DE10100689A1 - Washing and cleaning-active microcapsules containing substances - Google Patents

Washing and cleaning-active microcapsules containing substances

Info

Publication number
DE10100689A1
DE10100689A1 DE2001100689 DE10100689A DE10100689A1 DE 10100689 A1 DE10100689 A1 DE 10100689A1 DE 2001100689 DE2001100689 DE 2001100689 DE 10100689 A DE10100689 A DE 10100689A DE 10100689 A1 DE10100689 A1 DE 10100689A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
characterized
method according
microcapsules
cleaning
membrane
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2001100689
Other languages
German (de)
Inventor
Michael Dreja
Wolfgang Von Rybinski
Dieter Nickel
Ute Krupp
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Henkel AG and Co KGaA
Original Assignee
Henkel AG and Co KGaA
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Henkel AG and Co KGaA filed Critical Henkel AG and Co KGaA
Priority to DE2001100689 priority Critical patent/DE10100689A1/en
Publication of DE10100689A1 publication Critical patent/DE10100689A1/en
Application status is Ceased legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01JCHEMICAL OR PHYSICAL PROCESSES, e.g. CATALYSIS OR COLLOID CHEMISTRY; THEIR RELEVANT APPARATUS
    • B01J13/00Colloid chemistry, e.g. the production of colloidal materials or their solutions, not otherwise provided for; Making microcapsules or microballoons
    • B01J13/02Making microcapsules or microballoons
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL OR VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES OR WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D17/00Detergent materials characterised by their shape or physical properties
    • C11D17/0039Coated compositions or coated components in the compositions, (micro)capsules

Abstract

A method for the production of micro-capsules containing washing and/or cleaning substances with semi-permeable capsule shells (membranes) by means of complexing suitable polyelectrolytes is disclosed. Microcapsules produced thus are suitable, for example, for application in washing and cleaning agents.

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von wasch- und/oder reinigungsaktive Substanzen enthaltenden Mikrokapseln mit semi permeabler Kapselhülle (Membran) durch Komplexierung geeigneter Poly elektrolyte sowie die auf diese Weise hergestellten wasch- und reinigungs aktive Substanzen enthaltenden Mikrokapseln und deren Verwendung, ins besondere in Wasch- und Reinigungsmitteln, Kosmetikprodukten und Pro dukten der Körperpflege. The present invention relates to a process for the production of washing- and / or cleaning-active substances containing microcapsules having semi-permeable capsule coating (membrane) electrolytes by complexation of suitable poly and the washing thus prepared and cleaning-active substances containing microcapsules and their use, in particular in detergents and cleaning agents, cosmetics and Pro personal care Dukten.

Neben Tensiden enthalten Wasch- und Reinigungsmittel zusätzliche wasch- und reinigungsaktive Wirk- und Hilfsstoffe, die in die Formulierung eingear beitet werden. In addition to surfactants detergents and cleaners contain additional active detergent and cleaning active ingredients and excipients, which are eingear beitet into the formulation. Nicht selten ergeben sich jedoch als Folge der chemischen Ei genschaften der Wirkstoffe Probleme in der Formulierung. Not infrequently, however, arise as a result of chemical agents egg characteristics problems in the formulation. Negative Wech selwirkungen können insbesondere sein: Destabilisierung von Emulsionen (z. B. BAC in Weichspülern), Zersetzung der Wirkstoffe bei längerer Lage rung (z. B. aminofunktionelle Silikonöle in sauren Reinigern), allgemeine Un verträglichkeit einzelner Inhaltsstoffe (z. B. Komplexbildung von QAVs mit Aniontensiden). may in particular be selwirkungen negative Wech: Destabilization of emulsions (eg BAC in fabric softeners.), decomposition of the active ingredients during prolonged location (e.g., amino-functional silicone oils in acidic cleaners.) tion, general Un compatibility of individual ingredients (e.g., complex formation. of QAVs with anionic surfactants).

Mikrokapseln bzw. -partikel werden insbesondere in der Pharmazie einge setzt, z. Microcapsules or particles, in particular, is incorporated in the pharmaceutical, z. B. zur Stabilitätserhöhung der Wirkstoffe, zur Geschmacksüberdeck ung, zur gezielten organspezifischen Wirkstoffabgabe und auch zur Vermei dung von Unverträglichkeiten mit anderen Hilfs- und Wirkstoffen. As to increase stability of the active ingredients, to taste top covering clothes, for targeted organ-specific drug delivery and safe- guard against any incompatibilities with other materials and active ingredients. Darüber hinaus finden Mikrokapseln in der Klebstofftechnologie Anwendung. In addition, find microcapsules in the adhesive application technology. Be kannt sind außerdem auch Duftstoffkapseln mit Gelatine als Wandmaterial, aus denen durch mechanische Zerstörung Parfümöle freigesetzt werden. Be known are furthermore also perfume capsules with gelatin as a wall material from which are released by mechanical destruction of perfume oils. All gemein handelt es sich bei diesen Mikrokapseln um Teilchen mit Durchmes sern ≦ 1 mm. All common are these microcapsules are particles with diam fibers ≦ 1 mm.

Außer "echten" Mikrokapseln, die eine Hülle/Kern-Struktur besitzen, gibt es kugelförmige Trägerpartikel z. Besides "real" microcapsules that have a sheath / core structure, there are spherical carrier particles for. B. aus Alginat, Gelatine oder Polyvinylalkohol (PVA1), in die ein Wirkstoff, lebende Zellen oder Enzyme eingebettet werden können. For example, from alginate, gelatine or polyvinyl alcohol (PVA 1), in which an active substance, living cells or enzymes can be embedded. Diese Kapseln können z. These capsules can,. B. durch eine Vertropfungsverfahren her gestellt werden, wobei zur Erhöhung der mechanischen Stabilität das Träger material physikalisch oder chemisch quervernetzt wird. B. be provided by a Vertropfungsverfahren forth, wherein the carrier material is cross-linked physically or chemically to increase its mechanical stability.

Mechanische Zerstörung ist der häufigste Freisetzungsmechanismus für In haltsstoffe aus Kapseln bei nichtpharmazeutischen Anwendungen (z. B. wenn eine Schraube in ein Gewinde gedreht wird, auf das zuvor ein Klebstoff aufgetragen wurde, der verkapselte Komponenten enthält). Mechanical destruction is the most common release mechanism for holding In materials from capsules with non-pharmaceutical applications (for. Example, when a screw is rotated in a thread onto which an adhesive has been applied before, the encapsulated components). Die dazu benötigten Kräfte sind groß. The forces required for this are great. Solche Kräfte treten bei dem Gebrauch von Wasch- und Reinigungsmitteln jedoch nicht zuverlässig auf, so daß derartige Kapselsysteme für diese Anwendungen ungeeignet sind. However, such forces do not occur with the use of detergents and cleaning agents on reliable, so that such capsule systems are not suitable for these applications.

In kosmetischen Produkten, z. In cosmetic products such. B. Shampoos, werden Makrokugeln aus Gela tine oder Alginat, die mit einem hydrophoben Wirkstoff beladen sind, einge setzt. As shampoos, are sets macrospheres from Gela tine or alginate, which are loaded with a hydrophobic agent incorporated. Da das Trägermaterial unter den Anwendungsbedingungen nicht lös lich ist, erfolgt auch hier die Freisetzung des Wirkstoffs durch mechanische Zerstörung der Kapseln. Since the support material under the application conditions is not lös Lich, the release of the active substance by mechanical destruction of the capsules is carried out here as well. Die dazu aufzuwendenden Kräfte müssen jedoch verhältnismäßig hoch sein, und häufig bleiben auch unerwünschte Rückstän de zurück. However, this forces to be applied must be relatively high and undesirable Rückstän de often stay back.

Herkömmliche Makrokugeln aus Alginat, die durch Komplexbildung mit Cal ciumionen hergestellt werden, besitzen außerdem den Nachteil, daß sie in Zu sammensetzungen, die einen Komplexbildner enthalten, nicht einsetzbar sind, da der Komplexbildner auf Dauer zur Auflösung der Kapseln führt. Conventional macro spheres of alginate, which are prepared by complexing with Cal ciumionen, also have the disadvantage that they sammensetzungen in to that contain a complexing agent, can not be used as the complexing agent results in the long term dissolution of the capsules. Diese Ein schränkung betrifft insbesondere Flüssigwaschmittel. This one restriction applies in particular to liquid detergent.

Die EP 0 782 853 A2 bzw. die entsprechende DE 195 19 804 A1 beschreiben bioaktive Kapseln mit veränderlicher Hülle, insbesondere zum Einsatz in le bendem Gewebe oder bei biotechnologischen Anwendungen, mit einem le benden Zellen und/oder Enzyme enthaltenden Kern und einer Hülle, die aus mehreren, den Kern jeweils vollständig umschließenden Einzelschichten auf gebaut ist, die aus einem porösen Netzwerk miteinander verflochtener Ma kromoleküle bestehen, wobei mindestens eine der Schichten aus einem Ma terial besteht, das als Funktion einer Ionenkonzentration und/oder physikali scher Größen und/oder durch Reagenzien die Struktur verändert oder auflöst. EP 0,782,853 A2 or the corresponding DE 195 19 804 A1 describe bioactive capsules with variable envelope, particularly for use in le Bendem tissue or in biotechnological applications, comprising a le reproduced cells and / or enzymes containing core and a shell, the from a plurality of the core in each case completely encloses the individual layers is built up, consisting of a porous network of interlocking Ma kromoleküle consist, wherein at least one of the layers consists TERIAL from an Ma that as a function of an ion concentration and / or physi-relevant values ​​and / or by reagents changes the structure or dissolves.

Die WO 99/02252 beschreibt ein Verfahren zur Herstellung hochfester Kap seln, die einen Kern aus einem polyanionischen Polysaccharid aufweisen, der mit einer polykationischen Polysaccharidmembran ummantelt ist. WO 99/02252 describes a process for producing high-strength Cape clauses which have a core of a polyanionic polysaccharide which is coated with a polycationic Polysaccharidmembran. Die dort be schriebenen Kapseln finden insbesondere auf dem Gebiet der Pharmazie, aber auch auf dem Gebiet der Katalyse, der Biologie, der Pestizide und Herbizide, der Landwirtschaft, der Kosmetik und der Lebensmittelindustrie Anwendung. The be there signed capsules are used in particular in the field of pharmaceuticals, but also in the field of catalysis, biology, pesticides and herbicides, agriculture, cosmetics and food industries.

Die US-A-4 352 883 beschreibt ein Verfahren zur Verkapselung von leben dem Gewebe, einzelnen Zellen, Hormonen, Enzymen oder Antikörpern in ei ner semipermeablen Membran, die gegenüber kleinen Molekülen durchlässig ist, aber gegenüber potentiell schädlichen großen Molekülen undurchlässig ist. The US-A-4,352,883 describes a method for the encapsulation of living tissue, individual cells, hormones, enzymes, or antibodies in egg ner semipermeable membrane that is permeable to small molecules, but is impermeable to potentially harmful large molecules. Die semipermeable Membran wird dabei auf diskrete, ihre Form beibehal tenen temporäre Kapseln bzw. Geltröpfchen aufgebracht, wobei das Gel an schließend wieder verflüssigt wird. The semipermeable membrane is then applied to discrete, their shape beibehal requested temporary capsules or gel droplets, wherein the gel is liquefied again closing.

Die US-A-4 690 682 beschreibt ein Dosiersystem zur kontrollierten Freiset zung von Substanzen mit im wesentlich konstanter Abgabemenge. The US-A-4,690,682 discloses a metering system for the controlled wetting liberates substances with substantially constant discharge amount. Es han delt sich hierbei um Kapseln mit semipermeabler Membran, die ein freizuset zendes Material in verkapselter Form enthalten. It han delt this is capsules with semipermeable membrane containing a freizuset shielded tungsten halogen material in encapsulated form. Über die Porengröße der Membranen soll die Freisetzungsgenetik gesteuert werden können. the release genetics should be able to be controlled by the pore size of the membranes.

Die WO 91/15196 beschreibt ein osmotisches Dosiersystem für pharmazeuti sche Wirkstoffe, welches aus einer äußeren semipermeablen Membran, einer osmotisch aktiven Mittelschicht und einer inneren Kapsel besteht, die eine flüssige Formulierung mit dem pharmazeutisch aktiven Wirkstoff umfaßt. WO 91/15196 describes an osmotic dosage system for pharmazeuti specific active ingredients, which consists of an outer semi-permeable membrane, an osmotically active agent layer and an inner capsule, which comprises a liquid formulation containing the pharmaceutically active agent.

Die DE 197 12 978 A1 beschreibt Chitosanmikrosphären, die man dadurch erhält, daß man Chitosane und/oder Chitosanderivate mit Ölkörpern ver mischt und die Mischung anschließend in alkalisch eingestellte Tensidlösun gen einbringt, so daß mit Ölkörpern gefüllte Mikrokapseln entstehen. The DE 197 12 978 A1 describes chitosan obtained by reacting chitosans and / or chitosan derivatives are not mixed with oil bodies and then the mixture gene introduced into alkalized Tensidlösun so that filled oil bodies microcapsules formed. Auf diese Weise lassen sich lipophile Phasen verkapseln und können dann als Wirkstoffdepots in tensidhaltige Formulierungen eingearbeitet werden. In this way, lipophilic phases can encapsulate and can then be incorporated as drug depots in surfactant-containing formulations.

Die WO 00/46337 beschreibt eine flüssige Reinigungszusammensetzung, die mehr als 5 Gew.-% eines Tensids und mehr als 10 Gew.-% eines verkapselten Aktivstoffs sowie ein vernetztes anionisches Gummimaterial umfaßt. WO 00/46337 discloses a liquid cleaning composition comprising more than 5 wt .-% of a surfactant and more than 10 wt .-% of an encapsulated active substance as well as a cross-linked anionic gum material. Der Aktivstoff ist insbesondere ein Duftstoff. The active ingredient in particular is a fragrance.

Die EP 0 280 155 B1 beschreibt die Mikroverkapselung von biologisch akti vem Material durch Erzeugung einer semipermeablen Membran, die aus einer biokompatiblen, nichttoxischen Polysäure und einer Polybase besteht, wobei die Polybase aus einem speziellen Polymer mit speziellen, definierten, wieder kehrenden Monomereinheiten gebildet wird. The EP 0280155 B1 describes the microencapsulation of biologically acti vem material by producing a semipermeable membrane which is composed of a biocompatible, non-toxic polyacid and a polybase, wherein the polybase is composed of a special polymer with specifically defined, recurring monomer units.

Denkbas et al., "Chitosan Microspheres and Sponges: Preparation and Cha racterization" in Journal of Applied Polymer Science, Band 76 , Seiten 1637- 1643 ( 2000 ) beschreiben Studien über die Bildung von Chitosanmikrokap seln und -netzwerken für verschiedene biomedizinische Anwendungen. Denkbas et al, "Chitosan Microspheres and Sponges: Preparation and Cha racterization." Journal of Applied Polymer Science, volume 76, pages 1637- 1643 (2000) describe studies on the formation of Chitosanmikrokap clauses and networks for various biomedical applications. Da bei werden in einem Suspensionsmedium, das Chitosan, Essigsäure, einen Emulgator und einen Vernetzer, nämlich Glutaraldehyd, enthält, Chitosan mikrokapseln und -netzwerke gebildet. Since, in a suspension medium, which contains chitosan, acetic acid, an emulsifier and a crosslinking agent, namely glutaraldehyde, chitosan microcapsules and formed networks.

Bartkowiak et al., "Alginate-Oligochitosan Microcapsules: A Mechanistic Study Relating Membrane and Capsule Properties to Reaction Conditions" in Chem. Mater. . Bartkowiak et al, "Alginate-Oligochitosan Microcapsules: A Mechanistic Study Relating membrane and Capsule properties to Reaction Conditions" in Chem. Mater. 1999, 11, Seiten 2486-2492 untersuchen den Mechanismus der Herstellung von Mikrokapseln durch Polyelektrolytkomplexierungsreaktio nen zwischen entgegengesetzt geladenen Polysacchariden, von denen eines ein Oligomer ist. 1999, 11, pages 2486-2492 investigate the mechanism of production of microcapsules by Polyelektrolytkomplexierungsreaktio NEN between oppositely charged polysaccharides, one of which is an oligomer. Die Ionenstärke und der pH-Wert der bei der Kapselbildung verwendeten Lösung beeinflussen die Struktur der Membran. The ionic strength and the pH of the solution used in the capsule formation affect the structure of the membrane. Die Unters uchungen werden an einem Alginat-Oligochitosan-System durchgeführt. Supporting couple are uchungen performed on an alginate Oligochitosan system.

Bergbreiter, "Selbstorganisierte, semipermeable Kapseln mit Durchmessern im Sub-Mikrometerbereich" in Angew. Bergbreiter, "Self-organized, semi-permeable capsules with diameters in the sub-micron" in Angew. Chem. 1999, 111, Nr. 19, Seiten 3044- 3046 beschreibt die Selbstorganisation von Ionen zur Ausbildung semiper meabler Kapseln für das Design neuer Materialien, die für Fragen der Kata lyse, des Sensordesigns, der Biochemie und der Materialwissenschaften von Relevanz sein sollen. Chem. 1999, 111, no. 19, pages 3044- 3046 describes the self-organization of ions to form SemiPer meabler capsules for the design of new materials to be questions of Kata analysis, the sensor design, biochemistry and materials science of relevance.

Yamamoto et al., "Polyion complex fiber and capsule formed by self-assembly of chitosan and gellan at solution interfaces" in Macromol. Yamamoto et al., "Polyion complex fiber and capsule FORMED by self-assembly of chitosan and gellan solution at interfaces" in Macromol. Chem. Phys. Chem. Phys. 201, Nr. 1, Seiten 84-92 beschreiben die Bildung polyionischer Komplexe (PIC) durch Reaktion eines Polyelektrolyten mit einem entgegengesetzt geladenen Polyelektrolyten in wäßriger Lösung. 201, No., pages 84-92. 1 describe the formation of polyionic complex (PIC) by reaction of a polyelectrolyte with an oppositely charged polyelectrolyte in aqueous solution. Für einen sicheren Einschluß des ver kapselten Materials empfehlen die Autoren eine nachfolgende Beschichtung der Mikrokapsel mit einem anderen Polymer. the authors recommend a subsequent coating of the microcapsule with another polymer for the safe containment of ver encapsulated material.

Dautzenberg et al., "Polyelectrolyt complex formation at the interface of solutions" in Progr. Colloid. Dautzenberg et al., "Polyelectrolyte complex formation at the interface of solutions" in Progr. Colloid. Polym. Polym. Sci. Sci. ( 1996 ) 101: Seiten 149-156, Stein kopff-Verlag, untersuchen die Kinetik der Reaktion zwischen entgegenge setzt geladenen Polyelektrolyten an der Grenzfläche ihrer wäßrigen Lösun gen, wobei sich auf diese Weise Mikrokapselmembranen ausbilden, die aus den Reaktionskomponenten Natriumcellulosesulfat und Poly(diallyldi metylammoniumchlorid) gebildet werden. (1996) 101: pages 149-156, stone kopff-Verlag, examine the kinetics of the reaction between entgegenge sets gen charged polyelectrolyte at the interface of their aqueous Lösun, whereby forming in this way microcapsule membranes (from the reaction components, sodium cellulose sulfate and poly diallyldi metylammoniumchlorid) are formed. Die Autoren untersuchen die Kine tik der Membranbildung. The authors examine the Kine tic membrane formation.

Kokufuta, "Polyelektrolyt-coated microcapsules and their potential applicati ons to biotechnology" in Bioseperation 7 : Seiten 241-252 ( 1999 ) beschrei ben polyelektrolytbeschichtete Mikrokapseln, die durch Adsorption von Polyionen auf Mikrokapseloberflächen in wäßrigen Lösung unter geeigneten pH-Werten und ionischen Bedingungen hergestellt werden können. Kokufuta, "polyelectrolyte-coated Microcapsules and Their potential applicati ons to biotechnology" in Bioseperation 7: pages 241-252 (1999) beschrei ben polyelectrolyte microcapsules prepared by adsorption of polyions to the microcapsule surfaces in aqueous solution under appropriate pH and ionic conditions can be. Die Autoren untersuchen die pH-Wert-abhängige Steuerung der Permeabilität der Kapselwandungen in Abhängigkeit von Veränderungen der adsorbierten Polyionenschicht. The authors examine the pH-dependent control of the permeability of the capsule walls in response to changes in adsorbed Polyionenschicht.

Im zuvor diskutierten Stand der Technik sind bislang keine geeigneten Kap selsysteme beschrieben worden, die sich ohne weiteres auch in Wasch- und Reinigungsmitteln einsetzen lassen. In the previously discussed prior art no suitable Cape have been described selsysteme which can also be used in detergents and cleaning agents readily previously.

Der vorliegenden Erfindung liegt somit die Aufgabe zugrunde, ein Kapsel system bereitzustellen, welches eine umfangreiche Anwendungsbreite er möglicht. The present invention thus has for its object to provide a capsule system which an extensive range of applications it enables. Ein solches System sollte insbesondere in Wasch- und Reinigungs mitteln, vorzugsweise Flüssigwasch- und -reinigungsmitteln, Weichspülern und Wäschenachbehandlungsmitteln, aber auch in anderen Produkten, wie Kosmetikprodukten und Produkten der Körperpflege, einsetzbar sein. Such a system should be used in particular in detergents and cleaning agents, preferably Flüssigwasch- and -Cleaning agents, fabric softeners and fabric conditioners, but also in other products such as cosmetics and personal care products. Insbe sondere soll ein solches Kapselsystem eine relativ große Lagerstabilität auch in wasserhaltigen Produkten besitzen, aber dennoch eine schnelle, leicht in duzierbare Freisetzung der Inhaltsstoffe bei der Anwendung ermöglichen und nach der Anwendung rückstandslos auflösbar bzw. entfernbar sein. In particular sondere such a capsule system is to have a relatively large storage stability even in water-containing products, but a quick, easy allow in producible release of the ingredients in the application and its residue dissolvable or removable after use.

Die Anmelderin hat nun überraschenderweise herausgefunden, daß die der Erfindung zugrundeliegende Aufgabe durch ein Kapselsystem, das sich auf grund osmotischer Effekte öffnet, gelöst werden. The Applicant has now surprisingly been found that the underlying object of the invention are achieved by a capsule system which opens due to osmotic effects. Das wird dadurch realisiert, daß man Kapseln mit einer semipermeablen Polymermembran ausrüstet, die für kleine Moleküle wie Lösungsmittel- und Wassermoleküle durchlässig ist, aber für die verkapselten Inhaltsstoffe (z. B. Enzyme) undurchlässig oder im we sentlichen undurchlässig ist, dh zumindest von den verkapselten Inhalts stoffe erheblich langsamer als von den Lösungsmittel- und Wassermolekülen passiert wird. This is realized in that it equips capsules with a semi-permeable polymer membrane that is permeable to small molecules such as solvent and water molecules, but for the encapsulated ingredients (eg., Enzymes) sentlichen impermeable or we impermeable, ie at least from the encapsulated contents materials significantly slower than is passed by the solvent and water molecules. Wird die Konzentration der in den Kapseln gelösten Stoffe an die Konzentration der Stoffe des umgebenden Mediums (z. B. FWM) ange paßt, sind die Kapseln stabil. Is the concentration of dissolved substances in the capsules to the concentration of the substances of the surrounding medium (eg. B. FWM) is fitted, the capsules are stable. Ändern sich die Konzentrationen in der kontinu ierlichen Phase, z. the concentrations in the continu ous phase change such. B. durch Verdünnung mit Wasser, entsteht ein hoher osmo tische Druck in den Kapseln, der sie zum Platzen oder Quellen und damit zur Freisetzung der Inhaltsstoffe bringt. For example, by dilution with water, creates a high pressure osmo tables in the capsules, which causes them to burst or sources and thus to the release of the ingredients.

Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist somit ein Verfahren zur Herstel lung wasch- und/oder reinigungsaktive Substanzen enthaltender Mikrokap seln mit semipermeabler Kapselhülle (Membran), welches gekennzeichnet ist durch eine in wäßriger Lösung oder Dispersion durchgeführte in-situ-Kom plexierung geeigneter Polyelektrolyte oder Polyelektrolytengemische in Gegenwart The present invention thus provides a process for the manufacture lung washing and / or cleaning-active substances containing Mikrokap clauses with semi-permeable capsule coating (membrane), which is characterized by an operation performed in aqueous solution or dispersion in-situ-Kom complexation of suitable polyelectrolytes or Polyelektrolytengemische in presence

  • - mindestens einer wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanz, - at least one washing and / or cleaning-active substance,
  • - gegebenenfalls mindestens eines weiteren Inhaltsstoffes und - optionally at least one further ingredient, and
  • - gegebenenfalls mindestens eines matrixbildendes Materials, - optionally at least one matrix-forming material,

so daß eine die komplexierten Polyelektrolyten(gemische) umfassende semipermeable Kapselhülle (Membran) ausgebildet wird, welche die wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanz, den gegebenenfalls vorhandenen weiteren Inhaltsstoff und das gegebenenfalls vorhandene matrixbildende Material vollständig umschließt. so that the complexed polyelectrolytes (mixtures) comprising semi-permeable capsule coating (membrane) is formed, which completely encloses the washing and / or cleaning-active substance, the optionally present further ingredients and the optional matrix-forming material.

Der Komplexierungsreaktion kann sich, gegebenenfalls nach einem Aushär tungsschritt, eine Abtrennung der Mikrokapseln anschließen. The complexing reaction can, if appropriate, processing steps for a Aushär, connect a separation of the microcapsules. Zur Anwen dung kommen dabei an sich bekannte, dem Fachmann geläufige Methoden, wie insbesondere Filtration, Gefriertrocknung (Lyophilisation) oder Sprüh trocknung, vorzugsweise Filtration. For appli cation thereby come to be known, familiar to the skilled worker, in particular filtration, freeze drying (lyophilization) or spray drying, preferably filtration. Hierbei sollten keine allzu großen Scher kräfte auf die Mikrokapseln ausgeübt werden, damit diese nicht beschädigt werden. Here should power be exercised so that they are not damaged in the microcapsules no great shear.

Dem gegebenenfalls durchgeführten Abtrennschritt kann sich dann gegebe nenfalls ein Verfahrensschritt anschließen, bei dem mindestens eine weitere semipermeable Membranschicht auf die zuvor erzeugte, innere semipermeable Kapselhülle aufgebracht wird, wobei die zusätzliche(n) Membranschichten aus identischem oder verschiedenem Material wie die innerste Kapselhülle aufgebaut sein können. The optionally performed separation step can then, where appropriate connect a method step in which at least one additional semipermeable membrane layer is applied to the previously generated, inner semipermeable capsule shell, wherein the additional (n) membrane layers of identical or different material as the innermost capsule shell may be constructed , Auf diese Weise entstehen Mikrokapseln mit mehr schichtig aufgebauter semipermeabler Kapselhülle. In this way arise microcapsules with more layered constructed semi-permeable capsule shell. Die Herstellung mehr schichtiger Hüllen kann beispielsweise durch wiederholtes Eintauchen in ge eignete Polymerlösungen erfolgen. The manufacture more layered cases can be done for example by repeated immersion in ge was suitable polymer solutions.

Insbesondere umfaßt das erfindungsgemäße Verfahren die folgenden Verfah rensschritte: In particular, the inventive method comprises the following procedural rensschritte:

  • - Bereitstellung einer ersten Lösung oder Dispersion, die mindestens einen Polyelektrolyten, mindestens eine wasch- und/oder reini gungsaktive Substanz sowie gegebenenfalls mindestens einen weiteren Inhaltsstoff enthält, - providing a first solution or dispersion, optionally containing at least one polyelectrolyte, at least one washing and / or supply-cleaning-active substance and at least one further ingredient,
  • - Bereitstellung einer zweiten Lösung oder Dispersion, die mindestens einen entgegengesetzt geladenen Elektrolyten oder Polyelektrolyten oder mindestens ein entgegengesetzt geladenes Tensid oder ein Gemisch gleich- oder entgegengesetzt gelagerter Elektrolyte, Poly elektrolyte oder Tenside enthält, - providing a second solution or dispersion at the same at least one oppositely charged electrolytes or polyelectrolytes or at least one oppositely charged surfactant or a mixture or electrolytes oppositely mounted electrolytes, poly or contains surfactants,
  • - Komplexierung des Polyelektrolyten durch Vereinigen oder Inkontakt bringen der beiden Lösungen oder Suspensionen, insbesondere durch Vertropfen der einen Lösung oder Dispersion in die andere, vorzugswei se durch Vertropfen der ersten Lösung oder Dispersion in die zweite Lö sung oder Dispersion, so daß sich eine semipermeable Kapselhülle (Membran) ausbildet, welche die einzuschließenden Inhaltsstoffe voll ständig umgibt, - complexing of the polyelectrolyte by combining, or in contact to bring the two solutions or suspensions, in particular by dropping the se a solution or dispersion vorzugswei in the other by dripping the first solution or dispersion in the second Lö solution or dispersion, so that a semi-permeable capsule shell (membrane) is formed, which fully surrounds continuously the entrapped ingredients
  • - gegebenenfalls Aushärtung der auf diese Weise gebildeten Kapselhülle (Membran) und schließlich - where appropriate, curing of the capsule shell formed in this way (membrane), and finally
  • - gegebenenfalls Abtrennung der auf diese Weise erhaltenen Mikrokap seln und - optionally separating the clauses Mikrokap obtained in this way and
  • - gegebenenfalls Aufbringen mindestens einer weiteren semipermeablen Membranschicht aus identischem oder verschiedenem Membranmaterial wie die innerste Kapselhülle, gegebenenfalls gefolgt von einem Ab trennschritt, - optionally applying at least one further separation step semipermeable membrane layer composed of identical or different material as the innermost membrane capsule shell, optionally followed by a Down

wobei die erste Lösung oder Dispersion außerdem gegebenenfalls mindestens ein matrixbildendes Material enthalten kann und die zweite Lösung oder Dispersion in diesem Fall gegebenenfalls außerdem mehrwertige Metallionen (z. B. Erdalkalimetallionen) enthalten kann. wherein the first solution or dispersion also may optionally contain at least one matrix-forming material and the second solution or dispersion in this case optionally further polyvalent metal ions (eg. as alkaline earth metal ions) may contain. Solche mehrwertigen Metall ionen können eine zusätzliche Vernetzung des matrixbildenden Materials be wirken. Such polyvalent metal ions can effect additional crosslinking of the matrix-forming material be.

Die Konzentrationen an den verschiedenen Ausgangsstoffen in der ersten und zweiten Lösung oder Dispersion können in weiten Bereichen variieren. The concentrations of the various starting materials in the first and second solution or dispersion may vary within wide ranges. So kann beispielsweise die Konzentration an Polyelektrolyt in der ersten Lösung oder Dispersion 0.001 bis 100 g/l, insbesondere 0.01 bis 50 g/l, betra gen. Die Konzentration an gegebenenfalls vorhandenem weiteren Inhalts stoff (z. B. Salze wie NaCl) in der ersten Lösung oder Dispersion kann bei spielsweise 0.1 bis 500 g/l, insbesondere 1 bis 500 g/l, betragen. Thus, the concentration of polyelectrolyte in the first solution or dispersion, the concentration may, for example, from 0001 to 100 g / l, in particular 0.01 to 50 g / l, Betra gen. To optionally present other content material (eg., Salts such as NaCl) in the first solution or dispersion may be preferably 1 to 500 g / l, at play, from 0.1 to 500 g / l.

Die Konzentration an entgegengesetzt geladenem Elektrolyten oder Polyelektrolyten oder an entgegengesetzt geladenem Tensid oder an Gemisch gleich- oder entgegengesetzt gelagerter Elektrolyte, Polyelektrolyte oder Tenside kann beispielsweise gleichermaßen 0.001-100 g/l, insbesondere 0.01-50 g/l, betragen. The concentration of oppositely charged electrolytes or polyelectrolytes or oppositely charged surfactant, or at the same mixture at or opposite bearing electrolytes, polyelectrolytes or surfactants, for example, can equally be 0.001-100 g / l, particularly 0.01-50 g / l. Wird ein Gemisch gleich- oder entgegengesetzt gela dener Elektrolyte, Polyelektrolyte oder Tenside in der zweiten Lösung oder Dispersion verwendet, kann des Mischungsverhältnis gleich- oder entgegen gesetzt gelagerter Substanzen beispielsweise zwischen 1 : 99 und 99 : 1, insbe sondere zwischen 15 : 85 und 85 : 15, liegen. When a mixture of equal or opposite gela Dener electrolytes, polyelectrolytes or surfactants in the second solution or dispersion, the mixing ratio may be equal or opposite bearing substances, for example, between 1: 99 and 99: 1, in particular sondere between 15: 85 and 85 15 lie.

Wenn das erfindungsgemäße Verfahren in Abwesenheit eines matrixbilden den Materials durchgeführt wird, entstehen kernlose Kapseln, dh Kapseln ohne Matrixkern, die mindestens eine wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz und gegebenenfalls mindestens einen weiteren Inhaltsstoff, umhüllt von der semipermeablen Membran, enthalten. When the inventive method is carried out in the absence of a matrix forming the material arise seedless capsules, ie capsules without matrix core comprising at least one washing and / or cleaning-active substance and optionally at least one further ingredient enveloped, comprised of the semipermeable membrane.

Wenn das erfindungsgemäße Verfahren in Gegenwart eines matrixbildenden Materials durchgeführt wird, entstehen kernhaltige Kapseln, dh Kapseln mit einem Matrixkern, der von der semipermeablen Kapselhülle (Membran) voll ständig umschlossen wird und in den die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz und gegebenenfalls der weitere Inhaltsstoff eingebettet oder einge lagert ist. When the inventive method is carried out in the presence of a matrix-forming material, caused nucleated capsules, that is, capsules having a matrix core surrounded by the semi-permeable capsule coating (membrane) is fully permanently enclosed and in which the washing and / or cleaning-active substance and optionally the additional ingredient is embedded or stored. Hierdurch wird die Stabilität der Kapseln erhöht. In this way, the stability of the capsules is increased.

Die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Membran) erfolgt dadurch, daß ein Polyelektrolyt eine Komplexierungsreaktion mit einem entgegenge setzt geladenen Elektrolyten oder Polyelektrolyten oder mit einem entgegengesetzt geladen Tensid oder mit einem Gemisch aus gleich- und entgegengesetzt geladenen Elektrolyten, Polyelektrolyten oder Tensiden eingeht. The formation of the semi-permeable capsule coating (membrane) is effected in that a polyelectrolyte with a complexing a entgegenge is charged electrolytes or polyelectrolytes or received with an oppositely charged surfactant or with a mixture of DC and oppositely charged electrolytes, polyelectrolytes or surfactants.

Erfindungsgemäß geeignete Tenside sind alle an sich bekannten anionischen oder kationischen Tenside, sofern sie mit dem Polyelektrolyten einen stabilen Komplex bilden und insbesondere mit dem auf diese Weise gebildeten Kap selhüllenmaterial kompatibel sind, insbesondere dieses nicht auflösen. According to the invention suitable surfactants are all known anionic or cationic surfactants, provided that they form with the polyelectrolytes a stable complex, and in particular are selhüllenmaterial compatible with the thus formed cape, in particular not resolve this.

Erfindungsgemäß geeignete Polyelektrolyte können synthetische und natür liche Polyelektrolyte sein. According to the invention suitable polyelectrolytes may be synthetic and natuer Liche polyelectrolytes.

Erfindungsgemäß geeignete anionische synthetische Polyelektrolyte können insbesondere ausgewählt sein aus der Gruppe von Polyacrylaten und -meth acrylaten, Polyvinylsulfaten, Polystyrolsulfonaten und Polyphosphaten. According to the invention suitable anionic synthetic polyelectrolytes may be selected in particular from the group of polyacrylates and -meth acrylates, Polyvinylsulfaten, polystyrenesulfonates and polyphosphates. Erfindungsgemäß geeignete kationische synthetische Polyelektrolyte können insbesondere ausgewählt sein aus der Gruppe von Poly-(N,N,N-trialkyl amoniumalkylacrylat)-kationen, Poly-(N-alkylpyridinium)-kationen, Kationen linearer Polyethylenimine, Kationen aliphatischer Ionene und Poly- (dimethyldiallyl)-ammonium-kationen. According to the invention suitable cationic synthetic polyelectrolytes may in particular be selected from the group consisting of poly (N, N, N-trialkyl amoniumalkylacrylat) cations, cations poly (N-alkylpyridinium), (cations linear polyethylenimines, aliphatic ionenes cations and poly dimethyldiallyl ) ammonium cations.

Erfindungsgemäß geeignete anionische Polyelektrolyte natürlichen Ur sprungs können insbesondere ausgewählt sein aus der Gruppe von Alkali- und Erdalkalicarboxymethylcellulosen, Alkali- und Erdalkalicellulosesulfaten, Alkali- und Erdalkalicelluronaten, Alkali- und Erdalkalicarrageenanen, Alkali- und Erdalkalihyaluronaten, Alkali- und Erdalkaliheparinen, Alkali- und Erd alkalilignosulfonaten sowie Alkali- und Erdalkalipolyribonucleaten. According to the invention suitable anionic polyelectrolytes natural Ur jump may in particular be selected from the group of alkali and Erdalkalicarboxymethylcellulosen, alkali metal and Erdalkalicellulosesulfaten, alkali metal and Erdalkalicelluronaten, alkali metal and Erdalkalicarrageenanen, alkali metal and Erdalkalihyaluronaten, alkali metal and Erdalkaliheparinen, alkali and earth alkalilignosulfonaten and alkali metal and Erdalkalipolyribonucleaten.

Erfindungsgemäß geeignete kationische Polyelektrolyte natürlichen Ur sprungs können insbesondere ausgewählt sein aus der Gruppe von Chito sanen und Chitosanderivaten wie quaternierten Chitosanen, aminoalkylierten und anschließend quaternierten Cellulosen und Poly-L-lysin. According to the invention suitable cationic polyelectrolytes natural Ur jump may in particular be selected from the group of Chito sanen and chitosan derivatives such as quaternized chitosans, aminoalkylated and then quaternized celluloses and poly-L-lysine.

Erfindungsgemäß geeignete Polyelektrolyte können auch Polyampholyte sein, insbesondere Polyampholyte auf natürlicher Basis, vorzugsweise auf Basis natürlicher Polypeptide. According to the invention suitable polyelectrolytes can also polyampholytes, in particular polyampholytes on a natural basis, preferably based on natural polypeptides.

Insbesondere kann die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Mem bran) durch Komplexierungsreaktion mindestens eines der folgenden Poly elektrolyt-Komplexbildungspaare erfolgen: In particular, the formation of the semi-permeable capsule shell can (Mem bran) by complexing at least one of poly electrolyte complex formation pairs take place:

  • - Polyvinylamin/Polyvinylsulfat, - polyvinyl / polyvinyl,
  • - Polyvinylamin/Dextransulfat, - polyvinyl / dextran sulfate,
  • - Polyethylenimin/Polyvinylsulfat, - polyethyleneimine / polyvinyl,
  • - Polyethylenimin/Cellulosesulfat, - polyethyleneimine / cellulose sulfate,
  • - Polyethylenimin/Chitosansulfat, - polyethyleneimine / chitosan,
  • - Polyethylenimin/Polyacrylsäure oder Polyacrylsäurecopolymer(e), - polyethylene imine / polyacrylic acid or polyacrylic acid copolymer (e),
  • - Poly(allylaminhydrochlorid)/Dextransulfat, - Poly (allylamine hydrochloride) / dextran sulfate,
  • - Poly-L-lysin/Polyacrylsäure, - poly-L-lysine / polyacrylic acid,
  • - Chitosan/Dextransulfat, - chitosan / dextran sulfate,
  • - Chitosan/Cellulosesulfat, - chitosan / cellulose sulfate,
  • - Chitosan/Chitosansulfat, - chitosan / chitosan sulfate,
  • - Chitosan/Polyacrylsäure, - chitosan / polyacrylic acid,
  • - Chitosan/Carboxymethylcellulose, - chitosan / carboxymethyl cellulose,
  • - Poly-( 4 -vinylpyridin)/Natriumpolystyrolsulfonat, - poly (4 vinylpyridine) / sodium polystyrenesulfonate,
  • - Poly-( 4 -vinylpyridin)/Cellulosesulfat, - poly (4 vinylpyridine) / cellulose sulfate,
  • - Poly(diallyldimethylammoniumchlorid)/Sulfoethylcellulose oder Cellu losesulfat, - Poly (diallyldimethylammonium chloride) / sulfoethyl or Cellu loose sulfate,
  • - Poly(diallyldimethylammoniumchlorid)/Dextransulfat, - Poly (diallyldimethylammonium chloride) / dextran sulfate,
  • - Poly(diallyldimethylammoniumchlorid)/Polyacrylsäure. - Poly (diallyldimethylammonium chloride) / polyacrylic acid.

Die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Membran) kann beispiels weise aber auch durch Komplexierungsreaktion mindestens eines Polyelek trolyten mit mindestens einem Tensid, insbesondere Cellulosesulfat/N- Dodecylpyridiniumchlorid, erfolgen. The formation of the semi-permeable capsule coating (membrane) may Example as well as by complexing at least one Polyelek trolyten with at least one surfactant, especially cellulose sulphate / N-dodecylpyridinium chloride, take place.

Des weiteren kann die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Mem bran) auch durch Komplexierungsreaktion mindestens eines kationischen Polyelektrolyten mit mindestens einem anionischen Schichtsilikat, insbe sondere Poly-(diallyldimethylammoniumchlorid)/Montmorillonit, erfolgen. Furthermore, the formation of the semi-permeable capsule shell can (Mem bran) by complexing at least one cationic polyelectrolyte with at least one anionic phyllosilicate, in particular sondere poly (diallyldimethylammonium chloride) / montmorillonite, take place.

Die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz ist insbesondere derart aus gewählt, daß sie die semipermeable Membran nicht bzw. im wesentlichen nicht passieren kann. The washing and / or cleaning-active substance is that it or substantially can not pass through the semipermeable membrane is not particularly such from selected. Zumindest aber sollte die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz durch die semipermeable Kapselhülle (Membran) erheblich langsamer, vorzugsweise um mindestens eine Größenordnung langsamer, als Wassermoleküle diffundieren. At a minimum, should the washing and / or cleaning substance through the semipermeable capsule shell (membrane) significantly slower, preferably at least an order of magnitude slower than diffusing water molecules.

Die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz kann insbesondere ausge wählt sein aus der Gruppe von wasch- und/oder reinigungsaktiven anorgani schen und organischen Säuren, insbesondere Carbonsäuren, Soil-repellent- und Soil-release-Wirkstoffen, Bleichmitteln wie Hypochloriten, wasch- und reinigungsaktiven enzymatischen Systemen und Enzymen wie Amylasen, Cellulasen, Lipasen und Proteasen, Duftstoffen, insbesondere Parfümölen, an timikrobiellen Wirkstoffen, insbesondere antibakteriellen, antiviralen und/oder fungiziden Wirkstoffen, Vergrauungs- und Verfärbungsinhibitoren, Wirksub stanzen zum Farbschutz, Substanzen und Additiven zur Wäschepflege, Tensi den, insbesondere Tensiden mit Weichspülereigenschaften, sowie pH-Stellmit teln und pH-Puffersubstanzen. The washing and / or cleaning-active substance may in particular be selected to be, detergents from the group of detergents and / or cleaning-active anorgani rule and organic acids, especially carboxylic acids, soil the repellent and soil-release agents, bleaches such as hypochlorites and cleaning-active enzyme systems, and enzymes such as amylases, cellulases, lipases and proteases, perfumes, especially perfume oils, at timikrobiellen active substances, particularly anti-bacterial, anti viral and / or fungicidal agents, graying and discoloration inhibitors, Wirksub punch for color protection, substances and additives for laundry care, Tensi stuffs the, in particular surfactants with fabric softener properties, as well as pH Stellmit and pH buffering agents.

Insbesondere ist die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz derart aus gewählt, daß sie mit der Kapselhülle kompatibel, vorzugsweise gegenüber dem Kapselhüllenmaterial inert ist. In particular, the washing and / or cleaning-active substance is such from selected to be compatible with the capsule shell preferably is inert to the capsule shell material. Des weiteren sollte sie auch mit den übri gen Kapselinhaltsstoffen kompatibel sein. Furthermore, they should also be compatible with the übri gen capsule ingredients.

Der gegebenenfalls vorhandene weitere Inhaltsstoff ist insbesondere derart ausgewählt, daß auch er die semipermeable Kapselhülle (Membran) nicht bzw. im wesentlichen nicht passieren kann oder aber zumindest durch die se mipermeable Kapselhülle (Membran) erheblich langsamer, vorzugsweise um mindestens eine Größenordnung langsamer, als Wassermoleküle diffundiert. The optional additional ingredient is in particular selected such that essentially he can not or does not pass through the semi-permeable capsule coating (membrane) or at least by the se mipermeable capsule shell (membrane) significantly slower, preferably at least an order of magnitude slower than water molecules diffused. Des weiteren sollte er gegenüber dem Kapselhüllenmaterial inert sein und/ oder vorzugsweise keine tensidischen Eigenschaften aufweisen. Furthermore, it should be inert to the capsule shell material and / or preferably no surfactant properties. Der weitere Inhaltsstoff ist insbesondere derart ausgewählt, daß er unter Verdünnung, ins besondere mit Wasser, einen osmotischen Druck im Kapselinneren aufbaut, der die Kapsel sprengen kann. The further ingredient is in particular selected such that it, in particular with water, builds up an osmotic pressure inside the capsule under dilution, which can burst the capsule.

Erfindungsgemäß geeignete weitere Inhaltsstoffe können insbesondere aus gewählt sein aus der Gruppe von Alkoholen, Glykolen, insbesondere Poly ethylen- und Polypropylenglykolen, ionischen und polaren Verbindungen, anorganischen und organischen Salzen sowie Zuckern aller Art. According to the invention suitable, further ingredients may in particular be selected from the group consisting of alcohols, glycols, especially poly ethylene and polypropylene glycols, ionic and polar compounds, inorganic and organic salts and sugars of all kinds.

Erfindungsgemäß kann - sofern vorhanden - das matrixbildende Material ins besondere ausgewählt sein aus der Gruppe von Pektinen, Agar-Agar, Xanthanen, Guar-Gum, Gelatinen, Gelbildnern, Polyvinylalkoholen (PVA1), Gellan- Gum, Carrageen, Stärkederivaten und Polysacchariden. According to the invention - if present - the matrix-forming material may be selected in particular from the group of pectins, agar-agar, xanthans, guar gum, gelatins, gelling agents, polyvinyl alcohols (PVA 1), gellan gum, carrageenan, starch derivatives and polysaccharides.

Die Reaktionsdauer für das erfindungsgemäße Verfahren kann in weiten Be reichen variieren. The reaction time for the inventive process can vary over a wide range Be. Insbesondere verläuft die Komplexierungsreaktion spon tan. In particular, the complexation runs spon tan.

Die Temperaturen, bei denen das erfindungsgemäße Verfahren durchgeführt wird, können in weiten Bereichen variieren. The temperatures at which the inventive method is carried out may vary within wide ranges. Im allgemeinen wird das erfin dungsgemäße Verfahren bei Temperaturen von 0 bis 100°C, insbesondere 20 bis 60°C, vorzugsweise bei Raumtemperatur, durchgeführt. In general, the process according OF INVENTION dung at temperatures of 0 to 100 ° C, especially 20 to 60 ° C, is preferably carried out at room temperature.

Die pH-Werte, bei denen das erfindungsgemäße Verfahren durchgeführt wird, können in weiten Bereichen variieren. in which the inventive method is carried out, the pH values ​​can vary in wide ranges. Im allgemeinen wird das erfindungs gemäße Verfahren bei pH-Werten von 0 bis 10, insbesondere von 1 bis 6, durchgeführt. In general, the fiction, modern process at pH values ​​from 0 to 10, particularly from 1 to 6 is carried out.

Die Drücke, bei denen das erfindungsgemäße Verfahren durchgeführt wird, können in weiten Bereichen variieren. The pressures at which the novel process is carried out can vary within wide ranges. Im allgemeinen wird das erfindungs gemäße Verfahren bei reduziertem, erhöhtem oder Normaldruck, vorzugs weise bei Normaldruck, durchgeführt. In general, the fiction, modern process at reduced, elevated or normal pressure, preferably at normal pressure is performed.

Wie zuvor beschrieben, kann die Stabilität der erfindungsgemäßen Kapseln dadurch erhöht werden, daß eine Polymermembran auf einen festen Kern, in dem die Inhaltsstoffe eingebettet sind, aufgebracht wird. As described above, the stability of the capsules of the invention can be increased by providing a polymer membrane is applied to a solid core in which the ingredients are embedded. Die Membran kann beispielsweise aus einer oder mehreren Schichten von entgegengesetzt ge ladenen Polyelektrolyten, die aufgrund von elektrostatischen Wechselwir kungen zusammengehalten werden, oder anderen (Bio-)Polymeren aufgebaut sein. The membrane may be constructed from polymers, for example, one or more layers of oppositely-charged polyelectrolyte ge, which are held together due to electrostatic interactions diseases, or other (bio). Die Herstellung mehrschichtiger Hüllen kann beispielsweise durch wie derholtes Eintauchen in Polymerlösungen oder auch durch Methoden wie Sprühtrocknung erfolgen. The production of multilayer covers can be effected by such derholtes immersion in polymer solutions or by methods such as spray drying.

Wie zuvor beschrieben, kann - im Fall matrixkernhaltiger Kapseln - der Kern der Kapseln z. As described above, can - in the case matrixkernhaltiger capsules - the core of the capsules for. B. aus Polyvinylalkoholen, Stärkederivaten, Gelatine etc. be stehen. are as of polyvinyl alcohols, starch derivatives, gelatin, etc. be. Darüber hinaus sind aber auch Trägermaterialien aus anderen Poly meren denkbar, die eine Matrix zur Verkapselung von Wirkstoffen ausbilden können. Furthermore, however, support materials of other poly mers conceivable which can form a matrix for the encapsulation of active substances. Besonders vorteilhaft ist es, wenn die Matrixbildung wie bei spielsweise bei bestimmten Stärken, die durch mehrwertige Ionen physika lisch quervernetzt werden, reversibel ist. It is particularly advantageous if the matrix formation is reversible as in play, in certain strengths that are cross-linked by multivalent ions lisch physika is. Dadurch lassen sich beliebige Sta bilitäten einstellen. This arbitrary Sta can be set bilitäten.

Ein wichtiger Aspekt bei der Herstellung der erfindungsgemäßen Kapseln, die durch osmotische Effekte bei der Anwendung platzen sollen, ist die Tatsache, daß schon bei der Herstellung des Kerns die Konzentrationen der Hilfsstoffe an die vorherrschenden Konzentrationen in dem späteren Aufbewahrungs medium angepaßt werden. An important aspect in the preparation of the capsules according to the invention, which are burst by osmotic effects in application, is the fact that the concentrations of the excipients are adapted to the prevailing medium concentrations in the later retention during production of the core.

Wie zuvor erläutert, erfolgt die Darstellung der erfindungsgemäßen Mikro kapseln mit semipermeabler Wandmembran beispielsweise durch Komplexie rung eines Polyelektrolyten, wie z. As previously discussed, the representation of the microstructure according to the invention is carried out with semi-permeable capsule wall membrane for example by Komplexie tion of a polyelectrolyte such. B. Chitosan, mit Vesikeln aus einem komplexem Gemisch kationischer und anionischer, dh gleichgeladener und entgegengesetzt geladenen Tenside. B. chitosan, with vesicles from a complex mixture of cationic and anionic, ie, equal to the charged and oppositely charged surfactants. Alternativ können beispielsweise auch zwei entgegengesetzt geladene Polyelektrolyten oder aber ein Polyelektrolyt und ein entgegengesetzt geladenes Tensid miteinander komplexiert werden. Alternatively, for example, two oppositely charged polyelectrolytes, or a polyelectrolyte and an oppositely charged surfactant can be complexed with each other. Dazu können beispielsweise entsprechend konzentrierte Lösungen der Polymere bzw. von Tensid(en) und Polymer insbesondere durch Eintropfen vereinigt werden. For this purpose, for example corresponding to concentrated solutions of the polymers or of surfactant (s) and polymer may be combined in particular by dropping. Im allgemeinen bilden sich spontan Kapseln, die eine semipermeable Membranhülle aufweisen. In general, spontaneously form capsules having a semipermeable membrane envelope. Diese Hülle ist im allgemeinen für die Diffusion von Wasser durchlässig, für darin gelöste Inhaltsstoffe jedoch undurchlässig bzw. nur erheblich langsamer, vorzugsweise um mindestens ei ne Größenordnung langsamer, durch Diffusion passierbar als im Fall von Was sermolekülen. This envelope is permeable to the diffusion of water in general, but impermeable or only considerably slower preferably sermolekülen for dissolved therein ingredients to egg at least ne of magnitude slower, passable by diffusion as in the case of As.

Gegenstand der vorliegenden Erfindung sind auch die nach dem erfindungs gemäßen Verfahren erhältlichen Mikrokapseln. The present invention also relates to microcapsules obtainable by the method according to Invention. Hierbei handelt es sich insbe sondere um Mikrokapseln mit semipermeabler Kapselhülle (Membran), die im Kapselinneren neben Wasser mindestens eine wasch- und/oder reinigungs aktive Substanz und gegebenenfalls mindestens einen weiteren Inhaltsstoff enthalten, wobei die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz und gege benenfalls der weitere Inhaltsstoff in ein matrixbildendes Material eingelagert sein können, wobei die semipermeable Kapselhülle (Membran) einen Polyelektrolytkomplex umfaßt und die Hülle aus mindestens einer Schicht solcher Polyelektrolytkomplexe besteht und die semipermeable Membran gegenüber Wassermolekülen durchlässig ist und gegenüber den verkapselten wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanzen und vorzugsweise auch ge genüber dem weiteren Inhaltsstoff und dem matrixbildenden Material undurchlässig bzw. zumindest um mindestens eine Größenordnung langsamer als gegenüber Wassermölekülen passierbar ist, so daß sich bei Einbringen der Mikrokapseln in ein This is in particular sondere to microcapsules having semi-permeable capsule coating (membrane), which inside the capsule in addition to water, at least one washing and / or cleaning-active substance and optionally at least one further ingredient, wherein the washing and / or cleaning-active substance and where appropriate the additional ingredient may be incorporated into a matrix forming material, wherein the semi-permeable capsule coating (membrane) comprises a polyelectrolyte complex and there is a sheath of at least one layer of such polyelectrolyte complexes and the semi-permeable membrane with respect to water molecules is permeable and opposite the encapsulated washing- and / or cleaning-active substances and preferably also ge genüber the further ingredient and the matrix-forming material is passable impermeable or at least an order of magnitude slower than compared to Wassermölekülen so that upon introduction of the microcapsules in a e wäßrige Phase im Kapselinneren ein osmotischer Druck aufbauen kann, der die Kapseln zum Zerplatzen bringt. e aqueous phase inside the capsule, an osmotic pressure can build up, which brings the capsules bursting.

Die semipermeable Kapselhülle (Membran) der erfindungsgemäßen Kapseln ist im allgemeinen also durchlässig für Wassermoleküle, aber undurchlässig bzw. - im Vergleich zu Wassermolekülen - zumindest nur erheblich langsa mer passierbar für die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz und vor zugsweise auch undurchlässig bzw. - im Vergleich zu Wassermolekülen - zu mindest nur erheblich langsamer passierbar für den gegebenenfalls vorhande nen weiteren Inhaltsstoff und das gegebenenfalls vorhandene Matrixmaterial. The semi-permeable capsule shell (membrane) of the inventive capsules is generally so permeable to water molecules but impermeable or - compared to water molecules - at least only greatly dying slowly mer passable for washing and / or cleaning substance and, preferably also impermeable or - compared to water molecules - to minimum only much slower passable nen for the additional vorhande further ingredient and the optional matrix material. Die Bezeichnung "erheblich langsamer" meint vorliegend insbesondere "um mindestens eine Größenordnung langsamer", bezogen auf die Diffusionsge schwindigkeit, mit der die Moleküle durch die semipermeable Kapselhülle (Membran) diffundieren. The term "significantly slower" means in the present case in particular, relative speed "by at least an order of magnitude slower" in the Diffusionsge diffuse with the molecules through the semi-permeable capsule coating (membrane).

Im allgemeinen weisen die erfindungsgemäßen Mikrokapseln mittlere Durch messer von 1 bis 5.000 µm, insbesondere 50 bis 3.000 µm, vorzugsweise 100 bis 2.000 µm auf. In general, microcapsules of the invention mean diameters 1-5000 .mu.m, in particular 50 to 3000 microns, preferably 100 to 2,000 .mu.m.

Der Gehalt an verkapselten Inhaltsstoffen kann - je nach gewünschten Ei genschaften der Kapseln und Eigenschaften der Ausgangsstoffe - in einem weiten Bereich variieren. The content of the encapsulated ingredients may - depending on the desired properties of the egg capsules and properties of the starting materials - vary in a wide range. Durch Bemessung der Mengen der Edukte läßt sich dann der gewünschte Gehalt im Endprodukt (= Kapsel) einstellen. By measurement of the amounts of the reactants then the desired content in the final product (= capsule) can be adjusted.

Im allgemeinen enthalten die erfindungsgemäßen Mikrokapseln 1 bis 99 Gew.-%, insbesondere 1 bis 60 Gew.-%, vorzugsweise 2 bis 50 Gew.-%, der wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanz, bezogen auf das Ge samtgewicht der Mikrokapseln. In general, microcapsules of the invention contain 1 to 99 wt .-%, particularly 1 to 60 wt .-%, preferably 2 to 50 wt .-%, the washing- and / or cleaning-active substance, based on the Ge samtgewicht the microcapsules.

Im allgemeinen enthalten die erfindungsgemäßen die Mikrokapseln 1 bis 99 Gew.-%, insbesondere 1 bis 60 Gew.-%, vorzugsweise 2 bis 50 Gew.-%, des weiteren Inhaltsstoffes, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokap seln. In general, in particular 1 containing microcapsules according to the invention 1 to 99 wt .-% to 60 wt .-%, preferably 2 to 50 wt .-% clauses, further ingredient, based on the total weight of the Mikrokap.

Im allgemeinen können die erfindungsgemäßen Mikrokapseln - im Fall von matrixkernhaltigen Kapseln - 0,1 bis 50 Gew.-%, insbesondere 0,5 bis 30 Gew.-%, vorzugsweise 0,5 bis 10 Gew.-%, des matrixbildenden Materials enthalten, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokapseln. In general, the microcapsules of the invention may - in the case of matrix capsules nucleated - 0,1 to 50 wt .-%, particularly 0.5 to 30 wt .-%, preferably 0.5 to 10 wt .-% of the matrix forming material include, based on the total weight of the microcapsules.

Die erfindungsgemäßen Mikrokapseln besitzen ein breites Anwendungsspek trum. The microcapsules of the invention have a broad spectrum application spec. Sie können insbesondere in Wasch- und Reinigungsmitteln, vorzugs weise Flüssigwasch- und -reinigungsmitteln, Weichspülern, Wäschenachbe handlungsmitteln und dergleichen, in Kosmetikprodukten und in Produkten für die Körperpflege verwendet werden. They may in particular in detergents and cleaning agents, preferably as Flüssigwasch- and -Cleaning agents, treatment agents Wäschenachbe fabric softeners and the like can be used in cosmetic products and in products for body care. Sie eignen sich als osmosegesteuer tes Dosiersystem, insbesondere zur Verwendung in Wasch- und Reinigungs mitteln, vorzugsweise Flüssigwasch- und -reinigungsmitteln, Weichspülern, Wäschenachbehandlungsmittel und dergleichen. They are suitable as osmosis confess your tes metering system, particularly for use in detergents and cleaning agents, preferably Flüssigwasch- and -Cleaning, like fabric softeners, fabric conditioners and.

Gegenstand der vorliegenden Erfindung sind somit auch Wasch- und Reini gungsmittel, insbesondere Flüssigwasch- und -reinigungsmittel, Weichspüler, Wäschenachbehandlungsmittel und dergleichen, welche die erfindungsgemä ßen Mikrokapseln enthalten. Accordingly, the present invention also provides detergents and cleaning agents, in particular Flüssigwasch- and cleaner, fabric softeners, fabric conditioners and the like, which contain the inventive SEN microcapsules. Dabei kann der Gehalt an den erfindungsgemä ßen Mikrokapseln in weiten Grenzen variieren. Here, the content of the inventive SEN microcapsules can vary within wide limits. Im allgemeinen werden die er findungsgemäßen Mikrokapseln in Mengen von 0,01 bis 30 Gew-%, insbe sondere 0,1 bis 20 Gew-%, vorzugsweise 1 bis 10 Gew-%, verwendet, bezo gen auf das Wasch- und Reinigungsmittel. In general, he used inventive microcapsules in quantities of 0.01 to 30% by weight, in particular sondere 0.1 to 20 wt%, preferably 1 to 10% by weight, bezo gene on the washing and cleaning agent.

Wie zuvor beschrieben, ist es also möglich, den Effekt eines osmotischen Druckunterschieds als Öffnungsmechanismus der erfindungsgemäßen Kap seln auszunutzen. As described above, it is possible to exploit the effect of an osmotic pressure difference as an opening mechanism of the invention Cape clauses. Ein solcher osmotischer Druck kann z. Such osmotic pressure z can. B. durch unter schiedlich hohe Salzkonzentrationen in der Kapsel und der umgebenden äußeren Phase erzeugt werden, wie sie bei Verdünnungen in der Regel auftre ten. Durch Verwendung der erfindungsgemäßen Kapseln mit membranartiger Umhüllung, die für Salze undurchlässig bzw. zumindest nur erheblich langsa mer durchdiffundierbar als für Wassermoleküle ist, für Wassermoleküle jedoch durchlässig gestaltet ist, kann dieser Effekt nutzbar gemacht werden, indem beispielsweise entweder Salz in das Kapselinnere mit eingeschlossen wird oder aber auch die Kapseln ohne Salzeinschluß in eine salzhaltige Lösung ge geben werden. B. generated by under differently high salt concentrations in the capsule and the surrounding outer phase as th at dilutions typically occurring defects. By using the inventive capsules with membrane-like envelope of salts impermeable or at least only greatly Langsa mer durchdiffundierbar as for water molecules, is designed for water molecules but permeable, this effect can be utilized by, for example, either salt is enclosed in the capsule interior with or will enter into a saline solution ge without salt occlusion the capsules.

Sind die erfindungsgemäßen Kapseln mit semipermeabler Membranhülle beispeilsweise mit einer Lösung im Kapselinneren mit einem Gehalt von ca. 10% NaCl oder mit einer alkoholischen Lösung gefüllt und werden diese Kapseln in eine im wesentlichen salzfreie Umgebung gebracht, etwa durch Verdünnen, so diffundiert Wasser in das Kapselinnere. Are capsules of the invention filled with semi-permeable membrane envelope beispeilsweise with a solution inside the capsule with a content of about 10% NaCl or with an alcoholic solution and placed these capsules into a substantially salt-free environment, such as by dilution, so water diffuses into the capsule interior , Dadurch baut sich ein positiver Druckunterschied zwischen dem Kapselinneren und der Umgebung auf, was schließlich dazu führt, daß die Kapsel gesprengt wird. Thereby, a positive pressure differential between the capsule interior and the environment is built up, which ultimately results in that the capsule is broken. Der weitere In halt der Kapsel wird somit freigesetzt. The further in holding the capsule is thus released.

Gegenüber dem bekannten Stand der Technik weist die vorliegende Erfin dung eine Vielzahl von Vorteilen auf: Compared to the prior art, the present OF INVENTION dung a plurality of advantages:
Die Freisetzung der verkapselten Inhaltsstoffe erfolgt unabhängig von der Temperatur durch einen Verdünnungsschritt. The release of the encapsulated ingredients is independent of the temperature by a dilution step. Bei einer Verwendung z. When used for. B. in Flüssigwaschmitteln, die in Waschmaschinen eingesetzt werden, kann folg lich der Einsatz der erfindungsgemäßen Kapseln bei allen Temperaturpro grammen erfolgen. successful example in liquid detergents used in washing machines, can Lich the use of the inventive capsules in all temperature pro programs take place. Eine Einwirkung mechanischer Kräfte ist ebenfalls nicht erforderlich. An action of mechanical forces is also not required.

Im allgemeinen genügen schon sehr dünne Membranschichten, um die In haltsstoffe einzuschließen. Generally meet very thin membrane layers to include the halt in materials. Wenn die Inhaltsstoffe zusätzlich in einen (zu nächst) festen Matrixkern eingebettet sind, der von der Membran umhüllt wird, wird eine zusätzliche Stabilisierung der erfindungsgemäßen Kapseln er reicht. When the ingredients are additionally embedded in a solid (next to) matrix core which is enclosed by the membrane, an additional stabilization of the capsules according to the invention it is sufficient. Die "Maschenweite" bzw. Porengröße der semipermeablen Membran kann unter anderem durch die Wahl der Polymere oder die Anzahl der einzel nen Schichten gezielt eingestellt werden. The "mesh" or pore size of the semipermeable membrane can be specifically adjusted inter alia by the choice of the polymers or the number of individual layers NEN. Die Stabilität der Membran läßt sich zusätzlich durch chemische Quervernetzung erhöhen. The stability of the membrane can be additionally increased by chemical crosslinking. Darüber hinaus ist es möglich, bei pH- und/oder temperatursensitiven Polymeren durch die Ände rung der äußeren Umgebungsbedingungen die Membranstruktur so zu verändern, daß sich die Permeabilität für einzelne Stoffe selektiv ändert. Moreover, it is possible, in pH and / or temperature-sensitive polymers through the Ände tion of the external environmental conditions change the membrane structure so that the permeability for individual substances selectively changes.

Die semipermeable Polymermembran erlaubt auch die Verwendung von sol chen Polysacchariden als Trägermatrix (= Matrixkern), welche in einem Medium, was Komplexbildner enthält, ansonsten nicht stabil wären. The semipermeable polymer membrane also permits the use of sol chen polysaccharides as a support matrix (= matrix core), which, otherwise would not be stable in a medium, which contains complexing agents. Durch die se mipermeable Schutzhülle wird hier die eingeschlossene Substanz (z. B. ein Waschmittelenzym) "festgehalten", auch wenn der Matrixkern nachträglich verflüssigt wird. By Case se mipermeable the enclosed substance (eg. As a detergent enzyme) is "retained", even if the matrix core is liquefied subsequently herein. Dies hat den Vorteil, daß keine Rückstände verbleiben. This has the advantage that no residues remain.

Des weiteren haben die erfindungsgemäßen Kapselsysteme den Vorteil, daß sie lagerstabil auch in wasserhaltigen Produkten sind, daß sie eine schnelle, leicht induzierbare Freisetzung der Inhaltstoffe bei der Anwendung ermögli chen und daß sie sich nach der Anwendung rückstandslos auflösen bzw. ent fernen lassen. Furthermore, capsule systems of the invention have the advantage that they are stable in aqueous products that they ermögli a fast, easy-inducible release of the ingredients in the application chen and that they can be resolved without leaving any residue after use or distant ent.

Weitere Ausgestaltungen und Variationen der vorliegenden Erfindung sind für den Fachmann beim Lesen der Beschreibung ohne weiteres erkennbar und realisierbar, ohne daß er dabei den Rahmen der vorliegenden Erfindung verläßt. Other embodiments and variations of the present invention, the description readily recognizable and realizable without having to go outside the scope of the present invention for the skilled reader.

Die vorliegende Erfindung wird anhand der folgenden Ausführungsbeispiele veranschaulicht, welche die Erfindung jedoch keinesfalls beschränken. The present invention is illustrated by the following embodiments which do not restrict the invention.

AUSFÜHRUNGSBEISPIELE EMBODIMENTS Beispiel 1 example 1 Herstellung erfindungsgemäßer Kapseln mit Matrixkern Preparation of novel capsules containing matrix core

Eine 0,1 N NaCl-Lösung mit 2% Pektin wird mit 2 ml Parfümöl sowie mit 5% Glucose vermischt und mit einer Vertropfungsapparatur (wie z. B. von der Fa. Brace) in ein Fällbad mit 1,5% CaCl 2 , das außerdem Chitosan und Zitronen säure enthält, vertropft. A 0.1 N NaCl solution containing 2% pectin is mixed with 2 ml of perfume oil and with 5% glucose and with a Vertropfungsapparatur (such. As by the company. Brace) into a precipitation bath containing 1.5% CaCl 2, further chitosan and contains lemon acid, dripped. Nach einer Aushärtezeit von mindestens 10 Minuten können die entstandenen Kugeln abfiltriert werden. After a curing time of at least 10 minutes, the resulting spheres can be filtered off.

Beispiel 2 example 2 Verwendung der Kapseln aus Beispiel 1 in einem Flüssig waschmittel Use of the capsules of Example 1 in a liquid detergent

In ein gelförmiges Flüssigwaschmittel (Rahmenrezeptur siehe unten) werden 3% der in Beispiel 1 hergestellten Kapseln eingerührt. (See below general recipe) are stirred in 3% of the capsules prepared in Example 1 in a gel liquid detergent. Nach einigen Tagen wird der Pektinkern durch die Wechselwirkung der Komplexbildner mit den Calciumionen aus der Pektinmatrix teilweise rückverflüssigt. After several days of Pektinkern is recondensed by the interaction of the complexing agent with the calcium ions from the pectin matrix in part. Durch die Mem bran bleibt der reinigungsaktive Inhaltsstoff jedoch in der Kapsel einge schlossen. However, by Mem bran of the cleaning-active ingredient remains closed in the capsule.

Die Freisetzung des Inhalts geschieht durch Verdünnen des Waschmittels (z. B. um einen Faktor 1 : 100). The release of the contents is done by diluting the detergent (e.g., by a factor of 1:. 100). In den Kapseln entwickelt sich ein hoher os motischer Druck, der dazu führt, daß die Membran platzt und der Inhalt frei gesetzt wird. In the capsules, a high os motischer pressure which causes the membrane ruptures and the contents are set free developed.

Rezepturbeispiel Flüssigwaschmittel Formulation example liquid detergent
Bestandteil component Anteil (%) Proportion of (%)
APG (Alkylpolyglykoside) APG (alkyl polyglycosides) 1-5 1-5
Glycerin glycerin 5-10 5-10
Fettalkoholethersulfat fatty alcohol ether sulfate 2-10 2-10
Fettalkoholethoxylat Fettalkoholethoxylat 15-28 15-28
Natriumcitrat sodium citrate 0,5-5 0.5-5
NaOH NaOH 2-5 2-5
Sokalan HP 56 Sokalan HP 56 0,1-1 0.1-1
Seife Soap 5-18 5-18
Parfüm Perfume 0,2-2 0.2-2
Enzyme enzymes 0,01-2 0.01-2
Glucose glucose 1-8 1-8
Wasser water Rest rest
Beispiel 3 example 3 Herstellung erfindungsgemäßer Kapseln ohne Matrixkern Preparation of novel capsules without matrix core

Es wurden Kapseln durch Komplexierung von Polyelektrolyten mit Tensidmi schungen mit Salzgehalt, die einen osmotischen Schalteffekt zeigen, gemäß folgender Rezeptur dargestellt: Capsules were mixtures by complexing the polyelectrolyte with Tensidmi with salinity, that exhibit an osmotic effect switching is shown in accordance with the following formula:
Eine Lösung von 2 g Chitosan (Hydagen CMF) und 10 g NaCl in 100 ml Wasser wurde mit 2 g Zitronensäure angesäuert und unter Erwärmen gelöst. A solution of 2 g of chitosan (Hydagen CMF) and 10 g of NaCl in 100 ml of water was acidified with 2 g of citric acid and dissolved with heating. Die Lösung wurde mit Hilfe einer Spritze bei 30°C tropfenweise zu einer 0,8 gew.-%igen Lösung von Texapon K1298 (Natriumlaurylsulfat) und De hyquart LDB 50 (Lauryldimethylbenzylammoniumchlorid) (Mischungs verhältnis 74 : 26) gegeben. The solution was added via syringe at 30 ° C dropwise to a 0.8 wt .-% solution of Texapon K1298 (sodium lauryl sulfate) and De hyquart LDB 50 (lauryldimethylbenzylammonium) (Mixing ratio 74: 26) was added. Es bildeten sich spontan Kapseln von einigen Millimetern Durchmesser, die abfiltriert werden konnten. It formed spontaneously capsules of a few millimeters in diameter, which could be filtered off. Als diese Kapseln in vollentsalztes Wasser überführt wurden, platzten sie innerhalb weniger Minu ten und setzten Zitronensäure frei, so daß der pH-Wert der Lösung sank. When these capsules were placed in demineralized water, they burst within Minu th, and set free citric acid so that the pH of the solution is reduced. Die erfindungsgemäßen Kapseln wirken als Osmoseschalter. The capsules invention act as osmosis switch. Entsprechende Kap seln ohne semipermeable Wandmembran weisen den beschriebenen Effekt nicht auf. Corresponding Cape clauses without semipermeable wall membrane does not have the effect described on.

Gleichermaßen ist es möglich, Kapseln ohne Salzinhalt herzustellen, die dann bei Überführung in eine Salzlösung (z. B. eine 10 gew.-%ige NaCl-Lösung) kontrahieren, dh einen inversen Osmoseeffekt zeigen, und auf diese Weise Zitronensäure freisetzen. Similarly, it is possible to prepare capsules without salt content, then (a 10 wt .-% NaCl solution z. B.) contract when converted to a salt solution, ie, show an inverse osmosis effect, and release in this manner citric acid.

Claims (46)

1. Verfahren zur Herstellung wasch- und/oder reinigungsaktive Substan zen enthaltender Mikrokapseln mit semipermeabler Kapselhülle (Mem bran), gekennzeichnet durch eine in wäßriger Lösung oder Dispersion durchgeführte in-situ-Komplexierung geeigneter Polyelektrolyte oder Polyelektrolytengemische in Gegenwart 1. A process for the production of washing- and / or cleaning-active Substan zen containing microcapsules having semi-permeable capsule coating (Mem bran), characterized by an operation performed in aqueous solution or dispersion in-situ complexing of suitable polyelectrolytes or in the presence Polyelektrolytengemische
mindestens einer wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanz, at least one washing and / or cleaning-active substance,
gegebenenfalls mindestens eines weiteren Inhaltsstoffes und optionally at least one further ingredient, and
gegebenenfalls mindestens eines matrixbildendes Materials, optionally at least one matrix-forming material,
so daß eine die komplexierten Polyelektrolyten(gemische) umfassende semipermeable Kapselhülle (Membran) ausgebildet wird, welche die wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanz, den gegebenenfalls vor handenen weiteren Inhaltsstoff und das gegebenenfalls vorhandene matrixbildende Material vollständig umschließt. so that the complexed polyelectrolytes (mixtures) comprising semi-permeable capsule coating (membrane) is formed, which the washing and / or cleaning-active substance, the optionally completely encloses before handenen further ingredient and the optional matrix-forming material.
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß sich der Komplexierungsreaktion, gegebenenfalls nach einem Aushärtungs schritt, eine Abtrennung der Mikrokapseln anschließt. 2. The method of claim 1, characterized in that the complexation reaction, optionally after a curing step, a separation of the microcapsules is followed.
3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß nach der Ab trennung der Mikrokapseln mindestens eine weitere semipermeable Membranschicht auf die Kapselhülle aufgebracht wird, wobei das Mate rial, aus dem die weitere Membranschicht besteht, mit dem Kapselhüllen material der inneren Schicht identisch sein kann oder nicht. 3. The method according to claim 2, characterized in that at least one additional semipermeable membrane layer is applied to the capsule shell after From separation of the microcapsules, wherein the mate rial of which the further membrane layer, may be identical to the capsule shell material of the inner layer or not.
4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, gekennzeichnet durch die folgenden Verfahrensschritte: 4. The method according to any one of claims 1 to 3, characterized by the following process steps:
  • - Bereitstellung einer ersten Lösung oder Dispersion, die mindestens einen Polyelektrolyten, mindestens eine wasch- und/oder reini gungsaktive Substanz sowie gegebenenfalls mindestens einen wei teren Inhaltsstoff enthält, - providing a first solution or dispersion, optionally containing at least one polyelectrolyte, at least one washing and / or cleaning-active substance and at least one supply wei direct ingredient
  • - Bereitstellung einer zweiten Lösung oder Dispersion, die mindestens einen entgegengesetzt geladenen Elektrolyten oder Polyelektroly ten oder mindestens ein entgegengesetzt geladenes Tensid oder ein Gemisch gleich- oder entgegengesetzt gelagerter Elektrolyte, Poly elektrolyte oder Tenside enthält, - providing a second solution or dispersion which th at least one oppositely charged electrolyte or polyelectrolyte or at the same at least one oppositely charged surfactant or a mixture or opposite bearing electrolytes, poly electrolytes or contains surfactants,
  • - Komplexierung des Polyelektrolyten durch Vereinigen oder Inkon taktbringen der beiden Lösungen oder Suspensionen, insbesondere durch Vertropfen der einen Lösung oder Dispersion in die andere, vorzugsweise durch Vertropfen der ersten Lösung oder Dispersion in die zweite Lösung oder Dispersion, so daß sich eine semiperme able Kapselhülle (Membran) ausbildet, welche die einzuschließen den Inhaltsstoffe vollständig umgibt, - complexing of the polyelectrolyte by combining or Inkon cyclically bring the two solutions or suspensions, in particular by dripping of a solution or dispersion in the other, preferably by dripping the first solution or dispersion in the second solution or dispersion, so that a semiperme able capsule shell ( membrane) forms, which include the completely surrounding the ingredients,
  • - gegebenenfalls Aushärtung der auf diese Weise gebildeten Kapsel hülle (Membran) und schließlich - where appropriate, curing of the capsule thus formed envelope (membrane), and finally
  • - gegebenenfalls Abtrennung der auf diese Weise erhaltenen Mikro kapseln und - optionally separating the capsules microstructure obtained in this way and
  • - gegebenenfalls Aufbringen mindestens einer weiteren semipermeab len Membranschicht aus identischem oder verschiedenem Membran material wie die innerste Kapselhülle, gegebenenfalls gefolgt von ei nem Abtrennschritt. - optionally applying at least one further semipermeab len membrane layer composed of identical or different material as the innermost membrane capsule shell, optionally followed by ei nem separation step.
5. Verfahren nach Anspruch 4, wobei die erste Lösung oder Dispersion außerdem mindestens ein matrixbildendes Material enthält und die zweite Lösung oder Dispersion gegebenenfalls außerdem mehrwertige Metallionen enthält. 5. The method of claim 4, wherein the first solution or dispersion also contains at least one matrix-forming material and the second solution or dispersion optionally further comprises polyvalent metal ions.
6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Membran) da durch erfolgt, daß ein Polyelektrolyt eine Komplexierungsreaktion mit einem entgegengesetzt geladenen Elektrolyten oder Polyelektrolyten oder mit einem entgegengesetzt geladen Tensid oder mit einem Gemisch aus gleich- und entgegengesetzt geladenen Elektrolyten, Polyelektroly ten oder Tensiden eingeht. 6. A method according to any one of claims 1 to 5, characterized in that the formation of the semi-permeable capsule coating (membrane) through takes place there, that a polyelectrolyte of a complexation with an oppositely charged electrolytes or polyelectrolytes or with an oppositely charged surfactant or with a mixture DC and oppositely charged electrolytes or polyelectrolyte th received surfactants.
7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Polyelektrolyte aus der Gruppe von synthetischen und natür lichen Polyelektrolyten ausgewählt werden. 7. A method according to any one of claims 1 to 6, characterized in that the polyelectrolytes from the group of synthetic items and natural polyelectrolytes are selected union.
8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens einer der Polyelektrolyte ein anionischer oder kationi scher synthetischer Polyelektrolyt ist. 8. The method according to any one of claims 1 to 7, characterized in that at least one of the polyelectrolytes is an anionic or kationi shear synthetic polyelectrolyte.
9. Verfahren nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß der anioni sche synthetische Polyelektrolyt ausgewählt wird aus der Gruppe von Polyacrylaten und -methacrylaten, Polyvinylsulfaten, Polystyrolsulfona ten und Polyphosphaten. 9. The method of claim 8, characterized in that the anioni specific synthetic polyelectrolyte is selected from the group of polyacrylates and methacrylates, Polyvinylsulfaten, Polystyrolsulfona th and polyphosphates.
10. Verfahren nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß der kationi sche synthetische Polyelektrolyt ausgewählt wird aus der Gruppe von Poly-(N,N,N-trialkylamoniumalkylacrylat)-kationen, Poly-(N-alkylpyridi nium)-kationen, Kationen linearer Polyethylenimine, Kationen aliphati scher Ionene und Poly-(dimethyldiallyl)-ammonium-kationen. 10. A method according to claim 8, characterized in that the kationi specific synthetic polyelectrolyte is selected from the group of poly (N, N, N-trialkylamoniumalkylacrylat) cations, poly (N-alkylpyridi nium) cations, cations of linear polyethylenimines , cations shear aliphatic ionenes and poly (dimethyl diallyl) ammonium cations.
11. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens einer der Polyelektrolyte ein anionischer oder kationi scher natürlicher Polyelektrolyt ist. 11. The method according to any one of claims 1 to 10, characterized in that at least one of the polyelectrolytes is an anionic or kationi shear natural polyelectrolyte.
12. Verfahren nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der anioni sche natürliche Polyelektrolyt ausgewählt wird aus der Gruppe von Alkali- und Erdalkalicarboxymethylcellulosen, Alkali- und Erdalkali cellulosesulfaten, Alkali- und Erdalkalicelluronaten, Alkali- und Erd alkalicarrageenanen, Alkali- und Erdalkalihyaluronaten, Alkali- und Erd alkaliheparinen, Alkali- und Erdalkalilignosulfonaten sowie Alkali- und Erdalkalipolyribonucleaten. 12. The method according to claim 11, characterized in that the polyelectrolyte is selected anioni specific natural cellulose sulfates from the group of alkali and Erdalkalicarboxymethylcellulosen, alkali and alkaline earth, alkali metal and Erdalkalicelluronaten, alkali and earth alkalicarrageenanen, alkali metal and Erdalkalihyaluronaten, alkali - and alkali earth heparins, alkali and Erdalkalilignosulfonaten and alkali metal and Erdalkalipolyribonucleaten.
13. Verfahren nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der kationi sche natürliche Polyelektrolyt ausgewählt wird aus der Gruppe von Chitosanen und Chitosanderivaten wie quaternierten Chitosanen, ami noalkylierten und anschließend quaternierten Cellulosen und Poly-L lysin. 13. The method according to claim 11, characterized in that the kationi specific natural polyelectrolyte is selected noalkylierten from the group of chitosans and chitosan derivatives such as quaternized chitosans, ami and then quaternized celluloses and poly-L-lysine.
14. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens einer der Polyelektrolyte ein Polyampholyt ist, insbesondere ein natürlicher Polyampholyt, vorzugsweise auf Basis natürli cher Polypeptide. 14. A method according to any one of claims 1 to 13, characterized in that at least one of the polyelectrolytes is a polyampholyte, in particular a natural polyampholyte, preferably based Natürli cher polypeptides.
15. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Membran) durch Komplexierungsreaktion mindestens eines der folgenden Polyelektrolyt- Komplexbildungspaare erfolgt: 15. The method according to any one of claims 1 to 14, characterized in that the formation of the semi-permeable capsule coating (membrane) by complexing at least one of the following polyelectrolyte complex formation pairs are:
  • - Polyvinylamin/Polyvinylsulfat, - polyvinyl / polyvinyl,
  • - Polyvinylamin/Dextransulfat, - polyvinyl / dextran sulfate,
  • - Polyethylenimin/Polyvinylsulfat, - polyethyleneimine / polyvinyl,
  • - Polyethylenimin/Cellulosesulfat, - polyethyleneimine / cellulose sulfate,
  • - Polyethylenimin/Chitosansulfat, - polyethyleneimine / chitosan,
  • - Polyethylenimin/Polyacrylsäure oder Polyacrylsäurecopolymer(e), - polyethylene imine / polyacrylic acid or polyacrylic acid copolymer (e),
  • - Poly(allylaminhydrochlorid)/Dextransulfat, - Poly (allylamine hydrochloride) / dextran sulfate,
  • - Poly-L-lysin/Polyacrylsäure, - poly-L-lysine / polyacrylic acid,
  • - Chitosan/Dextransulfat, - chitosan / dextran sulfate,
  • - Chitosan/Cellulosesulfat, - chitosan / cellulose sulfate,
  • - Chitosan/Chitosansulfat, - chitosan / chitosan sulfate,
  • - Chitosan/Polyacrylsäure, - chitosan / polyacrylic acid,
  • - Chitosan/Carboxymethylcellulose, - chitosan / carboxymethyl cellulose,
  • - Poly-( 4 -vinylpyridin)/Natriumpolystyrolsulfonat, - poly (4 vinylpyridine) / sodium polystyrenesulfonate,
  • - Poly-( 4 -vinylpyridin)/Cellulosesulfat, - poly (4 vinylpyridine) / cellulose sulfate,
  • - Poly(diallyldimethylammoniumchlorid)/Sulfoethylcellulose oder Cellulosesulfat, - Poly (diallyldimethylammonium chloride) / sulfoethyl cellulose or cellulose sulfate,
  • - Poly(diallyldimethylammoniumchlorid)/Dextransulfat, - Poly (diallyldimethylammonium chloride) / dextran sulfate,
  • - Poly(diallyldimethylammoniumchlorid)/Polyacrylsäure. - Poly (diallyldimethylammonium chloride) / polyacrylic acid.
16. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Membran) durch Komplexierungsreaktion mindestens eines Polyelektrolyten mit minde stens einem Tensid, insbesondere Cellulosesulfat/N-Dodecylpyridini umchlorid, erfolgt. 16. The method according to any one of claims 1 to 14, characterized in that the formation of the semi-permeable capsule coating (membrane) by complexation takes place of at least one polyelectrolyte with minde least a surfactant, in particular cellulose sulphate / N-Dodecylpyridini monium chloride.
17. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausbildung der semipermeablen Kapselhülle (Membran) durch Komplexierungsreaktion mindestens eines kationischen Polyelektrolyten mit mindestens einem anionischen Schichtsilikat, insbesondere Poly- (diallyldimethylammoniumchlorid)/Montmorillonit, erfolgt. 17. The method according to any one of claims 1 to 14, characterized in that the formation of the semi-permeable capsule coating (membrane) by complexing at least one cationic polyelectrolyte with at least one anionic phyllosilicate, in particular poly (diallyldimethylammonium chloride) / montmorillonite, takes place.
18. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 17, dadurch gekennzeichnet, daß die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz die semipermeable Membran nicht passieren kann oder zumindest durch die semipermeable Membran um mindestens eine Größenordnung langsamer als Wassermo leküle diffundiert. 18. The method according to any one of claims 1 to 17, characterized in that the washing- and / or cleaning-active substance can not pass through the semipermeable membrane or diffuses by at least an order of magnitude slower than Wassermo leküle at least through the semipermeable membrane.
19. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 18, dadurch gekennzeichnet, daß die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz ausgewählt wird aus der Gruppe von wasch- und/oder reinigungsaktiven anorganischen und organischen Säuren, insbesondere Carbonsäuren, Soil-repellent- und Soil-release-Wirkstoffen, Bleichmitteln wie Hypochloriten, wasch- und reinigungsaktiven enzymatischen Systemen und Enzymen wie Amylasen, Cellulasen, Lipasen und Proteasen, Duftstoffen, insbesondere Parfümölen, antimikrobiellen Wirkstoffen, insbesondere antibakteriellen, antiviralen und/oder fungiziden Wirkstoffen, Vergrauungs- und Verfär bungsinhibitoren, Wirksubstanzen zum Farbschutz, Substanzen und Additiven zur Wäschepflege, Tensiden, insbesondere Tensiden mit Weichspülereigenschaften, sowie pH-Stellmitteln und pH-Puffersubstan zen. 19. A method according to any one of claims 1 to 18, characterized in that the washing- and / or cleaning-active substance is selected from the group consisting of detergents and / or cleaning-active inorganic and organic acids, especially carboxylic acids, the repellent soil and soil- release-active substances, bleaches such as hypochlorites, washing- and cleaning-active enzyme systems, and enzymes such as amylases, cellulases, lipases and proteases, perfumes, especially perfume oils, antimicrobial agents, in particular anti-bacterial, anti viral and / or fungicidal agents, graying and Verfär bung inhibitors, active substances zen for color protection, substances and additives for laundry care, surfactants, in particular surfactants with fabric softener properties, as well as pH adjusting agents and pH Puffersubstan.
20. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 19, dadurch gekennzeichnet, daß die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz gegenüber dem Kapselhüllenmaterial inert ist. 20. The method according to any one of claims 1 to 19, characterized in that the washing- and / or cleaning-active substance is inert to the capsule shell material.
21. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 20, dadurch gekennzeichnet, daß der weitere Inhaltsstoff die semipermeable Kapselhülle (Membran) nicht passieren kann oder zumindest durch die semipermeable Membran um mindestens eine Größenordnung langsamer als Wassermoleküle dif fundiert. 21. The method according to any one of claims 1 to 20, characterized in that the additional ingredient may not pass through the semi-permeable capsule coating (membrane) or at least through the semipermeable membrane at least an order of magnitude slower than dif-founded water molecules.
22. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 21, dadurch gekennzeichnet, daß der weitere Inhaltsstoff gegenüber dem Kapselhüllenmaterial inert ist und vorzugsweise keine tensidischen Eigenschaften aufweist. 22. The method according to any one of claims 1 to 21, characterized in that the additional ingredient with respect to the capsule shell material is inert, and preferably has no surfactant properties.
23. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 22, dadurch gekennzeichnet, daß der weitere Inhaltsstoff unter Verdünnung, insbesondere mit Wasser, einen osmotischen Druck im Kapselinneren aufbaut. 23. The method according to any one of claims 1 to 22, characterized in that the additional ingredient with dilution, in particular with water, builds up an osmotic pressure inside the capsule.
24. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 23, dadurch gekennzeichnet, daß der weitere Inhaltsstoff insbesondere ausgewählt wird aus der Gruppe von Alkoholen, Glykolen, insbesondere Polyethylen- und Poly propylenglykolen, ionischen und polaren Verbindungen, anorganischen und organischen Salzen sowie Zuckern aller Art. 24. The method according to any one of claims 1 to 23, characterized in that the further ingredient is selected in particular propylene glycols from the group of alcohols, glycols, in particular polyethylene and poly-ionic and polar compounds, inorganic and organic salts and sugars of all kinds.
25. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 24, dadurch gekennzeichnet, daß die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz und/oder der wei tere Inhaltsstoff in ein matrixbildendes Material eingebettet oder einge lagert werden, das von der semipermeablen Kapselhülle (Membran) voll ständig umschlossen wird. 25. The method according to any one of claims 1 to 24, characterized in that the washing- and / or cleaning substance and / or the white tere ingredient embedded in a matrix forming material, or can be stored, by said semi-permeable capsule coating (membrane) fully continuously is enclosed.
26. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 25, dadurch gekennzeichnet, daß das matrixbildende Material ausgewählt wird aus der Gruppe von Pektinen, Agar-Agar, Xanthanen, Guar-Gum, Gelatinen, Gelbildnern, Polyvinylalkoholen (PVA1), Gellan-Gum, Carrageen, Stärkederivaten und Polysacchariden. 26. The method according to any one of claims 1 to 25, characterized in that the matrix-forming material is selected from the group of pectins, agar-agar, xanthans, guar gum, gelatins, gelling agents, polyvinyl alcohols (PVA 1), gellan gum, carrageenan , starch derivatives and polysaccharides.
27. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 26, dadurch gekennzeichnet, daß das matrixbildende Material zusätzlich vernetzt wird, insbesondere durch mehrwertige Metallionen wie Erdalkalimetallionen oder aber auch durch Borsäure oder Glutaraldehyd. 27. The method according to any one of claims 1 to 26, characterized in that the matrix-forming material is additionally cross-linked, especially by polyvalent metal ions such as alkaline earth metal ions or else by boric acid or glutaraldehyde.
28. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 27, dadurch gekennzeichnet, daß die semipermeable Kapselhülle (Membran) durchlässig für Wasser moleküle ist, undurchlässig oder zumindest um mindestens eine Größen ordnung langsamer im Vergleich zu Wassermolekülen durch Diffusion passierbar ist für die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz und vorzugsweise auch undurchlässig oder zumindest um mindestens eine Größenordnung langsamer im Vergleich zu Wassermolekülen durch Diffusion passierbar ist für den gegebenenfalls vorhandenen weiteren In haltsstoff und das gegebenenfalls vorhandene matrixbildende Material. 28. The method according to any one of claims 1 to 27, characterized in that the semi-permeable capsule coating (membrane) is permeable to molecules of water impermeable or at least by at least one order of regulatory slower compared to water molecules by diffusion is passable for the washing and / or cleaning-active substance and preferably also impermeable, or at least an order of magnitude slower compared to water molecules by diffusion is passable for the optionally present further in the holding material and, if present, matrix-forming material.
29. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 28, dadurch gekennzeichnet, daß die Mikrokapseln mittlere Durchmesser von 1 bis 5.000 µm, insbe sondere 50 bis 3.000 µm, vorzugsweise 100 bis 2.000 µm, aufweisen. 29. The method according to any one of claims 1 to 28, characterized in that the microcapsules average diameter of 1 to 5000 microns, in particular sondere 50 to 3000 microns, preferably 100 to 2,000 .mu.m.
30. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 29, dadurch gekennzeichnet, daß die Komplexierungsreaktion vorzugsweise spontan verläuft. 30. The method according to any one of claims 1 to 29, characterized in that the complexation reaction preferably proceeds spontaneously.
31. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 30, dadurch gekennzeichnet, daß das Verfahren bei Temperaturen von 0 bis 100°C, insbesondere 20 bis 60°C, vorzugsweise bei Raumtemperatur, durchgeführt wird. 31. A method according to any one of claims 1 to 30, characterized in that the process at temperatures from 0 to 100 ° C, especially 20 to 60 ° C, is preferably carried out at room temperature.
32. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 31, dadurch gekennzeichnet, daß das Verfahren bei reduziertem, erhöhtem oder Normaldruck, vor zugsweise bei Normaldruck, durchgeführt wird. 32. The method according to any one of claims 1 to 31, characterized in that the method at reduced, elevated or atmospheric pressure, preferably at atmospheric pressure before, is performed.
33. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 32, dadurch gekennzeichnet, daß das Verfahren bei pH-Werten von 0 bis 10, insbesondere von 1 bis 6, durchgeführt wird. 33. A method according to any one of claims 1 to 32, characterized in that the method at pH values ​​from 0 to 10, particularly from 1 to 6, is performed.
34. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 33, dadurch gekennzeichnet, daß die Mikrokapseln 1 bis 99 Gew.-%, insbesondere 1 bis 60 Gew.-%, vorzugsweise 2 bis 50 Gew.-%, der wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanz enthalten, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokapseln. 34. A method according to any one of claims 1 to 33, characterized in that the microcapsules are 1 to 99 wt .-%, particularly 1 to 60 wt .-%, preferably 2 to 50 wt .-%, the washing- and / or cleaning-active containing substance, based on the total weight of the microcapsules.
35. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 34, dadurch gekennzeichnet, daß die Mikrokapseln 1 bis 99 Gew.-%, insbesondere 1 bis 60 Gew.-%, vorzugsweise 2 bis 50 Gew.-%, des weiteren Inhaltsstoffes enthalten, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokapseln. 35. A method according to any one of claims 1 to 34, characterized in that the microcapsules are 1 to 99 wt .-%, particularly 1 to 60 wt .-%, preferably 2 to 50 wt .-%, further containing ingredient, based on the total weight of the microcapsules.
36. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 35, dadurch gekennzeichnet, daß die Mikrokapseln 0,1 bis 50 Gew.-%, insbesondere 0,5 bis 30 Gew.-%, vorzugsweise 0,5 bis 10 Gew.-%, des matrixbildenden Ma terials enthalten, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokapseln. 36. A method according to any one of claims 1 to 35, characterized in that the microcapsules 0.1 to 50 wt .-%, particularly 0.5 to 30 wt .-%, preferably 0.5 to 10 wt .-%, of the matrix-forming Ma terials contain, based on the total weight of the microcapsules.
37. Mikrokapseln, erhältlich nach dem Verfahren nach einem der Ansprü che 1 bis 36. 37. Microcapsules obtainable by the process according to one of Ansprü che 1 to 36.
38. Mikrokapseln mit semipermeabler Kapselhülle (Membran), die im Kap selinneren neben Wasser mindestens eine wasch- und/oder reinigungs aktive Substanz und gegebenenfalls mindestens einen weiteren Inhalts stoff enthalten, wobei die wasch- und/oder reinigungsaktive Substanz und gegebenenfalls der weitere Inhaltsstoff in ein matrixbildendes Ma terial eingelagert sein können, dadurch gekennzeichnet, daß die semi permeable Kapselhülle (Membran) einen Polyelektrolytkomplex umfaßt und die Hülle aus mindestens einer Schicht solcher Polyelektrolytkom plexe besteht, wobei die semipermeable Membran gegenüber Wassermolekülen durchlässig ist und gegenüber den verkapselten wasch- und/oder reinigungsaktiven Substanzen und vorzugsweise auch gegenüber dem weiteren Inhaltsstoff und dem matrixbildenden Material undurchlässig oder zumindest um mindestens eine Größenordnung lang samer als gegenüber Wassermolekülen durch Diffusion passierbar ist, so daß sich bei Einbringen der Mikrokapsel 38. microcapsules having semi-permeable capsule coating (membrane), which selinneren in section containing at least one washing in addition to water and / or cleaning-active substance and optionally at least one further content material, wherein the washing and / or cleaning-active substance and optionally the additional ingredient in a matrix forming Ma can be incorporated TERIAL, characterized in that the semi-permeable capsule coating (membrane) comprises a polyelectrolyte complex and the shell consists complexes of at least one layer of such Polyelektrolytkom, wherein the semipermeable membrane to water molecules is permeable and opposite the encapsulated washing and / or cleaning-active substances and preferably also relative to the further ingredient and the matrix-forming material is at least an order of magnitude slower than to water molecules is impermeable or passable by diffusion so that upon introduction of the microcapsule n in eine wäßrige Phase im Kap selinneren ein osmotischer Druck aufbauen kann, der die Kapseln zum Zerplatzen bringt. n in an aqueous phase in Section selinneren an osmotic pressure can build up, which brings the capsules bursting.
39. Mikrokapseln nach Anspruch 37 oder 38, gekennzeichnet durch einen mittleren Kapseldurchmesser von 1 bis 5.000 µm, insbesondere 50 bis 3.000 µm, vorzugsweise 100 bis 2.000 µm. 39. Microcapsules according to claim 37 or 38, characterized by a mean capsule diameter 1 to 5000 .mu.m, in particular 50 to 3000 microns, preferably 100 to 2,000 .mu.m.
40. Mikrokapseln nach einem der Ansprüche 37 bis 39, dadurch gekenn zeichnet, daß die Mikrokapseln 1 bis 99 Gew.-%, insbesondere 1 bis 60 Gew.-%, vorzugsweise 2 bis 50 Gew.-%, der wasch- und/oder reini gungsaktiven Substanz enthalten, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokapseln. 40. Microcapsules according to one of claims 37 to 39, characterized in that the microcapsules are 1 to 99 wt .-%, particularly 1 to 60 wt .-%, preferably 2 to 50 wt .-%, the washing- and / or Home Care contain active substance, based on the total weight of the microcapsules.
41. Mikrokapseln nach einem der Ansprüche 37 bis 40, dadurch gekenn zeichnet, daß die Mikrokapseln 1 bis 99 Gew.-%, insbesondere 1 bis 60 Gew.-%, vorzugsweise 2 bis 50 Gew.-%, des weiteren Inhaltsstoffes enthalten, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokapseln. 41. Microcapsules according to one of claims 37 to 40, characterized characterized marked in that the microcapsules contain 1 to 99 wt .-%, particularly 1 to 60 wt .-%, preferably 2 to 50 wt .-%, further ingredient, based on the total weight of the microcapsules.
42. Mikrokapseln nach einem der Ansprüche 37 bis 41, dadurch gekenn zeichnet, daß die Mikrokapseln 0,1 bis 50 Gew.-%, insbesondere 0,5 bis 30 Gew.-%, vorzugsweise 0,5 bis 10 Gew.-%, des matrixbildenden Ma terials enthalten, bezogen auf das Gesamtgewicht der Mikrokapseln. 42. Microcapsules according to one of claims 37 to 41, characterized characterized marked in that the microcapsules 0.1 to 50 wt .-%, particularly 0.5 to 30 wt .-%, preferably 0.5 to 10 wt .-%, terials containing the matrix-forming Ma, based on the total weight of the microcapsules.
43. Verwendung der Mikrokapseln nach den Ansprüchen 37 bis 42 als Be standteile von Wasch- und Reinigungsmitteln, insbesondere Flüssig wasch- und -reinigungsmitteln, Weichspülern und Wäschenachbehand lungsmitteln, Kosmetikprodukten und Produkten für die Körperpflege. 43. Use of the microcapsules according to claims 37 to 42 as Be constituents of detergents and cleaning agents, particularly liquid washing and -Cleaning, treatment products and fabric softeners Wäschenachbehand, cosmetic products and products for personal care.
44. Verwendung der Mikrokapseln nach den Ansprüchen 37 bis 42 als os mosegesteuertes Dosiersystem, insbesondere zur Verwendung in Wasch- und Reinigungsmitteln, insbesondere Flüssigwasch- und -reini gungsmitteln, Weichspülern und Wäschenachbehandlungsmitteln. 37 to 42 supply means 44. Use of the microcapsules according to claims os as mosegesteuertes metering system, in particular for use in detergents and cleaning agents, in particular Flüssigwasch- and -reini, fabric softeners and fabric conditioners.
45. Wasch- und Reinigungsmittel, insbesondere Flüssigwasch- und -reini gungsmittel, Weichspüler oder Wäschenachbehandlungsmittel, enthal tend Mikrokapseln nach den Ansprüchen 37 bis 42. 45. Detergents and cleaning agents, in particular Flüssigwasch- and -reini restriction means, fabric softeners or fabric conditioners, contained tend microcapsules according to claims 37 to 42.
46. Wasch- und Reinigungsmittel nach Anspruch 44, enthaltend Mikro kapseln nach den Ansprüchen 37 bis 42 in Mengen von 0,01 bis 30 Gew-%, insbesondere 0,1 bis 20 Gew-%, vorzugsweise 1 bis 10 Gew-%. 46. ​​Detergents and cleaning agents according to claim 44, comprising microcapsules according to claims 37 to 42 in amounts of 0.01 to 30% by weight, in particular 0.1 to 20 wt%, preferably 1 to 10% by weight.
DE2001100689 2001-01-09 2001-01-09 Washing and cleaning-active microcapsules containing substances Ceased DE10100689A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001100689 DE10100689A1 (en) 2001-01-09 2001-01-09 Washing and cleaning-active microcapsules containing substances

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001100689 DE10100689A1 (en) 2001-01-09 2001-01-09 Washing and cleaning-active microcapsules containing substances
PCT/EP2001/014782 WO2002055649A1 (en) 2001-01-09 2001-12-14 Micro-capsules containing washing and cleaning substances
EP20010990565 EP1349913A1 (en) 2001-01-09 2001-12-14 Micro-capsules containing washing and cleaning substances

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10100689A1 true DE10100689A1 (en) 2002-07-18

Family

ID=7670052

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001100689 Ceased DE10100689A1 (en) 2001-01-09 2001-01-09 Washing and cleaning-active microcapsules containing substances

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP1349913A1 (en)
DE (1) DE10100689A1 (en)
WO (1) WO2002055649A1 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2004030649A2 (en) * 2002-09-25 2004-04-15 Capsulution Nanoscience Ag Methods for producing and stabilising microsuspensions and nanosuspensions by means of amphiphiles and polyelectrolytes
EP1479755A1 (en) * 2003-05-23 2004-11-24 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Cleaning composition for use in a laundry or dishwashing machine
EP1502646A1 (en) * 2003-08-01 2005-02-02 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Microcapsules
EP1700633A1 (en) * 2005-03-07 2006-09-13 Nederlandse Organisatie Voor Toegepast-Natuurwetenschappelijk Onderzoek Tno Method for encapsulating a liquid
DE102005020551A1 (en) * 2005-05-03 2006-11-09 Degussa Ag Solid redispersible emulsion
US7531498B2 (en) 2003-06-13 2009-05-12 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien (Henkel Kgaa) Peroxycarboxylic acid-based bleach compositions having a long shelf life
US7897555B2 (en) 2003-08-01 2011-03-01 The Procter & Gamble Company Microcapsules
EP1633471B2 (en) 2003-06-13 2017-10-18 Henkel AG & Co. KGaA Percarboxylic acid-based polyelectrolyte capsule system having a long shelf life

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7041277B2 (en) * 2000-03-10 2006-05-09 Cadbury Adams Usa Llc Chewing gum and confectionery compositions with encapsulated stain removing agent compositions, and methods of making and using the same
DE60312150T2 (en) * 2003-08-01 2007-11-08 The Procter & Gamble Company, Cincinnati Aqueous liquid detergents containing visible particles
US9271904B2 (en) 2003-11-21 2016-03-01 Intercontinental Great Brands Llc Controlled release oral delivery systems
US7727565B2 (en) 2004-08-25 2010-06-01 Cadbury Adams Usa Llc Liquid-filled chewing gum composition
US7955630B2 (en) 2004-09-30 2011-06-07 Kraft Foods Global Brands Llc Thermally stable, high tensile strength encapsulated actives
US9198448B2 (en) 2005-02-07 2015-12-01 Intercontinental Great Brands Llc Stable tooth whitening gum with reactive ingredients
US20180134997A1 (en) * 2015-06-09 2018-05-17 Danisco Us Inc. Osmotic burst encapsulates

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3306259A1 (en) * 1980-11-14 1984-08-23 Akad Wissenschaften Ddr Microcapsules and processes for their production
US4749620A (en) * 1984-02-15 1988-06-07 Massachusetts Institute Of Technology Encapsulated active material system
EP0376385A2 (en) * 1988-12-29 1990-07-04 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Perfume microcapsules for use in granular detergent compositions
EP0612520A2 (en) * 1993-02-25 1994-08-31 Pfizer Inc. PH-triggered osmotic bursting delivery devices

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4690682A (en) * 1983-04-15 1987-09-01 Damon Biotech, Inc. Sustained release
JPS63137746A (en) * 1986-12-01 1988-06-09 Lion Corp Microcapsule and its preparation
US5324280A (en) * 1990-04-02 1994-06-28 Alza Corporation Osmotic dosage system for delivering a formulation comprising liquid carrier and drug
DE69424506D1 (en) * 1993-11-12 2000-06-21 Unilever Nv detergent composition
AT206073T (en) * 1995-12-29 2001-10-15 Novozymes As Enzyme-containing particles and liquid cleaning concentrate
GB2327074B (en) * 1997-07-07 2001-09-12 Norsk Hydro As Improvements in or relating to capsules

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3306259A1 (en) * 1980-11-14 1984-08-23 Akad Wissenschaften Ddr Microcapsules and processes for their production
US4749620A (en) * 1984-02-15 1988-06-07 Massachusetts Institute Of Technology Encapsulated active material system
EP0376385A2 (en) * 1988-12-29 1990-07-04 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Perfume microcapsules for use in granular detergent compositions
EP0612520A2 (en) * 1993-02-25 1994-08-31 Pfizer Inc. PH-triggered osmotic bursting delivery devices

Cited By (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2004030649A2 (en) * 2002-09-25 2004-04-15 Capsulution Nanoscience Ag Methods for producing and stabilising microsuspensions and nanosuspensions by means of amphiphiles and polyelectrolytes
WO2004030649A3 (en) * 2002-09-25 2004-06-03 Capsulution Nanoscience Ag Methods for producing and stabilising microsuspensions and nanosuspensions by means of amphiphiles and polyelectrolytes
EP1479755A1 (en) * 2003-05-23 2004-11-24 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Cleaning composition for use in a laundry or dishwashing machine
WO2004111178A1 (en) * 2003-05-23 2004-12-23 The Procter & Gamble Company Cleaning composition for use in a laundry or dishwashing machine
US7531498B2 (en) 2003-06-13 2009-05-12 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien (Henkel Kgaa) Peroxycarboxylic acid-based bleach compositions having a long shelf life
EP1633471B2 (en) 2003-06-13 2017-10-18 Henkel AG & Co. KGaA Percarboxylic acid-based polyelectrolyte capsule system having a long shelf life
WO2005011855A1 (en) * 2003-08-01 2005-02-10 The Procter & Gamble Company Microcapsules
US7435715B2 (en) 2003-08-01 2008-10-14 The Procter & Gamble Company Microcapsules
EP1502646A1 (en) * 2003-08-01 2005-02-02 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Microcapsules
US7897555B2 (en) 2003-08-01 2011-03-01 The Procter & Gamble Company Microcapsules
EP1700633A1 (en) * 2005-03-07 2006-09-13 Nederlandse Organisatie Voor Toegepast-Natuurwetenschappelijk Onderzoek Tno Method for encapsulating a liquid
WO2006096051A1 (en) * 2005-03-07 2006-09-14 Nederlandse Organisatie Voor Toegepast-Natuurwetenschappelijk Onderzoek Tno Method for encapsulating a liquid
US8628851B2 (en) 2005-03-07 2014-01-14 Nederlandse Organisatie Voor Toegepast-Natuurwetenschappelijk Onderzoek Tno Method for encapsulating a liquid
US7994110B2 (en) 2005-05-03 2011-08-09 Evonik Degussa Gmbh Solid redispersible emulsion
DE102005020551A1 (en) * 2005-05-03 2006-11-09 Degussa Ag Solid redispersible emulsion

Also Published As

Publication number Publication date
WO2002055649A1 (en) 2002-07-18
EP1349913A1 (en) 2003-10-08

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Deladino et al. Encapsulation of natural antioxidants extracted from Ilex paraguariensis
Ghorani et al. Fundamentals of electrospinning as a novel delivery vehicle for bioactive compounds in food nanotechnology
US7435715B2 (en) Microcapsules
DE69636904T2 (en) System and method for making drug-loaded microparticles
US5840338A (en) Loading of biologically active solutes into polymer gels
DE3587639T3 (en) Dehydrated liposome.
DE69733426T2 (en) A method of producing surfaces with lower binding affinity
US6808557B2 (en) Cellulose matrix encapsulation and method
EP1954796B1 (en) Improvements relating to fabric treatment compositions
US5071706A (en) Oily, free-flowing, microcapsules
EP0038585B1 (en) Process for preparing microcapsules in a liquid vehicle
EP0038985B1 (en) Microcapsules having a specific opening temperature, method for their preparation and their application
DE602006000548T2 (en) Detergent compositions for hard surfaces, and processes for their preparation
EP2419499B1 (en) Granular washing, cleaning or treatment agent additive
Hsieh et al. Controlled release properties of chitosan encapsulated volatile citronella oil microcapsules by thermal treatments
DE69816778T2 (en) Coated particles, method for their production and use
EP1116516A1 (en) Templating of solid particles by polymer multilayers
DK171772B1 (en) Formation and encapsulation of small particles
DE69731986T2 (en) Composition of cellulose nanofibrils with carboxycellulose with a high degree of substitution
EP1136070B1 (en) Soft capsules comprising polymerisates of vinylesters and polyethers, use and preparation thereof
Ramesh Babu et al. pH sensitive interpenetrating network microgels of sodium alginate‐acrylic acid for the controlled release of ibuprofen
JP5500705B2 (en) Continuous multi-microencapsulation process for improving the stability and shelf life of the biologically active agent
FI103183B (en) The emulsion-based method for microencapsulating agent microencapsulated product iduksi
DE60014902T2 (en) A method for encapsulating of spices and flavors by controlled water delivery in microcapsules
EP0731685B1 (en) Stable multiple x/o/y emulsion

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection