EP1321231B1 - Schleiferät mit einer Absaughaube - Google Patents

Schleiferät mit einer Absaughaube Download PDF

Info

Publication number
EP1321231B1
EP1321231B1 EP02406076A EP02406076A EP1321231B1 EP 1321231 B1 EP1321231 B1 EP 1321231B1 EP 02406076 A EP02406076 A EP 02406076A EP 02406076 A EP02406076 A EP 02406076A EP 1321231 B1 EP1321231 B1 EP 1321231B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
chamber
tool
suction
drive
housing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP02406076A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP1321231A1 (de
Inventor
Olivier Ohlendorf
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hilti AG
Original Assignee
Hilti AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE10162630A priority Critical patent/DE10162630A1/de
Priority to DE10162630 priority
Application filed by Hilti AG filed Critical Hilti AG
Publication of EP1321231A1 publication Critical patent/EP1321231A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP1321231B1 publication Critical patent/EP1321231B1/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B24GRINDING; POLISHING
    • B24BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING; DRESSING OR CONDITIONING OF ABRADING SURFACES; FEEDING OF GRINDING, POLISHING, OR LAPPING AGENTS
    • B24B55/00Safety devices for grinding or polishing machines; Accessories fitted to grinding or polishing machines for keeping tools or parts of the machine in good working condition
    • B24B55/06Dust extraction equipment on grinding or polishing machines
    • B24B55/10Dust extraction equipment on grinding or polishing machines specially designed for portable grinding machines, e.g. hand-guided
    • B24B55/102Dust extraction equipment on grinding or polishing machines specially designed for portable grinding machines, e.g. hand-guided with rotating tools

Description

Die Erfindung betrifft ein Schleifgerät mit einem Gehäuse und einer motorisch angetriebenen, eine Lagereinheit durchsetzende, mit ihrem freien Ende das Gehäuse überragende, Antriebsspindel, gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1. Solch ein Schleifgerät ist z.B. aus der DE 1189 405 bekannt.
Schleifgeräte der oben genannten Art dienen der Bearbeitung einer Oberfläche mittels einer motorisch angetriebenen Antriebsspindel an deren freien Ende eine Werkzeugaufnahme zum lösbaren Festlegen eines Werkzeug, insbesondere einer Schleifscheibe, vorgesehen ist. Während eines Schleifvorgang entstehen, durch die Drehbewegung des Werkzeugs abrasiv von der Oberfläche abgetragene Partikel, welche zu einer starken Staubentwicklung führen. Um eine Belastung einer Umgebung zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren, ist an einem Gehäuse des Schleifgerätes eine Absaughaube angeordnet, die das freie Ende der Antriebsspindel umgibt und einen zur Werkzeugaufnahme hin offen ausgebildeten Absaugraum aufweist.
Aus der DE 195 03 201 A1 ist ein Schleifgerät mit einem Gehäuse und einer motorisch angetriebenen, eine Lagereinheit durchsetzenden und mit ihrem freien Ende das Gehäuse überragende Antriebsspindel bekannt. Am freien Ende der Antriebsspindel ist eine Werkzeugaufnahme zum lösbaren Festlegen eines Werkzeuges vorgesehen. An das Gehäuse schliesst eine das freie Ende der Antriebsspindel umgebende Absaughaube an, die einen zur Werkzeugaufnahme hin offenen Absaugraum aufweist. Die Lagereinheit ist durch eine Dichtung gegen einen Staubeintritt geschützt.
Nachteilig an der bekannten Lösung ist, dass die Abdichtung der Lagereinheit einerseits wirtschaftlich sehr aufwändig ist und andererseits ein Eindringen von Staub in die Lagereinheit nicht verhindert werden kann.
Aus der DE 1 189 405 ist ein Schleifgerät mit einem Gehäuse bekannt in dem ein Elektromotor angeordnet ist. Die im Gehäuse gelagerte Motorwelle des Elektromotors ist mit der Welle eines Schleiftellers drehfest verbunden. Oberhalb des Schleiftellers ist auf der Motorwelle ein Staubgebläserad vorgesehen, das mit einem Motorbelüftungsgebläserad gekoppelt ist. Die Gebläseräume des Staubgebläserades und des Motorbelüftungsgebläserades sind dabei über ein ringförmiges Blech voneinander separiert, welches sich radial aussen um die Welle mit den Gebläserädern herum erstreckt.
Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein wirtschaftlich herstellbares Schleifgerät zu schaffen, das eine leistungsfähige Staubabsaugung aufweist und ein Eindringen von Staub in die Lagereinheit verhindert
Erfindungsgemäss wird die Aufgabe durch die Merkmale des Anspruchs 1 gelöst, wobei der Antriebsraum über den Schmutzraum mit der Unterdruckquelle verbindbar ist. Durch die Erzeugung eines Unterdrucks im Schmutzraum, wird ein Eindringen von Staub in den Antriebsraum vollständig verhindert, da im Antriebsraum gegenüber dem Schmutzraum ein Überdruck herrscht. Dadurch, dass der Absaugraum eine Zwischenwand aufweist, die die schmutzempfindlichen Teile, wie beispielsweise die Lagereinheit, vom Staub abtrennt, wird durch ein konstruktiv einfaches Mittel, der Zwischenwand, eine Verschmutzung dieser Teile verhindert.
Das der Antriebsraum zumindest eine Eintrittsöffnung aufweist, die nach aussen hin offen ist, um eine optimale Zufuhr an Luft aus der Umgebung des Schleifgerätes sicherzustellen. In einer weiteren Ausführungsform weist die Eintrittsöffnung einen Luftfilter auf, um beispielsweise Staub aus der Luft von aussen auszufiltern.
Zwischen der Innenkontur der Durchtrittsöffnung und der Aussenkontur der Antriebsspindel ist vorteilhafterweise ein Spiel vorgesehen um ein Festfressen der Antriebsspindel zu verhindern. Ferner gewährleistet das Spiel einen Luftstrom zwischen dem Antriebsraum und dem Schmutzraum und verhindert somit ein Eindringen von Staub durch die Durchtrittsöffnung, da in diesem Bereich die, durch den Druckunterschied zwischen dem Antriebsraum und dem Schmutzraum, Strömungsgeschwindigkeit sehr hoch ist.
Die Erfindung wird nachstehend anhand eines Ausführungsbeispieles näher erläutert.
Die Figur zeigt einen Teil eines erfindungsgemässen Schleifgerätes im Längsschnitt mit einem Gehäuse 1, einem, teilweise dargestellten Motor 2, einem symbolisch dargestellten Winkelgetriebe 3 und einer, durch den Motor 2 angetriebenen, Antriebsspindel 4. Die Antriebsspindel 4 durchsetzt eine Lagereinheit 5 und überragt mit ihrem freien Ende 7 das Gehäuse 1. Am freien Ende 7 der Antriebsspindel 4 ist eine Werkzeugaufnahme 8 zum lösbaren Festlegen eines Werkzeuges 9, insbesondere eines Schleiftellers, vorgesehen. An das Gehäuse 1 schliesst eine, das freie Ende 7 der Antriebsspindel 4 umgebende, Absaughaube 11 an, die einen zur Werkzeugaufnahme 8 hin offenen Absaugraum 12 aufweist.
Der Absaugraum 12 weist zwischen der Werkzeugaufnahme 8 und der Lagereinheit 5 eine Zwischenwand 13 auf, die den Absaugraum 12 in einen zur Werkzeugaufnahme 8 hin offen ausgebildeten Schmutzraum 14 und in einen, entgegen der Werkzeugaufnahme 8 daran anschliessenden, Antriebsraum 15 unterteilt. Ferner weist die Zwischenwand 13 eine Durchtrittsöffnung 17 zur Durchführung der Antriebsspindel 4 auf. Zwischen der Innenkontur der Durchtrittsöffnung 17 und der Aussenkontur der Antriebsspindel 4 ein Spiel s vorgesehen.
Der Schmutzraum 14 weist eine Absaugöffnung 18 auf, die beispielsweise durch einen Absaugstutzen 19 mit einer nicht dargestellten Unterdruckquelle verbindbar ist. Der Antriebsraum 15 weist eine Eintrittsöffnung 16 auf, die nach aussen hin offen ausgebildet ist, um einen Luftkanal von Aussen zum Antriebsraum 15 zu bilden.
Im Betrieb des erfindungsgemässen Schleifgeräts weist der, durch die Unterdruckquelle vakuumierte Schmutzraum 14 einen kleineren Druck p1 auf, als der im Antriebsraum 15 herrschende Druck p2. Durch diesen Druckunterschied wird eine Luftströmung a zwischen dem Antriebsraum 15 und dem Schmutzraum 14 erzeugt. Die Luftströmung tritt insbesondere zwischen der Innenkontur der Durchtrittsöffnung 17 und der Aussenkontur der Antriebsspindel 4 auf, die vorzugsweise durch das klein dimensionierte Spiels in diesem Bereich eine hohe Strömungsgeschwindigkeit aufweist. Durch den damit erzeugten Druckunterschied zwischen dem aussen herrschenden Druck pa und dem im Antriebsraum 15 herrschende Druck p2 wird eine Luftsttrömung b von Aussen in den Antriebsraum 15 erzeugt. Durch den Schleifvorgang erzeugter Staub oder sonstige Partikel werden durch den im Schmutzraum 14 herrschen Unterdruck p1 absaugt und durch mittels der Unterdruckquelle erzeugten Druck pu durch die Absaugöffnung 18 aus dem Schmutzraum 14 abgesaugt. Durch die Luftströmung a wird ein Eindringen von Staub oder dergleichen in den Antriebsraum 15 verhindert.
Die Werkzeugaufnahme 8 weist einen an der Antriebsspindel 4 festgelegten Flansch 20 und eine mittels einer Gewindeverbindung 21 auf die Antriebsspindel 4 aufschraubbaren Mutter 22 auf, wobei das Werkzeug 9 im eingespannten Zustand zwischen dem Flansch 20 und der Mutter 22 an der Antriebsspindel 4 kraft- oder/und formschlüssig festgelegt ist.

Claims (4)

  1. Schleifgerät mit einem Gehäuse (1) und einer motorisch angetriebenen, eine Lagereinheit (5) durchsetzende, mit ihrem freien Ende (7) das Gehäuse (1) überragende, Antriebsspindel (4), wobei am freien Ende (7) der Antriebsspindel (4) eine Werkzeugaufnahme (8) zum lösbaren Festlegen eines Werkzeuges (9) vorgesehen ist und an das Gehäuse (1) eine das freie Ende (7) der Antriebsspindel (4) umgebende Absaughaube (11) anschliesst, die einen zur Werkzeugaufnahme (8) hin offenen Absaugraum (12) aufweist, wobei der Absaugraum (12) zwischen der Werkzeugaufnahme (8) und der Lagereinheit (5) eine Zwischenwand (13) aufweist, die den Absaugraum (12) in einen zur Werkzeugaufnahme (8) hin offen ausgebildeten Schmutzraum (14) und in einen, entgegen der Werkzeugaufnahme (8) daran anschliessenden Antriebsraum (15) unterteilt und die Zwischenwand (13) eine Durchtrittsöffnung (17) zur Durchführung der Antriebsspindel (4) aufweist, wobei der Schmutzraum (14) zumindest eine Absaugöffnung (18) aufweist, die mit einer Unterdruckquelle verbindbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Antriebsraum (15) über den Schmutzraum (14) mit der Unterdruckquelle verbindbar ist.
  2. Schleifgerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Antriebsraum (15) zumindest eine Eintrittsöffnung (16) aufweist, die nach aussen hin offen ist.
  3. Schleifgerät nach einem der Ansprüche 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Innenkontur der Durchtrittsöffnung (17) und der Aussenkontur der Antriebsspindel (4) ein Spiels vorgesehen ist.
  4. Schleifgerät nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Schmutzraum (14) im Betrieb des Schleifgerätes ein Druck p1 vorliegt, der kleiner ist als der im Antriebsraum (15) herrschende Druck p2.
EP02406076A 2001-12-20 2002-12-09 Schleiferät mit einer Absaughaube Active EP1321231B1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE10162630A DE10162630A1 (de) 2001-12-20 2001-12-20 Schleifgerät mit einer Absaughaube
DE10162630 2001-12-20

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1321231A1 EP1321231A1 (de) 2003-06-25
EP1321231B1 true EP1321231B1 (de) 2005-05-25

Family

ID=7709944

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP02406076A Active EP1321231B1 (de) 2001-12-20 2002-12-09 Schleiferät mit einer Absaughaube

Country Status (7)

Country Link
US (1) US6811476B2 (de)
EP (1) EP1321231B1 (de)
AT (1) AT296186T (de)
DE (2) DE10162630A1 (de)
DK (1) DK1321231T3 (de)
ES (1) ES2240679T3 (de)
PL (1) PL203977B1 (de)

Families Citing this family (22)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
SE528111C2 (sv) * 2004-06-30 2006-09-05 Atlas Copco Tools Ab Motor driven tool with dust-preventing barrier around the output shaft
US20060019585A1 (en) * 2004-07-26 2006-01-26 Zayat Charles D Device for circular grinding, sanding and stripping tools to attach to any power drive
DE102006000360A1 (de) * 2006-07-20 2008-01-24 Hilti Ag Werkzeugaufnahme für ein scheibenförmiges Werkzeug
US8177606B2 (en) 2008-01-15 2012-05-15 Dustless Depot, Llc Dust shroud for rotary tools
US8137165B2 (en) 2008-01-15 2012-03-20 Dust Collection Products, Llc Dust shroud with adjustable mounting mechanism
US8133094B2 (en) * 2008-01-21 2012-03-13 Dust Collection Products, Llc Dust shroud with access hatch retention mechanism
US20090183377A1 (en) * 2008-01-21 2009-07-23 Michael Loveless Dust shroud for circular saws
US8011398B2 (en) * 2008-01-22 2011-09-06 Dustless Depot, Llc Dust shroud for gas powered circular saws
US8702478B2 (en) 2009-05-08 2014-04-22 Michael Loveless Angle grinder dust shroud with unitary adjustable mounting collar
US8381711B2 (en) 2009-06-16 2013-02-26 Dustless Depot, Llc Universal dust collection shroud for high speed gas powered saws
US8523637B2 (en) 2009-07-21 2013-09-03 Dustless Depot, Llc Angle grinder dust shroud with slideable access hatch
US8561512B2 (en) 2009-08-18 2013-10-22 Dustless Depot Llc Cutoff saw and stand with integrated dust filtration system
US8382559B2 (en) * 2010-04-09 2013-02-26 X'pole Precision Tools Inc. Negative pressure dust collection structure for power tools
EP2633933B1 (de) * 2010-10-27 2018-10-03 Subaru Corporation Schneidevorrichtung mit abdeckung für das schneidewerkzeug
US9028300B2 (en) * 2011-08-31 2015-05-12 Ehwa Diamond Industrial Co., Ltd. Grinding tool adapted to collect grinding particles
US9038275B2 (en) 2011-09-07 2015-05-26 Dustless Depot, Llc Reciprocating saw dust shroud
TWI584910B (zh) * 2015-12-02 2017-06-01 X'pole Prec Tools Inc Machine tool dust blocking structure
USD816453S1 (en) 2016-09-15 2018-05-01 Dustless Depot, Llc Circular saw dust shroud
US10293421B2 (en) 2016-09-15 2019-05-21 Dustless Depot, Llc Circular saw dust collection shroud
JP6482142B2 (ja) * 2016-10-04 2019-03-13 株式会社マルホウ 塗材剥離装置
CN108151044B (zh) * 2017-12-25 2019-07-19 常德金德新材料科技股份有限公司 一种应用于模压机的环保排烟装置
USD908149S1 (en) 2018-10-23 2021-01-19 Dustless Depot Llc Angle grinder dust shroud with variable position slots for mounting brackets

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1189405B (de) * 1961-08-07 1965-03-18 Lutz Kg Eugen Staubabsaugvorrichtung fuer Tellerhandschleifmaschinen, insbesondere Falzschleifmaschinen
DE3805991A1 (de) * 1987-07-20 1989-02-02 Festo Kg Tellerschleifmaschine
DE3724747A1 (de) * 1987-07-25 1989-02-02 Fein C & E Schleifgeraet mit staubabsaugeinrichtung
DE4125795C1 (de) * 1991-08-03 1993-02-11 C. & E. Fein Gmbh & Co, 7000 Stuttgart, De
US5218790A (en) * 1992-11-12 1993-06-15 Huang Kan Chi Pneumatically operated debris-removable grinding tool
DE19503201A1 (de) * 1995-02-02 1996-08-08 Bosch Gmbh Robert Handgeführter Betonschleifer
JPH09267251A (ja) * 1996-04-02 1997-10-14 S P Air Kk 研磨装置
US5713785A (en) * 1997-01-17 1998-02-03 Linax Co., Ltd. Vacuum type portable sander
US5791979A (en) * 1997-03-17 1998-08-11 Duncan; C. Warren Grinding vacuum shroud
DE19750283A1 (de) * 1997-11-13 1999-05-20 Hilti Ag Absaugvorrichtung für handgeführtes Werkzeuggerät
DE19923145A1 (de) * 1999-05-20 2000-11-23 Hilti Ag Absaughaube für handgeführte Trennschleifer
DE19936555A1 (de) * 1999-08-03 2001-02-08 Hilti Ag Staubschutzhaube für Oberflächenschleifgerät

Also Published As

Publication number Publication date
EP1321231A1 (de) 2003-06-25
DE50203188D1 (de) 2005-06-30
DE10162630A1 (de) 2003-07-10
AT296186T (de) 2005-06-15
PL203977B1 (pl) 2009-11-30
US6811476B2 (en) 2004-11-02
PL357892A1 (en) 2003-06-30
DK1321231T3 (da) 2005-09-19
ES2240679T3 (es) 2005-10-16
US20030119436A1 (en) 2003-06-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1321231B1 (de) Schleiferät mit einer Absaughaube
EP0407339B1 (de) Handgerät mit Trenn- oder Schleifscheibe
DE602004003623T2 (de) Bandsäge mit Saugvorrichtung
DE602004011624T2 (de) Staubabsaugung für angetriebene Werkzeuge
DE10053582A1 (de) Handwerkzeugmaschine mit einer Staubabsaugeinrichtung
WO2007080003A1 (de) Handwerkzeugmaschine
WO2010051964A1 (de) Deckenschleifmaschine
DE102005020400A1 (de) Einrichtung zum Filtern von extrem feinem Staub
DE3916433A1 (de) Handgefuehrtes arbeitsgeraet, insbesondere trennschleifer
DE102004018727A1 (de) Schleifteller mit Eigenabsaugeinrichtung und Verfahren zum Entfernen von Schleifpatikeln
EP2163356A2 (de) Hand-Werkzeugmaschine mit einer Abdeckhaube und einem Staubabfuhranschluss
EP1925401B1 (de) Motorgetriebenes Handschleifgerät mit verstellbarer Absaugeinrichtung
DE19908353A1 (de) Scheibenschleifmaschine
DE102011076627A1 (de) Motorgetriebenes Handschleifgerät
DE102004021292A1 (de) Luftabsauganlage für Optikmaschinen
DE102006011663A1 (de) Angetriebenes Werkzeug mit Staubsammelfunktion
WO2008080688A1 (de) Handgeführte werkzeugmaschine
EP0535431B1 (de) Winkelschleifmaschine
EP1549463A1 (de) Handschleifmaschine mit staubabsaugung
DE19852137A1 (de) Motorbetriebene Handschleifmaschine
DE3920021C1 (de)
DE3919701A1 (de) Handschleifmaschine
DE19531504A1 (de) Ansaugvorrichtung für Verbrennungsluft von Verbrennungsmotoren mit Luftreinigung
DE19963831A1 (de) Exzentertellerschleifer mit einem Gehäuse
DE102011003223A1 (de) Verfahren und Einrichtung zum Entfernen von bei der Boden- oder Wandbearbeitung einer Fläche mittels eines motorischen Schleifwerkzeugs anfallenden Abtragpartikeln

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL LT LV MK RO

AK Designated contracting states

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE SI SK TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20031229

AKX Designation fees paid

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE SI SK TR

17Q First examination report despatched

Effective date: 20040317

GRAP Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR1

GRAS Grant fee paid

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR3

GRAA (expected) grant

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009210

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050525

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050525

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050525

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050525

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050525

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050525

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050525

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE SI SK TR

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: TRGR

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REF Corresponds to:

Ref document number: 50203188

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20050630

Kind code of ref document: P

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20050706

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050825

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20050825

REG Reference to a national code

Ref country code: DK

Ref legal event code: T3

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2240679

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: T3

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20051027

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20051209

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FD4D

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20051231

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20051231

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: NO OPPOSITION FILED WITHIN TIME LIMIT

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed

Effective date: 20060228

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 14

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 15

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 16

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 20191210

Year of fee payment: 18

Ref country code: NL

Payment date: 20191219

Year of fee payment: 18

Ref country code: SE

Payment date: 20191219

Year of fee payment: 18

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Payment date: 20191219

Year of fee payment: 18

Ref country code: DK

Payment date: 20191227

Year of fee payment: 18

Ref country code: FR

Payment date: 20191219

Year of fee payment: 18

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 20191219

Year of fee payment: 18

Ref country code: AT

Payment date: 20191220

Year of fee payment: 18

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Payment date: 20200121

Year of fee payment: 18

Ref country code: GB

Payment date: 20191220

Year of fee payment: 18

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Payment date: 20201224

Year of fee payment: 19