DE102007003762A1 - Posture e.g. unhealthy posture, determining device for person i.e. sitting person, has sensor determining attached to body of person or to seat furniture or integral part of furniture, and signaling unit e.g. computer, attached to sensor - Google Patents

Posture e.g. unhealthy posture, determining device for person i.e. sitting person, has sensor determining attached to body of person or to seat furniture or integral part of furniture, and signaling unit e.g. computer, attached to sensor Download PDF

Info

Publication number
DE102007003762A1
DE102007003762A1 DE200710003762 DE102007003762A DE102007003762A1 DE 102007003762 A1 DE102007003762 A1 DE 102007003762A1 DE 200710003762 DE200710003762 DE 200710003762 DE 102007003762 A DE102007003762 A DE 102007003762A DE 102007003762 A1 DE102007003762 A1 DE 102007003762A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
posture
sensor
person
determining
signaling
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200710003762
Other languages
German (de)
Inventor
Alexander Prof. Dr. Lerchl
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Jacobs University gGmbh
Original Assignee
Jacobs University gGmbh
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Jacobs University gGmbh filed Critical Jacobs University gGmbh
Priority to DE200710003762 priority Critical patent/DE102007003762A1/en
Publication of DE102007003762A1 publication Critical patent/DE102007003762A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Measuring for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/103Detecting, measuring or recording devices for testing the shape, pattern, colour, size or movement of the body or parts thereof, for diagnostic purposes
    • A61B5/11Measuring movement of the entire body or parts thereof, e.g. head or hand tremor, mobility of a limb
    • A61B5/1116Determining posture transitions
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47CCHAIRS; SOFAS; BEDS
    • A47C31/00Details or accessories for chairs, beds, or the like, not provided for in other groups of this subclass, e.g. upholstery fasteners, mattress protectors, stretching devices for mattress nets
    • A47C31/12Means, e.g. measuring means for adapting chairs, beds or mattresses to the shape or weight of persons
    • A47C31/126Means, e.g. measuring means for adapting chairs, beds or mattresses to the shape or weight of persons for chairs
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B2503/00Evaluating a particular growth phase or type of persons or animals
    • A61B2503/20Workers
    • A61B2503/24Computer workstation operators
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B2562/00Details of sensors; Constructional details of sensor housings or probes; Accessories for sensors
    • A61B2562/16Details of sensor housings or probes; Details of structural supports for sensors
    • A61B2562/168Fluid filled sensor housings
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Measuring for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/103Detecting, measuring or recording devices for testing the shape, pattern, colour, size or movement of the body or parts thereof, for diagnostic purposes
    • A61B5/107Measuring physical dimensions, e.g. size of the entire body or parts thereof
    • A61B5/1071Measuring physical dimensions, e.g. size of the entire body or parts thereof measuring angles, e.g. using goniometers

Abstract

The device has a sensor e.g. positional sensor (202a) or pressure sensor, for determining a posture of a sitting person, and attached to a body of a person or to a seat furniture or an integral part of the furniture. A signaling unit e.g. acoustic and/or visual and/or vibrating detector or computer, is attached to the sensor. The positional sensor comprises a transparent container (202) that contains a fluid and a body movable in the fluid. A signal (205) comprises a position value, which is determined by the sensor. An independent claim is also included for a method for indicating an unhealthy or non projected posture.

Description

Die Erfindung beschreibt eine Vorrichtung zum Ermitteln der Körperhaltung einer Person, insbesondere einer sitzenden Person, aufweisend wenigstens Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung, welche am Körper der Person oder an einem Sitzmöbel befestigt oder ein Bestandteil des Sitzmöbels sind, und Mittel zum Signalisieren, wobei die Mittel zum Signalisieren den Mitteln zur Bestimmung der Körperhaltung zugeordnet sind.The The invention describes a device for determining the posture a person, in particular a seated person, comprising at least Means for determining the posture, which on the body the person or attached to a chair or a component of the chair, and means for signaling, wherein the means for signaling the means for determining the posture assigned.

Krankschreibungen aufgrund von Rückenschmerzen sind in den letzten Dekaden stark gestiegen. Waren in den fünfziger Jahren knapp 10 Prozent aller Krankschreibungen durch Rückenschmerzen begründet, lag der Anteil der wegen Rückenleiden krankgeschriebenen Patienten 1990 schon bei fast 60 Prozent. Dieser Trend hat sich verstetigt. Es wird geschätzt, dass Rückenleiden den Staat pro Jahr ca. 22 Milliarden Euro kosten. Eine enorme finanzielle Belastung für die Gesellschaft.sick leave due to back pain are in the last few decades increased strongly. Were in the fifties just under 10 Percent of all sick leave due to back pain, was the proportion of sick due to back problems Patients in 1990 already at almost 60 percent. This trend has changed consolidated. It is estimated that back problems cost the state about 22 billion euros per year. An enormous financial burden for the society.

Ein Grund für die Zunahme der Rückenleiden wird in den vermehrt sitzenden Bürotätigkeiten gesehen. Insbesondere die Arbeit am Bildschirm und Schreibtisch, einhergehend mit wenig Bewegung, sind ursächlich. Bisher gibt es zwei grundlegende Ansätze, die Haltung der Sitzenden zu verbessern. Zum einen wird das Sitzmöbel selbst stetig verbessert (passiver Ansatz). So werden speziell abgestimmte Sitzflächen und variable Sitzauflagen und Rückenlehnensysteme entwickelt. Als hierfür beispielhaft kann die Schrift DE 20 2006 007 969 U1 betrachtet werden. Der zweite Ansatz verfolgt das Ziel, den Sitzenden selbst so zu motivieren, dass er sein Sitzverhalten verbessert (aktiver Ansatz). Dazu wurden beispielsweise Softwareprogramme mit ständig wiederkehrenden Anweisungen zur Erledigung unterschiedlichster Bewegungsabläufe oder Bewegungsübungen entwickelt ( DE 10034983 A1 ).One reason for the increase in back problems is seen in the increasingly seated office activities. In particular, the work on the screen and desk, along with little movement, are the cause. So far, there are two basic approaches to improve the attitude of the sitter. On the one hand, the seating itself is constantly being improved (passive approach). Thus, specially adapted seating surfaces and variable seat cushions and backrest systems are developed. As an example, the font DE 20 2006 007 969 U1 to be viewed as. The second approach aims to motivate the seated person to improve his sitting behavior (active approach). For this purpose, for example, software programs with constantly recurring instructions for completing a wide variety of movement sequences or movement exercises have been developed ( DE 10034983 A1 ).

Nachteilig an dem passiven Ansatz ist, dass unter der Voraussetzung, dass der Verwender des passiven Ansatzes die korrekte Haltung einnimmt bzw. sich den Vorstellungen des Entwicklers des passiven Ansatzes entsprechend verhält, sich zwar eine positive Wirkung auf die Rückengesundheit ergibt, aber leider der Verwender sich nicht immer so verhält, wie sich die Entwickler der Ausprägungen des passiven Ansatzes dies wünschen. Damit ist das Sitzmöbel u. U. optimal auf die Körperform des Verwenders angepasst, jedoch wird ohne die Mithilfe des Verwenders der erhoffte Erfolg ausbleiben.adversely The passive approach is that provided that the User of the passive approach takes the correct attitude or according to the ideas of the developer of the passive approach behaves, although a positive effect on the back health but unfortunately the user does not always behave like this, as the developers of the expressions of the passive approach want this. This is the seating u. U. optimal adapted to the body shape of the user, however Without the help of the user the hoped-for success fails.

Nachteilig an den bisherigen aktiven Ansätzen ist, dass die Information zur Änderung bzw. Überprüfung der Körperhaltung nach entsprechenden Vorgaben z. B. in immer wiederkehrenden Zeitintervallen erfolgt. Dies kann dazu führen, dass sowohl bei korrekter Körperhaltung als auch bei schon lang anhaltender ungünstiger Körperhaltung eine Aufforderung zur Überprüfung der Sitzhaltung erfolgt. Dies kann beim Sitzenden zu einer Gewöhnung und letztlich Ablehnung des Systems führen.adversely the previous active approaches is that the information to change or check the posture according to appropriate specifications z. B. in recurring time intervals he follows. This can lead to both being correct Posture as well as long-lasting unfavorable Posture a request for review the sitting posture takes place. This can get used to sitting people and ultimately reject the system.

Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, eine Vorrichtung und Verfahren bereitzustellen, mit denen die aufgezeigten Nachteile des Standes der Technik vermieden werden.task It is the object of the present invention to provide an apparatus and method to provide, with which the disadvantages of the prior the technique can be avoided.

Diese Aufgabe wird mittels einer Vorrichtung zur Ermittlung der Körperhaltung einer Person, insbesondere einer sitzenden Person, aufweisend wenigstens Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung, welche am Körper der Person oder an einem Sitzmöbel befestigt oder ein Bestandteil des Sitzmöbels sind, und Mittel zum Signalisieren, wobei die Mittel zum Signalisieren den Mitteln zur Bestimmung der Körperhaltung zugeordnet sind, gelöst. Dabei ist unter Körperhaltung insbesondere die Haltung des Oberkörpers und damit des Rückens und der Brust zu verstehen. Die Vorrichtung wird am Körper der Person oder am Sitzmöbel befestigt. Mit befestigt sind sämtliche Anbringungsarten wie Kleben, Verwenden von Klettverschlüssen, Bänder, Knöpfe, Reißverschlüsse oder dergleichen, aber auch Tragen im Sinne, wie Kleidung getragen wird, umfasst. Als Sitzmöbel sind insbesondere Bürostühle, die sich unter Anderem durch sitzveränderbare Rückenlehnen oder Sitzflächen auszeichnen, aber auch Sitzmöbel wie Sitzbälle umfasst. Die am Körper befestigte Vorrichtung folgt dabei im Wesentlichen der Oberkörperbewegung. Die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung sind dabei so ausgelegt, dass sie sowohl die momentane Lage der Vorrichtung als auch Lageveränderungen der Vorrichtung und somit der Körperhaltung detektieren. Weiterhin weist die Vorrichtung Mittel zum Signalisieren auf. Dieses Signalisieren kann auf unterschiedlichste Weise realisiert werden. So sind optische und akustische Signale und Vibrationssignale geeignet. Die Mittel zum Signalisieren sind den Mitteln zur Bestimmung der Körperhaltung zugeordnet. Dies bedeutet, dass die detektierte Lage, welche der Körperhaltung oder auch Rückenlehne entspricht, was wiederum ein Indikator für die Haltung der sitzenden Person ist, direkt oder indirekt an die Mittel zum Signalisieren übertragen wird. Direkt heißt, dass der Lagewert selbst an die Mittel zum Signalisieren weitergegeben wird. Indirekt heißt, dass der Lagewert mittels einer Berechnungseinheit umgewandelt und/oder verglichen und an die Mittel zum Signalisieren weitergegeben wird. Bei der Erfüllung von Vorgaben werden die Mittel zum Signalisieren aktiv. D. h., dass beispielsweise ein Signal ertönt.These Task is by means of a device for determining posture a person, in particular a seated person, comprising at least Means for determining the posture, which on the body the person or attached to a chair or a component of the chair, and means for signaling, wherein the means for signaling the means for determining the posture are assigned solved. It is under posture especially the posture of the upper body and thus of the Back and chest to understand. The device will attached to the person's body or to the seating. With attached are all types of attachment such as bonding, Use of Velcro straps, straps, buttons, zippers or the like, but also wearing in the sense of wearing clothes is included. As seating furniture, especially office chairs, among other things by seat-adjustable backrests or Design seating surfaces, but also seating like Seat balls includes. The body-mounted device essentially follows the upper body movement. The Means for determining the posture are designed so that they are both the current position of the device and changes in position detect the device and thus the posture. Furthermore, the device has means for signaling. This Signaling can be realized in many different ways. So optical and acoustic signals and vibration signals are suitable. The means for signaling are the means for determining the Posture assigned. This means that the detected Location of which posture or backrest corresponds, which in turn is an indicator of attitude The seated person is, directly or indirectly, the means to Signaling is transmitted. Direct means that the position value itself passed on to the means for signaling becomes. Indirect means that the position value by means of a calculation unit converted and / or compared and to the means for signaling is passed on. When meeting specifications the means for signaling active. That is, for example, a Signal sounds.

In einer besonderen Ausführungsform sind die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung und die Mittel zum Signalisieren in separaten Einheiten realisiert. Bevorzugt wird die erste Einheit, welche die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung umfasst, am Körper oder am Sitzmöbel befestigt, und die zweite Einheit, welche die Mittel zum Signalisieren umfasst, kann körperfern, beispielsweise auf dem Schreibtisch oder auch via Softwarerealisation auf dem Rechnerbildschirm, platziert werden.In a particular embodiment, the means for determining the posture and the means for signaling in separate units are realized. Preferably, the first unit, which the Mit tel for determining the posture, attached to the body or the seating, and the second unit, which includes the means for signaling, can be remote from the body, for example, on the desk or via software realization on the computer screen, placed.

In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform erfolgt das Zuordnen mittels eines Signals, wobei das Signal von der ersten zur zweiten Einheit übertragen wird. Das Signal wird elektronisch und/oder mittels Funk und/oder mittels Schall und/oder mittels Licht übertragen, wobei Licht sowohl IR-, VIS- als auch UV-Licht umfasst.In Another preferred embodiment is the Assigning by means of a signal, wherein the signal from the first is transmitted to the second unit. The signal is electronically and / or transmitted by radio and / or by sound and / or by means of light, where light includes both IR, VIS and UV light.

Die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung umfassen wenigstens einen Sensor, wobei der Sensor beispielsweise als Lagesensor oder Drucksensor oder Beschleunigungssensor oder Positionssensor ausgebildet ist. Dieser Sensor ermittelt einen Lagewert relativ zur Wirkrichtung der Gravitation. Der Drucksensor kann den Druck einer Flüssigkeitssäule oder des Luftdrucks ermitteln.The Means for determining posture include at least a sensor, wherein the sensor, for example, as a position sensor or Pressure sensor or acceleration sensor or position sensor is formed is. This sensor determines a position value relative to the effective direction of gravity. The pressure sensor can be the pressure of a liquid column or determine the air pressure.

In einer besonders bevorzugten Ausführungsform ist der Lagesensor als ein transparentes Behältnis ausgebildet und weist Positionssensoren auf, wobei das Behältnis eine Flüssigkeit und wenigstens einen in der Flüssigkeit beweglichen Körper beinhaltet. Die Positionssensoren bestimmen durch ihre Verteilung entlang des Behältnisses die Lage der beweglichen Körper und bestimmen so dessen Position. Die weiteren Positions- bzw. Lagesensoren werden entsprechend des Standes der Technik bzw. für den Fachmann naheliegend angewendet und ausgewertet.In In a particularly preferred embodiment, the position sensor formed as a transparent container and has position sensors, wherein the container is a liquid and at least includes a body movable in the liquid. The position sensors determine their distribution along the Container the location of the moving body and determine its position. The other position or position sensors be according to the prior art or for the Obviously used and evaluated expert.

Weiterhin können die Mittel zum Signalisieren als akustische und/oder visuelle Anzeiger ausgestaltet sein. Insbesondere sind die Mittel zum Signalisieren mittels Rechner, einer Einzeleinheit oder als Kombinationseinheit, aufweisend die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung und die Mittel zum Signalisieren, ausgestaltet.Farther may be the means of signaling as acoustic and / or visual indicators are designed. In particular, the funds for signaling by computer, a single unit or as a combination unit, having means for determining posture and the means for signaling, designed.

Durch die Verwendung der Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung wird wenigstens ein Positionswert ermittelt und gegebenenfalls mit vorgegebenen Werten verglichen. Anhand des Vergleichsergebnisses werden die Mittel zur Signalisierung durch übermitteln des Signals dazu veranlasst, eine Signalisierung anzuzeigen oder nicht. Der Vergleich kann sowohl in der Einheit, welche die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung realisiert, als auch in der Einheit, welche die Mittel zum Signalisieren realisiert, mittels Recheneinheiten wie Computer oder Mikrocontroller realisiert werden.By the use of means for determining posture At least one position value is determined and possibly with compared to predetermined values. Based on the comparison result the means of signaling are transmitted through of the signal to indicate a signaling or Not. The comparison can be both in the unit, which means realized for the determination of posture, as well as in the unit, which realizes the means for signaling, by means of Arithmetic units such as computers or microcontrollers can be realized.

Weiterhin ist erfindungsgemäß ein Verfahren umfasst, das zum Hinweisen auf eine Körperhaltung, insbesondere zum Hinweisen auf eine ungesunde oder nicht beabsichtigte Körperhaltung, ausgestaltet ist, wobei die Körperhaltung mittels der Vorrichtung aus einem der vorhergehenden Ansprüche ermittelt wird und der ermittelte Positionswert mit wenigstens einem Schwellenwert oder einem Schwellenintervall verglichen wird. Entspricht das Vergleichsergebnis dem Schwellenwert oder Schwellenintervall, beziehungsweise entspricht diesem gerade nicht, dann werden die Mittel zum Signalisieren mittels des Signals angesteuert, und es erfolgt eine Signalisierung.Farther According to the invention, a method is included which for indicating a posture, in particular for Evidence of an unhealthy or unintentional posture, is designed, wherein the posture by means of the device one of the preceding claims is determined and the determined position value with at least one threshold or a threshold interval is compared. Does the comparison result correspond to the Threshold or threshold interval, respectively This is not the case, then the means of signaling by means the signal is driven, and there is a signaling.

In einer besonderen Ausführungsform wird ein Kalibrierverlauf aufgezeichnet bzw. als Wertebereich hinterlegt. Es wird mit der zuvor beschriebenen Vorrichtung ein entsprechendes aktuelles Bewegungsmuster aufgezeichnet. Der Kalibrierverlauf wird mit dem aktuellen Bewegungsmuster abgeglichen und bei Übereinstimmung durch die Mittel zum Signalisieren angezeigt. Das Bewegungsmuster umfasst wenigstens einen Positionswert.In a particular embodiment is a calibration recorded or stored as a value range. It will be with the previously described device a corresponding current movement pattern recorded. The calibration progress is with the current motion pattern adjusted and in case of agreement by the means for signaling displayed. The movement pattern comprises at least one position value.

Zudem kann auch nur die erste Einheit mit den Mitteln zur Bestimmung der Körperhaltung in der Art verwendet werden, dass die Bewegungsmuster aufgezeichnet und in einem Lese- und Schreibspeicher abgelegt werden. Als Speicher sind RAMs, Flash-Speicher, Speicherkarten oder dgl. einzusetzen. Zusätzlich werden die Zeitpunkte der Lageermittlung im Speicher abgelegt. Die aufgezeichneten Bewegungsmuster sind nach Beendigung des Aufzeichnens abrufbar und werden beispielsweise durch einen Arzt oder Therapeuten auf einem Rechner ausgewertet.moreover can only be the first unit with the means of determining the Posture used in the way that recorded the movement patterns and stored in a read and write memory. As a memory RAMs, flash memory, memory cards or the like are used. In addition, the times of the location determination in Memory stored. The recorded movement patterns are after Termination of recording retrievable and are for example by a Doctor or therapist evaluated on a calculator.

Beschreibung der FigurenDescription of the figures

1: zeigt die Verwendung der erfindungsgemäßen Vorrichtung, wobei unter A eine Person mit ungünstiger Haltung und unter B eine Person mit günstiger Haltung gezeigt wird. 1 shows the use of the device according to the invention, wherein under A a person with unfavorable attitude and under B is shown a person with favorable attitude.

2: zeigt die erfindungsgemäße Vorrichtung, wobei in der ersten Einheit C die Sensoren und in der zweiten Einheit D die Anzeigemittel dargestellt sind. 2 shows the device according to the invention, wherein in the first unit C, the sensors and in the second unit D, the display means are shown.

3: zeigt eine weiter Ausführungsform des Sensors. 3 : shows a further embodiment of the sensor.

4: zeigt eine weiter Ausführungsform des Sensors. 4 : shows a further embodiment of the sensor.

5: zeigt eine weiter Ausführungsform des Sensors. 5 : shows a further embodiment of the sensor.

6: zeigen eine Mikrocontrollereinheit, mit der die Sensordaten ausgewertet werden, und eine mögliche Schnittstellenrealisation. 6 : show a microcontroller unit, with which the sensor data are evaluated, and a possible interface realization.

Ausführungsbeispielembodiment

Die Erfindung wird im Folgenden noch anhand der Figuren mittels eines Ausführungsbeispiels erläutert. In 1 wird die Verwendung der erfindungsgemäßen Vorrichtung gezeigt, wobei unter A eine Person mit ungünstiger Haltung und unter B eine Person mit günstiger Haltung dargestellt wird. In dieser Ausführungsform sind die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung in der ersten Vorrichtungseinheit 102 realisiert. Die Mittel zum Signalisieren sind in der zweiten Vorrichtungseinheit 101 realisiert. Beide Vorrichtungseinheiten 101, 102 sind durch eine flache und breite Verbindung verbunden. Die Befestigung der Vorrichtungseinheiten 101, 102 kann durch rutschfeste Materialien an der Unterseite der beiden Vorrichtungseinheiten 101, 102 und deren Verbindung gewährleistet werden.The invention will be explained below with reference to the figures by means of an embodiment. In 1 the use of the device according to the invention is shown, wherein under A a person with unfavorable attitude and B is shown a person with favorable attitude. In this embodiment, the means for determining the posture in the first device unit 102 realized. The means for signaling are in the second device unit 101 realized. Both device units 101 . 102 are connected by a flat and wide connection. The attachment of the device units 101 . 102 Can through non-slip materials at the bottom of the two device units 101 . 102 and their connection can be guaranteed.

Bei einer korrekten Sitzhaltung, wie unter B gezeigt wird, geben die akustischen und/oder visuellen Anzeiger, die mit der zweiten Vorrichtungseinheit 101 umfasst sind, keine Signalisierung ab, d. h. die sitzende Person geht von einer korrekten Körperhaltung aus. Im Gegensatz dazu ist unter A eine Person dargestellt, die eine ungünstige Sitzhaltung aufweist. Hier ermittelt die erste Vorrichtungseinheit 102 die Körperhaltung, mittels der Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung, durch Vergleich des aktuellen Positionswerts mit einem Referenzwert oder -bereich und berechnet mittels Mikrocontrollereinheit 601, wie in 6 dargestellt, eine Abweichung von einem tolerierten Körperhaltungsbereich. Diese Abweichung wird mittels Signal an die zweite Vorrichtungseinheit 101 gesandt. Die zweite Vorrichtungseinheit zeigt nun die fehlerhafte Körperhaltung mittels des akustischen und/oder visuellen und/oder vibrierenden Anzeigers an. Daraufhin kann die sitzende Person ihre Körperhaltung korrigieren. Wird durch die erste Vorrichtungseinheit 102 ein Positionswert ermittelt, welcher einer korrekten Körperhaltung entspricht, wird ein Signal an die zweite Vorrichtungseinheit 101 gesandt. Die Vorrichtungseinheit 101 beendet daraufhin die akustische und/oder visuelle Anzeige.In a correct sitting posture, as shown at B, the audible and / or visual indicators associated with the second device unit 101 are covered, no signaling from, ie the seated person assumes a correct posture. In contrast, under A is a person who has an unfavorable sitting posture. Here determines the first device unit 102 the posture, by means of the means for determining the posture, by comparing the current position value with a reference value or range and calculated by means of a microcontroller unit 601 , as in 6 shown a deviation from a tolerated posture area. This deviation is signaled to the second device unit 101 sent. The second device unit now displays the faulty posture by means of the acoustic and / or visual and / or vibrating indicator. As a result, the seated person can correct their posture. Is by the first device unit 102 determines a position value corresponding to a correct posture, a signal to the second device unit 101 sent. The device unit 101 then ends the audible and / or visual display.

In 2 ist die erfindungsgemäße Vorrichtung dargestellt. Die separierbaren Einheiten umfassen die Bereiche C und D. Die erste Vorrichtungseinheit 201 umfasst den Lagesensor 202a. Zusätzlich umfasst die erste Vorrichtungseinheit 201 eine Auswerteeinheit, die bevorzugt als Mikrocontrollereinheit ausgebildet ist (hier nicht dargestellt). Der Lagesensor ist hier als ein transparentes Behältnis 202 ausgestaltet, beispielsweise als gebogenes Kunststoff- oder Glasröhrchen. Zusätzlich sind entlang des Behältnisses Positionssensoren 204 angebracht. Das transparente Behältnis 202 beinhaltet eine Flüssigkeit, in der ein beweglicher Körper 203 schwimmt, d. h. der Körper weist einen Dichteunterschied zur Flüssigkeit auf. Die Positionssensoren 204 sind als Sender/Empfängersensoren ausgebildet. D. h. zu jedem Empfängersensor, beispielsweise ein lichtempfindlicher Sensor wie eine Photodiode, ist eine Sendereinheit, wie ein LED, zugeordnet. Die Sendeeinheit und die Empfängersensoren sind einander gegenüber entlang des transparenten Behältnisses 202 so angebracht, dass sich der bewegliche Körper zwischen wenigstens einem Empfängersensor und der zugeordneten Sendereinheit befindet. Dabei ist der Körper lichtundurchlässig und die Flüssigkeit und das Behältnis 202 transparent für das Empfängersensor- und Sendereinheit-System. Ändert sich die Lage der ersten Vorrichtungseinheit 201, so verändert sich die Lage des Körpers 203, und andere Empfängersensor- und Sendereinheit-Systeme werden blockiert. Daraus wird die Position bzw. Lage des Körpers 203 bestimmt.In 2 the device according to the invention is shown. The separable units comprise the regions C and D. The first device unit 201 includes the position sensor 202a , In addition, the first device unit comprises 201 an evaluation unit, which is preferably designed as a microcontroller unit (not shown here). The position sensor is here as a transparent container 202 configured, for example as a bent plastic or glass tube. In addition, position sensors are located along the container 204 appropriate. The transparent container 202 involves a fluid in which a moving body 203 floats, ie the body has a density difference to the liquid. The position sensors 204 are designed as transmitter / receiver sensors. Ie. To each receiver sensor, for example a light-sensitive sensor such as a photodiode, a transmitter unit, such as an LED, is assigned. The transmitting unit and the receiving sensors are opposite each other along the transparent container 202 mounted so that the movable body between at least one receiver sensor and the associated transmitter unit is located. The body is opaque and the liquid and the container 202 transparent to the receiver sensor and transmitter unit system. The position of the first device unit changes 201 So the position of the body changes 203 and other receiver sensor and transmitter unit systems are blocked. From this, the position or position of the body 203 certainly.

Die Auswerteeinheit (hier nicht dargestellt) bestimmt den Positionswert und vergleicht diesen Positionswert mit einem Referenzwert, der beispielsweise bereits zuvor mit dem Lagesensor bestimmt wurde. Entspricht dieser Positionswert einer Vorgabe, die auf eine schlechte Haltung schließt, überträgt die erste Vorrichtungseinheit 201 mittels eines Signals 205 an die zweite Vorrichtungseinheit 210 ein Aktivierungssignal. Dieses Aktivierungssignal führt intern zur Aktivierung der Mittel zur Signalisierung. Diese Mittel zur Signalisierung sind hier über einen Lautsprecher 208 realisiert. Auch können die Signale 205 zur Sensitivitätsanzeige 206, welche durch unterschiedliche Leuchtdioden realisiert ist, verwendet werden. Auch eine Übertragung von Signalen von der zweiten 210 an die erste Vorrichtungseinheit 201 kann realisiert sein. Solche Signale können zu Kalibrierungszwecke verwendet werden, die über Sensitivitätsschalter 209 realisiert sind. Es versteht sich, dass die erfindungsgemäße Vorrichtung einen Ein/Ausschaltung 207 aufweist.The evaluation unit (not shown here) determines the position value and compares this position value with a reference value that has already been determined, for example, previously with the position sensor. Corresponds to this position value of a default, which concludes a poor attitude, transmits the first device unit 201 by means of a signal 205 to the second device unit 210 an activation signal. This activation signal internally activates the signaling means. These means of signaling are here via a loudspeaker 208 realized. Also, the signals can 205 to the sensitivity display 206 , which is realized by different light-emitting diodes, can be used. Also, a transmission of signals from the second 210 to the first device unit 201 can be realized. Such signals can be used for calibration purposes via sensitivity switches 209 are realized. It is understood that the device according to the invention an on / off 207 having.

Es können weitere Lagesensoren bzw. sämtliche Arten von Positionssensoren verwendet werden, aus denen die Lage in Bezug zur Gravitationswirkung bestimmbar ist. Weitere Beispiele für solche Sensoren sind in 3 und 4 und 5 dargestellt. Beide Sensoren weisen eine drehbar gelagerte Scheibe 301, 401, 501 und eine zugeordnete Drehachse 402, 306, 502 auf. Zudem ist an der Scheibe 301, 401, 501 ein Gewicht 303, 403, 503 angebracht. Dabei ist die Drehachse 402, 306 in der erfindungsgemäßen Vorrichtung im Wesentlichen parallel zu einer gedachten Verbindungslinie von linker zu rechter Brust angebracht. Der in 3 dargestellte Sensor weist eine IR-Leuchtdiode 305 und einen Lichtdetektor 304, beispielsweise ein Fotoelement, Fototransistor oder CDS-Widerstand auf, die einander zugeordnet sind (Sender/Empfänger). Auf der Scheibe 301, die hier beispielsweise durchsichtig ausgebildet ist, ist eine Blende 302 angebracht, die je nach der Lage der Scheibe 301 eine lageabhängige Lichtintensität für den Lichtdetektor 304 durchlässt bzw. blockiert. Anhand der Lichtintensität kann auf die Lage geschlossen werden, die wiederum elektronisch durch die Mikrocontrollereinheit bestimmt und im Anschluss mit einem Referenzwert verglichen wird.It is possible to use further position sensors or all types of position sensors from which the position with respect to the gravitational effect can be determined. Further examples of such sensors are in 3 and 4 and 5 shown. Both sensors have a rotatably mounted disc 301 . 401 . 501 and an associated axis of rotation 402 . 306 . 502 on. In addition, on the disc 301 . 401 . 501 a weight 303 . 403 . 503 appropriate. Here is the axis of rotation 402 . 306 mounted in the device according to the invention substantially parallel to an imaginary connecting line from left to right breast. The in 3 The sensor shown has an IR light emitting diode 305 and a light detector 304 , For example, a photo element, phototransistor or CDS resistor, which are associated with each other (transmitter / receiver). On the disc 301 which is here transparent, for example, is a diaphragm 302 attached, depending on the location of the disc 301 a position-dependent light intensity for the light detector 304 lets through or blocks. Based on the light intensity can be closed to the position, which in turn is determined electronically by the microcontroller unit and then compared with a reference value.

In 4 wird eine weitere Realisation eines Detektors zur Bestimmung der Lage dargestellt. Auf der Scheibe 401 ist ein kleiner Magnet 404 feststehend angebracht. Im Bezug zur Scheibe ist zudem mindestens eine Hall-Sonde 405 feststehend angebracht. Ändert sich nun die Lage der Scheibe, ändert sich das von der Hall-Sonde 405 ermittelte Magnetfeld, und es wird so auf die Position des Magneten bzw. die Lage der ersten Vorrichtungseinheit geschlossen. Die Auswertung der Positionswerte und Aktivierung der Mittel zum Signalisieren werden wiederum durch die Mikrocontrollereinheit realisiert.In 4 a further realization of a detector for determining the position is shown. On the disc 401 is a small magnet 404 fixedly mounted. In relation to the disc is also at least one Hall probe 405 fixedly mounted. If the position of the disk changes, this changes from the Hall probe 405 determined magnetic field, and it is so closed to the position of the magnet or the position of the first device unit. The evaluation of the position values and activation of the means for signaling are in turn realized by the microcontroller unit.

In 5 wird eine weitere Realisation eines Detektors zur Bestimmung der Lage dargestellt. Auf der Scheibe 501 ist ein kleiner Magnet 504 feststehend angebracht. Im Bezug zur Scheibe sind zudem mehrere SMD Reedrelais 505 feststehend angebracht. Ändert sich nun die Lage der Scheibe, ändert sich das von den Reedrelais 505 ermittelte Magnetfeld, und es wird so auf die Position des Magneten bzw. die Lage der ersten Vorrichtungseinheit geschlossen. Die Auswertung der Positionswerte und Aktivierung der Mittel zum Signalisieren werden wiederum durch die Mikrocontrollereinheit realisiert. In 6 ist die Mikrocontrollereinheit 601 dargestellt. Die Mikrocontrollereinheit 601 umfasst Speichermittel, wie beispielsweise RAM/ROM oder auch Flash-Speicher, Recheneinheiten, Signalkonditionierungsmittel zum Aufbereiten der verschiedenen Signale, z. B. von den Positionssensoren, Ausgabemittel und dgl.. Hier werden die Bestandteile beschrieben, die es ermöglichen, die erfindungsgemäße Vorrichtung nachzuvollziehen. Der geneigte Fachmann ist in der Lage, entsprechende Modifikationen beizutragen, wobei diese erfindungsgemäß mit umfasst sind. Als Mikrocontrollereinheit 601 kann beispielsweise ein PIC-Controller verwendet werde. An diese können Schalter 602 für die Einstellung der Empfindlichkeit und/oder zur Kalibrierung vorgesehen sein. Auch ist eine Spannungsversorgung 603 vorgesehen, die als Batterie oder Akkumulator ausgebildet ist. An die Mikrocontrollereinheit 601 wird der Sensor zu Bestimmung der Körperhaltung 604, der als einer der zuvor beschriebenen Beispiele ausgebildet sein kann, angeschlossen. Dieser Sensor 604 wird mit Spannung durch die Mikrocontrollereinheit 601 versorgt. Die Sensorsignale werden durch die Mikrocontrollereinheit 601 ausgelesen bzw. aufbereitet. Die ermittelten Positionswerte werden beispielsweise abgespeichert bzw. mit Referenzwerten für die Position verglichen. Die LED 605 können zur Darstellung der Sensitivität verwendet werden. Die Sendeeinheit 606 dient der Übermittlung des Signals von der ersten Vorrichtungseinheit an die zweite Vorrichtungseinheit, die bei Bedarf dem Verwender eine Signalisierung anzeigt. Hier ist die Sendeeinheit 606 als Infrarot-LED ausgebildet. Empfängerseitig 607 + 608 ist hier entsprechend ein IR-Fototransistor 607 dargestellt. Das Signal kann weiter aufbereitet werden und beispielsweise mittels USB-Anschluss 608 einem Rechner zugeführt werden. Es versteht sich für den Fachmann, dass auch Funktionsbereiche der Mikrocontrollereinheit 601 an den Rechner übergebnen sein können und dafür die Mikrocontrollereinheit 601 entsprechend weniger Möglichkeiten aufweist. Auch kann die Einheit 608 bereits die Mittel zum Signalisieren umfassen. Auch können die Mittel zum Signalisieren bereits an der Mikrocontrollereinheit 601 angebracht sein. Dies ist hier durch einen Piezo-Summer 609 realisiert.In 5 a further realization of a detector for determining the position is shown. On the disc 501 is a small magnet 504 fixedly mounted. In relation to the disc are also several SMD reed relays 505 fixedly mounted. If the position of the disc changes, this changes from the reed relay 505 determined magnetic field, and it is so closed to the position of the magnet or the position of the first device unit. The evaluation of the position values and activation of the means for signaling are in turn realized by the microcontroller unit. In 6 is the microcontroller unit 601 shown. The microcontroller unit 601 comprises memory means, such as RAM / ROM or flash memory, arithmetic units, signal conditioning means for conditioning the various signals, e.g. B. of the position sensors, output means and the like. Here, the components are described, which make it possible to understand the device according to the invention. The person skilled in the art is able to contribute appropriate modifications, these being included according to the invention. As a microcontroller unit 601 For example, a PIC controller may be used. At these switches can 602 be provided for the adjustment of the sensitivity and / or for calibration. Also is a power supply 603 provided, which is designed as a battery or accumulator. To the microcontroller unit 601 The sensor will determine the posture 604 , which may be formed as one of the previously described examples, connected. This sensor 604 will be powered by the microcontroller unit 601 provided. The sensor signals are passed through the microcontroller unit 601 read out or prepared. The determined position values are stored, for example, or compared with reference values for the position. The LED 605 can be used to represent the sensitivity. The transmitting unit 606 serves to transmit the signal from the first device unit to the second device unit, which indicates signaling to the user when needed. Here is the sending unit 606 designed as infrared LED. On the receiver side 607 + 608 is here corresponding to an IR phototransistor 607 shown. The signal can be further processed and, for example, via USB port 608 be fed to a computer. It is understood by those skilled in the art that also functional areas of the microcontroller unit 601 can be transferred to the computer and for the microcontroller unit 601 correspondingly less options. Also, the unit can 608 already include the means for signaling. Also, the means for signaling may already be present at the microcontroller unit 601 to be appropriate. This is here by a piezo buzzer 609 realized.

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list The documents listed by the applicant have been automated generated and is solely for better information recorded by the reader. The list is not part of the German Patent or utility model application. The DPMA takes over no liability for any errors or omissions.

Zitierte PatentliteraturCited patent literature

  • - DE 202006007969 U1 [0003] - DE 202006007969 U1 [0003]
  • - DE 10034983 A1 [0003] - DE 10034983 A1 [0003]

Claims (11)

Vorrichtung zur Ermittlung der Körperhaltung einer Person, insbesondere einer sitzenden Person, aufweisend wenigstens – Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung, welche am Körper der Person oder an einem Sitzmöbel befestigt oder ein Bestandteil des Sitzmöbels sind, und – Mittel zum Signalisieren, wobei die Mittel zum Signalisieren den Mitteln zur Bestimmung der Körperhaltung zugeordnet sind.Device for determining the posture of a Person, in particular a seated person, having at least - Medium to determine posture, which on the body the person or attached to a chair or a component of the seating furniture are, and - means of signaling, in which the means for signaling the means for determination associated with the posture. Vorrichtung gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung und die Mittel zum Signalisieren in separaten Einheiten realisiert werden.Device according to claim 1, characterized characterized in that the means for determining posture and the means for signaling realized in separate units become. Vorrichtung gemäß einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Zuordnen mittels eines Signals erfolgt.Device according to one of the preceding Claims, characterized in that the assigning means a signal occurs. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Signal elektronisch und/oder mittels Funk und/oder mittels Schall und/oder mittels Licht übertragen wird.Device according to claim 3, characterized in that that the signal electronically and / or by radio and / or by means of Sound and / or transmitted by light. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung wenigstens einen Sensor umfassen, wobei der Sensor wenigstens als Lagesensor oder Drucksensor oder Beschleunigungssensor oder Positionssensor ausgebildet ist.Device according to one of the preceding claims, characterized in that the means for determining posture comprise at least one sensor, wherein the sensor at least as Position sensor or pressure sensor or acceleration sensor or position sensor is trained. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Lagesensor ein transparentes Behältnis und Positionssensoren aufweist, wobei das Behältnis eine Flüssigkeit und einen in der Flüssigkeit beweglichen Körper beinhaltet, und die Positionssensoren die Position des Körpers im Behälter bestimmen.Device according to claim 5, characterized in that that the position sensor is a transparent container and position sensors wherein the container is a liquid and a body movable in the liquid includes, and the position sensors the position of the body in the container. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Mittel zum Signalisieren als akustische und/oder visuelle und/oder vibrierende Anzeiger ausgestaltet sind.Device according to one of the preceding claims, characterized in that the means for signaling as acoustic and / or visual and / or vibrating indicators are configured. Vorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Mittel zum Signalisieren mittels Rechner, einer Einzeleinheit oder als Kombinationseinheit, aufweisend die Mittel zur Bestimmung der Körperhaltung und die Mittel zum Signalisieren, realisiert sind.Device according to claim 7, characterized in that that means for signaling by means of computer, a single unit or as a combination unit comprising the means for determining the Posture and the means of signaling, realized are. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Signal wenigstens einen Positionswert aufweist, welcher aus den Mitteln zur Bestimmung der Körperhaltung ermittelt wird.Device according to one of the preceding claims, characterized in that the signal at least one position value which determines from the means for determining the posture becomes. Verfahren zum Hinweisen auf eine Körperhaltung, insbesondere zum Hinweisen auf eine ungesunde oder nicht beabsichtigte Körperhaltung, dadurch gekennzeichnet, dass die Körperhaltung mittels der Vorrichtung aus einem der vorhergehenden Ansprüche ermittelt wird und der ermittelte Positionswert mit wenigstens einem Schwellenwert oder einem Schwellenintervall verglichen wird.Method for indicating a posture, in particular to indicate an unhealthy or unintentional Posture, characterized in that the posture by means of the device of one of the preceding claims is determined and the determined position value with at least one Threshold or a threshold interval is compared. Verfahren nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass ein Kalibrierverlauf entsprechender Bewegungsmuster aufgezeichnet wird oder abgespeichert ist und dieser Kalibrierverlauf mit einem aktuellen Bewegungsmuster abgeglichen und bei Übereinstimmung bzw. nicht Übereinstimmung durch die Mittel zum Signalisieren angezeigt wird.Method according to claim 10, characterized in that that recorded a calibration course corresponding movement pattern is or is stored and this calibration history with a current Movement pattern adjusted and match or disagreement by means for signaling is shown.
DE200710003762 2007-01-19 2007-01-19 Posture e.g. unhealthy posture, determining device for person i.e. sitting person, has sensor determining attached to body of person or to seat furniture or integral part of furniture, and signaling unit e.g. computer, attached to sensor Withdrawn DE102007003762A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710003762 DE102007003762A1 (en) 2007-01-19 2007-01-19 Posture e.g. unhealthy posture, determining device for person i.e. sitting person, has sensor determining attached to body of person or to seat furniture or integral part of furniture, and signaling unit e.g. computer, attached to sensor

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710003762 DE102007003762A1 (en) 2007-01-19 2007-01-19 Posture e.g. unhealthy posture, determining device for person i.e. sitting person, has sensor determining attached to body of person or to seat furniture or integral part of furniture, and signaling unit e.g. computer, attached to sensor

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102007003762A1 true DE102007003762A1 (en) 2008-07-24

Family

ID=39530908

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200710003762 Withdrawn DE102007003762A1 (en) 2007-01-19 2007-01-19 Posture e.g. unhealthy posture, determining device for person i.e. sitting person, has sensor determining attached to body of person or to seat furniture or integral part of furniture, and signaling unit e.g. computer, attached to sensor

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102007003762A1 (en)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202011109617U1 (en) 2011-12-28 2012-02-06 Robert Bentlage Computer screen or monitor and mount for a computer screen or monitor
DE202012005018U1 (en) * 2012-05-22 2012-07-23 Lutz Redeker Posture monitoring, correction and conditioning device
AT507736B1 (en) * 2008-12-18 2012-10-15 Spantec Gmbh DEVICE FOR DETECTING A BODY POSTURE
US9795322B1 (en) 2016-10-14 2017-10-24 Right Posture Pte. Ltd. Methods and systems for monitoring posture with alerts and analytics generated by a smart seat cover
CN108606799A (en) * 2018-05-11 2018-10-02 南京航空航天大学 A kind of sitting posture suitable for computer user measures and alarm set
DE102017107913A1 (en) * 2017-04-12 2018-10-18 Logicdata Electronic & Software Entwicklungs Gmbh Workstation system and method for controlling a workstation system
DE102018120747A1 (en) * 2018-08-24 2020-02-27 8Sense Gmbh Arrangement for buildings

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3608541A (en) * 1969-12-18 1971-09-28 Oasis Electronics Poor posture detectors
DE19750441C2 (en) * 1997-11-14 2000-01-27 Markus Becker Device for detecting and controlling postures for therapeutic use in a sitting position
DE10034983A1 (en) 2000-07-19 2002-01-31 Georg Willi Eckhardt Computer program for reducing/preventing erroneous user behavior at visual display screen workstations has visual/acoustic insertions into program to stimulate changes in user behavior
WO2003100741A1 (en) * 2002-05-23 2003-12-04 Lye Hee Tan A Posture Detection Device
DE102004054244A1 (en) * 2004-11-09 2006-05-18 Thumedi Gmbh & Co. Kg Measuring system for analyzing e.g. human spinal column form, has sensor systems whose alignment in plains in earth gravitational field is determined by sensors, and rotation is determined when intensity of radiation sources is determined
DE202006007969U1 (en) 2006-05-10 2006-09-07 Jonas, Klaus-Peter Human body positioning device comprises seat faces that are connected with sidewalls and are formed with firm, even and horizontal seat plate, back support on which patient takes in an upright seat position

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3608541A (en) * 1969-12-18 1971-09-28 Oasis Electronics Poor posture detectors
DE19750441C2 (en) * 1997-11-14 2000-01-27 Markus Becker Device for detecting and controlling postures for therapeutic use in a sitting position
DE10034983A1 (en) 2000-07-19 2002-01-31 Georg Willi Eckhardt Computer program for reducing/preventing erroneous user behavior at visual display screen workstations has visual/acoustic insertions into program to stimulate changes in user behavior
WO2003100741A1 (en) * 2002-05-23 2003-12-04 Lye Hee Tan A Posture Detection Device
DE102004054244A1 (en) * 2004-11-09 2006-05-18 Thumedi Gmbh & Co. Kg Measuring system for analyzing e.g. human spinal column form, has sensor systems whose alignment in plains in earth gravitational field is determined by sensors, and rotation is determined when intensity of radiation sources is determined
DE202006007969U1 (en) 2006-05-10 2006-09-07 Jonas, Klaus-Peter Human body positioning device comprises seat faces that are connected with sidewalls and are formed with firm, even and horizontal seat plate, back support on which patient takes in an upright seat position

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT507736B1 (en) * 2008-12-18 2012-10-15 Spantec Gmbh DEVICE FOR DETECTING A BODY POSTURE
DE202011109617U1 (en) 2011-12-28 2012-02-06 Robert Bentlage Computer screen or monitor and mount for a computer screen or monitor
WO2013097848A1 (en) 2011-12-28 2013-07-04 Robert Bentlage Computer screen or monitor, and support for a computer screen or monitor
DE202012005018U1 (en) * 2012-05-22 2012-07-23 Lutz Redeker Posture monitoring, correction and conditioning device
US9795322B1 (en) 2016-10-14 2017-10-24 Right Posture Pte. Ltd. Methods and systems for monitoring posture with alerts and analytics generated by a smart seat cover
DE102017107913A1 (en) * 2017-04-12 2018-10-18 Logicdata Electronic & Software Entwicklungs Gmbh Workstation system and method for controlling a workstation system
CN108606799A (en) * 2018-05-11 2018-10-02 南京航空航天大学 A kind of sitting posture suitable for computer user measures and alarm set
DE102018120747A1 (en) * 2018-08-24 2020-02-27 8Sense Gmbh Arrangement for buildings

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102007003762A1 (en) Posture e.g. unhealthy posture, determining device for person i.e. sitting person, has sensor determining attached to body of person or to seat furniture or integral part of furniture, and signaling unit e.g. computer, attached to sensor
DE112009003607T5 (en) Body movement balance detection device, body movement balance detection program, body movement balance detection method and body movement balance diagnosis method
DE102007038392B4 (en) Apparatus and method for predicting a loss of control of a muscle
DE2831064A1 (en) ELECTRONIC CALORIES COUNTER
DE102005022005B4 (en) Method and device for facilitating the movement control of body parts
DE4326900A1 (en) Method and device for establishing readiness to communicate
CH711150B1 (en) Device for the regeneration and development of hand functions.
DE102018131925A1 (en) Tactile sensor and android
DE3932718A1 (en) Liquid volume measurement device for human bladder - uses ultrasonic equipment to measure volume of liquid and transmit to external device
DE102017107913A1 (en) Workstation system and method for controlling a workstation system
DE202016007553U1 (en) System for analysis of a back posture
DE102018110504A1 (en) Sensor system for interactive office ergonomics
DE4227483C1 (en) Motor parameter detector with sensors and data memory for animals and humans - has body position and motion sensors with sensor pulse width discriminators and logic circuit connected to balancing data memories
DE2204318C3 (en) Seat contact switch of an application control device for seat belt systems in motor vehicles
DE102010003871A1 (en) Body attitude enhancing apparatus for user, has slant sensor for detecting slant of apparatus along plumb-line direction in two vertical planes, where one of vertical planes runs perpendicular to other vertical plane
DE202018006259U1 (en) Sensor system for interactive office ergonomics
DE202019105202U1 (en) Device for collecting personal and environmental data
AT511784A1 (en) DOSING DEVICE, ESPECIALLY SANITARY DISPENSERS, AND NETWORK FOR DATA COMMUNICATION
DE102016007255A1 (en) Garment with integrated sensor device, method of using the garment in a plurality of automobiles, system comprising a motor vehicle and a garment
DE202018101803U1 (en) Portable item
DE202008011271U1 (en) Seating or vehicle seat
DE202010010079U1 (en) Prayer rug with integrated controllable display device
EP2071536A2 (en) Method and system for numbering tables and chairs
DE102016108515A1 (en) Posture control, sensor device for positioning on a spinal column, and posture control system
DE102018219769A1 (en) Method for operating an actuator of a motor vehicle, training device, motor vehicle, system with a motor vehicle and a portable device

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8122 Nonbinding interest in granting licenses declared
R082 Change of representative

Representative=s name: WEIDNER STERN JESCHKE PATENTANWAELTE PARTNERSC, DE

R005 Application deemed withdrawn due to failure to request examination

Effective date: 20140121