EP2113392B1 - Transport device to process book blocks and glue binder - Google Patents

Transport device to process book blocks and glue binder Download PDF

Info

Publication number
EP2113392B1
EP2113392B1 EP20080155486 EP08155486A EP2113392B1 EP 2113392 B1 EP2113392 B1 EP 2113392B1 EP 20080155486 EP20080155486 EP 20080155486 EP 08155486 A EP08155486 A EP 08155486A EP 2113392 B1 EP2113392 B1 EP 2113392B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
pliers
book block
conveying
book
clamping
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP20080155486
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP2113392A1 (en
Inventor
Günther Silberbauer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Mueller Martini Holding AG
Original Assignee
Mueller Martini Holding AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Mueller Martini Holding AG filed Critical Mueller Martini Holding AG
Priority to EP20080155486 priority Critical patent/EP2113392B1/en
Publication of EP2113392A1 publication Critical patent/EP2113392A1/en
Application granted granted Critical
Publication of EP2113392B1 publication Critical patent/EP2113392B1/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42CBOOKBINDING
    • B42C19/00Multi-step processes for making books
    • B42C19/08Conveying between operating stations in machines
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42CBOOKBINDING
    • B42C11/00Casing-in
    • B42C11/04Machines or equipment for casing-in or applying covers to books
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42CBOOKBINDING
    • B42C11/00Casing-in
    • B42C11/04Machines or equipment for casing-in or applying covers to books
    • B42C11/045Folding end sheets, attaching end sheets to book blocks
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H39/00Associating, collating or gathering articles or webs
    • B65H39/02Associating,collating or gathering articles from several sources
    • B65H39/04Associating,collating or gathering articles from several sources from piles
    • B65H39/045Associating,collating or gathering articles from several sources from piles by collecting in rotary carriers

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Transportvorrichtung für die Verarbeitung von Buchblocks gemäss Oberbegriff des Anspruchs 1.The invention relates to a transport device for the processing of book blocks according to the preamble of claim 1.
  • Buchbindereien werden immer öfter damit konfrontiert, dass sie Buchblocks für die Hardcoverproduktion In kleinen Serien herstellen müssen, oft mit einer Auflage von einem Buch. Üblicherweise wird der Inhalt solcher Bücher mit Druckmaschinen erzeugt, welche kurze Umrüstzeiten aufweisen. Am häufigsten werden Kleinauflagen mit Digitaldruckmaschinen hergestellt, die es erlauben, den Druckinhalt dynamisch zu ändern. Das ermöglicht, dass ein Buch in einer Sequenz gedruckt und zu einem Buchblock weiterverarbeitet werden kann. Dies geschieht dann meist In-Line, d.h. die erforderlichen Verfahrensschritten vom Buchdruck, über das Falzen und Zusammentragen der Druckbogen sowie das Klebebinden laufen bis zum Vorliegen des fertig gebundenen Buches unmittelbar hintereinander und in einer Anlage ab, welche auch als Buchstrasse bezeichnet wird.Bookbinders are increasingly being confronted with having to produce book blocks for hardcover production in small series, often with an edition of a book. Usually, the contents of such books are produced by printing machines which have short changeover times. Most often, short runs are made with digital presses that allow you to dynamically change the print content. This allows a book to be printed in sequence and further processed into a book block. This happens mostly in-line, i. the required process steps from letterpress printing, folding and collation of the printed sheets as well as adhesive binding run until the ready-bound book is present directly behind one another and in a plant, which is also referred to as Buchstrasse.
  • Beim Klebebinden werden zuvor zu einem Buchblock zusammengetragene Einzelblätter und/oder gefalzte Druckbogen an ihrem Rücken durch Fräsen bearbeitet und anschliessend beleimt. Danach wird ein Umschlag an den Buchrücken angedrückt und dadurch fest mit dem Rücken des Buchblocks verklebt. Wird dazu ein flexibler Umschlag verwendet, so bezeichnet man das fertige Produkt als klebegebundene Broschur (Softcover), während bei Verwendung eines festen Umschlags von einem klebegebundenen Festeinband (Hardcover) gesprochen wird.In adhesive bonding, single sheets and / or folded printed sheets previously gathered into a book block are processed on their backs by milling and then glued. Thereafter, an envelope is pressed against the spine and thereby firmly adhered to the back of the book block. If a flexible envelope is used for this purpose, the finished product is referred to as a hardcover softcover, while a solid envelope is referred to as a hardbound hardcover.
  • Bei der Hardcoverproduktion wird der Buchblock mit Vorsatzbogen versehen, welche mit einer dünnen Leimspur beidseitig an den Buchblock geklebt werden. Im fertigen Buch dienen diese Vorsatzbogen als Scharnier zum Umschlag. Um die Vorsatzbogen sauber und bündig mit dem Rücken des Buchblocks ausrichten zu können, werden diese vorzugsweise erst nach dem Fräsen zugeführt. Überlappend zum Buchrücken wird anschliessend ein Fälzelstreifen angebracht, welcher beispielsweise mit Heissleim oder PUR am Rücken des Buchblocks angeklebt wird. Der auf diese Weise befestigte Fälzelstreifen sorgt dafür, dass der Buchblock zusammengehalten wird. In einem nächsten Schritt wird der Buchblock auf das vorgesehene Format beschnitten und schliesslich ein fester Umschlag an die beiden Vorsatzbogen geklebt.In hardcover production, the book block is provided with attachment sheets, which are glued to both sides of the book block with a thin glue trace. In the finished book, these attachment sheets serve as a hinge for the envelope. In order to align the attachment sheet clean and flush with the back of the book block, they are preferably fed only after milling. Overlapping the spine of the book then a Fälzelstreifen is attached, which is glued, for example, with hot glue or PUR on the back of the book block. The way this way Fastened strips ensure that the book block is held together. In a next step, the book block is cut to the intended format and finally stuck a firm envelope to the two header sheet.
  • Aus der CH 325096 ist ein kompakter Klebebinder bekannt, welcher eine Transportvorrichtung mit einer geschlossenen Umlaufbahn und im Bereich der Umlaufbahn angeordnete Bearbeitungsstationen besitzt. Dabei ist die Transportvorrichtung als Drehtisch mit peripheren Zangenaufnahmen ausgebildet, in denen jeweils ein den Buchblock aufnehmendes Klemmbackenpaar angeordnet ist. Weil die Klemmbacken den Buchblock während der gesamten Bearbeitung festhalten, lassen sich bei einem solchen Klebebinder die Vorsatzbogen allenfalls gemeinsam mit dem Buchblock, d.h. vor der Rückenbearbeitung zuführen, was die bereits oben erwähnten Qualitätsprobleme nach sich zieht.From the CH 325096 a compact adhesive binder is known, which has a transport device with a closed orbit and arranged in the region of the orbit processing stations. In this case, the transport device is designed as a turntable with peripheral pliers receptacles, in each of which a book block receiving pair of jaws is arranged. Because the jaws hold the book block during the entire processing can be in such a perfect binder, the attachment sheet at best together with the book block, ie before the back processing, resulting in the already mentioned above quality problems.
  • Mit der EP 1344655 A2 ist ein insbesondere für Kleinauflagen geeigneter Klebebinder mit einer nach der Fräseinrichtung angeordneten Zuführung für die Vorsatzbogen bekannt. Es handelt sich um ein lineares, relativ lang bauendes System mit mehreren in einer Reihe hintereinander angeordneten Bearbeitungsstationen und mit einem schrittweise vorwärts gehenden Buchblocktransport, der durch eine hin- und hergehende Transportvorrichtung realisiert wird. Dabei wird der auf seinem Rücken stehend geförderte Buchblock in seinem unteren Bereich beidseitig von einer zur Transportvorrichtung gehörenden Klemmschiene erfasst, welche den Buchblock durch die Fräseinrichtung bis in die Zuführeinheit für die Vorsatzbogen transportiert. Dort wird der Buchblock an eine in seinem mittleren Bereich angreifende Halteklammer übergeben. Unmittelbar danach werden die Klemmschienen gelöst und sowohl die Vorsatzbogen als auch der Fälzelstreifen zugeführt. Zwischenzeitlich laufen die beiden Klemmschienen in ihre Ausgangsstellung zurück, um dort den nächsten Buchblock zu übernehmen. Gleichzeitig mit der Zufuhr des nächsten Buchblocks übernimmt ein hinterer Bereich der Klemmschienen die Förderung des bereits mit Vorsatzbogen und Fälzelstreifen versehenen Buchblocks zur nächsten Bearbeitungsstation.With the EP 1344655 A2 is an especially suitable for short runs perfect binder with a arranged after the milling feeder for the attachment sheet known. It is a linear, relatively long-building system with several in a row successively arranged processing stations and with a step-by-step forward book block transport, which is realized by a reciprocating transport device. In this case, the supported on his back book block is detected in its lower part on both sides by a transport device belonging to the clamping rail, which transports the book block through the milling device into the feed unit for the attachment sheet. There, the book block is transferred to an attacking in its central region retaining clip. Immediately thereafter, the clamping rails are released and fed both the attachment sheet and the Fälzelstreifen. In the meantime, the two clamping rails run back to their original position to take over the next book block. Simultaneously with the supply of the next book block, a rear area of the clamping rails takes over the promotion of already provided with attachment sheet and Fälzelstreifen book block to the next processing station.
  • Der beschriebene Rückhub der Klemmschienen erfolgt jedoch langsamer als die Zufuhr von Vorsatzbogen und Fälzelstreifen, d.h. der in dieser Station bearbeitete Buchblock steht bereits eher zur Weiterverarbeitung bereitet, als die Klemmschienen ihre Ausgangsposition erreicht haben. Aufgrund der hin- und hergehenden Transportvorrichtung ist somit die Taktzeit des Klebebinders unnötig verlängert.However, the described return stroke of the clamping rails is slower than the supply of attachment sheet and Fälzelstreifen, ie processed in this station Book block is already preparing for further processing, as the clamping rails have reached their original position. Due to the reciprocating transport device thus the cycle time of the adhesive binder is unnecessarily prolonged.
  • Zudem drücken die Klemmschienen den Buchblock nahe seines Rückens zusammen und komprimieren ihn damit in seinem unteren Bereich. In der Zuführeinheit für die Vorsatzbogen wird der im oberen Bereich lockere Buchblock von der Halteklammer erfasst, während die Klemmschienen noch im Eingriff sind. Anschliessend öffnen die Klemmschienen, um den Weg für die Zufuhr der Vorsatzbogen freizugeben. Dieses Umgreifen der Klemmvorrichtungen bringt eine Unruhe in den Buchblock, welche zu Ungenauigkeiten und Verschiebungen führen kann. Handelt es sich um einen voluminösen Buchblock, wird dieser durchgewalkt, weil die im Buchblock befindliche Luft zunächst nach aussen entweichen muss. Dabei kann das zuvor erzeugte Fräsbild geschädigt werden, was in der Folge zu Problemen beim Leimauftrag und damit bei der Qualität des Endproduktes führt. Um bei der beschrieben Übergabe des Buchblocks von der Transportvorrichtung an die Halteklammer die erforderliche Präzision zu erreichen ist ausserdem ein relativ hoher technischer Aufwand erforderlich. Schliesslich können die Vorsatzbogen dem Buchblock lediglich während einer Stillstandsphase zugeführt werden.In addition, the clamping rails compress the book block near his back and thus compress it in its lower area. In the attachment sheet feed unit, the upper block of the book block is caught by the retaining clip while the clamping bars are still engaged. Then open the clamping rails to clear the way for the supply of the attachment sheet. This gripping the clamping devices brings a disturbance in the book block, which can lead to inaccuracies and shifts. If it is a voluminous book block, this is durchgewalkt, because the air contained in the book block must first escape to the outside. In this case, the previously generated milling pattern can be damaged, which leads to problems in the sequence of glue application and thus in the quality of the final product. In order to achieve the required precision in the described transfer of the book block from the transport device to the retaining clip is also a relatively high technical effort required. Finally, the attachment sheets can be supplied to the book block only during a standstill phase.
  • Aus CH 414 544 ist ein Klebebinder zur Verarbeitung von Buchblocks bekannt geworden. Der Klebinder ist mit einer eine geschlossene Umlaufbahn aufweisenden Transportvorrichtung für die Buchblocks und einer Anzahl aufeinander folgender, der Transportvorrichtung zugeordneter Bearbeitungsstationen versehen. Die Transport-vorrichtung weist eine Anzahl jeweils einen Buchblock zu den Bearbeitungsstationen fördernder Klemmvorrichtung auf. Eine der Bearbeitungsstationen ist als Rückenbe-arbeitungseinrichtung und eine als Beleimungsstation ausgebildet. Zumindest eine auf die Rückenbearbeitungseinrichtung folgende, weitere Bearbeitungsstation ist als Anlegestation für Vorsatzbogen ausgebindet.Out CH 414 544 An adhesive binder for processing book blocks has become known. The adhesive binder is provided with a closed loop conveyor for the book blocks and a number of successive processing stations associated with the conveyor. The transport device has a number of a respective book block to the processing stations promoting clamping device. One of the processing stations is designed as Rückenbe-processing device and a Beleimungsstation. At least one further processing station following the back-processing device is designed as an application station for attachment sheet.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, eine eine geschlossene Umlaufbahn aufweisende Transportvorrichtung mit einem für Kleinauflagen geeigneten, kompakten Klebebinder zu schaffen, mit der Vorsatzbogen nach der Rückenbearbeitung zum Buchblock zugeführt werden können und mit der die Qualität der klebegebundenen Broschuren und Bücher bei verringertem technischen Aufwand verbessert sowie eine höhere Leistung erzielt werden kann.Object of the present invention is to provide a closed orbit having transport device with a suitable for short runs, compact perfect binder can be supplied with the attachment sheet after the back processing to the book block and improved with the quality of the bound booklets and books with reduced technical complexity and higher performance can be achieved.
  • Erfindungsgemäss wird dies durch eine Transportvorrichtung gemäß Anspruch 1 durch erreicht dass zumindest eine auf die Rückenbearbeitungseinrichtung folgende, weitere Bearbeitungsstation des Klebebinders als Anlegestation für Vorsatzbogen ausgebildet ist. Dadurch können nunmehr erstmals auch bei einem mit einer geschlossenen Umlaufbahn der Transportvorrichtung ausgebildeten, kompakten Klebebinder Vorsatzbogen nach der Rückenbearbeitung des Buchblocks zugeführt werden.According to the invention, this is achieved by a transport device according to claim 1, in that at least one further processing station of the perfect binder following the back-processing device is designed as a landing station for attachment sheet. As a result, for the first time even in the case of a compact adhesive binder formed with a closed orbit of the transport device, supplementary sheets can be fed after the back processing of the book block.
  • Dazu sind die Klemmvorrichtungen an oder in der Transportvorrichtung befestigt und weisen erfindungsgemäß jeweils eine äussere Zange sowie eine in der äusseren Zange angeordnete innere Zange für die Buchblocks auf. Aufgrund dieser Anordnung einer Zange in einer Zange kann der Buchblock während seine gesamten Verweildauer im Klebebinder durch die innere Zange gehalten werden, während die äussere Zange zum Zuführen der Vorsatzbogen geöffnet wird und so den erforderlichen Freiraum für die Vorsatzbogen schafft. Daher sind weder Rückwärtshübe noch ein Umgreifen der Klemmvorrichtungen erforderlich und die damit verbundenen Nachteile des Standes der Technik entfallen. Zudem erlaubt die Anordnung von zwei solchen Zangen, dass Buchblocks unabhängig von deren Blockdicke und anderen Formatdimensionen aufgenommen werden können, d.h. jede der aufeinander folgenden Klemmvorrichtung kann einen Buchblock unterschiedlicher Abmessungen aufnehmen und transportieren.For this purpose, the clamping devices are attached to or in the transport device and according to the invention each have an outer pliers and an inner pliers arranged in the outer pliers for the book blocks. Due to this arrangement of pliers in a pair of pliers, the book block can be held throughout its residence time in the perfect binder by the inner pliers, while the outer pliers for feeding the attachment sheet is opened, thus creating the necessary space for the attachment sheet. Therefore, neither backward strokes nor encompassing of the clamping devices are required and the associated disadvantages of the prior art are eliminated. In addition, the arrangement of two such pliers allows book blocks to be picked up regardless of their block thickness and other format dimensions, i. each of the consecutive clamps can receive and transport a book block of different dimensions.
  • In einer ersten Ausgestaltungsform der Erfindung weist die äussere Zange eine feststehende und eine bewegliche Zangenhälfte und die innere Zange zwei bewegliche Zangenhälften auf. Durch radiales Verschieben sowohl der beweglichen Zangenhälfte als auch der inneren Zange, kann der für die Zufuhr der Vorsatzbogen erforderliche radiale Freiraum beidseits der den Buchblock haltenden inneren Zange auf besonders einfache Weise geschaffen werden. Die Zange erlaubt ein schnelles Öffnen und Schliessen, bei gleichzeitig sicherem und definiertem Halt der Buchblocks, wodurch die Leistung des Klebebinders erhöht und die Qualität der Klebebindung verbessert werden kann.In a first embodiment of the invention, the outer pliers have a fixed and a movable pliers half and the inner pliers two movable pliers halves. By radial displacement of both the movable pliers half and the inner pliers, the required for the supply of the attachment sheet radial clearance on both sides of the book block holding inner pliers can be created in a particularly simple manner. The pliers allow quick opening and closing while maintaining secure and defined support for the book blocks, increasing the performance of the perfect binder and improving the quality of the perfect binding.
  • Gemäss einer zweiten Ausgestaltungsform der Erfindung besitzt die äussere Zange zwei erste Halteelemente und die innere Zange zwei zweite Halteelemente, wobei die Halteelemente jeweils um eine gemeinsame Drehachse schwenkbar angeordnet sind. Auch mit dieser alternativen Ausbildung der Klemmvorrichtung können die beiden Zangen je nach Bedarf relativ einfach und unabhängig voneinander geöffnet und wieder geschlossen werden.According to a second embodiment of the invention, the outer pliers have two first holding elements and the inner pliers two second holding elements, wherein the holding elements are each arranged pivotably about a common axis of rotation. Even with this alternative embodiment of the clamping device, the two pliers can be relatively easily and independently opened and closed again as needed.
  • In der äusseren Zange, d.h. in deren beiden Haltelementen ist jeweils eine diese durchdringende, taschenartige Ausnehmung angeordnet. Die Ausnehmungen ermöglichen eine besonders einfache Zuführung der Vorsatzbogen durch die Haltelemente der äusseren Zange hindurch, wobei die Vorsatzbogen in den Klemmvorrichtungen zunächst in Höhe des Taschengrundes zwischengelagert und erst später dem jeweiligen Buchblock zugeführt und an diesen angepresst werden. Aufgrund des kurzen Wegs der Vorsatzbogen vom Taschengrund nach unten resultiert eine relativ geringe Fallhöhe, wodurch ein "Springen" der Vorsatzbogen vermieden und deren passgenaues Verkleben mit dem Buchblock gewährleistet werden kann.In the outer pliers, ie in the two holding elements each one of these penetrating, pocket-like recess is arranged. The recesses allow a particularly simple feeding of the attachment sheet through the holding elements the outer pliers, wherein the attachment sheet in the clamping devices initially stored in the amount of bag base and later supplied to the respective book block and pressed against this. Due to the short path of the attachment sheet bottom of the bag results in a relatively low drop height, thereby avoiding a "jumping" of the attachment sheet and their precise bonding with the book block can be guaranteed.
  • In einer dritten Ausgestaltungsform der Erfindung weisen die Klemmvorrichtungen jeweils eine an oder in der Transportvorrichtung befestigte erste Zange und an der Anlegestation für Vorsatzbogen eine zweite Zange für die Buchblocks auf, wobei die zweite Zange oberhalb der ersten Zange und beabstandet zu dieser angeordnet ist. Sowohl die erste als auch die zweite Zange besitzen jeweils eine erste und eine zweite Zangenhälfte, wobei zumindest jeweils eine Zangenhälfte gegenüber der jeweils anderen Zangenhälfte beweglich ausgebildet ist. Aufgrund der separaten Ausbildung und Anordnung der zweiten Zange können die ersten Zangen einfacher ausgeführt werden.In a third embodiment of the invention, the clamping devices each have a first pair of pliers attached to or in the transport device and a second pliers for the book blocks at the platen attachment station, the second pliers being disposed above the first pliers and spaced therefrom. Both the first and the second pliers each have a first and a second pliers half, wherein at least one pliers half is designed to be movable relative to the respective other pliers half. Due to the separate design and arrangement of the second pliers, the first pliers can be made easier.
  • Dabei werden die Buchblocks von den Klemmvorrichtungen, d.h. von den ersten Zangen, zunächst in einem unteren Bereich ergriffen und zu den Bearbeitungsstationen gefördert. Ein zur weiteren Bearbeitungsstation geförderter Buchblock wird in einem oberen Bereich von der zweiten Zange erfasst, wonach die entsprechende Klemmvorrichtung geöffnet wird. Anschliessend erfolgt das Einführen des zumindest einen Vorsatzbogens in die geöffnete Klemmvorrichtung. Danach wird die Klemmvorrichtung wieder geschlossen und anschliessend die zweite Zange gelöst, so dass der auf diese Weise mit den Vorsatzbogen versehene Buchblock wieder frei wird und zu den weiteren Bearbeitungsstationen gefördert werden kann.In doing so, the book blocks are separated from the clamping devices, i. from the first pliers, first grabbed in a lower area and conveyed to the processing stations. A book block conveyed to the further processing station is grasped in an upper area by the second clamp, after which the corresponding clamping device is opened. Subsequently, the insertion of the at least one header sheet in the open clamping device takes place. Thereafter, the clamping device is closed again and then solved the second pliers, so that provided in this way with the attachment sheet book block is free again and can be promoted to the other processing stations.
  • Bei den beschriebenen Zangenvarianten erfolgt die Zuführung der Vorsatzbogen in zwei Schritten, d.h. in einem ersten Schritt werden die Vorsatzbogen oberhalb des Buchblocks und seitlich beabstandet zu diesem in die jeweilige Klemmvorrichtung eingeführt und erst in einem zweiten Schritt auf die Höhe des Buchblocks heruntergeführt und an diesen angepresst. Dadurch kann im zweiten Schritt die Fallhöhe der Vorsatzbogen reduziert und somit ein passgenaues Verkleben mit dem Buchblock gewährleistet werden. Natürlich kann die Zuführung der Vorsatzbogen auch in einem einzigen Schritt erfolgen.In the pliers variants described, the attachment of the attachment sheet is carried out in two steps, ie in a first step, the attachment sheet above the book block and laterally spaced from this introduced into the respective clamping device and lowered only in a second step to the height of the book block and pressed against this , As a result, in the second step, the drop height of the attachment sheet reduced and thus a perfect fit bonding with the book block be guaranteed. Of course, the attachment of the attachment sheet can also be done in a single step.
  • An der Anlegestation für Vorsatzbogen und/oder an den Klemmvorrichtungen ist zumindest ein Lesegerät zur Identifikation der Vorsatzbogen angeordnet. Damit können Identifikationsmerkmale der Vorsatzbogen ermittelt und mit bereits ausgelesenen Identifikationsmerkmalen des jeweiligen Buchblocks verglichen werden. Passen die Vorsatzbogen nicht zum entsprechenden Buchblock, wird ein Ausschleusen des Buchblocks oder eine entsprechende Interaktion des Maschinenführers ausgelöst.At the landing station for attachment sheet and / or on the clamping devices, at least one reading device for identifying the attachment sheet is arranged. Identification features of the attachment sheets can thus be determined and compared with already-read identification features of the respective book block. If the attachment sheets do not fit the corresponding book block, a discharge of the book block or a corresponding interaction of the machine operator is triggered.
  • Die Transportvorrichtung wird kontinuierlich angetrieben und die Vorsatzbogen werden jeweils einer sich in Transportrichtung vorwärts bewegenden Klemmvorrichtung zugeführt. Auf diese Weise kann die Leistung des Klebebinders maximiert werden, da keine Stillstandzeiten entstehen.The transport device is driven continuously and the attachment sheets are each fed to a forward moving clamping device in the transport direction. In this way, the performance of the perfect binder can be maximized because there are no downtimes.
  • Bei einer alternativen Lösung ist die Transportvorrichtung schrittweise angetrieben und die Vorsatzbogen werden jeweils einer stillstehenden Klemmvorrichtung zugeführt. Weil dabei die Buchblocks nicht bewegt werden, kann die Anlegestation für die Vorsatzbogen einfacher ausgebildet werden.In an alternative solution, the transport device is driven in steps and the attachment sheets are each fed to a stationary clamping device. Because the book blocks are not moved, the landing station for the attachment sheet can be made easier.
  • Besonders vorteilhaft weisen die Bearbeitungsstationen und insbesondere die Anlegestation für Vorsatzbogen jeweils einen Eigenantrieb auf. Dadurch können die Bearbeitungsstationen unabhängig voneinander betrieben und auf zeitkritische Abläufe optimiert werden.Particularly advantageous, the processing stations and in particular the landing station for attachment sheet each have a self-propelled. As a result, the processing stations can be operated independently of each other and optimized for time-critical processes.
  • Schliesslich ist die Umlaufbahn der Transportvorrichtung kreisförmig, oval, vieleckig oder als unförmige Kurve ausgebildet, wodurch die Transportvorrichtung unproblematisch an jeden denkbaren Einsatzfall anpassbar ist.Finally, the orbit of the transport device is circular, oval, polygonal or formed as a shapeless curve, whereby the transport device is easily adaptable to any conceivable application.
  • Weitere vorteilhafte Merkmale ergeben sich aus den abhängigen Patentansprüchen, der nachfolgenden Beschreibung sowie der Zeichnung.Further advantageous features emerge from the dependent claims, the following description and the drawings.
  • Die Erfindung wird im Folgenden unter Bezugnahme auf die Zeichnung, auf die bezüglich aller in der Beschreibung nicht erwähnten Einzelheiten verwiesen wird, anhand von Ausführungsbeispielen erläutert. In der Zeichnung zeigen:
  • Fig. 1
    eine Draufsicht auf einen Klebebinder;
    Fig. 2
    eine Ansicht des Klebebinders entsprechend Figur 1, jedoch von seitlich oben betrachtet;
    Fig. 3
    eine vergrösserte Detailansicht der Anlegestation für Vorsatzbogen;
    Fig. 4
    eine Ansicht auf weitere Bearbeitungsstationen des Klebebinders in einer der Figur 2 ähnlichen Darstellung;
    Fig. 5
    eine vergrösserte Detailansicht der Fälzelstation;
    Fig. 6
    eine vergrösserte Detailansicht der Anpressstation und der Auslage;
    Fig. 7a - 7d
    eine schematische Schnittdarstellung durch die Anlegestation für die Vorsatzbogen und durch eine mit dieser zusammenwirkende Klemmvorrichtung, dargestellt in Richtung des Pfeils VII in Fig. 1;
    Fig. 8
    eine vergrösserte Detailansicht einer mit einem Lesegerät ausgestatteten Anlegestation für Vorsatzbogen;
    Fig. 9
    eine alternative Variante mit zwei Anlegestationen für Vorsatzbogen;
    Fig. 10
    eine Draufsicht auf einen Klebebinder gemäss einem zweiten Ausführungsbeispiel;
    Fig. 11a-c
    eine Schnittansicht und Seitenansichten einer Klappzange;
    Fig. 12a-d
    Schnittansichten einer Klappzange, während der Zuführung der Vorsatzbogen;
    Fig. 13
    eine im Bereich einer Anlegestation befindliche Klemmvorrichtung eines Klebebinder gemäss einem dritten Ausführungsbeispiel;
    Fig. 14
    eine Darstellung gemäss Fig. 13, jedoch mit zugeführten Vorsatzbogen.
    The invention will be explained below with reference to the drawing, to which reference is made with respect to all details not mentioned in the description, based on embodiments. In the drawing show:
    Fig. 1
    a plan view of an adhesive binder;
    Fig. 2
    a view of the perfect binder accordingly FIG. 1 but viewed from the side at the top;
    Fig. 3
    an enlarged detail view of the landing stage for attachment sheet;
    Fig. 4
    a view of further processing stations of the perfect binder in one of FIG. 2 similar presentation;
    Fig. 5
    an enlarged detail view of the Fälzelstation;
    Fig. 6
    an enlarged detail view of the press station and the display;
    Fig. 7a - 7d
    a schematic sectional view through the landing station for the attachment sheet and by cooperating with this clamping device, shown in the direction of arrow VII in Fig. 1 ;
    Fig. 8
    an enlarged detail of a equipped with a reader landing station for attachment sheet;
    Fig. 9
    an alternative variant with two landing stations for attachment sheet;
    Fig. 10
    a plan view of an adhesive binder according to a second embodiment;
    Fig. 11a-c
    a sectional view and side views of a folding pliers;
    Fig. 12a-d
    Sectional views of a folding pliers, during the feeding of the attachment sheet;
    Fig. 13
    a located in the region of a landing station clamping device of an adhesive binder according to a third embodiment;
    Fig. 14
    a representation according to Fig. 13 , but with attached attachment sheet.
  • Die Fig. 1 zeigt eine Draufsicht auf einen Klebebinder 7 zur Verarbeitung von Buchblocks 8 zu klebegebundenen Büchern, die in einer Buchstrasse später in einen Festeinband (Hardcover) eingehangen werden können. Der Klebebinder 7 wird von einem als Motor ausgebildeten, nicht dargestellten Antriebsorgan betrieben. Natürlich kann auch ein hydraulisches oder ein pneumatisches Antriebsorgan oder mehrere Antriebsorgane Verwendung finden. Der Klebebinder 7 weist eine Transportvorrichtung 9 sowie eine Anzahl von Bearbeitungsstationen 10 auf. Die Transportvorrichtung 9 ist als ein um eine Achse 11 umlaufender, runder Tisch 12 mit einer geschlossenen, kreisförmigen Umlaufbahn 13 ausgebildet. Der Tisch 12 besitzt an seiner Peripherie sechs im gleichen Abstand voneinander angeordnete Zangenaufnahmen 14, welche jeweils eine Klemmvorrichtung 1 bis 6 für die Buchblocks 8 aufnehmen. Die Klemmvorrichtungen 1 bis 6 sind als Klebebinderzangen mit jeweils einer äusseren und einer inneren Zange 15, 16 ausgebildet (Fig. 2). Die im Abstand von 60° angeordneten äusseren Zangen 15 besitzen jeweils eine feststehende und eine bewegliche Zangenhälfte 17, 18, wobei letztere zum Öffnen und Schliessen der Klebebinderzangen mit geeigneten, nicht dargestellten Hubmechanismen verbunden sind. Beim Betrieb des Klebebinders 7 beschreiben die Klemmvorrichtungen 1 bis 6, d.h. die äusseren sowie die inneren Zangen 15, 16 gemeinsam eine umlaufende Bahn, konzentrisch zur Umlaufbahn 13 des Tisches 12. Die Bearbeitungsstationen 10 sind in Transportrichtung 19 des Tisches 12 hintereinander und entweder unterhalb oder oberhalb des Tisches 12 angeordnet. Natürlich können die Bearbeitungsstationen 10 auch neben dem Tisch 12 angeordnet sein.The Fig. 1 shows a plan view of an adhesive binder 7 for processing book blocks 8 to bound books that can be mounted later in a book street in a hardcover (Hardcover). The perfect binder 7 is operated by a motor designed as a drive, not shown. Of course, a hydraulic or a pneumatic drive member or multiple drive members can be used. The perfect binder 7 has a transport device 9 and a number of processing stations 10. The transport device 9 is designed as a round table 12 revolving around an axis 11 with a closed circular orbit 13. The table 12 has at its periphery six equally spaced apart tong receptacles 14, which each receive a clamping device 1 to 6 for the book block 8. The clamping devices 1 to 6 are designed as Klebebinderzangen each with an outer and inner pliers 15, 16 ( Fig. 2 ). The arranged at a distance of 60 ° outer pliers 15 each have a fixed and a movable pliers half 17, 18, the latter being connected to open and close the Klebebinderzangen with suitable lifting mechanisms, not shown. During operation of the adhesive binder 7 describe the clamping devices 1 to 6, ie the outer and inner pliers 15, 16 together a circumferential path, concentric with the orbit 13 of the table 12. The processing stations 10 are in the transport direction 19 of the table 12 in a row and either below or arranged above the table 12. Of course, the processing stations 10 can also be arranged next to the table 12.
  • In Fig. 2, welche den Klebebinder 7 von seitlich oben zeigt, ist ein Teil der Bearbeitungsstationen 10 detaillierter zu erkennen. Als erste Bearbeitungsstation 10 ist eine unterhalb des Tisches 12 angeordnete Zuführung 20 für die Buchblocks 8 vorgesehen. Um Zykluszeit zu sparen ist die Zuführung 20 als Zuführstem ausgebildet, welcher zum Fördern des den nächsten Buchblocks 8 keinen Rückhub benötigt. Die Buchblocks 8 werden von unten und entweder während des Stillstandes oder dem Lauf des Klebebinders 7 zugeführt. Alternativ kann die Zuführung oberhalb des Tisches 2, seitlich oder auch tangential angeordneten werden. Es kann auch ein hier nicht dargestellter Rüttler eingebaut sein, welcher die Buchblocks sauber aufstösst. In der Zuführung 20 kann auch das Format der Buchblocks 8 gemessen oder mit einem ebenfalls nicht dargestellten Lesegerät identifiziert werden.In Fig. 2 , which shows the adhesive binder 7 from the top side, a part of the processing stations 10 can be seen in more detail. As the first processing station 10, a feed 20 arranged below the table 12 is provided for the book blocks 8. To save cycle time, the feeder 20 is designed as a feeder, which does not require a return stroke for conveying the next book block 8. The book blocks 8 are fed from below and either during standstill or the run of the perfect binder 7. Alternatively, the feed can be arranged above the table 2, laterally or tangentially. It can also be installed here a vibrator, not shown here, which cleans the book block clean. In the feeder 20 and the format of the book block 8 can be measured or identified with a reader, also not shown.
  • Unmittelbar nach der Zuführung 20 ist eine als Rückenbearbeitungseinrichtung 21 ausgebildete, zweite Bearbeitungsstation 10 angeordnet, welche zur Erstellung eines geraden und aufgerauten Rückens der Buchblocks 8 dient. Daran schliesst als dritte Bearbeitungsstation 10 ein Zwischenöffnungstisch 22 an, der von einem ebenfalls unterhalb des Tisches 12 angeordneten Seitenleimwerk 23 und einer als Anlegestation 24 für zwei einzelne Vorsatzbogen 25 ausgebildeten, vierten sowie fünften Bearbeitungsstation 10 gefolgt wird.Immediately after the feed 20, a second processing station 10 designed as a back-processing device 21 is arranged, which serves to create a straight and roughened back of the book block 8. This is followed by the third processing station 10, an intermediate opening table 22, which also from a Below the table 12 arranged Seitenleimwerk 23 and designed as a docking station 24 for two individual attachment sheet 25, fourth and fifth processing station 10 is followed.
  • Die Figur 3 zeigt in einer vergrösserten Darstellung insbesondere die Anlegestation 24 und die aktuell in deren Bereich befindliche Klemmvorrichtung 5. Die oberhalb der Transportvorrichtung 9 angeordnete Anlegestation 24 weist ein Magazin 26, eine Abzugwalze 27, eine Zuführwalze 28 und ein Paar Verteilwalzen 29 für die Vorsatzbogen 25, sowie zwischen den Walzen 27, 28, 29 verlaufende, hier nicht dargestellte Fördermittel auf.The FIG. 3 shows in an enlarged view in particular the docking station 24 and currently located in the area clamping device 5. The above the transport device 9 arranged piercing station 24 has a magazine 26, a take-off roll 27, a feed roller 28 and a pair of distribution rollers 29 for the attachment sheet 25, as well between the rollers 27, 28, 29 extending, not shown here conveyor.
  • Wie die Klemmvorrichtungen 1 bis 4 und 6 besitzt auch die in Fig. 3 vergrössert dargestellte Klemmvorrichtung 5 zusätzlich zur äusseren Zange 15 jeweils die innerhalb der äusseren Zange 15 angeordnete innere Zange 16, die zwei als Platten ausgebildete, bewegliche Zangenhälften 30, 31 aufweist. Im äusseren Bereich der beiden Zangenhälften 30, 31 greift beidseitig jeweils ein Betätigungsbolzen 32 an, welcher durch den Tisch 12 verläuft, anderenendes mit einem nicht dargestellten Antrieb verbunden und über eine separate Steuerung, beispielsweise über eine Steuerkurve, motorisch oder mittels Hydraulik gesteuert ist. Bei geöffneter äusserer Zange 15 kann der Buchblock 8 mit der inneren Zange 16 in der Zangenaufnahme 14 radial und relativ zur äusseren Zange 15 verschoben werden.Like the clamping devices 1 to 4 and 6 also has the in Fig. 3 enlarged clamping device 5 shown in addition to the outer pliers 15 each disposed within the outer pliers 15 inner pliers 16, which has two formed as a plate, movable pliers halves 30, 31. In the outer region of the two tong halves 30, 31 engages on both sides in each case an actuating bolt 32, which extends through the table 12, the other end connected to a drive, not shown and controlled by a separate control, for example via a control cam, by motor or by hydraulic. When the outer pliers 15 are open, the book block 8 with the inner pliers 16 in the pliers receptacle 14 can be moved radially and relative to the outer pliers 15.
  • Entsprechend Fig. 4 bilden ein Leimwerk 33 sowie eine Fälzelstation 34 die sechste und siebente Bearbeitungsstation 10 des Klebebinders 7, gefolgt von einem als achte und neunte Bearbeitungsstation 10 ausgebildeten weiteren Seitenleimwerk 35 und einer Anpressstation 36 für von einem die zehnte Bearbeitungsstation 10 bildenden, als Trommelanleger ausgebildeten Umschlaganleger 37 bereitgestellte Umschläge 38. Die elfte und letzte Bearbeitungsstation 10 ist eine Auslage 39. Die Bearbeitungsstationen 10 besitzen jeweils einen vorteilhaft als Servomotor ausgebildeten Eigenantrieb 40, wobei in Figur 1 schematisch und stellvertretend ein solcher Eigenantrieb 40 für die Anlegestation 24 dargestellt ist. Selbstverständlich können die Bearbeitungsstationen 10 aber auch in Gruppen gemeinsam angetrieben werden.Corresponding Fig. 4 Make a glue unit 33 and a Fälzelstation 34, the sixth and seventh processing station 10 of Klebebinders 7, followed by an eighth and ninth processing station 10 formed further Seitenleimwerk 35 and a pressure station 36 for a tenth processing station 10 forming, designed as a drum feeder Envelope feeder 37 provided Envelopes 38. The eleventh and last processing station 10 is a display 39. The processing stations 10 each have a self-propelled 40 advantageously designed as a servomotor, wherein in FIG. 1 schematically and representatively such a self-propelled 40 is shown for the docking station 24. Of course, the processing stations 10 can also be driven together in groups.
  • Der Tisch 12 sitzt auf einem Ständer 41 und dreht sich angetrieben um dessen Achse 11. Dazu ist die Achse 11 im Ständer 41 gelagert und über ein Verbindungselement 42 fest mit dem Tisch 12 verbunden. Der Ständer ist auf einer mittels Füssen 43 auf dem Boden stehenden Plattform 44 befestigt.The table 12 is seated on a stand 41 and rotates driven about its axis 11. For this purpose, the axis 11 is mounted in the stand 41 and connected via a connecting element 42 fixed to the table 12. The stand is fastened to a platform 44 standing on the ground by means of feet 43.
  • Die in Fig. 5 näher dargestellte Fälzelstation 34 besitzt eine Abrollwalze 45 für eine Fälzelbahn 46, eine Gegenwalze 47, ein Seitenmesser 48, zwei Förderwalzen 49, ein Ablängmesser 50 sowie einem Hubtisch 51 für abgelängte Fälzelstreifen 52.In the Fig. 5 Fälzelstation 34 shown in detail has a Abrollwalze 45 for a Fälzelbahn 46, a counter roll 47, a side knife 48, two feed rollers 49, a Ablängmesser 50 and a lifting table 51 for cut-to-length Fälzelstreifen 52nd
  • In Fig. 6 ist die mit der Auslage 39 kombinierte Anpressstation 36 im Detail dargestellt. Die Anpressstation 36 besitzt zwei übereinander liegende Hubtische 53, 54. Der untere Hubtisch 54 verfügt über zwei seitliche, auf die Buchdicke einstellbare Pressplatten 55 sowie über eine einseitig nach unten schwenkbare, mit der Auslage 39 zusammenwirkende Bodenklappe 56. Der obere Hubtisch 53 weist eine entsprechende Ausnehmung 57 zum Durchtritt der jeweils aus dem Buchblock 8 und dem Umschlag 38 gebildeten Bücher 58 in Richtung Auslage 39 auf. Auf dem oberen Hubtisch 53 sind nicht dargestellte Zentrierungen angebracht, die den Umschlag 38 zum entsprechenden Buchblock 8 ausrichten.In Fig. 6 the combined with the display 39 pressing station 36 is shown in detail. The pressing station 36 has two lifting tables 53, 54 lying one above the other. The lower lifting table 54 has two lateral pressing plates 55 which can be adjusted to the book thickness and a bottom flap 56 which can pivot on one side downwards and cooperate with the display 39. The upper lifting table 53 has a corresponding one Recess 57 for the passage of each of the book block 8 and the envelope 38 formed books 58 in the direction of delivery 39. On the upper lifting table 53 not shown centerings are mounted, which align the envelope 38 to the corresponding book block 8.
  • Der mit der Anpressstation 36 zusammenwirkende und in Fig. 4 näher dargestellte Umschlaganleger 37 weist ein Magazin 59 und eine Abzugtrommel 60 für die Umschläge 38 auf. Zwischen der Abzugtrommel 60 des Umschlaganlegers 37 und dem oberen Hubtisch 53 der Anpressstation 36 sind ein Förderband 61 und oberhalb des Förderbandes 61 Rillräder 62 angeordnet. Ebenso können oberhalb des Förderbandes 61 auch nicht dargestellte Leimspritzdüsen für die Seitenbeleimung des Umschlags 38 angebracht sein.The cooperating with the pressure station 36 and in Fig. 4 Envelope feeder 37 shown in more detail has a magazine 59 and a withdrawal drum 60 for the envelopes 38. Between the withdrawal drum 60 of the envelope feeder 37 and the upper lifting table 53 of the pressing station 36, a conveyor belt 61 and above the conveyor belt 61 scoring wheels 62 are arranged. Likewise, not shown Leimspritzdüsen for the side gluing of the envelope 38 may be mounted above the conveyor belt 61.
  • Der Klebebinder 7 ist Teil einer hier nicht dargestellten Anlage, bestehend aus einer Digitaldruckmaschine, die vorzugsweise ab einer Papierrolle sequenziell Druckbogen für zumindest ein Buch 58 erzeugt, einem Signaturfalzer, der Falzbogen aus den Druckbogen herstellt, und aus einer Zusammentragmaschine, welche die Falzbogen zu losen Buchblocks 8 stapelt. In einem nachfolgenden Arbeitsgang können diese Buchblocks 8 auch noch fadengeheftet werden. Anschliessend werden lose oder fadengeheftete Buchblocks 8 automatisch an den Klebebinder 7 überführt. Die Anlage wird mittels einer übergeordneten Liniensteuerung gesteuert, welche in einem integrierten Arbeitsfluss auch die Druckdaten übermittelt und koordiniert. Die Liniensteuerung dient ebenfalls der Prozessüberwachung. Natürlich kann der Klebebinder 7 auch in einer anderen Anlage oder separat betrieben werden, so dass sowohl eine automatische als auch eine manuelle Beschickung mit Buchblocks 8 oder auch Umschlägen 38 möglich ist.The perfect binder 7 is part of a system, not shown here, consisting of a digital printing machine, preferably from a roll of paper sequentially generates sheet for at least one book 58, a signature folder, the signature forms from the sheet, and from a gathering machine, which to solve the signatures Book block 8 is stacking. In a subsequent operation, these book blocks 8 can also be thread-stitched. Subsequently, loose or thread-stitched book blocks 8 are automatically transferred to the perfect binder 7. The attachment is controlled by means of a higher-level line control, which also transmits and coordinates the print data in an integrated workflow. The line control is also used for process monitoring. Of course, the perfect binder 7 can also be operated in a different system or separately, so that both an automatic and a manual loading of book blocks 8 or envelopes 38 is possible.
  • Beim Betrieb des Klebebinders 7 werden die Buchblocks 8 mittels der Zuführung 20 nacheinander von einem nicht dargestellten Zuförderer, beispielsweise einem Förderband, übernommen und mit einem für die anschliessende Rückenbearbeitung erforderlichen Aushang von unten an die Klemmvorrichtungen 1 bis 6 des umlaufenden Tisches 12 übergeben. Dabei stellt die Zuführung 20 die liegend angelieferten Buchblocks 8 auf, so dass diese von der jeweiligen Klemmvorrichtung 1 bis 6 übernommen werden können.During operation of the adhesive binder 7, the book blocks 8 by means of the feeder 20 successively from a feed conveyor, such as a conveyor belt, taken over and handed over with a necessary for the subsequent back processing notice from below to the clamping devices 1 to 6 of the rotating table 12. In this case, the feeder 20 sets the book blocks 8 which have been delivered lying, so that they can be taken over by the respective clamping device 1 to 6.
  • Im konkreten Fall der Fig. 1 und 2 erfolgt die Zuführung eines Buchbocks 8 in die Klemmvorrichtung 1. Dort wird der Buchblock 8 zunächst von den entsprechend gesteuerten Zangenhälften 30, 31 aufgenommen, d.h. in der sich schliessenden inneren Zange 16 fest eingeklemmt. Unmittelbar danach wird die bewegliche Zangenhälfte 18 radial und weg vom Zentrum verschoben, wodurch sich auch die äussere Zange 15 schliesst und der Buchblock 8 gemeinsam mit der inneren Zange 16 an der Aussenseite der Zangenaufnahme 14 zur Anlage kommt, wie beispielsweise in der sich kurz vor dem Öffnen befindlichen Klemmvorrichtung 6 der Fig. 3 dargestellt. Diesbezüglich ist anzumerken, dass die Nummerierung der Klemmvorrichtungen 1 bis 6, trotz des umlaufenden Tisches 12 und der damit ständig wechselnden Zuordnung der Klemmvorrichtungen 1 bis 6 zu den einzelnen Bearbeitungsstationen 10, in allen Figuren beibehalten wurde, um die Zuordnung der lediglich Details darstellenden Figuren zu erleichtern.In the specific case of Fig. 1 and 2 There, the book block 8 is first received by the appropriately controlled pliers halves 30, 31, ie firmly clamped in the self-closing inner pliers 16. Immediately thereafter, the movable pliers half 18 is displaced radially and away from the center, which also closes the outer pliers 15 and the book block 8 comes to rest together with the inner pliers 16 on the outside of the pliers receptacle 14, such as in the shortly before Open located clamping device 6 of Fig. 3 shown. In this regard, it should be noted that the numbering of the clamping devices 1 to 6, in spite of the rotating table 12 and the constantly changing assignment of the clamping devices 1 to 6 to the individual processing stations 10, has been retained in all figures to the assignment of figures representing only details facilitate.
  • Durch entsprechendes Verdrehen des umlaufenden Tisches 12 in Transportrichtung 19 fährt der eingespannte Buchblock 8 über die Rückenbearbeitungseinrichtung 21 (Fig. 2). Dabei erfolgt die Rückenbearbeitung, d.h. in dem aus den Zangen 15, 16 nach unten vorstehenden, nicht gezeigten Aushang des Buchblocks 8 werden die Fasern des Papiers durch Abfräsen so freigelegt, dass der später mit dem Leimwerk 33 aufzubringende Rückenleim eine optimale Verbindung mit dem Buchblock 8 eingehen kann. In der Position des Zwischenöffnungstischs 22 werden sowohl die äussere Zange 15 als auch die innere Zange 16 geöffnet, so dass der Buchblock 8 frei wird, auf den Zwischenöffnungstisch 22 absinkt und dabei einen neuen Aushang für die weitere Bearbeitung bildet. Durch nach unten erfolgendes Wegklappen des Zwischenöffnungstischs 22 kann ein schlechter Buchblock 8 im Bereich dieser Bearbeitungsstation 10 auch ausgeschleust werden. Beim nachfolgenden Überfahren des Seitenleimwerkes 23 wird sowohl auf die Vorderseite als auch auf die Rückseite des erneut von den Zangen 15, 16 aufgenommenen Buchblocks 8 eine Leimspur zum anschliessenden Befestigen der Vorsatzbogen 25 auf dem Buchblock 8 aufgebracht.By appropriately rotating the revolving table 12 in the transport direction 19, the clamped book block 8 moves over the back-processing device 21 (FIG. Fig. 2 ). In this case, the back processing, ie in the out of the pliers 15, 16 downwardly projecting, not shown notice of the book block 8, the fibers of the paper are exposed by milling so that the later with the Glue 33 applied back glue can form an optimal connection with the book block 8. In the position of the intermediate opening table 22, both the outer pliers 15 and the inner pliers 16 are opened, so that the book block 8 is released, sinks on the intermediate opening table 22 and thereby forms a new notice for further processing. By folding down the intermediate opening table 22 downwardly, a bad book block 8 can also be ejected in the area of this processing station 10. During the subsequent driving over the side gluing unit 23, a glue line for the subsequent securing of the attachment sheet 25 on the book block 8 is applied both to the front side and to the rear side of the book block 8, once again picked up by the pliers 15, 16.
  • Dazu dreht sich der umlaufende Tisch 12 weiter um seinen Ständer 41, so dass der zuvor beleimte Buchblock 8 in den Bereich der Anlegestation 24 einfährt. Das Zuführen der Vorsatzbogen 25 zum und das Befestigen am Buchblock 8 ist in den Figuren 7a bis 7d genauer dargestellt. Diese zeigen jeweils eine schematische Schnittdarstellung der Anlegestation 24 für die Vorsatzbogen 25 und die mit der Anlegestation 24 zusammenwirkende Klemmvorrichtung 5, dargestellt in Richtung des Pfeils VII in Fig. 1.For this purpose, the rotating table 12 continues to rotate about its stand 41, so that the previously glued book block 8 enters the area of the docking station 24. The feeding of the attachment sheet 25 for and attaching to the book block 8 is in the FIGS. 7a to 7d shown in more detail. These each show a schematic sectional view of the docking station 24 for the attachment sheet 25 and cooperating with the docking station 24 clamping device 5, shown in the direction of arrow VII in Fig. 1 ,
  • Die Anlegestation 24 besitzt ein um die Abzugwalze 27, die Zuführwalze 28 und die Verteilwalzen 29 umlaufendes Transportband 63, mit einem horizontalen, einen vertikalen und einen schräg nach oben verlaufenden Trum 64, 65, 66. Zudem weist die Anlegestation 24 drei weitere, angetriebene und jeweils um Umlenkrollen 67 umlaufende Bänder 68, 69, 70 auf (Fig. 7a, 7b).The docking station 24 has a to the withdrawal roller 27, the feed roller 28 and the distribution rollers 29 circulating conveyor belt 63, with a horizontal, a vertical and an obliquely upwardly extending strand 64, 65, 66. In addition, the docking station 24 has three further, driven and each circulating rollers 67 circumferential bands 68, 69, 70 on ( Fig. 7a, 7b ).
  • Zwei Umlenkrollen 67 des Bandes 68 sind oberhalb der Abzugwalze 27 und der Zuführwalze 28 der Anlegestation 24 angeordnet, während die dritte Umlenkrolle 67 in Höhe der Verteilwalzen 29 und beabstandet zu diesen angeordnet ist. Demnach besitzt das Band 68 einen horizontalen sowie einen vertikalen Bereich 71, 72, welche im Wesentlichen parallel zum horizontalen bzw. zum vertikalen Trum 64, 65 des Transportbandes 63 verlaufen. Zwischen dem vertikalen Trum 65 des Transportbandes 63 und dem vertikalen Bereich 72 des Bandes 68 sind die beiden weiteren, um jeweils zwei Umlenkrollen 67 umlaufende Bänder 69, 70 angeordnet und im Wesentlichen parallel zum vertikalen Trum 65 des Transportbandes 63 bzw. zum vertikalen Bereich 72 des Bandes 68 ausgerichtet. Durch Einhaltung eines entsprechenden Abstandes der Bänder 68, 69, 70 untereinander und vom Transportband 63 entsteht zwischen dem horizontalen Trum 64 des Transportbandes 63 und dem horizontalen Bereich 71 des Bandes 68 ein horizontaler Förderbereich 73 sowie zwischen dem vertikalen Trum 65 des Transportbandes 63 und dem walzenseitigen Band 70 und zwischen dem vertikalen Bereich 72 des Bandes 68 und dem Band 69 jeweils ein vertikaler Förderbereich 74 für die Vorsatzbogen 25 (Fig. 7c).Two deflection rollers 67 of the belt 68 are arranged above the withdrawal roller 27 and the feed roller 28 of the application station 24, while the third deflection roller 67 is arranged at the level of the distribution rollers 29 and spaced therefrom. Accordingly, the band 68 has a horizontal and a vertical portion 71, 72, which extend substantially parallel to the horizontal and the vertical run 64, 65 of the conveyor belt 63. Between the vertical run 65 of the conveyor belt 63 and the vertical portion 72 of the belt 68, the two other, each about two pulleys 67 circulating belts 69, 70 are arranged and substantially parallel to the vertical run 65 of the conveyor belt 63 and the vertical Oriented area 72 of the belt 68. By maintaining a corresponding distance of the belts 68, 69, 70 with each other and from the conveyor belt 63 is formed between the horizontal run 64 of the conveyor belt 63 and the horizontal portion 71 of the belt 68, a horizontal conveyor region 73 and between the vertical run 65 of the conveyor belt 63 and the roller side Band 70 and between the vertical portion 72 of the belt 68 and the belt 69 each have a vertical conveying region 74 for the attachment sheet 25 (FIGS. Fig. 7c ).
  • Bewegt sich die einen Buchblock 8 fördernde Klemmvorrichtung 5 auf die Anlegestation 24 zu, werden durch die Abzugwalze 27 nacheinander zwei Vorsatzbogen 25 aus dem Magazin 26 abgezogen und unter Zusammenwirken des Transportbandes 63 und des Bandes 68 durch den horizontalen Förderbereich 73 transportiert, wo sie mittels einer in diesem Bereich, an der oberen Umlenkrolle 67 des walzenseitigen Bandes 70 angeordneten Weiche 75 derart auf die beiden vertikalen Förderbereiche 74 aufgeteilt werden, das sich in jedem Förderbereich 74 ein Vorsatzbogen 25 befindet. Diese Situation ist in Fig. 7a dargestellt. In dieser Position sind sowohl die innere Zange 16, d.h. deren Zangenhälften 30, 31, als auch die äussere Zange 15, d.h. deren Zangenhälften 17, 18 geschlossen, so dass der Buchblock 8 in der Klemmvorrichtung 5 festgelegt ist.Moves the book block 8 promoting clamping device 5 to the docking station 24, 27 successively two attachment sheet 25 are withdrawn from the magazine 26 and transported by cooperation of the conveyor belt 63 and the belt 68 through the horizontal conveyor region 73, where they by means of a In this area, switches 75 arranged on the upper deflection roller 67 of the roller-side belt 70 are divided in such a way onto the two vertical conveying regions 74, which in each conveying region 74 is an attachment sheet 25. This situation is in Fig. 7a shown. In this position, both the inner pliers 16, ie their pliers halves 30, 31, and the outer pliers 15, ie their pliers halves 17, 18 are closed, so that the book block 8 is fixed in the clamping device 5.
  • Fährt die Klemmvorrichtung 5 mit dem Buchblock 8 in den Bereich der Anlegestation 24 ein, werden mittels des entsprechenden Hubmechanismus die bewegliche Zangenhälfte 18 und mittels der Betätigungsbolzen 32 die innere Zange 16 in der Zangenaufnahme 14 radial nach innen verfahren. Dabei entsteht zwischen der äusseren Zangenhälfte 30 der den Buchblock 8 weiterhin festklemmenden, inneren Zange 16 und der feststehenden Zangenhälfte 17 der äusseren Zange 15 ein erster, radialer Freiraum 76 und zwischen der inneren Zangenhälfte 31 der Zange 16 und der beweglichen Zangenhälfte 18 der äusseren Zange 15 ein zweiter, radialer Freiraum 77. Diese Situation ist in Fig. 7b dargestellt.If the clamping device 5 moves with the book block 8 into the region of the application station 24, the movable pliers half 18 and by means of the actuating bolts 32 the inner pliers 16 in the pliers receptacle 14 are moved radially inward by means of the corresponding lifting mechanism. This results between the outer pliers half 30 of the book block 8 continues to clamp inner pliers 16 and the stationary pliers half 17 of the outer pliers 15, a first radial clearance 76 and between the inner pliers half 31 of the pliers 16 and the movable pliers half 18 of the outer pliers 15th a second radial clearance 77. This situation is in Fig. 7b shown.
  • Wie in Figur 7c gezeigt, gelangen die zuvor in den beiden vertikalen Förderbereichen 74 befindlichen Vorsatzbogen 25 nunmehr seitlich beabstandet zum Buchblock 8 in die radialen Freiräume 76, 77 zwischen den Zangen 15 und 16. In diesem Bereich ist unterhalb des Tisches 12 eine Grundplatte 78 befestigt, mit deren Hilfe die Vorsatzbogen 25 bündig zum Buchblock 8 ausgerichtet werden.As in FIG. 7c shown, the attachment sheet 25 previously located in the two vertical conveyor areas 74 now laterally spaced to the book block 8 in the radial clearances 76, 77 between the pliers 15 and 16. In this area attached below the table 12, a base plate 78, by means of which the attachment sheet 25 are aligned flush with the book block 8.
  • Gemäss Fig. 7d wird anschliessend die bewegliche Zangenhälfte 18 gemeinsam mit der inneren Zange 16 in der Zangenaufnahme 14 radial nach aussen so verfahren, dass sowohl der Buchblock 8 als auch die Vorsatzbogen 25 von beiden Zangen 15 bzw. 16 gehalten werden. Dabei weisen sowohl die feststehende als auch die bewegliche Zangenhälfte 17, 18 der äusseren Zange 15 einen nach innen ragenden Vorsprung 79 auf, der den unteren Bereich der Vorsatzbogen 25 an den zuvor seitenbeleimten Buchblock 8 anpresst, so dass der Buchblock 8 und die Vorsatzbogen 25 miteinander verklebt werden. Zudem können zwischen der Grundplatte 78 und dem Tisch 12 nicht dargestellte Rollen zum Andrücken der Vorsatzbogen 25 an den Buchblock 8 angeordnet werden.According to Fig. 7d Subsequently, the movable pliers half 18 is moved together with the inner pliers 16 in the pliers receptacle 14 radially outward so that both the book block 8 and the attachment sheet 25 are held by two pliers 15 and 16 respectively. In this case, both the fixed and the movable pliers half 17, 18 of the outer pliers 15 on an inwardly projecting projection 79 which presses the lower portion of the attachment sheet 25 to the previously glued page book block 8, so that the book block 8 and the attachment sheet 25 with each other be glued. In addition, roles not shown for pressing the attachment sheet 25 can be arranged on the book block 8 between the base plate 78 and the table 12.
  • Sowohl an der Anlegestation 24 für die Vorsatzbogen 25 als auch an den Klemmvorrichtungen 1-6, von denen die Fig. 8 lediglich die Klemmvorrichtung 6 zeigt, ist jeweils ein Lesegerät 80 angeordnet, mit denen Identifikationsmerkmale der Vorsatzbogen 25 ermittelt und mit bereits zuvor ausgelesenen Identifikationsmerkmalen des jeweiligen Buchblocks 8 verglichen werden, um bei einem negativen Ergebnis den betroffenen Buchblock automatisch auszuschleusen oder eine entsprechende Interaktion des Maschinenführers auszulösen.Both at the docking station 24 for the attachment sheet 25 and to the clamping devices 1-6, of which Fig. 8 only the clamping device 6 shows, each a reader 80 is arranged with which identification features of the attachment sheet 25 is determined and compared with previously read identification features of the respective book block 8 to automatically eject the affected book block in a negative result or to trigger a corresponding interaction of the machine operator ,
  • Alternativ zu einer einzigen Anlegestation 24 sind gemäss Fig. 9 zwei Anlegestationen 81, 82 für jeweils einen Vorsatzbogen 83, 84 angeordnet. In diesem Fall ist vor jeder Anlegestation 81, 82 ein nicht dargestelltes Seitenleimwerk angebracht und der Zwischenöffnungstisch 22 entfällt. Ansonsten ist der Klebebinder 7 wie oben beschrieben ausgestattet.Alternatively to a single docking station 24 are according to Fig. 9 two landing stations 81, 82 for each attachment sheet 83, 84 arranged. In this case, an unillustrated Seitenleimwerk is mounted in front of each docking station 81, 82 and the intermediate opening table 22 is omitted. Otherwise, the perfect binder 7 is equipped as described above.
  • Beim Betrieb unterscheidet sich diese alternative Lösung dadurch, dass beim Überfahren des ersten Leimwerkes lediglich eine Leimspur auf die Vorderseite des Buchblocks 8 aufgebracht wird, welche zum anschliessenden Befestigen des vorderen Vorsatzbogens 83 auf dem Buchblock 8 dient. Analog wird beim Überfahren des zweiten Leimwerkes lediglich eine dem Verkleben des hinteren Vorsatzbogens 84 dienende Leimspur auf die Rückseite des Buchblocks 8 aufgebracht.During operation, this alternative solution differs in that when driving over the first gluing unit, only one glue lane is applied to the front side of the book block 8, which serves for the subsequent affixing of the front attachment sheet 83 on the book block 8. Similarly, when driving over the second gluing unit, only one gluing track serving to adhere the rear attachment sheet 84 is applied to the rear side of the book block 8.
  • Wenn der an seiner Vorderseite beleimte Buchblock 8 in den Bereich der ersten Anlegestation 81 einfährt, werden sowohl die bewegliche Zangenhälfte 18 als auch die innere Zange 16 in der Zangenaufnahme 14 radial nach innen verfahren, so dass zwischen der äusseren Zangenhälfte 30 der den Buchblock 8 weiterhin festklemmenden, inneren Zange 16 und der feststehenden Zangenhälfte 17 der äusseren Zange 15 ein erster, radialer Freiraum entsteht, in welchen der Vorsatzbogen 83 eingeführt wird. Gelangt der Buchblock 8 in den Bereich der zweiten Anlegestation 82 wird die bewegliche Zangenhälfte 18 in der Zangenaufnahme 14 nach innen verfahren, während die innere Zange 16 ihre Stellung an der Aussenseite der Zangenaufnahme 14, d.h. unmittelbar benachbart zur feststehenden Zangenhälfte 17, beibehält. Dadurch entsteht zwischen der inneren Zangenhälfte 31 der den Buchblock 8 weiterhin festklemmenden, inneren Zange 16 und der beweglichen Zangenhälfte 18 der äusseren Zange 15 ein zweiter radialer, nach unten bis zur ebenfalls nicht dargestellten Grundplatte reichender zweiter Freiraum, in welchen der zweite Vorsatzbogen 84 eingeführt wird.When the glued on its front book block 8 enters the area of the first docking station 81, both the movable pliers half 18 and the inner pliers 16 are moved in the pliers receptacle 14 radially inward, so that between the outer pliers half 30 of the book block 8 continues clamping inner pliers 16 and the stationary pliers half 17 of the outer pliers 15, a first, radial clearance is formed, in which the attachment sheet 83 is inserted. When the book block 8 reaches the area of the second application station 82, the movable pliers half 18 in the pliers receptacle 14 is moved inwards, while the inner pliers 16 move their position on the outside of the pliers receptacle 14, i. immediately adjacent to the stationary pliers half 17, maintains. This results between the inner pliers half 31 of the book block 8 continues to clamp inner pliers 16 and the movable pliers half 18 of the outer pliers 15, a second radial, down to the base plate also not shown reaching second space in which the second end sheet 84 is inserted ,
  • Nachdem die Vorsatzbogen 25 bzw. alternativ die Vorsatzbogen 83, 84 zugeführt und mit dem Buchblock 8 seitlich verklebt sind, überfährt der Buchblock 8 das Leimwerk 33, wobei auf seinem Rücken eine definierte Leimschicht aufgetragen wird. Daraufhin gelangt der Buchblock 8 in den Bereich oberhalb der Fälzelstation 34, was in Fig. 5 anhand der Klemmvorrichtung 4 dargestellt ist. Ausgehend von der Fälzelbahn 46, wird in dieser Station mit dem Ablängmesser 50 ein Fälzelstreifen 52 auf Breite und mit dem Seitenmesser 48 auf die richtige Länge geschnitten. Der Fälzelstreifen 52 wird auf den Hubtisch 51 aufgelegt und dort mittels eines über nicht dargestellte, im Boden 85 des Hubtischs 51 angeordnete Düsen aufgebrachten Vakuums festgehalten. Sobald der darüber befindliche Buchblock 8 in der richtigen Position ist, wird der Hubtisch 51 nach oben ausgefahren und drückt den Fälzelstreifen 52 an den beleimten Rücken des Buchblocks 8. Alternativ dazu können auch die beiden Zangen 15, 16 gelöst werden, so dass der dadurch frei werdende Buchblock 8 entweder durch sein Gewicht auf den Fälzelstreifen 52 gedrückt oder durch eine entsprechende Vorrichtung nach unten geführt wird. In diesem Fall muss der mit dem Fälzelstreifen 52 versehene Buchblock 8 anschliessend wieder von den beiden Zangen 15, 16 aufgenommen werden.After the attachment sheet 25 or alternatively the attachment sheet 83, 84 supplied and glued to the book block 8 side, the book block 8 passes over the glue unit 33, wherein on its back a defined layer of glue is applied. The book block 8 then arrives in the area above the folding station 34, which results in Fig. 5 is illustrated by the clamping device 4. Starting from the Fälzelbahn 46, a Fälzelstreifen 52 is cut to width and with the side knife 48 to the correct length in this station with the cutting blade 50. The Fälzelstreifen 52 is placed on the lifting table 51 and held there by means of a not shown, arranged in the bottom 85 of the lifting table 51 nozzles applied vacuum. As soon as the book block 8 located above is in the correct position, the lifting table 51 is extended upward and presses the Fälzelstreifen 52 to the glued spine of the book block 8. Alternatively, the two pliers 15, 16 are released, so that thereby free expectant book block 8 is either pressed by its weight on the Fälzelstreifen 52 or guided by a corresponding device down. In this case, the provided with the Fälzelstreifen 52 book block 8 must then be taken up again by the two pliers 15, 16.
  • Beim Weitertransport wird mittels des weiteren Seitenleimwerks 35 beidseitig des Buchblocks 8 und nahe seines Rückens eine Leimspur angebracht, welche dem seitlichen Verkleben des Fälzelstreifens 52 in der nachfolgenden Anpressstation 36 dienen. Kommt der so bearbeitete Buchblock 8, wie in Fig. 6 anhand der Klemmvorrichtung 3 gezeigt, in den Bereich der Anpressstation 36, fahren die beiden Pressplatten 55 des unteren Hubtischs 54 auf die erforderliche Buchdicke zusammen und pressen dabei den Fälzelstreifen 52 seitlich an. In diesem Moment öffnen sowohl die äussere Zange 15 als auch die innere Zange 16 der Klemmvorrichtung 4 durch entsprechende Betätigung des Hubmechanismus bzw. Beaufschlagung der Betätigungsbolzen 32, so dass das aus dem mit Vorsatzbogen 25 bzw. 83, 84 und Fälzelstreifen 52 versehenen Buchblock 8 gebildete Buch 58 nunmehr ausschliesslich von den Pressplatten 55 gehalten wird.During further transport, a glue trace is applied by means of the further side gluing unit 35 on both sides of the book block 8 and close to its back, which serve for the lateral bonding of the trimming strip 52 in the subsequent pressing station 36. Comes the edited book block 8, as in Fig. 6 shown by the clamping device 3, in the region of the pressing station 36, drive the two press plates 55 of the lower lifting table 54 to the required book thickness together and press the Fälzelstreifen 52 laterally. At this moment open both the outer pliers 15 and the inner pliers 16 of the clamping device 4 by appropriate actuation of the lifting mechanism or loading of the actuating pin 32, so that from the provided with attachment sheet 25 and 83, 84 and Fälzelstreifen 52 book block 8 formed Book 58 is now held exclusively by the press plates 55.
  • Bei der Herstellung eines Softcover-Buches wird vom Umschlaganleger 37 über das Förderband 61 ein mit den Rillrädem 62 entsprechend gerillter Umschlag 38 auf den oberen Hubtisch 53 der Anpressstation 36 geliefert. Während des Transports des Umschlages 38 auf dem Förderband 61 werden mittels einer nicht dargestellten Leimspritzvorrichtung oder eines weiteren Leimwerkes mehrere Leimstreifen auf dem Umschlag 38 angebracht, welche dem späteren Verkleben mit den Vorsatzbogen 25, bzw. 83, 84 des Buchblocks 8 dienen.In the production of a softcover book, a cover 38, which is corrugated in accordance with the creasing wheels 62, is supplied by the cover feeder 37 via the conveyor belt 61 to the upper lifting table 53 of the pressing station 36. During the transport of the envelope 38 on the conveyor belt 61, a plurality of glue strips are mounted on the envelope 38 by means of a Leimwerkes not shown, or another Glimwerkes, which serve the later gluing with the attachment sheet 25, and 83, 84 of the book block 8.
  • Liegt der Umschlag 38 komplett auf dem oberen Hubtisch 53 auf, fahren die beiden zuvor in ihrer abgesenkten Position befindlichen Hubtische 53, 54 nach oben und drücken den Umschlag 38 gegen den Rücken des inzwischen unmittelbar oberhalb befindlichen Buchblocks 8. Danach wird das aus dem Buchblock 8 und dem Umschlag 38 gebildete Buch 58 ebenfalls ausschliesslich von den Pressplatten 55 gehalten.If the envelope 38 completely on the upper lift table 53, the two previously located in their lowered position lift tables 53, 54 go up and press the envelope 38 against the back of the book block now located immediately above 8. Thereafter, from the book block. 8 and the envelope 38 formed book 58 also held exclusively by the pressing plates 55.
  • Sowohl bei der Herstellung von Hardcover- als auch von Softcover-Büchern fahren beide Hubtische 53, 54 mit dem derart geklemmten Buch 58 abwärts. Der obere Hubtisch 53 bleibt auf dem Niveau des Förderbandes 61 des Umschlaganlegers 37 stehen, während der untere Hubtisch 54 das Buch 58 weiter nach unten, durch die Ausnehmung 57 des oberen Hubtisches 53 hindurch zieht. Sobald die seitlichen Pressplatten 55 das Buch 58 freigeben, öffnet sich die nach unten schwenkbare Bodenklappe 56 und begleitet das Buch 58 sanft um die, eine nach unten gewölbte Oberfläche 86 aufweisende Auslage 39 (Fig. 6). Dabei erfolgen alle notwendigen Formateinstellungen dynamisch über geeignete Antriebselemente. Die Presskraft ist beispielsweise mittels Servomotoren einstellbar. Um Baulänge zu sparen können die Umschläge 38 auf dem Förderband 61 übereinander geschuppt werden.Both in the production of hardcover as well as softcover books drive both lifting tables 53, 54 with the thus clamped book 58 down. The upper lifting table 53 remains at the level of the conveyor belt 61 of the Umschlaganlegers 37, while the lower lifting table 54 further pulls the book 58 down through the recess 57 of the upper Hubtisches 53 therethrough. As soon as the side pressing plates 55 release the book 58, the bottom flap, which can be pivoted downwards, opens 56 and accompanies the book 58 gently around the, a downwardly curved surface 86 having display 39 (FIG. Fig. 6 ). All necessary format settings are carried out dynamically via suitable drive elements. The pressing force is adjustable, for example by means of servomotors. To save length, the envelopes 38 can be skimmed on the conveyor belt 61 on top of each other.
  • Nach der Auslage 39 wird das Buch 58 von einer nicht dargestellten Fördereinrichtung übernommen. Die auf diese Weise geleerte Klemmvorrichtung 3 ist somit zur Aufnahme eines weiteren Buchblocks 8 bereit.After the display 39, the book 58 is taken over by a conveyor, not shown. The emptied in this way clamping device 3 is thus ready to receive another book block 8.
  • Die Transportvorrichtung 9, d.h. der Tisch 12 wird während des Klebebindens kontinuierlich angetrieben, so dass die Bearbeitung der Buchblocks 8 während ihres Transports und damit die Zufuhr der Vorsatzbogen 25, 83, 84 zu jeweils einer sich in Transportrichtung 19 vorwärts bewegenden Klemmvorrichtung 1-6 erfolgt. Dabei können einige Bearbeitungsstationen 10 so ausgebildet werden, dass sie dem jeweiligen Buchblock 8 über einen gewissen Zeitabschnitt synchron folgen. Dies trifft beispielsweise auf die Anlegestation 24, 81, 82 für die Vorsatzbogen 25, 83, 84 zu, wodurch die Relativgeschwindigkeit zwischen dem Buchblock 8 und den zuzuführenden Vorsatzbogen 25, 83, 84 in Transportrichtung 19 vorteilhaft gleich oder zumindest annähernd null ist.The transport device 9, i. the table 12 is continuously driven during adhesive binding, so that the processing of the book blocks 8 during their transport and thus the supply of the attachment sheet 25, 83, 84 to each one in the transport direction 19 forward moving clamping device 1-6. Here, some processing stations 10 may be formed so that they follow the respective book block 8 synchronously over a certain period of time. This applies, for example, to the docking station 24, 81, 82 for the attachment sheets 25, 83, 84, whereby the relative speed between the book block 8 and the supplied auxiliary sheet 25, 83, 84 in the transport direction 19 is advantageously equal to or at least approximately zero.
  • Alternativ kann der Antrieb auch schrittweise oder alternierend erfolgen, so dass zumindest ein Teil der Bearbeitungsschritte bei stillstehender Transportvorrichtung 9, d.h. stillstehenden Klemmvorrichtungen 1-6 und Buchblocks 8 durchgeführt wird. In diesem Fall werden die Arbeitsschritte Zuführen des Buchblocks 8, Zwischenöffnen, Anlegen von Vorsatzbogen 25 bzw. 83. 84, Fälzelstreifen 52 und Umschlag 38 sowie Abführen des Buchs 58 im Stillstand durchgeführt, während die Arbeitsschritte Rückenbearbeitung und Beleimen während des Transports des Buchblocks 8 ablaufen. Dabei wird die Transportvorrichtung 9 schrittweise in Transportrichtung 19 bewegt, wodurch die Klemmvorrichtungen 1 bis 6 ebenfalls schrittweise zu den einzelnen Bearbeitungsstatlonen 10 geführt werden. Je nach Bedarf können dabei die Zangen 15, 16 geöffnet oder geschlossen und die Buchblocks 8 dementsprechend freigegeben oder eingeklemmt werden. Die Leimwerke 23, 33, 35 und gegebenenfalls weitere Leimwerke sind unter dem Tisch 12 in einer horizontalen Ebene beweglich angeordnet und werden über eine nicht dargestellte Steuerkurve so bewegt, dass sie der Sehne der in den Klemmvorrichtungen 1 bis 6 aufgenommenen Buchblocks 8 folgen können, wodurch eine gleichmässige Beleimung sichergestellt ist.Alternatively, the drive can also be carried out stepwise or alternately, so that at least a part of the processing steps is carried out when the transport device 9 is stationary, ie stationary clamping devices 1-6 and book block 8. In this case, the steps of feeding the book block 8, intermediate opening, application of attachment sheet 25 or 83. 84, Fälzelstreifen 52 and envelope 38 and discharge of the book 58 are performed at a standstill, while the steps back processing and gluing run during the transport of the book block 8 , In this case, the transport device 9 is moved stepwise in the transport direction 19, whereby the clamping devices 1 to 6 are also performed stepwise to the individual Bearbeitungsstatlonen 10. Depending on requirements, the pliers 15, 16 can be opened or closed and the book blocks 8 are accordingly released or clamped. The gluing units 23, 33, 35 and possibly further gluing units are arranged movably under the table 12 in a horizontal plane and are moved over a control cam, not shown, so that they can follow the chord of recorded in the clamping devices 1 to 6 book block 8, whereby a uniform gluing is ensured.
  • Beim Klebebinder 7 können sämtliche Formateinstellungen für die Klemmvorrichtungen 1 bis 6 und die Bearbeitungsstationen 10 dynamisch und taktweise erfolgen, so dass gleichzeitig Buchblocks mit unterschiedlichen Formaten und Dicken bearbeitet werden können. Auf ein dickes, grosses Buch kann daher ein dünnes, kleines Buch folgen, oder umgekehrt. Der Klebebinder 7 kann somit auch zur Herstellung von Einzelbüchern (Auflage 1) verwendet werden, d.h. in jeder Klemmvorrichtung 1 bis 6 befindet sich ein anderer Buchblock 8. Da am Klebebinder 7 alle dafür erforderlichen Bearbeitungsstationen 10 angeordnet sind, kann ein Buchblock 8 zur Herstellung eines Hardcover-Buches taktweise von einem Buchblock 8 zur Herstellung eines Softcover-Buches gefolgt werden.When perfect binder 7 all format settings for the clamping devices 1 to 6 and the processing stations 10 can be done dynamically and intermittently, so that at the same book blocks with different formats and thicknesses can be edited. A thick, large book can therefore be followed by a thin, small book, or vice versa. The perfect binder 7 can thus also be used for the production of individual books (edition 1), i. in each clamping device 1 to 6 is another book block 8. Since the perfect binder 7 all required processing stations 10 are arranged, a book block 8 for producing a hardcover book intermittently followed by a book block 8 for producing a softcover book.
  • Der Klebebinder 7 verfügt über eine in Fig. 1 angedeutete Steuerung 87, welche die Buchdaten von verschiedenen Quellen verarbeiten kann und auf nicht gezeigte Weise mit Mess- und Steuerelementen sowohl der Transportvorrichtung 9 als auch der Bearbeitungsstationen 10 verbunden ist. Solche Buchdaten sind zum Beispiel die Buch -ID, Auftrags -ID, Rohbuchhöhe, Rohbuchbreite und die Buchdicke. Ausserdem werden die Umschlaghöhe, die Umschlagbreite, der Mittenversatz des Umschlags (Positionsreferenz Rücken zu Umschlagkante) und die Umschlagdicke verwendet. Diese Daten können von Hand als Auftrag in die Steuerung 87 eingegeben oder von einer entsprechend Erfassungsvorrichtung an die Steuerung 87 übermittelt werden. Ist der Klebebinder 7 im Verbund mit einer steuerungskompatiblen Anlage angeordnet, erhält er die notwendigen Buchdaten zum Beispiel von einer übergeordneten Steuerung oder von der Steuerung einer im Verbund befindlichen Maschine. Schliesslich können die Buchdaten auch mit dem Buchblock 8 oder dem Umschlag 38 übermittelt, mit einem im Klebebinder 7 angeordneten Lesegerät erfasst und an die Steuerung 87 weitergegeben werden. Buchinformationen können aber auch über einen Datenbankeintrag übermittelt werden, z.B. ab einer übergeordneten Steuerung, wenn beispielsweise eine korrespondierende Identifikation am Buchblock 8 oder am Umschlag 38 gelesen werden.The perfect binder 7 has an in Fig. 1 indicated controller 87, which can process the book data from various sources and connected in a manner not shown with measuring and control elements of both the transport device 9 and the processing stations 10. Such book data is, for example, the book ID, order ID, raw book height, raw book width, and book thickness. In addition, the envelope height, the envelope width, the center offset of the envelope (position reference back to cover edge) and the envelope thickness are used. This data can be manually entered as an order in the controller 87 or transmitted from a corresponding detection device to the controller 87. If the perfect binder 7 is arranged in conjunction with a control-compatible system, it receives the necessary book data, for example, from a higher-level control or from the control of a machine in the composite. Finally, the book data can also be transmitted with the book block 8 or the envelope 38, detected with a arranged in the perfect binder 7 reader and passed to the controller 87. However, book information can also be transmitted via a database entry, for example from a higher-level control, for example when a corresponding identification is read on the book block 8 or on the envelope 38.
  • Natürlich kann je nach den konkreten Arbeitsbedingungen auch ein Tisch 12 mit mehr oder weniger als sechs Zangenaufnahmen 14 und damit Klemmvorrichtungen verwendet werden. Ebenso müssen beim Klebebinden nicht alle vorhandenen Klemmvorrichtungen eingesetzt werden.Of course, depending on the actual working conditions, a table 12 with more or less than six pliers receptacles 14 and thus clamping devices can be used. Likewise, not all existing clamping devices must be used in adhesive bonding.
  • Mit einem solchen Klebebinder 7 können auch klebegebundenen Broschuren (Softcover) hergestellt werden, wozu zunächst ebenfalls der Rücken eines zugeführten Buchblocks 8 bearbeitet, anschliessend beleimt und mit einem von einem Umschlaganleger 37 zugeführten Umschlag 38 versehen wird. Dabei werden die Anlegestationen 24, 81, 82 für die Vorsatzbogen 25, 83, 84 und die Fälzelstation 34 nicht benötigt. Das Leimwerk 33 für den Rückenleim befindet sich dann vorteilhaft vor der den Umschlag 38 positionsgenau an den Buchblock 8 drückenden Anpressstation 36, welche bei der Hardcoverproduktion zum Anpressen des Fälzelstreifens 52 verwendet werden kann. Zudem sollte die Zuführstrecke des Umschlaganlegers 37 lang genug ausgebildet sein, damit der der richtige Umschlag 38 zum jeweils Buchblock 8 synchron eintaktet werden kann.With such an adhesive binder 7, also bound-bound brochures (softcover) can be produced, to which initially also the back of a supplied book block 8 edited, then glued and provided with a supplied from a cover feeder 37 envelope 38. The application stations 24, 81, 82 for the attachment sheet 25, 83, 84 and the Fälzelstation 34 are not needed. The gluing unit 33 for the back glue is then advantageously located in front of the envelope 38 pressing accurately to the book block 8 pressing station 36, which can be used in the hardcover production for pressing the Fälzelstreifens 52. In addition, the feed path of Umschlaganlegers 37 should be long enough so that the correct envelope 38 for each book block 8 can be clocked synchronously.
  • Generell lässt der Klebebinder 7 auch mehrere Leimwerke oder Leimspritzvorrichtungen an verschiedenen Positionen zu, so dass die Beleimungsart taktweise verändert werden kann. Dadurch ist es möglich, unmittelbar nacheinander ein Hardcover-Buch und ein Softcover-Buch oder umgekehrt herzustellen. Natürlich kann der Klebebinder 7 auch als reine Softcover-Maschine oder als reine Hardcover-Maschine konfiguriert werden.In general, the perfect binder 7 also allows several gluing units or glue injection devices at different positions, so that the type of gluing can be changed in cycles. This makes it possible to produce a hardcover book and a softcover book or vice versa in quick succession. Of course, the perfect binder 7 can also be configured as a pure softcover machine or as a pure hardcover machine.
  • In einem zweiten Ausführungsbeispiel des erfindungsgemässen Klebebinders 7' weist dessen Transportvorrichtung 9' eine geschlossene, ovale Umlaufbahn 13' auf. Der in Fig. 10 von seitlich vom dargestellte Klebebinder 7' besitzt analog dem ersten Ausführungsbeispiel ausgebildete Bearbeitungsstationen 10', d.h. eine Zuführung 20' für die Buchblocks 8', eine Rückenbearbeitungseinrichtung 21', ein Seitenleimwerk 23', eine Anlegestation 24' für zwei einzelne Vorsatzbogen 25', ein weiteres Leimwerk 33', eine Fälzelstation 34' sowie einen mit einer Anpressstation und einer Auslage kombinierten, der Zufuhr von Umschlägen 38' dienenden Umschlaganleger 37', von denen jedoch lediglich letzterer sichtbar ist. Die Klemmvorrichtung 6' befindet sich im Bereich eines Zwischenöffnungstisches 22', wo der Buchblock 8' beispielsweise gerüttelt werden kann.In a second embodiment of the adhesive binder 7 'according to the invention, its transport device 9' has a closed, oval circulation path 13 '. The in Fig. 10 from the side of the illustrated perfect binder 7 'has analogous to the first embodiment trained processing stations 10', ie a feeder 20 'for the book block 8', a back processing device 21 ', a Seitenleimwerk 23', a landing station 24 'for two individual attachment sheet 25', a Another Glue 33 ', a Fälzelstation 34' and a combined with a pressure station and a delivery, the supply of envelopes 38 'serving envelope 37', of which, however, only the latter is visible. The clamping device 6 'is located in the area of an intermediate opening table 22 ', where the book block 8' can be shaken, for example.
  • Wie die Transportvorrichtung 9 des ersten Ausführungsbeispiels wird auch die Transportvorrichtung 9' während des Klebebindens kontinuierlich angetrieben, d.h. die Bearbeitung der Buchblocks 8' erfolgt während ihres Transports. Demnach werden die Vorsatzbogen 25' jeweils einer sich in Transportrichtung 19' vorwärts bewegenden Klemmvorrichtung 1' bis 6' zugeführt. Auch dabei können einige Bearbeitungsstationen 10', wie beispielsweise die Anlegestation 24' für die Vorsatzbogen 25', so ausgebildet werden, dass sie dem jeweiligen Buchblock 8' über einen gewissen Zeitabschnitt synchron folgen. Alternativ kann der Antrieb wie im ersten Ausführungsbeispiel schrittweise oder alternierend erfolgen, so dass zumindest ein Teil der Bearbeitungsschritte bei stillstehender Transportvorrichtung 9', d.h. stillstehenden Klemmvorrichtungen 1'-6' und Buchblocks 8' durchgeführt wird. Die einzelnen Arbeitsschritte zum Klebebinden laufen im Wesentlichen analog zum ersten Ausführungsbeispiel ab.Like the transport device 9 of the first embodiment, the transport device 9 'is also driven continuously during adhesive bonding, i. the processing of the book blocks 8 'takes place during their transport. Accordingly, the attachment sheet 25 'are each a in the transport direction 19' forward moving clamping device 1 'to 6' supplied. Again, some processing stations 10 ', such as the docking station 24' for the attachment sheet 25 ', be formed so that they follow the respective book block 8' synchronously over a certain period of time. Alternatively, as in the first exemplary embodiment, the drive can take place in a stepwise or alternating manner so that at least part of the processing steps are carried out when the transport device 9 'is stationary, ie. stationary clamping devices 1'-6 'and book block 8' is performed. The individual work steps for adhesive bonding proceed essentially analogously to the first exemplary embodiment.
  • Im Unterschied zum ersten Ausführungsbeispiel verfügt der Klebebinder 7' über eine als Zugelement für die Klemmvorrichtungen 1' bis 6' ausgebildete, nicht dargestellte Transportkette und die Klemmvorrichtungen 1' bis 6' weisen jeweils ein Führungselement 88 auf, mit dem sie an der Transportkette befestigt sind. Die Führungselemente 88 tragen jeweils vier horizontale und vier vertikale Laufrollen 89, 90 (Fig. 11 a-c), welche in die Transportkette eingreifen. Die auf diese Weise mit der Transportkette verbundenen Klemmvorrichtungen 1' bis 6' und damit auch die von diesen erfassten Buchblocks 8' werden mittels eines ebenfalls nicht dargestellten Kettenantriebes zu den jeweiligen Bearbeitungsstationen 10' transportiert.In contrast to the first embodiment, the adhesive binder 7 'has a tensioning element for the clamping devices 1' to 6 'formed, not shown transport chain and the clamping devices 1' to 6 'each have a guide element 88, with which they are attached to the transport chain , The guide elements 88 each carry four horizontal and four vertical rollers 89, 90 (FIG. Fig. 11 ac ), which intervene in the transport chain. The thus connected to the transport chain clamping devices 1 'to 6' and thus also recorded by these book block 8 'are transported by means of a chain drive, also not shown to the respective processing stations 10'.
  • Jede Klemmvorrichtung 1' bis 6' besitzt ein erstes, am Führungselement 88 befestigtes Halteelement 91, welches aus zwei umgekehrt L-förmigen Seitenteilen 92 mit jeweils einem kurzen und einem langen Schenkel 93, 94 und einer die Seitenteile 92 im unteren Bereich ihrer langen Schenkel 94 innenseitig verbindenden Querstrebe 95 besteht. Zudem ist ein zweites Halteelement 96 ausgebildet, welches ebenfalls aus zwei umgekehrt L-förmigen Seitenteilen 97 mit jeweils einem kurzen und einem langen Schenkel 98, 99 besteht. Eine Querverstrebung 100 verbindet die Seitenteile 97 auf ihrer gesamten Länge derart miteinander, dass das zweite Haltelement 96 in Draufsicht etwa doppel-T-förmig ausgebildet ist.Each clamping device 1 'to 6' has a first, attached to the guide member 88 retaining member 91, which consists of two inverted L-shaped side members 92 each having a short and a long leg 93, 94 and the side parts 92 in the lower region of their long legs 94th inside connecting cross member 95 is. In addition, a second holding element 96 is formed, which also consists of two inverted L-shaped side parts 97, each with a short and a long leg 98, 99. A cross brace 100 connects the side panels 97 on their entire length in such a way that the second support member 96 is formed in plan view approximately double-T-shaped.
  • Die jeweils benachbarten kurzen Schenkel 93, 98 der beiden Halteelemente 91, 96 sind mittels jeweils einer Drehachse 101 gelenkig miteinander verbunden, wobei der kurze Schenkel 93 des ersten Halteelementes 91 aussen und der kurzen Schenkel 98 des zweiten Halteelementes 96 innen angeordnet ist. Zwischen den beiden Seitenteilen 92 des ersten Halteelementes 91 ist über dessen gesamte Länge ein drittes Halteelement 102, die Querstrebe 95 des ersten Halteelements 91 umgreifend angeordnet. Vom dritten Halteelement 102 stehen seitlich zwei Auskragungen 103 ab, mit denen das dritte Halteelement 102 ebenfalls gelenkig an den Drehachsen 101 befestigt ist. Dabei befinden sich die beiden Auskragungen 103 innerhalb der kurzen Schenkel 98 des zweiten Halteelementes 96. An der Innenseite des zweiten Halteelementes 96 ist ein plattenförmiges, viertes Halteelement 104 angeordnet, welches ebenfalls zwei nach innen gerichtete Auskragungen 105 aufweist und mit diesen gleichfalls gelenkig an den Drehachsen 101 befestigt ist. Die Auskragungen 105 befinden sich dabei innerhalb der Auskragungen 103 des dritten Halteelementes 102.The respective adjacent short legs 93, 98 of the two holding elements 91, 96 are pivotally connected to each other by means of a respective rotation axis 101, the short leg 93 of the first holding element 91 outside and the short leg 98 of the second holding element 96 is arranged inside. Between the two side parts 92 of the first holding element 91, a third holding element 102, the transverse strut 95 of the first holding element 91 is arranged encompassing over its entire length. From the third holding element 102 are laterally from two projections 103, with which the third holding member 102 is also hinged to the axes of rotation 101. On the inside of the second holding element 96, a plate-shaped, fourth holding element 104 is arranged, which also has two inwardly directed projections 105 and with these also hinged to the axes of rotation 101 is attached. The projections 105 are located within the projections 103 of the third holding element 102.
  • Die Klemmvorrichtungen 1' bis 6' sind somit als mehrteilige Klappzangen mit jeweils einer äusseren und einer inneren Zange 15', 16' ausgebildet. Dabei wird die äussere Zange 15' durch das zweite und das dritte Halteelement 96, 102 gebildet, während die innere Zange 16' aus dem ersten und dem vierten Halteelement 91, 104 besteht. Die Halteelemente 91, 96, 102, 104 sind um die beiden Drehachsen 101 beweglich ausgebildet, so dass die Klemmvorrichtungen 1' bis 6' die Buchblocks 8' entsprechend Bedarf aufnehmen, festklemmen, transportieren und lösen können. Dazu besitzen die vier Halteelemente 91, 96, 102, 104 der Klemmvorrichtung 1' bis 6' jeweils eine nach innen auskragende Oberfläche 106, 107, 108, 109 (Fig. 12a-d).The clamping devices 1 'to 6' are thus designed as multipart folding pliers, each with an outer and an inner pliers 15 ', 16'. In this case, the outer pliers 15 'formed by the second and the third holding member 96, 102, while the inner pliers 16' from the first and the fourth holding member 91, 104 is made. The holding elements 91, 96, 102, 104 are designed to be movable about the two axes of rotation 101, so that the clamping devices 1 'to 6' can receive, clamp, transport and release the book blocks 8 'as required. For this purpose, the four holding elements 91, 96, 102, 104 of the clamping device 1 'to 6' each have an inwardly projecting surface 106, 107, 108, 109 (FIG. Fig. 12a-d) ,
  • Im zweiten und im dritten Halteelement 96, 102 der Klemmvorrichtungen 1' bis 6' ist jeweils eine taschenartige, das entsprechende Halteelement 96, 102 durchdringende Ausnehmung 110 ausgebildet, welche der seitlichen Zufuhr der Vorsatzbogen 25' in die Klemmvorrichtungen 1' bis 6' dient.In the second and in the third holding element 96, 102 of the clamping devices 1 'to 6' in each case a pocket-like, the corresponding holding element 96, 102 penetrating recess 110 is formed, which serves the lateral supply of the attachment sheet 25 'in the clamping devices 1' to 6 '.
  • Entsprechend Fig. 10 wird zum Aufnehmen eines Buchblocks 8' die Klemmvorrichtung 1', d.h. sowohl deren äussere als auch deren innere Zange 15', 16', über jeweils einen nicht dargestellten Steuermechanismus geöffnet und nach erfolgtem Positionieren des Buchblocks 8' wieder geschlossen, wobei dazu die Halteelemente 91, 96, 102, 104 der Zangen 15', 16' um ihre Drehachse 101 entsprechend verschwenkt werden. Dabei richtet sich der Öffnungswinkel der Klappzange nach der jeweiligen Buchdicke.Corresponding Fig. 10 For receiving a book block 8 ', the clamping device 1', ie both the outer and the inner pliers 15 ', 16', each opened via a control mechanism, not shown, and closed after successful positioning of the book block 8 ', wherein the holding elements 91 , 96, 102, 104 of the pliers 15 ', 16' are pivoted about their axis of rotation 101 accordingly. The opening angle of the folding pliers depends on the book thickness.
  • In Fig. 12a-d ist die Zuführung von zwei Vorsatzbogen 25' in die entsprechend der Fig. 10 im Bereich der Anlegestation 24' befindliche Klemmvorrichtung 5' dargestellt. Dazu werden die Vorsatzbogen 25' mittels der Anlegestation 24' von oben in die Nähe der taschenartigen Ausnehmungen 110 der den Buchblock 8' fördernden Klemmvorrichtung 5' und über nicht dargestellte Zuführmittel mit ihrem Falz 111 voran in die Ausnehmungen 110 verbracht, wo sie zunächst bis zum Taschengrund 112 herunterfallen und dort zwischengelagert werden. Bereits dort können die Vorsatzbogen 25' über nicht dargestellte Mittel parallel zum Buchblock 8' vorausgerichtet werden. Anschliessend werden sowohl das zweite als auch das dritte Halteelement 96, 102 über den entsprechenden Steuermechanismus nach aussen geschwenkt, d.h. die äussere Zange 15' wird geöffnet, während die innere Zange 16' geschlossen bleibt und den Buchblock 8' weiterhin festklemmt. Durch das Öffnen der äusseren Zange 15' entsteht unterhalb der inneren Zange 16', beidseitig des Buchblocks 8', zwischen diesem und sowohl dem zweiten als auch dem dritten Halteelement 96, 102, jeweils ein Freiraum 76', 77', in die nachfolgend die jeweiligen Vorsatzbogen 25' mit ihrem Falz 111 voran weiter nach unten bis zur Grundplatte 78' fallen, wo sie parallel zum Buchblock 8' ausgerichtet und durch mittels der nach innen auskragenden Oberflächen, 107, 108 der Halteelemente 96, 102 erfolgendes Anpressen an den zuvor seitenbeleimten Buchblock 8' mit diesem verklebt werden. Aufgrund des relativ kurzen Wegs vom Taschengrund 112 bis zur Grundplatte 78' resultiert eine relativ geringe Fallhöhe, wodurch ein passgenaues Verkleben der Vorsatzbogen 25' mit dem Buchblock B' gewährleistet werden kann. Da die Vorsatzbogen 25' auch nach dem Verkleben mit dem Buchblock 8' mit ihrem oberen Bereich in der taschenförmigen Ausnehmung 110 verbleiben, gelangen sie erst bei der Entnahme des Buchblocks 8' aus der jeweiligen Klemmvorrichtung 1' bis 6' vollständig zum Buchblock 8'. Bei geöffneter äusserer Zange 15' können die Vorsatzbogen 25' auch durch die Ausnehmungen 110 hindurch dem Buchblock 8' direkt zugeführt und an diesen angedrückt werden.In Fig. 12a-d is the supply of two attachment sheet 25 'in accordance with the Fig. 10 in the region of the docking station 24 'located clamping device 5' shown. For this purpose, the attachment sheet 25 'by means of the docking station 24' from above into the vicinity of the pocket-like recesses 110 of the book block 8 'promoting clamping device 5' and not shown feeding means with their fold 111 first spent in the recesses 110, where they first to Pocket bottom 112 fall down and stored there. Already there, the attachment sheet 25 'by means not shown parallel to the book block 8' be anticipated. Subsequently, both the second and the third holding member 96, 102 are pivoted outwardly via the corresponding control mechanism, ie, the outer pliers 15 'is opened, while the inner pliers 16' remains closed and the book block 8 'continues to clamp. By opening the outer pliers 15 'formed below the inner pliers 16', on both sides of the book block 8 ', between this and both the second and the third holding member 96, 102, respectively, a free space 76', 77 ', in the following the respective header sheet 25 'with its fold 111 further down to the base plate 78' fall, where they are aligned parallel to the book block 8 'and by means of the inwardly projecting surfaces, 107, 108 of the holding elements 96, 102 successive pressing on the previously side-glued Book block 8 'are glued to this. Due to the relatively short path from the pocket bottom 112 to the base plate 78 'results in a relatively low drop height, whereby a perfect fit bonding the attachment sheet 25' can be ensured with the book block B '. Since the attachment sheet 25 'remain even after bonding with the book block 8' with its upper portion in the pocket-shaped recess 110, they arrive only at the removal of the book block 8 'from the respective clamping device 1' to 6 'completely to the book block 8'. When the external one is open Pliers 15 ', the attachment sheet 25' can also be fed directly through the recesses 110 through the book block 8 'and pressed against this.
  • Bei einer alternativen Anordnung der Bearbeitungsstationen 10' werden die Vorsatzbogen 25' bereits vor den Buchblocks 8' in die Klemmvorrichtungen 1' bis 6', d.h. in deren taschenartige Ausnehmungen 110, eingeführt und dort zwischengespeichert. Dies kann beispielsweise zwischen der Auslage der klebegebundenen Bücher und der Zuführung 20' der nächsten Buchblocks 8' erfolgen. Bei geschlossenen Zangen 15' und 16' fallen die Vorsatzbogen 25' dabei lediglich bis zum Taschengrund 112 (Fig. 12a), wo sie bereits vorausgerichtet werden können.In an alternative arrangement of the processing stations 10 ', the attachment sheet 25' already before the book block 8 'in the clamping devices 1' to 6 ', ie in the pocket-like recesses 110, introduced and cached there. This can be done, for example, between the display of the bound books and the feeder 20 'of the next book block 8'. With closed pliers 15 'and 16' fall the attachment sheet 25 'while only to the pocket bottom 112 ( Fig. 12a ), where they can already be anticipated.
  • Anstelle von Vorsatzbogen 25' können den Buchblocks 8' über die taschenartigen Ausnehmungen 110 der Klemmvorrichtungen 1' bis 6' auch andere Flachmaterialien, wie CD-Hüllentaschen zugeführt werden.Instead of attachment sheet 25 'can the book block 8' on the pocket-like recesses 110 of the clamping devices 1 'to 6' and other flat materials, such as CD case bags are supplied.
  • In einem dritten Ausführungsbeispiel sind Klemmvorrichtungen 1 " bis 6" ausgebildet, von denen in Figur 13 und 14 stellvertretend lediglich die Klemmvorrichtung 5" dargestellt ist. Die Klemmvorrichtungen 1" bis 6" weisen jeweils eine an oder in der hier nicht gezeigten Transportvorrichtung befestigte, als Greifzange ausgebildete erste bzw. äußere Zange 113 auf. Zudem ist an der hier ebenfalls nicht gezeigten Anlegestation für Vorsatzbogen 25, 25', 83, 84 eine stationäre, ebenfalls als Greifzange ausgebildete zweite bzw. innere Zange 114 für die Buchblocks 8, 8' angeordnet und oberhalb der ersten Zange 113 sowie beabstandet zu dieser befestigt. Dabei weisen sowohl die erste als auch die zweite Zange 113, 114 jeweils zwei gegeneinander bewegliche Zangenhälften 115, 116; 117, 118 auf. Die Zangenhälften 117, 118 der zweiten Zange 114 sind jeweils mittels eines Gelenks 119 an der Anlegestation für Vorsatzbogen 25, 25', 83, 84 befestigt und werden über einen nicht dargestellten Steuermechanismus geöffnet bzw. geschlossen. Alternativ kann auch jeweils nur eine Zangenhälfte 115, 117 gegenüber der anderen Zangenhälfte 116, 118 beweglich ausgebildet sein.In a third embodiment clamping devices 1 "to 6" are formed, of which in FIGS. 13 and 14 The clamping devices 1 "to 6" each have a first or outer tongs 113 fastened to or in the transport device, not shown here, designed as gripping tongs Attachment bow 25, 25 ', 83, 84 a stationary, also designed as a gripping tongs second or inner pliers 114 for the book blocks 8, 8' and above the first pliers 113 and spaced therefrom attached second pliers 113, 114 each have two mutually movable pliers halves 115, 116, 117, 118. The pliers halves 117, 118 of the second pliers 114 are each attached and fixed by means of a joint 119 at the landing station for attachment sheets 25, 25 ', 83, 84 opened or closed by means of a control mechanism (not shown) Alternatively, only one pliers half 115, 117 can be used the other pliers half 116, 118 be designed to be movable.
  • Beim Betrieb eines mit den Zangen 113, 114 ausgestatteten Klebebinders 7, 7' wer.. den zunächst die Buchblocks 8, 8' in einem unteren Bereich 120 von den Klemmvorrichtungen 1 " bis 6", d.h. von den ersten Zangen 113 ergriffen und zu den Bearbeitungsstationen 10, 10' gefördert. Gelangt ein Buchblock 8, 8', wie in Fig. 13 gezeigt, in die durch die zweite Zange 114 angedeutete Anlegestation für Vorsatzbogen 25, 25', 83, 84, so wird dieser in einem oberen Bereich 121 von der zweiten Zange 114 erfasst. Danach wird die erste Zange 113 geöffnet, so dass beidseitig des Buchblocks 8, 8' ein Freiraum 76, 76', 77, 77' entsteht, in welchen jeweils ein Vorsatzbogen 25, 25', 83, 84 bis zur Grundplatte 78 eingeführt wird (Fig. 14). Beim erneuten Schliessen der ersten Zange 113 werden die Vorsatzbogen 25, 25', 83, 84 in ihrem unteren Bereich 120 an den Buchblock 8, 8' angepresst und mit diesem verklebt. Nach dem Lösen der zweiten Zange 114 ist der Buchblock 8, 8' wieder frei und wird daraufhin zur nächsten Bearbeitungsstation 10, 10' gefördert.In the operation of an adhesive binder 7, 7 'equipped with the tongs 113, 114, the book blocks 8, 8' are first grasped in a lower region 120 by the clamping devices 1 "to 6", ie by the first tongs 113 and the first Processing stations 10, 10 'promoted. If a book block 8, 8 ', as in Fig. 13 shown, in the direction indicated by the second pliers 114 landing station for attachment sheet 25, 25 ', 83, 84, so this is detected in an upper portion 121 of the second pliers 114. Thereafter, the first pliers 113 is opened so that on both sides of the book block 8, 8 ', a free space 76, 76', 77, 77 'is formed, in each of which an attachment sheet 25, 25', 83, 84 is introduced to the base plate 78 ( Fig. 14 ). When re-closing the first pliers 113, the attachment sheet 25, 25 ', 83, 84 are pressed in its lower portion 120 to the book block 8, 8' and glued to this. After releasing the second pliers 114, the book block 8, 8 'is free again and is then conveyed to the next processing station 10, 10'.
  • Alternativ zu den beschriebenen Ausführungsbeispielen kann die geschlossene Umlaufbahn 13, 13' der Transportvorrichtung 9, 9' auch als Vieleck oder als unförmige Kurve ausgebildet werden. Natürlich kann die Klappzange des zweiten Ausführungsbeispiels auch in einem Klebebinder 7 mit einer geschlossenen, kreisförmigen Umlaufbahn 13 eingesetzt werden.As an alternative to the exemplary embodiments described, the closed orbit 13, 13 'of the transport device 9, 9' can also be designed as a polygon or as a bulky curve. Of course, the folding pliers of the second embodiment can also be used in a perfect binder 7 with a closed, circular orbit 13.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1, 1'1, 1 ' Klemmvorrichtungclamping device
    2, 2'2, 2 ' Klemmvorrichtungclamping device
    3, 3'3, 3 ' Klemmvorrichtungclamping device
    4, 4'4, 4 ' Klemmvorrichtungclamping device
    5, 5'5, 5 ' Klemmvorrichtungclamping device
    6, 6'6, 6 ' Klemmvorrichtungclamping device
    7, 7'7, 7 ' KlebebinderPerfect binder
    8, 8'8, 8 ' Buchblockbook block
    9, 9'9, 9 ' Transportvorrichtungtransport device
    10, 10'10, 10 ' Bearbeitungsstationprocessing station
    1111 Achseaxis
    1212 Tischtable
    13, 13'13, 13 ' Umlaufbahnorbit
    1414 Zangenaufnahmechuck
    15, 15'15, 15 ' Zange, äusserePliers, outer
    1616 Zange, innerePliers, inner
    1717 Zangenhälfte, feststehendPliers half, fixed
    1818 Zangenhälften, beweglichPliers halves, movable
    19, 19'19, 19 ' Transportrichtungtransport direction
    20, 20'20, 20 ' Zuführungfeed
    21, 21'21, 21 ' RückenbearbeitungseinrichtungBack processing device
    22, 22'22, 22 ' ZwischenöffnungstischIntermediate opening table
    23, 23'23, 23 ' Seitenleitwerkfin
    24, 24'24, 24 ' Anlegestationlanding station
    25, 25'25, 25 ' Vorsatzbogenendsheet
    2626 Magazinmagazine
    2727 Abzugwalzeoff roll
    2828 Zuführwalzefeed
    2929 Verteilwalzedistribution roll
    3030 Zangenhälfte, äusserePliers half, outer
    3131 Zangerthälfte. innereZangerthälfte. inner
    3232 Betätigungsbolzenactuating pin
    33, 33'33, 33 ' Leimwerkgluing unit
    34, 34'34, 34 ' Fälzelstationlining station
    3535 SeitenleimwerkSeitenleimwerk
    3636 Anpressstationpressing station
    37, 37'37, 37 ' Umschlaganlegercover feeder
    38, 38'38, 38 ' Umschlagenvelope
    3939 Auslagedisplay
    4040 Eigenantriebself-propelled
    4141 Ständerstand
    4242 Verbindungselementconnecting element
    4343 FussFoot
    4444 Plattformplatform
    4545 Abrollwalzeunwind roll
    4646 FälzelbahnFälzelbahn
    4747 Gegenwalzebacking roll
    4848 SeitenmesserSeitenmesser
    4949 Förderwalzeconveyor roller
    5050 Ablängmessercutting knife
    5151 HubtischLift table
    5252 Fälzelstreifenfolding strips
    5353 Hubtisch, obererLifting table, upper
    5454 Hubtisch, untererLift table, lower
    5555 Pressplattepress plate
    5656 Bodenklappebottom flap
    5757 Ausnehmungrecess
    5858 Buchbook
    5959 Magazinmagazine
    6060 Abzugtrommeldrawing drum
    6161 Förderbandconveyor belt
    6262 Rillradcreasing
    6363 Transportbandconveyor belt
    6464 Trum, horizontalTrum, horizontal
    6565 Trum, vertikalTrum, vertical
    6666 Trum, schrägTrum, diagonally
    6767 Umlenkrolleidler pulley
    6868 Bandtape
    6969 Bandtape
    7070 Band, walzenseitigTape, roll side
    7171 Bereich, horizontalArea, horizontal
    7272 Bereich, vertikalField, vertical
    7373 Förderbereich, horizontalConveyor area, horizontal
    7474 Förderbereich, vertikalConveyor area, vertical
    7575 Weicheswitch
    76, 76'76, 76 ' Freiraum ersterFree space first
    77, 77'77, 77 ' Freiraum, zweiterFreiraum, second
    78, 78'78, 78 ' Grundplattebaseplate
    7979 Vorsprunghead Start
    8080 Lesegerätreader
    8181 Anlegestation, ersteMooring station, first
    8282 Anlegestation, zweiteMooring station, second
    8383 Vorsatzbogen, ersterAttachment sheet, first
    8484 Vorsatzbogen, zweiterAttachment sheet, second
    8585 Bodenground
    8686 Oberflächesurface
    8787 Steuerungcontrol
    8888 Führungselementguide element
    8989 Laufrolle, horizontalRoller, horizontal
    9090 Laufrolle, vertikalRoller, vertical
    9191 Halteelement, erstesRetaining element, first
    9292 Seitenteil, von 91Side part, from 91
    9393 Schenkel kurz, von 92Thigh short, from 92
    9494 Schenkel lang, von 92Thighs long, from 92
    9595 Querstrebecrossmember
    9696 Halteelement, zweitesRetaining element, second
    9797 Seitenteilen, von 96Side parts, from 96
    9898 Schenkel kurz, von 97Thigh short, from 97
    9999 Schenkel lang, von 97Thighs long, from 97
    100100 Querverstrebungcross brace
    101101 Drehachseaxis of rotation
    102102 Halteelement, drittesRetaining element, third
    103103 Auskragungprojection
    104104 Halteelement, viertesRetaining element, fourth
    105105 Auskragungprojection
    106106 Oberfläche, von 91Surface, from 91
    107107 Oberfläche, von 96Surface, from 96
    108108 Oberfläche, von 102Surface, from 102
    109109 Oberfläche, von 104Surface, from 104
    110110 Ausnehmungrecess
    111111 Falzfold
    112112 Taschengrundof pocket
    113113 Zange, erstePliers, first
    114114 Zange, zweitePliers, second
    115115 Zangenhälftetong
    116116 Zangenhälftetong
    117117 Zangenhälftentongs
    118118 Zangenhälftetong
    119119 Gelenkjoint
    120120 Bereich, unterer von 8, 8'Range, lower of 8, 8 '
    121121 Bereich, oberer von 8, 8'Range, upper of 8, 8 '

Claims (11)

  1. A conveying device for the processing of book blocks along an endless circulating track, having at least the following processing stations:
    a) a number of clamping devices each conveying a book block to the processing stations,
    b) a further station having a spine-processing device,
    c) an endpaper-feeding station following on from the spine-processing device,
    d) an adhesive binding station following on from the endpaper-feeding station, the clamping devices being functionally connected to the conveying device and comprising at least one outer and at least one inner gripper, which are movable relative to one another in such a way that the endpapers can be inserted into the space formed, characterized in that the outer gripper (15') has two first holding elements (96, 102) and the inner gripper has two second holding elements (91, 104), and the holding elements (96, 102, 91, 104) are each pivot-mounted so as to swivel about a common axis of rotation (101).
  2. A conveying device according to Claim 1, characterized in that the clamping devices are fixed on or in the conveying device.
  3. A conveying device according to Claim 1, characterized in that the outer gripper (15) comprises one fixed and one movable gripper half (17, 18), and the inner gripper (16) has two movable gripper halves (30, 31).
  4. A conveying device according to Claim 1, characterized in that a pocket-like recess (110) extends through each of the two first holding elements (96, 102).
  5. A conveying device according to one of Claims 1 to 4, characterized in that both the outer and the inner gripper (113, 114) each have a first and a second gripper half (115, 116; 117, 118), at least one gripper half (115, 117) in each case being movable relative to the respective other gripper half (116, 118).
  6. A conveying device according to one of Claims 1 to 5, characterized in that the continuous track (13, 13') of the conveying device (9, 9') is circular, oval, or polygonal, or else takes the form of an unstructured curve.
  7. A conveying device according to Claim 1, characterized in that, in a first step, the endpapers (25, 25', 83, 84) are placed away from the side of the book block (8, 8') in the space formed in each clamping device (1 to 6, 1' to 6', 1" to 6"), and, in a second step, they are pressed against the book block (8, 8').
  8. A conveying device according to Claim 7, characterized in that the clamping devices (1' to 6') initially hold and temporarily store the endpapers (25'), and in that these endpapers (25') are only subsequently fed to the respective book block (8) and pressed against it.
  9. A conveying device according to one of Claims 7 or 8, characterized in that the conveying device (9, 9') is driven continuously, and in that the endpapers (25, 25', 83, 84) can each be fed to a moving clamping device (1 to 6, 1' to 6', 1" to 6").
  10. A conveying device according to one of Claims 7 or 8, characterized in that the conveying device (9, 9') is driven intermittently, and the endpapers (25, 25', 83, 84) can each be fed to a stationary clamping device.
  11. A conveying device according to Claims 8 to 10, characterized in that the endpapers (25, 25', 83, 84) placed in the clamping devices (1' to 6') can be inserted before the book blocks (8') and are temporarily stored there.
EP20080155486 2008-04-30 2008-04-30 Transport device to process book blocks and glue binder Active EP2113392B1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20080155486 EP2113392B1 (en) 2008-04-30 2008-04-30 Transport device to process book blocks and glue binder

Applications Claiming Priority (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP12156355.5A EP2457738B1 (en) 2008-04-30 2008-04-30 Method for binding book blocks with endpaper
EP20080155486 EP2113392B1 (en) 2008-04-30 2008-04-30 Transport device to process book blocks and glue binder
US12/432,413 US8047522B2 (en) 2008-04-30 2009-04-29 Clamp for perfect binder and perfect binding method
JP2009111667A JP5578806B2 (en) 2008-04-30 2009-04-30 Perfect binding machine and perfect binding method for processing Nakamoto
CN 200910137933 CN101570094B (en) 2008-04-30 2009-04-30 Binder to process book blocks and method of binding

Related Child Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP12156355.5A Division EP2457738B1 (en) 2008-04-30 2008-04-30 Method for binding book blocks with endpaper
EP12156355.5 Division-Into 2012-02-21

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP2113392A1 EP2113392A1 (en) 2009-11-04
EP2113392B1 true EP2113392B1 (en) 2013-06-19

Family

ID=39705348

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP12156355.5A Active EP2457738B1 (en) 2008-04-30 2008-04-30 Method for binding book blocks with endpaper
EP20080155486 Active EP2113392B1 (en) 2008-04-30 2008-04-30 Transport device to process book blocks and glue binder

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP12156355.5A Active EP2457738B1 (en) 2008-04-30 2008-04-30 Method for binding book blocks with endpaper

Country Status (4)

Country Link
US (1) US8047522B2 (en)
EP (2) EP2457738B1 (en)
JP (1) JP5578806B2 (en)
CN (1) CN101570094B (en)

Families Citing this family (28)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008033184B4 (en) * 2008-07-15 2018-02-15 Dgr-Graphic Gmbh Process for the production of adhesively bound printed products and perfect binders
EP2287010B1 (en) * 2009-08-17 2013-07-31 Müller Martini Holding AG Method and device for connection of a book cover to glued exterior surfaces of a book block
WO2011030723A1 (en) * 2009-09-08 2011-03-17 芳野マシナリー株式会社 Bookbinding device
JP4604149B1 (en) * 2009-09-08 2010-12-22 芳野マシナリー株式会社 Bookbinding equipment
JP4604150B1 (en) * 2010-05-18 2010-12-22 芳野マシナリー株式会社 Bookbinding equipment
JP4771440B1 (en) * 2010-11-15 2011-09-14 芳野マシナリー株式会社 Bookbinding equipment
US20120170996A1 (en) * 2010-12-01 2012-07-05 Michael Speller Adhesive application module for a batcher unit in a book block finishing machine
EP2465697B1 (en) * 2010-12-17 2015-03-25 Müller Martini Holding AG Method and device for producing glue-bound print products made from a block and a cover
EP2517892B1 (en) 2011-04-29 2013-07-31 Müller Martini Holding AG Method and device for producing bound book blocks comprising a lining strip or a cover
IL213130A (en) * 2011-05-25 2014-09-30 3 P S Post Printing Production Systems Ltd Compact book binding machine
JP5740592B2 (en) * 2011-06-15 2015-06-24 芳野マシナリー株式会社 Bookbinding equipment
JP5776460B2 (en) * 2011-09-12 2015-09-09 大日本印刷株式会社 case binding machine
DE102012003602A1 (en) * 2012-02-21 2013-08-22 Kolbus Gmbh & Co. Kg Apparatus for feeding book blocks in the import channel of a Weiterverarbeitungseinrichhtung
US20140030043A1 (en) * 2012-07-30 2014-01-30 Consolidated Graphics, Inc. System and process for automated high-efficiency book production
ITCO20130025A1 (en) * 2013-06-15 2014-12-16 Zechini Gra For S R L ¿Perfect binder¿
CN105128554B (en) * 2015-08-26 2017-04-05 雅昌文化(集团)有限公司 The preparation method of large scale books
US20170129269A1 (en) * 2015-11-11 2017-05-11 Sasha Dobrovolsky Automated book assembly system and method
US10207527B2 (en) 2016-07-29 2019-02-19 Ferag Ag Processing system with digital printing and a post-processing station
CH712755A1 (en) * 2016-07-29 2018-01-31 Ferag Ag Processing system with digital printing and finishing station.
CN106216254A (en) * 2016-08-04 2016-12-14 深圳职业技术学院 Books sorting system and receipts book platform
DE102016218048A1 (en) * 2016-09-20 2018-03-22 Bundesdruckerei Gmbh Holding and transporting device, method for operating a holding and transporting device, system and method for producing a book-shaped card, value or security document
US10272711B2 (en) * 2017-09-11 2019-04-30 Lightning Source LLC System and apparatus for book block binding and method thereof
CN107901651B (en) * 2017-11-21 2019-09-06 江洪波 Process production line and production method after a kind of printing
CN108674052A (en) * 2018-03-21 2018-10-19 安徽芜湖新华印务有限责任公司 A kind of printing brush coating device
CN109203756B (en) * 2018-10-18 2019-12-20 瑞安市瑞佳箱包有限公司 Automatic book block feeding mechanism
WO2020148778A1 (en) * 2019-01-14 2020-07-23 Patel Udaykumar Chhabildas A servo indexing table for rotary and horizontal shifting of paper bunch
CN110077141B (en) * 2019-04-22 2020-05-22 北京汇林印务有限公司 Automatic feeding and discharging system of disc adhesive binding machine
CN111591063A (en) * 2020-04-22 2020-08-28 华北水利水电大学 Full-automatic comprehensive book binding device

Family Cites Families (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH325096A (en) 1954-09-16 1957-10-31 Mueller Hans Machine for binding books by gluing
CH414544A (en) * 1963-11-23 1966-06-15 Martini Buchbindermaschf Method for binding books on perfect binding machines and perfect binding machine for carrying out the method
JPS5616289Y2 (en) * 1976-07-20 1981-04-16
DE3713036A1 (en) * 1987-01-21 1988-08-04 Kolbus Gmbh & Co Kg FRONT ADHESIVE DEVICE FOR ADHESIVE BINDING MACHINE
US5099378A (en) 1989-08-24 1992-03-24 Minnesota Mining And Manufacturing Company Carrier with external interlock for videocassette
JP3672719B2 (en) * 1997-08-04 2005-07-20 ホリゾン・インターナショナル株式会社 Bookbinding equipment
DE19922100A1 (en) * 1999-05-17 2000-11-23 Bielomatik L O S Gmbh Binding process for books, book blocks, brochures etc., involving clamping book block with spine downward, applying glue and pressurizing glue pad
DE10045401A1 (en) * 2000-09-14 2002-03-28 Kolbus Gmbh & Co Kg Method and appliance for book-blinding machine involve conveyor for inner book, clamping rails, coupling levers, carriage, linear guide, rollers, control-tracks and adjustments.
EP1199187A1 (en) * 2000-10-20 2002-04-24 Grapha-Holding AG Arrangement for processing printed products
DE10057599C5 (en) * 2000-11-21 2015-02-19 Kolbus Gmbh & Co. Kg Device for making book covers
DE10210843A1 (en) 2002-03-12 2003-10-09 Horst Rathert Perfect binders for the production of blocks and brochures, especially for short runs
DE502006001962D1 (en) * 2005-02-15 2008-12-18 Heidelberger Druckmasch Ag Method and device for pressing off printed products
DE102006008452A1 (en) * 2006-02-16 2007-09-13 Kolbus Gmbh & Co. Kg Book block transport system
DE102006011430A1 (en) * 2006-03-13 2007-09-20 Kolbus Gmbh & Co. Kg Method and device for applying an envelope

Also Published As

Publication number Publication date
CN101570094B (en) 2013-05-29
JP5578806B2 (en) 2014-08-27
CN101570094A (en) 2009-11-04
EP2457738A1 (en) 2012-05-30
US8047522B2 (en) 2011-11-01
EP2457738B1 (en) 2015-02-11
EP2113392A1 (en) 2009-11-04
US20090274536A1 (en) 2009-11-05
JP2009269404A (en) 2009-11-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0386524B1 (en) Device for packaging objects of different size
EP0187344B1 (en) Method and device for the production of single stacks consisting of a fan folded web
EP0346578B1 (en) Device for assembling, collating and inserting printing products
EP2159070B1 (en) Device and method for manufacturing piles of book blocks
DE60208519T2 (en) Unit for applying strips of material to cartons in a packaging machine
DE102012013807A1 (en) Device for grooving cardboard blank
DE3611369C2 (en) Device for stacking sheets and for forwarding the stack
EP0050860B1 (en) Device for forming and stapling segments separated from a tubular foil web
EP0109041B1 (en) Method and device for binding books
EP2305485B1 (en) Method and device for producing printed products composed of at least two single or multiple-page printed products and inserted appendices
EP2447197B1 (en) Device and method for turning stacks of sheet-shaped material
EP1904390B1 (en) Device and method for splicing strips of labels
EP1832399B1 (en) Method and device for automatically cutting printed products
EP2234891B1 (en) Method for the production of packages for cigarettes
DE102012003602A1 (en) Apparatus for feeding book blocks in the import channel of a Weiterverarbeitungseinrichhtung
EP2080600B1 (en) Flat bed stamping module for stamping a printed item and flat bed stamp
EP1745920A1 (en) Apparatus for cutting and splicing of sections of a sticky strip, in particular cord strip, preferably textile cord strip
EP1209000A1 (en) Method and device for producing a newspaper
EP2655079B1 (en) Method for assembling a stack or a collection consisting of single or multilayered pre-products that lie freely one on top of the other
EP1645434B1 (en) Apparatus for the sychronised processing of a book block made of at least one printed sheet
EP1674285B1 (en) Machine for pressing and joint-creasing books
EP1344655A2 (en) Device for producing glue bound book blocks and brochures, particularly for small batches
DE102011002771A1 (en) Newspaper production device
EP1334938B1 (en) Device for producing bound printed products
EP0368009B1 (en) Method and device for advancing printed articles

Legal Events

Date Code Title Description
AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA MK RS

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL NO PL PT RO SE SI SK TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20100216

17Q First examination report despatched

Effective date: 20100318

AKX Designation fees paid

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL NO PL PT RO SE SI SK TR

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL NO PL PT RO SE SI SK TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: REF

Ref document number: 617424

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20130715

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R096

Ref document number: 502008010143

Country of ref document: DE

Effective date: 20130814

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: NO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130919

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130920

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: LT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130930

REG Reference to a national code

Ref country code: LT

Ref legal event code: MG4D

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: HR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130919

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: VDEP

Effective date: 20130619

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LV

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130807

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20131019

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20131021

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: PL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

26N No opposition filed

Effective date: 20140320

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R097

Ref document number: 502008010143

Country of ref document: DE

Effective date: 20140320

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140430

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20141231

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: MM4A

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20140430

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20140430

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 617424

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20140430

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20140430

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT; INVALID AB INITIO

Effective date: 20080430

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20140430

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20130619

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: GB

Payment date: 20190423

Year of fee payment: 12

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 20190722

Year of fee payment: 12

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 20200323

Year of fee payment: 13

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: IT

Payment date: 20200430

Year of fee payment: 13

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200430

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20200430