New! View global litigation for patent families

EP1341709B1 - Packung, insbesondere zigarettenpackung sowie verfahren und vorrichtung zum herstellen derselben - Google Patents

Packung, insbesondere zigarettenpackung sowie verfahren und vorrichtung zum herstellen derselben

Info

Publication number
EP1341709B1
EP1341709B1 EP20010990497 EP01990497A EP1341709B1 EP 1341709 B1 EP1341709 B1 EP 1341709B1 EP 20010990497 EP20010990497 EP 20010990497 EP 01990497 A EP01990497 A EP 01990497A EP 1341709 B1 EP1341709 B1 EP 1341709B1
Authority
EP
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
blank
pack
side
film
glue
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Not-in-force
Application number
EP20010990497
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP1341709A2 (de )
Inventor
Heinz Focke
Irmin Steinkamp
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Focke and Co GmbH and Co KG
Original Assignee
Focke and Co GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D85/00Containers, packaging elements or packages specially adapted for particular articles or materials
    • B65D85/08Containers, packaging elements or packages specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible rod-shaped or tubular articles
    • B65D85/10Containers, packaging elements or packages specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible rod-shaped or tubular articles for cigarettes
    • B65D85/1036Containers formed by erecting a rigid or semi-rigid blank
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B19/00Packaging rod-shaped or tubular articles susceptible to damage by abrasion or pressure, e.g. cigarettes, cigars, macaroni, spaghetti, drinking straws, welding electrodes
    • B65B19/02Packaging cigarettes
    • B65B19/22Wrapping the cigarettes; Packaging the cigarettes in containers formed by folding wrapping material around formers
    • B65B19/223Wrapping the cigarettes; Packaging the cigarettes in containers formed by folding wrapping material around formers in a curved path; in a combination of straight and curved paths, e.g. on rotary tables or other endless conveyors
    • B65B19/225Wrapping the cigarettes; Packaging the cigarettes in containers formed by folding wrapping material around formers in a curved path; in a combination of straight and curved paths, e.g. on rotary tables or other endless conveyors the conveyors having continuous movement
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B19/00Packaging rod-shaped or tubular articles susceptible to damage by abrasion or pressure, e.g. cigarettes, cigars, macaroni, spaghetti, drinking straws, welding electrodes
    • B65B19/02Packaging cigarettes
    • B65B19/22Wrapping the cigarettes; Packaging the cigarettes in containers formed by folding wrapping material around formers
    • B65B19/228Preparing and feeding blanks
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B61/00Miscellaneous auxiliary devices operating on sheets, blanks, webs, binding material, containers, or packages, and not otherwise provided for
    • B65B61/18Miscellaneous auxiliary devices operating on sheets, blanks, webs, binding material, containers, or packages, and not otherwise provided for for making package-opening or unpacking elements
    • B65B61/182Miscellaneous auxiliary devices operating on sheets, blanks, webs, binding material, containers, or packages, and not otherwise provided for for making package-opening or unpacking elements by applying tear-strips or tear-tapes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B61/00Miscellaneous auxiliary devices operating on sheets, blanks, webs, binding material, containers, or packages, and not otherwise provided for
    • B65B61/20Miscellaneous auxiliary devices operating on sheets, blanks, webs, binding material, containers, or packages, and not otherwise provided for for adding cards, coupons, or other inserts to package contents, e.g. for adding or applying accessories or inserts to the inside or the outside of a container
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C1/00Labelling flat essentially-rigid surfaces
    • B65C1/02Affixing labels to one flat surface of articles, e.g. of packages, of flat bands
    • B65C1/025Affixing labels to one flat surface of articles, e.g. of packages, of flat bands the label being picked up by the article to be labelled, i.e. the labelling head remaining stationary
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C1/00Labelling flat essentially-rigid surfaces
    • B65C1/04Affixing labels, e.g. wrap-around labels, to two or more flat surfaces of a polyhedral article
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D85/00Containers, packaging elements or packages specially adapted for particular articles or materials
    • B65D85/08Containers, packaging elements or packages specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible rod-shaped or tubular articles
    • B65D85/10Containers, packaging elements or packages specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible rod-shaped or tubular articles for cigarettes
    • B65D85/1081Inserts or accessories added or joined to the container, e.g. coins, pens, cards, spacers
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S206/00Special receptacle or package
    • Y10S206/831Detachable coupon

Abstract

Eine quaderförmige Zigarettenpackung mit grossflèachiger Packungsseite, nähmlich Rückseite (13), ist im Bereich dieser Rückseite (13) mit einem als Druckträger dienenden Zuschnitt (23) versehen. Dieser ist zwischen einer Aussenumhüllung (19) aus Folie und der Packung (10) positioniert. Ein oberer Bereich des Zuschnitts (23) ist mit einem abtrennbaren oberen Teil der Aussenumhüllung, nämlich einer Folienkappe (22), verbunden und wird bei Ingebrauchnahme der Packung (10) mit entfernt.

Description

Die Erfindung betrifft eine Packung, insbesondere Zigarettenpackung, mit einer großflächigen Vorderseite und entsprechender Rückseite sowie mit einer Außenumhüllung aus Folie, die einen ringsherum laufenden Aufreißstreifen aufweist zum Abtrennen einer oberen Folienkappe der Außenumhüllung, wobei zwischen der Außenumhüllung und der Packung ein separater Zuschnitt als Druckträger positioniert ist, der innenseitig mit der Folienkappe und durch einen leicht lösbaren Leim Fleck mit der Packung verbunden ist. Weiterhin betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Herstellen derartiger Packungen und eine Vorrichtung.

Eine derartige Zigarettenpackung ist Gegenstand der US 5 035 935. Der Druckträger ist bei diesem Stand der Technik mehrfach gefaltet und von einer Umhüllung umgeben. Diese ist ausschließlich an der Innenseite der Außenumhüllung der Packung angebracht, und zwar oberhalb des Aufreißstreifens und unterhalb desselben. Bei dieser Packung ist die Herstellung des Druckträgers erschwert. Darüber hinaus ist es erforderlich, bei Ingebrauchnahme der Packung die Außenumhüllung vollständig zu entfernen und von dieser den Druckträger abzutrennen, wenn der Inhalt erfasst werden soll.

Weiterhin ist eine Zigarettenpackung bekannt, bei der im Bereich einer Stirnfläche ein mehrfach, ziehharmonikaartig gefalteter Druckträger angebracht ist (DE 198 07 438). Der Druckträger ist einerseits mit der Stirnwand eines Deckels und andererseits mit der gefalteten Stirnwand der Außenumhüllung, nämlich einer Folienkappe derselben, verbunden. Beim Öffnen der Packung durch Abtrennen einer Folienkappe wird der Zuschnitt entfaltet. Die Fertigung einer derartigen Packung bzw. die Anbringung des gefalteten Druckträgers im Bereich der Stirnseite ist verpackungstechnisch problematisch, sodass eine leistungsfähige, industrielle Fertigung ausscheidet. Außerdem ist die Präsentation eines auf eine kleine Fläche zusammengefalteten Druckträgers unzulänglich.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Packung, insbesondere Zigarettenpackung, vorzuschlagen, bei der die als separater Zuschnitt ausgebildete Packungsbeilage eine ausreichende Sichtfläche zur Verfügung stellt, gleichwohl aber verpackungstechnisch einfach angebracht werden kann und die bei Ingebrauchnahme den Zuschnitt benutzerfreundlich präsentiert.

Zur Lösung dieser Aufgabe ist die erfindungsgemäße Packung durch die Merkmale des kennzeichnenden Teils des Anspruchs 1 gekennzeinchnet.

Durch die Positionierung des Druckträgers insbesondere an der großflächigen Rückseite der (Zigaretten-)Packung steht einerseits eine entsprechende Fläche für die Übermittlung von Informationen bereits bei geschlossener Packung zur Verfügung, weil der Druckträger die gesamte Seite bzw. Rückseite der Packung abdecken kann. Bei Ingebrauchnahme derselben, nämlich beim Entfernen der Umhüllung, wird der Verbraucher durch die Verbindung des Druckträgers mit der Umhüllung zusätzlich auf diese aufmerksam.

Besonders vorteilhaft ist eine erfindungsgemäße Zigarettenpackung, bei der der Druckträger an deren Rückseite angebracht und mit einem oberen, durch Aufreißstreifen abtrennbaren Teil der Außenumhüllung - einer Folienkappe - verbunden ist. Bei der üblichen Ingebrauchnahme dieser Packung wird die Folienkappe von der Außenumhüllung abgetrennt. Dabei wird der mit dieser verbundene Druckträger aus der Position innerhalb der Packung herausgezogen und dem Verbraucher präsentiert.

Die zur Verfügung stehende Druckfläche kann durch mehrlagige, insbesondere ziehharmonikaartige Ausbildung des Druckträgers vergrößert werden. Außerdem besteht eine Besonderheit darin, dass der Druckträger mit der Packung bzw. dessen Rückseite verbunden ist, und zwar durch lösbare Klebung. Als Verbindungsmittel kommt ein Kleber der Ausführung "Stick-No-Stick" in Betracht, also ein Kleber der nach einer gewissen Zeit automatisch unwirksam ist.

Bei der Fertigung einer Packung im Sinne der Erfindung wird so vorgegangen, dass eine Folienbahn zum Herstellen der Außenumhüllung positionsgenau mit Leimstellen versehen wird im Bereich einer herzustellenden Folienkappe zum Anheften des Druckträgers. Vorzugsweise werden Leimpunkte paarweise mit entsprechenden Abständen voneinander an der Folienbahn angebracht, wobei ein Leim sowohl in der Ausführung Hotmelt als auch in der Ausführung Dauerkleber vorteilhaft ist.

Weitere Einzelheiten über die Ausgestaltung und Fertigung der erfindungsgemäßen Packungen werden nachfolgend anhand der Zeichnungen näher erläutert. Es zeigt:

Fig. 1
eine Zigarettenpackung in perspektivischer Ansicht,
Fig. 2
die Packung gemäß Fig. 1 während einer Herstellungsphase, ebenfalls in perspektivischer Darstellung,
Fig. 3
die Packung gemäß Fig. 2 ohne Druckträger,
Fig. 4
die Packung gemäß Fig. 1 in Seitenansicht,
Fig. 5
eine Darstellung entsprechend Fig. 4 eines anderen Ausführungsbeispiels der Packung,
Fig. 6
die Packung gemäß Fig. 1 während des Öffnungsprozesses, in perspektivischer Darstellung,
Fig. 7
die Packung gemäß Fig. 5 während des Öffnungsprozesses ebenfalls in perspektivischer Darstellung,
Fig. 8
eine Vorrichtung zum Herstellen von Packungen mit Druckträgern in schematischer Seitenansicht,
Fig. 9
einen Abschnitt einer Folienbahn für eine Außenumhüllung einer Packung.

Die Zeichnungen befassen sich mit der Ausgestaltung und Herstellung von Zigarettenpackungen, also quaderförmigen Packung, die mindestens zwei einander gegenüberliegende (große) Flächen aufweisen. Dies gilt für die als bevorzugtes Beispiel dargestellten Packungen 10 des Typs Klappschachtel. Dieser Packungstyp besteht im Aufbau aus einem (unteren) Schachtelteil 11 und einem Deckel 12. Beide Teile sind im Bereich einer großflächigen Rückseite 13 der Packung 10 im Bereich eines quergerichteten Liniengelenks 14 schwenkbar miteinander verbunden. Die Rückseite 13 der Packung 10 ist demnach durchgehend einstückig.

Gegenüberliegend ist eine entsprechend großflächige Vorderseite 15 gebildet. Des weiteren ist die Packung 10 von schmalen, aufrechten Seitenflächen 16 sowie von Bodenfläche 17 und Stirnfläche 18 begrenzt.

Die so ausgebildete Packung 10 ist vollständig von einer Außenumhüllung 19 umgeben. Diese besteht aus einer dünnen, durch- bzw. klarsichtigen Folie. Die Außenumhüllung 19 wird bei Ingebrauchnahme der Packung 10 mindestens teilweise entfernt. Zu diesem Zweck ist an der Außenumhüllung 19 in einem oberen, der Stimfläche 18 zugekehrten Bereich ein ringsherum laufender Aufreißstreifen 20 mit der Außenumhüllung 19 verbunden. Ein freies, außenliegendes Ende des Aufreißstreifens 20 dient als Griffende 21. Zum Öffnen der Außenumhüllung 19 wird diese mit Hilfe des Aufreißstreifens 20 durchtrennt, derart, dass ein oberer Teilbereich der Außenumhüllung 19 komplett von einem unteren Teil abgetrennt ist. Der obere Teil der Außenumhüllung, eine Folienkappe 22, wird beseitigt.

Die Packung 10 ist mit einem separatem Zuschnitt 23 bestückt. Dieser besteht aus dünnem Material, insbesondere Papier. Der Zuschnitt 23 dient als Druckträger, also zur Aufnahme von informativen und/oder dekorativen Bedruckungen. Es kann sich dabei um Werbehinweise handeln, um sachliche Informationen, aber auch um Angaben für die Teilnahme an Auslosungen.

Der Zuschnitt 23 ist im Bereich zwischen der Packung 10 und der Außenumhüllung 19 positioniert, und zwar an einer der großen Packungsflächen. Besonders günstig ist die Anordnung des Zuschnitts 23 im Bereich der großflächigen Rückseite 13, da diese einstückig, durchgehend ausgebildet ist. Der Zuschnitt 23 ist so bemessen, dass er sich annähernd über die volle Fläche der Rückseite 13 erstreckt. Die Außenseite des Zuschnitts 23 ist durch die Außenumhüllung 19 hindurch uneingeschränkt erkennbar, so dass in diesem Bereich bereits entsprechende Bedruckungen bzw. Hinweise angebracht sein können.

Der Zuschnitt 23 ist so bemessen bzw. positioniert, dass sich ein Teilbereich desselben in den beim Öffnen der Außenumhüllung 19 entfembaren Teil, also im Bereich der Folienkappe 22, befindet. Der Zuschnitt 23 ist mit der Außenumhüllung 19 verbunden, derart, dass der Zuschnitt 23 mit dieser Außenumhüllung 19 entfernt wird.

Eine Besonderheit ist die Verbindung des Zuschnitts 23 mit der abtrennbaren Folienkappe 22 im Bereich einer Kappenrückwand 24. Beim Öffnen der Außenumhüllung 19 wird durch die Verbindung der Zuschnitt 23 mit der Folienkappe 22 aus der Position herausgezogen, und zwar ohne Zerstörung oder sonstige Beeinträchtigung (Fig. 6).

Der Zuschnitt 23 ist mit der Außenumhüllung 19 durch Klebung verbunden. Günstig ist die Befestigung des Zuschnitts 23 an der Kappenrückwand 24 mit mehreren, insbesondere zwei Leimpunkten 25, 26. Diese liegen benachbart zur stimseitigen Begrenzung des Zuschnitts 23 mit Abstand voneinander, nämlich nahezu an oberen Ecken des Zuschnitts 23. Die Leimpunkte 25, 26 können aus einem Dauerkleber bestehen, und zwar auch in der Ausführung als Hotmelt.

Es ist weiterhin vorgesehen, dass der Zuschnitt 23 in einem unteren bzw. von den Leimpunkten 25, 26 entfernt liegenden Bereich mit der Packung 10, nämlich der Rückseite 13 desselben im Bereich des Schachtelteils 11 verbunden ist. Diese Verbindung muss leicht lösbar sein, damit der Zuschnitt 23 bei Beseitigung der Folienkappe 22 leicht aus der Position an der Rückseite 13 abgezogen werden kann. Zu diesem Zweck ist ein einzelner, mittiger Leimfleck 27 vorgesehen, der den Zuschnitt 23 mit der Rückseite 13 verbindet. Diese Verbindung hat vor allem den Zweck, eine exakte Positionierung des Zuschnitts 23 an der Packung 10 während des Fertigungsprozesses und danach, jedenfalls vor Ingebrauchnahme zu gewährleisten. Der Leimfleck 27 kann vorteilhafterweise aus Leim des Typs "Stick-No-Stick" bestehen, also mit abnehmender Haftwirkung.

Der Zuschnitt 23 kann zur Vergrößerung der nutzbaren Fläche mehrlagig ausgebildet sein. Gemäß Fig. 5 ist der Zuschnitt 23 ziehharmonikaartig gefaltet als langgestreckter Streifen, etwa in der Breite der Rückseite 13. Ein innenliegender Schenkel 28 liegt an der Rückseite 13 an und ist mit einem freien Ende nach unten gerichtet. Ein außenliegender Schenkel 29 ist der Außenumhüllung 19 zugekehrt und weist mit einem freien Ende nach oben. Der innenliegende Schenkel 28 ist im unteren Bereich über den Leimfleck 27 (lösbar) mit der Packung 10 und der außenliegende Schenkel 29 über vorzugsweise zwei Leimpunkte 25, 26 mit der Außenumhüllung 19 bzw. der Folienkappe 22 verbunden. Bei der ziehharmonikaartigen Anordnung des Zuschnitts 23 sind Faltlinien am oberen und unteren Bereich der Rückseite 13 quergerichtet.

Bei Ingebrauchnahme der Packung 10 durch Abheben der Folienkappe 22 wird mit dieser der gefaltete Zuschnitt 23 zunächst entfaltet und danach aus der Position an der Rückseite 13 herausgezogen (Fig. 7). Der Zuschnitt 23 wird demnach nicht nur aus der Position zwischen Außenumhüllung 19 und Packung 10 herausgezogen, sondern dabei auch entfaltet.

Eine weitere Besonderheit ist die Herstellung von Packungen 10 der beschriebenen Art. Bei der in Fig. 4 schematisch gezeigten Vorrichtung wird eine Folienbahn 30 von einer Bobine 31 abgezogen und einem Zuschnittaggregat 32 zugeführt. Im Bereich desselben werden Zuschnitte für die Außenumhüllung 19 im Bereich einer vertikalen Ebene abgetrennt und an Packungen 10 übergeben, die entlang einer horizontalen Packungsbahn 33 ebenfalls dem Zuschnittaggregat 32 zuführbar sind.

Im Bereich einer Leimstation 34 wird die Folienbahn 30 mit Leim versehen zum Fixieren des Zuschnitts 23, vorzugsweise mit den Leimpunkten 25, 26. Hierzu ist ein Leimaggregat 35 vorgesehen, welches die Leimpunkte vorzugsweise mit Leimdüsen aufbringt

Im Anschluss daran wird der Aufreißstreifen 20 auf die Folienbahn aufgebracht, und zwar als Streifenbahn 36, die ebenfalls von einer Bobine 37 abgezogen wird. Der im Bereich des Zuschnittaggregats 32 hergestellte Zuschnitt für die Außenumhüllung 19 weist demnach bereits den Aufreißstreifen 20 auf und die Leimpunkte 25, 26. Diese sind, wie aus Fig. 9 ersichtlich, als Paare von Leimpunkten 25, 26 positionsgenau an der Folienbahn 30 angebracht entsprechend der Position innerhalb des herzustellenden Zuschnitts, und zwar neben dem Aufreißstreifen 20 bzw. der Streifenbahn 36.

Die von einem entsprechenden Packer zugeführten Packungen 10 werden im Bereich der Packungsbahn 33 durch ein Leimaggregat 38 an der nach oben weisenden Rückseite 13 der Packung 10 beleimt, nämlich mit dem Leimfleck 27 versehen. Das Leimaggregat 38 weist eine Leimdüse auf, die von oben her eine entsprechende Leimportion abgibt.

Im Anschluss an das Leimaggregat 38 ist oberhalb der Packungsbahn 33 ein Aggregat zum Aufbringen der Zuschnitte 23 auf die Packungen 10 positioniert, also ein Zuschnittgeber 39. Dieser überträgt jeweils in exakter Relativstellung einen Zuschnitt 23 in der Ausführung gemäß Fig. 4 oder Fig. 5 auf die Rückseite der Packung 10, wobei der Zuschnitt 23 durch den Leimfleck 27 fixiert ist. Danach wird im Bereich der Zuschnittstation 32 der Zuschnitt der Außenumhüllung 19 in üblicher Weise um die hinsichtlich des Zuschnitts 23 vorbereitete Packung 10 herumgefaltet.

Die beschriebenen Maßnahmen sind in analoger Weise auch bei Zigarettenpackungen des Typs Weichbecher oder Kappenschachtel anwendbar. Der Zuschnitt 23 kann alternativ bei entsprechender Gestaltung durch thermisches Siegeln mit der Außenumhüllung 19 und/oder der Packung 10 verbunden sein.

Bezugszeichenliste

10
Packung
11
Schachtelteil
12
Deckel
13
Rückseite
14
Liniengelenk
15
Vorderseite
16
Seitenfläche
17
Bodenfläche
18
Stimfläche
19
Außenumhüllung
20
Aufreißstreifen
21
Griffende
22
Folienkappe
23
Zuschnitt
24
Kappenrückwand
25
Leimpunkt
26
Leimpunkt
27
Leimfleck
28
Schenkel
29
Schenkel
30
Folienbahn
31
Bobine
32
Zuschnittaggregat
33
Packungsbahn
34
Leimstation
35
Leimaggregat
36
Streifenbahn
37
Bobine
38
Leimaggregat
39
Zuschnittgeber

Claims (8)

  1. Packung, insbesondere Zigarettenpackung mit einer großflächigen Vorderseite (15) und entsprechender Rückseite (13) sowie mit einer Außenumhüllung (19) aus Folie, die einen ringsherum laufenden Aufreißstreifen (20) aufweist zum Abtrennen einer oberen Folienkappe (22) der Außenumhüllung (19), wobei zwischen der Außenumhüllung (19) und der Packung (10) ein separater Zuschnitt (23) als Druckträger positioniert ist, der innenseitig mit der Folienkappe (22) und durch einen leicht lösbaren Leimfleck (27) mit der Packung (10) verbunden ist, gekennzeichnet durch folgende Merkmale:
    a) der Zuschnitt (23) ist im Bereich der großflächigen Packungsseite (13, 15) angeordnet,
    b) der Zuschnitt (23) ist mit einer Kappenvorderwand oder mit einer Kappenrückwand (24) der Folienkappe (22) durch Klebung oder thermisches Siegeln verbunden,
    c) der Zuschnitt (23) ist im Bereich eines unteren Schachtelteils (11) mit der Packung (10) durch den Leimfleck (27) verbunden.
  2. Packung nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch folgende Merkmale:
    a) der Zuschnitt (23) ist an einer Rückseite (13) der Packung (10) angeordnet,
    b) der Zuschnitt (23) ist mit der abtrennbaren Folienkappen (22) im Bereich der Kappenrückwand (24) verbunden,
    c) der Leimfleck (27) zur lösbaren Verbindung des Zuschnitts (23) ist mit der Packung (10) im Bereich der Rückseite (13) des Schachtelteils (11) verbunden.
  3. Packung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Zuschnitt (23) durch zwei im Abstand voneinander angebrachte Leimpunkte (25, 26) an der Kappenrückwand (24) befestigt ist.
  4. Packung nach Anspruch 1 oder einem der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Zuschnitt (23) rechteckig ausgebildet ist mit Abmessungen, die geringfügig kleiner sind als die Abmessungen der Rückseite (13) der Packung (10).
  5. Packung nach Anspruch 1 oder einem der weiteren Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Zuschnitt (23) mehrlagig ausgebildet ist, insbesondere streifenförmig mit ziehharmonikaartiger Faltung und so angeordnet ist, dass ein innenliegender, mit der Rückseite (13) verbundener Schenkel (28) des gefalteten Zuschnitts (23) mit einem freien Ende nach unten und ein äußerer, mit der Außenumhüllung (19) bzw. Folienkappe (22) verbundener Schenkel (29) mit einem freien Ende nach oben gerichtet ist.
  6. Verfahren zum Herstellen von Packungen nach einen oder mehren der Ansprüche 1 bis 5 gekennzeichnet durch folgende Merkmale:
    a) eine Folienbahn (30) wird in Abständen voneinander mit Leimpunkten (25, 26), insbesondere mit Paaren von Leimpunkten (25, 26) im Bereich der herzustellenden Folienkappe (22) versehen,
    b) sodann wird der fortlaufende Aufreißstreifen (20) in Gestalt einer Streifenbahn (36) positionsgenau an der Folienbahn (30) angebracht,
    c) im Bereich eines Zuschnittaggregats (32) werden Zuschnitte für die Außenumhüllung (19) von der Folienbahn (30) abgetrennt und in aufrechter Ebene bereitgehalten,
    d) auf einer quergerichteten, horizontalen Packungsbahn (33) werden Packungen (10) dem Zuschnittaggregat (32) zugeführt, die an der Oberseite einen positionsgenau angebrachten Zuschnitt (23) aufweisen,
    e) die Packungen (10) weisen an der Oberseite einen Leimfleck (27) zur zeitweiligen Fixierung des Zuschnitts (23) auf,
    f) die Außenumhüllung (19) wird um die mit dem Zuschnitt (23) versehene Packung (10) herumgefaltet, wobei die Leimpunkte (25, 26) mit dem Zuschnitt (23) verbunden werden.
  7. Verfahren nach Anspruch 6, gekennzeichnet durch folgende Merkmale:
    a) die Packungen (10) werden entlang einer Packungsbahn (33) mit nach oben weisender Rückseite (13) transportiert,
    b) auf die Rückseite (13) der Packung (10) wird der Leimfleck (27) aufgebracht,
    c) danach wird der Zuschnitt (23) auf die Rückseite (13) der Packung (10) im Bereich des Leimflecks (27) aufgebracht,
    d) sodann wird die Außenumhüllung (19) um die Packung (10) herumgefaltet.
  8. Vorrichtung zur Ausführung des Verfahrens nach Anspruch 6 oder 7, gekennzeichnet durch folgende Merkmale:
    a) eine Folienbahn (30) zum Herstellen von Zuschnitten für die Außenumhüllung (19) ist durch eine Leimstation (34) hindurchförderbar zum Anbringen von Leimpunkten (25, 26),
    b) eine fortlaufende Streifenbahn (36) ist an der Folienbahn (30) anbringbar zur Bildung eines Aufreißstreifens (20),
    c) im Bereich eines Zuschnittaggregats (32) sind Zuschnitte für die Außenumhüllung (19) in vertikaler Ebene von der vorbereiteten Folienbahn (30) abtrennbar,
    d) auf einer horizontalen Packungsbahn (33) werden Packungen (10) dem Zuschnittaggregat (32) zugeführt zur Aufnahme einer vorbereiteten Außenumhüllung (19),
    e) oberhalb der Packungsbahn (33) ist in Förderrichtung ein Leimaggregat (38) zum Anbringen eines Leimflecks (27) an der Packung (10) und nachfolgend ein Zuschnittgeber (39) zum Anbringen des Zuschnitts (23) angeordnet.
EP20010990497 2000-12-11 2001-12-04 Packung, insbesondere zigarettenpackung sowie verfahren und vorrichtung zum herstellen derselben Not-in-force EP1341709B1 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000161600 DE10061600A1 (de) 2000-12-11 2000-12-11 Packung, insbesondere Zigarettenpackung sowie Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen derselben
DE10061600 2000-12-11
PCT/EP2001/014185 WO2002048005A3 (de) 2000-12-11 2001-12-04 Packung, insbesondere zigarettenpackung sowie verfahren und vorrichtung zum herstellen derselben

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1341709A2 true EP1341709A2 (de) 2003-09-10
EP1341709B1 true EP1341709B1 (de) 2005-11-02

Family

ID=7666652

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20010990497 Not-in-force EP1341709B1 (de) 2000-12-11 2001-12-04 Packung, insbesondere zigarettenpackung sowie verfahren und vorrichtung zum herstellen derselben

Country Status (6)

Country Link
US (1) US7331451B2 (de)
EP (1) EP1341709B1 (de)
JP (1) JP4282988B2 (de)
CN (1) CN1288045C (de)
DE (2) DE10061600A1 (de)
WO (1) WO2002048005A3 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2248724B2 (de) 2009-05-05 2015-05-20 G.D Societa' Per Azioni Verpackungsmaschine und Verfahren zum Herstellen von steifen Zigarettenpackungen

Families Citing this family (33)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2006043497A1 (ja) * 2004-10-19 2006-04-27 Japan Tobacco Inc. シガレットパッケージ
EP1666375A1 (de) * 2004-12-01 2006-06-07 Philip Morris Products S.A. Verpackter Gegenstand mit Einwickelmaterial
GB0427805D0 (en) * 2004-12-17 2005-01-19 Kenbico Ltd Packaging
WO2006097850A3 (en) * 2005-03-14 2007-02-08 Philip Morris Prod Wrapped container with label
DE102007016470A1 (de) * 2006-04-13 2007-10-18 G.D S.P.A. Gefalteter und versiegelter Zusatzcoupon zum Einlegen in Verpackungen für Tabakwaren und Zuschnitt zur Herstellung dieses Coupons
CN101489873B (zh) 2006-05-09 2011-11-23 吉第联合股份公司 将包装材料层折叠在香烟组周围的方法
CN101041273B (zh) 2007-04-29 2010-11-03 李玉龙;王渊博 包装盒盒形定位的方法及其装置
EP1995183A1 (de) * 2007-05-21 2008-11-26 Philip Morris Products S.A. Verpackter Behälter mit Aufschrift
US8051979B2 (en) * 2007-06-28 2011-11-08 Philip Morris Usa Inc. Innovative packaging for consumer product
CA2709085A1 (en) * 2007-12-12 2009-06-18 Philip Morris Products, S.A. Blank for forming sleeve including a pocket
US8910784B2 (en) * 2008-12-10 2014-12-16 Philip Morris Usa Inc. Packet sleeve including pocket
DE602009000957D1 (de) * 2009-01-29 2011-05-05 Gd Spa Steife Zigarettenpackung mit Klappdeckel und rückseitigem Coupon
DE202009005061U1 (de) * 2009-07-24 2010-09-09 Becker, Reinhard Verpackungseinheit für tafelförmige Geschenke
US8528303B2 (en) * 2009-08-28 2013-09-10 G.D S.P.A. Equipment for feeding strip material in packaging machines
US8479834B2 (en) * 2009-10-19 2013-07-09 Greatpoint Energy, Inc. Integrated enhanced oil recovery process
USD671323S1 (en) 2012-04-06 2012-11-27 William Mitchell Scott Carrying tote
USD673368S1 (en) 2012-04-06 2013-01-01 William Mitchell Scott Box
USD671322S1 (en) 2012-04-06 2012-11-27 William Mitchell Scott Carrying tote
USD671321S1 (en) 2012-04-06 2012-11-27 William Mitchell Scott Carrying tote
WO2012154763A3 (en) * 2011-05-08 2013-01-24 Scott William Mitchell Container box
USD681953S1 (en) 2011-05-09 2013-05-14 William Scott Box
USD675443S1 (en) 2011-05-10 2013-02-05 William Scott Box
USD681331S1 (en) 2011-05-10 2013-05-07 William Scott Box with private label
RU2607606C2 (ru) * 2011-11-07 2017-01-10 Г.Д Сочиета'Пер Ациони Способ упаковки для нанесения термосвариваемой оболочки на выдвижную пачку табачных изделий с шарнирной крышкой
US9809346B2 (en) * 2012-04-24 2017-11-07 Westrock Shared Services, Llc Folding carton with retractable panel
USD685634S1 (en) 2012-04-27 2013-07-09 William Mitchell Scott Box
USD720539S1 (en) 2012-09-07 2015-01-06 William Mitchell Scott Box
USD721495S1 (en) 2012-09-07 2015-01-27 William Mitchell Scott Box
US9352888B2 (en) 2012-09-07 2016-05-31 William Mitchell Scott Shipping container with grips and locking ports
US9051075B2 (en) 2012-09-07 2015-06-09 William M. Scott Corrugated container box and blank
USD712476S1 (en) 2012-11-09 2014-09-02 William Mitchell Scott Document holder
USD712475S1 (en) 2012-11-09 2014-09-02 William Mitchell Scott Document holder
WO2014207726A8 (en) * 2013-06-28 2016-01-28 G.D Societa' Per Azioni Soft pack of cigarettes provided with a reclosable adhesive panel

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3695422A (en) * 1970-04-15 1972-10-03 Liggett & Myers Inc Packaged articles with carrier indicia bearing folded strip
US5375704A (en) * 1992-11-06 1994-12-27 Focke & Co. (Gmbh & Co.) Hinge-lid pack, especially for cigarettes

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5035935A (en) * 1989-01-19 1991-07-30 Philip Morris Incorporated Overwrap insert
US5250134A (en) * 1989-01-19 1993-10-05 Philip Morris, Inc. System and method for forming an overwrap web provided with inserts
DE4342836A1 (de) * 1993-12-16 1995-06-22 Focke & Co Klappschachtel für Zigaretten
DE19616871A1 (de) * 1996-04-26 1997-10-30 Focke & Co Verpackung für Tabakwaren, insbesondere Zigaretten sowie Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen derselben
DE19733794A1 (de) * 1997-08-05 1999-02-11 Focke & Co Packung für Zigaretten o. dgl. sowie Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen derselben
DE19743120A1 (de) * 1997-09-30 1999-04-01 Focke & Co Gebindepackung für Zigaretten sowie Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen derselben
DE19807438A1 (de) 1998-02-23 1999-08-26 Focke & Co (Zigaretten-)Packung
DE69926941D1 (de) * 1998-04-22 2005-10-06 Gd Spa Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen von Zigarettenpackungen
DE69802383D1 (de) * 1998-05-26 2001-12-13 Philip Morris Prod Mit einem Coupon versehene Verpackung sowie Verfahren zur Herstellung dieser Verpackung
DE69930321D1 (de) * 1998-12-15 2006-05-04 Gd Spa Verfahren und vorrichtung zum herstellen versiegelter zigarettenpäckchen

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3695422A (en) * 1970-04-15 1972-10-03 Liggett & Myers Inc Packaged articles with carrier indicia bearing folded strip
US5375704A (en) * 1992-11-06 1994-12-27 Focke & Co. (Gmbh & Co.) Hinge-lid pack, especially for cigarettes

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2248724B2 (de) 2009-05-05 2015-05-20 G.D Societa' Per Azioni Verpackungsmaschine und Verfahren zum Herstellen von steifen Zigarettenpackungen

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2002048005A2 (de) 2002-06-20 application
WO2002048005A3 (de) 2002-08-15 application
CN1527786A (zh) 2004-09-08 application
US7331451B2 (en) 2008-02-19 grant
DE50107935D1 (de) 2005-12-08 grant
JP2004526633A (ja) 2004-09-02 application
DE10061600A1 (de) 2002-06-13 application
JP4282988B2 (ja) 2009-06-24 grant
CN1288045C (zh) 2006-12-06 grant
EP1341709A2 (de) 2003-09-10 application
US20060091025A1 (en) 2006-05-04 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5160024A (en) Cigarette box with attached coupon
US20050109827A1 (en) Dryer sheet and cleansing article dispensing cartons and die-cut blanks for making the same
US4955640A (en) Z-folded packing list/invoice
US6138437A (en) Apparatus for manufacturing cigarette packs
US5931292A (en) Packet for tobacco goods, especially cigarettes, as well as method and device for manufacturing same
US5632402A (en) Carton blank and method for forming it
US4513993A (en) Tear open tamper resistant game ticket assembly
EP0475147A1 (de) Verpackungsmaterialzuschnitt
US6244435B1 (en) Cigarette package
DE102010019867A1 (de) Packung für Zigaretten sowie Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung derselben
EP0007423A1 (de) Quaderförmige Packung für Zigaretten oder dergleichen
US4351433A (en) Cigarette packets
EP0419770A1 (de) Weichpackung nicht-rechteckiger Flachgegenstände
DE4322555A1 (de) Wiederverschließbare, quaderförmige Faltschachtel und Faltzuschnitt zu deren Herstellung
DE19535649A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen von Verpackungen mit einer Außenumhüllung aus Papier oder dergleichen
EP1270441A1 (de) Blisterpackung
US6274236B1 (en) Labels and method of making same
DE19822328A1 (de) Verpackung
DE3932441A1 (de) Wiederverschliessbare, quaderfoermige faltschachtel
DE19814255A1 (de) Packung aus Karton für Zigaretten
EP0396967A2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen von Folien-Verpackungen
EP1010638A1 (de) Wiederverschliessbare, feuchtigkeitsdichte Schlauchbeutelpackung
DE102009034705A1 (de) Zigarettenpackung und Verfahren zum Herstellen von Zigarettenpackungen
EP0957045A1 (de) Verpackungsfolie mit integriertem Oeffnungs- und Wiederverschliesssystem
DE4237523A1 (de) Klappschachtel für insbesondere Zigaretten

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20030604

AX Request for extension of the european patent to

Extension state: AL LT LV MK RO SI

17Q First examination report

Effective date: 20031204

RBV Designated contracting states (correction):

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK FR GB IT LI NL

RAP1 Transfer of rights of an ep published application

Owner name: FOCKE & CO. (GMBH & CO. KG)

RBV Designated contracting states (correction):

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI NL

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI NL

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REF Corresponds to:

Ref document number: 50107935

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20051208

Kind code of ref document: P

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: R. A. EGLI & CO. PATENTANWAELTE

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20051221

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed

Effective date: 20060803

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: FR

Payment date: 20131209

Year of fee payment: 13

Ref country code: NL

Payment date: 20131210

Year of fee payment: 13

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20141212

Year of fee payment: 14

Ref country code: GB

Payment date: 20141203

Year of fee payment: 14

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: IT

Payment date: 20141203

Year of fee payment: 14

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20141219

Year of fee payment: 14

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: V1

Effective date: 20150701

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: V1

Effective date: 20150701

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20150831

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150701

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141231

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 50107935

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20151204

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20151231

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20151204

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20151231

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20160701

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20151204