AT118116B - Transmission gear. - Google Patents

Transmission gear.

Info

Publication number
AT118116B
AT118116B AT118116DA AT118116B AT 118116 B AT118116 B AT 118116B AT 118116D A AT118116D A AT 118116DA AT 118116 B AT118116 B AT 118116B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
cam
transmission gear
intermediate member
closed
equidistant
Prior art date
Application number
Other languages
German (de)
Original Assignee
Friedrich Deckel Praez Smechan
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Friedrich Deckel Praez Smechan filed Critical Friedrich Deckel Praez Smechan
Application granted granted Critical
Publication of AT118116B publication Critical patent/AT118116B/en

Links

Description

  

   <Desc/Clms Page number 1> 
 



    Übersetzungsgetriebe.   
 EMI1.1 
 eins kleiner als die Anzahl der Rollen. 



   DiebeidengleichachsigangeordnetenKurvenzügesindÄquidistantezuEpi-undHypozykloiden, u. zw. liegt vorteilhaft dem inneren   Kurvenzug   eine verkürzte Epizykloide und dem äusseren eine solche Hypozykloide zugrunde. Entweder der innere oder der äussere Kurvenzrg ist starr mit der langsam laufenden Welle verbunden, während der andere an dem   Gehäuse befest'gt :'st. Es kann auch   eine der 
 EMI1.2 
 schild von Elektromotoren gseignet, kann aber auch zu andern Zwecken benutzt werden. 



   Falls eine der Kurven gegen   Drehung   gehalten ist. ergibt sich   als Übersetzungsverhältnis   bei 
 EMI1.3 
 
 EMI1.4 
 
 EMI1.5 
 
 EMI1.6 
 Ferner besteht noch die Möglichkeit, den Rollenkranz auf einem festen Exzenter zu lagern und ihm freie Drehbewegung zu gestatten. Dann ist der Drehsinn beider Kurven gleichgerichtet und das Ver-   hältnis der   Drehzahlen ist ebenfalls 
 EMI1.7 
 
Auf der Zeichnung ist die Erfindung in beispielsweiser Ausführung dargestellt. 



   Fig. 1 zeigt einen   Längsschnitt   durch das Getriebe,   Fg. 2 die Kurvenanordnung   in Draufsicht, die Fig. 3 und 4 veranschaulichen Abänderungen der   Anordnung   nach Fig. 1, Fig. 5 ist ein Getriebe 
 EMI1.8 
 Exzenter frei drehbar lagert. 



   Die sehnellaufende Welle 1 ist mit einem exzentrischen Teil 2 versehen, auf dem eine Scheibe drehbar gelagert ist, so dass sie exzentrische, kreisende Bewegungen ausführen kann. Eine Anzahl Rollen 4 ist symmetrisch auf der   Seheibe 3 angeordnet und steht mit einer   inneren Kurvenseheibe 5 und einer äusseren   Sin Eingriff. Die Rollenstifte werden   am   äusseren   Ende durch einen Ring 11 gehalten. 



  Die Scheibe 5 ist an der langsam laufenden Welle 7 befestigt, während die Scheibe 6 zwischen dem 
 EMI1.9 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 



   Bei einer Bewegung des Exzenters 2 in der Richtung des Pfeiles in Fig. 2 werden die Rollen auf der rechten Seite gegen die äussere Kurvenscheibe gedrückt, während die Rollen auf der linken Seite mit der inneren Scheibe   5   in Eingriff stehen. Diese Eingriffsverhältnisse sind durch Pfeile angedeutet. Da die Rollen 4 ein wenig kleiner gehalten sind als ihnen theoretisch zukommt, findet tatsächlich nur in den angegebenen Punkten Berührung statt, so dass eine Rolle nie gleichzeitig mit beiden Kurven zusammenarbeiten kann, was unter Umständen ein Gleiten bedingen würde. 



   Fig. 3 und 4 zeigen eine andere Ausbildung des Getriebes in schematischer Form, wobei ähnliche Teile mit den gleichen   Bezugszeiehen   wie in Fig. 1 bezeichnet sind. Diese Ausbildungen unterscheiden sich nur durch andere Anordnung der Kurven und des Rollenkranzes. 



   Fig. 5 zeigt ein Getriebe, bei dem die Scheibe 31 für den   Rüllenkranz0 mit   Bohrungen 32 versehen ist. Am Gehäuseteil 8 sind Stifte 33 vorgesehen, die mit den Bohrungen 32 zusammenarbeiten 
 EMI2.1 
 drehen sich die Wellen 1 und 7 im oben angegebenen   Verhältnis   
 EMI2.2 
 
Die Anordnung nach Fig. 6 zeigt die Scheibe 35 für den   Rollenkranz   frei beweglich auf einer exzentrisehen   Büchse   36 gelagert.

   In diesem Falle ändern sich die Drehzahlen der Wellen ebenfalls wie 
 EMI2.3 
   PATENT-ANSPRÜCHE   :   l.   Übersetzungsgetriebe mit zwei gleichachsig angeordneten Wellen und einen exzentrisch bewegten Zwischenglied, dadurch gekennzeichnet, dass an dem Zwischenglied   '3,'31,'3)   befestigte Rollkörper   (4)'mit   zwei Kurvenscheiben (5, 6) in Eingriff stehen, von denen eine mit der einen Welle   (1)   und die andere mit der zweiten Welle   (7)   oder dem Getriebegehäuse (8, 9) verbunden ist und wobei eine der Kurvenscheiben oder das Zwischenglied festgehalten bzw. in einem bestimmten Sinne beeinflusst wird.



   <Desc / Clms Page number 1>
 



    Transmission gear.
 EMI1.1
 one less than the number of roles.



   The two coaxially arranged curves are equidistant from epi and hypocycloids, etc. between the inner curve is advantageously based on a shortened epicycloid and the outer one on such a hypocycloid. Either the inner or the outer curve is rigidly connected to the slowly running shaft, while the other is attached to the housing: 'st. It can also be one of the
 EMI1.2
 shield for electric motors, but can also be used for other purposes.



   If one of the curves is held against rotation. results as the transmission ratio at
 EMI1.3
 
 EMI1.4
 
 EMI1.5
 
 EMI1.6
 It is also possible to mount the roller and cage assembly on a fixed eccentric and allow it to rotate freely. Then the direction of rotation of both curves is in the same direction and the ratio of the speeds is also
 EMI1.7
 
The invention is shown in an exemplary embodiment in the drawing.



   1 shows a longitudinal section through the transmission, FIG. 2 shows the cam arrangement in plan view, FIGS. 3 and 4 illustrate modifications of the arrangement according to FIG. 1, FIG. 5 is a transmission
 EMI1.8
 Eccentric is freely rotatable.



   The tendon running shaft 1 is provided with an eccentric part 2 on which a disk is rotatably mounted so that it can perform eccentric, circular movements. A number of rollers 4 are arranged symmetrically on the Seheibe 3 and engage with an inner cam disc 5 and an outer Sin. The roller pins are held by a ring 11 at the outer end.



  The disc 5 is attached to the slow running shaft 7, while the disc 6 between the
 EMI1.9
 

 <Desc / Clms Page number 2>

 



   When the eccentric 2 moves in the direction of the arrow in FIG. 2, the rollers on the right-hand side are pressed against the outer cam disk, while the rollers on the left-hand side are in engagement with the inner disk 5. These engagement conditions are indicated by arrows. Since the rollers 4 are kept a little smaller than they should theoretically, contact actually only takes place in the specified points, so that a roller can never work together with both curves at the same time, which under certain circumstances would cause sliding.



   3 and 4 show another embodiment of the transmission in schematic form, similar parts being denoted by the same reference numerals as in FIG. These designs differ only in the different arrangement of the curves and the roller ring.



   5 shows a transmission in which the disk 31 for the Rüllenkranz0 is provided with bores 32. Pins 33, which work together with the bores 32, are provided on the housing part 8
 EMI2.1
 shafts 1 and 7 rotate in the ratio given above
 EMI2.2
 
The arrangement according to FIG. 6 shows the disk 35 for the roller cage mounted on an eccentric sleeve 36 so that it can move freely.

   In this case, the speeds of the shafts also change as
 EMI2.3
   PATENT CLAIMS: l. Transmission gear with two coaxially arranged shafts and an eccentrically moved intermediate member, characterized in that on the intermediate member '3, '31,' 3) attached rolling bodies (4) 'are in engagement with two cam disks (5, 6), one of which with the one shaft (1) and the other with the second shaft (7) or the gear housing (8, 9) is connected and one of the cam disks or the intermediate member is held or influenced in a certain sense.

 

Claims (1)

2. Übersetzungsgetriebe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die eine Kurvenscheibe als geschlossene Epi-und die andere als geschlossene Hypozykloide bzw. als Äquidistanten zu diesen Kurvenzügen ausgebildet sind. 2. Transmission gear according to claim 1, characterized in that one cam is designed as a closed epi- and the other as a closed hypocycloid or as equidistant to these curves. 3. Übersetzungsgetriebe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die innere Kurvenscheibe (5) am Umfang als Äquidistante zu einer verkürzten geschlossenen Epizykloide und der Umfang der äusseren Kurvenscheibe (6) als Äquidistante zu einer verkürzten geschlossenen Hypozykloide ausgebildet ist. EMI2.4 scheiben (5, 6) mit dem Gehäuse (8, 9) und die andere mit einer der Wellen (1 oder 7) verbunden ist, während das-Zwischenglied (3) auf der zweiten Welle exzentrisch angeordnet ist. 3. Transmission according to claim 1, characterized in that the inner cam (5) is designed on the circumference as an equidistant to a shortened closed epicycloid and the circumference of the outer cam (6) as an equidistant to a shortened closed hypocycloid. EMI2.4 washers (5, 6) with the housing (8, 9) and the other with one of the shafts (1 or 7) is connected, while the intermediate member (3) is arranged eccentrically on the second shaft. 5. Übersetzungsgetriebe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Zwischenglied (31) unter Belassung seiner Exzenterbewegung gegen Drehung gehalten ist und die Drehbewegung von einer zur anderen Kurvenscheibe übertagen wird (Fig. 5). 5. Transmission gear according to claim 1, characterized in that the intermediate member (31) is held against rotation while leaving its eccentric movement and the rotary movement is transmitted from one cam to the other (Fig. 5). 6. Übersetzungsgetriebe'nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Zwischenglied auf einem festen Exzenter (36) drehbar gelagert ist und die Drehbewegung von der einen auf die zweite Kurvenscheibe übertragen wird (Fig. 6). 6. Transmission gear according to claim 1, characterized in that the intermediate member is rotatably mounted on a fixed eccentric (36) and the rotary movement is transmitted from the one to the second cam (Fig. 6).
AT118116D 1928-11-29 1928-11-29 Transmission gear. AT118116B (en)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT118116T 1928-11-29

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT118116B true AT118116B (en) 1930-06-25

Family

ID=3630811

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT118116D AT118116B (en) 1928-11-29 1928-11-29 Transmission gear.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT118116B (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1176950B (en) * 1961-05-17 1964-08-27 Heinrich Kullmann Eccentric gear with parallel double cranks
DE1231078B (en) * 1962-06-07 1966-12-22 Heinrich Kullmann Eccentric gear with parallel double cranks

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1176950B (en) * 1961-05-17 1964-08-27 Heinrich Kullmann Eccentric gear with parallel double cranks
DE1231078B (en) * 1962-06-07 1966-12-22 Heinrich Kullmann Eccentric gear with parallel double cranks

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2334043A1 (en) DIFFERENTIAL GEARS, IN PARTICULAR DEVICE FOR AXIAL SECURITY OF THE SHAFTS OF THE BALANCING WHEELS
DE1920664A1 (en) Homokinetic universal joint
AT118116B (en) Transmission gear.
DE459025C (en) Over or reduction gear
DE350767C (en) Transmission
DE512604C (en) Over or reduction gear
DE1220735B (en) Articulated connection between the rotating cylinder drum and the drive flange of an axial piston machine that rotates at an angle to it
DE354350C (en) Eccentric gear for transferring rotary movements
DE520490C (en) Crank loop in which two crank pins slide in opposite directions
DE522341C (en) Rotary lobe pump with sickle-shaped working chamber and pistons with radial ribs that can be moved in the piston drum and absorb the loads on the pistons
DE481458C (en) Clutch that can be engaged and disengaged with drive pin
DE348513C (en) Transmission gear with coaxial driving and driven shaft
DE506514C (en) Device against backward movement of motor vehicles
DE348507C (en) Crank drive
AT116305B (en) Bevel gears.
AT120616B (en) Transmission.
DE479638C (en) Friction roller gear
DE554827C (en) Rotary lobe pump with sickle-shaped working space and radially movable, positively controlled pistons in the piston drum
AT112522B (en) Rolling gear.
DE494638C (en) Loose bearing bush
AT137175B (en) Gearbox.
AT100491B (en) Idle and speed change transmissions for motor vehicles, in particular motorcycles.
DE506670C (en) Step grate
DE603719C (en) Rotary piston engine, in particular internal combustion engine rotary piston engine
AT144843B (en) Transmission gears for washing machines.