EP1874091A2 - Behind -the-ear hearing aid with battery compartment - Google Patents

Behind -the-ear hearing aid with battery compartment Download PDF

Info

Publication number
EP1874091A2
EP1874091A2 EP07110233A EP07110233A EP1874091A2 EP 1874091 A2 EP1874091 A2 EP 1874091A2 EP 07110233 A EP07110233 A EP 07110233A EP 07110233 A EP07110233 A EP 07110233A EP 1874091 A2 EP1874091 A2 EP 1874091A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
battery
hearing aid
battery compartment
bte hearing
permanent magnetic
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP07110233A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1874091A3 (en
Inventor
Wai Kit David Ho
Wee Haw Koo
Beng Hai Tan
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Sivantos GmbH
Original Assignee
Siemens Audioligische Technik GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE200610029815 priority Critical patent/DE102006029815A1/en
Application filed by Siemens Audioligische Technik GmbH filed Critical Siemens Audioligische Technik GmbH
Publication of EP1874091A2 publication Critical patent/EP1874091A2/en
Publication of EP1874091A3 publication Critical patent/EP1874091A3/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04RLOUDSPEAKERS, MICROPHONES, GRAMOPHONE PICK-UPS OR LIKE ACOUSTIC ELECTROMECHANICAL TRANSDUCERS; DEAF-AID SETS; PUBLIC ADDRESS SYSTEMS
    • H04R25/00Deaf-aid sets, i.e. electro-acoustic or electro-mechanical hearing aids; Electric tinnitus maskers providing an auditory perception
    • H04R25/60Mounting or interconnection of hearing aid parts, e.g. inside tips, housings or to ossicles
    • H04R25/602Mounting or interconnection of hearing aid parts, e.g. inside tips, housings or to ossicles of batteries

Abstract

The hearing aid has a battery compartment with a battery compartment body (20) that is provided in or at an area of the hearing aid, where the compartment has a battery retainer (22) for accommodating a battery. The battery is held in a pre-determined position in the aid by a permanent magnetic area (21) of the aid in a usage position of the compartment body. The permanent magnetic area extends along a longitudinal direction (L) of a wall (23) of the battery retainer. The magnetic area exhibits a plastic, metal alloy or a ceramic oxide material.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Hörhilfe, wie z. B. ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät, mit Batteriefach.The invention relates to a hearing aid, such as. As a behind-the-ear hearing aid, with battery compartment.
  • Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen, kompakten, batteriebetriebenen Hörgeräten, bei welchen eine Batterie bzw. ein Akkumulator austauschbar vorgesehen sein muss. Viele dieser Hörgeräte weisen hierfür einen manuell über ein Scharnier betätigbaren Batteriefachkörper auf, der zum Wechseln der Batterie auf- und wieder zuschnappbar ist, sodass ein Benutzer den Batteriewechsel ohne eine teilweise Demontage der Hörhilfe vornehmen kann.There are a variety of different, compact, battery-powered hearing aids in which a battery or an accumulator must be provided interchangeable. For this purpose, many of these hearing aids have a battery compartment body that can be manually operated via a hinge and that can be snapped on and off to change the battery so that a user can carry out the battery replacement without partially disassembling the hearing aid.
  • Alle Hörhilfen bedienen sich Batterien oder Akkumulatoren (Akkus) zur Energieversorgung und liefern je nach Art der Nutzung und Grad der Schwerhörigkeit ausreichend elektrischen Strom nur für einige Tage bis mehrere Wochen. Daher ist es notwendig, bei einer Hörhilfe einen immer zuverlässigen Batteriewechsel zu garantieren und bei einem Auslaufen der Hörhilfebatterie den Schaden in der Hörhilfe so gering wie möglich zu halten.All hearing aids use batteries or accumulators (rechargeable batteries) for energy supply and provide depending on the type of use and degree of hearing loss sufficient electrical power only for a few days to several weeks. Therefore, it is necessary to guarantee an always reliable battery change in a hearing aid and to keep the damage in the hearing aid as low as possible in case of leakage of the hearing aid battery.
  • Aufgrund der kurzen Lebensdauer - und somit guter Verkaufsaussichten dieser Batterien in einem wachsenden Markt - gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Hörhilfe-Batterieherstellern, wobei eine Hörhilfe möglichst mit einem betreffenden Batterietyp eines jeden Herstellers betreibbar sein soll.Due to the short life - and thus good sales prospects of these batteries in a growing market - there are a variety of different hearing aid battery manufacturers, a hearing aid should be possible to operate with a battery type of each manufacturer concerned.
  • Problematisch dabei ist, dass die Größen der jeweilig zur Verfügung stehenden Batterietypen bei den unterschiedlichen Batterieherstellern variieren, und sich daher bei einer Bewegung der gesamten Hörhilfe eine in das Batteriefach eingelegte Batterie relativ zur Hörhilfe bewegen kann und im Betrieb der Hörhilfe Dropouts und eine Unterbrechung der Stromversorgung oder bei einem Transport Beschädigungen verursachen kann.The problem with this is that the sizes of the respective types of batteries available vary with the different battery manufacturers, and therefore can move relative to the hearing aid when a movement of the entire hearing aid inserted into the battery compartment and dropouts during operation of the hearing aid and an interruption of the power supply or damage during transport.
  • Damit eine in das Batteriefach der Hörhilfe eingelegte Batterie sich in ihrer Position relativ zur Hörhilfe - z. B. aufgrund Bewegungen eines Trägers der Hörhilfe - nicht mehr verändern kann, ist eine Batteriehalterung in einem Batteriefachkörper des Batteriefachs vorgesehen.Thus, an inserted into the battery compartment of the hearing aid battery in position relative to the hearing aid -. B. due to movements of a wearer of the hearing aid - can not change, a battery holder is provided in a battery compartment body of the battery compartment.
  • Im Stand der Technik (siehe hierzu auch die Erläuterungen in der Figurenbeschreibung zu Fig. 1) befindet sich hierfür in einer Ausnehmung einer Wandung des Batteriefachkörpers eine als Lasche ausgebildete Batteriehalterung, die in einem gewissen Bereich federnd ausgelegt ist und dadurch Batterien unterschiedlicher Größe im Batteriefachkörper geklemmt werden können.In the prior art (see also the explanations in the figure description to Fig. 1) is located for this purpose in a recess of a wall of the battery compartment body designed as a tab battery holder which is designed resiliently in a certain range and thereby clamped batteries of different sizes in the battery compartment body can be.
  • Problematisch hierbei ist einerseits, dass der Federweg der Lasche aufgrund des Materials und der Abmessungen des Batteriefachkörpers nicht groß genug gewählt werden kann, dass sämtliche, für die betreffende Hörhilfe, geeignete Batterien sicher und dauerhaft klemmbar sind - einige Batterien sind so klein, dass die Batterie durch die Batteriehalterung nicht mehr klemmbar ist. Andererseits ist unter ästhetischen Gesichtspunkten (Klemmung der Batterie und diese selbst sollten von außen nicht sichtbar sein) und herstellungstechnisch bedingten Gegebenheiten die Ausnehmung in der Wandung im Batteriefachkörper derart angeordnet, dass bei einem Auslaufen der Batterie unter ungünstigen Umständen Batterieflüssigkeit in das Innere der Hörhilfe eintreten kann, was zu Beschädigungen und sogar zum Totalausfall der Hörhilfe führen kann. Eine Batteriehalterung als zusätzliches Bauteil erhöht den Montageaufwand und verteuert die Hörhilfe.The problem here is on the one hand that the spring travel of the tab can not be chosen large enough due to the material and the dimensions of the battery compartment body, all, for the hearing aid in question, suitable batteries are securely and permanently clamped - some batteries are so small that the battery through the battery holder is no longer clamped. On the other hand, from an aesthetic point of view (clamping of the battery and this itself should not be visible from the outside) and manufacturing conditions caused the recess in the wall in the battery compartment body arranged such that when leakage of the battery under unfavorable circumstances battery liquid can enter the interior of the hearing aid , which can lead to damage and even total failure of the hearing aid. A battery holder as an additional component increases the installation effort and makes the hearing aid expensive.
  • Die DE 694 34 389 T2 offenbart in einer Ausführungsform ein CIC-Hörgerät mit einem Dauermagneten an einer Batteriehalterung, der im Zusammenwirken mit einer federnden Lasche eine Batterie des CIC-Hörgeräts in einer Offenposition hält. In der Schließposition der Batteriehalterung wird die Batterie von der Batteriehalterung, einer Verschlussplatte und einem elektrischen Federkontakt in Position gehalten. Ferner offenbart die DE 694 34 389 T2 in einer weiteren Ausführungsform ein CIC-Hörgerät ohne einem Dauermagneten an einer Batteriehalterung. Eine Kompensierung von unterschiedlichen Batteriegrößen findet bei beiden Ausführungsformen über einen elektrischen Federkontakt statt.The DE 694 34 389 T2 discloses in one embodiment a CIC hearing aid having a permanent magnet on a battery holder that, in cooperation with a resilient tab, holds a battery of the CIC hearing aid in an open position. In In the closed position of the battery holder, the battery is held in place by the battery holder, a shutter plate and an electric spring contact. Further, the DE 694 34 389 T2 In another embodiment, a CIC hearing aid without a permanent magnet on a battery holder. A compensation of different battery sizes takes place in both embodiments via an electrical spring contact.
  • Bei diesen Ausführungsformen ist es nicht möglich, eine breite Palette von unterschiedlich geformten Batterien im CIC-Hörgerät zu verwenden, da ein Federweg des elektrischen Federkontakts zur Kompensierung von unterschiedlichen Batteriegrößen nicht ausreicht.In these embodiments, it is not possible to use a wide range of differently shaped batteries in the CIC hearing aid, since a spring travel of the electrical spring contact is not sufficient to compensate for different battery sizes.
  • Es ist daher eine Aufgabe der Erfindung eine Hörhilfe mit einem Batteriefach derart auszurüsten, dass einerseits sämtliche für die Hörhilfe in Frage kommenden Batterien darin aufnehmbar sind, und dass andererseits, im Falle des Auslaufens der Batterie, ein Eintritt von Batterieflüssigkeit in das Innere der Hörhilfe verhindert ist.It is therefore an object of the invention to provide a hearing aid with a battery compartment such that on the one hand all for the hearing aid in question are receivable therein, and on the other hand, in the case of leakage of the battery, prevents entry of battery fluid into the interior of the hearing aid is.
  • Die Aufgabe der Erfindung wird durch ein Batteriefach für eine Hörhilfe, wie z. B. ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät, gelöst, wobei das Batteriefach eine Batterieaufnahme aufweist, in welche eine Batterie oder ein Akku einsetzbar ist, und wenigstens ein Abschnitt der Hörhilfe derart permanentmagnetisch ausgebildet ist, dass der permanentmagnetische Abschnitt die Batterie in der Hörhilfe in einer vorbestimmten Position hält.The object of the invention is achieved by a battery compartment for a hearing aid, such. As a behind-the-ear hearing, solved, wherein the battery compartment has a battery receptacle, in which a battery or a battery can be used, and at least a portion of the hearing aid is designed so permanent magnetic that the permanent magnetic portion of the battery in the hearing aid holds in a predetermined position.
  • Ferner wird die Aufgabe der Erfindung von einem Batteriefachkörper für eine Hörhilfe, wie z. B. ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät, gelöst, wobei der Batteriefachkörper eine Batterieaufnahme aufweist, in welche die Batterie einsetzbar ist, wobei wenigstens ein Abschnitt des Batteriefachkörpers derart permanentmagnetisch ausgebildet ist, dass er die Batterie in einer Einsetzstellung in der Batterieaufnahme in einer vorbestimmten Position hält.Furthermore, the object of the invention of a battery compartment body for a hearing aid, such. As a behind-the-ear hearing aid, solved, wherein the battery compartment body has a battery receptacle, in which the battery is used, wherein at least a portion of the battery compartment body is so formed permanent magnetic that he the battery in an insertion position in the battery holder holds in a predetermined position.
  • Unter dem Batteriefach der Hörhilfe sei ein Bereich im oder am der Hörhilfe - z. B. ein Abschnitt, ein Raum, ein Hohlraum, ein Leerraum - gemeint, der zusammen mit dem Batteriefachkörper das Batteriefach bildet.Under the battery compartment of the hearing aid is an area in or on the hearing aid - z. As a portion, a space, a cavity, a void - meant - which forms the battery compartment together with the battery compartment body.
  • Hierdurch ist es erfindungsgemäß möglich, die im Stand der Technik ungenügende, als Lasche ausgebildete Batteriehalterung durch einen Permanentmagneten zu ersetzen, sodass sämtliche für die Hörhilfe geeignete Batterien verwendbar sind - diese werden einfach durch den Permanentmagneten gehaltert. Erfindungsgemäß ist es auch möglich, die Ausnehmung für die Batteriehalterung wegzulassen, sodass - im Falle eines Auslaufens der eingelegten Batterie - so schnell keine Flüssigkeit mehr in das Innere der Hörhilfe gelangen kann wie im Stand der Technik. Ferner ist durch das Weglassen der Ausnehmung für die Batteriehalterung, der entsprechende Bereich innerhalb der Hörhilfe strukturell nicht mehr geschwächt. Eine solche Sollbruchstelle ist insbesondere bei mechanisch belasteten Batteriefachkörpern problematisch.This makes it possible according to the invention to replace the in the prior art insufficient designed as a tab battery holder by a permanent magnet, so that all suitable for the hearing aid batteries are used - they are simply supported by the permanent magnet. According to the invention, it is also possible to omit the recess for the battery holder, so that - in the case of leakage of the inserted battery - so quickly no liquid can get into the interior of the hearing aid as in the prior art. Furthermore, by omitting the recess for the battery holder, the corresponding area inside the hearing aid is structurally no longer weakened. Such a predetermined breaking point is problematic especially with mechanically loaded battery compartment bodies.
  • Bei der erst genannten Ausführungsform der Erfindung ist es möglich, den permanentmagnetischen Bereich bzw. einen Permanentmagneten in der Hörhilfe selbst oder an dessen Batteriefach derart vorzusehen, dass in der Hörhilfe, bei eingesetzter Batterie, diese durch den Permanentmagneten in einer bestimmten Position festgehalten ist. Bei der zweiten Ausführungsform der Erfindung ist es bevorzugt, den permanentmagnetischen Bereich bzw. den Permanentmagneten im oder am Batteriefachkörper der Hörhilfe vorzusehen. Hierbei rückt der Permanentmagnet im Vergleich zur erst genannten Ausführungsform näher an die Batterie heran, was es unter Umständen - je nach Gegebenheiten in der Hörhilfe - notwendig machen kann, den Batteriefachkörper bzw. dessen Umgebung umzukonstruieren. Je weiter der Permanentmagnet in der Hörhilfe selbst - also entfernt vom Batteriefachkörper - angeordnet ist, desto stärker muss er sein, um die Batterie in ihrer vorbestimmten Position in der Hörhilfe halten zu können.In the first-mentioned embodiment of the invention, it is possible to provide the permanent-magnetic region or a permanent magnet in the hearing aid itself or on its battery compartment such that in the hearing aid, with inserted battery, this is held by the permanent magnet in a specific position. In the second embodiment of the invention, it is preferable to provide the permanent magnetic region or the permanent magnet in or on the battery compartment body of the hearing aid. In this case, the permanent magnet moves closer to the battery compared to the first-mentioned embodiment, which may make it necessary, depending on the circumstances in the hearing aid, to reconstruct the battery compartment body or its surroundings. The further the permanent magnet in the hearing aid itself - that is, away from the battery compartment body - is arranged, the stronger he must be able to hold the battery in its predetermined position in the hearing aid.
  • In bevorzugten Ausführungsformen der Erfindung ist der Batteriefachkörper aus der Hörhilfe aus- bzw. herausschwenkbar oder aus- bzw. herausziehbar, wobei der Permanentmagnet entweder am oder im Batteriefachkörper, oder in der Nähe eines Batteriefachraums der Hörhilfe vorgesehen ist. Im ersteren Fall nimmt die Batterie ihre Fixposition im Batteriefachkörper vor dessen Ein-/Anbringen in/an die Hörhilfe ein. Im letzteren Fall nimmt die Batterie erst nach Ein-/Anbringen des Batteriefachkörpers in/an die Hörhilfe ihre endgültige Position ein. Dies gilt ebenso für einen Permanentmagneten innerhalb der Hörhilfe selbst.In preferred embodiments of the invention, the battery compartment body can be swung out of the hearing aid or pulled out or pulled out, wherein the permanent magnet is provided either on or in the battery compartment body, or in the vicinity of a battery compartment of the hearing aid. In the former case, the battery assumes its fixed position in the battery compartment body prior to its insertion / attachment in / on the hearing aid. In the latter case, the battery assumes its final position only after insertion / attachment of the battery compartment body in / on the hearing aid. This also applies to a permanent magnet within the hearing aid itself.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist die Batterie in ihrer Einsetzstellung im Batteriefachkörper unmittelbar in Berührkontakt mit dem permanentmagnetischen Bereich des Batteriefachkörpers. Hierbei bildet der permanentmagnetische Bereich bevorzugt einen integralen Abschnitt des Batteriefachkörpers. Bei einer solchen Ausführungsform lässt sich mit den geringst möglichen magnetischen Flussdichten für die Batteriehalterung arbeiten. Ferner können bestehende Hörhilfen mit dem erfindungsgemäßen Batteriefachkörper um- /ausgerüstet werden.In a preferred embodiment of the invention, the battery in its insertion position in the battery compartment body is in direct contact with the permanent magnetic region of the battery compartment body. In this case, the permanent-magnetic region preferably forms an integral section of the battery compartment body. In such an embodiment, it is possible to work with the lowest possible magnetic flux densities for the battery holder. Furthermore, existing hearing aids can be um- / equipped with the battery compartment body according to the invention.
  • In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist der permanentmagnetische Bereich ebenfalls bevorzugt als Integralbestandteil des Batteriefachkörpers ausgebildet, jedoch nicht im Direktkontakt mit der Batterie in deren Einsetzstellung. Hierdurch ist die Position des permanentmagnetischen Bereichs im oder am Batteriefachkörper etwas freier wählbar und dadurch an die Gegebenheiten der Hörhilfe besser anpassbar. Ferner können herstellungstechnische Belange des Batteriefachkörpers besser berücksichtigt werden. Es ist dadurch ebenfalls möglich, eine bereits bestehende Hörhilfe nachträglich mit dieser Ausführungsform der erfindungsgemäßen Batteriehalterung zu versehen. Ein Bereich zwischen dem permanentmagnetischen Bereich und der Batterie wird von einem bevorzugt para- oder ferromagnetischen Bereich gebildet. Es ist auch ein diamagnetischer Bereich zwischen dem Permanentmagneten und der Batterie möglich, wenn es die Gegebenheiten der Hörhilfe erfordern sollten. Diese obigen Bereiche können von einem Metall, einer Metalllegierung, einem Kunststoff oder auch von Umgebungsluft gebildet werden.In a further preferred embodiment of the invention, the permanent magnetic region is also preferably formed as an integral part of the battery compartment body, but not in direct contact with the battery in its insertion position. As a result, the position of the permanent magnetic region in or on the battery compartment body is somewhat more freely selectable and thus better adaptable to the circumstances of the hearing aid. Furthermore, manufacturing issues of the battery compartment body can be better taken into account. It is thus also possible to provide an existing hearing aid later with this embodiment of the battery holder according to the invention. An area between the permanent magnetic Area and the battery is formed by a preferably para- or ferromagnetic region. It is also a diamagnetic region between the permanent magnet and the battery possible, if the circumstances of the hearing aid should require. These above ranges may be formed of a metal, a metal alloy, a plastic or even ambient air.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung weist der Batteriefachkörper eine bevorzugt vollständig umlaufende, hohlzylinderförmige, sich in eine Längsrichtung erstreckende Wandung auf. Hierbei ist der permanentmagnetische Bereich ein Abschnitt oder ein Bereich dieser Wandung. Vorteilhaft hierbei ist, dass z. B. Batteriefachkörper für Hörhilfen solch eine hohlzylinderförmige Wandung aufweisen, wodurch es erfindungsgemäß möglich ist, einen bereits bestehenden Batteriefachkörper einer Hörhilfe umzurüsten oder umzukonstruieren, ohne die daran angeschlossene Hörhilfe selbst verändern zu müssen. Hierbei muss zumindest im/am Batteriefachkörper der permanentmagnetische Bereich vorgesehen werden. Bevorzugt wird jedoch auch die im Stand der Technik in der Wandung des Batteriefachkörpers vorgesehene Ausnehmung für die Batteriehalterung weggelassen, d. h. durch Wandungsmaterial ersetzt.In a preferred embodiment of the invention, the battery compartment body has a preferably completely circumferential, hollow cylindrical, extending in a longitudinal direction wall. Here, the permanent magnetic region is a section or an area of this wall. The advantage here is that z. B. battery compartment body for hearing aids such a hollow cylindrical wall, whereby it is possible according to the invention to convert an existing battery compartment body of a hearing aid or umzukonstruinen without having to change the connected hearing aid itself. In this case, at least in / on the battery compartment body, the permanent magnetic area must be provided. However, the recess provided for in the prior art in the wall of the battery compartment body for the battery holder is preferably omitted, d. H. replaced by wall material.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung bestehen sowohl der permanentmagnetische Bereich des Batteriefachkörpers und der restliche Batteriefachkörper aus Kunststoff, wobei entsprechend der permanentmagnetische Bereich aus einem magnetischen Kunststoffmaterial hergestellt ist. Hierbei werden bevorzugt der Batteriefachkörper und der daran oder darin befindliche Permanentmagnet in einem einzigen Arbeitsgang, bevorzugt in einem 2K-Spritzgießverfahren, hergestellt. Darüber hinaus ist es möglich, durch ein Einlegeteil in ein (Spritz-)Gießwerkzeug, den Batteriefachkörper an den Permanentmagneten zu spritzen bzw. zu gießen.In a preferred embodiment of the invention, both the permanent magnetic region of the battery compartment body and the remaining battery compartment body made of plastic, wherein the permanent magnetic region is made of a magnetic plastic material accordingly. Here, the battery compartment body and the permanent magnet located therein or therein are preferably produced in a single operation, preferably in a 2K injection molding process. In addition, it is possible to inject or pour the battery compartment body to the permanent magnet by an insert in a (spray) casting tool.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung befindet sich außen am Batteriefachkörper bzw. außen an der Hörhilfe ein herkömmliches Material, welches bevorzugt nicht permanentmagnetisch ist. Hierdurch liegt das derzeit verwendete Material an der Haut des Trägers an, sodass dieser nicht mit allergischen Reaktionen oder Ähnlichem zu rechnen hat.In a preferred embodiment of the invention is located on the outside of the battery compartment body or on the outside of the hearing aid a conventional material, which is preferably not permanent magnetic. As a result, the currently used material is applied to the skin of the wearer, so that it does not have to reckon with allergic reactions or the like.
  • Weitere Ausführungsformen der Erfindung ergeben sich aus den übrigen abhängigen Ansprüchen.Further embodiments of the invention will become apparent from the remaining dependent claims.
  • Die Erfindung wird im Folgenden anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die beigefügte Zeichnung näher erläutert. In der Zeichnung zeigen:
  • Fig. 1
    einen Batteriefachkörper für ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät, gemäß dem Stand der Technik;
    Fig. 2
    einen erfindungsgemäßen Batteriefachkörper eines erfindungsgemäßen Hinter-dem-Ohr-Hörgeräts; und
    Fig. 3
    ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät mit dem erfindungsgemäßen Batteriefachkörper aus Fig. 2.
    The invention will be explained in more detail below with reference to embodiments with reference to the accompanying drawings. In the drawing show:
    Fig. 1
    a battery compartment body for a behind-the-ear hearing aid, according to the prior art;
    Fig. 2
    a battery compartment body according to the invention of a behind-the-ear hearing aid according to the invention; and
    Fig. 3
    a behind-the-ear hearing aid with the battery compartment body according to the invention from FIG. 2.
  • Die Erfindung wird im Folgenden anhand eines Hinter-dem-Ohr-Hörgeräts näher erläutert und betrifft ein erfindungsgemäßes Batteriefach des Hörgeräts, bestehend aus einem Bereich des Hörgeräts und einem an oder in diesem Bereich aufnehmbaren Batteriefachkörper.The invention will be explained in more detail below with reference to a behind-the-ear hearing device and relates to a battery compartment according to the invention of the hearing device, comprising a region of the hearing device and a battery compartment body which can be accommodated on or in this region.
  • Im Folgenden wird unter einem Batteriefach des Hinter-dem-Ohr-Hörgeräts ein Batteriefachkörper und ein für diesen reservierter Bereich am Hinter-dem-Ohr-Hörgerät verstanden. Dieser Bereich kann z. B. ein Hohlraum in einem Gehäuseabschnitt oder auch nur teilweise ein Gehäuseabschnitt des HdOs sein, wobei aus letzterem der Batteriefachkörper wenigstens teilweise heraussteht. Es ist z. B. auch möglich, den Batteriefachkörper selbst, als ein Gehäuseteil oder -abschnitt des HdOs auszubilden, wobei mit dem Bereich ein sich an das Gehäuse des HdOs anschließender freier Raum gemeint ist. Im Allgemeinen kann der Batteriefachkörper ganz oder teilweise einen Abschnitt eines Gehäuses des HdOs bilden und liegt mit seinen betreffenden Außenseitenrändern sich kontinuierlich an das Gehäuse des HdOs schmiegend, am HdO an. Darüber hinaus wird im Folgenden unter einer Batterie ganz allgemein ein elektrischer Energiespeicher verstanden, sodass z. B. ein Akku bzw. ein Akkumulator von dem Begriff Batterie mitumfasst sein soll.Hereinafter, a battery compartment of the behind-the-ear hearing device is understood to mean a battery compartment body and a reserved area for the behind-the-ear hearing device. This area can z. B. a cavity in a housing portion or only partially be a housing portion of the BTE, from the latter of the battery compartment body protrudes at least partially. It is Z. B. also possible to form the battery compartment body itself, as a housing part or portion of the BTE, wherein the area is meant a subsequent to the housing of the BTE free space. In general, the battery compartment body may form part or all of a portion of a housing of the BTE, and is in continuous contact with its respective outer side edges nesting the case of the BTE on the BTE. In addition, in the following is understood by a battery quite generally an electrical energy storage, so z. B. a battery or an accumulator of the term battery should be mitumfasst.
  • Die Fig. 1 zeigt einen Batteriefachkörper 20 gemäß dem Stand der Technik für ein HdO 1 (siehe Fig. 3, die jedoch einen erfindungsgemäßen Batteriefachkörper 20 zeigt). Der Batteriefachkörper 20 weist im Wesentlichen eine Batterieaufnahme 22 auf, die von einer zylinderförmig umlaufenden, sich in eine Längsrichtung L erstreckende Wandung 23 begrenzt ist. An einem Längsende (L-Richtung) der Wandung 23 geht diese in einen Boden 24 über, welcher es einer in den Batteriefachkörper 20 eingelegter Batterie unmöglich macht, an dieser Seite des Batteriefachkörpers 20 aus diesem herauszufallen.FIG. 1 shows a battery compartment body 20 according to the prior art for a BTE 1 (see FIG. 3, but showing a battery compartment body 20 according to the invention). The battery compartment body 20 essentially has a battery receptacle 22 which is delimited by a cylindrical circumferential wall 23 extending in a longitudinal direction L. At a longitudinal end (L-direction) of the wall 23, this passes into a bottom 24, which makes it impossible for a battery inserted in the battery compartment body 20 to fall out of this side of the battery compartment body 20 from this.
  • Damit eine gewisse Anzahl von für das HdO 1 geeigneten Batterien verschiedener Hersteller in dem Batteriefachkörper 20 aufnehmbar sind, weist der Batteriefachkörper 20 gemäß dem Stand der Technik in der Wandung 23 eine (Durchgangs-)Ausnehmung 30 auf, in welcher sich eine als Lasche 31 ausgebildete Batteriehalterung 31 befindet. Die Lasche 31 steht dabei etwas in die Batterieaufnahme 22 hinein und schwenkt beim Einstecken einer Batterie in Richtung Außenseite des Batteriefachkörpers 20 zurück. Hierdurch ist die Batterie mit der Lasche 31 innerhalb des Batteriefachkörpers 20 klemmbar.So that a certain number of suitable for BTE 1 batteries of different manufacturers in the battery compartment body 20 are receivable, the battery compartment body 20 according to the prior art in the wall 23 has a (passage) recess 30 in which a flap 31 formed as Battery holder 31 is located. The tab 31 is slightly into the battery holder 22 and pivots back when plugging a battery in the direction of the outside of the battery compartment body 20. As a result, the battery with the tab 31 within the battery compartment body 20 can be clamped.
  • Problematisch beim Batteriefachkörper 20 gemäß dem Stand der Technik ist, dass, bei der geringen Bauhöhe (in Längsrichtung L) des Batteriefachkörpers 20, die Lasche 31 nur sehr kurz ausgebildet werden kann und daher auch nur einen kurzen Federweg senkrecht zur Längsrichtung L aufweist. Dadurch sind nicht alle für das HdO 1 geeignete Batterien unterschiedlicher Hersteller sicher innerhalb der Batterieaufnahme 22 klemmbar. Ferner ist - aufgrund ästhetischer und herstellungstechnischer Notwendigkeiten - die Position der Durchgangsausnehmung 30 innerhalb des HdOs 1 (vgl. Fig. 3) problematisch, da es bei auslaufenden Batterien möglich ist, dass Batterieflüssigkeit durch die Ausnehmung 30 hindurch in das Innere des HdOs 1 gelangt, was das HdO 1 beschädigen kann.The problem with the battery compartment body 20 according to the prior art is that, at the low height (in the longitudinal direction L) of the battery compartment body 20, the tab 31 can be formed only very short and therefore only a short spring path perpendicular to the longitudinal direction L. As a result, not all batteries of different manufacturers that are suitable for BTE 1 can be securely clamped within the battery holder 22. Furthermore, due to aesthetic and manufacturing requirements, the position of the through-hole 30 within the BTE 1 (see FIG. since it is possible for leaking batteries that battery fluid passes through the recess 30 into the interior of the BTE 1, which can damage the BTE 1.
  • Erfindungsgemäß wird nun ein modifizierter Batteriefachkörper 20 bzw. ein modifiziertes HdO 1 vorgeschlagen. Siehe hierzu die Fig. 2 und 3 der Zeichnung.According to the invention, a modified battery compartment body 20 or a modified BTE 1 is proposed. See FIGS. 2 and 3 of the drawings.
  • Der erfindungsgemäße Batteriefachkörper 20 ist dem des Stands der Technik ähnlich, wobei er keine Ausnehmung 30 und keine als Batteriehalterung ausgebildete Lasche 31 mehr aufweist. Erfindungsgemäß wird ein Abschnitt am oder im Batteriefachkörper 20 permanentmagnetisch ausgebildet. Dieser Permanentmagnet 21 des Batteriefachkörpers 20 kann prinzipiell an einer beliebigen Stelle des Batteriefachkörpers 20 vorgesehen sein.The battery compartment body 20 according to the invention is similar to that of the prior art, wherein it has no recess 30 and no longer formed as a battery holder tab 31. According to the invention, a section on or in the battery compartment body 20 is formed permanently magnetically. This permanent magnet 21 of the battery compartment body 20 may in principle be provided at any point of the battery compartment body 20.
  • Es ist möglich, den permanentmagnetischen Bereich 21 zusätzlich im oder am Batteriefachkörper 20 vorzusehen, oder wie in Fig. 2 dargestellt, den ursprünglichen Batteriefachkörper 20 in einem Bereich 21 permanentmagnetisch auszubilden. Ferner ist es sogar möglich - wie vorangehend angedeutet - den permanentmagnetischen Bereich 21 nicht im oder am Batteriefachkörper 20 selbst, sondern außerhalb davon, im HdO 1 vorzusehen. In einer solchen Ausführungsform der Erfindung befindet sich dann der permanentmagnetische Bereich 21 des HdOs 1 bevorzugt in der Nähe eines im oder am HdO 1 vorgesehenen Batteriefachkörpers 20 in dessen Gebrauchstellung.It is possible to additionally provide the permanent-magnetic region 21 in or on the battery compartment body 20, or, as shown in FIG. 2, to design the original battery compartment body 20 permanently magnetically in a region 21. Furthermore, it is even possible-as indicated above-not to provide the permanent-magnetic region 21 in or on the battery compartment body 20 itself, but outside it, in the BTE 1. In such an embodiment of the invention, the permanent-magnetic region 21 of the BTE 1 is then preferably in the vicinity of a battery compartment body 20 provided in or on the BTE 1 in its use position.
  • Der permanentmagnetische Bereich 21 des Batteriefachkörpers 20 in Fig. 2 bildet einen axialen, radialen und sich in eine Umfangsrichtung erstreckenden Abschnitt oder Bereich der Wandung 23 der Batterieaufnahme 22. Im dargestellten Ausführungsbeispiel erstreckt sich der permanentmagnetische Bereich 21 über die vollständige Höhe (Längsrichtung L) der Wandung 23 hinweg. Es ist jedoch auch möglich, diesen Bereich 21 kürzer auszubilden oder ihn mehr in Umfangs- oder Radialrichtung erstrecken zu lassen. Generell ist die Gestaltung dieses Bereichs nahezu beliebig, solange er es vermag die für das HdO 1 schwerste Batterie dauerhaft (Normalgebrauch) in ihrer Position zu halten. Ferner erstreckt sich der permanentmagnetische Bereich 21 bevorzugt nicht bis an eine Außenseite des Batteriefachkörpers 20 hin, sondern endet innerhalb der Wandung 23, sodass einerseits nach außen hin ein homogenes Erscheinungsbild gewahrt bleibt - die in Fig. 2 nicht zu sehende Rückseite des Batteriefachkörpers 20 bildet eine Außenfläche des HdOs 1 - und andererseits der Bereich 21 mit der Haut eines Trägers des HdOs 1 nicht in Kontakt gelangen kann und somit keine neuen Hautirritationen, wie z. B. Allergien, hervorrufen kann.The permanent magnetic region 21 of the battery compartment body 20 in Fig. 2 forms an axial, radial and extending in a circumferential direction portion or region of the wall 23 of the battery holder 22. In the illustrated embodiment, the permanent magnetic region 21 extends over the full height (longitudinal direction L) of Wall 23 away. However, it is also possible to make this region 21 shorter or to extend it more in the circumferential or radial direction. Generally, the design of this area almost arbitrary, as long as he is able to hold the hardest for the BTE 1 battery permanently (normal use) in their position. Furthermore, the permanent magnetic region 21 preferably does not extend as far as an outer side of the battery compartment body 20, but ends within the wall 23, so that on the one hand a homogeneous appearance is maintained on the outside - the rear side of the battery compartment body 20 not visible in FIG Outer surface of the BTE 1 - and on the other hand, the area 21 with the skin of a wearer of the BTE 1 can not come into contact and thus no new skin irritation, such. As allergies, can cause.
  • Im Boden 24 des Batteriefachkörpers 20 befindet sich eine wenigstens teilkreisförmige Durchgangsausnehmung 27, die einerseits so bemessen ist, dass selbst die kleinste Batterie durch sie nicht hindurchfallen kann, aber auch andererseits groß genug ist, um bei aus dem HdO 1 herausstehendem oder entnommenem Batteriefachkörper 20 die Batterie mit einem Finger bequem entgegen der Magnetkraft des Permanentmagneten 21 wenigstens teilweise aus der Batterieaufnahme 22 zu drücken. Möglich hierbei ist auch, den Boden 24 zusätzlich und/oder wenigstens teilweise als permanentmagnetischen Bereich 21 auszubilden.In the bottom 24 of the battery compartment body 20 there is an at least partially circular through-hole 27, which is dimensioned on the one hand so that even the smallest battery can not fall through them, but also on the other hand is large enough to the HdO 1 protruding or removed battery compartment body 20 the Battery with a finger comfortable against the magnetic force of the permanent magnet 21 at least partially from the battery receptacle 22 to press. It is also possible to form the bottom 24 in addition and / or at least partially as a permanent-magnetic region 21.
  • Ferner weist der Batteriefachkörper 20 an seiner Wandung 23 einen Fortsatz 25 auf, der einer gelenkigen Ankopplung des Batteriefachkörpers 20 an das HdO 1 dient. Darüber hinaus weist die Wandung 23 ein Verriegelungselement 26 auf, welches einer Verriegelung des Batteriefachkörpers 20 am HdO 1 dient.Further, the battery compartment body 20 on its wall 23 on an extension 25, which serves a hinged coupling of the battery compartment body 20 to the BTE 1. In addition, the wall 23 has a locking element 26, which serves to lock the battery compartment body 20 on the BTE 1.
  • Bevorzugt ist der Batteriefachkörper 20 ein Spritzgießteil, wobei bei bevorzugten erfindungsgemäßen Ausführungsformen des Batteriefachkörpers 20 dieser entweder in einem 2K-Spritzgießverfahren hergestellt wird oder der permanentmagnetische Bereich 21 ein Einlegeteil bei einem Spritzgießverfahren ist. Es ist jedoch selbstverständlich möglich, den Batteriefachkörper 20 mit einem anderen Herstellungsverfahren oder aus einem anderen Material herzustellen.Preferably, the battery compartment body 20 is an injection molded part, wherein in preferred embodiments according to the invention of the battery compartment body 20, this is produced either in a 2K injection molding or the permanent magnetic region 21 is an insert in an injection molding. However, it is of course possible, the battery compartment body 20 with another manufacturing process or from another material.
  • Fig. 3 zeigt das HdO 1 mit erfindungsgemäßem Batteriefachkörper 20 in der Gebrauchsstellung des Batteriefachkörpers 20, d. h. der Batteriefachkörper ist am bzw. im HdO 1 vorgesehen. Im dargestellten Ausführungsbeispiel ist der Batteriefachkörper 20 über den Gelenkfortsatz 25 schwenkbar mit dem HdO 1 verbunden.Fig. 3 shows the BTE 1 with inventive battery compartment body 20 in the position of use of the battery compartment body 20, d. H. the battery compartment body is provided on or in BTE 1. In the illustrated embodiment, the battery compartment body 20 is connected via the joint extension 25 pivotally connected to the BTE 1.
  • Der Batteriefachkörper 20 kann aus dem HdO 1 aus- oder herausgeklappt werden. Im Gegensatz zu solchen ausschwenk- oder herausschwenkbaren Batteriefachkörpern 20 ist es möglich, diese auch auszieh- bzw. herausziehbar am/im HdO 1 vorzusehen.The battery compartment body 20 can be folded out of the BTE 1 or out. In contrast to such swing-out or swing-out battery compartment bodies 20, it is possible to provide these also pull-out or pulled out on / in BTE 1.
  • In einer Einsetzstellung befindet sich die Batterie in der Batterieaufnahme 22 des Batteriefachkörpers 20. Ihre endgültige Position nimmt die Batterie immer erst in der Gebrauchsstellung des Batteriefachkörpers 20 ein. Befindet sich der permanentmagnetische Bereich 21 im oder am Batteriefachkörper 20, so behält die Batterie ihre relative Position im Batteriefachkörper 20 bei und ändert diese bezüglich des Batteriefachkörpers 20 nicht mehr, wenn dieser im oder am HdO 1 vorgesehen wird. Befindet sich permanentmagnetische Bereich 21 jedoch nicht im oder am Batteriefachkörper 20, sondern im oder am HdO 1, so nimmt die Batterie ihre relative Position im Batteriefachkörper 20 erst beim Vorsehen des Batteriefachkörpers 20 im/am HdO 1 ein.In an insertion position, the battery is in the battery holder 22 of the battery compartment body 20. Your final position takes the battery always in the use position of the battery compartment body 20 a. If the permanent magnetic region 21 is located in or on the battery compartment body 20, the battery retains its relative position in the battery compartment body 20 and no longer changes it with respect to the battery compartment body 20 when it is provided in or on the BTE 1. However, if permanent-magnetic region 21 is not in or on the battery compartment body 20, but in or on the BTE 1, then the battery only assumes its relative position in the battery compartment body 20 when the battery compartment body 20 is in / on the BTE 1.
  • In der Gebrauchsstellung verriegelt das Verriegelungselement 26 des Batteriefachkörpers 20 diesen am HdO 1, wobei das HdO 1 bevorzugt über den Batteriefachkörper 20 ein- und ausschaltbar ist. Hierzu weist das Verriegelungselement 26 zwei Positionen auf, wobei das HdO 1 bei einer teilweise ausgeschwenkten Position des Batteriefachkörpers 20 gegenüber dem HdO 1 ausgeschaltet ist und beim Weitervorbewegen des Batteriefachkörpers 20 in/an das HdO 1 dieses eingeschaltet wird.In the use position, the locking element 26 of the battery compartment body 20 locks it to the BTE 1, wherein the BTE 1 preferably via the battery compartment body 20 is switched on and off. For this purpose, the locking member 26 has two positions, wherein the BTE 1 is turned off in a partially swung position of the battery compartment body 20 with respect to the BTE 1 and on advancing the battery compartment body 20 in / on the BTE 1 this is turned on.

Claims (15)

  1. HdO-Hörhilfe mit Batteriefach, mit einem in oder an einem Bereich (10) der HdO-Hörhilfe (1) vorsehbaren Batteriefachkörper (20), der zur Unterbringung einer Batterie eine Batterieaufnahme (22) aufweist, wobei
    in einer Gebrauchsstellung des Batteriefachkörpers (20) in oder an der HdO-Hörhilfe (1), die Batterie von einem permanentmagnetischen Bereich (21) der HdO-Hörhilfe (1) in einer vorbestimmten Position in der HdO-Hörhilfe (1) gehalten ist.
    BTE hearing aid with battery compartment, with a in or on an area (10) of the BTE hearing aid (1) providable battery compartment body (20) having a battery receptacle (22) for housing a battery, wherein
    in a position of use of the battery compartment body (20) in or on the BTE hearing aid (1), the battery is held by a permanent magnetic area (21) of the BTE hearing aid (1) in a predetermined position in the BTE hearing aid (1).
  2. HdO-Hörhilfe gemäß Anspruch 1, wobei der permanentmagnetische Bereich (21) der HdO-Hörhilfe (1) im oder am Batteriefach (10, 20) der HdO-Hörhilfe (1) vorgesehen ist, und
    in der Gebrauchsstellung des Batteriefachkörpers (20) der permanentmagnetische Bereich (21) die Batterie in einer bestimmten Stellung im Batteriefachkörper (20) hält.
    BTE hearing aid according to claim 1, wherein the permanent magnetic region (21) of the BTE hearing aid (1) in or on the battery compartment (10, 20) of the BTE hearing aid (1) is provided, and
    in the position of use of the battery compartment body (20) the permanent magnetic area (21) holds the battery in a certain position in the battery compartment body (20).
  3. HdO-Hörhilfe gemäß Anspruch 1, wobei der permanentmagnetische Bereich (21) der HdO-Hörhilfe (1) im oder am Batteriefachkörper (20) vorgesehen ist, und
    der permanentmagnetische Bereich (21) die Batterie in einer vorbestimmten Einsetzstellung im Batteriefachkörper (20) hält.
    BTE hearing aid according to claim 1, wherein the permanent magnetic region (21) of the BTE hearing aid (1) is provided in or on the battery compartment body (20), and
    the permanent magnetic region (21) holds the battery in a predetermined insertion position in the battery compartment body (20).
  4. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, wobei der permanentmagnetische Bereich (21) in oder an einem Bereich des Batteriefachkörpers (20) derart vorgesehen ist, dass er in der Einsetzstellung der Batterie mit dieser in Berührkontakt ist.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 3, wherein the permanent magnetic region (21) is provided in or on a portion of the battery compartment body (20) such that it is in contact with the battery in the insertion position.
  5. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, wobei in der Einsetzstellung der Batterie zwischen dem permanentmagnetischen Bereich (21) und der Batterie wenigstens teilweise ein nichtpermanentmagnetischer, bevorzugt ein paramagnetischer oder ein ferromagnetischer oder ein diamagnetischer Bereich vorgesehen ist.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 3, wherein in the insertion position of the battery between the permanent magnetic region (21) and the battery at least partially a non-permanent magnetic, preferably a paramagnetic or a ferromagnetic or a diamagnetic region is provided.
  6. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei die Batterieaufnahme (22) von einer wenigstens teilweise umlaufenden Wandung (23) des Batteriefachkörpers (20) begrenzt ist.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 5, wherein the battery receptacle (22) from an at least partially circumferential wall (23) of the battery compartment body (20) is limited.
  7. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei der permanentmagnetische Bereich (21) sich entlang einer Längsrichtung (L) der Wandung (23) der Batterieaufnahme (22) erstreckt.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 6, wherein the permanent magnetic region (21) extends along a longitudinal direction (L) of the wall (23) of the battery holder (22).
  8. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 7, wobei der permanentmagnetische Bereich (21) einen Bereich der Wandung (23) der Batterieaufnahme (22) bildet.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 7, wherein the permanent magnetic region (21) forms a region of the wall (23) of the battery holder (22).
  9. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei die Wandung (23) der Batterieaufnahme (22) ein am Umfang geschlossener hohlzylindrischer Abschnitt ist.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 8, wherein the wall (23) of the battery holder (22) is a circumferentially closed hollow cylindrical portion.
  10. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 9, wobei die Wandung (23) der Batterieaufnahme (22) in Umfangsrichtung im Wesentlichen die gleiche Höhe besitzt und an einem Längsende in einen Boden (24) übergeht, der die Batterie in ihrer Einsetzstellung am Herausfallen hindert.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 9, wherein the wall (23) of the battery receptacle (22) in the circumferential direction has substantially the same height and merges at a longitudinal end in a bottom (24), the battery in its insertion position from falling out prevents.
  11. HdO-Hörhilfe Anspruch 10, wobei der Boden (24) der Batterieaufnahme (22) wenigstens teilweise als permanentmagnetischer Bereich (21) ausgebildet ist.BTE hearing aid according to claim 10, wherein the bottom (24) of the battery holder (22) is at least partially formed as a permanent magnetic region (21).
  12. HdO-Hörhilfe gemäß Anspruch 10 oder 11, wobei der Boden (24) eine Durchgangsausnehmung (27) aufweist, welche zum Batteriewechsel ein Herausdrücken der Batterie aus ihrer Einsetzstellung erleichtert.BTE hearing aid according to claim 10 or 11, wherein the bottom (24) has a through-passage (27), which facilitates the replacement of the battery, a pushing out of the battery from its insertion position.
  13. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 12, wobei der Batteriefachkörper (20) aus Kunststoff besteht und der permanentmagnetische Bereich (21) einen Kunststoff, ein Metall, eine Metalllegierung oder einen keramischen Oxidwerkstoff aufweist.BTE hearing aid according to one of claims 1 to 12, wherein the battery compartment body (20) consists of plastic and the permanent magnetic region (21) comprises a plastic, a metal, a metal alloy or a ceramic oxide material.
  14. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 13, wobei der Batteriefachkörper (20) und der daran oder darin befindliche permanentmagnetische Bereich (21) in einem Arbeitsgang in einem 2K-Spritzgießverfahren hergestellt sind.The BTE hearing aid according to one of claims 1 to 13, wherein the battery compartment body (20) and the permanent magnetic area (21) located thereon or in it are produced in a single operation in a 2K injection molding process.
  15. HdO-Hörhilfe gemäß einem der Ansprüche 1 bis 14 mit einem herausschwenk-, herauszieh-, ausschwenk- oder ausziehbaren Batteriefachkörper (20).BTE hearing aid according to one of claims 1 to 14 with a herauszuschenk-, herauszieh-, swing out or extendable battery compartment body (20).
EP07110233A 2006-06-28 2007-06-14 Behind -the-ear hearing aid with battery compartment Withdrawn EP1874091A3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200610029815 DE102006029815A1 (en) 2006-06-28 2006-06-28 Electrical device with battery compartment, in particular hearing aid

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1874091A2 true EP1874091A2 (en) 2008-01-02
EP1874091A3 EP1874091A3 (en) 2008-06-04

Family

ID=38516146

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP07110233A Withdrawn EP1874091A3 (en) 2006-06-28 2007-06-14 Behind -the-ear hearing aid with battery compartment

Country Status (3)

Country Link
US (1) US20080044049A1 (en)
EP (1) EP1874091A3 (en)
DE (1) DE102006029815A1 (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2144456A1 (en) 2008-07-10 2010-01-13 Siemens Medical Instruments Pte. Ltd. Hearing aid with lockable battery chamber
EP2262284A1 (en) * 2009-03-10 2010-12-15 Panasonic Corporation Hearing aid
EP1962553A3 (en) * 2007-02-21 2011-10-05 Siemens Audiologische Technik GmbH Hearing aid with magnetically mounted battery holder
EP2136574B1 (en) * 2008-06-17 2017-03-15 Sivantos Pte. Ltd. Hearing aid with a battery compartment for containing a battery secured by a spring element
EP3477672A1 (en) * 2017-10-31 2019-05-01 Starkey Laboratories, Inc. Detent assembly

Families Citing this family (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008018041B4 (en) * 2008-04-09 2012-10-31 Siemens Medical Instruments Pte. Ltd. Hearing aid with a battery compartment and battery compartment for a hearing aid, each with a locking mechanism for the battery compartment
EP2340650A4 (en) * 2008-10-31 2012-12-05 Siemens Medical Instr Pte Ltd Hearing aid
DE102008062029A1 (en) 2008-12-12 2010-06-17 Siemens Medical Instruments Pte. Ltd. Battery case for behind-the-ear-hearing aid, has identification marking element i.e. plus symbol, that is formed such that color of another element i.e. left right marking, is made visible by symbol, where marking is arranged below symbol
DE102009004006B3 (en) 2009-01-07 2010-07-08 Siemens Medical Instruments Pte. Ltd. Battery compartment with locking element for a behind-the-ear hearing aid
DE202009008197U1 (en) * 2009-06-09 2009-10-01 Fm Marketing Gmbh Battery powered electronic device
DE102010041838A1 (en) 2010-10-01 2012-04-05 Siemens Medical Instruments Pte. Ltd. Hearing aid with a rechargeable energy storage agent
WO2011033135A2 (en) * 2010-12-28 2011-03-24 Phonak Ag Pim housing
JP2013157791A (en) * 2012-01-30 2013-08-15 Panasonic Corp Hearing aid
AU2013204084A1 (en) * 2012-06-21 2014-01-16 Blamey & Saunders Hearing Pty Ltd Modular Hearing Aid
DK2930945T3 (en) * 2014-04-07 2018-11-26 Oticon As Hearing aid device that has battery drawer
WO2015195735A2 (en) 2014-06-18 2015-12-23 Zpower, Llc Hearing aid battery door module
AU2015277295B2 (en) 2014-06-18 2019-09-26 Zpower, Llc Voltage regulator and control circuit for silver-zinc batteries in hearing instruments
USD757944S1 (en) * 2015-06-16 2016-05-31 Zpower, Llc Hearing aid battery door
USD757945S1 (en) * 2015-06-16 2016-05-31 Zpower, Llc Hearing aid battery door
US10104482B2 (en) 2016-05-27 2018-10-16 Cochlear Limited Magnet positioning in an external device
US10893937B2 (en) 2017-04-20 2021-01-19 Cochlear Limited Magnet support of an implant
USD913502S1 (en) * 2018-11-26 2021-03-16 Oticon A/S Battery drawer

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0684749A2 (en) * 1994-05-06 1995-11-29 COS.EL.GI. S.p.A. Improvement in deep insertion intracanal hearing aids or miniaturized peritympanum hearing aids
WO2000045617A2 (en) * 1999-01-27 2000-08-03 Auric Hörsysteme Gmbh & Co. Kg Hearing aid

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4272591A (en) * 1980-03-25 1981-06-09 Beltone Electronics Corporation Electronic apparatus with battery chamber
US4598177A (en) * 1985-01-16 1986-07-01 Sears, Roebuck, & Co. Hearing aid with self-contained battery compartment and volume control
US5404105A (en) * 1993-07-12 1995-04-04 Chari; Nallan C. A. Multipurpose hearing aid maintenance device
US6144750A (en) * 1997-01-16 2000-11-07 Levin; Joanne Hearing aid device
US6546109B1 (en) * 2000-01-03 2003-04-08 Louis Thomas Gnecco Electromagnetically shielded hearing aids
JP3609678B2 (en) * 2000-01-24 2005-01-12 株式会社バーテックススタンダード Battery case
US6751327B1 (en) * 2000-07-11 2004-06-15 Insonus Medical, Inc. Miniature plastic battery assembly for canal hearing devices
AT343216T (en) * 2003-07-08 2006-11-15 Sonion Roskilde As OPERATING DEVICE WITH UPGRADE ZONE

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0684749A2 (en) * 1994-05-06 1995-11-29 COS.EL.GI. S.p.A. Improvement in deep insertion intracanal hearing aids or miniaturized peritympanum hearing aids
WO2000045617A2 (en) * 1999-01-27 2000-08-03 Auric Hörsysteme Gmbh & Co. Kg Hearing aid

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1962553A3 (en) * 2007-02-21 2011-10-05 Siemens Audiologische Technik GmbH Hearing aid with magnetically mounted battery holder
US8139800B2 (en) 2007-02-21 2012-03-20 Siemens Audiologische Technik Gmbh Hearing apparatus with a magnetically attached battery holding device
EP2136574B1 (en) * 2008-06-17 2017-03-15 Sivantos Pte. Ltd. Hearing aid with a battery compartment for containing a battery secured by a spring element
EP2144456A1 (en) 2008-07-10 2010-01-13 Siemens Medical Instruments Pte. Ltd. Hearing aid with lockable battery chamber
DE102008032478A1 (en) 2008-07-10 2010-01-14 Siemens Medical Instruments Pte. Ltd. Hearing aid with lockable battery compartment
EP2262284A1 (en) * 2009-03-10 2010-12-15 Panasonic Corporation Hearing aid
EP2262284A4 (en) * 2009-03-10 2011-03-02 Panasonic Corp Hearing aid
US8270645B2 (en) 2009-03-10 2012-09-18 Panasonic Corporation Hearing aid
EP3477672A1 (en) * 2017-10-31 2019-05-01 Starkey Laboratories, Inc. Detent assembly
US10720275B2 (en) 2017-10-31 2020-07-21 Starkey Laboratories, Inc. Detent assembly

Also Published As

Publication number Publication date
DE102006029815A1 (en) 2008-01-03
EP1874091A3 (en) 2008-06-04
US20080044049A1 (en) 2008-02-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1874091A2 (en) Behind -the-ear hearing aid with battery compartment
EP1851830B1 (en) Connection system, in particular electrical connection system
DE69434389T2 (en) Improvement of ear canal-worn hearing aids for deep insertion, or miniaturized peritoneal ear hearing aids
EP3337616B1 (en) Pipette-tip-accommodating container and method for providing the same
DE102010041321A1 (en) Charging device for charging electric car, has locking device provided adjacent to surface area or at edge of surface area and on region with electric contacts for charging electric car with alternating current
EP1908559A1 (en) Electric hand tool
DE102005022583B3 (en) knee replacement
EP0293614B1 (en) Hollow wall electrical installation box, especially for switches, socket-outlets and the like
EP2034772A2 (en) Hearing assistance device, in particular hearing aid
EP2144456A1 (en) Hearing aid with lockable battery chamber
DE102012216915A1 (en) Plug-in system for holding at least one object in the interior of a motor vehicle
EP0682461B1 (en) Hearing aid
DE102007037027A1 (en) Hearing device for use with battery charger for charging of rechargeable battery, has frame and contact elements, which are arranged inside and outside shell elements
DE3925003C1 (en)
DE102012204185B3 (en) Battery charger of e.g. completely-in-canal (CIC) hearing aid, has driver that is rotatably mounted in receptacle of one latch to make receptacle to contact with carrier abutment in direction of another latch against spring force
EP2332197B1 (en) Holder for the detachable accommodation of a device on a medical apparatus and corresponding medical apparatus
EP2856535B1 (en) Storage element comprising a plurality of lithium cells
DE102014105395A1 (en) CONSUMPTION UNIT FOR HYGIENIC CONSUMPTION
DE102012015668A1 (en) ID-transmitter for active and/or passive opening and/or closing tailgate and/or door of motor car, has circuit board arranged in housing, and comprising recess, which retains separable U-shaped battery box that includes guide elements
EP1414270B1 (en) Housing for a hearing prosthesis or a hearing aid
DE102017125591A1 (en) Lithium-ion battery for a truck and industrial truck
DE102018205042A1 (en) Release device for a high-voltage connector
EP3817132A1 (en) Cover module for a battery housing
EP1005807B1 (en) Method for manufacture of sticks
DE102019006915A1 (en) Socket compartment for a socket in a motor vehicle, in particular a passenger car

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA HR MK YU

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL PL PT RO SE SI SK TR

PUAL Search report despatched

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009013

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL PL PT RO SE SI SK TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA HR MK RS

17P Request for examination filed

Effective date: 20081022

17Q First examination report despatched

Effective date: 20090109

AKX Designation fees paid

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MT NL PL PT RO SE SI SK TR

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION IS DEEMED TO BE WITHDRAWN

18D Application deemed to be withdrawn

Effective date: 20140103