WO2019056028A1 - Artificial surfing facility - Google Patents

Artificial surfing facility Download PDF

Info

Publication number
WO2019056028A1
WO2019056028A1 PCT/AT2018/000079 AT2018000079W WO2019056028A1 WO 2019056028 A1 WO2019056028 A1 WO 2019056028A1 AT 2018000079 W AT2018000079 W AT 2018000079W WO 2019056028 A1 WO2019056028 A1 WO 2019056028A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
wave
water
generating
pool
wave generating
Prior art date
Application number
PCT/AT2018/000079
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Stefan STOCKINGER
Boris HUBER
Michael STRÖMER
Original Assignee
Stockinger Stefan
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT600972017 priority Critical
Priority to ATA60097/2017 priority
Priority to ATA60103/2017 priority
Priority to AT601032017 priority
Priority to ATA445/2017A priority patent/AT520491B1/en
Priority to ATA445/2017 priority
Priority to ATA60022/2018 priority
Priority to AT600222018 priority
Application filed by Stockinger Stefan filed Critical Stockinger Stefan
Priority claimed from CA3076634A external-priority patent/CA3076634A1/en
Publication of WO2019056028A1 publication Critical patent/WO2019056028A1/en

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H4/00Swimming or splash baths or pools
    • E04H4/0006Devices for producing waves in swimming pools
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63BAPPARATUS FOR PHYSICAL TRAINING, GYMNASTICS, SWIMMING, CLIMBING, OR FENCING; BALL GAMES; TRAINING EQUIPMENT
    • A63B69/00Training appliances or apparatus for special sports
    • A63B69/0093Training appliances or apparatus for special sports for surfing, i.e. without a sail; for skate or snow boarding
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63BAPPARATUS FOR PHYSICAL TRAINING, GYMNASTICS, SWIMMING, CLIMBING, OR FENCING; BALL GAMES; TRAINING EQUIPMENT
    • A63B2209/00Characteristics of used materials

Abstract

The invention relates to an artificial surfing facility for generating a standing wave comprising a water circuit in which a first wave generation apparatus (2) is arranged, which comprises a wave pool and a ramp (7) before the wave pool (9) via which the water flows down into the wave pool (9), wherein the water circuit downstream of the wave pool (9) of the first wave generation apparatus (2) has a water return via which the water is made available to a pump by means of which the water may be delivered out of the return flow up to the first wave generation apparatus (2), wherein at least one further wave generation apparatus (3) is arranged in the return flow to which the water coming from the first wave generation apparatus (2) flows.

Description

Künstliche Surfanlage  Artificial surfing facility
Die Erfindung betrifft eine künstliche Surfanlage zur Erzeugung einer stehenden Welle umfassend einen The invention relates to an artificial surfing system for generating a standing wave comprising a
Wasserkreislauf, in dem eine erste  Water cycle in which a first
Wellenerzeugungsvorrichtung angeordnet ist, die ein  Wave generating device is arranged, the one
Wellenbecken und eine dem Wellenbecken vorgeordnete Rampe umfasst, über welche das Wasser in das Wellenbecken hinabfließt, wobei der Wasserkreislauf flussabwärts des Wellenbeckens der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung einen Wasserrücklauf aufweist, über welchen das Wasser einer Pumpe zur Verfügung gestellt wird, mit welcher das Wasser aus dem Rücklauf zu der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung hinauf förderbar ist. The water circuit downstream of the wave pool of the first wave generating device has a water return over which the water is provided to a pump, with which the water from the return to the first shaft generating device is conveyed up.
Künstliche Surfanlagen zur Erzeugung einer stehenden Welle sind beispielsweise aus der EP 2356298 Bl bekannt. Bei der bekannten Vorrichtung wird das Wasser in einem Artificial surf systems for generating a standing wave are known, for example, from EP 2356298 B1. In the known device, the water is in one
geschlossenen System im Kreislauf geführt, wobei das Wasser zuerst von einer Pumpe auf das Niveau des oberen Endes der Rampe der Wellenerzeugungsvorrichtung gefördert wird, die Rampe hinabfließt und im Wellenbecken eine stehende Welle bildet. Das aus dem Wellenbecken abfließende Wasser fließt über einen Rücklauf zum Ansaugbereich der Pumpe, sodass der Kreislauf von neuem beginnen kann. Bei der in der EP closed system, wherein the water is first pumped by a pump to the level of the upper end of the ramp of the wave generating device, the ramp flows down and forms a standing wave in the wave pool. The water flowing out of the wave pool flows through a return to the suction area of the pump, so that the cycle can start anew. At the EP
2356298 Bl beschriebenen Ausbildung ist die 2356298 Bl described training is the
Wellenerzeugungsvorrichtung einschließlich des Wave generating device including the
Wellenbeckens in einem dieses umgebenden Hauptbecken angeordnet, sodass das aus dem Wellenbecken abfließende Wasser in das Hauptbecken gelangt. Im Hauptbecken fließt das Wasser unterhalb des Wellenbeckens zurück zum In a surrounding main basin so that the effluent from the wave pool enters the main basin. In the main basin, the water flows below the wave pool back to
Ansaugbereich der Pumpe. Aus konstruktiven Gründen muss das Hauptbecken in einem relativ großen Abstand unterhalb des Wellenbeckens angeordnet sein, sodass das aus dem Wellenbecken abfließende Wasser über eine entsprechend große Fallhöhe geführt wird. Dabei wird die potentielle Energie des Wassers in kinetische Energie umgewandelt, die jedoch nicht sinnvoll nutzbar ist, sodass Energie gleichsam „verloren" geht. Nachteilig ist hierbei aber vor allem, dass das Wasser von dem Niveau des Hauptbeckens unter großem Energieeinsatz für die hierfür vorgesehene (n) Intake area of the pump. For design reasons, the main basin must be located at a relatively large distance below the Shaft be arranged so that the effluent from the wave pool water is passed over a correspondingly large drop height. In doing so, the potential energy of the water is converted into kinetic energy, which, however, can not be used meaningfully, so that energy is "lost." The disadvantage here, however, above all is that the water from the level of the main basin with a high energy input for the ( n)
Pumpe (n) wieder auf das Niveau des oberen Endes der Rampe angehoben werden muss. Auf Grund des Volumenstromes, der für den Betrieb einer künstlichen Surfanlage erforderlich ist, ist der Energieverbrauch der Pumpe (n) überaus groß und stellt einen bedeutenden Kostenfaktor dar. Der Volumenstrom selbst kann nicht ohne weiteres reduziert werden, ohne die Größe des Wellenbeckens und damit die Nutzungskapazität der künstlichen Surfanlage, d.h. die Anzahl der Surfer, welche die Anlage gleichzeitig benutzen können, zu verringern. Pump (s) must be raised back to the level of the upper end of the ramp. Due to the volume flow required for the operation of an artificial surfing facility, the energy consumption of the pump (s) is extremely large and represents a significant cost factor. The volume flow itself can not be easily reduced without the size of the pool and thus the Useful capacity of the artificial surfing facility, ie to reduce the number of surfers who can use the system at the same time.
Die Erfindung zielt daher darauf ab, den Energieverbrauch für den Betrieb einer künstlichen Surfanlage im Verhältnis zur Nutzungskapazität zu reduzieren. The invention therefore aims to reduce the energy consumption for the operation of an artificial surfing system in relation to the use of capacity.
Zur Lösung dieser Aufgabe sieht die Erfindung bei einer künstlichen Surfanlage der eingangs genannten Art im To solve this problem, the invention provides an artificial surfing system of the type mentioned in the
Wesentlichen vor, dass im Rücklauf wenigstens eine weitere Wellenerzeugungsvorrichtung angeordnet ist, zu welcher das aus der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung kommende Wasser fließt. Dadurch, dass das rücklaufende Wasser in wenigstens einer weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung für die Substantially, at least one further wave generation device is arranged in the return, to which the water coming from the first wave generation device flows. Characterized in that the returning water in at least one further wave generating device for the
Bereitstellung einer stehenden Welle genutzt wird, kann die Nutzungskapazität der Gesamtanlage erhöht werden ohne dass der Energieeinsatz für den Betrieb der Pumpe (n) steigt. Provision of a standing wave is used, the utilization capacity of the entire system can be increased without the energy use for the operation of the pump (s) increases.
Insbesondere wird dadurch die sonst verloren gehende potentielle Energie des Wassers in der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung genutzt. Die Förderung des die erste Wellenerzeugungsvorrichtung verlassenden Wassers zu der wenigstens einen weiteren In particular, this is the otherwise lost potential energy of the water used in the at least one further wave generating device. The promotion of the first wave generating device leaving water to the at least one other
Wellenerzeugungsvorrichtung erfolgt hierbei ausschließlich auf Grund der Strömung des sich im Kreislauf bewegenden Wassers, sodass keine zusätzlichen Pumpen erforderlich sind, welche das Wasser auf ein höheres Niveau bringen müssen. Das flussaufwärtige Ende der weiteren  Wave generating device takes place exclusively due to the flow of the water moving in the circuit, so no additional pumps are required, which must bring the water to a higher level. The upstream end of the others
Wellenerzeugungsvorrichtung liegt somit auf einem Wave generating device is thus on a
niedrigeren Niveau als der Wasserstand am flussabwärtigen Ende der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung.  lower level than the water level at the downstream end of the first wave generating device.
Bevorzugt ist die Ausbildung so getroffen, dass die gesamte Wassermenge des Rücklaufs durch die wenigstens eine weitere Wellenerzeugungsvorrichtung geleitet wird. Preferably, the design is such that the entire amount of water of the return is passed through the at least one further wave generating device.
Gemäß der Erfindung ist die künstliche Surfanlage derart ausgebildet, dass das Wasser im Wasserkreislauf zumindest zwei Wellenerzeugungsvorrichtungen nacheinander According to the invention, the artificial surfing facility is designed such that the water in the water cycle at least two wave-generating devices successively
durchfließt. Es können zwei, drei oder mehrere flows. It can be two, three or more
Wellenerzeugungsvorrichtungen nacheinander von dem Wasser durchflössen werden, bis dieses in den Einsaugbereich der Pumpe (n) gelangt, welche das Wasser wieder zur ersten Wave generators are successively flowed through by the water until it enters the suction region of the pump (s), which returns the water to the first
Wellenerzeugungsvorrichtung hinaufpumpt . Pumping up the wave generating device.
In bevorzugter Weise ist der Wasserkreislauf als Preferably, the water cycle as
geschlossener Kreislauf ausgebildet. . closed circuit formed. ,
Eine besonders platzsparende Bauweise wird gemäß einer bevorzugten Ausbildung der Erfindung dadurch erreicht, dass der Wasserkreislauf zwischen der ersten A particularly space-saving design is achieved according to a preferred embodiment of the invention in that the water cycle between the first
Wellenerzeugungsvorrichtung und der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung Umlenkmittel zur Umlenkung des Wassers um wenigstens 90°, insbesondere um ca. 180°, aufweist. In diesem Zusammenhang ist bevorzugt vorgesehen, dass die erste Wellenerzeugungsvorrichtung und die weitere Wellenerzeugungsvorrichtung nebeneinander angeordnet sind. Die Flussrichtung des Wassers in der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung und in der weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung ist hierbei entgegengesetzt gerichtet . Wave generating device and the at least one further wave generating device deflection means for deflecting the water by at least 90 °, in particular by about 180 °. In this connection, it is preferably provided that the first shaft-generating device and the further shaft-generating device are arranged next to one another. The flow direction of the water in the first wave generating device and in the further wave generating device is in this case directed opposite.
Wenn die erste und die weitere Wellenerzeugungsvorrichtung unmittelbar nebeneinander angeordnet sind, um eine When the first and the further wave generation devices are arranged directly next to one another, around one
besonders platzsparende Bauweise zu erreichen, ist To achieve a particularly space-saving design is
bevorzugt vorgesehen, dass die erste und die weitere preferably provided that the first and the other
Wellenerzeugungsvorrichtung durch eine Trennwand Wave generating device through a partition wall
voneinander getrennt sind. Die Trennwand kann einen are separated from each other. The partition can have a
begehbaren Steg aufweisen. have walk-on bridge.
Wenn, wie dies einer bevorzugten Ausbildung entspricht, die erste und die wenigstens eine weitere If, as corresponds to a preferred embodiment, the first and the at least one more
Wellenerzeugungsvorrichtung nach dem gleichen Wave generating device according to the same
Wellenerzeugungsprinzip arbeiten, umfasst auch die Wave generation principle also includes the
wenigstens eine weitere Wellenerzeugungsvorrichtung ein Wellenbecken und eine dem Wellenbecken vorgeordnete Rampe, über welche das Wasser in das Wellenbecken hinabfließt. at least one further wave generating device, a wave pool and a ramp upstream of the wave pool over which the water flows down into the wave pool.
Die Erzeugung der stehenden Welle in dem Wellenbecken beruht dabei auf dem Prinzip, dass schnelles Wasser, welches die Rampe hinabfließt, auf das im Becken The generation of the standing wave in the wave pool is based on the principle that fast water, which flows down the ramp, on the in the basin
vorliegende langsame Wasser trifft. Um den Widerstand einstellen zu können, den das langsame Wasser dem schnellen Wasser entgegensetzt und um dadurch die Wellenausbildung beeinflussen zu können, ist bevorzugt vorgesehen, dass das Wellenbecken der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung und/oder das Wellenbecken der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung ein verstellbares Wehr zur Einstellung des Wasserstands im Becken aufweist. Das Wehr bildet hierbei vorzugsweise die flussabwärtige Begrenzung des Wellenbeckens. Das Wehr ist vorzugsweise als present slow water meets. In order to adjust the resistance that the slow water opposes the fast water and thereby influence the wave formation, it is preferably provided that the Wave basin of the first wave generating device and / or the wave pool of the at least one further wave generating device has an adjustable weir for adjusting the water level in the basin. The weir preferably forms the downstream boundary of the wave pool. The weir is preferably as
verschwenkbare Klappe ausgebildet, wobei der Wasserstand im Becken in Abhängigkeit vom Schwenkwinkel einstellbar ist. Die verschwenkbare Klappe ist weiters bevorzugt formed pivotable flap, wherein the water level in the basin is adjustable in dependence on the pivot angle. The pivotable flap is further preferred
ausgebildet, um im Bedarfsfall in eine im Wesentlichen horizontale Lage geklappt zu werden, wodurch die designed to be folded in a substantially horizontal position, if necessary, whereby the
Stauwirkung verloren geht und die Wellenbildung reduziert wird oder aufhört. Dadurch kann verunfallten oder Stowage is lost and the wave formation is reduced or stops. This can be accidental or
gestürzten Benutzern der Anlage in einfacher Weise die Möglichkeit gegeben werden, das Wellenbecken zu verlassen. In a simple way, the users of the system can be given the opportunity to leave the wave pool.
Bevorzugt ist vorgesehen, dass die Rampe der ersten It is preferably provided that the ramp of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung höher angeordnet ist als die Rampe der wenigstens einen weiteren Wave generating device is arranged higher than the ramp of the at least one other
Wellenerzeugungsvorrichtung. Bevorzugt ist vorgesehen, dass das Wellenbecken der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung höher angeordnet ist als das Wellenbecken der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung.  Wave generating device. It is preferably provided that the wave pool of the first wave generation device is arranged higher than the wave pool of the at least one further wave generation device.
Die Fallhöhe der Rampe der wenigstens einen weiteren The drop height of the ramp of the at least one other
Wellenerzeugungsvorrichtung kann größer oder geringer als die Fallhöhe des Wellenbeckens der ersten Wave generation device may be greater or less than the drop height of the wave pool of the first
WellenerzeugungsVorrichtung . Wave generating device.
Das Wellenbecken ist vorzugsweise mit einem rechteckigen Grundriss ausgebildet. Dabei ist die in Fließrichtung gemessene Länge des Beckens vorzugsweise größer als die guer dazu gemessene Breite des Beckens. Die Beckenbreite beträgt vorzugsweise 6-12m. Die Länge der in das Wellenbecken führenden Rampe beträgt vorzugsweise l,5-3m. Die Beckenlänge beträgt vorzugsweise 7-10m. Die in das Wellenbecken führende Auflauffläche beträgt vorzugsweise 0,75-2m. Bevorzugt ist das Wellenbecken, insbesondere mit Hilfe des verstellbaren Wehrs, insbesondere der The wave pool is preferably formed with a rectangular plan. In this case, the length of the basin measured in the direction of flow is preferably greater than the width of the basin measured relative thereto. The pelvic width is preferably 6-12m. The length of the leading into the wave pool ramp is preferably l, 5-3m. The basin length is preferably 7-10m. The leading into the wave pool casserole is preferably 0.75 to 2m. Preferably, the wave pool, in particular by means of the adjustable weir, in particular the
schwenkbaren Klappe, für einen Wasserstand von 0,4-1, 5m ausgebildet. Das gesamte Länge der Surfanlage, d.h. die Gesamtlänge des Hauptbeckens kann 25-40m, bevorzugt ca. 30m betragen . Swiveling flap, designed for a water level of 0.4-1, 5m. The entire length of the surfing facility, i. the total length of the main basin can be 25-40m, preferably about 30m.
Um die Wellenform beeinflussen zu können, kann am unteren Ende der Auflauffläche z.B. ein Spoiler mit veränderbarem Anstellwinkel angeordnet sein. In order to be able to influence the waveform, at the lower end of the ramp surface, e.g. a spoiler be arranged with variable angle.
Wenn die gesamte Wassermenge des Rücklaufs durch die wenigstens eine weitere Wellenerzeugungsvorrichtung When the total amount of water of the return through the at least one further wave generating device
geleitet wird, ist der Volumenstrom in der ersten und in der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung gleich. Wenn jedoch das in der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung nutzbare Wassergefälle geringer ist als in der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung, kann es sinnvoll sein, die wenigstens eine weitere is passed, the volume flow in the first and in at least one other wave generating device is the same. However, if the water gradient usable in the at least one other wave generating device is smaller than in the first wave generating device, it may be useful to provide the at least one further one
Wellenerzeugungsvorrichtung kleiner zu dimensionieren als die erste Wellenerzeugungsvorrichtung, damit trotz  Shaft generating device to size smaller than the first wave generating device, so that despite
geringeren Gefälles eine zufriedenstellende Wellenbildung erfolgt. Insbesondere kann hierbei vorgesehen sein, dass die Breite und/oder Länge des Wellenbeckens der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung geringer ist als die Breite bzw. Länge des Wellenbeckens der ersten lower gradient a satisfactory wave formation takes place. In particular, it can be provided in this case that the width and / or length of the wave pool of the at least one further wave generating device is less than the width or length of the wave pool of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung . Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung ist die Surfanlage bevorzugt dahingehend Wave generating device. According to a preferred embodiment of the present invention, the surfing system is preferred
weitergebildet, dass der Rücklauf zu beiden Seiten der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung angeordnet ist und jeweils eine weitere Wellenerzeugungsvorrichtung zu beiden Seiten der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung im Rücklauf angeordnet ist. Dies stellt eine weitere Verbesserung der Nutzungskapazität der erfindungsgemäßen Surfanlage dar und kann ohne Veränderungen des Grundkonzepts umgesetzt werden, um den Wirkungsgrad und die erzielbare Auslastung weiter zu verbessern . further formed that the return is arranged on both sides of the first wave generating device and in each case a further wave generating device is arranged on both sides of the first wave generating device in the return. This represents a further improvement in the useful capacity of the surfing system according to the invention and can be implemented without changing the basic concept in order to further improve the efficiency and the achievable utilization.
Bis hierher wurden lediglich Wellenerzeugungsvorrichtungen offenbart, die geeignet sind, Wellen zu erzeugen, die im Wesentlichen orthogonal zur Fließrichtung des Wassers verlaufen. Es ist jedoch wünschenswert, auch Wellen So far, only wave generating devices have been disclosed that are capable of generating waves that are substantially orthogonal to the flow direction of the water. It is desirable, however, also waves
simulieren zu können, die ähnlich natürlichen links- oder rechtsbrechenden Wellen von links nach rechts oder to simulate the similar natural left or right breaking waves from left to right or
umgekehrt besurft werden. Zu diesem Zweck ist die be polled in reverse. For this purpose, the
Auflauffläche der ersten und/oder der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung schräg gestellt bezüglich der Fließrichtung des Wasserkreislaufs, wie dies einer bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Bearing surface of the first and / or the at least one further wave generating device inclined with respect to the flow direction of the water cycle, as a preferred embodiment of the present invention
Erfindung entspricht. Das schnelle, die Rampe Invention corresponds. The fast, the ramp
hinabfließende Wasser trifft in diesem bevorzugten Fall entlang einer schräg verlaufenden Front auf das langsame Wasser im Wellenbecken und bildet daher, je nachdem, ob die Auflauffläche nach links oder nach rechts schräg gestellt ist, eine nach links oder nach rechts schräg verlaufende Wellenfront, die auch dementsprechend weniger am Heck eines Surfbretts, sondern mehr auf den Rails besurft wird. Downstream water in this preferred case strikes the slow water in the wave pool along a sloping front and therefore, depending on whether the ramp surface is inclined to the left or to the right, forms a wavefront obliquely inclined to the left or to the right, which also corresponds accordingly less on the stern of a surfboard, but more on the rails is being surfaced.
Bevorzugt ist die Auflauffläche einer Wellenerzeugungsvorrichtung schräg bezüglich der Fließrichtung des Wasserkreislaufs einstellbar. Preferably, the ramp surface is a Wave generating device is adjustable obliquely with respect to the flow direction of the water cycle.
Um dem zunehmenden Bedarf an zum Wintersport alternativen Attraktionen in Wintersportgebieten gerecht zu werden, kann die vorliegende Erfindung bevorzugt auch dergestalt In order to meet the increasing demand for winter sports alternative attractions in winter sports areas, the present invention preferably also such
ausgeführt werden, dass die Surfanlage aus Schnee gefertigt ist. Bei entsprechenden Außenbedingungen ist der Kühlbedarf relativ gering, um den Schnee bzw. das daraus entstandene Eis zu erhalten, wobei sich aufgrund der anfänglichen  be executed that the surfing system is made of snow. In appropriate outdoor conditions, the cooling demand is relatively low to obtain the snow or the resulting ice, due to the initial
Erosion des Schnees durch das darüber fließende Wasser mitunter vorteilhaft hydrodynamische Bedingungen in der Surfanlage einstellen und die Wellen, wie auch in der Erosion of the snow through the water flowing above sometimes advantageous hydrodynamic conditions in the surf set and the waves, as well as in the
Natur, einer gewissen Variabilität unterliegen. Nature, subject to a certain variability.
Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines in der The invention will be described below with reference to the
Zeichnung schematisch dargestellten Ausführungsbeispiels näher erläutert. In dieser zeigen Fig. 1 eine Drawing schematically illustrated embodiment explained in more detail. In this figure 1 shows a
perspektivische Ansicht einer künstlichen Surfanlage, Perspective view of an artificial surfing facility,
Fig. 2 die Surfanlage gemäß Fig. 1 mit einer Visualisierung des Wasserspiegelverlaufs in einer ersten Ansicht, Fig. 3 die Surfanlage gemäß Fig. 1 mit einer Visualisierung des Wasserspiegelverlaufs in einer zweiten Ansicht und Fig. 4 die Surfanlage mit einem Rücklauf zu beiden Seiten der ersten Wellenerzeugungs orrichtung . 1 with a visualization of the water level profile in a first view, FIG. 3 the surfing system according to FIG. 1 with a visualization of the water level profile in a second view, and FIG. 4 the surfing system with a return line on both sides of FIG first wave generating device.
In Fig. 1 ist ein Hauptbecken mit 1 bezeichnet, welches im Betrieb mit Wasser befüllt ist. Im Hauptbecken 1 sind eine erste Wellenerzeugungsvorrichtung 2 und eine zweite In Fig. 1, a main tank is designated 1, which is filled with water during operation. In the main basin 1, there are a first wave generation device 2 and a second one
Wellenerzeugungsvorrichtung 3 angeordnet. Das im Wave generating device 3 is arranged. The im
Hauptbecken 1 angeordnete Wasser wird mit Hilfe einer Main basin 1 arranged water is with the help of a
Mehrzahl von nicht dargestellten Pumpen aus einem Plurality of unillustrated pumps from one
flussaufwärts der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung 2 angeordneten Einsaugbereich 4 entsprechend dem Pfeil in ein Sammelbecken 5 der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung 2 hinaufgepumpt. Von dort fließt das Wasser über den upstream of the first wave generation device 2 arranged suction region 4 pumped up according to the arrow in a reservoir 5 of the first wave generating device 2. From there, the water flows over the
Einlaufbereich 6, die Rampe 7 und eine unmittelbar an die Rampe 7 anschließende Auflauffläche 8 in das Wellenbecken 9. Das Wellenbecken wird flussabwärts von einer Inlet area 6, the ramp 7 and an immediately adjacent to the ramp 7 Bread 8 in the wave pool 9. The wave pool is downstream of a
schwenkbaren Klappe 10 begrenzt. Das über die schwenkbare Klappe 10 abfließende Wasser wird entsprechend dem Pfeil 11 um 180° umgeleitet und fließt zu der von der ersten hinged flap 10 limited. The flowing over the pivotable flap 10 water is diverted according to the arrow 11 by 180 ° and flows to that of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung 2 über eine Trennwand 12 abgetrennten zweiten Wellenerzeugungsvorrichtung 3. Die einzelnen Abschnitte der zweiten Wave generating device 2 via a partition wall 12 separated second wave generating device 3. The individual sections of the second
Wellenerzeugungsvorrichtung 3 liegen tiefer als die  Wave generation device 3 are lower than that
entsprechenden Abschnitte der ersten corresponding sections of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung 2. Die zweite Wave generating device 2. The second
Wellenerzeugungsvorrichtung 3 ist gleich aufgebaut wie die erste Wellenerzeugungsvorrichtung 2 und umfasst daher einen Einlaufbereich 13, eine Rampe 14, eine unmittelbar an die Rampe 14 anschließende Auflauffläche 15 und das  Wave generating device 3 is the same as the first wave generating device 2 and therefore includes an inlet region 13, a ramp 14, a ramp 15 immediately adjacent to the ramp 14 and the
Wellenbecken 16. Das Wellenbecken 16 ist flussabwärtig von einer schwenkbaren Klappe 17 begrenzt. Das über die Wave basin 16. The wave pool 16 is delimited downstream by a pivotable flap 17. That over the
schwenkbare Klappe 17 abfließende Wasser gelangt gemäß dem Pfeil 18 in den Einsaugbereich 4 der Pumpen, der sich unterhalb des Sammelbeckens 5 befindet. pivotable flap 17 draining water passes according to the arrow 18 in the intake 4 of the pump, which is located below the collecting basin 5.
Um das Aussteigen der Benutzer aus dem Wellenbecken 9 zu erleichtern, kann im Wellenbecken 9 eine Austeighilfe, wie z.B. ein schräg zum Beckenrand oder zum Wehr 17 hinauf führendes, wasserdurchlässiges Steiggitter, angeordnet sein . In order to facilitate the exit of the users from the wave pool 9, in the wave pool 9 a Austeighilfe, such as. an obliquely to the edge of the pool or the weir 17 up leading, water-permeable riser, be arranged.
In den Fig. 2 und 3 ist eine Visualisierung des Wassers gezeigt, wobei ersichtlich ist, dass das Wasser im Wellenbecken 9 der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung 2 eine stehende Welle 19 und in der zweiten In Figs. 2 and 3, a visualization of the water is shown, wherein it can be seen that the water in the Wave pool 9 of the first wave generating device 2, a standing wave 19 and in the second
Wellenerzeugungsvorrichtung 3 eine stehende Welle 20 ausbildet . Wave generating device 3 forms a standing wave 20.
In Fig. 4 sind gleiche Teile mit gleichen Bezugszeichen bezeichnet und es ist zu erkennen, dass das aus dem In Fig. 4, like parts are designated by like reference numerals and it can be seen that the from
Hauptbecken 1 abfließende Wasser entsprechend der beiden Pfeile 11 nach beiden Seiten um 180° umgelenkt und in Main basin 1 outgoing water according to the two arrows 11 to both sides by 180 ° and deflected in
Rückläufe zu beiden Seiten der ersten Returns on both sides of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung 2 geleitet wird. Dort ist jeweils eine Wellenerzeugungsvorrichtung 3 und 3' zu beiden Seiten der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung 2 angeordnet. Die beiden Wellenerzeugungsvorrichtungen 3 und 3' sind im in Fig. 4 gezeigten Beispiel gleich ausgelegt, diese können sich jedoch in ihrer Geometrie voneinander unterscheiden, um unterschiedliche Wellencharakteristika zu erzielen.  Wave generating device 2 is passed. There, a wave generation device 3 and 3 'are respectively disposed on both sides of the first wave generation device 2. The two wave-generating devices 3 and 3 'are the same design in the example shown in Fig. 4, but these may differ in their geometry from each other to achieve different wave characteristics.
In Fig. 4 ist weiters zu erkennen, dass die Auflauffläche 8 der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung 2 gegenüber der mit dem Pfeil 21 versinnbildlichten Fließrichtung des FIG. 4 also shows that the ramp surface 8 of the first shaft-generating device 2 is opposite to the direction of flow of the flow direction indicated by the arrow 21
Wasserkreislaufs schräg gestellt ist und darüberhinaus entsprechend dem Pfeil 22 schräg einstellbar ist, um Wellen zu erzeugen, die natürlichen links- bzw. rechtsbrechenden Wellen gleichen. Water cycle is set obliquely and, moreover, according to the arrow 22 is obliquely adjustable to produce waves that resemble natural left or right-breaking waves.

Claims

Patentansprüche : Claims:
1. Künstliche Surfanlage zur Erzeugung einer stehenden Welle umfassend einen Wasserkreislauf, in dem eine erste Wellenerzeugungsvorrichtung (2) angeordnet ist, die ein Wellenbecken und eine dem Wellenbecken (9) vorgeordnete Rampe (7) umfasst, über welche das Wasser in das 1. Artificial surfing system for generating a standing wave comprising a water cycle in which a first wave generating device (2) is arranged, which comprises a wave pool and the wave pool (9) upstream ramp (7), via which the water in the
Wellenbecken (9) hinabfließt, wobei der Wasserkreislauf flussabwärts des Wellenbeckens (9) der ersten Down the wave pool (9), wherein the water cycle downstream of the wave pool (9) of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung (2) einen Wasserrücklauf aufweist, über welchen das Wasser einer Pumpe zur Verfügung gestellt wird, mit welcher das Wasser aus dem Rücklauf zu der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung (2) hinauf förderbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass im Rücklauf wenigstens eine weitere Wellenerzeugungsvorrichtung (3) angeordnet ist, zu welcher das aus der ersten Wave generating device (2) has a water return over which the water is provided to a pump, with which the water from the return to the first wave generating device (2) is conveyed up, characterized in that in the return at least one further wave generating device (3) is arranged, to which from the first
Wellenerzeugungsvorrichtung (2) kommende Wasser fließt.  Wave generating device (2) incoming water flows.
2. Surfanlage nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Wasserkreislauf zwischen der ersten 2. Surfanlage according to claim 1, characterized in that the water cycle between the first
Wellenerzeugungsvorrichtung (2) und der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung (3) Umlenkmittel zur Umlenkung des Wassers um wenigstens 90°, insbesondere um ca. 180°, aufweist.  Wave generating device (2) and the at least one further wave generating device (3) deflection means for deflecting the water by at least 90 °, in particular by about 180 °.
3. Surfanlage nach Anspruch 1 oder 2, dadurch 3. surfing system according to claim 1 or 2, characterized
gekennzeichnet, dass die erste Wellenerzeugungsvorrichtung (2) und die weitere Wellenerzeugungsvorrichtung (3) characterized in that the first wave generation device (2) and the further wave generation device (3)
nebeneinander angeordnet sind. are arranged side by side.
4. Surfanlage nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die erste und die weitere Wellenerzeugungsvorrichtung (2, 3) durch eine Trennwand (12) voneinander getrennt sind. 4. surfing system according to claim 3, characterized in that the first and the further wave generating device (2, 3) by a partition wall (12) are separated from each other.
5. Surfanlage nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine weitere 5. surfing system according to one of claims 1 to 4, characterized in that the at least one further
Wellenerzeugungsvorrichtung (3) ein Wellenbecken (16) und eine dem Wellenbecken (16) vorgeordnete Rampe (14) umfasst, über welche das Wasser in das Wellenbecken (16) Wave generating device (3) comprises a wave pool (16) and a ramp (14) upstream of the wave pool (16), via which the water is introduced into the wave pool (16).
hinabfließt . flows down.
6. Surfanlage nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Wellenbecken (9) der ersten 6. surfing system according to one of claims 1 to 5, characterized in that the wave pool (9) of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung (2) und/oder das Wellenbecken (16) der wenigstens einen weiteren  Wave generating device (2) and / or the wave pool (16) of the at least one other
Wellenerzeugungsvorrichtung (3) ein verstellbares Wehr, insbesondere eine verschwenkbare Klappe (10, 17) zur  Wave generating device (3) an adjustable weir, in particular a pivotable flap (10, 17) for
Einstellung des Wasserstands im Becken (9, 16) aufweist. Adjustment of the water level in the basin (9, 16).
7. Surfanlage nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Breite und/oder Länge des 7. surfing system according to one of claims 1 to 6, characterized in that the width and / or length of
Wellenbeckens (16) der wenigstens einen weiteren Wellenbeckenens (16) of at least one other
Wellenerzeugungsvorrichtung (16) geringer ist als die Wave generating device (16) is lower than that
Breite bzw. Länge des Wellenbeckens (9) der ersten Width or length of the wave pool (9) of the first
Wellenerzeugungsvorrichtung (2). Wave generating device (2).
8. Surfanlage nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass ein Rücklauf zu beiden Seiten der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung (2) angeordnet ist und jeweils eine weitere Wellenerzeugungsvorrichtung (3, 3') zu beiden Seiten der ersten Wellenerzeugungsvorrichtung (2) im Rücklauf angeordnet ist. 8. surfing system according to one of claims 1 to 7, characterized in that a return is arranged on both sides of the first wave generating device (2) and in each case a further wave generating device (3, 3 ') on both sides of the first wave generating device (2) in the return is arranged.
9. Surfanlage nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Auflauffläche (8) der ersten und/oder der wenigstens einen weiteren Wellenerzeugungsvorrichtung (2, 3, 3' ) schräg bezüglich der Fließrichtung des Wasserkreislaufs gestellt ist. 9. surfing system according to one of claims 1 to 8, characterized in that the ramp surface (8) of the first and / or the at least one further Wave generating device (2, 3, 3 ') is set obliquely with respect to the flow direction of the water cycle.
10. Surfanlage nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet , dass die Surfanlage (1) aus Schnee 10. surfing system according to one of claims 1 to 9, characterized in that the surfing facility (1) made of snow
gefertigt ist. is made.
PCT/AT2018/000079 2017-09-25 2018-09-25 Artificial surfing facility WO2019056028A1 (en)

Priority Applications (8)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT600972017 2017-09-25
ATA60097/2017 2017-09-25
ATA60103/2017 2017-10-02
AT601032017 2017-10-02
ATA445/2017 2017-11-14
ATA445/2017A AT520491B1 (en) 2017-09-25 2017-11-14 Artificial surfing facility
ATA60022/2018 2018-01-29
AT600222018 2018-01-29

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CA3076634A CA3076634A1 (en) 2017-09-25 2018-09-25 Artificial surfing system
US16/649,829 US20200284057A1 (en) 2017-09-25 2018-09-25 Artificial surfing system
EP18786204.0A EP3688251A1 (en) 2017-09-25 2018-09-25 Artificial surfing facility

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO2019056028A1 true WO2019056028A1 (en) 2019-03-28

Family

ID=63857623

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/AT2018/000079 WO2019056028A1 (en) 2017-09-25 2018-09-25 Artificial surfing facility

Country Status (1)

Country Link
WO (1) WO2019056028A1 (en)

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2005033444A1 (en) * 2003-10-07 2005-04-14 Ritva Laijoki-Puska Method and arrangement for producing experiences
WO2009064445A1 (en) * 2007-11-13 2009-05-22 Lochtefeld Thomas J Method and apparatus for varying water flow for stationary sheet flow water rides
US20090185863A1 (en) * 2008-01-22 2009-07-23 American Wave Machines, Inc. Adjustable barreling wave generating apparatus and method
EP2356298A1 (en) * 2008-11-17 2011-08-17 Action Team Veranstaltungs GmbH Artificial surfing facility

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2005033444A1 (en) * 2003-10-07 2005-04-14 Ritva Laijoki-Puska Method and arrangement for producing experiences
WO2009064445A1 (en) * 2007-11-13 2009-05-22 Lochtefeld Thomas J Method and apparatus for varying water flow for stationary sheet flow water rides
US20090185863A1 (en) * 2008-01-22 2009-07-23 American Wave Machines, Inc. Adjustable barreling wave generating apparatus and method
EP2356298A1 (en) * 2008-11-17 2011-08-17 Action Team Veranstaltungs GmbH Artificial surfing facility

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4119216C2 (en) Droplet separator
EP2420671B1 (en) Rotor blade of a wind turbine
DE69731841T2 (en) FRACTAL CASCADE AS AN ALTERNATIVE TO INTERFLUID TURBULENCE
EP2174854B1 (en) Seat for chair-lift
DE3831033C2 (en)
EP0704232B1 (en) Liquid distributor for columns
EP0182923B1 (en) Appliance for practising aquatic sports
EP0096216B1 (en) Method for the practice of watersports in which water is directed upwardly over an inclined surface and watersport equipment for carrying out such a method
EP0472050A2 (en) Apparatus for applying a liquid-film to a material web
DE60313618T2 (en) DEVICE AND METHOD FOR POWERING A FLOWING WATER
DE19539537A1 (en) Water treatment plant
EP2356298B1 (en) Artificial surfing facility
DE3534268C2 (en)
WO2013171265A1 (en) Conveying device, carrier, and feeding device for conveying bulk goods
DE102007007055B4 (en) Offshore Tidenströmungsanlage
EP1658440B2 (en) Pond pump having a controllable suction volume
DE102004030004A1 (en) Spray nozzle for a dishwasher
DE4416909C2 (en) Headbox for a paper machine
EP2287071A2 (en) Wing for water vehicles
EP1591740B1 (en) Heat exchanger and installation for extracting heat from waste water
DE10308812A1 (en) Device and method for generating waves in flowing waters
EP2038488B1 (en) Screening grid on an overflow spillway of a rainwater relief system
WO2005040501A1 (en) Drainage tank with flushing pipe
DE202006001996U1 (en) Device for recovery of heat from wastewater, comprises wastewater supply, heat exchanger, wastewater guide structure, hydraulic pump, flap to block a passage of the guide and control for serving the flap in detection of the wastewater
DE4125419A1 (en) Rain overflow and associated basin - is for rainwater treatment and discharge plant and incorporates sieve devices and has input from canalisation

Legal Events

Date Code Title Description
121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application

Ref document number: 18786204

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: A1

ENP Entry into the national phase

Ref document number: 3076634

Country of ref document: CA

NENP Non-entry into the national phase

Ref country code: DE

ENP Entry into the national phase

Ref document number: 2018786204

Country of ref document: EP

Effective date: 20200428