DE19700938A1 - Device for assisting in putting on socks, tights, underwear, etc. - Google Patents

Device for assisting in putting on socks, tights, underwear, etc.

Info

Publication number
DE19700938A1
DE19700938A1 DE1997100938 DE19700938A DE19700938A1 DE 19700938 A1 DE19700938 A1 DE 19700938A1 DE 1997100938 DE1997100938 DE 1997100938 DE 19700938 A DE19700938 A DE 19700938A DE 19700938 A1 DE19700938 A1 DE 19700938A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
sole
shaft
slipping
socks
textile
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1997100938
Other languages
German (de)
Inventor
Wolfram S Dipl Ing Ruff
Original Assignee
Wolfram S Dipl Ing Ruff
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Wolfram S Dipl Ing Ruff filed Critical Wolfram S Dipl Ing Ruff
Priority to DE1997100938 priority Critical patent/DE19700938A1/en
Publication of DE19700938A1 publication Critical patent/DE19700938A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G25/00Household implements used in connection with wearing apparel; Dress, hat or umbrella holders
    • A47G25/90Devices for domestic use for assisting in putting-on or pulling-off clothing, e.g. stockings or trousers
    • A47G25/905Devices for domestic use for assisting in putting-on or pulling-off clothing, e.g. stockings or trousers for stockings

Abstract

The device has a tubular, boot=shaped upper component over which a sock can be put and secured only at its end by inverting the sock end and disposing it around the opening of the tube. The rest of the sock is immersed within the tube. The bare foot can be then slipped into the device and the sock is automatically put on, without use of hands. The device has a lower part, e.g. a sole, with a hollow chamber that can be filled with a fluid or with sand so as to increase the stability of the device.

Description

Nach orthopädischen Operationen im Bereich des Gehapparates wie z. B. nach Hüfttransplantationen oder Eingriffen im Knie wie Meniskus etc. verbleiben für mehrere Tage bis Wochen erhebliche Behinderungen.After orthopedic surgery in the area of the walking apparatus such as B. after hip transplants or knee surgery such as meniscus etc. significant disabilities remain for several days to weeks.
Diese können unterschiedlich ernst und schmerzhaft sein, meist bestehen jedoch Schwierigkeiten mit dem Beugen des Knies und deshalb sind derart Behinderte nicht in der Lage sich selbst die Strümpfe anzuziehen.These can vary in severity and pain, and usually exist however, difficulty in bending the knee and that is why Disabled unable to put on the stockings themselves.
Ähnliches gilt für ältere und gebrechliche Menschen, bei denen durch altersbedingte Behinderung dieser einfache Vorgang des Anziehens von Bekleidungen, ebenfalls erheblich erschwert ist und einen täglichen regelrechten Kraftakt darstellt. Meist ist dafür sogar die Hilfe von Dritten erforderlich.The same applies to elderly and frail people who suffer from age-related disability this simple process of getting dressed Clothing, is also significantly more difficult and a daily represents a real feat. In most cases, the help of third parties is required.
Ursache sind jeweils, die relativ zu kurzen Hände, im Vergleich zu den Beinen, wenn diese nicht gebeugt werden können.Cause are the relatively short hands compared to the legs, if these cannot be bent.
Für diese Situation werden bereits Anziehhilfen beschrieben und angeboten, die aber etwas umständlich in der Handhabung sind und meist im Sitzen oder Liegen benutzt werden müssen.Dressing aids are already described and offered for this situation, but which are somewhat cumbersome to use and mostly when sitting or Loungers must be used.
Grundgedanke der meisten dieser Hilfen ist die praktische Verlängerung des Aktionsbereiches der Hände, mit einer Vorrichtung zum Aufspannen der Strümpfe und Stäben oder Bändern zur Handhabung.The basic idea of most of these aids is the practical extension of the Action area of the hands, with a device for clamping the Stockings and sticks or ribbons for handling.
Die Nutzung dieser bekannten Hilfen ist etwas erschwert, langwierig und im Grunde auch noch anstrengend für den Benutzer.The use of these well-known aids is somewhat difficult, lengthy and difficult Basically exhausting for the user.
Die erfindungsgemäße Vorrichtung wird dagegen im Stehen genutzt und erleichtert den Anziehvorgang derart, daß in wenigen Sekunden das Ziel erreicht ist und der Strumpf, die Strumpfhose, die Hose und die Socken völlig frei von Anstrengungen auf den Fuß gezogen werden.The device according to the invention, however, is used when standing and facilitates the tightening process in such a way that in a few seconds the target is reached and the stocking, the pantyhose, the pants and the socks completely effortlessly pulled onto the foot.
Bei dieser Vorrichtung handelt es sich um ein stiefelähnliches Gerät, das durch gezieltes Beschweren so standfest gemacht wird, daß der Schwerpunkt tief liegt und mittels der relativ großen Sohle bzw. Grundplatte, es sehr leicht genutzt werden kann ohne dabei umzufallen.This device is a boot-like device that is made so stable by targeted complaining that the focus  low and by means of the relatively large sole or base plate, it is very light can be used without falling over.
Der Schaft ist dabei unter einem Winkel von 90-150°, bevorzugt 110-130° mit der Sohle verbunden, damit das Hineinschlüpfen möglichst bequem ist. Eine hinderliche Verjüngung zwischen Schaft und Sohle, wie bei Stiefeln ist nicht erforderlich, weshalb ein freier, völlig ungehinderter Zugang über den Schaft in den Fußbereich möglich ist.The shaft is at an angle of 90-150 °, preferably 110-130 ° connected to the sole so that slipping in is as comfortable as possible. An obstructive taper between the shaft and sole, as is the case with boots not required, which is why free, completely unhindered access via the Shaft in the foot area is possible.
Über den Stiefelschaft wird der Strumpf, Strumpfhose oder die Socke so übergestreift, daß nur der obere Rand in Kontakt mit der Hilfe ist und der Strumpf in den Stiefelschaft hineintaucht. Im Fall einer Hose kann das Hosenbein auch über den Schaft gestülpt werden.The stocking, pantyhose or sock is like this over the boot shaft slipped on that only the upper edge is in contact with the aid and the Diving stocking into the boot shaft. In the case of a pair of pants, this can Pants leg can also be put over the shaft.
Wird nun der nackte Fuß in den dermaßen aufgespannten Strumpf, Strumpfhose oder Socken gesteckt, taucht der ganze Fuß in die Fußbekleidung bis zur Spitze ein und zieht zuletzt den Sockenrand von dem Stiefelschaft, sobald der Fuß ganz im Stiefel steckt.Now if the bare foot in the stocking so stretched, Put on pantyhose or socks, the whole foot dips into it Footwear up to the top and finally pulls the sock edge off that Boot shaft as soon as the foot is completely in the boot.
Bei langen Socken und langen Strümpfen reicht die Schaftlänge nicht für das selbsttätige Abziehen der Fußbekleidung, deshalb muß dann der Rand von Hand abgerollt werden. Das ist aber selbst für stärker behinderte Menschen sehr leicht möglich, weil dieser Handgriff nun im Aktionsbereich der Hände ist und deshalb leicht auszuführen ist.With long socks and long stockings, the shaft length is not enough for that automatic removal of the footwear, therefore the edge of Hand unrolled. But that is even for more disabled people very easily possible because this handle is now in the action area of the hands and therefore easy to do.
Nach dem Herausziehen des Fußes, ist der Strumpf oder Socken auf dem Fuß und danach muß nur der lange Strumpf hochgerollt und die Naht, bzw. Ferse korrigiert werden. Ähnliches gilt auch für das Anziehen von Hosen.After pulling out the foot, the stocking or socks is on the Foot and then only the long stocking has to be rolled up and the seam or Heel to be corrected. The same applies to putting on pants.
Der gesamte Vorgang des sonst zeitraubenden, und kräftezehrenden Anziehens, verkürzt sich damit auf wenige Sekunden.The whole process of the otherwise time-consuming, and exhausting Dressing, is shortened to a few seconds.
Die stiefelähnliche Anziehhilfe muß, wie bereits ausgeführt, schwer genug sein, oder am Fußboden befestigt sein, um fest zu stehen und bei der Nutzung nicht umzukippen.The boot-like dressing aid, as already stated, must be heavy enough be, or be attached to the floor to stand firmly and at the Don't overturn usage.
Dazu kann dieses Gerät mit einer massiven Metallsohle ausgerüstet werden oder noch besser mit Hohlräumen ausgebildet werden, die dann erst vor Gebrauch einmalig mit Wasser gefüllt werden und dadurch das erforderliche Gewicht und die Standfestigkeit erhalten.For this purpose, this device can be equipped with a solid metal sole or even better to be formed with cavities that are only in front Use once with water and thereby the required Maintain weight and stability.
Letzteres Beschweren ist sinnvoller, weil weniger Material und insbesondere kein schweres Metall verarbeitet werden muß.The latter complaining makes more sense because less material and in particular no heavy metal has to be processed.
Das erleichtert die Herstellung, Transport, Lagerung und Handhabung der Anziehhilfen erheblich.This facilitates the manufacture, transport, storage and handling of the Dressing aids considerably.
Zweckmäßigerweise stellt man diese Anziehhilfe zur Nutzung in die Nähe eines stabilen, geeigneten Möbelstückes, Türrahmens etc. an dem sich der Nutzer zusätzlich festhalten kann und so der Anziehvorgang völlig ungefährlich erfolgen kann. It is advisable to put this dressing aid nearby for use a stable, suitable piece of furniture, door frame etc. on which the Users can also hold on and the tightening process completely can be done safely.  
Die Größe der stiefelähnlichen Anziehhilfe, ist entsprechend der unterschiedlichen Fußgrößen auch unterschiedlich dimensioniert. Die Schaftlänge beträgt 25-70 cm.The size of the boot-like dressing aid is according to the different foot sizes also different dimensions. The shaft length is 25-70 cm.
Die meisten Socken oder Strümpfe sind bereits derart dehnbar, daß das Überziehen des Randes über den Stiefelschaft, leicht und unproblematisch durchgeführt werden kann.Most socks or stockings are already so stretchy that the Covering the edge over the boot shaft, light and unproblematic can be carried out.
Für die Fälle, wo auch dieses Überziehen teils wegen der Materialien oder wegen der fehlenden Kraft erschwert ist, kann der Stiefelschaft geteilt, d. h. überlappend ausgeführt werden.In cases where this covering is partly due to the materials or is difficult due to the lack of force, the boot shaft can be divided, i. H. overlap.
Zum Überstülpen der Socken oder Strümpfe wird der Schaft entspannt, zieht sich gleitend zusammen und die Fußbekleidung wird aufgebracht. Danach wird mit einem hebelartigen Spanner der Schaft zusammen mit der Fußbekleidung aufgeweitet, für den bequemen Einstieg mit dem ganzen Fuß.To put on the socks or stockings, the shaft is relaxed, pulls sliding together and the footwear is applied. After that is used with a lever-like tensioner to tighten the shaft together with the Footwear expanded, for easy entry with the whole foot.
Die stiefelähnliche Anziehhilfe kann aus den verschiedensten Materialien hergestellt werden, sofern diese die erforderliche Steifigkeit des Schaftes gewährleisten.The boot-like dressing aid can be made from a wide variety of materials be produced, provided that the required stiffness of the shaft guarantee.
Neben Metallen wie Aluminium, Eisen Stahl oder Guß können Leder, Kunststoffe oder Hartgummi verwendet werden, genauso wie Holz oder Pappe. Zweckmäßigerweise wird bevorzugt aus einem Material gefertigt, das leicht zu verarbeiten, hygienisch und preiswert ist.In addition to metals such as aluminum, iron, steel or cast iron, leather, Plastics or hard rubber are used, just like wood or Cardboard. Advantageously, it is preferably made of a material that is easy to process, hygienic and inexpensive.
Aus diesen Gründen wird deshalb einer leichten Kunststoffschale der Vorzug zu geben sein.For these reasons, a light plastic shell is preferred to be given.
Den einzigen Nachteil des geringen Gewichtes, gleicht man dadurch aus, daß entweder die Sohle massiver ausgebildet oder hohl ist.The only disadvantage of the low weight is compensated for by the fact that either the sole is more solid or is hollow.
Auch die unteren Seitenteile können derart hohl ausgeführt werden, damit genügend Volumen für das Auffüllen mit einer Flüssigkeit, bevorzugt Wasser oder mit einem inerten rieselfähigen Material wie z. B. Sand oder Tonerde zur Verfügung steht.The lower side parts can also be made hollow, so that sufficient volume for filling with a liquid, preferably water or with an inert, free-flowing material such as e.g. B. sand or alumina Available.
Durch dieses zusätzliche Gewicht erhält die stiefelähnliche Anziehhilfe, die gewünschte Standfestigkeit und Stabilität für das bequeme Nutzen.This additional weight gives the boot-like dressing aid, Desired stability and stability for convenient use.
Bei permanenter Nutzung kann die Anziehhilfe stationär angebracht sein, dann entfällt die zusätzliche Beschwerung und an deren Stelle ermöglicht eine flanschartige dünne Sohle eine Befestigung mit Schrauben im Fußboden oder über eine Magnetplatte. Dann empfiehlt sich auch ein stabiler Handgriff an der Wand zum Festhalten während des Anziehens.With permanent use, the dressing aid can be attached stationary, then the additional complaint is omitted and in its place enables one flange-like thin sole fastened with screws in the floor or via a magnetic disk. Then a sturdy handle on the Wall to hold on while getting dressed.
Die Anziehhilfe kann mit allen zur Verfügung stehenden Materialien aus Textil, Leder etc. Innen und außen verkleidet werden, damit das Aussehen verbessert und die Nutzung bequemer wird.The dressing aid can be made with all available textile materials, Leather etc. to be covered inside and out to make it look better improved and use becomes more convenient.
Alle aus der Schuhherstellung bekannten Möglichkeiten können hier genutzt werden, um ästhetische Ansprüche mit Bequemlichkeit und Funktionalität zu kombinieren.All possibilities known from shoe production can be used here to meet aesthetic demands with convenience and functionality combine.

Claims (11)

1. Stiefelähnliche Anziehhilfe für das Anziehen von textilen Bekleidungen aller Art, wie Strümpfe, Strumpfhosen, Socken, aber auch Unter- und Überhosen aller Art, für körperlich behinderte Menschen, dadurch gekennzeichnet, daß über das stiefelschaftartig ausgebildeten Oberteil ein Strumpf, eine Socke oder Hose so gestülpt werden kann, daß nur der Rand bzw. der Hosenbund fixiert ist und der Rest der Strümpfe oder Socken in den Schaft so eintaucht, daß alleine durch Hineinschlüpfen mit dem nackten Fuß der Anziehvorgang weitgehend selbsttätig, meist ohne Zuhilfenahme der Hände erfolgreich durchgeführt werden kann, wobei die Standfestigkeit der Anziehhilfe gewährleistet wird, durch massive Ausbildung der Sohle, oder durch Auffüllen der als Hohlraum ausgebildeten Sohle und der Seitenteile mit einer Flüssigkeit, bevorzugt Wasser, oder einem rieselfähigen inerten Feststoff, wie Sand oder Tonerde.1. boot-like dressing aid for putting on textile clothing of all kinds, such as stockings, tights, socks, but also underpants and overpants of all kinds, for physically handicapped people, characterized in that a stocking, a sock or trousers is formed over the boot shaft-like upper part can be turned in such a way that only the edge or the waistband is fixed and the rest of the stockings or socks are immersed in the shaft in such a way that the slip-on process can largely be carried out automatically by simply slipping on with the bare foot, usually without the help of the hands , wherein the stability of the donning aid is ensured by massive formation of the sole, or by filling the sole, which is designed as a cavity, and the side parts with a liquid, preferably water, or a free-flowing inert solid such as sand or clay.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die für die alleinige Nutzung erforderliche Standfestigkeit, entweder durch eine massiv ausgebildete schwere Sohle, oder durch hohl ausgebildete Sohlen und Seitenteile, dadurch erreicht wird, daß vor Benutzung diese Hohlräume mit einer Flüssigkeit, bevorzugt Wasser oder einem rieselfähigen, inerten Material, wie Sand oder Tonerde aufgefüllt werden.2. Device according to claim 1, characterized in that for the sole use required stability, either through a massive trained heavy sole, or by hollow trained soles and Side parts, is achieved in that these cavities with before use a liquid, preferably water or a free-flowing, inert Material such as sand or clay can be filled up.
3. Vorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das zusätzliche Gewicht nicht erforderlich ist, weil die Vorrichtung für einen stationären dauerhaften Einsatz mit einer flanschartigen Sohle ausgerüstet ist, die entweder mit dem Fußboden verschraubt, verklebt oder durch Magnetkräfte auf einer mit dem Boden verbunden Stahl oder Eisenplatte festgehalten wird.3. Device according to claim 2, characterized in that the additional weight is not required because of the device for one stationary permanent use equipped with a flange-like sole which is either screwed to the floor, glued or through Magnetic forces on a steel or iron plate connected to the floor is held.
4. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß diese Anziehhilfe aus allen möglichen Werkstoffen hergestellt werden kann, wie Metallen, Leder, Holz, bevorzugt jedoch aus leichtem Kunststoff, hergestellt durch Spritzgießen, Blasformen, Laminieren oder sonstigen bekannten Methoden zur einfachen Formgebung, mit dem erforderlichen Maß an Eigensteifigkeit.4. The device according to claim 1, characterized in that this Dressing aid can be made from all possible materials, such as Metals, leather, wood, but preferably made of lightweight plastic by injection molding, blow molding, laminating or other known Methods for simple shaping, with the required degree of Inherent rigidity.
5. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der obere Teil des Schaftes, zum bequemeren Überstülpen der textilen Fußbekleidung so variabel gestaltet ist, daß dieser Vorgang selbst bei weniger dehnfähigen Materialien mit geringem Kraftaufwand möglich ist, und zwar durch die überlappenden Schaftenden, die vor dem Überstülpen, entspannt in einer Ruhelage mit geringerem Außendurchmesser, diesen Vorgang angenehm erleichtern und danach die erforderliche Einschlupfweite erreicht wird, durch ein einfaches Aufweiten mit Hilfe eine Knebels. 5. The device according to claim 1, characterized in that the upper Part of the shaft, for more comfortable putting on the textile footwear is designed so variable that this process even with less stretchable Materials with little effort is possible, namely through the overlapping shaft ends, before being put on, relaxed in one Rest position with a smaller outside diameter, this process is pleasant easier and afterwards the required hatching distance is reached, by simply expanding it with the help of a gag.  
6. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß diese erfindungsgemäße Anziehhilfe in verschiedenen Größen hergestellt wird und so auf die individuellen Bedürfnisse des Nutzers ideal angepaßt ist, insbesondere im Hinblick auf die Breite, Höhe, Neigung zwischen Sohle und Schaft sowie die sonstige Größe des Schaftes inclusive Durchmesser.6. The device according to claim 1, characterized in that this Dressing aid according to the invention is made in different sizes and is ideally adapted to the individual needs of the user, especially with regard to the width, height, slope between sole and Shaft and the other size of the shaft including diameter.
7. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Verbindung zwischen Schaft und dem fußbettartigen Übergang zur Sohle, so ausgebildet ist, daß das Hineinschlüpfen viel einfacher ist als bei herkömmlichen Stiefeln, weil dieser Übergang bereits viel früher beginnt und weniger steil ausgebildet ist, als bei Stiefeln, dadurch ist unabhängig von der individuellen Risthöhe ein bequemes und völlig unbehindertes Hineinschlüpfen möglich.7. The device according to claim 1, characterized in that the Connection between the shaft and the footbed-like transition to the sole, is designed so that slipping in is much easier than with conventional boots because this transition starts much earlier and is less steep than boots, so it is independent a comfortable and completely unhindered from the individual instep height Slip in possible.
8. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß aus Gründen der angenehmeren Handhabung und des besseren Aussehens, die Vorrichtung ansprechend gestaltet ist, insbesondere durch Bedecken, bzw. Überziehen der äußerlich sichtbaren Materialien mit Textil, Leder oder anderen Dekormaterialien in verschiedenen Farben, mit unterschiedlicher Struktur und Muster.8. The device according to claim 1, characterized in that for reasons the more comfortable handling and the better appearance Device is designed appropriately, in particular by covering, or Covering the externally visible materials with textile, leather or other decorative materials in different colors, with different Structure and pattern.
9. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die entweder massiv oder als Hohlraum ausgebildete Sohle der Vorrichtung etwas breiter und länger, und damit von der Grundfläche größer ist als bei herkömmlichen Stiefeln, womit auch dadurch die Standfestigkeit erhöht wird.9. The device according to claim 1, characterized in that the either solid or as a hollow sole of the device somewhat wider and longer, and therefore larger in footprint than conventional ones Boots, which also increases stability.
10. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Innenseiten der Anziehhilfe mit einem weichen, gleitfähigen Material aus Textil oder Leder ausgekleidet ist, damit das Hineinschlüpfen bequem und ohne die Gefahr der Beschädigung der Strümpfe möglich ist und außerdem ein wärmeres Gefühl bei Berührung der Materialien entsteht.10. The device according to claim 1, characterized in that the Inside of the dressing aid with a soft, lubricious material Textile or leather is lined, so that slipping in comfortably and is possible without the risk of damaging the stockings and also the material feels warmer.
11. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Schaft mit der Sohle einen Winkel von 90-150°, bevorzugt 110-130° bildet, damit das Hineinschlüpfen möglichst bequem bewerkstelligt werden kann.11. The device according to claim 1, characterized in that the shaft forms an angle of 90-150 °, preferably 110-130 °, with the sole, so that the slipping in can be accomplished as comfortably as possible.
DE1997100938 1997-01-14 1997-01-14 Device for assisting in putting on socks, tights, underwear, etc. Withdrawn DE19700938A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997100938 DE19700938A1 (en) 1997-01-14 1997-01-14 Device for assisting in putting on socks, tights, underwear, etc.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997100938 DE19700938A1 (en) 1997-01-14 1997-01-14 Device for assisting in putting on socks, tights, underwear, etc.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19700938A1 true DE19700938A1 (en) 1998-07-16

Family

ID=7817299

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997100938 Withdrawn DE19700938A1 (en) 1997-01-14 1997-01-14 Device for assisting in putting on socks, tights, underwear, etc.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19700938A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19803503A1 (en) * 1998-01-30 1999-08-05 Bort Gmbh Device for tightening elastic foot or leg clothing parts
EP1397987A1 (en) * 2002-09-13 2004-03-17 Michele Di Palma Device for pulling on socks
DE102004011038A1 (en) * 2004-03-06 2005-10-06 Fritz Nixel Dressing aid for stockings, in particular for compression stockings and / or thrombosis prophylaxis stockings
CN110051200A (en) * 2019-03-14 2019-07-26 杭州电子科技大学 Automatically wear socks device

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19803503A1 (en) * 1998-01-30 1999-08-05 Bort Gmbh Device for tightening elastic foot or leg clothing parts
EP1397987A1 (en) * 2002-09-13 2004-03-17 Michele Di Palma Device for pulling on socks
DE102004011038A1 (en) * 2004-03-06 2005-10-06 Fritz Nixel Dressing aid for stockings, in particular for compression stockings and / or thrombosis prophylaxis stockings
DE102004011038B4 (en) * 2004-03-06 2006-02-16 Fritz Nixel Dressing aid for compression stockings or thrombosis prophylaxis stockings
CN110051200A (en) * 2019-03-14 2019-07-26 杭州电子科技大学 Automatically wear socks device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Murray Effects of kinesio taping on muscle strength after ACL-repair
US3354893A (en) Walker
US4493334A (en) Walking aid
US4693470A (en) Auxiliary instrument for stretching and softening exercises
US5004228A (en) Leg stretching apparatus
US1611807A (en) Exercising device
US4314576A (en) Universal self help aid apparatus for invalids
US4474202A (en) Walker device
US5891002A (en) Orthopedic device ankle exerciser and method
US9044629B2 (en) Sliding grip fitness apparatus
KR970702029A (en) Liquid delivery compositions
US5690604A (en) Sexual appliance having a phallic device and a device for mounting the same onto a support structure
AU778631B2 (en) Applicator for reflexotherapy
US2018923A (en) Resilient attachment for handles
ES2176244T3 (en) 3-l-mentoxipropano-1,2-diol as an external solubilizing agent that contains it.
ES2196640T3 (en) Transdermal therapeutic device with capsaicine and capsaicine analogs.
US5509432A (en) Device for assisting a disabled persons to sit or stand
EP0422167B1 (en) Orthopedic apparatus for persons handicapped in one leg
US20080127515A1 (en) Balancing shoes
WO2001064646A3 (en) Hydrazones and analogs as cholesterol lowering agents
BR9710851A (en) A compression type orthosis for the treatment of circulatory disease of the lower limbs, in particular for the application of a compressive support to the leg after a venous ulcer.
EA200900987A1 (en) Tool for drawing volume of liquid on a processed surface, system and method of transdermal introduction of physiological active substance to the body of the patient
JPH04242607A (en) Mattress
DE69815855T2 (en) Ankle joint support for medium-heavy duty
EP0497858B1 (en) Means for putting on therapeutic elastic stockings

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee