DE102019000403A1 - Method at least for issuing a warning of a danger point - Google Patents

Method at least for issuing a warning of a danger point Download PDF

Info

Publication number
DE102019000403A1
DE102019000403A1 DE102019000403.5A DE102019000403A DE102019000403A1 DE 102019000403 A1 DE102019000403 A1 DE 102019000403A1 DE 102019000403 A DE102019000403 A DE 102019000403A DE 102019000403 A1 DE102019000403 A1 DE 102019000403A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
warning
vehicle
central computer
computer unit
danger
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102019000403.5A
Other languages
German (de)
Inventor
Florian Wirthmüller
Jochen Hipp
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Daimler AG
Original Assignee
Daimler AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Daimler AG filed Critical Daimler AG
Priority to DE102019000403.5A priority Critical patent/DE102019000403A1/en
Publication of DE102019000403A1 publication Critical patent/DE102019000403A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/01Detecting movement of traffic to be counted or controlled
    • G08G1/0104Measuring and analyzing of parameters relative to traffic conditions
    • G08G1/0108Measuring and analyzing of parameters relative to traffic conditions based on the source of data
    • G08G1/0112Measuring and analyzing of parameters relative to traffic conditions based on the source of data from the vehicle, e.g. floating car data [FCD]
    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/01Detecting movement of traffic to be counted or controlled
    • G08G1/0104Measuring and analyzing of parameters relative to traffic conditions
    • G08G1/0137Measuring and analyzing of parameters relative to traffic conditions for specific applications
    • G08G1/0141Measuring and analyzing of parameters relative to traffic conditions for specific applications for traffic information dissemination
    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/09Arrangements for giving variable traffic instructions
    • G08G1/0962Arrangements for giving variable traffic instructions having an indicator mounted inside the vehicle, e.g. giving voice messages
    • G08G1/0967Systems involving transmission of highway information, e.g. weather, speed limits
    • G08G1/096733Systems involving transmission of highway information, e.g. weather, speed limits where a selection of the information might take place
    • G08G1/096741Systems involving transmission of highway information, e.g. weather, speed limits where a selection of the information might take place where the source of the transmitted information selects which information to transmit to each vehicle
    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/09Arrangements for giving variable traffic instructions
    • G08G1/0962Arrangements for giving variable traffic instructions having an indicator mounted inside the vehicle, e.g. giving voice messages
    • G08G1/0967Systems involving transmission of highway information, e.g. weather, speed limits
    • G08G1/096766Systems involving transmission of highway information, e.g. weather, speed limits where the system is characterised by the origin of the information transmission
    • G08G1/096775Systems involving transmission of highway information, e.g. weather, speed limits where the system is characterised by the origin of the information transmission where the origin of the information is a central station

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zumindest zur Ausgabe einer Warnung (W) in einem Fahrzeug (1) vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr, wobei eine von dem Fahrzeug (1) erfasste Gefahrenstelle mit ermittelter Geoposition (P) als eine Meldung an eine zentrale Rechnereinheit (4) gesendet wird. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass
- eine Fahrbahnbeschädigung mit Geoposition (P) als Meldung an die zentrale Rechnereinheit (4) gesendet wird,
- wobei die zentrale Rechnereinheit (4) empfangene Meldungen verschiedener Fahrzeuge (1) in Bezug auf die Gefahrenstelle überprüft und
- nur dann eine Warnung (W) in Bezug auf die Gefahrenstelle an weitere Fahrzeuge (1) ausgegeben wird, wenn diese Fahrbahnbeschädigung mit entsprechender Geoposition (P) als Meldung von mehreren Fahrzeugen (1) an die zentrale Rechnereinheit (4) gesendet wurde und eine Kritikalität der Gefahrenstelle einen vorgegebenen Wert überschreitet.
Figure DE102019000403A1_0000
The invention relates to a method at least for issuing a warning (W) in a vehicle (1) in front of a danger spot in traffic, wherein a danger spot detected by the vehicle (1) with determined geoposition (P) as a message to a central computer unit (4 ) is sent. According to the invention, it is provided that
a road damage with geoposition (P) is sent as a message to the central computer unit (4),
- wherein the central computer unit (4) checks received messages of different vehicles (1) with respect to the danger point and
- Only then a warning (W) is issued with respect to the danger point to other vehicles (1) if this road damage with a corresponding geoposition (P) as a message from several vehicles (1) to the central computer unit (4) was sent and a Criticality of the danger point exceeds a predetermined value.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zumindest zur Ausgabe einer Warnung in einem Fahrzeug vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr, wobei eine von einem Fahrzeug erfasste Gefahrenstelle mit ermittelter Geoposition als eine Meldung an eine zentrale Rechnereinheit gesendet wird.The invention relates to a method at least for issuing a warning in a vehicle in front of a danger spot in traffic, wherein a detected by a vehicle point of danger with determined geo position is sent as a message to a central computer unit.
  • Aus der DE 10 2013 021 835 A1 ist ein Verfahren zum Warnen vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr bekannt. Dabei wird für mindesten ein Kraftfahrzeug bei Erreichen der Gefahrenstelle ein abruptes Fahrmanöver ausgeführt, wobei das abrupte Fahrmanöver registriert und eine Nachricht erzeugt wird, mit der auf das abrupte Fahrmanöver hingewiesen wird. Diese Nachricht wird an einen Server übermittelt, von diesem empfangen und von dem Server zu mindestens einem weiteren Kraftfahrzeug übermittelt.From the DE 10 2013 021 835 A1 a method for warning of a danger spot in traffic is known. In this case, an abrupt driving maneuver is carried out for at least one motor vehicle when the danger spot is reached, wherein the abrupt driving maneuver is registered and a message is generated which points to the abrupt driving maneuver. This message is transmitted to a server, received by this server and transmitted from the server to at least one further motor vehicle.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein gegenüber dem Stand der Technik verbessertes Verfahren zumindest zur Ausgabe einer Warnung vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr anzugeben.The invention has for its object to provide a comparison with the prior art improved method at least to issue a warning of a danger point in traffic.
  • Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die in Anspruch 1 angegebenen Merkmale gelöst.The object is achieved by the features specified in claim 1.
  • Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind Gegenstand der Unteransprüche.Advantageous embodiments of the invention are the subject of the dependent claims.
  • Ein Verfahren zumindest zur Ausgabe einer Warnung vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr sieht vor, dass eine von einem Fahrzeug erfasste Gefahrenstelle mit ermittelter Geoposition als eine Meldung an eine zentrale Rechnereinheit gesendet wird. Erfindungsgemäß wird eine Fahrbahnbeschädigung mit Geoposition als Meldung an die zentrale Rechnereinheit gesendet, wobei die zentrale Rechnereinheit empfangene Meldungen verschiedener Fahrzeuge in Bezug auf die Gefahrenstelle überprüft und nur dann eine Warnung vor der Gefahrenstelle an weitere Fahrzeuge ausgegeben wird, wenn diese Fahrbahnbeschädigung mit entsprechender Geoposition als Meldung von mehreren Fahrzeugen an die zentrale Rechnereinheit gesendet wurde und eine Kritikalität der Gefahrenstelle einen vorgegebenen Wert überschreitet.A method at least for issuing a warning of a danger spot in traffic provides that a danger spot detected by a vehicle with determined geoposition is sent as a message to a central computer unit. According to the invention, a road damage with geo position is sent as a message to the central computer unit, the central computer unit checks received messages of different vehicles with respect to the danger point and only a warning of the danger point is issued to other vehicles, if this road damage with appropriate geo position as a message has been sent from several vehicles to the central computer unit and a criticality of the danger point exceeds a predetermined value.
  • Durch Anwendung des Verfahrens erhalten Fahrzeuge in einer Umgebung der Fahrbahnbeschädigung automatisch eine Warnung, so dass die Fahrzeuge ihre Fahrweise entsprechend der Fahrbahnbeschädigung anpassen können. Somit können bzw. kann ein Fahrkomfort verbessert, ein Verschleiß und/oder das Risiko von Beschädigungen an Fahrzeugen aufgrund eines Durchfahrens der Fahrbahnbeschädigung, insbesondere des Schlagloches, wesentlich verringert werden.By applying the method, vehicles in an environment of lane damage automatically receive a warning so that the vehicles can adjust their driving style according to the lane damage. Thus, ride comfort can be improved, and wear and / or the risk of damage to vehicles due to driving through the road damage, in particular the pothole, can be substantially reduced.
  • Darüber hinaus kann sich das Verfahren direkt auf ein Assistenzsystem des Fahrzeuges, insbesondere ein Fahrerassistenzsystem, auswirken. So ist es beispielsweise möglich, dass eine Steuerung des Fahrzeuges, welches im autonomen Fahrbetrieb bewegt wird, in Abhängigkeit der Gefahrenstelle erfolgt. Das Fahrzeug ist also über das Vorliegen der Gefahrenstelle sowie deren Kritikalität informiert, so dass die Steuerung des entsprechenden Assistenzsystems in Abhängigkeit der Gefahrenstelle angepasst wird.In addition, the method can directly affect an assistance system of the vehicle, in particular a driver assistance system. For example, it is possible that a control of the vehicle, which is moved in autonomous driving, takes place depending on the danger point. The vehicle is thus informed about the presence of the danger point and its criticality, so that the control of the corresponding assistance system is adjusted depending on the danger point.
  • Das Verfahren stellt dabei insbesondere ein Verfahren zur sogenannten flottenbasierten Erkennung und Überwachung statischer Gefahrenstellen im Straßenverkehr dar.In particular, the method represents a method for so-called fleet-based detection and monitoring of static danger spots in road traffic.
  • Eine Bestimmung der Kritikalität der Gefahrenstellen ist ein vergleichsweise wichtiger Aspekt des Verfahrens, so dass die Warnung vor einer Gefahrenstelle nur dann ausgegeben wird, wenn es sich nicht nur um eine verhältnismäßig leichte Unebenheit sondern um eine Fahrbahnbeschädigung, insbesondere ein Schlagloch handelt, welches beim Durchfahren zu Beschädigungen am Fahrzeug führen kann.A determination of the criticality of the danger points is a comparatively important aspect of the method, so that the warning of a danger point is issued only if it is not only a relatively slight unevenness but a road damage, especially a pothole, which when driving through to Damage to the vehicle may result.
  • Ausführungsbeispiele der Erfindung werden im Folgenden anhand einer Zeichnung näher erläutert.Embodiments of the invention will be explained in more detail below with reference to a drawing.
  • Dabei zeigt die:
    • 1 schematisch eine Vorrichtung zur Durchführung eines Verfahrens zumindest zur Ausgabe einer Warnung vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr.
    It shows:
    • 1 schematically an apparatus for performing a method at least to issue a warning of a danger point in traffic.
  • 1 zeigt eine Vorrichtung zur Durchführung eines Verfahrens zur Ausgabe einer Warnung W vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr. 1 shows an apparatus for performing a method for issuing a warning W in front of a danger spot in traffic.
  • Um nicht näher dargestellte weitere Fahrzeuge vor einer Fahrbahnbeschädigung als Gefahrenstelle, insbesondere vor einem Schlagloch, zu warnen, ist das im Folgenden beschriebene Verfahren vorgesehen.In order not to warn further vehicles before a road damage as a danger point, especially in front of a pothole, the method described below is provided.
  • Ein Fahrzeug 1 umfasst dazu eine Sensorik 2, die im Fahrbetrieb des Fahrzeuges 1 fortlaufend Signale erfasst, wobei anhand der erfassten Signale mittels einer sogenannten On-Board-Detektion 3 eine Fahrbahnbeschädigung ermittelt wird. Insbesondere wird die Fahrbahnbeschädigung anhand erfasster Signale eines vergleichsweise leichtgewichtigen auf einer im Fahrzeug 1 vorhandenen Standardsensorik basierenden On-Board-Moduls M detektiert, dem erfasste Signale von Federwegsensoren und/oder Raddrehzahlsensoren zugeführt werden.A vehicle 1 includes a sensor system 2 in the driving operation of the vehicle 1 continuously detects signals, based on the detected signals by means of a so-called on-board detection 3 a road damage is determined. In particular, the road damage is based on detected signals of a relatively lightweight on one in the vehicle 1 existing standard sensors based on-board module M detected, the detected signals from spring travel sensors and / or wheel speed sensors are supplied.
  • Die erfassten Signale, d. h. erfasste Sensorwerte S der Sensorik 2, werden in dem On-Board-Modul M mittels zumindest eines geeigneten Verfahrens, beispielsweise einem Schwellwert-Verfahren und/oder einem sogenannten Template-Matching-Verfahren, ausgewertet.The detected signals, ie detected sensor values S the sensor 2 , are used in the on-board module M evaluated by means of at least one suitable method, for example a threshold value method and / or a so-called template matching method.
  • Zur Lokalisierung der Fahrbahnbeschädigung verfügt das Fahrzeug 1 zudem über eine Positionsbestimmungseinheit, so dass die anhand der Sensorwerte S ermittelte Fahrbahnbeschädigung hinsichtlich ihrer Geoposition P verortet werden kann. Dabei ist die Positionsbestimmungseinheit Bestandteil der Sensorik 2 des Fahrzeuges 1.To localize the road damage the vehicle has 1 Moreover, via a position determination unit, so that the basis of the sensor values S determined road damage with regard to their geoposition P can be located. The position determination unit is part of the sensor system 2 of the vehicle 1 ,
  • Die mittels des On-Board-Moduls M ermittelte Fahrbahnbeschädigung wird mit ihrer anhand der Sensorwerte S ermittelten Schwere und ihrer Geoposition P, beispielsweise ihrer erfassten GPS-Koordinaten, über eine sogenannte Car-to-X-Schnittstelle C, also eine Schnittstelle zur Fahrzeug-zu-Infrastrukturkommunikation als Teil einer Verkehrsvernetzung von dem Fahrzeug 1 an eine zentrale Rechnereinheit 4 übermittelt.The by means of the on-board module M determined road damage is with their on the basis of the sensor values S determined gravity and their geoposition P , For example, their recorded GPS coordinates, via a so-called car-to-X interface C, so an interface to the vehicle-to-infrastructure communication as part of a traffic network of the vehicle 1 to a central computer unit 4 transmitted.
  • In der zentralen Rechnereinheit 4 werden von Fahrzeugen 1 gemeldete Fahrbahnbeschädigungen aggregiert, d. h. dass Meldungen bezüglich der Fahrbahnbeschädigung an einer Stelle von verschiedenen Fahrzeugen 1 zusammengefasst werden. In der zentralen Rechnereinheit 4 erfolgt also eine Aggregation A. Dadurch ist eine Lokalisierung und eine Kritikalitätsbestimmung der Fahrbahnbeschädigung, insbesondere des Schlagloches, verbessert, da Meldungen der einzelnen Fahrzeuge 1 vergleichsweise großen Unsicherheiten unterliegen. Beispielsweise unterliegt die Kritikalitätsbestimmung der Fahrbahnbeschädigungen den Unsicherheiten deswegen, da die Fahrbahnbeschädigung nur teilweise, gegebenenfalls am Rand touchiert wurde und/oder Messungenauigkeiten in Bezug auf die Sensorik 2, insbesondere der Federwegsensoren und/oder der Raddrehzahlsensoren, vorliegen.In the central computer unit 4 be of vehicles 1 reported roadway damage aggregates, ie that reports on the road damage at a location of different vehicles 1 be summarized. In the central computer unit 4 So there is an aggregation A , As a result, a localization and a criticality determination of the road damage, in particular the pothole, improved because messages of the individual vehicles 1 subject to relatively large uncertainties. For example, the criticality determination of the road damage is subject to the uncertainties because the road damage was touched only partially, possibly at the edge and / or measurement inaccuracies with respect to the sensors 2 , in particular the spring travel sensors and / or the wheel speed sensors, are present.
  • Wird ermittelt, dass der zentralen Rechnereinheit 4 eine bestimmte Anzahl überschreitende Meldungen in Bezug auf eine Fahrzeugbeschädigung an einer bestimmten Geoposition P gemeldet wurden, erzeugt die zentrale Rechnereinheit 4 eine Warnung W. Diese geolokalisierte Warnung W wird an alle Fahrzeuge 1 in einer Umgebung der Fahrbahnbeschädigung übermittelt, wobei diese Warnung W zunächst verarbeitet und auf einer Anzeigeeinheit eines Navigationssystems, d. h. eines Infotainmentsystems, und/oder akustisch als Sprachmitteilung ausgegeben wird.It is determined that the central computer unit 4 a certain number of transgressive messages related to vehicle damage at a particular geoposition P have been reported generates the central computer unit 4 a warning W , This geolocalized warning W will be sent to all vehicles 1 transmitted in an environment of road damage, this warning W first processed and output on a display unit of a navigation system, ie an infotainment system, and / or acoustically as a voice message.
  • Alternativ oder zusätzlich fragt das Fahrzeug 1 in seinem Fahrbetrieb entsprechend seiner momentanen Position, beispielsweise in regelmäßigen zeitlichen Abständen, bei der zentralen Rechnereinheit 4 nach, ob Meldungen in Bezug auf Fahrbahnbeschädigungen in der Umgebung des Fahrzeuges 1 vorliegen, die dann als Warnung W in dem Fahrzeug 1 ausgegeben wird.Alternatively or additionally, the vehicle asks 1 in his driving according to his current position, for example, at regular time intervals, at the central computer unit 4 according to whether messages relating to road damage in the vicinity of the vehicle 1 present, then as a warning W in the vehicle 1 is issued.
  • Zudem stellt eine Prüfung, ob die Warnung W für das Fahrzeug 1 relevant ist, einen wesentlichen Bestandteil der Verarbeitung der Meldungen in der zentralen Rechnereinheit 4 dar. Dazu wird ermittelt, ob sich das Fahrzeug 1 auf die Fahrbahnbeschädigung zubewegt oder nicht. Es wird also nur eine für das Fahrzeug 1 relevante Warnung W in diesem ausgegeben.It also puts a check to see if the warning W for the vehicle 1 is relevant, an integral part of the processing of the messages in the central processing unit 4 For this purpose, it is determined whether the vehicle 1 moved towards the road damage or not. So it's just one for the vehicle 1 relevant warning W spent in this.
  • Insbesondere wird die Warnung W in Bezug auf die Fahrbahnbeschädigung ausgegeben, wenn eine ermittelte Kritikalität der Fahrbahnbeschädigung einen vorgegebenen Wert überschreitet. Dazu werden insbesondere erfasste Signale der Sensorik 2 herangezogen.In particular, the warning W with respect to the road damage when a detected criticality of the road damage exceeds a predetermined value. For this purpose, especially detected signals of the sensor 2 used.
  • Die Fahrzeuge 1, die die Warnung W erhalten haben, haben also die Möglichkeit, der Fahrbahnbeschädigung, insbesondere dem Schlagloch, auszuweichen, so dass das Risiko eines Durchfahrens und damit einhergehender Beschädigungen am Fahrzeug 1 erheblich verringert werden kann.The vehicles 1 that the warning W So have the opportunity to avoid the road damage, especially the pothole, so that the risk of driving through and associated damage to the vehicle 1 can be significantly reduced.
  • Einen weiteren Aspekt des Verfahrens stellt eine Überwachung von in der zentralen Rechnereinheit 4 vorliegenden Fahrbahnbeschädigungen dar. So kann das Fahrzeug 1, das eine bereits bekannte Fahrbahnbeschädigung passiert hat, diese der zentralen Rechnereinheit 4 entweder bestätigen, dass die Fahrbahnbeschädigung nach wie vor vorhanden ist oder die Warnung W in Frage stellen, da die Fahrbahnbeschädigung z. B. repariert wurde.Another aspect of the method is monitoring in the central processing unit 4 This is how the vehicle can 1 that has passed an already known road damage, this the central computer unit 4 either confirm that the road damage is still present or the warning W in question, because the road damage z. B. was repaired.
  • Dazu sieht das Verfahren jedoch vor, dass die Warnung W vor der Gefahrenstelle nicht aufgehoben wird, wenn nur ein einziges Fahrzeug 1 die Fahrbahnbeschädigung nicht meldet.However, the procedure provides that the warning W before the danger spot is not lifted, if only a single vehicle 1 the road damage does not report.
  • Passiert das Fahrzeug 1 einen Bereich einer gemeldeten Fahrbahnbeschädigung, zu der das Fahrzeug 1 gewarnt wurde, wobei das Fahrzeug 1 die Fahrbahnbeschädigung nicht durchfahren hat, kann das Fahrzeug 1 der zentralen Rechnereinheit 4 melden, dass die Fahrbahnbeschädigung eventuell nicht mehr vorhanden ist und/oder es wird mittels einer fahrzeugseitigen Sensorik, wie beispielsweise mittels eines Kamerasystems, versucht, die Fahrbahnbeschädigung ausfindig zu machen. Auch hier kann es der Fall sein, dass das Kamerasystem die Fahrbahnbeschädigung, beispielsweise aufgrund von Verdeckungen und/oder einer in Bezug auf die Fahrbahnbeschädigung ungünstigen Einbauposition des Kamerasystems, nicht erfasst.Passes the vehicle 1 an area of reported road damage to which the vehicle 1 was warned, taking the vehicle 1 the road damage has not passed, the vehicle can 1 the central computer unit 4 Report that the road damage may no longer exist and / or it is by means of a vehicle-mounted sensors, such as using a camera system, trying to make the road damage. Again, it may be the case that the camera system does not detect the road damage, for example, due to concealment and / or unfavorable with respect to the road damage installation position of the camera system.
  • Das oben beschriebene Verfahren zur Geolokalisation und insbesondere auch zur Überwachung sind dabei nicht nur auf Fahrbahnbeschädigungen anwendbar, sondern lassen sich auch auf andere Anwendungsgebiete ausdehnen.The above-described method for geolocalization and in particular for monitoring are not only applicable to road damage, but can also extend to other applications.
  • Dadurch, dass die erfassten Sensorwerte S an die zentrale Rechnereinheit 4 übermittelt werden und in dieser ausgewertet und entsprechend verarbeitet werden, ist eine Sicherheit zumindest hinreichend über das Vorhandensein und die Kritikalität einer Fahrbahnbeschädigung gegeben, wobei somit das Risiko von Falschmeldungen wesentlich verringert werden kann. Zudem wird ein Aggregationsaufwand zentralisiert.Due to the fact that the acquired sensor values S to the central computer unit 4 are transmitted and evaluated in this and processed accordingly, a security is at least sufficiently given the presence and the criticality of a road damage, and thus the risk of false reports can be significantly reduced. In addition, an aggregation effort is centralized.
  • In einer möglichen Ausführungsform kann das Verfahren darüber hinaus dazu genutzt werden, eine solche ermittelte Fahrbahnbeschädigung an ein zuständiges Straßenbauamt zu senden. Dem Straßenbauamt wird also eine Rückmeldung über einen Straßenzustand gegeben.In one possible embodiment, the method can also be used to send such detected road damage to a competent road construction office. The road construction office is therefore given a feedback on a road condition.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    Fahrzeugvehicle
    22
    Sensoriksensors
    33
    On-Board-DetektionOn-board detection
    44
    zentrale Rechnereinheit central computer unit
    AA
    Aggregationaggregation
    CC
    Car-to-X-SchnittstelleCar-to-X interface
    MM
    On-Board-ModulOn-board module
    PP
    Geopositiongeo
    SS
    Sensorwertesensor values
    WW
    Warnungwarning
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 102013021835 A1 [0002]DE 102013021835 A1 [0002]

Claims (3)

  1. Verfahren zumindest zur Ausgabe einer Warnung (W) in einem Fahrzeug (1) vor einer Gefahrenstelle im Straßenverkehr, wobei eine von dem Fahrzeug (1) erfasste Gefahrenstelle mit ermittelter Geoposition (P) als eine Meldung an eine zentrale Rechnereinheit (4) gesendet wird, dadurch gekennzeichnet, dass - eine Fahrbahnbeschädigung mit Geoposition (P) als Meldung an die zentrale Rechnereinheit (4) gesendet wird, - wobei die zentrale Rechnereinheit (4) empfangene Meldungen verschiedener Fahrzeuge (1) in Bezug auf die Gefahrenstelle überprüft und - nur dann eine Warnung (W) in Bezug auf die Gefahrenstelle an weitere Fahrzeuge (1) ausgegeben wird, wenn diese Fahrbahnbeschädigung mit entsprechender Geoposition (P) als Meldung von mehreren Fahrzeugen (1) an die zentrale Rechnereinheit (4) gesendet wurde und eine Kritikalität der Gefahrenstelle einen vorgegebenen Wert überschreitet.Method at least for outputting a warning (W) in a vehicle (1) in front of a danger spot in traffic, wherein a danger spot detected by the vehicle (1) with determined geoposition (P) is sent as a message to a central computer unit (4), characterized in that - a road damage with Geoposition (P) as a message to the central computer unit (4) is sent, - wherein the central computer unit (4) checks received messages of different vehicles (1) with respect to the danger point and - only then Warning (W) is issued with respect to the danger point to other vehicles (1), if this road damage with corresponding geoposition (P) was sent as a message from several vehicles (1) to the central computer unit (4) and a criticality of the danger point exceeds specified value.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Warnung (W) ausgegeben wird, wenn eine vorgegebene Anzahl von Fahrzeugen (1) diese Meldung an die zentrale Rechnereinheit (4) sendet.Method according to Claim 1 , characterized in that the warning (W) is issued when a predetermined number of vehicles (1) sends this message to the central computer unit (4).
  3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass ein jeweiliges Fahrzeug (1), an welches die Warnung (W) übermittelt wurde und welches die Gefahrenstelle passiert, eine Rückmeldung an die zentrale Rechnereinheit (4) über das Vorhandensein der Gefahrenstelle sendet.Method according to Claim 1 or 2 , characterized in that a respective vehicle (1) to which the warning (W) has been transmitted and which passes the danger point sends a feedback to the central computer unit (4) on the presence of the danger spot.
DE102019000403.5A 2019-01-22 2019-01-22 Method at least for issuing a warning of a danger point Withdrawn DE102019000403A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102019000403.5A DE102019000403A1 (en) 2019-01-22 2019-01-22 Method at least for issuing a warning of a danger point

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102019000403.5A DE102019000403A1 (en) 2019-01-22 2019-01-22 Method at least for issuing a warning of a danger point

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102019000403A1 true DE102019000403A1 (en) 2019-06-13

Family

ID=66629352

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102019000403.5A Withdrawn DE102019000403A1 (en) 2019-01-22 2019-01-22 Method at least for issuing a warning of a danger point

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102019000403A1 (en)

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102013021835A1 (en) 2013-12-21 2015-06-25 Audi Ag Procedure for warning of a danger point

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102013021835A1 (en) 2013-12-21 2015-06-25 Audi Ag Procedure for warning of a danger point

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1610971B1 (en) Method for adjusting the speed of a motor vehicle according to risk and device for carrying out said method
DE112012006226B4 (en) Driver assistance device
DE102012022563A1 (en) Method for detecting and processing vehicle-relevant information in driver assistance system of car, involves detecting sensor of vehicle, and transmitting data that is transferred to vehicle-external server to vehicle
DE102017217297B4 (en) System for generating and / or updating a digital model of a digital map
DE102015213526A1 (en) Method and system for warning a driver of a vehicle
EP3504697B1 (en) Method for measuring a driving event, server device, and system comprised of the server device and a plurality of motor vehicles
DE102019125707A1 (en) Method and device for computer-assisted or autonomous driving traffic sign recognition
DE102018008683A1 (en) A method of enabling the identification of a reckless driver of a road vehicle, system, computer program, computer readable medium, and vehicle
DE102013220306A1 (en) A method of notifying a vehicle via an authorized person's instruction
DE102012213485A1 (en) Method for checking driving recommendation information stored in driving recommendation memory for navigation system in e.g. lorry, involves providing environmental condition independent of driving recommendation message or event
DE102017223621A1 (en) Method and control unit for controlling a function of an at least partially automated vehicle
DE102019000403A1 (en) Method at least for issuing a warning of a danger point
WO2021191051A1 (en) Method and device for identifying potential hazard points in road traffic
DE102017207014A1 (en) Method for collecting data
DE102016001955A1 (en) Server device and method for determining correction data for a configuration of a driver assistance device of a motor vehicle
DE102018218922A1 (en) Prediction of expected driving behavior
DE102018127059A1 (en) Method for checking at least one environment detection sensor of a vehicle
DE102017207658A1 (en) A method of identifying a vehicle with an accessory tag, and an apparatus for performing the method
DE102018002348A1 (en) Method for optimizing a traffic service
DE102018125621A1 (en) Method for supporting a driving operation of a motor vehicle and for operating a motor vehicle, motor vehicle and server device
DE102018213378B4 (en) Driver assistance system for a vehicle, vehicle with the same and driver assistance method for a vehicle
DE102018005411A1 (en) A method of providing a vehicle generated hazard and attention alert
DE102018221054A1 (en) Method for providing map data in a motor vehicle, motor vehicle and central data processing device
DE112019000468T5 (en) LEARNING NOISE SIGNAL SUPPRESSION DEVICE AND VEHICLE EQUIPPED WITH IT
DE102019005862A1 (en) Procedure for avoiding decommissioning of an autonomously driving vehicle fleet due to implicit traffic violations

Legal Events

Date Code Title Description
R230 Request for early publication
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: DAIMLER AG, DE

Free format text: FORMER OWNER: DAIMLER AG, 70327 STUTTGART, DE

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee