EP3374246A1 - Method and device for comparison-controlled detection of derailing - Google Patents

Method and device for comparison-controlled detection of derailing

Info

Publication number
EP3374246A1
EP3374246A1 EP16798665.2A EP16798665A EP3374246A1 EP 3374246 A1 EP3374246 A1 EP 3374246A1 EP 16798665 A EP16798665 A EP 16798665A EP 3374246 A1 EP3374246 A1 EP 3374246A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
bogies
measurement data
wheelsets
rail vehicle
derailment
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
EP16798665.2A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Ulf Friesen
Frank GÜNTHER
Reinhold Mayer
Stefan Schneider
Andrea ETZBACH
Marc-Oliver Herden
Stefan Sedlmair
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Knorr Bremse Systeme fuer Nutzfahrzeuge GmbH
Knorr Bremse Systeme fuer Schienenfahrzeuge GmbH
Original Assignee
Knorr Bremse Systeme fuer Nutzfahrzeuge GmbH
Knorr Bremse Systeme fuer Schienenfahrzeuge GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102015119392.2A priority Critical patent/DE102015119392A1/en
Application filed by Knorr Bremse Systeme fuer Nutzfahrzeuge GmbH, Knorr Bremse Systeme fuer Schienenfahrzeuge GmbH filed Critical Knorr Bremse Systeme fuer Nutzfahrzeuge GmbH
Priority to PCT/EP2016/077260 priority patent/WO2017081146A1/en
Publication of EP3374246A1 publication Critical patent/EP3374246A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B61RAILWAYS
    • B61FRAIL VEHICLE SUSPENSIONS, e.g. UNDERFRAMES, BOGIES OR ARRANGEMENTS OF WHEEL AXLES; RAIL VEHICLES FOR USE ON TRACKS OF DIFFERENT WIDTH; PREVENTING DERAILING OF RAIL VEHICLES; WHEEL GUARDS, OBSTRUCTION REMOVERS OR THE LIKE FOR RAIL VEHICLES
    • B61F9/00Rail vehicles characterised by means for preventing derailing, e.g. by use of guide wheels

Abstract

The invention relates to a device and to a method for detecting derailing of a rail vehicle, wherein measurement data which characterize a driving mode are collected from a multiplicity of wheelsets or bogies (10-1 to 10-n) of the rail vehicle and are compared in a comparison device (40), and wherein the occurrence of derailing is detected when the measurement data of at least one wheelset or bogie differ from the measurement data of the other wheelsets or bogies by at least a predetermined degree.

Description

VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR VERGLEICHSGESTEUERTEN ENTGLEISUNGSERFASSUNG  METHOD AND DEVICE FOR THE COMPARATED DISCHARGE DETECTION
Beschreibung Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zur Erfassung einer Entgleisung eines Schienenfahrzeugs mit einer Vielzahl von individuellen Radsätzen oder Drehgestellen. Die Erfindung betrifft außerdem ein Computerprogramm mit Codemitteln zur Ausführung der Schritte des vorgenannten Verfahrens auf einem Computersystem, und ein computerlesbares Speichermedium, auf dem ein Programmcode mit den Codemitteln des Computerprogramms gespeichert ist. The present invention relates to an apparatus and a method for detecting a derailment of a rail vehicle having a plurality of individual wheelsets or bogies. The invention also relates to a computer program with code means for carrying out the steps of the aforementioned method on a computer system, and a computer-readable storage medium on which a program code having the code means of the computer program is stored.
Ohne technische Hilfsmittel kann eine Entgleisung eines Radsatzes oder eines Drehgestells eines Schienenfahrzeugs vom Zugführer, insbesondere bei langen Zügen, oft nicht erkannt werden. Der entgleiste Radsatz bleibt dann unbemerkt und wird mitgeschleift, und der entgleiste Wagen läuft Gefahr, mit einem Tunnel, einer Brücke oder einem entgegenkommenden Zug zu kollidieren. Um diese Gefahr gering zu halten, muss eine Entgleisung möglichst frühzeitig erkannt werden, so dass von dem Zugführer oder der Bremssteuerung des Schienenfahrzeugs entsprechende Gegenmaßnahmen wie beispielsweise eine Notbremsung eingeleitet werden können. Without technical aids a derailment of a wheelset or a bogie of a rail vehicle from the train driver, especially on long trains, often can not be detected. The derailed wheel set then goes unnoticed and is dragged along, and the derailed car runs the risk of colliding with a tunnel, a bridge or an oncoming train. In order to minimize this risk, a derailment must be detected as early as possible, so that appropriate countermeasures such as an emergency braking can be initiated by the train driver or the brake control of the rail vehicle.
In der Praxis werden neben einfachen mechanischen Systemen (Querbalken, die bei Kontakt mit der Schiene oder Hindernissen eine Meldung/Aktion veranlassen) und pneumatischen Detektoren (Feder-In practice, in addition to simple mechanical systems (crossbeams that cause a message / action on contact with the rail or obstacles) and pneumatic detectors (spring
Masse-Schwinger, der bei einer bestimmten Vibrationsschwelle ein Ventil öffnet und die Hauptluftleitung öffnet) vor allem bei Güterwagen elektronische Systeme zur Erkennung von Entgleisungen eingesetzt. Neben Verfahren zur induktiven Ermittlung der Gleislage sind Systeme in Gebrauch, die Beschleunigungen am Wagen, z.B. am Achslager bzw. Drehgestell messen und weiterverarbeiten. Da ein entgleister Radsatz durch die Entgleisung hervorgerufenen Beschleunigungen unterworfen ist, ist es bekannt, die Beschleunigung des Radsatzes, vorzugsweise die Vertikalbeschleunigung, direkt am Rad mittels eines Beschleunigungssensors zu überwachen. Insbesondere rollt bzw. springt ein entgleister Radsatz über den Oberbau der befahrenen Fahrspur, wodurch starke Stöße und dadurch hohe Beschleunigungen in den Radsatz eingeprägt werden. Das von dem Beschleunigungssensor ausgegebene Beschleunigungssignal kann dann von einer Auswerteeinrichtung ausgewertet werden, um den Zustand des Radsatzes, entgleist oder nicht entgleist, zu bestimmen. Grundsätzlich kann auch die Beschleunigung des Drehgestells überwacht werden, welches jedoch gedämpft ist. Bspw. werden zur Detektion Beschleunigungssignale an den Achslagern eines Wagens auswertet und eine Entgleisung erkennt, wenn ein entgleister Radsatz über Schwellen fährt. Mass oscillator, which opens a valve at a certain vibration threshold and opens the main air line) used mainly in freight wagons electronic systems for the detection of derailment. In addition to methods for inductive determination of the track position systems are in use, the accelerations on the car, eg at the axle box or bogie measure and further processed. Since a derailed wheel set is subject to acceleration caused by the derailment, it is known to monitor the acceleration of the wheel set, preferably the vertical acceleration, directly on the wheel by means of an acceleration sensor. In particular, a derailed wheelset is rolling or jumping Over the superstructure of the busy lane, which strong impacts and thus high accelerations are imprinted in the wheelset. The acceleration signal output by the acceleration sensor can then be evaluated by an evaluation device in order to determine the state of the wheelset, derailed or not derailed. In principle, the acceleration of the bogie can be monitored, which is damped, however. For example. For the purpose of detection, acceleration signals are evaluated at the axle bearings of a wagon and a derailment is detected when a degressed wheel set moves over thresholds.
Aus der DE 199 53 677 Cl ist ein Verfahren bekannt, bei dem das Signal des Beschleunigungssensors zweifach integriert und mit einem oberen und einem unteren Grenzwert verglichen wird, wobei bei Unterschreiten bzw. Überschreiten des jeweiligen Grenzwerts auf eine Entgleisung erkannt wird. Nachteilig hieran ist jedoch, dass eine Entgleisungsdetektion nur zum eigentlichen Entgleisungszeitpunkt möglich ist, jedoch nicht mehr danach. Ferner ist es bekannt, das Beschleunigungssignal auf eine Korrelation mit einer Schwellenfachfrequenz hin zu prüfen. Dies setzt jedoch das Vorhandensein von Schwellen im Gleisoberbau voraus, wobei noch hinzukommt, dass die Schwellen hierbei gleichmäßige Abstände aufweisen müssen und die Geschwindigkeit des Schienenfahrzeugs innerhalb eines bestimmten Bereichs liegen muss. Die derzeit in der Praxis eingesetzten Systeme zur Entgleisungsdetektion sind jedoch entweder in ihrer Anwendung auf eine bestimmte Geschwindigkeit limitiert und/oder setzen einen bestimmten Oberbau des Gleiskörpers voraus, damit eine Entgleisung erkannt werden kann. Für Züge mit Geschwindigkeiten über 100 km/h und für Strecken mit sogenannter„Fester Fahrbahn" sind die derzeit in der Praxis angewendeten Systeme zur Entgleisungsdetektion nur eingeschränkt oder gar nicht verwendbar. Der Nachteil dieser Verfahren ist auch, dass damit„nur" der eigentliche Entgleisungsvorgang detek- tiert wird. Sollte aus irgendeinen Grund z.B. durch äußere Einflüsse wie Gleislage, Kurvenfahrten, höhere Geschwindigkeiten usw. das Verhalten anders als der erwartete Beschleunigungsverlauf sein, wird die Entgleisung nicht erkannt. Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Erkennungsmechanismus bereitzustellen, der sowohl in allen Geschwindigkeitsbereichen (vor allem bei höheren Geschwindigkeiten) als auch unabhängig vom Fahrbahntyp (Schwellen, feste Fahrbahn, ...) eine Detektion ermöglicht. Diese Aufgabe wird durch die Merkmale der unabhängigen Ansprüche gelöst. From DE 199 53 677 Cl a method is known in which the signal of the acceleration sensor is integrated twice and compared with an upper and a lower limit, which is detected when falling below or exceeding the respective limit value on a derailment. The disadvantage of this, however, is that a derailment detection only at the actual derailment time is possible, but not afterwards. It is also known to check the acceleration signal for a correlation with a threshold frequency. However, this presupposes the presence of sleepers in the track superstructure, in addition to the fact that the thresholds must have uniform distances and the speed of the rail vehicle must be within a certain range. However, the currently used in practice systems for derailment detection are either limited in their application to a certain speed and / or require a certain superstructure of the track body, so that a derailment can be detected. For trains with speeds over 100 km / h and for routes with so-called "slab track" currently used in practice systems for derailment detection are limited or not usable .. The disadvantage of this method is that "only" the actual derailment process is detected. If, for some reason, for example due to external influences such as track position, cornering, higher speeds, etc. the behavior is different than the expected acceleration curve, the derailment is not recognized. The invention has for its object to provide a detection mechanism that allows both in all speed ranges (especially at higher speeds) and regardless of the type of roadway (sleepers, fixed carriageway, ...) detection. This object is solved by the features of the independent claims.
Ferner betrifft die Erfindung ein computerlesbares Speichermedium, auf dem ein auf einem Compu- tersystem ausführbarer Programmcode gespeichert ist, welcher die Schritte des vorgenannten Verfahrens erzeugt bzw. implementiert. Furthermore, the invention relates to a computer-readable storage medium on which a program code executable on a computer system is stored, which generates or implements the steps of the aforementioned method.
Des Weiteren betrifft die Erfindung ein Computerprogramm mit Codemitteln, die bei deren Ausführung auf einem Computersystem die Schritte des vorgenannten Verfahrens erzeugen bzw. implemen- tieren. Furthermore, the invention relates to a computer program with code means which, when executed on a computer system, generate or implement the steps of the aforementioned method.
Somit erfolgt die Erfassung einer Entgleisung eines Schienenfahrzeugs dadurch, dass den Fahrbetrieb charakterisierende Messdaten einer Vielzahl von Radsätzen (10-1 bis 10-n) oder Drehgestellen des Schienenfahrzeugs gesammelt und verglichen werde, wobei eine Entgleisung dann festgestellt wird, wenn die Messdaten zumindest eines Radsatzes oder Drehgestells um mindestens ein vorbestimmtes Ausmaß von den Messdaten der übrigen Radsätze oder Drehgestelle abweichen. Grundgedanke der Erfindung ist also, an mehreren Messstellen am Zug oder Drehgestell oder den Achsen zwischen den Zuständen„nicht entgleist" und„entgleist" zu unterscheiden, indem Messdaten (z.B. gemessene Vibrationsdaten, vorzugsweise Vertikalrichtung, alternativ zu Vibrationen wären auch andere Daten denkbar, z.B. optische Daten bspw. zur Abstandsmessung Rad-Schiene, oder mechanische oder elektrische Messgrößen) mehrerer Radsätze oder Einzelräder verglichen werden. Dabei wird davon ausgegangen, dass das Überfahren desselben Ortes in allen nicht entgleisten Radsätzen vergleichbare Vibrationen hervorruft, während das Verhalten entgleister Radsätze deutlich davon abweicht. Dieses Vorgehen ist vor allem dann vorteilhaft, wenn sich der entgleiste und nicht entgleiste Zustand im Be- schleunigungsniveau nur geringfügig unterscheiden und daher nur eine relative oder vergleichsabhängige Auswertung zuverlässige Ergebnisse liefert Thus, the detection of a derailment of a rail vehicle is characterized in that the driving operation characterizing measurement data of a plurality of wheelsets (10-1 to 10-n) or bogies of the rail vehicle is collected and compared, a derailment is then determined if the measured data of at least one wheelset or bogie differ by at least a predetermined extent from the measurement data of the remaining wheelsets or bogies. The basic idea of the invention is therefore to differentiate at several measuring points on the train or bogie or the axes between the states "not derailed" and "derailed" by measuring data (eg measured vibration data, preferably vertical direction, alternative to vibration other data would be conceivable, eg optical data, for example, for distance measurement wheel-rail, or mechanical or electrical parameters) of multiple wheelsets or single wheels are compared. It is assumed that driving over the same location causes comparable vibrations in all non-derailed wheelsets, while the behavior of the wheel sets deviates significantly. This procedure is particularly advantageous if the derailed and undigested state in the acceleration level differ only slightly and therefore only a relative or comparative evaluation provides reliable results
Gemäß einer vorteilhaften Weiterbildung können die Messdaten einen Abstand zwischen Rad und Schiene am jeweiligen Radsatz oder Drehgestell angeben. Somit kann durch Vergleich der Abstände an den verschiedenen Messstellen auf eine Entgleisung geschlossen werden, wenn an einer Messstelle eine signifikante Abweichung des gemessenen Abstands gegenüber den übrigen Messstellen festgestellt wird. Gemäß einer weiteren vorteilhaften Weiterbildung können die Messdaten jeweils eines mittleren Radsatzes oder ein mittleres Drehgestells mit den Messdaten einer vorbestimmte Anzahl (z.B. ein oder zwei) davor und dahinter liegender Radsätze oder Drehgestelle zu vergleichen. According to an advantageous development, the measured data can specify a distance between wheel and rail on the respective wheel set or bogie. Thus, by comparing the distances at the different measuring points can be concluded that a derailment, if at a measuring point, a significant deviation of the measured distance compared to the other measuring points is determined. According to a further advantageous development, the measured data of a respective middle wheel set or a middle bogie can be compared with the measured data of a predetermined number (eg one or two) wheelsets or bogies in front and behind them.
Gemäß einer weiteren vorteilhaften Weiterbildung können die empfangenen Messdaten entsprechend einem zeitlichen Versatz, mit dem die jeweiligen Radsätze oder Drehgestelle denselben Ort auf einer Schiene überfahren, für den Vergleich zugeordnet werden. Dadurch kann sichergestellt werden, dass die Messdaten zeitrichtig miteinander verglichen und Fehlentscheidungen vermieden werden. According to a further advantageous refinement, the received measurement data can be allocated for the comparison in accordance with a time offset with which the respective wheelsets or bogies pass over the same location on a rail. This can ensure that the measured data are compared with each other in a timely manner and that incorrect decisions are avoided.
Gemäß einer weiteren vorteilhaften Weiterbildung kann der Vergleich der gesammelten Messdaten bspw. auf einer Kreuzkorrelation oder einem Kreuzkorrelationsspektrum durchzuführen. Durch diesen Vergleichsansatz kann eine zuverlässige Auswertung auf Grundlage der Ähnlichkeit der gesammelten Messdaten an verschiedenen Messstellen erzielt werden. Im Einzelnen kann der Vergleich bspw. da- rauf abgestellt werden, ob sich das Maximum der Kreuzkorrelation bei einem zeitlichen Versatz zeigt, der sich aus der Fahrtgeschwindigkeit des Schienenfahrzeugs und dem Abstand der Achsen der verglichenen Radsätze oder Drehgestelle ergibt. According to a further advantageous development, the comparison of the collected measurement data can, for example, be carried out on a cross-correlation or a cross-correlation spectrum. By this comparison approach, a reliable evaluation based on the similarity of the collected measurement data at different measuring points can be achieved. In detail, the comparison can be based, for example, on whether the maximum of the cross-correlation shows up at a time offset which results from the travel speed of the rail vehicle and the distance between the axles of the wheelsets or bogies compared.
Gemäß einer noch weiteren vorteilhaften Weiterbildung kann eine Nachbereitung der gesammelten Messdaten vorgenommen werde, um die Zuverlässigkeit der Vergleichsoperation zu erhöhen. DieAccording to yet another advantageous development, a post-processing of the collected measurement data can be carried out in order to increase the reliability of the comparison operation. The
Nachbereitung kann dabei bspw. zumindest eines aus Neuabtastung, Filterung, Bildung eines gleitenden Effektivwerts oder einer Standardabweichung, und Bildung eines Mittelwerts umfassen. Postprocessing may include, for example, at least one of resampling, filtering, forming a moving average or standard deviation, and forming an average.
Gemäß einer noch weiteren vorteilhaften Weiterbildung können die Messdaten auch eine Raddreh- zahl angeben, wobei dies eine ergänzende Anwendung der Entgleisungserfassung zur Ableiten eines Raddurchmessers zur Raddurchmesserkompensation ermöglicht. According to yet another advantageous development, the measured data may also indicate a wheel speed, this allowing a supplementary application of the derailment detection for deriving a wheel diameter for wheel diameter compensation.
Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung ergeben sich aus den abhängigen Ansprüchen. Further advantageous embodiments and modifications of the invention will become apparent from the dependent claims.
Die Erfindung wird nachfolgend anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die beigefügten Zeichnungsfiguren näher erläutert. Es zeigen: Fig. 1 ein schematisches Blockschaltbild eines Systems zur Entgleisungserfassung gemäß einem ersten Ausführungsbeispiel; und The invention will be explained in more detail by means of embodiments with reference to the accompanying drawing figures. Show it: 1 is a schematic block diagram of a derailment detection system according to a first embodiment; and
Fig. 2 ein Flussdiagramm eines Verfahrens zur Entgleisungserfassung gemäß einem zweiten 2 shows a flow chart of a method for derailment detection according to a second
Ausführungsbeispiel.  Embodiment.
Es folgt eine Beschreibung vorteilhafter Ausführungsbeispiele anhand eines beispielhaften Schienenfahrzeugs mit einer Anzahl n von Radsätzen mit zugehörigen Messstellen zur Gewinnung von den Fahrbetrieb charakterisierenden Messdaten. The following is a description of advantageous embodiments with reference to an exemplary rail vehicle with a number n of wheelsets with associated measuring points for obtaining measurement data characterizing the driving operation.
Fig. 1 zeigt ein schematisches Blockschaltbild eines Systems zur Erfassung einer Entgleisung, wobei die Vibrationen beim Fahrbetrieb angebende Messdaten an n Radsätzen 10-1 bis 10-n mittels entsprechender Detektoren (D) 20-1 bis 20-n gewonnen werden. Die Messdaten oder Messsignale am Aus- gang der Detektoren 20-1 bis 20-n können dann optional einer Nachbereitung in entsprechenden Nachbereitungseinrichtungen (N) 30-1 bis 30-n unerzogen werden. Eine solche Nachbereitung der gemessenen Daten vor dem Vergleich kann bspw. zumindest eine Bearbeitung aus Neuabtastung, Filterung, gleitendem Effektivwert oder Standardabweichung und gleitendem Mittelwert umfassen. Dadurch kann entweder die Rechenzeit oder Datenübertragung verringert oder die Zuverlässigkeit des Algorithmus erhöht werden. Fig. 1 shows a schematic block diagram of a system for detecting a derailment, wherein the vibration during driving indicative measurement data n wheelsets 10-1 to 10-n are obtained by means of corresponding detectors (D) 20-1 to 20-n. The measurement data or measurement signals at the output of the detectors 20-1 to 20-n can then optionally be used for post-processing in corresponding post-processing devices (N) 30-1 to 30-n. Such a postprocessing of the measured data before the comparison can, for example, comprise at least one re-sampling, filtering, moving effective value or standard deviation and moving average processing. As a result, either the computing time or data transmission can be reduced or the reliability of the algorithm can be increased.
Die gemessenen Vibrationsdaten (vorzugsweise in Vertikalrichtung, alternativ zu Vibrationen wären auch andere Daten wie bspw. optische Daten zur Abstandsmessung Rad-Schiene denkbar) werden an den mehreren Radsätzen oder Einzelrädern 10-1 bis 10-n gewonnen und ggf. nachbereitet. Danach erfolgt ein Vergleich der Messdaten in einer Vergleichseinrichtung (V) 40, wobei z.B. die Messdaten eines jeden Radsatzes 10-1 bis 10-n mit den Messdaten des in Fahrtrichtung des Schienenfahrzeugs davor- und dahinterliegenden Radsatzes verglichen werden. Dabei wird davon ausgegangen, dass das Überfahren desselben Ortes in allen nicht entgleisten Radsätzen vergleichbare Vibrationen (oder andere den Fahrbetrieb charakterisierende Merkmale) hervorruft, während das Verhalten entgleister Radsätze deutlich davon abweicht. Falls die Vergleichseinrichtung 40 durch Vergleich der gesammelten Messdaten feststellt, dass entlang das Schienenfahrzeug zumindest ein Radsatz markante Unterschiede in den Messdaten aufweist (d.h., die Messdaten um mindestens ein vorbestimmtes Ausmaß von den Messdaten der übrigen Radsätze oder Drehgestelle abweichen), wird von einer Entgleisung ausgegangen und ein entsprechendes Ausgangssignal 50 abgegeben. Dabei kann der zeitliche Versatz berücksichtigt werden, mit dem die Radsätze 10-1 bis 10-n denselben Ort auf der Schiene überfahren, so dass die Messdaten zeitrichtig verglichen werden. The measured vibration data (preferably in the vertical direction, as an alternative to vibrations would also be other data such as optical data for distance measurement wheel-rail conceivable) are obtained at the multiple wheelsets or single wheels 10-1 to 10-n and optionally post-processed. This is followed by a comparison of the measured data in a comparison device (V) 40, wherein, for example, the measured data of each wheel set 10-1 to 10-n are compared with the measured data of the front and rear wheelsets in the direction of travel of the rail vehicle. It is assumed that driving over the same place in all non-derailed wheelsets causes comparable vibrations (or other characteristics characterizing the driving operation), while the behavior of the wheelsets deviates significantly. If the comparison device 40 determines by comparison of the collected measurement data that at least one wheel set along the rail vehicle has significant differences in the measurement data (ie, the measurement data by at least a predetermined extent deviate from the measured data of the other wheelsets or bogies), it is assumed that a derailment and a corresponding output signal 50 delivered. In this case, the time offset can be taken into account, with which the wheelsets 10-1 to 10-n run over the same location on the rail, so that the measured data are compared in the correct time.
Der Vergleich in der Vergleichseinrichtung 40 kann anhand einer Kreuzkorrelation oder eines Kreuzleistungsdichtespektrums zwischen den Messdaten der Vibrationen (z.B. Beschleunigungsdaten oder - Signale) erfolgen. Bei der Kreuzkorrelation kann beispielsweise verglichen werden, ob sich das Maximum der Korrelation bei einem zeitlichen Versatz zeigt, der sich aus der bekannten Fahrtgeschwindig- keit und dem bekannten Abstand der verglichenen Achsen ergibt. The comparison in the comparator 40 can be made by cross-correlation or cross-power density spectrum between the vibration measurement data (e.g., acceleration data or signals). For example, in the cross-correlation it can be compared whether the maximum of the correlation is shown by a time offset resulting from the known travel speed and the known distance of the compared axes.
Ein Vorteil der vorgeschlagenen vergleichsgesteuerten Entgleisungserfassung liegt darin, dass eine zuverlässige Entgleisungserkennung auch in solchen Fällen möglich ist, bei denen sich der entgleiste und der nicht entgleiste Zustand im Beschleunigungsniveau nur geringfügig unterscheiden. Dies ist bspw. bei einem schlechten Schienenabschnitt der Fall, bei dem auch im nicht entgleisten Zustand hohe Vibrationen auftreten, oder bei einer festen Fahrbahn, die auch im entgleisten Zustand lediglich niedrige Vibrationen ohne charakteristischen Frequenzgehalt hervorruft. An advantage of the proposed comparative derailment detection is that a reliable derailment detection is possible even in those cases in which the derailed and undigested state differ only slightly in the acceleration level. This is, for example, in a bad rail section of the case in which even in the non-derailed state high vibrations occur, or at a fixed lane, which causes even in the derailed state only low vibrations without characteristic frequency content.
Fig. 2 zeigt ein Flussdiagramm eines Entgleisungserfassungsverfahrens gemäß einem zweiten Ausfüh- rungsbeispiel, das beispielsweise als Software in einer computergesteuerten Entgleisungserfassungvorrichtung implementiert werden kann. FIG. 2 shows a flowchart of a derailment detection method according to a second embodiment, which can be implemented, for example, as software in a computer-controlled derailment detection device.
Nach dem Programmstart werden im Schritt 201 zunächst Messdaten eines an verschiedenen Messstellen (z.B. an den Radsätzen oder Drehgestellen) entlang des Schienenfahrzeugs gemessenen, den Fahrbetrieb charakterisierenden Parameters (z.B. Vibration, Beschleunigung, Abstand Rad-Schiene, etc.) im Fahrbetrieb des Schienenfahrzeugs gesammelt. Es folgt im Schritt 202 eine optionale Nachbereitung der Daten in oben beschriebener Weise. Danach werden die Messdaten im Schritt 203 einem Vergleich unterzogen, wie bspw. im ersten Ausführungsbeispiel erläutert, und im anschließenden Schritt 204 wird fortlaufend geprüft, ob die gemessenen Parameterdaten an zumindest einer der Messstellen eine markante oder signifikante Unterschied zeigen, also um mindestens ein vorbestimmtes Ausmaß von den Messdaten der übrigen Radsätze oder Drehgestelle abweichen. Solange dies nicht der Fall ist, springt der Ablauf zurück zum Schritt 201 und neue Parameterdaten werden von den De- tektoren an den Messstellen eingelesen und gesammelt. Sobald jedoch im Schritt 204 ein markanter oder signifikanter Unterschied festgestellt wird, schreitet der Ablauf zum Schritt 205 und Entgleisungsmaßnahmen (also Signalisierungsmaßnahmen und/oder Gegenmaßnahmen bei Entgleisungen) werden eingeleitet. After the start of the program, in step 201, measurement data of a parameter (eg vibration, acceleration, wheel-rail distance, etc.) measured at different measuring points (eg at the wheel sets or bogies) along the rail vehicle are collected during driving operation of the rail vehicle. This is followed by an optional postprocessing of the data in the manner described above in step 202. Thereafter, the measured data are compared in step 203, as explained, for example, in the first exemplary embodiment, and in subsequent step 204, it is continuously checked whether the measured parameter data at at least one of the measuring points show a marked or significant difference, ie by at least a predetermined extent deviate from the measurement data of the other wheelsets or bogies. As long as this is not the case, the process returns to step 201 and new parameter data are output by the designer. scanned and collected at the measuring points. However, as soon as a significant or significant difference is detected in step 204, the flow advances to step 205 and derailment measures (ie, signaling and / or countermeasures in case of derailment) are initiated.
Das Verfahren gemäß dem zweiten Ausführungsbeispiel kann auch gemeinsam mit anderen Verfahren zur Entgleisungsdetektion eingesetzt werden, um deren Aussagegenauigkeit zu erhöhen. Des Weiteren kann das Verfahren auch mit einer Messung der Raddrehzahl kombiniert werden, um den aktuellen Raddurchmesser abzuleiten und eine Kompensation des Raddurchmessers durchzuführen. Da sich der Raddurchmesser aufgrund von Verschleiß nur langsam ändert, können Verschleiß und Entgleisung voneinander unterschieden werden. The method according to the second embodiment can also be used together with other methods for derailment detection in order to increase their accuracy. Furthermore, the method can also be combined with a measurement of the wheel speed to derive the current wheel diameter and perform a compensation of the wheel diameter. Since the wheel diameter changes only slowly due to wear, wear and derailment can be distinguished from each other.
Zusammenfassend wurden eine Vorrichtung und ein Verfahren zum Erfassen einer Entgleisung eines Schienenfahrzeugs beschrieben, wobei einen Fahrbetrieb charakterisierende Messdaten von einer Vielzahl von Radsätzen oder Drehgestellen des Schienenfahrzeugs gesammelt und verglichen werden, und wobei das Vorliegen einer Entgleisung dann festgestellt wird, wenn die Messdaten zumindest eines Radsatzes oder Drehgestells um mindestens ein vorbestimmtes Ausmaß von den Messdaten der übrigen Radsätze oder Drehgestelle abweichen. Es wird angemerkt, dass bei den vorstehend beschriebenen Ausführungsbeispielen alternative oder zusätzliche geeignete, den Fahrbetrieb charakterisierende optische, mechanische, elektrische und/oder akustische Parameter für den Vergleich der Radsätze oder Drehgestelle herangezogen werden können. Die in der vorstehenden Beschreibung, in den Zeichnungen sowie in den Ansprüchen offenbartenIn summary, an apparatus and method for detecting derailment of a rail vehicle has been described, wherein measurement data characterizing a driving operation is collected and compared from a plurality of wheelsets or bogies of the rail vehicle, and the presence of a derailment is determined when the measurement data of at least one wheel set or bogie differ by at least a predetermined extent from the measurement data of the remaining wheelsets or bogies. It is noted that in the embodiments described above, alternative or additional suitable, the driving operation characterizing optical, mechanical, electrical and / or acoustic parameters can be used for the comparison of the wheelsets or bogies. Those disclosed in the foregoing description, in the drawings and in the claims
Merkmale der Erfindung können sowohl einzeln als auch in beliebiger Kombination für die Verwirklichung der Erfindung wesentlich sein. Features of the invention may be essential to the practice of the invention both individually and in any combination.

Claims

Patentansprüche claims
1. Vorrichtung (40) zur Erfassung einer Entgleisung eines Schienenfahrzeugs, wobei die Vorrichtung (40) ausgestaltet ist zum Empfangen von einen Fahrbetrieb charakterisierenden Messdaten einer Vielzahl von Radsätzen (10-1 bis 10-n) oder Drehgestellen des Schienenfahrzeugs, zum Vergleichen der Messdaten der Vielzahl von Radsätzen (10-1 bis 10-n) oder Drehgestellen des Schienenfahrzeugs, und zum Feststellen des Vorliegens einer Entgleisung, wenn die Messdaten zumindest eines Radsatzes oder Drehgestells um mindestens ein vorbestimmtes Ausmaß von den Messdaten der übrigen Radsätze oder Drehgestelle abweichen. A device (40) for detecting a derailment of a rail vehicle, wherein the device (40) is configured to receive measurement data characterizing a driving operation of a plurality of wheelsets (10-1 to 10-n) or bogies of the rail vehicle, for comparing the measured data the plurality of sets of wheels (10-1 to 10-n) or bogies of the rail vehicle, and for detecting the presence of a derailment, if the measurement data of at least one wheelset or bogie differ by at least a predetermined extent from the measurement data of the remaining wheelsets or bogies.
2. Vorrichtung (40) nach Anspruch 1, wobei die Messdaten Vibrationen, insbesondere Vibrationen in vertikaler Richtung, des jeweiligen Radsatzes oder Drehgestells angeben. 2. Device (40) according to claim 1, wherein the measured data vibration, in particular vibrations in the vertical direction, of the respective wheelset or bogie specify.
3. Vorrichtung (40) nach Anspruch 1 oder 2, wobei die Messdaten einen Abstand zwischen Rad und Schiene am jeweiligen Radsatz oder Drehgestell angeben. 3. Device (40) according to claim 1 or 2, wherein the measured data indicate a distance between the wheel and rail on the respective wheelset or bogie.
4. Vorrichtung (40) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Vorrichtung (40) ausgestaltet ist, die Messdaten jeweils eines mittleren Radsatzes oder ein mittleres Drehgestells mit den Messdaten einer vorbestimmte Anzahl davor und dahinter liegender Radsätze oder Drehgestelle zu vergleichen. 4. Device (40) according to any one of the preceding claims, wherein the device (40) is configured to compare the measurement data of a respective middle wheel or a center bogie with the measured data of a predetermined number before and behind wheelsets or bogies.
5. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Vorrichtung (40) ausgestaltet ist, die empfangenen Messdaten entsprechend einem zeitlichen Versatz, mit dem die jeweiligen Radsätze oder Drehgestelle denselben Ort auf einer Schiene überfahren, für den Vergleich zuzu- ordnen. 5. Device according to one of the preceding claims, wherein the device (40) is configured to associate the received measurement data according to a time offset with which the respective sets of wheels or bogies the same location on a rail over run for comparison.
6. Vorrichtung (40) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Vorrichtung (40) ausgestaltet ist, den Vergleich basierend auf einer Kreuzkorrelation oder einem Kreuzkorrelationsspektrum durchzuführen. 6. Device (40) according to one of the preceding claims, wherein the device (40) is designed to perform the comparison based on a cross-correlation or a cross-correlation spectrum.
7. Vorrichtung (40) nach Anspruch 6, wobei die Vorrichtung (40) ausgestaltet ist, den Vergleich darauf zu stützen, ob sich das Maximum der Kreuzkorrelation bei einem zeitlichen Versatz zeigt, der sich aus der Fahrtgeschwindigkeit des Schienenfahrzeugs und dem Abstand der Achsen der verglichenen Radsätze oder Drehgestelle ergibt . The apparatus (40) of claim 6, wherein the apparatus (40) is arranged to base the comparison on whether the maximum of the cross-correlation is exhibited at a time offset resulting from the travel speed of the rail vehicle and the distance between the axles of the compared wheelsets or bogies.
8. Vorrichtung (40) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Vorrichtung (40) aus- gestaltet ist, die Messdaten vor dem Vergleichen einer Nachbereitung zu unterziehen. 8. Device (40) according to one of the preceding claims, wherein the device (40) is designed to subject the measured data before comparing a post-processing.
9. Vorrichtung (40) nach Anspruch 8, wobei die Nachbereitung zumindest eines aus Neuabtastung, Filterung, Bildung eines gleitenden Effektivwerts oder einer Standardabweichung, und Bildung eines Mittelwerts umfasst. The apparatus (40) of claim 8, wherein the post-processing comprises at least one of resampling, filtering, forming a moving average or standard deviation, and forming an average.
10. Vorrichtung (40) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Messdaten eine Raddrehzahl angeben und die Vorrichtung (40) ausgestaltet ist zum Ableiten eines Raddurchmessers und zum Durchführen einer Raddurchmesserkompensation. 10. Device (40) according to one of the preceding claims, wherein the measured data indicate a wheel speed and the device (40) is designed for deriving a wheel diameter and for performing a Raddurchmesserkompensation.
11. System zur Erfassung einer Entgleisung eines Schienenfahrzeugs, mit einer Vorrichtung (40) nach einem der Ansprüche 1 bis 10 und einer Vielzahl von Detektoren (20-1 bis 20-n) zur Erfassung der den Fahrbetrieb charakterisierenden Messdaten der Vielzahl von Radsätzen (10-1 bis 10-n) oder Drehgestellen des Schienenfahrzeugs. 11. A system for detecting a derailment of a rail vehicle, comprising a device (40) according to one of claims 1 to 10 and a multiplicity of detectors (20-1 to 20-n) for detecting the measurement data of the plurality of wheelsets (10 -1 to 10-n) or bogies of the rail vehicle.
12. Verfahren zum Erfassen einer Entgleisung eines Schienenfahrzeugs, wobei das Verfahren umfasst: 12. A method of detecting a derailment of a rail vehicle, the method comprising:
- Empfangen von einen Fahrbetrieb charakterisierenden Messdaten einer Vielzahl von Radsätzen (10-1 bis 10-n) oder Drehgestellen des Schienenfahrzeugs,  Receiving measurement data characterizing a driving operation of a plurality of wheelsets (10-1 to 10-n) or bogies of the rail vehicle,
- Vergleichen der Messdaten der Vielzahl von Radsätzen (10-1 bis 10-n) oder Drehgestellen des Schienenfahrzeugs, und  Comparing the measurement data of the plurality of wheelsets (10-1 to 10-n) or bogies of the rail vehicle, and
- Feststellen des Vorliegens einer Entgleisung, wenn die Messdaten zumindest eines Radsatzes oder Drehgestells um mindestens ein vorbestimmtes Ausmaß von den Messdaten der übrigen Radsätze oder Drehgestelle abweichen.  - Detecting the presence of a derailment when the measurement data of at least one wheelset or bogie differ by at least a predetermined extent from the measurement data of the other wheelsets or bogies.
13. Computerlesbares Speichermedium, auf dem ein auf einem Computersystem ausführbarer13. A computer-readable storage medium having an executable on a computer system
Programmcode gespeichert ist, der bei seiner Ausführung die Schritte des Verfahrensanspruchs 12 erzeugt. Program code is stored, which generates the steps of the method claim 12 in its execution.
14. Computerprogramm mit Codemitteln, die bei ihrer Ausführung auf einem Computersystem die Schritte des Verfahrensanspruchs 12 erzeugen. 14. Computer program with code means that generate the steps of method claim 12 when executed on a computer system.
EP16798665.2A 2015-11-11 2016-11-10 Method and device for comparison-controlled detection of derailing Pending EP3374246A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015119392.2A DE102015119392A1 (en) 2015-11-11 2015-11-11 Method and device for comparison-controlled derailment detection
PCT/EP2016/077260 WO2017081146A1 (en) 2015-11-11 2016-11-10 Method and device for comparison-controlled detection of derailing

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP3374246A1 true EP3374246A1 (en) 2018-09-19

Family

ID=57389390

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP16798665.2A Pending EP3374246A1 (en) 2015-11-11 2016-11-10 Method and device for comparison-controlled detection of derailing

Country Status (5)

Country Link
EP (1) EP3374246A1 (en)
CN (1) CN108290585A (en)
BR (1) BR112018009450A2 (en)
DE (1) DE102015119392A1 (en)
WO (1) WO2017081146A1 (en)

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102018204481A1 (en) * 2018-03-23 2019-09-26 Siemens Aktiengesellschaft Measuring arrangement and method for detecting a derailment
CN109142524A (en) * 2018-08-14 2019-01-04 唐智科技湖南发展有限公司 A kind of track damage detecting method, device and equipment
CN110849288B (en) * 2019-11-29 2021-03-26 中车南京浦镇车辆有限公司 Rail vehicle derailment detection method based on vehicle body contour line

Family Cites Families (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19827271C5 (en) * 1998-06-19 2008-11-27 MÜLLER, Andreas On-line recording system with evaluation unit for wheel and track-related data for high-speed trains
DE29811208U1 (en) * 1998-06-23 1998-10-01 Mayer Albrecht Dipl Ing Fh Wheel monitoring system for multi-axle vehicles
JP2000006807A (en) * 1998-06-25 2000-01-11 Hitachi Ltd Railway rolling stock and abnormality detection method at time of its travelling
WO2000002022A1 (en) * 1998-07-03 2000-01-13 Kuehn Robert Method and device for continuously monitoring any kind of element or unit for the appearance of changes
DE19953677C1 (en) 1999-11-09 2001-06-21 Deutsche Bahn Ag Rail vehicle derailment detection method, uses detection of acceleration of rail vehicle component in vertical or transverse direction relative to rail track
AT413372B (en) * 2001-02-28 2006-02-15 Siemens Sgp Verkehrstech Gmbh Method for the general dispensing detection
AT413974B (en) * 2003-05-15 2006-07-15 Siemens Transportation Systems Discharge detection by fall speed determination
DE102006001540B3 (en) * 2006-01-12 2007-08-09 Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH Method and device for condition monitoring of wheelsets or bogies of a rail vehicle
JP4709804B2 (en) * 2007-06-01 2011-06-29 本田技研工業株式会社 Wheel diameter variation detector
EP2253523A1 (en) * 2009-05-19 2010-11-24 Société des transports intercommunaux de Bruxelles Derailment detection device and method
DE102011001978A1 (en) * 2011-04-12 2012-10-18 Bombardier Transportation Gmbh Rail vehicle with derailment monitoring
FR2981904B1 (en) * 2011-10-28 2013-11-01 Lohr Ind SYSTEM FOR DYNAMICALLY CONTROLLING THE ROLLING OF THE GUIDE RAIL (S) FOR A GUIDE ASSEMBLY OF A VEHICLE ALONG AT LEAST ONE RAIL.
CN102914364B (en) * 2012-10-19 2014-02-12 西南交通大学 Dynamic identifying method for instant contact loss of wheel rail under impact effect of wheel rail
CN103448755B (en) * 2013-05-28 2016-01-20 武汉钢铁(集团)公司 Rail locomotive operational monitoring diagnostic method and system
RU2677840C2 (en) * 2013-12-24 2019-01-21 Амстед Рэйл Компани, Инк. System and method for detecting operational anomalies in train consists and railcars

Also Published As

Publication number Publication date
CN108290585A (en) 2018-07-17
DE102015119392A1 (en) 2017-05-11
BR112018009450A2 (en) 2018-12-04
WO2017081146A1 (en) 2017-05-18

Similar Documents

Publication Publication Date Title
WO2016120092A1 (en) Method for operating a friction-coefficient database and friction-coefficient database
DE102004045457B4 (en) Method for diagnosis and condition monitoring of switches, crossings or intersection points and rail joints by a rail vehicle
EP1516792B1 (en) Method and Apparatus that takes in consideration the driver steering reaction for a tractor-trailer combination
EP2501599B1 (en) Method for monitoring the state of a bogie of a railway vehicle comprising at least one wheel set
DE3644139C2 (en)
EP2386455B2 (en) Rail inspecting device
EP1940668B1 (en) Method for the detection and consideration of crosswind loads in a traveling railway vehicle, and the accordingly configured last car thereof
EP2689990A2 (en) Method and device for recognising when a kerbstone has been driven over
DE102011113086B4 (en) Brake force detection for dynamic braking of a rail vehicle
DE102011050636B4 (en) A method for assigning identifiers of wheel electronics of a tire pressure monitoring system of a vehicle to the positions of the wheels on the vehicle
EP2812225B1 (en) Method for generating action recommendations for the driver of a rail vehicle or control signals for the rail vehicle by means of a driver assistance system and driver assistance system
EP2152560B2 (en) Rail vehicle chassis comprising a device for error monitoring of chassis components
WO2007096273A1 (en) Method for the computer-assisted monitoring of the operation of a vehicle travelling along a pre-determined section, especially a railborne rail vehicle
EP0876271B1 (en) Method of determining quantities describing vehicle travel behaviour
DE102004034876A1 (en) Method and device for localization of transponders
EP2741944B1 (en) Brake controller for a vehicle
EP2478346B1 (en) Method and device for monitoring the driving behavior of a railway vehicle
EP1303433B1 (en) Method and device for stabilizing a road vehicle
EP3079965B1 (en) Method and device for detecting a derailment or a striking of an obstacle against a rail vehicle
EP3038879B1 (en) Determining the position of a rail vehicle
EP1521072A1 (en) Method of detecting the forces of elastic deformations of at least a rail and a superstructure
DE102007040165A1 (en) Method for operating a vehicle association, communication equipment, traction vehicle, vehicle and vehicle association
DE19827271A1 (en) Sensor supported ON LINE determination system with evaluation of wheel and track related data during train travel
EP1873737B1 (en) Method for identifying a critical situation in front of a motor vehicle
DE102008024929A1 (en) Driver assistance system

Legal Events

Date Code Title Description
17P Request for examination filed

Effective date: 20180611

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: BA ME

DAX Request for extension of the european patent (deleted)
17Q First examination report despatched

Effective date: 20200103