DE102010014075A1 - Ventilation jet for inner space of motor car, has holding members connected with each other by connector that is deformed such that actuator is not moved with respect to holding member that is indirectly connected with actuator - Google Patents

Ventilation jet for inner space of motor car, has holding members connected with each other by connector that is deformed such that actuator is not moved with respect to holding member that is indirectly connected with actuator Download PDF

Info

Publication number
DE102010014075A1
DE102010014075A1 DE102010014075A DE102010014075A DE102010014075A1 DE 102010014075 A1 DE102010014075 A1 DE 102010014075A1 DE 102010014075 A DE102010014075 A DE 102010014075A DE 102010014075 A DE102010014075 A DE 102010014075A DE 102010014075 A1 DE102010014075 A1 DE 102010014075A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
elements
air guide
air
ventilation nozzle
nozzle according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE102010014075A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102010014075B4 (en
Inventor
Steffen Ross
Reinhold Nadler
Gerhard Endres
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Audi AG
Original Assignee
Audi AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Audi AG filed Critical Audi AG
Priority to DE201010014075 priority Critical patent/DE102010014075B4/en
Publication of DE102010014075A1 publication Critical patent/DE102010014075A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102010014075B4 publication Critical patent/DE102010014075B4/en
Withdrawn - After Issue legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60HARRANGEMENTS OF HEATING, COOLING, VENTILATING OR OTHER AIR-TREATING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR PASSENGER OR GOODS SPACES OF VEHICLES
    • B60H1/00Heating, cooling or ventilating [HVAC] devices
    • B60H1/34Nozzles; Air-diffusers
    • B60H1/3414Nozzles; Air-diffusers with means for adjusting the air stream direction
    • B60H1/3421Nozzles; Air-diffusers with means for adjusting the air stream direction using only pivoting shutters
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60HARRANGEMENTS OF HEATING, COOLING, VENTILATING OR OTHER AIR-TREATING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR PASSENGER OR GOODS SPACES OF VEHICLES
    • B60H1/00Heating, cooling or ventilating [HVAC] devices
    • B60H1/34Nozzles; Air-diffusers
    • B60H2001/3471Details of actuators
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60HARRANGEMENTS OF HEATING, COOLING, VENTILATING OR OTHER AIR-TREATING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR PASSENGER OR GOODS SPACES OF VEHICLES
    • B60H1/00Heating, cooling or ventilating [HVAC] devices
    • B60H1/34Nozzles; Air-diffusers
    • B60H2001/3492Manufacturing; Assembling

Landscapes

  • Physics & Mathematics (AREA)
  • Thermal Sciences (AREA)
  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • Air-Flow Control Members (AREA)

Abstract

The jet (1) has multiple air guide elements (5) arranged in a housing (2) that comprises an air inlet (3) and an air outlet (4). The elements comprise rigid holding members (6, 7) that run through entire length of the elements. The holding members are connected with each other by a connector (8) made of textile material such that the holding members move opposite to each other. One of the holding members is indirectly connected with an actuator (9) for actuating another holding member. The connector is deformed such that the actuator is not moved with respect to the actuating holding member. An independent claim is also included for a method for manufacturing an air guide element for a ventilation jet.

Description

Die Erfindung betrifft eine Belüftungsdüse für den Innenraum eines Kraftfahrzeugs nach der im Oberbegriff von Anspruch 1 näher definierten Art. Des weiteren betrifft die Erfindung ein Verfahren zur Herstellung eines Luftleitelements für eine derartige Belüftungsdüse.The invention relates to a ventilation nozzle for the interior of a motor vehicle according to the closer defined in the preamble of claim 1. Art Furthermore, the invention relates to a method for producing an air guide element for such a ventilation nozzle.

Aus dem allgemeinen Stand der Technik sind die verschiedensten Ausführungsformen von Belüftungsdüsen bekannt, die vorzugsweise in die Instrumententafel von Kraftfahrzeugen eingebaut werden, um den Fahrzeuginsassen die Möglichkeit zu geben, den von einer Belüftungseinrichtung des Kraftfahrzeugs erzeugten Luftstrom auf die gewünschte Art und Weise in den Innenraum des Kraftfahrzeugs einströmen zu lassen. Sämtliche der bekannten Lösungen, von denen nachfolgend einige beispielhaft beschrieben sind, sind jedoch im Hinblick auf die von ihnen gebotene gestalterische Freiheit sehr eingeschränkt.From the general state of the art, various embodiments of ventilation nozzles are known, which are preferably installed in the dashboard of motor vehicles to give the vehicle occupants the possibility of the air flow generated by a ventilation device of the motor vehicle in the desired manner in the interior of the Motor vehicle to flow. However, all of the known solutions, some of which are described below by way of example, are very limited in terms of the design freedom offered by them.

Beispielsweise beschreibt die DE 10 2008 037 440 B3 eine Belüftungsdüse mit einem Gehäuse, an deren Mantelwand ein Betätigungsring drehbar gelagert ist, der über eine Koppelmechanik derart mit einer Schließklappe in Wirkverbindung steht, dass durch Drehen des Betätigungsrings die Schließklappe geschlossen werden kann.For example, this describes DE 10 2008 037 440 B3 a ventilation nozzle with a housing, on the jacket wall, an actuating ring is rotatably mounted, which is so operatively connected via a coupling mechanism with a closing flap that the closing flap can be closed by turning the actuating ring.

Eine Belüftungsdüse mit Horizontal- und/oder Vertikallamellen, bei welcher jeweils zwei Lamellen ein kastenförmiges Lamellenpaar bilden, ist aus der DE 10 2005 058 972 A1 bekannt.A ventilation nozzle with horizontal and / or vertical slats, in which two slats form a box-shaped pair of slats, is from the DE 10 2005 058 972 A1 known.

Die DE 20 2006 000 603 U1 beschreibt eine Luftausströmvorrichtung für Fahrzeuge, welche einen Luftkanal mit einer darin angeordneten Lufteinheit aufweist, die den Luftkanal in zwei unterschiedlich große Strömungsquerschnitte unterteilt.The DE 20 2006 000 603 U1 describes a Luftausströmvorrichtung for vehicles, which has an air duct with an air unit disposed therein, which divides the air duct into two different sized flow cross-sections.

Um ein gebündeltes Ausströmprofil der in den Innenraum einströmenden Luft zu erreichen, ist gemäß der EP 1 425 193 B1 vorgesehen, in dem Gehäuse einer Luftleitvorrichtung ein in und entgegen der Richtung der zugeführten Luft verschiebbares Strahlrohr anzuordnen.In order to achieve a bundled outflow profile of the air flowing into the interior, according to the EP 1 425 193 B1 provided to arrange in the housing of a spoiler a displaceable in and against the direction of the supplied air jet pipe.

Bei der in der EP 1 826 043 B1 beschriebenen Luftdüse sind Luftleitelemente vorgesehen, die eine gerade stirnseitige oder rückseitige Kante aufweisen, die in einem dreidimensional wellenförmig gekrümmten Flächenabschnitt übergehen. Obwohl diese Lösung einen Ansatz für ein neuartiges Design bietet, ist sie dennoch nur bei einer begrenzten Anzahl unterschiedlicher Formen von Belüftungsdüsen einsetzbar.When in the EP 1 826 043 B1 air nozzle elements are provided which have a straight frontal or back edge, which merge in a three-dimensionally curved wavy surface portion. Although this solution offers an approach to a novel design, it is still usable only in a limited number of different forms of air vents.

Es ist daher Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Belüftungsdüse für den Innenraum von Kraftfahrzeugen zu schaffen, welche es ermöglicht, die gewünschte Luftablenkung einzustellen, und welche dabei eine möglichst große gestalterische Freiheit bietet.It is therefore an object of the present invention to provide a ventilation nozzle for the interior of motor vehicles, which makes it possible to set the desired air deflection, and which offers the greatest possible creative freedom.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe durch die in Anspruch 1 genannten Merkmale gelöst.According to the invention, this object is achieved by the features mentioned in claim 1.

Die erfindungsgemäßen starren Halteelemente geben den Luftleitelementen eine Steifigkeit, die erforderlich ist, um eine von der Betätigungseinrichtung aufgebrachte Verstellkraft aufnehmen und damit die Luftleitelemente gemäß dem Bedienerwunsch einstellen zu können. Erfindungsgemäß sind die starren Halteelemente mit dem wenigstens einen Verbindungselement so verbunden, dass eine Bewegung der Halteelemente relativ zueinander möglich ist, wozu das wenigstens eine Verbindungselement in Schubrichtung deformierbar ist.The rigid holding elements according to the invention give the spoiler elements a rigidity which is required to absorb an adjusting force applied by the actuating device and thus to be able to set the spoiler elements in accordance with the user's request. According to the invention, the rigid holding elements are connected to the at least one connecting element so that a movement of the holding elements relative to one another is possible, for which purpose the at least one connecting element is deformable in the pushing direction.

Durch diese Ausgestaltung lassen sich die Halteelemente annähernd beliebig ausführen, wodurch eine hohe gestalterische Freiheit für die Luftleitelemente gegeben ist und somit Belüftungsdüsen mit vollkommen neuartigen Designkonzepten geschaffen werden können.With this configuration, the holding elements can be carried out almost arbitrarily, whereby a high degree of freedom of design for the air guide elements is given and thus ventilation nozzles can be created with completely new design concepts.

Insbesondere lassen sich durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung der Luftleitelemente auch geschwungene Luftleitelemente erzeugen, was bei bekannten Lösungen nicht oder nur mit erheblichem Aufwand verbunden war und zudem im verstellten Zustand meist zu einem fehlerhaften Erscheinungsbild der Luftleitelemente führte.In particular, can be generated by the inventive design of the air guide and curved air guide elements, which was not associated with known solutions or only with considerable effort and also led in the adjusted state usually to a faulty appearance of the air guide elements.

Um insbesondere für den vom Innenraum des Kraftfahrzeugs aus sichtbaren Teil der Belüftungsdüse eine große Designfreiheit zu gestalten, kann in einer sehr vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung vorgesehen sein, dass das dem Lufteinlass zugewandte Halteelement mit der Betätigungseinrichtung verbunden ist.In order to design a large design freedom, in particular for the part of the ventilation nozzle visible from the interior of the motor vehicle, it can be provided in a very advantageous development of the invention that the holding element facing the air inlet is connected to the actuating device.

Wenn des weiteren vorgesehen ist, dass mittels der Betätigungseinrichtung eine Bewegung des Halteelements in wenigstens zwei Richtungen möglich ist, so ergibt sich eine Vereinfachung der zur Verschiebung der Luftleitelemente erforderlichen Betätigung und es ist darüber hinaus ein geringerer Platzbedarf für die zur Betätigung der Luftleitelemente notwendigen Einrichtungen erforderlich.If it is further provided that by means of the actuating device, a movement of the retaining element in at least two directions is possible, this results in a simplification of the required for the displacement of the air guide actuation and it is also a smaller footprint required for the operation of the air guide elements facilities required ,

Eine sehr einfache und platzsparende Betätigungseinrichtung kann sich ergeben, wenn eines der Luftleitelemente mit einer Unterbrechung versehen ist, wobei ein weiteres Luftleitelement durch die Unterbrechung verläuft, und wobei das durch die Unterbrechung verlaufende Luftleitelement mit der Betätigungseinrichtung verbunden ist. In diesem Fall ist das Halteelement über das durch die Unterbrechung verlaufende Luftleitelement mittelbar mit der Betätigungseinrichtung verbunden.A very simple and space-saving actuator may result if one of the air guide elements is provided with an interruption, wherein a further air guide element passes through the interruption, and wherein the running through the interruption air guide with the Actuator is connected. In this case, the holding element is indirectly connected via the running through the interruption air guide element with the actuating device.

Für die Bildung des wenigstens einen Verbindungselements ergibt sich eine Vielzahl verschiedener Ausgestaltungsmöglichkeiten, von denen in weiteren Unteransprüchen einzelne angegeben sind.For the formation of the at least one connecting element results in a variety of different design options, of which individual are specified in further subclaims.

Um bei der Verwendung von starren Verbindungselementen die Deformierbarkeit in Schubrichtung zu realisieren, werden vorzugsweise mehrere Verbindungselemente mit schmalen Unterbrechungen nebeneinander eingesetzt. Die Unterbrechungen werden dabei vorzugsweise so schmal ausgeführt, dass bei den vorhandenen geringen Strömungsgeschwindigkeiten die nebeneinander angeordneten Verbindungselemente strömungstechnisch wie eine Lamelle wirken und sich kein wesentlicher Einfluss auf die durch die Luftleitelemente hervorgerufene Ablenkwirkung der Luftströmung ergibt.In order to realize the deformability in the thrust direction when using rigid connecting elements, preferably a plurality of connecting elements with narrow interruptions are used side by side. The interruptions are preferably carried out so narrow that at the existing low flow velocities, the juxtaposed connecting elements fluidly act like a blade and there is no significant effect on the caused by the air guide elements deflection effect of the air flow.

Ein Verfahren zur Herstellung eines Luftleitelements für eine erfindungsgemäße Belüftungsdüse ist in Anspruch 10 angegeben. Mit diesem Verfahren lässt sich ein Luftleitelement auf besonders wirtschaftliche Art und Weise herstellen.A method for producing an air guide element for a ventilation nozzle according to the invention is specified in claim 10. With this method, an air guide can be produced in a particularly economical manner.

Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung ergeben sich aus den restlichen Unteransprüchen. Nachfolgend sind Ausführungsbeispiele der Erfindung anhand der Zeichnung prinzipmäßig dargestellt.Further advantageous embodiments and modifications of the invention will become apparent from the remaining dependent claims. Embodiments of the invention are shown in principle with reference to the drawings.

Es zeigt:It shows:

1 eine Prinzipdarstellung einer ersten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Belüftungsdüse; 1 a schematic diagram of a first embodiment of the ventilation nozzle according to the invention;

2 eine zweite Ausführungsform der erfindungsgemäßen Belüftungsdüse; 2 a second embodiment of the ventilation nozzle according to the invention;

3 eine dritte Ausführungsform der erfindungsgemäßen Belüftungsdüse; 3 a third embodiment of the ventilation nozzle according to the invention;

4 eine vierte Ausführungsform der erfindungsgemäßen Belüftungsdüse; 4 A fourth embodiment of the ventilation nozzle according to the invention;

5 eine erste Ausführungsform des wenigstens einen Verbindungselements zur Verbindung der beiden Halteelemente; 5 a first embodiment of the at least one connecting element for connecting the two holding elements;

6 eine zweite Ausführungsform des wenigstens einen Verbindungselements zur Verbindung der beiden Halteelemente; 6 a second embodiment of the at least one connecting element for connecting the two holding elements;

7 eine dritte Ausführungsform des wenigstens einen Verbindungselements zur Verbindung der beiden Halteelemente; 7 a third embodiment of the at least one connecting element for connecting the two holding elements;

8 eine vierte Ausführungsform des wenigstens einen Verbindungselements zur Verbindung der beiden Halteelemente; 8th a fourth embodiment of the at least one connecting element for connecting the two holding elements;

9 eine fünfte Ausführungsform des wenigstens einen Verbindungselements zur Verbindung der beiden Halteelemente; 9 a fifth embodiment of the at least one connecting element for connecting the two holding elements;

10 eine Möglichkeit der relativen Anordnung zweier Luftleitelemente; und 10 a possibility of the relative arrangement of two air guide elements; and

11 eine weitere Möglichkeit der relativen Anordnung zweier Luftleitelemente. 11 another possibility of the relative arrangement of two air guide elements.

1 zeigt in einer sehr schematischen Ansicht eine Belüftungsdüse 1 für einen nicht dargestellten Innenraum eines Kraftfahrzeugs. Die Belüftungsdüse 1 weist ein Gehäuse 2 auf, welches wiederum einen einer nicht dargestellten Belüftungseinrichtung, die beispielsweise einen Ventilator aufweisen kann, zugewandten Lufteinlass 3 und einen dem Innenraum zugewandten Luftauslass 4 aufweist. Die Luft durchströmt die Belüftungsdüse 1 also gemäß dem Pfeil A. 1 shows a very schematic view of a ventilation nozzle 1 for an interior of a motor vehicle, not shown. The ventilation nozzle 1 has a housing 2 in turn, which in turn one of a ventilation device, not shown, which may for example have a fan, facing air inlet 3 and an air outlet facing the interior 4 having. The air flows through the ventilation nozzle 1 So according to the arrow A.

In dem Gehäuse 2 sind mehrere Luftleitelemente 5 angeordnet, die so verstellt werden können, dass die über den Lufteinlass 3 in die Belüftungsdüse 1 einströmende Luft mittels der Luftleitelemente 5 so abgelenkt werden kann, dass sie gemäß einem Bedienerwunsch in einer bestimmten Richtung in den Innenraum einströmt. Hierbei verläuft ein Teil der Luftleitelemente 5 in horizontaler Richtung und ein Teil in vertikaler Richtung. Des weiteren sind einzelne der Luftleitelemente 5 so gebogen, dass Abschnitte derselben in horizontaler Richtung und andere Abschnitte derselben in einer im Wesentlichen vertikalen Richtung verlaufen. Einzelne der Luftleitelemente 5 weisen auch gekrümmte Abschnitte auf, die unter einem Winkel sowohl gegen die horizontale als auch gegen die vertikale Richtung verlaufen.In the case 2 are several air guide elements 5 arranged, which can be adjusted so that the over the air inlet 3 into the ventilation nozzle 1 incoming air by means of the air guide elements 5 can be deflected so that it flows in accordance with a user request in a certain direction in the interior. Here, a part of the air guide elements runs 5 in the horizontal direction and a part in the vertical direction. Furthermore, some of the air guide elements 5 bent so that portions thereof in the horizontal direction and other portions thereof in a substantially vertical direction. Individual of the air guiding elements 5 also have curved portions that extend at an angle to both the horizontal and vertical directions.

Wie in der Ausführungsform der Belüftungsdüse 1 gemäß 2 besser erkennbar ist, weisen die Luftleitelemente 5 an ihrer dem Lufteinlass 3 zugewandten, hinteren Seite ein hinteres Halteelement 6 und an ihrer dem Luftauslass 4 zugewandten, vorderen Seite ein vorderes Halteelement 7 auf. Die beiden Halteelemente 6 und 7 verlaufen jeweils im Wesentlichen über die gesamte Länge des Luftleitelements 5, welches sich im vorliegenden Fall in einer geschlossenen, wenigstens annähernd ovalen Form erstreckt. Für die oben beschriebene Verstellung der Luftleitelemente 5 sollte sich der mittlere Bereich 7 aller Luftleitelemente 5 in Schubrichtung leicht deformieren lassen. Dies ist gewährleistet, wenn das den Luftleitelementen 5 zugehörige steife, gitterförmige Halteelement 6 sich seitlich und oder in der Höhe bewegen kann.As in the embodiment of the ventilation nozzle 1 according to 2 is better seen, have the air guide elements 5 at her the air intake 3 facing, rear side of a rear retaining element 6 and at her the air outlet 4 facing, front side of a front holding element 7 on. The two retaining elements 6 and 7 each extend substantially over the entire length of the air guide element 5 which extends in the present case in a closed, at least approximately oval shape. For the adjustment of the air guide elements described above 5 should be the middle range 7 all air guide elements 5 slightly deform in thrust direction. This is guaranteed if that is the air guide elements 5 associated rigid, grid-shaped retaining element 6 can move laterally and or in height.

Die beiden Halteelemente 6 und 7 sind mittels wenigstens eines Verbindungselements 8 derart verbunden, dass die beiden Halteelemente 6 und 7 gegenüber einander beweglich sind bzw. gegenüber einander verschoben werden können. Um eines der beiden Halteelemente 6 oder 7 verschieben zu können, ist eine Betätigungseinrichtung 9 vorgesehen, die zumindest mittelbar mit einem der beiden Halteelemente 6 oder 7 verbunden ist. Eine Betätigung der Betätigungseinrichtung 9 führt also zu einer Beaufschlagung eines der beiden Halteelemente 6 oder 7. Diese auf eines der beiden Halteelemente 6 oder 7 einwirkende Kraft führt dann über das Verbindungselement 8 zu einer Beaufschlagung des anderen der beiden Halteelemente 7 oder 6.The two retaining elements 6 and 7 are by means of at least one connecting element 8th connected such that the two holding elements 6 and 7 are mutually movable or can be moved relative to each other. To one of the two retaining elements 6 or 7 to be able to move is an actuator 9 provided, at least indirectly with one of the two holding elements 6 or 7 connected is. An actuation of the actuator 9 So leads to a loading of one of the two holding elements 6 or 7 , This on one of the two retaining elements 6 or 7 acting force then passes over the connecting element 8th to an admission of the other of the two holding elements 7 or 6 ,

Bei der in 2 dargestellten Ausführungsform weist die Betätigungseinrichtung 9 einen Schieber 10 auf, der über mindestens eine Betätigungsstange 11 mit dem hinteren Halteelement 6 verbunden ist, so dass das hintere Halteelement 6 über die Hebelwirkung verschoben und damit die Ausrichtung des Luftleitelements 5 verändert werden kann. Im vorliegenden Fall sind an der vorderen Seite der Betätigungsstangen 11 jeweilige Kugeln 11a oder ähnliche Elemente angeordnet, die mit der Bewegung des Schiebers 10 mitgehen und die Betätigungsstangen 11 gegenüber der dargestellten mittleren Position zur Seite neigen. Hierzu sind die Verbindungselemente 8 derart deformierbar, dass eine Bewegung des zumindest mittelbar mit der Betätigungseinrichtung 9 verbundenen Halteelements 6 gegenüber dem in diesem Fall nicht mit der Betätigungseinrichtung 9 verbundenen, vorderen Halteelement 7 möglich ist. Zu einem späteren Zeitpunkt werden mehrere Ausführungsformen näher beschrieben, die eine solche Deformierbarkeit des wenigstens einen Verbindungselements 8 ermöglichen. In dem Fall, in dem die Betätigungseinrichtung 9 mit dem hinteren Halteelement 6 verbunden ist, ist das vordere Halteelement 7 vorzugsweise starr mit dem Gehäuse 2 verbunden.At the in 2 illustrated embodiment, the actuating device 9 a slider 10 on, over at least one operating rod 11 with the rear retaining element 6 is connected, so that the rear retaining element 6 shifted over the leverage and thus the orientation of the air guide 5 can be changed. In the present case are on the front side of the actuating rods 11 respective balls 11a or similar elements arranged with the movement of the slider 10 go along and the actuating rods 11 tilt to the side opposite the illustrated middle position. These are the fasteners 8th deformable such that a movement of the at least indirectly with the actuating device 9 connected holding element 6 not in this case with the actuator 9 connected, front retaining element 7 is possible. At a later time, several embodiments will be described in more detail, such a deformability of the at least one connecting element 8th enable. In the case where the actuator 9 with the rear retaining element 6 is connected, the front retaining element 7 preferably rigid with the housing 2 connected.

Mit der Betätigungseinrichtung 9 gemäß 2 ist eine Bewegung des hinteren Halteelements 6 in mehreren Richtungen möglich. Zunächst kann der Schieber 10 gemäß dem Pfeil x in beiden horizontalen Richtungen verschoben werden, um eine seitliche Ablenkung der die Belüftungsdüse 1 durchströmenden Luft zu erzielen, und es ist außerdem eine Rotation desselben um den Pfeil y möglich, wodurch die die Belüftungsdüse 1 durchströmende Luft nach oben und unten abgelenkt werden kann. Um die oben beschriebene Ablenkung der Luft in horizontaler Richtung zu erreichen, weist die Belüftungsdüse 1 mehrere in vertikaler Richtung verlaufende Luftleitelemente 12 auf, die durch das ovale Luftleitelement 5 verlaufen. Die konstruktive Umsetzung sowie weitere Möglichkeiten, diese Anordnung zur Verstellung der Durchströmung der Belüftungsdüse 1 zu nutzen, werden zu einem späteren Zeitpunkt beschrieben.With the actuating device 9 according to 2 is a movement of the rear retaining element 6 possible in several directions. First, the slider 10 according to the arrow x in both horizontal directions are shifted to a lateral deflection of the ventilation nozzle 1 to achieve air flowing through, and it is also a rotation of the same around the arrow y possible, whereby the ventilation nozzle 1 flowing air can be deflected up and down. In order to achieve the deflection of the air in the horizontal direction described above, the ventilation nozzle 1 a plurality of vertically extending air guide elements 12 on, passing through the oval air guide 5 run. The design implementation and other possibilities, this arrangement for adjusting the flow through the ventilation nozzle 1 will be described later.

Eine weitere Ausführungsform der Belüftungsdüse 1 ist in 3 dargestellt. Diese weist einen ähnlichen Aufbau wie die Belüftungsdüse 1 gemäß 2 auf, die Betätigungseinrichtung 9 ist in diesem Fall jedoch anders ausgestaltet. Es ist ebenfalls der in den beiden Richtungen x bewegliche Schieber 10 vorgesehen, der jedoch auf einer um y drehbar im Gehäuse 2 gelagerten Lamelle 22 angeordnet ist und der wiederum mit einer Betätigungsstange 11 gekoppelt ist. Die Betätigungsstange 11 ist jedoch bei dieser Ausführungsform Bestandteil des hinteren Halteelements 6. Es ist zwischen dem Schieber 10 und der Betätigungsstange 11 ein Umlenkglied 13 vorgesehen, welches die Bewegung des Schiebers 10 für die Betätigungsstange 11 umlenkt. Das Umlenkglied 13 ist hierzu auf der Lamelle 22 drehbar gelagert und zusätzlich im vorderen Bereich an dem Schieber 10 beweglich angebracht. Die Verbindung der Betätigungsstange 11 mit dem Umlenkglied 13 wird im vorliegenden Fall durch einen an der Betätigungsstange 11 angebrachten Vorsprung 11b hergestellt, der in eine Aussparung 13a des Umlenkglieds 13 eingreift. Alternativ ist in der Einbaulage des Umlenkgliedes 13 anstelle dieses auch der Einsatz eines Zahnrades denkbar, das sowohl mit dem Schieber 10 als auch mit der Betätigungsstange 11 im Eingriff steht.Another embodiment of the ventilation nozzle 1 is in 3 shown. This has a similar structure as the ventilation nozzle 1 according to 2 on, the actuator 9 however, it is different in this case. It is also the in the two directions x movable slide 10 provided, however, on a rotatable about y in the housing 2 mounted lamella 22 is arranged and in turn with an actuating rod 11 is coupled. The operating rod 11 However, in this embodiment is part of the rear support member 6 , It is between the slider 10 and the operating rod 11 a deflector 13 provided, which determines the movement of the slider 10 for the actuating rod 11 deflects. The deflector 13 is on the lamella 22 rotatably mounted and additionally in the front area on the slide 10 movably mounted. The connection of the operating rod 11 with the deflector 13 is in the present case by a on the operating rod 11 attached tab 11b made in a recess 13a of the deflector 13 intervenes. Alternatively, in the installed position of the deflection 13 instead of this also the use of a gear conceivable, both with the slider 10 as well as with the operating rod 11 is engaged.

Das Umlenkglied 13 kann die Bewegung des Schiebers 10 beispielsweise so umsetzen, dass eine Bewegung des Schiebers 10 nach rechts zu einer Bewegung der Betätigungsstange 11 nach links führt. Eine Bewegung des Schiebers 10 um die y Achse führt durch eine formschlüssige Verbindung der Lamelle 22 mit der Betätigungsstange 11 und damit mit dem Halteelement 6 zu seiner Verstellung nach unten oder oben. Auf diese Weise kann das hintere Halteelement 6 der Luftleitelemente 5 verstellt werden, um die Luftströmung durch die Belüftungsdüse 1 zu ändern.The deflector 13 can the movement of the slider 10 For example, so implement that a movement of the slider 10 to the right to a movement of the operating rod 11 leads to the left. A movement of the slider 10 around the y axis leads by a positive connection of the lamella 22 with the operating rod 11 and thus with the holding element 6 to his adjustment down or up. In this way, the rear retaining element 6 the air guide elements 5 be adjusted to the flow of air through the ventilation nozzle 1 to change.

Eine weitere Ausführungsform der Belüftungsdüse 1 ist in 4 dargestellt. Hierbei verlaufen innerhalb des im Wesentlichen ovalförmigen Luftleitelements 5 weitere, im Wesentlichen identisch ausgebildete Luftleitelemente 5 und 12 in vertikaler und horizontaler Richtung. Die innerhalb des ovalen Luftleitelements 5 verlaufenden Luftleitelemente 5 und 12 weisen also ebenfalls das hintere Halteelement 6 und das vordere Halteelement 7 auf. Im vorliegenden Fall sind sämtliche hinteren Halteelemente 6 der Luftleitelemente 5 und 12 und sämtliche vorderen Halteelemente 7 der Luftleitelemente 5 und 12 einteilig miteinander ausgeführt, d. h. es ist lediglich ein hinteres Halteelement 6 und lediglich ein vorderes Halteelement 7 vorgesehen. Die Betätigungseinrichtung 9 weist in diesem Fall einen Betätigungsknopf 14 auf, der eine Verschiebung des hinteren Halteelements 6 gegenüber dem in diesem Fall starren vorderen Halteelement 7 erlaubt. Genauso ist es denkbar, dass eine Verschiebung eines beweglichen vorderen Halteelements 7 gegenüber einem starren hinteren Halteelement 6 stattfindet. Selbstverständlich können zur Realisierung der Betätigungseinrichtung 9 auch andere bekannte Lösungen herangezogen werden.Another embodiment of the ventilation nozzle 1 is in 4 shown. This run within the substantially oval-shaped air guide element 5 further, essentially identically designed air guide elements 5 and 12 in vertical and horizontal directions. The inside of the oval air guide 5 extending air guide elements 5 and 12 So also have the rear retaining element 6 and the front retaining element 7 on. In the present case, all rear retaining elements 6 the air guide elements 5 and 12 and all front retaining elements 7 the air guide elements 5 and 12 one piece with each other, ie it is only a rear support member 6 and only a front retaining element 7 intended. The actuating device 9 in this case has an operating button 14 on, a displacement of the rear retaining element 6 opposite to the rigid in this case front retaining element 7 allowed. Equally, it is conceivable that a displacement of a movable front retaining element 7 opposite a rigid rear retaining element 6 takes place. Of course, for the realization of the actuator 9 Other known solutions are used.

5 zeigt eine erste Ausführungsform zur Verbindung der beiden Halteelemente 6 und 7 mittels des wenigstens einen Verbindungselements 8. In dieser Ausführungsform ist eine Vielzahl von Verbindungselementen 8 vorgesehen. Diese sind jeweils stangenförmig ausgebildet und mittels Gelenken 15, die sowohl in die Verbindungselemente 8 als auch in die beiden Halteelemente 6 und 7 eingreifen, sowohl an dem hinteren Halteelement 6 als auch an dem vorderen Halteelement 7 angebracht, wodurch die beiden Halteelemente 6 und 7 miteinander verbunden sind. Dabei kann ein starres Material für die Verbindungselemente 8 eingesetzt werden, beispielsweise ein harter Kunststoff, und die Gelenke 15 können aus dem gleichen Material in Form eines Filmscharniers oder einem elastischen Material, beispielsweise einem geeigneten Elastomer bestehen. 5 shows a first embodiment for connecting the two holding elements 6 and 7 by means of the at least one connecting element 8th , In this embodiment, a plurality of connecting elements 8th intended. These are each rod-shaped and by means of joints 15 in both the fasteners 8th as well as in the two holding elements 6 and 7 engage, both on the rear retaining element 6 as well as on the front retaining element 7 attached, whereby the two holding elements 6 and 7 connected to each other. In this case, a rigid material for the connecting elements 8th used, for example, a hard plastic, and the joints 15 may consist of the same material in the form of a film hinge or an elastic material, for example a suitable elastomer.

Ein solches Luftleitelement 5 kann mittels an sich bekannter Herstellungsverfahren in einer bestimmten, für das jeweilige Luftleitelement 5 benötigten Länge oder auch endlos und durch entsprechendes Ablängen hergestellt und anschließend in die gewünschte bzw. an die Belüftungsdüse 1 angepasste Form gebracht werden. In diesem Fall werden die Luftleitelemente 5 also als eine Art Halbzeuge hergestellt. Dies stellt ein sehr einfaches und wirtschaftliches Verfahren zur Herstellung der Luftleitelemente 5 dar, welches im Prinzip auch bei den anderen oben beschriebenen Ausführungsformen der Luftleitelemente 5 mit entsprechenden Anpassungen eingesetzt werden kann. Das Zweikomponenten-Bauteil kann beispielsweise im Spritzgießverfahren hergestellt werden. Der Vorteil einer solchen, ein Zweikomponentenmaterial verwendenden Lösung besteht hauptsächlich darin, dass nur eine geringe Anzahl an Teilen eingesetzt werden muss, was den Montageaufwand deutlich verringert.Such an air guide 5 can by means of known per se manufacturing process in a specific, for the respective air guide 5 required length or even endless and produced by appropriate cutting and then in the desired or to the ventilation nozzle 1 adapted form. In this case, the air guide elements 5 So produced as a kind of semi-finished products. This provides a very simple and economical method for producing the air guide elements 5 which, in principle, in the other embodiments of the air guide elements described above 5 can be used with appropriate adjustments. The two-component component can be produced, for example, by injection molding. The advantage of such a solution using a two-component material is mainly that only a small number of parts has to be used, which considerably reduces the assembly effort.

Die Ausführungsform des Luftleitelements 5 bzw. der Verbindungselemente 8 gemäß 6 ist sehr ähnlich zu derjenigen gemäß 5, d. h. die Verbindungselemente 8 sind auch hier stangenförmig ausgebildet. Während bei der Ausführungsform gemäß 5 jedoch die Gelenke 15 sowohl in die Verbindungselemente 8 als auch in die beiden Halteelemente 6 und 7 eingreifen, sind die Gelenke 15 gemäß 6 innerhalb der beiden Halteelemente 6 und 7 vorgesehen und weisen eine Ausnehmung 16 auf, in welche ein jeweiliger Zapfen 17 der stangenförmigen Verbindungselemente 8 eingreift. Die Zapfen 17 sind also in den Ausnehmungen 16 beweglich gelagert. Der Vorteil dieser Ausführung besteht darin, dass die Verbindungselemente 8 aus unterschiedlichen Materialien wie z. B. metallischen Werkstoffen gefertigt sein können.The embodiment of the air guide element 5 or the connecting elements 8th according to 6 is very similar to the one according to 5 ie the fasteners 8th are also rod-shaped here. While in the embodiment according to 5 however, the joints 15 both in the fasteners 8th as well as in the two holding elements 6 and 7 intervene, are the joints 15 according to 6 within the two holding elements 6 and 7 provided and have a recess 16 in which a respective pin 17 the rod-shaped connecting elements 8th intervenes. The cones 17 So are in the recesses 16 movably mounted. The advantage of this design is that the fasteners 8th made of different materials such. B. metallic materials can be made.

Eine ebenfalls ähnliche Ausführungsform der Verbindungselemente 8 zeigt 7. Die Verbindungselemente 8 sind dabei wiederum in Form von Stangen ausgebildet, die an ihren den beiden Halteelementen 6 und 7 zugewandten Enden eine geringere Dicke aufweisen, wodurch das jeweilige Gelenk 15 zur Verbindung der Verbindungselemente 8 mit den Halteelementen 6 und 7 gebildet wird. Für das Gelenk 15 kann in diesem Falle ein textiles oder ähnlich bewegliches Material verwendet werden.An equally similar embodiment of the connecting elements 8th shows 7 , The connecting elements 8th are in turn formed in the form of rods, at their two holding elements 6 and 7 facing ends have a smaller thickness, whereby the respective joint 15 for connecting the connecting elements 8th with the retaining elements 6 and 7 is formed. For the joint 15 In this case, a textile or similar movable material can be used.

Bei der Ausführungsform der Verbindungselemente 8 gemäß 8 handelt es sich um einzelne Schnüre, Fäden oder dergleichen, welche die beiden Halteelemente 6 und 7 miteinander verbinden. Auch eine solche Ausführungsform der Verbindungselemente 8 erlaubt eine schubweiche Deformation des die beiden Halteelemente 6 und 7 miteinander verbindenden Verbindungselements 8. Die Fäden, Schnüre oder dergleichen können beispielsweise aus einem textilen Material, jedoch auch aus Kunststoff oder einem anderen geeigneten Material bestehen.In the embodiment of the connecting elements 8th according to 8th it is individual strings, threads or the like, which are the two holding elements 6 and 7 connect with each other. Also, such an embodiment of the connecting elements 8th allows a shear-soft deformation of the two holding elements 6 and 7 interconnecting connecting element 8th , The threads, cords or the like may for example consist of a textile material, but also of plastic or other suitable material.

Bei der Ausführungsform des Luftleitelements 5 gemäß 9 ist lediglich ein über die ganze Länge des Luftleitelements 5, d. h. über die gesamte Länge des hinteren Halteelements 6 und des vorderen Halteelements 7 verlaufendes Verbindungselement 8 vorgesehen, welches aus einem textilen Material besteht und somit ebenfalls in Schubrichtung deformiert werden kann. Das textile Material des Verbindungselements 8 kann mittels nicht dargestellter, geeigneter, an den beiden Halteelementen 6 und 7 angebrachter Befestigungselemente sicher gehalten werden. Bei der Verwendung eines textilen Materials für ein durchlaufendes Verbindungselement 8 könnte dieses an der Stoßkante vernäht werden, um ein rundes, ovales oder auf andere geometrische Art und Weise geschlossenes Luftleitelement 5 zu bilden.In the embodiment of the air guide element 5 according to 9 is only one over the entire length of the air guide 5 , ie over the entire length of the rear retaining element 6 and the front holding member 7 extending connecting element 8th provided, which consists of a textile material and thus can also be deformed in the thrust direction. The textile material of the connecting element 8th can by means not shown, suitable, on the two holding elements 6 and 7 attached fasteners are securely held. When using a textile material for a continuous connecting element 8th this could be sewn at the abutting edge to a round, oval or other geometric manner closed air guide 5 to build.

In 10 ist nochmals dargestellt, dass eines der Luftleitelemente 5 eine Unterbrechung 21 aufweist, durch welche ein weiteres Luftleitelement 12 in vertikaler Richtung verläuft. Dieses Luftleitelement 12 kann auch in einer aus dem Stand der Technik bekannten Weise hergestellt, d. h. nicht in Schubrichtung deformierbar sein. Die Unterbrechung 21 kann beispielsweise dadurch gebildet werden, dass bei einer Vielzahl von Verbindungselementen 8 eines oder auch mehrere einzelne weggelassen wird bzw. werden. Das durch die Unterbrechung 21 verlaufende Luftleitelement 12 kann in nicht dargestellter Weise mit der Betätigungseinrichtung 9 verbunden sein, so dass eine Bewegung des Luftleitelements 5 durch das durch die Unterbrechung 21 verlaufende Luftleitelement 5a gemäß der in 12 angedeuteten Pfeile möglich ist. Dadurch, dass das Luftleitelement 12 durch die Unterbrechung 21 des Luftleitelements 5 verläuft, können sowohl die in horizontaler Richtung verlaufenden Luftleitelemente 5 als auch die in vertikaler Richtung verlaufenden Luftleitelemente 12 in einer Ebene angeordnet sein, wodurch die Tiefe der gesamten Belüftungsdüse 1 erheblich verringert wird. Es ist aus diesem Grund nicht unbedingt erforderlich, eines der durch die Unterbrechungen 21 verlaufenden Luftleitelemente 12 mit der Betätigungseinrichtung 9 zu versehen, da sich auch durch die Anordnung der Luftleitelemente 5 und 12 in lediglich einer Ebene bereits erhebliche Vorteile ergeben.In 10 is shown again that one of the air guide elements 5 a break 21 has, through which a further air guide element 12 in the vertical direction. This air guide 12 can also be produced in a manner known from the prior art, ie not be deformable in the thrust direction. The interruption 21 can be formed, for example, that in a variety of fasteners 8th one or more individual is omitted or will be. That by the interruption 21 extending air guide 12 can in a manner not shown with the actuator 9 be connected, so that a movement of the air guide element 5 through the interruption 21 extending air guide 5a according to the in 12 indicated arrows is possible. Due to the fact that the air guide element 12 through the interruption 21 of the air guide element 5 runs, both the running in the horizontal direction air guide elements 5 as well as extending in the vertical direction air guide elements 12 be arranged in a plane, reducing the depth of the entire ventilation nozzle 1 is significantly reduced. It is not essential for this reason, one of the interruptions 21 extending air guide elements 12 with the actuator 9 to be provided, as well as by the arrangement of the air guide elements 5 and 12 In just one level, there are already significant benefits.

11 zeigt eine ähnliche Ausführungsform wie 10, wobei in diesem Fall das Luftleitelement 5 zusätzlich einen Knick aufweist. Dies soll verdeutlichen, dass durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung der Luftleitelemente 5 eine hohe gestalterische Freiheit gegeben ist, was bei sämtlichen oben beschriebenen Ausführungsformen der Fall ist. 11 shows a similar embodiment as 10 , In this case, the air guide 5 additionally has a kink. This is to clarify that the inventive design of the air guide elements 5 a high design freedom is given, which is the case in all the embodiments described above.

Bei denjenigen Ausführungsformen, bei denen eine Vielzahl der Verbindungselemente 8 nebeneinander angeordnet sind, können durchaus kleinere Lücken zwischen den einzelnen Verbindungselementen 8 bestehen, ohne dass die Ablenkung des Luftstroms mittels des auf diese Art und Weise gebildeten Luftleitelements 5 beeinflusst wird.In those embodiments in which a plurality of the connecting elements 8th can be arranged side by side, quite small gaps between the individual fasteners 8th exist without the deflection of the air flow by means of the air guide element formed in this way 5 being affected.

In einer nicht dargestellten Ausführungsform können eines oder mehrere der Luftleitelemente 5 auch spiralförmig gebogen sein, um der die Belüftungsdüse 1 durchströmenden Luft einen Drall zu geben. Dadurch kann eine gewisse Auffächerung des Luftstroms erreicht werden.In one embodiment, not shown, one or more of the air guide elements 5 also be curved spirally to the the aeration nozzle 1 flowing air to give a spin. This allows a certain fanning of the air flow can be achieved.

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.

Zitierte PatentliteraturCited patent literature

  • DE 102008037440 B3 [0003] DE 102008037440 B3 [0003]
  • DE 102005058972 A1 [0004] DE 102005058972 A1 [0004]
  • DE 202006000603 U1 [0005] DE 202006000603 U1 [0005]
  • EP 1425193 B1 [0006] EP 1425193 B1 [0006]
  • EP 1826043 B1 [0007] EP 1826043 B1 [0007]

Claims (10)

Belüftungsdüse für den Innenraum eines Kraftfahrzeugs, mit einem Gehäuse, welches einen Lufteinlass und einen Luftauslass aufweist und in welchem mehrere Luftleitelemente angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, dass die Luftleitelemente (5) an ihrer dem Lufteinlass (3) zugewandten, hinteren Seite und an ihrer dem Luftauslass (4) zugewandten, vorderen Seite jeweils wenigstens ein starres, im Wesentlichen über die gesamte Länge des Luftleitelements (5) verlaufendes Halteelement (6, 7) aufweisen, wobei die starren Halteelemente (6, 7) mittels wenigstens eines Verbindungselements (8) derart verbunden sind, dass die Halteelemente (6, 7) gegenüber einander beweglich sind, wobei eines der Halteelemente (6, 7) zumindest mittelbar mit einer Betätigungseinrichtung (9) zur Betätigung des Halteelements (6, 7) verbunden ist, und wobei das wenigstens eine Verbindungselement (8) derart deformierbar ist, dass eine Bewegung des mit der Betätigungseinrichtung (9) verbundenen Halteelements (6, 7) gegenüber dem nicht mit der Betätigungseinrichtung (9) verbundenen Halteelement (7, 6) möglich ist.Ventilation nozzle for the interior of a motor vehicle, having a housing which has an air inlet and an air outlet and in which a plurality of air guide elements are arranged, characterized in that the air guide elements ( 5 ) at its the air intake ( 3 ), the rear side and at its the air outlet ( 4 ), front side in each case at least one rigid, substantially over the entire length of the air guide element ( 5 ) extending retaining element ( 6 . 7 ), wherein the rigid retaining elements ( 6 . 7 ) by means of at least one connecting element ( 8th ) are connected such that the holding elements ( 6 . 7 ) are movable relative to each other, wherein one of the retaining elements ( 6 . 7 ) at least indirectly with an actuating device ( 9 ) for actuating the retaining element ( 6 . 7 ), and wherein the at least one connecting element ( 8th ) is deformable such that a movement of the with the actuating device ( 9 ) connected holding element ( 6 . 7 ) with respect to the not with the actuator ( 9 ) connected holding element ( 7 . 6 ) is possible. Belüftungsdüse nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das dem Lufteinlass (3) zugewandte Halteelement (6) mit der Betätigungseinrichtung (9) verbunden ist.Ventilation nozzle according to claim 1, characterized in that the air inlet ( 3 ) facing holding element ( 6 ) with the actuating device ( 9 ) connected is. Belüftungsdüse nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass mittels der Betätigungseinrichtung (9) eine Bewegung des Halteelements (6, 7) in wenigstens zwei Richtungen möglich ist.Ventilation nozzle according to claim 1 or 2, characterized in that by means of the actuating device ( 9 ) a movement of the retaining element ( 6 . 7 ) is possible in at least two directions. Belüftungsdüse nach einem der Ansprüche 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass eines der Luftleitelemente (5) mit einer Unterbrechung (21) versehen ist, wobei ein weiteres Luftleitelement (12) durch die Unterbrechung (21) verläuft, und wobei das durch die Unterbrechung (21) verlaufende Luftleitelement (12) mit der Betätigungseinrichtung (9) verbunden ist.Ventilation nozzle according to one of claims 1, 2 or 3, characterized in that one of the air guide elements ( 5 ) with an interruption ( 21 ), wherein a further air guiding element ( 12 ) through the interruption ( 21 ), and by the interruption ( 21 ) extending air guide element ( 12 ) with the actuating device ( 9 ) connected is. Belüftungsdüse nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens eines der Luftleitelemente (5) einen Knick aufweist und/oder in sich spiralförmig verdreht ist.Ventilation nozzle according to one of claims 1 to 4, characterized in that at least one of the air guide elements ( 5 ) has a kink and / or is spirally twisted in itself. Belüftungsdüse nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Verbindungselemente (8) vorgesehen sind, welche jeweils im wesentlichen stangenförmig ausgebildet und mittels Gelenken (15) mit den Halteelementen (6, 7) verbunden sind.Ventilation nozzle according to one of claims 1 to 5, characterized in that a plurality of connecting elements ( 8th ) are provided, each of which is formed substantially rod-shaped and by means of joints ( 15 ) with the retaining elements ( 6 . 7 ) are connected. Belüftungsdüse nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das wenigstens eine Verbindungselement (8) aus einem textilen Material besteht.Ventilation nozzle according to one of claims 1 to 5, characterized in that the at least one connecting element ( 8th ) consists of a textile material. Belüftungsdüse nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Verbindungselemente (8) vorgesehen sind, und dass die Halteelemente (6, 7) und die Verbindungselemente (8) aus einem Zweikomponentenmaterial gebildet sind, wobei zwischen den Verbindungselementen (8) und den Halteelementen (6, 7) jeweilige Gelenke (15) ausgebildet sind.Ventilation nozzle according to one of claims 1 to 5, characterized in that a plurality of connecting elements ( 8th ) are provided, and that the retaining elements ( 6 . 7 ) and the connecting elements ( 8th ) are formed of a two-component material, wherein between the connecting elements ( 8th ) and the retaining elements ( 6 . 7 ) respective joints ( 15 ) are formed. Belüftungsdüse nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Luftleitelemente (5, 12) mehrere Unterbrechungen aufweisen, die eine derartige Größe aufweisen, dass sich durch die Unterbrechungen kein wesentlicher Einfluss auf die durch die Luftleitelemente (5, 12) hervorgerufene Ablenkwirkung der Luftströmung ergibt.Ventilation nozzle according to one of claims 1 to 6, characterized in that the air guide elements ( 5 . 12 ) have a number of interruptions which are of such a size that the interruptions do not have any significant effect on the flow through the air guiding elements ( 5 . 12 ) causes deflection effect of the air flow. Verfahren zur Herstellung eines Luftleitelements für eine Belüftungsdüse nach einem der Ansprüche 1 bis 9, wobei das Luftleitelement (5) mit einer bestimmten Länge hergestellt und in eine an die Belüftungsdüse (1) angepasste Form gebracht wird.Method for producing an air guiding element for a ventilation nozzle according to one of claims 1 to 9, wherein the air guiding element ( 5 ) manufactured with a certain length and in a to the ventilation nozzle ( 1 ) is brought adapted form.
DE201010014075 2010-04-07 2010-04-07 Ventilation nozzle for the interior of a motor vehicle Withdrawn - After Issue DE102010014075B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010014075 DE102010014075B4 (en) 2010-04-07 2010-04-07 Ventilation nozzle for the interior of a motor vehicle

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010014075 DE102010014075B4 (en) 2010-04-07 2010-04-07 Ventilation nozzle for the interior of a motor vehicle

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102010014075A1 true DE102010014075A1 (en) 2011-10-13
DE102010014075B4 DE102010014075B4 (en) 2013-06-06

Family

ID=44657994

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010014075 Withdrawn - After Issue DE102010014075B4 (en) 2010-04-07 2010-04-07 Ventilation nozzle for the interior of a motor vehicle

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102010014075B4 (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102012205148A1 (en) * 2012-03-29 2013-10-02 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Plate assembly for air conditioning system of vehicle, has multiple plates with right end and left end, where portion of plate is twisted in itself, while adjustable ends of plates are arranged independent from one another
DE102013206872A1 (en) * 2013-04-16 2014-10-16 Behr Gmbh & Co. Kg demister
DE102013206873A1 (en) * 2013-04-16 2014-10-30 Behr Gmbh & Co. Kg demister
DE102015121495A1 (en) 2015-12-10 2017-06-14 Dr. Ing. H.C. F. Porsche Aktiengesellschaft Luftausströmeinrichtung
DE102016008367B3 (en) * 2016-07-08 2017-08-10 Audi Ag Air vents for a vehicle

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1425193B1 (en) 2001-09-11 2005-01-26 Utescheny AG Air conducting device
DE202006000603U1 (en) 2006-01-13 2006-03-23 Olho Sinsheim Gmbh Air exhausting device e.g. fins exhauster, for vehicle, has air shutter movable in position, so that one air passage is closed and other passage is opened, and air directing unit designed as disk unit running parallel to flow direction
DE102005058972A1 (en) 2005-11-30 2007-05-31 Dr. Schneider Kunststoffwerke Gmbh Air nozzle for directing fresh air into vehicle has each two lamellae forming box-form lamella pair interconnected by side walls upon which are provided bearing means for forming of pivot point
EP1826043B1 (en) 2006-02-22 2009-04-15 Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH Air jet
DE102008037440B3 (en) 2008-10-13 2009-10-22 Audi Ag Air nozzle for passenger compartments in motor vehicles, has surface elements pivotably mounted such that surface elements are reversely pivoted from closed position into open position by shifting or rotating of pipe or adjusting rings

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1425193B1 (en) 2001-09-11 2005-01-26 Utescheny AG Air conducting device
DE102005058972A1 (en) 2005-11-30 2007-05-31 Dr. Schneider Kunststoffwerke Gmbh Air nozzle for directing fresh air into vehicle has each two lamellae forming box-form lamella pair interconnected by side walls upon which are provided bearing means for forming of pivot point
DE202006000603U1 (en) 2006-01-13 2006-03-23 Olho Sinsheim Gmbh Air exhausting device e.g. fins exhauster, for vehicle, has air shutter movable in position, so that one air passage is closed and other passage is opened, and air directing unit designed as disk unit running parallel to flow direction
EP1826043B1 (en) 2006-02-22 2009-04-15 Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH Air jet
DE102008037440B3 (en) 2008-10-13 2009-10-22 Audi Ag Air nozzle for passenger compartments in motor vehicles, has surface elements pivotably mounted such that surface elements are reversely pivoted from closed position into open position by shifting or rotating of pipe or adjusting rings

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102012205148A1 (en) * 2012-03-29 2013-10-02 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Plate assembly for air conditioning system of vehicle, has multiple plates with right end and left end, where portion of plate is twisted in itself, while adjustable ends of plates are arranged independent from one another
DE102012205148B4 (en) * 2012-03-29 2017-05-24 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft fin arrangement
DE102013206872A1 (en) * 2013-04-16 2014-10-16 Behr Gmbh & Co. Kg demister
DE102013206873A1 (en) * 2013-04-16 2014-10-30 Behr Gmbh & Co. Kg demister
DE102015121495A1 (en) 2015-12-10 2017-06-14 Dr. Ing. H.C. F. Porsche Aktiengesellschaft Luftausströmeinrichtung
DE102016008367B3 (en) * 2016-07-08 2017-08-10 Audi Ag Air vents for a vehicle

Also Published As

Publication number Publication date
DE102010014075B4 (en) 2013-06-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP3403859B1 (en) Air vent
DE102015017008B4 (en) outlet device
DE102017120417A1 (en) Air vents with adjustable air outlet direction, in particular flat or joint vents
EP3530506B1 (en) Air vent
EP3321113B1 (en) Air vent
EP1835237B1 (en) Pivotable lamella in a lamella assembly in the casing of an air jet
EP3378686A1 (en) Air vent
DE102015101097A1 (en) Flexible air guide
DE102010014075B4 (en) Ventilation nozzle for the interior of a motor vehicle
DE102018108812A1 (en) Air vents for a vehicle
DE102019105409A1 (en) AIR EXHAUST FOR A VEHICLE AND VENTILATION SYSTEM WITH SUCH AN AIR EXHAUST
EP2945813B1 (en) Ventilation mesh with air conducting element, and method for producing such a ventilation mesh
EP1818198A1 (en) Fluid guidance device, in particular air extractor device for vehicles
DE10219053A1 (en) aerator
WO2016020171A1 (en) Ventilation device
WO2020234031A1 (en) Air outlet unit for a vehicle ventilation system, and vehicle
WO2014040945A1 (en) Air inlet device for a vehicle
DE102010023528B4 (en) Air vent device for a vehicle
DE102016122138A1 (en) air vents
DE102021111535A1 (en) air vent arrangement
DE102021103235A1 (en) AIR VENTS FOR A VEHICLE AND AIR VENTS SYSTEM
DE102020202681A1 (en) Cover for an air inlet or air outlet duct without a see-through effect
DE102019211691A1 (en) Cladding device and cladding arrangement
DE102018203069A1 (en) Ventilation device and ventilation system for the realization of air outflow and motor vehicle
DE102020102356B4 (en) Diffuser/brake air duct arrangement

Legal Events

Date Code Title Description
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final

Effective date: 20130907

R120 Application withdrawn or ip right abandoned