EP0614625A1 - Shoe - Google Patents

Shoe

Info

Publication number
EP0614625A1
EP0614625A1 EP19940100744 EP94100744A EP0614625A1 EP 0614625 A1 EP0614625 A1 EP 0614625A1 EP 19940100744 EP19940100744 EP 19940100744 EP 94100744 A EP94100744 A EP 94100744A EP 0614625 A1 EP0614625 A1 EP 0614625A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
shaft
clamping
parts
rotary
closure
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP19940100744
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Robert Schoch
Jakob Hammer
Werner Tress
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
PDS Verschlusstechnik AG
Original Assignee
PDS VERSCHLUSSTECHNIK AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A43FOOTWEAR
    • A43CFASTENINGS OR ATTACHMENTS OF FOOTWEAR; LACES IN GENERAL
    • A43C11/00Other fastenings specially adapted for shoes
    • A43C11/16Fastenings secured by wire, bolts, or the like
    • A43C11/165Fastenings secured by wire, bolts, or the like characterised by a spool, reel or pulley for winding up cables, laces or straps by rotation
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A43FOOTWEAR
    • A43CFASTENINGS OR ATTACHMENTS OF FOOTWEAR; LACES IN GENERAL
    • A43C11/00Other fastenings specially adapted for shoes
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A43FOOTWEAR
    • A43CFASTENINGS OR ATTACHMENTS OF FOOTWEAR; LACES IN GENERAL
    • A43C11/00Other fastenings specially adapted for shoes
    • A43C11/16Fastenings secured by wire, bolts, or the like

Abstract

The invention relates to a shoe which contains a flexible shaft (1) with shaft parts (1a, 1b) which can be braced in relation to one another in the instep region and with a heel cap (4, 24) provided towards the rear as well as, supported by the shaft (1), a rotary clamping closure (5) with a clamping cable (9) which can be wound up onto and unwound from a cable pulley (7) with the effect of mutual drawing together and loosening of the shaft parts. A particularly favourable arrangement of the rotary closure in terms of manufacturing as well as a particularly good drawing together of the corresponding shaft parts (1a, 1b) is achieved by the heel cap (4, 24) being designed in its central rear region with a raised extension section (13) for firm reception of the rotary clamping closure (5).

Description

  • [0001]
    Die Erfindung betrifft einen Schuh entsprechend dem Oberbegriff des Anspruches 1. The invention relates to a shoe according to the preamble of claim 1.
  • [0002]
    Schuhe der vorausgesetzten Art sind aus der Praxis in verschiedenen Ausführungsformen bekannt und werden vor allem in Form relativ sportlicher Schuhe ausgeführt, wie zB Laufschuhe, Tennisschuhe, Basketball-Stiefel, Trekking- und Wanderschuhe, Militär-Stiefel, Langlauf-Schuhe oder dgl.. Es handelt sich hierbei generell um Schuhe, die einen relativ flexiblen Schaft besitzen, der im Ristbereich zwei gegeneinander verstellbare Schaftteile sowie eine rückwärtige, versteifende Fersenkappe aufweist, wobei diese Schuhe einen vom Schaft getragenen Drehspannverschluß als Zentralverschluß mit einem Spannseil enthalten, das über Umlenkführungen, die an den Schaftteilen bzw. daran angebrachten Bandagen vorgesehen sind, geführt und im Sinne eines gegenseitigen relativen Zusammenziehens und Lösens dieser Schaftteile auf eine Seilscheibe aufwickelbar und von dieser Seilscheibe abwickelbar ist. Shoes aforesaid type are known in practice in various embodiments and are carried out mainly in the form of relatively athletic shoes, such as running shoes, tennis shoes, basketball boots, trekking and hiking boots, military boots, cross-country shoes or the like .. It this is generally to shoes, which have a relatively flexible shaft having in the instep area two mutually adjustable shaft parts and a rear stiffening heel counter, said shoes comprise a supported from the shaft rotational clamp closure as a central closure with a clamping rope, which on deflection guides attached to the shaft parts or mounted thereon bandages are provided, out and in the sense of a mutual relative contraction and detachment of these shaft parts can be wound and unwound from the sheave on a pulley. Ein Drehspannverschluß der erwähnten Art ist beispielsweise in der EP-A-412 290 beschrieben. A rotary clamping closure of the aforementioned type is described for example in EP-A-412 290th Bei den oben erwähnten, aus der Praxis bekannten Schuhen wird das Verschlußgehäuse mit den von ihm getragenen Verschlußelementen des Drehspannverschlusses im allgemeinen im Ristbereich des Schaftes, insbesondere auf einer dort ausgebildeten Zunge des Schuhes angeordnet, wobei die zusammenzuziehenden Schaftteile bzw. dazugehörige seitliche Bandagen zu beiden Seiten des Ristes angeordnet sind. In the aforementioned, known from practice, shoes, the closure housing with it carries fastener elements of the rotary clamping closure, in general, in the instep area of ​​the shaft is arranged in particular on a formed there tongue of the shoe, wherein the zusammenzuziehenden shaft parts respectively associated lateral bandages on both sides of the instep are arranged.
  • [0003]
    Der Erfindung liegt nun die Aufgabe zugrunde, einen Schuh der im Oberbegriff vorausgesetzten Art in der Weise weiter zu verbessern, daß er sich zum einen durch eine relativ einfache, herstellungsgünstige Anbringung des Drehspannverschlusses und zum andern durch einen besonders guten Halt an einem Fuß auszeichnet. The invention is based on the object to improve a shoe presupposed in the preamble in such a way on to say that on the one hand by a relatively simple, making favorable attachment of the rotary clamping closure and on the other by a particularly good grip on a foot he excels.
  • [0004]
    Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmalskombination im Kennzeichen des Anspruches 1 gelöst. This object is achieved by the combination of features in the characterizing part of claim 1.
  • [0005]
    Vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung sind Gegenstand der Unteransprüche. Advantageous embodiments and further developments of the invention are subject of the subclaims.
  • [0006]
    Ein erstes erfindungswesentliches Merkmal ist in der gegenüber bekannten Ausführungen durch ganz einfache Maßnahmen insofern etwas erweiterten Fersenkappe, als diese Fersenkappe in ihrem mittleren hinteren Bereich (dh etwa symmetrisch zur vertikalen Längsmittelebene des Schuhes) einen als Verschlußträger zur festen Aufnahme des Drehspannverschlusses ausgebildeten, hochgezogenen Verlängerungsabschnitt aufweist. A first invention, an essential feature is compared with known designs by simple measures the extent somewhat extended heel, as this heel in its central rear portion (ie, approximately symmetrically to the vertical longitudinal center plane of the shoe) formed one as a bolt carrier for fixedly receiving the rotary clamping closure, has raised extension portion , Die Fersenkappe kann also weitgehend gleichartig wie bei bekannten Schuhen ausgeführt sein und erhält in dem genannten mittleren hinteren Bereich nur zusätzlich noch einen ausreichend breiten und ausreichend hoch gezogenen, lappenartigen Verlängerungsabschnitt. The heel can be implemented as in conventional shoes ie largely identical and only additionally receives in said middle rear area nor a sufficiently broad and sufficiently raised, tab-like extension portion. Damit dient diese erfindungsgemäß ausgebildete Fersenkappe sowohl ihrer eigentlichen Aufgabe zur Versteifung des Fersenbereichs des Schuhschaftes als auch zusätzlich noch der günstigen Aufnahme und zuverlässigen Halterung des Drehspannverschlusses. In order for this inventively constructed heel serves both their actual task to stiffen the heel area of ​​the shoe upper and additionally the favorable reception and reliable mounting of the rotary clamping closure. Der als Verschlußträger wirkende Verlängerungsabschnitt der Fersenkappe kann äußerst einfach an den mittleren hinteren Bereich dieser Fersenkappe angebracht, insbesondere angeformt werden. Which acts as a bolt carrier extension portion of the heel can be extremely easily attached to the center rear of the heel, in particular formed. Wenn man sich beispielsweise vorstellt, daß diese Fersenkappe aus entsprechendem Kunststoffmaterial geformt wird, dann läßt sich der als Verschlußträger dienende Verlängerungsabschnitt äußerst einfach und günstig bei der Herstellung der Fersenkappe anformen. If, for example, imagine that this heel is molded from an appropriate plastic material, then serving as the bolt carrier extension portion can be extremely simple and inexpensive molding during production of the heel cup.
  • [0007]
    Da bei dieser erfindungsgemäßen Ausführung der Drehspannverschluß - im Gegensatz zu den bekannten Schuhen der vorausgesetzten Art - somit im Fersenbereich des Schuhes bzw. Schuhschaftes angebracht ist, wird in sinnvoller Kombination dazu dafür gesorgt, daß sich eine vom einzigen Spannseil gebildete Seilschlaufe von dem von der Fersenkappe getragenen Drehspannverschluß um den Fuß sowie über einen Schnürabschnitt im Ristbereich erstreckt. Since in this embodiment of the invention the rotary clamping fastener - in contrast to the known footwear of the aforesaid type - is thus mounted in the heel of the boot or shoe upper is provided in a meaningful combination to ensure that a formed by the single tether cable loop from the from the heel cap supported rotary clamping closure around the foot as well as a Schnürabschnitt in the instep area extends. Auf diese Weise wird bei dem erfindungsgemäß ausgebildeten Schuh nicht nur für eine zuverlässige Schnürung im Ristbereich sondern auch für ein äußerst vorteilhaftes Zusammenziehen bzw. Schnüren des Schaftes zwischen Ristbereich und Fersenbereich, insbesondere im Bereich unterhalb der Fußknöchel gesorgt, was zu einem besonders guten und festen Halt des Schuhes an einem Fuß führt. In this way is provided with the inventively designed shoe not only for reliable lacing in the instep area but also an extremely beneficial contraction or constriction of the stem between instep and heel, especially in the area below the ankle, resulting in a particularly good and secure grip of the shoe takes on a foot.
  • [0008]
    In vorteilhafter Ausgestaltung der Erfindung ist im Verlängerungsabschnitt der Fersenkappe eine mittig zur Längsachse bzw. zur vertikalen Längsmittelebene des Schuhes ausgerichtete Verschlußaufnahmeausnehmung eingearbeitet, in der das Verschlußgehäuse des Drehspannverschlusses formschlüssig aufgenommen und festgelegt ist. In an advantageous embodiment of the invention in the extension portion of the heel counter, a centrally aligned to the longitudinal axis or the vertical longitudinal center plane of the shoe Verschlußaufnahmeausnehmung is incorporated, in which the closure housing of the rotary clamping closure is positively accommodated and fixed. Eine solche Verschlußaufnahmeausnehmung kann bei der Herstellung und Formgebung der Fersenkappe gleichzeitig eingearbeitet werden, beispielsweise mit Hilfe eines relativ einfachen, entsprechend angepaßten Formgebungs- bzw. Stanzwerkzeugs. Such Verschlußaufnahmeausnehmung may be incorporated simultaneously in the production and shaping of the heel cap, for example by means of a relatively simple, suitably adapted molding or stamping tool. Der Drehspannverschluß kann hierdurch nicht einfach auf dem Verlängerungsabschnitt der Fersenkappe angebracht, sondern in diesen Verlängerungsabschnitt eingebaut bzw. in die Fersenkappe integriert werden. The rotary release mechanism can thus not simply attached to the extension portion of the heel, but built into this extension portion or be integrated into the heel cap.
  • [0009]
    Wenn man im Sinne des Zuvorgesagten davon ausgeht, daß zumindest die Fersenkappe in üblicher Weise noch von einem Obermaterial bzw. Oberleder des Schaftes überzogen ist, dann ist zweckmäßigerweise der Drehspannverschluß soweit in die Verschlußaufnahmeausnehmung der Fersenkappe eingebaut, daß lediglich der relativ flach nach außen gewölbte Drehbetätigungsgriff des Verschlusses über dem Obermaterial nach der Außenseite vorsteht. Assuming, for the purposes of the foregoing, that at least the heel cup is coated in a conventional manner, nor by the upper material or upper of the shaft, the rotary clamping closure is advantageously far as incorporated in the Verschlußaufnahmeausnehmung the heel cup that only the relatively flat outwardly curved rotary actuating handle of the closure over the upper to the outside protrudes. Es wird somit auch für eine besonders ansprechende Gestaltung des Schuhes gesorgt. It is thus also provided for a particularly appealing design of the shoe.
  • [0010]
    Bei vielen Schuhen, insbesondere bei sportlichen Schuhen, bei denen ein besonders guter Halt des Schuhes am Fuß gewünscht wird, ist es ferner von Vorteil, wenn die Verschlußaufnahmeausnehmung im Verlängerungsabschnitt der Fersenkappe mit dem Drehspannverschluß im Bereich über der eigentlichen Fußferse angeordnet ist. In many shoes, in particular in sports shoes, in which an especially good hold of the shoe is desired on the foot, it is furthermore advantageous if the Verschlußaufnahmeausnehmung in the extension portion of the heel counter with the rotary clamping closure in the area above the actual foot heel is arranged. Wenn man sich in diesem Zusammenhang vorstellt, daß im Bereich über der eigentlichen Fußferse - im seitlichen Fußprofil betrachtet - ein nach vorn-einwärts gewölbter, rückwärtiger Fußbereich (etwa außerhalb der Achillessehne) vorhanden ist, dann bietet sich dieser nach vorn-einwärts gewölbte Fußbereich besonders für die Anbringung des Drehspannverschlusses an, weil dadurch ein besonders guter Halt des Schuhes am Fuß geschaffen wird, da durch diese Maßnahme einem Herausschlüpfen des Fußes aus dem Schuh entgegengewirkt wird. If you imagine, in this context, that in the region above the actual foot heel - considered in the lateral foot profile - a forward-inward curved, rear foot area (about outside the Achilles tendon) is present, then offers these forward-inward arched foot area particularly for mounting the rotary clamping closure to, because this is a particularly good hold of the shoe is created at the base as a slip-off of the foot is counteracted from the shoe by this measure. Selbstverständlich wird die Anbringung des Drehspannverschlusses in diesem Bereich so vorgenommen werden, daß kein unerwünschter Druck auf den genannten Fußbereich bzw. auf die Achillessehne ausgeübt wird, was durch eine relative flache Ausführung des Drehspannverschlusses begünstigt wird. Of course, the attachment of the rotary clamping fastener will be made in this area so that no undesirable pressure on said foot portion or on the Achilles tendon is applied, which is favored by a relatively flat design of the rotary clamping fastener.
  • [0011]
    Die Erfindung sei nachfolgend anhand einiger in der Zeichnung veranschaulichter Ausführungsbeispiele näher erläutert. The invention will be described in greater detail with reference to some of illustrated in the drawing embodiments. In dieser Zeichnung zeigen: In this drawing:
  • Fig.1 Fig.1
    eine perspektivische Seitenansicht eines erfindungsgemäß ausgeführten Schuhes in Form eines Halbschuhes bzw. Sportschuhes; a side perspective view of a shoe embodying the present invention in the form of a half-shoe or sports shoe;
    Fig.2 Fig.2
    eine perspektivische Detailansicht einer erfindungsgemäß ausgeführten Fersenkappe mit zugeordnetem, aber noch nicht eingebautem Drehspannverschluß; a perspective detail view of a cap embodying the present invention heel with an associated, but not yet built rotary press closure;
    Fig.3 Figure 3
    eine perspektivische Seitenansicht eines weiteren Ausführungsbeispieles für einen erfindungsgemäßen Schuh, und zwar mit einem hohen Schaft (Stiefelform); a side perspective view of another embodiment of an inventive shoe, with a high shaft (boot shape);
    Fig.4 Figure 4
    eine perspektivische Detailansicht der Fersenkappe mit eingebautem Drehspannverschluß für eine Schuhausführung gemäß Fig.3; a perspective detail view of the heel counter with built-in rotary clamping closure for a shoe embodiment according to Figure 3;
    Fig.5 Figure 5
    eine vergrößerte Schnittansicht, etwa entsprechend der Linie VV in Fig.4. an enlarged sectional view, as taken along the line VV in Figure 4.
  • [0012]
    Eine erste Ausführungsform des erfindungsgemäßen Schuhes sei anhand der Fig.1 und 2 beschrieben; A first embodiment of the shoe according to the invention is described with reference to Figures 1 and 2; der in Fig.1 veranschaulichte Schuh ist beispielsweise in Form eines Halbschuhes, insbesondere in Form eines Sportschuhes wie Laufschuh, Tennisschuh oder dgl. ausgeführt. the embodiment illustrated in Figure 1 shoe is designed, for example in the form of a half-shoe, particularly in the form of a sports shoe, such as running shoes, tennis shoes or the like..
  • [0013]
    Gemäß Fig.1 enthält dieser Sportschuh einen relativ flexiblen Schaft 1 und eine herkömmliche, angepaßte Sohle 2. According to Figure 1 this sports shoe includes a relatively flexible shaft 1 and a conventional matched sole. 2
  • [0014]
    Der Schaft 1 weist in seinem Ristbereich 3 zwei gegeneinander verspannbare Schaftteile 1a, 1b sowie außerdem eine rückwärtig an- oder eingebaute, versteifende Fersenkappe 4 auf, die in Fig.2 - perspektivisch - im Detail veranschaulicht ist. The shaft 1 has in its instep area 3 on two mutually braced shaft portions 1a, 1b and also a rearwardly on or built-in stiffening heel cap 4 shown in Figure 2 - is illustrated in detail - in perspective.
  • [0015]
    Vom Schaft 1 wird ein als Zentralverschluß wirkender Drehspannverschluß 5 getragen. From the shaft 1 acting as a rotary central closure clamp closure is worn. 5 Dieser Drehspannverschluß 5 kann in verhältnismäßig flacher angepaßter Bauform ausgeführt sein, beispielsweise entsprechend EP-A-412 290 (und hier insbesondere entsprechend den Beispielen gemäß Fig.4 bis 7). This rotary clamping fastener 5 may be carried out in relatively shallow adapted design, for example according to EP-A-412 290 (and in particular in accordance with the embodiments according to Figure 4 to 7). Dementsprechend besitzt dieser Drehspannverschluß 5 - wie auch zT aus Fig.5 hervorgeht - als wesentliche Teile ein Verschlußgehäuse 6, eine im Verschlußgehäuse 6 drehbar gelagerte und antreibbare Seilscheibe 7, einen in der einen oder anderen Richtung drehbaren Drehbetätigungsgriff 8 sowie ein einziges Spannseil 9. Die beiden Enden 9a dieses Spannseiles sind vorzugsweise in der Seilscheibe 7 festgelegt, insbesondere verschweißt, so daß außerhalb des Verschlußgehäuses 6 eine geschlossene Seilschlaufe 9b ausgebildet ist. 9, as essential parts, a closure housing 6, a rotatably mounted in the closure housing 6 and driven pulley 7, a rotatable in one direction or the other rotary actuating handle 8 and a single tensioning cable Die - Accordingly, this rotary press closure 5 has - as well as some of Fig.5 seen both ends of this tensioning cable 9a are preferably in the pulley 7 fixed, in particular welded, so that a closed rope loop 9b is formed outside of the closure housing. 6
  • [0016]
    Wie in Fig.1 angedeutet ist, sind auf den einander zugewandten Randabschnitten der Schaftteile 1a und 1b in Längsrichtung des Schuhes verteilt mehrere Seilumlenkführungen 10 angebracht, über die das Seil 9, insbesondere die Seilschlaufe 9b so geführt ist, daß sich Spannseilabschnitte entlang des Ristbereiches, dh in einem Schnürabschnitt 11, unter Ausbildung von Kreuzungsstellen 12, 12a einander kreuzen. As indicated in Figure 1, the shaft parts are attached 1a and 1b in the longitudinal direction of the boot distributes several Seilumlenkführungen 10 over which the cable 9, in particular the cable loop is guided 9b so that tensioning cable portions along the Ristbereiches, on the mutually facing edge portions ie, in a Schnürabschnitt 11, with the formation of points of intersection 12, 12a cross each other. Eine gute Ausbildung und entsprechende Länge des Schnürabschnittes 11 sorgen für eine zuverlässige Schnürung des Schuhes in dessen Vorderteil und Ristbereich 3. A good education and corresponding length of Schnürabschnittes 11 ensure reliable lacing the shoe in the front and instep. 3
  • [0017]
    Wie an sich von Drehspannverschlüssen (zB EP-A-412 290) bekannt ist, kann durch eine entsprechende Drehbewegung des Drehbetätigungsgriffes 8 und damit durch einen entsprechenden Drehantrieb der Seilscheibe 7 das Spannseil 9 im Sinne eines gegenseitigen Zusammenziehens bzw. Lösens der Schaftteile 1a und 1b auf die Seilscheibe 7 aufgewickelt oder von dieser Seilscheibe 7 abgewickelt werden. As is known in the art of rotary clamping closures (for example EP-A-412 290), by a corresponding rotational movement of the rotary operating handle 8, and thus by a corresponding rotary drive of the pulley 7, the tensioning cable 9 in the sense of a mutual contraction and release of the shank parts 1a and 1b be wound on the pulley 7 or unwound from pulley. 7
  • [0018]
    Wie in Fig.1 zu erkennen ist, trägt der erfindungsgemäße Schuh den Drehspannverschluß 5 im Fersenbereich dieses Schuhes. As can be seen in Figure 1, the shoe according to the invention carries the rotary release mechanism 5 in the heel of this shoe. Zu diesem Zweck weist die Fersenkappe 4 - wie in Fig.2 näher veranschaulicht ist - in ihrem mittleren Fersenbereich 4a einen etwa lappenartigen bzw. streifenartigen hochgezogenen Verlängerungsabschnitt 13 auf, der ausreichend breit und weit genug nach oben gezogen ist, so daß er als Verschlußträger zur festen Aufnahme des Drehspannverschlusses 5 ausgebildet sein kann. To this end, the heel cap 4 - is illustrated in more detail in Figure 2 - in its central heel portion 4a an approximately lobe-like or strip-like raised extension portion 13 which is sufficiently wide and sufficiently pulled up, so that as a closure carrier to may be formed fixed receiving the pivot tensioning closure. 5
  • [0019]
    Zu diesem Zweck ist im Verlängerungsabschnitt 13 eine mittig etwa zur Längsachse A bzw. zu einer vertikalen Längsmittelebene des Schuhes ausgerichtete Verschlußaufnahmeausnehmung 14 eingearbeitet, die gemäß Fig.2 in Form eines durchgehenden Loches am oberen Ende des Verlängerungsabschnittes 13 ausgebildet sein kann und in ihrem lichten Durchmesser dem Außendurchmesser des Verschlußgehäuses 6 angepaßt ist, so daß letzteres in dieser Verschlußaufnahmeausnehmung 14 formschlüssig aufgenommen und festgelegt sein kann. To this end, a centrally oriented about the longitudinal axis A or to a vertical longitudinal center plane of the shoe Verschlußaufnahmeausnehmung 14 is in the extension portion 13 incorporated which may be constructed in accordance with Figure 2 in the form of a through-hole at the upper end of the extension portion 13 and sparse in diameter is adapted to the outer diameter of the closure housing 6 so that the latter can be positively received in this Verschlußaufnahmeausnehmung 14 and fixed. Zu diesem Zweck kann das Verschlußgehäuse 6 - wie sich aus den Fig.2 und 5 ergibt - zwei sich etwa diametral gegenüberliegende Hakenvorsprünge 15 aufweisen, die in korrespondierend geformte Aussparungen 16 im Bereich der Verschlußaufnahmeausnehmung 14 in den Verlängerungsabschnitt 13 eingeformt sind. For this purpose, the closure housing 6 - as is apparent from Figures 2 and 5 yields - have two approximately diametrically opposite hook projections 15 which are molded into correspondingly shaped recesses 16 in the area of ​​Verschlußaufnahmeausnehmung 14 in the extension portion. 13 Ferner sind in sich etwa diametral zur Verschlußaufnahmeausnehmung 14 gegenüberliegenden Seitenbereichen des Verlängerungsabschnittes 13 kanal- bzw. rillenförmige Führungen 17 für die dort verlaufenden Abschnitte des Spannseiles 9 eingearbeitet. Further, opposite to Verschlußaufnahmeausnehmung 14 side portions of the extension portion 13 are approximately diametrically channel or groove-shaped guides 17 for the incorporated therein extending portions of the tension cable 9 in itself.
  • [0020]
    Die Fersenkappe 4 ist vorzugsweise insgesamt, dh einschließlich des Verlängerungsabschnittes 13, in an sich bekannter Weise aus einem relativ festen Material hergestellt, um die gewünschte Steifigkeit in diesem Bereich des Schaftes 1 gewährleisten zu können. The heel cup 4 is preferably a whole, ie including the extension portion 13, in manner known per se made from a relatively strong material, in order to ensure the desired rigidity in this area of ​​the shank. 1 Dieses Material soll jedoch trotzdem noch etwas bzw. teilweise federnd abbiegbar sein, so daß das Verschlußgehäuse 6 durch ein entsprechendes leichtes Verbiegen der Fersenkappe 4 durch Schnappeingriff in die Verschlußaufnahmeausnehmung 14 eingesetzt und durch ein gleichartiges Verbiegen der Fersenkappe 4 leicht wieder herausgenommen werden kann, falls dies für ein Auswechseln bzw. Reparieren des Drehspannverschlusses 5 bzw. des Spannseiles 9 erforderlich sein sollte. However, this material will still be partially something or resiliently bendable, can be so that the closing housing 6 is inserted through a corresponding slight bending of the heel cap 4 by snap engagement in the Verschlußaufnahmeausnehmung 14 and taken out by a similar bending of the heel cap 4 again slightly, if should be required for a replacement or repair of the rotary clamping fastener 5 and the tensioning cable. 9
  • [0021]
    Durch die erfindungsgemäße Anordnung und Anbringung des Drehspannverschlusses 5 im Fersenbereich des Schuhes bzw. Schuhschaftes 1 ergibt sich ferner in vorteilhafter Weise die Möglichkeit, die vom Spannseil 9 gebildete Seilschlaufe 9b insgesamt so über den Schuhschaft 1 zu führen, daß sie sich von dem von der Fersenkappe 4 getragenen Drehspannverschluß 5 aus um den - in Fig.1 bei 18 strichpunktiert angedeuteten - Fuß herum sowie über den Schnürabschnitt 11 im Ristbereich 3 erstreckt. The inventive arrangement and mounting of the rotary clamping fastener 5 in the heel region of the boot or shoe upper 1, the possibility to guide the rope loop formed by the tensioning cable 9 9b total so on the shoe upper 1 to extend from the from the heel gives further advantageously 4 supported rotary press shutter 5 from around the - walk around and extends over the instep area Schnürabschnitt 11 in 3 - dash-dotted lines in Figure 1 at 18 indicated. Auf diese Weise ergibt sich insgesamt ein besonders guter Halt eines in diesem Halbschuh befindlichen Fußes 18, wie es aus Fig.1 ersichtlich ist. In this way, the overall result is a particularly good hold of a foot 18 located in this shoe, as can be seen from Figure 1. Dieser Halt kann im Bedarfsfalle noch dadurch erhöht werden, daß - wie ebenfalls in Fig.1 strichpunktiert dargestellt ist - die Verschlußaufnahmeöffnung 14 mit dem Drehspannverschluß 5 im Bereich über der eigentlichen Ferse des Fußes 18 angeordnet und dabei die Seilschlaufe 9a im Bereich nahe unterhalb des die Schuheinstiegsöffnung 19 umgebenden Schaftrandes 1c entlanggeführt ist. This stop can be if necessary increased by the fact that - as is also shown in broken lines in Fig.1 - the fastener receiving opening 14 is arranged with the rotary clamping fastener 5 in the area above the actual heel of the foot 18, while the cable loop 9a in the region close below the the Shoe manhole 19 surrounding shank edge 1c is guided along. Hierdurch kann sich der Schaft 1 auch im Bereich seines Schaftrandes 1c relativ eng an den entsprechenden Fußbereich anlegen, wodurch der besonders erhöhte Halt des Fußes 18 im Schuh noch verbessert wird. In this way, the shaft 1 may also create the area of ​​its shank edge 1c relatively close to the corresponding foot area, whereby the particularly increased maintenance of the foot in the shoe 18 is improved.
  • [0022]
    Anhand der Fig.3 und 4 ist ein Ausführungsbeispiel des erfindungsgemäßen Schuhes bei einer Ausführung mit hohem Schaft veranschaulicht, dh bei einer Ausführung etwa in Form eines mehr oder weniger hohen Stiefels wie etwa eines Basketball-Stiefels, Trekking- bzw. Wanderschuhes oder dgl.. Der allgemeine Grundaufbau dieses Stiefels gemäß den Fig.3 und 4 ist weitgehend gleichartig wie der des Halbschuhes gemäß Fig.1 und 2, so daß im wesentlichen gleichartig ausgeführte Teile des Stiefels gemäß diesem zweiten Ausführungsbeispiel (Fig.3 und 4) mit denselben Bezugszeichen versehen sind wie im Beispiel des Halbschuhes gemäß den Fig.1 und 2, weshalb eine nochmalige nähere Erläuterung dieser Schuhteile weitgehend unterbleiben kann. On the basis of Figures 3 and 4, an embodiment of the shoe according to the invention is illustrated in an embodiment with a high shaft, ie, in one embodiment, for example in the form of a more or less high boot, such as a basketball boot, trekking or walking shoe, or the like .. the overall basic structure of this boot in accordance with the 3 and 4 is largely similar to that of the half-shoe according to Figures 1 and 2 so as to provide substantially similar executed parts of the boot according to this second embodiment (Figures 3 and 4) with the same reference numerals as shown in the example of the half-shoe according to Figures 1 and 2, so a repeated detailed explanation of this shoe parts can be largely omitted.
  • [0023]
    Der Schuh bzw. Stiefel gemäß den Fig.3 und 4 enthält dementsprechend oberhalb der Sohle einen ausreichend flexiblen Schaft 21, der im Ristbereich 23 wiederum zwei gegeneinander verspannbare Schaftteile 21a und 21b sowie eine rückwärtig eingebaute, versteifende Fersenkappe 24 aufweist. The shoe or boot according to the 3 and 4 accordingly comprises above the sole a sufficiently flexible shaft 21 which in turn comprises two mutually braced shaft portions 21a and 21b and a rear built-in stiffening heel cup 24 in the instep area 23rd Vom Schaft 21 wird wiederum der Drehspannverschluß 5 im Fersenbereich getragen, und zwar - in gleichartiger Weise wie beim ersten Beispiel (Fig.1 und 2) - von dem als Verschlußträger ausgebildeten, hochgezogenen Verlängerungsabschnitt 13, der hier mit 24 bezeichneten Fersenkappe. From the shaft 21 of the rotary clamping closure 5 is in turn supported in the heel region, and that - in a similar manner as in first example (Figures 1 and 2) - formed from a bolt carrier, raised extension section 13, the designated here with 24 heel cup. Die Ausbildung und Funktion des Drehspannverschlusses 5 sowie die Führung des zugehörigen Spannseiles 9 sind in entsprechend angepaßter Weise im wesentlichen gleichartig wie es weiter oben anhand der Fig.1 und 2 erläutert worden ist. The configuration and function of the rotary clamping fastener 5 and the guide of the associated tensioning cable 9 are substantially the same manner as has been explained above with reference to Figures 1 and 2 in a correspondingly adapted manner. Insbesondere ist hierbei auch das Gehäuse 6 formschlüssig in der Verschlußaufnahmeausnehmung 14 des Verlängerungsabschnittes 13 aufgenommen und festgelegt, wie es weiter oben anhand der Fig.2 und 5 erläutert worden ist; In particular, the housing 6 is in this case positively received in the Verschlußaufnahmeausnehmung 14 of the extension portion 13 and fixed, as it has been above with reference to Figures 2 and 5 explained; gleiches gilt für die Führungen 17 und das Spannseil 9. the same applies to the guides 17 and the tensioning cable. 9
  • [0024]
    Eine Besonderheit der in den Fig.3 und 4 veranschaulichten Schuhausführung ist darin zu sehen, daß bei der in ihrer Grundausführung gleichartig wie im Beispiel der Fig.1 und 2 ausgebildeten und hergestellten Fersenkappe 24 die Seitenteile nach oben derart verlängert sind, daß zumindest im Bereich der Fußknöchel (in Fig.3 bei 20 strichpunktiert angedeutet) auf beiden Seiten je eine Stabilisierungsstütze 24a bzw. 24b gebildet ist, die diesem Stiefel eine ausreichende und besonders zuverlässige Steifigkeit gegenüber Knickbeanspruchungen des Fußgelenkes verleihen, ohne dadurch die Bequemlichkeit des ganzen Schuhes zu beeinträchtigen. A special feature of the embodiment illustrated in Figures 3 and 4 shoe design is the fact that, in the same way as in the example of Figures 1 and 2 formed in its basic design and manufactured heel cap 24, the side parts are extended upwardly so that at least in the region the ankle (shown in phantom in Figure 3 at 20 lines) on both sides a stabilizer leg is formed 24a and 24b, that give this boot is sufficient and particularly reliable rigidity against buckling stresses of the ankle joint, without compromising the convenience of the whole shoe.
  • [0025]
    Zweckmäßig wird bei dieser Ausführung die Seilschlaufe 9a des Spannseiles 9 auf den Außenseiten der Stabilisierungsstützen 24a, 24b entlanggeführt, wie es in den Fig.3 und 4 angedeutet ist. Expediently, the rope loop 9a of the tensioning cable 9 is guided along the outer sides of the stabilizing supports 24a, 24b in this embodiment, as is indicated in Figure 3 and 4. FIG. Wenn die entsprechenden Spannseilabschnitte auf der Außenseite der Stabilisierungsstützen 24a und 24b entlanggeführt sind, dann wird für eine besonders gute Anlage der Stabilisierungsstützen an den entsprechenden Fußbereichen und somit auch für einen besonders guten Seitenhalt des Fußes 18 im Schuh gesorgt. When the respective tensioning rope sections are guided along on the outside of the stabilizing supports 24a and 24b, the stabilizing supports in the corresponding areas of the foot and thus a particularly good lateral support of the foot 18 is made in the shoe for a particularly good contact. Bei dieser Ausbildung ist jedoch im allgemeinen Voraussetzung, daß die Fersenkappe 24 (und mit ihr die Stabilisierungsstützen 24a, 24b sowie der Verlängerungsabschnitt 13) vom Obermaterial des Schuhes überdeckt ist. In this configuration, however, is generally provided that the heel cap 24 (and the stabilizing supports 24a, 24b and the extension portion 13 with her) from the upper of the shoe is covered.
  • [0026]
    Bei manchen Schuhausführungen, seien es Halbschuhe etwa entsprechend Fig.1, seien es Schuhe in Stiefelform mit hochgezogenem Schaft entsprechend den Fig.3 und 4, wird jedoch die versteifende Fersenkappe auf der Außenseite des Obermateriales des Schaftes angeordnet. In some embodiments shoe, be it shoes approximately corresponding to Figure 1, there are shoes in the form of boots with raised shaft corresponding to the 3 and 4, however, the stiffening heel cap on the outside of the upper material of the shank is positioned. In solchen Fällen wird es dann zweckmäßig sein, das Spannseil 9 bzw. dessen entsprechenden Seilabschnitte (Schlaufenabschnitte) auf der Innenseite der Seitenteile der Fersenkappe (etwa zwischen diesen Seitenteilen und dem Schaftobermaterial) entlangzuführen. In such cases it will be appropriate for the tensioning cable 9 and its corresponding cable portions (loop portions) along out on the inside of the side parts of the heel (about between these side portions and the upper outer material).
  • [0027]
    Besonders bei einer Schuhausführung mit hohem Schaft entsprechend den Fig.3 und 4 wirkt sich die bereits weiter oben anhand der Fig.1 und 2 erläuterte Anordnung des Drehspannverschlusses 5 im Bereich über der eigentlichen Ferse 18a des Fußes 18 vorteilhaft aus, da hier - wie in Fig.3 zu erkennen ist - der Drehspannverschluß 5 in dem am weitesten nach vorn-einwärts gewölbten rückwärtigen Teil des Fußes problemlos und ohne jegliche Behinderung des Fußes angeordnet werden kann. Particularly in the case of a shoe according to the version with a high shaft 3 and 4, the already explained above with reference to Figures 1 and 2 arrangement of the rotary clamping fastener 5 in the area above the actual heel 18a of the foot 18 has an advantageous effect, since - as in Figure 3 it can be seen - the rotary clamping fastener 5 in the most can be arranged forward-inwardly curved rear part of the foot without problems and without any obstruction of the foot.
  • [0028]
    Wie ferner anhand der Fig.4 und 5 zu erkennen ist, ist es auch bei Schuhausführungen, bei denen zumindest die Fersenkappe 4 bzw. 24 von einem Obermaterial (Oberleder) 25 des Schaftes 1 bzw. 21 überzogen ist, äußerst vorteilhaft, wenn der Drehspannverschluß 5 bzw. dessen Gehäuse 6 soweit in die Verschlußaufnahmeausnehmung 14 der Fersenkappe 4 bzw. 24 eingebaut ist, daß lediglich der relativ flach gewölbte Drehbetätigungsgriff 8 des Verschlusses 5 über dem Obermaterial 25 nach der Außenseite vorsteht. Further, as can be seen from Figures 4 and 5, it is also in shoe designs in which at least the heel counter is 4 or 24 of a upper (vamp) 25 of the shaft 1 and 21 coated extremely advantageous if the rotary clamping closure 5 or its housing 6 is as far as incorporated in the Verschlußaufnahmeausnehmung 14 of the heel 4 and 24, that only the relatively flat domed rotary actuating handle 8 of the shutter 5 protrudes beyond the outer material 25 to the outside. Dies bedeutet, daß der Drehspannverschluß 5 soweit in die Fersenkappe bzw. deren Verlängerungsabschnitt 13 eingebaut werden kann, daß lediglich noch der Drehbetätigungsgriff 8 für seine Drehbetätigung ausreichend zugänglich ist. This means that the rotary clamping fastener 5 in so far as the heel or its extension portion 13 can be installed that only or the rotary actuating handle 8 is open sufficiently for its rotary actuation.
  • [0029]
    Anhand Fig.1 sei noch eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung dieses Schuhes erläutert. Based on Figure 1 is yet another advantageous feature of this shoe explained. Danach ist unter die oberste Spannseil-Kreuzungsstelle 12 des symmetrisch zur Schuh-Längsmittelachse A im Ristbereich 3 ausgebildeten Schnürabschnittes 11 ein etwa geradlinig verlaufender und etwa streifenförmig ausgeführter Zuglappen 26 untergelegt, der wenigstens ein Griffende 26a zum Abziehen dieser obersten Spannseil-Kreuzungsstelle 12 vom Ristbereich 3 aufweist. Thereafter, with the top tether-crossing point 12 of the Schnürabschnittes 11 symmetrically formed to the shoe longitudinal central axis A in the instep region 3, an approximately rectilinear and approximately strip-shaped executed pull tab 26 is placed underneath, which at least one grip end 26a for drawing off this top tensioning cable junction point 12 from the instep area 3 having. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn der Drehspannverschluß etwa gemäß der bereits erwähnten EP-A-412 290 (vgl. dort Beispiele anhand der Fig.4 bis 7) ausgeführt ist und somit die Seilscheibe 7 durch eine mittig auf ein Sperrelement ausgeübte Druckbewegung (vgl. Teil 27 in Fig.5) für ein Schnellabwickeln des Spannseiles 9 durch ein Entkuppeln ihres Drehantriebes freigegeben werden kann. This is particularly advantageous when the rotary clamping closure is constructed as according to the already mentioned EP-A-412 290 (see FIG. There examples with reference to the Figure 4 to 7) and thus the pulley 7 (through a centrally applied to a blocking element pressure movement see FIG. part can be released for a rapid unwinding of the tensioning cable 9 by uncoupling its rotary drive in Fig.5) 27th
  • [0030]
    Bei dieser Ausführung kann ferner der unter der obersten Spannseil-Kreuzungsstelle 12 befindliche Teil des Zuglappens 26 eine Gleitführungsunterlage für die entsprechenden Spannseilabschnitte bilden. In this embodiment, the positioned beneath the uppermost tensioning cable junction point 12 part of the Zuglappens 26 may further form a Gleitführungsunterlage for the respective tensioning rope sections.
  • [0031]
    Darüber hinaus kann das Griffende 26a des Zuglappens 26, insbesondere dann, wenn dieser Zuglappen 26 verhältnismäßig lang ist, an der Oberseite des Schaftes 1 im Schnürabschnitt 11 lösbar festgelegt werden, beispielsweise mit Hilfe eines Klettverschlusses, eines Druckknopfes oder dgl.. Wenn dabei der größte Teil des Zuglappens 26 - wie in Fig.1 veranschaulicht - etwa mittig und längs über den Schnürabschnitt 11 verläuft, dann kann dieser Zuglappen 26 noch zumindest einen Teil der sich kreuzenden Spannseilabschnitte überdecken. Moreover, the handle end 26a of the Zuglappens 26, particularly if this pull tab is relatively long 26, are detachably fixed at the top of the shaft 1 in Schnürabschnitt 11, for example by means of a hook and loop fastener, a snap fastener or the like .. Here, when the largest part of the Zuglappens 26 - as illustrated in Fig.1 - approximately centrally and longitudinally extends over the Schnürabschnitt 11, then the pull tab 26 can not cover at least a part of the intersecting portions of tension cable.

Claims (12)

  1. Schuh, enthaltend Shoe, comprising
    a) einen flexiblen Schaft (21, 22), der im Ristbereich (3, 23) zwei relativ gegeneinander verspannbare Schaftteile (1a, 1b, 21a, 21b) sowie eine rückwärtig vorgesehene, versteifende Fersenkappe (4, 24) aufweist, a) a flexible shaft (21, 22) of (3 in the instep area, 23) comprises two relative to each braced shaft parts (1a, 1b, 21a, 21b) and a rearward provided, stiffening heel cap (4, 24),
    b) einen vom Schaft (1, 21) getragenen Drehspannverschluß (5) mit einem Verschlußgehäuse (6), einer im Verschlußgehäuse drehbar gelagerten und antreibbaren Seilscheibe (7), einem Drehbetätigungsgriff (8) sowie einem einzigen Spannseil (9), das über an den Schaftteilen vorgesehene Seilumlenkführungen (10) geführt und im Sinne eines gegenseitigen Zusammenziehens und Lösens dieser Schaftteile auf der Seilscheibe aufwickelbar und von dieser Seilscheibe abwickelbar ist, b) a (from the shaft 1, 21) carried by the rotary clamping closure (5) having a closure housing (6), a rotatably mounted in the closure housing and driven pulley (7), a rotary actuating handle (8) and a single tensioning cable (9) over at the shaft portions provided Seilumlenkführungen (10) and guided in the sense of a mutual contraction and detachment of these shaft parts on the sheave can be wound and unwound from the cable sheave,
    gekennzeichnet durch die Kombination folgender Merkmale: characterized by the combination of the following features:
    c) die Fersenkappe (4, 24) weist in ihrem mittleren hinteren Bereich (4a) einen als Verschlußträger zur festen Aufnahme des Drehspannverschlusses (5) ausgebildeten, hochgezogenen Verlängerungsabschnitt (13) auf; c) the heel cap (4, 24) has in its central rear portion (4a) formed on one (as a bolt carrier for fixedly receiving the rotary clamping closure 5), raised extension portion (13);
    d) eine vom Spannseil (9) gebildete Seilschlaufe (9b) erstreckt sich von dem von der Fersenkappe (4, 24) getragenen Drehspannverschluß aus um den Fuß (18) sowie über einen Schnürabschnitt (11) im Ristbereich (3, 23). d) rope loop formed has a (from the tensioning cable 9) (9b) extending from the (from the heel 4, supported 24) rotary press closure of the foot (18) and a Schnürabschnitt (11) in the instep region (3, 23).
  2. Schuh nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß im Verlängerungsabschnitt (13) der Fersenkappe (4, 24) eine mittig etwa zur Längsmittelachse (A) des Schuhes ausgerichtete Verschlußaufnahmeausnehmung (14) eingearbeitet ist, in der das Verschlußgehäuse (6) formschlüssig aufgenommen und festgelegt ist. Shoe according to claim 1, characterized in that the extension portion (13) of the heel cap (4, 24) has a centrally about the longitudinal central axis (A) of the boot oriented Verschlußaufnahmeausnehmung (14) is incorporated in the closure housing (6) positively accommodated and fixed is.
  3. Schuh nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Fersenkappe (4, 24) einschließlich des Verlängerungsabschnittes (13) aus einem relativ festen, jedoch teilweise federnd abbiegbarem Material, insbesondere Kunststoffmaterial hergestellt und das Verschlußgehäuse (6) durch einen Schnappeingriff in der Verschlußaufnahmeausnehmung (14) aufgenommen und durch ein leichtes Abbiegen der Fersenkappe lösbar ist. Shoe according to claim 2, characterized in that the heel cap (4, 24) including the extension section (13), in particular made of plastic material and the closure housing (6) by snap engagement in the Verschlußaufnahmeausnehmung (of a relatively rigid but partly resiliently abbiegbarem material 14 ) was added, and is releasable by a slight bending of the heel cup.
  4. Schuh nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß in sich etwa diametral zur Verschlußaufnahmeausnehmung (14) gegenüberliegenden Seitenbereichen des Verlängerungsabschnittes (13) Führungen (17) für das Spannseil (9) eingearbeitet sind. Shoe according to claim 2, characterized in that in approximately diametrically to Verschlußaufnahmeausnehmung (14) opposite side portions of the extension portion (13) guides (17) are incorporated for the tensioning cable (9).
  5. Schuh nach Anspruch 2, wobei zumindest die Fersenkappe (4, 24) von einem Obermaterial (15) des Schaftes (1, 21) überzogen ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Drehspannverschluß (5) soweit in die Verschlußaufnahmeausnehmung (14) der Fersenkappe (4, 24) eingebaut ist, daß lediglich der relativ flach gewölbte Drehbetätigungsgriff (8) des Verschlusses über dem Obermaterial (25) nach der Außenseite vorsteht. Shoe according to claim 2, wherein at least the heel cap (4, 24) of an outer material (15) of the shaft (1, 21) is coated, characterized in that the rotary clamping closure (5) as far as into the Verschlußaufnahmeausnehmung (14) of the heel (4 , 24) is installed that only the relatively flat domed rotary actuating handle (8) of the closure to the upper material (25) to the outside protrudes.
  6. Schuh nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Verschlußaufnahmeausnehmung (14) mit dem Drehspannverschluß (15) im Bereich über der eigentlichen Ferse (18a) des Fußes (18) angeordnet ist. Shoe according to claim 2, characterized in that the Verschlußaufnahmeausnehmung (14) with the rotary clamping fastener (15) in the region above the actual heel (18a) of the foot (18) is arranged.
  7. Schuh nach Anspruch 6, bei einer Ausführung mit hohem Schaft, dadurch gekennzeichnet, daß die Fersenkappe (24) auch an ihren Seitenteilen nach oben derart verlängert ist, daß zumindest im Bereich der Fußknöchel (20) Stabilisierungsstützen (24a, 24b) gebildet sind. Shoe according to claim 6, in an embodiment with a high shaft, characterized in that the heel cap (24) is also extended at its side parts to the top such that at least in the region of the ankle (20) stabilizing supports (24a, 24b) are formed.
  8. Schuh nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Seilschlaufe (9a) auf der Außenseite der Stabilisierungsstützen (24a, 24b) entlanggeführt ist. Shoe according to claim 7, characterized in that the cable loop (9a) on the outer side of the stabilizing supports (24a, 24b) is guided along.
  9. Schuh nach Anspruch 2, bei einer Ausführung in Form eines Halbschuhes, dadurch gekennzeichnet, daß die Seilschlaufe (9a) im Bereich unterhalb des die Schuheinstiegsöffnung (19) umgebenden Schaftrandes (1c) entlanggeführt ist. Shoe according to claim 2, in an embodiment in the form of a half-shoe, characterized in that the cable loop (9a) in the region below the shoe entrance opening (19) surrounding the shaft edge (1c) is guided along.
  10. Schuh nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Schnürabschnitt (11) mit sich kreuzenden Spannseilabschnitten für die beiden Schaftteile (1a, 1b) im wesentlichen mittig zum Ristbereich (3) sowie symmetrisch zur Schuh-Längsmittelachse (A) ausgerichtet ist und daß zumindest unter die oberste Spannseil-Kreuzungsstelle (12) ein etwa streifenförmiger Zuglappen (26) untergelegt ist, der wenigstens ein Griffende (26a) zum Abziehen dieser obersten Zugseil-Kreuzungsstelle vom Ristbereich aufweist. Shoe according to claim 1, characterized in that the Schnürabschnitt (11) with intersecting tensioning cable sections for the two shaft parts (1a, 1b) is oriented substantially centrally with respect to the instep region (3) and symmetrically to the shoe longitudinal central axis (A) and that at least under the top tether-crossing point (12) an approximately strip-shaped pull tab (26) is placed underneath, having at least one grip end (26a) for withdrawing the top pull cable junction point from the instep area.
  11. Schuh nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß der unter der Spannseil-Kreuzungsstelle (12) befindliche Teil des Zuglappens (26) eine Gleitführungsunterlage für die Spannseilabschnitte bildet. Shoe according to claim 10, characterized in that the tensioning cable under the junction point (12) located part of the Zuglappens (26) forms a Gleitführungsunterlage for the tension cable sections.
  12. Schuh nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß das Griffende (26a) des Zuglappens (26) an der Oberseite des Schaftes (1) im Schnürabschnitt (11) lösbar festlegbar ist. Shoe according to claim 10, characterized in that the grip end (26a) of the Zuglappens (26) at the top of the shaft (1) in Schnürabschnitt (11) is detachably fixed.
EP19940100744 1993-02-24 1994-01-19 Shoe Withdrawn EP0614625A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934305671 DE4305671A1 (en) 1993-02-24 1993-02-24 shoe
DE4305671 1993-02-24

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP0614625A1 true true EP0614625A1 (en) 1994-09-14

Family

ID=6481219

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19940100744 Withdrawn EP0614625A1 (en) 1993-02-24 1994-01-19 Shoe

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP0614625A1 (en)
JP (1) JPH0773525B2 (en)
CA (1) CA2114387A1 (en)
DE (1) DE4305671A1 (en)

Cited By (40)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2378119A (en) * 2001-07-31 2003-02-05 Peter Greedy Fastener arrangement for shoelaces or the like
EP1421867A1 (en) * 2002-11-25 2004-05-26 BENCOM S.r.l. Shoe with improved closure device
EP1690462A1 (en) * 2005-02-11 2006-08-16 Salomon S.A. Lacing device for a sports shoe
US8277401B2 (en) 2006-09-12 2012-10-02 Boa Technology, Inc. Closure system for braces, protective wear and similar articles
US8381362B2 (en) 2004-10-29 2013-02-26 Boa Technology, Inc. Reel based closure system
US8424168B2 (en) 2008-01-18 2013-04-23 Boa Technology, Inc. Closure system
US8468657B2 (en) 2008-11-21 2013-06-25 Boa Technology, Inc. Reel based lacing system
US8516662B2 (en) 2010-04-30 2013-08-27 Boa Technology, Inc. Reel based lacing system
US8713820B2 (en) 2010-01-21 2014-05-06 Boa Technology, Inc. Guides for lacing systems
US8858482B2 (en) 2008-05-15 2014-10-14 Ossur Hf Orthopedic devices utilizing rotary tensioning
US8939925B2 (en) 2010-02-26 2015-01-27 Ossur Hf Tightening system for an orthopedic article
US9101181B2 (en) 2011-10-13 2015-08-11 Boa Technology Inc. Reel-based lacing system
US9149089B2 (en) 2010-07-01 2015-10-06 Boa Technology, Inc. Lace guide
US9179729B2 (en) 2012-03-13 2015-11-10 Boa Technology, Inc. Tightening systems
US9248040B2 (en) 2012-08-31 2016-02-02 Boa Technology Inc. Motorized tensioning system for medical braces and devices
US9314363B2 (en) 2013-01-24 2016-04-19 Ossur Hf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9370440B2 (en) 2012-01-13 2016-06-21 Ossur Hf Spinal orthosis
US9375053B2 (en) 2012-03-15 2016-06-28 Boa Technology, Inc. Tightening mechanisms and applications including the same
US9414953B2 (en) 2009-02-26 2016-08-16 Ossur Hf Orthopedic device for treatment of the back
US9439477B2 (en) 2013-01-28 2016-09-13 Boa Technology Inc. Lace fixation assembly and system
US9439800B2 (en) 2009-01-14 2016-09-13 Ossur Hf Orthopedic device, use of orthopedic device and method for producing same
US9468554B2 (en) 2013-01-24 2016-10-18 Ossur Iceland Ehf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9516923B2 (en) 2012-11-02 2016-12-13 Boa Technology Inc. Coupling members for closure devices and systems
US9532626B2 (en) 2013-04-01 2017-01-03 Boa Technology, Inc. Methods and devices for retrofitting footwear to include a reel based closure system
US9554935B2 (en) 2013-01-24 2017-01-31 Ossur Hf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9572705B2 (en) 2012-01-13 2017-02-21 Ossur Hf Spinal orthosis
US9597219B2 (en) 2009-11-04 2017-03-21 Ossur Hf Thoracic lumbar sacral orthosis
US9610185B2 (en) 2013-03-05 2017-04-04 Boa Technology Inc. Systems, methods, and devices for automatic closure of medical devices
US9629417B2 (en) 2013-07-02 2017-04-25 Boa Technology Inc. Tension limiting mechanisms for closure devices and methods therefor
US9681705B2 (en) 2013-09-13 2017-06-20 Boa Technology Inc. Failure compensating lace tension devices and methods
US9700101B2 (en) 2013-09-05 2017-07-11 Boa Technology Inc. Guides and components for closure systems and methods therefor
US9706814B2 (en) 2013-07-10 2017-07-18 Boa Technology Inc. Closure devices including incremental release mechanisms and methods therefor
US9737115B2 (en) 2012-11-06 2017-08-22 Boa Technology Inc. Devices and methods for adjusting the fit of footwear
US9743714B2 (en) 1997-08-22 2017-08-29 Boa Technology Inc. Reel based closure system
US9763808B2 (en) 2014-05-19 2017-09-19 Ossur Hf Adjustable prosthetic device
US9770070B2 (en) 2013-06-05 2017-09-26 Boa Technology Inc. Integrated closure device components and methods
US9795500B2 (en) 2013-01-24 2017-10-24 Ossur Hf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9872790B2 (en) 2013-11-18 2018-01-23 Boa Technology Inc. Methods and devices for providing automatic closure of prosthetics and orthotics
US9872794B2 (en) 2012-09-19 2018-01-23 Ossur Hf Panel attachment and circumference adjustment systems for an orthopedic device
US9918865B2 (en) 2010-07-01 2018-03-20 3M Innovative Properties Company Braces using lacing systems

Families Citing this family (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20080060167A1 (en) 1997-08-22 2008-03-13 Hammerslag Gary R Reel based closure system
US5934599A (en) * 1997-08-22 1999-08-10 Hammerslag; Gary R. Footwear lacing system
EP0981974A1 (en) 1998-08-24 2000-03-01 Monika Richter Adjustable quick fastener
DE10254933B4 (en) 2002-11-25 2006-07-27 Adidas International Marketing B.V. shoe
KR200452152Y1 (en) * 2009-01-02 2011-02-14 홍성춘 Shoes Rear pull device
JP5406885B2 (en) 2011-06-01 2014-02-05 美津濃株式会社 Counter structure of shoes
KR101364122B1 (en) * 2012-03-23 2014-02-19 와인드와이어 주식회사 Footwear with ankle tightening function
EP2931076B1 (en) 2012-12-14 2018-05-16 Vans, Inc. Footwear retention systems
EP2931074A4 (en) * 2012-12-14 2016-11-30 Vans Inc Tensioning systems for footwear
DE102014100150A1 (en) * 2014-01-08 2015-07-09 Johannes Helmut Steuerwald shoe
USD751281S1 (en) 2014-08-12 2016-03-15 Boa Technology, Inc. Footwear tightening reels
USD767269S1 (en) 2014-08-26 2016-09-27 Boa Technology Inc. Footwear tightening reel
USD758061S1 (en) 2014-09-08 2016-06-07 Boa Technology, Inc. Lace tightening device
USD776421S1 (en) 2015-01-16 2017-01-17 Boa Technology, Inc. In-footwear lace tightening reel

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0247487A2 (en) * 1986-05-26 1987-12-02 NORDICA S.p.A Ski boot with fastening device
DE8912788U1 (en) * 1989-06-03 1990-09-27 Puma Ag Rudolf Dassler Sport, 8522 Herzogenaurach, De
DE3932023A1 (en) * 1989-09-26 1991-04-04 Weinmann & Co Kg Shoe with separate closure part - allows one-handed operation by turning rotary element on tongue
DE9016325U1 (en) * 1990-11-30 1991-06-20 Puma Ag Rudolf Dassler Sport, 8522 Herzogenaurach, De

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3463722D1 (en) * 1983-07-26 1987-06-25 Nordica Spa Actuator device for an instep presser, particularly useful in rear entrance ski boots
US4680878A (en) * 1985-05-06 1987-07-21 Nordica S.P.A. Ski boot

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0247487A2 (en) * 1986-05-26 1987-12-02 NORDICA S.p.A Ski boot with fastening device
DE8912788U1 (en) * 1989-06-03 1990-09-27 Puma Ag Rudolf Dassler Sport, 8522 Herzogenaurach, De
DE3932023A1 (en) * 1989-09-26 1991-04-04 Weinmann & Co Kg Shoe with separate closure part - allows one-handed operation by turning rotary element on tongue
DE9016325U1 (en) * 1990-11-30 1991-06-20 Puma Ag Rudolf Dassler Sport, 8522 Herzogenaurach, De

Cited By (48)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9743714B2 (en) 1997-08-22 2017-08-29 Boa Technology Inc. Reel based closure system
GB2378119A (en) * 2001-07-31 2003-02-05 Peter Greedy Fastener arrangement for shoelaces or the like
GB2378119B (en) * 2001-07-31 2006-01-25 Peter Greedy Fastener arrangement for footwear and clothing
EP1421867A1 (en) * 2002-11-25 2004-05-26 BENCOM S.r.l. Shoe with improved closure device
US9867430B2 (en) 2003-06-12 2018-01-16 Boa Technology Inc. Reel based closure system
US8381362B2 (en) 2004-10-29 2013-02-26 Boa Technology, Inc. Reel based closure system
EP1690462A1 (en) * 2005-02-11 2006-08-16 Salomon S.A. Lacing device for a sports shoe
FR2881930A1 (en) * 2005-02-11 2006-08-18 Salomon Sa A lacing for sports shoe
US8277401B2 (en) 2006-09-12 2012-10-02 Boa Technology, Inc. Closure system for braces, protective wear and similar articles
US8984719B2 (en) 2008-01-18 2015-03-24 Boa Technology, Inc. Closure system
US8424168B2 (en) 2008-01-18 2013-04-23 Boa Technology, Inc. Closure system
US8858482B2 (en) 2008-05-15 2014-10-14 Ossur Hf Orthopedic devices utilizing rotary tensioning
US8468657B2 (en) 2008-11-21 2013-06-25 Boa Technology, Inc. Reel based lacing system
US9439800B2 (en) 2009-01-14 2016-09-13 Ossur Hf Orthopedic device, use of orthopedic device and method for producing same
US9414953B2 (en) 2009-02-26 2016-08-16 Ossur Hf Orthopedic device for treatment of the back
US9597219B2 (en) 2009-11-04 2017-03-21 Ossur Hf Thoracic lumbar sacral orthosis
US9125455B2 (en) 2010-01-21 2015-09-08 Boa Technology Inc. Guides for lacing systems
US8713820B2 (en) 2010-01-21 2014-05-06 Boa Technology, Inc. Guides for lacing systems
US9854873B2 (en) 2010-01-21 2018-01-02 Boa Technology Inc. Guides for lacing systems
US8939925B2 (en) 2010-02-26 2015-01-27 Ossur Hf Tightening system for an orthopedic article
US8516662B2 (en) 2010-04-30 2013-08-27 Boa Technology, Inc. Reel based lacing system
US9408437B2 (en) 2010-04-30 2016-08-09 Boa Technology, Inc. Reel based lacing system
US9149089B2 (en) 2010-07-01 2015-10-06 Boa Technology, Inc. Lace guide
US9918865B2 (en) 2010-07-01 2018-03-20 3M Innovative Properties Company Braces using lacing systems
US9101181B2 (en) 2011-10-13 2015-08-11 Boa Technology Inc. Reel-based lacing system
US9370440B2 (en) 2012-01-13 2016-06-21 Ossur Hf Spinal orthosis
US9572705B2 (en) 2012-01-13 2017-02-21 Ossur Hf Spinal orthosis
US9179729B2 (en) 2012-03-13 2015-11-10 Boa Technology, Inc. Tightening systems
US9375053B2 (en) 2012-03-15 2016-06-28 Boa Technology, Inc. Tightening mechanisms and applications including the same
US9248040B2 (en) 2012-08-31 2016-02-02 Boa Technology Inc. Motorized tensioning system for medical braces and devices
US9872794B2 (en) 2012-09-19 2018-01-23 Ossur Hf Panel attachment and circumference adjustment systems for an orthopedic device
US9516923B2 (en) 2012-11-02 2016-12-13 Boa Technology Inc. Coupling members for closure devices and systems
US9737115B2 (en) 2012-11-06 2017-08-22 Boa Technology Inc. Devices and methods for adjusting the fit of footwear
US9314363B2 (en) 2013-01-24 2016-04-19 Ossur Hf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9393144B2 (en) 2013-01-24 2016-07-19 Ossur Hf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9795500B2 (en) 2013-01-24 2017-10-24 Ossur Hf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9468554B2 (en) 2013-01-24 2016-10-18 Ossur Iceland Ehf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9554935B2 (en) 2013-01-24 2017-01-31 Ossur Hf Orthopedic device for treating complications of the hip
US9439477B2 (en) 2013-01-28 2016-09-13 Boa Technology Inc. Lace fixation assembly and system
US9610185B2 (en) 2013-03-05 2017-04-04 Boa Technology Inc. Systems, methods, and devices for automatic closure of medical devices
US9532626B2 (en) 2013-04-01 2017-01-03 Boa Technology, Inc. Methods and devices for retrofitting footwear to include a reel based closure system
US9770070B2 (en) 2013-06-05 2017-09-26 Boa Technology Inc. Integrated closure device components and methods
US9629417B2 (en) 2013-07-02 2017-04-25 Boa Technology Inc. Tension limiting mechanisms for closure devices and methods therefor
US9706814B2 (en) 2013-07-10 2017-07-18 Boa Technology Inc. Closure devices including incremental release mechanisms and methods therefor
US9700101B2 (en) 2013-09-05 2017-07-11 Boa Technology Inc. Guides and components for closure systems and methods therefor
US9681705B2 (en) 2013-09-13 2017-06-20 Boa Technology Inc. Failure compensating lace tension devices and methods
US9872790B2 (en) 2013-11-18 2018-01-23 Boa Technology Inc. Methods and devices for providing automatic closure of prosthetics and orthotics
US9763808B2 (en) 2014-05-19 2017-09-19 Ossur Hf Adjustable prosthetic device

Also Published As

Publication number Publication date Type
JPH0773525B2 (en) 1995-08-09 grant
DE4305671A1 (en) 1994-09-01 application
JPH06284907A (en) 1994-10-11 application
CA2114387A1 (en) 1994-08-25 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3822113C2 (en) ski boot
DE19624553A1 (en) Work-boot for fire fighters, forestry workers etc.
DE3626837A1 (en) Screw cap for a sports shoe, in particular ski boot
DE3706069A1 (en) Sole for a sports shoe
EP0589233A1 (en) Shoe
EP0589232A1 (en) Shoe
EP0614624A1 (en) Shoe
DE3721620A1 (en) Ski-shoe
DE3813470C2 (en) to be attached to shoes or clothing holder for fastenings
DE4428154A1 (en) Arrangement of a cross-country ski binding and of a cross-country ski boot adapted thereto
EP0443293A1 (en) Skiboot with adjustable size
EP0474708B1 (en) Shoe with a closure device and with an upper made of flexible material
EP1240925A1 (en) Guide rail and device for the connection of a binding for a sport shoe with a ski or snowboard
DE4018518A1 (en) Sports shoe with weak zone in instep area - has extensible compressible insert in upper side above instep
EP0113908A1 (en) Pivoting and adjustable ski boot cuff
DE19833801A1 (en) Method for automatically lacing and unlacing a shoe has an electric motor operated by the foot operating a lacing system and a spring to open the shoe when the foot is removed
EP0114209A1 (en) Sports shoe, especially a ski boot
DE202005011181U1 (en) Protective glove consists of chain mail and has a closure band which is held by loops
EP0933033A2 (en) Mountaineering shoe with friction
DE4305671A1 (en) shoe
EP0123050B1 (en) Ski boot with a central closure
EP0548806A2 (en) Ski binding
EP0298139A1 (en) Shoe for cyclists
EP0389831A2 (en) Device for binding elongated objects
EP0146502A1 (en) Sports shoe, in particular a ski boot

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT CH DE ES FR GB IT LI

17P Request for examination filed

Effective date: 19941123

17Q First examination report

Effective date: 19951211

18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 19960423