New! View global litigation for patent families

EP1243207A1 - Hospital bed - Google Patents

Hospital bed

Info

Publication number
EP1243207A1
EP1243207A1 EP20020004347 EP02004347A EP1243207A1 EP 1243207 A1 EP1243207 A1 EP 1243207A1 EP 20020004347 EP20020004347 EP 20020004347 EP 02004347 A EP02004347 A EP 02004347A EP 1243207 A1 EP1243207 A1 EP 1243207A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
bed
material
roller
side
blind
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP20020004347
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1243207B1 (en )
Inventor
Carlos Bernal
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
WISSNER BOSSERHOFF GmbH
Wissner-Bosserhoff GmbH
Original Assignee
WISSNER BOSSERHOFF GmbH
Wissner-Bosserhoff GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61GTRANSPORT OR ACCOMODATION FOR PATIENTS; OPERATING TABLES OR CHAIRS; CHAIRS FOR DENTISTRY; FUNERAL DEVICES
    • A61G7/00Beds specially adapted for nursing; Devices for lifting patients or disabled persons
    • A61G7/05Parts, details or accessories of beds
    • A61G7/0507Side-rails
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61GTRANSPORT OR ACCOMODATION FOR PATIENTS; OPERATING TABLES OR CHAIRS; CHAIRS FOR DENTISTRY; FUNERAL DEVICES
    • A61G7/00Beds specially adapted for nursing; Devices for lifting patients or disabled persons
    • A61G7/05Parts, details or accessories of beds
    • A61G7/0507Side-rails
    • A61G7/0508Side-rails characterised by a particular connection mechanism
    • A61G7/0509Side-rails characterised by a particular connection mechanism sliding or pivoting downwards
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61GTRANSPORT OR ACCOMODATION FOR PATIENTS; OPERATING TABLES OR CHAIRS; CHAIRS FOR DENTISTRY; FUNERAL DEVICES
    • A61G7/00Beds specially adapted for nursing; Devices for lifting patients or disabled persons
    • A61G7/05Parts, details or accessories of beds
    • A61G7/0507Side-rails
    • A61G7/0512Side-rails characterised by customised length
    • A61G7/0513Side-rails characterised by customised length covering particular sections of the bed, e.g. one or more partial side-rail sections along the bed
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61GTRANSPORT OR ACCOMODATION FOR PATIENTS; OPERATING TABLES OR CHAIRS; CHAIRS FOR DENTISTRY; FUNERAL DEVICES
    • A61G7/00Beds specially adapted for nursing; Devices for lifting patients or disabled persons
    • A61G7/05Parts, details or accessories of beds
    • A61G7/0507Side-rails
    • A61G7/0519Side-rails stowable, e.g. underneath mattress

Abstract

One lengthwise side of the bed has at least one side-barrier which can be lowered and raised and comprise at least one roller-blind type length of material. At least two separate spaced apart roller blinds (10) made of textile, rubbery or plastic material, are positioned in the bed's lengthwise direction. The material is wound onto and off a shaft or roller at the side of the bed. Preferably two swivel arms are positioned behind and support the roller blind material.

Description

  • [0001] [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft ein Kranken- oder Pflegebett mit mindestens einer seitlichen Absperrung an einer Längsseite, wobei die Absperrung eine Art Rolladen oder eine rolloartig aufwickelbare Bahn umfasst, welche(r) aus einer unteren Position, in der der Einstieg in das Bett an der Längsseite freiliegt in eine obere Position, in der diese(r) eine seitliche Absperrung bildet, hochziehbar ist und wobei diese Absperrung in der oberen Position arretierbar ist. The present invention relates to a hospital or nursing bed with at least one lateral barrier on a longitudinal side, the barrier comprising a kind of roller shutter or a roller blind-like wound up web which (r) from a lower position, in which the entry into the bed on the longitudinal side is exposed in an upper position in which this (these) forms a lateral barrier, is liftable and said barrier can be locked in the upper position.
  • [0002] [0002]
    Ein Kranken- oder Pflegebett der eingangs genannten Art ist zum Beispiel aus dem deutschen Gebrauchsmuster 1 718 671 bekannt geworden. A hospital or nursing bed of the type mentioned is known, for example, the German utility model 1,718,671. Bei diesem bekannten Bett ist ein an der Längsseite des Betts angeordneter Rolladen in einer Führung hochziehbar in eine Absperrstellung. In this known bed a arranged on the longitudinal side of the bed roller shutter is pulled up in a guide in a shut-off position. In dieser Absperrstellung wird jedoch der Einstieg bzw. Ausstieg über die gesamte Länge der Längsseite des Betts abgeschirmt. In this blocking position, however, the entry or exit over the entire length of the longitudinal side of the bed is shielded. Dadurch ist zwar der Patient gegen Herausfallen gesichert, aber es ergibt sich auch der Nachteil, dass ein Zugang zu den Patenten beispielsweise für einen Arzt oder eine Pflegeperson über die gesamte Längsseite des Betts nicht möglich ist und dazu zunächst der Rolladen heruntergelassen werden muss. This allows the patient is indeed secured against falling out, but it also follows the disadvantage that access to the patents, for example, a doctor or a nurse over the entire longitudinal side of the bed is not possible and to the shutter must be lowered first. Außerdem versperrt der über die ganze Länge des Betts sich erstreckende Rolladen in der hochgezogenen Stellung dem Patienten die Sicht zur Seite hin. In addition, over the entire length of the bed extending shutters in the raised position obstructing the patient's point of view to the side. Eine Unterteilung des Rolladens in mehrere Einzelabschnitte über die Länge des Betts gesehen ist jedoch bei dieser Konstruktion nicht möglich, da dann die für einen Rolladen notwendige Führung zumindest an einer Seite fehlt. However, a subdivision of the curtain is seen in a plurality of individual sections over the length of the bed is not possible in this construction, since then the time necessary for a roller shutter guide at least is missing on one side.
  • [0003] [0003]
    Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht somit darin, ein Krankenbett oder Pflegebett mit einer seitlichen Absperrung durch einen Rolladen oder eine rolloartig aufwickelbare Bahn der eingangs genannten Art konstruktiv so auszubilden, dass auch eine seitliche Absperrung möglich ist, die sich nur über einen Teil der Länge der Längsseite des Betts erstreckt. The object of the present invention is thus to design a sickbed or nursing bed with a lateral barrier by a shutter or a roller blind-like wound up web of the type mentioned constructive that a lateral barrier is possible that the only part of the length extending longitudinal side of the bed.
  • [0004] [0004]
    Die Lösung dieser Aufgabe liefert ein erfindungsgemäßes Krankenbett oder Pflegebett der eingangs genannten Gattung mit den kennzeichnenden Merkmalen des Hauptanspruchs. The solution of this problem provides a the above-mentioned type according to the invention the hospital bed or care bed, having the characterizing features of the main claim. Gemäß einer ersten bevorzugten Variante der Erfindung sieht eine Weiterbildung vor, dass für die Führung wenigstens eines Rolladen zwei jeweils an den Stirnseiten an diesen angrenzende Arme vorgesehen sind, die aus einer im wesentlichen horizontalen unteren Nichtgebrauchsposition um eine horizontale Achse in eine aufrechte Position schwenkbar sind, in der sie die Führungsfunktion für den Rolladen ausüben. According to a first preferred variant of the invention provides a development of that two are each provided on the front sides of these adjacent arms for guiding at least one roller shutter which can be pivoted from a substantially horizontal lower non-use position about a horizontal axis to an upright position, in which they exercise the leadership function for the shutters. In der abgesenkten Stellung des Rolladens sind also auch diese schwenkbaren Arme in eine untere Position geschwenkt, in der der Einstieg oder Ausstieg oder Zugriff über die Längsseite des Betts ohne weiteres möglich ist, ohne dass die schwenkbaren Arme dabei hinderlich sind. In the lowered position of the shutter so these pivotable arms are pivoted to a lower position, in which the entry or exit or access over the longitudinal side of the bed is readily possible without the pivotable arms are hindering it. Werden die Arme jedoch in eine etwa aufrechte Position geschwenkt, dann dienen sie als Führung für den Rolladen, zum Beispiel indem die Arme an der dem Rolladen zugewandten Seite jeweils eine entsprechende Führungseinrichtung aufweisen. However, the arms pivoted into an approximately upright position, they serve as a guide for the roller shutter, for example by the arms on the side facing the shutter side each having a respective guiding means. Dadurch ist es möglich, den Rolladen mit einer Länge auszubilden, die sich nur über einen Teil der offenen Längsseite des Betts erstreckt, da bei zwei Schwenkarmen pro Rolladen eine Führung an beiden Enden des Rolladens gegeben ist und die Position der schwenkbaren Arme jeweils entsprechend der Länge der Absperrung durch den Rolladen gewählt werden kann. Thereby, it is possible to form the roller shutter having a length which extends only over a part of the open longitudinal side of the bed, because a guide is provided at both ends of the roller shutter with two pivot arms per shutters and the position of the pivotable arms each corresponding to the length the barrier can be selected through the shutters.
  • [0005] [0005]
    Gemäß einer Weiterbildung der Erfindung sind wenigstens zwei vorzugsweise voneinander beabstandete Rolladen für jeweils eine Längsseite des Betts vorgesehen, wobei in der Regel jeweils zwei Schwenkarme für die beidseitige Führung je eines Rolladens an jedem Rolladen vorgesehen sind. According to a development of the invention, at least two preferably spaced-apart roller shutters each case one longitudinal side of the bed is provided, in each case two pivot arms for the two-sided guiding each of a roller blind at each roller shutter are provided usually. Dadurch ist es möglich, das Bett jeweils nur über eine Teillänge an der Längsseite abzusperren, wobei man beispielsweise den Rolladen an der Kopfseite des Betts hochziehen oder herablassen kann, um dort abzusperren oder zu öffnen unabhängig von der Absperrung im übrigen Bereich. Thereby, it is possible to shut off the bed in each case only over a partial length along the long side, it being possible to pull up or down can, for example, the shutter on the head side of the bed to shut off there or to open regardless of the shut-off in the remaining region. Wahlweise kann man dann entsprechend zum Beispiel nur den Rolladen hochziehen, der dem Fußteil des Betts zugewandt ist, so dass der Bereich des Kopfs und des Oberkörpers des Patienten beispielsweise für Ärzte oder Pflegepersonen zugänglich ist. Optionally, one can pull up in accordance with, for example, only the shutter then facing the foot part of the bed, so that the area of ​​the head and upper body of the patient is accessible, for example, for physicians or caregivers. Dies hat auch den Vorteil, dass der Patient die Sicht aus dem Bett über die Längsseite nach außen hat aber dennoch durch die fußseitige Absperrung noch eine Sicherheit gegen Herausfallen gegeben ist. is this also has the advantage that the patient has the view from the bed on the longitudinal side out but by the foot-side barrier yet still a safety against falling given. Nach dem gleichen Prinzip kann man an einer Längsseite des Betts mehr als zwei Rolladen anordnen, die jeweils gleiche oder unterschiedliche Längen aufweisen können sowie gleiche oder unterschiedliche Abstände untereinander und vom Kopf- bzw. Fußteil des Betts. Using the same principle it is possible to arrange more than two shutters, which may have the same or different lengths as well as equal or different distances from each other and from the head or foot of the bed. On one longitudinal side of the bed Jeder Rolladen ist für sich unabhängig von der Stellung der jeweils anderen Rolladen beweglich, wodurch die seitliche Absperrung des Betts wesentlich flexibler eingestellt werden kann. Each roller shutter is movable independently of the position of the respective other roller blind itself, whereby the lateral blocking of the bed can be adjusted much more flexible. Die geteilte Seitenabsperrung mit zwei oder mehr Rolladen hat auch den Vorteil, dass sie Schutz bietet, wenn beispielsweise die Rückenlehne angewinkelt ist und der Patient sich in der Sitzposition befindet. The divided side barrier with two or more shutters also has the advantage that it provides protection, for example when the backrest is angled and the patient is in the sitting position.
  • [0006] [0006]
    Vorzugsweise ist als Führung für den Rolladen in wenigstens einem der Schwenkarme wenigsten eine Nut vorgesehen. Preferably, at least provided as guide for the roller shutter in at least one of the swivel arms a groove. Rolladen dieser Art bestehen häufig aus Profilstäben und diese Profilstäbe können dann in der genannten Nut geführt sein. Shutters of this type are often made of profile bars and these profiled bars can then be guided in said groove.
  • [0007] [0007]
    Für die obere Arretierung des Rolladens in der Absperrstellung sind vorzugsweise Arretiermittel, beispielsweise Stifte oder dergleichen am Rolladen vorgesehen, die in der arretierten Stellung zum Beispiel in obere Ausnehmungen in den Schwenkarmen eingreifen können. For the upper locking of the shutter in the shut-off are preferably locking means, such as pins or the like provided on the roller shutter which can engage in the locked position, for example, in top recesses in the pivoting arms. Damit man diese Arretiermittel lösen kann, um den Rolladen abzusenken, ist vorzugsweise wenigstens ein Griffelement vorhanden. To be able to solve these locking means for lowering the roller shutter, is preferably at least one grip element is present. Das Griffelement ist dabei vorzugsweise so ausgebildet, dass mittels dessen die Arretiermittel aus ihrer Arretierstellung herausziehbar sind, vorzugsweise aus einer Ausnehmung in dem Schwenkarm herausziehbar sind. The gripping element is preferably designed such that by means of which the locking means are in their locked position can be pulled out, preferably can be pulled out of a recess in the pivot arm.
  • [0008] [0008]
    Gemäß einer bevorzugten konstruktiven Lösung kann man beispielsweise ein Griffelement vorsehen, welches über parallel zur Ebene des Rolladens verlaufende Stangen mit den Arretiermitteln verbunden ist. According to a preferred constructive solution may be provided, for example, a gripping element, which is connected by parallel to the plane of the curtain extending rods with the locking means. Ein solches Griffelement kann man dann beispielsweise in einem bezogen auf den Rolladen etwa mittleren Bereich anordnen, so dass man über das Griffelement beide Arretiermittel an beiden Seiten des Rolladens lösen kann. Such a grip member can then, for example, in a relative to the roller shutter around the central region arranged, so that to fix on both sides of the curtain on the handle element, both arresting means. Dies kann beispielsweise über zwei voneinander beabstandete Griffelemente geschehen, die gegeneinander bewegbar sind, um die Arretiermittel an beiden Rändern des Rolladens gleichzeitig zu lösen, so dass dann der Rolladen abgesenkt werden kann. This can, for example, via two spaced-apart grip elements happen that are movable towards one another to release the locking means on both edges of the roller shutter simultaneously, so that the shutter then can be lowered. Man kann beispielsweise Griffelemente verwenden, die gegen die Kraft wenigstens einer Feder verschiebbar sind, so dass diese Feder beim Hochziehen des Rolladens in die Absperrstellung die Arretiermittel in die Arretierposition drückt, so dass diese dann selbsttätig den Rolladen arretieren. One can for example use the handle elements are displaceable against the force of at least one spring so that this spring presses when pulling up of the shutter in the shut-off position, the locking means in the locking position, so that these then automatically lock the shutters.
  • [0009] [0009]
    Weiterhin sieht man vorzugsweise für wenigstens einen Schwenkarm eine Schwenkbegrenzung in dessen aufrechter und/oder liegender Position vor, so dass dieser über diese aufrechte Position, die für die Führung des Rolladens benötigt wird, oder die untere liegende Position nicht hinaus bewegbar ist. Furthermore, one preferably provides for at least one swivel arm a swivel-limiting in its upright and / or horizontal position in front, so that it is not movable beyond this upright position, which is needed for guiding the shutter, or the lower lying position. Diese Schwenkbegrenzung kann beispielsweise an einem bettseitigen Lagerteil gegeben sein, an dem der Schwenkarm schwenkbar gelagert ist. This pivotal limitation can be applied to a bed-side support member, for example, on which the pivot arm is pivotally mounted.
  • [0010] [0010]
    Die Führungsnut für den Rolladen, die vorzugsweise innenseitig am schwenkbaren Arm vorgesehen ist, kann sich in einem unterhalb der Bettliegefläche angeordneten Führungsteil fortsetzen, was vorteilhaft ist, da dann die Führung nicht nur in den aufrecht stehenden schwenkbaren Armen gegeben ist, sondern auch in dem bereits unter die Bettliegefläche geschobenen Teil des Rolladens, wenn dieser abgesenkt wird. The guide groove for the roller shutter, which is preferably provided inside the pivotable arm may continue in a below the bed lying surface arranged guide member, which is advantageous, since then the guide is given not only in the upstanding pivotable arms, but also in the already under the bed lying surface pushed curtain portion when it is lowered. Die schwenkbare Lagerung des schwenkbaren Arms an dem genannten Lagerteil kann man beispielsweise über Stifte, Lagerzapfen oder dergleichen lösen, die beispielsweise in eine Lagerbohrung am schwenkbaren Arm eingreifen. The pivotable bearing of the pivotable arm on the said bearing part can be removed, for example through pins, journals or the like, for example, engage in a bearing bore on the pivoting arm.
  • [0011] [0011]
    Gemäß einer anderen bevorzugten Variante der Erfindung ist vorgesehen, dass in Längssrichtung des Betts gesehen wenigstens zwei voneinander unabhängige gegebenenfalls voneinander beabstandete Rollobahnen vorgesehen sind. According to another preferred variant of the invention it is provided that seen in the longitudinal direction of the bed, two independent optionally spaced apart roller-blind webs are provided at least. Jede dieser Rollobahnen kann beispielsweise auf einer drehbar im Bettseitenbereich angeordneten Welle oder Walze aufwickelbar sein. Each of these roller blind webs can for example be wound onto a rotatably arranged in the bed side portion of the shaft or roller. Die Rollobahn kann zumindest teilweise aus einem textilen, einem gummiähnlichen Material oder aus Kunststoff bestehen. The roller blind web can at least partly consist of a textile, a rubber-like material or plastic. Um die Rollobahn in der hochgezogenen Absperrstellung zu stabilisieren ist gemäß einer bevorzugten Weiterbildung der Erfindung vorgesehen, dass diese vorzugsweise mindestens im oberen Bereich eine plattenförmige beispielsweise metallische Verstärkung aufweist. In order to stabilize the roller blind in the raised blocking position is provided according to a preferred development of the invention that it comprises preferably at least in the upper region, for example, a plate-shaped metallic reinforcement. Über die Stabilisierung der Rollobahn hinaus kann man diese Verstärkung außerdem nutzen für die Anbringung von Führungselementen, die beim Hochziehen der Rollobahn vorzugsweise in Führungseinrichtungen von Schwenkarmen geführt sind. On the stabilization of the blind addition, one can use for the attachment of guide elements, which are preferably guided in guide means of swinging arms when pulling the roller blind, this gain as well. Diese Schwenkarme bewegen sich gemäß einer bevorzugten Weiterbildung der Erfindung aus einer etwa horizontalen Lage beim Aufrichten der Rollobahn in eine etwa vertikale Lage. These swivel arms move in a preferred embodiment of the invention from an approximately horizontal position during the erection of the blind sheet into an approximately vertical position. Vorzugsweise sind diese Schwenkarme bettseitig hinter der Rollobahn angeordnet und dienen dazu, diese zu stützen. Preferably, these pivot arms are disposed behind the bedside of the blind sheet and serve to support this.
  • [0012] [0012]
    Die erfindungsgemäße Lösung hat den Vorteil, dass man bei Verwendung von wenigstens zwei voneinander unabhängig hochziehbaren Rollobahnen die Längsseite des Betts nur teilweise absperren kann, beispielsweise je nach Bedarf nur in dem kopfseitigen Bereich oder nur in dem fußseitigen Bereich oder auch insgesamt durch Hochziehen beider Rollobahnen. The inventive solution has the advantage that one can shut off the longitudinal side of the bed only partially with the use of at least two independently raisable roller blind webs, for example as required only in the head side portion or only in the foot-side region or in total by pulling up both blind sheets. Es ist auch die Verwendung von mehr als zwei Rollobahnen pro Längsseite eines Betts möglich, um zu einer noch feineren Aufteilung und somit noch flexibleren Absperrmöglichkeiten zu kommen. It is also possible to use more than two lengths of shade per longitudinal side of a bed to come to an even finer division and thus more flexible locking features. Man kann dann eine der Absperrungen in der Absperrlage lassen, um beispielsweise den Patienten gegen Herausfallen zu sichern und dennoch den anderen Teil der Absperrung absenken, um zum Beispiel dem Patienten die Sicht nach außen zu ermöglichen oder den Zugriff von Ärzten oder Pflegepersonal zum Patienten bei der Behandlung. You can then let one of the barriers in the barrier layer in order to ensure, for example, the patient from falling out and still lower the other part of the barrier to allow, for example, the patient's point of view to the outside or access by doctors or nurses to patients in Treatment. Die in Längsseite des Betts vorgesehenen mehreren Rollobahnen können unmittelbar aneinander grenzen oder untereinander beabstandet sein. The measures provided in the longitudinal side of the bed several roller blind webs can adjoin each other directly or be spaced from one another. Sie können im wesentlichen mit dem Fußteil und/oder Kopfteil des Betts abschließen oder zu diesem jeweils einen Abstand aufweisen. They can complete substantially to the foot part and / or head part of the bed or in each case at a distance from this. Die geteilte Seitenabsperrung mit zwei oder mehr Rollos hat auch den Vorteil, dass sie Schutz bietet, wenn beispielsweise die Rückenlehne angewinkelt ist und der Patient sich in der Sitzposition befindet. The divided side barrier with two or more blinds also has the advantage that it provides protection, for example when the backrest is angled and the patient is in the sitting position.
  • [0013] [0013]
    Vorzugsweise ist vorgesehen, dass das Hochschwenken der Schwenkarme zur Stützung der Rollobahn quasi zwangsweise beim Hochziehen der Rollobahn geschieht. It is preferably provided that the pivoting of the pivot arms to support the roller blind quasi forcibly happens when pulling up the blind sheet. Dazu kann man beispielsweise geeignete Getriebemittel vorsehen, die dieses Hochschwenken der Schwenkarme beim Aufrichten der Rollobahn veranlassen. This can be provided, for example, suitable transmission means that cause this pivoting of the pivot arms when raising the blind web. Als solche Getriebemittel für die Bewegung der Schwenkarme kommt beispielsweise ein Zahnriemen oder ähnliches in Betracht. As such, transmission means for the movement of the swivel arms, for example, a toothed belt or the like can be considered. Wenn man zwei Schwenkarme für jede Rollobahn vorsieht, dann schwenken diese vorzugsweise beim Aufrichten der Rollobahn aus einer im wesentlichen horizontalen Lage im entgegengesetzten Drehsinn nach oben. By providing two pivoting arms for each roller blind web, this pivot preferably when raising of the blind web from a substantially horizontal position in the opposite direction of rotation to the top. Man kann die für das Hochschwenken vorgesehenen Getriebemittel so ausbilden, dass dieses Hochschwenken im entgegengesetzten Drehsinn über die Getriebemittel veranlasst wird. One can form the provided for the pivoting gear means such that this upward pivoting is caused in the opposite direction of rotation via the transmission means.
  • [0014] [0014]
    Weiterhin ist wenigstens ein Arretiermittel vorgesehen, um die hochgezogene Rollobahn in der Absperrstellung zu arretieren. Furthermore, a locking means is provided at least in order to lock the raised blind web in the shut-off position. Beispielsweise kann das Arretiermittel ein Bolzen oder dergleichen sein, welcher in eine Bohrung wenigstens eines der Schwenkarme in dessen aufgerichteter Position eingreift. For example, the locking means may be a bolt or the like, which engages in a bore of at least one of the pivoting arms in the erected position. Es sind dann vorzugsweise Mittel zur E ntarretierung der Arretiermittel vorgesehen, um das Lösen der Rollobahn aus der oberen Absperrstellung zu bewirken. There are then preferably means for locking the E ntarretierung provided to effect release of the blind web from the upper shut-off position. Als Entarretiermittel kann beispielsweise ein Zugelement dienen, welches von Hand herausziehbar, vorzugsweise gegen eine Federkraft, so dass die Arretierung beim Hochziehen der Rollobahn durch die Federkraft quasi automatisch bewirkt wird. As Entarretiermittel for example, a pulling element can be used which can be pulled out by hand, preferably against a spring force so that the locking device when pulling up the blind sheet by the spring force is effected almost automatically. Das Hochziehen der Rollobahn geschieht vorzugsweise über ein Griffelement im oberen Bereich der Rollobahn. The raising of the blind web preferably via a handle member in the upper portion of the blind web. Wenn man über dieses Griffelement an der Rollobahn zieht, um diese aufzurichten, schwenken die beiden Schwenkarme mit und stabilisieren damit die Rollobahn auch bereits bei dieser Bewegung in den Zwischenpositionen zwischen der unteren und der oberen Stellung. Taking this handle member on the blind sheet to erect this, the two swivel arms pivot with and thus stabilize the blind web already during this movement in the intermediate positions between the lower and the upper position. Wenn man, wie dies vorzugsweise vorgesehen ist, die Schwenkarme für die Führung der Rollobahn nutzt, können diese beispielsweise als Führungseinrichtungen Langlöcher aufweisen, in die dann an der Rollobahn angeordnete diesen zugeordnete Führungselemente beim Hochziehen der Rollobahn eingreifen. If, as is preferably provided, which uses pivot arms for guiding the blind web, these can have, for example, as a guide means elongate holes engage associated with these guide elements during the raising of the blind web in the then arranged on the roller blind.
  • [0015] [0015]
    Die in den Unteransprüchen genannten Merkmale betreffen bevorzugte Weiterbildungen der erfindungsgemäßen Aufgabenlösung. The features mentioned in the subclaims relate to preferred further developments of the object of the inventive solution.
  • [0016] [0016]
    Weitere Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Detailbeschreibung. Other advantages of the invention will become apparent from the following detailed description.
  • [0017] [0017]
    Nachfolgend wird die Erfindung anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die beiliegenden Zeichnungen näher beschrieben. The invention will be described in more detail by means of embodiments with reference to the accompanying drawings. Dabei zeigen show Here
    Fig. 1 Fig. 1
    eine schematisch vereinfachte Seitenansicht eines erfindungsgemäßen Betts mit abgesenkten Rolladen; a schematically simplified side view of a bed according to the invention with lowered shutters;
    Fig. 2 Fig. 2
    eine entsprechende Seitenansicht des Betts von Fig. 1 mit hochgezogenen Rolladen in der Absperrstellung; a corresponding side view of the bed of Figure 1 with raised roller shutter in the shut-off position.
    Fig. 3 Fig. 3
    eine vergrößerte Detailansicht eines Rolladens in der Absperrstellung; an enlarged detail view of a shutter in the shut-off position;
    Fig. 4 Fig. 4
    einen Längsschnitt entlang der Linie A von Fig. 3 durch den Rolladen, a longitudinal section along the line A of FIG. 3 by the shutters,
    Fig. 5 Fig. 5
    eine perspektivische Explosionsdarstellung eines Rolladens für ein erfindungsgemäßes Bett; an exploded perspective view of a shutter of an inventive bed;
    Fig. 6 Fig. 6
    eine vergrößerte perspektivische Ansicht eines Details aus Fig. 5; an enlarged perspective view of a detail of FIG. 5;
    Fig. 7 Fig. 7
    eine weitere vergrößerte Detailansicht aus der Darstellung von Fig. 5; a further enlarged detail view from the view of FIG. 5;
    Fig. 8 Fig. 8
    eine vergrößerte schematische Detailansicht eines Teils des Rolladens; is an enlarged schematic detail view of part of the shutter;
    Fig. 9 Fig. 9
    eine vergrößerte perspektivische Detailansicht eines Ausschnitts aus Fig. 8; an enlarged perspective detail view of a portion of Fig. 8;
    Fig. 10 Fig. 10
    eine schematisch vereinfachte Seitenansicht eines erfindungsgemäßen Betts mit hochgezogenen Rollobahnen gemäß einer alternativen Variante der Erfindung; a schematically simplified side view of a bed according to the invention with raised blind sheets according to an alternative embodiment of the invention;
    Fig. 11 Fig. 11
    eine entsprechende Seitenansicht des Bett von Fig. 10 mit abgesenkten Rollobahnen; a corresponding side view of the bed of Fig 10 with the lowered roller blind webs.
    Fig. 12 Fig. 12
    eine perspektivische Explosionsdarstellung der Einzelteile einer beispielhaften erfindungsgemäßen Konstruktion für die Rollobahn; an exploded perspective view of the individual parts of an exemplary inventive construction for the roller blind;
    Fig. 13 Fig. 13
    eine Teilansicht des Mechanismus für die Bewegung der Rollobahn im montierten Zustand; a partial view of the mechanism for moving the blind web in the assembled state;
    Fig. 14 Fig. 14
    eine vergrößerte Detaildarstellung eines Ausschnitts aus der Darstellung von Fig. 13; an enlarged detail view of a section of the illustration of Fig. 13;
    Fig. 15 Fig. 15
    eine Ansicht einer Rollobahn in hochgezogenem Zustand; a view of a roller blind in a raised state;
    Fig. 16 Fig. 16
    einen Längsschnitt entlang der Linie A durch die Rollobahn von Fig. 15; a longitudinal section along the line A through the shade of Fig. 15;
    Fig. 17 Fig. 17
    einen vergrößerten Detailausschnitt B aus der Darstellung von Fig. 15; an enlarged detailed section B in the illustration of Fig. 15;
    Fig. 18 Fig. 18
    eine perspektivische Detailansicht eines Schwenkarms; a perspective detail view of a pivot arm;
    Fig. 19 Fig. 19
    eine perspektivische Detailansicht des Lagerteils zu den Schwenkarmen. a detailed perspective view of the bearing part to the pivot arms.
  • [0018] [0018]
    Die Darstellung zeigt eine schematisch vereinfachte Seitenansicht eines erfindungsgemäßen Kranken- oder Pflegebetts, bei der im wesentlichen nur die im Rahmen der vorliegenden Erfindung wichtigen Teile dargestellt sind. The figure shows a schematically simplified side view of a hospital or nursing bed according to the invention, in which substantially only the most important in the present invention, parts being shown. Das Bett besteht aus einem in der Regel fahrbaren Untergestell 1, einem Liegerahmen 2 und einem an der einen Seite anschließenden Kopfteil 3 sowie einem Fußteil 4 auf der gegenüberliegenden Seite. The bed consists of a mobile in a rule base 1, a support frame 2 and an adjoining one side of the head part 3 and a foot 4 on the opposite side. In der Regel sind die Untergestelle 1 derartiger Krankenbetten über geeignete Hubvorrichtungen in der Höhe verstellbar. In general, the bases one such hospital beds by suitable lifting devices are adjustable in height. Im Rahmen der vorliegenden Erfindung geht es um die Seitenabsperrung an der Längsseite der Liegefläche. In the context of the present invention is directed to the side barrier on the longitudinal side of the bed. Dazu sind wie man aus Fig. 1 erkennen kann, insgesamt vier Schwenkarme 6 vorgesehen, die jeweils paarweise zusammenwirken und in der Stellung gemäß Fig. 1 etwa horizontal angeordnet sind. For this purpose, as can be seen from Fig. 1, a total of four pivoting arms 6 are provided, which cooperate in pairs and are arranged in the position shown in Fig. 1 as horizontal. Diese Schwenkarme 6 sind jeweils schwenkbar um eine Achse 6a und sie sind Teil einer seitlichen Absperrung des Betts. These pivoting arms 6 are each pivotable about an axis 6a, and they are part of a lateral barrier of the bed. Fig. 1 zeigt die unterste Stellung dieser seitlichen Absperrung, bei der das Bett an den Längsseiten frei ist für den Ein- und Ausstieg des Patienten, wobei außerdem über die ganze Länge der Längsseite des Betts ein Zugang zum Patienten für Ärzte und Pflegepersonal möglich ist. Fig. 1 shows the lowest position of the side barrier, wherein the bed on the longitudinal sides is free for the entry and exit of the patient, also over the whole length of the longitudinal side of the bed, a patient access to doctors and nursing staff is possible.
  • [0019] [0019]
    Fig. 2 zeigt eine entsprechende Ansicht eines Kranken- oder Pflegebetts von Fig. 1, bei der die zwei Rolladen 9 umfassende seitliche Absperrung der Längsseite des Betts in die jeweils oberste Stellung, das heißt in die Absperrstellung bewegt wurde. Fig. 2 shows a corresponding view of a hospital or nursing bed of Fig. 1, in which the two shutters 9 comprehensive lateral blocking of the longitudinal side of the bed in the uppermost position, that is in the shut-off position has been moved. Erfindungsgemäß sind diese die seitliche Absperrung bildenden Rolladen 9 so angeordnet, dass jeder Rolladen 9 sich nur über einen Teil der Längsseite des Betts erstreckt. According to the invention, the lateral barrier forming shutters 9 are arranged so that each roller shutter 9 extends only over part of the longitudinal side of the bed. Beide Rolladen 9 sind voneinander unabhängig in die Absperrstellung bewegbar. Both shutters 9 are independently movable in the shut-off position. In der vorliegenden Ausführungsvariante nach Fig. 2 sind beispielsweise zwei Rolladen so angeordnet, dass zwischen diesen noch ein Zwischenraum 9a verbleibt und dass zwischen dem linken Rolladen 9 und dem Kopfteil 3 des Betts ebenfalls noch ein Zwischenraum 9b verbleibt. In the present embodiment illustrated in FIG. 2, for example, two shutters are arranged so that, between these, an intermediate space 9a remains and that 9 and the head part 3 of the bed also have an intermediate space is left between the left 9b shutters. Der rechte Rolladen 9 hat ebenfalls einen gewissen Abstand zu dem Fußteil 4, so dass ein Zwischenraum 9c verbleibt. The right shutters 9 also has a certain distance from the foot part 4, so that a gap remains 9c. Diese Anordnung der Rolladen 9 ist aber in weiten Bereichen variabel. However, this arrangement of the shutter 9 is variable within wide ranges. Es können mehr als zwei Rolladen 9 vorhanden sein, die eine unterschiedlich lange Ausdehnung in Längsrichtung des Betts haben und auch annähernd an Kopfteil 3 und Fußteil 4 angrenzen können oder einen geringeren Abstand untereinander haben können. There may be more than two shutters 9, which have a different length dimension in the longitudinal direction of the bed and may be adjacent to and approximately at the head part 3 and the foot part 4 or a smaller distance may have with each other. Der wesentliche Punkt besteht darin, dass die Rolladen 9 unabhängig voneinander angehoben werden können in die Absperrstellung oder abgesenkt werden können in eine Stellung, wie sie in Fig. 1 gezeigt ist. The essential point is that the shutter 9 can be lifted independently of one another in the shut-off position or can be lowered into a position as shown in FIG. 1. Dadurch ist es möglich, eine teilweise Absenkung zum Beispiel nur eines der Rolladen 9 in Fig. 2 vorzunehmen, so dass die Längsseite des Betts teilweise frei ist und teilweise abgesperrt bleibt. Thereby, it is possible to use a partial reduction, for example, only one of the shutters 9 in Fig. 2 perform, so that the longitudinal side of the bed is partially exposed and partially shut off remains.
  • [0020] [0020]
    Es wird nun nachfolgend auf Fig. 3 Bezug genommen. Reference is now made to Figure 3. Below. Die Darstellung zeigt eine vergrößerte Ansicht nur eines Rolladen 9, welcher aus einer Reihe übereinander angeordneter paralleler Profilstäbe bestehen kann, beispielsweise ähnlich wie ein an Fenstern verwendeter Rolladen. The figure shows an enlarged view of only one roller shutter 9, which consists of a series of superposed parallel profile bars may consist, for example, similar to a used on windows shutters. Man erkennt hier, dass die beiden in der aufrechten Stellung dargestellten Schwenkarme 6 eine Führung für den Rolladen bilden. It can be seen here that the two pivot arms shown in the upright position 6 form a guide for the roller shutter. Seitlich neben dem Rolladen 9 ist links ein Teil 13 des Matratzenrahmens erkennbar. Laterally adjacent to the shutter 9, a part 13 of the mattress frame can be seen to the left. Der Rolladen 9 wird in einer Führung in den beiden Schwenkarmen 6, zum Beispiel in einer Nut hochgezogen und kann in der obersten Absperrstellung über Arretiermittel 17 in Form von Stiften oder dergleichen arretiert werden. The roller shutter 9 is pulled in a guide in the two pivot arms 6, for example in a groove and can be locked on the top shut-off position via locking means 17 in the form of pins or the like. Das Anheben des Rolladens 9 kann beispielsweise mittels der im oberen Bereich angeordneten quer verlaufenden Stange 12 erfolgen, die man mit der Hand ergreifen kann. The lifting of the shutter 9 can be made 12, one can take with his hand for example by means of arranged in the upper region of the transverse rod. An ihren Enden ist diese Stange 12 jeweils mit zwei Laschen 11, 15 verbunden, die sich nach unten hin erstrecken. At its ends, this rod 12 is connected to two tabs 11, 15 that extend downwardly. Etwa im mittigen Bereich des Rolladens sind zwei voneinander beabstandete Griffelemente 16 angeordnet. Approximately in the central region of the curtain two spaced-apart grip elements 16 are arranged. Durch Bewegung beider Griffelemente gegeneinander können die Arretiermittel 17 an beiden Rändern des Rolladens aus ihrer Arretierung gleichzeitig herausgezogen werden, wobei die Griffelemente 16 vorzugsweise gegen die Kraft wenigstens einer Feder 18 verschiebbar sind. By movement of both handle members against each other, the locking means can both edges of the curtain are pulled out of their locking at the same time to 17, wherein the grip elements 16 are preferably displaceable against the force of at least one spring 18th Nach dem Herausziehen der Arretiermittel 17 ist der Rolladen 9 entarretiert und kann abgesenkt werden. After withdrawal of the locking means 17 of the shutter is unlocked and 9 can be lowered. Beim Hochziehen des Rolladens 9 wird dagegen durch die Feder 18 erreicht, dass die Arretiermittel 17, die beispielsweise Stifte sind, sich selbst in Ausnehmungen in den Schwenkarmen bewegen und dadurch quasi eine Einrastung in der oberen Absperrstellung erfolgt. When pulling of the curtain 9 on the other hand achieved by the spring 18 that the locking means 17, which are for example pins themselves move in recesses in the pivot arms and thus quasi carried A detent in the upper blocking position.
  • [0021] [0021]
    Fig. 4 zeigt einen Längsschnitt durch den Rolladen gemäß Fig. 3. Man erkennt dort im oberen Bereich die Lasche 11 mit der in Querrichtung verlaufenden Stange 12. Im unteren Bereich ist ein Teil des Matratzenrahmens 13 erkennbar. Fig. 4 shows a longitudinal section through the roller shutter according to Fig. 3. It can be seen there in the upper area of ​​the flap 11 with extending in the transverse direction of rod 12. In the lower portion a part of the mattress frame 13 is visible. Weiterhin sieht man, dass ein unterhalb des Matratzenrahmens 13 angeordnetes Führungsteil 21 vorhanden ist, innerhalb dessen eine Führungsnut 22 vorgesehen ist, die die Fortsetzung der Führungsnut für den Rolladen 9 innerhalb der beiden Schwenkarme 6 bildet, so dass beim Absenken des Rolladens dieser in seinem unteren Bereich auch unterhalb des Matratzenrahmens 13 geführt ist. Furthermore, it is seen that a valve disposed below the mattress frame 13 guide member 21 is present, a guide groove 22 is provided within which, which forms the continuation of the guide groove for the roller shutter 9 within the two pivot arms 6, so that during lowering of the roller shutter of this lower in its area is also conducted below the mattress frame. 13
  • [0022] [0022]
    Nachfolgend wird auf Fig. 5 Bezug genommen und anhand dieser Darstellung werden die Einzelheiten des konstruktiven Aufbaus des Rolladens 9 besser verständlich. Subsequently, 5 Referring to Fig. And based on this illustration, the details of the structural design of the shutter 9 will be better understood. Man erkennt in der Explosionsdarstellung die beiden Schwenkarme 6 mit ihren Führungsnuten 6b, in denen die Profilstäbe des Rolladens 9 geführt sind. It can be seen in the exploded view, the two rocker arms 6 with their guide grooves 6b, in which the profile bars of the roller shutter 9 are guided. Die beiden Führungsnuten 6b, von denen nur die des rechten Schwenkarms 6 erkennbar ist, liegen jeweils an der Innenseite des Schwenkarms 6, die dem Rolladen 9 zugewandt ist. The two guide grooves 6b, of which only that of the right swing arm 6 is seen lying in each case on the inside of the pivoting arm 6, which faces the roller shutter. 9 Man kann hier erkennen, dass die beiden Griffelemente 16, die unterhalb der Stange 12 angeordnet sind und oberhalb des Rolladens 9, jeweils mit Hülsen 16a verbunden sind. It can be seen here that the two handle elements 16 which are located below the rod 12 and are connected above the shutter 9 each with Sleeves 16a. Diese Hülsen 16a sind jeweils gegenüber den Laschen in Achsrichtung nach innen hin verschiebbar, wenn die Arretiermittel 17 gelöst werden sollen. These sleeves 16a are slidable respectively opposite the tabs in the axial direction towards the inside, when the locking means are to be solved 17th Man kann dies besser in Fig. 8 erkennen. It can be seen in Fig. 8, the better. In Fig. 8 sieht man, dass unterhalb der Hülsen 16a parallel zu diesen verlaufende und mit diesen verbundene dünnere Stangen 17a liegen, von denen je eine einer Hülse 16a und jeweils einem Griffelement 16 zugeordnet ist. In Fig. 8 it is seen that these are parallel to extending and thinner connected to these rods 17a below the sleeves 16a, each one of which a sleeve is assigned to each case 16a and a handle member 16. Diese dünneren Stangen 17a werden bei Betätigung der Griffelemente 16 in Pfeilrichtung gegen die Kraft der Feder 18 verschoben. This thinner rods 17a are moved upon actuation of the handle elements 16 in the direction of arrow against the force of the spring 18th Werden die beiden dünnen Stangen 17a gegen die Federkraft 18 in Pfeilrichtung nach innen aufeinander zu bewegt, dann werden die stiftartigen Enden der Stangen 17a, die die Arretiermittel 17 bilden, aus Arretierbohrungen (nicht dargestellt) herausgezogen und der Rolladen 9 kann abgesenkt werden. When the two thin rods moved toward each other against the spring force 18 in the direction of arrow inwardly 17a, then the pin-like ends of the rods 17a, which form the locking means 17 of stopper holes (not shown) is pulled out and the shutter 9 can be lowered. Eine etwas vergrößerte Ansicht im mittleren Bereich der Hülsen 16a mit den beiden Griffelementen 16 ist in Fig. 9 dargestellt. A somewhat enlarged view of the middle region 16a of the sleeves with the two grip elements 16 is shown in Fig. 9. Man sieht dort auch, dass die beiden dünnen Stangen 17a jeweils über Streben 17b mit den Hülsen 16a verbunden sind. It will be seen there also that the two thin rods 17a are respectively connected via struts 17b with the sleeves 16a. Innerhalb der Hülsen 16a liegt wiederum eine Stange 28, die jeweils an den Enden Führungselemente 29 aufweist für den Rolladen, die in den Führungsnuten 6b der Schwenkarme 6 geführt sind. Within the sleeves 16a, in turn, is a rod 28 having at the ends guide members 29 for the roller shutter, which are guided in the guide grooves 6b of the swinging arms. 6
  • [0023] [0023]
    Weitere Einzelheiten betreffend die Schwenkarme 6 ergeben sich aus den Fig. 5, 6 und 7. In Fig. 6 ist jeweils ein Schwenkarm 6 für sich allein perspektivisch dargestellt. Further details concerning the pivot arms 6 arise from the Fig. 5, 6 and 7. In Fig. 6, a swing arm is respectively shown in perspective in itself alone 6. Man kann hier die an der Innenseite liegende Nut 6b erkennen. You can see the lying on the inside groove 6b here. Weiterhin sieht man die im unteren Teil des Schwenkarms 6 liegende Schwenkbegrenzung, die durch einen Absatz 23 gebildet wird. Furthermore, one can see the opposite in the lower part of the swing arm 6 pivot limit is formed by a shoulder 23rd Fig. 7 zeigt einen vergrößerten Ausschnitt im unteren Bereich des Schwenkarms 6, aus dem man erkennt, dass die Führungsnut 6b dort waagerecht ausläuft, so dass der Rolladen 9 unter die Liegefläche des Betts in eine horizontale Position schiebbar ist, wobei sich an die horizontal auslaufende Führungsnut 6b die Führungsnut 22 (siehe Fig. 4) unterhalb des Matratzenrahmes 13 anschließen kann. Fig. 7 shows an enlarged section in the lower region of the pivoting arm 6 from which it will be seen that the guide groove 6b expires there horizontally, so that the shutter 9 is slidable under the lying surface of the bed in a horizontal position wherein horizontal leaking to the 6b guide groove, the guide groove 22 (see Fig. 4) below the Matratzenrahmes 13 can connect.
  • [0024] [0024]
    Es wird erneut auf Fig. 5 Bezug genommen. It is 5 Referring back to FIG.. Mit den Schwenkarmen 6 zusammen wirkt ein bettseitiges Lagerteil 24, welches sich in Querrichtung etwa von dem unteren Bereich des einen Schwenkarms 6 bis zu dem unteren Bereich des anderen Schwenkarms 6 erstreckt. With the pivot arms 6 cooperates a bed-side bearing member 24, which extends in the transverse direction of about the lower portion of a swing arm 6 to the lower region of the other pivot arm. 6
  • [0025] [0025]
    An diesem Lagerteil 24 befinden sich an beiden etwa endseitigen Bereichen jeweils Lagerzapfen 25, die in die in Fig. 7 gut erkennbare Lagerbohrung 26 eingreifen, so dass sich dadurch das Lager für die Schwenkbewegung des Schwenkarms 6 ergibt. are located on this bearing part 24 at both end areas about each trunnion 25, which engage in the easily recognizable in Fig. 7 bearing bore 26, so that this results in the bearing for the pivoting movement of the pivot arm. 6 Die Lagerzapfen 25 liegen also im Prinzip in der Schwenkachse für den Schwenkarm 6. Die Lagerbohrungen 26 befinden sich jeweils etwa mittig in einer Anformung 27 mit rundem Umriss im unteren Bereich des Schwenkarms 6 (siehe Fig. 7). The bearing pins 25 are thus in principle in the pivot axis for the pivot arm 6. The bearing holes 26 are located approximately centrally in a conformation 27 with a circular outline in the lower portion of the swing arm 6 (see Fig. 7). An der in der Zeichnung rechten Seite ist die Anformung 27 dicker als in der linken Seite, so dass sich der Absatz 23 ergibt, mittels dessen die Schwenkbegrenzung des Schwenkarms 6 in seiner vertikalen Position erreicht wird. On the right side in the drawing, the conformation 27 is thicker than in the left hand side, so that the results in paragraph 23, by means of which the pivoting limit of the pivot arm is achieved in its vertical position. 6 Beim Hochschwenken der beiden Schwenkarme 6, die im entgegengesetzten Drehsinn geschwenkt werden, wird also ein Anschlag für einen Schwenkarm 6 durch den Absatz 23 gebildet, so dass dieser nicht über die vertikale Position hinausschwenkt. When pivoting the two pivot arms 6, which are pivoted in the opposite sense of rotation, so a stop for a pivoting arm 6 is formed by the shoulder 23, so that it does not also pivots about the vertical position. Der Absatz 23 wirkt bei der Schwenkbegrenzung zum Beispiel mit einer entsprechenden Anformung des Lagerteils 24 (in Fig. 7 nicht dargestellt) zusammen. The shoulder 23 acts in the pivot limiting, for example, with a corresponding shaping of the bearing part 24 (in Fig. 7 is not shown) together. Darüber hinaus kann es vorteilhaft sein, auch eine Schwenkbegrenzung des Schwenkarms 6 in der horizontalen Stellung (siehe Fig. 1) vorzusehen, was ebenfalls beispielsweise über einen Absatz 23 im Lagerbereich des Schwenkarms und eine entsprechende Ausformung des Lagerteils 24 in der Nähe des Lagerzapfens 25 erreicht werden kann. Moreover, it can be advantageous (see Fig. 1) and a swing restricting the swing arm 6 in the horizontal position to provide, which is also achieved, for example, via a shoulder 23 in the bearing region of the pivot arm and a corresponding shaping of the bearing part 24 in the vicinity of the bearing pin 25 can be.
  • [0026] [0026]
    Fig. 10 zeigt eine schematisch vereinfachte Seitenansicht eines erfindungsgemäßen Kranken- oder Pflegebetts, bei dem nur die im Rahmen der vorliegenden Erfindung wichtigen Teile des Betts dargestellt sind. Fig. 10 shows a schematically simplified side view of a hospital or nursing bed according to the invention, in which only the most important in the present invention, portions of the bed are shown. In Fig. 10 sind die beiden Rollobahnen 10 der Seitenabsperrung nach oben angehoben, das heißt, sie befinden sich in der Absperrstellung. In Fig. 10, the two roller blind webs 10 of the side barrier are lifted upward, that is, they are in the shut-off position. Das Bett umfasst ein Untergestell 101, das in der Regel bei Kranken- oder Pflegebetten dieses Typs fahrbar ist. The bed includes a base 101 which is movable in hospital or nursing beds of this type generally. Über dem Untergestell liegt ein Liegerahmen 102, der am einen Ende des Betts mit einem in Querrichtung verlaufenden Kopfteil 130 und am anderen Ende mit einem ebenfalls in Querrichtung verlaufenden Fußteil 140 verbunden ist. There is a support frame 102 which is connected at one end of the bed with a extending in the transverse direction of the head portion 130 and at the other end to a likewise extending in the transverse direction of the foot part 140 to the underframe. Die auf einem Matratzenrahmen (nicht im Detail dargestellt) liegende Matratze 160, die die Liegefläche für den Patienten bildet, ist ebenfalls eingezeichnet. The mattress on a frame (not shown in detail) lying mattress 160, which forms the lying surface for the patient, is also located. Man erkennt, dass hier für die längsseitige Absperrung der Liegefläche zwei Rollobahnen 10 angeordnet sind, die bei diesem Beispiel jeweils untereinander einen Abstand aufweisen, so dass sich zwischen diesen ein Zwischenraum 10a ergibt. It will be appreciated that two roller blind webs 10 are arranged here for the longitudinal blocking of the lying surface, each to each other at a distance, in this example, so that between them an interspace 10a is obtained. Die kopfseitige Rollobahn 10 ist ebenfalls mit etwas Abstand vom Kopfteil 130 angeordnet, so dass hier ein Zwischenraum 10b verbleibt. The head-side blind sheet 10 is also disposed at some distance from the head part 130 so that there remains a gap 10b. Ebenso ist die fußseitige Rollobahn 10 mit etwas Abstand vom Fußteil 140 angeordnet, so dass hier ein Zwischenraum 10c verbleibt. Likewise, the foot-side blind sheet 10 is arranged at some distance from the foot part 140 so that there is a gap 10c remains. Ebenso gut sind aber andere Dimensionierungen der Rollobahnen 10 und eine andere Aufteilung der seitlichen Absperrung der Liegefläche über zwei oder mehr Rollobahnen 10 mit mehr oder weniger großen Abständen untereinander bzw. zu Kopfteil 130 und Fußteil 140 möglich. but equally well other dimensions of the blind sheets 10 and a different division of the side barrier of the bed over two or more lengths of shade 10 with more or less long intervals between themselves or to headboard and footboard 130 140 possible. Diese Art der Anordnung ist also in weiten Bereichen praktisch beliebig variierbar. This type of arrangement is therefore virtually as varied within wide ranges. Wesentlich ist im Rahmen der Erfindung, dass die beiden Rollobahnen 10 voneinander unabhängig betätigbar sind, so dass beispielsweise die eine Rollobahn 10 an der Kopfseite des Betts hochgezogen werden kann, um dort abzusperren, während die andere Rollobahn 10 an der Fußseite des Betts sich in der abgesenkten Stellung befindet. It is essential in the invention that the two blind sheets 10 are actuated independently of one another, so that for example a blind sheet 10 can be pulled on the head side of the bed to shut off there, while the other roller blind web 10 at the foot end of the bed in the is lowered position. Die abgesenkte Stellung für beide Rollobahnen 10 ist in Fig. 11 dargestellt. The lowered position for both blind sheets 10 is shown in Fig. 11. Das Hochziehen der Rollobahnen 10 kann jeweils über in deren oberen Bereich 105 angeordnete Griffelemente zum Beispiel in Form von Stangen oder dergleichen erfolgen, so wie dies in Fig. 10 dargestellt ist. The raising of the blind sheets 10 can be made 105 disposed grip elements each have in their upper region, for example in the form of rods or the like, as shown in Fig. 10.
  • [0027] [0027]
    In Fig. 11 ist wie man sieht, in der abgesenkten Stellung der beiden Rollobahnen 10 der Zugang zu der Liegefläche oberhalb der Matratze 160 an der Längsseite des Betts frei. In Fig. 11 as one is seen in the lowered position of the two roller blind webs 10 of the access to the lying surface above the mattress 160 on the longitudinal side of the bed free.
  • [0028] [0028]
    Weitere Einzelheiten der Funktion der Rollobahn 10 ergeben sich insbesondere aus der nachfolgenden Beschreibung unter Bezugnahme auf die Fig. 15 und 16. Fig. 15 zeigt die Ansicht einer einzelnen Rollobahn 10 in der obersten Stellung, bei der die Rollobahn ganz hochgezogen ist und in ihre obere Absperrstellung bewegt wurde. Further details of the function of the roller blind web 10 resulting in particular from the following description with reference to FIGS. 15 and 16. Fig. 15 shows the view of a single blind sheet 10 in the uppermost position, in which the blind sheet is fully pulled up and top in their shut-off has been moved. Man erkennt die beiden für den von außen auf das Bett schauenden Betrachter hinter der Rollobahn 10 liegenden Schwenkarme 103. Diese beiden Schwenkarme 103 schwenken jeweils im entgegengesetzten Drehsinn beim Hochziehen der Rollobahn 10 um eine horizontale, in ihrem unteren Endbereich angeordnete Schwenkachse. One recognizes the two for looking from the outside onto the bed viewer behind the roller blind web 10 lying pivot arms 103. The two pivot arms 103 to pivot respectively in opposite sense of rotation when pulling up the blind sheet 10 about a horizontal, arranged in its lower end region of the pivot axis. Dabei haben die Schwenkarme 103 außerdem eine Führung an der Rollobahn beim Hochziehen derselben. The swing arms 103 also have a guided tour of the roller blind when pulling the same. Die Funktion der Schwenkarme 103 ist es außerdem, die Rollobahn 10 beim Hochziehen und in der hochgezogenen Absperrstellung zu stützen und zu stabilisieren. The function of the pivot arms 103, it is also to support the roller blind web 10 when pulling up and in the raised blocking position and stabilize. Deshalb stehen die Schwenkarme in der obersten Stellung etwas geneigt. Therefore, the swing arms are slightly inclined in the uppermost position.
  • [0029] [0029]
    In ihrem unteren Bereich ist an den Schwenkarmen 103 jeweils ein Zahnrad 111 angeformt, das man besser in der perspektivischen Detailansicht des Schwenkarms 103 gemäß Fig. 18 erkennen kann. In its lower region in each case a gear 111 is formed on the pivot arms 103, 103 can be seen in FIG. 18 better seen in the perspective detail view of the pivot arm. In Fig. 15 erkennt man weiterhin einen Teil 104 des Bettrahmens. In Fig. 15 it continues to detect a portion 104 of the bed frame. Außerdem sieht man, dass an der Rollobahn 10 oberseitig rechts und links etwa in den Randbereichen jeweils Verbindungsstücke 107 angeformt sind (siehe auch Fig. 16), die eine sich oberhalb der Rollobahn 10 in Querrichtung erstreckende Stange 105 aufnehmen, die als Griffelement zum Hochziehen der Rollobahn 10 dient. In addition, one sees that are formed on the roller blind web 10 on the upper side on the right and left approximately in the edge regions each connecting pieces 107 (see also Fig. 16) which receive an extending above the blind sheet 10 in the transverse direction of rod 105 of the handle member for pulling blind web 10 serves. In der Schnittdarstellung gemäß Fig. 16 kann man die Lage eines hinter der Rollobahn 10 liegenden Schwenkarms 103 erkennen und es ist andeutungsweise ein Führungselement 106 erkennbar, welches beim Hochziehen der Rollobahn 10 und Hochschwenken der Schwenkarme 103 jeweils in einem als Führungseinrichtung dienenden Langloch 123 (siehe auch Fig. 18) geführt ist. In the sectional view of Fig. 16 it can be seen 103, the position of a lying behind the roller blind web 10 swinging arm and it is hinted a guide member 106 seen that (in each case in a region serving as a guide means elongated hole 123 when pulling up the blind sheet 10, and upward pivoting of the pivot arms 103 see also Fig. 18) is guided.
  • [0030] [0030]
    Als Getriebemittel für die Bewegung der Schwenkarme 103 dient ein Zahnriemen 112, der über zwei jeweils sich in den unteren Endbereichen an den Schwenkarmen 103 befindliche Zahnräder 111 gespannt ist (siehe auch Fig. 18). As transmission means for the movement of the swing arms 103, a timing belt 112 which is tensioned over two is located in the lower end portions of the pivot arms 103 gears 111 (see also Figure 18.) Is used. Durch die Führungselemente 106, die mit der Rollobahn 10 verbunden sind, werden beim Hochziehen der Rollobahn die beiden Schwenkarme 103 jeweils in einer Schwenkbewegung in Pfeilrichtung gemäß Fig. 15 mitbewegt. By the guide members 106 which are connected to the blind web 10, when pulling up the blind sheet, the two pivot arms 103 are moved respectively in a pivot movement in the arrow direction according to FIG. 15. Die gegensinnige Schwenkbewegung der beiden Schwenkarme 103 ergibt sich dabei durch die Anordnung des Zahnriemens 112, der im mittleren Bereich über Kreuz angeordnet ist, wie man aus Fig. 12 und insbesondere aus der Detailansicht Fig. 13 erkennen kann. The mutual opposite swinging movement of the two swing arms 103 results here by the arrangement of the toothed belt 112, which is arranged in the central area crosswise, as can be seen from Fig. 12 and in particular from the detailed description Fig. 13.
  • [0031] [0031]
    In der oberen Stellung der Rollobahn 10 ist eine Arretierung vorgesehen über Arretiermittel 115, die in Fig. 17 dargestellt sind und mit den Schwenkarmen 103 jeweils zusammenwirken. In the upper position of the blind sheet 10 is provided over a detent locking means 115 which are shown in Fig. 17 and cooperating with the pivot arms 103, respectively. Fig. 17 zeigt einen Detailausschnitt B aus Fig. 15 im unteren rechten Eckbereich eines Rollos 10. Man sieht das untere Ende des Schwenkarms 103 in einer vollständig aufgerichteten Position. Fig. 17 shows a detail B from Fig. 15 in the lower right corner portion of a blind 10. It can be seen, the lower end of the swing arm 103 in a fully erected position. Als Arretiermittel 115 ist eine Art Bolzen vorgesehen, der in Pfeilrichtung herausziehbar ist über das zugknopfartige Zugelement 113. Dieser Bolzen 115 ist dabei gegen die Federkraft einer Feder 114 in einer Bohrung des Zugelements 113 gelagert. As a locking means 115 is a bolt type is provided which can be pulled out in the arrow direction about the zugknopfartige tension member 113. This bolt 115 is against the spring force of a spring 114 in a bore of the tension member 113 mounted. Im unteren Bereich befindet sich am Schwenkarm 103 seitlich eine Aussparung 103a, die in Fig. 18 erkennbar ist. In the lower region is located laterally on the pivot arm 103, a recess 103a that is visible in Fig. 18. Wenn der Schwenkarm 103 seine annähernd aufrechte obere Position erreicht hat, dann schnappt der Bolzen 115 in diese Aussparung 103a des Schwenkarms 103 ein, so dass der Schwenkarm in dieser oberen Position arretiert wird. When the swing arm 103 has reached its approximately upright upper position, the pin 115 snaps into this recess 103a a of the swing arm 103 so that the pivot arm is locked in this upper position. Soll nun die Arretierung gelöst werden, geschieht dies über das Zugelement 113, welches zum Beispiel über einen radialen Stift 116 (siehe Fig. 17) in eine Bohrung des Bolzens 115 eingreift, so dass der Bolzen 115 über das Zugelement 113 aus der Aussparung 103a herausziehbar ist und dadurch die Arretierung gelöst ist und die Rollobahn 10 abgesenkt werden kann. If now the lock are achieved, this is done via the tension element 113 which, for example, by a radial pin 116 (see Fig. 17) in a bore of the bolt 115 engages, so that the bolt 115 can be pulled out through the pull member 113 from the recess 103a and thereby the lock is released and the shade can be lowered 10th
  • [0032] [0032]
    Weitere Details des Aufbaus der Rollobahn 10 lassen sich aus der Explosionsdarstellung gemäß Fig. 12 entnehmen. Further details of the construction of the blind sheet 10 can be taken 12 from the exploded view of FIG.. Dort erkennt man die beiden Schwenkarme 103, die Rollobahn 10, den Zahnriemen 112 mit seiner Überkreuzanordnung im mittleren Bereich sowie das Zugelement 113. Weiterhin ist ein Teil des Rahmens 104 des Betts dargestellt. There can be seen the two pivot arms 103, the roller blind 10, the toothed belt 112 with its cross arrangement in the central region as well as the tension member 113. Further, a part of the frame 104 of the bed shown. Außerdem erkennt man die Stange 105 und die beiden Verbindungsstücke 107 (siehe auch Fig. 16). In addition, it can be seen, the rod 105 and the two connecting pieces 107 (see also Fig. 16). Weiterhin ist aus Fig. 12 erkennbar, dass für den oberen Bereich der Rollobahn 10 eine plattenförmige, vorzugsweise metallische Verstärkung in Form einer Winkelplatte 125 vorgesehen ist, die einerseits die Rollobahn 10 im oberen Bereich stabilisiert und die andererseits die Verbindung zu den beiden Verbindungsstücken 107 herstellt, die die Stange 105 halten. Furthermore, 12 is shown in FIG. Recognized that a plate-like, preferably metallic reinforcement in the form of an angle plate for the upper part of the blind sheet 10 is provided 125, which stabilizes the one hand, the roller blind 10 in the upper region and on the other hand provides the connection to the two connecting pieces 107 holding the rod 105th Außerdem ist in Fig. 12 ein bettseitiges Lagerteil 124 dargestellt, an dem die beiden Schwenkarme 103 beispielsweise um Lagerzapfen 126 schwenkbar gelagert sind. In addition, in Fig. 12, a bed-side bearing portion 124 is shown, on which the two pivot arms are pivotally mounted, for example, bearing pins 126,103. Eine vergrößerte Ansicht des Lagerteils 124 ist in Fig. 19 dargestellt. An enlarged view of the bearing member 124 is shown in Fig. 19. Weitere Einzelheiten bezüglich der Funktion der Antriebsmittel für die Bewegung der Schwenkarme 103 ergeben sich aus den Detaildarstellungen Fig. 13 und Fig. 14. In Fig. 13 erkennt man die beiden Schwenkarme 103 in ihrer liegenden Ausgangsposition, in der sie innerhalb des Lagerteils 124 liegen. Further details concerning the function of the drive means for the movement of the pivot arms 103 are apparent from the detailed representations of FIGS. 13 and Fig. 14. In Fig. 13 to 103 recognizes the two swivel arms in their lying initial position, in which they lie within the storage part 124. Die Rollobahn 10 befindet sich in einem aufgewickelten Zustand, in der sie zum Beispiel auf eine Walze 127 unterhalb der Schwenkarme aufgewickelt ist, die man auch in der hochgezogenen Position gemäß der Schnittdarstellung von Fig. 16 erkennen kann. The roller blind 10 is in a wound state in which it is wound, for example on a roller 127 below the pivot arms, which can also be seen in the raised position shown in the sectional view of Fig. 16. In Fig. 13 kann man weiterhin gut die stiftartigen Führungselemente 106 erkennen, die jeweils in die Langlöcher 123 der Schwenkarme 103 eingreifen. In Fig. 13 can be further clearly seen the pin-like guide members 106 which engage in the elongated holes 123 of the pivot bars 103. Der Zahnriemen 112 läuft über jeweils zwei Zahnräder 111 an den beiden Schwenkarmen (siehe auch die Detaildarstellung des Schwenkarms 103 gemäß Fig. 18). The toothed belt 112 runs over two gear wheels 111 at the two pivot arms (see also the detailed view of the swing arm 103 shown in FIG. 18). Da der Zahnriemen 112 eine Überkreuzanordnung hat, schwenken die beiden Schwenkarme 103 im entgegengesetzten Drehsinn. Since the timing belt 112 has a cross-arrangement, pivoting the two pivot arms 103 in the opposite direction of rotation. Die beiden Schwenkarme 103 liegen in dieser aufgewickelten Position der Rollobahn 10 wie man aus Fig. 13 erkennt, hintereinander, wobei sie sich in dem mittleren Bereich nur etwas überlappen. The two pivot arms 103 are located in this wound position of the roller blind web 10 as can be seen from Fig. 13, one behind the other, wherein they overlap only slightly in the central region. Wird nun durch Anheben der Stange 105 die Rollobahn 10 hochgezogen, wobei sie sich von der Walze 127 abwickelt, dann laufen die Stifte 106 in den Langlöchern 123 der Schwenkarme 103 und über den Zahnriemen 112 werden die beiden Schwenkarme 103 im entgegengesetzten Drehsinn in die Aufrichtposition geschwenkt, wobei sie, da sie hinter der Rollobahn 10 liegen, für diese eine Abstützung bilden. Is then pulled up by lifting the rod 105, the roller blind 10, wherein it unwinds from the roll 127, then through the pins 106 in the long holes 123 of the pivot arms 103 and via the toothed belt 112, the two pivot arms 103 are pivoted in the opposite direction of rotation in the upright position , being as they are behind the roller blind 10, these form a support. Die als Führungselemente 106 dienenden Stifte befinden sich dabei in dem Verstärkungsbereich, den das Winkelblech 125 bildet an der Rollobahn 10, wie man aus Fig. 16 erkennt. The serving as guide elements 106 are in this case pins in the gain region, the the angle plate 125 forms on the roller blind 10, as can be seen from Fig. 16. Den endseitigen Bereich mit dem Zugelement 113, dem in eine Aussparung 103a am Schwenkarm eingreifenden Bolzen 115 und dem über das Zahnrad 111 am Schwenkarm geführten Zahnriemen 112 kann man aus der vergrößerten Detaildarstellung gemäß Fig. 14 noch genauer erkennen. The end region of the tension member 113, engaging in a recess 103a on the pivot arm pin 115 and guided via the gear 111 on the swing arm timing belts 112 can be seen in more detail in the enlarged detail view according to Fig. 14. Außerdem zeigt Fig. 14 den Lagerzapfen 126 des Lagerteils 124, der in eine Bohrung des Schwenkarms 103 eingreift und im Prinzip die Schwenkachse des Schwenkarms bildet. In addition, Fig. 14 shows the bearing pin 126 of the support member 124, which engages in a bore of the pivot arm 103, and in principle forms the pivot axis of the pivot arm.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • [0033] [0033]
    1 1
    Untergestell undercarriage
    2 2
    Liegerahmen bed frame
    3 3
    Kopfteil headboard
    4 4
    Fußteil footboard
    6 6
    Schwenkarme swing arms
    6a 6a
    Achse axis
    6b 6b
    Führungsnuten guide
    9 9
    Rolladen shutters
    9a 9a
    Zwischenraum gap
    9b 9b
    Zwischenraum gap
    9c 9c
    Zwischenraum gap
    11 11
    Lasche flap
    12 12
    Stange pole
    13 13
    Matratzenrahmen mattress frame
    15 15
    Lasche flap
    16 16
    Griffelemente handle elements
    16a 16a
    Hülsen sleeves
    17 17
    Arretiermittel locking
    17a 17a
    dünnere Stangen thinner rods
    17b 17b
    Streben pursuit
    18 18
    Feder feather
    21 21
    Führungsteil guide part
    22 22
    Führungsnut guide
    23 23
    Absatz paragraph
    24 24
    Lagerteil bearing part
    25 25
    Lagerzapfen pivot
    26 26
    Lagerbohrung bearing bore
    27 27
    Anformung conformation
    28 28
    Stange pole
    29 29
    Führungselemente guide elements
    101 101
    Untergestell undercarriage
    102 102
    Liegerahmen bed frame
    103 103
    Schwenkarme swing arms
    103a 103a
    Aussparung recess
    104 104
    Teil des Bettrahmens Part of the bed frame
    105 105
    Stange pole
    106 106
    Führungselement guide element
    107 107
    Verbindungsstücke connectors
    10 10
    Rollobahnen roller blinds
    10a 10a
    Zwischenraum gap
    10b 10b
    Zwischenraum gap
    10c 10c
    Zwischenraum gap
    111 111
    Zahnrad gear
    112. 112th
    Zahnriemen toothed belt
    113. 113th
    Zugelement tension element
    114. 114th
    Feder feather
    115. 115th
    Arretiermittel (Bolzen) Locking means (bolts)
    123 123
    Langloch Long hole
    124 124
    Lagerteil bearing part
    125 125
    Winkelplatte angle plate
    126 126
    Lagerzapfen pivot
    127 127
    Walze roller
    130 130
    Kopfteil headboard
    140 140
    Fußteil footboard
    160 160
    Matratze mattress
    B B
    Detailausschnitt callout

Claims (24)

  1. Kranken- oder Pflegebett mit mindestens einer seitlichen Absperrung an einer Längsseite, wobei die Absperrung eine Art Rolladen oder eine rolloartig aufwickelbare Bahn umfasst, welche (r) aus einer unteren Position, in der der Einstieg in das Bett einer Längsseite frei zugänglich ist in eine obere Position, in der diese (r) eine seitliche Absperrung bildet, hochziehbar ist, wobei diese Absperrung in der oberen Position arretierbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass in Längsrichtung des Betts gesehen wenigstens zwei voneinander unabhängige gegebenenfalls voneinander beabstandete Rolladen (9) bzw. Rollobahnen (10) vorgesehen sind. Patient or nursing bed with at least one lateral barrier on a longitudinal side, the barrier comprising a kind of roller shutter or a roller blind-like wound up web which (r) upper from a lower position, in which the entry in the bed of a long side is freely accessible in a position in which this (these) forms a lateral barrier, is pulled up, this barrier can be locked in the upper position, characterized in that viewed in the longitudinal direction of the bed, at least two independent optionally spaced-apart roller shutters (9) or roller-blind webs ( 10) are provided.
  2. Kranken- oder Pflegebett nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass für wenigstens einen Rolladen wenigstens zwei jeweils an den Stirnseiten an diesen angrenzende Arme mit jeweils einer Führung für den Rolladen vorgesehen sind, die aus einer im wesentlichen horizontalen unteren Nichtgebrauchsposition um eine horizontale Achse in eine aufrechte Position schwenkbar sind, in der sie die Führungsfunktion für den Rolladen ausüben. Patient or nursing bed according to claim 1, characterized in that for a roller shutter are provided at least two in each case on the end faces of these adjacent arms each having a guide for the roller shutter, at least one of a substantially horizontal lower non-use position about a horizontal axis in are pivotally upright position, in which they exercise the guide function for the roller shutter.
  3. Kranken- oder Pflegebett nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass für jeweils eine Längsseite des Betts wenigstens zwei vorzugsweise voneinander beabstandete Rolladen (9) mit jeweils zwei Schwenkarmen (6) beidseitig an jedem Rolladen vorgesehen sind. Patient or nursing bed according to claim 1 or 2, characterized in that at least two preferably spaced-apart roller shutters (9) each with two pivoting arms (6) on both sides of each roller shutter provided for a respective longitudinal side of the bed.
  4. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass als Führung für den Rolladen in wenigstens einem der Schwenkarme (6) wenigstens eine Nut vorgesehen ist, in der die Profilstäbe des Rolladen (9) geführt sind. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 3, characterized in that a groove is provided as a guide for the roller shutter in at least one of the pivot arms (6) at least in which the profile bars of the roller shutter (9) are guided.
  5. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass für die obere Arretierung des Rolladen (9) Arretiermittel (17), insbesondere Stifte oder dergleichen am Rolladen (9) vorgesehen sind, die in obere Ausnehmungen in den Schwenkarmen in der arretierten Stellung eingreifen. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 4, characterized in that for the upper locking of the roller shutter (9) arresting means (17), in particular pins or the like are provided on the roller shutter (9), which in in top recesses in the pivoting arms engage the locked position.
  6. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass für die Lösung der Arretiermittel (17) wenigstens ein Griffelement (16) vorgesehen ist, mittels dessen die Arretiermittel (17) aus der Ausnehmung in dem Schwenkarm (6) herausziehbar sind. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 5, characterized in that for the solution of the locking means (17) comprises at least a grip element (16) is provided, by means of which the locking means (17) out of the recess in the pivoting arm (6) can be pulled out are.
  7. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Arretiermittel (17) über parallel zur Ebene des Rolladens verlaufende Stangen mit wenigstens einem Griffelement (16) verbunden sind. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 6, characterized in that the locking means (17) parallel to the plane of the curtain extending rods with at least one gripping element (16) are connected.
  8. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass zwei voneinander beabstandete Griffelemente (16) etwa im mittigen Bereich am Rolladen (9) angeordnet sind und durch Bewegung beider Griffelemente gegeneinander Arretiermittel (17) an beiden Rändern des Rolladens gleichzeitig lösbar sind. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 7, characterized in that two spaced-apart grip elements (16) approximately in the central region on the shutters (9) are arranged and by movement of both handle members against each locking means (17) at both edges of the roller shutter simultaneously can be solved.
  9. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Griffelemente (16) beim Lösen der Arretiermittel (17) gegen die Kraft wenigstens einer Feder (18) verschiebbar sind. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 8, characterized in that the gripping elements (16) when releasing the locking means (17) against the force of at least one spring (18) are movable.
  10. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass für wenigstens einen Schwenkarm (6) eine Schwenkbegrenzung in dessen aufrechter Position am Schwenkarm selbst einerseits und an einem bettseitigen Lagerteil andererseits gegeben ist, an dem der Schwenkarm schwenkbar gelagert ist. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 9, characterized in that for at least one pivoting arm (6) has a swing limiting is placed in its upright position on the pivot arm itself on the one hand and on a bedside bearing part on the other hand, where the pivot arm is pivotally mounted.
  11. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass sich wenigstens eine Führungsnut für den Rolladen (9), die innenseitig am Schwenkarm vorgesehen ist, in einem unterhalb der Bettliegefläche angeordneten Führungsteil fortsetzt. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 10, characterized in that at least one guide groove for the roller shutter (9) which is provided inside the pivot arm, continues in a bed below the bed surface arranged guide part.
  12. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass das bettseitige Lagerteil wenigstens einen Stift, Lagerzapfen oder dergleichen aufweist, der in eine Lagerbohrung am Schwenkarm eingreift. Patient or nursing bed according to one of claims 1 to 11, characterized in that the bed-side bearing part has at least one pin, bearing journal or the like which engages in a bearing bore on the pivoting arm.
  13. Kranken- oder Pflegebett nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Rollobahn (10) wenigstens teilweise aus einem textilen, einem gummiähnlichen Material oder aus Kunststoff besteht. Patient or nursing bed according to claim 1, characterized in that the blind sheet (10) at least partially consists of a textile, a rubber-like material or plastic.
  14. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens im oberen Bereich der Rollobahn eine plattenförmige vorzugsweise metallische Verstärkung vorgesehen ist. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13, characterized in that a plate-shaped preferably metallic reinforcement is provided at least in the upper area of the blind web.
  15. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1, 13 oder 14, dadurch gekennzeichnet, dass die mindestens eine Rollobahn (10) auf einer drehbar im Bettseitenbereich angeordneten Welle oder Walze aufwickelbar ist. Patient or nursing bed according to one of claims 1, 13 or 14, characterized in that the at least one blind sheet (10) can be wound onto a rotatably arranged in the bed side portion of the shaft or roller.
  16. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Welle oder Walze für die Rollobahn mit einem Federelement, insbesondere einer Drehfeder zusammenwirkt, die die Rollobahn (10) nach Lösen einer Arretierung selbsttätig aufwickelt. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13 to 15, characterized in that the shaft or roller for the roller blind with a spring element, in particular a torsion spring co-operates, which winds the blind sheet (10) after releasing a locking automatically.
  17. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens einer, vorzugsweise zwei Schwenkarme (103) vorgesehen sind, die beim Aufrichten der Rollobahn (10) aus einer horizontalen in eine geneigte annähernd aufrechte Lage schwenken, bettseitig hinter der Rollobahn (10) angeordnet sind und diese stützen. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13 to 16, characterized in that at least one, preferably two pivoting arms (103) are provided which pivot on raising of the blind web (10) from a horizontal to an inclined approximately upright position, at the bedside are disposed behind the roller blind web (10) and support this.
  18. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13 bis 17, dadurch gekennzeichnet, dass zwei Schwenkarme (103) beim Aufrichten der Rollobahn (10) im entgegengesetzten Drehsinn schwenken. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13 to 17, characterized in that two pivot arms (103) on raising of the blind web (10) to pivot in the opposite direction of rotation.
  19. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass Getriebemittel (112) vorgesehen sind, die das Hochschwenken der Schwenkarme (103) beim Aufrichten der Rollobahn (10) veranlassen. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13 to 18, characterized in that transmission means (112) are provided for causing the pivoting of the pivot arms (103) on raising of the blind web (10).
  20. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13 bis 19, dadurch gekennzeichnet, dass die Schwenkarme (103) Führungseinrichtungen insbesondere Langlöcher (123), aufweisen und an der Rollobahn (10) diesen zugeordnete Führungselemente (106) vorgesehen sind, die beim Hochziehen der Rollobahn in den Führungseinrichtungen geführt sind. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13 to 19, characterized in that the pivot arms (103) guide devices, having in particular slots (123) and the blind sheet (10) associated with these guide elements (106) are provided, which when pulling the roller blind are guided in the guide means.
  21. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass als Getriebemittel (112) für die Bewegung der Schwenkarme (103) ein Zahnriemen oder dergleichen vorgesehen ist. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13 to 20, characterized in that the gear means (112) for the movement of the pivot arms (103), a toothed belt or the like is provided.
  22. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1 oder 13 bis 21, dadurch gekennzeichnet, dass ein Arretiermittel (115) in Form eines Bolzens oder dergleichen vorgesehen ist, welches in eine Bohrung wenigstens eines der Schwenkarme (103) in der aufgerichteten Position des Schwenkarms eingreift und die hochgezogene Rollobahn (10) arretiert. Patient or nursing bed according to one of claims 1 or 13 to 21, characterized in that a locking means (115) in the form of a bolt or the like is provided which engages in a bore of at least one of the pivoting arms (103) in the erected position of the swing arm and the raised blind web (10) locked.
  23. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1, 2 oder 13 bis 22, dadurch gekennzeichnet, dass zur Entarretierung des Arretiermittels (115) ein Zugelement (113) vorgesehen ist, welches vorzugsweise von Hand gegen eine Federkraft herausziehbar ist, wodurch das Arretiermittel (115) entarretiert wird. Patient or nursing bed according to one of claims 1, 2 or 13 to 22, characterized in that for unlocking the locking means (115) a tension member (113) is provided, which preferably is pulled out by hand against a spring force, whereby the locking means (115 ) is unlocked.
  24. Kranken- oder Pflegebett nach einem der Ansprüche 1, 2 oder 13 bis 23, dadurch gekennzeichnet, dass an einer Rollobahn (10) im oberen Bereich jeweils ein Griffelement (105) vorgesehen ist, mittels dessen die Rollobahn hochziehbar ist. Patient or nursing bed according to one of claims 1, 2 or 13 to 23, characterized in that on a roller blind web (10) in each case a gripping element (105) is provided in the upper area, by means of which the roller blind web is pulled up.
EP20020004347 2001-03-22 2002-03-01 Hospital bed Active EP1243207B1 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE20105037U 2001-03-22
DE2001205037 DE20105037U1 (en) 2001-03-22 2001-03-22 Patient or nursing bed
DE20105036U 2001-03-22
DE2001205036 DE20105036U1 (en) 2001-03-22 2001-03-22 Patient or nursing bed

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1243207A1 true true EP1243207A1 (en) 2002-09-25
EP1243207B1 EP1243207B1 (en) 2003-10-22

Family

ID=26056880

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20020004347 Active EP1243207B1 (en) 2001-03-22 2002-03-01 Hospital bed

Country Status (1)

Country Link
EP (1) EP1243207B1 (en)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2006056146A1 (en) * 2004-11-26 2006-06-01 Linet Spol. S R.O. Sideboard of bed particularly for hospital bed
US7712165B2 (en) 2007-07-13 2010-05-11 Hill-Rom S.A.S. Bed with a retractable side barrier
US7712167B2 (en) 2007-07-06 2010-05-11 Hill-Rom S.A.S. Patient bed with a retractable side barrier
US7793369B2 (en) 2007-09-28 2010-09-14 Hill-Rom Sas Bed having a retractable side barrier movable to multiple predetermined positions
EP2263632A1 (en) * 2009-06-18 2010-12-22 Wissner-Bosserhoff GmbH Assembly forming the side, head and foot parts of a bed with a movement transfer means and bed with such an assembly
DE202015105365U1 (en) 2015-10-09 2017-01-11 Wissner-Bosserhoff Gmbh A device for locking a pull-out side portion of a bed
DE202015105367U1 (en) 2015-10-09 2017-01-11 Wissner-Bosserhoff Gmbh Bed with a device for locking a pull-out side portion of the bed

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2035343A (en) * 1935-02-15 1936-03-24 Ruth V Riley Enclosure for beds
DE1718671U (en) 1955-12-20 1956-03-15 Wolfgang Borowsky Shielding to embed od. Like.
US4432591A (en) * 1981-04-27 1984-02-21 M.I.T. Poly-Cart Corp. Storage and transport cart with improved security
DE8428037U1 (en) * 1984-09-22 1986-12-18 L. & C. Arnold Gmbh, 7060 Schorndorf, De
US5761756A (en) * 1996-10-25 1998-06-09 The First Years Inc. Portable bed rail
WO1998058570A2 (en) * 1997-06-24 1998-12-30 Völker Möbelproduktions Gesellschaft Mbh Bed, specially a medical or care bed
DE29902468U1 (en) * 1999-02-12 1999-05-20 Expomed Gmbh Bed, in particular nursing or hospital bed

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2035343A (en) * 1935-02-15 1936-03-24 Ruth V Riley Enclosure for beds
DE1718671U (en) 1955-12-20 1956-03-15 Wolfgang Borowsky Shielding to embed od. Like.
US4432591A (en) * 1981-04-27 1984-02-21 M.I.T. Poly-Cart Corp. Storage and transport cart with improved security
DE8428037U1 (en) * 1984-09-22 1986-12-18 L. & C. Arnold Gmbh, 7060 Schorndorf, De
US5761756A (en) * 1996-10-25 1998-06-09 The First Years Inc. Portable bed rail
WO1998058570A2 (en) * 1997-06-24 1998-12-30 Völker Möbelproduktions Gesellschaft Mbh Bed, specially a medical or care bed
DE29902468U1 (en) * 1999-02-12 1999-05-20 Expomed Gmbh Bed, in particular nursing or hospital bed

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2006056146A1 (en) * 2004-11-26 2006-06-01 Linet Spol. S R.O. Sideboard of bed particularly for hospital bed
US7712167B2 (en) 2007-07-06 2010-05-11 Hill-Rom S.A.S. Patient bed with a retractable side barrier
US7814588B2 (en) 2007-07-06 2010-10-19 Hill-Rom S.A.S. Patient bed with a retractable side barrier
US7712165B2 (en) 2007-07-13 2010-05-11 Hill-Rom S.A.S. Bed with a retractable side barrier
US7793369B2 (en) 2007-09-28 2010-09-14 Hill-Rom Sas Bed having a retractable side barrier movable to multiple predetermined positions
EP2263632A1 (en) * 2009-06-18 2010-12-22 Wissner-Bosserhoff GmbH Assembly forming the side, head and foot parts of a bed with a movement transfer means and bed with such an assembly
DE202015105365U1 (en) 2015-10-09 2017-01-11 Wissner-Bosserhoff Gmbh A device for locking a pull-out side portion of a bed
DE202015105367U1 (en) 2015-10-09 2017-01-11 Wissner-Bosserhoff Gmbh Bed with a device for locking a pull-out side portion of the bed

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP1243207B1 (en) 2003-10-22 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0006840B1 (en) Flexible elastic support
EP0189091A2 (en) Roller shutter with louvre
DE19900602C1 (en) Sickbed side guard with top and bottom positions swings down via axis or gearwheel guided to the belt round half circle swivel shaft using co-ordinated stop to arrest raised guard position.
EP0891730A2 (en) Slatted bed base with adjustable parts
EP0121899A2 (en) Vehicle seat
EP0460521A2 (en) Roller shutter
DE4230013A1 (en) Bed with hinged upper frame - has frame attached via links which can be positionally adjusted to suit patient.
EP0233348A1 (en) Vending counter, especially a refrigerated one
DE3718645C2 (en) seating
DE4039097A1 (en) Table of adjustable height - has telescopic legs which can be locked in required position by mechanism actuated by pedal
DE3835055A1 (en) Rolling shutter door with integrated wicket
DE4400802A1 (en) Hospital and/or treatment bed with main frame
EP0119385A2 (en) Accessible console with a door
EP0313075A2 (en) Bed-seat arrangement for buses, railway carriages, airplanes or ships
DE10046553A1 (en) Window roller blind for curved or non-rectangular vehicle window
DE3631919A1 (en) Guide device for folding curtains
DE10250075A1 (en) Rotating bed with improved rotary hinge
DE3716603C1 (en) Device for the simultaneous biaxial treatment of film webs
DE202008009355U1 (en) Side rails for a bed, especially for a hospital bed
DE4310003C1 (en) Hospital bed lifting frame - has frame with narrow side head and foot parts, having lying frame located in frame and lifting frame under bed frame with electro-mechanical or hydraulic height adjustment and movement castors
DE19912916A1 (en) Anti-bedsore slatted frame for hospital bed; has independently raisable back and leg parts and has intermeshing frames that can be swivelled about separate axes
DE19903112A1 (en) Couch or bed; has swiveling head and foot regions
DE102004016048A1 (en) Modular system for assembling motor-adjustable support devices for padded seating and / or reclining furniture
DE3219311C2 (en)
DE19962079A1 (en) Patient bed with height-adjustable surface, has scissor structure for raising or lowering bed surface

Legal Events

Date Code Title Description
AX Request for extension of the european patent to

Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20020723

17Q First examination report

Effective date: 20020927

AKX Payment of designation fees

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20031022

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20031022

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20031022

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20031022

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: GERMAN

REF Corresponds to:

Ref document number: 50200077

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20031127

Kind code of ref document: P

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20040122

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20040122

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20040122

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20040202

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20040209

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040331

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed

Effective date: 20040723

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040322

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: LU

Payment date: 20080221

Year of fee payment: 7

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090301

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 15

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 16

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20170322

Year of fee payment: 16

Ref country code: NL

Payment date: 20170321

Year of fee payment: 16

Ref country code: FR

Payment date: 20170322

Year of fee payment: 16

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 20170322

Year of fee payment: 16

Ref country code: IE

Payment date: 20170321

Year of fee payment: 16

Ref country code: BE

Payment date: 20170321

Year of fee payment: 16

Ref country code: GB

Payment date: 20170322

Year of fee payment: 16

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20170331

Year of fee payment: 16