EP1875022B1 - Haushaltsgerät mit einer verriegelungsvorrichtung - Google Patents

Haushaltsgerät mit einer verriegelungsvorrichtung Download PDF

Info

Publication number
EP1875022B1
EP1875022B1 EP20060743299 EP06743299A EP1875022B1 EP 1875022 B1 EP1875022 B1 EP 1875022B1 EP 20060743299 EP20060743299 EP 20060743299 EP 06743299 A EP06743299 A EP 06743299A EP 1875022 B1 EP1875022 B1 EP 1875022B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
domestic appliance
trough
door
closing
engagement
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP20060743299
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP1875022A1 (de
Inventor
Michael Hartmann
Dieter Hotz
Cengiz Kücük
Bernd Schessl
Erich Schmid
Martin Stickel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BSH Hausgeraete GmbH
Original Assignee
BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102005017871 priority Critical
Application filed by BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH filed Critical BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH
Priority to PCT/EP2006/061583 priority patent/WO2006111504A1/de
Publication of EP1875022A1 publication Critical patent/EP1875022A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP1875022B1 publication Critical patent/EP1875022B1/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
    • E05C3/00Fastening devices with bolts moving pivotally or rotatively
    • E05C3/12Fastening devices with bolts moving pivotally or rotatively with latching action
    • E05C3/16Fastening devices with bolts moving pivotally or rotatively with latching action with operating handle or equivalent member moving otherwise than rigidly with the latch
    • E05C3/22Fastening devices with bolts moving pivotally or rotatively with latching action with operating handle or equivalent member moving otherwise than rigidly with the latch the bolt being spring controlled
    • E05C3/24Fastening devices with bolts moving pivotally or rotatively with latching action with operating handle or equivalent member moving otherwise than rigidly with the latch the bolt being spring controlled in the form of a bifurcated member
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47LDOMESTIC WASHING OR CLEANING; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47L15/00Washing or rinsing machines for crockery or tableware
    • A47L15/42Details
    • A47L15/4251Details of the casing
    • A47L15/4257Details of the loading door
    • A47L15/4259Arrangements of locking or security/safety devices for doors, e.g. door latches, switch to stop operation when door is open
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B63/00Locks or fastenings with special structural characteristics
    • E05B63/18Locks or fastenings with special structural characteristics with arrangements independent of the locking mechanism for retaining the bolt or latch in the retracted position
    • E05B63/20Locks or fastenings with special structural characteristics with arrangements independent of the locking mechanism for retaining the bolt or latch in the retracted position released automatically when the wing is closed
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
    • E05C1/00Fastening devices with bolts moving rectilinearly
    • E05C1/08Fastening devices with bolts moving rectilinearly with latching action
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B17/00Accessories in connection with locks
    • E05B17/0025Devices for forcing the wing firmly against its seat or to initiate the opening of the wing
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B65/00Locks or fastenings for special use
    • E05B65/0014Locks or fastenings for special use to prevent opening by children
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S292/00Closure fasteners
    • Y10S292/04Automatic release latches
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S292/00Closure fasteners
    • Y10S292/11Cover fasteners
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S292/00Closure fasteners
    • Y10S292/69Washing machine or stove closure latch
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T292/00Closure fasteners
    • Y10T292/08Bolts
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T292/00Closure fasteners
    • Y10T292/08Bolts
    • Y10T292/0863Sliding and rotary
    • Y10T292/0867Spring projected
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T292/00Closure fasteners
    • Y10T292/08Bolts
    • Y10T292/0911Hooked end
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T292/00Closure fasteners
    • Y10T292/08Bolts
    • Y10T292/1043Swinging
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T292/00Closure fasteners
    • Y10T292/08Bolts
    • Y10T292/1043Swinging
    • Y10T292/1044Multiple head
    • Y10T292/1045Operating means
    • Y10T292/1047Closure
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T292/00Closure fasteners
    • Y10T292/54Trippers
    • Y10T292/558Sliding bolt, swinging detent
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T70/00Locks
    • Y10T70/50Special application
    • Y10T70/5093For closures
    • Y10T70/554Cover, lid, cap, encasing shield

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Haushaltsgerät, insbesondere Geschirrspülmaschine, mit einer Vorrichtung zum Verriegeln eines bewegbaren Schließelements, insbesondere einer Tür, eines Deckels, einer Klappe oder dergleichen mit einem an dem Gehäuse und/oder Rahmen und/oder Spülbehälter des Haushaltsgeräts angeordneten Schließhaken oder Schließzapfen, der mit einem Eingriffsabschnitt in dem Schließelement in Eingriff zum Verschließen eines Behandlungsraumes und außer Eingriff zum Öffnen des Behandlungsraumes bringbar ist.
  • Aus dem Stand der Technik ist eine Vielzahl von Vorrichtungen zur Verriegelung von Schließelementen an Gehäusen von Haushaltsgeräten bekannt.
  • Die Druckschrift DE 203 20 530 U1 zeigt eine Verriegelungsvorrichtung für eine Gerätetür, bei der ein Drehverschluss am Gerät in einen Eingriffsabschnitt an der Gerätetür in der Verriegelungsposition eingreift. Der Eingriffsabschnitt wird durch eine im Querschnitt rechteckförmige Aufnahme gebildet, welche entlang der gesamten Oberkante der Gerätetür verläuft.
  • In der Druckschrift EP 0 728 438 B1 ist eine Verriegelungsvorrichtung für eine Geschirrspülmaschine gezeigt, wobei in der Oberkante der Tür der Geschirrspülmaschine eine Aussparung vorgesehen ist, in welcher ein Steg angeordnet ist. In der Verriegelungsposition greift ein sich nach unten erstreckendes Kragenelement, welches im Gehäuse der Geschirrspülmaschine angeordnet ist, in die Aussparung ein. Das Kragenelement ist nach unten geöffnet und aus ihm ragt ein Stiftelement heraus, dessen vorderes Ende in der Verriegelungsposition auf dem Steg der Aussparung aufliegt. Beim Bewegen der Tür in die Verriegelungsposition wird ein Anheben des Stifts bewirkt, was zur Betätigung eines Mikroschalters führt.
  • In der Druckschrift DE 2 106 272 ist eine Verriegelungsvorrichtung für Wasch- und Schleudermaschinen gezeigt, wobei ein in dem Gehäuse der Waschmaschine vorgesehener Riegel bei geschlossener Tür der Maschine in eine entsprechende Rasterung in der Tür eingreift.
  • Die Druckschrift DE 31 19 764 A1 zeigt eine Geschirrspülmaschine, bei der im geschlossenen Zustand der Maschinentür ein Verriegelungsbolzen von oben in eine Öffnung auf der Stirnseite der Tür eingreift.
  • In der Druckschrift JP 59-148753 ist ein Haushaltsgerät mit einer schwenkbaren Tür gezeigt, wobei im geschlossenen Zustand der Tür eine am vorderen Ende eines Riegels vorgesehene Aufnahme in einen entsprechenden Vorsprung auf der Stirnseite der Tür eingreift.
  • Die Druckschriften US 4,776,620 und US 3,997,201 zeigen Verriegelungsvorrichtungen für Türen von Haushaltsgeräten, wobei in der Verriegelungsposition ein Schließbolzen in der Tür in eine Schließplatte am Gehäuse eingreift.
  • Die aus dem Stand der Technik bekannten Verriegelungsvorrichtungen weisen insbesondere den Nachteil auf, dass sie aufwändig herzustellen sind und teilweise kompliziert aufgebaut sind.
  • Aufgabe der Erfindung ist es deshalb, ein Haushaltsgerät mit einer Verriegelungsvorrichtung zu schaffen, welche einfacher als die aus dem Stand der Technik bekannten Haushaltsgeräte mit Verriegelungsvorrichtungen zu realisieren sind.
  • Diese Aufgabe wird durch Patentanspruch 1 gelöst. Weiterbildungen der Erfindung sind in den abhängigen Ansprüchen definiert.
  • In einem erfindungsgemäßen Haushaltsgerät, insbesondere Geschirrspülmaschine, mit einer Vorrichtung zum Verriegeln eines bewegbaren Schließelements, insbesondere einer Tür, eines Deckels, einer Klappe oder dergleichen mit einem an dem Gehäuse und/oder Rahmen und/oder Spülbehälter des Haushaltsgeräts angeordneten Schließhaken oder Schließzapfen, der mit einem Eingriffsabschnitt in dem Schließelement in Eingriff zum Verschließen eines Behandlungsraumes und außer Eingriff zum Öffnen des Behandlungsraumes bringbar ist, ist der Eingriffsabschnitt in dem Schließelement eingeprägt.
  • Vorzugsweise ist der Eingriffsabschnitt durch eine Mulde im Schließelement gebildet.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform ist der Eingriffsabschnitt an einer Flanke des Schließelements, insbesondere einer Tür, angeordnet. Die Flanken sind vorzugsweise die Seitenwangen der Tür des Haushaltsgerätes, insbesondere der Innentür der Geschirrspülmaschine. Bei Geschirrspülmaschinen ist die Tür vorzugsweise aus einer Innentür und einer Außentür aufgebaut.
  • Vorzugsweise ist der Eingriffsabschnitt an einer oberen Flanke des Schließelements angeordnet.
  • Vorzugsweise ist der Eingriffsabschnitt an einer der Drehachse des Schließelements gegenüberliegenden Flanke angeordnet.
  • Insbesondere ist der Eingriffsabschnitt mittig in Längsausdehnung der Flanke in der Flanke angeordnet.
  • Vorzugsweise ist der Eingriffsabschnitt durch eine Mulde im Schließelement gebildet.
  • Mulden stellen einfach zu fertigende Ausgestaltungen von Ausnehmungen dar und ermöglichen somit eine einfache Herstellung des Eingriffsabschnitts des Verriegelungselements. Unter Mulde ist insbesondere eine Vertiefung mit einer in Draufsicht auf die Mulde geschlossener Umrandung zu verstehen. Ferner weist die Mulde keine Öffnung oder Loch hin zum Inneren des Schließelements auf.
  • Vorzugsweise wird die Mulde hierbei integral mit dem Schließelement ausgebildet, insbesondere in dem Schließelement eingeprägt. Hierdurch wird durch einen einfachen Verfahrensschritt, bei dem ein entsprechendes Prägewerkzeug in das Schließelement verfährt, die Mulde in dem Schließelement ausgebildet.
  • In einer besonders bevorzugten Ausführungsform wird das Schließelement durch eine schwenkbare und/oder verschiebbare Tür, insbesondere durch eine Innentür, gebildet, wobei die Tür zum Verschließen des über eine Öffnung zugänglichen Innenraums des Gehäuses des Haushaltsgeräts vorgesehen ist. Unter Innentür ist hierbei ein auf der Innenseite der Tür vorgesehenes Bauteil zu verstehen, welches bei verschlossener Tür auf den Innenraum des Haushaltsgeräts zuweist. Die Innentür ist insbesondere ein Blechteil, wobei beispielsweise in die Stirnseite des Blechteils die Mulde ausgebildet, insbesondere eingeprägt ist. Wenn die Mulde auf der Oberkante der Tür vorgesehen ist, ist der Schließhaken oder Schließzapfen vorzugsweise im Gehäusedach des Haushaltsgeräts integriert, um hierdurch ein einfaches Zusammenwirken zwischen Schließhaken und Mulde zu gewährleisten.
  • Die Interaktion des Schließhakens bzw. Schließzapfens mit der Mulde ist vorzugsweise derart, dass beim Verriegeln der Schließhaken oder Schließzapfen im Wesentlichen senkrecht in die Mulde hineinbewegt wird. Auf diese Weise wird ein schnelles und sicheres Eingreifen des Hakens in die Mulde beim Verschließen gewährleistet.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der erfindungsgemäßen Verriegelungsvorrichtung weist die Mulde in Draufsicht einen im Wesentlichen rechtecksförmigen Rand auf, wobei der Rand vorzugsweise abgerundete Ecken und/oder Kanten umfasst. Hierdurch wird die Verletzungsgefahr für einen Bediener des Haushaltsgeräts minimiert, da an der Mulde keine scharfen Kanten auftreten.
  • In einer weiteren Ausgestaltung weist die Mulde eine Form derart auf, dass sie sich hin zu ihrer tiefsten Stelle verjüngt. Hierbei weist die Mulde insbesondere einen ersten, steil zu ihrer tiefsten Stelle verlaufenden Abschnitt und einen zweiten, dem ersten Abschnitt gegenüberliegenden und flach zu ihrer tiefsten Stelle verlaufenden Abschnitt auf. Durch eine derartige Formgebung kann eine einfache und schnelle Fertigung der Mulde erreicht werden, insbesondere wird sichergestellt, dass ein Einprägen der Mulde in dem Schließelement möglich ist. Vorzugsweise bildet der erste, steil verlaufende Abschnitt im verriegelten Zustand des Schließelements einen Anschlag für den Schließhaken oder Schließzapfen, um das Öffnen des Schließelements zu verhindern. Aufgrund seiner Steilheit wird effektiv ein Herausbewegen des Schließhakens aus der Mulde verhindert.
  • Der erste Abschnitt verläuft in einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung in einem Winkel zwischen 80 und 90 Grad, insbesondere in einem Winkel von im Wesentlichen 85 Grad, zur Öffnungsebene der Mulde. Demgegenüber verläuft in einer bevorzugten Ausführungsform der zweite, flache Abschnitt in einem Winkel von 45 Grad oder weniger, vorzugsweise in einem Winkel zwischen 10 und 30 Grad und besonders bevorzugt in einem Winkel von im Wesentlichen 20 Grad zur Öffnungsebene der Mulde.
  • In einer weiteren bevorzugten Ausgestaltung sind der erste und/oder zweite Abschnitt im Wesentlichen trapezförmig ausgestaltet. Vorzugsweise schließen sich ferner der erste und/oder der zweite Abschnitt in Umfangsrichtung innerhalb der Mulde an abgerundete Abschnitte an. Diese Formgebungen eignen sich besonders gut, um die Mulde mittels Prägung herzustellen.
  • Vorzugsweise ist der Eingriffsabschnitt, insbesondere die Mulde, einstückig mit der Tür, insbesondere der Innen- oder Außtentür, ausgebildet.
  • Ausführungsbeispiele der Erfindung werden nachfolgend anhand der beigefügten Figuren detailliert beschrieben.
  • Es zeigen:
  • Fig. 1
    eine schematische Schnittansicht einer Ausführungsform der Verriegelungsvorrichtung;
    Fig. 2
    eine Draufsicht auf einen Ausschnitt der Stirnseite bzw. Flanke der Innentür einer erfindungsgemäßen Geschirrspülmaschine mit Mulde,
    Fig. 3
    eine Schnittansicht entlang der Linie A-A der Fig. 2; und
    Fig. 4
    eine perspektivische Ansicht der in Fig. 2 dargestellten Mulde.
  • Fig. 1 zeigt schematisiert in Schnittansicht eine Ausführungsform der Verriegelungsvorrichtung in einem erfindungsgemäßen Haushaltsgerät (nicht dargestellt), die zur Verriegelung der Gehäusetür einer erfindungsgemäßen Geschirrspülmaschine (nicht dargestellt) an ihrem Gehäuse verwendet wird. In Fig. 1 ist mit Bezugszeichen 1 das Dach des Behälters einer Geschirrspülmaschine angedeutet, wobei in dem Innenraum 2 der Geschirrspülmaschine zu reinigendes Geschirr positioniert wird. Die Zugangsöffnung zum Innenraum 2 wird über eine schwenkbare Tür 3 abgeschlossen, welche eine Innentür 3a aufweist, die durch ein geprägtes Metallblech auf der Innenseite der Tür 3 gebildet ist. An der Unterseite des Behälterdachs ist schematisiert eine Dichtung 4 angedeutet, welche umlaufend am Rand der Zugangsöffnung zum Innenraum ausgebildet ist und zur Abdichtung zwischen der Innentür 3a und dem Gehäuse 1 dient.
  • Um ein unbeabsichtigtes Öffnen der Tür im Betrieb der Geschirrspülmaschine zu vermeiden, umfasst die Geschirrspülmaschine eine Verriegelungsvorrichtung, welche durch einen Schließzapfen bzw. Schließhaken 5 und eine entsprechende Mulde 6 auf der Stirnseite bzw. Oberkante 3b der Tür gebildet ist. Der Schließhaken 5 ist in einem Schlossgehäuse innerhalb des Behälterdachs integriert und greift im verriegelten Zustand in die Mulde 6 in der Innentür 3a ein. Der Schließhaken 5 ist lediglich schematisiert angedeutet und es ist jede beliebige Formgestaltung des Hakens möglich. Der Haken ist vorzugsweise federbelastet, wobei die Federkraft den Haken nach unten drückt.
  • Bei den üblicherweise in Geschirrspülern verwendeten Verriegelungsvorrichtungen befindet sich der Schließhaken in der Innentür hinter einer Öffnung. In diese Öffnung greift beim Verschließen der Tür eine entsprechende Schließplatte am Gehäuse ein, woraufhin der Schließhaken in ein Loch in der Schließplatte fällt und die Verriegelung bewirkt. Hierzu wird zum einen Platz für den Mechanismus des Schließhakens hinter der Blende der Tür benötigt und zum anderen muss eine Öffnung in der Innentür vorgesehen sein, was zum Eindringen von Wasser in den Innenraum der Tür beim Betrieb des erfindungsgemäßen Geschirrspülers führen kann. Im Gegensatz dazu wird gemäß der Verriegelungsvorrichtung der Schließhaken im Gehäuse und/oder Rahmen und/der Spülbehälter angeordnet und er wirkt mit einer Mulde zur Aufnahme des Hakens zusammen, so dass zum einen auf eine Öffnung in der Innentür verzichtet werden kann und zum anderen in der Innentür kein Platz für den Schließhaken vorgesehen sein muss. Es wird somit das Eindringen von Wasser in den Innenraum der Tür verhindert und ferner Bauraum in der Innentür geschaffen, da das Schloss mit Schließhaken nunmehr in vorhandenem Bauraum im Gehäuse integriert ist. Der freiwerdende Bauraum in der Innentür kann nunmehr effektiv für andere Bauteile, beispielsweise für ein Schalt- und Steuersystem des Geschirrspülers genutzt werden.
  • Fig. 2 zeigt eine Draufsicht auf die Stirnseite 3b der in Fig. 1 gezeigten Innentür 3a. Aus Fig. 2 wird insbesondere die genaue Formgebung der Mulde 6 ersichtlich. Die Mulde ist in Längsrichtung der Stirnseite mittig zwischen dem linken und rechten Ende (nicht gezeigt) der Stirnseite angeordnet. Man erkennt in Fig. 2 insbesondere, dass die Mulde in ihrer Öffnungsebene im Wesentlichen rechtecksförmig ausgestaltet ist, wobei die Ecken und Kanten in der Öffnungsebene entsprechend abgerundet sind. Ein wesentlicher Aspekt der in Fig. 2 dargestellten Mulde besteht darin, dass die Mulde integraler Bestandteil der Innentür ist, das heißt die Mulde wird in die Innentür mit einem entsprechenden Werkzeug eingeprägt.
  • Die Mulde 6 umfasst einen trapezförmigen, relativ flach in Bezug auf die Öffnungsebene verlaufenden Abschnitt 6a, an dem sich rechts und links in Umfangsrichtung der Mulde jeweils ein abgerundeter Abschnitt 6b anschließt. Der trapezförmige Abschnitt 6a verjüngt sich hin zum tiefsten Punkt 6c der Mulde, und die abgerundeten Abschnitte 6b erstrecken sich jeweils von einer Ecke des rechtecksförmigen Randes der Mulde schräg nach unten ebenfalls zum tiefsten Punkt 6c der Mulde. Links und rechts von den abgerundeten Abschnitten 6b folgen dann zwei im Wesentlichen dreiecksförmige Abschnitte 6d, welche wiederum in entsprechende abgerundete Abschnitte 6e münden. An diese Abschnitte 6e schließt sich schließlich ein relativ steil abfallender Abschnitt 6f an, der dem flachen Abschnitt 6a gegenüber liegt. Dieser steil abfallende Abschnitt 6f dient als Anschlag für den Schließhaken in der Verriegelungsposition der Tür, das heißt der Schließhaken drückt gegen diesen Anschlag, wenn bei verriegelter Tür versucht wird, die Tür zu öffnen.
  • Fig. 3 zeigt eine Schnittansicht entlang der Linie A-A der Fig. 2. Man erkennt hierbei insbesondere deutlich die Ausrichtung des flachen Abschnitts 6a sowie des steilen Abschnitts 6f. Insbesondere wird ersichtlich, dass sich der flache Abschnitt in einem Winkel β nach unten aus der Öffnungsebene erstreckt. Der Winkel β beträgt in der Ausführungsform der Fig. 3 im Wesentlichen 20 Grad. Es sind jedoch auch beliebige andere Winkelgrößen möglich. Der Winkel β sollte jedoch kleiner als 45 Grad sein und bevorzugt zwischen 10 und 30 Grad liegen. Ebenso ist in Fig. 3 ersichtlich, dass sich der zweite Abschnitt 6f relativ steil, und zwar fast senkrecht zur Öffnungsebene, mit einem Winkel α zur Öffnungsebene erstreckt. Der Winkel α ist in der Ausführungsform der Fig. 3 85 Grad. Es sind jedoch auch andere Winkel denkbar. Insbesondere sollte der Winkel α zwischen 80 Grad und 90 Grad liegen.
  • In der in Fig. 3 gezeigten Ausführungsform ist auf der Stirnseite 3b der Innentür 3a ferner eine Abkantung 3c ausgebildet, welche benachbart zum Rand der Mulde 6 im Bereich des flachen Abschnitts 6a liegt. Darüber hinaus wird durch Fig. 3 deutlich erkennbar, dass die Mulde 6 ein integraler Bestandteil des Blechs der Innentür ist, wobei die Mulde durch ein entsprechendes Prägewerkzeug erzeugt wird. Hierdurch wird die Fertigung der Mulde stark vereinfacht, da kein separates Bauteil für die Mulde vorgesehen werden muss, welches in einem zusätzlichen Fertigungsschritt eingebaut werden muss. Darüber hinaus besteht nicht das Problem, dass die Mulde gegenüber der Innentür durch entsprechende Dichtungen abgedichtet werden muss.
  • Fig. 4 zeigt nochmals eine perspektivische Ansicht der in Fig. 2 dargestellten Mulde. Man erkennt in dieser Ansicht nochmals sehr gut die trapezförmige Form des flachen Abschnitts 6a. Darüber hinaus wird deutlich, dass der Rand der Mulde abgerundet ist und auch in der Mulde die einzelnen Abschnitte über abgerundete Abschnitte ineinander münden. Die Mulde weist somit keine Kanten auf, wodurch die Verletzungsgefahr beim Bedienen der Verriegelungsvorrichtung minimiert wird.
  • Bezugszeichenliste:
  • 1
    Gehäusedach
    2
    Innenraum
    3
    Tür
    3a
    Innentür
    3b
    Oberseite
    3c
    Abkantung
    4
    Dichtung
    5
    Schließhaken
    6
    Mulde
    6a
    flacher Abschnitt
    6b
    abgerundete Abschnitte
    6c
    tiefste Stelle der Mulde
    6d
    dreiecksförmige Abschnitte
    6e
    abgerundete Abschnitte
    6f
    steiler Abschnitt
    α, β
    Winkel

Claims (19)

  1. Haushaltsgerät, insbesondere Geschirrspülmaschine, mit einer Vorrichtung zum Verriegeln eines bewegbaren Schließelements (3), insbesondere einer Tür, eines Deckels, einer Klappe oder dergleichen mit einem an dem Gehäuse (1) und/oder Rahmen und/oder Spülbehälter des Haushaltsgeräts angeordneten Schließhaken (5) oder Schließzapfen, der mit einem Eingriffsabschnitt in dem Schließelement (3) in Eingriff zum Verschließen eines Behandlungsraumes und außer Eingriff zum Öffnen des Behandlungsraumes bringbar ist,
    dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsabschnitt in dem Schließelement (3) eingeprägt ist.
  2. Haushaltsgerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsabschnitt durch eine Mulde (6) im Schließelement (3) gebildet ist.
  3. Haushaltsgerät nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsabschnitt an einer Flanke des Schließelements (3), insbesondere einer Tür, angeordnet ist.
  4. Haushaltsgerät nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsabschnitt an einer oberen Flanke des Schließelements (3) angeordnet ist.
  5. Haushaltsgerät nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsabschnitt an einer der Drehachse des Schließelements (3) gegenüberliegenden Flanke angeordnet ist.
  6. Haushaltsgerät nach einem der Ansprüche 3 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsabschnitt mittig in Längsausdehnung der Flanke in der Flanke angeordnet ist.
  7. Haushaltsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schließelement (3) eine schwenkbare und/oder verschiebbare Tür, insbesondere eine Innentür, zum Verschließen des über die Öffnung im Gehäuse (1) zugänglichen Innenraums (2) des Gehäuses (1) des Haushaltsgeräts ist.
  8. Haushaltsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schließhaken (5) oder Schließzapfen im Gehäusedach des Haushaltsgeräts integriert ist.
  9. Haushaltsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schließhaken (5) oder Schließzapfen mit der Mulde (6) derart zusammenwirkt, dass sich beim Verriegeln der Schließhaken (5) oder Schließzapfen im Wesentlichen senkrecht in die Mulde (6) hineinbewegt.
  10. Haushaltsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Mulde (6) in Draufsicht einen im Wesentlichen rechtecksförmigen Rand aufweist.
  11. Haushaltsgerät nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Rand abgerundete Ecken und/oder Kanten aufweist.
  12. Haushaltsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Mulde (6) sich hin zu ihrer tiefsten Stelle (6c) verjüngt.
  13. Haushaltsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Mulde (6) einen ersten, steil zu ihrer tiefsten Stelle verlaufenden Abschnitt (6f) und einen zweiten, dem ersten Abschnitt (6f) gegenüberliegenden und flach zu ihrer tiefsten Stelle (6c) verlaufenden Abschnitt (6a) umfasst.
  14. Haushaltsgerät nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Abschnitt (6f) im verriegelten Zustand des Schließelements (3) einen Anschlag für den Schließhaken (5) oder Schließzapfen bildet, um das Öffnen des Schließelements (3) zu verhindern.
  15. Haushaltsgerät nach Anspruch 13 oder 14, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Abschnitt (6f) in einem Winkel zwischen 80 und 90 Grad, insbesondere in einem Winkel von im Wesentlichen 85 Grad, zur Öffnungsebene der Mulde (6) verläuft.
  16. Haushaltsgerät nach einem der Ansprüche 13 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass der zweite Abschnitt (3a) in einem Winkel von 45 Grad oder weniger, vorzugsweise in einem Winkel zwischen 10 und 30 Grad und besonders bevorzugt in einem Winkel von im Wesentlichen 20 Grad zur Öffnungsebene der Mulde (6) verläuft.
  17. Haushaltsgerät nach einem der Ansprüche 13 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass der erste und/oder zweite Abschnitt (6f, 6a) im Wesentlichen trapezförmig ausgestaltet sind.
  18. Haushaltsgerät nach einem der Ansprüche 13 bis 17, dadurch gekennzeichnet, dass der erste und/oder der zweite Abschnitt (6f, 6a) sich in Umfangsrichtung innerhalb der Mulde (6) an abgerundete Abschnitte (6b, 6e) anschließen.
  19. Haushaltsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsabschnitt, insbesondere die Mulde (6), einstückig mit der Tür, insbesondere Innen- oder Außtentür, ausgebildet ist.
EP20060743299 2005-04-19 2006-04-13 Haushaltsgerät mit einer verriegelungsvorrichtung Active EP1875022B1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102005017871 2005-04-19
PCT/EP2006/061583 WO2006111504A1 (de) 2005-04-19 2006-04-13 Haushaltsgerät mit einer verriegelungsvorrichtung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
PL06743299T PL1875022T3 (pl) 2005-04-19 2006-04-13 Household appliances with a locking device

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1875022A1 EP1875022A1 (de) 2008-01-09
EP1875022B1 true EP1875022B1 (de) 2010-03-10

Family

ID=36588873

Family Applications (3)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20060743297 Active EP1874174B1 (de) 2005-04-19 2006-04-13 Geschirrspülmaschine
EP20060743299 Active EP1875022B1 (de) 2005-04-19 2006-04-13 Haushaltsgerät mit einer verriegelungsvorrichtung
EP20060743296 Active EP1874173B1 (de) 2005-04-19 2006-04-13 Geschirrspülmaschine

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20060743297 Active EP1874174B1 (de) 2005-04-19 2006-04-13 Geschirrspülmaschine

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20060743296 Active EP1874173B1 (de) 2005-04-19 2006-04-13 Geschirrspülmaschine

Country Status (14)

Country Link
US (3) US8377230B2 (de)
EP (3) EP1874174B1 (de)
JP (3) JP2008537042A (de)
KR (3) KR20080003326A (de)
CN (3) CN101163844B (de)
AT (3) AT451050T (de)
AU (3) AU2006237307B2 (de)
BR (3) BRPI0610849A2 (de)
DE (4) DE502006005586D1 (de)
ES (3) ES2334827T3 (de)
NZ (3) NZ560981A (de)
PL (1) PL1875022T3 (de)
RU (3) RU2376435C2 (de)
WO (3) WO2006111504A1 (de)

Families Citing this family (29)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AU2006237307B2 (en) * 2005-04-19 2011-01-20 Bsh Hausgerate Gmbh Lock for a domestic appliance
ES2386266A1 (es) * 2009-08-25 2012-08-14 BSH Electrodomésticos España S.A. Maquina lavavajillas con cerradura de puerta.
EP2548494B1 (de) * 2009-08-25 2019-07-17 BSH Hausgeräte GmbH Geschirrspülmaschine, insbesondere Haushaltsgeschirrspülmaschine, mit einem Türschloss, sowie zugehöriges Türschloss
US8495836B2 (en) * 2009-08-27 2013-07-30 Sargent Manufacturing Company Door hardware drive mechanism with sensor
IT1396735B1 (it) * 2009-11-26 2012-12-14 Bitron Spa Dispositivo di chiusura porta per il portello di un elettrodomestico.
IT1399631B1 (it) * 2010-04-21 2013-04-26 Elettrotecnica Rold Srl Dispositivo di chiusura "push-pull"
CN102883646B (zh) * 2010-05-14 2015-07-01 阿塞里克股份有限公司 包括自动门开启机构的洗碗机
IT1405177B1 (it) * 2010-11-26 2013-12-20 Illinois Tool Works Dispositivo bloccaporta per un elettrodomestico, in particolare una lavastoviglie, ed elettrodomestico provvisto dello stesso
DE102011007538A1 (de) * 2011-03-09 2012-09-13 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Verriegelungsanordnung zum Verriegeln einer Tür eines Haushaltsgeräts sowie Haushaltsgerät
DE102011075554A1 (de) 2011-05-10 2012-11-15 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Haushaltsgerät, insbesondere Geschirrspülmaschine, mit einer Türschließeinrichtung
KR101794060B1 (ko) * 2011-09-01 2017-11-06 삼성전자주식회사 식기 세척기 및 식기 세척기의 바스켓 고정 장치
CN103015810B (zh) * 2011-09-23 2016-02-17 伊利诺斯工具制品有限公司 门锁和安装有相同门锁的设备
CN102525371B (zh) * 2012-01-09 2015-06-10 海尔集团公司 门锁装置及安装有该装置的洗碗机
JP2015530508A (ja) * 2012-10-05 2015-10-15 スタンレー セキュリティー ソリューションズ インコーポレイテッド 摩擦減少型ラッチボルト
CN104337487B (zh) * 2013-07-31 2018-11-09 伊利诺斯工具制品有限公司 门锁和安装有门锁的洗碗机
ITTO20130691A1 (it) * 2013-08-13 2015-02-14 Elbi Int Spa Apparecchiatura per controllare la chiusura di una porta di un elettrodomestico, in particolare per una macchina lavatrice, quale una macchina lavastoviglie.
CN104287679B (zh) * 2013-12-31 2017-05-24 宁波方太厨具有限公司 可锁闭的水槽式清洗机箱体
WO2016032538A1 (en) 2014-08-30 2016-03-03 Innovative Building Technologies, Llc Diaphragm to lateral support coupling in a structure
US9957657B2 (en) * 2015-01-30 2018-05-01 Emz-Hanauer Gmbh & Co. Kgaa Appliance lock
KR101603593B1 (ko) * 2015-12-24 2016-03-15 (주)청호시스템 식기 세척기용 도어 잠금장치
WO2017119677A1 (en) * 2016-01-05 2017-07-13 Lg Electronics Inc. Lock and home appliance having the same
KR20170082105A (ko) * 2016-01-05 2017-07-13 엘지전자 주식회사 잠금장치 및 상기 잠금장치가 구비된 가전기기
CN109072607B (zh) 2016-03-07 2021-01-12 创新建筑技术有限责任公司 防水组件和包括防水组件的预制墙面板
CA3015811C (en) 2016-03-07 2020-12-29 Innovative Building Technologies, Llc Prefabricated demising wall with external conduit engagement features
CA3015815C (en) 2016-03-07 2021-01-05 Innovative Building Technologies, Llc A pre-assembled wall panel for utility installation
WO2017171215A1 (en) * 2016-03-28 2017-10-05 Lg Electronics Inc. Lock and home appliance having the same
KR20170142779A (ko) * 2016-06-20 2017-12-28 엘지전자 주식회사 잠금장치 및 이를 포함하는 가전기기
US10724228B2 (en) 2017-05-12 2020-07-28 Innovative Building Technologies, Llc Building assemblies and methods for constructing a building using pre-assembled floor-ceiling panels and walls
CN110512960B (zh) * 2019-09-16 2020-09-29 温州天健电器有限公司 一种电器门锁

Family Cites Families (71)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US293424A (en) * 1884-02-12 Beommie gopeland and feank weight
US671792A (en) * 1901-01-02 1901-04-09 Edwin Frederick Comber Lock-bolt.
US1372000A (en) * 1919-07-23 1921-03-22 Carl E Anderson Door-latch
US1411059A (en) * 1921-01-13 1922-03-28 Bassick Co Latch for doors
US1470951A (en) * 1921-12-14 1923-10-16 Ternstedt Mfg Co Bolt
US1662450A (en) * 1925-10-08 1928-03-13 Clarence G Anderson Vehicle door latch
US2145112A (en) * 1937-11-01 1939-01-24 Jr Andrew Fedor Window lock
US3260813A (en) * 1964-07-01 1966-07-12 Amerock Corp Door latching and locking device
DE1997310U (de) 1967-05-20 1968-11-28 Zanussi A Spa Industrie Mechanische sicherheitsriegel, insbesondere fuer waschmaschinen, geschirrspuelmaschinen u. dgl.
JPS465040Y1 (de) * 1967-08-11 1971-02-22
JPS5029610Y1 (de) * 1969-12-05 1975-09-01
DE2106272A1 (de) * 1971-02-10 1972-08-24 Licentia Gmbh
JPS5011998U (de) * 1973-06-05 1975-02-06
JPS522199U (de) 1975-06-24 1977-01-08
US3997201A (en) 1975-07-09 1976-12-14 Whirlpool Corporation Appliance door latch
JPS5438077Y2 (de) * 1977-01-10 1979-11-13
JPS5535402Y2 (de) * 1977-05-11 1980-08-21
JPS5535402A (en) 1978-09-01 1980-03-12 Toshiba Corp Color image pickup tube and manufacturing thereof
JPS5929099Y2 (de) * 1979-07-04 1984-08-21
DE3119764C2 (de) 1981-05-18 1983-07-21 Alfred De 2000 Hamburg De Waard
JPS58146680A (en) * 1982-02-23 1983-09-01 Tokyo Magunetsuto Ouyou Seihin Door contact apparatus
JPS6144560B2 (de) 1982-08-09 1986-10-03 Hitachi Plant Eng & Constr Co
DE3301636C2 (de) * 1983-01-19 1990-04-12 Bosch-Siemens Hausgeraete Gmbh, 7000 Stuttgart, De
JPS59148753U (de) 1983-03-22 1984-10-04
JPS59192171A (en) * 1983-04-15 1984-10-31 Kobayashi Seisakusho Catch for furniture
JPS6152059U (de) * 1984-09-07 1986-04-08
JPS6286280A (en) * 1985-10-11 1987-04-20 Matsushita Electric Ind Co Ltd Door opening/closing apparatus
US4664433A (en) * 1986-05-12 1987-05-12 Kwikset Corporation Latch helical backset adjustment
US4776620A (en) 1986-09-29 1988-10-11 Whirlpool Corporation Door latch for dishwasher
JPH07116884B2 (ja) * 1987-06-18 1995-12-18 株式会社ニフコ 扉用ロツク装置
SU1588418A1 (ru) 1987-07-27 1990-08-30 М.С.Шевчук Кассета дл мойки, стерилизации и сушки посуды
SU1565479A1 (ru) 1988-01-08 1990-05-23 Э. П. Овчинников Пылесос
JPH0544457Y2 (de) * 1988-05-02 1993-11-11
SU1760064A1 (ru) 1989-08-17 1992-09-07 Всесоюзный Научно-Исследовательский Институт Вагоностроения Затвор двери контейнера
JP2912433B2 (ja) * 1990-09-04 1999-06-28 株式会社ニフコ 車載用のラッチ装置
DE9013161U1 (de) * 1990-09-17 1990-11-22 Paul Hettich Gmbh & Co, 4983 Kirchlengern, De
JP2740069B2 (ja) * 1992-01-27 1998-04-15 株式会社クボタ ドアとドア枠との係止部構造
US5401067A (en) * 1992-06-10 1995-03-28 Nifco, Inc. Latch device
US5364138A (en) * 1993-05-10 1994-11-15 Masco Corporation Of Indiana Door latch assembly with backset adjustment
JP3393681B2 (ja) 1993-07-30 2003-04-07 株式会社フジシール 偏平チューブの開口装置
JPH0714061U (ja) * 1993-08-17 1995-03-10 双葉金属工業株式会社 プッシュラッチ装置
JP2605671Y2 (ja) * 1993-12-27 2000-07-31 三和シヤッター工業株式会社 フランス落し錠の落しツボ構造
US5484175A (en) 1994-01-28 1996-01-16 Maytag Corporation Cabinet lock and method for using same
US5458382A (en) * 1994-06-06 1995-10-17 Medeco Security Locks, Inc. Deadbolt latch assembly
JP3338578B2 (ja) * 1995-01-17 2002-10-28 株式会社ニフコ ラッチ装置
DE19504797C2 (de) * 1995-02-14 1997-04-24 Ymos Ag Ind Produkte Schließvorrichtung für die Tür einer Spülmaschine
IT238838Y1 (it) * 1995-02-22 2000-11-15 Dihr Internat Dispositivo di chiusura della porta di macchine lavatrici
JP3680183B2 (ja) * 1995-02-23 2005-08-10 株式会社ニックス 扉の係止具
JP3714702B2 (ja) 1995-06-30 2005-11-09 財団法人化学及血清療法研究所 C型肝炎ウイルス遺伝子の全長配列を有するトランスジェニック動物
JPH1058974A (ja) * 1996-08-22 1998-03-03 Kasai Kogyo Co Ltd 自動車用ドアトリム
JP3161984B2 (ja) * 1996-10-29 2001-04-25 オーリス株式会社 折れ戸などの制止装置
JPH10227165A (ja) * 1997-02-14 1998-08-25 Tokyo Magnet Oyo Seihin Kk 扉の開閉ロック装置
JPH10288369A (ja) * 1997-04-16 1998-10-27 Fuji Kogyo Corp レンジフードファン
JPH1142878A (ja) * 1997-07-28 1999-02-16 Takashi Numao 係止具
JP3238106B2 (ja) * 1997-08-28 2001-12-10 住友電気工業株式会社 車載用表示装置
IT243440Y1 (it) 1997-11-03 2002-03-04 Gaetano Pagano Dispositivo di bloccaggio per porta di apparecchio domestico,per esempio lavastoviglie
JPH11166344A (ja) * 1997-12-05 1999-06-22 Nifco Inc ラッチ
CN2345649Y (zh) * 1998-06-11 1999-10-27 海尔集团公司 机械锁扣开关
DE29923492U1 (de) * 1999-06-25 2000-11-23 Gronbach Lina Scharnier
JP3814517B2 (ja) * 2001-11-01 2006-08-30 株式会社ニフコ オルタネート式ロック装置
CN1464161A (zh) * 2002-06-11 2003-12-31 姜方冰 抽屉柜扣锁装置
DE20320530U1 (de) * 2002-08-10 2004-12-16 Ellenberger & Poensgen Gmbh Elektrothermisch gesteuerte Verriegelungsvorrichtung für eine Gerätetür
DE10236777A1 (de) * 2002-08-10 2004-03-04 Ellenberger & Poensgen Gmbh Elektrothermisch gesteuerte Verriegelungsvorrichtung für eine Gerätetür
JP4446809B2 (ja) * 2004-06-18 2010-04-07 株式会社ニフコ ロック機構
JP4477957B2 (ja) * 2004-07-16 2010-06-09 株式会社ニフコ 開閉動作体の停止位置における引き込み係止機構
US7201411B2 (en) * 2004-11-18 2007-04-10 Illinois Tool Works Inc Push latch
AU2006237307B2 (en) * 2005-04-19 2011-01-20 Bsh Hausgerate Gmbh Lock for a domestic appliance
US7393024B2 (en) * 2005-11-14 2008-07-01 Illinois Tool Works Inc. Push latch
KR100837907B1 (ko) * 2006-10-18 2008-06-13 현대자동차주식회사 자동차용 트레이의 잠금장치
JP5929099B2 (ja) 2011-10-28 2016-06-01 王子ホールディングス株式会社 保湿ペーパー,保湿ペーパーの製造装置,及び保湿ペーパーの製造方法
WO2013089269A1 (ja) 2011-12-17 2013-06-20 京セラ株式会社 コンデンサ

Also Published As

Publication number Publication date
US20090072550A1 (en) 2009-03-19
RU2007134909A (ru) 2009-05-27
JP2008537042A (ja) 2008-09-11
RU2007134907A (ru) 2009-05-27
AU2006237307A1 (en) 2006-10-26
BRPI0610849A2 (pt) 2010-08-03
US8377230B2 (en) 2013-02-19
CN101163844A (zh) 2008-04-16
JP2008538397A (ja) 2008-10-23
US7775565B2 (en) 2010-08-17
CN101163844B (zh) 2010-09-01
AT451050T (de) 2009-12-15
DE502006005585D1 (de) 2010-01-21
CN101163436B (zh) 2011-04-13
NZ560985A (en) 2010-11-26
NZ561011A (en) 2011-03-31
NZ560981A (en) 2011-07-29
AU2006237309A1 (en) 2006-10-26
JP4898787B2 (ja) 2012-03-21
KR20080002784A (ko) 2008-01-04
KR20080003326A (ko) 2008-01-07
ES2334827T3 (es) 2010-03-16
EP1874173B1 (de) 2009-12-09
PL1875022T3 (pl) 2010-08-31
US8152207B2 (en) 2012-04-10
AT460549T (de) 2010-03-15
AU2006237309B2 (en) 2010-11-25
ES2334826T3 (es) 2010-03-16
RU2401048C2 (ru) 2010-10-10
DE502006006394D1 (de) 2010-04-22
EP1874174A1 (de) 2008-01-09
BRPI0608384A2 (pt) 2010-01-05
KR20080002763A (ko) 2008-01-04
ES2340874T3 (es) 2010-06-10
AU2006237306B2 (en) 2011-03-31
US20090064735A1 (en) 2009-03-12
BRPI0608358A2 (pt) 2009-12-29
WO2006111501A1 (de) 2006-10-26
WO2006111502A1 (de) 2006-10-26
AT451051T (de) 2009-12-15
AU2006237306A1 (en) 2006-10-26
JP2008537041A (ja) 2008-09-11
US20080185849A1 (en) 2008-08-07
CN101163436A (zh) 2008-04-16
EP1875022A1 (de) 2008-01-09
EP1874174B1 (de) 2009-12-09
DE102006017961A1 (de) 2006-11-02
AU2006237307B2 (en) 2011-01-20
RU2376435C2 (ru) 2009-12-20
EP1874173A1 (de) 2008-01-09
RU2392842C2 (ru) 2010-06-27
CN101163437A (zh) 2008-04-16
DE502006005586D1 (de) 2010-01-21
RU2007134905A (ru) 2009-05-27
CN101163437B (zh) 2010-12-29
WO2006111504A1 (de) 2006-10-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1875022B1 (de) Haushaltsgerät mit einer verriegelungsvorrichtung
DE60109146T2 (de) Türverriegelungseinrichtung für ein elektrisches haushaltsgerät
DE69320840T3 (de) Sicherheitsschalter
DE112016002502T5 (de) Türverriegelungssystem
EP2295681B2 (de) Öffnungs- und/oder Schließmechanismus an Türen, Klappen oder dgl., insbesondere an Fahrzeugen
EP2828456B1 (de) Kraftfahrzeugtürverschluss
DE202006005785U1 (de) Treibstangenverschluss
EP2932004B1 (de) Verfahren zum herstellen von kraftfahrzeugschlössern mit tordierter gesperreteilkante
EP0563530A1 (de) Lastschaltleiste
DE102006030769B3 (de) Vorrichtung zur Aufnahme eines Kraftfahrzeug-Wagenhebers
DE102006007328A1 (de) Verriegelungsvorrichtung für die Tür einer Geschirrspülmaschine, insbesondere einer Haushalt-Geschirrspülmaschine
DE19636925C2 (de) Deckel, Klappe oder dergleichen zum Verschließen einer Zugangsöffnung einer Waschmaschine
WO2009118276A1 (de) Panikschloss
EP2514350A1 (de) Gerätetür für ein Haushaltsgerät und Haushaltsgerät
EP2289387B1 (de) Geschirrspülmaschine, insbesondere Haushaltsgeschirrspülmaschine
EP2784248B1 (de) Getriebeanordnung für einen Treibstangenbeschlag
DE60301342T2 (de) Verbessertes zuhaltungsscheibenschloss
DE19715264B4 (de) Einrichtung zum Plombieren und Verriegeln des Deckels eines Sicherungsschaltgerätes
EP2898163B1 (de) Kraftfahrzeugtürschloss
WO2005113923A1 (de) Griffmulde
WO2016087213A1 (de) Behälter mit kindersicherung
DE202016007457U1 (de) Drehriegelschloss
DE10010501C2 (de) Integrierte Schloß-/Griffanordnung
WO2009000672A1 (de) Verriegelungsvorrichtung für die tür eines haushaltsgerätes, insbesondere einer haushaltgeschirrspülmaschine und verfahren zum betätigen der tür eines haushaltsgerätes
DE69401213T3 (de) Schlüssel mit zwei abschrägungen am ende für ein sicherheitzylinderschloss und zylinderschloss dafür

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC NL PL PT RO SE SI SK TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20071119

DAX Request for extension of the european patent (deleted)
17Q First examination report despatched

Effective date: 20080630

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC NL PL PT RO SE SI SK TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

REF Corresponds to:

Ref document number: 502006006394

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20100422

Kind code of ref document: P

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2340874

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: T3

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: VDEP

Effective date: 20100310

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

LTIE Lt: invalidation of european patent or patent extension

Effective date: 20100310

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: LV

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

REG Reference to a national code

Ref country code: PL

Ref legal event code: T3

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FD4D

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100611

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

BERE Be: lapsed

Owner name: BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERATE G.M.B.H.

Effective date: 20100430

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100610

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20100430

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100710

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100712

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

26N No opposition filed

Effective date: 20101213

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20100430

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20100430

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100310

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20100430

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20100911

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20100413

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 460549

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20110413

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20110413

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 10

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R081

Ref document number: 502006006394

Country of ref document: DE

Owner name: BSH HAUSGERAETE GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERAETE GMBH, 81739 MUENCHEN, DE

Effective date: 20150407

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: PC2A

Owner name: BSH HAUSGERATE GMBH

Effective date: 20150609

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: CD

Owner name: BSH HAUSGERATE GMBH, DE

Effective date: 20151022

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 11

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 12

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 13

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Payment date: 20200516

Year of fee payment: 15

Ref country code: TR

Payment date: 20200410

Year of fee payment: 15

Ref country code: DE

Payment date: 20200430

Year of fee payment: 15

Ref country code: FR

Payment date: 20200421

Year of fee payment: 15

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Payment date: 20200423

Year of fee payment: 15

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: PL

Payment date: 20210331

Year of fee payment: 16