DE10042914A1 - Dynamic provision of messages when using replaceable components of copier, printer, facsimile, provides manufacturer's details to user - Google Patents

Dynamic provision of messages when using replaceable components of copier, printer, facsimile, provides manufacturer's details to user

Info

Publication number
DE10042914A1
DE10042914A1 DE2000142914 DE10042914A DE10042914A1 DE 10042914 A1 DE10042914 A1 DE 10042914A1 DE 2000142914 DE2000142914 DE 2000142914 DE 10042914 A DE10042914 A DE 10042914A DE 10042914 A1 DE10042914 A1 DE 10042914A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
user
component
memory
data
toner cartridge
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2000142914
Other languages
German (de)
Inventor
Quintin T Phillips
Robert E Haines
Mary B Baumunk
Jake Heusinkveld
Darius Boockholdt
Ray A Walker
Michael L Bullock
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HP Inc
Original Assignee
HP Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G21/00Arrangements not provided for by groups G03G13/00 - G03G19/00, e.g. cleaning, elimination of residual charge
    • G03G21/16Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements
    • G03G21/18Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements using a processing cartridge, whereby the process cartridge comprises at least two image processing means in a single unit
    • G03G21/1875Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements using a processing cartridge, whereby the process cartridge comprises at least two image processing means in a single unit provided with identifying means or means for storing process- or use parameters, e.g. lifetime of the cartridge
    • G03G21/1878Electronically readable memory
    • G03G21/1882Electronically readable memory details of the communication with memory, e.g. wireless communication, protocols
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17503Ink cartridges
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17503Ink cartridges
    • B41J2/17543Cartridge presence detection or type identification
    • B41J2/17546Cartridge presence detection or type identification electronically
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17566Ink level or ink residue control
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G15/00Apparatus for electrographic processes using a charge pattern
    • G03G15/06Apparatus for electrographic processes using a charge pattern for developing
    • G03G15/08Apparatus for electrographic processes using a charge pattern for developing using a solid developer, e.g. powder developer
    • G03G15/0822Arrangements for preparing, mixing, supplying or dispensing developer
    • G03G15/0848Arrangements for testing or measuring developer properties or quality, e.g. charge, size, flowability
    • G03G15/0849Detection or control means for the developer concentration
    • G03G15/0855Detection or control means for the developer concentration the concentration being measured by optical means
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G15/00Apparatus for electrographic processes using a charge pattern
    • G03G15/06Apparatus for electrographic processes using a charge pattern for developing
    • G03G15/08Apparatus for electrographic processes using a charge pattern for developing using a solid developer, e.g. powder developer
    • G03G15/0822Arrangements for preparing, mixing, supplying or dispensing developer
    • G03G15/0863Arrangements for preparing, mixing, supplying or dispensing developer provided with identifying means or means for storing process- or use parameters, e.g. an electronic memory
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G15/00Apparatus for electrographic processes using a charge pattern
    • G03G15/06Apparatus for electrographic processes using a charge pattern for developing
    • G03G15/08Apparatus for electrographic processes using a charge pattern for developing using a solid developer, e.g. powder developer
    • G03G15/0822Arrangements for preparing, mixing, supplying or dispensing developer
    • G03G15/0865Arrangements for supplying new developer
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2215/00Apparatus for electrophotographic processes
    • G03G2215/00987Remanufacturing, i.e. reusing or recycling parts of the image forming apparatus
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2221/00Processes not provided for by group G03G2215/00, e.g. cleaning or residual charge elimination
    • G03G2221/16Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements and complete machine concepts
    • G03G2221/1606Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements and complete machine concepts for the photosensitive element
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2221/00Processes not provided for by group G03G2215/00, e.g. cleaning or residual charge elimination
    • G03G2221/16Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements and complete machine concepts
    • G03G2221/1639Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements and complete machine concepts for the fixing unit
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2221/00Processes not provided for by group G03G2215/00, e.g. cleaning or residual charge elimination
    • G03G2221/16Mechanical means for facilitating the maintenance of the apparatus, e.g. modular arrangements and complete machine concepts
    • G03G2221/18Cartridge systems
    • G03G2221/1823Cartridges having electronically readable memory

Abstract

Replaceable unit e.g. toner cassette (32) has label with manufacturer's name and date and RFID memory label (36). Printer (30) has interrogator (52) for non-contact reading of RFID label. Different messages are provided according to release events e.g. when cassette first placed in printer, activation of toner low signal etc., events detected by detector (64) in printer and shown on user interface (60) or on computer screen (70).

Description

Die vorliegende Erfindung bezieht sich allgemein auf ersetz bare Komponenten, die in Druckvorrichtungen eingebaut werden können, und spezieller auf Druckvorrichtungskomponenten mit einem Speicher. The present invention relates generally to Replace bare components that can be installed in printing apparatuses, and more particularly to printing device components with a memory.

Die meisten Typen von Druckvorrichtungen sind mit ersetz baren Komponenten ausgerüstet, die einen Lebenszyklus auf weisen, während dem die ersetzbaren Komponenten funktions fähig sind. Most types of printing devices are equipped with a Replace cash components that have a life cycle during which the replaceable components are capable of function. Solche ersetzbaren Komponenten umfassen Toner kassetten, Tintenkassetten, Entwickler, Trommeln usw. Am Ende des Lebenszyklusses einer ersetzbaren Komponente muß die Komponente ersetzt werden, damit die Druckvorrichtung ordnungsgemäß weiterarbeiten kann. Such components include replaceable toner cartridges, ink cartridges, developers, drums, etc. At the end of the life cycle of a replaceable component, the component must be replaced, so that the printing apparatus can continue to work correctly. Typischerweise wird eine neue ersetzbare Komponente von einem Lieferanten bestellt, um die momentan verwendete Komponente zu ersetzen. Typically, a new replaceable component is ordered from the supplier to replace the component currently used.

Beispielsweise ist eine Tonerkassette in einen Laserdrucker eingebaut, um Toner für den Druckprozeß zu liefern. For example, a toner cartridge is installed in a laser printer to provide the toner for the printing process. Wenn Do kumente gedruckt werden, entlädt sich der Tonervorrat all mählich. When Do kumente be printed, the toner supply all discharges gradually. Wenn der Tonervorrat vollkommen erschöpft ist, kann der Drucker keine weiteren Dokumente drucken, solange bis die Tonerkassette ersetzt wird. When toner is totally exhausted, the printer can not print other documents, as long is replaced by the toner cartridge. Zu diesem Zeitpunkt muß eine Ersatztonerkassette von einem Tonerkassettenlieferanten be stellt werden, um die verbrauchte Tonerkassette zu ersetzen. At this time a replacement toner cartridge must be established by a toner cartridge suppliers be to replace the used toner cartridge.

Ein Druckerbenutzer kann aus vielen Tonerkassettenliefe ranten auswählen, wenn er eine Tonerkassette kauft, um eine entleerte Tonerkassette zu ersetzen. A printer user may select from many Ranten toner cartridges deliverer when he buys a toner cartridge to replace a depleted toner cartridge. Der Benutzer kann nicht nur eine Tonerkassette von dem Druckerhersteller oder einem autorisierten Händler kaufen, sondern es sind Tonerkassetten von vielen Lieferanten erhältlich, die Tonerkassetten wieder aufbereiten. The user can not only buy a toner cartridge from the printer manufacturer or an authorized dealer, but there are toner cartridges from many suppliers available, recycle toner cartridges again. Eine Wiederaufbereitung von Tonerkassetten setzt sich derart zusammen, daß eine entleerte Tonerkassette genommen wird und dieselbe durch ein Nachfüllen des Toner vorrats aufgefüllt wird und bestimmte verschlissene Teile ersetzt werden. A recycling of the toner cartridge is composed such that an empty toner cartridge is removed and the same is replenished by refilling the toner supply and certain worn parts are replaced.

Aufgrund der konkurierenden Natur des Markts für Toner kassetten suchen Hersteller, Händler und Wiederaufbereiter jede Möglichkeit, Druckerbenutzer mit Werbungen für ihre Produkte und Dienstleistungen zu erreichen. cassettes because of konkurierenden nature of the market for toner are looking for manufacturers, retailers and recyclers every opportunity to reach printer users with advertisements for their products and services. Viele Werbungs wege werden durch Lieferanten verwendet, um potentielle Kunden zu werben. Many Advertising paths used by suppliers to promote potential customers. Lieferanten plazieren Werbungen in Ka talogen, Magazinen, Handelszeitungen usw. Unglücklicherweise erreichen diese Werbungswege lediglich einen kleinen Pro zentsatz des Zielpublikums. Suppliers placing advertisements in Ka talogen, magazines, business magazines, etc. Unfortunately, these advertising channels reach only a small per centage of the target audience. Zusätzlich können die Werbungen mit gleichartigen Werbungen durch Konkurrenten umfaßt sein, was den Effekt der Werbung vermindern kann. In addition, the ads may be having similar advertisements covered by competitors, which may reduce the effect of advertising.

Tonerkassetten und andere ersetzbare Druckerkomponenten kön nen mit einem Speicher hergestellt sein, der auf der Kasset te selbst oder innerhalb eines Etiketts (Tags), das an der Kassette angebracht ist, plaziert werden kann. Toner cartridges and other replaceable printer components Kgs NEN with a memory to be produced, the te on the CASSETTE itself or within a label (tag) which is mounted on the cassette can be placed. Dieser Speicher wird typischerweise verwendet, um druckerbezogene Daten zu speichern, die der Drucker liest, um verschiedene Druckparameter zu bestimmen. This memory is typically used to store printer-related data read by the printer, to determine various pressure parameters. Beispielsweise kann der Speicher die Herstellungsnummer der Kassette speichern, so daß der Drucker die Kassette als gültig oder nicht-gültig bezüglich einer Verwendung bei dem Drucker erkennen kann. For example, the memory may store the serial number of the cassette, so that the printer can recognize the cassette as valid or non-valid with respect to a use in the printer. Die vorliegende Erfindung geht von einer Verwendung dieses Speichers aus, um eine direkte Mitteilungsübermittlung an Druckerbenutzer zu liefern. The present invention is directed to a use of this memory to provide a direct message transmission to printer user.

Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, ein Verfahren und Vorrichtungen zu schaffen, die es ermöglichen, bei Druckvorrichtungen Mitteilungsübermittlungen an einen Benutzer auszugeben. The object of the present invention is to provide a method and apparatus which make it possible to output them to a user when printing devices message transmissions.

Diese Aufgabe wird durch ein Verfahren gemäß Anspruch 1 und Vorrichtungen gemäß Anspruch 8 oder 16 erfüllt. This object is achieved by a method according to claim 1 and apparatus according to claim 8 or sixteenth

Tonerkassetten und andere ersetzbare Druckerkomponenten kön nen mit einem Speicher ausgerüstet sein. Toner cartridges and other printer components replaceable Kings nen be equipped with a memory. Dieser Speicher kann verwendet werden, um eine direkte Mitteilungsüber mittlung zu einem Druckerbenutzer zu liefern, die dem Hersteller der ersetzbaren Komponente eine hervorragende Möglichkeit bietet, jeden Kunden direkt zu erreichen und die Wahrscheinlichkeit einer Beibehaltung des Kundengeschäfts stark erhöht. This memory can be used to send a notice via mediation to deliver to a printer user, which provides an excellent opportunity to the manufacturer of replaceable component to reach every customer directly and the probability of maintaining the banking greatly increased. Eine Einmal-Mitteilungsübermittlung (One Time Messaging) ist jedoch unflexibel und liefert lediglich eine einmalige Mitteilung, die dem Benutzer an einem bestimmten Zeitpunkt zugeführt wird. A one-time messaging (One Time Messaging) is inflexible, however, and simply provides a unique message that is delivered to the user at a given time.

Die vorliegende Erfindung geht von einer Druckvorrichtung aus, die eine dynamische Mitteilungsübermittlung zu Be nutzern von Druckvorrichtungen liefert, indem Benutzer mitteilungsdaten in einem Speicher gespeichert werden, der auf einer ersetzbaren Komponente angeordnet ist, die in die Druckvorrichtung eingebaut werden kann. The present invention is directed to a printing apparatus that provides a dynamic messaging to Be users of printing apparatuses by user message data are stored in a memory which is arranged on a replaceable component which may be incorporated into the printing apparatus. Mehrere Benutzer mitteilungen werden dem Benutzer basierend auf dem Auftreten von vorbestimmten und/oder benutzerbestimmten Auslöse ereignissen angezeigt. Multiple users messages are displayed to the user based upon the occurrence of predetermined and / or user-determined trigger events.

Dieser Speicher kann ferner durch einen Lieferanten verwen det werden, um die Telefonnummer oder den universellen Resourcenlokalisator (URL; URL = Universal Resource Locator) des Lieferanten zu speichern, so daß der Lieferant durch den Benutzer automatisch kontaktiert werden kann. This memory may also be USAGE by a supplier det to the telephone number or the universal Resourcenlokalisator (URL, URL = Universal Resource Locator) to store the vendor so that the vendor can be automatically contacted by the user. Dies stellt nicht nur einen Komfort für den Benutzer dar, sondern es liefert dem Lieferanten, der die Tonerkassette an den Be nutzer verkaufte, einen hervorragenden Vorteil gegenüber Konkurrenten bezüglich eines Vertriebs von nachfolgenden Tonerkassetten an den Benutzer. This not only provides a convenience for the user, but rather it provides the supplier who sold the toner cartridge to a treatment users, an outstanding advantage over competitors with respect to a distribution of subsequent toner cartridges to the user.

Die vorliegende Erfindung geht von einer Verwendung eines derartigen Speichers aus, um Benutzermitteilungsdaten zu speichern, von denen mehrere Benutzermitteilungen bei dem Auftreten von bestimmten Auslöseereignissen abgeleitet wer den können. The present invention is directed to a use of such a memory to store user communication data from which multiple users messages derived at the occurrence of certain triggering events who can. Die Auslöseereignisse können vordefinierte Ereignisse sein, die zum Zeitpunkt der Herstellung bestimmt werden können, oder dieselben können zu einem späteren Zeit punkt durch den Benutzer oder einen Lieferanten bestimmt werden. The trigger events can be pre-defined events that can be determined at time of manufacture, or they may be determined at a later time by the user or a supplier. Die Benutzermitteilungsdaten können die vollständige elektronische Darstellung der Mitteilungen aufweisen. The user notification data may include the complete electronic representation of the messages. Alter nativ können die Benutzermitteilungsdaten Mitteilungsiden tifizierer aufweisen, die verschiedene Mitteilungen identi fizieren, die in einem Speicher außerhalb der Kassette ge speichert sind, wie beispielsweise in der Druckvorrichtung oder auf einer Netz-Seite (Web-Seite) des Internets. Age natively the user notification data message Siden may have tifizierer, the different messages identi fy which are ge in a memory outside the cartridge stores, for example, in the printing apparatus or on a Web page (web page) on the Internet.

Beispielsweise kann eine erste Benutzermitteilung konzipiert sein, um dem Benutzer angezeigt zu werden, wenn die ersetz bare Komponente anfänglich eingebaut wird, während eine zweite Benutzermitteilung bestimmt sein kann, um dem Be nutzer angezeigt zu werden, wenn sich die ersetzbare Kompo nente dem Ende ihrer Funktions-Lebenszeit nähert. For example, a first user notification may be designed to be displayed to the user when the Replace bare component is installed initially, while a second user notification may be determined to be the Be displayed user when the replaceable compo nent the end of its functional -Lebenszeit approaches. Die tat sächlichen Mitteilungen können in dem Komponentenspeicher oder in einer Tabelle des Druckerspeichers enthalten sein. The did extraneous messages can be included in the component memory or in a table of printer memory. Eine erste Mitteilung ist in dem Komponentenspeicher gespei chert, oder ein erster Mitteilungsidentifizierer ist in dem Komponentenspeicher gespeichert und entspricht der ersten Benutzermitteilung in dem Speicher außerhalb der Komponente. A first release is chert Stored in the memory component, or a first Mitteilungsidentifizierer is stored in the component memory and corresponds to the first user message in the memory external to the component. Eine zweite Mitteilung ist in dem Komponentenspeicher ge speichert, oder ein zweiter Mitteilungsidentifizierer ist in dem Komponentenspeicher gespeichert und entspricht der zweiten Benutzermitteilung in einem Speicher außerhalb der Komponente. A second message is stored in the component storage ge, or a second Mitteilungsidentifizierer is stored in the component memory and corresponds to the second user message in a memory outside of the component.

Wenn die ersetzbare Komponente anfänglich eingebaut wird, erfaßt ein Detektor diese Installation als das Auslöse ereignis für die erste Benutzermitteilung. If the replaceable component is installed initially, a detector detects this installation as the trigger event for the first user message. Die erste Benutzermitteilung wird wiedergewonnen und dem Benutzer angezeigt. The first user message is retrieved and displayed to the user. Wenn das zweite Auslöseereignis erfaßt wird, wird die zweite Benutzermitteilung wiedergewonnen und dem Benutzer angezeigt. When the second trigger event is detected, the second user message is retrieved and displayed to the user.

Die vorliegende Erfindung ist beispielhaft dargestellt und nicht auf die Figuren der beiliegenden Zeichnungen begrenzt. The present invention is illustrated by way of example and not limited to the figures of the accompanying drawings. Die gleichen Bezugszeichen werden in den Figuren für bezugs gleiche Komponenten und/oder Merkmale verwendet. The same reference numerals are used in the figures for reference like components and / or features.

Bevorzugte Ausführungsbeispiele der vorliegenden Erfindung werden nachfolgend unter Bezugnahme auf die beiliegenden Zeichnungen näher erläutert. Preferred embodiments of the present invention will be explained in more detail with reference to the accompanying drawings. Es zeigen: Show it:

Fig. 1 eine Diagrammdarstellung eines Laserdruckers; FIG. 1 is a diagrammatic representation of a laser printer;

Fig. 2 eine Diagrammdarstellung einer Laserdruckertoner kassette; Fig. 2 is a diagrammatic representation of a cassette laser printer toner;

Fig. 3 ein Blockdiagramm eines Drucksystems; 3 is a block diagram of a printing system.

Fig. 4 ein Flußdiagramm eines Verfahrens einer dynamischen Mitteilungsübermittlung unter Verwendung eines Speichers in Druckerkomponenten; 4 is a flowchart of a method of dynamic messaging using a memory in the printer components.

Fig. 5 ein Diagramm eines Verfahrens einer Mitteilungs übermittlung, das Benutzermitteilungen in einem Komponentenspeicher speichert; Fig. 5 is a diagram of a method of storing notification transmission, the user messages in a component storage; und and

Fig. 6 ein Diagramm eines Verfahrens einer Mitteilungs übermittlung, das Benutzermitteilungen in einem Speicher außerhalb der Komponente speichert. 6 stores Fig. Is a diagram of a method of notification delivery, the user messages in a memory external to the component.

Fig. 1 ist eine Diagrammdarstellung eines Laserdruckers 30 , bei dem die vorliegende Erfindung implementiert sein kann. Fig. 1 is a diagrammatic representation of a laser printer 30, to which the present invention may be implemented. Die Erfindung kann ferner bei anderen Einheiten implemen tiert sein, die Druckvorrichtungen verwenden, wie beispiels weise Scanner (Abtaster), Photokopierer, Fernkopiervor richtungen und dergleichen. The invention can also be implemen from other units advantage that use printing devices, such as scanners example (scanner), photocopiers, Fernkopiervor devices and the like. Für die Zwecke einer Erklärung ist die Erfindung in dem Zusammenhang mit Laserdruckern beschrieben. For purposes of explanation, the invention in the context of laser printers is described.

In Fig. 2 ist eine Tonerkassette 32 gezeigt, die in den Laserdrucker 30 eingebaut werden kann. In FIG. 2, a toner cartridge 32 is shown that can be incorporated into the laser printer 30. Die Tonerkassette 32 weist ein Etikett 34 auf, das Informationen enthält, die die Tonerkassette 32 für einen Benutzer identifizieren. The toner cartridge 32 has a label 34, containing information identifying the toner cartridge 32 for a user. Das Etikett 34 führt typischerweise den Namen des Herstellers, die Herstellungsnummer der Kassette usw. an. The label 34 typically takes the name of the manufacturer, the manufacturing number of the cassette and so on. Obwohl die Erfindung hierin als eine Tonerkassette für einen Laser drucker gezeigt und beschrieben ist, sei angemerkt, daß die Erfindung als jede ersetzbare Komponente (Tonerkassette, Tintenkassette, Entwickler, Trommel usw.), die in einer Druckvorrichtung (Drucker, Kopierer, Fax-Gerät usw.) eingebaut werden kann, ausgeführt werden kann. Although the invention is illustrated herein as a toner cartridge for a laser printer and described, it should be noted that the invention as each replaceable component (toner cartridge, ink cartridge, developer, drum, etc.) which (in a printing apparatus printer, copier, fax machine etc.) may be incorporated, can be performed.

Ein Speicheretikett 36 ist unter dem Etikett 34 auf der Tonerkassette 32 angeordnet, obwohl das Speicheretikett 36 an jedem Ort auf der Tonerkassette 32 plaziert werden kann, der für die hierin beschriebenen Zwecke praktisch sein kann. A memory tag 36 is arranged under the label 34 on the toner cartridge 32, although the memory tag anywhere in the toner cartridge 32 can be placed on 36, for the purposes described herein may be practical. Das Speicheretikett 36 ist bevorzugt ein Speicheretikett mit einer Hochfrequenz-Identifizierung (RFID; RFID = Radio Frequency Identification). The label memory 36 is preferably a memory tag with a radio frequency identification (RFID, RFID = Radio Frequency Identification). RFID-Speicheretiketten und Anwendungen dafür sind gut bekannt. RFID memory tags and applications for this are well known. Weitere Aspekte einer Struktur des RFID-Speicheretiketts 36 und seiner Funktiona lität in der vorliegenden Erfindung werden mit dem Fort schreiten der Erklärung klarer werden. Other aspects of a structure of the RFID memory tag 36 and its functiona formality are with the progress short of the declaration will become clearer in the present invention.

Fig. 3 stellt ein Blockdiagramm eines Drucksystems 40 dar, das den Drucker 30 umfaßt, bei dem die Tonerkassette 32 ein gebaut ist, wobei dieselbe entfernt werden kann und durch eine andere Tonerkassette (die nicht gezeigt ist) ersetzt werden kann. Fig. 3 illustrates a block diagram of a printing system 40 which includes the printer 30 in which the toner cartridge 32 a is constructed, whereby the same may be removed and replaced with another toner cartridge (not shown) can be replaced. Die Tonerkassette 32 umfaßt das Speicheretikett 36 und einen Tonervorrat 42 . The toner cartridge 32 includes the memory tag 36, and a toner supply 42nd

Wie es vorhergehend erklärt wurde, ist das Speicheretikett 36 ein RFID-Speicheretikett, obwohl es angemerkt sei, daß das Speicheretikett 36 ein herkömmlicher Halbleiterspeicher sein kann. As explained above, the memory tag 36 is an RFID memory tag, although it should be noted that the memory tag 36 can be a conventional semiconductor memory. Das RFID-Speicheretikett 36 weist einen Komponen tenspeicher 44 , einen Prozessor 46 und eine Antennenspule 48 auf. The RFID memory tag 36 has a space A Components 44, a processor 46 and an antenna coil 48th Der Komponentenspeicher 44 weist Mitteilungsdaten 50 auf, die in demselben gespeichert sind und Mitteilungs identifizierer 51 und 51 ' aufweisen. The component memory 44 comprises message data 50 which are stored in the same and notification identifier have 51 and 51 '. Das Format und die Funktion der Mitteilungsdaten 50 wird nachfolgend detail lierter beschrieben. The format and function of the message data 50 is described detail below profiled.

Das RFID-Speicheretikett 36 ist konzipiert, um in Zusam menhang mit einer Abfragevorrichtung, die auch als ein Ab fragegerät (Interrogator) bezeichnet wird, betrieben zu werden. The RFID memory tag 36 is designed to be menhang in co with an interrogation device which is also known as a wonder From device (interrogator) referred operated. Ein Abfragegerät ist eine Vorrichtung, die zu dem Speicheretikett 36 eine Leistung liefert, von demselben liest und/oder zu demselben schreibt. A query device is a device that supplies a power to the memory tag 36, reads from the same and / or writes to the same. Beispiele eines Ab fragegeräts umfassen eine Speicheretikett-Leseeinrichtung oder einen Speicheretikett-Abtaster (Speicheretikett- Scanner), eine Speicheretikett-Schreibvorrichtung, die Daten auf dem Speicheretikett 36 speichert, und dergleichen. Examples of from requesting apparatus include a memory tag reading device or a storage label scanner (Speicheretikett- scanner), a memory tag write device, the data on the memory tag 36 stores, and the like. Bei dem vorliegenden Beispiel umfaßt der Laserdrucker 30 ein Abfragegerät 52 . In the present example, the laser printer 30 comprises an interrogator 52nd

Das Abfragegerät 52 emittiert ein Hochfrequenzfeld, das über die Antennenspule 48 Leistung zu dem Speicheretikett 36 liefert. The interrogator 52 emits a high-frequency field 48 provides power to the memory tag 36 via the antenna coil. Das Speicheretikett 36 benötigt daher keine eigene Leistungsversorgung, ein Merkmal, das die Kosteneffizienz und Praktikabilität einer Verwendung eines RFID-Speichers für das Speicheretikett 36 erhöht. Therefore, the memory tag 36 does not require a power supply, a feature which increases the cost and practicality of using an RFID memory for the memory tag 36th

Übertragungen zwischen dem Abfragegerät 52 und dem RFID- Speicheretikett 36 werden über das Hochfrequenzfeld und die Antennenspule 48 unter Verwendung eines Standard-RFID-Ver fahrens und -Protokolls, wie es beispielsweise in der ISO 14443 und der ISO 15693 veröffentlicht ist, übertragen und empfangen. Communications between the interrogator 52 and the RFID memory tag 36 are on the high frequency field and the antenna coil 48 using a standard RFID Ver driving and protocol, as published for example, in ISO 14443 and ISO 15693, is transmitted and received. Ein physischer Kontakt zwischen dem Speichereti kett 36 und dem Drucker 30 ist daher bei dem Drucker 30 nicht erforderlich, um mit dem Speicheretikett 36 zu kommu nizieren. A physical contact between the Speichereti warp 36 and the printer 30 is, therefore, in the printer 30 is not required in order to communi cate with the memory tag 36th

Die Tonerkassette 32 kommuniziert mit dem Drucker 30 , der einen Druckerspeicher 54 umfaßt. The toner cartridge 32 communicates with the printer 30 which includes a printer memory 54th Der Druckerspeicher 54 ent hält eine Mitteilungsnachschlagtabelle 56 , die Benutzermit teilungen 58 , 58 ' enthält, die dem Druckerbenutzer angezeigt werden. The printer memory 54 ent holds a message look-up table 56, the user with partitions 58, contains 58 ', which are displayed to the printer user. Wie es nachfolgend detaillierter beschrieben wird, entsprechen die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' den Mittei lungsidentifizierern 51 , 51 ', die die Mitteilungsdaten 50 aufweisen. As will be described in more detail below, corresponding to user messages 58, 58 'the Announcement lungsidentifizierern 51, 51', which have the data communication 50th

Der Drucker 30 weist ferner eine Anzeige 60 und einen Druckerprozessor 62 auf. The printer 30 further includes a display 60 and a printer processor 62nd Ein Detektor 64 ist in dem Drucker 30 angeordnet und konfiguriert, um das Auftreten mehrerer Auslöseereignisse, die bezüglich des Druckers 30 auftreten, zu erfassen. A detector 64 is disposed in the printer 30 and configured to detect the occurrence of multiple triggering events that occur with respect to the printer 30. Der Detektor 64 ist ferner konfiguriert, um einen Mitteilungsidentifizierer 51 , 51 ' mit einem Auslöse ereignis zu korrelieren. The detector 64 is further configured to correlate a Mitteilungsidentifizierer 51, 51 'with a triggering event. Ein Auslöseereignis kann durch den Hersteller vordefiniert sein, beispielsweise wenn die Toner kassette 32 anfänglich in den Drucker 30 eingebaut wird. A trigger event may be predefined by the manufacturer, for example, when the toner cartridge 32 is installed initially in the printer 30th Ein Auslöseereignis kann ferner ein Benutzer- oder Lieferanten definiertes Ereignis, wie beispielsweise eine Aktivierung eines Toner-Niedrig-Signals für die Tonerkassette 32 oder ein Drucken einer bestimmten Anzahl von Seiten von der Tonerkassette 32 , sein. A triggering event may further comprise a user or vendor-defined event, such as for example, be an activation of a toner low signal for the toner cartridge 32 or printing of a particular number of pages from the toner cartridge 32.

Ein Auslöseereignis kann jeder Typ eines Ereignisses sein, das durch den Drucker 30 erfaßbar ist. A trigger event can be any type of an event that is detectable by the printer 30th Beispielsweise können Auslöseereignisse umfassen, wenn ein bestimmter Benutzer den Drucker benutzt, wenn der Druckerbenutzer von einem Benutzer zu einem anderen wechselt, wenn bestimmte Druckaufträge ge druckt werden, spezielle Zeitpunkte (z. B. 20 Tage nachdem die Tonerkassette 32 eingebaut wurde) und eine spezifische Anzahl von Seiten (z. B. 500 Seiten nachdem die Tonerkasset te 32 eingebaut wurde). For example, trigger events may include, if a particular user uses the printer when the printer user switches from one user to another when certain print jobs are ge prints, specific time points (eg., 20 days after the toner cartridge has been installed 32) and a specific number of pages (eg., 500 pages after the Tonerkasset was incorporated te 32).

Der Drucker 30 ist mit einem Computer 66 verbunden, der ei nen Speicher 68 und einen Anzeigemonitor 70 aufweist. The printer 30 is connected to a computer 66 which ei NEN memory 68 and a display monitor 70th Eine graphische Benutzeroberfläche (GUI; GUI = Graphical User Interface) 72 wird auf dem Anzeigemonitor 70 angezeigt, um dem Benutzer visuelle Informationen zu liefern. A graphical user interface (GUI; GUI = Graphical User Interface) 72 is displayed on the display monitor 70 to provide visual information to the user. Der Speicher 68 des Computers 66 kann die Mitteilungsnachschlagtabelle 56 enthalten. The memory 68 of the computer 66 may include the message look-up table 56th

Der Computer 66 ist mit einem Lieferantensystem 74 über ein Netzwerk 76 , wie beispielsweise das Internet, ein Lokal bereichsnetzwerk (LAN; LAN = Local Area Network), ein Weit bereichsnetzwerk (WAN; WAN = Wide Area Network) oder der gleichen, verbunden. The computer 66 is connected to a supplier system 74 via a network 76 such as the Internet, a local area network (LAN = Local Area Network), a wide area network (WAN, WAN = Wide Area Network) or the like, connected. Das Lieferantensystem 74 weist einen Speicher 78 auf, der die Mitteilungsnachschlagtabelle 56 enthalten kann. The vendor system 74 includes a memory 78 which may contain the message look-up table 56th

Es sei ferner angemerkt, daß die funktionellen Komponenten auf dem Drucker 30 , der Tonerkassette 32 , dem Computer 66 oder dem Lieferantensystem 74 , vorausgesetzt, daß die Funk tionalität des Drucksystems 40 erhalten wird, angeordnet sein können, obwohl die funktionellen Komponenten des Drucksystems 40 an spezifischen Orten gezeigt sind. It is further noted that the functional components on the printer 30, the toner cartridge 32, the computer 66 or the supplier system 74, provided that the radio tionality of the printing system 40 is obtained, may be arranged, although the functional components of the printing system 40 at are shown specific locations.

Fig. 4 stellt ein Flußdiagramm eines Verfahrens einer dyna mischen Mitteilungsübermittlung dar, das das RFID-Speicher etikett 36 bei der Tonerkassette 32 verwendet. Fig. 4 illustrates a flowchart of a method of a dyna mix messaging represents the label, the RFID memory 36 employed in the toner cassette 32. In einem Schritt 100 überwacht der Detektor 64 die Tonerkassette 32 bezüglich eines Auftretens eines ersten Auslöseereignisses. In a step 100, the detector 64 monitors the toner cartridge 32 with respect to an occurrence of a first triggering event. Für die Zwecke einer Erklärung wird das erste Auslöseereig nis auftreten, wenn die Tonerkassette 32 anfänglich in den Drucker 30 eingebaut wird. For purposes of explanation, the first Auslöseereig nis will occur when the toner cartridge 32 is installed initially in the printer 30th

In einem Schritt 100 wird gezeigt, daß die Druckerkassette 32 durch den Detektor 64 bezüglich eines Auftretens des ersten Auslöseereignisses, dh des Einbaus der Toner kassette 32 , kontinuierlich überwacht wird. In a step 100, that the printer cartridge 32 with respect to the detector 64 through an occurrence of the first trigger event, that is, the installation of the toner cartridge 32 is continuously monitored is shown. Wie es in einem Schritt 102 gezeigt ist, ist der Detektor 64 konfiguriert, um die erste Benutzermitteilung 58 , die dem ersten Auslöse ereignis (Schritt 104 ) entspricht, wiederzugewinnen, wenn der Einbau der Tonerkassette 32 erfaßt wird. As shown in step 102, the detector 64 is configured to retrieve the first user notification 58, the event (step 104) corresponds to the first trigger, when the installation of the toner cartridge is detected 32nd Dies kann auf verschiedene Arten erreicht werden, die detailliert unter Bezugnahme auf Fig. 5 und Fig. 6 erklärt werden. This can be achieved in various ways, which will be explained in detail with reference to Fig. 5 and Fig. 6.

Sobald der Detektor 64 die erste Benutzermitteilung 58 an sprechend auf das erste Auslöseereignis wiedergewonnen hat, wird in einem Schritt 106 die erste Benutzermitteilung 58 dem Benutzer auf der Anzeige 60 des Druckers 30 angezeigt. Once the detector 64 has recovered, the first user notification 58 to speaking to the first trigger event, in step 106 the first user message 58 is displayed to the user on the display 60 of the printer 30th Alternativ kann die erste Benutzermitteilung 58 für eine Anzeige auf der graphischen Benutzeroberfläche 72 des Anzeigemonitors 70 zu dem Computer 66 weitergeleitet werden. Alternatively, the first user notification 58 may be passed for display on the graphical user interface 72 of the display monitor 70 to the computer 66th

Der Detektor 64 fährt fort, die Druckerkassette 32 bezüglich eines Auftretens des zweiten Auslöseereignisses, dh der Aktivierung eines Toner-Niedrig-Signals, zu überwachen. The detector 64 continues, with respect to an occurrence of the second triggering event, to monitor the printer cartridge 32 that is, the activation of a toner low signal. Wie es in einem Schritt 108 gezeigt ist, ist der Detektor 64 konfiguriert, um die zweite Benutzermitteilung 58 ', die dem zweiten Auslöseereignis (Schritt 110 ) entspricht, wieder zugewinnen, wenn das Toner-Niedrig-Signal erfaßt wird. As shown in step 108, the detector 64 is configured to receive the second user notification 58 'corresponding to the second trigger event (step 110) corresponds to recover again when the toner low signal is detected. Dies kann wieder auf verschiedene Arten erreicht werden, die nachfolgend detaillierter beschrieben werden. This can be achieved again in different ways, which are described in more detail below.

Sobald der Detektor 64 die zweite Benutzermitteilung 58 ' an sprechend auf das zweite Auslöseereignis wiedergewonnen hat, wird in einem Schritt 112 die zweite Benutzermitteilung 58 ' dem Benutzer auf der Anzeige 60 des Druckers 30 angezeigt. Once the detector 64 58, the second user message 'has recovered to talking on the second trigger event, in step 112, the second user notification 58' is displayed to the user on the display 60 of the printer 30th Alternativ kann die zweite Benutzermitteilung 58 ' für eine Anzeige auf der graphischen Benutzeroberfläche 72 des An zeigemonitors 70 zu dem Computer 66 weitergeleitet werden. Alternatively, the second user notification may 58 'for display on the graphical user interface 72 of the monitor to show 70 are forwarded to the computer 66th

Wie es vorhergehend erklärt wurde, existieren verschiedene Arten, wie der Detektor 64 die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' wiedergewinnen kann. As explained above, there are various types, such as the detector 64, the user releases 58, 58 may retrieve '. In Fig. 5 ist gezeigt, daß eine Art dies zu erreichen darin besteht, die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' als die Mitteilungsidentifizierer 51 , 51 ' in den Mitteilungsdaten 50 des Komponentenspeichers 44 zu spei chern, wie es in Fig. 5 gezeigt ist. In Fig. 5 it is shown that one way to achieve this consists in the user releases 58, 58 'as the Mitteilungsidentifizierer 51, 51' in the communication data 50 of the component storage to be stored so as shown in Fig. 5 44th Dies kann erreicht werden, wenn der Komponentenspeicher 44 eine ausreichende Größe aufweist, um die vollständigen elektronischen Dar stellungen der Benutzermitteilungen 58 , 58 ' zu enthalten. This can be accomplished when the component memory 44 has a sufficient size to complete the electronic Dar positions of the user releases 58 to contain 58 '. Der Detektor 64 ist konfiguriert, um bei dem Auftreten des ersten Auslöseereignisses einen Mitteilungsidentifizierer 51 von einem spezifischen Speicherort wiederzugewinnen. The detector 64 is configured to retrieve a Mitteilungsidentifizierer 51 from a specific location upon the occurrence of the first trigger event.

Der Detektor 64 ist konfiguriert, um ein erstes Auslöse ereignis ("Eingebaute Tonerkassette", 300) zu erfassen, wenn die Tonerkassette 32 in den Drucker 30 eingebaut wird. The detector 64 is configured to detect a first trigger event ( "Built Toner Cartridge", 300) when the toner cartridge is installed in the printer 30 32nd Wenn der Detektor 64 den Einbau erfaßt, ist der Detektor 64 kon figuriert, um den Mitteilungsidentifizierer 51 von den Mit teilungsdaten 50 des Komponentenspeichers 44 zu lesen. When the detector 64 detects the installation, the detector is figured kon 64 to the Mitteilungsidentifizierer 51 of the divide by 50 data component memory 44 to read. Der Mitteilungsidentifizierer 51 ist in diesem Fall die Benut zermitteilung "Vielen Dank für den Kauf der Original- Hewlett-Packard-Produkte" ("Thank You for Purchasing Genuine Hewlett-Packard Products"). The Mitteilungsidentifizierer 51 is in this case the Benut zermitteilung "Thank you for buying the original Hewlett-Packard products" ( "Thank You for Purchasing Genuine Hewlett-Packard Products"). Diese Mitteilung wird dem Be nutzer daraufhin durch eines der oben beschriebenen Ver fahren angezeigt. This message is the Be user then displayed drive through one of the Ver described above.

Der Detektor 64 ist ferner konfiguriert, um ein zweites Auslöseereignis ("Toner-Niedrig-Signal", 304) zu erfassen. The detector 64 is further configured to detect a second triggering event ( "toner low" signal 304). Wenn das Toner-Niedrig-Signal aktiviert wird, ist der Detektor 64 konfiguriert, den Mitteilungsidentifizierer 51 ' von den Mitteilungsdaten 50 des Komponentenspeichers 44 zu lesen. If the toner low signal is activated, the detector 64 is configured to read the Mitteilungsidentifizierer 51 'of the message data 50 of the memory components 44th Der Mitteilungsidentifizierer 51 ' stellt die Be nutzermitteilung "Tonerpegel niedrig - bitte kontaktieren Sie Hewlett-Packard unter 555-123-4567, um eine neue Toner kassette zu bestellen" ("Toner Level Low - Please Contact Hewlett-Packard At 555-123-4567 To Order A New Toner Cartridge") dar. Diese Mitteilung wird dem Benutzer darauf hin durch jedes der oben beschriebenen Verfahren angezeigt. The Mitteilungsidentifizierer 51 ', the Be user message "Toner level is low - please contact Hewlett-Packard to order at 555-123-4567 to cassette a new toner" ( "Toner Level Low - Please Contact Hewlett-Packard At 555-123-4567 to Order A New toner cartridge "). This message will be displayed to the user out by any of the methods described above.

Da es wahrscheinlich ist, daß der Komponentenspeicher 44 nicht die Kapazität aufweist, um mehr als eine Benutzermit teilung in seiner vollständigen Form zu speichern, stellt eine andere Art, wie der Detektor 64 die Benutzermitteilun gen 58 , 58 ' zum Anzeigen an den Benutzer wiedergewinnen kann, ein Speichern der aktuellen Benutzermitteilungen 58 , 58 ' in einem Speicher außerhalb der Tonerkassette 32 dar, wie es in Fig. 3 dargestellt ist. Since it is likely that the component memory 44 does not have the capacity to more than one user with distribution in its complete form to store, represents a different way the detector 64, the Benutzermitteilun gen 58, 58 'can recover to display to the user , storing the current user releases 58, 58 'in a memory outside of the toner cartridge 32 is, as shown in Fig. 3. Bei dem vorliegenden Beispiel werden die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' in der Benutzernachschlagtabelle 56 in dem Druckerspeicher 54 gespeichert. In the present example the user releases 58, 58 'in the user look-up table 56 are stored in the printer memory 54th Wenn die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' außerhalb der Tonerkassette 32 gespeichert werden, weisen die Mit teilungsdaten 40 Mitteilungsidentifizierer 51 , 51 ' auf, die den Benutzermitteilungen 58 bzw. 58 ' in der Mitteilungsnach schlagtabelle 56 entsprechen. When the user releases 58, 58 'are stored outside of the toner cartridge 32 with wise division data 40 Mitteilungsidentifizierer 51, 51', which are 58 and 58 respectively up table the user releases' in the Mitteilungsnach correspond 56th Der Detektor 64 verwendet die Inhalte des Mitteilungsidentifizierers 51 für das erste Auslöseereignis, um die anzuzeigende Benutzermitteilung 58 ansprechend auf das erste Auslöseereignis zu finden bzw. zu lokalisieren. The detector 64 uses the contents of Mitteilungsidentifizierers 51 for the first trigger event to response 58 for the user notification to be displayed on the first trigger event and to locate.

In Fig. 6 ist die in diesem Beispiel verwendete Konfigura tion gezeigt. In FIG. 6, the Configurati used in this example is shown. Der Detektor 64 ist konfiguriert, um das Auftreten des ersten Auslöseereignisses, einen Einbau der Tonerkassette 32 in den Drucker 30 , zu erfassen. The detector 64 is configured to detect the occurrence of the first triggering event, an installation of the toner cartridge 32 in the printer 30. Wenn die Tonerkassette 32 eingebaut wird 400, ist der Detektor 64 konfiguriert, um den Mitteilungsidentifizierer 51 von den Mitteilungsdaten 50 in dem Komponentenspeicher 44 zu lesen. When the toner cartridge 32 is installed 400, the detector 64 is configured to read the Mitteilungsidentifizierer 51 of the message data 50 in the component storage 44th Der Mitteilungsidentifizierer 51 zeigt auf einen Eintrag in der Mitteilungsnachschlagtabelle 56 in dem Druckerspeicher 54 , der die Benutzermitteilung 58 enthält. The Mitteilungsidentifizierer 51 points to an entry in the message look-up table 56 in the printer memory 54, which contains the user notification 58th Die Benutzermit teilung 58 ist die Mitteilung "Vielen Dank für den Kauf der Original-Hewlett-Packard-Produkte" ("Thank You for Purcha sing Genuine Hewlett-Packard Products"). The user with division 58 is the message "Thank you for buying the original Hewlett-Packard products" ( "Thank You for Purcha sing Genuine Hewlett-Packard Products"). Die Benutzermit teilung 58 wird dem Benutzer daraufhin über die Drucker anzeige 60 oder die GUI 72 des Anzeigemonitors 70 des Computers 66 angezeigt. The user with the user distribution 58 is then on the printer display 60 or the GUI 72 of the display monitor 70 of the computer 66 is displayed.

Gleichartig ist der Detektor 64 konfiguriert, um das Auftre ten des zweiten Auslöseereignisses, eine Aktivierung des Toner-Niedrig-Signals, zu erfassen. Similarly, the detector 64 is configured to generate the second triggering event occurring defects th of, for detecting an activation of the toner low signal. Wenn das Toner-Niedrig- Signal aktiviert wird 402, ist der Detektor 64 konfiguriert, um den Mitteilungsidentifizierer 51 ' von den Mitteilungs daten 50 in dem Komponentenspeicher 44 zu lesen. When the toner-low-signal is activated 402, the detector 64 is configured to read the Mitteilungsidentifizierer 51 'from the notification data 50 in the component storage 44th Der Mit teilungsidentifizierer 51 ' zeigt auf einen Eintrag in der Mitteilungsnachschlagtabelle 56 in dem Druckerspeicher 54 , der die Benutzermitteilung 58 ' enthält. With the teilungsidentifizierer 51 'points to an entry in the message look-up table 56 in the printer memory 54, which the user notification 58' contains. Die Benutzermittei lung 58 ' stellt die Mitteilung "Tonerpegel niedrig - bitte kontaktieren Sie Hewlett-Packard unter 555-123-4567, um eine neue Tonerkassette zu bestellen" ("Toner Level Low - Please Contact Hewlett-Packard At 555-123-4567 To Order A New Toner Cartridge") dar. Die Benutzermitteilung 58 ' wird dem Be nutzer daraufhin durch jedes der oben beschriebenen Ver fahren angezeigt. The development Benutzermittei 58 ', the message "Toner level is low - please contact Hewlett-Packard at 555-123-4567 to order a new toner cartridge" ( "Toner Level Low - Please Contact Hewlett-Packard At 555-123-4567 To Order A New toner cartridge "). the user notification 58 'is the be user then displayed go through each of the Ver described above.

Es sei angemerkt, daß, wenn die Mitteilungsnachschlagtabelle 56 in dem Speicher 68 des Computers 66 , der mit dem Drucker 30 verbunden ist, enthalten ist, das Verfahren gleichartig zu demjenigen ist, das oben beschriebenen wurde, mit der Ausnahme, daß der Drucker 30 mit dem Computer 66 kommunizie ren muß, um die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' wiederzuge winnen. It should be noted that if the message look-up table is 56 in the memory 68 of the computer 66 which is connected to the printer 30, the procedure is similar to that which was described above, except that the printer 30 with the computer 66 kommunizie ren must winnen the user releases 58, 58 fed back '.

Entsprechend muß der Drucker mit dem Lieferantensystem kommunizieren, um auf die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' zuzu greifen, wenn die Mitteilungsnachschlagtabelle 56 in dem Speicher 78 des Lieferantensystems 74 enthalten ist. According to the printer with the supplier system needs to communicate to access to the user releases 58, 58 'zuzu if the message look-up table contained in the memory 78 of the supplier system 74 56th Wie es gezeigt ist, wird die Verbindung über ein Netzwerk, wie bei spielsweise das Internet, hergestellt. As shown, the connection over a network, as in play as the Internet made. Für diesen Fall muß der Drucker durch das Netzwerk entweder unabhängig oder durch den Computer 66 zuerst einen Kontakt mit dem Liefe rantensystem 74 einrichten. For this case, the printer through the network must set up 74 either independently or first rantensystem by the computer 66 makes contact with the deliverer. Ein Vorteil, die Benutzermit teilungen 58 , 58 ' auf dem Lieferantensystem 74 beizubehal ten, besteht darin, daß der Lieferant die Kontrolle über den Inhalt der Benutzermitteilungen 58 , 58 ' beibehalten kann, wodurch das System flexibler ist, da der Lieferant die Kontrolle besitzt, die Benutzermitteilungen 58 , 58 ' zu jedem Zeitpunkt zu ändern. An advantage of the user with partitions 58, 58 'beizubehal on the vendor's system 74 th, is that the provider control over the content of the user messages 58, 58' can be maintained, whereby the system is more flexible because the supplier has control, to change the user releases 58, 58 'at any time.

Claims (21)

  1. 1. Verfahren bei einer Druckvorrichtung ( 30 ), die eine ersetzbare Komponente ( 32 ) mit einem integrierten Komponentenspeicher ( 44 ) aufweist, in dem erste Mit teilungsdaten und zweite Mitteilungsdaten gespeichert sind, mit folgenden Schritten: 1. A method in a printing device (30) having a replaceable component (32) with an integrated memory components (44), division data in the first and second communication with data are stored, comprising the steps of:
    Erfassen ( 104 ) eines ersten Auslöseereignisses; Detecting (104) a first trigger event;
    Anzeigen ( 106 ) einer ersten Benutzermitteilung ( 58 ), die von den ersten Mitteilungsdaten ansprechend auf das erste Auslöseereignis abgeleitet wird; Displaying (106) a first user notification (58), which is derived from the first message data in response to the first trigger event;
    Erfassen ( 108 ) eines zweiten Auslöseereignisses; Detecting (108) a second trigger event; und and
    Anzeigen ( 112 ) einer zweiten Benutzermitteilung ( 58 '), die von den zweiten Mitteilungsdaten ansprechend auf das zweite Auslöseereignis abgeleitet wird. Displaying (112) a second user notification (58 ') which is derived from the second data message in response to the second trigger event.
  2. 2. Verfahren gemäß Anspruch 1, bei dem die ersten Mittei lungsdaten und die zweiten Mitteilungsdaten elektro nische Darstellungen der ersten Benutzermitteilung ( 58 ) bzw. der zweiten Benutzermitteilung ( 58 ') auf weisen. 2. The method according to claim 1, wherein the first Announcement transmission data and the second data communication electrostatic African representations of the first user notification (58) and the second user notification (58 ') to have.
  3. 3. Verfahren gemäß Anspruch 1, bei dem die ersten Mittei lungsdaten und die zweiten Mitteilungsdaten einen ersten Mitteilungsidentifizierer ( 51 ) bzw. einen zwei ten Mitteilungsidentifizierer ( 51 ') aufweisen, wobei der erste Mitteilungsidentifizierer ( 51 ) einer elek tronischen Darstellung der ersten Benutzermitteilung ( 58 ), die außerhalb der ersetzbaren Komponente ( 32 ) gespeichert ist, entspricht, während der zweite Mit teilungsidentifizierer ( 51 ') einer elektronischen Darstellung der zweiten Benutzermitteilung ( 58 '), die außerhalb der ersetzbaren Komponente ( 32 ) gespeichert ist, entspricht. 3. The method of claim 1, wherein the transmission data, the first Announcement and the second message data having a first Mitteilungsidentifizierer (51) or a two-th Mitteilungsidentifizierer (51 '), wherein the first Mitteilungsidentifizierer (51) (an elec tronic representation of the first user notification 58) that is stored outside of the replaceable component (32) corresponds, whereas the second with teilungsidentifizierer (51 corresponds ') of an electronic representation of the second user notification (58'), the (outside of the replaceable component 32) is stored.
  4. 4. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, bei dem das erste Auslöseereignis eine Verwendung der Druck vorrichtung ( 30 ) durch einen ersten Benutzer aufweist, während das zweite Auslöseereignis eine Verwendung der Druckvorrichtung ( 30 ) durch einen zweiten Benutzer aufweist. 4. The method according to any one of claims 1 to 3, wherein the first triggering event is a use of the printing device (30) by a first user has, during the second trigger event comprises a use of the printing device (30) by a second user.
  5. 5. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, bei dem das erste Auslöseereignis einen ersten Druckauftrag aufweist, während das zweite Auslöseereignis einen zweiten Druckauftrag aufweist. 5. The method according to any one of claims 1 to 3, wherein the first trigger event includes a first print job, while the second triggering event comprises a second print job.
  6. 6. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, bei dem das erste Auslöseereignis einen ersten Zeitpunkt auf weist, während das zweite Auslöseereignis einen späte ren zweiten Zeitpunkt aufweist. 6. The method according to any one of claims 1 to 3, wherein the first triggering event has a first point in time, while the second triggering event comprises a late ren second point in time.
  7. 7. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, bei dem das erste Auslöseereignis eine erste Anzahl von Seiten aufweist, die unter Verwendung der ersetzbaren Kompo nente ( 32 ) gedruckt werden, während das zweite Aus löseereignis eine größere zweite Anzahl von Seiten aufweist, die unter Verwendung der ersetzbaren Kom ponente ( 32 ) gedruckt werden. 7. A method according to any one of claims 1 to 3, wherein the first triggering event has a first number of pages, the component to be printed (32) using the replaceable Comp while the second of release event a larger second number of sides, the component using the replaceable Kom (32) to be printed.
  8. 8. Drucksystem mit folgenden Merkmalen: 8. printing system with the following characteristics:
    einer Druckvorrichtung ( 30 ), die eine ersetzbare Komponente ( 32 ) mit einem Komponentenspeicher ( 44 ) aufweist, der in derselben integriert ist, wobei der Komponentenspeicher ( 44 ) erste Mitteilungsdaten und zweite Mitteilungsdaten speichert; a printing device (30) having a replaceable component (32) having a component memory (44), which is integrated in the same, wherein the component memory (44) stores first data and second communication message data;
    einer Benutzeroberfläche ( 72 ); a user interface (72); und and
    einem Prozessor ( 62 ), der konfiguriert ist, um eine erste Benutzermitteilung ( 58 ), die von den ersten Mitteilungsdaten ansprechend auf ein erstes Auslöse ereignis abgeleitet wird, anzuzeigen ( 106 ) und um eine zweite Benutzermitteilung ( 58 '), die von den zweiten Mitteilungsdaten ansprechend auf ein zweites Auslöse ereignis abgeleitet wird, anzuzeigen ( 112 ). a processor (62) configured to display a first user message (58), which is derived from the first message data in response event on a first trigger (106) and a second user notification (58 '), the second of the Communication data is derived in response to a second event trigger, display (112).
  9. 9. Drucksystem gemäß Anspruch 8, das ferner einen Detek tor ( 64 ) aufweist, der konfiguriert ist, um das erste Auslöseereignis und das zweite Auslöseereignis zu erfassen. 9. A printing system according to claim 8, further comprising a Detek gate (64) that is configured to detect the first trigger event and the second triggering event.
  10. 10. Drucksystem gemäß Anspruch 8 oder 9, bei dem die ersten Mitteilungsdaten die erste Benutzermitteilung ( 58 ) aufweisen, während die zweiten Mitteilungsdaten die zweite Benutzermitteilung ( 58 ') aufweisen. 10. A printing system according to claim 8 or 9, wherein the first communication data having the first user notification (58), while the second communication data having the second user notification (58 ').
  11. 11. Drucksystem gemäß Anspruch 8 oder 9, bei dem 11. A printing system according to claim 8 or 9, wherein
    die Druckvorrichtung ( 30 ) ferner einen Druckerspeicher ( 54 ) aufweist, der die erste und zweite Benutzermit teilung ( 58 , 58 ') speichert; the printing apparatus (30) further comprises a printer memory (54), the division of the first and second user with (58, 58 ') stores;
    die ersten Mitteilungsdaten einen ersten Mitteilungs identifizierer ( 51 ) aufweisen, der der ersten Benut zermitteilung ( 58 ) entspricht; the first message data having a first notification identifier (51) corresponding to the first Benut zermitteilung (58); und and
    die zweiten Mitteilungsdaten einen zweiten Mittei lungsidentifizierer ( 51 ') aufweisen, der der zweiten Benutzermitteilung ( 58 ') entspricht. the second message data 'comprise the second user notification (58 a second Announcement lungsidentifizierer (51)' corresponds).
  12. 12. Drucksystem gemäß Anspruch 8 oder 9, bei dem 12. A printing system according to claim 8 or 9, wherein
    die Druckvorrichtung ( 30 ) mit einem Computer ( 66 ) ver bunden ist, der einen Speicher ( 68 ) aufweist, der die erste und zweite Benutzermitteilung ( 58 , 58 ') spei chert; the printing device (30) with a computer (66) is connected ver having a memory (68) of the first and second user notification (58, 58 ') spei chert;
    die ersten Mitteilungsdaten einen ersten Mitteilungs identifizierer ( 51 ) aufweisen, der der ersten Benut zermitteilung ( 58 ) entspricht; the first message data having a first notification identifier (51) corresponding to the first Benut zermitteilung (58); und and
    die zweiten Mitteilungsdaten einen zweiten Mittei lungsidentifizierer ( 51 ') aufweisen, der der zweiten Benutzermitteilung ( 58 ') entspricht. the second message data 'comprise the second user notification (58 a second Announcement lungsidentifizierer (51)' corresponds).
  13. 13. Drucksystem gemäß Anspruch 12, bei dem 13. A printing system according to claim 12, wherein
    der Computer ( 66 ) mit einem Lieferantensystem ( 74 ) vernetzt ist, das einen Speicher ( 78 ) aufweist, der die erste und zweite Benutzermitteilung ( 58 , 58 ') speichert; is crosslinked, the computer (66) having a vendor system (74) having a memory (78) storing the first and second user notification (58, 58 ');
    die ersten Mitteilungsdaten einen ersten Mitteilungs identifizierer ( 51 ) aufweisen, der der ersten Benut zermitteilung ( 58 ) entspricht; the first message data having a first notification identifier (51) corresponding to the first Benut zermitteilung (58); und and
    die zweiten Mitteilungsdaten einen zweiten Mittei lungsidentifizierer ( 51 ') aufweisen, der der zweiten Benutzermitteilung ( 58 ') entspricht. the second message data 'comprise the second user notification (58 a second Announcement lungsidentifizierer (51)' corresponds).
  14. 14. Drucksystem gemäß einem der Ansprüche 8 bis 13, bei dem die Auslöseereignisse aus einer Gruppe von Aus löseereignissen ausgewählt sind, die die folgenden Ereignisse aufweist: 14. A printing system according to any one of claims 8 to 13, wherein the trigger events are selected from a group of events solvent off, having the following events:
    • a) Verwendung der Druckvorrichtung ( 30 ) durch einen oder mehrere Benutzer; a) using the printing device (30) by one or more users;
    • b) Druckaufträge; b) print jobs;
    • c) Einbau einer ersetzbaren Komponente ( 32 ); c) mounting a replaceable component (32);
    • d) Zeit, seit die ersetzbare Komponente ( 32 ) ein gebaut wurde; d) time since the replaceable component (32) was built;
    • e) Zeit, seit die ersetzbare Komponente ( 32 ) herge stellt wurde; e) time since the replaceable component (32) was Herge provides; und and
    • f) Anzahl von Seiten, die unter Verwendung der er setzbaren Komponente ( 32 ) gedruckt werden. f) the number of pages that can be printed (using he settable component 32).
  15. 15. Drucksystem gemäß einem der Ansprüche 8 bis 14, bei dem der Komponentenspeicher ( 44 ) einen Hochfrequenz- Identifizierungs-Speicher (RFID-Speicher) aufweist. 15. A printing system according to any one of claims 8 to 14, wherein the memory component (44) comprises a radio frequency identification memory (RFID memory).
  16. 16. Laserdrucker-Tonerkassette mit folgenden Merkmalen: 16 laser printer toner cartridge comprising:
    einem Kassettenspeicher ( 36 ); a cartridge memory (36);
    ersten Mitteilungsdaten, die in dem Kassettenspeicher ( 36 ) gespeichert sind, die ansprechend auf ein erstes Auslöseereignis aufgerufen werden; first communication data which are stored in the cassette memory (36) that are invoked in response to a first trigger event; und and
    zweiten Mitteilungsdaten, die in dem Kassettenspeicher ( 36 ) gespeichert sind, die ansprechend auf ein zweites Auslöseereignis aufgerufen werden. second communication data which are stored in the cassette memory (36) that are invoked in response to a second triggering event.
  17. 17. Tonerkassette gemäß Anspruch 16, bei der die ersten Mitteilungsdaten eine erste Benutzermitteilung ( 58 ) sind, während die zweiten Mitteilungsdaten eine zweite Benutzermitteilung ( 58 ') sind. 17 toner cartridge according to claim 16, wherein the first message data is a first user message (58), while the second message data is a second user notification (58 ').
  18. 18. Tonerkassette gemäß Anspruch 16, bei der die ersten Mitteilungsdaten einen ersten Mitteilungsidentifizie rer ( 51 ) aufweisen, der einer ersten Mitteilung ( 58 ) entspricht, die außerhalb der Tonerkassette ( 32 ) ge speichert ist, während die zweiten Mitteilungsdaten einen zweiten Mitteilungsidentifizierer ( 51 ') aufwei sen, der einer zweiten Mitteilung ( 58 ') entspricht, die außerhalb der Tonerkassette ( 32 ) gespeichert ist. 18 toner cartridge according to claim 16, wherein the first message data having a first Mitteilungsidentifizie rer (51) corresponding to a first message (58) that is outside of the toner cartridge (32) ge stores, during the second communication data (a second Mitteilungsidentifizierer 51 ') aufwei sen which a second message (58' corresponds), which is stored outside of the toner cartridge (32).
  19. 19. Tonerkassette gemäß Anspruch 18, bei der die erste und zweite Mitteilung ( 58 , 58 ') in einer Mitteilungsnach schlagtabelle ( 56 ) gespeichert sind, die den ersten Mitteilungsidentifizierer ( 51 ) mit der ersten Mittei lung ( 58 ) und den zweiten Mitteilungsidentifizierer ( 51 ') mit der zweiten Mitteilung ( 58 ') korreliert. 19 toner cartridge according to claim 18, wherein the first and second message (58, 58 ') up table in a Mitteilungsnach (56) are stored, the lung the first Mitteilungsidentifizierer (51) with the first Announcement (58) and the second Mitteilungsidentifizierer ( 51 ') with the second communication (58' correlated).
  20. 20. Tonerkassette gemäß einem der Ansprüche 16 bis 19, bei der das Auslöseereignis aus einer Gruppe von Auslöse ereignissen ausgewählt ist, die die folgenden Ereig nisse aufweist: 20, the toner cartridge according to any one of claims 16 to 19, wherein the trigger event from a group of trigger events is selected, which has the following EVENT nit:
    • a) Verwendung der Druckvorrichtung ( 30 ) durch einen oder mehrere Benutzer; a) using the printing device (30) by one or more users;
    • b) Druckaufträge; b) print jobs;
    • c) Einbau einer ersetzbaren Komponente ( 32 ); c) mounting a replaceable component (32);
    • d) Zeit, seit die ersetzbare Komponente ( 32 ) einge baut wurde; d) time since the replaceable component (32) builds inserted was;
    • e) Zeit, seit die ersetzbare Komponente ( 32 ) herge stellt wurde; e) time since the replaceable component (32) was Herge provides; und and
    • f) Anzahl von Seiten, die unter Verwendung der er setzbaren Komponente ( 32 ) gedruckt werden. f) the number of pages that can be printed (using he settable component 32).
  21. 21. Tonerkassette gemäß einem der Ansprüche 16 bis 20, bei der der Kassettenspeicher ( 44 ) einen Hochfrequenz- Identifizierungs-Speicher (RFID-Speicher) aufweist. 21 toner cartridge according to any one of claims 16 to 20, wherein said cartridge memory (44) comprises a radio frequency identification memory (RFID memory).
DE2000142914 1998-09-03 2000-08-31 Dynamic provision of messages when using replaceable components of copier, printer, facsimile, provides manufacturer's details to user Ceased DE10042914A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US09410989 US6494562B1 (en) 1998-09-03 1999-10-01 Method and apparatus for identifying a sales channel
US09479957 US6332062B1 (en) 1999-10-01 2000-01-10 Systems and methods for customizing user messages in a printing system

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10042914A1 true true DE10042914A1 (en) 2001-04-19

Family

ID=27021217

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2000142914 Ceased DE10042914A1 (en) 1998-09-03 2000-08-31 Dynamic provision of messages when using replaceable components of copier, printer, facsimile, provides manufacturer's details to user

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10042914A1 (en)

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1211081A3 (en) * 2000-12-01 2003-03-26 Seiko Epson Corporation System, apparatus, and method for issuing receipts and providing advertising
DE10232955B4 (en) * 2001-08-03 2005-06-09 Hewlett-Packard Development Co., L.P., Houston Flexible printing system and method for updating Druckcharakeristika in a printing system
US7047041B2 (en) 2002-06-17 2006-05-16 Nokia Corporation Method and device for storing and accessing personal information
US7072672B1 (en) 2002-11-01 2006-07-04 Nokia Corporation Disposable mini-applications
US7149503B2 (en) 2003-12-23 2006-12-12 Nokia Corporation System and method for associating postmark information with digital content
WO2007033868A1 (en) * 2005-09-19 2007-03-29 Siemens Aktiengesellschaft System for data transmission between a machine and/or installation and a service unit
US7373109B2 (en) 2003-11-04 2008-05-13 Nokia Corporation System and method for registering attendance of entities associated with content creation
US7433065B2 (en) * 2001-08-16 2008-10-07 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Image forming device consumable monitoring methods, consumable monitoring systems and image forming devices
US7580678B2 (en) 2002-06-26 2009-08-25 Nokia Corporation System, apparatus, and method for effecting network connections via wireless devices using radio frequency identification
DE10262033B4 (en) * 2002-10-28 2011-07-28 Océ Printing Systems GmbH, 85586 Method and arrangement for easy operation, maintenance, and / or configuration of an electrophotographic printing or copying system
US9098216B2 (en) 2012-04-25 2015-08-04 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Printer functionality enablement

Cited By (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6719197B2 (en) 2000-12-01 2004-04-13 Seiko Epson Corporation System, apparatus, and method for issuing receipts and providing advertising
EP1211081A3 (en) * 2000-12-01 2003-03-26 Seiko Epson Corporation System, apparatus, and method for issuing receipts and providing advertising
US7221473B2 (en) 2001-08-03 2007-05-22 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Printing system for updating printing characteristics with a printing consumable
DE10232955B4 (en) * 2001-08-03 2005-06-09 Hewlett-Packard Development Co., L.P., Houston Flexible printing system and method for updating Druckcharakeristika in a printing system
US7433065B2 (en) * 2001-08-16 2008-10-07 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Image forming device consumable monitoring methods, consumable monitoring systems and image forming devices
US8170615B2 (en) 2002-06-17 2012-05-01 Nokia Corporation Method and device for storing and accessing personal information
US7047041B2 (en) 2002-06-17 2006-05-16 Nokia Corporation Method and device for storing and accessing personal information
US7450966B2 (en) 2002-06-17 2008-11-11 Nokia Corporation Method and device for storing and accessing personal information
US7580678B2 (en) 2002-06-26 2009-08-25 Nokia Corporation System, apparatus, and method for effecting network connections via wireless devices using radio frequency identification
US7920827B2 (en) 2002-06-26 2011-04-05 Nokia Corporation Apparatus and method for facilitating physical browsing on wireless devices using radio frequency identification
DE10262033B4 (en) * 2002-10-28 2011-07-28 Océ Printing Systems GmbH, 85586 Method and arrangement for easy operation, maintenance, and / or configuration of an electrophotographic printing or copying system
US7072672B1 (en) 2002-11-01 2006-07-04 Nokia Corporation Disposable mini-applications
USRE43689E1 (en) 2003-11-04 2012-09-25 Nokia Corporation System and method for registering attendance of entities associated with content creation
USRE44665E1 (en) 2003-11-04 2013-12-24 Nokia Corporation System and method for registering attendance of entities associated with content creation
US7373109B2 (en) 2003-11-04 2008-05-13 Nokia Corporation System and method for registering attendance of entities associated with content creation
US7149503B2 (en) 2003-12-23 2006-12-12 Nokia Corporation System and method for associating postmark information with digital content
WO2007033868A1 (en) * 2005-09-19 2007-03-29 Siemens Aktiengesellschaft System for data transmission between a machine and/or installation and a service unit
US9098216B2 (en) 2012-04-25 2015-08-04 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Printer functionality enablement

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US7065497B1 (en) Document delivery system for automatically printing a document on a printing device
US7042585B1 (en) Internet print brokering system and method
US6808255B1 (en) Storage of printing device usage data on a printing device replaceable component
US7149697B2 (en) Printer-based consumables price searching
US6429947B1 (en) Automated, hosted prepress application
US20020040374A1 (en) Method for personalizing and customizing publications and customized publications produced thereby
US6202005B1 (en) System for selectively printing messages and adding inserts to merchant statements
US6049391A (en) System for printing with ordered stock
US6574443B1 (en) Value based image quality
US20040019688A1 (en) Providing substantially real-time access to collected information concerning user interaction with a web page of a website
US6266493B1 (en) Printing systems and methods
US6584290B2 (en) System for providing information for a customer replaceable unit
US6370341B1 (en) Consumable management device, an image forming system, and a method of managing an imaging consumable of an image forming device
US20020049839A1 (en) System, method, apparatus and program for collecting and providing information
US7062451B1 (en) Method for facilitating the purchase of compatible products
US20040078277A1 (en) Apparatus and method for obtaining lowest bid from information product vendors
US7043166B2 (en) Methods and systems for providing firmware to a printing device
US6501485B1 (en) Message management system for a user interface of a multifunctional printing system
US5956698A (en) Information broker for printing system
US5953007A (en) System, method, and program for using animations to show page layout combinations in a user interface for submitting print jobs
US6069624A (en) Message management system for a user interface of a multifunctional printing system
US20040085565A1 (en) Measuring consumable sufficiency before printing
US7230730B2 (en) Selective printing after consumable exhaustion
US20020054324A1 (en) Web print system and accouting method thereof
US5682140A (en) Image forming device with end of life messaging for consumables

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R011 All appeals rejected, refused or otherwise settled
R003 Refusal decision now final

Effective date: 20120416