EP2131352A1 - Music String - Google Patents

Music String Download PDF

Info

Publication number
EP2131352A1
EP2131352A1 EP20080009917 EP08009917A EP2131352A1 EP 2131352 A1 EP2131352 A1 EP 2131352A1 EP 20080009917 EP20080009917 EP 20080009917 EP 08009917 A EP08009917 A EP 08009917A EP 2131352 A1 EP2131352 A1 EP 2131352A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
core
string
musical
musical string
according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP20080009917
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Peter Infeld
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Thomastik-Infeld GmbH
Thomastik Infeld GmbH
Original Assignee
Thomastik Infeld GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G10MUSICAL INSTRUMENTS; ACOUSTICS
    • G10DSTRINGED MUSICAL INSTRUMENTS; WIND MUSICAL INSTRUMENTS; ACCORDIONS OR CONCERTINAS; PERCUSSION MUSICAL INSTRUMENTS; MUSICAL INSTRUMENTS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G10D3/00Details of, or accessories for, stringed musical instruments, e.g. slide-bars
    • G10D3/10Strings

Abstract

The music string (1) comprises a core (2) and a casing (3) which is arranged around the core. A core insert (8) comprises polymer threads that are arranged in the center of the core. The core comprises a core inner strand (9) and multiple metal wires (4) that are stranded with each other. An independent claim is included for a method for mounting a music string at a metal button.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Musiksaite gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruches 1. The invention relates to a musical string according to the preamble of claim 1.
  • Bekannte Musiksaiten mit einem Kern aus Naturdarm oder Seide weisen eine Reihe von Nachteilen auf, etwa geringe Stimmstabilität sowie große Unterschiede zwischen den an sich gleichen Produkten, aufgrund der bei Naturprodukten unvermeidlich hohen Formtoleranzen. Known musical strings with a core of natural gut or silk have a number of disadvantages, such as low tuning stability and large differences between the same products per se, due to the inevitably high in natural products form tolerances. Derartige Musiksaiten weisen weiters eine Reihe akustischer Probleme auf. Such musical strings further comprise a series of acoustic problems. Der mit solchen Musiksaiten erzielbare Klang genügt nur bedingt den Anforderungen des heutigen Konzertbetriebes. The recoverable with such musical strings sound enough only partially meet the requirements of today's concert life.
  • Aufgabe der Erfindung ist es daher eine Musiksaite der eingangs genannten Art anzugeben, mit welcher die genannten Nachteile vermieden werden können, und welche insbesondere eine hohe Stimmstabilität und einen klangfarbenreichen Klang aufweist. The object of the invention is therefore to provide a musical string of the aforementioned type with which the mentioned disadvantages can be avoided and which in particular has a high tuning stability and a sound rich sound.
  • Erfindungsgemäß wird dies durch die Merkmale des Patentanspruches 1 erreicht. this is achieved by the features of claim 1. According to the invention.
  • Dadurch kann eine Musiksaite gebildet werden, welche einen sehr natürlichen und warmen Klang aufweist. This can be formed a musical string, which has a very natural and warm sound. Weiters weist eine derartige Musiksaite eine hohe Stimmstabilität auf, und muss daher weniger oft nachgestimmt werden, als herkömmliche Musiksaiten. Furthermore, such a musical string a high tuning stability, and therefore must often be tuned less than conventional musical strings. Erfindungsgemäße Musiksaiten reagieren auch weniger stark auf Ortswechsel bzw. Wetterumschwünge als bekannte Musiksaiten. Music strings invention also respond less strongly to change of location or weather changes than known musical strings. Durch den Kern aus einem Seil, weist eine derartige Musiksaite eine geringe Biegesteifigkeit auf, wodurch die Entstehung bzw. Ausbildung einer Vielzahl an Obertönen ermöglicht wird. Through the core of a rope, has such a musical string to a low bending rigidity, whereby the formation or formation is made possible a large number of overtones. Erfindungsgemäße Musiksaiten weisen daher einen sehr klangfarbenreichen Klang auf. Musical strings according to the invention therefore have a very sound rich sound.
  • Die Unteransprüche, welche ebenso wie der Patentanspruch 1 gleichzeitig einen Teil der Beschreibung bilden, betreffen weitere vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung. The sub-claims, which form as well as the patent claim 1 at the same time a part of the description, relate to further advantageous embodiments of the invention.
  • Die Erfindung wird unter Bezugnahme auf die beigeschlossenen Zeichnungen, in welchen lediglich bevorzugte Ausführungsformen beispielhaft dargestellt sind, näher beschrieben. The invention will be described with reference to the accompanying drawings, wherein only preferred embodiments are exemplified in more detail. Dabei zeigt: In which:
    • Fig. 1 Fig. 1 eine erste Ausführungsform eines Kerns einer erfindungs gemäßen Musiksaite in geschnittener Darstellung; a first embodiment of a core of a fiction, modern musical string in a sectioned representation;
    • Fig. 2 Fig. 2 eine zweite Ausführungsform eines Kerns einer erfindungsgemäßen Musiksaite in geschnittener Darstellung; a second embodiment of a core of a musical string according to the invention in a sectioned representation;
    • Fig. 3 Fig. 3 eine erfindungsgemäße Musiksaite in vollständiger Ansicht; a musical string according to the invention in full view;
    • Fig. 4 Fig. 4 eine bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite in teilweise geschnittener Darstellung; a preferred embodiment of a musical string according to the invention in a partially sectioned illustration;
    • Fig. 5 Fig. 5 eine erste bevorzugte Ausführungsform eines Bandes im Querschnitt; a first preferred embodiment of a strip in cross-section;
    • Fig. 6 Fig. 6 eine zweite bevorzugte Ausführungsform eines Bandes im Querschnitt; A second preferred embodiment of a strip in cross-section;
    • Fig. 7 Fig. 7 eine dritte bevorzugte Ausführungsform eines Bandes im Querschnitt; a third preferred embodiment of a strip in cross-section;
    • Fig. 8 Fig. 8 eine vierte bevorzugte Ausführungsform eines Bandes im Querschnitt; a fourth preferred embodiment of a strip in cross-section;
    • Fig. 9 Fig. 9 eine fünfte bevorzugte Ausführungsform eines Bandes im Querschnitt; a fifth preferred embodiment of a strip in cross-section;
    • Fig. 10 Fig. 10 eine sechste bevorzugte Ausführungsform eines Bandes im Querschnitt; a sixth preferred embodiment of a strip in cross-section;
    • Fig. 11 Fig. 11 eine siebente bevorzugte Ausfühmngsform eines Bandes im Querschnitt; a seventh preferred embodiment form of a strip in cross-section; und and
    • Fig. 12 Fig. 12 eine bevorzugte Anbindung eines Kerns einer Musiksaite an einen Metallknopf. a preferred connection of a core of a musical string to a metal button.
  • Die The Fig. 3 Fig. 3 und and 4 4 zeigen eine Musiksaite 1, insbesondere für Streich- und/oder Zupfinstrumente, wobei die Musiksaite 1 wenigstens einen Kern 2 aufweist, und wobei die Musiksaite 1 wenigstens eine erste Umhüllung 3 aufweist, welche um den ersten Kern 2 herum angeordnet ist, wobei der Kern 2 eine vorgebbare Mehrzahl Metalldrähte 4 umfasst, welche miteinander verseilt sind. show a musical string 1, in particular for string and / or plucked instruments, the musical string 1 at least has a core 2, and the music string 1 comprises at least a first envelope 3, which is arranged around the first core 2, which core 2 a predetermined plurality of metal wires 4 comprises, which are stranded together.
  • Dadurch kann eine Musiksaite 1 gebildet werden, welche einen sehr natürlichen und warmen Klang aufweist. Thereby can be formed a musical string 1, which has a very natural and warm sound. Weiters weist eine derartige Musiksaite 1 eine hohe Stimmstabilität auf, und muss daher weniger oft nachgestimmt werden, als herkömmliche Musiksaiten 1. Erfindungsgemäße Musiksaiten 1 reagieren auch weniger stark auf Ortswechsel bzw. Wetterunschwünge als bekannte Musiksaiten 1. Durch den Kern 2 aus einem Seil, weist eine derartige Musiksaite 1 eine geringe Biegesteifigkeit auf, wodurch die Entstehung bzw. Ausbildung einer Vielzahl an Obertönen ermöglicht wird. Furthermore, such a musical string 1 to a high tuning stability, and therefore has less often be tuned, as a conventional musical strings 1. Inventive music strings 1 also react less strongly to change of location or Wetterunschwünge than known musical strings 1. The core 2 of a rope, has such a musical string 1 has a low flexural rigidity, whereby the formation or formation is made possible a large number of overtones. Erfindungsgemäße Musiksaiten 1 weisen daher einen sehr klangfarbenreichen Klang auf. Musical strings 1 according to the invention therefore have a very sound rich sound.
  • Die in den Figuren dargestellten verschiedenen Ausführungsformen sind in vereinfachter Darstellung abgebildet. The various embodiments illustrated in the figures are displayed in a simplified representation. Die Proportionen müssen nicht den vorgesehenen realen Proportionen entsprechen. The proportions do not match the intended real proportions. Zum besseren Verständnis können einzelne Teile in stark vergrößerter Ansicht oder mit sog. Hilfslinien dargestellt sein. For a better understanding of individual parts can be shown in a greatly enlarged view, or with so-called. Guides. Einzelne Figuren können Ausführungsformen oder Teile von Musiksaiten 1 zeigen, an welchen nicht sämtliche erfindungswesentliche Merkmale ersichtlich sind, sofern dies der besseren und übersichtlicheren Darstellung dient, wobei diese Darstellungen bzw. Ausführungsformen dadurch nicht der Erfindung zuwider laufen. Individual figures may show embodiments or parts of musical strings 1, to which all the essential features of the invention are not visible, provided that this is better and clearer representation, said representations or embodiments of the invention, this does not run contrary.
  • Ein bevorzugtes Einsatzgebiet derartiger Musiksaiten 1 sind die Instrumente der Geigen-Familie, daher die Violine oder Geige, die Bratsche oder Viola, das Cello, und der Bass bzw. die Bassgeige. A preferred application of such musical strings 1 are the instruments of the violin family, hence the violin or violin, the viola or viola, the cello and the bass and the bass violin. Weitere bevorzugte Instrumente zum Einsatz erfindungsgemäßer Musiksaiten 1 sind Gitarren und Mandolinen. Further preferred instruments for use of inventive musical strings 1 are guitars and mandolins. Derartige, erfindungsgemäße Musiksaiten 1 können prinzipiell für alle gestrichenen und gezupften Saiteninstrumente, wie zB: Cembalos, Harfen, Banjos, Sitar, Hackbretter, Zittern, Lauten, Ud, P'i-P'a, Gekkin, Balalaika, Vina, Tampura, Koto, Soh usw. vorgesehen sein. Such, inventive musical strings 1 in principle for all coated and plucked string instruments, such as: harpsichords, harps, banjos, Sitar, chopping boards, tremors, lutes, oud, P'i-P'a, Gekkin, balalaika, Vina, Tampura, Koto , Soh, etc. provided.
  • Erfindungsgemäße Musiksaiten 1 sind zum Erzeugen tongebenden Schwingungen vorgesehen, wobei eine Musiksaite 1 für den Einsatz bei einem bestimmten Musikinstrument vorgesehen ist, und weiters einen Stimmton und ein sog. Stimmgewicht als Merkmale aufweisen, wobei der Stimmton den Ton angibt, mit welchem ein Teil der Musiksaite 1 - zwischen deren Endbereichen - von der Länge der Mensur des Musikinstruments für welches diese vorgesehen ist schwingt, wenn die Musiksaite 1 mit dem Stimmgewicht belastet, daher gespannt, ist. Music strings 1 according to the invention are provided for generating tongebenden vibrations, wherein a musical string 1 is provided for use in a given musical instrument, and further having a tuning pitch and a so-called. Voting weight as characteristics, the tuning tone indicative of the tone in which a part of the musical string 1 - between the end regions - this is provided by the length of the scale of the musical instrument for which oscillates when the music string 1 loaded with the voting weight, therefore, is tensioned.
  • Musiksaiten 1 weisen im Allgerneinen ein Mittel zum Einhängen der Musiksaite 1 an einem Teil des betreffenden Musikinstruments auf. Musical strings 1 have in Allgerneinen a means for attaching the musical string 1 at a part of the relevant musical instrument. Dieses Mittel zum Einhängen kann in einfachen Ausführungsformen durch eine Schlinge oder einen Knoten der Musiksaite 1 gebildet sein. This means of attaching may be formed in simple embodiments by a loop or a node of the musical string. 1 Bevorzugt ist - wie in is preferred - as in Fig. 3 Fig. 3 und and 12 12 dargestellt - vorgesehen, dass die Musiksaite 1 an einem ersten Ende durch eine Hülse oder eine Kugel, insbesondere umfassen Metall, begrenzt wird, welche allgemein auch als Knopf bzw. Metallknopf 13 bezeichnet wird. shown - provided that the musical string 1 is limited at a first end by a sleeve or a sphere, and in particular include metal, which is also commonly referred to as a button or metal button. 13 Die Musiksaite 1 weist darüber hinaus bevorzugt an werugstens einem Ende eine sog. Umspinnung 16, 17 auf. about the musical string 1 has also preferably on one end a so-called werugstens. Winding 16, 17. Besonders bevorzugt ist - wie in It is particularly preferred - as in Fig. 3 Fig. 3 dargestellt - vorgesehen, dass die Musiksaite 1 an deren erstem Ende eine erste Umspinnung 16, und an deren zweitem Ende, eine zweite Umspinnung 17 aufweist, welche die Musiksaite 1 vor übermäßiger Kantenbelastung bei der Einspannung an den Wirbeln eines Musikinstruments schützt. shown - provided that the musical string 1 at the first end a first wound 16, and has at its second end, a second wound 17, which protects the musical string 1 from excessive edge loading during clamping to the vertebrae of a musical instrument. Die oftmals farbig ausgeführten Umspinnungen 16, 17 sind bevorzugt aus Kunst- und/oder Naturfasern, insbesondere Kunst-oder Naturseide, mit einer Feinheit zwischen 50dtex und 1000dtex, gebildet. The Windings 16, 17 often colored performed are preferably made of synthetic and / or natural fibers, in particular synthetic or natural silk, formed with a fineness between 50dtex and 1000 dtex. Das Ende der Faser wird in der Regel nach Bildung der Umspinnung 16, 17 festgeklebt, bzw. haftet aufgrund der natürlichen Anziehungskräfte an der Umspinnung. The end of the fiber is stuck usually after formation of the wound 16, 17, or adhered due to the natural forces of attraction to the wound. Weiters kann vorgesehen sein, anstelle wenigstens einer der Umspinnungen 16, 17 die Musiksaite 1 an den betreffenden Bereichen durch eine elastische Beschichtung, welche etwa durch Eintauchen des ersten und/oder zweiten Endes der Musiksaite 1 in ein Tauchbad aufgebracht wird, zu schülzen. Furthermore, it may be provided in place of at least one of the Windings 16, 17, the musical string 1 to schülzen to the areas concerned by an elastic coating which is applied for example by dipping the first and / or second end of the musical string 1 in a dip bath. Die Beschichtung ist dabei bevorzugt umfassend einem Elastomer, insbesondere umfassend Naturkautschuk bzw. Latex, gebildet. The coating is preferably comprising an elastomer, in particular comprising natural rubber or latex formed. Durch die Beschichtung der Enden einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 kann die Herstellung einer solchen Musiksaite 1 wesentlich vereinfacht werden, da hiedurch ein aufwendiger Prozess mit einer sehr schnell rotierenden Maschine durch das einfache Absenken einer Musiksaite 1 in ein Tauchbad ersetzt werden kann. The coating of the ends of a musical string 1 according to the invention the manufacture of such a musical string 1 can be substantially simplified because By this means a complex process with a very fast rotating machine by simply lowering a musical string 1 can be replaced in an immersion bath. Dadurch werden die Herstellungskosten sowie die Verletzungsgefahr bei der Herstellung gesenkt. Thereby, the manufacturing costs and the risk of injury will be reduced during manufacture. Durch die farbige Gestaltung wird die Kennung der unterschiedlichen Musiksaiten 1 unterstützt. With the colorful design, the identification of the different musical strings 1 is supported.
  • Besonders bevorzugte Ausführungsformen erfindungsgemäßer Musiksaiten 1 weisen an dem ersten Ende der Musiksaite 1 einen im Wesentlichen rotationssymmetrischen, insbesondere tonnenförmigen bzw. teilsphärischen, Metallknopf 13 zum Einhängen der Musiksaite 1 an einem Musikinstrument auf. Particularly preferred embodiments of the inventive musical strings 1 have at the first end of the musical string 1 has a rotationally symmetrical, essentially, in particular barrel-shaped or partially spherical, metal button 13 for attaching the musical string on a musical instrument 1 on. Fig. 12 Fig. 12 zeigt einen derartigen bevorzugt vorgesehenen Metallknopf 13, welcher im Wesentlichen tonneförmig ausgebildet ist. shows such preferably provided metal button 13, which is substantially barreled shaped. Durch die besondere Formgebung des Metallknopfs 13 kann erreicht werden, dass dieser durch die Öffnungen eines herkömmlichen Saitenhalters hindurchführbar ist. The special shape of the metal bump 13 can be achieved that this can be passed through the openings of a conventional string holder. Dadurch kann darauf verzichtet werden Musiksaiten 1 vollständig durch den Saitenhalter einfädeln zu müssen. This eliminates the need to musical strings 1 to give up completely threading through the tailpiece. Dadurch wird der Vorgang des Saitenwechsels deutlich vereinfacht. Thereby, the operation of the stringed exchange is greatly simplified. Der Metallknopf 13 weist wenigstens einen ersten Schlitz 14 auf. The metal button 13 has at least a first slot fourteenth Der Kern 2 der Musiksaite 1 ist durch diesen Schlitz 14 geführt, und verläuft weiters entlang einer Nut, welche der Metallknopf 13 in Verlängerung des Schlitzes 14 vorzugsweise aufweist. The core 2 of the musical string 1 is guided through this slot 14, and extends further along a groove, which has the metal button 13 in extension of the slot 14 preferably. Das Endstück 26 des Kerns 2 ist dann weiters wenigstens zweimal um den - einem Spielbereich der Musiksaite 1 zugewandten - Teil des Kerns 2 gewunden bzw. geschlungen, wie dies in The end piece 26 of the core 2 is then further at least twice around the - facing a game area of ​​the musical string 1 - wound part of the core 2 and wound, as shown in Fig. 12 Fig. 12 dargestellt ist, und anschließend in dem Schlitz 14 geklemmt, wobei der Schlitz 14 hiefür zusammengedrückt wird. wherein the slit 14 is compressed for this is shown, and then clamped in the slot 14. Das über den Metallknopf 13 vorstehende Ende des Kerns 4 wird vor Fertigstellung der Musiksaite 1 abgetrennt, insbesondere abgeschliffen. The above over the metal end button 13 of the core 4 is separated prior to the completion of the musical string 1, in particular abraded. Bei der vorbeschriebenen Art der Anbindung des Kernes 2 an einem Metallknopf 13 wird eine Öffnung 25 gebildet, welche vorteilhaft für die Befestigung der ersten Umspinnung 16 vorgesehen ist. In the above type of connection of the core 2 to a metal button 13 an opening 25 is formed which is advantageously provided for the attachment of the first wound sixteenth
  • Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Befestigung einer Musiksaiten 1 an einem Metallknopf 13, welcher einen Schlitz 14 aufweist, wobei ein Endstück 26 eines Kerns 4 der Musiksaite 1 durch den Schlitz 14 geführt wird, wobei nachfolgend das Endstück 26 um den Metallknopf 14 geschlungen wird, wobei nachfolgend das Endstück 26 wenigstens eineinhalb Mal um den - einem Spielbereich der Musiksaite 1 zugewandten - Kern 2 geschlungen wird, wobei nachfolgend das Endstück 26 in den Schlitz 14 eingeführt wird, und wobei nachfolgend der Schlitz 14 zusammengedrückt wird. The invention also relates to a method for fixing a musical strings 1 to a metal button 13, which has a slot 14 with an end piece 26 of a core 4 of the musical string 1 through the slot 14 is guided, wherein below the tail is looped around the metal button 14 26 wherein subsequently the end portion 26 to the at least one and a half times - facing a game area of ​​the musical string 1 - core 2 is wound, wherein subsequently the end piece is inserted into the slot 14 26, and wherein below the slit is compressed fourteenth Durch die erfindungsgemäße Anbindung kann ein sicherer Verbund der Musiksaite 1 mit dem Metallknopf 13 gebildet werden, welcher auch den bei Bass- und Cellosaiten hohen Zugkräften dauerhaft widersteht. The inventive access a secure bond of the musical string 1 with the metal button 13 can be formed which withstands the high for bass and cello strings tensile forces permanently. Zudem weist die erfindungsgemäße Anbindung des Kerns 2 an den Metallknopf 13 ausgesprochen günstige akustische Eigenschaften auf. In addition, the connection of the core 2 of the invention to the metal button 13 has very favorable acoustic properties. Diese Stelle der Musiksaite 1 bildet den Bereich, an welchem die Musiksaite 1 an einem Saitenhalter mit dem Musikinstrument in Interaktion tritt. This passage of the musical string 1 is the region at which the music string 1 occurs at a tailpiece with the musical instrument in interaction. Es hat sich herausgestellt, dass die vorbeschriebene Art der Anbindung des Kerns 2 an den Metallknopf 13 zu einer Verbesserung der Ansprache und des Einschwingverhaltens der Musiksaite 1 auf dem Musikinstrument führt. It has been found that the above-described type of connection of the core 2 to the metal button 13 leads to an improvement of the response and the transient response of the musical string 1 on the musical instrument. Mit derartigen Musiksaiten 1 ausgerüstete Saiteninstrumente reagieren besonders schnell auf sich ändernde, durch den Musiker angeregte Töne bzw. Schwingungen und folgen bemerkenswert schnell einem Bogenwechsel Erfindungsgemäße Musiksaiten 1 weisen einen Kern 2 auf, welcher dazu vorgesehen und ausgebildet ist die Belastung bzw. die Spannung, weleher die Musiksaite 1 im, auf einem Musikinstrument aufgespannten Zustand ausgesetzt ist, aufzunehmen. With such musical strings 1 equipped stringed instruments react quickly to changing, by the musician excited sounds or vibrations and follow remarkably fast a change of bow invention strings for musical instruments 1 comprise a core 2, which is provided and formed, the load or the voltage weleher the musical string 1 is exposed, spanned on a musical instrument status, receive. Der Kern 2 einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 umfasst dabei eine vorgebbare Mehrzahl Metalldrähte 4, welche miteinander verseilt sind. The core 2 of a musical string 1 according to the invention thereby comprises a plurality predeterminable metal wires 4 which are twisted together. Bei den einzelnen Metalldrähten handelt es sich bevorzugt um Stahldrähte oder Kupferdrähte mit einem Durchmesser zwischen 0,05mm und 0,52mm, wobei auch Drähte aus anderen Metallen, etwa Titan, vorgesehen sein können. In the individual metal wires, it is preferably steel wires or copper wires with a diameter between 0,05mm and 0,52mm, whereby wires made of other metals such as titanium may be provided.
  • Der Kern einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 weist bevorzugt ein innenliegendes Kern-Innenseil 9, sowie eine das Kern-Innenseil 9 umgebendes Kern-Außenseil 11 auf. The core of a musical string 1 according to the invention preferably comprises an inner core inner wire 9, as well as the inside core rope 9 surrounding core outer cable 11. Das Kern-Innenseil 9 weist in einer ersten bevorzugten Ausführungsform wenigstens einen Kern-Innenseildraht 10, welcher schraublinienförmig um ein Zentrum des Kerns 2 gewickelt ist, auf. The core 9 has inner wire in a first preferred embodiment at least one core-inner cable wire 10 which is helically wound around a center of the core 2, on. In einer zweiten bevorzugten Ausführungsform weist das Kern-Innenseil 9 drei Kern-Innenseildrähte 10 auf, welche um das Zentrum des Kerns 2 herumgewickelt sind. In a second preferred embodiment, the inside core rope 9 on three inside core rope wires 10 which are wound around the center of the core. 2 Die einzelnen Kern-Innenseildrähte 10 weisen gegenüber der Längserstreckung der Musiksaite 1 einen vorgebbaren Innenseilschlagwinkel α auf, welcher zwischen 10° und 60° beträgt. The individual core wires 10 have inner cable relative to the longitudinal extension of the musical string 1 a predeterminable inner wire lay angle α of which is between 10 ° and 60 °. Die Kern-Innenseildrähte 10 sind dabei aneinander anliegend derart gewickelt, dass das derart gebildete Kern-Innenseil 9 unter Zugbelastung zu einer hohen Dehnung fähig ist. The inside core rope wires 10 are wound adjacent to each other such that the thus formed core inner cable 9 is capable under tensile load to a high elongation.
  • Bei beiden bevorzugten Ausfühzungsformen eines Kern-Innenseils 9 kann bevorzugt vorgesehen sein, dass im Wesentlichen im Zentrum des Kerns 2 eine Kerneinlage 8 umfassend eine vorgebbare Anzahl Polymerfäden angeordnet ist, wobei bevorzugt vorgesehen ist, dass die Polymerfäden umfassend Polyamide, Aramidfasern, PEK, PEEK, PBT, Polyester, Nylon, Polyethylen, PET, PEET, PES, PE, PP, POM, PTFE, PVDF, PVDC und/oder PVC ausgebildet sind. In both preferred Ausfühzungsformen a core inner wire 9, it may be preferred that at substantially the center of the core 2 is a core insert is 8 comprising disposed a predeterminable number of polymer filaments, wherein it is preferably provided that the polymer filaments comprising polyamides, aramid fibers, PEK, PEEK, PBT, polyester, nylon, polyethylene, PET, PEET, PES, PE, PP, POM, PTFE, PVDF, PVDC and / or PVC are formed. Besonders bevorzugt ist vorgesehen, dass die Polymerfäden aus Polyamid 6.4, 6.6, 6.10 oder 6.12 mit einer Feinheit von 180dtex bis 250dtex bzw. aus Polyester PES mit einer Feinheit zwischen 1000 dtex und 1150 dtex gebildet ist, wobei auch Kombinationen unterschiedlicher Polymerfäden vorgesehen sein können. It is particularly preferred that the polymer threads of polyamide 6.4, 6.6, 6.10 or 6.12 dtex and formed 1150 dtex having a fineness of 180dtex to 250dtex or polyester PES having a fineness of between 1000, with combinations of different polymer strands may be provided.
  • Das Kern-Innenseil 9 ist bei den bevorzugten Ausführungsformen einer Musiksaite 1 von einem Kern-Außenseil 11 umgeben. The core inner cable 9 is surrounded in the preferred embodiments of a musical string 1 of a core outer cable. 11 Das Kern-Außenseil 11 weist eine vorgebbare Anzahl an Kern-Außenseildrähten 12 auf, welche in einem vorgebbaren Außenseilschlagwinkel β zwischen 10° und 60° gegenüber der Längserstreckung der Musiksaite 1 um das Kern-Innenseil 9 herumgewickelt bzw. verseilt sind. The core outer cable 11 has a predetermined number of core-outer cable wires 12, which in a predeterminable outer rope lay angle β between 10 ° and 60 ° are wound respectively over the longitudinal extension of the musical string 1 to the inside core rope 9 stranded. Bevorzugt ist hiebei vorgesehen, dass das Kern-Außenseil 11 sechs bis zwölf Kern-Außenseildrähte 12 umfasst. Preferred is hiebei provided that the core outer cable 11 includes six to twelve-core outer rope wires 12th Bei besonders bevorzugten Ausführungsformen erfindungsgemäßer Musiksaiten 1 ist vorgesehen, dass der Durchmesser der einzelnen Kern-Aüßenseildrähte 12 gleich ist, und größer als der Durchmesser der Kern-Innenseildrähte 10 ist. In particularly preferred embodiments of the inventive musical strings 1 is provided that the diameter of the individual core-Aüßenseildrähte 12 is equal to and greater than the diameter of the inner core rope wires 10.
  • Die The Fig. 1 und 2 Fig. 1 and 2 zeigen jeweils einen Querschnitt einer besonders bevorzugten Ausbildung eines Kerns 2 einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1, wobei die jeweils drei Kern-Innenseildrähte 10 und die jeweils neun, das Kern-Innenseil 9 umgebenden Kern-Außenseildrähte 12 im Schnitt dargestellt sind. each showing a cross section of a particularly preferred embodiment of a core 2 of a musical string 1 according to the invention, wherein the three inside core rope wires 10 and each nine, the inside core rope 9 surrounding core outer cable wires 12 are shown in section. Auf eine Schraffierung der Schnittflächen wurde der besseren Darstellung wegen verzichtet. On hatching the cut surfaces of the better because representation was dispensed with. Der um das Kern-Innenseil 9, sowie der um das Kern-Außenseil 11 gezogene Umkreis dienen lediglich der Veranschaulichung der Bereiche Kern-Innenseil 9 und Kern-Außenseil 11, und müssen bei tatsächlich umgesetzten Musiksaiten 1 nicht aufscheinen. The around the core inner wire 9, as well as the current drawn by the core outer cable 11 within are merely illustrative of the areas inside core rope 9 and core outer cable 11, and do not appear in actual implementation of musical strings. 1 Allerdings können derartige Grenzen des Kern-Innenseils 9 bzw. des Kem-Außenseils 11 durch Bindemittel 15 tatsächlich in einer, zur Darstellung gemäß den However, such limits may of inside core rope 9 or the core-outer cable 11 by a binder 15 in a fact, for display in accordance with the Fig. 1 und 2 Fig. 1 and 2 wenigstens äquivalenten Art ausgebildet sein. be formed at least equivalent type. Der Kern 2 gemäß The core 2 according to Fig. 2 Fig. 2 unterscheidet sich von einem Kern 2 gemäß differs from a core 2 according to Fig. 1 Fig. 1 durch die im Zentrum des Kerns 2 angeordnete Kerneinlage 8 umfassend eine vorgebbare Anzahl an Polymerfäden bzw. -fasern. or fibers comprising a predeterminable number of polymer filaments by the arranged in the center of the core 2 core insert. 8 Es kann vorgesehen sein, dass die Kern-Außenseildrähte 12 gegenüber den Kern-Innenseildrähten 10 gekreuzt angeordnet sind. It can be provided that the core outer cable wires 12 are arranged against the inside core rope wires 10 are crossed. Es kann jedoch auch vorgesehen sein, dass diese im sog. Gleichschlag angeordnet sind. However, it can also be provided that this is the so-called. lang lay are arranged. Dadurch kann vor allem das Torsionsverhalten der Musiksaite 1 vorgebbar beeinflusst werden. This above all the torsion of the musical string 1 can be predefined affected. Der Innenseilschlagwinkel α und der Außenseilschlagwinkel β eines Kerns 2 sind in vorzugsweise im Wesentlichen gleich groß. The inner wire lay angle α and the outer cable lay angle β of a core 2 are equal in preferably substantially. Kerne 2 für erfindungsgemäße Musiksaiten 1 sind derart verseilt, dass diese ein vorteilhaft großes Dehnungsvermögen und eine hohe Elastizität aufweisen, welches diese von anderen, herkömmlichen Stahlseilen bzw. Drahtseilen unterscheidet, wie diese etwa in der Technik als Transportseile oder Bowdenzüge eingesetzt werden. Cores 2 for inventive musical strings 1 are stranded such that they have an advantageously large strain capacity and a high elasticity that distinguishes them from other, conventional steel ropes or steel cables, as these are used as in the art as transport cables or Bowden cables. Durch das hohe Dehnungsvermögen des Kerns 2 setzt eine derartige Musiksaite 1 den, bei einer Schwingung auf einem Musikinstrument erfolgenden Längenänderungen nur einen sehr geringen Widerstand entgegen, wodurch derartige Musiksaiten 1 ein sehr gutes akustisches Verhalten aufweisen. Because of the high extensibility of the core 2 is such a musical string 1 the, taking place at a vibration on a musical instrument changes in length only a very little resistance, whereby such musical strings 1 have a very good acoustic behavior. Durch die hohe Dehnbarkeit, welche bis zu 30% der Ursprungslänge betragen kann, sowie der geringen Biegesteifigkeit wird die Erzeugung tongebender Schwingungen mit einem hohen Anteil an Oberschwingungen positiv unterstützt. Because of the high extensibility, which can be up to 30% of the original length, and the low bending stiffness of the generation tongebender vibrations with a high content of harmonics is positively supported. Bei der Anregung einer Musiksaite 1 mittels eines Bogens, wird auf der Musiksaite 1 ein sog. Helmholzcorner, daher eine auf der Musiksaite 1 umlaufende Ecke bzw. Kante, gebildet, wobei der Umfang an Obertönen, welche die Schwingung der Musiksaite 1 aufweist, proportional zu der "schärfe" der Helmholzcomer ist, daher je ausgeprägter diese Ecke ist, je mehr Obertöne bzw. Klangfarbe werden erzeugt. When the excitation of a musical string 1 by means of a sheet, a so-called. Helmholz Corner on the musical string 1, therefore, a peripheral on the musical string 1 corner or edge is formed, wherein the amount of harmonics having the vibration of the musical string 1, proportional to the "sharpness" of the Helmholz Comer is, therefore, the more pronounced this corner is, the more harmonics are generated and timbre.
  • Erfindungsgemäße Musiksaiten 1 weisen wenigstens eine erste Umhüllung 3 auf. Music strings 1 according to the invention have at least one first enclosure. 3 Es kann vorgesehen sein, dass die erste Umhüllung 3 im Wesentlichen direkt auf dem Kern 2 angeordnet ist. It can be provided that the first enclosure is arranged substantially 3 directly on the core. 2 Es kann aber auch, wie etwa bei der Musiksaite gemäß It can also, as in the case of the musical string according to Fig. 4 Fig. 4 , vorgesehen sein, dass auf dem Kern 2 eine erste Zwischenlage 18 angeordnet ist, und dass die erste Zwischenlage 18 eine vorgebbare Anzahl Polymerfasern umfasst, wobei die Polymerfasern der ersten Zwischenlage 18 bevorzugt im Wesentlichen äquivalent zu den Polymerfäden der Kerneinlage 8 ausgebildet sind. Be provided that a first intermediate layer 18 is arranged on the core 2, and that the first intermediate layer 18 comprises a predetermined number polymer fibers, the polymer fibers of the first intermediate layer 18 are preferably configured substantially equivalent to the polymeric filaments of the core insert. 8 Wie in As in Fig. 4 Fig. 4 dargestellt, ist bevorzugt vorgesehen, dass die erste Zwischenlage 18 aus einem Bündel umfassend eine vorgebbare Anzahl an Polyamidfasern gebildet ist, welche im Wesentlichen parallel zur Längserstreckung der Musiksaite 1 angeordnet sind. shown, it is preferably provided that the first intermediate layer of a bundle of a predetermined number is formed of polyamide fibers comprising 18, which are arranged parallel to the longitudinal extension of the musical string 1 substantially. Es kann aber auch vorgesehen sein, dass die erste Zwischenlage 18 aus einem Bündel umfassend eine vorgebbare Anzahl an Polyamidfasern gebildet ist, und dass das Bündel schraublinienförmig um den Kern 2 gewickelt ist. but it can also be provided that the first intermediate layer 18 a predetermined number of polyamide fibers is formed by a bundle comprising, and that the bundle is helically wound around the core. 2 Durch die erste Zwischenlage 18 kann die Dämpfung der Musiksaite 1 vorgebbar beeinflusst werden. Through the first intermediate layer 18, the attenuation of the musical string 1 can be influenced can be predetermined. Durch die Ausrichtung der ersten Zwischenlage 18 parallel zur Längserstreckung der Musiksaite 1 oder schraublinienförmig um den Kern 2 gewickelt, kann das Torsionsschwingungsverhalten der Musiksaite 1 vorgebbar beeinflusst werden. Due to the alignment of the first intermediate layer 18 parallel to the longitudinal extension of the musical string 1 or helically wound around the core 2, the torsional vibration of the musical string 1 can be influenced can be predetermined.
  • Erfindungsgemäße Musiksaiten 1 weisen wenigstens eine erste Umhüllung 3 auf. Music strings 1 according to the invention have at least one first enclosure. 3 Diese erste Umhüllung 3 kann als jede Art einer Umhüllung, Umwicklung bzw. Überzug der Musiksaite 1 ausgebildet sein, wobei besonders bevorzugt vorgesehen ist, dass die erste Umhüllung 3 schraublinienförmig um den Kern 2 gewickelt ist. This first cladding 3 may be formed as any type of wrapping, wrapping or coating of the musical string 1, whereby it is especially preferred that the first casing is helically wound around the core 2. 3 Dadurch ergibt sich eine besonders vorteilhafte Art den Massebelag der Musiksaite 1 zu erhöhen, wobei durch die schraublinienförmige Anordnung der Umhüllung 3 die Biegesteifigkeit der Musiksaite 1 vorteilhaft gering gehalten werden kann. This results in a particularly advantageous way to increase the mass covering of the musical string 1, wherein the flexural rigidity of the musical string 1 can be advantageously minimized by the arrangement of the envelope schraublinienförmige. 3 Dadurch wird die Ausbildung einer Vielzahl hoher Teiltöne bei der Anregung der Musiksaite 1 ermöglicht, wodurch mit einer derartigen Musiksaite 1 ein klangfarbenreiches Spiel möglich ist. Characterized forming a plurality of high partials at the excitation of the musical string 1 is made possible, whereby a tone full color play is possible with such a musical string. 1
  • Bei der schraublinienförmigen Anordnung der ersten Umhüllung 3 ist bevorzugt vorgesehen, dass die erste Umhüllung 3 aus wenigstens einem ersten Runddraht 5 oder aus wenigstens einem ersten Band mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt mit vorgebbarer Kantenausbildung gebildet ist. In the coil-shaped arrangement of the first enclosure 3 is preferably provided that the first sheath 3 is formed of at least a first round wire 5 or of at least a first band having a substantially rectangular cross-section with a predeterminable edge formation. Der erste Runddraht 5 oder das erste Band werden bei der Herstellung der Musiksaite 1 auf den Kern 2 aufgewickelt, wobei vorgesehen sein kann, dass der erste Runddraht 5 oder das erste Band dicht aneinander liegend gewickelt ist, wobei im Wesentlichen keine Zwischenräume zwischen den einzelnen aneinander angrenzenden Wicklungen auftreten. The first round wire 5 or the first tape to be wound in the manufacture of the musical string 1 to the core 2, it can be provided that the first round wire 5 or the first band to each other is densely wound lying with substantially no gaps between the individual adjacent adjacent coils can occur. Es kann aber auch vorgesehen sein, dass zwischen den einzelnen aneinander angrenzenden Wicklungen ein vorgebbarer Zwischenraum vorgesehen ist. but it can also be provided that a predeterminable gap is provided between the individual adjacent windings. Durch die Ausbildung der ersten Umhüllung 3 als erster Runddraht 5 oder als erstes Band kann eine besonders einfache Fertigung der Musiksaite 1 erreicht werden. By forming the first enclosure 3 as the first round wire 5 or the first band, a particularly simple manufacture of the musical string 1 can be achieved.
  • In Weiterführung der Erfindung kann vorgesehen sein, dass die erste Umhüllung 3 weiteres einen zweiten Runddraht aufweist, und dass der erste Runddraht 5 und der zweite Runddraht nebeneinander liegend schraublinienförmig um den Kern 2 gewickelt sind, oder dass die erste Umhüllung 3 weiters ein zweites Band mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt mit vorgebbarer Kantenausbildung aufweist, und dass das erste Band und das zweite Band nebeneinander liegend schraublinienförmig um den Kern 2 gewickelt sind. In a further development of the invention it can be provided that the first enclosure 3 further includes a second round wire, and that the first round wire 5 and the second round wire are side by side wound lying helically around the core 2, or that the first enclosure 3 further comprising a second band has a substantially rectangular cross-section having a predeterminable edge formation, and that the first band and the second band are adjacent to one another helically wound around the core. 2 Dadurch kann bei im Wesentlichen unverändertem Massebelag die Biegesteifigkeit der Musiksaite 1 gesenkt werden, wodurch der mit einer solchen Musiksaite 1 mögliche Klangfarbenreichtum gesteigert werden kann. Thereby, the bending stiffness of the musical string 1 can be reduced at substantially the natural ground covering, whereby the possible with such a musical string 1 richness of color can be increased.
  • Bei den Runddrähten 5, 7 kann es sich um jede Art eines Runddrahtes 5, 7 handeln, wobei besonders bevorzugt vorgesehen ist, dass der wenigstens eine Runddraht 5, 7 einen Durchmesser zwischen 0,05mm und 0,4mm aufweist. In the case of round wires 5, 7 may be any type of a round wire 5, act 7, whereby it is especially preferred that the at least one round wire 5, 7 has a diameter between 0.05 mm and 0.4 mm. Weiters kann vorgesehen sein, dass der wenigstens eine Runddraht wenigstens bereichsweise eine im Wesentlichen gerade Umfangslinie aufweist. It can further be provided that the regions, a straight round wire having at least one at least substantially peripheral line. Eine solche im Wesentlichen gerade Umfangslinie kann etwa durch Abschleifen einer aus Runddrähten gebildeten Umhüllung gebildet werden. Such a substantially straight circumferential line can be formed for example by grinding a sheath formed from round wires. Dadurch können die besonderen Eigenschaften von Runddrähten mit denen eines Bandes kombiniert werden. Thus, the special properties of round wires may be combined with those of a band.
  • Weiters kann jedes Band 20 für die Bildung einer Umhüllung vorgesehen sein, wobei besonders bevorzugt vorgesehen ist, dass das wenigstens eine Band 20 zwischen 1,25 und 30-mal so breit wie dick ist. Further, each band 20 may be provided for formation of an envelope, is particularly preferred that the at least one ribbon 20 from 1.25 to 30 times as wide as thick.
  • Bei einem Band 20 mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt mit vorgebbarer Kantenausbildung handelt es sich bevorzugt um ein Band 20 mit einem Querschnitt, welcher im Wesentlichen die Dimensionen eines Rechteckes aufweist, wobei die Ausbildung der Kanten des Bandes 20 vorgebbar ist. In a belt 20 having a substantially rectangular cross-section with a predeterminable edge formation, it is preferably a band 20 having a cross section which has substantially the dimensions of a rectangle, wherein the formation of the edges of the tape 20 is predetermined. Die The Fig. 5 bis 11 Fig. 5 to 11 zeigen sieben besonders bevorzugte Ausführungsformen eines Bandes 20 im Querschnitt. show seven particularly preferred embodiments of a belt 20 in cross section. Die erste bevorzugte Ausführungsform eines Bandes 20 gemäß The first preferred embodiment of a tape 20 according to Fig. 5 Fig. 5 weist einen im Wesentlichen rechteckigen Querschnitt im mathematischen Sinn auf, wobei Toleranzen der Parallelität der einzelnen Flächen, sowie Abweichungen der Winkel zwischen den aneinander angrenzenden Flächen 21, 22, 23, 24 im Bereich der üblichen Herstellungstoleranzen vorgesehen sein können. has a substantially rectangular cross-section in the mathematical sense, with tolerances of the parallelism of the different surfaces, as well as deviations in the angle between the adjacent surfaces 21, 22, 23, 24 may be provided in the area of ​​the usual manufacturing tolerances.
  • Die zweiten und dritten bevorzugten Ausführungsformen eines Bandes 20 gemäß den The second and third preferred embodiments of a tape 20 according to the Fig. 6 Fig. 6 bzw. 7 weisen einen Querschnitt auf, welcher zwei im Wesentlichen im Bereich der Fertigungstoleranzen parallele Flächen in Form einer Deckfläche 21 und einer Unterfläche 22 aufweist, wobei die Seitenflächen 23, 24 als sog. Naturkante ausgebildet sind. and 7 have a cross section two substantially in the range of manufacturing tolerances has parallel surfaces in the form of a cover surface 21 and a lower surface 22, the side surfaces 23, 24 formed as a so-called. Nature edge. Ein derartiges Band 20 wird etwa durch Walzen eines Drahtes ohne Nachbearbeitung der Seitenflächen 23, 24 gebildet. Such a tape 20 is formed as by rolling a wire with no post-processing of the side surfaces 23, 24th Die Seitenflächen, 23, 24 weisen dabei vorzugsweise eine Kontur auf, welche aus einer vorgebbaren Aneinanderreihung vorgebbarer Kegelschnittlinien gebildet ist. The side faces 23, 24 have in this case preferably has a contour which is formed from a predetermined concatenation predeterminable conic sections. Die dritte bevorzugte Ausführungsform eines Bandes 20 gemäß The third preferred embodiment of a tape 20 according to Fig. 7 Fig. 7 weist Seitenflächen auf, welche bereichsweise im Wesentlichen plan ausgebildet sind. has side surfaces which are partially formed substantially flat.
  • Die vierte, fünfte bzw. sechste bevorzugte Ausführungsform eines Bandes 20 gemäß den The fourth, fifth and sixth preferred embodiment of a belt 20 in accordance with the Fig. 8, 9 Fig. 8, 9 bzw. 10 weisen jeweils einen Querschnitt auf, welcher durch spezielle Walzverfahren gebildet wird. and 10 each have a cross section which is formed by special rolling method. Durch die unterschiedlichen Formgebungen können bisher unerreichbare akustische und spieltechnische Eigenschaften bei Musiksaiten 1 erreicht werden. Due to the different shapes unattainable acoustic and playing technique properties can be achieved with musical strings 1 currently. Ein Band 20 gemäß der vierten bevorzugten Ausführungsform, siehe A belt 20 according to the fourth preferred embodiment, see Fig. 8 Fig. 8 , weist eine erste Seitenfläche 23 und eine zweite Seitenfläche 24, welche derart geformt sind, dass bei einer schraublinienförmigen Aufwicklung des Bandes 20 auf einen Kern 2 einer Musiksaite 1, wobei die erste Seitenfläche 23 im Wesentlichen unmittelbar angrenzend an die zweite Seitenfläche 24 angeordnet ist, die erste Seitenfläche 23 wenigstens bereichsweise die angrenzende zweite Seitenfläche 24 hintergreift, sodass ein Verbund gebildet wird. , Has a first side surface 23 and a second side surface 24 which are shaped such that at a coil-winding the tape 20 onto a core 2 of a musical string 1, wherein the first side surface 23 is arranged substantially immediately adjacent to the second side surface 24, the first side surface 23 at least partially engages behind the adjacent second side surface 24, so that a composite is formed. Dadurch kann ein Abheben einzelner Windungen des Bandes 20 verhindert werden. This can prevent a lifting 20 of individual turns of the ribbon. Weiters kann dadurch das Eindringen von Schmutz unter eine Umhüllung verhindert werden, welche aus einem Band 20 gemäß der vierten bevorzugten Ausführungsform gebildet ist. Further characterized the penetration of dirt can be prevented by a sheath which is formed from a strip 20 according to the fourth preferred embodiment.
  • Die fünfte bzw. sechste bevorzugte Ausführungsform eines Bandes 20 gemäß den The fifth and sixth preferred embodiment of a belt 20 in accordance with the Fig. 9 Fig. 9 bzw. 10 weisen jeweils eine erste und zweite Seitenfläche 23, 24 auf, welche nach dem Inneren des Querschnittes gewandt bzw. konkav ausgebildet sind. and 10 each have a first and second side surfaces 23, 24 which are turned towards the inside of the cross section or concave. Dadurch können Bereiche geschaffen werden, in welchen zusätzliches Dämpfungsmittel bzw. Bindemittel 15 angeordnet werden kann. Characterized ranges can be created, which can be placed in additional damping means or binder 15th Als Dämpfungsmittel sind bevorzugt viskopolymere Flüssigkeiten vorgesehen. As a damping means viskopolymere liquids are preferably provided. Als Bindemittel 15 können die an weiterer Stelle genannten bevorzugten Bindemittel 15 vorgesehen sein. As the binder 15, the preferred binders mentioned in another place may be provided 15th Dadurch kann die innere Dämpfung der Musiksaite 1 vorgebbar erhöht werden, wodurch eine derartige Musiksaite 1 bei einer Anregung durch Streichen besser kontrolliert werden kann. Thereby, the internal damping of the musical string 1 can be predeterminable increased, whereby such a musical string 1 can be better controlled by coating with a stimulation.
  • Die siebente bevorzugte Ausführungsform eines Bandes 20 gemäß The seventh preferred embodiment of a tape 20 according to Fig. 11 Fig. 11 weist einen Querschnitt auf, bei welchem die erste Seitenfläche 23 und die zweite Seitenfläche 24 im Wesentlichen parallel zueinander gegenüber der Deckfläche 21 bzw. der Unterfläche 23 geneigt angeordnet sind, wodurch eine dachschindelartige Anordnung der nebeneinander angeordneten Wicklungen einer Umhüllung 3, 6, 19 erreicht werden kann. has a cross section in which the first side surface 23 and the second side surface 24 substantially parallel to each other with respect to the top surface 21 or the lower surface 23 are arranged inclined, whereby a shingle-like arrangement of juxtaposed windings of a casing 3, 6, reaches 19 can. Dadurch kann das Eindringen von Schmutz wirkungsvoll verhindert werden, wodurch die Lebensdauer der Musiksaiten 1 erhöht werden kann. Thereby, the penetration of dirt can be effectively prevented, whereby the lifetime of the musical strings can be increased. 1
  • Jedes der, in den gegenständlichen Ausführungen beschriebenen, Bänder 20 weist vorzugsweise einen Querschnitt gemäß einer der vorstehend beschriebenen sieben bevorzugten Ausführungsformen auf. Each of the described in the subject embodiments, tapes 20 preferably has a cross-section according to one of the seven preferred embodiments described above.
  • Bei den weiters beschriebenen besonders bevorzugten Ausführungsformen sind jeweils detaillierte Beispiele für besonders vorteilhafte Dimensionierungen von Runddrähten 5, 7 und Bändern 20 für erfindungsgemäße Musiksaite 1 angefuhrt, sodass an dieser Stelle auf eine weitere Aufzählung bevorzugter Ausführungsformen verzichtet wird. In the further described particularly preferred embodiments, each of detailed examples of particularly advantageous dimensions of round wires 5, 7 and straps 20 are angefuhrt for inventive musical string 1, so will be omitted at this point to a further enumeration of the preferred embodiments.
  • Bevorzugt ist vorgesehen, dass der wenigstens eine Runddraht 5, 7 oder das wenigstes eine Band 20 umfassend einem metallischen Werkstoff ausgeführt ist. It is preferably provided that the at least one round wire 5, 7 or the wenigstes a tape 20 is carried out comprising a metallic material. Dies vereinigt die Vorteile einer hohen Dichte und einer rauen Oberfläche, welche für die Anregung durch einen Bogen vorteilhaft ist, da an einer solchen rauen Oberfläche Kolophonium sehr gut haftet. This combines the advantages of a high density and a rough surface, which is advantageous for excitation by an arc, as very well adheres to a rough surface such rosin. Besonders bevorzugt ist vorgesehen, dass der wenigstens eine Runddraht 5, 7 oder das wenigstes eine Band 20 umfassend wenigstens einen Werkstoff ausgewählt aus der Gruppe: Aluminium, Magnesium, Eisen, Chrom, Nickel, Silizium, Silber, Gold, Platin, Rhodium, Kupfer, Wolfram, gebildet ist, wobei jeder der genannten Stoffe als Reinstoff im technischen Sinne vorgesehen sein kann, aber auch als Bestandteil einer Legierung. It is particularly preferred that the at least one round wire 5, 7 or the wenigstes a tape 20 comprising at least one material selected from the group: aluminum, magnesium, iron, chromium, nickel, silicon, silver, gold, platinum, rhodium, copper, is formed of tungsten, each of the substances mentioned can be provided as a pure substance in the technical sense, but also as an alloying element. Als besonders vorteilhaft haben sich Musiksaiten 1 erwiesen, bei welchen der wenigstens eine Runddraht 5, 7 oder das wenigstes eine Band 20 umfassend wenigstens einer Legierung ausgewählt aus der Gruppe: Stahl, Aluminium-Magnesiumlegierungen, Aluminium-Magnesium-Manganlegierungen, Silber-Kupferlegierungen, Silber-Platinlegierungen, Silber-Rhodiumlegierungen, Silber-Palladiumlegierungen, Eisen-Chrom-Nickel-Silizium-Aluminium-legierungen, gebildet ist. Be particularly advantageous music strings 1 have been found, in which the at least one round wire 5, 7 or the wenigstes a tape 20 comprising at least one alloy selected from the group: steel, aluminum-magnesium alloys, aluminum-magnesium-manganese alloys, silver-copper alloys, silver is formed -Platinlegierungen, silver-rhodium alloys, silver-palladium alloys, iron-chromium-nickel-silicon-aluminum alloys. Bei Stahl handelt es sich bevorzugt um Stahl, umfassend Legierungsbestandteile ausgewählt aus der Gruppe: Kohlenstoff, Chrom, Nickel, Molybdän, Vanadium, Mangan, Wolfram, wobei besonders bevorzugt Kohlenstoffstähle (C- Gehalt von 0,01% bis 0,03%) sowie Chrom-Nickel-Stähle (Cr- Gehalt von 17% bis 20%, Ni- Gehalt von 8% bis 10%) vorgesehen sind. For steel, it is preferably steel comprising alloy components selected from the group: carbon, chromium, nickel, molybdenum, vanadium, manganese, tungsten, particularly preferably carbon steels (C content of 0.01% to 0.03%) and chromium-nickel steels (Cr content of 17% to 20%, Ni content of 8% to 10%) are provided. Weiters kann vorgesehen sein, dass der wenigstens eine Runddraht 5, 7 oder das wenigstes eine Band 20 eine Oberflächenbeschichtung aufweist, wobei eine Beschichtung mit wenigstens einem Metall, insbesondere Messing, Zinn, Nickel, und/oder einem Kunststoff, insbesondere einem Polymer vorgesehen sein kann. It can further be provided that the at least one round wire 5, 7 or the wenigstes a belt 20 having a surface coating, wherein a coating comprising at least one metal, in particular brass, tin, nickel, and / or a plastic, especially a polymer can be provided , Vorzugsweise kann vorgesehen sein, dass eine vorgebbare Anzahl an Beschichtungen übereinander angeordnet sind. Preferably, it can be provided that a predeterminable number of coatings are disposed one above the other.
  • In Weiterbildung der Erfindung ist besonders bevorzugt vorgesehen, dass eine erfindungsgemäße Musiksaite 1 eine zweite Umhüllung 6 aufweist, welche schraublinienförmig um die erste Umhüllung 3 gewickelt ist, wodurch vorteilhaft weiterer Massebelag ohne übermäßige Erhöhung der Biegesteifigkeit der Musiksaite 1 auf diese aufgebracht werden kann. In the invention it is particularly preferred that a musical string 1 according to the invention comprises a second sheath 6 which is helically wound around the first sheath 3, thereby advantageously further mass coating without excessive increase in the bending stiffness of the musical string 1 can be applied to these. Die vorzugsweise aus einem dritten Runddraht 7 oder einem dritten Band mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt gebildete zweite Umhüllung 6 kann dabei im selben Wicklungssinn wie die vorhergehende erste Umhüllung 3 aufgebracht sein, oder aber in einem Wicklungssinn, welcher dem Wicklungssinn der ersten Umhüllung 3 entgegen gerichtet bzw. diesen kreuzt. The second sheath 6 is preferably formed from a third round wire 7 or a third band of substantially rectangular cross-section can thereby be applied in the same winding direction as the preceding first enclosure 3, or in a winding direction which directed the winding direction of the first sheath 3 contrary or . these crosses. Dies wird mit "gekreuzt" bezeichnet. This is called "crossed" with. Durch die gekreuzte Anordnung der zweiten Umhüllung 6 zur ersten Umhüllung 3 kann eine besonders homogene Musiksaite 1 gebildet werden. With the crossed arrangement of the second sheath 6 to the first casing 3, a particularly homogeneous musical string can be formed. 1
  • Äquivalent zur Ausbildung der ersten Umhüllung 3 kann vorgesehen sein, dass die zweite Umhüllung 6 weiters einen vierten Runddraht aufweist, und dass der dritte Runddraht 7 und der vierte Runddraht nebeneinander liegend schraublinienförmig um den Kern 2 gewickelt sind, oder dass die zweite Umhüllung 6 weiters ein viertes Band mit im Wesentlichen rechteckigem Querschnitt aufweist, und dass das dritte Band und das vierte Band nebeneinander liegend schraublinienförmig um den Kern 2 gewickelt sind. Equivalent to the formation of the first sheath 3 can be provided that the second enclosure 6 further comprises a fourth round wire, and that the third round wire 7 and the fourth round wire are side by side wound lying helically around the core 2, or that the second sheath 6 further includes a comprising fourth band having a substantially rectangular cross-section, and that the third band and the fourth band are adjacent to one another helically wound around the core. 2 Auch die Ausbildung der Runddrähte 7 bzw. Bänder ist bevorzugt äquivalent zu den bei Beschreibung der ersten Umhüllung 3 beschriebenen Ausführungsformen ausgeführt. Also, the formation of the round wires or bands 7 is preferably carried out equivalent to those described in the description of the first sheath 3 embodiments.
  • Weiters ist bevorzugt vorgesehen, dass erfindungsgemäße Musiksaiten 1 wenigstens eine dritte Umhüllung 19 aufweist, welche schraublinienförmig um die zweite Umhüllung 6 gewickelt ist, wobei auch hiebei vorgesehen sein kann, dass die dritte Umhüllung 19 zu der zweiten Umhüllung 6 gekreuzt angeordnet ist. Furthermore, it is preferably provided that music strings 1 according to the invention comprises at least a third cover 19 which is helically wound around the second sheath 6, it being possible also hiebei provided that the third wrapping 19 is arranged crossed to the second enclosure. 6 Die Ausbildung der Runddrähte bzw. Bänder 20 ist bevorzugt äquivalent zu den bei Beschreibung der ersten Umhüllung 3 beschriebenen Ausführungsformen ausgeführt. The formation of the round wires or bands 20 is preferably carried out equivalent to those described in the description of the first sheath 3 embodiments. Fig. 4 Fig. 4 zeigt eine Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite mit einer ersten, zweiten und dritten Umhüllung 3, 6, 19. shows an embodiment of a musical string according to the invention with a first, second and third enclosure 3, 6, 19th
  • Darüber hinaus kann eine vorgebbare Anzahl weiterer Umhüllungen vorgesehen sein, wobei insbesondere eine vierte, eine fünfte und eine sechste Umhüllung vorgesehen sein kann, welche allesamt hinsichtlich Ausführung, Dimensionen und Werkstoffen bevorzugt äquivalent zu den bei Beschreibung der ersten Umhüllung 3 beschriebenen Ausführungsformen ausgeführt sind. In addition, it can be provided a predeterminable number of other enclosures, in particular, a fourth, a fifth and a sixth enclosure may be provided, all of which are preferred in view execution, dimensions, and materials are equivalent performed to those described in the description of the first sheath 3 embodiments.
  • Weiters kann vorgesehen sein, dass als äußerste Schicht der Musiksaite 1 ein polymerer Überzug vorgesehen ist, etwa in Form eines Kunststoffschlauches oder eine sog. Bistagelackes. Furthermore, it can be provided that a polymer coating is provided as the outermost layer of the musical string 1, in the form of a plastic tube or a so-called. Bistagelackes. Besonders bevorzugt ist hiebei vorgesehen, dass ein polymeres Deckband auf die Musiksaite 1 schraublinienfömig aufgewickelt wird. Particularly preferred is hiebei provided that a polymeric cover tape is wound schraublinienfömig to the musical string. 1 In diesem Zusammenhang ist bevorzugt vorgesehen, dass das die Kanten des schraublinienförmig auf der Musiksaite 1 angeordneten polymeren Deckbandes verschmolzen sind. In this connection, it is preferably provided that the fused edges of the helically disposed on the musical string 1 polymeric shroud. Hiefür ist etwa vorgesehen, die Musiksaite 1 einer vorgebbaren Erwärmung auszusetzen. For this is provided as to suspend the music string 1 a predeterminable heating. Dadurch wird ein für Schmutz und Feuchtigkeit im Wesentlichen undurchdringlicher Mantel um die Musiksaite 1 geschlossen, wodurch die Lebensdauer der Musiksaite 1 erhöht werden kann. Characterized an impenetrable for dirt and moisture substantially jacket is closed around the musical string 1, whereby the life of the musical string 1 can be increased.
  • Es kann vorgesehen sein, dass die erste Uinhüllung 3 unmittelbar auf dem Kern 2 angeordnet ist, sowie dass die weiters vorgesehenen Umhüllungen unmittelbar aufeinander angeordnet sind. It can be provided that the first Uinhüllung 3 is arranged directly on the core 2, and that the further provided sheaths are disposed in immediate succession. Es kann aber auch vorgesehen sein, dass wenigstens zwischen der ersten Umhüllung 3 und der zweiten Umhüllung 6 ein Bindemittel 15, vorzugsweise umfassend Wachs, insbesondere Naturwachse, wie etwa Bienenwachs oder Karnaubawachs, und/oder Kunstwachse, wie etwa Polyolefinwachse, Paraffin, Öl, etwa fette Öle, Mineralöle und/oder Syntheseöle, Harz, insbesondere Naturharze, etwa Lärehenharz und/oder Fichtenharz, und/oder Kunstharze, etwa Polyesterharz, Phenolharz und/oder Epoxyharz, angeordnet ist. but it can also be provided that at least between the first sheath 3 and the second sheath 6 is a binder 15, preferably comprising wax, in particular natural waxes such as beeswax or carnauba wax, and / or synthetic waxes, such as polyolefin waxes, paraffin, oil, about is arranged fatty oils, mineral oils and / or synthetic oils, resin, in particular natural resins, such Lärehenharz and / or pine resin and / or synthetic resins such as polyester resin, phenol resin and / or epoxy resin. Ein solches Bindemittel 15 kann auch zwischen dem Kern 2 und der ersten Umhüllung 3 angeordnet sein. Such a binder 15 may also be disposed between the core 2 and the first enclosure. 3 Weiters ist besonders bevorzugt vorgesehen, zwischen dem Kern-Innenseil 9 und dem Kern-Außenseil 11 ein vorstehend beschriebenes Bindemittel 15 anzuordnen. Furthermore, it is particularly preferably provided to arrange an above-described binder 15 between the core inner cable 9 and the core outer cable. 11 Durch ein Bindemittel 15 kann die innere Dämpfung der Musiksaite 1 vorgebbar verändert, insbesondere erhöht werden, was vor allem bei Musiksaiten 1 für Streichinstrumente vorteilhaft ist. By a binder 15, the internal damping of the musical string 1 can be particularly increased predeterminable changed, which is advantageous for string instruments, especially in music strings. 1
  • In weiterer Folge werden einige besonders bevorzugte Ausführungsformen einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 beschrieben. Subsequently, some particularly preferred embodiments of a musical string 1 according to the invention are described.
  • Fig. 4 Fig. 4 zeigt beispielhaft Konstruktionsdetails erfindungsgemäßer Musiksaiten 1. Die dargestellte Musiksaite 1 weist einen Kern 2 auf, welcher aus drei verseilten Kern-Innenseildrähten 10 und sechs gekreuzt zu diesen verseilten Kern-Außenseildrähten 12 aufgebaut ist. showing exemplary construction details inventive musical strings 1. The musical string 1 shown has a core 2 which is made up of three stranded core cable inner wires 10 and six crossed constructed to this stranded rope core outer wires 12th Im Zentrum des Kerns 2 ist eine Kerneinlage 8 angeordnet. In the center of the core 2 is a core insert 8 is disposed. In der Darstellung sind auch der Innenseilschlagwinkel α bzw. der Außenseilschlagwinkel β eingetragen, sowie als weiteres Charakteristikum eines Seils, die sog. Schlaglänge S. Die Schlaglänge S entspricht dabei im Wesentlichen der Ganghöhe bzw. Steigung, mit welcher ein Draht des Kern-Innenseils 9 oder des Kern-Außenseils 11 gewickelt ist. In the illustration, and the inner rope lay angle α and the outer cable lay angle β entered, and as a further characteristic of a rope, the so-called. Lay length S. The stroke length S corresponds substantially to the pitch or pitch, with which a wire of the core inside the rope 9 or the core-external cable is wound. 11 Wie aus as from Fig. 4 Fig. 4 hervorgeht, ist die Schlaglänge S daher der Weg, um den sich ein Draht bei einer vollständigen Umdrehung bzw. Umwindung des Zentrums weiterbewegt hat. stating the lay length S is therefore the way to the has moved a wire at a complete revolution or wrapping of the center. Bei besonders bevorzugten Musiksaiten 1 kann dabei vorgesehen sein, dass die Schlaglänge S der Kern-Außenseildrähte 12 1,1 bis 3-mal, insbesondere 1,5 bis 2,5-mal, vorzugsweise 1,8 bis 2,2-mal, so groß ist, wie die Schlaglänge S der Kern-Innenseildrähte 10, wodurch ein besonders warmer und dunkler Klang der Musiksaite 1 erreicht werden kann. In particularly preferred music strings 1 may thereby be provided that the lay length S of the core outer cable wires 12 from 1.1 to 3 times, in particular 1.5 to 2.5 times, preferably 1.8 to 2.2 times, so is large, such as impact length S of the inside core rope wires 10, whereby a particularly warm and darker tone of the musical string can be achieved. 1
  • Die beispielhafte Musiksaite 1 gemäß The exemplary musical string 1 according to Fig. 4 Fig. 4 weist weiters eine erste Umhüllung 3 auf, welche durch einen ersten Runddraht 5 gebildet ist, und eine zweite Umhüllung 6, welche durch einen dritten Runddraht 7 gebildet ist, wobei der Durchmesser des ersten Runddrahtes 5 größer ist als der Durchmesser des zweiten Runddrahtes 7, der zweite Runddraht 7 in derselben Wicklungsrichtung wie der erste Runddraht 5 gewickelt ist, und der zweite Runddraht 7 in den Stoßstellen des ersten Runddrahts 5, welcher dicht aneinander anliegend gewickelt ist, angeordnet ist. further comprises a first envelope 3, which is formed by a first round wire 5, and a second casing 6 which is formed by a third round wire 7, wherein the diameter of the first round wire 5 is greater than the diameter of the second round wire 7, the second round wire is wound in the same winding direction as the first round wire 5 7, and the second round wire 7 is arranged in the joints of the first round wire 5, which is wound appressed to each other. Dadurch entstehen zwischen den einzelnen Windungen des zweiten Runddrahts 7 Zwischenräume. This creates interspaces 7 between the individual windings of the second wire rod. Auf der zweiten Umhüllung 6 ist eine dritte Umhüllung 19 in Form eines fünften Bandes 20 angeordnet. On the second cladding 6, a third casing is arranged in the form of a fifth belt 20 nineteenth In den Zwischenräumen bzw. Hohlräumen zwischen den einzelnen Windungen ist ein - nicht explizit dargestelltes - Bindemittel 15 angeordnet, welches in not explicitly shown - - binder 15 is arranged, which in in the interstices or voids between the individual windings is a Fig. 4 Fig. 4 lediglich durch die Bezugszeichen verdeutlicht wird. is merely clarified by the reference numerals.
  • Der Kern 2 der nachfolgend beschriebenen besonders bevorzugten ersten und zweiten Ausführungsformen erfindungsgemäßer Musiksaiten 1 ist aus Stahldrähten gebildet, und weist drei Kern-Innenseildrähte 10 und sechs Kern-Außenseildrähte 12 auf, wobei die Kern-Außenseildrähte 12 zu den Kern-Innenseildrähten 10 gekreuzt angeordnet sind. The core 2 as described below especially preferred first and second embodiments of the inventive musical strings 1 is formed from steel wires, and has three inside core rope wires 10 and six core-outer cable wires 12, with the core outside rope wires 12 are arranged crossed to the core inner cable wires 10 , Im Zentrum des Kern-Innenseils 9 ist eine Kerneinlage 8 vorgesehen. In the center of the inside core rope 9 is a core insert 8 is provided. Zwischen den einzelnen Kern-Innenseildrähten 10 und Kern-Außenseildrähten 12 ist ein Bindemittel 15 angeordnet. Between the individual core wires inner wire 10 and outer core rope wires 12 a binder 15 is arranged. Die Kern-Innenseildrähte 10 und die Kern-Außenseildrähte 12 weisen einen Innenseilschlagwinkel α bzw. einen Außenseilschlagwinkel β zwischen 40° und 50° auf. The inside core rope wires 10 and the core outer cable wires 12 have an inside rope lay angle α and an outside rope lay angle β between 40 ° and 50 °. Durch den hohen Innenseilschlagwinkel α bzw. Außenseilschlagwihkel β wird ein besonders hohes Dehnungsvermögen des Kerns 2 erreicht, da dieser ähnlich der Wirkung einer Schraubenfeder auseinander gezogen werden kann, und sich wieder in eine Ruheposition zurückbewegt. α through the high internal rope lay angle β or Außenseilschlagwihkel a particularly high strain capability of the core 2 is achieved because of this the effect of a coil spring can be pulled apart like, and moved back into a rest position. Die Kern-Innenseildrähte 10 weisen bevorzugt einen Durchmesser zwischen 0,05mm und 0,27mm, und die Kern-Außenseildrähte 12 weisen einen Durchmesser zwischen 0,06mm und 0,34mm auf, wobei bevorzugt vorgesehen ist, dass die Kern-Innenseildrähte 10 einen geringeren Durchmesser aufweisen als die Kern-Außenseildrähte 12. The inside core rope wires 10 preferably have a diameter of between 0.05mm and 0.27mm, and the core outer rope wires 12 have a diameter of between 0.06 mm and 0.34 mm on, being preferably provided that the inside core rope wires 10 a lower diameter than the outer core rope wires 12th
  • Bei einer ersten bevorzugten Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 ist auf diesem vorbeschriebenen Kern 2 eine Zwischenlage 18 aus Polyamidfasern mit ca. 95 bis 115dtex angeordnet, welche im Wesentlichen parallel zur Längserstreckung der Musiksaite 1 angeordnet sind. In a first preferred embodiment of a musical string 1 according to the invention, an intermediate layer 18 is arranged made of polyamide fibers with about 95 to 115dtex on this above-described core 2, which are arranged substantially parallel to the longitudinal extension of the musical string. 1 Die Polyamidfasern sind bevorzugt mittels des Bindemittels 15 mit dem Kern 2 verbunden. The polyamide fibers are preferably connected by means of the binder 15 with the core. 2 Die erste Umhüllung 3 ist durch einen Kupferrunddraht gebildet, welcher schraublinienförmig um die Zwischenlage 18 gewickelt ist. The first sheath 3 is formed by a round copper wire which is helically wound around the liner 18th Es kann bei einer weiteren Ausbildung dieser Ausführungsform vorgesehen sein, dass die erste Umhüllung 3 durch drei Kupferrunddrähte gebildet ist, welche jeweils nebeneinander liegend schraublinienförmig um die Zwischenlage 18 gewickelt sind. It may be provided in a further development of this embodiment is that the first sheath 3 is formed by three copper wire rods, which are respectively adjacent to one another helically wound around the liner 18th Die Kupferrunddrähte weisen jeweils einen Durchmesser im Bereich zwischen 0,22mm und 0,25mm auf, und sind zu den Kern-Außenseildrähten 12 gekreuzt angeordnet. The copper wire rods each have a diameter ranging between 0.22 mm and 0.25 mm, and are arranged crossed to the core outer cable wires 12th Die Kupferrunddrähte sind vor dem Aufbringen der zweiten Umhüllung 6 geschliffen, und weisen daher bereichsweise flache Bereiche auf. The copper wire rods are ground before the application of the second cladding 6, and therefore have partially flat areas on. Die zweite Umhüllung 6 wird durch einen einzelnen Kupferrunddraht gebildet, welcher einen Durchmesser zwischen 0,24mm und 0,27mm aufweist, und zu den Küpferrunddrähten der ersten Umhüllung 3 gekreuzt angeordnet ist. The second sheath 6 is formed by a single round copper wire having a diameter of between 0.24 mm and 0.27mm, and is arranged crossed to the Küpferrunddrähten the first enclosure. 3 Bevorzugt ist vorgesehen, dass der Kupferrunddraht der zweiten Umhüllung 6 eine polymere Oberflächenbeschichtung aufweist. It is preferably provided that the round copper wire of the second sheath 6 has a polymeric surface coating. Auf der zweiten Umhüllung 6 ist eine dritte Umhüllung 19 in Form eines einzelnen Kupferrunddrahts angeordnet, welcher in gleicher Richtung zu dem Kupferrunddraht der zweiten Umhüllung 6 angeordnet ist. On the second cladding 6, a third envelope 19 is arranged in the form of a single copper wire rod which is arranged in the same direction to the copper round wire of the second enclosure. 6 Der Kupferrunddraht der dritten Umhüllung 19 weist einen, vorzugsweise geringfügig, geringeren Durchmesser auf, als der Kupferrunddraht der zweiten Umhüllung 6, und ist jeweils in den Stoßstellen angeordnet, welche zwischen den aneinander anliegenden Teilen des Kupferrunddrahts der zweiten Umhüllung 6 gebildet sind. The round copper wire of the third enclosure 19 has a, preferably slightly smaller diameter than the round copper wire of the second sheath 6, and is each arranged in the joints which are formed between the abutting portions of the round copper wire of the second enclosure. 6 Dadurch wird eine Anordnung gebildet, bei welcher zwischen den einander nächsten Windungsteilen des die dritte Umhüllung 19 bildenden Kupferrunddrahts ein schraubenlinienförmig über die gesamte Länge der Musiksaite 1 verlaufender Spalt gebildet wird. Thereby an arrangement is formed, wherein between the mutually next winding portions of the third sheath 19 forming round copper wire is a helically over the entire length of the musical string 1 extending gap is formed. Dadurch kann die Biegesteifigkeit der Musiksaite vorteilhaft gering gehalten werden. Thereby, the bending stiffness of the musical string can advantageously be kept low. Fig. 4 Fig. 4 zeigt eine zur gegenständlichen ersten bevorzugten Ausführungsform artverwandte Musiksaite 1, bei welcher gut der vorbeschriebene Spalt erkennbar ist. shows a cognate to representational first preferred embodiment musical string 1, wherein the prescribed gap is well recognizable. Auf der dritten Umhüllung 19 ist eine vierte Umhüllung angeordnet, welche durch ein zur dritten Umhüllung 19 gekreuzt angeordnetes Band aus Chromstahl gebildet wird, welches eine Länge zwischen 0,51mm und 0,57mm, sowie eine Dicke zwischen 0,15mm und 0,18mm aufweist. On the third enclosure 19, a fourth sheath is arranged, which is arranged by a crossed to the third enclosure 19 is formed of chrome steel band having a length of between 0,51mm and 0,57mm, and a thickness between 0.15 mm and 0.18 mm , Zwischen sämtlichen Lagen bzw. Between all layers or
  • Umhüllungen 3, 6, 19 der vorbeschriebenen Musiksaite 1 ist vorzugsweise ein Bindemittel angeordnet. Wrappings 3, 6, 19 of the above-described musical string 1 is preferably arranged a binder. Eine derartige erste bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 ist bevorzugt für tieffrequente Schwingungen vorgesehen, etwa als Kontrabasssaite E 1 . Such a first preferred embodiment of a musical string 1 according to the invention is preferably provided for low-frequency vibrations, such as a bass string E. 1
  • Die zweite bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 weist einen zur ersten bevorzugten Ausführungsform einer erfindurigsgeznäßen Musiksaite 1 im Wesentlichen äquivalenten Aufbau auf, wobei lediglich die erste Umhüllung 3 abweichend ausgebildet ist. The second preferred embodiment of a musical string 1 according to the invention has a preferred to the first embodiment of a musical string 1 erfindurigsgeznäßen substantially equivalent structure, wherein only the first casing is formed in deviation. 3 Bei der zweiten bevorzugten Ausführungsform ist die erste Umhüllung 3 durch ein erstes Band, umfassend Aluminium, gebildet, welches eine Breite zwischen 0,53mm und 0,58mm, sowie eine Dicke zwischen 0,09mm und 0,12mm aufweist. In the second preferred embodiment, the first sheath 3 is formed by a first band comprising aluminum is formed having a width between 0.53 mm and 0,58mm, and a thickness between 0.09 mm and 0.12 mm. Zwischen den einzelnen Lagen der vorbeschriebenen Musiksaite 1 ist jeweils ein Bindemittel 15 angeordnet. Between the individual layers of the above-described musical string 1, a binder 15 is arranged in each case. Diese zweite bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 weist einen zur ersten bevorzugten Ausführungsform geringeren Massebelag auf und ist daher bevorzugt für etwa höherfrequente Schwingungen vorgesehen, etwa als Kontrabasssaite A 1. This second preferred embodiment of a musical string 1 according to the invention has a lower to the first preferred embodiment compound coating, and is therefore preferably provided for about higher frequency vibrations, such as a bass string A1.
  • Die weiters beschriebene dritte bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 weist einen Kern 2 auf, welcher drei Kern-Innenseildrähte 10 und sieben Kern-Außenseildrähte 12 aufweist, welche jeweils in einem Innenseilschlagwinkel α bzw. einem Außenseilschlagwinkel β zwischen 40° und 50° zueinander gekreuzt verseilt sind. The third preferred embodiment of a musical string 1 according to the invention further described comprises a core 2 which three core inner rope wires having 10 and seven core outer cable wires 12, which are stranded α respectively in an inner rope lay angle or an outside rope lay angle β between 40 ° and 50 ° to each other crossed are. Die Kern-Innenseildrähte 10 weisen einen Durchmesser zwischen 0,1mm und 0,14mm, und die Kern-Außenseildrähte 12 einen Durchmesser zwischen 0,13mm und 0,17mm auf. The inside core rope wires 10 have a diameter of between 0.1mm and 0.14mm, and the core outer cable wires 12 have a diameter between 0.13 mm and 0.17 mm on. Die dritte bevorzugte Ausführungsform weist eine Zwischenlage 18 in der Art der ersten bevorzugten Ausführungsform einer Musiksaite 1 auf Die weiters vorgesehenen ersten und zweiten Umhüllungen 3, 6 sind in der Art der zweiten und dritten Umhüllung 3, 6 der ersten bevorzugten Ausführungsform ausgebildet, daher jeweils als einzelner Runddraht, wobei der dritte Runddraht 7 der zweiten Umhüllung 6 in den Stoßstellen des ersten Runddrahtes 5 der ersten Umhüllung 3 angeordnet ist. The third preferred embodiment includes an intermediate layer 18 in the manner of the first preferred embodiment of a musical string 1 to the further provided first and second casings 3, 6, 6 of the first preferred embodiment are in the nature of the second and third wrapping 3 is formed, therefore respectively as single round wire, wherein the third round wire 7 of the second sheath 6 is arranged in the joints of the first round wire 5 of the first casing. 3 Der erste Runddraht 5 weist einen Durchmesser zwischen 0,15mm und 0,18mm auf, und der dritte Runddraht 7 einen Durchmesser zwischen 0,12mm und 145mm. The first round wire 5 has a diameter of between 0.15 mm and 0.18 mm, and the third round wire 7 has a diameter between 0.12 mm and 145mm. Der erste und der dritte Runddraht 5, 7 sind umfassend Wolfram gebildet. The first and the third round wire 5, 7 are formed comprising tungsten. Insbesondere ist vorgesehen, dass der erste und der dritte Runddraht 5, 7 im Wesentlichen vollständig aus Wolfram gebildet sind. In particular, it is provided that the first and third round wire 5, 7 are formed substantially entirely of tungsten. Zwischen den einzelnen Lagen der vorbeschriebenen Musiksaite 1 ist jeweils ein Bindemittel 15 angeordnet. Between the individual layers of the above-described musical string 1, a binder 15 is arranged in each case. Eine derartige Musiksaite 1 wird bevorzugt etwa als Cello C-Saite eingesetzt. Such a musical string 1 is preferably used for example as Cello C-string.
  • Die vierte bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Musiksaite 1 weist einen Kern 2 auf, welcher durch drei Kern-lunenseildrähte 10 und sechs Kern-Außenseildrähte 12 gebildet wird, welche zueinander gekreuzt angeordnet sind. The fourth preferred embodiment of a musical string 1 according to the invention comprises a core 2, which is formed by three core lunenseildrähte 10 and six core-outer cable wires 12, which are arranged crossed to each other. Bei diesem Kern 2 ist keine Kerneinlage 8 vorgesehen. In this core 2 no core insert 8 is provided. Die Kern-Innenseildrähte 10 weisen einen Durchmesser zwischen 0,12mm und 0,15mm, die Kern-Außenseildrähte 12 einen Durchmesser zwischen 0,24mm und 0,28mm auf. The inside core rope wires 10 have a diameter 12 between 0.24 mm and 0.28 mm on a diameter of between 0.12 mm and 0.15 mm, the core outer cable wires. Der Innenseilschlagwinkel α beträgt etwa 40°, und die Schlaglänge S der Kern-Außenseildrähte 12 ist im Wesentlichen etwa 2-mal so groß wie die Schlaglänge S der Kern-Innenseildrähte 10. Die erste Umhüllung 3 wird durch einen ersten Runddraht 5 gebildet, welcher als polynerbeschichteter Kupferrunddraht ausgebildet ist, und einen Durchmesser - ohne der Polymerbeschichtung - von etwa 0,27mm bis 0,3mm aufweist. The inner wire lay angle α is about 40 ° and the stroke length S of the core outer cable wires 12 is substantially about 2 times as large as the stroke length S of the inside core rope wires 10. The first sheath 3 is formed by a first round wire 5, which functions as polynerbeschichteter round copper wire is formed, and a diameter - of from about 0.27mm to 0.3mm - without the polymer coating. Die zweite Umhüllung 6, welche aus einem blanken Kupferrunddraht mit einem Durchmesser zwischen 0,27mm bis 0,3mm gebildet ist, ist im gleichen Drehsinn gewickelt, wie der erste Runddraht 5 und - wie bereits beschrieben - in den Stoßstellen des ersten Runddrahts 5 angeordnet. The second sheath 6, which is formed from a blank of round copper wire having a diameter between 0.27mm to 0.3 mm is wound in the same direction as the first round wire 5 and - as already described - arranged in the joints of the first round wire. 5 In im Wesentlichen gleicher Weise ist weiters eine dritte Umhüllung 19 vorgesehen, welche aus einem fünften Runddraht gebildet ist. In substantially the same manner, a third enclosure 19 is further provided which is formed of a fifth round wire. Der fünfte Runddraht ist als polymerbeschichteter Kupferrunddraht mit einem Durchmesser zwischen 0,24mm und 0,27mm ausgebildet, und in den Stoßstellen des dritten Runddrahtes 7 angeordnet. The fifth round wire is formed as a polymer-coated round copper wire having a diameter between 0.24 mm and 0.27mm, and is arranged in the joints of the third round wire. 7 Die Durchmesser des ersten, dritten und fünften Runddrahtes 5, 7 sind dabei derart gewählt, dass der tatsächliche Außendurchmesser, daher der Durchmesser des jeweiligen Runddrahtes 5, 7 zusammen mit einer gegebenenfalls darauf angeordneten Beschichtung, des ersten Runddrahtes 5 größer ist als der Außendurchmesser des dritten Runddrahtes 7, und der Außendurchmesser des dritten Runddrahtes 7 größer ist als der Außendurchmesser des fünften Runddrahtes. The diameter of the first, third and fifth round wire 5, 7 are selected such that the actual outside diameter, hence the diameter of the respective round wire 5, 7 is larger along with an optionally thereon a coating of, of the first round wire 5 than the outer diameter of the third round wire 7, and the outer diameter of the third round wire 7 is larger than the outer diameter of the fifth round wire. Auf dem fünften Runddraht ist eine vierte Umhüllung umfassend ein Band angeordnet, dessen Breite vorzugsweise im Wesentlichen größer ist als der zweifache Außendurchmesser des fünften Runddrahtes. On the fifth round wire, a fourth enclosure is arranged comprising a band whose width is preferably substantially greater than twice the outer diameter of the fifth round wire. Es kann auch vorgesehen sein, dass die Breite des Bandes geringer ist als die Summe der Breiten der in der dritten Umhüllen angeordneten Runddrähte. It may also be provided that the width of the strip is less than the sum of the widths of the arrayed in the third wrapping round wires. Eine derartige Musiksaite 1 weist einen sehr warmen, dunklen Klang auf. Such a musical string 1 has a very warm, dark sound.
  • Weitere erfindungsgemäße Ausführungsformen weisen lediglich einen Teil der beschriebenen Merkmale auf, wobei jede Merkmalskombination, insbesondere auch von verschiedenen beschriebenen Ausführungsformen, vorgesehen sein kann. Further embodiments of the invention only have a part of the described features, wherein each combination of characteristics, in particular of various described embodiments can be provided.

Claims (15)

  1. Musiksaite (1), insbesondere für Streich- und/oder Zupfinstrumente, wobei die Musiksaite (1) wenigstens einen Kern (2) aufweist, und wobei die Musiksaite (1) wenigstens eine erste Umhüllung (3) aufweist, welche um den Kern (2) herum angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Kern (2) eine vorgebbare Mehrzahl Metalldrähte (4) umfasst, welche miteinander verseilt sind. Music string (1), in particular for string and / or plucked instruments, the musical string (1) comprises at least one core (2), and wherein the musical string (1) at least one first sheath (3), which around the core (2 ) around, is arranged, characterized in that the core (2) comprises a predetermined plurality of metal wires (4) which are stranded together.
  2. Musiksaite (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass im Wesentlichen in Zentrum des Kerns (2) eine Kerneinlage (8) umfassend eine vorgebbare Anzahl Polymerfäden angeordnet ist. Music string (1) according to claim 1, characterized in that substantially in center of the core (2) comprises a core insert (8) a predetermined number polymer threads is arranged comprising.
  3. Musiksaite (1) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Kern (2) ein Kern-Innenseil (9) aufweist, welches wenigstens einen Kern-Innenseildraht (10), insbesondere drei Kern-Innenseildrähte (10), umfasst, welcher um das Zentrum des Kerns (2) herumgewickelt ist. Music string (1) according to claim 1 or 2, characterized in that the core (2) has a core inner cable (9) comprising at least one core-inner cable wire (10), in particular three core inner cable wires (10), which is wrapped around the center of the core (2).
  4. Musiksaite (1) nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der wenigstens eine Kern-Innenseildraht (10) einen vorgebbaren Innenseilschlagwinkel (α) zwischen 10° und 60° gegenüber der Längserstreckung der Musiksaite (1) aufweist. Musical string (1) according to claim 3, characterized in that the at least one core inner cable wire (10) has a predetermined inner wire impact angle (α) between 10 ° and 60 ° relative to the longitudinal extension of the musical string (1).
  5. Musiksaite (1) nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Kern (2) eine Kern-Außenseil (11) aufweist, welches um das Kern-Innenseil (9) herum angeordnet ist. Music string (1) according to claim 3 or 4, characterized in that the core (2) has a core outer cable (11) which is arranged around the core inner wire (9) around.
  6. Musiksaite (1) nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Kern-Außenseil (11) eine vorgebbare Anzahl, vorzugsweise sechs bis zwölf, Kern-Außenseildrähte (12) aufweist, welche in einem vorgebbaren Außenseilschlagwinkel (β) zwischen 10° und 60° gegenüber der Längserstreckung der Musiksaite (1) um das Kern-Innenseil (9) herumgewickelt sind. Music string (1) according to claim 5, characterized in that the core outer cable (11) comprising a predeterminable number, preferably six to twelve, core outer cable wires (12) which in a predeterminable outer rope lay angle (β) between 10 ° and 60 ° with respect to the longitudinal extension of the musical string (1) are wrapped around the inside core cable (9).
  7. Musiksaite (1) nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Kern-Außenseildrähte (12) gegenüber den Kern-Innenseildrähten (10) gekreuzt angeordnet sind. Musical string (1) according to claim 6, characterized in that the core outer cable wires (12) against the inside core cable wires (10) are arranged crossed.
  8. Musiksaite (1) nach einem der Ansprüche 10, dadurch gekennzeichnet, dass eine Schlaglänge (S) der Kern-Außenseildrähte (12) 1,1 bis 3-mal, insbesondere 1,5 bis 2,5-mal, vorzugsweise 1,8 bis 2,2-mal, so groß ist, wie eine Schlaglänge S der Kern-Innenseildrähte (10). Music string (1) according to claim 10, characterized in that a lay length (S) of the core outer cable wires (12) is 1.1 to 3 times, in particular 1.5 to 2.5 times, preferably 1.8 to 2.2 times, as great as a stroke length S of the inside core rope wires (10).
  9. Musiksaite (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass auf dem Kern (2) eine erste Zwischenlage (18) angeordnet ist, und dass die erste Zwischcnlage (18) eine vorgebbare Anzahl Polymerfasern umfasst. Music string (1) according to any one of claims 1 to 8, characterized in that on the core (2) a first intermediate layer (18) is arranged, and that the first Zwischcnlage (18) comprises a predetermined number polymeric fibers.
  10. Musiksaite (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass diese Musiksaite (1) eine erste Umhüllung (3) aufweist, welche schraublinienförmig um den Kern (4) gewickelt ist, und aus wenigstens einem ersten Runddraht (5) und/oder einem ersten Band gebildet ist. Music string (1) according to one of claims 1 to 9, characterized in that the musical string (1) having a first envelope (3) which is helically around the core (4) is wound, and at least a first round wire (5) and / or a first belt is formed.
  11. Musiksaite (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass diese Musiksaite (1) eine zweite Umhüllung (6) aufweist, welche schraublinienförmig um die erste Umhüllung (3) gewickelt ist, und dass die zweite Umhüllung (6) wenigstens einen dritten Runddraht (7) und/oder ein drittes Band umfasst. Music string (1) according to one of claims 1 to 10, characterized in that the musical string (1) having a second casing (6) which is helically wound around the first sheath (3), and that the second casing (6) at least comprises a third round wire (7) and / or a third band.
  12. Musiksaite (1) nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass diese Musiksaite (1) wenigstens eine dritte Umhüllung (19) aufweist, welche schraublinienförmig um die zweite Umhüllung (6) gewickelt ist, und dass vorzugsweise die dritte Umhüllung zu der zweiten Umhüllung (6) gekreuzt angeordnet ist. Music string (1) according to claim 11, characterized in that the musical string having at least (1) a third enclosure (19) which is wound helically about the second sheath (6), and that preferably the third enclosure to the second enclosure (6 ) is arranged crossed.
  13. Musiksaite (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 12, wobei an einem ersten Ende der Musiksaite (1) ein im Wesentlichen rotationssymmetrischer Metallknopf (13) zum Einhängen der Musiksaite (1) an einem Musikinstrument angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Metallknopf (13) wenigstens einen ersten Schlitz (14) aufweist, durch welchen der Kern (2) geführt ist, und in welchem der Kern (2) geklemmt ist. Music string (1) according to any one of claims 1 to 12, wherein at a first end of the musical string (1) is a substantially rotationally symmetrical metal button (13) for attaching the musical string (1) is arranged on a musical instrument, characterized in that the metal knob ( 13) at least a first slot (14) through which the core (2) is guided, and in which the core (2) is clamped.
  14. Musiksaite (1) nach Anspruch 32, dadurch gekennzeichnet, dass der Kern (2) wenigstens um den halben Metallknopf (13) geführt, und um den - einem Spielbereich der Musiksaite (1) zugewandten - Kern (2) geschlungen ist. Music string (1) according to claim 32, characterized in that the core (2) at least halfway around the metal knob (13) out and around the - a play area of the musical string (1) facing - core (2) is looped.
  15. Verfahren zur Befestigung einer Musiksaite (1) an einem Metallknopf (13), welcher einen Schlitz (14) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass ein Endstück (26) eines Kerns (4) der Musiksaite (1) durch den Schlitz (14) geführt wird, dass nachfolgend das Endstück (26) um den Metallknopf (14) geschlungen wird, dass nachfolgend das Endstück (26) wenigstens eineinhalb Mal um den - einem Spielbereich der Musiksaite (1) zugewandten - Kern (2) geschlungen wird, dass nachfolgend das Endstück (26) in den Schlitz (14) eingeführt wird, und dass nachfolgend der Schlitz (14) zusammengedrückt wird. A method for fixing a musical string (1) to a metal knob (13) having a slot (14), characterized in that an end piece (26) of a core (4) of the musical string (1) through the slot (14) is guided that below the end piece (26) around the metal knob (14) looped, that subsequently the end piece (26) has at least one and a half times around the - facing a game area of ​​the musical string (1) - core (2) wound, is that subsequently the end piece (26) into the slot (14) is inserted and in that below the slit (14) is compressed.
EP20080009917 2008-05-30 2008-05-30 Music String Withdrawn EP2131352A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20080009917 EP2131352A1 (en) 2008-05-30 2008-05-30 Music String

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20080009917 EP2131352A1 (en) 2008-05-30 2008-05-30 Music String

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP2131352A1 true true EP2131352A1 (en) 2009-12-09

Family

ID=39627774

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20080009917 Withdrawn EP2131352A1 (en) 2008-05-30 2008-05-30 Music String

Country Status (1)

Country Link
EP (1) EP2131352A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2704136A1 (en) 2012-09-04 2014-03-05 Larsen Strings A/S Damping and adhesive material for music strings
EP3236466A1 (en) * 2016-04-18 2017-10-25 Thomastik-Infeld Gesellschaft m.b.H. Musical string

Citations (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2049769A (en) 1933-09-21 1936-08-04 Charles B Gray Musical instrument string
US2049770A (en) 1935-10-16 1936-08-04 Charles B Gray Musical instrument string
DE851450C (en) 1949-11-29 1952-10-06 Friedrich Fritsch string
US2641949A (en) 1948-04-24 1953-06-16 Jensen Povl Emanuel Metal string for musical instruments
DE963830C (en) 1953-09-22 1957-05-16 Karl Weidler Metal strings for musical instruments
DE1040350B (en) 1951-05-31 1958-10-02 Otto Infeld String for musical instruments
GB2226910A (en) * 1988-11-26 1990-07-11 Hugh Manson Termination of metallic wire musical instrument strings
DE4109334A1 (en) * 1991-03-21 1992-11-12 Alexander Aladin Treble string set for classical and flamenco guitars - involves 3 strings having core comprising many plastic threads around which is wound metal wire, with plastic protective layer arranged around metal wire
EP0593762A1 (en) * 1991-07-08 1994-04-27 ITO, Keisuke String for musical instrument
WO1996036038A1 (en) * 1995-05-10 1996-11-14 Antonio Kalosdian Fully wrapped core wire for strings
EP0806757A2 (en) * 1996-05-06 1997-11-12 Fender Musical Instruments Corporation Manufacturing guitar strings
US5704473A (en) * 1996-05-13 1998-01-06 Sabine, Inc. Music strings and packaging
WO1998049668A1 (en) * 1997-04-30 1998-11-05 Julius Kurauskas A string for musical instruments, a set of strings for a classical guitar and a method of manufacturing such strings
US5892166A (en) * 1997-05-23 1999-04-06 Inventronics, Inc. Wound strings for musical instrument
WO2000045370A1 (en) * 1999-01-28 2000-08-03 Rose Floyd D String assembly including one or more anchors for use with a stringed instrument
US6348646B1 (en) * 2000-08-28 2002-02-19 Anthony Parker Musical instrument strings and method for making the same
WO2002097785A2 (en) * 2001-05-25 2002-12-05 Rudolf Wittner Gmbh U. Co. Tailpiece for a musical instrument
EP1531454A2 (en) * 2003-11-14 2005-05-18 Gore Enterprise Holdings, Inc. Strings for musical instruments

Patent Citations (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2049769A (en) 1933-09-21 1936-08-04 Charles B Gray Musical instrument string
US2049770A (en) 1935-10-16 1936-08-04 Charles B Gray Musical instrument string
US2641949A (en) 1948-04-24 1953-06-16 Jensen Povl Emanuel Metal string for musical instruments
DE851450C (en) 1949-11-29 1952-10-06 Friedrich Fritsch string
DE1040350B (en) 1951-05-31 1958-10-02 Otto Infeld String for musical instruments
DE963830C (en) 1953-09-22 1957-05-16 Karl Weidler Metal strings for musical instruments
GB2226910A (en) * 1988-11-26 1990-07-11 Hugh Manson Termination of metallic wire musical instrument strings
DE4109334A1 (en) * 1991-03-21 1992-11-12 Alexander Aladin Treble string set for classical and flamenco guitars - involves 3 strings having core comprising many plastic threads around which is wound metal wire, with plastic protective layer arranged around metal wire
EP0593762A1 (en) * 1991-07-08 1994-04-27 ITO, Keisuke String for musical instrument
WO1996036038A1 (en) * 1995-05-10 1996-11-14 Antonio Kalosdian Fully wrapped core wire for strings
EP0806757A2 (en) * 1996-05-06 1997-11-12 Fender Musical Instruments Corporation Manufacturing guitar strings
US5704473A (en) * 1996-05-13 1998-01-06 Sabine, Inc. Music strings and packaging
WO1998049668A1 (en) * 1997-04-30 1998-11-05 Julius Kurauskas A string for musical instruments, a set of strings for a classical guitar and a method of manufacturing such strings
US5892166A (en) * 1997-05-23 1999-04-06 Inventronics, Inc. Wound strings for musical instrument
WO2000045370A1 (en) * 1999-01-28 2000-08-03 Rose Floyd D String assembly including one or more anchors for use with a stringed instrument
US6348646B1 (en) * 2000-08-28 2002-02-19 Anthony Parker Musical instrument strings and method for making the same
WO2002097785A2 (en) * 2001-05-25 2002-12-05 Rudolf Wittner Gmbh U. Co. Tailpiece for a musical instrument
EP1531454A2 (en) * 2003-11-14 2005-05-18 Gore Enterprise Holdings, Inc. Strings for musical instruments

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2704136A1 (en) 2012-09-04 2014-03-05 Larsen Strings A/S Damping and adhesive material for music strings
US9728169B2 (en) 2012-09-04 2017-08-08 Larsen Strings A/S Acoustic dampening for musical strings; use, method, and string
EP3236466A1 (en) * 2016-04-18 2017-10-25 Thomastik-Infeld Gesellschaft m.b.H. Musical string

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5788714A (en) Flexible tube for an endoscope
US4802510A (en) High-pressure hose and a process for its production
EP0015425A2 (en) Stranding element for optical cables
DE3526823A1 (en) Element having a plurality of optical fibres
US20050036750A1 (en) Fiber optic cable having a ripcord
EP0041111A2 (en) Artificial tendon and/or ligament
EP0685592A1 (en) Steel wire rope with multiple strands
DE3835843A1 (en) Mascara brush
DE10336461A1 (en) A process for producing a rotor blade of a wind turbine
EP0393013A1 (en) Tensioning-bundle comprising tensioning members such as wires, bars or cables
EP0150702A2 (en) Rope formed of threads, yarns or twines made of textile fibrous material
EP0286804A2 (en) Electrical overhead conductor with integrated light wave guides
DE4211489A1 (en) Fibre=optic cable core with several optical fibres - has up to four fibres having coating less than 25 micron thick in row, with up to four rows forming pile enclosed by protective coating
DE3815565A1 (en) Optical cable having tension elements in the region of the outer sheath
DE3723720A1 (en) Stranded spiral rope of the parallel-lay type
EP2019394A1 (en) Flexible electric cable
DE3606626A1 (en) Flat conductor cable having a plurality of optical fibres, and method for producing it
DE3637812A1 (en) Cable splice for optical cables
US20110192132A1 (en) Fiber composite twisted cable
US20100071529A1 (en) Musical string
DE19703390A1 (en) Conducting wires incorporated in synthetic electric fence tapes
JPH09137392A (en) Metallic cord, its production and rubber composite using the same cord
DE3924379A1 (en) Mfg. rope with thimble at each end - by laying strands from reel around end formers in parallel, binding strands together and enclosing formers
DE10328919B4 (en) textile yarn
EP1079500A1 (en) Insulation of a multiple parallel conductor for oil cooled windings

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL NO PL PT RO SE SI SK TR

AX Extension of the european patent to

Countries concerned: ALBAMKRS

17P Request for examination filed

Effective date: 20100609

17Q First examination report

Effective date: 20100706

AKX Payment of designation fees

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL NO PL PT RO SE SI SK TR

18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 20101117