DE102006025617B4 - Workplace and method of packing - Google Patents

Workplace and method of packing Download PDF

Info

Publication number
DE102006025617B4
DE102006025617B4 DE102006025617A DE102006025617A DE102006025617B4 DE 102006025617 B4 DE102006025617 B4 DE 102006025617B4 DE 102006025617 A DE102006025617 A DE 102006025617A DE 102006025617 A DE102006025617 A DE 102006025617A DE 102006025617 B4 DE102006025617 B4 DE 102006025617B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
articles
workstation
packing
picked
shipping carrier
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE102006025617A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102006025617A1 (en
Inventor
Gerhard Schäfer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SSI SCHAEFER AUTOMATION GMBH, DE
Original Assignee
SSI Schaefer Noell GmbH Lager und Systemtechnik
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by SSI Schaefer Noell GmbH Lager und Systemtechnik filed Critical SSI Schaefer Noell GmbH Lager und Systemtechnik
Priority to DE102006025617A priority Critical patent/DE102006025617B4/en
Publication of DE102006025617A1 publication Critical patent/DE102006025617A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102006025617B4 publication Critical patent/DE102006025617B4/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G1/00Storing articles, individually or in orderly arrangement, in warehouses or magazines
    • B65G1/02Storage devices
    • B65G1/04Storage devices mechanical
    • B65G1/137Storage devices mechanical with arrangements or automatic control means for selecting which articles are to be removed
    • B65G1/1373Storage devices mechanical with arrangements or automatic control means for selecting which articles are to be removed for fulfilling orders in warehouses
    • B65G1/1378Storage devices mechanical with arrangements or automatic control means for selecting which articles are to be removed for fulfilling orders in warehouses the orders being assembled on fixed commissioning areas remote from the storage areas
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G2201/00Indexing codes relating to handling devices, e.g. conveyors, characterised by the type of product or load being conveyed or handled
    • B65G2201/02Articles
    • B65G2201/0235Containers
    • B65G2201/0261Puck as article support

Abstract

Arbeitsplatz (24) zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln (50, 52) auf einen Versandträger (34), wobei der Arbeitsplatz (24) umfasst:
eine Packstation (64);
eine Bühne (26), auf der die Packstation (24) angeordnet ist;
eine Versandträgerstation (43), die unterhalb der Bühne (26) angeordnet ist;
eine Hubeinrichtung (40) zum Anheben eines leeren oder teilweise bepackten Versandträgers (34) auf eine Höhe der Packstation (24), so dass der leere oder teilweise bepackte Versandträger (34) mit zu kommissionierenden Artikeln (50, 52) bepackt werden kann, und zum Absenken fertig bepackter Versandträger (34); und
eine zur Packstation (64) hin gerichtete Bahn (56) zum Transport von einzelnen zu kommissionierenden Artikeln (50) zur Packstation (64),
gekennzeichnet durch
eine Fördertechnik (60) für Ladehilfsmittel (54), die zu kommissionierende Artikel (52) auf Ladehilfsmitteln (54) zur Packstation (64) fördert, so dass entweder Artikel (50) von der Bahn (56) oder von der Fördertechnik (60) gepackt werden können.
A workstation (24) for packing articles to be picked (50, 52) onto a shipping carrier (34), the workstation (24) comprising:
a packing station (64);
a stage (26) on which the packing station (24) is arranged;
a shipping carrier station (43) located below the platform (26);
a lifting device (40) for lifting an empty or partially packed shipping carrier (34) to a height of the packing station (24), so that the empty or partially packed shipping carrier (34) can be packed with articles to be picked (50, 52), and for lowering ready packed shipping carrier (34); and
a web (56) directed towards the packing station (64) for transporting individual articles (50) to be picked to the packing station (64),
marked by
a conveyor (60) for loading aids (54) which conveys articles (52) to be picked on loading aids (54) to the packing station (64) such that either articles (50) are conveyed by the web (56) or by the conveyor (60) can be packed.
Figure 00000001

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft einen Arbeitsplatz zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln auf einen Versandträger, insbesondere auf eine Palette oder in einen Roll-Container, wobei der Arbeitsplatz umfasst: eine Packstation; eine Bühne, auf der die Packstation angeordnet ist; eine Versandträgerstation, die unterhalb der Bühne angeordnet ist; eine Hubeinrichtung zum Anheben eines leeren oder teilweise bepackten Versandträgers auf eine Höhe der Packstation, so dass der leere oder teilweise bepackte Versandträger mit zu kommissionierenden Artikeln bepackt werden kann, und zum Absenken fertig bepackter Versandträger, sowie ein Verfahren zum Packen nach Anspruch 26.The The present invention relates to a work station for packing to be picked on a shipping carrier, in particular on a pallet or in a roll container, the workplace comprising: a packing station; a stage, up the packing station is arranged; a shipping carrier station, the below the stage is arranged; a lifting device for lifting an empty or partially packed shipping carrier at a height the packing station, so that the empty or partially packed shipping carrier with can be packed for picking articles, and for lowering ready packed shipping carrier, and a method of packing according to claim 26.
  • Ein derartiger Arbeitsplatz ist aus der EP 0 007 119 B1 bekannt.Such a workplace is from the EP 0 007 119 B1 known.
  • Die vorliegende Erfindung betrifft ferner ein Verfahren zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln auf einen Versandträger.The The present invention further relates to a method for packing to be picked on a shipping carrier.
  • Aus dem Dokument US 4,088,237 A mit dem Titel „STORAGE AND RETRIEVAL SYSTEM” ist ein Verfahren zum Packen mit den folgenden Schritten bekannt: Transportieren von zu kommissionierenden Artikeln, die auf Ladehilfsmitteln gelagert sind, von einem Lager für Ladehilfsmittel über eine Fördertechnik für Ladehilfsmittel zu einer Packstation; Andienen der zu kommissionierenden Artikel über die Fördertechnik für Ladehilfsmittel für die Artikel, die auf Ladehilfsmitteln gelagert sind; und Packen der angedienten Artikel auf einen Versandträger.From the document US 4,088,237 A entitled "STORAGE AND RETRIEVAL SYSTEM" discloses a method of packaging comprising the steps of: transporting articles to be picked stored on load carriers from a warehouse for load carriers via a conveyor for load carriers to a packing station; Launching the articles to be picked up on the handling equipment for loading equipment for the items stored on loading equipment; and packing the tendered items on a shipping carrier.
  • Des Weiteren wird auf die Dokumente DE 103 07 949 A1 und US 27,152 E verwiesen, die allgemeinen technologischen Hintergrund zeigen.Further, on the documents DE 103 07 949 A1 and US 27,152 E referenced, showing the general technological background.
  • In Kommissionieranlagen gemäß dem Stand der Technik sind Arbeitsplätze zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln bekannt, bei denen die Artikel einzeln über eine Fördertechnik zu einer Packstation transportiert werden. Die Kommissionierung erfolgt nach dem Prinzip „Ware zu Mann”, das heißt ein Kommissionierer bewegt sich aus ergonomischen Gründen während eines Kommissioniervorgangs möglichst wenig, weshalb die zu kommissionierende Ware zum Kommissionierer hin transportiert wird.In Order picking according to the state of Technology is jobs for packing articles to be picked, in which the articles individually a conveyor technology be transported to a packing station. The picking takes place according to the principle "goods to man ", that means one The order picker moves for ergonomic reasons during a picking process preferably little, which is why the goods to be picked to order picker is transported.
  • Herkömmlicherweise endet die Fördertechnik in einer abfallend geneigten Rollenbahn mit freidrehenden oder getakteten Rollen, an deren unteren Ende die Packstation vorgesehen ist. Der Kom missionierer empfängt die einzelnen Artikel und packt sie in die Packstation.traditionally, ends the conveyor technology in a sloping roller conveyor with free-turning or clocked Rolls, at the lower end of the packing station is provided. Of the Commissioner receives the individual items and packs them in the packing station.
  • Eine herkömmliche Packstation umfasst z. B. einen umrandeten Schacht, wobei der Kommissionierer die Artikel von oben in den Schacht packt. Im Schacht selbst ist beispielsweise eine vertikal bewegliche Palette angeordnet, auf die die zu kommissionierenden Artikel gepackt werden können. Sobald eine Schicht von Artikeln auf die Palette gepackt ist, wird die Palette üblicherweise um eine Schichthöhe abgesenkt, so dass ein Mitarbeiter (Packer) eine nächste Schicht mit Artikeln packen kann. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis alle zu einem Kommissionierauftrag gehörigen Artikel gepackt sind.A conventional Packing station includes z. B. a framed shaft, the order picker put the items in the shaft from the top. In the shaft itself is For example, a vertically movable pallet arranged on which the articles to be picked can be packed. Once a Layer of articles is packed on the pallet, the pallet is customary lowered by one layer height, leaving an employee (packer) a next shift with articles can pack. This process is repeated until all are closed belonging to a picking order Items are packed.
  • Die vertikal verfahrbare Palette wird anschließend an das untere Ende des Schachts bewegt. Anschließend wird der Versandträger (seitlich) aus dem Schacht herausbewegt und ggf. an einem entfernt gelegenen Ort mit einer Thermofolie umwickelt und verschweißt, um den Artikelstapel vor Verrutschen und Kippen zu schützen.The vertically movable pallet is then attached to the lower end of the Shaft moves. Subsequently becomes the shipping carrier (laterally) moved out of the shaft and possibly removed at one wrapped with a thermal film wrapped and welded to the Stack of items to protect against slipping and tilting.
  • Die zu kommissionierenden Artikel werden in einem Lager z. B. in sogenannten Durchlauf kanälen vereinzelt gespeichert. Unter einem Durchlaufkanal ist ein Kanal zu verstehen, der von seiner einen Endseite her mit Artikeln gespeist wird und an seinem gegenüberliegenden Ende geleert wird. Ein typischer Durchlaufkanal weist angetriebene Rollen auf. Je nach Kommissionierauftrag werden ein oder mehrere Artikel aus dem Durchlaufkanal herausgefördert und an eine weitere Fördertechnik abgegeben, die die abgegebenen Artikel zu dem entfernt gelegenen Arbeitsplatz transportiert. Üblicherweise werden diese Kanäle so dimensioniert, dass sie die Artikel einer kompletten Palette aus dem Wareneingang aufnehmen können. Diese Kanäle sind dann dementsprechend lang. Werden viele verschiedene Artikeltypen gelagert, wird das Lager sehr groß. Der Platzbedarf ist sehr hoch. Die Investitionskosten liegen entsprechend hoch.The to be picked items are stored in a warehouse z. B. in so-called Pass channels isolated saved. A flow channel is a channel to understand which is powered by its one end page with articles and at its opposite End is emptied. A typical flow channel has driven Roll on. Depending on the picking order, one or more articles conveyed out of the flow channel and to another conveyor technology delivered the submitted articles to the remote Transported workplace. Usually become these channels so dimensioned that they are the items of a complete range from the goods receipt. These channels are then correspondingly long. Are many different types of articles stored, the camp gets very big. The space requirement is very high. The investment costs are appropriate high.
  • Ein Problem bei diesem Konzept besteht darin, dass Artikel, die z. B. aufgrund der Natur ihrer Verpackung leicht beschädigt werden können (so genannte „non-conveyables” und „uglies”), nicht einzeln in Durchlaufkanälen gespeichert werden können.One Problem with this concept is that items that z. B. due to the nature of their packaging can be easily damaged (so called "non-conveyable" and "uglies"), not individually in flow channels can be stored.
  • Ein weiteres Problem ist darin zu sehen, dass Artikel, die statistisch sehr häufig pro Kommissionierauftrag vertreten sind (A-Artikel), bei Einzellagerung im Durchlaufkanal viele soge nannte Wechselspiele (Einzelspiele) erforderlich machen. Unter einem Wechselspiel wird jeder Wechsel eines Artikels zwischen Elementen, insbesondere einer Fördertechnik, der Kommissionieranlage verstanden. Die Abgabe des Artikels vom Durchlaufkanal an die Fördertechnik wird zum Beispiel als Wechselspiel bezeichnet. Die Übergabe des Artikels von der Fördertechnik an den Arbeitsplatz wäre ein weiteres Beispiel für ein Wechselspiel. Aus den Kanälen zu liefernde Artikel müssen dann „batchweise” abgerufen werden, um die erforderliche Leistung zu erreichen. Unter einer „Batch” versteht man die Zusammenfassung mehrerer Aufträge zu einer geordneten Menge von Aufträgen. Durch das batchweise Ausschleusen der Artikel aus den Kanälen entsteht ein Artikelmix, der an bzw. vor den Arbeitsplätzen aufgelöst werden muss. Dazu werden so genannte Sortierer eingesetzt.Another problem is the fact that articles that are statistically very frequently represented per order picking (A-article), with single storage in the pass channel many so-called interchangeable games (single games) required. Under an interplay is understood every change of an article between elements, in particular a conveyor technology, the order picking. The delivery of the article from the flow channel to the conveyor system is referred to, for example, as interplay. The transfer of the article from the conveyor to the workplace would be another example of an interplay. From the channels to lie remote items must then be retrieved "batchwise" to achieve the required performance. A "batch" is the aggregation of multiple orders into an ordered set of orders. The batchwise removal of the articles from the channels creates a mix of articles which must be dissolved at or before the workstations. For this purpose, so-called sorters are used.
  • Der Aufwand, der betrieben werden muss, um statistisch häufig vertretene Artikel einzulagern oder auszulagern, ist groß und reduziert somit den Durchsatz, das heißt die Anzahl der Artikel, die zum Beispiel pro Stunde tatsächlich kommissioniert und gepackt werden können. Solche Artikel benötigen außerdem viele Kanäle.Of the Effort that must be operated to statistically frequently represented Storing or outsourcing articles is large, reducing throughput, this means the number of articles that actually picks, for example, per hour and can be packed. Such articles also require many Channels.
  • Es ist daher eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein Verfahren und einen Arbeitsplatz zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln bereitzustellen, mit denen ein höherer Durchsatz möglich ist und weniger Wechselspiele erforderlich sind. Insbesondere ist ein schonender Transport der Artikel zum Arbeitsplatz gewünscht.It is therefore an object of the present invention, a method and a work station for packing articles to be picked to provide a higher Throughput is possible and less interplay is required. In particular, one is gentle transport of the article desired to the workplace.
  • Diese Aufgabe wird mit einem Arbeitsplatz der eingangs erwähnten Art gelöst, bei dem ferner eine Fördertechnik für Ladehilfsmittel vorgesehen ist, die zu kommissionierende Artikel auf Ladehilfsmitteln, insbesondere auf Tablaren, derart zur Packstation fördert, dass entweder Artikel von der Bahn oder von der Fördertechnik kommissioniert werden können.These Task is with a workplace of the type mentioned solved, in which further a conveyor technique for loading equipment the articles to be picked on loading equipment, especially on trays, so promotes the packing station, that either picking items from the railway or from the conveyor can be.
  • Der Arbeitsplatz gemäß der vorliegenden Erfindung verfügt somit über zwei separate Zuführungen für zu kommissionierende Artikel. Eine erste Zuführung erfolgt über die herkömmliche Bahn. Über die Bahn werden einzelne Artikel zugeführt. Eine weitere Zuführung erfolgt jedoch über eine Fördertechnik, die vorzugsweise Tablare mit einer Vielzahl von zu kommissionierenden Artikeln (sortenrein) zur Packstation liefert. Die auf den Tablaren gelagerten Artikel stellen vorzugsweise sogenannte Schnellläufer dar, die statistisch häufig in Kommissionieraufträgen auftreten.Of the Workplace according to the present Invention features thus over two separate feeders for too picking articles. A first feeder takes over the conventional Train. About the Rail are fed individual articles. Another feeder takes place however over a conveyor technology, preferably trays with a variety of picking Articles (sorted) to the packing station supplies. The on the trays stored articles preferably represent so-called high speed the statistically common in picking orders occur.
  • Anstatt z. B. 10 einzelne Artikel eines vorbestimmten Typs (vereinzelt) zur Packstation zu transportieren, werden nun Tablare zur Packstation transportiert, die mehrere Artikel des vorbestimmten Typs enthalten. Somit ist es möglich, die Anzahl der Wechselspiele von z. B. 10 auf 1 zu reduzieren. Ein Kommissionierer kann sowohl vereinzelte Artikel von der Bahn als auch Artikel von einem Tablar kommissionieren. Dadurch erhöht sich der Durchsatz an Artikeln bei gleichzeitiger Reduktion der Fördertechnikleistung. Es müssen weniger Artikel einzeln über die entsprechende Fördertechnik transportiert werden.Instead of z. B. 10 individual articles of a predetermined type (isolated) To transport to the packing station, now shelves to Packstation transported, which contain several articles of the predetermined type. Thus, it is possible the number of alternating games of z. B. to reduce 10 to 1. One Order pickers can order both isolated items from the web also pick items from a tray. This increases The throughput of articles while reducing the material handling capacity. To have to less articles individually about the appropriate conveyor technology be transported.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführung weist die Bahn packstationsseitig eine Ablageeinrichtung auf.According to one preferred embodiment the web has a storage device on the packaging station side.
  • Die Ablageeinrichtung dient zur Zwischenlagerung von vereinzelten zu kommissionierenden Artikeln. Dies gibt einem Kommissionierer Zeit, um zu entscheiden, wo er den zu kommissionierenden Artikel auf den Versandträger packt, ohne dass der Artikel von der Bahn herunterfällt und möglicherweise beschädigt wird. Die Ablageeinrichtung stellt somit eine Art Puffer dar.The Storage device is used for temporary storage of isolated zu picking articles. This gives time to a picker to decide where to place the article to be picked on the Shipping carrier packs without the article falling off the track and may be damaged. The storage device thus represents a kind of buffer.
  • Insbesondere ist die Bahn nach Art einer weiteren Fördertechnik gebaut. Vorzugsweise ist die Bahn eine Rutsche.Especially the train is built in the manner of another conveyor technology. Preferably the track is a slide.
  • Wenn die Bahn nach Art einer Fördertechnik aufgebaut ist, gestaltet sich der Übergang von der Fördertechnik zur Bahn einfach. Im Fall der Verwendung einer Rutsche werden die Artikel allein durch die Schwerkraft von der Fördertechnik zur Packstation transportiert. Eine Rutsche ist insbesondere dann von Vorteil, wenn ein Schieber als Ausschleusvorrichtung verwendet wird, um Artikel von der Fördertechnik auf die Bahn auszuschleusen. Außerdem kann eine Schwerkraftrollenbahn verwendet werden, die über freidrehende Rollen verfügt. Optional können auch angetriebene bzw. gebremste Rollen eingesetzt werden.If the train constructed in the manner of a conveyor technology is, is the transition from the conveyor technology easy to the train. In the case of using a chute, the Article solely by gravity from the conveyor to the packing station transported. A slide is particularly advantageous if a slider is used as an ejector to article from the conveyor technology on the train auszuschleusen. In addition, can A gravity roller conveyor can be used that is over free-turning Has roles. Optionally also driven or braked rollers are used.
  • Ferner ist es bevorzugt, wenn die Bahn an eine Artikel-Fördertechnik zum Transportieren von zu packenden Artikeln von einem Artikellager zum Arbeitsplatz angekoppelt ist.Further It is preferable if the web to an article conveyor for transporting articles to be packed from an article store coupled to the workplace.
  • Die Artikelfördertechnik ermöglicht sowohl den Transport von vereinzelten Artikeln als auch von Artikeln, die auf Tablaren gelagert sind.The Article conveyor technology allows both the transport of isolated articles and articles, which are stored on trays.
  • Insbesondere weist die Artikel-Fördertechnik stromaufwärts relativ zur Bahn eine Trennstation auf. Mit Hilfe der Trenn station können zu packende Artikel von Ladehilfsmitteln getrennt werden, so dass die Fördertechnik, zwischen Lager und Arbeitsplatz, zum Transportieren von einzelnen Artikeln sowie von Tablaren verwendet werden kann.Especially has the article conveyor upstream relatively to the railway a separation station. With the help of the separation station can enthralling items are separated from loading equipment so that the materials handling equipment, between warehouse and workplace, for transporting individual Articles as well as trays can be used.
  • Um der Packstation vereinzelte Artikel zuzuführen, werden diese zuvor von den Tablaren getrennt, das heißt zwischen dem Lager und der Trennstation werden ausschließlich Artikel auf Tablaren transportiert, was zum einen den Durchsatz und zum anderen den Transport von zerbrechlichen und leicht zu beschädigenden Artikeln (auf Tablaren) ermöglicht.Around To supply isolated items to the packing station, these are first of the trays separated, that is between the warehouse and the separation station are exclusively articles transported on trays, which on the one hand the throughput and on the other the transport of fragile and easily damaged Articles (on trays) allows.
  • Insbesondere weist die Packstation einen Packrahmen auf.In particular, the packing station has a Packing frame on.
  • Der Packrahmen dient zur seitlichen Stabilisierung eines auf einem versandträger zu bildenden Artikelstapels.Of the Packing frame is used for lateral stabilization of an article stack to be formed on a shipping carrier.
  • Gemäß einer weiteren bevorzugten Ausführungsform ist die Hubeinrichtung zwischen einer ersten Stellung und einer zweiten Stellung vertikal, insbesondere Packebenen-getaktet beweglich.According to one another preferred embodiment is the lifting device between a first position and a second position vertically, in particular pack level clocked movable.
  • Sobald eine Packebene, das heißt eine Schicht aus gepackten Artikeln, fertig gepackt ist, wird der Versandträger, der auf der Hubeinrichtung gelagert ist, um eine Artikelschichthöhe abgesenkt, so dass eine nächste Schicht gepackt werden kann.As soon as a packing level, that is A layer of packed items, ready packed, becomes the Shipping carrier which is mounted on the lifting device, lowered by an article layer height, so that one next Layer can be packed.
  • Weiterhin ist es von Vorteil, wenn die Hubeinrichtung in der ersten Stellung einen zu bepackenden Versandträger in einer Andienungshöhe bewegt, die individuell anpassbar ist und insbesondere in Hüfthöhe eines Packers liegt.Farther it is advantageous if the lifting device in the first position a shipping carrier to be packed at a tendering height moves, which is customizable and especially at waist height of one Packers lies.
  • Mit einer so ausgebildeten Hubeinrichtung lassen sich höchste ergonomische Ansprüche an den Arbeitsplatz erfüllen. Unabhängig von der Körpergröße des Mitarbeiters wird der zu bepackende Versandträger immer in die ergonomisch richtige Höhe gebracht.With Such a trained lifting device can be highest ergonomic claims to fulfill the job. Independently of the height of the employee becomes the shipping carrier to be packed always brought to the ergonomically correct height.
  • Ein weiterer Vorteil ist darin zu sehen, dass die Packstation manuell oder maschinell betrieben werden kann.One Another advantage is the fact that the packing station manually or can be operated by machine.
  • Dies ermöglicht einen hohen Automatisierungsgrad sowie eine hohe Modularität, da sowohl Maschine als auch Mensch zum Packen eingesetzt werden können. Planer von Kommissionieranlagen können die Kommissionieranlage also flexibel ausgestalten.This allows a high level of automation as well as a high degree of modularity, as both machine as well as humans can be used for packing. Planners of order picking systems can Picking system so flexibly designed.
  • Gemäß einer weiteren Ausgestaltung umfasst die Packstation ein Lichtgitter, das derart über einem zu bepackenden Versandträger angeordnet ist, dass erfasst werden kann, ob ein Packer eine seiner Gliedmaßen im Bereich des zu bepackenden Versandträgers hat, um entsprechende Steuersignale zu erzeugen, mit denen die Bewegung der Hubeinrichtung gesteuert wird.According to one In another embodiment, the packing station comprises a light grid, that way over one to be packed shipping carrier is arranged that can be detected, whether a packer one of his limbs in the area of the shipping carrier to be packed To generate control signals with which the movement of the lifting device is controlled.
  • Mit einem Lichtgitter kann verhindert werden, dass der Versandträger abgesenkt wird, bevor der Packer den gerade zu packenden Artikel abgesetzt hat. Gleiches gilt für die umgekehrte Richtung, das heißt ein Anheben des Versandträgers während eines Packvorgangs wird verhindert. Diese Vorkehrungen dienen zur Erhöhung der Arbeitssicherheit sowie zur Reduzierung der Gefahr, dass Artikel beim Packen beschädigt werden, indem sie zum Beispiel tief fallen.With a light curtain can be prevented from lowering the shipping carrier before the packer has dropped off the item to be packed. The same applies to the reverse direction, that is lifting the shipping carrier during a Packing is prevented. These precautions serve to increase the Occupational safety as well as to reduce the risk that article damaged during packing for example, by falling low.
  • Vorzugsweise ist die Versandträgerstation an eine Versandträger-Fördertechnik angekoppelt.Preferably is the shipping carrier station on a shipping carrier conveyor system coupled.
  • Auf diese Weise können leere und/oder bepackte Versandträger auf einfache Weise zur Packstation transportiert werden. Dieser Vorgang kann automatisiert erfolgen.On this way you can empty and / or packed shipping carrier in a simple way to Packing station to be transported. This process can be automated respectively.
  • Ferner ist es von Vorteil, wenn die Versandträgerstation eine Einrichtung zum automatisierten Wechseln von Versandträgern auf die bzw. von der Hubeinrichtung umfasst.Further It is beneficial if the shipping carrier station has a facility for automatically changing shipping carriers to or from the lifting device includes.
  • Durch diese Maßnahme wird der Automatisierungsgrad weiter erhöht.By This measure the degree of automation is further increased.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist unterhalb der Packstation eine Wickeleinrichtung vorgesehen, um gepackte Artikelschichten auf den Versandträgern mit einer Folie zu umwickeln.According to one another embodiment a winding device is provided below the packing station, to wrap wrapped article layers on the shipping carriers with a foil.
  • Durch diese Maßnahme wird ein Verrutschen und Umkippen der gepackten Artikel verhindert.By This measure prevents slipping and tipping over of the packed articles.
  • Gemäß einer besonderen Ausgestaltung durchquert die Fördertechnik für Ladehilfsmittel einen Bereich, in dem sowohl die Packstation als auch das packstationsseitige Ende der Bahn angeordnet sind.According to one special design traverses the conveyor for loading equipment an area where both the Packstation and the Packstation side End of the web are arranged.
  • Der räumliche Bereich, innerhalb dem der Packer arbeiten muss, ist somit stark begrenzt. Dies erfüllt höchste ergonomische Ansprüche. Der Packer muss sich wenig bewegen, um Artikel zu greifen und zu packen.Of the spatial Range within which the packer must work is thus strong limited. This is fulfilled highest ergonomic demands. The packer does not have to move much to grab items and to pack.
  • Vorzugsweise ist die Fördertechnik für Ladehilfsmittel unterhalb der Bahn angeordnet.Preferably is the conveyor technology for loading equipment arranged below the track.
  • Da die Ladehilfsmittel in der Regel viel größer sind als einzelne Artikel, ist es einfacher, die umfangreichere Fördertechnik unterhalb der Bahn anzuordnen, da die Bahn lediglich einzelne Artikel zur Packstation fördern muss. Die Bahn ist geometrisch kleiner und weniger komplex aufgebaut als die Fördertechnik.There the load supports are usually much larger than individual items, It is easier, the more extensive conveyor below the track to arrange, since the train only individual items to the packing station promote got to. The path is geometrically smaller and less complex as the conveyor technology.
  • Insbesondere ist der Bereich durch eine Reichweite eines Arms eines Mitarbeiters definiert.Especially is the range by a reach of an employee's arm Are defined.
  • Durch diese Maßnahme ist gewährleistet, dass der Packer beim Packen nicht laufen muss.By This measure is guaranteed that the packer does not have to run while packing.
  • Die obige Aufgabe wird ferner durch ein Verfahren zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln auf einen Versandträger mit den folgenden Schritten gelöst: Transportieren von zu kommissionierenden Artikeln, die auf Ladehilfsmitteln gelagert sind, von einem Lager für Ladehilfsmittel über eine Fördertechnik für Ladehilfsmittel zu einer Packstation sowie von einzelnen zu kommissionierenden Artikeln zur Packstation; Andienen der zu kommissionierenden Artikel über eine Bahn für die einzelnen Artikel und über die Fördertechnik für Ladehilfsmittel für solche Artikel, die auf Ladehilfsmitteln gelagert sind; und Packen der angedienten Artikel auf einen Versandträger.The above object is further achieved by a method for packing articles to be picked on a shipping carrier by the following steps: transporting articles to be picked, which are stored on loading aids, from a store for loading aids via a Conveyor technology for loading equipment to a packing station as well as from individual articles to be picked to the packing station; Launching the articles to be picked via a web for the individual articles and through the conveyor technology for loading aids for such articles stored on loading equipment; and packing the tendered items on a shipping carrier.
  • Vorzugsweise wird der Versandträger schichtweise abgesenkt, wenn eine Schicht von Artikeln auf dem Versandträger gepackt ist.Preferably the shipping carrier becomes layered lowered when a layer of articles packed on the shipping carrier is.
  • Insbesondere werden die Ladehilfsmittel sortenrein zur Packstation transportiert.Especially the load carriers are transported sorted to the packing station.
  • Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in der Zeichnung dargestellt und werden in der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert. Es zeigen:embodiments The invention are illustrated in the drawings and in the following description explained. Show it:
  • 1 eine perspektivische Ansicht eines Kommissioniersystems; 1 a perspective view of a picking system;
  • 2 eine perspektivische Ansicht einer Palettenfördertechnik und Palettenvereinzelungsstation; 2 a perspective view of a pallet conveyor and pallet separation station;
  • 3 eine perspektivische Ansicht von zwei Arbeitsebenen, wobei ein Arbeitsplatz auf einer höheren Ebene gelegen ist; 3 a perspective view of two levels of work, with a workplace located on a higher level;
  • 4 eine andere perspektivische Ansicht der 3; 4 another perspective view of 3 ;
  • 5 einen Arbeitsplatz gemäß der vorliegenden Erfindung in perspektivischer Ansicht; und 5 a workplace according to the present invention in perspective view; and
  • 6 einen weiteren Arbeitsplatz gemäß der vorliegenden Erfindung in perspektivischer Ansicht. 6 another workplace according to the present invention in perspective view.
  • Bei der Beschreibung der nachfolgenden Figuren werden für gleiche Elemente gleiche Bezugszeichen verwendet werden.at the description of the following figures are for the same Elements same reference numerals are used.
  • 1 zeigt eine Kommissionieranlage 100. 1 shows a picking system 100 ,
  • Die Kommissionieranlage 100 umfasst ein Hochregallager 10, in welchem zu kommissionierende Artikel auf Ladehilfsmitteln, insbesondere auf Europaletten, gespeichert sind. Jede Europalette beinhaltet eine Vielzahl (sortenreiner) zu kommissionierender Artikel, die vorzugsweise in schichtweisen Palettenlagen angeordnet sind.The picking system 100 includes a high-bay warehouse 10 in which articles to be picked are stored on loading equipment, in particular europallets. Each europallet contains a large number of (sorted) articles to be picked, which are preferably arranged in layered pallet layers.
  • Die Kommissionieranlage 100 weist ferner Depalettierungsstationen 12, 12', Fördertechniken 14, 16, 20 und 28, Regallager 18, 18' und 18'', einen Bereich 26 für Arbeitsplätze 24 sowie einen Versandbereich 30 auf.The picking system 100 also has depalletizing stations 12 . 12 ' , Conveyor techniques 14 . 16 . 20 and 28 , Shelf warehouse 18 . 18 ' and 18 '' , an area 26 for jobs 24 and a shipping area 30 on.
  • Unter dem Begriff „Fördertechnik” werden nachfolgend Einrichtungen verstanden, wie zum Beispiel Rollenbahnen, Bandförderer, Hängeförderer, etc., mit denen Artikel direkt oder in bzw. auf Ladehilfsmitteln, wie zum Beispiel, Paletten, Tablaren, Behältern etc., zwischen einzelnen Komponenten der Kommissionieranlage 100 transportiert werden können.The term "conveyor technology" hereinafter means understood devices, such as roller conveyors, belt conveyors, overhead conveyors, etc., with which items directly or in or on loading equipment, such as, pallets, trays, containers, etc., between individual components of the picking 100 can be transported.
  • Die Depalettierungsstationen 12, 12' vereinzeln die zu kommissionierenden Artikel, die in dem Hochregallager 10 auf Europaletten gelagert sind. Vorzugsweise werden die Europaletten schichtweise depalettiert. Leere Paletten können mit der Fördertechnik 16 zum Bereich 26 transportiert werden. Depalletierte Artikel können mittels der Fördertechnik 14 zu den Regallagern 1818'' transportiert werden, um dort eingelagert zu werden. Die Einlagerung erfolgt hier vorzugsweise auf Tablaren, wobei die Tablare vorzugsweise mit jeweils einer Palettenlage bestückt sind.The depalletizing stations 12 . 12 ' singulate the items to be picked, which are in the high-bay warehouse 10 stored on europallets. Preferably, the europallets are depalletized in layers. Empty pallets can be transported using the conveyor 16 to the area 26 be transported. Depalletierte articles can by means of the conveyor technology 14 to the shelf warehouses 18 - 18 '' be transported to be stored there. The storage takes place here preferably on trays, the trays are preferably equipped with one pallet position.
  • Mittels der Fördertechnik 20 werden die Tablare anschließend gemäß Kommissionieraufträgen zum Bereich 26 transportiert, wo an den Arbeitsplätzen 24 ein Packvorgang stattfindet, bei dem zu packende Artikel auf einen Versandträger, insbesondere Paletten oder Roll-Container, geladen werden. Der Bereich 26 liegt auf einem höheren Niveau als die Fördertechnik 28. Die Fördertechnik 28 dient zum Transport fertig gepackter Versandträger zum Bereich 30, wo die Versandträger versandfertig gemacht werden, um schließlich, zum Beispiel mittels LKW, ausgeliefert zu werden.By means of the conveyor technology 20 Afterwards, the trays become the area according to picking orders 26 transported, where at workplaces 24 a packing process takes place in which items to be packed are loaded onto a shipping carrier, in particular pallets or roll containers. The area 26 lies at a higher level than the conveyor technology 28 , The conveyor technology 28 serves to transport ready-packed shipping carriers to the area 30 where the shipping carriers are made ready for despatch to be finally delivered, for example by truck.
  • 2 zeigt eine perspektivische Ansicht unter eine Plattform, auf der der Bereich 26 angeordnet ist. In der 2 werden mittels der Fördertechnik 16 leere Versandträger, hier Palettenstapel, zu einer Vereinzelungsstation 32 für Versandträger 34 transportiert. Die Vereinzelungsstation 32 vereinzelt die Palettentapel. Die Vereinzelungsstation 32 ist optional vorgesehen und kann auch weggelassen werden, wenn die Depalettierungsstationen 12, 12' (vgl. 1) keine Palettenstapel bilden, die sie über die Fördertechnik 16 in Richtung Packbereich 26 schicken. Alternativ können leere Versandträger 34 auch auf einem anderen Wege bereitgestellt werden. 2 shows a perspective view under a platform on which the area 26 is arranged. In the 2 be by means of conveyor technology 16 Empty shipping carrier, here pallet stack, to a separating station 32 for shipping carrier 34 transported. The separation station 32 separates the pallet stacks. The separation station 32 is optional and can be omitted if the Depalettierungsstationen 12 . 12 ' (see. 1 ) do not form pallet stacks, which they convey via the conveyor technology 16 in the direction of the packing area 26 Send. Alternatively, empty shipping carriers 34 be provided in a different way.
  • Vereinzelte Versandträger 34 werden mittels einer weiteren Fördertechnik 36 unter den Bereich 26 verbracht. Die Fördertechnik 36 ist auf einem unteren Niveau 38, hier dem Hallenboden, angeordnet.Isolated shipping carrier 34 be by means of another conveyor 36 under the area 26 spent. The conveyor technology 36 is at a lower level 38 , here the hall floor, arranged.
  • In der Darstellung der 3 blickt man auf das Ende der Fördertechnik 36 der 2.In the presentation of the 3 Looking at the end of the conveyor technology 36 of the 2 ,
  • Die Fördertechnik 36 weist Stichstrecken 37 auf, die zu Hubeinrichtungen 40 führen, um leere Versandträger 34 an Arbeitsplätze 24, die sich in einem darüber liegenden Niveau befinden, zu liefern. Die Hubeinrichtungen 40 sind in Vertikalrichtung 42 (vgl. Doppelpfeil) insbesondere zwischen einer ersten Stellung und einer zweiten Stellung beweglich. In der ersten Stellung ist die Hubeinrichtung 40 auf das Niveau 38 abgesenkt, um leere Versandträger 34 von den Stichstrecken 37 übernehmen zu können. Dazu weist die Hubeinrichtung 40 vorzugsweise ein entsprechendes Lastaufnahmemittel auf, das zur Aufnahme und Abgabe von Versandträgern geeignet ist. In der zweiten Stellung ist die Hubeinrichtung 40 derart verfahren, dass ein Versandträger in Höhe des Arbeitsplatzes 24 angedient wird, wie es später noch ausführlicher erläutert werden wird.The conveyor technology 36 has branch lines 37 on that to lifting devices 40 lead to empty shipping carrier 34 jobs 24 that are in one higher level. The lifting devices 40 are in vertical direction 42 (see double arrow), in particular between a first position and a second position movable. In the first position is the lifting device 40 to the level 38 lowered to empty shipping carrier 34 from the branch lines 37 to take over. For this purpose, the lifting device 40 Preferably, a corresponding load-carrying means, which is suitable for receiving and dispensing shipping carriers. In the second position is the lifting device 40 proceed in such a way that a dispatch carrier in the amount of the workplace 24 is tendered, as will be explained in more detail later.
  • Auf dem Niveau 38 sind also Versandträgerstationen 43 angeordnet, die zumindest die Hubeinrichtung 40 umfassen.At the level 38 So are shipping carrier stations 43 arranged, the at least the lifting device 40 include.
  • Bezug nehmend auf 4 ist eine andere perspektivische Ansicht der 3 gezeigt.Referring to 4 is another perspective view of the 3 shown.
  • Unterhalb der Plattform, auf der der Arbeitsplatz 24 angeordnet ist, ist eine Wickeleinrichtung 46, vorzugsweise direkt darunter, angeordnet. Mit Hilfe der Wickeleinrichtung 46 lassen sich Folienbahnen außenumfänglich um den Versandträger (hier nicht dargestellt) führen, so dass Artikel, die auf diesen Versandträger gestapelt wurden, mit der Folie umwickelt werden können, wenn der Versandträger mittels der Hubeinrichtung 40 entsprechend abgesenkt wurde. Sobald eine Schicht auf dem Versandträger (vollständig) bepackt ist, wird die Hubeinrichtung 40 um die Höhe dieser Schicht abgesenkt. Dies kann automatisiert oder durch einen Kommissionierer bewirkt werden.Below the platform on which the workplace 24 is arranged, is a winding device 46 , preferably directly below it, arranged. With the help of the winding device 46 Film webs can be outside around the shipping carrier (not shown here), so that items that were stacked on this shipping carrier can be wrapped with the film when the shipping carrier by means of the lifting device 40 was lowered accordingly. As soon as a layer on the shipping carrier (fully) is packed, the lifting device 40 lowered by the height of this layer. This can be automated or caused by a picker.
  • In der 4 ist neben den Regallagern 18 ein Lager 44 für einzelne Artikel dargestellt, welches in der 1 nicht gezeigt ist.In the 4 is next to the shelf warehouses 18 a warehouse 44 presented for individual articles, which in the 1 not shown.
  • In 5 ist ein Arbeitsplatz 24 gemäß der vorliegenden Erfindung im Detail gezeigt. Der Arbeitsplatz 24 zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln wird von einem Packer 48 bedient.In 5 is a job 24 shown in detail according to the present invention. The workplace 24 for packing articles to be picked is from a packer 48 served.
  • Der Packer 48 packt einzelne Artikel 50 oder Artikel einer Artikelschicht 52 auf einen Versandträger. Die Artikelschicht 52 besteht aus einer Vielzahl von einzelnen Artikeln 50, die auf einem Tablar 54, insbesondere in Form einer Palettenlage, am Arbeitsplatz 24 bereitgestellt werden.The packer 48 packs individual items 50 or article of an article layer 52 on a shipping carrier. The article layer 52 consists of a large number of individual articles 50 on a tray 54 , in particular in the form of a pallet position, at the workplace 24 to be provided.
  • Die einzelnen Artikel 50 werden hier über eine Bahn 56, die hier seitliche Führungsflächen 58 aufweist, zum Packer 48 geleitet. Die Bahn 56 kann in einer Ablage 59 enden, von der der Packer 48 die zu kommissionierenden Artikel 50 entnehmen kann. Die Ablage 59 verhindert zum einen, dass die Artikel 50 von der Bahn 56 herunterfallen. Zum anderen gewinnt der Packer 48 Zeit, um zu entscheiden, wo er die Artikel 50 auf den Versandträger platziert, oder um Artikel von Tablaren zu packen. Die Bahn 56 wird vorzugsweise zur Anlieferung von Langsamläufern verwendet. Sie kann aus Rollen gebildet sein, von denen vorzugsweise einige gebremst sind.The individual articles 50 be here on a train 56 here lateral guide surfaces 58 has, to the packer 48 directed. The train 56 can in a tray 59 end of which the packer 48 the articles to be picked 50 can take. Filing 59 prevents for one, that the article 50 from the train 56 falling off. On the other hand, the packer wins 48 Time to decide where to find the article 50 placed on the shipping carrier, or to pack items from trays. The train 56 is preferably used for the delivery of slow runners. It may be formed of rollers, of which preferably some are braked.
  • Unter dem Begriff „Langsamläufer” werden Artikel verstanden, die statistisch weniger häufig pro Kommissionierauftrag auftreten und deshalb nicht so oft angefordert werden, wie Schnellläufer. Schnellläufer (A-Artikel) werden vorzugsweise auf den Tablaren 54 über eine Fördertechnik 60 für Ladehilfsmittel zum Arbeitsplatz 24 transportiert. Bei der Fördertechnik 60 handelt es sich hier um eine Rollenbahn, die aus Rollen 62 gebildet ist. Es kann aber auch eine andere Fördertechnik (Tragketten, Riemenförder, vorzugsweise doppeltspurig, etc.) eingesetzt werden.The term "slow runner" is understood to mean articles that occur statistically less frequently per picking order and are therefore not requested as often as high-speed runners. High-speed (A-article) are preferably on the trays 54 via a conveyor technology 60 for loading equipment to the workplace 24 transported. In conveyor technology 60 this is a roller conveyor made of rollers 62 is formed. But it can also be a different conveyor technology (support chains, belt conveyor, preferably double track, etc.) can be used.
  • Der Packer 48 entnimmt also entweder Artikel 50 von der Ablage 59 oder Artikel 52 von den Tablaren 54 (Tragkraft bis zu 250 kg), um sie in eine Packstation 64, die vorzugsweise einen Rahmen 66 aufweist, zu packen. Der Rahmen 66 dient zur seitlichen Stabilisierung der gepackten Artikel. Zumindest eine Seite des Rahmens 66 kann klappbar oder versenkbar ausgebildet sein, um dem Packer den Zugang zu dem Versandträger zu erleichtern. Ferner können Störungen so leichter behoben und Servicearbeiten einfacher durchgeführt werden. Der Zugang zum Versandträger ist grundsätzlich von drei Seiten möglich, was einen weiteren Vorteil der vorliegenden Erfindung darstellt, da sich der Packer 48 nicht über Gebühr strecken muss, sondern einfach von einer anderen Seite packen kann.The packer 48 So either takes articles 50 from the filing 59 or article 52 from the shelves 54 (Capacity up to 250 kg) to put them in a packing station 64 preferably a frame 66 has to pack. The frame 66 serves for the lateral stabilization of the packed articles. At least one side of the frame 66 can be foldable or retractable designed to facilitate the packer access to the shipping carrier. It also makes it easier to repair faults and make service easier. Access to the shipping carrier is basically possible from three sides, which represents a further advantage of the present invention, as the packer 48 does not have to stretch too much, but can simply pack from another side.
  • Falls die Artikel nicht direkt auf einen Versandträger, wie z. B. einen Rollcontainer, gepackt werden können, da die seitlichen Stützelemente des Rollcontainers aus der Packstation herausragen würden und den Packvorgang behindern würden, kann alternativ eine Stapelplatte, wie z. B. ein Blech, verwendet werden. Auf dieses Blech werden die Artikel gestapelt. Wenn der Artikelstapel fertig gepackt ist, wird das Blech auf einem Versandträger (vertikal) abgesetzt und (horizontal) herausgezogen, ähnlich wie ein Tortenheber unter einem Stück Kuchen herausgezogen wird.If the items are not directly on a shipping carrier, such. B. a roll container, can be packed since the lateral support elements of the roll container would protrude from the packing station and would hinder the packing process, Alternatively, a stacking plate, such as. As a sheet used become. On this sheet the articles are stacked. If the article pile is ready, the sheet is placed on a shipping carrier (vertical) detached and (horizontally) pulled out, similar to a cake server under one piece Cake is pulled out.
  • In der 5 ist der Versandträger nicht zu sehen, da bereits eine Vielzahl von Artikeln auf ihm gestapelt sind. Es versteht sich, dass die 5 eine Draufsicht auf die Plattform der 2 bzw. 3 zeigt. Leere Versandträger 34 werden von dem unter der Plattform liegenden Niveau 38 mittels der Hubeinrichtung 40 (vgl. 3 und 4) auf das Niveau des Arbeitsplatzes 24 angehoben. Sobald eine Schicht auf dem Versandträger vollständig bepackt ist, kann die Hubeinrichtung 40 um eine Schichthöhe entweder automatisiert oder durch eine Tastenbetätigung (Taste in 5 nicht dargestellt) durch den Packer 48 abgesenkt werden. Wird eine Stapelplatte verwendet, wird der Versandträger auf Höhe des Niveaus 38 bereitgestellt und die Stapelplatte wird schrittweise abgesenkt.In the 5 The shipping carrier is not visible because there are already a variety of articles stacked on it. It is understood that the 5 a top view of the platform of 2 respectively. 3 shows. Empty shipping carrier 34 will be from the level below the platform 38 by means of the lifting device 40 (see. 3 and 4 ) on the level of the workplace 24 raised. Once a layer on the shipping carrier is fully packed, the lifting device 40 automated by a layer height or by a Tastenbetäti (key in 5 not shown) by the packer 48 be lowered. If a stacking plate is used, the shipping carrier will be at the level of the level 38 provided and the stacking plate is lowered gradually.
  • Ferner besteht die Fördertechnik 60 der 5 aus zwei Strecken. Die eine Strecke dient zur Anlieferung von beladenden Tablaren 54, wohingegen die andere Strecke zum Abtransport der Tablare 54 dient. Der Wechsel von der einen zur anderen Strecke kann ebenfalls automatisiert erfolgen.Furthermore, there is the conveyor technology 60 of the 5 from two routes. The one route is used to deliver loading trays 54 whereas the other way to remove the trays 54 serves. The change from one to the other route can also be automated.
  • Ferner ist festzustellen, dass die Bahn 56 leicht gegenüber der Horizontalen, in der die Fördertechnik 60 angeordnet ist, mit einem Winkel α geneigt ist. Die Bahn 56 ist deshalb geneigt, damit die Artikel 50 aufgrund der Schwerkraft (notfalls) von allein zur Ablage 59 rutschen. Hier können, wie bereits oben erwähnt, Rollenbahnen eingesetzt werden, die gebremst und getaktet betrieben werden können.It should also be noted that the railway 56 slightly opposite the horizontal, in which the conveyor 60 is arranged, is inclined at an angle α. The train 56 is therefore inclined to keep the articles 50 due to gravity (if necessary) by itself for filing 59 slip. Here, as already mentioned above, roller conveyors can be used, which can be braked and operated clocked.
  • Außerdem kann der Arbeitsfluß umgekehrt werden. Dies bedeutet, dass der Arbeitsplatz auch zur Einlagerung von Artikeln ins Lager benutzt werden kann. Einzulagernde Artikel werden über die Packstation angedient. Der Packer 48 entnimmt die Artikel und packt sie auch Tablare, die wiederum ins Lager transportiert werden. Es versteht sich, dass der Packer auch durch einen entsprechend ausgelegten Roboter ersetzt werden könnte.In addition, the workflow can be reversed. This means that the workstation can also be used to store items in the warehouse. Items to be stored are tendered via the packing station. The packer 48 removes the items and also packs them trays, which in turn are transported to the warehouse. It is understood that the packer could also be replaced by a suitably designed robot.
  • Diese Umkehrung des Arbeitflusses hat den Vorteil, dass in Zeiten geringeren Packaufkommens das Lager wieder gefüllt werden kann, und zwar von solchen Packern, die mit Packvorgängen nicht ausgelastet sind.These Reversal of the work flow has the advantage that in times lower Packing the camp can be refilled, and indeed of such Packers with packing operations are not busy.
  • Ferner können Retour-Artikel, die auf Paletten angeliefert werden, aufgelöst und ins Lager rückgelagert werden.Further can Return items that are delivered on pallets, dissolved and into the Stored stock become.
  • Es versteht sich ferner, dass eine oder mehrere Bahnen 56 zum Kommissionierer 48 geführt werden können.It is further understood that one or more tracks 56 to the order picker 48 can be performed.
  • Ebenso können mehrere Fördertechnikstrecken für Ladehilfsmittel vorgesehen werden. So können z. B. drei Strecken vorgesehen werden, von denen die beiden außenliegenden Strecken Tablare liefern und die mittig liegende Strecke leere oder teilweise leere Tablare abtransportiert. In diesem Fall ist es von Vorteil, wenn zwei Packer 48 gleichzeitig an der Packstation arbeiten. Es versteht sich, dass auch mehrere Packer an der Packstation arbeiten könnten.Likewise, several conveyor technology routes can be provided for loading equipment. So z. B. three routes are provided, of which deliver the two outer routes shelves and removed the middle distance empty or partially empty trays. In this case, it is beneficial if two packers 48 work at the packing station at the same time. It goes without saying that several packers could also work at the packing station.
  • Der Arbeitsplatz 24 zeichnet sich unter anderem durch seine hohe Ergonomie aus. Der Packer 48 muss sich nahezu nicht bewegen (laufen), um Artikel zu packen. Sollte es sich dennoch ergeben, dass der Packer 48 einen Ort auf dem Versandträger nicht gut erreichen kann, so kann der Packer 48 um den Rahmen 66 laufen, um eine bessere Position zum Packen zu bekommen. Vorzugsweise läuft der Packer 48 jedoch nicht. Die Lasten, die vom Packer 48 bewegt werden müssen, beschränken sich auf das Eigengewicht der Artikel. Die Tablare 54 müssen nicht vom Packer 48 bewegt werden. Der Durchsatz erhöht sich enorm. Schnellläufer werden über Tablare und Langsamläufer über die Bahn 56 zum Arbeitsplatz 24 transportiert.The workplace 24 is characterized among other things by its high ergonomics. The packer 48 almost does not have to move (run) to pack articles. Should it nevertheless emerge that the packer 48 a place where the carrier can not reach well, so the packer 48 around the frame 66 run to get a better position for packing. Preferably, the packer is running 48 However not. The loads coming from the packer 48 be moved, are limited to the weight of the article. The shelves 54 do not have to be from the packer 48 to be moved. The throughput increases enormously. Fast runners are about trays and slow-moving over the track 56 to the workplace 24 transported.
  • 6 zeigt den Arbeitsplatz der 5 aus einer entfernten Position. 6 shows the workplace of 5 from a distant position.
  • In der rechten Hälfte der 6 ist des Weiteren eine Trennstation 68 vorgesehen, die zum Beispiel an die Fördertechnik 20 (vgl. 1) angekoppelt ist. Die Fördertechnik 20 kann auch mit der Fördertechnik 60 verbunden sein, so dass Artikelschichten (Palettenlagen) 52 und Einzelartikel 70 (auch auf Tablaren) zum Arbeitsplatz 24 geliefert werden können, und zwar über die Fördertechnik 20. Leere Tablare 72 können beispielsweise zu den Depalettierungsstationen 12, 12' (vgl. 1) transportiert werden, um anschließend wieder mit Artikeln in die Regallager 18 eingelagert zu werden.In the right half of the 6 is also a separation station 68 provided, for example, to the conveyor 20 (see. 1 ) is coupled. The conveyor technology 20 can also with the conveyor 60 be connected so that article layers (pallet layers) 52 and individual items 70 (also on trays) to the workplace 24 can be delivered, via the conveyor 20 , Empty shelves 72 for example, to the Depalettierungsstationen 12 . 12 ' (see. 1 ), and then again with articles in the shelf storage 18 to be stored.
  • Es versteht sich, dass mehrere Arbeitsplätze 24 gemäß der vorliegenden Erfindung nebeneinander angeordnet werden können (vgl. 1). Nahezu alle Vorgänge in der Kommissionieranlage 100 werden von einem oder mehreren übergeordneten Lagerrechnern koordiniert und gesteuert.It is understood that several jobs 24 can be arranged side by side according to the present invention (see. 1 ). Almost all processes in the picking system 100 are coordinated and controlled by one or more superordinate warehouse computers.
  • Alternativ können die Tablare auch an mehreren Arbeitsplätzen vorbei geführt werden. Die Tablare können im Bereich des Anfangs der Bahn 56 durch einen Kommissionierer (in den Figuren nicht gezeigt) entladen werden, indem der Kommissionierer Artikel vom Tablar entnimmt und diese auf die Bahn gibt. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass nicht jedes Tablar bis zur Packstation geführt werden muss. So kann eine Mehrstoppstrategie für die Ladehilfsmittel verfolgt werden.Alternatively, the trays can be guided past several workstations. The trays can be in the area of the beginning of the track 56 unloaded by a picker (not shown in the figures) by the picker takes items from the tray and this on the track. This procedure has the advantage that not every tray has to be guided to the packing station. Thus, a multi-stop strategy for the loading equipment can be tracked.

Claims (30)

  1. Arbeitsplatz (24) zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln (50, 52) auf einen Versandträger (34), wobei der Arbeitsplatz (24) umfasst: eine Packstation (64); eine Bühne (26), auf der die Packstation (24) angeordnet ist; eine Versandträgerstation (43), die unterhalb der Bühne (26) angeordnet ist; eine Hubeinrichtung (40) zum Anheben eines leeren oder teilweise bepackten Versandträgers (34) auf eine Höhe der Packstation (24), so dass der leere oder teilweise bepackte Versandträger (34) mit zu kommissionierenden Artikeln (50, 52) bepackt werden kann, und zum Absenken fertig bepackter Versandträger (34); und eine zur Packstation (64) hin gerichtete Bahn (56) zum Transport von einzelnen zu kommissionierenden Artikeln (50) zur Packstation (64), gekennzeichnet durch eine Fördertechnik (60) für Ladehilfsmittel (54), die zu kommissionierende Artikel (52) auf Ladehilfsmitteln (54) zur Packstation (64) fördert, so dass entweder Artikel (50) von der Bahn (56) oder von der Fördertechnik (60) gepackt werden können.Workplace ( 24 ) for packing articles to be picked ( 50 . 52 ) on a shipping carrier ( 34 ), whereby the workplace ( 24 ) comprises: a packing station ( 64 ); a stage ( 26 ), on which the packing station ( 24 ) is arranged; a shipping carrier station ( 43 ), which are below the stage ( 26 ) is arranged; a lifting device ( 40 ) for lifting an empty or partially packed shipping carrier ( 34 ) to a height of the packing station ( 24 ), leaving the empty one or partially packed shipping carrier ( 34 ) with articles to be picked ( 50 . 52 ) and to lower ready-packed shipping carriers ( 34 ); and one to the packing station ( 64 ) directed web ( 56 ) for transporting individual articles to be picked ( 50 ) to the packing station ( 64 ), characterized by a conveyor technology ( 60 ) for loading equipment ( 54 ), the items to be picked ( 52 ) on loading equipment ( 54 ) to the packing station ( 64 ), so that either articles ( 50 ) from the railway ( 56 ) or from the conveyor technology ( 60 ) can be packed.
  2. Arbeitsplatz nach Anspruch 1, wobei die Versandträger (34) Paletten oder Rollcontainer sind, und wobei die Ladehilfsmittel (54) Tablare sind.A workstation according to claim 1, wherein the shipping carriers ( 34 ) Pallets or roll containers, and the loading equipment ( 54 ) Trays are.
  3. Arbeitsplatz nach Anspruch 1 oder 2, wobei die Bahn (56) packstationsseitig eine Ablageeinrichtung (59) aufweist.Workstation according to claim 1 or 2, wherein the web ( 56 ) Packstationsseitig a storage device ( 59 ) having.
  4. Arbeitsplatz nach Anspruch 3, wobei die Ablageeinrichtung (59) horizontal angeordnet ist.Workstation according to claim 3, wherein the storage device ( 59 ) is arranged horizontally.
  5. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 4 wobei die Bahn (56) nach Art einer weiteren Fördertechnik gebaut ist.Workstation according to one of claims 1 to 4, wherein the web ( 56 ) is built in the manner of another conveyor technology.
  6. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei die Bahn (56) eine Rutsche ist.Workstation according to one of claims 1 to 4, wherein the web ( 56 ) is a slide.
  7. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei die Bahn (56) an eine Artikel-Fördertechnik (20) zum Transportieren von zu kommissionierenden Artikeln (50, 52) von einem Artikellager (18) zum Arbeitsplatz (24) gekoppelt ist.Workstation according to one of claims 1 to 6, wherein the web ( 56 ) to an article conveyor ( 20 ) for transporting articles to be picked ( 50 . 52 ) from an article warehouse ( 18 ) to the workplace ( 24 ) is coupled.
  8. Arbeitsplatz nach Anspruch 7, wobei die Artikel-Fördertechnik (20) sowohl zum Fördern von Einzelstückgut (50) als auch von Ladehilfsmitteln (54), auf denen bzw. in denen die zu kommissionierenden Artikel (52) gelagert sind, geeignet ist.Workstation according to claim 7, wherein the article conveyor ( 20 ) both for conveying single piece goods ( 50 ) and loading equipment ( 54 ) on which or in which the articles to be picked ( 52 ) are suitable.
  9. Arbeitsplatz nach Anspruch 7 oder 8, wobei die Artikel-Fördertechnik (20) stromaufwärts relativ zur Bahn eine Trennstation (68) zum Trennen der zu kommissionierenden Artikel (50) von Ladehilfsmitteln (54) aufweist.A workstation according to claim 7 or 8, wherein the article conveyor ( 20 ) upstream of the web a separation station ( 68 ) for separating the articles to be picked ( 50 ) of loading equipment ( 54 ) having.
  10. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 9, wobei die Packstation (64) einen Packrahmen (66) umfasst.Workstation according to one of claims 1 to 9, wherein the packing station ( 64 ) a packing frame ( 66 ).
  11. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 10, wobei die Hubeinrichtung (40) zwischen einer ersten Stellung und einer zweiten Stellung vertikal (42) beweglich ist.Workstation according to one of claims 1 to 10, wherein the lifting device ( 40 ) between a first position and a second position vertically ( 42 ) is movable.
  12. Arbeitsplatz nach Anspruch 11, wobei die Hubeinrichtung (40) Packebenen-getaktet beweglich ist.Workstation according to claim 11, wherein the lifting device ( 40 ) Pack level-clocked is movable.
  13. Arbeitsplatz nach Anspruch 11 oder 12, wobei die Hubeinrichtung (40) in der ersten Stellung einen zu bepackenden Versandträger (54) in eine Andienungshöhe bewegt, die individuell anpassbar ist.Workstation according to claim 11 or 12, wherein the lifting device ( 40 ) in the first position, a shipping carrier to be packed ( 54 ) moves to a delivery height that is individually customizable.
  14. Arbeitsplatz nach Anspruch 13, wobei die Andienungshöhe in Hüfthöhe einer Packperson (48) liegt.Workstation according to claim 13, wherein the delivery height at hip level of a packer ( 48 ) lies.
  15. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 14, wobei die Packstation (64) manuell oder maschinell betrieben werden kann.Workstation according to one of claims 1 to 14, wherein the packing station ( 64 ) can be operated manually or mechanically.
  16. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 15, wobei die Packstation (64) ein Lichtgitter umfasst, das derart über einem zu bepackenden Versandträger (54) angeordnet ist, dass erfasst werden kann, ob eine Packperson (48) eine seiner Gliedmaßen im Bereich des zu bepackenden Versandträgers (54) hat, um entsprechende Steuersignale zu erzeugen, mit denen die Bewegung der Hubeinrichtung (40) gesteuert wird.Workstation according to one of claims 1 to 15, wherein the packing station ( 64 ) comprises a light grid which in such a way over a dispatch carrier ( 54 ) is arranged so that it can be detected whether a packer ( 48 ) one of its limbs in the area of the shipping carrier to be packed ( 54 ) in order to generate corresponding control signals with which the movement of the lifting device ( 40 ) is controlled.
  17. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 16, wobei die Versandträgerstation (43) an eine Versandträger-Fördertechnik (28) angekoppelt ist, um leere und/oder bepackte Versandträger (34) zu transportieren.Workstation according to one of claims 1 to 16, wherein the shipping carrier station ( 43 ) to a shipping carrier conveyor system ( 28 ) to empty and / or packed shipping carriers ( 34 ) to transport.
  18. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 17, wobei die Versandträgerstation (43) eine Einrichtung zum automatisierten Wechseln von Versandträgern (54) auf die oder von der Hubeinrichtung (40) umfasst.A workstation according to any one of claims 1 to 17, wherein the shipping carrier station ( 43 ) a device for the automated change of shipping carriers ( 54 ) to or from the lifting device ( 40 ).
  19. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 18, wobei unterhalb der Packstation (64) eine Wickeleinrichtung (46) vorgesehen ist, um gepackte Artikelschichten auf dem Versandträger (54) mit einer Folie zu umwickeln.Workstation according to one of claims 1 to 18, wherein below the packing station ( 64 ) a winding device ( 46 ) is provided to store packed article layers on the shipping carrier ( 54 ) with a foil to wrap.
  20. Arbeitsplatz nach einem der Ansprüche 1 bis 19, wobei die Fördertechnik (60) für Ladehilfsmittel einen Bereich durchquert, in dem sowohl die Packstation (64) als auch das packstationsseitige Ende der Bahn (56) angeordnet sind.Workstation according to one of claims 1 to 19, wherein the conveyor technology ( 60 ) traverses an area for loading equipment in which both the packing station ( 64 ) as well as the packing station end of the web ( 56 ) are arranged.
  21. Arbeitsplatz nach Anspruch 20, wobei die Ladehilfsmittel (54) jeweils eine sortenreine Schicht von zu kommissionierenden Artikeln (52) geladen haben.Workstation according to claim 20, wherein the loading aids ( 54 ) each have a single-grade layer of articles to be picked ( 52 ) have loaded.
  22. Arbeitsplatz nach Anspruch 20 oder 21, wobei die Fördertechnik (60) für Ladehilfsmittel unterhalb der Bahn (56) angeordnet ist.Workstation according to claim 20 or 21, wherein the conveyor technology ( 60 ) for loading equipment below the track ( 56 ) is arranged.
  23. Arbeitsplatz nach Anspruch 22, wobei der Bereich durch eine Reichweite eines Arms einer Packperson (48) definiert ist, so dass die Packperson (48) zum Packen auf den Versandträger nicht laufen muss.A workstation according to claim 22, wherein said area is defined by a reach of an arm of a packer ( 48 ), so that the packer ( 48 ) does not have to run for packing on the shipping carrier.
  24. Arbeitsplatz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Fördertechnik (60) für Ladehilfsmittel eine Zuführstrecke und eine Abführstrecke aufweist.Workstation according to one of the preceding claims, wherein the conveyor technology ( 60 ) has a feed line and a discharge line for loading equipment.
  25. Arbeitsplatz nach Anspruch 24, wobei zwei Zuführstrecken vorgesehen sind, die die Abführstrecke mittig umgegeben, wobei die Strecken vorzugsweise parallel zur Bahn orientiert sind.A workstation according to claim 24, wherein two feed lines are provided, which are the discharge line surrounded centrally, the routes preferably parallel to the train are oriented.
  26. Verfahren zum Packen von zu kommissionierenden Artikeln (50, 52) auf einen Versandträger (34) mit den folgenden Schritten: Transportieren von zu kommissionierenden Artikeln (52), die auf Ladehilfsmitteln (54) gelagert sind, von einem Lager (18) für Ladehilfsmittel (54) über eine Fördertechnik (20, 60) für Ladehilfsmittel (54) zu einer Packstation (64) so wie von einzelnen, zu kommissionierenden Artikeln (50) zur Packstation (64); Andienen der zu kommissionierenden Artikel (50, 52) über eine Bahn (56) für die einzelnen Artikel (50) und über die Fördertechnik (60) für Ladehilfsmittel (54) für die Artikel (52), die auf Ladehilfsmitteln (54) gelagert sind; und Packen der angedienten Artikel (50, 52) auf einen Versandträger (54).Method for packing articles to be picked ( 50 . 52 ) on a shipping carrier ( 34 ) with the following steps: transporting articles to be picked ( 52 ) on loading equipment ( 54 ) from a warehouse ( 18 ) for loading equipment ( 54 ) via a conveyor technology ( 20 . 60 ) for loading equipment ( 54 ) to a packing station ( 64 ) as well as individual items to be picked ( 50 ) to the packing station ( 64 ); Listening to the articles to be picked ( 50 . 52 ) over a railway ( 56 ) for the individual articles ( 50 ) and on the conveyor technology ( 60 ) for loading equipment ( 54 ) for the articles ( 52 ) on loading equipment ( 54 ) are stored; and packing the tendered articles ( 50 . 52 ) on a shipping carrier ( 54 ).
  27. Verfahren nach Anspruch 26, wobei der Versandträger (54) schichtweise abgesenkt wird, sobald eine Schicht von Artikeln auf dem Versandträger (54) gepackt ist.The method of claim 26, wherein the shipping carrier ( 54 ) is lowered in layers as soon as a layer of articles on the shipping carrier ( 54 ) is packed.
  28. Verfahren nach Anspruch 27, wobei die Ladehilfsmittel sortenrein zur Packstation (64) transportiert werden.A method according to claim 27, wherein the loading aids are sorted by type to the packing station ( 64 ) be transported.
  29. Verfahren nach einem der Ansprüche 26 bis 28, wobei bei geringer Arbeitsauslastung eine Arbeitsrichtung umgekehrt wird, so dass Ladehilfsmittel des Wareneingangs angedient werden, um Artikel an der Packstation (64) auf Ladehilfsmittel zur Verbringung in ein angeschlossenes Lager umzuladen.Method according to one of claims 26 to 28, wherein at low workload a working direction is reversed, so that loading aids of the goods receipt are tendered to articles at the packing station ( 64 ) to reload loading equipment for shipment to a connected warehouse.
  30. Verfahren nach Anspruch 29, wobei Retourenartikel über die Packstation (64) in das Lager rückgelagert werden.The method of claim 29, wherein returned items are sent via the packing station ( 64 ) are returned to the warehouse.
DE102006025617A 2006-05-24 2006-05-24 Workplace and method of packing Expired - Fee Related DE102006025617B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102006025617A DE102006025617B4 (en) 2006-05-24 2006-05-24 Workplace and method of packing

Applications Claiming Priority (8)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102006025617A DE102006025617B4 (en) 2006-05-24 2006-05-24 Workplace and method of packing
AT07764543T AT524396T (en) 2006-05-24 2007-05-22 SEPARATE PACK STATION
SI200730794T SI2019799T1 (en) 2006-05-24 2007-05-22 Separate packing station
PCT/EP2007/004515 WO2007134832A2 (en) 2006-05-24 2007-05-22 Separate packing station
PL07764543T PL2019799T3 (en) 2006-05-24 2007-05-22 Separate packing station
ES07764543T ES2369860T3 (en) 2006-05-24 2007-05-22 SEPARATE PACKAGING STATION.
EP07764543A EP2019799B1 (en) 2006-05-24 2007-05-22 Separate packing station
US12/275,623 US8671649B2 (en) 2006-05-24 2008-11-21 Separate packing station

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102006025617A1 DE102006025617A1 (en) 2007-11-29
DE102006025617B4 true DE102006025617B4 (en) 2009-10-01

Family

ID=38473949

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102006025617A Expired - Fee Related DE102006025617B4 (en) 2006-05-24 2006-05-24 Workplace and method of packing

Country Status (8)

Country Link
US (1) US8671649B2 (en)
EP (1) EP2019799B1 (en)
AT (1) AT524396T (en)
DE (1) DE102006025617B4 (en)
ES (1) ES2369860T3 (en)
PL (1) PL2019799T3 (en)
SI (1) SI2019799T1 (en)
WO (1) WO2007134832A2 (en)

Families Citing this family (24)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006025619A1 (en) * 2006-05-24 2007-11-29 SSI Schäfer Noell GmbH Lager- und Systemtechnik Shelf-integrated packing station and picking process
DE102007005561B4 (en) 2007-01-24 2009-11-26 SSI Schäfer Noell GmbH Lager- und Systemtechnik Picking system with shelf transport unit and method for operating such a system
DE102007016453B4 (en) 2007-03-30 2009-01-08 SSI Schäfer Noell GmbH Lager- und Systemtechnik Automated picking system with integrated sorting function and method of operating the same
DE102009033687B4 (en) * 2009-07-17 2013-12-24 Knapp Ag Method and loading system for picking articles on target carriers
DE202009009773U1 (en) 2009-07-17 2009-09-24 Knapp Ag Loading system for picking items on destination load carriers
CA2790093C (en) * 2010-02-19 2016-02-09 Dematic Corp. Goods-to-person picking station and picking method
DE102010060864A1 (en) * 2010-11-29 2012-05-31 Dematic Gmbh Picking and transit procedures
EP2655222B1 (en) 2010-12-23 2015-01-28 SSI Schäfer Noell GmbH Lager-und Systemtechnik Tray handling station and method for manually loading and unloading trays
AT511141A1 (en) 2011-02-03 2012-09-15 Tgw Logistics Group Gmbh Method and appendix for picking articles
DE102011000481A1 (en) 2011-02-03 2012-08-09 Tgw Logistics Group Gmbh Method for picking articles of different turnover rate from storage container in order container, involves determining order position of article from warehouse management system or computer over multiple picking orders
DE102011052193A1 (en) * 2011-07-27 2013-01-31 Dematic Gmbh Method for storing and picking
DE102012022454A1 (en) 2012-11-09 2014-05-15 SSI Schäfer Noell GmbH Lager- und Systemtechnik Packing station with stacking funnel and integrated strapping device
DE102013106722A1 (en) * 2013-06-26 2014-12-31 SSI Schäfer Noell GmbH Lager- und Systemtechnik Lifting device and removal device with a lifting device
DE102013015456A1 (en) * 2013-09-13 2015-03-19 SSI Schäfer Noell GmbH Lager- und Systemtechnik System and method for joint picking of fragile and unbreakable articles
JP5613354B1 (en) * 2013-09-30 2014-10-22 楽天株式会社 Warehouse system
DE102014103413A1 (en) * 2014-03-13 2015-09-17 Bss Bohnenberg Gmbh Arrangement for manual destacking and / or stacking of goods
WO2014080389A2 (en) * 2014-03-25 2014-05-30 Alshdaifat, Wasfi Autonomous ground station interfacing aerial delivery
DE102014107023A1 (en) * 2014-05-19 2015-12-03 Bss Bohnenberg Gmbh Arrangement for the orderly picking and provision of goods
DE102014118896A1 (en) * 2014-12-17 2016-06-23 Witron Logistik + Informatik Gmbh Picking device and picking method adaptable to the order picking frequency
AT14694U1 (en) * 2015-08-19 2016-04-15 Knapp Ag Picking station for order picking of articles in order containers and conveyor pockets for order picking and batch picking
FR3041948B1 (en) * 2015-10-06 2017-11-24 Sapelem DEVICE AND METHOD FOR PREPARING CHARGE RECEPTACLE AND ASSEMBLY COMPRISING SAID RECEPTACLE AND SUCH A DEVICE
CN105271093A (en) * 2015-11-20 2016-01-27 无锡正佳自控系统设备有限公司 Assembly line type conveying mechanism for filling machine
CN106428821A (en) * 2016-10-25 2017-02-22 温州通尔自动化有限公司 Intelligent back-end packaging system and method for shoe industry
US10625956B2 (en) 2017-02-10 2020-04-21 Symbotic, LLC Palletizer-depalletizer system for distribution facilities

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
USRE27152E (en) * 1970-10-02 1971-07-06 Method of selecting a plurality of articles in x warehouse
US4088237A (en) * 1976-09-27 1978-05-09 Si Handling Systems, Inc. Storage and retrieval system
EP0007119B1 (en) * 1978-07-19 1981-02-11 Möllers Maschinenfabrik GmbH Device for stacking articles in layers on a pallet
DE10307949A1 (en) * 2003-02-25 2004-09-09 Witron Logistik + Informatik Gmbh System and method for picking articles in storage containers

Family Cites Families (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3379321A (en) * 1966-02-25 1968-04-23 Fmc Corp Carrier with an article label unit for a warehouse system
US3581921A (en) * 1969-10-16 1971-06-01 Fmc Corp Method of processing articles on an endless conveyor in a warehouse
US4073388A (en) * 1977-01-06 1978-02-14 Zetco Manufacturing Company, Incorporated Semi-automatic lifting system
US4189273A (en) * 1978-03-24 1980-02-19 Rapistan Incorporated Modular warehouse conveyor system
FI81547C (en) * 1987-04-28 1990-11-12 Esko Salo Saett och anlaeggning foer hopsaettning av en olika produktfoerpackningar eller liknande omfattande transportpall.
US5261781A (en) * 1990-01-22 1993-11-16 Bandy James H Automated palletizer
US5562403A (en) * 1991-02-11 1996-10-08 Winski; Ernest P. Load forming apparatus and methods
US5372472A (en) * 1991-02-11 1994-12-13 Kinetic Robotics Inc. Palletizer and palletizing methods
US5636966A (en) * 1992-10-07 1997-06-10 Hk Systems, Inc. Case picking system
AU659958B2 (en) * 1992-12-03 1995-06-01 Mcneall Industrial Technologies Pty Limited A palletizer
US5451136A (en) * 1994-05-26 1995-09-19 Alvey, Inc. Automatic depalletizer
US5540545A (en) * 1995-04-07 1996-07-30 Marquip, Inc. Palletizing system
US5844807A (en) * 1995-11-09 1998-12-01 Marquip, Inc. Automated system and method for optimizing and palletizing articles
US5623808A (en) * 1996-01-19 1997-04-29 Hk Systems, Inc. Apparatus and method for palletizing and wrapping a load
US7033130B2 (en) * 2002-01-22 2006-04-25 Rapistan Systems Advertising Corp. Depalletizer for a material handling system

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
USRE27152E (en) * 1970-10-02 1971-07-06 Method of selecting a plurality of articles in x warehouse
US4088237A (en) * 1976-09-27 1978-05-09 Si Handling Systems, Inc. Storage and retrieval system
EP0007119B1 (en) * 1978-07-19 1981-02-11 Möllers Maschinenfabrik GmbH Device for stacking articles in layers on a pallet
DE10307949A1 (en) * 2003-02-25 2004-09-09 Witron Logistik + Informatik Gmbh System and method for picking articles in storage containers

Also Published As

Publication number Publication date
DE102006025617A1 (en) 2007-11-29
WO2007134832A3 (en) 2008-02-14
AT524396T (en) 2011-09-15
PL2019799T3 (en) 2012-02-29
ES2369860T3 (en) 2011-12-07
WO2007134832A2 (en) 2007-11-29
US8671649B2 (en) 2014-03-18
US20090139188A1 (en) 2009-06-04
SI2019799T1 (en) 2012-01-31
EP2019799B1 (en) 2011-09-14
EP2019799A2 (en) 2009-02-04

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102006025617B4 (en) Workplace and method of packing
DE102007005561B4 (en) Picking system with shelf transport unit and method for operating such a system
DE102007016453B4 (en) Automated picking system with integrated sorting function and method of operating the same
EP2655222B1 (en) Tray handling station and method for manually loading and unloading trays
DE10313576B4 (en) Carrier loader
EP2032472B1 (en) Packing station integrated in shelving, and picking method
EP2315714B1 (en) Device for fully automated commissioning of articles in order bearing means
EP3330200A1 (en) Method for storing and retrieving objects, and storage system for carrying out the method
WO2011006598A1 (en) Method and storage system for storing and order-picking articles
DE102006025618A1 (en) Method for operating a picking system
EP2976275B1 (en) Automated order-picking location and corresponding method
EP3036164B1 (en) Storage device for stackable containers
DE102009033687B4 (en) Method and loading system for picking articles on target carriers
DE102008019404B4 (en) Article separation directly in storage and retrieval unit
WO2011104159A1 (en) Rack system and method for operating the same
WO2014161644A2 (en) Store
WO2010012450A2 (en) Method for storing and/or picking product items
DE102009052345B4 (en) Automated picking device and method for automated picking of books, media, brochures and similar items

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8364 No opposition during term of opposition
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: SSI SCHAEFER AUTOMATION GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: SSI SCHAEFER NOELL GMBH LAGER- UND SYSTEMTECHNIK, 97232 GIEBELSTADT, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: WITTE, WELLER & PARTNER PATENTANWAELTE MBB, DE

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee