DE3239427C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3239427C2
DE3239427C2 DE19823239427 DE3239427A DE3239427C2 DE 3239427 C2 DE3239427 C2 DE 3239427C2 DE 19823239427 DE19823239427 DE 19823239427 DE 3239427 A DE3239427 A DE 3239427A DE 3239427 C2 DE3239427 C2 DE 3239427C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
screen
characterized
device according
container
preceding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19823239427
Other languages
German (de)
Other versions
DE3239427A1 (en
Inventor
Des Erfinders Auf Nennung Verzicht
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
INTERSEPARA HOLDING AG HUENENBERG ZUG CH
Original Assignee
INTERSEPARA HOLDING AG HUENENBERG ZUG CH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by INTERSEPARA HOLDING AG HUENENBERG ZUG CH filed Critical INTERSEPARA HOLDING AG HUENENBERG ZUG CH
Priority to DE19823239427 priority Critical patent/DE3239427C2/de
Publication of DE3239427A1 publication Critical patent/DE3239427A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE3239427C2 publication Critical patent/DE3239427C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F7/00Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders
    • B01F7/00008Stirrers, i.e. rotary stirring devices
    • B01F7/002Mounting of the rotating mixing element in respect to the receptacle
    • B01F7/00208Mounting of the rotating mixing element in respect to the receptacle having elements for co operating with receptacle wall or bottom, e.g. for scraping
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D11/00Solvent extraction
    • B01D11/02Solvent extraction of solids
    • B01D11/0215Solid material in other stationary receptacles
    • B01D11/0253Fluidised bed of solid materials
    • B01D11/0257Fluidised bed of solid materials using mixing mechanisms, e.g. stirrers, jets
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D9/00Crystallisation
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F7/00Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders
    • B01F7/16Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders with stirrers rotating about a substantially vertical axis
    • B01F7/169Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders with stirrers rotating about a substantially vertical axis the receptacle being divided into superimposed compartments
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F7/00Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders
    • B01F7/16Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders with stirrers rotating about a substantially vertical axis
    • B01F7/18Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders with stirrers rotating about a substantially vertical axis with paddles or arms
    • B01F7/183Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders with stirrers rotating about a substantially vertical axis with paddles or arms the paddles co-operating, e.g. intermeshing, with elements fixed on the receptacle walls
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01JCHEMICAL OR PHYSICAL PROCESSES, e.g. CATALYSIS OR COLLOID CHEMISTRY; THEIR RELEVANT APPARATUS
    • B01J2/00Processes or devices for granulating materials, e.g. fertilisers in general; Rendering particulate materials free flowing in general, e.g. making them hydrophobic
    • B01J2/10Processes or devices for granulating materials, e.g. fertilisers in general; Rendering particulate materials free flowing in general, e.g. making them hydrophobic in stationary drums or troughs, provided with kneading or mixing appliances
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F7/00Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders
    • B01F7/00008Stirrers, i.e. rotary stirring devices
    • B01F7/00233Configuration of the rotating mixing element
    • B01F7/0025Configuration of the rotating mixing element with arms, paddles, vanes or blades
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F7/00Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders
    • B01F7/00008Stirrers, i.e. rotary stirring devices
    • B01F7/00233Configuration of the rotating mixing element
    • B01F7/0045Configuration of the rotating mixing element with discs or disc like elements essentially perpendicular to the stirrer shaft axis, e.g. with stirring elements other than discs fixed thereon or with grooves on the sides of the discs
    • B01F7/00483Configuration of the rotating mixing element with discs or disc like elements essentially perpendicular to the stirrer shaft axis, e.g. with stirring elements other than discs fixed thereon or with grooves on the sides of the discs cup shaped, e.g. semi sphere
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F7/00Mixers with rotary stirring devices in fixed receptacles, i.e. movement of the receptacle not being meant to effect the mixing; Kneaders
    • B01F7/00008Stirrers, i.e. rotary stirring devices
    • B01F7/00233Configuration of the rotating mixing element
    • B01F7/00625Multistage systems, i.e. with a plurality of mixing elements mounted in sequence on the same axis
    • B01F7/00641Multistage systems, i.e. with a plurality of mixing elements mounted in sequence on the same axis provided with a plurality of dissimilar elements

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Ausrühren mit wenigstens einem Rührwerk, welches in einem Behälter angeordnet ist. The invention concerns a device for stirring with at least one agitator which is arranged in a container.

In verfahrenstechnischen Prozessen werden häufig Feststoffe mit Flüssigkeiten als Suspensionen angemaischt, und es findet zwischen der Flüssigkeit und dem feindispergierten Feststoff ein Stoffaustausch statt. In industrial processes, solids are frequently slurried with liquids as suspensions, and there is a mass transfer taking place between the liquid and the finely dispersed solid.

Dies kann ein Extraktions-, ein Kristallisations- und/oder ein Agglomerationsprozeß sein, und die Kombination aus beiden Prozessen wird häufig als Ausrührvorgang bezeichnet. This may be an extraction, a crystallization and / or an agglomeration process, and the combination of both processes is often referred to as Ausrührvorgang.

Bei kontinuierlichen großtechnischen Prozessen werden über den gesamten Ausrührvorgang stufenweise verschiedene Prozeßbedingungen verändert, z. For continuous industrial processes are changed gradually different process conditions over the entire Ausrührvorgang such. B. die Temperatur oder der Übersättigungsgrad einer Lösung. As the temperature or the degree of supersaturation of a solution.

Es ist bekannt, solche Sprünge in den Prozeßbedingungen technisch dadurch zu realisieren, daß eine Kette von Rührbehältern aufgestellt wird und die Bedingungen für jeden Behälter getrennt eingestellt werden. It is known to realize such jumps in the process conditions, technically characterized in that a chain is established by mixing vessels, and the conditions for each container to be adjusted separately.

Diese Steuerung der Betriebsbedingungen ist meist notwendig, um bestimmte Eigenschaften des Feststoffes gezielt zu züchten, z. This control of the operating conditions is usually necessary to grow certain properties of the solid target such. B. eine ganz bestimmte Partikelgrößenverteilung, eine gewisse Festigkeit von Agglomeraten. As a specific particle size distribution, a certain strength of agglomerates.

Dabei tritt vielfach die Notwendigkeit auf, einen aufwachsenden Feststoff und die Flüssigkeit in unterschiedlicher Weise durch eine Ausrührerkette zu transportieren. In this case, the need often arises to transport a growing solid and the liquid in different ways by a Ausrührerkette.

Man unterscheidet z. such a distinction is made. B. eine Gleich- und eine Gegenstromführung des Feststoffes zur Flüssigkeit. For example, a DC and a counter-current flow of the solid to the liquid.

Da es sich bei derartigen Vorgängen praktisch immer um pumpbare Suspensionen in den Ausrührern handelt, wird es unumgänglich sein, daß mit dem transportierten Feststoff auch ungewollt Flüssigkeit als Trägermedium mitgeschleppt wird. Since it is always dealing with pumpable suspensions in the Ausrührern handy for such operations, it will be imperative that unintentionally liquid is entrained as a carrier medium with the transported solid.

In manchen Prozessen wird deshalb eine Abtrennung des Feststoffs am Ende der Ausrührerkette vorgesehen. Therefore, in some processes, separation of the solid is provided at the end of Ausrührerkette. Nur ein Teil des Feststoffes geht in die Produktionslinie weiter, ein unter Umständen viel größerer Teil wird über einen Filter abgetrennt und in den Ausrührprozeß zurückgeführt. Only a portion of the solid goes into the production line, one possibly much larger portion is separated through a filter and returned to the stir-out. Man spricht von einer Impfstoffrezirkulation und verwendet sie besonders dort, wo das Kristallwachstum sehr gering ist oder wo die Partikelgröße besonders gesteuert werden muß. One speaks of a Impfstoffrezirkulation and uses them especially where crystal growth is very low, or where the particle size must be specifically controlled.

Die Abtrennung des Feststoffes von der Flüssigkeit kann aber auch nach jedem einzelnen Rührbehälter der gesamten Kette sinnvoll sein, weil dann Gleich- und Gegenstromführung bzw. Rezirkulationen in beliebigen Varianten realisiert werden können und die Prozeßführung dadurch flexibler wird. However, the separation of the solid from the liquid can also be useful to each stirred tank of the entire chain, because direct and counter-current flow or recirculation can then be realized in any variants and the process control is thereby more flexible.

Bei einer derartigen Anordnung kann der Feststoff innerhalb einer Einheit "Rührkessel/Filter" rezirkulieren, oder es kann der Feststoff auch in den vorletzten oder einen vorhergehenden Rührbehälter zurückgeführt werden. In such an arrangement, the solid can within a unit "stirred tank / filter" recirculate, or it can be returned to the solids in the penultimate preceding or stirred vessel. Auf diese Weise kann auch Flüssigkeit und Feststoff im Gegenstrom geführt werden. In this way, liquid and solid can be conveyed in countercurrent.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung zum Ausrühren der eingangs näher genannten Art zu schaffen, welche bei besonders guter Flexibilität der Prozeßführung die Vorgänge des Mischens und des Trennens auf wirtschaftlichem Weg in einer besonders einfachen gerätetechnischen Anordnung ermöglicht. The invention has for its object to provide a device for stirring the type specifically mentioned above, which enables the processes of mixing and separating the economic way in a particularly simple device-related arrangement with particularly good flexibility of the process control.

Zur Lösung dieser Aufgabe sieht die Erfindung vor, daß in dem Behälter auf einer vorgebbaren Höhe ein Schirm angeordnet ist, der sich im wesentlichen horizontal und über die gesamte Behälter-Innenquerschnittsfläche erstreckt, daß der Schirm oberhalb des Rührwerks derart angeordnet ist, daß der Behälter-Innenraum durch den Schirm in einen unter dem Schrim angeordneten Rührraum und einen über dem Schirm angeordneten Sedimentationsraum unterteilt ist, daß der Rührraum und der Sedimentationsraum nur durch eine Öffnung miteinander verbunden sind, die eine im Verhältnis zu der Behälter-Querschnittsfläche sehr geringe Öffnungsfläche aufweist. To achieve this object, the invention provides that a screen is arranged in the container at a predetermined height, and extends essentially horizontally over the entire container inner cross-sectional area that the screen above the agitator is arranged such that the container interior space is divided by the screen in a disposed below the Schrim agitation space and disposed above the screen sedimentation that the agitation space and the sedimentation chamber are connected to each other only through an opening having a very small opening area in relation to the container cross-sectional area.

Nach dem Grundgedanken der Erfindung wird somit der wesentliche technische Fortschritt erreicht, bei guter Flexibilität der Prozeßführung die Vorgänge des Mischens und Trennens realisieren zu können, ohne eigene Filterstationen bauen zu müssen. According to the basic idea of ​​the invention of the significant technical progress thus is achieved to realize the processes of mixing and separation with good flexibility of process control without having to build their own filters stations.

Es können gemäß der Erfindung in besonders vorteilhafter Weise Feststoffe und Flüssigkeiten wechselweise miteinander in Kontakt gebracht und wieder voneinander getrennt werden, wobei die Durchlaufgeschwindigkeiten von Feststoffen und Flüssigkeiten weitgehend voneinander unabhängig eingestellt werden können. It can be made according to the invention in a particularly advantageous manner, solids and liquids alternately in contact and separated again, the throughput speeds of solids and liquids can be adjusted substantially independently. Dies bedeutet, daß auch die Aufenthaltszeiten von Feststoffen und Flüssigkeiten weitgehend voneinander unabhängig eingestellt werden können. This means that the residence times of solids and liquids can be adjusted independently from each other largely.

Die Erfindung eröffnet auch die vorteilhafte Möglichkeit, vorhandene Installationen an Rührkesseln derart umzubauen, daß die Effektivität erheblich gesteigert wird. The invention also opens up the advantageous possibility to convert existing installations in stirred tanks so that the effectiveness is greatly increased.

Vorteilhafterweise ist gemäß der Erfindung die Anordnung derart getroffen, daß der Schirm in der Nähe der Flüssigkeitsoberfläche im Behälter angeordnet ist. Advantageously, the arrangement is such that the screen is disposed in the vicinity of the liquid surface in the container according to the invention. Wenn der Schirm möglichst nahe an der Flüssigkeitsoberfläche im Behälter angeordnet wird, steht der größte Teil des Behältervolumens für den Ausrührvorgang zur Verfügung. When the screen is placed as close to the liquid surface in the container is the greatest part of the container volume for the Ausrührvorgang available.

Vorzugsweise kann vorgesehen sein, daß der Abstand des Schirms von der Flüssigkeitsoberfläche in der Größenordnung von zehn Prozent des Abstandes von dem Behälterboden liegt. Preferably, it can be provided that the distance of the screen from the liquid surface in the order of ten percent of the distance is from the container bottom. Natürlich hängt die für den erfindungsgemäßen Schirm vorgesehene Höhe von verschiedenen Einflußgrößen ab, die nur aus den Gegebenheiten des Einzelfalls abgeleitet werden können. Of course, the time allotted for the inventive screen height depends on various influencing variables that can only be derived from the facts of the case. Es ist gemäß der Erfindung jedoch anzustreben, den Sedimentationsraum nur so groß wie unbedingt notwendig und den Rührraum so groß wie möglich zu gestalten. However, it is to strive to make the sedimentation only as large as absolutely necessary and the agitation space as large as possible according to the invention.

Für den Schirm sind mehrere Bauformen denkbar, die sowohl von der gerätetechnischen Anordnung als auch von den zu verarbeitenden Stoffen abhängen können. For the screen several designs are conceivable, which may depend on both the device-technical arrangement and on the processed materials. Vorzugsweise kann der Schirm als ebene Platte oder als ebene Platte mit nach unten abgewinkelten Randbereichen oder auch als Kegelmantelfläche ausgebildet sein, deren Spitze dem Sedimentationsraum zugewandt ist. Preferably, the screen may be formed as a flat plate or as a flat plate with downwardly angled edge regions or as a conical surface whose apex faces the sedimentation. Es könnte der Schirm auch schüsselförmig gestaltet sein, wobei die konvexe Seite dem Sedimentationsraum zugewandt ist. It could also be designed the bowl-shaped screen, wherein the convex side faces the sedimentation. Grundsätzlich kann die Oberfläche des Schirms derart angeordnet werden, daß dort sedimentierte Partikeln durch die Schwerkraft in die Öffnung zwischen dem Sedimentationsraum und den Rührraum hineingeführt werden und durch diese Öffnung in den Rührraum gelangen. Basically, the surface of the screen can be arranged such that there are sedimented particles ushered by gravity into the opening between the sedimentation and the agitation space and pass through this opening into the agitation space.

Vorzugsweise kann jedoch vorgesehen sein, daß die Schabereinrichtung derart ausgebildet ist, daß auf dem Schirm sedimentierte Partikeln in Richtung auf die Öffnung zwischen dem Rührraum und dem Sedimentationsraum gefördert werden. Preferably, however, it may be provided that the scraper device is designed such that are conveyed on the screen of sedimented particles in the direction of the opening between the agitation space and the sedimentation.

In einer alternativen bevorzugten Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes kann auch vorgesehen sein, daß der Schirm drehbar in dem Behälter gelagert ist und daß auf der Oberseite des Schirms eine Schabereinrichtung angeordnet ist, die ortsfest an dem Behälter angebracht ist. In an alternative preferred embodiment of the subject invention can also be provided that the screen is rotatably mounted in the container and in that a scraper device is disposed on the upper side of the screen, which is stationary attached to the container.

Eine besonders vorteilhafte Ausgestaltung des Erfindungsgegenstandes sieht vor, daß die Öffnung zwischen dem Rührraum und dem Sedimentationsraum als Ringspalt zwischen dem äußeren Rand des Schirms und der Innenwand des Behälters ausgebildet ist. A particularly advantageous embodiment of the subject invention provides that the opening between the agitation space and the sedimentation chamber is formed as an annular gap between the outer edge of the screen and the inner wall of the container.

Um eine rotierende Bewegung der Flüssigkeit im Rührraum zu verhindern, kann weiterhin vorzugsweise vorgesehen sein, daß an der Innenwand des Behälters radiale Prallplatten angeordnet sind. To avoid a rotating movement of the liquid in the agitation space, may be further preferably provided that radial baffle plates are arranged on the inner wall of the container.

Wenn sehr geringe Rührgeschwindigkeiten verwendet werden können, kann es vorteilhaft sein, daß der Schirm als ortsfeste Platte ausgebildet ist, die an dem Behälter angebracht ist, daß die Öffnung zwischen dem Sedimentationsraum und dem Rührraum im zentralen Bereich des Behälters angeordnet ist, daß die Welle des Rührwerks durch die zentrale Öffnung hindurchgeführt ist und daß die Schabereinrichtung an der Welle des Rührwerks angebracht ist. When very low stirring rates may be used, it may be advantageous that the screen is configured as a fixed plate which is attached to the container such that the opening between the sedimentation and the agitation space in the central area of ​​the container is arranged such that the shaft of the agitator is passed through the central opening and in that the doctor means is mounted on the shaft of the agitator.

Als Rührwerk kommen praktisch sämtliche bekannten Ausführungsformen in Betracht, und es kann vorzugsweise die Anordnung derart getroffen sein, daß das Rührwerk einen Blattrührer, einen Propellerrührer, einen Ankerrührer oder einen ummantelten Treibstrahlrührer aufweist. As agitator are virtually all known embodiments into consideration, and it may, preferably, the arrangement may be such that the agitator a paddle stirrer, a propeller stirrer, an anchor stirrer or a jacketed Treibstrahlrührer has.

In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes ist vorgesehen, daß ein Treibstrahlrührer vorgesehen ist, bei welchem komprimierte Luft von unten nach oben ein Mantelrohr durchströmt, daß ein glockenförmiger Schirm oberhalb des Mantelrohres an einer vertikalen, drehbar gelagerten Hohlwelle angebracht ist und daß der Innenraum der Hohlwelle als Luftblasen-Abzug ausgebildet ist. In a further preferred embodiment of the subject invention is provided that a Treibstrahlrührer is provided in which compressed air from bottom to top a tubular casing flowed through that a bell-shaped shield above the casing tube to a vertical, rotatably mounted hollow shaft is mounted and that the interior of the hollow shaft is formed as bubbles trigger.

Um eine unter Umständen auftretende rotierende Bewegung der Flüssigkeit im Sedimentationsraum zu verhindern, kann vorzugsweise vorgesehen sein, daß im Sedimentationsraum vertikale Trennwände angeordnet sind. In order to prevent a rotating movement occurring under certain circumstances the liquid in the sedimentation space, may be preferably provided that vertical partitions are arranged in the sedimentation space.

Wenn ein Eindringen der Suspension aus dem Rührraum in den Sedimentationsraum mit besonders hoher Zuverlässigkeit vermieden werden soll, kann vorzugsweise vorgesehen sein, daß mehrere Schirme übereinander angeordnet sind. If penetration of the suspension from the agitation space into the sedimentation space with particularly high reliability is to be avoided, may be preferably provided that a plurality of screens arranged one above another. Es können auch mehrere Anordnungen dieser Art übereinander angeordnet sein. It may be arranged one above the other and a plurality of arrangements of this kind.

Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung des Erfindungsgegenstandes sieht vor, daß dem Sedimentationsraum von der Behälterwand aus spiralförmig nach innen verlaufende vertikale Wände angeordnet sind, deren innere Ränder mit einem im Zentrum angeordneten Überlaufwehr verbunden sind, und daß zwischen dem unteren Rand der Wände und dem drehbaren Schirm ein enger Spalt ausgebildet ist. A further advantageous embodiment of the subject invention provides that the sedimentation spirally inwardly extending vertical walls of the container wall arranged whose inner edges are connected to a centrally disposed overflow weir, and that between the lower edge of the walls and the rotatable screen a narrow gap is formed. Die vertikalen spiralförmigen Wände erfüllen eine dreifache Funktion: The vertical spiral walls fulfill a triple function:

Erstens zwingen die Wände die aufsteigende sich klärende Flüssigkeit in einen schmalen Kanal und verlängern den Sedimentationsweg vom Außenrand zum Überlaufwehr hin. First, the walls of the ascending force is clarified liquid in a narrow channel and extend the sedimentation path from the outer edge towards the overflow weir. Störungen, die aus der Rührzone in die Sedimentationszone oder Klärzone gelangen könnten, schlagen nicht so leicht bis in den Überlaufbereich durch. Disturbances which could come from the stirring zone in the sedimentation or clarification zone, do not beat so easily into the overflow area.

Zweitens verhindern die spiralförmigen Wände eine rotierende Bewegung der Flüssigkeit. Second, the spiral walls prevent a rotating movement of the liquid.

Drittens übernehmen die spiralförmigen Wände die Funktion von Schaberschaufeln. Thirdly, the spiral walls take over the function of scraper blades. Der auf dem Schirm abgesetzte Feststoff wird durch die spiralförmigen Wände nach außen gefördert und fällt dort durch den Ringspalt zwischen dem Schirm und der Behälterinnenwand in den Rührraum zurück. The settled solids on the screen is supported by the spiral walls to the outside and falls then through the annular gap between the screen and the container inner wall in the agitation space back. Dabei erzeugen diese spiralförmigen Wände kaum Wirbel. Here, this spiral walls hardly generate vortices.

Es ist bei der erfindungsgemäßen Anordnung besonders vorteilhaft, daß die Öffnung zwischen dem Sedimentationsraum und dem Rührraum auf größtmöglichen Abstand zu dem Überlaufwehr angeordnet ist. It is particularly advantageous in the inventive arrangement is that the opening between the sedimentation and the agitation space is arranged on the greatest possible distance to the overflow weir.

Um die Klärfläche zu vergrößern, kann vorteilhafterweise vorgesehen sein, daß der Sedimentationsraum als ein sich nach oben erweiternder Raum ausgebildet ist. To increase the clarification area, can advantageously be provided that the sedimentation chamber is formed as a widening upwardly space.

Wenn es beispielsweise erwünscht ist, ein Rührwerk ohne bewegliche Teile zu verwenden, kann vorzugsweise vorgesehen sein, daß bei der Verwendung eines durch eine von oben in den Behälter hineinragende Welle angetriebenen Rührwerks im Bereich des Sedimentationsraums eine die Rührwerkswelle auf Abstand umgebend, feststehende Hohlwelle angeordnet ist. If for example it is desirable to use an agitator with no moving parts, may be preferably provided that in the use of a driven by a protruding from above into the container shaft agitator in the region of the sedimentation space a the agitator shaft in surrounding spaced, stationary hollow shaft is arranged ,

Bei der erfindungsgemäßen Anordnung kann der Rührvorgang im Rührraum sehr stark eingestellt werden, ohne daß Turbulenzen nach oben in den Sedimentationsraum durchschlagen, der auch als Klärraum zu bezeichnen ist. In the inventive arrangement, the stirring can be very strong set in the agitation space without turbulence upwardly penetrate into the sedimentation space, which is also be referred to as a purge volume.

Es erscheint bei der erfindungsgemäßen Vorrichtung vorteilhaft, ein Rührwerk mit einer verhältnismäßig großen Anzahl von Rührarmen zu verwenden, so daß dadurch die Umfangsgeschwindigkeit des gesamten Rührwerkes so gering wie möglich gehalten werden kann. It appears in the inventive device advantageous to use an agitator having a relatively large number of paddles, thereby can be kept as low as possible, the circumferential speed of the entire stirring mechanism.

Natürlich ist es bei der erfindungsgemäßen Anordnung vorteilhaft, das Überlaufwehr dann in den zentralen Bereich des Behälters zu setzen, wenn die Öffnung zwischen dem Sedimentationsraum und dem Rührraum als Ringspalt ausgebildet ist, der im Randbereich des Behälters angeordnet ist. Of course, it is advantageous in the inventive arrangement, then set the overflow weir into the central portion of the container when the opening between the sedimentation and the agitation space is formed as an annular gap, which is arranged in the edge region of the container. Grundsätzlich ist die erfindungsgemäße Anordnung in einer Vielfalt von verfahrenstechnischen Prozessen anwendbar, beispielsweise in der Tonerde-Industrie. Basically, the inventive arrangement in a variety of industrial processes can be applied, for example in the alumina industry. Die erfindungsgemäße Anordnung eignet sich auch in vorteilhafter Weise bei der sogenannten Gegenstromsedimentation ganz allgemein. The arrangement according to the invention is generally suitable in an advantageous manner in so-called Gegenstromsedimentation.

Es liegt auch im Rahmen der Erfindung, den Behälter unter Druck zu betreiben. It is also within the scope of the invention to operate the vessel under pressure.

Grundsätzlich könnte bei der erfindungsgemäßen Anordnung unterhalb des Rührraumes noch ein Eindickraum oder eine Eindickzone vorgesehen werden, so daß der Feststoff mit noch höherer Konzentration gerrade noch fließfähig entnommen werden könnte. Basically, a Eindickraum or thickening zone, could in the inventive arrangement below the Rührraumes still be provided so that the solids with even higher concentration gerrade could still be removed flowable.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand beispielsweise anhand der Zeichnung beschrieben; The invention will be described for example below with reference to the drawing; in dieser zeigen: in which:

Fig. 1 einen schematischen Vertikalschnitt durch einen Ausrührer; Fig. 1 shows a schematic vertical section through a decanter,;

Fig. 2 verschiedene alternative Ausführungsformen des in der Fig. 1 dargestellten Schirms in einem schematischen Vertikalschnitt; 2 shows various alternative embodiments of the screen shown in Figure 1 in a schematic vertical section..;

Fig. 3 eine alternative Ausführungsform des in der Fig. 1 dargestellten Ausrührers in einem vertikalen Teilschnitt; Figure 3 is an alternative embodiment of the Ausrührers shown in Figure 1 in a vertical section..;

Fig. 4 eine alternative Ausführungsform des in der Fig. 1 dargestellten Ausrührers in einem vertikalen Teilschnitt; 4 shows an alternative embodiment of the Ausrührers shown in Figure 1 in a vertical section..;

Fig. 5 eine alternative Ausführungsform des in der Fig. 1 dargestellten Ausrührers in einem vertikalen Teilschnitt; Figure 5 is an alternative embodiment of the Ausrührers shown in Figure 1 in a vertical section..;

Fig. 6 eine alternative Ausführungsformdes in der Fig. 1 dargestellten Ausrührers in einem vertikalen Teilschnitt; Fig. 6 shows an alternative embodiment in Figure 1 Ausrührers shown in a vertical section.

Fig. 7 einen Rührbehälter von oben; Figure 7 illustrates a stirring vessel from above.

Fig. 8 einen vertikalen Teilschnitt durch einen Ausrührer mit mehreren, übereinander angeordneten Schirmen und Fig. 8 is a partial vertical section through a decanter, with a plurality of superimposed screens and

Fig. 9 eine Draufsicht auf einen Rührbehälter mit abgenommenem Rührwerks-Antrieb und mit spiralförmigen Trennwänden im Sedimentationsraum. Fig. 9 is a plan view of a stirring vessel with the agitator drive removed and with spiral partitions in the sedimentation space.

Gemäß der Darstellung in der Fig. 1 sind in einem aufrechtstehenden Rührbehälter an einer Behälter- Innenwand 14/1 Prallplatten 15/1 angebracht. As shown in FIG. 1 14/1 15/1 baffle plates are mounted in an upright stirred container at a container inner wall. Der Behälter- Innenraum ist durch einen Schirm 10/1 in einen oberhalb davon angeordneten Sedimentationsraum 31/1 und einen unterhalb des Schirms angeordneten Rührraum 32/1 unterteilt. The container interior space is divided by a screen into a 10/1 thereabove arranged sedimentation 31/1 and below the screen arranged agitation space 32/1. Der Sedimentationsraum 31/1 und der Rührraum 32/1 sind nur durch einen schmalen Ringspalt 30/1 miteinander verbunden, der zwischen dem Schirm 10/1 und der Behälter-Innewand 14/1 gebildet ist. The sedimentation 31/1 and 32/1 agitation space are connected by a narrow annular gap 30/1 to each other, which is formed between the screen 10/1 and the container-wall attachments 14/1.

Der Schirm 10/1 ist drehfest mit einer Welle 11/1 verbunden, welche sowohl das Rührwerk als auch den Schirm 10/1 in Drehung versetzt. The screen 10/1 is non-rotatably connected to a shaft 11/1, that enables both the agitator and the screen 10/1 in rotation. An mehreren, übereinander angeordneten Rührwerksarmen sind gemäß der Darstellung in der Fig. 1 jeweils innere Rührblätter 12/1 und äußeren Rührblätter 13/1 angebracht. At a plurality of superposed Rührwerksarmen 1, respectively, inner and outer agitating blades agitating blades 12/1 13/1 are according to the representation in FIG. Fitted. Das insgesamt mit 25/1 bezeichnete Rührwerk wird durch den im oberen Teil der Fig. 1 dargestellten Antriebsmotor 19/1 in Drehung versetzt. The generally designated 25/1 agitator is rotated by the illustrated in the upper part of FIG. 1 drive motor 19/1.

Oberhalb des Schirms 10/1 ist eine Traverse 18/1 im Rührbehälter angebracht. Above the screen 10/1 18/1 a crossbar is mounted in the stirred tank. An dieser Traverse sind nach unten gerichtete Schaufeln 20/1 angebracht, die gemeinsam als Schabereinrichtung dazu verwendet werden, auf dem Schirm 10/1 sedimentierte Partikeln abzuschaben und nach außen in die Öffnung 30/1 zu fördern. At this traverse are mounted downwardly directed blades 20/1, which are used together as a scraper means to scrape 10/1 sedimented particles on the screen and to promote outward into the opening 30/1.

Das sehr hoch gebaute Rührwerk 25/1 arbeitet nach dem Mehrstufen-Impuls-Gegenstrom-Prinzip. The very high agitator built 25.1 operates on the multistage pulse countercurrent principle. Die inneren Rührblätter 12/1 und die äußeren Rührblätter 13/1 sind jeweils derart geschränkt, daß in der Nähe der Welle 11/1 eine aufwärts gerichtete Strömung in der Suspension erzeugt wird, die unter dem Schirm 10/1 umgelenkt wird und durch die äußeren Rührblätter 13/1 wieder nach unten geführt wird. The inner and outer agitating blades 12/1 13/1 stirring blades are respectively side set in such a manner that an upward flow is generated in the suspension in the vicinity of the shaft 11.1, which is deflected under the screen 10/1 and through the outer stirring blades is led back down 13/1.

Die an der Behälterinnenwand 14/1 angebrachten Prallplatten 15/1 dienen dazu, eine rotierende Bewegung der Suspension im Rührraum 32/1 zu verhindern. The mounted on the container inner wall 14/1 15/1 baffle plates serve to prevent a rotating movement of the suspension in the agitation space 32/1.

Die Suspension steigt durch die als schmaler Ringspalt ausgebildete Öffnung 30/1 in den Sedimentationsraum und hat in diesem Raum die Möglichkeit, sich weitgehend zu klären. The suspension rises through the trained as a narrow annular gap opening 30.1 into the sedimentation and in this area the opportunity to largely be clarified. Die Klärung kann in diesem Sedimantionsraum 31/1 praktisch ungestört ablaufen, da die Wirbel und Bewegungen aus dem Rührraum 32/1 durch den Schirm 10/1 von dem Sedimentationsraum 31/1 ferngehalten werden. The clarification can run virtually undisturbed in this Sedimantionsraum 01.31, as the vertebrae and movements from the agitation space 32/1 through the screen 10/1 are kept away from the sedimentation 01.31.

Es herrscht somit in dem Sedimentationsraum ein praktisch vollständig beruhigtes Gebiet. Thus, there was an almost completely calmed area in the sedimentation.

Die geklärte Flüssigkeit, deren Flüssigkeitsspiegel mit dem Bezugszeichen 21/1 bezeichnet ist, kann über das Überlaufwehr 16/1 in die Sammelrinne 17/1 und von dort durch das Ablaufrohr 22/1 in der durch einen Pfeil veranschaulichten Richtung ablaufen. The clarified liquid, the liquid level is denoted by the reference numeral 21/1 may take place over the overflow weir into the collection tray 16/1 17/1 and from there through the drain pipe 22/1 in the illustrated by an arrow.

Die Sammelrinne 17/1 und das Ablaufrohr 22/1 sind stationär in dem Rührbehälter angeordnet. The collecting channel 17/1 and 22/1 the drain pipe are stationary arranged in the stirred tank.

Der Feststoff, welcher sich im Sedimentationsraum 31/1 auf dem Schirm 10/1 absetzt, wird durch die stationär in dem Rührbehälter angeordneten Schaufeln 20/1 der Schabereinrichtung nach außen hin verschoben, bis er über den Rand des Schirms 10/1 abgleitet und in den Rührraum 32/1 zurückfällt. The solid which settles in the sedimentation space on the screen 31/1 10/1 is moved by the stationarily arranged in the stirring blades 20/1 the scraper means towards the outside, until it slides over the edge of the screen and in 10/1 falls back to the agitation space 32/1.

Bei der in der Fig. 1 dargestellten Anordnung ist es wichtig, daß das Volumen des Rührbehälters zum allergrößten Teil für den Ausrührvorgang zur Verfügung steht, da der Schirm 10/1 sehr nahe an dem Überlaufwehr 16/1 angeordnet ist. In the embodiment shown in the Fig. 1 arrangement, it is important that the volume of the stirring tank for the most part is the Ausrührvorgang available, since the screen is 10/1 arranged very close to the overflow weir 16/1.

Die Fig. 2 zeigt in einer zusammengefaßten Darstellung verschiedene alternative Ausführungsformen des in der Fig. 1 dargestellten Schirms 10/1 . Fig. 2 shows in a summarized representation of various alternative embodiments of the screen 10/1 illustrated in FIG. 1.

Außer der in der Fig. 1 veranschaulichten Ausführungsform des Schirms, welche dort die Form einer ebenen Platte mit nach unten abgewinkelten Randbereichen aufweist, sind vielfältige Abwandlungen dieser Form des Schirms denkbar. Except that in the Fig. 1 illustrated embodiment of the screen that there is in the shape of a flat plate with downwardly angled edge regions, various modifications of the shape of the screen are conceivable.

Die Fig. 2 zeigt einen Schirm 10 a, welcher einfach als ebene Platte ausgebildet ist. Fig. 2 shows a screen 10 a, which is easily formed as a flat plate.

Der Schirm 10 b ist schüsselförmig ausgebildet, wobei die konkave Seite nach unten weist. The screen 10 b is formed bowl-shaped, with the concave side facing downward.

Der weiterhin in der Fig. 2 veranschaulichte Schirm 10 c ist kegelförmig gestaltet, wobei die Spritze des Kegels nach oben weist. Further illustrated in FIG. 2, screen 10 c is designed conically, the syringe of the cone facing upwards.

Schließlich ist in der Fig. 2 noch ein torusförmiger Schirm 10 d dargestellt welcher besonders strömungsgünstig ist. Finally, 2 a donut-shaped screen 10 is shown in FIG. Yet d shown which is particularly favorable flow. Die Oberseite des Torus ist mit einer ebenen Platte überdeckt. The top of the torus is covered with a flat plate.

Bei den Schirmen 10 b bis 10 d sind jeweils zum Rand hin abschüssige Flächen vorhanden, so daß der dort sedimentierte Feststoff verhältnismäßig leicht in den Rührraum abrutschen kann. At the screens 10 b to 10 respectively sloping toward the edge surfaces are d exists, so that the sedimented solids there can relatively easily slide into the agitation space.

Bei der in der Fig. 3 dargestellten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Ausrührers ist die Abtrennung des Rührraums von dem darüber angeordneten Sedimentationsraum durch einen stationären Schirm 10/3 herbeigeführt. When in Fig. 3 shown embodiment of the invention, the separation of the Ausrührers Rührraums from the sedimentation chamber arranged above it by a fixed shield 10/3 is brought about. Der stationäre Schirm 10/3 ist als ebene Platte ausgebildet, die mit ihrem äußeren Rand an der Behälter-Innenwand 14/3 angebracht ist und die im zentralen Bereich eine Öffnung 30/3 aufweist. The stationary screen 10/3 is formed as a flat plate, which is mounted with its outer edge on the container inner wall 14/3 and which has in the central region an opening 30/3. Durch die Öffnung 30/3 wird die Verbindung zwischen dem Sedimentationsraum und dem Rührraum geschaffen. 30/3 through the opening the connection between the sedimentation and the agitation space is created.

An derselben Welle, die auch das Rührwerk antreibt, ist ein Krählarm 23/3 angebracht, der nach unten gerichtete Schaufeln 20/3 aufweist. On the same shaft, which also drives the stirrer, a Krählarm 23/3 is attached, which has downwardly directed blades 20/3. Durch die aus dem Krählarm 23/3 und den daran befestigten Schaufeln 20/3 gebildeten Schabereinrichtung 24/3 wird der auf der Oberseite des Schirms 10/3 sedimentierte Feststoff nach innen in Richtung auf die Öffnung 30/3 gefördert. By Krählarm from the 23/3 and the attached blades formed 20/3 24/3 doctor means of the sedimented on the upper side of the screen 10/3 solid is conveyed inwardly towards the opening 30/3. Durch diese Öffnung kann der Feststoff in den Rührraum gelangen. Through this opening, the solid can reach the agitation space.

Ein Überlaufwehr 16/3 für den Flüssigkeitsabzug ist gemäß der Darstellung in der Fig. 3 entlang dem Umfang des Rührbehälters angeordnet, wie es bei Kläreindickern allgemein üblich ist. An overflow weir for the liquid withdrawal 16/3 is arranged as shown in Fig. 3 along the periphery of the stirred tank, as is common practice in Kläreindickern.

Die Suspension, welche durch die Öffnung 30/3 nach oben in den Sedimentationsraum gelangt, strömt aus dem Bereich der Antriebswelle für das Rührwerk radial nach außen und dabei auch nach oben und hat bis zu dem Überlaufwehr 16/3 einen verhältnismäßig langen Weg zurückzulegen. The suspension which passes through the aperture 30/3 up into the sedimentation space, flows out of the region of the drive shaft for the agitator radially outward and thereby also upwards and has up to the overflow weir 16/3 to travel a relatively long way. Die Verhältnisse wirken sich auf eine gute Klärung und eine entsprechend weitgehende Sedimentation günstig aus. The conditions are reflected on a good clarification and a correspondingly extensive sedimentation favorable.

Die in der Fig. 3 veranschaulichte Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes ist vorzugsweise dann anwendbar, wenn die Drehzahl des Rührwerkes hinreichend niedrig eingestellt werden kann, so daß die Schaufeln 20/3 den sedimentierten Feststoff nicht wieder aufwirbeln. The illustrated in the Fig. 3 embodiment of the subject invention is applicable is preferably, when the rotational speed of the agitator can be set sufficiently low so that the blades 20/3 not raise the sedimented solid again.

In der Fig. 4 wird eine alternative Ausführungsform eines Rührwerks dargestellt. In FIG. 4, an alternative embodiment of an agitator is shown. Ein von unten angetriebener Propeller 27/4 rotiert innerhalb eines Propellermantels 26/4 , der als feststehendes Rohr ausgebildet und an einer Halterung 28/4 im zentralen Bereich des Behälters angebracht ist. A driven from below 27/4 propeller rotates within a shell 26/4 propeller, which is designed as a fixed tube and mounted on a support 28/4 in the central area of the container. Der Propeller 27/4 drückt die Suspension im zentralen Bereich des Behälters nach oben, und die Suspension strömt nach Umlenkung an dem Schirm 10/4 in den äußeren Bereichen des Behälters wieder nach unten. The propeller 27/4 pushes the suspension in the central region of the container upwards and the suspension flow after being deflected on the screen 10/4 in the outer regions of the container back down.

Der Schirm 10/4 ist drehbar angeordnet und die darüber befindlichen Schaufeln 20/4 sind an einer geeigneten Traverse ortsfest im Rührbehälter angebracht. The screen 10/4 is rotatably arranged and the blades overlying 20/4 are mounted on a suitable cross-member fixed in the stirred tank. Da die Öffnung 30/4 zwischen dem Sedimentationsraum und dem Rührraum als Ringspalt in der Nähe der Behälterwand ausgebildet ist, sitzt das Überlaufwehr im zentralen Bereich, so daß für die Flüssigkeit im Sedimantationsraum ein möglichst großer Weg erzeugt wird. Since the opening is formed 30/4 between the sedimentation and the agitation space as an annular gap in the vicinity of the container wall, the overflow weir is located in the central area, so that the largest possible path is created for the liquid in Sedimantationsraum.

In der Fig. 5 wird ein sogenanntes Treibstrahlrührwerk veranschaulicht, bei welchem innerhalb eines Mantelrohres 29/5 ein Luftrohr 36/5 angeordnet ist. In FIG. 5, a so-called Treibstrahlrührwerk is illustrated, wherein within a casing tube 29/5 an air tube is disposed 36/5. Der Umwälzeffekt oder Rühreffekt wird durch einen aus dem Luftrohr 36/5 austretenden und nach unten gerichteten Treibstrahl erreicht, der von einer außerhalb des Behälters angeordneten Pumpe angetrieben wird. The Umwälzeffekt or stirring effect is achieved by an exiting the air tube 36/5 and downward propulsion jet, which is powered by a pump arranged outside the container.

Der Sedimentationsraum ist von dem Rührraum durch einen stationär im Rührbehälter angebrachten Schirm 10/5 mit einer im zentralen Bereich angeordneten Öffnung 30/5 abgetrennt. The sedimentation chamber is separated from the agitation space by a stationary mounted in the stirred tank 10/5 screen with an opening arranged in the central area 30/5.

Der auf dem Schirm 10/5 sedimentierte Feststoff wird durch die an dem Krählarm 23/5 angebrachten Schaufeln 20/5 zur Mitte hin transportiert und kann durch die Öffnung 30/5 wieder in den Rührraum gelangen. The sedimented on the screen 10/5 solid is transported by the attached to the Krählarm 23/5 20/5 blades towards the center and can pass into the agitation space through the opening 30/5 again.

Die Fig. 6 veranschaulicht ein sogenanntes Airlift-Rührwerk, bei welchem in einem Mantelrohr 29/6 ein Luftstrahl aus einem Luftrohr 36/6 austritt. Fig. 6 illustrates a so-called air-lift stirrer, in which in a jacket tube 29/6 an air jet emerges from an air tube 36/6. Dieser Luftstrahl, der auch als Treibstrahl komprimierter Luft bezeichnet werden kann, ist nach oben gerichtet, so daß im zentralen Bereich des Rührbehälters eine nach oben gerichtete Strömung hervorgerufen wird. This air jet can also be referred to as the motive jet of compressed air is directed upwards, so that an upward flow is caused in the central area of ​​the agitating vessel. Die Luftblasen werden von einem glockenförmigen Schirm 10/6 aufgefangen und über eine Hohlwelle 35/6 nach oben aus dem Rührbehälter abgeführt. The air bubbles are captured by a bell-shaped shield 10/6 and discharged via a hollow shaft 35/6 upward from the stirred tank. Im übrigen entspricht die Anordnung gemäß der Fig. 6 den vorstehend bereits beschriebenen Vorrichtungen, bei denen ein rotierender Schirm und eine stationäre Schabereinrichtung vorhanden sind. Moreover, the arrangement according to FIG. 6 corresponds to the devices already described above, in which a rotating screen and a stationary scraper means are present.

Die Fig. 7 zeigt einen Rührbehälter von oben, in welchem an der Behälter-Innenwand 14/7 radial nach innen in den Sedimentierraum gerichtete Trennwände 33/7 angebracht sind. Fig. 7 shows a stirring vessel from above, in which at the vessel inner wall 14/7 mounted radially inwardly directed into the partitions Sedimentierraum 33/7. Diese Trennwände dienen dazu, ein eventuelles Rotieren der Flüssigkeit im Sedimentationsraum zu verhindern. These partitions serve to prevent from any rotation of the liquid in sedimentation.

Anstatt der in der oberen Hälfte der Fig. 7 veranschaulichten radialen Trennwände könnten auch gemäß der Darstellung im unteren Teil der Fig. 7 solche Trennwände verwendet werden, die ein geschlossenes Muster bilden. Instead of the upper half in Fig. 7 illustrated radial partitions such partitions may also, as shown in the lower part of FIG. 7 are used, which form a coherent pattern. Dadurch entstehen voreinander getrennte, nach oben gerichtete Kanäle. This results in separate of each other, upwardly directed channels. Beispielsweise könnte gemäß der Darstellung in der Fig. 7 eine Anordnung von Trennwänden verwendet werden, die nach einem Honigwabenmuster ausgebildet und angeordnet sind. For example, an array of partition walls could be used as shown in Fig. 7, which are formed by a honeycomb pattern and arranged. Der Vollständigkeit wegen sei noch angefügt, daß gemäß der Darstellung in der Fig. 7 ein Antriebsmotor 19/7 für ein Rührwerk auf einer Doppeltraverse angebracht ist. For the sake of completeness it should be added that, as shown in FIG. 7, a drive motor is mounted 19/7 for an agitator on a double traverse.

Die Fig. 8 zeigt eine bevorzugte Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Ausrührers, der als Mehrstufen- Impuls-Gegenstromrührer mit einer aufgesetzten dreistufigen Sedimentationskammer bezeichnet werden kann. Fig. 8 shows a preferred embodiment of a Ausrührers invention, which can be referred to as multistage impulse countercurrent with an attached three-stage sedimentation. Ein unterer Schirm 10/8 ist auf einer Welle 11/8 drehfest angebracht. A lower screen 10/8 is rotatably mounted on a shaft 11/8. Die Welle 11/8 dient zugleich zum Antrieb eines Rührwerkes. The shaft also serves 11/8 for driving an agitator. Die Suspension tritt zwischen diesem unteren Schirm 10/8 und der Behälterwand durch die Öffnung 30/8 in eine untere Sedimentatinonskammer ein. The suspension enters between said lower shielding 10/8 and the container wall through the opening in a lower 30/8 Sedimentatinonskammer. Diese untere Sedimentationskammer ist oben durch einen weiteren, stationär angeordneten mittleren Schirm 10′/8 begrenzt. This lower sedimentation chamber is / bounded at the top by a further, stationary arranged middle screen 10 '. 8 Die auf dem unteren, rotierenden Schirm 10/8 sedimentierten Feststoffteilchen werden durch die stationär angeordneten Schaufeln 20/8 , die an dem stationären mittleren Schirm 10′/8 nach unten stehend befestigt sind, zunächst abgeschabt und danach durch die Öffnung 30/8 in den Rührraum gebracht. The sedimented on the bottom, rotating screen 10/8 solid particles are first scraped off by the stationary blades arranged 20/8, which is / are fixed standing 8 down to the stationary middle screen 10 'and then through the opening in the 30/8 brought agitation space. Die Suspension steigt durch die Öffnung 30′/8 , die im zentralen Bereich des Rühr behälters angeordnet ist, in den mittleren Sedimenta tionsraum. The suspension rises through the opening 30 '/ 8, which is arranged in the central portion of the stirring container tion space in the middle sedimentation. Die dort sedimentierten Feststoffe, welche oben auf dem mittleren Schirm 10′/8 abgelagert werden, werden durch Schaufeln 10′/8 abgeschabt und zur Mitte hin gefördert. The sedimented there solids which on top of the middle screen 10 'are / is deposited 8 are, by blades 10' scraped / 8 and conveyed toward the center. Diese Schaufeln 20′/8 sind an einem oberen Schirm 10′′/8 angebracht, welcher gemeinsam mit der Welle 11/8 rotiert. These blades 20 '/ 8 are connected to an upper panel 10' '/ 8 is mounted, which rotates together with the shaft 11/8. Durch die Öffnung 30′/8 gelangen die von den Schaufeln 20′/8 abgeschabten Feststoffe in den unteren Sedimentationsraum Through the opening 30/8 scraped solids '/ 8 by the blades 20 reach' in the lower sedimentation chamber

Die sich fortschreitend klärende Suspension umströmt bei ihrem weiteren Weg nach oben den oberen Schirm 10′′/8 und gelangt durch die Öffnung 30′′/8 , die als Ringspalt zwischen dem oberen Schirm 10′′/8 und der Behälterwand ausgebildet ist, in den oberen Sedimentationsraum. The progressively clarified suspension flows around in their further way up the top panel 10 '' / 8 and passes through the opening 30 '' / 8, which is formed as an annular gap between the top panel 10 '' / 8 and the container wall, in the upper sedimentation. Die Suspension kann dann weiterhin über das Überlauf wehr 16/8 und durch das Ablaufrohr 22/8 abgeführt werden. The suspension may then be further via the overflow weir 16/8 and discharged through the drain pipe 22/8. Diejenigen Feststoffteilchen, die sich auf dem oberen Schirm 10′′/8 absetzen, werden durch die stationär ange ordneten Schaufeln 20′′/8 abgeschabt und nach außen ge fördert, so daß sie durch die Öffnung 30′′/8 in den mittleren Sedimentationsraum gelangen. Those solid particles on the upper panel 10 '' settle / 8 are represented by the stationarily arranged blades 20 '' / scraped 8 and promotes outward ge so that it through the opening 30 '' / 8 in the intermediate sedimentation reach.

Es kann somit die Suspension aus dem Rührraum auf einem mäanderförmigen Weg durch die Öffnung 30/8 , weiter durch den unteren Sedimentationsraum, durch die Öffnung 30′/8 , weiter durch den mittleren Sedimentationsraum und schließlich durch die Öffnung 30′′/8 in den oberen Sedimen tationsraum hineinströmt. Thus, the slurry from the agitation space on a meandering path through the opening 30/8, further through the lower sedimentation chamber, through the opening 30 '/ 8, further through the central sedimentation, and finally through the opening 30' '/ 8 in the upper sediments tationsraum into flows. In entgegengesetzter Richtung werden die von den Schaufeln 20′′/8 von dem oberen Schirm 10′′/8 abgeschabten Feststoffteilchen durch die Öffnung 30′′/88 in den mittleren Sedimentationsraum gefördert. In the opposite direction, the 'from the upper screen 10/8' '/ 8 scraped solids from the blades 20' through the opening 30 are '' / conveyed in the middle sedimentation 88th

Die im mittleren Sedimentationsraum auf dem mittleren Schirm 10′/8 sedimentierten Feststoffteilchen werden durch die Schaufeln 20′/8 , die mit dem oberen Schirm 10′′/8 rotieren, zur Mitte hin und durch die Öffnung 30′/8 in den unteren Sedimentationsraum gefördert. The middle-sedimentation on the central panel 10 '/ 8 sedimented solid particles by the blades 20' / 8 'rotate / 8, toward the center and through the opening 30' with the upper screen 10 '/ 8 in the lower sedimentation chamber promoted. Die im unteren Sedimentationsraum auf dem unteren Schirm 10/8 sedimentierten Feststoffteilchen werden durch die an dem stationären mittleren Schirm 10′/8 angebrachten Schaufeln 20/8 nach außen und durch die Öffnung 30/8 in den Rührraum gefördert. The sedimented in the lower sedimentation chamber on the lower screen 10/8 solid particles are conveyed attached through the medium to the stationary shield 10 '/ 8 20/8 blades outwardly and through the opening in the agitation space 30/8.

Eine Anordnung gemäß der Fig. 8, bei welcher also mehrere Schirme mit zugehörigen Schabereinrichtungen und mehrere Sedimentationsräume vorgesehen sind, bewährt sich insbesondere in solchen Fällen, in denen mit besonders hoher Zuverlässigkeit vermieden werden soll, daß Suspension aus dem Rührraum in den Sedimentationsraum gelangt und dort die zur hinreichenden Sedimentation erforderliche Strömungsberuhigung stört. An arrangement according to FIG. 8, in which so more screens with associated scraper means and a plurality of depositional areas are provided proven particularly in those cases in which is to be avoided with a particularly high reliability, that suspension from the agitation space arrives in the sedimentation and there required for adequate sedimentation flow calming interfere.

Die Fig. 9 zeigt eine Draufsicht auf einen Rühr behälter bei abgenommenem Rührwerk. The Fig. 9 shows a plan view of a stirring vessel with removed agitator. An die Behälter- Innenwand 14/9 sind spiralförmig nach innen ver laufende Wände 34/9 angesetzt. Are connected to the container inner wall 14/9 34/9 spirally inward ver current walls recognized. Die inneren Enden dieser spiralförmig verlaufenden Wände 34/9 münden an einem Überlaufwehr 16/9 . The inner ends of the spiral walls 34/9 open into an overflow weir 16/9. Die spiralförmigen Wände reichen bis auf einen geringen Abstand, der beispiels weise in der Größenordnung von wenigen Zentimetern liegen kann, an die Oberfläche eines sich unter diesen Wänden drehenden Schirms heran. The spiral walls reach up to a small distance, the wise example of the order of a few centimeters may be, to the surface of a rotating among these walls screen zoom.

Die spiralförmigen Wände erfüllen einen dreifachen Zweck: The spiral walls serve a threefold purpose:

Erstens zwingen die spiralförmigen Wände 34/9 die auf steigende, sich klärende Flüssigkeit in einen schmalen Kanal hinein und verlängern den Sedimentationsweg von der Außenwand des Behälters bis zu dem zentral an geordneten Überlaufwehr hin. First, forcing the spiral walls 34/9 in the rising, liquid to be clarified into a narrow channel and extend the sedimentation path from the outer wall of the container up to the central location on minor overflow weir out. Störungen, die aus dem Rührraum in den Sedimentationsraum allenfalls noch hineingelangen könnten, schlagen bei dieser Ausführungsform nicht so leicht bis in den Bereich des Überlaufwehrs durch. Interference, which could possibly still get in from the agitation space into the sedimentation, beat in this embodiment is not so easily into the area of ​​the overflow weir through.

Zweitens wirken die spiralförmigen Wände ähnlich wie die in der Fig. 7 veranschaulichten Trennwände 33/7 und unterdrücken eine rotierende Bewegung der Flüssigkeit. Second, the spiral-shaped walls have a similar effect as that in the Fig. 7 illustrated partitions 33/7 and suppress a rotating motion of the liquid.

Drittens übernehmen die spiralförmigen Wände 34/9 Funktion der Schaufeln der Schabereinrichtung. Thirdly, the spiral walls take on 34/9 function of the blades of the doctor means. Der auf einem Schirm unter den spiralförmigen Wänden abge setzte Feststoff wird durch diese Wände in der durch Pfeile angedeuteten Richtung nach außen gefördert und fällt dort in den Rührraum zurück. The abge on a screen under the spiral walls sat solid is conveyed by these walls in the direction indicated by the arrows to the outside and falls back into the agitation space there.

Die spiralförmigen Wände erzeugen nur ein Minimum von Wirbeln, und zwar zumindest sehr viel weniger Wirbel als andere Schabereinrichtungen. The spiral walls generate a minimum of vertebrae, and that at least much less than other vertebrae scraping means.

Die Drehrichtung des Schirms ist in der Fig. 9 durch einen Pfeil im Umfangsbereich dargestellt. The direction of rotation of the screen shown in Fig. 9 by an arrow in the peripheral region. Der Weg des abgesetzten Feststoffes relativ zu den spiral förmigen Wänden ist in der Fig. 9 als Pfeilkette eingetragen. The path of the settled solid material relative to the spiral walls is entered in the Fig. 9 as an arrow chain.

Experimentelle Untersuchungen mit dem Erfindungsgegenstand haben klar gezeigt, daß in außerordentlich vorteilhafter Weise die Größe von Teilchen, die in den Überlauf gelangen, nur unwesentlich über der durch das Stoke′sche Gesetz be dingten Grenzkorngröße liegt. Experimental studies with the subject invention have clearly shown that in an extremely advantageous manner, the size of particles that reach the overflow, only slightly higher than the be by Stokes' law-related grain size limit.

Claims (20)

1. Vorrichtung zum Ausrühren, mit wenigstens einem Rühr werk ( 25 ), welches in einem Behälter angeordnet ist, wobei der Behälter-Innen raum in einen Rührraum ( 32 ) und einen Sedimentationsraum ( 31 ) un terteilt ist. 1. Device for stirring, with at least one stirring mechanism (25) which is arranged in a container, the container interior space in an agitation space (32) and a sedimentation chamber (31) is un tert approaches.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekenn zeichnet, daß der Schirm ( 10 ) in der Nähe der Flüssigkeitsoberfläche im Behälter angeordnet ist. 2. Device according to claim 1, characterized in that the screen (10) is arranged in the vicinity of the liquid surface in the container.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch ge kennzeichnet, daß der Abstand des Schirms ( 10 ) von der Flüssigkeitsoberfläche in der Größen ordnung von zehn Prozent des Abstandes von dem Be hälterboden liegt. 3. A device is claimed in claim 1 or 2, characterized in that the distance of the screen (10) of the liquid surface in the size order of ten percent of the distance from the hälterboden Be.
4. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Schirm ( 10 a/ 2 ) als ebene Platte ausgebildet ist. 4. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the screen (10 a / 2) is formed as a flat plate.
5. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Schirm ( 10/1 ) als ebene Platte mit nach unten abgewinkelten Randbe reichen ausgebildet ist. 5. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the screen (10/1) is formed as a flat plate with sufficient downwardly angled Randbe.
6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Schirm ( 10 c/ 2 ) als Kegelmantelfläche ausgebildet ist, deren Spitze dem Sedimentationsraum zugewandet ist. 6. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the screen (10 c / 2) is designed as a conical surface whose tip is zugewandet the sedimentation.
7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Schirm ( 10 b/ 2 ) schüsselförmig ausgebildet ist, wobei die konvexe Seite dem Sedimentationsraum zugewandet ist. 7. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the screen (b / 2 10) is bowl-shaped with the convex side is zugewandet the sedimentation.
8. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Schaber einrichtung ( 24 ) derart ausgebildet ist, daß auf dem Schirm sedimentierte Partikeln in Richtung auf die Öffnung ( 30 ) zwischen dem Rührraum ( 32 ) und dem Sedi mentationsraum ( 31 ) gefördert werden. 8. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the scraper device (24) is designed such that on the screen of sedimented particles in the direction of the opening (30) between said agitation space (32) and the Sedi mentationsraum (31) be promoted.
9. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Schirm ( 10/1 ) drehbar in dem Behälter gelagert ist und daß auf der Oberseite des Schirms ( 10/1 ) eine Schaberein richtung ( 24/1 ) angeordnet ist, die ortsfest an dem Be hälter angebracht ist. 9. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the screen (10/1) is rotatably mounted in the container and in that on the upper side of the screen (10/1) a scraping Berein device (24/1) is arranged, which fixedly mounted on the container be.
10. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnung ( 30/1 ) zwischen dem Rührraum ( 32/1 ) und dem Sedimentationsraum ( 31/1 ) als Ringspalt zwischen dem äußeren Rand des Schirms ( 10/1 ) und der Innenwand ( 14/1 ) des Behälters ausgebildet ist. 10. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the opening (30/1) between the agitation space (32/1) and the sedimentation chamber (31/1) as an annular gap between the outer edge of the screen (10/1) and is formed of the inner wall (14/1) of the container.
11. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß an der Innenwand ( 14/1 ) des Behälters radiale Prallplatten ( 15/1 ) angeordnet sind. 11. Device according to one of the preceding claims, characterized in that on the inner wall (14/1) of the container radial baffles (15/1) are arranged.
12. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Schirm ( 10/3 ) als ortsfeste Platte ausgebildet ist, die an dem Be hälter angebracht ist, daß die Öffnung ( 30/3 ) zwischen dem Sedimentationsraum ( 31/3 ) und dem Rührraum ( 32/3 ) im zentralen Bereich des Behälters angeordnet ist, daß die Welle ( 11/3 ) des Rührwerks ( 25/3 ) durch die zentrale Öffnung ( 30/3 ) hindurchgeführt ist und daß die Schaber einrichtung ( 24/3 ) an der Welle ( 11/3 ) des Rührwerks ( 25/3 ) angebracht ist. 12. The device according to one of claims 1 to 8, characterized in that the screen (10/3) is configured as a fixed plate which is attached to the container Be, that the opening (30/3) between the sedimentation space (31 / 3) and the agitation space (32/3) is arranged in the central region of the container, that the shaft (11/3) of the agitator (25/3) through the central opening (30/3) is guided, and that the scraper means ( 24/3) is mounted on the shaft (11/3) of the agitator (25/3).
13. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Rührwerk ( 25 ) einen Blattrührer ( 25/1 ), einen Propellerrührer ( 25/4 ), einen Ankerrührer oder einen ummantelten Treib strahlrührer ( 25/5 , 25/6 ) aufweist. 13. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the agitator (25) comprises a blade stirrer (25/1), a propeller (25/4), an anchor stirrer or a jacketed jet-propellant (25/5, 25/6) having.
14. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß ein Treib strahlrührer ( 25/6 ) vorgesehen ist, bei welchem kompri mierte Luft von unten nach oben ein Mantelrohr ( 29/6 ) durchströmt, daß ein glockenförmiger Schirm ( 10/6 ) ober halb des Mantelrohres ( 29/6 ) an einer vertikalen, drehbar gelagerten Hohlwelle ( 35/6 ) angebracht ist und daß der Innenraum der Hohlwelle als Luftblasen-Abzug ausgebildet ist. 14. Device according to one of the preceding claims, characterized in that a blowing jet-(25/6) is provided, wherein Kompri-optimized air from bottom to top a tubular casing (29/6) flows through that a bell-shaped screen (10/6 ) Upper half of the casing tube (29/6) (to a vertical, rotatably mounted hollow shaft 35/6) is mounted and in that the interior of the hollow shaft is formed as bubbles trigger.
15. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß im Sedi mentationsraum ( 31/7 ) vertikale Trennwände ( 33/7 ) ange ordnet sind. Are assigns 15. Device according to one of the preceding claims, characterized in that in the Sedi mentationsraum (31/7) vertical partitions (33/7) attached.
16. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß mehrere Schirme ( 10 , 10 ′) übereinander angeordnet sind. 16. Device according to one of the preceding claims, characterized in that a plurality of screens (10, 10 ') are arranged one above the other.
17. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß im Sedimentationsraum ( 31/9 ) von der Behälterwand ( 14/9 ) aus spiralförmig nach innen verlaufende vertikale Wände ( 34/9 ) angeordnet sind, deren innere Ränder mit einem im Zentrum angeordneten Überlaufwehr ( 16/9 ) ver bunden sind, und daß zwischen dem unteren Rand der Wände ( 34/9 ) und dem drehbaren Schirm ein enger Spalt ausgebildet ist. 17. Device according to one of the preceding claims, characterized in that in the sedimentation space (31/9) of the container wall (14/9) of spirally inwardly extending vertical walls (34/9) are located, the inner edges having a center arranged overflow weir (16/9) ver connected, and in that a narrow gap is formed between the lower edge of the walls (34/9) and the rotatable screen.
18. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnung ( 30 ) zwischen dem Sedimentationsraum ( 31 ) und dem Rührraum ( 32 ) auf größtmöglichem Abstand zu dem Über laufwehr ( 16 ) angeordnet ist. 18. A device according to any one of the preceding claims, characterized in that the opening (30) between the sedimentation chamber (31) and the agitation space (32) is arranged on the greatest possible distance to the overflow weir (16).
19. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Sedi mentationsraum als ein sich nach oben erweiternder Raum ausgebildet ist. 19. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the Sedi mentationsraum than one is formed to upwardly widening space.
20. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß bei der Verwendung eines durch eine von oben in den Behälter hineinragenden Welle angetriebenen Rührwerks im Bereich des Sedimentationsraums eine die Rührwerkswelle auf Abstand umgebende, feststehende Hohlwelle angeordnet ist. 20. Device according to one of the preceding claims, characterized in that in the use of a driven by a protruding from above into the container agitator shaft in the region of the mixer shaft sedimentation space a surrounding, stationary hollow shaft is arranged at a distance.
DE19823239427 1982-10-25 1982-10-25 Expired - Fee Related DE3239427C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19823239427 DE3239427C2 (en) 1982-10-25 1982-10-25

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19823239427 DE3239427C2 (en) 1982-10-25 1982-10-25

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3239427A1 DE3239427A1 (en) 1984-04-26
DE3239427C2 true DE3239427C2 (en) 1991-08-08

Family

ID=6176525

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19823239427 Expired - Fee Related DE3239427C2 (en) 1982-10-25 1982-10-25

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3239427C2 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4138469A1 (en) * 1991-11-22 1993-05-27 Intersepara Holding Ag Huenenb Suspension purificn. and pre-thickening - has inflow set according to outflow for max efficiency at a following discontinuous filter press
DE19807116A1 (en) * 1997-12-22 1999-06-24 Roediger Anlagenbau Method and apparatus for depositing or -Disconnect of heavy and light materials from a suspension
CN107638710A (en) * 2017-09-22 2018-01-30 南通联源机电科技股份有限公司 A kind of Potash Industry crystallizer of agitating shaft water-stop

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
RU169132U1 (en) * 2016-06-14 2017-03-06 Федеральное государственное автономное образовательное учреждение высшего образования "Уральский федеральный университет имени первого Президента России Б.Н. Ельцина" Decomposer for decomposition of aluminum solutions
RU188569U1 (en) * 2018-11-23 2019-04-16 Федеральное государственное автономное образовательное учреждение высшего образования "Уральский федеральный университет имени первого Президента России Б.Н. Ельцина" Decomposer for decomposition of aluminate solutions

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BE533549A (en) * 1953-11-25
CA1073368A (en) * 1976-11-15 1980-03-11 Inco Limited Three phase separation

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4138469A1 (en) * 1991-11-22 1993-05-27 Intersepara Holding Ag Huenenb Suspension purificn. and pre-thickening - has inflow set according to outflow for max efficiency at a following discontinuous filter press
DE19807116A1 (en) * 1997-12-22 1999-06-24 Roediger Anlagenbau Method and apparatus for depositing or -Disconnect of heavy and light materials from a suspension
CN107638710A (en) * 2017-09-22 2018-01-30 南通联源机电科技股份有限公司 A kind of Potash Industry crystallizer of agitating shaft water-stop

Also Published As

Publication number Publication date
DE3239427A1 (en) 1984-04-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3544115C2 (en)
DE2713088C2 (en)
US5120436A (en) Liquid clarification by effecting cohesion of solids
CH425734A (en) An apparatus for producing a fluidized bed
DE19632447C2 (en) removal device
DE4415647C2 (en) Device for separating polluted with organic material inorganic material from a liquid
EP0035243A2 (en) Method and device for flotation
US6936178B2 (en) Apparatus for and method of settling of mineral slurries
DE3841198A1 (en) Apparatus for oil separation
EP0146852B1 (en) Agitator mill
EP0370118B1 (en) Filterapparatus for the purification of a liquid
DE3840447A1 (en) A method and apparatus for separating solid-liquid compositions
EP0103894A1 (en) Fluidized bed apparatus
EP0173271B1 (en) Annular gap pebble mill
EP1807186B1 (en) Apparatus and method for solid-liquid contact
US4303517A (en) Liquid treatment apparatus
DE3608664A1 (en) Solid bowl centrifuge
US4999115A (en) Method and apparatus for use in separating solids from liquids
EP0063171B1 (en) Mixing apparatus
US4451247A (en) Continuous, completely jacketed, countercurrent centrifugal extractor
US4178246A (en) Separator for discrete solids from liquids
CH652070A5 (en) A device for mixing and degassing of components of synthetic resins.
AT399141B (en) A method and device for separating sand from waste water laden with organic substances, and
US4412920A (en) Filter with top spray
CA2479326C (en) Dual zone feedwell for a thickener

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee