EP2943093A1 - Front of a row of units - Google Patents

Front of a row of units

Info

Publication number
EP2943093A1
EP2943093A1 EP14700957.5A EP14700957A EP2943093A1 EP 2943093 A1 EP2943093 A1 EP 2943093A1 EP 14700957 A EP14700957 A EP 14700957A EP 2943093 A1 EP2943093 A1 EP 2943093A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
furniture
closure
grooves
groove
row
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
EP14700957.5A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Hubert Knott
Erwin Frick
Manfred Haas
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
tielsa GmbH
Original Assignee
tielsa GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE202013100137.6U priority Critical patent/DE202013100137U1/en
Application filed by tielsa GmbH filed Critical tielsa GmbH
Priority to PCT/EP2014/000053 priority patent/WO2014108341A1/en
Publication of EP2943093A1 publication Critical patent/EP2943093A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B95/00Fittings for furniture
    • A47B95/02Handles
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B77/00Kitchen cabinets
    • A47B77/02General layout, e.g. relative arrangement of compartments, working surface or surfaces, supports for apparatus
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B96/00Details of cabinets, racks or shelf units not covered by a single one of groups A47B43/00 - A47B95/00; General details of furniture
    • A47B96/20Furniture panels or like furniture elements
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B95/00Fittings for furniture
    • A47B95/02Handles
    • A47B2095/026Handles built-in

Abstract

The invention relates to the front (102) of a row of units (101) comprising at least two grooves (110, 111), said grooves being designed, in particular, as grip strips (112) or in particular as design joints. Said row of units (101) comprise consecutively arranged modules (R, ML). Grooves (110, 111) are arranged on horizontally adjacent panels (106, 107) in a first position on the front of the unit essentially in succession and in an offset-free manner and a form a horizontally extending channel. Said grooves receive, in a second position of the unit front, in the orientation with respect to each other, a vertical misalignment. The front comprises at least one closure means (Vl-111, V2-110) and at least one of the grooves is closed by the closure means on the side of the subsequent adjacent groove on a free end.

Description

„Möbelfront einer Möbelzeile"  "Furniture front of a furniture line"
Die Erfindung betrifft eine Möbelfront einer Möbelzeile gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1. The invention relates to a furniture front of a furniture row according to the preamble of claim 1.
Aus der Figur 1 der DE 71 35 927 U ist eine Möbelfront einer Möbelzeile bekannt, welche wenigstens zwei Nuten umfasst, wobei die Nuten insbesondere als Griffleisten ausgebildet sind, wobei die Möbelzeile nebeneinander angeordnete Module umfasst, wobei ein Modul jeweils einen Korpus und wenigstens eine Blende umfasst, wobei die Blenden die Möbelfront bilden und die Nuten umfassen und wobei Nuten horizontal benachbarter Blenden in einer ersten Stellung der Möbelfront im A furniture front of a furniture row is known from FIG. 1 of DE 71 35 927 U, which comprises at least two grooves, the grooves being designed in particular as gripping strips, the furniture row comprising modules arranged next to one another, one module each having a body and at least one panel wherein the panels form the furniture front and include the grooves and wherein grooves of horizontally adjacent panels in a first position of the furniture front in
Wesentlichen versatzfrei aufeinander folgend angeordnet sind und eine waagrecht verlaufende Rinne bilden. Sofern eine derartige Möbelfront bei einer Möbelzeile mit vertikal Substantially offset are arranged successively and form a horizontally extending channel. If such a furniture front in a furniture line with vertical
gegeneinander verfahrbaren Modulen Verwendung findet, ergibt sich für den Nutzer dadurch eine erhebliche Verletzungsgefahr, dass ein in der ersten Stellung in einen Übergangsbereich von zwei benachbarten Nuten gehaltener Finger beim vertikalen Verfahren eines der den Nuten zugeordneten Module eingeklemmt wird und insbesondere eine Scherbelastung erfährt. mutually movable modules use, resulting in a significant risk of injury to the user that a held in the first position in a transition region of two adjacent grooves fingers in the vertical method of the grooves associated modules is clamped and in particular undergoes a shear stress.
Es ist Aufgabe der Erfindung, eine Möbelfront vorzuschlagen, welche für die Verwendung in einer Möbelzeile vertikal It is an object of the invention to provide a furniture front, which is vertical for use in a furniture line
gegeneinander verfahrbaren Modulen geeignet ist und durch eine Verletzungsgefahr im Bereich der Nuten vermieden wird, ohne dass das Konstruktionsprinzip einer Frontintegration der Nuten verlassen werden muss. mutually movable modules is suitable and is avoided by a risk of injury in the grooves without the design principle of a front integration of the grooves must be left.
Diese Aufgabe wird ausgehend von den Merkmalen des This task is based on the characteristics of the
BESTÄTIGUNGSKOPIE Oberbegriffs des Anspruchs 1 durch die kennzeichnenden CONFIRMATION COPY The preamble of claim 1 by the characterizing
Merkmale des Anspruchs 1 gelöst. In den Unteransprüchen sind vorteilhafte und zweckmäßige Weiterbildungen angegeben. Characteristics of claim 1 solved. In the dependent claims advantageous and expedient developments are given.
Bei der erfindungsgemäßen Möbelfront einer Möbelzeile erhalten die Nuten in einer zweiten Stellung der Möbelfront durch ein vertikales Verfahren eines Moduls der Möbelzeile in ihrer Ausrichtung zueinander einen vertikalen Versatz, durch welchen die waagrecht verlaufende Rinne zumindest teilweise In the furniture front of a furniture row according to the invention, the grooves in a second position of the furniture front obtained by a vertical movement of a module of the furniture row in their orientation to each other a vertical offset, through which the horizontally extending channel at least partially
unterbrochen ist, wobei die Möbelfront wenigstens ein is interrupted, the furniture front at least one
Verschlussmittel umfasst und wobei wenigstens eine der Nuten zu der nachfolgend benachbarten Nut hin an einem freien Ende durch das Verschlussmittel derart verschlossen ist, dass die Rinne zu der benachbarten Nut hin unpassierbar ist. Hierdurch ist es dem Nutzer weder versehentlich noch vorsätzlich möglich einen Finger in einen Bereich zu halten, in welchem Closing means comprises and wherein at least one of the grooves is closed to the adjacent adjacent groove at a free end by the closure means such that the groove is impassable towards the adjacent groove. As a result, the user is neither accidentally nor deliberately possible to hold a finger in an area in which
benachbarte Nuten ineinander übergehen. Somit ist die Gefahr einer Verletzung des Fingers durch einen minimalen baulichen Aufwand sicher vermieden. Kern der Erfindung ist somit die Blockade des Bereichs der Rinne, von welchem die Gefahr ausgeht . merge adjacent grooves into each other. Thus, the risk of injury to the finger is safely avoided by a minimal construction effort. The core of the invention is thus the blockage of the area of the gutter from which the danger originates.
Gemäß einer ersten Ausführungsvariante sieht die Erfindung vor, das Verschlussmittel als Platte auszubilden und According to a first embodiment, the invention provides to form the closure means as a plate and
insbesondere formschlüssig und/oder insbesondere in particular form-fitting and / or in particular
kraftschlüssig in der Nut zu halten. Hierdurch ist es mit minimalem Aufwand möglich, nach dem alten Prinzip gestaltete Möbelfronten unfallsicher zu machen. positively in the groove to keep. This makes it possible with minimal effort to make furniture fronts designed according to the old principle accident-proof.
Gemäß einer zweiten Ausführungsvariante sieht die Erfindung vor, das Verschlussmittel einteilig mit der Nut auszubilden. Bei einer derartigen Ausgestaltung ist durch die Einteiligkeit eine besonders hohe Reinigungsfreundlichkeit gegeben, da die zusätzliche Ausbildung von Spalten vermieden wird. Weiterhin genügt diese Ausführung einem besonders hohen Anspruch an die Gewährleistung einer dauerhaften Sicherheit, da ein According to a second embodiment variant, the invention provides for the closure means to be formed integrally with the groove. In such an embodiment, a particularly high ease of cleaning is given by the one-piece, since the additional formation of columns is avoided. Furthermore, this design meets a particularly high standard of ensuring a lasting security, as a
unbeabsichtigtes Lösen des Verschlussmittels sicher vermieden ist . Gemäß einer dritten Ausführungsvariante sieht die Erfindung vor, das Verschlussmittel durch eine der Blenden der unintentional release of the closure means is safely avoided. According to a third embodiment, the invention provides, the closure means through one of the diaphragms of
Möbelfront zu bilden. Eine derartige Ausführungsvariante lässt sich ohne zusätzliche Bauteile realisieren und begünstigt somit eine rationelle Fertigung und Montage der Möbelfront. To form furniture front. Such a variant can be realized without additional components and thus favors a rational production and installation of the furniture front.
Gemäß einer vierten Ausführungsvariante sieht die Erfindung schließlich vor, das Verschlussmittel durch eine Seitenwange eines der Module der Möbelzeile oder durch ein Anbauteil zu bilden, welches an einem der Module der Möbelzeile befestigt ist. Die Ausbildung des Verschlussmittels durch die According to a fourth embodiment, the invention finally provides to form the closure means by a side cheek of one of the modules of the furniture line or by an attachment which is attached to one of the modules of the furniture line. The formation of the closure means by the
Seitenwange des Moduls lässt sich ebenfalls ohne zusätzliche Bauteile realisieren und begünstigt somit eine rationelle Fertigung und Montage der Möbelfront. Die Ausbildung des Sidewall of the module can also be realized without additional components and thus favors a rational production and assembly of the furniture front. The training of the
Verschlussmittels durch ein Anbauteil, welches an einem der Module der Möbelzeile befestigt ist, erlaubt ebenfalls eine Verwendung nach dem alten Prinzip gestalteter Möbelfronten. Closure means by an attachment, which is attached to one of the modules of the furniture line, also allows a use of the old principle framed furniture fronts.
Bei der Ausbildung des Verschlussmittels über einen Großteil der Seitenhöhe, vorzugsweise über die gesamte Seitenhöhe des Möbelmoduls, beispielsweise bei Nutzung der Seitenwange als Verschlußmittel, ist sichergestellt, dass auch ein Abscheren bzw. Einklemmen bei geöffneten Schubladen oder Schranktüren vermieden wird. Die Seitenwange verhindert den direkten In the formation of the closure means over a large part of the side height, preferably over the entire side height of the furniture module, for example when using the side wall as a closure means, it is ensured that even shearing or jamming is avoided with open drawers or cabinet doors. The side cheek prevents the direct
Eingriff in eine Nut oder eine Öffnung am benachbarten Engaging in a groove or opening on the adjacent one
Möbelmodul und zwischen zwei benachbarten, geöffneten Furniture module and between two adjacent, open
Schubladen ist in der Regel ausreichend Platz, um ein Drawers is usually enough space to one
Einklemmen zu vermeiden. Avoid pinching.
Um über dies hinaus unerwünschte Bewegungen zu vermeiden, und damit zur Herstellung der Betriebssicherheit ein Abscheren oder Einklemmen auszuschließen kann weiterhin vorgesehen werden, Schubladen, Schranktüren oder dergleichen mit In order to avoid unwanted movements in addition, and thus exclude a shearing or pinching for the production of operational safety can continue to be provided, drawers, cabinet doors or the like
Kontaktschaltern zur Freigabe der Bewegungsfunktion Contact switches for releasing the movement function
auszustatten, damit keine geöffneten Schubladen oder equip so that no open drawers or
Schranktüren bei einer Möbelbewegung zu Verletzungen führen können. Die verbleibenden Nuten sind sodann zusätzlich durch erfindungsgemäße Verschlussmittel gesichert. Weitere Einzelheiten der Erfindung werden in der Zeichnung anhand von schematisch dargestellten Ausführungsbeispielen beschreiben . Cabinet doors can cause injury during furniture movement. The remaining grooves are then additionally secured by closure means according to the invention. Further details of the invention will be described in the drawing with reference to schematically illustrated embodiments.
Hierbei zeigt: einen Ausschnitt einer Möbelzeile mit einer Möbelfront nach dem Stand der Technik in zwei unterschiedlichen Stellungen zur Erläuterung der von der herkömmlichen Möbelfront This shows: a section of a furniture line with a furniture front according to the prior art in two different positions to explain the conventional furniture front
ausgehenden Gefahr;  outgoing danger;
Figur 3 - 5: einen Ausschnitt einer Möbelzeile mit einer Figure 3 - 5: a section of a furniture line with a
ersten Ausführungsvariante einer erfindungsgemäßen Möbelfront in zwei  first embodiment of a furniture front according to the invention in two
unterschiedlichen Stellungen und eine Blende in Einzeldarstellung;  different positions and a diaphragm in individual representation;
Figur 6, 7: einen Ausschnitt einer Möbelzeile mit einer Figure 6, 7: a section of a furniture line with a
zweiten Ausführungsvariante einer erfindungsgemäßen Möbelfront in zwei  second embodiment of a furniture front according to the invention in two
unterschiedlichen Stellungen;  different positions;
Figur 8: einen Ausschnitt einer Möbelzeile mit einer Figure 8: a section of a furniture line with a
dritten Ausführungsvariante einer erfindungsgemäßen Möbelfront und  third embodiment of a furniture front according to the invention and
Figur 9: einen Ausschnitt einer Möbelzeile mit einer Figure 9: a section of a furniture line with a
vierten Ausführungsvariante einer erfindungsgemäßen Möbelfront.  fourth embodiment of a furniture front according to the invention.
In den Figuren 1 und 2 ist eine Möbelzeile 1 mit einer nach dem Stand der Technik gestalteten Möbelfront 2 in einer ersten Stellung 1-2 und in einer zweiten Stellung II-2 gezeigt, um die von der nach dem Stand der Technik gestalteten Möbelfront 2 ausgehende Umfallgefahr zu erläutern. Die Figur 1 zeigt einen Ausschnitt der Möbelzeile 1 in perspektivischer Ansicht. Die Möbelzeile 1 umfasst die Möbelfront 2, eine Arbeitsplatte 3, einen rechten Korpus 4 und einen linken Korpus 5. Die In FIGS. 1 and 2, a furniture row 1 with a furniture front 2 designed according to the prior art is shown in a first position 1-2 and in a second position II-2, around the furniture front 2 designed according to the prior art To explain risk of loss. FIG. 1 shows a detail of the furniture row 1 in a perspective view. The furniture row 1 includes the furniture front 2, a worktop 3, a right-hand carcass 4 and a left-hand carcass 5. The
Möbelfront 2 umfasst eine rechte Blende 6 und eine linke Furniture front 2 includes a right panel 6 and a left
Blende 7. Die Arbeitsplatte 3 umfasst eine rechte Teilplatte 8 und eine linke Teilplatte 9. Ein rechtes Modul MR der Panel 7. The worktop 3 comprises a right sub-panel 8 and a left sub-panel 9. A right module MR of
Küchenzeile 1 umfasst hierbei den Korpus 4, die Blende 6 und die Teilplatte 8. Ein linkes Modul ML der Küchenzeile 1 umfasst hierbei den Korpus 5, die Blende 7 und die Teilplatte 9. In der Figur 1 steht die Möbelfront 2 bzw. die Möbelzeile 1 in der ersten Stellung 1-2. Die Möbelfront 2 umfasst zwei Nuten 10 und 11, welche durch eine rechte Griffleiste 12 und eine linke Griffleiste 13 gebildet sind und eine waagrecht verlaufenden Rinne 14 bilden. In der ersten Stellung 1-2 der Möbelfront 2 stehen die Blenden 6 und 7 jeweils in Kitchen unit 1 in this case comprises the body 4, the panel 6 and the sub-panel 8. A left module ML of the kitchen unit 1 in this case comprises the body 5, the panel 7 and the sub-panel 9. In Figure 1, the furniture front 2 and the furniture row. 1 in the first position 1-2. The furniture front 2 comprises two grooves 10 and 11, which are formed by a right handle bar 12 and a left handle bar 13 and form a horizontally extending channel 14. In the first position 1-2 of the furniture front 2, the panels 6 and 7 are each in
geschlossenen Stellungen wie sich diese zum Beispiel bei einer geschlossenen Schublade oder einer geschlossenen Klappe ergeben. Ein Übergangsbereich 15, welcher durch eine closed positions as they result, for example, in a closed drawer or a closed door. A transition region 15, which by a
gestrichelte Linie symbolisiert ist und welcher sich in der Rinne 14 an den aneinander anschließenden Dashed line is symbolized and which in the groove 14 to the adjoining
Nuten 10 und 11 ergibt, stellt für einen nicht dargestellten Finger eines Nutzers einen Gefahrenbereich dar, welcher dann zur Gefahr wird, wenn sich zum Beispiel das linke Modul ML gegenüber dem rechten Module MR zusammen mit der mit ihm z.B. über eine Schublade verbundenen Blende 7 nach unten in eine Pfeilrichtung y' bewegt, wie dies in der Figur 2 mit der  Grooves 10 and 11, represents a danger area for a user's finger (not shown), which then becomes a danger when, for example, the left module ML faces the right module MR together with the user e.g. via a drawer connected aperture 7 down in an arrow y 'moves, as shown in the figure 2 with the
Stellung II-2 nach einem Verfahrweg von 2cm dargestellt ist. Die Rinne 14 verliert mit zunehmendem Verfahrweg ihre Position II-2 is shown after a travel of 2cm. The channel 14 loses its way with increasing travel
Durchgängigkeit und es bildet sich in der Rinne 14 bzw. Patency and it forms in the groove 14 or
zwischen den Nuten 10 und 11 eine Versatz 16 aus, durch welchen in dem Übergangsbereich 15 eine akute Quetschgefahr und Abschergefahr für den Finger gegeben ist. between the grooves 10 and 11, an offset 16 through which in the transition region 15 an acute danger of crushing and Abschergefahr is given for the finger.
In den Figuren 3 und 5 ist eine Möbelzeile 101 mit einer ersten Ausführungsvariante einer erfindungsgemäß gestalteten Möbelfront 102 in einer ersten Stellung 1-102 und in einer zweiten Stellung 11-102 gezeigt. Ergänzend ist in der Figur 4 eine in den Figuren 3 und 5 gezeigte Platte 117 in FIGS. 3 and 5 show a furniture row 101 with a first embodiment variant of a furniture front 102 designed according to the invention in a first position 1-102 and in a second position 11-102. In addition, in FIG. 4, a plate 117 shown in FIGS. 3 and 5 is shown in FIG
perspektivischer Einzeldarstellung vergrößert abgebildet. Die Figur 3 zeigt einen Ausschnitt der Möbelzeile 101 in perspective single representation shown enlarged. FIG. 3 shows a section of the furniture line 101 in FIG
perspektivischer Ansicht. Die Möbelzeile 101 umfasst die Möbelfront 102, eine Arbeitsplatte 103, einen rechten Korpus 104 und einen linken Korpus 105. Die Möbelfront 102 umfasst eine rechte Blende 106 und eine linke Blende 107. Die perspective view. The furniture row 101 includes the Furniture front 102, a worktop 103, a right-hand carcass 104 and a left-hand carcass 105. The furniture front 102 includes a right-hand bezel 106 and a left-hand bezel 107
Arbeitsplatte 103 umfasst eine rechte Teilplatte 108 und eine linke Teilplatte 109. Ein rechtes Modul MR der Küchenzeile 101 umfasst hierbei den Korpus 104, die Blende 106 und die Worktop 103 comprises a right sub-plate 108 and a left sub-plate 109. A right module MR of the kitchen 101 here comprises the body 104, the diaphragm 106 and the
Teilplatte 108. Ein linkes Modul ML der Küchenzeile 101 umfasst hierbei den Korpus 105, die Blende 107 und die Sub-plate 108. A left module ML of the kitchen 101 here includes the body 105, the diaphragm 107 and the
Teilplatte 109. In der Figur 3 steht die Möbelfront 102 bzw. die Möbelzeile 101 in der ersten Stellung 1-102. Die Sub-panel 109. In Figure 3, the furniture front 102 and the furniture line 101 is in the first position 1-102. The
Möbelfront 102 umfasst zwei Nuten 110 und 111, welche als rechte Griffleiste 112 und linke Griffleiste 113 ausgebildet sind und eine waagrecht verlaufenden Rinne 114 bilden. In der ersten Stellung 1-102 der Möbelfront 102 stehen die Blenden 106 und 107 jeweils in geschlossenen Stellungen wie sich diese zum Beispiel bei einer geschlossenen Schublade oder einer geschlossenen Klappe ergeben. Einem Übergangsbereich 115, welcher durch eine gestrichelte Linie symbolisiert ist und welcher sich in der Rinne 114 an den aneinander anschließenden Nuten 110 und 111 ergibt, ist seine Gefahr für einen nicht dargestellten Finger eines Nutzes durch zwei Verschlussmittel Vl-111 und V2-110 genommen. Hierbei ist ein rechtes, freies Ende RFE-111 der linken Nut 111 durch das Verschlussmittel Villi verschlossen und hierbei ist ein linkes, freies Ende LFE- 110 der rechten Nut 110 durch das Verschlussmittel V2-110 verschlossen. Weiterhin ist auch ein rechtes, freies Ende RFE- 110 der rechten Nut 110 durch ein weiteres Verschlussmittel Vl-110 verschlossen. Somit stellt der Übergangsbereich 115 für den Finger eines Nutzers im Vergleich zu der sich bei einer Verwendung einer Möbelfront nach dem Stand der Technik Furniture front 102 comprises two grooves 110 and 111, which are formed as a right handle bar 112 and left handle bar 113 and form a horizontally extending channel 114. In the first position 1-102 of the furniture front 102, the apertures 106 and 107 are respectively in closed positions as they result, for example, in a closed drawer or a closed door. A transition region 115, which is symbolized by a dashed line and which results in the groove 114 at the adjoining grooves 110 and 111, its danger for a finger of a utility, not shown, by two closure means Vl-111 and V2-110 taken. In this case, a right, free end RFE-111 of the left-hand groove 111 is closed by the closure means Villi and in this case a left, free end LFE-110 of the right-hand groove 110 is closed by the closure means V2-110. Furthermore, a right, free end RFE-110 of the right-hand groove 110 is closed by a further closure means Vl-110. Thus, the transition area 115 for a user's finger compared to when using a prior art furniture front
ergebenden Situation, welche in den Figuren 1 und 2 erläutert wurde, keinen Gefahrenbereich mehr dar, welcher dann zur resulting situation, which has been explained in Figures 1 and 2, no longer a danger area, which then to
Gefahr wird, wenn sich zum Beispiel das linke Modul ML mit dem linken Korpus 105 gegenüber dem rechten Modul MR mit rechten Korpus 104 zusammen mit der mit ihm z.B. über eine Schublade verbundenen Blende 107 nach unten in eine Pfeilrichtung y' bewegt, wie dies in der Figur 5 mit der Stellung 11-102 nach einem Verfahrweg von 2cm dargestellt ist. Eine Durchgängigkeit der Rinne 114 ist schon in der Stellung 1-102 nicht gegeben, so dass auch ein sich beim Verfahren des linken Moduls ML ergebender Versatz 116 zwischen den Nuten 110 und 111 für den Finger des Nutzers ungefährlich ist. In der Figur 4 ist das Verschlussmittel Vl-110 exemplarisch dargestellt. Das Danger, for example, when the left module ML with the left body 105 relative to the right module MR with right body 104 moves together with the associated with him eg via a drawer aperture 107 down in an arrow y ', as shown in the Figure 5 is shown with the position 11-102 after a travel of 2cm. A continuity of the channel 114 is not given even in the position 1-102, so that also an offset 116 between the grooves 110 and 111 resulting from the process of the left-hand module ML is harmless for the user's finger. In the figure 4, the closure means Vl-110 is shown by way of example. The
Verschlussmittel Vl-110 ist wie die anderen in den Figuren 3 und 5 gezeigten Verschlussmittel als Platte 117 ausgebildet, welche in die Nut bzw. Griffleiste eingeklemmt wird oder mit dieser verklebt wird oder mit dieser mit Hilfe wenigstens eines nicht dargestellten Befestigungsmittels verbunden und insbesondere verschraubt oder verstiftet wird. Erfindungsgemäß ist es auch vorgesehen, in dem Übergangsbereich 115 nur ein Verschlussmittel anzuordnen. Dies kann wahlweise das Closure means Vl-110 is like the other closure means shown in Figures 3 and 5 formed as a plate 117 which is clamped in the groove or handle bar or glued thereto or connected to this by means of at least one fastening means, not shown, and in particular screwed or is pinned. According to the invention, it is also provided to arrange only one closure means in the transition region 115. This can optionally be the
Verschlussmittel Vl-111 oder das Verschlussmittel V2-110 sein. Closing agent Vl-111 or the closing means V2-110 be.
In den Figuren 6 und 7 ist eine Möbelzeile 201 mit einer zweiten Ausführungsvariante einer erfindungsgemäß gestalteten Möbelfront 202 in einer ersten Stellung 1-202 und in einer zweiten Stellung 11-202 gezeigt. Die Figur 6 zeigt einen FIGS. 6 and 7 show a furniture row 201 with a second embodiment variant of a furniture front 202 designed according to the invention in a first position 1-202 and in a second position 11-202. FIG. 6 shows a
Ausschnitt der Möbelzeile 201 in perspektivischer Ansicht. Die Möbelzeile 201 umfasst die Möbelfront 202, eine Arbeitsplatte 203, einen rechten Korpus 204 und einen linken Korpus 205. Die Möbelfront 202 umfasst eine rechte Blende 206 und eine linke Blende 207. Die Arbeitsplatte 203 umfasst eine rechte Section of furniture line 201 in perspective view. The furniture row 201 comprises the furniture front 202, a worktop 203, a right-hand carcass 204 and a left-hand carcass 205. The furniture front 202 comprises a right-hand panel 206 and a left-hand panel 207. The worktop 203 comprises a right-hand panel
Teilplatte 208 und eine linke Teilplatte 209. Ein rechtes Modul MR der Küchenzeile 201 umfasst hierbei den Korpus 204, die Blende 206 und die Teilplatte 208. Ein linkes Modul ML der Küchenzeile 201 umfasst hierbei den Korpus 205, die Blende 207 und die Teilplatte 209. In der Figur 6 steht die Möbelfront 202 bzw. die Möbelzeile 201 in der ersten Stellung 1-202. Die Möbelfront 202 umfasst zwei Nuten 210 und 211, welche durch die Blenden 206 und 207 selbst als rechte Griffleiste 212 und linke Griffleiste 213 ausgebildet sind und eine waagrecht verlaufenden Rinne 214 bilden. In der ersten Stellung 1-202 der Möbelfront 202 stehen die Blenden 206 und 207 jeweils in geschlossenen Stellungen wie sich diese zum Beispiel bei einer geschlossenen Schublade oder einer geschlossenen Klappe ergeben. Einem Übergangsbereich 215, welcher durch eine gestrichelte Linie symbolisiert ist und welcher sich in der Rinne 214 an den aneinander anschließenden Nuten 210 und 211 ergibt, ist eine Gefahr für einen nicht dargestellten Finger eines Nutzes durch zwei Verschlussmittel Vl-211 und V2-210 genommen. Hierbei ist ein rechtes, freies Ende RFE-211 der linken Nut 211 durch das Verschlussmittel Vl- 211 verschlossen und hierbei ist ein linkes, freies Ende LFE- 210 der rechten Nut 210 durch das Verschlussmittel V2-110 verschlossen. Die Verschlussmittel V2-210 und Vl-211 sind durch eine linke Seitenwange W2-204 des rechten Korpus 204 und durch eine rechte Seitenwange l-205 des linken Korpus 205 gebildet. Somit stellt der Übergangsbereich 215 für den Finger eines Nutzers im Vergleich zu der sich bei einer Verwendung einer Möbelfront nach dem Stand der Technik ergebenden Sub-panel 208 and a left sub-panel 209. A right module MR of the kitchen unit 201 here includes the body 204, the panel 206 and the sub-plate 208. A left module ML of the kitchen unit 201 here includes the body 205, the panel 207 and the sub-plate 209th In FIG. 6, the furniture front 202 or the furniture row 201 is in the first position 1-202. The furniture front 202 comprises two grooves 210 and 211, which are formed by the panels 206 and 207 itself as the right handle bar 212 and left handle bar 213 and form a horizontally extending channel 214. In the first position 1-202 of the furniture front 202, the panels 206 and 207 are each in closed positions as they result, for example, in a closed drawer or a closed door. A transition region 215, which is symbolized by a dashed line and which in the channel 214 to the adjoining Grooves 210 and 211, a risk for a finger of a utility, not shown, by two closure means Vl-211 and V2-210 is taken. In this case, a right, free end RFE-211 of the left-hand groove 211 is closed by the closure means Vl-211 and in this case a left, free end LFE-210 of the right-hand groove 210 is closed by the closure means V2-110. The closure means V2-210 and Vl-211 are formed by a left side cheek W2-204 of the right-hand carcass 204 and by a right-hand side cheek l-205 of the left carcass 205. Thus, the transition area 215 represents a user's finger compared to that resulting from the use of a prior art furniture front
Situation, welche in den Figuren 1 und 2 erläutert wurde, keinen Gefahrenbereich mehr dar, welcher dann zur Gefahr wird, wenn sich zum Beispiel das linke Modul ML mit dem linken Situation, which has been explained in the figures 1 and 2, no more dangerous area, which then becomes a danger when, for example, the left module ML with the left
Korpus 205 gegenüber dem rechten Modul MR mit dem rechten Korpus 204 zusammen mit der mit ihm z.B. über eine Schublade verbundenen Blende 207 nach unten in eine Pfeilrichtung y' bewegt, wie dies in der Figur 7 mit der Stellung 11-202 nach einem Verfahrweg von 2cm dargestellt ist. Eine Durchgängigkeit der Rinne 214 ist schon in der Stellung 1-202 nicht gegeben, so dass auch ein sich beim Verfahren des linken Moduls ML ergebender Versatz 216 zwischen den Nuten 210 und 211 für den Finger des Nutzers ungefährlich ist. Erfindungsgemäß ist es auch vorgesehen, in dem Übergangsbereich 215 nur ein Body 205 opposite the right module MR with the right body 204 together with the e.g. connected via a drawer panel 207 down in an arrow y ', as shown in Figure 7 with the position 11-202 after a travel of 2cm. A continuity of the channel 214 is not given even in the position 1-202, so that even in the process of the left module ML resulting offset 216 between the grooves 210 and 211 for the finger of the user is harmless. According to the invention, it is also provided in the transition region 215 only one
Verschlussmittel anzuordnen. Dies kann wahlweise das To arrange closure means. This can optionally be the
Verschlussmittel Vl-211 oder das Verschlussmittel V2-210 sein. Sealant Vl-211 or the closure means V2-210 be.
In der Figur 8 ist eine Möbelzeile 301 mit einer dritten In the figure 8 is a furniture line 301 with a third
Ausführungsvariante einer erfindungsgemäß gestalteten Embodiment of an inventively designed
Möbelfront 302 im Ausschnitt in einer ersten Stellung 1-302 gezeigt. Der Ausschnitt zeigt nur ein linkes Modul ML, welches einen Korpus 305, eine Blende 307 und eine Teilplatte 309 umfasst. Die Möbelfront 302 umfasst eine Blende 307, welche mit einer Griffleiste 313 eine Nut 311 bildet. Furniture front 302 shown in cutout in a first position 1-302. The detail shows only a left module ML, which comprises a body 305, a diaphragm 307 and a partial plate 309. The furniture front 302 comprises a panel 307, which forms a groove 311 with a handle strip 313.
Verschlussmittel Vl-311 und V2-311 der Nut 311 sind hierbei durch die Blende 307 gebildet. Die Blende 307 ist so Closure means Vl-311 and V2-311 of the groove 311 are formed by the aperture 307 here. The aperture 307 is like this
gestaltet, dass die Griffleiste 313 an freien Enden RFE-311 und LFE-311 der durch diese gebildeten Nut 311 durch die Blende 307 verschlossen ist. Durch diese Ausgestaltung ergibt sich bei einer Möbelfront mit nebeneinander angeordneten und zueinander in der Höhe mit den Modulen verfahrbaren Blenden wieder der zu den vorhergehenden Ausführungsvarianten designed that the handle bar 313 at free ends RFE-311 and LFE-311 of the groove 311 formed therethrough by the Aperture 307 is closed. This configuration results in a furniture front with side by side arranged and each other in height with the modules movable panels again to the previous embodiments
beschriebene passive Einklemm- bzw. Quetsch- bzw. Scherschutz. described passive pinching or crushing or shear protection.
In der Figur 9 ist eine Möbelzeile 401 mit einer vierten In the figure 9 is a furniture line 401 with a fourth
Ausführungsvariante einer erfindungsgemäß gestalteten Embodiment of an inventively designed
Möbelfront 402 im Ausschnitt in einer ersten Stellung 1-402 gezeigt. Der Ausschnitt zeigt nur ein linkes Modul ML, welches einen Korpus 405, eine Blende 407 und eine Teilplatte 409 umfasst. Die Möbelfront 402 umfasst eine Blende 407, welche mit einer Griffleiste 413 eine Nut 411 bildet. Furniture front 402 shown in cutout in a first position 1-402. The detail shows only a left module ML, which comprises a body 405, a diaphragm 407 and a partial plate 409. The furniture front 402 comprises a panel 407, which forms a groove 411 with a handle strip 413.
Verschlussmittel Vl-411 und V2-411 sind hierbei durch die Griffleiste 413 selbst gebildet. Die Griffleiste 413 ist so gestaltet, dass die Griffleiste 413 an freien Enden RFE-411 und LFE-411 der durch diese gebildeten Nut 411 geschlossen ausgeführt ist. Die Griffleiste 413 weist somit einen Closure means Vl-411 and V2-411 are in this case formed by the handle bar 413 itself. The gripping strip 413 is designed so that the gripping strip 413 is designed to be closed at free ends RFE-411 and LFE-411 of the groove 411 formed thereby. The handle bar 413 thus has a
umlaufenden, die Nut 411 einschließenden Rand R411 auf. Durch diese Ausgestaltung ergibt sich bei einer Möbelfront mit nebeneinander angeordneten und zueinander in der Höhe mit den Modulen verfahrbaren Blenden wieder der zu den vorhergehenden Ausführungsvarianten beschriebene passive Einklemm- bzw. circumferential, the groove 411 enclosing edge R411. This configuration results in a furniture front with juxtaposed and each other in height with the modules movable panels again the described to the preceding embodiments passive Einklemm- or
Quetsch- bzw. Scherschutz. Crushing or shear protection.
Erfindungsgemäß ist es vorgesehen, dass insbesondere According to the invention, it is provided that in particular
wenigstens eine Blende als Zierblenden ausgebildet ist, welche starr an dem Korpus fixiert ist und/oder dass insbesondere wenigstens eine Blende als Schubladenblende ausgebildet ist, welche zusammen mit einem an dem Korpus geführten at least one aperture is designed as trim panels, which is rigidly fixed to the body and / or that in particular at least one aperture is designed as a drawer panel, which together with a guided on the body
Schubladenkasten gegenüber dem Korpus relativbeweglich ist und/oder dass insbesondere wenigstens eine Blende als Klappe ausgebildet ist, welche über eine Bewegungsmechanik mit dem Korpus verbunden ist und gegenüber dem Korpus entsprechend einer von der Bewegungsmechanik vorgegebenen Kinematik Drawer box relative to the body is relatively movable and / or that in particular at least one aperture is designed as a flap, which is connected via a movement mechanism with the body and relative to the body according to a predetermined kinematics of the movement mechanics
relativbeweglich ist. is relatively movable.
Die Erfindung ist nicht auf dargestellte oder beschriebene Ausführungsbeispiele beschränkt. Sie umfasst vielmehr Weiterbildungen der Erfindung im Rahmen der Schutzrechtsansprüche . The invention is not limited to illustrated or described embodiments. It rather includes Further developments of the invention within the scope of the protective rights claims.
Bezugs zeichenliste : Reference sign list:
1 Möbelzeile 1 furniture row
2 Möbelfront  2 furniture front
3 Arbeitsplatte  3 worktop
4 rechter Korpus  4 right body
5 linker Korpus  5 left body
6 rechte Blende  6 right aperture
7 linke Blende  7 left aperture
8 rechte Teilplatte  8 right part plate
9 linke Teilplatte  9 left part plate
10 rechte Nut  10 right-hand groove
11 linke Nuten  11 left grooves
12 rechte Griffleiste  12 right hand grip
13 linke Griffleiste  13 left handle bar
14 waagrecht verlaufende Rinne 14 horizontal gutter
15 Übergangsbereich 15 transition area
16 Versatz  16 offset
I-2 erste Stellung von 2  I-2 first position of 2
II-2 zweite Stellung von 2  II-2 second position of 2
101 Möbelzeile 101 furniture line
102 Möbelfront  102 furniture front
103 Arbeitsplatte  103 worktop
104 rechter Korpus  104 right corpus
105 linker Korpus  105 left body
106 rechte Blende  106 right aperture
107 linke Blende  107 left aperture
108 rechte Teilplatte  108 right partial plate
109 linke. Teilplatte  109 left. subpanel
110 rechte Nut  110 right-hand groove
111 linke Nuten  111 left grooves
112 rechte Griffleiste  112 right hand grip
113 linke Griffleiste  113 left handle
114 waagrecht verlaufende Rinne 114 horizontal gutter
115 Übergangsbereich 115 transition area
116 Versatz  116 offset
117 Platte  117 plate
1-102 erste Stellung von 102 zweite Stellung von 102 Verschlussmittel 1-102 first position of 102 second position of 102 closure means
Verschlussmittel closure means
Verschlussmittel closure means
freies Ende von 110 free end of 110
freies Ende von 110 free end of 110
freies Ende von 111 free end of 111
Möbelzeile furniture line
Möbelfront  furniture front
Arbeitsplatte  countertop
rechter Korpus right body
linker Korpus left body
rechte Blende right aperture
linke Blende left aperture
rechte Teilplatte right part plate
linke Teilplatte left part plate
rechte Nut right-hand groove
linke Nuten left grooves
rechte Griffleiste right hand grip
linke Griffleiste left handle
waagrecht verlaufende Rinnehorizontal gutter
Übergangsbereich Transition area
Versatz  offset
Platte  plate
erste Stellung von 202 zweite Stellung von 202 Verschlussmittel first position of 202 second position of 202 closure means
Verschlussmittel closure means
freies Ende von 210 freies Ende von 210 free end of 210 free end of 210
Seitenwange side cheek
Seitenwange side cheek
Möbelzeile furniture line
Möbelfront  furniture front
Korpus  corpus
Blende  cover
Teilplatte Nut subpanel groove
Griffleiste  handle bar
erste Stellung von 302 freies Ende von 311 freien Enden von 311 Verschlussmittel  first position of 302 free end of 311 free ends of 311 closure means
Verschlussmittel  closure means
401 Möbelzeile 401 furniture line
402 Möbelfront  402 furniture front
405 Korpus  405 corpus
407 Blende  407 aperture
409 Teilplatte  409 partial plate
411 Nut  411 groove
413 Griffleiste  413 handle bar
1-402 erste Stellung von 402 1-402 first position of 402
LFE-411 freies Ende von 411LFE-411 free end of 411
RFE-411 freien Enden von 411RFE-411 free ends of 411
R411 Rand um 411 R411 edge around 411
Vl-411 Verschlussmittel Vl-411 closure means
V2-411 Verschlussmittel V2-411 closure means
MR rechtes Modul MR right module
ML linkes Modul ML left module
y' Pfeilrichtung y 'arrow direction

Claims

Ansprüche claims
1. Möbelfront (2; 102; 202; 302; 402) einer Möbelzeile (1;1. Furniture front (2; 102; 202; 302; 402) of a furniture row (1;
101; 201; 301; 401) umfassend wenigstens zwei Nuten (10, 11;101; 201; 301; 401) comprising at least two grooves (10, 11;
110, 111; 210, 211; 311; 411), wobei die Nuten (10, 11; 110,110, 111; 210, 211; 311; 411), the grooves (10, 11; 110,
111; 210, 211; 311; 411) insbesondere als Griffleisten (12,111; 210, 211; 311; 411) in particular as gripping strips (12, 12)
13; 112, 113; 212, 213; 313; 413) oder insbesondere als 13; 112, 113; 212, 213; 313; 413) or in particular as
Designfugen ausgebildet sind,  Design joints are formed,
wobei die Möbelzeile (1; 101; 201; 301; 401)  wherein the furniture row (1; 101; 201; 301; 401)
nebeneinander angeordnete Module (MR, ML) umfasst, wobei ein Modul (MR, ML) jeweils einen Korpus (4, 5; 104, 105; 204, 205; 305; 405) und wenigstens eine Blende (6, 7; 106, 107; 206, 207; 307; 407) umfasst, wobei die Blenden (6, 7; 106, 107; 206, 207; 307; 407) die Möbelfront (2; 102; 202; 302; 402) bilden und die Nuten (10, 11; 110, 111; 210, 211; 311; 411) umfassen, wobei Nuten (10, 11; 110, 111; 210, 211; 311; 411) horizontal benachbarter Blenden (6, 7; 106, 107; 206, 207; 307; 407) in einer ersten Stellung (1-2; 1-102; I- 202; 1-302; 1-402) der Möbelfront (2; 102; 202; 302; 402) im Wesentlichen versatzfrei aufeinander folgend angeordnet sind und eine waagrecht verlaufende Rinne (14; 114; 214) bilden,  modules (MR, ML) arranged next to each other, one module (MR, ML) each having a body (4, 5; 104, 105; 204, 205; 305; 405) and at least one diaphragm (6,7; 106,107 206, 207, 307, 407), wherein the panels (6, 7, 106, 107, 206, 207, 307, 407) form the furniture front (2, 102, 202, 302, 402) and the grooves (10 , 11, 110, 111, 210, 211, 311, 411), wherein grooves (10, 11, 110, 111, 210, 211, 311, 411) of horizontally adjacent diaphragms (6, 7, 106, 107, 206, 207; 307; 407) in a first position (1-2; 1-102; I-202; 1-302; 1-402) of the furniture front (2; 102; 202; 302; 402) are arranged substantially successively without offset are and form a horizontally extending channel (14; 114; 214),
dadurch gekennzeichnet, characterized,
dass diese Nuten (110, 111; 210, 211; 311; 411) in einer zweiten Stellung (11-102; 11-202) der Möbelfront (102; 202; 302; 402) durch ein vertikales Verfahren eines Moduls (MR, ML) der Möbelzeile (101; 201; 301; 401) in ihrer Ausrichtung zueinander einen vertikalen Versatz (116; 216) erhalten, derart, dass die waagrecht verlaufende Rinne (114; 214) zumindest teilweise unterbrochen ist,  in a second position (11-102; 11-202) of the furniture front (102; 202; 302; 402), these grooves (110, 111; 210, 211; 311; 411) are produced by a vertical movement of a module (MR, ML ) of the furniture row (101, 201, 301, 401) receive, in their orientation relative to one another, a vertical offset (116, 216) such that the horizontally running channel (114, 214) is at least partially interrupted,
wobei die Möbelfront (102; 202; 302; 402) wenigstens ein Verschlussmittel (Vl-110, V2-110, Vl-111; V2-210, Vl-211; V2-311; V2-411) umfasst und  wherein the furniture front (102; 202; 302; 402) comprises at least one closure means (Vl-110, V2-110, Vl-111; V2-210, Vl-211; V2-311; V2-411) and
wobei wenigstens eine der Nuten (110, 111; 210, 211; 311; 411) zu der nachfolgend benachbarten Nut (110, 111; 210, 211; 311; 411) hin an einem freien Ende (RFE- 110, LFE-110, RFE-111; RFE-210, LFE-210; RFE-311, LFE- 311; RFE- 11, LFE-411) durch das Verschlussmittel (VI- 110, V2-110, Vl-111; V2-210, Vl-211; V2-311; V2-411) derart verschlossen ist, dass die Rinne (114; 214) zu der benachbarten Nut (110, 111; 210, 211; 311; 411) hin unpassierbar ist. wherein at least one of the grooves (110, 111; 210, 211; 311; 411) leads to the subsequently adjacent groove (110, 111; 210, 211; 311; 411) at a free end (RFE-110, LFE-110, RFE-111, RFE-210, LFE-210, RFE-311, LFE 311; RFE-11, LFE-411) is closed by the closure means (VI-110, V2-110, VI-111, V2-210, VI-211, V2-311, V2-411) in such a way that the channel (114; 214) to the adjacent groove (110, 111; 210, 211; 311; 411) is impassable.
2. Möbelfront nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Verschlussmittel (Vl-110, V2-110, Vl-111) als Platte ausgebildet (117) ist und insbesondere formschlüssig und/oder insbesondere kraftschlüssig in der Nut (110, 111) gehalten ist . 2. Furniture front according to claim 1, characterized in that the closure means (Vl-110, V2-110, Vl-111) formed as a plate (117) and in particular positively and / or in particular non-positively held in the groove (110, 111) is.
3. Möbelfront nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Verschlussmittel (V2-411) einteilig mit der Nut (411) ausgebildet ist. 3. Furniture front according to claim 1, characterized in that the closure means (V2-411) is formed integrally with the groove (411).
4. Möbelfront nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Verschlussmittel (V2-311) durch eine der Blenden (307) der Möbelfront (302) gebildet ist. 4. Furniture front according to claim 1, characterized in that the closure means (V2-311) through one of the panels (307) of the furniture front (302) is formed.
5. Möbelfront nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Verschlussmittel (V2-210, Vl-211) durch eine Seitenwange (W2-204, W1205) eines der Module (MR, ML) der Möbelzeile (201) oder durch ein Anbauteil gebildet ist, welches an einem der Module (MR, ML) der Möbelzeile (201) befestigt ist. 5. Furniture front according to claim 1, characterized in that the closure means (V2-210, Vl-211) by a side cheek (W2-204, W1205) of the modules (MR, ML) of the furniture line (201) or formed by an attachment is, which is attached to one of the modules (MR, ML) of the furniture line (201).
6. Möbelfront nach einem oder mehreren der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass Sicherheitsschalter zur Aktivierung bzw. Deaktivierung der Schalteinrichtung, insbesondere als Kontaktschalter an Schubladen oder 6. Furniture front according to one or more of the preceding claims, characterized in that safety switch for activating or deactivating the switching device, in particular as a contact switch to drawers or
Schranktüren oder dergleichen ausgebildet sind. Cabinet doors or the like are formed.
EP14700957.5A 2013-01-11 2014-01-13 Front of a row of units Pending EP2943093A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202013100137.6U DE202013100137U1 (en) 2013-01-11 2013-01-11 Furniture front of a furniture line
PCT/EP2014/000053 WO2014108341A1 (en) 2013-01-11 2014-01-13 Front of a row of units

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP2943093A1 true EP2943093A1 (en) 2015-11-18

Family

ID=49999881

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP14700957.5A Pending EP2943093A1 (en) 2013-01-11 2014-01-13 Front of a row of units

Country Status (6)

Country Link
US (1) US20150374128A1 (en)
EP (1) EP2943093A1 (en)
CN (1) CN104902786A (en)
DE (1) DE202013100137U1 (en)
RU (1) RU2015133467A (en)
WO (1) WO2014108341A1 (en)

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8803645U1 (en) * 1988-03-17 1988-06-23 Vd-Werkstaetten Gmbh & Co Kg, 4902 Bad Salzuflen, De
US20030227240A1 (en) * 2002-06-07 2003-12-11 Maytag Corporation Modular kitchen system
DE10339672A1 (en) * 2002-08-29 2004-06-17 Kokuyo Co., Ltd. Storage furniture
WO2011034252A1 (en) * 2009-09-15 2011-03-24 Up & Down System Co., Ltd. Height-controllable sink

Family Cites Families (36)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7135927U (en) Miele & Cie
US2602014A (en) * 1947-09-29 1952-07-01 Guyon L C Earle Reinforced kitchen or utility unit
US2771627A (en) * 1953-04-15 1956-11-27 United Metal Box Co Inc Recessed handle for drawers, doors, and the like
US2842420A (en) * 1955-08-10 1958-07-08 Huntington Chair Corp Drawer front
FR1255212A (en) * 1960-04-21 1961-03-03 Desoer Sa Drawer cabinet
US3063768A (en) * 1960-06-16 1962-11-13 Belwood Ind Inc Cabinet front unit
US3102763A (en) * 1960-09-21 1963-09-03 Knoll Associates Drawer structure
US3238656A (en) * 1962-10-15 1966-03-08 Hamilton Mfg Co Drawer pull and label holder combination
US3352615A (en) * 1966-08-01 1967-11-14 Gen Electric Connecting structure
FR2263728B3 (en) * 1974-03-12 1976-12-31 Wersinger Jean Paul
US4090756A (en) * 1976-04-26 1978-05-23 Interroyal Corporation Recessed pull for movable panels
US4040695A (en) * 1976-05-17 1977-08-09 Brann Dale A Flip handle
GB1604569A (en) * 1978-05-30 1981-12-09 Leabank Office Equipment Ltd Drawer fronts
US4391478A (en) * 1980-05-14 1983-07-05 Sybron Corporation Drawer seal
DE8026071U1 (en) * 1980-09-26 1984-02-23 Paul Zoellig Ag, 8561 Engwilen, Ch FRONT PANEL FOR A MOVABLE FURNITURE
US4732430A (en) * 1987-02-26 1988-03-22 Byrns James E Blow molded drawer front
US4862553A (en) * 1987-05-29 1989-09-05 Eugenia Festoso Furniture handles
IT218570Z2 (en) * 1987-07-21 1992-06-17 Seima Italiana Spa MODULAR CONTAINER.
USD335409S (en) * 1990-08-10 1993-05-11 The Stanley Works Drawer front
US5924778A (en) * 1997-07-14 1999-07-20 Tenbrink; Carl Evan Modular display case
US7080708B2 (en) * 2002-01-07 2006-07-25 Steven J Wherley Skid loader door protection apparatus and method
JP4789149B2 (en) * 2004-04-02 2011-10-12 サンウエーブ工業株式会社 Panel structure and kitchen stand provided with the same
JP3778450B2 (en) * 2004-08-05 2006-05-24 サンウエーブ工業株式会社 System kitchen
USD540999S1 (en) * 2004-08-12 2007-04-17 Professional Tool Products, Llc Portion of a drawer of a service cart
DE102005021588A1 (en) * 2005-05-10 2006-11-16 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH refrigerated goods
JP4621545B2 (en) * 2005-06-10 2011-01-26 クリナップ株式会社 Drawer type drying cabinet
CN200980463Y (en) * 2006-05-26 2007-11-28 嘉兴海虹金属制品制造有限公司 Drawer panel with excavated-in type handle
FR2904519A1 (en) * 2006-08-02 2008-02-08 Fournier Sa Furniture facade unit e.g. door, for e.g. kitchen, has central panel with element having internal edges that are adjacent to side of insert, where edges have gripping unit is located on edges of panel and insert is made of rigid material
USD604141S1 (en) * 2006-08-31 2009-11-17 U-Line Corporation Handle
US20110095667A1 (en) * 2009-10-27 2011-04-28 Jamie Toland Desk drawer face converter module
CN102116554A (en) * 2010-01-04 2011-07-06 Lg电子株式会社 Refrigerator
US10004331B2 (en) * 2010-03-19 2018-06-26 Austin Hardware & Supply Inc. Drawer release
IT1405050B1 (en) * 2010-04-14 2013-12-16 Gema S R L DRAWER ELEMENT FOR SHELVED STRUCTURES, IN PARTICULAR FOR INTERIOR EQUIPMENT OF EQUIPPED COMMERCIAL VEHICLES.
WO2012106552A2 (en) * 2011-02-02 2012-08-09 Carr James E Universal television lift with enclosure
CN202020058U (en) * 2011-03-16 2011-11-02 江苏麒麟科教设备有限公司 Cabinet drawer with multifunctional hidden handle in laboratory
CN202457222U (en) * 2012-02-28 2012-10-03 江西远洋保险设备实业集团有限公司 Drawing cabinet

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8803645U1 (en) * 1988-03-17 1988-06-23 Vd-Werkstaetten Gmbh & Co Kg, 4902 Bad Salzuflen, De
US20030227240A1 (en) * 2002-06-07 2003-12-11 Maytag Corporation Modular kitchen system
DE10339672A1 (en) * 2002-08-29 2004-06-17 Kokuyo Co., Ltd. Storage furniture
WO2011034252A1 (en) * 2009-09-15 2011-03-24 Up & Down System Co., Ltd. Height-controllable sink

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
See also references of WO2014108341A1 *

Also Published As

Publication number Publication date
RU2015133467A (en) 2017-02-14
WO2014108341A1 (en) 2014-07-17
DE202013100137U1 (en) 2014-01-31
US20150374128A1 (en) 2015-12-31
CN104902786A (en) 2015-09-09

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1858370B1 (en) Automatic retracting device for a movable furniture element
EP2702219B1 (en) Furniture item having a furniture body and a folding flap
DE202008018448U1 (en) Parallel adjustable fitting for a sliding sash of a window or door
DE102007051511B3 (en) Control cabinet arrangement with a main door and at least one side door
EP1479866B1 (en) Item of furniture with a closure element
WO2015091118A1 (en) Damping unit for a sliding element
EP0803140B1 (en) Sliding frame with a break contact arrangement
DE19939614C1 (en) Pressure-resistant switchgear cabinet has locking bolts and locking elements securing pivoted cabinet door upon internal arcing
DE202014011057U1 (en) Showcase for the display of objects
DE3624265C1 (en) Protection device for mechanical lockers
DE102010055039A1 (en) Roof construction of a motor vehicle
WO2014108341A1 (en) Front of a row of units
EP2208269B1 (en) Protection device for protecting against contact with electrical lines in a power distributing unit
DE102007022371A1 (en) Schott device for a power distribution unit
DE102005059454A1 (en) Cover arrangement for vehicle, has receiving space including guide slots for guiding lateral end sections of end part of cover, where lateral end sections of middle part of cover are guided in space outside guide slots
EP2741015A2 (en) Door for a domestic appliance with a plate-like handle part and a handle opener, domestic appliance with such a door and method for opening a door of a domestic appliance
DE202015103281U1 (en) Sliding door cupboard with drawers
EP3018280A1 (en) Door drive
DE102017129334A1 (en) Cover for furniture
DE202019103780U1 (en) Arrangement for moving a drawer system
EP1679417A2 (en) Slide rail for a door closer with slide rails for double-wing doors
DE202010018120U1 (en) Device for taking a sliding door and for cushioning the sliding door
DE202017107768U1 (en) Door for switchgear housing
EP2791443B1 (en) Furniture with a pull-out stop for drawers
EP0546534B1 (en) Locking device for the doors of furniture

Legal Events

Date Code Title Description
17P Request for examination filed

Effective date: 20150625

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: BA ME

DAX Request for extension of the european patent (deleted)
17Q First examination report despatched

Effective date: 20170907

RIN1 Information on inventor provided before grant (corrected)

Inventor name: HAAS, MANFRED

Inventor name: FRICK, ERWIN

Inventor name: KNOTT, HUBERT