DE102009040514A1 - Device for generating horticultural mixture from amount of e.g. seeds for flower garden, has filling device filling container with horticultural mixture, and output device outputting product information characterizing mixture or container - Google Patents

Device for generating horticultural mixture from amount of e.g. seeds for flower garden, has filling device filling container with horticultural mixture, and output device outputting product information characterizing mixture or container Download PDF

Info

Publication number
DE102009040514A1
DE102009040514A1 DE102009040514A DE102009040514A DE102009040514A1 DE 102009040514 A1 DE102009040514 A1 DE 102009040514A1 DE 102009040514 A DE102009040514 A DE 102009040514A DE 102009040514 A DE102009040514 A DE 102009040514A DE 102009040514 A1 DE102009040514 A1 DE 102009040514A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
container
contraption
storage
control
mixture
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102009040514A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102009040514A8 (en
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HORNBACH BAUMARKT AG
HORNBACH-BAUMARKT-AKTIENGESELLSCHAFT
Original Assignee
HORNBACH BAUMARKT AG
HORNBACH-BAUMARKT-AKTIENGESELLSCHAFT
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by HORNBACH BAUMARKT AG, HORNBACH-BAUMARKT-AKTIENGESELLSCHAFT filed Critical HORNBACH BAUMARKT AG
Priority to DE102009040514A priority Critical patent/DE102009040514A1/en
Publication of DE102009040514A1 publication Critical patent/DE102009040514A1/en
Publication of DE102009040514A8 publication Critical patent/DE102009040514A8/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F13/00Other mixers; Mixing plant, including combinations of mixers, e.g. of dissimilar mixers
    • B01F13/10Mixing plant, including combinations of mixers, e.g. of dissimilar mixers
    • B01F13/1055Mixing plant with mixing receptacles receiving material dispended from several component receptacles, e.g. paint tins
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01CPLANTING; SOWING; FERTILISING
    • A01C1/00Apparatus, or methods of use thereof, for testing or treating seed, roots, or the like, prior to sowing or planting
    • A01C1/04Arranging seeds on carriers, e.g. on tapes, on cords Carrier compositions
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F13/00Other mixers; Mixing plant, including combinations of mixers, e.g. of dissimilar mixers
    • B01F13/10Mixing plant, including combinations of mixers, e.g. of dissimilar mixers
    • B01F13/1055Mixing plant with mixing receptacles receiving material dispended from several component receptacles, e.g. paint tins
    • B01F13/1061Mixing plant with mixing receptacles receiving material dispended from several component receptacles, e.g. paint tins with means for customizing the mixture on the point of sale, e.g. by sensing, receiving, analysing information about the characteristics of the mixture to be made
    • B01F13/1063Mixing plant with mixing receptacles receiving material dispended from several component receptacles, e.g. paint tins with means for customizing the mixture on the point of sale, e.g. by sensing, receiving, analysing information about the characteristics of the mixture to be made using a computer for controlling information and converting it in a formula and a set of operation instructions, e.g. on the point of sale
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F15/00Accessories for mixers ; Auxiliary operations or auxiliary devices; Parts or details of general application
    • B01F15/04Forming a predetermined ratio of the substances to be mixed
    • B01F15/0441Forming a predetermined ratio of the substances to be mixed by feeding the components in predetermined amounts
    • B01F15/0479Forming a predetermined ratio of the substances to be mixed by feeding the components in predetermined amounts using flow rate controls for feeding the substances
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F7/00Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders
    • B01F7/16Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders with stirrers rotating about a substantially vertical axis
    • B01F7/18Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders with stirrers rotating about a substantially vertical axis with paddles or arms
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01GWEIGHING
    • G01G19/00Weighing apparatus or methods adapted for special purposes not provided for in the preceding groups
    • G01G19/22Weighing apparatus or methods adapted for special purposes not provided for in the preceding groups for apportioning materials by weighing prior to mixing them
    • G01G19/24Weighing apparatus or methods adapted for special purposes not provided for in the preceding groups for apportioning materials by weighing prior to mixing them using a single weighing apparatus
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01GWEIGHING
    • G01G23/00Auxiliary devices for weighing apparatus
    • G01G23/18Indicating devices, e.g. for remote indication; Recording devices; Scales, e.g. graduated
    • G01G23/36Indicating the weight by electrical means, e.g. using photoelectric cells
    • G01G23/37Indicating the weight by electrical means, e.g. using photoelectric cells involving digital counting
    • G01G23/3728Indicating the weight by electrical means, e.g. using photoelectric cells involving digital counting with wireless means

Abstract

The device (10) has a storage device (20) for providing output products (24a-24d), and regulating units (32a-32d) for controlled removal of the individual products from the storage device. Measuring units (42a-42e) detect amount of the products removed from the storage device, and a mixing device (50) intermixes the products. A filling device (60) fills a container (62) with a horticultural mixture (64), and an output device (70) outputs product information that characterizes the mixture or the container. A radio frequency identification-chip is attached to the container.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Erzeugung von gärtnerischen Gemischen aus einer Menge von Ausgangsprodukten.The invention relates to a device for producing horticultural mixtures from a quantity of starting products.
  • Eine ähnliche Anlage ist aus der DE 82 08 633 U1 bekannt. Hierbei handelt es sich um eine Vorrichtung zum chargenweisen Wiegen und/oder Mischen verschiedener streufähiger Produkte, insbesondere Düngemittel. Die bekannte Vorrichtung weist einen Waagebehälter auf, der unmittelbar über einem Mischbehälter angeordnet ist und einen Boden aufweist, der als betätigbare Übergabe- und Vormischvorrichtung ausgebildet ist.A similar plant is from the DE 82 08 633 U1 known. This is a device for the batch weighing and / or mixing of various spreadable products, in particular fertilizers. The known device has a balance container, which is arranged directly above a mixing container and has a bottom which is designed as an actuatable transfer and premixing device.
  • Mit einer derartigen Vorrichtung ist es möglich, den Wiege- und den Mischvorgang derart räumlich bzw. zeitlich zu trennen, dass beim Mischen einer Charge im Mischbehälter bereits eine neue Charge im Waagebehälter abgewogen werden kann.With such a device, it is possible to separate the weighing and the mixing process spatially or temporally so that when mixing a batch in the mixing container already a new batch in the balance container can be weighed.
  • Die bekannte Anlage ist zur Anwendung in der Landwirtschaft ausgelegt, es ist insbesondere notwendig, die Vorrichtung mit einem qualifizierten Bediener zu betreiben, zumal keine Mittel vorgesehen sind oder sonstige Vorkehrungen getroffen wurden, um Fehlbedienungen, zum Beispiel falsche Auswahl der Ausgangsprodukte oder das Erzeugen ungeeigneter Mengenverhältnisse, zu vermeiden. Sollen die Zusammensetzungen und Gewichte einzelner Chargen zur Kostenberechnung, für Dokumentationszwecke oder dergleichen festgehalten werden, so muss dies durch den Bediener manuell anhand der durch die Waagen angezeigten Gewichte während des Befüllvorgangs erfolgen.The known plant is designed for use in agriculture, it is particularly necessary to operate the device with a qualified operator, since no funds are provided or other precautions have been taken to incorrect operation, for example, wrong selection of the starting materials or generating inappropriate ratios , to avoid. If the compositions and weights of individual batches are to be recorded for cost calculation, for documentation purposes or the like, this must be done manually by the operator on the basis of the weights indicated by the scales during the filling process.
  • Ferner ist eine derartige Anlage ist nicht für Endverbraucher geeignet, da bei diesen häufig ein Bedarf an verschiedensten gärtnerischen Gemischen, jedoch vielfach nur in sehr kleinen Chargen, besteht.Furthermore, such a system is not suitable for end users, as these often require a variety of horticultural mixtures, but often only in very small batches exists.
  • Der Einzelhandel versucht dem Rechnung zu tragen, indem eine gewisse Vielfalt gärtnerischer Gemische vorgemischt und in üblichen Packungsgrößen angeboten wird. Hierbei kann es sich beispielsweise um spezielle Erden, Düngemischungen oder Sämereien handeln. Jedoch sind der Vielfalt dieser gärtnerischen Gemische durch logistische und betriebswirtschaftliche Randbedingungen Grenzen gesetzt. Anders gesagt kann nicht jedes denkbare gärtnerische Gemisch in beliebigen Packungsgrößen im Einzelhandel vorgehalten werden.The retail industry tries to take this into account by premixing a variety of horticultural mixtures and offering them in standard pack sizes. These may be, for example, special soils, fertilizer mixtures or seeds. However, the variety of these horticultural mixtures are limited by logistical and business boundary conditions. In other words, not every conceivable horticultural mixture in any package size can be kept in retail.
  • Vor diesem Hintergrund liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung zur Erzeugung von gärtnerischen Gemischen anzugeben, welche es ermöglicht, eine große Vielfalt derartiger Gemische insbesondere auch in haushaltsüblichen Mengen zu erzeugen. Hierbei soll eine besonders einfache Erfassung der erzeugten Gemische ermöglicht werden. Insbesondere soll eine derartige Vorrichtung möglichst einfach bedienbar und zur Vermeidung von Fehlbedienungen ausgebildet sein. Auch soll eine Selbstbedienung durch Kunden im Einzelhandel, wie etwa in Baumärkten, möglich sein.Against this background, the invention has for its object to provide a device for the production of horticultural mixtures, which makes it possible to produce a large variety of such mixtures, especially in household quantities. In this case, a particularly simple detection of the mixtures produced is to be made possible. In particular, such a device should be as easy to use and designed to avoid incorrect operation. Also, a self-service by customers in retail, such as in hardware stores, should be possible.
  • Diese Aufgabe wird nun erfindungsgemäß gelöst durch eine Vorrichtung zur Erzeugung von gärtnerischen Gemischen, mit einer Vorratseinrichtung zur Bereitstellung einer Mehrzahl von Ausgangsprodukten, mindestens einem Regelmittel zur kontrollierten Entnahme einzelner Ausgangsprodukte aus der Vorratseinrichtung, mindestens einem Messmittel zur Erfassung der Mengen der aus der Vorratseinrichtung entnommenen Ausgangsprodukte, mindestens einer Mischeinrichtung zum Durchmischen der Ausgangsprodukte, einer Abfülleinrichtung zum Befüllen eines Behältnisses mit dem Gemisch, und mit einer Ausgabeeinrichtung, die zur Ausgabe einer das Gemisch oder das Behältnis charakterisierenden Wareninformation ausgebildet ist.This object is achieved according to the invention by a device for producing horticultural mixtures, with a storage device for providing a plurality of starting products, at least one control means for the controlled removal of individual starting products from the storage device, at least one measuring means for detecting the amounts of extracted from the storage device starting materials , at least one mixing device for mixing the starting products, a filling device for filling a container with the mixture, and with an output device, which is designed to dispense a product information characterizing the mixture or the container.
  • Die Aufgabe der Erfindung wird auf diese Weise vollkommen gelöst.The object of the invention is completely solved in this way.
  • Erfindungsgemäß können nämlich beliebig einstellbare oder vordefinierte Gemische erzeugt werden, deren Vielfalt lediglich durch die Anzahl verschiedener Ausgangsprodukte in der Vorratseinrichtung begrenzt ist. Durch die kontrollierte Entnahme der Ausgangsprodukte können beliebige Mischungsverhältnisse genau in bedarfsgerechten Mengen hergestellt werden.In accordance with the invention, any desired variable or predefined mixtures can be produced, the diversity of which is limited only by the number of different starting products in the storage device. Due to the controlled removal of the starting materials, any mixing ratios can be exactly produced in appropriate amounts.
  • Da nunmehr nur noch eine bestimmte Anzahl Ausgangsprodukte beschafft und gelagert werden muss, kann es mit einer derartigen Anlage ermöglicht werden, ein Vollsortiment gärtnerischer Gemische verfügbar zu machen, hierbei jedoch vorteilhaft bei deutlich verringertem Beschaffungs-, Lager- und Stellflächenaufwand im Vergleich zu einem beschränkten Sortiment vorproduzierter, nur in bestimmten Mengen verfügbarer gärtnerischer Gemische.Since now only a certain number of starting materials must be procured and stored, it can be made possible with such a system to make a full range of horticultural mixtures available, but advantageous at significantly reduced procurement, storage and space requirements compared to a limited range pre-produced, only in certain quantities available horticultural mixtures.
  • Es kann eine besonders einfache Bedienung der Vorrichtung realisiert werden, da mittels der von der Ausgabeeinrichtung ausgegebenen Wareninformation Dokumentations- oder Abrechnungsvorgänge im Hinblick auf die erzeugten gärtnerischen Gemische besonders einfach, im Idealfall automatisiert erfolgen können.A particularly simple operation of the device can be realized since, by means of the product information output by the output device, documentation or billing operations with respect to the horticultural mixtures produced can be carried out in a particularly simple, ideally automated manner.
  • Im Sinne dieser Anmeldung sind unter gärtnerischen Gemischen jegliche homogene oder heterogene Stoffgemische zu verstehen, die sich zur gärtnerischen Anwendung eignen. Hierbei kann sich eine gärtnerische Anwendung auf den Gartenbau, etwa Zier- oder Nutzgärten, die Agrarwirtschaft, aber auch auf Pflanzen für Innen-, Balkon- und Terrassenbereiche erstrecken.For the purposes of this application, horticultural mixtures are to be understood as meaning any homogeneous or heterogeneous substance mixtures which are suitable for horticultural use. This may be a horticultural application to horticulture, about Ornamental or vegetable gardens, the agricultural economy, but also on plants for indoor, balcony and terrace areas.
  • Die Gemische können beispielsweise als Lösungen, Suspensionen, Aerosole oder Gemenge auftreten.The mixtures can occur, for example, as solutions, suspensions, aerosols or mixtures.
  • Es können hiervon Substrate, etwa Pflanzerden oder Rindenmulch, Sämereien, Dünge- oder Pflegemittel, Unkraut- bzw. Schädlingsbekämpfungsmittel oder beliebige Kombinationen davon erfasst sein.These may include substrates such as potting soil or bark mulch, seeds, fertilizers, pesticides, or any combination thereof.
  • In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung weist die Vorrichtung eine Steuereinrichtung auf, die mit dem mindestens einen Regelmittel, einer Anzeigeeinrichtung und einer Eingabeeinrichtung gekoppelt ist, wobei die Anzeigeeinrichtung zur Anzeige kontextabhängiger Auswahlmöglichkeiten nach einer Menge von Auswahlkriterien, ausgewählt aus der Gruppe, die zumindest taxonomische Ordnungen, Gattungs- oder Artbezeichnungen, Verwendungen, Produkttypen und geeignete Korrespondenzprodukte umfasst, ausgebildet ist, und die Eingabeeinrichtung zur Übermittlung einer Auswahlentscheidung an die Steuereinrichtung ausgebildet ist, wobei die Steuereinrichtung auf Basis der Auswahlentscheidung die Anzeige weiterer kontextbezogener Auswahlmöglichkeiten oder die Ansteuerung des mindestens einen Regelmittels zur Entnahme der Ausgangsprodukte bewirkt.In an advantageous embodiment of the invention, the device has a control device, which is coupled to the at least one control means, a display device and an input device, wherein the display device for displaying context-dependent selections according to a set of selection criteria selected from the group that at least taxonomische orders, Generic or species names, uses, product types and suitable correspondence products includes, is formed, and the input device is configured to transmit a selection decision to the control device, wherein the control device based on the selection decision, the display of other contextual choices or the control of the at least one control means for removal the starting products causes.
  • Auf diese Weise kann die Bedienung der Vorrichtung noch einfacher erfolgen, das gewünschte gärtnerische Gemisch kann auf verschiedenen Wegen bestimmt bzw. identifiziert werden. Querverweise sind möglich, so dass dem Bediener beispielsweise bei der Auswahl einer Pflanzenart automatisch hierfür geeignete Bodensubstrate und Düngemittel angezeigt werden können.In this way, the operation of the device can be made even easier, the desired horticultural mixture can be determined or identified in various ways. Cross references are possible so that, for example, when selecting a plant species, suitable soil substrates and fertilizers can be automatically displayed to the operator.
  • Folglich ist es nun im Wesentlichen ermöglicht, einen Auswahlprozess über verschiedene Einstiege in Form der Auswahlkriterien zu beginnen, somit können Bediener auch unabhängig von verschiedenen gärtnerischen Vorbildungsniveaus die Vorrichtung zielführend und erfolgreich bedienen. Gerade im Hinblick auf die geeigneten Korrespondenzprodukte werden auch dem Bediener mit geringer gärtnerischer Erfahrung Möglichkeiten zur Kombination verschiedener Pflanzen untereinander oder aber von Pflanzen und hierfür geeigneten Substraten, Nährstoffen sowie Schädlingsbekämpfungsmitteln aufgezeigt.Consequently, it is now essentially possible to start a selection process via various entries in the form of the selection criteria, so that operators can operate the device in a goal-oriented and successful manner, independently of different horticultural preconfiguration levels. Especially with regard to the appropriate correspondence products, the operator with little gardening experience will also be shown possibilities for combining different plants with one another or else plants and suitable substrates, nutrients and pesticides.
  • In bevorzugter Weiterbildung der Erfindung weist die Vorrichtung mindestens ein Sensormittel zur Überwachung des Behältnisses sowie eine Steuereinheit auf, wobei das mindestens eine Sensormittel dazu ausgebildet ist, ein Signal auszugeben, das das zur Verfügung stehende Behältnis charakterisiert und die Steuereinheit mit dem mindestens einen Regelmittel zur Entnahme der Ausgangsprodukte aus der Vorratseinrichtung gekoppelt ist, um abhängig von dem durch das mindestens eine Sensormittel ausgegebenen Signal das Regelmittel anzusteuern.In a preferred embodiment of the invention, the device comprises at least one sensor means for monitoring the container and a control unit, wherein the at least one sensor means is adapted to output a signal which characterizes the available container and the control unit with the at least one control means for removal the output products from the storage device is coupled in order to control the control means as a function of the signal output by the at least one sensor means.
  • Durch diese Maßnahme können Fehlbedienungen, insbesondere solche die zu Schäden in Form von Ausschussprodukten führen, vermieden werden, da nun das Behältnis mit dem mindestens einen Sensormittel überwacht werden kann und folglich die Möglichkeit besteht, den Entnahme- und Mischprozess erst dann zu initialisieren, wenn ein zur Aufnahme des Gemischs geeignetes Behältnis bereit steht.By this measure, operating errors, especially those that lead to damage in the form of rejects, can be avoided, since now the container with the at least one sensor means can be monitored and consequently there is the possibility to initialize the sampling and mixing process only when a ready for receiving the mixture suitable container.
  • Da nun das Behältnis durch das mindestens eine Sensormittel überwacht wird, lässt sich beispielsweise auch eine Wiederverwendungsmöglichkeit von Behältnissen realisieren, der Kunde kann eigene oder einmal bereits benutzte Behältnisse erneut verwenden, indem diese wiederum in die Vorrichtung eingebracht werden. Die Überwachung des Behältnisses gewährleistet nun, dass das Behältnis auch zur Aufnahme des ausgewählten Gemischs geeignet ist, andernfalls wird der Entnahme- und Mischprozess nicht freigegeben, um Ausschuss und wirtschaftlichen Schaden zu vermeiden.Since now the container is monitored by the at least one sensor means, for example, a reuse possibility of containers can be realized, the customer can use his own or once used containers again by these in turn are introduced into the device. Monitoring of the container now ensures that the container is also suitable for receiving the selected mixture, otherwise the sampling and mixing process will not be released in order to avoid waste and economic damage.
  • Gemäß einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung wird die Wareninformation elektronisch oder in Form von Etiketten, insbesondere Klebeetiketten, ausgegeben.According to a further embodiment of the invention, the goods information is issued electronically or in the form of labels, in particular adhesive labels.
  • Auf diese Weise kann eine besonders einfache Kennzeichnung, Dokumentation bzw. Abrechnung des erzeugten Gemischs realisiert werden. So ist denkbar, dass dem Bediener ein Etikett ausgegeben und zugleich ein Kassensystem automatisiert mit entsprechender Abrechnungsinformation versorgt wird. Der Vielfalt möglicher gärtnerischer Gemische wird Rechnung getragen, indem jedes erzeugte Gemisch individuell mit Wareninformation versehen wird und sich folglich eine einfache, dennoch ebenso individuelle Möglichkeit zur Abrechnung ergibt.In this way, a particularly simple identification, documentation or billing of the generated mixture can be realized. Thus, it is conceivable that a label is issued to the operator and at the same time a cash register system is automatically supplied with corresponding billing information. The variety of possible horticultural mixtures is taken into account by individually providing each generated mixture with commodity information and thus resulting in a simple, yet equally individual option for billing.
  • In bevorzugter Ausgestaltung der Erfindung ist das Behältnis Träger der Wareninformation.In a preferred embodiment of the invention, the container carrier of the goods information.
  • Durch diese Maßnahme kann die Wareninformation direkt an dem Behältnis angebracht sein oder werden, so dass eine Verwechslungsgefahr im Hinblick auf verschiedene Behältnisse mit verschiedenen gärtnerischen Gemischen ausgeschlossen werden kann. Die Wareninformation kann als Etikett, zum Beispiel mit einem Barcode oder alphanumerischen Angaben, oder aber auf einem digitalen Informationsspeicher, etwa einem Chip, insbesondere einem RFID-Chip, an dem Behältnis angebracht sein.By this measure, the goods information can be attached directly to the container or be so that a likelihood of confusion with regard to different containers with different horticultural mixtures can be excluded. The goods information can be used as a label, for example with a barcode or alphanumeric Information, or on a digital information storage, such as a chip, in particular an RFID chip to be mounted on the container.
  • Gemäß einer Weiterbildung der Erfindung ist die Vorratseinrichtung mit Vorratsbehältern zur Aufnahme von Ausgangsprodukten in flüssiger, fester, insbesondere schüttfähiger oder rieselfähiger Form versehen.According to one embodiment of the invention, the storage device is provided with storage containers for receiving starting products in liquid, solid, especially pourable or free-flowing form.
  • Somit können gärtnerische Gemische sowohl auf flüssiger als auch auf fester Basis erzeugt werden. Schüttfähige oder rieselfähige Ausgangsprodukte können innerhalb der Vorrichtung besonders einfach unter Zuhilfenahme der Schwerkraft transportiert werden.Thus, horticultural mixtures can be produced both on a liquid and on a solid basis. Bulk or free-flowing starting materials can be transported within the device particularly easily with the aid of gravity.
  • In bevorzugter Weiterbildung der Erfindung weist die Vorratseinrichtung Transportmittel zur Entnahme der Ausgangsprodukte aus der Vorratseinrichtung auf.In a preferred development of the invention, the storage device has transport means for removing the starting products from the storage device.
  • Hierdurch kann bewirkt werden, dass auch nicht fließ-, schütt- oder rieselfähige Produkte, wie etwa feuchte Erden, sicher in gewünschtem Maße in der Vorrichtung transportiert werden können. Dies kann zum Beispiel mittels Förderschnecken erfolgen. Ferner kann auch der Transport von Ausgangsprodukten in fließ-, schütt- oder rieselfähiger Form durch geeignete Transportmittel, wie etwa Vibrationsförderer oder Druckpumpen, kontrollierter, effektiver und schneller erfolgen.In this way, it is possible to ensure that products which are not free-flowing, pourable or free-flowing, such as moist earths, can be safely transported to the desired extent in the device. This can be done for example by means of screw conveyors. Furthermore, the transport of starting materials in free-flowing, pourable or free-flowing form by suitable means of transport, such as vibratory conveyors or pressure pumps, more controlled, more effective and faster.
  • In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung überwacht das mindestens eine Messmittel das Volumen oder das Gewicht der aus der Vorratseinrichtung entnommenen Ausgangsprodukte kontinuierlich oder diskret.In an advantageous development of the invention, the at least one measuring means continuously or discretely monitors the volume or the weight of the starting products removed from the storage device.
  • Auf diese Weise können sowohl das Volumen bzw. das Gewicht des aus einzelnen entnommenen Ausgangsprodukten bestehenden Gemischs erfasst und kontrolliert als auch eine Füllstandsüberwachung in der Vorratseinrichtung gewährleistet werden. Ein zur Neige gehendes Ausgangsprodukt in einem Vorratsbehälter kann vorrichtungsseitig automatisiert erkannt werden. Ein derartiger Wert kann vorteilhaft mit dem aktuell angeforderten Gemisch verglichen werden, um zum Beispiel bei nicht ausreichender Menge des Ausgangsprodukts im Vorratsbehälter zur weiteren Vermeidung von Ausschuss den Entnahme- und Mischvorgang nicht freizugeben.In this way, both the volume and the weight of the mixture of individual extracted starting products mixture can be detected and controlled and a level monitoring in the storage device can be ensured. A declining starting product in a reservoir can be detected automatically on the device side. Such a value can advantageously be compared with the currently requested mixture in order not to release the removal and mixing process, for example, if there is insufficient quantity of the starting product in the storage container to further avoid rejects.
  • Gemäß einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung weist die Anzeigeeinrichtung optische Anzeigemittel, insbesondere einen Bildschirm oder Statusleuchten, oder akustische Anzeigemittel, wie etwa Lautsprecher, auf.According to a further embodiment of the invention, the display device optical display means, in particular a screen or status lights, or acoustic display means, such as speakers on.
  • Somit kann dem Bediener der Betriebszustand der Vorrichtung auf mehrere Arten angezeigt werden. Es ist denkbar, bestimmte Betriebszustände, etwa Fehlfunktionen oder Wartungsbedarf, separat bzw. dominant über Statusleuchten oder Lautsprecher auszugeben, während allgemeine Betriebsinformationen oder die Anzeige von Auswahlmöglichkeiten auf dem Bildschirm erfolgt.Thus, the operating state of the device can be displayed to the operator in a number of ways. It is conceivable to output certain operating states, such as malfunctions or maintenance requirements, separately or domestically via status lights or loudspeakers, while general operating information or the display of options on the screen takes place.
  • In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung weist die Eingabeeinrichtung haptische Eingabemittel, insbesondere Bedienfelder, Tastaturen oder Tastbildschirme, oder akustische Eingabemittel, wie etwa ein Mikrofon, auf.In an advantageous development of the invention, the input device has haptic input means, in particular control panels, keyboards or touch screens, or acoustic input means, such as a microphone.
  • Auf diese Weise können durch den Bediener Auswahlentscheidungen über verschiedene Kommunikationsschnittstellen eingebracht werden. Es ist vorstellbar, dass ein fachlich bewanderter Bediener zur Eingabe konkreter Auswahlentscheidungen eine Tastatur gebraucht, während ein Bediener mit geringem gärtnerischem Hintergrundwissen seine Auswahlentscheidungen als Abfolge von Entscheidungsschritten, etwa entlang eines verästelten Entscheidungsbaums, durch Eingaben an einem Tastbildschirm trifft.In this way, selection decisions can be made by the operator via various communication interfaces. It is conceivable that a skilled operator would need a keyboard to input concrete selection decisions, while an operator with little background horticulture would make his selection decisions as a series of decision steps, such as along a ramified decision tree, through keystroke inputs.
  • In bevorzugter Ausgestaltung der Erfindung ist die Anzeigeeinrichtung zur selektiven Anzeige alphanumerischer, bildlicher, symbolischer oder akustischer Auswahlmöglichkeiten ausgebildet.In a preferred embodiment of the invention, the display device for selective display of alphanumeric, pictorial, symbolic or acoustic choices is formed.
  • Durch diese Maßnahme wird es ermöglicht, ebenso beispielsweise abhängig vom Kenntnisniveau des Bedieners, das Hervorbringen und Darstellen der Auswahlmöglichkeiten selektiv zu beeinflussen. Insbesondere die bildliche Darstellung von Pflanzen kann dem Bediener seine Auswahlentscheidungen deutlich vereinfachen, er kann auch in Unkenntnis von Fachbegriffen durch Anwahl von Bildern oder Symbolen sämtliche für ihn geeigneten Auswahlmöglichkeiten erfassen. Demgegenüber kann ein Bediener mit gärtnerischer Vorbildung seine Auswahl auf der Basis der Anzeige von Möglichkeiten in Textform unter Umständen deutlich schneller und zielgerichteter vornehmen. Besonders bevorzugt ist es, wenn innerhalb einer bereits gestarteten Auswahlsequenz die Art der Darstellung geändert werden kann.This measure makes it possible, as well, for example, depending on the level of knowledge of the operator, to selectively influence the production and presentation of the selection options. In particular, the pictorial representation of plants can greatly simplify the operator's choices, he can even in ignorance of technical terms by selecting images or symbols capture all possible choices for him. In contrast, an operator with a horticultural background may be able to make his selection based on the display of textual capabilities much faster and more targeted. It is particularly preferred if the type of presentation can be changed within an already started selection sequence.
  • Gemäß einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist die Anzeigeeinrichtung zur Anzeige der durch die Ausgabeeinrichtung auszugebenden Wareninformation ausgebildet.According to a further embodiment of the invention, the display device is designed to display the goods information to be output by the output device.
  • Somit kann dem Bediener die Wareninformation, insbesondere eine Kosteninformation, zur Anzeige gebracht werden, bevor diese über die Ausgabeeinrichtung, etwa als Klebeetikett, ausgegeben wird. Der Bediener kann sich der Konsequenzen seiner Auswahl vergewissern. Sollte er seine Überlegungen ändern oder aber sich geirrt haben, so kann er die Auswahl widerrufen, bevor der Entnahme- und Mischprozess initialisiert wird. Fehlbedienungen und daraus resultierende Ausschussmengen können in noch besserem Maße vermieden werden.Thus, the goods information, in particular a cost information, can be displayed to the user before it is output via the output device, for example as an adhesive label. The operator can accept the consequences make sure of its selection. Should he change his mind or make mistakes, he may revoke the selection before initializing the picking and blending process. Operating errors and the resulting rejects can be avoided even better.
  • In vorteilhafter Ausgestaltung der Erfindung weist die Steuereinrichtung Speichermittel zum Speichern von Daten sowie Kommunikationsmittel zum Datenaustausch mit externen Datenträgern auf.In an advantageous embodiment of the invention, the control device has storage means for storing data and communication means for exchanging data with external data carriers.
  • Auf diese Weise kann eine Bibliothek verschiedener Auswahlmöglichkeiten im Hinblick auf die geünschte Vielfalt zu erzeugender gärtnerischer Gemische hinterlegt werden, ebenso kann im Rahmen des Datenaustauschs auf externe Auswahlinformationen, etwa besondere Düngemittelrezepturen, zurückgegriffen werden. So ist denkbar, einmal getroffene Auswahlentscheidungen eines Kunden zu speichern, um ihm diese gegebenenfalls beim nächsten Bedienvorgang beschleunigt anbieten zu können.In this way, a library of different choices with regard to the desired variety of horticultural mixtures to be produced can be deposited, as well as in the context of data exchange on external selection information, such as special fertilizer formulations, can be used. Thus, it is conceivable to save once made selection decisions of a customer, so as to be able to offer it, if necessary, accelerated during the next operation.
  • In bevorzugter Weiterbildung der Erfindung weist die Vorrichtung Authentifikationsmittel zur selektiven Aktivierung der Auswahlmöglichkeiten auf.In a preferred development of the invention, the device has authentication means for the selective activation of the selection options.
  • Authentifikationsmittel, etwa in Form von Speicherkarten, elektronischen Schlüsseln, Passworteingaben oder aber Fingerabdruckscannern, ermöglichen es zum Beispiel besonders geschulten Bedienern, wie etwa Servicekräften, besondere Auswahlmöglichkeiten zu aktivieren, um beispielsweise Wartungs- und Servicearbeiten durchführen zu können. Ebenso ist denkbar, dass Bediener mit gärtnerischer Vorbildung gezielt Auswahlmöglichkeiten aktivieren, die ihnen eine direkte Eingabe des gewünschten gärtnerischen Gemischs, zum Beispiel unter Angabe der gewünschten Ausgangsprodukte und ihrer prozentualen Anteile an einer Gesamtmenge, ermöglichen. Andere, gewöhnliche Bediener brauchen oder können sich mit derartigen Auswahlmöglichkeiten nicht zu befassen, es ergibt sich eine weitere Reduzierung der Wahrscheinlichkeit von Fehlbedienungen.Authentication means, for example in the form of memory cards, electronic keys, password entries or fingerprint scanners, allow, for example, specially trained operators, such as service personnel, to activate special options in order, for example, to carry out maintenance and service work. It is also conceivable that operators with a horticultural background specifically activate selection options that allow them to directly enter the desired horticultural mixture, for example by specifying the desired starting products and their percentage of a total amount. Other, ordinary operators need or can not deal with such choices, there is a further reduction in the likelihood of operator errors.
  • Gemäß einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung signalisiert das mindestens eine Sensormittel das Vorhandensein des Behältnisses oder dessen mögliches Füllvolumen.According to a further embodiment of the invention, the at least one sensor means signals the presence of the container or its possible filling volume.
  • Somit kann beispielsweise durch optische Vermessung das Füllvolumen des Behältnisses direkt bestimmt werden, so dass dieses mit einer durch den Bediener getroffenen Auswahlentscheidung verglichen werden kann, um zu prüfen, ob das Füllvolumen für die gewünschte Menge des gärtnerischen Gemischs ausreichend ist.Thus, for example, by optical measurement, the filling volume of the container can be determined directly, so that it can be compared with a selection decision made by the operator to check whether the filling volume for the desired amount of horticultural mixture is sufficient.
  • In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung weist das Behältnis eine Kennung auf, die durch das mindestens eine Sensormittel auslesbar ist.In an advantageous embodiment of the invention, the container has an identifier that can be read by the at least one sensor means.
  • Auf diese Weise kann das Behältnis selbst mit einer Information versehen sein, die zum Beispiel das mögliche Füllvolumen kennzeichnet, so dass auf aufwändige optische Vermessung verzichtet werden kann. Vorteilhaft ist die Kennung ebenso dazu geeignet, die von der Ausgabeeinrichtung auszugebende Wareninformation aufzunehmen. Dies ist insbesondere dann vorstellbar, wenn die Kennung in elektronischer Form, etwa als beschreibbarer Chip, an dem Behältnis vorgesehen ist.In this way, the container itself can be provided with information which, for example, characterizes the possible filling volume, so that costly optical measurement can be dispensed with. Advantageously, the identifier is also suitable for receiving the goods information to be output by the output device. This is conceivable, in particular, if the identifier is provided in electronic form, for example as a writable chip, on the container.
  • Es versteht sich, dass die vorstehend genannten und die nachstehend noch zu erläuternden Merkmale der Erfindung nicht nur in der jeweils angegebenen Kombination, sondern auch in anderen Kombinationen, oder in Alleinstellung verwendbar sind, ohne den Rahmen der vorliegenden Erfindung zu verlassen.It is understood that the features of the invention mentioned above and those yet to be explained below can be used not only in the particular combination indicated, but also in other combinations, or in isolation, without departing from the scope of the present invention.
  • Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung eines bevorzugten Ausführungsbeispiels unter Bezugnahme auf die Zeichnung. Es zeigt:Further features and advantages of the invention will become apparent from the following description of a preferred embodiment with reference to the drawings. It shows:
  • 1 eine schematische Ansicht einer erfindungsgemäßen Vorrichtung zur Erzeugung von gärtnerischen Gemischen. 1 a schematic view of an apparatus according to the invention for the production of horticultural mixtures.
  • In 1 ist eine erfindungsgemäße Vorrichtung stark vereinfacht schematisch dargestellt und insgesamt mit 10 bezeichnet.In 1 a device according to the invention is greatly simplified shown schematically and in total with 10 designated.
  • Die Vorrichtung 10 weist eine Vorratseinrichtung 20 auf, die zur Bereitstellung einer Mehrzahl von Ausgangsprodukten 24a, 24b, 24c, 24d dient, welche jeweils in Vorratsbehältern 22a, 22b, 22c, 22d bevorratet sind. Hierbei kann es sich um sämtliche zur Erzeugung gärtnerischer Gemische geeignete Ausgangs- und Zwischenprodukte handeln.The device 10 has a storage device 20 to be used to provide a plurality of starting products 24a . 24b . 24c . 24d serves, each in storage containers 22a . 22b . 22c . 22d are stored. These may be all starting materials and intermediates suitable for producing horticultural mixtures.
  • Die Ausgangsprodukte 24a, 24b, 24c, 24d können in fester, jedoch auch körniger, flüssiger, schüttfähiger, rieselfähiger oder aber verbackener Form vorkommen. Insbesondere ist an Substrate, etwa spezielle Pflanzerden, Sämereien, etwa Saatgut, Sämlinge oder Saatgutgemische, Düngemittel, als Ausgangsprodukte oder vorgemischt in Form von Mehrnährstoff-, Komplex-, Misch- oder Volldüngern, zu denken. Darüber hinaus können unter Ausgangsprodukten geeignete Grundstoffe oder Gemische für Schädlings- bzw. Unkrautvernichtungsmittel verstanden werden. Insbesondere im Fall vorbereiteter, unter Umständen konzentrierter Lösungen für Düngemittel, Schädlings- oder Unkrautvernichtungsmittel können ebenso geeignete Lösungsmittel, im Wesentlichen Wasser, den Ausgangsprodukten zugehörig sein.The starting products 24a . 24b . 24c . 24d may occur in solid, but also granular, liquid, free-flowing, free-flowing or else caked form. In particular, substrates, such as special potting soils, seeds, such as seeds, seedlings or seed mixtures, fertilizers, as starting materials or premixed in the form of multi-nutrient, complex, mixed or complete fertilizers to think. In addition, starting materials may be understood to be suitable raw materials or mixtures for pest and weed killers. In particular, in the case of prepared, possibly concentrated solutions for fertilizers, pest or weed killers also suitable solvents, im Substantial water to be associated with the starting materials.
  • Die Vorratsbehälter 22a, 22b, 22c, 22d können austauschbar oder aber wiederbefüllbar ausgebildet sein. Ebenso ist denkbar, beispielsweise im Fall eines Ausgangsprodukts in Form von Wasser, einen Vorratsbehälter, wie etwa den mit 22d bezeichneten, über eine Zuführleitung 14 mit einem externen Reservoir 12 zu verbinden, um das Ausgangsprodukt 24d abhängig vom Verbrauch kontinuierlich oder diskontinierlich dem Vorratsbehälter 22d zur Kompensation des Verbrauchs zuzuführen. Das Reservoir 12 kann stellvertretend ebenso für ein Leitungsnetz stehen. Den Vorratsbehältern können Mittel zur Vorratserfassung zugeordnet sein, wie etwa bei dem Vorratsbehälter 22d mit dem Füllstandssensor 28 angedeutet.The reservoir 22a . 22b . 22c . 22d can be designed exchangeable or refillable. It is also conceivable, for example in the case of a starting product in the form of water, a storage container, such as with 22d designated, via a supply line 14 with an external reservoir 12 to connect to the starting product 24d depending on consumption continuously or discontinuously the reservoir 22d to compensate for the consumption. The reservoir 12 can represent a pipeline network as well. The storage containers may be associated with means for detecting stock, such as in the reservoir 22d with the level sensor 28 indicated.
  • Abhängig vom Ausgangszustand der Ausgangsprodukte 22a, 22b, 22c, 22d können Transportmittel 26a, 26b, 26c vorteilhaft zur Verwendung kommen, um die Entnahme von Ausgangsprodukten aus Vorratsbehältern zu unterstützen. Bei der dargestellten erfindungsgemäßen Vorrichtung ist dies durch das Transportmittel 26a in Form eines durch ein Antriebsmittel 27 angetriebenen Spiralförderers, insbesondere für Erden oder zum Verbacken neigende Granulate, angedeutet. Bei flüssigen oder hinreichend riesel- bzw. schüttfähigen Ausgangsprodukten kann das Transportmittel als Pumpe, wie mit 26b, 26c angedeutet, ausgeführt sein.Depending on the initial state of the starting products 22a . 22b . 22c . 22d can transport 26a . 26b . 26c advantageously be used to assist the removal of raw materials from storage containers. In the illustrated device according to the invention, this is by the means of transport 26a in the form of a by a drive means 27 driven spiral conveyor, in particular for earths or for baking prone granules, indicated. In liquid or sufficiently free-flowing or pourable starting materials, the means of transport as a pump, as with 26b . 26c indicated, executed.
  • Zur kontrollierten Entnahme der Ausgangsprodukte 24a, 24b, 24c, 24d aus den Vorratsbehältern 22a, 22b, 22c, 22d ist eine insgesamt mit 30 bezeichnete Regeleinrichtung vorgesehen. Die Regeleinrichtung 30 weist Regelmittel 32a, 32b 32c, 32d, hier in Form von Ventilen angedeutet, auf, welche eine gesteuerte Entnahme der Ausgangsprodukte 24a, 24b, 24c, 24d aus der Vorratseinrichtung 20 ermöglichen können. Es versteht sich, dass die Entnahme von Ausgangsprodukten aus verschiedenen Vorratsbehältern auch nur mit einem Regelmittel durchgeführt werden kann, wobei dieses dann geeignet mit den einzelnen Vorratsbehältern zu koppeln wäre.For the controlled removal of the starting products 24a . 24b . 24c . 24d from the storage containers 22a . 22b . 22c . 22d is a total with 30 designated control device provided. The control device 30 has regulatory means 32a . 32b 32c . 32d , indicated here in the form of valves, on which a controlled removal of the starting materials 24a . 24b . 24c . 24d from the storage facility 20 can enable. It is understood that the removal of starting products from different storage containers can also be carried out only with a control means, which would then be suitable to couple with the individual storage containers.
  • Zur Beförderung der entnommenen Ausgangsprodukte 24a, 24b, 24c, 24d sind Leitungsmittel 34a, 34b, 34c, 34d, etwa in Form von Rohrleitungen oder Förderstrecken, vorgesehen.For the transport of the extracted starting materials 24a . 24b . 24c . 24d are conduit agents 34a . 34b . 34c . 34d , in the form of pipelines or conveyor lines, provided.
  • An die Regeleinrichtung 30 schließt sich eine Messeinrichtung 40 an, welche mit Messmitteln 42a, 42b, 42c, 42d, 42e zur Mengenbestimmung der entnommenen Ausgangsmaterialien versehen ist. Wie mit 42a, 42b, 42e, 42d bezeichnet und als Durchflussmesser schematisch angedeutet, kann diese Mengenbestimmung separat für jedes Ausgangsprodukt erfolgen, zum Beispiel unter Bestimmung des Volumenstroms. Auch hier könnte alternativ nur ein Messmittel vorgesehen sein, welches geeignet mit den Vorratsbehältern koppelbar sein sollte, um gegebenenfalls die Menge nacheinander entnommener Ausgangsprodukte festzuhalten.To the control device 30 closes a measuring device 40 which, with measuring means 42a . 42b . 42c . 42d . 42e provided for determining the amount of extracted starting materials. As with 42a . 42b . 42e . 42d referred to and indicated schematically as a flow meter, this determination of quantity can be done separately for each starting product, for example, under determination of the volume flow. Again, alternatively, only a measuring means could be provided, which should be suitably coupled to the reservoirs, if necessary, to retain the amount of starting materials taken in succession.
  • Eine weitere Möglichkeit zur Bestimmung der Menge der entnommenen Ausgangsprodukte eröffnet das Messmittel 42e, hier angedeutet als Waage, welches einem Messbehälter 44 zugeordnet ist. Die mittels der Regeleinrichtung 30 aus der Vorratseinrichtung 20 entnommenen Ausgangsprodukte können in dem Messbehälter zwischengelagert werden, um auf alternative Weise die Gesamtmenge der zur Erzeugung des gärtnerischen Gemischs entnommenen Ausgangsprodukte zu bestimmen. Unter Zuhilfenahme des Messmittels 42 und des Messbehälters 44 ließe sich auch die Menge einzelner entnommener Komponenten hiervon bestimmen, wenn diese Entnahme nacheinander und nicht überlappend erfolgt.Another way of determining the amount of starting materials removed opens up the measuring means 42e , here indicated as a scale, which a measuring container 44 assigned. The means of the control device 30 from the storage facility 20 withdrawn starting products can be stored in the measuring container to determine in an alternative manner, the total amount of extracted to produce the horticultural mixture starting materials. With the help of the measuring device 42 and the measuring container 44 It would also be possible to determine the amount of individual components removed if this removal takes place in succession and not overlapping.
  • Andere Arten der Mengenbestimmung sind denkbar und sollten anwendungsspezifisch hinzugezogen werden, insbesondere dann, wenn Besonderheiten gärtnerischer Produkte, wie etwa Wasseraufnahme oder Hohlräume in Granulaten, eine objektive Mengenbestimmung erschweren. Unter diesem Aspekt können ebenso Verfahren zur Bestimmung des losen Schüttgewichts, mithin eine Kombination von Volumen- und Gewichtsbestimmung, genutzt werden.Other types of quantification are conceivable and should be used in an application-specific manner, in particular when particularities of horticultural products, such as water absorption or cavities in granules, make objective determination of the quantity difficult. In this aspect, methods for determining the loose bulk weight, and thus a combination of volume and weight determination, can also be used.
  • Ein Regelmittel 52 erlaubt nun den Übergang der entnommenen Ausgangsprodukte in eine Mischeinrichtung 50. Es ist anzumerken, dass die Messeinrichtung 40 durchaus in die Mischeinrichtung 50 integriert werden kann, etwa um Bauraum zu sparen, aber vorliegend der Übersichtlichkeit wegen separat dargestellt ist.A rule means 52 now allows the transition of the extracted starting materials in a mixing device 50 , It should be noted that the measuring device 40 quite in the mixing device 50 can be integrated, about to save space, but in the present case is presented separately for the sake of clarity.
  • Die Mischeinrichtung 50 weist ferner eine Mischeinheit 54, schematisch als Rührmixer angedeutet und durch einen Antrieb 56 betrieben, auf, um die entnommenen Ausgangsprodukte mechanisch zu vermischen. Mit einer derartigen Zwangsmischung lassen sich insbesondere feste und granulatförmige Ausgangsprodukte durchmischen. Im Falle von gärtnerischen Gemischen mit flüssigen Ausgangsprodukten können zusätzlich oder alternativ Mechanismen zur selbsttätigen Vermischung, wie etwa deren Löslichkeit untereinander, ausgenutzt werden. Im durchmischten Zustand liegen die ursprünglich getrennten Ausgangsprodukte nunmehr als heterogene oder homogene Gemische vor.The mixing device 50 also has a mixing unit 54 , schematically indicated as agitating mixer and by a drive 56 operated, to mechanically mix the extracted starting materials. With such a forced mixture, in particular solid and granular starting materials can be mixed. In the case of horticultural mixtures with liquid starting materials, mechanisms for automatic mixing, such as their solubility with one another, may additionally or alternatively be utilized. In the mixed state, the originally separated starting materials are now present as heterogeneous or homogeneous mixtures.
  • Ein weiteres Regelmittel 58 dient der Entnahme des erzeugten gärtnerischen Gemischs 64 aus der Mischeinrichtung 50.Another rule 58 serves to remove the generated horticultural mixture 64 from the mixing device 50 ,
  • In einer Abfülleinrichtung 60 wird das erzeugte Gemisch 64 in ein Behältnis 62 abgefüllt. Ein durch einen Antrieb 66 betriebenes Fördermittel 65 dient hierbei der Zuführung leerer Behältnisse und dem Abtransport befüllter Behältnisse 62, wie durch den Pfeil 68 angedeutet. Zur Kennzeichnung weist das Behältnis 62 eine Kennung 63, etwa als Barcode oder als RFID-Chip ausgebildet, auf.In a bottling facility 60 becomes the generated mixture 64 in a container 62 bottled. A through a drive 66 operated subsidies 65 serves in this case the supply of empty containers and the removal of filled containers 62 as by the arrow 68 indicated. For identification, the container 62 an identifier 63 , designed as a barcode or as an RFID chip, for example.
  • Zur Steuerung des Misch- und Abfüllvorgangs ist eine insgesamt mit 80 bezeichnete Steuereinrichtung vorgesehen. Die Steuereinrichtung 80 weist eine Steuereinheit 82, ein Speichermittel 84 und ein Kommunikationsmittel 86 auf. Die Steuereinrichtung 80 ist über eine Steuer- und Versorgungsleitung 120 mit Komponenten, Sensoren, Aktoren sowie Ein- und Ausgabegeräten der Vorrichtung gekoppelt. Darüber hinaus sind Mittel zur Kommunikation mit externen Kommunikationspartnern, etwa weiteren Speichereinrichtungen oder Steuereinrichtungen, vorgesehen, auf die nachfolgend separat eingegangen wird.To control the mixing and filling process is a total with 80 designated control device provided. The control device 80 has a control unit 82 , a storage medium 84 and a means of communication 86 on. The control device 80 is via a control and supply line 120 coupled with components, sensors, actuators and input and output devices of the device. In addition, means for communication with external communication partners, such as other storage devices or control devices, are provided, which will be discussed separately below.
  • Es ist zu erwähnen, dass die Steuer- und Versorgungsleitung 120 durchaus, wie hier schematisch dargestellt, als Busleitung ausgeführt sein kann, wobei vorteilhaft ein Signalbus zur Leitung von Informationen und ein Versorgungsbus zur Leitung von Energie vorzusehen wäre. Alternativ können sämtliche Versorgungs- und Kommunikationspartner der Steuereinrichtung separat bzw. diskret mit dieser gekoppelt sein. Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurde bei der schematischen Darstellung auf diese Möglichkeit verzichtet.It should be noted that the control and supply line 120 quite, as shown schematically here, may be designed as a bus line, which would be advantageous to provide a signal bus for the transmission of information and a supply bus for conducting energy. Alternatively, all supply and communication partners of the control device can be separately or discretely coupled with this. For reasons of clarity, this option was omitted in the schematic illustration.
  • Die Steuereinrichtung 80 ist mit einer Anzeigeeinrichtung 90 und einer Eingabeeinrichtung 100 gekoppelt. Die Anzeigeeinrichtung 90 weist Anzeigemittel, etwa in Form eines Bildschirms 92a oder einer Lichtquelle 92b, auf. Des Weiteren ist der Anzeigeeinrichtung 90 ein Lautsprecher 94 zur Ausgabe akustischer Signale zugeordnet. Mit Hilfe der Anzeigeeinrichtung 90 kann ein Bediener über den Betriebszustand der Vorrichtung 10 informiert werden, insbesondere können dem Bediener Auswahlmöglichkeiten dargeboten werden, mit deren Hilfe ein gewünschtes gärtnerisches Gemisch in gewünschter Menge ausgewählt und zur Erzeugung freigegeben werden kann. Zur Eingabe seiner Auswahlentscheidungen kann der Bediener auf die Eingabeeinrichtung mit Eingabemitteln, etwa in Tastenform, als Tastatur 102a oder aber als Tastbildschirm 102b, zurückgreifen. Ferner ermöglicht ein Mikrofon 104 die Eingabe akustischer Informationen durch den Bediener.The control device 80 is with a display device 90 and an input device 100 coupled. The display device 90 has display means, such as in the form of a screen 92a or a light source 92b , on. Furthermore, the display device 90 a loudspeaker 94 assigned to the output of acoustic signals. With the help of the display device 90 an operator can know about the operating status of the device 10 In particular, the operator can be presented with options with which a desired horticultural mixture can be selected in the desired amount and released for generation. To enter its selection decisions, the operator can access the input device with input means, such as in key form, as a keyboard 102 or as a touch screen 102b , To fall back on. Furthermore, a microphone allows 104 the input of acoustic information by the operator.
  • Die Steuereinrichtung 80 ist ferner über ein Verbindungsmittel 88 mit externen Datenträgern 89 oder Authentifikationsmitteln 87 koppelbar. Durch das Authentifikationsmittel 87 können vorteilhaft besondere Betriebsmodi freigeschalten werden, etwa für professionelle Bediener oder aber für Wartungskräfte. Der Datenträger 89 kann es einem Bediener ermöglichen, auf gespeicherte, bereits getroffene Auswahlentscheidungen zurückzugreifen, etwa um eine erneute Auswahlsequenz zu beschleunigen. Das Authentifikationsmittel 87 und das Speichermittel 89 können gegebenenfalls geeignet kombiniert werden.The control device 80 is also a connection means 88 with external data carriers 89 or authentication means 87 coupled. By the means of authentication 87 Advantageously, special operating modes can be unlocked, for example for professional operators or for maintenance personnel. The disk 89 may allow an operator to resort to stored, already made selection decisions, such as to speed up a re-selection sequence. The authentication means 87 and the storage means 89 may optionally be suitably combined.
  • Die Steuereinrichtung 80 ist ferner mit einer Ausgabeeinrichtung 70 gekoppelt, welche dazu vorgesehen ist, das Behältnis 62 oder das erzeugte gärtnerische Gemisch 64 kennzeichnende charakterisierende Informationen auszugeben. Dies kann vorliegend über verschiedene Ausgabemittel erfolgen, beispielsweise durch einen Etikettendrucker 72a, eine Funkverbindung 72b oder eine Netzwerkverbindung 72c.The control device 80 is further provided with an output device 70 coupled, which is intended to the container 62 or the horticultural mixture produced 64 to output characterizing characterizing information. In the present case, this can be done via different output means, for example by a label printer 72a , a radio connection 72b or a network connection 72c ,
  • Die Ausgabemittel 72a, 72b, 72c können vorteilhaft dazu genutzt werden, dem Bediener Zusatzinformationen hinsichtlich der Anwendung bzw. Verarbeitung des erzeugten oder zu erzeugenden gärtnerischen Gemischs auszugeben. Diese Zusatzinformationen können in im Speichermittel 84 abgelegt sein und abhängig von der Auswahlentscheidung des Bedieners selektiv abgerufen werden. Derartige Zusatzinformationen können gegebenenfalls zusätzlich oder alternativ über die Anzeigeeinrichtung 90 oder aber das Verbindungsmittel 88 ausgegeben werden.The output means 72a . 72b . 72c can be used to advantage to give the operator additional information regarding the application or processing of the horticultural mixture to be generated or produced. This additional information can be found in the storage medium 84 be stored and selectively retrieved depending on the selection decision of the operator. Such additional information may optionally additionally or alternatively via the display device 90 or the connecting means 88 be issued.
  • Zur Überwachung des Behältnisses 62 sind Sensormittel 110a, 110b im Bereich der Abfülleinrichtung 60 angeordnet und ebenso mit der Steuereinrichtung 80 gekoppelt. Die Sensormittel 110a, 110b können etwa als 3D-Scanner, Lichtschranken, optische Lesegeräte oder aber als drahtlose oder kontaktbasierte Lesegeräte zur Erfassung digitaler Informationen ausgebildet sein. Vorzugsweise sind die Sensormittel 110a, 110b ebenso zum Auslesen der Kennung 63 des Behältnisses 62 heranzuziehen.For monitoring the container 62 are sensor means 110a . 110b in the area of the filling device 60 arranged and also with the control device 80 coupled. The sensor means 110a . 110b For example, they can be designed as 3D scanners, light barriers, optical readers or as wireless or contact-based readers for acquiring digital information. Preferably, the sensor means 110a . 110b also for reading the identifier 63 of the container 62 consulted.
  • Ein Endverbraucher kann zum Beispiel in einem Baumarkt bei geringem Aufwand und selbst bei geringen gärtnerischen Vorkenntnissen ohne weiteres mit Hilfe der erfindungsgemäßen Vorrichtung seinen Bedarf an gärtnerischen Produkten für vielerlei geartete Anwendungsfälle decken. Nachfolgend wird ein möglicher Bedienablauf bei einer derartigen Vorrichtung erläuternd vorgestellt:
    Über die Anzeigeeinrichtung 90, etwa den Bildschirm 92a, kann dem Bediener zunächst eine Grobauswahl grundlegender Auswahlmöglichkeiten dargeboten werden. Als Beispiel sei aufgeführt, dass sich der Kunde zunächst eine Art der Darstellung aussuchen kann. Wählt er nun etwa die bildliche Darstellung, beispielweise durch Druck auf das entsprechende Objekt auf dem Tastbildschirm 102b, so können ihm anschließend anhand von Bildern verschiedene Pflanzenarten aufgezeigt werden. Hierbei kann vorteilhaft hierarchisch vorgegangen werden, als Einstieg kann beispielsweise die Nutzung der Pflanze, so etwa als Zier- oder Nutzgewächs, der Ort der Anpflanzung, also etwa Zimmer, Balkon, Terrasse, Garten oder Feld, oder aber eine florale Gliederung in Form einer taxonomischen Ordnung angeboten werden.
    An end user can, for example, in a hardware store with little effort and even with little horticultural prior knowledge readily with the help of the device according to the invention cover his need for horticultural products for many types of applications. In the following, a possible operating procedure in such a device is explained in an illustrative manner:
    About the display device 90 , about the screen 92a , the operator may first be offered a rough selection of basic choices. As an example, it should be noted that the customer can initially choose a kind of representation. Now he chooses about the pictorial representation, for example by pressing the corresponding object on the touch screen 102b , he can then be shown on the basis of pictures different plant species. This can be done advantageously hierarchical, as an introduction, for example, the use of the plant, such as Ornamental or Nutzgewächs, the place of planting, so about room, balcony, terrace, garden or field, or a floral structure in the form of a taxonomic order are offered.
  • Anhand von Symbolen oder Bilddarstellungen lassen sich derartige Kriterien und die damit einhergehenden Auswahlmöglichkeiten auch für Laien schnell erfassen.By means of symbols or pictorial representations, such criteria and the associated selection options can also be quickly grasped by laymen.
  • Hat sich der Kunde für eine bestimmte Pflanzenart oder ein Mischung verschiedener Arten entschieden, können ihm vorteilhaft zugleich sowohl Saatgut als auch hierzu korrespondierende Böden und Düngemittel angeboten werden. Die entsprechenden Verweise nebst passender Rezepturen für die zugehörigen Gemische sind im Speichermittel 86 hinterlegt. Je nach Eingabe bleibt dem Kunden ein erneutes hierarchisches Auswahlprozedere erspart.If the customer has decided on a particular type of plant or a mixture of different species, both seed and corresponding soil and fertilizer can advantageously be offered to him at the same time. The corresponding references together with suitable formulations for the associated mixtures are in the storage medium 86 deposited. Depending on the input, the customer is spared a renewed hierarchical selection procedure.
  • In folgenden Auswahlschritten kann sich der Kunde für bestimmte Produktmengen entscheiden. Ausgehend von seiner Eingabe, etwa die tatsächliche Pflanzenmenge, oder aber eine zu bedeckende Fläche, wird ihm die passende empfohlene Menge der hierzu miteinander korrespondierenden Produkte angeboten. Gleichfalls können ihm zur Information die damit verbundenen Kosten mitgeteilt werden.In the following selection steps, the customer can decide on specific product quantities. Based on his input, such as the actual amount of plants, or a surface to be covered, he is offered the appropriate recommended amount of the corresponding products to each other. Likewise, it can be communicated to him for information, the associated costs.
  • Ausgehend von der Mengenwahl wird nun innerhalb der Vorrichtung automatisiert geprüft, ob die vorhandenen Ausgangsprodukte und Behältnisse geeignet sind, diesen Bedarf zu decken. Ist dies der Fall, so kann vorrichtungsseitig die Freigabe für den Entnahme- und Mischprozess erfolgen. Hiernach kann der Kunde seine Auswahl endgültig bestätigen, die internen Vorgänge zu Erzeugung des gärtnerischen Gemischs können eingeleitet werden.Based on the choice of quantity, the device automatically checks whether the existing starting products and containers are suitable for meeting this demand. If this is the case, the device can be released for the removal and mixing process. Thereafter, the customer can finally confirm his selection, the internal processes for the production of the horticultural mixture can be initiated.
  • Mit dem Abfüllen des Behältnisses 62 kann dem Kunden beispielsweise ein Klebeetikett mit einer durch ein Kassensystem auslesbaren Kosteninformation ausgegeben werden, dieses kann jedoch auch bereits automatisiert an dem Behältnis 62 angebracht sein. Parallel dazu kann zur internen Verrechnung oder zur Kontrolle des Bezahlvorgangs die Kosteninformation mittels der Funkverbindung 72b oder der Netzwerkverbindung 72c an externe Stellen, wie z. B. auch das Kassensystem, geleitet werden.With the filling of the container 62 For example, an adhesive label with a cost information that can be read out by a cash register system can be output to the customer, but this can already be automated on the container 62 to be appropriate. Parallel to this, for internal billing or to control the payment process, the cost information by means of the radio link 72b or the network connection 72c to external sites, such as As well as the POS system, are conducted.
  • Im Rahmen der Erfindung wird eine Vorrichtung zur Erzeugung gärtnerischer Gemische angegeben, welche sich durch einfache, selektiv an Bedienergewohnheiten bzw. -vorkenntnisse anpassbare Bedienabläufe, hohe Flexibilität im Hinblick auf die zu erzeugenden Gemische und deren Mengen sowie Mittel und Vorkehrungen zur Vermeidung von Fehlbedienungen auszeichnet.In the context of the invention, an apparatus for producing horticultural mixtures is specified, which is characterized by simple, selectively adaptable to user habits or -vorkenntnisse operations, high flexibility with regard to the mixtures to be produced and their amounts and means and provisions to prevent incorrect operation.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 8208633 U1 [0002] DE 8208633 U1 [0002]

Claims (16)

  1. Vorrichtung zur Erzeugung von gärtnerischen Gemischen, mit einer Vorratseinrichtung (20) zur Bereitstellung einer Mehrzahl von Ausgangsprodukten (24), mindestens einem Regelmittel (32) zur kontrollierten Entnahme einzelner Ausgangsprodukte (24) aus der Vorratseinrichtung (20), mindestens einem Messmittel (42) zur Erfassung der Mengen der aus der Vorratseinrichtung (20) entnommenen Ausgangsprodukte (24), mindestens einer Mischeinrichtung (50) zum Durchmischen der Ausgangsprodukte (24), einer Abfülleinrichtung (60) zum Befüllen eines Behältnisses (62) mit dem Gemisch (64) und mit einer Ausgabeeinrichtung (70), die zur Ausgabe einer das Gemisch (64) oder das Behältnis (62) charakterisierenden Wareninformation ausgebildet ist.Device for producing horticultural mixtures, with a storage device ( 20 ) for providing a plurality of starting materials ( 24 ), at least one regulatory agent ( 32 ) for the controlled withdrawal of individual starting products ( 24 ) from the storage device ( 20 ), at least one measuring means ( 42 ) for recording the quantities from the storage device ( 20 ) withdrawn starting materials ( 24 ), at least one mixing device ( 50 ) for mixing the starting materials ( 24 ), a filling device ( 60 ) for filling a container ( 62 ) with the mixture ( 64 ) and with an output device ( 70 ), which is responsible for issuing a mixture ( 64 ) or the container ( 62 ) characterizing commodity information is formed.
  2. Vorrichtung (10) nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch eine Steuereinrichtung (80), die mit dem mindestens einen Regelmittel (32), einer Anzeigeeinrichtung (90) und einer Eingabeeinrichtung (100) gekoppelt ist, wobei die Anzeigeeinrichtung (90) zur Anzeige kontextabhängiger Auswahlmöglichkeiten nach einer Menge von Auswahlkriterien, ausgewählt aus der Gruppe, die zumindest taxonomische Ordnungen, Gattungs- oder Artbezeichnungen, Verwendungen, Produkttypen und geeignete Korrespondenzprodukte umfasst, ausgebildet ist, und die Eingabeeinrichtung (100) zur Übermittlung einer Auswahlentscheidung an die Steuereinrichtung (80) ausgebildet ist, wobei die Steuereinrichtung (80) auf Basis der Auswahlentscheidung die Anzeige weiterer kontextbezogener Auswahlmöglichkeiten oder die Ansteuerung des mindestens einen Regelmittels (32) zur Entnahme der Ausgangsprodukte (24) bewirkt.Contraption ( 10 ) according to claim 1, characterized by a control device ( 80 ) with the at least one control means ( 32 ), a display device ( 90 ) and an input device ( 100 ), wherein the display device ( 90 ) for displaying context-dependent selections according to a set of selection criteria selected from the group comprising at least taxonomic orders, generic or species names, uses, product types and suitable correspondence products, and the input device ( 100 ) for transmitting a selection decision to the control device ( 80 ), wherein the control device ( 80 ) based on the selection decision, the display of further context-related selection options or the control of the at least one control means ( 32 ) for the withdrawal of the starting materials ( 24 ) causes.
  3. Vorrichtung (10) nach Anspruch 1 oder 2, gekennzeichnet durch mindestens ein Sensormittel (110) zur Überwachung des Behältnisses (62) sowie eine Steuereinheit (82), wobei das mindestens eine Sensormittel (110) dazu ausgebildet ist, ein Signal auszugeben, das das zur Verfügung stehende Behältnis (62) charakterisiert und die Steuereinheit (82) mit dem mindestens einen Regelmittel (32) zur Entnahme der Ausgangsprodukte (24) aus der Vorratseinrichtung (20) gekoppelt ist, um abhängig von dem durch das mindestens eine Sensormittel (110) ausgegebenen Signal das Regelmittel (32) anzusteuern.Contraption ( 10 ) according to claim 1 or 2, characterized by at least one sensor means ( 110 ) for monitoring the container ( 62 ) and a control unit ( 82 ), wherein the at least one sensor means ( 110 ) is adapted to output a signal that the available container ( 62 ) and the control unit ( 82 ) with the at least one control means ( 32 ) for the withdrawal of the starting materials ( 24 ) from the storage device ( 20 ) is coupled, depending on the by the at least one sensor means ( 110 ) output the control means ( 32 ) head for.
  4. Vorrichtung (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Wareninformation elektronisch oder in Form von Etiketten, insbesondere Klebeetiketten, elektronisch ausgegeben wird.Contraption ( 10 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the goods information electronically or in the form of labels, in particular adhesive labels, is issued electronically.
  5. Vorrichtung (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Behältnis (62) Träger der Wareninformation ist.Contraption ( 10 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the container ( 62 ) Carrier of the goods information is.
  6. Vorrichtung (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorratseinrichtung (20) mit Vorratsbehältern (22) zur Aufnahme von Ausgangsprodukten (24) in flüssiger, fester, insbesondere schüttfähiger oder rieselfähiger Form versehen ist.Contraption ( 10 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the storage device ( 20 ) with storage containers ( 22 ) for receiving starting products ( 24 ) is provided in liquid, solid, especially pourable or free-flowing form.
  7. Vorrichtung (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorratseinrichtung (20) Transportmittel (26) zur Entnahme der Ausgangsprodukte (24) aus der Vorratseinrichtung (20) aufweist.Contraption ( 10 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the storage device ( 20 ) Mode of Transport ( 26 ) for the withdrawal of the starting materials ( 24 ) from the storage device ( 20 ) having.
  8. Vorrichtung (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Messmittel (42) das Volumen oder das Gewicht der aus der Vorratseinrichtung (20) entnommenen Ausgangsprodukte (20) kontinuierlich oder diskret überwacht.Contraption ( 10 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the at least one measuring means ( 42 ) the volume or the weight of the storage device ( 20 ) withdrawn starting materials ( 20 ) monitored continuously or discreetly.
  9. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Anzeigeeinrichtung (90) optische Anzeigemittel (92), insbesondere einen Bildschirm oder Statusleuchten, oder akustische Anzeigemittel (94), wie etwa Lautsprecher, aufweist.Contraption ( 10 ) according to one of claims 2 to 8, characterized in that the display device ( 90 ) optical display means ( 92 ), in particular a screen or status lights, or acoustic display means ( 94 ), such as speakers.
  10. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass Eingabeeinrichtung (100) haptische Eingabemittel (102), insbesondere Bedienfelder, Tastaturen oder Tastbildschirme, oder akustische Eingabemittel (104), wie etwa ein Mikrofon, aufweist.Contraption ( 10 ) according to one of claims 2 to 9, characterized in that input device ( 100 ) haptic input means ( 102 ), in particular control panels, keyboards or touch screens, or acoustic input means ( 104 ), such as a microphone.
  11. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 10, dadurch gekennzeichnet dass die Anzeigeeinrichtung (90) zur selektiven Anzeige alphanumerischer, bildlicher, symbolischer oder akustischer Auswahlmöglichkeiten ausgebildet ist.Contraption ( 10 ) according to one of claims 2 to 10, characterized in that the display device ( 90 ) is designed for the selective display of alphanumeric, pictorial, symbolic or acoustic choices.
  12. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 11, dadurch gekennzeichnet dass die Anzeigeeinrichtung (90) zur Anzeige der durch die Ausgabeeinrichtung (70) auszugebenden Wareninformation ausgebildet ist.Contraption ( 10 ) according to one of claims 2 to 11, characterized in that the display device ( 90 ) for displaying by the output device ( 70 ) is designed to be issued goods information.
  13. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 2 bis 12, dadurch gekennzeichnet dass die Steuereinrichtung (80) Speichermittel (82) zum Speichern von Daten sowie Kommunikationsmittel (86) zum Datenaustausch mit externen Datenträgern (89) aufweist.Contraption ( 10 ) according to one of claims 2 to 12, characterized in that the control device ( 80 ) Storage means ( 82 ) for storing data and communication means ( 86 ) for data exchange with external data carriers ( 89 ) having.
  14. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 13, gekennzeichnet durch Authentifikationsmittel (87) zur selektiven Aktivierung der Auswahlmöglichkeiten.Device according to one of Claims 2 to 13, characterized by authentication means ( 87 ) to selectively activate the choices.
  15. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 3 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sensormittel (110) das Vorhandensein des Behältnisses (62) oder dessen mögliches Füllvolumen (112) signalisiert.Contraption ( 10 ) according to one of claims 3 to 14, characterized in that the at least one sensor means ( 110 ) the presence of the Container ( 62 ) or its possible filling volume ( 112 ) signals.
  16. Vorrichtung (10) nach einem der Ansprüche 3 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass das Behältnis (62) eine Kennung (63) aufweist, die durch das mindestens eine Sensormittel (110) auslesbar ist.Contraption ( 10 ) according to one of claims 3 to 15, characterized in that the container ( 62 ) an identifier ( 63 ) provided by the at least one sensor means ( 110 ) is readable.
DE102009040514A 2009-09-02 2009-09-02 Device for generating horticultural mixture from amount of e.g. seeds for flower garden, has filling device filling container with horticultural mixture, and output device outputting product information characterizing mixture or container Withdrawn DE102009040514A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009040514A DE102009040514A1 (en) 2009-09-02 2009-09-02 Device for generating horticultural mixture from amount of e.g. seeds for flower garden, has filling device filling container with horticultural mixture, and output device outputting product information characterizing mixture or container

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009040514A DE102009040514A1 (en) 2009-09-02 2009-09-02 Device for generating horticultural mixture from amount of e.g. seeds for flower garden, has filling device filling container with horticultural mixture, and output device outputting product information characterizing mixture or container

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102009040514A1 true DE102009040514A1 (en) 2011-03-03
DE102009040514A8 DE102009040514A8 (en) 2011-06-01

Family

ID=43525255

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102009040514A Withdrawn DE102009040514A1 (en) 2009-09-02 2009-09-02 Device for generating horticultural mixture from amount of e.g. seeds for flower garden, has filling device filling container with horticultural mixture, and output device outputting product information characterizing mixture or container

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009040514A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2012128603A1 (en) * 2011-03-22 2012-09-27 Aouad Salah Mohammed Automatic device and process for preparing solutions
DE102012200821A1 (en) 2012-01-20 2013-07-25 SKS Sondermaschinen- und Fördertechnikvertriebs-GmbH Apparatus useful for applying a proof component on a substrate, comprises solid-conveying device with a discharge end for conveying proof component, bulkhead arranged behind discharge end, transfer device, and carrier surface for substrate
WO2014066721A3 (en) * 2012-10-26 2014-06-26 Cosmetic Technologies, Llc A customized dispensing device delivery system and method
EP3495786A1 (en) * 2017-12-07 2019-06-12 Toyo Jidoki Co., Ltd. Mixture filling apparatus and mixture filling method

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8208633U1 (en) 1983-11-10 Rietberg Werke Gmbh & Co Kg, 4835 Rietberg, De
WO1997034807A2 (en) * 1996-03-19 1997-09-25 Heiko Rau Process and device for dispensing measured quantities of hair dye and/or hair dye components
DE10114060A1 (en) * 2000-03-29 2002-01-10 Guenther Birner Device for mixing chemicals, in particular for producing hair colors and / or hair tints
DE10357861A1 (en) * 2003-12-11 2005-07-14 Schulz Gmbh Farben- Und Lackfabrik Dosing plant for emulsion paints

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8208633U1 (en) 1983-11-10 Rietberg Werke Gmbh & Co Kg, 4835 Rietberg, De
WO1997034807A2 (en) * 1996-03-19 1997-09-25 Heiko Rau Process and device for dispensing measured quantities of hair dye and/or hair dye components
DE10114060A1 (en) * 2000-03-29 2002-01-10 Guenther Birner Device for mixing chemicals, in particular for producing hair colors and / or hair tints
DE10357861A1 (en) * 2003-12-11 2005-07-14 Schulz Gmbh Farben- Und Lackfabrik Dosing plant for emulsion paints

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US10161946B2 (en) 2008-12-01 2018-12-25 Salah M. Aouad Apparatus and method for developing formulations
WO2012128603A1 (en) * 2011-03-22 2012-09-27 Aouad Salah Mohammed Automatic device and process for preparing solutions
US9138693B2 (en) 2011-03-22 2015-09-22 Salah M. Aouad Automated high precision solution preparation apparatus
DE102012200821A1 (en) 2012-01-20 2013-07-25 SKS Sondermaschinen- und Fördertechnikvertriebs-GmbH Apparatus useful for applying a proof component on a substrate, comprises solid-conveying device with a discharge end for conveying proof component, bulkhead arranged behind discharge end, transfer device, and carrier surface for substrate
WO2014066721A3 (en) * 2012-10-26 2014-06-26 Cosmetic Technologies, Llc A customized dispensing device delivery system and method
EP3495786A1 (en) * 2017-12-07 2019-06-12 Toyo Jidoki Co., Ltd. Mixture filling apparatus and mixture filling method
CN109999714A (en) * 2017-12-07 2019-07-12 东洋自动机株式会社 Mixture filling device and mixture fill method

Also Published As

Publication number Publication date
DE102009040514A8 (en) 2011-06-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60007121T2 (en) STORAGE SYSTEM
DE102009040514A1 (en) Device for generating horticultural mixture from amount of e.g. seeds for flower garden, has filling device filling container with horticultural mixture, and output device outputting product information characterizing mixture or container
EP1173819B1 (en) Storage facility for making available different types of articles
EP1814090A1 (en) Vending machine
DE60211529T2 (en) PROCESS FOR ENSURING THAT COATING COMPOSITIONS HAVE THE RIGHT COLOR
EP0771451B1 (en) Automatic goods ordering process and device for sale facilities
DE102009056269A1 (en) Apparatus, method and system for reconfiguring items
EP2205786A1 (en) Method of, and a device for, evaluating information regarding a treatment agent in a washing machine
DE102014225118A1 (en) SYSTEMS AND METHODS FOR FACILITATING SERVICES IN CONTROL AND CONTROL
EP1762135B1 (en) System for treating, caring and managing plants
DE10128494A1 (en) Personal digital shopping cart
WO2018069518A1 (en) Computer-implemented warehouse management method
DE19511649A1 (en) Electronic supermarket
DE102007031174B4 (en) Smart shelf
EP2347964B1 (en) Collapsible transport and/or storage container
DE102012020768A1 (en) Arrangement and method for determining a number of identical objects
EP2034460A1 (en) Method for charging for products sold in pharmacies
DE10333126A1 (en) Method for transmitting selection data and associated units
DE102009050825A1 (en) Automated cereal bar for retail use
DE202013104949U1 (en) Autonomous waste collection system
EP1211470B1 (en) Refrigeration apparatus with a management unit
DE102006044730A1 (en) Process for controlling and monitoring a process chain for the treatment of agricultural products
DE102007030930B4 (en) Container system for transport, presentation and storage of goods
DE60210248T2 (en) Method of providing a selection of products from one or more vending machines, and vending machines using this method
DE202018100676U1 (en) Device for selling goods and system with such a device

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8196 Reprint of faulty title page (publication) german patentblatt: part 1a6
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20140401