WO2008003289A2 - Formflexibles beleuchtungssystem - Google Patents

Formflexibles beleuchtungssystem Download PDF

Info

Publication number
WO2008003289A2
WO2008003289A2 PCT/DE2007/001139 DE2007001139W WO2008003289A2 WO 2008003289 A2 WO2008003289 A2 WO 2008003289A2 DE 2007001139 W DE2007001139 W DE 2007001139W WO 2008003289 A2 WO2008003289 A2 WO 2008003289A2
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
lighting
flexible
light
illumination
emitting diodes
Prior art date
Application number
PCT/DE2007/001139
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
WO2008003289A3 (de
Inventor
Florian Wildner
Original Assignee
Osram Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102006031345A priority Critical patent/DE102006031345A1/de
Priority to DE102006031345.3 priority
Application filed by Osram Gesellschaft mit beschränkter Haftung filed Critical Osram Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Publication of WO2008003289A2 publication Critical patent/WO2008003289A2/de
Publication of WO2008003289A3 publication Critical patent/WO2008003289A3/de

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
    • F21S4/00Lighting devices or systems using a string or strip of light sources
    • F21S4/20Lighting devices or systems using a string or strip of light sources with light sources held by or within elongate supports
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21VFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS OF LIGHTING DEVICES OR SYSTEMS THEREOF; STRUCTURAL COMBINATIONS OF LIGHTING DEVICES WITH OTHER ARTICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F21V5/00Refractors for light sources
    • F21V5/04Refractors for light sources of lens shape
    • F21V5/045Refractors for light sources of lens shape the lens having discontinuous faces, e.g. Fresnel lenses
    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09FDISPLAYING; ADVERTISING; SIGNS; LABELS OR NAME-PLATES; SEALS
    • G09F9/00Indicating arrangements for variable information in which the information is built-up on a support by selection or combination of individual elements
    • G09F9/30Indicating arrangements for variable information in which the information is built-up on a support by selection or combination of individual elements in which the desired character or characters are formed by combining individual elements
    • G09F9/301Indicating arrangements for variable information in which the information is built-up on a support by selection or combination of individual elements in which the desired character or characters are formed by combining individual elements flexible foldable or roll-able electronic displays, e.g. thin LCD, OLED
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21YINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBCLASSES F21K, F21L, F21S and F21V, RELATING TO THE FORM OR THE KIND OF THE LIGHT SOURCES OR OF THE COLOUR OF THE LIGHT EMITTED
    • F21Y2103/00Elongate light sources, e.g. fluorescent tubes
    • F21Y2103/10Elongate light sources, e.g. fluorescent tubes comprising a linear array of point-like light-generating elements
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21YINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBCLASSES F21K, F21L, F21S and F21V, RELATING TO THE FORM OR THE KIND OF THE LIGHT SOURCES OR OF THE COLOUR OF THE LIGHT EMITTED
    • F21Y2115/00Light-generating elements of semiconductor light sources
    • F21Y2115/10Light-emitting diodes [LED]

Abstract

Offenbart ist ein formflexibles Beleuchtungssystem (1) mit zumindest einer Leuchtdiode (2), die auf einem flexiblen Trägermaterial (4) angeordnet ist, wobei eine Optik (6) vorgesehen ist, die eine gleichmäßige, gerichtete und/oder entblendete Lichtabstrahlung ermöglicht.

Description


  Beschreibung

Formflexibles Beleuchtungssystem

Technisches Gebiet

Die vorliegende Anmeldung betrifft ein formflexibles Beleuchtungssystem mit zumindest einer Leuchtdiode, die auf einem flexiblen Trägermaterial angeordnet ist.

Stand der Technik

Es gibt Beleuchtungssysteme, bei denen eine Vielzahl von Leuchtdioden hintereinander in einem flexiblen Kunststoffschlauch mit etwa rechteckigem Querschnitt angeordnet ist.

   Nachteilig bei derartigen Lichtschläuchen ist, dass die Lichtwirkung, die mit ihnen erzielt werden kann, auf eine punktförmige Abstrahlung der Leuchtdioden eingeschränkt ist, so dass die Leuchtdioden als einzelne Lichtpunkte erkennbar sind und es zu einer ungewünschten Blendwirkung kommen kann.

Darstellung der Erfindung

Es ist eine Aufgabe, ein BeleuchtungsSystem zu schaffen, das gegenüber herkömmlichen Lösungen eine blendfreie

Beleuchtung bei flexibler Bauweise und kompakten Abmessungen ermöglicht.

Es wird ein formflexibles Beleuchtungssystem mit zumindest einer Leuchtdiode angegeben. Die Leuchtdiode ist auf einem flexiblen Trägermaterial angeordnet, wobei eine Optik vorgesehen ist, die eine gleichmässige, gerichtete und/oder entblendete Lichtabstrahlung ermöglicht.

   Das Beleuchtungssystem ist gegenüber dem Stand der Technik formflexibel, das heisst biegbar und gibt aufgrund der Optik gerichtetes Licht ohne Blendwirkung ab, wobei gleichzeitig einzelne Lichtpunkte im Wesentlichen nicht erkennbar sind. Weiterhin zeichnet sich das Beleuchtungssystem durch eine hohe Integration der Leuchtdioden und Variabilität der Beleuchtungsmöglichkeiten aus. Insbesondere wird ein Abfall der abgestrahlten Strahlungsintensität zwischen zwei benachbarten Leuchtdioden vermieden oder zumindest stark vermindert. Mit anderen Worten - es erfolgt eine Umwandlung der einzelnen LeuchtdiodenLichtpunkte in eine blendfreie Lichtlinie bzw. Lichtfläche. Entlang dieser Lichtlinie beziehungsweise aus dieser Lichtfläche kann Strahlung besonders gleichmässig austreten.

   Dadurch entstehen neuartige Leuchten, die sowohl zum Anzeigen, beispielsweise von Informationen auf Bildschirmen, Verkehrsschildern, Werbeflächen, oder Markieren (Hinterleuchten) , als auch zum Beleuchten geeignet sind. Aufgrund der geringen Dimensionen ist das BeleuchtungsSystem weiterhin als Einbaulicht prädestiniert. Durch die Flexibilität ist ein Einsatz an gekrümmten Flächen bzw. eine Verformung des Beleuchtungssystems im freien Raum durch die Anbringung geeigneter Vorrichtungen bzw. Kinematiken (Stäbe, Seile, Pneus etc.) möglich.

Dabei ist es besonders vorteilhaft, wenn die Optik als, insbesondere von der Leuchtdiode, separates Bauteil ausgebildet ist. Insbesondere kann die separate Optik von einem Verguss für einen Halbleiterchip der Leuchtdiode verschieden sein.

   Aufgrund der auswechselbaren Optiken kann das Beleuchtungssystem durch Austausch der Optiken variabel an unterschiedliche Leuchtund Beleuchtungsaufgaben angepasst werden . Es sind mehrere bevorzugte Ausgestaltungen der Optik möglich, die vorteilhafterweise untereinander kombiniert werden können. Beispielsweise erfolgt die Lichtbündelung, Lichtlenkung und Lichtvergleichmässigung durch eine Linse und/oder ein optisch wirkendes Medium (Folie, Glas, Fluid etc.), das mit oder ohne Abstand vor der Leuchtdiode montiert ist. So kann die Optik beispielsweise durch eine Linsenoptik, insbesondere durch Fresnellinsen ausgebildet sein. Fresnellinsen zeichnen sich insbesondere durch eine flache Bauform aus.

   Das Ausbilden eines Beleuchtungssystems geringer Bauhöhe wird so vereinfacht .

In einer bevorzugten Ausgestaltung beträgt die Bauhöhe des Beleuchtungssystems 10 mm oder weniger, insbesondere 5 mm oder weniger. Die Bauhöhe kann auch weitergehend verringert sein und 4 mm oder weniger, bevorzugt 3 mm oder weniger, besonders bevorzugt 2 mm oder weniger, beispielsweise 1,5 mm oder weniger betragen.

Die Linsenoptik kann aus einem starren Material, wie beispielsweise Glas gefertigt sein. Es sind jedoch auch Ausführungsbeispiele von Vorteil, bei denen die Optik durch eine nanobzw. mikrostrukturierte Folie oder durch Makrostrukturen, wie beispielsweise Ausbuchtungen, Wellen oder Noppen, in der Folie gebildet ist.

   Insbesondere hat die Folienvariante den Vorteil, dass dadurch die Baugrösse des Beleuchtungssystems besonders gering gehalten werden kann, wobei gleichzeitig eine grosse, insbesondere mechanische, Flexibilität erreicht wird. Starre Bauelemente (LED, Linse etc . ) können durch eine geeignete konstruktive Gestaltung und Anbindung in eine quasiflexible Anordnung ("Kettenlinie") gebracht werden. In einer bevorzugten Ausgestaltung weist eine mikrostrukturierte Folie in lateraler Richtung, also entlang einer Haupterstreckungsrichtung der Folie, eine Struktur mit Strukturgrössen von 500 [mu]m oder weniger, bevorzugt 100 [mu]m oder weniger, besonders bevorzugt lO[mu]m oder weniger, auf.

   Die im Betrieb des BeleuchtungsSystems von der zumindest einen Leuchtdiode abgestrahlte Strahlung kann so auf einfache und reproduzierbare Weise geformt werden.

Eine nanostrukturierte Folie weist in einer bevorzugten Ausgestaltung in lateraler Richtung eine Struktur mit Strukturgrössen von 1000 nm oder weniger auf. Weiterhin bevorzugt kann die Strukturgrösse im Bereich der Emissionswellenlänge der zugeordneten Leuchtdiode im Material der Folie liegen, insbesondere zwischen dem 0,2-fachen und fünffachen der Emissionswellenlänge im Material der Folie, liegen.

   Mittels einer derartigen Folien kann die Abstrahlungscharakteristik des Beleuchtungssystems, beispielsweise durch Beugungseffekte, beeinflusst und an eine dem Beleuchtungssystem vorgegebene Abstrahlungscharakteristik angepasst werden.

Die, insbesondere mikrostrukturierte oder nanostrukuturierte, Folie kann hierbei regelmässig, insbesondere periodisch entlang einer oder mehr Raumrichtungen wiederkehrend, oder unregelmässig strukturiert sein.

Es kann jedoch auch ein Fluid zum Einsatz kommen, wodurch aufgrund der unterschiedlichen Brechungsindizes zwischen Luft und Fluid eine gleichmässige, gerichtete und entblendete Lichtwirkung erzielt wird. Die Verwendung von Fluiden ist insbesondere dann vorteilhaft, wenn eine grosse Flexibilität erzielt werden soll.

Aber auch die Verwendung von starren Materialien kann vorteilhaft sein.

   Insbesondere bei Ausbildung der Optik als Linsensystem sind Glaslinsen oder Linsen aus ähnlichen Materialien aufgrund ihrer einfachen Herstellbarkeit von Vorteil . Die Flexibilität wird in diesem Fall vorzugsweise dadurch bereitgestellt, dass die starre Optik aus mehreren Einzelteilen besteht, deren Position aber bezüglich der Leuchtdioden, insbesondere auch bei Verformung des Beleuchtungssystems, unverändert ist.

Weiterhin können bevorzugte Ausführungsbeispiele des Beleuchtungssystems eine Halterung für die Optik und/oder zumindest eine Leuchtenhülle, insbesondere einen Schlauch, eine (Tiefzieh-) Folie oder ein Formteil aufweisen, wobei die Halterung und die Hülle so ausgebildet sind,

   dass sie einer Verformung des Beleuchtungssystems nicht hinderlich entgegenstehen.

In einer bevorzugten Weiterbildung ist die Leuchtenhülle mittels zumindest eines Elements aus der Gruppe bestehend aus Formteil, Schlauch, Folie und Tiefzieh-Folie gebildet.

In einer bevorzugten Ausgestaltung weist die Halterung zumindest zwei, vorzugsweise diametral zueinander angeordnete, Stützelemente auf.

   Die Optik ist über diese auf dem Trägermaterial abgestützt.

Als besonders vorteilhaft hat es sich erwiesen, wenn die Optik derart angebracht ist, dass ihre Position bezüglich der Leuchtdiode während einer Verformung des BeleuchtungsSystems im Wesentlichen unverändert bleibt.

Vorzugsweise verwendet das Beleuchtungssystem flachbauende Leuchtdioden, insbesondere vom Typ DRAGON , TOPLED<0>, PointLED<(R)> und/oder SIDELED<(R)>, die für die bevorzugte Flachheit des Beleuchtungssystems sorgen. Leuchtdioden vom Typ DRAGON, Hersteller Osram Opto Semiconductors GmbH, zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Strahlungsleistung bei einer elektrischen Leistungsaufnahme von 100 mW oder mehr aus. Es handelt sich also um Hochleistungsleuchtdioden.

   Leuchtdioden vom Typ TOPLED, Hersteller Osram Opto Semiconductors GmbH, weisen insbesondere eine bevorzugte Abstrahlungsrichtung auf, die senkrecht oder im Wesentlichen senkrecht zu einer Montageebene der Leuchtdiode steht . Bei einer Leuchtdiode vom Typ SIDELED, Hersteller Osram Opto Semiconductors GmbH, erfolgt die Abstrahlung der Leuchtdiode vorzugsweise überwiegend entlang der Montageebene. Leuchtdioden vom Typ PointLED, Hersteller Osram Opto Semiconductors GmbH, zeichnen sich insbesondere durch eine kompakte Bauform aus. Die Abstrahlungscharakteristik dieser Leuchtdioden kann derjenigen einer punktförmigen Lichtquelle angenähert sein.

Weiterhin bevorzugt sind die Leuchtdioden des Beleuchtungssystems als oberflächenmontierbare Bauteile ausgeführt. Oberflächenmontierbare Bauteile werden auch als SMD-Bauteile (SMD: surface mountable device) bezeichnet.

   Solche Bauteile sind vereinfacht montierbar.

Allgemein ist von Vorteil, wenn die Leuchtdioden farbig und/oder farbveränderlich ausgebildet sind. Durch solche Leuchtdioden kann Strahlung abgestrahlt werden, die für das menschliche Auge einen farbigen, etwa roten, blauen, grünen oder raischfarbigen, Eindruck hinterlässt. Insbesondere können die Leuchtdioden mehrere, etwa drei, Leuchtdiodenchips aufweisen, die in voneinander verschiedenen Spektralbereichen, etwa im grünen, blauen und roten Spektralbereich, Strahlung emittieren.

   Des Weiteren kann das Beleuchtungssystem mit einer Kombination, etwa bezüglich ihrer spektralen Charakteristik, unterschiedlicher Leuchtdioden bestückt werden.

Als Trägermaterial findet bei einer bevorzugten Ausführungsvariante ein Folienleiter und/oder eine Flexplatine Verwendung, so dass ein flexibles Beleuchtungssystem mit äusserst geringer Bauhöhe erreicht wird. Des Weiteren ist es vorteilhaft, die Leuchtdioden direkt - also ohne Gehäuse - auf dem Trägermaterial aufzubringen (COF - Chip on Flexboard) .

   Eine weitere Baugrössenminimierung erreicht man gemäss einer weiteren AusführungsVariante durch die Verwendung von höhenoptimierten, insbesondere aktiven oder passiven elektronischen, Bauelementen, etwa höhenminimierten Widerständen und/oder Treibern, insbesondere Folienwiderständen, Hybridwiderständen oder dergleichen.

Zur Verbesserung der Wärmeabführung von den Leuchtdioden ist vorzugsweise zumindest ein dünnes Kühlelement, insbesondere ein Kühlblech, mit hoher Wärmeleitfähigkeit vorgesehen. Des Weiteren kann die Wärmeabführung durch eine Füllung der Leuchtenhülle bzw. des Formteils mit einem Material mit hoher Wärmeleitfähigkeit (Metall, gefüllter Kunststoff, Keramikplättchen etc.) verbessert werden.

   Bei höherer Leistungsdichte der Leuchtdioden erfolgt die Wärmeleitung vom integrierten Kühlblech vorzugsweise direkt auf einen externen Kühlkörper, also ohne isolierendes Kunststoffleuchtengehäuse . Dabei kann der externe, beispielsweise starre Kühlkörper auch nur partiell ausgeformt und magnetisch auf dem Kühlblech befestigt sein. Insbesondere kann der Kühlkörper als flexibles Wellblech ausgeformt und direkt mit dem Blech verbunden sein, so dass eine Funktionsvereinigung von Halten und Kühlen durch das Kühlblech erreicht wird. Aufgrund des derart optimierten Thermomanagements kann die Lichtleistung des Beleuchtungssystems bei verringertem Bauraum weiter verbessert werden.

Aufgrund der flachen und flexiblen Ausführung kann das Beleuchtungssystem als flexibles, flaches Lichtband ausgebildet sein.

   Hierzu wird es besonders bevorzugt, wenn ein Leuchtengehäuse als die Leuchtdioden aufnehmende Hohlprofilschiene mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt ausgebildet ist, in der die Leuchtdioden benachbart angeordnet sind und eine gemeinsame Leuchtfläche ausbilden. Eine derartige Schiene kann beispielsweise als Strangpressprofil aus einem Kunststoff, beispielsweise aus PMMA, fertigungstechnisch vorteilhaft hergestellt sein. Das Lichtband ist vorzugsweise je nach Anwendungsfall in Teilungen (gemäss der elektrischen Schaltungsgruppierung) ablängbar .

Bei einer bevorzugten Ausgestaltung hat die Hohlprofilschiene einen Innenraum zur Aufnahme der Leuchtdioden, der stirnseitig von einem Endstück oder einem elektrischen Stecksystem (Stecker oder Buchse) , vorzugsweise dicht, verschlossen ist.

   Dabei wird es bevorzugt, wenn diese in einer solchen Weise ausgebildet sind, dass zumindest eine Seitenfläche im an der Hohlprofilschiene montierten Zustand mit zumindest einer Seitenfläche der Hohlprofilschiene bündig verläuft. Nach einem anwendungsspezifischen Ablängen des Lichtbands ist dieses also mittels des Endstücks oder des elektrischen Stecksystems, vorzugsweise dicht, verschliessbar. Das Beleuchtungssystem kann so in weiten Bereichen besonders einfach an spezifische Anforderungen angepasst werden.

Zur Befestigung des Beleuchtungssystems, beispielsweise an einer Decke, dem Boden, der Wand oder einem Möbelstück, ist die Hohlprofilschiene bei einem bevorzugten Ausführungsbeispiel formschlüssig in ein Montageprofil einschiebbar.

   Hierbei ist es vorteilhaft, wenn die Hohlprofilschiene zumindest einen Vorsprung aufweist, der in zumindest eine Führungsnut des Montageprofils eingreift, oder die Hohlprofilschiene zumindest eine Führungsnut aufweist, in die zumindest ein Vorsprung des Montageprofils eingreift.

Bei einem alternativen Ausführungsbeispiel ist das Kühlblech oder die Befestigungsfläche zur Befestigung des Beleuchtungssystems magnetisch ausgebildet.

Gemäss einem weiteren alternativen Ausführungsbeispiel weisen die Seitenwandungen des Montageprofils zumindest eine Nut auf, in die ein etwa U-förmig ausgebildeter ortsfest anordbarer Halter zur Befestigung des Beleuchtungssystems formschlüssig eingreift.

Aufgrund der flachen und .flexiblen Ausführung kann das Beleuchtungssystem weiterhin als eine flexible, pixelartige Flachlampe mit einer Vielzahl von Leuchtdioden ausgebildet sein.

   Beispielsweise kann die Flachlampe als, vorzugsweise aktives, Display, insbesondere für bewegte Bilder, ausgeführt sein. Eine derartige Flachlampe bzw. ein derartiges Flachdisplay ist zur Aufbringung an gekrümmte Flächen mit, auch mehreren, parallelen oder schräg zueinander verlaufenden, Krümmungsachsen mit verschiedenen, auch negativen, Biegeradien geeignet.

Die Flachlampe lässt sich in einzelne Rechtecke zerschneiden und kann über ein Verbindungselement (-kreuz) weiter elektrisch verschaltet werden. Die Fertigung des Beleuchtungssystems ist fertigungstechnisch einfach zu automatisieren und Grossserientauglich, beispielsweise zur Herstellung von Lichttapeten, Werbeflächen und Grossflächendisplays .

   Beispielsweise kann das BeleuchtungsSystem für jeden Bildpunkt eine Leuchtdiode aufweisen, bei der die emittierte Strahlungsleistung im roten, grünen und blauen Spektralbereich getrennt voneinander steuerbar ist. Alternativ können für jeden Bildpunkt mehrere Leuchtdioden vorgesehen sein, die Strahlung in unterschiedlichen Spektralbereichen emittieren. Ein Display zur vollfarbigen Darstellung ist so vereinfacht herstellbar.

Durch eine Variation der Krümmung ist das Beleuchtungssystem frei fokussierbar .

   Weiterhin sind die unterschiedlichsten Ausstrahlwinkel realisierbar.

Die Leuchtdioden sind , gemäss einem bevorzugten Ausführungsbeispiel einzeln über eine Ansteuervorrichtung, insbesondere über einen Bus, ansteuerbar, so dass unterschiedliche Lichteffekte, beispielsweise Lichtfarben, Akzente oder Lichtdynamiken und optische Darstellungen, etwa von statischen oder bewegten Bildern, realisierbar sind. Kurze Beschreibung der Zeichnungen

Weitere Vorteile, bevorzugte Ausführungsformen und Zweckmässigkeiten des BeleuchtungsSystems ergeben sich aus den im Folgenden in Verbindung mit den Figuren beschriebenen Ausführungsbeispielen.

   Es zeigen:

Figur 1 eine schematische, perspektivische Darstellung eines formflexiblen BeleuchtungsSystems gemäss einem ersten Ausführungsbeispiel ;

Figur 2 eine schematische, perspektivische Darstellung des Beleuchtungssystems gemäss dem ersten Ausführungsbeispiel (Figur 1) ohne Hohlprofilschiene;

Figur 3 eine schematische, perspektivische Darstellung eines formflexiblen Beleuchtungssystems gemäss einem zweiten Ausführungsbeispiel mit Flexplatine und einem Gehäuse aus tiefgezogenen, laminierten Folien;

Figur 4 eine schematische, perspektivische Darstellung eines formflexiblen Beleuchtungssystems gemäss einem dritten Ausführungsbeispiel in COF-Technik;

  

Figur 5 eine schematische, perspektivische Darstellung eines formflexiblen Beleuchtungssystems gemäss einem vierten Ausführungsbeispiel mit Fresnellinse,-

Figur 6 eine schematische Detaildarstellung der Lichtschiene gemäss dem vierten Ausführungsbeispiel (Figur 5) ohne Stecksystem; Figur 7 ein Beleuchtungssystem gemäss einem fünften Ausführungsbeispiel im in ein Montageprofil eingeschobenen Zustand in schematischer, perspektivischer Darstellung;

Figur 8 eine schematische Darstellung eines Beleuchtungssystems gemäss einem sechsten Ausführungsbeispiel, bei dem die Hohlprofilschiene zur Befestigung des Beleuchtungssystems direkt in einer Halteklammer befestigt ist;

Figur 9 ein Beleuchtungssystem gemäss einem siebten Ausführungsbeispiel mit seitlich, in Richtung einer Schmalseite des Beleuchtungssystems, ausstrahlenden Leuchtdioden in schematischer Darstellung;

  

Figur 10 das Beleuchtungssystem gemäss dem siebten Ausführungsbeispiel (Figur 9) im in ein Montageprofil eingeschobenen Zustand und

Figur 11 eine schematische Darstellung eines achten Ausführungsbeispiels für ein Beleuchtungssystem, das als eine flexible, pixelartige Flachlampe mit einer Vielzahl von Leuchtdioden ausgebildet ist.

Bevorzugte Ausführungen der Erfindung

Figur 1 zeigt eine schematische Darstellung eines formflexiblen Beleuchtungssystems 1 gemäss einem ersten Ausführungsbeispiel, mit einer Vielzahl von Leuchtdioden 2 vom Typ TOPLED<81>. Die Leuchtdioden sind als oberflächenemittierende Bauelemente ausgeführt und emittieren in deren Betrieb Strahlung aus einer der jeweiligen Montagefläche abgewandten Seite.

   Die Leuchtdioden sind hintereinander auf einem flexiblen Trägermaterial 4 angeordnet, wobei eine Optik 6 vorgesehen ist, die eine gleichmässige, gerichtete und/oder entblendete Lichtabstrahlung ermöglicht. Das Beleuchtungssystem 1 ist formflexibel ausgebildet und gibt Licht gerichtet, aber ohne Blendwirkung ab, wobei gleichzeitig die einzelnen Lichtpunkte der Leuchtdioden 2 im Wesentlichen nicht erkennbar sind. Die vom BeleuchtungsSystem abgestrahlte Strahlungsleistung fällt also auch im Bereich zwischen zwei benachbarten Leuchtdioden 2 nicht oder zumindest nur schwach ab. Weiterhin zeichnet sich das Beleuchtungssystem 1 durch eine hohe Integration der Leuchtdioden 2 und Variabilität der Beleuchtungsmöglichkeiten aus .

   Dadurch entstehen neuartige Leuchten, die sowohl zum Anzeigen (z.B. von Informationen auf Bildschirmen, Verkehrsschildern, Werbeflächen etc.), Markieren (Hinterleuchten) als auch zum Beleuchten geeignet sind. Aufgrund der geringen Dimensionen ist das Beleuchtungssystem 1 weiterhin als Einbaulicht prädestiniert. Durch die Flexibilität kann das BeleuchtungsSystem 1 auch an gekrümmten Flächen eingesetzt werden. Des Weiteren kann die Verformung auch im freien Raum durch die Anbringung geeigneter, nicht dargestellter Vorrichtungen bzw. Kinematiken (Stäbe, Seile, Pneus etc.) erfolgen. Aufgrund der flachen und flexiblen Ausführung kann das Beleuchtungssystem 1 gemäss Figur 1 als flexibles, flaches Lichtband 8 (Lichtschiene) ausgebildet sein.

   Hierzu ist das Leuchtengehäuse als die Leuchtdioden 2 aufnehmende, flexible Hohlprofilschiene 10 mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt ausgebildet, in der die Leuchtdioden 2 benachbart angeordnet sind und eine gemeinsame Leuchtfläche 12 ausbilden. Dabei ist allgemein von Vorteil, wenn die Leuchtdioden 2 farbig und/oder farbveränderlich ausgebildet sind. Insbesondere können die Leuchtdioden mehrere, etwa drei, Leuchtdiodenchips aufweisen, die in voneinander verschiedenen Spektralbereichen, etwa im grünen, blauen und roten Spektralbereich, Strahlung emittieren. Des Weiteren kann das Beleuchtungssystem 1 mit einer Kombination unterschiedlicher Leuchtdioden 2 bestückt werden. Eine derartige Lichtschiene 8 kann beispielsweise als Strangpressprofil aus einem flexiblen Kunststoff, beispielsweise aus PMMA, fertigungstechnisch vorteilhaft hergestellt sein.

   Die Lichtschiene 8 ist je nach Anwendungsfall in Teilungen (gemäss der elektrischen Schaltungsgruppierung) ablängbar. Zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1, beispielsweise an einer Decke, dem Boden, der Wand oder einem Möbelstück, ist die Hohlprofilschiene 10 formschlüssig in ein Montageprofil oder einen anderen Halter (nicht dargestellt) einschiebbar, wobei Vorsprünge des Montageprofils oder Halters in zwei an, vorzugsweise gegenüberliegenden, Seitenflächen 14, 16 ausgebildete Führungsnuten 18, 20 der Hohlprofilschiene 10 eingreifen. Als Trägermaterial 4 für die Leuchtdioden 2 findet bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel eine mit Leiterbahnen 22 versehene Flexplatine Verwendung, so dass ein flexibles Beleuchtungssystem 1 mit einer äusserst geringen Bauhöhe von etwa 6 mm erreicht wird.

   Zur Verbesserung der Wärmeabführung von den Leuchtdioden 2 sind zwei dünne Kühlbleche 24 mit hoher Wärmeleitfähigkeit auf der Unterseite der Flexplatine 4 vorgesehen. Von dem dargestellten ersten Ausführungsbeispiel abweichend kann die Befestigung auf magnetisierbaren Flächen durch als Magneten ausgebildete Kühlbleche 24 oder einem magnetischen Untergrund erfolgen.

Bei dem dargestellten ersten Ausführungsbeispiel hat die Hohlprofilschiene 10 einen Innenraum 26 zur Aufnahme der Leuchtdioden 2, der beidseitig von einem Endstück 28 und/oder einem elektrischen Steckkontakt 30, 32 (Stecker 30 oder Buchse 32) verschliessbar ist. Über die Steckkontakte 30, 32 kann das Beleuchtungssystem 1 auf einfache Weise zu einer Lichtschiene beliebiger Länge erweitert werden.

   Die Länge des Beleuchtungssystems 1 ist also durch Aneinanderreihen und elektrisches Verbinden mehrerer Hohlprofilschienen 10 mittels der Steckkontakte auf einfache und variable Weise einstellbar. Dabei sind das Endstück 28 oder die Steckkontakte 30, 32 in einer solchen Weise ausgebildet, dass deren Seitenflächen im an der Hohlprofilschiene 10 montierten Zustand mit dessen Seitenflächen bündig verlaufen. Das Endstück 28 und/oder die Steckkontakte 30, 32 sind stirnseitig in die Schiene 8 eingeschoben und beispielsweise durch eine nicht dargestellte RastVerbindung in dieser lösbar gehalten.

Gemäss Figur 2, die eine Einzeldarstellung des Beleuchtungssystems 1 aus Figur 1 ohne Hohlprofilschiene 10 zeigt, ist die Optik 6 bei diesem Ausführungsbeispiel durch eine auf die Leuchtdioden 2 aufgesetzte starre Linsenoptik 34 aus Glas oder Kunststoff ausgebildet.

   Dabei ist es besonders vorteilhaft, wenn die Linsenoptik 34 als separates Bauteil ausgebildet ist, so dass das Beleuchtungssystem 1 durch Austausch der Optiken 34 variabel an unterschiedliche Leuchtund Beleuchtungsaufgaben angepasst werden kann. Die Flexibilität wird in diesem Fall dadurch bereitgestellt, dass die starre Optik 6 aus mehreren Einzelteilen besteht, deren Position aber bezüglich der Leuchtdioden 2 während einer Verformung des Beleuchtungssystems 1 im Wesentlichen unverändert ist.

   Hierzu sind die Linsen 32 mit einer Halterung 36, die zwei diametral zueinander angeordnete Stützelemente 38, 40 aufweist, auf der Flexplatine 4 abgestützt und über eine diese formschlüssig umgreifende Leuchtenhülle 42 aus aufeinander laminierten, gesiegelten Folien 44, 46 auf der Leuchtdiode 2 fixiert, wobei die Halterung 36 und die Leuchtenhülle 42 so ausgebildet sind, dass sie einer Verformung des Beleuchtungssystems 1 nicht hinderlich entgegenstehen. Durch eine Variation der Krümmung ist das Beleuchtungssystem 1 frei ausrichtund fokussierbar . Zusätzlich oder anstelle der Linsen 32 kann ein optisch wirksames Fluid zum Einsatz kommen, wodurch aufgrund der unterschiedlichen Brechungsindizes zwischen Luft und Fluid eine gleichmässige, gerichtete und/oder entblendete Lichtwirkung erzielt werden kann.

   Die Verwendung von Fluiden ist insbesondere dann vorteilhaft, wenn eine grosse Flexibilität erzielt werden soll. Durch die Hohlprofilschiene 10 (siehe Figur 1) und die Leuchtenhülle 42 sind die Leuchtdioden 2 und andere elektronische Bauteile vor Umwelteinflüssen (Wasser, Staub, Strahlung, Chemikalien, teilweise auch äusseren Krafteinwirkungen) geschützt (Schutzklasse IP65) . Dabei sind die Kühlbleche 24 ebenfalls in der Leuchtenhülle 42 fixiert. Das Stecksystem 30, 32 (siehe Figur 1) erfüllt vorzugsweise ebenfalls die Schutzklasse IP65. Ein derartig ausgeführtes Beleuchtungssystem ist auch im Freien einsetzbar.

Figur 3 zeigt ein zweites Ausführungsbeispiel für ein Beleuchtungssystem, bei der die Lichtschiene 8 weiter höhenoptimiert ausgeführt ist DieBauhöhe beträgt bevorzugt 5 mm oder weniger, besonders bevorzugt 4 mm oder weniger, beispielsweise ca. 3 mm.

   Bei dieser Variante finden höhenminimierte Leuchtdioden 2 vom Typ POINTLED Verwendung, die auf einer Flexplatine 4 angeordnet und in ein Gehäuse 48 aus tiefgezogenen, laminierten Folien eingebettet sind. Diese Lösung zeichnet sich insbesondere durch eine als Mikround/oder Makrostruktur in das Foliengehäuse 48 integrierte Optik 6 aus, so dass auf weitere Linsensysteme verzichtet werden kann. Die mikrostrukturierte Folie weist vorzugsweise eine Struktur mit Strukturgrössen von 500 [mu]m oder weniger, bevorzugt 100 [mu]m oder weniger, besonders bevorzugt lO[mu]m oder weniger, auf.

Auch eine nanostrukturierte Folie, insbesondere mit Strukturgrössen von 1000 nm oder weniger, kann Anwendung finden.

   Die Strukturgrösse kann insbesondere im Bereich, vorzugsweise zwischen dem 0,2-fachen und dem fünffachen, der Emissionswellenlänge der zugeordneten Leuchtdiode im Material der Folie liegen. Die Abstrahlungscharakteristik kann so beispielsweise mittels Beugungseffekten eingestellt werden.

Die Strukturierung der Folie kann hierbei regelmässig, insbesondere periodisch entlang einer oder mehr Raumrichtungen wiederkehrend, oder unregelmässig ausgebildet sein.

Eine weitere Baugrössenminimierung wird durch die Verwendung von höhenoptimierten, insbesondere passiven oder aktiven elektronischen, Bauelementen, vor allem höhenminimierten Widerständen und/oder Treibern, insbesondere Folienwiderständen, Hybridwiderständen oder dergleichen erreicht .

Figur 4 zeigt ein drittes Ausführungsbeispiel für ein Beleuchtungssystem 1, das nochmals baugrössenminimiert ausgebildet ist.

   Die Bauhöhe beträgt bevorzugt 3 mm oder weniger, besonders bevorzugt 2 mm oder weniger, beispielsweise Bauhöhe 1,5 mm. Dieses Ausführungsbeispiel unterscheidet sich von dem vorbeschriebenen Ausführungsbeispiel im Wesentlichen dadurch, dass die Leuchtdioden 2 bei dieser Variante direkt - also ohne Gehäuse - auf der Flexplatine 4 aufgebracht werden (COF - Chip on Flexboard) . Die Chip-On-Flexboard-Technologie ist eine Produktionstechnologie in der Mikroelektronik, bei der ungehäuste Halbleiter, beispielsweise Leuchtdiodenchips, direkt auf die Leiterplatte 4 geklebt und danach mit Mikrodrähten elektrisch kontaktiert werden. Alternativ können die Leuchtdiodenchips auch zumindest mit einem Kontakt direkt an der Leiterplatte befestigt und elektrisch kontaktiert werden.

   Dies kann beispielsweise mittels Lötens erfolgen.

Beim in Figur 5 schematisch dargestellten vierten Ausführungsbeispiel ist eine Lichtschiene 8 gezeigt, bei der beidseitig in die etwa rechteckige Hohlprofilschiene 10 ein 5-poliges Stecksystem 30, 32 bestehend aus einem Stecker 30 und einer Buchse 32 eingesetzt und mittels Befestigungselementen 50, beispielsweise Nieten, Schrauben oder in Cliptechnik, fixiert ist. Die Stecker 30 sind zur Fixierung in der Buchse 32 mit RastvorSprüngen 52 versehen, die in entsprechende Rastausnehmungen 54 der Buchse 32 einer benachbarten Lichtschiene 8 einsteckbar und fixierbar sind.

   Dadurch kann je nach Beleuchtungssituation auf einfache Weise ein flexibles Lichtband aus mehreren Lichtschienen 8 aufgebaut werden (Plug&Play) .

Gemäss Figur 6, die eine Detaildarstellung der Lichtschiene 8 aus Figur 5 ohne Stecksystem 30, 32 zeigt, unterscheidet sich dieses vierte Ausführungsbeispiel von dem in Figur 1 gezeigten im Wesentlichen dadurch, dass die den Leuchtdioden 2 zugeordnete Optik 6 als im Wesentlichen Uförmige, flexible Fresnellinse 56 ausgebildet ist. Diese ist über ihre Schmalseiten auf der Flexplatine 4 abgestützt und in dem Innenraum 26 der Hohlprofilschiene 10 fixiert. Bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel ist unter der Flexplatine 4 ein Kühlblech 24 mit hoher Wärmeleitfähigkeit angeordnet, um die entstehende Abwärme der Leuchtdioden 2 abzuführen.

   Aufgrund des derart optimierten Thermomanagements kann die Lichtleistung des BeleuchtungsSystems 1 bei verringertem Bauraum weiter verbessert werden. Zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1, beispielsweise an einer Decke, dem Boden, der Wand oder einem Möbelstück, hat die Hohlprofilschiene 10 an Seitenflächen 58, 60 zwei Vorsprünge 62, 64, die in jeweils eine Führungsnut 66, 68 eines Montageprofils 70 (siehe Figur 7) eingreifen, so dass die Hohlprofilschiene 10 formschlüssig in das Montageprofil 70 einschiebbar ist.

   Bei einem nicht dargestellten alternativen Ausführungsbeispiel zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1 auf magnetisierbaren Flächen ist das Kühlblech 24 oder die Befestigungsfläche magnetisch ausgebildet.

Gemäss Figur 7, die ein Beleuchtungssystem 1 gemäss einem fünften Ausführungsbeispiel im in das Montageprofil 70 eingeschobenen Zustand zeigt, ist das Montageprofil 70 im Wesentlichen U-förmig ausgebildet und auf seinen Schmalseiten mit jeweils einer Nut 72, 74 versehen, in die ein etwa Uförmig ausgebildeter, ortsfest anordbarer Halter 76 zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1 formschlüssig eingreift.

   Bei dem dargestellten Beleuchtungssystem 1 ist das Stecksystem mit einem Anschlusskabel 78 versehen.

Figur 8 zeigt ein sechstes Ausführungsbeispiel, bei dem die Hohlprofilschiene 10 zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1, beispielsweise an einer Decke, dem Boden, der Wand oder einem Möbelstück direkt, das heisst ohne Montageprofil 70 in einer mit einem Verschlussbügel 80 versehenen Halteklammer 82 längsverschiebbar und flexibel biegbar fixiert ist. Vorzugsweise finden mehrere beabstandet angeordnete Halteklammern 82 zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1 Verwendung.

Figur 9 zeigt ein siebtes Ausführungsbeispiel einer Lichtschiene 8, bei dem seitlich, in Richtung einer Schmalseite 84 des Beleuchtungssystems 1 ausstrahlende, Leuchtdioden 2 vom Typ SIDELED eingesetzt werden.

   Derartige Lichtschienen 8 benötigen äusserst wenig Bauraum und sind zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1, beispielsweise an einer Decke, dem Boden, der Wand oder einem Möbelstück, über zwei an Seitenflächen 86, 88 der Hohlprofilschiene 10 vorgesehene Vorsprünge 90, 92, die gemäss Figur 10 in jeweils eine Führungsnut 94, 96 eines Montageprofils 98 eingreifen, formschlüssig in das Montageprofil 98 einschiebbar.

   Das Montageprofil 98 mit im Wesentlichen U-förmigem Querschnitt ist auf seinen Breitseiten mit jeweils einer Nut 100, 102 versehen, in die ein etwa U-förmig ausgebildeter ortsfest anordbarer Halter 76 zur Befestigung des Beleuchtungssystems 1 formschlüssig eingreift.

Aufgrund der flachen und flexiblen Ausführung kann das Beleuchtungssystem 1 gemäss einem achten Ausführungsbeispiel (Figur 11) als eine flexible, pixelartige Flachlampe 104 mit einer Vielzahl von Leuchtdioden 2 ausgebildet sein. Insbesondere kann die Flachlampe 104 als Display, beispielsweise für bewegte Bilder, oder als Flachlampe 104 für eine sphärisch gebogene Leuchte oder einen Dachhimmel in der Fahrzeugtechnik ausgebildet sein. Bei diesem achten Ausführungsbeispiel sind die Leuchtdioden 2 matrixartig auf einem hochflexiblen Folienleiter 106 aufgebracht und mittels Leiterbahnen 108 elektrisch kontaktiert.

   Die Leuchtdioden 2 sind vorzugsweise einzeln über eine nicht dargestellte Ansteuervorrichtung, insbesondere über einen Bus, ansteuerbar, so dass unterschiedliche Lichteffekte, beispielsweise Lichtfarben, Akzente, Lichtdynamiken oder optische Darstellungen realisierbar sind. Dabei ist allgemein von Vorteil, wenn die Leuchtdioden 2 farbig und/oder farbveränderlich ausgebildet sind. Beispielsweise können die Leuchtdioden unterschiedliche Leuchtdiodenchips aufweisen, die in voneinander verschiedenen Spektralbereichen Strahlung emittieren. Mit Leuchtdioden, bei denen die Intensität der emittierte Strahlung im roten, grünen und blauen Spektralbereich separat einstellbar ist, kann vereinfacht eine vollfarbige, aktive Anzeigevorrichtung ausgebildet werden. Des Weiteren kann das Beleuchtungssystem 1 mit einer Kombination unterschiedlicher Leuchtdioden 2 bestückt werden.

   Die Optik 6 ist durch jeweils eine, den Leuchtdioden 2 vorgesetzte starre Linsenoptik 34 aus Glas ausgebildet, die als separates Bauteil ausgebildet ist, so dass das Beleuchtungssystem 1 durch Austausch der Optiken 34 variabel an unterschiedliche Leuchtund Beleuchtungsaufgaben angepasst werden kann. Die Flexibilität wird in diesem Fall dadurch bereitgestellt, dass die Linsen 32 mit einer Halterung 36 aus zwei diametral zueinander angeordneten Stützelementen 38, 40 auf dem Folienleiter 106 abgestützt und über eine diese formschlüssig umgreifende Folie 110 noppenartig auf dem Folienleiter 106 fixiert sind, wobei die Halterung 36 und der Folienleiter 106 so ausgebildet sind, dass sie einer Verformung des BeieuchtungsSystems 1 nicht hinderlich entgegenstehen. Durch eine Variation der Krümmung ist das Beleuchtungssystem 1 frei ausrichtund fokussierbar .

   Durch die Folie 110 und den Folienleiter 106 sind die Leuchtdioden 2 und andere elektronische Bauteile vor Umwelteinflüssen (Wasser, Staub, Strahlung, Chemikalien, teilweise auch äusseren Krafteinwirkungen) geschützt (Schutzklasse IP65) . Eine derartige Flachlampe 104 bzw. ein derartiges Flachdisplay ist zur Aufbringung an gekrümmten Flächen mit, auch mehreren, parallelen oder schräg zueinander verlaufenden Krümmungsachsen mit verschiedenen, auch negativen, Biegeradien geeignet. Die Flachlampe 104 lässt sich in einzelne Rechtecke zerschneiden und kann über nicht dargestellte Verbindungselemente, beispielsweise Verbindungskreuze, weiter elektrisch verschaltet werden. Die Einzellinsen 34 können weiterhin quasielastisch, beispielsweise über einen Steg oder ein Streckgitter, miteinander verbunden sein.

   Dadurch ist das Linsensystem auch auf einem Leuchtdioden-Array mit unterschiedlichen Leuchtdiodenteilungen anwendbar.

Das Beleuchtungssystem 1 ist nicht auf die dargestellten Ausführungsbeispiele beschränkt, vielmehr können die Beleuchtungssysteme 1 unterschiedliche Formgebungen aufweisen. Die dargestellten Lichtschienen 8 und Flachlampen 104 sind wie bereits eingangs erläutert aufgrund des formflexiblen, modularen Charakters des Beleuchtungssystems 1 beliebig variierund kombinierbar.

Offenbart ist ein formflexibles Beleuchtungssystem 1 mit zumindest einer Leuchtdiode 2, die auf einem flexiblen Trägermaterial 4 angeordnet ist, wobei eine Optik 6 vorgesehen ist, die eine gleichmässige, gerichtete und/oder entblendete Lichtabstrahlung ermöglicht.

Die Erfindung ist nicht durch die Beschreibung anhand der Ausführungsbeispiele beschränkt.

   Vielmehr umfasst die Erfindung jedes neue Merkmal sowie jede Kombination von Merkmalen, was insbesondere jede Kombination von Merkmalen in den Patentansprüchen beinhaltet, auch wenn dieses Merkmal oder diese Kombination selbst nicht explizit in den Patentansprüchen oder Ausführungsbeispielen angegeben ist.

Diese Patentanmeldung beansprucht die Priorität der deutschen Patentanmeldung 10 2006 031 345.3, deren Offenbarungsgehalt hiermit durch Rückbezug aufgenommen wird.

Claims

Ansprüche
1. Formflexibles BeleuchtungsSystem (1) mit zumindest einer Leuchtdiode (2) , die auf einem flexiblen Trägermaterial (4) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass eine Optik (6) vorgesehen ist, die eine gleichmässige, gerichtete und/oder entblendete Lichtabstrahlung ermöglicht.
2. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 1, wobei die Optik (6) eine Linsenoptik (34) , insbesondere eine Fresnellinse (56) ist.
3. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 1 oder 2, wobei die Optik (6) als separates Bauteil ausgebildet ist.
4. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) mittels einer nanound/oder mikrostrukturierten Folie (48) ausgebildet ist.
5. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) eine Makrostruktur aufweist.
6. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) Ausbuchtungen, Wellen, Noppen oder dergleichen aufweist.
7. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) ein optisch wirksames Fluid aufweist.
8. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) aus starrem Material gefertigt ist.
9. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) aus Glas gefertigt ist.
10. Formflexibles BeleuchtungsSystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) über eine Halterung (36) derart gehalten ist, dass sie eine Verformung des Beleuchtungssystems (1) nicht behindert.
11. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 10, wobei die Halterung (36) zumindest zwei, vorzugsweise diametral zueinander angeordnete Stützelemente (38, 40) aufweist und über diese auf dem Trägermaterial (4) abgestützt ist.
12. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Optik (6) derart angebracht ist, dass ihre Position bezüglich der Leuchtdiode
(2) während einer Verformung des Beleuchtungssystems (1) im Wesentlichen unverändert bleibt .
13. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Beleuchtungssystem (1) flachbauende Leuchtdioden (2) aufweist.
14. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Beleuchtungssystem (1)
(R) flachbauende Leuchtdioden (2) vom Typ DRAGON , TOPLED , POINTLED<0> und/oder SIDELED<(R)> aufweist.
15. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Leuchtdioden (2) farbig und/oder farbveränderlich ausgebildet sind.
16. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei als Trägermaterial (4) eine Flexplatine und/oder ein Folienleiter (106) verwendbar ist.
17. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Leuchtdiode (2) ungehäust direkt auf dem Trägermaterial (4) aufgebracht ist.
18. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das BeleuchtungsSystem (1) weitere höhenoptimierte Bauelemente, vor allem höhenminimierte Widerstände und/oder Treiber, insbesondere Folienwiderstände, Hybridwiderstände oder dergleichen aufweist .
19. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei zur Wärmeabführung von den Leuchtdioden (2) zumindest ein dünnes Kühlelement (24) , mit hoher Wärmeleitfähigkeit vorgesehen ist.
20. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 19, bei dem das Kühlelement (24) als Kühlblech ausgeführt ist.
21. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Trägermaterial (4) mit der zumindest einen Leuchtdiode (2) und Optik (6) in mindestens einer flexiblen Leuchtenhülle (42) aufgenommen ist .
22. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 21, wobei die flexible Leuchtenhülle (42) mittels zumindest eines Elements aus der Gruppe bestehend aus Formteil, Schlauch, Folie und Tiefzieh-Folie gebildet ist.
23. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Trägermaterial (4) mit der zumindest einen Leuchtdiode (2) und Optik (6) in mindestens einer flexiblen Hohlprofilschiene (10) mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt aufgenommen ist, in der die Leuchtdioden (2) benachbart angeordnet sind und eine gemeinsame Leuchtfläche (12) ausbilden.
24. Formflexibles BeleuchtungsSystem nach Anspruch 23, wobei die Hohlprofilschiene (10) aus einem flexiblen Kunststoff, vorzugsweise aus PMMA ist.
25. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 24, wobei die Hohlprofilschiene (10) aus PMMA ist.
26. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der Ansprüche 23 bis 25, wobei die Hohlprofilschiene (10) stirnseitig von einem Endstück (28) und/oder einem elektrischen Stecksystem (30, 32) verschlossen ist.
27. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 26, wobei das Endstück und/oder das Stecksystem (30, 32) in einer solchen Weise ausgebildet sind, dass zumindest eine Seitenfläche von diesem im an der Hohlprofilschiene (10) montierten Zustand mit zumindest einer Seitenfläche der Hohlprofilschiene etwa bündig verläuft.
28. Formflexibles BeleuchtungsSystem nach einem der Ansprüche 23 bis 27, wobei die Hohlprofilschiene (10) zur Befestigung des Beleuchtungssystems (1) formschlüssig in ein Montageprofil (70) einschiebbar ist.
29. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 28, wobei die Hohlprofilschiene (10) zumindest einen Vorsprung
(62, 64) aufweist, der in zumindest eine Führungsnut (66, 68) des Montageprofils (70) eingreift, oder die Hohlprofilschiene zumindest eine Führungsnut aufweist, in die zumindest ein Vorsprung des Montageprofils eingreift.
30. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 29, wobei die Seitenwandungen des Montageprofils (70) jeweils zumindest eine Nut (72, 74) aufweisen, in die ein etwa Uförmig ausgebildeter ortsfest anordbarer Halter (76) formschlüssig eingreift.
31. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der Ansprüche 1 bis 22, wobei das Beleuchtungssystem (1) als eine flache, pixelartige Flachlampe (104) mit einer Vielzahl von Leuchtdioden (2) ausgebildet ist.
32. Formflexibles Beleuchtungssystem nach Anspruch 31, wobei die flache, pixelartige Flachlampe (104) ein Display, insbesondere für bewegte Bilder ist.
33. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Leuchtdioden (2) einzeln über eine Ansteuervorrichtung, insbesondere über einen Bus, ansteuerbar sind.
34. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Leuchtdioden (2) einzeln über einen Bus ansteuerbar sind.
35. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei eine Bauhöhe des Beleuchtungssystems (1) 5 mm oder weniger beträgt.
36. Formflexibles Beleuchtungssystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei eine Bauhöhe des Beleuchtungssystems (1) 3 mm oder weniger beträgt.
PCT/DE2007/001139 2006-07-06 2007-06-27 Formflexibles beleuchtungssystem WO2008003289A2 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102006031345A DE102006031345A1 (de) 2006-07-06 2006-07-06 Formflexibles Beleuchtungssystem
DE102006031345.3 2006-07-06

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP07785572.4A EP2041483B1 (de) 2006-07-06 2007-06-27 Formflexibles beleuchtungssystem
US12/306,966 US8360608B2 (en) 2006-07-06 2007-06-27 Illuminating system of flexible shape
CN200780031187.XA CN101535710B (zh) 2006-07-06 2007-06-27 形状柔性的照明系统
US13/748,952 US8974084B2 (en) 2006-07-06 2013-01-24 Illuminating system of flexible shape

Related Child Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
US12/306,966 A-371-Of-International US8360608B2 (en) 2006-07-06 2007-06-27 Illuminating system of flexible shape
US13/748,952 Continuation US8974084B2 (en) 2006-07-06 2013-01-24 Illuminating system of flexible shape

Publications (2)

Publication Number Publication Date
WO2008003289A2 true WO2008003289A2 (de) 2008-01-10
WO2008003289A3 WO2008003289A3 (de) 2008-03-13

Family

ID=38476186

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/DE2007/001139 WO2008003289A2 (de) 2006-07-06 2007-06-27 Formflexibles beleuchtungssystem

Country Status (6)

Country Link
US (2) US8360608B2 (de)
EP (1) EP2041483B1 (de)
CN (1) CN101535710B (de)
DE (1) DE102006031345A1 (de)
TW (1) TW200811398A (de)
WO (1) WO2008003289A2 (de)

Cited By (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN103017016A (zh) * 2011-09-27 2013-04-03 三星显示有限公司 发光模块和包括该发光模块的背光组件
US20140126196A1 (en) * 2012-11-08 2014-05-08 Cree, Inc. Integrated linear light engine
US9117991B1 (en) * 2012-02-10 2015-08-25 Flextronics Ap, Llc Use of flexible circuits incorporating a heat spreading layer and the rigidizing specific areas within such a construction by creating stiffening structures within said circuits by either folding, bending, forming or combinations thereof
US9461024B2 (en) 2013-08-01 2016-10-04 Cree, Inc. Light emitter devices and methods for light emitting diode (LED) chips
US9638401B2 (en) 2008-07-08 2017-05-02 Us Vaopto, Inc. Modular LED lighting systems, including flexible, rigid, and waterproof lighting strips and connectors
US9822951B2 (en) 2010-12-06 2017-11-21 Cree, Inc. LED retrofit lens for fluorescent tube
US9874333B2 (en) 2013-03-14 2018-01-23 Cree, Inc. Surface ambient wrap light fixture
US10100988B2 (en) 2013-12-16 2018-10-16 Cree, Inc. Linear shelf light fixture with reflectors
US10309627B2 (en) 2012-11-08 2019-06-04 Cree, Inc. Light fixture retrofit kit with integrated light bar
US10584860B2 (en) 2013-03-14 2020-03-10 Ideal Industries, Llc Linear light fixture with interchangeable light engine unit
US10612747B2 (en) 2013-12-16 2020-04-07 Ideal Industries Lighting Llc Linear shelf light fixture with gap filler elements
US10788176B2 (en) 2013-02-08 2020-09-29 Ideal Industries Lighting Llc Modular LED lighting system
US10900653B2 (en) 2013-11-01 2021-01-26 Cree Hong Kong Limited LED mini-linear light engine

Families Citing this family (87)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008003638B4 (de) * 2008-01-09 2010-03-04 Continental Automotive Gmbh Anzeigevorrichtung
DE102008013454B4 (de) * 2008-03-10 2012-05-31 Vossloh-Schwabe Optoelectronic Gmbh & Co. Kg LED-Baueinheit für Beleuchtungszwecke
DE102009020851A1 (de) * 2009-05-12 2010-11-25 Osram Gesellschaft mit beschränkter Haftung Leuchtband und Verfahren zum Herstellen eines Leuchtbands
JP5442317B2 (ja) * 2009-05-14 2014-03-12 株式会社小糸製作所 車両用灯具
DE102009021846A1 (de) * 2009-05-19 2010-12-30 Osram Gesellschaft mit beschränkter Haftung Stromversorgungsmodul und Leuchtband
DE102009036122B4 (de) * 2009-08-05 2011-07-21 BJB GmbH & Co. KG, 59755 Lampensockel und Lampenfassung
US9177492B2 (en) * 2010-01-25 2015-11-03 Gt Biomescilt Light Limited Flexible LED display screens
US8662705B2 (en) * 2010-03-30 2014-03-04 Virwall Systems, Inc. Flexible ultraviolet LED sanitizing apparatus
DE102010016385B4 (de) * 2010-04-09 2014-11-06 Selux Aktiengesellschaft Beleuchtungsanordnung mit Leuchtdioden
DE102010014520A1 (de) * 2010-04-09 2011-10-13 Christian Bartenbach Leuchte
KR101641860B1 (ko) * 2010-05-12 2016-07-29 엘지이노텍 주식회사 발광소자 어레이, 조명장치 및 백라이트 장치
US9033542B2 (en) 2010-11-16 2015-05-19 Dialight Corporation LED luminaire utilizing an extended and non-metallic enclosure
US9797560B2 (en) 2010-11-16 2017-10-24 Dialight Corporation LED luminaire utilizing an extended and non-metallic enclosure
US8629464B2 (en) * 2010-12-22 2014-01-14 E. I. Du Pont De Nemours And Company Three dimensional light emitting diode systems, and compositions and methods relating thereto
US8637880B2 (en) * 2010-12-22 2014-01-28 E.I. Du Pont De Nemours And Company Three dimensional light emitting diode systems, and compositions and methods relating thereto
DE102011002849A1 (de) * 2011-01-19 2012-07-19 Ridi - Leuchten Gmbh Elektrischer Verbinder
US9395057B2 (en) * 2011-02-07 2016-07-19 Cree, Inc. Lighting device with flexibly coupled heatsinks
DE102011001680A1 (de) * 2011-03-30 2012-10-04 W. Döllken & Co. GmbH Verfahren zum Herstellen eines Beleuchtungskörpers auf LED-Basis
US8845129B1 (en) * 2011-07-21 2014-09-30 Cooper Technologies Company Method and system for providing an array of modular illumination sources
CA142030S (en) * 2011-08-31 2014-07-04 Knog Pty Ltd Portable light
DE102011082490A1 (de) * 2011-09-12 2013-03-14 Siemens Aktiengesellschaft Lichtprofilschlauch
TWI461629B (zh) * 2012-02-01 2014-11-21 台達電子工業股份有限公司 照明裝置及其照明模組
CN102588921A (zh) * 2012-02-08 2012-07-18 深圳市泓亚光电子有限公司 灯具散热器及热磁散热led路灯
DK177534B1 (en) * 2012-03-21 2013-09-08 Martin Professional As Flexible led pixel string with two shielding ground lines
TWI591380B (zh) 2012-04-16 2017-07-11 佛塞安科技公司 Light source device, illumination system, and method of emitting light
US9890916B2 (en) * 2012-06-08 2018-02-13 Lg Innotek Co., Ltd. Lamp unit and vehicle using the same
US9194566B2 (en) * 2012-06-08 2015-11-24 Lg Innotek Co., Ltd. Lamp unit and vehicle lamp apparatus using the same
EP2685157A3 (de) * 2012-07-09 2014-02-12 Ferdinand Pfleghart Wasserdampfdichte LED-Profil-Leuchte
US9494304B2 (en) 2012-11-08 2016-11-15 Cree, Inc. Recessed light fixture retrofit kit
US9441818B2 (en) 2012-11-08 2016-09-13 Cree, Inc. Uplight with suspended fixture
KR102080610B1 (ko) 2012-11-14 2020-02-25 엘지이노텍 주식회사 램프 및 그를 이용한 차량 램프 장치
US9844608B2 (en) * 2013-03-18 2017-12-19 Sensor Electronic Technology, Inc. Flexible ultraviolet device
CN105142682B (zh) * 2013-03-18 2019-06-21 传感器电子技术股份有限公司 柔性紫外线装置
US20140313722A1 (en) * 2013-04-17 2014-10-23 Raw Thrills, Inc. Flexible Decorative Lighted Strip, Cabinet Including Same, and Installation Method
DE102013007641A1 (de) * 2013-05-06 2014-11-06 Paulmann Licht Gmbh Beleuchtungsanordnung
US9041021B2 (en) * 2013-06-14 2015-05-26 Shanghai Huan Hsin Electronics Co., Ltd. LED light assembly
US10240765B2 (en) * 2013-07-25 2019-03-26 Abl Research Group, Llc Arc modular light devices, systems, and methods
TWI655807B (zh) * 2013-08-27 2019-04-01 飛利斯有限公司 具有可撓曲電子構件之可附接裝置
WO2015031426A1 (en) 2013-08-27 2015-03-05 Polyera Corporation Flexible display and detection of flex state
WO2015038684A1 (en) 2013-09-10 2015-03-19 Polyera Corporation Attachable article with signaling, split display and messaging features
US9835308B2 (en) * 2013-10-08 2017-12-05 Combustion And Energy S.R.L. Light indicator
US9869456B2 (en) * 2013-11-08 2018-01-16 Osram Sylvania Inc. Fixture design for flexible LED circuit boards
CN106030688B (zh) 2013-12-24 2020-01-24 飞利斯有限公司 可挠性电子物品
WO2015100224A1 (en) 2013-12-24 2015-07-02 Polyera Corporation Flexible electronic display with user interface based on sensed movements
WO2015184045A2 (en) 2014-05-28 2015-12-03 Polyera Corporation Device with flexible electronic components on multiple surfaces
CN106030687B (zh) 2013-12-24 2020-08-14 飞利斯有限公司 动态可挠物品
KR20160103083A (ko) 2013-12-24 2016-08-31 폴리에라 코퍼레이션 탈부착형 2차원 플렉서블 전자 기기용 지지 구조물
EP2902697B1 (de) * 2014-02-03 2018-07-04 CINI & NILLS S.r.l. Leuchtvorrichtung basierend auf Streifen mit Leuchtelementen mit magnetischer Verbindung
US20150227245A1 (en) 2014-02-10 2015-08-13 Polyera Corporation Attachable Device with Flexible Electronic Display Orientation Detection
CN106461167A (zh) 2014-03-10 2017-02-22 长寿灯泡有限责任公司 具有内部柔性散热器和电路的led灯泡
US10261634B2 (en) * 2014-03-27 2019-04-16 Flexterra, Inc. Infrared touch system for flexible displays
USD757324S1 (en) 2014-04-14 2016-05-24 Cree, Inc. Linear shelf light fixture with reflectors
EP2933551B1 (de) * 2014-04-15 2017-06-14 OSRAM GmbH Beleuchtungsvorrichtung und ein entsprechendes Verfahren
US9702531B2 (en) 2014-04-23 2017-07-11 General Led, Inc. Retrofit system and method for replacing linear fluorescent lamp with LED modules
WO2015184458A1 (en) * 2014-05-30 2015-12-03 Osram Sylvania Inc. Integrated light engines including flexible optics and flexible light sources
CN106461169B (zh) * 2014-05-30 2019-12-31 亮锐控股有限公司 安装在弯曲引线框架上的led
CN104064124B (zh) * 2014-07-10 2018-02-02 刘延平 一种拼接精密的可折叠led屏幕
US9285098B2 (en) * 2014-07-21 2016-03-15 CoreLed Systems, LLC LED luminaire
JP2017527083A (ja) * 2014-08-29 2017-09-14 フィリップス ライティング ホールディング ビー ヴィ 照明モジュール及びハウジング
CN104332114B (zh) * 2014-11-04 2017-10-31 深圳金立翔视效科技有限公司 可弯曲led模组、圆形led模组以及波浪形led模组
KR20160056087A (ko) * 2014-11-11 2016-05-19 엘지이노텍 주식회사 발광 장치
WO2016138356A1 (en) 2015-02-26 2016-09-01 Polyera Corporation Attachable device having a flexible electronic component
DE102015204057A1 (de) * 2015-03-06 2016-09-08 Osram Gmbh Herstellen eines Beleuchtungsmoduls
US10145552B2 (en) * 2015-03-26 2018-12-04 Lux Lighting Systems, Llc Magnetic light emitting diode (LED) lighting system
USD814094S1 (en) * 2015-04-13 2018-03-27 Electronic Controls Company LED optic
US9841152B2 (en) * 2015-06-02 2017-12-12 Damian L. Stafford Traffic control light strip
US10036531B2 (en) 2015-09-08 2018-07-31 CoreLed Systems, LLC Camera flash with fresnel optic
EP3163160A1 (de) * 2015-10-28 2017-05-03 Sebastian Mayer Vorrichtung zur bilddarstellung
DE102015221938A1 (de) * 2015-11-09 2017-05-11 Robert Bosch Gmbh Beleuchtungseinheit
DE102015122510A1 (de) * 2015-12-22 2017-06-22 Rehau Ag + Co Leuchtvorrichtung mit einer länglichen Leuchte und einem Schutzelement aus einem Kunststoffmaterial
US10352510B2 (en) * 2015-12-28 2019-07-16 ETi Solid State Lighting Inc. Linkable lighting fixture
DE202016100615U1 (de) * 2016-02-08 2017-05-09 Zumtobel Lighting Gmbh Leuchtenoptik, Leuchtenoptiksystem sowie Leuchte mit Leuchtenoptik
DE102016102292B4 (de) * 2016-02-10 2017-10-05 Insta Gmbh Beleuchtungseinrichtung
US9537274B1 (en) * 2016-02-16 2017-01-03 Elemental LED, Inc. Modular power and connector system for lighting elements
DE102016003733A1 (de) * 2016-03-22 2017-05-04 Diehl Aerospace Gmbh Leuchtmodul, Leuchte und Leuchtmodulsatz
CN107228298A (zh) * 2016-03-23 2017-10-03 丽盟有限公司 发光结构与具有该发光结构的时钟
US9995445B2 (en) * 2016-05-17 2018-06-12 Tang-Hao Chien Lighting system having improved unidirectional intensity
FR3056705B1 (fr) 2016-09-28 2020-07-24 Valeo Vision IMPROVED CONTROL LIGHT EMISSION MODULE ESPECIALLY FOR MOTOR VEHICLES
WO2018076029A1 (en) * 2016-10-13 2018-04-26 Ncm Innovations (Pty) Ltd Illuminating safety net
US10215380B2 (en) * 2016-10-20 2019-02-26 Axis Lighting Inc. Couplers for light fixtures
US10219570B2 (en) * 2016-11-18 2019-03-05 Thomas H. Scott Flexible lighting apparatus with adhesive for mounting to helmet outer surface
US10195985B2 (en) * 2017-03-08 2019-02-05 Ford Global Technologies, Llc Vehicle light system
DE102017108113A1 (de) 2017-04-13 2018-10-18 Rzb Rudolf Zimmermann, Bamberg Gmbh Mehrfachlinsenanordnung für eine Beleuchtungsvorrichtung
US10731804B2 (en) * 2018-01-24 2020-08-04 Carl Boehmer Traffic control system with flexible LED lighted assembly
IT201800007704A1 (it) 2018-07-31 2020-01-31 Teleco Automation S.R.L. Dispositivo di illuminazione perfezionato
US20200049329A1 (en) * 2018-08-08 2020-02-13 General lighting Electronic Co.,Ltd Led strip that can be bent in three-dimensional space
US10847701B2 (en) * 2018-09-18 2020-11-24 Aura Technologies, Llc Semi-flexible lighting module

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5404869A (en) * 1992-04-16 1995-04-11 Tir Technologies, Inc. Faceted totally internally reflecting lens with individually curved faces on facets
DE19621148A1 (de) * 1996-05-14 1997-12-04 Magna Reflex Holding Gmbh Leuchtelement
EP1033525A2 (de) * 1999-03-04 2000-09-06 Osram Opto Semiconductors GmbH &amp; Co. oHG Flexibles LED-Mehrfachmodul, insbesondere für ein Leuchtgehäuse eines Kraftfahrzeuges
WO2001098708A1 (en) * 2000-06-19 2001-12-27 Light Sciences Corporation Flexible substrate mounted solid-state light sources for exterior vehicular lighting
US20030147253A1 (en) * 2002-02-06 2003-08-07 Jack Shy Curved warning light device for attaching to vehicle
WO2004070262A2 (en) * 2003-02-04 2004-08-19 Ilight Technologies, Inc. Flexible illumination device for simulating neon lighting

Family Cites Families (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4924362A (en) * 1986-08-15 1990-05-08 Alliko Unlimited Corporation Illuminated article and waterproof illuminated harness
US5128843A (en) * 1991-05-13 1992-07-07 Guritz Steven P W Multipurpose optical display for articulating surfaces
US5890794A (en) * 1996-04-03 1999-04-06 Abtahi; Homayoon Lighting units
DE19627856A1 (de) 1996-07-11 1998-01-15 Happich Fahrzeug & Ind Teile Beleuchtungsleiste und Verfahren zur Herstellung
US6891200B2 (en) * 2001-01-25 2005-05-10 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Light-emitting unit, light-emitting unit assembly, and lighting apparatus produced using a plurality of light-emitting units
JP4067802B2 (ja) 2001-09-18 2008-03-26 松下電器産業株式会社 照明装置
US6851832B2 (en) * 2002-05-21 2005-02-08 Dwayne A. Tieszen Led tube light housings
DE10332771A1 (de) * 2003-07-17 2005-03-03 Marco Schmidt Bestrahlungs-Handgerät
US7128438B2 (en) * 2004-02-05 2006-10-31 Agilight, Inc. Light display structures
CN2677740Y (zh) * 2004-02-11 2005-02-09 林原 半导体霓虹灯管
US7213941B2 (en) * 2004-04-14 2007-05-08 Sloanled, Inc. Flexible perimeter lighting apparatus
CN100383455C (zh) 2004-04-22 2008-04-23 中国科学院上海光学精密机械研究所 可控发光二极管舞台灯
US20060087866A1 (en) * 2004-10-22 2006-04-27 Ng Kee Y LED backlight
TWI274215B (en) * 2005-08-10 2007-02-21 Ind Tech Res Inst Direct type backlight module
TWI276894B (en) * 2005-08-17 2007-03-21 Au Optronics Corp Backlight unit and light guide plate within and method for diminishing corner shadow area
PL2061991T3 (pl) * 2006-09-12 2011-08-31 Paul Lo Integrally formed single piece light wire of light emitting diodes

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5404869A (en) * 1992-04-16 1995-04-11 Tir Technologies, Inc. Faceted totally internally reflecting lens with individually curved faces on facets
DE19621148A1 (de) * 1996-05-14 1997-12-04 Magna Reflex Holding Gmbh Leuchtelement
EP1033525A2 (de) * 1999-03-04 2000-09-06 Osram Opto Semiconductors GmbH &amp; Co. oHG Flexibles LED-Mehrfachmodul, insbesondere für ein Leuchtgehäuse eines Kraftfahrzeuges
WO2001098708A1 (en) * 2000-06-19 2001-12-27 Light Sciences Corporation Flexible substrate mounted solid-state light sources for exterior vehicular lighting
US20030147253A1 (en) * 2002-02-06 2003-08-07 Jack Shy Curved warning light device for attaching to vehicle
WO2004070262A2 (en) * 2003-02-04 2004-08-19 Ilight Technologies, Inc. Flexible illumination device for simulating neon lighting

Cited By (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9638401B2 (en) 2008-07-08 2017-05-02 Us Vaopto, Inc. Modular LED lighting systems, including flexible, rigid, and waterproof lighting strips and connectors
US10724712B2 (en) 2008-07-08 2020-07-28 Us Vaopto, Inc. Modular LED lighting systems, including flexible, rigid, and waterproof lighting strips and connectors
US9822951B2 (en) 2010-12-06 2017-11-21 Cree, Inc. LED retrofit lens for fluorescent tube
CN103017016A (zh) * 2011-09-27 2013-04-03 三星显示有限公司 发光模块和包括该发光模块的背光组件
US9117991B1 (en) * 2012-02-10 2015-08-25 Flextronics Ap, Llc Use of flexible circuits incorporating a heat spreading layer and the rigidizing specific areas within such a construction by creating stiffening structures within said circuits by either folding, bending, forming or combinations thereof
US9482396B2 (en) * 2012-11-08 2016-11-01 Cree, Inc. Integrated linear light engine
US10309627B2 (en) 2012-11-08 2019-06-04 Cree, Inc. Light fixture retrofit kit with integrated light bar
US20140126196A1 (en) * 2012-11-08 2014-05-08 Cree, Inc. Integrated linear light engine
US9291316B2 (en) 2012-11-08 2016-03-22 Cree, Inc. Integrated linear light engine
US10788176B2 (en) 2013-02-08 2020-09-29 Ideal Industries Lighting Llc Modular LED lighting system
US9874333B2 (en) 2013-03-14 2018-01-23 Cree, Inc. Surface ambient wrap light fixture
US10584860B2 (en) 2013-03-14 2020-03-10 Ideal Industries, Llc Linear light fixture with interchangeable light engine unit
US9461024B2 (en) 2013-08-01 2016-10-04 Cree, Inc. Light emitter devices and methods for light emitting diode (LED) chips
US10900653B2 (en) 2013-11-01 2021-01-26 Cree Hong Kong Limited LED mini-linear light engine
US10612747B2 (en) 2013-12-16 2020-04-07 Ideal Industries Lighting Llc Linear shelf light fixture with gap filler elements
US10100988B2 (en) 2013-12-16 2018-10-16 Cree, Inc. Linear shelf light fixture with reflectors

Also Published As

Publication number Publication date
WO2008003289A3 (de) 2008-03-13
EP2041483B1 (de) 2016-10-05
EP2041483A2 (de) 2009-04-01
TW200811398A (en) 2008-03-01
US8974084B2 (en) 2015-03-10
US20120182755A1 (en) 2012-07-19
DE102006031345A1 (de) 2008-01-10
CN101535710B (zh) 2016-10-26
CN101535710A (zh) 2009-09-16
US20130135855A1 (en) 2013-05-30
US8360608B2 (en) 2013-01-29

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1842723B1 (de) Scheinwerfer und Scheinwerferelement
DE102009022726B4 (de) Von der Rückseite anzubringendes Leuchtdioden-Modul für Kombinationsrücklichter an Kraftfahrzeugen
DE69824669T2 (de) Leuchte
US8092038B2 (en) Lamp shade
EP1547149B1 (de) Head-up-display mit einer einrichtung zur erzeugung eines gebüdelten lichtstroms
DE60037427T2 (de) Beleuchtungsvorrichtung
EP2161494B1 (de) Beleuchtungseinrichtung für ein Kraftfahrzeug
EP2023035B1 (de) Leuchte
DE60030541T2 (de) Leuchte und leuchttafeln
DE102005057446B4 (de) Lichtemittierende Tafel
EP2691799B1 (de) Led-beleuchtungseinrichtung
DE69937544T2 (de) Led-modul und leuchte
DE10349266B4 (de) Verwendung einer Vorrichtung zur optischen Signalanzeige, bei der mindestens zwei Lichtquellen als Leuchtdioden (LED) vorhanden sind
DE60033639T2 (de) Leuchte
DE10313067B4 (de) Fahrzeugdach mit einem nicht-transparenten Deckel mit einer Leuchtfläche
EP2188566B1 (de) Led-lampe
DE102008019926B4 (de) Beleuchtungsvorrichtung und Verfahren zur Erzeugung einer flächigen Lichtausgabe
DE102007057983B4 (de) LED-Leuchten für Kraftfahrzeug-Innenbeleuchtung
EP2020562B1 (de) Wandleuchte
EP1859196B1 (de) Licht emittierendes modul mit led und passstiften für die montage eines optischen elements
EP1749224B1 (de) Verfahren zur montage eines oberflächenleuchtsystems und oberflächenleuchtsystem
EP0836234A2 (de) Optoelektronisches Bauelement
DE102009035516B4 (de) Beleuchtungsvorrichtung mit Leuchtdioden
DE102017204527A1 (de) Beleuchtungssystem und Scheinwerfer
EP2435755B1 (de) Leuchtmodul und leuchtvorrichtung

Legal Events

Date Code Title Description
WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 200780031187.X

Country of ref document: CN

121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application

Ref document number: 07785572

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: A2

REEP Request for entry into the european phase

Ref document number: 2007785572

Country of ref document: EP

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 2007785572

Country of ref document: EP

NENP Non-entry into the national phase

Ref country code: RU

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 12306966

Country of ref document: US