WO2014015852A1 - Seat valve - Google Patents

Seat valve Download PDF

Info

Publication number
WO2014015852A1
WO2014015852A1 PCT/DE2013/100208 DE2013100208W WO2014015852A1 WO 2014015852 A1 WO2014015852 A1 WO 2014015852A1 DE 2013100208 W DE2013100208 W DE 2013100208W WO 2014015852 A1 WO2014015852 A1 WO 2014015852A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
valve
support
closing
seat valve
seat
Prior art date
Application number
PCT/DE2013/100208
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Robert Deipenwisch
Original Assignee
Ixetic Bad Homburg Gmbh
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102012106709 priority Critical
Priority to DE102012106709.0 priority
Application filed by Ixetic Bad Homburg Gmbh filed Critical Ixetic Bad Homburg Gmbh
Publication of WO2014015852A1 publication Critical patent/WO2014015852A1/en

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K1/00Lift valves or globe valves, i.e. cut-off apparatus with closure members having at least a component of their opening and closing motion perpendicular to the closing faces
    • F16K1/32Details
    • F16K1/34Cutting-off parts, e.g. valve members, seats
    • F16K1/36Valve members
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL; ARRANGEMENT OF BRAKING ELEMENTS ON VEHICLES IN GENERAL; PORTABLE DEVICES FOR PREVENTING UNWANTED MOVEMENT OF VEHICLES; VEHICLE MODIFICATIONS TO FACILITATE COOLING OF BRAKES
    • B60T13/00Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems
    • B60T13/10Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems with fluid assistance, drive, or release
    • B60T13/24Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems with fluid assistance, drive, or release the fluid being gaseous
    • B60T13/46Vacuum systems
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL; ARRANGEMENT OF BRAKING ELEMENTS ON VEHICLES IN GENERAL; PORTABLE DEVICES FOR PREVENTING UNWANTED MOVEMENT OF VEHICLES; VEHICLE MODIFICATIONS TO FACILITATE COOLING OF BRAKES
    • B60T17/00Component parts, details, or accessories of power brake systems not covered by groups B60T8/00, B60T13/00 or B60T15/00, or presenting other characteristic features
    • B60T17/02Arrangements of pumps or compressors, or control devices therefor
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K15/00Check valves
    • F16K15/02Check valves with guided rigid valve members
    • F16K15/025Check valves with guided rigid valve members the valve being loaded by a helicoidal spring
    • F16K15/026Check valves with guided rigid valve members the valve being loaded by a helicoidal spring the valve member being a movable body around which the medium flows when the valve is open
    • F16K15/028Check valves with guided rigid valve members the valve being loaded by a helicoidal spring the valve member being a movable body around which the medium flows when the valve is open the valve member consisting only of a predominantly disc-shaped flat element

Abstract

The invention relates to a seat valve having a closure element made of an elastomeric material. The invention is characterised in that the closure element made of the elastomeric material is combined with a support element that is formed from a supporting material that is not elastic or is at least significantly less elastic than the elastomeric material from which the closure element is formed.

Description

Sitzventil  poppet valve
Die Erfindung betrifft ein Sitzventil mit einem Schließelement aus einem elastomeren Material. Aus der deutschen Offenlegungsschrift DE 101 48 960 A1 ist ein Druckbegrenzungsventil für gasförmige Medien mit einem Ventilkörper bekannt, der durch eine in The invention relates to a seat valve with a closing element made of an elastomeric material. German Offenlegungsschrift DE 101 48 960 A1 discloses a pressure limiting valve for gaseous media with a valve body which is provided with a valve body
Schließrichtung des Ventils wirkende Federkraft hermetisch dichtend gegen einen Dichtsitz gedrückt wird, wobei der Ventilkörper im Wesentlichen zylindrisch ist und auf der dem Dichtsitz zugewandten Seite eine geeignete Aufnahme hat, mittels welcher ein Einsatz mit einem Trägerelement für eine Elastomerbeschichtung angeordnet ist. Aus der deutschen Offenlegungsschrift DE 199 13 805 A1 ist ein ähnliches Druckbegrenzungsventil mit einem Ventilkörper bekannt, der, zumindest teilweise, von einer Elastomerplatte gebildet ist. The valve body is substantially cylindrical and on the side facing the sealing seat has a suitable receptacle, by means of which an insert is arranged with a carrier element for an elastomer coating. From the German patent application DE 199 13 805 A1 a similar pressure relief valve with a valve body is known, which, at least partially, is formed by an elastomer plate.
Aufgabe der Erfindung ist es, das Betriebsverhalten eines Sitzventils mit einem The object of the invention is to improve the performance of a poppet valve with a
Schließelement aus einem elastomeren Material zu verbessern. Closing element of an elastomeric material to improve.
Die Aufgabe ist bei einem Sitzventil mit einem Schließelement aus einem elastomeren Material dadurch gelöst, dass das Schließelement aus dem elastomeren Material mit einem Stützelement kombiniert ist, das aus einem Stützmaterial gebildet ist, das nicht elastisch oder zumindest deutlich weniger elastisch als das elastomere Material ist, aus welchem das Schließelement gebildet ist. Bei im Rahmen der vorliegenden Erfindung durchgeführten Untersuchungen ist festgestellt worden, dass es bei herkömmlichen Sitzventilen passieren kann, dass das Schließelement aus dem elastomeren Material zum Kleben neigt. Das bedeutet, dass das Schließelement des Sitzventils in seiner Schließstellung kleben bleibt. Unter ungünstigen Bedingungen kann dieser Klebe- effekt so stark sein, dass ein von einer Vakuumpumpe bereitgestellter Unterdruck nicht ausreicht, um das Sitzventil zu öffnen. Durch das erfindungsgemäße Stützelement kann das Öffnungsverhalten im Betrieb des Sitzventils deutlich verbessert wer- den, insbesondere wird ein unerwünschtes Kleben des Schließelements in seiner Schließstellung durch das Stützelement verhindert. Das erfindungsgemäße Sitzventil ist vorzugsweise einer nasslaufenden und mechanisch angetriebenen Vakuumpumpe in einem Kraftfahrzeug zugeordnet. Dabei ist das Sitzventil der Einlassseite der Vakuumpumpe zugeordnet. Das Sitzventil dient unter anderem dazu, einen unerwünschten Öleintrag in eine Verbindungsleitung von der Einlassseite der Vakuumpumpe zu einem Bremskraftverstärker zu reduzieren. Das Sitzventil ist vorzugsweise als Feder- Platte-Ventil ausgeführt. Dabei stellt das mit dem Stützelement kombinierte Schließelement eine Art Platte dar. Bei dem elastomeren Material kann es sich um ein natürliches Elastomer, wie Gummi, oder um ein synthetisches Elastomer handeln. Ein bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekennzeichnet, dass das Stützelement mindestens eine Kontaktfläche aufweist, die in einer Schließstellung des Sitzventils an einer Ventilgehäusefläche zur Anlage kommt, an der das Schließelement in der Schließstellung des Sitzventils dichtend zur Anlage kommt. In der Schließstellung des Sitzventils kommen sowohl das Stützelement als auch das Schließelement an der Ventilgehäusefläche zur Anlage. Gemäß einem Aspekt der Erfindung wird die Größe der Kontaktfläche, mit der das Schließelement an der Ventilgehäusefläche zur Anlage kommt, gegenüber herkömmlichen Sitzventilen reduziert. Das Schließelement wird in der Schließstellung des Sitzventils durch das Stützelement abgestützt. Dabei wirkt das Stützelement als Abstandhalter zwischen einem Grundkörper des Schließelements und der Ventilgehäusefläche. The object is achieved in a seat valve with a closing element made of an elastomeric material in that the closing element made of the elastomeric material is combined with a supporting element which is formed from a supporting material which is not elastic or at least significantly less elastic than the elastomeric material, from which the closing element is formed. It has been found in investigations made within the scope of the present invention that in conventional seat valves it may happen that the closure element of the elastomeric material is prone to sticking. This means that the closing element of the seat valve remains stuck in its closed position. Under unfavorable conditions, this adhesive effect can be so great that a vacuum provided by a vacuum pump is insufficient to open the seat valve. Due to the support element according to the invention, the opening behavior during operation of the seat valve can be significantly improved. the, in particular undesirable adhesion of the closing element is prevented in its closed position by the support element. The seat valve according to the invention is preferably associated with a wet-running and mechanically driven vacuum pump in a motor vehicle. In this case, the seat valve is assigned to the inlet side of the vacuum pump. One of the purposes of the poppet valve is to reduce unwanted oil entry into a connection line from the inlet side of the vacuum pump to a brake booster. The seat valve is preferably designed as a spring-plate valve. In this case, the combined with the support member closing element is a kind of plate. The elastomeric material may be a natural elastomer, such as rubber, or a synthetic elastomer. A preferred embodiment of the poppet valve is characterized in that the support element has at least one contact surface, which comes into abutment in a closed position of the poppet valve on a valve housing surface on which the closing element in the closed position of the poppet valve comes to rest. In the closed position of the seat valve both the support element and the closing element come to the valve housing surface to the plant. According to one aspect of the invention, the size of the contact surface, with which the closing element comes to rest on the valve housing surface, compared to conventional seat valves is reduced. The closing element is supported in the closed position of the seat valve by the support element. In this case, the support element acts as a spacer between a main body of the closing element and the valve housing surface.
Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Kontaktfläche, mit der das Schließelement in der Schließstellung des Sitzventils dichtend an der Ventilgehäusefläche zur Anlage kommt, durch das Stützelement reduziert wird. Durch die Stützwirkung beziehungsweise Abstandshalte- Wirkung des Stützelements kann die Kontaktfläche, mit der das Schließelement in der Schließstellung des Sitzventils dichtend an der Ventilgehäusefläche zur Anlage kommt, erheblich reduziert werden. Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekennzeichnet, dass das Stützelement in der Schließstellung des Sitzventils als Abstandshalter zwischen einem Grundkörper des Schließelements aus dem elastomeren Material und der Ventilgehäusefläche angeordnet ist. Der Grundkörper des Schließelements hat im Wesentlichen die Gestalt einer Kreisscheibe. Durch das zwischen dem Grundkörper und der Ventilgehäusefläche angeordnete Stützelement kann eine unerwünschte Verformung des Schließelements in der Schließstellung des Sitzventils deutlich reduziert werden. A further preferred embodiment of the poppet valve is characterized in that a contact surface with which the closing element in the closed position of the poppet valve sealingly abuts against the valve housing surface is reduced by the support element. Due to the supporting effect or spacing effect of the support element, the contact surface with which the closing element in the closed position of the seat valve sealingly comes to rest against the valve housing surface can be considerably reduced. A further preferred embodiment of the poppet valve is characterized in that the support element is arranged in the closed position of the poppet valve as a spacer between a base body of the closing element of the elastomeric material and the valve housing surface. The main body of the closing element has substantially the shape of a circular disk. By arranged between the base body and the valve housing surface support element, an undesirable deformation of the closing element in the closed position of the seat valve can be significantly reduced.
Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekennzeichnet, dass von dem Grundkörper des Schließelements ein Ringkörper ausgeht, der das Stützelement umgibt. Der Ringkörper ist vorzugsweise einstückig mit dem Grundkörper des Schließelements verbunden. Der Ringkörper des Schließelements hat vorzugsweise einen rechteckigen Ringquerschnitt. A further preferred embodiment of the poppet valve is characterized in that from the main body of the closing element, an annular body extends, which surrounds the support element. The annular body is preferably integrally connected to the main body of the closing element. The annular body of the closing element preferably has a rectangular ring cross section.
Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekennzeichnet, dass der Ringkörper des Schließelements auf seiner dem Grundkörper ab- gewandten Seite in eine umlaufende Dichtlippe übergeht. Der Grundkörper, der Ringkörper und die Dichtlippe des Schließelements sind vorzugsweise einstückig miteinander verbunden. Durch die Dichtlippe kann die Kontaktfläche zwischen dem Schließelement und der Ventilgehäusefläche besonders vorteilhaft reduziert werden. A further preferred embodiment of the seat valve is characterized in that the annular body of the closing element merges on its side facing away from the main body in a circumferential sealing lip. The main body, the annular body and the sealing lip of the closing element are preferably integrally connected to each other. By the sealing lip, the contact surface between the closing element and the valve housing surface can be reduced particularly advantageous.
Dadurch wird ein unerwünschtes Kleben des Schließelements an der Ventilgehäu- sefläche in der Schließstellung des Sitzventils sicher verhindert. This reliably prevents unwanted sticking of the closing element to the valve housing surface in the closed position of the seat valve.
Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekennzeichnet, dass das Stützelement einen Stützkörper umfasst, der innerhalb des Ringkörpers an dem Grundkörper des Schließelements anliegt. Der Stützkörper hat vorzugsweise die Gestalt einer Kreisscheibe, deren Außendurchmesser dem Innen- durchmesser des Ringkörpers des Schließelements entspricht. Durch den Stützkörper kann das Schließelement auf einfache Art und Weise in der Schließstellung des Sitzventils abgestützt werden. Darüber hinaus verleiht der Stützkörper dem Schließelement eine deutlich erhöhte Stabilität. Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekennzeichnet, dass von dem Stützkörper des Stützelements ein Stützring ausgeht, mit dem das Stützelement in der Schließstellung des Sitzventils an der Ventilgehäusefläche zur Anlage kommt. Der Stützring ist vorzugsweise einstückig mit dem Stützkörper des Stützelements verbunden. Der Stützring hat vorzugsweise einen rechteckigen Ring- querschnitt. In der Schließstellung des Sitzventils liegt der Stützring mit einer dem Stützkörper des Stützelements abgewandten Stirnfläche an der Ventilgehäusefläche an. Dadurch wird eine stabile Abstützung des Schließelements durch das Stützelement sichergestellt. A further preferred embodiment of the poppet valve is characterized in that the support element comprises a support body which bears against the base body of the closure element within the annular body. The support body preferably has the shape of a circular disk whose outer diameter corresponds to the inner diameter of the annular body of the closing element. By the support body, the closing element can be supported in a simple manner in the closed position of the seat valve. In addition, the support body gives the closure element a significantly increased stability. A further preferred embodiment of the poppet valve is characterized in that from the support body of the support element emanates a support ring with which the support element comes into abutment in the closed position of the poppet valve on the valve housing surface. The support ring is preferably integrally connected to the support body of the support element. The support ring preferably has a rectangular ring cross-section. In the closed position of the seat valve, the support ring bears against the end face of the valve housing with a face remote from the support body of the support element. As a result, a stable support of the closing element is ensured by the support element.
Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Sitzventils ist dadurch gekenn- zeichnet, dass das Stützelement als Einlegeteil ausgeführt ist, das mit dem Schließelement aus dem elastomeren Material umspritzt ist. Dabei ist das Stützelement nicht vollständig mit dem Schließelement umspritzt. Die dem Stützkörper abgewandte Stirnfläche des Stützrings sowie die radial innerhalb des Stützrings angeordnete Fläche des Stützkörpers ist nicht mit dem elastomeren Material umspritzt. Die Erfindung betrifft des Weiteren eine Vakuumpumpe mit einem vorab beschriebenen Sitzventil. Die Vakuumpumpe ist vorzugsweise als nasslaufende Vakuumpumpe ausgeführt und mechanisch angetrieben. Die Vakuumpumpe ist zum Beispiel als Flügelzellenpumpe ausgeführt. Die Vakuumpumpe wird vorzugsweise in einem Kraftfahrzeug eingesetzt, um ein Vakuum zu erzeugen. Das erzeugte Vakuum wird zum Bei- spiel an einen Bremskraftverstärker angelegt. Another preferred embodiment of the poppet valve is characterized in that the support element is designed as an insert, which is encapsulated with the closing element of the elastomeric material. In this case, the support element is not completely encapsulated with the closing element. The support body facing away from the end face of the support ring and the radially disposed within the support ring surface of the support body is not encapsulated with the elastomeric material. The invention further relates to a vacuum pump with a seat valve described above. The vacuum pump is preferably designed as a wet-running vacuum pump and mechanically driven. The vacuum pump is designed, for example, as a vane pump. The vacuum pump is preferably used in a motor vehicle to generate a vacuum. The generated vacuum is applied, for example, to a brake booster.
Weitere Vorteile, Merkmale und Einzelheiten der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung, in der unter Bezugnahme auf die Zeichnung ein Ausführungsbeispiel im Einzelnen beschrieben ist. Es zeigen: Further advantages, features and details of the invention will become apparent from the following description in which, with reference to the drawings, an embodiment is described in detail. Show it:
Figur 1 ein erfindungsgemäßes Sitzventil im Längsschnitt zwischen einer 1 shows a seat valve according to the invention in longitudinal section between a
Vakuumpumpe und einem Bremskraftverstärker, die stark vereinfacht dargestellt sind; Figur 2 eine vergrößerte Darstellung des Sitzventils aus Figur 1 und Vacuum pump and a brake booster, which are shown greatly simplified; Figure 2 is an enlarged view of the seat valve of Figure 1 and
Figur 3 einen vergrößerten Ausschnitt des Sitzventils aus Figur 2. FIG. 3 shows an enlarged detail of the seat valve from FIG. 2.
In Figur 1 ist ein Sitzventil 1 mit einem Ventilgehäuse 4 im Längsschnitt dargestellt. Außen an dem Ventilgehäuse 4 ist ein Befestigungsauge 5 ausgebildet. Das Befestigungsauge 5 dient zum Befestigen des Sitzventils 1 an einer Tragstruktur 6, bei- spielsweise eines Vakuumpumpengehäuses, vorzugsweise mit Hilfe einer geeigneten Schraube. FIG. 1 shows a seat valve 1 with a valve housing 4 in longitudinal section. Outside of the valve housing 4, a fastening eye 5 is formed. The fastening eye 5 serves for fastening the poppet valve 1 to a support structure 6, for example a vacuum pump housing, preferably with the aid of a suitable screw.
Ein Durchgangsloch 8 erstreckt sich von einem ersten Ende 1 1 durch das Ventilgehäuse 4 zu einem zweiten Ende 12. An das erste Ende des Ventilgehäuses 4 ist mit Hilfe einer Leitung 13 ein Bremskraftverstärker 15 angeschlossen. Zur Anbringung der Leitung 13, zum Beispiel einem Schlauch, ist das erste Ende 1 1 des Ventilgehäuses 4 als Anschlussstutzen 14 ausgebildet. Das zweite Ende 12 des Ventilgehäuses 4 ist direkt in das Gehäuse einer Vakuumpumpe eingesetzt, mit einem O-Ring 19 abgedichtet und mit dem Befestigungsauge 5 durch eine Schraube oder dergleichen befestigt. Zur Montage in dem Pumpengehäuse oder zur Anbringung einer Leitung 16 ist das zweite Ende 12 des Ventilgehäuses 4 als Anschlussstutzen 18 ausgebildet. A through hole 8 extends from a first end 1 1 through the valve housing 4 to a second end 12. A brake booster 15 is connected to the first end of the valve housing 4 by means of a line 13. To attach the line 13, for example, a hose, the first end 1 1 of the valve housing 4 is formed as a connecting piece 14. The second end 12 of the valve housing 4 is inserted directly into the housing of a vacuum pump, sealed with an O-ring 19 and secured to the mounting eye 5 by a screw or the like. For mounting in the pump housing or for attaching a line 16, the second end 12 of the valve housing 4 is formed as a connecting piece 18.
Die Vakuumpumpe 20 ist zum Beispiel als Flügelzellenpumpe ausgeführt und mechanisch angetrieben. In einem Kraftfahrzeug dient die Vakuumpumpe 20 vorzugsweise dazu, in einem Unterdruckraum des Bremskraftverstärkers 15 ein Vakuum zu erzeugen. Zur Abdichtung von Dichtspalten wird der Vakuumpumpe 20 im Betrieb ein Schmiermedium, wie Öl, in geringen Mengen zugeführt. Das Sitzventil 1 dient auf der Einlassseite der Vakuumpumpe 20 dazu, einen unerwünschten Öleintrag in die Leitung 13 zum Bremskraftverstärker 15 zu reduzieren, und bei Stillstand der Vakuumpumpe das Vakuum im Bremskraftverstärker weitestgehend aufrecht zu erhalten. The vacuum pump 20 is designed, for example, as a vane pump and mechanically driven. In a motor vehicle, the vacuum pump 20 preferably serves to generate a vacuum in a vacuum chamber of the brake booster 15. For sealing sealing gaps, the vacuum pump 20 is supplied in operation a lubricant medium, such as oil, in small quantities. The seat valve 1 is used on the inlet side of the vacuum pump 20 to reduce unwanted oil entry into the line 13 to the brake booster 15, and to maintain the vacuum in the brake booster as far as possible when the vacuum pump.
Das sich durch das Ventilgehäuse 4 erstreckende Durchgangsloch 8 ist, wie man in Figur 2 sieht, in vier Längsabschnitte 21 bis 24 mit unterschiedlichen, teilweise über die Länge nicht konstanten Innendurchmessern unterteilt. Der Längsabschnitt 21 des Durchgangslochs 8 verjüngt sich ausgehend vom ersten Ende 1 1 des Ventilgehäuses 4 konusartig. The through-hole 8 extending through the valve housing 4 is, as can be seen in FIG. 2, subdivided into four longitudinal sections 21 to 24 with different inside diameters, some of which are not constant over the length. The longitudinal section 21 of the Through hole 8 tapers starting from the first end 1 1 of the valve housing 4 cone-like.
Der Längsabschnitt 22 hat den kleinsten Durchmesser des Durchgangslochs 8. Der Längsabschnitt 23 hat einen größeren Durchmesser als der Längsabschnitt 22. Zwischen den beiden Längsabschnitten 22 und 23 ist ein Absatz 25 ausgebildet. Der Absatz 25 stellt eine Ventilgehäusefläche dar, die auch als Ventilsitzfläche bezeichnet wird. Der Längsabschnitt 24 hat einen größeren Durchmesser als der Längsabschnitt 23. Zwischen den beiden Längsabschnitten 23 und 24 ist ein Absatz 26 ausgebildet. The longitudinal section 22 has the smallest diameter of the through-hole 8. The longitudinal section 23 has a larger diameter than the longitudinal section 22. Between the two longitudinal sections 22 and 23, a shoulder 25 is formed. The paragraph 25 represents a valve housing surface, which is also referred to as a valve seat surface. The longitudinal section 24 has a larger diameter than the longitudinal section 23. Between the two longitudinal sections 23 and 24, a shoulder 26 is formed.
In der vergrößerten Darstellung der Figur 2 sieht man, dass das Sitzventil 1 als Feder- Platte-Ventil ausgeführt ist. Herkömmliche Feder-Platte-Ventile sind zum Beispiel mit einer Gummi-platte als Schließelement ausgestattet. In the enlarged view of Figure 2 it can be seen that the seat valve 1 is designed as a spring-plate valve. Conventional spring-plate valves are equipped with a rubber plate as a closing element, for example.
Durch eine im Betrieb des Ventils auftretende Verformung der Gummiplatte, zum Beispiel hervorgerufen durch eine Druckbelastung in Schließrichtung des Ventils, kann sich eine gegenüber der unverformten Gummiplatte vergrößerte Kontaktfläche zwischen der Gummiplatte und einer Ventilsitzfläche im Ventilgehäuse ergeben. By occurring during operation of the valve deformation of the rubber plate, for example, caused by a compressive load in the closing direction of the valve, a relation to the undeformed rubber plate enlarged contact surface between the rubber plate and a valve seat surface in the valve housing may result.
Da Gummi bei starkem Anpressen zum Kleben neigt, kann es unter ungünstigen Bedingungen passieren, dass der vorab beschriebene Klebeeffekt so stark ist, dass der Unterdruck, den die Vakuumpumpe aufbringen kann, nicht ausreicht, um das Ventil zu öffnen. Gemäß einem wesentlichen Aspekt der Erfindung umfasst das Sitzventil 1 einen Ventilkörper 30, in welchem ein Schließelement 31 aus einem elastomeren Material mit einem Stützelement 32 kombiniert ist. Das elastomere Material, aus dem das Schließelement 31 gebildet ist, kann ein Gummimaterial sein, also ein natürliches Elastomer. Es kann aber auch ein synthetisches Elastomer verwendet werden. Das Stützelement 32 ist aus einem anderen Material gebildet, das nicht elastisch oder deutlich weniger elastisch als das elastomere Material ist, aus welchem das Schließelement 31 gebildet ist. Das Stützelement 32 ist zum Beispiel aus Metall gebildet und teilweise mit dem elastomeren Material, aus dem das Schließelement 31 gebildet ist, umspritzt. Der Ventilkörper 30 ist durch eine Ventilfeder 35 in seine in Figur 2 dargestellteSince rubber tends to stick when pressed strongly, under unfavorable conditions it can happen that the above-described adhesive effect is so strong that the negative pressure which the vacuum pump can apply is insufficient to open the valve. According to one essential aspect of the invention, the seat valve 1 comprises a valve body 30, in which a closing element 31 made of an elastomeric material is combined with a support element 32. The elastomeric material of which the closure member 31 is formed may be a rubber material, that is, a natural elastomer. But it can also be used a synthetic elastomer. The support member 32 is formed of another material that is not elastic or significantly less elastic than the elastomeric material of which the closure member 31 is formed. The support member 32 is formed, for example, of metal and partially overmolded with the elastomeric material of which the closure member 31 is formed. The valve body 30 is represented by a valve spring 35 in its in FIG
Schließstellung vorgespannt. Die Ventilfeder 35 ist als Schraubendruckfeder ausgeführt und in dem Anschlussstutzen 18 des Ventilgehäuses 4 in Längsrichtung zwischen dem Ventilkörper 30 und einem Deckel 36 vorgespannt. Die Längsrichtung ist durch eine Längsachse 37 des Sitzventils 1 definiert. Der Deckel 36 umfasst ein Durchgangsloch 38, das im Betrieb im geöffneten Zustand des Sitzventils 1 den Durchtritt von Luft von dem ersten Ende 1 1 durch das Durchgangsloch 8 zum zweiten Ende 12 des Ventilgehäuses 4 des Sitzventils 1 ermöglicht. Radial außen umfasst der Deckel 36 einen umlaufenden Kragen, mit dessen Hilfe der Deckel 36 in dem Längsabschnitt 24 des Durchgangslochs 8 fixiert ist, zum Beispiel durch Einpressen. Biased closed position. The valve spring 35 is designed as a helical compression spring and biased in the connecting piece 18 of the valve housing 4 in the longitudinal direction between the valve body 30 and a cover 36. The longitudinal direction is defined by a longitudinal axis 37 of the seat valve 1. The cover 36 includes a through hole 38, which allows the operation of the air in the open state of the seat valve 1, the passage of air from the first end 1 1 through the through hole 8 to the second end 12 of the valve housing 4 of the seat valve 1. Radially outwardly, the lid 36 comprises a circumferential collar, by means of which the cover 36 is fixed in the longitudinal section 24 of the through-hole 8, for example by pressing.
Das Schließelement 31 umfasst einen Grundkörper 40, der im Wesentlichen die Gestalt einer Kreisscheibe aufweist. Von dem Grundkörper 40 erstreckt sich ein Ringkörper 41 zu der Ventilgehäusefläche 25 hin. An seiner der Ventilgehäusefläche 25 zugewandten Stirnseite geht der Ringkörper 41 , wie man in Figur 3 sieht, in eine Dichtlippe 44 über. The closing element 31 comprises a base body 40, which essentially has the shape of a circular disk. From the main body 40, an annular body 41 extends to the valve housing surface 25. On its front side facing the valve housing surface 25, the annular body 41, as seen in FIG. 3, merges into a sealing lip 44.
In Figur 3 sieht man, dass die Dichtlippe 44 mit einer relativ kleinen Kontaktfläche auf der Ventilgehäusefläche 25 aufliegt, wenn sich das Sitzventil 1 in seiner Schließstellung befindet. Dabei wird das Schließelement 31 vorteilhaft durch das Stützelement 32 abgestützt. Das Stützelement 32 umfasst einen Stützkörper 50, der die Gestalt einer Kreisscheibe aufweist. Von dem Stützkörper 50 geht ein Stützring 51 aus. Der Stützring 51 liegt mit seiner dem Stützkörper 50 abgewandten Stirnseite auf der Ventilgehäusefläche 25 auf. Der Stützring 51 hat, ebenso wie der Ringkörper 41 , einen rechteckigen Querschnitt. In Figure 3 it can be seen that the sealing lip 44 rests with a relatively small contact surface on the valve housing surface 25 when the poppet valve 1 is in its closed position. In this case, the closing element 31 is advantageously supported by the support element 32. The support element 32 comprises a support body 50, which has the shape of a circular disk. From the support body 50 is a support ring 51 goes out. The support ring 51 is located with his facing away from the support body 50 end face on the valve housing surface 25. The support ring 51, as well as the ring body 41, has a rectangular cross-section.
Der Innendurchmesser des Stützrings 51 entspricht etwa dem Innendurchmesser des Durchgangslochs 8 in dem Längsabschnitt 22. Der Außendurchmesser des Stützkör- pers 50 und des Stützrings 51 entspricht dem Innendurchmesser des Ringkörpers 41 des Schließelements 31 . Die Dichtlippe 44 des Schließelements 31 ist in radialer Richtung von dem Stützring 51 des Stützelements 32 beabstandet. The inner diameter of the support ring 51 corresponds approximately to the inner diameter of the through-hole 8 in the longitudinal section 22. The outer diameter of the support body 50 and the support ring 51 corresponds to the inner diameter of the annular body 41 of the closing element 31. The sealing lip 44 of the closing element 31 is spaced in the radial direction from the supporting ring 51 of the supporting element 32.
Durch die Abstützung des Schließelements 31 durch das Stützelement 32 kann besonders vorteilhaft die Kontaktfläche zwischen dem Schließelement 31 und der Ventilgehäusefläche 25 reduziert werden. Die Dichtlippe 44 liegt nur mit einer sehr kleinen Kontaktfläche auf der Ventilgehäusefläche 25 auf. By supporting the closing element 31 by the support element 32, the contact surface between the closing element 31 and the valve housing surface 25 can be reduced in a particularly advantageous manner. The sealing lip 44 rests on the valve housing surface 25 only with a very small contact surface.
In der Schließstellung des Sitzventils 1 stellt das Stützelement 32 einen Abstandshalter zwischen dem Grundkörper 40 des Schließelements 31 und der Ventilgehäusefläche 25 dar. Dadurch kann eine ansonsten auftretende unerwünschte plastische Ver- formung des Schließelements 31 sicher verhindert werden. In the closed position of the poppet valve 1, the support member 32 is a spacer between the main body 40 of the closing element 31 and the valve housing surface 25. Thus, an otherwise occurring undesirable plastic deformation of the closing element 31 can be reliably prevented.
In der (nicht dargestellten) Öffnungsstellung des Sitzventils 1 sorgt ein radialer Abstand zwischen dem Ringkörper 41 beziehungsweise der Dichtlippe 44 des Schließelements 31 und dem Längsabschnitt 23 des Durchgangslochs 8 dafür, dass Luft von dem ersten Ende 1 1 an dem geöffneten Schließelement 31 vorbei zum zweiten Ende 12 des Durchgangslochs 8 gelangt. Bezuqszeichenliste In the (not shown) open position of the poppet valve 1, a radial distance between the annular body 41 and the sealing lip 44 of the closing member 31 and the longitudinal portion 23 of the through hole 8 ensures that air from the first end 1 1 on the open closing element 31 over to the second End 12 of the through hole 8 passes. LIST OF REFERENCES
1 Sitzventil 1 seat valve
4 Ventilgehäuse  4 valve housing
5 Befestigungsauge  5 fixing eye
6 Tragstruktur  6 supporting structure
8 Durchgangsloch  8 through hole
1 1 erstes Ende  1 1 first end
12 zweites Ende  12 second end
13 Leitung  13 line
14 Anschlussstutzen  14 connecting pieces
15 Bremskraftverstärker  15 brake booster
16 Leitung  16 line
18 Anschlussstutzen  18 connecting pieces
19 O-Ring  19 O-ring
20 Vakuumpumpe  20 vacuum pump
21 Längsabschnitt  21 longitudinal section
22 Längsabschnitt  22 longitudinal section
23 Längsabschnitt  23 longitudinal section
24 Längsabschnitt  24 longitudinal section
25 Absatz  25 paragraph
26 Absatz  26 paragraph
30 Ventilkörper  30 valve body
31 Schließelement  31 closing element
32 Stützelement  32 support element
35 Ventilfeder  35 valve spring
36 Deckel  36 lids
37 Längsachse  37 longitudinal axis
38 Durchgangsloch  38 through hole
40 Grundkörper  40 basic body
41 Ringkörper  41 ring body
44 Dichtlippe  44 sealing lip
50 Stützkörper  50 support bodies
51 Stützring  51 support ring

Claims

Patentansprüche  claims
Sitzventil (1 ) mit einem Schließelement (31 ) aus einem elastomeren Material, dadurch gekennzeichnet, dass das Schließelement (31 ) aus dem elastomeren Material mit einem Stützelement (32) kombiniert ist, das aus einem Stützmaterial gebildet ist, das nicht elastisch oder zumindest deutlich weniger elastisch als das elastomere Material ist, aus welchem das Schließelement (31 ) gebildet ist. Seat valve (1) with a closing element (31) made of an elastomeric material, characterized in that the closing element (31) made of the elastomeric material is combined with a supporting element (32) formed of a supporting material which is not elastic or at least distinct is less elastic than the elastomeric material from which the closing element (31) is formed.
Sitzventil nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das Stützelement (32) mindestens eine Kontaktfläche aufweist, die in einer Schließstellung des Sitzventils (1 ) an einer Ventilgehäusefläche (25) zur Anlage kommt, an der das Schließelement (31 ) in der Schließstellung des Sitzventils (1 ) dichtend zur Anlage kommt. Seat valve according to claim 1, characterized in that the support element (32) has at least one contact surface which comes in a closed position of the seat valve (1) to a valve housing surface (25) for abutment, on which the closing element (31) in the closed position of the seat valve (1) comes sealingly to the plant.
Sitzventil nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass eine Kontaktfläche, mit der das Schließelement (31 ) in der Schließstellung des Sitzventils (1 ) dichtend an der Ventilgehäusefläche (25) zur Anlage kommt, durch das Stützelement (32) reduziert wird. Poppet valve according to claim 2, characterized in that a contact surface with which the closing element (31) in the closed position of the poppet valve (1) sealingly against the valve housing surface (25) comes to rest, by the support member (32) is reduced.
Sitzventil nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Stützelement (32) in der Schließstellung des Sitzventils (1 ) als Abstandshalter zwischen einem Grundkörper (40) des Schließelements (31 ) aus dem elastomeren Material und der Ventilgehäusefläche (25) angeordnet ist. Seat valve according to claim 2 or 3, characterized in that the support element (32) in the closed position of the seat valve (1) as a spacer between a base body (40) of the closing element (31) of the elastomeric material and the valve housing surface (25) is arranged.
Sitzventil nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass von dem Grundkörper (40) des Schließelements (31 ) ein Ringkörper (41 ) ausgeht, der das Stützelement (32) umgibt. Poppet valve according to claim 4, characterized in that of the base body (40) of the closing element (31) an annular body (41) goes out, which surrounds the support element (32).
6. Sitzventil nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Ringkörper (41 ) des Schließelennents (31 ) auf seiner dem Grundkörper (40) abgewandten Seite in eine umlaufende Dichtlippe (44) übergeht. 6. Seat valve according to claim 5, characterized in that the annular body (41) of the Schließelennents (31) on its side facing away from the base body (40) merges into a circumferential sealing lip (44).
7. Sitzventil nach Anspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Stützelement (32) einen Stützkörper (50) umfasst, der innerhalb des Ringkörpers (41 ) an dem Grundkörper (40) des Schließelements (31 ) anliegt. 7. Seat valve according to claim 5 or 6, characterized in that the support element (32) comprises a support body (50) which rests within the annular body (41) on the base body (40) of the closing element (31).
8. Sitzventil nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass von dem Stützkörper (50) des Stützelements (32) ein Stützring (51 ) ausgeht, mit dem das Stützelement (32) in der Schließstellung des Sitzventils (1 ) an der Ventilgehäusefläche (25) zur Anlage kommt. 8. Seat valve according to claim 7, characterized in that from the support body (50) of the support element (32) a support ring (51) extends, with which the support element (32) in the closed position of the seat valve (1) on the valve housing surface (25). comes to the plant.
9. Sitzventil nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Stützelement (32) als Einlegeteil ausgeführt ist, das mit dem Schließelement (31 ) aus dem elastomeren Material umspritzt ist. 9. Seat valve according to one of the preceding claims, characterized in that the support element (32) is designed as an insert, which is encapsulated with the closing element (31) made of the elastomeric material.
10. Vakuumpumpe mit einem Sitzventil (1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche. 10. Vacuum pump with a seat valve (1) according to one of the preceding claims.
PCT/DE2013/100208 2012-07-24 2013-06-11 Seat valve WO2014015852A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102012106709 2012-07-24
DE102012106709.0 2012-07-24

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO2014015852A1 true WO2014015852A1 (en) 2014-01-30

Family

ID=48782810

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/DE2013/100208 WO2014015852A1 (en) 2012-07-24 2013-06-11 Seat valve

Country Status (1)

Country Link
WO (1) WO2014015852A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2020065604A1 (en) * 2018-09-27 2020-04-02 Athena S.P.A. Safety valve and radiator using such safety valve

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE511264C (en) * 1930-10-28 Gustav Neumann Pressure valve, especially for high pressure pumps
US2131928A (en) * 1935-09-30 1938-10-04 Baldwin Reinhold Slush pump valve and the like
US2608210A (en) * 1948-08-30 1952-08-26 Phillips Petroleum Co Relief valve
DE19913805A1 (en) 1999-03-26 2000-04-20 Bosch Gmbh Robert Pressure limitation and safety valve for fuel feed pumps has valve body formed by plate of elastomer material to give short construction length
DE10148960A1 (en) 2000-10-06 2002-04-11 Luk Fahrzeug Hydraulik Pressure relief valve has cylindrical valve component and on side facing sealing seat has suitable recess by means of which insert with base element for elastomer coating is fitted

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE511264C (en) * 1930-10-28 Gustav Neumann Pressure valve, especially for high pressure pumps
US2131928A (en) * 1935-09-30 1938-10-04 Baldwin Reinhold Slush pump valve and the like
US2608210A (en) * 1948-08-30 1952-08-26 Phillips Petroleum Co Relief valve
DE19913805A1 (en) 1999-03-26 2000-04-20 Bosch Gmbh Robert Pressure limitation and safety valve for fuel feed pumps has valve body formed by plate of elastomer material to give short construction length
DE10148960A1 (en) 2000-10-06 2002-04-11 Luk Fahrzeug Hydraulik Pressure relief valve has cylindrical valve component and on side facing sealing seat has suitable recess by means of which insert with base element for elastomer coating is fitted

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2020065604A1 (en) * 2018-09-27 2020-04-02 Athena S.P.A. Safety valve and radiator using such safety valve

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102014112584A1 (en) valve device
DE202007011604U1 (en) Connecting part for connecting a material supply device to a spray gun
DE102017210027A1 (en) Contamination-resistant filling valve
DE102009055293A1 (en) Solenoid valve device
EP2423529B1 (en) Pressure limitation device in a hydraulic line
DE102008056245A1 (en) thermostatic valve
DE102007052756A1 (en) Plastic element, piston pump and assembly process
DE102012203394B4 (en) Connection block for sanitary fittings
DE102010012018A1 (en) vent valve
DE102007019464A1 (en) Sealing arrangement comprises a sealing element sleeve which slides on a first end region of a connecting element and held in the assembled state with an elastic holding element in the radial direction on a region of the connecting element
EP2564092B1 (en) Sensor subassembly for a vehicle and device for measuring rotational movements of a wheel bearing
WO2014015852A1 (en) Seat valve
DE10258987A1 (en) Spherical plain bearings
WO2002034354A1 (en) Liquid filter comprising a valve arranged in the supporting tube of a filter element
DE102015118962A1 (en) Pressure relief valve
DE102008010248A1 (en) Hinge connection for drive system to e.g. link gas spring of motor vehicle, has recess and retaining chamber, which are connected with each other by drilling, where recess is formed in spherical cap shape
DE102010027879A1 (en) Connection unit for connecting a fluid line to a waterbed mattress
DE102013213137A1 (en) Arrangement of a lubricant spray nozzle
DE102013006395A1 (en) Connecting piece for pressure-tight connection of a cable end to a receiving housing
DE102018113967A1 (en) A sealing interface for an air drying cartridge and a base for an air drying cartridge
DE102019120227A1 (en) Valve and device for regulating pressures of a fluid with the valve and device for securing the valve in the transmission component
DE102013224818A1 (en) damper
DE102013003455A1 (en) Crankcase cover for internal combustion engine of motor vehicle, has housing seal that includes sealing surface with normal surfaces oriented perpendicular to excellent assembly direction
DE102013007036A1 (en) Contacting device for an electrical contact arrangement and method for its production
DE102012000215A1 (en) check valve

Legal Events

Date Code Title Description
121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application

Ref document number: 13736471

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: A1

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 1120130036622

Country of ref document: DE

122 Ep: pct application non-entry in european phase

Ref document number: 13736471

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: A1

NENP Non-entry into the national phase in:

Ref country code: DE