DE202010003117U1 - Connector device with a release device - Google Patents

Connector device with a release device

Info

Publication number
DE202010003117U1
DE202010003117U1 DE201020003117 DE202010003117U DE202010003117U1 DE 202010003117 U1 DE202010003117 U1 DE 202010003117U1 DE 201020003117 DE201020003117 DE 201020003117 DE 202010003117 U DE202010003117 U DE 202010003117U DE 202010003117 U1 DE202010003117 U1 DE 202010003117U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
connector housing
connector
wall
release lever
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE201020003117
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Wago Verwaltungs GmbH
Original Assignee
Wago Verwaltungs GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/629Additional means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts, e.g. aligning or guiding means, levers, gas pressure electrical locking indicators, manufacturing tolerances
    • H01R13/633Additional means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts, e.g. aligning or guiding means, levers, gas pressure electrical locking indicators, manufacturing tolerances for disengagement only
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/627Snap or like fastening
    • H01R13/6271Latching means integral with the housing

Abstract

Steckverbindervorrichtung (1) mit einem Verbindergehäuse (2) zur Aufnahme von zumindest einem Buchsenteil (3, 3.1), wobei das zumindest eine Buchsenteil (3, 3.1) in dem Verbindergehäuse (2) verrastend aufgenommen ist, sowie einer Entriegelungseinrichtung (4) mit einem Entriegelungshebel (5) zur Lösung der verrastenden Aufnahme des zumindest einen Buchsenteils (3, 3.1) in dem Verbindergehäuse (2), dadurch gekennzeichnet, dass der Entriegelungshebel (5) schwenkbar an einer Wandung (6) des Verbindergehäuses (2) angeordnet ist, derart, dass bei einer Betätigung des Entriegelungshebels (5) die Wandung (6) zumindest abschnittsweise zur Aufhebung der Verrastung von Buchsenteil (3, 3.1) und Verbindergehäuse (2) verformbar ist. Connector device (1) with a connector housing (2) for accommodating at least one female part (3, 3.1), wherein the at least one female part (3, 3.1) in the connector housing (2) is lockingly accommodated, and an unlocking means (4) with a release lever (5) to the solution of the latching receptacle the at least one female part (3, 3.1) in the connector housing (2), characterized in that the release lever (5) pivotally mounted on a wall (6) of the connector housing (2) is arranged in such a way that upon actuation of the release lever (5), the wall (6) for lifting the locking of the socket part (3, 3.1) and connector housing (2) is at least deformable in sections.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Steckverbindervorrichtung mit einem Verbindergehäuse zur Aufnahme zumindest eines Buchsenteils, wobei das Buchsenteil in dem Verbindergehäuse verrastend aufgenommen ist. The invention relates to a connector device having a connector housing for accommodating at least one female part, the female part is accommodated in latching the connector housing. Ferner ist eine an einer Wandung des Verbindergehäuses angeordnete Entriegelungseinrichtung mit einem Entriegelungshebel zur Lösung der verrastenden Aufnahme des Buchsenteils in dem Verbindergehäuse vorgesehen. Further, an arranged on a wall of the connector housing unlocking device is provided with a release lever for solving the latching receptacle of the female part in the connector housing.
  • Stand der Technik State of the art
  • Mit der With the DE 44 33 704 A1 DE 44 33 704 A1 wird eine Steckverbindervorrichtung mit einem Verbindergehäuse offenbart, wobei in das Verbindergehäuse beidseitig jeweils ein Buchsenteil eingesetzt werden kann. a connector device is disclosed comprising a connector housing, a connector part can be inserted into the connector housing on both sides in each case. Das Buchsenteil weist jeweils eine elastisch verformbare und einstückig angeformte Verriegelungslasche auf, mittels derer das Buchsenteil rastend im Verbindergehäuse aufgenommen werden kann. The socket part has in each case an elastically deformable and integrally formed locking tab by means of which the socket member may be lockingly received in the connector housing. Zur Entriegelung des Buchsenteils wird die Verlängerung der Verrieglungslasche betätigt, damit die Rastverbindung gelöst werden kann. To release the socket part the extension of the Verrieglungslasche is actuated so that the locking connection can be released. Da die elastische Verformbarkeit der Verrieglungslasche allein aus der konstruktiven Gestaltung derselben nicht gewährleistet werden kann, muss das Buchsenteil in nachteiliger Weise insgesamt aus einem elastischen Material gefertigt werden. Since the elastic deformability of the Verrieglungslasche solely from the structural design of the same can not be ensured, the female part has to be manufactured in a disadvantageous manner entirely of an elastic material. Damit ist die Materialwahl für das Buchsenteil hinsichtlich einer optimalen Anpassung an die Anforderungen eingeschränkt. Thus the choice of material for the socket part regarding an optimal adjustment is limited to the requirements. Ferner baut das Buchsenteil damit in nachteiliger Weise groß auf, so dass auch ihre Einsatzmöglichkeiten beschränkt sind. Furthermore, the female part is building thus adversely great on so that their capabilities are limited.
  • Aufgabe der Erfindung OBJECT OF THE INVENTION
  • Aufgabe der Erfindung ist es daher, eine kompakt aufbauende Steckverbindervorrichtung mit einer Entriegelungsvorrichtung zu schaffen, welche hinsichtlich des Buchsenteils eine größtmögliche Flexibilität hinsichtlich derer Einsatzmöglichkeiten schafft. The object of the invention is therefore to provide a compact constructive connector device with an unlocking device which the greatest possible flexibility in respect of which creates possibilities in terms of the female part.
  • Offenbarung der Erfindung Disclosure of the Invention
  • Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale des Anspruches 1 gelöst. The object is solved by the features of claim 1. Danach ist für eine Steckverbindervorrichtung mit einem Verbindergehäuse zur Aufnahme zumindest eines Buchsenteils, wobei das Buchsenteil in dem Verbindergehäuse verrastend aufgenommen ist, sowie einer Entriegelungseinrichtung mit einem Entriegelungshebel zur Lösung der verrastenden Aufnahme des Buchsenteils in dem Verbindergehäuse vorgesehen, dass erfindungsgemäß der Entriegelungshebel an einer Wandung des Verbindergehäuses schwenkbar angeordnet ist, der art, dass bei einer Betätigung des Entriegelungshebels die Wandung zumindest abschnittsweise zur Aufhebung der Verrastung von Buchsenteil und Verbindergehäuse verformbar ist. an unlocking with a release lever for solving the latching receptacle of the female part in the connector housing after that for a connector device having a connector housing for accommodating at least one female part, the female part is incorporated latching in the connector housing, and also provided that according to the invention the latch on a wall of the the connector housing is pivotally mounted, such that upon actuation of the unlocking lever the wall is at least partially deformable abolishing the locking of the socket part and the connector housing.
  • Mit der erfindungsgemäßen Ausbildung wird somit bei der Entriegelung einer Steckerverbindung von einem Buchsenteilteil die elastische Verformung in ein Verbindergehäuse bzw. in die Wandung des Verbindergehäuses verlagert. With the inventive construction, the elastic deformation is thus shifted into a connector housing or in the wall of the connector housing at the release of a plug connection between a socket part part. Damit kann das Buchsenteil zum einen einfach und kompakt gestaltet werden und zum anderen kann das Material für das Buchsenteil weitestgehend frei gewählt werden und optimaler an die Anforderungen, insbesondere die elektrischen Anforderungen, angepasst werden. In order for the female part on the one can be made simple and compact and, secondly, the material for the socket part can be largely freely selected and optimized to the requirements, in particular the electrical requirements, customized. Die kompakte und damit sehr kleine Bauweise des Buchsenteils kommt dabei der zunehmenden Miniaturisierung entgegen, so dass das Buchsenteil auch sehr vielfältige und variable Einsatzmöglichkeiten aufweist. The compact and very small size of the female part is it contrary to the increasing miniaturization, so that the female part has very diverse and variable applications.
  • Entsprechend einer bevorzugten Ausführungsform ist dabei der Entriegelungshebel gegenüber der Wandung des Verbindergehäuses steifer ausgebildet ist. According to a preferred embodiment, the release lever is stiffer relative to the wall of the connector housing. Der Entriegelungshebel weist somit gegenüber einer elastischen Verformung einen größeren Widerstand auf als die Wandung des Verbindergehäuses. The release lever thus has over an elastic deformation of a greater resistance than the wall of the connector housing.
  • Im Sinne der Erfindung ist es dabei unerheblich, ob die im Vergleich zur Wandung des Verbindergehäuses steifere Ausbildung des Entriegelungshebels aus der Materialwahl für den Entriegelungshebel und dem Verbindergehäuse resultiert, indem für den Entriegelungshebel ein Material mit einem im Vergleich zu dem Material des Verbindergehäuses höheren Verformungswiderstand gewählt wird, oder ob die steifere Ausbildung des Entriegelungshebels durch eine konstruktive Gestaltung erzielt wird, indem der Entriegelungshebel ein höheres Biegewiderstandsmoment aufweist als das Verbindergehäuse bzw. die Wandung des Verbindergehäuses. According to the invention it is irrelevant whether the stiffer in comparison to the wall of the connector housing forming the release lever from the selection of material for the release lever and the connector housing results by selected for the release lever, a material having a higher compared to the material of the connector housing deformation resistance , or whether the stiffer design of the release lever is achieved by a structural design by the release lever has a higher bending resistance moment than the connector housing or the wall of the connector housing. Das steifere Verhalten des Entriegelungshebels aufgrund eines erhöhten Verformungswiderstandes resultierend aus der Materialwahl wird dadurch zum Ausdruck gebracht, dass das Material des Entriegelungshebels einen höheren Elastizitätsmodul als das Material des Verbindergehäuses aufweist The stiffer behavior of the unlocking lever due to an increased resistance to deformation as a result of the choice of material is thereby expressed that the material of the release lever has a higher modulus of elasticity than the material of the connector housing
  • In einer bevorzugten Ausführungsform ist der Entriegelungshebel als ein vom Verbindergehäuse separates Bauteil ausgebildet. In a preferred embodiment, the release lever is formed as a separate component from the connector housing. Durch die damit getrennt voneinander erfolgende Fertigung können beide Bauteile auf einfache Weise aus unterschiedlichen Werkstoffen gefertigt werden. By thus separately manufacturing taking place both components can be manufactured in a simple manner from different materials. Zudem können beide Bauteile hinsichtlich der konstruktiven Erfordernisse sowie der werkzeugtechnischen Anforderungen bezüglich der Entformung aus einem Spritzgusswerkzeug optimal gestaltet und angepasst werden. In addition, both components with respect to the design requirements and the tool technical requirements for the release from an injection mold and is great for and adapted. Diese Ausbildung bietet zudem die Möglichkeit, den Entriegelungshebel zu einem späteren montagegerechteren Zeitpunkt zu montieren, so dass der Entriegelungshebel bei Bedarf auch nachgerüstet werden kann. This training also provides the ability to mount the release lever at a later montage equitable time so that the release lever can also be retrofitted if necessary. Zudem kann durch die separierte Bauweise der Entriegelungshebel auf einfache Weise gegenüber dem Verbindergehäuse für eine verbesserte Erkennbarkeit andersfarbig ausgeführt werden. In addition, the release lever can be easily carried out against the connector housing for improved visibility in a different color by the separated construction.
  • Bezüglich der separierten Ausführung von Verbindergehäuse und Entriegelungshebel ist der Entriegelungshebel mit einem Halteteil versehen, welches in eine Ausnehmung des Verbindergehäuses eingreift und die Wandung desselben hintergreift. With respect to the embodiment separated from the connector housing and unlocking lever, the unlocking lever is provided with a holding part which engages in a recess of the connector housing, and engages behind the wall thereof. Gleichzeitig greift ein Ende des Entriegelungshebels in eine an dem Verbindergehäuse angeformte Aufnahme formschlüssig ein. At the same time, one end of the unlocking lever engages in a form-fitting manner is integrally formed on the connector housing receptacle. Das der Aufnahme abgewandte Ende des Entriegelungshebels ist als Betätigungsende mit einer Betätigungsfläche ausgebildet, wobei das Betätigungsende beabstandet zu der Wandung des Verbindergehäuses ist. The opposite the receiving end of the release lever is formed as an actuating end with an actuating surface, said actuating end spaced from the wall of the connector housing. Bei geeigneter Auslegung der Beabstandung kann durch ein Anschlagen des Entriegelungshebels an das Verbindergehäuse ein Überlastschutz, sowohl für die elastische Verbindergehäusewandung als auch für den Entriegelungshebel erreicht werden. With a suitable design of the spacing can be accomplished by abutment of the release lever on the connector housing, an overload protection, both for the elastic Verbindergehäusewandung as well as the release lever can be achieved. Vorteilhafterweise weist der Entriegelungshebel eine sich quer zur Längserstreckung des Entriegelungshebels sich erstreckende Wulst auf, die in der Montagestellung an der Wandung des Verbindergehäuses aufliegt und bei Betätigung des Entriegelungshebels als Drehlager wirkt. Advantageously, the release lever on a transversely to the longitudinal extension of the release lever extending bead which rests in the mounting position on the wall of the connector housing and acts as a pivot bearing upon actuation of the release lever.
  • In einer zweckmäßigen Ausgestaltung ist das Halteteil T-förmig ausgebildet und greift in eine ebenfalls T-förmig ausgebildete Ausnehmung, welche als Durchbruch ausgebildet sein kann, in der Wandung des Verbindergehäuses ein. In an expedient embodiment of the holding part T-shaped and engages in a likewise T-shaped recess, which may be formed as an opening, into the wall of the connector housing. Das Halteteil hintergreift dabei in der Montagestellung die Wandung des Verbindergehäuses, insbesondere mit am Halteteil angeordneten seitlichen Haltearmen. The holding part engages behind in the assembled position, the wall of the connector housing, in particular arranged on the holding part lateral support arms.
  • In einer alternativen Ausführungsform kann der Entriegelungshebel mit dem Verbindergehäuse auch als einstückiges Spritzgussteil, oder auch als Zweikomponenten-Spritzgussteil gefertigt sein. In an alternative embodiment, the release lever can be made with the connector housing as a one-piece injection molded part, or as two-component injection molded part. Diese Ausbildung bietet den Vorteil einer vereinfachten Fertigung, da zum einen ein Montagevorgang entfällt und auch das Handling der Bauteile vereinfacht ist. This training offers the advantage of a simplified manufacturing, since on the one eliminates an assembly operation and the handling of the components is simplified.
  • Die Steckverbindervorrichtung weist in einer bevorzugten Ausführungsform zwei sich gegenüberliegende, durch eine Trennwand getrennte Aufnahmeräume zur Aufnahme zweier Steckerteile bzw. jeweils eines Steckerteils in einem Aufnahmeraum auf. The connector device comprises two opposing, separate by a partition wall receiving spaces for receiving two plug parts or in each case a plug part in a receiving space in a preferred embodiment. Innerhalb der Trennwand sind dabei beidseitig in die Aufnahmeräume hineinragende Kontaktstifte form- und/oder kraftschlüssig aufgenommen. Within the dividing wall on both sides thereby extending into the receiving spaces contact pins are interlocking and / or force-fitting manner. Die Kontaktstifte kontaktieren innerhalb der Steckerteile einen entsprechenden elektrischen Leiter, beispielsweise mittels eines Federkraftanschlusses, und dienen somit zur Herstellung einer elektrisch leitenden Verbindung. contacting the contact pins of the plug parts within a corresponding electrical conductor, for example by means of a spring force connection, and thus serve to produce an electrically conductive connection.
  • Kurze Beschreibung der Zeichnungen Brief Description of Drawings
  • Nachfolgend wird die Erfindung anhand eines in den Figuren dargestellten Ausführungsbeispieles näher erläutert. The invention, reference is made in the figures embodiment will be explained in more detail. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 : Schnittdarstellung einer erfindungsgemäßen Steckverbindervorrichtung mit einer Entriegelungsvorrichtung mit zwei eingesetzten gleichartigen Steckerteilen; : Sectional view of a connector device of the invention with a release device used with two identical connector parts;
  • 2 2 : 3D-Darstellung einer erfindungsgemäßen Steckverbindervorrichtung mit einer Entriegelungsvorrichtung ohne Steckerteile; : 3D representation of a connector device of the invention with an unlocking without connector parts;
  • 3 3 : 3D-Darstellung des Entriegelungshebels; : 3D representation of the release lever;
  • 4 4 : 3D-Darstellung des Verbindergehäuses; : 3D representation of the connector housing;
  • 5 5 : Schnittdarstellung des Verbindergehäuses mit eingesetztem Entriegelungshebel entsprechend der Linie AA aus : Sectional view of the connector housing with inserted release lever along the line AA from 2 2 ; ;
  • 6 6 : Schnittdarstellung des Verbindergehäuses mit eingesetztem Entriegelungshebel entsprechend der Linie BB aus : Sectional view of the connector housing with the inserted release lever according to the line BB of 6 6 ; ;
  • 7 7 : Schnittdarstellung einer erfindungsgemäßen Steckverbindervorrichtung mit einer Entriegelungsvorrichtung mit zwei eingesetzten verschiedenartigen Steckerteilen. : Sectional view of a connector device of the invention with an unlocking device with two employed various plug parts.
  • Ausführungsform der Erfindung Embodiment of the invention
  • Die The 1 1 zeigt eine Steckverbindervorrichtung shows a connector apparatus 1 1 mit einem Verbindergehäuse with a connector housing 2 2 . , In zwei gegenüberliegenden, durch einen Trennsteg In two opposite, by a separating web 15 15 voneinander getrennten Aufnahmeräumen mutually separate receiving spaces 16 16 ist jeweils ein gleichartiges Buchsenteil is in each case a similar socket part 3 3 eingesetzt. used. In das Steckerteil In the plug part 3 3 kann über eine Leitereinführungsöffnung can a conductor insertion opening 18 18 jeweils ein elektrischer Leiter eingesteckt werden, der innerhalb des Buchsenteils in each case an electrical conductor to be inserted, the inside of the socket part 3 3 mittels einer Federklemmvorrichtung by means of a spring clamping device 19 19 klemmend gehalten wird. is clamped. Die Federklemmvorrichtung The spring clamp 19 19 kann mittels einem im Buchsenteil can by means of one in the socket part 3 3 angeordneten Betätigungsdrücker oder Öffner arranged actuating pushbutton or NC 20 20 betätigt werden, um beispielsweise die Klemmwirkung aufzuheben und einen eingesetzten elektrischen Leiter wieder zu entnehmen. are actuated to pick up, for example, the clamping action and to extract an electrical conductor used again. Die Buchsenteile The female parts 3 3 sind über zumindest einen Kontaktstift are at least one contact pin 17 17 , welcher in der Trennwand That in the partition wall 15 15 form- und/oder kraftschlüssig aufgenommen ist und die Federklemmvorrichtung positive and / or force-fitting manner and the spring clamping device 19 19 kontaktiert, elektrisch leitend verbunden. contacted electrically conductively connected. Im Bereich der Aufnahme der Kontaktstifte In the area of ​​receiving the contact pins 17 17 ist die Trennwand the partition 15 15 hier vorteilhafterweise verbreitert. advantageously widened here.
  • Das Buchsenteil The socket part 3 3 weist jeweils mindestens einen, vorteilhafterweise aber zwei, Rasthaken each has at least one but advantageously two, snap-in hooks 21 21 auf, welcher rastend in eine an der Wandung on which detent in one of the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 angeordnete Rastöffnung arranged latch opening 22 22 eingreift. intervenes. Zur Aufhebung der Rastverbindung ist an einer Wandung Repealing the locking connection is connected to a wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 eine Entriegelungsvorrichtung an unlocking device 4 4 mit einem Entriegelungshebel with a release lever 5 5 vorgesehen. intended. Der Entriegelungshebel the release lever 5 5 weist ein Betätigungsende has an operating end 12 12 mit einer Betätigungsfläche with an actuating surface 13 13 auf, wobei das Betätigungsende , wherein the actuating end 12 12 von der Wandung from the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 beabstandet ist. spaced. Das dem Betätigungsende The end of the operation 12 12 gegenüberliegende Ende opposite end 9 9 des Entriegelungshebels the release lever 5 5 ist in einer an das Verbindergehäuse is in a to the connector housing 2 2 angeformte in etwa L-förmige Aufnahme integrally formed in approximately L-shaped receptacle 10 10 eingesetzt. used. Etwa mittig weist der Entriegelungshebel Approximately in the center, the release lever 5 5 ferner eine quer zu seiner Längsrichtung verlaufende Wulst also a transverse to its longitudinal direction bead 14 14 auf, die an der Wandung in that on the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 anliegt. is applied. Diese Anordnung des Entriegelungshebels This arrangement of the release lever 5 5 an dem Verbindergehäuse on the connector housing 2 2 wird in der is in the 2 2 verdeutlicht. clarified. Ferner ist hier auch deutlich eine am Entriegelungshebel Furthermore, this is also clearly a release lever 5 5 angeordnete Verstärkungsstrebe arranged reinforcing strut 11 11 erkennbar, welche sich in Längsrichtung des Entriegelungshebels seen, which in the longitudinal direction of the release lever 5 5 erstreckt. extends.
  • Der Entriegelungshebel the release lever 5 5 ist etwa mittig, relativ zu seiner Längserstreckung mittels eines im Bereich der Wulst is approximately centered relative to its longitudinal extension by means of a in the region of the bead 14 14 angeordneten und in arranged and in 3 3 erkennbaren Halteteils recognizable holding part 8 8th an der Wandung on the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 lösbar befestigt. releasably attached. Das Halteteil The holding part 8 8th ist im Wesentlichen T-förmig mit zwei, mindestens jedoch einem, seitlich abstehenden Haltearmen is substantially T-shaped with two, but at least one, laterally protruding retaining arms 8.1 8.1 ausgebildet. educated. Das Halteteil The holding part 8 8th wird zur Montage des Entriegelungshebels is for assembly of the unlocking lever 5 5 in eine als Durchbruch ausgebildete ebenfalls T-förmige Ausnehmung into a hole formed as an opening also T-shaped recess 7 7 ( ( 4 4 ) eingesetzt. ) Are used. Der Entriegelungshebel the release lever 5 5 wird dabei mit seinem Halteteil is doing with its holding part 8 8th in den verbreiterten Abschnitt in the widened portion 7.1 7.1 der Ausnehmung the recess 7 7 eingesetzt und entlang des länglichen Abschnitts inserted and along the elongate portion 7.2 7.2 der Ausnehmung the recess 7 7 in Richtung der Aufnahme in direction of the pick 10 10 verschoben. postponed. Dabei hintergreifen die Haltearme The holding arms engage behind 8.1 8.1 des Halteteils the holding part 8 8th die Wandung the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 und gleichzeitig wird das Ende and at the same time, the end 9 9 des Entriegelungshebels the release lever 5 5 in die Aufnahme into the receptacle 10 10 eingeführt. introduced. Während dieses Vorganges gleitet die Wulst During this process, the bead slides 14 14 des Entriegelungshebels the release lever 5 5 über an der Wandung on to the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 angeformte keilförmigen Schrägen integrally formed wedge-shaped bevels 23 23 . , In der Endlage schnappt die Wulst In the end position the bead snaps 14 14 hinter den Schrägen behind the bevels 23 23 und kommt an der Wandung and arrives at the wall 6 6 zu liegen. to lie. Auf diese Weise ist eine Verliersicherung gegeben, da die Wulst In this way, a captive is given because the bead 14 14 des Entriegelungshebels the release lever 5 5 nicht entgegen der steilen Flanke der Schrägfläche not prevent the steep edge of the inclined surface 23 23 verschoben werden kann. can be moved. Zur Sicherstellung der Schwenkbewegung des Entriegelungshebels To ensure the pivoting motion of the release lever 5 5 sind die Wulst are the bead 14 14 und das Halteteil in unmittelbarer Nähe zueinander angeordnet. and the retaining member disposed close to each other.
  • Die The 5 5 und die and the 6 6 verdeutlichen noch einmal die Anbindung des Entriegelungshebels illustrate once more the connection of the release lever 5 5 an das Verbindergehäuse to the connector housing 2 2 . , Das Halteteil The holding part 8 8th ist in die Ausnehmung is in the recess 7 7 eingesetzt, welche weitestgehend als Durchbruch ausgebildet ist, wobei die Haltearme used, which is largely designed as a breakthrough, wherein the holding arms 8.1 8.1 in der Montagestellung die Wandung in the assembly position, the wall 6 6 hintergreifen ( engage ( 6 6 ). ). Ferner ist erkennbar, dass das Ende Further, it can be seen that the end 9 9 des Entriegelungshebels the release lever 5 5 in die Aufnahme into the receptacle 10 10 eingreift. intervenes. Alternativ zu der hier dargestellten T-förmigen Ausbildung des Halteteils As an alternative to the illustrated T-shaped formation of the holding member 8 8th kann dieses beispielsweise auch eine Schwalbenschwanzform aufweisen, welche in einer korrespondierenden Ausnehmung this may for example also have a dovetail shape, which in a corresponding recess 7 7 aufgenommen wird, da die Ausnehmung is taken up because the recess 7 7 auch nicht zwingend als Durchbruch ausgebildet sein muss. also need not necessarily be designed as a breakthrough. Alternativ ist auch eine Anformung des Halteteils Alternatively, a molding of the holding part 8 8th an dem Verbindergehäuse on the connector housing 2 2 möglich, so dass das Halteteil in eine Ausnehmung am Entriegelungshebel eingreifen würde. possible, so that the retaining part will interfere with a recess on the release lever.
  • Beim Betätigen den Entriegelungshebels When actuating the release lever 5 5 mit einer Kraft F auf die Betätigungsfläche with a force F on the actuating surface 13 13 wird das Betätigungsende is the actuating end 12 12 des Entriegelungshebels the release lever 5 5 in Richtung der Wandung in the direction of the wall 6 6 gedrückt bzw. bewegt. pressed or moved. Auf Grund der erfindungsgemäßen Ausbildung, dass der Entriegelungshebel Due to the formation of the invention is that the release lever 5 5 steifer ausgebildet ist als die Wandung is stiffer than the wall formed 6 6 des Verbindergehäuses, bleibt der Entriegelungshebel the connector housing, remains the unlocking 5 5 nahezu unverändert in seiner Form, wohingegen die Wandung almost unchanged in shape, whereas the wall 6 6 des Verbindergehäuses nachgibt und sich elastisch nach außen verformt bzw. verbiegt. of the connector housing and gives way elastically deformed outwardly or bend. In dieser Stellung sind die Rasthaken In this position, the locking hooks are 21 21 des Buchsenteils the socket part 3 3 , . 3.1 3.1 außer Eingriff mit der Rastöffnung out of engagement with the locking opening 22 22 im Verbindergehäuse in the connector housing 2 2 , so dass das Buchsenteil So that the socket part 3 3 , . 3.1 3.1 aus dem Verbindergehäuse from the connector housing 2 2 entnommen werden kann. can be removed. Bei der Schwenkbewegung des Entriegelungshebels During the pivoting movement of the release lever 5 5 stützt sich dieser an der Wandung this is based on the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 über die Wulst across the bead 14 14 ab, welche somit als Drehlager für den Entriegelungshebel from which thus as a pivot bearing for the release lever 5 5 wirkt. acts.
  • Bewirkt wird dieser Entriegelungsvorgang durch die erfindungsgemäße Ausbildung, dass der Entriegelungshebel steifer ausgebildet ist als die Wandung This unlocking operation is effected by the inventive construction that the unlocking lever is stiffer than the wall 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 . , Der Entriegelungshebel the release lever 5 5 ist mit seiner Verstärkungsstrebe with its reinforcement strut 11 11 insgesamt steif und starr ausgebildet, wohingegen die Wandung a total stiff and rigid, whereas the wall 6 6 weich ausgebildet ist. is soft formed. Insbesondere die Anordnung von seitlichen Schlitzen In particular, the arrangement of side slots 25 25 in der dem Entriegelungshebel in the release lever 5 5 zugewandte Wandung wall facing 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 bewirken die weiche Ausbildung der Wandung effecting the soft formation of the wall 6 6 . , Die Schlitze the slots 25 25 erstrecken sich in den seitlichen Randbereichen des Verbindergehäuses extending in the lateral edge regions of the connector housing 2 2 von der Einstecköffnung bis in den mittigen Bereich, bezogen auf die Längserstreckung des Verbindergehäuses from the insertion opening into the central region, relative to the longitudinal extension of the connector housing 2 2 . , Somit weist der Entriegelungshebel Thus, the release lever 5 5 gegenüber der Wandung relative to the wall 6 6 ein konstruktiv bedingtes höheres Biegewiderstandsmoment auf. a constructive conditional higher resistance to bending moment on. Dadurch, dass die Verrastungen zwischen Buchsenteil Because the interlocks between the socket part 3 3 und Verbindergehäuse and connector housing 2 2 an der breiten Wandungseite on the wide Wandungseite 6 6 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 angeordnet sind, bietet sich der Vorteil, dass mehrere Verrastungen gleichzeitig gelöst werden können, so dass bei Bedarf auch mehr als ein Buchsenteil are arranged, there is the advantage that a plurality of detents can be solved simultaneously, so that if necessary, more than one socket part 3 3 nebeneinander in einem Aufnahmeraum side by side in a receiving space 16 16 des Verbindergehäuses the connector housing 2 2 verrastend aufgenommen und wieder gelöst werden können. can be latching recorded and released.
  • Unterstützend zu der konstruktiven Ausgestaltung oder auch alternativ hierzu kann für den Entriegelungshebel In support of the structural design or alternatively, for the release lever 5' 5 ' ein Material gewählt werden, welches gegenüber dem Material des Verbindergehäuses a material be chosen which is opposite to the material of the connector housing 2 2 bzw. der Wandung or the wall 6 6 einen höheren Elastizitätsmodul aufweist, so dass auch in diesem Fall der Entriegelungshebel has a higher modulus of elasticity, so that even in this case, the release lever 5 5 insgesamt steifer ausgebildet ist als die Wandung is generally stiffer than the wall formed 6 6 und sich somit bei Betätigung des Entriegelungshebels and thus, upon actuation of the release lever 5 5 die Wandung the wall 6 6 soweit verformt, dass das Buchsenteil entriegelt wird. extent deformed such that the socket part is unlocked. Dabei kann der Entriegelungshebel ggf. auch einer gewissen elastischen Verformung unterliegen. Here, the release lever can also be subject to a certain elastic deformation if necessary.
  • Die The 7 7 zeigt ähnlich der is similar to 1 1 eine Steckverbindervorrichtung a connector device 1 1 mit einem Verbindergehäuse with a connector housing 2 2 , umfassend zwei Aufnahmeräume Comprising two receiving spaces 16 16 , in welche jeweils ein Buchsenteil In each of which a socket part 3 3 , . 3.1 3.1 eingesetzt ist. is used. Im Unterschied zu der Unlike the 1 1 sind hier zwei verschiedenartige Buchsenteile here are two different types of female parts 3 3 , . 3.1 3.1 in dem Verbindergehäuse in the connector housing 2 2 aufgenommen, wohingegen die übrigen Bauteile unverändert sind. was added, whereas the remaining components are unchanged. Vorrausetzung für Aufnahme verschiedenartiger Buchsenteile Prerequisite for receiving different types of female parts 3 3 , . 3.1 3.1 ist lediglich, das beide Buchsenteile is merely that both bushing parts 3 3 , . 3.1 3.1 das gleiche Steckgesicht aufweisen, der innere Aufbau kann dagegen, wie dargestellt unterschiedlich sein. have the same mating face, the internal structure can, however, vary as shown. Das in der The in 7 7 im Bild rechts dargestellte Buchsenteil Socket part shown on the right in the picture 3 3 ist identisch zu dem in is identical to that in 1 1 dargestellten Buchsenteil Female connector shown 3 3 . , Das weitere in der The further in the 7 7 im Bild links gezeigte Buchsenteil Female connector shown in the picture on the left 3.1 3.1 hingegen weist einen im Buchsenteil in contrast, has one in the socket part 3.1 3.1 angeordneten in z. arranged in z. B. eine Leiterplatte einlötbaren Federstift As a circuit board can be soldered spring pin 24 24 auf, welcher im gesteckten Zustand den im Verbindergehäuse in which when mated to the connector housing 2 2 angeordneten Kontaktstift arranged contact pin 17 17 kontaktiert. contacted. Dies verdeutlicht die Flexibilität der dargestellten Anordnung zur Verbindung unterschiedlichster Buchsenteile. This illustrates the flexibility of the arrangement shown for connection unterschiedlichster female parts.
  • Durch die Erfindung wird auch die Möglichkeit gegeben, dass ein und derselbe Entriegelungshebel für Verbindergehäuse mit verschiedenen Breiten, welche für verschiedene Polzahlen vorgesehen sind, verwendet werden kann. The invention also provides the possibility that one and the same release lever for connector housings with different widths, which are provided for different numbers of poles can be used.
  • 1 1
    Steckverbindervorrichtung connector device
    2 2
    Verbindergehäuse connector housing
    3, 3.1 3, 3.1
    Buchsenteil female connector
    4 4
    Entriegelungseinrichtung unlocking
    5 5
    Entriegelungshebel release lever
    6 6
    Wandung wall
    7 7
    Ausnehmung recess
    7.1 7.1
    verbreiteter Abschnitt der Ausnehmung common section of the recess 7 7
    7.2 7.2
    länglicher Abschnitt der Ausnehmung elongate portion of the recess 7 7
    8 8th
    Halteteil holding part
    8.1 8.1
    Haltearm holding arm
    9 9
    Ende des Entriegelungshebels The end of the release lever
    10 10
    Aufnahme (zur Halterung des Entriegelungshebels) Receiving means (for holding the release lever)
    11 11
    Verstärkungsstrebe reinforcing strut
    12 12
    Betätigungsende actuating end
    13 13
    Betätigungsfläche actuating surface
    14 14
    Wulst bead
    15 15
    Trennsteg divider
    16 16
    Aufnahmeraum accommodation space
    17 17
    Kontaktstift pin
    18 18
    Leitereinführungsöffnung Conductor insertion opening
    19 19
    Federklemmvorrichtung Spring clamp
    20 20
    Öffner/Betätigungsdrücker NC / operating pusher
    21 21
    Rasthaken latch hook
    22 22
    Rastöffnung latching opening
    23 23
    Schräge/Schrägfläche Oblique / slanted surface
    24 24
    Federstift feather pen
    25 25
    Schlitz slot
    F F
    Betätigungskraft operating force
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - DE 4433704 A1 [0002] - DE 4433704 A1 [0002]

Claims (12)

  1. Steckverbindervorrichtung ( Connector device ( 1 1 ) mit einem Verbindergehäuse ( ) (With a connector housing 2 2 ) zur Aufnahme von zumindest einem Buchsenteil ( ) (For receiving at least one socket part 3 3 , . 3.1 3.1 ), wobei das zumindest eine Buchsenteil ( ), Wherein the (at least one socket part 3 3 , . 3.1 3.1 ) in dem Verbindergehäuse ( ) (In the connector housing 2 2 ) verrastend aufgenommen ist, sowie einer Entriegelungseinrichtung ( ) Is lockingly accommodated, as well as (an unlocking 4 4 ) mit einem Entriegelungshebel ( ) (With a release lever 5 5 ) zur Lösung der verrastenden Aufnahme des zumindest einen Buchsenteils ( ) (For the solution of the latching receptacle the at least one socket part 3 3 , . 3.1 3.1 ) in dem Verbindergehäuse ( ) (In the connector housing 2 2 ), dadurch gekennzeichnet , dass der Entriegelungshebel ( ), Characterized in that the unlocking lever ( 5 5 ) schwenkbar an einer Wandung ( ) Pivotably (on a wall 6 6 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) angeordnet ist, derart, dass bei einer Betätigung des Entriegelungshebels ( ) Is arranged such that (upon actuation of the release lever 5 5 ) die Wandung ( ) The wall ( 6 6 ) zumindest abschnittsweise zur Aufhebung der Verrastung von Buchsenteil ( ) At least in sections (abolishing the locking of the socket part 3 3 , . 3.1 3.1 ) und Verbindergehäuse ( () And connector housing 2 2 ) verformbar ist. ) Is deformable.
  2. Steckverbindervorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Entriegelungshebel ( Connector apparatus according to claim 1, characterized in that the unlocking lever ( 5 5 ) steifer als die Wandung ( ) Stiffer than the wall ( 6 6 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) ausgebildet ist ) is trained
  3. Steckverbindervorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Entriegelungshebel ( Connector apparatus according to claim 1 or 2, characterized in that the unlocking lever ( 5 5 ) aus einem Material gefertigt ist, welches einen höheren Verformungswiderstand als das Material des Verbindergehäuses ( ) Is made of a material which (a higher deformation resistance than the material of the connector housing 2 2 ) und/oder der Wandung ( () And / or the wall 6 6 ) aufweist. ) having.
  4. Steckverbindervorrichtung nach einem der Ansprüche Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Entriegelungshebel ( Connector apparatus to claim 1 to 3, according to one of the claims, that the unlocking lever ( 5 5 ) ein höheres Biegewiderstandsmoment als die Wandung ( ) A higher flexural modulus (as the wall 6 6 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) aufweist. ) having.
  5. Steckverbindervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Entriegelungshebel ( Connector device according to one of claims 1 to 4, characterized in that the unlocking lever ( 5 5 ) als ein vom Verbindergehäuse ( ) As a (from the connector housing 2 2 ) separates Bauteil ausgebildet ist. ) Separate component is formed.
  6. Steckverbindervorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Entriegelungshebel ( Connector apparatus according to claim 5, characterized in that the unlocking lever ( 5 5 ) mit einem in eine Ausnehmung ( ) With (into a recess 7 7 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) eingesetzten Halteteil ( ) Holding member employed ( 8 8th ) versehen ist, wobei in einer Montagestellung einerseits das Halteteil ( ) Is provided, where (in a mounting position on the one hand the holding member 8 8th ) des Entriegelungshebels ( () Of the release lever 5 5 ) die Wandung ( ) The wall ( 6 6 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) hintergreift und andererseits ein Ende ( ) Engages and the other part (an end 9 9 ) des Entriegelungshebels ( () Of the release lever 5 5 ) in eine an dem Verbindergehäuse angeformte Aufnahme ( ) (In an integrally molded to the connector housing receiving 10 10 ) formschlüssig eingreift. ) Engages positively.
  7. Steckverbindervorrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Entriegelungshebel ( Connector apparatus according to claim 6, characterized in that the unlocking lever ( 5 5 ) auf dem der Aufnahme ( ) On the receptacle ( 10 10 ) abgewandten Ende ein von der Wandung ( ) Remote from the end (from the wall 6 6 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) beabstandetes Betätigungsende ( ) Spaced actuating end ( 12 12 ) mit einer Betätigungsfläche ( ) (With an actuating surface 13 13 ) ausbildet und dass der Entriegelungshebel ( ) Forms and that (the release lever 5 5 ) eine sich quer zu seiner Längserstreckung erstreckende und in der Montagestellung an der Wandung ( ) A transversely to its longitudinal extension and extending (in the mounting position on the wall 6 6 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) aufliegende Wulst ( ) Resting bead ( 14 14 ) aufweist, welche bei Betätigung des Entriegelungshebels ( ) Which (upon actuation of the release lever 5 5 ) als Drehlager wirkt. ) Acts as a pivot bearing.
  8. Steckverbindervorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Halteteil ( Connector apparatus according to claim 7, characterized in that the holding part ( 8 8th ) am Entriegelungshebel ( ) (The release lever 5 5 ) im Querschnitt T-förmig ausgebildet ist. ) Is formed in cross-section T-shaped.
  9. Steckverbindervorrichtung nach einem der Ansprüche 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmung ( Connector device according to one of claims 7 or 8, characterized in that the recess ( 7 7 ) in der Wandung ( ) (In the wall 6 6 ) des Verbindergehäuses ( () Of the connector housing 2 2 ) zumindest teilweise als ein in der Draufsicht auf die Wandung ( ) At least partially (as in a plan view of the wall 6 6 ) T-förmiger Durchbruch ausgebildet ist. ) T-shaped opening is formed.
  10. Steckverbindervorrichtung nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbindergehäuse ( Connector apparatus according to claim 1 to 4, characterized in that the connector housing ( 2 2 ) und der Entriegelungshebel ( ) And the release lever ( 5 5 ) einstückig als Spritzgussteil oder als Zweikomponenten-Spritzgussteil ausgebildet sind. ) Are formed integrally as an injection molded part or as a two-component injection molded part.
  11. Steckverbindervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbindergehäuse ( Connector device according to one of claims 1 to 10, characterized in that the connector housing ( 2 2 ) zwei gegenüberliegende, durch eine Trennwand ( ) Two opposite, by a partition ( 15 15 ) getrennte Aufnahmeräume ( ) Separate receiving spaces ( 16 16 ) zur Aufnahme zweier gleichartiger oder verschiedener Buchsenteile ( ) (For receiving two similar or different female parts 3 3 , . 3.1 3.1 ) aufweist. ) having.
  12. Steckverbindervorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass innerhalb der Trennwand ( Connector apparatus according to claim 11, characterized in that (within the partition 15 15 ) zumindest ein beidseitig in die Aufnahmeräume ( ) At least one on both sides (in the receiving spaces 16 16 ) hineinragender Kontaktstift ( ) In projecting contact pin ( 17 17 ) form- und/oder kraftschlüssig aufgenommen ist. ) Positive and / or force-fitting manner.
DE201020003117 2010-03-03 2010-03-03 Connector device with a release device Active DE202010003117U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201020003117 DE202010003117U1 (en) 2010-03-03 2010-03-03 Connector device with a release device

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201020003117 DE202010003117U1 (en) 2010-03-03 2010-03-03 Connector device with a release device
CN 201110050579 CN102195206B (en) 2010-03-03 2011-03-03 Plug connector device with unlocking device

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202010003117U1 true DE202010003117U1 (en) 2010-05-27

Family

ID=42221412

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201020003117 Active DE202010003117U1 (en) 2010-03-03 2010-03-03 Connector device with a release device

Country Status (2)

Country Link
CN (1) CN102195206B (en)
DE (1) DE202010003117U1 (en)

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102013113631B3 (en) * 2013-12-06 2015-04-23 HARTING Electronics GmbH Connectors with plug power limit

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4433704A1 (en) 1993-09-30 1995-04-06 Sumitomo Wiring Systems Plug socket

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2990740B2 (en) * 1990-05-21 1999-12-13 日本電気株式会社 Optical connector
JP2570376Y2 (en) * 1992-08-04 1998-05-06 矢崎総業株式会社 Connector locking device
JP3362014B2 (en) * 1999-06-29 2003-01-07 エヌイーシートーキン株式会社 The lock of the cable connector, unlock structure and lock, unlock method
JP4292803B2 (en) * 2003-01-09 2009-07-08 住友電装株式会社 Unlocking jig
JP4550470B2 (en) * 2004-04-14 2010-09-22 住友電装株式会社 connector
JP3996168B2 (en) * 2005-02-28 2007-10-24 タイコエレクトロニクスアンプ株式会社 Connector boot and connector assembly
DE102005025769B3 (en) * 2005-06-04 2006-09-21 Harting Electric Gmbh & Co. Kg Locking device for plug-in connector housing halves has unlocking ring which has three-lateral freely standing and inwardly movable actuating bracket whereby at housing upper part, outward facing pawl with angled section is formed
US7651361B2 (en) * 2008-04-30 2010-01-26 Tyco Electronics Corporation Electrical connector having pull tether for latch release

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4433704A1 (en) 1993-09-30 1995-04-06 Sumitomo Wiring Systems Plug socket

Also Published As

Publication number Publication date Type
CN102195206A (en) 2011-09-21 application
CN102195206B (en) 2015-03-25 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4205974C1 (en) Electrical plug connector with built-in latching for pins - provides section formed on housing that locates against pin flange and is held by latch stage
DE102008062137A1 (en) Conductor connecting terminal, has projection movably positioned by latch in position displaced from actuating opening towards conductor insertion opening below wall that forms insertion opening
DE102006014646A1 (en) Terminal for printed circuit boards
DE202007005385U1 (en) Electrical operating module for use in electrical connector, has set of electrical contact units designed such that electrical and/or electronic connection to counter-contact units is produced directly by electrical contact units
DE102010014143A1 (en) Actuating means for an electrical terminal
DE10104288C1 (en) Electric jack plug connector e.g. for input/output interface of miniature computer or mobile telephone, has spring locking tongues provided by spring plate acting as clip at front end of lead cable plug
EP1783868A1 (en) Stamped and bent contact pin
DE102010014144A1 (en) Electrical terminal
DE102005050399B3 (en) Connecting terminal e.g. print terminal, for use in printed circuit board, has spring force unit with leg spring punched out and molded from material strip for clamping electrical conductor and fastened in openings
DE19736739A1 (en) Electrical terminal, in particular for use on printed circuit boards
DE102013101830A1 (en) Electrical terminal and method of assembly
DE102011015968A1 (en) Metallic contact element for electrical terminal for connecting electrical conductor, has embossing part provided in region of gap root that forms end of gap, where gap is formed between contact base and leaf spring
DE102006005260A1 (en) Electrical terminal
DE202006016750U1 (en) Bus-bar for motor protection circuit breaker, has constant distance from abutment on base part to upper edge of side wall for different depths of chamber that receives pole rails
DE102007024690A1 (en) Electrical supply or connecting terminal
DE102005053566A1 (en) Stamped and bent contact pin for power plug connection, has connection head and pin extension formed from metallic flat material, and flexible tongue arranged in connection head and producing clamping connection with terminal lead
DE102009029545A1 (en) Plug connector for electrically connecting two components, particularly controlling device with consumer load or assembly, has plug housing provided with housing component that holds plug contact
DE202013100635U1 (en) Spring contact and connecting terminal for electrical conductors
DE102013113976A1 (en) Holding frame for a connector
DE202007005387U1 (en) Electrical base and multi-pin connector for e.g. computer device, has insulation material housing formed from base and pin housing and cover part, and contact pins positively driven between base and pin housing and cover part
DE202012010451U1 (en) Connectors with insulating
DE102006054647A1 (en) Electrical connector coupling
DE202010018177U1 (en) Electrical terminal
DE10253858B4 (en) Terminal element and thus formed terminal
DE102007026582B3 (en) Connector housing with a fixing for an electrical contact element and an electrical lead

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20100701

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20130327

R082 Change of representative

Representative=s name: GRAMM, LINS & PARTNER PATENT- UND RECHTSANWAEL, DE

R151 Term of protection extended to 8 years
R152 Term of protection extended to 10 years