EP1391552A1 - Arrangement of a doctor blade - Google Patents

Arrangement of a doctor blade

Info

Publication number
EP1391552A1
EP1391552A1 EP20030016855 EP03016855A EP1391552A1 EP 1391552 A1 EP1391552 A1 EP 1391552A1 EP 20030016855 EP20030016855 EP 20030016855 EP 03016855 A EP03016855 A EP 03016855A EP 1391552 A1 EP1391552 A1 EP 1391552A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
arm
blade
hose
switch
de
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP20030016855
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1391552B1 (en )
Inventor
Roland Greis
Josef Schneid
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Voith Patent GmbH
Original Assignee
Voith Patent GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
    • D21GCALENDERS; ACCESSORIES FOR PAPER-MAKING MACHINES
    • D21G3/00Doctors
    • D21G3/005Doctor knifes

Abstract

In a paper making assembly an essentially fixed but adjustable blade scrapes the surface of a rotating drum. The blade is mounted on an arm which rises and falls in response to the change in pressure within a flexible hose (8) under the arm (5). In its axial direction the hose (8) is esp. longer than the arm. The arm end makes contact with a de-activating switch limiting arm travel. The de-activation switch prevents contact between the hose (8) and the arm (5) in a given movement sector and limits pressure by the arm (5) on the base (7). The de-activation switch has an effective axial length which limits the force exerted by the blade holder (5) with the hose (8) along the length of the blade (4).

Description

Die Erfindung betrifft eine Schaberanordnung mit einer Schaberklinge und einem Klingenträger, der um eine Achse schwenkbar an einem Trägerhalter angeordnet ist, wobei zwischen dem Trägerhalter und dem Klingenträger mindestens ein unter Druck setzbarer Schlauch angeordnet ist, der sich parallel zur Achse erstreckt. The invention relates to a scraper arrangement with a doctor blade and a blade carrier which is disposed about an axis on a substrate holder, wherein at least one pressurizable hose is arranged between the carrier holder and the blade carrier which extends parallel to the axis.

Eine derartig Schaberanordnung ist aus DE 200 14 746 U1 bekannt. Such a scraper arrangement is known from DE 200 14 746 U1.

Eine derartige Schaberanordnung wird beispielsweise bei der Papierherstellung verwendet, um eine Walze zu reinigen, über die eine Papierbahn geführt wird. Such a scraper arrangement is used for example in papermaking, to clean a roller over which a paper web is passed. Von der Papierbahn gehen Ablagerungen aus, die sich auf der Oberfläche der Walze niederschlagen und die sich ohne die Schaberanordnung über kurz oder lang negativ auf das Erscheinungsbild der Papierbahn auswirken. From the paper web deposits expect that to be reflected on the surface of the roll and have a negative effect on the appearance of the web without the scraper arrangement sooner or later. Ein anderer Anwendungszweck ist ebenfalls bei der Papierherstellung der Einsatz in einer Streichvorrichtung. Another purpose is to use in a coating apparatus also in paper manufacturing. Die Erfindung wird im folgenden im Zusammenhang mit dem Reinigen einer Kalanderwalze beschrieben, ohne jedoch darauf beschränkt zu sein. The invention is described below in connection with the cleaning of a calender roll, but without being limited thereto.

Die Papierbahnen werden in relativ großen Breiten bis zu 10 m produziert. The paper webs are produced in relatively large widths up to 10 m. Dementsprechend breit müssen die Walzen sein, die zur Veredelung der Papierbahn beispielsweise in einem Kalander verwendet werden. Accordingly, the rollers must be wide, which are used for processing the paper web for example in a calender. Der Schaber, genauer gesagt, die Schaberklinge, muß über die gesamte Breite, dh die axiale Länge, möglichst gleichmäßig an der Walze anliegen. The scraper, more precisely, the scraper blade must over the entire width, ie the axial length of rest, as evenly as possible to the roller. Dies gilt insbesondere bei Walzen, die eine elastische Oberfläche aufweisen. This particularly applies to rolls which have a resilient surface. Diese Walzen werden bei stark unterschiedlichen Anpreßdrücken auch unterschiedlich abgenutzt, was sich negativ bei der Qualität der Papierbahn bemerkbar macht. These rollers are also worn differently in very different contact pressures, making a negative impact on the quality of the paper web noticeable.

Man versucht daher, den Anpreßdruck über die axiale Länge der Schaberanordnung dadurch möglichst gleichmäßig zu gestalten, daß man einen Schlauch verwendet, der unter Druck gesetzt wird und dadurch den Klingenträger gegenüber dem Trägerhalter so verschwenkt, daß die Schaberklinge mit einem gewissen Anpreßdruck an der zu reinigenden Walze zur Anlage kommt. Therefore, attempts thereby to make the contact pressure across the axial length of the scraper assembly as evenly as possible, that there is used a hose which is placed under pressure thereby so pivots the blade carrier relative to the carrier holder so that the scraper blade to be cleaned with a certain contact pressure on the roller comes to rest.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, den Anpreßdruck bei einfachem Aufbau möglichst gleichmäßig zu gestalten. The invention is based on the object to make the contact pressure with a simple structure as evenly as possible.

Diese Aufgabe wird bei einer Schaberanordnung der eingangs genannten Art dadurch gelöst, daß der Schlauch in Axialrichtung länger als der Klingenträger ist und im Bereich jedes axialen Endes des Klingenträgers eine Deaktivierungseinrichtung vorgesehen ist, die eine Wirkung des Drucks im Schlauch auf den Klingenträger in einem vorbestimmten, am Ende des Klingenträgers angeordneten Abschnitt begrenzt. This object is achieved with a scraper device of the type mentioned in the introduction in that the hose in the axial direction is longer than the blade carrier and a deactivation device is provided in the region of each axial end of the blade carrier, the effect of the pressure in the hose on the blade carrier in a predetermined, arranged at the end of the blade support portion limits.

Mit dieser Ausgestaltung wird der Aufbau der Schaberanordnung zunächst relativ einfach. With this configuration, the structure of the scraper arrangement is initially relatively simple. Man verwendet einen Schlauch, der praktisch eine beliebige Länge aufweisen kann und dementsprechend auch in Axialrichtung über den Klingenträger übersteht. Using a tube which can be any length in practice and, accordingly, is also in the axial direction via the blade carrier. Der Schlauch ist also länger als der Klingenträger und auch länger als die Schaberklinge. The tube is thus longer than the blade carrier and also longer than the doctor blade. Er ist also an seinen Enden ohne weiteres zugänglich. So it is accessible at its ends readily. Druckfluid kann dementsprechend problemlos eingespeist werden. Pressure fluid can be accordingly fed smoothly. Allerdings kann diese Ausbildung dazu führen, daß der Klingenträger und damit die Schaberklinge in den axialen Randbereichen eine höhere Anpreßkraft erhalten, was wiederum zu Beschädigungen der Walze führen kann. However, this training can cause the blade carrier and therefore the scraper blade in the axial edge areas receive a higher contact pressure, which in turn can cause damage to the roller. Dies gilt insbesondere bei elastischen oder weichen Walzen, bei denen eine fortlaufende höhere Pressung der Schaberklinge an den axialen Enden zu einer Beschädigung des Walzenbezuges führen kann. This is particularly true in elastic or soft rolls, in which a continuous high pressure of the doctor blade can lead to the axial ends of damage to the roll cover. Dieses Problem wird nun aber dadurch eliminiert, daß die Deaktivierungseinrichtung im Bereich des axialen Endes des Klingenträgers die Wirkung des Drucks begrenzt, dh obwohl der Schlauch über den Klingenträger übersteht, werden in den axialen Endabschnitten des Klingenträgers keine Kräfte auf den Klingenträger ausgeübt, die zu einem höheren Anpreßdruck der Schaberklinge an die Walze führen könnten. This problem is however now eliminated by the deactivation device limits the effect of the pressure in the region of the axial end of the blade carrier, that although the tube protrudes beyond the blade carrier, no forces are exerted on the blade carrier in the axial end portions of the blade carrier that a higher contact pressure of the doctor blade could lead to the roller.

Hierbei ist bevorzugt, daß die Deaktivierungseinrichtung eine Wirkung des Drucks im Schlauch auf den Klingenträger in dem Abschnitt verhindert. It is preferred that the deactivating device prevents an action of the pressure in the hose on the blade carrier in the section. Der Klingenträger wird also an seinen axialen Enden überhaupt nicht mit Druck beaufschlagt. The blade carrier is thus not applied at its axial ends with pressure. Dies erlaubt es, die Schaberanordnung mechanisch relativ einfach auszubilden, ohne auf die vorteilhaften Wirkungen des Druckschlauchs verzichten zu müssen. This makes it relatively simple mechanically design the scraper arrangement without sacrificing the beneficial effects of the pressure hose. Die Kräfte, die zu einem Anpressen der axialen Enden der Schaberklinge an die Walze erforderlich sind, werden durch die Eigensteifigkeit des Klingenträgers und der Schaberklinge aufgebracht. The forces that are required for a pressing of the axial ends of the doctor blade against the roll are applied by the inherent stiffness of the blade holder and the doctor blade.

Vorzugsweise begrenzt die Deaktivierungseinrichtung eine Druckbeaufschlagung zwischen Klingenträger und Trägerhalter. Preferably, the deactivating device limits an application of pressure between blade carrier and carrier holder. Die Deaktivierungseinrichtung greift also in die Übertragung des Drucks zwischen dem Klingenträger und dem Trägerhalter ein und begrenzt die Größe des Drucks, der zwischen Klingenträger und Trägerhalter wirken kann. Thus, the deactivation device engages the transmission of the pressure between the blade carrier and the carrier holder and restricts the size of the pressure that can act between blade carrier and carrier holder.

Hierbei ist besonders bevorzugt, daß die Deaktivierungseinrichtung die Druckbeaufschlagung zwischen Klingenträger und Trägerhalter verhindert. It is particularly preferred that the deactivation device prevents the application of pressure between blade carrier and carrier holder. Die Deaktivierungseinrichtung verhindert also, daß der Schlauch im Bereich der axialen Enden des Klingenträgers unter Druck sowohl am Klingenträger als auch am Trägerhalter anliegen kann. Thus, the disabling means prevents the hose in the region of the axial ends of the blade carrier may bear under pressure on both the blade carrier and the carrier holder. Dies läßt sich im einfachsten Fall durch eine mechanische Sperre erreichen, die beispielsweise eine Ausdehnung des Schlauchs über ein gewisses Maß hinaus unterbindet. This can be achieved by a mechanical lock that prevents, for example, an extension of the hose over a certain level also in the simplest case. Diese mechanische Sperre kann durchaus auch Bestandteil des Schlauchs selber sein. This mechanical lock may well be part of the hose itself.

Vorzugsweise weist die Deaktivierungseinrichtung in Axialrichtung eine wirksame Länge auf, die eine Beaufschlagung des Klingenträgers mit dem Druck im Schlauch auf die axiale Länge der Schaberklinge begrenzt. Preferably, the deactivation device in the axial direction, an effective length which defines an action on the blade carrier with the pressure in the tube to the axial length of the doctor blade. Dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn die Schaberklinge in Axialrichtung kürzer ist als der Klingenträger. This is particularly advantageous when the scraper blade in the axial direction is shorter than the blade carrier. Der Klingenträger wird dann nur dort mit Druck beaufschlagt, wo auch die Schaberklinge an der Walze anliegen kann. The blade carrier is then applied only there with pressure, where the doctor blade may bear against the roller. Eine höhere Anpreßkraft im Randbereich der Klinge wird mit großer Zuverlässigkeit vermieden. A higher contact pressure in the edge area of ​​the blade is prevented with great reliability.

Bevorzugterweise ist die Deaktivierungseinrichtung als Niederhalter ausgebildet, der zwischen dem Klingenträger und dem Schlauch angeordnet ist. Preferably, the disabling means is designed as holding-down device which is arranged between the blade carrier and the hose. Der Niederhalter sorgt dafür, daß sich der Schlauch nicht so weit ausdehnen kann, daß er den Klingenträger kontaktiert. The hold-down ensures that the tube can not expand so far that it contacts the blade carrier. Der Schlauch kann über seine gesamte Länge gleichförmig ausgebildet sein. The tube can be formed uniformly over its entire length. Seine Ausdehnung in Richtung auf den Klingenträger wird durch den Niederhalter begrenzt. Its extension in the direction of the blade carrier is limited by the holding-down device. Der Niederhalter kann, falls dies erforderlich werden sollte, an unterschiedlichen Stellen im Trägerhalter montiert werden. The blank holder, if this should be required to be mounted at different locations in the carrier holder. Man kann auf diese Weise unterschiedliche axiale Längen der Schaberklinge berücksichtigen. It may be considered in this way different axial lengths of the doctor blade.

Vorzugsweise ist der Niederhalter durch ein Winkelelement gebildet, das mit dem Trägerhalter verbunden ist. Preferably, the hold-down is formed by an angle element which is connected to the carrier holder. Die Ausbildung als Winkelelement gestattet es, den Schlauch so weit zu übergreifen, daß er sich im Bereich der axialen Enden nicht in unerwünschter Weise an den Trägerkörper annähern kann. The design as angular element allows to engage over the tube so far that it can not converge in an undesired manner to the carrier body in the region of the axial ends.

Hierbei ist bevorzugt, daß das Winkelelement einen ersten Schenkel aufweist, der mit dem Schlauch zusammenwirkt/ und einen zweiten Schenkel, der am Trägerhalter befestigt ist, wobei beide Schenkel parallel zum Trägerhalter verlaufen. It is preferred that the angular element has a first leg which cooperates with the tube / and a second leg, which is secured to the carrier holder, both limbs running parallel to the carrier holder. Das Winkelelement hat also drei Abschnitte, nämlich die beiden Schenkel und ein Mittelstück, das die beiden Schenkel verbindet. Thus the angle element has three sections, namely the two legs and a central section that connects the two legs. Dieses Mittelstück kann beispielsweise senkrecht zu den beiden Schenkeln angeordnet sein. This center piece may for example be arranged perpendicular to the two legs. Dadurch, daß beide Schenkel parallel zum Trägerhalter verlaufen, ist es möglich, den einen Schenkel großflächig am Trägerhalter zu befestigen und gleichzeitig den Schlauch parallel zum Trägerhalter niederzuhalten. Characterized in that both legs extend parallel to the carrier holder, it is possible to attach a leg over a large area on the support holder and at the same time hold down the tube parallel to the carrier holder.

Bevorzugterweise sind zwei Schläuche auf beiden Seiten der Achse vorgesehen, und die Deaktivierungseinrichtung wirkt nur auf einen Schlauch. Preferably, two hoses are provided on both sides of the axis, and the deactivating device acts only on one hose. Zwei Schläuche sind günstig, wenn man mit Hilfe der Schläuche die Schaberklinge nicht nur in Anlage an der Walze halten, sondern die Schaberklinge auch von der Walze abheben will. Two hoses are convenient if you keep using the tubing the doctor blade not only in contact with the roller but wants to lift the doctor blade and the roller. Je nach der gewünschten Druckrichtung wird dann der eine oder der andere Schlauch mit Druck beaufschlagt. Depending on the desired direction of pressure of the one or the other tube with pressure is then applied. Beim Abheben der Schaberklinge von der Walze ist eine Deaktivierung des Schlauchs am axialen Ende des Klingenträgers allerdings nicht erforderlich. When lifting of the doctor blade from the roll deactivation of the tube at the axial end of the blade carrier, however, is not required. Man kann daher Gewicht und Kosten einsparen, wenn man auf eine Deaktivierungseinrichtung an dem einen Schlauch verzichtet. One can therefore save weight and cost, if one of the omitted deactivation means comprises a hose.

Hierbei ist bevorzugt, daß die Deaktivierungseinrichtung auf den Schlauch wirkt, der auf der der Schaberklinge abgewandten Seite der Achse angeordnet ist. It is preferred that the deactivating device acts on the hose which is arranged on the side remote from the doctor blade side of the axis. Dies ist in der Regel der Schlauch, der dazu verwendet wird, die Schaberklinge an der Walze in Anlage zu halten. This is usually the hose which is used to hold the doctor blade against the roller in contact.

Die Erfindung wird im folgenden anhand eines bevorzugten Ausführungsbeispiels in Verbindung mit der Zeichnung näher beschrieben. The invention is described below with reference to a preferred embodiment in conjunction with the drawings. Hierin zeigen: The drawings are:

Fig. 1 Fig. 1
eine schematische Seitenansicht der Schaberanordnung und a schematic side view of the scraper arrangement and
Fig. 2 Fig. 2
eine schematische Vorderansicht der Schaberanordnung. a schematic front view of the scraper assembly.

Fig. 1 zeigt eine Schaberanordnung 1 zum reinigen einer nur schematisch dargestellten Walze 2, die sich in Richtung eines Pfeils 3 dreht. Fig. 1 shows a scraper arrangement 1 for cleaning a roller, shown only schematically 2, which rotates in the direction of an arrow 3. Die Walze 2 kann beispielsweise eine weiche Walze, dh eine Walze mit einem elastischen Bezug, in einem nicht näher dargestellten Kalander sein. The roller 2 can, for example, a soft roll, ie, a roller with a resilient covering, be in a not-shown calender.

Die Schaberanordnung 1 weist eine Schaberklinge 4 auf, die auch als Schaberblatt bezeichnet werden kann. The scraper arrangement 1 comprises a scraper blade 4, which can also be called a scraper blade. Die Schaberklinge 4 ist an einem Klingenträger 5 befestigt. The doctor blade 4 is secured to a blade support. 5 Der Klingenträger ist um eine Achse 6 verschwenkbar, die auf einen Trägerhalter 7 befestigt ist. The blade carrier can be pivoted about an axis 6 which is fixed on a substrate holder. 7 Der Trägerhalter 7 wiederum ist an einer nicht näher dargestellten Stuhlung befestigt, in der auch die Walze 2 gelagert ist. The support holder 7 is in turn attached to a non-illustrated framing in which the roller 2 is mounted. Der Trägerhalter 7 weist also eine definierte Position relativ zur Walze 2 auf. The support holder 7 thus has a defined position relative to the roller. 2

Zwischen dem Trägerhalter 7 und dem Klingenträger 5 ist auf der der Schaberklinge 4 abgewandten Seite der Achse 6 ein Schlauch 8 vorgesehen, der über eine nicht näher dargestellte Druckversorgung mit einem unter Druck stehenden Fluid, beispielsweise Druckluft, gefüllt werden kann. Between the support holder 7 and the blade carrier 5, the axis 6 is provided a tube 8 on which the doctor blade 4 opposite side, which can be filled via a non-illustrated pressure supply of a pressurized fluid such as compressed air. Wenn der Schlauch 8 unter Druck gesetzt wird, dann dehnt er sich aus und verschwenkt den Klingenträger 5 entgegen der Uhrzeigerrichtung (bezogen auf die Fig. 1) um die Achse 6, bis die Schaberklinge 4 zur Anlage an die Walze 2 kommt. When the tube 8 is set under pressure, it expands and pivots the blade carrier 5 in the counterclockwise direction (relative to Fig. 1) about the axis 6 until the doctor blade 4 comes to rest on the roll 2. Eine weitere Druckerhöhung führt dazu, daß die Schaberklinge 4 mit der erforderlichen Anpreßkraft an der Walze 2 anliegt. A further increase in pressure causes the scraper blade 4 is applied with the required pressure force on the roller. 2

Auf der gegenüberliegenden Seite der Achse 6 ist ein weiterer Schlauch 9 zwischen dem Trägerhalter 7 und dem Klingenträger 5 angeordnet. On the opposite side of the axis 6, a further hose 9 is arranged between the carrier holder and the blade carrier 7. 5 Wenn die Schaberklinge 4 von der Walze 2 abgehoben werden soll, dann wird der Schlauch 8 druckentlastet und der Schlauch 9 unter Druck gesetzt, so daß der Klingenträger im Uhrzeigersinn um die Achse 6 verschwenkt wird. If the scraper blade to be lifted off 4 of the roller 2, the tube 8 is relieved of pressure and the tube 9 is set under pressure so that the blade carrier clockwise about the axis 6 is pivoted.

Wie aus Fig. 2 zu erkennen ist, weist der Schlauch 8 eine axiale Länge auf, die größer ist, als die axiale Länge des Klingenträgers 5. Dies vereinfacht zwar die Möglichkeit, den Schlauch 8 mit Druckfluid zu beaufschlagen. As can be seen from Fig. 2, the tube 8 has an axial length which is greater than the axial length of the blade carrier 5. While this simplifies the ability to pressurize the tube 8 with pressurized fluid. Es führt aber zum Risiko, daß die Schaberklinge 4 im Randbereich eine höhere Anpreßkraft erhalten kann, die wiederum zu Beschädigungen der Walze 2 führen kann. However, it leads to the risk that the scraper blade 4 can obtain a higher contact pressure in the edge region, which in turn can lead to damage of the roll. 2

Um dieses Problem zu entschärfen, ist am axialen Ende des Klingenträgers 5 und des Trägerhalters 7 eine Deaktivierungseinrichtung 10 angeordnet, die verhindert, daß sich der Schlauch 8 in diesem Bereich so weit ausdehnt, daß er den Klingenträger 5 berührt oder auf andere Weise Druck auf den Klingenträger 5 ausübt. To mitigate this problem, there is arranged a deactivation device 10 at the axial end of the blade carrier 5 and the substrate holder 7, which prevents the tube expands so far in this area 8 that it contacts or the blade carrier 5 in another way pressure on the blade support 5 carries. Genaugenommen müßte man sagen, daß die Deaktivierungseinrichtung 10 verhindert, daß ein Druck zwischen dem Trägerhalter 7 und dem Klingenträger 5 ausgeübt wird. Strictly speaking, one would have to say that the deactivating device prevents 10 that a pressure between the substrate holder 7 and the blade carrier 5 is applied. Die Deaktivierungseinrichtung könnte nämlich in Abwandlung von der dargestellten Ausführungsform auch dafür sorgen, daß sich der Schlauch 8 nicht weiter in Richtung auf den Trägerhalter 7 ausdehnen kann, am Klingenträger 5 aber anliegt. The deactivation device could in fact also ensure, in a modification of the illustrated embodiment, the hose 8 can not expand in the direction of the support holder 7 on, the blade carrier 5 but is applied.

Die Deaktivierungseinrichtung ist im einfachsten Fall gebildet durch ein Winkelelement 11, das einen ersten Schenkel 12 aufweist, der sich parallel zum Trägerhalter 7 erstreckt und mit dem Trägerhalter 7 einen Raum 13 bildet, in dem ein Endabschnitt 14 des Schlauchs 8 angeordnet ist. The disabling means is formed in the simplest case by an angle member 11 having a first leg 12 which extends parallel to the carrier holder 7 and forms a space 13 to the substrate holder 7, in which an end portion 14 of the hose 8 is arranged. Der Schenkel 12 verhindert, daß sich der Endabschnitt 14 des Schlauchs 8 an den Klingenträger 5 annähert. The leg 12 prevents the end portion 14 of the hose 8 approaches to the blade carrier. 5

Das Winkelelement 11 weist einen zweiten Schenkel 15 auf, der am Trägerhalter 7 befestigt ist. The angle member 11 has a second leg 15 which is secured to the carrier holder. 7 Die beiden Schenkel 12, 15 sind parallel zueinander und parallel zum Trägerhalter 7. Diese Ausgestaltung hat den Vorteil, daß zur Befestigung des Winkelelements 11 am Trägerhalter 7 eine relativ große Fläche zur Verfügung steht. The two legs 12, 15 are mutually parallel and parallel to the carrier holder 7. This configuration has the advantage that is a relatively large space available for mounting the angular element 11 on the support bracket. 7 Zwischen den beiden Schenkeln 12, 15 ist ein Mittelstück 16 angeordnet, das die beiden Schenkel verbindet. Between the two legs 12, 15 a center piece 16 is arranged, which connects the two legs. Dieses Mittelstück 16 steht senkrecht zu den beiden Schenkeln 12, 15. Dies ist aber nicht unbedingt erforderlich. This center piece 16 is perpendicular to the two legs 12, 15. However, this is not essential. Es kann mit den beiden Schenkeln 12, 15 auch einen Winkel einschließen, der von 90° abweicht. It may also include an angle with the two legs 12, 15 which deviates from 90 °.

Das Winkelelement 11 ist so positioniert und weist eine solche Ausdehnung auf, daß die Länge, in der der Schlauch 8 eine Druckbeaufschlagung zwischen dem Trägerhalter 7 und dem Klingenträger 5 erzeugen kann, auf die axiale Länge der Schaberklinge 4 begrenzt ist. The angle member 11 is positioned and has such a dimension that the length, in which the tube 8 may produce a pressure between the substrate holder 7 and the blade carrier 5, is limited to the axial length of the doctor blade. 4 Abweichungen von dieser wirksamen Länge sind zulässig, solange sich keine größeren Anpreßkräfte an den axialen Enden der Schaberklinge 4 ergeben. Deviations from this effective length are permitted, as long as there are no large pressure forces at the axial ends of the doctor blade. 4

Am anderen Schlauch 9 ist hingegen keine Deaktivierungseinrichtung vorgesehen. At the other hose 9, however, no deactivation device is provided. Diese ist auch nicht erforderlich, weil eine Druckbeaufschlagung des Schlauchs 9 nicht zu einem Anpreßdruck der Schaberklinge 4 an die Walze 2 führt. This is also not necessary, because a pressurization of the hose 9 will not lead to a contact pressure of the doctor blade 4 to the roller. 2

Claims (10)

  1. Schaberanordnung mit einer Schaberklinge und einem Klingenträger, der um eine Achse schwenkbar an einem Trägerhalter angeordnet ist, wobei zwischen dem Trägerhalter und dem Klingenträger mindestens ein unter Druck setzbarer Schlauch angeordnet ist, der sich parallel zur Achse erstreckt, dadurch gekennzeichnet, daß der Schlauch (8) in Axialrichtung länger als der Klingenträger (5) ist und im Bereich jedes axialen Endes des Klingenträgers (5) eine Deaktivierungseinrichtung (10) vorgesehen ist, die eine Wirkung des Drucks im Schlauch (8) auf den Klingenträger (5) in einem vorbestimmten, am Ende des Klingenträgers (5) angeordneten Abschnitt (14) begrenzt. A scraper assembly with a doctor blade and a blade carrier which is disposed about an axis on a substrate holder, wherein at least one pressurizable hose is arranged between the carrier holder and the blade carrier which extends parallel to the axis, characterized in that the hose (8 is) is longer than the blade carrier (5) in the axial direction (in the region of each axial end of the blade carrier 5) a deactivation device (10) is provided, an effect of the pressure in the hose (8) on the blade carrier (5) in a predetermined, arranged at the end of the blade carrier (5) section (14) is limited.
  2. Anordnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Deaktivierungseinrichtung (10) eine Wirkung des Drucks im Schlauch (8) auf den Klingenträger (5) in dem Abschnitt (14) verhindert. Arrangement according to claim 1, characterized in that the deactivating device (10) prevents an action of the pressure in the hose (8) on the blade carrier (5) in the section (14).
  3. Anordnung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Deaktivierungseinrichtung (10) eine Druckbeaufschlagung zwischen Klingenträger (5) und Trägerhalter (7) begrenzt. Arrangement according to claim 1 or 2, characterized in that the deactivating device (10) limits an application of pressure between blade carrier (5) and carrier holder (7).
  4. Anordnung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Deaktivierungseinrichtung (10) die Druckbeaufschlagung zwischen Klingenträger (5) und Trägerhalter (7) verhindert. Prevents assembly of claim 3, characterized in that the deactivating device (10) the pressure between blade carrier (5) and carrier holder (7).
  5. Anordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Deaktivierungseinrichtung (10) in Axialrichtung eine wirksame Länge aufweist, die eine Beaufschlagung des Klingenträgers (5) mit dem Druck im Schlauch (8) auf die axiale Länge der Schaberklinge (4) begrenzt. Arrangement according to one of claims 1 to 4, characterized in that the deactivating device (10) has an effective length in the axial direction, a loading of the blade carrier (5) with the pressure in the hose (8) to the axial length of the doctor blade (4) limited.
  6. Anordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Deaktivierungseinrichtung (10) als Niederhalter ausgebildet ist, der zwischen dem Klingenträger (5) und dem Schlauch (8) angeordnet ist. Arrangement according to one of claims 1 to 5, characterized in that the deactivating device (10) is designed as a holding-down device which is arranged between the blade carrier (5) and the hose (8).
  7. Anordnung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Niederhalter durch ein Winkelelement (11) gebildet ist, das mit dem Trägerhalter (7) verbunden ist. Arrangement according to claim 6, characterized in that the hold-down by an angle element (11) is formed, which is connected to the carrier holder (7).
  8. Anordnung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß das Winkelelement (11) einen ersten Schenkel (12) aufweist, der mit dem Schlauch (8) zusammenwirkt, und einen zweiten Schenkel (15), der am Trägerhalter (7) befestigt ist, wobei beide Schenkel (12, 15) parallel zum Trägerhalter (7) verlaufen. An assembly according to claim 7, characterized in that the angle element (11) having a first leg (12) which interacts with the hose (8), and a second leg (15) which is secured to the carrier holder (7), both legs (12, 15) parallel to the carrier holder (7) extend.
  9. Anordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß zwei Schläuche (8, 9) auf beiden Seiten der Achse (6) vorgesehen sind und die Deaktivierungseinrichtung (10) nur auf einen Schlauch (8) wirkt. Arrangement according to one of claims 1 to 8, characterized in that two hoses (8, 9) are provided on both sides of the axis (6) and the deactivation means (10) acts only on one hose (8).
  10. Anordnung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Deaktivierungseinrichtung (10) auf den Schlauch (8) wirkt, der auf der der Schaberklinge (4) abgewandten Seite der Achse (6) angeordnet ist. Arrangement according to claim 9, characterized in that the deactivating device (10) on the tube (8) acts, the side of the axis (6) on which the doctor blade (4) facing away is located.
EP20030016855 2002-08-20 2003-07-24 Arrangement of a doctor blade Expired - Fee Related EP1391552B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE20212745U 2002-08-20
DE2002212745 DE20212745U1 (en) 2002-08-20 2002-08-20 A scraper assembly

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1391552A1 true true EP1391552A1 (en) 2004-02-25
EP1391552B1 EP1391552B1 (en) 2006-12-13

Family

ID=7974234

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20030016855 Expired - Fee Related EP1391552B1 (en) 2002-08-20 2003-07-24 Arrangement of a doctor blade

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1391552B1 (en)
DE (2) DE20212745U1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7431801B2 (en) 2005-01-27 2008-10-07 The Procter & Gamble Company Creping blade
US7691236B2 (en) 2006-07-26 2010-04-06 The Procter + Gamble Company Creping blade with a highly smooth bevel surface
US7867364B2 (en) * 2006-08-16 2011-01-11 Kadant Inc. Doctor blade holder permitting efficient assembly of doctor assemblies and replacement of doctor blades

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
ES2304201B2 (en) * 2006-06-13 2009-05-25 Jose Joaquin Amonarriz Azcolain Creping blade support.

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE20014746U1 (en) * 2000-08-25 2000-10-19 Voith Sulzer Papiertech Patent A scraper assembly

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE20014746U1 (en) * 2000-08-25 2000-10-19 Voith Sulzer Papiertech Patent A scraper assembly

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7431801B2 (en) 2005-01-27 2008-10-07 The Procter & Gamble Company Creping blade
US7691236B2 (en) 2006-07-26 2010-04-06 The Procter + Gamble Company Creping blade with a highly smooth bevel surface
US7867364B2 (en) * 2006-08-16 2011-01-11 Kadant Inc. Doctor blade holder permitting efficient assembly of doctor assemblies and replacement of doctor blades

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE20212745U1 (en) 2002-10-17 grant
EP1391552B1 (en) 2006-12-13 grant
DE50305937D1 (en) 2007-01-25 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0071180A1 (en) Trough-like ink supply for a rotary printing machine
EP0080088A1 (en) Device for fixing an insulating layer to a wall
EP0186005A1 (en) Wheeled brush-suction nozzle
DE4002304A1 (en) Paper forming stretch
DE19508298A1 (en) Doctor blade for paper machine roll, used to prevent wind-up if the web breaks
DE3606939A1 (en) Painting roller
EP0589846A1 (en) Adjustable curtain
DE4019884A1 (en) Bar for yieldably supporting a screen belt
DE4224235A1 (en) Adjuster for width of paper used in printer - consists of rollers mounted on shafts installed on opposite sides of paper
DE3538308C2 (en) An apparatus for mounting a rubber blanket on a blanket cylinder of a rotary printing machine
DE4416522A1 (en) Paper-web cutting device
EP0082302A1 (en) Solar and/or weather protection device
EP0224803A1 (en) Combine harvester
EP0167906B1 (en) Printing head for a screen-printing machine
DE4326833A1 (en) Washing device for printing-machine cylinders
EP0157923A1 (en) Apparatus for spreading a cleaning powder on a carpet
EP0591634A1 (en) Cleaning device for a cylinder of a printing machine
DE102006035882B4 (en) Pedal arrangement with a standing pedal
EP0012279A1 (en) Push-button switch, particularly for keyboards of typewriters and similar devices
DE19806405A1 (en) One-way door excluder seal release of two door edge strips
EP0212070A2 (en) Hand tool with an oscillating driving shaft
EP0237610A2 (en) Electromagnetic relay
DE19927281A1 (en) Circular clamp for pipe
EP0504501A1 (en) Doctoring device
DE4026237C1 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
17P Request for examination filed

Effective date: 20031104

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PT RO SE SI SK TR

AX Request for extension of the european patent to

Extension state: AL LT LV MK

AKX Payment of designation fees

Designated state(s): AT DE FI SE

RAP1 Transfer of rights of an ep published application

Owner name: VOITH PATENT GMBH

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT DE FI SE

REF Corresponds to:

Ref document number: 50305937

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20070125

Kind code of ref document: P

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: TRGR

26N No opposition filed

Effective date: 20070914

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: SE

Payment date: 20080714

Year of fee payment: 6

EUG Se: european patent has lapsed
PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090725

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 20130711

Year of fee payment: 11

Ref country code: FI

Payment date: 20130711

Year of fee payment: 11

Ref country code: DE

Payment date: 20130722

Year of fee payment: 11

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 50305937

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 348220

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20140724

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150203

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20140724

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 50305937

Country of ref document: DE

Effective date: 20150203

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20140724