DE4314395C1 - disposable syringe - Google Patents

disposable syringe

Info

Publication number
DE4314395C1
DE4314395C1 DE19934314395 DE4314395A DE4314395C1 DE 4314395 C1 DE4314395 C1 DE 4314395C1 DE 19934314395 DE19934314395 DE 19934314395 DE 4314395 A DE4314395 A DE 4314395A DE 4314395 C1 DE4314395 C1 DE 4314395C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
needle holder
syringe
piece
needle
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19934314395
Other languages
German (de)
Inventor
Wolfgang Seitz
Erich Bischof
Original Assignee
LINDENMAIER PRAEZISION AG 88471 LAUPHEIM DE
LINDENMAIER PRAEZISION AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by LINDENMAIER PRAEZISION AG 88471 LAUPHEIM DE, LINDENMAIER PRAEZISION AG filed Critical LINDENMAIER PRAEZISION AG 88471 LAUPHEIM DE
Priority to DE19934314395 priority Critical patent/DE4314395C1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE4314395C1 publication Critical patent/DE4314395C1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/178Syringes
    • A61M5/31Details
    • A61M5/32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub; Accessories for bringing the needle into, or holding the needle on, the body; Devices for protection of needles
    • A61M5/3205Apparatus for removing or disposing of used needles or syringes, e.g. containers; Means for protection against accidental injuries from used needles
    • A61M5/321Means for protection against accidental injuries by used needles
    • A61M5/322Retractable needles, i.e. disconnected from and withdrawn into the syringe barrel by the piston
    • A61M5/3234Fully automatic needle retraction, i.e. in which triggering of the needle does not require a deliberate action by the user
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/178Syringes
    • A61M5/31Details
    • A61M5/315Pistons; Piston-rods; Guiding, blocking or restricting the movement of the rod or piston; Appliances on the rod for facilitating dosing ; Dosing mechanisms
    • A61M5/31511Piston or piston-rod constructions, e.g. connection of piston with piston-rod
    • A61M2005/31516Piston or piston-rod constructions, e.g. connection of piston with piston-rod reducing dead-space in the syringe barrel after delivery
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/178Syringes
    • A61M5/31Details
    • A61M5/32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub; Accessories for bringing the needle into, or holding the needle on, the body; Devices for protection of needles
    • A61M5/3205Apparatus for removing or disposing of used needles or syringes, e.g. containers; Means for protection against accidental injuries from used needles
    • A61M5/321Means for protection against accidental injuries by used needles
    • A61M5/322Retractable needles, i.e. disconnected from and withdrawn into the syringe barrel by the piston
    • A61M5/3221Constructional features thereof, e.g. to improve manipulation or functioning
    • A61M2005/3231Proximal end of needle captured or embedded inside piston head, e.g. by friction or hooks
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/178Syringes
    • A61M5/31Details
    • A61M5/32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub; Accessories for bringing the needle into, or holding the needle on, the body; Devices for protection of needles
    • A61M5/3205Apparatus for removing or disposing of used needles or syringes, e.g. containers; Means for protection against accidental injuries from used needles
    • A61M5/321Means for protection against accidental injuries by used needles
    • A61M5/322Retractable needles, i.e. disconnected from and withdrawn into the syringe barrel by the piston
    • A61M5/3234Fully automatic needle retraction, i.e. in which triggering of the needle does not require a deliberate action by the user
    • A61M2005/3235Fully automatic needle retraction, i.e. in which triggering of the needle does not require a deliberate action by the user triggered by radial deflection of the anchoring parts between needle mount and syringe barrel or needle housing, e.g. spreading of needle mount retaining hooks having slanted surfaces by engagement with correspondingly shaped surfaces on the piston at the end of an injection stroke
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/178Syringes
    • A61M5/31Details
    • A61M5/32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub; Accessories for bringing the needle into, or holding the needle on, the body; Devices for protection of needles
    • A61M5/3205Apparatus for removing or disposing of used needles or syringes, e.g. containers; Means for protection against accidental injuries from used needles
    • A61M5/321Means for protection against accidental injuries by used needles
    • A61M5/322Retractable needles, i.e. disconnected from and withdrawn into the syringe barrel by the piston
    • A61M5/3234Fully automatic needle retraction, i.e. in which triggering of the needle does not require a deliberate action by the user
    • A61M2005/3241Needle retraction energy is accumulated inside of a hollow plunger rod

Description

Die Erfindung betrifft eine Injektionsspritze zum einmaligen Gebrauch, mit einem zylindrischen Spritzenmantel, der an einem Ende ein zylindrisches, inwendig mit einer Fixierfläche versehe nes Halsstück aufweist, einem zylindrischen Hohlkolben, der mittels einer Dichtung in der Innenwandung des Spritzenmantels axial verschieblich geführt ist, dessen Bodenfläche einen zen trischen Durchbruch aufweist, einem zylindrischen Nadelhalter, der im Halsstück des Spritzenmantels zentriert ist und der an der der Nadel abgewandten Seite radial vorspringende Halte elemente aufweist, die in fixierender, durch Zueinanderdrücken der Rastelemente lösbarer Wirkverbindung mit dem Halsstück ste hen und die an den nadelfernen Enden jeweils Hinterschneidungen und nadelwärts jeweils Schrägflächen aufweisen, einem zylin drischen Kupplungsstück, das auf der dem Nadelhalter zugewandten Seite eine axialzentrische Schrägfläche und einen zentrischen Hinterstich zwecks kraftschlüssigen Kuppelns des Ku The invention relates to a syringe for single use, comprising a cylindrical syringe shell having at one end a cylindrical, inwardly versehe with a fixing surface nes neck portion, a cylindrical hollow piston, which is axially displaceably guided by means of a seal in the inner wall of the syringe casing, whose bottom surface has a zen trical breakthrough, a cylindrical needle holder, which is centered in the neck of the syringe jacket and on the side opposite the needle side radially projecting retaining elements which ste in fixative, releasable by mutually pressing the latching elements operatively connected to the neck piece of hen and to the needle distal ends each having undercuts and needle Windwärts respective inclined surfaces, a zylin-cylindrical coupling piece, on the side facing the needle holder page axialzentrische inclined surface and a central undercut for the purpose of non-positive coupling of the Ku pplungsstüc kes mit den Hinterschneidungen des Nadelhalters aufweist und das zentrisch im Durchbruch des Kolbens radial dicht geführt ist und an der dem Nadelhalter abgewandten Seite einen Bund aufweist, und einer vorgespannten Feder, die sich einerseits am Bund des Kupplungsstückes und andererseits am Boden des Hohlkolbens zwecks Zurückziehens des nach dem Injektionsvorgang mit dem Kupplungsstück verbundenen Nadelhalters in den Hohlkolben ab stützt. pplungsstüc kes having the undercuts of the needle holder and that is centrally guided radially tightly in the opening of the piston and on the side opposite the needle holder side has a collar, and a prestressed spring, on the one hand on the collar of the coupling piece and on the other hand at the bottom of the hollow piston for the purpose of retracting the connected after the injection process with the coupling needle holder in the hollow piston is supported.

Solche Injektionsspritzen werden gewöhnlich als Einwegspritzen bezeichnet. Such syringes are usually called disposable syringes.

Eine derartige Injektionsspritze ist aus WO-A 91/07 198 bekannt. Such a syringe is known from WO-A 91/07 198th

Bei dieser Injektionsspritze ist der Nadelhalter mit einer zy lindrischen äußeren Mantelfläche reibungsschlüssig in dem seinerseits zylindrisch gestalteten Halsstück gehalten, aus dem der Nadelhalter, nachdem er kraft-formschlüssig mit einem kalottenförmigen Kupplungsstück gekuppelt ist, durch die Wirkung einer Druckfeder herausziehbar ist, wenn die axiale Abstützung des Koppelstabes durch Überdrücken von rippenförmigen Stütz elementen aufgehoben ist. In this syringe, the needle holder with a zy-cylindrical outer surface is frictionally held in the for its part cylindrically shaped neck portion from which the needle holder after it has force-form-fitting coupled to a dome-shaped coupling piece can be pulled out by the action of a compression spring when the axial support the coupling rod is offset by pressures of rib-shaped support members.

Nachteilig an der bekannten Injektionsspritze ist, daß die Reib schlußverbindung zwischen Nadelhalter und Halsstück des Spritzenmantels, je nach Temperatur und/oder Lagerungszeit der Spritze sehr unterschiedlich sein kann. A disadvantage of the known injection syringe, that the friction fit connection between the needle holder and neck of the syringe casing, depending on temperature and / or storage period of the syringe may be very different. Ferner kann der Nadel halter nicht zuverlässig in das Spritzeninnere versenkt werden, da die Arme beim Auflaufen auf die am Spritzenmantelboden einge brachte Ringnut stark gedehnt werden. Furthermore, the needle can not be reliably sunk into the syringe inside holder, since the arms are stretched greatly when running onto the syringe attached to the coat-ground groove. Hierbei führen dort auf tretende Quetschungserscheinungen im Bereich des zentrischen Durchbruchs des Hohlkolbens leicht zum Klemmen, so daß der Na delhalter infolgedessen weder mechanisch von Hand durch Zurück ziehen des Kolbens noch durch Federkraft vom Kupplungsstück im Spritzeninneren versenkt werden kann, jedoch mit der unerwünsch ten Folge, daß die Spritze im Prinzip gebrauchsfähig bleibt, was zu erheblicher Gefährdung für das bedienende Personal und ins besondere auch für den Patienten führt. Here, however, the hollow piston perform there on passing pinch phenomena in the field of the central breakthrough easy to clamp so that the Na consequently delhalter not mechanically manually by pulling back the plunger even by spring force from the coupling element can be sunk into the syringe inside the unerwünsch th episode, that the syringe in principle remains ready for use, resulting in considerable danger to the operating personnel and, in particular, to the patients.

Schließlich ist es bei solchen Injektionsspritzen unerläßlich, daß die Dichtigkeit des Innenraums der Spritze, der die In jektionsflüssigkeit aufnimmt, gegenüber der Atmosphäre sowohl während einer mehrjährigen Lagerzeit als auch während des Ge brauchs erhalten bleibt. Finally, it is essential in such syringes that the tightness of the interior of the syringe, the accommodating In jektionsflüssigkeit, is maintained to the atmosphere both during several years of shelf life and during the Ge consumption.

Es besteht daher ein erheblicher Bedarf an gebrauchssicheren Injektionsspritzen. There is therefore a significant need for safe syringes use.

Aufgabe der Erfindung ist es, unter Vermeidung der Mängel der bekannten Injektionsspritze, diese dahingehend zu verbessern, daß bei deren bestimmungsgemäßem Gebrauch das Zurückziehen des Nadelhalters, der hierbei aus dem Halsstück des Spritzenmantels gelöst wird, sicher gewährleistet und die Dichtschlüssigkeit zwischen Halsstück und Nadelhalter während der gesamten Lager zeit und während der Injektion selbst sichergestellt ist. The object of the invention is, while avoiding the deficiencies of the known syringe to improve this effect that safely guarantees the retraction of which is hereby released from the neck of the syringe jacket of the needle holder, at the conditions of use and the sealing fit between the neck piece and the needle holder during is total storage time and ensured during the injection itself.

Diese Aufgabe ist gemäß der Erfindung dadurch gelöst, daß der Hohlkolben an seiner der dem Nadelhalter abgewandten Innenseite zur Symmetrieachse weisende Stütznocken aufweist, an denen der Bund des Kupplungsstückes axial in Funktionsrichtung formschlüs sig bis zum Kuppeln von Kupplungsstück und Nadelhalter anliegt und daß die Stütznocken beim weiteren Niederdrücken des Hohlkol bens durch den Bund des Kupplungsstückes abbrech- oder wegdrück bar ausgebildet sind. This object is achieved according to the invention in that the hollow piston has looking at its inside facing away from the needle holder to the symmetry axis of supporting cam on which the collar of the coupling element bears axially in working direction formschlüs sig to the coupling of coupling piece and needle holder, and that the support cam in further bens breaking off which depression of the Hohlkol by the collar of the coupling piece or are formed wegdrück bar.

Nach einem weiteren Merkmal der Erfindung weist das Halsstück inwendig einen radialen Abschlußflansch auf, an dem der Grund körper des Nadelhalters mittels einer von den Halteelementen ausgeübten axial in Dichtrichtung wirksamen Kraft dichtschlie ßend anliegt. According to a further feature of the invention, the neck portion inwardly a radial end flange, on which the basic body of the needle holder tightly fitting ßend applied by means of a force exerted by the retaining members axially in the direction of the sealing force effective.

Nach einer konstruktiv besonders einfachen Gestaltung der In jektionsspritze ist vorgesehen, daß die radial vorspringenden Halteelemente des Nadelhalters als schneidenförmige Rippen aus gebildet sind, die zur Nadelseite des Nadelhalters hin flach abfallende Anlaufflächen haben, mit dem Vorteil, daß der Nadel halter von der Betätigungsseite her in den Spritzenmantel leicht einführbar und für diese Art der Montage besonders geeignet ist. After a structurally particularly simple design of the In jektionsspritze it is provided that the radially projecting retaining elements of the needle holder are formed as blade-shaped ribs of which have out gently sloping toward the needle side of the needle holder contact surfaces, with the advantage that the needle holder from the operating side into is the syringe casing particularly suitable easy to insert and for this type of installation.

Eine hinreichend sichere kraft-formschlüssige Verankerung des Nadelhalters ist bei dieser Gestaltung dadurch gegeben, daß das Halsstück 16 als inwendig ununterbrochener zylindrischer Abschnitt ausgebildet ist. A reasonable force-positive anchoring of the needle holder is placed in this configuration in that the neck portion 16 is formed as continuous cylindrical section inwardly.

Hierdurch können sich die schneidenförmigen Rippen in das etwas nachgiebige Kunststoff-Material des Halsstückes des Spritzenman tels, der insgesamt als einstückiges Kunststoffteil, z. In this way the blade-shaped ribs may be in the somewhat resilient plastic material of the neck piece of the Spritzenman means of which a total of a one-piece plastic part, for example. B. aus Polypropylen hergestellt ist, eingraben. , As is made of polypropylene dig.

Hierbei ist es montagetechnisch günstig, wenn die schneidenför migen Rippen gegenüber einem äußeren, zylindrischen Abschnitt des Nadelhalters durch flache Ringnuten abgesetzt sind. Here, it is montage technically advantageous if the schneidenför-shaped ribs are opposite an outer cylindrical portion of the needle holder sold by flat annular grooves.

Nach einer weiteren Ausführungsform ist das Halsstück mit einer Innennut versehen, mit der die Halteelemente in formschlüssigen Eingriff bringbar sind. According to a further embodiment, the neck portion is provided with an internal groove with which the retaining elements are brought into interlocking engagement. Bei einer solchen Ausführungsform ist für die sichere Verankerung des Nadelhalters in dem Halsstück des Spritzenmantels ein Eindringen der Halteelemente in das Material des Halsstücks nicht erforderlich. In such an embodiment, penetration of the holding elements into the material of the neck is not required for the secure anchoring of the needle holder in the neck of the syringe jacket.

Nach einem weiteren Merkmal der Erfindung ist im Halsstück eine sich erweiternde trapezförmige Innennut eingebracht, deren Nut flanken unter etwa 45° zur Längsachse der Spritze verlaufen. According to another feature of the invention, a widening trapezoidal inner groove is introduced, the groove flanks at about 45 ° to the longitudinal axis of the syringe neck piece extend. Eine derartige Gestaltung des Halsstückes hat den Vorteil, daß auch eine Montage des Nadelhalters "von vorn", dh von der freien Stirnseite des Halsstückes her, möglich ist. Such a design of the collar has the advantage that an assembly of the needle holder "from the front", that is, is possible from the free end face of the neck piece forth. Hierzu sind die radial vorspringenden Halteelemente des Nadelhalters als trapezförmige Rippen ausgebildet, die einen zum Querschnitt der Nut komplementären oder teilweise komplementären Querschnitt aufweisen. For this purpose the radially projecting retaining elements of the needle holder are formed as trapezoidal ribs having a complementary or cross-section of the groove partially complementary cross-section.

Für diese Art der Montage ist es ferner vorteilhaft, wenn das Halsstück an seiner freien Stirnseite mit einer sich nach innen verjüngenden, konischen Anlauffläche versehen ist, die in eine Einführungsöffnung übergeht, deren innerer kreisförmiger Rand einen Durchmesser hat, der zwecks Vereinfachung der Montage des Nadelhalters geringfügig (einige Zehntel Millimeter) kleiner ist als der Durchmesser des zylindrischen Grundkörpers des Nadelhal ters. For this type of assembly, it is further advantageous when the neck piece tapering at its free end face with an inwardly is provided conical contact surface, which merges into an insertion opening, whose inner circular edge has a diameter which for the purpose of simplification of the assembly of the needle holder slightly (a few tenths of a millimeter) is smaller than the diameter of the cylindrical base body of the Nadelhal ters.

Bei dieser Gestaltung des Halsstückes und des Nadelhalters kann dieser mit einem Lüer-Kegel versehen sein, der auch die Verwend barkeit der verschiedensten Typen von Spritzennadeln bei der erfindungsgemäßen Injektionsspritze ermöglicht. In this design of the collar and the needle holder that can be provided with a luer cone, which allows bility can be use of various types of syringe needles in the inventive injection syringe.

Nach einer weiteren Gestaltung der Injektionsspritze weist das Kupplungsstück eine Kupplung mit etwa topfförmiger Gestalt auf, mit einer zu den Anlaufflächen der Rastelemente komplementär geformten Eintrittsöffnung, an die sich eine nach innen erwei ternde Kegelfläche anschließt, wobei diese Kegelfläche im einge kuppelten Zustand von Kupplungsstück und Nadelhalter die Rast flächen der Rastelemente diese radial zusammendrückend hinter greift. According to a further design of the injection syringe, the coupling piece to a coupling with approximately cup shape, with a to the contact surfaces of the latching elements complementary shaped inlet opening, to which an inwardly Erwei ternde conical surface connecting, which conical surface in the inserted coupled a state of coupling piece and needle holder the locking surfaces of the locking elements engages this radial squeezing behind.

Die Erfindung ist nachfolgend anhand mehrerer, in der Zeichnung dargestellter Ausführungsbeispiele beschrieben. The invention is described below on the basis of several embodiments shown in the drawing. Es zeigt It shows

Fig. 1 eine Gesamtansicht einer erfindungsgemäßen Injektions spritze mit im Halsstück ihres Spritzenmantels form schlüssig fixierbarem Nadelhalter, in vereinfachter Längsschnitt-Darstellung; Fig. 1 is an overall view of an injection syringe according to the invention with the neck piece of their syringe jacket fixable form-fitting needle holder, in simplified longitudinal cross-sectional view;

Fig. 2 die Injektionsspritze gemäß Fig. 1 in einer mit einem Kupplungsstück des Hohlkolbens formschlüssig gekuppel ten Konfiguration des Nadelhalters; FIG. 2 shows the injection syringe according to Figure 1 in a form-fitting gekuppel th with a coupling piece of the hollow piston configuration of the needle holder.

Fig. 3 eine vergrößerte Längsschnitt-Darstellung des Hals stückes und des an dieses anschließenden Teils der Injektionsspritze gemäß den Fig. 1 und 2 sowie des Nadelhalters und des Kupplungsstücks in einer Konfigu ration, ab welcher durch weitere Verschiebung des Hohlkolbens der Kupplungsvorgang zwischen Kupplungs stück und Nadelhalter vollziehbar ist; Fig. 3 piece is an enlarged longitudinal sectional view of the neck and the ration of this subsequent part of the injection syringe shown in Figs. 1 and 2 and the needle holder and the coupling piece in a Configu from which piece by further displacement of the hollow piston, the coupling operation between the clutch and needle holder is executable;

Fig. 4 eine der Fig. 3 entsprechende Längsschnitt-Darstel lung, die den Nadelhalter und das Kupplungsstück in deren zusammengekoppelter Konfiguration zeigt; Figure 4 is a development of Figure 3 corresponding longitudinal section depicting, showing the needle holder and the coupling piece in the coupled together configuration..;

Fig. 5 ein Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen In jektionsspritze, bei der der Nadelhalter durch form schlüssigen Eingriff seiner Halteelemente mit einer Innennut des Halsstückes des Spritzenmantels veranker bar ist, im oberen Teil der Fig. 5 in einer der Fig. 3 und im unteren Teil der Fig. 5 in einer der Fig. 4 entsprechenden Konfiguration des Nadelhalters und des Kupplungsstückes und Fig. 5 shows an embodiment of the in invention jektionsspritze, in which the needle holder bar by positive engagement of its holding elements with an internal groove of the collar of the syringe jacket veranker, in the upper part of FIG. 5 in any one of FIGS. 3 and in the lower part of Figure . 5 in Fig. 4 corresponding configuration of the needle holder and the coupling piece, and

Fig. 6 ein weiteres Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemä ßen Injektionsspritze mit von der Halsseite her ein setzbarem Nadelhalter, in einer der Fig. 5 entspre chenden Längsschnitt-Darstellung. Fig. 6 shows a further embodiment of an inventive injection syringe with SEN from the neck side, a settable needle holder in one of the Fig. 5 entspre sponding longitudinal sectional representation.

Die in den Fig. 1 und 2 insgesamt mit 10 bezeichnete Spritze zur Verabreichung medizinischer Injektionen ist als sogenannte Ein wegspritze mit einziehbarer Nadel 11 ausgebildet, die nach Ab schluß eines Injektionsvorgangs durch "Überdrück"-Betätigung des Hohlkolbens 12 der Spritze 10 selbsttätig in das Innere des insgesamt rohrförmig ausgebildeten Hohlkolbens zurückgezogen wird, so daß die Nadel 11 allenfalls nach einer Zerstörung der Spritze 10 insgesamt freigelegt werden könnte, keinesfalls aber die Spritze 10 mit der Nadel 11 wieder verwendbar ist. The generally designated in FIGS. 1 and 2 with 10 syringe for administering medical injections is known as so-called one-way syringe with retractile needle 11 is formed, the circuit to from an injection operation by "overpressure" operation of the hollow piston 12 of the syringe 10 itself operates in the interior of the total pipe-shaped hollow piston is retracted so that the needle 11 could possibly after the destruction of the syringe 10 as a whole exposed, but in no way the syringe 10 is reusable with the needle. 11 Dadurch soll einer möglicherweise mißbräuchlichen Wiederverwendung der Spritze 10 vorgebeugt werden. This is to prevent 10 a possibly fraudulent reuse of the syringe.

Die Spritze 10 hat einen langgestreckten, rohrförmigen Spritzen mantel 13 , der an seinem einen Ende über eine konische Ver jüngung 14 in ein kurzes, ebenfalls rohrförmiges Halsstück 16 übergeht, in dem mittels eines insgesamt mit 17 bezeichneten Nadelhalters die Nadel 11 lösbar fest und flüssigkeitsdicht einsetzbar ist. Syringe 10 has an elongate tubular syringes coat 13, the rejuvenation at its one end via a conical Ver passes 14 in a short, also tubular neck portion 16, in which the needle insertable 11 detachably and liquid-tight by means of a generally designated 17 needle holder is.

Am nadelfernen Ende des Spritzenmantels 13 , an dem der Hohlkol ben 12 herausragt, ist der Spritzenmantel mit einem Halteflansch 18 üblicher Gestaltung versehen. Protrudes at the needle-remote end of the syringe jacket 13 on which the Hohlkol ben 12, the syringe jacket is provided with a retaining flange 18 of conventional design. Der den Aufnahmeraum 19 für die Injektionsflüssigkeit axial beweglich begrenzende Kolben 21 , der mittels des Hohlkolbens 12 axial hin- und herverschiebbar ist und den Aufnahmeraum 19 flüssigkeitsdicht begrenzt, ist im we sentlichen durch einen auf das innere Ende des Hohlkolbens 12 aufgesetzten, gummielastischen, der Grundform nach topfförmigen Dichtkörper 21 gebildet, dessen Mantel 22 das innere Ende des Hohlkolbens 12 koaxial umschließt und sowohl an diesem als auch an der inneren Mantelfläche 23 des Spritzenmantels 13 dichtend anliegt. Of the receiving space 19 axially movable limiting for the injection liquid piston 21 axially back by means of the hollow piston 12 and is herverschiebbar and the receiving space 19 liquid-tightly limited, in we sentlichen, rubber-elastic by a patch on the inner end of the hollow piston 12, the basic form formed by the pot-shaped sealing body 21, the jacket 22, the inner end of the hollow piston 12 surrounds coaxially and both this as well as on the inner circumferential surface 23 of the syringe jacket 13 in sealing contact.

Der Hohlkolben 12 hat an seinem von dem Dichtkörper 21 umschlos senen Endabschnitt eine radial nach innen weisende, ringflansch förmige Stufe 24 , durch deren zentrale Öffnung 26 ein zylindri sches Kupplungsstück 27 hindurchtritt, der an seinem zum Auf nahmeraum hinweisenden Ende mit einer der Grundform nach topf förmigen, insgesamt mit 28 bezeichneten Kupplung versehen ist, die durch zu der Nadel 11 hin gerichtete Verschiebung des Hohl kolbens 12 bzw. des Kolbens 21 der Spritze 10 in formschlüssigen Eingriff mit Rastelementen 29 des Nadelhalters 17 bringbar ist, der dadurch mit der Kupplung 28 zugfest koppelbar ist. The hollow piston 12 has a cylindricity ULTRASONIC coupling piece passes at its umschlos Senen of the sealing body 21 end portion, a radially inwardly directed, annular flange-shaped step 24 by their central opening 26, 27 of the receiving space at its to on end pointing to one of the basic shape according to pot is designated generally designated 28 clutch-shaped, that is by looking to the needle 11 toward displacement of the hollow piston 12 and the piston 21 of the syringe 10 in form-fitting engagement with locking elements 29 of the needle holder 17 can be brought, the resulting tensile strength with the clutch 28 can be coupled. Das zy lindrische Kupplungsstück 27 ist an seinem dem Aufnahmeraum 19 abgewandten Ende mit einem radial nach außen weisenden Flansch 31 versehen, an dem eine vorgespannte Wendelfeder 32 angreift, die kolbenseitig an einer radialen Stufenfläche 33 der ring flanschförmigen Stufe 24 des Hohlkolbens abgestützt ist. The zy-cylindrical coupling piece 27 is provided at its the receiving chamber 19 end remote with a radially outwardly directed flange 31 on which a preloaded helical spring engages 32, which is on the piston side is supported on a radial step surface 33 of the ring flange-shaped step 24 of the hollow piston. Das zylindrische Kupplungsstück 27 , das sich über etwa die halbe Länge des Hohlkolbens 12 erstreckt, ist an diesem über radial nach innen weisende, in axialsymmetrischer Verteilung um die zentrale Längsachse 34 der Spritze 10 verteilt angeordnete Stütznocken 36 abgestützt und dadurch in der in der Fig. 1 dar gestellten Position gehalten, in der seine Kupplung 28 aus dem ringflanschförmigen Endstück 24 des Hohlkolbens 12 etwas heraus ragt und dichtend von der inneren Ringstirnfläche 37 des den Kolben 21 bildenden gummielastischen Körpers 21 , 22 umschlossen ist. The cylindrical coupling piece 27, which extends over approximately half the length of the hollow piston 12, is at this via radially inward, in axially symmetrical distribution about the central longitudinal axis 34 of the syringe 10 arranged distributed support cam 36 supported and characterized in that in the Fig. is maintained for 1 position is provided, in the slightly projecting its coupling 28 from the annular flange 24 end of the hollow piston 12 out and sealingly enclosed by the inner annular end face 37 of the piston 21 forming the rubber elastic body 21, 22nd In der Fig. 2 ist die gekoppelte Konfiguration von Nadel halter 17 und Kupplung 28 dargestellt. In FIG. 2, the coupled configuration of needle holder 17 and coupler 28 is illustrated.

Der Nadelhalter, zu dessen Erläuterung nunmehr auch auf die Darstellungen der Fig. 3 und 4 bezug genommen sei, hat einen der Grundform nach zylindrischen Grundkörper 37 , der bei dem in den Fig. 1 bis 4 dargestellten Ausführungsbeispiel von der Betäti gungsseite der Spritze 10 her durch deren Mantel 13 hindurch in das Halsstück 16 des Spritzenmantels 13 eingesetzt wird. The needle holder to its explanation now, reference is also made to the illustrations of FIGS. 3 and 4, has a basic shape to the cylindrical base body 37 in which, in the Fig. Exemplary embodiment illustrated 1 to 4 by the Actuate the supply side of the syringe 10 here is inserted through the sheath 13 into the throat 16 of the syringe jacket. 13 Er besteht aus einem elastisch verformbaren Kunststoffmaterial, z. It consists of an elastically deformable plastic material, eg. B. aus Polypropylen und hat einen zylindrischen Grundkörper mit zentraler, durchgehender Bohrung 38 , in die die Nadel 11 fest eingesetzt ist, die zur sicheren Verankerung im Grundkörper 37 des Nadelhalters 17 eingeklebt sein kann. As polypropylene and has a cylindrical base body with a central through bore 38, in which the needle is inserted fixed 11, which can be glued for secure anchoring in the base body 37 of the needle holder 17th

Der Nadelhalter 17 , der an einem radial nach innen weisenden Abschlußflansch 39 des Halsstückes 16 dicht anliegend angeordnet ist, hat, über die Länge seines Grundkörpers 37 hinweg gesehen, einen Außendurchmesser, der geringfügig kleiner ist als der Innendurchmesser des Halsstückes 16 . The needle holder 17 which is disposed closely adjacent to a radially inwardly directed end flange 39 of the collar 16, has, viewed over the length of its base body 37 away, an outer diameter which is slightly smaller than the inner diameter of the neck piece sixteenth An seinem zum Aufnahmeraum 19 der Spritze 10 hinweisenden Ende hat der Grundkörper 37 des Nadelhalters 17 eine durch eine flache Ringnut 41 gegenüber dem Bereich 37 ′ konstanten Durchmessers des Grundkörpers 37 abge setzte, schneidenförmige Rippe 42 , die an ihrer der flachen Nut 41 zugewandten Seite schräg abfallend ausgebildet ist und an ihrer dem Aufnahmeraum 19 zugewandten Seite durch eine radiale, ringförmige Stufenfläche 43 des Nadelhalters 17 begrenzt ist. At its to the receiving space 19 of the syringe 10 indicative of the end of the main body 37 of needle holder 17 has a set abge by a flat annular groove 41 opposite the zone 37 'of constant diameter of the base body 37, blade-shaped rib 42, which at its side facing the flat groove 41 side obliquely is formed sloping and at its side facing the receiving chamber 19 side by a radial annular step surface 43 of the needle holder is limited 17th Der Durchmesser der kreisförmigen Schneidenkante 44 der schnei denförmigen Rippe 42 ist geringfügig größer als der Innendurch messer des Halsstückes 16 , so daß der Nadelhalter 17 in seinem in das Halsstück 16 in der dargestellten Position eingesetzten Zustand durch plastische Verformung des aus Kunststoff bestehen den Halsstückes kraft-formschlüssig verankert ist und gegen die Kraft, die bei der Benutzung der Spritze 10 auf die Nadel 11 wirkt, sicher im Halsstück 16 verankert ist. The diameter of the circular cutting edge 44 of the schnei denförmigen rib 42 is slightly larger than the inner diameter of the collar 16 so that the needle holder 17 in its inserted in the neck piece 16 in the illustrated position state by plastic deformation of the made of plastic neck piece force- is positively anchored and is securely anchored in the neck piece 16 against the force acting in use of the syringe 10 to the needle. 11 Die hierfür erfor derliche Eindringtiefe der schneidenförmigen Rippe 42 in das Kunststoffmaterial des Halsstückes 16 ist gering und liegt im Bereich einiger hundertstel Millimeter. The purpose erfor derliche penetration depth of the blade-shaped rib 42 in the plastic material of the collar 16 is small, in the range of a few hundredths of a millimeter.

Die Rastelemente 29 des Nadelhalters 17 sind als bezüglich der zentralen Längsachse 34 der Spritze 10 axialsymmetrisch grup pierte und ausgebildete, sich in axialer Richtung erstreckende Rastzungen ausgebildet, die durch in axialer Richtung sich er streckende, entlang der zentralen Längsachse 34 sich kreuzende radiale Schlitze 46 gegeneinander abgesetzt sind, die sich über den größten Teil der Länge des Nadelhalters 17 erstrecken. The locking elements 29 of the needle holder 17 are as with respect to the central longitudinal axis 34 of the syringe 10 grup axisymmetric pierte and trained, is formed in the axial direction extending latching tongues against each other through in the axial direction, he stretching along the central longitudinal axis 34 intersecting radial slots 46 are offset extending over the major part of the length of the needle holder 17th Die aufnahmeraum-seitigen Enden der Rastelemente 29 haben zu ihrem aufnahmeraum-seitigen "freien" Ende hin abfallende, abschnitts weise kegelförmig gestaltete Anlaufflächen 48 , deren Einhüllende eine Kegelfläche ist und zu der schneidenförmigen Rippe 42 des Nadelhalters 17 hin abfallende, ebenfalls abschnittsweise kegel förmig gestaltete Rastflächen 49 , die über eine kreisförmige Kante 51 an die Anlaufflächen 48 der Rastelemente 29 anschlie ßen, wobei der Durchmesser dieser kreisförmigen Übergangskante 51 deutlich kleiner ist als der Innendurchmesser des Halsstückes 16 und z. The receiving chamber-side ends of the locking elements 29 have sloping "free" to its receiving chamber-side end, portion wise conically designed contact surfaces 48, the envelope is a conical surface and sloping to the edge-shaped rib 42 of the needle holder 17 out also in sections, conically designed latching surfaces 49, which has a circular edge 51 to the contact surfaces 48 of the locking elements 29 subsequently SEN, the diameter of said circular transition edge 51 is significantly smaller than the inner diameter of the collar 16 and z. B. nur 2/3 dieses Innendurchmessers beträgt. For example, only 2/3 is this inner diameter.

Zwischen den Rastflächen 49 und der radialen Stirnfläche 43 der schneidenförmigen Rippe 42 des Nadelhalters 17 erstreckt sich ein kurzer, außen zylindrischer Abschnitt 52 der Rastelemente 29 . Between the locking surfaces 49 and the radial face 43 of the blade-shaped rib 42 of the needle holder 17, a short, the outside cylindrical portion 52 of the locking elements 29 extends.

Die durch den insgesamt topfförmig gestalteten, inneren Endab schnitt des Kupplungsstücks 27 gebildete, insgesamt mit 28 be zeichnete Kupplung, die einen zusammenhängenden, stabil gestal teten Mantel 53 hat, ist an deren den Rastelementen 29 zuge wandten Seite mit einer zu deren Anlaufflächen 48 komplementär gestalteter, inneren, in sich geschlossenen Kegelfläche 54 ver sehen, an die sich, wiederum über eine kreisförmige Übergangs kante 56 eine zu den Rastflächen 49 der Rastelemente 29 komple mentär gestaltete, in sich geschlossene, zum Bodenbereich 55 der Kupplung 28 hin erweiternde Kegelfläche 57 anschließt, an die sich der bis zum Bodenbereich 55 der Kupplung 28 erstreckende, innen zylindrische Mantelabschnitt 58 anschließt. By the total number cup-shaped, inner Endab of the coupling piece cut formed 27 in total, with 28 be recorded coupling which has a coherent, stable decor with dark ended sheath 53, is at the the locking elements 29 facing side with a to the contact surfaces 48 complementary shaped see, inner, closed in itself conical surface 54 ver, to which, again via a circular transition edge 56 a of the locking surfaces 49 of locking members 29 the general partner designed, closed to the bottom portion 55 of the clutch 28 toward expanding conical surface 57 adjoined in itself, at which the extending up to the bottom portion 55 of the clutch 28, the inside cylindrical skirt portion connecting 58th Der Innen durchmesser dieses Mantelabschnitts ist um etwas mehr als die "Eindring-Tiefe", mit der sich die schneidenförmige Rippe 42 in das Kunststoffmaterial des Halsstückes 16 eingraben kann, ge ringer als der Außendurchmesser des außen zylindrischen Ab schnitts 52 des Nadelhalters 17 , soweit dieser durch die Rast elemente 29 abschnittsweise gebildet ist. The inside diameter of this casing section is a little more than the "penetration depth" at which the blade-shaped rib may dig into the plastic material of the collar 16 42 ge ringer than the outer diameter of the outer cylindrical From section 52 of the needle holder 17, so far as it by the locking elements 29 in sections is formed.

Die zwischen der inneren kreisringförmigen Kante 56 der Kupplung 28 und deren radialer, dem Nadelhalter 17 zugewandter Endstirn fläche 59 gemessene axiale Ausdehnung des insgesamt rippenförmi gen inneren Endes der Kupplung 28 ist etwas kleiner als die axiale Ausdehnung des außen zylindrischen Abschnitts 52 der Rastzunge 29 . The annular between the inner edge 56 of the clutch 28 and their radial, facing the needle holder 17 Endstirn surface 59 measured axial extent of the total rippenförmi gen inner end of the clutch 28 is slightly smaller than the axial extent of the outside cylindrical portion 52 of the locking tongue 29th

Dementsprechend ist die zwischen der inneren kreisförmigen Kante 56 der Kupplung 28 und deren Bodenbereich 55 gemessene lichte Tiefe der Kupplung des Kupplungsstückes 27 mindestens gleich der axialen Ausdehnung der konischen Anlaufflächen 48 und der eben falls konischen Rastflächen 49 der Rastelemente 29 insgesamt. Accordingly, the circular between the inner edge 56 of the coupling 28 and the bottom portion 55 measured internal depth of the coupling of the coupling piece 29 is 27 at least equal to the axial extension of the conical contact surfaces 48 and the flat if the conical locking surfaces 49 of the locking elements as a whole. Der Außendurchmesser der insgesamt topfförmigen Kupplung 28 ist ebenfalls geringfügig kleiner als der Innendurchmesser des Hals stückes 16 des Spritzenmantels 13 . The outer diameter of the total of the cup-shaped clutch 28 is also slightly smaller than the inner diameter of the neck portion 16 of the syringe jacket. 13

Die insoweit ihrem grundsätzlichen Aufbau nach erläuterte In jektionsspritze 10 ist wie folgt benutzbar: The extent its basic structure according explained in jektionsspritze 10 is as follows usable:

Nachdem durch Verschiebung des Kolbens 21 der Spritze 10 einem Patienten die zu injizierende Flüssigkeit injiziert worden ist, wird der Hohlkolben 12 im Sinne einer Verringerung des Volumens des Aufnahmeraums 19 weiter verschoben, wodurch zunächst die Kupplung 28 des Kupplungsstücks 27 mit ihrer Kegelfläche 54 in Anlage mit den Anlaufflächen 48 der Rastelemente 29 gelangt und diese bei Weiterverschiebung des Hohlkolbens 12 in dieser Rich tung radial zusammengedrückt werden, mit der weiteren Folge, daß ab einem bestimmten Betrag des Verschiebeweges die schneidenför mige Rippe 42 außer Eingriff mit dem Halsstück 16 des Spritzen mantels 13 gelangt und hierdurch die kraft-formschlüssige Fixie rung des Nadelhalters 17 in dem Halsstück 16 aufgehoben ist. After by displacement of the piston 21 of the syringe to a patient that has been injected liquid to be injected 10, the hollow piston 12 is further moved in the sense of reducing the volume of the receiving space 19, whereby initially, the clutch 28 of the coupling piece 27 with its conical surface 54 in contact with the contact surfaces 48 of the locking elements 29 gets and are radially compressed during further displacement of the hollow piston 12 tung in this Rich, with the further consequence that the schneidenför-shaped rib 42 is disengaged from the neck piece 16 of the syringe jacket 13 from a certain amount of the displacement path and thereby the force-positive Fixie tion of the needle holder is removed 17 in the throat sixteenth Durch weitere Verschiebung des Hohlkolbens 12 in dieser Richtung und weitere radial nach innen gerichteter Deformation der Rast elemente 29 gelangt die Kupplung 28 schließlich in formschlüssi gen Eingriff mit den Rastelementen 29 , derart, daß deren Rast flächen 49 von der sich erweiternden, inneren Kegelfläche 57 der Kupplung 28 hintergriffen sind und solchermaßen eine axial zug feste Verbindung zwischen dem Nadelhalter 17 und dem Kupplungs stück 27 erzielt ist. By further displacement of the hollow piston 12 in this direction, and further radially inward deformation of the locking elements 29 finally reaches the clutch 28 in formschlüssi gen engagement with the locking elements 29, such that the latching of the widening to surfaces 49, the inner conical surface 57 of the clutch 28 are engaged behind and in this way an axially train fixed connection between the needle holder 17 and the coupling piece is achieved 27th Der Kolben 21 der Spritze 10 , dh im wesentlichen dessen gummielastischer Dichtkörper ist derart an die äußere Form des Spritzenmantels angepaßt, daß, noch bevor die kuppelnde Eingriffstellung zwischen Kupplung 28 und Nadel halter 17 erreicht ist, praktisch die gesamte Injektionsflüssig keitsmenge aus dem Aufnahmeraum 19 der Spritze 10 verdrängt ist, der Hohlkolben jedoch - wegen der Elastizität des durch den Dichtkörper gebildeten Kolbens 21 noch weiter geschoben werden kann, bis die Kupplung 28 und die Rastelemente 29 in formschlüs sigen Eingriff miteinander gelangen und die zugfeste Verbindung zwischen Nadelhalter 17 und dem Kupplungsstück 27 erreicht ist. The piston 21 of the syringe 10, that is substantially the rubber-elastic sealing body is so adapted to the external shape of the syringe jacket that, even before the coupling engagement position between the clutch 28 and needle holder 17 reaches practically the entire injection liquid keitsmenge from the receiving space 19 of the syringe 10 is replaced, the hollow piston but - may be further pushed due to the elasticity of the piston 21 formed by the seal body until the clutch 28 and the latching elements reach 29 in formschlüs sigen engagement with each other and the tension-resistant connection between needle holder 17 and the coupling piece 27 is reached. Diese Konfiguration der Spritzenteile ist in der Fig. 4 darge stellt. This configuration of the syringe parts is shown in Fig. 4 represents Darge. Auch hiernach kann - wegen der Elastizität des Kolbens 21 , 22 - der Hohlkolben 12 weiter in Richtung auf den Nadelhal ter 17 zu verschoben und dadurch ein Abbrechen oder Ablösen der Stütznocken 36 erzielt werden, wodurch nunmehr die stempelseiti ge axiale Abstützung des Kupplungsstücks 27 aufgehoben ist und dieser durch die Wirkung der vorgespannten Rückstellfeder zu sammen mit dem mit ihm gekoppelten Nadelhalter 17 und der an diesem festgehaltenen Nadel 11 in den Innenraum des Hohlkolbens 12 hineingedrängt wird und dadurch der durch das Kupplungsstück 27 , den Nadelhalter 17 und die Nadel 11 gebildete Einheit völlig von dem Hohlkolben 12 aufgenommen ist. Also, hereinafter, may - due to the elasticity of the piston 21, 22 - the hollow piston 12 next ter toward the Nadelhal to move 17 and thereby cancel or loosening of the support cams 36 are achieved, whereby now the stempelseiti ge axial support of the coupling piece is released 27 and this by the action of the biased return spring to together with the coupled therewith needle holder 17 and is forced into it at this held needle 11 into the interior of the hollow piston 12 and thereby the formed by the coupling piece 27, the needle holder 17 and needle 11 unit completely is received by the hollow piston 12th

Das in der Fig. 5, auf deren Einzelheiten nunmehr verwiesen sei, dargestellte Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Injek tionsspritze 10 ist mit dem anhand der Fig. 1 bis 4 geschilder ten funktionsanalog und hinsichtlich zahlreicher baulicher De tails baugleich ausgebildet und soll daher nur hinsichtlich solcher Details erläutert werden, durch die das Ausführungsbei spiel gemäß Fig. 5 sich von Ausführungsbeispiel gemäß den Fig. 1 bis 4 unterscheidet. The embodiment of a Injek invention in FIG. 5, reference is made to the details of which now, shown tion syringe 10 is formed identical to the geschilder reference to FIGS. 1 to 4 th functionally analogous and about many structural De tails and is therefore only in terms of such details explained are represented by the Ausführungsbei the game of FIG. 5 differs from the embodiment according to Fig. 1 to 4. Soweit in der Fig. 5 Bezugszeichen ange geben sind, die mit in den Fig. 1 bis 4 verwendeten Bezugszei chen identisch sind, ohne daß die solchermaßen identisch be zeichneten Bau- und Funktionselemente eigens erläutert werden, soll dies den Hinweis auf die Bau- und Funktionsgleichheit oder -analogie der identisch bezeichneten Bau- und Funktionselemente bedeuten und auch den Verweis auf deren anhand den Fig. 1 bis 4 schon gegebene Beschreibung beinhalten. Are type is provided in FIG. 5, reference numerals Chen used in FIGS. 1 to 4 Bezugszei are identical, without the be thus identical recorded structural and functional elements are specifically explained, this is to the reference to the construction and mean function equality or -analogie the structural and functional elements identically labeled and the reference to the reference Figs. 1 to 4 already given above include.

Bei dem Ausführungsbeispiel der Injektionsspritze 10 gemäß Fig. 5 ragt die schneidenförmige Rippe 42 des Nadelhalters 17 ′ in eine Innennut 61 des Halsstückes 16 ′ des Spritzenmantels 13 hinein, die einen trapezförmigen lichten Querschnitt hat mit einer schräg zum nadelseitigen Ende des im übrigen zylindrisch ausgebildeten Grundkörpers 37 ′′ abfallenden äußeren Nutwange 62 und einer zum Aufnahmeraum 19 hin schräg abfallenden inneren Nutwange 63 , die an den in axialer Richtung nur wenig ausgedehn ten zylindrischen Nutgrund 64 anschließen, in dessen Bereich der Innendurchmesser des Halsstückes 16 ′ wiederum geringfügig klei ner ist als der Durchmesser der kreisringförmigen Schneidenkante 44 der schneidenförmigen Rippe 42 , so daß der Nadelhalter 17 ′ der Spritze 10 gemäß Fig. 5 mit mindestens derselben Kraft gegen eine axiale Verrückung gesichert ist wie der Nadelhalter 17 des Ausführungsbeispiels gemäß den Fig. 1 bis 4. Durch die innere Nutwange 63 w In the embodiment of the injection syringe 10 according to FIG. 5, the blade-shaped rib 42 projects the needle holder 17 'in an internal groove 61 of the collar 16' of the syringe jacket 13 into which has a trapezoidal clear cross section with an angle to the needle end of the cylindrically formed in the rest of the body 37 '' sloping outer edge of the groove 62 and the receiving space 19 toward sloping inner edge of the groove 63, which connect to the axially little ausgedehn th cylindrical bottom of the groove 64, in the region of which the inner diameter of the collar 16 'in turn is slightly klei ner than the diameter of the annular cutting edge 44 of the blade-shaped rib 42, so that the needle holder 17 'of the syringe 10 of FIG. 5 with at least the same force against axial displacement is secured as the needle holder 17 of the embodiment according to FIGS. 1 to 4. through the inner groove cheek 63 w ird im Hinblick auf die beim bestimmungsgemäßen Gebrauch der Spritze 10 auf den Nadelhalter 17 ′ wirkende Re aktionskraft zusätzliche Sicherheit gegen ein Zurückweichen des Nadelhalters 17 ′ in Richtung auf den Aufnahmeraum 19 der Spritze 10 erreicht. ird with regard to the needle holder 17 during normal use of the syringe 10 'acting Re action force additional security against retraction of the needle holder 17' in the direction toward the receiving space 19 of the syringe reaches the tenth

In der im unteren Teil der Fig. 5 dargestellten Konfiguration der Spritze 10 , bei der die formschlüssige Kopplung des Nadel halters 17 ′ mit der Kupplung 28 des Kupplungsstücks 27 schon vollzogen ist, ist die kreisförmige Kante 44 der schneidenförmi gen Rippe 42 soweit radial nach innen gedrängt, daß ihr Durch messer dem Außendurchmesser des zylindrischen Mantels 53 der Kupplung 28 entspricht und damit auch dem Außendurchmesser des zylindrischen Grundkörpers 37 des Nadelhalters 17 ′, der somit, nachdem durch eine weitere Verrückung des Hohlkolbens 12 zum nadelseitigen Ende der Spritze hin die Stütznocken 36 abgebro chen oder überdrückt worden sind und die axiale Abstützung des Kupplungsstücks 27 an dem Hohlkolben 12 aufgehoben worden ist, sehr leicht in den Hohlkolben 12 zurückgezogen werden kann. In the lower part configuration of the syringe 10 in which the form-fitting coupling of the needle holder 'already accomplished 17 to the clutch 28 of the coupling piece 27 shown in Figure 5 of the Fig., The circular edge 44 of the schneidenförmi gen rib 42 is so far radially inwards urged that its diameter corresponds to the outer diameter of the cylindrical shell 53 of the clutch 28 and thus the outer diameter of the cylindrical base body 37 of the needle holder 17 ', which thus after by a further displacement of the hollow piston 12, the support cam for the needle end of the syringe towards 36 abgebro been suppressed or chen and the axial support of the coupling piece has been picked up on the hollow piston 12 27, can be easily retracted into the hollow piston 12th

Dasselbe gilt sinngemäß auch für das in der Fig. 6 dargestellte, weitere Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Injektions spritze 10 , die sich in fertigungstechnischer Hinsicht von den anhand den Fig. 1 bis 5 dargestellten Ausführungsbeispielen dadurch unterscheidet, daß hier der Nadelhalter 17 ′′ vom freien Ende des Halsstückes 16 ′′, in Richtung des Pfeils 66 der Fig. 6 in das Halsstück 16 ′′ des Spritzenmantels 13 eingesetzt werden kann, dh gleichsam "von vorn" montierbar ist. The same applies, mutatis mutandis, for the example illustrated in Fig. 6, another embodiment of an injection according to the invention syringe 10, which differs in manufacturing point of view from those illustrated with reference to FIGS. 1 to 5 embodiments that here the needle holder 17 '' from the free end the neck piece 16 'can be used 13', in the direction of arrow 66 of FIG. 6 in the neck portion 16 '' of the syringe jacket, ie, "from the front", as it is mountable.

Die Beschreibung des Ausführungsbeispiels gemäß Fig. 6, das zu den Ausführungsbeispielen gemäß den Fig. 1 bis 5 bau- und funk tionsanalog ist, sei, der Einfachheit halber, wiederum auf die Beschreibung der baulichen und funktionellen Unterschiede gegen über dem Ausführungsbeispiel gemäß Fig. 5 beschränkt. The description of the embodiment according to FIG. 6, the construction of the embodiments according to FIGS. 1 to 5 and is radio tion analog, was, for simplicity, in turn, to the description of the structural and functional differences from the embodiment shown in Fig. 5 limited. Soweit für Bau- und Funktionselemente des Ausführungsbeispiels gemäß Fig. 6 dieselben Bezugszeichen verwendet sind wie für Bau- und Funk tionselemente der Ausführungsbeispiele gemäß den Fig. 1 bis 5, soll dies wiederum der Verweis auf die Bau- und Funktionsgleich heit oder -analogie der identisch bezeichneten Elemente bedeuten und auch den Verweis auf deren anhand der Fig. 1 bis 5 gegebene Beschreibung beinhalten. Are used as far as construction and functional elements of the embodiment of Fig. 6, the same reference numerals as for construction and radio tion elements of the embodiments according to FIGS. 1 to 5, to which in turn a reference to the construction and function of common standardized or -analogie identical elements denoted mean and the reference to the given with reference to FIGS. 1 to 5 contain description.

Bei dem Ausführungsbeispiel gemäß Fig. 6 ist zur axialen Ver ankerung des Nadelhalters 17 ′′ in der Nut 61 anstelle einer schneidenförmigen Rippe 42 , wie bei den Ausführungsbeispielen gemäß den Fig. 1 bis 5 vorgesehen, eine etwas flachere Rippe 42 ′ mit trapezförmigem Querschnitt vorgesehen, deren Flanken 67 und 68 unter 45° bezüglich der zentralen Längsachse 34 der In jektionsspritze 10 verlaufen, wie auch die Flanken 62 und 63 der Nut 61 . In the embodiment according to FIG. 6 'a somewhat flatter rib in the groove 61 instead of a blade-shaped rib 42 as in the embodiments according to FIGS. 1 to 5 is provided, 42' is to the axial Ver anchoring of the needle holder 17 'is provided with a trapezoidal cross-section , the flanks 67 and 68 at 45 ° relative to the central longitudinal axis 34 of the jektionsspritze In run 10, as are the edges 62 and 63 of the groove 61st Die radiale "Höhe" der trapezförmigen Rippe 42 ′ ist etwas geringer als die radiale Tiefe der Nut 61 , so daß die axiale Abstützung des Nadelhalters 17 ′ mittels seiner trapezför migen Ringrippe 42 ′ nur auf einer inneren Teilfläche der inneren Nutwange 63 erfolgt, was jedoch für eine hinreichend sichere axiale Abstützung ausreichend ist. The radial "height" of the trapezoidal rib 42 'is slightly less than the radial depth of the groove 61 so that the axial support of the needle holder 17' 'takes place by means of its trapezför-shaped annular rib 42 only on an inner surface portion of the inner cheek of the groove 63, which, however, is sufficient for a reasonable axial support. Die äußere - nadelseitige - axiale Abstützung des Nadelhalters 17 ′′ in dem Halsstück 16 ′′ des Spritzenmantels 13 erfolgt an einer schmalen inneren radia len Stufenfläche 69 des Halsstückes 16 ′′, wobei der Durchmesser des inneren kreisförmigen Randes 71 der Stufenfläche 69 gering fügig, dh um etwa 2/10 bis 3/10 Millimeter kleiner ist als der Durchmesser des zylindrischen Grundkörpers 37 ′′ des Nadelhalters 17 ′′. The outer - needle side - axial support of the needle holder 17 '' in the neck portion 16 '' of the syringe jacket 13 is made at a narrow internal radia len step surface 69 of the neck portion 16 '', the diameter of the inner circular edge 71 of the step surface 69 grow slightly, ie, is smaller by about 10.2 to 10.3 millimeters than the diameter of the cylindrical base body 37 '' of the needle holder 17 ''. Von dieser kreisringförmigen Randkante 71 aus verläuft eine sich bis zur freien ringförmigen Endstirnfläche 72 des Halsstückes 16 ′ erstreckende konische Anlauffläche 73 , die sich bis zu dem inneren, kreisförmigen Öffnungsrand 74 der freien Endstirnfläche 72 erstreckt, wobei der lichte Durchmesser dieses Öffnungsrandes 74 geringfügig größer ist als der Durchmesser des zylindrischen Grundkörpers 37 ′′ des Nadelhalters 17 ′′ und etwa dem Innendurchmesser des zylinderförmigen Bereiches des Hals stückes 16 ′′ entspricht. From this annular peripheral edge 71 from one up to the free annular end face 72 of the collar 16 'extending conical contact surface 73 which extends to the inner circular opening edge 74 of the free end face 72 extends, wherein the internal diameter of this opening edge 74 is slightly greater than the diameter of the cylindrical base body 37 '' of the needle holder 17 '' and about the inner diameter of the cylindrical portion of the collar 16 corresponds to ''. Durch diese konische Anlauffläche wird das Einführen des Nadelhalters 17 ′′ von der Außenseite her er leichtert, wobei sich das Halsstück 16 ′′ beim Einstecken des Nadelhalters im Bereich dessen trapezförmiger Ringrippe 42 jeweils elastisch hinreichend aufwölben kann, bzw. die Ringrippe 49 ′′ elastisch konzentrisch nach innen ausweichen kann. By this conical contact surface the insertion of the needle holder 17 '' from the outside, he facilitated, wherein the neck portion 16 '' when inserting the needle holder in the region of the trapezoidal annular rib 42 can each resiliently sufficiently bulge or the annular rib 49 '' elastically can avoid concentrically inward.

Dank der relativ großen Öffnungsweite des Halsstückes 16 ′′ im Bereich zwischen der inneren, kreisförmigen Randkante 71 und der äußeren, kreisförmigen Randkante 74 kann beim Ausführungsbei spiel gemäß Fig. 6 dessen Nadelhalter 17 ′′, wie im unteren Teil der Fig. 6 dargestellt, in der wiederum die gekoppelte Konfigu ration von Nadelhalter 17 ′′ und Kupplungsstück 27 gezeigt ist, der Nadelhalter 17 ′′ mit einem Lüer-Kegel 76 versehen sein, auf den übliche "separate" Spritzennadeln unterschiedlicher Größe aufsetzbar sind. Thanks to the relatively large opening width of the collar 16 '' in the area between the inner circular edge 71 and the outer circular peripheral edge 74 may at Ausführungsbei game shown in FIG. 6 the needle holder 17 '', as shown in the lower part of FIG. 6, 'is shown and the coupling piece 27, the needle holder 17' in turn coupled Configu ration of needle holder 17 '' be provided with a luer taper 76, "separate" in the conventional syringe needles of different sizes can be placed. Die Injektionsspritze 10 gemäß Fig. 6 ist daher besonders vielseitig einsetzbar. The injection syringe 10 according to Fig. 6 is therefore particularly versatile.

Claims (9)

1. Injektionsspritze zum einmaligen Gebrauch, mit einem zylin drischen Spritzenmantel, der an einem Ende ein zylindrisches, inwendig mit einer Fixierfläche versehenes Halsstück aufweist, 1. Injection syringe for one-time use with a syringe zylin-cylindrical shell having at one end a cylindrical, internally provided with a fixation throat,
einem zylindrischen Hohlkolben, der mittels einer Dichtung in der Innenwandung des Spritzenmantels axial verschieblich geführt ist, dessen Bodenfläche einen zentrischen Durchbruch aufweist, Whose bottom surface having a central opening a hollow cylindrical piston which is guided axially displaceably in the inner wall of the syringe jacket by means of a seal,
einem zylindrischen Nadelhalter, der im Halsstück des Spritzen mantels zentriert ist und der an der der Nadel abgewandten Seite radial vorspringende Halteelemente aufweist, die in fixierender, durch Zueinanderdrücken der Rastelemente lösbarer Wirkverbindung mit dem Halsstück stehen und die an den nadelfernen Enden je weils Hinterschneidungen und nadelwärts jeweils Schrägflächen aufweisen, a cylindrical needle holder in the neck of the syringe jacket centered and which has on the side opposite the needle side radially projecting retaining elements which are in fixative, releasable by mutually pressing the latching elements operatively connected to the neck piece and the needle distal ends per weils undercuts and needle Windwärts each have inclined surfaces,
einem zylindrischen Kupplungsstück, das auf der dem Nadelhalter zugewandten Seite eine axialzentrische Schrägfläche und einen zentrischen Hinterstich zwecks kraftschlüssigen Kuppelns des Kupplungsstückes mit den Hinterschneidungen des Nadelhalters aufweist, und das zentrisch im Durchbruch des Kolbens radial dicht geführt ist und an der dem Nadelhalter abgewandten Seite einen Bund aufweist, und a cylindrical coupling piece having on the side facing the needle holder page axialzentrische inclined surface and a central undercut for the purpose of non-positive coupling of the coupling piece with the undercuts of the needle holder, and that is centrally guided radially tightly in the opening of the piston and on the side opposite the needle holder side a collar , and in
einer vorgespannten Feder, die sich einerseits am Bund des Kupp lungsstückes und andererseits am Boden des Hohlkolbens zwecks Zurückziehens des nach dem Injektionsvorgang mit dem Kupplungs stück verbundenen Nadelhalters in den Hohlkolben abstützt, dadurch gekennzeichnet, daß der Hohlkolben ( 12 ) an seiner der dem Nadelhalter ( 17 ) abgewandten Innenseite zur Symmetrieachse weisende Stütznocken ( 36 ) aufweist, an denen der Bund ( 31 ) des Kupplungsstücks ( 27 ) axial in Funktionsrichtung formschlüssig bis zum Kuppeln von Kupplungsstück ( 27 ) und Nadelhalter ( 17 ) anliegt und daß die Stütznocken ( 36 ) beim weiteren Niederdrücken des Hohlkolbens ( 12 ) durch den Bund des Kupplungsstückes ( 27 ) abbrech- oder wegdrückbar ausgebildet sind. a pretensioned spring, which is supported on the one hand on the collar of Kupp lung piece and on the other hand at the bottom of the hollow piston for the purpose of withdrawing the associated needle holder piece after the injection operation with the clutch in the hollow piston, characterized in that the hollow piston (12) at its the (needle holder inside 17) facing away from facing the symmetry axis of supporting cam (36) on which the collar (31) of the coupler (27) axially positively to the coupling of coupling piece (in working direction 27) and needle holder (17) rests and in that the supporting cams (36) breaking off which upon further depression of the hollow piston (12) by the collar of the coupling piece (27) or are formed pressed away.
2. Injektionsspritze nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Halsstück inwendig einen radia len Abschlußflansch ( 39 , 69 ) aufweist, an dem der Grundkörper ( 37 ) des Nadelhalters mittels einer von den Halteelementen aus geübten axial in Dichtrichtung wirksamen Kraft dichtschließend anliegt. 2. A syringe according to claim 1, characterized in that the neck piece within, a radia len end flange (39, 69) on which the base body (37) of the needle holder by means of a trained by the holding elements from axially acting in the sealing direction force is applied sealingly.
3. Injektionsspritze nach den Ansprüchen 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, daß im Halsstück ( 16 ′, 16 ′′) eine sich erweiternde trapezförmige Innennut ( 61 ) eingebracht ist, deren Nutflanken ( 62 , 63 ) unter etwa 45° zur Längsachse ( 34 ) der Spritze ( 10 ) verlaufen. 3. Injection syringe according to claims 1 to 2, characterized in that in the neck piece (16 ', 16' ') has a widening trapezoidal groove (61) is inserted, the groove flanks (62, 63) at about 45 ° (to the longitudinal axis 34 ) extend the syringe (10).
4. Injektionsspritze nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die radial vorspringenden Halte elemente des Nadelhalters ( 17 ) als trapezförmige Rippen ( 42 ′) ausgebildet sind, die zum Querschnitt der trapezförmigen Innen nut ( 61 ) komplementären oder teilweise komplementären Quer schnitt aufweisen. 4. Injection syringe according to claims 1 to 3, characterized in that the radially projecting retaining elements of the needle holder (17) are formed as trapezoidal ribs (42 ') that to the cross section of the trapezoidal inner groove complementary or (61) partially complementary cross-section respectively.
5. Injektionsspritze nach den Ansprüchen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß das Halsstück ( 16 ′′) an seiner frei en Stirnseite mit einer sich nach innen verjüngenden konischen Anlauffläche ( 73 ) versehen ist, die in eine Einführungsöffnung übergeht, deren innerer kreisförmiger Rand ( 71 ) einen Durchmes ser hat, der zwecks Vereinfachung der Montage des Nadelhalters geringfügig (einige Zehntel Millimeter) kleiner ist als der Durchmesser des zylindrischen Grundkörpers ( 37 ′′) des Nadelhal ters ( 17 ′). 5. Injection syringe according to claims 1 to 4, characterized in that the neck piece (16 '') is provided at its free s end face with an inwardly tapering conical contact surface (73), which merges into an insertion opening, whose inner circular edge (71) has a diam ser, the purpose of simplifying the mounting of the needle holder is slightly (a few tenths of a millimeter) is smaller than the diameter of the cylindrical base body (37 '') of the Nadelhal ters (17 ').
6. Injektionsspritze nach den Ansprüchen 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Halsstück ( 16 ) als inwendig ununterbrochener zylindrischer Abschnitt ausgebildet ist. 6. Injection syringe according to claims 1 to 5, characterized in that the neck piece (16) is formed as a continuous cylindrical portion inwardly.
7. Injektionsspritze nach den Ansprüchen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die radial vorspringenden Halte elemente des Nadelhalters ( 17 ) als schneidenförmige Rippen ( 42 ) ausgebildet sind, die zur Nadelseite des Nadelhalters ( 17 ) hin flach abfallende Anlaufflächen haben. 7. Injection syringe according to claims 1 to 6, characterized in that the radially projecting retaining elements of the needle holder (17) are formed as blade-shaped ribs (42) to the needle side of the needle holder (17) have back gently sloping run-on surfaces.
8. Injektionsspritze nach den Ansprüchen 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die schneidenförmigen Rippen ( 42 ) gegenüber einem äußeren, zylindrischen Abschnitt ( 37 ′) des Na delhalters ( 17 ) durch flache Ringnuten ( 41 ) abgesetzt sind. 8. An injection syringe according to Claims 1 to 7, characterized in that the blade-shaped ribs (42) opposite an outer cylindrical portion (37 ') of the Na delhalters (17) by flat annular grooves (41) are offset.
9. Injektionsspritze nach den Ansprüchen 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Kupplungsstück ( 27 ) eine Kupp lung ( 28 ) mit etwa topfförmiger Gestalt aufweist, mit einer zu den Anlaufflächen ( 48 ) der Rastelemente ( 29 ) komplementär ge formten Eintrittsöffnung, an die sich eine nach innen erweitern de Kegelfläche ( 57 ) anschließt, wobei diese Kegelfläche im ein gekuppelten Zustand von Kupplungsstück ( 27 ) und Nadelhalter ( 17 ) die Rastflächen ( 49 ) der Rastelemente ( 29 ) diese radial zusam mendrückend hintergreift. 9. The syringe according to claims 1 to 8, characterized in that the coupling piece (27) averaging a Kupp (28) with approximately cup shape, with a to the contact surfaces (48) of the latching elements (29) complementary ge-formed inlet opening, at which is an inwardly extend de conical surface (57) connecting said conical surface this engages behind the latching surfaces (49) of the latching elements (29) radially together mendrückend in a coupled state of the coupling piece (27) and needle holder (17).
DE19934314395 1993-04-30 1993-04-30 disposable syringe Expired - Fee Related DE4314395C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934314395 DE4314395C1 (en) 1993-04-30 1993-04-30 disposable syringe

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934314395 DE4314395C1 (en) 1993-04-30 1993-04-30 disposable syringe
PCT/EP1994/001359 WO1994025092A1 (en) 1993-04-30 1994-04-29 Disposable syringe

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4314395C1 true DE4314395C1 (en) 1994-12-01

Family

ID=6486906

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19934314395 Expired - Fee Related DE4314395C1 (en) 1993-04-30 1993-04-30 disposable syringe

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE4314395C1 (en)
WO (1) WO1994025092A1 (en)

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1232763A1 (en) * 2001-02-14 2002-08-21 Sergio Restelli Disposable syringe
WO2003033061A1 (en) * 2001-10-12 2003-04-24 Plastic Medical (Supplies) Ltd Single-use syringe assembly
WO2003051436A2 (en) * 2000-01-26 2003-06-26 Tecnedil S.R.L. Disposable safety syringe including an automatically retractable needle
WO2004075959A1 (en) * 2003-02-27 2004-09-10 B. Braun Melsungen Ag Safety syringes with retractable needle
WO2006029874A1 (en) * 2004-09-16 2006-03-23 Speriam Securities Inc Needle hub for safety syringe
WO2006057025A1 (en) * 2004-11-24 2006-06-01 Isidoro Mazzara Perfected retractable needle safety syringe
EP1728530A1 (en) * 2005-06-01 2006-12-06 Medsafe ASA Injection syringe with automatically retractable needle
WO2007017492A1 (en) * 2005-08-05 2007-02-15 David William Parker Syringe with retractable needle
US7354422B2 (en) 2001-09-26 2008-04-08 B. Braun Melsungen Ag Spring launched needle safety clip
US7601139B2 (en) 2001-09-26 2009-10-13 B. Braun Melsungen Ag Spring launched needle safety clip
US8382710B2 (en) 2004-09-16 2013-02-26 Sperian Securities Inc. Syringe

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1991007198A1 (en) * 1989-11-08 1991-05-30 Napoleon Curie Syringe with retractable needle mount
US5125898A (en) * 1990-03-22 1992-06-30 Harry Kaufhold, Jr. Disposable syringe with automatic needle retraction

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1992011883A1 (en) * 1990-12-28 1992-07-23 Yulami Pty Ltd Syringe device
IT1248456B (en) * 1991-03-18 1995-01-19 Profarm Spa self-locking syringe

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1991007198A1 (en) * 1989-11-08 1991-05-30 Napoleon Curie Syringe with retractable needle mount
US5125898A (en) * 1990-03-22 1992-06-30 Harry Kaufhold, Jr. Disposable syringe with automatic needle retraction

Cited By (19)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2003051436A2 (en) * 2000-01-26 2003-06-26 Tecnedil S.R.L. Disposable safety syringe including an automatically retractable needle
WO2003051436A3 (en) * 2000-01-26 2003-10-09 Tecnedil Srl Disposable safety syringe including an automatically retractable needle
WO2002064200A1 (en) * 2001-02-14 2002-08-22 Sergio Restelli Improved disposable syringe
US6716191B2 (en) 2001-02-14 2004-04-06 Rest Elli Sergio Disposable syringe
EP1232763A1 (en) * 2001-02-14 2002-08-21 Sergio Restelli Disposable syringe
US7354422B2 (en) 2001-09-26 2008-04-08 B. Braun Melsungen Ag Spring launched needle safety clip
US8048036B2 (en) 2001-09-26 2011-11-01 B. Braun Melsungen Ag Spring launched needle safety clip
US7601139B2 (en) 2001-09-26 2009-10-13 B. Braun Melsungen Ag Spring launched needle safety clip
WO2003033061A1 (en) * 2001-10-12 2003-04-24 Plastic Medical (Supplies) Ltd Single-use syringe assembly
WO2004075959A1 (en) * 2003-02-27 2004-09-10 B. Braun Melsungen Ag Safety syringes with retractable needle
US8419682B2 (en) 2003-02-27 2013-04-16 B. Braun Melsungen Ag Safety syringes
US8758296B2 (en) 2003-02-27 2014-06-24 B. Braun Melsungen Ag Safety syringes
US8382710B2 (en) 2004-09-16 2013-02-26 Sperian Securities Inc. Syringe
WO2006029874A1 (en) * 2004-09-16 2006-03-23 Speriam Securities Inc Needle hub for safety syringe
US7717876B2 (en) 2004-11-24 2010-05-18 Isidoro Mazzara Retractable needle safety syringe
WO2006057025A1 (en) * 2004-11-24 2006-06-01 Isidoro Mazzara Perfected retractable needle safety syringe
EP1728530A1 (en) * 2005-06-01 2006-12-06 Medsafe ASA Injection syringe with automatically retractable needle
WO2006129289A1 (en) * 2005-06-01 2006-12-07 Medsafe Asa Injection syringe with automatically retractable needle
WO2007017492A1 (en) * 2005-08-05 2007-02-15 David William Parker Syringe with retractable needle

Also Published As

Publication number Publication date
WO1994025092A1 (en) 1994-11-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1703929B1 (en) Releasable injection device
DE69935265T2 (en) The self-retracting IV catheter introducer of
EP0917882B1 (en) Syringe particularly a prefilled syringe or ampoule
DE69827395T2 (en) Pre-filled injection device with a retractable needle
EP1416983B1 (en) Connection of housing sections of an administration device for dosed administration of a distributable product
DE69233329T2 (en) A method for fluid transfer
DE69723627T2 (en) Cartridge with a preliminarily lockable cap for an injection device
DE69925645T2 (en) Catheters and puncture needle with needle protection
EP1844710B1 (en) Lancet for skin puncture
AU595408B2 (en) Injection device
DE60020479T2 (en) The retractable needle syringe
DE60210735T2 (en) Transfer device and system with a cap assembly, a container and the transfer device
EP1926514B1 (en) Injection device with two-way slip clutch
EP1294322B1 (en) Device for injecting bone cement
DE69918493T2 (en) Protective sleeve for prefilled syringes
DE60319115T2 (en) Needle-free opening and manufacturing processes for
DE69636179T2 (en) Valve body for medical coupling site
DE60131847T2 (en) Storage box for at least one hypodermic needle
DE69921035T2 (en) Tube connecting apparatus for connecting a rigid tube to a flexible catheter shaft
DE60313129T2 (en) sizes vial adapter with needle-free valve for use with stationary phiolenverschlüssen with various
DE4127650C1 (en)
DE60004082T2 (en) Ready-connecting device
EP0445707B1 (en) Cylindric housing comprising closure device
DE3809127C1 (en)
EP0867198B1 (en) Coupling system for medical applications

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: BISCHOF, ERICH, 88471 LAUPHEIM, DE

8339 Ceased/non-payment of the annual fee