DE102018101862A1 - Toy remote control system - Google Patents

Toy remote control system Download PDF

Info

Publication number
DE102018101862A1
DE102018101862A1 DE102018101862.2A DE102018101862A DE102018101862A1 DE 102018101862 A1 DE102018101862 A1 DE 102018101862A1 DE 102018101862 A DE102018101862 A DE 102018101862A DE 102018101862 A1 DE102018101862 A1 DE 102018101862A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
remote control
toy
route
toy remote
remotely controllable
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102018101862.2A
Other languages
German (de)
Inventor
Rodion Trappe
Falko Schindler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Perpetual Mobile GmbH
Original Assignee
Perpetual Mobile GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Perpetual Mobile GmbH filed Critical Perpetual Mobile GmbH
Priority to DE102018101862.2A priority Critical patent/DE102018101862A1/en
Publication of DE102018101862A1 publication Critical patent/DE102018101862A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H17/00Toy vehicles, e.g. with self-drive; ; Cranes, winches or the like; Accessories therefor
    • A63H17/26Details; Accessories
    • A63H17/36Steering-mechanisms for toy vehicles
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H18/00Highways or trackways for toys; Propulsion by special interaction between vehicle and track
    • A63H18/02Construction or arrangement of the trackway
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H18/00Highways or trackways for toys; Propulsion by special interaction between vehicle and track
    • A63H18/16Control of vehicle drives by interaction between vehicle and track; Control of track elements by vehicles
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H30/00Remote-control arrangements specially adapted for toys, e.g. for toy vehicles
    • A63H30/02Electrical arrangements
    • A63H30/04Electrical arrangements using wireless transmission
    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05DSYSTEMS FOR CONTROLLING OR REGULATING NON-ELECTRIC VARIABLES
    • G05D1/00Control of position, course or altitude of land, water, air, or space vehicles, e.g. automatic pilot
    • G05D1/0011Control of position, course or altitude of land, water, air, or space vehicles, e.g. automatic pilot associated with a remote control arrangement
    • G05D1/0033Control of position, course or altitude of land, water, air, or space vehicles, e.g. automatic pilot associated with a remote control arrangement by having the operator tracking the vehicle either by direct line of sight or via one or more cameras located remotely from the vehicle
    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05DSYSTEMS FOR CONTROLLING OR REGULATING NON-ELECTRIC VARIABLES
    • G05D2201/00Application
    • G05D2201/02Control of position of land vehicles
    • G05D2201/0214Position controlled toy

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Spielzeugfernsteueranlage (1) mit wenigstens einem fernsteuerbaren Fahrzeug (2) zur Bewegung auf einer Fahrstrecke (3), wobei das fernsteuerbare Fahrzeug (2) einen eigenen Antrieb, eine eigene Energiequelle und eine eigene Lenkung aufweist, wobei der Antrieb von einem Spieler über eine Fernsteuerung steuerbar ist, wobei die Spielzeugfernsteueranlage (1) eine Beobachtungseinheit (4) mit einer stationären Kamera (5) aufweist, die einrichtbar ist, ein Spielareal (6), innerhalb dessen sich die Fahrstrecke (3) befindet, zu erfassen, wobei die Spielzeugfernsteueranlage (1) ein Ortungsmodul aufweist, welches eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs (2) anhand von durch die Kamera (5) erfassten Bilddaten zu ermitteln, wobei die Spielzeugfernsteueranlage (1) eine Kontrolleinheit aufweist, welche eingerichtet ist, erfasste Bilddaten von der Beobachtungseinheit (4) und Positionsdaten von dem Ortungsmodul zu empfangen und eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs (2) auf der Fahrstrecke (3) zu verfolgen und die Lenkung des fernsteuerbaren Fahrzeugs (2) über eine Fernsteuerung zu steuern.Weiterhin betrifft die Erfindung eine Beobachtungseinheit (4), ein fernsteuerbares Fahrzeug (2) sowie ein Computerprogrammprodukt zum Aufbau der beschriebenen Spielzeugfernsteueranlage (1).Erfindungsgemäß ist dabei vorgehen, dass das das von der Beobachtungseinheit (4) erfasste Spielareal (6) auf einem Ein-/Ausgabegerät wiedergebbar ist, wobei das Ein-/Ausgabegerät einen Touchscreen aufweist, und die Fahrstrecke (3) in dem Spielareal (6) durch den Spieler in einem durch das Ein-/Ausgabegerät angezeigten Abbild des Spielareals (6) durch Fingerinteraktion festlegbar ist.The invention relates to a toy remote control system (1) with at least one remotely controllable vehicle (2) for movement on a route (3), wherein the remotely controllable vehicle (2) has its own drive, its own power source and its own steering, the drive of a Player controllable via a remote control, the toy remote control system (1) having an observation unit (4) with a stationary camera (5) which can be set up to detect a playing area (6) within which the driving route (3) is located, wherein the toy remote control system (1) comprises a locating module which is adapted to determine the position of the remotely controllable vehicle (2) on the basis of image data acquired by the camera (5), the toy remote control system (1) comprising a control unit which is set up Image data from the observation unit (4) and position data from the locating module to receive and set the posi Track the remote controlled vehicle (2) on the route (3) and steer the steering of the remotely controllable vehicle (2) via a remote control.Furthermore, the invention relates to an observation unit (4), a remotely controllable vehicle (2) and a computer program product for Structure of the described toy remote control system (1). According to the invention, the procedure is that the game area (6) detected by the observation unit (4) can be displayed on an input / output device, wherein the input / output device has a touch screen, and the route ( 3) in the game area (6) by the player in an image displayed by the input / output device image of the game area (6) can be determined by finger interaction.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Spielzeugfernsteueranlage, sowie ein fernsteuerbares Fahrzeug, eine Beobachtungseinheit und ein Computerprogrammprodukt zum Aufbau einer Spielzeugfernsteueranlage.The invention relates to a toy remote control system, and a remotely controllable vehicle, an observation unit and a computer program product for building a toy remote control system.
  • Stand der TechnikState of the art
  • Ferngesteuerte Spielzeugmodelle wie z.B. Spielzeugautos werden normalerweise komplett manuell gesteuert. Das bedeutet, dass sowohl die Steuerung der Antriebseinheit, konkret die Beschleunigung wie gegebenenfalls Verzögerung eines Spielzeugmodells, sowie auch alle Lenkbewegungen von einem Spieler über eine geeignete Fernsteuerung in „Echtzeit“ vorgenommen werden. So lässt sich das Spielzeugmodell zwar flexibel über jegliche Fläche steuern, jedoch sind komplexe Streckenverläufe bei höheren Geschwindigkeiten nur mit sehr hohem Lern- und Trainingsaufwand abfahrbar.Remote controlled toy models such as Toy cars are normally controlled completely manually. This means that both the control of the drive unit, specifically the acceleration and possibly deceleration of a toy model, as well as all steering movements are made by a player via a suitable remote control in "real time". Although the toy model can be steered flexibly over any area, complex pathways at higher speeds can only be traversed with very high learning and training effort.
  • Einfacher ist die Bedienung von Spielzeug-Systemen mit einer fest vorgegebenen, beispielsweise durch Schienen oder Straßenabschnitte festgelegten Streckenführung, wie bei Modelleisenbahnen oder Autorennbahnen. So wird bei gängigen Autorennbahnen, in Anlehnung an die englische Bezeichnung auch als Slot-Car-Bahn bekannt, die Streckführung durch einen Schlitz in der Fahrspur festgelegt. Damit wird die Lenkung der Fahrzeuge durch die Schlitzführung übernommen, so dass die Spieler diesbezüglich entlastet sind und sich auf das Regeln der Geschwindigkeit konzentrieren können.Easier is the operation of toy systems with a fixed predetermined, for example, by rails or road sections set route, such as model trains or car racing. Thus, in popular car racing tracks, based on the English name also known as a slot car track, the stretch guide defined by a slot in the lane. Thus, the steering of the vehicles is taken over by the slot guide, so that the players are relieved in this regard and can concentrate on the regulation of the speed.
  • Die einfachere Bedienung im Vergleich zu frei beweglichen Modellen ist dabei mit dem Nachteil verbunden, auf einen festgelegte Schienen- bzw. einen Straßenparcours festgelegt zu sein. Änderungen des Parcours sind nur durch Umbaumaßnahmen zu erreichen, Streckenerweiterungen oftmals mit der Notwenigkeit von Zukäufen verbunden, die Anlagen erfordern einen gewissen Auf- und Abbauaufwand, benötigen Lagerfläche und sind zumeist nur für die Verwendung im Innenbereich geeignet.The easier operation compared to freely movable models is associated with the disadvantage of being set on a fixed rail or a road course. Changes in the course can only be achieved by conversion measures, route extensions often associated with the need for acquisitions, the facilities require a certain assembly and dismantling, require storage space and are mostly suitable only for indoor use.
  • Offenbarung der ErfindungDisclosure of the invention
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist die Angabe einer einfachen und kostengünstigen Möglichkeit, die Spielfreude an einem fernsteuerbaren Fahrzeug ohne großen Trainingsaufwand und unter Überwindung der vorgenannten Nachteile genießen zu können.Object of the present invention is to provide a simple and inexpensive way to enjoy the joy of playing a remotely controllable vehicle without much training and overcoming the aforementioned disadvantages.
  • Die Lösung der Aufgabe erfolgt erfindungsgemäß durch die Merkmale der unabhängigen Ansprüche. Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben.The object is achieved by the features of the independent claims. Advantageous embodiments of the invention are specified in the subclaims.
  • Erfindungsgemäß vorgesehen ist eine Spielzeugfernsteueranlage mit wenigstens einem fernsteuerbaren Fahrzeug zur Bewegung auf einer Fahrstrecke , wobei das fernsteuerbare Fahrzeug einen eigenen Antrieb, eine eigene Energiequelle und eine eigene Lenkung aufweist, wobei der Antrieb von einem Spieler über eine Fernsteuerung steuerbar ist, wobei die Spielzeugfernsteueranlage eine stationäre Beobachtungseinheit mit einer Kamera aufweist, die einrichtbar ist, ein Spielareal, innerhalb dessen sich die Fahrstrecke befindet, zu erfassen, wobei die Spielzeugfernsteueranlage ein Ortungsmodul aufweist, welches eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs anhand von durch die Kamera erfassten Bilddaten zu ermitteln, wobei die Spielzeugfernsteueranlage eine Kontrolleinheit aufweist, welche eingerichtet ist, erfasste Bilddaten von der Beobachtungseinheit und Positionsdaten von dem Ortungsmodul zu empfangen und eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs auf der Fahrstrecke zu verfolgen und die Lenkung des fernsteuerbaren Fahrzeugs über eine Funkfernsteuerung zu steuern, und wobei das von der Beobachtungseinheit erfasste Spielareal, vorteilhaft mittels einer bildgebenden Konfiguriereinheit, auf einem Ein-/Ausgabegerät wiedergebbar ist, wobei das Ein-/Ausgabegerät einen Touchscreen aufweist, und die Fahrstrecke in dem Spielareal durch den Spieler in einem durch das Ein-/Ausgabegerät angezeigten Abbild des Spielareals durch eine Fingerinteraktion festlegbar ist.Provided according to the invention is a toy remote control system with at least one remotely controllable vehicle for moving on a driving route, wherein the remotely controlled vehicle has its own drive, its own power source and its own steering, the drive is controlled by a player via a remote control, the toy remote control system is a stationary Observation unit with a camera that is set up to detect a game area, within which the route is, the toy remote control system having a tracking module, which is adapted to determine the position of the remotely controllable vehicle based on captured by the camera image data, the toy remote control system has a control unit which is set up to receive acquired image data from the observation unit and to receive position data from the positioning module and to set the position of the remotely controllable vehicle on the vehicle track and control the steering of the remotely controllable vehicle via a radio remote control, and wherein the area covered by the observation unit, advantageously by means of an imaging configuration unit, on an input / output device is reproduced, the input / output device has a touch screen, and the route in the game area can be determined by the player in an image of the game area displayed by the input / output device by a finger interaction.
  • Eine derartige Spielzeugfernsteueranlage bietet den Vorteil, dass die Fahrstrecke für das fernsteuerbare Fahrzeug nahezu beliebig innerhalb des Spielareals festlegbar ist. Die Fahrstrecke kann eine begrenzte Länge aufweisen oder in Form einer Rennbahn in sich geschlossenen sein. Sie kann beliebig gekrümmte Kurven sowie auch Kreuzungen aufweisen. Abgesehen von etwaigen Hindernissen oder ungeeigneten Bodenverhältnissen bestehen grundsätzlich keine Einschränkungen hinsichtlich der Definition der Fahrstrecke.Such a toy remote control system has the advantage that the route for the remotely controllable vehicle can be set almost anywhere within the game area. The route may have a limited length or be self-contained in the form of a racetrack. It can have arbitrarily curved curves as well as intersections. Apart from any obstacles or unsuitable ground conditions, there are basically no restrictions regarding the definition of the route.
  • Durch die Festlegung der Fahrstrecke durch eine Fingerinteraktion auf einem Abbild des Spielareals auf einem Touchscreen erfolgt die Festlegung für das reale Spielareal zunächst virtuell. Ohne eine gedankliche Verbindung der festgelegten Fahrtstrecke mit Fixpunkten auf dem Spielareal, zum Beispiel zu umfahrenden Hindernissen wie Pylonen im Freien oder Möbeln/ weiterem Spielzeug in Innenräumen, ist die festgelegte Fahrstrecke auf dem Spielareal für den Spieler nicht ersichtlich.By defining the route by a finger interaction on an image of the gaming area on a touchscreen, the definition of the real game area is initially virtual. Without a mental connection of the fixed route with fixed points on the playing area, for example to avoiding obstacles such as pylons in the open air or furniture / other indoor toys, the specified route on the playing area for the player is not apparent.
  • Um die Fahrstrecke auf dem Spielareal zu markieren, kann der Spieler auf dem Spielareal entsprechende Markierungen anbringen oder auslegen. Vorteilhaft kann die Spielzeugfernsteueranlage einen Projektor zur Projektion der Fahrstrecke auf dem Spielareal aufweisen. Ein Projektor kann vorteilhaft direkt neben der Kamera installiert sein und kann Teil der Beobachtungseinheit sein. Vorteilhaft weist die durch Fingerinteraktion eingegebene Fahrstrecke auf dem Spielareal eine vorgebbare Breite auf. Mit Hilfe eines Projektors kann beispielsweise die Fahrspur in Form eines hellen Bandes in entsprechender Breite auf den Boden projiziert werden. Alternativ oder ergänzend kann die Spielzeugfernsteueranlage einen Laserprojektor zur Projektion der Fahrstrecke aufweisen. Durch diesen können beispielsweise die Fahrbahnbegrenzungen hervorgehoben werden. Auch für die Eingabe der Fahrstrecke gilt, dass in einer vorteilhaften Ausgestaltung der Erfindung die linke und die rechte Begrenzung der Fahrstrecke mittels Fingerinteraktion separat eingebbar sind.In order to mark the route on the playing area, the player can affix or design appropriate markers on the playing area. Advantageously, the toy remote control system a projector for the projection of the route on the Have game area. A projector can advantageously be installed directly next to the camera and can be part of the observation unit. Advantageously, the driving distance entered by finger interaction has a predefinable width on the playing area. With the help of a projector, for example, the lane can be projected in the form of a bright band in the appropriate width on the ground. Alternatively or additionally, the toy remote control system may include a laser projector for projecting the route. Through this example, the lane boundaries can be highlighted. Also applies to the input of the route, that in an advantageous embodiment of the invention, the left and the right boundary of the route can be entered separately by means of finger interaction.
  • Eine Spielzeugfernsteueranlage mit einer auf einem Ein-/Ausgabegerät festlegbaren Fahrstrecke bietet weiterhin den Vorteil, dass für den Auf- und Ab- oder Umbau keine nennenswerten Rüstzeiten anfallen. Für die Fahrstrecke und etwaige Fahrstreckenverlängerungen fallen keine Materialien an, für die demzufolge auch keine Lagerkapazitäten benötigt werden.A toy remote control system with a fixable on an input / output device driving route also has the advantage that incurred for the construction and dismantling or conversion no significant set-up times. For the route and any route extensions no materials are incurred, for which consequently no storage capacities are needed.
  • Vorteilhaft ist die Spielzeugfernsteueranlage mobil, wobei die Fahrstrecke durch die mobile Montage zumindest einer Beobachtungseinheit sowohl in Indoor- als auch in Outdoorscenarien einrichtbar ist. Vorteilhaft ist die eingebbare Fahrstrecke von der Spielzeugfernsteueranlage speicherbar, so dass dieselbe Fahrstrecke zu unterschiedlichen Zeitpunkten zu gleichen Bedingungen wieder verwendbar ist.Advantageously, the toy remote control system is mobile, the route can be set up by the mobile assembly of at least one observation unit in both indoor and outdoor scenarios. Advantageously, the inputable route from the toy remote control system can be stored, so that the same route can be used again at different times on the same conditions.
  • Die beschriebene Spielzeugfernsteueranlage bietet weiterhin den Vorteil, dass sie Spielern mit unterschiedlichem Trainingsniveau unterschiedlich anspruchsvolle Spielmodi bieten kann. Ein Spielmodus kann derart ausgeführt sein, dass während einer Fernsteuerung durch einen Spieler die Kontrolleinheit die Lenkung des fernsteuerbaren Fahrzeugs übernimmt. Die Kontrolle der Fernsteuerung der Lenkung durch die Kontrolleinheit kann eine lokale Routenplanung beinhalten, um vorausliegende Kurven ideal anzufahren oder beispielsweise die Kollision mit anderen Fahrzeugen zu verhindern. Ein anderer Spielmodus kann derart ausgeführt sein, dass der Spieler die vollständige Kontrolle über das fernsteuerbare Fahrzeug innehat und die Kontrolleinheit nur bei Verlassen der Fahrstrecke die Kontrolle über das Fahrzeug, beispielsweise bis zu dessen Rückführung auf die Fahrstrecke, übernimmt. Ein weiterer Spielmodus kann die Bewegung auch außerhalb der Fahrstrecke erlauben. Vorteilhaft kann die Spielzeugfernsteueranlage, beispielsweise neben der Kamera, einen oder mehrere Laser-Pointer zur Markierung der Begrenzung des Erfassungsbereichs der Kamera und somit des Spielareals aufweisen.The described toy remote control system also has the advantage that it can provide players with different levels of training different demanding game modes. A game mode may be performed such that during remote control by a player, the control unit takes over the steering of the remotely controllable vehicle. The control of remote control of the steering by the control unit may include local route planning to ideally approach leading curves or, for example, to prevent collision with other vehicles. Another game mode may be such that the player has full control of the remotely controllable vehicle and the control unit takes control of the vehicle only upon leaving the route, for example, until it is returned to the route. Another game mode may allow the movement outside the route. Advantageously, the toy remote control system, for example, in addition to the camera, one or more laser pointers to mark the boundary of the detection range of the camera and thus the game area have.
  • Vorteilhaft weist die Spielzeugfernsteueranlage eine automatische Kalibrierfunktion zur Kalibrierung der Abbildung zwischen dem realen Spielareal und dem Abbild auf einem Ein-/Ausgabegerät auf. Eine automatische Kalibrierfunktion verkürzt die Inbetriebnahmezeit zur ersten oder wiederholten Nutzung der Spielzeugfernsteueranlage und unterstützt eine mobile Verwendung.Advantageously, the toy remote control system has an automatic calibration function for calibrating the image between the real game area and the image on an input / output device. An automatic calibration function shortens the commissioning time for the first or repeated use of the toy remote control system and supports mobile use.
  • Vorteilhaft weist die Kamera der Beobachtungseinheit eine bekannte innere Kalibrierung auf, wobei zudem die Spielzeugfernsteueranlage, konkret beispielsweise deren Ortungsmodul, eingerichtet ist, eine externe Kalibrierung der Kamera sowie die Bestimmung von Abbildungsparametern zur Transformation von Punkten aus dem Spielareal auf eine Bildebene und umgekehrt von der Bildebene auf das Spielareal initial anhand von mehreren Detektionspunkten eines richtungsgebenden Markers eines mittig auf dem Spielareal abgestellten fernsteuerbaren Fahrzeugs zu ermitteln.Advantageously, the camera of the observation unit on a known internal calibration, wherein also the toy remote control system, specifically, for example, its location module is set up, an external calibration of the camera and the determination of imaging parameters for the transformation of points from the game area on an image plane and vice versa of the image plane to determine the game area initially on the basis of several detection points of a directional marker of a parked centrally in the game area remote controlled vehicle.
  • In einem Idealfall ist die Kamera der Beobachtungseinheit in einer orthografischen Draufsicht auf ein ebenes Spielareal ausgerichtet. In diesem Fall lägen die Bildebene sowie das Spielareal auf parallel zueinander angeordneten Ebenen, so dass die Abbildung zwischen Bildebene und Spielareal durch eine lineare Skalierung erfolgen könnte.In an ideal case, the camera of the observation unit is aligned in an orthographic plan view of a flat game area. In this case, the image plane as well as the game area would lie on mutually parallel planes, so that the mapping between the image plane and the game area could be effected by a linear scaling.
  • Da eine derartige Installationsvorgabe jedoch mit entsprechendem Aufwand verbunden und insbesondere im Freien nicht immer realisierbar ist, muss davon ausgegangen werden, dass die Bildebene einen Nick- sowie einen Neigungswinkel gegenüber dem Spielareal aufweist. Es kann beispielsweise erforderlich sein, dass die Beobachtungseinheit an einem erhöhten Punkt seitlich neben dem Spielareal installiert wird.However, since such an installation specification is associated with corresponding expenditure and, in particular, can not always be achieved outdoors, it must be assumed that the image plane has a pitch and a tilt angle relative to the playing area. For example, it may be necessary for the observation unit to be installed at a raised point to the side of the playing area.
  • Vorteilhaft erfolgt die Bestimmung der Abbildungsparameter, beispielsweise einer projektiven Abbildung, durch die Identifizierung von vier Referenzpunkten eines bekannten, auf dem Spielareal befindlichen Objektes. Vorteilhaft kann dieses Objekt ein richtungsgebender, flächiger Marker eines Fahrzeugs, welcher vorteilhaft plan auf diesem angeordnet ist, sein, wobei der Marker vorteilhaft als rechteckiger April-Tag ausgeführt ist und die Eckpunkte des April-Tags als Referenzpunkte verwendet werden.Advantageously, the determination of the imaging parameters, for example a projective image, is carried out by the identification of four reference points of a known object located on the playing area. Advantageously, this object can be a directional, areal marker of a vehicle, which is advantageously arranged flat on it, wherein the marker is advantageously designed as a rectangular April tag and the corner points of the April tag are used as reference points.
  • Zur Bestimmung der Abbildungsparameter ist die Spielzeugfernsteueranlage vorteilhaft eingerichtet, wie folgt zu verfahren:
  1. 1. Erfassung der Bilddaten durch die Kamera bei einer Platzierung des Fahrzeugs mit richtungsgebendem, flächigen Marker, vorteilhaft einem April-Tag, in einer initialen Lage auf dem Spielareal, vorteilhaft in dessen Mitte.
  2. 2. Detektion des Markers und Bestimmung von zumindest vier linear unabhängigen Punkten, vorteilhaft den vier Eckpunkten eines April-Tags.
  3. 3. Bestimmung der räumlichen Lage sowie der Orientierung des Markers relativ zur bekannten Kamerageometrie.
  4. 4. Definition des räumlichen Koordinatensystems des Spielareals auf Basis der Lage und Orientierung des Markers.
  5. 5. Speicherung/Festlegung des Koordinatensystems für den weiteren Spielverlauf.
To determine the imaging parameters, the toy remote control system is advantageously set up to proceed as follows:
  1. 1. Capture of the image data by the camera at a placement of the vehicle with directional, area marker, advantageously an April day, in an initial position on the game area, advantageously in the middle.
  2. 2. Detection of the marker and determination of at least four linearly independent points, advantageously the four vertices of an April tag.
  3. 3. Determination of the spatial position and the orientation of the marker relative to the known camera geometry.
  4. 4. Definition of the spatial coordinate system of the play area based on the location and orientation of the marker.
  5. 5. Storage / definition of the coordinate system for the rest of the game.
  • Für den weiteren Spielverlauf kann die Spielzeugfernsteueranlage eingerichtet sein, die Position und Ausrichtung des Fahrzeugs in der Ebene durch Verschiebung und Drehung wie folgt zu verfolgen:
    • 1. Wiederholte, zumindest zehnmalige Erfassung von Bilddaten pro Sekunde
    • 2. Jeweilige Detektion des Markers in der Bildebene
    • 3.  
      • a) Berechnung einer räumlichen Transformation von initialer zu aktueller Markerlage, welche die Verschiebung und Drehung des Markers relativ zum Spielareal beinhaltet, oder, alternativ,
      • b) Berechnung der jeweiligen Position und Ausrichtung des Fahrzeugs in dem Spielareal über die initial bestimmten Transformationsparameter.
    For the further course of the game, the toy remote control system may be arranged to track the position and orientation of the vehicle in the plane by displacement and rotation as follows:
    • 1. Repeated, at least ten times acquisition of image data per second
    • 2. Respective detection of the marker in the image plane
    • Third
      • a) Calculation of a spatial transformation from initial to current marker position, which includes the displacement and rotation of the marker relative to the game area, or, alternatively,
      • b) calculation of the respective position and orientation of the vehicle in the game area over the initially determined transformation parameters.
  • Allerdings kann gerade im Outdoorbereich nicht davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem Spielareal um eine ebene Fläche handelt. Vorteilhaft ist die Spielzeugfernsteueranlage eingerichtet ist, durch Bewegung eines Fahrzeugs mit richtungsgebendem, flächigen Marker die Topografie des Spielareals zu ermitteln.However, especially in the outdoor area, it can not be assumed that the play area is a flat area. Advantageously, the toy remote control system is set up to determine the topography of the game area by moving a vehicle with directional, area marker.
  • Wie zuvor beschrieben, kann aus Punkten eines richtungsgebenden flächigen Markers, beispielsweise den vier Eckpunkten eines April-Tags, dessen räumliche Lage bei einer Bewegung des Fahrzeugs über die Topologie des Spielareals relativ zur Kamera bestimmt werden.As described above, from points of a directional area marker, for example the four corners of an April day, its spatial position can be determined during a movement of the vehicle over the topology of the playing area relative to the camera.
  • Vorteilhaft ist die Spielzeugfernsteueranlage eingerichtet, durch die Transformation in das initial definierte räumliche Koordinatensystem des Spielareals die räumliche Position und die Drehung relativ zur initialen Bezugsebene, das heißt dem Standort und der Ebene des Fahrzeugs bei der Initialisierung, zu ermitteln und aus den in den dreidimensionalen Positionsdaten enthaltenen Höheinformation die Topografie des Spielareals abzuleiten.Advantageously, the toy remote control system is set up to determine the spatial position and the rotation relative to the initial reference plane, ie the location and the plane of the vehicle during initialization, and from the three-dimensional position data by the transformation into the initially defined spatial coordinate system of the game area height information to derive the topography of the game area.
  • Nachdem die Spielzeugfernsteueranlage erstmalig kalibriert wurde, kann die Topografie des Untergrunds auf diese Weise sukzessive erfasst werden. Die Erfassung kann durch gezielte Kalibrierfahrten, beispielsweise in einem Autopilot-Modus, sukzessive im Spielbetrieb, oder in regelmäßigen Abständen erfolgen.After the toy remote control system has been calibrated for the first time, the topography of the subsoil can be recorded successively in this way. The detection can be done by targeted calibration trips, for example in an autopilot mode, successively in game mode, or at regular intervals.
  • Weiterhin vorteilhaft ist die Spielzeugfernsteueranlage eingerichtet, die Positionen mehrerer fernsteuerbarer Fahrzeuge zu bestimmen und zu verfolgen. Dabei ist sie vorteilhaft dazu ausgelegt, dies gleichzeitig oder in einer schnellen, für den Spieler nicht wahrnehmbaren Taktung auszuführen.Further advantageously, the toy remote control system is set up to determine and track the positions of several remotely controllable vehicles. It is advantageously designed to do this simultaneously or in a fast, imperceptible to the player timing.
  • Vorteilhaft weisen die fernsteuerbaren Fahrzeuge als richtungsgebende, flächige Marker unterschiedliche 2D-Binärmuster, insbesondere April-Tags auf. Weiterhin vorteilhaft ist ein Marker nicht reflektierend, beispielsweise durch eine Farbgebung in Form einer lichtschluckenden Farbe oder in Form eines Filzmaterials ausgeführt.Advantageously, the remotely controllable vehicles as directional, area marker different 2D binary patterns, especially April tags on. Further advantageous is a marker non-reflective, for example by a coloring in the form of a light-absorbing color or in the form of a felt material.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausgestaltung kann ein fernsteuerbares Fahrzeug Odometriesensoren aufweisen. Diese können geeignet sein, die Positionsbestimmung auch in Abschattungssituationen, beispielsweise auf Grund von Unterführungen, Tunneln oder hohen Hindernissen zu unterstützen bzw. zu ermöglichen. Dazu kann die Fernsteuerung des fernsteuerbaren Fahrzeugs einen Rückkanal zur Übermittlung von Odometriedaten an die Kontrolleinheit aufweisen. Die Fernsteuerung zwischen Fahrzeug und Kontrolleinheit kann vorteilshaft auf Bluetooth- oder WLAN- Technologie basieren.In a further advantageous embodiment, a remotely controllable vehicle may comprise odometry sensors. These may be suitable for assisting in determining the position even in shading situations, for example due to underpasses, tunnels or high obstacles. For this purpose, the remote control of the remotely controllable vehicle may have a return channel for the transmission of odometry data to the control unit. The remote control between the vehicle and the control unit can advantageously be based on Bluetooth or WLAN technology.
  • Die Beobachtungseinheit zum Aufbau der beschriebenen Spielzeugfernsteueranlage weist vorteilhaft eine Kamera und einen Projektor auf, wobei die Beobachtungseinheit zur Übermittlung von Bilddaten an das Ortungsmodul und/oder die Kontrolleinheit, und zur Projektion einer von der Kontrolleinheit übermittelten Fahrstrecke eingerichtet ist.The observation unit for constructing the described toy remote control system advantageously has a camera and a projector, wherein the observation unit for transmitting image data to the positioning module and / or the control unit, and for the projection of a transmitted from the control unit route is set up.
  • Das Ortungsmodul kann in die Beobachtungseinheit oder auch in die Kontrolleinheit integriert sein. Vorteilhaft weist die Beobachtungseinheit einen Funksendeempfänger zur drahtlosen Kommunikation mit der Kontrolleinheit sowie vorteilhaft einen elektrischen Energiespeicher und/oder ein Solarpanel auf. Eine derartige Beobachtungseinheit kann ohne jegliche Verkabelung bequem und schnell positioniert werden. Vorteilhaft sind Kameraöffnung und Solarpanel auf gegenseitigen Seiten der Beobachtungseinheit angeordnet, so dass bei einer nach unten gerichteten Kamera das Licht der Sonne oder einer Lampe zur Nachladung des Energiespeichers genutzt werden kann. Vorteilhaft weist die Beobachtungseinheit eine oder mehrere ggf. alternative Aufhängevorrichtungen, beispielsweise zur Befestigung an einer Deckenleuchte auf.The locating module can be integrated in the observation unit or in the control unit. Advantageously, the observation unit has a radio transceiver for wireless communication with the control unit and, advantageously, an electrical energy store and / or a solar panel. Such an observation unit can be conveniently and quickly positioned without any wiring. Camera opening and solar panel are advantageously arranged on mutual sides of the observation unit, so that in a downwardly directed camera, the light of the sun or a lamp for recharging the energy storage can be used. Advantageously, the observation unit has one or more, possibly alternative Suspension devices, for example for attachment to a ceiling light.
  • Weiterhin vorteilhaft weist die Beobachtungseinheit einen Laserpointer auf, der eingerichtet ist, die Eckpunkte des erfassten Bildbereichs und damit die Eckpunkte des Spielareals zu markieren. Dabei kann die Markierung sowohl bei der Installation der Beobachtungseinheit als auch im Spielbetrieb nützlich sein, um das von der Beobachtungseinheit erfasste Spielareal erkennen zu können. Vorteilhaft können die Laserpointer direkt und/oder über eine Fernsteuerverbindung zur Kontrolleinheit schaltbar ausgeführt sein.Further advantageously, the observation unit has a laser pointer which is set up to mark the corner points of the captured image area and thus the corner points of the playing area. In this case, the marking can be useful both during the installation of the observation unit and in the game mode in order to be able to recognize the playing area covered by the observation unit. Advantageously, the laser pointers can be designed to be switchable directly and / or via a remote control connection to the control unit.
  • Vorteilhaft zudem kann die Beobachtungseinheit ein Kameragehäuse oder ein Kameragehäuse mit einer Blende aufweisen, deren Trichterform dem Öffnungswinkel der Kamera entspricht, so dass der Erfassungsbereich der Kamera anhand der Form des Kameragehäuses abschätzbar ist.Advantageously, the observation unit can also have a camera housing or a camera housing with a diaphragm whose funnel shape corresponds to the aperture angle of the camera, so that the detection range of the camera can be estimated on the basis of the shape of the camera housing.
  • In einer vorteilhaften Ausgestaltung der Beobachtungseinheit wird diese durch ein Computerprogrammprodukt in Verbindung mit einem Smartphone ausgebildet.In an advantageous embodiment of the observation unit, this is formed by a computer program product in conjunction with a smartphone.
  • Die Fernsteuerung des fernsteuerbaren Fahrzeugs kann über eine einzige, das Fahrzeug mit der Kontrolleinheit verbindenden Funkfernsteuerung, oder über zwei Fernsteuerungen erfolgen, von welcher einer die Fernsteuersignale des Spielers und eine andere die Fernsteuersignale der Kontrolleinheit überträgt.Remote control of the remotely controllable vehicle may be via a single radio remote control connecting the vehicle to the control unit, or via two remote controls, one of which transmits the player remote control signals and another the control unit remote control signals.
  • Erfindungsgemäß vorgesehen ist ein fernsteuerbares Fahrzeug zum Betreiben auf der beschriebenen Spielzeugfernsteueranlage, wobei das Fahrzeug zum zumindest quasi parallelem Empfang von Steuersignalen von zwei Fernsteuersendern eingerichtet ist, wobei durch einen ersten der zwei Fernsteuersender die Fernsteuersignale eines Spielers und von einem zweiten Fernsteuersender die Fernsteuersignale der Kontrolleinheit übermittelbar sind. Ein derartiges fernsteuerbares Fahrzeug ist sowohl mit als auch ohne die Kontrolleinheit der Spielzeugfernsteueranlage betreibbar und kann beispielsweise unabhängig von einer Kontrolleinheit die Fernsteuersignale eines Spielers, beispielsweise mittels einer Handfernsteuerung gesendet, empfangen.Provided according to the invention is a remotely controllable vehicle for operating on the described toy remote control system, wherein the vehicle is arranged for at least quasi-parallel reception of control signals from two remote control transmitters, wherein the remote control signals of a player and a second remote control transmitter the remote control signals of the control unit can be transmitted by a first of the two remote control transmitter are. Such a remotely controllable vehicle is operable both with and without the control unit of the toy remote control system and, for example, independent of a control unit, the remote control signals of a player, for example, transmitted by means of a handheld remote control received.
  • Vorteilhaft ist das fernsteuerbare Fahrzeug eingerichtet, die Fernsteuersignale derart auszuwerten, dass ein empfangenes Fernsteuersignal einer Kontrolleinheit vorrangig ist, wobei durch das Funksteuersignal der Kontrolleinheit oder durch Konfigurationseinstellungen im Fahrzeug festgelegt sein kann,
    • - ob Lenkbefehle des Spielers umgesetzt werden,
    • - ob Antriebsbefehle des Spielers umgesetzt werden, und
    • - ob oder wann eine Fahrzeugkontrolle vollständig durch die Kontrolleinheit erfolgt.
    Advantageously, the remotely controllable vehicle is set up to evaluate the remote control signals in such a way that a received remote control signal of a control unit has priority, wherein it can be determined by the radio control signal of the control unit or by configuration settings in the vehicle,
    • - whether steering commands of the player are implemented,
    • - whether drive commands of the player are implemented, and
    • - whether or when a vehicle inspection is carried out completely by the control unit.
  • Vorteilhaft kann die Kontrolleinheit zur Übermittlung diesbezüglicher Konfigurationsdaten zum fernsteuerbaren Fahrzeug eingerichtet sein.Advantageously, the control unit can be set up for the transmission of configuration data relating to the remotely controllable vehicle.
  • Erfindungsgemäß vorgesehen ist zudem ein Computerprogrammprodukt zur Ausführung auf einem Personal Computer, Tablet Computer, Notebook oder Smartphone, wobei das Computerprogrammprodukt zur Steuerung einer zuvor beschriebenen Spielzeugfernsteueranlage eingerichtet ist, und eingerichtet ist, in Verbindung mit dem Personal Computer, dem Tablet Computer, dem Notebook oder dem Smartphone die Kontrolleinheit oder sowohl Kontrolleinheit als auch Ortungseinheit der Spielzeugfernsteueranlage auszubilden.Also provided according to the invention is a computer program product for execution on a personal computer, tablet computer, notebook or smartphone, wherein the computer program product is designed to control a previously described toy remote control system, and is set up in connection with the personal computer, the tablet computer, the notebook or the smartphone to form the control unit or both control unit and tracking unit of the toy remote control system.
  • Die genannten Geräte weisen vielfach leistungsstarke Prozessoren auf, die die Abwicklung der Bildtransformationsalgorithmen erlauben. Zudem wird von diesen Geräten die erforderliche Ein-/Ausgabe-Funktionalität bereitgestellt, ebenso wie zumeist eine WLAN- und/oder Bluetooth-Schnittstelle zur Verbindung der Kontrolleinheit mit der Beobachtungseinheit und dem zumindest einem Fahrzeug.The mentioned devices often have high-performance processors which allow the processing of the image transformation algorithms. In addition, the required input / output functionality is provided by these devices, as well as usually a WLAN and / or Bluetooth interface for connecting the control unit with the observation unit and the at least one vehicle.
  • Das Computerprogrammprodukt weist zudem vorteilhaft ein Konfigurationsmodul auf, welches in Verbindung mit dem Personal Computer, dem Tablet Computer, dem Notebook oder dem Smartphone eingerichtet ist, die Fahrstrecke in einem wiedergegebenen Abbild des Spielareals mittels einer Fingerinteraktion eines Spielers zu erfassen.The computer program product also advantageously has a configuration module, which is set up in connection with the personal computer, the tablet computer, the notebook or the smartphone, to record the route in a reproduced image of the gaming area by means of a finger interaction of a player.
  • Zeichnungendrawings
  • Nachfolgend wird die Erfindung unter Bezugnahme auf die anliegenden, schematischen Zeichnungen anhand bevorzugter Ausführungsformen näher erläutert.The invention will be explained in more detail below with reference to the attached, schematic drawings based on preferred embodiments.
  • Es zeigen
    • 1 eine Skizze einer Spielzeugfernsteueranlage in perspektivischer Darstellung;
    • 2 ein Beispiel eines richtungsgebenden flächigen Markers in Form eins April-Tags
    Show it
    • 1 a sketch of a toy remote control system in perspective view;
    • 2 an example of a directional area marker in the form of an April tag
  • 1 zeigt eine Skizze einer Spielzeugfernsteueranlage in perspektivischer Darstellung. 1 shows a sketch of a toy remote control system in perspective view.
  • Aus 1 ist eine Spielzeugfernsteueranlage 1 mit einem fernsteuerbaren Fahrzeug 2 zur Bewegung auf einer Fahrstrecke 3 ersichtlich, wobei das fernsteuerbare Fahrzeug 2 einen eigenen Antrieb, eine eigene Energiequelle und eine eigene Lenkung aufweist. Der Antrieb sowie je nach Spielmodus auch die Lenkung sind von einem Spieler über eine Fernsteuerung steuerbar.Out 1 is a toy remote control system 1 with a remotely controllable vehicle 2 to move on a route 3 it can be seen, wherein the remotely controllable vehicle 2 has its own drive, its own energy source and its own steering. The drive and depending on the game mode and the steering are controlled by a player via a remote control.
  • Die Spielzeugfernsteueranlage 1 weist eine stationäre Beobachtungseinheit 4 mit einer Kamera 5 auf, die eingerichtet ist, ein Spielareal 6, innerhalb dessen sich die Fahrstrecke 3 befindet, zu erfassen. Die Spielzeugfernsteueranlage 1 weist ein nicht dargestelltes Ortungsmodul auf, welches eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs 2 anhand von durch die Kamera 5 erfassten Bilddaten zu ermitteln.The toy remote control system 1 has a stationary observation unit 4 with a camera 5 which is set up, a game area 6 , within which is the driving distance 3 is to be detected. The toy remote control system 1 has an unillustrated locating module, which is set up, the position of the remotely controllable vehicle 2 by looking through the camera 5 to determine captured image data.
  • Weiterhin weist die Spielzeugfernsteueranlage 1 eine nicht dargestellte Kontrolleinheit auf, welche eingerichtet ist, erfasste Bilddaten von der Beobachtungseinheit 4 und Positionsdaten von dem Ortungsmodul zu empfangen. Die Kontrollstation ist weiterhin eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs 2 auf der Fahrstrecke 3 zu verfolgen und die Lenkung des fernsteuerbaren Fahrzeugs 2 über eine Funkfernsteuerung zu steuern.Furthermore, the toy remote control system 1 an unillustrated control unit which is arranged to acquire captured image data from the observation unit 4 and to receive position data from the locator module. The control station is further set up, the position of the remotely controlled vehicle 2 on the route 3 to track and steer the remotely controllable vehicle 2 to control via a radio remote control.
  • Das von der Beobachtungseinheit 4 erfasste Spielareal 6 ist mittels einer auch als App bezeichenbaren bildgebenden Konfiguriereinheit auf einem Ein-/Ausgabegerät, zum Beispiel einem Tablet-PC wiedergebbar. Auf einem als Touchscreen ausgeführten Bildschirm des Tablet-PC ist die Fahrstrecke 3 in dem dargestellten Spielareal 6 durch den Spieler mittels einer Fingerinteraktion festlegbar. Die durch die Fingerinteraktion eingegebene Fahrstrecke 3 weist auf dem Spielareal 6 eine vorgegebene Breite aufThat of the observation unit 4 recorded game area 6 can be displayed on an input / output device, for example a tablet PC, by means of an imaging configuration unit that can also be labeled as an app. On a screen of the tablet PC running as a touchscreen is the driving distance 3 in the illustrated play area 6 determinable by the player by means of a finger interaction. The driving distance entered by the finger interaction 3 points to the playing area 6 a predetermined width
  • Direkt neben der Kamera 5 weist die Beobachtungseinheit 4 einen Projektor 7 zur Projektion der Fahrstrecke 3 auf das Spielareal 6 auf. Der Projektor 7 ist als Laserprojektor ausgeführt und ist eingerichtet, die Fahrbahnbegrenzungen der Fahrstrecke 3 zu markieren.Right next to the camera 5 has the observation unit 4 a projector 7 for the projection of the route 3 on the game area 6 on. The projector 7 is designed as a laser projector and is set up, the lane boundaries of the route 3 to mark.
  • Plan zum Untergrund in Form des Spielareals 6 weist das fernsteuerbare Fahrzeug 2 einen 2-dimensionalen binären Marker 8 in Form eines April-Tags auf.Plan to the underground in the form of the playing area 6 indicates the remotely controllable vehicle 2 a 2-dimensional binary marker 8th in the form of an April tag.
  • Die Beobachtungseinheit 4 weist rückseitig ein Solarpanel 9 auf, durch welches ein nicht gezeigter elektrischer Energiespeicher der Beobachtungseinheit 4 nachladbar ist. In Innenräumen kann das Solarpanel 9 in Richtung einer Beleuchtungseinrichtung ausgerichtet sein, welche unter Umständen auch zur Befestigung der Beobachtungseinheit 4 geeignet sein kann.The observation unit 4 has a solar panel on the back 9 on, through which a not shown electrical energy storage of the observation unit 4 reloadable. Indoors, the solar panel can 9 be aligned in the direction of a lighting device, which may also be used to attach the observation unit 4 may be suitable.
  • 2 zeigt ein Beispiel eines richtungsgebenden flächigen Markers 8 in Form eins April-Tags. 2 shows an example of a directional area marker 8th in the form of an April tag.
  • Claims (15)

    1. Spielzeugfernsteueranlage (1) mit wenigstens einem fernsteuerbaren Fahrzeug (2) zur Bewegung auf einer Fahrstrecke (3), wobei das fernsteuerbare Fahrzeug (2) einen eigenen Antrieb, eine eigene Energiequelle und eine eigene Lenkung aufweist, wobei der Antrieb von einem Spieler über eine Fernsteuerung steuerbar ist, wobei die Spielzeugfernsteueranlage (1) eine Beobachtungseinheit (4) mit einer stationären Kamera (5) aufweist, die einrichtbar ist, ein Spielareal (6), innerhalb dessen sich die Fahrstrecke (3) befindet, zu erfassen, wobei die Spielzeugfernsteueranlage (1) ein Ortungsmodul aufweist, welches eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs (2) anhand von durch die Kamera (5) erfassten Bilddaten zu ermitteln, wobei die Spielzeugfernsteueranlage (1) eine Kontrolleinheit aufweist, welche eingerichtet ist, erfasste Bilddaten von der Beobachtungseinheit (4) und Positionsdaten von dem Ortungsmodul zu empfangen und eingerichtet ist, die Position des fernsteuerbaren Fahrzeugs (2) auf der Fahrstrecke (3) zu verfolgen und die Lenkung des fernsteuerbaren Fahrzeugs (2) über eine Fernsteuerung zu steuern, dadurch gekennzeichnet, dass das von der Beobachtungseinheit (4) erfasste Spielareal (6) auf einem Ein-/Ausgabegerät wiedergebbar ist, wobei das Ein-/Ausgabegerät einen Touchscreen aufweist, und die Fahrstrecke (3) in dem Spielareal (6) durch den Spieler in einem durch das Ein-/Ausgabegerät angezeigten Abbild des Spielareals (6) durch Fingerinteraktion festlegbar ist.Toy remote control system (1) with at least one remotely controllable vehicle (2) for movement on a driving route (3), the remotely controllable vehicle (2) having its own drive, its own energy source and its own steering, the drive being provided by a player via a remote control is controllable, wherein the toy remote control system (1) has an observation unit (4) with a stationary camera (5) which can be set up to detect a game area (6) within which the route (3) is located, wherein the toy remote control system ( 1) has a locating module which is set up to determine the position of the remotely controllable vehicle (2) on the basis of image data captured by the camera (5), the toy remote control system (1) having a control unit which is set up, acquires acquired image data from the observation unit (4) and position data from the locating module is received and set up, the position of the remotely controllable Fah to track vehicles (2) on the route (3) and to control the steering of the remotely controllable vehicle (2) via a remote control, characterized in that the game area (6) detected by the observation unit (4) reproduced on an input / output device is, wherein the input / output device has a touch screen, and the route (3) in the game area (6) by the player in an image displayed by the input / output device image of the gaming area (6) can be determined by finger interaction.
    2. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Kamera (5) der Beobachtungseinheit (4) eine bekannte innere Kalibrierung aufweist und die Spielzeugfernsteueranlage (1) eingerichtet ist, eine externe Kalibrierung der Kamera (5) sowie die Bestimmung von Abbildungsparametern zur Transformation von Punkten aus dem Spielareal (6) auf eine Bildebene und umgekehrt von der Bildebene auf das Spielareal (6) initial anhand von mehreren Detektionspunkten eines richtungsgebenden flächigen Markers (8) eines auf dem Spielareal (6) angeordneten fernsteuerbaren Fahrzeugs (2) zu ermitteln.Toy remote control system (1) after Claim 1 , characterized in that the camera (5) of the observation unit (4) has a known internal calibration and the toy remote control system (1) is set up, an external calibration of the camera (5) as well as the determination of imaging parameters for the transformation of points from the playing area ( 6) on an image plane and vice versa from the image plane to the game area (6) initially on the basis of several detection points of a directional area marker (8) of a game area (6) arranged remotely controllable vehicle (2) to determine.
    3. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Spielzeugfernsteueranlage (1) eingerichtet ist, durch Bewegung des Fahrzeugs (2) mit richtungsgebendem flächigen Marker (8) die Topografie des Spielareals (6) zu ermitteln.Toy remote control system (1) after Claim 2 , characterized in that the toy remote control system (1) is arranged to determine by movement of the vehicle (2) with directional area marker (8), the topography of the playing area (6).
    4. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Spielzeugfernsteueranlage (1) zumindest ein fernsteuerbares Fahrzeug (2) mit einem richtungsgebenden flächigen Marker (8) in Form eines 2D-Binärmusters, insbesondere eines April-Tags aufweist.Toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the toy remote control system (1) at least a remotely controllable vehicle (2) having a directional area marker (8) in the form of a 2D binary pattern, in particular an April tag has.
    5. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der richtungsgebende flächige Marker (8) nicht reflektierend, insbesondere in Form einer lichtschluckenden Farbe oder eines Filzmaterials ausgeführt ist.Toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the direction- giving area marker (8) is not reflective, in particular in the form of a light-absorbing color or a felt material is executed.
    6. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Spielzeugfernsteueranlage (1) einen Projektor (7) zur Projektion der Fahrstrecke (3) auf das Spielareal (6) aufweist.Toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the toy remote control system (1) has a projector (7) for projecting the route (3) on the playing area (6).
    7. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Spielzeugfernsteueranlage (1) einen Laser-Projektor (7) zur Projektion der Fahrstrecke (3) auf das Spielareal (6) aufweist.Toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the toy remote control system (1) has a laser projector (7) for projecting the route (3) on the playing area (6).
    8. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Spielzeugfernsteueranlage (1) einen oder mehrere Laser-Pointer zur Markierung der Begrenzung des Erfassungsbereichs der Kamera (5) aufweist.Toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the toy remote control system (1) has one or more laser pointers for marking the boundary of the detection range of the camera (5).
    9. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die durch Fingerinteraktion auf der Bildebene vorgebbare Fahrstrecke auf dem Spielareal (6) eine vorgebbare Breite aufweist.Toy remote control system (1) according to any one of the preceding claims, characterized in that the predeterminable by finger interaction on the image plane route on the playing area (6) has a predetermined width.
    10. Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die linke-/ rechte Begrenzung der Fahrstrecke (3) separat eingebbar sind.Toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the left / right boundary of the route (3) can be entered separately.
    11. Beobachtungseinheit (4) zum Aufbau einer Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Beobachtungseinheit (4) eine Kamera (5) und einen Projektor (7) aufweist, wobei die Beobachtungseinheit (4) zur Übermittlung von Bilddaten an das Ortungsmodul und/oder die Kontrolleinheit, und zur Projektion einer von der Kontrolleinheit übermittelten Fahrstrecke (3) eingerichtet ist.Observation unit (4) for setting up a toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the observation unit (4) comprises a camera (5) and a projector (7), wherein the observation unit (4) for transmitting image data the locating module and / or the control unit, and for the projection of a transmitted by the control unit route (3) is set up.
    12. Fernsteuerbares Fahrzeug (2) zum Aufbau einer Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das fernsteuerbare Fahrzeug (2) zum zumindest quasi parallelem Empfang von Steuersignalen von zwei Fernsteuersendern eingerichtet ist, wobei durch einen ersten der zwei Fernsteuersender die Fernsteuersignale des Spielers und von einem zweiten Fernsteuersender die Fernsteuersignale der Kontrolleinheit übermittelbar sind.Remote controllable vehicle (2) for setting up a toy remote control system (1) according to one of the preceding claims, characterized in that the remotely controllable vehicle (2) is arranged for at least quasi-parallel reception of control signals from two remote control transmitters, wherein by a first of the two remote control transmitters the remote control signals the player and from a second remote control transmitter, the remote control signals of the control unit can be transmitted.
    13. Fernsteuerbares Fahrzeug (2) nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass das fernsteuerbare Fahrzeug (2) eingerichtet ist, die Fernsteuersignale derart auszuwerten, dass ein empfangenes Fernsteuersignal einer Kontrolleinheit vorrangig ist und festlegt, - ob Lenkbefehle des Spielers umgesetzt werden, - ob Antriebsbefehle des Spielers umgesetzt werden, und - ob oder wann eine Fahrzeugkontrolle vollständig durch die Kontrolleinheit erfolgt.Remote controllable vehicle (2) to Claim 12 characterized in that the remotely controllable vehicle (2) is arranged to evaluate the remote control signals such that a received remote control signal of a control unit is paramount and determines: - whether steering commands of the player are implemented, - whether drive commands of the player are implemented, and - if or when a vehicle inspection is completed by the control unit.
    14. Computerprogrammprodukt zur Ausführung auf einem Personal Computer, Tablet Computer, Notebook oder Smartphone, dadurch gekennzeichnet, das Computerprogrammprodukt zur Steuerung einer Spielzeugfernsteueranlage (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 10 eingerichtet ist, und eingerichtet ist, in Verbindung mit dem Personal Computer, dem Tablet Computer, dem Notebook oder dem Smartphone die Kontrolleinheit der Spielzeugfernsteueranlage (1) auszubilden.Computer program product for execution on a personal computer, tablet computer, notebook or smartphone, characterized in that the computer program product for controlling a toy remote control system (1) according to one of Claims 1 to 10 is set up, and is set up in conjunction with the personal computer, the tablet computer, the notebook or the smartphone, the control unit of the toy remote control system (1).
    15. Computerprogrammprodukt nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass das Computerprogrammprodukt ein Konfigurationsmodul aufweist, welches in Verbindung mit dem Personal Computer, dem Tablet Computer, dem Notebook oder dem Smartphone eingerichtet ist, die Fahrstrecke (3) in einem wiedergegebenen Abbild des Spielareals (6) mittels einer Fingerinteraktion zu erfassen.Computer program product Claim 14 , characterized in that the computer program product has a configuration module which is set up in connection with the personal computer, the tablet computer, the notebook or the smartphone to detect the route (3) in a reproduced image of the playing area (6) by means of a finger interaction ,
    DE102018101862.2A 2018-01-26 2018-01-26 Toy remote control system Pending DE102018101862A1 (en)

    Priority Applications (1)

    Application Number Priority Date Filing Date Title
    DE102018101862.2A DE102018101862A1 (en) 2018-01-26 2018-01-26 Toy remote control system

    Applications Claiming Priority (1)

    Application Number Priority Date Filing Date Title
    DE102018101862.2A DE102018101862A1 (en) 2018-01-26 2018-01-26 Toy remote control system

    Publications (1)

    Publication Number Publication Date
    DE102018101862A1 true DE102018101862A1 (en) 2019-08-01

    Family

    ID=67224204

    Family Applications (1)

    Application Number Title Priority Date Filing Date
    DE102018101862.2A Pending DE102018101862A1 (en) 2018-01-26 2018-01-26 Toy remote control system

    Country Status (1)

    Country Link
    DE (1) DE102018101862A1 (en)

    Cited By (1)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    GB2589206A (en) * 2019-10-08 2021-05-26 Dancomb Tech Ltd Toy model system

    Citations (3)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    WO2012096347A1 (en) * 2011-01-13 2012-07-19 シャープ株式会社 Network system, control method, controller, and control program
    US20130109272A1 (en) * 2011-10-31 2013-05-02 Stephen M. RINDLISBACHER Method of Controlling a Vehicle or Toy via a Motion-Sensing Device and/or Touch Screen
    US20160129358A1 (en) * 2014-11-07 2016-05-12 Meeper Technology, LLC Smart Phone Controllable Construction Brick Vehicle

    Patent Citations (3)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    WO2012096347A1 (en) * 2011-01-13 2012-07-19 シャープ株式会社 Network system, control method, controller, and control program
    US20130109272A1 (en) * 2011-10-31 2013-05-02 Stephen M. RINDLISBACHER Method of Controlling a Vehicle or Toy via a Motion-Sensing Device and/or Touch Screen
    US20160129358A1 (en) * 2014-11-07 2016-05-12 Meeper Technology, LLC Smart Phone Controllable Construction Brick Vehicle

    Cited By (1)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    GB2589206A (en) * 2019-10-08 2021-05-26 Dancomb Tech Ltd Toy model system

    Similar Documents

    Publication Publication Date Title
    DE102014013677B4 (en) Method for optically scanning and measuring an environment with a handheld scanner and subdivided display
    EP2769373B1 (en) Acquisition of data from image data-based map services by an assistance system
    DE102014114078A1 (en) Intelligent towing
    DE69738209T2 (en) Method and device for displaying a map
    EP2316709B1 (en) Motor vehicle, external control device and method for moving a motor vehicle out of a parking place
    KR101319051B1 (en) Amusement ride track with motion base
    DE112014005106T5 (en) Column drive control device
    DE102015202435A1 (en) Vehicle control system for aligning an inductive charging connection
    DE102014110265A1 (en) Method for cleaning or processing a room by means of a self-moving device
    DE102016105858A1 (en) Mobile three-dimensional measuring instrument
    DE4134508C2 (en)
    EP2697700B1 (en) System and method for controlling an unmanned air vehicle
    RU2355027C2 (en) Marking large surfaces using visual images
    DE102016211182A1 (en) A method, apparatus and system for performing automated driving of a vehicle along a trajectory provided from a map
    DE112012002719T5 (en) Electronic route input for automatic or semi-automatic reversing of a trailer
    EP2755859B1 (en) Method and device for an assist system in a vehicle for carrying out an autonomous or semi-autonomous driving maneuver
    DE60217937T2 (en) System and method for generating flight plan data
    EP0913751B1 (en) Autonomous vehicle and guiding method for an autonomous vehicle
    DE202011110906U1 (en) Path planning for street level navigation in a three dimensional environment and applications thereof
    EP0423934A2 (en) Training apparatus
    DE102010034853A1 (en) Motor vehicle with digital projectors
    DE102014219110A1 (en) Driver assistance system for motor vehicles
    DE102010062696A1 (en) Method and device for calibrating and adjusting a vehicle environment sensor.
    EP0796420B1 (en) Surveying and marking device
    EP1761759B1 (en) Method for controlling a pipe inspection system and for evaluating the inspection data

    Legal Events

    Date Code Title Description
    R012 Request for examination validly filed
    R016 Response to examination communication