DE102007013964A1 - Process for the removal and return of condensable components from gas streams containing chlorine - Google Patents

Process for the removal and return of condensable components from gas streams containing chlorine

Info

Publication number
DE102007013964A1
DE102007013964A1 DE200710013964 DE102007013964A DE102007013964A1 DE 102007013964 A1 DE102007013964 A1 DE 102007013964A1 DE 200710013964 DE200710013964 DE 200710013964 DE 102007013964 A DE102007013964 A DE 102007013964A DE 102007013964 A1 DE102007013964 A1 DE 102007013964A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
chlorine
stage
stream
gas stream
condensate
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200710013964
Other languages
German (de)
Inventor
Ole Dr. Brettschneider
Knud Dr. Werner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Covestro Deutschland AG
Original Assignee
Covestro Deutschland AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Covestro Deutschland AG filed Critical Covestro Deutschland AG
Priority to DE200710013964 priority Critical patent/DE102007013964A1/en
Publication of DE102007013964A1 publication Critical patent/DE102007013964A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C01INORGANIC CHEMISTRY
    • C01BNON-METALLIC ELEMENTS; COMPOUNDS THEREOF; METALLOIDS OR COMPOUNDS THEREOF NOT COVERED BY SUBCLASS C01C
    • C01B7/00Halogens; Halogen acids
    • C01B7/01Chlorine; Hydrogen chloride
    • C01B7/07Purification ; Separation
    • C01B7/0743Purification ; Separation of gaseous or dissolved chlorine

Abstract

Es wird ein dreistufiges Verfahren zur Rückgewinnung von Chlor aus einem chlorhaltigen Abgasstrom, bei dem in einer ersten Stufe A) der Abgasstrom verdichtet wird, in einer zweiten Stufe B) der aus der ersten Stufe kommende Abgasstrom gekühlt und das darin enthaltene Chlor teilweise oder vollständig durch Kondensation zusammen mit einem Teil des übrigen im Abgas enthaltenen kondensierbaren oder löslichen Komponenten abgetrennt wird und das hierbei anfallende Kondensat in einer unterhalb der Kondensationszone eingebauten Gasflüssigkeitskontaktzone mit dem in der zweiten Stufe eintretenden Abgasstrom im Gegenstrom in Kontakt gebracht wird und in einer dritten Stufe C) das aus der zweiten Stufe kommende Kondensat in einer Rektifikationskolonne in einen chlorreichen Sumpfstrom sowie einen gasförmigen und einen flüssigen, chlorarmen Kopfstrom aufgeteilt wird und der chlorreiche Sumpfstrom zur Gewinnung von Chlor aufgearbeitet wird. It is a three step process for the recovery of chlorine from a chlorine-containing waste gas stream, wherein in a first step A), the offgas stream is compressed, B coming from the first stage exhaust gas stream is cooled in a second stage) and the chlorine contained therein partially or completely by condensation is separated off together with a part of the remaining contained in the exhaust gas condensable or soluble components and this condensate is brought into contact in a below the condensation zone integrated gas-liquid contacting zone with the entering of the second stage exhaust stream in countercurrent and in a third stage C) coming from the second stage condensate in a rectification column into a chlorine-rich bottom stream and a gaseous and a liquid, low-chlorine overhead stream is divided and the chlorine-rich bottom stream to produce chlorine is worked up.

Description

  • Die Erfindung geht aus von einem Verfahren zur Gewinnung von Chlor aus einem chlorhaltigen Abgasstrom, insbesondere dem chlorhaltigen Abgasstrom eines chemischen Produktionsverfahrens. The invention relates to a process for the recovery of chlorine from a chlorine-containing exhaust stream, especially the chlorine-containing exhaust gas stream from a chemical production process.
  • In der überwiegenden Mehrzahl chemischer Prozesse fallen Abgasströme bestehend aus Multikomponentengemischen an. In the vast majority of chemical processes exhaust gas streams are composed of from multicomponent mixtures. Die Komponenten der Abgasströme können dabei über- oder unterkritisch sein. The components of the exhaust gas flows can thereby be over- or under-critical. Des weiteren können sie im Sinne der Gesetzgebung als inerte Komponenten oder als Schadstoffe gelten. They may also apply for the purposes of the legislation as inert components or as pollutants.
  • In jedem Falle ist das prozesstechnische Ziel bei der Behandlung entsprechender Ströme In any case, the procedural goal is for the treatment of such streams
    • a) eine möglichst vollständige Abscheidung der im Abgas enthaltenen Schadstoffe sowie a) a complete deposition of the pollutants contained in exhaust gas and
    • b) die wirtschaftlich zweckmäßige Rückführung der betreffenden Schadstoffe in den Produktionsprozess, so es sich gleichzeitig um Wertstoffe handelt. b) the economically convenient recycling of the pollutants concerned in the production process, it is valuable substances simultaneously.
  • Insbesondere bei der Chloralkalielektrolyse, der HCl-Elektrolyse, dem Deaconprozess sowie bei weiteren chlorchemischen Prozessen fallen Abgasströme bestehend aus Chlor, Kohlendioxid, Stickstoffoder Sauerstoff sowie weiteren Nebenkomponenten an. Exhaust gas streams include, in particular for chlor-alkali electrolysis, HCl electrolysis, the Deacon process as well as in other chemical processes chloro consisting of chlorine, carbon dioxide, nitrogen or oxygen as well as other ancillary components.
  • Bedingt durch den hohen Anteil an unter atmosphärischen Bedingungen nichtkondensierbaren Komponenten wie Sauerstoff, Stickstoff und CO 2 wird das in diesen Abgasströmen enthaltene Chlor in der Regel nicht zurückgewonnen, sondern mit Hilfe chemischer Absorptionsverfahren aus dem Abgas entfernt und zersetzt (siehe z. B. Due to the high proportion of under atmospheric conditions non-condensable components such as oxygen, nitrogen and CO 2, the chlorine contained in these waste gas streams is not recovered normally, but removed by chemical absorption process in the exhaust gas is decomposed (see, for. Example, EP 0406675 B1 EP 0406675 B1 , . US3984523 US3984523 , . DE 2413358 DE 2413358 ). ).
  • Aufgabe der Erfindung ist es ein Verfahren zu entwickeln, das die Aufarbeitung chlorhaltiger Abgasströme vereinfacht und Absorptionsverfahren wie oben beschrieben vermeidet. The object of the invention is to develop a process that simplifies the work-up of chlorine-containing exhaust gas flows and avoids absorption process as described above.
  • Die vorliegende Erfindung hingegen ermöglicht die Gewinnung des im Abgas enthaltenen Chlors, wodurch eine nachgeschaltete chemische Absorption des Chlors entfallen kann bzw. die Betriebskosten einer solchen Absorption signifikant reduziert werden. The present invention, however, permits the recovery of the chlorine contained in the exhaust gas, which can be dispensed with a downstream chemical absorption of chlorine and the operating costs of such absorption can be significantly reduced.
  • Gegenstand der Erfindung ist ein Verfahren zur Gewinnung von Chlor aus einem Abgasstrom, insbesondere dem Abgasstrom eines chemischen Produktionsverfahrens, dadurch gekennzeichnet dass, The invention relates to a process for the recovery of chlorine from a waste gas stream, in particular the exhaust gas stream from a chemical production process, characterized in that,
    • – in einer ersten Stufe der Abgasstrom auf einen Druck von höchstens 15 bar (15000 hPa) gebracht wird; - is brought in a first stage the exhaust gas stream to a pressure of at most 15 bar (15000 kPa);
    • – in einer zweiten Stufe der aus der ersten Stufe kommende Abgasstrom gekühlt und das darin enthaltene Chlor teilweise oder vollständig durch Kondensation zusammen mit einem Teil der übrigen im Abgas enthaltenen kondensierbaren oder löslichen Komponenten abgetrennt wird und das hierbei anfallende Kondensat in einer unterhalb der Kondensationszone eingebauten Gas-Flüssigkeitskontaktzone mit dem in der zweiten Stufe eintretenden Abgasstrom im Gegenstrom in Kontakt gebracht wird; - the rate from the first stage exhaust gas stream is cooled in a second stage and the chlorine contained therein is removed partially or completely by condensation together with a part of the remaining contained in the exhaust gas condensable or soluble components and the thus arising condensate in a below the condensation zone installed gas -Flüssigkeitskontaktzone is brought into contact with the entering of the second stage exhaust stream in countercurrent;
    • – in einer dritten Stufe das aus der zweiten Stufe kommende Kondensat in einer Rektifikationskolonne in einen chlorreichen Sumpfstrom sowie einen gasförmigen und einen flüssigen, chlorarmen Kopfstrom aufgeteilt wird und der chlorreiche Sumpfstrom zur Gewinnung von Chlor aufgearbeitet wird. - in a third stage the coming from the second stage condensate in a rectification column into a chlorine-rich bottom stream and a gaseous and a liquid, low-chlorine overhead stream is divided and the chlorine-rich bottom stream to produce chlorine is worked up.
  • In einem bevorzugten Verfahren enthält der Abgasstrom wenigstens Stickstoff, Sauerstoff, Kohlendioxid und Chlor. In a preferred method, the exhaust stream contains at least nitrogen, oxygen, carbon dioxide and chlorine.
  • In einer bevorzugten Ausführung des neuen Verfahrens wird in der ersten Stufe der Abgasstrom auf einen Druck von 20 bis 60 bar, vorzugsweise 30 bis 40 bar, eingestellt. In a preferred embodiment of the new process, the offgas stream at a pressure of 20 to 60 bar, in the first step, preferably 30 to 40 bar, is set.
  • In einer weiteren bevorzugten Ausführung des neuen Verfahrens beträgt die Kondensationstemperatur in der zweiten und der dritten Stufe –20°C bis –80°C. In a further preferred embodiment of the new method, the condensation temperature in the second and the third stage is from -20 ° C to -80 ° C.
  • Eine besonders bevorzugte Variante des neuen Verfahrens ist dadurch gekennzeichnet, dass zwischen dem aus der ersten Stufe kommenden Gasstrom und dem aus der dritten Stufe kommenden Kondensat Wärme getauscht und das Kondensat aus der dritten Stufe verdampft wird. A particularly preferred variant of the novel process is characterized in that exchanged between the coming out of the first stage and the gas stream coming from the third stage heat condensate and the condensate is evaporated from the third stage. Hiermit wird eine energetisch günstige Fahrweise des Verfahrens ermöglicht. Herewith an energetically favorable operation of the process is possible.
  • In einer weiteren besonders bevorzugten Ausführung des neuen Verfahrens wird noch zwischen dem aus der zweiten Stufe austretenden Gasstrom und dem in der zweiten Stufe eintretenden Gasstrom Wärme getauscht. In a further particularly preferred embodiment of the new process is still exchanged between the heat emanating from the second stage gas stream and the entering into the second stage gas stream.
  • Das Verfahren kann bevorzugt auch so durchgeführt werden, dass zunächst die aus der zweiten und dritten Stufe austretenden Gasströme gemischt werden um anschließend mit dem in die zweite Stufe eintretenden Gasstrom Wärme zu tauschen. The process may be also preferably carried out so that first the emerging from the second and third stages the gas streams are mixed in order to subsequently exchange with the incoming gas stream in the second stage heat.
  • Das Verfahren wird besonders bevorzugt angewendet, wenn der chlorhaltige Abgasstrom aus einem Produktionsverfahren zur Herstellung von Chlor aus Chlorwasserstoff und Sauerstoff entstammt, insbesondere einer katalysierten Gasphasenoxidation von Chlorwasserstoff oder einer nicht-thermischen Umsetzung von Chlorwasserstoff und Sauerstoff. The method is particularly preferably applied when the chlorine-containing exhaust gas stream comes from a production process for producing chlorine from hydrogen chloride and oxygen, in particular a catalyzed gas phase oxidation of hydrogen chloride or a non-thermal conversion of hydrogen chloride and oxygen.
  • Bevorzugt wird wie oben bereits beschrieben ein chlorhaltiger Abgasstrom des als Deacon-Prozess bekannten katalytische Verfahren eingesetzt. a chlorine-containing exhaust gas stream of the known as the Deacon process catalytic process is preferably used as already described above. Hierbei wird Chlorwasserstoff mit Sauerstoff in einer exothermen Gleichgewichtsreaktion zu Chlor oxidiert, wobei Wasserdampf anfällt. Here, hydrogen chloride is oxidized with oxygen in an exothermic equilibrium reaction to chlorine, with water vapor. Die Reaktionstemperatur beträgt üblicherweise 150 bis 500°C, der übliche Reaktionsdruck beträgt 1 bis 25 bar. The reaction temperature is 150 to 500 ° C usually, the reaction pressure can be 1 to 25 bar. Da es sich um eine Gleichgewichtsreaktion handelt, ist es zweckmäßig, bei möglichst niedrigen Temperaturen zu arbeiten, bei denen der Katalysator noch eine ausreichende Aktivität aufweist. Since this is an equilibrium reaction, it is expedient to work at the lowest possible temperatures at which the catalyst still has sufficient activity. Ferner ist es zweckmäßig, Sauerstoff in überstöchiometrischen Mengen zum Chlorwasserstoff einzusetzen. Furthermore, it is advantageous to use oxygen in superstoichiometric amounts of hydrogen chloride. Üblich ist beispielsweise ein zwei- bis vierfacher Sauerstoff-Überschuss. is common, for example, a two- to four-fold excess of oxygen. Da keine Selektivitätsverluste zu befürchten sind, kann es wirtschaftlich vorteilhaft sein, bei relativ hohem Druck und dementsprechend bei gegenüber Normaldruck längerer Verweilzeit zu arbeiten. Since no decreases in selectivity are to be feared, it can be economically advantageous at relatively high pressure and accordingly at above atmospheric pressure longer residence time to work.
  • Geeignete bevorzugte Katalysatoren für das Deacon-Verfahren enthalten Rutheniumoxid, Rutheniumchlorid oder andere Rutheniumverbindungen auf Siliziumdioxid, Aluminiumoxid, Titandioxid oder Zirkondioxid als Träger. Suitable preferred catalysts for the Deacon process include ruthenium oxide, ruthenium chloride or other ruthenium compounds on silica, alumina, titania or zirconia as the carrier. Geeignete Katalysatoren können beispielsweise durch Aufbringen von Rutheniumchlorid auf den Träger und anschließendes Trocknen oder Trocknen und Kalzinieren erhalten werden. Suitable catalysts can for example be obtained by applying ruthenium to the carrier and subsequent drying or drying and calcination. Geeignete Katalysatoren können ergänzend zu oder an Stelle einer Rutheniumverbindung auch Verbindungen anderer Edelmetalle, beispielsweise Gold, Palladium, Platin, Osmium, Iridium, Silber, Kupfer oder Rhenium enthalten. Suitable catalysts can to or instead of a ruthenium containing in addition, compounds of other noble metals such as gold, palladium, platinum, osmium, iridium, silver, copper or rhenium. Geeignete Katalysatoren können ferner Chrom(III)oxid enthalten. Suitable catalysts can also contain chromium (III) oxide.
  • Die katalytische Chlorwasserstoff- Oxidation kann adiabatisch oder isotherm oder annähernd isotherm, diskontinuierlich, bevorzugt aber kontinuierlich als Fließ- oder Festbettverfahren, bevorzugt als Festbettverfahren, besonders bevorzugt in Rohrbündelreaktoren an Heterogenkatalysatoren bei einer Reaktortemperatur von 180 bis 500°C, bevorzugt 200 bis 400°C, besonders bevorzugt 220 bis 350°C und einem Druck von 1 bis 25 bar (1000 bis 25000 hPa), bevorzugt 1,2 bis 20 bar, besonders bevorzugt 1,5 bis 17 bar und insbesondere 2,0 bis 15 bar durchgeführt werden. The catalytic hydrogen chloride oxidation can be carried out adiabatically or isothermally or almost isothermally discontinuously, but preferably continuously as a fluidized or fixed bed process, preferably as a fixed bed process, particularly preferably in tubular reactors on heterogeneous catalysts at a reactor temperature of 180 to 500 ° C, preferably 200 to 400 ° C , particularly preferably 220 to 350 ° C and a pressure of 1 to 25 bar (1000 to 25000 hPa), preferably from 1.2 to 20 bar, particularly preferably carried out for 1.5 to 17 bar and especially 2.0 to 15 bar.
  • Übliche Reaktionsapparate, in denen die katalytische Chlorwasserstoff-Oxidation durchgeführt wird, sind Festbett- oder Wirbelbettreaktoren. Typical reaction apparatus in which the catalytic hydrogen chloride oxidation is carried out, fixed bed or fluidized bed reactors. Die katalytische Chlorwasserstoff- Oxidation kann bevorzugt auch mehrstufig durchgeführt werden. The catalytic hydrogen chloride oxidation can preferably also be carried out in several stages.
  • Bei der isothermen oder annähernd isothermen Fahrweise wie auch bei der adiabatischen Fahrweise, können auch mehrere, also 2 bis 10, bevorzugt 2 bis 6, besonders bevorzugt 2 bis 5, insbesondere 2 bis 3, in Reihe geschaltete Reaktoren mit Zwischenkühlung eingesetzt werden. In the isothermal or near-isothermal mode of operation as well as in the adiabatic mode of operation, a plurality of, ie 2 to 10, preferably 2 to 6 can, particularly preferably 2 to 5, in particular 2 to 3 reactors connected in series are used with intermediate cooling. Der Sauerstoff kann entweder vollständig zusammen mit dem Chlorwasserstoff vor dem ersten Reaktor oder über die verschiedenen Reaktoren verteilt zugegeben werden. The oxygen can be added either completely together with the hydrogen chloride before the first reactor or over the various reactors. Diese Reihenschaltung einzelner Reaktoren kann auch in einem Apparat zusammengeführt werden. This series connection of individual reactors can also be combined in one apparatus.
  • Eine weitere bevorzugte Ausführungsform einer für das Verfahren geeigneten Vorrichtung besteht darin, dass man eine strukturierte Katalysatorschüttung einsetzt, bei der die Katalysatoraktivität in Strömungsrichtung ansteigt. A further preferred embodiment of an apparatus suitable for the method is that using a structured catalyst bed in which the catalyst activity increases in the flow direction. Eine solche Strukturierung der Katalysatorschüttung kann durch unterschiedliche Tränkung der Katalysatorträger mit Aktivmasse oder durch unterschiedliche Verdünnung des Katalysators mit einem Inertmaterial erfolgen. Such structuring of the catalyst bed can be achieved with an inert material or by different impregnation of the catalyst support with the active material or by varying the dilution of the catalyst. Als Inertmaterial können beispielsweise Ringe, Zylinder oder Kugeln aus Titandioxid, Zirkondioxid oder deren Gemischen, Aluminiumoxid, Steatit, Keramik, Glas, Graphit oder Edelstahl eingesetzt werden. As inert material, for example, rings, cylinders or spheres of titania, zirconia or mixtures thereof, alumina, steatite, ceramics, glass, graphite or stainless steel can be used. Beim bevorzugten Einsatz von Katalysatorformkörpern sollte das Inertmaterial bevorzugt ähnliche äußeren Abmessungen haben. In the preferred use of shaped catalyst bodies, the inert material should preferably have similar external dimensions.
  • Als Katalysatorformkörper eignen sich Formkörper mit beliebigen Formen, bevorzugt sind Tabletten, Ringe, Zylinder, Sterne, Wagenräder oder Kugeln, besonders bevorzugt sind Ringe, Zylinder oder Sternstränge als Form. Suitable shaped catalyst bodies are shaped bodies having any desired shapes, tablets, rings, cylinders, stars, wagon wheels or spheres, particularly preferably rings, cylinders or star-shaped extrudates.
  • Als Heterogenkatalysatoren eignen sich insbesondere Rutheniumverbindungen oder Kupferverbindungen auf Trägermaterialen, die auch dotiert sein können, bevorzugt sind gegebenenfalls dotierte Rutheniumkatalysatoren. Suitable heterogeneous catalysts are in particular ruthenium compounds or copper compounds on support materials, which can also be doped, preferably doped ruthenium catalysts are necessary. Als Trägermaterialen eignen sich beispielsweise Siliziumdioxid, Graphit, Titandioxid mit Rutil- oder Anatas-Struktur, Zirkondioxid, Aluminiumoxid oder deren Gemische, bevorzugt Titandioxid, Zirkondioxid, Aluminiumoxid oder deren Gemische, besonders bevorzugt γ- oder δ-Aluminiumoxid oder deren Gemische. Suitable support materials are, for example, silica, graphite, titanium dioxide having a rutile or anatase structure, zirconium dioxide, aluminum oxide or mixtures thereof, preferably titania, zirconia, alumina or mixtures thereof are suitable, more preferably γ- or δ-aluminum oxide or mixtures thereof.
  • Die Kupfer- bzw. die Rutheniumträgerkatalysatoren können beispielsweise durch Tränkung des Trägermaterials mit wässrigen Lösungen von CuCl 2 bzw. RuCl 3 und gegebenenfalls eines Promotors zur Dotierung, bevorzugt in Form ihrer Chloride, erhalten werden. The copper or ruthenium catalysts can be preferably obtained in the form of their chlorides, for example, by impregnating the support material with aqueous solutions of CuCl 2 or RuCl 3 and optionally a promoter for doping. Die Formgebung des Katalysators kann nach oder bevorzugt vor der Tränkung des Trägermaterials erfolgen. The shape of the catalyst can after or preferably before the impregnation of the support material.
  • Zur Dotierung der Katalysatoren eignen sich als Promotoren Alkalimetalle wie Lithium, Natrium, Kalium, Rubidium und Cäsium, bevorzugt Lithium, Natrium und Kalium, besonders bevorzugt Kalium, Erdalkalimetalle wie Magnesium, Calcium, Strontium und Barium, bevorzugt Magnesium und Calcium, besonders bevorzugt Magnesium, Seltenerdmetalle wie Scandium, Yttrium, Lanthan, Cer, Praseodym und Neodym, bevorzugt Scandium, Yttrium, Lanthan und Cer, besonders bevorzugt Lanthan und Cer, oder deren Gemische. For doping the catalysts are suitable as promoters, alkali metals such as lithium, sodium, potassium, rubidium and cesium, preferably lithium, sodium and potassium, most preferably potassium, alkaline earth metals such as magnesium, calcium, strontium and barium, preferably magnesium and calcium, more preferably magnesium, rare earth metals such as scandium, yttrium, lanthanum, cerium, praseodymium and neodymium, preferably scandium, yttrium, lanthanum and cerium, particularly preferably lanthanum and cerium, or mixtures thereof.
  • Die Formkörper können anschließend bei einer Temperatur von 100 bis 400°C, bevorzugt 100 bis 300°C beispielsweise unter einer Stickstoff-, Argon- oder Luftatmosphäre getrocknet und gegebenenfalls kalziniert werden. The shaped bodies can then at a temperature of 100 to 400 ° C, preferably 100 to 300 ° C, for example under a nitrogen, argon or air atmosphere dried and optionally calcined. Bevorzugt werden die Formkörper zunächst bei 100 bis 150°C getrocknet und anschließend bei 200 bis 400°C kalziniert. The shaped bodies are preferably dried first C and then calcined at 200 to 400 ° C at 100 to 150 °.
  • Der Umsatz an Chlorwasserstoff im einfachen Durchgang kann bevorzugt auf 15 bis 90%, bevorzugt 40 bis 85%, besonders bevorzugt 50 bis 70% begrenzt werden. The conversion of hydrogen chloride in a single pass can preferably 15 to 90%, preferably 40 to 85%, particularly preferably 50 to 70%. Nicht umgesetzter Chlorwasserstoff kann nach Abtrennung teilweise oder vollständig in die katalytische Chlorwasserstoff-Oxidation zuruckgeführt werden. Unreacted hydrogen chloride may be partially or fully tied back to the catalytic hydrogen chloride oxidation after separation. Das Volumenverhältnis von Chlorwasserstoff zu Sauerstoff am Reaktoreintritt beträgt bevorzugt 1:1 und 20:1, bevorzugt 2:1 und 8:1, besonders bevorzugt 2:1 und 5:1. The volume ratio of hydrogen chloride to oxygen at the reactor inlet is preferably 1: 1 and 20: 1, preferably 2: 1 and 8: 1, more preferably 2: 1 and 5: 1.
  • Die Reaktionswärme der katalytischen Chlorwasserstoff-Oxidation kann in vorteilhafter Weise zur Erzeugung von Hochdruck-Wasserdampf genutzt werden. The reaction heat of the catalytic hydrogen chloride oxidation can be used advantageously for the production of high pressure steam. Dieser kann zum Betrieb eines Phosgenierungsreaktors und oder von Destillationskolonnen, insbesondere von Isocyanat-Destillationskolonnen genutzt werden. This can be used in particular isocyanate distillation columns to operate a phosgenation reactor and or distillation columns.
  • In einem letzten Schritt des Deacon-Verfahrens wird das in der Deacon-Reaktion gebildete Chlor abgetrennt. In a final step of the Deacon process, the chlorine formed in the Deacon reaction is separated. Der Abtrennschritt umfasst üblicherweise mehrere Stufen, nämlich die Abtrennung und gegebenenfalls Rückführung von nicht umgesetztem Chlorwasserstoff aus dem Produktgasstrom der katalytischen Chlorwasserstoff-Oxidation, die Trocknung des erhaltenen, im wesentlichen Chlor und Sauerstoff enthaltenden Stroms sowie die Abtrennung von Chlor aus dem getrockneten Strom. The separation step typically comprises several steps, namely the separation and optional recycle of unreacted hydrogen chloride from the product gas stream of the catalytic hydrogen chloride oxidation, the drying of the resulting stream substantially containing chlorine and oxygen as well as the separation of chlorine from the dried stream.
  • Die Abtrennung von nicht umgesetztem Chlorwasserstoff und von gebildetem Wasserdampf kann durch Auskondensieren von wässriger Salzsäure aus dem Produktgasstrom der Chlorwasserstoffoxidation durch Abkühlung erfolgen. The separation of unreacted hydrogen chloride and water vapor formed can be made by condensing aqueous hydrochloric acid from the product gas stream of hydrogen chloride oxidation by cooling. Chlorwasserstoff kann auch in verdünnter Salzsäure oder Wasser absorbiert werden. Hydrogen chloride can also be absorbed in dilute hydrochloric acid or water.
  • Der dem neuen Verfahren zugrunde liegende chlorhaltige Abgasstrom kann z. The new method is based chlorine-containing exhaust stream z can. B. der nach der Abtrennung des Chlors verbleibende Restgasstrom oder ein Teil hiervon sein. B. be the residue remaining after the separation of the chlorine residual gas stream or a portion thereof.
  • In der ersten Stufe des bevorzugten neuen Verfahrens wird der chlorhaltige Abgasstrom auf den erforderlichen Verfahrensdruck komprimiert. In the first stage of the preferred novel method of chlorine-containing exhaust-gas stream is compressed to the required process pressure. Die Höhe des zu wählenden Druckes hängt dabei im wesentlichen von dem geforderten Restchlorgehalt des Abgases am Ausgang des neuen Verfahrens sowie von den für die nachfolgenden Kondensations-/Rektifikationsschritte zur Verfügung stehenden Kälteniveaus ab. The amount of pressure to be selected depends essentially on the required residual chlorine content of the exhaust gas at the outlet of the new method as well as the standing for the subsequent condensation / Rektifikationsschritte available refrigerant levels. Das zu wählende Druckniveau beträgt vorzugsweise 10 bis 60 bar (10.000 bis 60.000 hPa) und besonders bevorzugt 30 bis 50 bar. The pressure to be selected level is preferably 10 to 60 bar (10,000 to 60,000 hPa) and more preferably 30 to 50 bar.
  • Die Einstellung des Druckniveaus wird dabei insbesondere mit Hilfe der herkömmlichen Druckerhöhungsmaschinen für Gasströme, z. The adjustment of the pressure level is in particular using the conventional booster machines for gas streams, for example. B. Kolbenkompressoren, Turbokompressoren oder Flüssigkeitsringpumpen erfolgen. done as reciprocating compressors, turbo compressors or liquid ring pumps. Des weiteren kann die Kompression bevorzugt ein- oder mehrstufig sowie mit oder ohne Zwischenkühlung erfolgen. Furthermore, the compression may preferably be one or more stages, with or without intermediate cooling.
  • In der zweiten Stufe wird das im Abgas enthaltene Chlor durch Kondensation abgeschieden. In the second stage, the chlorine contained in the exhaust gas is separated by condensation. Die hierfür notwendigen Temperatur richtet sich vor allem nach dem gewählten Druckniveau bzw. nach der zu erreichenden Chlorkonzentration in der aus der zweiten Stufe austretenden Gasmischung. The necessary temperature depends primarily on the selected pressure level or by the to be achieved chlorine concentration in the exiting gas mixture from the second stage. Vorteilhafterweise ist dabei der für die Kondensation verwendete Wärmetauschapparat mit einer vorgeschalteten Gas-Flüssigkeitskontaktzone, die insbesondere unterhalb des Wärmetauschers angeordnet ist, ausgestattet, in welcher das anfallende Kondensat mit dem in der zweiten Stufe eintretenden Gasstrom in Kontakt gebracht wird. Advantageously, while the heat exchange apparatus used for the condensation with an upstream gas-liquid contact zone, which is in particular arranged below the heat exchanger, equipped, in which the condensate is brought into contact with the entering of the second stage gas stream. Der Kontakt zwischen eintretendem Gasstrom und dem Kondensat erfolgt dabei im Gegenstrom. The contact between eintretendem gas stream and the condensate is carried out in countercurrent. Der Gas-Flüssigkeitskontakt kann wahlweise in Anwesenheit von Einbauten wie Stoffaustauschböden durch geordneten oder ungeordneten Füllkörpern erfolgen. The gas-liquid contact can be performed either in the presence of internals, such as mass transfer trays by ordered or unordered packing. Mögliche geeignete Apparatetypen für die Kondensation sind Rohrbündelwärmetauscher, Plattenwärmetauscher, Spiralwärmetauscher oder Blockwärmetauscher in horizontaler oder vertikaler Anordnung. Other suitable types of apparatus for the condensation are shell and tube heat exchangers, plate heat exchangers, spiral heat exchangers or heat exchanger block in horizontal or vertical arrangement.
  • Am unteren Ende der Kontaktzone wird das Kondensat in einem Apparatesumpf gesammelt. At the bottom of the contact zone, the condensate is collected in a sump apparatus. Die Zusammensetzung des Kondensates hängt im wesentlichen von der Zusammensetzung des eintretenden Gasstromes, von dem gewählten Druck- und Temperaturniveau und von der Anzahl der in der beschriebenen Gas- Flüssigkeitskontaktzone im Gegenstrom durchlaufenen Gleichgewichtsstufen ab. The composition of the condensate depends essentially on the composition of the incoming gas stream, on the selected pressure and temperature level and of the number of traversed in the described gas-liquid contact zone in counter-current equilibrium stages.
  • Die typische Kondensationstemperatur liegt je nach gewähltem Druckniveau insbesondere im Bereich von –20°C bis –60°C. The typical condensation temperature is depending on the selected pressure level in particular in the range from -20 ° C to -60 ° C.
  • Die Chlorkonzentration des am Kopfkondensator austretenden Gasstromes beträgt vorzugsweise 0 bis 40 Gew.-%, besonders bevorzugt 0 bis 5 Gew.-%. The chlorine concentration of the gas stream exiting the top condenser is preferably 0 to 40 wt .-%, particularly preferably 0 to 5 wt .-%.
  • Die Chlorkonzentration des am Kopfkondensator austretenden Kondensates beträgt vorzugsweise 0 bis 40 Gew.-%, besonders bevorzugt 0 bis 5 Gew.-%. The chlorine concentration of the exiting at the top condenser condensate is preferably 0 to 40 wt .-%, particularly preferably 0 to 5 wt .-%.
  • Des weiteren umfasst das neue Verfahren optionale bevorzugte Maßnahmen zur Energieoptimierung wie beispielsweise in Furthermore, the new process includes optional preferential measures for energy optimization, such as in 2 2 dargestellt. shown.
  • Hierbei wird in einem ersten Wärmetauscher hinter der ersten Stufe der Kondensatstrom aus der Rektifizierkolonne der dritten Stufe verdampft und damit der von der ersten Stufe kommende Abgasstrom gekühlt. Here, it is evaporated in a first heat exchanger downstream of the first stage of the condensate stream from the rectification column of the third stage, and thus the cooled coming from the first stage exhaust stream. Mögliche Apparatetypen sind hierfür Rohrbündelwärmetauscher, Plattenwärmetauscher, Spiralwärmetauscher oder Blockwärmetauscher in horizontaler oder vertikaler Anordnung. Possible types of apparatus for this purpose are shell and tube heat exchangers, plate heat exchangers, spiral heat exchangers or heat exchanger block in horizontal or vertical arrangement.
  • Weiterhin umfasst das neue bevorzugte Verfahren den Einsatz eines Rekuperators, in dem Wärme zwischen dem aus der ersten Stufe kommenden und optional im ersten oben genannten Wärmetauscher bereits abgekühlten Abgasstrom und dem aus der zweiten Stufe kommenden Abgasstrom getauscht wird. Furthermore, the new preferred method comprises the use of a recuperator in which heat between the coming out of the first stage and, optionally, in the first above-mentioned heat exchanger already cooled exhaust gas stream and the coming out of the second stage exhaust stream is changed. Mögliche geeignete Apparatetypen für einen Rekuperator sind Rohrbündelwärmetauscher, Plattenwärmetauscher, Spiralwärmetauscher oder Blockwärmetauscher in horizontaler oder vertikaler Anordnung. Other suitable types of apparatus for a recuperator are shell and tube heat exchangers, plate heat exchangers, spiral heat exchangers or heat exchanger block in horizontal or vertical arrangement.
  • Es besteht ebenfalls die Möglichkeit den aus der zweiten Stufe austretenden Gasstrom mit dem aus der zweiten Stufe austretenden Abgasstrom zu mischen und das Gemisch im Rekuperator einzusetzen. There is also the possibility of exiting from the second stage gas stream to mix with the exiting from the second stage exhaust stream and using the mixture in the recuperator.
  • In der dritten Stufe wird bevorzugt das aus dem Apparatesumpf der zweiten Stufe austretende Kondensat rektifiziert. In the third stage, the gas emerging from the apparatus bottom of the second stage condensate is preferably rectified. Das Kondensat wird hierzu insbesondere einer Rektifizierkolonne zwischen dem Verstärkungsteil und dem Abtriebsteil zugeführt. The condensate is supplied thereto in particular a stripping column between the reinforcement member and the output member. In der Kolonne werden der im Verdampfer erzeugte Dampfstrom mit einem Teil des im Kopfkondensator kondensierten Dampfes, dem Kopfkondensat, mehrstufig und im Gegenstrom in Kontakt gebracht. In the column, the vapor stream generated in the evaporator are brought into contact with a portion of the condensed vapor in the head condenser, the head condensate, and a plurality of stages in counter-current. Der Gas-Flüssigkeitskontakt kann wahlweise durch Stoffaustauschböden bzw. durch geordnete oder ungeordnete Füllkörper erfolgen. The gas-liquid contact can be performed either through mass transfer trays or by ordered or unordered packing.
  • Der Kopfkondensator kann insbesondere als Teilkondensator konzipiert werden, um eine Ausschleusung inerter Komponenten im gasförmigen Zustand zu ermöglichen. The overhead condenser can be designed in particular as a part capacitor, to enable discharge of inert components in the gaseous state. Das anfallende Kondensat wird dann teilweise auf die Kolonne zurückgeführt. The condensate is then partially returned to the column. Die am Kolonnenkopf und am Kolonnensumpf vorliegenden Chlorkonzentrationen hängen im wesentlichen von der dem Verdampfer zugeführten Energie sowie von der auf die Kolonne zurückgeführten Kondensatmenge ab. The present at the column top and the column bottom chlorine concentrations depend essentially on the energy supplied to the evaporator as well as the recycled to the column amount of condensate. Vorzugsweise liegt die derart eingestellte Chlorkonzentration im am Kolonnensumpf abgezogenen Strom bei 50 bis 100 Gew.-%, bevorzugt 90 bis 100 Gew.-%. Preferably, the thus adjusted chlorine concentration is withdrawn at the column bottom stream in 50 to 100 wt .-%, preferably 90 to 100 wt .-%.
  • Die Erfindung wird nachstehend anhand der Figuren beispielhaft näher erläutert. The invention is exemplified below with reference to FIGS. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 das Fließschema einer bevorzugten Ausführung des erfindungsgemäßen Verfahrens. the flow diagram of a preferred embodiment of the inventive method.
  • 2 2 das Fließschema einer bevorzugten Variante des Verfahrens nach the flow diagram a preferred variant of the method according to 1 1 . ,
  • 3 3 das Fließschema einer weiteren bevorzugten Variante des Verfahrens nach the flow diagram a further preferred variant of the method according to 1 1 . ,
  • Beispiele Examples
  • Beispiel 1 example 1
  • Der Abgasstrom The exhaust gas stream 1 1 eines vorgeschalteten Deacon Prozesses (nicht gezeichnet) bestehend aus Stickstoff, Sauerstoff und Kohlendioxid mit einem Anteil von Chlor in der Größenordnung von 10 Gew.-% wird in der ersten Stufe A mit einem Gebläse k auf einen Druck von 35 bar (35000 hPa) gebracht. an upstream Deacon process (not shown) consisting of nitrogen, oxygen and carbon dioxide with a proportion of chlorine in the order of 10 wt .-% is brought in the first stage A with a blower k to a pressure of 35 bar (35000 kPa) ,
  • Der verdichtete Strom The compressed stream 2 2 wird in der zweiten Stufe B einer Gas-Flüssigkeitskontaktzone b zugeführt in der der Gasstrom is in the second stage B of a gas-liquid contact zone b is supplied in the gas stream 2 2 mit kondensiertem Chlor in Kontakt gebracht wird. is brought into contact with condensed chlorine. Oberhalb der Gas-Flüssigkeitskontaktzone b befindet sich ein Kühler a in dem Chlor bei einer Temperatur von –42°C kondensiert wird. Above the gas-liquid contact zone b, a condenser a is in the chlorine at a temperature of -42 ° C is condensed. Im Sumpf c der Gas-Flüssigkeitskontaktzone b wird das Chlorkondensat gesammelt und als Strom In the bottom c of the gas-liquid contact zone b the chlorine condensate is collected as stream 4 4 der dritten Stufe C zugeführt. the third stage C, respectively. Die nicht kondensierbaren Gase werden als Strom The non-condensable gases are as current 3 3 ausgeschleust und je nach Bedarf, gegebenenfalls nach Vernichtung geringster Restchlormengen, wiederverwertet oder verworfen. discharged and, as required, optionally after destruction of the smallest residual amounts of chlorine, recycled or discarded.
  • Das Kondensat the condensate 4 4 wird einer Rektifikationskolonne d zugeführt und im mittleren Bereich zwischen Verstärkungsteil e und Abtriebsteil f aufgegeben. a rectification column d and f is supplied abandoned in the middle region between the reinforcing member e and the stripping section. Dem Sumpf der Kolonne d ist ein Verdampfer g und dem Kopf ein Kondensator h nachgeschaltet. The bottom of the column d is an evaporator g and the head followed by a capacitor h.
  • In der Kolonne wird der im Verdampfer g erzeugte Dampfstrom mit einem Teil des im Kopfkondensator h kondensierten Dampfes, dem Kopfkondensat, mehrstufig und im Gegenstrom in Kontakt gebracht. is in the column of the evaporator g produced vapor stream with a portion of the condensed vapor in the top condenser h, the overhead condensate, multi-stage and contacted in countercurrent flow. Der Gas-Flüssigkeitskontakt erfolgt mittels Stoffaustauschböden (nicht gezeichnet). The gas-liquid contact is carried out (not shown) by means of mass transfer trays.
  • Der Kopfkondensator h ist als Teilkondensator konzipiert, um eine Ausschleusung inerter Komponenten im gasförmigen Zustand zu ermöglichen (Strom The top condenser h is designed as a partial condenser to allow a discharge of an inert component in the gaseous state (stream 5 5 ). ). Das anfallende Kondensat wird teilweise auf die Kolonne d zurückgeführt. The condensate is partly recycled to the column d. Die am Kolonnenkopf (Strom The (at the column top stream 5 5 und and 6 6 , . 1 1 ) und am Kolonnensumpf (Strom ) And (at the column bottom stream 7 7 ) vorliegenden Chlorkonzentrationen hängen im wesentlichen von der dem Verdampfer zugeführten Energie sowie von der auf die Kolonne zurückgeführten Kondensatmenge ab. ) Present chlorine concentrations depend essentially on the energy supplied to the evaporator as well as the recycled to the column amount of condensate. Die Chlorkonzentration im am Kolonnensumpf abgezogenen Strom The chlorine concentration in the abstract at the column bottoms stream 7 7 beträgt 90 Gew.-%. is 90 wt .-%.
  • Beispiel 2 example 2
  • 2 2 gibt eine alternative Fahrweise wieder. is an alternative procedure again. Hierbei wird in einem ersten Rohrbündelwärmetauscher Here, in a first tubular heat exchanger 1 1 hinter dem Gebläse k der Kondensatstrom k behind the fan of the condensate stream 6' 6 ' aus der Rektifizierkolonne der Stufe C verdampft und damit der von der ersten Stufe A kommende Abgasstrom gekühlt. evaporated from the rectification column of the step C and the cooled coming from the first stage A gas stream. Der vorgekühlte Abgasstrom The pre-cooled exhaust gas stream 2' 2 ' wird durch einen Rekuperator (Rohrbündelwärmetauscher i) geleitet, in dem Wärme zwischen dem Abgasstrom is passed through a recuperator (heat exchanger tube bundle i), in the heat between the exhaust gas stream 2' 2 ' und dem aus der zweiten Stufe B kommenden Abgasstrom and coming from the second stage exhaust stream B 3' 3 ' getauscht wird. is replaced.
  • Zusätzlich wird der aus der zweiten Stufe B austretende Gasstrom In addition, the emerging from the second stage B gas stream is 5' 5 ' mit dem aus dem Kopfkondensator a austretenden Gasstrom with the emerging from the head condenser a stream of gas 3' 3 ' gemischt und das Gemisch durch Rekuperator i geleitet und anschließend mit dem aus dem Rohrbündelwärmetauscher and the mixture passed through recuperator i and then with that of the tubular heat exchanger 1 1 austretenden Strom outgoing stream 6' 6 ' vereinigt und abgeführt. combined and discharged.
  • Beispiel 3 example 3
  • 3 3 gibt eine weitere alternative Fahrweise wieder. is another alternative driving again. Hierbei wird in einem Rekuperator i hinter dem Gebläse k Wärme zwischen dem Strom Here, in a recuperator is i k behind the fan heat between the current 2 2 und dem Strom and the current 5 5 getauscht. exchanged. Der so erhaltene Strom The stream thus obtained 4 4 wird direkt einer Rektifikationskolonne d zugeleitet. is directly supplied to a rectification column d. Der Strom The current 3 3 wird ausgeschleust und je nach Bedarf, gegebenenfalls nach Vernichtung geringster gegebenenfalls verbliebener Restchlormengen, wiederverwertet oder verworfen. is discharged and, as required, optionally after destruction lowest optionally remaining residual amounts of chlorine, recycled or discarded.
  • In der Kolonne wird der im Verdampfer g erzeugte Dampfstrom mit dem im Kopfkondensator h kondensierten Dampf, dem Kopfkondensat, mehrstufig und im Gegenstrom in Kontakt gebracht. In the column of the evaporator g produced vapor stream condensed in the top condenser h with the steam, the head condensate is brought into contact in several stages and in countercurrent. Der Gas-Flüssigkeitskontakt erfolgt mittels Stoffaustauschböden (nicht gezeichnet). The gas-liquid contact is carried out (not shown) by means of mass transfer trays.
  • Der Kopfkondensator h ist als Teilkondensator konzipiert, um eine Ausschleusung inerter Komponenten im gasförmigen Zustand zu ermöglichen (Strom The top condenser h is designed as a partial condenser to allow a discharge of an inert component in the gaseous state (stream 5 5 ). ). Das anfallende Kondensat wird auf die Kolonne d zurückgeführt. The condensate is returned to the column d. Die am Kolonnenkopf (Strom The (at the column top stream 5 5 , . 3 3 ) und am Kolonnensumpf (Strom ) And (at the column bottom stream 7 7 ) vorliegenden Chlorkonzentrationen hängen im wesentlichen von der dem Verdampfer zugeführten Energie sowie von der auf die Kolonne zurückgeführten Kondensatmenge ab. ) Present chlorine concentrations depend essentially on the energy supplied to the evaporator as well as the recycled to the column amount of condensate. Die Chlorkonzentration im am Kolonnensumpf abgezogenen Strom The chlorine concentration in the abstract at the column bottoms stream 7 7 beträgt 90 Gew.-%. is 90 wt .-%.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - EP 0406675 B1 [0005] - EP 0406675 B1 [0005]
    • - US 3984523 [0005] - US 3984523 [0005]
    • - DE 2413358 [0005] - DE 2413358 [0005]

Claims (8)

  1. Verfahren zur Rückgewinnung von Chlor aus einem Abgasstrom, insbesondere dem Abgasstrom eines chemischen Produktionsverfahrens, dadurch gekennzeichnet dass, – in einer ersten Stufe A) der Abgasstrom auf einen Druck von höchstens 15 bar (15000 hPa) gebracht wird; A process for the recovery of chlorine from a waste gas stream, in particular the exhaust gas stream from a chemical production process, characterized in that, -) is brought to the exhaust gas stream to a pressure of at most 15 bar (15000 kPa) in a first step A; – in einer zweiten Stufe B) der aus der ersten Stufe kommende Abgasstrom gekühlt und das darin enthaltene Chlor teilweise oder vollständig durch Kondensation zusammen mit einem Teil der übrigen im Abgas enthaltenen kondensierbaren oder löslichen Komponenten abgetrennt wird und das hierbei anfallende Kondensat in einer unterhalb der Kondensationszone ein gebauten Gas-Flüssigkeitskontaktzone mit dem in der zweiten Stufe eintretenden Abgasstrom im Gegenstrom in Kontakt gebracht wird; - in a second step B) the cooled from the first stage coming exhaust gas stream and the chlorine contained therein is removed partially or completely by condensation together with a part of the remaining contained in the exhaust gas condensable or soluble components and the thus arising condensate in a below the condensation zone a built gas-liquid contact zone is brought into contact with the entering of the second stage exhaust stream in countercurrent; – in einer dritten Stufe C) das aus der zweiten Stufe kommende Kondensat in einer Rektifikationskolonne in einen chlorreichen Sumpfstrom sowie einen gasförmigen und einen flüssigen, chlorarmen Kopfstrom aufgeteilt wird und der chlorreiche Sumpfstrom zur Gewinnung von Chlor aufgearbeitet wird. - in a third stage C) coming from the second stage condensate in a rectification column into a chlorine-rich bottom stream and a gaseous and a liquid, low-chlorine overhead stream is divided and the chlorine-rich bottoms stream is worked up for the recovery of chlorine.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Abgasstrom wenigstens Stickstoff, Sauerstoff, Kohlendioxid und Chlor enthält. A method according to claim 1, characterized in that the exhaust stream contains at least nitrogen, oxygen, carbon dioxide and chlorine.
  3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass in der ersten Stufe der Abgasstrom auf einen Druck von 20 bis 60 bar, vorzugsweise 30 bis 40 bar, eingestellt wird. The method of claim 1 or 2, characterized in that in the first stage of the exhaust gas stream to a pressure of 20 to 60 bar, preferably 30 to 40 bar, is set.
  4. Verfahren nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Kondensationstemperatur in der zweiten und der dritten Stufe –20°C bis –80°C beträgt. A method according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the condensation temperature in the second and the third stage is -20 ° C to -80 ° C.
  5. Verfahren nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen dem aus der ersten Stufe kommenden Gasstrom und dem aus der dritten Stufe kommenden Kondensat Wärme getauscht und das Kondensat aus der dritten Stufe verdampft wird. A method according to any one of claims 1 to 5, characterized in that exchanged between the coming out of the first stage and the gas stream coming from the third stage heat condensate and the condensate from the third stage is evaporated.
  6. Verfahren nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen dem aus der zweiten Stufe austretenden Gasstrom und dem in der zweiten Stufe eintretenden Gasstrom Wärme getauscht wird. A method according to any one of claims 1 to 6, characterized in that heat is exchanged between the effluent from the second stage gas stream and the entering into the second stage gas stream.
  7. Verfahren nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass zunächst die aus der zweiten und dritten Stufe austretenden Gasströme gemischt werden um anschließend mit dem in die zweite Stufe eintretenden Gasstrom Wärme zu tauschen A method according to any one of claims 1 to 6, characterized in that first the emerging from the second and third stages the gas streams are mixed in order to subsequently exchange with the incoming gas stream in the second stage heat
  8. Verfahren nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der chlorhaltige Abgasstrom aus einem Produktionsverfahren zur Herstellung von Chlor aus Chlorwasserstoff und Sauerstoff entstammt, insbesondere einer katalysierten Gasphasenoxidation von Chlorwasserstoff oder einer nicht-thermischen Umsetzung von Chlorwasserstoff und Sauerstoff. A method according to at least one of claims 1 to 7, characterized in that the chlorine-containing exhaust gas stream comes from a production process for producing chlorine from hydrogen chloride and oxygen, in particular a catalyzed gas phase oxidation of hydrogen chloride or a non-thermal conversion of hydrogen chloride and oxygen.
DE200710013964 2007-03-23 2007-03-23 Process for the removal and return of condensable components from gas streams containing chlorine Withdrawn DE102007013964A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710013964 DE102007013964A1 (en) 2007-03-23 2007-03-23 Process for the removal and return of condensable components from gas streams containing chlorine

Applications Claiming Priority (7)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710013964 DE102007013964A1 (en) 2007-03-23 2007-03-23 Process for the removal and return of condensable components from gas streams containing chlorine
JP2009553948A JP2010521294A (en) 2007-03-23 2008-03-11 Method of removing and recycling the condensable components from the chlorine-containing gas stream
EP20080716413 EP2139808A2 (en) 2007-03-23 2008-03-11 Process for removing and recirculating condensable components from gaseous streams containing chlorine
PCT/EP2008/001904 WO2008116558A2 (en) 2007-03-23 2008-03-11 Process for removing and recirculating condensable components from gaseous streams containing chlorine
CN 200880008864 CN101636347A (en) 2007-03-23 2008-03-11 Process for removing and recirculating condensable components from gaseous streams containing chlorine
US12/051,276 US20080233027A1 (en) 2007-03-23 2008-03-19 Processes for Separating Chlorine from Chlorine-Containing Gas Streams
TW97109961A TW200906724A (en) 2007-03-23 2008-03-21 Processes for separating chlorine from chlorine-containing gas streams

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102007013964A1 true DE102007013964A1 (en) 2008-09-25

Family

ID=39713101

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200710013964 Withdrawn DE102007013964A1 (en) 2007-03-23 2007-03-23 Process for the removal and return of condensable components from gas streams containing chlorine

Country Status (7)

Country Link
US (1) US20080233027A1 (en)
EP (1) EP2139808A2 (en)
JP (1) JP2010521294A (en)
CN (1) CN101636347A (en)
DE (1) DE102007013964A1 (en)
TW (1) TW200906724A (en)
WO (1) WO2008116558A2 (en)

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BRPI1014230A2 (en) * 2010-03-06 2016-04-12 Noram Int Ltd to vaporize liquid chlorine method, and apparatus for vaporizing liquid chlorine containing nitrogen trichloride
US20120020866A1 (en) * 2010-03-06 2012-01-26 Noram International Limited Method of processing liquid chlorine containing nitrogen trichloride
WO2012110587A1 (en) * 2011-02-18 2012-08-23 Basf Se Distillation method for removing chlorine from gas flows that contain oxygen and chlorine
DE102011005897A1 (en) 2011-03-22 2012-09-27 Bayer Materialscience Aktiengesellschaft Providing chlorine for chemical reaction comprises producing chlorine by gas-phase oxidation of hydrogen chloride with oxygen in catalyst containing reaction zone, followed by cooling product and separating e.g. unreacted hydrogen chloride
CA2832887A1 (en) 2011-04-11 2012-10-18 ADA-ES, Inc. Fluidized bed method and system for gas component capture
CN104812467B (en) 2012-09-20 2017-05-17 Ada-Es股份有限公司 A method for restoring functional position adsorbent contaminated with heat stable salts and systems
CN104591090B (en) * 2014-12-22 2016-09-07 上海方纶新材料科技有限公司 One kind of catalytic oxidation of hydrogen chloride in the method of preparing chlorine

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2413358A1 (en) 1974-03-20 1975-09-25 Bayer Ag gases selective absorption of chlorine from containing chlorine and carbon dioxide
EP0406675B1 (en) 1989-07-01 1994-04-13 Hoechst Aktiengesellschaft Process for selective absorption of chlorine from waste gases containing CO2

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3443902A (en) * 1966-08-05 1969-05-13 Lummus Co Chlorine purification
JPS5425519B2 (en) * 1973-05-31 1979-08-28
IL89280D0 (en) * 1988-02-16 1989-09-10 Mitsui Toatsu Chemicals Industrial process for the separation and recovery of chlorine
JP3194289B2 (en) * 1992-03-23 2001-07-30 ソニー株式会社 Recording and reproducing apparatus
US5376164A (en) * 1993-08-09 1994-12-27 Uop Pressure swing adsorption process for chlorine plant offgas
US5861049A (en) * 1997-01-24 1999-01-19 Membrane Technology And Research, Inc. Chlorine separation process combining condensation, membrane separation and flash evaporation
DE102006023939A1 (en) * 2006-05-19 2007-11-22 Bayer Materialscience Ag A process for the absorption of chlorine from a chlorine and carbon dioxide-containing gas

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2413358A1 (en) 1974-03-20 1975-09-25 Bayer Ag gases selective absorption of chlorine from containing chlorine and carbon dioxide
US3984523A (en) 1974-03-20 1976-10-05 Bayer Aktiengesellschaft Selective absorption of chloride from gases which contain chlorine and carbon dioxide
EP0406675B1 (en) 1989-07-01 1994-04-13 Hoechst Aktiengesellschaft Process for selective absorption of chlorine from waste gases containing CO2

Also Published As

Publication number Publication date
WO2008116558A2 (en) 2008-10-02
JP2010521294A (en) 2010-06-24
EP2139808A2 (en) 2010-01-06
US20080233027A1 (en) 2008-09-25
WO2008116558A3 (en) 2009-02-12
CN101636347A (en) 2010-01-27
TW200906724A (en) 2009-02-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0233773B1 (en) Production of chlorine
US5030428A (en) Process of purifying flue gases
DK167850B1 (en) Use of the cyanine dye in the manufacture of a diagnostic agent
EP0859659B1 (en) Method of removing nitrogen oxides from a gas flow
US6387345B1 (en) Process for working up reaction gases during the oxidation HCI to chlorine
EP0801051A1 (en) Process for the continuous production of diaryl carbonates
EP2121549B1 (en) Method for the production of 1,4-butanediol
JP2001199931A (en) Process for producing acrylic acid
DE60125103T2 (en) Recovery of the ammonia synthesis catalyst
US20040146450A1 (en) Carbon disulfide process
US20050171380A1 (en) Process for the production of acrylic acid
JP4975205B2 (en) Ammonia recovery process from a gaseous mixture
DE19755636A1 (en) A process for the electrochemical processing of HCl gas to high-purity chlorine
US20090022653A1 (en) Method for purifying hydrogen chloride
EP0850923B1 (en) Process for the separation of the gas mixture from the catalytic synthesis of methyl mercaptan
EP1124623B1 (en) Method for catalytic decomposition of n2o
EP0594558A2 (en) Industrial process for the separation and recovery of chlorine
US8097232B2 (en) Method for producing chlorine
EP0010295A1 (en) Process for the preparation of ethanol from synthesis gas
EP1105365B1 (en) Method for producing acrolein and/or acrylic acid from propane
EP0208180B1 (en) Process for the preparation of 1,2-dichloroethane by oxychlorination of ethylene on copper-containing supported catalysts
EP1076634A1 (en) Method for the catalytic decomposition of n 2?o
EP0423658B1 (en) Process for isolating vinyl acetate
DE4212020A1 (en) Catalyst for the catalytic oxidation of carbon monoxide and / or oxidizable organic compounds containing waste gases
ES2254975T3 (en) Fixed bed process for preparing chlorine by catalytic gas phase oxidation of hydrogen chloride.

Legal Events

Date Code Title Description
8130 Withdrawal
R120 Application withdrawn or ip right abandoned

Effective date: 20110308