DE667093C - Device to increase the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel - Google Patents

Device to increase the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel

Info

Publication number
DE667093C
DE667093C DES124544D DES0124544D DE667093C DE 667093 C DE667093 C DE 667093C DE S124544 D DES124544 D DE S124544D DE S0124544 D DES0124544 D DE S0124544D DE 667093 C DE667093 C DE 667093C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
capacitor
legs
main
winding
parallel
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DES124544D
Other languages
German (de)
Inventor
Dipl-Ing Oskar Schmutz
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens Schuckertwerke AG
Siemens AG
Original Assignee
Siemens Schuckertwerke AG
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens Schuckertwerke AG, Siemens AG filed Critical Siemens Schuckertwerke AG
Priority to DES124544D priority Critical patent/DE667093C/en
Application granted granted Critical
Publication of DE667093C publication Critical patent/DE667093C/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02JCIRCUIT ARRANGEMENTS OR SYSTEMS FOR SUPPLYING OR DISTRIBUTING ELECTRIC POWER; SYSTEMS FOR STORING ELECTRIC ENERGY
    • H02J3/00Circuit arrangements for ac mains or ac distribution networks
    • H02J3/12Circuit arrangements for ac mains or ac distribution networks for adjusting voltage in ac networks by changing a characteristic of the network load
    • H02J3/16Circuit arrangements for ac mains or ac distribution networks for adjusting voltage in ac networks by changing a characteristic of the network load by adjustment of reactive power
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E40/00Technologies for an efficient electrical power generation, transmission or distribution
    • Y02E40/30Reactive power compensation

Description

Einrichtung zur Erhöhung der Stabilität von Wechselstromfernleitungen oder von parallel arbeitenden Maschinen oder Netzen Gegenstand des Hauptpatents ist eine Einrichtung zur Erhöhung der Stabilität von Wechselstromfernleitungen oder von parallel arbeitenden Maschinen oder Netzen mit Hilfe gesättigter Drosselspulen, die parallel zur Fernleitung, zweckmäßig längs der Leitung verteilt, oder parallel zur Verbindungsleitung der Maschinen oder Netze liegen. Um bereits bei einer geringen Änderung der Spannung der Leitung eine sehr große Änderung der von der gesättigten Drosselspule aufgenommenen Blindleistung zu erhalten, wird gemäß dem Hauptpatent der Anstieg ihrer Kennlinie im Sättigungsgebiet teilweise ausgeglichen. Zu diesem Zweck wird bei der Einrichtung nach dem Hauptpatent in Reihe mit der Drosselspule ein Kondensator geschaltet. Man erhält dann eine endgültige Kennlinie U", wie sie in Fig. i der Zeichnung dargestellt ist, die sich aus der Differenz der Kennlinie UL der gesättigten Drosselspule und der Kennlinie UC des Reihenkondensators ergibt. Der Reihenkondensator wird so gewählt, daß die endgültige Kennlinie U" mit wachsendem Strom et&as ansteigt. Wie im Hauptpatent erwähnt, kann man auch noch parallel zu dieser Reihenschaltung von gesättigter Drosselspule und Kondensator oder nur parallel zur Drosselspule einen weiteren Kondensator schalten, der so bemessen ist, daß auch Leistungen stabil übertragen werden können, die über die natürliche Leistung der Leitung hinausgehen. Liegt dieser Kondensator parallel zur gesättigten Drosselspule, so wird der Reihenkondensator zweckmäßig so bemessen, daß seine Kennlinie annähernd den gleichen Anstieg besitzt wie die endgültige Kennlinie der Par4k@j.. schaltung aus gesättigter Drosselspule-';;'d, Kondensator im Sättigungsgebiet. , Gemäß der Erfindung wird kein ReF ' kondensator verwendet, sondern statt dessenwerden für den magnetischen Fluß, welcher durch die Wicklung der Drosselspule erzeugt wird, zwei Parallelwege vorgesehen, von denen der eine eine kapazitiv belastete Sekundärwicklung durchsetzt und ungesättigt ist. Man erreicht dadurch den Vorteil, daß man ebenfalls den Anstieg der Kennlinie im Sättigungsgebiet ausgleichen kann, ohne daß aber der Kondensator durch Wanderwellen gefährdet ist und ohne daß er in seiner Aufstellung für die volle Betriebsspannung isoliert «-erden muß.Device for increasing the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel The subject of the main patent is a device for increasing the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel with the aid of saturated choke coils, which are distributed parallel to the power line, expediently along the line, or parallel to the connection line of the machines or networks. In order to obtain a very large change in the reactive power consumed by the saturated choke coil even with a small change in the voltage of the line, the increase in its characteristic curve in the saturation area is partially compensated for, according to the main patent. For this purpose, in the device according to the main patent, a capacitor is connected in series with the choke coil. A final characteristic U "is then obtained, as shown in FIG "with increasing electricity et & as increases. As mentioned in the main patent, you can also connect a further capacitor in parallel to this series connection of saturated choke coil and capacitor or just parallel to the choke coil, which is dimensioned so that power can be transmitted stably that goes beyond the natural power of the line. If this capacitor is parallel to the saturated choke coil, the series capacitor is expediently dimensioned in such a way that its characteristic curve has approximately the same rise like the final characteristic of the Par4k @ j .. circuit from saturated choke coil - ';;' d, Capacitor in the saturation area. , According to the invention, no ReF ' capacitor is used, but instead are provided for the magnetic flux, which is generated by the winding of the choke coil, two parallel paths, one of which is penetrated by a capacitively loaded secondary winding and is unsaturated. This has the advantage that the rise in the characteristic curve in the saturation area can also be compensated for, but without the capacitor being endangered by traveling waves and without it having to be isolated in its setup for the full operating voltage.

In Fig.2 der Zeichnung ist eine einphasige Drosselspule gemäß der Erfindung dargestellt. Die Drosselspule -besitzt außer den beiden gesättigten Hauptschenkeln i und 2 noch zwei ungesättigte Hilfsschenkel 3 und 4. Die an das Netz angeschlossene Hauptwicklung 5 umschlingt die Schenkel i und 3 einerseits bzw. 2 und 4 andererseits. Die Hauptwicklung 5 wird von der Netzspannung U, erregt. Die Hilfsschenkel 3 und 4 erhalten eine Wicklung 6, die über einen Kondensator geschlossen wird. Dadurch erhalten die Hilfsschenkel Amperewindungen, die einen magnetischen Fluß durch diese Schenkel in zu dem magnetischen Fluß durch die gesättigten Hauptschenkel entgegengesetzter Richtung treiben. Infolgedessen bekommt auch diese Drosselspule bei richtiger Bemessung der Windungszahl bzw. der Leistung des Kondensators 7 eine Kennlinie, wie sie die stark ausgezogene Kennlinie in Fig. i zeigt.In Fig.2 of the drawing is a single-phase choke coil according to the Invention shown. The choke coil possesses apart from the two saturated main legs i and 2 still have two unsaturated auxiliary legs 3 and 4. The one connected to the network Main winding 5 wraps around legs i and 3 on the one hand and 2 and 4 on the other. The main winding 5 is excited by the mains voltage U i. The auxiliary legs 3 and 4 receive a winding 6 which is closed via a capacitor. Through this the auxiliary legs receive ampere-turns, which a magnetic flux through them Legs in opposite direction to the magnetic flux through the saturated main legs Drive direction. As a result, this choke coil also gets when dimensioned correctly the number of turns or the power of the capacitor 7 has a characteristic, as it is shows the strongly drawn-out characteristic curve in FIG.

Damit die Hilfsschenkel nicht gesättigt sind, ist für den Fall des Ausführungsbeispieles, bei dem die Hauptwicklung Haupt-und Hilfsschenkel umschlingt, der Querschnitt der Hilfsschenkel so zu wählen, daß das Verhältnis des Querschnittes eines Hilfsschenkels zu dem des Hauptschenkels größer ist als bei höchstzulässigem Strom das Verhältnis des Abstandes der Kennlinie UL von der Kennlinie U" zu dem Abstand der Kennlinie UL von der Abszissenachse in Fig. i.So that the auxiliary legs are not saturated, is in the case of Embodiment in which the main winding wraps around the main and auxiliary legs, choose the cross-section of the auxiliary legs so that the ratio of the cross-section of an auxiliary leg to that of the main leg is larger than the highest permissible Current is the ratio of the distance between the UL characteristic and the U "characteristic Distance of the characteristic curve UL from the abscissa axis in Fig. I.

Will man noch einen Kondensator vorsehen, der, wie in dem Hauptpatent beschrieben, die Übertragung von Leistungen gestattet, die über der natürlichen Leistung der Fernleitung liegen, so kann man diesen Kondensator an eine Wicklung anschließen, die genau so geschaltet ist wie die Hauptwicklung. Man könnte aber die diesen Kondensator speisende Wicklung auch nur die Hauptschenkel umschlingen lassen. Im Ausführungsbeispiel sind diese Wicklung mit 8 und der Kondensator mit 9 bezeichnet.If you want to provide a capacitor that, as in the main patent described, the transfer of services permitted beyond the natural Power of the long-distance line, then this capacitor can be connected to a winding connected, which is connected in the same way as the main winding. But you could the winding feeding this capacitor also only wraps around the main legs permit. In the exemplary embodiment, this winding is marked with 8 and the capacitor with 9 designated.

Für Drehstrom wird man drei solche ein-' pliasige Drosselspulen verwenden, o:1er man tann auch eine Drehstromdrosselspule vor-;-sehen mit einem Eisenkern, der drei 1 attlit-und drei Hilfsschenkel hat.For three-phase one will turn three such use 'pliasige inductors, o: 1er is Tannaitic a three-phase reactor before -, - see with an iron core, the three one-attlit and three auxiliary legs has.

Um die Oberwellen, die durch die Sättigung der Drosselspulen auftreten, unschädlich zu machen, kann man verschiedene Wege gehen. Beispielsweise kann man bei der erwähnten Drehstroindrosselspule mit gemeinsamem Eisenkern noch zwei Außenschenkel vorsehen und kann die Joche und Außenschenkel so bemessen, daß die zur Magnetisierung der Joche und Außenschenkel benötigten Oberwellen gerade die zur Magnetisierung der Hauptschenkel benötigten Oberwellen aufheben. Zu diesem Zweck müssen die beiden magnetischen Flüsse, die in den Jochen zwischen den Hauptschenkeln auftreten, und der magnetische Fluß in den Außenschenkeln ein Dreiphasensystein bilden, «-elches um 30 elektrische Grade gegenüber den aus den Hauptschenkelflüssen gebildeten Dreiphasensystem verschoben ist, und es müssen für alle sechs magnetischen Flüsse die Produkte aus Induktion, Feldstärke und Rauminhalt der von ihnen durchsetzten Eisenteile untereinander gleich sein.There are different ways to neutralize the harmonics that occur due to the saturation of the choke coils. For example, two outer legs can be provided with the aforementioned rotary current choke coil with a common iron core and the yokes and outer legs can be dimensioned so that the harmonics required to magnetize the yokes and outer legs cancel out the harmonics required to magnetize the main legs. For this purpose the two magnetic fluxes that occur in the yokes between the main limbs and the magnetic flux in the outer limbs must form a three-phase system, which is shifted by 30 electrical degrees with respect to the three-phase system formed from the main limb fluxes, and it must be for all six magnetic fluxes the products of induction, field strength and volume of the iron parts penetrated by them must be equal to one another.

Man kann aber auch beispielsweise jeweils zwei gleiche Drehstr omdrosselspulen verwenden, von denen jede einen gemeinsamen Eisenkern mit drei Haupt- und drei Hilfsschenkeln besitzt, und kann die beiden Drehstromdrosselspulen durch Hilfswicklungen, die lediglich die Hauptschenkel umschlingen, so miteinander verbinden, daß die magnetischen Flüsse in den gesättigten Hauptschenkeln um 3o elektrische Grade gegeneinander versetzt sind, wobei die Joche ungesättigt bleiben.But you can also, for example, two identical three-phase flow choke coils use, each of which has a common iron core with three main and three auxiliary legs owns, and can the two three-phase choke coils by auxiliary windings, which only wrap around the main legs, so connect with each other that the magnetic fluxes in the saturated main limbs offset from one another by 30 electrical degrees with the yokes remaining unsaturated.

Eine besonders vorteilhafte Ausführung erhält inan, wenn man einphasige Eisenkerne für die Drosselspulen verwendet, die außer den die Hauptwicklungen tragenden Schenkeln noch einen oder zwei Zusatzschenkel besitzen. Ein Ausführungsbeispiel dafür zeigt Fig. 3. Soweit die Teile mit denen der Fig. 2 übereinstimmen, sind die gleichen Bezugszeichen gewählt. Es sind drei einphasige Drosselspulen vorgesehen. Jede Drosselspule besitzt wieder zwei Hauptschenkel i und -2 und zwei Hilfsschenkel 3 .und 4., außerdem aber noch zwei Rückschlußschenkel io und i i. Die Hauptwicklungen 5 sind in Stern geschaltet. Die Hilfsschenkel tragen Wicklungen 6, an welche die Kondensatoren 7 angeschlossen sind. Damit die magnetischen Flüsse in den beiden Hauptschenkeln i und 2 um 3o elektrische Grade gegeneinander versetzt sind, tragen die Hauptschenkel i in Stern geschaltete Hilfswicklungen 12 und die Hauptschenkel 2 in Dreieck geschaltete Hilfswicklungen 13. Die in Stern und in Dreieck geschalteten Hilfswicklungen 12 und 13 sind zueinander parallel geschaltet. Damit sich die Oberwellen ausgleichen, müssen auch die magnetischen Flüsse hinsichtlich der dritten Oberwellen übereinstimmen. Zu diesem Zweck sind auf den Hauptschenkeln i Hilfswicklungen 14 aufgebracht. Wesentlich ist, daß die Hilfswicklungen 12 und 13 zur Versetzung der magnetischen Flüsse nicht die Hilfsschenkel 3 und q. umschlingen. Es können auch andere Schaltungen der Hilfswicklungen angewendet werden, um eine Versetzung der magnetischen Flüsse um 3o elektrische Grade zu erzwingen.A particularly advantageous embodiment is obtained when single-phase iron cores are used for the choke coils which, in addition to the legs carrying the main windings, also have one or two additional legs. An exemplary embodiment for this is shown in FIG. 3. Insofar as the parts correspond to those in FIG. 2, the same reference numerals have been chosen. Three single-phase reactors are provided. Each choke coil again has two main legs i and -2 and two auxiliary legs 3 and 4, but also two return legs io and i i. The main windings 5 are connected in star. The auxiliary legs carry windings 6 to which the capacitors 7 are connected. So that the magnetic fluxes in the two main legs i and 2 are offset from one another by 3o electrical degrees, the main legs i have star-connected auxiliary windings 12 and the main legs 2 have triangle-connected auxiliary windings 13 connected in parallel to each other. In order for the harmonics to balance each other out, the magnetic fluxes must also match with regard to the third harmonics. For this purpose i auxiliary windings 14 are applied to the main legs. It is essential that the auxiliary windings 12 and 13 to offset the magnetic fluxes not the auxiliary legs 3 and q. embrace. Other auxiliary winding circuits can also be used to force the magnetic fluxes to be displaced by 30 electrical degrees.

Im Ausführungsbeispiel der Fig. 3 dienen die Hilfswicklungen gleichzeitig noch zur Speisung der Kondensatoren g. Man kann aber auch die Kondensatoren, ähnlich wie an Hand der F ig. 2 beschrieben, an besondere Wicklungen legen, die in der gleichen Weise wie die Hauptwicklungen geschaltet sind und Haupt- und Hilfsschenkel umschlingen.In the embodiment of FIG. 3, the auxiliary windings are used simultaneously nor to feed the capacitors g. But you can also use the capacitors, similarly as shown in fig. 2, attach to special windings that are in the same Way how the main windings are connected and wrap around the main and auxiliary legs.

In dem Ausführungsbeispiel gemäß Fig. 3 ist angenommen, daß die Hauptwicklungen Haupt- und Hilfsschenkel umschlingen. Man kann aber auch sowohl auf den Haupt- als auch auf den Hilfsschenkeln Wicklungen vorsehen und diese in Reihe schalten.In the embodiment of FIG. 3 it is assumed that the main windings Loop around the main and auxiliary legs. But you can also click on both the main and also provide windings on the auxiliary legs and connect them in series.

Man kann die Wicklungen auf den ungesättigten Schenkeln, an welche der Kondensator 7 angeschlossen ist, regelbar machen. Man hat dann die Möglichkeit, den Einfluß des Kondensators 7 auf die Größe des Stromes der Drosselspule bei einer gegebenen Spannung zu verändern. In Fig.:I ist ein Ausführungsbeispiel dafür dargestellt. In dieser ist nicht die ganze Hauptdrosselspule gezeichnet, sondern lediglich die Wicklung 6 mit der zugehörigen Regelanordnung. Die Wicklung 6 ist angezapft, und die Anzapfungen sind mit den feststehenden Kontakten der Regelanordnung 16 verbunden. Die beiden Gleitkontakte 17 der Regelanordnung werden gleichzeitig bewegt. Stehen sie ganz oben, so wird bei einer gegebenen Gesamtspannung an der Hauptdrosselspule der Strom in ihr am größten. Werden sie weiter nach unten geschoben, so wird bei gegebener Gesamtspannung der vom Netz aufgenommene Strom kleiner. In der Mitte des Regelweges ist der Kondensator abgeschaltet und die Wicklung 6 kurzgeschlossen. Im Ausführungsbeispiel gemäß Fig. d. ist noch eine Drosselspule 18 vorgesehen, die beim Hinausschieben der Gleitkontakte 17 über die Mittellage nach unten statt des Kondensators an die Wicklung 6 angeschlossen wird. Die Drosselspule 18 wirkt im entgegengesetzten Sinn wie der Kondensator 7, der, wie erwähnt, bei einer gegebenen Spannung an der Hauptdrosselspule den Strom in ihr vergrößert, während ihn die Drosselspule 18 verkleinert. Je weiter die Gleitkontakte nach unten geschoben werden, um so kleiner wird bei einer gegebenen Spannung in der Hauptdrosselspule der Strom in ihr. Sind die Gleitkontakte auf der untersten Stellung angelangt, so ist die Drosselspule 18 abgeschaltet und die Wicklung 6 geöffnet. Durch diese Anordnung hat man die Möglichkeit, verschieden große Blindströme bei gleicher Netzspannung einzustellen und ferner auch die Neigung der endgültigen Kennlinie zu verändern.You can see the windings on the unsaturated legs to which the capacitor 7 is connected, make controllable. You then have the opportunity the influence of the capacitor 7 on the magnitude of the current in the inductor at a to change given voltage. In Fig.:I an embodiment is shown for this. In this not the entire main reactor is drawn, but only the Winding 6 with the associated control arrangement. The winding 6 is tapped, and the taps are connected to the fixed contacts of the control arrangement 16. The two sliding contacts 17 of the control arrangement are moved simultaneously. Stand if it is at the top, it will be at the main inductor for a given total voltage the current in her greatest. If they are pushed further down, then becomes at given total voltage, the current consumed by the network is smaller. In the middle of Control path, the capacitor is switched off and the winding 6 short-circuited. In the embodiment according to FIG. a choke coil 18 is also provided, which when sliding out the sliding contacts 17 over the middle position down instead of the Capacitor is connected to winding 6. The choke coil 18 acts in the opposite sense as the capacitor 7, which, as mentioned, at a given Voltage across the main inductor increases the current in it, while the inductor increases it 18 reduced. The further the sliding contacts are pushed down, the smaller for a given voltage in the main choke coil the current in it will be. Are the sliding contacts reached the lowest position, so is the choke coil 18 switched off and the winding 6 opened. With this arrangement one has the possibility set different reactive currents with the same mains voltage and further also change the slope of the final characteristic.

In Fig. 5 sind einige Kennlinien dargestellt, und zwar entspricht die unterste Kennlinie a. der endgültigen Kennlinie, wenn die Gleitkontakte 17 in Fig. 4. ihre oberste Stellung einnehmen, die mittlere Kennlinie b entspricht der Mittelstellung des in Fig. q. dargestellten Reglers, also kurzgeschlossener Wicklung 6, und die oberste Kennlinie c entspricht der untersten Stellung des in Fig. 4. dargestellten Reglers, also geöffneter Wicklung 6. Zwischen den Kennlinien a und b liegt der Bereich, in dem die Wicklung G kapazitiv belastet ist, zwischen den Kennlinien b und c der Bereich, in dem die Wicklung 6 induktiv belastet ist.Some characteristics are shown in FIG. 5, specifically the lowest characteristic corresponds to a. of the final characteristic curve when the sliding contacts 17 in FIG. 4 assume their uppermost position, the middle characteristic curve b corresponds to the middle position of the one in FIG. q. regulator shown, that a short-circuited winding 6, and the uppermost curve c corresponds to the lowermost position of the controller in Fig. 4. illustrated, ie open coil 6. Between the characteristic lines a and b, the range, in which the winding G is capacitively loaded, between the characteristic curves b and c the area in which the winding 6 is inductively loaded.

Wenn die Hauptdrosselspule an das Netz angeschlossen wird, also bei der Inbetriebnahme, ist es zweckmäßig, um Überlastungen des Kondensators 7 bzw. zu hohe Spannungen -an diesem durch den Einschaltstromstoß zu vermeiden, vor dem Anschluß der Hauptdrosselspule an das Netz den Kondensator kurzzuschließen oder abzuschalten und erst nach einer gewissen Zeit nach dem Einschalten der Drosselspule, wenn der Einschaltstromstoß abgeklungen ist, den Kurzschluß des Kondensators aufzuheben bzw. den Kondensator zuzuschalten. Das Öffnen des Kurzschlusses bzw. das Zuschalten kann zweckmäßig selbsttätig in Abhängigkeit von der Spannung erfolgen, z. B. mit Hilfe eines Schützes, welches von dem magnetischen Gesamtfluß oder dem magnetischen Fluß in einem gesättigten Schenkel erregt wird und welches bei seiner Erregung nach einer gewissen Zeit anspricht und den Kurzschluß des Kondensators aufhebt bzw. den Kondensator 7 zuschaltet. Wird die Drosselspule vom Netz abgeschaltet, so wird danach der Kondensator kurzgeschlossen bzw. abgeschaltet. Zweckmäßig wird man im Kurzschlußkreis einen kleinen Widerstand zur Begrenzung des Kurzschlußstromes einfügen. Bei derjenigen Anordnung, bei der die Wicklung 6 regelbar ist (Fig. 4), wird man beim Einschalten den Regler in die Mittelstellung oder in die unterste Stellung stellen, um Überlastungen des Kondensators ; bzw. der zusätzlichen Drosselspule 18 zu verhindern.When the main reactor is connected to the mains, i.e. at during commissioning, it is advisable to avoid overloads of the capacitor 7 or To avoid too high voltages at this due to the inrush current before the Connecting the main inductor to the mains or shorting the capacitor switch off and only after a certain time after switching on the choke coil, when the inrush current has subsided, cancel the short circuit of the capacitor or to switch on the capacitor. Opening the short circuit or switching on can expediently take place automatically depending on the voltage, z. B. with With the help of a contactor, which of the total magnetic flux or the magnetic Flow is excited in a saturated thigh and which after its arousal responds a certain time and cancels the short circuit of the capacitor or the Capacitor 7 switches on. If the choke coil is disconnected from the mains, then it will be the capacitor short-circuited or switched off. One becomes expedient in the short circuit insert a small resistor to limit the short-circuit current. at that arrangement in which the winding 6 can be regulated (Fig. 4), you will with Switching on, put the controller in the middle position or in the lowest position, to overload the capacitor; or the additional choke coil 18 to prevent.

Zweckmäßig schaltet man parallel zum Kondensator einen überspannungsschutz, z. B. eine Funkenstrecke, in Reihe mit einem Widerstand, der bei zu hoher Spannung, wenn sich der Schenkel, an dessen Wicklung der Kondensator 7 angeschlossen ist, sättigen will, anspricht und dadurch den Schenkel wieder in das ungesättigte Bereich (gewünschter Betriebspunkt) bringt. Da die Spannung an der Wicklung 6 dann gesenkt ist, hört das Ansprechen des Ableiters auf. Als Überspannungsschutz kann auch ein Relais verwendet werden, welches die Wicklung, an die der Kondensator 7 angeschlossen ist, bei zu hoher Kondensatorspannung unmittelbar oder über einen Widerstand vorübergehend kurzschließt.It is advisable to connect an overvoltage protection parallel to the capacitor, z. B. a spark gap, in series with a resistor that, if the voltage is too high, when the leg to whose winding the capacitor 7 is connected, wants to saturate, responds and thereby the thigh back into the unsaturated area (desired operating point) brings. As the voltage on the winding 6 is then lowered the arrester stops responding. A Relays are used, which is the winding to which the capacitor 7 is connected is, if the capacitor voltage is too high, temporarily or directly or via a resistor shorts.

Claims (5)

PATENTANSPRÜCHE: i. Einrichtung zur Erhöhung der Stabilität von Wechselstromfernleitungen oder von parallel arbeitenden Maschinen oder Netzen mit -Hilfe gesättigter Drosselspulen, bei denen der Anstieg der Kennlinie im Sättigungsgebiet gemäß `Patent 592 51o durch einen Kondensator teilweise ausgeglichen ist, dadurch gekennzeichnet, daß für den von derWicklung :derDrosselspule erzeugten magnetischen Fluß zwei Parallelwege vorgesehen sind, von denen der eine ungesättigt ist und eine kapazitiv belastete Sekundärwicklung durchsetzt. PATENT CLAIMS: i. Device to increase the stability of AC transmission lines or from machines or networks working in parallel with the aid of saturated choke coils, in which the rise of the characteristic curve in the saturation area according to patent 592 51o a capacitor is partially balanced, characterized in that for the from the winding: the choke coil generated magnetic flux provided two parallel paths are, of which one is unsaturated and a capacitively loaded secondary winding interspersed. 2. Einrichtung nach Anspruch i für Drehstrom, dadurch gekennzeichnet, daß drei einphasige Drosselspulen vorgesehen sind, die einen oder zwei zusätzliche Schenkel besitzen, und daß durch Hilfswicklungen, welche nur die gesättigten Hauptschenkel umschließen, die magnetischen Flüsse in den Hauptschenkeln jeder Drosselspule um 30 elektrische Grade gegeneinander versetzt sind. 2. Device according to claim i for three-phase current, characterized in that three single-phase inductors are provided which have one or two additional legs, and that by auxiliary windings which enclose only the saturated main legs, the magnetic fluxes in the main legs of each inductor by 30 electrical Degrees are offset from one another. 3. Einrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß die auf den ungesättigten Schenkeln liegende Wicklung, an welche der Kondensator angeschlossen ist, regelbar ist. 3. Device according to claim i, characterized in that the winding lying on the unsaturated legs, to which the capacitor is connected can be regulated. 4. Verfahren zur Inbetriebnahme der Einrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß der Kondensator zunächst kurzgeschlossen oder abgeschaltet wird, und daß erst nach einer gewissen Zeit nach dem Einschalten der Drosselspule der Kurzschluß aufgehoben oder der Kondensator zugeschaltet wird. 4. Procedure for commissioning the device according to claim i, characterized in that the capacitor initially is short-circuited or switched off, and that only after a certain time when the inductor is switched on, the short circuit is lifted or the capacitor is switched on. 5. Einrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß parallel zum Kondensator ein Überspannungsableiter geschaltet ist.5. Device according to claim i, characterized in that parallel a surge arrester is connected to the capacitor.
DES124544D 1936-10-14 1936-10-14 Device to increase the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel Expired DE667093C (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES124544D DE667093C (en) 1936-10-14 1936-10-14 Device to increase the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES124544D DE667093C (en) 1936-10-14 1936-10-14 Device to increase the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE667093C true DE667093C (en) 1938-11-04

Family

ID=7536610

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES124544D Expired DE667093C (en) 1936-10-14 1936-10-14 Device to increase the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE667093C (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3436692A (en) * 1966-08-04 1969-04-01 Electran Mfg Co Saturable reactor construction
US10755850B2 (en) 2016-10-31 2020-08-25 Fanuc Corporation Three-phase AC reactor having coils directly connected to external device and manufacturing method thereof

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3436692A (en) * 1966-08-04 1969-04-01 Electran Mfg Co Saturable reactor construction
US10755850B2 (en) 2016-10-31 2020-08-25 Fanuc Corporation Three-phase AC reactor having coils directly connected to external device and manufacturing method thereof

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE744451C (en) Differential protection device
DE2531644C3 (en) Phase shifter device for voltages in an electrical network
DE667093C (en) Device to increase the stability of AC power lines or machines or networks working in parallel
DE968624C (en) Protective device in multi-phase networks with short circuit continuation
DE2944812A1 (en) THREE-WINDING TRANSFORMER
DE1538176A1 (en) Power supply device using electrical waveform conversion
DE670514C (en) Arrangement for supplying busbars
DE971695C (en) Arrangement for connecting capacitors to an alternating current network
DE375096C (en) Arrangement to reduce the capacitive earth fault current in high-voltage networks with choke coils between each network phase and earth
DE202013007892U1 (en) Three-phase regulating throttle
DE391230C (en) Earth fault extinguishing device
DE976482C (en) Arrangement for suppressing the earth fault current in high-voltage AC networks
DE622447C (en) Transformer for regulating the voltages in three-phase systems while maintaining symmetry
DE919181C (en) Three-phase transformer (or choke) with isolated zero point and an auxiliary winding containing a crossover, connected in an open delta
DE680508C (en) Sheathed transformer with flux drainage
AT116320B (en) Device for regulating the voltage of an alternating current network.
DE658393C (en) Arrangement for suppressing the harmonics five times the frequency in the magnetizing current of iron-saturated three-phase choke coils or three-phase transformers
DE590954C (en) Current rotating field separator
DE975003C (en) Arrangement for the operation of converters in which a circuit interruption takes place mechanically
AT124176B (en) Arrangement for changing the transformation ratio of multi-phase transformers, etc.
DE324998C (en) Procedure for switching AC voltages off and on
DE726943C (en) Arrangement to compensate for the inductive voltage drop of three-phase power lines
DE764391C (en) High voltage transformer
DE592349C (en) Circuit arrangement for securing the load equilibrium between two or more parallel working anodes of grid-controlled arc rectifiers
DE902403C (en) Device for exciting synchronous machines