DE724222C - Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system - Google Patents

Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system

Info

Publication number
DE724222C
DE724222C DES137125D DES0137125D DE724222C DE 724222 C DE724222 C DE 724222C DE S137125 D DES137125 D DE S137125D DE S0137125 D DES0137125 D DE S0137125D DE 724222 C DE724222 C DE 724222C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
current
current system
contact
direct current
contact devices
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DES137125D
Other languages
German (de)
Inventor
Dr-Ing Floris Koppelmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DES137125D priority Critical patent/DE724222C/en
Application granted granted Critical
Publication of DE724222C publication Critical patent/DE724222C/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02MAPPARATUS FOR CONVERSION BETWEEN AC AND AC, BETWEEN AC AND DC, OR BETWEEN DC AND DC, AND FOR USE WITH MAINS OR SIMILAR POWER SUPPLY SYSTEMS; CONVERSION OF DC OR AC INPUT POWER INTO SURGE OUTPUT POWER; CONTROL OR REGULATION THEREOF
    • H02M1/00Details of apparatus for conversion
    • H02M1/20Contact mechanisms of dynamic converters
    • H02M1/26Contact mechanisms of dynamic converters incorporating cam-operated contacts

Description

Umformungsanordnung zur Energieübertragung zwischen einem Einphasenwechselstromsystem und einem Gleichstromsystem Die Erfindung betrifft eine Umformungsanordnung zur Energieübertragung zwischen einem Einphasenwechselstromsystem und einem Gleichstromsystem, bei der jeder Pol des Einphasensystems mit jedem Pol des Gleichstromsystems durch einen eine Kontakteinrichtung enthaltenden Leitungszweig verbunden ist und von den insgesamt vier Kontakteinrichtungen je zwei, die verschiedene Pole des Einphasensystems mit verschiedenen Polen des Gleichstromsystems verbinden, gleichzeitig und gegenüber den beiden anderen Kontakteinrichtungen mit um i 8o' elektrisch versletzten Kontaktzeiten betätigt werden. Derartige Anordnungen sind bei Verwendung von elektrischen Ventilen oder ventilartigen Geräten, die den Strom in einer der beiden Richtungen selbsttätig sperren, unter dem Narren Graetz-Schaltung hekannt. Dreiphasige Graetz-Schaltungen sind auch in Verbindung mit mechanisch bewegten Elektroden, beispielsweise bei sog. Elektrolytgleichrichtern, bekanntgeworden. Die Übertragung der bekannten Einrichtungen .auf Starkstromumformer mit mechanisch bewegten Kontakten, die während der Stromübertragung, in unmittelbare Berührung miteinander kommen, stößt jedoch auf Schwierigkeiten hinsichtlich der funkenfreien Stromunterbrechung und hinsichtlich der zur Erzielung geglätteten Gleichstroms erforderlichen überlappung der Kontaktzeiten, weil bei Einphasenanordnungen während der Kontaktüberlappungszeiten nicht nur wechselstromseitig, sondern auch gleichstromseitig ein Kurzschluß herbeigeführt wird. Es ist zwar bekanntgeworden, zwecks funkenfreier Unterbrechung in Reihe mit den Kontakteinrichtungen eine die Stromkurve in der Nähe der Nullwerte abflachende Wicklung oder Impedanz, insbesondere eine Drosselspule, mit beim Nennstrom hochgesättigtem und sich nur in der Nähe des Stromnullwertes entsättigendem Magnetkern zu verwenden. Wenn aber diese Drosselspulen entsprechend einer bekannten dreiphasigen Graetz-Schaltung vor den Verzweigungspunkten der zu den Kontakteinrichtungen führenden Leitungen angeordnet werden, so wird durch sie bei einphasigen Anordnungen mit sich überlappen= den Kontaktschließungszeiten der Unterbrechungsvorgang nicht gefördert, sondern im Gegenteil der Kommutierungsvorgang verzögert. Während nämlich bei drei- und mehrphasigen Anordnungen mit sich überlappenden Kontaktschlieljungszeiten ebenso wie bei ein- oder mehrphasigen Anordnungen ohne sich überlappende Kontaktschließungszeiten der Strom der abgebenden Phase während des Kommutierungsvorganges nur bis auf den Wert Null. gebracht zu werden braucht, ist es bei einphasigen Anordnungen mit sich überlappenden Kontaktschließungszeiten erforderlich, den Strom von dem positiven Wert auf den gleich großen negativen Wert zu kommutieren. Die Stromabflachung, die von der in Reihe geschalteten Sättigungsdrossel bzw. veränderlichen Impedanz. in der Nähe des Nulldurchganges hervorgerufen wird, würde hier also nicht am Ende, sondern etwa in der Mitte der Kommutierungs!zeit stattfinden und dadurch lediglich die Kommutierungsda.uerverlängern; dagegen wird für die Stromunterbrechung am Ende der Kommutierung keine Erleichterung gewonnen.Conversion arrangement for transferring energy between a single-phase alternating current system and a direct current system. The invention relates to a conversion arrangement for Energy transfer between a single-phase alternating current system and a direct current system, where each pole of the single-phase system passes through with each pole of the direct current system a line branch containing a contact device is connected and of the a total of four contact devices, two each, the different poles of the single-phase system connect to different poles of the DC system, simultaneously and opposite the other two contact devices with contact times electrically offset by i 8o ' be operated. Such arrangements are when using electric valves or valve-like devices that automatically generate electricity in one of the two directions lock, known under the fool Graetz circuit. Three-phase Graetz circuits are also in connection with mechanically moved electrodes, for example with so-called. Electrolytic rectifiers, became known. The transfer of the known facilities .on high-voltage converters with mechanically moved contacts, which during power transmission, come into direct contact with each other, however, encounters difficulties with regard to the spark-free power interruption and with regard to the smoothed to achieve DC current required overlap of the contact times, because with single-phase arrangements during the contact overlap times not only on the AC side, but also a short circuit is brought about on the DC side. It has become known for the purpose of spark-free interruption in series with the contact devices one the current curve in the vicinity of the zero values flattening winding or impedance, in particular a choke coil, with highly saturated at the rated current and located only near the To use current zero value desaturating magnetic core. But if these reactors corresponding to a known three-phase Graetz circuit in front of the branch points of the lines leading to the contact devices are arranged, then by they overlap in single-phase arrangements = the contact closure times the interruption process is not promoted, but on the contrary the commutation process delayed. While namely in three- and multi-phase arrangements with overlapping Contact closure times as well as with single or multi-phase arrangements without overlapping contact closure times the current of the dispensing phase during of the commutation process only down to the value zero. needs to be brought it is in single-phase arrangements with overlapping contact closure times required to change the current from the positive value to the equally large negative value to commute. The flattening of the current produced by the series-connected saturation choke or variable impedance. is caused in the vicinity of the zero crossing, would not be at the end of the commutation time, but rather in the middle take place and thereby only extend the commutation time; against will no relief was gained for the current interruption at the end of the commutation.

Nach der Erfindung kann die Aufgabe, einen praktisch betriebsfähigen einphasigen Kontaktumformer für Starkstrom zu schaffen, dadurch gelöst werden, daß bei Verwendung von in Reihe mit den Kontakteinrichtwig en liegenden, die Stromkurve in der Nähe der Nullwerte abflachenden Wicklungen oder Impedanzen in Verbindung mit sich überlappenden Schließzeiten der gegeneinander versetzt arbeitenden Kontakteinrichtungen eine Erleichterung der Unterbrechungsvorgänge und ungestörte Kommutierung durch Anordnung je einer stromabflachenden Wicklung oder Impedanz in jedem der vier die Kontakteinrichtungen enthaltenden Leitungszweige herbeigeführt wird. In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung schematisch dargestellt. Eine solche Umformungsanordnung kann etwa dazu dienen, die Gleichstrommotoren eines Triebfahrzeuges mit Energie zu speisen, die einem Einphasenwechselstromnetz entnommen wird.According to the invention, the object can be a practically operable to create single-phase contact converter for heavy current, can be solved in that when using in series with the contact devices, the current curve in the vicinity of the zero values flattening windings or impedances in connection with overlapping closing times of the mutually offset contact devices facilitating the interruption processes and undisturbed commutation Arrangement of a flattening winding or impedance in each of the four die Contact devices containing line branches is brought about. In the drawing an embodiment of the invention is shown schematically. Such a deformation arrangement can be used to supply the DC motors of a traction vehicle with energy to feed that is taken from a single-phase AC network.

Aus einer Stromschiene bzw. einem Fahrdraht i o eines Einphasenbahnnetzes von beispielsweise 50 oder auch i 6','3 Per./Sek. wird der Strom mittels eines Schleifbügels i i entnommen und über die Primärwicklung 12 eines Speisetransformators zu der als Rückleitung dienenden Erde abgeleitet. Die von der Sekundärwicklung 22 abgehenden Leitungen verzweigen sich an den Punkten 41 bzw. 42 und führen zu vier Unterbrechungsstellen 13 bis 16. Jeder Unterbrechungsstelle ist eine sog. Schaltdrossel 17 bis 2o vorgeschaltet. Diese Schaltdrosseln besitzen einen Kern .aus hochwertigem magnetischem Werkstoff, beispielsweise aus einer besonders behandelten Eisen-Nickel-Legierung oder Silicium-Eisen-Legierung, deren Magnetisierungskurve steile Flanken (entsprechend einer mittleren Permeabilität zwischen oberem und unterem Sättigungspunkt von, u," - i o ooo bis 2o ooo) und einen scharfen Sättigungsknick aufweist, wobei Eisenquerschnitt und Windung szahl der Schaltdrossel derart bemessen sind, daß der Magnetkern bereits bei einem Bruchteil des Neinnstromwertes hochgesättigt ist.From a conductor rail or a contact wire io of a single-phase railway network of, for example, 50 or also i 6 ',' 3 per./sec. the current is removed by means of a sliding arm ii and diverted via the primary winding 12 of a supply transformer to the earth serving as the return line. The lines going out from the secondary winding 22 branch out at points 41 and 42 and lead to four interruption points 13 to 16. Each interruption point is preceded by a so-called switching throttle 17 to 2o. These switching reactors have a core made of high-quality magnetic material, for example a specially treated iron-nickel alloy or silicon-iron alloy, the magnetization curve of which has steep flanks (corresponding to an average permeability between the upper and lower saturation point of, u, "- io ooo to 20,000) and has a sharp saturation kink, the iron cross-section and number of turns of the switching inductor being dimensioned in such a way that the magnetic core is already highly saturated at a fraction of the nominal current value.

Die Unterbrecher 13 bis 16 besitzen Abhebekontakte, bestehend aus je zwei ruhenden Kontaktstücken, an die die Zuleitungen angeschlossen sind, und einer beweglichen Kontaktbrücke. Die Unterbrecherkontakte werden von einer gemeinsamen Welle 2i durch paarweise gegeneinander um i 8o versetzte Nocken oder Exzenter 23 bis 26 angetrieben. Stattdessen kann auch nur ein einziger N okken oder Exzenter vorgesehen sein, dem zwei gegeneinander um i 8o- versetzte HebelübersetzLngsgetriebe zugeordnet sind, von denen jedes zwei Kontakteinrichtungen antreibt. Die öffnungsbewegung wird auf die Kontaktbrükken durch Stöße132 zwangsläufig entgegen der in Schließrichtung wirkenden Kraft der am Gestell abgestützten Federn 33 bzw. 43 übertragen. Mit der gemeinsamen Antriebswelle 2 i ist ein Synchronhilfsmotor 3 f gekuppelt, der an die speisende Wechselspannung über einen zur Einstellung und Regelung der Phasenlage für die Kontaktunterbrechung dienenden Drehtransformator 36 angeschlossen ist.The breakers 13 to 16 have lifting contacts, consisting of two stationary contact pieces each to which the supply lines are connected, and a movable contact bridge. The breaker contacts are shared by one Shaft 2i by cams or eccentrics 23 offset in pairs from one another by i 8o driven to 26. Instead, only a single nokken or eccentric can be used be provided, the two lever transmission longitudinal gears offset from one another by i 8o are assigned, each of which drives two contact devices. The opening movement Is on the contact bridges by impacts132 inevitably against the in the closing direction acting force of the springs 33 and 43 supported on the frame. With the common drive shaft 2 i is a synchronous auxiliary motor 3 f coupled to the Feeding alternating voltage via one for setting and regulating the phase position for the contact interruption serving rotary transformer 36 is connected.

Die Schaltdrosseln 17 bis 2o besitzen nach einem bereits bekannten Vorschlag zusätzliche Vormagnetisierungswicklungen 27 bis 3o, die aus einer Hilfsgleichstromquelle über einen regelbaren Widerstand 34 und eine Hilfsdrosselspule 47 gespeist werden. Die Hilfsdrosselspule verhindert, daß durch die in den Wicklungen 27 bis 30 induzierten Spannungen ein überlagerter Wechselstrom im Stromkreis der Hilfsgleichstromquelle hervorgerufen werden kann. Weitere zusätzliche Vormagetisierungswicklungen 37 bis 4o werden mit synchronem Wechselstrom gespeist, beispielsweise aus der Sekundärwicklung 22 des Speisetransformators, wobei gegebenenfalls ein Regelwiderstand 35 zur Einstellung der Größe des vormagnetisierenden Wechselstromes vorgesehen sein kann. Außerdem kann eine Einrichtung zur Regelung der Phasenlage der Wechselstromvormagnetisierung gegenüber der speisenden Wechselspannung in den Hilfsstromkreis eingeschaltet sein, z. B. eine Hilfsdrossel 48, deren Induktivität regelbar ist. Die regelbare Vormagnetisierung der Schaltdrosseln mit Gleich- und mit Wechselstrom gestattet es, die Kommutierungsbedingungen für jeden Belastungsfall auf den günstigsten Stand zu bringen und darüber hinaus Strom und Spannung auf der Ausgangsseite des Umformers zu regeln. Die verschiedenen Regeleinrichtungen, zu denen erforderlichenfalls noch eine Möglichkeit zur mechanischen Verstellung des Ständers des Synchronmotors 3 i oder zur Verdrehung der Nocken bzw. Exzenter gegenüber der gemeinsamen Antriebswelle 2 i bzw. eine mechanische Verstelleinrichtung zur Veränderung der Kontaktüberlappungszeiten hinzutreten kann, lassen sich miteinander in geeigneter Weise kuppeln, so daß die Steuerung der einzelnen Größen gleichzeitig in gegenseitiger Abhängigkeit voneinander nach einem bestimmten Plan erfolgt, der vorher festgelegt ist und für jeden Betriebszustand das einwandfreie. Arbeiten des Umformers sicherstellt.According to an already known proposal, the switching chokes 17 to 2o have additional bias windings 27 to 3o, which are fed from an auxiliary direct current source via a controllable resistor 34 and an auxiliary choke coil 47. The auxiliary choke coil prevents the voltages induced in the windings 27 to 30 from causing a superimposed alternating current in the circuit of the auxiliary direct current source. Further additional pre-magnetizing windings 37 to 4o are fed with synchronous alternating current, for example from the secondary winding 22 of the supply transformer, with a variable resistor 35 optionally being provided for setting the magnitude of the pre-magnetizing alternating current. In addition, a device for regulating the phase position of the alternating current bias with respect to the supplying alternating voltage can be switched on in the auxiliary circuit, e.g. B. an auxiliary choke 48, the inductance of which is adjustable. The controllable premagnetization of the switching chokes with direct and alternating current makes it possible to bring the commutation conditions to the most favorable level for every load case and also to regulate the current and voltage on the output side of the converter. The various control devices, to which, if necessary, a possibility for mechanical adjustment of the stator of the synchronous motor 3 i or for rotating the cams or eccentrics relative to the common drive shaft 2 i or a mechanical adjustment device for changing the contact overlap times can be added, can be combined in a more suitable manner Coupling way, so that the control of the individual variables takes place at the same time in mutual dependence on a certain plan, which is determined in advance and the correct one for each operating state. Ensures that the converter works.

Zur weiteren Erleichterung der Stromunterbrechung ist in bei Kontaktumformern bekannter Weise zu jeder der Unterbrechungsstellen 13 bis 16 ein den Wiederanstieg der beim Unterbrechungsvorgang wiederkehrenden Spannung verzögernder überbrückungsstrompfad parallel geschaltet, bestehend z. B. aus einem eigens hierfür bemessenen Kondensator 45 und einem Dämpfungswiderstand 46. Die von den Unterbrechungsstellen wegführenden Anschlußleitungen sind paarweise miteinander vereinigt und über eine Glättungseinrichtung, beispielsweise eine Drosselspule 49 sowie einen übierstromselbs.tschalter 5o, zu den Gleichstromklemmen 5 i geführt.To further facilitate the interruption of the current is in with contact converters in a known manner, to each of the interruption points 13 to 16, the rise again The bridging current path that retards the voltage that returns during the interruption process connected in parallel, consisting z. B. from a specially designed capacitor 45 and a damping resistor 46. The leading away from the interruption points Connection lines are combined in pairs and via a smoothing device, for example a choke coil 49 and an over-current selector switch 5o the DC terminals 5 i out.

Die Inbetriebsetzung des Umformers erfolgt z. B. mit Hilfe eines Anlaßwiderstandes 57, der in die Leitung vom Speisetransformator eingeschaltet ist. Nachdem' der Synchronbilfsmotor3i angelassen ist und seine volle synchrone Drehzahl erreicht hat, wird der Anlaßwiderstand 57 allmählich kurzgeschlossen. Der Umformer arbeitet währenddessen auf eine kleine Grundlast, beispielsweise einen Widerstand 59. Auf diese Weise ist Gelegenheit gegeben, die verschiedenen regelbaren Größen so aufeinander abzustimmen, daß kein schädliches Schaltfeuer an den Kontakten auftritt, und zwar sowohl während der Inbetriebsetzung als auch später, nachdem mittels des Schalters 5o die Verbindung mit dem Gleichstromnetz 51 hergestellt ist.The converter is started up e.g. B. with the help of a starting resistor 57, which is switched into the line from the supply transformer. After 'the synchronous bilfsmotor3i is started and has reached its full synchronous speed, the starting resistance becomes 57 gradually shorted out. Meanwhile, the converter works on a small one Base load, for example a resistor 59. This gives the opportunity to to coordinate the various controllable sizes so that no harmful Switching fire occurs at the contacts, both during commissioning as well as later, after the connection to the direct current network by means of the switch 5o 51 is made.

Zur Sicherung gegen folgenschwere Schädigungen, die durch Unregelmäßigkeiten im Wechselstromnetz öder durch Versagen der Antriebsvorrichtung verursacht werden könnten, sind zwei Überbrückungsschalter 52 vorgesehen, die in Störungsfällen selbsttätig ansprechen und jeweils die zu ein und demselben Gleichstrompol führenden Hauptstromleitungen an einer Stelle kurzschließen, die sich zwischen den näher am Wechselstromnetz liegenden Schaltdrosseln und den näher am Gleichstromnetz liegenden Kontakten befindet. Diese Anordnungen, die auch bei Umformungseinrichtungen mit beliebigen anderen Phasenzahlen Anwendung finden kann, hat den Vorzug, daß- der vom Wechselstromnetz verursachte Kurzschlußstrom durch den hohen Blindwiderstand der im Störungsaugenblick gerade nicht gesättigten Schaltdrosseln vorübergehend auf kleine Werte begrenzt wird, so daß, in der Zeit, die bis zum Auslösen eines in der Hauptspeiseleitung liegenden Selbstschalters 6o vergeht, keine so schweren Schäden an den Kontakten entstehen können, die ihre völlige Betriebsunfähigkeit zur Folge haben könnten. Aber auch der wechselstromseitige Dauerkurzschlußstrom wird durch die sich periodisch entsättigenden Schaltdrosseln merklich herabgesetzt, so daß, er für kurze Zeiten in der Größenordnung bis zu einigen Sekunden tragbar ist.To protect against serious damage caused by irregularities in the AC network or caused by failure of the drive device could, two bridging switches 52 are provided, which operate automatically in the event of a fault respond and the main power lines leading to the same DC pole short-circuit at a point between the ones closer to the AC grid Switching reactors and the contacts closer to the DC network. These Arrangements that can also be used for forming devices with any other number of phases Can be used has the advantage that the one caused by the alternating current network Short-circuit current due to the high reactance at the moment of the fault unsaturated switching reactors is temporarily limited to small values, so that, in the time until the triggering of a lying in the main feed line Self-switch 6o passes, no serious damage to the contacts occurs that could result in their total inoperability. But also the AC-side permanent short-circuit current is caused by the periodically desaturating Switching chokes noticeably reduced, so that, for short periods of time, on the order of magnitude can be carried for up to a few seconds.

Die Überbrückungsschalter 52 sind miteinander durch ein isolierendes Gestänge 63 verbunden und stehen unter dem Druck einer kräftigen Feder 58. Nachdem sie bei der Inbetriebsetzung beispielsweise von Hand angehoben sind, werden sie in dieser Stellung durch eine Sperrklinke gehalten, die sich an einem am Gestell gelagerten doppelarmigen Hebe16i befindet. An diesem Hebel greift eine Zugfeder 62 an, die die Klinke auszurücken sucht. Die Klinke wird jedoch gehalten durch einen von der Spannung des Gleichstromkreises erregten Elektromagneten 55- In einem Störungsfalle sinkt diese Spannung rasch ab, so daß der Anker des Elektromagneten losgelassen wird und der Hebel bi durch die Feder 62 entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht und damit die Sperrung der Überbrückungsschalter 52 aufgehoben wird. Bei genügend kräftiger Bemessung der Feder 58 und genügend kleinem Öffnungsabstand der überbrückungskontakte kann die Empfindlichkeit der beschriebenen Kurzschlußschutzeinrichtung so hoch gesteigert werden, daß die Kurzschließung noch in dem gleichen Stromübertragungszeitabschnitt erfolgt, in welchem die Störung eintritt. Außer oder statt von der Gleichspannung kann die Sperrvorrichtung auch vom L berstrom gesteuert werden. Zu diesem Zweck ist bei dem bezeichneten @'#usführungsbeispiel ein Elektromagnet 5.1 vorgesehen, dessen Erregung mittels eines 1tIeßwiderstandes 56 von einer der Transformatorzuleitungen abgezweigt ist. Dieser Magnet 5:1 zieht eine Sperrklinke zurück, sobald der Strom einen vorher eingestellten Wert, z. B. infolge einer Störung, überschreitet. Meist werden im Störungsfalle beide Sperreinrichtungen gleichzeitig bewegt. Damit aber auch dann eine Entklinkung stattfindet, wenn nur eine der beiden Steuereinrichtungen anspricht, ist am unteren Ende des Gestänges 63 ein Anschlag 53 nach Art eines Waagebalkens drehbar angeordnet, so daß er nachgibt, sobald sich nur eine der beiden Sperrklinken löst.The bypass switches 52 are interconnected by an insulating Linkage 63 connected and are under the pressure of a powerful spring 58. After they are lifted by hand during commissioning, for example, they will held in this position by a pawl, which is attached to a frame mounted double-armed Hebe16i is located. A tension spring engages this lever 62 that tries to disengage the handle. The pawl, however, is held by a Electromagnet 55- energized by the voltage of the DC circuit in the event of a fault this voltage drops rapidly, so that the armature of the electromagnet is released is and the lever bi rotated by the spring 62 counterclockwise and so that the lockout of the bypass switch 52 is canceled. With enough strength Dimensioning of the spring 58 and a sufficiently small opening distance of the bridging contacts the sensitivity of the short-circuit protection device described can be increased so much be that the short circuit is still in the same Power transmission period takes place in which the fault occurs. Except or instead of the DC voltage the locking device can also be controlled by the L overcurrent. To this end an electromagnet 5.1 is provided in the designated @ '# embodiment example, its excitation by means of a 1tIeßrückeses 56 from one of the transformer leads is branched off. This 5: 1 magnet pulls a pawl back as soon as the current is turned off a previously set value, e.g. B. as a result of a fault, exceeds. Most of time both locking devices are moved at the same time in the event of a fault. But with that Unlatching takes place even if only one of the two control devices responds, a stop 53 is at the lower end of the rod 63 in the manner of a balance beam rotatably arranged so that it gives way as soon as only one of the two pawls solves.

Eine Umformungsanordnung der beschriebenen Art kann auch dazu verwendet werden, aus Einphasenstrom gegebener Frequenz Einphasenstrom von einer anderen Frequenz herzustellen. Es können auch zwei Umformungsanordnungen in Reihe verwendet werden, von denen eine den Wechselstrom gegebener Frequenz in Gleichstrom und die andere diesen Gleichstrom in Wechselstrom anderer Frequenz umwandelt.A deformation arrangement of the type described can also be used for this purpose from single-phase current of a given frequency single-phase current of another frequency to manufacture. It is also possible to use two forming arrangements in series, one of which converts the alternating current of given frequency into direct current and the other converts this direct current into alternating current of a different frequency.

Claims (3)

PATENTANSPRÜCHE: i. Umformungsanordnung zur Energieübertragung zwischen einem Einphasenwechselstromsystem und einem Gleichstromsystem, bei der jeder Pol des Einphasensystems mit jedem Pol des Gleichstromsystems durch einen eine Kontakteinrichtung enthaltenden Leitungszweig verbunden ist und von den insgesamt vier Kontakteinrichtungen je zwei, die verschiedene Pole des Einphasensystems mit verschiedenen Polen des Gleichstromsystems verbinden, gleichzeitig und gegenüber den beiden anderen Kontakteinrichtungen mit um i 8o" elektrisch versetzten Kontaktzeiten betätigt werden, dadurch gekennzeichnet, daß bei Verwendung von in Reihe mit den Kontakteinrichtungen (13 bis 16) liegenden, die Stromkurve in der Nähe # der Nullwerte abflachenden Wicklungen öder Impedanzen, insbesondere Drosselspulen, deren Magnetkern beim Nennwert des Stromes hochgesättigt ist und sich jedesmal in der Nähe eines Stromnullwertes sprunghaft entsättigt, in Verbindung mit sich überlappenden Schließzeiten der gegeneinander versetzt arbeitenden Kontakteinrichtungen (13, 15/ 14, 16) eine Erleichterung der Unterbrechungsvorgänge und ungestörte Kommutierung durch Anordnung je einer stromabflachenden Wicklung oder Impedanz, insbesondere Sättigungsdrossel, in jedem der vier die Kontakteinrichtungen enthaltenden Leitungszweige herbeigeführt wird. PATENT CLAIMS: i. Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system, in which each pole of the single-phase system is connected to each pole of the direct current system by a line branch containing a contact device and two of the total of four contact devices that connect different poles of the single-phase system to different poles of the direct current system, are operated simultaneously and with respect to the two other contact devices with contact times electrically offset by i 8o ", characterized in that when using windings or impedances which are in series with the contact devices (13 to 16) and flatten the current curve in the vicinity of the zero values, in particular choke coils, the magnetic core of which is highly saturated at the nominal value of the current and is suddenly desaturated every time in the vicinity of a current zero value, in connection with overlapping closing times which work offset against each other The contact devices (13, 15/14, 16) facilitate the interruption processes and undisturbed commutation by arranging a current-flattening winding or impedance, in particular a saturation choke, in each of the four line branches containing the contact devices. 2. Umformungsanordnung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß die Magnetkerne der Schaltdrosseln besondere Vormagnetisierungswicklungen besitzen. 2. forming arrangement according to claim i, characterized in that the magnetic cores the switching reactors have special bias windings. 3. Umformungsanordnung nach Anspruch i, gekennzeichnet durch zwei in Störungsfällen selbsttätig ansprechende Überbrückungsschalter, durch die jeweils die zu demselben Gleichstrompol führenden Hauptstromleitungen zwischen den näher am Wechselstromnetz liegenden Schaltdrosseln und den näher am Gleichstromnetz liegenden Kontakten kurzgeschlossen werden. q.. Umformungsanordnung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß zu jeder Unterbrechungsstelle ein vorzugsweise kapazitiver Nebenstrompfad parallel geschaltet ist.3. Forming arrangement according to claim i, characterized by two automatically responding in the event of a malfunction Bypass switch, through which each leading to the same DC pole Main power lines between the switching reactors, which are closer to the AC network and the contacts closer to the DC network are short-circuited. q .. Forming arrangement according to Claim i, characterized in that for each interruption point a preferably capacitive auxiliary current path is connected in parallel.
DES137125D 1939-05-18 1939-05-18 Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system Expired DE724222C (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES137125D DE724222C (en) 1939-05-18 1939-05-18 Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES137125D DE724222C (en) 1939-05-18 1939-05-18 Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE724222C true DE724222C (en) 1942-08-20

Family

ID=7540507

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES137125D Expired DE724222C (en) 1939-05-18 1939-05-18 Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE724222C (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE941302C (en) * 1942-08-01 1956-04-05 Siemens Ag Circuit arrangement for alternating current, especially for conversion purposes, with premagnetized switching throttle
DE944208C (en) * 1944-10-22 1956-06-07 Siemens Ag Interference protection device for contact converter

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE941302C (en) * 1942-08-01 1956-04-05 Siemens Ag Circuit arrangement for alternating current, especially for conversion purposes, with premagnetized switching throttle
DE944208C (en) * 1944-10-22 1956-06-07 Siemens Ag Interference protection device for contact converter

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE709656C (en) AC switchgear with mechanically moved contacts
DE744451C (en) Differential protection device
DE2252379B2 (en) TRANSDUCTOR CIRCUIT ARRANGEMENT
DE724222C (en) Conversion arrangement for the transmission of energy between a single-phase alternating current system and a direct current system
AT150223B (en) Welding machine.
DE2255220B2 (en) CONTACTLESS OVERLOAD SWITCH
DE1032836B (en) Electrical protective device
CH227018A (en) Protective device for forming arrangements.
CH216805A (en) Contact converter.
DE566337C (en) Electrical protection arrangement for alternating current circuits
DE909475C (en) Device for exciting synchronous machines from the three-phase network
DE623907C (en) Device for automatic switching on and off of feeder line switches in meshed distribution networks
DE876432C (en) Device for facilitating earth fault extinguishing in high voltage systems
AT288551B (en) SWITCHING ARRANGEMENT FOR SWITCHING THE TAPS OF A CONTROLLER
CH227021A (en) Forming arrangement.
DE903951C (en) Multi-phase conversion arrangement for heavy current with mechanically moved contacts
DE945939C (en) Switching arrangement for an electromagnetic rectifier
DE475537C (en) Device for the protection of single armature converters against round fire
DE598543C (en) Protection circuit
DE712811C (en) Arrangement for circuits fed by an alternating voltage with grid-controlled discharge paths
DE550997C (en) Circuit for step transformers, especially electric locomotives
DE724775C (en) Remote control device for single-phase AC networks
DE669817C (en) Arrangement for limiting short-circuit currents in converting devices operating with controlled discharge sections, in particular grid-controlled vapor or gas discharge sections
AT117364B (en) Device for remote control of switches in networks or lines that are fed by several alternators or groups of alternators.
CH217070A (en) Switching device for interrupting and closing a circuit.