DE102006012315B4 - Apparatus for forming a stack of sheets - Google Patents

Apparatus for forming a stack of sheets

Info

Publication number
DE102006012315B4
DE102006012315B4 DE200610012315 DE102006012315A DE102006012315B4 DE 102006012315 B4 DE102006012315 B4 DE 102006012315B4 DE 200610012315 DE200610012315 DE 200610012315 DE 102006012315 A DE102006012315 A DE 102006012315A DE 102006012315 B4 DE102006012315 B4 DE 102006012315B4
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE200610012315
Other languages
German (de)
Other versions
DE102006012315A1 (en )
Inventor
Dirk Dobrindt
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Eastman Kodak Co
Original Assignee
Eastman Kodak Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G15/00Apparatus for electrographic processes using a charge pattern
    • G03G15/65Apparatus which relate to the handling of copy material
    • G03G15/6552Means for discharging uncollated sheet copy material, e.g. discharging rollers, exit trays
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H29/00Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles
    • B65H29/16Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles by contact of one face only with moving tapes, bands, or chains
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H29/00Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles
    • B65H29/38Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles by movable piling or advancing arms, frames, plates, or like members with which the articles are maintained in face contact
    • B65H29/40Members rotated about an axis perpendicular to direction of article movement, e.g. star-wheels formed by S-shaped members
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H31/00Pile receivers
    • B65H31/02Pile receivers with stationary end support against which pile accumulates
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H31/00Pile receivers
    • B65H31/28Bands, chains, or like moving receivers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H31/00Pile receivers
    • B65H31/30Arrangements for removing completed piles
    • B65H31/3054Arrangements for removing completed piles by moving the surface supporting the lowermost article of the pile, e.g. by using belts or rollers

Abstract

Vorrichtung zur Ausbildung von wenigstens einem Stapel aus Bögen und zur Entfernung dieses Stapels, umfassend The apparatus for forming at least one stack of sheets and for the removal of said stack, comprising
wenigstens ein Bogenförderorgan zur bogenweisen Ausbildung des Stapels in einem Stapelausbildungsbereich; at least one sheet conveyor for forming the arc-point stack in a stack formation region;
wenigstens ein den Stapelausbildungsbereich aufweisendes, im wesentlichen starres erstes Trägerelement; at least one stack forming region exhibiting substantially rigid first carrier member; und and
wenigstens ein Stapelförderorgan zur Abförderung des fertigen Stapels aus dem Stapelausbildungsbereich, at least one stack conveying member for the conveyance of the finished stack from the stack formation region,
gekennzeichnet durch marked by
ein, im wesentlichen starres zweites Trägerelement, auf das der fertig ausgebildete Stapel umplatzierbar ist, wobei das erste und/oder das zweite Trägerelement im wesentlichen etwa tablettartig ausgebildet ist oder sind, und das wenigstens eine Stapelförderorgan in Form eines Förderbandes in das erste und/oder zweite Trägerelement derart integriert ist, dass die Höhe einer Auflagefläche des Trägerelements zu einer Höhe der Auflagefläche des Förderbandes konstant ist. a substantially rigid second support member to which the fully formed stack is umplatzierbar, wherein the first and / or the second carrier member is substantially formed as tray-like, or are, and the at least one stack conveying device in the form of a conveyor belt in the first and / or second support element is integrated in such a way that the height of a supporting surface of the support member to a height of the supporting surface of the conveyor belt is constant.

Description

  • [0001]
    Vorrichtung zur Ausbildung von wenigstens einem Stapel aus Bögen und zur Entfernung dieses Stapels, vorzugsweise für die Auslegerseite einer Druckmaschine, insbesondere einer elektrofotografisch arbeitenden Druckmaschine, umfassend wenigstens ein Bogenförderorgan zur bogenweisen Ausbildung des Stapels in einem Stapelausbildungsbereich, vorzugsweise ein rotierendes Stapelungsorgan, wenigstens ein den Stapelausbildungsbereich aufweisendes, im wesentlichen starres Trägerelement und wenigstens ein Stapelförderorgan zur Abförderung des fertigen Stapels aus dem Stapelausbildungsbereich, vorzugsweise mit wenigstens einem Förderband im weitesten Sinne. The apparatus for forming at least one stack of sheets and for the removal of this stack, preferably for the delivery side of a printing press, particularly an electro-photographically operating printing machine, comprising at least one sheet conveyor to the sheet exhibit formation of the stack in a stack formation region, preferably a rotating Stapelungsorgan, at least one stack forming region -having substantially rigid support element and at least one stack conveying member for the conveyance of the finished stack from the stack formation region, preferably with at least one conveyor belt in the widest sense.
  • [0002]
    Eine Vorrichtung der vorgenannten Gattung ist prinzipiell aus der Patentanmeldung An apparatus of the aforementioned type is in principle known from patent application US 2005/0087925 A1 US 2005/0087925 A1 bekannt. known. Dort erstellt ein rotierendes Stapelungsorgan einen Stapel aus Bögen auf einem starren Trägerelement, das gabel- bzw. kammförmig ausgebildet ist und den fertigen Stapel auf ein ein Förderband aufweisendes Stapelförderorgan absetzt, während bereits ein ähnliches zweites Trägerelement zum Aufbau des nächsten Stapels bereitgestellt wird. There, a rotating Stapelungsorgan creates a stack of sheets on a rigid support member which is fork- or comb-shaped, and settles the finished stack on a conveyor belt exhibiting stack conveying member, while a similar second carrier element already is provided for building the next stack.
  • [0003]
    Im Gegensatz zu diesem sehr automatisierten Vorgehen, wird häufig auf der Auslegerseite einer Druckmaschine oder eines Kopierers einfach ein Ablagetablett bereitgestellt, auf dem ein Bogenstapel erstellt wird und von dem der fertige Stapel manuell entnommen wird. In contrast to this very automated approach is often just provided a storage tray on the delivery side of a printing machine or a copier on which a sheet stack is created and from which the finished stack is removed manually. Ein Tablett dieser Art wird zum Beispiel in der A tray of this type is for example in the DE 10 2004 005 847 A1 DE 10 2004 005 847 A1 offenbart. disclosed.
  • [0004]
    Eine weitere Alternative besteht darin, ein Tablett samt Stapel mit einem Wagen aus dem Ausleger einer Druckmaschine zu entnehmen oder den Stapel gleich auf dem Tablett eines Wagens zu erstellen, der auslegerseitig bereitgestellt wird. Another alternative is to take a tray together with the stack with a carriage from the delivery of a printing machine, or to create the stack same on the tray of a carriage, which is provided in cantilever other. Ein geeigneter Wagen ist zum Beispiel aus der A suitable vehicle is for example, from DE 101 54 743 A1 DE 101 54 743 A1 bekannt. known.
  • [0005]
    Die The DE 22 33 750 A DE 22 33 750 A zeigt eine Stapelvorrichtung für Zeitungen mit einer Auffangvorrichtung für Teilstapel und einer Dreheinrichtung zum Drehen der Teilstapel. shows a stacking device for newspapers with a collector for partial stack and a rotation means for rotating the partial stack. Die Stapelvorrichtung besitzt Transportbänder, die zur Ausrichtung der Teilstapel schwenkbar sind. The stacking device has transport belts, which are pivotable for alignment of the stack. Vorrichtung Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, bei einer Vorrichtung der eingangs genannten Gattung das Abräumen des fertigen Stapels zu verbessern. Apparatus The invention has for its object to improve the clearing of the finished stack in a device of the aforementioned type.
  • [0006]
    Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß gelöst durch ein zweites, im wesentlichen starres Trägerelement, auf das der fertig ausgebildete Stapel umplatzierbar ist, wobei das erste und/oder das zweite Trägerelement im wesentlichen etwa tablettartig ausgebildet ist oder sind, und das wenigstens eine Stapelförderorgan in Form eines Förderbandes in das erste und/oder zweite Trägerelement derart integriert ist, dass die Höhe einer Auflagefläche des Trägerelements zu einer Höhe der Auflagefläche des Förderbandes konstant ist. This object is inventively achieved by a second, substantially rigid support member to which the fully formed stack is umplatzierbar, wherein the first and / or the second carrier member is substantially formed as tray-like, or are, and the at least one stack conveying device in the form of a conveyor belt is integrated into the first and / or second carrier member such that the height of a supporting surface of the support member to a height of the supporting surface of the conveyor belt is constant.
  • [0007]
    Mit Vorteil wird somit der fertige Stapel nicht von einem Trägerelement direkt auf ein Förderband übergeben, das eine relativ schlechte Unterlage bildet und zu einem Verrutschen eines ausgerichteten Stapels führen könnte, und der Stapel wird auch nicht zusammen mit dem Auslegertablett, zum Beispiel mit einem Hubwagen, entnommen, was eine, wenn auch nur zeitweilige Umgestaltung des Auslegers bedeuten würde, sondern der Stapel wird erfindungsgemäß unverändert von einem Trägerelement auf ein anderes, bevorzugt weitgehend gleichartiges, zum Beispiel jeweils gabelförmiges Trägerelement übergeben. Advantageously, the finished stack is thus not transferred from a carrier element directly on a conveyor belt, which forms a relatively poor substrate and could result in a slipping of an aligned stack, and the stack is not together with the boom tray, for example with a pallet truck, taken what, even if only temporary transformation of the boom would mean, but the stack is inventively passed unchanged, preferably substantially the same kind of a support element to another, for example, each forked support member.
  • [0008]
    Bevorzugt können das erste und das zweite Trägerelement im wesentlichen etwa auf demselben Niveau miteinander eine Art Stapelbrücke bilden, wobei das wenigstens eine Stapelförderorgan zur Bewegung des Stapels von dem ersten auf das zweite Trägerelement vorgesehen ist. Preferably, the first and the second carrier member may together form substantially about the same level a kind of bridge stack, wherein the stack is provided at least one conveyor element for moving the stack from the first to the second support member.
  • [0009]
    Zur kompakteren und besser aufeinander abgestimmten Ausbildung kann das wenigstens eine Stapelförderorgan dem ersten oder dem zweiten Trägerelement zugeordnet sein. For more compact and better matched forming a stack conveying member may be associated with the first or the second carrier member at least. Insbesondere könnte das Förderbands im wesentlichen etwa bündig mit der Oberfläche des Tabletts abschließend in das Tablett, vorzugsweise in eine Laufrinne, eingelassen sein. In particular, the conveyor belt could be substantially approximately flush, taken with the surface of the tablet in the tablet, preferably in a rolling groove. Vorzugsweise ist jedem Trägerelement wenigstens ein Stapelförderorgan zugeordnet. Preferably, a stack conveying member is at least associated with each support member.
  • [0010]
    Damit ein zu überwindender Spalt bei der Übergabe des Stapels zwischen den Trägerelementen vermieden wird, ist nach einer Weiterbildung der Erfindung vorgesehen, dass die Trägerelemente wenigstens in einem Bereich miteinander ver zahnbar sind. In order for a gap to be surmounted is avoided during the transfer of the stack between the support elements, according to one development of the invention it is provided that the carrier elements are connected ver zahnbar at least in one area.
  • [0011]
    Zudem können die Stapelförderorgane der beiden Trägerelemente antriebsmäßig miteinander verkuppelbar sein, wobei vorzugsweise die Kupplung so eingerichtet sein kann, dass die Kupplung mit der Verzahnung einkuppelbar ist. In addition, the stack conveying elements of the two carrier elements can be verkuppelbar drivingly together, the clutch can be arranged preferably in that the coupling is engageable with the toothing.
  • [0012]
    Da erfindungsgemäß mit Vorteil das erste Trägerelement selbst bei der Stapelübergabe nicht mit abgegeben wird, kann das erste Trägerelement unentnehmbar im Arbeitsbereich des Bogenförderorgans exakt positioniert angeordnet sein und bleiben, wobei allerdings vorzugsweise vorgesehen ist, dass das erste Trägerelement auf- und abbewegbar ist. Since according to the invention advantageously the first support member is not discharged even when the stack handover with the first carrier member may be unremovable arranged exactly positioned in the working area of ​​the sheet conveyor and remain, where it is preferably provided, however, that the first carrier member movable up and down.
  • [0013]
    Eine nächste Weiterbildung der Erfindung sieht vor, dass das zweite Trägerelement auf das erste Trägerelement zu bewegbar und von diesem weg bewegbar ist. A next development of the invention provides that the second support member is movable towards the first support member and moved away from it. Dabei ist das zweite Trägerelement an das erste Trägerelement vorzugsweise andockbar. In this case, the second support member is preferably docked to the first carrier member. Zudem kann das zweite Trägerelement bevorzugt um eine lotrechte Achse schwenkbar sein, um den übernommenen Stapel aus dem Aktionsbereich der Stapelungseinrichtung zu schwenken und Raum für einen weiteren Abtransport des Stapels zu gewinnen, ohne die weitere Stapelung des nächsten Stapels zu stören. In addition, the second support element may preferably be pivoted about a vertical axis in order to pivot the acquired stack from the action area of ​​the stacking device, and to make room for a further transport of the stack without disturbing the further stacking of the next stack.
  • [0014]
    Ein Ausführungsbeispiel, aus dem sich auch weitere erfinderische Merkmale ergeben können, auf das die Erfindung in ihrem Umfang aber nicht beschränkt ist, ist in der Zeichnung dargestellt. An exemplary embodiment from which also further inventive features may occur, to which the invention is not limited in its scope, is shown in the drawing. Es zeigen schematisch: Schematically:
  • [0015]
    1 1 eine perspektivische Ansicht einer Stapelungseinrichtung und zweier erfindungsgemäßer Trägerelemente, a perspective view of a stacking device according to the invention and of two support elements,
  • [0016]
    2 2 eine Draufsicht auf einen Ausschnitt der Trägerelemente gemäß a plan view of a section of the carrier elements according to 1 1 bei einer Verzahnung, with a toothing,
  • [0017]
    3 3 den Verzahnungsbereich gemäß the gear section according to 2 2 in einer teilweise geschnittenen Seitenansicht, in a partially sectioned side view,
  • [0018]
    4 4 eine Seitenansicht einer Kupplung bei einer Verzahnung der Trägerelemente gemäß a side view of a clutch in a toothing of the support elements in accordance with 2 2 und and 3 3 und and
  • [0019]
    5 5 einen Detailschnitt durch ein Trägerelement durch den in a detail section through a support member by the in 1 1 mit einem strichpunktierten Kreis markierten und mit A bezeichneten Bereich des Trägerelements. marked with a dotted circle and indicated by A region of the carrier element.
  • [0020]
    1 1 zeigt eine perspektivische Ansicht einer Stapelungseinrichtung und zweier erfindungsgemäßer Trägerelemente. shows a perspective view of a stacking device according to the invention and of two support elements.
  • [0021]
    Die Stapelungseinrichtung selbst ist an sich bekannt. The stacking device itself is known. Sie umfasst rotierend angetriebene Stapelungsorgane It includes rotationally driven Stapelungsorgane 5 5 . , Das erste Trägerelement The first support member 1 1 , auf dem der Stapel mit der Stapelungseinrichtung ausgebildet wird, und das zweite Trägerelement On which the stack is formed with the stacking device, and the second carrier member 6 6 sind jeweils als Tabletts ausgebildet. are each formed as trays.
  • [0022]
    Das Ablagetablett The storage tray 1 1 ist speziell für den automatisierten Ablageprozess konzipiert und unterscheidet sich somit wesentlich von Tabletts für eine manuelle Entnahme. is specifically designed for the automated storage process and thus differs significantly from trays for manual removal. Die für die manuelle Entnahme konzipierten Tabletts sind oftmals schlichte Kunststoff oder Metalltabletts, die lediglich aus einer oberen, ebenen Fläche mit maximal einer Entnahmemulde ausgeführt sind. The designed for manual removal trays are often simple plastic or metal trays, which are carried out only by an upper, flat surface with a maximum removal well. Diese Entnahmemulde lässt ein leichteres Abgreifen des Stapels, vorzugsweise im Gerät, zu. This removal well be easier tapping the stack, preferably in the device, too. Auf der Unterseite befinden sich meistens Zentrierbohrungen für die korrekte Aufnahme bzw. Zentrierung in einem Liftsystem des Auslegers einer Druckmaschine. On the bottom are usually centering bores for the correct recording or centering in a lift system of the boom of a printing machine. Nach dem Befüllen eines solchen manuellen Tabletts wird das Liftsystem soweit abgesenkt, dass das Tablett von dem Liftsystem an eine Entnahmeeinheit, vorzugsweise einen Rollwagen übergeben werden kann. After filling of such a manual tray the lift system is lowered to the extent that the tray of the elevator system to a removal unit, preferably a trolley can be passed. Händisch wird dieser Rollwagen mit dem aufgenommenen Bogenstapel dann aus dem Gerät, zum Beispiel einer Druckmaschine, entnommen. Manually this trolley is taken with the recorded sheet stack then out of the device, for example a printing machine.
  • [0023]
    Bei dem erfindungsgemäßen, automatisierten Entnahmeprozess des Stapels wird eine grundlegend andere Vorgehensweise gewählt. In the present invention, the automated removal process of the stack a fundamentally different approach is chosen. Das in der Maschine enthaltene Bogenstapeltablett The sheet stack tray contained in the machine 1 1 muss bei dieser Lösung grundsätzlich nicht entnehmbar sein. must in principle not be removed with this solution. Somit kann auf die Zentrierbohrungen bzw. Zentrierstifte verzichtet werden. Thus, to dispense with the centering and centering.
  • [0024]
    Bei der hier beschriebenen Ausführungsform soll von einem fest installierten Tablett In the embodiment described here is intended by a fixed tray 1 1 ausgegangen werden. be assumed. Dieses hat den Vorteil, dass bei ungünstigen Kraftverhältnissen das Tablett This has the advantage that in unfavorable conditions force the tablet 1 1 nicht ankippen bzw. angehoben werden kann. Tilting or not can be lifted. Zusätzlich entfallen die verschleißenden Zentrierhilfen. In addition, the wear-centering aids omitted.
  • [0025]
    Der wesentliche Unterschied gegenüber dem manuellen Tablett sind jedoch die auf dem erfindungsgemäß automatisierten Tablett befindlichen Förderorgane in Form von Flachriemen The main difference compared to the manual tray are the conveyor elements in the form of flat belts located on the inventive automated tray 2 2 . , Diese sind quer zur Bogenablagerichtung ausgerichtet. They are aligned transversely to the sheet delivery direction. Diese Richtung bestimmt die Entnahmerichtung This direction determines the direction of removal 11 11 des Gerätes. of the device.
  • [0026]
    Die Queranordnung der Flachriemen The transverse arrangement of the flat belt 2 2 gegenüber der Bogenablagerichtung stellt kein Problem dar, weil der jeweilige abzulegende Bogen über das rotierende Stapelungsorgan with respect to the sheet delivery direction is not a problem because the respective sheet to be deposited on the rotating Stapelungsorgan 5 5 zunächst mit der Bogenvorderkante an eine Stapelkante first with the sheet leading edge to a stack edge 28 28 (diese ist bündig auf einer Querseite des Tabletts (Which is flush with a lateral side of the tray 1 1 befindlich) herangeführt wird, ohne dabei Kontakt mit dem Tablett is brought located) without contact with the tablet 1 1 aufzunehmen. take. Es kommt dann der Augenblick, in dem die Bogenhinterkante das Stapelungsorgan It then comes the moment when the sheet trailing edge the Stapelungsorgan 5 5 verlässt. leaves. Von diesem Augenblick an, bis zum vollständigen Erreichen der Tablettoberfläche bzw. des Stapels kann dann sogar noch eine Querbewegung mit dem abzulegenden Bogen vollzogen werden. a transverse movement with the arc to be deposited can then even from this moment on, until the complete achievement of the tablet surface or the stack yet to be completed. Diese Querbewegung kann für eine Erkennung einzelner Druckaufträge im Stapel erforderlich sein. This transverse movement may be required for a recognition of individual print jobs in the stack.
  • [0027]
    Erst nach Abschluss der möglichen Querausrichtung erreicht der Bogen die Tablettoberfläche bzw. die Stapeloberfläche. Only after completion of the possible cross-alignment of the sheet reaches the tablet surface or the stack surface. Der Bogen fällt dabei mehr oder weniger senkrecht auf die Oberfläche herab. The bow falls to a greater or less down perpendicular to the surface.
  • [0028]
    Die Anzahl, die Breite und der Abstand der quer auf dem Tablett befindlichen Flachriemen The number, width and spacing of the flat belt transversely located on the tray 2 2 definiert sich an Hand einer Menge von Einzelfaktoren. is defined with reference to a number of individual factors. Zum Bei spiel sind die möglichen Bogenformate ein solcher Faktor, da der Bogen sich einerseits immer auf mindestens zwei Flachriemen befinden sollte, damit beim Abtransport keine Drehbewegung in den Stapel hineinkommt, die durch Reibkräfte der übrigen Tablettfläche verursacht werden kann. For When play the possible sheet sizes are such a factor, since the arc on the one hand should be on at least two flat belts always prevent rotational movement enters the transport to the stack, which can be caused by friction of the remaining tablet surface. Andererseits ist ein möglichst großer Abstand unter Verwendung von nur zwei Transportriemen dabei förderlich. On the other hand, a large distance is using only two conveyor belts thereby conducive.
  • [0029]
    Der erste Flachriemen The first flat belt 2 2 muss einen gewissen Abstand gegenüber der seitlichen Stapelkante must be a certain distance from the lateral stack edge 28 28 aufweisen, weil in diesem Tablettbereich mechanische Elemente der Rotationseinheit mit der Tablettoberfläche Kontakt aufnehmen. have, as mechanical elements of the rotating unit with the tablet surface contact in this tablet area. Diese Elemente sind zum Teil mit Reibbelägen ausgeführt, die bei Kontakt mit einem Flachriemen, der einen ähnlich hohen Reibungskoeffizienten hat, verschleißen würden. These elements are set forth in part with friction linings that would upon contact with a flat belt, which has a similar high friction coefficient, wear out.
  • [0030]
    Die Flachriemenbreiten richten sich zum einen nach dem gewählten Hersteller, zum anderen aber auch nach der Überlegung eine nicht zu filigrane, robuste Ausführung zu bauen. The flat belt widths depend firstly on the selected manufacturer to build on the other hand by the consideration a not too delicate, robust design.
  • [0031]
    In der Zeichnung ist zu erkennen, dass die Flachriemenumlenkungen auf der rückwärtigen Seite In the drawing, it can be seen that the flat belt deflections on the rear side 3 3 des Tabletts the tablet 1 1 bündig in dieses eingelassen sind. are flush with this. Auf der Front- bzw. Ausgabeseite stehen die Flachriemen On the front or output side are the flat belt 2 2 mit mindestens einem Durchmesser der Umlenkung über die Tablettkante with at least a diameter of the deflection across the tablet edge 4 4 hinaus. out. Dieses ist erforderlich, damit durch eine entsprechende versetzte Verzahnung des ersten Tabletts This is necessary so that by a corresponding offset teeth of the first tray 1 1 und des zweiten Tabletts and the second tray 6 6 und der Flachriemen and the flat belts 2 2 dieser Tabletts these trays 1 1 , . 6 6 eine sichere Übergabe des Stapels erfolgen kann. can be made a safe transfer of the stack. Dies wird zusätzlich auch in den mit den Bezugszahlen This is additionally also in the reference numerals 21 21 , . 22 22 bezeichneten Ausschnitten in den designated cutouts in the 2 2 und and 3 3 deutlich. clear. Der Überstand von jeweils mindestens einem Durchmesser der Umlenkung der Flachriemen The supernatant from each of at least a diameter of the deflection of the flat belt 2 2 lässt ein derartiges Eintauchen der beiden Tabletts can such a dipping of the two trays 1 1 , . 6 6 zu, dass die oberen Tangentenpunkte der Flachriemen to that the upper tangent points of the flat belt 2 2 in Deckung gebracht werden können und somit kein zu überbrückender Spalt für das zu transportierende Material auftritt ( can be brought into register and thus no bridgeable gap for the transported material occurs ( 2 2 ). ).
  • [0032]
    Die zwischen den Flachriemen Between the flat belt 2 2 befindlichen Tablettkanten Tray edges located 9 9 müssen mit einer Abflachung (Fase) ausgeführt werden, damit auf jeden Fall sichergestellt ist, dass auch eine in jeder beliebigen Position befindliche Bogenecke sicher übergeben bzw. eingefädelt wird. must be carried out with a flattening (bevel) to ensure definitely that a corner of the sheet located in any desired position is safely passed or threaded.
  • [0033]
    Die auf der Rückseite des Tabletts bündig in das Tablett eingebrachten Riemenumlenkungen The flush mounted on the back of the trays in the tray belt deflections 3 3 sind mit einer gemeinsamen Antriebswelle verbunden. are connected to a common drive shaft. Im Bereich der Riemenführung befinden sich tonnenförmig ausgeführte Bereiche auf der gemeinsamen Welle, die entsprechend die Zentrierung der Flachriemen übernehmen. In the area of ​​belt guide has areas Barrel executed on the common shaft, which take corresponding centering of the flat belt. Auf der Front- bzw. Ausgabeseite werden lediglich separate, tonnenförmige Umlenkrollen eingesetzt, die z. On the front or output side of separate, barrel-shaped deflection rollers are used only, the z. B. über Blechlaschen , Via metal tabs 10 10 an dem Tablettgrundkörper befestigt werden. be attached to the tray main body. Denkbar ist auch ein in Kunststoff ausgeführter Tablettgrundkörper, in den paarweise ”Ohren” mit Versteifungsrippen eingebracht sind. Also conceivable is a plastic tray executed in the basic body, are inserted into the paired "ears" with stiffening ribs. In diese können dann die tonnenförmigen Umlenkrollen eingeklippst werden. In this, the barrel-shaped deflection rollers can then be clipped. Der wesentlichste Vorteil eines Kunststoffgrundkörpers ist aber die Führung der oberen Flachriemenbahnen. But the most important advantage of a plastic body, the leadership of the upper flat belt tracks. Diese gleiten bei einer Stapelbeaufschlagung mit einer Normalkraft über die Tablettoberfläche. This slide at a Stapelbeaufschlagung with a normal force across the tablet surface. Bei entsprechend ausgewähltem Kunststoff mit niedrigem Reibungskoeffizienten könnte dann auf eine zusätzliche Gleitfolie verzichtet werden. In accordance with the selected plastic material with low friction coefficient could then be dispensed with an additional sliding foil.
  • [0034]
    Die Schnittansicht in The sectional view in 5 5 zeigt anschaulich die mögliche Ausführung clearly shows the possible execution 23 23 zwischen Tablett und Flachriemen. between tray and flat belts. Durch obere, in das Tablett eingebrachten Mulden für den jeweiligen Flachriemen By upper, introduced into the tray wells for each flat belt 2 2 wird erreicht, dass annähernd ein Oberflächenniveau für den Bogenstapel erreicht wird. is achieved that is approximately a surface level for the sheet pile is achieved. Die Flachriemen sollten aber auf jeden Fall einige Zehntel ihrer Dicke gegenüber der verbleibenden Tablettoberfläche überstehen, da sie den Bogenstapeltransport übernehmen. but the flat belt should survive definitely a few tenths of their thickness over the remaining tablet surface, as they take over the sheet stack transport. Dadurch wird die Reibung des untersten Bogen gegenüber der Tablettoberfläche minimiert. Thereby the friction of the bottom sheet against the tablet surface is minimized. Generell wird durch die eingebrachten Mulden und den bündigen Abschluss der Flachriemen eine sich im Bogenstapel sonst einstellende Welligkeit minimiert. In general, one in the stack of sheets otherwise adjusting ripple is minimized by the introduced wells and flush finish of the flat belt. Diese könnte ansonsten bei noch erwärmt abgelegtem Papier dazu führen, dass das Papier diesen Zustand nach dem Abkühlen beibehält. These could otherwise cause the paper to maintain that state, after cooling in still heated put-away paper. Bei der Weiterverarbeitung kann dieses dann zu Problemen führen. In the further processing of this can lead to problems.
  • [0035]
    Angemerkt sei, dass die bisher angesprochenen Flachriemen It should be noted that the flat belts previously mentioned 2 2 auch Zahnriemen sein könnten. may also be a toothed belt. Die umlenkenden Zahnriemenräder müssten dann ohne Bordscheiben ausgeführt werden. The deflecting toothed wheels would have to be carried out without flanges. Die seitliche Führung der Zahnriemen könnten die im Tablett befindlichen Mulden bei entsprechend enger Tolerierung übernehmen. The lateral guidance of the toothed belt could take over the wells located in the tray with a correspondingly narrower tolerance.
  • [0036]
    Der Antrieb des in dem Auslegersystem befindlichen Tabletts The drive of the tray located in the boom system 1 1 wird durch die abführende Strecke des Tabletts is determined by the distance of the tray laxative 6 6 mit übernommen. with adopted. Dafür ist eine schaltbare Kupplung erforderlich. For this, a clutch is required. Durch dieses Prinzip kann auf Schleppkabelsysteme und separate Antriebe im Liftsystem des Auslegersystems verzichtet werden. This principle can be dispensed with trailing cable systems and separate drives in the lift system of the boom system.
  • [0037]
    Eine mögliche Ausführungsform einer antriebsmäßigen Kopplung der Tabletts One possible embodiment of a drivingly coupling the trays 1 1 , . 6 6 wird anhand der is based on the 1 1 und and 4 4 erläutert. explained.
  • [0038]
    Das abführende Tablett The laxative tablet 6 6 wird bei einer gewollten Stapelentnahme translatorisch in die Übergabeposition zum auf- und abwärtsbewegbaren Ablagetablett is intended at a stack removal translationally in the transfer position for winding and abwärtsbewegbaren storage tray 1 1 bewegt. emotional. Bei Erreichen der Endposition wird ein Taster an dem Auslegersystem betätigt, der dem Liftsystem den Befehl zum Absenken gibt. Upon reaching the end position of a switch on the boom system is actuated, which gives the lift system the command for lowering. Die Übergabeposition der beiden Systeme, Ablagetablett The transfer position of the two systems, storage tray 1 1 und abführendes Tablett and laxative tablet 6 6 , muss dabei immer unterhalb der maximal tiefsten stapelfähigen Ablageposition des Lifts liegen. , Must still reside below the maximum deepest stackable storage position of the lift. Bei Betätigung der Entnahmetaste When pressing the eject button 8 8th wird der Druckauftrag zu Ende geführt und das Ablagetablett the print job is completed and the storage tray 1 1 dann in die Übergabeposition abgesenkt (Bezugszahlen then lowered in the transfer position (reference numerals 24 24 , . 26 26 ). ). In der Draufsicht der In the plan view of the 2 2 ist die dabei eintretende Verzahnung it is the incoming teeth 21 21 der Riemen deutlich zu erkennen. clearly recognized the belt.
  • [0039]
    Die eigentliche Kupplung besteht aus einem schaltbaren Zahnradgetriebe. The actual coupling consists of a change gear transmission. Das in dem Auslegersystem eingebaute erste Tablett The built in the boom system first tray 1 1 erhält dabei von der hinteren Antriebswelle der Flachriemen einen Zahnriementrieb receives it from the rear drive shaft of the flat belt a toothed belt drive 12 12 in den Frontbereich. in the front area. Dort ist ein Zahnrad There is a gear 29 29 angeflanscht. flanged. Damit nun die beiden Tablette So that the two tablet 1 1 , . 6 6 die gleiche Drehrichtung the same rotational direction 11 11 der Riemen of the belt 2 2 aufweisen, ist an dem ersten Tablett have, is attached to the first tray 1 1 ein zusätzliches Kupplungszahnrad an additional clutch gear 16 16 in gleicher Größe wie das Zahnrad in the same size as the gear 29 29 in Reihe montiert. mounted in series. An dem abführenden, zweiten Tablett At the laxative, second tray 6 6 ist gleichfalls ein Zahnrad is also a gear 14 14 in gleicher Größe montiert und über einen Zahnriementrieb mounted in the same size and of a toothed belt drive 13 13 mit der in diesem Tablett with this tablet 6 6 befindlichen, gemeinsamen Riemenwelle verbunden. , Located common belt shaft.
  • [0040]
    Ein in dem Zahnrad Into the gear 14 14 integrierter Freilauf integrated freewheel 15 15 erleichtert bei dem Kupplungsprozess das Einfädeln bei zueinander schlecht ausgerichteten Zahnrädern facilitated in the coupling process threading at each other misaligned gears 14 14 , . 16 16 . , In Antriebsrichtung überträgt der Freilauf In the driving direction the freewheel transmits 15 15 das geforderte Drehmoment Md (Bezugszahl the required torque Md (reference numeral 20 20 ), im Absenkprozess des Lifts (Richtungspfeil ), (In the lowering process of the lift direction of arrow 25 25 ) wird ein gegenläufiges Drehmoment Md (Bezugszahl ) Is an opposing torque Md (reference numeral 26 26 ) beim Kuppeln erzeugt, dabei wird die Freilauffunktionalität aktiviert. ) Generated during coupling, while the free-wheeling function is activated.
  • [0041]
    Zusätzlich kann das für die Drehrichtungsumkehr erforderliche, zwischengeschaltete Zahnrad In addition, what is necessary to reverse rotation, intermediate gear 16 16 drehbar (Lenker rotatably (handlebar 18 18 , Achsen , Axes 17 17 ) an dem nachgeschalteten Zahnrad ) On the downstream gear 29 29 des ersten Tabletts the first tray 1 1 befestigt sein. be attached. Dabei wird die zwischen diesen beiden Zahnrädern Here, the between these two gears 16 16 , . 29 29 benötigte Distanz aufrechterhalten, bietet aber bei entsprechender Verfederung maintaining required distance, but provides with appropriate spring loading 19 19 des drehpunktgelagerten Zahnrades the fulcrum-mounted gear 16 16 die Möglichkeit des Toleranz- bzw. Distanzausgleiches zwischen den beiden Tabletts the possibility of tolerance compensation or distance between the two trays 1 1 , . 6 6 . ,
  • [0042]
    Beim Einfädeln der beiden Tabletts When threading the two trays 1 1 , . 6 6 gemäß according to 4 4 (Bezugszahl (Reference number 24 24 ) weicht das zwischengeschaltete Zahnrad ) Deviates the intermediate gear 16 16 durch Rotation in Pfeilrichtung by rotation in the direction of arrow 27 27 soweit aus, bis die Zähne in einem optimalen Abstand im Eingriff sind. so far, until the teeth are at an optimum distance engaged. Hierbei ist dann darauf zu achten, dass die Distanzen zwischen den zu schaltenden Zahnrädern eher zu eng als zu weit auseinanderliegend gewählt werden. It should then make sure that the distances between the to be switched gears tend to be too narrow to be too far apart. Nur so kann ein einwandfreies Kuppeln gewährleistet werden. Only in this way a perfect domes can be guaranteed. Das abführende Tablett The laxative tablet 6 6 nimmt nach vollendeter Kupplung den Antrieb der Riemen takes after the completion of coupling the drive of the belt 2 2 auf. on. Der Stapel wird dann aus dem Auslegersystem herausbewegt und auf das abführende Tablett The stack is then moved out of the boom system and to the laxative tablet 6 6 übergeben. to hand over.
  • [0043]
    Je nach anschließender Förderstrecke verbleibt das abführende Tablett Depending on the subsequent conveyor path remains the laxative tablet 6 6 in dieser Position und fördert den Stapel in Verlängerung seiner derzeitigen Förderrichtung in this position and supports the stack in the conveying direction extension of its current 11 11 weiter oder aber wird wieder aus seinem Eingriff translatorisch herausgeführt und dann um 90° (senkrechte Achse further or is again translationally guided out of its engagement and then (90 ° vertical axis 7 7 ) gedreht, so dass der Stapel dann in Maschinenförderrichtung weiter transportiert werden kann. ) Rotated, so that the stack can then be further transported in the machine direction of conveyance. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass der Stapel dann seine Vorderkantenausrichtung um 90° versetzt hat. However, it must be ensured that the stack is then added its front edge orientation by 90 degrees.
  • [0044]
    Ist das weiterverarbeitende Gerät gleichfalls in Maschinentransportrichtung ausgerichtet, dann muss eine Rückdrehung des Stapels um 90° erfolgen, damit auch dann wieder die Vorderkante der Bögen in Förderrichtung voreilend ausgerichtet ist. If the further processing unit also oriented in the machine direction of transport, then a reverse rotation of the stack 90 ° must be made so that even then the leading edge of the sheets is aligned, leading in the conveying direction. Dieses ist aber vom jeweiligen Aufstellen der weiterverarbeitenden Maschinen abhängig. but this depends on the setting up of the processing machines.
  • [0045]
    Vorteilhaft kann es z. Advantageously, it may for. B. auch sein, nur eine Förderstrecke zu haben, an der seitlich die jeweiligen Weiterverarbeitungsgeräte platziert sind und durch deren jeweils vorgeschalteten Übergabesysteme die Stapel abgegriffen und weiterverarbeitet werden können. also be for example, to have only one conveyor path, on the side of the respective processing devices are placed, and the stack can be picked up and further processed by their respective upstream transfer systems.
  • [0046]
    Abschließend sei angemerkt, dass bei dieser im Auslegersystem befindlichen starren und exakt positionierten Tablettvariante eine stabile Übergabe gewährleistet ist. Finally it should be noted that in this present in the boom system rigid and precisely positioned tray variant, a stable transfer is ensured. Es werden hierbei keine Kragarme verwendet, die bei Lastübernahme je nach Belastung mehr oder weniger stark nachgiebig sind, was im schlimmsten Fall zu einem Verrutschen führen könnte. There are in this case no cantilevers used, depending on the load are highly compliant with load take more or less, which could result in a slippage in the worst case.
  • [0047]
    Bei der bevorzugten Ausführungsform können insgesamt sehr einfache Bauteile unter Einsatz vieler günstiger Normteile Verwendung finden. In the preferred embodiment very simple components can be used in total using many cheaper standard parts. Die etwas aufwendigere Kupplungsgestaltung stellt sicher, dass diese weniger toleranzanfällig ist und somit robust gegenüber Fehljustagen zwischen den beiden Tabletts ist. The somewhat more complex coupling design ensures that it is less susceptible to tolerances and therefore is robust against misalignments between the two trays.

Claims (18)

  1. Vorrichtung zur Ausbildung von wenigstens einem Stapel aus Bögen und zur Entfernung dieses Stapels, umfassend wenigstens ein Bogenförderorgan zur bogenweisen Ausbildung des Stapels in einem Stapelausbildungsbereich; The apparatus for forming at least one stack of sheets and for removing said stack comprising at least one sheet conveyor for forming the arc-point stack in a stack formation region; wenigstens ein den Stapelausbildungsbereich aufweisendes, im wesentlichen starres erstes Trägerelement; at least one stack forming region exhibiting substantially rigid first carrier member; und wenigstens ein Stapelförderorgan zur Abförderung des fertigen Stapels aus dem Stapelausbildungsbereich, gekennzeichnet durch ein, im wesentlichen starres zweites Trägerelement, auf das der fertig ausgebildete Stapel umplatzierbar ist, wobei das erste und/oder das zweite Trägerelement im wesentlichen etwa tablettartig ausgebildet ist oder sind, und das wenigstens eine Stapelförderorgan in Form eines Förderbandes in das erste und/oder zweite Trägerelement derart integriert ist, dass die Höhe einer Auflagefläche des Trägerelements zu einer Höhe der Auflagefläche des Förderbandes konstant ist. and at least one stack conveying member for conveying away the finished stack from the stack forming region, characterized by a substantially rigid second support member to which the fully formed stack is umplatzierbar, wherein the first and / or the second carrier member is substantially approximately tray-like construction or, and a stacking conveyor element is integrated in the form of a conveyor belt in the first and / or second carrier member such at least that height of a supporting surface of the support member to a height of the supporting surface of the conveyor belt is constant.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das erste und das zweite Trägerelement im wesentlichen etwa auf demselben Niveau miteinander eine Art Stapelbrücke bilden können und das wenigstens eine Stapelförderorgan zur Bewegung des Stapels von dem ersten auf das zweite Trägerelement vorgesehen ist. Device according to claim 1, characterized in that the first and the second carrier member may substantially form a sort of stack bridge about the same level with each other and the at least one stack conveying member provided for moving the stack from the first to the second support member.
  3. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das wenigstens eine Stapelförderorgan dem ersten oder dem zweiten Trägerelement zugeordnet ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that it is associated with at least one stack the conveyor member to the first or the second carrier member.
  4. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das wenigstens eine Stapelförderorgan eine Trans portrichtung quer zu einer Ablagerichtung des Bogenförderorgans besitzt. Device has transversely according to any one of the preceding claims, characterized in that the at least one stack conveying organ port direction a transposition to a deposition direction of the sheet conveyor.
  5. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das wenigstens eine Stapelförderorgan in Form des Förderbands, im wesentlichen etwa bündig mit der Oberfläche des Trägerelements angeordnet ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the at least one stack conveying device in the form of the conveyor belt, is arranged substantially approximately flush with the surface of the support member.
  6. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement ein Tablett ist und das Förderband bündig mit der Oberfläche des Tabletts in eine Laufrinne desselben eingelassen ist. Device according to claim 5, characterized in that the support member is a tray and the conveyor belt is recessed flush it with the surface of the tablet in an overflow channel.
  7. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass jedem Trägerelement wenigstens ein Stapelförderorgan zugeordnet ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that each carrier element is a stack conveyor member is associated with at least.
  8. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Trägerelemente wenigstens in einem Bereich miteinander verzahnbar sind. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the carrier elements are inter- linked at least in one area.
  9. Vorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Stapelförderorgane der beiden Trägerelemente antriebsmäßig miteinander verkuppelbar sind. Device according to claim 7, characterized in that the stacking conveyor elements of the two carrier elements are drivingly connected with each other verkuppelbar.
  10. Vorrichtung nach Anspruch 8 und 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Kupplung mit der Verzahnung einkuppelbar ist. Device according to claim 8 and 9, characterized in that the coupling is engageable with the toothing.
  11. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Trägerelement unentnehmbar im Arbeitsbereich des Bogenförderorgans angeordnet ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the first carrier element is disposed irremovably locked in the working area of ​​the sheet conveyor.
  12. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Trägerelement auf- und abbewegbar ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the first carrier member movable up and down.
  13. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Trägerelement auf das erste Trägerelement zu bewegbar und von diesem weg bewegbar ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the second carrier element to be moved to the first support element and movable away therefrom.
  14. Vorrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Trägerelement an das erste Trägerelement andockbar ist. Device according to claim 12, characterized in that the second support member to the first support member can be docked.
  15. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Trägerelement um eine lotrechte Achse schwenkbar ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the second carrier element is pivotable about a vertical axis.
  16. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Bogenförderorgan zur bogenweisen Ausbildung des Stapels in einem Stapelausbildungsbereich, ein rotierendes Stapelungsorgan ist. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the sheet conveyor for forming the arc-point stack in a stack formation region, a rotating Stapelungsorgan is.
  17. Druckmaschine mit einer auslegerseitig angeordneten Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche. Printing machine with a boom-side device according to one of the preceding claims.
  18. Druckmaschine nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass die Druckmaschine eine elektrofotografisch arbeitende Druckmaschine ist, Printing machine according to claim 17, characterized in that the printing machine is an electro-photographically operating printing machine,
DE200610012315 2005-09-30 2006-03-17 Apparatus for forming a stack of sheets Expired - Fee Related DE102006012315B4 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102005047322.9 2005-09-30
DE102005047322 2005-09-30
DE200610012315 DE102006012315B4 (en) 2005-09-30 2006-03-17 Apparatus for forming a stack of sheets

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200610012315 DE102006012315B4 (en) 2005-09-30 2006-03-17 Apparatus for forming a stack of sheets

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102006012315A1 true DE102006012315A1 (en) 2007-07-05
DE102006012315B4 true DE102006012315B4 (en) 2010-02-18

Family

ID=38135881

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200610012315 Expired - Fee Related DE102006012315B4 (en) 2005-09-30 2006-03-17 Apparatus for forming a stack of sheets

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102006012315B4 (en)

Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2233750B2 (en) * 1972-07-08 1977-01-13 Stacking device, in particular for newspapers
EP0074742B1 (en) * 1981-09-08 1986-03-26 Centro Matic S.R.L. Apparatus for handling single sheets delivered in succession
DE3614884A1 (en) * 1986-05-02 1987-11-05 Will E C H Gmbh & Co stacker
US20010022425A1 (en) * 2000-03-15 2001-09-20 Takashi Toyofuku Sheet material positioning method and apparatus
DE19855191C2 (en) * 1998-11-30 2002-06-20 Oce Printing Systems Gmbh Stacking device for an output unit of a printing device
US20030082044A1 (en) * 2001-07-27 2003-05-01 Gendron Jeffrey A. Apparatus and method for stacking and separating sheets discharged from a starwheel assembly
DE10154743A1 (en) * 2001-11-09 2003-05-22 Nexpress Solutions Llc Paper trolley
US20050087925A1 (en) * 2001-07-27 2005-04-28 C.G. Bretting Manufacturing Co., Inc. Apparatus and method for stacking sheets discharged from a starwheel assembly
DE102004005847A1 (en) * 2004-02-06 2005-08-25 Nexpress Solutions Llc Storage for a printing press

Patent Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2233750B2 (en) * 1972-07-08 1977-01-13 Stacking device, in particular for newspapers
EP0074742B1 (en) * 1981-09-08 1986-03-26 Centro Matic S.R.L. Apparatus for handling single sheets delivered in succession
DE3614884A1 (en) * 1986-05-02 1987-11-05 Will E C H Gmbh & Co stacker
DE19855191C2 (en) * 1998-11-30 2002-06-20 Oce Printing Systems Gmbh Stacking device for an output unit of a printing device
US20010022425A1 (en) * 2000-03-15 2001-09-20 Takashi Toyofuku Sheet material positioning method and apparatus
US20030082044A1 (en) * 2001-07-27 2003-05-01 Gendron Jeffrey A. Apparatus and method for stacking and separating sheets discharged from a starwheel assembly
US20050087925A1 (en) * 2001-07-27 2005-04-28 C.G. Bretting Manufacturing Co., Inc. Apparatus and method for stacking sheets discharged from a starwheel assembly
DE10154743A1 (en) * 2001-11-09 2003-05-22 Nexpress Solutions Llc Paper trolley
DE102004005847A1 (en) * 2004-02-06 2005-08-25 Nexpress Solutions Llc Storage for a printing press

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE102006012315A1 (en) 2007-07-05 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0623542A1 (en) Device for forming a stack of printed sheets, where these are piled on the edge
DE4203500A1 (en) Sheet feeder with stacking table and sheet separator - has time staggered outward movement of secondary stacking table spikes beneath remaining stack
DE3708601A1 (en) Paper feed device for a recording apparatus
DE102008018935A1 (en) Sheet handling apparatus for inputting and outputting of rectangular single sheets, in particular banknotes, into or from a container
DE4036214A1 (en) Double track conveyor for workpiece - has carriers between top edges of conveyor side plates, with middle piece and guide piece
DE3922803A1 (en) Selbsttaetig working sheet stack-loader for a sheet feeding
EP0005822A1 (en) Sheet handling apparatus
DE10343428A1 (en) Sheet processing machine, especially a rotary printer, has an output mechanism with a drive and gear mechanism for operating a sheet transfer gripper in phase with the printing cycle so that different formats can be handled
EP0180710A2 (en) Transporting device for bulk goods or the like
DE4443031A1 (en) Corrugated-paper transport system along printing track
EP0377399A1 (en) Gripping device
DE10203176B4 (en) Apparatus for the receipt of bundled notes, such as banknotes or check forms
DE4122947A1 (en) Device for optimising sheet location at front stop edge of printing machine - comprises feed table with conveyor belts beyond which is connected locator working in time with printing machine
DE4441453A1 (en) Device for collecting sheets of paper in stacks
DE19527264A1 (en) Printing machine with linear substrate guide and turning devices for
DE10105521A1 (en) Apparatus and method for singling sheet material
DE10049181A1 (en) Two-position capture tray for printing machine sample sheets and printed errors
EP0377398A1 (en) Robot for palletising
EP1726552A1 (en) Device for collecting printed products
DE19855191A1 (en) Stacking apparatus and method for stacking sheets as well as apparatus and method for feeding sheets of a printing device
DE3805520A1 (en) Sheet extractor
EP0417503A1 (en) Method and means for handling piled, preferably folded printed products
DE3601294A1 (en) Sheet stacker
DE102008038771A1 (en) Orientation module for aligning position and angle of valuable note e.g. banknote, in automated teller machine, has drive unit displacing rollers transverse to transportation direction of transportation path of valuable note
DE4124566C1 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20131001