WO1994024360A2 - Verfahren zum mehrschichtigen bedrucken eines textilgewebes - Google Patents

Verfahren zum mehrschichtigen bedrucken eines textilgewebes Download PDF

Info

Publication number
WO1994024360A2
WO1994024360A2 PCT/EP1994/000939 EP9400939W WO9424360A2 WO 1994024360 A2 WO1994024360 A2 WO 1994024360A2 EP 9400939 W EP9400939 W EP 9400939W WO 9424360 A2 WO9424360 A2 WO 9424360A2
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
metal layer
thin metal
textile fabric
web
textile
Prior art date
Application number
PCT/EP1994/000939
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
WO1994024360A3 (de
Inventor
Kurt Kleber
Original Assignee
Kleber-Textil Gmbh & Co. Kg
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DEP4311448.2 priority Critical
Priority to DE19934311448 priority patent/DE4311448A1/de
Application filed by Kleber-Textil Gmbh & Co. Kg filed Critical Kleber-Textil Gmbh & Co. Kg
Publication of WO1994024360A2 publication Critical patent/WO1994024360A2/de
Publication of WO1994024360A3 publication Critical patent/WO1994024360A3/de

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D06TREATMENT OF TEXTILES OR THE LIKE; LAUNDERING; FLEXIBLE MATERIALS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • D06QDECORATING TEXTILES
    • D06Q1/00Decorating textiles
    • D06Q1/04Decorating textiles by metallising
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M5/00Duplicating or marking methods; Sheet materials for use therein
    • B41M5/025Duplicating or marking methods; Sheet materials for use therein by transferring ink from the master sheet
    • B41M5/035Duplicating or marking methods; Sheet materials for use therein by transferring ink from the master sheet by sublimation or volatilisation of pre-printed design, e.g. sublistatic
    • DTEXTILES; PAPER
    • D06TREATMENT OF TEXTILES OR THE LIKE; LAUNDERING; FLEXIBLE MATERIALS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • D06PDYEING OR PRINTING TEXTILES; DYEING LEATHER, FURS OR SOLID MACROMOLECULAR SUBSTANCES IN ANY FORM
    • D06P5/00Other features in dyeing or printing textiles, or dyeing leather, furs, or solid macromolecular substances in any form
    • D06P5/003Transfer printing

Abstract

Bei einem Verfahren zum Bedrucken eines Textilgewebes sowohl mit einem Farbdruck als auch mit einer Metallisierung wird zunächst - zumindest bereichsweise - die Metallisierung aufgebracht und diese dann ganz oder teilweise mit dem Farbdruck im Thermo-Transfer-Verfahren überdruckt. Hierdurch ergeben sich interessante neue ästhetische Effekte. Die Wirkung des Farbdrucks wird durch die unterliegende Metallisierung verändert. Auch Naturfasergewebe können mit diesem Verfahren bedruckt werden.

Description

Verfahren zum mehrschichtigen Bedrucken eines Textilgewebes
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum mehrschichtigen
Bedrucken eines Textilgewebes mit einem Farbdruck und einer dünnen Metallschicht.
Das Aufbringen dünner Metallschichten - sogenannter Metal- lisierungen - auf Textilgewebe ist seit längerem bekannt. Dabei wird die Metallisierung im allgemeinen zuoberst auf eine Textilgewebe-Bahn in Form bestimmter Muster aufge¬ bracht.
Häufig wird so vorgegangen, daß Textilgewebe, und zwar Kunstfasergewebe, im bekannten Thermo-Transfer-Verfahren farbig bedruckt und danach mit einer teiweisen Metallisie¬ rung versehen werden, die von einer mit einer aufgedampften Metallschicht versehenen Polyesterfolie auf den Stoff über- tragen wird. Die Übertragung geschieht so, daß zunächst auf den Stoff an den gewünschten Stellen Kleber aufgebracht wird und der Stoff dann zusammen mit der metallisierten Folie in Anlage der Metallisierung auf dem mit dem Kleber beschichteten Stoff durch einen Kalander geführt werden, wobei die Metallisierung sich durch den Kleber auf dem
Stoff mit dem Stoff verbindet und von der Trägerfolie abge¬ zogen wird. Da in der Modebranche ein ständiger Bedarf an neu wirkenden interessandten Textilgeweben besteht, ist ein Bedürfnis vorhanden, neue interessante teilmetallisierte Textilgewebe zu finden, wobei auch erwünscht wäre, daß Gewebe aus Natur¬ fasern verwendet werden könnten.
Aufgabe der Erfindung ist es daher, ein neues Verfahren zum mehrschichtigen Bedrucken'eines Textilgewebes mit einem Farbdruck und einer dünnen Metallschicht, das einen euen ästhetischen Effekt hervorbringt und ein neuartiges beschichtetes bzw. bedrucktes Textilgewebe zur Verfügung zu stellen.
Zur Lesung dieser Aufgabe ist erfindungsgemäß ein Verfahren zum mehrschichtigen Bedrucken eines Textilgewebes mit einem Farbdruck und einer dünnen Metallschicht vorgesehen, bei dem zunächst zumindest Bereiche der Oberfläche einer Textilgewebe-Bahn mit einer dünnen Metallschicht beschich- tet werden, und dann auf die zumindest bereichsweise mit der dünnen Metallschicht beschichtete Textilgewebe-Bahn ein Farbdruck aufgebracht wird, so daß der Farbdruck wenigstens teilweise die dünne Metallschicht bedeckt. Durch das Über¬ drucken einer metallisierten Stoffbahn mit einem Farbdruck entsteht ein ganz neuer ästhetischer Effekt.
In bevorzugter Weiterbildung der Erfindung ist vorgesehen, daß das Verfahren so durchgeführt wird, daß die Beschich¬ tung der Oberfläche der Textilgewebe-Bahn mit der dünnen Metallschicht dadurch erfolgt, daß auf die zu beschichteten Bereiche ein Klebstoff aufgebracht wird und daß eine mit einer aufgedampften Metallschicht versehene Trägerfolie mit der Metallseite zur Textilbahn auf dieser aufgelegt und ge¬ meinsam mit dieser durch einen Kalander geführt wird, wobei sich die Metallschicht durch den Kleber auf der Textil¬ gewebe-Bahn mit dem Textilgewebe verbindet und diesem Bereich von der Trägerfolie abgezogen wird. Alternativ kann auch jedes andere Verfahren zur Metallisie¬ rung genutzt werden, soweit es sich bedrucken läßt. Bei¬ spielsweise könnte eine Pulvermetallisierung im Siebdruck- verfahren aufgebracht werden.
Die Metallisierung kann durchgehend aufgebracht sein, d.h. daß der Kleber ganzflächig auf die Textilgewebe-Bahn aufge¬ bracht wird und daß dadurch die dünne Metallschicht ganz- flächig von Trägerfolie auf die gesamte Oberfläche der
Textilgewebe-Bahn übertragen wird, oder die Metallschicht kann bereits in Form von Mustern aufgetragen werden, vor¬ zugsweise indem der Kleber, der die dünne Metallschicht auf der Stoffbahn hält, auf bestimmte Bereiche der Textilbahn im Siebdruckverfahren aufgebracht oder durch eine entspre¬ chend dem gewünschten Muster mit Aussparungen versehene Schablone aufgesprüht wird. Vorzugsweise wird ein lösungs¬ mittelfreier Kleber verwendet. Der Kleber kann natürlich auch vollflächig aufgesprüht werden, wenn eine vollflächige Metallisierung gewünscht ist.
Besonders schöne Effekte können sich ergeben, wenn der Farbdruck dünn genug aufgebracht wird, daß die wenigstens bereichsweise darunterliegende dünne Metallschicht durch- scheint, so daß der auf die dünne Metallschicht aufge¬ brachte Farbdruck einen anderen, neuen optischen und ästhe¬ tischen Effekt hervorruft im Gegensatz zu einem auf Textil¬ gewebe direkt aufgebrachten Farbdruck. Der Farbdruck wird vorzugsweise im Thermo-Transfer-Verfahren aufgebracht, d.h. daß die zu bedruckende Textilgewebe-Bahn und einer Muster¬ gewebe-Bahn aus Papier, welche mit dem zu übertragenden Druckmuster in durch Wärmeeinwirkung übertragbare Farbe be¬ druckt ist, zusammen durch den Walzenspalt eines beheizten Kalanders hindurchgeführt werden, wobei sich das auf dem Papier befindliche Muster auf die Textilbahn überträgt. In Weiterbildung der Erfindung kann der Farbdruck teilweise auf der dünnen Metallschicht und teilweise in nicht mit der Metallschicht beschichteten Bereichen direkt auf der Tex¬ tilgewebe-Bahn aufgebracht werden, was zu unterschiedlichen Farbeffekten bei der selben Textilfarbe führt, oder der Farbdruck kann ausschließlich auf der dünnen Metallschicht aufgebracht werden, wodurch sich neue Metalic-Farben erge¬ ben.
In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung ist vorgese¬ hen, daß das für die Textilgewebe-Bahn ein Naturfasergewebe verwendet wird. Diese Textilien können sehr schlecht im direkten Thermo-Transfer-Verfahren farbig bedruckt werden, sie sind aber ohne weiteres metallisierbar, so daß sich bei Verwendung des erfindungsgemäßen Verfahrens auf einem
Naturfasergewebe ebenfalls besonders schöne neue Effekte ergeben.

Claims

P a t e n t a n s p r ü c h e
1. Verfahren zum mehrschichtigen Bedrucken eines Textil¬ gewebes mit einem Farbdruck und einer dünnen Metallschicht, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t,
daß zunächst zumindest Bereiche der Oberfläche einer Textilgewebe-Bahn mit einer dünnen Metallschicht beschichtet werden, und
daß dann auf die zumindest bereichsweise mit der dünnen Metallschicht beschichtete Textilgewebe-Bahn ein Farbdruck aufgebracht wird, so daß der Farbdruck wenigstens teilweise die dünne Metallschicht überdeckt.
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Beschichtung der Oberfläche der Textilgewebe-Bahn mit der dünnen Metallschicht dadurch erfolgt, daß auf die zu beschichteten Bereiche ein Klebstoff aufgebracht wird, daß eine mit einer aufgedampften Metallschicht versehene Trä¬ gerfolie mit der Metallseite zur Textilbahn auf diese auf¬ gelegt und gemeinsam mit dieser durch einen Kalander ge- führt, wobei sich die Metallschicht durch den Kleber auf der Textilgewebe-Bahn mit dem Textilgewebe verbindet und in diesem Bereich von der Trägerfolie abgezogen wird.
3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Kleber ganzflächig auf die Textilgewebe-Bahn aufge¬ bracht wird und daß dadurch die dünne Metallschicht ganz¬ flächig von der Trägerfolie auf die gesamte Oberfläche der Textilgewebe-Bahn übertragen wird.
4. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Kleber im Siebdruck-Verfahren aufgebracht wird.
5. Verfahren nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß als Kleber ein lösungsmittelfreier Kleber verwendet wird.
6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Farbdruck dünn genug aufgebracht wird, daß die wenigstens bereichsweise darunterliegende dünne Metallschicht durchscheint, so daß der auf die dünne Metallschicht aufgebrachte--Farbdruck einen anderen opti- sehen und ästhetischen Effekt hervorruft als ein auf Textilgewebe direkt aufgebrachter Farbdruck.
7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Farbdruck im Thermo-Transfer- Verfahren aufgebracht wird.
8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Farbdruck teilweise auf der dünnen Metallschicht und teilweise in nicht mit der Metallschicht beschichteten Bereichen direkt auf der Textilgewebe-Bahn aufgebracht wird.
9. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Farbdruck ausschließlich auf der dünnen Metallschicht aufgebracht wird.
10. Verfahren nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß für die Textilgewebe-Bahn ein Naturfasergewebe verwendet wird.
PCT/EP1994/000939 1993-04-07 1994-03-23 Verfahren zum mehrschichtigen bedrucken eines textilgewebes WO1994024360A2 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEP4311448.2 1993-04-07
DE19934311448 DE4311448A1 (de) 1993-04-07 1993-04-07 Verfahren zum mehrschichtigen Bedrucken eines Textilgewebes

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP94911954A EP0644963A1 (de) 1993-04-07 1994-03-23 Verfahren zum mehrschichtigen bedrucken eines textilgewebes

Publications (2)

Publication Number Publication Date
WO1994024360A2 true WO1994024360A2 (de) 1994-10-27
WO1994024360A3 WO1994024360A3 (de) 1994-12-08

Family

ID=6484973

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/EP1994/000939 WO1994024360A2 (de) 1993-04-07 1994-03-23 Verfahren zum mehrschichtigen bedrucken eines textilgewebes

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP0644963A1 (de)
CA (1) CA2136184A1 (de)
DE (1) DE4311448A1 (de)
WO (1) WO1994024360A2 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2660387A3 (de) * 2012-02-28 2015-05-06 Seiko Epson Corporation Textildruckverfahren

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1079588B (de) * 1955-03-09 1960-04-14 Heberlein & Co Ag Verfahren zur Erzeugung von Farbeffekten auf textilen Flaechengebilden unter Hochvakuumaufdampfung
FR1330837A (fr) * 1962-05-16 1963-06-28 Metal Film Company Nappe métallisée, son procédé de fabrication et fils métallisés multicolores obtenus à partir de cette nappe

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT252173B (de) * 1964-11-18 1967-02-10 Georg Werner Kunsch Verfahren zur Musterung von metallisierten textilen Flächengebilden, Papieren, Folien od. dgl.

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1079588B (de) * 1955-03-09 1960-04-14 Heberlein & Co Ag Verfahren zur Erzeugung von Farbeffekten auf textilen Flaechengebilden unter Hochvakuumaufdampfung
FR1330837A (fr) * 1962-05-16 1963-06-28 Metal Film Company Nappe métallisée, son procédé de fabrication et fils métallisés multicolores obtenus à partir de cette nappe

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2660387A3 (de) * 2012-02-28 2015-05-06 Seiko Epson Corporation Textildruckverfahren
US9475338B2 (en) 2012-02-28 2016-10-25 Seiko Epson Corporation Textile printing method

Also Published As

Publication number Publication date
DE4311448A1 (de) 1994-10-13
WO1994024360A3 (de) 1994-12-08
CA2136184A1 (en) 1994-10-27
EP0644963A1 (de) 1995-03-29

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0347816B1 (de) Verfahren zum Herstellen einer gemusterten Flockwarenbahn
WO1990006232A1 (de) Dekorative schichtpressstoffplatte und verfahren zur herstellung einer deckschicht hierfür
EP1291463A1 (de) Verfahren zur Herstellung einer selektiv metallisierten Folie, und dessen Produkte
DE19903912B4 (de) Verfahren zur Herstellung eines mehrschichtigen Laminats und danach hergestelltes Laminat
DE69932298T2 (de) Verfahren zur Behandlung des Flocks einer geflockten Unterlage und das so erhaltene Produkt
DE19903914B4 (de) Widerstandsfähiges Dekor
EP0644963A1 (de) Verfahren zum mehrschichtigen bedrucken eines textilgewebes
DE19903913B4 (de) Trägerschicht
DE19822605A1 (de) Verfahren zur Markierung von Papieren und Kartons
EP2018975B1 (de) Verfahren zur Beschichtung einer Wandfläche und Wandflächenbeschichtung
DE4240817A1 (de) Verfahren zur Herstellung einer beschichteten Trägerplatte sowie beschichtete Trägerplatte
DE2542749C3 (de) Verfahren zur Bildung glitzernder Flächen auf nichtmetallischen und nichtreflektierenden Trägern und seine Anwendung
DE4304212A1 (de) Transferfolie zum Bedrucken einer Unterlage
DE2152657B2 (de) Als Blattmaterial-Ersatz dienendes Verbundmaterial, Verfahren zu seiner Herstellung sowie dessen Verwendung zum Beschichten
DE2709931A1 (de) Wandverkleidung und verfahren zu deren herstellung
DE2847702B2 (de) Wärme- oder Thermoumdruckverfahren sowie Papierbahn und Mittel zur Durchführung des Verfahrens
EP0993875B1 (de) Verfahren zum farbigen Dekorieren eines Gegenstandes
WO1988006535A1 (en) Process for the manufacture of motifs for transfer from an original backing to a new backing
DE3030450A1 (de) Tapete und verfahren zu ihrer herstellung
DE19716261A1 (de) Verfahren zur Herstellung eines Dekorträgers
DE2502704A1 (de) Oberflaechendekormaterial
DE102005059421B4 (de) Verfahren zur Herstellung von Patina auf textile Oberflächen von aus künstlichen oder natürlichen Fasern bestehenden Geweben
DE3511362C2 (de)
CH634705A (en) Method for producing an auxiliary support, flocked with flock fibres which can be removed again, for flock pile transfer, auxiliary support produced by the method and use thereof
DE1546451A1 (de) Verfahren zur Herstellung von gehaerteten Kunststoff enthaltenden Papierdeckschichten fuer Unterlagen

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): CA US

AL Designated countries for regional patents

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LU MC NL PT SE

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 2136184

Country of ref document: CA

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 1994911954

Country of ref document: EP

ENP Entry into the national phase

Ref document number: 1994 347465

Country of ref document: US

Date of ref document: 19941207

Kind code of ref document: A

AK Designated states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): CA US

AL Designated countries for regional patents

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LU MC NL PT SE

121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application
WWP Wipo information: published in national office

Ref document number: 1994911954

Country of ref document: EP

WWW Wipo information: withdrawn in national office

Ref document number: 1994911954

Country of ref document: EP