WO1990009826A1 - Construction-unit set, in particular toy building set for the construction of three-dimensional structures - Google Patents

Construction-unit set, in particular toy building set for the construction of three-dimensional structures Download PDF

Info

Publication number
WO1990009826A1
WO1990009826A1 PCT/HU1990/000012 HU9000012W WO9009826A1 WO 1990009826 A1 WO1990009826 A1 WO 1990009826A1 HU 9000012 W HU9000012 W HU 9000012W WO 9009826 A1 WO9009826 A1 WO 9009826A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
component
clamping
construction
components
flat
Prior art date
Application number
PCT/HU1990/000012
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
György MAURER
Sándor LÉVAI
Original Assignee
Maurer Gyoergy
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to HU876/89 priority Critical
Priority to HU87689A priority patent/HU202767B/en
Application filed by Maurer Gyoergy filed Critical Maurer Gyoergy
Publication of WO1990009826A1 publication Critical patent/WO1990009826A1/en

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H33/00Other toys
    • A63H33/04Building blocks, strips, or similar building parts
    • A63H33/044Buildings

Abstract

The invention concerns a construction-unit set, in particular a toy building set for the construction of three-dimensional structures which can be assembled from several construction units made of flat material. The essential feature of the invention is that the flat material of the construction units (1, 1A, 1B, 1C, 1D) consists of textiles made of natural or synthetic base material, in particular felt, and that at least some of the construction units (1, 1A, 1C) have on opposite edges a clip shape (2) designed to form a form-fitting joint between two adjacent units (1A, 1C) or rather between the opposite edges of the same unit (1A; 1C).

Description

BAUELEMENTEGARNITUR, INSBESONDERE BAUSPIELZEUGGARNITUR ZUR GESTALTUNG VON RÄUMLICHEN FORMEN COMPONENT SET, IN PARTICULAR TOOL SET FOR DESIGNING SPATIAL FORMS

TECHNISCHES GEBIET TECHNICAL AREA

Die Erfindung betrifft eine Bauelementegarnitur, insbesondere eine Bauspielzeuggarnitur zur Gestaltung von räumlichen Formen. Eine solche Bauelementegarnitur eignet sich besonders gut für variierbare Baukästen, Bauspielzeugen, oder für dekorierende räumliche Gestaltungen. The invention relates to a set of components, in particular a set of construction toys for the design of spatial shapes. Such a set of components is particularly well suited for variable building kits, building toys, or for decorating spatial designs.

STAND DER TECHNIK Vor allem mit der Verbreitung der Kunststoffe wurden die aus Bausteinen bestehenden Baukästen, z.B. das allgemein bekannte "LEGO", bekannt. Auf den Elementen dieser Spiele sind Vorsprünge von flacher Zylinderform, zwischen diesen hingegen die Vorsprünge von ebensolcher flacher Zylinderform eines anderen Elementes aufnehmende Zwischenräume ausgebildet. PRIOR ART Especially with the spread of plastics, the building blocks consisting of building blocks, e.g. the well-known "LEGO". On the elements of these games are projections of a flat cylindrical shape, between which, on the other hand, the projections of the same flat cylindrical shape of another element are formed by spaces.

Ein auf dem prinzip von Bausteinen beruhender Baukasten wird auch in der ungarischen Patentschrift Nr. 167.654-beschrieben. Die aus Modul-Elementen bestehende Spielzeuggarnitur enthält Elemente, die mit Hilfe von Stiften und Löchern miteinander verbunden werden können. Hier ist das Grundelement des Baukastens ein quadratisch prismenförmige Körper, der eine Vertiefung besitzt, welche die eine Ecke aufnimmt. Die beiden Kanten der Grundelemente sind schwalbenschwanzförmig gekerbt. In diese und in eine ebensolche Kante des benachbarten Elementes kann zur Verbindung eine Stange mit trapezförmigem Profil eingefügt werden. A kit based on the principle of building blocks is also described in Hungarian Patent No. 167,654. The toy set consisting of module elements contains elements that can be connected to each other with the help of pins and holes. Here the basic element of the kit is a square, prism-shaped body that has a recess that receives one corner. The two edges of the basic elements are notched in a dovetail shape. A rod with a trapezoidal profile can be inserted into this and into an edge of the adjacent element.

Die oben erwähnten Baukästen basieren im allgemeinen auf einer grossen Stückzahl von Grundelementen und bilden eventuell zusammen mit ergänzenden Elementen eine Bau elementegarnitur. Die gewünschte räumliche Form kann meistens aus an sich neutral geformten Bauelementen hergestellt werden. Infolgedessen können oftmals gar keine speziellen, naturgetreuen Spielmodelle gebaut werden. Als weiterer Nachteil kann erwähnt werden, dass wegen der von den Passflächen geforderten Massgenauigkeit für die Herstellung der Elemente teure Werkzeuge benötigt werden, welche die Kosten einer jeweiligen Bauelementegarnitur erheblich erhöhen. Über ihre Anwendung kann ausserdem ausgesagt werden, dass aus ihnen im wesentlichen miniaturisierte Modelle in "Tischmasstab" gestaltet werden. The construction kits mentioned above are generally based on a large number of basic elements and may form a construction together with additional elements element set. The desired spatial shape can usually be produced from components that are neutral in themselves. As a result, often no special, lifelike game models can be built. As a further disadvantage, it can be mentioned that because of the dimensional accuracy required by the mating surfaces for the manufacture of the elements, expensive tools are required, which significantly increase the costs of a respective component set. About their application it can also be said that they are essentially miniaturized models in "table scale".

Eine gemeinsame Eigenschaft einer anderen grossen Gruppe von variierbaren räumlichen Baukästen besteht darin, dass sie in vielen Fällen aus oberflächenbehandelten, geschmück ten ebenen Platten bestehen (das Ausmass der Ebene, ihre Ausbreitung ist das mehrfache der Dicke der Platten). A common feature of another large group of variable spatial building blocks is that in many cases they consist of surface-treated, decorated flat panels (the size of the level, its spread is several times the thickness of the panels).

Im Falle der Spielkonstruktion gemäss der französischen Patentschrift Nr. 2.518.418 sind die einzelnen Bauelemente so miteinander verbunden, dass sich in die Rille des einen Elements die herausragende Kante des anderen Elementes ein fügt. Auf die gleiche Weise werden die Spielzeughäuser gemäss den US-PS Nr. 4.021.960 und 4.107.869 zusammengebaut. In the case of the game construction according to French Patent No. 2,518,418, the individual components are connected to one another in such a way that the protruding edge of the other element is inserted into the groove of one element. The toy houses are assembled in the same manner in accordance with US Pat. Nos. 4,021,960 and 4,107,869.

Weiterhin passen die auf der Kante der Elemente der Platte des Spielzeughauses gemäss der US-PS Nr. 4.193.221 befindlichen Erhebungen in die Rillen der Verbindungselemente. Furthermore, the elevations located on the edge of the elements of the toy house panel in accordance with US Pat. No. 4,193,221 fit into the grooves of the connecting elements.

Die französische Patentschrift Nr. 2.443.264 beschreibt eine dem Spiel oder der Dekoration dienende Elementegarnitur aus ebenen Platten. In die auf der Kante der Platten ausgebildeten Öffnungen können Klammern eingefügt werden, mit denen zwei oder auch mehrere Platten zusammen gehalten werden können. French Patent Specification No. 2,443,264 describes a set of elements made of flat plates which is used for play or decoration. Clamps can be inserted into the openings formed on the edge of the plates, with which two or more plates can be put together can be held.

Die französische Patentschrift Nr. 2.488.517 beschreibt ebenfalls eine aus vorher ausgeschnittenen Platten zusammengestellte Spielkonstruktion, bei der die Verbindung der einzelnen Platten durch in die auf den Kanten ausgebildeten Rillen einfügbare runde Plättchen realisiert wird. French Patent No. 2,488,517 also describes a game construction composed of previously cut plates, in which the connection of the individual plates is realized by round plates which can be inserted into the grooves formed on the edges.

Die Variationsmöglichkeiten der oben beschriebenen Spiele sind jedoch stark eingeschränkt. Im allgemeinen können nur Spielzeughäuser von bestimmter äusserer Gestalt aus den Elementegarnituren zusammengestellt werden. In den meisten Fällen sind die ebenen Kunststoffelemente starr und hart, zerbrechlich und zur Gestaltung von grösseren räumlichen Formen ungeeignet. The possible variations of the games described above are very limited. In general, only toy houses of a certain external shape can be assembled from the element sets. In most cases, the flat plastic elements are rigid and hard, fragile and unsuitable for the design of larger spatial shapes.

Die DE-PS Nr. 2.559.335 beschreibt ferner eine Elementegarnitur zum Bauen eines Modellhauses. Diese Garnitur besteht aus biegsamen, aus gepresstem flachem Material hergestellten Teilen, die durch Kleben zusammengesetzt werden können. Dieses flache Material besitzt eine plastische Oberflächenstruktur. An der Plattenkante befinden sich Erhebungen und Vertiefungen, durch die die einzelnen Teile der durch Biegen der Platte gestalteten Formen miteinander verbunden werden können. Der Vorteil des Spieles gemäss dieser Beschreibung besteht darin, dass es auseinandergenommen auf engem Raum, in flachen Platten aufbewahrt werden kann. Sein Nachteil besteht hingegen darin, dass nur ein Gebäudemodell von bestimmter Form daraus zusammengebaut werden kann, also keine Variationsmöglichkeit besteht DE-PS No. 2.559.335 also describes an element set for building a model house. This set consists of flexible parts made of pressed flat material that can be assembled by gluing. This flat material has a plastic surface structure. At the edge of the plate there are elevations and depressions through which the individual parts of the shapes designed by bending the plate can be connected to one another. The advantage of the game according to this description is that it can be taken apart in a confined space, in flat plates. However, its disadvantage is that only a building model of a certain shape can be assembled from it, so there is no possibility of variation

Die französische Patentschrift Nr. 2.570.614 betrifft den Bau einer Spielburg. Die Elementegarnitur besteht aus vorher ausgeschnittenen und zusammengestellten Formen (Zylinder, Kegel, Platten), in deren Einschnitte die sich verbindenden Formen eingefügt werden können. Dadurch können verschiedene räumliche Formen gestaltet werden. Der Vorteil dieser Lösung besteht darin, dass die zwischen den Elementen ausgebildete Verbindungsart die Variabilität des Zusammenbauens ermöglicht und ausserdem auch relativ grössere räumliche Formen, Gebilde zusammengestellt werden können. Als Nachteil muss allerdings erwähnt werden, dass das Spiel nach dem Auseinandernehmen ziemlich viel Platz beansprucht. French Patent No. 2,570,614 relates to the construction of a play castle. The element set consists of previously cut and assembled shapes (cylinders, cones, plates), in the incisions of which the connecting shapes can be inserted. This allows different spatial shapes to be designed. The advantage This solution consists in the fact that the type of connection formed between the elements enables the variability of the assembly and also relatively larger spatial shapes, structures can be put together. As a disadvantage, however, it must be mentioned that the game takes up a lot of space after being taken apart.

DARLEGUNG DER ERFINDUNG DISCLOSURE OF THE INVENTION

Ziel der vorliegenden Erfindung war das Ausschalten der obigen Nachteile, d.h. die Entwicklung einer originalen Bauelementegarnitur, aus der auch räumliche Formen in ''Kindermasstab" gestaltet werden können, z.B. für Baukästen oder Dekorationszwecke, deren Variationsmöglichkeit desweiteren grösser als die der bekannten Lösungen ist, und die ausser dem die Konstruktionsfertigkeit und Phantasie des Spielenden wirkungsvoller anregt. The aim of the present invention was to eliminate the above disadvantages, i.e. the development of an original set of components, from which spatial shapes can also be designed on a '' children's scale ", e.g. for building kits or decorative purposes, the scope of which is also greater than that of the known solutions, and which also more effectively stimulates the design skills and imagination of the player.

Grundlage der Erfindung ist die Erkenntnis, dass - von der bisherigen Praxis abweichend - als plattenartiges Material sich "warmes" anfühlende Textilien, insbesondere aus natürlichen oder synthetischen Grundmaterialien hergestellter Filz, Gewebe oder ähnliches verwendet werden, und solche Bauelementeplatten können unter Anwendung einer eigenen Verbindungsweise so ausgebildet werden, dass sich auch selbst zur Gestaltung von in architektonischem Sinne "selbsttragenden" räumlichen Formen geeignet sind. Zum Lösen der gestellten Aufgabe wurde von der in der Einleitung beschriebenen Bauelementegarnitur ausgegangen, die aus mehreren Bauelementen aus flachem Material zusammengestellt werden kann. Das Wesen der Erfindung besteht darin, dass das flache Material der Bauelemente aus Textilien aus natürlichem oder synthetischen Grundmaterial, insbesondere aus Filz, gestaltet ist, weiterhin zumindest ein Teil der Bauelemente an deren gegenüberliegenden Kanten mit einem Klemmprofil versehen ist, das der fόrmschlüssigen Verbindung von benachbarten Bauelementen bzw. der beiden Kanten eines einzigen Elementes dient. The basis of the invention is the knowledge that - deviating from previous practice - "warm" textiles, in particular felt, fabric or the like made from natural or synthetic base materials, can be used as the plate-like material, and such component plates can be so using their own connection method be trained that are also suitable for the design of architecturally "self-supporting" spatial forms. To solve the problem, it was assumed that the component set described in the introduction, which can be composed of several components made of flat material. The essence of the invention is that the flat material of the components is made of textiles made of natural or synthetic base material, in particular of felt, and at least some of the components are provided on their opposite edges with a clamping profile, which is the positive connection of adjacent components or the two edges of a single element.

Gemäss einer weiteren Eigenschaft der Erfindung besteht das Klemmprofil aus einer aufeinanderfolgenden Reihe von doppelkeilförmigen Klemmzungen und Klemmkerben, wobei die kleinste Grosse der Klemmzugen vorzugsweise mit der grössten Grosse der Klemmkerben übereinstimmt. Damit kann eine sehr einfache und sichere formschlüssige Verbindung durch Umdrehen und Zurückdrehen der Klemmzungen hergestellt werden. Von Vorteil ist weiterhin, dass der Neigungswinkel bei den Klemmzungen bzw. -kerben ein mindestens 45 betragender spitzer Winkel ist. According to a further feature of the invention, the clamping profile consists of a successive series of double wedge-shaped clamping tongues and clamping notches, the smallest size of the clamping cables preferably matching the largest size of the clamping notches. This enables a very simple and secure positive connection to be established by turning and turning back the clamping tongues. It is also advantageous that the angle of inclination for the clamping tongues or notches is an acute angle of at least 45.

Vorteilhaft is eine Ausführungsform, bei der sich die Klem zungen und Klemmkerben einander gegenüber auf der gleichen Profilmittellinie befinden. An embodiment is advantageous in which the clamping tongues and clamping notches are opposite one another on the same profile center line.

Zweckmässig ist eine Ausführungsform, bei der das Bauelement an seiner oberen Kante mindestens mit einer Passzunge versehen ist, die eine Grösse hat, dass sie in den im Bauelement gestalteten Schlitz passt. Zur Ausbildung der Biegungslinie besitzt das Bauelement An embodiment is expedient in which the component is provided on its upper edge with at least one fitting tongue which is large enough to fit into the slot designed in the component. The component has to form the bending line

Querschnittsschwächungen, zB Einschnitte oder Perforationen. Cross-sectional weakening, eg Incisions or perforations.

Vorteilhaft ist weiterhin eine Ausführungsform, bei der zur Erhöhung der planaren Steifheit für eine in Transversalrichtung herausbiegbare Verstärkungslasche gesorgt ist. Furthermore, an embodiment is advantageous in which a reinforcing tab that can be bent out in the transverse direction is provided to increase the planar stiffness.

An deren äusserem Ende kann eine Passzunge ausgebildet werden, die in den Schlitz des Bauelementes passt. A fitting tongue can be formed at its outer end, which fits into the slot of the component.

BEVORZUGTE AUSFÜHRUNGSFORM DER ERFINDUNG PREFERRED EMBODIMENT OF THE INVENTION

Die Erfindung wird anhand der beiliegenden Zeichnung näher erläutert, wobei eine beispielhafte Ausführungsform der erfindungsgemässen Lösung aufgeführt ist. The invention is explained in more detail with reference to the accompanying drawing, an exemplary embodiment of the solution according to the invention is listed.

Auf Figur 1 wird die prinzipielle Skizze eines The basic sketch of a

Bauelementes der erfindungsgemässen Elementegarnitur dargestellt; In Figur 2 ist das als Wandelement des beispielhaften Burgenbaukastens gestaltete Bauelement in ausgebreitetem Zustand zu sehen; Component of the element set according to the invention shown; FIG. 2 shows the component designed as a wall element of the exemplary castle building kit in the expanded state;

Figur 3 ist die Darstellung des sich an das Figure 3 is an illustration of the

in Figur 2 dargestellte Wandelement anschliessenden, als Stützpfeiler gestalteten Bauelementes; the wall element shown in FIG. 2 and connected as a support pillar;

Figur 4 ist der entlang der Linie IV-IV auf den Figure 4 is along the line IV-IV on the

Figuren 2 und 3 genommene Schnitt; In Figur 5 ist ein Detail des als Basteielement gestalteten Bauelementes in ausgebreitetem Zustand zu sehen; Figures 2 and 3 taken section; FIG. 5 shows a detail of the component designed as a bastion element in the expanded state;

In Figur 6 sind im Vertikalschnitt das Wandelement gemäss Figur 2 und das Pfeilerelement gemäss Figur 3 in zusammengesetztem Zustand zu sehen; In FIG. 6, the wall element according to FIG. 2 and the pillar element according to FIG. 3 can be seen in the assembled state in vertical section;

In Figur 7 ist das Detail gemäss Figur 6 während des Zusammensetzens perspektivisch dargestellt; Auf Figur 8 wird der Zusammenbau der Bastei aus In Figure 7, the detail according to Figure 6 is shown in perspective during assembly; The assembly of the bastion is shown in FIG

den erfindungsgemässen Bauelementen perspektivisch betrachtet. In Figur 1 ist die Draufsicht des erfindunsgemässen Bauelementes 1 in ausgebreitetem, geöffnetem Zustand zu sehen. An den gegenüberliegenden Kanten des Bauelementes 1 sind erfindungsgemässe Klemmprofile 2 ausgebildet. Die the components according to the invention viewed in perspective. FIG. 1 shows the top view of the component 1 according to the invention in the expanded, open state. Clamping profiles 2 according to the invention are formed on the opposite edges of the component 1. The

Klemmprofile 2 bestehen aus einer sich nacheinander wieder holenden Reihe von Klemmzungen 3 und Klemmkerben 4. Die Klemmzunge 3 und die Klemmkerbe 4 sind hier doppelkeilförmig (schwalbenschwanzartig) gestaltet, wobei der Neigungswinkel α der Keilform erfindungsgemäss ein spitzer Winkel von mindestens 45º ist. Clamping profiles 2 consist of a row of clamping tongues 3 and clamping notches 4 which are repeated one after the other. The clamping tongue 3 and the clamping notch 4 are designed here in a double wedge shape (dovetail-like), the inclination angle α of the wedge shape according to the invention being an acute angle of at least 45 °.

Erfindungsgemäss sind die Klemmzungen 3 und .die Klemmkerben 4 so gestaltet, dass die kleinste Grosse "a" der Klemmzunge 3 zweckmässig mit der maximalen Grosse "b" der Klemmkerbe 4 übereinstimmt. Aus Figur 1 ist gut zu ersehen, dass sich bei den gegenüberliegenden Klemmprofilen 2 an der einen Kante die Klemmzunge 3, am gegenüberliegenden Ende einer Profilmittellinie "t" hingegen eine Klemmkerbe 4 befindet. Dadurch können im Sinne der Erfindung die an den beiden Kanten ein und desselben Bauelementes 1 gestalteten Klemmprofile 2 einfach und formschlüssig miteinander verbunden werden. Dazu muss lediglich die Klemmzunge 3 ein wenig in According to the invention, the clamping tongues 3 and the clamping notches 4 are designed such that the smallest size "a" of the clamping tongue 3 suitably corresponds to the maximum size "b" of the clamping notch 4. It can be clearly seen from FIG. 1 that, in the opposite clamping profiles 2, there is the clamping tongue 3 on one edge and, on the other hand, a clamping notch 4 at the opposite end of a profile center line "t". As a result, in the sense of the invention, the clamping profiles 2 designed on the two edges of one and the same component 1 can be connected to one another in a simple and form-fitting manner. To do this, the clamping tongue 3 only needs to be slightly in

Transversalrichtung gedreht und in die Klemmkerbe 4 eingeführt werden, dann wird die Klemmzunge 3 in ihre Ausgangsposition zurückgedreht. Damit erreicht man eine sichere Verbindung. Diese formschlüssige Verbindung kann sogar wie unsere Versuchserfahrungen bestätigen - noch bestimmte Zug- bzw. Druckkräfte aufnehmen. Transversal direction are rotated and inserted into the clamping notch 4, then the clamping tongue 3 is rotated back to its starting position. This will ensure a secure connection. This form-fitting connection can even confirm, as our test experience has shown, that it can still absorb certain tensile or compressive forces.

In den Figuren 2 - 8 wird als Beispiel die Ausführung als Burgbaukasten der erfindungsgemässen Bauelementegarnitur dargestellt. In FIGS. 2-8, the execution as a castle construction kit of the component set according to the invention is shown as an example.

In Figur 2 ist das als Wandelement fungierende Bauelement 1. in ausgebreitetem (eröffnetem) Zustand dargestellt. In FIG. 2, the component 1 functioning as a wall element is shown in the expanded (opened) state.

Dieses besitzt durch die zu gestaltende räumliche Form be stimmte Konturlinien. An seinen beiden Seitenkanten ist das Bauelement 1A mit Klemmprofilen 2 ausgestattet, die der Ausführung gemäss Figur 1 entsprechen. Das Bauelement 1A ist in diesem Fall an seiner Oberkante mit drei Verstärkungslaschen 8 versehen, welche an ihrem oberen Rand inThis is due to the spatial shape to be designed agreed contour lines. The component 1 A is equipped with clamping profiles 2 on its two side edges, which correspond to the embodiment according to FIG. The component 1 A is provided in this case on its upper edge with three reinforcing tabs 8, which in at its upper edge

Passzungen 6 auslaufen. Die Verstärkungslaschen 8 sind beidseitig durch Einschnitte 11 ausgebildet und besitzen in diesem Fall längsgerichtete Einschnitte 5, welche zur Bildung von Biegungslinien benötigt werden. Es soll bemerkt werden, dass sich in Figur 2 die Verstärkungslasche 8 in Wirklichkeit am unteren Einschnitt 5 mit dem Bauelement 1A verbindet. Leak tabs 6. The reinforcing tabs 8 are formed on both sides by incisions 11 and in this case have longitudinal incisions 5, which are required to form bending lines. It should be noted that in Figure 2, the reinforcing tab 8 in reality, at the lower cut 5 with the component A 1 connects.

Das Bauelement 1A ist an den abgebildeten Stellen mit vertikalen bzw. horizontalen Schlitzen 7 versehen, deren Länge hier so gewählt wurde, dass die Passzungen 6 in sie eingefügt werden können (Figur 2). The component 1 A is provided with vertical or horizontal slots 7 at the points shown, the length of which has been selected here in such a way that the fitting tongues 6 can be inserted into them (FIG. 2).

In dem dargestellten Fall ist am zentralen unteren Teil des Bauelementes 1A ein Tor 9 gestaltet, das rund ausgeschnitten ist (durch Einschnitt 11) und lediglich am unteren Teil am Einschnitt 5 mit dem Material des Bauelementes 1A in Verbindung steht. Das Tor 9 kann zungenartig herausgebogen werden und bildet so den Eingang der zu bauenden Burg. In the case illustrated, the central lower part of the component is 1 A a gate designed 9, which is cut out round 1 A is (by incision 11), and only the lower part 5 at the incision with the material of the device in connection. Gate 9 can be bent out like a tongue and thus forms the entrance to the castle to be built.

In Figur 3 ist das ausgebreitete Bild des sich mit dem als Wandelement ausgebildeten Bauelement 1A gemäss Figur 2 verbindenden Bauelementes 1B zu sehen, welches als Stützpfeiler dient. Dieses Bauelement 1B besitzt eine nach oben ausgreifende Verstärkungslasche 8, die an ihrer Oberkante und beidseitig mit Passzungen 6 ausgestattet ist.Die Biegungslinie wurde auch hier durch Einschnitte 5 gebildet. FIG. 3 shows the expanded image of the component 1 B connecting to the component 1 A designed as a wall element according to FIG. 2, which serves as a support pillar. This component 1 B has a reinforcing tab 8 reaching upwards, which is equipped with fitting tongues 6 on its upper edge and on both sides. The bending line was also formed here by incisions 5.

Figur 4 zeigt deutlich, dass sich diese Einschnitte 5 sinngemäss nur auf einen Teil der Materialdicke des Bauelements 1A bzw. 1B - in diesem Fall auf 2/3 dieser - ausdehnen. FIG. 4 clearly shows that these incisions 5 only apply to part of the material thickness of the component Extend 1 A or 1 B - in this case to 2/3 of them.

Abhängig davon, auf welcher Seite des Bauelements sich der Einschnitt 5 befindet, kann man durch Biegen der Platte des Bauelementes eine Oberfläche in Form einer gebrochenen Linie oder eine gekrümmte Fläche erhalten. Hier soll bemerkt werden, dass die Biegungslinie gegebenenfalls auch durch andere Arten der Querschnittsschwächung, z.B. durch Perforation, gestaltet werden kann und dass ausserdem zwar in den abgebildeten Fällen die Einschnitte 5 geradlinig sind, diese gegebenenfalls aber auch gekrümmt sein können. Depending on which side of the component the incision 5 is located, a surface in the form of a broken line or a curved surface can be obtained by bending the plate of the component. It should be noted here that the bending line may also be caused by other types of cross-sectional weakening, e.g. by perforation, and that, in addition, the incisions 5 are straight in the illustrated cases, but these may also be curved if necessary.

In Figur 5 wird als zum Burgspiel gehörendes basteibildendes Element ein Bauelement 1 in Halbansicht betrachtet. Das Bauelement 1C ist beidseitig mit den oben erläuterten Klemmprofilen 2 versehen, ausserdem sind aus der Platte in der dargestellten Weise Fenster 10 ausgeschnitten. Die biegungsbildenden Einschnitte 5 sind auch hier angegeben. In FIG. 5, a component 1 is viewed in half view as a bastion-forming element belonging to the castle game. The component 1 C is provided on both sides with the clamping profiles 2 explained above, and windows 10 are also cut out of the plate in the manner shown. The bend-forming incisions 5 are also given here.

In Figur 6 ist im Vertikalschnitt der zusammengebaute Zustand des als Wandelement gestalteten Bauelements 1A (gemäss Figur 2) sowie des als Stützelement gestalteten Bauelements 1B ( gemäss Figur 3 ) zu sehen . Hier ist gut sichtbar , dass die Verstärkungslasche 8 des Bauelementes 1A zuerst horizontal gebogen ist, dann gekrümmt nach unten so gebogen ist, dass die an ihrem Ende befindliche Passzunge 6 in den oben am Bauelement 1A befindlichen Schlitz 7 einfügbar ist. Weiterhin kann der Zeichnung klar entnommen werden, dass die Passzungen 6 des Bauelementes 1B in den unteren horizontalen Schlitz 7 des Bauelementes 1A und in die vertikalen Schlitze 7 eingefügt sind, und dadurch die stabile Verbindung zwischen den Bauelementen 1A und 1B zustandekommt 6 shows, in vertical section, the assembled state is seen 1 B (according to Figure 3) of the wall element designed as a component 1 A (according to Figure 2) and the support element designed as a component. Here is clearly visible that the reinforcing tab 8 of the device 1 A is first bent horizontally, then curved bent down so that the fit tongue 6 located at its end is inserted into the top of the device 1 A located slot. 7 Furthermore, the drawing clearly shows that the fitting tongues 6 of the component 1 B are inserted in the lower horizontal slot 7 of the component 1 A and in the vertical slots 7, and thereby the stable connection between the components 1 A and 1 B is achieved

Eine Zwischenphase dieses Zusammenbaus zeigt Figur 7, auf der die Vorbereitung der Verbindung des Bauelementes 1A und des Bauelementes 1B gut zu sehen ist. Schliesslich ist in Figur 8 die mit der erfindungsgemässen Lösung errichtbare Bastei zu sehen, und zwar in einem Zustand, bei dem die Verstärkungslaschen 8 bereits in ihrer Endstellung sind, sich die als Stützpfeiler dienenden Bauelemente 1B ebenfalls an ihrem Platz befinden und zuletzt von oben als Ringelement ein weiteres Bauelement 1D auf die Fortsätze des Bauelementes 1A gezogen werden, die von den im Bauelement 1D ausgebildeten Schlitzen 7 aufgenommen werden Als Material der dargestellten beispielhaften Ausführungsform der erfindungsgemässen Bauelementegarnitur wurde abhängig von der Grosse des Spielzeuges - Filz mit einer Dicke von 2 - 4 mm verwendet. Es soll jedoch bemerkt werden, dass als Material der Bauelemente auch jede andere Textilie aus natürlichem oder synthetischem Grundmaterial, z.B. Gewebe u.ä., in Frage kommen kann. Bei dem Baukasten ist solches Material besonders vorteilhaft, da es sich "weich" und "warm" anfassen lässt, dem Kind ein angenehmes Gefühl gibt und ausserdem die Unfall- und Bruchgefahr ausgeschlössen ist. An intermediate phase of this assembly is shown in FIG. 7, on which the preparation of the connection of component 1 A and component 1 B can be clearly seen. Finally, the bastion that can be erected with the solution according to the invention can be seen in FIG. 8, in a state in which the reinforcing straps 8 are already in their end position, the components 1 B serving as supporting pillars are also in their place and lastly from above as Ring element a further component 1 D are pulled onto the extensions of component 1 A , which are received by the slots 7 formed in component 1 D. The material of the illustrated exemplary embodiment of the component set according to the invention was - depending on the size of the toy - felt with a thickness of 2 - 4 mm used. However, it should be noted that any other textile made of natural or synthetic base material, for example fabric and the like, can also be used as the material of the components. In the modular system, such material is particularly advantageous because it can be "soft" and "warm" to the touch, gives the child a pleasant feeling and also eliminates the risk of accidents and breakage.

Der auf den Figuren 2 - 8 dargestellten Burgbaukasten kann natürlich entsprechend den gewünschten räumlichen Formen weiter ergänzt werden. Diese Erweiterung kann auch der Spielende selbst nach Belieben und abhängig von siener Phantasie vornehmen. Durch die Verbindung entlang dem Klemmprofil 2 kann zwischen den bauelementen eine formschlüssige Verbindung gestaltet werden, die auch eine bedeutendere Zug- bzw. Druckbelastung aufnehmen kann. Für die Verbindung sind zunächst lediglich die Klemmzungen 3 in Transversalrichtung zu drehen und dann in ihre Ausgangsstellung zurückzubringen. Damit wird eine sehr einfache und schnelle Verbindung ermöglicht. Es soll weiterhin bemerkt werden, dass die Bauelemente ausser wie abgebildet gegebenenfalls mit anderen zusätzlichen Verbindungselementen, Öffnungen oder Mustern versehen werden können. Ein weiterer Vorteil der erfindungsgemässen Lösung besteht darin, dass sie sich auch für die Gestaltung von räumlichen Baukästen einer Grosse eignet, die eine ausgezeichnete Bühne für Kinder zum Spielen von Märchen mit The castle building kit shown in FIGS. 2-8 can of course be further expanded in accordance with the desired spatial shapes. This expansion can also be carried out by the player himself, depending on his imagination. Through the connection along the clamping profile 2, a positive connection can be designed between the components, which can also absorb a significant tensile or compressive load. For the connection, only the clamping tongues 3 are initially to be turned in the transverse direction and then to be returned to their starting position. This enables a very simple and quick connection. It should also be noted that, besides as shown, the components can optionally be provided with other additional connecting elements, openings or patterns. Another advantage of the solution according to the invention is that it is also suitable for the design of spatial building blocks of a size that have an excellent stage for children to play fairy tales with

Hilfe von ergänzenden Requisiten und Figuren geben. Die errichtbaren Gebäude können ihrer Grosse nach auch die Giving help from complementary props and figures. The size of the buildings that can be erected can also include

Funktion von "Kinderecken" erfüllen. Fulfill the function of "children's corners".

Die erfindungsgemässe Baulementegarnitur kann auch so gestaltet werden, dass aus ihr zu Lehrzwecken die verschiedenen geometrischen Raumformen durch Biegen gestaltet werden können. The set of building elements according to the invention can also be designed in such a way that the various geometric spatial shapes can be designed from them for bending purposes.

Vorteilhaft kann die Erfindung ausserdem für Dekorationszwecke, z.B. als Hintergrundelement, oder zu bestimmten Kartenteilen verwendet werden. Als Ergänzungsmaterialien der Elementegarnitur können weiterhin bestimmte biegbare Kunststoffe oder die erforderliche Stärke aufweisende Papiermaterialien verwendet werden. The invention can also advantageously be used for decorative purposes, e.g. can be used as a background element or for certain map parts. Certain bendable plastics or paper materials having the required strength can also be used as supplementary materials for the element set.

Die Oberflächengebilde an den Kanten bzw. auf der Oberfläche der Elemente der erfindungsgemässen ebenen Elementegarnitur ergeben eine hochgradige Variabilität. The surface structures on the edges or on the surface of the elements of the flat element set according to the invention result in a high degree of variability.

Vorteilhaft ist ausserdem, dass für die Herstellung nur allgemein gebräuchliche Pressmaschinen und eine Ausschneidegarnitur der jeweiligen Baugarnitur - zB eine Reihe Stanzmesser - benötigt werden. Dieser Bedarf an Mitteln ermöglicht einen schnellen und flexiblen Produktewechsel und It is also advantageous that only generally used press machines and a cut-out set of the respective set - eg a series of punching knives - are needed. This need for funds enables a quick and flexible product change and

Herstellung von Formenvarianten. Die notwendige Ausstattung mit Werkzeugen nimmt wenig Zeit in Anspruch und kann (z.B. im Vergleich zum herkömmlichen Spritzguss) mit einem um eine Grössenordnung geringeren Aufwand durchgeführt werden. Schliesslich soll erwähnt werden, dass die erfindungsgemässe Lösung ausser in Familien auch vorteilhaft in Kindereinrich tungen Verwendung finden kann. Die Grundgarnitur kann nach Belieben ergänzt werden. Die Kinder regt sie zum selbständigen, vertieften Spielen und zum gemeinsamen, auf Zusammenarbeiten beruhenden Spielen an. Das Verbinden der Production of mold variants. The necessary equipment with tools takes little time and can (for example in comparison to conventional injection molding) be carried out with an order of magnitude less effort. Finally, it should be mentioned that the solution according to the invention is also advantageous in children's facilities, in addition to families can be used. The basic set can be supplemented as desired. The children are encouraged to play independently and deeply and to play together based on cooperation. Connecting the

Elemente ist leicht erlernbar, das Spiel entwickelt das Elements is easy to learn, the game develops that

Struktursehen, und die kleineren und grösseren Elemente fördem die Konstruktionsfertigkeit. Die aus Textilien angefertigten Bauelemente können oberflächlich mit Reinigungsmitteln oder auch in der Waschmaschine gewaschen werden. Eventuelles Bügeln wird angefeuchtet empfohlen. Structural vision, and the smaller and larger elements promote the construction skill. The components made of textiles can be washed on the surface with detergents or in the washing machine. Any ironing is recommended moistened.

Zurückkommend auf Figur 1 ist hier gut ersichtlich, dass am linken Klemmprofil 2 die Grosse "a" der unteren Klemmzunge 3 vom unteren Rand des Bauelements 1 auf die Entfernung b/2 beginnt, am gegenüberliegenden Klemmprofil 2 hingegen die Grosse "b" der unteren Klemmkerbe 4 vom unteren Rand auf die Entfernung a/2 beginnt. Für die Breite "c" der Klemmzunge 3 wurde in diesem Fall die Hälfte der Grosse "a" gewählt. Returning to FIG. 1, it can be clearly seen here that on the left clamping profile 2 the size "a" of the lower clamping tongue 3 begins at the distance b / 2 from the lower edge of the component 1, while on the opposite clamping profile 2 the size "b" of the lower clamping notch 4 starts from the bottom on the distance a / 2. In this case, half the size "a" was chosen for the width "c" of the clamping tongue 3.

List der angewendeten Bezugszeichen List of the applied reference symbols

1, 1 A , 1 B , 1 C , 1 D Bauelement 1, 1 A , 1 B , 1 C , 1 D component

2 Klemmprofile 2 clamping profiles

3 Klemmzunge 3 clamping tongue

4 Klemmkerbe 4 notch

t Profilmittellinie t profile centerline

5 Einschnitt 5 incision

6 Passzunge 6 fitting tongue

7 Schlitz 7 slot

8 Verstärkungslasche 8 reinforcement tab

9 Tor 9 goal

10 Fenster 10 windows

11 Einschnitt 11 incision

a min. Grosse a min. Size

b max. Grosse b max. Size

c Breite c width

t Profilmittellinie  t profile centerline

Claims

PATENTANSPRÜCHE PATENT CLAIMS
1. Bauelementegarnitur, insbesondere Bauspielzeuggarnitur zur Gestaltung von räumlichen Formen, die jeweils aus mehreren Bauelementen von flachem Material zusammensetzbar sind, dadurch g e k e n n z e i c h n e t , dass das flache Material der Bauelemente (1, 1A, 1B, 1C, 1D) aus Textilien von natürlichem oder synthetischem Grundmaterial, insbesondere aus Filz, besteht, und mindestens ein Teil der Bauelemente (1, 1A, 1C) an den gegenüberliegenden Kanten mit je einem Klemmprofil (2) für die formschlüssige Verbindung der benachbarten Bauelemente (1A, 1C) bzw. der gegenüberliegenden Kanten eines solchen Bauelementes (1A; 1C) versehen ist. 1. component set, in particular a toy set for designing spatial shapes, each of which can be assembled from several components of flat material, characterized in that the flat material of the components (1, 1 A , 1 B , 1 C , 1 D ) made of textiles natural or synthetic base material, in particular made of felt, and at least some of the components (1, 1 A , 1 C ) on the opposite edges, each with a clamping profile (2) for the positive connection of the adjacent components (1 A , 1 C ) or the opposite edges of such a component (1 A ; 1 C ) is provided.
2. Bauelementegarnitur gemäss Anspruch 1, dadurch g e k e n n z e i c h n e t , dass das Klemmprofil (2) aus einer aufeinanderfolgenden Reihe von doppelkeilförmigen Klemmzungen (3) und Klemmkerben (4) besteht, wobei die kleinste Halsgrösse (a) der Klemmzungen (3) vorzugsweise mit dem grössten Ausmass (b) der Klemmkerben (4) übereinstimmt. 2. Component set according to claim 1, characterized in that the clamping profile (2) consists of a successive series of double wedge-shaped clamping tongues (3) and clamping notches (4), the smallest neck size (a) of the clamping tongues (3) preferably having the greatest dimension (b) the clamping notches (4) match.
3. Bauelementegarnitur gemäss Anspruch 1 oder 2, dadurch g e k e n n z e i c h n e t , dass bei den doppelkeilförmigen Klemmzungen (3) bzw. Klemmkerben (4) der Neigungswinkel (α) ein spitzer Winkel von mindestens 45º ist. 3. Component set according to claim 1 or 2, characterized in that the double wedge-shaped clamping tongues (3) or clamping notches (4) have an inclination angle (α) of at least 45 °.
4. Bauelementegarnitur nach einem der Ansprüche 1 - 3, dadurch gekennzeichnet , dass sich an den beiden gegenüberliegenden Kanten des Bauelementes (1) die Klemmzungen (3) und die Klemmkerben (4) auf gleichen Profilmittellinien (t) einander gegenüber befinden. 4. Component set according to one of claims 1-3, characterized in that the clamping tongues (3) and the clamping notches (4) are located opposite one another on the same profile center lines (t) on the two opposite edges of the component (1).
E E
5. Bauelementegarnitur gemäss einem der Ansprüche 1-4, dadurch gekennzeichnet , dass an der 5. component set according to any one of claims 1-4, characterized gekennzeichnet that at the
nicht mit einem Klemmprofil (2) ausgestatteten Kante des Bauelementes (1 A , 1 B ) mindestens eine Passzunge (6) ausgebildet ist, deren Grosse so gewählt wurde, dass sie von einem im sich verbindenden Bauelement (1 A ) gestalteten Schlitz (7) aufgenommen ist. edge of the component (1 A , 1 B ) not equipped with a clamping profile (2), at least one fitting tongue (6) is formed, the size of which was selected such that it is formed by a slot (7) in the connecting component (1 A ) is recorded.
6. Bauelementegarnitur nach einem der Ansprüche 1 - 5, dadurch g e k e n n z e i c h n e t , dass das Bauelement ( 1A , 1B, 1C) zur Bildung einer Biegungslinie mit Querschnittsschwächungen, insbesondere mit Einschnitten (5), versehen ist. 6. Component set according to one of claims 1-5, characterized in that the component (1 A , 1 B , 1 C ) is provided to form a bend line with cross-sectional weakenings, in particular with incisions (5).
7. Bauelementegarnitur nach einem der Ansprüche 1 - 6, dadurch g e k e n n z e i c h n e t , dass das Bauelement (1A, 1B) zur Erhöhung der planaren Steifheit mit einer in Transversalrichtung herausbiegbaren Verstärkungslasche (8) ausgestattet ist, diese an ihrem äusseren Ende eine Passzunge (6) besitzt, welche in den Schlitz (7) des Bauelementes (1A, 1B) eingefügt werden kann. 7. Component set according to one of claims 1-6, characterized in that the component (1 A , 1 B ) is equipped with a reinforcing tab (8) which can be bent out in the transverse direction in order to increase the planar rigidity, this at its outer end a fitting tongue (6 ), which can be inserted into the slot (7) of the component (1 A , 1 B ).
PCT/HU1990/000012 1989-02-24 1990-02-08 Construction-unit set, in particular toy building set for the construction of three-dimensional structures WO1990009826A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
HU876/89 1989-02-24
HU87689A HU202767B (en) 1989-02-24 1989-02-24 Building element set for producing three-dimensional figures for building toys of variation system or decorative purposes

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO1990009826A1 true WO1990009826A1 (en) 1990-09-07

Family

ID=10951835

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/HU1990/000012 WO1990009826A1 (en) 1989-02-24 1990-02-08 Construction-unit set, in particular toy building set for the construction of three-dimensional structures

Country Status (3)

Country Link
AU (1) AU5095490A (en)
HU (1) HU202767B (en)
WO (1) WO1990009826A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
ES2068044A1 (en) * 1991-05-22 1995-04-01 Casalta Armando Martinez Improvements to preformed basic elements intended for the assembly of models

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1620574A (en) * 1927-03-08 Edward s
GB443055A (en) * 1934-02-06 1936-02-20 Hans Alfred Frederik Sieck Improvements in building outfits for forming toy and model structures
GB1271515A (en) * 1968-08-15 1972-04-19 Fords Ltd Structures of cardboard or like semi rigid material
DE2054438A1 (en) * 1970-11-05 1972-05-10 Hans Gesthuysen Of interconnectable components existing toy
US3701214A (en) * 1970-12-22 1972-10-31 Kyoikushuppan Co Ltd Flexible, soft, foam resin assembling pieces

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1620574A (en) * 1927-03-08 Edward s
GB443055A (en) * 1934-02-06 1936-02-20 Hans Alfred Frederik Sieck Improvements in building outfits for forming toy and model structures
GB1271515A (en) * 1968-08-15 1972-04-19 Fords Ltd Structures of cardboard or like semi rigid material
DE2054438A1 (en) * 1970-11-05 1972-05-10 Hans Gesthuysen Of interconnectable components existing toy
US3701214A (en) * 1970-12-22 1972-10-31 Kyoikushuppan Co Ltd Flexible, soft, foam resin assembling pieces

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
ES2068044A1 (en) * 1991-05-22 1995-04-01 Casalta Armando Martinez Improvements to preformed basic elements intended for the assembly of models

Also Published As

Publication number Publication date
HU202767B (en) 1991-04-29
AU5095490A (en) 1990-09-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102007017087B4 (en) Panel, in particular floor panel
DE3104735C2 (en)
DE202010018550U1 (en) paneling
DE3932980A1 (en) Plastic panels for emergency shelters - form walls, floors, roofs with edge grooves having recesses linked by separate barbed PVC connectors
DE4208345A1 (en) TEACHING TOOL FOR SORTING SHAPES
DE20320022U1 (en) Set of floor panels to form a floor covering
DE19925248A1 (en) Rectangular floor board for use in room in building has grooves in one long side and one face side and projecting tongues on other long and face sides, and has lock devices in grooves and on tongues
EP0060961A1 (en) Paving stone and device for its manufacture
DE10002390A1 (en) Molded concrete block for inclined retaining wall with soil back fill has projecting front part of different material and/or shape and/or color on visible front face
US1193975A (en) beardsley
DE4004023C2 (en)
DE4407231C2 (en) Mat-like wipers
DE3922332A1 (en) CARRYING BAG MADE OF BIODEGRADABLE, FOLDABLE MATERIAL
DE3714922C2 (en) Device for simulating a topographical area
DE60102444T2 (en) MODULE ELEMENT WITH TRANSVERSAL OPENINGS
DE10308377A1 (en) Wall or roof element
DE3722601A1 (en) COMPONENTS FOR THE CONSTRUCTION OF A THREE-DIMENSIONAL STRUCTURE
WO2006074634A1 (en) Floor panel
DE4031181A1 (en) TOY KIT
DE10141243A1 (en) Inner shell for a roof module in sandwich construction and process for its production
DE102008051675B4 (en) Three-dimensional puzzle game
WO2005047611A1 (en) Log-cabin type façade
DE69729539T2 (en) Corner joint construction for gypsum plasterboard and method for producing such a corner construction
DE69825177T2 (en) TOY KIT AND VEHICLE
DE19703038C2 (en) toy

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AU BB BG BR CA FI JP KP KR LK MC MG MW NO RO SD SU US

AL Designated countries for regional patents

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BF BJ CF CG CH CM DE DK ES FR GA GB IT LU ML MR NL SE SN TD TG

NENP Non-entry into the national phase in:

Ref country code: CA