DE102017122227A1 - SYSTEM, ESPECIALLY AUTHENTICITY SYSTEM - Google Patents

SYSTEM, ESPECIALLY AUTHENTICITY SYSTEM Download PDF

Info

Publication number
DE102017122227A1
DE102017122227A1 DE102017122227.8A DE102017122227A DE102017122227A1 DE 102017122227 A1 DE102017122227 A1 DE 102017122227A1 DE 102017122227 A DE102017122227 A DE 102017122227A DE 102017122227 A1 DE102017122227 A1 DE 102017122227A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
peer
key
application
data
module
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102017122227.8A
Other languages
German (de)
Inventor
Carsten Stöcker
Harald Kemmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Innogy Innovation GmbH
Original Assignee
Innogy Innovation GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Innogy Innovation GmbH filed Critical Innogy Innovation GmbH
Priority to DE102017122227.8A priority Critical patent/DE102017122227A1/en
Publication of DE102017122227A1 publication Critical patent/DE102017122227A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06KRECOGNITION OF DATA; PRESENTATION OF DATA; RECORD CARRIERS; HANDLING RECORD CARRIERS
    • G06K9/00Methods or arrangements for reading or recognising printed or written characters or for recognising patterns, e.g. fingerprints
    • G06K9/00577Recognising objects characterised by unique random properties, i.e. objects having a physically unclonable function [PUF], e.g. authenticating objects based on their unclonable texture
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q20/00Payment architectures, schemes or protocols
    • G06Q20/08Payment architectures
    • G06Q20/12Payment architectures specially adapted for electronic shopping systems
    • G06Q20/123Shopping for digital content
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q20/00Payment architectures, schemes or protocols
    • G06Q20/22Payment schemes or models
    • G06Q20/223Payment schemes or models based on the use of peer-to-peer networks
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q20/00Payment architectures, schemes or protocols
    • G06Q20/30Payment architectures, schemes or protocols characterised by the use of specific devices or networks
    • G06Q20/36Payment architectures, schemes or protocols characterised by the use of specific devices or networks using electronic wallets or electronic money safes
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q20/00Payment architectures, schemes or protocols
    • G06Q20/38Payment protocols; Details thereof
    • G06Q20/40Authorisation, e.g. identification of payer or payee, verification of customer or shop credentials; Review and approval of payers, e.g. check credit lines or negative lists
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
    • H04L67/00Network-specific arrangements or communication protocols supporting networked applications
    • H04L67/10Network-specific arrangements or communication protocols supporting networked applications in which an application is distributed across nodes in the network
    • H04L67/104Network-specific arrangements or communication protocols supporting networked applications in which an application is distributed across nodes in the network for peer-to-peer [P2P] networking; Functionalities or architectural details of P2P networks
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
    • H04L67/00Network-specific arrangements or communication protocols supporting networked applications
    • H04L67/12Network-specific arrangements or communication protocols supporting networked applications adapted for proprietary or special purpose networking environments, e.g. medical networks, sensor networks, networks in a car or remote metering networks
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
    • H04L9/00Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication
    • H04L9/08Key distribution or management, e.g. generation, sharing or updating, of cryptographic keys or passwords
    • H04L9/0861Generation of secret information including derivation or calculation of cryptographic keys or passwords
    • H04L9/0866Generation of secret information including derivation or calculation of cryptographic keys or passwords involving user or device identifiers, e.g. serial number, physical or biometrical information, DNA, hand-signature or measurable physical characteristics
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
    • H04L9/00Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication
    • H04L9/32Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication including means for verifying the identity or authority of a user of the system or for message authentication, e.g. authorization, entity authentication, data integrity or data verification, non-repudiation, key authentication or verification of credentials
    • H04L9/3236Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication including means for verifying the identity or authority of a user of the system or for message authentication, e.g. authorization, entity authentication, data integrity or data verification, non-repudiation, key authentication or verification of credentials using cryptographic hash functions
    • H04L9/3239Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication including means for verifying the identity or authority of a user of the system or for message authentication, e.g. authorization, entity authentication, data integrity or data verification, non-repudiation, key authentication or verification of credentials using cryptographic hash functions involving non-keyed hash functions, e.g. modification detection codes [MDCs], MD5, SHA or RIPEMD
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
    • H04L9/00Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication
    • H04L9/32Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication including means for verifying the identity or authority of a user of the system or for message authentication, e.g. authorization, entity authentication, data integrity or data verification, non-repudiation, key authentication or verification of credentials
    • H04L9/3271Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication including means for verifying the identity or authority of a user of the system or for message authentication, e.g. authorization, entity authentication, data integrity or data verification, non-repudiation, key authentication or verification of credentials using challenge-response
    • H04L9/3278Cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication including means for verifying the identity or authority of a user of the system or for message authentication, e.g. authorization, entity authentication, data integrity or data verification, non-repudiation, key authentication or verification of credentials using challenge-response using physically unclonable functions [PUF]
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
    • H04W12/00Security arrangements, e.g. access security or fraud detection; Authentication, e.g. verifying user identity or authorisation; Protecting privacy or anonymity ; Protecting confidentiality; Key management; Integrity; Mobile application security; Using identity modules; Secure pairing of devices; Context aware security; Lawful interception
    • H04W12/06Authentication
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
    • H04L2209/00Additional information or applications relating to cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication H04L9/00
    • H04L2209/12Details relating to cryptographic hardware or logic circuitry
    • H04L2209/127Trusted platform modules [TPM]
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
    • H04L2209/00Additional information or applications relating to cryptographic mechanisms or cryptographic arrangements for secret or secure communication H04L9/00
    • H04L2209/38Chaining, e.g. hash chain or certificate chain
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
    • H04W4/00Services specially adapted for wireless communication networks; Facilities therefor
    • H04W4/30Services specially adapted for particular environments, situations or purposes
    • H04W4/40Services specially adapted for particular environments, situations or purposes for vehicles, e.g. vehicle-to-pedestrians [V2P]
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
    • H04W4/00Services specially adapted for wireless communication networks; Facilities therefor
    • H04W4/70Services for machine-to-machine communication [M2M] or machine type communication [MTC]

Abstract

Die Anmeldung betrifft ein System (100, 200, 300, 500), umfassend mindestens eine Vorrichtung (102, 202, 302) mit mindestens einer Ausgabeeinrichtung (106, 206, 306), eingerichtet zum Ausgeben von mindestens einem Datensatz, und mit mindestens einer PUF-Einrichtung (104, 204, 304), eingerichtet zum Erzeugen mindestens eines der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels, wobei der Schlüssel beim Ausgeben des Datensatzes verwendet wird, mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 510) umfassend mindestens eine Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414), und mindestens ein von der Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) zumindest gesteuertes Schlüsselregister (118, 218, 318, 418), eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels, wobei die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) mindestens ein von mindestens einem Teil der Peer-Computer (112, 212, 312, 502, 512, 564) des Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 510) ausführbares Authentizitätsmodul (116, 216, 316, 416) umfasst, und wobei das Authentizitätsmodul (116, 216, 316, 416) zum Überprüfen des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister (118, 218, 318, 418) nach Empfang des Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) eingerichtet ist.
Figure DE102017122227A1_0000
The application relates to a system (100, 200, 300, 500) comprising at least one device (102, 202, 302) with at least one output device (106, 206, 306) configured to output at least one data set and at least one A PUF device (104, 204, 304) arranged to generate at least one uniquely assigned key of the device (102, 202, 302), wherein the key is used in outputting the data set, at least one peer-to-peer network (110 , 210, 310, 510) comprising at least one peer-to-peer application (114, 214, 314, 414), and at least one at least one controlled by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) Key registers (118, 218, 318, 418) arranged to at least store the key uniquely assigned to the device (102, 202, 302), the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) comprising at least one of at least part of the peer computers (112, 212, 312, 502, 512, 564) of the peer-to-peer network and authenticity module (116, 216, 316, 416) for checking the key used in the output of the record based on The application relates to a system (100, 200, 300, 500) comprising at least one device (102, 202, 302) with at least one output device (106, 206, 306) configured to output at least one data set and at least one A PUF device (104, 204, 304) arranged to generate at least one uniquely assigned key of the device (102, 202, 302), wherein the key is used in outputting the data set, at least one peer-to- peer network (110, 210, 310, 510) comprising at least one peer-to-peer application (114, 214, 314, 414), and at least one at least one controlled by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) Key registers (118, 218, 318, 418) arranged to at least store the key uniquely assigned to the device (102, 202, 302), the peer-to-peer application (114, 214, 314 , 414) comprising at least one of at least part of the peer computers (112, 212, 312, 502, 512, 564) of the peer-to-peer network and authenticity module (116, 216, 316, 416) for checking the key used in the output of the record based on the key register (118, 218, 318, 418) after receiving the record by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414). the key register (118, 218, 318, 418) after receiving the record by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414).

Description

  • Die Anmeldung betrifft ein System, insbesondere ein Authentizitätssystem, mit mindestens einer Vorrichtung, umfassend mindestens eine Ausgabeeinrichtung, eingerichtet zumindest zum Ausgeben mindestens eines Datensatzes. Darüber hinaus betrifft die Anmeldung ein Verfahren, insbesondere zum Überwachen des Datenaustausches in einem anmeldungsgemäßen System, eine Vorrichtung, insbesondere für ein anmeldungsgemäßes System, und eine Peer-to-Peer-Anwendung für ein anmeldungsgemäßes System.The application relates to a system, in particular an authenticity system, with at least one device, comprising at least one output device, configured at least for outputting at least one data record. In addition, the application relates to a method, in particular for monitoring the data exchange in a system according to the application, a device, in particular for a system according to the application, and a peer-to-peer application for a system according to the application.
  • Sensorvorrichtungen, aber auch andere Vorrichtungen, von Kommunikationssystemen sind eingerichtet, Datensätze, umfassend erfasste Parameterwerte, an mindestens eine zentrale Instanz, insbesondere einen Server, über ein Kommunikationsnetz zu übertragen. Ein stetiges Anliegen besteht in der Sicherstellung, dass ein von einer Sensorvorrichtung durch eine Ausgabeeinrichtung ausgegebener und an den Server übertragener Datensatz nicht manipuliert wird/wurde.Sensor devices, but also other devices, of communication systems are set up to transmit data records comprising comprehensively captured parameter values to at least one central entity, in particular a server, via a communications network. A constant concern is to ensure that a record output by a sensor device through an output device and transmitted to the server is not tampered with.
  • Um eine Manipulation eines Datensatzes zu verhindern, ist die Verwendung von kryptographischen Schlüsseln bekannt. Insbesondere kann das Ausgeben bzw. Aussenden eines Datensatzes unter Verwendung eines kryptographischen Schlüssels erfolgen, der der Vorrichtung zugeordnet ist.To prevent manipulation of a record, the use of cryptographic keys is known. In particular, the outputting or transmission of a data record can take place using a cryptographic key which is assigned to the device.
  • Ein bekannte und als besonders sicher geltende Einrichtung, die als Schlüsselgenerator verwendet werden kann, ist eine sogenannte PUF-Einrichtung (Physical Unclonable Function Einrichtung). Eine PUF-Einrichtung zeichnet sich vorliegend dadurch aus, dass ein (bestimmter) Schlüssel (in Form einer Bit-Folge), auch Response genannt, abhängig von einem Eingangssignal (in Form einer Bit-Folge), auch Challenge genannt, und abhängig von den physikalischen Eigenschaften der PUF-Einrichtung, durch die PUF-Einrichtung erzeugbar ist. Da die physikalischen Eigenschaften inhärent beim Herstellungsprozess entstehen und eindeutig der hergestellten Vorrichtung zugeordnet sind, ist es nicht möglich, die Vorrichtung zu kopieren.A known and considered particularly safe device that can be used as a key generator is a so-called PUF device (Physical Unclonable Function Device). In the present case, a PUF device is characterized in that a (specific) key (in the form of a bit sequence), also called a response, is dependent on an input signal (in the form of a bit sequence), also called a challenge, and dependent on the physical properties of the PUF device, can be generated by the PUF device. Since the physical properties are inherent in the manufacturing process and are clearly associated with the fabricated device, it is not possible to duplicate the device.
  • Die herkömmlichen Lösungen des Standes der Technik haben jedoch verschiedene Nachteile. So ist stets eine zentrale Instanz in Form eines Servers (oder mehrerer Server) erforderlich, in welchem die Schlüssel gespeichert sind. Neben den hohen Transaktionskosten, die durch eine entsprechende Kommunikationsarchitektur entstehen, ist ein weiterer Nachteil dieser Architektur, dass die zentrale Instanz bzw. der zentrale Server Schlüsseldaten, aber auch andere sensible Daten, wie Nutzerdaten (Kontodaten, Zugangsdaten, Verbrauchsdaten, etc.), verwaltet. Ein ständiges Problem der zentralen Instanz ist, diese auf einem oder mehreren Server/n gespeicherten Daten vor einem Zugriff eines unberechtigten Dritten zu schützen. Insbesondere ist ein großer sicherheitstechnischer Aufwand erforderlich, um eine Manipulation beispielsweise der Nutzerdaten, Abrechnungsdaten, erfassten Parameterwerte etc. zu verhindern. Dies führt wiederum zu höheren Transaktionskosten.However, the conventional solutions of the prior art have several disadvantages. Thus, a central instance in the form of a server (or several servers) is always required, in which the keys are stored. In addition to the high transaction costs, which arise through a corresponding communication architecture, another disadvantage of this architecture is that the central entity or the central server key data, but also other sensitive data, such as user data (account data, access data, consumption data, etc.) manages , A constant problem of the central authority is to protect these data stored on one or more servers / n from access by an unauthorized third party. In particular, a great safety effort is required to prevent manipulation of, for example, the user data, billing data, detected parameter values, etc. This in turn leads to higher transaction costs.
  • Daher liegt der Anmeldung die Aufgabe zugrunde, ein System zum Ausgeben von Datensätzen bereitzustellen, welches manipulationssicher einen Datenaustausch ermöglicht.Therefore, the object of the application is to provide a system for outputting data records, which allows manipulation-proof data exchange.
  • Die Aufgabe wird gemäß einem ersten Aspekt der Anmeldung durch ein System, insbesondere Authentizitäts- und/oder Kommunikationssystem, gemäß dem Anspruch 1 gelöst. Das System umfasst mindestens eine Vorrichtung mit mindestens einer Ausgabeeinrichtung, eingerichtet zum Ausgeben von mindestens einem Datensatz, und mit mindestens einer PUF-Einrichtung, eingerichtet zum Erzeugen mindestens eines der Vorrichtung eindeutig zugeordneten (PUF-)Schlüssels. Der Schlüssel wird beim Ausgeben des Datensatzes verwendet. Das System umfasst mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk, umfassend mindestens eine Peer-to-Peer-Anwendung. Das System umfasst mindestens ein von der Peer-to-Peer-Anwendung zumindest gesteuertes Schlüsselregister, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels. Die Peer-to-Peer-Anwendung umfasst mindestens ein von mindestens einem Teil der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks ausführbares Authentizitätsmodul, Das Authentizitätsmodul ist zum Überprüfen des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister nach Empfang des Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung eingerichtet.The object is achieved according to a first aspect of the application by a system, in particular authenticity and / or communication system, according to claim 1. The system comprises at least one device with at least one output device, configured for outputting at least one data record, and with at least one PUF device, configured to generate at least one (PUF) key uniquely assigned to the device. The key is used when outputting the record. The system comprises at least one peer-to-peer network comprising at least one peer-to-peer application. The system comprises at least one key register at least controlled by the peer-to-peer application, set up at least for storing the key uniquely assigned to the device. The peer-to-peer application comprises at least one authenticity module executable by at least a portion of the peer-to-peer peer computers. The authenticity module is for checking the key used in the output of the record based on the key register upon receipt of the key Set up by the peer-to-peer application.
  • Im Gegensatz zum Stand der Technik ist anmeldungsgemäß vorgesehen, dass bei der Ausgabe eines Datensatzes durch eine Vorrichtung ein von einer PUF-Einrichtung der Vorrichtung erzeugter Schlüssel verwendet wird und ein derart ausgegebener Datensatz durch ein Authentizitätsmodul einer Peer-to-Peer-Anwendung überwacht bzw. ausgewertet wird. Insbesondere wird die Manipulationssicherheit durch die anmeldungsgemäße Kombination einer PUF-Einrichtung und das durch einen Teil (>1) der Peer-Computer im Wesentlichen gleichzeitig ausführbare Authentizitätsmodul erreicht. Indem anstelle eines zentralen Servers oder einer Plattform ein Peer-to-Peer-Netzwerk (also ein Framework), zumindest ein Teil (>1) der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks, zumindest die Überwachung bzw. Auswertung durchführt, wird die Sicherheit signifikant und in einfacher Weise verbessert. Bei einem anmeldungsgemäße Peer-to-Peer-Netzwerk werden hohe Sicherheitsstandards dadurch erreicht, indem vorzugsweise sämtliche Peer-Computer (Peer-Knoten bzw. Peers) des Netzwerks, zumindest eine Teilmenge der Peers des Netzwerks, die Korrektheit des verwendeten Schlüssels überwacht/en. Die Transaktionskosten können signifikant reduziert werden. Es ist keine zentrale, übergeordnete Plattform, Server, Cloud, etc. erforderlich. Nur wenn dieser Teil der Peer-Computer zu einem positiven Authentizitätsergebnis gelangt, kann die Echtheit und/oder Authentizität des Datensatzes bzw. der den Datensatz umfassenden Nachricht verifiziert werden. Auf einen zusätzlichen Kryptochip kann verzichtet werden.In contrast to the prior art, it is provided according to the application that when a data set is output by a device, a key generated by a PUF device of the device is used and a record output in this manner is monitored by an authenticity module of a peer-to-peer application. is evaluated. In particular, the manipulation security is achieved by the combination of a PUF device according to the application and the authenticity module that can be executed essentially simultaneously by a part (> 1) of the peer computer. By instead of a central server or a platform a peer-to-peer network (ie a framework), at least a part (> 1) of the peer computers of the peer-to-peer network, at least performs the monitoring or evaluation, the safety is improved significantly and in a simple way. In a peer-to-peer network according to the application, high security standards are achieved by preferably all peer computers (peer nodes or peers) of the network, at least a subset of the peers of the network, monitor the correctness of the key used. The transaction costs can be significantly reduced. There is no central, parent platform, server, cloud, etc. required. Only if this part of the peer computer reaches a positive authenticity result can the authenticity and / or authenticity of the data record or of the data record comprising the data record be verified. An additional crypto chip can be dispensed with.
  • Das anmeldungsgemäße System ist insbesondere ein Kommunikationssystem mit mindestens einer (ersten) Vorrichtung, die Datensätze ausgeben bzw. Datensätze aussenden kann. Hierfür weist die anmeldungsgemäße Vorrichtung mindestens eine Ausgabeeinrichtung, eingerichtet zum Ausgeben von mindestens einem Datensatz auf. Die Ausgabeeinrichtung kann beispielsweise eingerichtet sein, eine Nachricht mit dem Datensatz über ein drahtgebundenes und/oder drahtloses Kommunikationsnetzwerk zu übertragen.The system according to the application is, in particular, a communication system with at least one (first) device which can output data records or send out data records. For this purpose, the device according to the application has at least one output device configured to output at least one data record. The output device may be configured, for example, to transmit a message with the data record via a wired and / or wireless communication network.
  • Darüber hinaus umfasst die Vorrichtung eine sogenannte PUF-Einrichtung (Physical Unclonable Function Einrichtung). Eine PUF-Einrichtung zeichnet sich vorliegend dadurch aus, dass ein (bestimmter) Schlüssel (in Form einer Bit-Folge), auch Response genannt, abhängig von einem Eingangssignal (in Form einer Bit-Folge), auch Challenge genannt, und abhängig von den physikalischen Eigenschaften der PUF-Einrichtung, durch die PUF-Einrichtung erzeugbar ist. Der Schlüssel kann als PUF-Schlüssel bezeichnet werden. Dieser Schlüssel repräsentiert insbesondere die Identität, insbesondere die PUF-Identität, der Vorrichtung. Da die physikalischen Eigenschaften inhärent beim Herstellungsprozess entstehen und eindeutig der hergestellten Vorrichtung zugeordnet sind, ist es nicht möglich, die Vorrichtung zu kopieren. So kann durch die Challenge beispielsweise ein Chip oder eine andere Einrichtung entsprechend der Bit-Folge der Challenge konfiguriert werden. Mittels eines Messmechanismus der PUF-Einrichtung kann der durch die Konfiguration bewirkte Zustand des Chips oder der anderen Einrichtung gemessen und als Response bzw. Schlüssel (in Form einer Bit-Folge) ausgegeben werden.In addition, the device comprises a so-called PUF device (Physical Unclonable Function Device). In the present case, a PUF device is characterized in that a (specific) key (in the form of a bit sequence), also called a response, is dependent on an input signal (in the form of a bit sequence), also called a challenge, and dependent on the physical properties of the PUF device, can be generated by the PUF device. The key can be called a PUF key. In particular, this key represents the identity, in particular the PUF identity, of the device. Since the physical properties are inherent in the manufacturing process and are clearly associated with the fabricated device, it is not possible to duplicate the device. For example, the challenge may configure a chip or other device according to the challenge bit sequence. By means of a measuring mechanism of the PUF device, the state of the chip or the other device caused by the configuration can be measured and output as a response (in the form of a bit sequence).
  • Beispielhafte und nicht abschließende PUF-Einrichtungen umfassen nicht-elektronische PUFs (z.B. Paper PUF, CD PUF, Optical PUF, Optical Integrated PUF, RF-DNA PUF, Magnetic PUF, Acoustic PUF, u.a), analoge elektronischen PUFs (z.B. VT PUF, Power Distribution PUF, Coating PUF, LC PUF, u.a.), „delay-based intrinsic“ PUFs (z.B. Arbiter PUF, XOR Arbiter PUF, Ring Oscillator PUF, u.a.) und Speicher basierte intrinsische PUFs (z.B. SRAM PUF, Butterfly PUF, Latch PUF, Flip-flop PUF, u.a.). Exemplary and non-terminating PUF devices include non-electronic PUFs (eg, Paper PUF, CD PUF, Optical PUF, Optical Integrated PUF, RF-DNA PUF, Magnetic PUF, Acoustic PUF, etc.), analog electronic PUFs (eg, VT PUF, Power Distribution PUF, coating PUF, LC PUF, etc.), "delay-based intrinsic" PUFs (eg Arbiter PUF, XOR Arbiter PUF, Ring Oscillator PUF, etc.) and memory-based intrinsic PUFs (eg SRAM PUF, Butterfly PUF, Latch PUF, Flip-flop PUF, etc.).
  • Beim Ausgeben bzw. beim Versenden des Datensatzes, insbesondere bei jedem Datensatz, wird der mindestens eine erzeugte Schlüssel verwendet. Insbesondere kann der Datensatz bzw. die entsprechende Nachricht mit dem Schlüssel versehen werden. Hierunter ist insbesondere zu verstehen, dass der Datensatz als von der Vorrichtung stammend gekennzeichnet werden kann. Der Schlüssel ist aufgrund der Verwendung einer PUF-Einrichtung eindeutig der aussendenden Vorrichtung zugeordnet. Dies ermöglicht es, den Austausch einer Vorrichtung oder deren Manipulation aufgrund eines anderen Schlüssels zu detektieren und/oder „man-in-the-middle“ Angriffe zu verhindern.When issuing or sending the data record, in particular for each data record, the at least one key generated is used. In particular, the record or the corresponding message can be provided with the key. This is to be understood in particular that the data record can be identified as originating from the device. The key is uniquely associated with the sending device due to the use of a PUF device. This makes it possible to detect the exchange of a device or its manipulation due to another key and / or to prevent "man-in-the-middle" attacks.
  • Ferner umfasst das anmeldungsgemäße System mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk mit mindestens einer Peer-to-Peer-Anwendung. Im Vergleich zu einem Client-Server-Netzwerk, bei dem ein Server einen Dienst anbietet und ein Client diesen Dienst nutzt, ist in einem Peer-to-Peer-Netzwerk diese Rollenverteilung aufgehoben. Jeder Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks kann einen Dienst gleichermaßen nutzen und selbst anbieten. Insbesondere ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk selbstbestimmt und/oder selbstorganisiert (ohne übergeordnete Einheit). Vorliegend weist vorzugweise jeder Rechner bzw. Peer des Peer-to-Peer-Netzwerks eine Peer-to-Peer-Anwendung auf.Furthermore, the system according to the application comprises at least one peer-to-peer network with at least one peer-to-peer application. Compared to a client-server network in which a server offers a service and a client uses this service, this role distribution is eliminated in a peer-to-peer network. Each participant in the peer-to-peer network can use a service equally and offer it themselves. In particular, a peer-to-peer network is self-determined and / or self-organized (without a higher-level unit). In the present case, preferably each computer or peer of the peer-to-peer network has a peer-to-peer application.
  • Mindestens ein Schlüsselregister ist anmeldungsgemäß vorgesehen. Das Schlüsselregister ist zumindest zum Speichern des von der mindestens einen PUF-Einrichtung erzeugbaren Schlüssels eingerichtet. Insbesondere kann als Schlüssel mindestens ein Challenge/Response-Paar (CPR) der mindestens einen Vorrichtung und/oder mindestens ein Parameter zum PUF-Authentication-Protokoll der mindestens einen Vorrichtung in dem Schlüsselregister gespeichert sein. Vorzugsweise kann für jede in dem Schlüsselregister registrierte Vorrichtung mit PUF-Einrichtung ein Challenge/Response-Paar, vorzugsweise eine Vielzahl von Challenge/Response-Paaren (mit unterschiedlichen Challenges und entsprechend unterschiedlichen Responses) gespeichert sein. Insbesondere kann (hierdurch) die mindestens eine (PUF-) Vorrichtungs-Identität in dem Schlüsselregister gespeichert sein. Bevorzugt kann neben der Vorrichtungs-Identität auch weitere Stamm- oder Bewegungsdaten in dem Schlüsselregister oder einem Digitalen Produktgedächtnis (in einem dezentralen Datenspeicher) gespeichert sein.At least one key register is provided according to the application. The key register is set up at least for storing the key that can be generated by the at least one PUF device. In particular, at least one challenge / response pair (CPR) of the at least one device and / or at least one parameter for the PUF authentication protocol of the at least one device can be stored in the key register as a key. Preferably, a challenge / response pair, preferably a plurality of challenge / response pairs (with different challenges and correspondingly different responses) may be stored for each PUF device registered in the key register. In particular, (thereby) the at least one (PUF) device identity may be stored in the key register. In addition to the device identity, further master or movement data may preferably be stored in the key register or in a digital product memory (in a decentralized data memory).
  • Das Schlüsselregister ist zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbar bzw. verwaltbar. Bei einer Ausführungsform ist hierunter zu verstehen, dass das Schlüsselregister als Schlüsselregistermodul von der Peer-to-Peer-Anwendung umfasst sein kann. Mit anderen Worten kann zumindest auf einem Teil der Peer-Computer das Schlüsselregistermodul gespeichert sein. Dieser Teil kann insbesondere zumindest den Teil umfassen, der auch das Authentizitätsmodul umfasst. Bei Ausführung des Authentizitätsmodul kann daher auf das Schlüsselregister (unmittelbar) zugegriffen werden. Hierdurch kann die Sicherheit weiter verbessert werden, da für eine erfolgreiche Manipulation sämtliche Schlüsselregister zumindest von diesem Teil der Peer-Computer manipuliert sein müssten.The key register is at least controllable by the peer-to-peer application. In one embodiment, it is to be understood that the key register may be included as a key register module from the peer-to-peer application. In other words, the key register module may be at least part of the peer computer be saved. In particular, this part may comprise at least the part which also comprises the authenticity module. Upon execution of the authenticity module, therefore, the key register can be accessed (immediately). As a result, the security can be further improved because for successful manipulation all key registers would have to be manipulated at least by this part of the peer computer.
  • Alternativ oder zusätzlich ist hierunter zu verstehen, dass die Peer-to-Peer-Anwendung ein Steuermodul aufweist, eingerichtet zum Steuern und/oder Kontrollieren des Zugriffs auf eine, insbesondere dezentralen, Datenspeicheranordnung. Vorzugsweise kann die Speicheranordnung, die eine Vielzahl von dezentralen Speichereinheiten umfassen kann, ein dezentrales Datenbanksystem (wie z.B. IPFS) oder ein dezentraler Objektspeicher (wie z.B. storj) oder eine dezentrale verteilte Datenbank (wie BigchainDB) sein, das/der/die von der Peer-to-Peer-Anwendung gesteuert wird. Beispielsweise kann die Peer-to-Peer-Anwendung ein entsprechend konfiguriertes und von einem Teil der Peer-Computer ausführbares Steuermodul umfassen.Alternatively or additionally, this is understood to mean that the peer-to-peer application has a control module configured to control and / or control access to a, in particular decentralized, data storage arrangement. Preferably, the storage device, which may include a plurality of remote storage devices, may be a distributed database system (such as IPFS) or a distributed object store (such as storj) or a distributed distributed database (such as BigchainDB) that is the peer -to-peer application is controlled. For example, the peer-to-peer application may include a suitably configured control module executable by a portion of the peer computer.
  • Die Peer-to-Peer-Anwendung, insbesondere ein Softwareanwendung, umfasst mindestens ein Authentizitätsmodul. Das Authentizitätsmodul ist, wenn es ausgeführt wird, eingerichtet, den beim Ausgeben eines Datensatzes verwendeten Schlüssel zu überprüfen. Der Datensatz kann beispielsweise mittelbar oder unmittelbar an die Peer-to-Peer-Anwendung übertragen werden. Beispielsweise nach einem Empfang und insbesondere vor einer weiteren Verarbeitung des Datensatzes kann die Authentizität des Datensatzes durch eine Authentizitätsüberprüfung des mindestens einen verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister, also insbesondere den darin gespeicherten Schlüsseln (z.B. Challenge-Response-Paaren) durchgeführt werden. Dies kann beispielsweise die Durchführung von mindestens einer Vergleichsoperation zwischen empfangenen Schlüssel und gespeicherten Schlüsseln umfassen. Nur wenn eine Korrespondenz zwischen verwendeten Schlüssel und einem gespeicherten Schlüssel von dem Teil der Peer-Computer aufgrund der Ausführung des Authentizitätsmoduls festgestellt wird, kann ein Weiterverarbeitung des entsprechenden Datensatzes zugelassen werden. Andernfalls kann eine Weiterverarbeitung des entsprechenden Datensatzes gesperrt und dieser beispielsweise entsprechend gekennzeichnet werden. Weitere Maßnahmen, z.B. zur Überprüfung der Ursache, können veranlasst werden.The peer-to-peer application, in particular a software application, comprises at least one authenticity module. The authenticity module, when executed, is set up to check the key used in issuing a record. For example, the record may be transmitted directly or indirectly to the peer-to-peer application. For example, after a reception and in particular before further processing of the data record, the authenticity of the data record can be carried out by an authenticity check of the at least one used key based on the key register, ie in particular the keys stored therein (for example challenge-response pairs). This may include, for example, performing at least one comparison operation between received keys and stored keys. Only if a correspondence between the key used and a stored key is determined by the part of the peer computer due to the execution of the authenticity module, further processing of the corresponding data record can be permitted. Otherwise, further processing of the corresponding data record can be blocked and this can be marked accordingly, for example. Further measures, e.g. to check the cause, can be arranged.
  • Insbesondere ist mittels des PUF-Schlüssels die ausgebende Vorrichtung in eindeutiger Weise identifizierbar.In particular, by means of the PUF key, the issuing device can be uniquely identified.
  • Gemäß einer ersten Ausführungsform des anmeldungsgemäßen Systems kann die Vorrichtung als Sensorvorrichtung mit mindestens einer Sensoreinrichtung gebildet sein. Die Sensoreinrichtung kann zum Erfassen von mindestens einem Parameter eingerichtet sein. Der ausgegebene Datensatz kann insbesondere zumindest den erfassten Parameterwert umfassen. Die Sensoreinrichtung kann beispielsweise ein Messfühler zur Aufnahme eines Messwerts (z.B. Wärmemenge, Temperatur, Feuchtigkeit, Druck, Schallfeldgrößen, Helligkeit, Beschleunigung, pH-Wert, Ionenstärke, elektrochemisches Potential etc.) sein. Die erfassten Parameterwerte können von der Sensorvorrichtung durch eine Ausgabeeinrichtung in Form von mindestens einem Datensatz ausgegeben werden. Indem die PUF-Einrichtung in der Sensorvorrichtung integriert ist, kann durch Verwenden des Schlüssels eine Manipulation der ausgegebenen Parameterwerte zumindest signifikant erschwert werden.According to a first embodiment of the system according to the application, the device can be formed as a sensor device with at least one sensor device. The sensor device can be set up to detect at least one parameter. The output data set may in particular comprise at least the detected parameter value. The sensor device may be, for example, a sensor for taking a measurement (e.g., amount of heat, temperature, humidity, pressure, sound field size, brightness, acceleration, pH, ionic strength, electrochemical potential, etc.). The detected parameter values can be output by the sensor device through an output device in the form of at least one data record. By incorporating the PUF device in the sensor device, manipulating the key can at least significantly hinder manipulation of the output parameter values.
  • Alternativ oder zusätzlich kann die Vorrichtung als Aktorvorrichtung mit mindestens einer Aktoreinrichtung gebildet sein. Die Aktoreinrichtung kann zum Verfahren eines aktuierbaren Elements eingerichtet sein. Der ausgegebene Datensatz kann insbesondere zumindest einen Zustand der Aktoreinrichtung und/oder des aktuierbaren Elements umfassen. Unter einem Verfahren eines aktuierbaren Elements ist vorliegend insbesondere zu verstehen, dass ein Aktor insbesondere einen bereitgestellten Befehlsdatensatz (oder -signal) in mechanische Bewegung und/oder andere physikalische Größe(n) überträgt. Hierdurch kann insbesondere ein aktuierbares Element entsprechend der mechanische Bewegung und/oder einer anderen physikalischen Größe verfahren bzw. eingestellt werden. Beispielsweise Zustandsdaten über den Aktor und/oder das aktuierbare Element können von der Aktorvorrichtung durch eine Ausgabeeinrichtung in Form von mindestens einem Datensatz ausgegeben werden. Indem die PUF-Einrichtung in der Aktorvorrichtung integriert ist, kann durch Verwenden des Schlüssels eine Manipulation der ausgegebenen Datensätze zumindest signifikant erschwert werden.Alternatively or additionally, the device may be formed as an actuator device with at least one actuator device. The actuator device can be set up to move an actuatable element. In particular, the output data set may comprise at least one state of the actuator device and / or of the actuatable element. In the present case, a method of an actuatable element is to be understood in particular as meaning that an actuator transmits, in particular, a command data record (or signal) provided in mechanical motion and / or other physical variable (s). In this way, in particular, an actuatable element can be moved or adjusted in accordance with the mechanical movement and / or a different physical variable. For example, state data about the actuator and / or the actuatable element can be obtained from the actuator device by a Output device in the form of at least one record to be output. By incorporating the PUF device in the actuator device, manipulating the key can at least significantly complicate manipulation of the output data sets.
  • Alternativ oder zusätzlich kann die Vorrichtung als Verarbeitungsvorrichtung mit mindestens einer Verarbeitungseinrichtung gebildet sein. Die Verarbeitungseinrichtung kann zum Verarbeiten von empfangbaren Daten eingerichtet sein. Der ausgegebene Datensatz kann insbesondere zumindest die verarbeiteten Daten umfassen. Beispielsweise kann ein elektronischer Chip oder dergleichen als Verarbeitungseinrichtung vorgesehen sein. Daten, wie Datensätze, umfassend oben beschriebene Parameterwerte, die durch eine Sensoreinrichtung erfasst wurden, können von der Verarbeitungseinrichtung verarbeitet werden. Die verarbeiteten Daten können von der Verarbeitungsvorrichtung durch eine Ausgabeeinrichtung in Form von mindestens einem Datensatz ausgegeben werden. Indem die PUF-Einrichtung in der Verarbeitungsvorrichtung integriert ist, kann durch Verwenden des Schlüssels eine Manipulation der ausgegebenen Datensätze zumindest signifikant erschwert werden.Alternatively or additionally, the device may be formed as a processing device with at least one processing device. The processing device can be set up to process receivable data. In particular, the output data record may comprise at least the processed data. For example, an electronic chip or the like may be provided as a processing device. Data, such as datasets, comprising parameter values described above, which have been detected by a sensor device, can be processed by the processing device. The processed data may be output by the processing device through an output device in the form of at least one record. By incorporating the PUF device into the processing device, manipulating the key can at least significantly hinder manipulation of the output data sets.
  • Für den Fall, dass es sich bei den verarbeiteten Daten um erfasste Parameterwerte handelt, die zuvor mit einem ersten Schlüssel der entsprechenden Sensorvorrichtung versehen wurden, kann der Datensatz, der von der Verarbeitungsvorrichtung ausgegeben wird, mit mindestens zwei Schlüsseln, insbesondere dem zuvor empfangenen Schlüssel der Sensorvorrichtung, und dem Schlüssel der Verarbeitungsvorrichtung, versehen sein. Bei einer nachfolgenden Authentizitätsprüfung eines derartigen Datensatzes ist das Authentizitätsmodul zum Überprüfen der beiden Schlüssel eingerichtet. Nur wenn bei beiden Schlüsseln ein positives Authentizitätsergebnis festgestellt wird, kann eine Weiterverarbeitung des Datensatzes zugelassen werden. Es versteht sich, dass auch drei oder mehr weitere Vorrichtung zwischengeschaltet sein können. Mit anderen Worten kann vorzugsweise eine Vorrichtung einen mit einem Schlüssel versehenen Datensatz von einer anderen Vorrichtung empfangen. Bei Ausgeben des Datensatzes - beispielsweise um den Datensatz weiterzuleiten - kann die Vorrichtung den mit dem Schlüssel versehenden Datensatz zusätzlich mit dem eigenen Schlüssel entsprechend den vorherigen Ausführungen versehen. Bei der Überprüfung des Datensatzes werden dann beide Schlüssel, allgemein sämtliche Schlüssel eines Datensatzes, von dem Authentizitätsmodul überprüft.In the event that the processed data are captured parameter values previously provided with a first key of the corresponding sensor device, the data record output by the processing device may be associated with at least two keys, in particular the previously received key of the Sensor device, and the key of the processing device, be provided. In a subsequent authenticity check of such a record, the authenticity module is set up to check the two keys. Only if a positive authenticity result is determined for both keys, further processing of the data record can be permitted. It is understood that three or more further device can be interposed. In other words, preferably one device may receive a keyed record from another device. When outputting the data record - for example in order to forward the data record - the device can additionally provide the data record provided with the key with its own key in accordance with the previous statements. When verifying the record then both keys, generally all keys of a record, are checked by the authenticity module.
  • Es versteht sich, dass die verschiedenen Einrichtungen einer Vorrichtung durch eine kompakte Einheit, wie ein Chipset, gebildet sein können. Hierbei kann die Vorrichtung ein Gehäuse umfassen, das bevorzugt sämtliche Einrichtungen einer Vorrichtung umschließt. Eine Manipulation kann weiter erschwert.It is understood that the various devices of a device may be formed by a compact unit, such as a chipset. In this case, the device may comprise a housing which preferably encloses all the devices of a device. Manipulation can be further complicated.
  • Gemäß einer besonders bevorzugten Ausführungsform des anmeldungsgemäßen Systems kann das System mindestens ein Peer-to-Peer-Modul umfassen. Das Peer-to-Peer-Modul kann zumindest zum Übertragen des den Schlüssel verwendeten Datensatzes an die Peer-to-Peer-Anwendung eingerichtet sein. Das Peer-to-Peer-Modul ist insbesondere zum Kommunizieren mit der mindestens einen Peer-to-Peer Anwendung eingerichtet. Das Peer-to-Peer-Modul kann beispielsweise einer Vorrichtung, wie einer Sensor-, Aktor,- und/oder Verarbeitungsvorrichtung, zugeordnet sein. Auch kann es durch eine separate, mit einer anderen Vorrichtung, wie einer Sensor-, Aktor,- und/oder Verarbeitungsvorrichtung, verbindbare, Vorrichtung gebildet sein.According to a particularly preferred embodiment of the system according to the application, the system may comprise at least one peer-to-peer module. The peer-to-peer module can be set up, at least for transferring the record used to the key to the peer-to-peer application. The peer-to-peer module is set up in particular for communicating with the at least one peer-to-peer application. The peer-to-peer module may for example be associated with a device, such as a sensor, actuator, and / or processing device. Also, it may be formed by a separate device connectable to another device, such as a sensor, actuator, and / or processing device.
  • Beispielsweise kann eine anmeldungsgemäße Vorrichtung ein Peer-to-Peer-Modul umfassen. Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul in der mindestens einen Vorrichtung des anmeldungsgemäßen Systems integriert sein. In diesem Fall kann das Peer-to-Peer-Modul durch die Ausgabeeinrichtung der Vorrichtung gebildet sein. Besonders bevorzugt kann in diesem Fall das Peer-to-Peer-Modul die PUF-Einrichtung umfassen.For example, a device according to the application may comprise a peer-to-peer module. For example, the peer-to-peer module can be integrated in the at least one device of the system according to the application. In this case, the peer-to-peer module may be formed by the output device of the device. In this case, the peer-to-peer module may particularly preferably comprise the PUF device.
  • Es ist auch möglich, dass eine Kommunikationsverbindung zwischen einer Vorrichtung und einem (entfernt angeordneten) Peer-to-Peer-Modul vorgesehen ist, welches insbesondere dieser Vorrichtung zugeordnet ist. Dies bedeutet insbesondere, dass das Peer-to-Peer-Modul zumindest im Namen dieser Vorrichtung kommunizieren und/oder handeln kann. Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul teilweise durch eine separate Verarbeitungseinheit, wie beispielsweise ein mobiles Kommunikationsgerät (z. B. Mobiltelefon, mobiler Computer usw.), oder auf einer entfernten, stationären Verarbeitungseinheit (z.B. ein Rechenzentrum) gebildet sein. Im Falle einer mobilen Verarbeitungseinheit oder einer entfernt angeordneten stationären Verarbeitungseinheit kann die mindestens eine Vorrichtung einen sicheren Kommunikationskanal zur Verarbeitungseinheit (oder Mobilkommunikationseinrichtung) des Rechenzentrums aufweisen und die Verarbeitungseinheit selbst kann eine Verbindung zum Peer-to-Peer-Netzwerk bereitstellen. In einer Ausführungsform kann die entfernte Verarbeitungseinheit ein „Gateway“ zum Peer-to-Peer-Netzwerk sein. Dies bedeutet, dass die Vorrichtung über das zugeordnete Peer-to-Peer-Modul und das hierdurch gebildete Gateway sicher mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk kommunizieren kann.It is also possible for a communication connection to be provided between a device and a (remote) peer-to-peer module, which is allocated in particular to this device. This means, in particular, that the peer-to-peer module can communicate and / or act at least in the name of this device. For example, the peer-to-peer module may be partially formed by a separate processing unit, such as a mobile communication device (eg, cellular phone, mobile computer, etc.), or on a remote, stationary processing unit (e.g., a data center). In the case of a mobile processing unit or a remote stationary processing unit, the at least one device may include a secure communication channel to the processing unit (or mobile communication device) of the data center, and the processing unit itself may provide a connection to the peer-to-peer network. In one embodiment, the remote processing unit may be a "gateway" to the peer-to-peer network. This means that the device can securely communicate with the peer-to-peer network via the associated peer-to-peer module and the gateway formed thereby.
  • Vorzugsweise kann die Vorrichtung mindestens eine Signierungseinrichtung umfassen. Besonders bevorzugt kann die Signierungseinrichtung (und die PUF-Einrichtung) in der Ausgabeeinrichtung der Vorrichtung integriert sein. Hierdurch wird die Manipulationssicherheit noch weiter erhöht. Die Signierungseinrichtung kann zum Signieren des ausgegebenen Datensatzes unter Verwendung des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels eingerichtet sein. Unter Signieren ist insbesondere zu verstehen, dass der Datensatz mit einer auf den Schlüssel basierenden Signatur (oder Zertifikat) (insbesondere bildet der Schlüssel die Signatur) versehen wird. Hierdurch kann die Echtheit (bzw. Authentizität) der Daten bestätigt werden.Preferably, the device may comprise at least one signing device. Particularly preferably, the signing device (and the PUF device) can be integrated in the output device of the device. As a result, the security against manipulation is further increased. The signing device can be set up to sign the output data record using the key uniquely assigned to the device. Signing means, in particular, that the data record is provided with a signature (or certificate) based on the key (in particular, the key forms the signature). As a result, the authenticity (or authenticity) of the data can be confirmed.
  • Alternativ oder zusätzlich kann die Vorrichtung gemäß einer weiteren Ausführungsform mindestens eine Verschlüsselungseinrichtung umfassen. Besonders bevorzugt kann die Verschlüsselungseinrichtung (und/oder die PUF-Einrichtung und/oder die Signierungseinrichtung) in der Ausgabeeinrichtung der Vorrichtung integriert sein. Hierdurch wird die Manipulationssicherheit noch weiter erhöht. Die Verschlüsselungseinrichtung kann zum Verschlüsseln des ausgegebenen Datensatzes unter Verwendung des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels eingerichtet sein. Wenn sowohl eine Signierungseinrichtung als auch eine Verschlüsselungseinrichtung vorgesehen ist, kann die PUF-Einrichtung vorzugsweise zwei Schlüssel (basierend auf unterschiedlichen Challenges) generieren. Ein erster Schlüssel kann dann zum Signieren und ein weiterer Schlüssel zum Verschlüsseln genutzt werden. Alternativ können auch andere Verschlüsselungskonzepte eingesetzt werden können.Alternatively or additionally, according to a further embodiment, the device may comprise at least one encryption device. Particularly preferably, the encryption device (and / or the PUF device and / or the signing device) can be integrated in the output device of the device. This will be the Manipulation security further increased. The encryption device may be configured to encrypt the output data set using the key uniquely assigned to the device. If both a signing device and an encryption device are provided, the PUF device may preferably generate two keys (based on different challenges). A first key can then be used for signing and another key for encryption. Alternatively, other encryption concepts can be used.
  • Alternativ oder zusätzlich kann die Vorrichtung gemäß einer weiteren Ausführungsform mindestens eine Hasheinrichtung umfassen. Die Hasheinrichtung kann in der Ausgabeneinrichtung integriert sein. Die Hasheinrichtung kann eingerichtet sein, dem mindestens einen ausgegebenen Datensatz zu hashen. Mit anderen Worten können die ausgehenden Daten gehasht werden. Deren Hash kann vorzugsweise in dem Schlüsselregister der Peer-to-Peer Anwendung abgespeichert sein. Hierdurch kann insbesondere die Integrität von übermittelten Daten bestätigt werden kann. Alternativ oder zusätzlich kann ein MAC oder HMAC Protokoll verwendet werden.Alternatively or additionally, according to a further embodiment, the device may comprise at least one grasping device. The hash device may be integrated in the output device. The hash device may be configured to hash at least one output record. In other words, the outgoing data can be hashed. Their hash may preferably be stored in the key register of the peer-to-peer application. As a result, in particular the integrity of transmitted data can be confirmed. Alternatively or additionally, a MAC or HMAC protocol may be used.
  • Darüber hinaus kann gemäß einer bevorzugten Ausführungsform die Peer-to-Peer-Anwendung mindestens ein Registermodul umfassen. Das Registermodul kann vorzugsweise von zumindest einem Teil der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks ausführbar sein. Das Registermodul kann zum Registrieren einer (neuen) Vorrichtung in dem Schlüsselregister zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, beispielsweise zumindest ein Challenge-Response-Paar, eingerichtet sein. Besonders bevorzugt kann die Registrierung während oder unmittelbar nach Herstellung der Vorrichtung durchgeführt werden. Neben dem mindestens einen Schlüssel können weitere, die Vorrichtung betreffende Daten registriert werden (Digitales Produktgedächtnis), wie Hersteller, Besitzer, Installationsort, Zustand, Daten über den Herstellungsprozess (z.B. eingesetzte Materialien, Maschinen etc.), Kennung etc.Moreover, according to a preferred embodiment, the peer-to-peer application may comprise at least one register module. The register module may preferably be executable by at least part of the peer-to-peer peer computers. The register module can be set up to register a (new) device in the key register at least by storing the key uniquely assigned to the device, for example at least one challenge-response pair. Particularly preferably, the registration can be carried out during or immediately after the device has been manufactured. In addition to the at least one key, further data relating to the device can be registered (digital product memory), such as manufacturer, owner, installation location, status, data on the manufacturing process (for example, materials used, machines, etc.), identifier, etc.
  • Das Registermodul kann konfiguriert sein, eine Registrierungsnachricht einer Vorrichtung, insbesondere eines dieser Vorrichtung zugeordneten Peer-to-Peer-Moduls zu empfangen. Die Registrierungsnachricht kann vorzugsweise zumindest den Schlüssel, insbesondere das zumindest eine (vorzugsweise mehrere) Challenge-Response-Paar, umfassen. Das Registermodul kann konfiguriert sein, zumindest den einen Schlüssel in dem Schlüsselregister zu speichern, um die Vorrichtung zu registrieren.The register module can be configured to receive a registration message from a device, in particular from a peer-to-peer module assigned to this device. The registration message may preferably comprise at least the key, in particular the at least one (preferably several) challenge-response pair. The register module may be configured to store at least the one key in the key register to register the device.
  • Vor der Registrierung einer Vorrichtung kann zumindest ein Teil der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks, insbesondere durch Ausführen des Registermoduls, überprüfen, ob die Registrierungsanforderungen (z. B. spezifische Entitätsspezifikationen oder gültige Schlüssel oder Compliance-Anforderungen), die durch das Peer-to-Peer-Netzwerk vordefiniert sind, von der Vorrichtung, die eine Registrierung anfordert, erfüllt sind. Beispielsweise kann der Schlüssel, insbesondere das mindestens eine Challenge-Response-Paar durch Durchführung eines Kommunikationstests (z.B. Austausch von Testnachrichten insbesondere in Form von Challenges) überprüft werden.Prior to registering a device, at least a portion of the peer-to-peer network peer computers, in particular by running the register module, may check to see if the registration requirements (eg, specific entity specifications or valid keys or compliance requirements) are predefined by the peer-to-peer network, are met by the device requesting registration. For example, the key, in particular the at least one challenge-response pair, can be checked by carrying out a communication test (for example exchange of test messages, in particular in the form of challenges).
  • Alternativ oder zusätzlich kann es notwendig sein, dass eine Vorrichtung vordefinierte, technische Spezifikationen erfüllt. Um die Überprüfung durchzuführen, können vorzugsweise weitere Daten in die Registrierungsnachricht enthalten sein. Insbesondere können die Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks Registrierungsregeln oder Registrierungsanforderungen festlegen, die von einer Vorrichtung erfüllt werden müssen, damit diese insbesondere als eine vertrauenswürdige Vorrichtung angesehen wird. Regeln und/oder Anforderungen können individuell von den Peer-Computern eines Peer-to-Peer-Netzwerks definiert werden. Beispielsweise kann es notwendig sein, dass eine neue Vorrichtung von einer Entität empfohlen werden muss, die bereits Teilnehmer (Peer) des Peer-to-Peer-Netzwerks ist. Darüber hinaus kann es notwendig sein, dass dieser Teilnehmer einen Reputationsfaktor haben muss, der einen vordefinierten Mindestreputationsfaktor übersteigt.Alternatively or additionally, it may be necessary for a device to meet predefined, technical specifications. To perform the check, further data may preferably be included in the registration message. In particular, the peer-to-peer network peer computers may specify registration rules or registration requirements that must be met by a device in order to be considered, in particular, as a trusted device. Rules and / or requirements may be defined individually by the peer computers of a peer-to-peer network. For example, it may be necessary for a new device to be recommended by an entity that is already a peer-to-peer network peer. In addition, it may be necessary for this participant to have a reputation factor that exceeds a predefined minimum reputation factor.
  • Das System kann zumindest teilweise in einem Fahrzeug integriert sein. Beispielhafte und nicht abschließende Fahrzeuge sind Autos, Lastwagen, Schiffe, Schienenfahrzeuge, Flugzeuge, Fahrräder, Motorräder, Drohnen, mobile Maschinen, Boote, Flugzeuge, U-Boote, Raumfahrzeuge, Satelliten usw.The system may be at least partially integrated in a vehicle. Exemplary and non-terminating vehicles are automobiles, trucks, ships, railcars, aircraft, bicycles, motorcycles, drones, mobile machines, boats, airplanes, submarines, spacecraft, satellites, etc.
  • Das System kann zumindest teilweise durch das Bordnetz eines derartigen Fahrzeugs gebildet sein. Insbesondere können die in einem Fahrzeugbordnetz (oder in mehreren Fahrzeugbordnetzen) eingesetzten Sensoren, Aktoren und/oder Verarbeitungseinheiten (z.B. ECU) durch zuvor beschriebene Sensorvorrichtungen, Aktorvorrichtungen und/oder Verarbeitungsvorrichtungen gebildet sein. Hierdurch kann beispielsweise die Manipulation von Fahrzeugparameterwerten, wie Geschwindigkeitsdaten, Beschleunigungsdaten, Verbrauchsdaten etc., zumindest erschwert werden. Entsprechende Datensätze können beispielsweise für eine weitere Auswertung an die Peer-to-Peer-Anwendung und/oder eine weitere Entität übertragen werden.The system may be at least partially formed by the electrical system of such a vehicle. In particular, the sensors, actuators and / or processing units (for example ECU) used in an on-board vehicle network (or in several vehicle on-board networks) can be formed by previously described sensor devices, actuator devices and / or processing devices. In this way, for example, the manipulation of vehicle parameter values, such as speed data, acceleration data, consumption data, etc., can at least be made more difficult. Corresponding data records can, for example, be transmitted to the peer-to-peer application and / or another entity for further evaluation.
  • Vorzugsweise kann das Bordnetz eines Fahrzeugs selbst in Form eines internen Peer-to-Peer-Netzwerks organisiert sein (z.B. Peer-to-Peer Module in den unterschiedlichen ECUs eines Fahrzeugs oder anderen elektronischen Systemkomponenten). Dieses Peer-to-Peer-Netzwerk kann mit einem externen Peer-to-Peer-Netzwerk kommunizieren. Beide Peer-to-Peer-Netzwerke können jeweils eine zuvor beschriebene Peer-to-Peer-Anwendung, umfassend zumindest ein Authentizitätsmodul, aufweisen. Vorzugsweise kann eine Mehrzahl von Bordnetzen jeweils in Form eines anmeldungsgemäßen Peer-to-Peer-Netzwerks mit einem externen Peer-to-Peer-Netzwerk kommunizieren. Beispielsweise kann zumindest eine Vorrichtung des internen Peer-to-Peer-Netzwerks auch ein Peer-Computer des externen Peer-to-Peer-Netzwerks sein. Preferably, the on-board network of a vehicle may itself be organized in the form of an internal peer-to-peer network (eg peer-to-peer modules in the different ECUs of a vehicle or other electronic system components). This peer-to-peer network can communicate with an external peer-to-peer network. Both peer-to-peer networks can each have a previously described peer-to-peer application comprising at least one authenticity module. Preferably, a plurality of on-board networks each communicate in the form of a peer-to-peer network according to the application with an external peer-to-peer network. For example, at least one device of the internal peer-to-peer network may also be a peer computer of the external peer-to-peer network.
  • Darüber hinaus kann das System zumindest teilweise in einem Hausautomationssystem integriert sein. Insbesondere können die in einem Hausautomationssystem eingesetzten Sensoren, Aktoren und/oder Verarbeitungseinheiten (z.B. Hausautomationscontroller) durch zuvor beschriebene Sensorvorrichtungen, Aktorvorrichtungen und/oder Verarbeitungsvorrichtungen gebildet sein. Hierdurch kann beispielsweise die Manipulation von Hausparameterwerte, wie Temperaturdaten, Anwesenheitsdaten, Verbrauchsdaten etc., zumindest erschwert werden. Entsprechende Datensätze können beispielsweise für eine weitere Auswertung an die Peer-to-Peer-Anwendung und/oder eine weitere Entität übertragen werden.In addition, the system may be at least partially integrated in a home automation system. In particular, the sensors, actuators, and / or processing units (e.g., home automation controllers) employed in a home automation system may be constituted by previously described sensor devices, actuator devices, and / or processing devices. As a result, for example, the manipulation of house parameter values, such as temperature data, presence data, consumption data, etc., can at least be made more difficult. Corresponding data records can, for example, be transmitted to the peer-to-peer application and / or another entity for further evaluation.
  • Entsprechend den obigen Ausführungen zu einem Bordnetz kann auch das Hausautomationssystem bzw. -netz als Peer-to-Peer-Netzwerk organisiert und beispielsweise mit einem weiteren externen Peer-to-Peer-Netzwerk kommunizieren. According to the above remarks on a vehicle electrical system, the home automation system or network can also be organized as a peer-to-peer network and communicate, for example, with another external peer-to-peer network.
  • Darüber hinaus kann das System zumindest teilweise in einem Infrastrukturnetz oder deren einzelnen Komponenten integriert sein, z.B. Komponenten von Versorgungsnetzen, Überwachungsnetzen, Verkehrssteuerungsnetzen, Messnetzen (z.B. meteorologische Messnetze), Logistiknetze, Produktionsnetze, usw.Moreover, the system may be at least partially integrated in an infrastructure network or its individual components, e.g. Components of utility networks, monitoring networks, traffic management networks, measuring networks (for example meteorological monitoring networks), logistics networks, production networks, etc.
  • Darüber hinaus kann gemäß einer weiteren Ausführungsform das System mindestens ein Authentifizierungsgerät mit mindestens einem Authentizitätsmodul umfassen. Das Authentifizierungsgerät (z.B. Handgerät) kann insbesondere eingerichtet sein, bei einer nicht vorhandenen augenblicklichen Verbindung zu dem Peer-to-Peer-Netzwerk (beispielsweise aufgrund eines Netzwerkfehlers) des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf einem in dem Authentifizierungsgerät gespeicherten weiteren Schlüsselregister nach Empfang des Datensatzes durchzuführen. Auch in einem Offline Fall kann die Authentifizierung einer Vorrichtung mit einer PUF-Einrichtung durchgeführt werden. Vorzugsweise können bei einem Authentifizierungsgerät Obfuscating-PUF Protokolle eingesetzt werden, um die Datenmenge auf dem Authentifizierungsgerät klein zu halten.In addition, according to another embodiment, the system may include at least one authentication device with at least one authenticity module. In particular, the authentication device (eg, handset) may be configured to, in the event of a non-existent instantaneous connection to the peer-to-peer network (eg, due to a network error) of the key used in the output of the record based on a further key register stored in the authentication device Receive the record. Even in an offline case, the authentication of a device with a PUF device can be performed. Preferably, in an authentication device obfuscating PUF protocols can be used to keep the amount of data on the authentication device small.
  • Gemäß einer Ausführungsform des Systems gemäß der vorliegenden Anmeldung kann die Peer-to-Peer-Anwendung ein dezentrales Register, eine verteilte Ledger oder eine geteilte Datenbank sein. Das dezentrale Register kann zumindest von jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks lesbar sein. Insbesondere können sämtliche Peer-to-Peer-Module und sämtliche Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks vorzugsweise sämtliche Informationen in der als Register gebildeten Peer-to-Peer-Anwendung (oder der von der Peer-to-Peer-Anwendung kontrollierten Speicheranordnung) lesen. Bevorzugt können auch sämtliche Peer-to-Peer-Module und sämtliche weitere Rechner bzw. Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks Nachrichten bzw. Datensätze an die Peer-to-Peer-Anwendung senden oder in diese schreiben. In einfacher Weise können Informationen bevorzugt sämtlichen Teilnehmern des Peer-to-Peer-Netzwerks zugänglich gemacht werden. Dies erlaubt die Durchführung einer Überprüfung der in dem dezentralen Register gespeicherten Informationen, wie zuvor beschrieben Datensätze, Schlüsselregistereinträge etc. Insbesondere kann vorzugsweise jeder Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks eingerichtet sein, eine Überprüfung einer neuen Information, insbesondere basierend auf älteren in der Peer-to-Peer-Anwendung abgespeicherten Informationen, durchzuführen.According to one embodiment of the system according to the present application, the peer-to-peer application may be a distributed register, a distributed ledger or a shared database. The decentralized register may be readable by at least each participant in the peer-to-peer network. In particular, all peer-to-peer modules and all peer-to-peer peer computers may preferentially receive all the information in the peer-to-peer application (or peer-to-peer application controlled memory arrangement) read. Preferably, all peer-to-peer modules and all other computers or peer computers of the peer-to-peer network can send messages or data records to the peer-to-peer application or write to them. In a simple way, information can preferably be made accessible to all subscribers of the peer-to-peer network. This makes it possible to carry out a check of the information stored in the decentralized register, as previously described records, key register entries, etc. In particular, each peer computer of the peer-to-peer network can be set up, a check of new information, in particular based on older ones information stored in the peer-to-peer application.
  • Darüber hinaus kann gemäß einer weiteren Ausführungsform des anmeldungsgemäßen Systems jeder Peer (Teilnehmer) des Peer-to-Peer-Netzwerks die Peer-to-Peer-Anwendung aufweisen. Vorzugsweise kann jeder Rechner, zumindest ein Teil der Peers, jeweils den kompletten Dateninhalt, zumindest jedoch einem Teil des Dateninhalts der Peer-to-Peer-Anwendung, insbesondere des dezentralen Registers, umfassen. Beispielsweise kann vorgesehen sein, dass nach einer positiven Verifizierung einer neuen, in die Peer-to-Peer-Anwendung geschriebenen Information diese von sämtlichen Peer-Computern, zumindest von einem Teil der Peer-Computer, abgespeichert wird. Die Manipulationssicherheit kann hierdurch weiter verbessert werden.In addition, according to a further embodiment of the system according to the application, each peer (subscriber) of the peer-to-peer network can have the peer-to-peer application. Preferably, each computer, at least part of the peers, each comprise the complete data content, but at least part of the data content of the peer-to-peer application, in particular of the decentralized register. For example, it can be provided that, after a positive verification of a new information written in the peer-to-peer application, it is stored by all peer computers, at least by a part of the peer computers. The manipulation security can be further improved thereby.
  • Um neue Informationen manipulationssicher zu speichern, kann die Peer-to-Peer-Anwendung Verschlüsslungsmittel und/oder Signaturmittel und/oder Verifikationsmittel, beispielsweise geeignete Hash-Funktionen, umfassen. Mindestens ein Mittel der vorgenannten Mittel kann zum Speichern von insbesondere zumindest jedem generierten Datensatz eingerichtet sein. Insbesondere kann vorgesehen sein, dass durch die Hash-Funktion eine Verknüpfung mit mindestens einer vorherigen im dezentralen Register gespeicherten Information hergestellt wird. Es können weitere Daten, wie Anfragen, Stamm-, Kontext- und/oder Transaktionsdaten einer Vorrichtung oder eines Nutzers gespeichert werden.In order to save new information in a tamper-proof manner, the peer-to-peer application may comprise encryption means and / or signature means and / or verification means, for example suitable hash functions. At least one means of the aforementioned means can be set up for storing, in particular, at least each generated data record. In particular, can be provided that the linkage with at least one previous information stored in the decentralized register is established by the hash function. Other data such as requests, root, context and / or transaction data of a device or user may be stored.
  • Bei einer besonders bevorzugten Ausführungsform kann die Peer-to-Peer-Anwendung eine Blockchain oder eine dezentrale Ledger sein, umfassend mindestens zwei miteinander verknüpfte Blöcke. Die Blockchain-Technologie bzw. „decentral ledger technology“ wird bereits bei der Bezahlung mittels einer Cryptowährung, wie Bitcoin, eingesetzt. Es ist erkannt worden, dass durch eine spezielle Konfiguration eine Blockchain eingerichtet werden kann, zumindest einen Datenaustausch besonders manipulationssicher zu steuern.In a particularly preferred embodiment, the peer-to-peer application may be a blockchain or a remote ledger comprising at least two blocks linked together. The blockchain technology or "decentral ledger technology" is already used when paying by means of a crypto currency, such as Bitcoin. It has been recognized that a blockchain can be set up by means of a special configuration to control at least one data exchange particularly tamper-proof.
  • Die Blockchain gemäß der vorliegenden Ausführungsform ist insbesondere ein dezentralisiertes, Peer-to-Peer-basiertes Register, in dem vorzugsweise eine Mehrzahl von Datensätzen und/oder Modulen und sonstigen Nachrichten von Vorrichtung/en protokolliert werden können. Eine Blockchain ist als technisches Mittel besonders geeignet, eine zentrale Instanz in einfacher und gleichzeitig sicherer Weise zu ersetzen.The blockchain according to the present embodiment is in particular a decentralized, peer-to-peer based register in which preferably a plurality of data sets and / or modules and other messages of device (s) may be logged. A blockchain as a technical means is particularly suitable for replacing a central instance in a simple and secure manner.
  • Wie bereits beschrieben wurde, kann die mindestens eine Peer-to-Peer-Anwendung ein dezentralisiertes Register, ein verteiltes Ledger oder eine gemeinsam genutzte Datenbank sein, die konfiguriert ist, um Daten zu speichern, z.B. die zuvor beschriebenen Datensätze, Kennung(en), Schlüssel, usw. mit bestimmten Beweisen (proofs) und/oder Signaturen. Zusätzlich zu z.B. Schlüsseln von registrierten Vorrichtungen, kann das dezentrale Register Computercode speichern, wie z.B. das Authentizitätsmodul zum Überwachen bzw. Verifizieren der Echtheit bzw. Authentizität eines Datensatzes oder ein Registermodul zum Registrieren einer Vorrichtung oder ein Steuermodul zum Steuern des Zugriffs auf eine durch das Steuermodul kontrollierte Datenspeicheranordnung.As already described, the at least one peer-to-peer application may be a decentralized register, a distributed ledger or a shared database configured to store data, e.g. the previously described records, identifier (s), keys, etc. with certain proofs and / or signatures. In addition to e.g. Keys of registered devices, the decentralized register may store computer code, e.g. the authenticity module for monitoring the authenticity of a data set or a register module for registering a device or a control module for controlling access to a data storage device controlled by the control module.
  • Insbesondere kann der Code durch eine Transaktion an die Adresse des Codes in dem so genannten „smart contract“ aufgerufen werden. Dieser Code kann auf der Mehrzahl von Peer-Computern des Peer-to-Peer-Netzwerks verarbeitet werden.In particular, the code can be called by a transaction to the address of the code in the so-called "smart contract". This code can be processed on the majority of peer-to-peer peer computers.
  • Es versteht sich, dass ein/e (smart contract-) Code- oder Verarbeitungslogik in sogenannten „Krypto-Bedingungen“ („crypto condictions“) des Interledger-Protokolls (ILP] gespeichert und ausgeführt werden kann. Dies bedeutet, dass nicht unbedingt sämtlicher Code in einem smart contract, wie Ethereum smart contract, gespeichert sein muss.It will be appreciated that a smart contract code or processing logic may be stored and executed in so-called "crypto condictions" of the interledger protocol (ILP), which means that not all of them Code must be stored in a smart contract, such as Ethereum smart contract.
  • In einer weiteren Ausführungsform kann der (smart contract-) Code auf einem dezentralen Berechnungsmarktplatz (z. B. Ethereum Computation Market, Trubit, Golem, Cryplets Microsoft) gespeichert und ausgeführt werden.In another embodiment, the (smart contract) code may be stored and executed on a remote computing marketplace (eg, Ethereum Computation Market, Trubit, Golem, Microsoft Cryplets).
  • In einer weiteren Ausführungsform können Computercodes einer externen Rechenvorrichtung, die durch die Peer-to-Peer-Anwendung gesteuert werden, Algorithmen für dezentrale kognitive Analysen, künstliche Intelligenz oder maschinelles Lernen umfassen. Analytik und Lernen können mit anderen Geräten geteilt und über die Peer-to-Peer-Anwendung gemeinsam genutzt, aggregiert und weiter analysiert werden. Zum Beispiel können diese Algorithmen angewendet werden, um einen Austauschvorgang zu optimieren.In another embodiment, computer code of an external computing device controlled by the peer-to-peer application may include distributed cognitive analysis, artificial intelligence, or machine learning algorithms. Analytics and learning can be shared with other devices and shared, aggregated, and analyzed through the peer-to-peer application. For example, these algorithms can be used to optimize an exchange process.
  • Ein dezentrales Register kann zumindest von einem Teil der Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks lesbar sein. Insbesondere kann jeder Rechnerknoten (Peer-Computer) und jede registrierte Entität/Vorrichtung (mittels des jeweiligen Peer-to-Peer-Moduls) die Peer-to-Peer-Anwendung umfassen. Das dezentrale Register, zumindest der öffentliche Teil (d.h. ohne private contracts), kann zumindest von jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks gelesen werden. Insbesondere können alle Peer-to-Peer-Module und alle anderen Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks vorzugsweise sämtliche Informationen in der Peer-to-Peer-Anwendung lesen, die als Register ausgebildet ist. Vorzugsweise ist es auch möglich, dass alle Peer-to-Peer-Module und alle anderen Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks Nachrichten/Datensätze an die Peer-to-Peer-Anwendung senden oder empfangen können. Eine Nachricht oder Transaktion, die an einen smart contract gesendet wird, kann die Ausführung eines Codes des smart contracts (z. B. Authentizitätsmodul, Registermodul, usw.) starten, während Daten verwendet werden, die in dem smart contract gespeichert sind. Zum Beispiel kann das Empfangen eines Datensatzes die Ausführung des Authentizitätsmoduls starten, wie oben beschrieben wurde. Auch kann eine Registrierungsnachricht die Ausführung des Registermoduls starten.A decentralized register may be readable by at least part of the peer-to-peer network participants. In particular, each computer node (peer computer) and each registered entity / device (by means of the respective peer-to-peer module) may comprise the peer-to-peer application. The remote register, at least the public part (i.e., without private contracts), can be read by at least each participant in the peer-to-peer network. In particular, all peer-to-peer modules and all other peer-to-peer peer computers can preferably read all the information in the peer-to-peer application, which is designed as a register. Preferably, it is also possible that all peer-to-peer modules and all other peer-to-peer peer computers can send or receive messages / records to the peer-to-peer application. A message or transaction sent to a smart contract may start executing a code of the smart contract (eg, authenticity module, register module, etc.) while using data stored in the smart contract. For example, receiving a record may start execution of the authenticity module as described above. Also, a registration message may start the execution of the register module.
  • Die Peer-to-Peer-Anwendung kann auf folgenden Elementen aufgebaut werden: Peer-to-Peer-Netzwerk mit Consensus System/Protocol, Data Structure, Merkle Trees, Public Key Signatures und/oder Byzantinische Fehlertoleranz. Es kann Daten nach einem Consensus Prinzip replizieren. Es kann auditierbar und nachvollziehbar sein.The peer-to-peer application can be based on the following elements: peer-to-peer network with Consensus System / Protocol, Data Structure, Merkle Trees, Public Key Signatures and / or Byzantine Fault Tolerance. It can replicate data according to a consensus principle. It can be auditable and traceable.
  • Auf einfache Weise können Informationen vorzugsweise allen Teilnehmer zur Verfügung gestellt werden. Dies kann eine Überprüfung der im dezentralen Register gespeicherten Informationen oder der im dezentralen Register ausgeführten Codes ermöglichen. Besonders bevorzugt kann jeder Rechner (Peer-Computer) im Peer-to-Peer-Netzwerk konfiguriert sein, um neue Informationen zu überprüfen, insbesondere auf der Grundlage älterer Informationen, die in der Peer-to-Peer-Anwendung gespeichert sind. Zusätzlich kann das mindestens eine Authentizitätsmodul und/oder das mindestens eine Steuermodul und/oder das mindestens eine Registermodul durch mindestens einen Teil der Peers des Peer-to-Peer-Netzwerks, vorzugsweise durch alle Peers, überwacht werden. Eine Manipulation eines derartigen Moduls kann somit verhindert werden.In a simple way, information can preferably be made available to all participants. This can be a check of the information stored in the decentralized register or the codes executed in the decentralized register enable. Particularly preferably, each computer (peer computer) can be configured in the peer-to-peer network to check new information, in particular on the basis of older information stored in the peer-to-peer application. In addition, the at least one authenticity module and / or the at least one control module and / or the at least one register module can be monitored by at least part of the peers of the peer-to-peer network, preferably by all peers. Manipulation of such a module can thus be prevented.
  • Darüber hinaus kann zumindest ein Peer-Computer, vorzugsweise jeder Peer-Computer, jeweils den kompletten Dateninhalt umfassen, aber zumindest einen Teil des Dateninhalts der Peer-to-Peer-Anwendung, insbesondere des dezentralen Registers, umfassen. Beispielsweise kann vorgesehen sein, dass nach einer positiven Authentifizierung eines Datensatzes oder z.B. nach einer positiven Registrierung einer Vorrichtung in der Peer-to-Peer-Anwendung diese Information von allen Peer-Computern, zumindest von einem Teil der Peer-Computer, gespeichert wird. Beispielsweise können nach der nach einer erfolgreichen Registrierung einer Vorrichtung der mindestens eine (neue) Schlüssel zumindest durch einen Teil der Peer-Computer, vorzugsweise durch sämtliche Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks, gespeichert werden. Die Manipulationssicherheit für die in der Peer-to-Peer-Anwendung gespeicherten Daten kann dadurch weiter verbessert werden. Ein Datenaustauschvorgang und/oder ein Registrierungsprozess kann sicher gesteuert werden.In addition, at least one peer computer, preferably each peer computer, each comprise the complete data content, but at least part of the data content of the peer-to-peer application, in particular the decentralized register include. For example, it may be provided that after a positive authentication of a data record or e.g. after a positive registration of a device in the peer-to-peer application, this information is stored by all peer computers, at least some of the peer computers. For example, after a successful registration of a device, the at least one (new) key can be stored at least by a part of the peer computers, preferably by all the peer computers of the peer-to-peer network. Tamper protection for the data stored in the peer-to-peer application can thus be further improved. A data exchange process and / or a registration process can be securely controlled.
  • Die Peer-to-Peer-Anwendung kann durch eine Directed Acyclic Graph (DAG) gebildet sein. Ein gerichteter azyklischer Graph, wie IOTA oder Tangle, bedeutet, dass Blöcke (oder Knoten des Graphen) über gerichtete Kanten miteinander gekoppelt sind. Dabei bedeutet „direct“, dass die (alle) Kanten (immer) eine gleiche Richtung in der Zeit haben. Mit anderen Worten, es ist nicht möglich, zurückzugehen. Schließlich bedeutet azyklisch, dass Schleifen nicht existieren.The peer-to-peer application may be formed by a Directed Acyclic Graph (DAG). A directed acyclic graph, such as IOTA or Tangle, means that blocks (or nodes of the graph) are coupled together via directed edges. "Direct" means that the (all) edges (always) have the same direction in time. In other words, it is not possible to go back. After all, acyclic means that loops do not exist.
  • In weiteren Ausführungsformen der Peer-to-Peer-Anwendung kann die Blockchain eine „permissionless“ oder „permissioned“ Blockchain sein. In einem Fall kann die Blockchain eine öffentliche, Konsortium oder private Blockchain sein.In other embodiments of the peer-to-peer application, the blockchain may be a "permissionless" or "permissioned" blockchain. In one case, the blockchain may be a public, consortium, or private blockchain.
  • In einer weiteren Ausführungsform können mehrere Peer-to-Peer-Netzwerke, insbesondere Blockchains, vorgesehen sein, die über Mechanismen wie „side chains“ oder smart contracts verbunden sind. Insbesondere kann hierdurch mindestens ein oben beschriebenes externes Peer-to-Peer-Netzwerk mit mindestens einem oben beschriebenen internen Peer-to-Peer-Netzwerks eines Fahrzeugs oder eines Gebäudes verbindbar sein. Ein Peer-to-Peer-Knoten bzw. Peer-Computer kann einen oder mehrere Blockchain-Client(s) ausführen.In a further embodiment, several peer-to-peer networks, in particular blockchains, can be provided, which are connected via mechanisms such as "side chains" or smart contracts. In particular, this makes it possible for at least one external peer-to-peer network described above to be connectable to at least one internal peer-to-peer network of a vehicle or a building as described above. A peer-to-peer node or peer computer can execute one or more blockchain client (s).
  • Die Daten der Peer-to-Peer-Anwendung können auf der „dezentralen Ledger-Technologie“ und/oder der „dezentralen Ledger-Steers (verschlüsselte) Datenspeicherung“ über das Internet und vorzugsweise im dezentralen Datenspeicher, Objektspeicher bzw. Datenbank gespeichert sein, wie z. B. ein Interplanetary File System (IPFS) oder storj oder in einer verteilten Blockchain-Datenbank (z.B. BigChainDB oder mit Cryptowerk-Funktionen gehashte Datenbank). Der Zugriff auf verschlüsselte Daten an Drittanbieter kann über ein zuvor beschriebenes Steuermodul verwaltet werden, das als ein oder mehrere smart contract(s) in der Blockchain gebildet sein kann/können.The data of the peer-to-peer application may be stored on the "decentralized Ledger technology" and / or the "decentralized Ledger-Steers (encrypted) data storage" via the Internet and preferably in the decentralized data storage, object storage or database, such as z. An interplanetary file system (IPFS) or storj, or in a distributed blockchain database (e.g., BigChainDB or a database hashed with Cryptowerk functions). Access to encrypted data to third parties may be managed via a previously described control module, which may be formed as one or more smart contracts in the blockchain.
  • Auch können Token aus einem Peer-to-Peer-Netzwerk eingefroren und z.B. an eine Blockchainifizierte Datenbank übertragen werden. D.h. Nutzer können ein zweites ,Wallet‘ in dieser Datenbank aufweisen. Transaktionen zwischen den Nutzern bzw. deren Wallets können als performante Datenbanktransaktionen durchgeführt werden. Nach Ablauf einer bestimmten Zeit oder der Beendigung der Gesamttransaktion kann das Ergebnis auf das ursprüngliche Peer-to-Peer-Netzwerk zurückgeschrieben werden. Als Beispiel für die Ausführung mehrerer Blockchains kann eine IoT Blockchain, wie DAT tangle, dazu benutzt werden, sicher IoT Daten zu erfassen, und diese in einem zweiten Peer-to-Peer-Netzwerk, wie z.B. BigchainDB, als Input für die Durchführung von Transaktionen zu speichern.Also, tokens from a peer-to-peer network may be frozen and e.g. be transferred to a block-authenticated database. That Users can have a second 'wallet' in this database. Transactions between the users or their wallets can be performed as high-performance database transactions. After a certain time or the completion of the entire transaction, the result can be written back to the original peer-to-peer network. As an example of the execution of multiple blockchains, an IoT blockchain, such as DAT tangle, can be used to securely capture IoT data, and store it in a second peer-to-peer network, such as a peer-to-peer network. BigchainDB, as input for the execution of transactions store.
  • Darüber hinaus können Daten-Feeds (data feeds) von der Peer-to-Peer-Anwendung (sogenannte „smart oracles“) bereitgestellt werden. Daten-Feeds können weitere Daten über eine Vorrichtung aus mindestens einer weiteren Quelle bereitstellen. Daten können aus vertrauenswürdigen Quellen empfangen und in der Peer-to-Peer-Anwendung gespeichert oder über die Peer-to-Peer-Anwendung auf einer dezentralen Datenspeicheranordnung gespeichert werden.In addition, data feeds may be provided by the peer-to-peer application (called smart oracles). Data feeds may provide additional data via a device from at least one other source. Data may be received from trusted sources and stored in the peer-to-peer application or stored via the peer-to-peer application on a remote data storage device.
  • Informationen zwischen Peer-Computern können durch ein Peer-to-Peer-Messaging-System ausgetauscht werden, Dies bedeutet, dass ein Peer-Computer eine Nachricht an einen anderen Peer-Computer senden kann, um eine Information zu übermitteln oder eine Aktion auszulösen. Nachrichten bzw. Datensätze können als Klartext, signiert, hashed, zeitgestempelt und/oder verschlüsselt werden. Dies bedeutet, dass nicht alle Daten, die zwischen Peers ausgetauscht werden, auf der Peer-to-Peer Anwendung gespeichert werden müssen.Information between peer computers can be exchanged through a peer-to-peer messaging system. This means that a peer computer can send a message to another peer computer to convey information or initiate an action. Messages or records can be plain text, signed, hashed, time stamped and / or encrypted. This means that not all data exchanged between peers must be stored on the peer-to-peer application.
  • In einer weiteren Ausführungsform kann das mindestens eine Peer-to-Peer-Netzwerk durch mehrere Peer-Computer und ein Peer-to-Peer-Modul gebildet sein. Ein Peer-to-Peer-Modul kann nur so konfiguriert sein, dass es mit der Vielzahl von Peer-Computern kommunizieren kann. Mit anderen Worten, das Peer-to-Peer-Modul ist kein Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks, sondern nur ein Teilnehmer. Ein solches Peer-to-Peer-Modul umfasst nicht die Peer-to-Peer-Anwendung, sondern stellt nur ein Schnittstellenmodul, wie eine Anwendungsprogrammierschnittstelle (API), und eine dezentrale Applikation zur Kommunikation mit den Peer-Computern des Peer-to-Peer-Netzwerks bzw. mit der Peer-to-Peer-Anwendung, wie eine Blockchain oder ein smart contract einer Peer-to-Peer-Anwendung, bereit. Beispielsweise kann ein solches Peer-to-Peer-Modul entweder Klartext- oder verschlüsselte Informationen senden oder eine sichere Verbindung (z.B. Tunnel) zu einem weiteren Peer-to-Peer Modul erzeugen, um mit dem Peer-to-Peer-Modul oder dem Peer-to-Peer-Netzwerk zu kommunizieren. Dies ermöglicht eine Verringerung der erforderlichen Rechenleistung des Peer-to-Peer-Moduls. In a further embodiment, the at least one peer-to-peer network may be formed by a plurality of peer computers and a peer-to-peer module. A peer-to-peer module can only be configured to communicate with the multitude of peer computers. In other words, the peer-to-peer module is not a peer-to-peer peer, it is just a participant. Such a peer-to-peer module does not include the peer-to-peer application, but provides only an interface module, such as an application programming interface (API), and a remote application for communicating with the peer-to-peer peer computers Network or with the peer-to-peer application, such as a blockchain or a smart contract of a peer-to-peer application. For example, such a peer-to-peer module can either send plaintext or encrypted information or create a secure connection (eg tunnel) to another peer-to-peer module to communicate with the peer-to-peer module or peer -to-peer network to communicate. This allows a reduction in the required computing power of the peer-to-peer module.
  • In einer Ausführungsform des Peer-to-Peer-Netzwerks kann es nur einen validierenden Peer-Computer oder einen vollständigen Knoten geben, z.B. kann nur ein Knoten konfiguriert werden, um einen Validierungsprozess durchzuführen und einen oder mehrere Beobachtungs- (oder Überwachungs-) Peers. Ein Beobachtungspeer kann einige Transaktionen validieren, um eine Vertrauensstufe zu etablieren, aber er validiert nicht alle Transaktionen, die durch den validierenden Peer durchgeführt werden.In one embodiment of the peer-to-peer network, there may be only one validating peer computer or one complete node, e.g. Only one node can be configured to perform a validation process and one or more observation (or monitoring) peers. An observation spear can validate some transactions to establish a trust level, but it does not validate all transactions performed by the validating peer.
  • In einer weiteren Ausführungsform kann das Peer-to-Peer-Modul einer der Peer-Computer sein. In diesem Fall umfasst das Peer-to-Peer-Modul zumindest einen Teil der Peer-to-Peer-Anwendung. Insbesondere kann das Peer-to-Peer-Modul vorzugsweise den gesamten Dateninhalt der Peer-to-Peer-Anwendung umfassen oder auf die in einem anderen Peer gespeicherten Informationen zugreifen. Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul ein sogenannter „light node“ oder eine dezentrale Anwendung (DAPP) sein, die mit einem entfernten Peer (fest) verbunden ist.In another embodiment, the peer-to-peer module may be one of the peer computers. In this case, the peer-to-peer module comprises at least part of the peer-to-peer application. In particular, the peer-to-peer module may preferably comprise the entire data content of the peer-to-peer application or access the information stored in another peer. For example, the peer-to-peer module may be a so-called "light node" or a distributed application (DAPP) connected to a remote peer (fixed).
  • Es wird angemerkt, dass im vorliegenden Fall gemäß einer Ausführungsform das Peer-to-Peer-Modul mindestens eine API umfasst, die konfiguriert ist, um mit der Peer-to-Peer-Anwendung zu kommunizieren. Zusätzlich zu der API umfasst das Peer-to-Peer-Modul eine dezentrale Software-Anwendung, die lokale Algorithmen umfasst, die zumindest konfiguriert sind, um Datensätze, wie z.B. Messdaten, zu erzeugen und über die API an die Peer-to-Peer-Anwendung zu übertragen. Die dezentrale Anwendung „Dapp“ ist zumindest so konfiguriert, dass sie die Daten verarbeitet und überträgt.It is noted that in the present case, in one embodiment, the peer-to-peer module includes at least one API configured to communicate with the peer-to-peer application. In addition to the API, the peer-to-peer module includes a distributed software application that includes local algorithms that are at least configured to store records, such as records. Measurement data to generate and transfer via the API to the peer-to-peer application. The distributed Dapp application is at least configured to process and transmit the data.
  • Vorzugsweise werden die Daten signiert oder verschlüsselt oder können über einen kryptographisch gesicherten Tunnel oder eine gesicherte Internetverbindung an einen Peer oder ein weiteres Peer-to-Peer-Modul übertragen werden. In einer weiteren Ausführungsform ist auch die Peer-to-Peer-Anwendung selbst im Peer-to-Peer-Modul implementiert, d.h. das Peer-to-Peer-Modul ist ein Peer des Peer-to-Peer-Netzwerks, der die dezentrale Applikation, die API und die Peer-to-Peer-Anwendung umfasst.Preferably, the data is signed or encrypted or can be transmitted via a cryptographically secured tunnel or a secure Internet connection to a peer or another peer-to-peer module. In another embodiment, the peer-to-peer application itself is also implemented in the peer-to-peer module, i. the peer-to-peer module is a peer to the peer-to-peer network that includes the distributed application, the API, and the peer-to-peer application.
  • Daten und Transaktionen, die auf der Blockchain gespeichert sind, stellen keine „transaktionale Privatsphäre“ zur Verfügung. Transaktionen zwischen Pseudonymen können (oft) in Klartext auf der Blockchain gespeichert werden, In manchen Fällen werden die auf der Blockchain gespeicherten Daten verschlüsselt und die Schlüssel können über die Blockchain gehandhabt werden. Transaktionen zwischen Pseudonymen werden in Klartext auf der Blockchain gespeichert. Sichere Transaktionen oder Ausführungen von Computer-Codes können mit kryptografischen Werkzeugen, wie z. B. „zero knowledge“ (zk) Proofs oder „zk Succinct Non-interactive Arguments“ (zk-SNARK) erreicht werden. Transaktionen oder Algorithmen sind in zwei Teile unterteilt: ein Smart contract über die Blockchain und ein private contract. Ein Datenschutzbewahrungsprotokoll sorgt für die Privatsphäre der Daten und die Richtigkeit der Codeausführung (SNARK-Überprüfung erfolgt über den Smart-Vertrag auf Kette). Die private Auftragsberechnung kann durch einen Satz von Peers, OffChain-Computern oder in einer „measured launch environment“ oder einer sicheren Hardware-Enklave für die Bescheinigung und Abdichtung (sealing) durchgeführt werden, die nicht durch einen anderen Softwarecode, der auf den Geräten ausgeführt wird, manipuliert werden können. In einer alternativen Ausführungsform können sichere Multi-Party-Computing (sMPC) -Systeme für die Transaktions-Privatsphäre genutzt werden. Beispiele für Datenschutzbewahrungsprotokolle und Berechnungen sind HAWK und MIT Enigma.Data and transactions stored on the blockchain do not provide "transactional privacy." Transactions between pseudonyms can (often) be stored in plain text on the blockchain. In some cases, the data stored on the blockchain is encrypted and the keys can be handled via the blockchain. Transactions between aliases are stored in plain text on the blockchain. Secure transactions or executions of computer codes can be performed with cryptographic tools, such as. For example, "zero knowledge" (zk) proofs or "zk succinct non-interactive arguments" (zk-SNARK) can be achieved. Transactions or algorithms are divided into two parts: a smart contract via the blockchain and a private contract. A privacy protection protocol ensures the privacy of the data and the correctness of the code execution (SNARK verification is done via the smart contract on chain). The private order calculation can be performed by a set of peers, OffChain computers, or in a "measured launch environment" or a secure hardware enclave for certification and sealing that is not executed by any other software code running on the devices will be able to be manipulated. In an alternative embodiment, secure multi-party computing (sMPC) systems may be used for transaction privacy. Examples of privacy protection protocols and calculations are HAWK and MIT Enigma.
  • Mit „zero knowledge“ (zk Proofs) können die Parteien sehen, dass der Algorithmus in einem privaten Vertrag korrekt ausgeführt wird, aber die Eingabedaten werden nicht an die Parteien weitergegeben. Darüber hinaus kann eine selektive Privatsphäre durch die Freigabe von Schlüsseln zur Entschlüsselung von Transaktionen für Berichts- und Prüfungszwecke bereitgestellt werden.With "zero knowledge" (zk proofs) the parties can see that the algorithm is executed correctly in a private contract, but the input data is not passed on to the parties. In addition, selective privacy can be provided by releasing transaction decryption keys for reporting and auditing purposes.
  • Zur sicheren Bereitstellung von Codes und/oder Daten in ein Gerät kann eine vertrauenswürdige Ausführungsumgebung (Trusted Execution Environments) wie Intel SGX oder TPM oder Direct Anonymous Attestation Modul mit einem Peer-to-Peer-Modul integriert werden. In weiteren Ausführungsformen kann eine PUF-Einrichtung in einer vertrauenswürdige Ausführungsumgebung integriert sein.To securely deliver codes and / or data to a device, a trusted execution environment (Trusted Execution Environments) such as Intel SGX or TPM or Direct Anonymous Attestation module with a peer-to-peer module. In further embodiments, a PUF device may be integrated in a trusted execution environment.
  • Auch können weitere kryptographische Verfahren zur Herstellung einer transaktionalen Privatsphäre genutzt werden (z.B. Ring Signatures, Stealth Addresses oder Pedersen Commitments).Also, other cryptographic methods may be used to establish transactional privacy (e.g., ring signatures, stealth addresses, or pedersen commitments).
  • Ähnlich kann in einer weiteren Ausführungsform ein besonders großes Peer-to-Peer-Netzwerk in zwei oder mehr (physikalische oder logische oder dynamisch virtuelle) Cluster aufgeteilt werden. In einem entsprechenden Peer-to-Peer-Netzwerk kann beispielsweise eine Validierung (einer Teilmenge von Transaktionen) nur von den Mitgliedern eines Clusters durchgeführt werden (eine Teilmenge von Peers, z. B. das Aufteilen einer Blockchain zur Verbesserung der Skalierbarkeit). In einer weiteren Ausführungsform kann die Peer-to-Peer-Anwendung unter Verwendung mehrerer Blockchains gebildet werden. Diese Blockchains sind über Frameworks, wie beispielsweise „sidechains“ oder smart contracts oder Interledger Protokolle, verbunden.Similarly, in another embodiment, a particularly large peer-to-peer network may be split into two or more (physical or logical or dynamic virtual) clusters. For example, in a corresponding peer-to-peer network, validation (a subset of transactions) can only be performed by the members of a cluster (a subset of peers, eg, partitioning a blockchain to improve scalability). In another embodiment, the peer-to-peer application may be formed using multiple blockchains. These blockchains are linked via frameworks such as sidechains or smart contracts or interledger protocols.
  • Ein weiterer Aspekt der Anmeldung ist ein Verfahren, umfassend:
    • - Ausgeben von mindestens einem Datensatz durch eine Ausgabeeinrichtung einer Vorrichtung unter Verwendung mindestens eines der Vorrichtung zugeordneten Schlüssels, Output of at least one data record by an output device of a device using at least one key assigned to the device,
    • - wobei der Schlüssel durch mindestens eine in der Vorrichtung integrierte PUF-Einrichtung erzeugt wird, - the key being generated by at least one PUF device integrated in the device,
    • - Bereitstellen einer Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks, - Provision of a peer-to-peer application of a peer-to-peer network,
    • - Bereitstellen eines zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung gesteuerten Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, und Provision of a key register controlled at least by the peer-to-peer application, set up at least to store the key uniquely assigned to the device, and
    • - Überprüfen des ausgegebenen und durch die Peer-to-Peer-Anwendung empfangenen Datensatzes durch Ausführen mindestens eines Authentizitätsmoduls durch mindestens einen Teil der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks, - Checking the output data set received by the peer-to-peer application by executing at least one authenticity module by at least some of the peer computers of the peer-to-peer network,
    • - wobei das Überprüfen das Auswerten des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister umfasst. - wherein the checking comprises evaluating the key used in the output of the data record based on the key register.
    Another aspect of the application is a method comprising: Another aspect of the application is a method comprising:
    • Outputting at least one data record by an output device of a device using at least one key assigned to the device, Outputting at least one data record by an output device of a device using at least one key assigned to the device,
    • the key being generated by at least one PUF device integrated in the device, the key being generated by at least one PUF device integrated in the device,
    • Providing a peer-to-peer application of a peer-to-peer network, Providing a peer-to-peer application of a peer-to-peer network,
    • - Providing a controlled at least by the peer-to-peer application key register, set up at least for storing the device uniquely assigned key, and - Providing a controlled at least by the peer-to-peer application key register, set up at least for storing the device uniquely assigned key, and
    • Checking the issued and received by the peer-to-peer application record by executing at least one authenticity module through at least part of the peer-to-peer peer computers, Checking the issued and received by the peer-to-peer application record by executing at least one authenticity module through at least part of the peer-to-peer peer computers,
    • - wherein the checking comprises evaluating the key used in the output of the record based on the key register. - wherein the checking comprises evaluating the key used in the output of the record based on the key register.
  • Das Verfahren kann insbesondere auf einem zuvor beschriebenen System durchgeführt werden. Der Überprüfungsschritt umfasst insbesondere das Verifizieren der Authentizität eines erhaltenen Datensatzes anhand des mindestens einen verwendeten Schlüssels und den gespeicherten Schlüsseln.The method can be carried out in particular on a system described above. In particular, the checking step comprises verifying the authenticity of a received data record based on the at least one key used and the stored keys.
  • In der vorliegend Anmeldung ist unter einem Schlüssel, der bei Ausgeben eines Datensatzes verwendet wird, ein von der ausgebenden Vorrichtung erzeugter PUF-Schlüssel zu verstehen.In the present application, a key that is used when outputting a data record is to be understood as meaning a PUF key generated by the issuing device.
  • Ein weiter Aspekt der Anmeldung ist eine Vorrichtung. Die Vorrichtung umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung, eingerichtet zum Ausgeben von mindestens einem Datensatz. Die Vorrichtung umfasst mindestens eine PUF-Einrichtung, eingerichtet zum Erzeugen mindestens eines der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels. Der Schlüssel wird beim Ausgeben des Datensatzes verwendet. Die Ausgabeeinrichtung ist durch ein (zuvor beschriebenes) Peer-to-Peer-Modul gebildet, eingerichtet zumindest zum Übertragen des den Schlüssel verwendeten Datensatzes an eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks, derart, dass mindestens ein von mindestens einem Teil der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks ausführbares Authentizitätsmodul der Peer-to-Peer-Anwendung den bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf einem Schlüssel speichernden Schlüsselregisters überprüft.Another aspect of the application is a device. The device comprises at least one output device, configured to output at least one data record. The device comprises at least one PUF device, configured to generate at least one key uniquely assigned to the device. The key is used when outputting the record. The output device is formed by a (previously described) peer-to-peer module, configured at least for transmitting the data set used to the key to a peer-to-peer application of a peer-to-peer network such that at least one peer-to-peer authenticity module executable by at least a portion of the peer-to-peer peer computers checks the key used in the output of the record based on a key register storing the key.
  • Die Vorrichtung kann insbesondere in einem zuvor beschriebenen System implementiert sein. Insbesondere kann die Vorrichtung eine zuvor beschriebene Sensorvorrichtung, eine zuvor beschriebene Aktorvorrichtung und/oder eine zuvor beschriebene Verarbeitungsvorrichtung sein. The device can be implemented in particular in a system described above. In particular, the device may be a previously described sensor device, a previously described actuator device and / or a previously described processing device.
  • Ein noch weiterer Aspekt der Anmeldung ist eine Peer-to-Peer-Anwendung, insbesondere eine zuvor beschriebene Peer-to-Peer-Anwendung, für ein (zuvor beschriebenes) Peer-to-Peer-Netzwerk, umfassend:
    • - mindestens ein von mindestens einem Teil der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks ausführbares Authentizitätsmodul, eingerichtet zum Überprüfen eines durch die Peer-to-Peer-Anwendung empfangenen und unter Verwendung eines durch eine PUF-Einrichtung erzeugten Schlüssels ausgegebenen Datensatzes, - At least one authenticity module that can be executed by at least some of the peer computers in the peer-to-peer network, set up to check a data record received by the peer-to-peer application and output using a key generated by a PUF device,
    • - wobei das Überprüfen ein Auswerten des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf einem von der Peer-to-Peer-Anwendung zumindest gesteuerten Schlüsselregister, eingerichtet zumindest zum Speichern des einer Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, umfasst. - wherein the checking comprises an evaluation of the key used in the output of the data record based on a key register at least controlled by the peer-to-peer application, set up at least to store the key uniquely assigned to a device.
    Yet another aspect of the application is a peer-to-peer application, in particular a peer-to-peer application described above, for a peer-to-peer network (described above), comprising: Yet another aspect of the application is a peer-to-peer application, in particular a peer-to-peer application described above, for a peer-to-peer network (described above), comprising:
    • at least one authenticity module executable by at least a part of the peer-to-peer peer computers, configured to verify a record received by the peer-to-peer application and output using a key generated by a PUF device, at least one authenticity module executable by at least a part of the peer-to-peer peer computers, configured to verify a record received by the peer-to-peer application and output using a key generated by a PUF device,
    • - Wherein checking comprises evaluating the key used in the output of the record based on a peer-to-peer application at least controlled key register, set up at least for storing the device uniquely assigned a key. - Wherein checking comprises evaluating the key used in the output of the record based on a peer-to-peer application at least controlled key register, set up at least for storing the device uniquely assigned a key.
  • Die Peer-to-Peer-Anwendung kann insbesondere ein auf einem Prozessor ausführbares Computerprogramm sein. The peer-to-peer application may, in particular, be a processor program that can be executed on a processor.
  • Das anmeldungsgemäße System kann beispielsweise für Software-Lizensierungsanwendungen oder anonyme Rechenanwendungen verwendet werden. Das anmeldungsgemäße System kann weiter auch für Software-Updates von Systemen und / oder deren Parametrisierung verwendet werden. Eine bevorzugte Anwendung können die Over-the-Air Updates von Systemen sein (Fahrzeuge, Gebäude, Infrastrukturnetz etc.).The system according to the application can be used, for example, for software licensing applications or anonymous computing applications. The system according to the application can also be used for software updates of systems and / or their parameterization. A preferred application may be the over-the-air updates of systems (vehicles, buildings, infrastructure network, etc.).
  • Ferner kann zwischen so genannten schwachen und starken PUF-Einrichtungen unterschieden werden. Eine starke PUF-Einrichtung kann sich (u.a.) von einer schwachen PUF-Einrichtung durch eine höhere Anzahl von Challenge-Response Paaren (CPR) unterscheiden. In bevorzugten Ausführungen der Anmeldung können starke PUF-Einrichtung verwendet werden.Furthermore, a distinction can be made between so-called weak and strong PUF facilities. A strong PUF facility may differ (among others) from a weak PUF facility with a higher number of challenge-response pairs (CPR). In preferred embodiments of the application, strong PUF equipment can be used.
  • Ferner kann eine PUF-Einrichtung mit einem Krypto-Hardware Prozessor kombiniert werden. Zum Beispiel kann diese Kombination eingerichtet sein, um aus einem schwachen Schlüssel einen stärkeren Schlüssel zu generieren, und/oder für Keyed-Hash Message Authentication Code Generierung (HMAC), um eine ausreichende Authentifizierungsfähigkeit zur Authentifizierung von Nachrichten einer Vorrichtung an einen Dritten zu etablieren (und damit Man-in-the-middle Attacken zu verhindern), und/oder zum Signieren, Hashen und / oder Verschlüsseln von Nachrichten.Furthermore, a PUF device can be combined with a crypto hardware processor. For example, this combination may be arranged to generate a stronger key from a weak key and / or Keyed-Hash Message Authentication Code Generation (HMAC) to establish sufficient authentication capability to authenticate messages from a device to a third party ( and thus to prevent man-in-the-middle attacks), and / or for signing, hashing and / or encrypting messages.
  • Bevorzugt kann sogenannte Hardware Entangled Cryptography angewendet werden, bei der eine PUF-Einrichtung in den Krypto-Hardware Prozessor integriert sein kann (oder umgekehrt).Preferably, so-called hardware Entangled Cryptography can be applied, in which a PUF device can be integrated into the crypto-hardware processor (or vice versa).
  • Auch kann eine PUF-Einrichtung auch mit einem Error-Correction Module kombiniert sein, der Varianzen in der Antwortverhalten (z.B. aufgrund von Temperaturabhängigkeiten von Bauelementen) bei CPRs korrigieren kann. Um Wiederholungen zu vermeiden, ist insbesondere vorliegend eine PUF-Einrichtung eine Einrichtung mit oder ohne Crypto-Hardware Prozessor und/oder mit oder ohne Error Correction Module.Also, a PUF device may also be combined with an error-correction module that can correct for variances in responses (e.g., due to temperature dependencies of devices) in CPRs. In particular, in order to avoid repetition, a PUF device is in particular a device with or without a crypto-hardware processor and / or with or without error correction modules.
  • Unter einer eine PUF-Einrichtung ist ferner eine Einrichtung zu verstehen, die eine so genannte „physical one-way“ Function darstellen, die aus einer oder vorzugsweise mehrere Challenge(s) eine oder mehrere Response/s generiert, die von den individuellen, besonderen physikalischen Eigenschaften einer Vorrichtung abhängen. Ein derartiger Mechanismus kann eingerichtet sein, um one-way Functions zu produzieren, günstig herzustellen, extrem aufwendig (oder gar unmöglich) zu duplizieren, primär nicht auf mathematischen Algorithmen basierend und tamper-resistant. Diese Funktionen können für ein Authentifizierungsprotokoll genutzt werden. Es können Funktionen eingesetzt werden, die einen großen Adressraum bzw. eine große Menge von CPRs ermöglichen. Weitere Beispiele von PUF-Einrichtungen sind Physical One-Way Functions, Physical Random Functions oder Continuous-variable Quantum Authentication of Physical Unclonable Keys. Diese Methoden können in einer PUF-Einrichtung zumindest teilweise implementiert sein und insbesondere unter dem Begriff PUF zusammengefasst werden. Des Weiteren gibt es Varianzen von PUFs, z.B. t-PUFs.A PUF device is furthermore to be understood to mean a device which represents a so-called "physical one-way" function which generates one or more responses from one or preferably several challenges, which are different from the individual, special ones depend on physical properties of a device. Such a mechanism may be arranged to produce one-way functions, to produce cheaply, to be extremely expensive (or even impossible to duplicate), primarily not based on mathematical algorithms and tamper-resistant. These functions can be used for an authentication protocol. Functions can be used that enable a large address space or a large amount of CPRs. Other examples of PUF facilities are Physical One Way Functions, Physical Random Functions or Continuously Variable Quantum Authentication of Physical Unclonable Keys. These methods can be at least partially implemented in a PUF device and in particular be summarized under the term PUF. Furthermore, there are variances of PUFs, e.g. t-PUFs.
  • Auch die Methode der Obfuscating PUFs, bei denen nicht eine größere Menge an CPRs auf in einem Schlüsselregister, sondern ein nur ein verhältnismäßig kleinerer Datensatz gespeichert werden muss und dafür für dieses Protokolle Rechenoperationen auf der Vorrichtung durchgeführt werden müssen, können in einer anmeldungsgemäßen PUF-Einrichtung zumindest teilweise implementiert sein. Neben der Authentifizierung können PUFs noch für Secret Key Generation und Schlüssel-Speicherung genutzt werden.Also, the method of obfuscating PUFs, in which not a larger amount of CPRs in a key register, but only a relatively smaller record must be stored and for this protocol arithmetic operations must be performed on the device, in a PUF device according to the application be at least partially implemented. In addition to authentication, PUFs can still be used for secret key generation and key storage.
  • Unter einer PUF-Einrichtung ist auch so genannte Physically obfuscated keys (POK) und physically obfuscated algorithms Einrichtungen zu verstehen. Schlüssel können hierbei nicht elektronisch sondern physikalisch gespeichert sein.A PUF device is also to be understood as physically obfuscated keys (POK) and physically obfuscated algorithms devices. Keys can not be stored electronically but physically.
  • Bei so geannten gesteuerten (controlled) PUF (CPUF)-Einrichtungen kann eine PUF-Einrichtung in Kombination mit kryptographischen Primitives verwendet werden. Auf ein solches CPUF kann insbesondere nur über einen physikalisch mit dem PUF verbundenen Algorithmus zugegriffen werden.In such controlled PUF (CPUF) devices, a PUF device can be used in combination with cryptographic primitives. In particular, such a CPUF can only be accessed via an algorithm physically linked to the PUF.
  • Reconfiguarbale PUF (rPUF) -Einrichtungen können so rekonfiguriert werden, dass in einem Rekonfigurationsprozess das CRP Verhalten sich zufällig und irreversibel ändert. Weitere PUF Konzepte sind Quantum Readout PUFs, SIMPL Systems und PPUFs. Reconfiguarbale PUF (rPUF) facilities can be reconfigured to change the CRP behavior randomly and irreversibly in a reconfiguration process. Other PUF concepts include Quantum Readout PUFs, SIMPL Systems and PPUFs.
  • Alle die oben genannten Konzepte/Einrichtungen sind in der vorliegenden Anmeldung insbesondere unter dem Begriff PUF zusammen. All of the above-mentioned concepts / devices are in the present application in particular under the term PUF together.
  • Die Merkmale der Systeme, Verfahren, Vorrichtungen, Peer-to-Peer Anwendungen und Computerprogramme sind frei miteinander kombinierbar. Insbesondere können Merkmale der Beschreibung und/oder der abhängigen Ansprüche, auch unter vollständiger oder teilweiser Umgehung von Merkmalen der unabhängigen Ansprüche, in Alleinstellung oder frei miteinander kombiniert eigenständig erfinderisch sein.The features of the systems, methods, devices, peer-to-peer applications and computer programs are freely combinable. In particular features of the description and / or the dependent claims, even in complete or partial circumvention of features of the independent claims, in isolation or freely combined with each other independently be inventive.
  • Es gibt nun eine Vielzahl von Möglichkeiten, das anmeldungsgemäße System, das anmeldungsgemäße Verfahren, die anmeldungsgemäße Vorrichtung und die anmeldungsgemäße Peer-to-Peer-Anwendung auszugestalten und weiterzuentwickeln. Hierzu sei einerseits verwiesen auf die den unabhängigen Patentansprüchen nachgeordneten Patentansprüche, andererseits auf die Beschreibung von Ausführungsbeispielen in Verbindung mit der Zeichnung. In der Zeichnung zeigt:
    • 1 1 eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems gemäß der vorliegenden Anmeldung, a schematic view of an embodiment of a system according to the present application,
    • 2 2 eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems gemäß der vorliegenden Anmeldung, a schematic view of a further embodiment of a system according to the present application,
    • 3 3 eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems gemäß der vorliegenden Anmeldung, a schematic view of a further embodiment of a system according to the present application,
    • 4 4th eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels einer Peer-to-Peer-Anwendung gemäß der vorliegenden Anmeldung; a schematic view of an embodiment of a peer-to-peer application according to the present application;
    • 5 5 eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems gemäß der vorliegenden Anmeldung; a schematic view of a further embodiment of a system according to the present application;
    • 6 6th ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung; a diagram of an embodiment of a method according to the present application;
    There are now a multitude of possibilities for designing and further developing the system according to the application, the method according to the application, the device according to the application and the peer-to-peer application according to the application. There are now a multitude of possibilities for designing and further developing the system according to the application, the method according to the application, the device according to the application and the peer-to-peer application according to the application. For this purpose, reference is made, on the one hand, to the claims subordinate to the independent patent claims, and, on the other hand, to the description of exemplary embodiments in conjunction with the drawing. For this purpose, reference is made, on the one hand, to the claims subordinate to the independent patent claims, and, on the other hand, to the description of an example in conjunction with the drawing. In the drawing shows: In the drawing shows:
    • 1 1 a schematic view of an embodiment of a system according to the present application, a schematic view of an embodiment of a system according to the present application,
    • 2 2 a schematic view of another embodiment of a system according to the present application, a schematic view of another embodiment of a system according to the present application,
    • 3 3 a schematic view of another embodiment of a system according to the present application, a schematic view of another embodiment of a system according to the present application,
    • 4 4th a schematic view of an embodiment of a peer-to-peer application according to the present application; a schematic view of an embodiment of a peer-to-peer application according to the present application;
    • 5 5 a schematic view of another embodiment of a system according to the present application; a schematic view of another embodiment of a system according to the present application;
    • 6 6th a diagram of an embodiment of a method according to the present application; a diagram of an embodiment of a method according to the present application;
  • In den Figuren werden für gleiche Elemente gleiche Bezugszeichen verwendet. In the figures, like reference numerals are used for like elements.
  • Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 Die 1 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels eines Systems 100 , insbesondere eines Kommunikationssystems 100 , gemäß der vorliegenden Anmeldung. Das System 100 umfasst mindestens eine Vorrichtung 102 und mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 . The 1 shows a schematic view of an embodiment of a system 100 , in particular a communication system 100 , according to the present application. , according to the present application. The system The system 100 100 includes at least one device includes at least one device 102 102 and at least one peer-to-peer network and at least one peer-to-peer network 110 110 , ,
  • Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 Die Vorrichtung 102 umfasst mindestens eine Ausgabeeinrichtung 106 . Die Ausgabeeinrichtung 106 ist zumindest zum Ausgeben, insbesondere Aussenden, von Datensätzen über ein Kommunikationsdatennetz 108 eingerichtet. Das Kommunikationsdatennetz 108 kann ein drahtloses und/oder drahtgebundenes Kommunikationsdatennetz 108 sein. Vorzugsweise kann die Ausgabeeinrichtung 106 eine Sende-/Empfangseinrichtung 106 sein und insbesondere zum Aussenden und Empfangen von Datensätzen, beispielsweise in Form von Datensatznachrichten, konfiguriert sein. The device 102 includes at least one output device 106 , The output device 106 is at least for outputting, in particular sending out, data records via a communication data network 108 set up. The communication data network 108 may be a wireless and / or wired communication data network may be a wireless and / or wired communication data network 108 108 be. be. Preferably, the output device Preferably, the output device 106 106 a transmitting / receiving device a transmitting / receiving device 106 106 be configured and in particular for sending and receiving records, for example in the form of record messages. be configured and in particular for sending and receiving records, for example in the form of record messages.
  • Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 Daneben umfasst die Vorrichtung 102 mindestens eine PUF-Einrichtung 104 . Die PUF-Einrichtung 104 kann insbesondere durch ohnehin in der Vorrichtung 102 implementierte elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. gebildet sein. Die PUF-Einrichtung 104 zeichnet sich vorliegend dadurch aus, dass ein (bestimmter) Schlüssel (in Form einer Bit-Folge), auch Response genannt, abhängig von einem Eingangssignal (in Form einer Bit-Folge), auch Challenge genannt, und abhängig von den physikalischen Eigenschaften der PUF-Einrichtung, also den elektronischen Komponenten, Schaltkreisen, erzeugt wird. is characterized in the present case in that a (specific) key (in the form of a bit sequence), also called a response, is dependent on an input signal (in the form of a bit sequence), also called a challenge, and depending on the physical properties of the PUF Device, so the electronic components, circuits, is generated. Da die physikalischen Eigenschaften inhärent beim Herstellungsprozess entstehen und eindeutig der hergestellten Vorrichtung zugeordnet sind, kann ein entsprechender PUF-Schlüssel eindeutig der Vorrichtung Since the physical properties are inherent in the manufacturing process and are clearly assigned to the device manufactured, a corresponding PUF key can uniquely identify the device 102 102 zugeordnet werden. be assigned. In addition, the device includes In addition, the device includes 102 102 at least one PUF device at least one PUF device 104 104 , The PUF facility , The PUF facility 104 104 can in particular by anyway in the device can in particular by anyway in the device 102 102 implemented electronic components, circuits, etc. may be formed. implemented electronic components, circuits, etc. may be formed. The PUF facility The PUF facility 104 104 In the present case, it is distinguished by the fact that a (specific) key (in the form of a bit sequence), also called a response, depends on an input signal (in the form of a bit sequence), also called a challenge, and depending on the physical properties of the PUF Device, so the electronic components, circuits, is generated. In the present case, it is distinguished by the fact that a (specific) key (in the form of a bit sequence), also called a response, depends on an input signal (in the form of a bit sequence), also called a challenge, and depending on the physical properties of the PUF device, so the electronic components, circuits, is generated. Since the physical properties are inherent in the manufacturing process and are uniquely associated with the manufactured device, a corresponding PUF key can be uniquely associated with the device Since the physical properties are inherent in the manufacturing process and are uniquely associated with the manufactured device, a corresponding PUF key can be uniquely associated with the device 102 102 be assigned. be assigned.
  • Durch ein Challenge-Signal werden beispielsweise die elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. entsprechend konfiguriert. Mittels eines (nicht dargestellten) Messmechanismus kann der durch die Konfiguration bewirkte Zustand der elektronischen Komponenten, Schaltkreise etc. von der PUF-Einrichtung 104 Durch ein Challenge-Signal werden beispielsweise die elektronische Komponenten, Schaltkreise etc. entsprechend konfiguriert. Mittels eines (nicht dargestellten) Messmechanismus kann der durch die Konfiguration bewirkte Zustand der elektronischen Komponenten, Schaltkreise etc. von der PUF-Einrichtung 104 gemessen und als Response bzw. Schlüssel (in Form einer Bit-Folge) bereitgestellt werden. measured and provided as a response or key (in the form of a bit sequence). By a challenge signal, for example, the electronic components, circuits, etc. are configured accordingly. By a challenge signal, for example, the electronic components, circuits, etc. are configured accordingly. By means of a (not shown) measuring mechanism, the state caused by the configuration of the electronic components, circuits, etc. of the PUF device By means of a (not shown) measuring mechanism, the state caused by the configuration of the electronic components, circuits, etc. of the PUF device 104 104 measured and provided as a response or key (in the form of a bit string). measured and provided as a response or key (in the form of a bit string).
  • Dieser mindestens eine PUF-Schlüssel wird beim Ausgeben eines Datensatzes von der Ausgabeeinrichtung 106 verwendet. Hierunter ist insbesondere zu verstehen, dass der Datensatz mit dem PUF-Schlüssel derart versehen wird, dass hierdurch die Echtheit bzw. Authentizität der in dem Datensatz bzw. der Datensatznachricht enthaltenen Daten belegt wird. This at least one PUF key is issued when issuing a record from the output device 106 Dieser mindestens eine PUF-Schlüssel wird beim Ausgeben eines Datensatzes von der Ausgabeeinrichtung 106 verwendet. Hierunter ist insbesondere zu verstehen, dass der Datensatz mit dem PUF-Schlüssel derart versehen wird, dass hierdurch die Echtheit bzw. Authentizität der in dem Datensatz bzw. der Datensatznachricht enthaltenen Daten belegt wird. This at least one PUF key is issued when issuing a record from the output device 106 Dieser mindestens eine PUF-Schlüssel wird beim Ausgeben eines Datensatzes von der Ausgabeeinrichtung 106 verwendet. Hierunter ist insbesondere zu verstehen, dass der Datensatz mit dem PUF-Schlüssel derart versehen wird, dass hierdurch die Echtheit bzw. Authentizität der in dem Datensatz bzw. der Datensatznachricht enthaltenen Daten belegt wird. This at least one PUF key is issued when issuing a record from the output device 106 Dieser mindestens eine PUF-Schlüssel wird beim Ausgeben eines Datensatzes von der Ausgabeeinrichtung 106 verwendet. Hierunter ist insbesondere zu verstehen, dass der Datensatz mit dem PUF-Schlüssel derart versehen wird, dass hierdurch die Echtheit bzw. Authentizität der in dem Datensatz bzw. der Datensatznachricht enthaltenen Daten belegt wird. This at least one PUF key is issued when issuing a record from the output device 106 used. used. By this is meant, in particular, that the data record is provided with the PUF key in such a way that the authenticity or authenticity of the data contained in the data record or data record message is thereby occupied. By this is meant, in particular, that the data record is provided with the PUF key in such a way that the authenticity or authenticity of the data contained in the data record or data record message is thereby occupied.
  • Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation. Bevorzugt können die Einrichtungen 104 und 106 von einem (nicht gezeigten) Gehäuse und/oder einer (nicht gezeigten) geeigneten Verkapselung umschlossen sein, um die Manipulationssicherheit weiter zu erhöhen. The devices may be preferred 104 and 106 be enclosed by a (not shown) housing and / or a (not shown) suitable encapsulation in order to further increase the security against manipulation.
  • Ein wesentlicher Unterschied zu einem Stand der Technik System besteht darin, dass in dem System 100 keine zentrale Instanz vorgesehen ist. Vorliegend weist das System 100 mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 Ein wesentlicher Unterschied zu einem Stand der Technik System besteht darin, dass in dem System 100 keine zentrale Instanz vorgesehen ist. Vorliegend weist das System 100 mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 Ein wesentlicher Unterschied zu einem Stand der Technik System besteht darin, dass in dem System 100 keine zentrale Instanz vorgesehen ist. Vorliegend weist das System 100 mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 Ein wesentlicher Unterschied zu einem Stand der Technik System besteht darin, dass in dem System 100 keine zentrale Instanz vorgesehen ist. Vorliegend weist das System 100 mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 Ein wesentlicher Unterschied zu einem Stand der Technik System besteht darin, dass in dem System 100 keine zentrale Instanz vorgesehen ist. Vorliegend weist das System 100 mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 Ein wesentlicher Unterschied zu einem Stand der Technik System besteht darin, dass in dem System 100 keine zentrale Instanz vorgesehen ist. Vorliegend weist das System 100 mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. ein Rechner-Rechner-Netzwerk or a computer-computer network 110 110 auf. on. Das Peer-to-Peer-Netzwerk The peer-to-peer network 100 100 umfasst eine Vielzahl von Peer-Computern includes a variety of peer computers 112.1 112.1 bis to 112.3 112.3 (auch Knoten bzw. Rechner genannt). (also called node or computer). Es versteht sich, dass mehr als die dargestellten drei Peer-Computer It is understood that more than the three peer computers shown 112.1 112.1 bis to 112.3 112.3 vorgesehen sein können. can be provided. Ein Peer-to-Peer-Netzwerk A peer-to-peer network 122 122 zeichnet sich vorliegend dadurch aus, dass vorzugsweise jeder Knoten und/oder Teilnehmer mit jedem anderen Knoten und/oder Teilnehmer verbunden ist. In the present case, it is characterized in that each node and / or participant is preferably connected to every other node and / or participant. Dies kann über ein drahtloses oder drahtgebundenes Netzwerk erfolgen. This can be done over a wireless or wired network. Beispielsweise kann das Internet verwendet werden. For example, the Internet can be used. Dieses Netzwerk kann zumindest teilweise identisch mit dem Kommunikationsdatennetz This network can be at least partially identical to the communication data network 108 108 sein. his. An essential difference to a prior art system is that in the system An essential difference to a prior art system is that in the system 100 100 no central authority is provided. no central authority is provided. In the present case, the system points In the present case, the system points 100 100 at least one peer-to-peer network at least one peer-to-peer network 110 110 or a computer-computer network or a computer-computer network 110 110 on. on. The peer-to-peer network The peer-to-peer network 100 100 includes a variety of peer computers includes a variety of peer computers 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 (also called node or computer). (also called node or computer). It is understood that more than the illustrated three peer computer It is understood that more than the illustrated three peer computer 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 can be provided. can be provided. A peer-to-peer network A peer-to-peer network 122 122 In the present case, it is distinguished by the fact that preferably each node and / or subscriber is connected to every other node and / or subscriber. In the present case, it is distinguished by the fact that preferably each node and / or subscriber is connected to every other node and / or subscriber. This can be done over a wireless or wired network. This can be done over a wireless or wired network. For example, the Internet can be used. For example, the Internet can be used. This network may be at least partially identical to the communication data network This network may be at least partially identical to the communication data network 108 108 be. be.
  • Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure. Zudem sind die Peer-Computer 112.1 bis 112.3 als gleichberechtigte Peer-Computer 112.1 bis 112.3 konfiguriert, wodurch sie sich von einer herkömmlichen Server-Client-Struktur unterscheiden. In addition, the peer computers 112.1 to 112.3 as equal peer computers 112.1 to 112.3 configured to be different from a traditional server-client structure.
  • Die dargestellten drei Peer-Computer 112.1 bis 112.3 umfassen (jeweils) eine Peer-to-Peer-Anwendung 114. Wie zu erkennen ist, ist auf jedem Peer-Computer 112.1 bis 112.3 die gleiche Peer-to-Peer-Anwendung 114 implementiert. Vorzugsweise kann die Peer-to-Peer-Anwendung 114 ein von insbesondere allen Teilnehmern (nicht nur den Peer-Computer 112.1 bis 112.3) des Peer-to-Peer-Netzwerks 110 einsehbares öffentliches Register 114 sein. Jeder Peer-Computer 112.1 bis 112.3 weist vorzugweise das (gesamte) öffentliche Register 114 auf. Auch kann vorgesehen sein, dass auf einem Peer nur ein Teil des Registers vorgesehen ist. In einer besonders bevorzugten Ausgestaltung kann die Peer-to-Peer-Anwendung 114 eine Blockchain 114 sein.The illustrated three peer computers 112.1 to 112.3 include (each) a peer-to-peer application 114 , As you can see, this is on every peer computer 112.1 to 112.3 the same peer-to-peer application the same peer-to-peer application 114 114 implemented. implemented. Preferably, the peer-to-peer application Preferably, the peer-to-peer application 114 114 one of all participants in particular (not just the peer computer one of all participants in particular (not just the peer computer 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 ) of the peer-to-peer network ) of the peer-to-peer network 110 110 accessible public register accessible public register 114 114 be. be. Every peer computer Every peer computer 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 preferably has the (entire) public register preferably has the (entire) public register 114 114 on. on. It can also be provided that only a part of the register is provided on a peer. It can also be provided that only a part of the register is provided on a peer. In a particularly preferred embodiment, the peer-to-peer application In a particularly preferred embodiment, the peer-to-peer application 114 114 a blockchain a blockchain 114 114 be. be.
  • Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 Ferner ist in der 1 angedeutet, dass ein von der Vorrichtung 102 ausgegebener Datensatz von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 110 bzw. der Peer-to-Peer-Anwendung 114 empfangen werden kann. Beispielsweise kann das System 100 ein (nicht gezeigtes) Peer-to-Peer-Modul aufweisen, welches beispielsweise den mit dem Schlüssel versehenen Datensatz von der Vorrichtung 102 empfangen und insbesondere an das Peer-to-Peer-Netzwerk received and in particular to the peer-to-peer network 110 110 bzw. die Peer-to-Peer-Anwendung or the peer-to-peer application 114 114 zumindest weiterleiten kann. can at least forward. Furthermore, in the Furthermore, in the 1 1 implied that one of the device implied that one of the device 102 102 issued record from the peer-to-peer network issued record from the peer-to-peer network 110 110 or the peer-to-peer application or the peer-to-peer application 114 114 can be received. can be received. For example, the system can For example, the system can 100 100 comprise a peer-to-peer module (not shown) which, for example, stores the keyed record from the device comprise a peer-to-peer module (not shown) which, for example, stores the keyed record from the device 102 102 and in particular to the peer-to-peer network and in particular to the peer-to-peer network 110 110 or the peer-to-peer application or the peer-to-peer application 114 114 at least can pass on. at least can pass on.
  • Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 Vorliegend kann mittels der Peer-to-Peer-Anwendung 124 ein Datenaustauschvorgang von mindestens einem Teil (>1) der Peer-Computer 112.1 bis 112.3 , vorzugsweise von sämtlichen Peer-Computern 112.1 bis 112.3 , überwacht werden. Die Peer-to-Peer-Anwendung 114 weist hierfür im vorliegenden Ausführungsbeispiel ein Authentizitätsmodul 116 und ein Schlüsselregister 118 auf. on. In the present case, by means of the peer-to-peer application In the present case, by means of the peer-to-peer application 124 124 a data exchange operation of at least part (> 1) of the peer computers a data exchange operation of at least part (> 1) of the peer computers 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 , preferably from all peer computers , preferably from all peer computers 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 , be monitored. , be monitored. The peer-to-peer application The peer-to-peer application 114 114 has for this purpose in the present embodiment, an authenticity module has for this purpose in the present embodiment, an authenticity module 116 116 and a key register and a key register 118 118 on. on.
  • Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 Das Schlüsselregister 118 ist zumindest auf den drei dargestellten Peer-Computern 112.1 bis 112.3 implementiert. In dem Schlüsselregister 118 sind zumindest die Schlüssel der in dem System 100 registrierten Vorrichtungen 102 gespeichert. Beispielsweise kann für jede registrierte Vorrichtung 102 mindestens ein Challenge-Response-Paar der registrierten Vorrichtung 102 gespeichert sein. Es versteht sich, dass in dem Schlüsselregister 118 weitere Daten der Vorrichtung 102 , wie Vorrichtungstyp (Sensor-, Aktor- und/oder Verarbeitungsvorrichtung), Installationsort, Aufgabe, Hersteller, letzte Wartung, Reputationsfaktor, Kommunikationsadresse etc., gespeichert sein können. such as device type (sensor, actuator and / or processing device), installation location, task, manufacturer, last maintenance, reputation factor, communication address, etc., can be stored. The key register The key register 118 118 is at least on the three illustrated peer computers is at least on the three illustrated peer computers 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 implemented. implemented. In the key register In the key register 118 118 are at least the keys of the system are at least the keys of the system 100 100 registered devices registered devices 102 102 saved. saved. For example, for each registered device For example, for each registered device 102 102 at least one challenge-response pair of the registered device at least one challenge-response pair of the registered device 102 102 be saved. be saved. It is understood that in the key register It is understood that in the key register 118 118 further data of the device further data of the device 102 102 how device type (sensor, actuator and / or processing device), installation location, task, manufacturer, last maintenance, reputation factor, communication address, etc., can be stored. how device type (sensor, actuator and / or processing device), installation location, task, manufacturer, last maintenance, reputation factor, communication address, etc., can be stored.
  • Das Authentizitätsmodul 116 Das Authentizitätsmodul 116 ist vorliegend eingerichtet, die Authentizität eines Datensatzes zu überprüfen. is presently set up to check the authenticity of a data record. Das anmeldungsgemäße System The system according to the application 100 100 erlaubt hierbei insbesondere eine Überprüfung der Authentizität der in dem Datensatz enthaltenen Daten. allows in particular a check of the authenticity of the data contained in the data set. Mit anderen Worten kann mit dem Authentizitätsmodul In other words, the authenticity module 116 116 überprüft werden, ob der Datensatz und/oder die darin enthaltenen Daten manipuliert sein könnten. be checked whether the data set and / or the data contained therein could be manipulated. The authenticity module The authenticity module 116 116 is set up here to check the authenticity of a data record. is set up here to check the authenticity of a data record. The application according to the system The application according to the system 100 100 in this case, in particular, allows a verification of the authenticity of the data contained in the data record. In this case, in particular, allows a verification of the authenticity of the data contained in the data record. In other words, with the authenticity module In other words, with the authenticity module 116 116 be checked whether the record and / or the data contained therein could be manipulated. be checked whether the record and / or the data contained therein could be manipulated.
  • Um die Authentizität zu prüfen, ist das Authentizitätsmodul 116 Um die Authentizität zu prüfen, ist das Authentizitätsmodul 116 zum Überprüfen des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister to check the key used when outputting the data record based on the key register 118 118 , insbesondere den in dem Schlüsselregister , especially the one in the key register 118 118 gespeicherten Schlüsseln, eingerichtet. stored keys. Vorzugsweise kann die Ausführung des Authentizitätsmoduls Preferably, the implementation of the authenticity module 116 116 automatisch nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung automatically after receipt of a data record by the peer-to-peer application 114 114 gestartet werden. be started. Insbesondere wird die Ausführung des Authentizitätsmoduls In particular, the execution of the authenticity module 116 116 auf zumindest einem Teil der Peer-Computer on at least some of the peer computers 112.1 112.1 bis to 112.3 112.3 , also einer Mehrzahl von Peer-Computern , i.e. a plurality of peer computers 112.1 112.1 bis to 112.3 112.3 , zumindest nahezu parallel gestartet. , at least started almost in parallel. Insbesondere kann jedes Authentizitätsmodul In particular, each authenticity module 116 116 den bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels überprüfen, indem insbesondere ausgewertet wird, ob dieser Schlüssel zu einem der in dem Schlüsselregister check the key used when the data record was output, in particular by evaluating whether this key corresponds to one of the keys in the key register 118 118 gespeicherten Schlüssel korrespondiert. stored key corresponds. Nur wenn jedes Authentizitätsmodul Only if every authenticity module 116 116 des Teils der Peer-Computer of the part of the peer computers 112.1 112.1 bis to 112.3 112.3 zu einem positiven Authentizitätsergebnis gelangt, also eine zuvor beschriebene Korrespondenz feststellt, wird der Datensatz insgesamt als authentisch bzw. echt bewertet. arrives at a positive authenticity result, that is, establishes a previously described correspondence, the data record is overall assessed as authentic or genuine. In diesem Fall kann der Datensatz anschließend gespeichert, weiterverarbeitet und/oder weitergeleitet werden. In this case, the data record can then be saved, further processed and / or forwarded. Andernfalls wird die Weiterverarbeitung gesperrt und der Datensatz beispielsweise als nicht ausreichend authentisch gekennzeichnet. Otherwise, further processing is blocked and the data record is marked as insufficiently authentic, for example. Weitere Maßnahmen können folgen. Further measures can follow. To verify the authenticity is the authenticity module To verify the authenticity is the authenticity module 116 116 to verify the key used in the output of the record based on the key register to verify the key used in the output of the record based on the key register 118 118 , in particular that in the key register , in particular that in the key register 118 118 stored keys, set up. Preferably, the execution of the authenticity module stored keys, set up. Preferably, the execution of the authenticity module 116 116 automatically after receiving a record through the peer-to-peer application automatically after receiving a record through the peer-to-peer application 114 114 to be started. to be started. In particular, the execution of the authenticity module In particular, the execution of the authenticity module 116 116 on at least part of the peer computer on at least part of the peer computer 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 , that is, a plurality of peer computers , that is, a plurality of peer computers 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 , at least started almost parallel. , at least started almost in parallel. In particular, each authenticity module In particular, each authenticity module 116 116 Check the key used in the output of the record by, in particular, evaluating whether this key belongs to one of the key registers Check the key used in the output of the record by, in particular, evaluating whether this key belongs to one of the key registers 118 118 stored key corresponds. stored key corresponds. Only if every authenticity module Only if every authenticity module 116 116 of the part of the peer computer of the part of the peer computer 112.1 112.1 to to 112.3 112.3 reaches a positive authenticity result, that is, a correspondence described above, the record is rated as authentic or real. reaches a positive authenticity result, that is, a correspondence described above, the record is rated as authentic or real. In this case, the data record can then be stored, further processed and / or forwarded. In this case, the data record can then be stored, further processed and / or forwarded. Otherwise, further processing is blocked and the record is marked as not sufficiently authentic, for example. Otherwise, further processing is blocked and the record is marked as not sufficiently authentic, for example. Further measures may follow. Further measures may follow.
  • Die 2 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 200 Die 2 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 200 Die 2 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 200 Die 2 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 200 gemäß der vorliegenden Anmeldung. according to the present application. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu dem Ausführungsbeispiel nach To avoid repetition, essentially only the differences from the exemplary embodiment according to FIG 1 1 beschrieben. described. Für die anderen Komponenten des Systems For the other components of the system 200 200 wird insbesondere auf die obigen Ausführungen verwiesen. reference is made in particular to the statements above. The The 2 2 shows a schematic view of another embodiment of a system shows a schematic view of another embodiment of a system 200 200 according to the present application. according to the present application. In order to avoid repetition, essentially only the differences from the exemplary embodiment will follow In order to avoid repetition, essentially only the differences from the exemplary embodiment will follow 1 1 described. described. For the other components of the system For the other components of the system 200 200 Reference is made in particular to the above statements. Reference is made in particular to the above statements.
  • Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Das System 200 ist vorliegend zumindest teilweise in einem Fahrzeug 250 , insbesondere ein Auto 250 , integriert Insbesondere kann das System 200 zumindest teilweise das Bordnetz 252 des Fahrzeugs 250 bilden. Insbesondere können die anmeldungsgemäßen Vorrichtungen 202.1 , 202.2 , 202.3 des Systems 200 Bestandteil des Bordnetzes Part of the on-board network 252 252 (oder mehrere Bordnetze eines Fahrzeugs) sein. (or several vehicle electrical systems). The system The system 200 200 is present at least partially in a vehicle is present at least partially in a vehicle 250 250 , especially a car , especially a car 250 250 , in particular, the system can , in particular, the system can 200 200 at least partially the electrical system at least partially the electrical system 252 252 of the vehicle of the vehicle 250 250 form. In particular, the devices according to the application form. In particular, the devices according to the application 202.1 202.1 . . 202.2 202.2 . . 202.3 202.3 of the system of the system 200 200 Part of the electrical system Part of the electrical system 252 252 (or more vehicle electrical systems). (or more vehicle electrical systems).
  • Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 Eine erste beispielhafte Vorrichtung 202.1 kann eine Sensorvorrichtung 202.1 mit einer Sensoreinrichtung 222 , insbesondere einem Messfühler 222 , sein. Beispielsweise kann die Vorrichtung 202.1 ein Geschwindigkeitsmesser 202.1 sein. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einem Geschwindigkeitsmesser 202.1 in einfacher Weise auf andere Sensorvorrichtungen des Fahrzeugs 250 übertragen werden können. A first exemplary device 202.1 may be a sensor device may be a sensor device 202.1 202.1 with a sensor device with a sensor device 222 222 , in particular a sensor , in particular a sensor 222 222 , be. , be. For example, the device For example, the device 202.1 202.1 a speedometer a speedometer 202.1 202.1 be. be. It is understood that the following remarks on a speedometer It is understood that the following remarks on a speedometer 202.1 202.1 in a simple way to other sensor devices of the vehicle in a simple way to other sensor devices of the vehicle 250 250 can be transmitted. can be transmitted.
  • Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 Der Geschwindigkeitsmesser 202.1 kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 250 erfassen. Diese erfassten Parameterwerte können in Form von Datensätzen bzw. Nachrichten durch eine Ausgabeeinrichtung 206.1 ausgegeben werden. Vorliegend ist in der Ausgabeeinrichtung 206.1 eine (zuvor beschriebene) PUF-Einrichtung 204 und insbesondere eine Signierungseinrichtung 232 integriert. Die Signierungseinrichtung 232 ist eingerichtet, insbesondere jeden ausgegebenen Datensatz zu signieren. Hierzu wird der PUF-Schlüssel von der PUF-Einrichtung 204 der Signierungseinrichtung 232 (zB Message Authentication Einrichtung) zur Verfügung gestellt. (e.g. Message Authentication Facility). The speedometer The speedometer 202.1 202.1 can the speed of the vehicle can the speed of the vehicle 250 250 to capture. to capture. These captured parameter values may be in the form of data records or messages by an output device These captured parameter values ​​may be in the form of data records or messages by an output device 206.1 206.1 be issued. be issued. The present is in the output device The present is in the output device 206.1 206.1 a (previously described) PUF device a (previously described) PUF device 204 204 and in particular a signing device and in particular a signing device 232 232 integrated. integrated. The signing device The signing device 232 232 is set up, in particular to sign every issued record. is set up, in particular to sign every issued record. To do this, the PUF key is used by the PUF facility To do this, the PUF key is used by the PUF facility 204 204 the signing device the signing device 232 232 (eg message authentication device) provided. (eg message authentication device) provided.
  • Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 Der Datensatz kann vorliegend über ein internes Kommunikationsnetz 208.1 an eine Verarbeitungsvorrichtung 202.3 , beispielsweise eine Motorsteuerung 202.3 (ECU), gesendet werden. Es versteht sich, dass die nachfolgenden Ausführungen zu einer Motorsteuerung 202.3 in einfacher Weise auf andere Verarbeitungsvorrichtungen des Fahrzeugs in a simple manner to other processing devices of the vehicle 250 250 übertragen werden können. can be transferred. The data record can in this case via an internal communication network The data record can in this case via an internal communication network 208.1 208.1 to a processing device to a processing device 202.3 202.3 , For example, a motor controller , For example, a motor controller 202.3 202.3 (ECU). (ECU). It is understood that the following remarks on a motor control It is understood that the following remarks on a motor control 202.3 202.3 in a simple way to other processing devices of the vehicle in a simple way to other processing devices of the vehicle 250 250 can be transmitted. can be transmitted.
  • Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 Ferner ist beispielhaft eine Aktorvorrichtung 202.2 dargestellt. Die Aktorvorrichtung 202.2 weist eine Aktoreinrichtung 224 auf, um ein aktuierbares Element 226 entsprechend einem bereitgestellten Befehlsdatensatz und/oder -signal zu verfahren. Das Befehlssignal und/oder Befehlsdatensatz kann beispielsweise über das interne Kommunikationsnetz 208.1 empfangen werden. Beispielsweise kann eine Sende-/Empfangseinrichtung 236 der Motorsteuerung 202.3 einen entsprechenden Befehlsdatensatz aussenden. send out a corresponding command data set. Auch dieser Befehlsdatensatz kann mittels einer PUF-Einrichtung This command data set can also be used by means of a PUF device 204 204 mit einem Schlüssel versehen sein. be provided with a key. Furthermore, an example of an actuator device Furthermore, an example of an actuator device 202.2 202.2 shown. shown. The actuator device The actuator device 202.2 202.2 has an actuator device has an actuator device 224 224 on to an actuatable element on to an actuatable element 226 226 according to a provided command data set and / or signal. according to a provided command data set and / or signal. The command signal and / or command data set can, for example, via the internal communication network The command signal and / or command data set can, for example, via the internal communication network 208.1 208.1 be received. be received. For example, a transmitting / receiving device For example, a transmitting / receiving device 236 236 the engine control the engine control 202.3 202.3 send out a corresponding command data record. send out a corresponding command data record. This command data set can also be implemented by means of a PUF device This command data set can also be implemented by means of a PUF device 204 204 be provided with a key. be provided with a key.
  • Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 Auch kann die Aktorvorrichtung 202.2 Datensätze, wie Zustandsdatensätze, insbesondere an die Motorsteuerung 202.3 ausgeben. Hierzu weist die Aktorvorrichtung 202.2 eine Ausgabeeinrichtung 206.2 , eine PUF-Einrichtung , a PUF facility 204 204 und beispielhaft eine Verschlüsselungseinrichtung and, for example, an encryption device 230 230 auf. on. Die Verschlüsselungseinrichtung The encryption facility 230 230 ist zum Verschlüsseln des ausgegebenen Datensatzes unter Verwendung des der Vorrichtung is for encrypting the output record using the device 202.2 202.2 eindeutig zugeordneten PUF-Schlüssels eingerichtet. uniquely assigned PUF key. Es versteht sich, dass alternativ oder zusätzlich eine zuvor beschriebene Signierungseinrichtung It goes without saying that, as an alternative or in addition, a previously described signing device 232 232 vorgesehen sein kann. can be provided. Verschlüsselungseinrichtung Encryption facility 230 230 und PUF-Einrichtung and PUF facility 204 204 sind vorzugsweise in der Ausgabeeinrichtung are preferably in the output device 206.2 206.2 integriert. integrated. Hierbei kann die Ausgabeeinrichtung The output device 206.2 206.2 insbesondere eine Sende-/Empfangseinrichtung sein. in particular be a transmitting / receiving device. Also, the actuator device Also, the actuator device 202.2 202.2 Data records, such as status data records, in particular to the engine control Data records, such as status data records, in particular to the engine control 202.3 202.3 output. output. For this purpose, the actuator device For this purpose, the actuator device 202.2 202.2 an output device to output device 206.2 206.2 , a PUF facility , a PUF facility 204 204 and by way of example an encryption device and by way of example an encryption device 230 230 on. on. The encryption device The encryption device 230 230 is for encrypting the output record using the device is for encrypting the output record using the device 202.2 202.2 uniquely assigned PUF key. uniquely assigned PUF key. It is understood that, alternatively or additionally, a previously described marking device It is understood that, alternatively or additionally, a previously described marking device 232 232 can be provided. can be provided. encryptor encryptor 230 230 and PUF facility and PUF facility 204 204 are preferably in the output device are preferably in the output device 206.2 206.2 integrated. integrated. In this case, the output device In this case, the output device 206.2 206.2 in particular be a transmitting / receiving device. in particular be a transmitting / receiving device.
  • Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module Die Motorsteuerung 202.3 kann über eine weitere Ausgabeeinrichtung 206 verfügen. Die weitere Ausgabeeinrichtung 206 der Motorsteuerung 202.3 kann insbesondere als Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer PUF-Einrichtung 204 gebildet sein. Das Peer-to-Peer-Modul 240 ist der Motorsteuerung 202.3 zugeordnet. Insbesondere ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel das Peer-to-Peer-Modul 240 in der Motorsteuerung 202.3 integriert. The engine control 202.3 can have another output device 206 feature. The further output device 206 the engine control 202.3 especially as a peer-to-peer module 240 240 with a PUF facility with a PUF facility 204 204 be formed. be formed. The peer-to-peer module The peer-to-peer module 240 240 is the engine control is the engine control 202.3 202.3 assigned. assigned. In particular, in the present embodiment, the peer-to-peer module In particular, in the present embodiment, the peer-to-peer module 240 240 in the engine control in the engine control 202.3 202.3 integrated. integrated.
  • Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 Ein Peer-to-Peer-Modul 240 ist vorliegend dazu eingerichtet, zumindest mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk 210 , also der Mehrzahl von Peer-Computern 212.1 , 212.2 (vorliegend sind zu Gunsten einer besseren Übersicht nur zwei dargestellt) des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 , zu kommunizieren. Mit anderen Worten ist ein Peer-to-Peer-Modul 240 bzw. die zu diesem Peer-to-Peer-Modul 240 korrespondierende Vorrichtung 202.3 zumindest Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 . Hierbei sind jedem Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 vorzugsweise sämtliche Teilnehmer des Peer-to-Peer-Netzwerks 210 bekannt. A peer-to-peer module 240 is in the present case set up, at least with the peer-to-peer network is in the present case set up, at least with the peer-to-peer network 210 210 that is, the majority of peer computers that is, the majority of peer computers 212.1 212.1 . . 212.2 212.2 (In the present case only two are shown in favor of a better overview) of the peer-to-peer network (In the present case only two are shown in favor of a better overview) of the peer-to-peer network 210 210 , to communicate. , to communicate. In other words, it is a peer-to-peer module In other words, it is a peer-to-peer module 240 240 or to this peer-to-peer module or to this peer-to-peer module 240 240 corresponding device corresponding device 202.3 202.3 at least participants in the peer-to-peer network at least participants in the peer-to-peer network 210 210 , Here are each participant of the peer-to-peer network Here are each participant of the peer-to-peer network 210 210 preferably all participants of the peer-to-peer network preferably all participants of the peer-to-peer network 210 210 known. known.
  • Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 Beispielsweise kann das Peer-to-Peer-Modul 240 einen von dem Geschwindigkeitsmesser 202.1 erhaltenen Sensordatensatz an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 senden. Der Sensordatensatz ist mit dem PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers 202.1 versehen. Mistake. Vorliegend ist der Sensordatensatz insbesondere entsprechend signiert. In the present case, the sensor data set is in particular appropriately signed. Dieser Sensordatensatz umfassend den PUF-Schlüssel des Geschwindigkeitsmessers This sensor data set includes the speedometer's PUF key 202.1 202.1 wird von dem Peer-to-Peer-Modul is used by the peer-to-peer module 240 240 der Motorsteuerung the engine control 202.3 202.3 in Form eines weiteren Datensatzes, der zusätzlich mit dem PUF-Schlüssels der Motorsteuerung in the form of a further data record, which is also provided with the PUF key of the engine control 202.3 202.3 versehen wird, an die Peer-to-Peer-Anwendung 214 gesendet. is sent to the peer-to-peer application 214. For example, the peer-to-peer module For example, the peer-to-peer module 240 240 one from the speedometer one from the speedometer 202.1 202.1 received sensor data set to the peer-to-peer application received sensor data set to the peer-to-peer application 214 214 send. send. The sensor dataset is with the PUF key of the speedometer The sensor dataset is with the PUF key of the speedometer 202.1 202.1 Mistake. Mistake. In the present case, the sensor data set is especially appropriately signed. In the present case, the sensor data set is especially appropriately signed. This sensor dataset includes the PUF key of the speedometer This sensor dataset includes the PUF key of the speedometer 202.1 202.1 is from the peer-to-peer module is from the peer-to-peer module 240 240 the engine control the engine control 202.3 202.3 in the form of another record, in addition to the PUF key of the engine control in the form of another record, in addition to the PUF key of the engine control 202.3 202.3 is sent to the peer-to-peer application 214. is sent to the peer-to-peer application 214.
  • In einer bevorzugten (nicht dargestellten) Ausführungsform kann das Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer Kommunikationsvorrichtung zu einer Fahrzeug-internen oder Fahrzeug-externen Peer-to-Peer-Anwendung 214 eingerichtet. Bespiele sind ECU der Fahrzeugsteuerung, ECU der Motorsteuerung, ECU des Entertainmentsystems, Telematics-Vorrichtung, eCall-Vorrichtung oder OBD-Vorrichtung, u,a.. In a preferred embodiment (not shown), the peer-to-peer module 240 may include a communication device to a vehicle-internal or vehicle-external peer-to-peer application 214 set up. Examples are ECU of vehicle control, ECU of engine control, ECU of the entertainment system, Telematics device, eCall device or OBD device, u, a .. In einer bevorzugten (nicht dargestellten) Ausführungsform kann das Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer Kommunikationsvorrichtung zu einer Fahrzeug-internen oder Fahrzeug-externen Peer-to-Peer-Anwendung 214 eingerichtet. Bespiele sind ECU der Fahrzeugsteuerung, ECU der Motorsteuerung, ECU des Entertainmentsystems, Telematics-Vorrichtung, eCall-Vorrichtung oder OBD-Vorrichtung, u,a.. In a preferred embodiment (not shown), the peer-to-peer module 240 may include a communication device to a vehicle-internal or vehicle-external peer-to-peer application 214 set up. Examples are ECU of vehicle control, ECU of engine control, ECU of the entertainment system, Telematics device, eCall device or OBD device, u, a .. In einer bevorzugten (nicht dargestellten) Ausführungsform kann das Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer Kommunikationsvorrichtung zu einer Fahrzeug-internen oder Fahrzeug-externen Peer-to-Peer-Anwendung 214 eingerichtet. Bespiele sind ECU der Fahrzeugsteuerung, ECU der Motorsteuerung, ECU des Entertainmentsystems, Telematics-Vorrichtung, eCall-Vorrichtung oder OBD-Vorrichtung, u,a.. In a preferred embodiment (not shown), the peer-to-peer module 240 may include a communication device to a vehicle-internal or vehicle-external peer-to-peer application 214 set up. Examples are ECU of vehicle control, ECU of engine control, ECU of the entertainment system, Telematics device, eCall device or OBD device, u, a .. In einer bevorzugten (nicht dargestellten) Ausführungsform kann das Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer Kommunikationsvorrichtung zu einer Fahrzeug-internen oder Fahrzeug-externen Peer-to-Peer-Anwendung 214 eingerichtet. Bespiele sind ECU der Fahrzeugsteuerung, ECU der Motorsteuerung, ECU des Entertainmentsystems, Telematics-Vorrichtung, eCall-Vorrichtung oder OBD-Vorrichtung, u,a.. In a preferred embodiment (not shown), the peer-to-peer module 240 may include a communication device to a vehicle-internal or vehicle-external peer-to-peer application 214 set up. Examples are ECU of vehicle control, ECU of engine control, ECU of the entertainment system, Telematics device, eCall device or OBD device, u, a .. In einer bevorzugten (nicht dargestellten) Ausführungsform kann das Peer-to-Peer-Modul 240 mit einer Kommunikationsvorrichtung zu einer Fahrzeug-internen oder Fahrzeug-externen Peer-to-Peer-Anwendung 214 eingerichtet. Bespiele sind ECU der Fahrzeugsteuerung, ECU der Motorsteuerung, ECU des Entertainmentsystems, Telematics-Vorrichtung, eCall-Vorrichtung oder OBD-Vorrichtung, u,a.. In a preferred embodiment (not shown), the peer-to-peer module 240 may include a communication device to a vehicle-internal or vehicle-external peer-to-peer application 214 set up. Examples are ECU of vehicle control, ECU of engine control, ECU of the entertainment system, Telematics device, eCall device or OBD device, u, a ..
  • Hierbei sei angemerkt, dass die Motorsteuerung 202.3 über eine Verarbeitungseinrichtung 234 Hierbei sei angemerkt, dass die Motorsteuerung 202.3 über eine Verarbeitungseinrichtung 234 Hierbei sei angemerkt, dass die Motorsteuerung 202.3 über eine Verarbeitungseinrichtung 234 Hierbei sei angemerkt, dass die Motorsteuerung 202.3 über eine Verarbeitungseinrichtung 234 (zB Prozessor, Mikrocontroller etc.) verfügt, um erhaltene Daten zu verarbeiten und beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen auszugeben. (eg processor, microcontroller, etc.) has to process received data and, for example, to output it in accordance with the previous statements. So können beispielsweise die Sensordaten verarbeitet werden, um einen Befehlsdatensatz zu generieren. For example, the sensor data can be processed to generate a command data set. It should be noted that the engine control It should be noted that the engine control 202.3 202.3 via a processing device via a processing device 234 234 (Eg processor, microcontroller, etc.) has to process received data and output, for example, according to the previous versions. (Eg processor, microcontroller, etc.) has to process received data and output, for example, according to the previous versions. For example, the sensor data can be processed to generate a command data set. For example, the sensor data can be processed to generate a command data set.
  • Wie ferner zu erkennen ist, ist vorliegend eine Datenspeicheranordnung 242 vorgesehen. Vorzugsweise kann die Datenspeicheranordnung 242 Wie ferner zu erkennen ist, ist vorliegend eine Datenspeicheranordnung 242 vorgesehen. Vorzugsweise kann die Datenspeicheranordnung 242 Wie ferner zu erkennen ist, ist vorliegend eine Datenspeicheranordnung 242 vorgesehen. Vorzugsweise kann die Datenspeicheranordnung 242 Wie ferner zu erkennen ist, ist vorliegend eine Datenspeicheranordnung 242 vorgesehen. Vorzugsweise kann die Datenspeicheranordnung 242 , die eine Vielzahl von (nicht gezeigten) dezentralen Speichereinheiten umfassen kann, ein dezentrales Datenbanksystem (wie z. B. IPFS) oder ein dezentraler Objektspeicher (wie zB storj) oder eine dezentrale verteilte Datenbank (wie BigchainDB) sein, das/der/die von der Peer-to-Peer-Anwendung , which may comprise a plurality of decentralized storage units (not shown), a decentralized database system (such as e.g. IPFS) or a decentralized object storage (such as storj) or a decentralized distributed database (such as BigchainDB), the / the from the peer-to-peer application 214 214 , insbesondere durch ein Steuermodul , in particular through a control module 217 217 , gesteuert und/oder verwaltet wird. , controlled and / or managed. Das Steuermodul The control module 217 217 kann insbesondere zum Steuern und/oder Kontrollieren des Zugriffs auf die Datenspeicheranordnung can in particular for controlling and / or monitoring access to the data storage arrangement 242 242 eingerichtet sein. be set up. As can also be seen, in the present case there is a data storage arrangement As can also be seen, in the present case there is a data storage arrangement 242 242 intended. intended. Preferably, the data storage arrangement Preferably, the data storage arrangement 242 242 containing a plurality of decentralized (not shown) Storage units, a distributed database system (such as IPFS) or a distributed object store (such as storj), or a distributed distributed database (such as BigchainDB) that is from the peer-to-peer application containing a plurality of decentralized (not shown) storage units, a distributed database system (such as IPFS) or a distributed object store (such as storj), or a distributed distributed database (such as BigchainDB) that is from the peer-to- peer application 214 214 , in particular by a control module , in particular by a control module 217 217 , controlled and / or managed. , controlled and / or managed. The control module The control module 217 217 In particular, it may be used to control and / or control access to the data storage device In particular, it may be used to control and / or control access to the data storage device 242 242 be furnished. be furnished.
  • Insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 214 kann der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In particular, after receiving a record through the peer-to-peer application 214 the one or more keys of the record can be checked in the manner described above. Insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 214 kann der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In particular, after receiving a record through the peer-to-peer application 214 the one or more keys of the record can be checked in the manner described above. Insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 214 kann der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In particular, after receiving a record through the peer-to-peer application 214 the one or more keys of the record can be checked in the manner described above. Insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 214 kann der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In particular, after receiving a record through the peer-to-peer application 214 the one or more keys of the record can be checked in the manner described above. Insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 214 kann der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In particular, after receiving a record through the peer-to-peer application 214 the one or more keys of the record can be checked in the manner described above.
  • Bei einer besonderen Variante eines Fahrzeugsystems gemäß der vorliegenden Anmeldung kann zumindest ein Teil der Vorrichtungen des Bordnetzes ein internes Peer-to-Peer-Netzwerk bilden. Dieses interne Peer-to-Peer-Netzwerk kann mit dem dargestellten externen Peer-to-Peer-Netzwerk 210 Bei einer besonderen Variante eines Fahrzeugsystems gemäß der vorliegenden Anmeldung kann zumindest ein Teil der Vorrichtungen des Bordnetzes ein internes Peer-to-Peer-Netzwerk bilden. Dieses interne Peer-to-Peer-Netzwerk kann mit dem dargestellten externen Peer-to-Peer-Netzwerk 210 verbunden sein. be connected. Beispielsweise kann die Motorsteuerung For example, the engine control 202.3 202.3 sowohl ein Peer-Computer des internen Peer-to-Peer-Netzwerks als auch des externen Peer-to-Peer-Netzwerks both a peer computer on the internal peer-to-peer network and on the external peer-to-peer network 210 210 sein. his. In a particular variant of a vehicle system according to the present application, at least part of the devices of the vehicle electrical system can form an internal peer-to-peer network. In a particular variant of a vehicle system according to the present application, at least part of the devices of the vehicle electrical system can form an internal peer-to-peer network. This internal peer-to-peer network can work with the external peer-to-peer network shown This internal peer-to-peer network can work with the external peer-to-peer network shown 210 210 be connected. be connected. For example, the engine control For example, the engine control 202.3 202.3 both a peer computer of the internal peer-to-peer network and the external peer-to-peer network both a peer computer of the internal peer-to-peer network and the external peer-to-peer network 210 210 be. be.
  • Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 Die 3 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 300 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 und 2 beschrieben. described. Für die anderen Komponenten des Systems For the other components of the system 300 300 wird insbesondere auf die obigen Ausführungen verwiesen. reference is made in particular to the statements above. Zudem wurde zu Gunsten einer besseren Übersicht das Peer-to-Peer-Netzwerk mit nur einem Peer-Computer In addition, the peer-to-peer network with only one peer computer was used in favor of a better overview 312 312 dargestellt. shown. Es versteht sich, dass eine Mehrzahl von Peer-Computern vorgesehen sein kann. It goes without saying that a plurality of peer computers can be provided. The The 3 3 shows a schematic view of another embodiment of a system shows a schematic view of another embodiment of a system 300 300 according to the present application. according to the present application. In order to avoid repetition, essentially only the differences from the exemplary embodiments follow In order to avoid repetition, essentially only the differences from the exemplary follow 1 1 and other 2 2 described. described. For the other components of the system For the other components of the system 300 300 Reference is made in particular to the above statements. Reference is made in particular to the above statements. In addition, the peer-to-peer network with only one peer computer was in favor of a better overview In addition, the peer-to-peer network with only one peer computer was in favor of a better overview 312 312 shown. shown. It is understood that a plurality of peer computers may be provided. It is understood that a plurality of peer computers may be provided.
  • Im vorliegenden Ausführungsbeispiel ist das System 300 Im vorliegenden Ausführungsbeispiel ist das System 300 zumindest teilweise in einem Gebäude at least partially in a building 354 354 integriert. integrated. Insbesondere kann das System In particular, the system 300 300 zumindest teilweise durch die Vorrichtungen at least in part by the devices 302.1 302.1 , , 302.2 302.2 , , 302.3 302.3 eines Hausautomationsnetzes a home automation network 356 356 gebildet sein. be educated. In the present embodiment, the system In the present embodiment, the system 300 300 at least partially in a building at least partially in a building 354 354 integrated. integrated. In particular, the system can In particular, the system can 300 300 at least partially through the devices at least partially through the devices 302.1 302.1 . . 302.2 302.2 . . 302.3 302.3 a home automation network a home automation network 356 356 be formed. be formed.
  • Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 Die beispielhaft dargestellten Vorrichtungen 302.1 , 302.2 , 302.3 umfassen insbesondere eine Sensorvorrichtung 302.1 , beispielsweise einen Temperatursensor zur Erfassung einer Raumtemperatur, eine Aktoreinrichtung 302.2 , beispielsweise eingerichtet zum Verfahren eines Ventils 326 einer Heizungsanlage, und eine Verarbeitungsvorrichtung 302.3 , beispielsweise einen Hausautomationscontroller 302.3 . The exemplified devices 302.1 . 302.2 . 302.3 In particular, they include a sensor device In particular, they include a sensor device 302.1 302.1 , For example, a temperature sensor for detecting a room temperature, an actuator device For example, a temperature sensor for detecting a room temperature, an actuator device 302.2 302.2 For example, set up for the operation of a valve For example, set up for the operation of a valve 326 326 a heating system, and a processing device a heating system, and a processing device 302.3 302.3 For example, a home automation controller For example, a home automation controller 302.3 302.3 , ,
  • In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above. In zuvor beschriebener Weise (siehe insbesondere 2 ) können Datensätze ausgegeben und/oder empfangen werden. Ferner kann insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 der eine oder die mehreren Schlüssel des Datensatzes in zuvor beschriebener Weise überprüft werden. In the manner described above (see in particular 2 ) records can be output and / or received. Furthermore, in particular after receipt of a data record by the peer-to-peer application 314 the one or more keys of the record are checked in the manner described above.
  • Darüber hinaus umfasst im vorliegenden Ausführungsbeispiel das System 300 eine durch die Peer-to-Peer-Anwendung 314 gesteuerte Offchain-Rechenvorrichtung 358. Eine derartige Off -Chain-Rechenvorrichtung 358 kann ein Rechenmodul 360 zur Ausführung von Algorithmen, kognitiver Analytik, maschinellem Lernen und/oder künstlicher Intelligenz (KI) bereitstellen, um beispielsweise den Austauschvorgang und/oder Prozesse des Hausautomationsnetzes 356 zu optimieren.Moreover, in the present embodiment, the system includes 300 one through the peer-to-peer application 314 controlled off-chip computing device 358 , Such an off-chip computing device 358 can be a calculation module 360 to perform algorithms, cognitive analytics, machine learning and / or artificial intelligence (AI), for example, the home automation network replacement process and / or processes 356 to optimize.
  • Auch kann ein (nicht gezeigtes) Authentifizierungsgerät (z.B. Handgerät) mit einem weiteren Authentizitätsmodul und einem weiteren Schlüsselregister vorgesehen sein, um bei einem Netzwerkfehler die Überprüfung von ausgegebenen Datensätzen zu übernehmen. Ein solches Gerät kann mit dem Peer-to-Peer-Netzwerk verbunden sein. Benötigte CPRs oder Bitsrings können dann im On-line Fall automatisch auf dieses Authentifizierungsgerät synchronisiert werden. Diese Synchronisation kann über ein Registry auf der Peer-to-Peer-Anwendung gesteuert werden.Also, an authentication device (e.g., handset) (not shown) may be provided with another authenticity module and another key register to handle the checking of issued records in the event of a network error. Such a device may be connected to the peer-to-peer network. Required CPRs or bit rings can then be automatically synchronized to this authentication device in the on-line case. This synchronization can be controlled via a registry on the peer-to-peer application.
  • 4 zeigt eine schematische Ansicht eines Ausführungsbeispiels einer Peer-to-Peer-Anwendung 414 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Die Peer-to-Peer-Anwendung 414 ist insbesondere ein für die Teilnehmer eines Peer-to-Peer-Netzwerks einsehbares bzw. lesbares Register, in welches Nachrichten/Datensätze von Vorrichtungen bzw. Teilnehmern des Peer-to-Peer-Netzwerks geschrieben und/oder aus dem Nachrichten/Datensätze ausgelesen werden können. Bei einem bevorzugten Ausführungsbeispiel kann die Peer-to-Peer-Anwendung 414 eine Blockchain 414 sein. 4 shows a schematic view of an embodiment of a peer-to-peer application 414 according to the present application. The peer-to-peer application 414 is in particular a viewable or readable for the participants of a peer-to-peer network registers in which messages / records of devices or participants of the peer-to-peer network can be written and / or read from the news / records , In a preferred embodiment, the peer-to-peer application is in particular a viewable or readable for the participants of a peer-to-peer network registers in which messages / records of devices or participants of the peer-to-peer network can be written and / or read from the news / records, In A preferred embodiment, the peer-to-peer application 414 414 a blockchain a blockchain 414 414 be. be.
  • Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications. Nachfolgend wird bei der näheren Beschreibung des vorliegenden Ausführungsbeispiels davon ausgegangen, dass es sich bei der Peer-to-Peer-Anwendung 414 um eine Blockchain 414 handelt. Jedoch lassen sich die nachfolgenden Ausführungen problemlos auf andere Peer-to-Peer-Anwendungen übertragen. Hereinafter, in the detailed description of the present embodiment, it is assumed that the peer-to-peer application 414 by a blockchain 414 is. However, the following explanations can be easily transferred to other peer-to-peer applications.
  • Die Blockchain 414 wird aus mindestens einem Block 451 bis 455, vorzugsweise einer Vielzahl von miteinander verknüpften Blöcken 451 bis 455, gebildet. Der erste Block 451 kann auch Genesis-Block 451 genannt werden. Wie zu erkennen ist, bezieht sich ein Block 453, 455 (außer dem ersten Block 451) auf den jeweils vorherigen Block 451, 453. Ein neuer Block kann durch einen rechenintensiven Prozess (zum Beispiel so genanntes „Mining“ oder durch einen entsprechenden Prozess) erschaffen werden und insbesondere allen Teilnehmern des Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt werden.The blockchain 414 will be out of at least one block 451 to 455 , preferably a plurality of blocks linked together 451 to 455 , educated. The first block 451 can also be Genesis block 451 to be named. As can be seen, a block refers 453 . 455 (except the first block 451 ) to the previous block 451 . 453 , One new block can be created by a computationally intensive process (for example, so-called "mining" or by a corresponding process) and in particular be provided to all participants of the peer-to-peer network. One new block can be created by a computationally intensive process (for example, so-called "mining" or by a corresponding process) and in particular be provided to all participants of the peer-to-peer network.
  • Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 Die vorliegende Blockchain 414 ist insbesondere dazu eingerichtet Nachrichten bzw. Datensätze von einem Peer-to-Peer Modul eines Teilnehmers des Peer-to-Peer-Netzwerks, wie einem Peer-to-Peer-Modul einer zuvor beschriebenen Vorrichtung, zu empfangen und diese Nachricht bzw. diesen Datensatz in der Blockchain 414 zu speichern. Insbesondere kann eine neue Nachricht in dem aktuellen Block 455 der Blockchain 414 gespeichert und veröffentlicht werden. Aufgrund der Ausgestaltung einer Blockchain 414 als öffentliches Register 414 , kann die Nachricht eines Peer-to-Peer Moduls von bevorzugt sämtlichen Teilnehmern des Peer-to-Peer-Netzwerks gelesen und somit insbesondere überprüft werden. , the message from a peer-to-peer module can preferably be read by all subscribers in the peer-to-peer network and thus in particular checked. The present blockchain The present blockchain 414 414 is in particular adapted to receive messages or data records from a peer-to-peer module of a subscriber of the peer-to-peer network, such as a peer-to-peer module of a device described above, and this message or this data record in the blockchain is in particular adapted to receive messages or data records from a peer-to-peer module of a subscriber of the peer-to-peer network, such as a peer-to-peer module of a device described above, and this message or this data record in the blockchain 414 414 save. Save. In particular, a new message may be in the current block In particular, a new message may be in the current block 455 455 the blockchain the blockchain 414 414 saved and published. saved and published. Due to the design of a blockchain Due to the design of a blockchain 414 414 as a public register as a public register 414 414 , the message of a peer-to-peer module of preferably all participants of the peer-to-peer network can be read and thus checked in particular. , the message of a peer-to-peer module of preferably all participants of the peer-to-peer network can be read and thus checked in particular.
  • In der vorliegenden Blockchain 414 In der vorliegenden Blockchain 414 können unterschiedliche Arten von Nachrichten bzw. Datensätze, beispielsweise innerhalb eines Smart Contracts (Algorithmus und/oder Speicher auf der Blockchain) (und/oder außerhalb der Blockchain different types of messages or data records, for example within a smart contract (algorithm and / or memory on the blockchain) (and / or outside the blockchain) 414 414 ), verarbeitet und/oder gespeichert werden. ), processed and / or stored. Wie bereits beschrieben wurde, kann die Blockchain As already described, the blockchain 414 414 ein Authentizitätsmodul an authenticity module 416 416 umfassen. include. Das Authentizitätsmodul The authenticity module 416 416 ist insbesondere ein Softwaremodul in Form eines Smart Contracts, der von dem jeweiligen Computer-Peer ausführbar ist. is in particular a software module in the form of a smart contract that can be executed by the respective computer peer. Die Ausführung kann insbesondere nach Erhalt eines Datensatzes gestartet und entsprechend den obigen Ausführungen durchgeführt werden. The execution can be started in particular after receiving a data record and carried out according to the above explanations. Alternativ kann ein solches Modul auch in einer vertrauenswürdige Ausführungsumgebung eingerichtet sein, die über ein Peer-to-Peer Modul an die Peer-to-Peer Anwendung angeschlossen und insbesondere von dieser steuerbar sein kann. Alternatively, such a module can also be set up in a trustworthy execution environment, which can be connected to the peer-to-peer application via a peer-to-peer module and, in particular, can be controlled by the latter. In the present blockchain In the present blockchain 414 414 may be different types of messages or records, for example, within a smart contract (algorithm and / or memory on the blockchain) (and / or outside the blockchain may be different types of messages or records, for example, within a smart contract (algorithm and / or memory on the blockchain) (and / or outside the blockchain 414 414 ), processed and / or stored. ), processed and / or stored. As already described, the blockchain As already described, the blockchain 414 414 an authenticity module an authenticity module 416 416 include. include. The authenticity module The authenticity module 416 416 is in particular a software module in the form of a smart contract that can be executed by the respective computer peer. is in particular a software module in the form of a smart contract that can be executed by the respective computer peer. The execution can be started in particular after receipt of a data record and carried out in accordance with the above statements. The execution can be started in particular after receipt of a data record and carried out in accordance with the above statements. Alternatively, such a module can also be set up in a trusted execution environment, which can be connected to the peer-to-peer application via a peer-to-peer module and, in particular, can be controlled by it. Alternatively, such a module can also be set up in a trusted execution environment, which can be connected to the peer-to-peer application via a peer-to-peer module and, in particular, can be controlled by it.
  • Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 Neben einem Authentizitätsmodul 416 kann die Blockchain 414 ein Schlüsselregister 418 (auch CPR-Register genannt) und/oder ein Steuermodul 417 zum Steuern des Zugriffs auf ein Schlüsselregister, das durch eine Offchain-Datenspeicheranordnung bereitgestellt wird, verfügen, wie zuvor beschrieben wurde. for controlling access to a key register provided by an off-chain data storage arrangement, as previously described. In addition to an authenticity module In addition to an authenticity module 416 416 can the blockchain can the blockchain 414 414 a key register a key register 418 418 (also called CPR register) and / or a control module (also called CPR register) and / or a control module 417 417 for controlling access to a key register provided by an off-chip data storage device, as described above. for controlling access to a key register provided by an off-chip data storage device, as described above.
  • Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 Darüber hinaus ist vorliegend ein Registermodul 460 vorgesehen. Das Registermodul 460 ist zum Registrieren einer Vorrichtung in dem Schlüsselregister 418 zumindest durch Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels (und/oder mehrerer CPRs) eingerichtet ist Ein Registrierungsprozess kann das Durchführen eines Kommunikationstests sowie die Überprüfung weiterer, vorgebbarer Registrierungsregeln umfassen. In addition, in the present case is a register module 460 intended. intended. The register module The register module 460 460 is for registering a device in the key register is for registering a device in the key register 418 418 at least by storing the key uniquely assigned to the device (and / or several CPRs). at least by storing the key uniquely assigned to the device (and / or several CPRs). A registration process may comprise performing a communication test as well as checking further, specifiable registration rules. A registration process may comprise performing a communication test as well as checking further, specifiable registration rules.
  • Ein Registrierungsprozess kann auch das Anlegen eines (dezentralen) Digitalen Produktgedächtnisses bewirken. Zudem können in dem Registrierungsprozess Einzel-Komponenten einem zugehörigen System (zB Auto, Gebäude, Netz) zugeordnet werden (zB Registrierung der Komponenten in einem Konfigurationsbaum). Damit kann die Identität einzelner Vorrichtungen zB zu der Identität eines Fahrzeuges zugordnet werden. A registration process can also cause the creation of (decentralized) Digital Product Memory. Additionally, in the registration process, individual components may be associated with an associated system (eg, car, building, network) (eg, registering the components in a configuration tree). Thus, the identity of individual devices eg be assigned to the identity of a vehicle.
  • Ferner kann eine Peer-to-Peer-Anwendung 414 Ferner kann eine Peer-to-Peer-Anwendung 414 grundsätzlich zur Generierung von (nicht gezeigten) Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodulen eingerichtet sein. basically be set up to generate data record exchange process agreement modules (not shown). In einem Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul kann beispielsweise festgelegt sein, welche Bedingungen für einen zulässigen Datensatzaustausch zu erfüllen sind und zwischen welchen Entitäten (zB Fahrzeug eines Nutzers, Versicherungsanbieter) ein Austausch erfolgen kann. In a data record exchange process agreement module, for example, it can be stipulated which conditions are to be met for a permissible data record exchange and between which entities (eg a user's vehicle, insurance provider) an exchange can take place. Hierzu können die Entitäten, beispielsweise ein Peer-to-Peer-Modul einer Entität, die Generierung eines Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul initiieren. To this end, the entities, for example a peer-to-peer module of an entity, can initiate the generation of a data record exchange process agreement module. Basierend auf den in dem Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul generierten und gespeicherten Datenelementen kann anschließend der Austauschvorgang durchgeführt werden. The exchange process can then be performed based on the data elements generated and stored in the data record exchange process agreement module. Die Generierung kann insbesondere durch Senden mindestens einer Anfragenachricht an die Peer-to-Peer-Anwendung The generation can in particular by sending at least one request message to the peer-to-peer application 414 414 initiiert werden. be initiated. Furthermore, a peer-to-peer application Furthermore, a peer-to-peer application 414 414 basically be configured to generate record replacement operation agreement modules (not shown). Basically be configured to generate record replacement operation agreement modules (not shown). For example, in a record replacement transaction agreement module, it may be determined which conditions are to be fulfilled for a permissible data record exchange and between which entities (for example, a user's vehicle, insurance provider) an exchange can take place. For example, in a record replacement transaction agreement module, it may be determined which conditions are to be fulfilled for a permissible data record exchange and between which entities (for example, a user's vehicle, insurance provider) an exchange can take place. For this purpose, the entities, for example a peer-to-peer module of an entity, can initiate the generation of a record interchange agreement module. For this purpose, the entities, for example a peer-to-peer module of an entity, can initiate the generation of a record interchange agreement module. Subsequently, the replacement process can be carried out based on the data elements generated and stored in the record interchange agreement module. Subsequently, the replacement process can be carried out based on the data elements generated and stored in the record interchange agreement module. In particular, the generation can be done by sending at least one request message to the peer-to-peer application In particular, the generation can be done by sending at least one request message to the peer-to-peer application 414 414 be initiated. be initiated.
  • Eine Anfragenachricht kann beispielsweise Kennung/en der involvierten Entität/en, mindestens ein Austauschkriterium, welches während oder nach dem Austauschvorgang erfüllt oder eingehalten werden muss, und/oder Angaben über den Dateninhalt umfassen. Es versteht sich, dass eine Anfragenachricht weniger Datenelemente oder mehr Datenelemente aufweisen kann.A request message may include, for example, identifier (s) of the entity (s) involved, at least one exchange criterion that must be fulfilled or complied with during or after the replacement process, and / or information about the data content. It is understood that a request message may have fewer data elements or more data elements.
  • Ferner kann/können mindestens ein Austauschkriterium, vorzugsweise mehrere Austauschkriterien, angegeben sein. Beispielsweise kann als Austauschkriterium ein Transaktionskriterium angegeben sein. Hierbei kann es sich um ein Kriterium handeln, welches von einer Entität erfüllt werden muss, um ein Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul zu generieren. Beispielsweise kann das Transaktionskriterium eine Tokenmenge (die einem bestimmten Geldwert entsprechen kann) angeben, die eine weitere Entität für den Empfang der Daten entrichten muss.Furthermore, at least one exchange criterion, preferably several exchange criteria, can be specified. For example, a transaction criterion can be specified as exchange criterion. This may be a criterion that must be met by an entity to generate a record replacement operation agreement module. For example, the transaction criterion may specify a token amount (which may correspond to a certain monetary value) that must pay another entity to receive the data.
  • Es versteht sich, dass anderen Austauschkriterien festgelegt sein können. Weitere Angaben können beispielsweise ein Zeitstempel, eine Kennung der Nachricht und weitere Transaktionskriterien, wie eine Angabe über die gewünschte Datenart etc., sein. It is understood that other exchange criteria may be established. Further details can be, for example, a time stamp, an identifier of the message and further transaction criteria, such as an indication of the desired data type, etc.
  • Eine weitere Nachricht kann eine Annahmenachricht sein. Die Annahmenachricht kann von einem weiteren Peer-to-Peer-Modul der weiteren Entität generiert und insbesondere an die Peer-to-Peer-Anmeldung 414 Eine weitere Nachricht kann eine Annahmenachricht sein. Die Annahmenachricht kann von einem weiteren Peer-to-Peer-Modul der weiteren Entität generiert und insbesondere an die Peer-to-Peer-Anmeldung 414 übertragen werden. be transmitted. Dies kann insbesondere nach einem Lesen der Anfragenachricht erfolgen. This can take place in particular after reading the request message. Another message may be an acceptance message. Another message may be an acceptance message. The acceptance message can be generated by another peer-to-peer module of the further entity and in particular to the peer-to-peer application The acceptance message can be generated by another peer-to-peer module of the further entity and in particular to the peer-to-peer application 414 414 be transmitted. be transmitted. This can be done in particular after reading the request message. This can be done in particular after reading the request message.
  • Eine Annahmenachricht kann gleiche oder zumindest ähnliche Datenelemente wie eine zugehörige Anfragenachricht aufweisen. Zusätzlich kann die Annahmenachricht beispielsweise eine Bezugsangabe auf eine vorherige Anfrage, wie die Kennung der Anfragenachricht, umfassen. An acceptance message may have the same or at least similar data elements as an associated request message. In addition, the acceptance message may include, for example, a reference to a previous request, such as the identifier of the request message.
  • Auch können Anfragenachrichten und/oder Annahmenachrichten direkt zwischen den Entitäten ausgetauscht werden. Vorzugsweise über ein Peer-to-Peer-Kommunikationsprotokoll.Also, query messages and / or accept messages may be exchanged directly between the entities. Preferably via a peer-to-peer communication protocol.
  • Bei dem Austauschkriterium kann in einer Annahmenachricht ein geringeres/höheres Transaktionskriterium angegeben sein. Falls eine Annahmenachricht ein geringeres/höheres/anderes Transaktionskriterium oder dergleichen umfasst, kann die Annahmenachricht als Gegenangebotsnachricht bezeichnet werden. Diese kann von der ersten Entität durch eine weitere Annahmenachricht angenommen werden. Basierend hierauf kann mindestens ein Peer-to-Peer-Modul die Generierung eines Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul durch die Peer-to-Peer-Anwendung veranlassen.In the exchange criterion, a lower / higher transaction criterion can be specified in an acceptance message. If an acceptance message includes a lower / higher / different transaction criterion or the like, the acceptance message may be referred to as a counter offer message. This can be accepted by the first entity by a further acceptance message. Based on this, at least one peer-to-peer module may cause the generation of a record replacement operation agreement module by the peer-to-peer application.
  • Insbesondere kann es mehrere Anfragenachrichten und/oder Annahmenachrichten geben. Jede Entität kann Vorgaben geben, nach denen mindestens ein Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul generiert werden kann. In einem vorzugsweise automatischen, beispielsweise iterativen, Prozess kann vorzugsweise jeder Anfragenachricht eine möglichst optimal korrespondierende Annahmenachricht zugeordnet werden.In particular, there may be multiple request messages and / or acceptance messages. Each entity can specify preferences by which to generate at least one record interchange agreement module. In a preferably automatic, for example iterative, process, each request message can preferably be assigned an acceptance message which corresponds as optimally as possible.
  • Ein (nicht gezeigtes) Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul kann innerhalb eines Smart Contracts in einem Block gespeichert sein. A record replacement process agreement module (not shown) may be stored within a smart contract in a block.
  • Ein Smart-Contract kann vorliegend Computerprogrammcode (kurz Code) umfassen. In dem Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul kann insbesondere der Austausch von Datensätzen zwischen den zumindest zwei Entitäten vereinbart sein. A smart contract may in this case comprise computer program code (short code). In particular, the exchange of data records between the at least two entities can be agreed in the record exchange transaction agreement module.
  • Insbesondere ist die Peer-to-Peer-Anwendung 414 Insbesondere ist die Peer-to-Peer-Anwendung 414 dazu eingerichtet, die gespeicherten Datensätze/Nachrichten in manipulationssicherer Weise zu speichern. set up to store the stored data sets / messages in a tamper-proof manner. Dies erfolgt im Wesentlichen dadurch, dass durch das gesamte Peer-to-Peer-Netzwerk zum Beispiel ein Datensatzaustauschvorgangsvereinbarungsmodul durch die kumulierte Rechenleistung des gesamten Peer-to-Peer-Netzwerks verifiziert werden kann. This takes place essentially in that through the entire peer-to-peer network, for example, a data record exchange process agreement module can be verified by the accumulated computing power of the entire peer-to-peer network. In particular, the peer-to-peer application In particular, the peer-to-peer application 414 414 adapted to store the stored records / messages in a tamper-proof manner. adapted to store the stored records / messages in a tamper-proof manner. This is essentially achieved by the fact that the whole peer-to-peer network, for example, a data set exchange agreement module can be verified by the cumulative computing power of the entire peer-to-peer network. This is essentially achieved by the fact that the whole peer-to-peer network, for example, a data set exchange agreement module can be verified by the cumulative computing power of the entire peer-to-peer network.
  • Vorzugsweise können zumindest die zuvor beschriebenen Nachrichten/Datensätze in einem Block 453 , 455 der Blockchain 424 Vorzugsweise können zumindest die zuvor beschriebenen Nachrichten/Datensätze in einem Block 453 , 455 der Blockchain 424 Vorzugsweise können zumindest die zuvor beschriebenen Nachrichten/Datensätze in einem Block 453 , 455 der Blockchain 424 Vorzugsweise können zumindest die zuvor beschriebenen Nachrichten/Datensätze in einem Block 453 , 455 der Blockchain 424 Vorzugsweise können zumindest die zuvor beschriebenen Nachrichten/Datensätze in einem Block 453 , 455 der Blockchain 424 Vorzugsweise können zumindest die zuvor beschriebenen Nachrichten/Datensätze in einem Block 453 , 455 der Blockchain 424 durch einen Merkle-Baum paarweise miteinander gehasht werden. be hashed in pairs with each other by a Merkle tree. Insbesondere kann nur der letzte Hashwert, der so genannte Root-Hash, als Prüfsumme in dem Header eines Blocks vermerkt werden. In particular, only the last hash value, the so-called root hash, can be noted as a checksum in the header of a block. Dann kann der Block mit dem vorherigen Block verkettet werden. Then the block can be chained to the previous block. Das Verketten der Blöcke kann mithilfe dieses Root-Hashes durchgeführt werden. The chaining of the blocks can be done using this root hash. Jeder Block kann im Header den Hash des gesamten vorherigen Blockheaders umfassen. Each block can contain the hash of the entire previous block header in the header. Dies erlaubt es, die Reihenfolge der Blöcke eindeutig festzulegen. This allows the order of the blocks to be clearly defined. Außerdem kann dadurch auch das nachträgliche Modifizieren vorangegangener Blöcke bzw. der in den vorherigen Blöcken gespeicherten Nachrichten (praktisch) ausgeschlossen werden, da insbesondere die Hashes aller nachfolgenden Blöcke in kurzer Zeit ebenfalls neu berechnet werden müssten. In addition, the subsequent modification of previous blocks or the messages stored in the previous blocks can (practically) be ruled out, since in particular the hashes of all subsequent blocks would also have to be recalculated in a short time. Preferably, at least the previously described messages / records in a block Preferably, at least the previously described messages / records in a block 453 453 . . 455 455 the blockchain the blockchain 424 424 be hashed in pairs by a Merkle tree. be hashed in pairs by a Merkle tree. In particular, only the last hash value, the so-called root hash, can be noted as a checksum in the header of a block. In particular, only the last hash value, the so-called root hash, can be noted as a checksum in the header of a block. Then the block can be concatenated with the previous block. Then the block can be concatenated with the previous block. Chaining the blocks can be done using this root hash. Chaining the blocks can be done using this root hash. Each block may include the hash of the entire previous block header in the header. Each block may include the hash of the entire previous block header in the header. This allows the order of the blocks to be clearly defined. This allows the order of the blocks to be clearly defined. In addition, the subsequent modification of previous blocks or of the messages stored in the previous blocks can also be (practically) excluded as, in particular, the hashes of all subsequent blocks must also be recalculated in a short time. In addition, the subsequent modification of previous blocks or of the messages stored in the previous blocks can also be (practically) excluded as, in particular, the hashes of all subsequent blocks must also be recalculated in a short time.
  • Es versteht sich, dass die zuvor genannten Module/Datensätze etc. zumindest teilweise auch miteinander kombiniert werden können. Auch versteht es sich, dass zumindest teilweise die Daten in einer zuvor beschriebenen Datenspeicheranordnung gespeichert werden können.It is understood that the aforementioned modules / data sets, etc. can be at least partially combined with each other. It is also understood that at least in part the data can be stored in a previously described data storage arrangement.
  • Auch kann anstelle einer linearen Blockchain ein DAG tangle oder eine Blockchain Datenbank oder ein Lightning oder State Channel Netzwerk oder eine Blockchain Integrationstechnologie, wie Interledger Protocol oder eine Kombination der genannten Peer-to-Peer Technologien, zum Einsatz kommen. Also, instead of a linear blockchain, a DAG tangle or a blockchain database or a Lightning or State Channel network or blockchain integration technology, such as Interledger Protocol or a combination of said peer-to-peer technologies, may be used.
  • 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 5 zeigt eine schematische Ansicht eines weiteren Ausführungsbeispiels eines Systems 500 gemäß der vorliegenden Anmeldung. Zur Vermeidung von Wiederholungen werden nachfolgend im Wesentlichen nur die Unterschiede zu den Ausführungsbeispielen nach 1 , 2 und 3 beschrieben. 5 shows a schematic view of another embodiment of a system shows a schematic view of another embodiment of a system 500 500 according to the present application. according to the present application. In order to avoid repetition, essentially only the differences from the exemplary embodiments follow In order to avoid repetition, essentially only the differences from the exemplary follow 1 1 . . 2 2 and other 3 3 described. described.
  • Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 Das stark vereinfacht dargestellte System 500 umfasst vorliegend sieben Entitäten 502.1 , 502.2 , 512.1 , 512.2 die insbesondere Peer-Computer eines Peer-to-Peer-Netzwerkes 510 umfassen und/oder diese bilden. Jeder Peer-Computer kann eine (nicht dargestellte) Peer-to-Peer-Anwendung, zB die Blockchain 414 gemäß 4 , bereitstellen bzw. umfassen. The highly simplified system 500 in the present case comprises seven entities 502.1 . 502.2 . 512.1 . 512.2 in particular comprising and / or forming peer computers of a peer-to-peer network 510. Each peer computer may have a peer-to-peer application (not shown), eg the blockchain 414 according to 4 , provide or include. , provide or include.
  • Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated. Vorliegend sind Peer-Computer durch Vorrichtungen 502.1 , 502.2 , beispielsweise Sensorvorrichtungen, und durch Recheneinrichtungen 512.1 , 512.2 gebildet. In the present case, peer computers are devices 502.1 . 502.2 , For example, sensor devices, and by computing devices 512.1 . 512.2 educated.
  • Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 Ferner sind vorliegend insbesondere zwei unterschiedliche Arten von Peer-Computern bzw. Knotenrechnern 502.1 , 512.1 bzw. 502.2 , 512.2 dargestellt. Sämtliche Peer-Computer 502.1 bis 512.2 sind von dem Peer-to-Peer-Netzwerk 510 umfasst. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel überprüft jedoch nur ein Teil der Peer-Computer 502.1 bis 512.2 , vorliegend die Peer-Computer 502.1 , 512.1 die Validität eines empfangenen Datensatzes anhand des mindestens einen verwendeten Schlüssels und der gespeicherten, zulässigen Schlüssel. the validity of a received data record based on the at least one key used and the stored, permissible key. Insbesondere ist nur ein Teil der Peer-Computer In particular, only part of the peer computer is 502.1 502.1 , , 512.1 512.1 eingerichtet, das (nicht gezeigte) Authentizitätsmodul auszuführen. set up to execute the authenticity module (not shown). Furthermore, two different types of peer computers or node computers are present in particular Furthermore, two different types of peer computers or node computers are present in particular 502.1 502.1 . . 512.1 512.1 respectively. respectively. 502.2 502.2 . . 512.2 512.2 shown. shown. All peer computers All peer computers 502.1 502.1 to to 512.2 512.2 are from the peer-to-peer network are from the peer-to-peer network 510 510 includes. includes. In the present embodiment, however, only a part of the peer computers checks In the present embodiment, however, only a part of the peer computer checks 502.1 502.1 to to 512.2 512.2 , in this case, the peer computers , in this case, the peer computers 502.1 502.1 . . 512.1 512.1 the validity of a received record based on the at least one key used and the stored permissible keys. the validity of a received record based on the at least one key used and the stored permissible keys. In particular, only a part of the peer computer In particular, only a part of the peer computer 502.1 502.1 . . 512.1 512.1 configured to execute the authenticity module (not shown). configured to execute the authenticity module (not shown).
  • Auch kann vorgesehen sein, dass nur ein Teil der Peer-Computer die gesamte Peer-to-Peer-Anwendung speichert und/oder nur ein Teil der Peer-Computer die Algorithmen der (weiteren) Smart Contracts ausführt. Da mit der Validierung/Überprüfung ein erheblicher Rechenaufwand einhergehen kann, kann es aus Effizienzgründen von Vorteil sein, wenn nur ein Teil der Peer-Computer 502.1, 512.1, insbesondere besonders leistungsstarke Peer-Computer 502.1, 512.1, die Validierung bzw. Überprüfung der Datensätze vornehmen. Leistungsstark meint insbesondere eine hohe Rechenleistung. Mit anderen Worten wird vorliegend von einem validen Datensatz in der Peer-to-Peer-Anwendung, wie einer Blockchain, ausgegangen, wenn (nur) ein Teil der Peer-Computer 502.1, 512.1 zu einem positiven Ergebnis eines Überprüfungsvorgangs gelangt ist. has reached a positive result of a verification process. Es versteht sich, dass auch nur ein einzelner, insbesondere besonders leistungsstarker Peer, die Validierung durchführen kann. It goes without saying that only a single, in particular particularly powerful, peer can carry out the validation. In diesem Fall können die anderen Peer-Computer als Beobachtungs-Computer ausgeführt sein, die eingerichtet sind, zumindest die Korrektheit des Überprüfungsprozesses zu bestätigen. In this case, the other peer computers can be designed as monitoring computers, which are set up to at least confirm the correctness of the checking process. It can also be provided that only a part of the peer computer stores the entire peer-to-peer application and / or only a part of the peer computer executes the algorithms of the (further) smart contracts. It can also be provided that only a part of the peer computer stores the entire peer-to-peer application and / or only a part of the peer computer executes the algorithms of the (further) smart contracts. Since the validation / verification can be associated with a considerable amount of computation, it may be advantageous for reasons of efficiency, if only a part of the peer computer Since the validation / verification can be associated with a considerable amount of computation, it may be advantageous for reasons of efficiency, if only a part of the peer computer 502.1 502.1 . . 512.1 512.1 , especially high-performance peer computers , especially high-performance peer computers 502.1 502.1 . . 512.1 512.1 , the validation or verification of the records make. Make the validation or verification of the records. Powerful means in particular a high computing power. Powerful means in particular a high computing power. In other words, in the present case, a valid data record is assumed in the peer-to-peer application, such as a blockchain, if (only) part of the peer computer In other words, in the present case, a valid data record is assumed in the peer-to-peer application, such as a blockchain, if (only) part of the peer computer 502.1 502.1 . . 512.1 512.1 has come to a positive result of a verification process. has come to a positive result of a verification process. It goes without saying that even a single, especially high-performance peer can perform the validation. It goes without saying that even a single, especially high-performance peer can perform the validation. In this case, the other peer computers may be implemented as observation computers arranged to confirm at least the correctness of the verification process. In this case, the other peer computers may be implemented as observation computers arranged to confirm at least the correctness of the verification process.
  • Ebenso kann bei einer alternativen (nicht gezeigten) Ausführungsform vorgesehen sein, dass ein insbesondere großes Peer-to-Peer-Netzwerk in zwei oder mehr Cluster aufgeteilt sein kann. Bei einem entsprechenden Peer-to-Peer-Netzwerk kann beispielsweise eine Validierung nur von den Mitgliedern eines Clusters durchgeführt werden.Likewise, in an alternative embodiment (not shown) it can be provided that a particularly large peer-to-peer network can be divided into two or more clusters. For example, with a peer-to-peer network, validation can only be performed by the members of a cluster.
  • Weiterhin kann bei einer (nicht gezeigten) Ausführungsform vorgesehen sein, dass eine Steuervorrichtung des Anbieters, Nutzers von Flottenbetreibern, Fahrzeugherstellern, Gebäudeverwaltern oder des Netzbetreibers oder zentrale Steuerungssysteme für Austauschmodulinfrastrukturen mit dem Peer-to-Peer Netzwerk verbunden sind. Furthermore, it can be provided in an embodiment (not shown) that a control device of the provider, user of fleet operators, vehicle manufacturers, building managers or the network operator or central control systems for exchange module infrastructures are connected to the peer-to-peer network.
  • Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 Die 6 zeigt ein Diagramm eines Ausführungsbeispiels eines Verfahrens gemäß der vorliegenden Anmeldung. In einem ersten Schritt 601 kann, beispielsweise entsprechend den vorherigen Ausführungen (siehe zB 2 , 3 und/oder 4), ein zuvor generierter Datensatz mit einem PUF-Schlüssel versehen werden. and / or 4), a previously generated data record can be provided with a PUF key. Hierzu kann die PUF-Einrichtung den PUF-Schlüssel abhängig von einer Challenge generieren. For this purpose, the PUF device can generate the PUF key as a function of a challenge. Beispielsweise kann der Datensatz mit dem PUF-Schlüssel signiert werden. For example, the data record can be signed with the PUF key. Dieser Datensatz wird dann in Schritt This record is then used in step 601 601 ausgegeben, insbesondere durch eine Ausgabeeinrichtung der Vorrichtung, zu dem der PUF-Schlüssel eindeutig zugeordnet ist, ausgesendet. output, in particular sent out by an output device of the device to which the PUF key is uniquely assigned. The The 6 6th shows a diagram of an embodiment of a method according to the present application. shows a diagram of an embodiment of a method according to the present application. In a first step In a first step 601 601 can, for example, according to the previous versions (see, eg can, for example, according to the previous versions (see, eg 2 2 . . 3 3 and / or 4), a previously generated record is provided with a PUF key. and / or 4), a previously generated record is provided with a PUF key. For this purpose, the PUF device can generate the PUF key depending on a challenge. For this purpose, the PUF device can generate the PUF key depending on a challenge. For example, the record can be signed with the PUF key. For example, the record can be signed with the PUF key. This record will then be in step This record will then be in step 601 601 issued, in particular by an output device of the device to which the PUF key is uniquely assigned, sent out. issued, in particular by an output device of the device to which the PUF key is uniquely assigned, sent out.
  • Vor einer erstmaligen Ausgabe eines Datensatzes kann ein (nicht dargestellter) Registrierungsschritt durchgeführt werden, um die Vorrichtung in dem anmeldungsgemäßen System zu registrieren. Prior to initial output of a record, a registration step (not shown) may be performed to register the device in the system of the present invention.
  • In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 In Schritt 602 wird eine Peer-to-Peer-Anwendung eines Peer-to-Peer-Netzwerks bereitgestellt In Schritt 603 wird ein zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung steuerbares Schlüsselregisters, eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung eindeutig zugeordneten Schlüssels, bereitgestellt. In step 602 Provide Peer-to-Peer Peer-to-Peer Peer-to-Peer In Step 603 a key register controllable at least by the peer-to-peer application is provided, at least for storing the key uniquely assigned to the device. a key register controllable at least by the peer-to-peer application is provided, at least for storing the key uniquely assigned to the device.
  • Dann wird, insbesondere nach einem Empfang eines Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung dieser Datensatz überprüft, insbesondere wird der ausgegebene und durch die Peer-to-Peer-Anwendung empfangene Datensatz durch Ausführen mindestens eines Authentizitätsmoduls durch mindestens einen Teil der Peer-Computer des Peer-to-Peer-Netzwerks überprüft. Das Überprüfen umfasst insbesondere das Auswerten des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister (wie zuvor beschrieben wurde).Then, especially after a record is received by the peer-to-peer application, this record is checked, in particular the record that is output and received by the peer-to-peer application is executed by executing at least one authenticity module by at least one part of the peer. Computer of the peer-to-peer network. In particular, the checking includes evaluating the key used in the output of the record based on the key register (as previously described).

Claims (11)

  1. System (100, 200, 300, 500), umfassend: - mindestens eine Vorrichtung (102, 202, 302) mit mindestens einer Ausgabeeinrichtung (106, 206, 306), eingerichtet zum Ausgeben von mindestens einem Datensatz, und mit mindestens einer PUF-Einrichtung (104, 204, 304), eingerichtet zum Erzeugen mindestens eines der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels, - wobei der Schlüssel beim Ausgeben des Datensatzes verwendet wird, - mindestens ein Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 510), umfassend mindestens eine Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414), und - mindestens ein von der Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) zumindest gesteuertes Schlüsselregister (118, 218, 318, 418), eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels, - wobei die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) mindestens ein von mindestens einem Teil der Peer-Computer (112, 212, 312, 502, 512, 564) des Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 510) ausführbares Authentizitätsmodul (116, 216, 316, 416) umfasst, und - wobei das Authentizitätsmodul (116, 216, 316, 416) zum Überprüfen des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister (118, 218, 318, 418) nach Empfang des Datensatzes durch die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) eingerichtet ist.System (100, 200, 300, 500), comprising: - at least one device (102, 202, 302) having at least one output device (106, 206, 306) configured to output at least one data record, and having at least one PUF Means (104, 204, 304) arranged to generate at least one key uniquely assigned to the device (102, 202, 302), the key being used when issuing the data record, at least one peer-to-peer network (110 , 210, 310, 510) comprising at least one peer-to-peer application (114, 214, 314, 414), and - at least one of the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) at least one controlled key register (118, 218, 318, 418) arranged at least for storing the key uniquely assigned to the device (102, 202, 302), the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) at least one of at least part of the peer computers (112, 212, 312, 502, 512, 564) of the peer-to-peer network (110, 210, 310, 510) executable authenticity module (116, 216, 316, 416), and - wherein the authenticity module (116, 216, 316, 416) for verifying the key used in the output of the record based on the key register (118, 218, 318, 418) upon receipt of the record by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414).
  2. System (100, 200, 300, 500) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet , dass die Vorrichtung (102, 202, 302) gebildet ist als: - Sensorvorrichtung (202.1, 302.1) mit mindestens einer Sensoreinrichtung (222, 322), eingerichtet zum Erfassen von mindestens einem Parameter, wobei der ausgegebene Datensatz insbesondere zumindest den erfassten Parameterwert umfasst, und/oder - Aktorvorrichtung (202.2, 302.2) mit mindestens einer Aktoreinrichtung (224, 324), eingerichtet zum Verfahren eines aktuierbaren Elements (226, 326), wobei der ausgegebene Datensatz insbesondere zumindest einen Zustand der Aktoreinrichtung (224, 324) und/oder des aktuierbaren Elements (226, 326) umfasst, und/oder - Verarbeitungsvorrichtung (202.3, 302.3) mit mindestens einer Verarbeitungseinrichtung (234, 334), eingerichtet zum Verarbeiten von empfangbaren Daten, wobei der ausgegebene Datensatz insbesondere zumindest die verarbeiteten Daten umfasst. , characterized in that the device (102, 202, 302) is formed as: - sensor device (202.1, 302.1) with at least one sensor device (222, 322), set up for detecting at least one parameter, wherein the output data set in particular at least the and / or - actuator device (202.2, 302.2) with at least one actuator device (224, 324), set up for moving an actuatable element (226, 326), wherein the output data record in particular at least one state of the actuator device (224, 324 ) and / or of the actuatable element (226, 326), and / or - processing device (202.3, 302.3) with at least one processing device (234, 334), set up for processing receivable data, the output data record in particular at least the processed data includes. System (100, 200, 300, 500) after System (100, 200, 300, 500) after Claim 1 Claim 1 , characterized in that the device (102, 202, 302) is formed as: - Sensor device (202.1, 302.1) with at least one sensor device (222, 322), adapted for detecting at least one parameter, the output data set in particular at least the detected parameter value, and / or - Aktorvorrichtung (202.2, 302.2) with at least one actuator means (224, 324), adapted for moving an actuatable element (226, 326), wherein the output data set in particular at least one state of the actuator means (224, 324 ) and / or the actuatable element (226, 326), and / or - processing device (202.3, 302.3) with at least one processing device (234, 334), arranged for processing receivable data, the output data set, in particular, at least the processed data includes. , characterized in that the device (102, 202, 302) is formed as: - Sensor device (202.1, 302.1) with at least one sensor device (222, 322), adapted for detecting at least one parameter, the output data set in particular at least the detected parameter value, and / or - Aktorvorrichtung (202.2, 302.2) with at least one actuator means (224, 324), adapted for moving an actuatable element (226, 326), wherein the output data set in particular at least one state of the actuator means (224, 324) and / or the actuatable element (226, 326), and / or - processing device (202.3, 302.3) with at least one processing device (234, 334), arranged for processing receivable data, the output data set, in particular, at least the processed data includes.
  3. System (100, 200, 300, 500) nach Anspruch 1 oder 2 System (100, 200, 300, 500) nach Anspruch 1 oder 2 System (100, 200, 300, 500) nach Anspruch 1 oder 2 System (100, 200, 300, 500) nach Anspruch 1 oder 2 , dadurch gekennzeichnet , dass - das System (100, 200, 300, 500) mindestens ein Peer-to-Peer-Modul (240, 340) umfasst, - wobei das Peer-to-Peer-Modul (240, 340) zumindest zum Übertragen des den Schlüssel verwendeten Datensatzes an die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) eingerichtet ist. , characterized in that - the system (100, 200, 300, 500) comprises at least one peer-to-peer module (240, 340), - wherein the peer-to-peer module (240, 340) at least for Transferring the data record used for the key to the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) is set up. System (100, 200, 300, 500) after System (100, 200, 300, 500) after Claim 1 Claim 1 or or 2 2 , characterized in that - the system (100, 200, 300, 500) comprises at least one peer-to-peer module (240, 340), - wherein the peer-to-peer module (240, 340) at least for Transmitting the record used for the key to the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414). , characterized in that - the system (100, 200, 300, 500) comprises at least one peer-to-peer module (240, 340), - wherein the peer-to-peer module (240, 340) at least for transmission the record used for the key to the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414).
  4. System (100, 200, 300, 500) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass - die Vorrichtung (102, 202, 302) mindestens eine Signierungseinrichtung (232) umfasst, - wobei die Signierungseinrichtung (232) zum Signieren des ausgegebenen Datensatzes unter Verwendung des der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels eingerichtet ist.System (100, 200, 300, 500) according to one of the preceding claims, characterized in that - the device (102, 202, 302) comprises at least one signing device (232), - wherein the signing device (232) for signing the output data set is set up using the key uniquely assigned to the device (102, 202, 302).
  5. System (100, 200, 300, 500) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass - die Vorrichtung (102, 202, 302) mindestens eine Verschlüsselungseinrichtung (230) umfasst, - wobei die Verschlüsselungseinrichtung (230) zum Verschlüsseln des ausgegebenen Datensatzes unter Verwendung des der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels eingerichtet ist.System (100, 200, 300, 500) according to one of the preceding claims, characterized in that - the device (102, 202, 302) comprises at least one encryption device (230), - wherein the encryption device (230) for encrypting the output data set is set up using the key uniquely assigned to the device (102, 202, 302).
  6. System (100, 200, 300, 500) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass - die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) mindestens ein Registermodul (460) umfasst, - wobei das Registermodul (460) zum Registrieren einer Vorrichtung (102, 202, 302) in dem Schlüsselregister (118, 218, 318, 418) zumindest durch Speichern des der Vorrichtung (102, 202,302) eindeutig zugeordneten Schlüssels eingerichtet ist.System (100, 200, 300, 500) according to one of the preceding claims, characterized in that - the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) comprises at least one register module (460), - wherein the register module (460) for registering a device (102, 202, 302) in the key register (118, 218, 318, 418) at least by storing the key uniquely associated with the device (102, 202, 302).
  7. System (100, 200, 300, 500) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass - das System (100, 200, 300, 500) zumindest teilweise in einem Fahrzeug (350) integriert ist, oder - das System (100, 200, 300, 500) zumindest teilweise in einem Hausautomationssystem (354) integriert ist.System (100, 200, 300, 500) according to one of the preceding claims, characterized in that - the system (100, 200, 300, 500) is at least partially integrated in a vehicle (350), or - the system (100, 200, 300, 500) is at least partially integrated in a home automation system (354).
  8. System (100, 200, 300, 500) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass - die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314,414) ein dezentrales Register oder eine verteilte Datenbank ist, und - die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) insbesondere eine Blockchain oder eine dezentrale Ledger ist.System (100, 200, 300, 500) according to one of the preceding claims, characterized in that - the peer-to-peer application (114, 214, 314, 444) is a decentralized register or a distributed database, and - the peer to-peer application (114, 214, 314, 414), in particular a blockchain or a decentralized ledger.
  9. Verfahren, umfassend: - Ausgeben von mindestens einem Datensatz durch eine Ausgabeeinrichtung (106, 206, 306) einer Vorrichtung (102, 202, 302) unter Verwendung mindestens eines der Vorrichtung (102, 202, 302) zugeordneten Schlüssels, - wobei der Schlüssel durch mindestens eine in der Vorrichtung (102, 202, 302) integrierte PUF-Einrichtung (104, 204, 304) erzeugt wird, - Bereitstellen einer Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) eines Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 510), - Bereitstellen eines zumindest von der Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) gesteuerten Schlüsselregisters (118, 218, 318, 418), eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels, und - Überprüfen des ausgegebenen und durch die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) empfangenen Datensatzes durch Ausführen mindestens eines Authentizitätsmoduls (116, 216, 316, 416) durch mindestens einen Teil der Peer-Computer (112, 212, 312, 502, 512,564) des Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 510), - wobei das Überprüfen das Auswerten des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf dem Schlüsselregister (118, 218, 318, 418) umfasst.A method, comprising: outputting at least one data record by an output device (106, 206, 306) of a device (102, 202, 302) using at least one key assigned to the device (102, 202, 302), the key being transmitted through at least one PUF device (104, 204, 304) integrated in the device (102, 202, 302) is generated, providing a peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) of a peer-to-peer application Peer network (110, 210, 310, 510), providing a key register (118, 218, 318, 418) controlled at least by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414), at least for Save the Device (102, 202, 302) uniquely assigned key, and - checking the issued and by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) received record by executing at least one authenticity module (116, 216, 316, 416) through at least a portion of the peer computers (112, 212, 312, 502, 512, 544) of the peer-to-peer network (110, 210, 310, 510), wherein the checking comprises evaluating the output of the peer-to-peer network Record key used based on the key register (118, 218, 318, 418).
  10. Vorrichtung (102, 202, 302), umfassend: - mindestens eine Ausgabeeinrichtung (106, 206, 306), eingerichtet zum Ausgeben von mindestens einem Datensatz, - mindestens eine PUF-Einrichtung (104, 204, 304), eingerichtet zum Erzeugen mindestens eines der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels, - wobei der Schlüssel beim Ausgeben des Datensatzes verwendet wird, - wobei die Ausgabeeinrichtung (106, 206, 306) durch ein Peer-to-Peer-Modul (240, 340) gebildet ist, eingerichtet zumindest zum Übertragen des den Schlüssel verwendeten Datensatzes an eine Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) eines Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 410), derart, dass mindestens ein von mindestens einem Teil der Peer-Computer (112, 212, 312, 502, 512, 564) des Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 410) ausführbares Authentizitätsmodul (116, 216, 316, 416) der Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) den bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf einem Schlüssel speichernden Schlüsselregisters (118, 218, 318, 418) überprüft.Device (102, 202, 302) comprising: at least one output device (106, 206, 306) arranged to output at least one data set, at least one PUF device (104, 204, 304) configured to generate at least one key uniquely assigned to the device (102, 202, 302), the key being used when outputting the record, - wherein the output device (106, 206, 306) is formed by a peer-to-peer module (240, 340), arranged at least for transmitting the data set used the key to a peer-to-peer application (114, 214 , 314, 414) of a peer-to-peer network (110, 210, 310, 410) such that at least one of at least a portion of the peer computers (112, 212, 312, 502, 512, 564) of the peer computer Peer-to-peer network (110, 210, 310, 410) executable authenticity module (116, 216, 316, 416) of the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) at the output of the record used key based on a key-storing key register (118, 218, 318, 418) checked.
  11. Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) für ein Peer-to-Peer-Netzwerk (110, 210, 310, 510), umfassend: - mindestens ein von mindestens einem Teil der Peer-Computer (112, 212, 312, 502, 512, 564) des Peer-to-Peer-Netzwerks (110, 210, 310, 510) ausführbares Authentizitätsmodul (116, 216, 316, 416), eingerichtet zum Überprüfen eines durch die Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314,414) empfangenen und unter Verwendung eines durch eine PUF-Einrichtung (104, 204, 304) erzeugten Schlüssels durch eine Vorrichtung (102, 202, 302) ausgegebenen Datensatzes, - wobei das Überprüfen ein Auswerten des bei der Ausgabe des Datensatzes verwendeten Schlüssels basierend auf einem von der Peer-to-Peer-Anwendung (114, 214, 314, 414) zumindest gesteuerten Schlüsselregister (118, 218, 318, 418), eingerichtet zumindest zum Speichern des der Vorrichtung (102, 202, 302) eindeutig zugeordneten Schlüssels, umfasst.A peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) for a peer-to-peer network (110, 210, 310, 510), comprising: at least one authenticity module (116, 216, 316) executable by at least part of the peer computers (112, 212, 312, 502, 512, 564) of the peer-to-peer network (110, 210, 310, 510) 416) arranged to check a key received by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) and by using a key generated by a PUF device (104, 204, 304) by a device (102, 202, 302) output record, - wherein the checking comprises evaluating at least the key used in the output of the record based on a key register (118, 218, 318, 418) at least controlled by the peer-to-peer application (114, 214, 314, 414) for storing the key uniquely associated with the device (102, 202, 302).
DE102017122227.8A 2017-09-26 2017-09-26 SYSTEM, ESPECIALLY AUTHENTICITY SYSTEM Pending DE102017122227A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102017122227.8A DE102017122227A1 (en) 2017-09-26 2017-09-26 SYSTEM, ESPECIALLY AUTHENTICITY SYSTEM

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102017122227.8A DE102017122227A1 (en) 2017-09-26 2017-09-26 SYSTEM, ESPECIALLY AUTHENTICITY SYSTEM
PCT/EP2018/073966 WO2019063256A1 (en) 2017-09-26 2018-09-06 System, in particular authenticity system

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102017122227A1 true DE102017122227A1 (en) 2019-03-28

Family

ID=63528771

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102017122227.8A Pending DE102017122227A1 (en) 2017-09-26 2017-09-26 SYSTEM, ESPECIALLY AUTHENTICITY SYSTEM

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102017122227A1 (en)
WO (1) WO2019063256A1 (en)

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20140331302A1 (en) * 2011-12-14 2014-11-06 Gemalto Sa Method for securing an electronic document
US20170142123A1 (en) * 2015-11-13 2017-05-18 Kabushiki Kaisha Toshiba Data distribution apparatus, communication system, moving object, and data distribution method

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9716595B1 (en) * 2010-04-30 2017-07-25 T-Central, Inc. System and method for internet of things (IOT) security and management
CN107851284A (en) * 2015-04-06 2018-03-27 比特记号公司 The system and method for recording and identifying for distributing ownership

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20140331302A1 (en) * 2011-12-14 2014-11-06 Gemalto Sa Method for securing an electronic document
US20170142123A1 (en) * 2015-11-13 2017-05-18 Kabushiki Kaisha Toshiba Data distribution apparatus, communication system, moving object, and data distribution method

Non-Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
ADEPT: An IoT Practitioner Perspective, Draft Copy for Advance Review, IBM 2015, URL: http://static1.squarespace.com/static/55f73743e4b051cfcc0b02cf/55f73e5ee4b09b2bff5b2eca/55f73e72e4b09b2bff5b3267/1442266738638/IBM-ADEPT-Practictioner-Perspective-Pre-Publication-Draft-7-Jan-2015.pdf?format=original [abgerufen im Internet am 04.07.2018] *
ZYSKIND, G. [et al.]: Decentralizing Privacy: Using Blockchain to Protect Personal Data, 2015 IEEE Security and Privacy Workshops Year: 2015, Pages: 180 – 184, URL: https://ieeexplore.ieee.org/stamp/stamp.jsp?tp=&arnumber=7163223 [abgerufen im Internet am 04.07.2018] *

Also Published As

Publication number Publication date
WO2019063256A1 (en) 2019-04-04

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AU2017269736B2 (en) Multiple-link cryptologic blockchain
US9716595B1 (en) System and method for internet of things (IOT) security and management
US10484346B2 (en) Establishment of consortium blockchain network
US9832026B2 (en) System and method from Internet of Things (IoT) security and management
CN106576096B (en) Apparatus, method, and medium for authentication of devices with unequal capability
Ray et al. Secure logging as a service—delegating log management to the cloud
US7620824B2 (en) Data communicating apparatus, data communicating method, and program
DE3303846C2 (en)
US10644891B2 (en) Secure communication of IoT devices for vehicles
EP2438707B1 (en) Pseudonymous authentication
DE102015113054A1 (en) Securing devices in process control systems
US20130326224A1 (en) System and Method for Message Verification in Broadcast and Multicast Networks
DE60036112T2 (en) SERVER SUPPORTED RECOVERY OF A STRONG SECRET FROM A WEAK SECRET
JP4639084B2 (en) Encryption method and encryption apparatus for secure authentication
DE60114220T2 (en) SYSTEM AND METHOD FOR IMPLEMENTING THE IMPROVED TRANSPORT COATING SECURITY PROTOCOL
US9197422B2 (en) System and method for differential encryption
EP3108610B1 (en) Method and system for creating and checking the validity of device certificates
CN107222478B (en) Software defined network control layer security mechanism construction method based on block chain
DE10244727B4 (en) System and method for secure data transmission
DE102014224694A1 (en) Network device and network system
EP3488555B1 (en) Secure processing of an authorisation verification request
DE112017002263T5 (en) Public key infrastructure using blockchains
DE102013225742A1 (en) METHOD AND SYSTEM FOR PROTECTED AND AUTHORIZED COMMUNICATION BETWEEN A VEHICLE AND WIRELESS COMMUNICATION DEVICES OR KEY-HOLDERS
EP3057025B1 (en) Computer-implemented method for controlling access
DE102007044905A1 (en) Method and device for enabling service usage and determination of subscriber identity in communication networks by means of software-based access authorization cards (vSIM)

Legal Events

Date Code Title Description
R083 Amendment of/additions to inventor(s)
R082 Change of representative

Representative=s name: COHAUSZ & FLORACK PATENT- UND RECHTSANWAELTE P, DE

R163 Identified publications notified