EP2637933B1 - Method for filling a blister packaging with liquid - Google Patents

Method for filling a blister packaging with liquid Download PDF

Info

Publication number
EP2637933B1
EP2637933B1 EP20110778595 EP11778595A EP2637933B1 EP 2637933 B1 EP2637933 B1 EP 2637933B1 EP 20110778595 EP20110778595 EP 20110778595 EP 11778595 A EP11778595 A EP 11778595A EP 2637933 B1 EP2637933 B1 EP 2637933B1
Authority
EP
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
cavity
liquid
filled
particular
filling
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP20110778595
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP2637933A1 (en )
Inventor
Dirk Osterloh
Dirk Kurowski
Tobias Rodenfels
Gert Blankenstein
Tobias Eichmann
Thanh Tu Hellmich-Duong
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Boehringer Ingelheim microParts GmbH
Original Assignee
Boehringer Ingelheim microParts GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B55/00Preserving, protecting or purifying packages or package contents in association with packaging
    • B65B55/24Cleaning of, or removing dust from, containers, wrappers, or packaging ; Preventing of fouling
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B11/00Wrapping, e.g. partially or wholly enclosing, articles or quantities of material, in strips, sheets or blanks, of flexible material
    • B65B11/50Enclosing articles, or quantities of material, by disposing contents between two sheets, e.g. pocketed sheets, and securing their opposed free margins
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B3/00Packaging plastic material, semiliquids, liquids or mixed solids and liquids, in individual containers or receptacles, e.g. bags, sacks, boxes, cartons, cans, or jars
    • B65B3/24Topping-up containers or receptacles to ensure complete filling
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B3/00Packaging plastic material, semiliquids, liquids or mixed solids and liquids, in individual containers or receptacles, e.g. bags, sacks, boxes, cartons, cans, or jars
    • B65B3/26Methods or devices for controlling the quantity of the material fed or filled

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zum Befüllen einer Kavität einer Verpackung, insbesondere einer Blisterverpackung, mit einer Flüssigkeit gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1. Ein Solches Verfaren ist aus der The present invention relates to a method for filling a cavity of a package, particularly a blister pack with a liquid according to the preamble of claim 1. Such a Verfaren is from the DE 19 707 084 A1 DE 19707084 A1 bekannt. known.
  • Die vorliegende Erfindung befasst sich mit der Aufnahme einer Flüssigkeit in eine Verpackung, insbesondere in eine Blisterverpackung. The present invention is concerned with the reception of a liquid in a packaging, in particular in a blister pack. Die Flüssigkeit wird in eine Kavität der Verpackung aufgenommen. The liquid is received in a cavity of the package. Die Kavität ist insbesondere durch einen Blister (englisch = Blase) gebildet. The cavity is in particular formed by a blister (English = bladder). Die folgende Beschreibung ist daher insbesondere auf eine Blisterverpackung bzw. auf einen Blister zur Aufnahme einer Flüssigkeit gerichtet, auch wenn die vorliegende Erfmdung hierauf nicht beschränkt ist, sondern vorzugsweise auch bei sonstigen Flüssigkeitsverpackungen einsetzbar ist. The following description is particularly directed to a blister pack or a blister pack for receiving a liquid, therefore, even if the present Erfmdung is not limited, but preferably is also applicable to other liquid packagings.
  • Die Befüllung einer oder mehrerer Kavitäten mit Stoffen, festen Körpern oder auch Flüssigkeiten ist beispielsweise aus dem Gebiet der sogenannten Sichtverpackungen oder Blisterverpackungen bekannt. The filling of one or more cavities containing substances, solids or liquids, for example, known from the field of so-called blister packs or blister packs. Blisterverpackungen werden in unterschiedlichen Branchen und Industriebereichen verwendet und sind mit wenigstens einer Kavität ausgestattet, in die der zu befüllende Inhalt aufgenommen wird. Blister packs are used in various industries and industries and are equipped with at least one cavity into which the contents to be filled is picked up. Dabei ist in der Regel der Inhalt in der Kavität von außen sichtbar. As a rule, the contents in the cavity from the outside is visible. Jedoch können die Blisterverpackungen den Inhalt bzw. die aufgenommene Flüssigkeit auch lichtdicht oder blickdicht abdecken oder umhüllen. However, the blister packs can also lightproof the content or the absorbed liquid or cover opaque or wrapping.
  • Eine typische Blisterverpackung weist üblicherweise zwei Folien auf, die ihrerseits aus mehreren Schichten verschiedener oder gleicher Materialien aufgebaut sein können. A typical blister package typically comprises two films which can be made up of several layers of different or identical materials. Die Folien sind in der Regel aus Kunststoff und/oder Metall, zB Aluminium, hergestellt, wobei andere Materialien, wie Papier o. dgl., grundsätzlich auch oder zusätzlich verwendet werden können. The films are typically made from plastic and / or metal, for example aluminum, but other materials, such as paper or. The like., In principle, can also or additionally be used. Bei den beiden Folien handelt es sich insbesondere um eine Bodenschicht bzw. Bodenfolie (Träger) und um eine Deckschicht oder Deckfolie (Deckel). When the two sheets are, in particular to a base layer or base film (support) and a cover layer or cover foil (lid).
  • In der Bodenfolie bzw. im Träger können eine oder mehrere Wannen bzw. Vertiefungen zur Aufnahme der Flüssigkeit gebildet sein, in die die Flüssigkeit, insbesondere eine pharmazeutische Formulierung, eingefüllt wird. In the bottom foil and in the carrier one or more wells or recesses for receiving the liquid can be formed in which the liquid, in particular a pharmaceutical formulation is filled. Die Deckfolie bzw. der Deckel wird dann auf die Bodenfolie bzw. den Träger aufgelegt und daran fixiert bzw. damit verbunden, wobei dies beispielsweise an den Randstellen oder in einem Verbindungsbereich, insbesondere in flach aufeinander liegenden Flächenbereichen, vorzugsweise durch Kleben, Heißsiegeln, Schweißen o. dgl., erfolgt. The cover film or the cover is then placed onto the bottom sheet and the carrier and fixed thereto or connected thereto, this being, for example, to the edge points or in a connecting region, in particular in flat-lying successive surface areas, preferably by gluing, heat sealing, welding or . the like., takes place.
  • Die The DE 103 43 668 A1 DE 103 43 668 A1 offenbart eine besonders dichte Blisterverpackung für Arzneimittel, wobei auf das Füllen der Blisterverpackung nicht näher eingegangen wird. discloses a particularly tight blister packaging for pharmaceuticals, which will not be discussed on the filling of the blister pack.
  • Die The DE 20 2007 003 050 U1 DE 20 2007 003 050 U1 offenbart eine Blisterverpackung für einen flüssigen Wirkstoff, wobei auf das Füllen der Blisterverpackung nicht näher eingegangen wird. discloses a blister package for a liquid active ingredient, is not discussed in detail the filling of the blister pack.
  • Üblicherweise werden Blisterkavitäten bisher nur teilweise, insbesondere etwa nur 50 bis 70 %, mit einer Flüssigkeit befüllt, um zu verhindern, dass Flüssigkeit vor dem endgültigen Verschließen, beispielsweise durch Kapillarkräfte im Spalt zwischen Träger und Deckel, aus der zu befüllenden Kavität entweicht, wodurch ein undefiniertes Verschließen der Kavität und/oder eine Verunreinigung von Maschinen o. dgl. verursacht werden könnte. Typically, blister cavities so far only partly, in particular approximately 50 to 70%, filled with a liquid to prevent liquid prior to the final closure, for example by capillary forces in the gap between the carrier and lid, escapes from the to be filled cavity, whereby a could be caused undefined closing the cavity and / or contamination of machinery o. the like..
  • Die vorliegende Erfindung befasst sich insbesondere mit einer vollständigen Befüllung einer Kavität einer Verpackung, insbesondere Blisterverpackung, mit einer Flüssigkeit. The present invention is particularly concerned with a complete filling of a cavity of a packaging, in particular blister pack with a liquid. Besonders bevorzugt soll eine gas- bzw. luftblasenfreie Befüllung ermöglicht oder erleichtert werden. More preferably a gas or air bubble-free filling is to be enabled or facilitated. Eine solche vollständige Befüllung ist beispielsweise notwendig, wenn eine Blisterverpackung auf einer medizinischen Cartridge bzw. Anordnung (beispielsweise einem sogenannten Biosensor) angebracht wird und die in die Kavität der Blisterverpackung gefüllte, insbesondere mit einem Reagenz oder mehreren Reagenzien versehene Flüssigkeit eine gewisse Nachweisreaktion in der Cartridge auslösen oder ermöglichen soll. Such full filling is required, for example, if a blister pack on a medical cartridge or assembly (e.g. a so-called biosensor) is mounted and filled in the cavity of the blister pack, provided in particular with a reagent or several reagents liquid, a certain detection reaction in the cartridge to trigger or permit. Die Cartridge wird dann zumeist ein mikrofluidisches System aufweisen. The cartridge is then usually a microfluidic system having. Damit eine durch die Flüssigkeit angestrebte Nachweisreaktion nicht verfälscht oder beeinflusst wird, kann es auch erforderlich sein, dass nach Öffnen der Kavität die Flüssigkeit gas- bzw. luftblasenfrei an die Cartridge übertragen wird. Thus, a desired liquid by the detection reaction is not distorted or affected, it may be required that after opening of the cavity, the fluid is gas or air bubbles transferred to the cartridge. Dies setzt unter anderem auch voraus, dass die Kavität der Blisterverpackung selbst vollständig, dh gas- bzw. luftblasenfrei mit der Flüssigkeit befüllt ist. This requires among other things, requires that the cavity of the blister pack completely itself, that is gas or air bubbles filled with the liquid. Jedoch kann eine vollständige Befüllung der Kavität bzw. eines Blisters mit der Flüssigkeit auch aus sonstigen Gründen, beispielsweise im Hinblick auf eine gute Lagerbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Luftdruckänderungen o. dgl., wünschenswert oder erforderlich sein. However, a complete filling of the cavity or a blister with the liquid also for other reasons, for example in view of a good shelf life, resistance to changes in air pressure o. The like., Be desirable or necessary.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Verfahren zum Befüllen einer Kavität einer Verpackung, insbesondere einer Blisterverpackung, mit einer Flüssigkeit anzugeben, wobei eine vollständige Befüllung der Kavität, insbesondere eines Blisters, mit der Flüssigkeit und/oder ein dichtes Verschließen der Kavität erleichtert oder ermöglicht wird bzw. werden. The present invention has for its object to provide a method for filling a cavity of a package, particularly a blister package, indicated with a liquid, wherein a complete filling of the cavity, in particular a blister facilitated with the liquid and / or a tight sealing of the cavity or is possible or be.
  • Die obige Aufgabe wird durch ein Verfahren gemäß Anspruch 1 gelöst. The above object is achieved by a method according to claim. 1 Vorteilhafte Weiterbildungen sind Gegenstand der Unteransprüche. Advantageous developments are the subject of the dependent claims.
  • Vorschlagsgemäß wird die Kavität durch eine Beschleunigungskraft oder kontinuierliches Durchströmen mit der Flüssigkeit zumindest im Wesentlichen vollständig und gasblasendfrei befüllt. According to the proposal, the cavity is filled by an acceleration force or a continuous through-flow of the liquid at least substantially complete and gasblasendfrei. Insbesondere wird hierzu die Kavität zunächst - insbesondere durch einen Deckel - abgedeckt bzw. im Wesentlichen bis auf einen Zuführ- und/oder Abführbereich verschlossen. In particular, this is initially the cavity - in particular by a lid - is covered or substantially closed apart from a supply and / or discharge section. Die Kavität kann dabei bereits teilweise mit Flüssigkeit gefüllt sein. The cavity can thereby be already partially filled with liquid. Anschließend wird (weitere) Flüssigkeit über den Zuführbereich durch eine Beschleunigungskraft oder durch kontinuierliches Durchströmen der Kavität zugeführt, wodurch diese zumindest im Wesentlichen vollständig und gasblasenfrei mit der Flüssigkeit befüllt wird. Then (further) liquid is supplied through the supply portion by an acceleration force or by continuously flowing through the cavity, causing it to at least substantially complete and free of gas bubbles filled with the liquid. So kann eine vollständige Befüllung der Kavität erleichtert oder ermöglicht werden. So complete filling of the cavity can be facilitated or made possible. Weiter kann so ein dichtes Verschließen der Kavität erleichtert oder ermöglicht werden. Keep it tight closing of the cavity can be facilitated or made possible.
  • Als Beschleunigungskraft wird vorzugsweise die Gewichtskraft oder eine Zentrifugalkraft zum Befüllen der Kavität mit der Flüssigkeit verwendet. As an acceleration force, the force of gravity or a centrifugal force to fill the cavity with the liquid is preferably used. Dies gestattet eine sehr einfache Realisierung. This allows a very simple implementation.
  • Gemäß einer Ausführungsform wird die Verpackung mit einer zusätzlichen Kavität versehen, die der zu befüllenden Kavität zugeordnet ist und mit der fluidisch in Verbindung steht. According to an embodiment the package is provided with an additional cavity which is associated with the cavity to be filled and is fluidly connected with the. Die zusätzliche Kavität und ggf. auch die zu befüllende Kavität werden teilweise mit der Flüssigkeit befüllt. The additional cavity and optionally also the cavity to be filled are partially filled with the liquid. Anschließend werden die beiden Kavitäten abgedeckt, insbesondere wird die Verpackung flüssigkeitsdicht verschlossen, wobei eine fluidische Verbindung zwischen den beiden Kavitäten jedoch erhalten bleibt. Subsequently, the two cavities are covered, in particular, the package is sealed liquid-tight, however, a fluidic connection between the two cavities is maintained. Danach wird die Flüssigkeit aus der zusätzlichen Kavität in die zu befüllende Flüssigkeit überführt, insbesondere durch eine Beschleunigungskraft oder auf sonstige Weise, wobei aus der zu befüllenden Kavität entweichendes oder verdrängtes Gas (insbesondere Luft) vorzugsweise in die zusätzliche Kavität abführbar oder auf sonstige Weise ableitbar ist. Thereafter, the liquid is transferred from the additional cavity in which to be filled liquid, in particular by an acceleration force or in some other manner, escaping from the to be filled cavity or displaced gas is preferably (in particular air) into the additional cavity is derivable discharged or otherwise , Wenn die zu befüllende Kavität dann zumindest im Wesentlichen vollständig und/oder gasblasenfrei mit der Flüssigkeit befüllt ist, wird die fluidische Verbindung zwischen den beiden Kavitäten vorzugsweise geschlossen bzw. wird die befüllte Kavität endgültig fluidisch geschlossen. When the cavity to be filled is then at least substantially complete and / or free of gas bubbles filled with the liquid, the fluidic connection between the two cavities is preferably closed and the filled cavity is finally closed fluidically. So kann eine vollständige Befüllung der Kavität erleichtert oder ermöglicht werden. So complete filling of the cavity can be facilitated or made possible. Weiter kann so ein dichtes Verschließen der Kavität erleichtert oder ermöglicht werden. Keep it tight closing of the cavity can be facilitated or made possible.
  • Die zusätzliche Kavität kann bei Bedarf über einen Zuführbereich und einen Abführbereich, die insbesondere durch einen gemeinsamen Kanal oder separate Kanäle gebildet sein können, an die zu befüllende Kavität angeschlossen sein. The additional cavity can may be formed on demand via a feeding and a discharge section, in particular through a common channel or separate channels, be connected to the cavity to be filled. Jedoch kann sich die zusätzliche Kavität auch unmittelbar an die zu befüllende Kavität anschließen. However, the additional cavity can also connect directly to the cavity to be filled. In diesem Fall kann der Zuführbereich und ggf. der Abführbereich unmittelbar von der zusätzlichen Kavität gebildet werden. In this case, the feed region and optionally the discharge area can be formed directly by the additional cavity.
  • Gemäß einer Ausführungsform wird die Verpackung vorzugsweise kontinuierlich mit der Flüssigkeit durchströmt, um die zu befüllende Kavität, insbesondere gleichzeitig mehrere zu befüllende Kavitäten der Verpackung, mit der Flüssigkeit zumindest im Wesentlichen vollständig und/oder gasblasenfrei zu befüllen. According to one embodiment, the package is preferably continuously passed through with the liquid to be filled cavity, in particular simultaneously, at least substantially complete and / or free of gas bubbles to fill a plurality of cavities to be filled of the package with the liquid. Insbesondere können die mehrere Kavitäten parallel und/oder seriell von der Flüssigkeit durchströmt werden. In particular, the plurality of cavities can be parallel and / or serially traversed by the liquid. Die Flüssigkeit wird dabei vorzugsweise kontinuierlich und/oder in einem Kreislauf durch die Verpackung bzw. Kavitäten geleitet. The liquid is preferably continuously and / or directed in a circuit through the packaging or cavities. Erst nach dem vollständigen Füllen der Kavitäten erfolgt ein endgültiges Verschließen der Kavitäten bzw. entsprechender Zuführ- und Abführbereiche für die Flüssigkeit. Only after the complete filling of the cavities a final closing of the cavities and corresponding supply and discharge areas for the liquid. Die Kavitäten wurden jedoch bereits vor dem Durchströmen mit der Flüssigkeit vorzugsweise zumindest im Wesentlichen (bis auf die erforderlichen Zuführ- und Abführbereiche) verschlossen. The wells were sealed but preferably before the through-flow of the liquid at least substantially (up to the required feed and discharge areas). So kann eine vollständige Befüllung der Kavität erleichtert oder ermöglicht werden. So complete filling of the cavity can be facilitated or made possible. Weiter kann so ein dichtes Verschließen der Kavität erleichtert oder ermöglicht werden. Keep it tight closing of the cavity can be facilitated or made possible.
  • Eine vorschlagsgemäße Verpackung, insbesondere Blisterverpackung, zeichnet sich vorzugsweise dadurch aus, dass die Verpackung einen an die zu befüllende Kavität angeschlossenen Zuführbereich und Abführbereich aufweist, wobei die beiden Bereiche vorzugsweise zwischen dem Träger und dem Deckel gebildet sind, so dass die Kavität nach dem Abdecken - insbesondere durch einen Deckel, der direkt auf einem die Kavität bildenden Träger befestigt wird - durch eine Beschleunigungskraft oder kontinuierliches Durchströmen mit der Flüssigkeit zumindest im Wesentlichen vollständig und/oder gasblasenfrei befüllbar ist. A proposed packaging, in particular blister package is characterized preferably characterized in that the package has an outlet connected to the to be filled cavity feed section and discharge section, wherein the two areas are preferably formed between the support and the lid, so that the cavity after covering - at least substantially complete and / or gas bubbles can be filled by an acceleration force or a continuous through-flow of the fluid - in particular by a cover which is mounted directly on a the cavity-forming carrier. Hierbei weist die Verpackung entweder eine zusätzliche Kavität auf, die im Flüssigkeitsaustausch und Gasaustausch mit der zu befüllenden Kavität steht, oder mehrere zu befüllende Kavitäten, die parallel und/oder seriell an den Zuführbereich zur gemeinsamen Befüllung angeschlossen sind. Here, the packaging either an additional cavity, which is in fluid exchange and gas exchange with the cavity to be filled, or more cavities to be filled, which are parallel and / or serially connected to the feeding part for the joint filling. So kann eine vollständige Befüllung der Kavität(en) erleichtert oder ermöglicht werden. So complete filling of the cavity (s) can be facilitated or made possible. Weiter kann so ein dichtes Verschließen der Kavität(en) erleichtert oder ermöglicht werden. Next so tight closing of the cavity (s) can be facilitated or made possible.
  • Weitere Vorteile, Merkmale, Eigenschaften und Aspekte der vorliegenden Erfindung ergeben sich aus den Ansprüchen und der folgenden Beschreibung bevorzugter Ausführungsformen anhand der Zeichnung. Further advantages, features, properties and aspects of the present invention are apparent from the claims and the following description of preferred embodiments with reference to the drawing. Es zeigt: It shows:
  • Fig. 1 Fig. 1
    eine schematische Draufsicht einer vorschlagsgemäßen Verpackung gemäß einer ersten Ausführungsform mit zwei teilweise befüllten Kavitäten; a schematic plan view of a proposed packaging according to a first embodiment having two partially filled cavities;
    Fig. 2 Fig. 2
    einen schematischen Schnitt der Verpackung gemäß a schematic section of the packaging according Fig. 1 Fig. 1 ; ;
    Fig. 3 Fig. 3
    eine schematische Draufsicht der Verpackung gemäß der ersten Ausführungsform mit einer vollständig befüllten Kavität; a schematic plan view of the package according to the first embodiment with a completely filled cavity;
    Fig. 4 Fig. 4
    einen schematischen Schnitt der Verpackung gemäß a schematic section of the packaging according Fig. 3 Fig. 3 ; ;
    Fig. 5 Fig. 5
    einen schematischen Schnitt einer vorschlagsgemäßen Verpackung gemäß einer zweiten Ausführungsform beim Verschließen einer fluidischen Verbindung zwischen zwei Kavitäten; a schematic section through a proposed packaging according to a second embodiment upon closure of a fluidic connection between the two cavities;
    Fig. 6 Fig. 6
    eine schematische Draufsicht einer vorschlagsgemäßen Verpackung gemäß einer dritten Ausführungsform; a schematic plan view of a proposed packaging according to a third embodiment;
    Fig. 7 Fig. 7
    eine schematische Draufsicht einer vorschlagsgemäßen Verpackung gemäß einer vierten Ausführungsform; a schematic plan view of a proposed packaging according to a fourth embodiment;
    Fig. 8 Fig. 8
    einen schematischen Schnitt einer vorschlagsgemäßen Verpackung gemäß einer fünften Ausführungsform; a schematic section through a proposed packaging according to a fifth embodiment;
    Fig. 9 Fig. 9
    einen schematischen Schnitt der Verpackung gemäß a schematic section of the packaging according Fig. 8 Fig. 8 beim Verschließen einer zu befüllenden Kavität; when closing a cavity to be filled;
    Fig. 10 Fig. 10
    eine schematische Draufsicht einer vorschlagsgemäßen Verpackung gemäß einer sechsten Ausführungsform; a schematic plan view of a proposed packaging according to a sixth embodiment;
    Fig. 11 Fig. 11
    einen schematischen Schnitt der Verpackung gemäß a schematic section of the packaging according Fig. 10 Fig. 10 ; ;
    Fig. 12 Fig. 12
    eine schematische Draufsicht einer vorschlagsgemäßen Verpackung gemäß einer siebten Ausführungsform mit einer zugeordneten Befüllanlage; a schematic plan view of a proposed packaging according to a seventh embodiment, with an associated filling station;
    Fig. 13 Fig. 13
    einen schematischen Schnitt eines ersten Kanalquerschnitts; a schematic section of a first channel cross-section;
    Fig. 14 Fig. 14
    einen schematischen Schnitt eines zweiten Kanalquerschnitts; a schematic section of a second channel cross-section; und and
    Fig. 15 Fig. 15
    einen schematischen Schnitt eines dritten Kanalquerschnitts. a schematic section of a third channel section.
  • In den Figuren werden für gleiche oder ähnliche Teile dieselben Bezugszeichen verwendet, wobei entsprechende oder vergleichbare Eigenschaften und Vorteile erreicht werden, auch wenn eine wiederholte Beschreibung weggelassen ist. In the figures, same reference numerals are used for identical or similar parts, corresponding or comparable properties and advantages being achieved, even if a repeated description is omitted.
  • Es zeigen Show it Fig. 1 Fig. 1 in einer schematischen Draufsicht und in a schematic top view and Fig. 2 Fig. 2 in einem schematischen Schnitt eine vorschlagsgemäße Verpackung 1 gemäß einer ersten Ausführungsform. in a schematic section a proposed packaging 1 according to a first embodiment. Die Verpackung 1 weist wenigstens eine Kavität 2 auf, die mit einer Flüssigkeit 3 befüllbar ist. The package 1 has at least one cavity 2, which is filled with a liquid. 3 In den In the Fig. 1 und 2 Fig. 1 and 2 ist die Kavität 2 bereits teilweise mit der Flüssigkeit 3 befüllt. the cavity 2 is already partially filled with the liquid. 3
  • Beim Darstellungsbeispiel weist die Verpackung 1 eine zusätzliche Kavität 2A auf, die der zu befüllenden Kavität 2 zugeordnet, insbesondere fluidisch mit dieser verbunden ist. In the illustrated embodiment, the packaging 1 an additional cavity 2A, which associated with the cavity 2 to be filled, in particular, is fluidically connected thereto.
  • Die Verpackung 1 ist insbesondere als Blisterverpackung ausgebildet. The package 1 is particularly designed as a blister pack. Die Kavität 2 bzw. 2A ist insbesondere durch Blister der Verpackung 1 bzw. Blisterverpackung gebildet. The cavity 2 or 2A is in particular formed by blister packaging 1 or blister pack.
  • Bei der Flüssigkeit 3 handelt es sich insbesondere um eine Untersuchungsflüssigkeit, eine Waschflüssigkeit, eine Reaktionsflüssigkeit, ein Lösungsmittel o. dgl., besonders bevorzugt zum Einsatz in einen mikrofluidischen System zur Bestimmung eines Analyten oder Werts und/oder zur Untersuchung, insbesondere einer vorzugsweise biologischen Probe o. dgl. When the liquid 3 is in particular a test fluid, a washing liquid, a reaction liquid, a solvent o. The like., Particularly preferably for use in a microfluidic system for determining an analyte or value and / or for the examination, in particular a preferably biological sample o. the like.
  • Die Verpackung 1 weist einen Träger 4 und einen zugeordneten Deckel 5 auf. The package 1 comprises a support 4 and an associated lid. 5
  • Bei dem Träger 4 handelt es sich insbesondere um ein zumindest im Wesentlichen flaches bzw. flächiges oder ebenes Element und/oder Flächenmaterial und/oder um eine Bodenschicht bzw. Bodenfolie o. dgl. The support 4 is in particular an at least substantially flat or sheet-like or flat element and / or surface material and / or to a bottom layer or bottom sheet o. The like.
  • Der Träger 4 kann relativ steif oder auch flexibel und/oder zumindest bereichsweise verformbar ausgebildet sein. The carrier 4 may be relatively rigid or flexible and / or be at least partially deformable. Vorzugsweise weist der Träger 4 eine relativ große Steifigkeit oder Festigkeit in seiner Haupterstreckungsrichtung bzw. -ebene bzw. einer Flachseite oder Haupterstreckungsebene E der vorzugsweise flachen Verpackung 1 auf. Preferably, the support 4 a relatively large stiffness or strength in its main extension direction or plane or a flat side or main extension plane E of the preferably flat packaging. 1
  • Beim Darstellungsbeispiel ist der Träger 4 vorzugsweise steifer oder starrer als der Deckel 5 ausgebildet und/oder ausreichend steif, um die Formgebung der Verpackung 1 zumindest maßgeblich oder primär zu bestimmen. In the embodiment shown, the support 4 is formed preferably stiffer or more rigid than the cover 5 and / or sufficiently rigid to at least determine the shape of the package 1 significantly or primarily.
  • Bei dem Deckel 5 handelt es sich vorzugsweise um ein zumindest im Wesentlichen flaches oder ebenes und/oder glattes Element bzw. Flächenmaterial und/oder um eine Deckschicht bzw. Deckfolie, besonders bevorzugt zur flächigen Abdeckung des zugeordneten Trägers 4. When the cover 5 is preferably an at least substantially flat or planar and / or smooth surface element or material and / or a cover layer or cover foil, particularly preferably to the flat cover of the associated carrier. 4
  • Vorzugsweise ist bzw. sind der Träger 4 und/oder der Deckel 5 als Folie ausgebildet und/oder aus Folie, Kunststoff, Metall und/oder einem insbesondere Kunststoff und/oder Metall enthaltenden Verbundmaterial hergestellt. is preferably or the carrier 4 and / or the cover 5 are formed as a film and / or made of foil, plastics, metal and / or a particular plastic and / or metal-containing composite material.
  • Der Träger 4 und der Deckel 5 können grundsätzlich aus dem gleichen Material hergestellt sein. The carrier 4 and the lid 5 may be generally made of the same material. Beim Darstellungsbeispiel sind der Träger 4 und der Deckel 5 jedoch vorzugsweise aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. In the embodiment shown, the carrier 4 and the lid 5 are however preferably made of different materials.
  • Mindestens eine Kavität 2 zur Aufnahme der Flüssigkeit 3 ist zwischen dem Träger 4 und dem Deckel 5 gebildet. At least one cavity 2 for receiving the liquid 3 is formed between the support 4 and the cover. 5 Besonders bevorzugt sind eine Vielzahl von Kavitäten 2 gebildet (vgl. Particularly preferably a plurality of cavities 2 are formed (see FIG. Fig. 12 Fig. 12 ). ).
  • Insbesondere kann es sich bei der Verpackung 1 bzw. dem Träger 4 und/oder Deckel 5 um besonders bevorzugt streifenartiges Endlosmaterial o. dgl. handeln. Specifically, it may cover 5, be particularly preferably strip-like continuous material o. The like. In the packaging 1 and the carrier 4 and / or. Das Endlosmaterial kann dann in einzelne Verpackungen 1 mit jeweils mindestens einer Kavität 2 und ggf. 2A zur Aufnahme der Flüssigkeit 3 vor oder bevorzugt nach dem Einfüllen der Flüssigkeit 3, unterteilt oder getrennt werden, je nach Bedarf. The continuous material may then into individual packages 1 each having at least one cavity 2 and optionally 2A for receiving the fluid 3 before or preferably after filling of the liquid 3 to be divided or separated as needed. Nachfolgend wird primär nur auf das Füllen einer Kavität 2 näher eingegangen, auch wenn dies für mehrere Kavitäten 2 entsprechend gilt. The following sections discuss primarily closer only to the filling of a cavity 2, although this applies correspondingly to a plurality of cavities second
  • Zur Bildung der Kavität 2 bzw. 2A ist vorzugsweise eine Vertiefung oder Auswölbung im Träger 4 und/oder Deckel 5, beim Darstellungsbeispiel bevorzugt nur im Träger 4, gebildet, wie in In order to form the cavity 2 and 2A is preferably a recess or bulge in the carrier 4 and / or cover 5 in the illustrated embodiment preferably only in the support 4, formed as shown in Fig. 1 Fig. 1 angedeutet. indicated. Die Vertiefung bzw. Auswölbung ist insbesondere wannenartig ausgebildet. The recess or protrusion is formed in particular like a trough. Die Vertiefung ist insbesondere durch Thermoformen und/oder Tiefziehen, hier des Trägers 4, hergestellt. The recess is in particular produced by thermoforming and / or deep-drawing, where the carrier 4.
  • Nach dem teilweisen Einfüllen der Flüssigkeit 3 in die Vertiefung bzw. Auswölbung bzw. Kavität 2 und/oder 2A - beim Darstellungsbeispiel im Träger 4 - wird die Verpackung 1 bzw. Kavität 2 und 2A geschlossen bzw. verschlossen. After the partial filling of the liquid 3 in the recess or protuberance or cavity 2 and / or 2A - in the embodiment shown in the carrier 4 - the package 1 and the cavity 2 and 2A is closed or sealed. Hierzu wird der Deckel 5 aufgelegt und mit dem Träger 4 in einem Verbindungsbereich 6 zumindest bereichsweise verbunden. For this purpose, the lid is placed 5 and partially connected to the carrier 4 in a connecting region 6 at least. Der Verbindungsbereich 6 ist insbesondere im Bereich von flach aufeinanderliegenden Flächenbereichen des Trägers 4 und Deckels 5 gebildet. The connecting portion 6 is formed in particular in the range of flat superimposed surface portions of the carrier 4 and the lid. 5 Der Verbindungsbereich 6 schließt sich insbesondere seitlich und/oder umlaufend an die Kavitäten 2 und 2A an. The connecting portion 6 joins in particular laterally and / or circumferentially of the cavities 2 and 2A. Beispielsweise kann der Verbindungsbereich die Kavitäten 2 und 2A ringartig umgeben. For example, the connecting portion, the cavities 2 and 2A, surrounded annularly.
  • Das Verbinden von Träger 4 und Deckel 5 erfolgt vorzugsweise durch Heißsiegeln, Verschweißen, Verkleben und/oder auf sonstige geeignete Art und Weise. The connecting support 4 and cover 5 is preferably effected by heat sealing, welding, gluing and / or in any other suitable manner.
  • Der Träger 4 und der Deckel 5 sind im Verbindungsbereich 6 zumindest im Wesentlichen flüssigkeitsdicht, insbesondere zumindest weitestgehend gasdicht, vollflächig, ringartig und/oder umlaufend miteinander verbunden oder verbindbar. The carrier 4 and the lid 5 are at least substantially liquid-tight in the connecting region 6, in particular at least a gas-tight as far as possible, over the entire surface, ring-like and / or circumferentially connected or connectable.
  • Fig. 1 und 2 Fig. 1 and 2 zeigen die vorschlagsgemäße Verpackung 1 im teilweise gefüllten Zustand. show, the proposed packaging 1 in a partially filled condition. Die Kavitäten 2 und 2A (Blister) sind mit der Flüssigkeit 3 jeweils teilweise (beispielsweise zu 50 % bis 70 % des jeweiligen Volumens) gefüllt und verschlossen, stehen aber noch fluidisch miteinander in Verbindung. The cavities 2 and 2A (blister) are filled with the liquid 3 each partially (for example, 50% to 70% of the respective volume) and closed, but still are fluidly communicated with each other.
  • Beim Darstellungsbeispiel weist die Verpackung 1 vorzugsweise einen Zuführbereich zur Zuführung von Flüssigkeit 3 zur insbesondere vollständigen Befüllung der Kavität 2 mit der Flüssigkeit 3 auf. In the embodiment, preferably, the package 1 to a feeding area for feeding the liquid 3 to the particular complete filling of the cavity 2 with the liquid. 3 Der Zuführbereich weist bei der ersten Ausführungsform insbesondere einen Kanal 7 auf oder ist davon gebildet. in particular, the feeding has in the first embodiment a channel 7, or is formed thereof. Besonders bevorzugt wird die fluidische Verbindung zwischen den beiden Kavitäten 2 und 2A über diesen Zuführbereich bzw. Kanal 7 hergestellt. the fluidic connection between the two cavities 2 and 2A via this feeding area or channel 7 is particularly preferably prepared.
  • Der Zuführbereich bzw. Kanal 7 wird vorzugsweise beim Abdecken der Kavität 2 und Kavität 2A bzw. des Trägers 4 durch den Deckel 5 und/oder beim vorzugsweise flüssigkeitsdichtenden Verschließen der Verpackung 1, insbesondere durch Verbinden von Träger 4 und Deckel 5 im Verbindungsbereich 6 zunächst nicht verschlossen. The feeding area or channel 7 is not preferably in covering the cavity 2 and cavity 2A and the carrier 4 through the lid 5 and / or in a preferably fluid-tight sealing of the packaging 1, in particular by connecting beams 4 and lid 5 in the connecting area 6, first locked. Auch wenn die Verpackung 1 vorzugsweise vollständig verschlossen wird, wird die zu befüllende Kavität 2 zunächst nicht vollständig fluidisch geschlossen, sondern bleibt über den Zuführbereich und insbesondere einen Abführbereich (auf diesen wird später noch näher eingegangen) in fluidischer Verbindung mit der zusätzlichen Kavität 2A und/oder anderen Kavitäten 2 und/oder der Umgebung bzw. einer Befüllanlage o. dgl. Although the package 1 is preferably completely sealed, which is to be filled cavity 2 is initially not completely fluidically closed, but remains above the feeding and particularly to a discharge area (this will be discussed later in more detail received) in fluid communication with the additional cavity 2A and / or other cavities 2 and / or the environment or a filling station o. the like.
  • Fig. 1 und 2 Fig. 1 and 2 zeigen die Verpackung 1 mit teilweise gefüllten Kavitäten 2 und 2A und mit noch offener fluidischer Verbindung der beiden Kavitäten 2 und 2A, hier also mit noch offenem Kanal 7. show the package 1 with the partially filled cavities 2 and 2A and with even more open fluid communication of the two cavities 2 and 2A, in this case with more open channel. 7
  • Ziel ist es, die zu befüllende Kavität 2 zumindest im Wesentlichen vollständig mit der Flüssigkeit 2 und/oder gasblasenfrei, insbesondere also ohne Lufteinschluss, zu befüllen. The aim is to completely fill the cavity 2 to be filled at least substantially with the liquid 2 and / or gas bubble-free, ie in particular without air entrapment. Dies wird bei der vorliegenden Erfindung grundsätzlich auch kurz als "vollständiges Befüllen" der Kavität 2 bezeichnet. This is generally referred to briefly as "complete filling" of the cavity 2 in the present invention.
  • Zum (vollständigen) Befüllen der Kavität 2 wird Flüssigkeit 3 über den Zuführbereich bzw. Kanal 7 der bereits abgedeckten Kavität 2 zugeleitet, beim Darstellungsbeispiel von der zusätzlichen Kavität 2A. For (complete) filling the cavity 2 the liquid is supplied through the feeding area 3 or channel 7 of the cavity 2 is already covered, in the illustrated embodiment from the additional cavity 2A. Dieses Zuleiten bzw. (vollständige) Befüllen erfolgt insbesondere durch eine Beschleunigungskraft, die durch Pfeil B in This supplying and (complete) filling takes place in particular by an acceleration force by arrow B in Fig. 1 Fig. 1 angedeutet ist. is indicated.
  • Vorzugsweise ist die zusätzliche Kavität 2A, insbesondere um mindestens 10 Vol.-%, besonders bevorzugt um mindestens 50 Vol.-%, größer als die zu befüllende Kavität 2 ausgebildet. Preferably, the additional cavity 2A, in particular at least 10 vol .-%, more preferably at least 50 vol .-%, greater than the cavity 2 to be filled is formed. Hierdurch kann auch bei nur teilweiser Vorfüllung der Kavitäten 2 und 2A vor dem Verschließen der Vorrichtung 1 bzw. Abdecken sichergestellt werden, dass anschließend ausreichend Flüssigkeit 3 in der zusätzlichen Kavität 2A zur Verfügung steht, um die zu befüllende Kavität 2 vollständig befüllen zu können. It can hereby be ensured even if partial pre-filling of the cavities 2 and 2A prior to sealing the device 1 or cover that then liquid 3 is sufficient in the additional cavity 2A available to completely fill the cavity to be filled. 2
  • Fig. 3 Fig. 3 zeigt in einer schematischen Draufsicht und shows a schematic top view and Fig. 4 Fig. 4 in einem schematischen Schnitt die Verpackung 1 nach dem (vollständigen) Befüllen der Kavität 2 bzw. über Strömen von Flüssigkeit 3 aus der zusätzlichen Kavität 2A in die Kavität 2. Die für die Befüllung der Kavität 2 vorzugsweise eingesetzte Beschleunigungskraft B ist durch einen entsprechenden Pfeil in in a schematic section the packaging 1 according to the (complete) filling the cavity 2 and through flow of liquid 3 from the additional cavity 2A in the cavity 2. The accelerating force is preferably for filling the cavity of 2 inset B is by a corresponding arrow in Fig. 3 Fig. 3 nochmals angedeutet. indicated again. Als Beschleunigungskraft B wird insbesondere die Gravitationskraft, beispielsweise durch insbesondere zumindest im Wesentlichen vertikaler Ausrichtung der bereits vorgefüllten Verpackung 1, und/oder eine auf die Flüssigkeit 3 wirkende Zentrifugalkraft, beispielsweise durch entsprechende Rotation der Vorrichtung 1, insbesondere um eine in der Darstellung gemäß When acceleration force B is in particular the gravitational force, for example by in particular at least substantially vertical alignment of the already pre-filled package 1 and / or a force acting on the liquid 3 centrifugal force, for example by corresponding rotation of the device 1, in particular to one in the representation according to Fig. 1 Fig. 1 links neben der zusätzlichen Kavität 2A liegende Rotationsachse, verwendet. located to the left of the additional cavity 2A rotation axis, is used.
  • Wenn die Kavität 2 mit der Flüssigkeit 3 vollständig befüllt wird, kann oder muss Gas 8, insbesondere Luft, aus der Kavität 2 entweichen bzw. wird daraus verdrängt. When the cavity is completely filled with the liquid 2 3, it may or must gas 8, in particular air, from escaping from the cavity 2 and is displaced therefrom. Dieses Gas 8 wird vorzugsweise über einen sich an die zu befüllende Kavität 2 anschließenden Abführbereich abgeleitet. This gas is preferably discharged through a 8 adjoining the cavity 2 to be filled discharge area. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine nicht dargestellte Entlüftung handeln. This may be a not shown ventilation, for example.
  • Vorzugsweise wird der Abführbereich jedoch zwischen dem Träger 4 und Deckel 5, insbesondere durch den Kanal 7, einen sonstigen Kanal o. dgl., gebildet. Preferably, the discharge area is, however, formed between the support 4 and the cover 5, in particular through the duct 7, an other channel o. The like.,.
  • Bei der ersten Ausführungsform wird das verdrängte Gas 8 vorzugsweise der zusätzlichen Kavität 2A zugeleitet. In the first embodiment, the displaced gas 8 is preferably of the additional cavity 2A fed. Der Abführbereich ist dementsprechend an die zusätzliche Kavität 2A angeschlossen. The discharge area is correspondingly connected to the additional cavity 2A.
  • Bei der dargestellten, ersten Ausführungsform ist der Abführbereich vorzugsweise durch das gleiche fluidische Element wie der Zuführbereich, hier also durch den (gemeinsamen) Kanal 7, gebildet. In the illustrated, first embodiment of the discharge area is preferably by the same element as the fluid supply portion, in this case by the (common) channel 7 is formed. Der Kanal 7 weist hierzu vorzugsweise einen relativ großen Querschnitt und/oder eine geeignete Querschnittsform, beispielsweise einen relativ flachen Querschnitt, auf. For this purpose the channel 7 preferably has a relatively large cross-section and / or a suitable cross-sectional shape, for example, a relatively flat cross-section, on. Auf mögliche gestalterische und konstruktive Varianten wird später noch näher eingegangen. For possible creative and constructive variants is discussed in more detail later.
  • Nach dem (vollständigen) Füllen der Kavität 2 mit der Flüssigkeit 3 kann der Zuführbereich bzw. Kanal 7 und/oder die fluidische Verbindung zwischen den beiden Kavitäten 2 und 2A geschlossen werden. After the (complete) filling the cavity 2 with the liquid 3 of the feeding area or channel 7 and / or the fluidic connection between the two cavities can be 2 and 2A are closed. Dies erfolgt beispielsweise durch entsprechende Verformung des vorzugsweise durch eine Vertiefung im Träger 4 gebildeten Kanals 7 und/oder eine entsprechende Verformung des Deckels 5 o. dgl. Insbesondere erfolgt hierbei ein Verbinden von Träger 4 und Deckel 5 im Bereich der fluidischen Verbindung bzw. im Zuführbereich, um die fluidische Verbindung zu unterbrechen und/oder die Kavität 2 nun vollständig flüssigkeitsdicht zu verschließen. This is done for example, by corresponding deformation of the channel, preferably formed by a recess in the carrier 4 7 and / or a corresponding deformation of the lid 5 o. The like. In particular, in this case a connecting support 4 and the cover 5 takes place in the area of ​​the fluidic connection or in the feed to interrupt the fluid connection and / or then to close the cavity 2 is completely liquid-tight.
  • Nach dem Schließen der fluischen Verbindung bzw. des Kanals 7, wie beispielhaft durch die gestrichelte Linie in After closing the fluischen compound or of the channel 7, as exemplified by the dotted line in Fig. 3 und 4 FIGS. 3 and 4 angedeutet, kann die befüllte und nunmehr hermetisch verschlossene Kavität 2 bedarfsweise auch von dem Rest der Verpackung 1 abgetrennt werden, beispielsweise durch Abtrennen entlang der gestrichelten Linie o. dgl. von dem Zuführbereich, dem Kanal 7 und/oder der zusätzlichen Kavität 2A. indicated, the filled and is now hermetically sealed cavity 2 can be, if required, also separated from the rest of package 1, for example by cutting along the dashed line o. the like. of the feeding, the channel 7 and / or the additional cavity 2A.
  • Nachfolgend werden weitere Ausführungsformen der vorschlagsgemäßen Verpackung 1 und des vorschlagsgemäßen Verfahrens zum Befüllen der Kavität 2 einer solchen Verpackung 1, insbesondere einer Blisterverpackung, anhand der weiteren Figuren näher erläutert. Hereinafter, further embodiments of the proposed package 1 and of the proposed method for filling the cavity 2 such a packaging 1, in particular a blister pack, described in more detail with reference to the further figures. Bei der nachfolgenden Beschreibung werden insbesondere nur wesentliche Unterschiede hervorgehoben. In the following description in particular only significant differences are highlighted. Die bisherigen Ausführungen und Erläuterungen gelten daher insbesondere ergänzend oder entsprechend. Therefore, the recent remarks and explanations apply in particular complementary or accordingly. Außerdem können einzelne Merkmale und Aspekte der verschiedenen Ausführungsformen auch beliebig miteinander kombiniert und/oder unabhängig voneinander bei einer Verpackung 1 im Sinne der vorliegenden Erfindung realisiert werden. Moreover, individual features and aspects of the various embodiments may also be combined with each other and / or be realized independently of one another in a packaging 1 according to the present invention.
  • Fig. 5 Fig. 5 zeigt in einem schematischen Schnitt eine vorschlagsgemäße Verpackung 1 gemäß einer zweiten Ausführungsform. shows in a schematic section a proposed packaging 1 according to a second embodiment. Die zweite Ausführungsform stimmt weitgehend mit der ersten Ausführungsform überein, lediglich die fluidische Verbindung bzw. der Kanal 7 ist anders ausgebildet, nämlich nicht durch eine Vertiefung oder Auswölbung des Trägers 4 wie bei der ersten Aus-. The second embodiment is largely identical to the first embodiment correspond, only the fluidic connection or channel 7 is formed differently, namely not by a recess or bulge of the carrier 4 as in the first exemplary. führungsform, sondern durch eine Vertiefung oder Auswölbung des Deckels 5. guide form, but by a recess or protrusion of the lid. 5
  • Fig. 5 Fig. 5 zeigt die Verpackung in einem zu shows the package in a too Fig. 3 und 4 FIGS. 3 and 4 korrespondierenden Zustand. corresponding state. In In Fig. 5 Fig. 5 ist angedeutet, wie die fluidische Verbindung bzw. der Kanal 7 mittels eines Werkzeugs, wie eines Stempels 9 o. dgl., und/oder durch Heißsiegeln o. dgl. nach dem (vollständigen) Befüllen der Kavität 2 verschlossen wird. It is indicated as closed, the fluidic connection or the channel 7 by means of a tool such as a punch 9 o. the like., and / or by heat sealing o. the like. for the (full) filling the cavity 2,.
  • Fig. 6 Fig. 6 zeigt in einer schematischen Draufsicht eine vorschlagsgemäße Verpackung 1 gemäß einer dritten Ausführungsform, ohne Flüssigkeit 3. Im Gegensatz zur ersten Ausführungsform ist die fluidische Verbindung zwischen den beiden Kavitäten 2 und 2A bzw. der Kanal 7 wesentlich breiter ausgebildet. shows in a schematic plan view of a proposed packaging 1 according to a third embodiment, without liquid 3. In contrast to the first embodiment, the fluidic connection between the two cavities 2 and 2A, or the channel 7 considerably wider. Dies ist der insbesondere gleichzeitigen Zuführung von Flüssigkeit 3 zu der Kavität 2 und dem gleichzeitigen Ableiten von Gas 8 aus der Kavität 2 (dies ist in This is of particular simultaneous delivery of fluid 3 to the cavity 2 and the simultaneous discharge of the gas 8 from the cavity 2 (this is in Fig. 6 Fig. 6 nicht dargestellt) zuträglich. not shown) beneficial. Insbesondere erleichtert die vorzugsweise breite Ausbildung des Kanals 7 die Bildung sowohl des Zuführbereichs als auch des Abführbereichs durch den (gemeinsamen) Kanal 7, wie bereits oben erläutert. In particular, the broad preferably forming the channel 7 facilitates the formation of both the supply portion and the Abführbereichs by the (common) channel 7, as already explained above.
  • Fig. 7 Fig. 7 zeigt in einer schematischen Draufsicht eine vorschlagsgemäße Verpackung 1 gemäß einer vierten Ausführungsform. shows in a schematic plan view of a proposed packaging 1 according to a fourth embodiment. Hier ist der Abführbereich vorzugsweise separat vom Zuführbereich ausgebildet und insbesondere durch einen separaten Kanal 10, hier insbesondere zwischen den beiden Kavitäten 2 und 2A gebildet. Here, the discharge area is preferably formed separately from the feed section and in particular through a separate channel 10, in particular between the two cavities formed 2 and 2A. Gestrichelt ist ein anderer möglicher Verlauf des (zusätzlichen) Kanals 10 angedeutet, vorzugsweise mit einem Anschluss an der zusätzlichen Kavität 2A auf der dem Kanal 7 abgewandten Seite. Dashed line, another possible course of the (additional) channel is indicated 10, preferably on the side facing away from the channel 7 with a connection to the additional cavity 2A. Insbesondere handelt es sich bei dem Kanal 10 oder eines weiteren Kanals, insbesondere zur Entlüftung der Kavität 2 bzw. Abführbereich in diesem Fall um eine Entlüftungseinrichtung oder ein Entlüftungskanal für die zu befüllende Kavität 2. In particular, in the channel 10, or a further channel, in particular for venting of the cavity 2 and discharge area in this case is a venting means or a venting channel for the cavity to be filled. 2
  • Fig. 8 Fig. 8 zeigt in einem schematischen Schnitt eine vorschlagsgemäße Verpackung 1 gemäß einer fünften Ausführungsform. shows in a schematic section a proposed packaging 1 according to a fifth embodiment. Im Gegensatz zu den bisherigen Ausführungsformen schließt sich hier die zusätzliche Kavität 2A vorzugsweise unmittelbar an die zu befüllende Kavität 2 an. In contrast to the previous embodiments here the additional cavity 2A preferably is immediately adjacent to the cavity to be filled. 2 Beim Darstellungsbeispiel umgibt die zusätzliche Kavität 2A die zu befüllende Kavität 2 zumindest im Wesentlichen vollständig und/oder ringartig. In the illustrated example, the additional cavity 2A surrounding the cavity 2 to be filled at least substantially complete and / or ring-like. Besonders bevorzugt ist bei der fünften Ausführungsform die zu befüllende Kavität 2 als Vertiefung in einem bereits vertieften Abschnitt oder Boden der zusätzlichen Kavität 2A gebildet oder ausgebildet. Particularly preferred is the formed in the fifth embodiment to be filled cavity 2 as a depression in an already recessed portion or bottom of the additional cavity 2A or formed.
  • Bei der fünften Ausführungsform bildet die zusätzliche Kavität 2A vorzugsweise den Zuführbereich und, sofern erforderlich, Abführbereich im jeweils oben beschriebenen Sinne. In the fifth embodiment, the additional cavity 2A preferably forms the feeding area and, if necessary, in the discharge area described above in each case sense.
  • Bei der fünften Ausführungsform wird die Kavitätenanordnung 2/2A zunächst wiederum teilweise mit der Flüssigkeit 3 befüllt und anschließend die Verpackung 1 verschlossen. In the fifth embodiment, the cavity arrangement 2 / 2A is again initially partially filled with the liquid 3, and then sealed the package. 1 Weiter erfolgt dann ein vollständiges Befüllen der zu befüllenden Kavität 2. Dies erfolgt bei der Verpackung 1 gemäß der fünften Ausführungsform vorzugsweise bereits dadurch, dass die Flüssigkeit 3 durch die Gewichtskraft (als Beschleunigungskraft) in die hier vorzugsweise tiefer gelegene Kavität 2 strömt. Next then a complete filling of the cavity to be filled is carried 2. This takes place in the packaging 1 according to the fifth embodiment preferably already characterized in that the liquid 3 by the force of gravity (as an acceleration force) flows into the in this case preferably lower-lying cavity. 2 Insbesondere wird hierzu die Verpackung 1 derart ausgerichtet, dass die Kavität 2 den tiefsten Punkt der Verpackung 1 oder zumindest einen tieferen Punkt als die zusätzliche Kavität 2A bildet. In particular, this package 1 is oriented so that the cavity 2 forms the lowest point of the packaging 1, or at least a deeper point than the additional cavity 2A. Je nach Ausrichtung während der anfänglichen Befüllung der Verpackung 1 kann dementsprechend auch bereits anfänglich bzw. vor dem Verschließen der Verpackung 1 bereits ein vollständiges Füllen der zu befüllenden Kavität 2 erfolgen. Depending on the orientation during the initial filling of the package 1 can already be complete filling of the cavity 2 to be filled prior to the closure of the package 1 accordingly also already initially or. Aufgrund der zusätzlichen Kavität 2A kann jedoch erreicht werden, dass die eingefüllte Flüssigkeit 3 nicht in unerwünschter Weise wieder herausläuft, insbesondere bevor die Verpackung 1 vollständig verschlossen wird bzw. bevor die Kavitäten 2 und 2A abgedeckt werden bzw. der Deckel 5 mit dem Träger 4 verbunden wird. Due to the additional cavity 2A, however, may be achieved that the filled liquid 3 does not run out again in an undesirable manner, in particular before the package 1 is completely closed and before the cavities are covered or 2 and 2A, the lid 5 is connected to the carrier 4 becomes.
  • Nach dem Einfüllen der Flüssigkeit 3 und Verschließen der Verpackung 1 kann anschließend die zu befüllende Kavität 2 verschlossen werden. After filling of the liquid 3 and the closing of the packaging 1 to be filled cavity 2 may be closed thereafter. Dies erfolgt beim Darstellungsbeispiel insbesondere durch entsprechendes Verformen des Deckels 5, wie in dem schematischen Schnitt gemäß This is done in the embodiment shown in particular by suitable shaping of the lid 5 as shown in the schematic section according to Fig. 9 Fig. 9 angedeutet, beispielsweise mittels eines Werkzeugs, Stempels 9, o. dgl. Hierbei wird überschüssige Flüssigkeit 3 und/oder Gas in die zusätzliche Kavität 2A verdrängt und der Deckel 5 kann mit dem Träger 4 insbesondere in einem sich an die Kavität 2 umlaufend anschließenden Ringbereich bzw. zusätzlichem Verbindungsbereich 2A verbunden werden, um die befüllte Kavität 2 vorzugsweise fluiddicht abzuschließen. . Indicated, for example by means of a tool punch 9, o. The like, while excess liquid is displaced 3 and / or gas into the additional cavity 2A and the lid 5 may respectively with the carrier 4 and in particular in a circumferentially adjacent to the cavity 2 ring portion . additional connecting portion 2A are connected to complete the filled cavity 2 is preferably fluid-tight.
  • Fig. 10 Fig. 10 zeigt in einer schematischen Draufsicht eine sechste Ausführungsform der vorschlagsgemäßen Verpackung 1. Die sechste Ausführungsform ist der fünften Ausführungsform sehr ähnlich. shows in a schematic plan view of a sixth embodiment of the proposed package 1. The sixth embodiment is very similar to the fifth embodiment. Sie unterscheidet sich von der fünften Ausführungsform im Wesentlichen nur dadurch, dass die zu befüllende Kavität 2 an einer Seite der zusätzlichen Kavität 2A oder umgekehrt angeordnet ist und dass die beiden Kavitäten 2 und 2A zumindest im Wesentlichen ausgehend von der Haupterstreckungsebene E aus als jeweils separate Vertiefung bzw. Auswölbung und/oder in gleicher Höhe angeordnet ausgebildet sind. It differs from the fifth embodiment substantially only in that the and to be filled cavity 2 arranged vice versa on one side of the additional cavity 2A or that the two cavities 2 and 2A, at least substantially, starting from the main extension plane E of, as a separate recess or bulge and / or constructed and arranged in the same height. Fig. 11 Fig. 11 zeigt mit einem schematischen Schnitt die Verpackung 1 gemäß der fünften Ausführungsform im verschlossenen Zustand, jedoch ohne Flüssigkeit 3. shows a schematic section of the packaging 1 according to the fifth embodiment in the closed state, but without fluid. 3
  • Fig. 12 Fig. 12 zeigt in einer schematischen Draufsicht die vorschlagsgemäße Verpackung 1 gemäß einer siebten Ausführungsform. shows in a schematic plan view, the proposed packaging 1 according to a seventh embodiment. Die siebte Ausführungsform unterscheidet sich insbesondere von den bisherigen Ausführungsformen dadurch, dass die zu befüllende Kavität 2 vorzugsweise kontinuierlich von der Flüssigkeit 3 durchströmt wird, wie durch Pfeil D schematisch angedeutet, um die Kavität 2 zumindest im Wesentlichen vollständig und gasblasenfrei zu befüllen. in particular, the seventh embodiment differs from the previous embodiments in that the flows through to be filled cavity 2, preferably continuously, from the liquid 3, as schematically indicated by arrow D, to substantially completely and free of gas bubbles to fill the cavity 2 at least. Ein besonders bevorzugter, vorschlagsgemäßer Aufbau und ein entsprechendes, besonders bevorzugtes Verfahren werden nachfolgend näher erläutert. A particularly preferred, proposition according construction and a corresponding, particularly preferred process will be explained in more detail below.
  • Beim Darstellungsbeispiel ist die Verpackung 1 an eine zugeordnete Befüllanlage 11 angeschlossen. In the depicted example, the package 1 is connected to an associated filling station. 11 Die Befüllanlage 11 ist vorzugsweise derart ausgebildet, um die Flüssigkeit 3 in einem Kreislauf durch die Verpackung 1 zu leiten, insbesondere zu pumpen. The filling station 11 is preferably adapted to direct the liquid 3 in a circuit through the packaging 1, in particular for pumping. Die Befüllanlage 11 weist vorzugsweise eine Pumpe 12, ein Flüssigkeitsreservöir 13 und/oder einen Filter 14 sowie ggf. zusätzlich einen (nicht dargestellten) Gasabscheider auf. The filling station 11 preferably has possibly also a (not shown) gas separator to a pump 12, a Flüssigkeitsreservöir 13 and / or a filter 14 as well.
  • Die Befüllanlage 11 und/oder Verpackung 1 ist bzw. sind vorzugsweise derart ausgebildet, dass ein insbesondere flüssigkeitsdichter und vorzugsweise auch zumindest im Wesentlichen gasdichter, gegenseitiger Anschluss ermöglicht wird, um die Flüssigkeit 3 durch die Verpackung 1 zum Befüllen mindestens einer Kavität 2 - insbesondere kontinuierlich bzw. in einem Kreislauf - strömen zu lassen. The filling station 11 and / or package 1 is or are preferably designed such that a particularly liquid-tight and preferably also at least substantially gas-tight, mutual connection is possible to the liquid 3 through the packaging 1 for filling at least one cavity 2 - in particular continuously or in a cycle - to flow.
  • Die Verpackung 1 weist beim Darstellungsbeispiel vorzugsweise mehrere zu befüllende Kavitäten 2 auf, die parallel an einen gemeinsamen Zuführbereich, hier den Kanal 7 zur Zuleitung von Flüssigkeit 3, angeschlossen und/oder die seriell nacheinander von der Flüssigkeit 3 durchströmbar sind. The package 1 in the illustrated embodiment preferably a plurality of cavities 2 to be filled in parallel to a common feeding section, the duct 7 for supplying liquid 3, connected here and / or the flow through them in series sequentially from the fluid. 3 Insbesondere ist hier ein gemeinsamer Zuführbereich bzw. der gemeinsame Kanal 7 für mehrere zu befüllende Kavitäten 2 der Verpackung 1 vorgesehen. In particular, here a common feed area or the common channel 7 for a number to be filled cavities 2 of the package 1 is provided. Entsprechende Abführbereiche bzw. Kanäle 10 führen dann die durch die jeweilige Kavität 2 geströmte Flüssigkeit 3 und darin zumindest anfänglich enthaltene Gas- oder Luftblasen ab und stellen insbesondere eine Verbindung zu weiteren, sich anschließenden Kavitäten 2 her. Corresponding discharge areas or channels 10 then carry the flowed through the respective cavity 2 and liquid 3 therein gas or air bubbles, at least initially and, in particular given from a connection to another, adjoining cavities 2 ago. Schließlich wird die durch die Kavitäten 2 geströmte Flüssigkeit 3 vorzugsweise über einen insbesondere gemeinsamen Abführbereich der Verpackung 1 an die Befüllanlage 11 wieder abgegeben bzw. rezirkuliert. Finally, the flowed through the cavities 2 liquid 3 is preferably delivered over a particular common discharge section of the package 1 to the filling station 11 again and recirculated.
  • Die Befüllanlage 11 filtert die Flüssigkeit 3 vorzugsweise mit dem optional vorgesehenen Filter 14, um eine Ablagerung von unerwünschten Partikeln o. dgl. in den Kavitäten 2 zu verhindern oder zumindest zu minimieren. The filling system 11 filters the liquid 3 preferably to the optionally provided filter 14 in order to prevent deposition of undesired particles o. The like. In the cavities 2, or at least minimize.
  • Die Befüllanlage 11 ist vorzugsweise mit einem ausreichend großen Reservoir 13 für die Flüssigkeit 3 versehen, um die Verpackung 1 bzw. Kavitäten 2 auch in gewünschter Weise mit der Flüssigkeit 3 befüllen zu können. The filling station 11 is preferably provided with a sufficiently large reservoir 13 for the liquid 3 in order to fill the package 1 or cavities 2 in the desired manner with the liquid. 3
  • Mittels der Pumpe 12 kann die Flüssigkeit 3 in gewünschter Weise durch die Verpackung 1 bzw. Kavitäten 2 gepumpt und im Kreislauf gefördert werden, insbesondere bis eine vollständige Befüllung der Kavitäten 2 erreicht wird, beispielsweise wenn keine Gas- oder Luftblasen mehr in der Flüssigkeit 3 von der Verpackung 1 abgegeben werden. By means of the pump 12 can be the liquid pumped 3 in a desired manner through the packaging 1 or cavities 2 and conveyed in the circuit, is achieved in particular to a complete filling of the cavities 2, for example, if no gas or air bubbles longer in the liquid 3 of of the package 1 are submitted. Dies kann mittels eines entsprechenden, nicht dargestellten Sensors, beispielsweise einem geeignetem Volumenstrommesser, detektiert werden. This can be detected by means of a corresponding non-illustrated sensor, for example a suitable flow meter.
  • Das besonders bevorzugt kontinuierliche Durchströmen D der Flüssigkeit 3 durch die Kavitäten 2 bzw. das Zirkulieren der Flüssigkeit 3 durch die Verpackung 1 hat den besonderen Vorteil, dass in The particularly preferred continuous flow through D of the liquid 3 through the cavities 2 and the circulation of the liquid 3 through the packaging 1 has the particular advantage that in Fig. 12 Fig. 12 nicht dargestelltes bzw. bezeichnetes Gas, wie Luft, sehr gut aus den zu befüllenden Kavitäten 2 verdrängt werden kann, insbesondere werden auch sonst evtl. hängen bleibende Gas- bzw. Luftblasen auf diese Weise mit hoher Wahrscheinlichkeit bzw. Sicherheit ausgetrieben. not shown and designated gas such as air, may very well be pushed out to be filled cavities 2, in particular also otherwise might hang permanent gas or air bubbles expelled in this way with high probability or certainty. Dementsprechend ist eine gute Befüllung der Kavitäten 2 im Sinne der vorliegenden Erfindung auf die vorschlagsgemäße Weise sehr einfach erreichbar. Accordingly, a good filling of the cavities 2 for the purposes of the present invention, the proposed way is very easy to reach.
  • Zum Befüllen bzw. während des Befüllens wird die Verpackung 1 vorzugsweise zumindest im Wesentlichen vertikal oder zumindest geneigt zur Horizontalen ausgerichtet, wobei die Verpackung 1 vorzugsweise von unten nach oben mit der Flüssigkeit 3 durchströmt wird, um in der Verpackung 1 bzw. in den Kavitäten 2 enthaltenes Gas (Luft) auszutreiben bzw. zu verdrängen. For filling or during the filling of the package 1 is preferably aligned at least substantially vertical or at least inclined to the horizontal, the package 1 is preferably passed through from bottom to top with the liquid 3 to the package 1 or in the cavities 2 expel containing gas (air) or drive.
  • Es ist anzumerken, dass die vorschlagsgemäße Verpackung 1 gemäß der siebten Ausführungsform jedoch auch auf sonstige Art und Weise mit der Flüssigkeit 3 befüllbar ist. It should be noted, however, that, the proposed packaging 1 can be filled according to the seventh embodiment, any other way with the liquid. 3
  • Nach dem Befüllen der Kavitäten 2 der Verpackung 1 mit der Flüssigkeit 3 werden die fluidischen Verbindungen zu und von den Kavitäten 2 bzw. die Zuführ- und Abführbereiche bzw. die Kanäle 7/10 (flüssigkeitsdicht) verschlossen. After filling of the cavities 2 of the package 1 with the liquid 3, the fluidic connections to and from the cavities 2 and the feed and discharge areas or channels 7/10 (liquid-tight) is closed. Dies geschieht insbesondere durch entsprechende Verformung und/oder ein entsprechendes Heißsiegeln, Verschweißen, Verkleben o. dgl., beispielsweise im Bereich der gestrichelten Linien in This is done in particular by corresponding deformation and / or a corresponding heat sealing, welding, gluing o. The like., For example in the area of ​​the dotted lines in Fig. 12 Fig. 12 . , Die befüllten Kavitäten 2 werden also fluidisch endgültig verschlossen. The filled cavities 2 are thus fluidly permanently closed.
  • Anschließend können die (vollständig) befüllten Kavitäten 2 je nach Bedarf vereinzelt oder in Gruppen abgetrennt werden, beispielsweise kann die Verpackung 1 hierzu entlang der angedeuteten Strichlinien aufgetrennt, beispielsweise zerschnitten, werden. Subsequently, the (completely) filled cavities may be separated 2 as desired individually or in groups, for example the package 1 can for this purpose be separated along the indicated dotted lines, such as cut, are. Insbesondere kann dieses Auftrennen quer und/oder längs zu der Durchströmrichtung D und/oder der Längserstreckung des Endlosmaterials, aus dem die Verpackung 1 vorzugsweise hergestellt wird, erfolgen. In particular, this separation can be performed transversely and / or longitudinally with respect to the flow direction D and / or the longitudinal extension of the package 1 is preferably made of endless material.
  • Fig. 13, 14 und 15 Fig. 13, 14 and 15 zeigen mögliche verschiedene Kanalquerschnitte der Kanäle 7 bzw. 10 der Verpackung 1. Die Kanäle 7/10 können, wie bereits erwähnt, durch entsprechende Vertiefung oder Auswölbung, insbesondere im Träger 4, wie hier dargestellt, und/oder im Deckel 5 gebildet sein. show possible various duct cross sections of the channels 7 and 10 of the package 1. The channels 7/10, as already mentioned, be formed by a corresponding recess or protrusion, in particular in the carrier 4, as shown here, and / or in the cover. 5
  • Bezugszeichenliste: LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Verpackung packaging
    2 2
    Kavität cavity
    2A 2A
    zusätzliche Kavität additional cavity
    3 3
    Flüssigkeit liquid
    4 4
    Träger carrier
    5 5
    Deckel cover
    6 6
    Verbindungsbereich connecting area
    6A 6A
    zusätzlicher Verbindungsbereich additional connecting area
    7 7
    Kanal channel
    8 8th
    Gas gas
    9 9
    Stempel stamp
    10 10
    Kanal channel
    11 11
    Befüllanlage filling station
    12 12
    Pumpe pump
    13 13
    Reservoir reservoir
    14 14
    Filter filter
    B B
    Beschleunigungskraft accelerating force
    D D
    Durchströmrichtung flow direction
    E e
    Ebene level

Claims (9)

  1. Method of filling a cavity (2) in a packaging (1), particularly a blister packaging, with a liquid (3), wherein the cavity (2) is formed between a support (4) and a cover (5),
    characterised in that
    between the support (4) and cover (5) a supply region connected to the cavity (2) is formed and in that after being covered by the cover (5) the cavity (2) is filled with the liquid (3) through the supply region at least substantially completely and with no gas bubbles by an acceleration force (B) or by continuous throughflow (D).
  2. Method according to claim 1, characterised in that the supply region and, if present, a discharge region adjoining the cavity (2), formed between the support (4) and cover (5), for gas (8) escaping or displaced from the cavity (2) and/or for liquid (3) that has flowed through the cavity (2) are closed off after the filling of the cavity (2).
  3. Method according to claim 1 or 2, characterised in that between the support (4) and cover (5) is formed an additional cavity (2A) and in that the liquid (3) is supplied from the additional cavity (2A) to the cavity (2) that is to be filled and gas (8) is displaced or is able to escape from the cavity (2) that is to be filled into the additional cavity (2A), particularly through a discharge region formed between the support (4) and cover (5).
  4. Method according to claim 3, characterised in that the packaging (1) is sealed in fluidtight manner after partial filling of the additional cavity (2A) and in particular of the cavity (2) that is to be filled with liquid (3) and then the cavity (2) that is to be filled is filled with the liquid (3) at least substantially completely and with no gas bubbles.
  5. Method according to one of the preceding claims, characterised in that gravitational force is used as the acceleration force (B).
  6. Method according to one of the preceding claims, characterised in that a centrifugal force acting on the liquid (3) is used as the acceleration force (B).
  7. Method according to one of the preceding claims, characterised in that the liquid (3) is circulated by throughflow (D) to the cavity (2) that is to be filled.
  8. Method according to one of the preceding claims, characterised in that the liquid (3) is passed in series through a plurality of cavities (2) to be filled.
  9. Method according to one of the preceding claims, characterised in that a plurality of cavities (2) to be filled are connected in parallel to the supply region and the liquid (3) is passed through them in parallel.
EP20110778595 2010-11-10 2011-11-03 Method for filling a blister packaging with liquid Active EP2637933B1 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP10014436 2010-11-10
EP20110778595 EP2637933B1 (en) 2010-11-10 2011-11-03 Method for filling a blister packaging with liquid
PCT/EP2011/069297 WO2012062646A1 (en) 2010-11-10 2011-11-03 Method for filling a blister packaging with liquid, and blister packaging with a cavity for filling with liquid

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20110778595 EP2637933B1 (en) 2010-11-10 2011-11-03 Method for filling a blister packaging with liquid

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP2637933A1 true EP2637933A1 (en) 2013-09-18
EP2637933B1 true EP2637933B1 (en) 2014-09-10

Family

ID=43827329

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20110778595 Active EP2637933B1 (en) 2010-11-10 2011-11-03 Method for filling a blister packaging with liquid

Country Status (4)

Country Link
US (1) US20140000223A1 (en)
EP (1) EP2637933B1 (en)
JP (1) JP2014503426A (en)
WO (1) WO2012062646A1 (en)

Families Citing this family (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP6040940B2 (en) * 2010-12-16 2016-12-07 ベーリンガー インゲルハイム マイクロパーツ ゲゼルシャフト ミット ベシュレンクテル ハフツングBoehringer Ingelheim microParts GmbH Cavity, semifinished product used in the method and such methods, particularly liquid-filled blister of the blister packaging
CA2889415A1 (en) 2012-10-24 2014-05-01 Genmark Diagnostics, Inc. Integrated multiplex target analysis
US9410663B2 (en) 2013-03-15 2016-08-09 Genmark Diagnostics, Inc. Apparatus and methods for manipulating deformable fluid vessels
GB201321403D0 (en) * 2013-12-04 2014-01-15 Team Consulting Ltd A method and apparatus for manufacturing a container of pressurised fluid
US9598722B2 (en) 2014-11-11 2017-03-21 Genmark Diagnostics, Inc. Cartridge for performing assays in a closed sample preparation and reaction system
US10005080B2 (en) 2014-11-11 2018-06-26 Genmark Diagnostics, Inc. Instrument and cartridge for performing assays in a closed sample preparation and reaction system employing electrowetting fluid manipulation
US9498778B2 (en) 2014-11-11 2016-11-22 Genmark Diagnostics, Inc. Instrument for processing cartridge for performing assays in a closed sample preparation and reaction system
WO2018065107A1 (en) * 2016-10-07 2018-04-12 Boehringer Ingelheim Vetmedica Gmbh Cartridge for testing a sample and method for producing a cartridge of this kind

Family Cites Families (41)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3207420A (en) * 1964-05-19 1965-09-21 Octaviano D Navarrete-Kindelan Container
US3834430A (en) * 1970-10-30 1974-09-10 P Fechheimer Filling machine for containers
US3782066A (en) * 1971-04-26 1974-01-01 Ind Werke Karlsruke Augsburg A Method of making and filling an aseptic packing container
US4225558A (en) * 1978-09-19 1980-09-30 Honeywell Inc. Fluid sample test apparatus and fluid sample cell for use therein
CA1097276A (en) * 1978-12-15 1981-03-10 Marcel J. H. Staar Package for storing and spraying small amounts of liquids
DE3019636C2 (en) * 1979-06-08 1983-03-31 Panpack Ag, 9490 Vaduz, Li
US4318994A (en) * 1979-08-30 1982-03-09 Mcdonnell Douglas Corporation Enterobacteriaceae species biochemical test card
US5140161A (en) * 1985-08-05 1992-08-18 Biotrack Capillary flow device
FR2593152B1 (en) * 1986-01-22 1988-12-23 Adir Packaging sealed blister form platelets allowing gas exchange between the cells.
EP0307490B1 (en) * 1987-09-15 1991-03-27 Mitsubishi Jukogyo Kabushiki Kaisha Method for filling liquids
US5077017A (en) * 1987-11-05 1991-12-31 Biotrack, Inc. Integrated serial dilution and mixing cartridge
US5114350A (en) * 1989-03-08 1992-05-19 Cholestech Corporation Controlled-volume assay apparatus
US5104813A (en) * 1989-04-13 1992-04-14 Biotrack, Inc. Dilution and mixing cartridge
JPH04506949A (en) * 1989-12-18 1992-12-03
US5316400A (en) * 1991-12-19 1994-05-31 Creative Products Resource, Inc. Package systsem for flowable or solid substances
US5587128A (en) * 1992-05-01 1996-12-24 The Trustees Of The University Of Pennsylvania Mesoscale polynucleotide amplification devices
US5341859A (en) * 1993-10-25 1994-08-30 Howseman Jr William E Dispensing cartridge filling system
US6685013B2 (en) * 1994-07-13 2004-02-03 Centrix, Inc. Single patient dose medicament dispenser with applicator
US5504011A (en) * 1994-10-21 1996-04-02 International Technidyne Corporation Portable test apparatus and associated method of performing a blood coagulation test
DE19707084A1 (en) * 1997-02-24 1998-08-27 Buehler Optima Maschf System for controlled filling of small open=topped container with liquid
DE10009623B4 (en) * 2000-03-01 2005-08-11 3M Espe Ag Apparatus for storing and dispensing a flowable substance and using this apparatus,
US6612769B2 (en) * 2000-12-13 2003-09-02 Innovative Properties Company Package and dispensing actuator for multiple-component compositions
US6799572B2 (en) * 2000-12-22 2004-10-05 Chrysalis Technologies Incorporated Disposable aerosol generator system and methods for administering the aerosol
ES2527620T3 (en) * 2009-05-28 2015-01-27 Manrex Pty. Ltd Blister with sloping sidewalls
US20030017056A1 (en) * 2001-07-19 2003-01-23 Baxter International Inc. Pump having flexible liner and merchandiser having such a pump
GB0129816D0 (en) * 2001-12-13 2002-01-30 The Technology Partnership Plc Testing device for chemical or biochemical analysis
US7459127B2 (en) * 2002-02-26 2008-12-02 Siemens Healthcare Diagnostics Inc. Method and apparatus for precise transfer and manipulation of fluids by centrifugal and/or capillary forces
JP4027390B2 (en) * 2002-11-02 2007-12-26 ケッテンバッハ ゲゼルシャフト ミット ベシュレンクテル ハフツング ウント コンパニー コマンディートゲゼルシャフトKettenbach GmbH & Co. KG Apparatus for the storage and supply of the viscous substance
EP1419818B1 (en) * 2002-11-14 2013-10-30 Boehringer Ingelheim microParts GmbH Device for sequential transport of liquids by capillary forces
JP2004168368A (en) * 2002-11-20 2004-06-17 Daiya Seiyaku Kk Packaging body for gel composition, packaged body of gel composition and method for manufacturing it
US20040265172A1 (en) * 2003-06-27 2004-12-30 Pugia Michael J. Method and apparatus for entry and storage of specimens into a microfluidic device
US7347617B2 (en) * 2003-08-19 2008-03-25 Siemens Healthcare Diagnostics Inc. Mixing in microfluidic devices
DE10343668A1 (en) 2003-09-18 2005-04-14 Boehringer Ingelheim Pharma Gmbh & Co. Kg pharmaceutical blister
DE10354806A1 (en) * 2003-11-21 2005-06-02 Boehringer Ingelheim Microparts Gmbh sample carrier
US8104986B2 (en) * 2004-07-16 2012-01-31 Nash Alan E Liquid applicator
US7374040B2 (en) * 2004-12-22 2008-05-20 3M Innovative Properties Company Devices for storing and dispensing compositions
WO2006108559A3 (en) * 2005-04-09 2007-03-22 Boehringer Ingelheim Micropart Device and method for analyzing a sample liquid
DE102005017653A1 (en) * 2005-04-15 2006-10-19 Boehringer Ingelheim Microparts Gmbh Device and method to control liquid flow has two sections of channel whereby liquid flows from one to the other and can be held at first section using capillary stop and said stop can be bypassed if wished by moving sections
US7935318B2 (en) * 2005-06-13 2011-05-03 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microfluidic centrifugation systems
DE202007003050U1 (en) 2007-02-28 2007-05-10 Swif Gmbh South West International Fragrance Additives container for delivering liquid/gel additives into the environment by means of diffusion has a trough to form a cavity for a gaseous additive with a diffusive membrane foil
US20110240511A1 (en) * 2008-12-10 2011-10-06 Merck Sharp & Dohme Corp. Packaging for oxygen-sensitive pharmaceutical products

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP2637933A1 (en) 2013-09-18 application
US20140000223A1 (en) 2014-01-02 application
WO2012062646A1 (en) 2012-05-18 application
JP2014503426A (en) 2014-02-13 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202008010918U1 (en) Disposable syringe system on blister base for taking a blood sample body
DE102011119344A1 (en) Pack for cigarettes, and methods for manufacturing the same
DE10053441B4 (en) Disposable cartridge with sealing membrane and valve actuator for this purpose
DE102010003223A1 (en) Device for insertion into a rotor of a centrifuge, centrifuge and process for fluidly coupling cavities
DE102006059459A1 (en) Device for intake or manipulation of fluid, particularly liquid, has carrier, covering film, and chamber formed between carrier and covering film and flat or not preformed covering film is laminated onto carrier
DE102006003532A1 (en) Centrifugal separation of microlitre liquid quantities of biochemical or medical samples uses rotor and stator chip modules in a 'lab on chip' arrangement
EP2476633A1 (en) Capsule, system and method for preparing a drink
DE202004012301U1 (en) Resealable tubular bags
DE102011015049A1 (en) Fuel tank of thermoplastic material for a motor vehicle as well as method for the production of a fuel tank
DE10347908A1 (en) Method and device for producing at least one filled with a medium container
DE102008003979B3 (en) Fluidic, fluidic and method for handling a liquid
EP1908689A2 (en) Sealing strip for controlling the introducing of gas into packages
EP1419818A1 (en) Device for sequential transport of liquids by capillary forces
DE10252553A1 (en) Compound material coated with a plastic, in particular, for hot-sealable packaging units comprises a printing layer which is located next to the transparent outer sealing layer
DE19828995A1 (en) Micro reaction vessel, e.g. for use in combinatorial chemistry
EP2551216A1 (en) Packaging container, production method and production device
DE3605422A1 (en) Method for filling and emptying a container for flowable material
DE3922660A1 (en) Multiple metering dispenser for liquids - has common block with series of units of cylinder, its plunger with stroke adjusted to vol. required inlet and outlet bores
DE102007059533A1 (en) Microfluidic storage device
DE102009035002A1 (en) A method for producing an insulating glass pane
DE102004051556A1 (en) System for making plastic bags from film, e.g. bags for blood or medical solutions, comprises film dispensers, port dispensers, a combined welding-cutting tool, another welding tool for the ports and a transfer station
EP1607339A1 (en) Vented plastic bag
WO2012080190A1 (en) Method for filling a cavity, in particular a blister of a blister packaging, with a liquid, and semifinished product for use in such a method
DE202004014511U1 (en) Multi-chamber packaging
DE202010008758U1 (en) Injection mold for flexible tube

Legal Events

Date Code Title Description
17P Request for examination filed

Effective date: 20130610

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

DAX Request for extension of the european patent (to any country) deleted
RIC1 Classification (correction)

Ipc: B65B 55/24 20060101ALI20140304BHEP

Ipc: B65B 3/24 20060101AFI20140304BHEP

Ipc: B65B 11/50 20060101ALI20140304BHEP

RIN1 Inventor (correction)

Inventor name: HELLMICH-DUONG, THANH TU

Inventor name: BLANKENSTEIN, GERT

Inventor name: RODENFELS, TOBIAS

Inventor name: EICHMANN, TOBIAS

Inventor name: OSTERLOH, DIRK

Inventor name: KUROWSKI, DIRK

INTG Announcement of intention to grant

Effective date: 20140519

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: REF

Ref document number: 686546

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20141015

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R096

Ref document number: 502011004362

Country of ref document: DE

Effective date: 20141030

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: LT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20141211

Ref country code: NO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20141210

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: FR

Payment date: 20141119

Year of fee payment: 4

Ref country code: DE

Payment date: 20141119

Year of fee payment: 4

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: VDEP

Effective date: 20140910

REG Reference to a national code

Ref country code: LT

Ref legal event code: MG4D

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: RS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: HR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: LV

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: IT

Payment date: 20141130

Year of fee payment: 4

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150112

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20150110

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R097

Ref document number: 502011004362

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141130

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20141103

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141130

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141130

26N No opposition filed

Effective date: 20150611

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: MM4A

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141103

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SM

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 502011004362

Country of ref document: DE

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20151103

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT; INVALID AB INITIO

Effective date: 20111103

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20151103

Ref country code: MT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20160729

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20160601

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20151103

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20151130

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 686546

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20161103

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161103

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: MK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140910