DE1936757U - PIN CLAMP. - Google Patents

PIN CLAMP.

Info

Publication number
DE1936757U
DE1936757U DE1965R0030902 DER0030902U DE1936757U DE 1936757 U DE1936757 U DE 1936757U DE 1965R0030902 DE1965R0030902 DE 1965R0030902 DE R0030902 U DER0030902 U DE R0030902U DE 1936757 U DE1936757 U DE 1936757U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
pin
spring legs
pin clamp
clamp according
diameter
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1965R0030902
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Raymond Druckknopf & Metallwar
Original Assignee
Raymond Druckknopf & Metallwar
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Raymond Druckknopf & Metallwar filed Critical Raymond Druckknopf & Metallwar
Priority to DE1965R0030902 priority Critical patent/DE1936757U/en
Publication of DE1936757U publication Critical patent/DE1936757U/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Landscapes

  • Insertion Pins And Rivets (AREA)

Description

RA.332 Ί08*2!).6.65RA.332 Ί08 * 2!). 6.65

A. RAYMOND, Druckknopf- und Metallwarenfabrik, Lörrach (Baden) Ra 89pg - 1 -A. RAYMOND, snap fastener and metal goods factory, Lörrach (Baden) Ra 89pg - 1 -

ZapfenklemmeTenon clamp

Die Erfindung bezieht sich auf eine Zapfenklemme zur Befestigung von mit Zapfen versehenen Leisten, insbesondere Zierleisten, Schilder, Marken- oder Namensbezeichnungen und dgl. mehr an Blechwänden, wie z. B. Karosserien, Gehäusen oder Gerätewänden.The invention relates to a tenon clamp for fastening tenon bars, in particular Decorative strips, signs, brands or names and the like. More on sheet metal walls, such. B. bodies, housings or device walls.

Zapfenklemmen dieser Art sind in verschiedenen Ausführungen bekannt. Ihnen haftet der Nachteil an, daß sie bei Maßabweichungen der Zapfen oder Bolzen, besonders auch hinsichtlich ihres Abstandes voneinander oder derjenigen der dafür vorgesehenen öffnungen sowie bei schief zum Trägerblech stehenden Zapfen oder Bolzen keine zuverlässige Befestigung gewähren. Um die unvermeidbaren Toleranzen bei der Fertigung von Karosserien oder sonstigen aus Blechwänden zu fertigenden Elemente ausgleichen zu können, ist man genötigt, die zur Befestigung mittels Zapfen oder Bolzen vorgesehenen öffnungen größer als an sich erforderlich zu bemessen. In solchen Fällen ist mit den Zapfenklemmen der bekannten Art keine einwandfreie Befestigung zu erzielen, wenn der Abstand der Zapfen untereinander nicht demjenigen der für sie vorgesehenen öffnungen entsprichtPin clamps of this type are known in various designs. They have the disadvantage that they are at Dimensional deviations of the pins or bolts, especially with regard to their distance from one another or those the openings provided for this purpose, as well as pins or bolts that are at an angle to the carrier plate, are not reliable Grant attachment. About the inevitable tolerances to be able to compensate for the production of car bodies or other elements to be produced from sheet metal walls, it is necessary that the openings provided for fastening by means of pegs or bolts are larger than necessary to measure. In such cases, the pin clamps of the known type are not properly attached achieve when the distance between the pins does not correspond to that of the openings intended for them

Ra 89pg - 2 -Ra 89pg - 2 -

und größer oder kleiner ist, was sehr häufig vorkommt, so daß die Zapfen gewöhnlich eine mehr oder weniger außermittige Lage in ihren Löchern einnehmen müssen.and is larger or smaller, which is very common, so that the tenons usually one more or less must assume an eccentric position in their holes.

Zweck der vorliegenden Erfindung ist eine Zapfenklemme, mit welcher diese Nachteile ausgeschaltet werden, und welche bei den in der Serienfertigung unvermeidbaren Maßabweichungen den Anforderungen genügt. Die Zapfenklemme nach der Erfindung eignet sich vorteilhafterweise vermöge ihrer Ausbildung nicht nur zur Anwendung bei unterschiedlichen Zapfen- oder Bolzendurchmessern, wodurch das Sortiment größer gestuft werden kann, sondern insbesondere auch zur Verwendung bei Gegenständen, die mit mehreren Zapfen oder Bolzen, meist in einteiliger Gestaltung mit der Leiste, versehen sind, weil sie die auftretenden Toleranzen der Zapfenabstände bzw. der für ihre Befestigung vorgesehenen Lochabstände zu überbrücken durch größere Lochdurchmesser ermöglicht, ohne daß die Befestigung durch eine mögliche exzentrische Zapfenlage leidet oder gar in Frage gestellt würde. Darüber hinaus ist die Zapfenklemme vorgesehen für die Befestigung von Gegenständen, deren Zapfen oder Bolzen zur Trägerwand nicht senkrecht stehen.The purpose of the present invention is a pin clamp, with which these disadvantages are eliminated, and which are unavoidable in series production Dimensional deviations meet the requirements. The pin clamp according to the invention is advantageously useful their training not only for use with different pin or bolt diameters, whereby the Assortment can be scaled up, but in particular also for use with objects that contain several Pins or bolts, usually in a one-piece design with the bar, are provided because they meet the tolerances that occur to bridge the pin spacing or the hole spacing provided for their attachment by larger ones Hole diameter allows without the attachment suffers or would even be called into question by a possible eccentric pin position. In addition, the tenon clamp intended for the attachment of objects whose pegs or bolts are not perpendicular to the support wall stand.

Um diese Aufgabe zu übernehmen, ist die Zapfenklemme aus wärmebehandeltem Federbandstahl gemäß der Erfindung auf ihrer Oberseite ringscheibenförmig ausgebildet, wobei die öffnung für das Durchführen des Zapfens oder Bolzens einen diesen um einiges überschreitenden Durchmesser erhält. Beispielsweise ist bei einem Zapfendurchmesser von etwa 4· mm eine lichte Weite des Ringscheibenteiles von 5 mm vorgesehen, was einer Vergrösserung von 25 % gleichkommt. Von zwei gegenüberliegenden Rändern an der Außenseite desIn order to take on this task, the pin clamp made of heat-treated spring band steel according to the invention is designed in the shape of an annular disk on its upper side, the opening for the passage of the pin or bolt being given a diameter which exceeds this by a certain amount. For example, with a journal diameter of approximately 4 mm, a clear width of the ring disk part of 5 mm is provided, which is equivalent to an enlargement of 25 % . From two opposite edges on the outside of the

Ra 89pg - 3 -Ra 89pg - 3 -

Ringscheibenteiles sind symmetrisch zur Zapfenachse ein Paar Schenkel zunächst mit kleinem Biegeradius etwa rechtwinklig nach unten abgebogen, weshalb die äußere Peripherie des Ringscheibenteiles keinen geschlossenen, kreisförmigen Rand mehr aufweist, sondern an den sich gegenüberliegenden Stellen der Schenkelansätze von Geraden begrenzt wird, die zueinander parallel stehen. Die beiden streifenartig breiten Schenkel sind, nachdem sie sich bis auf einen schwach geringeren oder gleichen Abstand als dem Durchmesser der Öffnung im Träger einander genähert haben, wieder nach aussen zurückgebogen, damit nach innen zeigende, treppenartige Absätze gebildet werden. Daran anschliessend gehen die beiden Schenkel nach Erreichen eines gegenseitigen größten Abstandes, der etwas weiter ist als die Breite der Öffnung im Träger, in eine ellbogenartige Biegung nach innen über, so daß die nicht oder kaum noch gebogenen Enden sich schliesslich in spitzem Winkel zur Zapfenachse geneigt, in einem kleineren Abstand, als dem Zapfendurchmesser entspricht, einander gegenüberstehen. Die äußersten Enden beider Schenkel sind so ausgeschnitten und so gekrümmt, daß die nach innen zeigenden Kanten derselben sich an die gewöhnlich zylindrischen Zapfen oder Bolzen gleichmässig anschmiegen und federnd zum Anpressen kommen, sobald diese eingeführt werden. Der Radius des kreisbogenförmigen Ausschnittes der äußeren Enden kann aber auch kleiner gehalten werden, so daß die Kanten nur zum Teil und mehr nach den Seiten der Schenkel zu dem federnden Anliegen kommen. Die äußersten Enden der Schenkel können aber auch so ausgeschnitten werden, daß dadurch ein Paar nach den Seiten der Schenkel orientierte Spitzen gebildet werden, wenn man darauf abzielt, die federnd anliegenden Kanten noch kleiner zu bemessen, um durch spezifisch höheren Anpressdruck, insbesondere bei härterem Zapfenma-The washer part are symmetrical to the pin axis Pair of legs initially bent downwards with a small bending radius, which is why the outer one The periphery of the annular disk part no longer has a closed, circular edge, but rather on the itself opposite points of the leg approaches of straight lines is limited, which are parallel to each other. The two wide, strip-like legs are after they stand up approximated to a slightly smaller or equal distance than the diameter of the opening in the carrier have bent back outwards again, so that stair-like paragraphs pointing inwards are formed. After that go the two legs after reaching a mutual greatest distance, which is a little further than the width of the opening in the carrier, in an elbow-like bend inward over, so that the little or no bent ends are finally inclined at an acute angle to the pin axis, at a smaller distance than that Corresponds to pin diameter, face each other. The extreme ends of both legs are cut out like this and so curved that the inwardly pointing edges thereof meet the usually cylindrical tenons or Evenly cling to the bolts and spring into place as soon as they are inserted. The radius of the Arc-shaped cutout of the outer ends can, however also be kept smaller, so that the edges only partially and more towards the sides of the legs to the resilient Concerns come. The outermost ends of the legs can also be cut out so that a Pair of tips oriented on the sides of the thighs are formed when the aim is to keep the resilient ones Edges should be dimensioned even smaller in order to achieve a specifically higher contact pressure, especially with harder tenons.

Ra 89pg - 4 -Ra 89pg - 4 -

terial, eine noch, bessere Klemmung zu erzielen.material to achieve even better clamping.

Erfindungsgemäß ist es "besonders vorteilhaft, die äußersten zum Klemmen vorgesehenen Enden der Klemmschenkel mit einem kreisbogenförmigen Ausschnitt zu versehen, der einen grösseren Radius als der vorgesehene, gewöhnlich zylindrische Zapfen hat, weil damit bei ebenfalls verringert anliegenden Kanten Abstandstoleranzen der Zapfen untereinander noch besser ausgeglichen werden können. Selbstverständlich beschränkt sich diese Gestaltung der äußersten Schenkelenden nicht auf die Befestigung runder Zapfen, sondern sie kann jeder anderen Querschnittsform der Zapfen oder Bolzen angepasst werden.According to the invention it is "particularly advantageous to use the extreme provided for clamping ends of the clamping legs with a circular arc-shaped cutout, the one has a larger radius than the intended, usually cylindrical pin, because it also makes less contact with it Edge spacing tolerances of the pegs can be even better compensated for. Of course this design of the outermost leg ends is not limited to the attachment of round pegs, but them can be adapted to any other cross-sectional shape of the pins or bolts.

Die Erfindung wird an Hand einiger in der beiliegenden Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispiele weiter erläutert: The invention is further explained with the aid of some exemplary embodiments shown in the accompanying drawing:

Figur 1 zeigt im Schnitt entlang der Zapfenachse eine Zapfenklemme von der Seite nach der Erfindung.FIG. 1 shows, in section along the pin axis, a pin clamp from the side according to the invention.

Figur 2 zeigt diese Zapfenklemme im Aufriß.Figure 2 shows this pin clamp in elevation.

Figur 3 zeigt die Platine der Zapfenklemme im Grundriß.Figure 3 shows the board of the pin clamp in plan.

Die Figuren 4 und 5 zeigen anders gestaltete Schenkelenden von Platinen ähnlich der in Figur 3.Figures 4 and 5 show differently designed leg ends of circuit boards similar to that in Figure 3.

Figur 6 zeigt eine Zapfenklemme, eingesetzt in eine öffnung einer Trägerwand von der Seite und teilweise im Schnitt.FIG. 6 shows a pin clamp inserted into an opening a support wall from the side and partially in section.

Ra 89pg - 5 -Ra 89pg - 5 -

Figur 7 zeigt einen an einem Träger befestigten Zierleistenabschnitt, dessen Zapfen von den Schenkelenden der Klemmen festgehalten wird, von der Seite und teilweise im Schnitt.FIG. 7 shows a trim section attached to a carrier, whose pin is held by the leg ends of the clamps, from the side and partially in section.

Figur 8 zeigt eine Zierleiste, deren drei an ihr befindliche Zapfen von drei Zapfenklemmen in entsprechenden öffnungen geringeren Abstandes an einer Karosseriewand befestigt ist, von der Seite und zum Teil im Schnitt.Figure 8 shows a decorative strip, the three pins located on it of three pin clamps in corresponding openings at a smaller distance is attached to a body wall, from the side and partly in the cut.

Figur 9 zeigt die Befestigung eines unsymmetrischen Zierleistenprofiles, dessen Zapfen schräg zum Trägerloch orientiert sind, zum Teil im Schnitt quer zur Zierleiste und von der Seite.Figure 9 shows the attachment of an asymmetrical trim profile, whose pins are oriented obliquely to the carrier hole, partly in section across the decorative strip and from the side.

Fig. 10 zeigt die Zierleiste nach Figur 9 in Ansicht und teilweise im Längsschnitt, wobei die drei Zapfen derselben in entsprechenden öffnungen einer Trägerwand befestigt sind, deren Abstände zu groß geraten sind.Fig. 10 shows the trim according to Figure 9 in view and partly in longitudinal section, with the three pegs of the same in corresponding openings in a support wall are attached whose distances are too large.

Fig. 11 zeigt die gleiche Anordnung wie in Figur 10 im Grundriß.FIG. 11 shows the same arrangement as in FIG. 10 in plan.

Die Zapfenklemme gemäß der vorliegenden Erfindung, deren Platine in Figur 3 gezeigt ist, besteht aus einem im allgemeinen runden Oberteil 1, an das sich an einander gegenüberliegenden Seiten zwei Streifen anschliessen, welche zu symmetrisch zur Zapfenachse orientierten Federschenkeln gestaltet sind.The pin clamp according to the present invention, the board of which is shown in Figure 3, consists of one generally round upper part 1, to which two strips adjoin on opposite sides, which are designed to be symmetrical to the pin axis oriented spring legs.

Ra 89pg - 6 -Ra 89pg - 6 -

Das Oberteil 1 der Zapfenklemme ist zum Hindurchstecken des zur Befestigung vorgesehenen runden Zapfens mit einer ausgestanzten öffnung 3 versehen, durch welche das Oberteil 1 etwa die Form einer Hingscheibe erhält. Wesentlich hierbei ist, daß die öffnung 3 den Durchmesser des zu befestigenden Zapfens um einen Betrag von bis zu 25 % grosser gehalten werden kann. Hierdurch kann ein Ausgleich bei abweichenden Zapfenabständen gegenüber der Lochanordnung in der Trägerwand bewirkt werden, ohne daß die Klemmfähigkeit und damit die vorgesehene Befestigung beeinträchtigt wird. Andererseits lässt eine derart gestaltete Zapfenklemme eine grössere Abstufung der Größenreihe untereinander zu, so daß nicht mehr für die jeweiligen Zapfendurchmesser spezielle Abmessungen nötig sein werden.The upper part 1 of the pin clamp is provided with a punched-out opening 3 through which the upper part 1 is given the shape of a washer so that the round pin provided for fastening can be pushed through. It is essential here that the opening 3 can keep the diameter of the pin to be fastened larger by an amount of up to 25 % . In this way, a compensation can be effected in the case of deviating pin spacings compared to the arrangement of holes in the support wall, without the clamping ability and thus the intended fastening being impaired. On the other hand, a pin clamp designed in this way allows a greater gradation of the size series from one another, so that special dimensions are no longer necessary for the respective pin diameter.

Die beiden vom ringförmigen Oberteil 1 ausgehenden Schenkel 2 sind mit ihrem Übergangsteil 4- mit kleinem Radius in etwa rechtem Winkel oder geringfügig mehr nach innen zurückgebogen. Das Ausmaß dieser Schenkelbiegung kann ohne Beeinträchtigung ihrer vorgesehenen Wirksamkeit auch grosser gehalten werden, so daß das Übergangsteil 4· schräg zum Oberteil steht. Jedoch wird hierdurch eine direkte Auflage des Oberteiles 1 an der Trägerblechwand nicht mehr erreicht, weil die Übergangsteile 4 nunmehr zum Abstützen am Lochrand kommen, und die Befestigung u. U. nicht rüttelfest ist.The two legs extending from the annular upper part 1 2 are with their transition part 4- with a small radius bent back in approximately right angles or slightly more inwards. The extent of this leg flexion can be without Impairment of their intended effectiveness are also kept greater, so that the transition part 4 · oblique to Top part stands. However, a direct contact of the upper part 1 on the carrier plate wall is no longer achieved as a result, because the transition parts 4 now come to support on the edge of the hole, and the attachment may not be vibration-proof.

Hieran schliesst sich ein scharf nach aussen zurückgebogenes kurzes Teilstück 6 an, wodurch nach innen weisende treppenartige Absätze 5 an jedem Schenkel gebildet werden, die sich in gleichen oder geringeren Abständen gegenüberstehen, als der Weite der öffnung in der Trägerwand entspricht. Diese Absätze 5 der Zapfenklemme nehmen bei derThis is followed by a short section 6, which is sharply bent back outwards, thereby pointing inwards step-like paragraphs 5 are formed on each leg, which face each other at equal or smaller distances than corresponds to the width of the opening in the support wall. These paragraphs 5 of the pin clamp take in the

Ra 89pg - 7 -Ra 89pg - 7 -

Montage die Lochränder auf, ohne daß Durchmesserschwankungen der öffnungen hinderlich sein wurden.Assemble the hole edges without fluctuations in the diameter of the openings being an obstacle.

Hinter den Absätzen 5 laufen die beiden Schenkel mit den Teilstücken 6, wie bemerkt, zunächst nach außen, um sodann mit ebenfalls geringem Radius wieder nach innen und unten gebogen zu mit den Schenkelenden 7 auszulaufen, wodurch nach außen gerichtete ellbogenförmige Vorsprünge 8 gebildet sind, deren größter Abstand voneinander den Durchmesser der öffnung im Träger übersteigen muß, damit die Zapfenklemme bei der Montage federnd in die für sie vorgesehene Trägeröffnung soweit einrastet, daß sie mit dem Oberteil 1 auf der Trägerwand aufliegt.Behind the paragraphs 5 run the two legs with the Sections 6, as noted, first outwards, then again inwards and downwards with a likewise small radius bent to taper off with the leg ends 7, whereby outwardly directed elbow-shaped projections 8 are formed are, the greatest distance from each other must exceed the diameter of the opening in the carrier, so that the pin clamp during assembly snaps resiliently into the carrier opening provided for it to such an extent that it is connected to the upper part 1 rests on the support wall.

Die nicht mehr oder kaum noch gebogenen Teile 7» die mit ihren Seiten mehr als die Mitte nach innen gekrümmt sind zur Anpassung an den zu haltenden Zapfen stehen sich mit ihren Enden im unmontierten Zustande eng gegenüber. Ihr Abstand ist kleiner als der Zapfendurchmesser bemessen.The no more or hardly any more curved parts 7 'which are curved inward with their sides more than the middle in order to adapt to the pin to be held, their ends face each other closely in the unassembled state. Her Distance is smaller than the pin diameter.

Das äußerste Ende derselben kann hierbei, wie in Figur 3 gezeigt, von einem kreisförmigen Ausschnitt 9 begrenzt werden, dessen Radius gleich dem des zur Anwendung vorgesehenen Zapfens ist, so daß er mit der ganzen Kante des Ausschnittes 9 an dem zu haltenden Zapfen zum Eingriff kommt. Figur 4 zeigt ein anders gestaltetes äußerstes Schenkelende 10 einer Platine mit einem Ausschnitt zur Bildung von zwei tangential klemmenden Kanten. In Figur ist ein Teil einer Platine mit einem äußersten Schenkelende dargestellt, dessen kreisförmiger Ausschnitt 11 einen grösseren Radius aufweist, als der zu befestigende Zapfen, so daß nur der Mittelteil des Ausschnittes 11 mit seiner Innenkante zum Klemmen kommt.The outermost end of the same can here, as in FIG. 3 shown, are delimited by a circular cutout 9, the radius of which is equal to that of the intended use Pin is so that it engages with the entire edge of the cutout 9 on the pin to be held comes. Figure 4 shows a differently designed outermost leg end 10 of a board with a cutout for Formation of two tangentially clamping edges. In the figure is a part of a circuit board with an outermost leg end shown, the circular cutout 11 has a larger radius than the pin to be attached, so that only the central part of the cutout 11 comes to clamp with its inner edge.

Ra 89PS - 8 -Ra 89PS - 8 -

Figur 6 zeigt die Montage der Zapfenklemme in einer Öffnung 12 in einer Trägerwand 13, wobei diese hinter den Eilbögen 8 eingerastet ist, und das Oberteil 1 fest an ihr anliegt. Figur 7 veranschaulicht die Art der Befestigung bei zentrischer Lage eines Zapfens 14 von einer Zierleiste 15 mittels der Zapfenklemme an einer Karosseriewand 13-Es ist ersichtlich, daß der Zapfen 14 von den beiden Enden 7 der Federschenkel 2 der Zapfenklemme festgehalten wird, da sich die Innenkanten der Ausschnitte 9, 10 oder 11 fest anpressen und in das Material des Zapfens eindrücken und jedem auf den Zapfen wirkenden Zug vermehrten Widerstand entgegensetzen.Figure 6 shows the assembly of the pin clamp in an opening 12 in a support wall 13, this behind the Eilbögen 8 is locked, and the upper part 1 rests firmly against her. Figure 7 illustrates the type of attachment with a central position of a pin 14 from a trim strip 15 by means of the pin clamp on a body wall 13-Es it can be seen that the pin 14 is held by the two ends 7 of the spring legs 2 of the pin clamp, because the inner edges of the cutouts 9, 10 or 11 are fixed Press on and press into the material of the pin and increase resistance to any tension acting on the pin oppose.

Dabei ist zu ersehen, daß die viereckige Öffnung 12 im Träger 13 derart beschaffen ist, der montierten Zapfenklemme (Figur 6) nicht nur ausreichenden Halt zu verschaffen, sondern darüber hinaus durch die Spreizung der Schenkel 2 nach Einsetzen des Zapfens 14 (Figur 7) eine zusätzliche Verspannung zu erteilen, die bewirkt, daß die gewöhnlich aus Kunststoff hergestellte Zierleiste 15 federnd fest an das Trägerwandblech 13 herangezogen wird. Dadurch wird mittels der Zapfenklemme eine Verankerung erzielt, die insbesondere auch unter der Einwirkung von Schwingungen und periodischen Erschütterungen nicht nachläßt.It can be seen that the square opening 12 in the carrier 13 is designed in such a way that the pin clamp is mounted (Figure 6) not only to provide sufficient support, but also by spreading the legs 2 after inserting the pin 14 (Figure 7) to give an additional tension, which causes the usual Decorative strip 15 made of plastic resiliently fixed is used on the carrier wall plate 13. This will achieved by means of the pin clamp anchoring, in particular under the action of vibrations and periodic vibrations does not subside.

In Figur 8 wird veranschaulicht, wie durch unvermeidbare Maßabweichungen, hervorgerufen durch die zuzubilligenden Toleranzen bei der Fertigung, der zu geringe Abstand der öffnungen 12 im Träger sich auf die Befestigung einer Zierleiste mit den Zapfenklemmen auswirkt. Die äußeren Zapfen 14 haben sich mit den Zapfenklemmen schräg; gestellt, aber trotz des ungleichen Eingriffs der Schenkel 2 ist eine einwandfreie Befestigung der Zierleiste mittels der Zapfenklemmen zustande gekommen.FIG. 8 illustrates how unavoidable dimensional deviations caused by the allowable Tolerances in production, the insufficient spacing of the openings 12 in the carrier affect the attachment of a Decorative strip with the pin clamps. The outer pins 14 are inclined with the pin clamps; placed, but in spite of the unequal engagement of the legs 2 is a proper attachment of the trim by means of the pin clamps come about.

Ra 89ps - 9 -Ra 89ps - 9 -

Figur 9 zeigt die Befestigung einer Zierleiste 15 mit unsymmetrischem Profil, dessen Zapfen zwar senkrecht zur Zierleistenbasis, aber schräg zur Trägerwand 13 steht. Auch hier ist eine zufriedenstellende Anbringung durch die Zapfenklemme 1 erwirkt worden.Figure 9 shows the attachment of a trim strip 15 with asymmetrical profile, the pin of which is perpendicular to the base of the trim, but at an angle to the support wall 13 stands. Here, too, a satisfactory attachment has been achieved by the pin clamp 1.

In den Figuren 10 und 11 ist ein Teil der Zierleiste 15 nach Figur 9 in montiertem Zustande im Längsschnitt mit Zapfenklemmen in Ansicht sowie im Grundriß dargestellt, Dabei sind die Abstände der öffnungen 12 im Träger 13 grosser ausgefallen, als diejenigen der Zapfen 14 der Zierleiste 15. In diesem Falle sind die äußeren Zapfen 14 mit ihren Zapfenklemmen 1 in den quadratischen öffnungen außermittig verschoben, ohne daß aber die Befestigung beeinträchtigt worden wäre.In FIGS. 10 and 11, part of the decorative strip 15 according to FIG. 9 is in the assembled state in longitudinal section shown with pin clamps in view and in plan, the distances between the openings 12 in the carrier 13 are greater failed than those of the pin 14 of the trim 15. In this case, the outer pins 14 with their Pin clamps 1 shifted off-center in the square openings, but without affecting the fastening would have been.

PatentansprücheClaims

Claims (1)

ΚΛ. 332 ^08*29.6.65ΚΛ. 332 ^ 08 * 6/29/65 Ra 89pg - 10 -Ra 89pg - 10 - 'fatenftansprüche'fatenft claims 1. Zapfenklemme zur Befestigung von mit Zapfen (14-)
versehenen Leisten (15) ia Öffnungen (12) an Trägerwänden (13), dadurch gekennzeichnet, daß die Zapfenklemme aus einem ringförmigen Oberteil (l) mit einem vom Oberteil ausgehenden, einteilig verbundenen,
symmetrisch angeordneten, kurzen Paar Federschenkeln (2) besteht, die mit nach innen gerichteten Absätzen (5) und äußeren ellbogenförmigen Vorsprüngen (8) zum Einrasten versehen und deren Enden (7) gegeneinander geneigt sind, so daß ihre Innenkanten (9, 10, 11)
sich am Zapfen verankern.
1. Tenon clamp for fastening with tenons (14-)
provided strips (15) ia openings (12) on support walls (13), characterized in that the pin clamp consists of an annular upper part (1) with an integrally connected,
symmetrically arranged, short pair of spring legs (2) which are provided with inwardly directed shoulders (5) and outer elbow-shaped projections (8) for locking and whose ends (7) are inclined towards one another so that their inner edges (9, 10, 11 )
anchor themselves to the peg.
2. Zapfenklemme nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnung (3) im ringförmigen Oberteil (l) einen gegenüber dem durch sie hindurch zu steckenden Zapfen mehr als üblich vergrösserten Durchmesser hat.2. Pin clamp according to claim 1, characterized in that the opening (3) in the annular upper part (l) has a diameter larger than usual compared to the pin to be inserted through it. Zapfenklemme nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Abstand der sich gegenüberstehenden Absätze (5) ihrer Federschenkel (2) gleich oder geringer ist als der Durchmesser der öffnung (12) im Träger (13), aber grosser als derjenige des der Befestigung dienenden, vorgesehenen Zapfens (14), während die Vorsprünge (8) weiter entfernt sind voneinander als die öffnung (12) groß ist, und wobei der Abstand der Enden (7) der Federschenkel (2) im entspannten Zustande geringer ist als der Zapfendurchmesser (14).Pin clamp according to claim 1 or 2, characterized in that the distance between the opposing shoulders (5) of their spring legs (2) is equal to or less than the diameter of the opening (12) in the carrier (13), but greater than that of the fastening serving, provided pin (14), while the projections (8) are further apart than the opening (12) is large, and the distance between the ends (7) of the spring legs (2) in the relaxed state is less than the pin diameter ( 14). Ra 89pg - 11 -Ra 89pg - 11 - 4. Zapfenklemme nach Anspruch 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die äußersten Enden (9) der Federschenkel passend zum Zapfen gestaltet sind.4. Pin clamp according to claim 1, 2 or 3, characterized in that the outermost ends (9) of the spring legs are designed to match the pin. 5. Zapfenklemme nach Anspruch 1, 2 oder 3> dadurch gekennzeichnet , daß die äußersten Enden (10) der Federschenkel so gestaltet sind, daß ihre Kanten nur teilweise zum Eingriff kommen.5. Pin clamp according to claim 1, 2 or 3> characterized in that the outermost ends (10) of the spring legs are designed so that their edges only partially come into engagement. 6. Zapfenklemme nach Anspruch 1, 2 oder 3» dadurch gekennzeichnet, daß der Durchmesser des kreisabschnittartigen Ausschnittes der äußersten Enden (11) der Federschenkel (2) grosser ist als derjenige des Zapfens6. pin clamp according to claim 1, 2 or 3 » characterized in that the diameter of the circular segment-like cutout of the outermost ends (11) of the spring legs (2) is greater than that of the pin Zapfenklemme nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Federschenkel (2) beim Einstecken des Zapfens (14) in die montierte Zapfenklemme so weit gespreizt werden, daß die Yorsprünge (8) sich am Träger (15) federnd abstützen und auf den Zapfen (14) zusätzlich zur Klemmenspannung eine beständige Zugspannung ausüben.Pin clamp according to one of the preceding claims, characterized in that when the pin (14) is inserted into the mounted pin clamp, the spring legs (2) are spread so far that the projections (8) are resiliently supported on the carrier (15) and on the pin (14) Apply constant tensile stress in addition to the terminal tension. «oh m«Oh m
DE1965R0030902 1965-06-29 1965-06-29 PIN CLAMP. Expired DE1936757U (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1965R0030902 DE1936757U (en) 1965-06-29 1965-06-29 PIN CLAMP.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1965R0030902 DE1936757U (en) 1965-06-29 1965-06-29 PIN CLAMP.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1936757U true DE1936757U (en) 1966-04-14

Family

ID=33369551

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1965R0030902 Expired DE1936757U (en) 1965-06-29 1965-06-29 PIN CLAMP.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1936757U (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19607000A1 (en) * 1996-02-24 1997-08-28 Hecralmat Fa Sprung assembly washer with base washer, pin and fixture part
DE19610898A1 (en) * 1996-03-20 1997-09-25 Hecralmat Fa Mounting washer with spring action and spacing

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19607000A1 (en) * 1996-02-24 1997-08-28 Hecralmat Fa Sprung assembly washer with base washer, pin and fixture part
DE19610898A1 (en) * 1996-03-20 1997-09-25 Hecralmat Fa Mounting washer with spring action and spacing

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3687293T2 (en) COMPLETELY ARTIFIED STORAGE DEVICE.
EP0449910B1 (en) Quick-action connecting device
DE2462142C3 (en) Snap lock to connect an upright post and an associated horizontal beam
DE2702643B2 (en) Fitting for the detachable connection of two vertically abutting components, especially furniture parts
CH667139A5 (en) CONNECTING FITTING.
DE2633972B2 (en) Arrangement for connecting two components
EP1123228A1 (en) Connecting piece for connecting a wiper blade to a wiper arm
DE8412114U1 (en) Spacer for mounting plates
EP3325825A1 (en) Clip body, clip, and securing assembly
DE2225737B2 (en) Fastening device
CH616195A5 (en)
EP0466289B1 (en) Hinge arrangement for the door of a switchboard
DE1750660A1 (en) Device for producing an easily detachable connection between two parts, in particular panels, panels, wall parts and the like.
DE2364819A1 (en) RECEPTACLE FOR USE WITH A BOLT OF A FASTENING DEVICE
EP0389954A2 (en) Device for guiding and holding a circuit board
DE1775389A1 (en) Connecting link for the union of two thin plates in a mutually perpendicular position
DE2526300C2 (en) Corner connection
DE2636434C3 (en) Frame corner connection
DE69205747T2 (en) Fastening device for at least two superimposed parts.
DE1923321A1 (en) Sheet metal nut for installation in an opening in a carrier
DE1936757U (en) PIN CLAMP.
DE1475140A1 (en) Tenon clamp
EP1230490B1 (en) Fixing element for detachably connecting sheet metal plates that are arranged in a rectangular manner in relation to each other
DE69727380T2 (en) Two-piece nut for mounting on a threaded rod
DE19747887C2 (en) Holding element