DE102006002808A1 - Beverage holding arrangement for use in motor vehicle, has beverage holder bringable from one position, in which beverage holder is covertly arranged, to another position, in which beverage holder is accessible - Google Patents

Beverage holding arrangement for use in motor vehicle, has beverage holder bringable from one position, in which beverage holder is covertly arranged, to another position, in which beverage holder is accessible Download PDF

Info

Publication number
DE102006002808A1
DE102006002808A1 DE200610002808 DE102006002808A DE102006002808A1 DE 102006002808 A1 DE102006002808 A1 DE 102006002808A1 DE 200610002808 DE200610002808 DE 200610002808 DE 102006002808 A DE102006002808 A DE 102006002808A DE 102006002808 A1 DE102006002808 A1 DE 102006002808A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cup holder
beverage
holder
assembly
cup
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200610002808
Other languages
German (de)
Inventor
Mattias Geyrhofer
Patrick Verhée
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
GM Global Technology Operations LLC
Original Assignee
GM Global Technology Operations LLC
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by GM Global Technology Operations LLC filed Critical GM Global Technology Operations LLC
Priority to DE200610002808 priority Critical patent/DE102006002808A1/en
Publication of DE102006002808A1 publication Critical patent/DE102006002808A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N3/00Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for
    • B60N3/10Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated
    • B60N3/102Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated storable or foldable in a non-use position
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N3/00Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for
    • B60N3/10Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated
    • B60N3/105Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated for receptables of different size or shape
    • B60N3/108Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated for receptables of different size or shape with resilient holding elements

Abstract

The arrangement has a beverage holder (30,32) bringable from one position, in which the beverage holder is covertly arranged, to another position, in which the beverage holder is accessible in such a manner that the beverage container is holdable by the beverage holder. Beverage holder is formed plate-shaped and has an opening in which the drink container is clampingly inserted.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Getränkehalteranordnung in einem Kraftfahrzeug mit einem Getränkehalter, der von einer ersten Position, in der der Getränkehalter verborgen angeordnet ist, in eine zweite Position gebracht werden kann, in der der Getränkehalter derart zugänglich ist, dass ein Getränkebehälter von dem Getränkehalter gehalten werden kann.The The present invention relates to a cup holder assembly in one Motor vehicle with a cup holder, from a first position, in which the cup holder is hidden is, can be placed in a second position in which the drink holder so accessible is that a beverage container of the cup holder can be held.
  • Aus dem Stand der Technik sind unterschiedliche Getränkehalteranordnungen in Kraftfahrzeugen bekannt. So beschreibt die DE 84 23 158 U1 eine Ablage innerhalb eines Kraftfahrzeugs, die in der Lage ist, Getränkedosen, Becher, Flaschen oder Gläser aufzunehmen. Die Ablage wird von einer trogförmigen Vertiefung innerhalb der Mittelkonsole des Kraftfahrzeugs gebildet, die von oben zugänglich ist und in die ein Schaumstoff-Formteil eingebracht ist. In dem Schaumstoff-Formteil ist mindestens ein senkrechtes Loch vorgesehen, von dessen Wand sich mindestens drei Vorsprünge nach innen erstrecken. Die Vorsprünge, die sich entlang des gesamten Loches erstrecken, sind in Umfangsrichtung biegsam. So kann eine Dose o. ä. von oben in das Loch eingebracht werden. Durch leichtes Drehen der Dose während des Einbringens biegen sich die Vorsprünge in Umfangsrichtung und drücken somit gegen die eingebrachte Dose, die hierdurch klapperfrei gehalten wird.Different beverage holder assemblies in motor vehicles are known from the prior art. That's how it describes DE 84 23 158 U1 a shelf inside a motor vehicle that is capable of containing beverage cans, cups, bottles or glasses. The tray is formed by a trough-shaped depression within the center console of the motor vehicle, which is accessible from above and into which a foam molding is introduced. In the foam molding at least one vertical hole is provided, from the wall of which at least three projections extend inwards. The protrusions that extend along the entire hole are flexible in the circumferential direction. For example, a can or similar can be inserted into the hole from above. By slightly turning the can during insertion, the projections bend in the circumferential direction and thus press against the introduced can, which is thereby held rattle-free.
  • In der DE 199 63 222 A1 ist eine weitere Haltevorrichtung für Getränkebehältnisse offenbart. Die bekannte Haltevorrichtung weist ein auf der Mittelkonsole angebrachtes Halteteil auf, das mindestens eine muldenförmige Aufnahme umfasst. Im Gegensatz zu der zuvor beschriebenen Ablage, die fest an der Mittelkonsole angebracht ist, kann das Halteteil dieser Haltevorrichtung entlang einer Führung derart verschoben werden, dass das Halteteil entweder nach links oder nach rechts über die Mittelkonsole hervorsteht. Auf diese Weise kann die Anordnung des Halteteils den jeweiligen Platzverhältnissen innerhalb des Kraftfahrzeugs angepasst werden.In the DE 199 63 222 A1 Another holding device for beverage containers is disclosed. The known holding device has a mounted on the center console holding part, which comprises at least one trough-shaped receptacle. In contrast to the tray described above, which is fixedly mounted on the center console, the holding part of this holding device along a guide can be moved so that the holding part protrudes either to the left or to the right on the center console. In this way, the arrangement of the holding part can be adapted to the respective space conditions within the motor vehicle.
  • Bei den beiden zuvor beschriebenen Vorrichtungen sind die muldenförmigen Aufnahmen stets zugänglich. Demgegenüber offenbart die DE 203 16 541 U1 einen Flaschen- oder Becherhalter, der von einer Gebrauchsstellung in einer Nichtgebrauchsstellung gebracht werden kann. Der bekannte Flaschen- oder Becherhalter weist ein nach oben offenes Gehäuse auf, das in die Armaturentafel oder eine Konsole eingelassen ist. In dem Gehäuse befindet sich ein rohrförmiges Seitenteil, dessen oberer Rand annähernd bündig mit der Armaturentafel oder der Konsole abschließt. Nach oben ist das rohrförmige Seitenteil durch einen Boden verdeckt. Dank zweier Kulissenführungen kann das rohrförmige Seitenteil durch Drehen aus dem Gehäuse nach oben verschoben werden, während sich der Boden gleichzeitig in das Gehäuse absenkt. Auf diese Weise entsteht eine Aufnahme, die durch das Seitenteil und den Boden begrenzt ist und in der eine Flasche oder ein Becher aufnehmbar ist. Sollte der Flaschen- oder Becherhalter nicht mehr gebraucht werden, so kann dieser wieder in die Nichtgebrauchsstellung zurückgedreht werden.In the two devices described above, the trough-shaped receptacles are always accessible. In contrast, the disclosed DE 203 16 541 U1 a bottle or cup holder that can be brought from a use position in a non-use position. The known bottle or cup holder has an upwardly open housing, which is embedded in the dashboard or a console. In the housing there is a tubular side part, the upper edge is approximately flush with the instrument panel or the console. At the top, the tubular side part is covered by a floor. Thanks to two slide guides, the tubular side part can be moved upwards by turning it out of the housing, while at the same time the floor is lowered into the housing. In this way creates a receptacle which is limited by the side part and the bottom and in which a bottle or a cup is receivable. If the bottle or cup holder is no longer needed, it can be turned back to the non-use position.
  • Die aus dem Stand der Technik bekannten Getränkehalteranordnungen haben den Nachteil, dass diese einen komplexen Aufbau aufweisen und mit einem hohen konstruktiven Aufwand sowie Materialaufwand verbunden sind, so dass diese nicht kostengünstig herstellbar sind. Letzteres ist jedoch erforderlich, um auch einen Einsatz in Kraftfahrzeugen eines niedrigeren Preissegments zu ermöglichen.The cup holder assemblies known in the art the disadvantage that they have a complex structure and with associated with a high design effort and material costs are, so that they are not inexpensive to produce. The latter However, it is also required to use in motor vehicles a lower price segment.
  • Es ist daher eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Getränkehalteranordnung zu schaffen, die mit einem geringen konstruktiven Aufwand und einem geringen Materialaufwand verbunden ist, wobei gleichzeitig eine hohe Flexibilität bei der Benutzung der Getränkehalteranordnung gegeben sein soll.It It is therefore an object of the present invention to provide a cup holder assembly to create, with a low design effort and a low cost of materials is connected, at the same time a high flexibility when using the cup holder assembly should be given.
  • Diese Aufgabe wird durch die in Patentanspruch 1 angegebenen Merkmale gelöst. Vorteilhafte Ausführungsformen der Erfindung sind Gegenstand der Unteransprüche.These The object is achieved by the features specified in claim 1 solved. Advantageous embodiments The invention are the subject of the dependent claims.
  • Die erfindungsgemäße Getränkehalteranordnung in einem Kraftfahrzeug weist einen Getränkehalter auf. Der Getränkehalter kann von einer ersten Position oder Nichtgebrauchsstellung, in der der Getränkehalter verborgen angeordnet ist, in eine zweite Position oder Gebrauchsstellung gebracht werden, in der der Getränkehalter derart zugänglich ist, dass ein Getränkebehälter von dem Getränkehalter gehalten werden kann. Das Bewegen des Getränkehalters von der ersten in die zweite Position kann hierbei beispielsweise durch Verschwenken, Verschieben oder Kombinationen der zuvor genannten Bewegungsabläufe erfolgen. Erfindungsgemäß ist der Getränkehalter plattenförmig ausgebildet. Der Getränkehalter weist eine durchgehende Öffnung auf, in die ein Getränkebehälter klemmend eingebracht werden kann.The Cup holder assembly according to the invention in a motor vehicle has a cup holder. The cup holder may be from a first position or non-use position in the the cup holder is arranged hidden, in a second position or position of use be brought in the cup holder is accessible that a beverage container of the cup holder can be held. Moving the cup holder from the first in The second position can in this case, for example, by pivoting, Moving or combinations of the aforementioned movements occur. According to the invention Cup holder plate-shaped educated. The cup holder has a through opening, jamming into a beverage container can be introduced.
  • Durch die plattenförmige Ausbildung kann der Getränkehalter mit minimalem Materialaufwand gefertigt werden und nimmt nur wenig Platz in Anspruch. Letzteres führt dazu, dass der Getränkehalter in der ersten Position, nämlich der Nichtgebrauchsstellung, wenig Stauraum benötigt und in der zweiten Position, nämlich der Gebrauchsstellung, die Bewegungsfreiheit der Fahrzeuginsassen nicht so stark einschränkt. Des Weiteren ist die Handhabung hierdurch stark vereinfacht. Auch ist keine muldenförmige Aufnahme mit einem Boden, auf dem der Getränkebehälter abgestellt wird, erforderlich, da der Getränkebehälter bereits durch das Verklemmen in der durchgehenden Öffnung gehalten wird.Due to the plate-like design of the cup holder can be made with minimal material cost and takes up little space. The latter means that the cup holder in the first position, namely the non-use position, requires little storage space and in the second position, namely the position of use, does not restrict the freedom of movement of the vehicle occupant so much. Furthermore, the handling is greatly simplified. Also, no muldenför mige recording with a bottom on which the beverage container is turned off, required because the beverage container is already held by the jamming in the through hole.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung sind seitliche Zungen vorgesehen, die sich in radialer Richtung in die durchgehende Öffnung erstrecken und in axialer Richtung elastisch verformt werden können. Die seitlichen Zungen bewirken, dass Getränkebehälter unterschiedlichen Umfangs in die durchgehende Öffnung eingebracht werden können, wobei die Zungen nach dem Einbringen seitlich gegen den Getränkebehälter drücken und diesen klemmend halten.In a preferred embodiment the cup holder assembly according to the invention are provided lateral tongues extending in the radial direction in the through opening extend and can be elastically deformed in the axial direction. The lateral tongues cause beverage containers of different sizes in the through opening can be introduced, wherein Press the tongues laterally against the beverage container after insertion hold it in place.
  • In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung ist der plattenförmige Getränkehalter in der zweiten Position parallel zu dem Fahrzeugboden ausgerichtet. Sollte sich das Kraftfahrzeug also auf einer horizontalen Ebene bewegen, so ist der Getränkehalter in der zweiten Position waagerecht ausgerichtet. Auf diese Weise können auch nach oben geöffnete Getränkebehälter aufgenommen werden, ohne dass die Gefahr eines Auslaufens oder Überschwappens des Getränks besteht.In a further preferred embodiment the cup holder assembly according to the invention is the plate-shaped Cup holder aligned in the second position parallel to the vehicle floor. Should the motor vehicle so on a horizontal plane move, that's the cup holder horizontally aligned in the second position. In this way can also open to the top Beverage container added without the risk of leakage or overspill of the drink consists.
  • In einer besonders vorteilhaften Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung ist der Getränkehalter in der zweiten Position derart gegenüber dem Fahrzeugboden angeordnet, dass ein durch die durchgehende Öffnung des Getränkehalters eingebrachter Getränkebehälter an seinem unteren Ende an dem Fahrzeugboden abgestützt werden kann. Unter dem Fahrzeugboden ist hierbei die nach oben in den Innenraum weisende Fläche des Fahrzeugbodens zu verstehen, die beispielsweise als Trittfläche von den Fahrzeuginsassen genutzt wird. Diese Ausführungsform ermöglicht somit eine zusätzliche untere Abstützung des in dem Getränkehalter angeordneten Getränkebehälters durch den Fahrzeugboden, ohne dass ein zusätzlicher Boden an dem Getränkehalter selbst angeordnet sein muss. Vielmehr wird der ohnehin vorhandene Fahrzeugboden zur Abstützung verwendet, so dass hierdurch eine weitere Materialersparnis erzielt wird. Diese Anordnung bewirkt ferner, dass auch Getränkebehälter mit geringem Durchmesser und großem Gewicht, die nur schwer von der durchgehenden Öffnung allein klemmend gehalten werden können, sicher aufnehmbar bzw. abstützbar sind.In a particularly advantageous embodiment of the cup holder assembly according to the invention is the cup holder arranged in such a way in relation to the vehicle floor in the second position, that one through the through opening of the drink holder loaded beverage container at his lower end can be supported on the vehicle floor. Under the Vehicle floor here is the upwards in the interior facing surface of Vehicle floor to understand, for example, as a tread of the vehicle occupants is used. This embodiment thus enables an additional lower support in the cup holder arranged beverage container through the vehicle floor, without any additional floor to the cup holder itself must be arranged. Rather, the already existing Vehicle floor for support used, so that this further material savings is achieved. This arrangement also causes also beverage containers with a small diameter and big Weight that is difficult to clamp by the through hole alone can be safely receivable or supportable are.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung ist die durchgehende Öffnung in der zweiten Position des Getränkehalters in vertikaler Richtung vollständig und unmittelbar oberhalb des Fahrzeugbodens angeordnet. Unter unmittelbar ist hierbei zu verstehen, dass keine weiteren Fahrzeuginnenteile zwischen der durchgehenden Öffnung und dem Fahrzeugboden angeordnet sind, wie beispielsweise Führungsschienen des Sitzes oder andere Konsolen. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass auch Getränkebehälter mit großem Durchmesser senkrecht durch die durchgehende Öffnung eingebracht werden können und stets eine sichere untere Abstützung durch den Fahrzeugboden erfahren.In a further advantageous embodiment of the cup holder assembly according to the invention is the through opening in the second position of the beverage holder in the vertical direction completely and arranged immediately above the vehicle floor. Under immediate is understood to mean that no further vehicle interior parts between the through opening and the vehicle floor, such as guide rails seat or other consoles. This ensures that that also drinks containers with great Diameter can be introduced vertically through the through hole and always a safe lower support by learn the vehicle floor.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung erstreckt sich der Getränkehalter in der zweiten Position in den Fuß- oder Beinbereich des Beifahrersitzes. Auf diese Weise wird eine einfache Getränkehalterung für den Fahrzeuginsassen auf dem Beifahrersitz geschaffen. Demgegenüber sollte sich der Getränkehalter in der weiten Position vorzugsweise nicht in den Fuß- oder Beinbereich des Fahrersitzes erstrecken, da dies zu einer Behinderung des Fahrers führen kann.In a further advantageous embodiment of the cup holder assembly according to the invention extends the cup holder in the second position in the foot or leg area of the passenger seat. In this way, a simple beverage holder for the vehicle occupants created in the passenger seat. In contrast, the cup holder should in the far position preferably not in the foot or Leg area of the driver's seat extend, as this is a hindrance lead the driver can.
  • Um eine besonders einfach Handhabung der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung zu schaffen, ist der Getränkehalter in einer besonders vorteilhaften Ausführungsform an der Mittelkonsole oder der Armaturentafel angeordnet und kann um eine vertikale Achse von der ersten Position in die zweite Position verschwenkt werden. Durch diesen einfachen Bewegungsablauf, der durch eine einfache Schwenkmechanik erreicht werden kann, wird auch eine geringere Störanfälligkeit der Getränkehalteranordnung erzielt.Around a particularly simple handling of the cup holder assembly according to the invention to create is the cup holder in a particularly advantageous embodiment of the center console or arranged the dashboard and can about a vertical axis of the first position to be pivoted to the second position. By this simple movement, by a simple swivel mechanism can be achieved, is also a lower susceptibility to interference the cup holder assembly achieved.
  • In einer vorteilhaften Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung erstreckt sich der Getränkehalter in der zweiten Position in den Fuß- oder Beinbereich eines der beiden Rücksitze. Auf diese Weise wird eine einfache Getränkehalterung für die Fahrzeuginsassen auf den Rücksitzen geschaffen.In an advantageous embodiment the cup holder assembly according to the invention extends the cup holder in the second position in the foot or leg area of one of two rear seats. In this way, a simple beverage holder for the vehicle occupants in the back seats created.
  • In einer besonders bevorzugten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung ist der Getränkehalter in dem Bereich der Mittelkonsole angeordnet, der sich zwischen die Fuß- oder Beinbereiche der beiden Rücksitze erstreckt, wobei der Getränkehalter von der ersten Position derart in die zweite Position verschoben werden kann, dass sich der Getränkehalter in den Fuß- oder Beinbereich des ersten oder des zweiten Rücksitzes erstreckt. Der Getränkehalter kann demzufolge wahlweise zur linken oder zu der rechten Seite der Mittelkonsole verschoben werden, wodurch eine flexiblere Einsatzmöglichkeit des Getränkehalters erzielt wird. Konstruktiv kann die Verschiebbarkeit beispielsweise durch einfache Führungen o. ä. ermöglicht werden.In a particularly preferred embodiment the cup holder assembly according to the invention is the cup holder arranged in the area of the center console, which is between the Foot or Leg areas of the two rear seats extends, wherein the cup holder shifted from the first position to the second position that can be the cup holder in the foot or leg portion of the first or second rear seat. The cup holder can therefore either to the left or to the right side of the Center console to be moved, creating a more flexible use of the drink holder is achieved. Constructively, the displacement, for example, by simple guides o. Ä. Be enabled.
  • In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung ist der Getränkehalter in der ersten Position innerhalb der Mittelkonsole oder der Armaturentafel angeordnet, wobei mindestens eine Öffnung in der Mittelkonsole oder der Armaturentafel vorgesehen ist, durch die der Getränkehalter von der ersten in die zweite Position gebracht werden kann. Die Öffnungen können beispielsweise lang gestreckt ausgebildet sein, so dass der plattenförmige Getränkehalter quer durch die lang gestrecken Öffnungen gezogen werden kann. In der zuvor beschriebenen Ausführungsform sollten entsprechend zwei lang gestreckte Öffnungen vorgesehen sein, um den Getränkehalter nach links und rechts aus der Mittelkonsole ausziehen zu können.In a further preferred embodiment of the beverage holder system according to the invention tion, the beverage holder is arranged in the first position within the center console or the instrument panel, wherein at least one opening in the center console or the instrument panel is provided, through which the cup holder can be brought from the first to the second position. For example, the openings may be elongated so that the plate-shaped cup holder may be pulled across the elongated openings. In the embodiment described above, two elongated openings should accordingly be provided in order to be able to extend the cup holder left and right from the center console.
  • Die erfindungsgemäße Verwendung der erfindungsgemäßen Getränkehalteranordnung betrifft auch andere Gegenstände, wie beispielsweise Regenschirme o. ä., bei denen es sich nicht um Getränkebehälter handelt.The use according to the invention the cup holder assembly according to the invention also affects other objects, such as umbrellas o. Ä., Which are not is about beverage containers.
  • Die Erfindung wird im Folgenden an Hand von beispielhaften Ausführungsformen unter Bezugnahme auf die beigefügten Zeichnungen näher erläutert. Es zeigen:The The invention will now be described with reference to exemplary embodiments with reference to the attached Drawings closer explained. Show it:
  • 1 eine Draufsicht auf den Innenraum eines Kraftfahrzeugs in schematischer Darstellung mit zwei Getränkehalteranordnungen mit den Getränkehaltern in der ersten Position, 1 a top view of the interior of a motor vehicle in a schematic representation with two cup holder assemblies with the cup holders in the first position,
  • 2 eine Draufsicht auf die Getränkehalter von 1, 2 a top view of the cup holder of 1 .
  • 3 den Innenraum des Kraftfahrzeugs von 1 mit den Getränkehaltern in der zweiten Position und three the interior of the motor vehicle of 1 with the drink holders in the second position and
  • 4 einen Querschnitt entlang der Schnittlinie A-A von 3. 4 a cross section along the section line AA of three ,
  • 1 zeigt eine Draufsicht auf einen Fahrzeuginnenraum. In dem Kraftfahrzeug sind ein Fahrersitz 2 und ein Beifahrersitz 4 angeordnet. Vor dem Fahrer- und dem Beifahrersitz 2, 4 erstreckt sich quer zur Fahrtrichtung eine Armaturentafel 6. Zwischen der Armaturentafel 6 und dem Beifahrersitz 4 ist der Fuß- oder Beinbereich 8 des Beifahrersitzes 4 ausgebildet, der sich oberhalb des Fahrzeugbodens 10 erstreckt. Die Armaturentafel 6 weist einen mittleren Bereich 12 auf, der in eine Mittelkonsole 14 übergeht. Die Mittelkonsole 14 erstreckt sich in Längsrichtung des Kraftfahrzeugs zwischen dem Fahrersitz 2 und dem Beifahrersitz 4 bis nach hinten in die zweite Sitzreihe, die im Wesentlichen von einem ersten und zweiten Rücksitz 16, 18 gebildet ist. Der Fuß- oder Beinbereich des Rücksitzes 16 bzw. 18 ist mit dem Bezugszeichen 20 bzw. 22 gekennzeichnet und erstreckt sich ebenfalls oberhalb des Fahrzeugbodens 10. Derjenige Bereich der Mittelkonsole 14, der zwischen den Fuß- oder Beinbereichen 20 und 22 angeordnet ist, ist mit dem Bezugszeichen 24 versehen. 1 shows a plan view of a vehicle interior. In the motor vehicle are a driver's seat 2 and a passenger seat 4 arranged. In front of the driver's and front passenger's seats 2 . 4 extends across the direction of travel dashboard 6 , Between the dashboard 6 and the passenger seat 4 is the foot or leg area 8th the passenger seat 4 formed, which is above the vehicle floor 10 extends. The dashboard 6 has a middle range 12 on that in a center console 14 passes. The center console 14 extends in the longitudinal direction of the motor vehicle between the driver's seat 2 and the passenger seat 4 back to the second row of seats, essentially from a first and second rear seat 16 . 18 is formed. The foot or leg area of the rear seat 16 respectively. 18 is with the reference numeral 20 respectively. 22 marked and also extends above the vehicle floor 10 , The area of the center console 14 that between the foot or leg areas 20 and 22 is arranged, is denoted by the reference numeral 24 Mistake.
  • Innerhalb des Fahrzeuginnenraumes sind zwei Getränkehalteranordnungen 26 und 28 vorgesehen, die jeweils einen Getränkehalter 30 bzw. 32 aufweisen. Nachfolgend werden zunächst die Getränkehalter 30, 32 unter Bezugnahme auf 2 beschrieben. 2 zeigt den Getränkehalter 30, 32 in einer Draufsicht. Der Getränkehalter 30, 32 ist plattenförmig ausgebildet und weist eine durchgehende Öffnung 34 auf. Ferner sind seitliche Zungen 36 vorgesehen, die sich ausgehend von einem äußeren Rahmen 38 des plattenförmigen Getränkehalters 30, 32 in radialer Richtung in die durchgehende Öffnung 34 erstrecken. Zwischen den benachbarten Zungen 36 sind Schlitze 40 ausgebildet, die die Zungen 36 voneinander trennen. Die Zungen 36 sind in axialer Richtung, also in Richtung der Normalen der Zeichnungsebene, elastisch verformbar.Inside the vehicle interior are two cup holder assemblies 26 and 28 provided, each a drink holder 30 respectively. 32 exhibit. Below are the cup holders 30 . 32 with reference to 2 described. 2 shows the cup holder 30 . 32 in a top view. The cup holder 30 . 32 is plate-shaped and has a through opening 34 on. Furthermore, there are lateral tongues 36 provided, starting from an outer frame 38 of the plate-shaped beverage holder 30 . 32 in the radial direction in the through hole 34 extend. Between the neighboring tongues 36 are slots 40 trained the tongues 36 separate each other. The tongues 36 are elastically deformable in the axial direction, ie in the direction of the normal of the plane of the drawing.
  • Bezug nehmend auf 1 und 3 wird nachfolgend zunächst die erste Getränkehalteranordnung 26 beschrieben. Der Getränkehalter 30 ist an dem mittleren Bereich 12 der Armaturentafel 6 angeordnet. In 1 befindet sich der Getränkehalter 30 in einer ersten Position, nämlich in einer Nichtgebrauchsstellung, in der der Getränkehalter 30 innerhalb der Armaturentafel 6 verborgen angeordnet ist. In der ersten Position ist der Getränkehalter 30 waagerecht bzw. parallel zu dem Fahrzeugboden 10 ausgerichtet. Um den Getränkehalter 30 verstellen zu können, ist eine vertikale Achse 42 vorgesehen, um die der Getränkehalter 30 von der ersten Position in die in 3 dargestellte zweite Position verschwenkt werden kann, wie dies anhand des Pfeils in 3 dargestellt ist. In der zweiten Position, in der der Getränkehalter 30 weiterhin parallel zu dem Fahrzeugboden 10 ausgerichtet ist, erstreckt sich der Getränkehalter 30 in den Fuß- oder Beinbereich 8 des Beifahrersitzes 4. Ist der Getränkehalter 30 in die zweite Position verschwenkt, so kann der Beifahrer einen Getränkebehälter in die durchgehende Öffnung 34 einbringen, der unter elastischer Verformung der seitlichen Zungen 36 klemmend gehalten wird.Referring to 1 and three is first below the first cup holder assembly 26 described. The cup holder 30 is at the middle area 12 the dashboard 6 arranged. In 1 is the cup holder 30 in a first position, namely in a non-use position, in which the cup holder 30 inside the dashboard 6 is arranged hidden. In the first position is the cup holder 30 horizontally or parallel to the vehicle floor 10 aligned. To the cup holder 30 to be able to adjust is a vertical axis 42 provided to the cup holder 30 from the first position to the in three shown second position can be pivoted, as indicated by the arrow in three is shown. In the second position, in which the cup holder 30 continue parallel to the vehicle floor 10 is aligned, extends the cup holder 30 in the foot or leg area 8th the passenger seat 4 , Is the cup holder 30 pivoted to the second position, the passenger can a beverage container in the through hole 34 bring in, with elastic deformation of the lateral tongues 36 is held clamped.
  • Nachfolgend wird erneut unter Bezugnahme auf die 1 und 3 die zweite Getränkehalteranordnung 28 beschrieben. Der Getränkehalter 32 ist an dem hinteren Bereich 24 der Mittelkonsole 14 angeordnet. In 1 befindet sich der Getränkehalter 32 in einer ersten Position, nämlich in einer Nichtgebrauchsstellung, in der der Getränkehalter 30 innerhalb der Mittelkonsole 14 verborgen angeordnet ist. In der ersten Position ist der Getränkehalter 32 waagerecht bzw. parallel zu dem Fahrzeugboden 10 ausgerichtet. Um den Getränkehalter 32 verstellen zu können, ist eine Schienenführung 44 vorgesehen, entlang derer der Getränkehalter 32 von der ersten Position in die in 3 dargestellte zweite Position verschoben werden kann. Die Schienenführung 44 erstreckt sich dabei quer zu der Mittelkonsole 14, wobei der Getränkehalter 32 sowohl in den Fuß- oder Beinbereich 20 des einen Rücksitzes 16 als auch in den Fuß- oder Beinbereich 22 des anderen Rücksitzes 18 verschoben werden kann, wie dies in 3 anhand des Doppelpfeils angedeutet ist. In jedem Fall ist der Getränkehalter 32 in der zweiten Position ebenfalls parallel zu dem Fahrzeugboden 10 ausgerichtet. Ist der Getränkehalter 32 in die zweite Position verschoben, so kann der Beifahrer einen Getränkebehälter in die durchgehende Öffnung 34 einbringen, der unter elastischer Verformung der seitlichen Zungen 36 klemmend gehalten wird.Hereinafter, referring again to FIGS 1 and three the second cup holder assembly 28 described. The cup holder 32 is at the rear area 24 the center console 14 arranged. In 1 is the cup holder 32 in a first position, namely in a non-use position, in which the cup holder 30 inside the center console 14 is arranged hidden. In the first position is the cup holder 32 horizontally or parallel to the vehicle floor 10 aligned. To the cup holder 32 to be able to adjust is a rail guide 44 along which the cup holder 32 from the first position to the in three illustrated second position can be moved. The rail guide 44 extends across the center console 14 , where the cup holder 32 both in the foot or leg area 20 of a back seat 16 as well as in the foot or leg area 22 the other back seat 18 can be moved, as in three indicated by the double arrow. In any case, the cup holder 32 in the second position also parallel to the vehicle floor 10 aligned. Is the cup holder 32 shifted to the second position, the passenger can a beverage container in the through hole 34 bring in, with elastic deformation of the lateral tongues 36 is held clamped.
  • Nachfolgend werden weitere Gemeinsamkeiten der beiden Getränkehalteranordnungen 26 und 28 beschrieben. So ist in der Armaturentafel 6 bzw. der Mittelkonsole 14 mindestens eine Öffnung (nicht dargestellt) vorgesehen, durch die der Getränkehalter 30 bzw. 32 von der ersten in die zweite Position gebracht werden kann. Des Weiteren sind die Getränkehalter 30, 32 in der zweiten Position immer derart gegenüber dem Fahrzeugboden 10 angeordnet, dass ein durch die durchgehende Öffnung 34 eingebrachter Getränkebehälter 46 an seinem unteren Ende unmittelbar an dem Fahrzeugboden 10 abgestützt ist, wie dies beispielhaft an Hand der zweiten Getränkehalteranordnung 28 in 4 gezeigt ist. Die durchgehende Öffnung 34 ist in der zweiten Position des Getränkehalters 32 in vertikaler Richtung vollständig und unmittelbar oberhalb des Fahrzeugbodens 10 angeordnet.Below are more similarities of the two cup holder arrangements 26 and 28 described. So is in the dashboard 6 or the center console 14 at least one opening (not shown) is provided, through which the cup holder 30 respectively. 32 can be brought from the first to the second position. Furthermore, the cup holders 30 . 32 in the second position always so opposite the vehicle floor 10 arranged that through the through opening 34 inserted beverage container 46 at its lower end directly to the vehicle floor 10 is supported, as exemplified by the second cup holder assembly 28 in 4 is shown. The continuous opening 34 is in the second position of the beverage holder 32 in the vertical direction completely and immediately above the vehicle floor 10 arranged.
  • Die beschriebenen Getränkehalteranordnungen 26, 28 sind nicht lediglich auf das Aufnehmen und Halten von Getränkebehältern wie Tassen, Flaschen, Bechern o. ä. beschränkt, sondern können vorteilhafterweise auch für andere Gegenstände, wie beispielsweise Regenschirme o. ä., verwendet werden.The described cup holder arrangements 26 . 28 are not limited to receiving and holding beverage containers such as cups, bottles, cups or the like, but may advantageously be used for other items such as umbrellas or the like.
  • 22
    Fahrersitzdriver's seat
    44
    Beifahrersitzpassenger seat
    66
    Armaturentafeldashboard
    88th
    Fuß-/Beinbereich des BeifahrersitzesFoot / leg area the passenger seat
    1010
    Fahrzeugbodenvehicle floor
    1212
    mittlerer Bereich der Armaturentafelmiddle Area of the dashboard
    1414
    Mittelkonsolecenter console
    16, 1816 18
    Rücksitzerear seats
    20, 2220 22
    Fuß-/Beinbereiche der RücksitzeFoot / leg areas the rear seats
    2424
    hinterer Bereich der Mittelkonsolerear Area of the center console
    2626
    erste Getränkehalteranordnungfirst Cup holder assembly
    2828
    zweite Getränkehalteranordnungsecond Cup holder assembly
    30, 3230 32
    GetränkehalterCup holder
    3434
    durchgehende Öffnungthrough opening
    3636
    seitliche Zungenlateral tongues
    3838
    Rahmenframe
    4040
    Schlitzeslots
    4242
    vertikale Achsevertical axis
    4444
    Schienenführungrail guide
    4646
    Getränkebehälterbeverage containers

Claims (11)

  1. Getränkehalteranordnung in einem Kraftfahrzeug mit einem Getränkehalter (30, 32), der von einer ersten Position, in der der Getränkehalter (30, 32) verborgen angeordnet ist, in eine zweite Position bringbar ist, in der der Getränkehalter (30, 32) derart zugänglich ist, dass ein Getränkebehälter von dem Getränkehalter (30, 32) haltbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Getränkehalter (30, 32) plattenförmig ausgebildet ist und eine durchgehende Öffnung (34) aufweist, in die ein Getränkebehälter klemmend einbringbar ist.Cup holder assembly in a motor vehicle with a cup holder ( 30 . 32 ), from a first position in which the drink holder ( 30 . 32 ) is arranged hidden, in a second position can be brought, in which the cup holder ( 30 . 32 ) is accessible so that a beverage container from the cup holder ( 30 . 32 ), characterized in that the cup holder ( 30 . 32 ) is plate-shaped and has a through opening ( 34 ), in which a beverage container is inserted by clamping.
  2. Getränkehalteranordnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass seitliche Zungen (36) vorgesehen sind, die sich in radialer Richtung in die durchgehende Öffnung (34) erstrecken und in axialer Richtung elastisch verformbar sind.Cup holder assembly according to claim 1, characterized in that lateral tongues ( 36 ) are provided, which extend in the radial direction in the through opening ( 34 ) and are elastically deformable in the axial direction.
  3. Getränkehalteranordnung nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der plattenförmige Getränkehalter (30, 32) in der zweiten Position parallel zu dem Fahrzeugboden (10) ausgerichtet ist.Drinks holder arrangement according to one of claims 1 or 2, characterized in that the plate-shaped cup holder ( 30 . 32 ) in the second position parallel to the vehicle floor ( 10 ) is aligned.
  4. Getränkehalteranordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Getränkehalter (30, 32) in der zweiten Position derart gegenüber dem Fahrzeugboden (10) angeordnet ist, dass ein durch die durchgehende Öffnung (34) des Getränkehalters (30, 32) eingebrachter Getränkebehälter an seinem unteren Ende an dem Fahrzeugboden (10) abstützbar ist.Cup holder assembly according to one of claims 1 to 3, characterized in that the cup holder ( 30 . 32 ) in the second position relative to the vehicle floor ( 10 ) is arranged that through the through opening ( 34 ) of the beverage holder ( 30 . 32 ) introduced beverage container at its lower end to the vehicle floor ( 10 ) is supportable.
  5. Getränkehalteranordnung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die durchgehende Öffnung (34) in der zweiten Position des Getränkehalters (30, 32) in vertikaler Richtung vollständig und unmittelbar oberhalb des Fahrzeug bodens (10) angeordnet ist.Cup holder assembly according to claim 4, characterized in that the through opening ( 34 ) in the second position of the beverage holder ( 30 . 32 ) in the vertical direction completely and immediately above the vehicle floor ( 10 ) is arranged.
  6. Getränkehalteranordnung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sich der Getränkehalter (30) in der zweiten Position in den Fuß- oder Beinbereich (8) des Beifahrersitzes (4) erstreckt.Cup holder arrangement according to one of the preceding claims, characterized in that the cup holder ( 30 ) in the second position in the foot or leg area ( 8th ) of the passenger seat ( 4 ).
  7. Getränkehalteranordnung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Getränkehalter (30) an der Mittelkonsole oder der Armaturentafel (6) angeordnet und um eine vertikale Achse (42) von der ersten Position in die zweite Position verschwenkbar ist.Cup holder assembly according to claim 6, characterized in that the cup holder ( 30 ) on the center console or the instrument panel ( 6 ) and about a vertical axis ( 42 ) of the first position is pivotable in the second position.
  8. Getränkehalteranordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass sich der Getränkehalter (32) in der zweiten Position in den Fuß- oder Beinbereich (20, 22) eines der beiden Rücksitze (16, 18) erstreckt.Cup holder assembly according to one of claims 1 to 5, characterized in that the cup holder ( 32 ) in the second position in the foot or leg area ( 20 . 22 ) one of the two rear seats ( 16 . 18 ).
  9. Getränkehalteranordnung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Getränkehalter (32) in dem Bereich (24) der Mittelkonsole (14) angeordnet ist, der sich zwischen die Fuß- oder Beinbereiche (20, 22) der beiden Rücksitze (16, 18) erstreckt, wobei der Getränkehalter (32) von der ersten Position derart in die zweite Position verschiebbar ist, dass sich der Getränkehalter (32) in den Fuß- oder Beinbereich (20, 22) des ersten oder des zweiten Rücksitzes (16, 18) erstreckt.Cup holder assembly according to claim 8, characterized in that the cup holder ( 32 ) in that area ( 24 ) of the center console ( 14 ) located between the foot or leg areas ( 20 . 22 ) of the two rear seats ( 16 . 18 ), wherein the beverage holder ( 32 ) is displaceable from the first position to the second position such that the beverage holder ( 32 ) in the foot or leg area ( 20 . 22 ) of the first or the second rear seat ( 16 . 18 ).
  10. Getränkehalteranordnung nach Anspruch 7 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Getränkehalter (30, 32) in der ersten Position innerhalb der Mittelkonsole (14) oder der Armaturentafel (6) angeordnet ist, wobei mindestens eine Öffnung in der Mittelkonsole (14) oder der Armaturentafel (6) vorgesehen ist, durch die der Getränkehalter (30, 32) von der ersten Position in die zweite Position bringbar ist.Cup holder assembly according to claim 7 or 9, characterized in that the cup holder ( 30 . 32 ) in the first position within the center console ( 14 ) or the dashboard ( 6 ), wherein at least one opening in the center console ( 14 ) or the dashboard ( 6 ), by which the cup holder ( 30 . 32 ) can be brought from the first position to the second position.
  11. Verwendung der Getränkehalteranordnung (26, 28) nach einem der vorangehenden Ansprüche zum Halten anderer Gegenstände außer Getränkebehältern.Use of the cup holder assembly ( 26 . 28 ) according to one of the preceding claims for holding other objects except beverage containers.
DE200610002808 2006-01-20 2006-01-20 Beverage holding arrangement for use in motor vehicle, has beverage holder bringable from one position, in which beverage holder is covertly arranged, to another position, in which beverage holder is accessible Withdrawn DE102006002808A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200610002808 DE102006002808A1 (en) 2006-01-20 2006-01-20 Beverage holding arrangement for use in motor vehicle, has beverage holder bringable from one position, in which beverage holder is covertly arranged, to another position, in which beverage holder is accessible

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200610002808 DE102006002808A1 (en) 2006-01-20 2006-01-20 Beverage holding arrangement for use in motor vehicle, has beverage holder bringable from one position, in which beverage holder is covertly arranged, to another position, in which beverage holder is accessible

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102006002808A1 true DE102006002808A1 (en) 2007-07-26

Family

ID=38219668

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200610002808 Withdrawn DE102006002808A1 (en) 2006-01-20 2006-01-20 Beverage holding arrangement for use in motor vehicle, has beverage holder bringable from one position, in which beverage holder is covertly arranged, to another position, in which beverage holder is accessible

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102006002808A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009012737A1 (en) * 2009-03-11 2010-09-16 GM Global Technology Operations, Inc., Detroit cradle

Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4239375A1 (en) * 1992-08-31 1994-04-28 Dirk Ohlendorf Holder for drink container in vehicle - uses pull-out support arm positioned below vehicle seat
DE19944173A1 (en) * 1999-09-15 2001-04-19 Daimler Chrysler Ag Device for temporarily holding drinks in vehicles has tubular body open at one end and with one or more open recesses on sleeve surface to hold bottles or drinks cartons
DE19959895A1 (en) * 1999-12-11 2001-06-21 Faure Bertrand Sitztech Gmbh Road vehicle seat has drawer between vehicle floor and seat part, with bottle or beaker holder arranged displaceably crossways in front area of drawer
DE20119387U1 (en) * 2001-07-05 2002-02-28 Theilig Joerg Holding device for a mobile phone and / or a beverage container and / or another object in a motor vehicle
DE10132515A1 (en) * 2001-07-05 2003-01-30 Joerg Theilig Holder for mobile telephone and/or drink container etc. in car
DE10223404A1 (en) * 2001-07-26 2003-03-13 Daimler Chrysler Ag Device for holding cup holders
DE20213079U1 (en) * 2002-04-17 2003-08-28 Kuschel Rudolf Closed or open tubular holder with base section and various elements for fitting in holder can be fastened in automobile on driver's or front seat passenger's seat trim next to center tunnel or on other points in vehicle
DE10332511A1 (en) * 2003-07-17 2005-01-05 Daimlerchrysler Ag Arrangement for holding drink containers in vehicle interior has downward open insert for reversible fitting in holder with clamping springs on walls; vehicle interior floor supports drink container

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4239375A1 (en) * 1992-08-31 1994-04-28 Dirk Ohlendorf Holder for drink container in vehicle - uses pull-out support arm positioned below vehicle seat
DE19944173A1 (en) * 1999-09-15 2001-04-19 Daimler Chrysler Ag Device for temporarily holding drinks in vehicles has tubular body open at one end and with one or more open recesses on sleeve surface to hold bottles or drinks cartons
DE19959895A1 (en) * 1999-12-11 2001-06-21 Faure Bertrand Sitztech Gmbh Road vehicle seat has drawer between vehicle floor and seat part, with bottle or beaker holder arranged displaceably crossways in front area of drawer
DE20119387U1 (en) * 2001-07-05 2002-02-28 Theilig Joerg Holding device for a mobile phone and / or a beverage container and / or another object in a motor vehicle
DE10132515A1 (en) * 2001-07-05 2003-01-30 Joerg Theilig Holder for mobile telephone and/or drink container etc. in car
DE10223404A1 (en) * 2001-07-26 2003-03-13 Daimler Chrysler Ag Device for holding cup holders
DE20213079U1 (en) * 2002-04-17 2003-08-28 Kuschel Rudolf Closed or open tubular holder with base section and various elements for fitting in holder can be fastened in automobile on driver's or front seat passenger's seat trim next to center tunnel or on other points in vehicle
DE10332511A1 (en) * 2003-07-17 2005-01-05 Daimlerchrysler Ag Arrangement for holding drink containers in vehicle interior has downward open insert for reversible fitting in holder with clamping springs on walls; vehicle interior floor supports drink container

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009012737A1 (en) * 2009-03-11 2010-09-16 GM Global Technology Operations, Inc., Detroit cradle

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1556246B1 (en) Drinks holder
DE102008019867B4 (en) storage compartment
DE10348939B3 (en) Headrest for vehicle seat has a lever system capable of being decoupled to vary select, movement between the impact element and carrier part
DE10208620C1 (en) Headrest for automobile passenger seat has 2 adjustable components deployed for cushioning head and neck in rear impact situation
DE60016265T2 (en) MOVABLE VEHICLE STORAGE SYSTEM
DE4239470C2 (en) Web-shaped restraint for the hold of motor vehicles
DE10159919B4 (en) Covering part with fold-out screen
EP2477844B1 (en) One-piece plastic-clamp device for a holder of beverage containers
EP1574394B1 (en) Functional unit for an inner space of a vehicle
DE10230643B4 (en) Table arrangement, in particular for use in a motor vehicle
EP0667258B1 (en) Device for holding drink containers
DE19605907B4 (en) Safety device for an interior of a motor vehicle
DE19824248C2 (en) Cover for a shelf
EP0345438A2 (en) Roller blind or device for a motor vehicle boot
EP0716952B1 (en) Holder for beverage containers
EP1281575B1 (en) Sliding console for a vehicle
EP1093962B1 (en) Holder for beverage containers
DE69915035T2 (en) Motor vehicle with adjustable plate
DE102011118608B4 (en) door trim
EP1300281A1 (en) Holder for a beverage container
EP1380466A2 (en) Holder for beverage containers
DE10337525A1 (en) Multi-purpose holder for fitting in vehicle has first and second holding elements with contact surfaces to hold object
DE102007061329A1 (en) Vehicle seat with seat depth adjustment device
DE212010000194U1 (en) Multi-position load holder for use in motor vehicles
DE19705281A1 (en) Large-capacity limousine with rear seating into floor-pan

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8180 Miscellaneous part 1

Free format text: PFANDRECHT

8180 Miscellaneous part 1

Free format text: PFANDRECHT AUFGEHOBEN

8180 Miscellaneous part 1

Free format text: PFANDRECHT

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: GM GLOBAL TECHNOLOGY OPERATIONS LLC (N. D. GES, US

Free format text: FORMER OWNER: GM GLOBAL TECHNOLOGY OPERATIONS, INC., DETROIT, MICH., US

Effective date: 20110323

Owner name: GM GLOBAL TECHNOLOGY OPERATIONS LLC (N. D. GES, US

Free format text: FORMER OWNER: GM GLOBAL TECHNOLOGY OPERATIONS, INC., DETROIT, US

Effective date: 20110323

8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: GM GLOBAL TECHNOLOGY OPERATIONS LLC , ( N. D. , US

R005 Application deemed withdrawn due to failure to request examination

Effective date: 20130122