DE4025440A1 - Table saw with circular saw - Google Patents

Table saw with circular saw

Info

Publication number
DE4025440A1
DE4025440A1 DE19904025440 DE4025440A DE4025440A1 DE 4025440 A1 DE4025440 A1 DE 4025440A1 DE 19904025440 DE19904025440 DE 19904025440 DE 4025440 A DE4025440 A DE 4025440A DE 4025440 A1 DE4025440 A1 DE 4025440A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
table
saw
miter
characterized
circular
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE19904025440
Other languages
German (de)
Inventor
Takeshi Shiotani
Kouichi Miyamoto
Kunio Tsugami
Mitsumasa Sato
Tatsuya Wada
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Ryobi Ltd
Original Assignee
Ryobi Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27BSAWS FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL; COMPONENTS OR ACCESSORIES THEREFOR
    • B27B27/00Guide fences or stops for timber in saw mills or sawing machines; Measuring equipment thereon
    • B27B27/02Guide fences or stops for timber in saw mills or sawing machines; Measuring equipment thereon arranged laterally and parallel with respect to the plane of the saw blade
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23DPLANING; SLOTTING; SHEARING; BROACHING; SAWING; FILING; SCRAPING; LIKE OPERATIONS FOR WORKING METAL BY REMOVING MATERIAL, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23D47/00Sawing machines or sawing devices working with circular saw blades, characterised only by constructional features of particular parts
    • B23D47/02Sawing machines or sawing devices working with circular saw blades, characterised only by constructional features of particular parts of frames; of guiding arrangements for work-table or saw-carrier
    • B23D47/025Sawing machines or sawing devices working with circular saw blades, characterised only by constructional features of particular parts of frames; of guiding arrangements for work-table or saw-carrier of tables
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27BSAWS FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL; COMPONENTS OR ACCESSORIES THEREFOR
    • B27B5/00Sawing machines working with circular or cylindrical saw blades; Components or equipment therefor
    • B27B5/16Saw benches
    • B27B5/22Saw benches with non-feedable circular saw blade
    • B27B5/24Saw benches with non-feedable circular saw blade the saw blade being adjustable according to depth or angle of cut
    • B27B5/243Saw benches with non-feedable circular saw blade the saw blade being adjustable according to depth or angle of cut the saw blade being arranged underneath the work-table

Abstract

A table saw has a circular saw table for supporting a circular saw for cutting a work. A miter table is disposed adjacent a side of the circular saw table and has a miter fence on it for guiding the work to the circular saw and a supplementary table cooperating with the two tables for supporting the work. The three tables are disposed so as to form a working table.The working table has front and rear directions. A pair of guide rails are disposed laterally on front and rear sides of the working table, respectively. The miter table and supplementary table are slidably relative to the saw table along the guide rails so as to be fastened at their desired positions and detachably mounted on it. The miter table is slidably in the front and rear directions of the working table in a state where an upper face of the miter table is approximately flush with an upper face of the circular saw table

Description

Die Erfindung betrifft eine Tischsäge für die Bearbeitung verschiedener Materialien mit einer Kreissäge. The invention relates to a table saw for machining of different materials with a circular saw.

Allgemein besitzt eine Tischsäge zum Schneiden verschiedener Werkstücke einen eine Kreissäge tragenden Kreissägetisch, auf dessen einer Seite ein Gehrungstisch mit einem Gehrungsanschlag für die Führung eines zu schneidenden Werkstückes vorgesehen ist, und auf dessen anderer Seite ein das zu schneidende Werkstück tragender Zusatztisch vorgesehen ist. Generally, a table saw for cutting various workpieces has a circular saw-carrying circular saw table, a miter table is provided with a miter gauge for guiding a material to be cut the workpiece on one side thereof, and a material to be cut workpiece supporting additional table is provided on the other side. Ein Randanschlag für die Bestimmung der Schnittlänge des Werkstückes ist auch auf der Tischsäge vorgesehen. An edge stop for determining the cutting length of the workpiece is also provided on the table saw.

Bei einer bekannten Tischsäge ist der Zusatztisch am Arbeitstisch befestigt. In a known table saw, the addition table is fixed to the work table. Ferner kann der Gehrungstisch, von der Bedienungsperson aus gesehen, in Vorwärts-Rückwärts-Richtung bewegt werden, jedoch kann dieser Gehrungstisch nicht in seitlicher Richtung (links-rechts), gesehen von der Bedienungsperson aus, bewegt werden. Further, the miter table can be seen by the operator from moving in forward-backward direction, but it can not miter table in a lateral direction (left-right), as seen by the operator from being moved. Da also die beiden Tische nicht in seitlicher Richtung von einer vorbestimmten Position aus bewegt werden können, wenn ein langes Werkstück geschnitten wird, kann das Werkstück von dem Arbeitstisch einschließlich des Gehrungstisches, des Zusatztisches und des Sägetisches nicht zuverlässig getragen werden. Thus, since the two tables can not be moved in the lateral direction from a predetermined position, when a long workpiece is cut, the workpiece from the work platform including the Gehrungstisches, the supplementary table of the saw table and can not be reliably supported.

Da ferner bei der bekannten Tischsäge der Gehrungstisch nicht in seitlicher Richtung bewegbar ist und der Gehrungstisch immer auf der gleichen Seite des Sägetisches verbleibt, wird der Gehrungsanschlag auf einer Seite des Gehrungstisches an einem Schwenkpunkt gedreht. Further, since is not movable in the lateral direction in the conventional table saw of the miter table and the miter table always remains on the same side of the saw table, the guide fence is rotated on one side of Gehrungstisches at a pivot point. Wenn also der Gehrungstisch von einer Seite des Sägetisches zur gegenüberliegenden Seite bewegt wird, kann der Gehrungsanschlag nicht wirksam verwendet werden. Thus, when the miter table is moved from one side of the saw table to the opposite side, the guide fence can not be effectively used.

Ziel der Erfindung ist die Schaffung einer Tischsäge, die zuverlässig ein langes zu schneidendes Werkstück tragen kann, so daß die Bearbeitung des Werkstücks erleichtert wird, und die eine weite Anwendung verschiedener Arten und Formen des Werkstückes ermöglicht. The aim of the invention is to provide a table saw which can bear long to be cut workpiece reliably, so that the machining of the workpiece is facilitated, and which enables a wide application of various types and shapes of the workpiece.

Erfindungsgemäß ist eine Tischsäge mit einem eine Kreissäge tragenden Kreissägetisch vorgesehen, die einen Gehrungstisch für die Führung eines Werkstückes zur Kreissäge und einen Zusatztisch für die Unterstützung des Werkstücks enthält, um einen Arbeitstisch zu bilden, wobei die Erfindung darin besteht, daß der Gehrungstisch einen Gehrungsanschlag aufweist, dessen Schwenkpunkte an zei getrennten Positionen in der Breitenrichtung des Gehrungstisches vorgesehen sind. According to the invention a table saw is provided with a circular saw supporting circular saw table, which includes a miter table for guiding a workpiece to the circular saw and a supplementary table for supporting the workpiece to form a working table, but the invention is that the miter table having a miter whose pivot points are provided on zei separate positions in the width direction of Gehrungstisches.

Erfindungsgemäß ist ferner eine Tischsäge mit einem eine Kreissäge tragenden Kreissägetisch mit einem Gehrungstisch für die Führung eines Werkstücks zur Kreissäge und mit einem Zusatztisch zur Unterstützung des Werkstücks vorgesehen, um einen Arbeitstisch zu bilden, wobei die Erfindung darin besteht, daß ein Paar Führungsschienen an der Vorderseite bzw, der Rückseite des Arbeitstisches vorgesehen sind, von denen jede wenigstens eine Eingriffsnut für den Eingriff eines Elements des Arbeitstisches aufweist, so daß der Tisch seitlich verschiebbar ist, wobei die Eingriffsnut und das Eingriffselement des Arbeitstisches aneinander durch eine Befestigungsvorrichtung in einer gewünschten Position festgelegt sind. a table saw according to the invention further comprising a circular saw supporting circular table provided with a miter table for guiding a workpiece to the circular saw and a supplementary table for supporting the workpiece to form a working table, but the invention is that a pair of guide rails on the front or, the back of the work table are provided, each of which has at least one engagement groove for the engagement of an element of the work table so that the table is moved laterally, wherein the engagement groove and the engagement element of the work table are fixed to each other by a fastening device in a desired position ,

Weitere Ziele und Merkmale der Erfindung ergeben sich aus der folgenden Beschreibung bevorzugter Ausführungsbeispiele der Erfindung in Verbindung mit den Zeichnungen. Other objects and features of the invention will become apparent from the following description of preferred embodiments of the invention in conjunction with the drawings. ln den Zeichnungen zeigen: In the drawings:

Fig. 1 eine Draufsicht auf einen Sägetisch nach der Erfindung, Fig. 1 is a plan view of a saw table according to the invention,

Fig. 2 eine Seitenansicht des Sägetisches nach Fig. 1, Fig. 2 is a side view of the saw table according to Fig. 1,

Fig. 3A eine Ansicht einer Kreissägeeinheit von unten, wobei Teile weggebrochen sind, Fig. 3A is a view of a circular-saw unit from below, with parts broken away,

Fig. 3B eine Seitenansicht der Kreissägeeinheit nach Fig. 3A, wobei Teile weggebrochen sind, Fig. 3B is a side view of the circular saw unit according to Fig. 3A, with parts broken away,

Fig. 4 eine Seitenansicht der Kreissägeeinheit, Fig. 4 is a side view of the circular saw unit,

Fig. 5 eine Seitenansicht einer Abdeckung für eine Kreissäge, Fig. 5 is a side view of a cover for a circular saw,

Fig. 6 eine Draufsicht auf die Abdeckung für die Kreissäge, Fig. 6 is a plan view of the cover for the circular saw,

Fig. 7 eine Draufsicht auf zwei Schnittkantenplatten, die eine Öffnung begrenzen, durch die die Kreissäge vorgeschoben oder zurückgezogen werden kann, Fig. 7 is a plan view of two cutting edges plates defining an opening through which the circular saw can be advanced or retracted,

Fig. 8 einen Schnitt nach der Linie VIII-VIII in Fig. 7, Fig. 8 is a section along the line VIII-VIII in Fig. 7,

Fig. 9 eine Rückansicht der Schnittkantenplatten, Fig. 9 is a rear view of the cutting edge plates,

Fig. 10 eine Teilansicht eines von einer vorderen Führungschiene getragenen Zusatztisches, A supported by a front guide rail supplementary table Fig. 10 is a partial view,

Fig. 11 einen Befestigungsbolzen für die Befestigung des Zusatztisches auf der vorderen Führungsschiene, Fig. 11 shows a fastening bolt for fixing the supplementary table on the front guide rail,

Fig. 12 eine Draufsicht auf den rückwärtigen Teil des Zusatztisches, Fig. 12 is a plan view of the rear part of the supplementary table,

Fig. 13 eine Seitenansicht des rückwärtigen Teiles des Zusatztisches, Fig. 13 is a side view of the rear part of the auxiliary table,

Fig. 14 eine Seitenansicht eines Gehrungstisches, teilweise geschnitten, Fig. 14 is a side view of a Gehrungstisches, partly in section,

Fig. 15 den Eingriff einer Führungsplatte für die Halterung des Gehrungstisches an der vorderen Führungsschiene, Fig. 15 engagement of a guide plate for supporting the Gehrungstisches at the front guide rail,

Fig. 16 einen Längsschnitt durch den Gehrungstisch, Fig. 16 is a longitudinal section through the miter table,

Fig. 17 eine perspektivische Ansicht eines Halters für die Halterung eines Gehrungsanschlages, Fig. 17 is a perspective view of a holder for the mounting of a miter fence,

Fig. 18 eine perspektivische Ansicht eines Teiles des Gehrungs anschlages, Fig. 18 is a perspective view of a portion of the miter stopper,

Fig. 19 eine Draufsicht auf den Gehrungstisch, der sich in einer von Fig. 1 unterschiedlichen Position befindet, Fig. 19 is a plan view of the miter, which is located in a direction different from Fig. 1 position,

Fig. 20 eine Vorderansicht einer anderen Ausführung der Befestigung des Gehrungstisches auf einer Führungsplatte, Fig. 20 is a front view of another embodiment of the attachment of the Gehrungstisches on a guide plate,

Fig. 21 den Eingriff der Führungsplatte an der rückwärtigen Führungsschiene, Fig. 21 engagement of the guide plate to the rear guide rail,

Fig. 22 die Befestigung der Führungsplatten auf der vorderen Führungsschiene, Fig. 22, the fastening of the guide plates on the front guide rail,

Fig. 23 und 24 Draufsichten auf den Eingriff der Führungsplatte in die vordere bzw. rückwärtige Führungsschiene, FIGS. 23 and 24 are plan views of the engagement of the guide plate in the front and rear guide rail,

Fig. 25 eine auseinandergezogene perspektivische Ansicht einer Gehrungstisch-Befestigungsvorrichtung, Fig. 25 is an exploded perspective view of a miter-fastening device,

Fig. 26 eine perspektivische Ansicht einer Funktion der Gehrungstisch- Befestigungsvorrichtung, Fig. 26 is a perspective view of a function of the Gehrungstisch- fastening device,

Fig. 27 eine Vorderansicht eines Randanschlages, Fig. 27 is a front view of an edge stop,

Fig. 28 eine Seitenansicht des Randanschlages, wobei Teile weggebrochen sind, Fig. 28 is a side view of the edge stop, with parts broken away,

Fig. 29 eine Schnittansicht des vordern Führungsteiles des Randanschlages, von der Seite gesehen, Fig. 29 is a sectional view of the anterior portion of the guide edge stop, seen from the side,

Fig. 30 eine Seitenansicht des vorderen Führungsteiles eines Randanschlages für eine andere Asuführung, Fig. 30 is a side view of the front guide part of an edge stop for another Asuführung,

Fig. 31 einen Schnitt nach der Linie XXXI-XXXI in Fig. 30, Fig. 31 is a section along the line XXXI-XXXI in Fig. 30,

Fig. 32 einen Schnitt nach der Linie XXXII-XXXII in Fig. 30, Fig. 32 is a section along the line XXXII-XXXII in Fig. 30,

Fig. 33 eine Ansicht des vorderen Führungsteiles des Randanschlages in Fig. 30, von unten gesehen, As seen Fig. 33 is a view of the front guide part of the edge stop in Fig. 30 from below,

Fig. 34 eine auseinandergezogene Darstellung des vorderen Führungsteiles des Randanschlages nach den Fig. 30-33, Fig. 34 is an exploded view of the front guide part of the edge stop according to FIGS. 30-33,

Fig. 35 einen Längsschnitt durch einen Randanschlag, Fig. 36A einen Lösezustand des vorderen Teiles von der vorderen Führungsschiene, Fig. 35 is a longitudinal section through an edge stop, Fig. 36A a release state of the front part of the front guide rail,

Fig. 36B einen Schnitt nach der Linie XXXVIB-XXXVIB in Fig. 36A, FIG. 36B is a sectional view along the line XXXVIb-XXXVIb in Fig. 36A,

Fig. 37 und 38 jeweils einen Befestigungszustand des vorderen Teiles auf der vorderen Führungsschiene, Figs. 37 and 38 each a fixing state of the front member on the front guide rail,

Fig. 39 eine Schnittansicht des rückwärtigen Führungsteiles des Randanschlages, Fig. 39 is a sectional view of the rear guide part of the edge abutment,

Fig. 40 einen Eingriffszustand des rückwärtigen Teiles mit der rückwärtigen Führungsschiene, Fig. 40 an engaging state of the rear part with the rear guide rail,

Fig. 41 eine seitliche Schnittansicht der vorderen Führungsschiene mit einer Skala und einer Skalenklemmvorrichtung, Fig. 41 is a side sectional view of the front guide rail with a scale and a scale clamping device,

Fig. 42 eine Vorderansicht der vorderen Führungsschiene nach Fig. 41, Fig. 42 is a front view of the front guide rail according to Fig. 41,

Fig. 43 einen Zustand, bei welchem eine Skala entlang der vorderen Führungsschiene verschiebbar ist, Fig. 43 a state in which a scale along the front guide rail is displaceable,

Fig. 44 eine Ansicht der vorderen Führungsschiene für eine andere Ausführung einer Skalenklemmvorrichtung, Fig. 44 is a view of the front guide rail for a different embodiment of a scale clamping device,

Fig. 45 eine Vorderansicht der Führungsschiene nach Fig. 44, Fig. 45 is a front view of the guide rail according to Fig. 44,

Fig. 46 eine seitliche Schnittansicht der vorderen Führungsschiene für noch eine weitere Ausführung einer Skalenklemmvorrichtung, Fig. 46 is a side sectional view of the front guide rail for yet another embodiment of a scale clamping device,

Fig. 47 eine Vorderansicht der Führungschiene nach Fig. 46, Fig. 47 is a front view of the guide rail according to Fig. 46,

Fig. 48 eine seitliche Schnittansicht der vorderen Führungsschiene im Detail, Fig. 48 is a side sectional view of the front guide rail in detail,

Fig. 49 eine seitliche Schnittansicht der rückwärtigen Führungsschiene im Detail, Fig. 49 is a side sectional view of the rear guide rail in detail,

Fig. 50 eine seitliche Schnittansicht einer ersten grundlegenden vorderen Führungsschiene, Fig. 50 is a side sectional view of a first basic front guide rail,

Fig. 51 eine seitliche Schnittansicht einer grundlegenden rückwärtigen Führungsschiene, Fig. 51 is a side sectional view of a basic rear guide rail,

Fig. 52 eine seitliche Schnittansicht einer zweiten grundlegenden rückwärtigen Führungsschiene, Fig. 52 is a side sectional view of a second basic rear guide rail,

Fig. 53 eine seitliche Schnittansicht einer zweiten grundlegenden rückwärtigen Führungsschiene, Fig. 53 is a side sectional view of a second basic rear guide rail,

Fig. 54 eine seitliche Schnittansicht einer verbesserten vorderen Führungsschiene, Fig. 54 is a side sectional view of an improved front guide rail,

Fig. 55 eine seitliche Schnittansicht einer verbesserten rückwärtigen Führungsschiene, Fig. 55 is a side sectional view of an improved rear guide rail,

Fig. 56 eine seitliche Schnittansicht einer anderen verbesserten vorderen Führungsschiene, Fig. 56 is a side sectional view of another improved front guide rail,

Fig. 57 eine seitliche Schnittansicht einer weiteren verbesserten rückwärtigen Führungsschiene, Fig. 57 is a side sectional view of a further improved rear guide rail,

Fig. 58 eine seitliche Schnittansicht einer Schiene, die als Führungsschiene und als Randanschlag verwendet werden kann, Fig. 58 is a side sectional view of a rail which can be used as a guide rail and a stop edge,

Fig. 59 eine seitliche Schnittansicht einer Schiene, die als Führungsschiene und als Gehrungsanschlag verwendet werden kann, und Fig. 59 is a side sectional view of a rail which can be used as a guide rail and a guide fence, and

Fig. 60 eine perspektivische Ansicht der Tischsäge nach der Erfindung. Fig. 60 is a perspective view of the table saw according to the invention.

Die Fig. 1-3 und 60 zeigen eine Tischsäge T nach der Erfindung, die einen Arbeitstisch 1 aufweist, der auf einem Fundamentrahmen 7 abgestützt ist. FIGS. 1-3 and 60 show a table saw T according to the invention which comprises a work table 1, which is supported on a foundation frame 7. Der Arbeitstisch 1 besitzt eine vordere Führungsschiene 30 an seiner Vorderseite und eine rückwärtige Führungsschiene 31 an seiner Rückseite gesehen von der Bedienungsperson aus. The working table 1 has a front guide rail 30 on its front side and a rear guide rail 31 at its rear side as seen from the operator of. Zwischen den beiden Führungsschienen 30 und 31 ist ein Kreissägetisch 2 vorgesehen, der eine Abdeckung 6 zur Aufnahme einer Kreissäge S enthält. Between the two guide rails 30 and 31, a circular saw table 2 is provided, which includes a cover 6 for receiving a circular saw S. An der rechten Seite des Kreissägetisches 2 gemäß Fig. 1 ist ein Zusatztisch 3 vorgesehen, der entlang den Führungsschienen 30 , 31 seitlich verschiebbar ist. On the right side of the saw table 2 of FIG. 1, an additional table 3 is provided which is laterally displaceable along the guide rails 30, 31. Dieser Zusatztisch 3 dient zur Aufnahme eines Werkstückes während der Bearbeitung. This addition table 3 is for receiving a workpiece during machining. Auf dem Zusatztisch 3 sind mehrere Löcher 15 , 15 . On the additional table 3 are a plurality of holes 15, 15 °. . , . , vorgesehen, die zur Montage verschiedener motorgetriebener Werkzeuge dienen, wie zB ein Fräser, eine Wippsäge usw. Ferner ist auf der rechten Seite des Zusatztisches 3 , wie in Fig. 1 dargestellt, seitlich entlang der vorderen und der rückwärtigen Führungsschiene verschiebbar ein Randanschlag 5 für die Festlegung einer Schnittabmessung eines Werkstückes vorgesehen. provided which are used for mounting various motor-driven tools, such as a milling cutter, a circular saw, etc. Further, it is shown on the right side of the auxiliary table 3 as shown in Fig. 1, laterally displaceable along the front and rear guide rail, an edge abutment 5 for the defining a sectional dimension of a workpiece is provided. Ein Gehrungstisch 4 ist auf der linken Seite des Kreissägetisches 2 vorgesehen, um das Werkstück in eine Position zu führen, in der es geschnitten wird. A miter table 4 is provided on the left side of the saw table 2, to guide the workpiece in a position in which it is cut.

Wie in Fig. 2 gezeigt, ist ein drehbarer kreisförmiger Handgriff auf der Vorderseite, von der Bedienungsperson gesehen, angeordnet. As shown in Fig. 2, a rotatable circular handle on the front, of the operator is seen disposed. Der Kreissägetisch 2 enthält eine Kreissägeeinheit U ( Fig. 3A) für die Halterung einer Kreissäge S, einen Halteabschnitt F für die Halterung der Kreissägeeinheit U und einen Kreissäge-Antriebsabschnitt R für die Bewegung der Kreissägeeinheit U entlang dem Halteabschnitt F. The saw table 2 includes a circular-saw unit U (Fig. 3A) for the mounting of a circular saw S, a holding portion F for supporting the circular-saw unit U and a circular saw driving portion R for the movement of the circular-saw unit U along the holding section F.

Ferner enthält die Kreissägeeinheit U einen Schneideteil 301 für das Schneiden des Werkstücks und einen Kreissäge-Antriebsteil T für den Antrieb der Kreissäge S. Der Kreissäge-Antriebsteil T enthält einen mittleren Halter 251 , einen vom mittleren Halter 251 getragenen Motor 250 und einen Führungshalter 252 , der zwischen dem Schneidteil 301 und dem Halter 251 vorgesehen ist. Further, the circular-saw unit U includes a cutting portion 301 for cutting the workpiece, and a circular saw driving portion T for driving the circular saw S. The saw driving portion T includes a central holder 251, a carried by the center holder 251, motor 250, and a guide holder 252, is provided between the cutting part 301 and the holder 251st Die beiden Halter 251 , 252 sind durch ein paar Schrauben 254 miteinander verbunden. The two holders 251, 252 are connected to each other by a few screws 254th Der Schneidteil 301 besitzt eine Abdeckung 253 , die an dem Führungshalter 252 über ein paar Schrauben 255 befestigt ist, und es ist die Kreissäge S am Endteil einer Achse 256 über eine Schraube 260 befestigt. The cutting portion 301 has a cover 253 which is secured to the guide bracket 252 via a pair of screws 255, and it is the circular saw S attached to the end portion of an axis 256 by a screw 260th Der Halterabschnitt F ist eine Platte mit einem Fenster W für die Halterung der Kreissägeeinheit U, und es sind zwischen den beiden Haltern 251 , 252 zwei Ausnehmungen 257 , 257 vorgesehen, die verschiebbar mit den gegenüberliegenden Endwänden des Fensters W in Eingriff stehen. The holder portion F is a plate with a window W for the mounting of the circular-saw unit U, and it is between the two holders 251, 252 two recesses 257, 257 are provided that are slidably engaged with the opposite end walls of the window W in engagement. Der Kreissäge-Antriebsabschnitt R ist eine Vorrichtung für die vertikale Bewegung der Kreissägeeinheit U entlang dem Fenster W des Halteabschnitts F, und er enthält, wie in Fig. 3B gezeigt, einen Handgriff 8 , einen sich aus dem Mittelteil des Handgriffs 8 erstreckenden Schaft 32 , ein am Ende des Schaftes 32 vorgesehenes Zahnrad 258 und ein zweites Zahnrad 259 , das mit dem ersten Zahnrad 258 im Eingriff steht und das von einer Schraubenwelle 390 gehalten wird, die von einem Halteelement 300 a gehalten wird. The circular saw driving portion R is a device for the vertical movement of the circular saw unit U along the window W of the holding portion F, and includes, as shown in Fig. 3B, a handle 8, a portion extending from the center portion of the handle 8 shaft 32, a valve provided at the end of the shaft 32 gear 258 and a second gear 259 meshing with the first gear 258 engages and is supported by a screw shaft 390 which is held by a holding member 300 a.

Die Schraubenwelle 390 besitzt einen Schraubenteil 390 a, der mit dem Schraubenmutterteil 251 a in Eingriff steht, der von der Umfangsfläche des Halters 25 I vorspringt. The screw shaft 390 has a screw portion 390 a which is engaged with the nut part 251 a engaged, projecting from the peripheral surface of the holder 25 I. Wenn der Handgriff gedreht wird, wird die Kreissägeeinheit U in vertikaler Richtung bewegt, wobei die Kreissäge S über den Kreissägetisch 2 vorgeschoben oder vom Tisch 2 in eine Schutzvorrichtung 35 zurückgezogen wird ( Fig. 4). When the handle is rotated, the circular-saw unit U is moved in the vertical direction, the circular saw S is advanced over the saw table 2 or withdrawn from the table 2 in a protective device 35 (Fig. 4). Ein Schlauch 33 ist mit der Schutzvorrichtung 35 verbunden, um Späne oder Schnitzel des durch die Kreissäge S zu schneidenden Werkstückes abzuführen. A hose 33 is connected to the protection device 35 to remove chips or shavings to be cut by the circular saw S workpiece.

Wie in den Fig. 2, 3B und 4 gezeigt, ist auf der Rückseite des kreisförmigen Handgriffs 8 ein Befestigungshebel 13 vorgesehen, welcher die Welle 32 auf dem Fundamentrahmen 7 befestigt oder sie von diesem Rahmen löst. As shown in FIGS. 2, 3B and 4, a lock release lever 13 is provided on the back of the circular handle 8, which the shaft 32 mounted on the foundation frame 7 or detached from this frame. Wenn der kreisförmige Handgriff bei gelöstem Hebel 13 gedreht wird, wird die Welle 32 entlang einem bogenförmigen Schlitz 9 über einen bekannten Mechanismus bewegt, wodurch die Kreissäge S um einen gewünschten Winkel geneigt wird. When the circular handle is turned in dissolved lever 13, the shaft 32 is moved along an arcuate slot 9 via a known mechanism, whereby the circular saw S is inclined by a desired angle. Entlang dem bogenförmigen Schlitz 9 ist eine Skala 10 vorgesehen, welche den Neigungswinkel der Kreissäge anzeigt. Along the arcuate slot 9, a scale 10 is provided, which indicates the angle of inclination of the circular saw. Ein Zeiger 200 springt von dem Halteabschnitt 300 vor zur Vorderseite Fundamentrahmens 7 . A pointer 200 jumps from the holding portion 300 in front of the front foundation frame. 7

Auf der rechten Seite des kreisförmigen Handgriffes 8 ( Fig. 2) ist ein Schalter 14 vorgesehen, der einen "Aus"-Schalter 14 a und einen "Ein"-Schalter 14 b enthält. On the right side of the circular handle 8 (FIG. 2) is a switch 14 is provided which includes an "off" switch 14 a and an "on" switch 14 b.

Die vordere Führungsschiene 30 ist durch mehrere Schienen-Befestigungshandgriffe 12 , 12 . The front guide rail 30 is by a plurality of rail fastening handles 12, 12th . , . , 12 befestigt, die auf dem oberen Teil des Fundamentrahmens 7 mit einem vorbestimmten Abstand vorgesehen sind, und es ist die rückwärtige Führungsschiene 31 durch einen Schienen-Befestigungshandgriff 120 ( Fig. 4) befestigt. 12 attached, which are provided on the upper part of the foundation frame 7 by a predetermined distance, and it is the rear guide rail secured by a rail fastening handle 120 (FIG. 4) 31. Der Schienen-Befestigungshandgriff 120 enthält einen Eingriffsblock 12 a an seinem oberen Teil, dessen Vorderende in die Seitennut (Längsnut) 30 b der vorderen Führungsschiene 30 eingreift, wodurch es ermöglicht wird, die vordere Führungsschiene 30 seitlich in Bezug auf den Fundamentrahmen 7 zu verschieben. The rail fastening handle 120 includes an engaging block 12 a at its upper portion, in the lateral groove (longitudinal groove) engages the front end 30 b of the front guide rail 30, thereby making it possible to move the front guide rail 30 laterally with respect to the foundation frame. 7 Nachdem die vordere Führungsschiene 30 seitlich in einem Zustand verschoben worden ist, in dem der Schienen-Befestigungshandgriff 12 gelöst ist, wird der Schienen-Befestigungshandgriff 12 nach abwärts gedreht, wie es in Fig. 4 gezeigt ist, und es wird so die vordere Führungsschiene 30 auf dem Fundamentrahmen 7 befestigt. After the front guide rail has been moved 30 side in a state in which the rail fastening handle 12 is released, the rail fastening handle 12 is rotated downwards, as shown in Fig. 4, and it is as the front guide rail 30 mounted on the base frame. 7 Weiterhin kann die rückwärtige Führunsschiene 31 ebenfalls seitlich durch die Betätigung des Befestigungshandgriffs 120 verschoben werden. Further, the rear Führunsschiene 31 can also be displaced laterally by actuation of the fastening handle 120th

Die Sicherheitsabdeckung 6 besitzt, wie in den Fig. 5 und 6 gezeigt, ein Paar Seitenplatten 140 , 140 und einen Befestigungsteil 141 auf der linken Seite, wie in den Fig. 5 und 6 dargestellt, der von einem Tragteil 142 c eines Spalters 142 getragen wird, der verhindern soll, daß das gerade von der Säge S zerteilte Werkstück die Seitenflächen der Kreissäge S aufgrund einer Deformation oder einer Störung während der Bearbeitung einklemmt. The safety cover 6 has, as shown in FIGS. 5 and 6, a pair of side plates 140, 140 and a fastening part 141 on the left side as shown in FIGS. 5 and 6, which supported by a support portion 142 c of a splitter 142 is intended to prevent that the just divided from the saw S workpiece clamps the side surfaces of the circular saw S due to a deformation or a failure during machining. Auf der gegenüberliegenden Seite des Spalters 142 sind zwei Rückschlag verhinderungselemente 146 , 146 vorgesehen, die verhindern, daß das gerade geschnittene Werkstück nach aufwärts springen kann. On the opposite side of the splitter 142 are two non-return preventing members 146, provided 146 that prevent the straight-cut work piece can jump upward.

Der Spalter 142 hat eine gekrümmte Kante 142 a, die in eine zwischen den Teilen des von der Kreissäge S geschnittenen Werkstückes gebildeten Öffnung eingesetzt wird, um dadurch zu verhindern, daß die beiden Teile aneinander gedrängt werden und dadurch die Säge S einklemmen. The splitter 142 has to be inserted into a space formed between the parts of the cut by the circular saw S workpiece opening to thereby prevent the two parts are pressed together and thereby clamp the saw S a curved edge 142a. Am unteren Teil des Spalters 142 sind zwei Ausnehmungen 142 b, 142 b ausgebildet, die in einen Teil des Zusatzrahmens 131 in einer Weise eingreifen, daß ein Eingriffsteil vertikal justiert wird, wie es in Fig. 5 gezeigt ist. At the lower part of the splitter 142 are two recesses 142 b, 142 b formed which engage in a part of the additional frame 131 in such a manner that an engaging member is adjusted vertically, as shown in Fig. 5. Der Tragteil 142 c des Spalters 142 ist Y-förmig ausgebildet und in die beiden Arme 141 a, 141 a eingesetzt, die an dem Befestigungsteil 141 der Sicherheitsabdeckung 6 ausgebildet sind, so daß diese mit den beiden Armen 141 a, 141 a über einen Stift 143 zusammengehalten werden. The supporting part 142 c of the splitter 142 is formed Y-shaped and in the two arms 141 a, used 141 a, formed at the mounting portion 141 of the safety cover 6, so that these with the two arms 141 a, 141 a by a pin are held together 143rd Der Stift 143 wird durch einen Haltestift 144 in seiner Lage gehalten, und er lagert schwenkbar den oberen Teil jedes der Rückschlag-Verhinderungselemente 146 , deren unterer Teil Zähne 146 a aufweist. The pin 143 is held by a retaining pin 144 in its location, and it hinges the upper portion of each of the non-return-preventing members 146, whose lower part has teeth 146 a. Jedes Rückschlag-Verhinderungselement 146 wird durch eine Schraubenfeder 145 im Gegenuhrzeigersinn vorgespannt, wie es in Fig. 5 gezeigt ist. Each check-preventing member 146 is biased by a coil spring 145 in a counterclockwise direction, as shown in Fig. 5. Die Sicherheitsabdeckung 6 hat an ihrem rechten Ende eine geneigte Fläche 6 a, gegen die das zu schneidende Werkstück anschlägt, wenn es zur Säge S zugeführt wird, und es wird so die Sicherheitsabdeckung 6 allmählich nach aufwärts verschwenkt, wenn das Werkstück vorgeschoben wird. The safety cover 6 has at its right end an inclined face 6a, against which the material to be cut workpiece abuts when it is supplied to the saw S, and it is so, the safety cover 6 gradually pivoted upwardly, when the workpiece is advanced.

Auf der rückwärtigen Seite des Kreissägetisches 2 sind zwei Schnittkantenplatten 150 , 151 vorgesehen, die einander gegenüberliegen und einen Schnittteil bilden, wobei zwischen diesen Platten eine Öffnung Ö gebildet wird, so daß die Kreissäge S dazwischen vorspringen kann. On the rear side of the saw table 2, two cutting edges plates 150, provided 151 which oppose each other and form a cut part, wherein an opening O is formed between these plates, so that the circular saw S can project therebetween. Diese Schnittkantenplatten 150 , 151 bestehen aus Harz. These cutting edge plates 150, 151 are made of resin. Auf diese Weise treten weder ein starkes Geräusch, noch Funken oder Schnitzel auf, wenn während der Bearbeitung oder wenn die Kreissäge S in geneigtem Zustand verwendet wird, eine äußere Kraft auf das Sägeblatt S ausgeübt wird und die Säge gegen eine der Kanten der Scheidkantenplatten 150 , 151 anschlägt. In this way, neither a loud noise, nor sparks or schnitzel if during processing or when the saw S is used in an inclined state, an external force is exerted on the saw blade S and the saw against one of the edges of the cutting edge plates 150 occur, 151 strikes. Somit kann eine sichere Arbeitsweise erreicht werden. Thus, a safe operation can be achieved. Auf den Oberflächen der Schneidkantenplatten 150 , 151 sind mit zwei flache Ausnehmungen 150 a, 151 a vorgesehen, in die zwei Schutzplatten 152 , 153 aus Stahl, einander gegenüberliegend eingesetzt sind, und zwar in einem Zustand, in dem die Schutzplatten 152 , 153 nahe zueinander gedrängt - werden. On the surfaces of the cutting edge plates 150, 151 are provided with two flat recesses 150 a, 151 a provided in the two protective plates 152, 153 made of steel, are inserted opposite each other, in a state in which the protective plates 152, 153 close to each other be - crowded. Diese Schutzplatten 152 , 153 enthalten, wie in den Fig. 7 bis 9 gezeigt, zwei obere horizontale Teile 152 a, 153 a, die leicht in die flachen Ausnehmungen 150 a, 151 a bewegbar sind, zwei Verbindungsteile 152 b, 153 b, die sich schräg nach auswärts von ihren inneren Enden erstrecken zwei untere horizontale Teile 152 d, 153 d, die sich horizontal von den unteren Enden der Verbindungsteile 152 b, 153 b erstrecken, und zwei Eingriffsvorsprünge 152 e, 153 e, die von diesen unteren horizontalen Teilen 152 d, 153 d vorspringen, und zwei Spannplattenteile 152 c, 153 c, die so ausgebildet sind, daß sie außerhalb der beiden Endteile der Verbindungsteile 152 b, 153 b liegen. This protective plates 152, 153 include, as shown in FIGS. 7 to 9, two upper horizontal members 152 a, 153 a, the light in the shallow recesses 150 a, 151 a are movable, two connecting parts 152 b, 153 b, the obliquely outwardly from the inner ends thereof extend two lower horizontal members 152 d, 153 d extending horizontally from the lower ends of the connecting parts 152 b, 153 b extend, and two engagement projections 152 e, 153 e, of this lower horizontal the parts 152 projecting d, 153 d, and two clamping plate parts 152 c, 153 c, which are formed so that they are 153 b outside the two end portions of the connecting parts 152 b. Die Spannplattenteile 152 c, 153 c springen in Richtung auf die gegenüberliegenden Seiten der Verbindungsteile 152 b, 153 b vor, und es liegen ihre vorderen Endteile an den Wänden der Schneidkantenplatten 150 , 151 an, um so die beiden Schutzplatten 152 , 153 zu deren Innenseite zu drängen, um so die Öffnung O zu schließen. The clamping plate parts 152 c, 153 c jump toward the opposite sides of the connecting parts 152 b, 153 b in front, and there are their front end portions on the walls of the cutting edge plates 150, 151 on, so the two protective plates 152, 153 to the inside thereof to push to close the opening O.

Die unteren Teile der Rückschlagverhinderungselemente 146 , 146 liegen an den oberen horizontalen Teilen 152 a, 153 a der beiden Schnittkantenplatten 150 , 151 an, jedoch werden die beiden Schutzplatten 152 , 153 nicht beshädigt, weil sie aus Stahl bestehen und die Rückschlagverhinderungselemente 146 aus Harz hergestellt sind. The lower parts of the non-return preventing members 146, 146 are located on the upper horizontal members 152 a, 153 a of the two cut edges of plates 150, 151 on, however, the two protective plates 152, 153 not beshädigt because they are made of steel and the non-return preventing members 146 made of resin are. Da ferner die beiden Schutzplatten 150 , 151 in eine solche Richtung gedrängt werden, daß die Öffnung O geschlossen wird, werden die unteren Enden der Rückschlagverhinderungselemente 146 daran gehindert, in die Öffnung O hinein zu fallen, wenn die Kreissäge S zusammen mit dem Spalter 142 geneigt wird, so daß der Spalter 142 eine der Schutzplatten 150 , 151 nach einer Seite der Öffnung O bewegt, wodurch die andere der Schutzplatten 150 , 151 nahe an die gegenüberliegende Schutzplatte bewegt wird und somit die Öffnung O geschlossen wird. Further, since the two protective plates 150 are urged in such a direction 151, that the opening O is closed, the lower ends of the non-return preventing members 146 are prevented from falling into the opening O into it, when the circular saw S is inclined together with the splitters 142 is such that the splitter 142 a of the protective plates 150, 151 moved to one side of the opening O, whereby the other of the protective plates 150, 151 moved close to the opposite protecting plate, and thus the opening O is closed.

Der Zusatztisch 3 besitzt an seinem Ende auf der Seite der vorderen Führungsschiene 30 eine Ausnehmung r ( Fig. 1 und 10), in der ein Hebel 16 vorgesehen ist, und an den seitlich gegenüberliegenden Enden des Zusatztisches 3 auf der Seite der rückwärtigen Führungsschiene 31 sind ein Paar Eingriffsvorsprünge 3 a, 3 a ( Fig. 12 und 13) vorgesehen, die verschiebbar in die obere seitliche Nut 31 c der rückwärtigen Führungsschiene 31 eingreifen, wie es in Fig. 4 gezeigt ist. The addition of Table 3 has a recess r at its end on the side of the front guide rail 30 (Fig. 1 and 10), in which a lever 16 is provided, and on the laterally opposite ends of the supplementary table 3 on the side of the rear guide rail 31 a pair of engaging projections 3 a, 3 a (FIG. 12 and 13) are provided, which engage slidably in the upper side groove 31 c of the rear guide rail 31, as shown in Fig. 4. Der Hebel 16 ist, wie in Fig. 10 gezeigt, durch einen Befestigungsbolzen 17 mit einem drehbaren Schaft 18 verbunden, dessen unterer Teil einen Schraubenteil 18 a besitzt, der in Eingriff mit einer Schraubenmutter 21 steht, die auf einer gekrümmten Blattfederplatte 19 am unteren Teil des drehbaren Schaftes 18 aufliegt. The lever 16 is, as shown in Fig. 10, connected by a fastening bolt 17 having a rotatable shaft 18, whose lower part has a screw portion 18 a, which is engaged with a nut 21, which at the bottom on a curved leaf spring plate 19 part rests of the rotatable shaft 18th Die Blattfederplatte 19 stößt gegen die untere Fläche des seitlichen Vorsprunges 30 d der vorderen Führungschiene 30 , wenn der drehbare Schaft 18 gedreht wird, um dadurch den Zusatztisch 3 auf der vorderen Führungsschiene 30 zu befestigen. The leaf spring plate 19 abuts against the lower surface of the lateral projection 30 d of the front guide rail 30 when the rotatable shaft 18 is rotated, to thereby fix the addition table 3 on the front guide rail 30th Der drehbare Schaft 18 besitzt an seinem unteren Teil einen die Drehung begrenzenden Vorsprung 20 , um die Drehung des drehbaren Schaftes 18 so zu begrenzen, daß, wenn der drehbare Schaft 18 um einen vorbestimmten Winkel gedreht wird, der Vorsprung 20 in den seitlichen Vorsprung 30 d der vorderen Führungsschiene 30 eingreift und dadurch eine übermäßige Drehung des drehbaren Schaftes 18 verhindert. The rotatable shaft 18 has at its lower part, a rotation-limiting projection 20 to limit rotation of the rotatable shaft 18 so that, when the rotatable shaft is rotated by a predetermined angle 18, the projection 20 in the lateral projection 30 d the front guide rail 30 engages, thereby preventing an excessive rotation of the rotatable shaft 18th Fig. 10 zeigt einen Zustand, in welchem der Zusatztisch 3 an der vorderen Führungschiene 30 befestigt ist. Fig. 10 shows a state in which the auxiliary table 3 fixed to the front guide rail 30. Wenn der Hebel 16 aus diesem Zustand verdreht wird, um die Blattfeder 19 von der unteren Fläche des Seitenvorsprunges 30 d zu lösen, kann der Zusatztisch 3 seitlich entlang jeder Führungsschiene 30 , 31 verschoben werden. When the lever 16 is rotated from this state by 30 d to release the leaf spring 19 from the lower surface side of the projection, the auxiliary table 3 can be moved along each guide rail 30, 31 laterally. Wenn der Zusatztisch 3 unter einer Neigung angehoben wird, kann dieser Zusatztisch von den Führungsschienen 30 , 31 gelöst werden, und er kann auf die Führungsschienen 30 , 31 an beliebiger Stelle in Bezug auf die Kreissägetisch 2 aufgesetzt werden. If the addition table 3 is raised at an incline, this additional table can be detached from the guide rails 30, 31, and can on the guide rails 30, 31 are placed at any position in relation to the circular saw table. 2

Der Gehrungstisch 4 wird von einer Führungsplatte 40 getragen, die senkrecht zu den Führungsschienen 30 , 31 angeordnet ist und die eine größere Länge hat als der Abstand zwischen den beiden Führungsschienen 30 , 31 . The miter table 4 is supported by a guide plate 40 which is disposed perpendicular to the guide rails 30, 31 and which has a greater length than the distance between the two guide rails 30, 31st Wie in den Fig. 2 und 14 gezeigt, besitzt die Führungsplatte 40 an ihren seitlichen Enden zwei gekrümmte, hochgestellte Teile 40 a, 40 a, die mit mehreren Rollen 185 , 185 . As shown in FIGS. 2 and 14, the guide plate 40 has at its lateral ends two curved, superscript parts 40 a, 40 a, with a plurality of rollers 185, 185. . , . , 185 in Eingriff stehen, die in Längsrichtung des Gehrungstisches getrennt voneinander angeordnet sind, wobei jede Rolle 185 von einem Stift 186 getragen ist. 185 are engaged, which are arranged in longitudinal direction of the Gehrungstisches separated from each other, each roller 185 is supported by a pin 186th Es können zwei Paare von Rollen 185 getrennt in Richtung nach vorn und in Richtung nach hinten des Gehrungstisches auf ihren seitlich gegenüberliegenden Seiten angeordnet sein, und es kann der Gehrungstisch 4 in Vorwärts-Rückwärts-Richtung verschoben werden. It may be disposed on its laterally opposite sides two pairs of rollers 185 separated in the direction towards the front and towards the rear of the Gehrungstisches, and it can be moved in the miter forward-backward direction. 4 Auf der Seite der vorderen Führungschiene 30 der Führungsplatte 40 sind zwei Öffnungen 41 , 42 vorgesehen, die getrennt angeordnet sind und zur Befestigung der Führungsplatte 40 auf der vorderen Führungsschiene 30 zusammen mit einer Führungsplatten- Befestigungsvorrichtung 45 dienen, wie es in Fig. 15 gezeigt ist. On the side of the front guide rail 30 of the guide plate 40 are two openings 41, 42 are provided, which are arranged separately and are used to fasten the guide plate 40 on the front guide rail 30 along with a Führungsplatten- fastener 45, as shown in Fig. 15 , Das Element 45 enthält eine vertikal angeordnete Befestigungsplatte 46 , deren oberer Teil einen horizontalen Teil 46 a bildet, der durch die Öffnung 42 hindurch greift und an der oberen Fläche der Führungsplatte 40 anliegt. The element 45 includes a vertically disposed mounting plate 46, whose upper part forms a horizontal portion 46 a, which engages through the opening 42 therethrough and bears against the upper surface of the guide plate fortieth Der vertikale Teil der Befestigungsplatte 46 besitzt an seiner Innenfläche einen Eingriffsvorsprung 48 , der in eine Seitennut 30 b der vorderen Führungsschiene 30 eingesetzt ist. The vertical part of the mounting plate 46 has an engaging projection 48 which is inserted into a side groove 30 b of the front guide rail 30 on its inner surface. Die Befestigungsplatte 46 besitzt an ihrem unteren Teil einen unteren horizontalen Teil 46 b, welcher den Schraubenteil eines drehbaren Knopfes 47 hält, dessen oberes Ende an der Unterfläche der vorderen Führungsschiene 30 über ein Zwischenelement 49 anliegt. The mounting plate 46 has a lower horizontal portion 46 b, which holds the screw part of a rotatable knob 47, whose upper end abuts on the lower surface of the front guide rail 30 via an intermediate member 49 at its lower part. Die Drehung des drehbaren Knopfes 47 bewirkt, daß der obere horizontale Teil 46 a gegen die obere Fläche der Führungsplatte 40 gezogen und von dieser getrennt wird. The rotation of the rotatable knob 47 causes the upper horizontal part 46a and is pulled against the upper surface of the guide plate 40 separated from it.

Eine Gleitstange 50 ist in Eingriff mit einer Nut 30 g der vorderen Führungsschiene 30 in der Nähe der Öffnung 42 der Führungsplatte 40 , und sie besitzt eine Öffnung 51 , in die ein auf der Unterfläche der Führungsplatte 40 gebildeter Vorsprung 40 b eingesetzt ist, wodurch die Führungsplatte 40 verschiebbar durch die vordere Führungsschiene 30 über die Gleitstange 50 gehalten wird. A slide bar 50 is in engagement with a groove 30g of the front guide rail 30 in the vicinity of the opening 42 of the guide plate 40, and it has an opening 51 in the one on the lower surface of the guide plate 40 formed projection 40 is fitted b, whereby guide plate 40 is slidably held by the front guide rail 30 via the sliding rod 50th Dh, die Gleitstange 50 kann seitlich entlang der vorderen Führungsschiene 30 durch Lösen des Führungsplatten-Befestigungselements 45 verschoben werden. That is, the slide bar 50 can be laterally displaced along the front guide rail 30 by loosening the guide plates fastener 45th Die Führungsplatte 40 kann von der vorderen Führungsschiene 30 entfernt werden, und zwar durch Lösen der Befestigungsplatte 46 von der Öffnung 42 , wodurch es der Führungsplatte 40 ermöglicht wird, an der vorderen Führungsschiene 30 über eine andere Öffnung 41 für das Zusammenwirken mit dem Befestigungselement 45 befestigt zu werden. The guide plate 40 may be removed from the front guide rail 30, by loosening the mounting plate 46 from the opening 42, thereby enabling the guide plate 40, fixed to the front guide rail 30 through another opening 41 for cooperation with the fastener 45 to become. Wenn in dieser Weise mehrere Öffnungen 41 , 42 in der Führungsplatte 40 gebildet werden, kann die Führungsplatte 40 an mehreren verschiedenen Positionen befestigt werden. When a plurality of openings are formed 41, 42 in the guide plate 40 in this manner, the guide plate 40 at a plurality of different positions are fixed. Ferner kann der Gehrungstisch 4 von den beiden Führungsschienen 30 , 31 gelöst werden. Further, the miter table 4 can be solved by the two guide rails 30, 31st Auf der Seite der rückwärtigen Führungsschiene 31 sind auf der Führungsplatte 40 mit gewissem Abstand zwei Befestigungsvorsprünge 43 , 44 angeordnet, und es entspricht der Abstand zwischen den beiden Befestigungsvorsprüngen 43 , 44 dem Abstand zwischen den beiden Öffnungen 41 , 42 . On the side of the rear guide rail 31 has two mounting projections 43, 44 are on the guide plate 40 with a certain distance disposed, and 43, 44 to correspond to the distance between the two attachment projections the distance between the two openings 41, 42nd Die beiden Befestigungsvorsprünge 43 , 44 erstrecken sich nach abwärts in Zungenform und greifen in eine obere Nut 31 a der rückwärtigen Führungsschiene 31 ein, wie es in Fig. 1 gezeigt ist. The two attachment projections 43, 44 extend downwards in the form of tongue and engage with an upper groove 31a of the rear guide rail 31 a, as shown in FIG. 1. Die Führungsplatte 40 ist an den beiden Führungsschienen 30 , 31 durch das Führungsplatten-Befestigungselement 45 befestigt, das mit der Öffnung 41 oder 42 und dem Befestigungsvorsprung 43 , 44 zusammenwirkt. The guide plate 40 is on the two guide rails 30, 31 fixed by the guide plate attachment member 45, which cooperates with the opening 41 or 42 and the fastening boss 43, 44th Der Gehrungstisch 4 besitzt auf seiner Oberfläche ein Paar gekrümmter Skalenscheiben 61 , 61 , die einander gegenüber liegend angeordnet sind. The miter table 4 has on its surface a pair of curved dials 61, 61 which are arranged opposite to each other. In der Mittelposition zwischen den gegenüberliegenden Skalenscheiben 61 befindet sich ein Schlitz 163 , dessen eines Ende einen erweiterten Teil 163 a aufweist. In the middle position between the opposite scale disks 61, a slot 163, one end of which is an expanded portion 163 having a. Ein Gehrungsanschlag 60 ist auf dem Gehrungstisch 4 vorgesehen, der mit einer Gehrungsanschlag-Klemmvorrichtung 62 versehen ist. A guide fence 60 is provided on the miter table 4 which is provided with a miter clamp apparatus 62nd Die Klemmvorrichtung 62 besitzt, wie in den Fig. 16 und 17 gezeigt, einen Halter 63 mit einem Paar seitlicher Haltearme 65 , 65 an seinen seitlichen Enden, und zwar für einen verschiebbaren Eingriff mit einer Seitennut 60 b des Gehrungsanschlages 60 . The clamping device 62 has, as shown in FIGS. 16 and 17, a holder 63 having a pair of lateral retaining arms 65, 65 at its lateral ends, namely for slidable engagement with a side groove 60 b of the miter fence 60. Der Halter 63 ist an dem Gehrungstisch 4 durch einen Bolzen 68 für die Halterung eines Drehknopfes 67 befestigt, und er kann durch Drehung des Drehknopfes 67 am Gehrungstisch 4 befestigt oder von diesem gelöst werden. The holder 63 is attached to the miter table 4 by a bolt 68 for supporting a rotary knob 67, and it can be fixed by rotation of the rotary knob 67 on the miter table 4 or disengaged therefrom. Der Bolzen 68 durchsetzt eine Öffnung 64 in einem vorspringenden Teil 164 des Halters 63 und springt aus diesem nach aufwärts vor, wobei das vorspringende Ende an dem Drehknopf 67 befestigt ist. The bolt 68 passes through an opening 64 in a protruding part 164 of the holder 63 and projects from this upward before, wherein the projecting end is secured to the knob 67th Der Gehrungsanschlag 60 besitzt eine untere Nut 60 c, in die ein Schwenkblock 72 eingreift. The miter gauge 60 includes a lower groove 60 c which is engaged by a pivot block 72nd Der Schwenkblock 72 besitzt eine Schwenkachse 72 a, die in ein Loch h eingesetzt ist, das in dem Gehrungstisch 4 gebildet ist, um ein Drehzentrum für den Gehrungsanschlag 60 zu bilden. The pivot block 72 has a pivot axis 72 a, which is inserted in a hole h formed in the miter table 4, to form a center of rotation for the guide fence 60th Ein weiteres Loch h ist auch auf der rechten Seite des Gehrungstisches gebildet, wie es in Fig. 1 gezeigt ist um ein rechtsseitiges Schwenkzentrum für den Gehrungsanschlag 60 zu bilden, wenn der Gehrungstisch 4 auf die rechte Seite der Kreissäge bewegt wird und die Schwenkachse 72 a des Schwenkelements 72 in das rechte Loch h eingesetzt wird. Another hole h is formed on the right side of the Gehrungstisches, as shown in FIG. 1 to form a right-hand pivot center for the guide fence 60 when the miter table 4 is moved to the right side of the circular saw and the pivot axis 72 a of the pivot member is inserted into the right hole h 72nd

Nachdem der Schwenkblock 72 in die untere Nut 60 c ( Fig. 18 und 19) bewegt worden ist, kann der Gehrungsanschlag 60 um die Schwenkachse 72 a gedreht werden. After the pivot block has been moved to the lower groove 60 c (Fig. 18 and 19) 72, the guide fence can be rotated about the pivot axis 72 a 60. Wenn der Gehrungsanschlag 60 in eine Stellung gedreht wird, in der der drehbare Schaft 67 gelöst ist, kann der Halter 63 entlang dem Schlitz 163 in Richtung des Gehrungstisches nach vorn und nach hinten bewegt werden. When the guide fence is rotated to a position 60 in which the rotatable shaft is released 67, the holder 63 along the slot 163 can be moved in the direction of Gehrungstisches forward and backward. Zu dieser Zeit werden die seitlichen Halterarme 65 in der seitlichen Nut 60 b verschoben, wodurch der Gehrungsanschlag 60 um die Schwenkachse 72 a unabhängig von der linearen Bewegung des Halters 63 entlang dem Schlitz 163 gedreht werden kann. At this time, the lateral support arms are shifted b 65 in the lateral groove 60, whereby the guide fence 60 can be rotated about the pivot axis 72 a independently of the linear movement of the holder 63 along the slot 163rd Wenn der Halter 63 zum erweiterten Teil 163 a des Schlitzes 163 bewegt worden ist, um den Drehknopf 67 nach aufwärts zu ziehen, kann der Bolzen 68 durch den erweiterten Teil 163 a hindurchgezogen werden, um den Halter 63 von dem Gehrungstisch 4 abzuheben. When the holder 63 has moved to the extended portion 163 a of the slot 163 to pull the knob 67 upward, the bolt can 68 through the extended portion 163 a are pulled to lift the holder 63 of the miter. 4

Wenn der Gehrungstisch 4 auf die linke Seite des Kreissägetisches 2 gesetzt worden ist, wie es in Fig. 1 gezeigt ist, wird die Schwenkachse 72 a in das linke Loch eingesetzt, um das der Gehrungsanschlag 60 gedreht wird, um eine Arbeitsbreite für das Werkstück zu vergrößern. When the miter table 4 has been placed on the left side of the saw table 2, as shown in Fig. 1, the pivot axis 72 a is inserted into the left hole about which the guide fence 60 is rotated to a working width for the workpiece enlarge. Dh, das Werkstück kann unter verschiedenen Winkeln in Bezug auf die Säge S eingesetzt werden. Ie, the workpiece can be used on the saw S at different angles with respect. Wenn der Gehrungstisch 4 auf die rechte Seite des Tisches 2 eingesetzt wird, wie es in Fig. 19 gezeigt ist, wird der Gehrungsanschlag 60 von dem Gehrungstisch 4 gelöst, wie es oben beschrieben ist, und das Schwenkelement 72 wird gleitend in die untere Nut 60 c auf der gegenüberliegenden Seite des Anschlages bewegt, um die Schwenkachse 72 a in das rechte Loch h einzusetzen und so einen Schwenkpunkt zu bilden. When the miter table 4 is used on the right side of the table 2, as shown in Fig. 19, the guide fence 60 is released from the miter table 4, as described above, and the pivoting member 72 is slidably received in the lower groove 60 c moves on the opposite side of the stop for inserting the pivot axis 72 a in the right hole h, thus forming a pivot point. In diesem Falle kommt das linke vordere Ende des Gehrungsanschlages 60 der Schnittposition der Säge S nahe. In this case, the left front end of the miter fence 60 of the cutting position of the saw S comes close. Der Gehrungsanschlag 60 wird in solcher Weise angeordnet, daß sein vorders Ende nahe der Schnittposition der Säge S eingestellt wird, während der Gehrungsanschlag 60 in Richtung auf die Schnittposition bewegt wird, und zwar während die Gehrungsanschlag- Klemmvorrichtung 62 gelöst ist. The miter gauge 60 is arranged in such a manner that its vorders end near the cutting position of the saw S is set while the guide fence 60 is moved toward the cutting position, and, although dissolved during the Gehrungsanschlag- clamping device 62nd

Wenn der Gehrungsanschlag 60 aus dem Gehrungstisch 4 entfernt wird, kann der Gehrungstisch 4 als Zusatztisch verwendet werden. When the miter gauge 60 is removed from the miter table 4, the miter table 4 can be used as an additional table. Da ferner der Gehrungstisch 4 und der Zusatztisch 3 von den beiden Führungsschienen 30 , 31 entfernt werden können, besitzt der Arbeitstisch 1 eine große Änderungsmöglichkeit in der Anordnung der verschiedenen Tische in Übereinstimmung mit verschiedenen Arten von zu schneidenden Werksrücken, wodurch seine Anwendbarkeit sehr vergrößert wird. Further, since the miter table 4 and the auxiliary table 3 of the two guide rails 30, 31 may be removed, the work table 1 has a large change possibility in the arrangement of the various tables in accordance with various types of material to be cut plant back, whereby its applicability is greatly increased.

In Fig. 19 kann der Zusatztisch 3 zwischen den Gehrungstisch 4 und den Randanschlag 5 eingesetzt werden. In Fig. 19, the addition table 3 between the miter table 4 and the curb 5 can be used.

In einer bestimmten Position auf der Unterfläche der Führungsplatte 40 ist, wie in Fig. 16 gezeigt, eine Gehrungstisch-Einstellvorrichtung L angeordnet, die ein Stiftaufnahmeelement 80 mit becherartiger Form zur Lagerung eines Haltestiftes 81 mit einer Schraubenfeder 82 besitzt. In a certain position on the lower surface of the guide plate 40, a miter adjustment device L as shown in Fig. 16, arranged, which has a pin-receiving element 80 with cup-like shape for supporting a locking pin 81 having a coil spring 82. Der obere Endteil der Schraubenfeder 82 liegt an einem vorspringenden Stift 83 an, während der untere Endteil der Schraubenfeder 82 am Boden des Stiftaufnahmeelements 80 anliegt. The upper end portion of the coil spring 82 bears against a projecting pin 83, while the lower end portion of the coil spring 82 rests against the bottom of the pin receiving member 80th Das obere Ende des Haltestiftes 81 springt nach aufwärts über die Führungsplatte 40 vor, so daß es in ein Loch 85 eingesetzt werden kann, das in der Innenfläche des Gehrungstisches 4 ausgebildet ist, wodurch der Gehrungstisch 4 an der Führungsplatte 40 befestigt werden kann. The upper end of the retaining pin 81 moves upward beyond the guide plate 40 so that it can be inserted into a hole 85 formed in the inner surface of Gehrungstisches 4, whereby the miter table 4 can be fixed to the guide plate fortieth Wenn der Haltestift 81 nach abwärts gezogen wird, wird das obere Ende des Haltestiftes 81 von dem Loch 85 gelöst, und es kann in diesem Zustand der Gehrungstisch 4 auf dem Arbeitstisch 1 nach vorn oder nach rückwärts bewegt werden, wobei die Führungsrollen 85 entlang den erhabenen Teilen 40 a der Führungsplatte 40 gedreht werden. When the holding pin is pulled downward 81, the upper end of the retaining pin 81 is disengaged from the hole 85, and it can be moved in this state, the miter table 4 on the work table 1 forward or backward, the guide rollers 85 along the exalted parts 40 a of the guide plate 40 is rotated.

Fig. 20 zeigt eine andere Art eines Führungsplatten Befestigungselements 45 als es in Fig. 15 gezeigt ist. Fig. 20 shows a different type of guide plates fastener 45 as shown in Fig. 15. Ein Führungs platten-Befestigungselement 200 befestigt eine Führungsplatte 140 auf der vorderen Führungsschiene 130 . A guide plate fixing member 200 fixed a guide plate 140 on the front guide rail 130th Die Führungsplatte 140 besitzt ein Paar erhabener Teile 201 , 202 mit einem hohlen rechteckigen Raum, von dessen oberer Fläche zwei Vorsprünge 205 , 206 horizontal nach außen vorspringen. The guide plate 140 has a pair of raised portions 201, 202 having a hollow rectangular space of the upper surface thereof two protrusions 205, 206 projecting horizontally to the outside. Die Vorsprünge 205 , 206 erstrecken sich von dem vorderen Ende der Führungsplatte 140 zu deren rückwärtigem Ende, und es besitzt der Gehrungstisch 4 an seiner Unterfläche mehrere Eingriffselemente 207 a, 207 b, die durch mehrere Schrauben 6 am Gehrungstisch 4 befestigt sind. The projections 205, 206 extend from the front end of the guide plate 140 to the rear end thereof, and possesses the miter table 4 at its lower surface a plurality of engaging elements 207 a, 207 b, which are fixed by a plurality of screws 6 on the miter table. 4 Die Eingriffselemente 207 a, 207 b sind getrennt am Vorderteil und am rückwärtigen Teil des Gehrungstisches 4 vorgesehen, und es wird der Gehrungstisch 4 entlang der Führungsplatte 40 in Richtung nach vorn und in Richtung nach hinten bewegt, wobei die Eingriffselemente 207 a, 207 b mit den beiden Vorsprüngen 205 , 206 in Eingriff stehen. The engaging elements 207 a, 207 b are separated at the front part and the rear part of Gehrungstisches 4 is provided, and it is moved rearwardly of the miter table 4 along the guide plate 40 in a forward direction and in the direction in which the engagement elements 207 a, 207 b with the two protrusions 205, engage the 206th

Wie in den Fig. 19 und 20 gezeigt, ist die Führungsplatte 140 an der Öberfläche der vorderen Führungschiene 30 und der hinteren Führungsschiene 31 befestigt, und zwar über die Gleitstange 50 und eine Platte 211 an ihrem Vorderteil und an einem an ihrem rückwärtigen Teil vorgesehenen Eingriffselement 249 . 19 and 20 as shown in Fig., The guide plate 140 is fixed on the Öberfläche the front guide rail 30 and the rear guide rail 31, via the slide bar 50 and a plate 211 at its front part and on a provided at a rear part engaging member 249th Die Platte 211 ist an der Gleitstange 50 an ihrem einen Endteil befestigt, und zwar durch eine Schraube 208 , und es ist die Führungsplatte 140 an der Gleitstange 50 durch mehrere Schrauben 209 , 210 ( Fig. 20 und 22) befestigt. The plate 211 is secured to the slide 50 at its one end portion, by a screw 208, and is fixed, the guide plate 140 to the slide bar 50 by a plurality of screws 209, 210 (FIGS. 20 and 22). Eine Platte 211 enthält einen flachen Teil 211 a, der sich auf der vorderen Führungsschiene 30 und zu den Endteilen 211 b, 211 c erstreckt, die sich davon nach abwärts erstrecken. A plate 211 includes a flat portion 211 a, which is on the front guide rail 30 and towards the end portions 211 b, 211 c extending, downwardly extending therefrom. Der Schraubenteil 213 b eines Befestigungshandgriffs 213 befindet sich im Schraubeneingriff mit dem vorderen Ende 211 c der Platte 211 , und es ist eine Feder S um den Schraubenteil 213 b herum vorgesehen, dessen vorderes Ende 213 a an einer Platte 212 anliegt. The screw portion 213 b of an attachment handle 213 is in screw engagement with the front end 211 c of the disc 211, and there is provided a spring S to the screw portion 213 b around the front end 213 a on a plate 212 is present. Der Endteil 211 b auf der gegenüber liegenden Seite ist an der Gleitstange 50 mit Hilfe der Schraube 208 befestigt. The end portion 211b on the opposite side is fixed to the slide bar 50 by means of the screw 208th Die Platte 2 I 2 verhindert, daß das Vorderende 213 a des Handgriffs 213 direkt gegen die Seitenfläche des Teiles 214 der vorderen Führungsschiene 30 anstößt und somit die Seitenfläche beschädigt. The plate 2 I 2 prevents the front end 213 a of the handle 213 abuts directly against the side surface of the part 214 of the front guide rail 30 and thus damage the side surface. Ferner wird eine Befestigungsfähigkeit des Führungsplatten- Befestigungselements 200 vergrößert durch eine Vergrößerung der Reibungskraft durch die Klemmplatte 212 . Further, a fixing ability of the Führungsplatten- fastener 200 is increased by increasing the frictional force by the clamping plate 212th Die rückwärtige Führungsschiene 31 hat eine rechteckige Hohlform, wie es in Fig. 21 gezeigt ist. The rear guide rail 31 has a hollow rectangular shape, as shown in Fig. 21. Dort ist ein Führungsvorsprung 216 an seinem oberen Ende in Eingriff mit dem Eingriffselement 249 , das an der Unterfläche der Führungsplatte 140 befestigt ist. There is a guide projection 216 at its upper end in engagement with the engaging member 249 which is fixed to the lower surface of the guide plate 140th

Wie ferner in den Fig. 23 und 24 gezeigt, kann die Führungsplatte 140 an ihrem Vorderteil und ihrem rückwärtigen Teil mehrere Löcher 220-225 aufweisen. As further shown in FIGS. 23 and 24, the guide plate 140 may have at its front part and its rear part a plurality of holes 220-225. Dh, daß der vordere Teil 218 wahlweise über mehrere Schrauben 210 an der Gleitstange 50 befestigt werden kann, wobei die Schrauben mit den Löchern 220-222 zusammenwirken, während der rückwärtige Teil 219 an dem Eingriffselement 249 durch mehrere Schrauben 250 befestigt werden kann, die mit den Löchern 223-225 zusammenwirken. That is, the front portion 218 may be secured via a plurality of screws 210 to the slide bar 50 optionally, said co-operating screws with the holes 220-222, while the rear portion can be attached 219 to the engaging member 249 by a plurality of screws 250 which with cooperating holes 223-225. Zusätzlich entsprechen die Löcher 220 des vorderen Teiles 218 den Löchern 223 des rückwärtigen Teiles, während die Löcher 220 den Löchern 225 entsprechen. In addition, the holes 220 of the front part 218 corresponding to the holes 223 of the rear part, while the holes 220 corresponding to the holes 225th Auf diese Weise kann die Führungsplatte 140 an den Führungsschienen 30 , 31 in einer gewünschten Position befestigt werden. In this way, the guide plate 140 can be attached to the guide rails 30, 31 in a desired position. Wenn es gewünscht wird, die Führungsplatte 140 auf der rechten Seite des Kreissägetisches 2 zu montieren, wird die Führungsplatte 140 bewegt, während die Gleitstange 50 bewegt wird, und es wird das Eingriffselement 249 auf den Führungsvorsprung 216 verschoben. When it is desired to mount the guide plate 140 on the right side of the saw table 2, the guide plate 140 is moved while the slide bar 50 is moved, and it is moved, the engaging member 249 on the guide projection 216th

Anstelle der Gehrungstisch-Festlegevorrichtung L ( Fig. 16) kann eine Gehrungstisch-Festlegevorrichtung 230 verwendet werden, wie sie in den Fig. 25 und 26 gezeigt ist. Instead of the miter determining device L (Fig. 16) can be used 230, a miter-fixing device, as shown in FIGS. 25 and 26. Dh, die Vorrichtung 230 bewirkt eine Befestigung des Gehrungstisches 4 auf der Führungsplatte 140 . That is, the device 230 causes a fixation of the Gehrungstisches 4 on the guide plate 140th Der Gehrungstisch 4 besitzt eine Ausnehmung 231 an seiner vorderen Endfläche, in deren Mitte ein Vorsprung 232 vorgesehen ist. The miter table 4 has a recess 231 on its front end face, a protrusion 232 is provided in the center thereof. Der Vorsprung 232 ist überdeckt von einer Blattfeder 233 und einer Sperrplatte 234 . The protrusion 232 is covered by a leaf spring 233 and a lock plate 234th Die Blattfeder 233 und die Sperrplatte 234 enthalten zwei Langlöcher 233 a bzw. 240 , und es werden diese beiden Platten 233 , 234 an dem Vorsprung 232 über eine Schraube 235 miteinander befestigt. The leaf spring 233 and the lock plate 234 includes two elongated holes 233 a and 240, respectively, and these two plates 233, 234 fixed to the projection 232 by a screw 235 to each other.

Die Blattfeder 234 verhindert ein Lösen der Schraube 235 , um eine vertikale Bewegung der Sperrplatte 234 zu begrenzen. The leaf spring 234 prevents loosening of the screw 235 to limit vertical movement of the locking plate 234th Die Sperrplatte 234 kann in vertikaler Richtung im Bereich der Höhe der Öffnung 240 bewegt werden. The locking plate 234 can be moved 240 in the vertical direction in the region of the height of the opening. Wenn die Sperrplatte 234 durch Niederdrücken eines Handgriffteiles 234 a der Sperrplatte 234 nach abwärts bewegt wird, wird sein unteres zungenartiges Ende in einen der Schlitze 239 , 239... . If the lock plate 234 is moved by depressing a handle part 234 a of the lock plate 234 downwardly, will be lower tongue-like end in one of the slots 239, 239 .... 239 eingesetzt, die an mehreren gewünschten Positionen auf der Führungsplatte 140 gebildet sind. Used 239, which are formed at a plurality of desired positions on the guide plate 140th Dies ermöglicht eine lösbare Befestigung des Gehrungstisches 4 in einer gewünschten Position der Führungsplatte 140 . This allows a detachable fastening of the Gehrungstisches 4 in a desired position of the guide plate 140th

Da auf diese Weise die Führungsplatten 40 , 140 und der Gehrungs tisch 4 in einer gewünschten Position festgesetzt werden können, können verschiedene Werkstücke wirksam geschnitten werden. Since the guide plates 40, 140 and of the miter can be fixed in a desired position table 4 in this way, several work pieces can be effectively cut.

In den Fig. 27-29 besitzt der Randanschlag 5 einen Hauptkörper 99 in Form eines rechteckigen Hohlprofils, und es besitzt dieser Hauptkörper 99 einen vorderen Führungsteil 100 in umgekehrter T-Form, der einen vertikalen Teil 100 a und einen horizontalen Teil 100 b enthält. In FIGS. 27-29, the edge stopper 5 has a main body 99 in the form of a rectangular hollow profile, and it has the main body 99 has a front guide portion 100 in the reverse T-shape, a vertical portion 100a and a horizontal portion 100 b includes. Der vertikale Teil 100 a besitzt an seinem unteren Teil einen Handgriff 102 mit einer Achse 116 , an deren Ende ein exzentrischer Nocken 115 vorgesehen ist. The vertical portion 100a has a handle 102 having an axis 116, at the end of an eccentric cam 115 is provided at its lower part. Der Nocken 115 wird durch den Handgriff 102 gedreht, um so eine Befestigungsplatte 130 auf der vorderen Fläche der Führungsschiene 30 festzulegen, was zu einer Festlegung des Randanschlages 5 in einer gewünschten Position führt. The cam 115 is rotated by the handle 102, so as to define a mounting plate 130 on the front surface of the guide rail 30, which leads to a determination of the stop edge 5 in a desired position. Der Nocken 115 und der Handgriff 102 bilden eine Befestigungs vorrichtung. The cam 115 and the handle 102 form a mounting device. Der horizontale Teil 100 b besitzt an seiner Vorderfläche eine Anzeigeplatte 101 für die Anzeige der Position des Randanschlages in Bezug auf eine Skala 617 ( Fig. 41). The horizontal portion 100 b has on its front surface a display panel 101 for displaying the position of the stop edge with respect to a scale 617 (Fig. 41). Der horizontale Teil 100 b hat an seinen gegenüberliegenden Enden zwei drehbare Rollen 117 , 117 als bewegliche Elemente, von denen jede einen zentralen ausgedehnten Teil 117 a besitzt, der von einer tragenden Blattfeder 118 gehalten ist. The horizontal portion 100 b has at its opposite ends, two rotatable rollers 117, 117 as movable elements, each of which has a central extended portion 117 a, which is supported by a supporting leaf spring 118th Jede der Rollen 117 hat an dem gegenüberliegenden Ende ihres ausgedehnten Teiles 117 zwei drehbare Führungsteile 117 b, 117 b, die auf zwei Führungsteilen 30 c, 30 c der vorderen Führungsdschiene 30 drehen. Each of the rollers 117 has to rotate at the opposite end of its extended portion 117 a pair of rotatable guide members 117 b, 117 b, the two guide parts 30 c, 30 c of the front Führungsdschiene 30th Jede Rolle 117 besitzt ein seitliches Loch 119 , das sich in axialer Richtung erstreckt und in dem eine Kugel 125 und eine Schraubenfeder 121 enthalten sind, wobei die Schraubenfeder 121 die Rolle 117 in der Darstellung nach Fig. 29 nach links drängt. Each roller 117 has a lateral hole 119 which extends in the axial direction and in which a ball 125 and a coil spring 121 are contained, wherein the coil spring 121 urges the roller 117 in the illustration of Fig. 29 to the left.

Wenn der Handgriff 102 befestigt wird, wird der vordere Führungsteil 100 in der Darstellung der Fig. 29 nach links bewegt, so daß die innere Wand W 1 der sich auf den seitlich gegenüberliegenden Seiten des horizontalen Teiles 100 b der sich nach abwärts erstreckenden Wand an der oberen Seitenwand der vorderen Führungsschiene anstößt. When the handle 102 is attached, the front guide member 100 is moved in the illustration of Fig. 29 to the left so that the inner wall W 1 on the laterally opposite sides of the horizontal part 100 b extending downwardly extending wall at the abuts the upper side wall of the front guide rail. Wenn der Handgriff 102 gelöst wird, wird die innere Wand W 1 durch die Federkraft der Schraubenfeder 121 von der Führungsschiene 30 getrennt. When the handle 102 is released, the inner wall W 1 by the spring force of the coil spring is separated from the guide rail 30 121st Da die beiden Wände des horizontalen Teiles in Richtung nach vorn und nach rückwärts des Randanschlages 5 gleichmäßig von den Seitenwänden der Führungsschiene 30 entfernt sind, kann eine weiche seitliche Bewegung des vorderen Führungsteiles 100 entlang der Führungsschiene 30 sichergestellt werden. Since the two walls of the horizontal part in the direction of forward and rearward edge of the abutment 5 are uniformly away from the side walls of the guide rail 30, a soft lateral movement of the front guide portion 100 along the guide rail 30 can be ensured.

Der Randanschlag 5 hat auf der rückwärtigen Seite des Hauptkörpers 99 einen rückwärtigen Führungsteil 111 , der eine Rolle 112 und einen eingreifenden Vorsprung 113 aufweist, der unter der Rolle 112 gebildet ist. The edge stop 5 has on the rear side of the main body 99 a rear guide portion 111 that comprises a roller 112 and an engaging projection 113 which is formed under the roller 112th Der Eingriffsvorsprung 113 greift in die obere Nut 31 a ( Fig. 4) der rückwärtigen Führungsschiene 31 ein, um den rückwärtigen Teil des Randanschlages 5 entlang der rückwärtigen Führungsschiene 31 zu führen. The engaging projection 113 is engaged with the upper groove 31 a (Fig. 4) of the rear guide rail 31 in order to guide the rear portion of the stop edge 5 along the rear guide rail 31. Ferner kann der Randanschlag 5 von den beiden Führungsschienen 30 , 31 gelöst und in eine gewünschte Position eingestellt werden. Further, the stop edge 5 can be solved 31 and set in a desired position of the two guide rails 30.

Anstelle des vorderen Teiles 100 des Randanschlages 5 kann ein vorderer Führungsteil 300 verwendet werden, wie er in den Fig. 30 bis 34 gezeigt ist. Instead of the front portion 100 of the stop edge 5, a front guide member 300 may be used, as shown in FIGS. 30 to 34. Der vordere Führungsteil 300 enthält eine Ausnehmung 301 , in der ein Gleiter 302 gehalten ist. The front guide member 300 includes a recess 301 in which a slider is held 302nd Der Gleiter 302 hat in seinem Zentrum einen erweiterten Teil 302 a, an dessen beiden Enden zwei Führungsteile 3002 b 302c vorgesehen sind. The slider 302 has an extended portion 302 a, on both ends thereof, two guide parts 3002 are provided in its center 302c b. Zwei geneigte Flächen 302 d, 302 e sind zwischen den beiden Führungsteilen 302 b, 302 c und dem erweiterten Teil 302 a ausgebildet. Two inclined surfaces 302 d, 302 e are provided between the two guide parts 302 b, 302 c and a to the extended portion 302 is formed. Die Führungsteile 302 b, 302 c liegen an den oberen Vorsprüngen 30 c, 30 c an, während die geneigten Flächen 302 d, 302 e gegen die abgeschrägten Teile 30 p, 30 p anliegen. The guide parts 302 b, 302 c are located at the upper protrusions 30 c, 30 c, while the inclined surfaces 302 d, 302 e against the bevelled parts 30 p, 30 p abut. Wenn der vordere Führungsteil 300 gleitend auf der vorderen Führungsschiene 30 bewegt wird, sichert der Eingriff zwischen den geneigten Flächen 302 d, 302 e und den abgeschrägten Teilen 30 p, 30 p eine weiche Bewegung des vorderen Führungsteiles 300 ohne Herauslaufen in der Vorwärtsrichtung und der Rückwärtsrichtung des Arbeitstisches 1 . When the front guide member 300 is moved slidably on the front guide rail 30, the engagement between the inclined surfaces 302 d, 302 e and the slanted portions secures 30 p, 30 p a soft movement of the front guide member 300 without leaking out in the forward direction and the reverse direction the worktable. 1

Der Führungsteil 302 b des Gleiters 302 hat an den gegenüberliegenden Seiten in seiner Breitenrichtung zwei Schenkelteile l, l, die auf dem oberen Vorsprung 30 c der vorderen Führungsschiene 30 gleiten. The guide portion 302 b of the slider 302 has at the opposite sides in its width direction, two leg portions L, L, which slide on the upper projection 30 c of the front guide rail 30th Der Führungsteil 302 b enthält eine Öffnung 306 , in die ein Vorsprung 307 in der Ausnehmung 301 des vorderen Führungsteiles 300 eingesetzt ist, und eine Schraube 305 trägt gleitend an ihrem Kopf den Führungsteil 3002 b in Längsrichtung des Gleiters 302 . The guide portion 302 b includes an aperture 306 into which a projection is inserted in the recess 301 of the front guide portion 300 307, and a bolt 305 slidably supports at its head to the guide member 3002 in the longitudinal direction b of the slider 302nd Auf der Oberfläche des Führungsteiles 302 c ist eine Ausnehmung 304 vorgesehen, in die eine Feder 308 aufgenommen ist, deren eines Ende an der Wand 309 des Gleiters 302 anliegt und dessen anderes Ende an der Wand 310 des vorderen Führungsteiles 300 anliegt, wodurch der Gleiter 300 nach links gedrängt wird, wie es in den Fig. 30, 33 und 34 gezeigt ist. On the surface of the guide member 302 c, a recess 304 is provided, into which a spring is received 308 abuts one end on the wall 309 of the slider 302 and abuts the other end on the wall 310 of the front guide member 300, whereby the slider 300 is urged to the left, as shown in Fig. 30, 33 and 34 is shown.

Der Führungsteil 302 b des Gleiters 302 und der gegenüberliegende Führungsteil 302 c berühren linear die vordere Führungsschiene 30 an ihren Schenkelteilen l, l und deren untere Fläche in einer halbkreisförmigen Form, um dadurch eine Reibungskraft zwischen dem Gleiter 302 und der vorderen Führungsschiene 30 zu verkleinern. The guide portion 302 b of the slider 302 and the opposite guide portion 302 c touch linearly the front guide rail 30 at their leg portions L, L, and the lower surface in a semi-circular shape, to thereby reduce a frictional force between the slider 302 and the front guide rail 30th Dadurch kann der vordere Führungsteil 300 weich auf der vorderen Führungsschiene 30 gleiten. Thereby, the front guide portion 300 smoothly slide on the front guide rail 30th

Ferner kann anstelle des Randanschlages 5 ein Randanschlag 400 verwendet werden wie er in den Fig. 35-40 gezeigt ist. Further, instead of the edge 5, a stop edge of the stop 400 may be used as shown in FIGS. 35-40.

Der Randanschlag 400 besitzt einen Hauptkörper 499 einen vorderen Führungsteil 401 , der am Hauptkörper 499 durch zwei Schrauben 499 a, 499 b befestigt ist, und einen rückwärtigen Führungsteil 402 , der am Hauptkörper 499 durch zwei Schrauben 499 c, 499 d befestigt ist. The edge stop 400 has a main body 499 has a front guide portion 401 on the main body 499 by two screws 499 a, 499 b is fixed, and a rear guide portion 402 which is secured d by two screws 499 c, 499 on the main body 499th Der vordere Führungsteil 401 besitzt ein Paar Seitenwände 402 a, 402 b ( Fig. 36B), zwischen denen eine rotierende Welle 404 a gelagert ist, wobei ein exzentrischer Nocken 406 von einem Schaft 405 so gehalten wird, daß diese zusammen miteinander gedreht werden können. The front guide member 401 has a pair of side walls 402 a, 402 b (FIG. 36B) between which a rotating shaft 404 a is mounted, wherein an eccentric cam is held 406 by a shaft 405 so that they can be rotated with each other. Ein Handgriff 404 besitzt ein vorderes Ende 404 a, das im Schraubeneingriff mit dem exzentrischen Nocken 406 steht, auf dessen äußerem Umfang ein Betätigungselement 407 vorgesehen ist, das zwei Seitenteile 407 a, 407 a und einen Verbindungsteil 407 b enthält, die einen Teil der Rückwand 407 f des Betätigungselements 407 bilden. A handle 404 has a front end 404 a, which is screw-engaged with the eccentric cam 406, an actuator is located on the outer periphery thereof provided 407 that a two side parts 407, 407 a and a connection portion 407 contains b, a part of the rear wall f form 407 of the operating member 407th Jeder Seitenteil 407 a enthält ein kreisförmiges Loch 407 c, das in gleitendem Eingriff steht mit der äußeren Umfangsfläche des exzentrischen Nockens 406 . Each side portion 407 includes a circular hole 407 c, which is in sliding engagement with the outer peripheral surface of the eccentric cam 406th Das obere Ende 407 a der Rüchwand 407 f liegt an dem einen Ende einer Verbindungsstange 411 an, die sich in dem Hauptkörper 411 erstreckt, und es liegt das untere Ende 407 a der Rückwand 407 f der vorderen Seite der vorderen Führungsschiene 30 gegenüber. The upper end 407 a of the Rüchwand 407 f is located at the one end to a connecting rod 411 which extends in the main body 411, and it is the lower end 407 against a rear wall 407 f of the front side of the front guide rail 30th Eine Befestigungsplatte 409 ist zwischen dem unteren Ende 407 d der Rückenfläche 407 f vorgesehen und am vorderen Führungsteil 401 durch eine Schraube 410 befestigt. A mounting plate 409 is provided between the back surface of the lower end 407 d 407 f and fixed to the front guide part 401 by a screw 410th

Die Verbindungsstange 411 besitzt einen von einer Feder beaufschlagten Flansch 420 , der gegen ein Ende einer Feder 412 anliegt, während deren anderes Ende an dem rückwärtigen Endteil des Hauptkörpers 499 anliegt, so daß die Verbindungsstange 411 in der Darstellung nach den Fig. 35 und 39 nach rechts gedrängt wird. The connecting rod 411 has a acted upon by a spring flange 420 that abuts against one end of a spring 412, while the other end abuts against the rear end portion of the main body 499, so that the connecting rod 411 in the representation of FIGS. 35 and 39 after is pushed right. Der hintere Führungsteil 402 trägt eine Schwenkachse 413 , an der eine Platte 414 über einen Arm 413 a befestigt ist, so daß die Platte 414 um die Schwenkachse 413 drehbar ist. The rear guide portion 402 supports a pivot axis 413 on which a plate 414 is attached via an arm 413 a, so that the plate 414 is rotatable about the pivot axis 413th Die Platte 414 besitzt an ihrem oberen Ende 414 a eine Stellschraube 415 und an ihrem unteren Ende einen Eingriffsvorsprung 416 , der in Richtung auf die Innenseite einer rückwärtigen Führungsschiene 31 gebogen ist. The plate 414 has an engagement projection 416 that is bent toward the inner side of a rear guide rail 31 at its upper end 414 a of an adjusting screw 415 and at its lower end. Ferner ist am unteren Endteil des rückwärtigen Führungsteiles 402 eine Rolle 419 vorgesehen, die auf dem oberen Vorsprung 216 der rückwärtigen Führungsschiene 31 rollt und die auf einer zentrischen Achse 418 drehbar gelagert ist. Further, the lower end portion of the rear guide member 402, a roller 419 is provided, which rolls on the upper projection 216 of the rear guide rail 31 and is rotatably mounted on a central axis 418th Anstelle der Rolle 419 kann auch ein Gleiter verwendet werden. Instead of the roller 419, a slider can be used.

Wenn der Handgriff 404 nach aufwärts gedreht wird ( Fig. 36A), wird das untere Ende 407 d der Rückenfläche 407 f des Betätigungselements 407 von der Vorderfläche der vorderen Führungsschiene 30 getrennt, während das obere Ende 407 a in der Darstellung nach Fig. 36A nach rechts bewegt wird. When the handle is rotated 404 upward (Fig. 36A), the lower end 407 d of the back face 407 f of the operating member 407 separated from the front face of the front guide rail 30, while the upper end 407 a in the representation of FIG. 36A is moved right. Wenn der Handgriff 404 , wie in Fig. 37 gezeigt, im Uhrzeigersinn aus dem Zustand nach Fig 36 A gedreht wird, wird zuerst der untere Teil des Betätigungselements 407 nach links bewegt, während das obere Ende 407 in einer rechten Löseposition gehalten wird, wodurch das untere Ende 407 d gegen die Vorderfläche der vorderen Führungsschiene 30 über die Befestigungsplatte 409 anliegt. When the handle 404 as shown in Fig. 37, in a clockwise direction 36 A is rotated from the state of Figure, the lower part of the operating member 407 is first moved to the left, while the upper end 407 is held in a right release position, whereby the lower end 407 abuts d against the front surface of the front guide rail 30 via the fastening plate 409th Somit ist der vordere Führungsteil 401 an der vorderen Führungsschiene 30 in seiner gewünschten Position festgelegt. Thus, the front guide member 401 is fixed to the front guide rail 30 in its desired position.

Wenn der Handgriff 404 weiter in eine niedrige Position im Uhrzeigersinn gedreht wird, wie es in Fig. 38 gezeigt ist, wird das Betätigungselement 407 durch die Wirkung des exzentrischen Nockens 406 im Gegenuhrzeigersinn gedreht, wodurch die Verbindungsstange 411 nach links geschoben wird, wie es in Fig. 38 gezeigt ist. When the handle is further rotated 404 in a low position in the clockwise direction, as shown in Fig. 38, the operation member 407 is rotated by the action of the eccentric cam 406 in the counterclockwise direction, whereby the connecting rod is pushed 411 to the left, as shown in Fig. 38 is shown. Dadurch stößt das linke Ende der Verbindungsstange 411 gegen die Stellschraube 415 und dreht die Platte 414 im Gegenuhrzeigersinn ( Fig. 40), so daß der umgebogene Teil 416 in die Ausnehmung 31g der rückwärtigen Führungsschiene 31 eingreift und den rückwärtigen Führungsteil 402 des Randanschlages 400 an der rückwärtigen Führungsschiene 31 sicher befestigt. 411 thereby abuts the left end of the connecting rod against the adjustment screw 415 and rotates the disk 414 in a counterclockwise direction (Fig. 40), so that the bent portion 416 in the recess of the rear guide rail 31 31g engages, and the rear guide part 402 of the edge stop 400 at the rear guide rail 31 securely mounted. Die Stellschraube 415 dient zur Einstellung des zeitlichen Verlaufs der Betätigung der Platte 414 . The set screw 415 is used to set the time course of operating the plate 414th

Wenn der Randanschlag 400 von den beiden Führungsschienen 30 , 31 gelöst werden soll, wird der Handgriff 404 im Gegenuhrzeigersinn aus dem Zustand nach Fig. 38 gedreht. When the edge stopper 400 is to be solved by the two guide rails 30, 31, the handle 404 is rotated from the state of FIG. 38 in the counterclockwise direction. Mit einem Randanschlag Befestigungsmechanismus, wie er oben beschrieben ist, kann der Randanschlag 400 zuverlässig in einer gewünschten Position angeordnet werden. With an edge stopper fixing mechanism as described above, the edge stop can be reliably arranged in a desired position 400th

Die vordere Führungsschiene 30 besitzt, wie in den Fig. 41 bis 43 gezeigt, eine geneigte Oberfläche 616 für die Aufnahme einer Skala 617 . The front guide rail 30 has, as shown in FIGS. 41 to 43, an inclined surface 616 for receiving a scale 617th Die geneigte Oberfläche 616 weist an ihren gegenüberliegenden Enden in ihrer Breitenrichtung zwei Halteteile 701 a, 701 b für die sichere Halterung der Skala 617 auf. The inclined surface 616 has, at its opposite ends in its width direction, two holding portions 701 a, 701 b for the secure mounting of the scale 617. Die Skala 617 wird abnehmbar auf der geneigten Fläche 616 durch ein Klemmelement 700 gehalten. The scale 617 is removably held on the inclined surface 616 by a clamping element 700th Das Klemmelement 700 enthält einen mittleren flachen Teil 700 c, einen oberen gebogenen Teil 700 a und einen unteren gebogenen Teil 700 b. The clamping member 700 includes a central flat portion 700 c, an upper bent part 700 a and a lower bent part 700 b. Der obere gebogene Teil 700 a hält ein Ende der Skala 617 auf dem Halteteil 70 Ib, während der untere gebogene Teil 700 b einen umgebogenen scharfen Teil 700 d besitzt, der in eine Nut 701 c eingreift, die an der Unterfläche 30 f der vorderen Führungsschiene 30 gebildet ist. The upper bent part 700 a holds one end of the scale 617 on the holding part 70 Ib, while the lower bent part 700 b has a bent sharp part 700 d is, which engages in a groove 701 c, which at the lower surface 30 f of the front guide rail is formed 30th Das Klemmelement besteht aus einem elastischen Material, wie Kunststoff, Metall, Gummi usw. Die Skala 617 kann an einer gewünschten Position angeordnet werden, wie es in den Fig. 42 und 43 gezeigt ist. The clamping element consists of a resilient material such as plastic, metal, rubber, etc. The scale 617 can be arranged at a desired position, as shown in FIGS. 42 and 43. Wenn die Skala in einer gewünschten Position festgehalten werden soll, wird das Klemmelement 700 gleitend auuf die vordere Führungsschiene 30 bewegt, um den Endteil der Skala 617 auf der geneigten Fläche 616 zu halten. When the scale is to be held in a desired position, the clamping member 700 is slidably auuf the front guide rail 30 is moved to hold the end portion of the scale 617 on the inclined surface 616th

Ferner kann anstelle des Klemmelements 700 ein Klemmelement 702 verwendet werden, wie es den Fig. 44 und 45 gezeigt ist. Further, a clamping element, instead of the clamping member 700 may be used 702 as shown in FIGS. 44 and 45. Diese Art eines Klemmelements 702 besteht aus einem starren Material, und es besitzt ein oberes Ende, einen oberen Halteteil 702 a mit einer Klemmschraube 706 für die Befestigung eines Seitenendes der Skala 617 auf der geneigten Fläche 616 und einen unteren Eingriffsteil 702 b, der an der Unterfläche 30 f der vorderen Führungsschiene 30 anliegt. This type of a clamping member 702 made of a rigid material, and has an upper end, an upper holding portion 702 a with a clamp screw 706 for attachment of one side end of the scale 617 on the inclined surface 616 and a lower engaging part 702 b, which at the under surface 30 f of the front guide rail 30 is present. Dieses Klemmelement 702 besitzt eine einfache Konstruktion und kann mit geringen Kosten hergestellt werden. This clamping element 702 has a simple construction and can be manufactured at low cost.

Die Fig. 46 und 47 zeigen eine weitere Art eines Klemmelements 703 , das eine durch zwei Schlitze 704 , 705 , die in Längsrichtung der Skala 617 und der geneigten Fläche 616 gebildet sind, hindurchgehende Klemmschraube 708 enthält, die von der Innenfläche der geneigten Fläche 616 nach einwärts vorspringt. FIGS. 46 and 47 show another type of clamping member 703 that includes a by two slots 704, 705 formed in the longitudinal direction of the scale 617 and the inclined surface 616, passing the clamping screw 708, which from the inner surface of the inclined surface 616 projecting inwardly. Die Klemmschraube 708 besitzt einen Sperring 707 an ihrem Vorderende, das von der Innenfläche der geneigten Fläche 616 vorspringt. The clamping screw 708 has a locking ring 707 at its front end projecting from the inner surface of the inclined surface 616th Der Sperring 707 besitzt einen ringförmigen Vorsprung 707 a an seinem Umfang, der fest an der Innenfläche der geneigten Fläche 616 anliegt. The locking ring 707 has an annular projection 707 a at its periphery which rests firmly on the inner surface of the inclined surface 616th Das Klemmelement 703 kann entlang der beiden Schlitze 704 , 705 verschoben werden, wenn die Klemmschraube gelöst ist, um die Skala 617 auf der geneigten Fläche 616 der vorderen Führungsshiene 30 zu halten. The clamping element 703 can be moved along the two slots 704, 705 when the clamping screw is loosened to keep the scale 617 on the inclined surface 616 of the front Führungsshiene 30th

Da die Skala 617 auf der geneigten Fläche 616 in eine gewünschte Position bewegt werden kann, kann der Bezugspunkt der Skala 617 auf eine gewünschte Position eingestellt werden, auch wenn die vordere Führungsschiene 30 in Bezug auf den Arbeitstisch 1 ( Fig. 1) bewegt wird. Since the scale can be moved 617 on the inclined surface 616 in a desired position, the reference point of the scale may be 617 adjusted to a desired position, even if the front guide rail 30 with respect to the work table 1 (Fig. 1) is moved. Ferner kann die Skala 617 in geeigneter Weise auf der geneigten Fläche mit Hilfe der oben genannten Klemmelemente 700 , 702 , 703 in einer gewünschten Position befestigt werden. Further, the scale 617 can be secured in a suitable manner on the inclined surface using the above-mentioned clamping elements 700, 702, 703 in a desired position.

Die Einzelheiten der vorderen Führungsschiene 30 und der rüchwärtigen Führungsschiene 31 werden im folgenden erläutert. The details of the front guide rail 30 and the rüchwärtigen guide rail 31 will be explained below.

Nach Fig 48 enthält die vordere Führungsschiene 30 die obere Eingriffsnut 30 a, die mit den horizontalen Vorsprüngen 30 c, 30 c ausgebildet ist, um die Rolle 117 ( Fig. 29) aufzunehmen. Referring to Figure 48, the front guide rail 30 includes the upper engagement groove 30 a, with the horizontal protrusions 30 c, 30 c is formed to receive the roller 117 (Fig. 29). Die vordere Führungsschiene 30 enthält ferner zwei Befestigungsflächen 30 x, 30 y, die auf beiden Seiten der beiden Vorsprünge 30 c so ausgebildet sind, daß sie der Innenfläche des vorderen Führungsteiles 100 , 300 oder 401 gegenüberliegen. The front guide rail 30 further includes two attachment surfaces 30 x, 30 y, which are formed on both sides of the two projections 30 c so that they are opposed to the inner surface of the front guide member 100, 300, or four hundred and first Die vordere Führungsschiene 30 enthält ferner die Eingriffsnut 30 e neben der oberen Eingriffsnut 30 a zur Aufnahme der Gleitstange 50 ( Fig. 15) und des Endteiles des Zusatztisches 3 ( Fig. 10). The front guide rail 30 further includes the engagement groove 30 e adjacent to the upper engagement groove 30 a for receiving the slide bar 50 (Fig. 15) and the end part of the auxiliary table 3 (Fig. 10). Die vordere Führungsschiene 30 enthält ferner die Seitennut 30 b mit dem oberen Vorsprung und zwei weiteren Vorsprüngen 30 d, 30 d zur Aufnahme der Blattfederplatte 19 ( Fig. 10) und des Eingriffs vosprunges 48 der Befestigungsplatte 46 ( Fig. 15) und die Bodenfläche f und die geneigte Fläche 616 für die Halterung der Skala 617 . The front guide rail 30 further includes the lateral groove 30 b to the upper edge and two further projections 30 d, 30 d for accommodating the leaf spring plate 19 (Fig. 10) and the engagement vosprunges 48 of the mounting plate 46 (Fig. 15) and the bottom surface f and the inclined surface 616 for supporting the scale 617th

Die hintere Führungsschiene 31 enthält die obere Eingriffsnut 31g zur Aufnahme in Verbindung mit dem oberen Vorsprung 216 des Vorsprunges 43 oder 44 der Führungsplatte 40 und des Eingriffsteiles 113 des rückwärtigen Führungsteiles des Randanschlages 5 oder des gebogenen Teiles 416 der Schwenkplatte 414 ( Fig. 35), die Eingriffsnut 31 c an der oberen Seite zur Aufnahme des Eingriffselements 249 , das an der Unterfläche der Führungsplatte 140 ( Fig. 21) befestigt ist, und die Vorsprünge 3 a des Zusatztisches 3 , die seitliche Eingriffsnut 31 b für die Aufnahme eines Teiles des Befestigungshandgriffes 120 , der an dem Fundamentrahmen 7 ( Fig. 4) vorgesehen ist, oder der seitlichen Haltearme 65 für den Fall, daß die Schiene 31 als Gehrungsanschlag 60 ( Fig. 16) verwendet wird, die untere Eingriffsnut 60 c für die Aufnahme des Schwenkelements 72 , wenn die Schiene 31 als Gehrungsanschlag 60 verwendet wird, und die schmale seitliche Eingriffsnut 855 zur Aufnahme eines Teiles der The rear guide rail 31 includes the upper engagement groove 31g for receiving in conjunction with the upper projection 216 of the projection 43 or 44 of the guide plate 40 and the engagement member 113 of the rear guide part of the edge of the stop 5 or the bent part 416 of the swing plate 414 (Fig. 35), the engaging groove 31 is fastened c on the upper side for receiving the engaging member 249, which at the lower surface of the guide plate 140 (Fig. 21), and the projections 3a of the auxiliary table 3, the lateral engagement groove 31 b for receiving a portion of the fastening handle 120 is coupled to the base frame 7 (Fig. 4) is provided, or the lateral support arms 65 for the case that the rail 31 is used as a miter gauge 60 (Fig. 16), the lower engagement groove 60 c for receiving the pivot member 72 when the rail 31 is used as the guide fence 60, and the narrow lateral engaging groove 855 for receiving a portion of the Doppelplatte für den Gehrungsanschlag, wenn die Schiene 31 als Gehrungsanschlag 60 verwendet wird. Double plate for the guide fence when the rail 31 is used as a miter 60th

Wie oben erwähnt, sind die vordere Führungsschiene 30 und die hintere Führungsschiene 31 als Ausführungsbeispiele von Führungsschienen beschrieben worden. As mentioned above, the front guide rail 30 and the rear guide rail 31 have been described as embodiments of guide rails. Es können aber verschiedene Arten von vorderen und hinteren Führungsschienen verwendet werden, wie es in den Fig. 50 bis 59 gezeigt ist. But it can be used by front and rear guide rails various ways, as shown in FIGS. 50 to 59.

Die Fig. 50 und 51 zeigen eine grundlegende vordere Führungs schiene 800 und eine hintere Führungsschiene 900 . FIGS. 50 and 51 show a basic front guide rail 800 and a rear guide rail 900th Die vordere Führungsschiene 800 enthält einen hohlen recheckförmigen Hauptkörper 801 , von dem sich obere und untere Vorsprünge 802 , 803 seitlich erstrecken, um eine seitliche Eingriffsnut 804 zu bilden, in die ein Eingriffsteil (nicht gezeigt) des Arbeitstisches 1 gleitbar eingesetzt werden kann. The front guide rail 800 includes a hollow recheckförmigen main body 801 from which upper and lower projections 802, 803 extend laterally to form a lateral engagement groove 804 into which an engagement part (not shown) of the work table 1 can be slidably inserted. Die hintere Führungsschiene 900 besitzt auch einen hohlen rechteckförmigen Hauptkörper 901 und zwei obere und untere Vorsprünge 902 , 903 , die sich seitlich erstrecken und eine seitliche Eingriffsnut 904 bilden, in die ein Eingriffsteil (nicht gezeigt) des Arbeitstisches 1 einsetzbar ist. The rear guide rail 900 also has a hollow rectangular main body 901 and two upper and lower projections 902, 903 which extend laterally and form a lateral engagement groove 904 into which an engagement part (not shown) of the work table 1 is used. Die vorder Führungsschiene 800 und die rückwärtige Führungsschiene 900 können entlang dem Arbeitstisch 1 gleitend bewegt werden, und sie können an der Seitenfläche des Arbeitstisches durch geeignete Befestigungselemente (nicht gezeigt), befestigt werden. The front guide rail 800 and the rear guide rail 900 can be slidably moved along the work table 1, and they can be on the side face of the worktable by suitable fasteners (not shown) to be attached.

In den Fig. 52 und 53 besitzt eine vordere Führungsschiene 810 auf der Seitenfläche eines Hauptkörpers 811 eine Nut 815 , die mit zwei oberen und unteren Vorsprüngen 813 , 814 ausgebildet ist. In Figs. 52 and 53, a front guide rail 810 has on the side surface of a main body 811, a groove 815, which is formed with two upper and lower projections 813, 814. Ein nicht gezeigter Eingriffsteil des Arbeitstisches 1 ist in die Nut 815 eingesetzt. A not shown engaging part of the work table 1 is inserted into the groove of the 815th Der Hauptkörper 811 besitzt an seiner Vorderfläche eine geneigte Fläche 616 , an der eine Skala verschiebbar gehalten ist. The main body 811 has an inclined surface 616 on which a scale is slidably supported at its front surface. Die hintere Führungsschiene 910 besteht aus einem Hauptkörper 911 , der mit einer Nut 915 versehen ist, die mit zwei oberen und unteren Vorsprüngen 913 , 914 ausgebildet ist. The rear guide rail 910 consists of a main body 911 which is provided with a groove 915 which is formed with two upper and lower projections 913, 914th Ein Eingriffsteil (nicht gezeigt) des Arbeitstisches ist verschiebbar in die Nut 915 eingesetzt. An engaging member (not shown) of the work table is slidably inserted into the groove of the 915th

Die Fig. 54 und 55 zeigen eine vordere Führungsschiene 820 mit einer seitlichen Eingriffsnut 825 , die mit zwei oberen und unteren Vorsprüngen 822 , 823 ausgebildet ist, die die gleiche Funktion haben wie diejenigen der Nut 815 in Fig. 52. Die vordere Führungsschiene 820 ist mit einer oberen Eingriffsnut 30 a auf ihrer Öberfläche versehen, um den Randanschlag 5 zu halten, der in seitlicher Richtung des Arbeitstisches 1 verschiebbar ist. FIGS. 54 and 55 show a front guide rail 820 with a lateral engagement groove 825 that is formed with two upper and lower projections 822, 823 that have the same function as those of the groove 815 in Fig. 52. The front guide rail 820 is provided with an upper engagement groove 30 a at its Öberfläche to hold the edge of the stop 5 which is displaceable in the lateral direction of the work table. 1 Die obere Eingriffsnut 30 a ist mit zwei oberen Vorsprüngen 30 c, 30 c ausgebildet, deren einander gegenüberliegende Oberflächen geneigt sind, um zwei schräge Flächen 30 p zu bilden, auf denen die Rolle 117 ( Fig. 29) rollt. The upper engagement groove 30 a is provided with two upper projections 30 c formed 30 c whose mutually opposed surfaces are inclined to form two inclined surfaces 30 to form p on which the roller 117 (Fig. 29) rolls. Die Seitenflächen der oberen Vorsprünge 30 c, 30 c bilden zwei Wände 30 x, 30 y, die mit den Innenwänden der vorderen Führungsteile 100 , 300 , 401 zusammenwirken. The side surfaces of the upper projections 30 c, 30 c form two walls 30 x, 30 y, which cooperate with the inner walls of the front guide members 100, 300, four hundred and first Die hintere Führungsschiene 920 besitzt die gleiche seitliche Eingriffsnut 915 wie diejenige der Führungsschiene 910 und einen horizontalen Vorsprung der an der Vorderecke des Hauptkörpers 921 ausgebildet ist, um eine obere Eingriffsnut 926 für die Zusammenwirkung mit dem Eingriffsvorsprung 113 oder 416 des hinteren Führungsteiles 402 des Randanschlages 5 oder 500 zu bilden. The rear guide rail 920 has the same lateral engagement groove 915 as that of the guide rail 910 and a horizontal projection which is formed on the front corner of the main body 921, an upper engagement groove 926 for cooperation with the engagement projection 113 or 416 of the rear guide portion 402 of the edge stopper 5 or to form 500th Die obere Eingriffsnut 926 kann als Eingriffsfunktion mit dem Teil des Gehrungstisches 4 verwendet werden. The upper engagement groove 926 may be used as an engaging function with the part of Gehrungstisches. 4

In den Fig. 56 und 57 enthält eine vordere Führungsschiene 830 eine Eingriffsnut 836 für die verschiebbare Halterung des Zusatztisches 3 und/oder des Gehrungstisches 4 auf der linken Seite der oberen Fläche eines Hauptkörpers 831 , wie es in Fig. 56 in Verbindung mit der Konstruktion der vorderen Führungsschiene 810 nach Fig. 52 gezeigt ist. In Figs. 56 and 57, a front guide rail 830 includes an engaging groove 836 for the slidable mounting of the auxiliary table 3 and / or the Gehrungstisches 4 on the left side of the upper surface of a main body 831, as shown in FIG. 56 in connection with the construction the front guide rail 810 is shown according to Fig. 52. Die hintere Führungsschiene 930 besitzt an der oberen Position der Nut 915 , wie in Fig. 53 gezeigt, eine Eingriffsnut 936 für den Eingriff eines Teiles des Zusatztisches 3 und/oder eines Teiles des Gehrungstisches 4 , wodurch der Zusatztisch 3 entlang der Eingriffsnut 936 bewegt werden kann. The rear guide rail 930 has at the upper position of the groove 915, as shown in Fig. 53, an engaging groove 936 for engaging a portion of the supplementary table 3 and / or a portion of the Gehrungstisches 4, whereby the auxiliary table 3 are moved along the engagement groove 936 can.

Nach Fig. 58 kann eine Führungsschiene 850 auch als Randanschlag verwendet werden. According to FIG. 58, a guide rail 850 can be also used as a curb. Die Führungsschiene 850 besitzt auf der Vorderfläche eines Hauptkörpers 851 die in den Fig. 55 und 57 gezeigte Eingriffsnut 915 und an der Rückenfläche des Hauptkörpers 851 eine seitliche Eingriffsnut 855 , die mit zwei oberen und unteren Vorsprüngen 852 , 853 ausgebildet ist. The guide rail 850 has on the front surface of a main body 851 shown in Figs. Shown 55 and 57 engaging groove 915 and to the back surface of the main body 851 a lateral engagement groove 855 that is formed with two upper and lower projections 852, 853rd Wenn die Führungsschiene 850 als Randanschlag verwendet wird, wird eine nicht gezeigte Doppelplatte gleitend in die seitliche Eingriffsnut 855 eingesetzt. When the guide rail 850 is used as an edge stop, a double-plate, not shown, is slidably inserted into the lateral engaging groove 855th

Fig. 59 zeigt eine Führungsschiene 860 , die auf ihren Seitenflächen zwei seitliche Eingriffsnuten 915 , 855 nach Fig. 58 enthält. Fig. 59 shows a guide rail 860, which contains on its side surfaces, two lateral engaging grooves 915, 855 according to Fig. 58,. In diesem Falle nimmt die Eingriffsnut 915 einen Eingriffsteil des Arbeitstisches 1 auf, wenn die Führungsschiene 860 als hintere Führungsschiene verwendet wird, und sie nimmt die Haltearme 65 des auf dem Gehrungstisch montierten Halters 63 auf, wie es in Fig. 16 gezeigt ist, wenn die Führungsschiene 860 als Gehrungsanschlag verwendet wird. In this case, the engaging groove 915 accepts an engagement portion of the work table 1 when the guide rail 860 is used as the rear guide rail, and it takes on the retaining arms 65 of the mounted on the miter table holder 63, as shown in Fig. 16, when the guide rail 860 is used as a miter. Die Führungsschiene 860 besitzt an ihrer Unterfläche eine untere Eingriffsnut 866 , die mit zwei horizontalen Vorsprüngen 868 , 869 ausgebildet ist, um das in Fig. 16 gezeigte Schwenkelement 72 aufzunehmen. The guide rail 860 has a lower engagement groove 866 that is formed with two horizontal projections 868, 869 to accommodate the pivot member shown in Fig. 16 72 on its lower surface. Diese seitliche Eingriffsnut 855 kann für die Aufnahme einer Doppelplatte für einen Randanschlag oder einen Gehrungsanschlag verwendet werden. This lateral engagement groove 855 may be used for receiving a double plate for an edge stop or a guide fence. Dh, die Führungsschiene 860 kann als Hauptkörper für einen Randanschlag verwendet werden. That is, the guide rail 860 may be used as a main body for an edge stop. Ferner kann die Führungsschiene 860 als vordere Führungsschiene verwendet werden. Further, the guide rail 860 can be used as a front guide rail. Die oben genannten verschiedenen Arten von Führungsschienen können durch einen Ziehprozeß hergestellt werden. The above-mentioned various kinds of guide rails can be produced by a drawing process.

Mit den Konstruktionen der oben beschriebenen verschiedenen Führungsschienen können verschiedene Tische und ein Randanschlag gebildet werden. The structures of the various guide rails described above, various tables and a curb can be formed.

Wenn gemäß der Erfindung das Werkstück geschnitten wird, wird der Zusatztisch 3 seitlich entlang der vorderen Führungsschiene 30 und der rückwärtigen Führungsschiene 31 entsprechend der Breite und Länge des Werkstückes bewegt, und es wird die Führungsplatte 40 oder 140 in einer ausgewählten Position auf der vorderen Führungsschiene 30 und der hinteren Führungsschiene 31 befestigt. When the workpiece is cut according to the invention, the addition table 3 is 31 moves laterally along the front guide rail 30 and the rear guide rail according to the width and length of the workpiece, and it is the guide plate 40 or 140 in a selected position on the front guide rail 30 and the rear guide rail 31 is fixed. Da ferner die vorder Führungsschiene 30 und die hintere Führungsschiene 31 entlang den Seitenflächen des Arbeitstisches verschiebbar sind, können der Zusatztisch 3 und der Gehrungstisch 4 in einem weiten Bereich in Bezug auf den Arbeitstisch eingesetzt werden, so daß verschiedene Arten von Werkstücken behandelt werden können. Further, since the front guide rail 30 and the rear guide rail 31 along the side surfaces of the work table can be displaced, the auxiliary table 3, and the miter table 4 can be used in a wide range with respect to the work table, so that various kinds can be treated workpieces.

Ferner können die beiden Tische 3 , 4 und der Randanschlag 5 lösbar auf den Führungsschienen 30 , 31 montiert werden, und sie können wahlweise auf eine Seite des Sägetisches 2 eingesetzt werden. Furthermore, the two tables 3, 4 and the edge stop can be mounted detachably 5 on the guide rails 30, 31, and they may optionally be used on one side of the saw table. 2 Dabei kann der Schwenkpunkt des Gehrungsanschlages 60 von einer Seite des Gehrungstisches 4 zur anderen Seite dieses Tisches bewegt werden. In this case, the pivot point of the miter fence 60 can be moved from one side of Gehrungstisches 4 to the other side of this table.

Claims (16)

  1. 1. Tischsäge mit einem eine Kreissäge (S) tragenden Kreissägetisch ( 2 ), mit einem Gehrungstisch ( 4 ), der neben dem Kreissägetisch ( 2 ) angeordnet ist, und mit einem Gehrungsanschlag ( 60 ) zum Führen eines Werkstücks zur Kreissäge und mit einem mit den beiden genannten Tischen zusammenwirkenden (3) Zusatztisch zum Unterstützen des Werkstücks, wobei die drei genannten Tische so angeordnet sind, daß sie einen Arbeitstisch ( 1 ) bilden, dadurch gekennzeichnet, daß seitlich an der Vorderseite bzw. der Rückseite des Arbeitstisches ( 1 ) ein Paar Führunsschienen ( 30 , 31 ) angeordnet sind und daß der Gehrungstisch ( 4 ) und der Zusatztisch ( 3 ) abnehmbar auf den Führungsschienen ( 30 , 31 ) montiert sind, entlang dieser Führungsschienen bewegbar sind und in gewünschten Positionen an ihnen festlegbar sind. 1. table saw bearing with a circular saw (S) circular saw table (2), with a miter table (4) which is arranged next to the circular saw table (2), and with a guide fence (60) for guiding a workpiece to the circular saw and with a with the two tables mentioned cooperating (3) additional table for supporting the workpiece, said three tables being disposed so that it includes a work table (1) form, characterized in that the side of the front side or the back side of the work table (1) pair Führunsschienen (30, 31) are arranged and that the miter table (4) and the auxiliary table (3) removably mounted on the guide rails (30, 31) are mounted along said guide rails are movable and in desired positions can be fixed to them.
  2. 2. Tischsäge nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Gehrungstisch ( 4 ) mit einer Führungsplatte ( 40 ; 140 ) versehen ist, die entlang den Führunsschienen bewegbar und in einer gewünschten Position festlegbar ist, und daß der Gehrungstisch ( 4 ) in Bezug auf die Führungsplatte ( 40 ; 140 ) in Vorwärts- Rückwärts-Richtung verschiebbar und an der Führungsplatte festlegbar ist. 2. table saw according to claim 1, characterized in that the miter table (4) with a guide plate (40; 140) is provided which is movable and fixable in a desired position along the Führunsschienen, and that the miter table (4) with respect to the guide plate (40; 140) is slidable in up-down direction and fixable on the guide plate.
  3. 3. Tischsäge nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß eine vordere Führungsschiene ( 30 ) und eine rückwärtige Führungsschiene ( 31 ) vorgesehen sind, daß die vordere Führungsschiene ( 30 ) eine Eingriffsnut ( 30 g) aufweist, in deren Längsrichtung eine lösbar an der Unterfläche der Führunsplatte vorgesehene Gleitstange ( 50 ) in seitlicher Richtung verschiebbar ist, daß die Gleitstange ( 50 ) und die Führungsplatte durch eine Führungsplatten-Befestigungsvorrichtung ( 45 ; 200 ) festlegbar ist, daß die Führungsplatte auf den Führungsschienen ( 30 , 319 ) in seitlicher Richtung verschiebbar ist und an den Führungsschienen abnehmbar befestigt ist. 3. Bench saw according to claim 2, characterized in that a front guide rail (30) and a rear guide rail (31) are provided, that the front guide rail (30) has an engaging groove (30 g), in the longitudinal direction thereof, a releasably attached to the lower surface the Führunsplatte provided sliding rod (50) is displaceable in the lateral direction that the sliding rod (50) and the guide plate by a guide plate fastening device (45; 200) can be fixed, that the guide plate on the guide rails (30, 319) in the lateral direction and is removably attached to the guide rails.
  4. 4. Tischsäge nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungsplatte eine Vorrichtung ( 41-44 ; 220-225 ) zur Einstellung einer Position in der vorderen und der rückwärtigen Position des Arbeitstisches ( 1 ) aufweist, wobei die Führungsplatte in Bezug auf die Führungsschienen montiert ist. 4. Bench saw according to claim 3, characterized in that the guide plate means (41-44; 220-225) for adjusting a position in the front and rear position of the work table (1), wherein the guide plate with respect to the guide rails is mounted.
  5. 5. Tischsäge nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Führungsschienen ( 30 , 31 ) in seitlicher Richtung auf den Seitenflächen gleitend bewegbar sind. 5. table saw according to claim 1, characterized in that the guide rails (30, 31) are slidably movable in the lateral direction on the side surfaces.
  6. 6. Tischsäge nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß jede Führungsschiene eine seitliche Eingriffsnut ( 30 b, 31 b) für einen Eingriff mit einem am Arbeitstisch ( 1 ) vorgesehenen Eingriffselement aufweist und daß jede Führungsschiene an dem Arbeitstisch mit Hilfe einer Befestigungsvorrichtung ( 12 ; 120 ) in einer gewünschten Position befestigbar ist. (B 30 b, 31) 6. table saw according to claim 5, characterized in that each guide rail has a lateral engagement groove for engagement with a work table (1) provided for engagement element and that each guide rail on the work table by means of a fastening device (12; 120) can be fixed in a desired position.
  7. 7. Tischsäge nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens eine der Führungsschienen ( 30 , 31 ) mit einer Skala ( 617 ) versehen ist, die entlang der Führungsschiene so bewegbar ist, daß ihre Lage einstellbar ist. 7. table saw according to claim 5, characterized in that at least one of the guide rails (30, 31) is provided with a scale (617) which is movable along the guide rail, that their position is adjustable.
  8. 8. Tischsäge nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Skala ( 617 ) an einer gewünschten Stelle durch ein Klemmelement ( 702 , 703 ) montiert ist, das in seitlicher Richtung bewegbar ist, so daß ihre Klemmposition in seitlicher Richtung einstellbar ist. 8. table saw according to claim 7, characterized in that the scale (617) at a desired position by a clamping element (702, 703) is mounted which is movable in the lateral direction so that their clamping position is adjustable in the lateral direction.
  9. 9. Tischsäge nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß auf dem Gehrungstisch ( 4 ) ein Gehrungsanschlag ( 60 ) vorgesehen ist, dessen Schwenkpunkt (h) in Breitenrichtung des Gehrungstisches ( 4 ) an zwei getrennten Positionen vorgesehen sind, und daß auf dem Gehrungstisch ( 4 ) eine Klemmvorrichtung ( 62 ) zum Festklemmen des Gehrungsanschlages ( 60 ) vorgesehen ist. 9. table saw according to claim 1, characterized in that on the miter table (4) a guide fence (60) is provided, the pivot point in the width direction of Gehrungstisches (4) at two separate positions provided (h), and that (in the miter 4) a clamping device (62) for clamping the miter fence (60) is provided.
  10. 10. Tischsäge nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß jeder Schwenkpunkt einen Schwenkblock ( 72 ) enthält, der in gleitendem Eingriff mit einer unteren Nut ( 60 c) des Gehrungsanschlages ( 60 ) steht, daß ein Schwenkteil ( 72 a) des Schwenkblocks ( 72 ) drehbar in eines der Schwenklöcher (h) auf dem Gehrungstisch eingreift, wobei der Gehrungsanschlag ( 60 ) in Bezug auf den Schwenkblock in Längsrichtung des Gehrungsanschlages gleitend bewegbar ist, und daß die Schwenkpunkte durch Eingriff des Schwenkteiles des Schwenkblocks in eines der Schwenklöcher veränderbar sind. 10. Bench saw according to claim 9, characterized in that each pivot point includes a pivot block (72) (60 c) of the miter fence (60), in sliding engagement with a lower groove that a pivot part (72 a) of the pivot block (72 ) rotatable in one of the pivot holes (engaged on the miter table h), wherein the guide fence (60) with respect to the pivot block in the longitudinal direction of the miter fence slidably movable, and that the pivot points can be changed by the engagement of the pivoting part of the pivot block in one of the pivot holes.
  11. 11. Tischsäge nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Gehrungsanschlag-Klemmvorrichtung ( 62 ) in Bezug auf den Gehrungsanschlag ( 60 ) in seiner Längsrichtung gleitend bewegbar ist. 11. Bench saw according to claim 9, characterized in that the miter-clamping device (62) is slidably movable with respect to the guide fence (60) in its longitudinal direction.
  12. 12. Tischsäge nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Kreissägetisch ( 2 ) einen Schneidteil aufweist, an dem das Werkstück geschnitten wird, daß dieser Schneidteil mit einem Spalter ( 142 ) versehen ist, welcher verhindert, daß das gerade eben durch die Kreissäge zerteilte Werkstück die Seitenflächen der Säge festklemmt, daß eine Rückschlagsicherung ( 146 ) vorgesehen ist, welche verhindert, daß das durchgeschnittene Werkstück nach aufwärts springt, daß der Schneidteil mit einer Öffnung (O) versehen ist, durch die das Sägeblatt vorspringt, wobei diese Öffnung (O) von einem Paar Schnittkantenplatten ( 150 , 151 ) aus Harz begrenzt ist und daß ein Paar Schutzplatten ( 152 , 153 ) aus hartem Material an einer Position entsprechend dem Spalter ( 142 ) und der Rückschlagsicherung ( 146 ) vorgesehen sind. 12. Bench saw according to claim 1, characterized in that the circular saw table (2) having a cutting portion at which the workpiece is cut so that the cutting part is provided with a splitter (142) which prevents the divided just now by the circular saw workpiece, the side surfaces of the saw clamps that a non-return valve (146) is provided, which prevents the cut-through workpiece jumps upwards, that the cutting part with an opening (O) being provided by projecting the saw blade, said opening (O ) (150 of a pair of cutting edges plates, 151) is limited from resin and that a pair of protective panels (152, 153) (of hard material at a position corresponding to the splitter 142) and the non-return valve (146) are provided.
  13. 13. Tischsäge mit einem eine Kreissäge (S) tragenden Kreissägetisch ( 2 ), mit einem Gehrungstisch ( 4 ), der neben dem Kreissägetisch ( 2 ) angeordnet ist, und mit einem Gehrungsanschlag ( 60 ) zum Führen eines Werkstücks zur Kreissäge und mit einem mit den beiden genannten Tischen zusammenwirkenden ( 3 ) Zusatztisch zum Unterstützen des Werkstücks, wobei die drei genannten Tische so angeordnet sind, daß sie einen Arbeitstisch ( 1 ) bilden, dadurch gekennzeichnet, daß ein die vordere Führungsschiene ( 30 ) und die rückwärtige Führungsschiene ( 31 ) überbrückender Randanschlag ( 5 ) vorgesehen ist, welcher die Schnittlänge des Werkstücks bestimmt, daß der Gehrungsanschlag ( 60 ) einen Hauptkörper, einen Vorderteil ( 100 ) und einen rückwärtigen Teil ( 111 ) enthält, die an dem vorderen und dem rückwärtigen Ende des Hauptkörpers vorgesehen sind, daß der vordere Führungsteil ( 100 , 300 , 401 ) mit einer bewegbaren Vorrichtung ( 117 , 302 ) für eine seitlich 13 the table saw with a circular saw (S) carrying the circular saw table (2), with a miter table (4) which is arranged next to the circular saw table (2), and with a guide fence (60) for guiding a workpiece to the circular saw and with a with interacting the two tables mentioned (3) additional table for supporting the workpiece, said three tables being disposed so that it includes a work table (1) form, characterized in that a front guide rail (30) and the rear guide rail (31) bridging edge stop (5) is provided, which determines the cutting length of the workpiece, that the miter gauge (60) includes a main body, a front part (100) and a rear portion (111) which are provided at the front and the rear end of the main body that the front guide portion (100, 300, 401) having a movable device (117, 302) extends laterally for a e Gleitbewegung des Randanschlages entlang den Führungsschienen versehen ist und daß eine Befestigungsvorrichtung ( 102 , 115 ; e sliding movement of the stop edge is provided along the guide rails and in that an attachment device (102, 115; 404 , 405 ) für die Befestigung des Randanschlages auf den Führungsschienen vorgesehen sit, wobei die bewegliche Vorrichtung mit einem beweglichen Element versehen ist, das entlang einer in der vorderen Führungsschiene gebildeten Nut ( 30 a) bewegbar ist, so daß die Bewegung des beweglichen Elements in Vorwärts- Rückwärts- Richtung begrenzt ist. 404, 405) are provided for fixing the edge stop on the guide rails sit, wherein the movable device is provided with a mobile element (along a formed in the front guide rail groove 30 a) movable so that the movement of the movable member in forward-reverse direction is limited.
  14. 14. Tischsäge nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Befestigungsvorrichtung mit einem elastischen Element ( 125 , 308 ) versehen ist, welches eine Seitenwand des vorderen Führungsteils von der vorderen Führungsschiene trennt, wenn der Randanschlag nicht daran befestigt ist. 14. Bench saw according to claim 13, characterized in that the fastening device with an elastic element (125, 308) is provided which separates a side wall of the front guide portion of the front guide rail when the stop edge is not secured thereto.
  15. 15. Tischsäge nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Führungsschienen ( 30 , 31 ) durch einen Ziehprozess hergestellt sind, wobei eine der Führungsschienen als Hauptkörper ( 99, 499 ) verwendbar ist und eine Nut ( 855 ) zum Halten einer Winkelplatte für den Randanschlag aufweist. 15. Bench saw according to claim 13, characterized in that the two guide rails (30, 31) are produced by a drawing process, wherein one of the guide rails as the main body (99, 499) is usable, and a groove (855) for holding an angle plate for the having edge stop.
  16. 16. Tischsäge mit einem eine Kreissäge (S) tragenden Kreissägetisch ( 2 ), mit einem Gehrungstisch ( 4 ), der neben dem Kreissägetisch ( 2 ) angeordnet ist, und mit einem Randanschlag ( 5 ) zum Führen eines Werkstücks zur Kreissäge und mit einem mit den beiden genannten Tischen zusammenwirkenden (3) Zusatztisch zum Unterstützen des Werkstücks, wobei die drei genannten Tische so angeordnet sind, daß sie einen Arbeitstisch ( 1 ) bilden, dadurch gekennzeichnet, daß seitlich an der Vorderseite bzw. der Rückseite des Arbeitstisches ( 1 ) ein Paar Führungsschienen ( 30 , 31 ) angeordnet sind, daß ein in Vorwärts-Rückwärts-Richtung verlaufender Randanschlag ( 5 ) vorgesehen ist, um eine Schnittlänge des Werkstücks zu begrenzen, daß der Gehrungsanschlag ( 5 ) einen Hauptkörper ( 499 ) sowie einen vorderen Führungsteil ( 401 ) und einen rückwärtigen Führungsteil ( 402 ) enthält, die jeweils an dem Vorderende und dem rückwärtigen Ende des Hauptkörpers vorgesehen sind 16 table saw bearing with a circular saw (S) circular saw table (2), with a miter table (4) which is arranged next to the circular saw table (2), and with an edge stop (5) for guiding a workpiece to the circular saw and with a the two tables mentioned cooperating (3) additional table for supporting the workpiece, said three tables being disposed so that it includes a work table (1) form, characterized in that the side of the front side or the back side of the work table (1) pair of guide rails (30, 31) are arranged running in the forward-backward direction edge stop (5) is provided to limit a cut length of the workpiece, that the miter gauge (5) a main body (499) and a front guide part ( 401) and a rear guide portion (402) which are respectively provided at the front end and the rear end of the main body , wobei der vordere Führungsteil ( 401 ) mit einer beweglichen Vorrichtung zur seitlichen Verschiebung des Randanschlages entlang den Führungsschienen und mit einer Befestigungsvorrichtung zur Festlegung des Randanschlages an den Führungsschienen versehen ist, daß die Befestigungsvorrichtung einen Befestigungshandgriff ( 404 ) enthält, der so betätigt wird, daß in einer ersten Stufe der vordere Führungsteil in Anlage an die vordere Führungsschiene gepreßt wird und daß in einer zweiten Stufe der vordere Führungsteil ( 401 ) beständig an der vorderen Führungsschiene befestigt wird, während gleichzeitig der rückwärtige Führungsteil ( 402 ) durch ein im Hauptkörper des Randanschlages untergebrachtes und die Bewegung des Handgriffs auf den rückwärtigen Führungsteil übertragendes Verbindungselement ( 411 ) an der rückwärtigen Führungsschiene befestigt wird. Wherein the front guide element (401) is provided on the guide rails with a movable device for lateral displacement of the edge stop along the guide rails and with a fixing device for fixing the edge of the stopper that the fixing device comprises a fixing handle (404) which is actuated so as to is pressed in a first stage, the front guide part into engagement with the front guide rail and that is constantly fixed in a second stage, the front guide member (401) at the front guide rail, while the rear guide member (402) housed by the main body of the edge stop and the movement of the handle to the rear guide part transmitting connecting element (411) on the rear guide rail is attached.
DE19904025440 1989-08-11 1990-08-10 Table saw with circular saw Ceased DE4025440A1 (en)

Priority Applications (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP20906189A JPH072321B2 (en) 1989-08-11 1989-08-11 Table saw
JP10029189 1989-08-28
JP10029289 1989-08-28
JP10164689U JPH0342602U (en) 1989-08-30 1989-08-30
JP10164789U JPH0730323Y2 (en) 1989-08-30 1989-08-30 Work table of the miter fence
JP14219689 1989-12-08

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4025440A1 true true DE4025440A1 (en) 1991-02-14

Family

ID=27552099

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19904025440 Ceased DE4025440A1 (en) 1989-08-11 1990-08-10 Table saw with circular saw

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4025440A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5720096A (en) * 1993-04-26 1998-02-24 Black & Decker Inc. Power tool with locking fence
EP0830912A2 (en) * 1996-09-20 1998-03-25 Black & Decker Inc. Table saw
US6530303B1 (en) 1999-06-10 2003-03-11 Black & Decker Inc. Table saw
EP1944112A1 (en) 2006-03-31 2008-07-16 Metabowerke Gmbh Circular saw bench

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2744549A (en) * 1953-05-21 1956-05-08 Yates American Machine Co Precision guide fence for power tool work table
US2771103A (en) * 1954-02-23 1956-11-20 Duro Metal Products Co Fence for the work-supporting table of a power tool
US2945516A (en) * 1956-12-31 1960-07-19 Yuba Cons Ind Inc Tilting arbor table saw with coaxial control of elevation and tilt
DE2904685A1 (en) * 1979-02-08 1980-08-21 Mey Kg Maschf Mafell Circular saw
US4441394A (en) * 1981-12-07 1984-04-10 Mario Barsotti Table saw guide apparatus
US4445412A (en) * 1982-07-16 1984-05-01 Peters Jerry M Improved table saw arrangement

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2744549A (en) * 1953-05-21 1956-05-08 Yates American Machine Co Precision guide fence for power tool work table
US2771103A (en) * 1954-02-23 1956-11-20 Duro Metal Products Co Fence for the work-supporting table of a power tool
US2945516A (en) * 1956-12-31 1960-07-19 Yuba Cons Ind Inc Tilting arbor table saw with coaxial control of elevation and tilt
DE2904685A1 (en) * 1979-02-08 1980-08-21 Mey Kg Maschf Mafell Circular saw
US4441394A (en) * 1981-12-07 1984-04-10 Mario Barsotti Table saw guide apparatus
US4445412A (en) * 1982-07-16 1984-05-01 Peters Jerry M Improved table saw arrangement

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
DE-Prospekt d. Fa. ELU über die TGS 171/172 *

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5720096A (en) * 1993-04-26 1998-02-24 Black & Decker Inc. Power tool with locking fence
EP0830912A2 (en) * 1996-09-20 1998-03-25 Black & Decker Inc. Table saw
US5857507A (en) * 1996-09-20 1999-01-12 Black & Decker Inc. Table saw
US6131629A (en) * 1996-09-20 2000-10-17 Black & Decker Inc. Table saw
EP0830912A3 (en) * 1996-09-20 2002-09-11 Black & Decker Inc. Table saw
EP1712317A2 (en) 1996-09-20 2006-10-18 Black & Decker, Inc. Table saw
EP1712317A3 (en) * 1996-09-20 2007-11-14 Black & Decker, Inc. Table saw
US6530303B1 (en) 1999-06-10 2003-03-11 Black & Decker Inc. Table saw
EP1944112A1 (en) 2006-03-31 2008-07-16 Metabowerke Gmbh Circular saw bench

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0032383A1 (en) Cutting machine for work-pieces
EP0242733A1 (en) Sawing device
DE4336620A1 (en) power tool
DE102004017420A1 (en) Guide rail mounting for hand power tool, especially circular saw or router has a slide support in a profiled groove with adjustable end stops
EP0116260A2 (en) Clamping apparatus
EP1666179A2 (en) Cutting insert for grooving and cutting-off of work pieces and insert holder
DE4429628A1 (en) Slicer
DE19820029A1 (en) Carriage for a power cutter
DE3606525A1 (en) Guide device for portable electric tools
DE202007001945U1 (en) Saw with angle fixture
EP0716898A1 (en) Saber saw with angularly adjustable guide plate
DE3744716A1 (en) Circular saw for woodworking bench
DE4123435A1 (en) Circular saw with rotatable worktable - incorporates mechanism to adjust height of saw blade
DE3605815A1 (en) Apparatus for the bending of sheet plates
DE3737814A1 (en) Tischkreissaege
DE102011050394A1 (en) Fitting for a sliding door
DE19640031C1 (en) Panel cutting template for power grinder
EP0294617A1 (en) Cutting tool
DE19845386A1 (en) Punch for machine tool has each pressure part intended for side support against clamping device
DE19632229A1 (en) Operating mechanism for the lower blade guard a Gleitverbund miter saw
DE10251578B3 (en) Guide rail for motor-driven machine tools for workpieces made of wood, plastic or mineral materials comprises a stop part having an overlapping part arranged above an engagement space open on one side
DE19951040A1 (en) Saw blade fixing and releasing mechanism for compass saw, with slot, boring, locking mechanism and saw blade holder
EP0826453A1 (en) Equipment for a jigsaw
EP0602308A1 (en) Device for working the side edges of continuously fed panel shaped workpieces
DE10007578C2 (en) Clamping device for objects to be painted

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8128 New person/name/address of the agent

Representative=s name: MUELLER-BORE & PARTNER, 80331 MUENCHEN

8131 Rejection