WO2014166652A1 - Image-capturing system for capturing images of features of an identification document - Google Patents

Image-capturing system for capturing images of features of an identification document Download PDF

Info

Publication number
WO2014166652A1
WO2014166652A1 PCT/EP2014/052678 EP2014052678W WO2014166652A1 WO 2014166652 A1 WO2014166652 A1 WO 2014166652A1 EP 2014052678 W EP2014052678 W EP 2014052678W WO 2014166652 A1 WO2014166652 A1 WO 2014166652A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
light
image
wavelength range
image pickup
camera
Prior art date
Application number
PCT/EP2014/052678
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Uwe Rabeler
Andreas Wolf
Marcel Thater
Matthias Walden
Andreas Schüring
Original Assignee
Bundesdruckerei Gmbh
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102013103527.2 priority Critical
Priority to DE102013103527.2A priority patent/DE102013103527A1/en
Application filed by Bundesdruckerei Gmbh filed Critical Bundesdruckerei Gmbh
Publication of WO2014166652A1 publication Critical patent/WO2014166652A1/en

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06KRECOGNITION OF DATA; PRESENTATION OF DATA; RECORD CARRIERS; HANDLING RECORD CARRIERS
    • G06K9/00Methods or arrangements for reading or recognising printed or written characters or for recognising patterns, e.g. fingerprints
    • G06K9/20Image acquisition
    • G06K9/209Sensor details, e.g. position, configuration, special lenses
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03BAPPARATUS OR ARRANGEMENTS FOR TAKING PHOTOGRAPHS OR FOR PROJECTING OR VIEWING THEM; APPARATUS OR ARRANGEMENTS EMPLOYING ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ACCESSORIES THEREFOR
    • G03B15/00Special procedures for taking photographs; Apparatus therefor
    • G03B15/02Illuminating scene
    • G03B15/06Special arrangements of screening, diffusing, or reflecting devices, e.g. in studio
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07DHANDLING OF COINS OR VALUABLE PAPERS, e.g. TESTING, SORTING BY DENOMINATIONS, COUNTING, DISPENSING, CHANGING OR DEPOSITING
    • G07D7/00Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency
    • G07D7/003Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency using security elements
    • G07D7/0032Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency using security elements using holograms
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07DHANDLING OF COINS OR VALUABLE PAPERS, e.g. TESTING, SORTING BY DENOMINATIONS, COUNTING, DISPENSING, CHANGING OR DEPOSITING
    • G07D7/00Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency
    • G07D7/06Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency using wave or particle radiation
    • G07D7/12Visible light, infra-red or ultraviolet radiation
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07DHANDLING OF COINS OR VALUABLE PAPERS, e.g. TESTING, SORTING BY DENOMINATIONS, COUNTING, DISPENSING, CHANGING OR DEPOSITING
    • G07D7/00Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency
    • G07D7/06Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency using wave or particle radiation
    • G07D7/12Visible light, infra-red or ultraviolet radiation
    • G07D7/1205Testing spectral properties
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03HHOLOGRAPHIC PROCESSES OR APPARATUS
    • G03H1/00Holographic processes or apparatus using light, infra-red or ultra-violet waves for obtaining holograms or for obtaining an image from them; Details peculiar thereto
    • G03H1/22Processes or apparatus for obtaining an optical image from holograms
    • G03H1/2202Reconstruction geometries or arrangements
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03HHOLOGRAPHIC PROCESSES OR APPARATUS
    • G03H1/00Holographic processes or apparatus using light, infra-red or ultra-violet waves for obtaining holograms or for obtaining an image from them; Details peculiar thereto
    • G03H1/22Processes or apparatus for obtaining an optical image from holograms
    • G03H1/2202Reconstruction geometries or arrangements
    • G03H2001/2244Means for detecting or recording the holobject
    • G03H2001/2247Means for detecting or recording the holobject for testing the hologram or holobject

Abstract

The invention relates to an image-capturing system (100) for capturing images of features of an identification document in different wavelength ranges, comprising: a document bed (101) for the identification document; an illumination device (125) for illuminating the document bed (101) with a first light in a first wavelength range and illuminating said document bed (101) with a second light in a second wavelength range; a first image-capturing camera (103) for capturing images in the first wavelength range; and a second image-capturing camera (105) for a capturing images in the second wavelength range.

Description

Bildaufnahmesystem zur Bildaufnahme von Merkmalen eines  Image recording system for image recording of features of a
Identifikationsdokumentes  identification document
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Bildaufnahmesystem zur Bildaufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes. The present invention relates to an image capturing system for capturing features of an identification document.
Für die Prüfung von Identifikationsdokumenten werden üblicherweise Referenzmerkmale bzw. Referenzdaten dieser Identifikationsdokumente erfasst. Typischerweise liegen die Referenzmerkmale bzw. Referenzdaten nur selten und zu nicht planbaren Zeitpunkten zu deren Erfassung vor. Aus Kosten- und Praktikabilitätsgründen sollen zudem einmal erfasste Referenzmerkmale bzw. Referenzdaten auch für zukünftige, zum Zeitpunkt der Erfassung noch nicht vorhandene Prüfungsgeräte verwenden werden können. For the verification of identification documents, reference features or reference data of these identification documents are usually recorded. Typically, the reference features or reference data are available only rarely and at unpredictable times for their detection. For reasons of cost and practicability, once acquired reference features or reference data should also be able to be used for future testing equipment that is not yet available at the time of acquisition.
Üblicherweise werden die Referenzmerkmale bzw. Referenzdaten in reproduzierbarer Qualität bezüglich Farbraum, Abbildungsmaßstab und Verzerrung durch Bildaufnahmen erfasst. Die Bildaufnahmen geschehen mittels herkömmlicher Bildaufnahmesysteme, beispielsweise mittels sogenannter Reprotische. Diese Bildaufnahmesysteme weisen variable Einstellungsmöglichkeiten für die Beleuchtungskörper und deren Position auf und beinhalten eine hochauflösende Kamera. Die Beleuchtungskörper müssen je nach Aufnahmeart entsprechend manuell eingestellt werden. Um mit diesen Bildaufnahmesystemen Referenzmerkmale bzw. Referenzdaten vollständig zu erfassen, werden in der Regel mehrere Stunden bis Tage benötigt. Bei wiederholter Erfassung der Referenzmerkmale bzw. Referenzdaten sind diese bezüglich Position und Beleuchtung zudem nicht oder nur aufwändig reproduzierbar. Die manuelle Bildaufnahme mittels Bildaufnahmesystemen ist folglich zeitintensiv, weil jede Bildaufnahme individuell erstellt werden muss. Zudem ist die Reproduzierbarkeit der Bildaufnahmen meist nicht gewährleistet. Außerdem erfolgen zumeist keine Kalibrierung und kein Farbmanagement. Bildaufnahmen im Ultraviolett (UV) B und C sowie im Infrarot (IR) Wellenlängenbereich werden zudem durch herkömmliche Bildaufnahmesysteme nicht unterstützt. Darüber hinaus ist mittels bekannter Bildaufnahmesysteme lediglich eine Erfassung von wenigen Referenzmerkmalen bzw. Referenzdaten pro Tag möglich. Es ist daher die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein effizienteres Konzept für die Aufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes, insbesondere für die Aufnahme von Referenzmerkmalen, zu schaffen. Usually, the reference features or reference data in reproducible quality with respect to color space, magnification and distortion are captured by image capturing. The image recordings are done by means of conventional image recording systems, for example by means of so-called reprotische. These imaging systems have variable adjustment options for the lighting fixtures and their position and include a high-resolution camera. The lighting fixtures must be adjusted manually depending on the type of recording. In order to completely capture reference features or reference data with these image acquisition systems, it usually takes several hours to days. In the case of repeated detection of the reference features or reference data, these are also difficult or impossible to reproduce with regard to position and illumination. The manual image acquisition by means of image acquisition systems is therefore time-consuming, because each image acquisition must be created individually. In addition, the reproducibility of the images is usually not guaranteed. In addition, usually done no calibration and color management. Image recordings in the ultraviolet (UV) B and C as well as in the infrared (IR) wavelength range are also not supported by conventional image acquisition systems. Moreover, by means of known image acquisition systems only a collection of a few reference features or reference data per day is possible. It is therefore the object of the present invention to provide a more efficient concept for the recording of features of an identification document, in particular for the recording of reference features.
Die obige Aufgabe wird durch die Merkmale der unabhängigen Ansprüche gelöst. Vorteilhafte Weiterbildungsformen der Erfindung sind Gegenstand der Beschreibung, der beiliegenden Figuren und der abhängigen Ansprüche. The above object is solved by the features of the independent claims. Advantageous developments of the invention are the subject of the description, the accompanying figures and the dependent claims.
Dir vorliegende Erfindung basiert auf der Erkenntnis, dass die obige Aufgabe durch ein Bildaufnahmesystem mit zwei ortsfest angeordneten Bildaufnahmekameras, welche für die Bildaufnahme von Merkmalen, insbesondere von Sicherheitsmerkmalen, in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen vorgesehen sind, gelöst werden kann. Auf diese Weise können Wellenlängen abhängige Bildaufnahmen des Identifikationsdokumentes mit Merkmalen in einem Arbeitsgang erzeugt werden. Dies ist insbesondere bei Merkmalen vorteilhaft, welche Wellenlängen abhängige Darstellungen aufweisen und beispielsweise changierend oder durch Hologramme gebildet sind. The present invention is based on the finding that the above object can be achieved by an image recording system with two fixedly arranged image recording cameras, which are provided for the image recording of features, in particular of security features, in different wavelength ranges. In this way, wavelength-dependent image recordings of the identification document with features can be generated in one operation. This is advantageous, in particular, in the case of features which have wavelength-dependent representations and, for example, are formed by iridescence or by holograms.
Gemäß einem Aspekt betrifft die Erfindung ein Bildaufnahmesystem zur Bildaufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen  According to one aspect, the invention relates to an image acquisition system for image acquisition of features of an identification document in different
Wellenlängenbereichen, mit einer Dokumentenauflage für das Identifikationsdokument, einer Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten der Dokumentenauflage mit einem ersten Licht in einem ersten Wellenlängenbereich, und zum Beleuchten der Dokumentenauflage mit einem zweiten Licht in einem zweiten Wellenlängenbereich, einer ersten Wavelength ranges, with a document support for the identification document, a lighting device for illuminating the document support with a first light in a first wavelength range, and for illuminating the document support with a second light in a second wavelength range, a first
Bildaufnahmekamera für die Bildaufnahme in dem ersten Wellenlängenbereich, und einer zweiten Bildaufnahmekamera für die Bildaufnahme in dem zweiten Wellenlängenbereich. Die Beleuchtungseinrichtung ist beispielsweise ausgebildet, die beispielsweise An image pickup camera for image pickup in the first wavelength range, and a second image pickup camera for image pickup in the second wavelength range. The lighting device is formed, for example, the example
transparente Dokumentenauflage mit einem ersten Licht in einem ersten transparent document overlay with a first light in a first
Wellenlängenbereich und mit einem zweiten Licht in einem zweiten Wellenlängenbereich von unten anzustrahlen, sodass das auf der Dokumentenauflage aufliegende To radiate wavelength range and with a second light in a second wavelength range from below, so that resting on the document support
Identifikationsdokument Wellenlängen abhängig beleuchtet werden kann. Hierdurch können die Bildaufnahmekameras die Merkmale des Identifikationsdokumentes bei unterschiedlichen Wellenlängenbereichen erfassen. Die Bildaufnahmekameras„schauen" also auf die Dokumentenauflage bzw. auf die transparente Unterseite der Identification document wavelengths can be illuminated depending. As a result, the image recording cameras can detect the features of the identification document at different wavelength ranges. The imaging cameras thus "look" on the document support or on the transparent underside of the
Dokumentenauflage zur Erfassung der Merkmale des Identifikationsdokumentes. Die Merkmale können durch ein Hologramm gebildet sein oder changierende Document edition for recording the features of the identification document. The features may be formed by a hologram or iridescent
Eigenschaften aufweisen, so dass je nach Wellenlänge unterschiedliche Darstellungen der Merkmale beispielsweise durch Reflektion entstehen. Have properties, so that depending on the wavelength different representations of the features, for example by reflection arise.
Die Merkmale des Identifikationsdokumentes können optische Sicherheitsmerkmale sein, welche bei Bestrahlung mit Licht unterschiedlicher Wellenlängen, beispielsweise  The features of the identification document may be optical security features which, when irradiated with light of different wavelengths, for example
Infrarothcht, Ultraviolettlicht oder weißem, sichtbarem Licht Sichtbar werden und das Licht in dem jeweiligen Wellenlängenbereich reflektieren, re-emittieren, emittieren oder zur Emission von Licht in dem jeweiligen Wellenlängenbereich, beispielsweise durch  Infrared light, ultraviolet light or white, visible light Visible and reflect the light in the respective wavelength range, re-emit, emit or for the emission of light in the respective wavelength range, for example by
Fluoreszenz, angeregt werden können. Fluorescence, can be excited.
Der erste Wellenlängenbereich und/oder der zweite Wellenlängenbereich können jeweils eine oder mehrere Wellenlängen umfassen. The first wavelength range and / or the second wavelength range may each comprise one or more wavelengths.
Durch das Bildaufnahmesystem wird ermöglicht, unterschiedliche Wellenlängen abhängige Darstellungen der Merkmale bei fest vorangestellten Aufnahmeparametern, beispielsweise Fokallänge, Kontrast, Helligkeit oder Schärfe, rasch und in einem The image recording system makes it possible to display different wavelength-dependent representations of the characteristics in the case of predefined recording parameters, for example focal length, contrast, brightness or sharpness, quickly and in one
Arbeitsgang beispielsweise als Referenzmerkmale für die spätere Echtheitsüberprüfung aufzunehmen. Das Bildaufnahmesystem kann beispielsweise als Referenzbildaufnahmesystem für die Referenzbildaufnahme von Referenzmerkmalen, beispielsweise von For example, to record the operation as reference features for the later authenticity check. The image recording system can be used, for example, as a reference image recording system for the reference image recording of reference features, for example of
Sicherheitsmerkmalen eines Identifikationsdokumentes, eingesetzt werden. Security features of an identification document, are used.
Die Bildaufnahmekameras können jeweils elektronische Bildsensoren, beispielsweise CCD-Bildsensoren, für die Bildaufnahmen umfassen. The image-taking cameras may each comprise electronic image sensors, for example CCD image sensors, for the image recordings.
Durch die zweite Bildaufnahmekamera können beispielsweise Bildaufnahmen in einem Wellenlängenbereich aufgenommen werden, in dem die erste Bildaufnahmekamera nicht oder nur unzureichend aufnahmefähig ist. Durch die erste Bildaufnahmekamera können beispielsweise Bildaufnahmen in einem Wellenlängenbereich aufgenommen werden, in dem die zweite Bildaufnahmekamera nicht oder nur unzureichend aufnahmefähig ist. Die erste Bildaufnahmekamera und/oder die zweite Bildaufnahmekamera können ortsfest in dem Bildaufnahmesystem angeordnet sein. Die Bildaufnahmen können, gemäß einer Ausführungsform, reproduzierbar sein, also bei beliebiger Wiederholung zu gleichen Ergebnissen führen, auch wenn ein anderes Prüfungsgerät bzw. Verifikationsgerät gleicher Bauart verwendet wird. Zudem können die Bildaufnahmen gemäß einer Ausführungsform kalibriert sein, das heißt, Farbmanagement, Entzerrung, Helligkeitskorrektur und Weißabgleich können auf definierte und reproduzierbare Weise durchgeführt werden. Des Weiteren kann die Aufnahmezeit gemäß einer Ausführungsform kurz sein und je nach zu erfassendem Datenumfang 5-10 Minuten nicht überschreiten. Darüber hinaus können gemäß einer Ausführungsform bei einem Aufnahmevorgang bzw. einer Aufnahmesitzung alle Referenzmerkmale bzw. Referenzdaten, beispielsweise optische Sicherheitsmerkmale eines Identifikationsdokumentes, erfasst werden, auch dann, wenn diese dem Aufnehmenden nicht bekannt sind. By way of example, the second image-recording camera can record image recordings in a wavelength range in which the first image-recording camera is not or only insufficiently receptive. By way of example, the first image-recording camera can record image recordings in a wavelength range in which the second image-recording camera is not or only insufficiently receptive. The first image-recording camera and / or the second image-recording camera can be arranged stationarily in the image-recording system. The image recordings can, according to one embodiment, be reproducible, ie lead to the same results in any repetition, even if another testing device or verification device of the same design is used. In addition, according to one embodiment, the image recordings can be calibrated, that is, color management, equalization, brightness correction and white balance can be performed in a defined and reproducible manner. Furthermore, according to one embodiment, the recording time can be short and, depending on the data volume to be acquired, can not exceed 5-10 minutes. In addition, according to an embodiment, in a recording process or a recording session, all reference features or reference data, for example optical security features of an identification document, can be detected, even if these are not known to the recipient.
Gemäß einer Ausführungsform ermöglicht das Bildaufnahmesystem einen automatischen Workflow bzw. Arbeitsablauf für kurze Erfassungszeiten bzw. Bildaufnahmezeiten. Die Erfassung bzw. Bildaufnahme von Referenzmerkmalen bzw. Referenzdaten kann also, gemäß einer Ausführungsform, automatisiert erfolgen. According to one embodiment, the image acquisition system enables an automatic workflow for short acquisition times or image acquisition times. The acquisition or image acquisition of reference features or reference data can therefore be carried out automatically, according to one embodiment.
Gemäß einer Ausführungsform können Vorlagen bzw. Templates für die Erfassung bzw. die Bildaufnahme bereitgestellt werden. Gemäß einer Ausführungsform können also Vorlagen bzw. Templates für die Bildaufnahmekameras bzw. Kameras sowie die Beleuchtung verwendet werden. Das Bildaufnahmesystem kann somit, gemäß einer Ausführungsform, ein kalibriertes Aufnahmesystem bzw. Bildaufnahmesystem mit standardisierten Beleuchtungs- und Aufnahmeprofilen bzw. Bildaufnahmeprofilen umfassen. According to an embodiment, templates for capture and / or image capture may be provided. According to one embodiment, templates or templates for the image recording cameras or cameras as well as the illumination can be used. The image recording system can thus, according to one embodiment, comprise a calibrated recording system or image recording system with standardized illumination and recording profiles or image recording profiles.
Somit können also kalibrierte Aufnahmen bzw. Bildaufnahmen mit Weißabgleich, Helligkeits- und Verzerrungskorrektur aufgenommen werden. Gemäß einer Ausführungsform kann ein durchgängiges Farbmanagement, beispielsweise im RGB- Farbraum, angewendet werden. Durch das Bildaufnahmesystem kann, gemäß einer Ausführungsform, eine vollständige Erfassung bzw. Bildaufnahme von bis zu einhundert Referenzmerkmalen bzw. Referenzdaten täglich durchgeführt werden. Gemäß einer Ausführungsform kann eine zentrale Datenbank mit Web bzw. Internet basiertem Deep-Zoom Zugriff eingesetzt werden. Somit kann, gemäß einer Ausführungsform, eine Deep-Zoom Betrachtung der Aufnahmen bzw. Bildaufnahmen durchgeführt werden. Durch die Deep-Zoom Betrachtung kann eine elektronische Lupe mit 2500 DPI für hochauflösende Detailaufnahmen bewerkstelligt werden. Thus, calibrated images or images with white balance, brightness and distortion correction can be recorded. According to one embodiment, a continuous color management, for example in the RGB color space, can be applied. By the image acquisition system, according to one embodiment, a complete acquisition or image acquisition of up to one hundred reference features or reference data can be performed daily. According to one embodiment, a central database with Web or Internet-based deep-zoom access can be used. Thus, according to one embodiment, a deep-zoom viewing of the images or image recordings can be performed. The deep-zoom view allows an electronic magnifier with 2500 DPI for high-resolution detail shots to be accomplished.
Das Bildaufnahmesystem bzw. Referenzbildaufnahmesystem kann, gemäß einer Ausführungsform, in einem portablen, schlagfesten und staubdichten Gehäuse untergebracht sein. Das Bildaufnahmesystem kann zudem, gemäß einer Ausführungsform, über einen abnehmbaren Gehäusedeckel zur Anpassung der Arbeitshöhe verfügen. Zudem kann das Bildaufnahmesystem, gemäß einer Ausführungsform, über einen abnehmbaren Trolley für einen einfachen Transport verfügen. Ein Lampen- und Röhrentausch kann, gemäß einer Ausführungsform, durch eine ausfahrbare optische Einheit durchgeführt werden. Das Identifikationsdokument kann eines der folgenden Identifikationsdokumente sein: Identitätsdokument, wie Personalausweis, Reisepass, Zugangskontrollausweis, The image pickup system may, according to one embodiment, be housed in a portable, impact resistant and dustproof housing. The imaging system may also have, according to one embodiment, a removable housing cover to adjust the working height. In addition, the imaging system according to one embodiment may have a removable trolley for easy transportation. Lamp and tube replacement may, in one embodiment, be performed by an extendable optical unit. The identification document may be one of the following identification documents: identity document, such as identity card, passport, access control card,
Berechtigungsausweis, Unternehmensausweis, Steuerzeichen oder Ticket, Authorization card, company card, tax stamp or ticket,
Geburtsurkunde, Führerschein oder Kraftfahrzeugausweis, Zahlungsmittel, beispielsweise eine Bankkarte oder Kreditkarte. Das Identifikationsdokument kann ferner einen elektronisch auslesbaren Schaltkreis, beispielsweise einen RFID-Chip, umfassen. Das Identifikationsdokument kann ein- oder mehrlagig bzw. papier- und/oder kunststoffbasiert sein. Das Identifikationsdokument kann aus kunststoffbasierten Folien aufgebaut sein, welche zu einem Kartenkörper mittels Verkleben und/oder Laminieren zusammengefügt werden, wobei die Folien bevorzugt ähnliche stoffliche Eigenschaften aufweisen. Birth certificate, driver's license or vehicle pass, means of payment, for example a bank card or credit card. The identification document may further comprise an electronically readable circuit, for example an RFID chip. The identification document can be single-layered or multi-layered or paper and / or plastic-based. The identification document can be constructed from plastic-based films which are joined together to form a card body by means of gluing and / or lamination, the films preferably having similar material properties.
Gemäß einer Ausführungsform sind die erste Bildaufnahmekamera und die zweite Bildaufnahmekamera winklig zueinander, insbesondere unter einem Winkel von 90° innerhalb eines Winkeltoleranzbereichs, beispielsweise 1 °, 2°, 5° oder 10°, ausgerichtet. Dadurch wird erreicht, dass die Bildaufnahmekameras in unterschiedliche optische Richtungen weisen, was eine Trennung von für die jeweilige Bildaufnahmekamera bestimmten Lichtanteilen, beispielsweise mittels eines semitransparenten Spiegels, vereinfacht. Die Richtungen können durch unterschiedliche optische Achsen der Bildaufnahmekameras bestimmt sein. Die optischen Achsen sind beispielsweise durch optische Achsen des jeweiligen Objektivs oder durch die Normalen der Oberflächen der Bild aufnehmenden Bildsensoren der Bildaufnahmekameras, beispielsweise CCD- Sensoren, vorgegeben. Gemäß einer Ausführungsform ist unterhalb der Dokumentenauflage ein optischesAccording to one embodiment, the first image-recording camera and the second image-recording camera are aligned at an angle to one another, in particular at an angle of 90 ° within an angular tolerance range, for example 1 °, 2 °, 5 ° or 10 °. It is thus achieved that the image recording cameras point in different optical directions, which facilitates a separation of light fractions determined for the respective image recording camera, for example by means of a semitransparent mirror. The directions can be determined by different optical axes of the Imaging cameras be determined. The optical axes are predetermined, for example, by optical axes of the respective objective or by the normal of the surfaces of the image-receiving image sensors of the image-recording cameras, for example CCD sensors. According to one embodiment, below the document support is an optical
Element angeordnet, welches vorgesehen ist, einen ersten Anteil des einfallenden Lichts zu der ersten Bildaufnahmekamera zu richten, und einen zweiten Anteil des einfallenden Lichts zu der zweiten Bildaufnahmekamera zu richten. Das optische Element kann beispielsweise ein wellenlängenabhängiger Lichtumlenker, beispielsweise ein Prisma, insbesondere ein wellenlängenabhängiges Prisma, das Licht in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen unterschiedlich stark ablenkt, oder ein bezüglich der Dokumentenauflage schräg positionierter Spiegel sein, welcher Element arranged, which is intended to direct a first portion of the incident light to the first image pickup camera, and to direct a second portion of the incident light to the second image pickup camera. The optical element can be, for example, a wavelength-dependent light deflector, for example a prism, in particular a wavelength-dependent prism which deflects light differently in different wavelength ranges, or a mirror positioned obliquely relative to the document support, which
beispielsweise im ersten Wellenlängenbereich lichtdurchlässig und im zweiten for example in the first wavelength range translucent and in the second
Wellenlängenbereich reflektierend wirkt. Das optische Element kann ferner ein oder mehrere optische Filter umfassen, welche das Licht im zweiten Wellenlängenbereich für die erste Bildaufnahmekamera dämpfen und das Licht im ersten Wellenlängenbereich für die zweite Bildaufnahmekamera dämpfen. Gemäß einer Ausführungsform ist das optische Element zwischen der ersten Wavelength range is reflective. The optical element may further comprise one or more optical filters which attenuate the light in the second wavelength range for the first image capture camera and attenuate the light in the first wavelength range for the second image capture camera. According to one embodiment, the optical element is between the first
Bildaufnahmekamera und der Dokumentenauflage angeordnet, wobei die zweite  Imaging camera and the document support arranged, the second
Bildaufnahmekamera zwischen dem optischen Element und der Dokumentenauflage oder seitlich vom optischen Element angeordnet ist. Die erste Bildaufnahmekamera kann beispielsweise, aus der Position der Image pickup camera between the optical element and the document support or is arranged laterally from the optical element. For example, the first imaging camera may be from the position of the
Dokumentenauflage, unterhalb des optischen Elementes angeordnet sein, und die zweite Bildaufnahmekamera kann beispielsweise oberhalb des optischen Elementes, also zwischen dem optischen Element und der Dokumentenauflage, angeordnet sein. Das optische Element kann daher die erste Bildaufnahmekamera und die zweite  Document support, be arranged below the optical element, and the second image pickup camera, for example, above the optical element, ie between the optical element and the document support, be arranged. The optical element can therefore be the first imaging camera and the second
Bildaufnahmekamera trennen oder zwischen den beiden Bildaufnahmekameras angeordnet sein. Gemäß einer Ausführungsform ist das optische Element ausgebildet, einfallendes Licht im ersten Wellenlängenbereich in Richtung der ersten Bildaufnahmekamera durchzulassen, und einfallendes Licht im zweiten Wellenlängenbereich in Richtung der zweiten Separate image capture camera or be located between the two imaging cameras. According to one embodiment, the optical element is designed to transmit incident light in the first wavelength range in the direction of the first imaging camera, and incident light in the second wavelength range in the direction of the second
Bildaufnahmekamera zu reflektieren. Das optische Element kann beispielsweise ein semitransparenter Spiegel sein, welcher einen Teil des einfallenden Lichts im ersten und zweiten Wellenlängenbereich durchläset und einen Teil des einfallenden Lichts im ersten und zweiten Wellenlängenbereich reflektiert. Das optische Element kann jedoch auch wellenlängenselektiv sein und nur das Licht im ersten Wellenlängenbereich durchlassen, d.h. weniger dämpfen als das Licht im zweiten Wellenlängenbereich, und nur das Licht im zweiten Wellenlängenbereich reflektieren, d.h. mehr reflektieren als das Licht im ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform teilt das optische Element einen Raum unterhalb der Dokumentenauflage diagonal in einen ersten Teilraum und in einen zweiten Teilraum, wobei die erste Bildaufnahmekamera in dem ersten Teilraum, beispielsweise unterhalb des diagonal verlaufenden optischen Elementes, angeordnet ist, und wobei die zweite Bildaufnahmekamera in dem zweiten Teilraum, beispielswese oberhalb des optischen Elementes angeordnet ist. Image capture camera to reflect. The optical element may, for example, be a semitransparent mirror, which reads through part of the incident light in the first and second wavelength ranges and reflects part of the incident light in the first and second wavelength ranges. However, the optical element may also be wavelength selective and transmit only the light in the first wavelength range, i. less than the light in the second wavelength range, and reflect only the light in the second wavelength range, i. reflect more than the light in the first wavelength range. According to one embodiment, the optical element divides a space below the document support diagonally into a first subspace and into a second subspace, wherein the first imaging camera is arranged in the first subspace, for example below the diagonal optical element, and wherein the second imaging camera in the second subspace, beispielswese above the optical element is arranged.
Auf diese Weise kann erreicht werden, dass das optische Element Anteile des In this way it can be achieved that the optical element shares the
einfallenden Lichts zu der ersten Bildaufnahmekamera durchlassen und Anteile des einfallenden Lichts zu der zweiten Bildaufnahmekamera reflektieren kann. Hierbei kann das optische Element als Spiegel gebildet sein, dessen Oberflächennormale unter einem Beleuchtungswinkel, welcher von 0° unterschiedlich ist, in Richtung der transmitting incident light to the first imaging camera and reflecting portions of the incident light to the second imaging camera. Here, the optical element may be formed as a mirror whose surface normal at an illumination angle which is different from 0 ° in the direction of
Dokumentenauflage weist. Document support points.
Gemäß einer Ausführungsform umfasst die erste Bildaufnahmekamera ein erstes optisches Filter zur Dämpfung von Licht in dem zweiten Wellenlängenbereich, und die zweite Bildaufnahmekamera umfasst ein zweites optisches Filter zur Dämpfung von Licht in dem ersten Wellenlängenbereich. Auf diese Weise wird erreicht, dass beide Bildaufnahmekameras ohne ein optisches Element in Richtung der Dokumentenauflage ausgerichtet sein können, oder dass das optische Element nicht-wellenlängenselektiv sein kann. Zudem wird durch die According to one embodiment, the first image capture camera comprises a first optical filter for attenuating light in the second wavelength range, and the second image capture camera comprises a second optical filter for attenuating light in the first wavelength range. In this way, it is achieved that both imaging cameras can be aligned without an optical element in the direction of the document support, or that the optical element can be non-wavelength-selective. In addition, by the
vorgenannten Maßnahmen erreicht, dass die jeweilige Bildaufnahmekamera durch Störlicht in dem jeweils anderen Wellenlängenbereich weniger gestört wird. achieves the aforementioned measures that the respective image pickup camera is less disturbed by stray light in the other wavelength range.
Gemäß einer Ausführungsform umfasst die Beleuchtungseinrichtung eine erste According to one embodiment, the illumination device comprises a first
Lichtelementanordnung mit zumindest einem Lichtelement, beispielsweise einer LED, zum Erzeugen von Licht in dem ersten Wellenlängenbereich und eine zweite Light element arrangement with at least one light element, for example an LED, for generating light in the first wavelength range and a second
Lichtelementanordnung mit zumindest einem Lichtelement, beispielsweise einer LED, zum Erzeugen von Licht in dem zweiten Wellenlängenbereich. Light element arrangement with at least one light element, for example an LED, for generating light in the second wavelength range.
Gemäß einer Ausführungsform ist die erste Lichtelementanordnung ausgebildet, die Dokumentenauflage aus einer Mehrzahl von Beleuchtungswinkeln zu beleuchten. Hierzu kann die Lichtelementanordnung ausgebildet sein, Licht unter einer Mehrzahl von Beleuchtungswinkeln in Richtung der Dokumentenauflage auszusenden. Auf diese Weise können Wellenlängen abhängige und Beleuchtungswinkel abhängige Bildaufnahmen eines Merkmals, beispielsweise eines Hologramms, erfasst werden. Gemäß einer Ausführungsform ist eine erste Lichtelementanordnung zum Erzeugen von Licht in einem ersten Wellenlängenbereich ausgebildet, wobei die According to one embodiment, the first light element arrangement is designed to illuminate the document support from a plurality of illumination angles. For this purpose, the light element arrangement can be designed to emit light at a plurality of illumination angles in the direction of the document support. In this way, wavelength-dependent and illumination angle-dependent image recordings of a feature, for example a hologram, can be detected. According to one embodiment, a first light element arrangement is configured to generate light in a first wavelength range, wherein the
Beleuchtungseinrichtung eine zweite Lichtelementanordnung zum Erzeugen von Licht in einem zweiten Wellenlängenbereich umfassen kann. Auf diese Weise können Lighting device may include a second light element arrangement for generating light in a second wavelength range. That way you can
unterschiedliche Wellenlängen abhängige Merkmale des Identifikationsdokumentes bei Beleuchtung mit Licht unterschiedlicher Wellenlängen effizient aufgenommen werden. different wavelength-dependent features of the identification document when illuminated with light of different wavelengths are efficiently recorded.
Gemäß einer Ausführungsform sind die erste Bildaufnahmekamera und die zweite Bildaufnahmekamera für Bildaufnahmen bei unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln und/oder in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen vorgesehen. Somit können mit der ersten Bildaufnahmekamera Bildaufnahmen in einem ersten Wellenlängenbereich und mit der zweiten Bildaufnahmekamera Bildaufnahmen ein einem zweiten Wellenlängenbereich bewirkt werden. Zudem können mit der ersten Bildaufnahmekamera Bildaufnahmen bei einem ersten Beleuchtungswinkel und mit der zweiten Bildaufnahmekamera Bildaufnahmen bei einem zweiten Beleuchtungswinkel bewirkt werden. Auf diese Weise können mit demselben System unterschiedliche Merkmale mit Wellenlängen und/oder Beleuchtungswinkel abhängigen Eigenschaften, beispielsweise Reflektionen oder Remissionen, sichtbar gemacht und aufgenommen werden. Gemäß einer Ausführungsform umfasst die erste Lichtelementanordnung eine Mehrzahl von Lichtelementen, welche jeweils ausgebildet sind, Licht unter einem unterschiedlichen Beleuchtungswinkel, insbesondere unter einem Beleuchtungswinkel von 10°, 30°, 50° oder 70°, in Richtung der Dokumentenauflage auszusenden. Die Lichtelemente können Gruppen von LEDs oder Lampen umfassen, welche jeweils in derselben Ebene angeordnet sind. Die Gruppen von LEDs oder Lampen können jeweils in einer Leiste angeordnet sein, wobei die Oberflächennormalen der Leisten unter unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln, beispielsweise den vorgenannten, in Richtung der Dokumentenauflage weisen können. According to one embodiment, the first image-recording camera and the second image-recording camera are provided for image recordings at different illumination angles and / or in different wavelength ranges. Thus, with the first image recording camera, image recordings in a first wavelength range and with the second image recording camera image recordings a second wavelength range can be effected. In addition, the first image-taking camera can capture images at a first illumination angle and with the second image-capture camera Imaging be effected at a second illumination angle. In this way, with the same system different features with wavelengths and / or illumination angle dependent properties, such as reflections or remissions, made visible and recorded. According to one embodiment, the first light element arrangement comprises a plurality of light elements, which are each designed to emit light at a different illumination angle, in particular at an illumination angle of 10 °, 30 °, 50 ° or 70 °, in the direction of the document support. The light elements may comprise groups of LEDs or lamps, each arranged in the same plane. The groups of LEDs or lamps can each be arranged in a strip, wherein the surface normals of the strips can point at different angles of illumination, for example the aforementioned, in the direction of the document support.
Gemäß einer Ausführungsform ist die erste Lichtelementanordnung schwenkbar, insbesondere mittels eines Stellgliedes schwenkbar, angeordnet, um Licht aus unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln, insbesondere jeweils aus einem According to one embodiment, the first light element arrangement is pivotable, in particular pivotable by means of an actuator, arranged to light from different illumination angles, in particular in each case one
Beleuchtungswinkel von 10°, 30°, 50° oder 70°, in Richtung der Dokumentenauflage auszusenden. Illuminate angles of 10 °, 30 °, 50 ° or 70 ° in the direction of the document support.
Die erste Lichtelementanordnung kann hierzu beispielsweise mehrere in derselben Ebene angeordnete Lichtelemente, beispielsweise LEDs oder Lampen, aufweisen. For this purpose, the first light element arrangement can, for example, have a plurality of light elements arranged in the same plane, for example LEDs or lamps.
Gemäß einer Ausführungsform sind der erste Wellenlängenbereich und der zweite Wellenlängenbereich zumindest teilweise unterschiedlich. Der erste und zweite According to one embodiment, the first wavelength range and the second wavelength range are at least partially different. The first and second
Wellenlängenbereich können jeweils aus einem der folgenden Wellenlängenbereiche ausgewählt sein: Infrarot-Wellenlängenbereich, Ultraviolett-Wellenlängenbereich, Weißlicht-Wellenlängenbereich, Halogen-Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist das Bildaufnahmesystem ausgebildet, das erste Bild und das zweite Bild automatisch in einem Arbeitsgang, insbesondere gleichzeitig oder nacheinander, zu erzeugen. Die Beleuchtungseinrichtung kann daher ausgebildet sein, die Dokumentenauflage bei unterschiedlichen Wellenlängenbereichen gleichzeitig oder nacheinander bzw. Wavelength ranges may each be selected from one of the following wavelength ranges: infrared wavelength range, ultraviolet wavelength range, white light wavelength range, halogen wavelength range. According to one embodiment, the image acquisition system is designed to automatically generate the first image and the second image in one operation, in particular simultaneously or successively. The illumination device can therefore be designed to simultaneously or sequentially position the document support at different wavelength ranges.
sequenziell zu beleuchten. Dadurch können mehrere Wellenlängen abhängige to illuminate sequentially. This allows several wavelengths dependent
Bildaufnahmen des Merkmals in einem Arbeitsgang erstellt werden. Gemäß einer Ausführungsform ist das Bildaufnahmesystem ausgebildet, eine Mehrzahl von Bildaufnahmen bei unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln und/oder in Capturing the feature in one operation. According to one embodiment, the image acquisition system is designed to record a plurality of image recordings at different illumination angles and / or in
unterschiedlichen Wellenlängenbereichen automatisch in einem Arbeitsgang zu erzeugen. Auf diese Weise wird eine effiziente Bildaufnahme mehrerer Beleuchtungswinkel abhängiger und/oder Wellenlängenbereich abhängiger Darstellungen eines Merkmals und/oder eines Identifikationsdokumentes ermöglicht. Automatically generate different wavelength ranges in one operation. In this way, an efficient image recording of multiple illumination angles dependent and / or wavelength range dependent representations of a feature and / or an identification document is made possible.
Gemäß einer Ausführungsform ist die Dokumentenauflage lichttransparent und für die Aufnahme des Identifikationsdokumentes vorgesehen, wobei die erste According to one embodiment, the document support is transparent and intended for receiving the identification document, wherein the first
Bildaufnahmekamera und die zweite Bildaufnahmekamera ausgebildet sind, das von dem Identifikationsdokument ansprechend auf eine Beleuchtung bei unterschiedlichen Imaging camera and the second image pickup camera are formed by the identification document in response to illumination at different
Wellenlängen und/oder Beleuchtungswinkeln stammende Licht in einer Wavelengths and / or illumination angles originating light in one
Bildaufnahmeserie aufzunehmen. Somit wird eine effiziente Bildaufnahme in Form einer Bildaufnahmeserie mehrerer Wellenlängen und/oder Beleuchtungswinkel abhängiger Darstellungen eines Merkmals und/oder eines Identifikationsdokumentes ermöglicht. To take picture taking series. Thus, efficient image acquisition in the form of an image acquisition series of multiple wavelengths and / or illumination angles of dependent representations of a feature and / or an identification document is made possible.
Gemäß einer Ausführungsform kann das Bildaufnahmesystem programmtechnisch eingerichtet sein. Dabei können die Bildaufnahmekameras ortsfest angeordnet sein, sodass das Bildaufnahmesystem sowohl die Bildaufnahmekameras als auch die According to one embodiment, the image acquisition system can be set up in terms of programming. In this case, the image recording cameras can be arranged stationary, so that the image recording system both the image recording cameras and the
Beleuchtungseinrichtung steuern kann, um das jeweilige Bild zu erzeugen. Hierbei können das erste Bild und das zweite Bild gleichzeitig aufgenommen werden. Hierzu kann die Dokumentenauflage gleichzeitig mittels der Beleuchtungseinrichtung mit Licht in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen angestrahlt werden. Das erste Bild und das zweite Bild können auch zeitlich nacheinander aufgenommen werden. Hierzu steuert das Bildaufnahmesystem die Beleuchtungseinrichtung derart, dass die Lighting device can control to produce the respective image. Here, the first image and the second image can be recorded simultaneously. For this purpose, the document support can be illuminated simultaneously by means of the illumination device with light in different wavelength ranges. The first image and the second image can also be recorded one after the other. For this purpose, the image acquisition system controls the illumination device such that the
Beleuchtungseinrichtung zu unterschiedlichen Zeitpunkten Licht in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen aussendet, und dass die Bildaufnahmekameras entsprechend ausgelöst werden. Zur Steuerung der Bildaufnahmekameras und der Illuminating device at different times emits light in different wavelength ranges, and that the image recording cameras are triggered accordingly. For controlling the image recording cameras and the
Beleuchtungseinrichtung kann ein Prozessor vorgesehen sein. Gemäß einer Ausführungsform umfasst das Bildaufnahmesystem ferner einen Prozessor, welcher ausgebildet ist, die Beleuchtungseinrichtung für die Beleuchtungswinkel abhängige und/oder für die Wellenlängenbereich abhängige Beleuchtung der Lighting device may be provided a processor. According to one embodiment, the image acquisition system further comprises a processor, which is configured, the illumination device for the illumination angle dependent and / or for the wavelength range dependent illumination of
Dokumentenauflage zu steuern. Der Prozessor kann für die Ausführung eines Control document circulation. The processor can be used for the execution of a
Steuerprogrammes zur automatisierten Bildaufnahme in einem Arbeitsgang ausgelegt sein. Zudem kann der Prozessor für die automatisierte Ansteuerung einzelner Control program for automated image acquisition in a single operation be designed. In addition, the processor for the automated control of individual
Lichtelemente und/oder Lichtelementanordnungen sowie die automatisierte Auslösung der Bildaufnahmen und/oder Bildaufnahmeserien vorgesehen sein. Gemäß einer Ausführungsform ist das Bildaufnahmesystem ein Light elements and / or light element arrangements as well as the automated triggering of the image recordings and / or image acquisition series be provided. According to one embodiment, the image acquisition system is a
Referenzbildaufnahmesystem für die Referenzbildaufnahme von Referenzmerkmalen. Die Referenzmerkmale können in einer Datenbank für die Zwecke der Überprüfung der Echtheit von Identifikationsdokumenten abgelegt werden. Gemäß einem weiteren Aspekt betrifft die Erfindung ein Verfahren zur Bildaufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen mittels eines Bildaufnahmesystems, wobei das Bildaufnahmesystem eine  Reference image recording system for reference image recording of reference features. The reference features may be stored in a database for the purpose of verifying the authenticity of identification documents. According to a further aspect, the invention relates to a method for image recording features of an identification document in different wavelength ranges by means of an image recording system, wherein the image recording system a
Dokumentenauflage für das Identifikationsdokument, eine Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten der Dokumentenauflage mit einem ersten Licht in einem ersten Document support for the identification document, a lighting device for illuminating the document support with a first light in a first
Wellenlängenbereich, und zum Beleuchten der Dokumentenauflage mit einem zweiten Licht in einem zweiten Wellenlängenbereich, eine erste Bildaufnahmekamera für die Bildaufnahme in dem ersten Wellenlängenbereich, und eine zweite Bildaufnahmekamera für die Bildaufnahme in dem zweiten Wellenlängenbereich umfasst, und wobei das Verfahren die folgenden Merkmale umfasst: Ansteuern der Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten der Dokumentenauflage mit dem ersten Licht in dem ersten Wavelength range, and for illuminating the document support with a second light in a second wavelength range, a first image pickup camera for image capture in the first wavelength range, and a second image pickup camera for image capture in the second wavelength range, and wherein the method comprises the following features: driving the illumination device for illuminating the document support with the first light in the first
Wellenlängenbereich und zum Beleuchten der Dokumentenauflage mit dem zweiten Licht in dem zweiten Wellenlängenbereich, und Aufnehmen eines ersten Bildes eines ersten Merkmals in dem ersten Wellenlängenbereich mittels der ersten Bildaufnahmekamera und eines zweiten Bildes eines zweiten Merkmals in dem zweiten Wellenlängenbereich mittels der zweiten Bildaufnahmekamera. Das Verfahren kann beispielsweise mit dem Bildaufnahmesystem realisiert werden. Wavelength range and for illuminating the document support with the second light in the second wavelength range, and recording a first image of a first feature in the first wavelength range by means of the first image pickup camera and a second image of a second feature in the second wavelength range by means of the second image pickup camera. The method can be realized, for example, with the image recording system.
Weitere Merkmale des Verfahrens ergeben sich unmittelbar aus der Funktionalität des Bildaufnahmesystems. Further features of the method emerge directly from the functionality of the image recording system.
Weitere Ausführungsformen der Erfindung werden Bezug nehmend auf die beiliegenden Zeichnungen erläutert. Es zeigen: Further embodiments of the invention will be explained with reference to the accompanying drawings. Show it:
Fig. 1 eine Schnittansicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; 1 is a sectional view of an image pickup system according to an embodiment;
Fig. 2 eine Schnittansicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; FIG. 2 is a sectional view of an image pickup system according to an embodiment; FIG.
Fig. 3 eine Gesamtansicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; FIG. 3 is an overall view of an image pickup system according to an embodiment; FIG.
Fig. 4 eine Gesamtansicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; FIG. 4 is an overall view of an image pickup system according to an embodiment; FIG.
Fig. 5 eine Aufsicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; 5 is a plan view of an image pickup system according to an embodiment;
Fig. 6 eine Untersicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; FIG. 6 is a bottom view of an image pickup system according to an embodiment; FIG.
Fig. 7 eine Innenansicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; FIG. 7 is an interior view of an image pickup system according to an embodiment; FIG.
Fig. 8 eine Innenansicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; 8 is an interior view of an image pickup system according to an embodiment;
Fig. 9 eine Schnittansicht eines Bildaufnahmesystems gemäß einer Ausführungsform; 9 is a sectional view of an image pickup system according to an embodiment;
Fig. 10 ein Ablaufdiagramm eines Verfahrens zur Bildaufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen mittels eines Bildaufnahmesystems; und 10 shows a flow diagram of a method for image recording features of an identification document in different wavelength ranges by means of an image recording system; and
Fig. 1 1 ein Ablaufdiagramm eines Verfahrens zur automatisierten Erfassung von Dokumenten. Fig. 1 1 is a flowchart of a method for the automated detection of documents.
Fig. 1 zeigt eine Schnittansicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Das Bildaufnahmesystem 100 umfasst eine Dokumentenauflage 101 sowie eine erste Bildaufnahmekamera 103 und eine zweite Bildaufnahmekamera 105. Zudem ist ein optisches Element 107 dargestellt. FIG. 1 is a sectional view of an image pickup system 100 according to an embodiment. The image acquisition system 100 includes a document support 101 and a first image pickup camera 103 and a second image pickup camera 105. In addition, an optical element 107 is shown.
Optional umfasst das Bildaufnahmesystem 100 eine Mehrzahl von Lichtelementanordnungen 109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 , 123, insbesondere eine erste Lichtelementanordnung 109, eine zweite Lichtelementanordnung 1 1 1 , eine dritte Lichtelementanordnung 1 13, eine vierte Lichtelementanordnung 1 15, eine fünfte Lichtelementanordnung 1 17, eine sechste Lichtelementanordnung 1 19, eine siebente Lichtelementanordnung 121 sowie eine achte Lichtelementanordnung 123. Die Lichtelementanordnungen 109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 und 123 bilden in diesem Ausführungsbeispiel eine Beleuchtungseinrichtung 125 zum Beleuchten der Dokumentenauflage 101 bei unterschiedlichen Wellenlängen und optional aus unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln. Optionally, the image acquisition system 100 comprises a plurality of light element arrangements 109, 11 1, 13, 15, 17, 19, 121, 123, in particular a first light element arrangement 109, a second light element arrangement 11, a third light element arrangement 1 13, a fourth light element arrangement 1 15, a fifth light element arrangement 1 17, a sixth light element arrangement 1 19, a seventh light element arrangement 121 and an eighth light element arrangement 123. The light element arrangements 109, 11 1, 13, 15, 17, 19, 121 and 123 form in this embodiment, a lighting device 125 for illuminating the document support 101 at different wavelengths and optionally from different illumination angles.
Die Dokumentenauflage 101 kann beispielsweise lichttransparent und für die Aufnahme des Identifikationsdokumentes vorgesehen sein. Gemäß einer Ausführungsform kann somit eine reproduzierbare Aufnahme und Positionierung des Identifikationsdokumentes sichergestellt werden. The document support 101 may, for example, be light-transparent and provided for receiving the identification document. According to one embodiment, a reproducible recording and positioning of the identification document can thus be ensured.
Die erste Bildaufnahmekamera 103 kann elektronische Bildsensoren, beispielsweise CCD-Bildsensoren, für die Bildaufnahmen umfassen. Die erste Bildaufnahmekamera 103 kann zudem ausgebildet sein, Licht in einem ersten Wellenlängenbereich zu erfassen. Die erste Bildaufnahmekamera 103 ist somit für die Wellenlängen abhängige Bildaufnahme eines Merkmals eines Identifikationsdokumentes vorgesehen. Gemäß einer Ausführungsform ist die erste Bildaufnahmekamera 103 eine Kamera für Weißlicht oder eine Kamera für das sichtbare Lichtspektrum. The first image pickup camera 103 may include electronic image sensors, such as CCD image sensors, for image capturing. The first image acquisition camera 103 can also be designed to detect light in a first wavelength range. The first image recording camera 103 is thus provided for the wavelength-dependent image acquisition of a feature of an identification document. According to an embodiment, the first image capture camera 103 is a white light camera or a visible light spectrum camera.
Die zweite Bildaufnahmekamera 105 kann ebenfalls elektronische Bildsensoren, beispielsweise CCD-Bildsensoren, für die Bildaufnahmen umfassen. Die zweite Bildaufnahmekamera 105 kann zudem ausgebildet sein, Licht in einem zweiten Wellenlängenbereich zu erfassen. Die zweite Bildaufnahmekamera 105 ist somit ebenfalls für die Wellenlängen abhängige Bildaufnahme eines Merkmals eines Identifikationsdokumentes vorgesehen. Gemäß einer Ausführungsform ist die zweite Bildaufnahmekamera 105 eine Kamera für Infrarotlicht bzw. eine Infrarot-Kamera. Das optische Element 107 ist vorgesehen, einen ersten Anteil des einfallenden Lichts zu der ersten Bildaufnahmekamera 103 zu richten, und einen zweiten Anteil des einfallenden Lichts zu der zweiten Bildaufnahmekamera 105 zu richten. Gemäß einer Ausführungsform ist das optische Element 107 ausgebildet, einfallendes Licht im ersten The second imaging camera 105 may also include electronic image sensors, such as CCD image sensors, for imaging. The second imaging camera 105 may also be designed to detect light in a second wavelength range. The second image acquisition camera 105 is thus likewise provided for the wavelength-dependent image acquisition of a feature of an identification document. According to one embodiment, the second imaging camera 105 is an infrared camera or an infrared camera. The optical element 107 is provided to direct a first portion of the incident light to the first image pickup camera 103, and to direct a second portion of the incident light to the second image pickup camera 105. According to an embodiment, the optical element 107 is formed to receive incident light in the first
Wellenlängenbereich in Richtung der ersten Bildaufnahmekamera 103 durchzulassen, und einfallendes Licht im zweiten Wellenlängenbereich in Richtung der zweiten Wavelength range in the direction of the first image pickup camera 103, and incident light in the second wavelength range in the direction of the second
Bildaufnahmekamera 105 zu reflektieren. Somit können Bildaufnahmen aus Imaging camera 105 to reflect. Thus, image captures can
unterschiedlichen Wellenlängenbereichen von der ersten Bildaufnahmekamera 103 und der zweiten Bildaufnahmekamera 105 aufgenommen werden. Gemäß einer different wavelength ranges are recorded by the first image pickup camera 103 and the second image pickup camera 105. According to one
Ausführungsform ist das optische Element 107 ein halbdurchlässiger Spiegel bzw. ein semitransparenter Spiegel. Embodiment, the optical element 107 is a semitransparent mirror or a semitransparent mirror.
Die erste Lichtelementanordnung 109 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die erste Lichtelementanordnung 109 Licht aus einem ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die erste Lichtelementanordnung 109 ein Streiflicht-Modul unter einem Beleuchtungswinkel von 10°. Die zweite Lichtelementanordnung 1 1 1 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die zweite Lichtelementanordnung 1 1 1 Licht aus einem ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die zweite Lichtelementanordnung 1 1 1 ein Raumwinkellicht- Modul unter einem Beleuchtungswinkel von 30°. The first light element arrangement 109 serves, for example, for illuminating the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. In one embodiment, the first light element array 109 emits light from a first wavelength range. According to one embodiment, the first light element arrangement 109 is a grazing light module at an illumination angle of 10 °. The second light element arrangement 1 1 1 is used, for example, the illumination of the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. According to one embodiment, the second light element arrangement 1 1 1 emits light from a first wavelength range. According to one embodiment, the second light element arrangement 1 1 1 is a solid angle light module at an illumination angle of 30 °.
Die dritte Lichtelementanordnung 1 13 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die dritte Lichtelementanordnung 1 13 Licht aus einem ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die dritte Lichtelementanordnung 1 13 ein Raumwinkellicht- Modul unter einem Beleuchtungswinkel von 50°. Die vierte Lichtelementanordnung 1 15 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die vierte Lichtelementanordnung 1 15 Licht aus einem ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die vierte Lichtelementanordnung 1 15 ein Raumwinkellicht- Modul unter einem Beleuchtungswinkel von 70°. The third light element arrangement 1 13 serves, for example, to illuminate the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. According to one embodiment, the third light element arrangement 1 13 emits light from a first wavelength range. According to one embodiment, the third light element arrangement 1 13 is a solid angle light module at an illumination angle of 50 °. The fourth light element arrangement 1 15 serves, for example, for illuminating the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. According to one embodiment, the fourth light element arrangement 1 15 emits light from a first wavelength range. According to one embodiment, the fourth light element arrangement 1 15 is a solid angle light module at an illumination angle of 70 °.
Die fünfte Lichtelementanordnung 1 17 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die fünfte Lichtelementanordnung 1 17 Licht aus einem ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die fünfte Lichtelementanordnung 1 17 eine Halogenlampe bzw. eine Halogenbeleuchtung. The fifth light element arrangement 1 17 serves, for example, for illuminating the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. According to one embodiment, the fifth light element arrangement 1 17 emits light from a first wavelength range. According to one embodiment, the fifth light element arrangement 1 17 is a halogen lamp or a halogen illumination.
Die sechste Lichtelementanordnung 1 19 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die sechste Lichtelementanordnung 1 19 Licht aus einem zweiten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die sechste Lichtelementanordnung 1 19 eine Infrarot- LED bzw. ein Infrarotlicht-Modul. The sixth light element arrangement 1 19 serves, for example, for illuminating the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. According to one embodiment, the sixth light element arrangement 1 19 emits light from a second wavelength range. According to one embodiment, the sixth light element arrangement 1 19 is an infrared LED or an infrared light module.
Die siebente Lichtelementanordnung 121 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die siebente Lichtelementanordnung 121 Licht aus einem ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die siebente Lichtelementanordnung 121 eine Ultraviolett (UV) A LED bzw. eine Ultraviolett (UV) A Röhre. The seventh light element arrangement 121 serves, for example, for illuminating the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. In one embodiment, the seventh light element array 121 emits light from a first wavelength range. In one embodiment, the seventh light element array 121 is an ultraviolet (UV) A LED or ultraviolet (UV) A tube.
Die achte Lichtelementanordnung 123 dient beispielsweise der Beleuchtung der Dokumentenauflage 101 bei einem vorbestimmten Wellenlängenbereich und/oder unter einem vorbestimmten Beleuchtungswinkel. Gemäß einer Ausführungsform emittiert die achte Lichtelementanordnung 123 Licht aus einem ersten Wellenlängenbereich. Gemäß einer Ausführungsform ist die achte Lichtelementanordnung 123 eine Ultraviolett (UV) B LED bzw. eine Ultraviolett (UV) B Röhre und/oder eine Ultraviolett (UV) C LED bzw. eine Ultraviolett (UV) C Röhre. The eighth light element arrangement 123 serves, for example, for illuminating the document support 101 at a predetermined wavelength range and / or at a predetermined illumination angle. In one embodiment, the eighth light element array 123 emits light from a first wavelength range. In one embodiment, the eighth light element array 123 is an ultraviolet (UV) B LED or an ultraviolet (UV) B tube and / or an ultraviolet (UV) C LED or an ultraviolet (UV) C tube.
Die Lichtelementanordnungen 109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 und 123 bilden gemäß einer Ausführungsform eine Beleuchtungseinrichtung 125 zum Beleuchten der Dokumentenauflage 101 bei unterschiedlichen Wellenlängen und optional aus unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln. The light element arrangements 109, 11 1 1, 13, 15, 17, 19, 121 and 123 form according to one embodiment a lighting device 125 for illuminating the document support 101 at different wavelengths and optionally from different illumination angles.
Gemäß einer Ausführungsform kann zumindest eine der vorgenannten Lichtelementanordnungen 109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 und/oder 123 schwenkbar angeordnet sein. Dadurch kann eine Einstellung der unterschiedlichen Beleuchtungswinkel bewirkt werden. Insbesondere können hierdurch Beleuchtungswinkel von 10°, 30°, 50° und/oder 70° in Richtung der Dokumentenauflage 101 eingestellt werden. Gemäß einer Ausführungsform kann eine der vorgenannten Lichtelementanordnungen 109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 und/oder 123 mittels eines Stellglieds schwenkbar angeordnet sein. Dadurch wird der Vorteil erreicht, dass mehrere Beleuchtungswinkel mit nur einer Lichtelementanordnung eingestellt werden können. Hierbei kann das Bildaufnahmesystem 100 nur eine der Lichtelementanordnungen 109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 und/oder 123 umfassen, welche schwenkbar, beispielsweise mittels des Stellglieds, angeordnet bzw. gelagert sein kann. According to one embodiment, at least one of the aforementioned light element arrangements 109, 11 1, 13, 15, 17, 19, 121 and / or 123 can be arranged to be pivotable. As a result, an adjustment of the different illumination angles can be effected. In particular, illumination angles of 10 °, 30 °, 50 ° and / or 70 ° in the direction of the document support 101 can thereby be set. According to one embodiment, one of the aforementioned light element arrangements 109, 11 1 1, 13 1, 15, 17, 19, 121 and / or 123 can be pivotably arranged by means of an actuator. As a result, the advantage is achieved that a plurality of illumination angles can be set with only one light element arrangement. In this case, the image pickup system 100 may comprise only one of the light element arrangements 109, 11 1, 13, 15, 17, 19, 121 and / or 123, which may be arranged or mounted in a pivotable manner, for example by means of the actuator.
Durch das Bildaufnahmesystem 100 kann somit die Erfassung von Referenzmerkmalen bzw. Referenzdaten automatisiert werden. Gemäß einer Ausführungsform liefert das Bildaufnahmesystem 100 kalibrierte, helligkeits- und geometriekorrigierte Bildaufnahmen in einem definierten Farbraum. Gemäß einer Ausführungsform kann die Erfassungszeit von Referenzmerkmalen bzw. Referenzdaten zwanzig- bis einhundert-mal so schnell sein wie bei bisheriger manueller Erfassung mit einem herkömmlichen Bildaufnahmesystem, beispielsweise mittels eines Reprotisches. Gemäß einer Ausführungsform können Lichtelementanordnungen entsprechend aller gängigen Beleuchtungsarten integriert sein. Außerdem können, gemäß einer Ausführungsform, Lichtelementanordnungen entsprechend weiterer Beleuchtungsarten nachgerüstet werden. Gemäß einer Ausführungsform kann die Optik verzerrungsfrei arbeiten. Gemäß einer Ausführungsform können durch den Einsatz zweier Bildaufnahmekameras die Bildaufnahmen sowohl im Infrarot-Wellenlängenbereich als auch im Weißlicht-Wellenlängenbereich scharf sein, ohne dass es einer Fokusveränderung bedarf. Thus, the acquisition of reference features or reference data can be automated by the image acquisition system 100. In one embodiment, the image acquisition system 100 provides calibrated, brightness and geometry corrected images in a defined color space. According to one embodiment, the detection time of reference features or reference data may be twenty to one hundred times as fast as in previous manual acquisition with a conventional image acquisition system, for example by means of a replay. According to one embodiment, light element arrangements can be integrated according to all common types of lighting. In addition, according to one embodiment, lighting element arrangements can be retrofitted according to other types of lighting. According to one embodiment, the optics can work distortion-free. According to one embodiment By using two image recording cameras, the image recordings in the infrared wavelength range as well as in the white light wavelength range can be sharp without the need for a focus change.
Das Bildaufnahmesystem 100 kann somit, gemäß einer Ausführungsform, eine teilautomatisierte, kalibrierte und reproduzierbare Erfassung von beispielsweise bis zu einhundert Identifikationsdokumenten mit Referenzmerkmalen bzw. Referenzdaten täglich ermöglichen. Somit kann gemäß einer Ausführungsform erstmals eine Trennung von Referenzmerkmalerfassung bzw. Referenzdatenerfassung und Prüfsystementwicklung erreicht werden. Dadurch kann, gemäß einer Ausführungsform, die erreichbare Qualität eines Prüfsystems erhöht werden. Außerdem können, gemäß einer Ausführungsform, durch die nur einmalige Erfassung für verschiedene Prüfsysteme Kosten eingespart werden. Durch die Verwendung normierter Daten kann, gemäß einer Ausführungsform, erstmals eine automatisierte Ableitung von gerätespezifischen Prüfinstruktionen für zu prüfende Musteridentifikationsdokumente mit Referenzmerkmalen bzw. Referenzdaten aus generisch beschriebenen Referenzinformationen ermöglicht werden. The image acquisition system 100 may thus, according to one embodiment, enable a partially automated, calibrated and reproducible acquisition of, for example, up to one hundred identification documents with reference features or reference data daily. Thus, according to one embodiment, a separation of reference feature detection or reference data acquisition and test system development can be achieved for the first time. As a result, according to one embodiment, the achievable quality of a test system can be increased. In addition, according to one embodiment, cost can be saved by only recording once for different test systems. By using standardized data, an automated derivation of device-specific test instructions for test pattern identification documents to be tested with reference features or reference data from generic reference information can be made possible for the first time according to an embodiment.
Das Bildaufnahmesystem 100 kann somit, gemäß einer Ausführungsform, die Bildaufnahme eines Merkmals eines Identifikationsdokumentes mit Wellenlängen abhängigen und/oder Beleuchtungswinkel abhängigen Darstellungen in einem Arbeitsgang ohne Austausch einzelner Komponenten ermöglichen. The image recording system 100 can thus, according to one embodiment, enable image acquisition of a feature of an identification document with wavelength-dependent and / or illumination angle-dependent representations in a single operation without exchanging individual components.
Das Bildaufnahmesystem 100 kann, gemäß einer Ausführungsform, durch mehrere technische Daten charakterisiert sein. Die optische Auflösung im Weißlicht (WL) kann, gemäß einer Ausführungsform, 1018 DPI betragen. Die optische Auflösung im Infrarot (IR) kann, gemäß einer Ausführungsform, 850 DPI betragen. Das Bildaufnahmesystem 100 kann, gemäß einer Ausführungsform, Auflicht im Ultraviolett (UV) A, B und C Wellenlängenbereich, im Infrarot (IR) Wellenlängenbereich bei 850nm und 890nm, im Halogen Wellenlängenbereich sowie im Weißlicht Wellenlängenbereich einsetzen. Gemäß einer Ausführungsform kann das Bildaufnahmesystem 100 beispielsweise Streiflicht bzw. eine Weißlicht LED unter einem Beleuchtungswinkel von größer als 10° aus mehr als 8 Richtungen einsetzen. Gemäß einer Ausführungsform kann das Bildaufnahmesystem 100 beispielsweise Raumwinkellicht bzw. eine Weißlicht LED unter Beleuchtungswinkeln von größer als 10°, 30°, 50° und 70° aus mehr als jeweils 4 Richtungen einsetzen. Gemäß einer Ausführungsform kann das Bildaufnahmesystem 100 über einen Durchlicht-Aufsatz mit bzw. für Weißlicht LEDs und/oder Ultraviolett (UV) A LEDs verfügen. The image acquisition system 100 may, according to one embodiment, be characterized by a plurality of technical data. The optical resolution in white light (WL) may, according to one embodiment, be 1018 DPI. The infrared (IR) optical resolution may, according to one embodiment, be 850 DPI. The imaging system 100 may, according to one embodiment, use reflected light in the ultraviolet (UV) A, B and C wavelength range, in the infrared (IR) wavelength range at 850 nm and 890 nm, in the halogen wavelength range and in the white light wavelength range. According to one embodiment, the image capture system 100 may employ, for example, grazing light or a white light LED at an illumination angle of greater than 10 ° from more than 8 directions. According to one embodiment, the image acquisition system 100 may include, for example, solid angle light or a white light LED at illumination angles of greater than 10 °, 30 °, 50 ° and 70 ° from more than 4, respectively Insert directions. According to one embodiment, the image acquisition system 100 may have a transmitted light attachment with white light LEDs and / or ultraviolet (UV) A LEDs.
Fig. 2 zeigt eine Schnittansicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Das Bildaufnahmesystem 100 ist hierbei geschwenkt dargestellt. FIG. 2 is a sectional view of an image pickup system 100 according to an embodiment. The image recording system 100 is here shown pivoted.
Fig. 3 zeigt eine Gesamtansicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Das Bildaufnahmesystem 100 ist hierbei im Schnitt dargestellt. Fig. 4 zeigt eine Gesamtansicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Das Bildaufnahmesystem 100 ist hierbei in geschlossener Form dargestellt. 3 shows an overall view of an imaging system 100 according to an embodiment. The image recording system 100 is shown here in section. 4 shows an overall view of an imaging system 100 according to one embodiment. The image recording system 100 is shown here in a closed form.
Fig. 5 zeigt eine Aufsicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Die Aufsicht bzw. Draufsicht stellt hierbei eine Ansicht von oben dar. 5 shows a top view of an image acquisition system 100 according to an embodiment. The top view or top view represents a view from above.
Fig. 6 zeigt eine Untersicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Die Untersicht stellt hierbei eine Ansicht von unten dar. Fig. 7 zeigt eine Innenansicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Zusätzlich ist hierbei ein Mikroschalter 701 zur Überwachung der Deckelstellung vorgesehen. 6 shows a bottom view of an imaging system 100 according to one embodiment. The bottom view represents a view from below. FIG. 7 shows an interior view of an image acquisition system 100 according to an embodiment. In addition, a microswitch 701 is provided for monitoring the lid position.
Fig. 8 zeigt eine Innenansicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Hierbei sind eine erste Lichtelementanordnung 109 und eine zweite Lichtelementanordnung 1 1 1 vorgesehen. Zusätzlich ist ein Mikroschalter 701 zur Überwachung der Deckelstellung vorgesehen. Um Schattenwurf zu vermeiden, ist der Mikroschalter 701 außerhalb des Arbeitsbereiches angeordnet. Der in Fig. 7 und Fig. 8 dargestellte Mikroschalter 701 kann beispielsweise einen automatisierten Arbeitsgang einleiten, bei dem eine Mehrzahl von Bildaufnahmen und/oder Bildaufnahmeserien bei unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln und/oder in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen automatisch erzeugt werden. Der Mikroschalter 701 kann zudem beispielsweise das Verfahren 1000 zur Bildaufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen mittels eines Bildaufnahmesystems 100 einleiten. Der Mikroschalter 701 kann darüber hinaus beispielsweise den Beginn einer automatisierten Durchführung einer Bildaufnahme und/oder Bildaufnahmeserie anzeigen bzw. signalisieren. Alternativ kann der Mikroschalter 701 beispielsweise eine Abschaltung des Bildaufnahmesystems 100 herbeiführen. 8 shows an interior view of an imaging system 100 according to one embodiment. Here, a first light element array 109 and a second light element array 1 1 1 are provided. In addition, a microswitch 701 is provided for monitoring the lid position. In order to avoid shadows, the microswitch 701 is located outside the working area. The microswitch 701 shown in FIGS. 7 and 8 may, for example, initiate an automated operation, in which a plurality of image recordings and / or image acquisition series are automatically generated at different illumination angles and / or in different wavelength ranges. The microswitch 701 can also, for example, initiate the method 1000 for image acquisition of features of an identification document in different wavelength ranges by means of an image acquisition system 100. In addition, the microswitch 701 may, for example, indicate or signal the beginning of an automated performance of an image acquisition and / or image acquisition series. Alternatively, the microswitch 701 may cause, for example, a shutdown of the imaging system 100.
Fig. 9 zeigt eine Schnittansicht eines Bildaufnahmesystems 100 gemäß einer Ausführungsform. Das Bildaufnahmesystem 100 ist hierbei geschwenkt dargestellt. FIG. 9 is a sectional view of an image pickup system 100 according to an embodiment. The image recording system 100 is here shown pivoted.
Fig. 10 zeigt ein Ablaufdiagramm eines Verfahrens 1000 zur Bildaufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen mittels eines Bildaufnahmesystems 100. Das Verfahren 1000 kann einen Schritt eines Ansteuerns 1001 der Beleuchtungseinrichtung 125 zum Beleuchten der Dokumentenauflage 101 mit dem ersten Licht in dem ersten Wellenlängenbereich und zum Beleuchten der Dokumentenauflage 101 mit dem zweiten Licht in dem zweiten Wellenlängenbereich umfassen. Zudem kann das Verfahren 1000 einen Schritt eines Aufnehmens 1003 eines ersten Bildes eines ersten Merkmals in dem ersten Wellenlängenbereich mittels der ersten Bildaufnahmekamera und eines zweiten Bildes eines zweiten Merkmals in dem zweiten Wellenlängenbereich mittels der zweiten Bildaufnahmekamera umfassen. 10 shows a flow diagram of a method 1000 for image recording features of an identification document in different wavelength ranges by means of an image acquisition system 100. The method 1000 may include a step of driving 1001 the illumination device 125 to illuminate the document support 101 with the first light in the first wavelength range and Illuminate the document support 101 with the second light in the second wavelength range. In addition, the method 1000 may include a step of capturing 1003 a first image of a first feature in the first wavelength range using the first imaging camera and a second image of a second feature in the second wavelength range using the second imaging camera.
Fig. 1 1 zeigt ein Ablaufdiagramm eines Verfahrens 1 100 zur automatisierten Erfassung von Dokumenten. Das Verfahren 1 100 kann einen Schritt eines Anlegens 1 101 eines Auftrages, einen Schritt eines Ausführens 1 103 eines Auftrages sowie einen Schritt eines Speicherns 1 105 umfassen. Fig. 1 1 shows a flowchart of a method 1 100 for the automated detection of documents. The method 1 100 may include a step of applying 1 101 an order, a step of executing 1 103 an order and a step of storing 1 105.
Durch das Anlegen 1 101 eines Auftrages zur automatisierten Erfassung von Dokumenten können die zu erfassenden Merkmale, beispielsweise eines Identifikationsdokumentes, definiert werden. Das Anlegen 1 101 eines Auftrages kann beispielsweise mithilfe eines Rechners sowie eines Auslesegerätes, beispielsweise für Identifikationsdokumente, durchgeführt werden. Das Ausführen 1 103 des Auftrages kann beispielsweise mittels des Bildaufnahmesystems 100 durchgeführt werden. Dabei können beispielsweise die zu erfassenden Merkmale, die Bildaufnahmen und/oder die Bildaufnahmeserien aufgenommen werden. Durch das Speichern 1 105 können die zu erfassenden Merkmale, die Bildaufnahmen und/oder die Bildaufnahmeserien beispielsweise in einer Datenbank oder einem Server abgelegt werden. Das Verfahren 1 100 kann durch einen Arbeitsauftrag bzw. Kontrakt koordiniert werden. Somit können beispielsweise die Erfassung eines Dokumentes sowie die Ablage, beispielsweise der zu erfassenden Merkmale, der Bildaufnahmen und/oder der Bildaufnahmeserien, in die Datenbank gesteuert werden. Dieser Vorgang kann bei maschinell lesbaren Dokumenten beispielsweise teilautomatisiert erfolgen. Zudem können beispielsweise bestehende Arbeitsaufträge als Vorlage bzw. Template genutzt werden. Darüber hinaus können beispielsweise standardisierte Bildaufnahmekameras bzw. Kameras sowie Beleuchtungsprofile zur Datenerfassung genutzt werden. By creating 1 101 an order for the automated recording of documents to be detected features, such as an identification document, can be defined. The application 1 101 of an order, for example, using a computer and a reader, for example, for identification documents, are performed. Execution 1 103 of the order can be carried out, for example, by means of the image acquisition system 100. Here, for example, the capturing features, image captures and / or image capture series. By storing 1 105, the features to be detected, the image recordings and / or the image acquisition series can be stored, for example, in a database or a server. The method 1 100 can be coordinated by a work order or contract. Thus, for example, the detection of a document and the filing, for example, the features to be recorded, the image recordings and / or the image acquisition series, can be controlled in the database. This process can be done partially automated for machine-readable documents, for example. In addition, existing work orders, for example, can be used as templates or templates. In addition, for example, standardized image recording cameras or cameras as well as lighting profiles can be used for data acquisition.
Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
100 Bildaufnahmesystem 100 image acquisition system
101 Dokumentenauflage  101 document edition
103 Erste Bildaufnahmekamera  103 First imaging camera
105 Zweite Bildaufnahmekamera  105 second imaging camera
107 Optisches Element  107 Optical element
109 Erste Lichtelementanordnung  109 First light element arrangement
Zweite Lichtelementanordnung  Second light element arrangement
1 13 Dritte Lichtelementanordnung  1 13 Third light element arrangement
1 15 Vierte Lichtelementanordnung  1 15 Fourth light element arrangement
1 17 Fünfte Lichtelementanordnung  1 17 Fifth light element arrangement
1 19 Sechste Lichtelementanordnung  1 19 Sixth light element arrangement
121 Siebente Lichtelementanordnung  121 Seventh light element arrangement
123 Achte Lichtelementanordnung  123 Eighth light element arrangement
125 Beleuchtungseinrichtung  125 lighting device
701 Mikroschalter 701 microswitch
1000 Verfahren zur Bildaufnahme von Merkmalen eines Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen mittels eines Bildaufnahmesystems1000 Method for image acquisition of features of an identification document in different wavelength ranges by means of an image acquisition system
1001 Ansteuern der Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten der Dokumentenauflage 1003 Aufnehmen eines ersten Bildes und eines zweiten Bildes 1001 driving the illumination device to illuminate the document edition 1003 taking a first image and a second image
1 100 Verfahren zur automatisierten Erfassung von Dokumenten 1 100 Automated document capture process
1 101 Anlegen eines Auftrages  1 101 Creating an order
1 103 Ausführen eines Auftrages  1 103 Executing an order
1 105 Speichern  1 105 Save

Claims

PATENTANSPRÜCHE
1 . Bildaufnahmesystem (100) zur Bildaufnahme von Merkmalen eines 1 . Image recording system (100) for capturing features of a
Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen, mit: einer Dokumentenauflage (101 ) für das Identifikationsdokument; einer Beleuchtungseinrichtung (125) zum Beleuchten der Dokumentenauflage (101 ) mit einem ersten Licht in einem ersten Wellenlängenbereich, und zum Beleuchten der Dokumentenauflage (101 ) mit einem zweiten Licht in einem zweiten Wellenlängenbereich; einer ersten Bildaufnahmekamera (103) für die Bildaufnahme in dem ersten Identification document in different wavelength ranges, comprising: a document support (101) for the identification document; a lighting device (125) for illuminating the document support (101) with a first light in a first wavelength range, and for illuminating the document support (101) with a second light in a second wavelength range; a first image pickup camera (103) for image pickup in the first one
Wellenlängenbereich; und einer zweiten Bildaufnahmekamera (105) für die Bildaufnahme in dem zweiten Wavelength range; and a second image pickup camera (105) for image pickup in the second one
Wellenlängenbereich. Wavelength range.
2. Bildaufnahmesystem (100) nach Anspruch 1 , wobei die erste Bildaufnahmekamera (103) und die zweite Bildaufnahmekamera (105) winklig zueinander ausgerichtet sind. The image pickup system (100) of claim 1, wherein the first image capture camera (103) and the second image capture camera (105) are angularly aligned.
3. Bildaufnahmesystem (100) nach einem der vorstehenden Ansprüche, wobei unterhalb der Dokumentenauflage (101 ) ein optisches Element (107) angeordnet ist, welches vorgesehen ist, einen ersten Anteil des einfallenden Lichts zu der ersten 3. Image recording system (100) according to any one of the preceding claims, wherein below the document support (101) an optical element (107) is arranged, which is provided, a first portion of the incident light to the first
Bildaufnahmekamera (103) zu richten, und einen zweiten Anteil des einfallenden Lichts zu der zweiten Bildaufnahmekamera (105) zu richten. To direct imaging camera (103), and to direct a second portion of the incident light to the second imaging camera (105).
4. Bildaufnahmesystem (100) nach Anspruch 3, wobei das optische Element (107) zwischen der ersten Bildaufnahmekamera (103) und der Dokumentenauflage (101 ) angeordnet ist, und wobei die zweite Bildaufnahmekamera (105) zwischen dem optischen Element (107) und der Dokumentenauflage (101 ) oder seitlich vom optischen Element (107) angeordnet ist. The image pickup system (100) according to claim 3, wherein the optical element (107) is disposed between the first image pickup camera (103) and the document platen (101), and wherein the second image pickup camera (105) is interposed between the optical element (107) and the Document support (101) or laterally of the optical element (107) is arranged.
5. Bildaufnahmesystem (100) nach Anspruch 3 oder 4, wobei das optische Element (107) ausgebildet ist, einfallendes Licht im ersten Wellenlängenbereich in Richtung der ersten Bildaufnahmekamera (103) durchzulassen, und einfallendes Licht im zweiten Wellenlängenbereich in Richtung der zweiten Bildaufnahmekamera (105) zu reflektieren. The image pickup system (100) according to claim 3 or 4, wherein the optical element (107) is adapted to transmit incident light in the first wavelength range toward the first imaging camera (103), and incident light in the second wavelength range toward the second imaging camera (105 ) to reflect.
6. Bildaufnahmesystem (100) nach einem der vorstehenden Ansprüche 3 bis 5, wobei das optische Element (107) einen Raum unterhalb der Dokumentenauflage (101 ) diagonal in einen ersten Teilraum und in einen zweiten Teilraum teilt, wobei die erste Bildaufnahmekamera (103) in dem ersten Teilraum angeordnet ist, und wobei die zweite Bildaufnahmekamera (105) in dem zweiten Teilraum angeordnet ist. The image pickup system (100) according to one of the preceding claims 3 to 5, wherein the optical element (107) divides a space below the document support (101) diagonally into a first subspace and into a second subspace, the first image capture camera (103) in is arranged in the first subspace, and wherein the second image pickup camera (105) is arranged in the second subspace.
7. Bildaufnahmesystem (100) nach einem der vorstehenden Ansprüche, wobei die erste Bildaufnahmekamera (103) ein erstes optisches Filter zur Dämpfung von Licht in dem zweiten Wellenlängenbereich aufweist, und wobei die zweite Bildaufnahmekamera (105) ein zweites optisches Filter zur Dämpfung von Licht in dem ersten The image pickup system (100) of any preceding claim, wherein the first imaging camera (103) comprises a first optical filter for attenuating light in the second wavelength range, and wherein the second imaging camera (105) comprises a second optical filter for attenuating light in the first
Wellenlängenbereich aufweist. Has wavelength range.
8. Bildaufnahmesystem (100) nach einem der vorstehenden Ansprüche, wobei die Beleuchtungseinrichtung (125) eine erste Lichtelementanordnung (109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 , 123) mit zumindest einem Lichtelement zum Erzeugen von Licht in dem ersten Wellenlängenbereich und eine zweite Lichtelementanordnung (109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 , 123) mit zumindest einem Lichtelement zum Erzeugen von Licht in dem zweiten Wellenlängenbereich umfasst. 8. Image recording system (100) according to any one of the preceding claims, wherein the illumination device (125) comprises a first light element arrangement (109, 1 1 1, 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121, 123) with at least one light element for generating of light in the first wavelength range and a second light element arrangement (109, 11 1, 11 13, 15, 17, 19, 121, 123) with at least one light element for generating light in the second wavelength range.
9. Bildaufnahmesystem (100) nach Anspruch 8, wobei die erste The image acquisition system (100) of claim 8, wherein the first
Lichtelementanordnung (109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 , 123) ausgebildet ist, die Dokumentenauflage (101 ) aus einer Mehrzahl von Beleuchtungswinkeln zu beleuchten. Light element arrangement (109, 1 1 1, 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121, 123) is formed to illuminate the document support (101) from a plurality of illumination angles.
10. Bildaufnahmesystem (100) nach Anspruch 8 oder 9, wobei die erste 10. Image recording system (100) according to claim 8 or 9, wherein the first
Lichtelementanordnung (109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 , 123) eine Mehrzahl von Lichtelementen aufweist, welche jeweils ausgebildet sind, Licht unter einem Light element arrangement (109, 1 1 1, 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121, 123) has a plurality of light elements, which are each formed, light under a
unterschiedlichen Beleuchtungswinkel, insbesondere unter einem Beleuchtungswinkel von 10°, 30°, 50° oder 70°, in Richtung der Dokumentenauflage (101 ) auszusenden. different illumination angle, in particular at an illumination angle of 10 °, 30 °, 50 ° or 70 °, send out in the direction of the document support (101).
1 1 . Bildaufnahmesystem (100) nach Anspruch 8, 9 oder 10, wobei die erste 1 1. An imaging system (100) according to claim 8, 9 or 10, wherein the first
Lichtelementanordnung (109, 1 1 1 , 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121 , 123) schwenkbar, Light element arrangement (109, 1 1 1, 1 13, 1 15, 1 17, 1 19, 121, 123) pivotable,
insbesondere mittels eines Stellgliedes schwenkbar, angeordnet ist, um Licht aus unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln, insbesondere jeweils aus einem pivotable in particular by means of an actuator, is arranged to light from different angles of illumination, in each case in particular one
Beleuchtungswinkel von 10°, 30°, 50° oder 70°, in Richtung der Dokumentenauflage (101 ) auszusenden. Illuminate angles of 10 °, 30 °, 50 ° or 70 ° in the direction of the document support (101).
12. Bildaufnahmesystem (100) nach einem der vorstehenden Ansprüche, wobei der erste Wellenlängenbereich und der zweite Wellenlängenbereich zumindest teilweise unterschiedlich und jeweils aus einem der folgenden Wellenlängenbereiche ausgewählt sind: Infrarot-Wellenlängenbereich, Ultraviolett-Wellenlängenbereich, Weißlicht- Wellenlängenbereich, Halogen-Wellenlängenbereich. The image pickup system (100) of any of the preceding claims, wherein the first wavelength range and the second wavelength range are at least partially different and each selected from one of the following wavelength ranges: infrared wavelength range, ultraviolet wavelength range, white wavelength range, halogen wavelength range.
13. Bildaufnahmesystem (100) nach einem der vorstehenden Ansprüche, das ausgebildet ist, das erste Bild und das zweite Bild automatisch in einem Arbeitsgang, insbesondere gleichzeitig oder nacheinander, zu erzeugen. 13. Imaging system (100) according to one of the preceding claims, which is designed to generate the first image and the second image automatically in one operation, in particular simultaneously or successively.
14. Bildaufnahmesystem (100) nach einem der vorstehenden Ansprüche, das ein Referenzbildaufnahmesystem für die Referenzbildaufnahme von Referenzmerkmalen ist. The image pickup system (100) according to any one of the preceding claims, which is a reference image pickup system for reference image pickup of reference features.
15. Verfahren (1000) zur Bildaufnahme von Merkmalen eines 15. Method (1000) for imaging features of a
Identifikationsdokumentes in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen mittels eines Bildaufnahmesystems (100), wobei das Bildaufnahmesystem (100) eine  Identification document in different wavelength ranges by means of an image pickup system (100), wherein the image pickup system (100) a
Dokumentenauflage (101 ) für das Identifikationsdokument, eine Beleuchtungseinrichtung (125) zum Beleuchten der Dokumentenauflage (101 ) mit einem ersten Licht in einem ersten Wellenlängenbereich, und zum Beleuchten der Dokumentenauflage (101 ) mit einem zweiten Licht in einem zweiten Wellenlängenbereich, eine erste Document support (101) for the identification document, a lighting device (125) for illuminating the document support (101) with a first light in a first wavelength range, and for illuminating the document support (101) with a second light in a second wavelength range, a first
Bildaufnahmekamera (103) für die Bildaufnahme in dem ersten Wellenlängenbereich, und eine zweite Bildaufnahmekamera (105) für die Bildaufnahme in dem zweiten An image pickup camera (103) for image pickup in the first wavelength range, and a second image pickup camera (105) for image pickup in the second one
Wellenlängenbereich umfasst, und wobei das Verfahren (1000) die folgenden Merkmale umfasst: Wavelength range, and wherein the method (1000) comprises the following features:
Ansteuern (1001 ) der Beleuchtungseinrichtung (125) zum Beleuchten der Driving (1001) the illumination device (125) for illuminating the
Dokumentenauflage (101 ) mit dem ersten Licht in dem ersten Wellenlängenbereich und zum Beleuchten der Dokumentenauflage (101 ) mit dem zweiten Licht in dem zweiten Wellenlängenbereich; und Document support (101) with the first light in the first wavelength range and for illuminating the document support (101) with the second light in the second wavelength range; and
Aufnehmen (1003) eines ersten Bildes eines ersten Merkmals in dem ersten Taking (1003) a first image of a first feature in the first
Wellenlängenbereich mittels der ersten Bildaufnahmekamera (103) und eines zweiten Bildes eines zweiten Merkmals in dem zweiten Wellenlängenbereich mittels der zweiten Bildaufnahmekamera (105). Wavelength range by means of the first image pickup camera (103) and a second image of a second feature in the second wavelength range by means of the second image pickup camera (105).
PCT/EP2014/052678 2013-04-09 2014-02-12 Image-capturing system for capturing images of features of an identification document WO2014166652A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013103527.2 2013-04-09
DE102013103527.2A DE102013103527A1 (en) 2013-04-09 2013-04-09 Image recording system for image acquisition of features of an identification document

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CN201480017700.XA CN105122315A (en) 2013-04-09 2014-02-12 Image-capturing system for capturing images of features of an identification document
EP14703862.4A EP2984636A1 (en) 2013-04-09 2014-02-12 Image-capturing system for capturing images of features of an identification document

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO2014166652A1 true WO2014166652A1 (en) 2014-10-16

Family

ID=50073200

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/EP2014/052678 WO2014166652A1 (en) 2013-04-09 2014-02-12 Image-capturing system for capturing images of features of an identification document

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP2984636A1 (en)
CN (1) CN105122315A (en)
DE (1) DE102013103527A1 (en)
WO (1) WO2014166652A1 (en)

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN108319956A (en) * 2018-02-02 2018-07-24 杭州清本科技有限公司 The automatic identification equipment and system of certificate information
DE102018106181A1 (en) 2018-03-16 2019-09-19 Bundesdruckerei Gmbh An image capture device and method for capturing an image capture of a document and use
EP3570256A1 (en) * 2018-05-15 2019-11-20 DPG Deutsche Pfandsystem GmbH Testing method and reading device for a security mark

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20050007776A1 (en) * 2003-07-07 2005-01-13 Monk Bruce C. Method and system for a processor controlled illumination system for reading and analyzing materials
DE102007052952A1 (en) * 2007-10-31 2009-05-07 Bundesdruckerei Gmbh Method and device for producing holograms with a watermark-like structure
EP2323368A1 (en) * 2009-02-27 2011-05-18 Panasonic Corporation Reading device

Family Cites Families (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3121491C2 (en) * 1980-05-30 1989-03-23 Gao Gesellschaft Fuer Automation Und Organisation Mbh, 8000 Muenchen, De
US6354501B1 (en) * 1998-11-18 2002-03-12 Crossoff Incorporated Composite authentication mark and system and method for reading the same
DE10028241A1 (en) * 2000-06-07 2001-12-13 Bundesdruckerei Gmbh Automatic validation of security markings on a document uses laser and UV light with OCR and CCD cameras
EP1496479A1 (en) * 2003-07-08 2005-01-12 Identification Systems DERMALOG GmbH Reading Device for the automatic verification of documents
JP2007114869A (en) * 2005-10-18 2007-05-10 Fuji Xerox Co Ltd Reader, information processing system and medium forgery preventing method
US20080048106A1 (en) * 2006-08-23 2008-02-28 Elwood Neal Blanchard Method and apparatus for verifying the authenticity of an item by detecting encoded luminescent security markers
JP4473930B1 (en) * 2009-02-27 2010-06-02 パナソニック株式会社 Form reader
CN101533536B (en) * 2009-04-15 2010-08-18 谭一舟 Double light path imaging device used for discriminating spectrum difference and gravure characteristics of notes
US8400509B2 (en) * 2009-09-22 2013-03-19 Honeywell International Inc. Authentication apparatus for value documents
CN101986353A (en) * 2010-11-02 2011-03-16 北京新岸线软件科技有限公司 Multi-angle optical characteristic detection method and device
CN101986352B (en) * 2010-12-01 2015-04-29 威海华菱光电股份有限公司 Contact image sensor
CN102034131A (en) * 2011-01-07 2011-04-27 张文峰 Color-changing ink recognition device, currency-counting machine and currency detector
CN102682512A (en) * 2011-03-10 2012-09-19 北京新岸线数字图像技术有限公司 Counterfeit detecting device for paper money
CN102610028A (en) * 2012-02-13 2012-07-25 北京新岸线数字图像技术有限公司 Multi-angle image acquisition device and multi-angle optical characteristic detection equipment

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20050007776A1 (en) * 2003-07-07 2005-01-13 Monk Bruce C. Method and system for a processor controlled illumination system for reading and analyzing materials
DE102007052952A1 (en) * 2007-10-31 2009-05-07 Bundesdruckerei Gmbh Method and device for producing holograms with a watermark-like structure
EP2323368A1 (en) * 2009-02-27 2011-05-18 Panasonic Corporation Reading device

Non-Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
MORGAN MCGUIRE ET AL: "Optical Splitting Trees for High-Precision Monocular Imaging", IEEE COMPUTER GRAPHICS AND APPLICATIONS, IEEE SERVICE CENTER, NEW YORK, NY, US, vol. 27, no. 2, 1 March 2007 (2007-03-01), pages 32 - 42, XP011172490, ISSN: 0272-1716 *
None

Also Published As

Publication number Publication date
EP2984636A1 (en) 2016-02-17
DE102013103527A1 (en) 2014-10-09
CN105122315A (en) 2015-12-02

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102014110946B4 (en) Terminal unit for verification of a security document
DE102006053788A1 (en) Method for detecting contamination in the area of color transitions on value documents and means for carrying out the method
WO2014166652A1 (en) Image-capturing system for capturing images of features of an identification document
EP3693934A1 (en) Imaging system for capturing a feature of an identification document
EP3131070A1 (en) Device for testing a coating of a document
EP3047461A1 (en) Device for verifying documents
EP2419886B1 (en) Verification system and method for verifying diffractive and/or reflective security features of security documents
DE102012003241A1 (en) Device for automatically checking e.g. value and/or security document, has support surface and holding element rotatable relative to each other about rotation axle such that checking devices cover portion of support surface in succession
DE10005835A1 (en) Authenticating of documents containing security features having different spectral responses
EP1496479A1 (en) Reading Device for the automatic verification of documents
EP2724323B1 (en) Method and device for creating a document reference data set on the basis of a document
EP2313872B1 (en) Method for testing the authenticity of a document, computer program product, testing equipment and data processing system
WO2012123407A1 (en) Security element having a 3d color effect and verification method and verification device for such a security element
DE102011015056A1 (en) Optical device for use in windscreen of motor car to recognize pedestrian at edge of lane during rain, has reflective element reflecting radiation from optical paths having field angles larger than maximum field of view angle
DE102015116708A1 (en) Document and method for verifying a document
DE102017128032A1 (en) Code reader and method for online verification of a code
EP3540507A1 (en) Imaging apparatus and method for taking an image of a document and use thereof
DE102019135107A1 (en) DEVICE AND METHOD FOR DETERMINING A BIOMETRIC FEATURE OF A FACE OF A PERSON
EP3528215A1 (en) Device and method for electrically testing and closing a security document, in particular a passport
DE102018118435A1 (en) Portable device and method for optically capturing a document
EP3178037B1 (en) Image acquisition device for acquiring a first image of an identification document in a first wavelength range and a second image of the identification document in a second wavelength range
DE102019124127A1 (en) DEVICE AND METHOD FOR DETERMINING BIOMETRIC CHARACTERISTICS OF A FACE OF A PERSON
EP1709569A2 (en) Device and method for identifying fingerprints
DE20321070U1 (en) Automatic validation document reader for identity and bank note validation, has lamps lighting document with parallel rays at different angles for comparison of camera images
EP0938231A2 (en) Method and device for recording and analysing images of an object

Legal Events

Date Code Title Description
121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application

Ref document number: 14703862

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: A1

NENP Non-entry into the national phase

Ref country code: DE

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 2014703862

Country of ref document: EP