DE102011088149A1 - A coated composite body comprising a composite material - Google Patents

A coated composite body comprising a composite material

Info

Publication number
DE102011088149A1
DE102011088149A1 DE201110088149 DE102011088149A DE102011088149A1 DE 102011088149 A1 DE102011088149 A1 DE 102011088149A1 DE 201110088149 DE201110088149 DE 201110088149 DE 102011088149 A DE102011088149 A DE 102011088149A DE 102011088149 A1 DE102011088149 A1 DE 102011088149A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
preferably
wt
meth
composite
alkyl
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE201110088149
Other languages
German (de)
Inventor
Carlo Schütz
Dr. Hasskerl Thomas
Christian Eckhardt
Christian Roth
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Evonik Industries AG
Original Assignee
Evonik Industries AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08LCOMPOSITIONS OF MACROMOLECULAR COMPOUNDS
    • C08L33/00Compositions of homopolymers or copolymers of compounds having one or more unsaturated aliphatic radicals, each having only one carbon-to-carbon double bond, and only one being terminated by only one carboxyl radical, or of salts, anhydrides, esters, amides, imides or nitriles thereof; Compositions of derivatives of such polymers
    • C08L33/04Homopolymers or copolymers of esters
    • C08L33/06Homopolymers or copolymers of esters of esters containing only carbon, hydrogen and oxygen, which oxygen atoms are present only as part of the carboxyl radical
    • C08L33/10Homopolymers or copolymers of methacrylic acid esters
    • C08L33/12Homopolymers or copolymers of methyl methacrylate
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08LCOMPOSITIONS OF MACROMOLECULAR COMPOUNDS
    • C08L97/00Compositions of lignin-containing materials
    • C08L97/02Lignocellulosic material, e.g. wood, straw or bagasse

Abstract

Die vorliegende Erfindung beschreibt einen Verbundkörper, umfassend ein Verbundmaterial, enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat, wobei der Formkörper mindestens eine Beschichtung, die mit dem Verbundmaterial in Verbindung steht, aufweist. The present invention describes a composite body comprising a composite material comprising at least one cellulosic material and at least one poly (alkyl) (meth) acrylate, wherein the shaped body has at least one coating which is in communication with the composite material.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft einen Verbundkörper, umfassend ein Verbundmaterial, enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat sowie mindestens eine Beschichtung, die mit dem Verbundmaterial in Verbindung steht. The present invention relates to a composite body comprising a composite material comprising at least one cellulosic material and at least one poly (alkyl) (meth) acrylate and at least one coating which is in communication with the composite material. Des Weiteren beschreibt die vorliegende Erfindung ein Verfahren zur Herstellung eines solchen Verbundkörpers. Furthermore, the present invention describes a method for producing such a composite body.
  • Verbundkörper bezeichnet im Rahmen der vorliegenden Erfindung einen dreidimensionalen Körper, umfassend bevorzugt mindestens einen Formkörper und/oder einen Gußkörper aus dem erfindungsgemäßen Verbundmaterial und mindestens eine Beschichtung. Composite body means a three-dimensional body in the present invention, preferably comprising at least one molding and / or casting of the inventive composite material and at least one coating.
  • Verbundmaterial bezeichnet im Rahmen der vorliegenden Erfindung eine Zusammensetzung enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat. Composite material referred to in the present invention, a composition comprising at least one cellulosic material and at least one poly (alkyl) (meth) acrylate. Bevorzugt handelt es sich dabei um eine Formmasse bzw. eine Reaktivlösung oder einen Sirup, welche(r) für Gußverfahren eingesetzt werden kann. Preferably it is, this is a molding composition or a reactive solution or a syrup, which (R) can be used for casting.
  • Formkörper bezeichnet im Rahmen der vorliegenden Erfindung einen dreidimensionalen Körper, der durch ein thermoplastisches Umformungsverfahren, bevorzugt Extrusion oder Spritzguß, aus einem erfindungsgemäßen Verbundmaterial hergestellt wurde. Moldings referred to in the present invention, a three-dimensional body, which was manufactured by a thermoplastic shaping method, preferably extrusion or injection molding, of a composite material according to the invention. Gußkörper bezeichnet im Rahmen der vorliegenden Erfindung einen dreidimensionalen Körper, der durch ein Gußverfahren aus einem erfindungsgemäßen Verbundmaterial hergestellt wurde. Casting referred to in the present invention, a three-dimensional body, which was manufactured by a casting process from an inventive composite material.
  • Verbundkörper aus zumindest einem zellulosehaltigen Material und zumindest einem Kunststoff werden heutzutage insbesondere in Form von Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen, sogenannte WPCs „Wood plastic composites“, großtechnisch hergestellt. Composite body of at least one cellulosic material and at least one plastic are nowadays particularly in the form of wood-plastic composite materials, so-called WPC "Wood Plastic Composites", commercially produced. Im Rahmen der nachfolgend beschriebenen Erfindung werden die Begriffe „Holz-Kunststoff-Verbundmaterial(ien)“, „Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff(e)“ und „WPC(s)“ synonym verwendet. In the context of the invention described below, the terms "wood-plastic composite material (s)", "wood-plastic composite (s)" and "WPC (s)" are used synonymously. Die Begriffe „Verbundmaterial“, „WPC-Material“ und „Verbundwerkstoff“ werden ebenfalls synonym verwendet. The terms "composite", "WPC material" and "composite" are also used interchangeably.
  • Historisch betrachtet werden Vollholz und traditionelle Holzwerkstoffe in der Regel als Bau- und Möbelwerkstoffe genutzt. Solid wood and traditional wood materials are usually historically used as building and furniture materials. Die WPC-Materialien haben diese klassischen Anwendungsbereiche aufgrund von verbesserten Formgebungsverfahren um wesentliche neue Einsatzmöglichkeiten erweitert. The WPC materials have due to improved molding process extends this classic applications for significant new uses.
  • Bei WPC Materialien handelt es sich üblicher Weise um eine Verbindung von Holzpartikeln (wie Holzsplitter, Sägespäne, Holzfasern oder Holzmehle) mit einer Kunststoffmatrix. In WPC materials are the usual manner to give a compound of wood particles (such as wood chips, sawdust, wood fibers or wood flour) with a plastic matrix. Als Kunststoffmatrix dienen in der Regel thermoplastische Kunststoffe. As a plastic matrix thermoplastics are generally used.
  • Bei der ursprünglichen Entwicklung der WPCs in Nordamerika wurde Holz primär als billiger Füllstoff eingesetzt. In the original development of WPCs in North America wood was primarily used as a cheap filler. Die Kosten für die Holzspäne liegen bei einem Bruchteil der alternativ dafür eingesetzten Kunststoffe, womit der Holzanteil die Materialkosten im Produkt verbilligt. The cost of the wood chips will be a fraction of the plastics, alternatively used for this purpose, with which the amount of wood material costs less expensive in the product. Im Vergleich zu den eingesetzten Kunststoffen besitzt Holz einen höheren Elastizitätsmodul, so dass sich bei einer optimierten Holz-Kunststoff-Kombination gegenüber dem reinen Kunststoff bessere mechanische Eigenschaften ergeben. In comparison to the used plastics timber has a higher modulus of elasticity, thus resulting in improved mechanical properties at optimized wood-plastic combination compared with the pure plastic.
  • Weltweit dominieren drei Kunststoffe in beinahe allen kommerziell hergestellten WPC-Materialien. Worldwide three plastics dominate in almost all commercially produced WPC materials. Während in Amerika vorwiegend Polyethylen (PE) zum Einsatz gelangt, wird in Europa hauptsächlich Polypropylen (PP) verwendet. While predominantly in America polyethylene (PE) reaches the use, polypropylene (PP) is mainly used in Europe. In Asien wird sehr häufig Polyvinylchlorid (PVC) als WPC-Kunststoff genutzt. In Asia, polyvinyl chloride (PVC) is often used as WPC plastic. Allen drei Kunststoffen ist gemein, das sie Massenkunststoffe darstellen und daher relativ preisgünstig zu haben sind. All three plastics have in common that they are mass-produced plastics and can therefore have relatively inexpensive. Dieser kommerzielle Gesichtspunkt ist mit unter ein Grund, warum sich die WPC-Forschung maßgeblich nur mit den genannten thermoplastischen Kunststoffen beschäftigt hat. This commercial aspect is under one reason why the WPC research has largely occupied with the above mentioned thermoplastics.
  • Auf der anderen Seite ist es nach wie vor eine Herausforderung, Naturfasern (wie zB Zellulose) an Polymere dauerhaft anzubinden. On the other hand, it is still a challenge, natural fibers (such as cellulose) permanently to bind to polymers. Bei den genannten Kunststoffen PE, PP und PVC ist die Anbindung an Holzfasern mittels Haftvermittler infolge einer Jahrzehnte langen Entwicklung hinreichend gut gelöst. In the mentioned plastics PE, PP and PVC connection to wood fibers by means of adhesion promoter is sufficiently well dissolved as a result of decades of development.
  • Die derzeitige Weiterentwicklung der WPC Werkstoffe beschäftigt sich neben der Optimierung der Prozesstechnologie sehr stark mit der Verbesserung von Produkteigenschaften bzw. mit auf für bestimmte Einsatzzwecke maßgeschneiderten Eigenschaften. The current development of WPC materials is engaged in addition to optimizing the process technology greatly to the improvement of product properties or with on tailor-made for a specific purpose properties.
  • WPC-Werkstoffe werden derzeit vornehmlich im Außeneinsatz verwendet. WPC materials are currently used mainly in the field. Eine große Anwendung für WPC sind Terrassenpaneele, sogenannte „Deckings“. A great application for WPC deck panels, so-called "decking". Hier konkurrieren WPC Materialien hauptsächlich gegen Edelhölzer aus subtropischen Regionen. Here compete WPC materials mainly from exotic woods from subtropical regions. In Bauanwendungen erwartet man von WPC Materialien neben der Materialfestigkeit höchste Dauerhaftigkeit, mindestens aber eine vergleichbare zu resistenten Naturhölzern. In construction applications expected of WPC materials in addition to the material strength highest durability, but at least comparable to resistant natural woods.
  • Aufgrund der verwendeten Einsatzstoffe unterliegen WPC-Materialien in der Regel im Außenbereich einer Veränderung durch Witterungseinflüsse. Due to the used starting materials WPC materials are usually outside of a change due to weather conditions. Der Grad der Alterung ist einerseits abhängig von der Resistenz der verwendeten Holzfasern, andererseits auch vom Langzeitverhalten des eingesetzten Kunststoffs. The degree of aging on the one hand dependent on the resistance of the wood fibers used, on the other hand also on the long-term behavior of the plastic used.
  • Es ist allgemein bekannt, dass Kunststoffe sehr weit gefasste Produkteigenschaftsbereiche aufweisen. It is well known that plastics have very broad product feature areas. Dieses betrifft sowohl thermische als auch mechanische und Langfrist-Eigenschaften. This relates to both thermal and mechanical and long-term properties. Vor dem Hintergrund der Entwicklung dauerhafter WPC Materialien für den Außenbereich besteht somit nach wie vor ein Bedarf an Verbundwerkstoffen mit besserer Witterungsbeständigkeit im Vergleich zu WPCs auf Basis von Polyolefinen. In light of the development of sustainable WPC materials for outdoor use is thus still a need for composite materials with better weather resistance compared to WPCs based on polyolefins.
  • Die Herstellung von WPC Verbundkörpern geschieht häufig über Spritzguss- bzw. Extrusionsverfahren und findet somit durch Plastifizierungsvorgänge bei Schmelzetemperatur der Kunststoffkomponente statt. The production of WPC composites often happens on injection molding or extrusion process and thus takes place by Plastifizierungsvorgänge at melt temperature of the plastic component. Auch, aber eher weniger verbreitet, sind nass-chemische Polymerisationsprozesse mit Holzpartikeln. Also, they are less common, are wet-chemical polymerization with wood particles.
  • Polymethylmethacrylat, kurz PMMA, ist bekannt für extreme Witterungsbeständigkeit und hohe mechanische Festigkeiten. Polymethylmethacrylate, PMMA for short, is known for extreme weather resistance and high mechanical strength. Es ist damit im Eigenschaftsspektrum gut geeignet für Bauanwendungen. It is thus well suited for building applications in the range of properties. Für WPC-Anwendungen hat sich dieses Material bislang jedoch nicht durchgesetzt, da extrudierte Formkörper, die aus diesem Material hergestellt wurden eine relativ hohe Wasseraufnahme zeigen. WPC applications, this material has so far not enforced, as extruded moldings manufactured from this material show a relatively high water absorption. Derartige Formkörper sind beispielsweise in Such moldings are, for example, in FR 1 575 752 A FR 1575752 A dargestellt. shown. Formkörper, die aus (Meth)acrylat-Reaktivharzen erhältlich sind, wie diese beispielsweise in Shaped bodies which are obtainable from (meth) acrylate reactive resins such as these, for example, in EP 0 982 110 A EP 0982110 A dargelegt sind, sind zudem sehr teuer in der Herstellung. are set out, also are very expensive to produce. Demgemäß wurden WPC-Materialien auf Basis von PMMA nicht kommerziell vertrieben. Accordingly WPC materials were not commercially distributed based on PMMA.
  • Marktgängige WPC-Materialien, die über eine längere Zeit einer Bewitterung ausgesetzt waren, können nur sehr schwer aufgearbeitet werden. Marketable WPC materials that have been exposed over a longer period of weathering, can be very difficult processed. Hierzu ist festzuhalten, dass auf den üblich eingesetzten Polymeren Beschichtungen wie z. It should be noted that the usual polymers used coatings such. B. Grundierungen, Lacke oder Lasuren nur schwer haften. As primers, paints or glazes difficult to adhere to. Demgemäß können diese WPC-Verbundkörper nicht aufgearbeitet werden und werden nach relativ kurzer Zeit ausgetauscht. Accordingly, this WPC composites can not be processed and will be replaced after a relatively short time. WPC-Materialien auf Basis von PVC weisen zudem relativ große Probleme hinsichtlich deren Umweltverträglichkeit auf. WPC materials based on PVC also have relatively big problems in terms of their environmental impact.
  • In Anbetracht des Standes der Technik war es nun Aufgabe der vorliegenden Erfindung einen Verbundkörper, umfassend ein Verbundmaterial, enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Polymer, zur Verfügung zu stellen, das ein verbessertes Eigenschaftsprofil aufweist. In view of the prior art, it is an object of the present invention, a composite body comprising a composite material to provide containing at least one cellulosic material and at least one polymer, provided that has an improved property profile.
  • Insbesondere sollte der Verbundkörper eine sehr hohe Witterungsbeständigkeit aufweisen, wobei der Verbundkörper nach einer Bewitterung leicht aufgearbeitet werden können sollte. In particular, the composite should have a very high resistance to weathering, wherein the composite body can easily be worked up after a weathering should. Demgemäß sollten bewitterte Verbundkörper ein ähnliches Eigenschaftsprofil wie Holz zeigen, so dass diese auch ohne Spezialkenntnisse und teure Werkzeuge aufgearbeitet und wiederhergestellt werden können sollten. Accordingly weathered composite should a similar property profile such as wood show, so that they can be processed without special knowledge and expensive tools and restored should.
  • Weiterhin war es eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, einen Verbundkörper bereitzustellen, dessen Farbe auf bestimmte Kundenwünsche leicht einstellbar ist, ohne dass hierdurch eine aufwendige Anpassung in der Herstellung der Verbundkörper als solche notwendig wäre. It was furthermore an object of the present invention to provide a composite body, the color is easy to adjust to specific customer requirements, without this constituting a complex adjustment in the preparation of the composite body would be necessary as such. Hierbei sollte auch die Farbe von bereits verbauten Verbundkörpern anpassbar sein. Here, the color should be adjustable from already installed composites.
  • Eine weitere Aufgabe kann darin gesehen werden, einen Verbundkörper auf Basis von WPC-Materialien bereitzustellen, der einfach, kostengünstig und umweltfreundlich hergestellt und verarbeitet werden kann. Another task can be seen to provide a composite body on the basis of WPC material, which can be made simple, inexpensive and environmentally friendly and processed. Insbesondere sollten die verwendeten Formkörper durch Extrusion erhältlich sein und durch übliche Standardverfahren, die insbesondere bei der Be- und Verarbeitung von Holz eingesetzt werden, verarbeitet werden können. In particular, the molded body used should be obtainable by extrusion and by conventional standard methods, which are used in particular in the treatment and processing of wood, can be processed. Hierbei sollte sollten die Verbundkörper relativ gut wiederverwertet werden können, ohne dass Umweltschäden zu befürchten wären. It should should composites can be relatively well recycled without environmental damage would be feared.
  • Eine Aufgabe bestand insbesondere darin Verbundkörper mit ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften bereitzustellen. A particular challenge was to provide in composite with excellent mechanical properties.
  • Weitere nicht explizit genannte Aufgaben ergeben sich aus dem Gesamtzusammenhang der nachfolgenden Beschreibung, Beispiele und Ansprüche. Other not explicitly mentioned objects will become apparent from the overall context of the following description, examples and claims.
  • Gelöst werden diese sowie weitere nicht explizit genannte Aufgaben, die jedoch aus den hierin einleitend diskutierten Zusammenhängen ohne weiteres ableitbar oder erschließbar sind, durch einen Formkörper mit allen Merkmalen des Patentanspruchs 1. These objects as well as other not explicitly mentioned tasks, but are immediately derivable or discernible from the connections discussed herein introduction readily by a shaped body having all features of claim 1.
  • Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist dementsprechend ein Verbundkörper, umfassend ein Verbundmaterial, enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat, welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass der Verbundkörper mindestens eine Beschichtung, die mit dem Verbundmaterial in Verbindung steht, aufweist. The present invention accordingly relates to a composite body comprising a composite material comprising at least one cellulosic material and at least one poly (alkyl) (meth) acrylate, which is characterized in that the composite body comprises at least a coating which is in connection with the composite material, having.
  • Der Verbundkörper weist eine sehr hohe Witterungsbeständigkeit auf, wobei der Verbundkörper nach einer Bewitterung leicht aufgearbeitet werden kann. The composite body has a very high resistance to weathering, wherein the composite body can be easily worked up after a weathering. Demgemäß zeigen bewitterte Verbundkörper ein ähnliches Eigenschaftsprofil wie Holz, so dass diese auch ohne Spezialkenntnisse und teure Werkzeuge aufgearbeitet und wiederhergestellt werden können. Accordingly show weathered composite a similar property profile such as wood, so that they can be processed without special knowledge and expensive tools and restored.
  • Weiterhin kann die Farbe eines erfindungsgemäßen Verbundkörpers auf bestimmte Kundenwünsche leicht eingestellt werden, ohne dass hierdurch eine aufwendige Anpassung in der Herstellung der Verbundkörper als solche notwendig wäre. Furthermore, the color of a composite body according to the invention can be readily adjusted to specific customer requirements, without this constituting a complex adjustment in the preparation of the composite body would be necessary as such. Hierbei kann die Farbe von bereits verbauten Verbundkörpern an geänderte Wünsche des Verbrauchers angepasst werden. Here, the color can be customized by already installed composite bodies to changing needs of the consumer.
  • Ferner kann ein erfindungsgemäßer Verbundkörper auf Basis von WPC-Materialien einfach, kostengünstig und umweltfreundlich hergestellt und verarbeitet werden. Furthermore, an inventive composite bodies based on WPC materials can easily be produced at low cost and environmentally friendly and processed. Insbesondere sind bevorzugte Formkörper durch Extrusion erhältlich und können durch übliche Standardverfahren, die insbesondere bei der Be- und Verarbeitung von Holz eingesetzt werden, verarbeitet werden. Particularly preferred shaped articles are obtainable by extrusion and can be processed by conventional standard methods, which are used in particular in the treatment and processing of wood. Hierbei kann der Verbundkörper relativ gut wiederverwertet werden, ohne dass Umweltschäden zu befürchten sind. Here, the composite body can be relatively well recycled without environmental damage is to be feared.
  • Darüber hinaus zeigen Verbundkörper der vorliegenden Erfindung ausgezeichnete mechanische Eigenschaften, die den Merkmalen von Konstruktionsholz entsprechen oder diese übertreffen. In addition, composites of the present invention show excellent mechanical properties that correspond to the features of construction wood or exceed them.
  • Die erfindungsgemäßen Verbundkörper sind für den Praxiseinsatz im Freien bestens geeignet, da diese eine geringe Wasseraufnahme, große Formstabilität durch geringes Quellverhalten und hohe mechanische Festigkeit aufweisen. The composite body according to the invention are ideally suited for practical use outdoors, since they have a low water absorption, high dimensional stability due to low swelling properties and high mechanical strength.
  • Weitere Vorteile der erfindungsgemäßen Verbundkörper z. Other advantages of the composite body for the invention. B. im Vergleich zu ähnlichen Körpern aus reinem Holz sind darin zu sehen, dass die erfindungsgemäßen Verbundkörper nicht faulen. As compared to similar bodies of pure wood can be seen in the fact that composites according to the invention does not rot. Im Gegensatz zu z. Unlike say. B. Holz können die erfindungsgemäßen WPC-Verbundkörper somit auch im Freien bzw. in Feuchträumen oder Gewächshäusern eingesetzt werden. B. Wood WPC composite of the invention can thus be used outdoors or in damp areas or greenhouses. Durch die Lackierfähigkeit kann der Schutz noch einmal verbessert werden. By lacquering the protection can be further improved.
  • Im Vergleich zu Holzbauteilen weisen die erfindungsgemäßen Verbundkörper den Vorteil auf, dass sie nicht von Parasiten befallen werden und somit langfristig stabil bleiben bzw. in Gebieten eingesetzt werden können, in denen konventionelle Holzbauteile nicht eingesetzt werden können. Compared to wood components composite of the invention have the advantage that they are not infected by parasites and remain stable over time and can be used in areas where conventional timber structures can not be used. So ist die Einfuhr von Holz in bestimmte Länder wegen möglichem Parasitenbefall beschränkt. Thus the import of wood in certain countries is limited because of possible parasite infestation. Diese Beschränkung entfällt bei den erfindungsgemäßen Verbundkörpern. This limitation does not apply to the novel composites.
  • Die erfindungsgemäßen Verbundkörper können Hohlkammern aufweisen. The composites according to the invention may have hollow chambers. Diese können mit Dämmmaterialien gefüllt werden um die Wärmedämmeigenschaften oder Schallschutzeigenschaften zu verbessern, diese können aber auch mit Verstärkungen gefüllt werden um die Tragfähigkeit der erfindungsgemäßen Verbundmaterialien zu verbessern. These can be filled with insulation materials to improve the thermal insulation properties or sound insulation properties, but these can also be filled with reinforcements to improve the carrying capacity of the composite materials according to the invention. Dabei kann es sich um hoch belastbare Teile z. It may be heavy-duty parts such. B. aus Eisen oder Carbon etc. handeln. act as iron or carbon, etc.. Mit den erfindungsgemäßen Verbundmaterialien können somit zB Tragwerksteile hergestellt werden, die denen aus reinem Holz oder Metall im Sinne von Traglast bzw. Witterungsschutz weit überlegen sind. Thus with the novel composite materials such as structural parts can be produced that are far superior to those of pure wood or metal in terms of load and weather protection. Hierbei ist im Vergleich zu diesen Materialien insbesondere auf den geringen Aufwand hinsichtlich von Renovierung und Instandhaltung hinzuweisen, den die erfindungsgemäßen Verbundmaterialien benötigen. Here, it should be compared to these materials, especially on the low expenditure in terms of renovation and maintenance, the need composite materials of the invention.
  • Im Gegensatz zu Holz verändert sich die Farbe der erfindungsgemäßen Verbundkörper deutlich weniger und langsamer und kann durch Lackieren wieder aufgefrischt werden. Unlike wood, the color of the composite body according to the invention changed significantly less and more slowly and can be refreshed by painting. Ein erfindungsgemäßer Verbundkörper weist mindestens ein Verbundmaterial auf, enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat. An inventive composite body comprises at least a composite material containing at least one cellulosic material and at least one poly (alkyl) (meth) acrylate.
  • Unter Poly(alkyl)(meth)acrylat-Matrixmaterial wird im Rahmen der vorliegenden Erfindung ein Matrixmaterial verstanden, dass ausschließlich Poly(alkyl)(meth)acrylat als Polymerkomponente enthält aber auch ein Matrixmaterial, das einen Blend aus verschiedenen Poly(alkyl)(meth)acrylaten oder Poly(alkyl)(meth)acrylat(en) und anderen Polymeren enthält aber auch ein Matrixmaterial, bei dem es sich um ein Copolymer aus zumindest einem Poly(alkyl)(meth)acrylat und weiteren Comonomeren, bevorzugt Styrol, α-Methylstyrol, (Meth)acrylsäure und/oder (Alkyl)acrylate, zyklische Carbonsäureanhydrid-Derivate, besonders bevorzugt Maleinsäureanhydrid, Itaconsäureanhydrid, Citraconsäureanhydrid, Glutaconsäureanhydrid, Glutarsäureanhydrid, (Alkyl)(meth)acrylamide, (Alkyl)(meth)acrylimide, N-Vinylpyrolidon, Vinylacetat, Ethylen oder Propylen, handelt. By poly (alkyl) (meth) acrylate matrix material is understood in the context of the present invention, a matrix material that only poly (alkyl) (meth) acrylate as a polymer component but also a matrix material comprising a blend of different poly (alkyl) contains (meth ) acrylates or poly (alkyl) (meth) acrylate (s) and other polymers but also contains a matrix material which is a copolymer of at least one poly (alkyl) (meth) acrylate and other comonomers, preferably styrene, α- methyl styrene, (meth) acrylic acid and / or (alkyl) acrylates, cyclic carboxylic acid anhydride derivatives, particularly preferably maleic anhydride, itaconic anhydride, citraconic anhydride, glutaconic anhydride, glutaric anhydride, (alkyl) (meth) acrylamide, (alkyl) (meth) acrylimides, N-vinylpyrrolidone , vinyl acetate, ethylene or propylene, is.
  • Die Verbundkörper können aus dem Verbundmaterial enthaltened Poly(alkyl)(meth)acrylate können durch Gussverfahren aus Reaktivharzen erhalten werden, wodurch eine ausreichende Haftung zwischen dem zellulosehaltigen Material und dem Polymer erhalten wird. The composite body can be made of the composite material enthaltened poly (alkyl) (meth) acrylates can be obtained by casting process from reactive resins, whereby a sufficient adhesion between the cellulosic material and the polymer is obtained. Die so hergestellten Verbundkörper sind jedoch relativ teuer, so dass bevorzugte Verbundmaterialien bevorzugt durch thermoplastische Verfahren verarbeitet werden können. However, the composite body thus produced are relatively expensive, so that preferred composite materials can preferably be processed by thermoplastic techniques. Bei einer Verwendung eines thermoplastischen Verbundmaterials hat sich bei Poly(alkyl)(meth)acrylats als Matrixmaterial dessen Fließverhalten als wichtiges Kriterium herausgestellt. When using a thermoplastic composite material (meth) acrylate has been found to be matrix material whose flow properties as an important criterion in poly (alkyl). Das erfindungsgemäß als Matrixmaterial verwendete Poly(alkyl)(meth)acrylat weist daher vorzugsweise einen Schmelzindex MVR [230°C, 3.8kg] im Bereich von 0,5–30 ml/10min, bevorzugt 1–20 ml/10min und besonders bevorzugt im Bereich von 1–10 ml/10min auf, gemessen gemäß The poly according to the invention used as matrix material (alkyl) (meth) acrylate, therefore, preferably has a melt index MVR [230 ° C, 3.8kg] in the range of 0.5-30 ml / 10 min, preferably 1-20 ml / 10 min and particularly preferably in the the range of 1-10 ml / 10min measured in accordance . , Im Fall, dass das Poly(alkyl)(meth)acrylat als Copolymer mit einem zellulosekompatiblen Haftvermittler vorliegt, liegt das MVR [230°C, 3,8kg] bevorzugt im Bereich von 1–30 ml/10min und besonders bevorzugt 3–15 ml/10min. In the case that the poly (alkyl) (meth) acrylate is present as a copolymer with a cellulose-compatible bonding agent, the MVR [230 ° C, 3.8kg] preferably in the range of 1-30 ml / 10min, and most preferably 3-15 ml / 10min.
  • Versuche mit verschiedene Poly(alkyl)(meth)acrylat Qualitäten haben gezeigt, dass bei zu hochmolekularen Poly(alkyl)(meth)acrylat-Schmelzen eine Vermischung mit z. Experiments with various poly (alkyl) (meth) acrylate qualities have shown that with too high molecular weight poly (alkyl) (meth) acrylate-melt mixing with z. B. Holzpartikeln nur sehr schwer möglich ist, da beim notwendigen Temperaturanstieg eine einsetzende Schädigung der Holzpartikel gefunden wurde. As wood particles is very difficult because an incipient damage to the wood particles was found at the necessary temperature rise. Bei zu niedermolekularem Poly(alkyl)(meth)acrylat kann es zu Problemen mit dem „Aufschwimmen“ der Holzfasern im Plastifiziergerät und somit zu Schwierigkeiten mit der Durchmischung der Komponenten kommen. Too low molecular weight poly (alkyl) (meth) acrylate can thus be problems with the "floating" of the wood fibers in Plastifiziergerät and difficulties with the mixing of the components. Besonders bevorzugt wird Polymethyl(meth)acrylat, Polyethyl(meth)acrylat oder Polybutyl(meth)acrylat verwendet. Polymethyl (meth) being particularly preferred acrylate, polyethyl (meth) acrylate or polybutyl (meth) acrylate is used.
  • „Alkyl“ im Poly(alkyl)(meth)acrylat steht für einen verzweigten oder unverzweigten, cyclischen oder linearen Alkylrest mit 1 bis 20, bevorzugt 1 bis 8, besonders bevorzugt 1 bis 4 Kohlenstoffatomen, welcher mit funktionellen Gruppen substituiert sein oder Heteroatome wie O, S oder N aufweisen kann. "Alkyl" in the poly (alkyl) (meth) acrylate is a branched or unbranched, cyclic or linear alkyl radical having from 1 to 20, preferably 1 to 8, more preferably 1 to 4 carbon atoms and having functional groups be substituted or heteroatoms such as O , S or N may have. Bevorzugt handelt es sich um einen Methyl, Ethyl, Butyl oder Cyclohexyl-Rest. Preferably it is a methyl, ethyl, butyl or cyclohexyl radical. Besonders bevorzugt wird Polymethyl(meth)acrylat, Polyethyl(meth)acrylat oder Polybutyl(meth)acrylat verwendet, wobei Polymethylmethacrylat (PMMA) besonders bevorzugt ist. Polymethyl (meth) being particularly preferred acrylate, polyethyl (meth) acrylate or polybutyl (meth) acrylate used, polymethyl methacrylate (PMMA) is particularly preferred.
  • Die Bezeichnung „(Meth)acrylat“ steht im Rahmen der vorliegenden Erfindung generell und ganz allgemein sowohl für Methacrylate als auch für Acrylate als auch für Mischungen von beidem. The term "(meth) acrylate" in the context of the present invention generally, and more generally for both methacrylates as well as acrylates and for mixtures of the two. Poly(alkyl)(meth)acrylate sind Polymere, die durch Polymerisation einer Monomerenmischung erhältlich sind, die bevorzugt mindestens 60 Gew. %, besonders bevorzugt mindestens 80 Gew. % (Meth)acrylate aufweist, bezogen auf das Gesamtgewicht der zu polymerisierenden Monomere. Poly (alkyl) (meth) acrylates are polymers which are obtainable by polymerizing a monomer mixture containing preferably at least 60 wt.%, Particularly preferably at least 80 wt.% Of (meth) acrylates having, based on the total weight of the monomers to be polymerized. Bevorzugte Poly(meth)acrylate sind durch Polymerisation von Mischungen erhältlich, die mindestens 20 Gew. %, insbesondere mindestens 60 Gew. % und besonders bevorzugt mindestens 80 Gew. %, jeweils bezogen auf das Gesamtgewicht der zu polymerisierenden Monomere, Methylmethacrylat aufweisen. Preferred poly (meth) acrylates are obtainable by polymerisation of mixtures containing at least 20 wt.%, In particular at least 60 wt.% And particularly preferably at least 80 wt.%, Based in each case on the total weight of the monomers to be polymerized methyl methacrylate. Diese Polymere werden im Rahmen der vorliegenden Erfindung als Polymethylmethacrylate bezeichnet. These polymers are referred to in the present invention as polymethyl methacrylates.
  • Der Anteil an Poly(alkyl)(meth)acrylat im bevorzugt einzusetzenden Verbundmaterial kann in weiten Bereichen variieren. The proportion of poly (alkyl) (meth) acrylate preferably used in the composite material may vary within wide ranges. Vorzugsweise werden zwischen 0,5 und 70 Gew. %, bevorzugt zwischen 1 Gew.% und 50 Gew.%, besonders bevorzugt zwischen 2 Gew.% und 40 Gew. %, ganz besonders bevorzugt zwischen 3 Gew.% und 30 Gew. %, speziell bevorzugt im Bereich 5 Gew.% bis 25 Gew.% Poly(alkyl)(meth)acrylat, bezogen auf das Gewicht des Verbundmaterials eingesetzt. from 0.5 to 70, preferably from wt.%, preferably from 1 to.% and 50 wt.%, particularly preferably from 2 wt.% and 40 wt.%, very particularly preferably from 3 to.% and 30 wt.% , especially preferably in the weight region 5.% to 25 wt.% poly (alkyl) (meth) acrylate, based on the weight of the composite material used.
  • Neben dem Poly(alkyl)(meth)acrylat Matrixmaterial kann das Verbundmaterial der vorliegenden Erfindung vorzugsweise zumindest einen mit zellulosekompatiblen Haftvermittler umfassen. In addition to the poly (alkyl) (meth) acrylate matrix material may preferably include at least the composite material of the present invention with a cellulose-compatible adhesive. Unter einem „mit Zellulose kompatiblen Haftvermittler“ wird ein Haftvermittler verstanden, der funktionelle Gruppen enthält, welche mit den OH-Gruppen der Zellulose Wasserstoffbrückenbindungen, ionische Bindungen oder chemische Verbindungen bilden können. By "compatible with cellulose adhesion promoter", an adhesion promoter is understood, which contains functional groups which can form hydrogen bonds, ionic bonds or chemical bonds with the OH groups of the cellulose.
  • In einer ersten bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung wird der Haftvermittler als separate Komponente neben dem Matrixmaterial (Komponente a) in die Formulierung des Verbundmaterials zugegeben. In a first preferred embodiment of the present invention, the bonding agent as a separate component in addition to the matrix material (component a) is added in the formulation of the composite material. Dh das Matrixmaterial kann zwar ein Copolymer sein, der Haftvermittler bildet in dieser Ausführungsform jedoch kein Copolymer mit dem Matrixpolymer bzw. ist nicht Bestandteil eines Matrixcopolymers. That is, the matrix material, although a copolymer can be, however, the adhesion promoter in this embodiment forms no copolymer with the matrix polymer or matrix copolymer is not part of. Bei dem hierbei bevorzugt verwendeten Haftvermittler handelt es sich vorzugsweise um ein Copolymer umfassend ein oder mehrere Monomer(e) ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus zyklischen Carbonsäureanhydrid-Derivaten wie z. In the here preferably used coupling agent is preferably a copolymer comprising one or more monomer (s) selected from the group consisting of cyclic carboxylic acid derivatives such. B. Maleinsäureanhydrid, Itaconsäureanhydrid, Citraconsäureanhydrid und Glutaconsäureanhydrid, (Meth)acrylsäurederivaten wie zB Methacrylsäure oder Acrylsäure, Amino-, Imid-Monomere und Epoxy-Gruppen enthaltenden Monomere, bevorzugt (Alkyl)(meth)acrylamide, (Alkyl)(meth)acrylimide, N-Vinylpyrolidon. As maleic anhydride, itaconic anhydride, citraconic anhydride and glutaconic anhydride, (meth) acrylic acid derivatives such as methacrylic acid or acrylic acid, amino, imide monomers and epoxy group-containing monomers, preferably (alkyl) (meth) acrylamide, (alkyl) (meth) acrylimides, N-vinylpyrrolidone. Weiterhin können ein oder mehrere Monomere ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Styrol, α-Methylstyrol, α-Ethylstyrol, Acrylaten, Methacrylaten, Vinylacetat, Ethylen oder Propylen enthalten sein. Furthermore, one or more monomers selected from the group consisting be contained from styrene, α-methylstyrene, α-ethylstyrene, acrylates, methacrylates, vinyl acetate, ethylene or propylene.
  • Die Copolymere des Haftvermittlers können mit statistischer Verteilung der Monomereinheiten aber auch als Pfropf-Copolymer oder Blockcopolymer verwendet werden. The copolymers of the adhesion promoter can also be used as a graft copolymer or block copolymer having a random distribution of the monomer units but. Als zyklische Carbonsäureanhydrid-Derivate werden bevorzugt solche mit einem 5-, 6- oder 7-gliedrigen Ring, besonders bevorzugt Maleinsäureanhydrid, Itaconsäureanhydrid, Citraconsäureanhydrid und Glutaconsäureanhydrid, verwendet. As cyclic carboxylic anhydride derivatives are preferably those having a 5-, 6- or 7-membered ring, particularly preferably maleic anhydride, itaconic anhydride, citraconic anhydride and glutaconic anhydride, is used.
  • „Alkyl“ im Haftvermittlercoploymer steht für einen verzweigten oder unverzweigten, cyclischen oder linearen Alkylrest mit 1 bis 20, bevorzugt 1 bis 8, besonders bevorzugt 1 bis 4 Kohlenstoffatomen, welcher mit funktionellen Gruppen substituiert sein oder Heteroatome wie O, S oder N aufweisen kann. "Alkyl" in Haftvermittlercoploymer is a branched or unbranched, cyclic or linear alkyl radical having from 1 to 20, preferably 1 to 8, more preferably 1 to 4 carbon atoms and be substituted with functional groups or heteroatoms such as O, S or N may have. Bevorzugt handelt es sich um einen Methyl, Ethyl, Butyl oder Cyclohexyl-Rest. Preferably it is a methyl, ethyl, butyl or cyclohexyl radical.
  • Bei dem erfindungsgemäß bevorzugt einzusetzenden Haftvermittler kann es sich gemäß einer ersten Ausführungsform bevorzugt um ein niedrig-molekulares Copolymer handeln. In the invention, preferably used according coupling agent may preferably be a low-molecular weight copolymer according to a first embodiment. Besonders bevorzugt um ein Styrol- Maleinsäureanhydrid Copolymer, ganz besonders bevorzugt um ein unter dem Markenname XIRAN ® SMA der niederländischen Firma Polyscope Polymers BV kommerziell verfügbares Polymer. Particularly preferably a styrene-maleic anhydride copolymer, most preferably a commercially available under the trade name SMA ® Xiran the Dutch company Polyscope Polymers BV polymer.
  • Der Schmelzindex MVR [230°C, 3,8kg] des Haftvermittler Copolymers liegt bevorzugt im Bereich von 1–30 ml/10min, besonders bevorzugt 2–20 ml/10min und ganz besonders bevorzugt im Bereich von 3–15 ml/10min. The melt index MVR [230 ° C, 3.8 kg] of the adhesive copolymer is preferably in the range of 1-30 ml / 10 min, more preferably 2-20 ml / 10 min and most preferably in the range of 3-15 ml / 10 min. Der Anteil des Haftvermittlers bezogen auf das Gesamtgewicht des erfindungsgemäß einzusetzenden Verbundmaterials ist in dieser Ausführungsform abhängig von der Konzentration der zur Zellulose hin befähigten brückenbildenden funktionalen Gruppen innerhalb des Haftvermittlers. The proportion of the adhesion promoter based on the total weight of the composite material used according to the invention is dependent on the concentration of the cellulose towards capable of bridging functional groups within the adhesion promoter in this embodiment. Der Anteil des Haftvermittlers kann schwanken zwischen 0,5 und 70 Gew. %, bevorzugt 1 Gew.% und 50 Gew.%, besonders bevorzugt 1 Gew.% und 40 Gew. %, ganz besonders bevorzugt 2 Gew.% und 30 Gew. %, speziell bevorzugt im Bereich 3 Gew.% bis 25 Gew.% und ganz speziell bevorzugt im Bereich 3 Gew.% bis 15 Gew.%. The proportion of the adhesion promoter can vary between 0.5 and 70th%, preferably 1 wt.% And 50 wt.%, More preferably 1 wt.% And 40 wt.%, Very particularly preferably 2 wt.% And 30 wt. , especially wt%, preferably in the region 3.% to 25 wt.% and very particularly preferably in the region 3.% to 15 wt.%. In einer ganz besonders bevorzugten Ausführungsform wird ein Styrol- Maleinsäureanhydrid Copolymer – namentlich Xiran ® SZ 22065 – mit ca. 20–22 Gew. % wirksamer Maleinsäureanhydrid-Gruppen eingesetzt. % Active maleic anhydride groups with about 20-22 wt inserted - in a very particularly preferred embodiment, a styrene-maleic anhydride copolymer - particularly Xiran ® SZ 22,065th.
  • Diese erste bevorzugte Ausführungsform erlaubt eine maximale Flexibilität bei der Herstellung und Komposition des Verbundmaterials. This first preferred embodiment allows maximum flexibility in the preparation and composition of the composite material.
  • In einer zweiten bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung werden der Haftvermittler (Komponente b) und die das Matrixpolymer (Komponente a) bildenden Monomere miteinander „verschmolzen“, dh es wird ein Copolymer aus dem Haftvermittler und dem Matrixpolymer gebildet, so dass das „haftvermittlermodifizierte“ Matrixpolymer direkt zur Herstellung des Verbundwerkstoffes eingesetzt werden kann. In a second preferred embodiment of the present invention, the adhesion promoters (component b) and the matrix polymer (component a) "fused" together forming monomers, that is, a copolymer formed from the adhesion promoter and the matrix polymer, so that the "adhesion promoter modified" Matrix polymer can be used directly for the preparation of the composite material. In diesem Fall ist es nicht notwendig, als isolierte weitere Komponente einen Haftvermittler zuzugeben, dies ist jedoch durchaus möglich. In this case it is not necessary to add another component as isolated a bonding agent, but this is quite possible.
  • In dieser Ausführungsform wird bevorzugt ein Copolymer aus den Monomeren des Poly(alkyl)(meth)acrylats und den Monomeren des Haftvermittlers eingesetzt. In this embodiment, a copolymer is preferred from the monomers of the poly (alkyl) (meth) acrylate and the monomer of the coupling agent used. Hierbei kann das Copolymer beispielsweise ein statistisches Copolymer, ein Blockcopolymer oder ein Pfropfcopolymer sein. In this case, the copolymer such as a random copolymer, a block copolymer or a graft copolymer can be.
  • Demgemäß umfassen bevorzugte Copolymere Einheiten, die vorzugsweise ausgewählt sind aus der Gruppe bestehend aus zyklischen Carbonsäureanhydrid-Derivaten, bevorzugt Maleinsäureanhydrid und Glutaconsäureanhydrid, und (Meth)acrylsäurederivaten, bevorzugt (Meth)acrylsäure, Amino-, Imid-Monomere und Epoxy-Gruppen enthaltenden Monomeren abgeleitet sind, wobei zyklische Carbonsäureanhydrid-Derivate besonders bevorzugt sind. Accordingly, preferred copolymers comprise units which are preferably selected acrylic acid derivatives from the group consisting of cyclic carboxylic acid derivatives, preferably maleic anhydride and glutaconic anhydride, and (meth), preferably (meth) acrylic acid, derived containing amino, imide monomers and epoxy group-containing monomers , said cyclic carboxylic acid anhydride derivatives are particularly preferred. Die Copolymere können des Weiteren vorzugsweise Einheiten aufweisen, die von Styrolmonomeren, insbesondere Styrol, α-Methylstyrol, (Meth)acrylsäure, (Alkyl)methacrylaten und (Alkyl)acrylaten, (Alkyl)(meth)acrylamiden, (Alkyl)(meth)acrylimiden, N-Vinylpyrolidon, Vinylacetat, Ethylen oder Propylen abgeleitet sind, wie es zum Beispiel das Altuglas ® HT121 darstellt. The copolymers may further comprise preferably units acrylic acid of styrene monomers, in particular styrene, α-methylstyrene, (meth), (alkyl) methacrylates and (alkyl) acrylates, (alkyl) (meth) acrylamides, (alkyl) (meth) acrylimides , vinyl acetate, ethylene or propylene derived N-vinyl pyrrolidone, as represented, for example, the Altuglas ® HT121. Besonders bevorzugt umfasst das einzusetzende Verbundmaterial ein Copolymer umfassend zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat und zumindest ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat, welches beispielsweise mit statistischer Verteilung der Monomereinheiten aber auch als Pfropf-Copolymer, bei dem ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat auf ein Poly(alkyl)(meth)acrylat gepfropft wird, vorliegen kann. More preferably, the to be used composite material comprising comprising a copolymer of at least one poly (alkyl) (meth) acrylate and at least one cyclic carboxylic acid anhydride derivative, which, for example, with random distribution of the monomer units as well as a graft copolymer in which a cyclic carboxylic acid anhydride derivative to a poly (alkyl) (meth) acrylate is grafted can be present. Als zyklische Carbonsäureanhydrid-Derivate werden besonders bevorzugt solche mit einem 5-, 6- oder 7-gliedrigen Ring, ganz besonders bevorzugt Maleinsäureanhydrid und Glutarsäureanhydrid, verwendet. As cyclic carboxylic anhydride derivatives particularly preferably be used those having a 5-, 6- or 7-membered ring, very particularly preferably maleic anhydride and glutaric anhydride.
  • Ein weiteres bevorzugtes haftvermittelndes Copolymer, umfasst Poly(alkyl)(meth)acrylat und (Meth)acrylsäure und besitzt bevorzugt einen MVR [230°C, 3,8kg] im Bereich von 0,5–30 ml/10min, besonders bevorzugt 1–20 ml/10min und ganz besonders bevorzugt im Bereich von 1–10 ml/10min und stellt somit eine hinreichend niedrige Verarbeitungstemperatur und hinreichend gute Einarbeitungsfähigkeit der Zellulosekomponente sicher. Another preferred adhesion-promoting copolymer comprising poly (alkyl) (meth) acrylate and (meth) acrylic acid, and preferably has an MVR [230 ° C, 3.8 kg] in the range of 0.5-30 ml / 10 min, more preferably 1- 20 ml / 10 min and most preferably in the range of 1-10 ml / 10 min and thus provides a sufficiently low processing temperature and sufficiently high degree of incorporation ability of the cellulose component safely.
  • Besonders bevorzugt wird ein Copolymer wie es in der Particularly preferred is a copolymer as described in WO 2005/108486 WO 2005/108486 als „Copolymer (I)“ offenbart wird, verwendet. "Copolymer (I)" as is disclosed, used. Der Inhalt der Druckschrift The contents of this publication WO 2005/108486 WO 2005/108486 , eingereicht am 07.04.2005 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 07/04/2005 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2005/003652 PCT / EP2005 / 003652 , wird hiermit explizit in die Beschreibung der vorliegenden Anmeldung mit aufgenommen. , Is hereby explicitly included in the description of the present application.
  • Diese zweite bevorzugte Ausführungsform weißt den besonderen Vorteil auf, dass die Komponenten a) und b) bei der Herstellung des Verbundmaterials nicht getrennt voneinander zugegeben werden müssen und somit der Aufwand zur Herstellung des Verbundmaterials geringer ist. This second preferred embodiment know the particular advantage that the components a) and b) in the preparation of the composite material do not have to be added separately from each other, and thus the cost of making the composite material is smaller.
  • In einer besonders bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung, die auch die beiden zuvor beschriebenen bevorzugten Ausführungsformen umfasst, umfasst der Haftvermittler ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat, wobei dessen Anteil vorzugsweise im Bereich von 0,1–5 Gew.% und besonders bevorzugt im Bereich von 0,4–3 Gew.% bezogen auf das Gesamtgewicht des erfindungsgemäßen Verbundmaterials beträgt. In a particularly preferred embodiment of the present invention, which includes the two preferred embodiments described above, the adhesion promoter comprises a cyclic carboxylic acid anhydride derivative, and its proportion is preferably in the range of 0.1-5.% And particularly preferably in the range of 0 by weight 4-3.% based on the total weight of the composite material of the invention.
  • Der Anteil des gesamten Copolymers umfassend zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat und zumindest ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat bezogen auf das Gesamtgewicht des erfindungsgemäß einzusetzenden Verbundmaterials liegt bevorzugt im Bereich von 0,5 Gew. % bis (100 – Anteil an zellulosehaltigem Material – Anteil an sonstigen Bestandteilen des Verbundmaterials) Gew. % und besonders bevorzugt im Bereich von 2 Gew. % bis (100 – Anteil an zellulosehaltigem Material – Anteil an sonstigen Bestandteilen des Verbundmaterials) Gew. %. The proportion of the total copolymer comprising at least one poly (alkyl) (meth) acrylate and at least one cyclic carboxylic acid anhydride derivative based on the total weight of the invention used according to the composite material is preferably in the range of 0.5% by weight to (100 -. Proportion of cellulosic material - percentage of other constituents of the composite material) wt%, and particularly preferably in the range of 2% to (100 -.. amount of cellulosic material - weight content of other constituents of the composite material).%.
  • Neben dem Haftvermittler und dem Poly(alkyl)(meth)acrylat-Matrixpolymer umfasst das erfindungsgemäße Verbundmaterial auch eine zellulosehaltige Komponente, insbesondere Holzpartikel. In addition to the adhesion promoter and the poly (alkyl) (meth) acrylate matrix polymer composite material of the invention also includes a cellulose-containing component, in particular wood particles. Der Anteil der zellulosehaltigen Komponente in dem Verbundmaterial hat großen Einfluss auf die Produkteigenschaften. The proportion of cellulose-containing component in the composite material has great influence on the product properties. So werden einerseits die Flexibilität und mechanischen Eigenschaften verbessert sowie ein ökonomischer Vorteil erzielt. The flexibility and mechanical properties on the one hand improved and achieved an economic advantage. Andererseits führt ein hoher Anteil zu verstärkter Feuchtigkeitsaufnahme, so dass es schwierig ist, einen sehr hohen Anteil an zellulosehaltige Komponente zu realisieren. On the other hand, a high proportion leads to increased moisture absorption, so that it is difficult to realize a very high proportion of cellulose-containing component. Mit bevorzugten Verbundmaterialien, die einen Haftvermittler umfassen, können insbesondere Holz-Füllstoffanteile von bis zu 80 Gew. %, bevorzugt 40 bis 80 Gew.%, besonders bevorzugt 50 bis 80 Gew. % und ganz besonders bevorzugt 60 bis 75 Gew. %, jeweils bezogen auf das Gesamtgewicht des Verbundmaterials realisiert werden. Using the preferred composite materials comprising a bonding agent, in particular wood-filler content of up to 80 can wt.%, Preferably 40 to 80 wt.%, Particularly preferably 50 to 80 wt.% And most preferably 60 to 75 wt.%, In each be realized based on the total weight of the composite.
  • Bei der erfindungsgemäß verwendeten zellulosehaltigen Komponente handelt es sich bevorzugt um Holz oder Papier oder Pappe oder andere zellulosehaltige Materialien. In the inventively used cellulose-containing component, it is preferably wood or paper or paperboard, or other cellulosic materials. Bevorzugt weist die zellulosehaltige Komponente einen Zelluloseanteil von mindestens 20 Gew. %, besonders bevorzugt mindestens 30 Gew. %, ganz besonders bevorzugt mindestens 40 Gew. % auf. Preferably, the cellulosic component, a cellulose content of at least 20 wt.%, Particularly preferably at least 30 wt.%, Most preferably at least 40 wt.% On. insbesondere bevorzugt wird Holz verwendet. Wood is particularly preferably used. Hinsichtlich der Holzpartikel gibt es bei den erfindungsgemäßen Verbundmaterialien keine besonderen Beschränkungen. With regard to the wood particles, there are no particular limitations on the novel composite materials. Beispielweise können Holzsplitter, Sägespäne, Holzfasern oder Holzmehle verwendet werden. For example, wood chips, sawdust, wood fibers or wood flour can be used.
  • Es hat sich im Rahmen der vorliegenden Erfindung gezeigt, dass es vorteilhaft ist, wenn das Verbundmaterial ein Gleitmittel umfasst. It has been found in the present invention that it is advantageous if the composite material comprises a lubricant. Durch die Verwendung eines Gleitmittels kann die Verarbeitbarkeit des Verbundmaterials verbessert werden, wobei beispielsweise ein relativ geringe Verarbeitungstemperatur realisieren werden kann. Through the use of a lubricant, the processability of the composite material can be improved, for example, a relatively low processing temperature can be realized. Als Gleitmittel können insbesondere Polyolefine, polare Esterwachse, Polyethylenwachse, Carbon- und Fettsäuren sowie deren Ester (zB Stearate) sowie langkettige Fettalkohole und Fettalkoholester verwendet werden. As the lubricant, in particular polyolefins, polar Esterwachse, polyethylene waxes, carboxylic acids and fatty acids and their esters (eg stearates) and long-chain fatty alcohols and Fettalkoholester be used. Der Anteil des Gleitmittels bezogen auf die Gesamtmasse des Verbundmaterials beträgt bevorzugt 0 bis 5 Gew. %, besonders bevorzugt 0,1 bis 4 Gew. %, ganz besonders bevorzugt 0,5 bis 4 Gew. % und speziell bevorzugt 1 bis 3 Gew. %. The proportion of the lubricant based on the total mass of the composite material is preferably 0 to 5 wt.%, Particularly preferably 0.1 to 4 wt.%, Most preferably 0.5 to 4 wt.%, And particularly preferably 1 to 3 wt.% ,
  • Besonders bei der ersten bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung, dh bei separater Zugabe des Haftvermittlers, ist es bevorzugt, dass ein Gleitmittel verwendet wird, wobei der Anteil des Gleitmittels bezogen auf die Gesamtmasse des Verbundmaterials besonders bevorzugt mindestens 0,1 Gew. % beträgt. Particularly in the first preferred embodiment of the present invention, ie for separate addition of the adhesion promoter, it is preferred that a lubricant is used, wherein the proportion of the lubricant by weight, based on the total mass of the composite material particularly preferably at least 0.1.% By weight.
  • Die erfindungsgemäßen Verbundmaterialien können weitere übliche Hilfsstoffe und/oder Additive wie z. The composite materials according to the invention can further customary auxiliaries and / or additives such. B. Farbstoffe, Lichtstabilisatoren, IR-Absorber, antimikrobielle Wirkstoffe, Flammschutzmittel, Thermostabilisatoren, Antioxidantien, vernetzende Polymere, faserverstärkende Zusatzstoffe organischer oder anorganischer Art, Polysiloxane, Polysiloxanamine und/oder Polysiloxanimine enthalten. As dyes, light stabilizers, IR absorbers, antimicrobial agents, flame retardants, heat stabilizers, antioxidants, cross-linking polymers, fiber-reinforcing additives of organic or inorganic type, polysiloxanes, Polysiloxanamine and / or Polysiloxanimine included.
  • Dadurch, dass die erfindungsgemäßen Verbundkörper eine Beschichtung aufweisen und diese Beschichtung ebenfalls Farbstoffe, IR-Absorber, Lichtstabilisatoren etc. enthalten können, umfasst die vorliegende Erfindung auch bevorzugte Ausführungsformen, in denen das WPC-Verbundmaterial keine oder nur reduzierte Mengen an Farbstoffen, IR-Absorber, Lichtstabilisatoren etc. enthält. Characterized in that the composite body of the present invention have a coating and this coating can also contain dyes, IR-absorbers, light stabilizers, etc., the present invention also includes preferred embodiments in which the WPC composite material no or reduced amounts of dyes, IR-Absorber containing light stabilizers, etc.. Dies hat den Vorteil, dass die benötigte Menge an diesen Hilfsstoffen deutlich reduziert werden kann, da nun nicht mehr der ganze Verbundkörper durchgefärbt sein muss, sondern nur noch die dünne Beschichtung eingefärbt wird. This has the advantage that the amount of these auxiliaries required can be significantly reduced, since no longer the whole composite dyed must be, but only the thin coating is colored. Dies schont Ressourcen, reduziert Kosten und erleichtert die Recyclierbarkeit. This conserves resources, reduces costs and improves recyclability.
  • In einer besonders bevorzugten Ausführungsform enthalten die erfindungsgemäßen Verbundmaterialien im Kunststoff ein Schlagzähmodifizierungsmittel, insbesondere in einem Anteil von 0,1 bis 15 Gew. %, bevorzugt 0,5 bis 10 Gew. % und ganz besonders bevorzugt 1 bis 6 Gew. %, jeweils bezogen auf die Masse der im Verbundwerkstoff enthaltenen Kunststoffkomponenten. In a particularly preferred embodiment, the composite materials of the invention contained in the plastic an impact modifier, particularly in a proportion of 0.1 to 15 wt.%, Preferably 0.5 to 10 wt.% And most preferably 1 to 6 wt.%, Based in each case to the mass of plastic components contained in the composite material. Es können alle handelsüblichen Schlagzähmodifizierungsmittel verwendet werden, insbesondere Elastomerteilchen mit einem mittleren Teilchendurchmesser von 10 bis 300 nm (Messungen z. B. mit der Ultrazentrifugenmethode). There can be used all commercially available impact modifier, particularly elastomer particles with an average particle diameter of 10 to 300 nm (measurements z. B. with the ultracentrifuge method). Bevorzugt weisen die Elastomerteilchen einen Kern mit einer weichen Elastomerphase und zumindest einer daran gebundenen Hartphase auf. Preferably, the elastomer particles have a core with a soft elastomer phase and at least one hard phase bonded thereto on.
  • Als besonders vorteilhaft haben sich Holz-Kunststoff-Verbundmaterialien herausgestellt, die zu bis zu 80 Gew.% zellulosehaltiges Material, vorzugsweise Holzpartikel sowie mindestens 15 Gew.% Poly(alkyl)(meth)acrylat aufweisen, jeweils bezogen auf das Gesamtgewicht des Verbundmaterials. Be particularly advantageous wood-plastic composites% cellulosic material, preferably wood particles and at least 15% poly have been found, the weight to up to 80. Wt. (Alkyl) (meth) acrylate having, in each case based on the total weight of the composite. Poly(alkyl)(meth)acrylate sind hierbei Polymere, die mindestens 60 Gew.%, bevorzugt mindestens 80 Gew.% an Einheiten aufweisen, die von (Meth)acrylaten abgeleitet sind, wie dies zuvor dargelegt ist. Poly (alkyl) (meth) acrylates here are polymers at least 60 wt.%, Preferably at least 80 wt.% Of units have derived acrylates of (meth), as set forth above. Wobei ganz besonders bevorzugt der Polymeranteil entweder a) aus einem Copolymer umfassend zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat und zumindest ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat oder b) aus einem Blend von zumindest einem Poly(alkyl)(meth)acrylat-Matrixpolymer und zumindest einem Copolymer umfassend zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat und zumindest ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat besteht. Wherein most preferably the polymer moiety is either a) of a copolymer comprising at least one poly (alkyl) (meth) acrylate and at least one cyclic carboxylic acid anhydride derivative or b) a blend (of at least one poly alkyl) (meth) acrylate matrix polymer and at least one copolymer comprising at least one poly (alkyl) (meth) acrylate and at least there is a cyclic carboxylic acid anhydride derivative.
  • In einer ersten besonders bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung umfasst das erfindungsgemäße Verbundmaterial die folgenden Komponenten: In a first particularly preferred embodiment of the present invention, the composite material of the invention comprises the following components:
    a) Poly(alkyl)(meth)acrylat-Matrixpolymer: a) poly (alkyl) (meth) acrylate polymer matrix: 0–59 Gew.%, bevorzugt 1–57,5 Gew.%; . 0-59% by weight, preferably 1 to 57.5 wt.%;
    b) Haftvermittler: b) an adhesion promoter: 1–50 Gew.%; 1-50 wt.%;
    c) zellulosehaltige Komponente, bevorzugt Holzfasern: c) cellulosic component, preferably wood fibers:
    40–80 Gew.%; 40-80 wt.%;
    d) Gleitmittel: d) Lubricants: 0–5 Gew.%, bevorzugt 0,1–4 Gew.%, besonders bevorzugt 0,5–3 Gew.%; . 0-5 wt%, preferably 0.1-4% by weight, particularly preferably 0.5-3%..;
    e) Farbmittel: e) colorants: 0–5 Gew.%; 0-5 wt.%;
    f) Lichtstabilisatoren: f) light stabilizers: 0–0,5 Gew.%, bevorzugt 0,01–0,2 Gew.%. 0-0.5 wt.%, Preferably 0.01-0.2 wt.%.
    wobei die Komponenten a) und b) zusammen 9,5 bis 59,9 Gew. % des Gesamtgewichts der sechs oben genannten Komponenten ausmachen und sich die Summe der Anteile der sechs og Komponenten zu 100 Gew.% addiert. wherein the components a) and b) together 9.5 to 59.9 wt.% of the total weight of the six above-mentioned components make up and that the sum of the proportions of the six above-mentioned components being 100 wt.% added. In Bezug auf die Komponenten a) und b) ist festzuhalten, dass der Haftvermittler ein Poly(alkyl)(meth)acrylat darstellen kann, so dass in diesem Fall die Komponenten a) und b) zusammenzunehmen sind und die Anteile zusammen im Bereich von 9,5 % bis 59,9 Gew. % des Gesamtgewichts der sechs oben genannten Komponenten liegen. With respect to the components a) and b) it should be noted that the adhesion promoter (a poly alkyl) (meth) acrylate may represent, so that the components a) and b) in this case are composed increase and the play together in the range of 9 , 5% to 59.9 wt.% of the total weight of the six above-mentioned components are.
  • In einer zweiten besonders bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung umfasst das erfindungsgemäße Verbundmaterial die folgenden Komponenten: In a second particularly preferred embodiment of the present invention, the composite material of the invention comprises the following components:
    a) Poly(alkyl)(meth)acrylat-Matrixpolymer: a) poly (alkyl) (meth) acrylate polymer matrix: 0–59 Gew.%, bevorzugt 1–57,5 Gew.%; . 0-59% by weight, preferably 1 to 57.5 wt.%;
    b) Copolymer umfassend zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat und zumindest ein zyklisches Carbonsäureanhydrd-Derivat: b) Copolymer acrylate comprising at least one poly (alkyl) (meth) and at least one cyclic Carbonsäureanhydrd derivative: 1–50 Gew.%; 1-50 wt.%;
    c) zellulosehaltige Komponente, bevorzugt Holzfasern: c) cellulosic component, preferably wood fibers: 40–80 Gew.%; 40-80 wt.%;
    d) Gleitmittel: d) Lubricants: 0–5 Gew.%, bevorzugt 0,5–4 Gew.%, 0-5 wt.%, Preferably 0.5-4 wt.%,
    e) Farbmittel: e) colorants: 0–5 Gew.%; 0-5 wt.%;
    f) Lichtstabilisatoren: f) light stabilizers: 0–0,5 Gew.%, bevorzugt 0,01–0,2 Gew.%. 0-0.5 wt.%, Preferably 0.01-0.2 wt.%.
    wobei die Komponenten a) und b) zusammen 9,5 bis 60 Gew. % des Gesamtgewichts der sechs oben genannten Komponenten ausmachen und sich die Summe der Anteile der sechs og Komponenten zu 100 Gew.% addiert. wherein the components a) and b) together 9.5 to 60 wt.% of the total weight of the six above-mentioned components make up and that the sum of the proportions of the six above-mentioned components being 100 wt.% added.
  • In den besonders bevorzugten Ausführungsformen bezieht sich 100 Gew.% auf das Gesamtgewicht der og Komponenten. In the particularly preferred embodiments, 100% refers wt. On the total weight of the above components. Dieses kann identisch mit dem Gesamtgewicht des Verbundmaterials sein, kann aber auch weniger als 100 Gew.% des Verbundmaterials betragen, wenn das Verbundmaterial noch andere als die og sechs Komponenten umfasst. This may be identical to the total weight of the composite material, but can also be less than 100 wt.% Of the composite material amount, when the composite material still includes other than the above six components. Die Komponenten a) und b) können wie oben in der bevorzugten Ausführungsform als eine Komponente vereinigt sein. The components a) and b) may be combined in the preferred embodiment as a component as described above.
  • Details zu Verbundmaterialien, bei denen sich der Haftvermittler in einem og Copolymer befindet, finden sich in der Details of composite materials in which the adhesive is in an above copolymer can be found in PCT/EP2011/059008 PCT / EP2011 / 059008 und der and the DE 10 2010 030 927. DE 10 2010 030 927. Details zu og Verbundmaterialien, bei denen ein Haftvermittler separat zum Matrixmaterial zugegeben wird, finden sich in der Details of the above composite materials in which a bonding agent is added separately to the matrix material, can be found in PCT/EP2011/059006 PCT / EP2011 / 059006 und der and the 102010030926 102010030926 . , Zur Vermeidung reiner Wiederholungen werden die Inhalte aller in diesem Absatz genannten Schutzrechte vollumfänglich in den Inhalt der vorliegenden Anmeldung mit einbezogen. the contents of all rights in this paragraph are fully incorporated into the content of the present application to avoid pure repetition.
  • Gemäß einer ersten Ausführungsform kann der Verbundkörper durch Gussverfahren aus einem Reaktivharz hergestellt und anschließend beschichtet werden. According to a first embodiment of the composite body may be produced by casting process from a reactive resin and then coated. Diese Variante hat jedoch den Nachteil, dass die Herstellung und Verarbeitung des hieraus erhaltenen Formkörpers teuer ist, wobei beispielsweise eine Umformbarkeit nur sehr eingeschränkt möglich ist. However, this variant has the disadvantage that the production and processing of the molded article obtained therefrom is expensive wherein for example, a formability is only possible to a very limited.
  • Bevorzugt wird der Verbundkörper jedoch durch Verwendung von thermoplastisch verarbeitbaren polymeren Verbundmaterialien hergestellt. Preferably, however, the composite body is produced by use of thermoplastically processable polymeric composite materials. Hierbei können auch Polymethylmethacrylate mit einer hohen Verarbeitungstemperatur eingesetzt werden, die keinen Haftvermittler aufweisen. Here also polymethyl methacrylates with a high processing temperature can be used which have no adhesion promoter. Durch die Verwendung einer Beschichtung kann das Verbundmaterial vor Feuchtigkeit geschützt werden. By using a coating, the composite material can be protected from moisture. Allerdings ist die Haltbarkeit dieser Materialien nicht optimal, da der durch die Beschichtung gegebene Schutz über die Zeit abnimmt, so dass die relativ hohe Wasseraufnahme die Haltbarkeit der hierdurch erhältlichen Verbundmaterialen begrenzt. However, the shelf life of these materials is not optimal, since the given protection by the coating decreases over time, so that the relatively high water absorption limits the durability of the composite materials obtainable thereby. Hierbei sind Bohrungen relativ kritisch, da hierdurch das Verbundmaterial unmittelbar einer Feuchtigkeit ausgesetzt ist. In this case, holes are relatively critical as this, the composite material is directly exposed to moisture.
  • Demgemäß werden besonders bevorzugt Verbundmaterialien eingesetzt, die zumindest einen der zuvor dargelegten Haftvermittler aufweisen. Accordingly, particular preference is given composite materials that include at least one of the adhesion promoters set forth above. Hierdurch gelingt es die Wasseraufnahme der WPC´s im Vergleich zu WPC´s aus reinem PMMA von ca. 30 Gew.% auf unter 6 Gew.% zu reduzieren, so dass die reduzierten Werte im entsprechenden Anforderungsbereich für WPC Produkte im Außenbereich liegen. It is thus possible, the water absorption of the WPC's compared to WPC's of pure PMMA of about 30 wt.% By weight to less than 6. To reduce%, so that the reduced values ​​in the corresponding request area for WPC products lie in the outer region. Hierdurch kann die Beschichtung einem rein dekorativen Zweck dienen, so dass die Produkte sehr lange halten und kleinere Beschädigungen der Beschichtung nicht zu einem Abblättern derselben führen. This makes it possible to serve a purely decorative purpose the coating, so that the products are very durable and do not cause minor damage to the coating to flake off the same. Hierbei ist zu bedenken, dass eine hohe Wasseraufnahme von WPCs ohne Haftvermittler zu einer Volumenausdehnung führt. It should be remembered that a high water absorption of WPCs without a bonding agent leads to a volume expansion.
  • Die Qualität von WPC Verbundkörpern ist stark abhängig von der Einhaltung verschiedener Parameter. The quality of WPC composite bodies is highly dependent on compliance with various parameters. So haben die Erfinder herausgefunden, dass die Fließeigenschaften des Polymeren ebenso von Bedeutung sind, wie die Einhaltung bestimmter Temperaturobergrenzen, ab derer Holzpartikel beginnen, geschädigt zu werden. The inventors have found that the flow properties of the polymer just as important are how to begin the observance of certain upper temperature limits, from which wood particles to be damaged. Es hat sich herausgestellt, dass diese Temperatur bei der Herstellung von WPC Verbundkörpern unter 225°C, bevorzugt unter 220°C liegen sollte, um die Verkohlung der Holzpartikel weitgehend auszuschließen. It has been found that this temperature in the production of WPC composite bodies below 225 ° C, preferably should be below 220 ° C to substantially eliminate the charring of the wood particles. Gleichzeitig sollte bei dieser Temperatur das Polymer aufgeschmolzen sein und eine ausreichende Fließfähigkeit besitzen. At the same time at this temperature, the polymer should be melted and have sufficient fluidity. Insbesondere bei Verbundmaterialien gemäß der bevorzugten Ausführungsformen 1 und 2 der vorliegenden Erfindung ist diese Vorgabe erfüllt. In particular, in composite materials according to the preferred embodiments 1 and 2 of the present invention, this requirement is met.
  • Es ist weiterhin entscheidend für den Gebrauch von WPC Materialien, dass praxisnahe Produkteigenschaften Mindestgrößen aufweisen bzw. Maximalgrenzen nicht überschreiten. It is also critical to the use of WPC materials that practical product properties have minimum sizes or do not exceed maximum limits. Es sind dies beispielsweise die Gewichtszunahme durch Wasser, das Quellverhalten infolge Nässe, sowie Materialfestigkeiten, wie zB Biege- und Bruchfestigkeit. These are, for example, weight gain due to water swelling due to moisture, and material strengths such as bending and breaking strength.
  • Werkstoffe, z. Materials such. B. Holzfasern, mit Zellulose als Hauptbestandteil sind extrem polar und hydrophil. As wood fibers with cellulose as the main component are extremely polar and hydrophilic. Die Feuchtigkeitsaufnahme bis hin zu großen Materialtiefen wird maßgeblich durch die Hydrophilie des zellulosehaltigen Werkstoffs verursacht. The moisture absorption to large depths material is mainly caused by the hydrophilicity of the cellulosic material.
  • Durch die bevorzugte Verwendung eines für Zellulose kompatiblen Haftvermittlers zusammen mit einem Poly(alkyl)(meth)acrylat kann erreicht werden, dass die Holzpartikel mit dem Polymeren sehr gut bis vollständig „umgeben“ bzw. „eingehüllt“ werden. The preferred use of a compatible for cellulose coupling agent together with a poly (alkyl) (meth) acrylate can be achieved that the wood particles to completely "surrounded" with the polymer or very well be "wrapped". Dadurch kann die Wasseraufnahme signifikant reduziert werden. Thus, the water absorption can be significantly reduced.
  • Das bevorzugt einzusetzende Verbundmaterial kann bevorzugt hergestellt werden, in dem man zumindest ein zellulosehaltiges Material mit zumindest einem der oben beschriebenen Kunststoffe und optional einem und/oder einem anderen der og Hilfsstoffe und/oder Additive, vorzugsweise zumindest einem Gleitmittel vermischt und zu einem Verbundmaterial verarbeitet. The preferably used composite material can be preferably prepared in the mixing at least one cellulosic material with at least one of the plastics described above and optionally one and / or another of the abovementioned auxiliaries and / or additives, preferably at least one lubricant and processed into a composite material. Die Weiterverarbeitung des Verbundmaterials erfolgt bevorzugt durch Extrusion oder Spritzguss. The further processing of the composite material is preferably performed by extrusion or injection molding. Dabei wird bevorzugt bei einer Schmelztemperatur unterhalb von 230 °C, besonders bevorzugt unterhalb von 225 °C, ganz besonders bevorzugt von 170 bis 220 °C, speziell bevorzugt von 190 bis 215 °C und ganz speziell bevorzugt von 190 bis 210 °C plastifiziert. It is preferred plasticized at a melting temperature below 230 ° C, particularly preferably below 225 ° C, very particularly preferably from 170 to 220 ° C, especially preferably 190-215 ° C and especially preferably 190-210 ° C. Die genannten Verarbeitungstemperaturen können insbesondere durch die Verwendung der zuvor dargelegten Copolymere mit Einheiten, die von zyklischen Carbonsäureanhydriden abgeleitet sind, erzielt werden. The processing temperatures can be mentioned in particular by the use of the above-described copolymers comprising units derived from cyclic carboxylic anhydrides, can be obtained. Weiterhin können beispielsweise Gleitmittel eingesetzt werden, um niedrige Verarbeitungstemperaturen zu erreichen. Further, lubricants can be used for example, to achieve low processing temperatures. Dies ist insbesondere bei der separaten Zugabe von Haftvermittlern, gemäß bevorzugter Ausführungsform 1, bevorzugt. This is particularly the separate addition of adhesion promoters, according to preferred embodiment 1, preferred.
  • Durch die Möglichkeit der Verarbeitung bei Temperaturen kleiner gleich 225°C, bevorzugt kleiner gleich 220°C können Schädigungen des zellulosehaltigen Materials, insbesondere bei Verwendung von Holz, vermieden und Energiekosten gesenkt werden. By the possibility of processing at temperatures less than or equal to 225 ° C, preferably less than or equal to 220 ° C can be reduced damage to the cellulose-containing material, in particular with the use of wood is avoided and energy costs.
  • Insbesondere beim Einsatz eines der zuvor dargelegten Kunststoffe zusammen mit einem Gleitmittel kann man ein Verbundmaterial herstellen, dass sich erstaunlicher Weise mit einem Holzanteil von 70 Gew.% bei ca. 205°C gut extrudieren lässt. In particular, the use of one of the plastics set out above together with a lubricant% can be produced a composite material that amazingly weight with a wood content of 70. Be extruded well at about 205 ° C. Ferner kann man auf diese Weise sogar WPCs mit einem Holzanteil von bis zu 80 Gew.% erhalten. Further, one can in this way even wt WPCs with a wood content of up to 80.% Obtained.
  • Ein erfindungsgemäßer Verbundkörper weist eine Beschichtung auf. An inventive composite body has a coating. Hierbei kann die Beschichtung die Oberfläche des Verbundkörper vollständig bedecken. Here, the coating can completely cover the surface of the composite body. Gemäß einer weiteren Ausgestaltung kann die Beschichtung jedoch nur partiell aufgetragen sein. However, according to a further embodiment, the coating may be only partially coated. Vorzugsweise werden zumindest die sichtbaren Oberflächen des Verbundkörpers mit einer Beschichtung versehen. Preferably, the visible surfaces of the composite are at least provided with a coating. Folglich kann vorzugsweise mindestens 10 % der Oberfläche des Formkörpers, insbesondere mindestens 20 % besonders bevorzugt mindestens 40 % beschichtet sein. Thus, preferably at least 10% of the surface of the shaped body, in particular at least 20% can be particularly preferably at least 40% coated. Die obere Grenze ergibt sich aus wirtschaftlichen Gründen, wobei in vielen Fällen eine Beschichtung von weniger als 90 %, bevorzugt weniger als 80 % und besonders bevorzugt weniger als 60 % der Oberfläche des Verbundkörper genügen kann. The upper limit results from economic reasons, and can satisfy a coating of less than 90%, preferably less than 80% and more preferably less than 60% of the surface of the composite body in many cases. Die Beschichtung kann beispielsweise ebenfalls aus einem zuvor dargelegten Verbundmaterial aufgebaut sein. The coating may for example also be constructed from a set out above composite material. Dies kann beispielsweise durch Coextrusion erfolgen, wobei diese coextrudierte Schicht eine Dicke im Bereich von 0,05 bis 10 mm, bevorzugt 0,5 bis 5 mm aufweist. This can for example be carried out by coextrusion, said coextruded layer has a thickness in the range of 0.05 to 10 mm, preferably having 0.5 to 5 mm. Hierdurch kann beispielsweise lediglich die Oberflächenschicht mit einem Pigment versehen werden. In this way, only the surface layer may for example be provided with a pigment.
  • Bevorzugt stellt die Beschichtung eine(n) Grundierung und/oder Lack und/oder eine Lasur dar. Der Begriff Lasur bezeichnet hierin eine Beschichtung, die keine Farbanteile oder Pigmentanteile aufweist. Preferably, the coating is a (n) primer and / or lacquer and / or a glaze. The term glaze herein refers to a coating having no color components or pigment components. Demgemäß ist ein „Klarlack“ eine Lasur. Accordingly, a "clear coat" a glaze. Hierbei kann die Lasur eine Dünnschichtlasur sein, die in das Verbundmaterial einzieht und eine Schutzwirkung aufweist. In this case, the glaze may be a thin glaze that is absorbed in the composite material and has a protective effect. Vorzugsweise dient die Schicht jedoch zu dekorativen Zwecken und weist demgemäß eine Schichtdicke im Bereich von 5 bis 1000 µm, vorzugsweise 30 bis 250 µm auf. Preferably, however, the layer serves for decorative purposes and, accordingly, has a layer thickness in the range of 5 to 1000 .mu.m, preferably 30 to 250 .mu.m. Hierbei können Klarlacke oder Farblacke eingesetzt werden, wobei die Farblacke auch hohe Anteile an Pigmenten, beispielsweise über 40 Gew.%, bevorzugt über 60 Gew.% aufweisen können, so dass unter dem Begriff Lack hierin auch Farben zu verstehen sind, die eine hohe Deckwirkung aufweisen. Here, varnishes or lacquers may be employed, wherein the color paints wt also high contents of pigments, for example more than 40.%, Preferably above 60 wt. May comprise%, so that colors are to be understood under the term paint herein, a high hiding effect respectively.
  • Zu diesen Lacken und/oder Lasuren zählen unter anderem Acrylatlacke, Polyurethanlacke, Epoxidlacke, Alkydharze, strahlenhärtbare Lacke, Dispersionslacke auf Basis von Polymerdispersionen, insbesondere Acrylatdispersionen und Reinacrylatdispersionen; These lacquers and / or glazes, among other acrylics, polyurethane varnishes, epoxide lacquers, alkyd resins, radiation-curable lacquers, dispersion paints based on polymer dispersions, in particular acrylate and pure acrylate dispersions; Silikonharze, Celluloseacetobutyrat, Cellulosenitrat, Polyvinylester, Polyvinylether, Polystyrol, Mischpolymerisate, Melaminharzlacke. Silicone resins, cellulose acetate butyrate, cellulose nitrate, polyvinyl esters, polyvinyl ethers, polystyrene, copolymers, melamine resin paints. Hierbei sind witterungsbeständige Systeme bevorzugt, insbesondere Polyurethanlacke, Acrylatlacke, Epoxidlacke, aber auch für den Heimwerker wichtige wässrige Systeme wie Lacke auf Basis von Polymerdispersionen. Here, weather-resistant systems are preferred, especially polyurethane paints, acrylics, epoxy varnishes, but also important for the handyman aqueous systems such as paints based on polymer dispersions.
  • Hierbei sind Lacke und/oder Lasuren bevorzugt, die eine ausreichende Elastizität aufweisen, so dass die bei WPC eintretenden zyklischen Dehnungen und Schrumpfvorgänge, die durch Temperaturwechsel oder Quellungs- und Trocknungsvorgänge auftreten, abgefangen werden können. Here, lacquers and / or glazes are preferred, which have sufficient elasticity so that the entering at WPC cyclic stretching and shrinking operations that occur due to temperature changes or swelling and drying operations may be intercepted. Insbesondere sind nicht zu hoch vernetzte Lacksysteme mit weitmaschigem Netzwerk und elastischen Komponenten bevorzugt. In particular, not highly cross-linked coating systems with a wide-mesh network and elastic components are preferred. Nicht vernetzende physikalisch trocknende Lacke sind zwar geeignet, weisen jedoch geringere Chemikalienbeständigkeit als vernetzte Systeme auf. Non-crosslinking physically drying paints, while useful, however, have lower chemical resistance of a networked system. Beispiele für geeignete Lacke sind die in Profi- oder Baumärkten für Handwerker und Endanwender erhältlichen Holzlacke auf Lösemittelbasis oder auf Wasserlackbasis, wie zB handelsübliche Polymerdispersionen. Examples of suitable coatings are the wood coatings, solvent-based or a water based paint available in professional or home improvement stores for tradesmen and end users, such as commercially available polymer dispersions. Beispiele sind Produkte der Fa. Clou auf 1K- oder 2K-Basis für den Außeneinsatz oder Lacke der Fa. Adler für den Außeneinsatz (kommerziell erhältlich unter der Produktbezeichnung Pullex Aqua-Color und Pullex Color). Examples are products of the company. Highlight on 1K or 2K base for outdoor use or coatings of the Fa. Adler for outdoor use (commercially available under the product Pullex Aqua Color and Color Pullex). Geeignete Grundierungen sind zB Brillux Holzimprägniergrund 550, Aidol Grund und Aidol Imprägnierlasur für Langzeitbeständigkeit von Remmers. Suitable primers include Brillux Wood Impregnating 550, Aidol Primer Aidol and Imprägnierlasur for long-term durability of Remmers. Geeignete Lasuren sind zB Aidol HK-Lasur und Aidol Langzeitlasur, von Remmers. Suitable glazes are eg Aidol HK Stain and Aidol long-term glaze, Remmers. Ein Beispiel für eine Lasur zum Wiederauffrischen nach längerer Standzeit ist Aidol Renovierlasur. An example of a glaze for refreshing after long periods is Aidol Renovierlasur. Ein Beispiel für eine wasserbasierte Lasur ist Aidol Wetterschutz-Lasur UV und ein Beispiel für eine hochwertige wasserbasierte PU-Acryl-Dickschichtlasur ist Aidol Compact-Lasur PU von Remmers. An example of a water-based glaze is Aidol weather protection glaze UV ​​and an example of a high-quality water-based polyurethane-acrylic Dickschichtlasur is Aidol compact glaze PU Remmers. Weiterhin kann eine Lasur von Remmers eingesetzt werden, die unter dem Handelsnamen Induline, vorzugsweise Induline LW-720/40 erhältlich ist. Furthermore, a glaze of Remmers can be used, which is indulines LW-720/40 available under the trade name indulines, preferably. Ebenfalls geeignet, vorwiegend aber für den industriellen Einsatz bestimmt, sind strahlenhärtbare Lacksysteme, zB lösemittelfreie oder lösemittelarme Systeme auf Monomer-Oligomerbasis, optional mit Farb- oder Füllstoffen, Pigmenten, UV-Schutzmitteln und den erforderlichen Photoinitiatoren. Also suitable, but mainly intended for industrial use, are radiation-curable coating systems, such as solvent-free or low-solvent systems Oligomerbasis monomer, optionally with dyes, or fillers, pigments, UV stabilizers and the required photoinitiators. Diese Systeme zeichnen sich durch schnelle Härtung, geringen Energie- und Platzbedarf bei einer in-Linie-Lackierung und Umweltfreundlichkeit durch den Verzicht auf Lösemittel aus. These systems are characterized by rapid curing, low energy and space requirements in an in-line coating and environmentally friendly by not using solvents from.
  • Lacke und/oder Lasuren umfassen üblich ein Bindemittel, wobei dieses Bindemittel keinen besonderen Beschränkungen unterworfen ist. Paints and / or varnishes comprising a binder customary, wherein this binder is not particularly limited. Vorzugsweise weisen diese Bindemittel jedoch eine hohe Haftung auf Poly(alkyl)(meth)acrylaten und/oder zellulosehaltigen Materialien, insbesondere Holz, auf. Preferably, however, these binders have a high adhesion to poly (alkyl) (meth) acrylates and / or cellulose-containing materials, especially wood, to. Demgemäß können insbesondere Bindemittel eingesetzt werden, die zur Herstellung von Farben, Lacken und Lasuren verwendet werden, die zum Schutz oder Veredlung von Holz eingesetzt werden. Accordingly, binders can be used, which are used for the production of paints, varnishes and lacquers, which are used for the protection or decoration of wood in particular.
  • Als Bindemittel kann der Lack und/oder die Lasur vorzugsweise eine Cellulose oder ein Cellulosederivat, beispielsweise Nitrocellulose oder Celluloseacetobutyrat, ein Polyurethan, einen Polyester, ein Polycarbonat, ein Kohlenwasserstoff-Harz, ein Polyamid, einen Polyvinylester, einen Polyvinylether, ein Polyvinylhalogenid, insbesondere ein Polyvinylchlorid, ein Epoxyharz, ein Polystyrol oder ein Poly(meth)acrylat enthalten. As the binder of the paint and / or varnish may preferably have a cellulose or a cellulose derivative, for example nitrocellulose or cellulose acetobutyrate, a polyurethane, a polyester, a polycarbonate, a hydrocarbon resin, a polyamide, a polyvinyl ester, a polyvinyl ether, a polyvinyl halide, in particular a polyvinyl chloride, an epoxy resin, a polystyrene or a poly (meth) acrylate. Diese Polymere können einzeln oder als Mischung eingesetzt werden. These polymers may be used individually or as a mixture.
  • Bevorzugte Bindemittel können funktionelle Gruppen enthalten, welche mit den OH-Gruppen der Zellulose Wasserstoffbrückenbindungen, ionische Bindungen oder chemische Verbindungen bilden können. Preferred binders may contain functional groups which can form with the OH groups of the cellulose hydrogen bonds, ionic bonds, or chemical compounds. Hierbei können insbesondere chemische Bindungen auch durch Vernetzer oder andere Komponenten der Lacke erhalten werden. Here, chemical bonds can also be obtained by cross-linking agents or other components of the paints in particular. Weiterhin zeigen bevorzugte Bindemittel eine hohe Kompatibilität mit den im Verbundmaterial eingesetzten Poly(alkyl)(meth)acrylaten auf, wobei diese Kompatibilität beispielsweise durch eine gute Mischbarkeit oder eine gute Haftung gegeben ist. Further illustrate preferred binder has a high compatibility with the composite material used in the poly (alkyl) (meth) acrylates, where this compatibility is provided for example by a good miscibility or good adhesion. Demgemäß sind insbesondere Lacke bevorzugt, die Poly(meth)acrylate umfassen oder diese Polymere aus entsprechenden Monomeren oder Oligomeren bilden. Accordingly paints are particularly preferred poly (meth) acrylates include or form these polymers from the corresponding monomers or oligomers. Weiterhin sind Lacke mit Cellulosederivaten, beispielsweise Nitrocellulose oder Celluloseacetobutyrat, Polyurethan, Polyester oder Polycarbonat bevorzugt. Further, coatings with cellulose derivatives, such as nitrocellulose or cellulose acetobutyrate, polyurethane, polyester or polycarbonate are preferred.
  • Vorzugsweise kann das in dem Lack und/oder der Lasur eingesetzte Bindemittel ein Gewichtsmittel des Molekulargewichts im Bereich von 1000 bis 5000000 g/mol, besonders bevorzugt im Bereich von 2000 bis 2000000 g/mol aufweisen. Preferably, the binder used in the paint and / or the glaze may have a weight average molecular weight in the range 1000 to 5,000,000 g / mol, more preferably in the range 2000 to 2,000,000 g / mol. Das Zahlenmittel des Molekulargewichts des eingesetzten Bindemittels liegt vorzugsweise im Bereich im Bereich von 1000 bis 5000000 g/mol, besonders bevorzugt im Bereich von 2000 bis 2000000 g/mol. The number average molecular weight of the binder used is preferably in the range in the range 1000 to 5,000,000 g / mol, more preferably in the range 2000 to 2,000,000 g / mol. Das zahlengemittelte und das gewichtsgemittelte Molekulargewicht können durch bekannte Verfahren, beispielsweise die Gelpermeationschromatographie (GPC), vorzugsweise unter Verwendung eines PMMA-Standards, bestimmt werden. The number average and the weight average molecular weight can be determined by known methods, for example gel permeation chromatography (GPC), preferably using a PMMA standards.
  • Diese Bindemittel können nichtvernetzende physikalische Systeme darstellen, wie diese zuvor dargelegt wurden. These binders may represent how these have been detailed above non-crosslinking physical systems. In diesen Systemen werden hochmolekulare Bindemittel eingesetzt. In these systems, high-molecular binders are used. Gemäß einer weiteren Ausgestaltung werden Bindemittel eingesetzt, die durch Polymerisation, Polykondensation oder Polyaddition vernetzt werden können. According to another embodiment binders are used, which can be crosslinked by polymerisation, polycondensation or polyaddition. In diesen Ausgestaltungen weisen die Bindemittel vor der Härtung vorzugsweise ein geringeres Molekulargewicht auf. In these embodiments have the binder prior to curing, preferably at a lower molecular weight.
  • Bevorzugt können Lacke und/oder Lasuren eingesetzt werden, die eine gewisse Elastizität aufweisen, demgemäß eine weitmaschige Vernetzung umfassen. Preferably, lacquers and / or glazes can be used which have a certain elasticity, thus comprise a wide-mesh networking. Hierzu können die Bindemittel der Lacke und/oder Lasuren reaktive Gruppen aufweisen, die mit einem Vernetzter umgesetzt werden können. For this purpose, the binder of the paints and / or varnishes may include reactive groups which can be reacted with a crosslinker. Bevorzugt können beispielsweise Bindemittel verwendet werden, die Hydroxygruppen aufweisen, die mit Isocyanaten oder Isocyanat-Derivaten zu Polyurethanen vernetzt werden können. Preferred binders can be used, for example, having hydroxyl groups, which can be crosslinked with isocyanates or isocyanate derivatives to form polyurethanes. Überraschende Vorteile lassen sich insbesondere mit Bindemitteln erzielen, die vor der Vernetzung eine Hydroxylzahl im Bereich von 0,1 bis 50 mg KOH/g, besonders bevorzgut 0,5 bis 30 mg KOH/g aufweisen. Surprising advantages can be achieved in particular with binders, which have a hydroxyl number in the range of 0.1 to 50 mg KOH / g, particularly bevorzgut 0.5 to 30 mg KOH / g before crosslinking. Die Hydroxylzahl kann beispielsweise gemäß The hydroxyl, for example, according to bestimmt werden. be determined. Ähnliche Eigenschaften können auch mit anderen Vernetzungssystemen, einschließlich ungesättigten Gruppen erzielt werden, wobei die Anzahl an reaktiven Gruppen vorzugsweise so ausgewählt wird, dass eine ähnliche Vernetzung erreicht wird. Similar properties can be achieved with other cure systems, including unsaturated groups, wherein the number is preferably selected to reactive groups, that a similar cross-linking is achieved. Beispielsweise kann ein Lack und/oder eine Lasur auf Basis eines Öles oder ein Alkydharz eingesetzt werden, welches unter Einwirkung von Luftsauerstoff vernetzt. For example, a lacquer and / or varnish on the basis of an oil or an alkyd resin may be used which crosslinks under the action of air oxygen. Ferner können auch andere Monomere, oligomere oder polymere Verbindungen eingesetzt werden, die durch Vernetzung zu einem Lack härten. Further, other monomers, oligomeric or polymeric compounds can be used which cure by cross-linking to a paint. Hierzu gehören insbesondere Lacke auf Basis von Epoxiden oder Urethanen. These include in particular coatings based on epoxies or urethanes.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform werden Dispersionslacke oder Lacke, die auf Lösungsmitteln, einschließlich Reaktivverdünnern beruhen, eingesetzt, die vorwiegend zu farbgebenden oder dekorativen Zwecken eingesetzt werden. In a preferred embodiment, be used dispersion lacquers or paints based on solvents, including reactive diluents, which are used for coloring predominantly or decorative purposes. Diese Beschichtungsmittel sind insbesondere geeignet alterungsbedingte optische Beeinträchtigungen auszugleichen. These coating compositions are particularly suitable to compensate for age-related visual impairments.
  • Demgemäß sind beispielsweise Alkydharze bevorzugt, die relativ kostengünstig erhältlich sind. Accordingly, alkyd resins, for example, preferred are relatively low cost. Alkyd-Harze sind seit langem bekannt, wobei hierunter im Allgemeinen Harze verstanden werden, die durch Kondensation von mehrwertigen Carbonsäuren und mehrwertigen Alkoholen erhalten werden, wobei diese Verbindungen im Allgemeinen mit langkettigen Alkoholen (Fettalkoholen), Fettsäuren bzw. Fettsäure-enthaltende Verbindungen, beispielsweise Fetten oder Ölen, modifiziert sind ( Alkyd resins have long been known, wherein hereunder generally understood resins which are obtained by condensation of polybasic carboxylic acids and polyhydric alcohols, these compounds generally having long chain alcohols (fatty alcohols), fatty acids or fatty acid-containing compounds, for example fats or oils, are modified ( ; ; 1968). 1968). Alkyd-Harze werden beispielsweise in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry 5. Auflage auf CD-ROM dargelegt. Alkyd resins are set forth for example in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry 5th edition on CD-ROM. Neben diesen klassischen Alkyd-Harzen können auch Harze eingesetzt werden, die ähnliche Eigenschaften aufweisen. In addition to these conventional alkyd resins, resins can be used which have similar properties. Diese Harze zeichnen sich ebenfalls durch einen hohen Gehalt an Gruppen auf, die von den zuvor dargelegten langkettigen Alkoholen (Fettalkoholen), Fettsäuren bzw. Fettsäure-enthaltende Verbindungen, beispielsweise Fetten oder Ölen, abgeleitet sind. These resins also are distinguished by a high content of groups derived from the detailed above long-chain alcohols (fatty alcohols), fatty acids or fatty acid-containing compounds such as fats or oils, are derived. Allerdings weisen diese Derivate nicht zwingend mehrwertige Carbonsäuren auf, sondern können beispielsweise durch Umsetzung von Polyolen mit Isocyanaten erhalten werden. These derivatives, however, do not necessarily contain polybasic carboxylic acids, but can be obtained with isocyanates, for example, by reacting polyols. Die einsetzbaren Alkyd-Harze können vorzugsweise mit Wasser gemischt oder verdünnt werden. The alkyd resins that can be preferably mixed with water or diluted.
  • Weiterhin können auch modifizierte Alkyd-Harze eingesetzt werden, die mit Harzen, insbesondere Kolophonium, mit Styrolpolymeren, mit Acrylpolymeren, mit Epoxiden, mit Urethanen, mit Polyamiden und/oder mit Siliconen modifiziert sind. Furthermore, modified alkyd resins may be used which are modified with resins, in particular colophony, with styrene polymers, acrylic polymers, with epoxides, urethanes, with polyamides and / or silicones. Diese Modifikationen sind unter anderem in der zuvor dargelegten Patentliteratur und in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry 5. Auflage auf CD-ROM dargelegt. These modifications are set out among others in the set forth above patent literature and in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry 5th edition on CD-ROM. Durch diese Ausgestaltungen können insbesondere die Antrocknung, die Haftfestigkeit, die Bewitterungsstabilität, die Lagerfähigkeit, die Chemikalienbeständigkeit, die Durchhärtung, die Standfestigkeit des Nassfilms und die Abriebfestigkeit verändert werden. Through these embodiments, the initial drying, the adhesive strength, weather resistance, the storage stability, chemical resistance, through hardening, the stability of the wet film and the abrasion resistance can be changed in particular.
  • Beispielsweise können bevorzugt Alkyd-Harze eingesetzt werden, die mit Polymeren modifiziert sind, die durch radikalische Polymerisation erhältlich sind. For example, alkyd resins can be preferably used which are modified with polymers which are obtainable by free radical polymerization. Derartige Harze sind unter anderem aus den Druckschriften Such resins include, from the publications US 5,538,760 US 5,538,760 , . US 6,369,135 US 6,369,135 und and DE-A-199 57 161 DE-A-199 57 161. bekannt. known. Die in der Druckschrift The in document US 5,538,760 US 5,538,760 eingereicht am 22.05.95 beim Patentamt der Vereinigten Staaten von Amerika (USPTO) mit der Anmeldenummer 446,130 dargelegten Harze werden zu Zwecken der Offenbarung in die vorliegende Anmeldung eingefügt. filed on 22/05/95 the Patent Office of the United States of America (USPTO) with the application number 446.130 outlined resins disclosed in the present application are incorporated for purposes. Die in der Druckschrift The in document US 6,369,135 B1 US 6,369,135 B1 eingereicht am 13.08.96 beim Patentamt der Vereinigten Staaten von Amerika (USPTO) mit der Anmeldenummer 08/696,361 dargelegten Harze werden zu Zwecken der Offenbarung in die vorliegende Anmeldung eingefügt. filed on 08/13/96 the Patent Office of the United States of America (USPTO) with the application number 08 / 696.361 outlined resins disclosed in the present application are incorporated for purposes. Die in der Druckschrift The in document DE-A-199 57 161 DE-A-199 57 161. eingereicht am 27.11.99 beim Deutschen Patent- und Markenamt mit der Anmeldenummer filed on 11/27/99 the German Patent and Trademark Office with the application number DE 19957161.9 DE 19957161.9 dargelegten Harze werden zu Zwecken der Offenbarung in die vorliegende Anmeldung eingefügt. Resins set forth are inserted for purposes of disclosure in the present application.
  • Weiterhin sind Alkyd-Harze bevorzugt, die gemäß der Druckschrift Furthermore, alkyd resins are preferred according to the publication US 5,096,959 US 5,096,959 erhältlich sind. is. Die in der Druckschrift The in document US 5,096,959 B1 US 5,096,959 B1 eingereicht am 30.10.90 beim Patentamt der Vereinigten Staaten von Amerika (USPTO) mit der Anmeldenummer 609,024 dargelegten Harze werden zu Zwecken der Offenbarung in die vorliegende Anmeldung eingefügt. filed on 30/10/90 the Patent Office of the United States of America (USPTO) with the application number 609.024 outlined resins disclosed in the present application are incorporated for purposes. Diese Alkyd-Harze sind durch cycloaliphatische Polycarbonsäure modifiziert, wobei zur Modifikation insbesondere Cyclohexandicarbonsäuren und Cyclopentandicarbonsäuren geeignet sind. These alkyd resins are modified by cycloaliphatic polycarboxylic acid, being suitable for modification, in particular cyclohexane and cyclopentane dicarboxylic acids.
  • Darüber hinaus können Alkyd-Harze eingesetzt werden, die mit Polyethylenglycol modifiziert sind. In addition, alkyd resins can be used, modified with polyethylene glycol. In einer großen Anzahl von Patentschriften wird die Herstellung wasseremulgierbarer Alkydharze durch Modifizierung mit Polyethylenglycol (PEG) beschrieben. In a large number of patents describe the preparation of water alkyd resins by modification with polyethylene glycol (PEG) is described. Bei den meisten Verfahren werden etwa 10 bis 30 % PEG durch Um- oder Veresterung direkt in das Alkydharz eingebaut (s. unter anderem die In most processes about 10 to 30% PEG are incorporated by esterification or transesterification directly into the alkyd resin (s., Inter alia US-Patentschriften Nr. 2,634,245 US Patent Nos. 2,634,245 ; ; 2,853,459 2,853,459 ; ; 3,133,032 3,133,032 ; ; 3,223,659 3,223,659 ; ; 3,379,548 3,379,548 ; ; 3,437,615 3,437,615 ; ; 3,437,618 3,437,618 ; ; 10 3,442,835 10 3,442,835 ; ; 3,457,206 3,457,206 ; ; 3,639,315 3,639,315 ; ; die deutsche Offenlegungsschrift German Patent Application 14 95 032 14 95 032 oder die britischen Patentschriften Nr. or British Patent Nos. 1,038,696 1,038,696 und Nr. and no. 1,044,821 1,044,821 ). ).
  • Bevorzugte Alkyd-Harze, die mit Polyethylenglycol modifiziert sind, sind unter anderem aus der Druckschrift Preferred alkyd resins which are modified with polyethylene glycol are, inter alia from the publication EP-A-0 029 145 EP-A-0029145 bekannt. known. Die in der Druckschrift The in document EP-A-0 029 145 EP-A-0029145 eingereicht am 30.10.80 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer filed on 10/30/80 the European Patent Office with the application number EP 80106672.1 EP 80106672.1 dargelegten Harze werden zu Zwecken der Offenbarung in die vorliegende Anmeldung eingefügt. Resins set forth are inserted for purposes of disclosure in the present application. Gemäß dieser Druckschrift kann zunächst ein Polyethylenglycol mit epoxidgruppenhaltigen Carbonsäure umgesetzt werden. According to this document, a polyethylene glycol can first be reacted with epoxy group-containing carboxylic acid. Das so erhaltene Reaktionsprodukt kann anschließend in der Reaktionsmischung zur Herstellung des Alkyd-Harzes eingesetzt werden. The reaction product thus obtained can then be used in the reaction mixture for the preparation of the alkyd resin. Bevorzugte Polyethylenglycole zur Modifikation der Alkydharze weisen beispielsweise ein Zahlenmittel des Molekulargewichts von 500 bis 5000 g/mol auf. Preferred polyethylene glycols for modifying the alkyd resins, for example, have a number average molecular weight of 500 to 5000 g / mol.
  • Besonders bevorzugte, mit Polyethylenglycol modifizierte Alkyd-Harze können weiter hin mit Copolymerisaten modifiziert werden, die durch Polymerisation von Methacrylsäure, ungesättigten Fettsäuren und Vinyl- und/oder Vinylidenverbindungen erhältlich sind. Particularly preferred, with polyethylene glycol modified alkyd resins can be further modified out with copolymers that are obtainable by polymerization of methacrylic acid, unsaturated fatty acids and vinyl and / or vinylidene compounds.
  • Weiterhin zweckmäßig sind Alkyd-Harze, die mit Urethan-Gruppen modifiziert sind. Further useful are alkyd resins that are modified with urethane groups. Derartige Alkyd-Harze sind unter anderem in Such alkyd resins include in WO 2006/092211 WO 2006/092211 und and EP-A-1 533 342 EP-A-1533342 dargelegt. explained.
  • Die in der Druckschrift The in document EP-A-1 533 342 EP-A-1533342 eingereicht am 09.11.04 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer filed on 09/11/04 the European Patent Office with the application number EP 04026511.8 EP 04026511.8 dargelegten Harze werden zu Zwecken der Offenbarung in die vorliegende Anmeldung eingefügt. Resins set forth are inserted for purposes of disclosure in the present application.
  • Neben den zuvor dargelegten klassischen Alkyd-Harzen, zu deren Herstellung im Allgemeinen Polycarbonsäuren eingesetzt werden, können auch weitere Alkyd-Harze eingesetzt werden, wie dies bereits zuvor dargelegt wurde. Besides the abovementioned conventional alkyd resins are used for their production generally polycarboxylic also alkyd resins can be used, as has already been stated above. Hierzu gehören insbesondere Alkyd-Harze, die auf Urethanen basieren. These include in particular alkyd resins based on urethanes. Diese Urethan-Alkyd-Harze können beispielsweise durch Umsetzung von mehrwertigen Alkoholen mit mehrwertigen Isocyanaten erhalten werden. This urethane alkyd resins can be obtained with polyvalent isocyanates for example, by reacting polyhydric alcohols. Bevorzugte Urethan-Harze sind beispielsweise aus Preferred urethane resins are example, EP-A-1 129 147 EP-A-1129147 bekannt. known. Diese können beispielsweise durch Umsetzung von Amidesterdiolen mit Polyolen und mehrwertigen Isocyanaten erhalten werden. These can be obtained, for example, by reacting Amidesterdiolen with polyols and polyvalent isocyanates. Die gemäß pursuant EP-A-1 129 147 EP-A-1129147 zu verwendenden Amidesterdiole können durch Umsetzung von Pflanzenölen mit N,N-Dialkanolaminen erhalten werden. to be used Amidesterdiole can by reacting vegetable oils with N, N-dialkanolamines be obtained.
  • Gemäß einem bevorzugten Aspekt der vorliegenden Erfindung kann das Alkyd-Harz eine Iodzahl nach According to a preferred aspect of the present invention, the alkyd resin may have an iodine value after von mindestens 1 g Iod/100 g, vorzugsweise von mindestens 10 g Iod/100 g, besonders bevorzugt von mindestens 15 g Iod/100 g aufweisen. comprise of at least 1 g iodine / 100 g, preferably at least 10 g iodine / 100 g, more preferably of at least 15 g iodine / 100 g. Gemäß einem besonderen Aspekt der vorliegenden Erfindung kann die Iodzahl des Alkyd-Harzes im Bereich von 2 bis 100 g Iod pro 100 g Alkyd-Harz, besonders bevorzugt 15 bis 50 g Iod pro 100 g Alkyd-Harz liegen. According to a particular aspect of the present invention, the iodine value of the alkyd resin is in the range of 2 to 100 g iodine per 100 g of alkyd resin, particularly preferably 15 to 50 g iodine per 100 g of alkyd resin. Die Iodzahl kann anhand einer Dispersion bestimmt werden, wobei sich der Wert auf den Feststoffgehalt bezieht. The iodine value may be determined from a dispersion, wherein the value is based on the solids content.
  • Zweckmäßig kann das Alkyd-Harz eine Säurezahl im Bereich von 0,1 bis 100 mg KOH/g, bevorzugt 1 bis 40 mg KOH/g und ganz besonders bevorzugt im Bereich von 2 bis 10 mg KOH/g aufweisen. Suitably, the alkyd resin may have an acid number in the range of 0.1 to 100 mg KOH / g, preferably 1 to 40 mg KOH / g, and most preferably in the range of 2 to 10 mg KOH / g. Die Säurezahl kann gemäß The acid number, according anhand einer Dispersion bestimmt werden, wobei sich der Wert auf den Feststoffgehalt bezieht. are determined from a dispersion, wherein the value is based on the solids content.
  • Die Hydroxyzahl eines Alkyd-Harzes kann vorzugsweise im Bereich von 0 bis 400 mg KOH/g, besonders bevorzugt 1 bis 200 mg KOH/g und ganz besonders bevorzugt im Bereich von 3 bis 150 mg KOH/g liegen. The hydroxyl number of an alkyd resin may preferably range from 0 to 400 mg KOH / g, particularly preferably 1 to 200 mg KOH / g, and most preferably in the range of 3 to 150 mg KOH / g. Die Hydroxyzahl kann gemäß The hydroxyl number, according anhand einer Dispersion bestimmt werden, wobei sich der Wert auf den Feststoffgehalt bezieht. are determined from a dispersion, wherein the value is based on the solids content.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform kann ein Lack und/oder eine Lasur auf Basis von Poly(meth)acrylaten eingesetzt werden. According to a further embodiment, a lacquer and / or varnish on the basis of poly (meth) acrylates can be used. Diese Lacke umfassen als Bindemittel (Meth)acrylate, die polymerisiert werden können oder bereits in polymerer Form vorliegen. These paints comprise as binders (meth) acrylates that can be polymerized or already present in polymeric form. Hierbei können beispielsweise wässrige Dispersionen eingesetzt werden, wie diese in den Druckschriften Here, aqueous dispersions can be used for example, as those in the publications DE-A-41 05 134 DE-A-41 05 134 , . DE-A-25 13 516 DE-A-25 13 516 , . DE-A-26 38 544 DE-A-26 38 544 , . JP 59011376 JP 59011376 , . US 5,750,751 US 5,750,751 , . EP-A-1 044 993 EP-A-1044993 , . US 6,599,972 US 6,599,972 und and WO 2006/013061 WO 2006/013061 dargelegt sind, wobei die Lehren dieser Dokumente durch Referenz hierauf in die vorliegende Anmeldung eingefügt werden. are set forth in the teachings of this document by reference thereto are incorporated into the present application.
  • Bevorzugte Lacke und/oder Lasuren, die auf Poly(meth)acrylaten, gegebenenfalls in Mischung mit Alkydharzen basieren werden unter anderem in den Druckschriften Preferred paints and / or varnishes, acrylates poly (meth) acrylates, optionally in admixture with alkyd resins are based, inter alia, in the publications WO 2009/047237 A1 WO 2009/047237 A1 , eingereicht am 06.10.2008 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 06/10/2008 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2008/063362 PCT / EP2008 / 063362 ; ; WO 2009/047234 A2 WO 2009/047234 A2 , eingereicht am 06.10.2008 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 06/10/2008 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2008/063356 PCT / EP2008 / 063356 ; ; WO 2009/146995 A1 WO 2009/146995 A1 , eingereicht am 08.05.2009 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 08/05/2009 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2009/055573 PCT / EP2009 / 055573 ; ; WO 2009/146977 A1 WO 2009/146977 A1 , eingereicht am 23.04.2009 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 23/04/2009 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2009/054862 PCT / EP2009 / 054862 ; ; WO 2010/026204 A1 WO 2010/026204 A1 , eingereicht am 04.09.2009 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 04/09/2009 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2009/061429 PCT / EP2009 / 061429 ; ; WO 2010/026119 A1 WO 2010/026119 A1 , eingereicht am 31.08.2009 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 31/08/2009 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2009/061178 PCT / EP2009 / 061178 ; ; WO 2010/112285 A1 WO 2010/112285 A1 , eingereicht am 02.03.2010 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 02/03/2010 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2010/052585 PCT / EP2010 / 052585 ; ; WO 2010/108762 A1 WO 2010/108762 A1 , eingereicht am 02.03.2010 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 02/03/2010 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2010/052575 PCT / EP2010 / 052575 ; ; WO 2010/112474 A1 WO 2010/112474 A1 , eingereicht am 30.03.2010 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 30/03/2010 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2010/054139 PCT / EP2010 / 054139 ; ; dargelegt, wobei diese Druckschriften zu Offenbarungszwecken durch Referenz hierauf in die vorliegende Anmeldung eingefügt werden. detailed above, and these documents are incorporated into the present application for purposes of disclosure by reference thereto.
  • Die Iodzahl bevorzugt zur Herstellung von Lacken/Lasuren einzusetzenden Polymere, vorzugsweise Poly(alkyl)(meth)acrylaten, liegt vorzugsweise im Bereich von 1 bis 150 g Iod pro 100 g Polymer, besonders bevorzugt im Bereich von 2 bis 100 g Iod pro 100 g Polymer und ganz besonders bevorzugt 5 bis 40 g Iod pro 100 g Polymer, gemessen gemäß The iodine value preferred for the production of paints / varnishes to be used polymers, preferably poly (alkyl) (meth) acrylates is preferably in the range of 1 to 150 g iodine per 100 g of polymer, more preferably in the range of 2 to 100 g iodine per 100 g polymer, and most preferably 5 to 40 g iodine per 100 g of polymer measured in accordance . , Die Iodzahl kann insbesondere auch anhand einer erfindungsgemäßen Dispersion gemessen werden. The iodine value can be measured based on a dispersion according to the invention in particular.
  • Zweckmäßig kann das bevorzugt zur Herstellung von Lacken/Lasuren einzusetzenden Polymer, vorzugsweise das Poly(alkyl)(meth)acrylat, eine Säurezahl im Bereich von 0,1 bis 40 mg KOH/g, bevorzugt 1 bis 20 mg KOH/g und ganz besonders bevorzugt im Bereich von 2 bis 10 mg KOH/g aufweisen. Suitably, the preferred for the preparation of paints / varnishes employed polymer, preferably the poly (alkyl) (meth) acrylate, an acid number in the range of 0.1 to 40 mg KOH / g, preferably 1 to 20 mg KOH / g, and most preferably in the range of 2 to 10 mg KOH / g. Die Säurezahl kann gemäß The acid number, according auch anhand einer Dispersion bestimmt werden. also be determined from a dispersion.
  • Die Hydroxyzahl des bevorzugt zur Herstellung von Lacken/Lasuren einzusetzenden Polymeren kann vorzugsweise im Bereich von 0 bis 200 mg KOH/g, besonders bevorzugt 1 bis 100 mg KOH/g und ganz besonders bevorzugt im Bereich von 3 bis 50 mg KOH/g liegen. The hydroxyl number of the preferably used for the production of paints / varnishes polymer may preferably range from 0 to 200 mg KOH / g, particularly preferably 1 to 100 mg KOH / g, and most preferably in the range of 3 to 50 mg KOH / g. Die Hydroxyzahl kann gemäß The hydroxyl number, according auch anhand einer Dispersion bestimmt werden. also be determined from a dispersion.
  • Zu den bevorzugten Bindemitteln gehören weiterhin durch Polymerisation, Polykondensation oder Polyaddition selbstvernetzende Einkomponenten-Bindemittel oder durch Polymerisation, Polykondensation oder Polyaddition vernetzbare Mehrkomponentenvorzugsweise Zweikomponenten-Systeme. Preferred binders include further by polymerization, polycondensation or polyaddition self-crosslinking one-component binder or by polymerisation, polycondensation or polyaddition crosslinkable multi-component preferably two-component systems. Diese Systeme erfordern im Allgemeinen ein spezifisches Wissen über die anzuwendenden Lacke und werden vielfach kommerziell oder gewerblich, beispielsweise in Industrieanlagen eingesetzt. These systems generally require a specific knowledge of the applicable paints and are in many cases commercially or industrially, used for example in industrial plants. In Betracht für diese bevorzugten Systeme kommen insbesondere gegebenenfalls urethanmodifizierte, radikalisch aushärtbare, olefinisch ungesättigte Polyesterharze, die als Bindemittel für Überzugsmittel, Spachtel- und Abdichtmassen geeignet sind, In consideration of these preferred systems are particularly optionally urethane-modified radical-curable olefinically unsaturated polyester resins, which are useful as binders for coating agents, fillers and sealants,
    oxidativ trocknende Bindemittel, insbesondere Alkydharze, die insbesondere zur Herstellung von Lacken eingesetzt werden, oxidatively drying binder, in particular alkyd resins which are used in particular for the production of coatings,
    Zweikomponenten-Polyurethan-Bindemittel auf Basis von Hydroxylgruppen aufweisenden Polyester- und/oder Polyacrylatharzen in Kombination mit den üblichen Lackpolyisocyanaten, die insbesondere zur Herstellung von hochwertigen Zweikomponenten-Polyurethanlacken Verwendung finden, die bekannten, insbesondere aminisch aushärtbaren Epoxidharze, die ebenfalls sowohl zur Herstellung von Überzugsmitteln als auch zur Herstellung von Spachtel- und Abdichtmassen geeignet sind, Two-component polyurethane binder based on hydroxyl-containing polyester and / or polyacrylate resins in combination with the usual paint polyisocyanates, which are used in particular to produce high quality two component polyurethane coating using the well-known, especially amine-curable epoxy resins which are also both for the production of coating compositions as are also suitable for the production of fillers and sealants,
    Aminoplast- und Phenoplastharze, die entweder als selbstvernetzende Lackbindemittel oder als Härter für andere filmbildende, insbesondere Hydroxyl- oder Carboxylgruppen aufweisende Bindemittelkomponenten in Lacken für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete eingesetzt werden können oder Aminoplast and phenoplast resins which having binder components in coating materials for various fields of application can be used as self-crosslinking paint binders or as curing agents for other film-forming, in particular hydroxyl or carboxyl groups or either
    Silikonharze, die durch Polykondensation zu hochwertigen Lackfilmen ausgehärtet werden können. Silicone resins which can be cured by polycondensation to high-quality paint films.
  • Zu den bevorzugten Bindemitteln, die vernetzbar sind und gegebenenfalls in Kombination mit Reaktivverdünnern verwendet werden können, gehören unter anderem, gegebenenfalls urethanmodifizierte, ungesättigte Polyesterharze inklusive lufttrocknende Alkydharze und/oder ungesättigte Acrylatharze, die im allgemeinen unter Zusatz geeigneter Fotoinitiatoren unter Einwirkung energiereicher Strahlung (UV-Licht, Elektronenstrahlen) bzw. unter der Einwirkung von Luftsauerstoff unter Mitverwendung von Sikkativen (Alkydharze) ausgehärtet werden. Preferred binders which can be crosslinked and, if appropriate, can be used with reactive diluents in combination, include, optionally urethane-modified, inter alia, unsaturated polyester resins, including air-drying alkyd resins and / or unsaturated acrylate resins (in general, the addition of suitable photoinitiators under the action of high-energy radiation UV light, electron beam) or under the action of atmospheric oxygen with concomitant use of siccatives (alkyd resins) are cured.
  • Aufbauprinzip, Herstellverfahren und Anwendungen der ungesättigten Polyester und ungesättigten Acrylatharze sind in Construction principle, manufacturing method and applications of unsaturated polyester and unsaturated acrylate resins are in , in , in , in , in , ferner von Further from , von , from , von , from , von , from und von and from , gehalten auf dem "Rad Tech. Europe Radiation Curing Seminar" in Barcelona (1990), ausführlich beschrieben. , Held at the "Rad Tech. Europe Radiation Curing Seminar" in Barcelona (1990), described in detail.
  • Im Falle der Vernetzung mittels UV-Bestrahlung ist es notwendig, den Überzugsmassen Fotoinitiatoren hinzuzufügen. In the case of crosslinking by UV irradiation, it is necessary to add photoinitiators to the coating compositions.
  • Als Fotoinitiatoren sind die üblicherweise eingesetzten Verbindungen geeignet, wie sie zB in Houben-Weyl, As photoinitiators are the compounds usually employed are suitable, such as for example, in Houben-Weyl, , beschrieben sind. are described.
  • Gut geeignet sind zB Benzoinether wie Benzoinisopropylether, Benzilketale, wie zB Benzildimethylketal und Hydroxyalkylphenone, wie zB 2-Hydroxy-2-methyl-1-phenyl-1-propan-1-on. Suitable are, for example, benzoin ethers such as benzoin isopropyl ether, benzil ketals, for example benzil dimethyl ketal, and hydroxyalkyl phenones such as, for example 2-hydroxy-2-methyl-1-phenyl-1-propan-1-one.
  • Die erwähnten Fotoinitiatoren, die je nach Verwendungszweck der Produkte in Mengen zwischen 0,1 bis 10 Gew.-%, vorzugsweise 0,1 bis 5 Gew.-%, bezogen auf das Gesamtgewicht aller Bindemittelkomponenten, eingesetzt werden, können als einzelne Substanz oder, wegen häufiger vorteilhafter synergistischer Effekte, auch in Kombination miteinander verwendet werden. The aforementioned photoinitiators, which are used depending on the use of the products in amounts of between 0.1 to 10 wt .-%, preferably 0.1 to 5 wt .-%, based on the total weight of all binder components can be used as an individual substance or, because of frequent advantageous synergistic effects, also be used in combination with each other.
  • Zweikomponenten-Polyurethanlacke, die ebenfalls eingesetzt werden können, sind insbesondere solche auf Basis von Hydroxylgruppen aufweisenden Harzen, insbesondere Hydroxylgruppen aufweisenden Polyester- und/oder Polyacrylatharzen und den üblichen Lackpolyisocyanaten. Two-component polyurethane lacquers, which can also be used, in particular those based on hydroxyl-containing resins, particularly hydroxyl-containing polyester and / or polyacrylate resins and the usual lacquer polyisocyanates. Bezüglich der an sich bekannten Chemie der Zweikomponenten-Polyurethanlacke, die gegebenenfalls durch die Mitverwendung der Reaktivverdünner modifiziert werden können, sei beispielsweise auf With regard to the known chemistry of the two-component polyurethane lacquers, which can be optionally modified by the concomitant use of the reactive diluent, is for example, US-PS 3 124 605 US Patent No. 3,124,605 , . 3 358 010 3,358,010 , . 3 903 126 3,903,126 , . 3 903 127 3903127 , . 3 976 622 3,976,622 , . 3 183 112 3,183,112 , . 3 394 111 3,394,111 , . 3 645 979 3,645,979 , . 3 919 218 3,919,218 , . GB-PS 1 060 430 British Patent 1060430 , . 1 234 972 1,234,972 , . 1 506 373 1,506,373 und and 1 458 564 1,458,564 verwiesen. directed.
  • Die Polyisocyanatkomponente besteht in allen diesen Zweikomponenten-Systemen im allgemeinen aus den üblichen, Biuretgruppen, Isocyanurat- oder Uretdiongruppen oder Urethangruppen aufweisenden Lackpolyisocyanaten auf Basis von einfachen Diisocyanaten wie Hexamethylendiisocyanat, Isophorondiisocyanat oder auch 2,4- und/oder 2,6-Diisocyanatotoluol, wobei die entsprechenden Lackpolyisocyanate mit aliphatisch gebundenen Isocyanatgruppen bevorzugt sind. The polyisocyanate component is in all these two-component systems, in general, for the usual, biuret, isocyanurate or uretdione groups or paint polyisocyanates based on simple diisocyanates such as hexamethylene diisocyanate, isophorone diisocyanate or 2,4- and / or 2,6-diisocyanatotoluene, wherein the corresponding polyisocyanates with aliphatically bound isocyanate groups are preferred. Epoxidharze, die ebenfalls eingesetzt werden können, sind die üblichen, mit Hydroxyl-, Carboxyl- und insbesondere Aminogruppen unter Addition reagierende Epoxidharze, wie sie beispielsweise in Epoxy resins can also be used are the usual, reacting with hydroxyl, carboxyl and amino groups in particular with addition epoxy resins, such as those in , in , in und der daraus hergestellten produced and the resulting , beschrieben sind. are described. Aminoplastharze, die weiterhin zur Beschichtung eingesetzt werden können, sind insbesondere mit Hydroxyl- und Carboxylgruppen aufweisenden Verbindungen zu Kondensationsreaktionen befähigte Aminoplastharze, wie Melamin-, Harnstoff- und/oder Guanamin-Formaldehyd-Kondensationsprodukte, beschrieben in der französischen Patentschrift Aminoplast resins, which can continue to be used for coating, in particular having hydroxyl and carboxyl groups with compounds capable of condensation reactions aminoplast resins such as melamine, urea and / or guanamine-formaldehyde condensation products described in French Patent FR-PS 943 411 French Patent No. 943411 , in , in , in , in und in and in , und der daraus hergestellten and produced, the resulting Phenolformaldehydharze sind insbesondere mit Hydroxyl- und Carboxylgruppen zu Kondensationsreaktionen befähigte Phenol-Formaldehydharze wie zB Novolak- und/oder Resolharze, beschrieben in Phenol-formaldehyde resins are particularly hydroxyl and carboxyl groups capable of condensation reactions phenol-formaldehyde resins such as novolak and / or resole resins is described in und and
  • Weiterhin können Beschichtungsmittel eingesetzt werden, die auf Fluorpolymeren basieren. Furthermore, coating agents may be used, based on fluoropolymers.
  • Derartige Lacke und/oder Lasuren sind unter anderem in den Dokumenten Such lacquers and / or glazes include in the documents WO 2004/088422 WO 2004/088422 , eingereicht am 19.11.2003 beim Japanischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 19.11.2003 with the Japanese Patent Office with the application number PCT/JP2003/014743 PCT / JP2003 / 014743 ; ; JP 10324843 JP 10324843 , eingereicht am 26.05.1997 beim Japanischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 26.05.1997 with the Japanese Patent Office with the application number JP19970149868 JP19970149868 ; ; und and WO 02/34849 WO 02/34849 , eingereicht am 16.10.2001 beim Japanischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 16.10.2001 with the Japanese Patent Office with the application number PCT/JP01/09059 PCT / JP01 / 09059 dargelegt, wobei der Inhalt dieser Druckschriften zu Offenbarungszwecken in die vorliegende Anmeldung eingefügt wird. set forth, the content of these references is inserted for purposes of disclosure in the present application.
  • Weiterhin können diese Beschichtungsmittel beispielsweise von AGC Chemicals unter der Handelsbezeichnung Lumiflon ® erhalten werden. Furthermore, these coating compositions can for example be obtained by AGC Chemicals under the trade designation Lumiflon ®. Hierbei sind Lacke und/oder Lasuren für verschiedene Ansprüche erhältlich. Here, lacquers and / or glazes are available for various claims. Die unter der Bezeichnung Lumiflon ® erhältlichen Beschichtungsmittel können in Form einer Dispersion oder als lösungsmittelbasierendes System erhalten werden, Hierbei sind auch Systeme verfügbar, die bei Raumtemperatur härten. The coating materials sold under the name Lumiflon ® can be obtained in the form of a dispersion or as a solvent-based system, this also systems available that cure at room temperature.
  • Die verschiedenen Bindemitteltypen können einzeln oder als Mischung eingesetzt werden, wobei auch Mischtypen verwendet werden können, wie zum Beispiel Epoxidacrylate, Polyesteracrylate, Polyetheracrylate, Polyurethanacrylate, Siliconacrylate. The various types of binders may be used individually or as a mixture, wherein also mixed types can be used, such as epoxy acrylates, polyester acrylates, polyether acrylates, polyurethane acrylates, silicone acrylates. Beispiele hierfür sind Laromer ® Produkte der Fa. BASF, Ebecryl ® Produkte der Fa. Cytec, Genomer ® Produkte der Fa. Rahn, Sartomer ® Produkte der Fa. Sartomer. Examples include Laromer® ® products.. Fa. BASF, Ebecryl ® products of Cytec, Genomer® ® products of the company Rahn, Sartomer ® products of the company. Sartomer.
  • Epoxidacrylate entstehen aus der Umsetzung von aromatischen oder aliphatischen Epoxidharzen mit freier Acrylsäure. Epoxy acrylates resulting from the reaction of aromatic or aliphatic epoxy resins with free acrylic acid. Beschichtungen zeichnen sich durch hohe Reaktivität, hohe Härte und gute Chemikalienbeständigkeit aus. Coatings are characterized by high reactivity, high hardness and good chemical resistance.
  • Polyesteracrylate sind Umsetzungsprodukte von Polyestern mit endständigen Hydroxylgruppen und Acrylsäure. Polyester acrylates are reaction products of polyesters having terminal hydroxyl groups and acrylic acid. Die Beschichtungen zeichnen sich durch gute Härte und Witterungsbeständigkeit aus. The coatings are characterized by good hardness and weather resistance.
  • Polyetheracrylate sind Produkte aus Veresterung von meist linearen Polyethern mit freien Hydroxylgruppen und Acrylsäure. Polyether acrylates are products from esterification of mostly linear polyethers with free hydroxyl groups and acrylic acid.
  • Polyurethanacrylate erhält man bei der Umsetzung von Polyurethanpräpolymeren mit endständigen Isocyanatgruppen und Hydroxyalkylacrylaten. Polyurethane acrylates are obtained in the reaction of polyurethane prepolymers having terminal isocyanate groups and hydroxyalkyl. Die einfachsten Urethanacrylate ergeben sich durch Umsetzung eines Diisocyanates mit einem hydroxylgruppenhaltigen Monomer. The simplest urethane acrylates are obtained by reacting a diisocyanate with a hydroxyl-containing monomer. Die Beschichtungen zeichnen sich durch sehr gute Witterungsbeständigkeit, Chemikalienbeständigkeit und Härte bei gleichzeitig guter Flexibilität aus. The coatings are characterized by excellent weather resistance, chemical resistance and hardness with good flexibility.
  • Siliconacrylate entstehen entweder durch Umsetzung von Polydialkylsilanen mit endständigen Silanolgruppen und Hydroxyalkylacrylaten oder durch Addition von Acrylsäure an Polydialkylsilane, die endständige Epoxidgruppen enthalten. Silicone acrylates are formed either by reaction of terminal silanol groups and hydroxyalkyl Polydialkylsilanen with or by addition of acrylic acid to Polydialkylsilane which contain terminal epoxide groups.
  • Die zuvor dargelegten Lacke und/oder Lasuren können in Form von wässrigen Dispersionen vorliegen. The paints set out above and / or stains may be in the form of aqueous dispersions. Diese Dispersionen, vorzugsweise (Meth)acrylat-Dispersionen, weisen im Allgemeinen einen Wassergehalt im Bereich von 30 bis 90 Gew.%, vorzugsweise 40 bis 80 Gew.% auf. These dispersions, preferably (meth) acrylate dispersions generally have a water content in the range of 30 to 90 wt.%, Preferably 40 to 80 wt.% On. Bevorzugt weisen die wässrigen Dispersionen einen Feststoffgehalt im Bereich von 10 bis 70 Gew.-%, besonders bevorzugt 20 bis 60 Gew.-% auf. Preferably, the aqueous dispersions have a solids content ranging from 10 to 70 wt .-%, particularly preferably 20 to 60 wt .-% to. Wässrige Dispersionen können einen geringen bis moderaten Gehalt von organischen Lösungsmitteln zur Unterstützung der Filmbildung enthalten; Aqueous dispersions may contain a low to moderate content of organic solvents to assist the film formation; insbesondere wenn die verwendeten Bindemittel eine so hohe Glastemperatur aufweisen, dass sie bei der Beschichtungstemperatur nicht mehr verfilmen. especially when the binder used have a high glass transition temperature so that they are no longer film at the coating temperature. Der Lösungsmittelgehalt wird in diesen Fällen zwischen null und 20 %, bevorzugt null und 10 % bezogen auf Gesamtformulierung eingestellt. The solvent content is in these cases, between zero and 20%, preferably zero to 10%, based on total formulation set. Als Lösungsmittel kommen bevorzugt wasserlösliche oder wassermischbare Lösungsmittel zum Einsatz wie zB Alkohole, (Poly)Glykolether oder wasserlösliche stickstoffhaltige Heterocyclen. Preferred solvents are water-soluble or water-miscible solvents are used, such as alcohols, (poly) glycol ethers or water-soluble nitrogen-containing heterocycles. Bei der Auswahl der Lösungsmittel ist neben der Unterstützung der Filmbildung insbesondere auf die Gesundheitsgefährdung der Verbraucher, insbesondere bei Heimwerkerprodukten zu achten. When choosing the solvent is particularly important to ensure in addition to supporting the film formation, the health risk to the consumer, especially in home improvement products.
  • Zur Herstellung eines beschichteten Formkörpers kann vorzugsweise eine Polymerisat-Dispersion vorzugsweise (Meth)acrylat-Dispersion, eingesetzt werden, die eine dynamische Viskosität im Bereich von 0,1 bis 180 mPas, bevorzugt 1 bis 80 mPas und ganz besonders bevorzugt 10 bis 50 mPas aufweist, gemessen gemäß For producing a coated shaped body may preferably have a polymer dispersion preferably (meth) acrylate dispersion, are used, which, preferably has a dynamic viscosity in the range from 0.1 to 180 mPas 1 to 80 mPas, and most preferably having from 10 to 50 mPas as measured in accordance bei 25°C (Brookfield). at 25 ° C (Brookfield).
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform kann das Beschichtungsmittel Lösungsmittel enthalten, wobei das Lösungsmittel in größeren Mengen eingesetzt wird. According to another embodiment, the coating composition may contain solvent, wherein the solvent is used in larger amounts.
  • Der Begriff des Lösungsmittels ist hierbei weit zu verstehen. The term solvent is to be understood broadly. Zu den bevorzugten Lösungsmitteln gehören insbesondere aromatische Kohlenwasserstoffe, wie Toluol, Xylol; Among the preferred solvents are in particular aromatic hydrocarbons such as toluene, xylene; Ester, insbesondere Acetate, vorzugsweise Butylacetat, Ethylacetat, Propylacetat; Esters, in particular acetates, preferably butyl acetate, ethyl acetate, propyl acetate; Ketone, vorzugsweise Ethylmethylketon, Aceton, Methylisobutylketon oder Cyclohexanon; Ketones, preferably methyl ethyl ketone, acetone, methyl isobutyl ketone or cyclohexanone; Alkohole, insbesondere Isopropanol, n-Butanol, Isobutanol; Alcohols, in particular isopropanol, n-butanol, isobutanol; Ether, insbesondere Glykolmonomethylether, Glykolmonoethylether, Glykolmonobutylether; Ethers, especially glycol monomethyl ether, glycol monoethyl ether, glycol monobutyl ether; Aliphate, vorzugsweise Pentan, Hexan, Cycloalkane und substituierte Cycloalkane, beispielsweise Cyclohexan; Aliphatics, preferably pentane, hexane, cycloalkanes and substituted cycloalkanes, such as cyclohexane; Mischungen aus Aliphaten und/oder Aromaten, vorzugsweise Naphtha; Mixtures of aliphatic and / or aromatic compounds, preferably naphtha; Benzin, Biodiesel; Gasoline, biodiesel; aber auch Weichmacher wie niedrigmolekulare Polypropylenglycole oder Phthalate. as well as plasticizers such as low molecular weight polypropylene glycols or phthalates. Die genannten Lösungsmittel können einzeln oder als Mischung eingesetzt werden. The solvents mentioned may be used individually or as a mixture.
  • Der Anteil an Lösungsmittel in bevorzugten lösungsmittelhaltigen Beschichtungsmitteln kann insbesondere im Bereich von 0,1 bis 60 Gew.-%, besonders bevorzugt im Bereich von 5 bis 40 Gew.-% liegen, bezogen auf das Gesamtgewicht des Beschichtungsmittels. The proportion of solvent in the preferred solvent-containing coating compositions can, in particular in the range of 0.1 to 60 wt .-%, particularly preferably in the range of 5 to 40 wt .-%, based on the total weight of the coating composition.
  • Die dynamische Viskosität des lösungsmittelhaltigen Beschichtungsmittels ist vom Feststoffgehalt und der Art des Lösungsmittels abhängig und kann einen weiten Bereich umfassen. The dynamic viscosity of the solvent-containing coating composition is dependent on the solids content and the kind of solvent and can comprise a wide range. So kann diese bei hohem Polymergehalt mehr als 20.000 mPas betragen. So this may be more than 20,000 mPas at high polymer content. Zweckmäßig ist meist eine dynamische Viskosität im Bereich von 10 bis 10000 mPas, bevorzugt 100 bis 8000 mPas und ganz besonders bevorzugt 1000 bis 6000 mPas, gemessen gemäß is expedient usually a dynamic viscosity in the range from 10 to 10,000 mPas, preferably 100 to 8000 mPas and most preferably 1000 to 6000 mPas, measured in accordance bei 25°C (Brookfield). at 25 ° C (Brookfield).
  • Von besonderem Interesse sind insbesondere lösungsmittelhaltige Beschichtungsmittel, die vorzugsweise 10 bis 80 Gew.-%, besonders bevorzugt 25 bis 65 Gew.-% mindestens eines Bindemittels, vorzugsweise ein Bindemittel auf Basis von (Meth)acrylaten, enthalten. Of particular interest are, in particular solvent-containing coating compositions preferably 10 to 80 wt .-%, particularly preferably 25 to 65 wt .-% of at least one binder, preferably a binder based on (meth) acrylates include. Eine überraschend gute Verarbeitbarkeit zeigen darüber hinaus lösungsmittelhaltige Beschichtungsmittel, deren Feststoffgehalt vorzugsweise mindestens 40 Gew.-% besonders bevorzugt mindestens 60 Gew.-% beträgt. A surprisingly good processability show furthermore solvent-containing coating compositions, the solids content of wt .-%, particularly preferably at least 60 is preferably at least 40 wt .-%.
  • Neben wässrigen Dispersionen bilden Reaktivlacke oder Reaktivlasuren eine weitere Gruppe bekannter Beschichtungsmittel. In addition to aqueous dispersions of reactive coatings or reactive glazes constitute another class of known coating agents. Derartige Beschichtungsmittel sind beispielsweise aus Such coating agents are, for example, EP-0 693 507 EP-0693507 und and EP-0 546 417 EP-0546417 bekannt, wobei diese Dokumente zu Offenbarungszwecken in die vorliegende Anmeldung eingefügt werden. known where these documents are incorporated for purposes of disclosure in the present application. Besonders bevorzugt sind Beschichtungsmittel mit einem Bindemittel auf Basis von (Meth)acrylaten, die beispielsweise in Particularly preferred are coating compositions with a binder based on (meth) acrylates, for example, in WO 2010/112288 A1 WO 2010/112288 A1 offenbart sind. are disclosed. Der Inhalt der Druckschrift The contents of this publication WO 2010/112288 A1 WO 2010/112288 A1 , eingereicht am 03.03.2010 beim Europäischen Patentamt mit der Anmeldenummer Filed on 03/03/2010 with the European Patent Office with the application number PCT/EP2010/052662 PCT / EP2010 / 052662 , wird hiermit explizit in die Beschreibung der vorliegenden Anmeldung mit aufgenommen. , Is hereby explicitly included in the description of the present application.
  • Reaktivverdünner sind niedrigviskose Flüssigkeiten, die aufgrund ihrer niedrigen Viskosität die Einstellung von Verarbeitungsviskositäten unter Minimierung der Menge an inerten Lösungsmitteln erlauben und andererseits aufgrund von Reaktivzentren einer Vernetzungsreaktion teilhaben, somit in die feste Lackschicht eingebaut werden und nicht in die Umwelt entweichen. Reactive diluents are low-viscosity liquids, which allow, due to their low viscosity, the setting of processing viscosities while minimizing the amount of inert solvents, and on the other part have due to the reactive centers of a cross-linking reaction, are thus incorporated in the solid paint layer and does not escape into the environment. Zu diesen Verbindungen zählen unter anderem radikalisch polymerisierbare Monomere, die eine oder mehrere Doppelbindungen aufweisen. These compounds include, inter alia, free-radically polymerizable monomers having one or more double bonds. Neben den zuvor dargelegten (Meth)acrylaten und den Styrolmonomeren zählen hierzu vorzugsweise Verbindungen, die mindestens eine Octadienylgruppe umfassen, wie diese insbesondere in In addition to the abovementioned (meth) acrylates and styrene monomers for this purpose are preferably compounds comprising at least one octadienyl how these particular in EP-0 546 417 EP-0546417 dargelegt sind. are set out.
  • Die dynamische Viskosität des Reaktivverdünners kann in einem weiten Bereich liegen. The dynamic viscosity of the reactive diluent may be in a wide range. Zweckmäßig ist meist eine dynamische Viskosität im Bereich von 1 bis 5000 mPas, bevorzugt 10 bis 1000 mPas und ganz besonders bevorzugt 10 bis 500 mPas, gemessen gemäß is expedient usually a dynamic viscosity in the range of 1 to 5000 mPas, preferably from 10 to 1000 mPas and most preferably 10 to 500 mPas, measured in accordance bei 25°C (Brookfield). at 25 ° C (Brookfield).
  • Von besonderem Interesse sind mithin Reaktivverdünner mit einem Siedepunkt von mindestens 180 °C, bevorzugt mindestens 250 °C, besonders bevorzugt mindestens 280 °C bei Normaldruck (1024 mbar). Of particular interest are, therefore, reactive diluents having a boiling point of at least 180 ° C, preferably at least 250 ° C, particularly preferably at least 280 ° C at normal pressure (1024 mbar). Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform kann der Siedepunkt des Reaktivverdünners bei Normaldruck im Bereich von 180 bis 350 °C, besonders bevorzugt im Bereich von 250 bis 300 °C liegen. According to a preferred embodiment, the boiling point of the reactive diluent at normal pressure in the range of 180 to 350 ° C, more preferably in the range of 250 to 300 ° C.
  • Vorzugsweise kann ein Beschichtungsmittel mit einem Reaktivverdünner vorzugsweise 0,1 bis 50 Gew.-%, besonders bevorzugt 5 bis 30 Gew.-% und ganz besonders bevorzugt 15 bis 25 Gew.-% Reaktivverdünner aufweisen, bezogen auf das Gesamtgewicht des Beschichtungsmittels. Preferably, a coating composition with a reactive diluent is preferably 0.1 to 50 wt .-%, particularly preferably 5 to 30 wt .-% and most preferably 15 to 25 wt .-% reactive diluent having, based on the total weight of the coating composition.
  • Ein bevorzugt zur Herstellung der Beschichtung einzusetzender Lack weist mindestens ein Farbmittel auf. A preferably to be used for preparing the coating lacquer comprises at least one colorant. Ein Farbmittel ist nach A colorant is to die Sammelbezeichnung für alle farbgebenden Stoffe. the collective name for all colorants. Zu den farbgebenden Stoffen gehören unter anderem lösliche Farbstoffe und anorganische oder organische Pigmente. Among the coloring agents include soluble dyes and inorganic or organic pigments. Diese Farbmittel können einzeln oder als Mischung von zwei oder mehreren eingesetzt werden. These colorants may be used individually or several as a mixture of two or more. So können insbesondere Mischungen organischer Farbpigmente mit löslichen organischen Farbstoffen eingesetzt werden. In particular, mixtures of organic color pigments can be used with soluble organic dyes. Weiterhin können Mischungen eingesetzt werden, die anorganische und organische Farbpigmente umfassen. Furthermore, the mixtures may be used, which include inorganic and organic pigments. Darüber hinaus können Mischungen verwendet werden, die zusätzlich zu den anorganischen Farbpigmenten lösliche organische Farbstoffe enthalten. In addition, mixtures may be used containing, in addition to the inorganic pigments soluble organic dyes. Weiterhin sind Mischungen zweckmäßig, die lösliche Farbstoffe und anorganische und organische Pigmente umfassen. Furthermore, the mixtures are useful, include the soluble dyes and inorganic and organic pigments. Die zuvor dargelegten Farbmittel sind unter anderem in The colorants set forth above are, inter alia, in auf CD-ROM dargelegt. set out on CD-ROM.
  • Bei den Pigmenten, die in der Farbschicht vorzugsweise enthalten sind, kann es sich um beliebige Pigmente handeln. The pigments that are preferably contained in the ink layer, it can be any pigments. Verwendet werden können zB, ohne darauf beschränkt zu sein, Titandioxid, Zinksulfid, Pigmentruss, Azodiarylgelb, Isoindolgelb, Diarylidorange, Chinacridonmagenta, Diketopyrrolorot, Kupferphthalocyaninblau, Kupferphthalo-cyaningrün, Dioxazinviolett und Diketometalloxid. can be used as, but not limited to, titanium dioxide, zinc sulfide, Pigment soot, Azodiarylgelb, isoindole, Diary Lido Range, quinacridone magenta, Diketopyrrolorot, copper phthalocyanine blue, Kupferphthalo-cyanine, dioxazine violet and Diketometalloxid.
  • Eine ziemlich umfassende Auflistung weiterer einsetzbarer Pigmente ist im Colour Index International, Fourth Edition Online, 2001, veröffentlicht von der Society of Dyers and Colourists in Verbindung mit der American Association of Textile Chemists and Colorists zu finden. A pretty comprehensive list of other usable pigments in the Color Index International, Fourth Edition Online, 2001, published by the Society of Dyers and Colourists in association with the American Association of Textile Chemists and Colorists to find.
  • Es können auch Effektpigmente wie, ohne darauf beschränkt zu sein, Metalloxidbeschichtete Glimmer und Metallicpigmente, eingesetzt werden. It can also effect pigments such as, but not limited to, metal oxide coated mica and metallic pigments are used. Die Menge an Buntpigment beträgt gewöhnlich 1 bis 50 Gew.%, bevorzugt 3 bis 45 Gew.%, bezogen auf das Gewicht des Lacks, abhängig von der Art des Pigments, der gewünschten Deckkraft und vom gewählten Beschichtungsverfahren. The amount of color pigment is generally 1 to 50 wt.%, Preferably 3 to 45 wt.%, Based on the weight of the paint, depending on the type of the pigment, the desired covering power and the coating method chosen.
  • Weißpigment wird gewöhnlich in einer Menge von 20 bis 50 Gew.%, bevorzugt 25 bis 45 Gew.%, eingesetzt. White pigment is usually present in an amount of 20 to 50.%, Preferably 25 to 45 wt.%, Are used. Die Buntpigmente werden vielfach in einer Menge von 1 bis 20 Gew.%, abhängig von der Art und des Farbtons sowie des verwendeten Druckverfahrens, eingesetzt. The color pigments are often present in an amount 1 to 20%, depending on the type and color tone as well as the printing method used, are used. Metalloxid-beschichtete Glimmer und Metallicpigmente, werden vielfach in einer Menge von 1 bis 20 Gew.%, abhängig von der Art und des Farbtons sowie des verwendeten Beschichtungsverfahrens, eingesetzt. Metal oxide coated mica and metallic pigments, are often present in an amount 1 to 20%, depending on the type and color tone as well as the coating method used, are used.
  • Neben Pigmenten können die zur Beschichtung eingesetzten Zusammensetzungen weitere üblich Additive, beispielsweise Füllstoffe, Sikkative, Verlaufsmittel, Hautverhinderungsmittel, Antischaummittel, Härtungskatalysatoren, UV-Absorber, Beschleuniger, Katalysatoren, Stabilisatoren gegen thermischen, photochemischen und oxidativen Abbau umfassen. Besides pigments, the compositions used for coating further customary additives, for example fillers, driers, leveling agents, anti-skinning agents, anti-foaming agents, curing catalysts, UV absorbers, accelerators, catalysts, stabilizers may include against thermal, photochemical and oxidative degradation. Vorzugsweise stellt das zur Beschichtung des zuvor dargelegten Verbundkörpers eingesetzte Beschichtungsmittel eine Flüssigkeit dar. Hierdurch können die Beschichtungen ohne größeren Aufwand erhalten werden. Preferably, the coating of the composite body set out previously used coating agent is a liquid. In this way, the coatings can be obtained without much effort. Zweckmäßig ist meist eine dynamische Viskosität im Bereich von 0,1 bis 10000 mPas, bevorzugt 1 bis 1000 mPas und ganz besonders bevorzugt 10 bis 500 mPas, gemessen gemäß is expedient usually a dynamic viscosity in the range from 0.1 to 10,000 mPas, preferably 1 to 1000 mPas and most preferably 10 to 500 mPas measured in accordance bei 25°C (Brookfield). at 25 ° C (Brookfield).
  • Die Beschichtung, die auf dem Verbundkörper aufgebracht ist, kann eine oder mehrere Schichten umfassen. The coating that is applied to the composite body may comprise one or more layers. Beispielsweise kann eine Füll- oder Grundierschicht aufgetragen werden, die beispielsweise als Haftvermittler dient. For example, a filler or primer layer may be applied, for example, serves as an adhesion promoter. Auf diese Schicht kann beispielsweise eine Deckschicht appliziert werden. On this layer, a cover layer can for example be administered. Dieser Aufbau ist jedoch relativ aufwendig, so dass durch die vorliegende Erfindung vorzugsweise ein Formkörper mit einer einschichtigen Beschichtung bereitgestellt wird, die bevorzugt eine hohe Haftfestigkeit ohne Grundierung aufweist. However, this structure is relatively complicated, so that a shaped body is provided with a single-layer coating by the present invention preferably, preferably having a high adhesive strength without primer. Diese Eigenschaft beruht auf der hohen Kompatibilität vieler Beschichtungsmittel mit Poly(alkyl)(meth)acrylaten und/oder zellulosehaltigen Materialien. This property is due to the high compatibility of many coating compositions with poly (alkyl) (meth) acrylates and / or cellulosic materials. Diese einschichtige Beschichtung kann in einem oder mehreren Beschichtungsvorgängen erfolgen. This single-layer coating may take place in one or more coats.
  • Das Beschichtungsmittel, vorzugsweise ein Lack und/oder eine Lasur kann durch übliche Verfahren, wie Tauch-, Walz-, Flut-, Gießverfahren, insbesondere durch Streichen, Rollen, Spritzverfahren (Hochdruck, Niederdruck, Airless oder elektrostatisch (ESTA)) aufgebracht werden. The coating agent, preferably a lacquer and / or varnish may be applied by conventional methods such as dipping, rolling, flooding, casting method, in particular by brushing, rolling, spraying method (high pressure, low-pressure, airless or electrostatic (ESTA)).
  • Die Beschichtung steht mit dem Verbundmaterial in Verbindung, so dass das Beschichtungsmittel unmittelbar auf die Oberfläche des geformten Verbundmaterials aufgebracht wird. The coating is related to the composite material in connection so that the coating agent is applied directly to the surface of the molded composite material.
  • Bevorzugte Beschichtungen, die aus den erfindungsgemäßen Beschichtungsmittel erhalten werden, zeigen eine hohe Pendeldämpfung nach König. Preferred coatings obtained from the novel coating compositions exhibit high Konig pendulum damping. Bevorzugt beträgt die Pendelhärte nach sieben Tagen mindestens 10 s, vorzugsweise mindestens 20 s, insbesondere bevorzugt mindestens 30 s und speziell bevorzugt mindestens 50 s gemessen gemäß Preferably, the pendulum hardness is after seven days of at least 10 s, preferably at least 20 s, particularly preferably at least 30 s and especially preferably at least 50 s measured according to . ,
  • Bevorzugte Beschichtungen zeigen insbesondere gegenüber polaren Lösungsmitteln, insbesondere Alkoholen, beispielsweise 2-Propanol, oder Ketonen, beispielsweise Methylethylketon (MEK), unpolaren Lösungsmitteln, beispielsweise Dieselkraftstoff (Alkanen), eine ausgezeichnete Beständigkeit. Preferred coatings show particularly to polar solvents, especially alcohols, for example 2-propanol, or ketones such as methyl ethyl ketone (MEK), non-polar solvents, such as diesel fuel (alkanes), an excellent durability. Nach einer Einwirkung von 15 Minuten und anschließender Trocknung (24 Stunden bei Raumtemperatur) zeigen bevorzugte Beschichtungen eine Pendeldämpfung gemäß After an exposure of 15 minutes and subsequent drying (24 hours at room temperature), preferred coatings exhibit a pendulum damping according to von vorzugsweise mindestens 10 s, bevorzugt mindestens 30 s. of preferably at least 10 s, preferably at least 30 s.
  • Darüber hinaus zeigen bevorzugte Beschichtungen eine überraschend gute Tiefung. Furthermore, preferred coatings exhibit surprisingly good cupping. Gemäß besonderen Abwandlungen der vorliegenden Erfindung können bevorzugte Beschichtungen eine Tiefung von mindestens 1 mm, besonders bevorzugt mindestens 3,0 mm, gemessen gemäß According to particular variations of the present invention, preferred coatings can be an indentation of at least 1 mm, more preferably at least 3.0 mm, measured according to (Erichsen) zeigen. (Erichsen) show.
  • Weiterhin zeichnen sich bevorzugt einsetzbare Beschichtungen eine überraschend hohe Haftfestigkeit, die insbesondere gemäß dem Gitterschnitt-Versuch bestimmt werden kann. Further, preferably usable coatings draw a surprisingly high bond strength, which can be determined in particular according to the crosshatch test. So kann insbesondere eine Klassifizierung von 0 bis 1, besonders bevorzugt von 0 gemäß der Thus, in particular a classification from 0 to 1, more preferably from 0 according to the erzielt werden. be achieved.
  • Weitere wertvolle Hinweise zu den einsetzbaren Lacken und/oder Lasuren, die vorzugsweise für Holz und/oder Kunststoffe, insbesondere Poly(meth)acrylate geeignet sind, finden sich unter anderem in Lackformulierung und Lackrezeptur von Further valuable information on the usable paints and / or varnishes, preferably to wood and / or plastics, in particular poly (meth) acrylates are suitable to be found inter alia in Coating Formulation and Coating formulation of mit weiteren Literaturzitaten, wobei dieses Buch sowie die in diesem Buch enthaltenen Zitate zu Zwecken der Offenbarung durch Referenz hierauf in die Anmeldung aufgenommen wird. is included in the application with other literature references, this book as well as references cited in this book for purposes of disclosure by reference thereto.
  • Die beschichteten Verbundkörper können massiv, teilmassiv oder mit Hohlräumen ausgestattet sein. The coated composite body may be solid, semi solid or with voids. In den Hohlräumen können zur Stabilisierung dienende Elemente, z. In the cavities serving for stabilization elements can, for. B., aus Metall oder anderen sehr stabilen Materialien wie z. B., of metal or other very stable materials such. B. Carbon enthalten sein. B. Carbon may be contained. Die Hohlräume können aber auch mit Dämmmaterialien gefüllt sein um den Verbundkörpern gute Wärmedämmeigenschaften zur verleihen. but the cavities may also be filled with insulating materials to impart good thermal insulation properties to the composites. Die erfindungsgemäßen Verbundkörper können in allen für WPC bekannten Anwendungen, insbesondere als Werkstoff in Bereichen mit erhöhter Feuchtigkeitseinwirkung, speziell im Außenbereich, wie z. The composites according to the invention can be used in all known for WPC applications, particularly as a material in areas with increased moisture, particularly outdoor applications such. B. als Bodenbeläge, z. For example, as flooring, eg. B. als Terrassenpaneele etc., als Konstruktionsmaterialien, wie z. B. as a terrace panels etc., as construction materials such. B. als Konstruktionshölzer, Bretter, Balken, Pfosten, Schalungstafeln, Gartenhütten, Spieltürme, Spielgeräte, Sandkästen, Carports, Pavillons, Türzargen, Türblätter, Fensterbänke etc., als Wandelemente, als Wandverkleidungen, Schallschutzelemente, Balustraden, als Deckenverkleidungen, als Dachabdeckungen, im Schiffsbau oder zum Bau von Hafenanlagen, z. B. as construction timber, boards, beams, posts, shuttering panels, garden houses, play towers, play, sandboxes, carports, gazebos, door frames, door panels, window sills, etc., as wall panels, wall panels, acoustic panels, balustrades, as ceiling panels as roofing, in shipbuilding and the construction of port facilities, for. B. Bootsstegen, Bootsabweiser, Schiffdecks etc., als wartungsfreier Möbelwerkstoff im Innen- und Außenbereich, wie zB Stühle, Liegen, Regale, Theken, Gartenbänke, Küchenmöbel, Arbeitsplatten, Badmöbel etc., als Behälter bzw. Einfassungen, wie z. B. jetties, Bootsabweiser, ship decks, etc., as a maintenance-free furniture material for indoor and outdoor use, such as chairs, beds, shelves, desks, garden benches, kitchen furniture, countertops, furniture etc., as containers or enclosures such. B. Raseneinfassungen, Beeteinfassungen, Rollrabatte, Blumentöpfe, Pflanztröge etc., verwendet werden. B. lawn borders, Beeteinfassungen, roller discounts, flower pots, plant troughs etc. used.
  • Die Schallschutzwirkung der erfindungsgemäßen Verbundkörper kann auf der Reflektion des Schalls aber auch auf der Absorption beruhen. The sound insulation effect of the composite body according to the invention can, however, be based on the reflection of sound on the absorption. Während zur Reflektion auch glatte Oberflächen der Bauteile ausreichend sind, werden zur Anwendung als Schallschutzelemente mit Schallschluckwirkung bevorzugt Bauteile aus den erfindungsgemäßen Formkörpern hergestellt, deren Oberfläche derart strukturiert ist, dass durch die Strukturierung ein schallschluckender Effekt erzielt wird. While at the reflection and smooth surfaces of the components are sufficient components from the moldings of the invention are for use as sound insulation elements with sound absorption effect preferably prepared, whose surface is structured such that by structuring a sound-absorbing effect is achieved. Weiterhin stellen Hohlkammerplatten oder Profile bevorzugte Formkörper der vorliegenden Erfindung dar, welche mit entsprechenden Öffnungen bzw. Bohrungen versehen sind, die es erlauben, dass die Schallwellen in das Bauteil eindringen. Continue to provide cellular sheets or profiles are preferred molded article of the present invention, which are provided with corresponding openings or holes, which allow that the sound waves penetrate into the component. Dadurch kann ein signifikanter Schallschluckeffekt erzielt werden. This can be achieved, a significant sound-absorbing effect. Kombinationen bzw. Abwandlungen der beiden genannten Varianten der Schallschutzelemente sind von der vorliegenden Erfindung ebenfalls erfasst. of the two variants mentioned combinations or modifications of the soundproofing elements are also covered by the present invention.
  • Meßmethoden: measurement methods:
  • Schmelzindex MVR Melt index MVR
  • Der MVR [230°C, 3,8kg] wird bestimmt nach The MVR [230 ° C, 3.8 kg] is determined according to
  • Wasseraufnahme (Koch-Test) Water absorption (Koch test)
  • Die Wasseraufnahme wird in einem Koch-Test in Anlehnung an die The water absorption is in a cooking test in accordance with the bestimmt. certainly. Hierzu wird ein 100 mm langer Probenabschnitt in Dicke und Breite des Produktionsmaßes für 5 h in kochendem Wasser eingetaucht und nach ca. 60min Abkühlung in kaltem Wasser auf Quellung und gravimetrischer Wasseraufnahme geprüft. To this end, a 100 mm long sample section in the thickness and width of the production amount of 5 is immersed in boiling water and examined after about 60 minutes cooling in cold water for swelling and gravimetric water absorption h.
  • Bruchfestigkeit und Durchbiegung Breaking strength and deflection
  • Die Bestimmung der Bruchfestigkeit sowie der Durchbiegung bei 500 N Belastung der erfindungsgemäßen Verbundwerkstoffe geschieht in Anlehnung an The fracture strength and the deflection at 500 N load the composites of the invention is done in accordance („Holzwerkstoffe – Bestimmung des Biege-Elastizitätsmoduls und der Biegefestigkeit“). ( "Wood-based panels - Determination of flexural modulus and flexural strength").
  • Die nachfolgenden Beispiele dienen der näheren Erläuterung und dem besseren Verständnis der vorliegenden Erfindung schränken diese bzw. deren Umfang jedoch in keiner Weise ein. The following examples serve to illustrate and better understand the present invention but do not limit it and its scope in any way.
  • Beispiel 1 example 1
  • Allgemeine Beschreibung: General description:
  • Eine PMMA Formmasse mittleren Molekulargewichts, PLEXIGLAS ® FM 6N bzw. PLEXIGLAS ® FM 7N von Evonik Röhm GmbH, Darmstadt, wurde mit einem Anteil von 70 Gew.% Holzfasern unter Verwendung des polaren Esterwachses LICOWAX E der Firma Clariant, Sulzbach, als Gleitmittel und eines Haftvermittlers vermischt und extrudiert. A PMMA molding composition average molecular weight, PLEXIGLAS ® FM 6N or PLEXIGLAS ® FM 7N Evonik Röhm GmbH, Darmstadt, was mixed with a proportion of the 70th% wood fibers, using the polar Esterwachses Licowax E from Clariant, Sulzbach, as a lubricant and a adhesion promoter mixed and extruded. Versuche zeigten, dass sich eine solche Mischung mit bis 75 Gew. % Holzanteil im Bereich 210 +/– 10 °C sehr gut plastifizieren lässt und WPC Extrudate hervorbringt, die eine sehr geringe Wasseraufnahme, hohe Dimensionsstabilität gegenüber Feuchte und eine hohe mechanische Stabilität aufweisen. Experiments showed that such a mixture wt to 75.% Wood content in the range 210 can plasticize very good +/- 10 ° C and produces WPC extrudates, which have a very low water absorption, high dimensional stability against humidity and a high mechanical stability.
  • Beispiel 1a example 1a
  • Der Versuch wurde wie in der allgemeinen Beschreibung durchgeführt. The experiment was carried out as in the general description. Es wurde ein Styrol-Maleinsäureanhydrid Copolymer mit ca. 20–22 Gew.% eingebautem Maleinsäureanhydrid als Haftvermittler verwendet. It was mixed with about 20-22 A styrene-maleic anhydride copolymer.% Built-maleic anhydride used as an adhesion promoter.
  • Die Zusammensetzung der Einsatzmengen für die Extrusion gestaltete sich wie folgt: The composition of the amounts used for extrusion was as follows:
    Holzfasern: 320 µm Wood fibers: 320 microns 70 Gew. % 70 wt.%
    Haftvermittler: XIRAN ® SZ 22065 Primer: Xiran ® SZ 22065 6,0 Gew. % 6.0 wt.%
    Gleitmittel: LICOWAX ® E Lubricants: Licowax ® E 3,0 Gew.% 3.0 wt.%
    PMMA: PLEXIGLAS ® 7N PMMA: PLEXIGLAS ® 7N 21 Gew. % 21 wt.%
  • Die anwendungstechnischen Tests des erhaltenen WPC´s ergaben folgende Ergebnisse: The performance tests of the WPC's obtained the following results:
    Wasseraufnahme im Kochtest bei 100°C: Water absorption in boiling test at 100 ° C: 4,5 Gew. % 4.5 wt.%
    Bruchfestigkeit: Breaking Strength: 3,3 kN 3.3 kN
    Durchbiegung 500N: Deflection 500N: 2,3 mm 2.3 mm
  • Der erhaltene Formkörper wurde mit Aidol-HK-Lasur beschichtet. The molded body obtained was coated with Aidol-HK Stain. Die Beschichtung zeigte eine ausgezeichnete Haftung auf dem extrudierten Formkörper. The coating showed excellent adhesion to the extruded molding.
  • Beispiel 1b example 1b
  • Der Versuch wurde wie in der allgemeinen Beschreibung durchgeführt. The experiment was carried out as in the general description. Es wurde ein Polymethylmethacrylat-Maleinsäureanhydrid-Copolymere entsprechend dem Copolymer (I) aus Beispiel A der There was a polymethyl methacrylate-maleic anhydride copolymers in accordance with the copolymer (I), from Example A of WO 2005/108486 WO 2005/108486 , mit 10 Gew.% eingebautem Maleinsäureanhydrid als Haftvermittler verwendet. , With 10 wt.% Maleic anhydride built as a bonding agent used.
  • Die Zusammensetzung der Einsatzmengen für die Extrusion gestaltete sich wie folgt: The composition of the amounts used for extrusion was as follows:
    Holzfasern: Wood fibers: 70 Gew.% 70 wt.%
    Haftvermittler: Primer: 10 Gew.% 10 wt.%
    Gleitmittel: LICOWAX E Lubricants: Licowax E 2,0 Gew.% 2.0 wt.%
    PMMA: PLEXIGLAS ® 7N PMMA: PLEXIGLAS ® 7N 18 Gew.% 18 wt.%
  • Die anwendungstechnischen Tests des erhaltenen WPC´s ergaben folgende Ergebnisse: The performance tests of the WPC's obtained the following results:
    Wasseraufnahme im Kochtest bei 100°C: Water absorption in boiling test at 100 ° C: 4,3 Gew. % 4.3 wt.%
    Bruchfestigkeit: Breaking Strength: 4114 kN 4114 kN
    Durchbiegung 500N: Deflection 500N: 1,8 mm 1.8 mm
  • Der erhaltene Formkörper wurde mit Induline LW-720/40 (wässrige Lasur auf Basis von Reinacrylaten) beschichtet. The molded body obtained was coated with indulines LW-720/40 (aqueous varnish based on pure acrylates). Die Beschichtung zeigte eine ausgezeichnete Haftung auf dem extrudierten Formkörper. The coating showed excellent adhesion to the extruded molding.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • FR 1575752 A [0016] FR 1575752 A [0016]
    • EP 0982110 A [0016] EP 0982110 A [0016]
    • WO 2005/108486 [0052, 0052, 0162] WO 2005/108486 [0052, 0052, 0162]
    • EP 2005/003652 [0052] EP 2005/003652 [0052]
    • EP 2011/059008 [0067] EP 2011/059008 [0067]
    • DE 102010030927 [0067] DE 102010030927 [0067]
    • EP 2011/059006 [0067] EP 2011/059006 [0067]
    • EP 102010030926 [0067] EP 102010030926 [0067]
    • US 5538760 [0091, 0091] US 5538760 [0091, 0091]
    • US 6369135 [0091] US 6369135 [0091]
    • DE 19957161 A [0091, 0091] DE 19957161 A [0091, 0091]
    • US 6369135 B1 [0091] US 6369135 B1 [0091]
    • DE 19957161 [0091] DE 19957161 [0091]
    • US 5096959 [0092] US 5096959 [0092]
    • US 5096959 B1 [0092] US 5096959 B1 [0092]
    • US 2634245 [0093] US 2634245 [0093]
    • US 2853459 [0093] US 2853459 [0093]
    • US 3133032 [0093] US 3133032 [0093]
    • US 3223659 [0093] US 3223659 [0093]
    • US 3379548 [0093] US 3379548 [0093]
    • US 3437615 [0093] US 3437615 [0093]
    • US 3437618 [0093] US 3437618 [0093]
    • US 103442835 [0093] US 103442835 [0093]
    • US 3457206 [0093] US 3457206 [0093]
    • US 3639315 [0093] US 3639315 [0093]
    • US 1495032 [0093] US 1495032 [0093]
    • US 1038696 [0093] US 1038696 [0093]
    • US 1044821 [0093] US 1044821 [0093]
    • EP 0029145 A [0094, 0094] EP 0029145 A [0094, 0094]
    • EP 80106672 [0094] EP 80106672 [0094]
    • WO 2006/092211 [0096] WO 2006/092211 [0096]
    • EP 1533342 A [0096, 0097] EP 1533342 A [0096, 0097]
    • EP 04026511 [0097] EP 04026511 [0097]
    • EP 1129147 A [0098, 0098] EP 1129147 A [0098, 0098]
    • DE 4105134 A [0102] DE 4105134 A [0102]
    • DE 2513516 A [0102] DE 2513516 A [0102]
    • DE 2638544 A [0102] DE 2638544 A [0102]
    • JP 59011376 [0102] JP 59011376 [0102]
    • US 5750751 [0102] US 5750751 [0102]
    • EP 1044993 A [0102] EP 1044993 A [0102]
    • US 6599972 [0102] US 6599972 [0102]
    • WO 2006/013061 [0102] WO 2006/013061 [0102]
    • WO 2009/047237 A1 [0103] WO 2009/047237 A1 [0103]
    • EP 2008/063362 [0103] EP 2008/063362 [0103]
    • WO 2009/047234 A2 [0103] WO 2009/047234 A2 [0103]
    • EP 2008/063356 [0103] EP 2008/063356 [0103]
    • WO 2009/146995 [0103] WO 2009/146995 [0103]
    • EP 2009/055573 [0103] EP 2009/055573 [0103]
    • WO 2009/146977 A1 [0103] WO 2009/146977 A1 [0103]
    • EP 2009/054862 [0103] EP 2009/054862 [0103]
    • WO 2010/026204 A1 [0103] WO 2010/026204 A1 [0103]
    • EP 2009/061429 [0103] EP 2009/061429 [0103]
    • WO 2010/026119 A1 [0103] WO 2010/026119 A1 [0103]
    • EP 2009/061178 [0103] EP 2009/061178 [0103]
    • WO 2010/112285 A1 [0103] WO 2010/112285 A1 [0103]
    • EP 2010/052585 [0103] EP 2010/052585 [0103]
    • WO 2010/108762 A1 [0103] WO 2010/108762 A1 [0103]
    • EP 2010/052575 [0103] EP 2010/052575 [0103]
    • WO 2010/112474 A1 [0103] WO 2010/112474 A1 [0103]
    • EP 2010/054139 [0103] EP 2010/054139 [0103]
    • US 3124605 [0114] US 3124605 [0114]
    • US 3358010 [0114] US 3358010 [0114]
    • US 3903126 [0114] US 3903126 [0114]
    • US 3903127 [0114] US 3903127 [0114]
    • US 3976622 [0114] US 3976622 [0114]
    • US 3183112 [0114] US 3183112 [0114]
    • US 3394111 [0114] US 3394111 [0114]
    • US 3645979 [0114] US 3645979 [0114]
    • US 3919218 [0114] US 3919218 [0114]
    • GB 1060430 [0114] GB 1060430 [0114]
    • GB 1234972 [0114] GB 1234972 [0114]
    • GB 1506373 [0114] GB 1506373 [0114]
    • GB 1458564 [0114] GB 1458564 [0114]
    • FR 943411 [0115] FR 943411 [0115]
    • WO 2004/088422 [0117] WO 2004/088422 [0117]
    • JP 2003/014743 [0117] JP 2003/014743 [0117]
    • JP 10324843 [0117] JP 10324843 [0117]
    • JP 19970149868 [0117] JP 19970149868 [0117]
    • WO 02/34849 [0117] WO 02/34849 [0117]
    • JP 01/09059 [0117] JP 01/09059 [0117]
    • EP 0693507 [0132] EP 0693507 [0132]
    • EP 0546417 [0132, 0133] EP 0546417 [0132, 0133]
    • WO 2010/112288 A1 [0132, 0132] WO 2010/112288 A1 [0132, 0132]
    • EP 2010/052662 [0132] EP 2010/052662 [0132]
  • Zitierte Nicht-Patentliteratur Cited non-patent literature
    • ISO 1133 [0036] ISO 1133 [0036]
    • DIN EN ISO 4629 [0087] DIN EN ISO 4629 [0087]
    • DIN 55945 [0089] DIN 55945 [0089]
    • DIN 53241 [0099] DIN 53241 [0099]
    • DIN EN ISO 2114 [0100] DIN EN ISO 2114 [0100]
    • DIN EN ISO 4629 [0101] DIN EN ISO 4629 [0101]
    • DIN 53241-1 [0104] DIN 53241-1 [0104]
    • DIN EN ISO 2114 [0105] DIN EN ISO 2114 [0105]
    • DIN EN ISO 4629 [0106] DIN EN ISO 4629 [0106]
    • H. Wagner, HF Sarx "Lackkunstharze", 5. Auflage, Carl Hanser Verlag, München (1971), S. 129 ff. [0109] H. Wagner, HF sarx "lacquer resins", 5th edition, Carl Hanser Verlag, Munich (1971), pp 129 et seq. [0109]
    • Houben-Weyl "Methoden der organischen Chemie", Band 4, Georg Thieme Verlag Stuttgart New York (1987), Band 2, Makromolekulare Stoffe, S. 1405 ff. [0109] Houben-Weyl, "Methods of Organic Chemistry", Volume 4, Georg Thieme Verlag Stuttgart New York (1987), Volume 2, Macromolecular Materials, page 1405 et seq. [0109]
    • Ullmanns Enzyklopädie der technischen Chemie, Band 11 (1960), S. 345 ff. und Band 14 (1963), S. 87 ff. [0109] Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry, Volume 11 (1960), pp 345 et seq., And Volume 14 (1963), p 87 et seq. [0109]
    • SE Young in Progress in Organic Coatings, 4 (1976), S. 225 ff. [0109] SE Young in Progress in Organic Coatings, 4 (1976), pp 225 et seq. [0109]
    • H.-J. H.-J. Rosenkranz in Farbe und Lack 18, (1975), S. 608 ff. [0109] Rosenkranz in Farbe und Lack 18 (1975), p 608 ff. [0109]
    • W. Brushwell in Farbe und Lack 91, Heft 9 (1985), S. 812 ff. [0109] W. Brushwell in color and lacquer 91, No. 9 (1985), p 812 ff. [0109]
    • CB Rybuy et al in Journal of Paint Technology 46 Nr. 596 (1974), S. 60 ff. [0109] CB Rybuy et al in Journal of Paint Technology 46 no. 596 (1974), page 60 et seq. [0109]
    • KJ O'Hara in "A Review of the Chemistry and Formulation of Todays Radiation Curable Coatings and Inks" beta-gamma 1/91, S. 13 ff. [0109] KJ O'Hara in "A Review of the Chemistry and Formulation of Radiation Curable Coatings and Inks Todays" beta-gamma 1/91, p 13 et seq. [0109]
    • "Methoden der organischen Chemie", Band E 20, Seite 80 ff., Georg Thieme Verlag Stuttgart 1987 [0111] "Methods of Organic Chemistry", Volume E 20, page 80 et seq., Georg Thieme Verlag, Stuttgart 1987 [0111]
    • H. Wagner, HF Sarx "Lackkunstharze", Carl Hanser Verlag, München, 5. Auflage (1971), S. 174 ff. [0115] H. Wagner, HF sarx "lacquer resins", Carl Hanser Verlag, Munich, 5th edition (1971), pp 174 et seq. [0115]
    • "Methoden der organischen Chemie", Houben-Weyl, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart – New York (1987), Band 3, Makromolekulare Stoffe, S. 1891 ff. [0115] "Methods of Organic Chemistry", Houben-Weyl, 4th edition, Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New York (1987), Volume 3, Macromolecular Materials, page 1891 ff [0115].
    • Lacke in Ullmanns Enzyklopädie der technischen Chemie, Verlag Chemie Weinheim (1978), 4. Auflage, Band 15, S. 637 ff. [0115] Paints in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry, Verlag Chemie Weinheim (1978), 4th edition, volume 15, pages 637 et seq. [0115]
    • DH Solomon, "The Chemistry of Organic Filmformers", John Wiley & Sons, Inc. New York (1974), S. 235–240 [0115] DH Solomon, "The Chemistry of Organic Filmformers", John Wiley & Sons, Inc. New York (1974), pp 235-240 [0115]
    • "Methoden der organischen Chemie", Houben-Weyl, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart – New York (1987), Band 3, Makromolekulare Stoffe, S. 1811 ff. [0115] "Methods of Organic Chemistry", Houben-Weyl, 4th edition, Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New York (1987), Volume 3, Macromolecular Materials, page 1811 ff [0115].
    • H. Wagner und HF Sarx "Lackkunstharze", Carl Hanser Verlag, München, 5. Auflage (1971), S. 61 ff. [0115] H. Wagner and HF sarx "lacquer resins", Carl Hanser Verlag, Munich, 5th edition (1971), p 61 et seq. [0115]
    • Lacke in Ullmanns Enzyklopädie der technischen Chemie, Verlag Chemie Weinheim (1978), 4. Auflage, Band 15, S. 643 ff. [0115] Paints in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry, Verlag Chemie Weinheim (1978), 4th edition, volume 15, pages 643 et seq. [0115]
    • "Methoden der organischen Chemie", Houben-Weyl, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart – New York (1987) Band 3, Makromolekulare Stoffe, S. 1794 ff. [0115] "Methods of Organic Chemistry", Houben-Weyl, 4th edition, Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New York (1987) Volume 3, Macromolecular Materials, page 1794 ff [0115].
    • H. Wagner, HF Sarx "Lackkunstharze", Carl Hanser Verlag, München, 5. Auflage (1971), S. 45 ff. [0115] H. Wagner, HF sarx "lacquer resins", Carl Hanser Verlag, Munich, 5th edition (1971), page 45 et seq. [0115]
    • DIN EN ISO 2555 [0126] DIN EN ISO 2555 [0126]
    • DIN EN ISO 2555 [0130] DIN EN ISO 2555 [0130]
    • DIN EN ISO 2555 [0134] DIN EN ISO 2555 [0134]
    • DIN 55943 [0137] DIN 55943 [0137]
    • Kirk Orthmer Encyclopedia of Chemical Technology, Third Edition, vol. Kirk Orthmer Encyclopedia of Chemical Technology, Third Edition, vol. 19, pp. 19, pp. 1 bis 78 und in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry 5. Auflage [0137] 1-78 and fifth in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry Edition [0137]
    • DIN EN ISO 2555 [0142] DIN EN ISO 2555 [0142]
    • DIN EN ISO 1522 [0146] DIN EN ISO 1522 [0146]
    • DIN ISO 1522 [0147] DIN ISO 1522 [0147]
    • DIN 53156 [0148] DIN 53156 [0148]
    • Norm DIN EN ISO 2409 [0149] Standard DIN EN ISO 2409 [0149]
    • B. Müller und U. Poth, herausgegeben von U. Zorll, Vincentz, 2003, ISBN 3-87870-746-0 [0150] B. Müller and U. Poth, edited by U. Zorll, Vincentz, 2003, ISBN 3-87870-746-0 [0150]
    • ISO 1133 [0153] ISO 1133 [0153]
    • Norm EN 1087-1 [0154] Standard EN 1087-1 [0154]
    • DIN EN 310 [0155] DIN EN 310 [0155]

Claims (15)

  1. Verbundkörper, umfassend ein Verbundmaterial, enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat, dadurch gekennzeichnet , dass der Verbundkörper mindestens eine Beschichtung, die mit dem Verbundmaterial in Verbindung steht, aufweist. Composite body comprising a composite material comprising at least one cellulosic material and at least one poly (alkyl) (meth) acrylate, characterized in that the composite body comprises at least one coating which is in communication with the composite material.
  2. Verbundkörper gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbundmaterial ein Poly(alkyl)(meth)acrylat umfasst, welches einen Schmelzindex MVR [230°C, 3,8kg] im Bereich von 0,530 ml/10min aufweist. Composite body according to claim 1, characterized in that the composite material (alkyl) (meth) acrylate comprises a poly which [3.8kg 230 ° C] has a melt index MVR in the range of 0.530 ml / 10min.
  3. Verbundkörper gemäß Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbundmaterial ein Copolymer umfasst, welches Einheiten, die von einem zyklischen Carbonsäureanhydrid abgeleitet sind, und Einheiten umfasst, die von (Meth)acrylaten abgeleitet sind. Composite body according to claim 1 or 2, characterized in that the composite material comprises a copolymer comprising units which are derived from a cyclic carboxylic acid anhydride, and units which are derived from acrylates, (meth).
  4. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbundmaterial zumindest einen mit Zellulose kompatiblen Haftvermittler enthält. Composite body according to at least one of the preceding claims, characterized in that the composite material contains at least one cellulose compatible with adhesion promoter.
  5. Verbundkörper gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Anteil des Haftvermittlers bezogen auf das Gesamtgewicht des erfindungsgemäßen Verbundmaterials zwischen 0,5 und 70 Gew. %, bevorzugt 1 und 50 Gew.%, besonders bevorzugt 1 und 40 Gew.%, ganz besonders bevorzugt 2 und 30 Gew.%, speziell bevorzugt im Bereich 3 bis 25 Gew.% und ganz speziell bevorzugt im Bereich 3 bis 15 Gew.% beträgt. Composite body according to claim 4, characterized in that the proportion of the adhesion promoter based on the total weight of the composite material of the invention from 0.5 to 70 wt.%, Preferably 1 and 50 wt.%, Particularly preferably from 1 and 40.%, Very particularly preferably 2 and 30 wt.%, especially preferably in the range 3 to 25.% and very particularly preferably in the range 3 to 15. is%.
  6. Verbundkörper gemäß Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei dem Haftvermittler um ein Copolymer umfassend ein oder mehrere Monomer(e) ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus zyklischen Carbonsäureanhydrid-Derivaten wie z. Composite body according to claim 3 or 4, characterized in that it is in the bonding agent is a copolymer comprising one or more monomer (s) selected from the group consisting of cyclic carboxylic acid derivatives such. B. Maleinsäureanhydrid, Itaconsäureanhydrid, Citraconsäureanhydrid und Glutaconsäureanhydrid, (Meth)acrylsäurederivaten wie zB Methacrylsäure oder Acrylsäure, Amino-, Imid-Monomere und Epoxy-Gruppen enthaltenden Monomere, bevorzugt (Alkyl)(meth)acrylamide, (Alkyl)(meth)acrylimide, N-Vinylpyrolidon sowie optional ein oder mehrere Monomere ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Styrol, α-Methylstyrol, α- Ethylstyrol, Acrylaten, Methacrylaten, Vinylacetat, Ethylen oder Propylen, handelt. As maleic anhydride, itaconic anhydride, citraconic anhydride and glutaconic anhydride, (meth) acrylic acid derivatives such as methacrylic acid or acrylic acid, amino, imide monomers and epoxy group-containing monomers, preferably (alkyl) (meth) acrylamide, (alkyl) (meth) acrylimides, N-vinylpyrrolidone and optionally one or more monomers selected from the group consisting of styrene, α-methyl styrene, α- ethylstyrene, acrylates, methacrylates, vinyl acetate, ethylene or propylene, is.
  7. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Anteil des Copolymers umfassend zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat und zumindest ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat bezogen auf das Gesamtgewicht des erfindungsgemäßen Verbundmaterials 0,5 bis (100 – Anteil an zellulosehaltigem Material – sonstige Bestandteile des Verbundmaterials) Gew.%, bevorzugt 2 bis (100 – Anteil an zellulosehaltigem Material – sonstige Bestandteile des Verbundmaterials) Gew.%, beträgt und/oder dass der Anteil am zyklischen Carbonsäureanhydrid-Derivat bezogen auf das Gesamtgewicht des erfindungsgemäßen Verbundmaterials Bereich von 0,1–5 Gew.%, bevorzugt im Bereich von 0,4–3 Gew. %, liegt und/oder dass es sich bei dem zyklischen Carbonsäureanhydrid-Derivat, um ein Derivat mit einem 5-, 6- oder 7-gliedrigen Ring, handelt. Composite body according to at least one of the preceding claims, characterized in that the proportion of the copolymer comprising at least one poly (alkyl) (meth) acrylate and at least one cyclic carboxylic acid anhydride derivative based on the total weight of the composite material 0,5 according to the invention to (100 - to share cellulosic material -. of the ingredients of the composite material)% by weight, preferably from 2 to (100 - amount of cellulosic material -. of the ingredients of the composite material) wt%, by weight and / or that the proportion of the cyclic carboxylic acid derivative based on the total weight of the inventive composite material the range of 0.1-5 wt.%, preferably in the range of 0.4-3.%, is and / or that it is in the cyclic carboxylic acid anhydride derivative, a derivative of a 5-, 6- or 7-membered ring is.
  8. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass es die folgenden Komponenten: Composite body according to at least one of the preceding claims, characterized in that it comprises the following components: a) zellulosehaltige Komponente, bevorzugt Holzfasern: a) cellulose-containing component, preferably wood fibers: 40–80 Gew.% 40-80 wt.% b) Copolymer umfassend zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat und zumindest ein zyklisches Carbonsäureanhydrid-Derivat: b) Copolymer acrylate comprising at least one poly (alkyl) (meth) and at least one cyclic carboxylic acid anhydride derivative: 1–50 Gew.% 1-50 wt.% c) Gleitmittel: c) Lubricants: 0–5 Gew.%, bevorzugt 0,5–4 Gew.% 0-5 wt.%, Preferably 0.5-4 wt.% d) Poly(alkyl)(meth)acrylat-Matrixpolymer: d) poly (alkyl) (meth) acrylate polymer matrix: 0–59 Gew.%, bevorzugt 1–57,5 Gew.% 0-59 wt.%, Preferably 1 to 57.5 wt.% e) Farbstoff e) Dye 0–5 Gew.% 0-5 wt.% f) Lichtstabilisatoren f) light stabilizers 0–0,5 Gew.%, bevorzugt 0.01 – 0,2 Gew.% . 0-0.5 wt%, preferably 0:01 - 0.2 wt%.
    umfasst, wobei die Komponenten b) und d) zusammen 9,5 bis 60 Gew.% des Gesamtgewichts der Komponenten a) bis f) ausmachen und sich die Summe der Komponenten a) bis f) zu 100 Gew.% ergibt. , wherein the components b) and d) together from 9.5 to 60 wt.% of the total weight of components a) to f) and comprise the sum of the components a) to f) to 100 wt.% results.
  9. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbundmaterial zumindest ein Gleitmittel enthält, bevorzugt ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Polyolefinen, polaren Esterwachsen, Polyethylenwachsen, Carbon- und Fettsäuren sowie deren Estern (zB Stearate) sowie langkettige Fettalkohole und Fettalkoholester. Composite body according to at least one of the preceding claims, characterized in that the composite material contains at least one lubricant, preferably selected from the group consisting of polyolefins, polar Esterwachsen, polyethylene waxes, carboxylic acids and fatty acids and their esters (for example stearates) and long-chain fatty alcohols and Fettalkoholester.
  10. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbundmaterial bis zu 80 Gew.% Holzpartikel sowie mindestens 15 Gew.% Poly(alkyl)(meth)acrylat, jeweils bezogen auf das Gesamtgewicht des Verbundmaterials, aufweist. Composite body (alkyl) (meth) acrylate, in each case based on the total weight of the composite material, comprises according to any one of the preceding claims, characterized in that the composite material up to 80 wt.% Wood particles and at least 15 wt.% Poly.
  11. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Beschichtung eine Grundierung und/oder Lackierung und/oder eine Lasur und/oder eine co-extrudierte Schicht ist, und/oder dass es sich um eine einschichtige Beschichtung handelt. Composite body according to at least one of the preceding claims, characterized in that the coating is a primer and / or paint and / or a glaze and / or a co-extruded layer, and / or that it is a single-layer coating.
  12. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Beschichtung mindestens ein Polymer umfasst, welches auf (Meth)acrylaten basiert und/oder welches funktionelle Gruppen aufweist, die mit Hydroxygruppen umgesetzt werden können. Composite body according to at least one of the preceding claims, characterized in that the coating comprises at least one polymer based on acrylates, (meth) and / or which, having functional groups which can be reacted with hydroxy groups.
  13. Verbundkörper gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Beschichtung eine Dicke im Bereich von 10 bis 1000 µm aufweist. Composite body according to at least one of the preceding claims 1 to 12, characterized in that the coating has a thickness in the range of 10 to 1000 microns.
  14. Verfahren zur Herstellung eines Verbundkörpers gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein Form- und/oder Gußkörper, umfassend ein Verbundmaterial, enthaltend zumindest ein zellulosehaltiges Material und zumindest ein Poly(alkyl)(meth)acrylat, mit einem Beschichtungsmittel versehen wird. A process for producing a composite body according to any one of the preceding claims, characterized in that a positive and / or casting, comprising a composite material comprising at least one cellulosic material and at least one poly (alkyl) (meth) acrylate, is provided with a coating agent ,
  15. Verfahren gemäß Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass das Beschichtungsmittel flüssig ist. A method according to claim 14, characterized in that the coating medium is liquid.
DE201110088149 2011-12-09 2011-12-09 A coated composite body comprising a composite material Withdrawn DE102011088149A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201110088149 DE102011088149A1 (en) 2011-12-09 2011-12-09 A coated composite body comprising a composite material

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201110088149 DE102011088149A1 (en) 2011-12-09 2011-12-09 A coated composite body comprising a composite material
PCT/EP2012/072383 WO2013083362A3 (en) 2011-12-09 2012-11-12 Coated composite body comprising a composite material

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102011088149A1 true true DE102011088149A1 (en) 2013-06-13

Family

ID=47178017

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201110088149 Withdrawn DE102011088149A1 (en) 2011-12-09 2011-12-09 A coated composite body comprising a composite material

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102011088149A1 (en)
WO (1) WO2013083362A3 (en)

Citations (64)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1038696A (en) 1912-04-22 1912-09-17 Charles W White Grain-door.
US1044821A (en) 1912-04-13 1912-11-19 East Jersey Match Company Match-machine.
US1495032A (en) 1922-05-09 1924-05-20 Charles H Nix Trace buckle
FR943411A (en) 1941-11-13 1949-03-08 American Cyanamid Co Methylated methylol melamines soluble and water-process
US2634245A (en) 1950-04-27 1953-04-07 Pittsburgh Plate Glass Co Water dispersible alkyd type resins
US2853459A (en) 1955-02-24 1958-09-23 Pittsburgh Plate Glass Co Aqueous composition containing oil modified alkyd resin and lower alkanol modified melamine-aldehyde resin and method of preparing
US3124605A (en) 1963-12-05 1964-03-10 Biuret polyisocyanates
US3133032A (en) 1960-06-02 1964-05-12 California Research Corp Aqueous dispersions of amino resins and alkyd resins
US3183112A (en) 1955-12-06 1965-05-11 Bayer Ag Isocyanates and method of preparing same
US3223659A (en) 1962-05-18 1965-12-14 Archer Daniels Midland Co Water dispersible and water soluble alkyds comprising polyalkylene glycol, monocarboxylic acid, dicarboxylic acid, and polyol
GB1060430A (en) 1963-04-11 1967-03-01 Bayer Ag A process for the preparation of organic isocyanate polymers
US3358010A (en) 1964-03-11 1967-12-12 Mobay Chemical Corp Biuret polyisocyanates
US3379548A (en) 1960-06-02 1968-04-23 Chevron Res Water-dispersible alkyds and alkyd resins
US3437615A (en) 1967-09-20 1969-04-08 Ashland Oil Inc Water soluble adduct of a polyester and an ethoxylated fatty compound
US3437618A (en) 1965-08-19 1969-04-08 Ashland Oil Inc Water dispersible polyalkylene glycol modified,non-drying alkyd resins
US3457206A (en) 1966-05-16 1969-07-22 Staley Mfg Co A E Water dispersible alkyd resins comprising esterified units of an alkoxypolyoxyethylene glycol
FR1575752A (en) 1968-04-26 1969-07-25
GB1234972A (en) 1967-08-04 1971-06-09 Bayer Ag Polyurethane lacquer coatings and process for their production
US3639315A (en) 1968-02-13 1972-02-01 Ashland Oil Inc Process for modifying hydroxyl-containing alkyds and polyesters in water dispersion
US3645979A (en) 1966-02-02 1972-02-29 Bayer Ag Process for copolymerization of aromatic and aliphatic polyisocyanates to form polyisocyanurates
US3903126A (en) 1973-12-11 1975-09-02 Basf Ag Manufacture of biuret group-containing polyisocyanates
US3903127A (en) 1973-02-17 1975-09-02 Bayer Ag Process for the production of polyisocyanates with a biuret structure
US3919218A (en) 1973-05-22 1975-11-11 Veba Chemie Ag Stable polyisocyanates and process therefor
DE2513516A1 (en) 1974-03-28 1976-02-19 Kansai Paint Co Ltd An aqueous coating composition
US3976622A (en) 1973-02-17 1976-08-24 Bayer Aktiengesellschaft Process for the production of polyisocyanates with a biuret structure
GB1458564A (en) 1973-06-27 1976-12-15 Bayer Ag Process for the preparation of solutions of polyisocyanates
DE2638544A1 (en) 1975-11-26 1977-06-02 Vianova Kunstharz Ag A process for preparing oxidatively drying of aqueous polymer dispersions
GB1506373A (en) 1975-11-18 1978-04-05 Bayer Ag Process for the production of polyisocyanates containing isocyanurate groups
EP0029145A2 (en) 1979-11-19 1981-05-27 Vianova Kunstharz Aktiengesellschaft Process for producing aqueous emulsions of air-drying and oven-drying alkyde resins
JPS5911376A (en) 1982-07-09 1984-01-20 Nippon Paint Co Ltd Water-based coating composition
US5096959A (en) 1990-03-06 1992-03-17 The Valspar Corporation Hydrolysis resistant alkyl resin coating composition
DE4105134C1 (en) 1991-02-15 1992-10-08 Lankwitzer Lackfabrik Gmbh & Co.Kg, 1000 Berlin, De
EP0546417A1 (en) 1991-12-13 1993-06-16 Bayer Ag Use of octadienyl ethers as reactive diluent
EP0693507A2 (en) 1994-07-22 1996-01-24 Toyo Ink Manufacturing Co., Ltd. Curable liquid resin, process for the production thereof, and use thereof
US5538760A (en) 1995-05-22 1996-07-23 Eastman Chemical Company Alkyd/acrylic latexes for cleaning and protecting hard surfaces
JPH09149868A (en) 1995-11-30 1997-06-10 Sanyo Electric Co Ltd Dust collecting filter for electric vacuum cleaner
US5750751A (en) 1995-11-02 1998-05-12 Michigan Molecular Institute Glycol co-esters of drying-oil fatty acids and vinyl carboxylic acids made via biphasic catalysis and resulting products
JPH10324843A (en) 1997-05-26 1998-12-08 Asahi Glass Co Ltd Coating resin composition
EP0982110A1 (en) 1997-05-13 2000-03-01 Du-Pont-MRC Co., Ltd. Wood-like molding, process for preparing the same, and composition for molding
EP1044993A1 (en) 1999-04-12 2000-10-18 Michigan Molecular Institute Water dispersion comprising air curing copolymers and method of preparation
DE19957161A1 (en) 1999-11-27 2001-06-13 Basf Coatings Ag Acrylate-modified alkyd resins, aqueous dispersions and their use
EP1129147A1 (en) 1998-11-06 2001-09-05 Avecia Inc. Aqueous resin dispersions
US6369135B1 (en) 1995-08-15 2002-04-09 Georgia Tech Research Corporation Water-borne alkyd coatings by miniemulsion polymerization
WO2002034849A1 (en) 2000-10-20 2002-05-02 Daikin Industries, Ltd. Water-based fluorocopolymer coating composition
JP2003014743A (en) 2001-06-05 2003-01-15 Fuji Photo Film Co Ltd Biological material chip
US6599972B2 (en) 1996-12-24 2003-07-29 University Of Southern Mississippi Latex compositions containing ethylenically unsaturated esters of fatty compounds and applications thereof
WO2004088422A1 (en) 2003-03-28 2004-10-14 Asahi Glass Company, Limited Fluoro compound and fluoropolymer
US20040233294A1 (en) 2003-05-20 2004-11-25 Mingjian Zheng System and method for USB compatible I-frame only MPEG image compression
EP1533342A2 (en) 2003-11-19 2005-05-25 Surface Specialties Austria GmbH Waterdilutabe Alkydresin compositions
WO2005108486A1 (en) 2004-05-05 2005-11-17 Röhm Gmbh Moulding compound for mouldings with high weather resistance
WO2006013061A1 (en) 2004-08-03 2006-02-09 Imperial Chemical Industries Plc Low voc coatings and paints
WO2006092211A1 (en) 2005-03-02 2006-09-08 Cytec Surface Specialties Austria Gmbh Urethane modified water-reducible alkyd resins
WO2009047237A1 (en) 2007-10-08 2009-04-16 Evonik Röhm Gmbh Aqueous dispersions including at least one alkyd resin and at least one addition polymer having at least one (meth)acrylate segment
WO2009047234A2 (en) 2007-10-08 2009-04-16 Evonik Röhm Gmbh Emulsion polymers, aqueous dispersions and method for producing the same
WO2009146995A1 (en) 2008-06-06 2009-12-10 Evonik Röhm Gmbh Monomer mixtures, polymers and coating compositions
WO2009146977A1 (en) 2008-06-06 2009-12-10 Evonik Röhm Gmbh Aqueous dispersions comprising at least one alkyd resin
WO2010026119A1 (en) 2008-09-08 2010-03-11 Evonik Röhm Gmbh (meth)acrylate monomer, polymer, and coating agent
WO2010026204A1 (en) 2008-09-08 2010-03-11 Evonik Röhm Gmbh Functionalized (meth)acrylate monomer, polymer, coating agent, and production and cross-linking method
WO2010108762A1 (en) 2009-03-24 2010-09-30 Evonik Röhm Gmbh Composition comprising as the aqueous dispersion preferably (meth)acrylate polymers containing benzophenone in a mixture with (meth)acrylate polymers different therefrom and the use of said composition
WO2010112474A1 (en) 2009-03-30 2010-10-07 Evonik Röhm Gmbh Coating composition, (meth)acryl-polymer and monomer mixture for producing said (meth)acryl-polymer
WO2010112285A1 (en) 2009-03-30 2010-10-07 Evonik Röhm Gmbh (meth)acrylate polymer, coating agent, method for producing a coating, and coated object
WO2010112288A1 (en) 2009-03-30 2010-10-07 Evonik Röhm Gmbh Coating agent, method for producing a coating and coated object
DE102010030927A1 (en) 2010-07-05 2012-01-05 Evonik Röhm Gmbh Composite of a cellulose-containing material and a plastic
WO2012004059A1 (en) 2010-07-05 2012-01-12 Evonik Röhm Gmbh Composite material made of a material containing cellulose with pmma as a plastic matrix using different coupling components

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1495031A1 (en) 1962-05-18 1969-01-02 Ashland Oil Inc A process for preparing self-dispersing or soluble in water, non-oxidizing alkyd resins
US3280057A (en) 1963-02-12 1966-10-18 Allied Chem Water thinned industrial baking enamels comprising an adduct of an alkylene oxide and a polyhydroxy compound containing at least three hydroxyl groups
DE202004014470U1 (en) * 2004-09-15 2005-06-23 J. Dittrich & Söhne Vliesstoffwerk GmbH Compound material consisting of natural fibers comprises a cover layer which serves as a usable surface without any further treatment after a pressing process
EP1937195B1 (en) 2005-10-13 2013-03-20 Rüdiger Hoffknecht Intraoral device
DE102008010869A1 (en) * 2008-02-23 2009-09-10 Thermoplast Composite Gmbh Support structure, as well as methods of making and using such a supporting structure

Patent Citations (68)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1044821A (en) 1912-04-13 1912-11-19 East Jersey Match Company Match-machine.
US1038696A (en) 1912-04-22 1912-09-17 Charles W White Grain-door.
US1495032A (en) 1922-05-09 1924-05-20 Charles H Nix Trace buckle
FR943411A (en) 1941-11-13 1949-03-08 American Cyanamid Co Methylated methylol melamines soluble and water-process
US2634245A (en) 1950-04-27 1953-04-07 Pittsburgh Plate Glass Co Water dispersible alkyd type resins
US2853459A (en) 1955-02-24 1958-09-23 Pittsburgh Plate Glass Co Aqueous composition containing oil modified alkyd resin and lower alkanol modified melamine-aldehyde resin and method of preparing
US3183112A (en) 1955-12-06 1965-05-11 Bayer Ag Isocyanates and method of preparing same
US3379548A (en) 1960-06-02 1968-04-23 Chevron Res Water-dispersible alkyds and alkyd resins
US3133032A (en) 1960-06-02 1964-05-12 California Research Corp Aqueous dispersions of amino resins and alkyd resins
US3223659A (en) 1962-05-18 1965-12-14 Archer Daniels Midland Co Water dispersible and water soluble alkyds comprising polyalkylene glycol, monocarboxylic acid, dicarboxylic acid, and polyol
GB1060430A (en) 1963-04-11 1967-03-01 Bayer Ag A process for the preparation of organic isocyanate polymers
US3394111A (en) 1963-04-11 1968-07-23 Bayer Ag Process for the polymerization of uretdiones using aliphatic tertiary phosphine catalysts
US3124605A (en) 1963-12-05 1964-03-10 Biuret polyisocyanates
US3358010A (en) 1964-03-11 1967-12-12 Mobay Chemical Corp Biuret polyisocyanates
US3437618A (en) 1965-08-19 1969-04-08 Ashland Oil Inc Water dispersible polyalkylene glycol modified,non-drying alkyd resins
US3645979A (en) 1966-02-02 1972-02-29 Bayer Ag Process for copolymerization of aromatic and aliphatic polyisocyanates to form polyisocyanurates
US3457206A (en) 1966-05-16 1969-07-22 Staley Mfg Co A E Water dispersible alkyd resins comprising esterified units of an alkoxypolyoxyethylene glycol
GB1234972A (en) 1967-08-04 1971-06-09 Bayer Ag Polyurethane lacquer coatings and process for their production
US3437615A (en) 1967-09-20 1969-04-08 Ashland Oil Inc Water soluble adduct of a polyester and an ethoxylated fatty compound
US3639315A (en) 1968-02-13 1972-02-01 Ashland Oil Inc Process for modifying hydroxyl-containing alkyds and polyesters in water dispersion
FR1575752A (en) 1968-04-26 1969-07-25
US3976622B1 (en) 1973-02-17 1984-03-27
US3903127A (en) 1973-02-17 1975-09-02 Bayer Ag Process for the production of polyisocyanates with a biuret structure
US3903127B1 (en) 1973-02-17 1985-05-28
US3976622A (en) 1973-02-17 1976-08-24 Bayer Aktiengesellschaft Process for the production of polyisocyanates with a biuret structure
US3919218A (en) 1973-05-22 1975-11-11 Veba Chemie Ag Stable polyisocyanates and process therefor
GB1458564A (en) 1973-06-27 1976-12-15 Bayer Ag Process for the preparation of solutions of polyisocyanates
US3903126A (en) 1973-12-11 1975-09-02 Basf Ag Manufacture of biuret group-containing polyisocyanates
DE2513516A1 (en) 1974-03-28 1976-02-19 Kansai Paint Co Ltd An aqueous coating composition
GB1506373A (en) 1975-11-18 1978-04-05 Bayer Ag Process for the production of polyisocyanates containing isocyanurate groups
DE2638544A1 (en) 1975-11-26 1977-06-02 Vianova Kunstharz Ag A process for preparing oxidatively drying of aqueous polymer dispersions
EP0029145A2 (en) 1979-11-19 1981-05-27 Vianova Kunstharz Aktiengesellschaft Process for producing aqueous emulsions of air-drying and oven-drying alkyde resins
JPS5911376A (en) 1982-07-09 1984-01-20 Nippon Paint Co Ltd Water-based coating composition
US5096959A (en) 1990-03-06 1992-03-17 The Valspar Corporation Hydrolysis resistant alkyl resin coating composition
DE4105134C1 (en) 1991-02-15 1992-10-08 Lankwitzer Lackfabrik Gmbh & Co.Kg, 1000 Berlin, De
EP0546417A1 (en) 1991-12-13 1993-06-16 Bayer Ag Use of octadienyl ethers as reactive diluent
EP0693507A2 (en) 1994-07-22 1996-01-24 Toyo Ink Manufacturing Co., Ltd. Curable liquid resin, process for the production thereof, and use thereof
US5538760A (en) 1995-05-22 1996-07-23 Eastman Chemical Company Alkyd/acrylic latexes for cleaning and protecting hard surfaces
US6369135B1 (en) 1995-08-15 2002-04-09 Georgia Tech Research Corporation Water-borne alkyd coatings by miniemulsion polymerization
US5750751A (en) 1995-11-02 1998-05-12 Michigan Molecular Institute Glycol co-esters of drying-oil fatty acids and vinyl carboxylic acids made via biphasic catalysis and resulting products
JPH09149868A (en) 1995-11-30 1997-06-10 Sanyo Electric Co Ltd Dust collecting filter for electric vacuum cleaner
US6599972B2 (en) 1996-12-24 2003-07-29 University Of Southern Mississippi Latex compositions containing ethylenically unsaturated esters of fatty compounds and applications thereof
EP0982110A1 (en) 1997-05-13 2000-03-01 Du-Pont-MRC Co., Ltd. Wood-like molding, process for preparing the same, and composition for molding
JPH10324843A (en) 1997-05-26 1998-12-08 Asahi Glass Co Ltd Coating resin composition
EP1129147A1 (en) 1998-11-06 2001-09-05 Avecia Inc. Aqueous resin dispersions
EP1044993A1 (en) 1999-04-12 2000-10-18 Michigan Molecular Institute Water dispersion comprising air curing copolymers and method of preparation
DE19957161A1 (en) 1999-11-27 2001-06-13 Basf Coatings Ag Acrylate-modified alkyd resins, aqueous dispersions and their use
WO2002034849A1 (en) 2000-10-20 2002-05-02 Daikin Industries, Ltd. Water-based fluorocopolymer coating composition
JP2003014743A (en) 2001-06-05 2003-01-15 Fuji Photo Film Co Ltd Biological material chip
WO2004088422A1 (en) 2003-03-28 2004-10-14 Asahi Glass Company, Limited Fluoro compound and fluoropolymer
US20040233294A1 (en) 2003-05-20 2004-11-25 Mingjian Zheng System and method for USB compatible I-frame only MPEG image compression
EP1533342A2 (en) 2003-11-19 2005-05-25 Surface Specialties Austria GmbH Waterdilutabe Alkydresin compositions
WO2005108486A1 (en) 2004-05-05 2005-11-17 Röhm Gmbh Moulding compound for mouldings with high weather resistance
WO2006013061A1 (en) 2004-08-03 2006-02-09 Imperial Chemical Industries Plc Low voc coatings and paints
WO2006092211A1 (en) 2005-03-02 2006-09-08 Cytec Surface Specialties Austria Gmbh Urethane modified water-reducible alkyd resins
WO2009047237A1 (en) 2007-10-08 2009-04-16 Evonik Röhm Gmbh Aqueous dispersions including at least one alkyd resin and at least one addition polymer having at least one (meth)acrylate segment
WO2009047234A2 (en) 2007-10-08 2009-04-16 Evonik Röhm Gmbh Emulsion polymers, aqueous dispersions and method for producing the same
WO2009146995A1 (en) 2008-06-06 2009-12-10 Evonik Röhm Gmbh Monomer mixtures, polymers and coating compositions
WO2009146977A1 (en) 2008-06-06 2009-12-10 Evonik Röhm Gmbh Aqueous dispersions comprising at least one alkyd resin
WO2010026119A1 (en) 2008-09-08 2010-03-11 Evonik Röhm Gmbh (meth)acrylate monomer, polymer, and coating agent
WO2010026204A1 (en) 2008-09-08 2010-03-11 Evonik Röhm Gmbh Functionalized (meth)acrylate monomer, polymer, coating agent, and production and cross-linking method
WO2010108762A1 (en) 2009-03-24 2010-09-30 Evonik Röhm Gmbh Composition comprising as the aqueous dispersion preferably (meth)acrylate polymers containing benzophenone in a mixture with (meth)acrylate polymers different therefrom and the use of said composition
WO2010112474A1 (en) 2009-03-30 2010-10-07 Evonik Röhm Gmbh Coating composition, (meth)acryl-polymer and monomer mixture for producing said (meth)acryl-polymer
WO2010112285A1 (en) 2009-03-30 2010-10-07 Evonik Röhm Gmbh (meth)acrylate polymer, coating agent, method for producing a coating, and coated object
WO2010112288A1 (en) 2009-03-30 2010-10-07 Evonik Röhm Gmbh Coating agent, method for producing a coating and coated object
DE102010030927A1 (en) 2010-07-05 2012-01-05 Evonik Röhm Gmbh Composite of a cellulose-containing material and a plastic
WO2012004059A1 (en) 2010-07-05 2012-01-12 Evonik Röhm Gmbh Composite material made of a material containing cellulose with pmma as a plastic matrix using different coupling components
WO2012004060A1 (en) 2010-07-05 2012-01-12 Evonik Röhm Gmbh Composite material made of a material containing cellulose and a plastic material

Non-Patent Citations (34)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
"Methoden der organischen Chemie", Band E 20, Seite 80 ff., Georg Thieme Verlag Stuttgart 1987
"Methoden der organischen Chemie", Houben-Weyl, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New York (1987) Band 3, Makromolekulare Stoffe, S. 1794 ff.
"Methoden der organischen Chemie", Houben-Weyl, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New York (1987), Band 3, Makromolekulare Stoffe, S. 1811 ff.
"Methoden der organischen Chemie", Houben-Weyl, 4. Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart - New York (1987), Band 3, Makromolekulare Stoffe, S. 1891 ff.
B. Müller und U. Poth, herausgegeben von U. Zorll, Vincentz, 2003, ISBN 3-87870-746-0
C. B. Rybuy et al in Journal of Paint Technology 46 Nr. 596 (1974), S. 60 ff.
D. H. Solomon, "The Chemistry of Organic Filmformers", John Wiley & Sons, Inc. New York (1974), S. 235-240
DIN 53156
DIN 53241
DIN 53241-1
DIN 55943
DIN 55945
DIN EN 310
DIN EN ISO 1522
DIN EN ISO 2114
DIN EN ISO 2555
DIN EN ISO 4629
DIN ISO 1522
H. Wagner und H. F. Sarx "Lackkunstharze", Carl Hanser Verlag, München, 5. Auflage (1971), S. 61 ff.
H. Wagner, H. F. Sarx "Lackkunstharze", 5. Auflage, Carl Hanser Verlag, München (1971), S. 129 ff.
H. Wagner, H. F. Sarx "Lackkunstharze", Carl Hanser Verlag, München, 5. Auflage (1971), S. 174 ff.
H. Wagner, H. F. Sarx "Lackkunstharze", Carl Hanser Verlag, München, 5. Auflage (1971), S. 45 ff.
H.-J. Rosenkranz in Farbe und Lack 18, (1975), S. 608 ff.
Houben-Weyl "Methoden der organischen Chemie", Band 4, Georg Thieme Verlag Stuttgart New York (1987), Band 2, Makromolekulare Stoffe, S. 1405 ff.
ISO 1133
K. J. O'Hara in "A Review of the Chemistry and Formulation of Todays Radiation Curable Coatings and Inks" beta-gamma 1/91, S. 13 ff.
Kirk Orthmer Encyclopedia of Chemical Technology, Third Edition, vol. 19, pp. 1 bis 78 und in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry 5. Auflage
Lacke in Ullmanns Enzyklopädie der technischen Chemie, Verlag Chemie Weinheim (1978), 4. Auflage, Band 15, S. 637 ff.
Lacke in Ullmanns Enzyklopädie der technischen Chemie, Verlag Chemie Weinheim (1978), 4. Auflage, Band 15, S. 643 ff.
Norm DIN EN ISO 2409
Norm EN 1087-1
S. E. Young in Progress in Organic Coatings, 4 (1976), S. 225 ff.
Ullmanns Enzyklopädie der technischen Chemie, Band 11 (1960), S. 345 ff. und Band 14 (1963), S. 87 ff.
W. Brushwell in Farbe und Lack 91, Heft 9 (1985), S. 812 ff.

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2013083362A2 (en) 2013-06-13 application
WO2013083362A3 (en) 2013-12-05 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4131571A (en) Polyurethane metallic enamel
DE4421823A1 (en) From at least 3 components existing coating compositions, process for its production and its use
EP0144948A2 (en) Polyester film with a cross-linked acrylic adhesion promoting layer
DE19917965A1 (en) Radiation curable laminate sheet useful for production of automobile parts contains binding agent having specified glass transition temperature
EP0596460A2 (en) Coating and its use for the manufacture of acid-resistant lacquers
DE4222194A1 (en) A process for producing a two-coat finish and suitable for this process powder coatings
EP0420133A2 (en) Binder compositions and their use in coatings
DE19602848A1 (en) A process for the preparation of pigments
EP0272664A2 (en) Curable mixtures and their use
EP0536712A2 (en) One-component coating free from catalysts and its application by the manufacture of acid-resistant lacquers
DE4028386A1 (en) Base-coat clear-coat process for multilayer coatings - uses water-thinnable basecoat compsn. contg. water, binder, pigment etc., and a polyamide as rheology-modifying additive
EP0669356A1 (en) Aqueous polyurethane resin dispersion, its preparation and the appropriate polyurethane macromers, and their use in aqueous coatings
DE102004031547A1 (en) Derived timber board with a surface coating and methods for making therefor
EP0069936A2 (en) Process for the preparation of stable aqueous dispersions and their use as binding agents in the preparation of coatings, especially in two-layer metallic-tone coating systems
DE19736083A1 (en) Multilayer coating system, especially for cars
EP0129813A2 (en) Coating preparation process
DE19944169A1 (en) Means for producing self-cleaning thin surface coatings and the method for doing this
EP0372213A1 (en) Protective methycrylate layer for polycarbonate, containing a UV absorber
EP0539710A1 (en) Aqueous emulsions and coatings containing chlorinated polyolefins and their use as primers for coatings of plastics materials
EP1185568B1 (en) Polymer
DE4000889A1 (en) Binder composition for production of pigment pastes and aqueous coating agents containing these pigment pastes
DE4223183C1 (en) Emulsifier-free thermo-curable coating as aq. emulsion - comprises self-emulsifying ester-based copolymers, polyester oligomers, water-(in)soluble amine resin crosslinking agents and capped poly:isocyanate(s)
DE102007034865A1 (en) Coating compositions
WO2011095824A1 (en) Process for the acetylation of wood elements
DE19542626A1 (en) From at least 3 components existing coating compositions, process for its production and its use

Legal Events

Date Code Title Description
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20140701