WO1994023211A1 - Sheet-metal-construction pump stage - Google Patents

Sheet-metal-construction pump stage Download PDF

Info

Publication number
WO1994023211A1
WO1994023211A1 PCT/EP1994/000724 EP9400724W WO9423211A1 WO 1994023211 A1 WO1994023211 A1 WO 1994023211A1 EP 9400724 W EP9400724 W EP 9400724W WO 9423211 A1 WO9423211 A1 WO 9423211A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
return
stator
housing
centrifugal pump
pump
Prior art date
Application number
PCT/EP1994/000724
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Axel Riel
Original Assignee
Ksb Aktiengesellschaft
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19934310466 priority Critical patent/DE4310466A1/en
Priority to DEP4310466.5 priority
Application filed by Ksb Aktiengesellschaft filed Critical Ksb Aktiengesellschaft
Publication of WO1994023211A1 publication Critical patent/WO1994023211A1/en

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D1/00Radial-flow pumps, e.g. centrifugal pumps; Helico-centrifugal pumps
    • F04D1/06Multi-stage pumps
    • F04D1/063Multi-stage pumps of the vertically split casing type
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D29/00Details, component parts, or accessories
    • F04D29/40Casings; Connections of working fluid
    • F04D29/42Casings; Connections of working fluid for radial or helico-centrifugal pumps
    • F04D29/426Casings; Connections of working fluid for radial or helico-centrifugal pumps especially adapted for liquid pumps
    • F04D29/4266Casings; Connections of working fluid for radial or helico-centrifugal pumps especially adapted for liquid pumps made of sheet metal

Abstract

The invention concerns a sectional-design pump-stage housing made of sheet metal for centrifugal pumps. In each section (6) of the housing, designed as a shaped sheet-metal component, the impeller sections (8) and return sections (7) are designed as welded shaped sheet-metal components disposed to ensure sealing and force-transfer functions.

Description

Beschreibung description
Pumpenstufe in BlechbauweisePump stage in sheet metal construction
Die Erfindung betrifft eine Kreiselpumpe mehrstufiger Bauart mit aus Blechteilen bestehenden Pumpenstufen, wobei innerhalb einer Pumpenstufe Leitrad- und Rückführschaufeln angeordnet sind.The invention relates to a centrifugal pump of multi-stage design with pump stages consisting of sheet metal parts, stator and return blades being arranged within one pump stage.
Eine derartige Pumpenstufen verwendende Kreiselpumpe ist beispielsweise aus der DE-C-1 653 713 bekannt. Darin ist eine halbaxiale Pumpenstufenbauart gezeigt, bei der die Leitradschaufeln und Rückführschaufeln direkt ineinander übergehen. Die Schaufeln sind hierbei auf einem einteiligen schalenförmigen Innenmantel mit Zungen befestigt. Ein zweiteiliger Außenmantel bildet die äußere Hülle des Leitrades und ist innerhalb eines ebenfalls zweiteilig ausgebildeten Gehäuses angeordnet. Außenmantel- und Gehäuseteile liegen in einer Ebene und werden durch eine einzige Schweißnaht miteinander verbunden. Für jede Baugröße und Bauart müssen hier ganz genau aufeinander abgestimmte Bauteile Verwendung finden.A centrifugal pump using such pump stages is known for example from DE-C-1 653 713. This shows a semi-axial pump stage design in which the stator blades and return blades merge directly into one another. The blades are attached to a one-piece, shell-shaped inner jacket with tongues. A two-part outer jacket forms the outer shell of the stator and is arranged within a housing, which is also formed in two parts. Outer jacket and housing parts lie in one plane and are connected to each other by a single weld. For each size and type, components that are perfectly matched to one another must be used.
Die EP-B-0 257 358 zeigt eine mehrteilig ausgebildeteEP-B-0 257 358 shows a multi-part design
Stufengehäusebauart in radialer Bauweise. Hierbei scheinen die Leitradschaufeln an der druckseitigen Trennwand der einzelnen Pumpenstufen befestigt zu sein. Die Rückführschaufeln sind anscheinend an der saugseitigen Trennwand der Pumpenstufe befestigt. Auch diese Bauart erfordert für jede Pumpengröße genau aufeinander abgestimmte Teile. Zudem ist diese Konstruktion nur mit aufwendigen Schweißarbeiten herstellbar. Der Erfindung liegt das Problem zugrunde, eine Pumpenstufe in Blechbauweise zu entwickeln, mit der bei einer Pumpenbaureihe die Vielzahl der Stufengehäuseeinzelteile verringert und eine problemlose Anpassung an Laufräder unterschiedlicher Förderdaten möglich ist. Die Lösung dieses Problems sieht einen sektionsförmigen Stufengehäuseaufbau vor, wobei die Sektionen des Stufengehäuses als separate Baugruppen ausgebildet sind. In eine Gehäusesektion sind eine Rückführsektion und eine Leitradsektion eingesetzt. Die Gehäusesektion ist als reines Tiefziehteil ausgebildet, an dem keine Schweißarbeiten mehr stattfinden. Sie dient lediglich als Aufnahme für jeweils eine darin zu plazierende Rückführsektion und Leitradsektion. Die beiden letztgenannten Sektionen sind aus einzelnen Blechteilen zusammengesetzte einfache Schweißkonstruktionen und liegen kräfteübertragend innerhalb der Gehäusesektion aneinander.Stage housing design in radial design. The stator blades seem to be attached to the pressure-side partition of the individual pump stages. The return blades are apparently attached to the suction-side partition of the pump stage. This design also requires precisely coordinated parts for each pump size. In addition, this construction can only be produced with complex welding work. The invention is based on the problem of developing a pump stage in sheet metal construction, with which the number of stage housing individual parts is reduced in a pump series and a problem-free adaptation to impellers with different delivery data is possible. The solution to this problem provides a section-shaped stage housing structure, the sections of the stage housing being designed as separate assemblies. A return section and a stator section are inserted into a housing section. The housing section is designed as a pure deep-drawn part, on which no welding work takes place. It only serves as a receptacle for a return section and stator section to be placed therein. The latter two sections are simple welded constructions made up of individual sheet metal parts and lie against one another within the housing section to transmit forces.
Beim Aufbau einer mehrstufigen Kreiselpumpe werden also die in Achsrichtung wirkenden Gehäusekräfte durch in axialer Richtung verlaufende Wandflächen der Leitrad- und Gehäusesektionen übertragen. Desgleichen erfolgt an den Berührungsstellen zwischen den einzelnen Sektionen die Abdichtung gegenüber dem innerhalb der Pumpe befindlichen Medium. Durch die separate Ausbildung der Leitrad- und der RückführSektion kann in einfachster Weise eine Anpassung an die jeweils gewünschten Anlagenbedingungen oder die gewünschte Pumpe erfolgen. Das bedeutet, daß je nach dem Anwendung findenden Laufrad eine passende Leitradsektion in die Gehäusesektion eingesetzt werden kann. Auch die nachgeordnete Rückführsektion kann entsprechend den Mengen- oder Druckverhältnissen ausgewählt werden.When constructing a multi-stage centrifugal pump, the housing forces acting in the axial direction are transmitted through wall surfaces of the stator and housing sections running in the axial direction. Likewise, at the points of contact between the individual sections, there is a seal against the medium inside the pump. Due to the separate design of the stator and the return section, it can be easily adapted to the desired system conditions or the desired pump. This means that depending on the impeller used, a suitable stator section can be inserted into the housing section. The downstream return section can also be selected according to the quantity or pressure ratios.
Ausgestaltungen der Erfindung sehen vor, daß die Gehäusesektion einen Einpaß für eine nachfolgende oder vorhergehende Pumpenstufe aufweist. Dieser Einpaß kann vorteilhafterweise im Bereich der Leitradeintrittsdurchmesser angeordnet sein. Somit ist eine Zentrierung zwischen den einzelnen Pumpenstufen mit Hilfe der Leitradsektion an der Gehäusesektion möglich. Des weiteren können die Rückführsektion und/oder die Gehäusesektion ringförmige Ausformungen für einen Drosselspalt aufweisen. Die Ausformungen erstrecken sich in axialer Richtung und parallel zueinander. Somit besteht die Möglichkeit, in einfachster Weise auch einen einfachen oder doppelten Drosselspalt für einen in die Ausformungen eintauchenden Hals eines Laufrades zu erhalten.Embodiments of the invention provide that the housing section has a fit for a subsequent or previous pump stage. This fitting can advantageously be arranged in the area of the stator inlet diameters. A centering between the individual pump stages is therefore included Possible with the help of the stator section on the housing section. Furthermore, the return section and / or the housing section can have annular shapes for a throttle gap. The formations extend in the axial direction and parallel to one another. It is thus possible in the simplest way to obtain a single or double throttle gap for a neck of an impeller which is immersed in the formations.
Gemäß weiteren Ausgestaltungen besteht die Möglichkeit, Wandteile der Leitrad- oder Rückführsektion, die den zugehörigen Schaufelkanal abdecken, im Bereich der Welle mit einer Ausformung oder Aufnahme auszustatten, innerhalb der ein Wellenlager anbringbar ist. Diese Maßnahme ist vorteilhaft bei vielstufigen Pumpen, um die Pumpenwelle in Zwischenlagern aufzunehmen.According to further refinements, it is possible to equip wall parts of the stator or return section, which cover the associated vane channel, in the region of the shaft with a shape or receptacle within which a shaft bearing can be attached. This measure is advantageous for multi-stage pumps to accommodate the pump shaft in intermediate storage.
Noch eine Ausgestaltung sieht vor, daß die Gehäusesektion bezüglich ihrer sich in axialer Richtung erstreckenden Wandfläche eine Länge aufweist, die in bezug auf alle zur Anwendung gelangenden Leitrad- und Gehäusesektionen eine Überdeckung des Dichtspaltes zwischen Leitrad- und Rückführsektion gewährleistet. Weiterhin verfügt die Gehäusesektion über eingezogene kreisringförmige Wandflächen im Bereich der Anlagefläche einer Leitradsektion oder Rückführsektion. Damit soll gewährleistet werden, daß eventuelle Unebenheiten der daran angrenzenden Sektion keine Undichtigkeiten zwischen dem axialen Spalt zweier benachbart aneinanderliegender Sektionen bewirken. Die Schweißpunkte für die Schaufeln sind dann so angeordnet, daß sie sich im Bereich der Einformung befinden.Another embodiment provides that the housing section has a length with respect to its wall surface extending in the axial direction, which ensures coverage of the sealing gap between the stator and return section in relation to all stator and housing sections used. Furthermore, the housing section has retracted annular wall surfaces in the area of the contact surface of a stator section or return section. This is to ensure that any unevenness in the adjoining section does not cause any leaks between the axial gap between two adjoining sections. The welding points for the blades are then arranged so that they are in the area of the indentation.
Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt und wird im folgenden näher beschrieben. Es zeigen die 4 .An embodiment of the invention is shown in the drawing and will be described in more detail below. They show 4th
Fig. 1 einen Schnitt durch eine mehrstufige Gliederpumpe und dieFig. 1 shows a section through a multi-stage link pump and
Fig. 2 - 4 die Einzelteile eines Stufengehäuses und die2 - 4, the individual parts of a stage housing and the
Fig. 5 ein Stufengehäuse.Fig. 5 shows a stage housing.
In der Fig. 1 ist ein Teilschnitt einer vierstufigen Kreiselpumpe dargestellt. Ein Einlaufgehäuse sowie ein das Fördermedium ausschüttendes Druckgehäuse wurden zur besseren Übersichtlichkeit weggelassen. Des weiteren wurde zur optischen Hervorhebung der Aufbau der ersten Stufe schraffiert dargestellt.1 shows a partial section of a four-stage centrifugal pump. An inlet housing and a pressure housing that discharges the pumped medium have been omitted for clarity. Furthermore, the structure of the first stage was shown hatched for visual emphasis.
Auf einer Welle 1 sind unter Zwischenschaltung von Abstands¬ hülsen 2 und einer Lagerbuchse 3 insgesamt vier Laufräder 4 befestigt. Jedes Laufrad ist von einem Stufengehäuse 5 umgeben, wobei jedes Stufengehäuse aus insgesamt drei Sektionen besteht. In eine Gehäusesektion 6, die als reines Blechformteil ausgebildet ist, sind jeweils eine als selbständige Baugruppe ausgebildete Rückführsektion 7 und Leitradsektion 8 eingeschoben.A total of four impellers 4 are attached to a shaft 1 with the interposition of spacer sleeves 2 and a bearing bush 3. Each impeller is surrounded by a stage housing 5, each stage housing consisting of a total of three sections. In each case a return section 7 and stator section 8 designed as an independent assembly are inserted into a housing section 6, which is designed as a pure sheet metal part.
Die Gehäusesektion 6 ist gewissermaßen topfförmig ausgebildet. Im Bereich eines Leitradeintrittsdurchmessers D ist ein Einpaß 9 zur Verbindung mit einem nachgeordneten Stufengehäuse versehen. Diesem Einpaß 9 ist auf kleinerem Durchmesser eine Ausformung 10 nachgeordnet, deren Durchmesser so gewählt wurde, daß ein Laufradhals 11 zur Bildung einer Spaltringdichtung 12 in die Ausformung 10 eintauchen kann. Die Gehäusesektion 6 verfügt des weiteren über eine axiale Wandfläche 13, die zur Aufnahme einer in die Gehäusesektion 6 eingepreßten RückführSektion 7 dient. Aus diesem Grunde besitzt die Rückführwand 14 der Rückführsektion 7 am äußeren Durchmesser einen axialen Wandflächenteil 15, der dichtend innerhalb des axialen Wandflächenteiles 13 der Gehäusesektion 6 angeordnet ist. Weiterhin ist hier am inneren Durchmesser der Rückführwand 14 ein axialer Wandflächenteil als Ausformung 16 angebracht, die dann zusammen mit dem Laufradhals 11 und der Ausformung 10 der Gehäusesektion 6 eine doppelte Spaltringdichtung 12 bildet. Ob bei der Pumpe eine einfache oder doppelte Spaltringdichtung 12 Verwendung findet, hängt vom gewünschten Verwendungszweck ab.The housing section 6 is of a pot-shaped design. In the area of a stator inlet diameter D, a fitting 9 is provided for connection to a downstream stage housing. This fitting 9 is followed by a formation 10 on a smaller diameter, the diameter of which has been chosen so that an impeller neck 11 can dip into the formation 10 to form a split ring seal 12. The housing section 6 also has an axial wall surface 13, which serves to receive a return section 7 pressed into the housing section 6. For this reason, the return wall 14 of the return section 7 has the outer diameter an axial wall surface part 15, which is arranged sealingly within the axial wall surface part 13 of the housing section 6. Furthermore, an axial wall surface part is provided as a formation 16 on the inner diameter of the return wall 14, which then forms a double split ring seal 12 together with the impeller neck 11 and the formation 10 of the housing section 6. Whether a single or double split ring seal 12 is used in the pump depends on the intended use.
An der Rückführwand 14 sind außerdem Rückführschaufeln 17 angebracht. Am Wandflächenteil 15 ist weiterhin ein Rand 18 zur Übertragung axialer Druckkräfte angeformt. Dieser liegt dichtend und druckübertragend am Boden der Gehäusesektion 6 an.Return blades 17 are also attached to the return wall 14. An edge 18 for transmitting axial compressive forces is also formed on the wall surface part 15. This lies sealingly and pressure-transmitting on the bottom of the housing section 6.
Die Leitradsektion 8 ist im Prinzip ebenfalls topfförmig ausgebildet, wobei eine an deren Bodenfläche angebrachte Ausformung 19 in den Einpaß 9 der Gehäusesektion 6 zentrierend eingreift. Am Boden der Leitradsektion 8, der auch als radial verlaufende Leitradwand 20 betrachtet werden kann, sind nach innen weisende Leitradschaufeln 21 angeordnet. Die Leitradschaufeln 21 werden von einem am äußeren Durchmesser der Leitradwand 20 angeordneten axialen Wandflächenteil 22 überdeckt, dessen Rand 23 kräfteübertragend an der Rückführwand 14 anliegt. Der Wandflächenteil 22 leitet das aus dem Leitrad austretende Fördermedium in den beschaufelten Teil der RückführSektion 7 über.In principle, the stator section 8 is also cup-shaped, a shape 19 attached to its bottom surface engaging in the fit 9 of the housing section 6 in a centering manner. At the bottom of the stator section 8, which can also be viewed as a radially extending stator wall 20, stator vanes 21 pointing inwards are arranged. The stator blades 21 are covered by an axial wall surface part 22 arranged on the outer diameter of the stator wall 20, the edge 23 of which rests on the return wall 14 in a force-transmitting manner. The wall surface part 22 transfers the conveying medium emerging from the stator into the bladed part of the return section 7.
Eine Wandscheibe 24 der Leitradsektion 8 deckt die Leitradschaufeln 21 in Richtung Rückführsektion ab. An der ersten Pumpenstufe ist erkennbar, daß diese Wandscheibe 24 im Bereich der Pumpenwelle 1 mit einer Aufnahme 25 zur Befestigung eines Lagers 26 versehen ist. Entsprechend der Anzahl der Verwendung findenden Pumpenstufen kann auch bei nachfolgenden Pumpenstufen eine entsprechende Ausbildung vorgenommen werden. Die Rückführsektion 7 verfügt selbst über eine Wandscheibe 27, die bei dem hier gezeigten Beispiel denjenigen Rückführ- schaufelbereich abdeckt, der dem Leitradschaufelbereich gegenüberliegt. Es ist auch ohne weiteres eine Umkehrung möglich. Dann würde die Wandscheibe 24 nur die Rückführschaufeln abdecken und Bestandteil der Rückführsektion 7 sein. Die Leitradschaufeln würden dann nur durch eine ringförmige Scheibe abgedeckt werden.A wall disc 24 of the stator section 8 covers the stator blades 21 in the direction of the return section. It can be seen from the first pump stage that this wall disk 24 is provided in the area of the pump shaft 1 with a receptacle 25 for fastening a bearing 26. Corresponding training can also be carried out in subsequent pump stages in accordance with the number of pump stages used. The return section 7 itself has a wall disk 27 which, in the example shown here, covers the return blade area which is opposite the stator blade area. A reversal is also easily possible. Then the wall plate 24 would only cover the return blades and would be part of the return section 7. The stator blades would then only be covered by an annular disc.
Um im Anlagebereich zwischen der Gehäusesektion 6 und der Leitradsektion 8 eventuelle Undichtigkeiten aufgrund vorstehender Schweißpunkte auszuschließen, verfügt die Bodenfläche der Gehäusesektion über einen eingezogenen kreisringförmigen Wandflächenteil 28. Die Leitradschaufeln in ihrer Position haltende Schweißpunkte sind dann alle im Bereich dieses eingezogenen Wandflächenteiles angeordnet.In order to rule out any leaks in the contact area between the housing section 6 and the stator section 8 due to the above welding points, the bottom surface of the housing section has a retracted annular wall surface part 28. The stator blades holding position in their position are then all arranged in the region of this retracted wall surface part.
In den Fig. 2 bis 4 sind jeweils als Einzelteile die Gehäusesektion 6, die Rückführsektion 7 und die Leitradsektion 8 dargestellt. Der axiale Wandflächenteil 13 der Gehäusesektion 6 ist immer länger als der längste Wandflächenteil 15 einer Rückführsektion 7. Somit ist gewährleistet, daß auch die Leitradsektion 8 immer in der Gehäusesektion 6 dichtend mit ihrem Wandflächenteil 22 geführt ist.2 to 4, the housing section 6, the return section 7 and the stator section 8 are each shown as individual parts. The axial wall surface part 13 of the housing section 6 is always longer than the longest wall surface part 15 of a return section 7. This ensures that the stator section 8 is always sealingly guided with its wall surface part 22 in the housing section 6.
In Fig. 5 ist ein zusammengesetztes Stufengehäuse 5 gezeigt. Die Verbindung der Stufengehäuse untereinander erfolgt durch den Eingriff der Ausformung 19 in den Einpaß 9 der Rückführsektion 7. Ein gestrichelt dargestelltes Laufrad 4 wird im Sinne der hier gewählten Darstellung von unten in das Stufengehäuse eingesetzt. In Fig. 5 a composite stage housing 5 is shown. The connection of the stage housing to one another takes place by the engagement of the formation 19 in the fitting 9 of the return section 7. An impeller 4 shown in dashed lines is inserted from below into the stage housing in the sense of the illustration chosen here.

Claims

Patentansprüche Claims
1. Kreiselpumpe mehrstufiger Bauart, deren Pumpenstufen mit aus Blechteilen bestehenden Stufengehäusen und innerhalb derselben angeordneten Leitrad- und Rückführschaufeln bestehen, gekennzeichnet durch einen sektionsförmigen Stufengehäuseaufbau, wobei die Sektionen des Stufengehäuses (5) als separate Baugruppen ausgebildet sind und in eine Gehäusesektion (6) eine Rückführsektion (7) und eine Leitradsektion (8) eingesetzt sind.1. Centrifugal pump of multi-stage design, the pump stages of which consist of stage housings made of sheet metal parts and stator and return vanes arranged within the same, characterized by a section-shaped stage housing construction, the sections of the stage housing (5) being designed as separate assemblies and in a housing section (6) Return section (7) and a stator section (8) are used.
2. Kreiselpumpe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Gehäusesektion (6) als Tiefziehteil ausgebildet ist, wobei im Bereich eines Leitradeintrittsdurchmessers (D) ein Einpaß (9) für eine andere Pumpenstufe angebracht ist.2. Centrifugal pump according to claim 1, characterized in that the housing section (6) is designed as a deep-drawn part, a fitting (9) for another pump stage being fitted in the region of a stator inlet diameter (D).
3. Kreiselpumpe nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß an der Gehäusesektion (6) und/oder der Rückführsektion (7) im Bereich eines Laufradhalses (11) Ausformungen (10) und (16) für einen Drosselspalt (12) angebracht ist.3. Centrifugal pump according to claims 1 and 2, characterized in that on the housing section (6) and / or the return section (7) in the region of an impeller neck (11) formations (10) and (16) for a throttle gap (12) attached is.
4. Kreiselpumpe nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß eine sich radial im Bereich der4. Centrifugal pump according to claims 1 and 2, characterized in that a radially in the range
Leitradschaufeln (21) oder der Rückführschaufeln (17) erstreckende Wandfläche der Gehäusesektion (6) mit einer vertieft angeordneten, kreisringförmigen Wandfläche (28) versehen ist. Stator blades (21) or the return blades (17) extending wall surface of the housing section (6) is provided with a recessed, annular wall surface (28).
5. Kreiselpumpe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Rückführsektion (7) mit einer radial verlaufenden Rückführwand (14) zur Befestigung der Rückführschaufeln (17) versehen ist, und daß ausgehend von der Rückführwand (14) mindestens ein entgegengesetzt zu den5. Centrifugal pump according to claim 1, characterized in that the return section (7) is provided with a radially extending return wall (14) for fastening the return blades (17), and that starting from the return wall (14) at least one opposite to the
Rückführschaufeln (17) sich erstreckender axialer Wandflächenteil (15, 16) angebracht ist.Return blades (17) extending axial wall surface part (15, 16) is attached.
6. Kreiselpumpe nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß ein am äußeren Durchmesser der Rückführwand (14) befindlicher axialer Wandflächenteil (15) dichtend innerhalb der Gehäusesektion (6) angeordnet ist.6. Centrifugal pump according to claim 5, characterized in that an on the outer diameter of the return wall (14) located axial wall surface part (15) is arranged sealingly within the housing section (6).
7. Kreiselpumpe nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß ein auf innerem Durchmesser der Rückführwand (14) befindlicher axialer Wandflächenteil (16) sich dichtend im Bereich eines Laufradhalses (11) erstreckt.7. Centrifugal pump according to claim 5, characterized in that on the inner diameter of the return wall (14) located axial wall surface part (16) extends sealingly in the region of an impeller neck (11).
8. Kreiselpumpe nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß eine Wandscheibe (27) die Rückführschaufeln (17) auf der der Leitradsektion (7) zugekehrten Seite ganz oder teilweise abdeckt.8. Centrifugal pump according to claim 5, characterized in that a wall plate (27) covers the return blades (17) on the side facing the stator section (7) completely or partially.
9. Kreiselpumpe nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Wandscheibe (27) im Bereich der Pumpenwelle (1) mit einer Aufnahme für ein Lager versehen ist.9. Centrifugal pump according to claim 8, characterized in that the wall disc (27) in the region of the pump shaft (1) is provided with a receptacle for a bearing.
10. Kreiselpumpe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Leitradsektion (7) mit einer radial verlaufenden Leitradwand (20) zur Befestigung der Leitradschaufeln (21) versehen ist und davon ausgehend ein die Leitradschaufeln (21) überdeckender axialer Wandflächenteil (22) angebracht ist. 10. Centrifugal pump according to claim 1, characterized in that the stator section (7) is provided with a radially extending stator wall (20) for fastening the stator blades (21) and, starting therefrom, an axial wall surface part (22) covering the stator blades (21) is attached .
11. Kreiselpumpe nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß der axiale Wandflächenteil (22) der Leitradwand (20) dichtend innerhalb der Gehäusesektion (6) und an der Rückführwand (14) anliegt.11. Centrifugal pump according to claim 10, characterized in that the axial wall surface part (22) of the stator wall (20) lies sealingly within the housing section (6) and on the return wall (14).
12. Kreiselpumpe nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Leitradwand (20) im Bereich des Leitradeintritts¬ durchmessers mit einer Ausformung (19) zur Verbindung mit einem anderen Stufengehäuse versehen ist.12. Centrifugal pump according to claim 10, characterized in that the stator wall (20) in the area of the stator inlet diameter is provided with a shape (19) for connection to another stage housing.
13. Kreiselpumpe nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß eine Wandscheibe (24) die Leitradschaufeln (21) auf der der RückführSektion (7) zugewandten Seite ganz oder teilweise abdeckt.13. Centrifugal pump according to claim 10, characterized in that a wall disc (24) completely or partially covers the stator blades (21) on the side facing the return section (7).
14. Kreiselpumpe nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Wandscheibe im Bereich der Pumpenwelle (l) mit einer Aufnahme (25) für ein Lager (26) versehen ist. 14. Centrifugal pump according to claim 13, characterized in that the wall plate in the region of the pump shaft (l) is provided with a receptacle (25) for a bearing (26).
PCT/EP1994/000724 1993-03-31 1994-03-09 Sheet-metal-construction pump stage WO1994023211A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934310466 DE4310466A1 (en) 1993-03-31 1993-03-31 Pump stage in sheet metal construction
DEP4310466.5 1993-03-31

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP94910399A EP0692075A1 (en) 1993-03-31 1994-03-09 Sheet-metal-construction pump stage
AU62836/94A AU6283694A (en) 1993-03-31 1994-03-09 Sheet-metal-construction pump stage

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO1994023211A1 true WO1994023211A1 (en) 1994-10-13

Family

ID=6484324

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/EP1994/000724 WO1994023211A1 (en) 1993-03-31 1994-03-09 Sheet-metal-construction pump stage

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP0692075A1 (en)
AU (1) AU6283694A (en)
DE (1) DE4310466A1 (en)
WO (1) WO1994023211A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6082960A (en) * 1995-08-30 2000-07-04 Sterling Fluid Systems Gmbh Regenerative pump

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19607292C2 (en) * 1996-02-27 2000-06-08 Grundfos A S Bjerringbro Housing with guide device for one pump stage of a multi-stage centrifugal pump
DE10063714C2 (en) * 2000-12-20 2002-11-07 Semikron Elektronik Gmbh Power semiconductor module with high insulation strength
DE10158185B4 (en) * 2000-12-20 2005-08-11 Semikron Elektronik Gmbh Power semiconductor module with high insulation resistance
DE10126488A1 (en) 2001-05-31 2002-12-05 Ksb Ag Stage housing in multi-part sheet metal construction
JP4593962B2 (en) 2004-04-26 2010-12-08 株式会社荏原製作所 Centrifugal pump and method of manufacturing centrifugal pump
CN100365289C (en) * 2006-03-03 2008-01-30 江苏大学 Multi-stage centrifugal pump capable of self-balancing axial force by impeller
DE102007012661B4 (en) * 2007-03-16 2011-06-22 Trautmann, Christian, Dr. Ing., 69257 A submersible pump unit

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2753807A (en) * 1952-01-21 1956-07-10 Tait Mfg Co The Centrifugal pump and method of manufacture therefor
DE1653713A1 (en) * 1966-08-09 1972-04-13 Grundfos As Centrifugal pump
DD145944A1 (en) * 1979-09-07 1981-01-14 Friedbert Boekel Lead and back guide fue multi-stage centrifugal pumps
DE3816280A1 (en) * 1988-05-12 1989-11-23 Klein Schanzlin & Becker Ag Housing part for centrifugal pumps
EP0492606A2 (en) * 1990-12-25 1992-07-01 Ebara Corporation Interstage casing for a pump made of sheet metal

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
SU643667A1 (en) * 1977-01-03 1979-01-25 Специальное Конструкторско-Технологическое Бюро Герметичных И Скважинных Насосов Multistep centrifugal pump
IT8030902V0 (en) * 1980-12-29 1980-12-29 Lowara Spa Container for multistage pump stage.
SU1307935A1 (en) * 1985-08-13 1988-01-30 Предприятие П/Я В-8721 Multistage pump
DE3729673C2 (en) * 1987-09-04 1991-11-07 Grundfos International A/S, Bjerringbro, Dk
SU1608367A1 (en) * 1987-12-30 1990-11-23 Предприятие П/Я М-5356 Multistage chamber centrifugal pump
SU1733697A1 (en) * 1988-12-15 1992-05-15 В.И.Козловский , Submerged centrifugal pump
US5318403A (en) * 1990-12-25 1994-06-07 Ebara Corporation Interstage casing for a pump made of sheet metal and method of manufacturing the same
US5344678A (en) * 1990-12-25 1994-09-06 Ebara Corporation Shaft sleeve made of ceramics

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2753807A (en) * 1952-01-21 1956-07-10 Tait Mfg Co The Centrifugal pump and method of manufacture therefor
DE1653713A1 (en) * 1966-08-09 1972-04-13 Grundfos As Centrifugal pump
DD145944A1 (en) * 1979-09-07 1981-01-14 Friedbert Boekel Lead and back guide fue multi-stage centrifugal pumps
DE3816280A1 (en) * 1988-05-12 1989-11-23 Klein Schanzlin & Becker Ag Housing part for centrifugal pumps
EP0492606A2 (en) * 1990-12-25 1992-07-01 Ebara Corporation Interstage casing for a pump made of sheet metal

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6082960A (en) * 1995-08-30 2000-07-04 Sterling Fluid Systems Gmbh Regenerative pump

Also Published As

Publication number Publication date
DE4310466A1 (en) 1994-10-06
AU6283694A (en) 1994-10-24
EP0692075A1 (en) 1996-01-17

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19504079B4 (en) Flow pump for delivering fuel from a reservoir to the internal combustion engine of a motor vehicle
EP0290824A2 (en) Magnetic pump drive
EP0645521B1 (en) Liquid ring gas pump
EP0386010B1 (en) Wheel for centrifugal pumps
WO1994023211A1 (en) Sheet-metal-construction pump stage
EP0760907B1 (en) Vane cell pump
DE10333815B4 (en) Welding process for tubular element and gear pump, which is manufactured by the welding process
EP0847498B1 (en) Regenerative pump
WO1986006799A1 (en) Impeller wheels
EP1230486B1 (en) Pump for a fluid or gaseous medium
EP0642628B1 (en) Double pump
EP0814268B1 (en) Modular construction for manufacturing of a pump, particularly a pump driven by a permanent magnet coupling
EP0588258B1 (en) Multipart stage housing
DE19908143C2 (en) Forged centrifugal pump housing
WO2019002206A1 (en) Screw spindle pump, fuel pump assembly, and fuel pump unit
DE4011475C2 (en) Pot housing pump
WO1986006800A1 (en) Centrifugal pump casing
EP2818722B1 (en) Centrifugal pump
DE102014015947A1 (en) Cooling duct cover and piston provided with a cooling channel cover
DE3622963A1 (en) PUMP, PREFERABLY CONTAINER PUMP
EP0911528B1 (en) Impeller made of sheet metal
DE19722226C2 (en) Fuel pump
DE19653936A1 (en) Centrifugal pump housing
DE19913632C2 (en) Liquid ring pump
DE60123410T2 (en) CENTRIFUGAL PUMP WITH A BEARING ARRANGEMENT

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AU CA CN JP RU US

AL Designated countries for regional patents

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LU MC NL PT SE

DFPE Request for preliminary examination filed prior to expiration of 19th month from priority date (pct application filed before 20040101)
121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application
WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 1994910399

Country of ref document: EP

WWP Wipo information: published in national office

Ref document number: 1994910399

Country of ref document: EP

NENP Non-entry into the national phase in:

Ref country code: CA

WWW Wipo information: withdrawn in national office

Ref document number: 1994910399

Country of ref document: EP