CH134655A - Tools for the production of models and figures of all kinds. - Google Patents

Tools for the production of models and figures of all kinds.

Info

Publication number
CH134655A
CH134655A CH134655DA CH134655A CH 134655 A CH134655 A CH 134655A CH 134655D A CH134655D A CH 134655DA CH 134655 A CH134655 A CH 134655A
Authority
CH
Switzerland
Prior art keywords
aid
dependent
rod
rods
sleeves
Prior art date
Application number
Other languages
German (de)
Inventor
Rosenbaum Sandor
Original Assignee
Rosenbaum Sandor
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE134655X priority Critical
Application filed by Rosenbaum Sandor filed Critical Rosenbaum Sandor
Publication of CH134655A publication Critical patent/CH134655A/en

Links

Description


   Hilfsmittel zur Herstellung von Modellen und Figuren aller Art. Die Erfindung bezieht sich auf ein Hilfsmittel zur Herstellung von Modellen und Figuren aller Art, zum Beispiel für Lehr- oder Unterhaltungszwecke. Aids for the production of models and figures of all kinds. The invention relates to an aid for the production of models and figures of all kinds, for example for teaching or entertainment purposes.  



   Bei demselben sind an mindestens die Umrisslinien der Modelle bezw. The same are at least the outlines of the models respectively.  Figuren darstellenden ElementenBefestigungsorgane angebracht, die ermöglichen, die besagten Elemente, zum Beispiel Stäbe zur Bildung von Umrisslinien der jeweils gewünschten Modelle zusammenzuschliessen. Fastening members attached to elements representing figures, which enable said elements, for example rods, to be joined together to form outlines of the respective desired models.  



   In den beigefügten Zeichnungen sind mehrere Ausführungsbeispiele des Erfin dungsgegenstandes gezeigt. In the accompanying drawings, several embodiments of the subject of the invention are shown.  



        Fig. 1 ist eine Vorderansicht eines Hilfs mittelteils in Hülsenform, Fig. 2 eine Seitenansicht; Fig. 1 is a front view of an auxiliary middle part in sleeve shape, Fig. 2 is a side view;  Fig. 3 zeigt eine Hülse im Schaubild; Fig. 3 shows a sleeve in a diagram;  Fig. 4 veranschaulicht drei mit ihren Enden zusammengeschlossene Hülsen; Figure 4 illustrates three collars closed at their ends;  Fig. 5 ist eine mit dem Hilfsmittel Ge mäss der Erfindung hergestellte Dreiecks pyramide; 5 is a triangular pyramid produced with the aid according to the invention;  Fig. 6 zeigt eine Verbindungsart zweier Hülsen; 6 shows a type of connection between two sleeves;  Fig. 7 zeigt den Knotenpunkt von vier Hülsen; Fig. 7 shows the junction of four sleeves;  Fig. 8 stellt eine andere Art der Her stellung eines Knotenpunktes dar; Fig. 8 shows another way of establishing a node position;

          Fig. 9 ist ein weiterer Konstruktionsde- tail-, Fig. 10 zeigt eine besondere Ausführung eines Knotenpunktes von mehreren Hülsen; FIG. 9 is a further construction detail, FIG. 10 shows a particular embodiment of a node point of several sleeves;  Fig. 11 ist ein Q,uersahnitt durch den in Fig. 10 gezeigten Knotenpunkt; Fig. 11 is an intersection through the node shown in Fig. 10;

          Fig. 12 veranschaulicht eine weitere Variante einer Knotenpiinktbildung; Fig. 12 illustrates a further variant of knot pin formation;  Fig. 13a zeigt die verschiedenen Einzel teile einer weitern Ausführungsform von Verbindungsmitteln; Fig. 13a shows the various individual parts of a further embodiment of connecting means;  Fig. 13b ist -die Zusammenstellung die ser Ausführungsform; Fig. 13b is the composition of this embodiment;  Fig. 1.4a ist eine Konstruktionsvariante zu Fig', 13, welche ;in fFig. Fig. 1.4a is a construction variant of Fig ', 13, which; in fFig.  1.4b zriit ge schnittenem Kopfende dargestellt ist; 1.4b is shown with a cut head end;

              Fig. 15 ist eine Korkkugel zum Zusam menfügen verschiedener Verbindungsmit tel; Fig. 15 is a cork ball for joining together various connecting means;  Fig. 16 ist ein weiteres zur Erfindung gehöriges. Fig. 16 is another pertaining to the invention.  Hilfsmittel; Aids;  Fig. 17 zeigt einen Blechstreifen mit ausgestanzten Zähnen und Fig. 18 eine,Spitzenverbindung, die mit telst dieses Streifens hergestellt werden kann; FIG. 17 shows a sheet metal strip with punched out teeth and FIG. 18 shows a point connection which can be produced with this strip;  Fig. 19 zeigt eine schaubildliche Dar stellung einer Anwendung des Hilfsmit tels in der darstellenden Geometrie; 19 is a pictorial representation of an application of the tool in descriptive geometry;

          Fig. 20 ist die dazugehörige Endan- sicht; Fig. 20 is the associated end view;  Fig. 21 veranschaulicht ein anderes An wendungsbeispiel des Hilfsmittels aus der darstellenden Geometrie. Fig. 21 illustrates another application example of the aid from the descriptive geometry.  



   Das gezeichnete Hilfsmittel besteht in der Hauptsache aus einem runden, vorzugs weise Holzstab<I>d</I> einer Hülse<I>a, a'</I> und einer ,Spitze c. The drawn aid mainly consists of a round, preferably wooden stick <I> d </I>, a sleeve <I> a, a '</I> and a tip c.  Das Hülsenteil a ist zylindrisch und das Hülsenteil ä konisch. The sleeve part a is cylindrical and the sleeve part a is conical.  Ersteres be sitzt einen Längsschlitz b und letzteres eine Öffnung f an der Spitze. The former be seated a longitudinal slot b and the latter an opening f at the top.  Ein dünner Bin- dedTaht c ist durch die Hülse<I>a,</I> d gezogen und an seinem untern Ende c' über den Rand des zylindrischen Hülsenteils umge legt. A thin binding seam c is drawn through the sleeve <I> a, </I> d and at its lower end c 'is turned over the edge of the cylindrical sleeve part.  Nenn die Hülse auf das Ende des entsprechend .langen' Holzstabes d aufge setzt wird, so klemmt sich der Draht c zwischen Stab und Hülse. If the sleeve is placed on the end of the corresponding "long" wooden rod d, the wire c is clamped between the rod and the sleeve.  



   Die Bindedrähte c mehrerer Stäbe wer den in der in Fig. 4 gezeigten Weise zu sammengeschlossen. The binding wires c of several rods who are joined together in the manner shown in FIG.  Die hervorstehenden Enden werden dann zusammengedreht und mittelst den Stäben d;ie Umrisslinien ver schiedener Körper hergestellt. The protruding ends are then twisted together and the outlines of various bodies are made by means of the rods.

        Fig. 5 zeigt eine aus sechs solchen Stäben bestehende Dreieckpyramide fi. Fig. 5 shows a triangular pyramid fi consisting of six such bars.  Die Stäbe sind dabei verschiedenfarbig (rot, grün, blau, gelb und weiss) um einerseits die verschiedenen l@rista 1?formen und anderseits die Acbsen von den Umrissen zu unterscheiden. The sticks are differently colored (red, green, blue, yellow and white) on the one hand to shape the different l @ rista 1? And on the other hand to distinguish the axes from the outlines.  



   Es könnte auch ein gemeinsamer Binde draht für zwei Hülsen und Stäbe verwen det werden. A common tie wire could also be used for two sleeves and rods.  Wie in Fig. 6 gezeigt, ist der Draht C durch eine Hülse A und eine Hülse _4' gezogen und in denselben durch die ent sprechenden ,Stäbe festgeklemmt, wobei die bervorstehenden Enden über die Hülsenrän der umgelegt sind. As shown in Fig. 6, the wire C is drawn through a sleeve A and a sleeve _4 'and clamped in the same by the corresponding rods, the protruding ends being folded over the Hülsenrän.  



   Zur Verbindung mehrerer solcher Hül senpaare sind die Drähte von zwei Stabpaa- ren C,<B><I>C</I></B> in der Mitte durch einen Draht e miteinander vereinigt (Fig. 7). To connect a plurality of such pairs of sleeves, the wires of two pairs of rods C, C, C, are joined together in the middle by a wire e (FIG. 7).  Um bei spielsweise die Spitze einer Sechseckpyra- mide herzustellen, werden die Verbindungs drähte von drei Stabpaaren gebogen und eine Aufsteckhülse h wie in Fig. 10 und 11 ersichtlich, über die gebogenen Drähte gezogen. In order to produce the tip of a hexagonal pyramid, for example, the connecting wires of three pairs of rods are bent and a push-on sleeve h, as can be seen in FIGS. 10 and 11, is pulled over the bent wires.  



   Wie in F'ig. As in Fig.  8 und 9 ersichtlich, kön nen die Enden oder Schnittpunkte zweier Drähte aus Augen 0, 0' zum Aufreihen auf Nieten, Klemmen oder Drähte bestehen. 8 and 9, the ends or points of intersection of two wires can consist of eyes 0, 0 'for lining up on rivets, clamps or wires.  Auch könnten in einer Hülse mehrere Drähte eingelagert sein und mehrere Stäbe in der in Fig. 12 ersichtlichen Weise so vereinigt werden, dass zwei Drähte C den jenigen von der vorhergehenden Verbin dungshülse schneiden und die nachfolgende Verbindungsstelle bilden, An ,Stelle des Bindedrahtes kann auch eine Nadel 7a treten, Several wires could also be embedded in a sleeve and several rods could be combined in the manner shown in FIG. 12 so that two wires C cut the one from the previous connec tion sleeve and form the subsequent connection point Kick needle 7a,

    deren Schaft in der aus Fig. 13a und 13b ersichtlichen Weise zwi schen die mit Längsschlitz<I>B</I> und Stab<I>d</I> versehene Hülse a.2 eingeklemmt wird. whose shaft is clamped in the manner shown in FIGS. 13a and 13b between the sleeve a.2 provided with a longitudinal slot <I> B </I> and rod <I> d </I>.  Die Nadel 7a könnte auch einen Kopf k haben und die Hülse einen Sockel A3 bilden, durch dessen zentralen Kanal in die Nadel hin durchgreift. The needle 7a could also have a head k and the sleeve could form a base A3, through the central channel of which extends into the needle.  Der Nadelkopf 7c stützt sich dabei auf der Stirnfläche des Stabes d ab (Firn. 14a und 14b). The needle head 7c is supported on the end face of the rod d (Firn. 14a and 14b).  Die Nadeln mehrerer solcher Verbindungsvorrichtungen werden in eine Kugel P aus elastischem Material. The needles of several such connecting devices are in a ball P made of elastic material.

     beispielsweise aus Kork, gesteckt zum Zweeke. for example made of cork, plugged in for purpose.  eine Eckverbindung des herzustel- len-den Körpers zu bilden. to form a corner connection of the body to be produced.  



   Die Nadel kann auch als Papierklam mer ausgebildet sein, insbesondere wenn ein flächenartiges Element an einem Körper befestigt werden soll. The needle can also be designed as a paper clip, especially when a sheet-like element is to be attached to a body.  In diesem Falle ist ein Stück Karton V zwischen die Verbin- dungen der Papierklammer eingeschoben und wird die Klammerspitze dann in die Kork kugel P hineingesteckt. In this case a piece of cardboard V is inserted between the connections of the paper clip and the clip tip is then inserted into the cork ball P.     



   Die Nadeln könnten durch Abtrennung von einem auf seinen beiden Längsseiten kammartig gezahnten Blechstreifen R ge mäss Fig. 17 .gewonnen sein, und zwar in Teilen zu drei und mehr Spitzen, von wel chen jede zwischen die Hülse eines Stabes eingeklemmt wird. The needles could be .gewonnen by separation of a comb-like toothed metal strip R on its two long sides according to FIG. 17, in parts with three or more points, each of which is clamped between the sleeve of a rod.  In Fig. 18 ist ein sol ches für die Verbindung von vier Spitzen dienendes Befestigungsorgan gezeigt. In Fig. 18, such a fastening member is shown which is used to connect four tips.  



   In Fig. 19, 20 und 21 ist die Anwendung des Hilfsmittels in der darstellenden Geo metrie gezeigt. In Fig. 19, 20 and 21 the application of the tool in the descriptive Geo is shown.  Die Ebenen E' und EZ sind dabei durch Kork, Pappe oder dergleichen Platten wiedergegeben und an diesen sind Zeichenpapierbogen Z', Z2 befestigt. The levels E 'and EZ are represented by cork, cardboard or similar plates and sheets of drawing paper Z', Z2 are attached to them.

    Eine Korkkugel S stellt einen Punkt im Raum vor, welcher auf die Ebenen El und EZ pro jiziert werden soll; A cork ball S represents a point in space which is to be projected onto the planes El and EZ;  d' und- d' sind Stäbe, die an jedem Ende mit einer Hülse a und einer Nadel n ausgerüstet sind, zum Zwecke, einerends an der Korkkugel und anderends an den Flächen aus Zeichenpapier, bezw. d 'and d' are rods which are equipped at each end with a sleeve a and a needle n, for the purpose, one end on the cork ball and the other end on the surfaces made of drawing paper, respectively.  an den Korkplatten E',<B><I>EI</I></B> angesteckt wer den zu können. on the cork plates E ', <B> <I> EI </I> </B>.  Diese Stäbe stellen dann die Projektionsstrahlen vom Punkte P vor. These rods then present the projection rays from point P.

     Ein weiterer Stab stellt einen zur Ebene E3 führenden Projektionsstrahl vor; Another rod represents a projection beam leading to plane E3;  diese letztere Ebene ist als in der Verlängerung der Ebene EZ liegend gedacht. this latter level is intended to be in the extension of the EZ level.  



   Wenn die Ebenen E' und<B>EI</B> wie in Fig. 21 dargestellt aus Karton bestehen, so werden an denselben Füsse i vorgesehen und das durch den Kartonbogen gesteckte Ende des Drahtes c ist entweder jenseits des Bo gens abgebogen oder mittelst einer Kork scheibe s festgelegt. If the planes E 'and EI consist of cardboard as shown in FIG. 21, then i are provided on the same feet and the end of the wire c inserted through the cardboard sheet is either bent on the other side of the sheet or by means of it a cork disk s set. 

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCFI Hilfsmittel zur Herstellung von Model len und Figuren aller Art, dadurch ge kennzeichnet, dass an mindestens die Um risslinien der Modelle, bezw. PATENTANSPRÜCFI tool for the production of models and figures of all kinds, characterized in that at least the outline of the models, respectively. Figuren dar stellenden Elementen Befestigungsorgane in leicht auswechselbarer Weise angebracht sind. Figures are representative elements fastening members are attached in an easily replaceable manner. UNTERÄNSPRÜCHE 1. Hilfsmittel nach Patentanspruch, da durch gekennzeichnet, dass die Elemente zur Bildung der Umrisslinien aus Stä ben bestehen, die als Verlängerung einen dünnen, biegsamen Draht haben. SUBSIDIARY CLAIMS 1. Aid according to claim, characterized in that the elements for forming the outlines consist of rods that have a thin, flexible wire as an extension.
    \?. \ ?. Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteranspruch 1, dadurch gekennzeich net, dass die Drahtverlängerungen mit- telst Hülsen an den Stabenden festge klemmt sind. Aid according to patent claim and dependent claim 1, characterized in that the wire extensions are clamped firmly to the rod ends by means of sleeves. 3. Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteransprüchen 1 und 2, dadurch ge kennzeichnet, @dass der zwischen Stab und Hülse eingeklemmte Draht über die Hülse hervorsteht. 3. Aid according to claim and dependent claims 1 and 2, characterized in that the wire clamped between the rod and the sleeve protrudes beyond the sleeve.
    4. Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteransprüchen 1 bis 3, dadurch ge kennzeichnet, dass die auf die Staben- den aufgesteckten Hülsen aus einer zylindrischen und einer konischen Par tie bestehen und dass in der zylin drischen Hülsenpartie ein Längsschlitz und in der Spitze der konischen Hül senpartie eine Öffnung angebracht ist. 4. Aid according to claim and dependent claims 1 to 3, characterized in that the sleeves attached to the rods consist of a cylindrical and a conical section and that in the cylindrical sleeve part a longitudinal slot and in the top of the conical Hül senpartie an opening is attached. 5. Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteransprüchen 1 bis 4, dadurch ge kennzeichnet, dass zwei Stäbe durch einen einzigen Draht miteinander verei nigt sind. 5. Aid according to claim and dependent claims 1 to 4, characterized in that two rods are united with one another by a single wire. 6. Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteransprüchen 1 bis 4, dadurch ge kennzeichnet, dass von jedem .Stab mehrere Drahtverlängerungen ausge hen. 6. Aid according to patent claim and dependent claims 1 to 4, characterized in that several wire extensions from each .Stab hen out.
    7. Hilfsmittel nach Patentansprueh und Unteransprüchen 1 bis 4 und 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Drahtverlän gerungen eine augenförmige Schleife besitzen. 7. Aid according to patent claim and dependent claims 1 to 4 and 6, characterized in that the wire extensions wrestled have an eye-shaped loop. B. Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteranspruch 1. dadurch gekennzeich net, dass die Stabenden mit Nadeln aus- geriistet sind. B. Aid according to claim and dependent claim 1. characterized in that the rod ends are equipped with needles. 9. Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteranspruch 8, dadurch gekennzeich- net, dass die Nadeln mittelst Hülsen an den Stäben befestigt sind. 9. Aid according to claim and dependent claim 8, characterized in that the needles are attached to the rods by means of sleeves. 10. 10.
    Hilfsmittel nach Patentanspruch und Unteransprüchen 8 und 9, dadurch ge kennzeichnet, dass die Hülsen zur Be festigung der Nadeln an den ,Stäben in Kegelstumpfform auslaufen und im kegelstumpfförmigen Teil eine axiale Bohrung besitzen, durch welche die Nadel hindurch gesteckt ist. Aid according to claim and dependent claims 8 and 9, characterized in that the sleeves for fastening the needles to the, rods expire in the shape of a truncated cone and have an axial bore in the frustoconical part through which the needle is inserted. 11. Hilfsmittel nach Patentanspruch, ge kennzeichnet durch einen Nadelschaft, der als Klammer ausgebildet und an einem flächenartigen Element befestigt ist. 11. Aid according to claim, characterized by a needle shank which is designed as a clamp and attached to a sheet-like element. 12. 12th
    Hilfsmittel nach Patentanspruch, da ,durch gekennzeichnet, dass zum Zusain- menschluss von mit Hülsen versehenen .Stabelementen mit Spitzen versehene Blechstücke dienen, die von einem hälf tig - gefalzten Blechstreifen, der auf seinen. Aid according to patent claim, characterized in that sheet metal pieces provided with tips are used for the connection of sleeves provided with rod elements, which are supported by a half-folded sheet metal strip on its. beiden Längsseiten kammartig gezähnt ist, durch Abtrennen gewon nen sind. both long sides is toothed like a comb, are won by cutting.
    13. Hilfsmittel nach Patentanspruch, da durch gekennzeichnet, dass mit stabför- migen zu verbindende, flächenartige Elemente aus Platten, aus durchsteeh- ba.rem Material bestehen. 13. Aid according to patent claim, characterized in that flat elements to be connected with rod-shaped, sheet-like elements made of plates, consist of pierced material. 14. Hilfsmittel nach Patentansprucb, da durch gekennzeichnet, dass mit stab- fUrmigen zu verbindende, flächenartige Memente aus Platten aus durchsichti gem Material bestehen. 14. Aid according to patent claim, characterized in that flat mem- bers to be connected with rod-shaped elements consist of plates made of transparent material.
CH134655D 1927-02-19 1928-02-18 Tools for the production of models and figures of all kinds. CH134655A (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE134655X 1927-02-19

Publications (1)

Publication Number Publication Date
CH134655A true CH134655A (en) 1929-08-15

Family

ID=5665601

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
CH134655D CH134655A (en) 1927-02-19 1928-02-18 Tools for the production of models and figures of all kinds.

Country Status (1)

Country Link
CH (1) CH134655A (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3422565A (en) * 1965-01-04 1969-01-21 Lucius H Kentfield Tube,plug and resilient link construction device
US4583956A (en) * 1984-11-02 1986-04-22 Nelson William A Rigid and telescoping strut members connected by flexible tendons

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3422565A (en) * 1965-01-04 1969-01-21 Lucius H Kentfield Tube,plug and resilient link construction device
US4583956A (en) * 1984-11-02 1986-04-22 Nelson William A Rigid and telescoping strut members connected by flexible tendons

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0024481B1 (en) Composite piece of jewelry, especially a finger-ring
EP0444298B1 (en) Working pliers
DE2843679C2 (en)
DE202012009301U1 (en) Clip rod for fixing insulation boards to wooden posts
DE19505468C1 (en) Packaging for storage and transportation of parallel=stacked, large=surface washers
US1763300A (en) Toy building construction
DE3700322C1 (en) Plastic staple
EP0023296B1 (en) Method of manufacturing a clamping portion on a pin element for press fit mounting into a bore
DE60017217T2 (en) Rod for limiting the relative movement between two rigid elements
DE202007003364U1 (en) Hollow rivet and device for forming such a rivet
DE602004001506T2 (en) Method and device for assembling a self-contained chain, in particular a gear chain
DE102014005386A1 (en) Modular polyhedron object
DE202006016374U1 (en) Model building block for making various structures used as e.g. teaching or demonstration materials, has polygonal block elements, each with foldable flaps on all side edges, joined together through band
DE3631972A1 (en) TOY WIND DRESS
EP0499152B1 (en) Folder, or the like
EP0144037A2 (en) Functional construction element for articles such as playthings, presents or for publicity
DE102005035529A1 (en) Shift-fork for engaging into shift socket of gearbox, has forked part forming two flaps to engage in shift socket, and third flap plugged through part or clipped on or in part, where third flap is part of shift rail
WO2001059742A1 (en) Three-dimensional head model used as a teaching aid for hairdressers and method for producing a head model
DE202013006362U1 (en) clamp rod
DE202015000062U1 (en) Stand, especially Aufstellfigur
DE3543110C2 (en)
AT86663B (en) Device for the fixed association of tables set up side by side and the like.
EP0954705B1 (en) Component group
DE3831246C2 (en)
EP0466675B1 (en) Tool, especially wrench