DE102013110384A1 - Clock - Google Patents

Clock Download PDF

Info

Publication number
DE102013110384A1
DE102013110384A1 DE201310110384 DE102013110384A DE102013110384A1 DE 102013110384 A1 DE102013110384 A1 DE 102013110384A1 DE 201310110384 DE201310110384 DE 201310110384 DE 102013110384 A DE102013110384 A DE 102013110384A DE 102013110384 A1 DE102013110384 A1 DE 102013110384A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
clock
particles
disc
lighting
floor
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE201310110384
Other languages
German (de)
Other versions
DE102013110384B4 (en
Inventor
Anmelder Gleich
Original Assignee
Roman Schulz
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Roman Schulz filed Critical Roman Schulz
Priority to DE102013110384.7A priority Critical patent/DE102013110384B4/en
Publication of DE102013110384A1 publication Critical patent/DE102013110384A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102013110384B4 publication Critical patent/DE102013110384B4/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G04HOROLOGY
    • G04BMECHANICALLY-DRIVEN CLOCKS OR WATCHES; MECHANICAL PARTS OF CLOCKS OR WATCHES IN GENERAL; TIME PIECES USING THE POSITION OF THE SUN, MOON OR STARS
    • G04B45/00Time pieces of which the indicating means or cases provoke special effects, e.g. aesthetic effects
    • G04B45/0015Light-, colour-, line- or spot-effects caused by or on stationary parts

Abstract

Eine Uhr umfasst ein Gehäuse (1) zur Aufnahme eines mit mindestens zwei Zeigern (7) verbundenen Uhrwerks (5), wobei das einen Boden (2) umfassende Gehäuse (1) zur Befestigung einer zu dem Boden (2) beabstandeten frontseitigen Scheibe (4) ausgebildet ist. Zwischen dem Boden (2) und der Scheibe (4) sind transparente und/oder transluzente Teilchen (11) eines Granulats angeordnet.A watch comprises a housing (1) for receiving a movement (5) connected to at least two hands (7), the housing (1) comprising a base (2) for fastening a front pane (4) spaced from the floor (2) ) is trained. Between the bottom (2) and the disc (4) transparent and / or translucent particles (11) of granules are arranged.

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf eine Uhr mit einem Gehäuse zur Aufnahme eines mit mindestens zwei Zeigern verbundenen Uhrwerks, wobei das einen Boden umfassende Gehäuse zur Befestigung einer zu dem Boden beabstandeten frontseitigen Scheibe ausgebildet ist. The invention relates to a watch with a housing for receiving a connected with at least two hands movement, wherein the housing comprising a bottom is formed for fixing a spaced-apart from the ground front disc.
  • Die DE 20 2009 012 008 U1 offenbart Uhr mit einem Gehäuse, an welchem ein Zifferblatt gehalten ist, und einem ersten Uhrglas, welches das Zifferblatt derart überdeckt, dass zwischen Zifferblatt und Uhrglas ein erster Freiraum für wenigstens einen Zeiger gebildet ist. Das erste Uhrglas ist von einem am Gehäuse gehaltenen zweiten Uhrglas überdeckt, sodass zwischen erstem und zweitem Uhrglas ein zweiter Freiraum gebildet ist, welcher gegen den ersten Freiraum flüssigkeitsdicht abgedichtet ist. Der zweite Freiraum ist mit einer Flüssigkeit, insbesondere Wasser, zumindest teilweise gefüllt. The DE 20 2009 012 008 U1 discloses watch with a housing on which a dial is held, and a first watch glass, which covers the dial so that between dial and watch glass, a first space for at least one pointer is formed. The first watch glass is covered by a second watch glass held on the housing, so that between the first and second watch glass, a second free space is formed, which is sealed liquid-tight against the first space. The second free space is at least partially filled with a liquid, in particular water.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Uhr der eingangs genannten Art zu schaffen, die einen optisch wahrnehmbaren, dekorativen Effekt aufweist. The invention has for its object to provide a clock of the type mentioned, which has a visually perceptible, decorative effect.
  • Erfindungsgemäß wird die Aufgabe durch die Merkmale des unabhängigen Anspruchs gelöst. According to the invention the object is achieved by the features of the independent claim.
  • Die Unteransprüche stellen vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung dar. The subclaims represent advantageous embodiments of the invention.
  • Eine Uhr umfasst ein Gehäuse zur Aufnahme eines mit mindestens zwei Zeigern verbundenen Uhrwerks, wobei das einen Boden umfassende Gehäuse zur Befestigung einer zu dem Boden beabstandeten frontseitigen Scheibe ausgebildet ist. Zwischen dem Boden und der Scheibe sind transparente und/oder transluzente Teilchen eines Granulats angeordnet. A watch comprises a housing for receiving a movement connected to at least two hands, wherein the housing comprising a bottom is formed for fastening a front-side disk spaced from the floor. Between the bottom and the disc transparent and / or translucent particles of granules are arranged.
  • Durch die von den als Granulat in dem Zwischenraum zwischen dem Boden und der Scheibe vorliegenden Teilchen verursachte Lichtbrechung, wird ein optischer Effekt erzielt, der der Uhr eine dekorative Wirkung verleiht. Die Lichtbrechung an den Oberflächen der Teilchen bewirkt beispielsweise ein Glitzen oder Funkeln. Die Teilchen, die beispielsweise eine Größe zwischen 1 und 9mm, vorzugsweise zwischen 3 und 6mm, aufweisen, können aus einem beliebigen transparenten bzw. transluzenten Material bestehen und ihre Oberfläche ist durch brechen oder schleifen oder polieren zu fertigen. Es ist auch möglich, beispielsweise Stäbe mit einem zylindrischen oder mehreckigen Querschnitt zu fertigen und derart zu trennen, dass die Teilchen entstehen. Der Zwischenraum zwischen dem Boden und der Scheibe kann vollständig gefüllt sein, sodass die Teilchen in einer relativ dichten Packung vorliegen, oder nur teilweise, sodass sich die Teilchen innerhalb des Zwischenraums bei einer Bewegung der Uhr bewegen können. Das Gehäuse der Uhr kann beliebig gestaltet sein, beispielsweise topfförmig, wobei der Boden integraler Gehäusebestandteil und ein Überwurf zur oberseitigen Befestigung der Scheibe vorgesehen ist. Das Uhrwerk kann sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gehäuses befestigt bzw. angeordnet sein. The light refraction caused by the particles present as granules in the space between the bottom and the disk gives an optical effect which gives the watch a decorative effect. The refraction of light on the surfaces of the particles causes glittering or sparkling, for example. The particles, for example, having a size between 1 and 9 mm, preferably between 3 and 6 mm, may be made of any transparent or translucent material and their surface is finished by breaking or grinding or polishing. It is also possible, for example, to manufacture bars with a cylindrical or polygonal cross-section and to separate them in such a way that the particles are formed. The gap between the bottom and the disc may be completely filled so that the particles are in a relatively dense packing, or only partially, so that the particles can move within the gap as the clock moves. The case of the clock can be designed arbitrarily, for example cup-shaped, wherein the bottom integral housing component and a cover is provided for the top-side attachment of the disc. The movement can be fastened or arranged both inside and outside the housing.
  • Vorzugsweise weisen die Teilchen des Granulats eine unregelmäßige Umfangsfläche auf. Wenn die Teilchen als Vielflächner mit einer unregelmäßigen Oberfläche, die eine Vielzahl von Facetten, bzw. Teilflächen umfasst, ausgebildet ist, ergibt sich bei einem entsprechenden Lichteinfall ein besonders auffälliges Erscheinungsbild. Preferably, the particles of the granules have an irregular peripheral surface. If the particles are formed as Vielflächner with an irregular surface comprising a plurality of facets, or partial surfaces, resulting in a corresponding incidence of light a particularly noticeable appearance.
  • Bevorzugt bestehen die Teilchen aus Glas oder Kunststoff. Die Materialwahl kann in Abhängigkeit von dem zu erzielenden Wert der Uhr sowie der beabsichtigten optischen Effekte getroffen werden. Preferably, the particles are made of glass or plastic. The choice of material may be made depending on the value of the clock to be achieved and the intended optical effects.
  • Zweckmäßigerweise sind die Teilchen farbig. Die Farbgebung kann beispielsweise durch Einfärbung des Materials bei der Produktion, durch entsprechende Oberflächenveredelung erfolgen oder durch eine gezielte Auswahl, insbesondere bei der Verwendung von Naturmaterialien. Conveniently, the particles are colored. The coloring can be done for example by coloring the material during production, by appropriate surface refinement or by a targeted selection, especially when using natural materials.
  • Um den optischen Effekt zu verstärken oder bei Dunkelheit hervorzurufen, sind nach einer Weiterbildung dem Boden Leuchtmittel zugeordnet. Die Leuchtmittel sind aus dem Stand der Technik bekannt und es kann sich um Glühlampen oder Gasentladungslampen, vorzugsweise im Niedervoltbereich handeln. In order to enhance the optical effect or cause in the dark, are assigned to a further development of the ground bulbs. The light sources are known from the prior art and may be incandescent lamps or gas discharge lamps, preferably in the low-voltage range.
  • Nach einer Weiterbildung sind die Leuchtmittel als Leuchtdioden ausgebildet und an einer Schaltungsmatte, insbesondere einer Leiterplatte, mit einer Steuerschaltung angeordnet. Bei den Leuchtdioden kann es sich um RGB-LEDs handeln. Die Schaltungsmatte umfasst die gesamte Elektronik zur Ansteuerung der LEDs. Selbstverständlich sind unterschiedliche zeitliche und/oder farbliche Verläufe möglich, wobei einige Muster gespeichert und über einen zugeordneten Schalter durch einen Benutzer der Uhr abrufbar sind. According to a development, the lighting means are designed as light-emitting diodes and arranged on a circuit mat, in particular a printed circuit board, with a control circuit. The light-emitting diodes may be RGB LEDs. The circuit mat comprises all the electronics for controlling the LEDs. Of course, different temporal and / or color gradients are possible, some patterns are stored and can be accessed via an associated switch by a user of the clock.
  • Damit die von den Leuchtmitteln abgegebene Strahlung die Teilchen durchdringt und an den Grenzflächen Luft/Material gebrochen wird, sind vorteilhafterweise die Leuchtmittel von den Teilchen zumindest teilweise überdeckt. In order that the radiation emitted by the lamps penetrates the particles and is refracted at the air / material interfaces, the lamps are advantageously at least partially covered by the particles.
  • Um eine Zeigerachse gegenüber den Teilchen abzuschirmen und damit deren störungsfreie Funktion sicherzustellen, ist zumindest eine zum einen mit dem Uhrwerk und zum anderen mit den Zeigern verbundene Zeigerachse in einem Zylinder aufgenommen, der sich von dem Uhrwerk oder dem Boden oder der Schaltungsmatte bis zu der transparenten Scheibe erstreckt. Der Zylinder verhindert die Anlage der Teilchen an der Zeigerachse. In order to shield a pointer axis against the particles and thus ensure their trouble-free operation, at least one connected to the clockwork and the other hand with the hands pointer axis in a cylinder taken up, which extends from the movement or the floor or the circuit mat to the transparent pane. The cylinder prevents the particles from attaching to the pointer axis.
  • Zur optisch verdeckten Anordnung des Zylinders ist der Zylinder im Bereich der Scheibe oberseitig mit einer Blende abgedeckt. Bei der Blende kann es sich um ein separates Bauteil oder eine optisch überdeckende oder kaschierende Ausgestaltung der Oberfläche der Scheibe handeln, beispielsweise eine Lackierung oder eine Mattierung oder dergleichen. For optically hidden arrangement of the cylinder, the cylinder is covered in the area of the disc on the upper side with a panel. The panel may be a separate component or an optically overlapping or laminating configuration of the surface of the pane, for example a lacquer or matting or the like.
  • Für eine relativ einfache Ablesbarkeit der Uhrzeit ist zumindest auf der 3-, 6-, 9- und/oder 12-Uhr-Position eine Markierung angeordnet. Selbstverständlich können auch Markierungen für jede Stunde, die 30° zueinander versetzt sind, vorgesehen sein. Die Markierungen können gleich oder unterschiedlich gestaltet werden, insbesondere bezüglich ihrer Größe. Es ist auch die Darstellungen die Stunden repräsentierende Zahlen an den entsprechenden Positionen möglich. For a relatively simple readability of the time a marker is arranged at least on the 3, 6, 9 and / or 12 o'clock position. Of course, markings for each hour, which are offset by 30 ° to each other, can be provided. The markings can be made the same or different, in particular with respect to their size. It is also possible to represent the figures representing hours at the corresponding positions.
  • Zweckmäßigerweise ist die Markierung als ein sich von der Scheibe in Richtung des Bodens erstreckender Rohrabschnitt ausgebildet. Dem Rohrabschnitt kann in seinem Zentrum eine LED zugeordnet sein, deren Lichtfarbe beispielsweise unterschiedlich zu der übrigen Uhr ist, sodass sich die Markierungen optisch abheben. Es ist auch denkbar, die Rohrabschnitte aus einem Licht leitenden Material auszubilden. Im Weiteren ist die Füllung des Rohrabschnitts mit Teilchen möglich. The marking is expediently designed as a pipe section extending from the disk in the direction of the floor. The tube section may be assigned in its center an LED whose light color is different, for example, to the rest of the clock, so that the marks stand out visually. It is also conceivable to form the pipe sections from a light-conducting material. Furthermore, the filling of the pipe section with particles is possible.
  • Um das Gehäuse auf einfache Weise zu öffenbar verschließen, ist der Boden mit einem oberseitig die Scheibe fixierenden Rahmen des Gehäuses verschraubt. Die Verbindung des Bodens mit dem Rahmen ist auch durch kleben oder schweißen möglich und nicht ausgeschlossen. In order to close the housing in a simple manner to be opened, the bottom is screwed to a frame of the housing which fixes the disk on the upper side. The connection of the floor to the frame is also possible by gluing or welding and not excluded.
  • Um die Zeiger, die im Übrigen oberhalb der Scheibe im Freien angeordnet sein können, zu schützen, sind vorteilhafterweise die Zeiger in einem Freiraum zwischen der Scheibe und einer transparenten Abdeckung angeordnet. In order to protect the hands, which may otherwise be arranged above the disk outdoors, the pointers are advantageously arranged in a free space between the disk and a transparent cover.
  • Zweckmäßigerweise ist mindestens eine Energiequelle, vorzugsweise eine Batterie, mit den Leuchtmitteln und/oder dem Uhrwerk verbunden. Selbstverständlich kann auch ein Akkumulator vorgesehen sein. Conveniently, at least one energy source, preferably a battery, connected to the bulbs and / or the movement. Of course, an accumulator may be provided.
  • Beide Komponenten können auch von separaten Energiequellen gespeist werden. Vorzugsweise sind zur Spannungsversorgung die Leuchtmittel an ein Stromnetz und das Uhrwerk an eine Batterie angeschlossen. Beispielsweise kann ein Steckernetzteil vorgesehen sein, um Netzspannung auf eine niedrigere Spannung, z.B. von 230V Wechselspannung auf 12V Wechsel- oder Gleichspannung, zu transformieren. Both components can also be powered by separate energy sources. Preferably, the bulbs are connected to a power supply and the clockwork to a battery for power supply. For example, a mains adapter may be provided to reduce mains voltage to a lower voltage, e.g. from 230V AC to 12V AC or DC, to transform.
  • Um die Leuchtmittel in Abhängigkeit von der Umgebungshelligkeit ein- bzw. auszuschalten, ist in Ausgestaltung die Spannungsversorgung für die Leuchtmittel mit einem Dämmerungssensor gekoppelt. Der Dämmerungssensor kann an einer beliebigen Stelle dem Gehäuse zugeordnet und schaltungstechnisch beispielsweise mit der Schaltmatte verbunden werden. Es ist auch möglich, den Dämmerungssensor in das Netzteil zu integrieren. In order to switch the lighting means on or off as a function of the ambient brightness, in an embodiment the voltage supply for the lighting means is coupled to a twilight sensor. The twilight sensor can be assigned anywhere in the housing and circuitry, for example, connected to the keypad. It is also possible to integrate the twilight sensor into the power supply.
  • Damit die Uhr als Wanduhr oder als Steh- bzw. Standuhr zu verwenden ist, ist bevorzugt der Boden mit einer Aufhängung und/oder einem Fußteil versehen. So that the clock is to be used as a wall clock or as a floor or grandfather clock, the floor is preferably provided with a suspension and / or a foot part.
  • Es versteht sich, dass die vorstehend genannten und nachstehend noch zu erläuternden Merkmale nicht nur in der jeweils angegebenen Kombination, sondern auch in anderen Kombinationen verwendbar sind. Der Rahmen der Erfindung ist nur durch die Ansprüche definiert. It goes without saying that the features mentioned above and those yet to be explained below can be used not only in the respectively specified combination but also in other combinations. The scope of the invention is defined only by the claims.
  • Die Erfindung wird im Folgenden anhand eines Ausführungsbeispiels unter Bezugnahme auf die zugehörige Zeichnung näher erläutert. The invention will be explained in more detail below with reference to an embodiment with reference to the accompanying drawings.
  • Die einzige Fig. der Zeichnung zeigt eine schematische Explosionsdarstellung der Uhr nach der Erfindung. The sole Fig. The drawing shows a schematic exploded view of the clock according to the invention.
  • Es zeigt: It shows:
  • Die Uhr umfasst ein Gehäuse 1, das im Wesentlichen aus einem Boden 2 und einem überwurfartigen Rahmen 3, der zum einen zur Halterung einer oberseitigen Scheibe 4, die parallel zu dem Boden 2 ausgerichtet ist, um zum anderen zur Zentrierung des Bodens 2 ausgebildet ist. Innerhalb des Gehäuses 1 ist ein Uhrwerk 5 angeordnet, das mit einer sich durch das Gehäuse 1 und eine Bohrung 16 in der Scheibe 4 erstreckenden Zeigerachse 6 zu koppeln ist, wobei die Zeigerachse 6 auf der dem Uhrwerk 5 gegenüberliegenden Seite mit zwei Zeigern 7 der Uhr in Verbindung steht. The watch includes a housing 1 that essentially consists of a floor 2 and a sheaf-like frame 3 , which on the one hand for holding a top-side disc 4 that are parallel to the ground 2 aligned to the other to center the soil 2 is trained. Inside the case 1 is a clockwork 5 arranged, with a through the housing 1 and a hole 16 in the disk 4 extending pointer axis 6 is to couple, the pointer axis 6 on the clockwork 5 opposite side with two pointers 7 the clock communicates.
  • Auf dem Boden 2 befindet sich innerhalb des Gehäuses 1 eine Schaltungsmatte 8, die mit als Leuchtdioden 9 ausgebildeten Leuchtmitteln 10 sowie einer Steuerschaltung für die Leuchtdioden 9 bestückt ist. Mit der Steuerschaltung lassen sich vorprogrammierte Lichteffekte, die auch Farbänderungen der Leuchtdioden 9 umfassen, erzielen. Die Schaltungsmatte kann selbstverständlich sowohl als flexible Matte als auch als Leiterplatte ausgeführt sein. On the ground 2 is inside the case 1 a circuit mat 8th that with as light emitting diodes 9 trained bulbs 10 and a control circuit for the LEDs 9 is equipped. With the control circuit can be pre-programmed lighting effects, the color changes of the LEDs 9 include, achieve. Of course, the circuit mat can be designed both as a flexible mat and as a printed circuit board.
  • Zur Erreichung besonderer optischer Effekte ist das Gehäuse 1 mit transparenten Teilchen 11 eines Granulats gefüllt, die aus Glas bestehen und eine eine Vielzahl von Teilflächen aufweisende Oberfläche umfassen, damit durch die erzielte Lichtbrechung ein funkelnder optischer Eindruck entsteht. Die als Schüttung in dem Gehäuse vorliegenden Teilchen 11, sogenannte Glassteine, überdecken hierbei die Leuchtdioden 9, die sonach nicht mehr unmittelbar sichtbar sein müssen. To achieve special optical effects is the housing 1 with transparent particles 11 filled with granules, which consist of glass and comprise a plurality of surface areas having surface, so that the resulting refraction of light creates a sparkling visual impression. The particles present as a bed in the housing 11 , so-called glass blocks, cover the light-emitting diodes 9 which therefore no longer have to be directly visible.
  • Damit das Uhrwerk 5 und die Zeigerachse 6 geschützt in dem Gehäuse untergebracht sind, sind sie in einer Bohrung 14 eines Zylinders 12, der die Teilchen 11 von dem Uhrwerk 5 und der Zeigerachse 6 fernhält, untergebracht. Der sich unterseitig auf der Schaltungsmatte 8 abstützende Zylinder 12 erstreckt sich oberseitig bis zur Scheibe 4 und ist mit einer unmittelbar unterhalb der Scheibe 4 angeordneten Blende 13 überdeckt. Zur Markierung der Stunden-Positionen sind in Abständen von 30° Rohrabschnitte 15 zwischen der Schaltungsmatte 8 und der Scheibe 4 vorgesehen, die mit Teilchen 11 gefüllt sein können. Die Rohrabschnitte 15 auf der 3-, 6-, 9- und 12-Uhr-Position weisen einen größeren Außendurchmesser als die übrigen Rohrabschnitte 15 auf. So that the clockwork 5 and the pointer axis 6 protected are housed in the housing, they are in a bore 14 a cylinder 12 who is the particle 11 from the clockwork 5 and the pointer axis 6 keeps away, housed. The lower side on the circuit mat 8th supporting cylinders 12 extends on the upper side to the disc 4 and is with one immediately below the disc 4 arranged aperture 13 covered. To mark the hour positions are at intervals of 30 ° pipe sections 15 between the circuit mat 8th and the disc 4 provided with particles 11 can be filled. The pipe sections 15 at the 3, 6, 9, and 12 o'clock positions have a larger outer diameter than the remaining pipe sections 15 on.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Gehäuse casing
    2 2
    Boden ground
    3 3
    Überwurf wrap
    4 4
    Scheibe disc
    5 5
    Uhrwerk clockwork
    6 6
    Zeigerachse pointer axis
    7 7
    Zeiger pointer
    8 8th
    Schaltungsmatte circuit mat
    9 9
    Leuchtdiode led
    10 10
    Leuchtmittel Lamp
    11 11
    Teilchen particle
    12 12
    Zylinder cylinder
    13 13
    Blende cover
    14 14
    Bohrung drilling
    15 15
    Rohrabschnitt pipe section
    16 16
    Bohrung drilling
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 202009012008 U1 [0002] DE 202009012008 U1 [0002]

Claims (17)

  1. Uhr mit einem Gehäuse (1) zur Aufnahme eines mit mindestens zwei Zeigern (7) verbundenen Uhrwerks (5), wobei das einen Boden (2) umfassende Gehäuse (1) zur Befestigung einer zu dem Boden (2) beabstandeten frontseitigen Scheibe (4) ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen dem Boden (2) und der Scheibe (4) transparente und/oder transluzente Teilchen (11) eines Granulats angeordnet sind. Watch with a case ( 1 ) for receiving one with at least two pointers ( 7 ) connected clockwork ( 5 ), one floor ( 2 ) comprehensive enclosures ( 1 ) for attachment to the ground ( 2 ) spaced front panel ( 4 ), characterized in that between the ground ( 2 ) and the disc ( 4 ) transparent and / or translucent particles ( 11 ) are arranged a granule.
  2. Uhr nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Teilchen (11) des Granulats eine unregelmäßige Umfangsfläche aufweisen. Clock according to claim 1, characterized in that the particles ( 11 ) of the granules have an irregular peripheral surface.
  3. Uhr nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Teilchen (11) aus Glas oder Kunststoff bestehen. Clock according to claim 1 or 2, characterized in that the particles ( 11 ) consist of glass or plastic.
  4. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Teilchen (11) farbig sind. Clock according to one of claims 1 to 3, characterized in that the particles ( 11 ) are colored.
  5. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass dem Boden (2) Leuchtmittel (10) zugeordnet sind. Clock according to one of claims 1 to 4, characterized in that the floor ( 2 ) Illuminants ( 10 ) assigned.
  6. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Leuchtmittel (10) als Leuchtdioden (9) ausgebildet und an einer Schaltungsmatte (8), insbesondere einer Leiterplatte, mit einer Steuerschaltung angeordnet sind. Clock according to one of claims 1 to 5, characterized in that the lighting means ( 10 ) as light emitting diodes ( 9 ) and on a circuit mat ( 8th ), in particular a printed circuit board, are arranged with a control circuit.
  7. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Leuchtmittel (10) von den Teilchen (11) zumindest teilweise überdeckt sind. Clock according to one of claims 1 to 6, characterized in that the lighting means ( 10 ) of the particles ( 11 ) are at least partially covered.
  8. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine zum einen mit dem Uhrwerk (5) und zum anderen mit den Zeigern (7) verbundene Zeigerachse (6) in einem Zylinder (12) aufgenommen ist, der sich von dem Uhrwerk (5) oder dem Boden (2) oder der Schaltungsmatte (8) bis zu der transparenten Scheibe (4) erstreckt. Clock according to one of claims 1 to 7, characterized in that at least one on the one hand with the clockwork ( 5 ) and the other with the hands ( 7 ) connected pointer axis ( 6 ) in a cylinder ( 12 ), which differs from the movement ( 5 ) or the ground ( 2 ) or the circuit mat ( 8th ) to the transparent pane ( 4 ).
  9. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Zylinder (12) im Bereich der Scheibe (4) oberseitig mit einer Blende (13) abgedeckt ist. Clock according to one of claims 1 to 8, characterized in that the cylinder ( 12 ) in the area of the disc ( 4 ) on the upper side with an aperture ( 13 ) is covered.
  10. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest auf der 3-, 6-, 9- und/oder 12-Uhr-Position eine Markierung angeordnet ist. Clock according to one of claims 1 to 9, characterized in that at least at the 3, 6, 9 and / or 12 o'clock position a marker is arranged.
  11. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Markierung als ein sich von der Scheibe (4) in Richtung des Bodens (2) erstreckender Rohrabschnitt (15) ausgebildet ist. Clock according to one of claims 1 to 10, characterized in that the mark as a from the disc ( 4 ) in the direction of the ground ( 2 ) extending pipe section ( 15 ) is trained.
  12. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden (2) mit einem oberseitig die Scheibe (4) fixierenden Rahmen (3) des Gehäuses (1) verschraubt ist. Clock according to one of claims 1 to 11, characterized in that the floor ( 2 ) with a top side of the disc ( 4 ) fixing frame ( 3 ) of the housing ( 1 ) is screwed.
  13. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Zeiger (7) in einem Freiraum zwischen der Scheibe (4) und einer transparenten Abdeckung angeordnet sind. Clock according to one of claims 1 to 12, characterized in that the hands ( 7 ) in a space between the disc ( 4 ) and a transparent cover are arranged.
  14. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eine Energiequelle, vorzugsweise eine Batterie, mit den Leuchtmitteln (10) und/oder dem Uhrwerk (5) verbunden ist. Clock according to one of claims 1 to 13, characterized in that at least one energy source, preferably a battery, with the lighting means ( 10 ) and / or the movement ( 5 ) connected is.
  15. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass zur Spannungsversorgung die Leuchtmittel (10) an ein Stromnetz und das Uhrwerk (5) an eine Batterie angeschlossen sind. Clock according to one of claims 1 to 14, characterized in that for the power supply, the lighting means ( 10 ) to a power grid and the clockwork ( 5 ) are connected to a battery.
  16. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Spannungsversorgung für die Leuchtmittel (10) mit einem Dämmerungssensor gekoppelt ist. Clock according to one of claims 1 to 15, characterized in that the power supply for the lighting means ( 10 ) is coupled with a twilight sensor.
  17. Uhr nach einem der Ansprüche 1 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden (2) mit einer Aufhängung und/oder einem Fußteil versehen ist. Clock according to one of claims 1 to 16, characterized in that the floor ( 2 ) is provided with a suspension and / or a foot part.
DE102013110384.7A 2013-09-19 2013-09-19 Clock Expired - Fee Related DE102013110384B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013110384.7A DE102013110384B4 (en) 2013-09-19 2013-09-19 Clock

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013110384.7A DE102013110384B4 (en) 2013-09-19 2013-09-19 Clock

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102013110384A1 true DE102013110384A1 (en) 2015-03-19
DE102013110384B4 DE102013110384B4 (en) 2018-01-18

Family

ID=52579806

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102013110384.7A Expired - Fee Related DE102013110384B4 (en) 2013-09-19 2013-09-19 Clock

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102013110384B4 (en)

Citations (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8402361U1 (en) * 1983-02-11 1984-04-19 Barbieri, Raul
EP0373804A2 (en) * 1988-12-12 1990-06-20 Philip Yung Tak Lam A timepiece dial assembly and timepiece
DE9006154U1 (en) * 1990-05-31 1990-08-16 Zott, Herbert, Prof.-Dr., 8972 Ofterschwang, De
US5051969A (en) * 1989-11-27 1991-09-24 Chien Hua Glass Co., Ltd. Decorative clock with rotatable sand picture
JPH03226693A (en) * 1990-01-31 1991-10-07 Seiko Instr Inc Display mechanism of time-piece
US5077709A (en) * 1990-10-15 1991-12-31 Steve Feher Rotating timepiece dial face construction with included movable decorative objects
WO1996042037A1 (en) * 1995-06-09 1996-12-27 Charles Viancin Timepiece, particularly a watch, having a variable decoration or decorative effect
US5751667A (en) * 1996-06-12 1998-05-12 Nunes; Brendon Clock with object receiving volume
JP2001206000A (en) * 2000-01-31 2001-07-31 Rhythm Watch Co Ltd Decorating device
US6418087B1 (en) * 2000-08-07 2002-07-09 Ching Ju Huang Fiber optics polychromatic animation configuration for clock
DE202009012008U1 (en) 2009-09-04 2009-12-24 Günther, Horst Clock
DE202009017516U1 (en) * 2009-12-24 2010-03-18 Krohn, Axel Wrist watch with sand-filled cavity above the dial
GB2476641A (en) * 2009-11-30 2011-07-06 Umut Yamac Cyclinder clock
US8096702B2 (en) * 2009-05-28 2012-01-17 The Avalanche Group, Llc Ornament container for watch

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2003098272A (en) * 2001-07-17 2003-04-03 Casio Comput Co Ltd Electronic equipment, and liquid crystal display

Patent Citations (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8402361U1 (en) * 1983-02-11 1984-04-19 Barbieri, Raul
EP0373804A2 (en) * 1988-12-12 1990-06-20 Philip Yung Tak Lam A timepiece dial assembly and timepiece
US5051969A (en) * 1989-11-27 1991-09-24 Chien Hua Glass Co., Ltd. Decorative clock with rotatable sand picture
JPH03226693A (en) * 1990-01-31 1991-10-07 Seiko Instr Inc Display mechanism of time-piece
DE9006154U1 (en) * 1990-05-31 1990-08-16 Zott, Herbert, Prof.-Dr., 8972 Ofterschwang, De
US5077709A (en) * 1990-10-15 1991-12-31 Steve Feher Rotating timepiece dial face construction with included movable decorative objects
WO1996042037A1 (en) * 1995-06-09 1996-12-27 Charles Viancin Timepiece, particularly a watch, having a variable decoration or decorative effect
US5751667A (en) * 1996-06-12 1998-05-12 Nunes; Brendon Clock with object receiving volume
JP2001206000A (en) * 2000-01-31 2001-07-31 Rhythm Watch Co Ltd Decorating device
US6418087B1 (en) * 2000-08-07 2002-07-09 Ching Ju Huang Fiber optics polychromatic animation configuration for clock
US8096702B2 (en) * 2009-05-28 2012-01-17 The Avalanche Group, Llc Ornament container for watch
DE202009012008U1 (en) 2009-09-04 2009-12-24 Günther, Horst Clock
GB2476641A (en) * 2009-11-30 2011-07-06 Umut Yamac Cyclinder clock
DE202009017516U1 (en) * 2009-12-24 2010-03-18 Krohn, Axel Wrist watch with sand-filled cavity above the dial

Also Published As

Publication number Publication date
DE102013110384B4 (en) 2018-01-18

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102014117070B4 (en) Lighting device that simulates the lighting of a real flame
Gaulin et al. Psychology: An evolutionary approach.
US8342732B2 (en) Poly night light
DE69924340T2 (en) Luminous handle for pool cleaner
AT411847B (en) ELECTRIC LIGHTING DEVICE IN CANDLE SHAPE
DE102010019764B4 (en) Luminous finger protection device for a door of a vehicle
EP1495910A2 (en) Lighting element with an illumination means
EP0239027A2 (en) Illuminated character or image signs to be externally mounted on vehicles
DE102009033538A1 (en) Operating device for an electrical appliance
EP1376872A2 (en) Illumination device for touchscreens
DE102015103436B4 (en) Toilet lid with an omni-directional night light
DE10210161B4 (en) Beverage maker, especially coffee maker
WO2007009411A1 (en) Canopy with illumination device
DE202011003828U1 (en) Luminaire for a ceiling lighting of a tunnel
DE10259297B4 (en) Lighting device for buttons
DE3715943A1 (en) Illuminated display unit, in particular a house number, traffic sign, advertising medium or the like
DE102015203971A1 (en) Lighting device for a vehicle
DE102005041333A1 (en) Waterproof lamp, for landings and handrails and the like, has light emitters embedded in a molded mass with an illuminating surface as an encapsulated component for installation
DE102013110277A1 (en) Cooking device with lighting elements
DE10022442B4 (en) lamp
DE102005023338A1 (en) Shade with lighting device
EP2361452B1 (en) Electric installation appliance
WO2013045122A1 (en) Electric candle
WO2009080758A1 (en) Frame having integrated lighting and power supply
DE102007001703C5 (en) operating element

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee