DE102004018956A1 - Blower burning pureness unit e.g. for heating systems, has heat exchanger, waste gas flue, and heat distribution medium channel with fuel and or air duct which positioned to exchange heat with one another - Google Patents

Blower burning pureness unit e.g. for heating systems, has heat exchanger, waste gas flue, and heat distribution medium channel with fuel and or air duct which positioned to exchange heat with one another Download PDF

Info

Publication number
DE102004018956A1
DE102004018956A1 DE102004018956A DE102004018956A DE102004018956A1 DE 102004018956 A1 DE102004018956 A1 DE 102004018956A1 DE 102004018956 A DE102004018956 A DE 102004018956A DE 102004018956 A DE102004018956 A DE 102004018956A DE 102004018956 A1 DE102004018956 A1 DE 102004018956A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
blower
burner
housing
unit
burner unit
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102004018956A
Other languages
German (de)
Inventor
Hans-Jochen Dr. Schwarz
Peter Stengel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HEATEC THERMOTECHNIK GmbH
Original Assignee
HEATEC THERMOTECHNIK GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by HEATEC THERMOTECHNIK GmbH filed Critical HEATEC THERMOTECHNIK GmbH
Priority to DE102004018956A priority Critical patent/DE102004018956A1/en
Publication of DE102004018956A1 publication Critical patent/DE102004018956A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24HFLUID HEATERS, e.g. WATER OR AIR HEATERS, HAVING HEAT GENERATING MEANS, IN GENERAL
    • F24H8/00Fluid heaters having heat-generating means specially adapted for extracting latent heat from flue gases by means of condensation
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24HFLUID HEATERS, e.g. WATER OR AIR HEATERS, HAVING HEAT GENERATING MEANS, IN GENERAL
    • F24H1/00Water heaters having heat generating means, e.g. boiler, flow- heater, water-storage heater
    • F24H1/22Water heaters other than continuous-flow or water storage heaters, e.g. water-heaters for central heating
    • F24H1/40Water heaters other than continuous-flow or water storage heaters, e.g. water-heaters for central heating with water tube or tubes
    • F24H1/43Water heaters other than continuous-flow or water storage heaters, e.g. water-heaters for central heating with water tube or tubes helically or spirally coiled
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24HFLUID HEATERS, e.g. WATER OR AIR HEATERS, HAVING HEAT GENERATING MEANS, IN GENERAL
    • F24H9/00Details
    • F24H9/18Arrangement or mounting of grates, burners, or heating elements
    • F24H9/1809Arrangement or mounting of grates, burners, or heating elements for water heaters
    • F24H9/1836Arrangement or mounting of grates, burners, or heating elements for water heaters fluid combustible heating means
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02BCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO BUILDINGS, e.g. HOUSING, HOUSE APPLIANCES OR RELATED END-USER APPLICATIONS
    • Y02B30/00Energy efficient heating, ventilation or air conditioning [HVAC]

Abstract

The unit has a heat exchanger, a waste gas flue, a heat distribution medium channel and a fuel and or air duct which are positioned to exchange heat with one another. A burner housing (11), at an end has an air supply duct provided, with a fresh air connection (8) to a fresh air discharge opening leading to the housing interior and removes warmed up fresh air into the burner housing surrounding area (3). The burner housing is arranged within a hermetic end housing. The housing (2) has a blower unit (19) with a blowpipe unit (4) with air or fuel mixture supplied. The unit has an opening (21) arranged in the end housing, in order to suck air in from the interior.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Gebläsebrennereinheit, die insbesondere für Brennwert-Heizungsanlagen vorgesehen ist.The Invention relates to a blower burner unit, especially for Condensing heating systems is provided.
  • Brennwertkessel weisen in der Regel als zentrales Element eine Gebläsebrennereinheit auf, die dazu dient, die durch Verbrennung erzeugte Wärme auf ein Wärmeträgerfluid zu übertragen. Die entstehenden Abgase werden dabei an einer geeigneten Heizschlange durch das Wärmeträgerfluid vorzugsweise im Gegenstrom so weit abgekühlt, dass der im Abgas enthaltene Dampf kondensiert und in flüssiger Form abgeführt wird. Solche Gebläsebrennereinheiten sind bei spielsweise aus der DE 101 21 635 A1 oder auch aus der DE 195 29 559 A1 und auch aus der DE 101 48 914 C2 bekannt. Die vorbekannte Gebläsebrennereinheit weist ein zylindrisches Gehäuse auf, an dessen Innenseite eine z.B. aus Rippenrohr ausgebildete Heizschlange angeordnet ist. In dem oberen Teil des zylindrischen Innenraums ist ein von oben her mit Brennstoff/Luft-Gemisch beschickter Brenner angeordnet. Dieser sitzt auf einem oberen Gehäusedeckel, der die obere Stirnseite des zylindrischen Brennergehäuses abdichtet. Von unten ist ein Verdrängerkörper in den Innenraum des zylindrischen Brennergehäuses eingeschoben, der mit dem Brennergehäuse einen Ringspalt begrenzt. Die Rippenrohrschlange erstreckt sich durch diesen Ringspalt. In diesem Bereich findet die Abgaskondensation statt.Condensing boilers usually have as a central element on a blower burner unit, which serves to transfer the heat generated by combustion to a heat transfer fluid. The resulting exhaust gases are cooled to a suitable heating coil through the heat transfer fluid, preferably in countercurrent so far that the vapor contained in the exhaust gas is condensed and removed in liquid form. Such fan burner units are for example from the DE 101 21 635 A1 or even from the DE 195 29 559 A1 and also from the DE 101 48 914 C2 known. The previously known fan burner unit has a cylindrical housing, on the inside of which a heating coil designed, for example, from finned tube is arranged. In the upper part of the cylindrical interior, a top-loaded with fuel / air mixture burner is arranged. This sits on an upper housing cover, which seals the upper end face of the cylindrical burner housing. From below, a displacer is inserted into the interior of the cylindrical burner housing, which defines an annular gap with the burner housing. The finned coil extends through this annular gap. In this area, the exhaust gas condensation takes place.
  • Der Gehäusedeckel und/oder der Verdrängerkörper sind mit einem Isolierkörper versehen, um Wärmeverluste durch Ableitung von Wärme aus dem Brennraum nach außen zu vermeiden. Der Isolierkörper ist in der Regel ein mineralischer Faserkörper.Of the housing cover and / or the displacement body with an insulating body provided to heat loss by dissipation of heat out of the combustion chamber to the outside to avoid. The insulator is usually a mineral fiber body.
  • Aus der AT 389377 B ist eine Brennertür für einen Gebläsebrenner bekannt. Die Brennertür ist innen mit einer geeigneten Isolierung versehen, um ein Vordringen der Wärme in die Brennertür zu verhüten. Außerdem sind in der Brennertür Frischluftkanäle ausgebildet, um eine Vorwärmung der Ansaugluft zu bewirken. Diese Frischluftkanäle saugen Umgebungsluft an und sind unmittelbar mit der Ansaugöffnung des an der Tür montierten Gebläses verbunden.From the AT 389377 B is a burner door known for a blower burner. The burner door is internally provided with suitable insulation to prevent the heat from entering the burner door. In addition, fresh air ducts are formed in the burner door to effect preheating of the intake air. These fresh air ducts suck in ambient air and are directly connected to the suction port of the blower mounted on the door.
  • Die Verwendung von mineralischen Faserkörpern zu Isolationszwecken wird heute häufig abgelehnt.The Use of mineral fiber bodies for isolation purposes becomes common today declined.
  • Es ist deshalb Aufgabe der Erfindung, eine Gebläsebrennereinheit zu schaffen, die einen optimierten Wärmehaushalt aufweist. Diese Aufgabe wird mit der Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 1 wie auch mit der Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 2 gelöst. Besonders vorteilhaft ist dabei die Kombination der Maßnahmen der Ansprüche 1 und 2 miteinander.It is therefore an object of the invention to provide a fan burner unit, the an optimized heat balance having. This object is achieved with the blower burner unit according to claim 1 as well as with the blower burner unit solved according to claim 2. Particularly advantageous is the combination of measures the claims 1 and 2 together.
  • Die erfindungsgemäße Gebläsebrennereinheit weist einen Wärmetauscher auf, der sowohl einen Abgaskanal als auch einen Wärmeträgerkanal als auch einen Brennstoff- und/oder Luftkanal aufweist, die miteinander in Wärmeaustausch stehen. Damit kann der Frischluftstrom bzw. Brennstoff-Frischluftstrom zur Aufnahme von Abwärme eingesetzt werden, die von dem Abgasstrom ansonsten durch den äußeren Brennermantel nach außen abgegeben werden würde. Wird hingegen Frischluft durch den Wärmetauscher geleitet, die in der Umgebung der Gebläsebrennereinheit z.B. in dem Innenraum eines Außengehäuses, das die Gebläsebrennereinheit umgibt, bereits erheblich aufgewärmt worden ist, kann der Frischluftstrom seine Wärme an das Wärmeträgerfluid abgeben, das in der Regel mit sehr niedriger Rücklauftemperatur an der Gebläsebrennereinheit ankommt.The Blower burner unit according to the invention has a heat exchanger on, both an exhaust duct and a heat transfer channel as also has a fuel and / or air channel with each other in heat exchange stand. Thus, the fresh air flow or fuel fresh air flow for absorbing waste heat used by the exhaust stream otherwise through the outer burner shell outward would be delivered. If, however, fresh air is passed through the heat exchanger, the in the environment of the blower burner unit e.g. in the interior of an outer casing, the the fan burner unit surrounds, already considerably warmed up has been, the fresh air flow can transfer its heat to the heat transfer fluid usually with very low return temperature at the fan burner unit arrives.
  • Die Maßnahme nach Anspruch 2 kühlt das Brennergehäuse an seinem oberen Ende, das mit einem Zuluftkanal versehen ist. In diesem Bereich werden dadurch Isolierkörper vollkommen überflüssig. Die zugeleitete Frischluft wird vorgewärmt und dann in die Umgebung der Gebläsebrennereinheit entlassen. Sie nimmt hier weitere von dem Brennergehäuse abgegebene Wärme auf bis sie von der Gebläseeinheit angesaugt und, wie erläutert, durch den Wärmetauscher hindurch dem Brenner zugeführt wird.The measure Cools according to claim 2 the burner housing at its upper end, which is provided with a supply air duct. In In this area, insulators are completely superfluous. The supplied fresh air is preheated and then into the environment the blower burner unit dismiss. It takes here more delivered from the burner housing Heat up until they are from the blower unit sucked in and, as explained, through the heat exchanger fed through the burner becomes.
  • Durch diese Konfiguration ist es möglich, ohne jegliche Isolierkörper auszukommen. Das Brennergehäuse muss weder an seinem oberen Ende noch an seinem unteren Ende noch an seinem Umfang mit einer thermischen Isolierung versehen werden. Mineralfasern oder dergleichen Isoliermaterialien brauchen nicht zur Anwendung kommen.By this configuration makes it possible without any insulator get along. The burner housing neither at its upper end nor at its lower end yet be provided at its periphery with a thermal insulation. Mineral fibers or the like insulating materials do not need come into use.
  • Eine besonders einfache und vorteilhafte Ausführungsform der Gebläsebrennereinheit weist einen von unten her mit Brennstoff und Luft beschickten Brenner auf. Der 3-Medienwärmetauscher, der den Abgasstrom, den Frischluftstrom und das Wärmeträgerfluid in Wärmeaustausch hält, ist dann in dem unteren Bereich der Gebläsebrennereinheit zwischen dem oben angeordneten Brenner und dem unten angeordneten Gebläse vorgesehen. Konstruktiv besonders einfach ist die Gebläsebrennereinheit ausgebildet, wenn zur Ausbildung des Wärmetauschers ein beispielsweise aus Blech bestehender Rohrkörper von unten her in den von der Heizschlange umgebenen Innenraum eingeschoben wird und in diesem Blechkörper nochmals ein Verdrängungskörper angeordnet wird. Ein lediglich spaltförmiger Zwischenraum zwischen dem Außenumfang des Verdrängerkörpers und dem rohrförmigen Blechkörper bildet den Brennstoff- und/oder Luftkanal, an dem die Rohrschlange für den Wärmeträger außen anliegt. Die Gebläsebrennereinheit kann somit weitgehend aus einfachen Blechteilen aufgebaut werden.A particularly simple and advantageous embodiment of the fan burner unit has a burner charged from below with fuel and air. The 3-medium heat exchanger, which keeps the exhaust gas flow, the fresh air flow and the heat transfer fluid in heat exchange, is then provided in the lower portion of the fan burner unit between the top burner and the fan located below. Particularly simple design, the fan burner unit is formed when for forming the heat exchanger, for example, consisting of sheet metal tube body is inserted from below into the space surrounded by the heating coil and in this sheet metal body again a Verkörkungskör is arranged by. A merely gap-shaped intermediate space between the outer circumference of the displacement body and the tubular sheet metal body forms the fuel and / or air channel, against which the coil for the heat transfer medium rests on the outside. The blower burner unit can thus be largely constructed of simple sheet metal parts.
  • Weitere Einzelheiten vorteilhafter Ausführungsformen der Erfindung sind Gegenstand der Zeichnung, der Beschreibung oder von Ansprüchen.Further Details of advantageous embodiments The invention are the subject of the drawing, the description or of claims.
  • In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung veranschaulicht. Es zeigen:In the drawing is an embodiment of Invention illustrated. Show it:
  • 1 die Gebläsebrennereinheit in einem Abschlussgehäuse in schematisierter Darstellung, 1 the blower burner unit in a terminal housing in a schematic representation,
  • 2 die Gebläsebrennereinheit nach 1 in längs geschnittener, schematisierter Darstellung, 2 the fan burner unit after 1 in longitudinal, schematic representation,
  • 3 die Gebläsebrennereinheit nach 2 in perspektivischer, längs geschnittener Darstellung und 3 the fan burner unit after 2 in perspective, longitudinally sectioned and
  • 4 und 5 ausschnittsweise Darstellungen der Gebläsebrennereinheit nach 2 und 3 jeweils in perspektivischer, geschnittener Darstellung. 4 and 5 partial representations of the fan burner unit according to 2 and 3 each in perspective, cut representation.
  • In 1 ist eine Heizungseinheit 1 einer Brennwert-Heizungsanlage veranschaulicht. Die Heizungseinheit 1 weist ein im Wesentlichen luftdicht ausgebildetes Abschlussgehäuse 2 auf, in dessen Innenraum 3 eine Gebläsebrennereinheit 4 angeordnet ist. Die Gebläsebrennereinheit 4 dient dazu, an einem Rücklauf 5 ankommendes Wasser oder einen anderen wärmeträger aufzunehmen, zu erwärmen und an einem Vorlauf 6 wieder abzugeben. Der Rücklauf 5 und der Vorlauf 6 sind aus dem Abschlussgehäuse 2 herausgeführt. In das Abschlussgehäuse 2 hinein führt eine Frischluftleitung 7, die an einen Frischluftanschluss 8 der Gebläsebrennereinheit 4 angeschlossen ist. Dieser ist an einer Haube 9 ausgebildet, die auf der im Wesentlichen ebenen Stirnfläche des ansonsten zylindrischen Brennergehäuses 11 angeordnet ist. Die Haube begrenzt einen Zuluftkanal 12, der vorzugsweise an dem zylindrischen Außenumfang des Gehäuses 11 in einer Frischluftauslassöffnung 13 oder mehrerer solcher Öffnungen mündet. Diese ist vorzugsweise schlitzartig ausgebildet und so gerichtet, dass ein sich ausbildender Frischluftstrom 14 an dem Außenumfang des Brennergehäuses 11 vorzugsweise in Axialrichtung entlang streicht.In 1 is a heating unit 1 a condensing boiler system illustrated. The heating unit 1 has a substantially airtight formed end housing 2 in, in its interior 3 a fan burner unit 4 is arranged. The blower burner unit 4 serves to on a return 5 incoming water or another heat carrier to heat up, and at a forerun 6 to give up again. The return 5 and the lead 6 are from the enclosure 2 led out. In the enclosure 2 into it leads a fresh air line 7 connected to a fresh air connection 8th the blower burner unit 4 connected. This one is on a hood 9 formed on the substantially flat end face of the otherwise cylindrical burner housing 11 is arranged. The hood limits a supply air duct 12 , preferably on the cylindrical outer periphery of the housing 11 in a fresh air outlet opening 13 or more of such openings opens. This is preferably formed slit-like and directed so that a forming fresh air flow 14 on the outer circumference of the burner housing 11 preferably sweeps along in the axial direction.
  • An dem unteren Ende des Brennergehäuses 11 sitzt ein Abgassammler 14, an dem das Brennergehäuse 11 gehalten ist. Der Abgassammler 14 weist einen Abgasanschluss 15 auf, an den eine aus dem Abschlussgehäuse 2 heraus führende Abgasleitung 16 angeschlossen ist. Außerdem ist an dem Abgassammler 14 ein Siphon 17 mit einer Leitung 18 zur Ausleitung von Kondensat gehalten.At the lower end of the burner housing 11 An exhaust collector is sitting 14 to which the burner housing 11 is held. The exhaust collector 14 has an exhaust connection 15 on, to the one from the final housing 2 leading out exhaust pipe 16 connected. It is also on the exhaust manifold 14 a siphon 17 with a line 18 held for the discharge of condensate.
  • Zentral unterhalb des Brennergehäuses 11 ist eine Gebläseeinheit 19 angeordnet, die über eine Ansaugöffnung 21 Luft aus dem Innenraum 3 des Abschlussgehäuses 2 ansaugt und dem aus 2 ersichtlichen Brenner 22 zuführt. Außerdem ist an der Gebläseeinheit 19 eine Gasdosiereinheit 23 angeordnet, die über eine Gasleitung 24 mit Brennstoff versorgt wird.Central below the burner housing 11 is a blower unit 19 arranged, which has a suction opening 21 Air from the interior 3 of the final housing 2 sucks and out 2 apparent burner 22 supplies. Also, on the blower unit 19 a gas metering unit 23 arranged over a gas pipe 24 is supplied with fuel.
  • Gemäß 2 ist in dem im Wesentlichen zylindrischen Brennergehäuse 11 eine vorzugsweise durch ein Rippenrohr 25 gebildete Rohrschlange 26 angeordnet, deren Enden, wie 3 veranschaulicht, den Rücklauf 5 und den Vorlauf 6 bilden. Die Rohrschlange 26 nimmt dabei nahezu die gesamte axiale Länge des Brennergehäuses 11 ein, das als einfacher Blechmantel ausgebildet ist. Der obere Abschnitt der Rohrschlange 26 begrenzt einen aus den 2 und 3 ersichtlichen Brennraum 27, in dem der Brenner 22 angeordnet ist. Der Brenner 22 wird durch einen Rohrkörper mit im Wesentlichen zylindrischer Außenumfangsfläche gebildet, die mit einer großen Anzahl von Brenneröffnungen 28 versehen ist. Aus diesen tritt das Brennstoff/Luft-Gemisch aus, um in dem Brennraum 27 zu verbrennen. Der Brenner 28 ist an seinem oberen Ende mit einer Abschlusswand 29 verbunden, die den von der Rohrschlange 26 umschlossenen Brennraum 27 nach oben hin abschließt. Sie schmiegt sich an die Rohrschlange 26 an. Die Verhältnisse sind insbesondere aus 4 ersichtlich. Das Brennergehäuse 11 erstreckt sich axial nach oben über die Abschlusswand 29 hinaus. Die Abschlusswand 29 wirkt als Strahlungsblech zur Verhinderung der direkten Wärmestrahlung aus dem Brennraum 27 heraus. Durch das Strahlungsblech bzw. die Abschlusswand 29 hindurch erstreckt sich ein rohrförmiger Körper 31, der fest mit dem Brenner 22 verbunden ist und an seinem oberen Ende mit einem Brennerflansch 32 verbunden ist. Der Brennerflansch 32 schließt das Brennergehäuse 11 stirnseitig ab. Eine dort gehaltene Silikondichtung 33 stellt eine thermisch belast bare Dichtung und Verbindung zwischen dem Brennerflansch und dem Brennergehäuse 11 her. Der Brennerflansch 32 ist im Wesentlichen unterbrechungsfrei ausgebildet. Es kann jedoch ein Fenster 34 vorgesehen sein, an dem ein Elektrodenhalter 35 befestigt ist. Dieser dient dazu, eine Elektrode 36 in den Brennraum 27 einzuführen, beispielsweise eine Zündelektrode, eine Ionisierungsfühlerelektrode oder dergleichen.According to 2 is in the substantially cylindrical burner housing 11 one preferably through a finned tube 25 formed pipe coil 26 arranged, whose ends, like 3 illustrates the rewind 5 and the lead 6 form. The pipe coil 26 takes up almost the entire axial length of the burner housing 11 a, which is designed as a simple metal jacket. The upper section of the coil 26 limits one from the 2 and 3 apparent combustion chamber 27 in which the burner 22 is arranged. The burner 22 is formed by a tubular body with a substantially cylindrical outer peripheral surface, which with a large number of burner openings 28 is provided. From these the fuel / air mixture exits to in the combustion chamber 27 to burn. The burner 28 is at its upper end with an end wall 29 connected to that of the coil 26 enclosed combustion chamber 27 closes at the top. She hugs the coil 26 at. The conditions are in particular out 4 seen. The burner housing 11 extends axially upwards over the end wall 29 out. The end wall 29 acts as a radiation plate to prevent direct heat radiation from the combustion chamber 27 out. Through the radiant panel or the end wall 29 through a tubular body extends 31 that stuck to the burner 22 is connected and at its upper end with a burner flange 32 connected is. The burner flange 32 closes the burner housing 11 from the front side. A held there silicone seal 33 provides a thermally loaded bare seal and connection between the burner flange and the burner housing 11 ago. The burner flange 32 is designed essentially uninterrupted. It can, however, be a window 34 be provided, on which an electrode holder 35 is attached. This serves to an electrode 36 in the combustion chamber 27 introduce, for example, an ignition electrode, a Ionisierungsfühlerelektrode or the like.
  • Der Brennerflansch 32 ist oben von der Haube 9 übergriffen, an der vorzugsweise konzentrisch zu dem Brenner 22 der Frischluftanschluss 8 ausgebildet ist. Die Haube 9 begrenzt mit dem Brennerflansch 32 einen Zuluftkanal 37, der sich ausgehend von dem Frischluftanschluss 8 über den Brennerflansch 32 radial nach außen erstreckt. An ihrem Außenumfang ist die Haube 9 mit einem abgewinkelten Rand 38 versehen. Dieser begrenzt mit dem Brennergehäuse 11 oder einem ebenfalls nach unten abgewinkelten Rand 39 des Brennerflanschs 32 eine ringschlitzartige Frischluftauslassöffnung 41, deren Auslassrichtung vorzugsweise etwa parallel zu der zylindrischen Wandung des Brennergehäuses 11 gerichtet ist.The burner flange 32 is up from the hood 9 overlapped, preferably concentric with the burner 22 the fresh air connection 8th is trained. The hood 9 limited with the burner flange 32 a supply air duct 37 which is starting from the fresh air connection 8th over the burner flange 32 extends radially outward. At its outer periphery is the hood 9 with an angled edge 38 Mistake. This limits with the burner housing 11 or a likewise angled down edge 39 of the burner flange 32 a ring-slot fresh air outlet opening 41 whose outlet direction is preferably approximately parallel to the cylindrical wall of the burner housing 11 is directed.
  • Der Aufbau des unteren Teils der Gebläsebrennereinheit 4 geht im Wesentlichen aus 2 und 5 hervor. Der Körper des Brenners 22 ist mit einer im Wesentlichen ebenen oberen Abschlusswand 42 (2) eines Blechkörpers 43 verbunden, der einen Brennstoff- und/oder Luftkanal 44 radial nach außen begrenzt. Der Blechkörper 43 ist im Wesentlichen zylindrisch ausgebildet und liegt an der Rohrschlange 26 an. Er grenzt den Kanal 44 gegen einen Abgaskanal 45 ab, der außen von dem Brennergehäuse 11 begrenzt wird und in dem die Rohrschlange 26 zumindest mit ihrem unteren Teil angeordnet ist. Somit bilden der Kanal 44, der Abgaskanal 45 und der untere Teil der Rohrschlange 26 einen Wärmetauscher 46 für drei verschiedene Medien, nämlich Frischluft bzw. Gas, Abgas und Wärmeträger. Der Kanal 44 wird radial nach innen hin durch einen Verdrängerkörper 47 bzw. dessen zylindrischen Außenmantel begrenzt, der vorzugsweise nach unten hin, d.h. zu der Gebläseeinheit 19 hin, offen und zu dem Brenner 22 hin geschlossen ist. Seine flache obere Stirnwand 48 kann über Verbindungsnoppen 49 mit der Abschlusswand 42 verbunden sein. Somit ist der Verdrängerkörper 47 unter Ausbildung eines engen schlitzartigen Kanals (Kanal 44) mit dem Rohrkörper 43 verbunden.The structure of the lower part of the fan burner unit 4 essentially goes out 2 and 5 out. The body of the burner 22 is with a substantially flat upper end wall 42 ( 2 ) of a sheet metal body 43 connected, the a fuel and / or air duct 44 bounded radially outwards. The sheet metal body 43 is formed substantially cylindrical and is located on the coil 26 at. He borders the canal 44 against an exhaust duct 45 from the outside of the burner housing 11 is limited and in which the pipe coil 26 arranged at least with its lower part. Thus form the channel 44 , the exhaust duct 45 and the lower part of the coil 26 a heat exchanger 46 for three different media, namely fresh air or gas, exhaust and heat transfer. The channel 44 becomes radially inward through a displacer 47 or its cylindrical outer jacket limited, preferably downwards, ie to the blower unit 19 out, open and to the burner 22 is closed. His flat upper end wall 48 can via connecting knobs 49 with the end wall 42 be connected. Thus, the displacer 47 under formation of a narrow slot-like channel (channel 44 ) with the tubular body 43 connected.
  • Der Eingang des Kanals 44 ist, wie aus 5 ersichtlich, durch einen Ringschlitz 51 gebildet, der unterhalb der letzten Windung der Rohrschlange 26 angeordnet ist. Von unten her ist die Gebläseeinheit 19 an eine entsprechende Öffnung des Abgassammlers 14 so angeflanscht, dass ihre Ausgangsöffnung 52 in den Innenraum des Verdrängerkörpers 47. hinein gerichtet ist. Dieser bildet somit eine Vormischkammer, in dem das Brennstoff/Luft-Gemisch in einer mehr oder weniger verwirbelten Strömung eine intensive Durchmischung erfährt, wonach es über den Ringschlitz 51 in den Kanal 44 eintritt und den Wärmetauscher 46 durchläuft. Es gelangt dann zu einem zentrisch in dem Brenner 22 angeordneten Rohrstutzen 53, der das je nach Temperaturverhältnissen vorgewärmte oder vorgekühlte Brennstoff/Luft-Gemisch in den Brenner 22 einleitet.The entrance of the canal 44 is how out 5 seen through a ring slot 51 formed below the last turn of the coil 26 is arranged. From below is the blower unit 19 to a corresponding opening of the exhaust manifold 14 flanged so that its exit opening 52 in the interior of the displacer 47 , directed into it. This thus forms a premixing chamber in which the fuel / air mixture undergoes intensive mixing in a more or less turbulent flow, after which it flows over the annular slot 51 in the channel 44 enters and the heat exchanger 46 passes. It then passes to a centric in the burner 22 arranged pipe socket 53 , the pre-heated depending on the temperature conditions or pre-cooled fuel / air mixture in the burner 22 initiates.
  • Die insoweit beschriebene Gebläsebrennereinheit 1 arbeitet wie folgt:
    In Betrieb fördert die Gebläseeinheit 19 aus dem Innenraum 3 abgesaugte Frischluft sowie beigemengten Brennstoff zu dem Brenner 22. Die Saugwirkung der Gebläseeinheit 19 lässt über die Frischluftleitung 7 kühle Frischluft nachströmen, die zunächst durch den Zuluftkanal 37 strömt und somit das obere Ende der Gebläsebrennereinheit 4 kühlt. Dabei erwärmt sich die Frischluft etwas und strömt dann vorgewärmt aus der Frischluftauslassöffnung 41 heraus in den Innenraum 3. Die Frischluft strömt dabei der Ansaugöffnung 21 (1) zu, wobei sie auch an dem Brennergehäuse 11 entlangströmt. Hierbei kann sie sich weiter erwärmen. Nachdem sie die Gebläseeinheit passiert hat gelangt die Frischluft mit Gas vermischt in den Wärmetauscher 46. Wenn diesem über den Rücklaufanschluss 5 Wärmetauscherfluid, beispielsweise Rücklaufwasser, mit einer Temperatur von beispielsweise lediglich 25°C zuströmt und die Frischluft über diesen Wert hinaus erwärmt worden ist, kann die Frischluft in dem Wärmetauscher 46 einen Teil der aufgenommenen Wärme an das Wärmeträgerfluid abgeben. Wenn andererseits die Abgastemperatur noch deutlich über der Temperatur der vorgewärmten Frischluft liegt, kann die Frischluft auch weitere Wärme aus dem Abgaskanal 45 aufnehmen und somit weiter vorgewärmt dem Brenner 22 zugeführt werden. Entsprechend findet in dem Brennraum 27 eine Verbrennung statt. Die Strahlungswärme wird, wie die Konvektionswärme nahezu vollständig auf die Rohrschlange 26 und deren Wärmeträgerfluid übertragen. Axial nach oben hin wird Wärmeabstrahlung durch die Abschlusswand 29 verhindert. Im Weiteren wird das obere Ende des Brennergehäuses 11 über den Zuluftkanal 37 gekühlt. Ein Isolierkörper ist hier nicht erforderlich.
    The blower burner unit described so far 1 works as follows:
    In operation, the blower unit promotes 19 from the interior 3 sucked fresh air and added fuel to the burner 22 , The suction effect of the blower unit 19 leaves over the fresh air line 7 Cool fresh air flow, the first through the supply air duct 37 flows and thus the upper end of the fan burner unit 4 cools. The fresh air heats up a bit and then flows preheated out of the fresh air outlet opening 41 out into the interior 3 , The fresh air flows while the intake 21 ( 1 ), while also on the burner housing 11 flows along. Here she can continue to warm. After passing through the blower unit, the fresh air mixed with gas enters the heat exchanger 46 , If this via the return port 5 Heat exchange fluid, such as return water, at a temperature of, for example, only 25 ° C flows and the fresh air has been heated above this value, the fresh air in the heat exchanger 46 deliver some of the heat absorbed to the heat transfer fluid. On the other hand, if the exhaust gas temperature is still significantly above the temperature of the preheated fresh air, the fresh air can also heat from the exhaust duct 45 record and thus further preheated the burner 22 be supplied. Accordingly, takes place in the combustion chamber 27 a burn instead. The radiant heat, like the convection heat almost completely on the coil 26 and transfer their heat transfer fluid. Axial upward is heat radiation through the end wall 29 prevented. Furthermore, the upper end of the burner housing 11 over the supply air duct 37 cooled. An insulator is not required here.
  • Ebenso überflüssig ist ein Isolierkörper unterhalb des Brenners 22. Ein Wärmeaustrag wird hier durch den ständigen Zustrom von Frischluft und Gas verhindert.Also unnecessary is an insulating body below the burner 22 , Heat loss is prevented here by the constant influx of fresh air and gas.
  • In dem Abgaskanal 45 kondensierender Wasserdampf wird über den Abgassammler 14 aufgefangen und durch den Siphon 17 und die Leitung 18 abgeleitet. Gasförmige Abgase (CO2) entweichen über den Abgasanschluss 15. Auch hier sind keinerlei Isolatorkörper erforderlich.In the exhaust duct 45 condensing water vapor is released via the exhaust manifold 14 caught and through the siphon 17 and the line 18 derived. Gaseous exhaust gases (CO2) escape via the exhaust connection 15 , Again, no insulator body are required.
  • Die vorgestellte Bauform hat den weiteren Vorzug des großen Mischraums innerhalb des Verdrängerkörpers 47. Es kann eine innige Gas/Luft-Durchmischung erreicht werden, die die Ausbildung von CO-Nestern in dem Brennraum 27 wirksam unterbindet.The presented design has the further advantage of the large mixing chamber within the displacer 47 , It can be achieved an intimate gas / air mixing, the formation of CO-nests in the combustion chamber 27 effectively prevented.
  • Die vorgestellte Gebläsebrennereinheit 4 ist durch geeignete Luft- und Gasführung gekühlt. Der Brennraum 27 ist radial durch die Rohrschlange 26 abgeschirmt und gekühlt. In Axialrichtung dienen eine obere Abschlusswand 29 sowie eine untere Abschlusswand 42 als Strahlungsschirme. Außerdem sind ein oberer Zuluftkanal 37 und ein entsprechend an der unteren Abschlusswand 42 entlang führender Brennstoff- und/oder Luftkanal 44 zur weiteren Kühlung der Stirnseiten der Brennkammer vorgesehen. Eine Besonderheit ist dabei, dass der obere Zuluftkanal 37 eine Frischluftauslassöffnung 41 aufweist, die die hier zur Kühlung verwendete Luft zunächst in die Umgebung der Gebläsebrennereinheit 4 entlässt bevor sie von der Gebläseeinheit 19 wieder angesaugt wird.The featured blower burner unit 4 is cooled by suitable air and gas guide. The combustion chamber 27 is radial through the coil 26 shielded and cooled. In the axial direction serve an upper end wall 29 and a lower end wall 42 as radiation screens. In addition, an upper supply air duct 37 and one corresponding to the lower end wall 42 along leading fuel and / or air duct 44 provided for further cooling of the end faces of the combustion chamber. A special feature is that the upper supply air duct 37 a fresh air outlet opening 41 having the air used here for cooling first in the vicinity of the fan burner unit 4 Discharge before leaving the blower unit 19 is sucked again.
  • Der vorgestellte Aufbau ist energetisch effizient, besonders einfach und kommt ohne faserhaltige Werkstoffe zur Wärmeisolation aus.Of the presented structure is energetically efficient, especially simple and gets along without fibrous materials for heat insulation.

Claims (16)

  1. Gebläsebrennereinheit (4), insbesondere für Brennwert-Heizungsanlagen, mit einem Wärmetauscher (46), der einen Abgaskanal (45), einen Wärmeträgerkanal (26) und einen Brennstoff- und/oder Luftkanal (44) aufweist, die miteinander in Wärmeaustausch stehen.Blower burner unit ( 4 ), in particular for condensing heating systems, with a heat exchanger ( 46 ), which has an exhaust duct ( 45 ), a heat transfer channel ( 26 ) and a fuel and / or air duct ( 44 ), which are in heat exchange with each other.
  2. Gebläsebrennereinheit (4), insbesondere für Brennwert-Heizungsanlagen, mit einem Brennergehäuse (11), das an einem Ende mit einem Zuluftkanal (37) versehen ist, der von einem Frischluftanschluss (8) zu einer Frischluftauslassöffnung (41) führt und mit dem Gehäuseinnenraum in Wärme austausch steht, um die zugeführte, angewärmte Frischluft in einen das Brennergehäuse (11) umgebenden Raum (3) zu entlassen.Blower burner unit ( 4 ), in particular for condensing heating systems, with a burner housing ( 11 ), which at one end with a supply air duct ( 37 ) provided by a fresh air connection ( 8th ) to a fresh air outlet opening ( 41 ) and is in heat exchange with the housing interior to the supplied, warmed fresh air into a burner housing ( 11 ) surrounding space ( 3 ) to dismiss.
  3. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Brennergehäuse (11) innerhalb eines Abschlussgehäuses (2) angeordnet ist, das im wesentlichen luftdicht ausgebildet ist.Blower burner unit according to claim 1 or 2, characterized in that the burner housing ( 11 ) within a closure housing ( 2 ) is arranged, which is formed substantially airtight.
  4. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Abschlussgehäuse (2) eine Gebläseeinheit (19) angeordnet ist, die die Gebläsebrennereinheit (4) mit Luft oder Brennstoff/Luft-Gemisch versorgt.Blower burner unit according to claim 3, characterized in that in the closure housing ( 2 ) a blower unit ( 19 ) is arranged, the blower burner unit ( 4 ) supplied with air or fuel / air mixture.
  5. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Gebläsebrennereinheit (4) eine in dem Abschlussgehäuse (2) angeordnete Ansaugöffnung (21) aufweist, um Luft aus deren Innenraum (3) anzusaugen.Blower burner unit according to claim 4, characterized in that the blower burner unit ( 4 ) one in the final housing ( 2 ) arranged intake opening ( 21 ) to remove air from the interior thereof ( 3 ).
  6. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Wärmetauscher (46) innerhalb eines Brennergehäuses (11) angeordnet ist.Blower burner unit according to claim 1, characterized in that the heat exchanger ( 46 ) within a burner housing ( 11 ) is arranged.
  7. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 2 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Brennergehäuse (11) zylindrisch ausgebildet ist und dass sich eine von dem Wärmeträger durchströmte Rohrschlange (26) entlang seiner Innenseite erstreckt.Blower burner unit according to claim 2 or 6, characterized in that the burner housing ( 11 ) is cylindrical and that a through-flow of the heat transfer tube coil ( 26 ) extends along its inside.
  8. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 2 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Brennergehäuse (11) isola tionskörperfrei ausgebildet ist.Blower burner unit according to claim 2 or 6, characterized in that the burner housing ( 11 ) Is formed isola tion body free.
  9. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Wärmetauscher (46) Abgas und die Frischluft oder das Brennstoff/Luft-Gemisch im Gegenstrom geführt sind.Blower burner unit according to claim 1, characterized in that in the heat exchanger ( 46 ) Exhaust gas and the fresh air or the fuel / air mixture are guided in countercurrent.
  10. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass der Wärmetauscher (46) eine innen an der Rohrschlange (26) anliegende Kanalwand aufweist, die den Abgaskanal (45) von dem Brennstoff- und/oder Luftkanal (44) trennt.Blower burner unit according to claim 7, characterized in that the heat exchanger ( 46 ) an inside of the coil ( 26 ) adjacent duct wall, the exhaust duct ( 45 ) from the fuel and / or air duct ( 44 ) separates.
  11. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Kanalwand durch einen rohrförmigen Blechkörper (43) gebildet ist.Blower burner unit according to claim 10, characterized in that the channel wall by a tubular sheet metal body ( 43 ) is formed.
  12. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass in dem von dem Blechkörper (43) umschlossenen Raum ein Verdrängerkörper (47) angeordnet ist, der mit dem Blechkörper (43) einen Spaltförmigen Durchgang begrenzt, der den Brennstoff- und/oder Luftkanal (44) bildet.Blower burner unit according to claim 11, characterized in that in the of the sheet metal body ( 43 ) enclosed space a displacer ( 47 ) is arranged, which with the sheet metal body ( 43 ) defines a gap-shaped passage which connects the fuel and / or air channel ( 44 ).
  13. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass der Verdrängerkörper (47) ein einseitig offener Becher ist.Blower burner unit according to claim 12, characterized in that the displacement body ( 47 ) is a cup open on one side.
  14. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass an dem dem Zuluftkanal (37) gegenüberliegenden Ende des Brennergehäuses (11) eine Gebläseeinheit (19) angeordnet ist.Blower burner unit according to claim 2, characterized in that on the the supply air duct ( 37 ) opposite end of the burner housing ( 11 ) a blower unit ( 19 ) is arranged.
  15. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Frischluftauslassöffnung (41) an dem Außenumfang des Brennergehäuses (11) angeordnet ist.Blower burner unit according to claim 1 or 2, characterized in that the Frischluftauslassöffnung ( 41 ) on the outer circumference of the burner housing ( 11 ) is arranged.
  16. Gebläsebrennereinheit nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Frischluftauslassöffnung (41) in Axialrichtung des Brennergehäuses (11) orientiert ist.Blower burner unit according to claim 1 or 2, characterized in that the Frischluftauslassöffnung ( 41 ) in the axial direction of the burner housing ( 11 ) is oriented.
DE102004018956A 2004-04-20 2004-04-20 Blower burning pureness unit e.g. for heating systems, has heat exchanger, waste gas flue, and heat distribution medium channel with fuel and or air duct which positioned to exchange heat with one another Withdrawn DE102004018956A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102004018956A DE102004018956A1 (en) 2004-04-20 2004-04-20 Blower burning pureness unit e.g. for heating systems, has heat exchanger, waste gas flue, and heat distribution medium channel with fuel and or air duct which positioned to exchange heat with one another

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102004018956A DE102004018956A1 (en) 2004-04-20 2004-04-20 Blower burning pureness unit e.g. for heating systems, has heat exchanger, waste gas flue, and heat distribution medium channel with fuel and or air duct which positioned to exchange heat with one another

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102004018956A1 true DE102004018956A1 (en) 2005-11-17

Family

ID=35160175

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102004018956A Withdrawn DE102004018956A1 (en) 2004-04-20 2004-04-20 Blower burning pureness unit e.g. for heating systems, has heat exchanger, waste gas flue, and heat distribution medium channel with fuel and or air duct which positioned to exchange heat with one another

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102004018956A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2011063634A1 (en) * 2009-11-27 2011-06-03 广东诺科冷暖设备有限公司 Condensing-type heat exchanger with high efficiency
DE102018212211A1 (en) * 2018-07-23 2020-01-23 Robert Bosch Gmbh Flue gas jacket for a condensing boiler

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2011063634A1 (en) * 2009-11-27 2011-06-03 广东诺科冷暖设备有限公司 Condensing-type heat exchanger with high efficiency
EP2505932A4 (en) * 2009-11-27 2015-08-12 Guangdong Roc Cool & Heat Equipment Co Ltd Condensing-type heat exchanger with high efficiency
DE102018212211A1 (en) * 2018-07-23 2020-01-23 Robert Bosch Gmbh Flue gas jacket for a condensing boiler

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19821401C2 (en) Endoscope for inspection of an observation room
EP0164576A2 (en) Industrial burner for gaseous or liquid fuels
EP0926755B1 (en) Fuel cell modular arrangement with integral additional heating
EP1413842B1 (en) Heat exchanger
DE102006000174B4 (en) Oil premix burner and method of operation therefor
DE19608138C1 (en) Channel-type solar radiation collector
DE4326945A1 (en) Gas cooking device with gas radiation burners arranged under a continuous cooking surface made of a material which is permeable to heat radiation, such as glass ceramic
DE60225654T2 (en) Heat exchanger for circulating air stoves, especially for baking
WO2001023738A1 (en) Fluid inlet for a hot fluid into a hollow structure
DE4014501C2 (en)
EP1476696A1 (en) Infrared radiator embodied as a surface radiator
EP0236575B1 (en) Apparatus for the disinfection of liquids
DE4036147A1 (en) HEATING BURNER
DE19919293C1 (en) High temperature gas heater
EP1467195A1 (en) Probe for extracting a gas sample
DE202007010480U1 (en) Radiant heater for heating an industrial furnace
US7726386B2 (en) Burner port shield
DE102016109415A1 (en) Drying device and dryer for a textile web with improved means for heat input
US2066524A (en) Unit heater for hot gases
EP1321720B1 (en) Heat exchange arrangement
DE102006054821A1 (en) Burner for a heater for burning liquid or gaseous fuels and assembly of a burner and a heat exchanger
WO2007095985A1 (en) System for heating an area such as an indoor swimming pool
DE4201972C2 (en) water-tank
EP0544853B1 (en) Air heater
EP0029939B1 (en) Industrial burner

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee