EP1584578A1 - Method and device for emptying refuse receptacles - Google Patents

Method and device for emptying refuse receptacles Download PDF

Info

Publication number
EP1584578A1
EP1584578A1 EP05005917A EP05005917A EP1584578A1 EP 1584578 A1 EP1584578 A1 EP 1584578A1 EP 05005917 A EP05005917 A EP 05005917A EP 05005917 A EP05005917 A EP 05005917A EP 1584578 A1 EP1584578 A1 EP 1584578A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
pressure medium
pressure
emptying
pump
line
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP05005917A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Haiping Dr. Ing. Zhang
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Zoeller Kipper GmbH
Original Assignee
Zoeller Kipper GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority claimed from DE102004017743 external-priority
Application filed by Zoeller Kipper GmbH filed Critical Zoeller Kipper GmbH
Publication of EP1584578A1 publication Critical patent/EP1584578A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65FGATHERING OR REMOVAL OF DOMESTIC OR LIKE REFUSE
    • B65F3/00Vehicles particularly adapted for collecting refuse
    • B65F3/02Vehicles particularly adapted for collecting refuse with means for discharging refuse receptacles thereinto
    • B65F3/04Linkages, pivoted arms, or pivoted carriers for raising and subsequently tipping receptacles
    • B65F3/06Arrangement and disposition of fluid actuators
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65FGATHERING OR REMOVAL OF DOMESTIC OR LIKE REFUSE
    • B65F3/00Vehicles particularly adapted for collecting refuse
    • B65F3/02Vehicles particularly adapted for collecting refuse with means for discharging refuse receptacles thereinto
    • B65F2003/025Constructional features relating to actuating means for lifting or tipping containers
    • B65F2003/0253Means for synchronising or coupling two or more discharging devices, e.g. for allowing the discharge of one large container or the simultaneous discharge of two or more containers

Abstract

The emptying process involves using the pump (410) of an emptying device (100) to create a maximum pressure, suitable for the dustbin of normal weight. The hydraulic or pneumatic motor (110) runs at this pressure unless the dustbin exceeds a certain weight, in which case the pressure is reduced to a lower level. A pressure raising device (300, 310) is fitted between the pump and the hydraulic or pneumatic motor.

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Entleeren von Müllbehältern gemäß den Oberbegriffen der Patentansprüche 1 und 2. Die Erfindung bezieht sich auch auf eine Vorrichtung zum Entleeren von Müllbehältern gemäß den Oberbegriffen der Patentansprüche 7 und 8.The invention relates to a method for emptying refuse containers according to the preambles of claims 1 and 2. The invention also relates to a device for emptying Refuse containers according to the preambles of claims 7 and 8.

Eine Entleervorrichtung zum Entleeren von Müllbehältern kann beispielsweise eine Kipp- oder Hub-Kipp-Vorrichtung sein.An emptying device for emptying refuse containers can For example, be a tilting or lifting and tilting device.

Hubkipp-Vorrichtungen sind beispielsweise aus der EP 0 010 719 oder EP 0 423 682 bekannt. Mit jeder Einzel-Hubkipp-Vorrichtung können unabhängig voneinander Kleinmüllbehälter (z. B. mit einem Fassungsvermögen von 240 l) entleert werden. Beide Hubkipp-Vorrichtungen können auch hydraulisch und/oder mechanisch zum so genannten Kombibetrieb miteinander verbunden werden, um Großmüllbehälter (z. B. mit einem Fassungsvermögen von 1,1 m3) zu entleeren. Die Aufnahmeeinrichtungen der Einzel-Hubkipp-Vorrichtungen sind zu diesem Zweck zum gemeinsamen Erfassen eines solchen Großmüllbehälters ausgebildet.Lift-and-tilt devices are known, for example, from EP 0 010 719 or EP 0 423 682. Each individual lifting / tilting device can be used to independently empty small waste containers (eg with a capacity of 240 l). Both lifting / tilting devices can also be hydraulically and / or mechanically connected to one another for so-called combined operation in order to empty large refuse containers (eg with a capacity of 1.1 m 3 ). The receiving devices of the individual lifting and tilting devices are designed for this purpose for jointly detecting such a large waste container.

Bei einer Einzel-Kipp-Vorrichtung ist in der Regel nur ein einziger Druckmittelmotor vorgesehen, während bei einer Einzel-Hubkipp-Vorrichtung in der Regel jeweils ein Druckmittelmotor für die Hubphase und ein Druckmittelmotor für den Kippvorgang vorgesehen sind. Beim Kombibetrieb werden die jeweiligen Druckmittelmotoren von einer gemeinsamen Pumpe gleichzeitig mit Druckmittel beaufschlagt.In a single tilting device is usually only a single Pressure medium engine provided while in a single-lifting device usually in each case a pressure medium motor for the lifting phase and a pressure medium motor are provided for the tilting operation. At the Combined operation, the respective pressure medium motors of a common pump simultaneously applied with pressure medium.

Aus Sicherheitsgründen muss der Entleervorgang im Falle der Großmüllbehälter während des Entleervorgangs langsamer ablaufen als dies bei den Kleinmüllbehältern zulässig ist. Dafür muss jedoch bei der Entleerung von Großmüllbehältern ein weitaus größerer Druck in der Pumpe bzw. im Druckmittelsystem aufgebracht werden, als dies beim Entleeren der Kleinmüllbehälter notwendig ist. For safety reasons, the emptying process in the case of Drain large waste container more slowly during the emptying process than is allowed for small waste containers. But must be at the emptying of large waste containers a much greater pressure in be applied to the pump or in the fluid system, as this when emptying the small waste container is necessary.

An diese Anforderungen wurde bisher die Pumpenleistung angepasst.To date, the pump performance has been adapted to these requirements.

Einerseits muss die Pumpe zum Entleeren von Großmüllbehältern wegen des großen Gewichtes einen entsprechend großen Druck Pmax liefern, wobei der Volumenstrom Q < Qmax im Druckmittelmotor im Vergleich zum Einzelbetrieb geringer ist. Umgekehrt muss beim Entleeren von Kleinmüllbehältern für eine entsprechend hohe Entleergeschwindigkeit ein großer Volumenstrom Qmax bei geringerem Druck P < Pmax zur Verfügung gestellt werden. Dies bedeutet, dass die Pumpe um beiden Anforderungen gerecht zu werden, bisher mit einer Leistung Lmax = Qmax · Pmax ausgestattet werden musste, wobei die gemeinsame Pumpe aber insofern überdimensioniert war, als LK = Qmax x P (Leistungsbedarf beim Entleeren von Kleinmüllbehältern) bzw. LG = Q · Pmax (Leistungsbedarf beim Entleeren von Großmüllbehältern) jeweils kleiner ist als die Leistung Lmax.On the one hand, the pump for emptying large waste containers must deliver a correspondingly large pressure Pmax because of the large weight, with the volume flow Q <Qmax in the pressure medium motor being lower in comparison with the individual operation. Conversely, when emptying small waste containers for a correspondingly high emptying speed, a large volume flow Qmax at a lower pressure P <Pmax must be made available. This means that in order to meet both requirements, the pump previously had to be equipped with a power Lmax = Qmax * Pmax, but the common pump was oversized insofar as L K = Qmax x P (power requirement when emptying small waste containers) or L G = Q · Pmax (power requirement when emptying large waste containers) is smaller than the power Lmax.

Dieses Problem kann zwar durch eine regelbare Pumpe teilweise gelöst werden. Dies ist aber teurer als eine nicht regelbare Pumpe und verbraucht zudem mehr Energie.Although this problem can be partially controlled by a controllable pump be solved. But this is more expensive than a non-adjustable pump and also consumes more energy.

In der DE 197 29 297 A1 wird vorgeschlagen, die Pumpenleistung am Volumenstrom Qmax zu orientieren, also am Leistungsbedarf für die Entleerung von Kleinmüllbehältern. In diesem Fall soll, um keine Leistung der Pumpe zu verschenken, mit möglichst derselben Pumpenleistung Lmax = Qmax · P die Großmüllbehälter entleert werden. Hierfür ist der Volumenstrom jedoch zu hoch und die erforderliche Kraft zu gering. In diesem Fall muss im Druckmittelsystem eine zusätzliche Maßnahme ergriffen werden, um die Druck- und Volumenstromwerte der Pumpe entsprechend umzuwandeln. Die Lösung sieht daher vor, dass der von der Pumpe kommende Volumenstrom vorzugsweise auf mindestens zwei Druckmittelmotore, d.h. mindestens zwei Kipp-Druckmittelmotore oder mindestens zwei Druckmittelmotore, die sowohl für Heben als auch für Kippen vorgesehen sind, verteilt wird.In DE 197 29 297 A1 it is proposed that the pump power on Volume flow Qmax to orient, so the power requirement for the Emptying of small waste containers. In this case, should be no Give away the power of the pump, if possible with the same Pump capacity Lmax = Qmax · P empties the large waste container become. However, the volume flow is too high and the required force too low. In this case, must in Pressure fluid system an additional measure to be taken to the pressure and flow rate of the pump accordingly convert. The solution therefore provides that of the pump coming flow preferably to at least two Pressure medium motors, i. at least two tilting pressure medium motors or at least two pressure medium motors, both for lifting and for Tipping are provided, is distributed.

Die beiden Druckmittelmotore werden hierzu parallel geschaltet und greifen beide an der betreffenden Entleervorrichtung an. Dies bedeutet einen erheblichen mechanischen Aufwand, wobei im Falle der Entleerung kleinerer und damit leichterer Müllbehälter der zweite Druckmittelmotor drucklos mitbewegt werden muss.The two pressure medium motors are connected in parallel and both attack on the respective emptying device. this means a considerable mechanical effort, in the case of Emptying smaller and thus lighter refuse containers the second Pressure medium motor must be moved without pressure.

Die Aufgabe der Erfindung besteht darin, ein Verfahren und eine Entleervorrichtung bereitzustellen, mit denen auf einfache Weise befüllte Müllbehälter entleert werden können, die gegenüber einem vorgegebenen Normalgewicht ein Übergewicht aufweisen.The object of the invention is a method and a To provide emptying device with which in a simple manner filled refuse containers can be emptied, the opposite one predetermined normal weight have a preponderance.

Diese Aufgabe wird mit einem Verfahren zum Entleeren von Müllbehältern mittels einer Entleervorrichtung gelöst, bei dem die Pumpe zur Erzeugung eines maximalen Druckes P1 ausgelegt wird, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtung auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Müllbehälters eingestellt wird, der Druckmittelmotor mit dem Druckmittel des von der Pumpe erzeugten Drucks P1 zum Entleeren des Müllbehälters mit einem Gewicht G ≤ GN betrieben wird und bei dem bei einem Gewicht G ≥ GN der von der Pumpe erzeugte Druck vor oder während des Entleervorgangs auf einen Druck P2 > P1 erhöht und der Druckmittelmotor mit dem Druckmittel des Drucks P2 betrieben wird.This object is achieved with a method for emptying refuse containers by means of an emptying device, in which the pump is designed to generate a maximum pressure P 1, which is adjusted taking into account the mechanical design of the emptying device to a predetermined normal weight G N of the filled refuse container Pressure medium motor with the pressure medium of the pressure P 1 generated by the pump for emptying the refuse container with a weight G ≤ G N is operated and in which at a weight G ≥ G N the pressure generated by the pump before or during the emptying process to a pressure P 2 > P 1 increases and the pressure medium motor with the pressure medium of the pressure P 2 is operated.

Dieses Verfahren ist gemäß Patentanspruch 2 auch bei zwei nebeneinander angeordneten Entleervorrichtungen einsetzbar, die zum Entleeren von Großmüllbehältern gemeinsam betrieben werden. Auch in diesem Fall wird die Pumpe zur Erzeugung eines maximalen Druckes P1 ausgelegt, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtungen auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Großmüllbehälters eingestellt wird, die Druckmittelmotore mit dem Druckmittel des von der Pumpe erzeugten Druckes P1 zum Entleeren eines Großmüllbehälters mit einem Gewicht G ≤ GN betrieben werden, und bei dem bei einem Gewicht G > GN der von der Pumpe erzeugte Druck vor oder während des Entleervorgangs auf einen Druck P2 > P1 erhöht und die Druckmittelmotore der beiden Entleervorrichtungen mit dem Druckmittel des Drucks P2 betrieben werden.This method can also be used according to claim 2 in two juxtaposed emptying devices, which are operated together for emptying large waste containers. Also in this case, the pump is designed to generate a maximum pressure P 1 , which is set in consideration of the mechanical design of the emptying to a predetermined normal weight G N of the filled large waste container, the pressure medium motors with the pressure medium of the pressure generated by the pump P 1 for Emptying a large waste container with a weight G ≤ G N are operated, and in which at a weight G> G N, the pressure generated by the pump before or during the emptying process to a pressure P 2 > P 1 increases and the pressure medium motors of the two emptying with the pressure medium of the pressure P 2 are operated.

Unter dem Normalgewicht eines befüllten Kleinmüllbehälters oder eines befüllten Großmüllbehälters wird das Gewicht des betreffenden Behälters plus der Befüllung verstanden, wobei für die Befüllung eine mittlere Dichte von 0,4 kg/dm zugrunde gelegt wird. Diese Dichte entspricht in der Regel der von Hausmüll.Below the normal weight of a filled small waste container or of a filled large waste container will be the weight of that one Container plus the filling understood, wherein for the filling a average density of 0.4 kg / dm. This density usually corresponds to that of household waste.

In gewerblichen Bereichen, insbesondere der Landwirtschaft, werden die Müllbehälter allerdings auch mit Material gefüllt, das eine erheblich größere Dichte aufweist. Da bei einer Sammeltour das Normalgewicht nur in Ausnahmefällen überschritten wird, wäre eine entsprechend stärker ausgelegte Pumpe für Behälter mit dem vorgegebenen Normalgewicht überdimensioniert. Dies gilt auch für die übrigen Bauteile der Entleervorrichtung, die für den Normalfall überdimensioniert wären.In commercial areas, especially agriculture The garbage containers, however, also filled with material, which is a considerable has greater density. As in a group tour the normal weight would be exceeded only in exceptional cases, would be a corresponding more powerful pump for containers with the specified Normal weight oversized. This also applies to the rest Components of the emptying device, for the normal case would be oversized.

Der Vorteil der Erfindung besteht darin, dass nur bei Bedarf der Druck auf einen Druck P2 > P1 erhöht werden muss, wenn das vorgegebene Normalgewicht überschritten wird.The advantage of the invention is that only when needed, the pressure to a pressure P 2 > P 1 must be increased when the predetermined normal weight is exceeded.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass an der Mechanik der Entleervorrichtung keine Änderungen vorgenommen werden müssen, weil der oder die für die Entleerung von normalgewichtigen Behältern vorgesehenen Druckmittelmotore nur kurzzeitig mit einem höheren Druck betrieben werden. Another advantage is that on the mechanics of Emptying device no changes need to be made, because of the or for the emptying of normal weight containers provided pressure medium motors only briefly with a higher Pressure to be operated.

Vorzugsweise wird der Druck mittels einer der Pumpe nachgeschalteten Druckerhöhungseinrichtung erhöht.Preferably, the pressure is by means of one of the pump increases downstream pressure increasing device.

Die Druckerhöhungseinrichtung ist-wie im Zusammenhang mit der erfindungsgemäßen Vorrichtung noch erläutert wird - im einfachsten Fall ein Druckmittelzylinder.The pressure booster is-as related to the Device according to the invention will be explained - in the simplest Case a pressure cylinder.

Der Entleervorgang wird unter Einsatz des Druckes P2 bis zum Erreichen der Endeinkippstellung vorzugsweise diskontinuierlich durchgeführt.The emptying process is preferably carried out discontinuously using the pressure P 2 until reaching the final tilt position.

Da es zu aufwendig wäre, die Müllbehälter vor dem Entleervorgang zu wiegen, wird der Entleervorgang vorzugsweise zunächst so durchgeführt, als hätte der Behälter ein Gewicht G ≤ GN. Dies bedeutet, dass der Entleervorgang zunächst mit dem Druck P1 begonnen wird. Je nach mechanischer und kinematischer Auslegung der Entleervorrichtung reicht der Druck P1 ab einer bestimmten Hubhöhe oder Schwenkhöhe nicht mehr aus, um den Entleervorgang fortzusetzen, was dazu führt, dass die Entleervorrichtung anhält. Dies hängt insbesondere beim Schwenkvorgang damit zusammen, dass das Drehmoment so groß wird, dass der Druck in den Leitungen nicht ausreicht, um den Schwenkvorgang fortzusetzen. Für den Hubvorgang kann es durchaus möglich sein, dass der Druck P1 ausreicht.Since it would be too expensive to weigh the refuse containers before the emptying process, the emptying process is preferably initially carried out as if the container had a weight G ≤ G N. This means that the emptying process is first started with the pressure P 1 . Depending on the mechanical and kinematic design of the emptying device, the pressure P 1 from a certain lifting height or pivoting height is no longer sufficient to continue the emptying process, which leads to the emptying device stopping. This is especially related to the pivoting process that the torque is so large that the pressure in the lines is not sufficient to continue the pivoting process. For the lifting process, it may well be possible that the pressure P 1 is sufficient.

Wenn die Entleervorrichtung an irgendeinem Punkt während des Entleervorgangs anhält, kann die Druckerhöhung automatisch oder manuell in Gang gesetzt werden.If the emptying device at any point during the If the emptying process stops, the pressure increase can be automatic or be started manually.

Je nach der Ausgestaltung der Druckerhöhungseinrichtung kann auch der weitere Entleervorgang diskontinuierlich ablaufen, wobei sich Bewegungsschritte der Entleervorrichtung vorzugsweise mit Haltepausen abwechseln. Depending on the configuration of the pressure booster can also the further emptying process is discontinuous, wherein Movement steps of the emptying preferably with Pause breaks.

Vorzugsweise wird in den Haltepausen der Druck P2 durch die Druckerhöhungseinrichtung erneut aufgebaut.Preferably, in the holding pauses, the pressure P 2 is rebuilt by the pressure increasing device.

Die Vorrichtung zum Entleeren von Müllbehältern in einen Sammelbehälter sieht vor, dass die Pumpe zur Erzeugung eines maximalen Druckes P1 ausgelegt ist, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtung auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Müllbehälters eingestellt ist und dass bei einem Gewicht G > GN eine Druckerhöhungseinrichtung zwischen Pumpe und Druckmittelmotor zuschaltbar ist.The device for emptying refuse containers in a collecting container provides that the pump is designed to generate a maximum pressure P 1, which is adjusted taking into account the mechanical design of the emptying device to a predetermined normal weight G N of the filled refuse container and that at a weight G > G N a pressure booster between pump and hydraulic motor can be switched.

Die Vorrichtung kann auch zwei nebeneinander angeordnete Entleervorrichtungen vorsehen, die zum Entleeren von Großmüllbehältern gemeinsam betreibbar sind. Auch in diesem Fall ist die Pumpe zur Erzeugung eines maximalen Drucks P1 ausgelegt, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtungen auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Großmüllbehälters eingestellt ist, und dass bei einem Gewicht G > GN mindestens eine Druckerhöhungseinrichtung zwischen Pumpe und den Druckmittelmotoren zuschaltbar ist.The device can also provide two juxtaposed emptying devices, which are jointly operated for emptying large waste containers. Also in this case, the pump is designed to generate a maximum pressure P 1 , which is adjusted taking into account the mechanical design of the emptying devices to a predetermined normal weight G N of the filled large waste container, and that at a weight G> G N at least one booster between pump and the pressure medium motors can be switched on.

Vorzugsweise ist die Druckerhöhungseinrichtung zum Druckmittelmotor bzw. zu den Druckmittelmotoren in Reihe geschaltet.Preferably, the pressure increasing device is for Pressure medium motor or connected to the pressure medium motors in series.

Es ist nur eine Bypassleitung mit der Druckerhöhungseinrichtung erforderlich, ohne dass an dem konstruktiven Aufbau der Entleervorrichtung eine Änderung vorgenommen werden muss. Es wird damit auf einfache Weise möglich, auch übergewichtige Behälter zu entleeren, ohne dass die Pumpe und der/die Entleervorrichtung/en entsprechend stärker ausgelegt werden müssen. It is only a bypass line with the pressure booster required, without affecting the structural design of the Emptying a change must be made. It This makes it possible in a simple way, even overweight containers to empty without the pump and the / the emptying / s must be designed accordingly stronger.

Im einfachsten Fall handelt es sich bei der Druckerhöhungseinrichtung um einen Druckmittelzylinder, dessen Kolben kolbenseitig die Fläche A1 und stangenseitig die Fläche A2 mit A1 > A2 aufweist.In the simplest case, it is the pressure booster to a pressure medium cylinder whose piston on the piston side, the surface A1 and rod side has the area A2 with A1> A2.

Vorzugsweise ist die Pumpe über eine erste Druckmittelleitung mit dem Druckmittelmotor oder den Druckmittelmotoren verbunden, wobei in der ersten Druckmittelleitung ein Rückschlagventil angeordnet ist. Dieses Rückschlagventil dient dazu, dass bei der Entleerung von Müllbehältern mit G > GN die Entleervorrichtung während des Entleervorgangs anhält und sich nicht absenkt, so dass dann die Möglichkeit besteht, die Druckerhöhungseinrichtung zuschalten zu können, was manuell oder automatisch erfolgen kann.Preferably, the pump is connected via a first pressure medium line to the pressure medium motor or the pressure medium motors, wherein in the first pressure medium line a check valve is arranged. This check valve serves the fact that when emptying garbage containers with G> G N, the emptying device stops during the emptying process and does not lower, so that then there is the possibility to switch on the pressure booster, which can be done manually or automatically.

Vorzugsweise zweigt vor dem Rückschlagventil eine zweite Druckmittelleitung ab, die über ein erstes Steuerventil kolbenseitig mit dem Druckmittelzylinder verbunden ist. Hinter dem Rückschlagventil zweigt vorteilhafterweise eine dritte Druckmittelleitung ab, die über ein zweites Steuerventil stangenseitig mit dem Druckmittelzylinder verbunden ist.Preferably, a second branches in front of the check valve Pressure medium line from the piston via a first control valve with the pressure medium cylinder is connected. Behind the check valve advantageously branches off a third pressure medium line, which via a second control valve rod side with the pressure medium cylinder connected is.

Die zweite und dritte Druckmittelleitung mit dem Druckmittelzylinder bilden die Bypassleitung. Die beiden Steuerventile sind zum wechselseitigen Beaufschlagen des Druckmittelzylinders vorgesehen, wobei an das erste Steuerventil vorzugsweise eine Rücklaufleitung angeschlossen ist und die zweite Druckmittelleitung über eine Verbindungsleitung mit dem zweiten Steuerventil verbunden ist.The second and third pressure medium line with the pressure medium cylinder form the bypass line. The two control valves are for provided mutual pressurization of the pressure cylinder, wherein the first control valve is preferably a return line is connected and the second pressure medium line via a Connecting line is connected to the second control valve.

Die Steuerventile können mechanisch, elektrisch, pneumatisch oder hydraulisch betätigbar sein.The control valves can be mechanical, electrical, pneumatic or be hydraulically actuated.

Wenn die Steuerventile elektrisch betätigbar sind, sind sie vorzugsweise an einen elektrischen Steuerkreis zu ihrer Betätigung angeschlossen. If the control valves are electrically actuable, they are preferably to an electrical control circuit for their operation connected.

In diesem Steuerkreis kann eine Steuereinrichtung vorgesehen sein, wobei diese Steuereinrichtung an eine manuelle Eingabeeinrichtung angeschlossen sein kann. Die Befehle für die Steuereinrichtung können über die Eingabeeinrichtung von den Müllwerkern eingegeben werden. Es ist auch möglich, dass der Steuerbefehl oder die Steuerbefehle von einem im Druckmittelsystem angeordneten Druckschalter kommen. Die Steuereinrichtung ist hierzu vorzugsweise an den Druckschalter angeschlossen, der sich vorzugsweise in der von der ersten Druckmittelleitung abzweigenden Rücklaufleitung befindet.In this control circuit may be provided a control device, this control device being connected to a manual input device can be connected. The commands for the controller can be entered via the input device of the garbage workers become. It is also possible that the control command or the Control commands from one arranged in the pressure medium system Pressure switch come. The control device is for this purpose preferably connected to the pressure switch, preferably in the from the first pressure medium line branching return line located.

Beispielhafte Ausführungsformen der Erfindung werden nachfolgend anhand der Zeichnungen näher erläutert.Exemplary embodiments of the invention are described below explained in more detail with reference to the drawings.

Es zeigen:

Fign. 1 bis 3
einen Schaltplan der Vorrichtung gemäß einer ersten Ausführungsform mit einer Entleervorrichtung in verschiedenen Schaltpositionen und
Fign. 4 bis 6
einen Schaltplan gemäß einer weiteren Ausführungsform mit zwei Entleervorrichtungen in verschiedenen Schaltpositionen.
Show it:
FIGS. 1 to 3
a circuit diagram of the device according to a first embodiment with a discharge device in different switching positions and
FIGS. 4 to 6
a circuit diagram according to another embodiment with two emptying devices in different switching positions.

In den Figuren 1 bis 3 ist ein Schaltplan des Druckmittelsystems für eine einzelne Entleervorrichtung 100 dargestellt, die für den Hubkippvorgang einen Druckmittelmotor 110 aufweist, der einen Kolben 112 und eine Kolbenstange 114 besitzt.In the figures 1 to 3 is a circuit diagram of the pressure medium system for a single emptying device 100 shown for the Hubkippvorgang a pressure medium motor 110 having a Piston 112 and a piston rod 114 has.

Dieser Druckmittelmotor 110 ist an ein Druckmittelsystem angeschlossen, das von einer Pumpe 410, die an ein Druckmittelreservoir 400 angeschlossen ist, gespeist wird. Die Pumpe 410 ist über eine erste Druckmittelleitung 450 mit dem Druckmittelmotor 110 verbunden. Im ersten Abschnitt 451 der ersten Druckmittelleitung 450 ist ein Steuerventil 420 angeordnet, das zum Starten des Entleervorgangs auf Durchgang geschaltet wird. Im ersten Abschnitt 451 zweigt eine Überdruckleitung 432 ab, in der ein Überdruckventil 430 angeordnet ist.This pressure medium motor 110 is connected to a pressure medium system connected by a pump 410 connected to a Pressure medium reservoir 400 is connected, is fed. The pump 410 is connected via a first pressure medium line 450 with the Pressure medium motor 110 connected. In the first section 451 of the first Pressure medium line 450, a control valve 420 is arranged, the Starting the emptying process is switched to continuity. In the first Section 451 branches off a pressure line 432 in which a Relief valve 430 is arranged.

Im zweiten Abschnitt 452 der ersten Druckmittelleitung 450 ist ein Rückschlagventil 460 angeordnet, das ein Zurückströmen des Druckmittels aus dem Druckmittelmotor 110 verhindert.In the second section 452 of the first pressure medium line 450 is a Check valve 460 arranged, which is a backflow of the Pressure fluid from the pressure medium motor 110 prevented.

Das Rückschlagventil 460 ist durch eine Bypassleitung überbrückbar, die aus einer zweiten Druckmittelleitung 350, die vor dem Rückschlagventil 460 von der ersten Druckmittelleitung 450 abzweigt, und aus einer dritten Druckmittelleitung 360 besteht, die hinter dem Rückschlagventil 460 an den zweiten Abschnitt 452 der ersten Druckmittelleitung 450 angeschlossen ist.The check valve 460 can be bridged by a bypass line, from a second pressure medium line 350, before the Check valve 460 branches off from the first pressure medium line 450, and a third pressure medium line 360, which is behind the Check valve 460 to the second section 452 of the first Pressure medium line 450 is connected.

Die zweite Druckmittelleitung 350 weist ein erstes Steuerventil 330 auf, das die zweite Druckmittelleitung in einen ersten Abschnitt 351 und einen zweiten Abschnitt 352 unterteilt, wobei der zweite Abschnitt kolbenseitig in die Kolbenkammer 316 der Druckerhöhungseinrichtung 300 mündet. Die Druckerhöhungseinrichtung 300 ist ein Druckmittelzylinder 310 mit Kolben 312 und Kolbenstange 314. Kolbenstangenseitig ist die stangenseitige Kammer 318 vorgesehen. Die Druckerhöhung wird dadurch ermöglicht, dass die Fläche A1 des Kolbens größer ist als die Fläche A2.The second pressure medium line 350 has a first control valve 330, the second pressure medium line in a first section 351 and a second section 352, wherein the second section piston side into the piston chamber 316 of the pressure booster 300 opens. The pressure increasing device 300 is a Pressure medium cylinder 310 with piston 312 and piston rod 314th Piston rod side, the rod-side chamber 318 is provided. The pressure increase is made possible by the fact that the area A1 of the Piston is greater than the area A2.

Von der stangenseitigen Kammer 318 zweigt der erste Abschnitt 361 der dritten Druckmittelleitung 360 ab und führt zu einem zweiten Steuerventil 340, von wo der zweite Abschnitt 362 der dritten Druckmittelleitung 360 abgeht, in der ein weiteres Rückschlagventil 461 angeordnet ist.From the rod-side chamber 318, the first portion 361 branches the third pressure medium line 360 and leads to a second Control valve 340, from where the second section 362 of the third Pressure medium line 360 goes off, in the another check valve 461 is arranged.

Die beiden Steuerventile 330 und 340 sind zwei Stellungs-/ zwei Wegeventile. The two control valves 330 and 340 are two position / two Way valves.

Das zweite Steuerventil 340 ist über eine Verbindungsleitung 335 mit dem ersten Abschnitt 351 der zweiten Druckmittelleitung 350 verbunden.The second control valve 340 is connected via a connecting line 335 with the first section 351 of the second pressure medium line 350 connected.

Die beiden Steuerventile 330 und 340 werden in der hier gezeigten Ausführungsform elektrisch betätigt. Hierzu sind die beiden Steuerventile 330 und 340 mittels einer ersten und einer zweiten elektrischen Verbindungsleitung 510, 520 mit einer Steuereinrichtung 500 verbunden. Diese Steuereinrichtung 500 ist über eine vierte elektrische Verbindungsleitung mit einer manuellen Eingabeeinrichtung 560 verbunden, über die der Müllwerker Befehle an die Steuereinrichtung 500 eingeben kann.The two control valves 330 and 340 are shown in the here shown Embodiment electrically actuated. These are the two Control valves 330 and 340 by means of a first and a second electrical connection line 510, 520 with a control device 500 connected. This control device 500 is via a fourth electrical connection line with a manual Input device 560 connected via which the garbage maker commands can input to the controller 500.

Eine Alternative besteht darin, die Steuereinrichtung 500 über eine fünfte elektrische Verbindungsleitung 550 mit einem Druckschalter 470 zu verbinden.An alternative is to the controller 500 via a fifth electrical connection line 550 with a pressure switch 470 connect to.

Die Vorrichtung wird wie folgt betrieben:The device is operated as follows:

Die Pumpe 410 wird eingeschaltet, so dass Druckmittel aus dem Druckmittelreservoir 400 gefördert wird. Um den Entleervorgang einzuleiten, wird das Umschaltventil 420 auf Durchgang geschaltet. Die beiden Steuerventile 330 und 340 befinden sich in der in Figur 1 gezeigten Stellung.The pump 410 is turned on, so that pressure fluid from the Pressure medium reservoir 400 is promoted. To the emptying process Initiate, the switching valve 420 is switched to passage. The two control valves 330 and 340 are in the one in Figure 1 shown position.

Das Druckmittel wird über die erste Druckmittelleitung 450 und über die zweite Druckmittelleitung 350 sowie über das Steuerventil 340 und den ersten Abschnitt 361 der dritten Druckmittelleitung 360 der stangenseitigen Kammer 318 des Druckmittelzylinders 310 zugeführt, so dass der Kolben 312 in die kolbenseitige Kammer 316 verschoben wird, bis er seine Endstellung erreicht hat. Die stangenseitige Kammer 318 ist bei Erreichen der Endposition vollständig mit Druckmittel gefüllt. The pressure medium is via the first pressure medium line 450 and over the second pressure medium line 350 and the control valve 340 and the first section 361 of the third pressure medium line 360 of the rod-side chamber 318 of the pressure medium cylinder 310, such that the piston 312 is displaced into the piston-side chamber 316 until he has reached his final position. The rod-side chamber 318 is on reaching the final position completely with pressure medium filled.

Im weiteren Verlauf wird Druckmittel über das Rückschlagventil 460 und den zweiten Abschnitt 452 der ersten Druckmittelleitung 450 dem Druckmittelmotor 110 zugeführt, der ausfährt und die Entleereinrichtung 100 in Bewegung setzt.In the course of pressure medium via the check valve 460th and the second section 452 of the first pressure medium line 450 Pressure medium motor 110 supplied, which extends and the Emptying 100 sets in motion.

Wenn der von der Entleervorrichtung 100 aufgenommene gefüllte Müllbehälter ein Gewicht G < GN aufweist, wird der Entleervorgang auf herkömmliche Weise durchgeführt, der Behälter entleert und anschließend abgesenkt. Um den Absenkvorgang zu ermöglichen, ist der Druckmittelmotor 110 noch mit einer weiteren, nicht dargestellten, Rücklaufleitung verbunden.When the filled refuse container received by the emptying device 100 has a weight G <G N , the emptying operation is carried out in a conventional manner, the container emptied and then lowered. In order to allow the lowering operation, the pressure medium motor 110 is still connected to a further, not shown, return line.

Wenn es sich jedoch um einen Müllbehälter handelt, dessen Gewicht G > GN ist, wird der Entleervorgang, wie soeben beschrieben, begonnen. Je nach mechanischer und kinematischer Auslegung der Entleervorrichtung, was im wesentlichen durch die auftretenden Drehmomente definiert wird, wird eine bestimmte Hubhöhe erreicht, bei der der von der Pumpe 410 gelieferte Druck P1 nicht mehr ausreicht, um den Entleervorgang fortzusetzen. Dies führt dazu, dass durch das Gewicht des Müllbehälters der Kolben 112 entgegen der in Figur 1 gezeigten Pfeilrichtung zurückgedrückt wird, wobei aber das im Druckmittelzylinder 110 befindliche Druckmittel aufgrund des Rückschlagventils 460 nicht zurückfließen kann. Dies führt dazu, dass die Entleervorrichtung 100 anhält. Gleichzeitig steigt auch der Druck in der ersten Druckmittelleitung 450 und der Rücklaufleitung 432 vor dem Überdruckventil 430 an, was über den Druckschalter 470 registriert wird.However, if it is a refuse container whose weight is G> G N , the emptying process is started as just described. Depending on the mechanical and kinematic design of the emptying device, which is essentially defined by the torques occurring, a certain lifting height is reached at which the pressure P 1 delivered by the pump 410 is no longer sufficient to continue the emptying process. As a result of the weight of the refuse container, the piston 112 is pressed back against the arrow direction shown in FIG. 1, but the pressure medium in the pressure medium cylinder 110 can not flow back due to the non-return valve 460. This causes the emptying device 100 to stop. At the same time, the pressure in the first pressure medium line 450 and the return line 432 before the pressure relief valve 430 increases, which is registered via the pressure switch 470.

Um den Entleervorgang fortsetzen zu können, wird jetzt der Druck gezielt erhöht, indem die Druckerhöhungseinrichtung 300 zugeschaltet wird. Um dieses Umschalten zu ermöglichen, ist eine Steuereinrichtung 500 vorgesehen, die über die elektrischen Verbindungsleitungen 510 und 520 mit den Steuerventilen 330 und 340 verbunden ist.In order to continue the emptying process, the pressure is now specifically increased by the pressure increasing device 300 is switched on becomes. To enable this switching is one Control device 500 is provided, via the electrical Connecting lines 510 and 520 with the control valves 330 and 340 is connected.

Es besteht nun die Möglichkeit, ein entsprechendes Signal vom Druckschalter 470 abzugreifen und über die fünfte elektrische Verbindungsleitung 550 der Steuereinrichtung 500 zuzuführen, die daraufhin die beiden Steuerventile 330 und 340 in ihre zweite Position verstellt, wie dies in der Figur 2 dargestellt ist.It is now possible, a corresponding signal from Pressure switch 470 and over the fifth electric Supply connection line 550 of the control device 500, the then the two control valves 330 and 340 in their second position adjusted, as shown in Figure 2.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, dass der Müllwerker, der das Anhalten der Entleervorrichtung erkennt, über die manuelle Eingabeeinrichtung 560 einen entsprechenden Befehl an die Steuereinrichtung 500 gibt.The second possibility is that the garbage worker who runs the Stopping the emptying device recognizes about the manual Input device 560 a corresponding command to the Control device 500 gives.

Wenn sich die Steuerventile 330, 340 in der in Figur 2 gezeigten Position befinden, wird Druckmittel über die erste Druckmittelleitung 450, die zweite Druckmittelleitung 350 der kolbenseitigen Kammer 316 zugeführt, woraufhin der Kolben 312 in Pfeilrichtung bewegt wird. Das in der stangenseitigen Kammer 318 befindliche Druckmittel wird aus dem Druckmittelzylinder 310 über die dritte Druckmittelleitung 360 und das auf Durchgang geschaltete Steuerventil 340 dem Druckmittelzylinder 110 zugeführt.When the control valves 330, 340 are in the position shown in FIG Position, pressure medium via the first pressure medium line 450, the second pressure medium line 350 of the piston-side chamber 316 supplied, after which the piston 312 is moved in the arrow direction. The in the rod-side chamber 318 located pressure medium is off the pressure medium cylinder 310 via the third pressure medium line 360 and the passage-controlled control valve 340 the Pressure medium cylinder 110 supplied.

Aufgrund der Flächenverhältnisse A2 zu A1 des Kolbens 312 erfolgt eine Druckerhöhung, die es ermöglicht, dass die Entleereinrichtung um ein weiteres Stück angehoben bzw. eingeschwenkt werden kann, je nachdem, in welcher Position die Entleervorrichtung anhielt.Due to the area ratios A2 to A1 of the piston 312 takes place a pressure increase, which allows the emptying device to another piece can be raised or swiveled in, depending after, in which position the emptying device stopped.

Wenn das gesamte Druckmittel aus der stangenseitigen Kammer 318 herausgedrückt worden ist, kann entweder der Entleervorgang beendet sein, oder aber es ist noch eine weitere Strecke zurückzulegen. In diesem Fall werden die beiden Steuerventile 330 und 340 zurückgeschaltet, wie dies in der Figur 3 dargestellt ist, die der Schaltung in Figur 1 entspricht. Es wird dadurch möglich, die stangenseitige Kammer 318 wiederum mit Druckmittel aufzufüllen und durch Umschalten der Ventile 330, 340 den zuvor beschriebenen Vorgang zu wiederholen. Während die stangenseitige Kammer 318 mit Druckmittel aufgefüllt wird, hält die Entleervorrichtung 100 an, weil aufgrund des Rückschlagventils 460 kein Druckmittel von dem Druckmittelmotor 110 zurückfließen kann.When all the pressure fluid from the rod-side chamber 318 either the emptying process can be pushed out be finished, or it is still another route to cover. In this case, the two control valves 330 and 340, as shown in FIG corresponds to the circuit in Figure 1. It makes it possible for the rod-side chamber 318 in turn filled with pressure medium and by switching the valves 330, 340 the previously described Repeat the process. While the rod-side chamber 318 with Pressure medium is filled stops the emptying device 100, because due to the check valve 460 no pressure fluid from the Pressure medium motor 110 can flow back.

Das Auffüllen und Entleeren des Druckmittelzylinders 310 wird so lange fortgesetzt, bis die Endeinkippstellung des Müllbehälters erreicht ist und der Müllbehälter entleert ist. Das Absenken der Entleervorrichtung 100 erfolgt dann auf herkömmliche Weise, wie dies zuvor beschrieben worden ist.The filling and emptying of the pressure medium cylinder 310 is so long continued until the end tilted position of the bin reached is and the garbage container is emptied. Lowering the Emptying 100 then takes place in a conventional manner, as this previously described.

Der Entleervorgang wird damit diskontinuierlich durchgeführt.The emptying process is thus carried out discontinuously.

In den Figuren 4 bis 6 ist der Schaltplan für zwei nebeneinander angeordnete Entleervorrichtungen 100, 200 dargestellt, die hinsichtlich der Schaltstellungen den Figuren 1 bis 3 entsprechen.In the figures 4 to 6, the circuit diagram for two side by side arranged emptying devices 100, 200 shown in terms of the switching positions correspond to Figures 1 to 3.

Die beiden Entleervorrichtungen 100, 200 können einzeln zur Entleerung von kleinen Müllbehältern eingesetzt werden. Zum Entleeren von Großmüllbehältern werden die beiden Entleervorrichtungen 100, 200 gemeinsam betrieben. Hierzu ist es erforderlich, die Hydraulikkreise miteinander zu verbinden. Meist wird auch zusätzlich noch eine mechanische Verbindung zwischen den beiden Entleervorrichtungen 100 und 200 hergestellt.The two emptying devices 100, 200 can individually for Emptying of small garbage containers are used. To the Emptying large waste containers will be the two Emptying devices 100, 200 operated together. This is it necessary to connect the hydraulic circuits with each other. Most will also in addition a mechanical connection between the both emptying devices 100 and 200 produced.

Zur Entleerung von Großmüllbehältern können die für die Kleinmüllbehälter verwendeten Aufnahmekämme verwendet werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, an den Entleervorrichtungen ausklappbare Tragarme vorzusehen, mit denen die Großmüllbehälter an eigens vorgesehenen Tragzapfen erfasst werden. For emptying large waste containers, the for the Small waste containers used receiving combs are used. But there is also the possibility of unloading to provide fold-out support arms with which the large waste containers be detected on specially provided trunnions.

Die Zusammenschaltung der Druckmittelkreise erfolgt über das Umstellventil 455, das sich in einem an den zweiten Abschnitt 452 anschließenden dritten Abschnitt 453 der ersten Druckmittelleitung 450 befindet. Die Druckmittelkreise unterscheiden sich von der Ausführung, die in den Figuren 1 bis 3 dargestellt ist, durch den Leitungsabschnitt 453 sowie dadurch, dass von dem zweiten Abschnitt 362 der dritten Druckmittelleitung 360 ein dritter Abschnitt 363 abzweigt, der zu dem zweiten Druckmittelmotor 210 führt. In den Leitungsabschnitten 362 und 363 sind noch weitere Rückschlagventile 461, 462 angeordnet, die dieselbe Aufgabe haben wie das Rückschlagventil 460.The interconnection of the pressure medium circuits via the Diverter valve 455, which is in a to the second section 452 subsequent third section 453 of the first pressure medium line 450 located. The pressure medium circuits differ from the Embodiment, which is shown in Figures 1 to 3, through the Line section 453 and in that of the second section 362 of the third pressure medium line 360, a third section 363 branches, leading to the second pressure medium motor 210. In the Line sections 362 and 363 are still further check valves 461, 462 arranged, which have the same task as that Check valve 460.

Auch bei dieser Ausführungsform werden zunächst die beiden Druckmittelmotoren 110, 210 von der Pumpe 410 mit Druckmittel versorgt, bis die beiden Entleervorrichtungen 100, 200 zum Stillstand kommen, wenn es sich um einen Großmüllbehälter mit dem Gewicht G > GN handelt. Anschließend erfolgt das Umschalten der Steuerventile 330, 340 in die in Figur 5 dargestellte Position, so dass Druckmittel aus der stangenseitigen Kammer 318 des Druckmittelzylinders 310 herausgedrückt wird, das über das Steuerventil 340 und die Abschnitte 362, 363 der dritten Druckmittelleitung den beiden Druckmittelmotoren 110, 210 zugeführt wird, so dass, wie im Zusammenhang mit den Figuren 1 bis 3 beschrieben worden ist, der Entleervorgang schrittweise fortgesetzt werden kann. In this embodiment as well, the two pressure medium motors 110, 210 are initially supplied with pressure medium by the pump 410 until the two emptying devices 100, 200 come to a standstill, if it is a large waste container with the weight G> G N. Subsequently, the switching of the control valves 330, 340 in the position shown in Figure 5, so that pressure medium from the rod-side chamber 318 of the pressure medium cylinder 310 is pushed out, via the control valve 340 and the sections 362, 363 of the third pressure medium line the two pressure medium motors 110, 210, so that, as has been described in connection with Figures 1 to 3, the emptying process can be continued gradually.

BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS

100100
Entleereinrichtungemptying
110110
DruckmittelmotorHydraulic motor
112112
Kolbenpiston
114114
Kolbenstangepiston rod
120120
Belastungssensorload Monitor
200200
Entleereinrichtungemptying
210210
DruckmittelmotorHydraulic motor
212212
Kolbenpiston
214214
Kolbenstangepiston rod
220220
Belastungssensorload Monitor
300300
DruckerhöhungseinrichtungPressure increasing means
310310
DruckmittelzylinderPressure cylinder
312312
Kolbenpiston
314314
Stangepole
316316
kolbenseitige Kammerpiston side chamber
318318
stangenseitige Kammerrod-side chamber
330330
erstes Steuerventilfirst control valve
335335
Verbindungsleitungconnecting line
340340
zweites Steuerventilsecond control valve
350350
zweite Druckmittelleitungsecond pressure medium line
351351
erster Abschnitt der zweiten Druckmittelleitungfirst section of the second pressure medium line
352352
zweiter Abschnitt der zweiten Druckmittelleitungsecond section of the second pressure medium line
360360
dritte Druckmittelleitungthird pressure medium line
361361
erster Abschnitt der dritten Druckmittelleitungfirst section of the third pressure medium line
362362
zweiter Abschnitt der dritten Druckmittelleitungsecond section of the third pressure medium line
363363
dritter Abschnitt der dritten Druckmittelleitungthird section of the third pressure medium line
370370
RücklaufleitungReturn line
400400
DruckmittelreservoirPressure fluid reservoir
410410
Pumpepump
420420
Steuerventilcontrol valve
430430
ÜberdruckventilPressure relief valve
432432
Überdruckleitung Pressure relief line
450450
erste Druckmittelleitungfirst pressure medium line
451451
erster Abschnitt der ersten Druckmittelleitungfirst section of the first pressure medium line
452452
zweiter Abschnitt der ersten Druckmittelleitungsecond section of the first pressure medium line
453453
dritter Abschnitt der ersten Druckmittelleitungthird section of the first pressure medium line
455455
Umstellventildiverter
460460
Rückschlagventilcheck valve
461461
Rückschlagventilcheck valve
462462
Rückschlagventilcheck valve
470470
Druckschalterpressure switch
500500
Steuereinrichtungcontrol device
510510
erste elektrische Verbindungsleitungfirst electrical connection line
520520
zweite elektrische Verbindungsleitungsecond electrical connection line
530530
dritte elektrische Verbindungsleitungthird electrical connection line
540540
vierte elektrische Verbindungsleitungfourth electrical connection line
550550
fünfte elektrische Verbindungsleitungfifth electrical connection line
560560
Eingabeeinrichtunginput device

Claims (19)

Verfahren zum Entleeren von Müllbehältern mittels einer Entleervorrichtung, bei dem der Müllbehälter angehoben und in einen Sammelbehälter entleert wird, wobei ein Druckmittel von mindestens einer Pumpe in einen Druckmittelkreis gefördert wird, der mindestens einen Druckmittelmotor aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Pumpe zur Erzeugung eines maximalen Druckes P1 ausgelegt wird, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtung auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Müllbehälters eingestellt wird,
dass der Druckmittelmotor mit dem Druckmittel des von der Pumpe erzeugten Drucks P1 zum Entleeren des Müllbehälters mit einem Gewicht G ≤ GN betrieben wird und
dass bei einem Gewicht G > GN der von der Pumpe erzeugte Druck auf einen Druck P2 > P1 erhöht und der Druckmittelmotor mit dem Druckmittel des Drucks P2 betrieben wird.
A method for emptying refuse containers by means of an emptying device, wherein the refuse container is lifted and emptied into a collecting container, wherein a pressure medium is conveyed by at least one pump in a pressure medium circuit having at least one pressure medium motor, characterized in that the pump for generating a maximum Pressure P 1 is designed, which is adjusted in consideration of the mechanical design of the emptying device to a predetermined normal weight G N of the filled refuse container,
that the pressure medium motor is operated with the pressure medium of the pressure P 1 generated by the pump for emptying the refuse container with a weight G ≤ G N , and
that at a weight G> G N the pressure generated by the pump is increased to a pressure P 2 > P 1 and the pressure medium motor is operated with the pressure medium of the pressure P 2 .
Verfahren zum Entleeren von Müllbehältern mittel zwei nebeneinander angeordneter Entleervorrichtungen, die zum Entleeren von Großmüllbehältern gemeinsam betrieben werden können, bei dem der Großmüllbehälter angehoben und in einen Sammelbehälter entleert wird,
wobei ein Druckmittel von mindestens einer Pumpe in die Druckmittelkreise der Entleervorrichtungen gefördert wird, die jeweils mindestens einen Druckmittelmotor aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass die Pumpe zur Erzeugung eines maximalen Drucks P1 ausgelegt wird, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtungen auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Großmüllbehälters eingestellt wird, dass die Druckmittelmotore mit dem Druckmittel des von der Pumpe erzeugten Druckes P1 zum Entleeren eines Großmüllbehälters mit einem Gewicht G ≤ GN betrieben werden,
und dass bei einem Gewicht G > GN der von der Pumpe erzeugte Druck vor oder während des Entleervorgangs auf einen Druck P2 > P1 erhöht und die Druckmittelmotore mit dem Druckmittel des Drucks P2 betrieben werden.
Method for emptying refuse containers by means of two emptying devices arranged side by side, which can be operated jointly for emptying large refuse containers, in which the refuse container is lifted and emptied into a collecting container,
wherein a pressure medium is conveyed by at least one pump into the pressure medium circuits of the emptying devices, each having at least one pressure medium motor, characterized in that the pump is designed to generate a maximum pressure P 1 , taking into account the mechanical design of the emptying devices to a predetermined normal weight G N of the filled large waste container is set, that the pressure medium motors are operated with the pressure medium of the pressure generated by the pump P 1 for emptying a large waste container with a weight G ≤ G N ,
and that at a weight G> G N, the pressure generated by the pump before or during the emptying process to a pressure P 2 > P 1 increases and the pressure medium motors are operated with the pressure medium of the pressure P 2 .
Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Druck mittels einer der Pumpe nachgeschalteten Druckerhöhungseinrichtung erhöht wird.A method according to claim 1 or 2, characterized in that the pressure is increased by means of a pump downstream pressure increasing means. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Entleervorgang unter Einsatz des Druckes P2 bis zum Erreichen der Endeinkippstellung des zu entleerenden Müllbehälters diskontinuierlich durchgeführt wird.Method according to one of claims 1 to 3, characterized in that the emptying process is carried out discontinuously using the pressure P 2 until reaching the final tilt position of the garbage container to be emptied. Verfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass Bewegungsschritte und Haltepausen abwechseln.A method according to claim 4, characterized in that movement steps and holding breaks alternate. Verfahren nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass in den Haltepausen der Druck P2 erneut aufgebaut wird.A method according to claim 5, characterized in that in the holding pauses the pressure P 2 is rebuilt. Vorrichtung zum Entleeren von Müllbehältern in einen Sammelbehälter mit einem Druckmittelsystem, das mindestens eine Druckmittel liefernde Pumpe (410) und mindestens einen Druckmittelmotor (110) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Pumpe (410) zur Erzeugung eines maximalen Druckes P1 ausgelegt ist, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtung (100) auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Müllbehälters eingestellt ist, und
dass bei einem Gewicht G > GN eine Druckerhöhungseinrichtung (300) zwischen Pumpe (410) und Druckmittelmotor (110) zuschaltbar ist.
Device for emptying refuse containers in a collecting container with a pressure medium system, the at least one pressure medium supplying pump (410) and at least one pressure medium motor (110), characterized in that the pump (410) is designed to generate a maximum pressure P 1 , the is set to a predetermined normal weight G N of the filled refuse container, taking into account the mechanical design of the emptying device (100), and
in the case of a weight G> G N, a pressure increasing device (300) can be connected between the pump (410) and the pressure medium motor (110).
Vorrichtung zum Entleeren von Müllbehältern in einen Sammelbehälter mit zwei nebeneinander angeordneten Entleervorrichtungen (100, 200), die zum Entleeren von Großmüllbehältern gemeinsam betreibbar sind, und mit mindestens einer Druckmittel liefernden Pumpe (410), wobei jede Entleervorrichtung (100, 200) ein Druckmittelsystem mit jeweils mindestens einem Druckmittelmotor (110, 210) aufweist,
dadurch gekennzeichnet, dass die Pumpe (410) zur Erzeugung eines maximalen Druckes P1 ausgelegt ist, der unter Berücksichtigung der mechanischen Auslegung der Entleervorrichtungen (100, 200) auf ein vorgegebenes Normalgewicht GN des befüllten Großmüllbehälters eingestellt ist und
dass bei einem Gewicht G > GN mindestens eine Druckerhöhungseinrichtung (300) zwischen Pumpe (410) und den Druckmittelmotoren (110, 210) zuschaltbar ist.
Device for emptying refuse containers in a collecting container with two juxtaposed emptying devices (100, 200) which are jointly operable for emptying large refuse containers, and with at least one pressure medium delivering pump (410), each emptying device (100, 200) having a pressure medium system each having at least one pressure medium motor (110, 210),
characterized in that the pump (410) is designed to generate a maximum pressure P 1, which is adjusted taking into account the mechanical design of the emptying devices (100, 200) to a predetermined normal weight G N of the filled large waste container and
that at a weight G> G N at least one pressure increasing device (300) between the pump (410) and the pressure medium motors (110, 210) is switchable.
Vorrichtung nach einem der Ansprüche 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Druckerhöhungseinrichtung (300) zum Druckmittelmotor (110)/ zu den Druckmittelmotoren (110, 210) in Reihe geschaltet ist. Device according to one of claims 7 or 8, characterized in that the pressure increasing means (300) to the pressure medium motor (110) / to the pressure medium motors (110, 210) is connected in series. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Druckerhöhungseinrichtung (300) ein Druckmittelzylinder (310) ist, dessen Kolben (312) kolbenseitig die Fläche A1 und stangenseitig die Fläche A2 mit A1 > A2 aufweist.Device according to one of claims 7 to 9, characterized in that the pressure increasing means (300) is a pressure medium cylinder (310) whose piston (312) on the piston side, the surface A1 and rod side, the surface A2 with A1> A2. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 7 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Pumpe (410) über eine erste Druckmittelleitung (450) mit dem Druckmittelmotor/Druckmittelmotoren (110, 210) verbunden ist, wobei in der ersten Druckmittelleitung (450) ein Rückschlagventil (460) angeordnet ist.Device according to one of claims 7 to 10, characterized in that the pump (410) via a first pressure medium line (450) to the pressure medium motor / pressure medium motors (110, 210) is connected, wherein in the first pressure medium line (450) a check valve (460 ) is arranged. Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass vor dem Rückschlagventil (460) eine zweite Druckmittelleitung (350) abzweigt, die über ein erstes Steuerventil (330) kolbenseitig mit dem Druckmittelzylinder (310) verbunden ist, und
dass hinter dem Rückschlagventil (460) eine dritte Druckmittelleitung (360) abzweigt, die über ein zweites Steuerventil (340) stangenseitig mit dem Druckmittelzylinder (310) verbunden ist.
Apparatus according to claim 11, characterized in that in front of the check valve (460) branches off a second pressure medium line (350) which is connected via a first control valve (330) on the piston side with the pressure medium cylinder (310), and
that behind the check valve (460) branches off a third pressure medium line (360), which is connected via a second control valve (340) rod side to the pressure medium cylinder (310).
Vorrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass an das erste Steuerventil (330) eine Rücklaufleitung (370) angeschlossen ist.Device according to claim 12, characterized in that a return line (370) is connected to the first control valve (330). Vorrichtung nach einem der Ansprüche 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass die zweite Druckmittelleitung (350) über eine Verbindungsleitung (335) mit dem zweiten Steuerventil (340) verbunden ist. Device according to one of claims 12 or 13, characterized in that the second pressure medium line (350) via a connecting line (335) to the second control valve (340) is connected. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 12 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass die Steuerventile (330, 340) mechanisch, elektrisch, pneumatisch oder hydraulisch betätigbar sind.Device according to one of claims 12 to 14, characterized in that the control valves (330, 340) are mechanically, electrically, pneumatically or hydraulically actuated. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 7 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Steuerventile (330, 340) an einen elektrischen Steuerkreis zu ihrer Betätigung angeschlossen sind.Device according to one of claims 7 to 15, characterized in that the control valves (330, 340) are connected to an electrical control circuit for their actuation. Vorrichtung nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass der Steuerkreis eine Steuereinrichtung (500) aufweist.Apparatus according to claim 16, characterized in that the control circuit comprises a control device (500). Vorrichtung nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass an die Steuereinrichtung (500) eine manuelle Eingabeeinrichtung (560) angeschlossen ist.Device according to claim 17, characterized in that a manual input device (560) is connected to the control device (500). Vorrichtung nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass an die Steuereinrichtung (500) einen Druckschalter (470) angeschlossen ist.Device according to claim 17, characterized in that a pressure switch (470) is connected to the control device (500).
EP05005917A 2004-04-10 2005-03-18 Method and device for emptying refuse receptacles Withdrawn EP1584578A1 (en)

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102004017743 2004-04-10
DE200410017743 DE102004017743A1 (en) 2004-04-10 2004-04-10 Method and device for emptying refuse containers

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP1584578A1 true EP1584578A1 (en) 2005-10-12

Family

ID=34895569

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP05005917A Withdrawn EP1584578A1 (en) 2004-04-10 2005-03-18 Method and device for emptying refuse receptacles

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1584578A1 (en)
DE (1) DE102004017743A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2011048271A1 (en) 2009-10-20 2011-04-28 Mikko Junttila Pressure transformation method and device for its implementation
NL2007837C2 (en) * 2011-11-22 2013-05-23 Terberg Machines LIFT MECHANISM, LOADING SYSTEM AND DIRTY CAR PROVIDED FOR, AND METHOD FOR THIS.
CN113443304A (en) * 2021-07-05 2021-09-28 上海熙众新能源技术有限公司 Automatic unloading system and compression vehicle

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0423682A1 (en) * 1989-10-18 1991-04-24 Waste Hoists Limited Collection vehicle, apparatus for use in the vehicle and method of collecting material
DE19729297A1 (en) * 1997-07-09 1999-01-14 Zoeller Kipper Method and device for emptying waste containers into a collecting container

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3640236C2 (en) * 1986-11-25 1991-02-28 Mannesmann Rexroth Gmbh, 8770 Lohr, De
DK171121B1 (en) * 1989-08-15 1996-06-17 Johannes Vagn Baatrup Hydraulic pressure amplifier
SE510191C2 (en) * 1994-06-06 1999-04-26 Asea Brown Boveri pressure amplifier
DE19633258C1 (en) * 1996-08-17 1997-08-28 Iversen Hydraulics Aps Pressure-booster particularly for hydraulic fluid

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0423682A1 (en) * 1989-10-18 1991-04-24 Waste Hoists Limited Collection vehicle, apparatus for use in the vehicle and method of collecting material
DE19729297A1 (en) * 1997-07-09 1999-01-14 Zoeller Kipper Method and device for emptying waste containers into a collecting container

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2011048271A1 (en) 2009-10-20 2011-04-28 Mikko Junttila Pressure transformation method and device for its implementation
US20120204553A1 (en) * 2009-10-20 2012-08-16 Mikko Junttila Pressure Transformation Method and Device for its Implementation
RU2552641C2 (en) * 2009-10-20 2015-06-10 Кратос Ой Pressure transformation method and device for its implementation
NL2007837C2 (en) * 2011-11-22 2013-05-23 Terberg Machines LIFT MECHANISM, LOADING SYSTEM AND DIRTY CAR PROVIDED FOR, AND METHOD FOR THIS.
CN113443304A (en) * 2021-07-05 2021-09-28 上海熙众新能源技术有限公司 Automatic unloading system and compression vehicle

Also Published As

Publication number Publication date
DE102004017743A1 (en) 2005-12-08
DE102004017743A9 (en) 2006-06-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1318906A1 (en) Controller for a hydraulic press and method for the operation thereof
EP0641644A1 (en) Method for controlling the drive of a hydraulic press and apparatus for carrying out the method
DE2526500A1 (en) BALING DEVICE
EP1752587A1 (en) Hydraulic arrangement
EP0010719A1 (en) Lifting/tipping or tipping apparatus for emptying containers of varying sizes
EP0586669A1 (en) Press with a hydraulic drive, in particular a sheet-shaping press
EP2846994A1 (en) Method for operating a hydraulic press, and hydraulic press
DE2308810A1 (en) CONTROL DEVICE FOR AUTOMATICALLY CONNECTING A VARIETY OF HYDRAULIC PUMPS TO FEED A VARIETY OF HYDRAULIC DEVICES
DE19831624A1 (en) Hydraulic drive for a press
DE3012844A1 (en) CIRCUIT FOR A HYDRAULIC LIFTING MACHINE
DE3235829A1 (en) Lifting platform for vehicles, in particular passenger cars
EP1584578A1 (en) Method and device for emptying refuse receptacles
DE4235762A1 (en) HYDRAULIC CIRCUIT
DE3521562A1 (en) COMBINED PANEL FROM COMPOSITE MATERIAL
DE2512036C2 (en) Feeding device for conveying large pieces of objects to be scrapped
EP0353782A1 (en) Internal mixer
EP0214498B1 (en) Mechanical press, in particular a toggle press
DE2554520C3 (en) Device for bringing garbage or the like. into a collecting container
DE4218953B4 (en) Hydraulic press drive, in particular for a sheet metal forming press
DE3247289A1 (en) Device for storing hydraulic energy
DE202004021061U1 (en) Emptying device for garbage containers, has pressure booster mechanism interposed between hydraulic pump and hydraulic drive cylinder to produce force which is greater than weight of filled garbage container
EP2260210B1 (en) Controller and the use thereof
EP1980671B1 (en) Soil compacting device in form of a vibration plate
DE19729297C2 (en) Method and device for emptying waste containers into a collecting container
DE102016224401A1 (en) Work hydraulic system and vehicle with the working hydraulic system

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA HR LV MK YU

17P Request for examination filed

Effective date: 20060302

AKX Designation fees paid

Designated state(s): DE FR GB IE

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION HAS BEEN WITHDRAWN

18W Application withdrawn

Effective date: 20060830