EP1591174A1 - Bending device for bar or tube-shaped workpieces - Google Patents

Bending device for bar or tube-shaped workpieces Download PDF

Info

Publication number
EP1591174A1
EP1591174A1 EP20040007328 EP04007328A EP1591174A1 EP 1591174 A1 EP1591174 A1 EP 1591174A1 EP 20040007328 EP20040007328 EP 20040007328 EP 04007328 A EP04007328 A EP 04007328A EP 1591174 A1 EP1591174 A1 EP 1591174A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
bending
mandrel
device according
bending device
clamping
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP20040007328
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1591174B1 (en )
Inventor
Dieter Geisel
Frank Hacker
Werner Maier
Dietmar Sautter
Patrick Schlund
Jürgen Wolf
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
WAFIOS AG
Original Assignee
WAFIOS AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21D7/00Bending rods, profiles, or tubes
    • B21D7/02Bending rods, profiles, or tubes over a stationary forming member; by use of a swinging forming member or abutment
    • B21D7/024Bending rods, profiles, or tubes over a stationary forming member; by use of a swinging forming member or abutment by a swinging forming member

Abstract

The machine has a bending head (2) with a bending mandrel (7) that is mounted on a rotational axis and rotatable by a rotary drive. A clamping device (3) presses a workpiece to be bent against a forming groove on the bending mandrel. The clamping device has a tensioning block (18) that is attached to a holding unit (20) that carries the workpiece. The holding unit is attached to a drive device on a carrier piece.

Description

Die Erfindung bezieht sich auf eine Biegevorrichtung für stab- und rohrförmige Werkstücke, wobei die Biegevorrichtung einen Biegekopf mit einem auf einer Drehachse angebrachten, mittels eines Drehantriebs verdrehbaren Biegedorn und mit einer Spanneinrichtung zum Andrücken des zu biegenden Werkstücks gegen eine Formnut am Biegedorn umfaßt, wobei der Biegekopf ferner eine Zuführeinrichtung für das zu bearbeitende Werkstück aufweist und die Spanneinrichtung relativ zum Biegedorn verfahrbar und auch' konzentrisch zur Drehachse des Biegedorns verschwenkbar ist. The invention relates to a bending apparatus for rod-shaped and tubular workpieces, said bending apparatus mounted a bending head with a on a rotation axis, comprises means of a rotary drive rotatable bending mandrel and with a clamping device for pressing the section to be bent workpiece against a shaped groove on the bending mandrel, the further bending head a feeding device for the workpiece to be machined and being movable relative to the clamping device bending mandrel and also 'concentrically pivoted to the rotational axis of the bending mandrel.

Solche Biegevorrichtungen werden bei modernen Biegemaschinen für stabartige Werkstücke und für vorkonfektionierte Leitungen mit hauptsächlich größeren Querschnitten eingesetzt. Such flexures are used in modern machines for bending rod-like workpieces and for pre-assembled cables with larger cross-sections mainly.

Dabei setzt sich die Biegevorrichtung aus mehreren Einheiten zusammen, welche vor allem bei rohrförmigen Werkstücken mit dünnen Wandstärken durch ihr Zusammenwirken ein gutes Biegeergebnis ermöglichen. Here, the bending device consists of several units, which enable especially for tubular workpieces with thin walls by their interaction a good bending result.

Eine Biegevorrichtung sollte idealerweise einer Mehrzahl bestimmter Anforderungen gerecht werden können, indem sie die folgenden Funktionen durchführen können sollte: Links- und Rechtsbiegen, Zieh- und Rollbiegen, Winden, eine Biegung ohne zwischenliegendes gerades Stück direkt nach einer anderen Biegung erzeugen, unterschiedliche Biegeradien herstellen, unterschiedliche Rohrdurchmesser biegen, Faltenbildungen verhindern, dreidimensional biegen sowie eine einfache Umrüstung ermöglichen. A bending device should ideally can be a plurality of specific requirements by being able to perform the following functions should be: generate left and right bending, stamping and roll bending, winches, a bend without intervening straight piece right after another bending, produce different bending radii, different pipe diameters turn, prevent wrinkles, three-dimensional bend and allow for easy conversion.

Es sind Biegevorrichtungen mit Biegeköpfen bekannt, die zum Umstellen von Links- auf Rechtswinden z. There are benders with bending heads known to switch from left to right winds for. B. verdreht werden müssen (vgl. EP 1 226 887 B1, EP 1 291 094 B1 und EP 1 350 578 A1) oder die symmetrisch aufgebaut sind (WO 03/053 606 A1). must be rotated as (see. EP 1226887 B1, EP 1291094 B1 and EP 1350578 A1) or are constructed symmetrically (WO 03/053 606 A1). Gleichfalls ist auch die Möglichkeit des Wechsels eines Biegekopfs für eine solche Umstellung bekannt. Likewise also the possibility of changing a bending head for such a switch is known.

Ebenfalls Stand der Technik ist der Einsatz mehrstufiger Werkzeuge zum Erzeugen unterschiedlicher Biegeradien und zur Bearbeitung unterschiedlicher Werkstückdurchmesser, wie auch der Einsatz von Formbacken zum Herstellen aufeinanderfolgender Biegungen ohne zwischenliegendes gerades Stück (vgl. EP 1 350 578 A1 und WO 03/053 606 A1). Also the prior art is the use of multistage tools for producing different bending radii and for processing different workpiece diameter, as well as the use of mold jaws for making successive bends without intervening straight segment (see. EP 1350578 A1 and WO 03/053 606 A1). Auch der Einsatz einer Gleitschiene zum Abstützen und Nachführen des Werkstoffs ist bekannt (vgl. EP 1 291 094, EP 0 963 800 B1 und US 6 651 475). The use of a slide rail for supporting and tracking of the material is known (see. EP 1 291 094, EP 0963800 B1 and US 6651475).

Die WO 2004/000479 A1 beschreibt eine Biegevorrichtung der eingangs genannten Art, die sowohl zum Links- wie auch zum Rechtsbiegen eingesetzt werden kann, ohne daß dabei der Biegedorn ausgewechselt werden müßte. WO 2004/000479 A1 describes a bending device of the type mentioned, which can be used both to left as well as on the right turn without doing the mandrel would have to be replaced. Dieser ist im wesentlichen kreisförmig ausgebildet und mit zwei axial zueinander an ihm versetzt angeordneten, kreisförmigen Formnuten versehen, deren eine beim Linksbiegen und deren andere beim Rechtsbiegen eingesetzt wird. This is substantially circular and axially offset from each other with two him arranged, provided circular shaped grooves, of which one at the left-hand bending and the other is used in the right bending. Allerdings ist an jeder der Formnuten an der Stelle, an der beim Rohrbiegen das gebogene Rohr mit seinem freien Ende wieder aus der Ringnut tangential abläuft, ein entsprechendes Formteil angesetzt, das seinerseits einen geradlinig verlaufenden Formnutabschnitt aufweist, der tangential von der entsprechenden Formnut abgeht, so daß ein geradlinig tangential von der Biegung ablaufendes Endstück des zu biegenden Rohres in diesem Formnutabschnitt liegt. However, a corresponding mold part is attached to each of the molding grooves on the point at which the bent tube with its free end tangentially running back out of the annular groove in the pipe bend, which in turn has a rectilinear Formnutabschnitt leading off tangentially from the corresponding forming groove, so that a straight line running off tangentially from the bend end portion of the tube to be bent is in this Formnutabschnitt. Zum Biegen wird das von einer Zuführeinrichtung angelieferte Rohr mittels einer Spanneinrichtung, die relativ zum Biegedorn verfahrbar ist, gegen den entsprechenden, von der betreffenden Formnut tangential ablaufenden Formnutabschnitt des Formstücks angelegt und angedrückt, wonach bei eingespanntem Rohr die Spanneinrichtung zusammen mit dem Biegedorn konzentrisch zur Drehachse des letzteren verschwenkt wird, bis sich hinter dem geradlinig verlaufenden Formnutabschnitt in der sich anschließenden Ringnut bei der Verdrehung das Rohr entsprechend gebogen wird. For bending the delivered from a supply pipe is created by means of a clamping device which is movable relative to the mandrel against the corresponding, tangentially running from the relevant forming groove Formnutabschnitt of the molding and pressed, after which in a clamped pipe, the clamping device together with the bending mandrel concentric to the axis of rotation the latter is pivoted, until the pipe is bent according to behind the rectilinear Formnutabschnitt in the subsequent annular groove during the rotation. Danach wird die Spanneinrichtung vom Biegedorn abgefahren und das gebogene Rohr in seinem gebogenen Bereich aus der Formnut des Biegedorns und in seinem geradlinig auslaufenden Endbereich aus dem Formnutabschnitt des Formstücks herausgenommen. Thereafter, the clamping device is executed from the mandrel and removed from the bent tube in its bent portion from the molding groove of the bending mandrel and, in its rectilinear outlet end region of the Formnutabschnitt of the molded piece.

Soll anschließend z. Should then z. B. dasselbe Rohr noch eine Biegung in der anderen Richtung erhalten, die sich etwa direkt an die erste Biegung anschließen soll, wird das bereits gebogene Rohrstück auf die andere Seite des Biegedorns und dort auf die Höhenlage der anderen Formnut am Biegedorn verbracht. B. the same pipe not yet received a bend in the other direction, which is to be connected approximately straight to the first bend is spent, the already bent pipe section to the other side of the bending mandrel and there on the height position of the other molding groove on the bending mandrel. Gleichzeitig wird die Spanneinrichtung um die Drehachse des Biegedorns und relativ um diesen soweit herumgeschwenkt, daß sie auf dessen anderer Seite plaziert ist und zwischen ihr und dem Biegedorn dort wiederum das Rohr vorliegt. Simultaneously, the clamping device is as far as pivoted about the axis of rotation of the mandrel and relative to this that it is placed on the other side and between it and the bending mandrel in turn, the tube is present there. Hiernach wird das Rohr erneut zwischen Spanneinrichtung und Biegedorn (dort wieder in einem auch an der anderen Formnut entsprechend angebrachten Formstück mit einem geradlinig verlaufenden, tangential aus der Formnut des Biegedornes herauslaufenden Formnutabschnitt) verspannt und anschließend durch eine gemeinsame Drehung von Spanneinrichtung und Biegedorn um die Drehachse des Biegedorns, diesmal in entgegengesetzte Drehrichtung, die neue Biegung am Rohr erzeugt. Thereafter, the tube is again between the clamping device and the bending mandrel (there again in an appropriately positioned also on the other forming groove fitting with a rectilinearly extending, tangentially from the forming groove of the bending mandrel running out Formnutabschnitt) clamped, and then by a common rotation of the clamping device and the bending mandrel about the rotation axis of the bending mandrel, generates this time in opposite direction of rotation, the new bend the pipe.

Da für das Links- und das Rechts-Biegen am Biegedorn zwei axial zueinander versetzte Formnuten vorgesehen sind, denen jeweils noch ein Formstück mit dem geradlinig verlaufenden Formnutabschnitt zugeordnet ist, und da (infolge der unterschiedlichen Biegerichtung) die beiden Formstücke, wenn auch in unterschiedlicher Höhenlage, in einander entgegengesetzte Richtung geradlinig vom Biegedorn abstehen, muß entsprechend die Spanneinrichtung, da sie in ihren Verschwenkstellungen für die beiden Biegerichtungen jeweils mit einer der Formnuten und dem zugeordneten Formabschnitt in unterschiedlichen Höhenlagen zusammenarbeiten muß, auch entsprechend dem unterschiedlichen Niveau angeordnete Formnuten zum Andrücken des Rohres gegen den Biegedorn und dessen Formabschnitte aufweisen. Since provided for the left and the right bending on bending mandrel has two axially offset from one another forming grooves, each associated with another mold containing the rectilinear Formnutabschnitt, and since the two mold pieces (due to the different direction of bending), albeit in different altitude , in opposite direction projecting rectilinearly from the bending mandrel, must in accordance with the clamping device, since they with one of the molding grooves and the associated mold section must work together at different heights in its swivel positions for the two directions of bending in each case, also correspondingly arranged to the different level of molding grooves for pressing the tube have compared the bending mandrel and the mold sections. Dies erfordert geometrisch, daß die entsprechenden Formnuten ebenfalls, wie auch die Formstücke am Biegedorn, nebeneinander liegen müssen, was zu einem komplizierten Aufbau und zu einer relativ großen Breite der Spanneinrichtung führt, aber im Hinblick auf die bei solchen Biegevorrichtungen gewünschte kompakte Bauweise ungünstig ist. This requires geometrically that the corresponding molding grooves also, as well as the fittings on the bending mandrel, next to each other must be, resulting in a complicated structure and a relatively large width of the clamping device, but is unfavorable in view of the desired in such flexures compact design. Ähnliches gilt auch für die dort eingesetzten Faltenglätter in Form längerer, der Spanneinrichtung, in Zuführrichtung des Rohres gesehen, jeweils direkt vorgeschalteter Führungsleisten mit einer entsprechenden Formnut zur Anlage des Drahtes. The same applies to the wiper die used therein in the form of a long, the clamping device, seen in the feed direction of the tube, in each case directly upstream guide rails with an appropriate molding groove for engaging the wire. Auch hier müssen wegen der unterschiedlichen Höhenlage der Formnuten am Biegedorn im Hinblick auf das Links- und das Rechtsbiegen zwei verschiedene Glättungsleisten eingesetzt werden, die in einander entgegengesetzte Richtung weisen, dort jeweils eine Formnut ausbilden und auch um entsprechend große Verfahrwege neben dem Schiebedorn verfahren werden müssen. Here again, two different smoothing strips must be used which have in opposite direction, where each form a shaped groove and be moved by correspondingly long travel next to the sliding mandrel with respect to the left and the right turn because of the different level of the forming grooves on the mandrel must , Auch dies ist unerwünscht platzaufwendig. This, too, is undesirable bulky. Die Druckschrift schweigt sich auch darüber aus, wie die Relativbewegung der Spanneinrichtung gegenüber dem Biegedorn realisiert wird, wobei aus den Figurendarstellungen der Druckschrift jedoch erkennbar ein Verschieben längs einer auf der Unterseite der Spanneinrichtung angebrachten und von dieser formschlüssig übergriffenen Führungsleiste vorgenommen wird, wozu ganz offensichtlich ein dort aber nicht mehr beschriebener Linearantrieb eingesetzt werden muß. The document is silent also about how the relative movement of the tensioning means is realized with respect to the bending mandrel, of but recognizable displacement attached to figure representations of the document along a on the underside of the clamping device and is made from this form-locking overlapped guide rail, for which purpose obviously a but not described linear drive must be used there.

Ausgehend hiervon liegt der Erfindung nun die Aufgabe zugrunde, eine solche Biegeeinrichtung derart zu verbessern, daß die Spanneinrichtung mit einem besonders kleinen Platzbedarf auskommt und für die Linearbewegung der Spanneinrichtung kein eigener Linear-Verstellmotor erforderlich ist. Based on this, the invention is now based on the object to improve such a bending device in such a manner that the tensioning device makes do with a particularly small space requirement and no separate linear variable displacement motor is required for the linear movement of the clamping device.

Erfindungsgemäß wird dies bei einer Biegevorrichtung der eingangs genannten Art dadurch erreicht, daß die Spanneinrichtung an zwei voneinander unabhängige Drehantriebe angeschlossen ist, deren einer zur Ausführung ihrer Verschwenkbewegung um die Drehachse des Biegedorns dient und über deren anderen sie unter Zwischenschaltung eines Umsetzungsgetriebes, das eine Drehbewegung in einer Linearbewegung umsetzt, gegenüber dem Biegedorn verfahrbar ist, wobei der Biegedorn zu Übertragung des Antriebs der drei Drehantriebe an den Biegedorn, an das Umsetzgetriebe und an die Spanneinrichtung drei konzentrisch ineinander angeordnete Drehwellen umfaßt, deren jede an einen der Drehantriebe angeschlossen ist. This is achieved with a bending device of the aforementioned type characterized in that the clamping device is connected to two mutually independent rotary drives, one of which is used around the rotary axis of the bending mandrel for the execution of its pivoting movement, and according to the invention over the other under interposition of a conversion gear, the rotational movement in a linear motion converting, with respect to the mandrel is movable, wherein the bending mandrel for transmitting drive of the three rotary drives to the bending mandrel, to the conversion transmission and to the clamping device three concentrically nested rotary shafts comprises, each of which is connected to one of the rotary drives.

Bevorzugt trägt dabei die innerste Drehwelle den ganz oben am Biegekopf angeordneten Biegedorn, während, erneut bevorzugt, die mittlere Drehwelle das am Biegekopf unterhalb des Biegedorns angebrachte Umsetzgetriebe zur Erzeugung der Linearbewegung für die Spanneinrichtung antreibt, wobei bevorzugt die außenliegende Drehwelle mit einer unterhalb des Umsetzgetriebes angeordneten Halteplatte drehfest verbunden ist, auf der die Spanneinrichtung in einer Richtung zum Biegedorn hin verschieblich gelagert ist. Preferably carries this case the innermost rotary shaft to which is arranged at the top of the bending head bending mandrel, while, again preferably, the medium rotation shaft drives the attached to the bending head below the bending mandrel conversion gear for generating the linear movement for the clamping device, wherein preferably the outer rotary shaft having disposed below the Umsetzgetriebes holding plate is fixedly connected, on which the tensioning device is mounted displaceably in a direction towards the bending mandrel.

Bei der erfindungsgemäßen Biegevorrichtung wird dadurch, daß auch die lineare Verstellbewegung der Spanneinrichtung von einem Drehantrieb (unter Zwischenschaltung eines Umsetzgetriebes) abgeleitet wird, die Möglichkeit geschaffen, die drei Drehantriebe über drei konzentrisch ineinander laufende Drehwellen an die gewünschten Teile zu übertragen und dadurch eine besonders kompakte Gesamtbauweise für den Biegekopf zu erreichen, wobei die Integration eines solchen Umsetzgetriebes in den Gesamtaufbau der drei ineinander laufenden Wellen im Rahmen des Biegekopfes unschwer realisierbar ist. In the inventive bending apparatus that the linear adjustment of the clamping device by a rotary drive is derived (with the interposition of a Umsetzgetriebes) is thereby created the ability to transfer the three rotary drives three concentrically nested running rotary shafts at the desired parts and thus a particularly compact to achieve overall design for the bending head, the integration of such Umsetzgetriebes in the overall structure of three interlocking shafts running under the bending head is easily realizable. Die Notwendigkeit zur Verwendung eines eigenen, extra außerhalb anzuordnenden Linearantriebes wird vermieden. The need to use a separate, extra to be arranged outside the linear drive is avoided. Die Ansteuerung der Motoren für die drei Drehantriebe wird z. The motors for the three rotary drives is such. B. über eine Programmsteuerung vorgenommen, wobei gerade auch die Umsetzung einer Drehbewegung über das Umsetzgetriebe in die Linearbewegung der Spanneinrichtung relativ zum Dorn besonders rasch und genau vorgenommen werden kann. B. made via a program control, wherein the implementation of a rotary movement about the conversion transmission in the linear movement of the clamping device can just be made relative to the mandrel more rapidly and accurately. Dabei ist die Einstellung einer gewünschten Andruckkraft, mit der die Spanneinrichtung den Draht gegen die Formnut im Biegedorn andrückt, problemfrei möglich. Here, the setting of a desired pressing force with which the tensioning device presses the wire against the forming groove in the mandrel, without problems possible.

Als Umsetzgetriebe kann jede hierfür geeignete bauliche Ausbildung vorgesehen werden. As each conversion gear suitable for this purpose building training can be provided. Besonders bevorzugt umfaßt das Umsetzgetriebe jedoch einen Nutenscheibe mit einer in dieser ausgebildeten, zu ihrer Drehachse exzentrisch verlaufenden Nut, in die ein an der Spanneinrichtung befestigter, der Querschnittsform der Nut entsprechender Formkörper eingreift, der in der Nut verschiebbar und dessen Abstand zur Drehachse der Nutenscheibe durch eine Verdrehung der Nutenscheibe veränderbar ist. Particularly preferred, however, the conversion transmission comprises a disk cam with a groove formed therein, to its axis of rotation eccentrically extending groove into which a mounted on the clamping device, the cross-sectional shape of the groove of corresponding shape body engages in the groove slidably and its distance to the rotational axis of the face cam by a rotation of the grooved cam can be varied. Damit kann im Rahmen einer Art Kulissenführung durch die Drehbewegung der Nutenscheibe rasch eine entsprechende lineare Verstellbewegung der Spanneinrichtung bewirkt werden, wobei der Antrieb nicht nur sehr ptatzsparend ist, sondern die Verstellbewegungen auch besonders schnell ausgeführt werden können. Thus, a corresponding linear displacement movement of the tensioning device are effected in the framework of a type slotted guide by the rotary movement of the grooved cam rapidly wherein the drive is very ptatzsparend not only, but the adjustment movements can also be carried out particularly quickly.

Dabei weist die Spanneinrichtung bevorzugt eine auf der Nutenscheibe drehfest mit dieser befestigte Halterungseinrichtung sowie einen Spannbock auf, der in einer an der Halterungseinrichtung angebrachten Linearführung verschieblich gelagert und an dem der in die Nut in der Nutenscheibe eingreifende Formkörper befestigt ist. In this case, preferably, the clamping means comprises on the groove disc rotatably on this fixed support means and a clamping block, the at which the engaging in the groove in the groove disc shaped body is secured displaceably mounted in a mounted on the mounting means linear guide and. Hierdurch ergibt sich eine sehr wirksamen und doch einfache Konstruktion für das Umsetzgetriebe. This results in a very effective, yet simple design for the conversion gear.

Dabei ist vorteilhafterweise der Spannbock mit einem auswechselbar an ihm befestigten Spannbacken versehen, in dem eine der Lage der Formnut im Biegekopf entsprechend angeordnete, der Form des zu spannenden Werkstücks angepaßte Formnut angebracht ist. Advantageously the clamping block is provided with a replaceable attached to clamping jaws, in which the position of the formed groove in the bending head arranged accordingly adapted to the shape of the workpiece to be clamped is attached forming groove. Dadurch kann in einfacher Weise nur durch ein Auswechseln des Spannbackens die Form der Formnut bei einer Änderung des zu biegenden Werkstücks dessen geänderten Formabmessungen angepaßt werden. Characterized the shape of the molding groove can be adjusted with a change of the workpiece to be bent, its modified form dimensions in a simple manner only by replacement of the chuck.

Ganz besonders bevorzugt ist dabei der Spannbock auf einem Halterungselement befestigt, das den Formkörper trägt und über diesen in Eingriff mit der Linearführung steht, wobei, erneut bevorzugt, dieses Halterungselement seinerseits auf einem Tragteil sitzt, auf dem es in einer Richtung senkrecht zur Ausrichtung der Linearführung verstellbar befestigt und an dem der Formkörper zum Gleiteingriff mit der Linearführung angebracht ist. Very particular preference is given to the clamping block is mounted on a support member which supports the molded body and is about this into engagement with the linear guide, wherein, again preferably, this holding element in turn sits on a supporting member on which it is in a direction perpendicular to the orientation of the linear guide adjustably fastened and on which the shaped body is mounted for sliding engagement with the linear guide. Besonders bevorzugt wird dabei das Halterungselement auf dem Tragteil zum Verstellen gegenüber diesem an eine Antriebseinrichtung angeschlossen. thereby the support member is particularly preferably connected to the support member for adjusting relative thereto a drive means.

Damit wird insgesamt ein sehr kompakter Gesamtaufbau für die Spanneinrichtung erreicht, der auch mit einem relativ geringen Platzbedarf einhergeht. Thus, a very compact overall design for the clamping device as a whole is achieved, which is accompanied with a relatively small footprint.

Ganz besonders empfehlenswert ist bei einer erfindungsgemäßen Biegevorrichtung, wenn der Spanneinrichtung, in Zuführrichtung des Werkstücks gesehen, noch ein Faltenglätter unmittelbar vorgeschaltet ist, durch den sich eine Faltenbildung an dem zu biegenden Werkstück gerade in dem der Biegung vorgeschalteten Werkstückbereich vermeiden läßt. Is very particularly recommended for an inventive bending device when the clamping device, seen in the feed direction of the workpiece, a wiper die is directly upstream still, this can be just in the bend upstream region of the workpiece avoided by the formation of folds on the section to be bent workpiece. Damit wird verhindert, daß das zu biegenden z. This prevents that the material to be bent for. B. Rohrmaterial beim Biegevorgang Falten bildet oder aufreißt. As pipe material during the bending process forms wrinkles or tears. Für den Faltenglätter kann jede geeignete Ausgestaltung vorgesehen werden, besonders bevorzugt weist er jedoch gegen das zu biegende Werkstück anlegbare Gleitbacken auf. For the wrinkle any suitable configuration may be provided, but most preferably it has against which can be placed workpiece to be bent on sliding blocks.

Zum Ansteuern der drei verschiedenen Drehantriebe sowie eventuell weiterer Antriebseinrichtungen (z. B. zum Verstellen des Halterungselements auf dem Tragteil) wird vorteilhafterweise eine Programmsteuerungseinrichtung vorgesehen. For driving the three rotary actuators, as well as possibly further drive means (z. B. for the adjustment of the support member on the supporting part) is advantageously a program control device is provided.

Eine andere vorzugsweise Ausgestaltung der erfindungsgemäßen Biegevorrichtung besteht auch darin, daß eine weitere Antriebseinrichtung vorgesehen ist, durch die der Biegekopf in zwei zueinander senkrechte, jeweils zur Zuführrichtung des zu biegenden Werkstücks ihrerseits senkrechte Richtungen verfahrbar ist, wodurch sich die Möglichkeit ergibt, den Biegekopf unter das von einem Spannkopf gehaltene und von diesem vorstehende Rohr (eventuell schon mit einer Biegung an seinem einen Endbereich) nach unten abzusenken, unterhalb desselben auf dessen andere Seite hinüber und dann wieder nach oben hochzufahren, um so das Werkstück in der anderen Biegerichtung zu biegen, wobei in diesem Fall dann lediglich die Spanneinrichtung um 180° umgeschwenkt und auch der Biegedorn mit der auf seiner gegenüberliegenden Seite angebrachten Formnut in richtige Ausrichtung zu der ihm dann zugekehrten Rohrseite verbracht werden muß. Another preferred feature of the bending device according to the invention is also that a further drive device is provided by which the bending head can be moved in two mutually perpendicular, each in turn perpendicular to the feeding direction of the section to be bent workpiece directions, resulting in the possibility is the bending head below the held by a clamping head and from this projecting tube (possibly already having a bend at its one end portion) lower down, below the same over and then ramp up to the other side upward again, so as to bend the workpiece in the other bending direction, wherein must be added to the then facing it pipe side spent only then swirled in this case, the clamping means through 180 ° and also the bending mandrel with the mounted on its opposite side forming groove in proper alignment. Alles läßt sich dabei, mit Ausnahme der Absenk-und der seitlichen Verschiebebewegung sowie des Hochfahrens des Biegekopfes, ansonsten mit Drehbewegungen des Biegedorns bzw. der Spanneinrichtung (um dieselbe Drehachse wie der Biegedorn) erreichen, wobei dann auch wieder die Linearbewegung der Spanneinrichtung gegen den Biegedorn über den dritten Drehantrieb, wie vordem, erzeugt werden kann (wobei dann nur das Umlenkgetriebe ebenfalls in eine um 180° verdrehte Position verdreht werden muß). Everything can be about to reach with the exception of the lowering and the lateral displacement movement and the start-up of the bending head, otherwise with rotation movements of the bending mandrel and the clamping device (about the same rotational axis as the mandrel), and then again the linear movement of the clamping device against the mandrel may be generated via the third rotational driving, as before, (in which case only the reversing gear must also be twisted in a twisted by 180 ° position).

Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung der erfindungsgemäßen Biegevorrichtung besteht auch darin, daß auf der Seite des Werkstücks, auf der die Spanneinrichtung angeordnet ist, dieser statt eines Faltenglätters eine ortsfest angebrachte Führungsrolle für das Werkstück vorgeschaltet ist, die so angeordnet sein kann, daß sie, falls gewünscht, auch mit einem gewissen Druck gegen die entsprechende Seite des Werkstücks andrücken kann. A further advantageous embodiment of the bending device according to the invention also consists in that on the side of the workpiece on which the clamping device is arranged, that a fixedly mounted guide roller for the workpiece is located upstream, instead of a pleat smoother, which can be arranged so that, if desired, , can press against the corresponding side of the workpiece with a certain pressure.

Ebenfalls eine vorzugsweise Ausgestaltung der Erfindung besteht auch darin, daß der Biegedorn ebenso wie der Spannbacken des Spannbocks jeweils in Form einer Rolle mit einer Führungsnut zur Anlage gegen die zugewandte Seite des zu biegenden Werkstücks ausgebildet ist, wodurch sich eine erneut vereinfachte konstruktive Gestaltung der erfindungsgemäßen Biegevorrichtung bei einem besonders kompakten Aufbau ergibt. Also a preferred feature of the invention is also that the bending mandrel as well as the clamping jaw of the tensioning block are each formed in the form of a roll with a guide groove for bearing against the facing side of the section to be bent workpiece, resulting in a re simplified structural design of the bending device according to the invention is resulting in a particularly compact design. Wenn dann, erneut bevorzugt, der Faltenglätter mindestens zwei in Zuführrichtung des zu biegenden Werkstücks hintereinander angeordnete Andruckrollen (anstelle der Gleitstücke) aufweist, dann ist damit eine erfindungsgemäße Biegevorrichtung geschaffen, mit der es möglich ist, auch im Windeverfahren die gewünschte Biegung zu erzeugen. If then, again preferably, the wrinkle smoother comprises at least two successively arranged in the feed direction of the section to be bent workpiece pressure rollers (instead of the sliders), then so that a bending device according to the invention is provided with which it is possible to produce the desired bend in the wind process. Je nach der relativen Stellung der Rolle des Spannbocks zum Biegedorn kann der hergestellte Biegeradius am Werkstück durch die Spanneinrichtung kontinuierlich verändert werden, womit eine Herstellung von elliptischen, ovalen oder spiralförmigen Biegungen möglich wird. Depending on the relative position of the roller of the tensioning block the bending mandrel, the bending radius produced on the workpiece by the chuck can be continuously changed, whereby a preparation of elliptical, oval or spiral-shaped bends is possible.

Bei der erfindungsgemäßen Biegevorrichtung kann jede geeignete Form eines Biegedorns eingesetzt werden, so z. In the inventive bending apparatus, any suitable shape of a bending mandrel can be used, such as. B. in Form einer Kreisrolle mit einer entsprechend umlaufenden Formnut. B. in the form of a circular roller having a corresponding circumferential forming groove. Besonders bevorzugt wird der Biegedorn jedoch so ausgebildet, daß er, parallel zu seiner Verschwenkachse gesehen, eine nicht-rotationssymmetrische, jedoch zu einer senkrecht zur Verdrehachse liegenden und durch diese verlaufenden Mittelachse symmetrische Form aufweist, wobei die am Biegedorn angebrachte Formnut zur Anlage gegen eine Seite des zu biegenden Werkstücks, relativ zu dieser Längs-Mittelachse gesehen, beidseits des Biegedorns ebenfalls symmetrisch zueinander verläuft. the bending mandrel is particularly preferred, however, formed such that, viewed parallel to its pivoting axis, a non-rotationally symmetrical but has a plane perpendicular to the axis of rotation and symmetric by these extending central axis form, said mounted on the mandrel forming groove to bear against a side passes the bending to the workpiece, viewed relative to said longitudinal central axis on both sides of the bending mandrel also symmetrical to each other. Eine solche Ausgestaltung ergibt einen besonders bevorzugt einsetzbaren Biegedorn, der auch beim Wechsel der Biegerichtung nicht um etwa 180°, sondern nur um einen kleinen Winkel verdreht werden muß. Such a configuration results in a particularly preferably usable mandrel, which must not be twisted by about 180 °, but only by a small angle also when changing the bending direction. Insgesamt ist die erfindungsgemäße Biegevorrichtung von sehr kompaktem und platzsparendem Aufbau, kann ohne weiteres für ein Rechtsbiegen wie auch für ein Linksbiegen eingesetzt werden, wobei stets auch noch der Vorteil gegeben ist, daß die Drehwellen für Biegedorn, Umsetzgetriebe und Spanneinrichtung die entsprechenden Bewegungen dieser einzelnen Einrichtungen durch reine Drehbewegungen, noch dazu um eine identische Mittelachse (wegen der konzentrisch zueinander angeordneten Übertragungswellen) bewirken können. Overall, the bending device of very compact and space-saving structure of the invention can readily be used for a right turn and for a left turn, always is given also the advantage that the rotary shafts for bending mandrel, conversion gear and chuck the actions of this individual institutions can cause by pure rotational movements, moreover, to an identical central axis (because of the concentrically arranged transmission waves). Dies gestattet eine besonders rasche und auch genaue Steuerung der einzelnen Bewegungen unabhängig voneinander. This allows a particularly rapid and precise control of each movement independently.

Die erfindungsgemäße Biegevorrichtung baut sehr kompakt und ermöglicht eine große Biegefreiheit, nämlich sowohl kleine Abstände zwischen aufeinander folgende Biegungen wie auch geringe Abstände der Biegungen von den Enden der vorkonfektionierten Rohrwerkstücke, wobei eine schonende Materialbehandlung sichergestellt werden kann. The bending device according to the invention is very compact and allows great freedom in bending, namely, both small distances between consecutive bends, as well as small distances of the bends of the ends of the pre-assembled tubular work pieces, wherein a gentle material treatment can be ensured. Dabei besteht auch die Möglichkeit, die eingesetzten Biegewerkzeuge mehrstufig aufzubauen, um damit sowohl unterschiedliche Biegeradien, wie auch unterschiedliche Rohrmaterial-Durchmesser mit einem Werkzeug formen zu können. In this case, it is also possible to construct the bending tools employed a plurality of stages, to thereby form both different bending radii, as well as different tubing diameter with a tool. Die vielen bei der Erfindung realisierten Freiheitsgrade der Vorrichtung ermöglichen eine optimal Einstellbarkeit auf die jeweiligen Gegebenheiten, wie z. The many realized in the invention degrees of freedom of the apparatus enable optimal adjustment to the particular circumstances such. B. Rohrdurchmesser, Wandstärke, Werkstoff oder Biegeradius. B. pipe diameter, wall thickness, material or bending radius.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand der Zeichnung im Prinzip beispielshalber noch näher erläutert. The invention is explained below with reference to the drawing, in principle, by way of example in more detail. Es zeigen: Show it:

  • Fig. 1 eine perspektivische Schrägansicht auf eine erfindungsgemäße Biegevorrichtung; 1 shows a perspective oblique view of an inventive bending apparatus.
  • Fig. 2 eine (teilweise prinzipielle) Schnittdarstellung gemäß einer Lage der Schnittebene senkrecht zur Zuführrichtung des zu bearbeitenden Werkstücks und durch die gemeinsame Drehachse der drei konzentrisch ineinander angeordneten Drehwellen; Figure 2 is a (partially principle) sectional view according to a position of the cutting plane perpendicular to the feeding direction of the workpiece to be machined and the common axis of rotation of the three concentrically nested rotary shafts.
  • Fig. 3 eine perspektivische Explosionsdarstellung des oberen Abschnitts des Biegekopfes bei einer erfindungsgemäßen Biegevorrichtung; Figure 3 is an exploded perspective view of the upper portion of the bending head with a bending device according to the invention.
  • Fig. 4 die in Fig. 3 dargestellten Teile in zusammengebautem Zustand (teilweise geschnitten); Figure 4 shows the parts shown in Figure 3 in the assembled state (partly in section)..;
  • Fig. 5 eine (prinzipiell dargestellte) Draufsicht auf einen erfindungsgemäßen Biegekopf mit eingelegtem Rohr; Fig. 5 a (in principle shown) top view of an inventive bending head with an inserted tube;
  • Fig. 6 die Darstellung aus Fig. 5, jedoch mit angelegter Spanneinrichtung .und angelegtem Faltenglätter; Fig. 6 is the representation of Figure 5, but with an applied clamping device .and an applied wrinkle.
  • Fig. 7 die Draufsicht gemäß Fig. 6, jedoch nach Durchführung der Biegung des Rohres um 90°; Fig. 7 is the plan view of FIG 6, after execution of the bend of the tube, however, by 90 °.
  • Fig. 8 eine prinzipielle Draufsicht auf einen Biegekopf wie in den Fig. 5 bis 7, hier jedoch in der Ausgangsposition für ein Biegen in der gegenüber den Darstellungen der Fig. 5 bis 7 anderen Biegerichtung (mit oben liegendem Rohrwerkstück und nach unten gefahrenem Biegekopf); Fig. 8 is a conceptual transverse plan view of a bending head as shown in Figs. 5 to 7, but here in the starting position for bending in relation to the illustrations of FIGS. 5 to 7 the other bending direction (lying with top tube workpiece and after been run down bending head) ;
  • Fig.9 die Darstellung aus Fig. 8 mit in Richtung auf die andere Seite verfahrenem Gleitbacken des Faltenglätters und verdrehten Führungsbacken desselben; 9 shows the same view of Figure 8 with verfahrenem in direction to the other side of the sliding jaw pleat smoother and twisted guide jaws.
  • Fig. 10 die Darstellung aus Fig. 9, jedoch mit in die endgültige seitliche Lage auf der gegenüberliegenden Seite versetztem Gleitbacken des Faltenglätters und um nahezu 180° verdrehten Führungsbacken desselben; . FIG. 10 is the view of Figure 9, but with an offset in the final lateral position on the opposite side of the wiper die and sliding jaw by almost 180 ° twisted guide jaws thereof;
  • Fig. 11 eine Draufsicht auf den Biegekopf der Fig. 8 bis 1.0 mit angefahrener Spanneinrichtung, ausgerichteten Biegedorn und herangefahrenem Faltenglätter; Figure 11 is a plan view of the bending head of Figure 8 to 1.0 with struck clamping device, aligned mandrel and zoom been run wrinkle..;
  • Fig. 12 eine schräge Perspektivansicht einer erfindungsgemäßen Biegevorrichtung in der Stellung, die in Fig. 11 in Draufsicht gezeigt ist; Figure 12 is an oblique perspective view of a bending device according to the invention in the position shown in Figure 11 in plan view..;
  • Fig. 13 eine perspektivische Schrägansicht zur prinzipiellen Darstellung einer anderen Ausführungsform eines Biegekopfes bei einer erfindungsgemäßen Biegevorrichtung, und Fig. 13 is an oblique perspective view for basic illustration of another embodiment of a bending head with a bending device according to the invention, and
  • Fig. 14 eine Draufsicht auf eine wieder andere Ausführungsform eines Biegekopfes bei einer erfindungsgemäßen Biegevorrichtung, die zur Herstellung der Biegung des Rohrwerkstücks durch Winden geeignet ist. Fig. 14 is a plan view of a back another embodiment of a bending head in an inventive bending apparatus which is suitable for producing the bending of the tube workpiece by winds.

In der folgenden Figurenbeschreibung beziehen sich die Darstellungen der Figuren 1 bis 12 auf eine erste, besonders vorteilhafte Ausgestaltung einer Biegevorrichtung, während in Fig. 13 (in schräger Perspektivansicht) eine andere Ausführungsform für einen Biegekopf bei einer solchen Biegevorrichtung und in Fig. 14 eine prinzipielle Draufsicht auf eine wieder andere Ausführungsform für einen Biegekopf dargestellt ist. In the following figure description, the illustrations of Figures 1 to 12 13 14 relate to a first particularly advantageous embodiment of a bending device, while in Fig. (In an oblique perspective view) show another embodiment of a bending head in such a bending apparatus, and in Fig. A basic plan view is shown on a back another embodiment of a bending head. Dabei werden in allen Figuren, auch soweit sie geänderte Ausführungsformen betreffen, für gleiche Teile gleiche Bezugszeichen verwendet. In this case, be in all the figures, even if they relate to modified embodiments, like reference numerals for like parts.

Zunächst sei auf die Figuren 1 bis 12 eingegangen, die eine erste Ausführungsform einer Biegevorrichtung darstellen. First, it is received to the Figures 1 to 12 illustrating a first embodiment of a bending apparatus.

So zeigt Fig. 1 eine Perspektivansicht (schräg von vorne oben) auf eine Biegevorrichtung 1 kurz vor Ausführung eines Rechtsbiegens, während in Fig. 12 dieselbe perspektivische Schrägdarstellung derselben Biegevorrichtung 1 gezeigt ist, allerdings im Ausgangszustand vor einem Linksbiege-Vorgang. As Fig. 1 shows a perspective view (obliquely from the front above) to a bending device 1 just before execution of a bending, while FIG. 12 is the same perspective oblique view of the same bending device 1 is shown, however, in the initial state before a left bending operation.

Wie aus Fig. 1 ersichtlich, umfaßt die Biegevorrichtung 1 im wesentlichen drei wichtige Einrichtungen, nämlich einen Biegekopf 2 (mit einer Spanneinrichtung 3), ferner eine Gleitschiene 4 (als Zuführeinrichtung) und einen Faltenglätter 5. Diese drei Einrichtungen dienen zum Herstellen von Biegungen an vorkonfektionierten Leitungen bzw. Rohren 6, um ein gutes Umformergebnis ohne Faltenbildung oder Rißbildung am Rohr 6 zu erreichen. As apparent from Fig. 1, the bending apparatus 1 essentially three important devices, namely a bending head 2 (with a clamping device 3) further comprises a guide rail 4 (as feed), and a wiper die 5. These three devices are used in the manufacture of bends ready-made cables or pipes 6, in order to achieve a good forming result without wrinkling or cracking on the pipe. 6

Die Biegevorrichtung 1 läßt sich in ihrer Gesamtheit auf einer horizontalen Bewegungsbahn a und einer vertikalen Bewegungsbahn b verfahren, und zwar mittels eines geeigneten (in den Figuren aber nicht dargestellten) entsprechenden Antriebs. The bending device 1 can be in their entirety on a horizontal path of travel a and a vertical trajectory Method B, by means of a suitable (in the figures but not shown) corresponding drive.

Der Biegekopf 2 besteht zunächst aus einem Tragkörper 2A, auf dem oben ein um eine Mittelachse M verdrehbarer Biegedorn 7 angeordnet ist. The bending head 2 is composed of a first supporting body 2A, a rotatable about a central axis M bending mandrel 7 is placed on the top. Seitlich am Biegedorn 7 liegt ein rohrförmiges Werkstück 6 (mit relativ geringer Wanddicke) in einer am Biegedorn dort angebrachten, über drei Seiten desselben verlaufenden Formnut 8 an, die in ihrer Nutform der Form des Rohres 6 angepaßt ist. The side of the bending mandrel 7 is a tubular workpiece 6 (with a relatively low wall thickness) mounted in there on the mandrel, on three sides thereof extending shaped groove 8, which is adapted in its groove shape of the shape of the tube. 6 Das Rohr 6 wird in Richtung c von einer (in den Figuren nicht dargestellten) Transporteinrichtung zugeführt, aus der es über eine (in den Figuren ebenfalls nicht dargestellte) Spannzange austritt, mittels derer es aber in einer bestimmten Position jederzeit lagefixiert gehalten werden kann. The tube 6 is fed in the direction c by a (not shown in the figures) transport device, from which it via an (in the figures, also not shown) collet exits, by means of which it can be held in a fixed position but in a certain position at all times. Mittels der Zuführeinrichtung bzw. der Spannzange ist es auch möglich, das Rohr 6 um seine Längsachse in Drehrichtung d zu drehen, und zwar in beiden Drehrichtungen. By means of the feeding device or the chuck, it is also possible to rotate the tube about its longitudinal axis 6 in the rotational direction d, and that in both directions of rotation.

Wie aus dem Schnittbild der Fig. 2 entnommen werden kann (Schnittdarstellung längs einer Schnittebene zeigt, die senkrecht zur Längsrichtung des zugeführten Rohres 6 liegt und durch die Drehachse M des Biegedorns 7 verläuft), umschließt der in Fig. 2 nur mit einer durchgezogenen Linie prinzipiell dargestellte Tragkörper 2A eine Anordnung von drei konzentrisch ineinander angeordneten Drehwellen 9', 10' und 11', die als ineinanderlaufende Hohlwellen ausgebildet sind. As can be seen from the sectional view of Fig. 2 (sectional view taken along shows a sectional plane which is perpendicular to the longitudinal direction of the feed pipe 6 and passes through the rotation axis M of the mandrel 7), encloses the principle in Fig. 2 only with a solid line supporting body 2A shown an arrangement of three concentrically nested rotary shafts 9 ', 10' and 11 ', which are formed as interengaging continuous hollow shafts. Die drei unterschiedlichen Schraffuren in Fig. 2 dienen dazu, die einzelnen Kraftübertragungswege von den drei Drehantrieben 9, 10, 11 über die zugeordneten Drehwellen 9',10',11' an die zu verdrehenden Teile darzustellen, wobei jede Schraffur die zu einem Antriebsstrang gehörigen Teile kennzeichnet. The three different hatchings in Fig. 2 are used, via the associated rotary shafts 9 ', 10', 11 'represent each power transmission paths of the three rotary actuators 9, 10, 11 to be twisted parts, each hatching belonging to a powertrain identifies parts.

Dabei wird jede der Drehwellen 9', 10' bzw. 11' mittels eines eigenen Drehantriebs 9, 10 bzw. 11 angetrieben, wobei der Drehantrieb 9 direkt unten an der zentral in der Mitte liegenden Drehwelle 9 für den Biegedorn 2 sitzt, der seinerseits am oberen Ende der Drehwelle 9' unter Zwischenschaltung einer ebenfalls nur prinzipiell dargestellten Werkzeugaufnahme 7' befestigt ist. Each of the rotary shafts 9 ', 10' or 11 'is driven by its own rotary drive 9, 10 or 11, wherein the rotary drive 9 is located directly below to the centrally located in the middle of the rotary shaft 9 of the mandrel 2, which in turn at the the upper end of the rotary shaft 9 is fixed 'with interposition of a tool holder 7 is also only shown in principle'. Der Drehantrieb 9 treibt dabei direkt die Drehwelle 9', die Werkzeugaufnahme 7' und den auf dieser sitzenden Biegedorn 7 an. The rotary drive 9 drives it directly to the rotating shaft 9 ', the tool holder 7' and the person sitting on the mandrel. 7

Die mittlere Drehwelle 10' der konzentrischen Drehwellenanordnung wird an ihrem unteren Ende über einen Riementrieb 13 von einem Drehantrieb 10 angetrieben und dient ihrerseits dazu, über einen oben an ihr befestigten Drehflansch 10" eine Nutenscheibe 25 anzutreiben, auf die noch weiter unten näher eingegangen wird. The middle rotary shaft 10 'of the concentric rotating shaft assembly is driven at its lower end via a belt drive 13 by a rotary actuator 10 and is used in turn to drive a fixed to it above rotary flange 10 "a slotted disk 25 is discussed in more detail below.

Die äußere Drehwelle 11' der konzentrischen Drehwellenanordnung wird über einen Riementrieb 14 von einem Drehantrieb 11 angetrieben. The outer rotary shaft 11 'of the concentric rotating shaft assembly is driven via a belt drive 14 by a rotary actuator. 11 An ihrem oberen Ende ist an ihr eine verdrehbare Halteplatte 15 befestigt, auf der eine Halterungseinrichtung 16 befestigt und in der eine Linearführung 17 ausgebildet ist, die - worauf weiter unten eingegangen wird - die Führung einer linearen Bewegung in Richtung auf die Lage des Biegedorns 7 hin (bzw. von diesem weg) für ein in der Linearführung 17 gleitendes Teil gestattet. At its upper end a rotatable holding plate 15 attached to it, on which a bracket means 16 attached and in which a linear guide 17 is formed, which - as will be discussed further below - the guide a linear movement in the direction of the position of the mandrel 7 through (or away from) a in the linear guide 17 allows sliding part.

Dem Biegedorn 7 ist seitlich ein Spannbacken 18 zugeordnet (vgl. Fig. 1 und 2 sowie insbesondere die vergrößerten Darstellungen der Fig. 3 und 4), der auf seiner dem Biegedorn 7 zugewandten Seite einen auswechselbaren Spannbacken 19 trägt, in dem (wie insbesondere gut aus Fig. 3 erkennbar ist) dem zu biegenden Rohr 6 zugewandt, eine Formnut 28 einer der Form des Rohres 6 entsprechenden Größe ausgeformt ist. The mandrel 7 is a clamping jaw 18 is laterally associated (see. Fig. 1 and 2 and particularly the enlarged views of FIGS. 3 and 4), which carries on its side facing the bending mandrel 7 side facing an exchangeable clamping jaws 19 in which (in particular, good from FIG. 3 can be seen) the faces to be bent pipe 6, a shaped groove is formed corresponding size 6 28 one of the shape of the tube.

Der Spannbock 18 mit dem Spannbacken 19 ist auf einem Halterungselement 20, z. The clamping block 18 with the clamping jaws 19 is mounted on a support member 20 such. B. mit nicht dargestellten Schrauben, befestigt. B. with non-illustrated screws.

Das Halterungselement 20 sitzt seinerseits auf einem Tragteil 21 und zwar in der aus der Explosionsdarstellung der Fig. 3 gut erkennbaren Weise: auf der Unterseite des Halterungselementes 20 ist eine T-förmige, nach unten hin offene Formnut 22, quer zur Verschieberichtung des Spannbackens 18 verlaufend, ausgebildet, in die ein oben auf dem Tragteil 21 angebrachter Nutenstein 21' mit einem entsprechend T-fömigen Querschnitt formschlüssig einführbar ist. The support member 20 is seated, in turn, on a support part 21 and that in the easily recognizable from the exploded view of Figure 3 ways:. On the underside of the support member 20 is a T-shaped, downwardly open shaped groove 22, transverse to the direction of the clamping jaw 18 extending is formed, in which a mounted on top of the support part 21 sliding block 21 'is inserted form-fit with a correspondingly T-flange cross-section. Damit besteht die Möglichkeit, das Halterungsteil 20 quer zur Verschieberichtung des Spannbocks 18 auf dem Trageteil seitlich zu verschieben, um eine ganz bestimmte Relativposition des Spannbocks 18 zum Drehdorn 7 einstellen zu können. This makes it possible to move the support member 20 transversely to the displacement direction of the clamping bracket 18 on the support member laterally, in order to set a certain relative position of the tensioning block 18 to the rotating mandrel. 7

Auf der Unterseite des Tragteils 21 ist ein Formkörper in Form einer drehbaren Rolle 23 angebracht, der dort vorsteht und in eine entsprechende Formnut 27 (vgl. Figuren 1 bis 4) eingreift. On the underside of the supporting part 21, a molded body in the form of a rotatable roller 23 is mounted, projecting therein, and in a corresponding shaped groove 27 (see FIGS. 1 to 4) engages. Diese Rolle 25 sitzt frei verdrehbar auf einem im Tragteil 21 verankerten Haltebolzen 26. This roller 25 is seated freely rotatably on a support member 21 anchored in the retaining bolt 26th

Zudem ist das Tragteil 21 mit einer Formgebung derart versehen, daß es, wie insbesondere die Fig. 2 und die dort teilweise geschnittene Fig. 4 zeigen, zu seinen beiden Seiten von der dort in der Halterungseinrichtung 16 angebrachten Linear- bzw. Längsführung 17 geführt wird und in deren Längsrichtung verschiebbar ist. In addition, the supporting member 21 is provided with a shape such that it, in particular 4 show led to both sides of the therein mounted in the support means 16 linear or longitudinal guide 17, Fig. 2 and there partially sectioned Fig. Is and is displaceable in the longitudinal direction thereof.

Wenn die Nutenscheibe 25 vom Drehantrieb 10 über den Riementrieb 13 und die Drehwelle 10' verdreht wird, bedeutet dies, daß die auf der Nutenscheibe 25 exzentrisch angebracht Formnut 27 durch die Veränderung ihrer Drehlage die in sie eingreifende Rolle 23 entsprechend relativ zur Drehachse M verschiebt, was über die Linearführung 17 zu einer entsprechenden Verschiebebewegung des Halterungselementes 20 und des auf diesem angebrachten Spannbocks 18 mit seinem Spannbacken 19 in Richtung auf den Drehdorn 7 hin bzw. von diesem weg führt. When the face cam is rotated 25 from the actuator 10 via the belt drive 13 and the rotary shaft 10 ', this means that the eccentrically mounted on the cam face 25 forming groove 23 shifts 27 by changing its rotational position, the engaging they roll in accordance with relative to the rotation axis M, which leads via the linear guide 17 to a corresponding sliding movement of the support member 20 and mounted on this tensioning block 18 with its jaws 19 in the direction of the pivot pin 7 towards or away from it.

Die Halterungseinrichtung 16 mit den an ihr angebrachten Linearführungen 17 im Zusammenwirken mit dem Tragteil 21, der an diesem über den Haltebolzen 26 befestigten verdrehbaren Rolle 23 und der Nutenscheibe 25 mit der in ihr angebrachten, exzentrisch verlaufenden Nut 27 bilden in ihrem Zusammenwirken ein Umsetzgetriebe 24, das dazu dient, die Drehbewegung der Drehwelle 10', welche zur Verschiebung der Spanneinrichtung 3 dient, in eine lineare Verstellbewegung des Halteteils 21 (und damit des auf diesem angebrachten Halterungselementes 20 und dem Spannbock 18 mit Spannbacken 19) zu bewirken. The holder device 16 with the attached to the attached to their linear guides 17 in cooperation with the support member 21, which secured to the latter via the retaining bolt 26 rotatable roller 23 and the grooved cam 25 in its eccentrically extending groove 27 form in their interaction a conversion gear 24, which serves the rotary motion of the rotary shaft 10 ', which serves for displacement of the clamping means 3, in a linear displacement movement of the holding member 21 (and thus the mounted on this support member 20 and the clamping block 18 with jaws 19) to effect. Dadurch, daß die Halterungseinrichtung 16 auf der Halteplatte 15 befestigt ist, ist sichergestellt, daß die Linearführungen 17 in der Halterungseinrichtung 16 bei einer Verdrehung der Nutenplatte 25 nicht mitdreht, wenn die Halteplatte 15 nicht ihrerseits in Drehbewegung versetzt wird. Characterized in that the mounting device is fastened on the holding plate 15 16, it is ensured that the linear guides does not turn 17 in the support means 16 upon rotation of the plate cam 25 when the support plate 15 will not turn driven in rotation. Auf diese Art und Weise wird die Übertragung der Drehbewegung der Nutenplatte 5 in eine Linearbewegung des Tragteils 21 und damit der Spanneinrichtung 3 zum Einspannen des Rohrstückes 6 bzw. zu dessen Freigabe gewährleistet. In this manner, the transmission of rotation of the groove panel 5 into a linear movement of the support member 21 and thereby the clamping device 3 for clamping the pipe section 6 or to its release is ensured. Dabei kann sichergestellt werden, daß die Spanneinrichtung 3 mit einer gewünschten bzw. vorgegebenen Spannkraft das Rohrstück 6 gegen den Biegedorn 7 andrückt. In this case, it can be ensured that the clamping device 3, the tubular piece 6 presses with a desired or predetermined clamping force against the bending mandrel. 7 In diesem Zustand kann dann zur Ausführung des Biegevorgangs durch ein gemeinsames Verdrehen der Nutenplatte 25 und der Halteplatte 15 der Biegevorgang unter Aufrechterhaltung der Einspannung des rohrförmigen Werkstücks 6 vorgenommen werden. of the plate cam 25 and the retaining plate 15 of the bending operation can be performed while maintaining the clamping of the tubular workpiece 6 in this state, then to perform the bending operation by a common twisting.

Wie aus den Fig. 3 und 4 besonders gut erkennbar ist, sitzt oben auf der Halterungseinrichtung 16 ein gabelförmiges Abdeckblech 29, das aus einem vorderen im wesentlichen kreisrunden Abschnitt mit einer kreisförmigen Innenöffnung zum Aufstecken auf das obere Ende des Drehflansches 10" und von diesem Abschnitt ausgehend mit zwei in Längsrichtung der Halterungseinrichtung 16 sich erstreckenden seitlichen Gabelschenkeln 30 versehen ist, deren jeder auf der Oberseite eines jeweiligen Seitenteils 33 der Halterungseinrichtung 16 aufliegt und über in diesen Gabelschenkeln angebrachte Bohrungen 31, denen entsprechend Bohrungen 32 auf der Oberseite der Seitenteile 33 zugeordnet sind, mittels Schrauben auf diesen befestigt werden. Dabei sind die seitlichen Gabelschenkel 30 des Abdeckbleches 29 etwas breiter als die jeweils darunter liegende Oberseite eines Seitenteiles 33 ausgeführt und bilden mit dem freien Spalt 30' zwischen sich eine weitere Längsführung für einen abgestuften oberen As shown in FIGS. 3 and 4 is particularly well seen sitting on top of the mounting device 16, a fork-shaped cover plate 29 which comprises a front substantially circular portion having a circular inner opening for fitting onto the upper end of the rotary flange 10 "and from that portion starting extending lateral fork arms 30 is provided with two longitudinally of the support means 16, each of the support means 16 rests 33 on the upper side of a respective side member and mounted on in these fork legs bores 31, which are associated with corresponding holes 32 on the top of the side parts 33 be secured to this by means of screws. the lateral fork legs 30 of the cover plate 29 are slightly made wider than the underlying each top of a side part 33 and, with the free gap 30 'between a further longitudinal guide for a stepped upper Formbereich 21" des Tragteiles 21 aus, so daß letzteres bei seiner Längsbewegung in Richtung auf den Biegedorn 7 hin bzw. von diesem zurück sowohl durch diesen Spalt 30' zwischen den Gabelschenkeln 30, wie auch durch die in der Halterungseinrichtung 16 darunter angebrachten Längsleisten der Linearführung 17 geführt wird. Shape portion 21 "of the support member 21, so that the latter at its longitudinal movement in the direction of the bending mandrel 7 towards and from this back both through this gap 30 'between the fork legs 30, as well as by including mounted in the support means 16 longitudinal strips of the linear guide 17 is performed. Die Halterungseinrichtung 16 ist an ihrem vom Drehdorn 7 abgewandten Ende mit einer etwas nach oben über die Seitenteile 33 vorstehenden Verbindungsplatte 34 versehen, welche den Innenraum 35, der zwischen den Seitenschenkeln 33 und der Halteplatte 15 vorliegt, in der Richtung vom Biegedorn 7 weg abschließt. The holder device 16 is provided at its end remote from the pivot pin 7 end with a slightly upwardly beyond the side parts 33 projecting connecting plate 34, which closes off the interior space 35 which is present between the side legs 33 and the holding plate 15, in the direction from the mandrel 7 away. Gleichzeitig dient diese Verbindungsplatte 34 auch als ein Endanschlag für das Tragteil 21 im Sinne einer maximal ausgefahrenen Position. At the same time this connection plate 34 also serves as an end stop for the support member 21 in terms of a maximum extended position.

Wie aus Fig. 3 ferner ersichtlich ist, ist auf der Unterseite jedes Seitenteiles 33 eine Aussparung 36 angebracht, die es ermöglicht, daß durch sie die Nutenscheibe 25 mit der auf ihr ausgeformten exzentrischen Nut 27 zwischen dem betreffenden Seitenteil 33 und dem äußeren Umfang des Drehflansches 10" beim Verdrehen der Nutenscheibe 25 hindurchgeführt werden kann, wie dies im einzelnen aus den Fig. 3 und Fig. 4 ersichtlich ist, auf deren Darstellung insoweit ausdrücklich verwiesen wird. As shown in Fig. 3 can also be seen, each side member 33 is mounted, a recess 36 on the bottom, which makes it possible that by the disk cam 25 with the shaped on its eccentric groove 27 between the respective side portion 33 and the outer periphery of the rotary flange 10 'during rotation of the grooved cam 25 can be passed, as shown in detail in FIGS. 3 and Fig. 4 shows, is expressly made to their representation extent.

Die Figuren 5 bis 7 zeigen nun, in einer prinzipiellen Draufsicht auf den Biegekopf aus den Figuren 1 bis 4, verschiedene Abläufe zur Herstellung einer 90°-Biegung eines vorkonfektionierten Rohres 6 mit dünner Wandstärke. Figures 5 to 7 now show, in a schematic plan view of the bending head of Figures 1 to 4, various processes for producing a 90 ° bend of a prefabricated tube 6 with a thin wall thickness.

Hierbei zeigt Fig. 6 zunächst die Einlegeposition der Biegevorrichtung 1, in welcher der Biegedorn 7 mit seiner Formnut 8 gegen die zugewandte Seite des zugeführten Rohres 6 angelegt ist, während der Spannkopf 3 vom Biegedorn 7 und dem Rohr 6 entfernt ist. Here, first, Fig. 6 shows the insertion position of the bending device 1, in which the mandrel is applied 7 with its shaped groove 8 against the facing side of the feed pipe 6 while the chuck 3 from the mandrel 7 and the tube 6 is removed. Vom Faltenglätter 4 sind auf der Seite, auf der der Biegedorn 7 liegt, zwei Führungsbacken 38 mit ebenfalls an ihnen ausgeführten Formnuten 41 (Fig. 12) in Ausrichtung zur Formnut 8 des Biegedorns 7 ebenfalls an das Werkstück 6 angelegt, wobei jeder Führungsbacken 38, wie aus Fig. 1 ersichtlich, mittels einer Schraube 39 an einem zugeordneten Halter 40 befestigt ist. From the wiper die 4 two guide jaws 38 having also carried out on them forming grooves are on the side on which the mandrel 7 is located, 41 (12 Fig.) Is also applied in alignment with the molding groove 8 of the mandrel 7 at the workpiece 6, wherein each guide jaws 38, as shown in Fig. 1, is attached to an associated holder 40 by a screw 39.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Rohres 6 ist, dem Spannbacken 38 zugeordnet, ein Gleitbacken 37 des Faltenglätters 4 vorgesehen, der, wie Fig. 5 zeigt, in der Einlegeposition ebenso wie die Spanneinrichtung 3 vom Draht 6 weggefahren ist. A sliding block 37 of the wiper die 4 is on the opposite side of the pipe 6 associated with the clamping jaws 38, provided that, as shown in FIG. 5, is moved away in the loading position as well as the clamping device 3 from the wire 6.

Wie Fig. 1 zeigt, ist die Gleitschiene 4 am Biegekopf 2 angebracht und enthält zwei Spindelantriebe 60, 61, über welche eine Platte 62 mit dem Gleitbacken 37 in einer Ebene positioniert werden kann. Referring to FIG. 1, the guide rail 4 is attached to the bending head 2 and includes two spindle drives 60, 61, through which a disk can be positioned 62 with the sliding jaw 37 in a plane. Dabei wird die Gleitschiene 4 bezüglich der Achse des Rohres 6 stets auf der Seite des Spannbocks 18 positioniert. The guide rail 4 is positioned with respect always the axis of the tube 6 on the side of the tensioning block 18th Ein Gleitbacken 37 liegt am Rohr 6 an. A sliding block 37 is applied to the tube. 6 Je nach Anwendungsfall hat die Gleitschiene 4 während des Biegevorgangs unterschiedliche Funktionen auszuführen: sie läuft z. Depending on the application, the slide 4 has to perform different functions during the bending operation: it runs z. B. mit dem Rohr 8, zieht es zurück oder schiebt es nach, beispielsweise um eine Rißbildung im Rohrmaterial zu vermeiden. B. with the tube 8, pulling it back or sliding it to avoid for example, a crack in the pipe material. Im dargestellten Ausführungsbeispiel der Fig. 1 wird die Gleitschiene 4 auch zum Positionieren des Halterungselementes 20 mit dem Spannbock 18 und den Spannbacken 19 sowie zum Verschwenken des Halters 40 mit den Führungsbacken 38 des Faltenglätters 5 verwendet. In the illustrated embodiment of FIG. 1, the guide rail 4 is also used for positioning the support member 20 to the clamping block 18 and the clamping jaws 19 and for pivoting the holder 40 with the guide jaws 38 of the pleat smoother. 5

Der Halter 40 des Faltenglätters 5 mit den daran befestigten Führungsbacken 38 wird mittels Linearführungspaaren 63 an der Gleitschiene 4 angebracht. The holder 40 of the wiper die 5 with the attached guide jaw 38 is attached to the guide rail 4 by means of linear guide pairs 63rd Die Linearführungspaare 63 sind über eine Brücke 64 miteinander verbunden. The linear guide pairs 63 are connected to each other via a bridge 64th Der Faltenglätter 5 kann dabei über geeignete (nicht im einzelnen dargestellte) Mittel in Richtung des Pfeiles F (Fig. 1) bewegt bzw. verstellt werden, wobei er auch (über ebenfalls nicht im einzelnen dargestellte Mittel) relativ zum Biegedorn 7 verdreht werden kann. The wiper die 5 may be moved or adjusted here by suitable (not shown in detail) means in the direction of the arrow F (Fig. 1) where it can be rotated (via, also not shown in detail agent) relative to the mandrel 7 as well. Dadurch läßt sich eine optimale Einstellung des Faltenglätters 5 sowohl zum Links- wie auch zum Rechtsbiegen gewährleisten. An optimal adjustment of the wiper die 5 to both the left as well as on the right turn to fall by.

Wenn in der in Fig. 5 gezeigten Einlegeposition das Rohr 6 gegen die zugewandten Formnuten 8 und 41 (Fig. 12) des Drehdornes 7 und der beiden Führungsbacken 38 des Faltenglätters 5 angelegt ist, wird anschließend die Spanneinrichtung 3 durch Verdrehung der Nutenscheibe 25 in Richtung des Pfeiles y 2 in Anlage gegen die dem Drehdorn 7 gegenüberliegenden Seite des Rohres 6 gebracht und mit einer gewünschten Spannkraft festgespannt. When in the position shown in Fig. 5 insertion position, the tube 6 against the facing molding grooves 8 and 41 (Fig. 12) of the rotary mandrel 7 and the two guide cheeks of the wiper die 5 is applied 38, then the clamping device 3 by rotation of the disk cam 25 in the direction of the arrow y 2 brought into abutment against the rotation of the mandrel 7 opposite side of the tube 6 and clamped with a desired clamping force. Diese Situation ist in Fig. 6 dargestellt. This situation is shown in Fig. 6.

Anschließend erfolgt, wie in Fig. 7 gezeigt, ein gleichzeitiges, gleichgerichtetes und gleichschnelles Verdrehen des Biegedorns 7 (in Drehrichtung w ) und der Halteplatte 15 (zusammen mit der Halterungseinrichtung 16) sowie der Nutenscheibe 25 in Drehrichtung y 2 (wie in Fig. 7 angegeben) um 90°, wobei (durch geeignete, nicht dargestellte Mittel) der Gleitbacken 37 des Faltenglätters 5 entsprechend der Zuführgeschwindigkeit des Rohres 6 mit diesem und in Anlage zu diesem in der in Fig. 7 gezeigten Richtung f linear weiterbewegt wird. Subsequently, as shown in Fig. 7, a simultaneous, rectified and the same rapid rotation of the mandrel 7 (w in the direction of rotation) and the holding plate 15 (together with the support means 16) and the disk cam 25 in the direction of rotation y 2 (as in Fig. 7 provided) by 90 °, where (is moved linearly, by suitable means not shown) of the sliding blocks 37 of the wiper die 5 in accordance with the feeding speed of the tube 6 and in this Appendix to this in the embodiment shown in Fig. 7 in the direction f.

Dabei wird im Zusammenwirken zwischen Biegedorn 7 und Spanneinrichtung 3 das Rohr 6 um 90° in der Formnut 8 in einem kreisförmigen Endabschnitt 46 (vgl. Fig. 11) des Biegedorns 7 (in dessen Bereich um seine Drehachse M herum) umgebogen und dann eine Endstellung erreicht, wie sie in Fig. 7 dargestellt ist. In this case, the bending mandrel 7 is in the interaction between the mandrel 7 and the clamping device 3, the tube 6 by 90 ° in the forming groove 8 in a circular end portion 46 (11 see. Fig.) Is bent (in the region around its axis of rotation M around) and an end position achieved, as shown in Fig. 7. In Fig. 7 ist eine Rechtsbiegung gezeigt. In Fig. 7 is a right turn is shown.

Die Fig. 8 bis 11 zeigen nun, ebenfalls in einer Draufsicht wie die Fig. 5 bis 7, eine Biegung in entgegengesetzter Richtung wie in den Fig. 5 bis 7, nämlich eine Linksbiegung. FIG. 11 is now show bis 8, also in a plan view as shown in Figs. 5 to 7, a bend in the opposite direction as shown in Figs. 5 to 7, namely, a left-hand bend.

Zu diesem Zweck wird zunächst von einer (in Fig. 1 nicht dargestellten) Spannzange das gebogene Rohr 6 in der Position gehalten, die sich aus Fig. 7 ergibt. For this purpose, the bent pipe 6 is held in position by a first (in Fig. 1, not shown) collet that results in FIG. 7. Anschließend wird durch Verdrehen der Nutenscheibe 25 der Spannbacken 19 vom Biegedorn 7 weggefahren; 25 of the clamping jaws 19 is then moved away from the mandrel 7 by rotation of the face cam; der Gleitbacken 37 des Faltenglätters 5 wird ebenfalls vom Draht 6 linear wegbewegt. the sliding block 37 of the wiper die 5 is also moved away from the wire 6 linear. Anschließend wird das Rohrstück 6 um so viel weitertransportiert und gleichzeitig um 90° nach oben (in Drehrichtung d ) verdreht, daß das (vorher bereits gebogene) Rohrende senkrecht nach oben weist, wie dies in der perspektivischen Darstellung der Fig. 12 erkennbar ist (dort allerdings bereits wieder im eingespannten Zustand). Subsequently, the tubular piece 6 is further transported much so and simultaneously rotated by 90 ° upward (in the direction of rotation d) that the (previously already bent) tube end, vertically upwards, as can be seen in the perspective view of Fig. 12 (there however, already back in the clamped state).

Wenn das Rohr 6 freigegeben ist, wird der Biegekopf 2 senkrecht nach unten (in Richtung b ) weggefahren, so daß der Biegekopf 2 mit dem Biegedorn 7 ganz unterhalb des aus der Spannzange vorstehenden Rohres 6 liegt, wonach, wie Fig. 8 zeigt, der Biegedorn 7 entgegen der bisherigen Biegerichtung in Drehrichtung w (wie in Fig. 8 angedeutet) verschwenkt wird. When the pipe 6 is released, the bending head 2 which, as FIG. 8 is moved away vertically downward (in direction b) such that the bending head 2 is located with the bending mandrel 7 entirely below the of the collet projecting tube 6 shows the bending mandrel 7 contrary to the previous direction of bending in the direction of rotation w (as shown in Fig. 8 lines) is pivoted. Die vom Rohr 6 überdeckten Teile des darunterliegenden Biegekopfes 2 sind in den Fig. 8 bis 10 nur gestrichelt eingezeichnet. The covered by the pipe 6 portions of the underlying bending head 2 are shown in FIGS. 8 to 10 only in dashed lines.

Gleichzeitig werden auch die Führungsbacken 38 des Faltenglätters 5 in der in Fig. 8 gezeigten Pfeilrichtung verschwenkt, wobei vorher der Gleitbacken 37 durch ein entsprechendes Verfahren der Gleitschiene 4 in der in Fig. 8 gezeigten Richtung f aus der in Fig. 7 gezeigten Endstellung zurückgefahren ist. Simultaneously, the guide jaws 38 of the wiper die 5 as shown in Fig be. Pivot direction of the arrow shown 8, wherein before the sliding jaw is moved back from the position shown in Fig. 7 end position by a corresponding method of the slide 4 as shown in Fig. 8 shown direction f 37 , Die damit erreichte Zwischenstellung ist in Fig. 8 gezeigt. The intermediate position thus achieved is shown in Fig. 8.

In Fig. 9 ist ein weiterer Betätigungsschritt dargestellt, bei dem nunmehr, immer noch mit dem Biegekopf 2 unterhalb des Rohrstückes 6 liegend, durch gemeinsame, gleich schnelle und gleichgerichtete Verdrehung der Halteplatte 15 (mit darauf angeordneter Halterungseinrichtung 16 mit der Spanneinrichtung 3) und der Nutenscheibe 25 um 90° (in Drehrichtung y 1 ) in eine der Stellung der Spanneinrichtung 3 aus Fig. 5 um 180° gegenüberliegende Lage verbracht. In Fig. 9, a further operation step is illustrated now, still lying wherein with the bending head 2 below the tubular piece 6, through joint, the same quick and rectified rotation of the holding plate 15 (with arranged thereon holding means 16 with the clamping device 3) and the cam face 25 brought to 90 ° (in the direction of rotation y 1) in one of the position of the clamping device 3 in FIG. 5 by 180 ° opposed position.

Außerdem werden die Führungsbacken 38 des Faltenglätters 5 weiter entgegen dem Uhrzeigersinn (in Fig. 9) verdreht, desgleichen wird der Gleitbacken 37 in Pfeilrichtung f ' ebenfalls auf die andere Seite des Rohres 6 verfahren. Further, the guide jaws 38 of the wiper die 5 is rotated further in the counterclockwise direction (in Fig. 9) is likewise of the sliding jaw 37 in direction of the arrow f 'is also moved to the other side of the tube 6. Diese Zwischenstellung ist aus Fig. 9 ersichtlich. This intermediate position is shown in Fig. 9.

Fig. 10 zeigt die Stellung, die erreicht ist, wenn der Gleitbacken 37 zusammen mit der Spanneinrichtung 3 in eine Stellung verbracht ist, die der Stellung aus Fig. 5 entspricht, wobei jedoch die Elemente jeweils auf der der Stellung in Fig. 5 gegenüberliegenden Seite des Rohres 6 vorliegen. Fig. 10 shows the position, which is reached when the sliding block is spent 37 together with the clamping device 3 in a position corresponding to the position of FIG. 5 corresponds, but the members each in which the position in Fig. 5 the opposite side be of the tube. 6

Schließlich zeigt Fig. 11 die Ausgangsstellung von Rohr 6, Spanneinrichtung 3, Biegedorn 7 und Faltenglätter 5 zueinander für ein Linksbiegen, wie sie im Prinzip der Ausgangsstellung für den Biegevorgang, entsprechend der Stellung aus Fig. 6 für das Rechtsbiegen, entspricht. Finally, FIG. 11 shows the initial position of tube 6, clamping device 3, bending mandrel 7 and wiper die 5 with each other for a left turn, as in principle the starting position for the bending operation, corresponding to the position of Fig. 6 for the right turn, corresponds to it. Dabei ist der Gleitbacken 37 aus der in Fig. 10 gezeigten Zwischenstellung noch etwas weiter vom Rohr 6 weg bewegt worden, so daß sich insgesamt wieder eine offene Einlegestellung für das Rohr 6 ergibt. Here, the sliding jaw is still 37 moves from the position shown in Fig. 10 intermediate position a little further from the tube 6 away, so that again results in an open insertion position for the tube 6 as a whole. Anschließend wird der Biegekopf 2 wieder nach oben (in Bewegungsrichtung b (aus Fig. 1)) hochgefahren und sodann mit dem Biegedorn 7 und dem Gleitbacken 37 des Faltenglätters 5 gegen die eine (in Fig. 11: die rechte) Seite des Rohrstücks 6 angelegt, wobei vorher schon der Biegedorn 7 mit seiner dem Rohr 6 zugewandten Formnut 8 in Ausrichtung zur Längsachse des Rohres 6 verschwenkt wurde. Side of the pipe member 6 applied: Thereafter, the bending head 2 is upward again booted up and then with the mandrel 7 and the sliding blocks 37 of the wiper die 5 against the one (in the direction of movement b (of Figure 1).) (The right in Fig. 11) wherein before that the bending mandrel 7 with its the tube 6 facing the forming groove has been pivoted into alignment with the longitudinal axis of the tube 6. 8 Anschließend wird durch eine entsprechende Verdrehung der Nutenscheibe 25 der Spannbock 18 der Spanneinrichtung 3 mit dem Spannbacken 19 gegen die andere Seite des Rohres 6 angelegt und entsprechend auch der Gleitbacken 37 mit seiner Formnut 41 ebenfalls auf dieser Seite gegen das Rohr 6 zur Anlage gebracht. 25 of the clamping block 18 of the clamping device 3 is then applied with the clamping jaws 19 against the other side of the tube 6 and 37 is also brought correspondingly also the sliding jaw with its shaped groove 41 on this side against the pipe 6 to the system by a corresponding rotation of the disk cam. Damit ist die in Fig. 11 gezeigte Ausgangsstellung (Spannstellung) des Rohres 6 erreicht, aus der heraus dann durch eine gemeinsame Verdrehung vom Biegedorn 7 und Spanneinrichtung 3 sowie Nutenscheibe 25 um 90° (entgegen dem Uhrzeigersinn in Fig. 11) eine entsprechende Linksbiegung erzeugt werden kann. In order that the initial position (clamping position) of the pipe 6 shown in Fig. 11 is reached, from which then by a common rotation of the mandrel 7 and the clamping device 3 as well as grooved cam 25 by 90 ° (counterclockwise in Fig. 11) produces a corresponding left-hand bend can be.

Die in Fig. 11 erreichte Ausgangsstellung vor dem Biegevorgang (nach links) ist in Fig. 12 noch einmal in einer perspektivischen Draufsicht auf die Biegevorrichtung dargestellt. The starting position reached in Fig. 11 before the bending operation (to the left) is shown in Fig. 12 once again in a perspective plan view of the bending device.

Zur Form des Biegedornes 7, wie sie bei der Ausführungsform nach den Fig. 1 bis 11 eingesetzt wird, wird noch einmal Bezug genommen auf die Darstellung in Fig. 11: . The shape of the bending mandrel 7, such as is used in the embodiment of Figures 1 to 11, reference is made to the illustration in FIG again. 11:

Der Biegedorn 7 ist, in der Draufsicht, nicht rotationssymmetrisch, aber spiegelsymmetrisch um eine durch seine Drehachse (entsprechend der Drehachse M der Gesamtanordnung der drei ineinanderlaufenden Drehwellen 9', 10' und 11') verlaufende Mittelebene XX ("Symmetrieachse"). The mandrel 7 is, in the plan view, not rotationally symmetric but mirror symmetrically around a through its axis of rotation (corresponding to the rotation axis M of the overall arrangement of the three interlocking running rotary shafts 9 ', 10' and 11 ') extending center plane XX ( "axis of symmetry"). Die am Biegedorn 7 ausgebildete Formnut 8 verläuft dabei entlang der beiden Längsseiten des in Fig. 11 gezeigten Biegedorns 7 und in dem Bereich 46, in dem deren Enden über eine Kreisbahn miteinander verbunden sind, so daß insgesamt über drei Seiten des Biegedorns 7 hinweg durchgängig die Formnut 8 verläuft, deren Formausbildung ihrerseits wiederum zur Mittelebene XX symmetrisch ist. The formed on the bending mandrel 7 shaped groove 8 in this case runs along the two longitudinal sides of the bending mandrel 7 shown in Fig. 11 and in the area 46 in which the ends are connected by a circular path, so that a total of three sides of the bending mandrel 7 away throughout the forming groove 8 extends, the shape of training in turn is symmetrical to the center plane XX. Dies bedeutet, daß der eingesetzte Biegedorn 7 mit nur einer einzigen Formnut 8 arbeiten kann und es nicht erforderlich ist, unterschiedliche Formnuten, gar auf unterschiedlichen axialen Höhen des Biegedorns 7, einzusetzen. This means that the bending mandrel 7 used can operate with only a single molding groove 8, and it is not necessary, different molding grooves, to use even at different axial heights of the bending mandrel. 7

In den Fig. 13 und 14 sind noch einmal prinzipielle perspektivische Schrägansichten zweier weiterer Ausführungen eines Biegekopfes 2 gezeigt: In Figs. 13 and 14 in principle oblique perspective views of two further embodiments of a bending head 2 are again shown:

Bei der Ausführungsform nach Fig. 13 wird ein besonders kompakter Aufbau erzielt, wobei sich diese Ausgestaltung jedoch nur empfiehlt, wenn keine Gefahr einer Rißbildung oder Faltenbildung an dem zu biegenden Rohr besteht und damit die Gleitschiene 4 und der Faltenglätter 5 unnötig sind. In the embodiment of Fig. 13, a particularly compact construction is achieved, wherein this embodiment, however, only advisable if no risk of cracking or wrinkling is at the tube to be bent and thus the rail 4 and the wiper die 5 are unnecessary.

Der Gleitbacken 37 des Faltenglätters 5 wird bei der Ausführung nach Fig. 13 durch eine Führungsrolle 42 ersetzt, die frei drehbar angeordnet ist und das zu biegende Rohr vor seinem Einlauf in die Formnut 8 des Biegedorns 7 führt. The sliding blocks 37 of the wiper die 5 is replaced in the embodiment of Fig. 13 by a guide roller 42 which is freely rotatably mounted and the tube to be bent into the forming groove 8 of the mandrel 7 before its inlet.

Bei der hier gezeigten Ausführungsform besteht der Biegedorn 7 im Prinzip aus einer Biegerolle, die aber nicht über einen vollen Kreisumfang ausgeführt ist, sondern bei der ein Teil des Kreisumfangs abgeschnitten ist, wie dies Fig. 13 zeigt, worauf verwiesen wird. In the embodiment shown here the bending mandrel 7 comprises a bending roller, but is not run through a full circular periphery, but in which a part of the circumference is cut off, as shown in Figure in principle. 13, which reference is made.

Bei dieser Ausführungsform umfaßt die Spanneinrichtung 3 einen Spannbacken 43, der über eine in Fig. 13 nur ganz prinzipiell dargestellte Halteeinrichtung 44 (in Fig. 13 in Form eines Stiftes gezeigt) gehaltert wird, die in einer radial verlaufenden Schlitzführung 45 (in Form eines Langloches) in der Halteplatte 15 ausgebildet ist. In this embodiment, the clamping device 3 comprises a clamping jaw 43, which is supported via an only very shown in principle in Fig. 13 holding means 44 (in Fig. 13 shown in the form of a pin), the 45 (in a radially extending slot guide in the form of an oblong hole ) is formed in the holding plate 15 °. Diese Halteeinrichtung 44 ist, unterhalb der Halteplatte 15, z. This holding means 44 is below the holding plate 15, z. B. in einer (nicht sichtbaren) exzentrischen Führungsnut geführt, die um die Mittelachse M des Drehkopfes 2 zum Verfahren des Spannbackens 43 relativ zum Rohr 6 geführt ist. B. out in a (not visible) eccentric guide groove, which is guided around the central axis M of the rotary head 2 for moving the clamping jaw 43 relative to the tube. 6 Dabei kann diese exzentrische (in Fig. 13 nicht im einzelnen dargestellte) Formnut auf der Oberseite einer um die Mittelachse M verdrehbaren, aber unterhalb der Halteplatte 15 liegenden Platte o. ä. befestigt sein, die ihrerseits z. In this case, this eccentric (not shown in detail in Fig. 13) to be attached on top of a formed groove around the central axis M can be rotated, but lying below the retaining plate 15 plate o. Ä., Which in turn z. B. über die mittlere Drehwelle 10' der drei ineinander laufenden Drehwellen 9', 10', 11' zur Erzeugung einer Verfahrbewegung des Spannbackens 43 verdrehbar ist. B. is rotatable about the central rotary shaft 10 'of the three interlocking running rotary shafts 9', 10 ', 11' for generating a movement of the clamping jaw 43rd Eine nähere Beschreibung des speziellen Mechanismus hierfür ist aber nicht erforderlich, da dem Fachmann die Ausgestaltung einer solchen Drehführung zur Verstellbewegung der Halterungseinrichtung 44 geläufig ist. but a more detailed description of the specific mechanism for this is not necessary because the artisan to design such a rotary guide for adjusting the mounting device 44 is common. Sie funktioniert im übrigen nach demselben Prinzip wie die Formnut-Rollen-Anordnung der Ausführung nach Fig. 1. It works in the rest of the same principle as the forming groove-roller arrangement of the embodiment of FIG. 1.

Die in Fig. 14 dargestellte weitere Ausführungsform eines Biegekopfes 2 unterscheidet sich von den anderen vorher beschriebenen Ausführungsformen im speziellen dadurch, daß dort anstelle des Gleitbackens 37 zwei Führungsrollen 47, 48 zur seitlichen Anlage gegen das zu biegende Rohr 6 vorgesehen und dem Spannbock 3 (in Transportrichtung c des Rohres 6 gesehen) vorgeschaltet sind. The illustrated in Fig. 14 another embodiment of a bending head 2 is different from the other embodiments previously described in particular in that there is provided in place of the sliding block 37 has two guide rollers 47, 48 for the lateral abutment against the tube to be bent 6 and (the clamping block 3 in c seen transport direction of the pipe 6) are connected upstream.

Am Spannkopf 3 ist der Spannbacken 19 auch nicht mehr mit einer Führungsnut versehen, wie bei den Ausführungsformen der vorangegangenen Figuren, sondern mit einer Biegerolle 49, mit der die gewünschte Verformung des Rohres 6 durchgeführt werden kann. On the clamping head 3 of the clamping jaws 19 is not also provided with a guide groove, as in the embodiments of the preceding figures, but with a bending roller 49 at which the desired deformation of the tube 6 can be carried out.

Der Biegedorn ist bei dieser Ausführungsform als eine Biegerolle 50 mit einer umlaufenden Formnut zur Anlage gegen den Rohrabschnitt 6 ausgeführt. The mandrel is constructed in this embodiment as a bending roller 50 with a circumferential forming groove to bear against the pipe section. 6

Die Bewegung der Spanneinrichtung 3, die Drehung des Biegedorns 50 und das Anlegen bzw. Nachführen des Faltenglätters 5 geschieht in gleicher Weise wie bei den Ausführungsformen nach den Fig. 1 bis 13 durch eine entsprechende Programmsteuerung der drei eingesetzten Drehantriebe 9, 10 und 11, die auf drei ineinander konzentrisch verlaufende Drehwellen 9', 10' und 11' auf die zu bewegenden Teile einwirken, wie dies im Prinzip in der Schnittdarstellung der Fig. 2 bereits gezeigt ist. The movement of the clamping device 3, the rotation of the mandrel 50 and the application and tracking of the wiper die 5 is done in the same manner as in the embodiments according to FIGS. 1 to 13 by appropriate program control of the three rotary actuators 9, 10 and 11 used, the on three nested concentrically extending rotary shafts 9 ', 10' and 11 'act on the parts to be moved, as already shown in principle in the sectional view of FIG. 2.

Claims (18)

  1. Biegevorrichtung (1) für stab- und rohrförmige Werkstücke (6), die einen Biegekopf (2) mit einem auf einer Drehachse (M) angebrachten, mittels eines Drehantriebs (9) verdrehbaren Biegedorn (7) und mit einer Spanneinrichtung (3) zum Andrücken des zu biegenden Werkstücks (6) gegen eine Formnut (8) am Biegedorn (7) sowie ferner eine Zuführeinrichtung (4) für das zu bearbeitende Werkstück (6) umfaßt, wobei die Spanneinrichtung (3) relativ zum Biegedorn (7) verfahrbar und auch konzentrisch zur Drehachse (M) des Biegedorns (7) verschwenkbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Spanneinrichtung (3) an zwei voneinander unabhängige Drehantriebe (10, 11) angeschlossen ist, deren einer (11) zur Ausführung ihrer Verschwenkbewegung um die Drehachse (M) des Biegedorns (7) dient und über deren anderen sie unter Zwischenschaltung eines Umsetzgetriebes (24), das eine Drehbewegung in eine Linearbewegung umsetzt, gegenüber dem Biegedorn (7) verfahrbar ist, wobei der Biegekopf (2) zur Übert Bending device (1) for rod-shaped and tubular workpieces (6) mounted a bending head (2) with one on an axis of rotation (M) by means of a rotary drive (9) rotatable bending mandrel (7) and with a clamping device (3) for pressing of the section to be bent workpiece (6) against a shaped groove (8) on the bending mandrel (7), and further comprising a feeding means (4) for the workpiece to be machined (6), wherein the clamping device (3) relative to the bending mandrel (7) movable and also concentric with the axis of rotation (M) of the bending mandrel (7) is pivotable, characterized in that the clamping device (3) on two mutually independent rotary drives (10, 11) is connected, of which one (11) for execution of its pivoting movement (around the rotation axis M ) of the bending mandrel (7) is used and the other is movable with the interposition of a Umsetzgetriebes (24) which converts a rotary movement into a linear movement, relative to the bending mandrel (7), wherein the bending head (2) for Übert ragung des Antriebs der drei Drehantriebe (9, 10, 11) an den Biegedorn (7), an das Umsetzgetriebe (24) und an die Spanneinrichtung (3) drei konzentrisch ineinander angeordnete Drehwellen (9', 10', 11') umfaßt, deren jede an einen der Drehantriebe (9,10,11) angeschlossen ist. ragung the drive of the three rotary drives (9, 10, 11) to the bending mandrel (7), to the conversion transmission (24) and to the clamping device (3) three concentrically nested rotary shafts (9 ', 10', 11 ') includes, each of which to one of the rotary drives (9,10,11) is connected.
  2. Biegevorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die innerste Drehwelle (9') den oben am Biegekopf (6) angeordneten Biegedorn (7) trägt. Carrying bending device according to claim 1, characterized in that the innermost rotational shaft (9 ') arranged to the top of the bending head (6), the bending mandrel (7).
  3. Biegevorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die mittlere Drehwelle (10') das am Biegekopf (2) unterhalb des Biegedorns (7) angebrachte Umsetzgetriebe (24) für die Linearbewegung der Spanneinrichtung (3) antreibt. Bending device according to claim 2, characterized in that the central rotary shaft (10 ') which on the bending head (2) below the bending mandrel (7) attached conversion transmission (24) drives the linear movement of the clamping device (3).
  4. Biegevorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die außen liegende Drehwelle (11') mit einer unterhalb des Umsetzgetriebes (24) angeordneten Halteplatte (15), auf der die Spanneinrichtung (3) in einer Richtung senkrecht zur Mittelachse (M) der drei konzentrischen Drehwellen (9', 10', 11') verschieblich gelagert ist, drehfest verbunden ist. Bending device according to claim 3, characterized in that the outer rotating shaft (11 ') arranged at a below the Umsetzgetriebes (24) holding plate (15) on which the clamping device (3) in a direction perpendicular to the central axis (M) of the three concentric rotary shafts (9 ', 10', 11 ') is displaceably mounted, is rotatably connected.
  5. Biegevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß das Umsetzgetriebe (24) eine Nutenscheibe (25) mit einer in dieser ausgebildeten, zu ihrer Drehachse (M) exzentrisch verlaufenden Nut (27) versehen ist, in die ein an der Spanneinrichtung (3) befestigter, der Querschnittsform der Nut (27) entsprechender Formkörper (23) eingreift, der in der Nut (27) verschiebbar und dessen Abstand zur Drehachse (M) der Nutenscheibe (25) durch eine Verdrehung derselben veränderbar ist. Bending device according to one of claims 1 to 4, characterized in that the conversion transmission (24) comprises a slotted disk (25) is provided with a recess formed therein, to its rotational axis (M) eccentrically extending groove (27) into which a on the clamping device (3) mounted, the cross-sectional shape of the groove (27) of corresponding shape body (23) engages displaceably in the groove (27) and whose distance to the rotational axis (M) of the disk cam (25) by a rotation thereof is variable.
  6. Biegevorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Spanneinrichtung (3) eine auf der Nutenscheibe (25) drehfest mit dieser befestigte Halterungseinrichtung (16) und einen Spannbock (18) aufweist, der in einer an dieser angebrachten Linearführung (17) verschieblich gelagert und an dem der in die Nut (27) in der Nutenscheibe (25) eingreifende Formkörper (23) befestigt ist. Comprises bending device according to claim 5, characterized in that the clamping device (3) on the face cam (25) rotationally secured to the fixed support means (16) and a clamping block (18) displaceably mounted in an attached thereto linear guide (17) and to which the in the groove (27) in the disk cam (25) engaging shaped body (23) is attached.
  7. Biegevorrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Spannbock (18) mit einem auswechselbar an ihm befestigten Spannbacken (19) versehen ist, in dem eine der Lage der Formnut (8) im Biegekopf (2) entsprechend angeordnete der Form des zu spannenden Werkstücks (6) angepaßte Formnut (28) angebracht ist. Bending device according to claim 6, characterized in that the clamping block (18) is provided with a replaceable attached to clamping jaws (19), in which a position of the forming groove (8) in the bending head (2) arranged according to the shape of the workpiece to be clamped (6) adapted to the forming groove (28) is mounted.
  8. Biegevorrichtung nach Anspruch 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Spannbock (18) auf einem Halterungselement (20) befestigt ist, das den Formkörper (23) trägt und über diesen in Eingriff mit der Linearführung (17) steht. Bending device according to claim 6 or 7, characterized in that the clamping block (18) on a support member (20) is attached, which carries the shaped body (23) and protrudes beyond this into engagement with the linear guide (17).
  9. Biegevorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Halterungselement (20) seinerseits auf einem Tragteil (21) sitzt, auf dem es in einer Richtung senkrecht zur Ausrichtung der Linearführung (17) verstellbar befestigt und an dem der Formkörper (28) zum Gleiteingriff mit der Linearführung (17) angebracht ist. Bending device according to claim 8, characterized in that the support member (20) in turn on a supporting part (21) sits on which it is adjustably mounted in a direction perpendicular to the orientation of the linear guide (17) and on which the shaped body (28) for sliding engagement with the linear guide (17) is mounted.
  10. Biegevorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß das Halterungselement (20) auf dem Tragteil (21) zum Verstellen an eine Antriebseinrichtung angeschlossen ist. Bending device according to claim 9, characterized in that the support member (20) on the support member (21) for adjustment is connected to a drive means.
  11. Biegevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Spanneinrichtung (3), in Zuführrichtung (c) des Werkstücks (6) gesehen, ein Faltenglätter (5) unmittelbar vorgeschaltet ist. Bending device according to one of claims 1 to 9, characterized in that the clamping device (3) in the feeding direction (c) of the workpiece (6) seen a wrinkle smoother (5) is connected directly upstream.
  12. Biegevorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Faltenglätter (5) gegen das zu biegende Werkstück (6) anlegbare Gleitbacken (37) aufweist. Bending device according to claim 11, characterized in that the wrinkle smoother (5) against the workpiece to be bent (6) which can be placed sliding blocks (37).
  13. Biegevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß eine Programmsteuerung zum Ansteuern der verschiedenen Drehantriebe (9, 10, 11) und Antriebseinrichtungen vorgesehen ist. Bending device according to one of claims 1 to 12, characterized in that a program control for driving the different rotary drives (9, 10, 11) and drive means is provided.
  14. Vorrichtung nach einer der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß eine weitere Antriebseinrichtung vorgesehen ist, durch die der Biegekopf (2) in zwei zueinander senkrechte, jeweils zur Zuführrichtung (c) des zu biegenden Werkstücks (6) ihrerseits senkrechte Richtungen (a, b) verfahrbar ist. Device according to one of claims 1 to 13, characterized in that a further drive device is provided by which the bending head (2) in two mutually perpendicular, respectively to the feeding direction (c) of the section to be bent workpiece (6) in turn perpendicular directions (a, b is movable).
  15. Biegevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß auf der Seite des Werkstücks (6), auf der die Spanneinrichtung (3) angeordnet ist, dieser eine ortsfest angebrachte Führungsrolle (42) für das Werkstück (6) vorgeschaltet ist Bending device according to one of claims 1 to 10, characterized in that connected upstream on the side of the workpiece (6) on which the clamping device (3) is arranged, that a stationary-mounted guide roller (42) for the workpiece (6)
  16. Biegevorrichtung nach einem der Ansprüche 7 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß der Biegedorn ebenso wie der Spannbacken des Spannbocks (18) jeweils in Form einer Rolle (50; 49) mit einer Führungsnut zur Anlage gegen die zugewandte Seite des zu biegenden Werkstücks (6) ausgebildet ist. Bending device according to one of claims 7 to 14, characterized in that the bending mandrel as well as the clamping jaw of the tensioning block (18) each in the form of a roller (50; 49) with a guide groove for bearing against the facing side of the section to be bent workpiece (6) is trained.
  17. Biegevorrichtung nach Anspruch 11 oder einem der Ansprüche 13 bis 16 in Verbindung mit Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Faltenglätter (5) mindestens zwei in Zuführrichtung des zu biegenden Werkstücks (6) hintereinander angeordnete Andruckrollen (47) aufweist. Bending device according to claim 11 or any of claims 13 to 16 in conjunction with claim 11, characterized in that the wrinkle smoother (5) comprises at least two successively arranged in the feed direction of the section to be bent workpiece (6) pressure rollers (47).
  18. Biegevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß der Biegedorn (7), parallel zu seiner Verschwenkachse (M) gesehen, eine nicht-rotationssymmetrische, jedoch zu einer senkrecht zur Verdrehachse (M) liegenden und durch diese verlaufenden Mittelachse (XX) symmetrischer Form aufweist, wobei die am Biegedorn (7) angebracht Formnut (8) zur Anlage gegen eine Seite des zu biegenden Werkstücks (7), relativ zu dieser Längs-Mittelachse (XX) gesehen, zu beiden Seiten des Biegedorns (7) ebenfalls symmetrisch verläuft. Bending device according to one of claims 1 to 14, characterized in that the bending mandrel (7) to its pivoting axis parallel (M) seen a non-rotationally symmetrical, but lying on a plane perpendicular to the axis of rotation (M) and (passing therethrough central axis XX having) a symmetrical shape, with the (on the bending mandrel 7) mounted forming groove (8) for abutment against a side of the section to be bent workpiece (7), relative to this longitudinal central axis (XX) seen (on either side of the bending mandrel 7) also is symmetrical.
EP20040007328 2004-03-26 2004-03-26 Bending device for bar and tube-shaped workpieces Expired - Fee Related EP1591174B1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20040007328 EP1591174B1 (en) 2004-03-26 2004-03-26 Bending device for bar and tube-shaped workpieces

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP20040007328 EP1591174B1 (en) 2004-03-26 2004-03-26 Bending device for bar and tube-shaped workpieces
DE200450007277 DE502004007277D1 (en) 2004-03-26 2004-03-26 Bending apparatus for rod-shaped and tubular workpieces
US11088102 US7234333B2 (en) 2004-03-26 2005-03-23 Machine for bending rod-shaped or tubular workpieces

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1591174A1 true true EP1591174A1 (en) 2005-11-02
EP1591174B1 EP1591174B1 (en) 2008-05-28

Family

ID=34924534

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20040007328 Expired - Fee Related EP1591174B1 (en) 2004-03-26 2004-03-26 Bending device for bar and tube-shaped workpieces

Country Status (3)

Country Link
US (1) US7234333B2 (en)
EP (1) EP1591174B1 (en)
DE (1) DE502004007277D1 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2922127A1 (en) * 2007-10-15 2009-04-17 Jaubjaub Consulting Sarl Machine has a profile bending and bending tool for such a machine
DE102010013688A1 (en) * 2010-04-01 2011-11-24 Wafios Ag Bending device for elongated workpieces, has frame, where bending head is arranged with bending tools at frame, and bending tools include bending arm rotatable about bending axis from initial position
DE102004034638B4 (en) * 2004-07-16 2014-03-20 Volkswagen Ag Bending device for pipes
CN103920761A (en) * 2014-05-04 2014-07-16 岳阳筑盛阀门管道有限责任公司 Push-pull cold pipe bending machine sliding block movable bracket
EP2756892A1 (en) 2013-01-21 2014-07-23 WAFIOS Aktiengesellschaft Bending device for bar-shaped workpieces
CN106807809A (en) * 2016-12-28 2017-06-09 武汉思瑞法机器人制造有限公司 Bent head structure used on pipe bending machine
DE102016101908A1 (en) 2016-02-03 2017-08-03 Dengler Tubetec Gmbh Apparatus and method for bending pipes
DE102016116159A1 (en) 2016-08-30 2018-03-01 Dengler Tubetec Gmbh Method and apparatus for bending strand-shaped workpieces

Families Citing this family (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2900077B1 (en) * 2006-04-21 2008-12-26 Numalliance Soc Par Actions Si tube bending device profiles or a symmetrical structure to double bending direction and machine equipped with the device
EP2177287B1 (en) 2008-10-17 2011-11-30 WAFIOS Aktiengesellschaft Support split assembly for gliding side supports of rod and tube-shape workpieces on bending machines
EP2208549B1 (en) 2009-01-16 2011-10-12 WAFIOS Aktiengesellschaft Rotation stretch bending tool with eccentric clamp
DE102009024075B4 (en) * 2009-06-05 2012-11-29 Wafios Ag Bending apparatus for rod-shaped workpieces
DE102009024406B4 (en) 2009-06-09 2013-04-04 Wafios Ag Rotary bending tool with eccentric clamp
JP5530802B2 (en) * 2010-05-13 2014-06-25 三桜工業株式会社 Pipe bending device
DE102011014953B4 (en) 2011-03-24 2014-05-15 Wafios Ag Bending apparatus for rod-shaped and tubular workpieces
DE102011015570B4 (en) 2011-03-30 2015-01-22 Wafios Ag rod-bending head for bending and tube-shaped workpieces
USD667469S1 (en) * 2012-04-02 2012-09-18 Greenlee Textron Inc. Portable bending table
CN102728670A (en) * 2012-06-29 2012-10-17 辽宁同力达科技有限公司 U heat exchange pipe bending machine
US20150314353A1 (en) * 2012-12-06 2015-11-05 Libero Angelo MASSARO Counter-matrix with inserts for metal pipes bending machines and bending machine with said counter-matrix

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4760727A (en) * 1987-06-29 1988-08-02 Mcinerney Incorporated Electric bend head for bending tubes
WO2004000479A1 (en) * 2002-06-25 2003-12-31 Silfax Guide support for a tube-bending machine

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4760727A (en) * 1987-06-29 1988-08-02 Mcinerney Incorporated Electric bend head for bending tubes
WO2004000479A1 (en) * 2002-06-25 2003-12-31 Silfax Guide support for a tube-bending machine

Cited By (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004034638B4 (en) * 2004-07-16 2014-03-20 Volkswagen Ag Bending device for pipes
FR2922127A1 (en) * 2007-10-15 2009-04-17 Jaubjaub Consulting Sarl Machine has a profile bending and bending tool for such a machine
WO2009087297A1 (en) * 2007-10-15 2009-07-16 Jaubjaub Consulting Machine for bending a profile in two bending directions and bending tool
US8616036B2 (en) 2007-10-15 2013-12-31 Eaton Leonard Europe Machine for bending a profile in two bending directions and bending tool
DE102010013688A1 (en) * 2010-04-01 2011-11-24 Wafios Ag Bending device for elongated workpieces, has frame, where bending head is arranged with bending tools at frame, and bending tools include bending arm rotatable about bending axis from initial position
DE102010013688B4 (en) * 2010-04-01 2013-09-26 Wafios Ag Bending device for elongate workpieces
DE102013200851B4 (en) 2013-01-21 2018-05-30 Wafios Aktiengesellschaft Bending apparatus for rod-shaped workpieces
EP2756892A1 (en) 2013-01-21 2014-07-23 WAFIOS Aktiengesellschaft Bending device for bar-shaped workpieces
DE102013200851A1 (en) 2013-01-21 2014-07-24 Wafios Aktiengesellschaft Bending apparatus for rod-shaped workpieces
CN103920761B (en) * 2014-05-04 2015-08-12 岳阳筑盛阀门管道有限责任公司 Push-pull cold-bending machine slider moving carriage
CN103920761A (en) * 2014-05-04 2014-07-16 岳阳筑盛阀门管道有限责任公司 Push-pull cold pipe bending machine sliding block movable bracket
DE102016101908A1 (en) 2016-02-03 2017-08-03 Dengler Tubetec Gmbh Apparatus and method for bending pipes
DE102016101908B4 (en) * 2016-02-03 2017-11-02 Dengler Tubetec Gmbh Apparatus and method for bending pipes
DE102016116159A1 (en) 2016-08-30 2018-03-01 Dengler Tubetec Gmbh Method and apparatus for bending strand-shaped workpieces
DE102016116159B4 (en) 2016-08-30 2018-08-09 Dengler Tubetec Gmbh Method and apparatus for bending strand-shaped workpieces
CN106807809A (en) * 2016-12-28 2017-06-09 武汉思瑞法机器人制造有限公司 Bent head structure used on pipe bending machine

Also Published As

Publication number Publication date Type
US7234333B2 (en) 2007-06-26 grant
DE502004007277D1 (en) 2008-07-10 grant
EP1591174B1 (en) 2008-05-28 grant
US20050210945A1 (en) 2005-09-29 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4432674C1 (en) Device and method for the manufacture of tubes
DE10011755A1 (en) Production of profiles having a changing longitudinal cross-section comprises moving rollers vertically to the longitudinal orientation of the sheet, and pivoting about a further axis of rotation
DE102004040257A1 (en) Sheet metal cold rolling assembly for e.g. automotive body parts has axles always at a fixed angle to each other
DE19717232A1 (en) Method and apparatus for three-dimensional bending of metal hollow sections
DE4408449A1 (en) transport system
EP0079587A1 (en) Wire-bending machine
EP0490190A1 (en) Method and device for bending dough pieces especially croissants
DE102007059439B3 (en) Apparatus and method for cold roll forming of profiles with variable height
DE102005042835B3 (en) Rolling mill for manufacturing tube and rod, includes rollers in roller frame located in stand, with adjusters which can be swung or translated and locked in position
DE4040659C1 (en) Metal spring coiling machine - incorporates wire feed, coiling tools and cutter
EP0759332A1 (en) CNC-controlled tube bending machine
EP2017023A1 (en) Machine assembly for machining rod-shaped workpieces with a device for workpiece support
EP1459816A1 (en) Bending device with multi-level bending tool, clamping jaw unit and sliding support unit for such a bending device
EP0349953A2 (en) Apparatus for working rod material
DE19821603A1 (en) Longitudinal folding at the folder of rotary printing presses
DE10206773C1 (en) Apparatus for feeding workpieces having gripper rails
EP0362698A2 (en) Apparatus for the automatic bending of pipes and similar items
DE10341627A1 (en) Clamping device for the processing of keys comprises clamping jaws, and units for stopping a moving jaw in its clamped position
DE4225108A1 (en) Pipe bending press for hollow profiles with varying bending radii and cross=sections - has automatically exchangeable clamp jaws and bending tools in revolving magazines and has tool change device
EP2641669B1 (en) Shaping machine, in particular bending machine and method for reconfigurating such a shaping machine
DE4117955A1 (en) Bending reinforcing steel into stirrups - using wire straightening unit with one group of driven rollers one group of movable rollers
DE19748133C2 (en) Method and apparatus for automatic winding of straight wire guided to the coiled compression springs
EP0914881A1 (en) Compression spring and method and device for its manufacture
EP0881041A2 (en) Burnishing machine for crankshafts
DE3825128C2 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

AX Request for extension of the european patent to

Extension state: AL LT LV MK

17P Request for examination filed

Effective date: 20040924

AKX Payment of designation fees

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

RTI1 Title (correction)

Free format text: BENDING DEVICE FOR BAR AND TUBE-SHAPED WORKPIECES

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REF Corresponds to:

Ref document number: 502004007277

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20080710

Kind code of ref document: P

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: KELLER & PARTNER PATENTANWAELTE AG

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: TRGR

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080908

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

NLV1 Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FD4D

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20081028

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080828

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

26N No opposition filed

Effective date: 20090303

BERE Be: lapsed

Owner name: WAFIOS A.G.

Effective date: 20090331

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090331

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090331

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090326

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080829

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090326

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20110324

Year of fee payment: 8

Ref country code: SE

Payment date: 20110314

Year of fee payment: 8

Ref country code: FR

Payment date: 20110404

Year of fee payment: 8

Ref country code: IT

Payment date: 20110324

Year of fee payment: 8

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20081129

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20110325

Year of fee payment: 8

Ref country code: GB

Payment date: 20110321

Year of fee payment: 8

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20080528

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: EUG

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120327

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20120326

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20121130

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120331

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120326

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120331

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120402

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 502004007277

Country of ref document: DE

Effective date: 20121002

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120326

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20121002