New! View global litigation for patent families

EP2147753B1 - Electric tool with transmission switch - Google Patents

Electric tool with transmission switch Download PDF

Info

Publication number
EP2147753B1
EP2147753B1 EP20080161170 EP08161170A EP2147753B1 EP 2147753 B1 EP2147753 B1 EP 2147753B1 EP 20080161170 EP20080161170 EP 20080161170 EP 08161170 A EP08161170 A EP 08161170A EP 2147753 B1 EP2147753 B1 EP 2147753B1
Authority
EP
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
tool
power
element
characterised
according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP20080161170
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP2147753A1 (en )
Inventor
Reiner Felger
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AEG Electric Tools GmbH
Original Assignee
AEG Electric Tools GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25DPERCUSSIVE TOOLS
    • B25D16/00Portable percussive machines with superimposed rotation, the rotational movement of the output shaft of a motor being modified to generate axial impacts on the tool bit
    • B25D16/006Mode changers; Mechanisms connected thereto
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25DPERCUSSIVE TOOLS
    • B25D2211/00Details of portable percussive tools with electromotor or other motor drive
    • B25D2211/06Means for driving the impulse member
    • B25D2211/061Swash-plate actuated impulse-driving mechanisms
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25DPERCUSSIVE TOOLS
    • B25D2216/00Details of portable percussive machines with superimposed rotation, the rotational movement of the output shaft of a motor being modified to generate axial impacts on the tool bit
    • B25D2216/0007Details of percussion or rotation modes
    • B25D2216/0015Tools having a percussion-only mode
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25DPERCUSSIVE TOOLS
    • B25D2216/00Details of portable percussive machines with superimposed rotation, the rotational movement of the output shaft of a motor being modified to generate axial impacts on the tool bit
    • B25D2216/0007Details of percussion or rotation modes
    • B25D2216/0023Tools having a percussion-and-rotation mode
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25DPERCUSSIVE TOOLS
    • B25D2216/00Details of portable percussive machines with superimposed rotation, the rotational movement of the output shaft of a motor being modified to generate axial impacts on the tool bit
    • B25D2216/0007Details of percussion or rotation modes
    • B25D2216/0038Tools having a rotation-only mode
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25DPERCUSSIVE TOOLS
    • B25D2216/00Details of portable percussive machines with superimposed rotation, the rotational movement of the output shaft of a motor being modified to generate axial impacts on the tool bit
    • B25D2216/0007Details of percussion or rotation modes
    • B25D2216/0046Preventing rotation

Description

    Technisches Gebiet technical field
  • [0001]
    Die Erfindung betrifft ein Elektrowerkzeug, insbesondere einen Bohr- und Meißelhammer, mit einer Antriebswelle und zwei Abtriebselementen, wobei die Antriebswelle mit den Abtriebselementen jeweils über eine Kupplungshülse wirkverbindbar ist. The invention relates to a power tool, in particular a drilling and chiselling hammer, having a drive shaft and two output elements, wherein the drive shaft with the driven members is operatively connected via a respective coupling sleeve. Die Kupplungshülsen sind dabei durch ein drehbares, mechanisches Betätigungselement, insbesondere einen mechanischen Drehschalter, betätigbar. The coupling sleeves are rotatable by a mechanical actuating element, in particular a mechanical rotary switch operable.
  • Stand der Technik State of the art
  • [0002]
    Elektrowerkzeuge, wie beispielsweise Bohr- und Meißelhämmer, bei denen eine Bewegung einer Antriebswelle auf zwei Abtriebselemente übertragen wird, verfügen meistens über eine Kupplungseinrichtung, welche ein Ein- und Auskuppeln für eine Kraftübertragung zwischen der Antriebswelle und den Abtriebselementen ermöglicht. Power tools, such as drill and chisel hammers, in which a movement of a drive shaft to two output elements is transferred, usually have a coupling device which permits engagement and disengagement for a power transmission between the drive shaft and the driven elements. Die Abtriebselemente sollen beispielsweise nicht in jedem Betriebszustand des Elektrowerkzeugs mit der Antriebswelle gekoppelt sein. The output elements are not to be coupled in each operating state of the power tool with the drive shaft, for example. In diesem Fall ist es also nötig, dass der Kraftfluss zwischen der Antriebswelle und dem entsprechenden Abtriebselement unterbrochen werden kann. In this case, it is therefore necessary that the power flow between the drive shaft and the corresponding driven element can be interrupted.
  • [0003]
    Um entsprechende Kupplungselemente zu bedienen, werden häufig Drehschalter verwendet, durch die ein Benutzer zwei oder drei Betriebszustände des Elektrowerkzeugs auswählen kann. In order to use corresponding coupling elements, rotary switches are often used by which a user can select two or three operating states of the power tool. Da die Kupplungselemente meistens durch eine translatorische Bewegung betätigt werden, ist in diesem Fall ein Umlenkmechanismus vonnöten, der die Rotationsbewegung des Drehschalters in eine Translationsbewegung der Kupplungselemente überträgt. Since the coupling elements are usually operated by a translational movement, in this case, is needed a deflection mechanism which transmits the rotational movement of the rotary switch into a translational movement of the coupling elements.
  • [0004]
    Bei einem Bohr- und Meißelhammer wird ein entsprechender Umlenkmechanismus üblicherweise durch einen Schaltschieber gebildet, der durch entsprechende Führungsschienen entlang der Betätigungsrichtung der Kupplungselemente bewegbar ist. In a rotary hammer, a corresponding transition mechanism is usually formed by a switching slide, which is movable by means of corresponding guide rails along the direction of actuation of the coupling elements. Um mehrere Betriebszustände eines Elektrowerkzeugs mit zwei separaten Kupplungen zu ermöglichen, beruht der genannte Schaltschieber häufig auf einer komplizierten Mechanik, welche die Drehbewegung des Drehschalters in entsprechende Translationsbewegungen und -Richtungen der jeweiligen Kupplungselemente übersetzt. To plurality of operating states of a power tool with two separate couplings to enable said slide switch is often based on a complicated mechanism which translates the rotational movement of the rotary switch to corresponding translational movements and directions of the respective coupling elements.
  • [0005]
    Ein Nachteil einer solchen Ausführung eines Elektrowerkzeugs besteht darin, dass der Schaltschieber durch ein aufwändiges Bauteil gebildet wird. A disadvantage of such an embodiment of a power tool is that the switching slide is formed by a complex component. Das zusätzliche Bauteil erfordert zudem einen gewissen Platzbedarf im Gehäuse und verkompliziert die Herstellung des Elektrowerkzeugs. The additional component also requires a certain amount of space in the housing and complicates the manufacture of the power tool.
  • [0006]
    Aus der From the JP09-070771 A JP09-070771 A ist ein Elektrowerkzeug, nämlich ein Bohrhammer bekannt, das eine Antriebswelle und zwei Abtriebselemente aufweist, wobei die Antriebswelle mit den Abtriebselementen jeweils über eine Kupplungshülse wirkverbindbar ist, wobei die Kupplungshülsen durch ein drehbares, mechanisches Betätigungselement in Form eines mechanischen Drehschalters betätigbar sind, wobei das Betätigungselement eine relativ zum Betätigungselement ortsfeste Übertragungseinrichtung umfasst, die zur Betätigung einer der Kupplungshülsen direkt mit der jeweiligen Kupplungshülse in Kontakt bringbar ist. is a power tool, namely, a hammer drill is known which has a drive shaft and two output elements, wherein the drive shaft with the driven members is operatively connected in each case via a coupling sleeve, the coupling sleeve can be actuated by a rotatable mechanical actuator in the form of a mechanical rotary switch, wherein the actuating element a fixed relative to the actuating element transmitting means comprises engageable to actuate one of the coupling sleeves directly with the respective coupling sleeve in contact.
  • Darstellung der Erfindung Summary of the Invention
  • [0007]
    Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, ein Elektrowerkzeug mit den Merkmalen des Oberbegriffs des Anspruchs 1 zu konstruieren, das einen unkomplizierten Kupplungsbetätigungsmechanismus aufweist. The object of the present invention is to construct a power tool comprising the features of the preamble of claim 1 which has an uncomplicated clutch actuating mechanism.
  • [0008]
    Die Lösung der Aufgabe wird durch die Merkmale des Anspruchs 1 angegeben. The object is specified by the features of claim 1. Gemäß der vorliegenden Erfindung umfasst das Betätigungselement eine relativ zum Betätigungselement ortsfeste Übertragungseinrichtung, die zur Betätigung einer der Kupplungshülsen direkt mit der jeweiligen Kupplungshülse in Kontakt bringbar ist. According to the present invention, the actuator comprises a fixed position relative to the actuating element transmitting means which is engageable to actuate one of the coupling sleeves directly with the respective coupling sleeve in contact. Bei der Übertragungseinrichtung handelt es sich also um ein fest auf dem Betätigungselement befestigtes Element, das unmittelbar, also ohne zusätzliche Umlenk- oder Führungsmechanismen auf die Kupplungshülsen wirkt. So when the transfer device is a permanently mounted on the actuator element, that acts directly without additional deflection or guide mechanisms to the coupling sleeves. Bei einer solchen Ausführung des Betätigungselements, in der eine Übertragungseinrichtung vorgesehen ist, welche die obigen Merkmale aufweist, kann auf eine aufwändige Konstruktion eines Schaltschiebers oder ähnlicher Komponenten verzichtet werden. In such an embodiment of the operating element, in which a transmission device is provided, which has the above features, can be dispensed with an expensive construction of a slide switch or similar components. Durch das Wegfallen eines solchen Bauteils kann das gesamte Elektrowerkzeug einfacher aufgebaut und das Gehäuse schlanker ausgeführt werden. By eliminating such a component, the entire power tool can have a simpler structure and housing are made slimmer. Es entfällt ferner die Notwendigkeit einer Führungsschiene oder anderer Führungselemente für den Schaltschieber und das Elektrowerkzeug ist bei der direkten Übertragung der Betätigung der Getriebeumschaltung auf die Kupplungshülsen im Vergleich zu einem Elektrowerkzeug mit einem Schaltschieber betriebssicherer. It also eliminates the need for a guide rail or other guide elements for the slide switch and the power tool is more reliable for the direct transmission of the actuation of the transmission switching to the coupling sleeves in comparison with an electric tool having a switch slide. Bei einer entsprechenden Ausgestaltung des Betätigungselements ist es dabei weiterhin möglich, das Betätigungselement als mechanischen Drehschalter auszuführen, so dass die Bedienbarkeit des Elektrowerkzeugs im Vergleich zu herkömmlichen Elektrowerkzeugen erhalten bleibt. With an appropriate configuration of the actuating member, it is still possible to carry out the actuating element as a mechanical rotary switch, so that the operability of the power tool is maintained in comparison to conventional power tools.
  • [0009]
    Erfindungsgemäß ist das eine Abtriebselement durch eine Arretiervorrichtung des Elektrowerkzeugs gegen eine Rotationsbewegung arretierbar. According to the invention, an output member by a locking device of the power tool against a rotational movement be locked. Falls das entsprechende Abtriebselement durch das Betätigungselement aus der Bewegung der Antriebswelle ausgekuppelt ist, ist es unter Umständen unerwünscht, dass sich das ausgekuppelte Abtriebselement frei um seine Drehachse bewegen kann. If the corresponding output element is disengaged by the actuator from the movement of the drive shaft, it is undesirable in certain circumstances, that the disengaged output member is free to move about its rotation axis. Um einer derartigen Bewegung entgegenzuwirken, ist die Arretiervorrichtung vorgesehen, welche das Abtriebselement gegen Rotationsbewegungen arretieren kann. To counteract such a movement, the locking device is provided which can lock the output member against rotational movements.
  • [0010]
    Die Arretiervorrichtung kommt dabei im oben genannten Fall zum Einsatz, in dem das Abtriebselement aus der Bewegung der Antriebswelle ausgekuppelt ist. The locking device is thereby in the above case is used in which the output member is disengaged from the movement of the drive shaft. Denkbar ist jedoch auch, dass die Antriebswelle bei eingekuppeltem Abtriebselement mit der Arretiervorrichtung durch die genannte Arretiervorrichtung ebenfalls arretierbar ist. However, it is also conceivable that the drive shaft at the coupled output member with the locking device by said locking device is also lockable. Dies kann beispielsweise zur Sicherung eines abgestellten Elektrowerkzeugs vorgesehen sein. This may for example be provided for securing a parked power tool.
  • [0011]
    Die als Arretierungsblech ausgestaltete Arretiervorrichtung ist erfindungsgemäß in Richtung der Kupplungshülsen federkraftbeaufschlagt. The designed as Arretierungsblech locking device according to the invention to spring force in the direction of the coupling sleeves. Außerdem ist das als Drehschalter ausgestaltete Betätigungselement eingerichtet, um nur dann eine Arretierung des jeweiligen Abtriebselements zu erlauben, wenn die zugeordnete Kupplungshülse ausgekuppelt ist. In addition, the designed as a rotary switch actuator is arranged to only allow a locking of the respective output member, when the associated coupling sleeve is disengaged. Vorteilhaft kann das Betätigungselement eine ebene Anschlagsfläche aufweisen, durch welche die Arretiervorrichtung in Richtung der Kupplungshülsen bewegbar ist, wobei die Arretiervorrichtung ansonsten gegen einen zylindermantelförmigen Teil des Betätigungselements abgestützt ist. Advantageously, the actuator may have a planar stop face, through which the locking device is movable in the direction of the coupling sleeves, wherein the locking device is otherwise supported against a cylinder jacket-shaped part of the actuating element.
  • [0012]
    Bevorzugt sind die Kupplungshülsen auf der Antriebswelle axial verschiebbar gelagert. the coupling sleeves are preferably axially displaceably mounted on the drive shaft. In einer solchen Ausführungsform kann auf eine zusätzliche Führung für jede Kupplungshülse verzichtet werden. In such an embodiment can be dispensed with an additional guide for each coupling sleeve. Darüber hinaus erlauben die Kupplungshülsen, die auf der Antriebswelle axial verschiebbar gelagert sind, einerseits eine einfache Kraftübertragung durch direktes Koppeln zwischen der Kupplungshülse und der Antriebswelle, andererseits kann diese Kopplung auch leicht durch axiales Verschieben auf der Antriebswelle unterbrochen werden. In addition, allow the coupling sleeves, which are mounted axially displaceable on the drive shaft, on the one hand a simple power transmission by direct coupling between the coupling sleeve and the drive shaft, on the other hand, this coupling can also be easily interrupted by axial displacement on the drive shaft. Der Kupplungsmechanismus zwischen der Antriebswelle und dem jeweiligen Abtriebselement durch die Kupplungshülse ist also bei einer entsprechend gelagerten Kupplungshülse besonders leicht zu realisieren. The coupling mechanism between the drive shaft and the respective output member by the coupling sleeve is thus particularly easy to realize with a correspondingly mounted coupling sleeve.
  • [0013]
    Mit Vorteil sind die Abtriebselemente auf der Antriebswelle freilaufend gelagert, so dass sich die Antriebswelle unabhängig und umgeben von den Abtriebselementen bewegen kann. Advantageously, the driven elements are mounted idly on the drive shaft so that the drive shaft can move independently and surrounded by the output elements. Auf diese Weise ist es zudem besonders unkompliziert möglich, den Kraftfluss zwischen den Kupplungshülsen und den Abtriebselementen herzustellen, falls auch die Kupplungshülsen auf der Antriebswelle gelagert sind. In this way it is also particularly straightforward possible to make the power flow between the coupling sleeves and output elements, possibly also the coupling sleeves are mounted on the drive shaft.
  • [0014]
    Bevorzugt sind die Kupplungshülsen zum Herstellen einer formschlüssigen Wirkverbindung zwischen der Antriebswelle und den Abtriebselementen ausgebildet. Preferably, the coupling sleeves are adapted for producing a form-fitting operative connection between the drive shaft and the driven elements. Somit ist eine besonders sichere und verschleißarme Kraftübertragung zwischen der Antriebswelle und dem jeweiligen Abtriebselement sichergestellt. Thus, a particularly reliable and low-wear power transmission between the drive shaft and the respective output element is ensured. Alternativ ist es auch möglich, dass die Kupplungshülsen eine kraftschlüssige Verbindung zwischen der Antriebswelle und dem jeweiligen Abtriebselement herstellen. Alternatively, it is also possible that the coupling sleeves produce a frictional connection between the drive shaft and the respective output member. In der bevorzugten Ausführungsform verläuft der Kraftfluss jedoch sowohl von der Antriebswelle auf die Kupplungshülse als auch von der Kupplungshülse auf das jeweilige Abtriebselement durch Formschluss. In the preferred embodiment, however, the flow of force passes both of the drive shaft to the coupling sleeve and from the coupling sleeve on the respective output member by a form fit. Diese Kraftübertragung ist besonders verschleißarm. This transmission is particularly resistant to wear.
  • [0015]
    In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform sind die Kupplungshülsen in Richtung jeweils einer ersten Position, in der die Antriebswelle und das jeweilige Abtriebselement miteinander wirkverbunden sind, bevorzugt mit einer Federkraft, beaufschlagt, wobei die jeweils ersten Positionen bevorzugt axial entgegen gesetzt liegen. In a further preferred embodiment, the coupling sleeves are respectively a first position, in which the drive shaft and the respective output member are operatively connected to each other, preferably with a spring force applied in the direction in which the respective first positions preferably axially located opposite. In dieser bevorzugten Ausführungsform wirkt also beispielsweise eine Federkraft auf jede der Kupplungshülsen und drückt diese in Richtung der eingekuppelten Position, in der die Antriebswelle mit dem jeweiligen Abtriebselement gekoppelt ist. In this preferred embodiment, for example a spring force thus acts on each of the coupling sleeves and pushes it toward the engaged position, in which the drive shaft is coupled to the respective output member. Das bedeutet also, dass durch das Betätigungselement und über die Übertragungseinrichtung eine der Beaufschlagung entgegenwirkende Kraft auf die jeweils zu betätigende Kupplungshülse aufzuwenden ist. So this means that by the actuator and the transmission means of applying a counteracting force is required on each operable coupling sleeve. Durch das Betätigungselement wird in dieser bevorzugten Ausführungsform also ein Auskuppeln der Kupplungshülse bewirkt, welche ansonsten durch die Beaufschlagung stets eingekuppelt verbleibt. Through the actuating element so a disengagement of the clutch sleeve is effected in this preferred embodiment, which otherwise remains always engaged by the application. In der besonders bevorzugten Ausführungsform, in der sich jeweils die ersten Positionen der Kupplungshülsen axial gegenüber liegen, kann zur Beaufschlagung beider Kupplungshülsen ein einziges Federelement verwendet werden, welches sich zwischen den Kupplungshülsen erstreckt. In the most preferred embodiment in which each of the first positions of the coupling sleeves are located axially opposite, for applying both coupling sleeves, a single spring member may be used which extends between the coupling sleeves. In diesem Fall stützt sich jede der Kupplungshülsen über das Federelement gegen die jeweils andere Kupplungshülse ab. In this case, each of the coupling sleeves is supported by the spring element against the other coupling sleeve. Dies führt folglich zu einer weiteren Vereinfachung des Gehäuses, da kein separater Anschlag für das Federelement vorhanden sein muss. This consequently leads to a further simplification of the housing, as no separate stop for the spring element must be provided.
  • [0016]
    Ferner ist bevorzugt, dass die Kupplungshülsen über die Übertragungseinrichtung durch das Betätigungselement in jeweils eine zweite Position, in der die Antriebswelle und das jeweilige Abtriebselement nicht miteinander wirkverbunden sind, bringbar sind. It is further preferred that the coupling sleeve via the transmission device by the actuating element in each case a second position in which the drive shaft and the respective output member are not operatively connected with each other, can be brought. In dieser bevorzugten Ausführungsform können die Kupplungshülsen also durch das Betätigungselement in jeweils eine Position gebracht werden, so dass die Kupplungshülse den Kraftfluss zwischen der Antriebswelle und dem jeweiligen Abtriebselement unterbricht. In this preferred embodiment, the coupling sleeves can thus be brought into one position by the actuator, so that the clutch sleeve interrupts the power flow between the drive shaft and the respective output member. Diese zweite Position, in der das entsprechende Abtriebselement folglich ausgekuppelt ist, kann dabei besonders bevorzugt durch ein Verschieben einer ersten Kupplungshülse in Richtung der zweiten Kupplungshülse eingenommen werden. This second position in which the corresponding driven element is accordingly disengaged, it can particularly preferably be taken by displacing a first coupling sleeve in the direction of the second coupling sleeve.
  • [0017]
    Bevorzugt ist die Übertragungseinrichtung wahlweise mit einer der Kupplungshülsen direkt in Kontakt bringbar. Preferably, the transmission means being selectively with one of the coupling sleeves directly brought into contact. Dies kann beispielsweise dadurch ermöglicht sein, dass eine einzige Übertragungseinrichtung in einer ersten Position die erste Kupplungshülse direkt kontaktiert und in einer zweiten Position in direktem Kontakt mit der zweiten Kupplungshülse steht. This may be possible by, for example, that a single transmission device directly contacted in a first position, the first coupling sleeve and is in a second position in direct contact with the second coupling sleeve. Die Übertragungseinrichtung kann hierfür beispielsweise einen schleifenden Kontakt zu der jeweiligen Kupplungshülse herstellen. The transfer means may, for example, make a sliding contact with the respective coupling sleeve for this. Dadurch lässt sich die Kupplungshülse in einer ersten Richtung durch die Übertragungseinrichtung verschieben und kann in einer zweiten, zur ersten nicht parallelen Richtung relativ zu der Übertragungseinrichtung beweglich sein. Characterized the coupling sleeve in a first direction can be shifted by the transfer device and can be movable relative to the transfer means in a second, non-parallel to the first direction. Insbesondere ist es möglich, dass die Kupplungshülse sich relativ zu der Übertragungseinrichtung dreht. In particular, it is possible that the coupling sleeve rotates relative to the transfer means. Dass die Übertragungseinrichtung mit der Kupplungshülse direkt in Kontakt ist, kann beispielsweise schon durch ein direktes Anliegen der Übertragungseinrichtung an der jeweiligen Kupplungshülse erfüllt sein. That the transmission device to the coupling sleeve is in direct contact, for example, can already be met by a direct concern of the transmission device to the respective coupling sleeve.
  • [0018]
    In einer bevorzugten Ausführungsform ist die Übertragungseinrichtung durch zumindest einen Vorsprung, bevorzugt zwei Vorsprünge, gebildet, wobei sich der Vorsprung bevorzugt parallel zur Drehachse des Betätigungselements erstreckt. In a preferred embodiment, the transfer device is by at least one protrusion, preferably two protrusions, formed with the projection preferably parallel to the rotational axis of the actuating element extends. Ein derartiger Vorsprung ist eine besonders einfache Ausführungsform einer Übertragungseinrichtung, wobei der Vorsprung mit Vorteil über einen Kreisbogen eines Winkelbereichs von mindestens 45° auf dem drehbaren mechanischen Betätigungselement ausgedehnt ist oder, im bevorzugten Fall von zwei Vorsprüngen, ein erster Vorsprung an einem ersten Winkelabschnitt des Betätigungselements und ein zweiter Vorsprung an einem zweiten Winkelabschnitt des Betätigungselements, wobei der zweite Winkelabschnitt in einem Winkelabstand von mindestens 45° zum ersten Winkelabschnitt liegt, angebracht ist. Such a projection is a particularly simple embodiment of a transmitting device, wherein the projection with advantage over a circular arc of an angle range of at least 45 ° on the rotary mechanical actuator is extended or, in the preferred case of two projections, a first projection at a first angular portion of the actuation element and is mounted a second projection at a second angular section of the actuating element, wherein the second angle portion is located at an angular distance of at least 45 ° to the first angle section. Im bevorzugten Fall, dass die Übertragungseinrichtung durch zwei Vorsprünge gebildet wird, ist jeweils einer der beiden Vorsprünge mit jeweils einer Kupplungshülse in Kontakt bringbar und damit der Weg, um den sich das mechanische Betätigungselement zum Kontaktieren jeweils einer Kupplungshülse dreht, verkürzt. In the preferred case that the transmission device is formed by two protrusions, each one of the two projections, each with a coupling sleeve be brought into contact and so that the path by which the mechanical actuating element for contacting rotates a respective coupling sleeve is shortened. Mit Vorteil erstreckt sich der Vorsprung parallel zur Drehachse des Betätigungselements, so dass er bei Betätigung des Betätigungselements in konstanter Ausrichtung um die Drehachse des Betätigungselements herum bewegt wird. Advantageously, the projection extends parallel to the rotational axis of the actuating element so that it is moved on actuation of the actuating element in a constant orientation to the axis of rotation of the operating member around.
  • [0019]
    Bevorzugt wird der Vorsprung dabei durch einen Stift gebildet, welcher besonders bevorzugt einstückig mit dem Betätigungselement ausgebildet ist. Preferably, the projection is in this case formed by a pin, which is particularly preferably formed in one piece with the actuating element. Ein Stift in dem Betätigungselement stellt eine besonders einfache Ausführung eines entsprechenden Vorsprungs dar, wobei alternativ jedoch auch ein länglicher Kreisbogenabschnitt als ein durchgehender Vorsprung vorgesehen sein kann. A pin in the actuator is a particularly simple embodiment of a corresponding projection, wherein, however, alternatively also an elongated circular arc portion may be provided as a continuous projection. Bei der Ausführung des Vorsprungs durch einen Stift kann dieser jedoch besonders leicht mit dem Betätigungselement verbunden werden. In the embodiment of the projection by a pin but it can be very easily connected to the actuating element. Ein separater Stift, beispielsweise aus Metall, kann dabei besonders bevorzugt in ein entsprechendes Betätigungselement eingefügt, beispielsweise in das Betätigungselement gepresst, geschraubt oder andersartig eingepasst sein. A separate pin, for example made of metal, may in this case particularly preferably inserted into a corresponding operating member, pressed for example into the operating member, screwed or otherwise fitted. Im Falle einer einstückigen Ausführung des Vorsprungs mit dem Betätigungselement besteht dagegen der Vorteil, dass die Zahl der zu verwendenden Teile reduziert und der Fertigungsaufwand sowie die damit verbundenen Kosten weiter verringert werden können. In case of a one-piece design of the projection with the actuating element on the other hand there is the advantage that the number of parts to be used is reduced and the manufacturing costs and the associated costs can be further reduced. Es ist jedoch zu beachten, dass auf Grund der hohen Reibungskraft zwischen dem Vorsprung und der Kupplungshülse eine Wärmefeste Ausführung der beiden Komponenten wichtig ist, um einen schnellen Verschleiß dieser Elemente zu vermeiden. It should however be noted that due to the high frictional force between the projection and the coupling sleeve a heat-proof design of the two components is important to avoid rapid wear of these elements.
  • [0020]
    Bevorzugt ist das Betätigungselement zum Auswählen von drei unterschiedlichen Kupplungszuständen zwischen der Antriebswelle und den zwei Abtriebselementen ausgebildet. Preferably the actuating element is adapted to select from three different coupling states between the drive shaft and the two output elements. Bei den drei unterschiedlichen Kupplungszuständen kann es sich darum handeln, dass einerseits das erste Abtriebselement allein von der Antriebswelle angetrieben wird, ferner dass das zweite Abtriebselement allein von der Antriebswelle angetrieben wird und darüber hinaus, dass beide Abtriebselemente gleichzeitig durch die Antriebswelle angetrieben werden. At the three different coupling states, it can be a question on the one hand, the first output element is solely driven by the drive shaft, further in that the second output element is only driven by the drive shaft and, moreover, that both output drive elements are simultaneously driven by the drive shaft. Es ist jedoch auch denkbar, dass das Betätigungselement zum Auswählen von nur zwei unterschiedlichen Kupplungszuständen eingesetzt wird. However, it is also conceivable that the operating member is used for selecting only two different coupling conditions.
  • [0021]
    Bevorzugt verläuft die Drehachse des Betätigungselements im Wesentlichen parallel zu einer radialen Achse der Antriebswelle. Preferably, the axis of rotation of the actuating element is substantially parallel to a radial axis of the drive shaft. Durch diese Ausrichtung der Drehachse des Betätigungselements ist eine besonders platzsparende und effiziente Zusammenstellung des Betätigungselements mit der Übertragungseinrichtung und den zu kontaktierenden Kupplungshülsen möglich. This orientation of the rotation axis of the actuating element in a particularly space-saving and efficient compilation of the actuating element with the transmission and the clutch to be contacted cuff. Es ist dabei bevorzugt, dass die Drehachse des Betätigungselements nicht genau auf einer radialen Achse der Antriebswelle liegt, sondern parallel zu dieser verlaufend verschoben ist. It is preferred here that the axis of rotation of the actuating element is not exactly on a radial axis of the drive shaft, but is moved parallel to this running. Die Genauigkeit der Parallelität zwischen der Drehachse des Betätigungselements und der jeweils radialen Achse der Antriebswelle kann dabei in einem Bereich von ± 10° liegen. The accuracy of the parallelism between the axis of rotation of the actuating element and the respective radial axis of the drive shaft can be in a range of ± 10 °.
  • [0022]
    In einer bevorzugten Ausführungsform, in der sich der Vorsprung parallel zur Drehachse des Betätigungselements erstreckt, erstreckt sich der Vorsprung ferner in einer der Kontaktpositionen mit einer der Kupplungshülsen im Wesentlichen entlang einer radial zur Antriebswelle verlaufenden Achse. In a preferred embodiment, in which the projection extends parallel to the axis of rotation of the operating member, the projection extends further in one of the contact positions with one of the coupling sleeves is substantially along a radial to the drive shaft axis. Bei einer derartigen Ausführungsform und in diesem Zustand liegt der Vorsprung des Betätigungselements in einer der Kontaktpositionen also auf einer radial zur Antriebswelle verlaufenden Achse. In such an embodiment, and in this state, the projection of the actuating element is located in one of the contact positions on a so extending radially to the drive shaft axis. Diese Anordnung des Vorsprungs ermöglicht eine besonders günstige Betätigung der jeweiligen Kupplungshülse durch den Vorsprung des Betätigungselements. This arrangement of the projection allows a particularly favorable operation of the respective coupling sleeve by the projection of the actuating element. Die Genauigkeit der Ausrichtung des Vorsprungs in Bezug auf die radial zur Antriebswelle verlaufenden Achse kann dabei ebenfalls im Bereich von ± 10° liegen, wobei die Position des Vorsprungs in Bezug auf die radial zur Antriebswelle verlaufende Achse mit einer Genauigkeit von jeweils zwei Durchmessern des Vorsprungs auf beiden Seiten der Achse einzuhalten ist. The accuracy of the alignment of the projection with respect to the running radially to the drive shaft axis can lie also within the range of ± 10 °, the position of the protrusion with respect to the running radially to the drive shaft axis with an accuracy of two diameters of the projection on both sides of the axis must be observed.
  • [0023]
    Mit Vorteil sind die Abtriebselemente ein Vorgelegewellenzahnrad und ein Taumeltrieb. Advantageously, the output elements are a countershaft gear and a wobble drive.
  • [0024]
    Bevorzugt schaltet das Betätigungselement dabei alternativ zwischen einem ersten Zustand, in dem das Elektrowerkzeug eine Rotationsbewegung des Vorgelegewellenzahnrads ausführt, einem zweiten Zustand, in dem das Elektrowerkzeug eine Bewegung des Taumeltriebs ausführt, wobei das Vorgelegewellenzahnrad rotationsfixiert ist, und einem dritten Zustand, in dem das Elektrowerkzeug eine gleichzeitige Bewegung des Vorgelegewellenzahnrads und des Taumeltriebs ausführt, um. Preferably, the actuator switches thereby alternately between a first state in which the power tool performs a rotary movement of the countershaft gear, a second state in which the power tool performs a motion of the wobble drive, wherein the countershaft gear is rotationally fixed, and a third state in which the power tool performs a simultaneous movement of the countershaft gear and the wobble drive to. Es ist hierbei nicht notwendig, dass das Vorgelegewellenzahnrad rotationsfixiert ist. It is not necessary here is that the countershaft gear is rotationally fixed. Es kann in dem zweiten Zustand auch frei drehend sein. It can also rotate freely in the second state. Es ist jedoch bevorzugt, dass das Vorgelegewellenzahnrad in diesem Zustand rotationsfixiert ist. It is preferred, however, that the countershaft gear is rotationally fixed in this state.
  • [0025]
    Das mechanische Betätigungselement beim erfindungsgemäßen Elektrowerkzeug steht im Gegensatz zu einer elektronischen Betätigungsvorrichtung. The mechanical actuator in the inventive power tool is in contrast to an electronic actuator. Es ist dabei jedoch auch möglich, dass über eine elektronische Betätigungsvorrichtung ein mechanisches Betätigungselement bewegt wird, welches die erfindungsgemäßen Eigenschaften aufweist. However, it is also possible in this case that a mechanical actuating element is moved by an electronic actuator which has properties according to the invention. Bevorzugt ist jedoch, dass das Betätigungselement direkt, dh unmittelbar manuell, von einem Benutzer betätigt wird. However, it is preferred that the actuating element is directly, that is directly manually operated by a user. Die Betätigung der Kupplungshülsen durch das mechanische Betätigungselement bedeutet dabei, dass die Kupplungen jeweils bei Betätigung ausgekuppelt werden. The operation of the coupling sleeves by the mechanical actuator means here that the clutches are disengaged, respectively, upon actuation. Im nicht betätigten Zustand stellen die Kupplungen dabei jeweils einen Kraftfluss von der Antriebswelle auf das jeweilige Abtriebselement sicher; In the non-actuated state, the couplings are in each case a force flow from the drive shaft to the respective output member safe; dieser Kraftfluss wird nur bei Betätigung unterbrochen. This power flow is interrupted only when activated. Die Eigenschaft der Übertragungseinrichtung, dass sie ortsfest relativ zu dem Betätigungselement ist, bedeutet wie oben ausgeführt insbesondere, dass die Übertragungseinrichtung auf dem Betätigungselement befestigt ist. The feature of the transmitting device that it is stationary relative to the actuator means as stated above in particular that the transmission device is mounted on the actuating element. Als ein Beispiel für eine entsprechende Übertragungseinrichtung wird ein in das Betätigungselement gefügter Stift genannt, wobei sich jedoch auch andere Elemente als Übertragungseinrichtung eignen können. As an example of a corresponding transmission device is entrenched called into the actuator pin, but may be suitable also other elements as transmission means. Die zentrale Eigenschaft der Übertragungseinrichtung, dass sie zur Betätigung einer Kupplungshülse direkt, dh unmittelbar, mit der jeweiligen Kupplungshülse in Kontakt bringbar ist, bedeutet, dass sich zwischen der ortsfest auf dem Betätigungselement befindlichen Übertragungseinrichtung und der jeweiligen Kupplungshülse kein Gestänge, Umlenkelement oder ähnliche Zwischenelemente wie beispielsweise Führungen etc. befinden. The central feature of the transfer device that directly for operating a clutch sleeve, that is, can be brought directly to the respective clutch sleeve into contact means that between the transfer means fixedly located on the actuating element and the respective coupling sleeve no linkage deflector or similar intermediate elements such as for example, guides etc. are. Die Übertragungseinrichtung kommt vielmehr unmittelbar mit der jeweiligen Kupplungshülse in Kontakt. The transfer means is rather directly with the respective coupling sleeve in contact.
  • [0026]
    Neben der genannten formschlüssigen Wirkverbindung zwischen der Antriebswelle und den Abtriebselementen ist auch eine (teilweise) kraftschlüssige Wirkverbindung zwischen den genannten Elementen möglich. In addition to the above mentioned positive operative connection between the drive shaft and the driven elements, a (partly) non-positive operative connection between said members is possible. Es ist auch denkbar, dass nur ein Kraftübergang an der jeweiligen Kupplungshülse kraftschlüssig und der andere Kraftübergang formschlüssig vonstatten geht. It is also conceivable that only a power transition force fit on the respective coupling sleeve and the other power transition form-fitting proceeds. So kann beispielsweise der Kraftübergang zwischen der Antriebswelle und der jeweiligen Kupplungshülse über eine formschlüssige Verbindung erfolgen und gleichzeitig der Kraftübergang zwischen der Kupplungshülse und dem jeweiligen Abtriebselement durch Kraftschluss bewirkt werden. Thus, the force transfer between the drive shaft and the respective coupling sleeve can for example, via a positive connection and at the same time the force transfer between the coupling sleeve and the respective output member caused by frictional connection.
  • [0027]
    Dass die Übertragungseinrichtung wahlweise mit einer der Kupplungshülsen direkt in Kontakt bringbar ist, bedeutet, dass sich die Übertragungseinrichtung mit der ersten, der zweiten oder keiner der beiden Kupplungshülsen in Kontakt bringen lässt. That the transmission means with one of the coupling sleeves can optionally be brought directly in contact means that the transfer means can be brought into contact with the first, the second or neither of the two coupling sleeves. Es besteht also kein fester Kontakt zwischen der Übertragungseinrichtung und einer oder beiden der Kupplungshülsen, sondern die Übertragungseinrichtung kontaktiert die jeweilige Kupplungshülse im Fall einer Betätigung und löst sich von ihr vollständig, wenn die Kupplungshülse den Kraftschluss zwischen der Antriebswelle und dem jeweiligen Abtriebselement herzustellen hat. Thus, there is no fixed contact between the transfer means and one or both of the coupling sleeves, but the transfer means contacts the respective coupling sleeve in the case of an actuator and disengages from it completely when the coupling sleeve has to produce the frictional connection between the drive shaft and the respective output member.
  • [0028]
    Wie oben ausgeführt ist wegen des Entstehens hoher Temperaturen durch die unter Umständen große Reibungswärme zwischen einer Kupplungshülse und der Übertragungseinrichtung darauf zu achten, dass die Übertragungseinrichtung aus einem temperaturbeständigen Material gefertigt wird. As set forth above due to the emergence of high temperatures due to the large may frictional heat between a coupling sleeve and the transmitting device to ensure that the transmission device is made of a temperature-resistant material. Hierzu dient insbesondere ein Metall oder ein wärmebeständiger Kunststoff. This purpose is served in particular a metal or a heat-resistant plastic. Letzterer ist insbesondere in der bevorzugten Ausführungsform des Vorsprungs als einstückig mit dem Betätigungselement ausgebildete Übertragungseinrichtung zu verwenden. The latter is to be used in particular in the preferred embodiment of the projection as integral with the actuating element transmitting means.
  • [0029]
    Hinsichtlich der Kupplungshülsen ist zu beachten, dass diese mit Vorteil eine Fläche aufweisen, mit der die Übertragungseinrichtung des Betätigungselements in Kontakt kommen kann. With regard to the coupling sleeve should be noted that these have a surface with advantage with which the transmission means of the actuating element can come into contact. Diese Angriffsfläche ist dabei bevorzugt von einer gehäuseseitigen Richtung des Elektrowerkzeugs direkt kontaktierbar. This attack surface is preferably from a housing-side direction of the power tool directly contacted.
  • Kurze Figurenbeschreibung Brief Description
  • [0030]
    • Fig. 1 Fig. 1 zeigt einen Ausschnitt einer Getriebeumschaltung eines Elektrowerkzeugs einer bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung in einer seitlichen Schnittdarstellung. shows a section of a gear change of a power tool with a preferred embodiment of the present invention in a lateral sectional view.
    • Fig. 2 Fig. 2 zeigt eine Schnittdarstellung des bevorzugten Elektrowerkzeugs, wobei der Schnitt senkrecht zur Ausrichtung der Antriebswelle entlang der Schnittebene S1 erfolgt und von hinten längs der Antriebswelle gezeigt ist. shows a sectional view of the preferred power tool, wherein the cut is made perpendicular to the orientation of the drive shaft along the plane of section S1 and the drive shaft is shown from behind along.
    • Fig. 3 Fig. 3 zeigt eine seitliche Schnittdarstellung des Elektrowerkzeugs in einem Zustand, in dem die Antriebswelle mit beiden Abtriebselementen gekoppelt ist. shows a sectional side view of the power tool in a state in which the drive shaft is coupled to both output members.
    • Fig. 4 Fig. 4 zeigt eine Draufsicht-Schnittdarstellung entlang der Schnittebene S2 des Elektrowerkzeugs aus shows a plan view sectional view taken along the sectional plane S2 of the power tool from Fig. 4 Fig. 4 . ,
    • Fig. 5 Fig. 5 zeigt das Elektrowerkzeug aus shows the power tool from Fig. 3 Fig. 3 in der seitlichen Schnittdarstellung, wobei ein Kraftfluss zwischen der Antriebswelle und einem Taumeltrieb unterbrochen ist. in the side sectional view in which a force flow between the drive shaft and a swash plate drive is interrupted.
    • Fig. 6 Fig. 6 zeigt das Elektrowerkzeug aus shows the power tool from Fig. 5 Fig. 5 in einer Draufsicht-Schnittdarstellung entlang der Schnittebene S2. in a plan view-sectional view taken along the plane of section S2.
    • Fig. 7 Fig. 7 zeigt das Elektrowerkzeug aus shows the power tool from Figuren 3 figures 3 und and 5 5 in der seitlichen Schnittdarstellung, wobei ein Kraftfluss zwischen der Antriebswelle und einem Vorgelege unterbrochen ist. in the side sectional view in which a force flow between the drive shaft and a countershaft is interrupted.
    • Fig. 8 Fig. 8 zeigt eine Draufsicht-Schnittdarstellung entlang der Schnittebene S2 des Elektrowerkzeugs aus shows a plan view sectional view taken along the sectional plane S2 of the power tool from Fig. 7 Fig. 7 . ,
    Bevorzugte Ausführungsform preferred embodiment
  • [0031]
    Fig. 1 Fig. 1 zeigt eine Getriebeumschaltung einer bevorzugten Ausführungsform eines Elektrowerkzeugs gemäß der vorliegenden Erfindung in einer Seitenansicht-Schnittdarstellung. shows a gear change of a preferred embodiment of a power tool according to the present invention in a side view sectional representation. Auf einer horizontal verlaufenden Antriebswelle 12 ist eine Taumeltriebnabe 16, ein Vorgelegewellenzahnrad 14, eine erste Kupplungshülse 18 sowie eine zweite Kupplungshülse 20 freilaufend gelagert. On a horizontally extending drive shaft 12 is a Taumeltriebnabe 16, a countershaft gear 14, a first coupling sleeve 18 and a second coupling sleeve 20 is mounted idly. Die beiden Kupplungshülsen 18, 20 werden dabei durch eine Schraubenfeder 28, die zwischen den beiden Kupplungshülsen 18, 20 auf der Antriebswelle 12 freilaufend gelagert ist, auseinander und in Eingriff mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14 bzw. der Taumeltriebnabe 16 gedrückt. The two coupling sleeves 18, 20 are thereby urged by a coil spring 28 which is supported idly between the two coupling sleeves 18, 20 on the drive shaft 12 apart and into engagement with the countershaft gear 14 or the Taumeltriebnabe sixteenth
  • [0032]
    Die Feder 28 beaufschlagt die Kupplungshülsen 18, 20 also in entgegengesetzt verlaufende Richtungen. The spring 28 acts on the clutch sleeves 18, 20 that is, in opposite running directions. Anders als das Vorgelegewellenzahnrad 14 und die Taumeltriebnabe 16 sind die Kupplungshülsen 18, 20 formschlüssig mit der Antriebswelle 12 über eine Zahnradkontur 30, 32 der Antriebswelle 12 verbunden. Unlike the countershaft gear 14 and the Taumeltriebnabe 16, the coupling sleeves 18, 20 form-fitting manner with the drive shaft 12 are connected via a gear wheel contour 30, 32 of the drive shaft 12th Ein Drehen der Antriebswelle 12 führt somit direkt zu einem Drehen der beiden Kupplungshülsen 18, 20. Rotation of the drive shaft 12 thus leads directly to a turning of the two coupling sleeves 18, 20th Fig. 1 Fig. 1 zeigt einen Zustand, in dem die Kupplungshülsen 18, 20 zudem jeweils mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14 und der Taumeltriebnabe 16 formschlüssig in Eingriff stehen. shows a state in which the coupling sleeves 18, 20 are also each form-locking with the countershaft gear 14 and the Taumeltriebnabe 16 in engagement.
  • [0033]
    In diesem Zustand, in den die Kupplungshülsen 18, 20 durch die Schraubenfeder 28 gedrückt werden, führt eine Drehung der Antriebswelle 12 also gleichzeitig auch zu einer Drehung des Vorgelegewellenzahnrads 14 sowie der Taumeltriebnabe 16. Auf der Taumeltriebnabe 16 ist dabei über ein Kugellager 36 ein Außenring mit einem sich radial erstreckenden Zapfen 34 gelagert. In this state, in which the coupling sleeves are pressed 18, 20 by the coil spring 28, a rotation of the driving shaft 12 performs so at the same time also a rotation of the countershaft gear 14 and the Taumeltriebnabe 16. On the Taumeltriebnabe 16 is via a ball bearing 36, an outer ring supported with a radially extending pin 34th
  • [0034]
    Bei einer Drehung der Taumeltriebnabe 16 wird der sich in einer linearen Führung befindende Zapfen 34 des Taumeltriebs vor und zurück bewegt und führt eine Schlagbewegung auf ein in einer Bohrspindel 44 ( Upon rotation of the Taumeltriebnabe 16 extending exploiting Dende in a linear guide pin 34 of the wobble drive is moved back and forth, and performs a striking movement on a in a drill spindle 44 ( Fig. 3 Fig. 3 , . 5 5 , . 7 7 ) eingespanntes Werkzeug aus. ) Clamped tool. Das Vorgelegewellenzahnrad 14 ist mit der Bohrspindel 44 des Elektrowerkzeugs 10 rotationsgekoppelt, so dass eine Drehung der Antriebswelle 12, die über die Kupplungshülse 18 auf das Vorgelegewellenzahnrad 14 übertragen wird, eine Drehung der Bohrspindel 44 zur Folge hat. The countershaft gear 14 is rotationally coupled to the drill spindle 44 of the power tool 10, such that rotation of the drive shaft 12, which is transmitted via the clutch sleeve 18 to the countershaft gear 14, a rotation of the drilling spindle 44 has the consequence.
  • [0035]
    Fig. 2 Fig. 2 zeigt eine weitere Schnittdarstellung des Elektrowerkzeugs 10 gemäß der bevorzugten Ausführungsform aus shows a further sectional view of the power tool 10 according to the preferred embodiment of Fig. 1 Fig. 1 . , Der Schnitt ist senkrecht zur Antriebswelle 12 in der Höhe der Kupplungshülse 20 entlang der Schnittebene S1 vorgenommen und die Darstellung wird als Projektion von hinten, also von der Kupplungshülse 20 in Richtung der Kupplungshülse 18, dargestellt. The cut is made perpendicular to the drive shaft 12 in the height of the coupling sleeve 20 along the plane of section S1 and the representation is presented as a projection from behind, that is from the coupling sleeve 20 in the direction of the clutch sleeve 18. In dieser Querschnittsdarstellung des Elektrowerkzeugs 10 ist neben der Antriebswelle 12 und der Kupplungshülse 20 ein stationäres Zahnrad 26 zu sehen, welches mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14 in Eingriff steht und die Rotationsbewegung des Vorgelegewellenzahnrads 14 auf die Bohrspindel 44 überträgt. In this cross-sectional view of the power tool 10 is adjacent to the drive shaft 12 and 20 to see the coupling sleeve a stationary gear 26 which is engaged with the countershaft gear 14 is engaged and the rotation of the countershaft gear 14 is transferred to the drill spindle 44th
  • [0036]
    Dieses stationäre Zahnrad 26 umschließt dabei eine Achse Ax1 ( This stationary gear 26 encloses an axis Ax1 ( Fig. 3 Fig. 3 , . 5 5 , . 7 7 ), entlang der über einen Schlagzylinder 40 auch die Schlagbewegung des Taumeltriebs auf das in der Bohrspindel 44 eingespannte Werkzeug übertragen wird und um die sich die Bohrspindel 44 dreht. ), Is transmitted along a striking cylinder 40, the kick motion of the wobble drive to the drill spindle 44 which is clamped in the tool and to which the drilling spindle rotates 44th Darüber hinaus zeigt In addition, shows Fig. 2 Fig. 2 ein Betätigungselement 22, das in der Form eines Drehschalters vorliegt. an actuating member 22 which is in the form of a rotary switch.
  • [0037]
    Der Drehschalter 22 weist dabei zwei Stifte 24.1, 24.2 auf, die mit den Kupplungshülsen 18, 20 in Kontakt bringbar sind. The rotary switch 22 in this case has two pins 24.1, 24.2, which are engageable with the clutch sleeves 18, 20 in contact. In dem in Where in Fig. 2 Fig. 2 dargestellten Zustand des Drehschalters 22 ist der erste Stift 24.1 in Kontakt mit der Kupplungshülse 20, indem er gegen den auskragenden Bereich der Kupplungshülse 20 in Richtung der Antriebswelle 12 anschlägt und die Kupplungshülse 20 somit entlang der Antriebswelle 12 verschiebt. State of the rotary switch 22 is shown, the first pin 24.1 in contact with the clutch sleeve 20 by abutting against the protruding portion of the coupling sleeve 20 in the direction of the drive shaft 12 and the coupling sleeve 20 thus moves along the drive shaft 12th Der auskragende Bereich der Kupplungshülse 20 ist dabei rotationssymmetrisch um die Antriebswelle 12 ausgeführt und stellt eine Kontaktfläche für den Stift 24.1 dar. Durch die Kreisringform der Kontaktfläche der Kupplungshülse 20 kann sich die Kupplungshülse 20 auch um die Antriebswelle 12 drehen, ohne dass der Kontakt zwischen dem Stift 24.1 und der Kupplungshülse 20 verändert wird. The protruding portion of the coupling sleeve 20 is rotationally symmetrical about the drive shaft 12 and constitutes a contact surface for the pin 24.1. Due to the annular shape of the contact surface of the coupling sleeve 20, the clutch sleeve 20 can also rotate about the drive shaft 12 without the contact between the 24.1 pin and the coupling sleeve is changed 20th
  • [0038]
    Der Stift 24.1 ist dabei derart angeordnet und ausgerichtet, dass er parallel zu der Drehachse Ax2 des Drehschalters 22 vorsteht und eine Achse Ax3.1 definiert, die im Wesentlichen radial zur Antriebsachse 12 verläuft. The pin 24.1 is arranged and oriented such as to project and parallel to the rotational axis Ax2 of the rotary switch 22 an axis Ax3.1 defined which extends radially substantially to the drive axis 12th Für den zweiten Stift 24.2 gilt das Analoge, wobei die durch diesen Stift definierte Achse Ax3.2 nur im Eingriffzustand mit der Kupplungshülse 18, der in For the second pin 24.2, the same applies analogously, wherein the pin axis defined by this Ax3.2 only in engagement with the coupling sleeve 18, which in Fig. 2 Fig. 2 nicht dargestellt ist, radial zur Antriebsachse 12 verläuft. not shown, extends radially to the drive axis 12th In dem in Where in Fig. 2 Fig. 2 dargestellten Zustand verläuft die Achse Ax1.2 parallel zur Rotationsachse Ax2 des Drehschalters 22 und der durch den ersten Stift definierten Achse Ax3.1. State shown extends the axis Ax1.2 parallel to the rotational axis Ax2 of the rotary switch 22 and the plane defined by the first pin axis Ax3.1.
  • [0039]
    Fig. 3 Fig. 3 zeigt eine Schnittdarstellung einer Seitenansicht des Elektrowerkzeugs aus shows a sectional representation of a side view of the power tool from Figuren 1 und 2 Figures 1 and 2 . , Das Umschaltgetriebe aus The change gear from Fig. 1 Fig. 1 ist hier im unteren Bereich des Elektrowerkzeugs zu erkennen. can be seen here at the bottom of the power tool. Das Umschaltgetriebe befindet sich zudem im gleichen Zustand wie in The transfer box is also located in the same condition as in Fig. 1 Fig. 1 , so dass sich eine detaillierte Beschreibung der verwendeten Elemente in diesem Fall erübrigt. So that a detailed description of the elements used in this case is unnecessary. Zusätzlich zur In addition to Fig. 1 Fig. 1 zeigt shows Fig. 3 Fig. 3 jedoch den weiteren Kraftfluss von der Taumeltriebnabe 16 bzw. dem Vorgelegewellenzahnrad 14 aus. However, from the further flow of force from the Taumeltriebnabe 16 and the countershaft gear fourteenth
  • [0040]
    Des Weiteren ist ein Arretierungsblech 38 zu erkennen, das in dem in Furthermore, 38 to recognize a Arretierungsblech that in the in Fig. 3 Fig. 3 dargestellten Zustand jedoch keine arretierende Funktion wahrnimmt. However, the state shown perceives no arresting function. In dem in Where in Fig. 3 Fig. 3 dargestellten Zustand dient die Antriebswelle 12 sowohl dem Antrieb der Taumeltriebnabe 16, als auch dem Antrieb des Vorgelegewellenzahnrads 14. State shown is the drive shaft 12, both the drive of the Taumeltriebnabe 16, as well as the drive of the countershaft gear fourteenth
  • [0041]
    Die Taumeltriebnabe 16 führt bei ihrer Drehung zu einer Vorwärts- und Rückwärts-Schlagbewegung des Taumeltriebzapfens 34, der über das Kugellager 36 auf der Taumeltriebnabe 16 gelagert und in einer parallel zur Antriebsachse 12 verlaufenden Linearführung geführt ist. The Taumeltriebnabe 16 performs, when rotated to a forward and reverse stroke motion of the wobble drive pin 34 which is supported via the ball bearing 36 on the Taumeltriebnabe 16 and out in a direction parallel to the drive axis linear guide 12. Die Vorwärts-/Rückwärtsbewegung des Zapfens 34 setzt sich auf einen Schlagzylinder 40 fort, der in einer Schlagführung geführt wird, wobei sich die Schlagführung parallel zur Antriebsachse 12 entlang der Achse Ax1 erstreckt. The forward / backward movement of the pin 34 sits on a striking cylinder 40 continues, which is guided in a hammer guide, wherein the blow guide extends parallel to the drive shaft 12 along the axis Ax1. Der Schlagzylinder 40 schlägt bei der Vorwärtsbewegung des Taumeltriebzapfens 34 auf einen Döpper 42, der die Schlagkraft wiederum auf ein in der Bohrspindel 44 eingespanntes Werkzeug überträgt. The blow cylinder 40 fails when the forward motion of the wobble drive pin 34 to an anvil 42, which in turn transfers the impact force to a clamped in the drill spindle 44 tool.
  • [0042]
    Parallel zu dieser Schlagbewegung des Taumeltriebzapfens 34, Schlagzylinders 40 und Döppers 42 führt die Rotation der Antriebswelle 12 zu einer Rotation des Vorgelegewellenzahnrads 14, das mit dem stationären Zahnrad 26 in Eingriff steht. Parallel to this flapping motion of the wobble drive pin 34, the striking cylinder 40 and the striker 42, the rotation of the drive shaft 12 results in rotation of the countershaft gear 14 which meshes with the stationary gear 26 in engagement. Das stationäre Zahnrad 26 umschließt dabei die Schlagachse Ax1 des Elektrowerkzeugs 10 und den darin befindlichen Schlagzylinder 40 sowie den Döpper 42. Mit dem stationären Zahnrad 26 ist die Bohrspindel 44 keilverbunden, so dass die Rotationsbewegung des stationären Zahnrads 26 auch die Bohrspindel 44 und das darin eingespannte Werkzeug in Drehung versetzt, unabhängig davon, ob das Werkzeug in der Bohrspindel 44 von dem Schlagzylinder 40 und Döpper 42 beaufschlagt wird oder nicht. The stationary gear 26 encloses the percussion axis Ax1 of the power tool 10 and the striking cylinder therein 40 and the anvil 42. The stationary gear 26, the drill spindle 44 is spline-connected, so that the rotational motion of the stationary gear 26 and the drill spindle 44 and the clamped therein , offset by the tool in rotation, regardless of whether the tool in the drill spindle 44 is acted upon by the striking cylinder 40 and anvil 42 or not.
  • [0043]
    Der in in Fig. 3 Fig. 3 dargestellte Zustand des Elektrowerkzeugs 10 entspricht somit dem kombinierten Bohr- und Meißelbetrieb des Elektrowerkzeugs 10, bei dem ein in die Bohrspindel 44 eingespanntes Werkzeug einerseits zu einer Bohrbewegung angetrieben und andererseits von hinten mit Schlagkräften beaufschlagt wird. State of the power tool 10 shown thus corresponds to the combined drilling and chisel operation of the power tool 10 in which a drilling spindle is clamped in the tool 44 is driven on the one hand to a drilling movement and on the other hand acted upon from the rear by impact forces.
  • [0044]
    Fig. 4 Fig. 4 zeigt dagegen eine weitere Schnittdarstellung entlang der Schnittebene S2 in in contrast, shows a further sectional representation along the sectional plane S2 in Fig. 3 Fig. 3 . , Es ist also eine Draufsicht auf eine Schnittdarstellung gezeigt, wobei der Schnitt entlang der Antriebswelle 12 verläuft. So it is shown in a sectional view is a plan view, the section being along the drive shaft 12 extends. Wie schon in den As in Figuren 1 figures 1 und and 3 3 , sind auch in Are also in Fig. 4 Fig. 4 die Antriebswelle 12, das Vorgelegewellenzahnrad 14, die Taumeltriebnabe 16 sowie die Kupplungshülsen 18 und 20 dargestellt. the drive shaft 12, the countershaft gear 14, which Taumeltriebnabe 16 and the coupling sleeves 18 and 20th Zusätzlich zur Darstellung von In addition to the presentation of Fig. 3 Fig. 3 zeigt shows Fig. 4 Fig. 4 den Drehschalter 22, der auch schon in the rotary switch 22 that even in Fig. 2 Fig. 2 gezeigt ist. is shown.
  • [0045]
    Der Drehschalter 22 ist dabei mit den zwei Stiften 24.1, 24.2 versehen, die beide außer Eingriff mit der jeweiligen Kupplungshülse 20, 18 sind. The rotary switch 22 is provided with the two pins 24.1, 24.2, which are both out of engagement with the respective coupling sleeve 20, 18th In dem in Where in Fig. 3 und 4 FIGS. 3 and 4 dargestellten Zustand des Elektrowerkzeugs 10 sind die Kupplungshülsen 18, 20 also in Eingriff mit ihrem jeweiligen Abtriebselement, dem Vorgelegewellenzahnrad 14 bzw. der Taumeltriebnabe 16, weil keiner der Stifte 24.1, 24.2 des Drehschalters 22 mit einer der Kupplungshülsen 18, 20 in Kontakt ist und der beaufschlagten Kraft auf die Kupplungshülsen 18, 20 entgegenwirkt. State of the power tool 10 shown, the clutch sleeves 18, or 20 in engagement with its respective output member, the countershaft gear 14 or the Taumeltriebnabe 16 because none of the pins 24.1, 24.2 of the rotary switch 22 with one of the coupling sleeves 18, 20 is in contact and the counteracting force applied to the clutch sleeves 18, 20th Fig. 4 Fig. 4 zeigt also die Position des Drehschalters 22, die einen kombinierten Bohr- und Meißelbetrieb des Elektrowerkzeugs 10 ermöglicht. thus shows the position of the rotary switch 22 which allows a combined drill and chisel operation of the power tool 10th
  • [0046]
    Fig. 5 Fig. 5 zeigt die Ansicht aus shows the view from Fig. 3 Fig. 3 des Elektrowerkzeugs 10 gemäß der bevorzugten Ausführungsform der Erfindung. of the power tool 10 according to the preferred embodiment of the invention. Im Gegensatz zur In contrast to Fig. 3 Fig. 3 zeigt shows Fig. 5 Fig. 5 jedoch einen Zustand, in dem die Kupplungshülse 20, die zur Übertragung der Antriebskraft der Antriebswelle 12 auf die Taumeltriebnabe 16 vorgesehen ist, ausgekuppelt ist. However, a state in which the clutch sleeve 20 which is provided for transmitting the driving force of the drive shaft 12 to the Taumeltriebnabe 16, is disengaged. Die Kupplungshülse 20 ist in dem in The coupling sleeve 20 is in the in Fig. 5 Fig. 5 dargestellten Zustand nach links, in Richtung der Kupplungshülse 18 verschoben. Condition shown to the left, shifted in the direction of the coupling sleeve 18th
  • [0047]
    Auf diese Weise befindet sich die Kupplungshülse 20 zwar noch in formschlüssiger Verbindung mit der Antriebswelle 12, die Taumeltriebnabe 16 ist jedoch mit der Kupplungshülse 20 nicht verbunden und liegt damit freilaufend auf der Antriebswelle 12. Dies bedeutet, dass die Rotation der Antriebswelle 12 zwar eine Drehbewegung des Vorgelegewellenzahnrads 14 und damit des stationären Zahnrads 26 und der Bohrspindel 44 zur Folge hat; In this way, the coupling sleeve 20 is still in the form-locking connection with the drive shaft 12, the Taumeltriebnabe 16 is not connected to the coupling sleeve 20 and is thus idle on the drive shaft 12, this means that the rotation of the drive shaft 12 while a rotational motion the countershaft gear 14 and thus the stationary gear 26 and the drill spindle 44 has the consequence; neben dieser für den Bohrbetrieb des Elektrowerkzeugs 10 eingesetzten Bewegung findet jedoch keine Schlagbewegung des Taumeltriebzapfens 34, Schlagzylinders 40 und Döppers 42 statt. in addition to this used for the drilling operation of the power tool 10 movement, however, no flapping motion of the wobble drive pin 34, the striking cylinder 40 and the striker 42 is held. Bei ausgekuppelter Kupplungshülse 20 befindet sich das Elektrowerkzeug 10 somit im reinen Bohrbetrieb, ohne gleichzeitig eine Meißelfunktion wahrzunehmen. In the disengaged coupling sleeve 20, the power tool 10 is thus in pure drilling without seeing a chisel function simultaneously.
  • [0048]
    Fig. 6 Fig. 6 entspricht der Darstellung von corresponds to the illustration of Fig. 4 Fig. 4 des Elektrowerkzeugs 10 im Zustand, der in of the power tool 10 in the state shown in Fig. 5 Fig. 5 abgebildet ist. is shown. Es ist deutlich zu erkennen, dass der Drehschalter 22 durch den Stift 24.1, der auf dem Drehschalter 22 befestigt ist, auf die Kupplungshülse 20 wirkt. It can clearly be seen that the rotary switch 22 acts through the pin 24.1, which is fixed on the rotary switch 22 on the coupling sleeve 20th Der zweite Stift 24.2 des Drehschalters 22 befindet sich dabei nicht in Eingriff mit der Kupplungshülse 18, so dass die Kraftübertragung zwischen der Antriebswelle 12 und dem Vorgelegewellenzahnrad 14 über die Kupplungshülse 18 gewährleistet ist. The second pin 24.2 of the rotary switch 22 is not located thereby in engagement with the clutch sleeve 18, so that the power transmission between the drive shaft 12 is guaranteed, and the countershaft gear 14 via the coupling sleeve 18th Der in in Fig. 5 und 6 FIGS. 5 and 6 dargestellte Zustand des Elektrowerkzeugs entspricht einer Drehung des Drehschalters 22 aus der kombinierten Bohr- und Meißelstellung um 90° nach rechts und deaktiviert damit die Meißelfunktion des Elektrowerkzeugs. State of the power tool shown corresponds to a rotation of the rotary switch 22 from the combined drilling and chisel position by 90 ° to the right and thus disables the chisel function of the power tool.
  • [0049]
    Fig. 7 Fig. 7 zeigt das Elektrowerkzeug 10 in derselben Ansicht wie shows the power tool 10 in the same view as Figuren 3 figures 3 und and 5 5 , jedoch in einem Zustand, in dem die Kupplungshülse 20 in Eingriff mit der Taumeltriebnabe 16, jedoch die Kupplungshülse 18 außer Eingriff mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14 ist. But in a state in which the clutch sleeve is in engagement with the Taumeltriebnabe 16, however, the clutch sleeve 18 is disengaged from the countershaft gear 14 twentieth Die Kupplungshülse 18 ist in dem in The coupling sleeve 18 is in the in Fig. 7 Fig. 7 dargestellten Zustand nach rechts, in Richtung der Kupplungshülse 20 verschoben. Condition shown to the right, shifted in the direction of the coupling sleeve 20th
  • [0050]
    Auf diese Weise befindet sich die Kupplungshülse 18 zwar noch in formschlüssiger Verbindung mit der Antriebswelle 12, das Vorgelegewellenzahnrad 14 ist jedoch mit der Kupplungshülse 18 nicht verbunden und liegt damit freilaufend auf der Antriebswelle 12. In dem in In this way, the coupling sleeve 18 is still in the form-locking connection with the drive shaft 12, the countershaft gear 14 is not connected to the coupling sleeve 18 and is thus idle on the drive shaft 12. In the in Fig. 7 Fig. 7 dargestellten Zustand des Elektrowerkzeugs 10 ist darüber hinaus das Arretierblech 38 in Eingriff mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14, um dieses zu arretieren. State of the power tool 10 shown is also the locking plate 38 is engaged with the countershaft gear 14 to lock this. Das Arretierungsblech 38 ist dabei von einer nicht dargestellten Feder in Richtung der Kupplungshülse 20 federkraftbeaufschlagt. The Arretierungsblech 38 is subjected to spring force from a not shown spring in the direction of the coupling sleeve 20th
  • [0051]
    Der in in Fig. 7 Fig. 7 nicht dargestellte Drehschalter 22 hält das Arretierungsblech 38 sowohl im kombinierten Bohr- und Meißelbetriebszustand, als auch im reinen Bohrzustand des Elektrowerkzeugs außer Eingriff mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14 und erlaubt eine Arretierung des Vorgelegewellenzahnrads 14 nur im Fall eines Auskuppelns der Kupplungshülse 18. Im Fall dieses Auskuppelns der Kupplungshülse 18 ist das Vorgelegewellenzahnrad 14 von der Drehbewegung der Antriebswelle 12 entkoppelt, so dass die Antriebswelle 12 unabhängig von der Arretierung des Vorgelegewellenzahnrads 14 drehbar ist. Rotary switch, not shown, 22 holds the Arretierungsblech 38 both in the combined drilling and chisel operating state, as well as in pure drilling state of the power tool is disengaged from the countershaft gear 14 and allows locking of the countershaft gear 14 only in the case of disengagement of the clutch sleeve 18. In the case of this disengagement of the coupling sleeve 18, the countershaft gear 14 by the rotation of the drive shaft 12 is decoupled, so that the drive shaft 12 is rotatable independently of the locking of the countershaft gear fourteenth Durch die Arretierung des Vorgelegewellenzahnrads 14 durch das Arretierungsblech 38 ist auch eine Drehung der Bohrspindel 44 unterbunden, so dass sich auch ein in der Bohrspindel 44 eingespanntes Werkzeug nicht um die Achse Ax1 drehen lässt. By the locking of the countershaft gear 14 by the Arretierungsblech 38 a rotation of the drilling spindle 44 is suppressed, so that even a clamped in the drill spindle 44 tool does not rotate about the axis Ax1. Fig. 7 Fig. 7 zeigt jedoch auch, dass die Kupplungshülse 20 in Eingriff mit der Taumeltriebnabe 16 ist. However, also shows that the coupling sleeve is in engagement with the Taumeltriebnabe 16 twentieth Auf diese Weise wird im in In this way, the in Fig. 7 Fig. 7 dargestellten Zustand des Elektrowerkzeugs 10 der Taumeltrieb über die Taumeltriebnabe 16, das Kugellager 36 und den Taumeltriebzapfen 34 betrieben und führt zu einer Schlagbewegung des Schlagzylinders 40 sowie des Döppers 42 auf das in der Bohrspindel 44 eingespannte Werkzeug. operated state shown of the power tool 10 of the wobble drive on the Taumeltriebnabe 16, the ball bearing 36 and the swash plate drive pin 34 and leads to a striking movement of the striking cylinder 40 and the striker 42 on the clamped in the drill spindle 44 tool. Fig. 7 Fig. 7 zeigt demnach einen reinen Meißelbetrieb des Elektrowerkzeugs 10. accordingly shows a pure chisel operation of the power tool 10th
  • [0052]
    In In Fig. 8 Fig. 8 , die der Ansicht der That the view of the Figuren 4 figures 4 und and 6 6 entspricht, ist analog der Drehschalter 22 abgebildet, dessen zweiter Stift 24.2 in Kontakt mit der Kupplungshülse 18 ist. corresponds, is displayed similarly to the rotary switch 22, whose second pin is in contact with the clutch sleeve 18 24.2. Analog zum in Analogous to in Fig. 6 Fig. 6 dargestellten Zustand des Elektrowerkzeugs 10 wird hier die Kupplungshülse 18 durch den Kontakt zwischen dem Stift 24.2 und dem auskragenden Abschnitt der Kupplungshülse 18 außer Eingriff mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14 gebracht. State of the power tool 10 shown, the coupling sleeve 18 is brought by the contact between the pin 24.2 and the projecting portion of the clutch sleeve 18 is disengaged from the countershaft gear 14 here. Die Kupplungshülse 20 wird dabei nicht durch den Stift 24.1 des Drehknopfs 22 kontaktiert und befindet sich demnach in Eingriff mit der Taumeltriebnabe 16. The coupling sleeve 20 is not contacted by the pin 24.1 of the rotary knob 22 and is therefore in engagement with the Taumeltriebnabe sixteenth
  • [0053]
    Wie in den As in Figuren 4 figures 4 , . 6 6 und and 8 8th zu erkennen ist, ist der Drehschalter 22 als ein im Wesentlichen kreisförmiges Element ausgeführt, das an seinem nach außen weisenden Teil einen Griffteil zum Drehen des Drehschalters aufweist. can be seen, the rotary switch 22 is designed as a substantially circular element having at its outwardly facing part of a handle portion for rotating the rotary switch. An dem nach innen vorstehenden Teil des Drehschalters 22 sind an dessen zu innerst liegenden Fläche die beiden Stifte 24.1, 24.2 vorhanden. At the inwardly projecting part of the rotary switch 22, the two pins 24.1, 24.2 are provided at the innermost lying surface.
  • [0054]
    Diese Stifte sind in der hier dargestellten Ausführungsform in den Korpus des Drehschalters 22 eingefügt. These pins are inserted in the embodiment shown here in the body of the rotary switch 22nd Es ist dagegen auch bevorzugt möglich, dass die Stifte 24.1, 24.2 einstückig mit dem Drehschalter 22 ausgeführt sind. It is also preferred, however, possible that the pins 24.1, 24.2 executed in one piece with the rotary switch 22nd Darüber hinaus weist der nach innen zeigende Teil des Drehschalters 22 eine im Wesentlichen zylindrische Form auf, wobei ein Teil des zylindrischen Abschnitts sekantenförmig abgeschnitten ist. Moreover, the inwardly facing part of the rotary switch 22 in a substantially cylindrical shape, wherein a portion of the cylindrical portion is cut secant. Auf diese Weise entsteht eine glatte Anschlagsfläche, die sich auf einer Seite des nach innen vorstehenden Teils des Drehknopfs 22 ausgebildet ist. In this way, a smooth abutment surface which is itself formed on one side of the inwardly projecting portion of the rotary knob 22nd In diesem Winkelbereich verläuft die Umfangsfläche des nach innen vorstehenden Teils des Drehschalters 22 also nicht zylindermantelförmig, sondern eben. In this angular range, the peripheral surface of the inwardly projecting portion of the rotary switch 22 thus does not extend cylinder jacket-shaped but flat.
  • [0055]
    In dem in Where in Figuren 7 und 8 Figures 7 and 8 dargestellten Zustand des Elektrowerkzeugs, nämlich bei Auskuppeln der Kupplungshülse 18, ist diese ebene Fläche dem Arretierungsblech 38 derart zugewandt, dass dieses durch eine Federkraft beaufschlagte Arretierungsblech 38 nach rechts, also in Richtung der Kupplungshülsen 18 und 20, verschiebbar ist, da sich das Arretierungsblech 38 ansonsten gegen den zylindermantelförmigen Teil des Drehschalters 22 abstützt, der im Winkelbereich der sekantenförmigen Ebene nicht vorhanden ist. State of the power tool, namely, disengagement of the clutch sleeve 18 as shown, this plane surface the Arretierungsblech 38 faces such that it is acted upon by a spring force Arretierungsblech, 38 to the right, thus in the direction of the coupling sleeves 18 and 20 are slidable because the Arretierungsblech 38 otherwise supported against the cylinder jacket-like part of the rotary switch 22, which does not exist in the angle range of the secant plane. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass nur im ausgekuppelten Zustand des Vorgelegewellenzahnrads 14 ein Eingriff des Arretierungsblechs 38 mit dem Vorgelegewellenzahnrad 14 zustande kommen kann. In this way it is ensured that engagement of the Arretierungsblechs 38 can only come into being in the disengaged condition of the countershaft gear 14 to the countershaft gear fourteenth

Claims (15)

  1. Power tool (10), in particular a drilling and percussion tool comprising a drive shaft (12) and two driven elements (14, 16), wherein the drive shaft (12) can be operatively connected to each of the driven elements (14, 16) via a clutch sleeve (18, 20) of the power tool (10), wherein the clutch sleeves (18, 20) are actuatable by means of a rotatable mechanical actuating element (22) of the power tool (10), particularly a mechanical rotary switch (22), wherein the actuating element (22) comprises a transmission device (24.1, 24.2) which is positionally fixed relative to the actuating element (22), and which can be brought into direct contact with the respective clutch sleeve (18, 20) in order to actuate one of said clutch sleeves (18, 20), characterised in that one driven element (14) can be locked against rotation by a locking mechanism (38) of the power tool (10), wherein the locking mechanism (38) in the form of a locking plate is spring-loaded towards the clutch sleeves (20), and the actuating element (22) in the form of a rotary switch is fitted in such manner as to allow locking of the respective driven element (14) only when the allocated clutch sleeve (18) is disengaged.
  2. Power tool (10) according to claim 1, characterised in that the actuating element (22) has a flat stop face, by which the locking mechanism (38) is movable towards the coupling sleeves (18, 20), wherein the locking mechanism (38) is otherwise braced against a part of the actuating element (22) with a cylindrical shell mantle form.
  3. Power tool (10) according to claim 1, characterised in that the clutch sleeves (18, 20) are mounted so as to be displaceable axially on the drive shaft (12).
  4. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 3, characterised in that the driven elements (14, 16) are mounted so as to be freely movable on the drive shaft (12).
  5. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 4, characterised in that the clutch sleeves (18, 20) are each designed to create a form-fitting operative connection between the drive shaft (12) and the driven elements (14, 16).
  6. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 5, characterised in that the clutch sleeves (18, 20) are biased in the direction of a first position of each, in which the drive shaft (12) and the respective driven element (14, 16) are operatively connected to each other, wherein the first positions thereof are preferably axially opposite each other.
  7. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 6, characterised in that the clutch sleeves (18, 20) can each be brought into a second position by the actuating element (22) via the transmission device (24.1, 24.2), in which second position the drive shaft (12) and the respective driven element (14, 16) are not operatively connected with each other.
  8. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 7, characterised in that the transmission device (24.1, 24.2) can be brought into contact optionally with either of the clutch sleeves (18, 20).
  9. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 8, characterised in that the transmission device (24.1, 24.2) is formed by at least one protrusion (24.1, 24.2), preferably two protrusions (24.1, 24.2), wherein the protrusion (24.1, 24.2) preferably extends parallel to the axis of rotation (Ax2) of the actuating element (22).
  10. Power tool (10) according to claim 9, characterised in that the protrusion (24.1, 24.2) has the form of a pin (24.1, 24.2) which is preferably formed integrally with the actuating element (22).
  11. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 10, characterised in that the actuating element (22) is designed for selecting three different clutch states between the drive shaft (12) and the two driven elements (14, 16).
  12. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 11, characterised in that the axis of rotation (Ax2) of the actuating element (22) extends substantially parallel to a radial axis of the drive shaft (12).
  13. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 12 and according to claim 8, wherein the protrusion (24.1, 24.2) extends parallel to the axis of rotation (Ax2) of the actuating element (22), characterised in that in one of the contact positions with one of the clutch sleeves (18, 20) the protrusion (24.1, 24.2) extends substantially along an axis that extends radially to the drive shaft (12).
  14. Power tool (10) according to any one of claims 1 to 13, characterised in that the driven elements (14, 16) are a countershaft gear (14) and a swashplate hub (16).
  15. Power tool (10) according to claim 14, characterised in that the actuating element (22) switches in alternating manner between a first state, in which the power tool (10) causes a rotating movement of the countershaft gear (14) without moving the swashplate hub (16), a second state in which the power tool (10) causes a movement of the swashplate hub (16) wherein the countershaft gear (14) is rotationally fixed, and a third state in which the power tool (10) causes a simultaneous movement of the countershaft gear (14) and the swashplate hub (16).
EP20080161170 2008-07-25 2008-07-25 Electric tool with transmission switch Active EP2147753B1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20080161170 EP2147753B1 (en) 2008-07-25 2008-07-25 Electric tool with transmission switch

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20080161170 EP2147753B1 (en) 2008-07-25 2008-07-25 Electric tool with transmission switch
US12509402 US8230943B2 (en) 2008-07-25 2009-07-24 Electrical tool with gear switching
CN 200910157346 CN101633163B (en) 2008-07-25 2009-07-27 Electric tool with transmission switch

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP2147753A1 true EP2147753A1 (en) 2010-01-27
EP2147753B1 true EP2147753B1 (en) 2017-01-18

Family

ID=40130506

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20080161170 Active EP2147753B1 (en) 2008-07-25 2008-07-25 Electric tool with transmission switch

Country Status (3)

Country Link
US (1) US8230943B2 (en)
EP (1) EP2147753B1 (en)
CN (1) CN101633163B (en)

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8800835B2 (en) * 2008-07-17 2014-08-12 Stanley Fastening Systems, Lp Fastener driving device with mode selector and trigger interlock
CN101758486B (en) * 2010-01-21 2011-09-28 浙江海王电器有限公司 Light single-button multifunctional electric hammer
DE102010002672A1 (en) * 2010-03-09 2011-09-15 Robert Bosch Gmbh hammer drill device
CN102784949A (en) * 2011-05-19 2012-11-21 博世电动工具(中国)有限公司 Electric tool and transmission mechanism thereof
KR101317138B1 (en) * 2011-12-09 2013-10-18 기아자동차주식회사 System And Method For Eco Driving Of Electric Vehicle
DE102012209446A1 (en) * 2012-06-05 2013-12-05 Robert Bosch Gmbh Hand machine tool device
DE102012214938B4 (en) * 2012-08-22 2016-11-10 Metabowerke Gmbh Transmission arrangement for a driven machine tool and machine tool having such a transmission assembly
US9630307B2 (en) 2012-08-22 2017-04-25 Milwaukee Electric Tool Corporation Rotary hammer
CN103894983A (en) * 2012-12-26 2014-07-02 株式会社牧田 Hammer drill
CN203471741U (en) * 2013-09-13 2014-03-12 王国雄 Adapter for electric drill

Family Cites Families (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH06108770A (en) * 1992-08-31 1994-04-19 Sig (Schweiz Ind Ges) Drill device for rock drill
JPH0970771A (en) 1995-09-08 1997-03-18 Hitachi Koki Co Ltd Operation mode switching device of hammer drill
JP3098963B2 (en) * 1996-02-09 2000-10-16 リョービ株式会社 Action switching mechanism of the rotary tool
DE69727816T2 (en) * 1996-07-18 2004-08-05 Implant Innovations, Inc., Palm Beach Gardens A motor-driven osteotomiewerkzeuge for compacting bone tissue
US6536536B1 (en) * 1999-04-29 2003-03-25 Stephen F. Gass Power tools
JP3843914B2 (en) * 2002-08-27 2006-11-08 松下電工株式会社 Hammer drill
JP3976187B2 (en) * 2002-11-20 2007-09-12 株式会社マキタ Hammer drill
DE102004020177A1 (en) * 2004-04-24 2005-11-17 Robert Bosch Gmbh Hand tool with a rotating and / or percussive drive
EP1674207B1 (en) * 2004-12-23 2008-12-10 BLACK & DECKER INC. Power tool
GB0428210D0 (en) 2004-12-23 2005-01-26 Black & Decker Inc Mode change mechanism
JP4735106B2 (en) * 2005-07-29 2011-07-27 パナソニック電工株式会社 Electric tool
DE102005041448A1 (en) * 2005-08-31 2007-03-01 Robert Bosch Gmbh Hammer drill, comprises manually operated switch with outer shell and sealing ring
DE102005056205A9 (en) * 2005-11-25 2010-09-16 Robert Bosch Gmbh Rotary Hammer with three modes
EP1882553B1 (en) * 2006-07-26 2011-09-21 Hitachi Koki Co., Ltd. Power tool equipped with light
DE102006056849A1 (en) * 2006-12-01 2008-06-05 Robert Bosch Gmbh Hand tool
DE102007001494B3 (en) * 2007-01-10 2008-07-10 Aeg Electric Tools Gmbh Hand-held hammer drill

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
None *

Also Published As

Publication number Publication date Type
US8230943B2 (en) 2012-07-31 grant
CN101633163B (en) 2013-07-24 grant
EP2147753A1 (en) 2010-01-27 application
CN101633163A (en) 2010-01-27 application
US20100025059A1 (en) 2010-02-04 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4443523C1 (en) Switching device for a change-speed gearbox of a motor vehicle
DE19842532A1 (en) Switching device for actuating switching elements of multiple gear transmission
DE10015772C1 (en) Seat position adjustment mechanism has a single hand lever which can be used selectively for coupling to one of two step gearings in a simple assembly
DE19805924A1 (en) transmission
DE102011085839A1 (en) A coupling device with two matable means of a sliding sleeve coupling parts
DE19532299A1 (en) Hand guided tool with drive motor
DE4406841C1 (en) Hammer drill
EP0437716A1 (en) Electrically driven handtool
DE4216808A1 (en) Mechanical drill and chisel machine - has counter shaft with axial cog and striker mechanism selectively in mesh with cogs on main spindle
DE102006061600A1 (en) Electric hand tool, has planetary gear arranged between spindle and shaft, transmissions switchable by switching unit, and driving device switched on and off by another switching unit, where switching units are actuatable by common switch
DE19901056A1 (en) Single-shaft vehicle gear selector mechanism with gear-selection lock
DE4101705A1 (en) Positive clutch for portable power tool - has locking ring to disengage main gear from driven bush by moving drive rollers into clear space
DE3618024A1 (en) Electric tool with clutch
DE3731244A1 (en) Hand tool
DE102006039196B3 (en) Depressable operating element for domestic appliance with shaft for coupling to control element has bearing whose second surface of second part interacts in force transferring manner with shaft independently of a back plate
EP0612588A1 (en) Control device for electric tools
DE102004036369A1 (en) Control drum arrangement for motor vehicle's variable speed transmission has base component of control drum consisting of unhardened material, and two separately manufactured and individually case-hardened control elements
EP1464427A2 (en) Switchable gearing of a portable power tool
DE3830725A1 (en) Automatic interlocksystem the driving means of a micro-toms
DE3827418A1 (en) lock cylinders
EP2436858A2 (en) Locking cylinder for a lock
EP1506846B1 (en) Portable power tool
DE102005032509A1 (en) Operating device e.g. adjusting knob, for e.g. electric cooker, has integrated-pressing-rotary mechanism to loosen locking device by actuating movement of grip part pivotable around rotation axis
DE102004052329A1 (en) Synchronization and switching unit for one-button selector switch and power tool with synchronization and switching unit
DE19641972A1 (en) Reciprocating mixer

Legal Events

Date Code Title Description
AX Request for extension of the european patent to

Extension state: AL BA MK RS

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL NO PL PT RO SE SI SK TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20100723

AKX Payment of designation fees

Designated state(s): DE FR GB IT

17Q First examination report

Effective date: 20101210

INTG Announcement of intention to grant

Effective date: 20160909

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): DE FR GB IT

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R096

Ref document number: 502008014970

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R097

Ref document number: 502008014970

Country of ref document: DE

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20170118

26N No opposition filed

Effective date: 20171019

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20170929

Year of fee payment: 10

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20170725