DE212015000031U1 - Composition that uses seed oil extracts and phospholipids to improve the absorption of carotenoids - Google Patents

Composition that uses seed oil extracts and phospholipids to improve the absorption of carotenoids Download PDF

Info

Publication number
DE212015000031U1
DE212015000031U1 DE212015000031.1U DE212015000031U DE212015000031U1 DE 212015000031 U1 DE212015000031 U1 DE 212015000031U1 DE 212015000031 U DE212015000031 U DE 212015000031U DE 212015000031 U1 DE212015000031 U1 DE 212015000031U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
seed oil
extract
astaxanthin
phospholipid
oil
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE212015000031.1U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
US Nutraceuticals LLC
Original Assignee
US Nutraceuticals LLC
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority claimed from US14/275,968 external-priority
Priority claimed from US14/275,968 external-priority patent/US9610313B2/en
Priority claimed from US14/706,092 external-priority patent/US20150231192A1/en
Application filed by US Nutraceuticals LLC filed Critical US Nutraceuticals LLC
Publication of DE212015000031U1 publication Critical patent/DE212015000031U1/en
Expired - Lifetime legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K36/00Medicinal preparations of undetermined constitution containing material from algae, lichens, fungi or plants, or derivatives thereof, e.g. traditional herbal medicines
    • A61K36/18Magnoliophyta (angiosperms)
    • A61K36/185Magnoliopsida (dicotyledons)
    • A61K36/53Lamiaceae or Labiatae (Mint family), e.g. thyme, rosemary or lavender
    • A61K36/535Perilla (beefsteak plant)
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23LFOODS, FOODSTUFFS, OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES, NOT COVERED BY SUBCLASSES A21D OR A23B-A23J; THEIR PREPARATION OR TREATMENT, e.g. COOKING, MODIFICATION OF NUTRITIVE QUALITIES, PHYSICAL TREATMENT; PRESERVATION OF FOODS OR FOODSTUFFS, IN GENERAL
    • A23L33/00Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof
    • A23L33/10Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof using additives
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23LFOODS, FOODSTUFFS, OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES, NOT COVERED BY SUBCLASSES A21D OR A23B-A23J; THEIR PREPARATION OR TREATMENT, e.g. COOKING, MODIFICATION OF NUTRITIVE QUALITIES, PHYSICAL TREATMENT; PRESERVATION OF FOODS OR FOODSTUFFS, IN GENERAL
    • A23L33/00Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof
    • A23L33/10Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof using additives
    • A23L33/105Plant extracts, their artificial duplicates or their derivatives
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23LFOODS, FOODSTUFFS, OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES, NOT COVERED BY SUBCLASSES A21D OR A23B-A23J; THEIR PREPARATION OR TREATMENT, e.g. COOKING, MODIFICATION OF NUTRITIVE QUALITIES, PHYSICAL TREATMENT; PRESERVATION OF FOODS OR FOODSTUFFS, IN GENERAL
    • A23L33/00Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof
    • A23L33/10Modifying nutritive qualities of foods; Dietetic products; Preparation or treatment thereof using additives
    • A23L33/115Fatty acids or derivatives thereof; Fats or oils
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61PSPECIFIC THERAPEUTIC ACTIVITY OF CHEMICAL COMPOUNDS OR MEDICINAL PREPARATIONS
    • A61P27/00Drugs for disorders of the senses
    • A61P27/02Ophthalmic agents
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23VINDEXING SCHEME RELATING TO FOODS, FOODSTUFFS OR NON-ALCOHOLIC BEVERAGES
    • A23V2002/00Food compositions, function of food ingredients or processes for food or foodstuffs

Abstract

Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzung, formuliert in einer wirksamen Menge, um die Aufrechterhaltung der Augengesundheit zu fördern, umfassend ein Gemisch aus einem phospholipidreichen Rogenextrakt und einem Samenölextrakt, aufweisend ein Verhältnis von alpha-Linolensäure (ALA) zu Linolsäure (LA) zwischen 1:1 und 6:1, Astaxanthin, und mindestens ein Carotinoid, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Lutein, trans-Zeaxanthin und meso-Zeaxanthin.A dietary supplement composition formulated in an effective amount to promote ocular health maintenance comprising a mixture of a phospholipid-rich rye extract and a seed oil extract having a ratio of alpha-linolenic acid (ALA) to linoleic acid (LA) between 1: 1 and 6: 1 , Astaxanthin, and at least one carotenoid selected from the group consisting of lutein, trans-zeaxanthin and meso-zeaxanthin.

Description

Verwandte Anmeldung(en)Related Application (s)

Diese Anmeldung beansprucht die Priorität der US-Anmeldung, Seriennr. 14/706,092, eingereicht am 7. Mai 2015, und der US-Anmeldung, Seriennr. 14/275,968, eingereicht am 13. Mai 2014.This application claims the priority of US application Ser. No. 14 / 706,092, filed May 7, 2015, and US Application Ser. 14 / 275,968, filed May 13, 2014.

Gebiet der ErfindungField of the invention

Diese Erfindung bezieht sich auf Phospholipide, Samenölextrakte und Carotinoide, die für die Augenbehandlung oder andere medizinische Anwendungen verwendet werden.This invention relates to phospholipids, seed oil extracts and carotenoids used for ophthalmology or other medical applications.

Allgemeiner Stand der TechnikGeneral state of the art

Die gemeinsam übertragene US-Patentschrift Nr. 8,784,904 offenbart einen Perillasamenölextrakt, der eine gesunde Omega-3-Quelle bereitstellt und ein sehr günstiges Verhältnis von ALA zu LA (Omega-3 zu Omega-6) von in einem Beispiel etwa 6:1 enthält. Dieser Perillasamenölextrakt wird erhalten, indem die Perillasamen gepresst werden, um das Brechen der Samen zu initiieren, indem die aufgebrochene Biomasse unter Verwendung von überkritischer CO2-Fluidextraktion verarbeitet wird und indem der Extrakt gesammelt wird, um mehr von den Verbindungen mit höherem Molekulargewicht zu liefern.The jointly transmitted U.S. Patent No. 8,784,904 discloses a perilla seed oil extract which provides a healthy omega-3 source and has a very favorable ratio of ALA to LA (omega-3 to omega-6) of about 6: 1 in one example. This perilla seed oil extract is obtained by pressing the perilla seeds to initiate seed breakage by processing the broken biomass using supercritical CO2 fluid extraction and collecting the extract to provide more of the higher molecular weight compounds.

Die gemeinsam übertragenen und ebenfalls anhängigen US-Patentveröffentlichungen Nr. 2013/0011469 und 2013/0295171 offenbaren Zusammensetzungen und Verfahren, die die Augengesundheit verbessern, Augenstörungen behandeln, Augenerkrankungen und -verletzungen verzögern und verbessern, andere medizinische Zustände, wie beispielsweise die Gesundheit des kardiovaskulären Systems verbessern. Die Zusammensetzungen beinhalten ein Gemisch aus Carotinoiden, einschließlich Astaxanthin mit Phospholipid und Triglyceridgebundener EPA und DHA, die von Krillöl stammen, wobei das Krillöl insgesamt mindestens 30% Phospholipide enthält. Diese Auge sind Zusammensetzung wird in einer therapeutisch wirksamen Menge verabreicht, um Augenerkrankungen und Erkrankungen oder Verletzungen des zentralen Nervensystems zu verhüten, zu verzögern oder zu behandeln, wie beispielsweise altersbedingte Makuladegeneration, Katarakt, Syndrom des trockenen Auges, das auf Drüsenentzündung und andere degenerative Erkrankungen des zentralen Nervensystems zurückzuführen ist, Verletzung durch Licht, ischämische Erkrankungen und entzündliche Erkrankungen, einschließlich solcher, die mit dem kardiovaskulären System zusammenhängen.The jointly transferred and also pending U.S. Patent Publication No. 2013/0011469 and 2013/0295171 disclose compositions and methods that improve eye health, treat eye disorders, delay and ameliorate eye diseases and injuries, improve other medical conditions such as the health of the cardiovascular system. The compositions include a mixture of carotenoids including astaxanthin with phospholipid and triglyceride-bound EPA and DHA derived from krill oil, the krill oil containing at least 30% total of phospholipids. These eye composition is administered in a therapeutically effective amount to prevent, delay or treat ocular diseases and diseases or injuries of the central nervous system, such as age-related macular degeneration, cataract, dry eye syndrome, gland inflammation and other degenerative diseases central nervous system, injury from light, ischemic diseases and inflammatory diseases, including those related to the cardiovascular system.

Kurzdarstellung der ErfindungBrief description of the invention

Gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel werden Phospholipide zu den Samenölextrakten gegeben, um die Absorption von Carotinoiden, wie beispielsweise Lutein, Astaxanthin und anderer Komponenten, in einem Beispiel einschließlich Coenzym Q10, zu verbessern, als nicht begrenzende Beispiele sowohl für die Augengesundheit als auch die Herzgesundheit.By way of non-limiting example, phospholipids are added to the seed oil extracts to enhance the absorption of carotenoids such as lutein, astaxanthin, and other components, in one example including coenzyme Q10, as non-limiting examples of both eye health and heart health.

Eine Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzung wird in einer therapeutisch wirksamen Menge formuliert, um das Auge eines Individuums mit einer Augenbeeinträchtigung, einschließlich trockener Augen, zu behandeln. Sie beinhaltet ein Gemisch aus einem Phospholipid und einem Samenölextrakt in einem Verhältnis von ALA zu LA zwischen 1:1 und 6:1, Astaxanthin und mindestens ein Carotinoid, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Lutein, trans-Zeaxanthin und meso-Zeaxanthin. Sie wird in eine Einzeldosiskapsel formuliert.A nutritional supplement composition is formulated in a therapeutically effective amount to treat the eye of an individual with eye impairment, including dry eyes. It contains a mixture of a phospholipid and a seed oil extract in a ratio of ALA to LA between 1: 1 and 6: 1, astaxanthin and at least one carotenoid selected from the group consisting of lutein, trans-zeaxanthin and meso-zeaxanthin. It is formulated into a single dose capsule.

In einem Beispiel wird das Phospholipid als phospholipidreicher Ei-Rogenextrakt, umfassend mindestens 50 Prozent Phospholipide, gebildet. In einem anderen Beispiel beinhaltet das Phospholipid mindestens eines aus Phosphatidylcholin, Phosphatidylethanolamin, Phosphatidylserin, Phosphatidylinositol, Phosphatidsäure, Lysophosphatidylcholin, Lysophosphatidylethanolamin und Lysophosphatidylserin. In einem anderen Beispiel stammt das Phospholipid aus mindestens einer aus einer pflanzlichen Quelle, einer Algenquelle und einer tierischen Quelle oder einem synthetischem Derivat.In one example, the phospholipid is formed as a phospholipid-rich egg roe extract comprising at least 50 percent phospholipids. In another example, the phospholipid includes at least one of phosphatidylcholine, phosphatidylethanolamine, phosphatidylserine, phosphatidylinositol, phosphatidic acid, lysophosphatidylcholine, lysophosphatidylethanolamine, and lysophosphatidylserine. In another example, the phospholipid is derived from at least one of a vegetable source, an algae source, and an animal source or synthetic derivative.

In einem anderen Beispiel wird ein Gemisch aus Antioxidanzien mit dem Phospholipid und dem Samenölextrakt gemischt. Das Astaxanthin kann aus einem natürlichen oder synthetischen Ester oder einem synthetischen Diol stammen. In einem weiteren Beispiel wird der Samenölextrakt als mit überkritischem CO2-Fluid extrahiertes Perillasamenöl gebildet, das aus einer aufgebrochenen Biomasse von Perilla frutescens stammt, wobei das Samenöl 60 bis 95 Prozent (w/w) PUFAs in einem Verhältnis von 4:1 bis 6:1 alpha-Linolensäure (ALA) zu Linolsäure (LA) umfasst. Das Astaxanthin macht in einem anderen Beispiel etwa 0,1 bis 16 Gewichtsprozent des Gemischs aus Phospholipid und Samenölextrakt aus, das Lutein macht etwa 0,4 bis 30 Gewichtsprozent des Gemischs aus Phospholipid und Samenölextrakt aus und das trans-Zeaxanthin macht etwa 0,04 bis 24 Gewichtsprozent des Gemischs aus Phospholipid und Samenölextrakt aus.In another example, a mixture of antioxidants is mixed with the phospholipid and the seed oil extract. The astaxanthin may be derived from a natural or synthetic ester or a synthetic diol. In another example, the seed oil extract is formed as a superficial CO2 fluid extracted perilla seed oil derived from a broken biomass of Perilla frutescens, the seed oil containing 60 to 95 percent (w / w) PUFAs in a ratio of 4: 1 to 6: 1 alpha-linolenic acid (ALA) to linoleic acid (LA). The astaxanthin makes in another example about 0.1 to 16 The lutein constitutes about 0.4 to 30% by weight of the mixture of phospholipid and seed oil extract, and the trans-zeaxanthin constitutes about 0.04 to 24% by weight of the mixture of phospholipid and seed oil extract.

Eine Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzung wird in einer therapeutisch wirksamen Menge zur Behandlung des Auges oder der kardiovaskulären Beeinträchtigung eines Individuums formuliert und beinhaltet ein Gemisch aus einem Phospholipid und einem Samenölextrakt in einem Verhältnis von ALA zu LA zwischen 1:1 und 6:1, und mindestens einem aus Coenzym Q10 und Lutein. Sie wird in eine Einzeldosiskapsel formuliert.A nutritional supplement composition is formulated in a therapeutically effective amount to treat the eye or cardiovascular impairment of an individual and includes a mixture of a phospholipid and a seed oil extract in a ratio of ALA to LA between 1: 1 and 6: 1, and at least one of coenzyme Q10 and lutein. It is formulated into a single dose capsule.

Ein Verfahren zur Behandlung des Auges eines Individuums mit einer Augenbeeinträchtigung, einschließlich trockener Augen, wird durch das Verabreichen in einer oralen Dosierungsform einer therapeutisch wirksamen Menge einer Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzung, umfassend ein Gemisch aus einem Phospholipid und einem Samenölextrakt in einem Verhältnis von ALA zu LA zwischen 1:1 und 6:1, Astaxanthin und mindestens ein Carotinoid, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Lutein, trans-Zeaxanthin und meso-Zeaxanthin dargelegt, wobei die Zusammensetzung in einer Einzeldosiskapsel formuliert ist.A method of treating the eye of an individual with eye impairment, including dry eye, is by administering in an oral dosage form a therapeutically effective amount of a dietary supplement composition comprising a mixture of a phospholipid and a seed oil extract in a ratio of ALA to LA between 1: 1 and 6: 1, astaxanthin and at least one carotenoid selected from the group consisting of lutein, trans-zeaxanthin and meso-zeaxanthin, said composition being formulated in a single dose capsule.

Ein Verfahren zur Behandlung einer Augenbeeinträchtigung oder einer kardiovaskulären Beeinträchtigung bei einem Menschen wird durch Verabreichen einer oralen Dosierungsform einer therapeutisch wirksamen Menge einer Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzung, umfassend ein Gemisch aus einem Phospholipid und einem Samenölextrakt in einem Verhältnis von ALA zu LA zwischen 1:1 und 6:1 und mindestens einem aus Coenzym Q10 und Lutein und in einer Einzeldosiskapsel formuliert, dargelegt.A method for treating eye impairment or cardiovascular impairment in a human is by administering an oral dosage form of a therapeutically effective amount of a nutritional supplement composition comprising a mixture of a phospholipid and a seed oil extract in a ratio of ALA to LA between 1: 1 and 6: 1 and at least one of coenzyme Q10 and lutein and formulated in a single dose capsule.

Kurze Beschreibung der ZeichnungenBrief description of the drawings

Andere Gegenstände, Merkmale und Vorteile der vorliegenden Erfindung werden aus der folgenden ausführlichen Beschreibung der Erfindung hervorgehen, wenn sie angesichts der beigefügten Zeichnungen geprüft werden, worin:Other objects, features and advantages of the present invention will become apparent from the following detailed description of the invention when considered in light of the accompanying drawings, wherein:

1 ein Ablaufdiagramm ist, das ein Produktionsdiagramm als Ablaufdiagramm zur Produktion von Omega-3-Chiasamenöl illustriert, wie es beispielsweise unter dem Markennamen Chia GoldTM von Valensa International, Eustis, Florida, verkauft wird. 1 Figure 7 is a flow chart illustrating a production diagram as a flow chart for the production of omega-3 chia seed oil, such as sold under the trade name Chia Gold by Valensa International, Eustis, Florida.

2 ein anderes Produktionsdiagramm als Ablaufdiagramm ist, das die grundlegenden Schritte zur Herstellung eines Perillasamenölextrakts gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel zeigt. 2 Figure 7 is another production diagram, as a flow chart, showing the basic steps for making perilla seed oil extract, by way of non-limiting example.

3 ein Diagramm ist, das den Vergleich der Rancimat-Leistung verschiedener Öle zeigt, einschließlich der aus Chiasamen und Perillasamen extrahierten Öle, gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel. 3 Figure 4 is a graph showing the comparison of the Rancimat performance of various oils, including oils extracted from chia seeds and perilla seeds, by way of non-limiting example.

Ausführliche Beschreibung der bevorzugten AusführungsformenDetailed Description of the Preferred Embodiments

Die vorliegende Erfindung wird nachfolgend nun ausführlicher beschrieben. Die vorliegende Erfindung kann allerdings in vielen verschiedenen Formen dargestellt sein und sollte nicht dahingehend verstanden werden, dass sie auf die hier angegebenen Ausführungsformen beschränkt ist. Vielmehr werden diese Ausführungsformen angegeben, damit die Offenbarung umfassend und vollständig ist und um dem Fachmann den Umfang der Erfindung vollständig zu übermitteln.The present invention will now be described in more detail. However, the present invention may be embodied in many different forms and should not be construed as limited to the embodiments set forth herein. Rather, these embodiments are given so that the disclosure is exhaustive and complete, and to fully convey the scope of the invention to those skilled in the art.

Der Samenölextrakt und die zugegebenen Phospholipide, wie beispielsweise aus Rogenextrakt, und die gemischten Carotinoide, einschließlich Astaxanthin, wie beispielsweise S,S'-Astaxanthin, die aus Haematococcus pluvialis stammen und eines oder mehrere aus Lutein und/oder trans-Zeaxanthin oder meso-Zeaxanthin, stellen in einem Beispiel eine Zusammensetzung zur Augengesundheitsvorsorge und ein Verfahren bereit, das Augenerkrankungen und -verletzungen verzögert und verbessert und Erkrankungen oder Verletzungen des Auges und des zentralen Nervensystems verhindert, verzögert oder behandelt, einschließlich alterbedingter Makuladegeneration, Katarakt, Syndrom des trockenen Auges, das auf Drüsenentzündung und andere degenerative Erkrankungen des zentralen Nervensystems zurückzuführen ist, Verletzung durch Licht, ischämische Erkrankungen und entzündliche Erkrankungen, einschließlich kardiovaskulärer Erkrankungen. Die Phospholipide werden die Absorption der Carotinoide und anderer Inhaltsstoffe, zum Beispiel Lutein allein und Coenzym Q10, verbessern.The seed oil extract and the added phospholipids, such as from rye extract, and the mixed carotenoids, including astaxanthin, such as S, S'-astaxanthin derived from Haematococcus pluvialis and one or more of lutein and / or trans-zeaxanthin or meso-zeaxanthin , in one example, provide an ophthalmic care composition and method which delays and improves eye diseases and injuries and prevents, delays or treats diseases or injuries of the eye and central nervous system, including age-related macular degeneration, cataract, dry eye syndrome is due to glandular inflammation and other degenerative diseases of the central nervous system, light injury, ischemic diseases and inflammatory diseases, including cardiovascular disease. The phospholipids will enhance the absorption of carotenoids and other ingredients, for example, lutein alone and coenzyme Q10.

Es sollte sich verstehen, dass Phospholipide allein oder in Kombination mit dem Samenölextrakt, wie beispielsweise einem Perillasamenextrakt, der durch überkritische COO2-Fluidextraktion erzeugt wurde, verwendet werden kann. Zum Beispiel kann das Phospholipid als phospholipidreicher Rogenextrakt, umfassend mindestens 50% Phospholipide, gebildet werden. Dieser Extrakt wird, abhängig von der Endanwendung, häufig nicht angemessen fließen und der Samenölextrakt wird ihm in einem Verhältnis von ALA zu LA zwischen 1:1 und 6:1 zugegeben, der auch verschiedene Phospholipide sowie in einem Beispiel etwas EPA und DHA beinhalten kann. Es können verschiedene Phospholipide verwendet werden, einschließlich mindestens einem aus Phosphatidylcholin, Phosphatidylethanolamin, Phosphatidylserin, Phosphatidylinositol, Phosphatidsäure, Lysophosphatidylcholin, Lysophosphatidylethanolamin und Lysophosphatidylserin. Dieses Phospholipid kann aus mindestens einer aus einer pflanzlichen Quelle, Algenquelle und tierischen Quelle oder einem synthetischen Derivat stammen und kann ein Gemisch aus Antioxidanzien enthalten, das mit dem Phospholipid allein oder mit dem Samenölextrakt allein vermischt wird oder mit dem Phospholipid und dem Samenölextrakt vermischt wird. Phospholipide können aus einer marinen Quelle, wie beispielsweise Krillöl, oder einer pflanzlichen Quelle, wie beispielsweise Sojabohne, Färberdistel und Sonnenblume, als nicht beschränkende Beispiele, erhalten werden. Ein anderes Beispiel sind Phospholipide aus Eidotter. It should be understood that phospholipids may be used alone or in combination with the seed oil extract, such as a perilla seed extract produced by supercritical COO2 fluid extraction. For example, the phospholipid may be formed as a phospholipid-rich rogen extract comprising at least 50% phospholipids. This extract will often not flow adequately, depending on the end-use application, and the seed oil extract is added to it at a ratio of 1: 1 to 6: 1, which may also include various phospholipids and, in one example, some EPA and DHA. Various phospholipids may be used, including at least one of phosphatidylcholine, phosphatidylethanolamine, phosphatidylserine, phosphatidylinositol, phosphatidic acid, lysophosphatidylcholine, lysophosphatidylethanolamine and lysophosphatidylserine. This phospholipid may be derived from at least one of a vegetable source, algae source and animal source or a synthetic derivative, and may contain a mixture of antioxidants mixed with the phospholipid alone or with the seed oil extract alone or mixed with the phospholipid and seed oil extract. Phospholipids can be obtained from a marine source such as krill oil or a vegetable source such as soybean, safflower and sunflower, as non-limiting examples. Another example is phospholipids from egg yolks.

Die Phospholipide können in einigen Beispielen keine Phospholipid-gebundene EPA oder DHA aufweisen und in anderen Beispielen können die Phospholipide etwas EPA oder DHA enthalten. Krillöl kann in einer Probe zum Beispiel 70–190 mg/g EPA und 30–160 mg/g DHA mit einem EPA/DHA-Gesamtanteil von 100–350 mg/g aufweisen, während der Fischöl-Anteil etwa 500–700 mg/g beträgt, wobei die Fischöltriglyceride einen sehr viel höheren Gehalt an EPA und DHA enthalten. Krillöl, Algenöl und andere ähnliche Öle weisen alle Omega-3s auf, während die pflanzenbasierten Phospholipide in der Regel wenig oder keine aufweisen, aber ALA und LA enthalten. Aus diesem Grund ist es in einem nicht beschränkenden Beispiel bevorzugt, ein Phospholipid, wie beispielsweise Rogenextrakt, mit einem samenbasierten Extrakt oder Samenölextrakt mit ALA und LA in einem Verhältnis zwischen 1:1 und 6:1 zu verwenden.The phospholipids may not have phospholipid-linked EPA or DHA in some examples, and in other examples, the phospholipids may contain some EPA or DHA. For example, krill oil in a sample may have 70-190 mg / g EPA and 30-160 mg / g DHA with a total EPA / DHA content of 100-350 mg / g while the fish oil content is about 500-700 mg / g wherein the fish oil triglycerides contain a much higher content of EPA and DHA. Krill oil, algae oil and other similar oils all have omega-3s, while plant-based phospholipids generally have little or no but contain ALA and LA. For this reason, in a non-limiting example, it is preferred to use a phospholipid such as Rogen extract with a seed-based extract or seed oil extract with ALA and LA in a ratio of between 1: 1 and 6: 1.

Phospholipide können Glycophospholipide und Lysophospholipide enthalten. Die Phospholipide werden verwendet, um kleine Wirkstoffmengen abzugeben und beinhalten in einem Beispiel die pflanzenbasierten Phospholipide und kommerziell verfügbare Lecithine und Eidotter und samenbasierte Öle. Phospholipide erhöhen die Bioverfügbarkeit des zugegebenen Substrats. Ein Beispiel beinhaltet Phospholipide, die von pflanzlichen Quellen stammen, die gewöhnlich keine langkettigen, mehrfach ungesättigten n-3-Fettsäuren (PUFAs) enthalten. Wenngleich erläutert wird, dass die Phospholipide die Absorption eines Carotinoids, wie beispielsweise Astaxanthin und Lutein, unterstützen, sollte es sich verstehen, dass die Phospholipide die Absorption anderer Komponenten, wie beispielsweise Coenzym Q10, erhöhen können.Phospholipids may contain glycophospholipids and lysophospholipids. The phospholipids are used to deliver small amounts of drug and, in one example, include the plant-based phospholipids and commercially available lecithins and egg yolks and seed-based oils. Phospholipids increase the bioavailability of the added substrate. One example involves phospholipids derived from plant sources that usually do not contain long chain polyunsaturated n-3 fatty acids (PUFAs). While it is explained that the phospholipids aid in the absorption of a carotenoid, such as astaxanthin and lutein, it should be understood that the phospholipids may increase the absorption of other components, such as coenzyme Q10.

Die verschiedenen durch Bezugnahme aufgenommenen Patentschriften und nachfolgend beschriebenen Stammanmeldungen und ursprünglichen Stammanmeldungen offenbaren die Verwendung von Samenölextrakten und von einigen Phospholipiden. Die Beschreibung wird mit der Beschreibung eines Samenölextrakts fortgesetzt, wie beispielsweise einem aus Chia stammenden, gefolgt von einer Beschreibung des aus Perilla stammenden Samenölextrakts und dann mit Beispielen anderer Samenölextrakte, gefolgt von Beispielen für Phospholipide, die allein oder in Kombination mit Samenölextrakten und Carotinoiden, wie beispielsweise Astaxanthin und Lutein, und anderen Komponenten, wie beispielsweise Coenzym Q10, verwendet werden können. Einige der Phospholipide stammen in einem Beispiel aus Pflanzen und Samenölextrakten, da sie ALA und LA aufweisen, und Phospholipide wären in einigen Beispielen im Wesentlichen frei von EPA und DHA.The various patents incorporated by reference and the parent applications and original parent applications described below disclose the use of seed oil extracts and of some phospholipids. The description is continued with the description of a seed oil extract, such as one derived from Chia, followed by a description of Perilla seed oil extract and then with examples of other seed oil extracts, followed by examples of phospholipids used alone or in combination with seed oil extracts and carotenoids, such as For example, astaxanthin and lutein, and other components such as coenzyme Q10 may be used. Some of the phospholipids in one example are derived from plants and seed oil extracts because they have ALA and LA, and phospholipids in some instances would be substantially free of EPA and DHA.

Nun folgt eine Beschreibung die auf die Bildung eines Samenölextrakts gerichtet ist, wie beispielsweise eines Öls, das mittels Lösemittelextraktion mittels überkritischem CO2-Fluid aus dem entsprechend vorgemahlenen Salvia-hispanica-L.-Samen extrahiert wurde. Auf diese Beschreibung folgt eine Beschreibung der Bildung eines Perillasamenölextrakts. Der Perillasamenölextrakt kann in der vorliegenden Zusammensetzung und dem vorliegenden Verfahren verwendet werden. Die Chia-Herstellung wird erläutert, da viele Teile des Herstellungsprozesses der Produktion des Perillasamenölextrakts ähnlich sind. In einem anderen Beispiel werden andere Samenölextrakte offenbart.Now follows a description directed to the formation of a seed oil extract, such as an oil extracted by solvent extraction using supercritical CO2 fluid from the appropriately pre-milled Salvia hispanica L. seed. This description is followed by a description of the formation of perilla seed oil extract. The perilla seed oil extract can be used in the present composition and method. Chia production is explained because many parts of the manufacturing process are similar to the production of perilla seed oil extract. In another example, other seed oil extracts are disclosed.

Die gemeinsam übertragene US-Patentschrift Nr. 8,586,104 offenbart ein bei Raumtemperatur lagerstabiles Gemisch aus einem ungefähr 3,1:1- bis etwa 3,3:1-Gemisch von alpha-Linolensäure („ALA”, mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäure” („PUFA”)) zu Linolsäure („LA”, „Omega-6 PUFA), das in Gegenwart von begrenzten Mengen an gesättigten und einfach ungesättigten Fettsäuren als deren vermischte Triglyceride hergestellt wurde, und zwar entweder unter Verwendung einer überkritischen Fluid-CO2-Lösemittelextraktion von vorgemahlenem Salvia-hispanica-L.-Samen allein und insbesondere einer überkritischen Fluid-CO2-Lösemittelextraktion in Gegenwart von Gemischen aus hydrophilen und lipophilen Antioxidanzien oder unter Verwendung einer üblichen Extraktion mit einem organischen Lösemittel, wie beispielsweise Hexan, oder unter Verwendung von Expellerpresstechniken. Die überkritische CO2-Extraktion ist bevorzugt.The jointly transmitted U.S. Patent No. 8,586,104 discloses a storage stable mixture at room temperature of an approximately 3.1: 1 to about 3.3: 1 mixture of alpha-linolenic acid ("ALA", polyunsaturated omega-3 fatty acid "(" PUFA ")) to linoleic acid ( "LA", "omega-6 PUFA") prepared in the presence of limited amounts of saturated and monounsaturated fatty acids as their mixed triglycerides, using either supercritical fluid CO2 solvent extraction of premilled Salvia hispanica L. " Seeds alone and in particular a supercritical fluid CO2 solvent extraction in the presence of mixtures of hydrophilic and lipophilic antioxidants or below Use of a conventional extraction with an organic solvent, such as hexane, or using Expellerpresstechniken. The supercritical CO2 extraction is preferred.

Omega-3- und Omega-6-PUFAs sind als essenzielle Fettsäuren beim Menschen und vielen Tieren hinreichend bekannt, die sie bei Mensch und Tier zum Beispiel zur Förderung eines gesunden Herzzustands beim Menschen nützlich sind. Es ist jedoch auch hinreichend bekannt, dass PUFAs äußerst anfällig für schnellen, unkontrollierbaren Abbau sind, der durch freie Radikale vermittelt wird.Omega-3 and omega-6 PUFAs are well known as essential fatty acids in humans and many animals useful in humans and animals, for example, to promote a healthy human heart condition. However, it is also well known that PUFAs are extremely susceptible to rapid, uncontrollable degradation mediated by free radicals.

Die Chiasamen-Stoffzusammensetzung beinhaltet ein überkritisches CO2-Samenöl, das von Salvia hispanica L. stammt, umfassend 60–88% PUFAs in einem Verhältnis von etwa 3,1:1–3,3:1 alpha-Linolensäure (ALA) zu Linolsäure (LA), 4–10% einfach ungesättigte C-18-Fettsäure, 1–5% gesättigte C-18-Fettsäure und 4–8% gesättigte C-16-Fettsäure in einer vermischten Triglyceridform, die bei Raumtemperatur 12–24 Monate stabil ist und ein Gemisch aus ausgewählten Antioxidanzien umfasst.The chia seed composition includes a supercritical CO2 seed oil derived from Salvia hispanica L. comprising 60-88% PUFAs in a ratio of about 3.1: 1-3.3: 1 alpha-linolenic acid (ALA) to linoleic acid ( LA), 4-10% monounsaturated C-18 fatty acid, 1-5% saturated C-18 fatty acid and 4-8% saturated C-16 fatty acid in a mixed triglyceride form that is stable at room temperature for 12-24 months and a mixture of selected antioxidants.

Diese Stoffzusammensetzung als Gemisch aus einem Phospholipid und einem Samenölextrakt kann Nahrungsergänzungsmittelinhaltstoffe, wie beispielsweise Docosahexaensäure (DHA) und/oder Eicosapentaensäure (EPA) in auf Pektin oder Gelatine basierenden Süßwaren-Nahrungsergänzungsmittel-Abgabesystemen enthalten. EPA, DHA, Docosahexaensäure (DPA) oder gamma-Linolensäure (GLA), Fischöl, Krillöl, Krillölkonzentrat, Borretschöl, Nachtkerzenöl, Olivenöl oder andere Samen- oder Fruchtöle auf der Basis von Pflanzen, Tieren oder Algen, können darin entweder allein oder in Kombination vermischt werden. Lipophile Antioxidanzien können entweder allein oder in Kombination mit dem Gemisch aus Phospholipiden und Samenölextrakt und mit mindestens einem aus a) phenolischen Antioxidanzien, einschließlich mindestens einem aus Salbei, Oregano und Rosmarin; b) Tocopherol, c) Tocotrienol(en), d) Carotinoiden, einschließlich mindestens einem aus Astaxanthin, Lutein und Zeaxanthin; e) Ascorbylacetat; f) Ascorbylpalmitat g) butyliertem Hydroxytoluen (BHT); h) Docosapenaensäure (BHA) und i) tertiärem Butylhydrochinon (TBHQ) zugegeben werden. Wie offenbart, beinhaltet ein hydrophiles Antioxidans oder Maskierungsmittel hydrophile phenolische Antioxidanzien, einschließlich mindestens einem aus Traubenkernextrakt, Teeextrakten, Ascorbinsäure, Citronensäure, Weinsäure und Apfelsäure. Diese Inhaltsstoffe können zu dem Phospholipid und dem Samenölextrakt, wie beispielsweise dem Perillasamenölextrakt gegeben werden, wie er für die betreffende Zusammensetzung zur Behandlung der Augen oder des kardiovaskulären Systems verwendet wird.This composition of matter, as a mixture of a phospholipid and a seed oil extract, may contain nutritional supplement ingredients such as docosahexaenoic acid (DHA) and / or eicosapentaenoic acid (EPA) in pectin or gelatin based confectionery dietary supplement delivery systems. EPA, DHA, docosahexaenoic acid (DPA) or gamma-linolenic acid (GLA), fish oil, krill oil, krill oil concentrate, borage oil, evening primrose oil, olive oil or other seed or fruit oils based on plants, animals or algae may be present either alone or in combination be mixed. Lipophilic antioxidants can be used either alone or in combination with the mixture of phospholipids and seed oil extract and with at least one of a) phenolic antioxidants, including at least one of sage, oregano and rosemary; b) tocopherol, c) tocotrienol (s), d) carotenoids, including at least one of astaxanthin, lutein and zeaxanthin; e) ascorbyl acetate; f) ascorbyl palmitate g) butylated hydroxytoluene (BHT); h) docosenaphenic acid (BHA) and i) tertiary butylhydroquinone (TBHQ) are added. As disclosed, a hydrophilic antioxidant or sequestering agent includes hydrophilic phenolic antioxidants, including at least one of grape seed extract, tea extracts, ascorbic acid, citric acid, tartaric acid and malic acid. These ingredients may be added to the phospholipid and seed oil extract, such as perilla seed oil extract, as used in the eye or cardiovascular system composition of interest.

In diesem Beispiel für Chia wird ein PUFA-reicher Samenölextrakt aus Salvia-hispanica-L.-Samen hergestellt, der eine der von Natur aus günstigsten samenbasierten Konzentrationen und Verhältnisse für die essenziellen Fettsäuren und insbesondere die essenziellen Fettsäuren ALA und LA in einem Verhältnis von ungefähr 3,3:1 als Gemisch von ALA und LA enthält, das bei Raumtemperatur über lange Zeiträume stabil ist, wenn es in gewünschter und geeigneter Weise mit Antioxidanzien entweder vor, während oder nachher (oder einer Kombination davon) behandelt wird. Eine Haltbarkeit von 12–24 Monaten wurde gefunden.In this example of chia, a PUFA-rich seed oil extract is prepared from Salvia hispanica L. seed which is one of the most naturally favorable seed-based concentrations and ratios for the essential fatty acids, and in particular the essential fatty acids ALA and LA in a ratio of approximately 3.3: 1 as a mixture of ALA and LA which is stable at room temperature for long periods of time when it is treated as desired and appropriate with antioxidants either before, during or after (or a combination thereof). A shelf life of 12-24 months was found.

Solche Öle, einschließlich Chia, und insbesondere die vorteilhafteren Perilla- oder andere Samenölextrakte werden entweder allein oder vorteilhafterweise in Kombination mit anderen Inhaltstoffen verwendet, zum Beispiel Phospholipiden und auch aus Algen, Pflanzen oder Fischöl stammenden alpha-Linolensäure(ALA)- oder Linolsäure(LA)-Metaboliten, wie beispielsweise Eicosapentaensäure (EPA), Docosapentaensäure (DPA), gamma-Linolensäure (GLA) oder Docosahexaensäure (DHA) oder jeder Kombination davon, integriert in geeignete Nahrungsmittel, Getränke oder Nahrungsergänzungsmittel zur Verhinderung oder Linderung solcher Erkrankungen, wie einer kardiovaskulären Erkrankung, Arthritis, Schmerzen, Blutgerinnung, trockene Augen und Gehirngesundheit.Such oils, including chia, and especially the more advantageous perilla or other seed oil extracts, are used either alone or advantageously in combination with other ingredients, for example, phospholipids and alpha-linolenic acid (ALA) or linoleic acid derived from algae, plants or fish oil (LA ) Metabolites, such as eicosapentaenoic acid (EPA), docosapentaenoic acid (DPA), gamma-linolenic acid (GLA) or docosahexaenoic acid (DHA), or any combination thereof, incorporated into suitable foods, beverages or nutritional supplements to prevent or alleviate such diseases as cardiovascular Illness, arthritis, pain, blood clotting, dry eyes and brain health.

Die Linderung solcher Erkrankungen wurde mit der kompetitiven Kontrolle der LA-Stoffwechselkaskade und den daraus resultierenden Stoffwechselkaskadeprodukten aus dem LA-Stoffwechsel, allgemein als Eicosanoide bekannt, wie beispielsweise den Prostaglandinen und Thromboxanen der Serien 2 und 3, den Leucotrienen und Lipoxinen der Serie 4 und den Leucotrienen der Serie 5, assoziiert, die alle potente Thrombozytenaggregatoren und/oder -hemmer, Entzündungsförderer, Vasodilatoren, Bronchokonstriktoren oder Antiasthmatika und dergleichen sind.Alleviation of such diseases has been demonstrated by the competitive control of the LA metabolic cascade and the resulting metabolic cascade products from LA metabolism, commonly known as eicosanoids, such as prostaglandins and thromboxanes of series 2 and 3, the leukotrienes and series 4 lipoxins, and Series 5 leukotrienes, all of which are potent platelet aggregators and / or inhibitors, inflammatory promoters, vasodilators, bronchoconstrictors or anti-asthmatic agents, and the like.

Es wurde gezeigt, dass der Verzehr von ALA ein sehr wirksames kompetitives Substrat von delta-6-Desaturase ist, das als geschwindigkeitsbegrenzende enzymatische Stufe sowohl beim ALA- als auch beim LA-Stoffwechsel für die oben erörterten Stoffwechselprodukte bekannt ist.The consumption of ALA has been shown to be a very potent competitive substrate of delta-6-desaturase, which is known as a rate-limiting enzymatic step in both ALA and LA metabolism for the metabolic products discussed above.

Ein Versuch der Extraktion von ungemahlenen Saliva-hispanica-L.-Samen (und in einigen Fällen Perillasamen und anderen Samen) unter Verwendung von überkritischem CO2 ergibt selbst bei außerordentlich hohen Drücken von 1.000 bar oder unter Verwendung eines Hexanlösemittel bei Atmosphärendrücken kein oder nur sehr wenig Samenöl, so dass der Samen vor der Extraktion gemahlen wird. Der Mahlgrad, gemessen mittels Partikelgrößenverteilung, ist gemäß einem nicht beschränkenden Aspekt für den Extraktionsprozess vorteilhaft, da die Effizienz und die Vollständigkeit des Extraktionsprozesses entweder durch auf organischem Lösemittel basierende oder auf überkritischem Fluid basierende Prozesse umso größer sein wird, je größer die Oberfläche ist. Außerdem ist es oft vorteilhaft, den Samen, wie beispielsweise Chiasamen, Perillasamen oder andere Samen, in einer Hülle aus inertem Gas, wie beispielsweise Stickstoff, zu mahlen, um zu verhindern, dass peroxidative Prozesse stattfinden, die ansonsten in Gegenwart von Luft oder Sauerstoff und Licht eingeleitet werden. Es sollte sich verstehen, dass die auf Chia angewendeten Herstellungsschritte mit Modifikation auch für Perillasamen gelten, dass sich aber verschiedene Drücke, Temperaturen, Zykluszeiten und andere Parameter nicht nur für die verschiedenen Samen ändern würden, sondern auch für das extrahierte gewünschte fertige Öl.An attempt of extraction of unmilled Saliva hispanica L. seeds (and in some cases perilla seeds and other seeds) using supercritical CO2, even at extraordinary results high pressures of 1,000 bar or using hexane solvent at atmospheric pressures little or no seed oil, so that the seed is ground before extraction. The freeness, as measured by particle size distribution, is, in one non-limiting aspect, advantageous for the extraction process, since the efficiency and completeness of the extraction process will be greater, either through organic solvent based or supercritical fluid based processes, the larger the surface area. Moreover, it is often advantageous to grind the seed, such as chia seeds, perilla seeds or other seeds, in a shell of inert gas, such as nitrogen, to prevent peroxidative processes otherwise occurring in the presence of air or oxygen and so on Be initiated light. It should be understood that the modified modification steps used on chia also apply to perilla seeds, but that different pressures, temperatures, cycle times and other parameters would change not only for the different seeds, but also for the extracted desired finished oil.

In einem Beispiel wird ganzer Samen von Salvia Hispanica L. entweder zuerst in einer Standard-Messer- oder Hammermühle zerkleinert oder stärker bevorzugt in einer Walzenmühle gemahlen, bevorzugt unter einer kalten Stickstoffatmosphäre, um eine aufgebrochene Samenbiomasse zu produzieren. Die Samenbiomasse wird bevorzugt mit einem oder mehreren hydrophilen und/oder lipophilen Antioxidanzien behandelt, indem die Antioxidanzien zu der resultierenden Biomasse gemischt werden. In einer anderen Ausführungsform kann das Antioxidans den Samen vorteilhafterweise vor oder während des Mahlprozesses oder zum Zeitpunkt der Extraktion zugegeben werden, ohne die Antioxidanzien, aufgrund der Art des Extraktionsprozesses, vorher gleichmäßig mit der gesamten resultierenden Biomasse zu mischen. Die Biomasse wird dann zum Abtrennen des Samenöls aus der aufgebrochenen oder zu Flocken gewalzten Biomasse auf eine Einheit zur überkritischen Fluidextraktion übertragen.In one example, whole seed of Salvia Hispanica L. is either minced first in a standard knife mill or hammer mill, or more preferably ground in a roller mill, preferably under a cold nitrogen atmosphere, to produce a broken seed biomass. The seed biomass is preferably treated with one or more hydrophilic and / or lipophilic antioxidants by mixing the antioxidants to the resulting biomass. In another embodiment, the antioxidant may advantageously be added to the seed before or during the milling process or at the time of extraction, without previously blending the antioxidants, due to the nature of the extraction process, evenly with the total resulting biomass. The biomass is then transferred to a supercritical fluid extraction unit to separate the seed oil from the crushed or flaked biomass.

Alternativ kann die vorbereitete Biomasse auf einen herkömmlichen Hexan-Lösemittelextraktor oder zum Beispiel eine Expellerpresse übertragen und das Öl entsprechend aus der Biomasse extrahiert werden. Bevorzugt wird jeder Prozess in Abwesenheit von Sauerstoff oder Luft durchgeführt.Alternatively, the prepared biomass may be transferred to a conventional hexane solvent extractor or, for example, an expeller press, and the oil extracted from the biomass accordingly. Preferably, each process is carried out in the absence of oxygen or air.

Die überkritische Fluidextraktion des gemahlenen Samens, der mit hydrophilen und/oder lipophilen Antioxidanzien vermischt ist, wird erreicht, indem der vorgemahlene, aufgebrochene oder zu Flocken gewalzte Samen überkritischem CO2 oder CO2 und Propan als Co-Lösemittel oder nur überkritischem Propan bei 40–1.000 bar bei 30–100°C ausgesetzt wird. Stärker bevorzugt wird das Samenöl aus der Biomasse zwischen 50–800 bar bei 50–90°C in solchen CO2-Mengen, gemessen in kg/kg Biomasse, und für solche Zeiten extrahiert, wie sie erforderlich sein können, um große Anteile des Samenölgehalts aus der Biomasse zu extrahieren. Außerdem können Entrainment-Lösemittel zu dem überkritischen Fluid gegeben werden, um die Effizienz solcher Extraktionen weiter zu erhöhen. Zum Beispiel kann die überkritische Kohlendioxidextraktion der Biomasse durch die Zugabe von Propan zu dem überkritischen Extraktionsfluid verbessert werden.The supercritical fluid extraction of the ground seed mixed with hydrophilic and / or lipophilic antioxidants is achieved by supercritical CO2 or CO2 and propane as co-solvent or supercritical propane at 40-1000 bar in the pre-milled, broken or flaked seeds at 30-100 ° C is exposed. More preferably, the seed oil is extracted from the biomass between 50-800 bar at 50-90 ° C in such amounts of CO2, measured in kg / kg of biomass, and extracted for such times as may be required to produce high levels of seed oil content to extract the biomass. In addition, entrainment solvents can be added to the supercritical fluid to further increase the efficiency of such extractions. For example, the supercritical carbon dioxide extraction of the biomass can be enhanced by the addition of propane to the supercritical extraction fluid.

Das in überkritischem(n) Lösemittel(n) gelöste resultierende Samenöl wird als Nächstes in zwei getrennten Druckreduzierstufen fraktioniert, wodurch das Sammeln einer leichten und einer schweren Fraktion des Samenölextrakts ermöglicht wird Diese leichte Fraktion enthält auch Wasser, das aus der Samenmasse co-extrahiert wurde. Das resultierende Samenöl wird nach dem Entgasen von jeglichem Wasser getrennt, das während der Extraktion der Wasser enthaltenden Biomasse übertragen worden sein könnte. Die leichte Fraktion des Samenölextrakts ist reich an Geschmacks- und Geruchskomponenten und kann mit der schweren Fraktion vermischt werden oder kann abhängig von den gewünschten Produktmerkmalen verworfen werden.The resulting seed oil dissolved in supercritical solvent (s) is next fractionated into two separate pressure reduction stages, thereby allowing collection of a light and a heavy fraction of seed oil extract. This light fraction also contains water co-extracted from the seed mass , The resulting seed oil, after degassing, is separated from any water that might have been transferred during the extraction of the water-containing biomass. The light fraction of the seed oil extract is rich in flavor and odor components and can be mixed with the heavy fraction or can be discarded depending on the desired product characteristics.

Nach dem Abtrennen des in jeder Fraktion verbleibenden Wassers werden dann die Fraktionen unter Stickstoff oder einem anderen inerten Gas gehalten und zusätzliche Mengen an lipophilen und/oder hydrophilen Antioxidanzien können dann zugegeben werden. Außerdem können die resultierenden Fraktionen auch mit Bleicherde, Aktivkohle und anderen Verarbeitungshilfen behandelt werden, wie sie erforderlich sein können, damit das Öl für die beabsichtigte Verwendung bei Menschen und Tieren geeignet ist.After separating the water remaining in each fraction, the fractions are then kept under nitrogen or other inert gas and additional amounts of lipophilic and / or hydrophilic antioxidants can then be added. In addition, the resulting fractions may also be treated with bleaching earth, activated charcoal and other processing aids as may be required for the oil to be suitable for its intended use in humans and animals.

Der PV (Peroxidwert) des resultierenden Samenölextrakts liegt in der Regel unter 2,0 meq/km, während die beschleunigte Zersetzung unter Verwendung des Rancimat-Instruments bemerkenswerterweise eine extrapolierte Haltbarkeit bei Raumtemperatur von etwa 1–2 Jahren angibt. Wenn dasselbe Verfahren ohne die Verwendung von Antioxidanzien wiederholt wird, liegt der resultierende PV überraschenderweise unter 10,0 meq/kg, höchstwahrscheinlich aufgrund der Verwendung von überkritischem CO2, die zu einer minimalen Exposition des Öls an Sauerstoffspezies führt. Das resultierende Öl beginnt in Gegenwart von Luft jedoch schnell einen Peroxidwert aufzubauen, selbst wenn es bei Temperaturen von 0°C gelagert wird. Außerdem zeigen solche nicht stabilisierten Öle bei beschleunigter Rancimat-Testung eine sehr schlechte Stabilität gegenüber Wärme und Sauerstoff, anders als die Rancimat-Leistung, die bei stabilisierten Ölen beobachtet wird, die aus dem oben beschriebenen Prozess stammen. Daher werden die zuvor beschriebenen Antioxidanzien verwendet.The PV (peroxide value) of the resulting seed oil extract is typically below 2.0 meq / km, while the accelerated decomposition using the Rancimat instrument is notably indicative of an extrapolated shelf life at room temperature of about 1-2 years. Surprisingly, if the same procedure is repeated without the use of antioxidants, the resulting PV is below 10.0 meq / kg, most likely due to the use of supercritical CO2, which results in minimal exposure of the oil to oxygen species. However, in the presence of air, the resulting oil begins to rapidly build up a peroxide value even when stored at temperatures of 0 ° C. In addition, such unstabilized oils show very poor stability with accelerated Rancimat testing to heat and oxygen, unlike the Rancimat performance observed with stabilized oils derived from the process described above. Therefore, the antioxidants described above are used.

Der resultierende, mit überkritischem Fluid aus Chia extrahierte e Samenölextrakt enthält 60–88% PUFAs in einem Verhältnis von 3,1:1–3,3:1 ALA:LA, 4–10% einfach ungesättigte C18-Fettsäure-, 1–5% gesättigte C-18-Fettsäure- und 4–8% gesättigte C-16-Fettsäurezusammensetzung in einer vermischten Triglyceridform je nach verwendeter Samenquelle.The resulting ee oil extract extracted with supercritical fluid from chia contains 60-88% PUFAs in a ratio of 3.1: 1-3.3: 1 ALA: LA, 4-10% C18 monounsaturated fatty acid, 1-5 % saturated C-18 fatty acid and 4-8% saturated C-16 fatty acid composition in a mixed triglyceride form, depending on the seed source used.

Wenn der oben beschriebene Prozess anderseits ohne die Verwendung von hydrophilen und/oder lipophilen Antioxidanzien durchgeführt wird, weist der resultierende Samenölextrakt einen anfangs niedrigen PV auf, aber eine beschleunigte Stabilitätstestung unter Verwendung eines Rancimat-Instruments zeigt eine extrapolierte Haltbarkeit bei Raumtemperatur von weniger als zwei Monaten an.On the other hand, when the process described above is performed without the use of hydrophilic and / or lipophilic antioxidants, the resulting seed oil extract has an initially low PV, but accelerated stability testing using a Rancimat instrument shows extrapolated room temperature stability of less than two months at.

Die Stabilität des resultierenden Öls bei Raumtemperatur, das ohne die Verwendung von zugegebenen Antioxidanzien hergestellt wird, lässt sich aufgrund der verfügbaren Mengen an starken natürlichen Antioxidanzien, die in ganzen Samen von Salvia hispanica L. gefunden werden, deren Aktivität sich leicht in Oxygen-Radical-Absorbance-Capacity-Einheiten (ORAC)-Einheiten messen lässt, nicht leicht erklären. Salvia hispanica L. hat eine gemessene ORAC-Zahl von 3.000 Mikromol TE ORAC-Einheiten/Gramm Samen und es ist bekannt, dass sie Antioxidanzien, wie Myricetin, Quercetin, Kaempferol, Kaffeesäure und Chlorogensäure enthält. Außerdem ist hinreichend bekannt, dass der ganze Samen von Salvia hispanica L, anders als viele andere Samen, die PUFA-enthaltendes Öl tragen, aufgrund ihrer Struktur und der natürlichen vorkommenden Antioxidanzien, die in der Samenmatrix zu Verfügung stehen, eine Haltbarkeit von mindestens 5 Jahren aufweisen.The stability of the resulting oil at room temperature, which is produced without the use of added antioxidants, is due to the available amounts of strong natural antioxidants found in whole seeds of Salvia hispanica L., whose activity is easily reduced to oxygen radical. Absorbance Capacity Units (ORAC) units, does not explain easily. Salvia hispanica L. has a measured ORAC number of 3,000 micromoles of TE ORAC units / gram of seed and is known to contain anti-oxidants such as myricetin, quercetin, kaempferol, caffeic acid and chlorogenic acid. In addition, it is well known that all the seeds of Salvia hispanica L, unlike many other seeds bearing PUFA-containing oil, have a shelf life of at least 5 years due to their structure and the natural antioxidants present in the seed matrix exhibit.

Außerdem produziert auch das Kaltpressen von ganzen Samen von Salvia hispanica L. ohne die schonende Zugabe von geeigneten Antioxidanzien zu den Samen vor dem Expellerpressverfahren ein nicht stabiles Samenöl.In addition, cold pressing of whole seeds of Salvia hispanica L. without the gentle addition of suitable antioxidants to the seeds before the expeller pressing process also produces a non-stable seed oil.

Alle resultierenden Samenölfraktionen können mit zusätzlichen Antioxidanzien behandelt werden, um die gewünschte Stabilität bei Raumtemperatur zu erreichen. Der Umfang der Ölextraktion kann durch die Partikelgrößenverteilung der gemahlenen oder zu Flocken verarbeiteten Samen kontrolliert werden. Propan kann als Gemisch mit überkritischem CO2 im überkritischen Zustand als Extraktionslösemittel zugegeben werden. Gemäß einem weiteren Aspekt kann Lösemittel extrahiert werden, indem eine Hexanextraktion bei oder nahe Atmosphärendrücken und dem resultierenden Siedepunkt von Hexan in Abwesenheit von Sauerstoff verwendet wird, das resultierende Wasser aus dem Öl/Hexangemisch abgetrennt wird und das Hexanlösemittel durch Destillation bei oder unterhalb des Atmosphärendrucks in Abwesenheit von Sauerstoff entfernt wird.All resulting seed oil fractions can be treated with additional antioxidants to achieve the desired stability at room temperature. The amount of oil extraction can be controlled by the particle size distribution of the ground or flaked seeds. Propane can be added as a mixture with supercritical CO2 in the supercritical state as extraction solvent. In another aspect, solvent may be extracted by using hexane extraction at or near atmospheric pressures and the resulting boiling point of hexane in the absence of oxygen, separating the resulting water from the oil / hexane mixture, and removing the hexane solvent by distillation at or below atmospheric pressure Absence of oxygen is removed.

In einem Aspekt wird ein Emulgator zugegeben. In einem anderen Aspekt werden Nano- und/oder Mikropartikel von aus Reis oder Zuckerrohr gewonnenem Polycosanol dispergiert, um ein die Herzgesundheit förderndes Nahrungsergänzungsmittel zu verbessern. Ein stabilisiertes Öl in einem Fruchtsaftkonzentrat, Fruchtpüree oder einem anderen auf Wasser basierenden Aromastoff wird in Gegenwart von Maltodextrin oder anderen Kohlenhydraten und einem geeigneten Emulgator oder Emulsionsstabilisierungsmittel dispergiert, das unter Vakuum sprühgetrocknet ist, um einen amorphen oder kristallinen Feststoff zu bilden, der zur Verwendung als Aromainhaltsstoff geeignet ist, der stabilisierte PUFAs in aromatisierten Nahrungsergänzungsmitteln, Nahrungsmitteln und Getränken enthält. In einem weiteren Aspekt werden auf Öl basierende Geschmacksstoffe und Duftstoffe, die zur Verwendung als Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln, Getränken und Kosmetika geeignet sind, zugesetzt. ALA und LA werden als essenzielle Fettsäuren ebenfalls zugegeben.In one aspect, an emulsifier is added. In another aspect, nano- and / or microparticles are dispersed from rice or cane-derived polycosanol to improve a heart health-promoting dietary supplement. A stabilized oil in a fruit juice concentrate, fruit puree or other water based flavor is dispersed in the presence of maltodextrin or other carbohydrates and a suitable emulsifier or emulsion stabilizer which is spray dried under vacuum to form an amorphous or crystalline solid suitable for use as Flavoring ingredient containing stabilized PUFAs in flavored food supplements, foods and beverages. In another aspect, oil-based flavors and fragrances suitable for use as ingredients in foods, beverages and cosmetics are added. ALA and LA are also added as essential fatty acids.

Der Prozess, wie er bezogen auf den Chiasamenölextrakt beschrieben wurde, kann auf viele verschiedene Samenölextrakte angewendet werden, wobei die verschiedenen CO2-Extraktionsparameter für den jeweiligen Samen geändert werden. Es ist in der pharmazeutischen Industrie, parapharmazeutischen Industrie und Nahrungsmittelindustrie hinreichend bekannt, dass die ausgewählten Verarbeitungsparameter und Herstellungstechniken, die bei der CO2-Extraktion verwendet werden, die Zusammensetzung des Endprodukts verändern, sowohl die des gewöhnlich in Öl extrahierten Produkts als auch die des Feststoffrückstands, der nach der Ölextraktion in der Extraktoreinheit zurückbleiben könnte und mit spezifischen Beschränkungen, die seinen Merkmalen auferlegt werden, kommerziell als Mehl verkauft werden könnten. Obgleich Perillasamen aus der gleichen Familie der Lippenblütler stammt wie Chiasamen, unterscheiden sich das Öl, das aus dem CO2-Extraktor extrahiert wird, und das Mehl, das als Rückstand in dem Extraktor zurückbleibt, stark. Bei der CO2-Extraction weist das überkritische CO2 eine hohe Solvatationskapazität auf, die von der Dichte abhängt. Indem die Dichte (mit Druck) verändert wird, ist der CO2-Extraktor in der Lage, die Qualität, die Quantität und die spezifischen physikalisch-chemischen Merkmale des Öls, das extrahiert wird, und jedes nach der Ölextraktion als Mehl zurückbleibenden Rückstands, auszuwählen.The process, as described with respect to the chia seed oil extract, can be applied to many different seed oil extracts, changing the different CO2 extraction parameters for each seed. It is well known in the pharmaceutical, parapharmaceutical and food industries that the selected processing parameters and production techniques used in CO2 extraction alter the composition of the final product, both the product usually extracted in oil and the solid residue, which could remain in the extractor unit after oil extraction and could be commercially sold as flour with specific restrictions imposed on its characteristics. Although perilla seeds are from the same mint family as chia seeds, the oil extracted from the CO2 extractor and the flour remaining as residue in the extractor are very different. In CO2 extraction, supercritical CO2 has a high solvation capacity, which depends on the density. By changing the density (with pressure), the CO2 extractor is able to select the quality, the quantity and the specific physicochemical characteristics of the oil being extracted and any residue remaining as flour after the oil extraction.

Daher ist das aus Perillasamen oder einem anderen Samen extrahierte Öl und der Ertrag und ein nach der Ölextraktion durch die überkritische CO2-Extraktion zurückbleibender Rückstand weitgehend von der Veränderung der Dichte-, Druckparameter und anderer Extraktionsparameter abhängig. Das extrahierte Öl und jeder beliebige Endrückstand, wie beispielsweise ein Mehl, kann sich basierend auf den gewählten Extraktionsparametern im Wesentlichen von jeder anderen Art von extrahiertem Öl und Endrückstand unterscheiden. Der Endertrag aus dem Extraktor, wie beispielsweise das Öl und jeder beliebige Rückstand, der nach der Ölextraktion zurückbleibt, hängen auch von der Art der Vormahlung ab, die verwendet wird, um die aufgebrochene Biomasse zu bilden. Die Art des Mahlens oder Walzenpressens des Samens zu Flocken zum Erhalt der aufgebrochenen Samenbiomasse, kann variiert werden. Der Umfang und die Art des Samenaufbrechens sind für den Extraktionsendertrag als extrahiertes Öl und zurückbleibende Rückstand während des überkritischen Fluidextraktionsprozesses relevant.Therefore, the oil extracted from perilla seed or other seed and the yield and residue left after the oil extraction by the supercritical CO2 extraction is largely dependent on the variation in density, pressure parameters and other extraction parameters. The extracted oil and any final residue, such as a flour, may be substantially different from any other type of extracted oil and tailings based on the selected extraction parameters. The final yield from the extractor, such as the oil and any residue remaining after oil extraction, also depends on the type of pre-grinding used to form the broken biomass. The manner of grinding or rolling the seed into flakes to obtain the broken seed biomass can be varied. The extent and nature of seed breakup are relevant to final extraction yield as extracted oil and residual residue during the supercritical fluid extraction process.

Wie bereits erwähnt, wurde auch gefunden, dass die Verwendung eines Perillasamenölextrakts vorteilhafter ist und in einigen Beispielen ein sehr günstiges Verhältnis von ALA zu LA (Omega-3 zu Omega-6) von bis zu etwa 6:1 enthält, im Vergleich zu Chiasamenöl, wo das Verhältnis in der Regel etwa 3,3:1 ALA zu LA beträgt. Perillasamenölextrakt wird gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel auf ähnliche Weise erhalten, wie in Bezug auf die Herstellung und Extraktion des Chiasamenöls beschrieben. Es wurde jedoch in einigen nicht beschränkenden Beispielen gefunden, dass der Perillasamenölextrakt eine sogar noch gesündere Quelle für Omega-3 ist als Chiasamenöl und mit Astaxanthin und anderen Carotinoiden, einschließlich Phospholipiden, für die Augengesundheitsvorsorge und die kardiovaskuläre Gesundheit ausgezeichnet ist, wenn es mit Coenzym Q10 verwendet wird.As already mentioned, it has also been found that the use of a perilla seed oil extract is more advantageous and, in some instances, has a very favorable ratio of ALA to LA (omega-3 to omega-6) of up to about 6: 1 compared to chia seed oil. where the ratio is usually about 3.3: 1 ALA to LA. Perilla seed oil extract is obtained in a similar manner as described with respect to the production and extraction of the chia seed oil, by way of non-limiting example. However, it has been found in some non-limiting examples that the perilla seed oil extract is an even healthier source of omega-3 than chia seed oil and is well-endowed with astaxanthin and other carotenoids, including phospholipids, for ocular health and cardiovascular health when coenzyme Q10 is used.

1 ist ein Ablaufdiagramm, das für eine Folge von Schritten ein Produktionsdiagramm zur Produktion von Omega-3-Chiasamenöl zeigt, wie es beispielsweise unter dem Handelsnamen Chia GoldTM von Valensa International, Eustis, Florida, verkauft wird. Der Salvia-hispanica-Samen wird zur Verfügung gestellt (Block 100) und das Aufbrechen der Samen findet statt (Block 102), um eine aufgebrochene Biomasse zu bilden. Wie zuvor beschrieben, können verschiedene Techniken zum Aufbrechen der Samen und zum Bilden der Biomasse verwendet werden. Die überkritische CO2-Extraktion (Block 104) verwendet eine Ultrahochdruck-Kohlendioxid-Extraktionstechnologie und setzt CO2 zu (Block 106), wie beispielsweise das DEEP EXTRACT®-Herstellungsverfahren, das von Valensa International, Eustis, Florida entwickelt wurde. Der entfettete Samen wird zum Beispiel als Mehl (Block 108) produziert. Die Abtrennung der verschiedenen Anteile erfolgt beispielsweise durch Fraktionierung des Samenölextrakts (Block 110), wie zuvor beschrieben. Der Extrakt wird gesammelt (Block 112). Es findet ein Entwässern und Dekantieren (Block 114) statt und Antioxidanzien werden zugegeben (Block 116), wie beispielsweise das OTB® Peroxidations-Blockiersystem von Valensa International. Es wird eine Analyse zur Qualitätskontrolle durchgeführt (Block 118) und das fertige Öl wird verpackt (Block 120). 1 Figure 3 is a flow chart showing, for a series of steps, a production diagram for the production of omega-3 chia seed oil, such as sold under the tradename Chia Gold by Valensa International, Eustis, Florida. The Salvia hispanica seed is provided (block 100 ) and the breaking up of the seeds takes place (block 102 ) to form a broken biomass. As described above, various techniques can be used to break up the seeds and to form the biomass. The supercritical CO2 extraction (block 104 ) uses ultra-high pressure carbon dioxide extraction technology and uses CO2 (Block 106 ), Such as DEEP EXTRACT ® -Herstellungsverfahren, developed by Valensa International, Eustis, Florida. The defatted seed is used, for example, as flour (Block 108 ) produced. The separation of the different proportions takes place, for example, by fractionation of the seed oil extract (block 110 ), Like previously described. The extract is collected (block 112 ). There is a dewatering and decanting (block 114 ) and antioxidants are added (Block 116 ), Such as the OTB ® peroxidation blocking system of Valensa International. A quality control analysis is performed (block 118 ) and the finished oil is packed (block 120 ).

2 zeigt ein zweites Produktionsdiagramm als Ablaufdiagramm zur Produktion des Perillasamenölextrakts gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel. Dieser Prozess kann mit anderen Samen verwendet werden. Das Verfahren beginnt mit einer Quelle des Perillasamens, der auch als Perilla-frutescens-Samen bekannt ist (Block 130). Entsprechend dem Prozess mit dem Omega-3-Chiasamenöl findet das Aufbrechen der Samen statt (Block 132), um eine aufgebrochene Samenbiomasse zu bilden, gefolgt von der Extraktion (Block 134) mittels der überkritischen CO2-Extraktion und des Zuführens von Kohlendioxid (Block 136), um die entfetteten Samen (Block 138) zu produzieren, bei dem es sich um teilweise oder vollständig entfettete Perillasamen als Kuchenrest praktisch ohne Fett oder Öl handelt. Bei dem anderen Anteil handelt es sich um das abgetrennte Öl und das CO2 wird zurückgewonnen (Block 140). Ähnlich wie beim Omega-3-Chiasamenöl wird der Extrakt gesammelt (Block 142) und es findet ein Entwässern und Dekantieren statt (Block 144). Antioxidanzien, wie beispielsweise die zuvor beschriebenen OTB®-Komponenten, werden zugegeben (Block 146) und es wird die Analyse zur Qualitätskontrolle (Block 148) durchgeführt, auf die das Verpacken folgt (Block 150). 2 shows a second production diagram as a flow chart for the production of Perillasamenölextrakts according to a non-limiting example. This process can be used with other seeds. The procedure begins with a source of perilla seed, also known as perilla frutescens seed (Block 130 ). According to the process with the omega-3 chia seed oil, the breaking up of the seeds takes place (Block 132 ) to form a broken seed biomass, followed by extraction (Block 134 ) by means of supercritical CO2 extraction and the supply of carbon dioxide (Block 136 ) to the defatted seeds (block 138 ), which are partially or completely defatted perilla seeds as a cake residue with virtually no fat or oil. The other part is the separated oil and the CO2 is recovered (block 140 ). Similar to omega-3 chia seed oil, the extract is collected (block 142 ) and dewatering and decanting takes place (Block 144 ). Antioxidants, such as the OTB® components described above, are added (Block 146 ) and the quality control analysis (block 148 ) followed by packaging (block 150 ).

Es sollte sich verstehen, dass der Perillasamenölextrakt in einem ähnlichen Prozess wie er mit dem Chiasamen verwendet wird, überkritisch extrahiert werden kann, wie oben beschrieben. Zum Beispiel wird das resultierende Samenöl mit dem Perillasamenextrakt nach der überkritischen Lösemittelextraktion in zwei getrennten Druckreduzierstufen fraktioniert, wodurch das Sammeln einer leichten und einer schweren Fraktion des Samenölextrakts ermöglicht wird. Der Prozess und die Temperaturen können modifiziert werden, damit sie für Perillasamenöl oder andere Samenöle geeignet sind, wie beispielsweise die Extraktion aus der Biomasse zwischen 50–800 bar bei 50–90°C, und in solchen CO2-Mengen, gemessen in kg/kg Biomasse, wie ebenfalls oben beschrieben, verwendet werden kann, aber, abhängig von dem gewünschten Ölendprodukt, verschiedene Temperaturen verwendet werden können. Es ist möglich, Propan als Co-Lösemittel oder nur überkritisches Propan bei 40–1.000 bar bei 30–100°C zu verwenden.It should be understood that the perilla seed oil extract can be supercritically extracted in a similar process as used with the chia seed, as described above. For example, the resulting seed oil is fractionated with the perilla seed extract after supercritical solvent extraction in two separate pressure reduction stages, thereby allowing the collection of a light and a heavy fraction of the seed oil extract. The process and temperatures may be modified to be suitable for perilla seed oil or other seed oils, such as extraction from the biomass between 50-800 bar at 50-90 ° C, and in such amounts of CO2, measured in kg / kg Biomass, as well described above, but depending on the desired final oil product, different temperatures can be used. It is possible to use propane as co-solvent or only supercritical propane at 40-1000 bar at 30-100 ° C.

Wie oben erwähnt, kann der Perillasamenölextrakt einen Wertebereich für sein Fettsäureprofil aufweisen, der von der Qualität und der Art der Parameter zum Brechen der Samen und zur Extraktion abhängt. Gesamtfettsäuren, Peroxidwerte und Werte anderer Komponenten sind nachfolgend in Tabelle 1 beschrieben, die eine Analyse des Perillasamenölextrakts und verschiedene Parameter, Spezifikationen und Ergebnisse als nicht beschränkendes Beispiel zeigt. Die Ergebnisse können für unterschiedliche Proben natürlich variieren. TABELLE 1 Inhaltsstoffe: Perilla (Perilla frutescens (L.) Britton) Samenöl, O2BTM botanischer Peroxidationsblocker mit raffinierten, non-GMO-Sojabohnen gemischten Tocopherolen und Gewürzextrakt. Parameter Spezifikation Ergebnis Beschreibung klares, gelbes Öl, bei Raumtemperatur gießfähig ist konform Geruch mild ist konform Löslichkeit unlöslich in Wasser, mit Ölen mischbar ist konform Fettsäureprofil (%) VQP-050 (GV) Palmitinsäure 6,3 Stearinsäure 1,9 Oleinsäure 22,3 Linolsäure 9,7 α-Linolensäure > 56 59,8 Gesamtfettsäuren (% w/w) 85...95 88,6 Peroxidwert {megO2/kg) < 10 VQP-049 2,3 Wassergehalt (%) < 1.5 VQP-048 < 0,2 Schwermetalle (ppm) < 10 ICP-MS < 1 Mikrobiologische Daten (cfu/g) Gesamtzahl aerober Bakterien < 103 USP <61> < 100 Gesamtzahl an Hefeund Schimmelpilzen < 102 USP <61> < 100 E. coli/Gesamtcoliforme < 102 AOAC 991,14 < 10 (alle Werte nach derzeitigen Kenntnisund Technologiestand) As mentioned above, the perilla seed oil extract may have a fatty acid profile range of values depending on the quality and type of seed break parameters and extraction. Total fatty acids, peroxide values and other component values are described below in Table 1, which shows analysis of the perilla seed oil extract and various parameters, specifications and results as a non-limiting example. The results may of course vary for different samples. Ingredients: Perilla (Perilla frutescens (L.) Britton) seed oil, O2B botanical peroxidation blocker with refined, non-GMO soybean mixed tocopherols and spice extract. parameter specification Result description clear, yellow oil, pourable at room temperature is compliant odor mild is compliant solubility insoluble in water, miscible with oils is compliant Fatty acid profile (%) VQP-050 (GV) palmitic 6.3 stearic acid 1.9 oleic acid 22.3 linoleic acid 9.7 α-linolenic acid > 56 59.8 Total fatty acids (% w / w) 85 ... 95 88.6 Peroxide value {megO2 / kg) <10 VQP-049 2.3 Water content (%) <1.5 VQP-048 <0.2 Heavy metals (ppm) <10 ICP-MS <1 Microbiological data (cfu / g) Total number of aerobic bacteria <10 3 USP <61> <100 Total number of yeasts and molds <10 2 USP <61> <100 E. coli / total coliforms <10 2 AOAC 991,14 <10 (all values according to current knowledge and technology status)

Alle Inhaltsstoffe sind gentechnikfrei. Daher entspricht dieses Produkt den EU-Bestimmungen 1830/2003 und 1829/2003. Das Produkt wurde nicht mit Gammastrahlen behandelt.All ingredients are GMO-free. Therefore, this product complies with EU regulations 1830/2003 and 1829/2003. The product was not treated with gamma rays.

Tabelle 2 zeigt die beschleunigte Stabilitätsuntersuchung des Perillasamenextrakts mit einem OTB®-Peroxidationsblocker und Tabelle 3 zeigt die beschleunigte Stabilitätsuntersuchung einer Perillasamenextraktprobe, die von Valensa International, Eustis, Florida produziert wurde, im Vergleich zu Chiasamenextrakten, wie beispielsweise Chia GoldTM, das durch das in 1 gezeigte Verfahren produziert wird. TABELLE 2 Beschleunigte Stabilitätsuntersuchung von Valensa Perillasamenextrakt mit O2B® Ranzigkeit Induktionszeit Haltbarkeit bei 20°C (Std.)1 (Jahr)2 Perillaöl (ohne O2B) 7 0,5 Perillaöl (mit O2B) 42 2,8 1. Rancimat-Induktionszeit, gemessen in Stunden, wobei unter Licht Luftblasen durch erwärmtes Öl (90°C) geleitet werden.
2. Die Ranicmat-Daten sind von beschleunigter Exposition an starke Hitze und Sauerstoff abhängig. Die extrapolierten Datendiagramme werden in Gegenwart von Luft und Licht bei 20°C als linear angenommen, wenn das Produkt jedoch bei 20°C in einer luft- und lichtdichten Verpackung gelagert wird, dann verdoppelt sich die Haltbarkeit mindestens. TABELLE 3 Beschleunigte Stabilitätsuntersuchung von Valensa-Perillasamen- und -Chiasamenextrakten mit O2B® Ranzigkeit Induktionszeit (Std.)1 Haltbarkeit bei 20°C (Jahr)2 Erhöhung der Haltbarkeit (%) Perillaöl (ohne O2B) 7 0,5 Perillaöl (mit O2B) 42 2,8 611% Tresalbio-Chiaöl (ohne O2B) 12 0,4 Tresalbio-Chiaöl (mit O2B) 73 2,2 603% ChiaGold-Öl (ohne O2B) 9 0,3 ChiaGold-Öl (mit O2B) 60 1,8 663% 1. Rancimat-Induktionszeit, gemessen in Stunden, wobei unter Licht Luftblasen durch erwärmtes Öl (90°C) geleitet werden.
2. Die Ranicmat-Daten sind von beschleunigter Exposition an starke Hitze und Sauerstoff abhängig. Die extrapolierten Datendiagramme werden in Gegenwart von Luft und Licht bei 20°C als linear angenommen, wenn das Produkt jedoch bei 20°C in einer luft- und lichtdichten Verpackung gelagert wird, dann verdoppelt sich die Haltbarkeit mindestens.
Table 2 shows the accelerated stability study of Perillasamenextrakts with OTB ® -Peroxidationsblocker and Table 3 shows the accelerated stability study of a Perillasamenextraktprobe, which was produced by Valensa International, Eustis, Florida, compared to Chiasamenextrakten such as Chia GoldTM that through the in 1 shown method is produced. TABLE 2 Accelerated stability study of Valensa Perillasamenextrakt with O2B ® Rancidity induction time Shelf life at 20 ° C (Hrs.) 1 (Years) 2 Perilla oil (without O2B) 7 0.5 Perilla oil (with O2B) 42 2.8 1. Rancimat induction time, measured in hours, under which air bubbles are passed through heated oil (90 ° C).
2. Ranicmat data is dependent on accelerated exposure to high heat and oxygen. The extrapolated data plots are assumed to be linear in the presence of air and light at 20 ° C, but if the product is stored at 20 ° C in an air- and light-tight package, then the durability doubles at least. TABLE 3 Accelerated stability study of Valensa-Perillasamen- and -Chiasamenextrakten with O2B ® Rancidity Induction time (hours) 1 Shelf life at 20 ° C (year) 2 Increase in durability (%) Perilla oil (without O2B) 7 0.5 Perilla oil (with O2B) 42 2.8 611% Tresalbio chia oil (without O2B) 12 0.4 Tresalbio chia oil (with O2B) 73 2.2 603% ChiaGold oil (without O2B) 9 0.3 ChiaGold oil (with O2B) 60 1.8 663% 1. Rancimat induction time, measured in hours, under which air bubbles are passed through heated oil (90 ° C).
2. Ranicmat data is dependent on accelerated exposure to high heat and oxygen. The extrapolated data plots are assumed to be linear in the presence of air and light at 20 ° C, but if the product is stored at 20 ° C in an air- and light-tight package, then the durability doubles at least.

Tabelle 1 illustriert verschiedene Werte und zeigt, dass die Gesamtfettsäuren (% w/w) zwischen 85 und etwa 95 liegen und dass das Ergebnis in diesem speziellen Beispiel 88,6 ist. Es sollte sich verstehen, dass das Samenöl möglicherweise nur etwa 60% und bis zu etwa 95% w/w PUFAs und ein Verhältnis von etwa 4:1 bis etwa 6:1 ALA zu LA aufweisen könnte. Der Peroxidwert des Samenöls liegt in der Regel unter 10,0 meq/km. Die PUFAs umfassen in der Regel mindestens über 50% ALA und liegen in dem in Tabelle 1 gezeigten Beispiel über 56% und in einem bestimmten in 1 gezeigten Beispiel liegen sie bei 59,8. Das Samenöl ist in einem bestimmten Beispiel bei Raumtemperatur bis zu 32 Monate haltbar. Andere Daten sind gezeigt, wie beispielsweise spezielle Komponenten der Fettsäuren und der Wassergehalt, Schwermetalle in PPM und mikrobiologische Daten in CFU/G, wie beispielsweise die Gesamtzahl aerober Bakterien, die Gesamtzahl an Hefe- und Schimmelpilzen und E. coli/Gesamtcoliforme. Alle Werte entsprechen dem derzeitigen Kenntnis- und Technologiestand und die Inhaltsstoffe sind gentechnikfrei. Daher entspricht dieses Produkt den EU-Bestimmungen 1830/2003 und 1829/2003. Dieses Produkt wurde nicht mit Gammastrahlen behandelt. Die Inhaltstoffe umfassen das Samenöl von Perilla (Perilla frutescens (L.) Britton), den botanischen Prooxidationsblocker OTB®, einschließlich raffinierte, mit non-GMO-Sojabohnen gemischte Tocopherole und Gewürzextrakte. GMO entspricht genetisch modifizierten Organismen und daher bezieht sich non-GMO auf nicht genetisch modifizierte Organismen. Die Sojabohne wurde nicht durch biotechnologische oder gentechnische Gen-Spleiß-Techniken erzeugt.Table 1 illustrates various values and shows that the total fatty acids (% w / w) are between 85 and about 95 and that the result in this particular example is 88.6. It should be understood that the seed oil could possibly have only about 60% and up to about 95% w / w PUFAs and a ratio of about 4: 1 to about 6: 1 ALA to LA. The peroxide value of the seed oil is usually below 10.0 meq / km. The PUFAs typically comprise at least over 50% ALA and are in the example shown in Table 1 above 56% and in a particular in 1 example, they are 59.8. The seed oil is, in one particular example, stable at room temperature for up to 32 months. Other data are shown, such as specific components of fatty acids and water content, heavy metals in PPM and microbiological data in CFU / G, such as the total number of aerobic bacteria, the total number of yeasts and molds and E. coli / total coliforms. All values correspond to the current state of knowledge and technology and the ingredients are GMO-free. Therefore, this product complies with EU regulations 1830/2003 and 1829/2003. This product has not been treated with gamma rays. The ingredients include perilla seed oil (Perilla frutescens (L.) Britton), OTB® botanical pro-oxidation blocker , including refined tocopherols mixed with non-GMO soybean and spice extracts. GMO corresponds to genetically modified organisms and therefore non-GMO refers to non-genetically modified organisms. The soybean has not been produced by biotechnological or genetic gene splicing techniques.

3 ist ein Diagramm, das einen Vergleich der Rancimat-Leistung verschiedener Öle zeigt, einschließlich des Chiasamenölextrakts, der produziert wurde, wie oben in Bezug auf den Perillasamenölextrakt beschrieben, der ebenfalls wie oben erläutert produziert wird. Es werden auch Leinsamenöl und verschiedene Werte, einschließlich Algenöl, illustriert. 3 Figure 3 is a graph showing a comparison of the Rancimat performance of various oils, including the chia seed oil extract produced as described above with respect to the perilla seed oil extract, also produced as discussed above. Flaxseed oil and various values including algae oil are also illustrated.

Es gibt deutliche Unterschiede zwischen von Chiasamen stammenden Zusammensetzungen und Perillasamenzusammensetzungen. Diese beinhalten nicht nur das Verhältnis von ALA:LA:Oleinsäure (Omega3:Omega-6:Omega-6), sondern auch die Unterschiede zwischen den (teilweise entfetteten) Postextraktionsrückstanden (ChiaMax bzw. PerillaMax). ChiaMax produziert in Wasser eine stark thixotrope Schmiere. Ein Löffel kann in hydriertem ChiaMax aufrecht stehen, während PerillaMax keine thixotropen Eigenschaften aufweist. Chiasamenöl weist einen Gehalt von etwa 32% CO2-extrahierbarem Öl auf, während Perillasamen einen Gehalt von etwa 45% extrahierbarem Öl aufweist.There are marked differences between chia seed-derived compositions and perillasamine compositions. These include not only the ratio of ALA: LA: oleic acid (omega3: omega-6: omega-6), but also the differences between the (partially defatted) post-extraction residues (ChiaMax or PerillaMax). ChiaMax produces a strong thixotropic grease in water. A spoon can stand upright in hydrogenated ChiaMax, while PerillaMax has no thixotropic properties. Chia seed oil has a content of about 32% CO2 extractable oil, while perilla seed has a content of about 45% extractable oil.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen den Chia- und Perillaölen ist die Menge an Omega-9 (Oleinsäure, eine einfach ungesättigte Säure), die in Perillasamenöl in sehr viel größerem Umfang vorhanden ist als in Chiasamenöl, wie die nachfolgend gezeigten Fettsäureprofile zeigen. Da Perillasamenöl ein sehr hohes ALA-zu-LA-Verhältnis aufweist, ist es in einer westlichen Ernährungsweise herzgesünder. Solche Diäten sind durch Verhältnisse von sehr hohen Mengen an entzündungsförderndem LA (Omega-6) zu niedrigen Mengen an entzündungshemmenden ALA (Omega-3) gekennzeichnet. Auch weil Perillasamenölextrakt die dreifache Menge an Oleinsäure aufweist wie Chiasamenöl, ist es sogar noch herzgesünder, da bekannt ist, dass Oleinsäure LDL-Spiegel beim Menschen senkt (Mittelmeerdiät). Wenn LDLs oxidiert werden, löst dies den Atheroskleroseprozess aus.A key difference between chia and perilla oils is the amount of omega-9 (oleic acid, a monounsaturated acid) present in perilla seed oil to a much greater extent than in chia seed oil, as shown by the fatty acid profiles shown below. Since perilla seed oil has a very high ALA to LA ratio, it is healthier in a Western diet. Such diets are characterized by ratios of very high levels of proinflammatory LA (omega-6) to low levels of anti-inflammatory ALA (omega-3). Also, because perilla seed oil extract contains three times as much oleic acid as chia seed oil, it is even healthier because it is known that oleic acid lowers LDL levels in humans (Mediterranean diet). When LDLs are oxidized, this triggers the process of atherosclerosis.

Das Verhältnis Omega-3 ALA zu Omega-6 LA ist in Perillasamenöl viel höher als in Chiasamenöl und ein Grund dafür ist, dass der LA-Gehalt in Perillasamen einen großen Anteil des LA, das in Chiasamenölen evident ist, mit Oleinsäure (Omega-9), ersetzt hat.The ratio of omega-3 ALA to omega-6 LA is much higher in perilla seed oil than in chia seed oil and one reason is that the LA content in perilla seeds accounts for a large proportion of the LA evident in chia seed oils with oleic acid (omega-9 ), has replaced.

Beim Vergleich der Rancimat-Daten zwischen CO2-extrahiertem Chiasamenöl und CO2-extrahiertem Perillasamenöl ist letzteres trotz einer großen Menge an ungesättigten Fettsäuren, die in extrahiertem Perillasamen vorhanden sind, sowohl mit als auch ohne zugegebene Antioxidanzien (O2B) stabiler als Chiasamenöl. Beide Öle enthalten den gleichen relativen Gesamtprozentsatz an ungesättigten Säuren. Perillasamenöl enthält jedoch einen etwa 10% geringeren Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren als Chiasamenöl. Dies erklärt, warum CO2-extrahiertes Perillasamenöl intrinsisch stabiler ist als CO2-extrahiertes Chiasamenöl, wie es die beigefügten Rancimat-Daten in 3 zeigen. Perillasamenöl (CO2-extrahiert): Komponente % Durchschnitt % Fettsäuren im Profil Palmitinsäure 5,8 6,4 Stearinsäure 1,8 2,0 Oleinsäure 19,4 21,3 Linolsäure 8,8 9,7 Linolensäure 55,0 60,6 Gesamtfettsäuren 90,8 100,0 Chiasamenöl (CO2-extrahiert): Test Protokoll Spezifikationen/Grenzen Ergebnis Analyst Wassergehalt (%) VQP-050 ≤ 1,5 0,1 MS Peroxidwert VQP-050 ≤ 10,0 1,3 MS Palmitinsäure (%) VQP-050 n/a 6,4 7,0 GM Stearinsäure (%) VQP-050 n/a 3,6 3,9 GM Oleinsäure (%) VQP-050 n/a 7,6 8,3 GM Linolsäure (%) VQP-050 n/a 20,1 21,9 GM Linolensäure (%) VQP-050 n/a 54,0 58,9 GM Gesamtfettsäuren (%) VQP-050 85,0–95,0 91,7 100,0 GM Comparing the Rancimat data between CO2-extracted chia seed oil and CO2-extracted perilla seed oil, the latter is more stable than chia seed oil, both with and without added antioxidants (O2B), despite a high level of unsaturated fatty acids present in extracted perilla seed. Both oils contain the same relative total percentage of unsaturated acids. However, perilla seed oil contains about 10% less polyunsaturated fatty acid than chia seed oil. This explains why CO2-extracted perilla seed oil is intrinsically more stable than CO2-extracted chia seed oil, as shown in the attached Rancimat data in 3 demonstrate. Perilla seed oil (CO2 extracted): component % Average % Fatty acids in profile palmitic 5.8 6.4 stearic acid 1.8 2.0 oleic acid 19.4 21.3 linoleic acid 8.8 9.7 linolenic 55.0 60.6 total fatty acids 90.8 100.0 Chia seed oil (CO2 extracted): test protocol Specifications / limits Result analyst Water content (%) VQP-050 ≤ 1.5 0.1 MS peroxide VQP-050 ≤ 10.0 1.3 MS Palmitic acid (%) VQP-050 n / A 6.4 7.0 GM Stearic acid (%) VQP-050 n / A 3.6 3.9 GM Oleic acid (%) VQP-050 n / A 7.6 8.3 GM Linoleic acid (%) VQP-050 n / A 20.1 21.9 GM Linolenic acid (%) VQP-050 n / A 54.0 58.9 GM Total fatty acids (%) VQP-050 85.0 to 95.0 91.7 100.0 GM

Das Produktionsdiagramm in 2 zeigt den Prozess, der verwendet wird, um den Perillasamenextrakt gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel zu erhalten. Es sollte sich verstehen, dass die Extraktionstechnologie Materialien für die menschliche Ernährung und Nahrungsergänzung erzeugt und verschiedene Vorteile bietet, einschließlich einer verbesserten Effizienz bei der Isolierung von Schlüsselkomponenten, um eine höhere Dosierung und eine zielgerichtete Leistung zu ermöglichen. Die Extraktion ermöglicht eine Standardisierung. Natürliche Materialien haben eine eher unterschiedliche Zusammensetzung und durch die Extraktion werden sie konsistent. Sie ist zudem praktisch, weil es kleinere Dosierungen von hochwirksamen Stoffen einem Konsumenten ermöglichen, die erforderlichen Nährstoffmengen in einer täglichen Diät zu erreichen. Auch die Sicherheit ist höher, weil die Extraktion mehr der gewünschten Produkte ergibt und weniger von dem, was unerwünscht ist. Die Extraktion ermöglicht das Entfernen von Verbindungen, die für die menschliche Gesundheit nicht optimal sind, aus natürlichen Stoffen.The production diagram in 2 Figure 4 shows the process used to obtain the perilla seed extract according to a non-limiting example. It should be understood that the extraction technology produces materials for human nutrition and nutritional supplementation and offers several advantages, including improved efficiency in the isolation of key components, to allow for higher dosage and targeted performance. The extraction allows for standardization. Natural materials have a rather different composition and through the extraction they become consistent. It is also convenient because smaller dosages of high potency substances allow a consumer to achieve the necessary levels of nutrients in a daily diet. The safety is also higher, because the extraction results in more of the desired products and less of what is undesirable. The extraction allows the removal of compounds that are not optimal for human health from natural substances.

Die gewünschte Extraktionstechnologie verwendet das DEEP EXTRACT® Verfahren von Valensa International als Ultrahochdruck-Kohlendioxid-Extraktionstechnologie, die Mikronährstoffe erzeugt und eine hohe Extraktionseffizienz aufweist, um mehr der Verbindungen mit hohem Molekulargewicht abzugeben, die den Stoffen aus natürlichen Quellen stärker ähneln. Der Prozess ist flexibel und erlaubt gegebenenfalls eine mögliche Fraktionierung des Produkts und eine Abgabe von spezifischen Verbindungen aus dem Rohstoff.The desired extraction technology utilizes Valensa International's DEEP EXTRACT ® process as an ultra-high pressure carbon dioxide extraction technology that produces micronutrients and high extraction efficiency to deliver more of the high molecular weight compounds that are more similar to natural source materials. The process is flexible and allows, where appropriate, a possible fractionation of the product and a delivery of specific compounds from the raw material.

Dieses Extraktionsverfahren, wie beispielsweise das DEEP EXTRACT® Verfahren, bietet eine sanftere Behandlung von hochwertigen Rohstoffen bei Temperaturen, die im Wesentlichen unter denen liegen, die in anderen Expellerpressverfahren und einigen chemischen Lösemittelextraktionsprozessen in Abwesenheit von Sauerstoff verwendet werden. Dies reduziert den Abbau von anfälligen Verbindungen, die chemische Veränderung einer Komponente und das Oxidationspotential. Das überkritische CO2-Verfahren bietet praktisch die Sterilisation des Endprodukts und der Biomasse, die nicht mit chemischen Lösemitteln in Berührung kommen und wie vor der Extraktion „natürlich” bleiben. Wie oben beschrieben, ist die selektive Fraktionierung vorteilhaft. Ein Hauptwerkzeug, das verwendet wird, um die resultierenden fraktionierten Produkte hinsichtlich Produktqualität und effizienter Herstellung maßzuschneidern, ist der Druck. Da die CO2-Extraktion ein rein natürlicher und organischer Prozess ist, weist das Endprodukt keine Verunreinigungen und Rückstande auf und liefert durch die überkritische CO2-Extraktion die Verbindungen mit hohem Molekulargewicht, wie beispielsweise Sterine, Carotinoide und langkettigen Alkohole.This extraction procedure, such as DEEP EXTRACT ® process provides a more gentle treatment of high quality raw materials at temperatures which are substantially below those used in other Expellerpressverfahren and some chemical solvent extraction processes in the absence of oxygen. This reduces the degradation of susceptible compounds, the chemical change of a component and the oxidation potential. The supercritical CO2 process virtually provides the sterilization of the final product and biomass, which does not come in contact with chemical solvents and remain "natural" prior to extraction. As described above, selective fractionation is advantageous. A major tool used to tailor the resulting fractionated products in terms of product quality and efficient manufacturing is printing. Because CO2 extraction is a purely natural and organic process, the end product has no impurities and residues and, through supercritical CO2 extraction, provides high molecular weight compounds such as sterols, carotenoids and long chain alcohols.

Die überkritische CO2-Extraktion ist im Vergleich mit anderen Verfahren, die zur Extraktion von Pflanzenpräparaten, einschließlich Tinkturen, verwendet werden (gewöhnlich Alkoholextraktion; Dampfdestillation; Expellerpressen; manchmal als „Kaltpressung” bezeichnet, und chemische Lösemittelextraktion), vorteilhaft. Die chemische Lösemittelextraktionstechnologie unter Verwendung starker Lösemittel und überkritischer CO2-Technologie unter Verwendung hoher Drücke bieten in der Regel die umfassendste Extraktion eines Pflanzenpräparats. Die überkritische CO2-Extraktion, die unter sehr hohem Druck durchgeführt wird, ist vorteilhaft. Wenn Kohlendioxidgas (CO2) bei einer Temperatur von über 31°C (87,8°F) über 73 bar komprimiert wird, wird es als überkritisches CO2 in ein dichtes Gas umgewandelt, das eine extrem hohe Solvatierungskapazität und das Vermögen aufweist, Bestandteile von Pflanzenpräparaten zu extrahieren. Seine Solvatierungskapazität ist von seiner Dichte abhängig und durch eine Änderung seiner Dichte unter Druck ist der Hersteller in der Lage, die Qualität, Quantität und die speziellen Wirkstoffe des Ziel-Extrakts auszuwählen. Überkritisches CO2 ist biologisch verträglich und wird von der FDA „allgemein als sicher anerkannt (Generally Recognized As Safe = GRAS). Es ist auch nicht brennbar und umweltverträglich.Supercritical CO2 extraction is advantageous over other methods used to extract plant preparations, including tinctures (usually alcohol extraction, steam distillation, expeller pressing, sometimes referred to as "cold pressing", and chemical solvent extraction). The chemical solvent extraction technology using strong solvents and supercritical CO2 technology using high pressures usually provide the most complete extraction of a plant preparation. The supercritical CO2 extraction, which is carried out under very high pressure, is advantageous. When carbon dioxide gas (CO2) is compressed above 73 bar at a temperature above 31 ° C (87.8 ° F), it is converted as supercritical CO2 into a dense gas that has extremely high solvation capacity and the ability to incorporate components of plant preparations to extract. Its solvation capacity is dependent upon its density, and by changing its density under pressure, the manufacturer is able to select the quality, quantity, and specific actives of the target extract. Supercritical CO2 is biocompatible and widely recognized as safe by the FDA (Generally Recognized As Safe = GRAS). It is also not flammable and environmentally friendly.

Jeder entfettete Kuchen, der aus dem überkritischen CO2-Verfahren resultiert, ist in der Regel brauchbar und kann vermarktet oder für die Weiterverarbeitung in einem großen Spektrum von humanen Anwendungen/Nahrungsmittelanwendungen verwendet werden. Manchmal ist der entfettete Kuchen das Primärprodukt und das Öl ist das Sekundärprodukt, wie in der gemeinsam übertragenen US-Patentschrift Nr. 8,652,544 beschrieben, die hiermit durch Bezugnahme vollumfänglich aufgenommen ist. Die Anmeldung beschreibt eine Chiasamenzusammensetzung als Stoffzusammensetzung, gebildet aus einem stabilen, entfetteten Vollkornmehl, das von gemahlenen ganzen Samen von Salvia hispanica L. stammen, und zwar unter Verwendung eines geeigneten Lösemittels, wie beispielsweise unter Verwendung von überkritischer CO2-Fluidextraktion. Diese Chiasamenextraktion zeigt, dass nach dem Verarbeiten von überkritischem CO2 der Extraktkuchen in einigen Beispielen praktisch kein Fett oder ÖI enthält und das resultierende Pulver zu ungefähr 50% aus Protein und zu 50% aus Kohlenhydraten besteht, die im Wesentlichen als Faser vorliegen. Der Perillamehlrückstand, wie er bei der Ölextraktion zurückbleibt, ist ebenfalls brauchbar und in der gemeinsam übertragenen US-Patentveröffentlichung Nr. 2013/0280370 offenbart.Any degreased cake resulting from the supercritical CO2 process is generally useful and may be marketed or used for further processing in a wide range of human applications / food applications. Sometimes the defatted cake is the primary product and the oil is the secondary product, as in the co-transferred one U.S. Patent No. 8,652,544 described, which is hereby incorporated by reference in its entirety. The application describes a chia seed composition composition formed from a stable, defatted whole wheat flour derived from ground whole seeds of Salvia hispanica L. using a suitable solvent, such as by using supercritical CO2 fluid extraction. This chia seed extraction shows that after processing supercritical CO2, the extract cake in some examples contains virtually no fat or oil and the resulting powder consists of about 50% protein and 50% carbohydrates, which are essentially fiber. The Perillamehlrückstand, as it remains in the oil extraction, is also useful and in the co-transferred U.S. Patent Publication No. 2013/0280370 disclosed.

Das überkritische CO2-Verfahren bietet eine sanfte Behandlung von hochwertigen Rohstoffen bei Temperaturen, die im Wesentlichen unter denjenigen liegen, die beim Expellerpressen in einigen chemischen Lösemittelextraktionsvorgängen in Abwesenheit von Sauerstoff verwendet werden. Dies reduziert den Abbau von anfälligen Verbindungen, die chemische Veränderung von Komponenten und das Oxidationspotential. Das überkritische CO2-Verfahren bietet praktisch die Sterilisation des Endprodukts und der Biomasse, die nicht mit chemischen Lösemitteln in Berührung kommen und so „natürlich” bleiben, wie sie vor der Extraktion waren. Dies ermöglicht auch den Vorteil der selektiven Fraktionierung der extrahierten Komponenten unter Druck, wodurch die resultierenden fraktionierten Produkte hinsichtlich der Produktqualität und der effizienten Herstellung maßgeschneidert werden. Sie ist auf Pestizid/Insektizid-Reste gerichtet und kümmert sich um Bedenken im Hinblick auf Mikroorganismen, die in Expellerpressmaterialien vorhanden sind.The supercritical CO2 process provides a gentle treatment of high quality raw materials at temperatures substantially below those used in expeller pressing in some chemical solvent extraction operations in the absence of oxygen. This reduces the degradation of vulnerable compounds, the chemical change of components and the oxidation potential. The supercritical CO2 process virtually provides the sterilization of the final product and biomass, which do not come in contact with chemical solvents and remain as "natural" as they were before extraction. This also allows for the advantage of selectively fractionating the extracted components under pressure, tailoring the resulting fractionated products for product quality and efficient production. It is focused on pesticide / insecticide residues and addresses concerns about microorganisms present in expellerpress materials.

Der Perillasamenextrakt, der durch den Prozess aus 2 und wie oben beschrieben erhalten wird, wird entwässert und dekantiert und Antioxidanzien, wie beispielsweise das Valensa OTB® Peroxidations-Blockiersystem, werden als Stabilisator zugesetzt, um sicherzustellen, dass der botanische Extrakt den Verbraucher in einer effizienten und sicheren Form erreicht. Die Stabilisierung mit den OTB®-Komponenten erhöht Haltbarkeit und kontinuierliche Produktqualität und ist der Verwendung von Konservierungsstoffen zur Stabilisierung natürlicher Stoffe überlegen, die von Konsumenten oft als negativ angesehen wird. Das OTB® Peroxidations-Blockiersystem, das von Valensa verwendet wird, ist zu 100% natürlich, gentechnikfrei und schützt empfindliche Öle und insbesondere die mehrfach ungesättigten Öle, die aus Fisch- und Pflanzenpräparaten stammen sind, von der Herstellung bis zum Verbrauch. Der OTB® Peroxidationsblocker ist eine synergistische, geschützte Formulierung aus starken natürlichen Verbindungen, einschließlich Astaxanthin, phenolischen Antioxidanzien und natürlichen Tocopherolen, wie oben beschrieben. Diese Technologie verhindert zerstörende, oxidative, photochemische und ranzig machenden Reaktionen. Es schützt teure und empfindliche Verbindungen, wie beispielsweise Carotinoide und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, und kann die Wirksamkeit anderer Antioxidanzien, wie beispielsweise Vitamin E, stark fördern, da es Vitamin-E-stabile freie Radikale chemisch abfängt. Die Antioxidanzien weisen eine In-vivo-Aktivität auf, um sowohl Produkte als auch Menschen zu schützen.The Perillasamenextract, by the process 2 and is obtained as described above, drained and decanted, and antioxidants, such as the OTB Valensa ® peroxidation blocking system are added as a stabilizer to ensure that the botanical extract reaches the consumer in an efficient and safe form ensure. The stabilization with the OTB® components enhances durability and continuous product quality and is superior to the use of preservatives to stabilize natural substances, which is often considered negative by consumers. The OTB ® peroxidation blocking system used by Valensa is 100% natural, GMO-free and protects sensitive oils and in particular the polyunsaturated oils derived from fish and plant preparations, from manufacture to consumption. The OTB® peroxidation blocker is a synergistic, proprietary formulation of strong natural compounds, including astaxanthin, phenolic antioxidants and natural tocopherols, as described above. This technology prevents destructive, oxidative, photochemical and rancid reactions. It protects expensive and sensitive compounds, such as carotenoids and polyunsaturated fatty acids, and can greatly enhance the effectiveness of other antioxidants, such as vitamin E, by chemically trapping vitamin E-stable free radicals. The antioxidants exhibit in vivo activity to protect both products and humans.

Perilla weist zahlreiche ätherische Öle auf. Diese werden aus den Perilla-Blättern extrahiert. Etwa 50% bis etwa 60% Perillaldehyd ist für den Großteil des Aromas und des Geschmacks von Perilla verantwortlich. Es gibt andere Terpene, wie beispielsweise Limonen, Caryophyllen und Farnesen. Es gibt andere Chemotypen, wie beispielsweise Perilla-Keyton (PK), Escholzia-Keyton (EK), Perillen (PL) und verschiedene Phenylpropanoide, wie beispielsweise Myristicin, Dillapiol und Elemicin. Citral ist eine Art, die reich an Rosefuran ist. Perillaöl wird in der Regel durch Pressen der Perillasamen erhalten, die etwa 35% bis etwa 45% Öl enthalten. In einigen Gebieten Asiens ist Perillaöl ein Speiseöl, das aufgrund seiner medizinischen Vorteile geschätzt wird. In der Regel ist Perillaöl eine reiche Quelle für Omega-3-Fettsäure alpha-Linolensäuren. Als trocknendes Öl ist es Tungöl oder Leinsamenöl ähnlich und wird manchmal in Farbe, Lasur, Linoleum, Druckerfarbe, Lacken und anderen wasserfesten Schutzüberzügen verwendet. In Japan wird das Perillaldehydoxim (Perillartin) als künstlicher Süßstoff verwendet und ist in der Regel etwa 2.000-fach süßer als Saccharose.Perilla has many essential oils. These are extracted from the perilla leaves. About 50% to about 60% perillaldehyde accounts for most of the aroma and taste of perilla. There are other terpenes, such as limonene, caryophyllene and fernese. There are other chemotypes, such as Perilla-Keyton (PK), Escholzia-Keyton (EK), Perillen (PL) and various phenylpropanoids, such as myristicin, dillapiol and elemicin. Citral is a species that is rich in rosefuran. Perilla oil is typically obtained by pressing the perilla seeds, which contain from about 35% to about 45% oil. In some areas of Asia, perilla oil is an edible oil that is valued for its medicinal benefits. As a rule, perilla oil is a rich source of omega-3 fatty acid alpha-linolenic acids. As a drying oil, it is similar to tung oil or linseed oil and is sometimes used in paint, glaze, linoleum, printing ink, varnish and other waterproof protective coatings. In Japan, perillaldehyde oxime (perillartin) is used as an artificial sweetener and is usually about 2,000 times sweeter than sucrose.

Die Rancimat-Testung hat die Vorteile des Perillasamenölextrakts gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel gezeigt. Dieses Verfahren ist ein beschleunigter Oxidationstest, bei dem es sich um eine einfache, schnelle und effiziente Möglichkeit handelt, die Wirksamkeit der Antioxidanzien zu screenen, die in flüssigen Fetten und Ölen verwendet werden. In der Regel ist der Rancimat-Test ein beschleunigter Oxidationstest, bei dem das zu testende Öl oder Fett bei einer erhöhten Temperatur laufen gelassen wird, wobei die Probe Luft ausgesetzt wird, wodurch der Oxidationsprozess des Öls beschleunigt wird. Die Autooxidation tritt in der Regel innerhalb weniger Stunden anstelle von Monaten oder Jahren auf und die Metaboliten werden in ein Messgefäß abgleitet, das in einem Beispiel die Änderung der Leitfähigkeit misst. Die würde den Punkt angeben, an dem die Bildung von flüchtigen Carbonsäuren und die Oxidation stattfanden.Rancimat testing has demonstrated the benefits of perilla seed oil extract, by way of non-limiting example. This process is an accelerated oxidation test, which is a simple, fast and efficient way to screen the effectiveness of the antioxidants used in liquid fats and oils. In general, the Rancimat test is an accelerated oxidation test in which the oil or fat to be tested is run at an elevated temperature, exposing the sample to air, thereby accelerating the oxidation process of the oil. Autooxidation usually occurs within a few hours instead of months or years, and the metabolites are released into a measuring vessel, which in one example measures the change in conductivity. This would indicate the point at which the formation of volatile carboxylic acids and the oxidation took place.

Es ist auch möglich, Nano- und/oder Mikropartikel von aus Reis oder Zuckerrohr gewonnenem Policosanol zum Vorsehen eines herzgesundheitsfördernden Nahrungsergänzungsmittels zu dispergieren. Solche Additive zu Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzungen sind in der gemeinsam übertragenen US-Patentschrift Nr. 7,959,950 offenbart, deren Offenbarung hiermit durch Bezugnahme vollumfänglich aufgenommen ist. Diese Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzung für Mensch oder Tier umfasst ein oder mehrere langkettige (C24-C36) Primäralkohole (Polycosanole), die in Ölen oder Fetten von Nahrungsmittelqualität dispergiert sind, bei denen die durchschnittliche Policosanolpartikelgröße in einem Beispiel größer als 2 μm und weniger als 10 μm ist und in einem anderen Beispiel weniger als 100 μm beträgt.It is also possible to disperse nano- and / or microparticles of policosanol derived from rice or sugarcane to provide a heart health-promoting nutritional supplement. Such additives to dietary supplement compositions are taught in commonly assigned US Pat US Patent No. 7,959,950 discloses, the disclosure of which is incorporated herein by reference in its entirety. This human or animal dietary supplement composition comprises one or more long chain (C24-C36) primary alcohols (polycosanols) dispersed in food grade oils or fats in which the average policosanol particle size in one example is greater than 2 microns and less than 10 microns and in another example is less than 100 microns.

Der gewünschte Samenölextrakt, wie beispielsweise der Perillasamenölextrakt, wird mit den verschiedenen Carotinoiden, und in einem Beispiel Phospholipiden, für eine verbesserte Absorption kombiniert, um eine Zusammensetzung und ein damit zusammenhängendes Verfahren für ihre Verwendung zu bilden, um die Augengesundheit und/oder die kardiovaskuläre Gesundheit zu behandeln oder zu unterstützen. Verschiedene Carotinoide, einschließlich 3,3'S-Astaxanthin, das von Haematococcus pluvialis stammt, können in Kombination mit anderen Carotinoiden, wie beispielsweise Lutein, trans-Zeaxanthin und meso-Zeaxanthin, für die Augengesundheit verwendet werden. Für die Herzgesundheit und die kardiovaskuläre Gesundheit kann Coenzym Q10 verwendet werden, wie nachfolgend ausführlich erläutert wird.The desired seed oil extract, such as the perilla seed oil extract, is combined with the various carotenoids, and in one example phospholipids, for improved absorption to form a composition and related method for its use, for eye health and / or cardiovascular health to treat or assist. Various carotenoids, including 3,3'S-astaxanthin derived from Haematococcus pluvialis, may be used in combination with other carotenoids, such as lutein, trans-zeaxanthin and meso-zeaxanthin for ocular health. Coenzyme Q10 may be used for cardiac health and cardiovascular health, as discussed in detail below.

Es wurde gefunden, dass in Bezug auf Menschen und Augengesundheit, Carotinoide mit ihren antioxidativen Eigenschaften wichtig sind. Etwa zehn Carotinoide finden sich in humanem Serum. Die wesentlichen Carotinoide im menschlichen Serum sind beta-Carotin, alpha-Carotin, Cryptoxanthin, Lycopen und Lutein. In menschlichen Organen werden geringe Mengen an Zeaxanthin, Phytofluen und Phytoen gefunden. Allerdings wurde festgestellt, dass nur zwei, nämlich trans- und/oder meso-Zeaxanthin und Lutein, von den zehn Carotinoiden, die im menschlichen Serum gefunden werden, in der menschlichen Netzhaut zu finden sind. Zeaxanthin ist das vorherrschende Carotinoid in der zentralen Makula oder Fovearegion und kommt in konzentrierter Form in den Zapfenzellen im Zentrum der Netzhaut, d. h. der Fovea, vor. Lutein befindet sich hauptsächlich in der peripheren Netzhaut in den Stäbchenzellen. Daher nimmt das Auge stärker bevorzugt Zeaxanthin als Lutein in der zentralen Makula auf, wobei dieses ein wirksamerer Fänger von Singulett-Sauerstoff als Lutein ist. Es ist die Theorie aufgestellt worden, dass Zeaxanthin und Lutein in der Netzhaut aufgrund ihrer Fähigkeit, Singulett-Sauerstoff abzufangen und freie Radikale zu beseitigen, konzentriert sind, so dass eine Schädigung der Retina durch Licht begrenzt oder verhindert wird.It has been found that in terms of people and eye health, carotenoids with their antioxidant properties are important. About ten carotenoids are found in human serum. The major carotenoids in human serum are beta-carotene, alpha-carotene, cryptoxanthin, lycopene and lutein. Low levels of zeaxanthin, phytofluene and phytoene are found in human organs. However, only two, namely trans- and / or meso-zeaxanthin and lutein, of the ten carotenoids found in human serum were found to be found in the human retina. Zeaxanthin is the predominant carotenoid in the central macula or foveal region and comes in concentrated form in the cone cells in the center of the retina, i. H. the fovea, before. Lutein is located mainly in the peripheral retina in the rod cells. Therefore, the eye more preferably absorbs zeaxanthin than lutein in the central macula, which is a more effective scavenger of singlet oxygen than lutein. It has been theorized that zeaxanthin and lutein are concentrated in the retina due to their ability to trap singlet oxygen and eliminate free radicals, thereby limiting or preventing damage to the retina by light.

Daher werden nur zwei der etwa zehn Carotinoide, die im Humanserum vorhanden sind, in der Retina gefunden. Beta-Carotin und Lycopen, die beiden häufigsten Carotinoide im menschlichen Serum, wurden entweder nicht festgestellt oder sind nur in geringen Mengen in der Retina nachgewiesen worden. Beta-Carotin ist für die Retina kaum zugänglich, weil beta-Carotin nicht in der Lage ist, die Blut-Retina-Hirn-Schranke des pigmentieren Netzhautepithels wirksam zu überwinden. Es ist auch bekannt, dass ein anderes Carotinoid, Canthaxanthin, die Blut-Retina-Hirn-Schranke überwinden kann und zur Retina gelangt. Canthaxanthin, wie alle Carotinoide, ist ein Pigment und kann die Haut verfärben. Canthaxanthin sorgt für eine Hautfarbe, die einer Sonnenbräune ähnlich ist, und wird demgemäß von Menschen verwendet, um eine künstliche Sonnenbräune zu erzeugen. Allerdings besteht eine unerwünschte Nebenwirkung bei Personen darin, dass eine Aufnahme von Canthaxanthin in hohen Dosen über einen längeren Zeitraum zur Bildung von kristallinen Canthaxanthineinlagerungen in die inneren Schichten der Netzhaut führte. Daher lässt die Blut-Retina-Hirn-Schranke des pigmentierten Retinaepithels nur bestimmte Carotinoide in die Retina gelangen. Die Carotinoide, die nicht Zeaxanthin sind, und Lutein, die in die Retina eindringen, rufen Nebenwirkungen hervor, wie beispielsweise die Bildung von Kristallablagerungen durch Canthaxanthin, deren Auflösung mehrere Jahre dauern kann. Canthaxanthin in der Retina führte auch zu einer geringeren Anpassung an die Dunkelheit.Therefore, only two of the approximately ten carotenoids present in human serum are found in the retina. Beta carotene and lycopene, the two most common carotenoids in human serum, have either not been detected or have been detected in trace amounts in the retina. Beta-carotene is barely accessible to the retina because beta-carotene is unable to effectively cross the blood-retina-brain barrier of the pigmented retinal epithelium. It is also known that another carotenoid, canthaxanthin, can cross the blood-retina-brain barrier and reach the retina. Canthaxanthin, like all carotenoids, is a pigment and can discolor the skin. Canthaxanthin provides a skin color similar to a tan and is therefore used by humans to create an artificial suntan. However, an undesirable side effect in humans is that intake of canthaxanthin in high doses over an extended period of time resulted in the formation of crystalline canthaxanthin deposits in the inner layers of the retina. Therefore, the blood-retina-brain barrier of the pigmented retinal epithelium allows only certain carotenoids to enter the retina. The carotenoids, which are not zeaxanthin, and lutein, which penetrate into the retina, cause side effects, such as the formation of crystal deposits by canthaxanthin, whose dissolution can take several years. Canthaxanthin in the retina also resulted in less adaptation to the dark.

Forscher haben erfolglos nach weiteren Antioxidanzien gesucht, um den Nebenwirkungen von Singulett-Sauerstoff und freien Radikalspezies im Auge weiter entgegenzuwirken. Die Forscher haben die antioxidativen Fähigkeiten von mehreren Verbindungen, einschließlich verschiedener Carotinoide, untersucht. Obwohl die Carotinoide starke Antioxidanzien sind, konnten Forscher keine bestimmten Carotininoide aus den 600 natürlich vorkommenden Carotinoiden finden, die Singulett-Sauerstoff effektiv quenchen und freie Radikalspezies einfangen, die in der Lage sind, die Blut-Retina-Hirn-Schranke zu überwinden, die nicht die Nebenwirkungen von Canthaxanthin nach dem Überwinden der Blut-Retina-Hirn-Schranke aufweisen, und die eine Augenerkrankung oder -verletzung verbessern und/oder das Fortschreiten einer degenerativen Erkrankung des Auges verzögern und potentere Antioxidanzien als entweder Lutein oder Zeaxanthin sind.Researchers have been unsuccessfully searching for additional antioxidants to further counteract the side effects of singlet oxygen and free radical species in the eye. Researchers have investigated the antioxidant capabilities of several compounds, including various carotenoids. Although the carotenoids are powerful antioxidants, researchers have been unable to find specific carotenoids from the 600 naturally occurring carotenoids that effectively quench singlet oxygen and capture free radical species that are able to cross the blood-retina-brain barrier have the side effects of canthaxanthin after crossing the blood-retina-brain barrier, and which improve eye disease or injury and / or delay the progression of a degenerative disease of the eye and are more potent antioxidants than either lutein or zeaxanthin.

Es ist bekannt, dass Singulett-Sauerstoff und freie Radikalspezies signifikant zu Verletzungen und Erkrankungen des zentralen Nervensystems und insbesondere der Augen beitragen. Zum Beispiel ist berichtet worden, dass der Verzehr eines Antioxidans, wie beispielsweise Ascorbinsäure (Vitamin C), alpha-Tocopherol (Vitamin E) oder beta-Carotin (das in vivo in Lutein umgewandelt wird), die Prävalenz von altersbedingter Makuladegeneration reduzieren kann.It is known that singlet oxygen and free radical species significantly contribute to injuries and diseases of the central nervous system and in particular of the eyes. For example, it has been reported that the consumption of an antioxidant such as ascorbic acid (vitamin C), alpha-tocopherol (vitamin E) or beta-carotene (which is converted to lutein in vivo) may reduce the prevalence of age-related macular degeneration.

Mehrere Carotinoide, einschließlich Astaxanthin, sind, verglichen mit beta-Carotin, Ascorbinsäure und anderen in vitro in großem Umfang verwendeten Antioxidanzien, starke Antioxidanzien. Es ist auch bekannt, dass bestimmte Carotinoide die Blut-Retina-Hirn-Schranke selektiv überwinden und dass bestimmte Carotinoide, die nicht Zeaxanthin und Lutein sind, die die Blut-Retin-Hirn-Schranke überwinden, Nebenwirkungen hervorrufen. Several carotenoids, including astaxanthin, are potent antioxidants compared to beta-carotene, ascorbic acid and other in vitro widely used antioxidants. It is also known that certain carotenoids selectively cross the blood-retina-brain barrier and that certain carotenoids, other than zeaxanthin and lutein, which cross the blood-retin-brain barrier, produce side effects.

Astaxanthin ist in vitro ein effektiveres Antioxidans als Carotinoide, wie beispielsweise Zeaxanthin, Lutein, Tunaxanthin, Canthaxanthin, beta-Carotin und alpha-Tocopherol. Zum Beispiel zeigten einige In-vitro- und In-vivo-Studien in Bezug auf Astaxanthin, dass die mittlere effektive Konzentration von Astaxanthin, die die Lipidperoxidation hemmt, 500-fach niedriger war als die von alpha-Tocopherol. In vitro weist Astaxanthin eine starke quenchende Wirkung gegen Singulett-Sauerstoff und eine starke Fängerwirkung gegen freie Radikalspezies auf. Diese freie Radikaltheorie einer Retinaschädigung wurde von Forschern vorgebracht, die die Wirksamkeit von verschiedenen Antioxidanzien zur Verbesserung dieser Erkrankungen untersucht haben.Astaxanthin is a more effective antioxidant than carotenoids in vitro, such as zeaxanthin, lutein, tunaxanthin, canthaxanthin, beta-carotene and alpha-tocopherol. For example, some in vitro and in vivo studies regarding astaxanthin showed that the mean effective concentration of astaxanthin, which inhibits lipid peroxidation, was 500-fold lower than that of alpha-tocopherol. In vitro, astaxanthin has a strong quenching effect against singlet oxygen and a strong scavenging effect against free radical species. This free radical theory of retinal damage has been advanced by researchers who have studied the effectiveness of various antioxidants to improve these diseases.

Bis jetzt richten sich die Forschungsbemühungen auf das Verhindern von Erkrankungen und Verletzungen, weil die resultierende, durch freie Radikale induzierte Schädigung nicht effektiv behandelbar ist. Daher gibt es einen Bedarf für ein Verfahren, dass degenerative und traumatische Erkrankungen und Verletzungen des zentralen Nervensystems und insbesondere des Auges nicht nur verhindert oder verzögert, sondern auch verbessert. Es wurde gefunden, dass eine therapeutisch wirksame Menge einer inhaltsstoffreichen Zusammensetzung einen Samenölextrakt, wie beispielsweise aus Perilla oder einem anderen Samen, und gemischte Carotinoide, umfassend mindestens Astaxanthin und bevorzugt S,S'-Astaxanthin, das in einem Beispiel von Haematococcus pluvialis stammt, und eines oder mehrere aus Lutein und/oder trans-Zeaxanthin oder meso-Zeaxanthin beinhaltet. Phospholipide können ebenfalls zugegeben werden, um die Bioverfügbarkeit der Carotinoide zu verbessern und werden in Kombination mit dem Samenölextrakt oder allein, ohne den Samenölextrakt verwendet. Die Zusammensetzung beinhaltet 50 bis 1.000 mg Öl und in einem bevorzugten Beispiel 50 bis 500 mg Öl, 0,5 bis 8 mg Astaxanthin, 2 bis 15 mg Lutein und 0,2 bis 12 mg trans-Zeaxanthin. Das Öl kann vom Perillasamen oder einem anderen Samen stammen. Das Öl kann Phospholipide, wie unten beschrieben, entweder ganz oder teilweise enthalten, einschließlich jener, die von einem Rogenextrakt stammen. Ein Beispiel für die Zusammensetzung beinhaltet 4 mg Astaxanthin, etwa 10 mg Lutein und 1,2 mg trans-Xeazanthin. Diese Nahrungsergänzungsmittelzusammensetzung wird in einem Beispiel in eine Einzeldosiskapsel formuliert. In einem anderen Beispiel macht das 3,3'S-Astaxanthin, das von Haematococcus pluvialis stammt, 0,1 bis 16 Gew.-% des Samenölextrakts und/oder der Phospholipide, einschließlich Rogenextrakt, aus, das Lutein macht 0,4 bis 30 Gew.-% des Samenölextrakts und/oder der Phospholipide aus und das trans-Zeaxanthin macht 0,04 bis 24 Gew.-% des Samenölextrakts und/oder der Phospholipide aus. Es ist möglich, Krillöl oder ein auf Algen basierendes Öl, wie unten erläutert, zu dem Samenölextrakt und/oder den Phospholipiden zu geben. Krillöl wird gewöhnlich mehr Phospholipide ergeben.Until now, research efforts have focused on preventing disease and injury because the resulting free radical-induced damage is not effectively treatable. Thus, there is a need for a method that not only prevents or retards degenerative and traumatic diseases and injuries to the central nervous system, and particularly the eye, but also improves it. It has been found that a therapeutically effective amount of an ingredient-rich composition comprises a seed oil extract such as perilla or other seed, and mixed carotenoids comprising at least astaxanthin and preferably S, S'-astaxanthin, which in one example is from Haematococcus pluvialis, and one or more of lutein and / or trans-zeaxanthin or meso-zeaxanthin. Phospholipids may also be added to enhance the bioavailability of the carotenoids and are used in combination with the seed oil extract or alone, without the seed oil extract. The composition comprises 50 to 1,000 mg of oil and in a preferred example 50 to 500 mg of oil, 0.5 to 8 mg of astaxanthin, 2 to 15 mg of lutein and 0.2 to 12 mg of trans-zeaxanthin. The oil may come from perilla seed or another seed. The oil may contain all or part of phospholipids as described below, including those derived from a rye extract. An example of the composition includes 4 mg astaxanthin, about 10 mg lutein and 1.2 mg trans-xeazanthin. This dietary supplement composition is formulated into a single dose capsule in one example. In another example, the 3,3'S astaxanthin derived from Haematococcus pluvialis accounts for 0.1 to 16% by weight of the seed oil extract and / or the phospholipids, including rye extract, the lutein makes up 0.4 to 30% by weight. % of the seed oil extract and / or the phospholipids and the trans-zeaxanthin constitutes from 0.04% to 24% by weight of the seed oil extract and / or the phospholipids. It is possible to add krill oil or an algae based oil as explained below to the seed oil extract and / or the phospholipids. Krill oil will usually give you more phospholipids.

Wie oben erwähnt, könnten die Phospholipide aus Eidotter oder Samenölphospholipiden gebildet werden, und beinhalten viele verschiedene pflanzenbasierte Phospholipide, die eine Omega-3-Plattform entfernen. Die Zusammensetzung kann etwa 40–60% Phospholipide mit wenig Phospholipid-gebundener EPA oder DHA enthalten. Sonnenblumen, Färberdistel und Sojabohne können als Quellen für die Phospholipide verwendet werden. Ein Beispiel ist der phospholipidreiche Rogenextrakt und er kann mit einem Samenöl vermischt werden und die Zusammensetzung kann mindestens 50% Phospholipide enthalten. Wenn sie mit Fischöl, das EPA und DHA aufweist, kombiniert wird, kann die Menge an DHA mindestens 50% größer sein als die Menge an EPA. Die Zusammensetzung kann in einem Beispiel etwa 30% Triacylglyceride aufweisen. Die Phospholipide können allein mit dem Carotinoiden ohne jede andere Art von Samenölextrakt verwendet werden, zum Beispiel Phospholipide, die von einer marinen Quelle oder einer pflanzenbasierten Quelle stammen.As mentioned above, the phospholipids could be formed from egg yolk or seed oil phospholipids, and include many different plant based phospholipids that remove an omega-3 platform. The composition may contain about 40-60% phospholipids with little phospholipid-bound EPA or DHA. Sunflowers, safflower and soybean can be used as sources of the phospholipids. An example is the phospholipid-rich rye extract and it can be mixed with a seed oil and the composition can contain at least 50% phospholipids. When combined with fish oil containing EPA and DHA, the amount of DHA may be at least 50% greater than the amount of EPA. The composition may comprise about 30% triacylglycerides in one example. The phospholipids can be used alone with the carotenoid without any other type of seed oil extract, for example, phospholipids derived from a marine source or a plant-based source.

Das Astaxanthin ist bevorzugt von Haematococcus-pluvialis-Algen, Pfaffia, Krill oder aus Synthesewegen in freien Diol-, Monoester- oder Diesterform abgeleitet, zum Beispiel in einer Tagesdosis von etwa 0,5 bis 8 mg und bis zu 12 mg, mit variierenden Bereichen dazwischen und in einem Beispiel 2 bis 4 mg.The astaxanthin is preferably derived from Haematococcus pluvialis algae, Pfaffia, krill or from synthetic routes in free diol, monoester or diester form, for example at a daily dose of about 0.5 to 8 mg and up to 12 mg, with varying ranges between 2 and 4 mg in one example.

Es sollte sich verstehen, dass die Hauptursache für Sehverlust bei älteren Personen trockene oder atrophe AMD ist, die in den Vereinigten Staaten eine immer größere soziale und ökonomische Auswirkung hat. Da die ältere Bevölkerung in diesem Land zahlenmäßig zunimmt, wird die AMD eine immer weiter verbreitete Ursache für eine Erblindung sein als sowohl diabetische Retinopathie und Glaukom zusammen genommen. Wenngleich sich gezeigt hat, dass Laserbehandlung das Risiko von übermäßiger Makulavernarbung aus der „nassen” oder neovaskulären Form der Erkrankung reduziert, gibt es derzeit für die große Mehrheit der Patienten mit nasser AMD keine wirksamen Behandlungen.It should be understood that the major cause of vision loss in the elderly is dry or atrophic AMD, which is having an increasing social and economic impact in the United States. As the elderly population in this country increases in numbers, AMD will be a more common cause of blindness than both diabetic retinopathy and glaucoma combined. Although laser treatment has been shown to reduce the risk of excessive macular scarring from the "wet" or neovascular form of the disease, there are currently no effective treatments for the vast majority of patients with wet AMD.

Die Eye Diseases Prevalence Research Group (EDPRG) sieht die AMD als Hauptursache für eine Erblindung bei älteren Personen europäischer Herkunft. Bei weißen Personen wird davon ausgegangen, dass die AMD für über 50% aller Erblindungszustände verantwortlich ist. The Eye Diseases Prevalence Research Group (EDPRG) sees AMD as the leading cause of blindness among older people of European descent. White individuals are considered to be responsible for over 50% of blindness.

Die EDPRG schätzt, dass ungefähr 1,2 Millionen Einwohner in den USA mit einer neovaskulären AMD leben und 970.000 mit einer geographischen Atrophie leben, während 3,6 Millionen mit zweiseitigen großen Drusen leben. Es wird erwartet, dass diese Werte angesichts der vorhergesagten demographischen Verschiebungen in den nächsten 20 Jahren um 50% steigen werden.The EDPRG estimates that approximately 1.2 million US residents live with neovascular AMD and 970,000 live with geographic atrophy, while 3.6 million live with two-sided large drusen. These figures are expected to increase by 50% over the next 20 years, given the predicted demographic shifts.

Altersbedingte Entwicklungsänderungen der Netzhautmorphologie und des Energiemetabolismus sowie kumulative Wirkungen von Umweltexpositionen können die neuronale und vaskuläre Retina und das Retinapigmentepithel für eine Schädigung im späten Erwachsenenalter empfänglicher machen. Zusammen mit diesen Stoffwechsel- und Strukturänderungen und Expositionen wird auch die Stärke des endogenen und exogenen Abwehrsystems des alternden Auges verringert. Pharmakologische und chirurgische Behandlungsoptionen sind gegenwärtig von beschränktem Umfang und beschränkter Wirksamkeit. Sie sind teuer und können zu Komplikationen führen, die so ernst sind wie die Erkrankung in der Endstufe. Die Wahrscheinlichkeit eines Sehverlusts bei Personen mit einer neovaskulären AMD kann mit einer anti-VEGF-Behandlung, einer photodynamischen Therapie und einer Laserphotokoagulation verringert werden.Age-related developmental changes in retinal morphology and energy metabolism, as well as cumulative effects of environmental exposures, may make the neural and vascular retina and retinal pigment epithelium more susceptible to late-onset injury. Along with these metabolic and structural changes and exposures, the strength of the endogenous and exogenous defense system of the aging eye is also reduced. Pharmacological and surgical treatment options are currently of limited scope and effectiveness. They are expensive and can lead to complications as serious as the disease in the final stage. The likelihood of vision loss in individuals with neovascular AMD can be reduced with anti-VEGF treatment, photodynamic therapy, and laser photocoagulation.

Auf Nährstoffen basierende Präventivbehandlungen für AMD-Entwicklung und -Fortschritt sind in mehreren Studien untersucht worden, einschließlich zum Beispiel AREDSI, einer NEI-gesponserten Studie, den LAST-, TOZAL- und CARMIS-Studien. Bei AREDS handelte es sich um eine Multi-Center-Studie über die natürliche Geschichte von AMD und Katarakt. AREDS umfasste einen kontrollierten randomisierten klinischen Test, der so aufgebaut war, dass er die Wirkung von pharmakologischen Zinkdosen und/oder einer Formulierung, die Nährstoffe mit antioxidativen Eigenschaften enthielt (Vitamin C, Vitamin E und β-Karotin), auf die Progressionsrate bei einer fortgeschrittenen AMD und auf die Sehschärferesultate bewertete. Die Verwendung der Kombination von Antioxidanzien und Zink reduzierte das Risiko einer Entwicklung von fortgeschrittener AMD bei Teilnehmern, die zumindest ein mäßiges Risiko für die Entwicklung von AMD von etwa 25% hatten. Das Gesamtrisiko von moderatem Sehverlust [≥ 15 Briefe zum Early Treatment Diabetic Retinopathy Study (ETDRS) Diagramm] war nach 5 Jahren um 19% reduziert.Nutrient-based preventive treatments for AMD development and progression have been investigated in several studies, including, for example, AREDSI, an NEI-sponsored study, the LAST, TOZAL and CARMIS studies. AREDS was a multi-center study of the natural history of AMD and cataract. AREDS included a controlled randomized clinical trial designed to evaluate the effect of zinc medicated doses and / or a formulation containing nutrients with antioxidant properties (vitamin C, vitamin E and beta-carotene) on the progression rate in advanced AMD and evaluated on the visual acuity results. The use of the combination of antioxidants and zinc reduced the risk of developing advanced AMD in participants who had at least a moderate risk of developing AMD by about 25%. The overall risk of moderate vision loss [≥ 15 letters to the Early Treatment Diabetic Retinopathy Study (ETDRS) chart] was reduced by 19% at 5 years.

Von ungefähr 600 Carotinoiden, die in der Natur in der menschlichen Ernährung identifiziert wurden, und 20 im menschlichen Serum, kommen nur zwei Formen von über die Nahrung aufgenommenem Xanthophyll, Lutein und Zeaxanthin, im menschlichen Makulapigment vor. Lutein stellt ungefähr 36% aller retinalen Carotinoide dar; Zeaxanthin und meso-Zeaxanthin stellen jeweils etwa 18% dar.Out of about 600 carotenoids identified in nature in human nutrition and 20 in human serum, only two forms of nourished xanthophyll, lutein and zeaxanthin, are found in the human macular pigment. Lutein represents about 36% of all retinal carotenoids; Zeaxanthin and meso-zeaxanthin each represent about 18%.

Die natürliche Gewebeverteilung, die biochemischen und biophysikalischen Merkmale von Lutein bilden eine vernünftige Basis für die Spekulation, dass dieser Nährstoff in biologischen Systemen als: (1) wichtiges Strukturmolekül in Zellmembranen; (2) kurzwelliger Lichtfilter; (3) Modulator des intra- und extrazellulären Reduktion-Oxidation-(Redox)-Gleichgewichts; und (4) Modulator in Signaltransduktionswegen wirkt. Es war vorgesehen, Lutein und Zeaxanthin in die AREDS-Formulierung aufzunehmen; zum Zeitpunkt der Starts von AREDS war jedoch kein Carotinoid ohne weiteres für die Herstellung in einer Forschungsformulierung verfügbar.The natural tissue distribution, biochemical and biophysical characteristics of lutein provide a reasonable basis for speculating that this nutrient is present in biological systems as: (1) an important structural molecule in cell membranes; (2) short-wavelength light filter; (3) modulator of intra- and extracellular reduction-oxidation (redox) equilibrium; and (4) modulator acts in signal transduction pathways. It was planned to include lutein and zeaxanthin in the AREDS formulation; however, at the time of the launch of AREDS, no carotenoid was readily available for preparation in a research formulation.

Das Datenmaterial legt nahe, dass Makulaxanthophylle in Kombination mit Omega-3-LCPUFAs aus Fischöl als modifizierbare Faktoren wirken können, die in der Lage sind, Prozesse zu modulieren, die an einer bestehenden AMD-Pathogenese und Progression beteiligt sind, und ist die Grundlage für die laufende AREDS-II-Studie, die von der US-Regierung gesponsert wird. Die Einnahme dieser Verbindungen kann sich auch als gut verträgliche vorbeugende Intervention erweisen.The data suggest that maculaxanthophylls in combination with fish oil omega-3 LCPUFAs may act as modifiable factors capable of modulating processes involved in existing AMD pathogenesis and progression, and form the basis for the ongoing AREDS II study sponsored by the US government. The intake of these compounds can also prove to be a well-tolerated preventative intervention.

Die biochemischen und biophysikalischen Eigenschaften dieser Verbindungen zeigen die Fähigkeit, Faktoren und Prozesse zu modulieren, die die mit der Alterung verbundenen Expositionen aktivieren und durch diese aktiviert werden. Diese Expositionen umfassen Entwicklungsänderungen, die mit der Alterung, einer chronischen Lichtexposition, Änderungen des Energiestoffwechsels und zellulären Signalwegen in Verbindung stehen.The biochemical and biophysical properties of these compounds demonstrate the ability to modulate factors and processes that activate and activate the exposures associated with aging. These exposures involve developmental changes associated with aging, chronic light exposure, changes in energy metabolism, and cellular signaling pathways.

Syndrom des trockenen AugesDry eye syndrome

Gemäß C. Stephen Foster, MD, FACS, FACR, FAAO, Klinischer Professor für Ophthalmologie der Harvard Medical School; beratender Mitarbeiter der Fakultät für Ophthalmologie, Massachusetts Eye and Ear Infirmary; Gründer und Präsident der Ocular Immunology and Uveitis Foundation der Massachusetts Eye Research und Surgery Institution u. a., sind trockene Augen eine sehr häufige Störung, die einen signifikanten Prozentsatz (ungefähr 10–30%) der Bevölkerung betroffen, insbesondere jene, die älter als 40 Jahre sind.According to C. Stephen Foster, MD, FACS, FACR, FAAO, Harvard Medical School's Clinical Professor of Ophthalmology; Consultant at the Faculty of Ophthalmology, Massachusetts Eye and Ear Infirmary; Founder and President of the Ocular Immunology and Uveitis Foundation of the Massachusetts Eye Research and Surgery Institution et al., Dry eye is a very common disorder affecting a significant percentage (about 10-30%) of the population, especially those older than 40 years ,

In den Vereinigten Staaten sind schätzungsweise 3,23 Millionen Frauen und 1,68 Millionen Männer, insgesamt 4,91 Millionen Menschen, im Alter von 50 Jahren oder älter betroffen.In the United States, an estimated 3.23 million women and 1.68 million men, a total of 4.91 million people, are affected at age 50 or older.

Trockene Augen sind eine multifaktorielle Erkrankung der Tränenausschüttung und der Augenoberfläche, die zu Symptomen des Unbehagens, Sehstörung und Tränenfilminstabilität mit potentieller Schädigung der Augenoberfläche führt. Trockene Augen werden von einer erhöhten Osmolarität des Tränenfilms und einer Entzündung der Augenoberfläche begleitet.Dry eye is a multifactorial disease of tear secretion and ocular surface, which results in symptoms of discomfort, visual disturbance and tear film instability with potential ocular surface damage. Dry eyes are accompanied by increased osmolarity of the tear film and inflammation of the ocular surface.

Die Tränenschicht bedeckt die normale Augenoberfläche. Es ist allgemein akzeptiert, dass der Tränenfilm wie folgt aus 3 ineinander greifenden Schichten besteht:

  • 1) Eine oberflächliche dünne Lipidschicht (0,11 μm) wird durch die Meibom-Drüsen erzeugt und ihre Hauptfunktion besteht darin, die Verdunstung der Tränenflüssigkeit zu verzögern und eine gleichförmige Tränenverteilung zu unterstützen.
  • 2) Eine mitteldicke wässrige Schicht {7 μm) wird von den Haupttränendrüsen (reflexhafte Tränenausschüttung) sowie den akzessorischen Krause- und Wolfring-Tränendrüsen (grundlegende Tränenausschüttung) erzeugt.
  • 3) Eine innerste hydrophile Mucinschicht (0,02–0,05 μm) wird sowohl durch die Becherzellen der Bindehaut als auch das Oberflächenepithel des Auges erzeugt und verbindet sich mit der Augenoberfläche über ihre losen Verbindungen mit der Glycocalyx der Mikroplicae des Epithels. Es ist die hydrophile Eigenschaft des Mucins, die es der Flüssigkeit erlaubt, sich über das Hornhautepithel zu verteilen.
The tear layer covers the normal ocular surface. It is generally accepted that the tear film consists of 3 interlocking layers as follows:
  • 1) A superficial thin lipid layer (0.11 μm) is created by the meibomian glands and its main function is to retard tear fluid evaporation and promote uniform tear distribution.
  • 2) A medium-thick aqueous layer {7 μm) is produced by the main lacrimal glands (reflex teardrop) and the accessory Krause and Wolfring lacrimal glands (basic tear release).
  • 3) An innermost hydrophilic mucin layer (0.02-0.05 μm) is created by both the goblet cells of the conjunctiva and the surface epithelium of the eye and connects to the ocular surface via its loose connections with the glycocalyx of the microplicae of the epithelium. It is the hydrophilic nature of the mucin that allows the fluid to spread across the corneal epithelium.

Die Lipidschicht, die durch die Meibom-Drüsen erzeugt wird, wirkt als oberflächenaktiver Stoff sowie als wässrige Barriere (die die Verdunstung der darunterliegenden wässrigen Schicht verzögert) und sieht eine glatte optische Oberfläche vor. Sie kann auch als Barriere gegen Fremdstoffe fungieren und kann auch einige antimikrobielle Eigenschaften aufweisen. Die Drüsen sind holokrin, so dass die Sekrete sowohl polare Lipide (Flüssigkeit-Lipid-Grenzfläche) als auch nicht polare Lipide (Luft-Tränenflüssigkeit-Grenzfläche) sowie proteinhaltiges Material enthalten. Sie alle werden durch Ionenbindungen, Wasserstoffbindungen und van-der-Waals-Kräfte zusammen gehalten. Die Sekrete unterliegen einer neuronalen (parasympathische, sympathische und sensorische Quellen), hormonalen (androgene und östrogene Rezeptoren) und vaskulären Regulation. Der Verlust durch Verdunstung beruht hauptsächlich auf einer Dysfunktion der Meibom-Drüse (MGD).The lipid layer produced by the meibomian glands acts as a surfactant as well as an aqueous barrier (retarding the evaporation of the underlying aqueous layer) and provides a smooth optical surface. It can also act as a barrier against foreign substances and may also have some antimicrobial properties. The glands are holocrine, so the secretions contain both polar lipids (liquid-lipid interface) and non-polar lipids (air-tear interface) and proteinaceous material. They are all held together by ionic bonds, hydrogen bonds, and van der Waals forces. The secretions are subject to neuronal (parasympathetic, sympathetic and sensory sources), hormonal (androgenic and estrogenic receptors) and vascular regulation. The loss due to evaporation is mainly due to meibomian gland dysfunction (MGD).

Die wässrige Komponente wird durch die Tränendrüsen erzeugt. Diese Komponente umfasst etwa 60 unterschiedliche Proteine, Elektrolyte und Wasser. Lysozym ist das häufigste (20–40% aller Proteine) und auch das alkalischste Protein, das in den Tränen vorliegt. Es ist ein glycolytisches Enzym, das in der Lage ist, bakterielle Zellwände abzubauen. Lactoferrin hat antibakterielle und antioxidative Funktionen, und der epidermale Wachstumsfaktor (EGF) spielt bei der Beibehaltung der normalen Augenoberfläche und der Förderung der Wundheilung der Cornea eine Rolle. Albumin, Transferrin, Immunglobulin A (IgA), Immunglobulin M (IgM) und Immunglobulin G (IgG) kommen auch vor.The aqueous component is produced by the lacrimal glands. This component contains about 60 different proteins, electrolytes and water. Lysozyme is the most common (20-40% of all proteins) and also the most alkaline protein present in tears. It is a glycolytic enzyme that is able to break down bacterial cell walls. Lactoferrin has antibacterial and antioxidant functions, and epidermal growth factor (EGF) plays a role in maintaining the normal ocular surface and promoting wound healing in the cornea. Albumin, transferrin, immunoglobulin A (IgA), immunoglobulin M (IgM) and immunoglobulin G (IgG) are also present.

Ein Tränenflüssigkeitsmangel (ATD) ist die häufigste Ursache für trockene Augen, und er beruht auf einer unzureichenden Tränenproduktion. Die Steuerung der Tränendrüsensekretion erfolgt durch einen neuronalen Reflexbogen mit afferenten Nerven (sensorische Trigeminusfasern) in der Cornea und der Bindehaut, der zum Pons (Nucleus salivatorus superior) führt, von dem efferente Fasern in den Nervus intermedius zum pterygopalatinen Ganglion und den postganglionären Sympathikus- und Parasympathikusnerven verlaufen, die in den Tränendrüsen enden.Tear depletion (ATD) is the most common cause of dry eye and is due to inadequate tear production. The lacrimal gland secretion is controlled by a neuronal reflex arc with afferent nerves (sensory trigeminal fibers) in the cornea and conjunctiva leading to the pons (superior salivary nucleus), from the efferent fibers into the nervus intermedius to the pterygopalatine ganglion and the postganglionic sympathetic and Parasympathicus nerves that terminate in the lacrimal glands run.

Keratoconjunctivitis sicca (KCS) ist der Name, den diese Störung der Augenoberfläche erhalten hat. Eine KCS wird in KCS, die mit dem Sjögren-Syndrom (SS) assoziiert ist, und KCS, die nicht mit SS assoziiert ist, unterteilt. Patienten mit einem Tränenflüssigkeitsmangel leiden an einem SS, wenn sie eine assoziierte Xerostomie und/oder Bindegewebeerkrankung haben. Bei Patienten mit primärer SS gibt es Hinweise auf eine systemische Autoimmunerkrankung, die sich durch das Vorhandensein von Serum-Autoantikörpern und einen sehr ernsten Tränenflüssigkeitsmangel und eine Augenoberflächenerkrankung manifestiert. Diese Patienten, meist Frauen, besitzen keine separate, identifizierbare Bindegewebserkrankung. Bei einem Teil der Patienten mit primärem SS gibt es keinen Hinweis auf eine systemische Immundysfunktion, aber sie weisen eine ähnliche klinische Darstellung des Auges auf. Ein sekundäres SS ist als KCS definiert, die mit einer diagnostizierbaren Bindegewebserkrankung verbunden ist, meist einer rheumatoiden Arthritis, aber auch einem SLE und einer systemischen Sklerose.Keratoconjunctivitis sicca (KCS) is the name given to this ocular surface disorder. A KCS is subdivided into KCS associated with Sjögren syndrome (SS) and KCS not associated with SS. Patients with tear fluid deficiency have SS if they have an associated xerostomia and / or connective tissue disease. In patients with primary SS, there is evidence of a systemic autoimmune disease characterized by the presence of serum autoantibodies and a very serious tear fluid deficiency and ocular surface disease. These patients, mostly women, do not have a separate, identifiable connective tissue disease. There is no evidence of systemic immune dysfunction in some of the patients with primary SS, but they have a similar clinical presentation of the eye. A secondary SS is defined as KCS with a diagnosable Connective tissue disease is associated, usually a rheumatoid arthritis, but also a SLE and systemic sclerosis.

Nicht-SS KCS findet sich meist bei Frauen nach der Menopause, bei schwangeren Frauen, bei Frauen, die orale Kontrazeptiva einnehmen, oder bei Frauen, die sich einer Hormonersatztherapie unterziehen (insbesondere reine Östrogenpillen). Der gemeinsame Nenner ist hier eine Verringerung von Androgenen entweder aufgrund der reduzierten Eierstockfunktion bei einer Frau nach der Menopause oder aufgrund erhöhter Spiegel des an Sexualhormon bindenden Globulins während der Schwangerschaft und der Verwendung der Antibabypille. Es wird davon ausgegangen, dass Androgene für die Tränen- und Meibom-Drüsen trophisch sind. Durch die Produktion des transformierenden Wachstumsfaktors beta (TGF-beta) üben sie auch eine potente entzündungshemmende Wirkung aus, wodurch eine Lymphozyteninfiltration unterdrückt wird.Non-SS KCS is most commonly found in postmenopausal women, in pregnant women, in women taking oral contraceptives, or in women undergoing hormone replacement therapy (especially pure estrogen pills). The common denominator here is a reduction in androgens due to either reduced ovarian function in a postmenopausal woman or increased levels of the sex hormone binding globulin during pregnancy and the use of birth control pills. It is believed that androgens are trophic for the tear and meibomian glands. Through the production of transforming growth factor beta (TGF-beta) they also exert a potent anti-inflammatory effect, which lymphocyte infiltration is suppressed.

Lipocaline (früher bekannt als tränenspezifisches Präalbumin), die in der Schleimschicht vorhanden sind, sind induzierbare Lipid-bindende Proteine, die von den Tränendrüsen produziert werden, die die Oberflächenspannung von normalen Tränen senken. Dies führt zu einer Stabilität des Tränenfilms und erklärt auch den Anstieg der Oberflächenspannung, die bei Syndromen des trockenen Auges zu sehen ist, die durch Tränendrüsenmangel gekennzeichnet sind. Ein Lipocalinmangel kann zu einer Ausfällung im Tränenfilm führen, wobei sich die charakteristischen Schleimstränge bilden, die bei Patienten mit einer Trockene-Augen-Symptomatik vorgefunden werden.Lipocalins (formerly known as tear-specific prealbumin), which are present in the mucus layer, are inducible lipid-binding proteins produced by the lacrimal glands that lower the surface tension of normal tears. This leads to a stability of the tear film and also explains the increase in surface tension seen in dry eye syndrome characterized by lacrimal gland deficiency. Lipocalin deficiency can lead to precipitation in the tear film, forming the characteristic mucus strands found in patients with dry-eye symptoms.

Die Glycocalyx des Corneaepithels enthält die Transmembranmucine (glycosylierte Glycoproteine, die in der Glycocalyx vorkommen) MUC1, MUC4 und MUC16. Diese Membranmucine stehen mit löslichen, sezernierten, gelbildenden Mucinen, die von den Becherzellen (MUC5AC) produziert werden, und auch mit anderen wie beispielsweise MUC2, in Wechselwirkung. Die Tränendrüse sezerniert ebenfalls MUC7 in den Tränenfilm.The corneal epithelium glycocalyx contains the transmembrane mucins (glycosylated glycoproteins found in the glycocalyx) MUC1, MUC4 and MUC16. These membrane mucins interact with soluble, secreted, gel-forming mucins produced by the goblet cells (MUC5AC) and also with others such as MUC2. The lacrimal gland also secretes MUC7 into the tear film.

Diese löslichen Mucine bewegen sich frei im Tränenfilm (ein Prozess, der durch Blinzeln und eine elektrostatische Abstoßung von den negativ geladenen Transmembranmucinen erleichtert wird), fungieren als Reinigungsproteine (sammeln Schmutz, Fremdkörper und Pathogene), halten Flüssigkeiten aufgrund ihrer hydrophilen Beschaffenheit und beherbergen Abwehrmoleküle, die durch die Tränendrüse produziert werden. Transmembranmucine verhindern die Anhaftung (und den Eintritt) von Pathogenen und sehen eine glatte Gleitoberfläche vor, wodurch es den Lidepithelien möglich ist, während des Blinzelns und anderer Augenbewegungen mit minimaler Reibung über die Corneaepithelien zu gleiten. Unlängst ist vorgeschlagen worden, dass die Mucine über die gesamte wässrige Tränenschicht hinweg (aufgrund ihrer hydrophilen Natur) vermischt werden und, da sie löslich sind, frei in dieser Schicht schwimmen.These soluble mucins move freely in the tear film (a process facilitated by blinking and electrostatic repulsion from the negatively charged transmembrane mucins), act as cleansing proteins (collecting debris, debris, and pathogens), hold fluids due to their hydrophilic nature, and host defense molecules. which are produced by the lacrimal gland. Transmembrane mucins prevent the attachment (and entry) of pathogens and provide a smooth sliding surface, allowing the epididymides to glide over the corneal epithelia with minimal friction during blinking and other eye movements. Recently, it has been suggested that the mucins are mixed throughout the aqueous tear layer (due to their hydrophilic nature) and, being soluble, float freely in this layer.

Ein Mucinmangel (der durch eine Schädigung der Becherzellen oder der epithelialen Glycocalyx verursacht wird), wie er im Stevens-Johnson-Syndrom oder nach einer Verätzung zu finden ist, führt zu einer schlechten Benetzung der Corneaoberfläche mit anschließender Austrocknung und Epithelschädigung, selbst bei Vorliegen einer geeigneten wässrigen Tränenproduktion.A mucin deficiency (caused by damage to the goblet cells or the epithelial glycocalyx), as found in Stevens-Johnson syndrome or after chemical burns, leads to poor wetting of the corneal surface with subsequent dehydration and epithelial damage, even in the presence of a suitable aqueous tear production.

Pathophysiologiepathophysiology

Eine genetische Prädisposition bei mit SS assoziierter KCS ist vorhanden, wie aus der hohen Prävalenz von humanem Leukozytenantigen Haplotyp B8 (HLA-B8) bei diesen Patienten hervorgeht. Dies führt zu einem chronischen entzündeten Zustand unter Produktion von Autoantikörpern, einschließlich einem antinukleären Antikörper (ANA), einem rheumatoiden Faktor, Fodrin (einem Cytoskelettprotein), dem Muscarin-M3-Rezeptor oder SS-spezifischen Antikörpern (z. B. anti-RO [SS-A], anti-LA [SS-B]), einer Freisetzung von Entzündungszytokin und fokaler Lymphozyteninfiltration (d. h. hauptsächlich CD4+-T-Zellen aber auch B-Zellen) der Tränen- und Speicheldrüse bei glandulärer Degeneration und Zelltodinduktion in der Bindehaut und den Tränendrüsen. Dies resultiert in einer Dysfunktion der Tränendrüse mit reduzierter Tränenproduktion und einem Verlust der Reaktion auf eine Nervenstimulation und einer verringerten Reflex-Tränenausschüttung. In der nicht-SS-assoziierten KCS ist auch über ein aktives T-Lymphozyteninfiltrat in der Bindehaut berichtet worden.Genetic predisposition to SS associated KCS is present, as evidenced by the high prevalence of human leukocyte antigen haplotype B8 (HLA-B8) in these patients. This results in a chronic inflamed condition producing autoantibodies, including an antinuclear antibody (ANA), a rheumatoid factor, fodrin (a cytoskeletal protein), the muscarinic M3 receptor, or SS-specific antibodies (e.g., anti-RO [e.g. SS-A], anti-LA [SS-B]), a release of inflammatory cytokine and focal lymphocyte infiltration (ie mainly CD4 + T cells but also B cells) of the tear and salivary gland in glandular degeneration and cell death induction in the conjunctiva and the tear glands. This results in lacrimal gland dysfunction with reduced tear production and loss of response to nerve stimulation and reduced reflex tear secretion. In the non-SS-associated KCS also an active T-lymphocyte infiltrate in the conjunctiva has been reported.

Sowohl Androgen- als auch Östrogenrezeptoren sind in den Tränen- und Meibom-Drüsen angeordnet. SS findet sich häufiger bei Frauen nach der Menopause. In der Menopause tritt eine Verringerung der im Kreislauf zirkulierenden Geschlechtshormone (d. h. Östrogen, Androgen) auf, was möglicherweise den funktionellen und sekretorischen Aspekt der Tränendrüse beeinflusst. Vor vierzig Jahren konzentrierte sich das Interesse in diesem Bereich anfangs auf einen Östrogen- und/oder Progesteronmangel, um die Verbindung zwischen KCS und Menopause zu erklären. Allerdings hat sich die neuere Forschung auf Androgene, speziell auf Testosteron, und/oder verstoffwechselte Androgene gerichtet.Both androgen and estrogen receptors are located in the tear and meibomian glands. SS is more common in postmenopausal women. At menopause, there is a reduction in circulating sex hormones (i.e., estrogen, androgen), which may affect the functional and secretory aspect of the lacrimal gland. Forty years ago, interest in this area initially focused on estrogen and / or progesterone deficiency to explain the link between KCS and menopause. However, recent research has focused on androgens, especially on testosterone, and / or metabolized androgens.

Es hat sich gezeigt, dass bei einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion ein Androgenmangel zum Verlust der Lipidschicht, insbesondere von Triglyceriden, Cholesterin, einfach ungesättigten essenziellen Fettsäuren (z. B. Oleinsäure) und polaren Lipiden (z. B. Phosphatidylethanolamin, Sphingomyelin) führt. Der Verlust an polaren Lipiden (die an der Flüssigkeit-Tränen-Grenzfläche vorliegen) verschärft den durch Verdunstung erzeugten Tränenverlust und die Reduzierung der ungesättigten Fettsäuren erhöht den Schmelzpunkt von Meibum, was zu dickeren, visköseren Sekreten führt, die die Gänge verstopfen und eine Stagnation der Sekrete verursacht. Patienten, die aufgrund einer Prostataerkrankung eine Anti-Androgen-Therapie erhalten, zeigen auch eine erhöhte Viskosität von Meibum, eine reduzierte Tränenabrisszeit und erhöhte Tränenfilmfremdkörper, die alle auf einen mangelhaften oder abnormalen Tränenfilm hinweisen. It has been found that in a meibomian gland dysfunction an androgen deficiency leads to the loss of the lipid layer, in particular triglycerides, cholesterol, monounsaturated essential fatty acids (eg oleic acid) and polar lipids (eg phosphatidylethanolamine, sphingomyelin) , The loss of polar lipids (present at the liquid-tear interface) exacerbates the tear-loss produced by evaporation and the reduction in unsaturated fatty acids increases the melting point of meibum, resulting in thicker, more viscous secretions that clog the ducts and stagnation of the stool Secretions caused. Patients receiving anti-androgen therapy for prostate disease also show increased viscosity of Meibum, reduced tear tear time and increased tear film algae, all indicative of a deficient or abnormal tear film.

Es ist bekannt, dass bei verschiedenen Geweben entzündungsfördernde Zytokine einen Zellabbau verursachen können. Zum Beispiel sind Interleukin 1 (IL-1), Interleukin 6 (IL-6), Interleukin 8 (IL-8), TGF-beta, TNF-alpha und RANTES bei Patienten mit KCS verändert. IL-1-beta und TNF-alpha, die in den Tränen von Patienten mit KCS vorkommen, bewirken die Freisetzung von Opioiden, die an Opioidrezeptoren auf neuronalen Membranen binden und eine Neurotransmitterfreisetzung durch NF-K-B-Produktion hemmen. IL-2 bindet auch an den Delta-Opioid-Rezeptor und hemmt die cAMP-Produktion und die neuronale Funktion. Dieser Verlust der neuronalen Funktion verringert den normalen neuronalen Tonus, was zu einer sensorischen Isolation der Tränendrüse und schließlich zu einer Atrophie führt.It is known that in various tissues pro-inflammatory cytokines can cause cell breakdown. For example, Interleukin 1 (IL-1), Interleukin 6 (IL-6), Interleukin 8 (IL-8), TGF-beta, TNF-alpha and RANTES are altered in patients with KCS. IL-1-beta and TNF-alpha, which are present in the tears of patients with KCS, cause the release of opioids that bind to opioid receptors on neuronal membranes and inhibit neurotransmitter release by NF-K-B production. IL-2 also binds to the delta-opioid receptor and inhibits cAMP production and neuronal function. This loss of neuronal function reduces normal neuronal tone, leading to sensory isolation of the lacrimal gland and eventually to atrophy.

Entzündungsfördernde Neurotransmitter, wie beispielsweise die Substanz P und Calcitonin-Gen-related Peptid (CGRP), werden freigesetzt, die lokale Lymphozyten rekrutieren und aktivieren. Die Substanz P wirkt auch über den NF-AT- und NF-K-β-Signalweg, was zu einer ICAM-1 und VCAM-1-Expression führt, wobei Adhäsionsmoleküle Lymphozyten-Homing und Chemotaxis zu den Entzündungsstellen fördern. Cyclosporin A ist ein NK-1- und NK-2-Rezeptorhemmer, der diese Signalmoleküle herunterregulieren kann, und ist neu zum therapeutischen Instrumentarium bei trockenen Augen hinzugekommen und wird verwendet, um sowohl einen Tränenflüssigkeitsmangel als auch eine Meibom-Drüsen-Dysfunktion zu behandeln. Es hat sich eine Verbesserung der Zahl der Becherzellen und eine Reduzierung der Anzahl der Entzündungszellen und Zytokine in der Bindehaut gezeigt.Inflammatory neurotransmitters, such as substance P and calcitonin gene-related peptide (CGRP), are released, which recruit and activate local lymphocytes. The substance P also acts via the NF-AT and NF-K-β signaling pathways, resulting in ICAM-1 and VCAM-1 expression, with adhesion molecules promoting lymphocyte homing and chemotaxis to the sites of inflammation. Cyclosporin A is an NK-1 and NK-2 receptor inhibitor that can down-regulate these signal molecules, and has been newly added to dry eye therapeutic tools and is used to treat both tears deficiency and meibomian gland dysfunction. There has been an improvement in the number of goblet cells and a reduction in the number of inflammatory cells and cytokines in the conjunctiva.

Diese entzündungsfördernden Zytokine können zusätzlich zum Hemmen der neuronalen Funktion auch Androgene in Östrogene umwandeln, was zu einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion führt, wie zuvor erörtert. Eine erhöhte Zelltodrate ist, möglicherweise aufgrund der Zytokinkaskade, auch bei Bindehaut- und Tränen-Azinuszellen zu sehen. Erhöhte Spiegel von gewebeabbauenden Enzymen, die als Matrixmetalloproteinasen (MMPs) bezeichnet werden, kommen auch in den Epithelzellen vor.These pro-inflammatory cytokines, in addition to inhibiting neuronal function, can also convert androgens into estrogens, resulting in meibomian gland dysfunction, as previously discussed. An increased rate of cell death, possibly due to the cytokine cascade, can also be seen in conjunctival and tear acinar cells. Elevated levels of tissue-degrading enzymes, termed matrix metalloproteinases (MMPs), also occur in the epithelial cells.

Mucin synthetisierende Gene, die als MUC1–MUC17 bezeichnet werden, die sowohl transmembran- als auch becherzellsezernierte, lösliche Mucine darstellen, sind isoliert worden und ihre Rolle bei der Hydratation und Stabilität des Tränenfilms wird bei Patienten mit einem Syndrom des trockenen Auges erforscht. Besonders wichtig ist MUC5AC, das durch mehrschichtige Plattenepithelzellen der Bindehaut exprimiert wird und dessen Produkt die vorherrschende Komponente der Schleimschicht der Tränen ist. Ein Defekt in diesen und anderen Mucingenen kann ein Faktor bei der Entwicklung eines Symptoms des trockenen Auges sein. Neben einem trockenen Auge führen andere Zustände, wie beispielsweise Narbenpemphigoid, Stevens-Johnson-Syndrom und Vitamin-A-Mangel, die zum Austrocknen oder zur Keratinisierung des Augenepithels führen, schließlich zum Verlust von Becherzellen. Beide Mucinklassen sind bei diesen Erkrankungen verringert und auf molekularer Ebene sind Mucin-Genexpression, Translation und posttranslationale Verarbeitung verändert.Mucin-synthesizing genes, termed MUC1-MUC17, which are both transmembrane and goblet-secreted soluble mucins, have been isolated and their role in hydration and stability of the tear film is explored in patients with dry eye syndrome. Of particular importance is MUC5AC, which is expressed by multi-layered squamous epithelial cells of the conjunctiva and whose product is the predominant component of the mucus layer of the tears. A defect in these and other mucin genes may be a factor in the development of a dry eye symptom. In addition to a dry eye, other conditions, such as scar pemphigoid, Stevens-Johnson syndrome and vitamin A deficiency, which lead to dehydration or keratinization of the ocular epithelium, eventually lead to the loss of goblet cells. Both classes of mucins are reduced in these diseases and at the molecular level, mucin gene expression, translation and post-translational processing are altered.

Die normale Produktion von Tränenproteinen, wie beispielsweise Lysozym, Lactoferrin, Lipocalin und Phospholipase A2, ist bei KOS verringert.The normal production of tear proteins, such as lysozyme, lactoferrin, lipocalin and phospholipase A2, is reduced in KOS.

Es ist aus der obigen Diskussion ersichtlich, dass die üblichen Ursachen von Syndromen des trockenen Auges durch Behandlung mit entzündungshemmenden Mitteln, wie beispielsweise topischen Corticosteroiden, topischem Cyclosporin A und/oder topischen/systemischen Omega-3-Fettsäuren, verbessert werden können.It is apparent from the above discussion that the common causes of dry eye syndrome can be improved by treatment with anti-inflammatory agents such as topical corticosteroids, topical cyclosporin A and / or topical / systemic omega-3 fatty acids.

Studien, die den Zusammenhang zwischen einer Lutein/Zeaxanthin-Aufnahme über die Nahrung und einer fortgeschrittenen AMD untersuchten, haben umgekehrte Verhältnisse gezeigt, die statistisch signifikant sind. Die Größenordnung der Wahrscheinlichkeitsverhältnisse in diesen Studien lag im Bereich von 0,1 bis 0,7. Beide Ergebnisreihen sind in der führenden angewandten klinischen Forschung zur Verhinderung und Behandlung einer Netzhauterkrankung relevant, da: (1) Gewebekonzentrationen von DHA, Lutein und Zeaxanthin pro Flächeneinheit in der Netzhaut wesentlich höher sind als anderswo im Körper; und (2) der Netzhautgewebestatus dieser Verbindungen modifizierbar ist und von der Aufnahme abhängt.Studies investigating the association between dietary lutein / zeaxanthin intake and advanced AMD have shown inverse ratios that are statistically significant. The magnitude of the probability ratios in these studies ranged from 0.1 to 0.7. Both sets of results are relevant in the leading applied clinical research for the prevention and treatment of retinal disease, as: (1) tissue concentrations of DHA, lutein and zeaxanthin per unit area in the retina are substantially higher than elsewhere in the body; and (2) the retinal tissue status of these compounds is modifiable and depends on the uptake.

Das Protokoll der AREDS II-Studie schloss die wissenschaftlichen Erkenntnisse durch die Aussage ab: „Es ist unbedingt notwendig eine klinische Studie zu Nährstoffen durchzuführen, die sowohl in der Netzhaut konzentriert sind als auch an der Modulation von pathogenen Faktoren und Prozessen einer AMD beteiligt sind.” The AREDS II study concluded the scientific findings by stating, "It is essential to conduct a clinical study of nutrients that are both concentrated in the retina and involved in the modulation of pathogenic factors and processes of AMD. "

Es ist hinreichend festgestellt worden, dass Lutein und trans-Zeaxanthin im menschlichen Netzhautgewebe vorkommen und dass ihre Funktion darin besteht, das Auge vor einer lichtinduzierten Verletzung zu schützen. Die CARMIS-Studie, die ein Gemisch aus Lutein, trans-Zeaxanthin und Astaxanthin beinhaltete, ist die einzige klinische Untersuchung, die über die Verwendung von Astaxanthin berichtet hat. Leider gibt es keine Berichte über die Verwendung von Astaxanthin allein in einer klinischen Studie am Menschen zur Verhinderung oder Verbesserung von trockener AMD. Die CARMIS-Studie hat nicht festgestellt, ob eine Nahrungsergänzung mit Astaxanthin allein eine Schlüsseldeterminante für die positiven Ergebnisse der Studie ist oder dass Astaxanthin auf den Netzhautepithelzellen abgelagert wird. Eine mögliche Interpretation der CARMIS-Studie besteht darin, dass Lutein und Zeaxanthin allein die beobachteten Vorteile der verwendeten Formulierung vorsahen oder in einer anderen Interpretation, dass Astaxanthin in Kombination mit Lutein und Zeaxanthin die beobachteten Vorteile vorsahen. Allerdings kann bei keiner möglichen Interpretation der eindeutige Schluss gezogen werden, dass Astaxanthin allein eine trockene AMD verhindert oder verbessert.It has been well established that lutein and trans-zeaxanthin are found in human retinal tissue and that their function is to protect the eye from photo-induced injury. The CARMIS study, which included a mixture of lutein, trans-zeaxanthin and astaxanthin, is the only clinical study to report the use of astaxanthin. Unfortunately, there are no reports of the use of astaxanthin alone in a human clinical trial to prevent or ameliorate dry AMD. The CARMIS study has not established whether supplementation with astaxanthin alone is a key determinant of the study's positive results or that astaxanthin is deposited on the retinal epithelial cells. One possible interpretation of the CARMIS study is that lutein and zeaxanthin alone provided the observed benefits of the formulation used, or in another interpretation that astaxanthin in combination with lutein and zeaxanthin provided the benefits observed. However, no possible interpretation concludes that astaxanthin alone prevents or ameliorates dry AMD.

Darüber hinaus beruhte die Arbeit von Tso, wie in der US-Patentschrift Nr. 5,533,527 , deren Offenbarung hiermit durch Bezugnahme vollumfänglich aufgenommen ist, und in dem Artikel mit dem Titel „Experiments an Visual Cells by Nature and Man: In Search of Treatment for Photoreceptor Degeneration,” Investigative Opthalmology and Visual Science, 30 (12), Seiten 2421–2454 (Dezember 1989) offenbart, obwohl er die Nützlichkeit von Astaxanthin zur Verhütung oder Verbesserung einer trockenen AMD beim Menschen geltend machte, nicht auf klinischen Versuchen, die mit menschlichen Probanden durchgeführt wurden, sondern stattdessen auf einer anderen Säugetierspezies, nämlich auf Ratten.In addition, the work of Tso was based, as in the U.S. Patent No. 5,533,527 , the disclosure of which is hereby incorporated by reference in its entirety, and in the article entitled "Experiments on Visual Cells by Nature and Man: In Search of Treatment for Photoreceptor Degeneration," Investigative Opthalmology and Visual Science, 30 (12), pp. 2421-2454 (December 1989) although promoting the usefulness of astaxanthin to prevent or ameliorate dry AMD in humans, it does not disclose clinical trials conducted on human subjects, but instead on another mammalian species, rat.

Daher gibt es keinen schlüssigen Nachweis, dass Astaxanthin allein eine trockene AMD beim Menschen verhindern oder verbessern kann, da bisher keine Humanstudie unter Verwendung einer Nahrungsergänzung durch Astaxanthin allein durchgeführt wurde, noch hat eine Humanstudie gezeigt, dass Astaxanthin tatsächlich irgendwo in der menschlichen Netzhaut abgelagert wird, dem ersten Schritt, der für einen Netzhautschutz durch dieses starke Carotinoid erforderlich wäre.Therefore, there is no conclusive evidence that astaxanthin alone can prevent or ameliorate dry AMD in humans, as no human study has been conducted using astaxanthin alone, nor has a human study shown that astaxanthin is actually deposited anywhere in the human retina , the first step that would be required for retinal protection by this powerful carotenoid.

Die potentiellen Rollen von mehrfach ungesättigten Fettsäuren in der AugenphysiologieThe potential roles of polyunsaturated fatty acids in eye physiology

Eine umgekehrte Beziehung einer Omega-3-LCPUFA-Aufnahme über die Nahrung bei fortgeschrittener AMD ist in sechs Studien beschrieben worden, die dieses Problem untersucht haben. Für die vorherrschende Erkrankung lag die Größenordnung der Wahrscheinlichkeitsverhältnisse für die höchste Omega-3-LCPUFA-Aufnahme im Vergleich zur niedrigsten im Bereich von 0,4 bis 0,9.An inverse relationship of omega-3 LCPUFA dietary intake in advanced AMD has been described in six studies that have investigated this problem. For the prevalent disease, the magnitude of the likelihood ratios for the highest omega-3 LCPUFA uptake compared to the lowest was in the range of 0.4 to 0.9.

Unter diesen Studien zeigte die mit der größten Probandenzahl mit einer neovaskulären oder „feuchten” AMD eine signifikant niedrigere Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung unter den Teilnehmern, die den höchsten Omega-3-Konsum meldeten.Among these studies, those with the highest number of subjects with neovascular or "wet" AMD showed a significantly lower likelihood of disease among the participants reporting the highest omega-3 consumption.

Die wissenschaftliche Literatur ist voll von den besonderen Vorteilen für den Menschen von triacylglyceridgebunder EPA und DHA, die in Fischöl und Fischölkonzentraten gefunden werden, und in letzter Zeit die potenzielle Nützlichkeit von phospholipidgebundener EPA und DHA, die in Krillöl gefunden werden, die aus Euphasia superba oder antarktischem Krill stammen.The scientific literature is replete with the particular benefits to humans of triacylglyceride-bound EPA and DHA found in fish oil and fish oil concentrates and, more recently, the potential usefulness of phospholipid-bound EPA and DHA found in krill oil derived from Euphasia superba or Antarctic krill.

Die kardiovaskulären Vorteile sowie die entzündungshemmenden Vorteile solcher Fisch- und Krillöle und insbesondere triacylglyceridgebundener EPA und DHA, die aus Fischölen stammen, sowie von triacylglyceridgebundenem DHA, die aus Algen stammt, sind weithin bekannt. Solche aus Algen stammende DHA wird zum großen Teil als Nahrungsergänzung bei Säuglingsnahrung verwendet, um ein gesundes Gehirn bei dem sich entwickelnden Fötus und bei Säuglingen sicherzustellen. Samenöle sind, wie oben erläutert, ebenfalls eine potente Quelle.The cardiovascular benefits as well as the anti-inflammatory benefits of such fish and krill oils, and in particular triacylglyceride-bound EPA and DHA derived from fish oils, as well as triacylglyceride-bound DHA derived from algae, are well known. Such algal-derived DHA is widely used as a nutritional supplement in infant formulas to ensure a healthy brain in the developing fetus and in infants. Seed oils are also a potent source, as explained above.

LCPUFAs beeinflussen Faktoren und Prozesse, die an der Pathogenese von vaskulärer und neuronaler Netzhauterkrankung beteiligt sind. Hinweise, die die strukturellen und funktionalen Eigenschaften von LCPUFAs charakterisieren, zeigen, dass diese Nährstoffe sowohl als: (1) essentielle Faktoren im visuell-sensorischen Prozess als auch (2) Schutzmittel gegen Netzhauterkrankung funktionieren können.LCPUFAs affect factors and processes involved in the pathogenesis of vascular and neuronal retinal disease. Evidence characterizing the structural and functional properties of LCPUFAs indicates that these nutrients can function as both: (1) essential factors in the visual-sensory process and (2) retinal disease protection agents.

Docosahexaensäure (DHA) ist das wesentliche Strukturlipid der äußeren Segmentmembranen des Netzhautphotorezeptors. Der Gewebe-DHA-Status beeinflusst die Netzhautzell-Signalgebungsmechanismen, die an einer Phototransduktion beteiligt sind. Eine Gewebe-DHA-Insuffizienz ist mit den Zuständen verbunden, die durch Änderungen der Netzhautfunktion gekennzeichnet sind, und funktionelle Defizite sind in einigen Fällen mit einer DHA-Nahrungsergänzung verbessert worden. Die biophysikalischen und biochemischen Eigenschaften von DHA können die Photorezeptorfunktion durch eine Änderung der Membranpermeabilität, Fluidität, Dicke und Lipidphaseneigenschaften beeinflussen. DHA kann in Signalkaskaden arbeiten, um die Aktivierung von membrangebundenen Netzhautproteinen zu verstärken. DHA kann auch an der Rhodopsin-Regenerierung beteiligt sein. Docosahexaenoic acid (DHA) is the major structural lipid of the outer segmental membranes of the retinal photoreceptor. Tissue DHA status affects the retinal cell signaling mechanisms involved in phototransduction. Tissue DHA insufficiency is associated with the conditions characterized by changes in retinal function, and functional deficiencies have in some cases been improved with DHA supplementation. The biophysical and biochemical properties of DHA may affect photoreceptor function through a change in membrane permeability, fluidity, thickness, and lipid phase properties. DHA can work in signaling cascades to enhance the activation of membrane-bound retinal proteins. DHA may also be involved in rhodopsin regeneration.

DHA und Eicosapentaensäure (EPA) können aufgrund ihrer Wirkung auf die Genexpression, die Netzhautzelldifferenzierung und die Überlebensrate als Schutzmittel dienen. DHA aktiviert zahlreiche nukleäre Hormonrezeptoren, die als Transkriptionsfaktoren für Moleküle fungieren, die redoxsensitive und entzündungsfördernde Gene modulieren; diese umfassen den mittels Peroxisomproliferator aktivierten Rezeptor-α (PPAR-α) and den Retinoid-X-Rezeptor (RXR). Im Fall von PPAR-α wird davon ausgegangen, dass diese Wirkung eine Endothelzellendysfunktion und eine Gefäßumformung durch die Hemmung der Glattmuskelzellproliferation, der induzierbaren Stickstoffmonoxidsynthase-Produktion, Interleukin(IL)-1-induzierten Cyclooxygenase(COX)-2-Produktion und der Thrombin-induzierten Endothelin-1-Produktion verhindert.DHA and eicosapentaenoic acid (EPA) can serve as protective agents because of their effect on gene expression, retinal cell differentiation and survival. DHA activates numerous nuclear hormone receptors that act as transcription factors for molecules that modulate redox-sensitive and pro-inflammatory genes; these include peroxisome proliferator activated receptor α (PPAR-α) and retinoid X receptor (RXR). In the case of PPAR-α, this effect is believed to promote endothelial cell dysfunction and vascular remodeling by inhibition of smooth muscle cell proliferation, inducible nitric oxide synthase production, interleukin (IL) -1-induced cyclooxygenase (COX) -2 production and thrombin generation. prevented endothelin-1 production.

Die Forschung an Modellsystemen zeigt, dass Omega-3-LCPUFAs auch die Fähigkeit haben, die Produktion und Aktivierung von angiogenen Wachstumsfaktoren, auf Arachidonsäure beruhenden proangiogenen Eicosanoiden und Matrixmetalloproteinasen, die an der Gefäßumformung beteiligt sind, zu beeinflussen.Model system research indicates that omega-3 LCPUFAs also have the ability to influence the production and activation of angiogenic growth factors, arachidonic acid-based proangiogenic eicosanoids, and matrix metalloproteinases involved in vascular remodeling.

EPA unterdrückt die vaskuläre endotheliale Wachstumsfaktor(EGF)-spezifische Tyrosinkinaserezeptoraktivierung und -expression. VEGF spielt bei der Einleitung der Endothelzellwanderung und -proliferation, der mikrovaskulären Permeabilität, der Endothelzellfreisetzung von Metalloproteinasen und interstitiellen Collagenasen und der Endothelzellen-Röhrenbildung eine wesentliche Rolle. Es wird davon ausgegangen, dass der Mechanismus der Herunterregulation des VEGF-Rezeptors an der Tyrosinkinase-Nukleärfaktorkappa-B(NFkB)-Stelle auftritt, weil die EPA-Behandlung eine Unterdrückung der NFkB-Aktivierung verursacht. NFkB ist ein nukleärer Transkriptionsfaktor, der die COX-2-Expression, das intrazelluläre Adhäsionsmolekül (ICAM), Thrombin und die Stickoxidsynthase hochreguliert. Alle vier Faktoren sind mit vaskulärer Instabilität assoziiert. COX-2 treibt die Umwandlung von Arachidonsäure in zahlreiche angiogene und entzündungsfördernde Eicosanoide an.EPA suppresses vascular endothelial growth factor (EGF) -specific tyrosine kinase receptor activation and expression. VEGF plays a key role in initiating endothelial cell migration and proliferation, microvascular permeability, endothelial cell release of metalloproteinases and interstitial collagenases, and endothelial cell tube formation. It is believed that the mechanism of down-regulation of the VEGF receptor occurs at the tyrosine kinase nuclear factor kappa B (NFkB) site because EPA treatment causes suppression of NFkB activation. NFkB is a nuclear transcription factor that upregulates COX-2 expression, the intracellular adhesion molecule (ICAM), thrombin, and nitric oxide synthase. All four factors are associated with vascular instability. COX-2 drives the conversion of arachidonic acid into numerous angiogenic and pro-inflammatory eicosanoids.

Obwohl die mechanistischen Vorteile der Nahrungsergänzung mit mehrfach ungesättigten EPA- und DHA-Fettsäuren in Triacylglyceridform weithin bekannt sind, bleibt es spekulativ, dass solche triacylglyceridgebundenen EPA and DHA das Sehvermögen verbessern können. Eine solche Hypothese wird nun in der 5 Jahre dauernden AREDS-II-Studie des National Eye Institute erforscht.Although the mechanistic benefits of dietary supplementation with polyunsaturated EPA and DHA fatty acids in triacylglyceride form are well known, it remains speculative that such triacylglyceride bound EPA and DHA can improve vision. Such a hypothesis is now being explored in the 5-year National Eye Institute's AREDS II study.

Kataraktecataracts

Ein Katarakt ist eine Opazität oder Trübung der Augenlinse. Die Prävalenz von Katarakten erhöht sich mit dem Alter dramatisch. Er tritt typischerweise auf folgende Weise auf. Die Linse hat einen elliptischen Aufbau, der hinter der Pupille liegt, und ist normalerweise transparent. Die Funktion der Linse besteht darin, Lichtstrahlen in Bilder auf der Netzhaut (lichtempfindliche Gewebe im Augenhintergrund) zu fokussieren.Cataract is an opacity or opacity of the eye lens. The prevalence of cataracts increases dramatically with age. It typically occurs in the following manner. The lens has an elliptical structure that lies behind the pupil and is usually transparent. The function of the lens is to focus light rays into images on the retina (light-sensitive tissues in the fundus).

Bei jungen Leuten ist die Linse elastisch und ändert ihre Form leicht, wodurch es möglich wird, dass sich die Augen sowohl auf nahe als auch ferne Objekte klar fokussieren. Wenn Personen das Alter von Mitte 40 erreichen, treten biochemische Änderungen in den Proteinen in der Linse auf, wodurch diese hart werden und ihre Elastizität verlieren. Dadurch werden zahlreiche Sehprobleme verursacht. Zum Beispiel bewirkt ein Verlust der Elastizität eine Presbyopie oder Weitsichtigkeit, die bei fast jedem mit zunehmendem Alter eine Lesebrille notwendig macht.In young people, the lens is elastic and changes shape slightly, allowing the eyes to focus clearly on both near and distant objects. When people reach the age of mid-40, biochemical changes in the proteins in the lens occur, causing them to harden and lose their elasticity. This causes numerous vision problems. For example, loss of elasticity causes presbyopia or farsightedness, which requires reading glasses for almost everyone as they grow older.

Bei einigen Personen können die Proteine in der Linse, besonders die als alpha-Kristalline bezeichneten, auch zusammenklumpen und trübe (undurchsichtige) Bereiche bilden, die als Katarakte bezeichnet werden. Sie entwickeln sich üblicherweise langsam über mehrere Jahre und sind altersbedingt. In einigen Fällen schreitet ein Sehverlust abhängig von der Ursache der Katarakte schnell voran. Abhängig von ihrer Dichte und ihrer Anordnung können Katarakte den Lichtdurchtritt durch die Linse blockieren und die Bildung von Bildern auf der Netzhaut stören, wodurch die Sehkraft getrübt wird.In some individuals, the proteins in the lens, especially those termed alpha-crystalline, may also clump together and form cloudy (opaque) areas called cataracts. They usually develop slowly over several years and are age related. In some cases, vision loss progresses rapidly depending on the cause of cataracts. Depending on their density and location, cataracts can block the passage of light through the lens and interfere with the formation of images on the retina, which obscures vision.

Nukleäre Katarakte bilden den Nukleus (den inneren Kern) der Linse. Dies ist die häufigste Kataraktart, die mit dem Alterungsprozess verbunden ist. Kortikale Katarakte bilden sich im Cortex (dem äußeren Bereich der Linse) aus. Posteriore subkapsuläre Katarakte bilden sich zum hinteren Teil einer cellophanartigen Kapsel hin aus, die die Linse umgibt. Sie sind bei Personen mit Diabetes, die übergewichtig sind, oder Personen, die Steroide nehmen, häufiger. Obwohl die Ursachen einer Kataraktbildung weitgehend unbekannt bleiben, konzentrieren sich die Forscher auf Partikel, die als freie Sauerstoffradikale bezeichnet werden, als Hauptfaktor bei der Entwicklung von Katarakten. Sie verursachen auf folgende Weise einen Schaden: Nuclear cataracts form the nucleus (inner nucleus) of the lens. This is the most common type of cataract associated with the aging process. Cortical cataracts form in the cortex (the outer portion of the lens). Posterior subcapsular cataracts form to the posterior part of a cellophane-like capsule surrounding the lens. They are more common in people with diabetes who are overweight or people who take steroids. Although the causes of cataract formation remain largely unknown, researchers are focusing on particles called free oxygen radicals as a major factor in the development of cataracts. They cause damage in the following way:

Freie Sauerstoffradikale (auch Oxidanzien genannt) sind Moleküle, die im Körper durch natürliche, chemische Prozesse produziert werden. Toxine, Rauchen, Ultraviolettstrahlung, Infektionen und viele andere Faktoren können Reaktionen erzeugen, die übermäßige Mengen dieser freien Sauerstoffradikale produzieren. Wenn eine Überproduktion von Oxidanzien vorliegt, können diese chemischen Reaktionen für fast jede Zellart im Körper schädlich sein. Zuweilen können diese Reaktionen sogar das Erbmaterial in Zellen beeinträchtigen.Free oxygen radicals (also called oxidants) are molecules that are produced in the body by natural, chemical processes. Toxins, smoking, ultraviolet radiation, infections, and many other factors can produce reactions that produce excessive levels of these free oxygen radicals. If there is an overproduction of oxidants, these chemical reactions can be detrimental to almost any cell type in the body. At times, these reactions may even affect the genetic material in cells.

Die Kataraktbildung ist eine von vielen destruktiven Veränderungen, die bei einer Überproduktion von Oxidanzien auftreten können, und zwar möglicherweise zusammen mit unzureichenden Mengen eines wichtigen schützenden Antioxidans, das als Glutathion bezeichnet wird. Glutathion tritt in hohen Spiegeln im Auge auf und hilft, diese freien Radikale zu beseitigen. Eine Theorie besteht darin, dass sich beim alternden Auge Barrieren entwickeln, die verhindern, dass Glutathion und andere schützende Antioxidanzien den Nukleus in der Linse erreichen, wodurch es für eine Oxidation anfällig wird. Sonnenlicht besteht aus Ultraviolettstrahlung (die als UVA oder UVB bezeichnet wird), die die Schichten der Haut durchdringt. Sowohl UVA als auch UVB haben zerstörerische Eigenschaften, die Katarakte fördern können. Die Augen werden vor der Sonne durch die Augenlider und den Gesichtsaufbau (überhängende Augenbrauen, vorstehende Wangenknochen und die Nase) geschützt. Eine Langzeitexposition mit Sonnenlicht kann allerdings diese Abwehrmechanismen überwinden.Cataract formation is one of many destructive changes that can occur with overproduction of oxidants, possibly along with insufficient amounts of an important protective antioxidant called glutathione. Glutathione occurs in high levels in the eye and helps to eliminate these free radicals. One theory is that the aging eye develops barriers that prevent glutathione and other protective antioxidants from reaching the nucleus in the lens, making it susceptible to oxidation. Sunlight consists of ultraviolet radiation (referred to as UVA or UVB) that penetrates the layers of the skin. Both UVA and UVB have destructive properties that can promote cataracts. The eyes are protected from the sun by the eyelids and the facial structure (overhanging eyebrows, protruding cheekbones and nose). However, long-term exposure to sunlight can overcome these defenses.

Die UVB-Strahlung produziert die kürzere Wellenlänge und beeinflusst hauptsächlich die äußeren Hautschichten. Sie ist die Hauptursache für einen Sonnenbrand. Die UV-Strahlung ist auch hauptsächlich für Katarakte verantwortlich. Die Langzeitexposition, selbst mit niedrigen Mengen an UVB-Strahlung, kann schließlich zu Veränderungen in der Linse, einschließlich Pigmentveränderungen, führen, die zu einer Kataraktentwicklung beitragen. (UVB scheint auch eine Rolle bei der Makuladegeneration, einer altersbedingten Störung der Netzhaut, zu spielen.) Die UVA-Strahlung besteht aus längeren Wellenlängen. Sie dringen tiefer und wirksamer in die inneren Hautschichten ein und sind für die Bräunung verantwortlich. Die Hauptschädigungswirkung von UVA scheint die Förderung der Freisetzung von Oxidanzien zu sein. Katarakte sind übliche Nebenwirkungen der Ganzkörperbestrahlungsbehandlungen, die für bestimmte Krebsarten verabreicht werden. Diese Beobachtung zeigt, dass die ionisierende Strahlung, die eine große Zahl von freien Radikalen erzeugt, die Kataraktbildung dramatisch beschleunigt.The UVB radiation produces the shorter wavelength and mainly affects the outer skin layers. It is the main cause of sunburn. The UV radiation is also mainly responsible for cataracts. Long-term exposure, even with low levels of UVB radiation, can eventually lead to changes in the lens, including pigmentation, that contribute to cataract development. (UVB also appears to play a role in macular degeneration, an age-related disorder of the retina.) UVA radiation consists of longer wavelengths. They penetrate deeper and more effectively into the inner skin layers and are responsible for the tanning. The main damaging effect of UVA appears to be the promotion of the release of oxidants. Cataracts are common side effects of whole-body radiation treatments that are administered for certain cancers. This observation shows that ionizing radiation, which generates a large number of free radicals, dramatically accelerates cataract formation.

Glaukome und ihre Behandlungen, einschließlich bestimmter Medikamente (insbesondere Miotika) und ein filtrierender Eingriff, stellen ein hohes Kataraktrisiko dar. Die Glaukom-Arzneimittel, die ein besonderes Kataraktrisiko darstellen, umfassen Demecarium (Humorsol), Isofluorphat (Floropryl) und Echothiopat (Phospholin). Eine Uveitis ist eine chronische Entzündung im Auge, die oft durch eine Autoimmunerkrankung oder -reaktion hervorgerufen wird. Die Ursache ist oft unbekannt. Es handelt sich hierbei um einen seltenen Zustand, der ein hohes Kataraktrisiko birgt. Es ist nicht klar, ob die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Kataraktentwicklung spielt. Dunkle (grüne, rote, violette und gelbe) Früchte und Gemüsesorten haben üblicherweise hohe Spiegel wichtiger Pflanzenchemikalien (Phytochemikalien) und können mit einem niedrigeren Kataraktrisiko in Verbindung gebracht werden.Glaucoma and its treatments, including certain medications (especially miotics) and a filtering procedure, present a high risk of cataracts. The glaucomatous medicines that pose a particular cataract risk include demecarium (humorsol), isofluorophate (floropryl) and echothiopate (phospholine). Uveitis is a chronic inflammation in the eye that is often caused by an autoimmune disease or reaction. The cause is often unknown. This is a rare condition with a high cataract risk. It is not clear if diet plays an important role in cataract development. Dark (green, red, purple and yellow) fruits and vegetables usually have high levels of important plant chemicals (phytochemicals) and can be associated with a lower risk of cataracts.

Bei der Analyse von Nährstoffen haben sich die Forscher auf Antioxidanzien und Carotinide konzentriert. Studien haben nicht nachgewiesen, dass antioxidativ wirkende Vitaminzusätze (wie beispielsweise Vitamin C und E) helfen, Katarakte zu verhindern. Lutein und Zeaxanthin sind die beiden Carotinide, die im Hinblick auf eine Kataraktverhinderung am besten untersucht wurden. Es handelt sich um Xanthophyll-Verbindungen, die eine bestimmte Art von Carotinid darstellen. Lutein und Zeaxanthin werden in den Linsen der Augen gefunden. Bestimmte Befunde belegen, dass xanthophyllreiche Nahrungsmittel (wie beispielsweise dunkelgrüne Blattgemüse) helfen können, den Alterungsprozess im Auge zu verzögern und vor Katarakten zu schützen. Allerdings gibt es nicht genügend Hinweise, die nahe legen, dass die Einnahme von Nahrungszusätzen mit diesen Carotinoiden das Risiko von Kataraktbildung senkt. Da wenig über den genauen Mechanismus zur Bildung von Katarakten bekannt ist, ist es nicht überraschend, dass es keine bekannten Arzneimittel oder Nahrungszusätze gibt, die Carotinoide enthalten, die die Kataraktbildung verhindern, gibt es weiterhin einen Bedarf, eine geeignete Präventivbehandlung zu finden, um eine weitere Kataraktbildung zu verhindern oder zu verbessern. Da Medikamente eine Kataraktbildung weder umkehren noch verhindern können, ist die gegenwärtig einzige Behandlung im Falle eines fortgeschrittenen Katarakts beim Menschen die Linsenaustauschoperation.In analyzing nutrients, researchers focused on antioxidants and carotenoids. Studies have not shown that antioxidant vitamin supplements (such as vitamins C and E) help prevent cataracts. Lutein and zeaxanthin are the two carotenoids best studied for cataract prevention. These are xanthophyll compounds, which are a certain type of carotinide. Lutein and zeaxanthin are found in the lenses of the eyes. Certain findings indicate that xanthophyll-rich foods (such as dark green leafy vegetables) can help delay the onset of aging and protect against cataracts. However, there is not enough evidence to suggest that taking supplements with these carotenoids reduces the risk of cataract formation. Since little is known about the exact mechanism for the formation of cataracts, it is not surprising that there are no known drugs or nutritional supplements that contain carotenoids that prevent cataract formation, there is still a need to find a suitable preventative treatment to prevent cataracts prevent or prevent further cataract formation improve. Because medications can not reverse or prevent cataract formation, the only treatment currently available for advanced cataract in humans is the lens replacement surgery.

Die Fähigkeit eines Carotinoids, die Blut-Retina-Hirn-Schranke zu durchdringen, ist wichtig, weil Carotinoide nicht vom menschlichen Körper synthetisiert werden. Für den Menschen ist die einzige Quelle für Carotinoide die Nahrungsaufnahme. Weiterhin besitzen Menschen eine sehr begrenzte Fähigkeit, Carotinoide zu modifizieren. Daher sammeln sich die Carotinoide in verschiedenen Organen in der aufgenommenen Form an. Wenn demgemäß ein bestimmtes Carotinoid die Blut-Retina-Hirn-Schranke nicht überwinden kann, kann sich das Carotinoid nicht in der Netzhaut ansammeln und als Antioxidans dienen.The ability of a carotenoid to penetrate the blood-retina-brain barrier is important because carotenoids are not synthesized by the human body. For humans, the only source of carotenoids is food intake. Furthermore, humans have a very limited ability to modify carotenoids. Therefore, the carotenoids accumulate in various organs in the ingested form. Thus, if a particular carotenoid can not cross the blood-retina-brain barrier, the carotenoid can not accumulate in the retina and serve as an antioxidant.

Weiterhin haben sich bei einigen Carotinoiden, die keine normalen Bestandteile des menschlichen Plasmas sind, aber die Fähigkeit haben, die Blut-Retina-Hirn-Schranke zu durchqueren, nachteilige Auswirkungen auf die Netzhaut gezeigt. Canthaxanthin, das gezielt aufgenommen wird, um eine künstliche Sonnenbräune vorzusehen, hat sich in der Netzhaut in Form von Kristallen angesammelt und hat zeitweise die Anpassung des Auges an die Dunkelheit beeinträchtigt. Darüber hinaus hat beta-Carotin eine sehr eingeschränkte Fähigkeit, die Blut-Retina-Hirn-Schranke zu überwinden.Furthermore, in some carotenoids, which are not normal components of human plasma but have the ability to cross the blood-retina-brain barrier, adverse effects on the retina have been demonstrated. Canthaxanthin, which is deliberately taken to provide an artificial suntan, has accumulated in the retina in the form of crystals and has at times affected the adaptation of the eye to the dark. In addition, beta-carotene has a very limited ability to cross the blood-retina-brain barrier.

Daher wurden, obwohl die Carotinoide als starke Antioxidanzien bekannt und reichlich vorhanden sind, die Carotinoide nicht für die Behandlung einer Schädigung des zentralen Nervenssystems oder einer Schädigung der Augen, die durch Erkrankung oder Verletzung hervorgerufen wird, verwendet. Die bislang erforschten Carotinoide konnten entweder die Blut-Retina-Schranke nicht effektiv überwinden (d. h. beta-Carotin) oder hatten Nebenwirkungen für das Auge (d. h. Canthaxanthin).Therefore, although the carotenoids are known to be powerful antioxidants and abundant, the carotenoids have not been used for the treatment of central nervous system damage or eye damage caused by disease or injury. The carotenoids so far explored could not effectively overcome the blood-retinal barrier (i.e., beta-carotene) or have side effects on the eye (i.e., canthaxanthin).

Gemäß einem nicht beschränkenden Beispiel umfasst die Zusammensetzung eine therapeutisch wirksame Menge einer Zusammensetzung mit mehreren Inhaltsstoffen aus gemischten Carotinoiden, einschließlich mindestens S,S'-Astaxanthin, das von Haematococcus pluvialis stammt, und einem oder mehreren aus L- und/oder trans-Zeaxanthin oder meso-Zeaxanthin im Gemisch mit einer therapeutisch wirksamen Menge an Samenölextrakt, wie beispielsweise aus Perilla und/oder nach Wunsch ein Phospholipid aus Rogenextrakt oder anderen Quellen, wie beschrieben werden wird. In einem Beispiel umfasst die Zusammensetzung 50 bis 500 mg Samenölextrakt und/oder Phospholipid, 0,5 bis 8 mg Astaxanthin, 2 bis 15 mg Lutein und 0,2 bis 12 mg trans-Zeaxanthin. Das Astaxanthin könnte in einem Beispiel 0,5 bis 12 mg ausmachen. Durch die Verwendung der Phospholipide ist die Absorption der Carotinoide verbessert und es kann ein niedrigerer Bereich verwendet werden. Es ist möglich, das Phospholipid allein mit Lutein zu verwenden, um die Absorption von Lutein zu erhöhen, es ist auch möglich, das Phospholipid allein mit Coenzym Q10 zu verwenden, um kardiovaskuläre und andere Vorteile zu erhalten. Natürlich können die Phospholipide mit dem Samenöl gemischt werden. Die Zusammensetzung enthält natürlich vorkommende Verbindungen und ist ein potentes Antioxidans und eine entzündungshemmende Zusammensetzung, die in einem Verfahren verwendet werden kann, um eine Zellschädigung bei einem Individuum, das an einer degenerativen entzündlichen Erkrankung oder Verletzung des Auges leidet, zu verbessern und zu verzögern oder zu verhindern. Gemäß einem anderen nicht beschränkenden Beispiel verhindert, verzögert und/oder verbessert die Verabreichung einer therapeutisch wirksamen Menge der Zusammensetzung an ein Individuum eine durch freie Radikale induzierte Schädigung, die von einer Augenerkrankung oder -verletzung herrührt. Zum Beispiel kann eine Schädigung der Netzhaut entweder von einer Verletzung durch Licht, einer neurodegenerativen Erkrankung oder einem ischämischen Insult, gefolgt von einer Reperfusion, herrühren. Im Hinblick auf eine Schädigung aufgrund einer Verletzung durch Licht senkt die Zusammensetzung den Verlust von Photorezeptorzellen. Im Hinblick auf eine Schädigung durch einen ischämischen Insult verbessert die Zusammensetzung den Verlust von Ganglionzellen und der inneren Schichten der neuronalen Netzhaut.By way of non-limiting example, the composition comprises a therapeutically effective amount of a multi-carotenoid blend composition including at least S, S'-astaxanthin derived from Haematococcus pluvialis and one or more of L and / or trans zeaxanthin or meso-zeaxanthin in admixture with a therapeutically effective amount of seed oil extract, such as perilla and / or optionally a phospholipid from rye extract or other sources, as will be described. In one example, the composition comprises 50 to 500 mg seed oil extract and / or phospholipid, 0.5 to 8 mg astaxanthin, 2 to 15 mg lutein and 0.2 to 12 mg trans-zeaxanthin. Astaxanthin could be 0.5 to 12 mg in one example. By using the phospholipids, the absorption of the carotenoids is improved and a lower range can be used. It is possible to use the phospholipid alone with lutein to increase the absorption of lutein, it is also possible to use the phospholipid alone with coenzyme Q10 to obtain cardiovascular and other benefits. Of course, the phospholipids can be mixed with the seed oil. The composition contains naturally occurring compounds and is a potent antioxidant and anti-inflammatory composition that can be used in a method to improve and delay cell damage in an individual suffering from a degenerative inflammatory disease or injury to the eye prevent. In another non-limiting example, administration of a therapeutically effective amount of the composition to an individual prevents, delays, and / or improves free radical-induced damage resulting from an eye disease or injury. For example, retinal damage may be due to either light injury, neurodegenerative disease, or ischemic insult followed by reperfusion. In terms of damage due to light injury, the composition lowers the loss of photoreceptor cells. In terms of ischemic insult damage, the composition improves the loss of ganglion cells and inner layers of the neuronal retina.

Keine der bisher getesteten Carotine und die meisten der getesteten Xanthophille überwinden die Blut-Hirn-Schranke, mit ein paar beachtenswerten Ausnahmen.None of the previously tested carotenes and most of the tested xanthophiles have crossed the blood-brain barrier, with a few notable exceptions.

Diese Ausnahmen beinhalten Lutein, trans-Zeaxanthin, Canthaxanthin und Astaxanthin.These exceptions include lutein, trans-zeaxanthin, canthaxanthin and astaxanthin.

Humanserum enthält typischerweise etwa zehn Carotinoide. Die wesentlichen Carotinoide im Humanserum beinhalten beta-Carotin, alpha-Carotin, Cryptoxanthin, Lycopen und Lutein. Geringe Mengen an Zeaxanthin, Phytofluen und Phytoen finden sich auch in menschlichen Organen. Von allen diesen Carotinoiden werden allerdings nur Zeaxanthin und Lutein in der menschlichen Netzhaut gefunden. Zusätzlich zu bestimmten Carotinoiden hat die Netzhaut auch die höchste Konzentration an mehrfach ungesättigten Fettsäuren von allen Geweben im menschlichen Körper. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind für freie Radikale und durch Singulett-Sauerstoff induzierten Abbau stark anfällig. Daher gibt es einen Bedarf, diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die einen Teil der zellulären Membran-Doppelschicht bilden, vor einem photoinduzierten Abbau durch freie Radikale oder Singulett-Sauerstoff zu schützen.Human serum typically contains about ten carotenoids. The major carotenoids in human serum include beta-carotene, alpha-carotene, cryptoxanthin, lycopene and lutein. Low levels of zeaxanthin, phytofluene and phytoene are also found in human organs. Of all these carotenoids, however, only zeaxanthin and lutein are found in the human retina. In addition to certain carotenoids, the retina also has the highest concentration of polyunsaturated fatty acids in all tissues in the human body. These polyunsaturated fatty acids are highly susceptible to free radical and singlet oxygen induced degradation. Therefore, there is a need to do this multiple times unsaturated fatty acids, which form part of the cellular membrane bilayer, to protect against photoinduced degradation by free radicals or singlet oxygen.

Es ist die Theorie aufgestellt worden, dass Zeaxanthin und Lutein aufgrund ihrer Fähigkeit, Singulett-Sauerstoff zu quenchen und freie Radikale zu fangen, in der Netzhaut konzentriert werden, weil sie durch die Blut- und Augen-Hirn-Schranke gelangen und in der sauerstoffreichen Umgebung der Netzhaut benötigt werden, um eine lichtvermittelte Netzhautschädigung durch freie Radikale zu verhindern.It has been theorized that zeaxanthin and lutein are concentrated in the retina because of their ability to quench singlet oxygen and trap free radicals as they pass through the blood and eye-brain barrier and into the oxygen-rich environment the retina needed to prevent light-mediated retinal damage from free radicals.

In der Tat ist Zeaxanthin das vorherrschende Carotinoid, das im zentralen Abschnitt der Netzhaut gefunden wird, und ist insbesondere in den Netzhautzapfen konzentriert angeordnet, die sich im zentralen Bereich der Netzhaut (d. h. der Makula) befinden. Lutein andererseits befindet sich im peripheren Bereich der Netzhaut in den Stäbchenzellen. Daher sammelt das Auge vorzugsweise Zeaxanthin anstatt Lutein im kritischen zentralen Makulanetzhautbereich an (interessanterweise ist Zeaxanthin ein viel wirksamerer Singulett-Sauerstofffänger als Lutein), an dem die größte Lichtmenge auftrifft.In fact, zeaxanthin is the predominant carotenoid found in the central portion of the retina, and is particularly concentrated in the retinal condyles located in the central area of the retina (i.e., the macula). Lutein, on the other hand, is located in the peripheral region of the retina in the rod cells. Therefore, the eye preferentially accumulates zeaxanthin rather than lutein in the critical central macular retinal area (interestingly, zeaxanthin is a much more potent singlet oxygen scavenger than lutein), which has the greatest amount of light.

Biochemiker haben den exakten, wiewohl komplizierten Mechanismus für eine lichtsensorische Reaktion im Auge bestimmt. Er umfasst ein Schlüsselprotein, das als Rhodopsin bezeichnet wird, dessen Aufbau eine gebundene, mehrfach ungesättigte Verbindung, die als Retinal bezeichnet wird (Retinal ist strukturell mit Vitamin A verwandt), aufweist. Wenn Licht in das Auge eintritt, isomerisiert cis-Retinal vollständig in sein all-trans-Isomer, wodurch es sich von seinem Proteinträger trennt. Die Trennung löst eine komplizierte Kaskade aus, die zu einer nervenbasierten Übertragung von Elektronen auf das Gehirn über den optischen Nerv führt. Diese ganze „Photochemie” benötigt für ihr Auftreten nur 200 Femtosekunden, wodurch eine der schnellsten, bekannten Biochemikalien-zu-Elektronen-Transformationen entsteht.Biochemists have determined the exact, though complicated, mechanism for a light sensory reaction in the eye. It comprises a key protein called rhodopsin, the structure of which is a bound, polyunsaturated compound termed retinal (retinal structurally related to vitamin A). When light enters the eye, cis-retinal completely isomerizes into its all-trans isomer, separating it from its protein carrier. The separation triggers a complicated cascade that leads to a nerve-based transfer of electrons to the brain via the optic nerve. All of this "photochemistry" requires only 200 femtoseconds for its occurrence, creating one of the fastest known biochemical-to-electron transformations.

Die Chemiker haben gelernt, dass die Netzhaut für eine Polymerisation durch lokalisierte freie Radikale und reaktionsfreudigen Singulett-Sauerstoff stark anfällig ist. Weil die Netzhaut Licht stark absorbiert und weil die Netzhaut stark vaskularisiert und daher reich an gelöstem Sauerstoff ist, hat die Natur Zeaxanthin als Schlüsselretinalcarotinoid zum Schutz der zentralen Fovearegion der Netzhaut vor einer lichtinduzierten Schädigung an der Stelle im Zentrum der Netzhaut vorgesehen, an der die signifikanteste Lichteinstrahlung auftritt.Chemists have learned that the retina is highly susceptible to polymerization by localized free radicals and reactive singlet oxygen. Because the retina absorbs light strongly and because the retina is highly vascularized and therefore rich in dissolved oxygen, nature has provided zeaxanthin, the key retinal carotenoid, to protect the central foveal region of the retina from light-induced damage at the site in the center of the retina Light radiation occurs.

Klinische Studien am Menschen zeigen, dass eine Verletzung durch Licht aufgrund der kumulativen Wirkung eines wiederholten photochemischer Insults, der zum allmählichen Verlust von Photorezeptorzellen führt, eine Ursache für eine altersbedingte Makuladegeneration ist.Human clinical studies indicate that light injury due to the cumulative effect of a repeated photochemical insult leading to the gradual loss of photoreceptor cells is a cause of age-related macular degeneration.

Es sind viele klinische Versuche konzipiert worden, um die Nahrungsergänzung mit Lutein zu untermauern, seit 2007 scheint es jedoch keinen eindeutigen Nachweis dafür zu geben, dass ein Luteinzusatz trotz seiner großen Akzeptanz als Zusatz in der Augengesundheitsvorsorge notwendig ist. Dies kann einfach bedeuten, dass eine Nahrungsergänzung mit zusätzlichem Lutein nicht notwendig ist, da es in vielen Gemüsesorten ohnehin als Xanthophyll zur Verfügung steht. Die Verwendung von Lutein mit einem Phospholipid zur Verbesserung der Absorption war jedoch vorteilhaft. In letzter Zeit sind trans-Zeaxanthin und meso-Zeaxanthin als Zusätze für die Augengesundheitsvorsorge auf den Markt gelangt, was wirklich Sinn macht. Gibt es jedoch ein noch besseres Carotinid, das alle Anforderungen erfüllt, die mit der Überwindung der Augen/Blut/Hirn-Schranke, einer Akkumulation in der Makula und der Fähigkeit zur Langzeitanwendung erfüllt. Die Antwort besteht im Xanthophyll Astaxanthin.Many clinical trials have been designed to support lutein supplementation, but since 2007, there seems to be no clear evidence that lutein supplementation, despite its wide acceptance, is necessary as an adjunct to ophthalmic health care. This may simply mean that supplementation with additional lutein is not necessary as it is available as xanthophyll in many vegetables anyway. However, the use of lutein with a phospholipid to improve absorption was beneficial. Recently, trans-zeaxanthin and meso-zeaxanthin have entered the market as ophthalmic care additives, which really makes sense. However, there is an even better carotinide that meets all the requirements that come with overcoming the ocular / blood / brain barrier, macular accumulation, and long term use. The answer is xanthophyll astaxanthin.

Dr. Mark Tso von der Universität in Illinois hat gezeigt, dass Asthaxanthin ein solches, natürlich vorkommendes Antioxidans ist, das bei Ratten alle diese entscheidenden Kriterien erfüllt. Astaxanthin ist das Carotinoid Xanthophyll, das für die rote Farbe in Lachs, Hummer, Krill, Krebs, anderen Schalentieren und in den Mikroalgen Haematococcus pluvialis verantwortlich ist. Letztgenannte Quelle hat Astaxanthin weltweit für solche Verwendungen leicht verfügbar gemacht. Die an die Universität von Illinois erteilte US-Patentschrift 5,527,533 beschreibt die Verwendung von Astaxanthin bei Augenerkrankungen vollständiger und ist hiermit vollumfänglich aufgenommen.Dr. Mark Tso of the University of Illinois has shown that asthaxanthin is such a naturally occurring antioxidant that fulfills all of these critical criteria in rats. Astaxanthin is the carotenoid xanthophyll, which is responsible for the red color in salmon, lobster, krill, crab, other shellfish and in the microalgae Haematococcus pluvialis. The latter source has made astaxanthin readily available worldwide for such uses. The one issued to the University of Illinois U.S. Patent 5,527,533 describes more fully the use of astaxanthin in eye diseases and is hereby fully incorporated.

Darüber hinaus ist Astaxanthin ein viel stärkeres Antioxidans als Canthoaxanthin, beta-Carotin, Zeaxanthin, Lutein und alpha-Tocopherol. Einige Forscher haben entdeckt, dass Astaxanthin beim Beseitigen von Singulett-Sauerstoff 550 Mal potenter ist als alpha-Tocopherol, 27,5 Mal potenter als Lutein und 11 Mal potenter als beta-Carotin. Außerdem haben andere Forscher entdeckt, dass natürliches Astaxanthin beim Einfangen von freien Sauerstoffradikalen 14-mal potenter als alpha-Tocopherol, 54-mal potenter als beta-Carotin und 65-mal potenter als Ascorbinsäure (Vitamin C) ist. Obwohl es daher dramatische Unterschiede in der Potenz von Astaxanthin gibt, wenn das Quenchen von Singulett-Sauerstoff und das Einfangen von freien Sauerstoffradikalen verglichen wird, ist klar, dass Astaxanthin sehr gut mit Zeaxanthin und Lutein verglichen werden kann, mit den beiden Carotinoiden, die von Natur aus in der Netzhaut vorkommen.In addition, astaxanthin is a much stronger antioxidant than cantohaxanthin, beta-carotene, zeaxanthin, lutein and alpha-tocopherol. Some researchers have discovered that astaxanthin is 550 times more potent than alpha-tocopherol in eliminating singlet oxygen, 27.5 times more potent than lutein and 11 times more potent than beta-carotene. In addition, other researchers have discovered that natural astaxanthin is 14 times more potent than alpha-tocopherol in capturing free oxygen radicals, 54 times more potent than beta-carotene, and 65 times more potent than ascorbic acid (vitamin C). Although there are therefore dramatic differences in the potency of astaxanthin when quenching singlet oxygen and trapping free Oxygen radicals, it is clear that astaxanthin can be compared very well with zeaxanthin and lutein, with the two carotenoids that naturally occur in the retina.

Es gibt noch einen weiteren Aspekt im Hinblick auf Carotinoide, nämlich dass einige Carotinoide als Prooxidanzien fungieren können. Dies ist wichtig, da ein Carotinoid mit prooxidativer Fähigkeit tatsächlich eine Oxidation bewirkt, die im Körper auftritt, wenn hohe Konzentrationen im Gewebe vorliegen. Andere Forscher zeigten, dass beta-Carotin, Lycopen und Zeaxanthin unter bestimmten Bedingungen Prooxidanzien werden können. Da der Mensch durch viele Gemüsequellen bereits eine ergiebige Quelle an Lutein und trans-Zeaxanthin in seiner Ernährung hat und diese bereits im menschlichen Auge vorkommen, scheint es, dass Astaxanthin mit seinen einzigartigen qualifizierenden Eigenschaften, anders als Lutein oder trans-Zeaxanthin, der Ernährungszusatz der Wahl für die Augengesundheitsversorgung sein kann. Durch die außergewöhnlich potenten antioxidativen Eigenschaften von Astaxanthin, seine Fähigkeit, die Blut-Hirn/Augen-Schranke zu überwinden und sich in der Netzhautmakula von anderen Säugetierarten zu konzentrieren, ohne dass die mit Canthaxanthin festgestellten Nebenwirkungen auftreten, und im Hinblick auf die Beiträge von Tso, kann sich Astaxanthin in einer praktischen Nahrungsergänzungsmittelpräsentation als der überragende zusätzliche neue Inhaltsstoff zum Lutein- und/oder Zeaxanthin-Zusatz zur Augengesundheitvorsorge zur Behandlung von augenbezogenem oxidativem Stress und daher zur Verhinderung und Linderung von degenerativen Erkrankungen des Auges, wie beispielsweise eine altersbedingte Makuladegeneration (ARMD) und eine Kataraktbildung, herausstellen, wenn eine Astaxanthinablagerung experimentell im menschlichen Netzhautgewebe bestätigt werden kann.There is another aspect to carotenoids, namely that some carotenoids can act as pro-oxidants. This is important because a carotenoid with pro-oxidative capability actually causes oxidation to occur in the body when high concentrations are present in the tissue. Other researchers have shown that beta-carotene, lycopene and zeaxanthin can become pro-oxidants under certain conditions. Since humans already have a rich source of lutein and trans-zeaxanthin in their diet due to many vegetable sources and these already occur in the human eye, it seems that astaxanthin with its unique qualifying properties, unlike lutein or trans-zeaxanthin, the nutritional supplement of Can be choice for the eye health care. The exceptionally potent antioxidant properties of astaxanthin, its ability to cross the blood-brain / ocular barrier and to concentrate in the retinal macula of other mammalian species, without the side effects seen with canthaxanthin, and in view of the contributions of Tso In a practical dietary supplement presentation, astaxanthin may become the premier additional new ingredient for lutein and / or zeaxanthin supplementation for ophthalmic prevention for the treatment of ocular oxidative stress and therefore for the prevention and alleviation of degenerative diseases of the eye, such as age-related macular degeneration (ARMD ) and cataract formation, when astaxanthin deposition can be experimentally confirmed in human retinal tissue.

Darüber hinaus hat Tso festgestellt, dass eine lichtinduzierte Schädigung, eine Photorezeptorzellschädigung, eine Ganglionzellschädigung und eine Schädigung der Neuronen der inneren Netzhautschichten durch die Verwendung von Astaxanthin verhindert oder verbessert werden können, einschließlich einer neuronalen Schädigung durch einen ischämischen, photochemischen, entzündlichen und degenerativen Insult bei Ratten. Tso beansprucht die Verwendung von Astaxanthin über einen großen Bereich von Augenerkrankungen, einschließlich einer altersbedingten Makuladegeneration, diabetischen Neuropathie, einem zystoiden Makulaödem, einer zentralen retinalen arteriellen und venösen Okklusion, einem Glaukom und entzündlichen Augenerkrankungen, wie beispielsweise Retinitis, Uveitis, Iritis, Keratitis und Skleritis, alle Krankheitszustände, die für einen Augeninsult durch oxidative Spezies, wie beispielsweise freie Radikale, typisch sind; allerdings wurde diese Arbeit nie am Menschen bestätigt.In addition, Tso has found that photoinduced injury, photoreceptor cell damage, ganglion cell damage and inner retinal layer neuronal damage can be prevented or ameliorated by the use of astaxanthin, including neuronal damage from ischemic, photochemical, inflammatory and degenerative insult rats. Tso claims the use of astaxanthin over a wide range of ocular conditions, including age-related macular degeneration, diabetic neuropathy, cystoid macular edema, central retinal arterial and venous occlusion, glaucoma and inflammatory ocular diseases such as retinitis, uveitis, iritis, keratitis and scleritis all disease states typical of ocular insult by oxidative species such as free radicals; however, this work has never been confirmed on humans.

Die orale Verabreichung von Astaxanthin bestätigt, dass es zumindest in den menschlichen Blutstrom transportiert wird; allerdings ist seine Ablagerung im menschlichen Netzhautgewebe nie bestätigt worden.Oral administration of astaxanthin confirms that it is transported at least into the human bloodstream; however, its deposition in human retinal tissue has never been confirmed.

Astaxanthin ist das wesentliche Pigment von bestimmten Mikroalgen und Krustentieren. Astaxanthin ist ein fettlösliches Pigment, das hauptsächlich zum Pigmentieren von Kulturfisch, wie Lachs, verwendet wird, der Astaxanthin aufnehmen muss, um den vom Verbraucher akzeptierten pinkfarbenen Lachsmuskeln bekommen. Astaxanthin ist auch ein Antioxidans, das etwa 100- bis etwa 1000-fach wirksamer ist als alpha-Tocopherol.Astaxanthin is the essential pigment of certain microalgae and crustaceans. Astaxanthin is a fat-soluble pigment that is mainly used to pigment cultured fish, such as salmon, that needs to absorb astaxanthin to get the consumer-accepted pink salmon muscle. Astaxanthin is also an antioxidant that is about 100 to about 1000 times more potent than alpha-tocopherol.

Die Hauptquelle von kommerziellem S,S'-Astaxanthin sind Mikroalgen und in sehr geringem Umfang wird es in Krillöl gefunden, das von Euphasia superba (antarktischem Krill) stammt. Astaxanthin ist auch synthetisch verfügbar, allerdings ist synthetisches Astaxanthin für die Verwendung bei Menschen möglicherweise nicht sicher, da es 3 bekannte Enantiomere, einschließlich R,R', R,S' und S,S' enthält, die sich weder leicht noch wirtschaftlich trennen lassen und wovon bei zweien die Sicherheitsdaten für den Menschen unbekannt sind. Das bevorzugte, natürlich vorkommende S,S'-Astaxanthin kann in einem Beispiel in der Zusammensetzung und im Verfahren der vorliegenden Erfindung verwendet werden.The main source of commercial S, S'-astaxanthin is microalgae and to a lesser extent it is found in krill oil derived from Euphasia superba (Antarctic krill). Astaxanthin is also synthetically available, however, synthetic astaxanthin may not be safe for human use because it contains 3 known enantiomers, including R, R ', R, S' and S, S ', which are neither easily nor economically separable and of which the safety data are unknown to humans in two. The preferred naturally occurring S, S'-astaxanthin can be used in one example in the composition and method of the present invention.

Wie zuvor angegeben, schützt das Netzhautpigmentepithel die Netzhaut durch Vorsehen einer Blut-Retina-Hirn-Schranke. Die Schranke schließt Plasmabestandteile aus, die für die Netzhaut potentiell schädlich sind. Wie auch zuvor angegeben, erlaubt die Blut-Retina-Hirn-Schranke Lutein und Zeaxanthin, in die Retina zu gelangen und schließt andere Carotinoide aus, die im menschlichen Serum vorkommen, einschließlich Beta-Carotin, das das häufigste Carotinoid im menschlichen Serum ist. Astaxanthin ist kein natürlich vorkommender Bestandteil der Netzhaut. Daher kann das Vorhandensein einer physiologisch signifikanten Menge an Astaxanthin in der Netzhaut von Ratten die Fähigkeit von Astaxanthin veranschaulichen, ohne weiteres durch die Blut-Retina-Hirn-Schranke in die Netzhaut von Menschen zu gelangen. Die optimale Dosis der Zusammensetzung kann vom Fachmann bestimmt werden, nachdem Faktoren in Betracht gezogen wurden, wie beispielsweise die zu behandelnde Erkrankung oder Verletzung, die Schwere der Zentralnervensystemschädigung durch orale Verabreichung. Die tägliche Dosis der Zusammensetzung kann täglich oder in Übereinstimmung mit einem Plan verabreicht werden, der vom Fachmann bestimmt wird, wobei die Länge der Behandlung von der Schwere und der Art der Verletzung des zentralen Nervensystems, der Notwendigkeit, die Akkommodation zu verbessern oder das Syndrom des trockenen Auges zu kontrollieren, abhängt.As indicated previously, the retinal pigment epithelium protects the retina by providing a blood-retinal brain barrier. The barrier excludes plasma components that are potentially harmful to the retina. As previously stated, the blood-retinal brain barrier allows lutein and zeaxanthin to enter the retina and excludes other carotenoids present in human serum, including beta carotene, which is the most abundant carotenoid in human serum. Astaxanthin is not a naturally occurring component of the retina. Thus, the presence of a physiologically significant amount of astaxanthin in the rat retina may illustrate the ability of astaxanthin to readily pass through the blood-retina-brain barrier into the retina of humans. The optimum dose of the composition may be determined by those skilled in the art after considering factors such as the disease or injury to be treated, the severity of central nervous system damage by oral administration. The daily dose of the composition can be administered daily or in accordance with a schedule determined by one skilled in the art, with the length of treatment on the severity and type of injury to the central nervous system, the need to improve accommodation, or to control dry eye syndrome.

Die Zusammensetzung kann einem Individuum oral verabreicht werden, beispielsweise in einer Einzeldosiskapsel. Bei einer oralen Verabreichung kann die Zusammensetzung zum Beispiel in Form einer flüssigen Zubereitung vorliegen. Die Verabreichung der Zusammensetzung an ein Individuum, das an einer Augenverletzung oder -erkrankung leidet, wie beispielsweise einer durch freie Radikale induzierten Verletzung, kommt der Sehkraft des Individuums zugute, indem weitere Photorezeptorzellen vor einer Schädigung oder Zerstörung bewahrt werden. Die durch freie Radikale induzierte Schädigung kann einer lichtinduzierten Verletzung oder einer Verletzung zugeschrieben werden, die aus einem ischämischen Insult und einer anschließenden Reperfusion oder von neurodegenerativen Erkrankungen resultieren. Zusätzlich zu einer Verbesserung der Verletzung durch Licht hilft die Verabreichung von Astaxanthin auch, eine Verletzung durch Licht zu verhindern und zu verzögern.The composition can be administered orally to a subject, for example in a single dose capsule. For oral administration, for example, the composition may be in the form of a liquid preparation. Administration of the composition to an individual suffering from an eye injury or disease, such as a free radical induced injury, benefits the individual's vision by preventing further photoreceptor cells from being damaged or destroyed. Free radical-induced injury may be attributed to photo-induced injury or injury resulting from an ischemic insult and subsequent reperfusion or neurodegenerative diseases. In addition to improving light injury, the administration of astaxanthin also helps to prevent and delay light injury.

Die Verabreichung der Zusammensetzung verbessert die Photorezeptorzellschädigung, die durch Licht induziert wird, und verbessert die Ganglionzellschädigung, die durch einen ischämischen Insult und eine anschließende Reperfusion induziert wird. Die Verabreichung von Astaxanthin verzögert auch das Fortschreiten von degenerativen Augenerkrankungen und fördert die Sehkraft von Personen, die an einer degenerativen Augenerkrankung, wie beispielsweise einer altersbedingten Makuladegeneration, leiden.Administration of the composition improves photoreceptor cell damage induced by light and improves ganglion cell damage induced by an ischemic stroke and subsequent reperfusion. The administration of astaxanthin also delays the progression of degenerative eye diseases and promotes the vision of persons suffering from degenerative eye disease such as age-related macular degeneration.

Die Verabreichung der Zusammensetzung sieht auch ein Verfahren zum Behandeln von ischämischen Netzhauterkrankungen, wie beispielsweise einer diabetischen Retinopathie, einem zystoiden Makulaödem, einem zentralen retinalen Arterienverschluss, einem zentralen retinalen Venenverschluss und einem Glaukom vor. Darüber hinaus ist die Zusammensetzung zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Auges, wie beispielsweise einer Retinitis, Uveitis, Iris, Keratitis und Skleritis, wobei freie Radikale im Übermaß produziert werden, zur Verhinderung von Katarakten und zur Behandlung von bestimmten Ursachen von Syndromen des trockenen Auges nützlich.The administration of the composition also provides a method of treating ischemic retinal diseases, such as diabetic retinopathy, cystoid macular edema, central retinal artery occlusion, central retinal venous occlusion, and glaucoma. In addition, the composition for treating inflammatory diseases of the eye, such as retinitis, uveitis, iris, keratitis and scleritis, wherein excess free radicals are produced, is useful for preventing cataracts and for treating certain causes of dry eye syndrome ,

Daher machen die antioxidativen Eigenschaften der Zusammensetzung zusammen mit der Fähigkeit der Zusammensetzung, die Blut-Retina-Hirn-Schranke zu überwinden, als Gemisch mit entzündungshemmenden EPA- und DHA-Quellen, und fehlender Toxizität der Zusammensetzung und fehlenden Nebenwirkungen, die mit der Zusammensetzung assoziiert sind, die Zusammensetzung zu einer nützlichen Zusammensetzung, um solche die Augen betreffenden Erkrankungen, das Syndrom des trockenen Auges und/oder Katarakte und Syndrome des trockenen Auges zu verhindern oder zu verbessern.Therefore, the antioxidant properties of the composition along with the ability of the composition to overcome the blood-retina-brain barrier, as a mixture with anti-inflammatory EPA and DHA sources, and lack of toxicity of the composition and lack of side effects associated with the composition the composition is a useful composition to prevent or ameliorate such ocular disorders, dry eye syndrome and / or dry eye cataracts and syndromes.

Die Carotinoide, die mit dem Samenölextrakt, wie beispielsweise Perilla oder anderen Samenquellen und/oder Phospholipiden in diesem Beispiel gemischt werden, sollten in der Lage sein, nicht nur die Augenerkrankungen zu behandeln, von denen bekannt ist, dass sie durch Carotinoide gebessert werden, sondern auch die entzündlichen Erkrankungen des Auges (einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Syndrom des trockenen Auges), die mit der bekannten entzündungshemmenden Aktivität von Omega-3s assoziiert sind.The carotenoids that are mixed with the seed oil extract, such as perilla or other seed sources and / or phospholipids in this example, should be able to treat not only the eye diseases known to be ameliorated by carotenoids, but also also the inflammatory diseases of the eye (including, but not limited to dry eye syndrome) associated with the known anti-inflammatory activity of omega-3s.

Astaxanthin ist auch dafür bekannt, die Blutspiegel von C-reaktivem Protein (C-RP) in vivo zu reduzieren. Zum Beispiel führte bei humanen Probanden mit Hochrisikospiegeln von C-RP eine dreimonatige Astaxanthin-Behandlung zu einem 43%-igen Rückgang der Serum-C-RP-Spiegel in der Patientenpopulation, ein Rückgang, der unterhalb des Risikoniveaus für ein inakzeptables kardiovaskuläres Ereignis liegt. Astaxanthin ist so potent, dass gezeigt wurde, dass es die prooxidative Aktivität von Vioxx , einem COX-2-Hemmer, der zur Arzneimittelklasse der NSAIDS gehört, in vitro aufhebt, von der bekannt ist, dass sie Zellmembran-Lipidperoxidation hervorruft, die zu Herzanfällen und Schlaganfällen führt. Aus diesem Grund wurde Vioxx anschließend von der FDA vom US-Markt genommen. Astaxanthin wird in vitro auch von Linsenepithelzellen absorbiert, wo es UVB-induzierte Lipidperoxidationsvermittele Zellschädigung mit umol/L-Konzentrationen unterdrückt. Die Reduktion von C-reaktivem Protein (CRP), die Reduktion von LDL-Oxidation und einer Erhöhung des Omega-3-Index in vivo lieferten wahrscheinlich alle einen wichtigen positiven Beitrag für die kardiovaskuläre Gesundheit, da es sich bei allen um weithin bekannte Biomarker für kardiovaskuläre Gesundheitsrisiken handelt.Astaxanthin is also known to reduce blood levels of C-reactive protein (C-RP) in vivo. For example, in human subjects with high-risk levels of C-RP, a three-month astaxanthin treatment resulted in a 43% decrease in serum C-RP levels in the patient population, a decrease below the risk level for an unacceptable cardiovascular event. Astaxanthin is so potent that it has been shown to reverse in vitro the pro-oxidative activity of Vioxx, a COX-2 inhibitor belonging to the NSAIDS class of drugs, which is known to elicit cell membrane lipid peroxidation leading to heart attacks and strokes leads. For this reason, Vioxx was subsequently removed from the US market by the FDA. Astaxanthin is also absorbed by lens epithelial cells in vitro, where it suppresses UVB-induced lipid peroxidation mediated cell damage with umol / L levels. The reduction of C-reactive protein (CRP), the reduction of LDL oxidation, and an increase in the omega-3 index in vivo probably all made a major positive contribution to cardiovascular health, as well-known biomarkers for all cardiovascular health risks.

Der Sicherheitsstandard von Astaxanthin ist ausgezeichnet. Eine durchgeführte Studie erbrachte folgende Ergebnisse:
Oral LD 50: 600 mg/kg (Ratten);
NOAEL: 465 mg/kg (Ratten); oder
Serumpharmakokinetik: Stewart et al. 2008

  • 1) T1/2: 16 Stunden;
  • 2) Tmax: 8 Stunden;
  • 3) Cmax: 65 μg/l.
The safety standard of Astaxanthin is excellent. An accomplished study yielded the following results:
Oral LD 50: 600 mg / kg (rats);
NOAEL: 465 mg / kg (rats); or
Serum pharmacokinetics: Stewart et al. 2008
  • 1) T 1/2 : 16 hours;
  • 2) T max : 8 hours;
  • 3) C max : 65 μg / l.

Nach acht Wochen Nahrungsergänzung mit 6 mg pro Tag gab es keine negative Auswirkung auf gesunde Erwachsene. Es gibt drei wesentliche Quellen für Astaxanthin, z. B. 3 mg Astaxanthin je 240 g Portion Nicht-Zucht-Lachs oder 1% bis 12% Astaxanthin-Oleoresin oder 1,5–2,5% aus Mikroalgen hergestellte Kügelchen. Literaturhinweise, die für die obige Erörterung relevant sind, finden sich in Lee et al., Molecules and Cells 16 (1): 97–105, 2003; Ohgami et al., Investigative Ophthalmology and Visual Science 44 (6): 2694–2701, 2003 ; Spiller et al., J. of the American College of Nutrition 21 (5): October 2002 ; und Fry et al., University of Memphis, Human Performance Laboratories, 2001 and 2004, Reports 1 und 2 .After eight weeks of supplementation at 6 mg per day, there was no adverse effect on healthy adults. There are three main sources of astaxanthin, e.g. B. 3 mg astaxanthin per 240 g portion of non-farmed salmon or 1% to 12% astaxanthin oleoresin or 1.5-2.5% microalgae-made beads. References relevant to the above discussion can be found in Lee et al., Molecules and Cells 16 (1): 97-105, 2003; Ohgami et al., Investigative Ophthalmology and Visual Science 44 (6): 2694-2701, 2003 ; Spiller et al., J. of the American College of Nutrition 21 (5): October 2002 ; and Fry et al., University of Memphis, Human Performance Laboratories, 2001 and 2004, Reports 1 and 2 ,

Es sollte sich verstehen, dass verschiedene Anteile von Inhaltstoffen und Prozentsätzen in Zusammensetzungen abhängig von den Endanwendungen und anderen Umweltfaktoren und physiologischen Faktoren verwendet werden können, wenn der Zustand eines Patienten behandelt wird.It should be understood that various proportions of ingredients and percentages in compositions can be used, depending on end-uses and other environmental factors and physiological factors, when treating a patient's condition.

Das Astaxanthin kann von Haematococcus-pluvialis-Algen, Pfaffia, Krill oder Synthesewegen in der bekannten freien Diol-, Monoester- oder Diesterform abgeleitet werden, und in einem Beispiel in einer täglichen Dosis von 0,5–8 mg und in einem anderen Beispiel von 0,5 bis 12 mg.The astaxanthin may be derived from Haematococcus pluvialis algae, Pfaffia, krill or synthetic pathways in the known free diol, monoester or diester form, and in one example at a daily dose of 0.5-8 mg and in another example of 0.5 to 12 mg.

Wenn das Astaxanthin mit dem Phospholipid kombiniert wird, kann eine reduzierte Menge an Astaxanthin verwendet werden, wie beispielsweise 0,5 bis 4 mg, und in einem Beispiel 2,0 bis 4,0 mg.When the astaxanthin is combined with the phospholipid, a reduced amount of astaxanthin may be used, such as 0.5 to 4 mg, and 2.0 to 4.0 mg in one example.

Andere Bereiche können abhängig von den Endanwendungen verfügbar sein. Das gleiche gilt für die Verwendung von anderen Carotinoiden, wie beispielsweise Lutein, wenn es mit dem Phospholipid gemischt wird. Die Zusammensetzung kann auch ein fettsäurereiches n-3-Öl (Omega-3), das aus Fischöl, Algenöl, Leinsamenöl oder Chiasamenöl stammt, umfassen, wenn die n-3-Fettsäure alpha-Linolen-, Stearidon-, Eicosapentaen- oder Docosapentaensäure und in einem Beispiel einen Samenölextrakt, wobei Perilla bevorzugt ist, und/oder andere Phospholipide umfasst. Die Zusammensetzung kann aus der Natur stammende und synthetische Antioxidanzien umfassen, die zugegeben werden, um den Abbau von Fettsäuren und Astaxanthin zu verzögern.Other areas may be available depending on the end applications. The same applies to the use of other carotenoids, such as lutein, when mixed with the phospholipid. The composition may also comprise a fatty acid-rich n-3 oil (omega-3) derived from fish oil, algae oil, linseed oil or chia seed oil when the n-3 fatty acid is alpha-linolenic, stearidonic, eicosapentaenoic or docosapentaenoic acid and in one example, a seed oil extract, with perilla being preferred, and / or other phospholipids. The composition may include naturally occurring and synthetic antioxidants added to delay the degradation of fatty acids and astaxanthin.

Obgleich ein Perillasamenölextrakt in Kombination mit den Carotinoiden, einschließlich Astaxanthin, offenbart wird, sollte es sich verstehen, dass andere Öle verwendet werden können, entweder allein oder in Kombination mit dem Perillasamenölextrakt und mit den Carotinoiden, wie offenbart, zum Beispiel zusätzliche Phospholipide, und in anderen Beispielen verschiedene marine Öle, einschließlich ein Fischöl und/oder Krillöl und eine aus Fischöl stammende Cholin-Phospholipid-gebundene EPA and DHA. Die verschiedenen Öle können von Garnelenfarce und/oder -schalen stammende Öle umfassen. Es könnte auch ein auf Algen basierendes Öl zugegeben werden. Die Phospholipide sind in einem Beispiel bevorzugt, um die Bioverfügbarkeit zu verbessern.Although a perilla seed oil extract is disclosed in combination with the carotenoids, including astaxanthin, it should be understood that other oils may be used, either alone or in combination with the perilla seed oil extract and with the carotenoids as disclosed, for example, additional phospholipids, and Other examples include various marine oils, including a fish oil and / or krill oil, and a fish oil-derived choline phospholipid-linked EPA and DHA. The various oils may include oils derived from shrimp farce and / or peels. An algae-based oil could also be added. The phospholipids are preferred in one example to improve bioavailability.

Die Öle aus Samenölextrakt, wie beispielsweise Perilla, können mit Phospholipiden angereichert werden. Die Zusammensetzung kann EPA und DHA, funktionalisiert als marine Phospholipide, und aus Krill stammende Acyltriglyceride enthalten. Einige dieser Komponenten werden in der folgenden Tabelle erläutert: Komponenten Prozentanteil (%) PHOSPHOLIPIDE PC, PE, PI, PS, S, CL > 40 OMEGA-3 (funktionalisiert auf PL) > 30 Eicosapentaensäure (EPA)* > 17 (15% in einem Beispiel und 10% in einem anderen) Docosahexaensäure (DHA)+ > 11 (9% in einem Beispiel und 5% in einem anderen) The oils from seed oil extract, such as Perilla, can be enriched with phospholipids. The composition may contain EPA and DHA functionalized as marine phospholipids and krill derived acyl triglycerides. Some of these components are explained in the following table: components Percentage (%) PHOSPHOLIPIDS PC, PE, PI, PS, S, CL > 40 OMEGA-3 (functionalized on PL) > 30 Eicosapentaenoic Acid (EPA) * > 17 (15% in one example and 10% in another) Docosahexaenoic acid (DHA) + > 11 (9% in one example and 5% in another)

Die Phospholipide werden zu dem Perillasamenölextrakt und der Carotinoidzusammensetzung und/oder den Phospholipiden gegeben und können aus Samen, Eidotter, Pflanzen und antarktischem Krill (Euphausia superba), bei dem es sich um ein Zooplankton (Grundlage der Nahrungskette) handelt, erzeugt werden. Es handelt sich um eine der am häufigsten vorkommenden marinen Biomasse mit, gemäß einiger Schätzungen, etwa 500 Millionen Tonnen. Antarktischer Krill brütet in den reinen, unkontaminierten Tiefseegewässern. Es ist eine ungenutzte marine Biomasse und der Fang pro Jahr ist gemäß einigen Schätzungen kleiner oder gleich etwa 0,02%.The phospholipids are added to the perilla seed oil extract and the carotenoid composition and / or the phospholipids and can be produced from seed, egg yolk, plants and Antarctic krill (Euphausia superba), which is a zooplankton (the basis of the food chain). It is one of the most abundant marine biomass with, according to some Estimates, about 500 million tons. Antarctic krill breeds in the clean, uncontaminated deep-sea waters. It is an unused marine biomass and the catch per year is, according to some estimates, less than or equal to about 0.02%.

Das Krillöl, das in einem Beispiel zugegeben werden könnte, wird von Euphasia spp. stammen, umfassend Eicosapentaen(EPA)- und Docosahexaen(DHA)-Fettsäuren in Form von Triacylglyceriden und Phospholipiden, wenngleich nicht weniger als 1% EPA und 5% DHA als vorteilhaft gefunden wurden. In einem anderen Beispiel enthält das Krillöl mindestens 15% EPA und 9% DHA, davon nicht weniger als 45% in Form von Phospholipiden und in einem Beispiel mehr als 50%. Die Zusammensetzung kann für therapeutische Ergebnisse mit 1–4.000 mg Krillöl vorteilhafterweise als tägliche Dosis abgegeben werden.The krill oil that could be added in one example is described by Euphasia spp. including eicosapentaen (EPA) and docosahexaen (DHA) fatty acids in the form of triacylglycerides and phospholipids, although not less than 1% of EPA and 5% of DHA have been found to be beneficial. In another example, the krill oil contains at least 15% EPA and 9% DHA, of which not less than 45% are in the form of phospholipids and in one example more than 50%. The composition may advantageously be delivered as a daily dose for therapeutic results with 1-4,000 mg of krill oil.

Das Samenöl, wie beispielsweise von Perilla, kann auch ein fettsäurereiches n-3-Öl (Omega-3) enthalten, das aus Fischöl, Algenöl, Leinsamenöl oder Chiasamenöl stammt, wenn die n-3-Fettsäure alpha-Linolensäure, Stearidon-, Eicosapentaen- oder Docosapentaensäure umfasst. Die Zusammensetzung kann aus der Natur stammende und synthetische Antioxidanzien umfassen, die zugegeben werden, um den Abbau von Fettsäuren zu verzögern.The seed oil, such as perilla, may also contain a fatty acid-rich n-3 oil (omega-3) derived from fish oil, algae oil, linseed oil or chia seed oil when the n-3 fatty acid is alpha-linolenic acid, stearidone, eicosapentaen or docosapentaenoic acid. The composition may include naturally occurring and synthetic antioxidants which are added to delay the breakdown of fatty acids.

Einzelheiten zur Art der CO2-Extraktion und der Verarbeitungstechnologie (wie überkritische CO2-Extraktion) und der Peroxidationsblockertechnologie, die verwendet werden können, werden in den gemeinsam übertragenen US-Patentschriften Nr. 8,652,544 und 8,586,104 offenbart, deren Offenbarungen hiermit durch Bezugnahme vollumfängliche aufgenommen sind.Details on the nature of CO2 extraction and processing technology (such as supercritical CO2 extraction) and peroxidation blocker technology that can be used are given in the commonly assigned U.S. Pat. Nos. 8,652,544 and 8,586,104 , the disclosures of which are hereby incorporated by reference in their entireties.

Es ist möglich, als zusätzliches Öl ein aus Fischöl stammendes, auf Cholin basierendes, Phospholipid-gebundenes Omega-3-Fettsäure-Gemisch, einschließlich Phospholipid-gebundener mehrfach ungesättigter EPA und DHA, um Blutlipidprofile zu verbessern und LDL zu reduzieren, entweder allein oder gemischt mit anderen Inhaltsstoffen, zum Beispiel einem LDL-Peroxidationsblocker, zuzugeben. Ein kommerziell verfügbares Beispiel für ein Gemisch aus einem aus Fischöl stammenden, auf Cholin basierenden, Phospholipid-gebundenden Fettsäuregemisch, einschließlich mehrfach ungesättigter EPA und DHA, ist eine Phospholipid-, Omega-3-Zubereitung, die aus natürlichem Fischöl stammt. Ein Beispiel für eine solche Zusammensetzung wird nachfolgend beschrieben: Inhaltsstoffe (g/100 g): reine marine Phospholipide nicht weniger als (n. l. t.) 15 DHA* (n. l. t.) 12 EPA** (n. l. t.) 7 *Docosahexaensäure **Eicosapentaensäure Omega-3 (n. l. t.) 22 Omega-6 < 3 Analysedaten: Peroxidwert (meq/kg) nicht mehr als (n. m. t.) 5 Trocknungsverlust (g/100 g) (n. m. t.) 2 Physikalische Eigenschaften: Konsistenz viskose Flüssigkeit It is possible, as an additional oil, to use a fish oil-derived, choline-based, phospholipid-bound omega-3 fatty acid mixture, including phospholipid-linked polyunsaturated EPA and DHA, to improve blood lipid profiles and reduce LDL, either alone or mixed with other ingredients, for example, an LDL peroxidation blocker. A commercially available example of a mixture of a fish oil-derived, choline-based, phospholipid-linked fatty acid mixture, including polyunsaturated EPA and DHA, is a phospholipid, omega-3 preparation derived from natural fish oil. An example of such a composition is described below: Ingredients (g / 100 g): pure marine phospholipids not less than (nlt) 15 DHA * (nlt) 12 EPA ** (nlt) 7 * docosahexaenoic acid ** eicosapentaenoic acid Omega 3 (nlt) 22 Omega-6 <3 Analytical data: Peroxide value (meq / kg) not more than (nmt) 5 Drying loss (g / 100 g) (nmt) 2 Physical Properties: consistency viscous liquid

Die Zusammensetzung kann auch mit einem fettsäurereichen n-3-Öl (Omega-3), das aus Fischöl, Algenöl, Leinsamenöl oder Chiasamenöl stammt, angereichert werden, wobei die n-3-Fettsäurequelle alpha-Linolen-, Stearidon-, Eicosapentaen- oder Docosapentaensäure umfasst. Die Zusammensetzung kann aus der Natur stammende und synthetische Antioxidanzien umfassen, die zugegeben werden, um den Abbau von Fettsäuren zu verzögern, wie beispielsweise Tocopherole, Tocotrienole, Carnosolsäure oder Carnosol und/oder Astaxanthin.The composition may also be fortified with a fatty acid-rich n-3 oil (omega-3) derived from fish oil, algae oil, linseed oil or chia seed oil, the n-3 fatty acid source alpha-linolenic, stearidone, eicosapentaen or Docosapentaenoic acid. The composition may comprise naturally occurring and synthetic antioxidants added to retard degradation of fatty acids, such as tocopherols, tocotrienols, carnosic acid or carnosol and / or astaxanthin.

Es ist nun bekannt, dass Phospholipide, wie oben kurz beschrieben, die Absorption bestimmter Carotinoide, einschließlich Astaxanthin und Lutein, verbessern werden. Sie kann auch verwendet werden, um die Absorption von Coenzym Q10 zu verbessern. Zum Beispiel zeigte eine Studie in Form eines randomisierten und kontrollierter Einzeldosisversuchs, dass sich die Plasmaluteinspiegel, wie an der Grundlinie gemessen, bis zu 24 Stunden nach der Aufnahme eines Krillöls allmählich erhöhten, im Vergleich mit einem vergleichbaren Produkt, das fast keine Phospholipide aufwies. Die Studie zeigte, dass die maximale Luteinplasmaabsorption bei der Krillöl- und Phospholipidaufnahme höher ist als bei den Vergleichsprobanden, die wenig Veränderung bei der Luteinabsorption zeigten. Das Vergleichsprodukt enthielt gleiche Mengen an Luteinestern, wie beispielsweise 6 mg, enthielt aber weder Krill noch Phospholipide, um die Absorption eines beliebigen Luteins zu verbessern, wie bei den Krill/Phospholipiden mit dem Lutein. Daher halfen die Phospholipide und der mögliche Antioxidansgehalt möglicherweise dabei, die Bioverfügbarkeit der Inhaltsstoffe, einschließlich Lutein, zu erhöhen. Es wurde auch bestimmt, dass es die Phospholipid-Molekularstruktur dem Körper erlauben wird, Krillöl und alle DHA- und EPA-Omega-3-Fettsäuren in bestimmten Fällen bis um das 2,5-Fache besser zu absorbieren, verglichen mit der Triglyceridform, die in Fischölen am häufigsten vorkommt. Dies kann auch die Absorption anderer Inhaltsstoffe unterstützen. Lutein liegt insbesondere in Form von Luteinestern vor und die vorliegende Zusammensetzung kann auch Vitamin A und Thiamin, wie beispielsweise Vitamin B1, enthalten, so dass die Verbesserung mit dem Perillasamenöl und/oder den Phospholipiden vorteilhaft sein wird.It is now known that phospholipids, as briefly described above, will enhance the absorption of certain carotenoids, including astaxanthin and lutein. It can also be used to improve the absorption of coenzyme Q10. For example, a randomized and controlled single-dose trial study showed that plasma levels of plasmalutein, as measured at baseline, gradually increased up to 24 hours after the ingestion of a krill oil, compared with a comparable product having almost no phospholipids. The study showed that the maximum lutein plasma absorption was higher in krill oil and phospholipid intake than in the control subjects who showed little change in lutein absorption. The control product contained equal amounts of lutein esters, such as 6 mg, but contained neither krill nor phospholipids to enhance the absorption of any lutein, as in krill / phospholipids with lutein. Therefore, the phospholipids and the possible antioxidant content may help to increase the bioavailability of the ingredients, including lutein. It has also been determined that the phospholipid molecular structure will allow the body to better absorb krill oil and all DHA and EPA omega-3 fatty acids up to 2.5-fold in certain cases compared to the triglyceride form is most common in fish oils. This can also help absorb other ingredients. Lutein is particularly in the form of luteinic esters, and the present composition may also contain vitamin A and thiamine, such as vitamin B1, so that the improvement with the perilla seed oil and / or the phospholipids will be beneficial.

Lutein ist ein Xanthophyll und ist in grünblättrigem Gemüse, wie beispielsweise Spinat, Grünkohl und gelben Karotten, zu finden, und moduliert Lichtenergie und wirkt als nicht-photochemisches Löschungsmittel, es kann in einigen Beispielen aus Eidottern und tierischen Fetten stammen. Es ist bekannt, dass die humane Netzhaut Lutein und Zeaxanthin akkumuliert. Zeaxanthin ist in der Macula lutea vorherrschend, während Lutein andernorts in der Retina vorherrscht und als ein Lichtschutzmittel für die Retina vor den schädigenden Wirkungen der freien Radikale, die insbesondere von blauem Licht erzeugt werden, dient. Lutein ist mit Zeaxanthin isomer, wobei es sich in der Anordnung einer Doppelbindung unterscheidet. Es ist ein lipophiles Molekül und ist mit seinem langen Chromophor aus konjugierten Doppelbindungen als Polyenkette im Allgemeinen in Wasser unlöslich. Es hat ausgeprägte lichtabsorbierende Eigenschaften und funktioniert gut mit Phospholipiden, und daher werden die zugegebenen Phospholipide, wie unten beschrieben, fungieren, um die Absorption zu verbessern, wobei sie mit dem Perillasamenöl zusammenwirken, falls es verwendet wird. In Pflanzen ist es als Fettsäureester mit einer oder zwei Fettsäuren vorhanden, gebunden an zwei Hydroxylgruppen und Verseifung, da die Entesterung von Luteinestern freies Lutein in einem 1:1- bis 1:2-Molverhältnis erbringen wird.Lutein is a xanthophyll and is found in green leafy vegetables such as spinach, kale and yellow carrots, and modulates light energy and acts as a non-photochemical extinguishing agent, in some instances it can be from egg yolks and animal fats. It is known that the human retina accumulates lutein and zeaxanthin. Zeaxanthin is predominant in the macula lutea, while lutein elsewhere prevails in the retina and serves as a retinal light stabilizer against the damaging effects of free radicals, especially those produced by blue light. Lutein is isomeric with zeaxanthin, differing in the arrangement of a double bond. It is a lipophilic molecule and, with its long chromophore of conjugated double bonds as the polyene chain, is generally insoluble in water. It has pronounced light-absorbing properties and works well with phospholipids, and therefore, the phospholipids added will function as described below to enhance absorption, cooperating with the perilla seed oil, if used. In plants, it is present as a fatty acid ester with one or two fatty acids attached to two hydroxyl groups and saponified, since the deesterification of lutein esters will yield free lutein in a 1: 1 to 1: 2 molar ratio.

Die AREDS2-Studie als Fünf-Jahres-Test zeigte, dass die Omega-3-Fettsäuren nicht so vorteilhaft sein könnten wie gewünscht. Es wurde nicht bestimmt, dass Phospholipide die Absorption mehrfach und, gemäß einiger Studien, bis um das achtfache verbessern können. Das gleiche könnte mit Zeaxanthin stattfinden. Es sollte sich verstehen, dass Lutein und Zeaxanthin identische chemische Formeln aufweisen und Isomere sind, aber keine Stereoisomere und ein großer Unterschied die Lage der Doppelbindung in einem der Endringe ist. Lutein weist drei chirale Zentren auf und Zeaxanthin weist zwei chirale Zentren auf. Die 3R-, 3'S- und 3S,3'R-Stereoisomere von Zeaxanthin sind identisch und daher weist Zeaxanthin nur drei stereoisomere Formen auf. Das 3R,3'S-Stereoisomer wird meso-Zeaxanthin genannt. Die natürliche Form von Zeaxanthin ist 3R,3'R-Zeaxanthin und die Makula enthält hauptsächlich die 3R,3'R- und meso-Zeaxanthinformen, aber kleinere Mengen der 3S,3'S-Form. Einige Proteine werden Zeaxanthin und Lutein für eine bessere Aufnahme innerhalb der Makula zirkulieren lassen und Phospholipide arbeiten wie oben angegeben.The five-year AREDS2 trial showed that omega-3 fatty acids may not be as beneficial as desired. It has not been determined that phospholipids can increase absorption several times and, according to some studies, up to eightfold. The same could happen with zeaxanthin. It should be understood that lutein and zeaxanthin have identical chemical formulas and are isomers, but are not stereoisomers and a major difference is the location of the double bond in one of the end rings. Lutein has three chiral centers and zeaxanthin has two chiral centers. The 3R, 3'S and 3S, 3'R stereoisomers of zeaxanthin are identical and thus zeaxanthin has only three stereoisomeric forms. The 3R, 3'S stereoisomer is called meso-zeaxanthin. The natural form of zeaxanthin is 3R, 3'R-zeaxanthin and the macula mainly contains the 3R, 3'R and meso-zeaxanthin forms but smaller amounts of the 3S, 3'S form. Some proteins will allow zeaxanthin and lutein to circulate within the macula for better uptake and phospholipids work as indicated above.

Es ist möglich, natürliches oder synthetisches Zeaxanthin zu verwenden, wie mit einer Wittig-Reaktion hergestellt, die 96–98% trans-(3R,3R)-Zeaxanthin und kleinere Mengen an cis-Zeaxanthin erbringt. Zeaxanthin ist im Allgemeinen in Wasser unlöslich und in gewissem Umfang in Ethanol löslich, wie andere Carotinoide, und in Chloroform löslich. Die Hydroxylgruppen auf zwei der äußersten Kohlenstoffatome würden Xanthophylle, wie beispielsweise Zeaxanthin, wasserlöslicher werden lassen als andere sehr hydrophobe Carotinoide.It is possible to use natural or synthetic zeaxanthin as prepared by a Wittig reaction yielding 96-98% trans (3R, 3R) zeaxanthin and smaller amounts of cis zeaxanthin. Zeaxanthin is generally insoluble in water and to some extent soluble in ethanol, like other carotenoids, and soluble in chloroform. The hydroxyl groups on two of the outermost carbon atoms would render xanthophylls such as zeaxanthin more water soluble than other very hydrophobic carotenoids.

Es ist auch möglich, das Phospholipid mit oder ohne den Samenölextrakt zu verwenden, um die Absorption von Coenzym Q10, d. h. Ubichinon, auch als COQ10 oder Q10, bezeichnet, zu verbessern. Die chemische Chinongruppe bezieht sich auf das 1,4-Benzochinon als Teil der chemischen Chinongruppe, während 10 die chemische Isoprenyl-Untereinheiten sind. Wie den Fachleuten bekannt ist, ist es eine öllösliche Komponente der Elektronentransportkette und ist in der aeroben Zellatmung aktiv und erzeugt Energie in Form von ATP. Es hat 3-Redoxzustände wie voll oxidiert, semi-Chinon und voll reduziert. Aus diesem Grund, ist es in den Funktionen für die Elektronentransportkette ausgezeichnet.It is also possible to use the phospholipid with or without the seed oil extract to reduce the absorption of coenzyme Q10, i. H. Ubiquinone, also referred to as COQ10 or Q10, is to be improved. The chemical quinone group refers to 1,4-benzoquinone as part of the chemical quinone group, while 10 are the chemical isoprenyl subunits. As known to those skilled in the art, it is an oil-soluble component of the electron transport chain and is active in aerobic cellular respiration and generates energy in the form of ATP. It has 3-redox states like fully oxidized, semi-quinone and fully reduced. For this reason, it is excellent in the functions for the electron transport chain.

Eine Dosierung kann, abhängig von der Phospholipidabsorption, bei etwa 500 bis etwa 1.200 mg/Tag und 100 bis 500 mg/Tag liegen. Ein anderer Bereich ist 50 bis 500 mg/Tag oder 10 bis 100 mg/Tag. Phospholipide würden helfen, die erforderlichen Mengen zu reduzieren. Da COQ10 den gleichen Biosyntheseweg hat wie Cholesterin, könnten jene Patienten die Statine nehmen, von einer Ergänzung unter Verwendung der Phospholipide und COQ10 profitieren, das in vielen Membranen von Organellen, einschließlich dem Mitochondrium, zu finden ist. COQ10 ist fettlöslich und die Phospholipide verbessern die Absorption. COQ10 fungiert aus seiner Energieträgerfunktion auch als Antioxidans und kann die zu reduzierenden Elektronen aufnehmen. Wenn es Elektronen aufgibt, ist es oxidiert. COQ10 weist eine ähnliche Absorption auf wie die von Lipiden, mit Sekretion von Pankreasenzymen und Galle in den Dünndarm, die das Emulgieren und die Mizellenbildung erleichtert, wie sie für die Absorption von lipophilen Substanzen erforderlich ist. Es ist möglich, die Gesamtpartikelgröße zu reduzieren, um die Bioverfügbarkeit unter Verwendung von Nanopartikeln zu verbessern. Es ist möglich, ein Emulsionssystem zu verwenden, um die Absorption aus dem Gastrointestinaltrakt zu erleichtern und die Bioverfügbarkeit zu verbessern, wie beispielsweise unter Verwendung von Lipid-Mikrokugeln, einschließlich Emulsionen auf Sojabohnenöl und Lecithinen zur Stabilisierung. Es ist möglich, das COQ10 zu modifizieren, um die Löslichkeit von Wasser zu erhöhen und die Absorption zu erleichtern. Dies kann die Verwendung eines Tyloxapolpolymers und anderer Lösungsvermittler, wie beispielsweise hydrogeniertem Lecithin, beinhalten. Es ist möglich, andere Nanopartikel und Dendrimere oder Liposome zu verwenden, um die Bioverfügbarkeit des COQ10 zu verbessern.A dosage may range from about 500 to about 1,200 mg / day and 100 to 500 mg / day, depending on phospholipid absorption. Another range is 50 to 500 mg / day or 10 to 100 mg / day. Phospholipids would help to reduce the required amounts. Since COQ10 has the same biosynthetic pathway as cholesterol, those patients taking the statins could benefit from a supplement using the phospholipids and COQ10 found in many membranes of organelles, including the mitochondrion. COQ10 is liposoluble and the phospholipids improve absorption. COQ10 acts from his Energy carrier function as an antioxidant and can absorb the electrons to be reduced. When it gives up electrons, it is oxidized. COQ10 has a similar absorption to that of lipids, with secretion of pancreatic enzymes and bile into the small intestine, which facilitates emulsification and micelle formation, as required for the absorption of lipophilic substances. It is possible to reduce the total particle size to improve bioavailability using nanoparticles. It is possible to use an emulsion system to facilitate absorption from the gastrointestinal tract and improve bioavailability, such as by using lipid microspheres, including emulsions on soybean oil and lecithins for stabilization. It is possible to modify the COQ10 to increase the solubility of water and facilitate absorption. This may involve the use of a tyloxapol polymer and other solubilizers, such as hydrogenated lecithin. It is possible to use other nanoparticles and dendrimers or liposomes to improve the bioavailability of COQ10.

Es wurde nun bestimmt, dass niedrigere Dosierungen von Astaxanthin verwendet werden können, wenn es zu mindestens einem aus einem Phospholipid, Glycolipid und Sphingolipid und bevorzugt größeren Konzentrationen von Phospholipid, gegeben wird. Es wird davon ausgegangen, dass das Phospholipid die Bioverfügbarkeit des Substrats stark erhöht. Ein Verdünnungsmittel in pharmazeutischer oder Nahrungsmittelqualität oder ein anderes Tensid kann zugegeben werden. Die Phospholipide können pflanzenbasierte Phospholipide, wie beispielsweise aus Lecithin und Lysophospholipiden und/oder Glycophospholipiden beinhalten, einschließlich der Zugabe eines Samenölextrakts, wie beispielsweise Perilla. Astaxanthinspiegel könnten von 0,5–2 mg und 0,5–4 mg variieren und in einer Ausführungsform 2–4 mg oder 2–6 mg und bis zu 0,5–8 mg und 0,5–12 mg und 7–12 mg betragen.It has now been determined that lower dosages of astaxanthin may be used when added to at least one of a phospholipid, glycolipid and sphingolipid, and preferably larger concentrations of phospholipid. It is believed that the phospholipid greatly increases the bioavailability of the substrate. A pharmaceutical or food grade diluent or other surfactant may be added. The phospholipids may include plant-based phospholipids such as lecithin and lysophospholipids and / or glycophospholipids, including the addition of a seed oil extract such as Perilla. Astaxanthin levels could vary from 0.5-2 mg and 0.5-4 mg and in one embodiment 2-4 mg or 2-6 mg and up to 0.5-8 mg and 0.5-12 mg and 7-12 mg.

Bei induzierter Uveitis zeigte Astaxanthin auch dosisabhängige Okulare entzündungshemmende Aktivität durch die Suppression von NO, PGE-2 und TNF-Alpha durch direkte Blockade der NO-Synthaseaktivität. Wie bereits erwähnt, ist Astaxanthin auch dafür bekannt, die Blutspiegel von C-reaktivem Protein (C-RP) in vivo zu reduzieren. Zum Beispiel führte bei humanen Probanden mit Hochrisikospiegeln von C-RP eine dreimonatige Astaxanthin-Behandlung zu einem 43%-igen Rückgang der Serum-C-RP-Spiegel in der Patientenpopulation, und sank damit unter das Risikoniveau. Astaxanthin wird in vitro von Linsenepithelzellen absorbiert, wo es UVB-induzierte Lipidperoxidations-vermittele Zellschädigung mit umol/L-Konzentrationen unterdrückt. Bei Versuchen am Menschen verhinderte Astaxanthin mit 4 mg/Tag Gelenkermüdung nach anstrengender Knieübung, nach dem Training, verglichen mit unbehandelten Probanden. Es wurde gezeigt, dass es mit 15 mg pro Tag Osteoarthritis behandelt.In induced uveitis, astaxanthin also showed dose-dependent ocular anti-inflammatory activity through the suppression of NO, PGE-2 and TNF-alpha by direct blockade of NO synthase activity. As mentioned earlier, astaxanthin is also known to reduce blood levels of C-reactive protein (C-RP) in vivo. For example, in human subjects with high-risk C-RP levels, astaxanthin treatment for three months resulted in a 43% decrease in serum C-RP levels in the patient population, thus falling below the risk level. Astaxanthin is absorbed by lens epithelial cells in vitro, where it suppresses UVB-induced lipid peroxidation-mediated cell damage with umol / L concentrations. In human trials, astaxanthin with 4 mg / day joint fatigue prevented after strenuous knee exercise, after exercise, compared to untreated subjects. It has been shown to treat osteoarthritis at 15 mg per day.

Astaxanthin weist eine potente Singulett-Sauerstoff-Quenching-Aktivität auf. Astaxanthin weist, anders als β-Carotin, Lutein, Zeaxanthin und die Vitamine A und E, in der Regel keine prooxidative Aktivität auf. In einigen Studien wurde gefunden, dass Astaxanthin beim Quenching von Singulett-Sauerstoff etwa 50 Mal potenter ist als Vitamin E, 11 Mal potenter als β-Carotin und drei Mal potenter als Lutein. Astaxanthin ist auch hinreichend für seine Fähigkeit bekannt, freie Radikale zu quenchen. Vergleichsstudien haben gefunden, dass Astaxanthin bei der Fähigkeit zum Quenchen freier Radikale 65 Mal potenter ist als Vitamin C, 54 Mal potenter als β-Carotin, 47 Mal potenter als Lutein und 14 Mal potenter als Vitamin E.Astaxanthin has potent singlet oxygen quenching activity. Astaxanthin, unlike β-carotene, lutein, zeaxanthin and vitamins A and E, generally has no pro-oxidative activity. In some studies, astaxanthin was found to be about 50 times more potent in quenching singlet oxygen than vitamin E, 11 times more potent than beta-carotene and three times more potent than lutein. Astaxanthin is also well known for its ability to quench free radicals. Comparative studies have found that astaxanthin is 65 times more potent in its ability to quench free radicals than vitamin C, 54 times more potent than beta-carotene, 47 times more potent than lutein, and 14 times more potent than vitamin E.

Das oben genannte '533-Tso-Patent offenbart die Vorteile von Astaxanthin zum Verzögern und Verbessern einer Schädigung des zentralen Nervensystems und der Augen. Astaxanthin überwindet die Blut-Hirn-Retina-Schranke und dies kann durch direkte Messung von retinalen Astaxanthin-Konzentrationen gemessen werden. Somit wies Tso Schutz vor Photonen-induzierter Schädigung von Photorezeptoren, Ganglion- und Neuronalzellschädigung nach.The aforementioned '533 Tso patent discloses the benefits of astaxanthin for delaying and ameliorating central nervous system and ocular damage. Astaxanthin crosses the blood-brain-retinal barrier and this can be measured by direct measurement of retinal astaxanthin concentrations. Thus, Tso detected protection from photon-induced damage to photoreceptors, ganglion and neuronal cell damage.

Es ist bekannt, dass Öle, die eine ölbasierte Phospholipid-gebundene EPA- und DHA-Aufnahme in Zellmembranen aufweisen, weit effizienter sind als Triacylglyercidgebundene EPA und DHA, da die Umwandlung von Triacylglyceriden in der Leber an sich ineffizient ist und weil phospholipid-gebundende EPA und DHA über das lympathische System in den Blutstrom transportiert werden können, wodurch der Abbau in der Leber verhindert wird.It is known that oils having oil-based phospholipid-linked EPA and DHA uptake in cell membranes are far more efficient than triacylglyceride-bound EPA and DHA, since the conversion of triacylglycerides in the liver is intrinsically inefficient and because phospholipid-bound EPA and DHA can be transported via the sympathetic system into the bloodstream, thereby preventing liver breakdown.

Die vorliegende Zusammensetzung, wie beispielsweise für Augengesundheit oder kardiovaskuläre Gesundheit kann für therapeutische Ergebnisse vorteilhafterweise mit 1–4.000 mg Öl, wie beispielsweise einem auf Samen basierenden Öl, mit oder ohne Zugabe von Phospholipiden und in einer Tagesdosis abgegeben werden. In einem anderen Beispiel ist 500 mg eine bevorzugte Menge für eine Einzeldosiskapsel und in einem anderen Beispiel 1.000 mg. Bereiche von 500 bis 1.000 mg sind möglich, einschließlich 750 mg, einschließlich mit einem zugegeben Phospholipid. In einem anderen Beispiel werden 0,1–50 mg Astaxanthin pro Tagesdosis zu dem Öl gegeben, aber eine beispielhafte Menge beinhaltet etwa 2–4 mg und 0,5 bis 12 mg oder 0,5 bis 8 mg. Die phospholipid-basierten Öle können Rogenextrakt mit Phospholipid und pflanzenbasierte Öle und andere Phospholipide enthalten. Ist es auch möglich, Wachsester und Omega-3-Salze und Ethylester zu verwenden.The present composition, such as for eye health or cardiovascular health, may advantageously be delivered for therapeutic results with 1-4,000 mg of oil, such as a seed-based oil, with or without the addition of phospholipids and in a daily dose. In another example, 500 mg is a preferred amount for a single dose capsule and in another example 1,000 mg. Areas of 500 to 1,000 mg are possible, including 750 mg, including with one added phospholipid. In another example, 0.1-50 mg astaxanthin per daily dose to the oil, but an exemplary amount includes about 2-4 mg and 0.5-12 mg or 0.5-8 mg. The phospholipid-based oils may contain rouge extract with phospholipid and plant-based oils and other phospholipids. Is it also possible to use wax esters and omega-3 salts and ethyl esters.

Die Zusammensetzung kann auch ein fettsäurereiches n-3-Öl (Omega-3) enthalten, das aus verschiedenen Ölen stammt, einschließlich Fischöl, Algenöl, Leinsamenöl oder Chiasamenöl, wenn die n-3-Fettsäurequelle alpha-Linolen-, Stearidon-, Eicosapentaen- oder Docosapentaensäure umfasst. Die Zusammensetzung kann aus der Natur stammende und synthetische Antioxidanzien umfassen, die zugegeben werden, um den Abbau von Fettsäuren und Astaxanthin zu verzögern.The composition may also contain a fatty acid-rich n-3 oil (omega-3) derived from various oils including fish oil, algae oil, linseed oil or chia seed oil when the n-3 fatty acid source is alpha-linolenic, stearidone, eicosapentaenoic acid. or docosapentaenoic acid. The composition may include naturally occurring and synthetic antioxidants added to delay the degradation of fatty acids and astaxanthin.

Details zur Art der CO2-Extraktion und der Verarbeitungstechnologie (wie überkritische CO2-Extraktion) und der Peroxidationsblockertechnologie, die verwendet werden kann, werden in den gemeinsam übertragenen US-Patentschrift Nr. 8,652,544 , US-Patentschrift Nr. 8,586,104 ; US-Patentschrift Nr. 8,784,904 ; und US-Patentschrift Nr. 2009/01811 14 offenbart, deren Offenbarungen hiermit durch Bezugnahme vollumfängliche aufgenommen sind.Details on the nature of CO2 extraction and processing technology (such as supercritical CO2 extraction) and the peroxidation blocker technology that can be used are being communicated in common U.S. Patent No. 8,652,544 . U.S. Patent No. 8,586,104 ; U.S. Patent No. 8,784,904 ; and U.S. Patent No. 2009/0181114 , the disclosures of which are hereby incorporated by reference in their entireties.

In einem Beispiel werden etwa 150 mg bis etwa 300 mg Perilla oder ein anderer Ölextrakt und/oder andere Öle und Phospholipide verwendet. In einem anderen Beispiel werden 2 bis 4 mg Astaxanthin zu dem Samenölextrakt und/oder den Phospholipiden gegeben und können einen Bereich von 0,5 bis 4 mg, oder 0,5 bis 6 mg, 0,5 bis 8 mg, 0,5 bis 12 mg oder 7 bis 12 mg und andere Bereiche wie oben beschrieben beinhalten.In one example, about 150 mg to about 300 mg perilla or other oil extract and / or other oils and phospholipids are used. In another example, 2 to 4 mg astaxanthin is added to the seed oil extract and / or phospholipids and may range from 0.5 to 4 mg, or 0.5 to 6 mg, 0.5 to 8 mg, 0.5 to 12 mg or 7 to 12 mg and other ranges as described above.

Der Perillaölextrakt und/oder ein anderer Samenölextrakt können unter Verwendung von überkritischer CO2-Extraktion und/oder Lösemittelextraktionen zum selektiven Entfernen von Triacylglyceriden aus den Phospholipiden hergestellt werden, wie beispielsweise unter Verwendung der Techniken in den durch Bezugnahme aufgenommenen Patentschriften. Die Zusammensetzung, wie beispielsweise zur Augenbehandlung oder kardiovaskulären Behandlung, kann auch einen natürlichen oder synthetischen Cyclooxygenase-1- oder -2-Hemmer beinhalten, der zum Beispiel Aspirin, Acetaminophen, Steroide, Prednison oder NSAIDs umfasst. Die Zusammensetzung zur Augenbehandlung kann auch ein gamma-Linolsäure-reiches Öl, umfassend Borretsch (Borago officinalis L) oder Färberdistel (Carthamus tinctorius L), das einen Stoffwechselvorläufer zur PGE1-Synthese liefert, enthalten.The perilla oil extract and / or other seed oil extract may be prepared using supercritical CO2 extraction and / or solvent extractions to selectively remove triacylglycerides from the phospholipids, such as using the techniques in the incorporated patents. The composition, such as for ocular or cardiovascular treatment, may also include a natural or synthetic cyclooxygenase-1 or -2 inhibitor comprising, for example, aspirin, acetaminophen, steroids, prednisone or NSAIDs. The ophthalmic composition may also contain a gamma-linoleic acid-rich oil comprising borage (Borago officinalis L) or safflower (Carthamus tinctorius L) which provides a metabolic precursor to PGE1 synthesis.

Die Zusammensetzung, egal ob zur Augenbehandlung oder zur kardiovaskulären Behandlung oder einer anderen Behandlung, kann auch ein fettsäurereiches n-3-Öl (Omega-3) enthalten, das aus Fischöl, Algenöl, Leinsamenöl oder Chiasamenöl oder Perillasamenöl stammt, wobei die n-3-Fettsäurequelle alpha-Linolen-, Stearidon-, Eicosapentaen- oder Docosapentaensäure umfasst. Die Zusammensetzung zur Augenbehandlung kann aus der Natur stammende und synthetische Antioxidanzien umfassen, die zugegeben werden, um den Abbau von Fettsäuren zu verzögern, wie beispielsweise Tocopherole, Tocotrienole, Carnosolsäure oder Carnosol und/oder Astaxanthin.The composition, whether for eye treatment or for cardiovascular treatment or other treatment, may also contain a fatty acid-rich n-3 oil (omega-3) derived from fish oil, algae oil, linseed oil or chia seed oil or perilla seed oil, where the n-3 Fatty acid source comprises alpha-linolenic, stearidonic, eicosapentaenoic or docosapentaenoic acid. The ophthalmic treatment composition may comprise naturally occurring and synthetic antioxidants which are added to retard degradation of fatty acids such as tocopherols, tocotrienols, carnosic acid or carnosol and / or astaxanthin.

Es wurde als vorteilhaft gefunden, Heringrogenextrakt als Quelle für Phospholipide, die einige EPA und DHA aufweisen können, mit den Carotinoiden, entweder allein oder in Kombination mit dem Samenölextrakt, zu verwenden. Andere Phospholipide ohne EPA und DHA können verwendet werden. Quellen beinhalten Eidotterextrakt und Samenölphospholipide. Es werden synergistische Ergebnisse erhalten und enorme Verbesserungen beobachtet. Eine Studie zeigte, dass Phospholipide aus Heringrogen die Phospholipid- und Glucosetoleranz bei gesunden jungen Erwachsenen verbesserte, wie von Bjorndal et al., Lipids in Health Disease, 2014, 13: 82 veröffentlicht. Das reine Rogenphospholipid kann unter Verwendung von Extraktionstechniken verwendet werden. Es ist ein honigähnliches Produkt, das mit Fischöl und/oder Perillaöl oder einem anderen Samen- oder Pflanzenöl und in einem Beispiel mit dem Perillaöl, wie oben beschrieben, dünnflüssiger gemacht oder verdünnt wird.It has been found advantageous to use herring gene extract as a source of phospholipids, which may have some EPA and DHA, with the carotenoids, either alone or in combination with the seed oil extract. Other phospholipids without EPA and DHA can be used. Sources include egg yolk extract and seed oil phospholipids. Synergistic results are obtained and enormous improvements observed. One study demonstrated that herbal phospholipids improved phospholipid and glucose tolerance in healthy young adults as published by Bjorndal et al., Lipids in Health Disease, 2014, 13:82. The pure rouge phospholipid can be used using extraction techniques. It is a honey-like product made thinner or thinner with fish oil and / or perilla oil or other seed or vegetable oil and in one example with the perilla oil as described above.

Die Spezifikation vor der Verdünnung mit Fischöl und/oder Perillaöl lautet wie folgt: Prozentsatz, der Phospholipide ist 60 Phospholipid mg/g 600 Phosphatidylcholin-Anteil mg/g 520 Cholin-Äquivalente 83 Gesamt-EPA mg/g (TG- und PL-gebunden) 75 Gesamt-DHA mg/g (TG- und PL-gebunden) 195 EPA mg/g, gebunden an Phospholipid 67 DHA mg/g, gebunden an Phospholipid 175 EPA + DHA mg/g, gebunden an Phospholipid 242 The specification before dilution with fish oil and / or perilla oil is as follows: Percentage that is phospholipids 60 Phospholipid mg / g 600 Phosphatidylcholine content mg / g 520 Choline equivalents 83 Total EPA mg / g (TG and PL bound) 75 Total DHA mg / g (TG and PL bound) 195 EPA mg / g bound to phospholipid 67 DHA mg / g bound to phospholipid 175 EPA + DHA mg / g bound to phospholipid 242

Der Heringrogenextrakt wird in einem Beispiel unter Verwendung von Ethanolextraktion verarbeitet. Triacylglyceride werden zugegeben und mit Ethanol gestrippt, um eine robuste Lösung zu haben. Samenöl, wie beispielsweise das Perillasamenöl, wie in der durch Bezugnahme aufgenommenen '904-Patentschrift beschrieben, kann zurück in den Ethanolextrakt gegeben werden, bevor es zur Verdünnung gestrippt wird und eine Mischung mit hohem Phospholipid-Anteil bildet. Der Rogenölextrakt kann mit Fischöl und/oder Samenöl, wie beispielsweise Perilla, oder jedem anderen Öl, einschließlich eines marinen Öls, gemischt werden. In einem Beispiel wird der Heringrogenextrakt mit Samenöl mindestens 1:1 und mit Perilla bevorzugt bis zu 6:1 ALA zu LA gemischt, wobei das Konzentrat mindestens 50% und in einem anderen Beispiel 60% Phospholipide und in einem anderen Beispiel mindestens 30% und in einem andere Beispiel 40% Triglyceride aufweist. Dies ist ein nicht beschränkendes Beispiel.The herring gene extract is processed in one example using ethanol extraction. Triacylglycerides are added and stripped with ethanol to have a robust solution. Seed oil, such as perilla seed oil, as described in the '904 patent incorporated by reference, may be added back to the ethanol extract before it is stripped for dilution to form a high phospholipid blend. The rye oil extract may be mixed with fish oil and / or seed oil such as Perilla or any other oil including a marine oil. In one example, the herring gene extract is mixed with seed oil at least 1: 1 and with perilla preferably up to 6: 1 ALA to LA, the concentrate being at least 50% and in another example 60% phospholipids and in another example at least 30% and in another example has 40% triglycerides. This is a non-limiting example.

Eine beispielhafte Zusammensetzung für Augengesundheit oder kardiovaskuläre Gesundheit beinhaltet eine Kombination aus einem Rogenextrakt aus Hering oder einem phospholipidreichen Rogenextrakt mit phospholipid-gebundener EPA und DHA als Gemisch mit Samen-/Fischöl und/oder Samenöl, wobei das Samenöl ein Verhältnis von ALA zu LA zwischen 1:1 und 1:6 aufweist und in einem Beispiel optional etwa 2 bis 4 mg oder 0,5 bis 8 mg oder 0,5 bis 12 mg Astaxanthin oder andere Bereiche, wie oben erwähnt, enthält. Die Menge an Rogenextrakt, die mit dem Samenöl, wie beispielsweise Perillaöl gemischt ist, variiert und beträgt etwa 150 bis 500 mg oder 300 bis 500 mg oder bis zu 1.000 mg tägliche Dosis in einem Beispiel und beinhaltet das Astaxanthin und das Lutein und trans-Zeaxanthin oder meso-Zeaxanthin. Andere pflanzenbasierte Phospholipide können verwendet werden, einschließlich kommerziell verfügbare Lecithine und ein Eidotterderivat, einschließlich Lysophospholipide und Glycophospholipide, die als Tenside wirken. Es ist möglich, auf Sonnenblume basierende Phospholipide und natürliche pflanzenbasierte Öle und natürliche Tensidextrakte zu verwenden. Phospholipide können von Eidotter- und Samenölphospholipiden stammen, einschließlich Sonnenblume, Färberdistel und Sojabohne. Das Astaxanthin wird mit Fetten, Tensiden oder Phospholipiden verbessert und kann mit Phospholipiden und auf Sonnenblume basierendem und/oder dem lipophilen Perillaöl, wie oben beschrieben, effizienter abgegeben werden.An exemplary composition for ocular health or cardiovascular health includes a combination of a herring flavor extract or a phospholipid-rich rye extract with phospholipid-bound EPA and DHA mixed with seed / fish oil and / or seed oil, the seed oil having a ratio of ALA to LA between 1 : 1 and 1: 6 and in one example optionally contains about 2 to 4 mg or 0.5 to 8 mg or 0.5 to 12 mg astaxanthin or other ranges as mentioned above. The amount of rouge extract mixed with the seed oil such as perilla oil varies and is about 150 to 500 mg or 300 to 500 mg or up to 1,000 mg daily dose in one example and includes the astaxanthin and the lutein and trans-zeaxanthin or meso-zeaxanthin. Other plant-based phospholipids may be used, including commercially available lecithins and an egg yolk derivative, including lysophospholipids and glycophospholipids, which act as surfactants. It is possible to use sunflower based phospholipids and natural plant based oils and natural surfactant extracts. Phospholipids can be derived from egg yolk and seed oil phospholipids, including sunflower, safflower and soybean. The astaxanthin is enhanced with fats, surfactants or phospholipids and can be delivered more efficiently with phospholipids and sunflower-based and / or the lipophi