EP1111571A2 - Device for use in gaming , information displaying and data processing - Google Patents

Device for use in gaming , information displaying and data processing Download PDF

Info

Publication number
EP1111571A2
EP1111571A2 EP00890376A EP00890376A EP1111571A2 EP 1111571 A2 EP1111571 A2 EP 1111571A2 EP 00890376 A EP00890376 A EP 00890376A EP 00890376 A EP00890376 A EP 00890376A EP 1111571 A2 EP1111571 A2 EP 1111571A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
characterized
device
device according
arranged
front
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP00890376A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1111571A3 (en
Inventor
Josef Ohlinger
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FUNWORLD AG
Original Assignee
FUNWORLD AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT216399 priority Critical
Priority to AT0216399A priority patent/AT412432B/en
Application filed by FUNWORLD AG filed Critical FUNWORLD AG
Publication of EP1111571A2 publication Critical patent/EP1111571A2/en
Publication of EP1111571A3 publication Critical patent/EP1111571A3/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09FDISPLAYING; ADVERTISING; SIGNS; LABELS OR NAME-PLATES; SEALS
    • G09F27/00Combined visual and audible advertising or displaying, e.g. for public address
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B2200/00General construction of tables or desks
    • A47B2200/0066Workstations
    • A47B2200/0075Computer kiosks or stands

Abstract

A device (1) for entertaining, reproducing information or processing data includes display devices (2), input devices (3,4) and a range of output devices (5,6). Input and output devices as well as display devices fit on the front side of this device. The front side is partially convex with one or more front covers placed vertically and horizontally. It can also have a concave recess in its lower area where a foot support can be fitted.

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Unterhaltung, Informationswiedergabe oder Datenverarbeitung mit zumindest einer Anzeigevorrichtung und zumindest einer Eingabevorrichtung und allfälligen Ausgabevorrichtungen. The invention relates to a device for entertainment, information reproduction or data processing with at least one display device and at least one input device and any output devices. Die Erfindung betrifft insbesondere ein Unterhaltungsgerät, beispielsweise in der Art eines Spielautomaten oder eines Computerspiels od. dgl. Die Vorrichtung soll für den öffentlichen Einsatz und zur Bedienung bzw. Abfrage im Stehen oder Sitzen auf einem Hocker od. dgl. ausgebildet sein. More particularly, the invention relates to an entertainment device, for example in the manner of a slot machine or a computer game od. the like. The device is intended to be for public use and operation or query standing or sitting on a stool od. the like formed..

Abgesehen von den erwähnten Unterhaltungsgeräten kann die betreffende Vorrichtung auch zur Informationswiedergabe oder Datenverarbeitung dienen. Apart from the aforementioned entertainment devices, the device in question can also be used for reproducing information or data processing. Solche Einrichtungen können auf öffentlichen Plätzen, wie zum Beispiel Flughäfen oder Bahnhöfen Auskunft über Ankunfts- oder Abfahrts- bzw. Abflugzeiten oder Hotels oder vieles mehr geben. Such devices may be in public places such as airports and train stations information on arrival or departure or arrival times or hotels or more. Auch eine Verwendung als Fahrkartenautomat, Musikautomat oder Zeiterfassungssystem ist denkbar. Also use as a ticket machine, jukebox or time recording system is conceivable. Die gegenständliche Vorrichtung ist nahezu überall einsetzbar, wo eine Interaktion zwischen einem Benutzer und dem Gerät stattfinden soll. The subject device is in almost any application where an interaction between a user and the device is to take place. Die Vorrichtung kann mit eigener Intelligenz, dh eingebautem Computer oder auch lediglich als Terminal mit einer Verbindung zu einem Zentralrechner ausgeführt sein. The device may with its own intelligence, that is to be built-in computer or executed only as a terminal with a connection to a central computer.

Beispielsweise beschreibt die DE 93 18 505 U1 ein Informationsterminal, welches zum Zweck der besseren Benutzbarkeit sowohl von rollstuhlgebundenen Personen als auch von nichtbehinderten Personen unterhalb der Sichtscheibe des Bildschirms einen Freiraum für die Füße aufweist. For example, DE 93 18 505 U1 describes an information terminal, which below the viewing window of the screen has a free space for the feet, for the purpose of better usability both wheelchair-bound people as well as by non-disabled people. Zu diesem Zweck ist das Gehäuse beispielsweise mit einem Ausgleichsgewicht verbunden und so angeordnet, dass der Schwerpunkt des gesamten Informationsterminals über dessen Standfläche liegt. For this purpose the housing is for example connected to a balance weight and arranged so that the center of gravity of the whole information terminal is above the stand area.

Die US 5 663 746 A betrifft ein Informationsterminal, welches insbesondere dazu dient, einem potentiellen Autokäufer ein bestimmtes Automodell mit gewünschter Farbe der Karosserie und Polsterung zu veranschaulichen. The US 5,663,746 A relates to an information terminal, which in particular serves to illustrate a potential car buyers a certain car model with a desired color of a body and padding. Zu diesem Zweck sind auf dem Informationsterminal zahlreiche drehbare Bedienungselemente befestigt, mit welchen die gewünschte Farbe oder das Automodell ausgewählt werden können. To this end, numerous rotary controls are mounted on the information terminal with which the desired color or the car model can be selected.

Bekannte derartige Vorrichtungen sind oft schlecht zu bedienen oder die Information ist aufgrund einer ungünstigen Lage des Bildschirms nur schlecht ablesbar. Such known devices are often difficult to operate or the information is difficult to read because of an unfavorable position of the screen. Um den Bildschirminhalt erkennen oder lesen zu können sind häufig Verrenkungen des Benutzers notwendig. In order to recognize or read the screen contents contortions of the user are often necessary. Dies ist nicht nur bei elektronischen Unterhaltungsgeräten sondern auch bei verschiedenen Informations-terminals ein häufiges Problem. This is a common problem not only in electronic entertainment devices but also to various information terminals. Ebenso verhält es sich bei der Eingabe von Daten oder der Auswahl von Menüpunkten. The same is true when entering data or selecting menu items. Als Folge dessen werden derartige Vorrichtungen meist nicht in dem Ausmaß akzeptiert, in welchem es sich die Aufsteller wünschen würden. As a result, such devices are generally not accepted in the extent to which it would wish to stand.

Als weitere Nachteile bekannter Vorrichtungen für den öffentlichen Bereich wäre zu erwähnen, dass diese oft leicht in mutwilliger Art oder unbewusst beschädigt werden können oder selbst eine Verletzungsgefahr durch beispielsweise scharfe Kanten od. dgl. darstellen. Further disadvantages of known devices for the public sector should be mentioned that this wanton in nature or may be damaged often easy unconsciously or even od a risk of injury from, for example, sharp edges. Like. Represent. Häufig sind die Vorrichtungen auch so konstruiert, dass sie nur schwer reinigbar sind. Often the devices are also designed so that they are difficult to clean. Darüber hinaus sind bekannte Geräte oft sehr teuer in ihrer Herstellung oder in den durch Reparatur oder Wartung verursachten Folgekosten. In addition, known devices are often very expensive to produce or the damage caused by repair or maintenance costs.

Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist daher die Schaffung einer eingangs definierten Vorrichtung, welche für den Einsatz in öffentlichen Bereichen geeignet ist und welche nach ergonomischen Gesichtspunkten optimal gestaltet ist. Therefore, an object of the present invention to provide an initially defined device, which is suitable for use in public areas and which is optimally designed ergonomically. Die Vorrichtung soll möglichst sicher vor mutwilliger oder unbewusster Zerstörung sein und selbst eine möglichst geringe Verletzungsgefahr darstellen. The device should be very safe from vandalism or unconscious destruction and represent a smallest possible risk of injury itself. Die Installation und Inbetriebnahme der Vorrichtung soll rasch und einfach erfolgen können. The installation and commissioning of the device should and can be rapid easy. Weiters soll sich die Vorrichtung durch ein gefälliges und ansprechendes Aussehen und eine möglichst einfache Herstellungsmöglichkeit auszeichnen. Furthermore, the device is characterized by a pleasing and attractive appearance and easy as possible production feasibility. Weitere oben erwähnte Nachteile bekannter Vorrichtungen sollen vermieden oder zumindest reduziert werden. Other above-mentioned disadvantages of known devices are to be avoided or at least reduced.

Gelöst wird die erste erfindungsgemäße Aufgabe dadurch, dass die bzw. alle Eingabevorrichtung(en) sowie allfällige Ausgabevorrichtungen ausschließlich an der Vorderseite der Vorrichtung angeordnet sind und dass die Vorderseite zumindest teilweise konvex ausgebildet ist. the first object of the invention is characterized in that the or all of the input device (s) and any output devices are arranged solely on the front of the device and that the front side is at least partially convex dissolved. Durch die Kombination der Anordnung aller Eingabe- und allfälliger Ausgabevorrichtungen an der Vorderseite der Vorrichtung zusammen mit der konvexe Gestalt ist eine optimale Bedienbarkeit gewährleistet. By combining the arrangement of all the input and any output devices on the front of the device along with the convex shape optimum operability is ensured. Darüber hinaus bietet die konvexe Form ein gutes optisches Erscheinungsbild und vermeidet auch das Vorhandensein gefährlicher Kanten. In addition, the convex shape provides a good visual appearance and also avoids the presence of dangerous edges.

Vorteilhafterweise ist auch die zumindest eine Anzeigevorrichtung an der zumindest teilweise konvex ausgebildeten Vorderseite angeordnet. Advantageously, the at least one display apparatus is arranged on the at least partially convex front side.

Vorteilhafterweise ist die Vorderseite durch zumindest eine sowohl in vertikaler als auch horizontaler Richtung konvex gekrümmte Frontabdeckung gebildet. Advantageously, the front side is formed by at least one convexly curved both in the vertical and horizontal direction of the front cover. Dies bietet in Bezug auf die Ergonomie Vorteile. This offers in terms of ergonomics benefits.

Die oder jede Frontabdeckung kann relativ billig aus Kunststoff hergestellt werden. The or each front cover may be manufactured relatively cheap plastic. Dabei können verschiedene Materialien und Herstellungsmethoden zur Anwendung kommen. Different materials and manufacturing methods can be used.

Wenn die Vorderseite in ihrem unteren Bereich eine konkave Vertiefung aufweist, kann die Fußfreiheit für den Benutzer weiter erhöht werden. When the front end having a concave recess in its lower part, the foot space for the user can be further increased.

Dabei kann gemäß einem weiteren Erfindungsmerkmal im unteren Bereich der Vertiefung eine Fußauflage angeordnet sein, welche die Bequemlichkeit für den stehenden oder auf einem Hocker sitzenden Benutzer erhöht. Here, a footrest may be arranged according to a further feature of the invention the bottom of the recess which increases the convenience for the standing or seated on a stool user.

Für optimalen Komfort ist zumindest eine Anzeigevorrichtung durch einen Bildschirm gebildet, welcher im wesentlichen im Bereich von 70% der Höhe der Vorrichtung angeordnet und mit seiner Achse im wesentlichen um 45° zur Horizontalen geneigt ist. For optimal comfort, a display device is at least formed by a screen which is arranged substantially in the range of 70% of the height of the apparatus and inclined with its axis substantially at 45 ° to the horizontal. Dadurch wird eine optimale Sicht auf den Bildschirm geboten. This ensures an optimal view is offered on the screen.

Um für unterschiedlich große Benutzer oder unterschiedliche Positionen des Benutzers optimale Bedingungen zu schaffen ist vorgesehen, dass zumindest eine Anzeigevorrichtung durch einen Bildschirm gebildet ist, welcher in vertikaler und bzw. oder horizontaler Richtung verschwenkbar angeordnet ist. In order for different sized users, or different positions of the user to provide optimal conditions it is provided that at least one display device is formed by a screen which is pivotally arranged in a vertical or horizontal direction and respectively.

Gemäß einem weiteren Merkmal der Erfindung ist der Bildschirm von einem Rahmen umgeben, in welchem Lautsprechergitter integriert sind. According to a further feature of the invention the screen is surrounded by a frame, which are integrated in speaker grille. Darüber hinaus ist der Bildschirm zusammen mit allen dafür vorgesehenen Komponenten, wie Kontroller, etc. vorteilhafterweise in einem Modul angeordnet. In addition, the screen together with all appropriate components such as controllers, etc. advantageously arranged in a module. Dadurch ist eine rasche Montage und ein rascher Tausch möglich. This permits fast assembly and rapid exchange is possible. Für optimale akustische Verhältnisse können mehrere Lausprecher, vorzugsweise vier Lautsprecher an unterschiedlichen Stellen der Vorrichtung platziert werden. For optimal acoustic conditions more Lausprecher, preferably four speakers can be placed in different areas of the device.

Für eine weitere Erhöhung des Benutzerkomforts ist vorgesehen, dass unterhalb der Anzeigevorrichtung eine Handauflage angeordnet ist. For a further increase user comfort it is provided that below the display device is a hand rest is arranged. Darauf kann sich der Benutzer während des Spiels oder der Abfrage der Vorrichtung abstützen, was insbesondere bei einem stehenden Benutzer von Vorteil ist. Thereupon, the user can rest during the game or the query of the device, which is particularly in a standing user of advantage.

Wenn die Handauflage eine konvex gekrümmte Oberfläche sowie konvex gekrümmte Seitenflächen aufweist ist einerseits eine sanfte Auflage gewährleistet, andererseits kann damit das Abstellen von Gegenständen, wie zum Beispiel Gläsern oder Aschenbecher wirkungsvoll unterbunden werden. When the palm rest has a convex curved surface and convex curved side surfaces has a soft pad on the one hand ensures the other hand, so that the parking of objects, such as glasses or ashtray can be effectively prevented. Zusätzlich kann die Handauflage mit einem weichen Material beschichtet sein. In addition, the hand support can be coated with a soft material.

Wenn zumindest eine die Vorderseite bildende Frontabdeckung, allenfalls samt Handauflage, aufklappbar gestaltet ist, können die dahinter befindlichen Einrichtungen leichter zugänglich gemacht werden und somit einfacher und rascher gewartet oder ausgetauscht werden. If at least one front cover the front forming, possibly including palm rest is hinged designed, the facilities behind it can be made more accessible and thus be serviced or replaced easily and quickly. Beispielsweise kann dadurch der hinter der oberen Frontabdeckung befindliche Bildschein gereinigt oder gewechselt werden. For example, can be cleaned or replaced the Sparkle located behind the upper front panel.

Gemäß einem weiteren Erfindungsmerkmal ist an der Vorderseite der Vorrichtung eine Kassa mit einem Schloss angeordnet. According to a further feature of the invention, a spot is located at a lock on the front of the apparatus. Eine Kassa ist bei geldbetriebenen Vorrichtungen, wie Spielautomaten notwendig. A spot is necessary at money-operated devices, such as slot machines. Durch die Anordnung an der Vorderseite ist diese leicht zugänglich. Due to the arrangement at the front of this is easily accessible. Durch das Schloss können unbefugte Personen an einem Eingriff in die Kassa gehindert werden. Through the castle unauthorized persons can be prevented from interference with the cash.

Wenn die Kassa ausziehbar angeordnet ist, wird die Manipulation beim Entleeren der Kassa bzw. beim Auffüllen mit Wechselgeld erleichtert. If the spot is arranged extendable, the manipulation is facilitated when emptying the cash or when filling with change. Ein allfälliger Banknotenleser kann in der Kassa integriert werden. A possible banknote reader can be integrated into the spot.

Vorteilhafterweise weist die Vorrichtung eine im wesentlichen senkrechte Rückwand auf, in welcher allfällige Anschlüsse, wie Netzanschlüsse, Netzwerkanschlüsse, etc. sowie Öffnungen, wie Lüfteröffnungen vorgesehen sind. Advantageously, the device comprises a substantially vertical rear wall in which any connections, such as network connections, network connections, etc., as well as openings such as ventilation openings are provided. Dadurch kann die Vorrichtung platzsparend aufgestellt werden und eine Inbetriebnahme rasch erfolgen. Thus, the device can be set up to save space and carried a start-up quickly. Die Anordnung der Anschlüsse an der Rückwand minimiert eine Gefahr für den Benutzer sowie die Möglichkeit einer unbefugten Manipulation. The arrangement of connectors on the rear wall minimizes hazards to the user and the possibility of tampering.

Durch an der Rückwand beidseitig, senkrecht verlaufende Fasen werden scharfe Kanten vermieden, welche einerseits eine Verletzungsgefahr darstellen würden und andererseits die Möglichkeit einer Beschädigung der Vorrichtung selbst erhöhen würden. Due to the rear wall on both sides, perpendicular chamfers avoid sharp edges which would constitute one hand, a risk of injury and would otherwise increase the possibility of damaging the device itself.

Gemäß einem weiteren Merkmal der Erfindung weist die Rückwand zumindest eine Leiste, beispielsweise aus Holz oder Kunststoff, zur Stoßdämpfung auf. According to a further feature of the invention, the rear wall, at least a bar, for example of wood or plastic, for shock absorption on. Vorteilhafterweise ist diese oder jede Leiste senkrecht und im wesentlichen über die gesamte Höhe durchgehend angeordnet. Advantageously, this or each strip is vertical and arranged continuously substantially over the entire height.

Für eine bessere Handhabbarkeit der Vorrichtung sind an der Rückwand Handgriffe oder Griffmulden angeordnet. For better handling of the device handles or grip recesses are arranged on the rear wall.

Zur Erhöhung der Stabilität und Standfestigkeit der Vorrichtung kann bodenseitig ein Sockel angeordnet sein, der eine konvex gekrümmte Oberfläche sowie konvex gekrümmte Seitenflächen aufweist. To increase the stability and durability of the device, a cap may be disposed on the bottom side, having a convex curved surface and convex curved side surfaces. Durch die Krümmung wird das Verletzungsrisiko minimiert und eine bessere Reinigbarkeit erzielt. The curvature of the risk of injury is minimized and better cleanability. Darüber hinaus kann der Sockel zur Fußauflage für einen stehenden Benutzer verwendet werden. In addition, the base can be used for foot pad for a standing user.

Zur leichteren Verschiebbarkeit können bodenseitig mindestens zwei Rollen od. dgl. angeordnet sein. To facilitate the displacement of at least two rollers can bottom side od. Like. Be disposed.

Zur stabilen Aufstellung sind bodenseitig mindestens drei höhenverstellbare Füße angeordnet. For stable line-up at least three height-adjustable feet are placed on the bottom side.

Allfällige Netzwerkkarten, Modems od. dgl. sind gemäß einem weiteren Merkmal der Erfindung in der Vorrichtung integriert. od any network cards, modems, or the like. are integrated according to a further feature of the invention in the apparatus. Dadurch wird der Aufwand für eine Inbetriebnahme verringert und auch eine mutwillige oder unbewusste Beschädigung der Komponenten vermieden. Thus, the cost is reduced for commissioning and avoided a deliberate or unconscious damage to the components.

Als Eingabevorrichtung kann ein Kartenleser, zB ein Kreditkartenleser vorgesehen sein. a credit card reader can be provided a card reader, such as an input device. Dieser Kartenleser kann für das Lesen von Magnet- und bzw. oder Chipkarten ausgerüstet sein. This card reader may be equipped for reading magnetic or chip cards and respectively.

Als Eingabevorrichtung kann für geldbetätigte Vorrichtungen ein Münzeinwurf und als Ausgabevorrichtung ein Münzauswurf vorgesehen sein. As an input device, a coin slot and a coin ejection as an output device can be provided for coin-operated devices.

Gemäß einem weiteren Merkmal der Erfindung kann als Ausgabevorrichtung ein Drucker vorgesehen sein. According to a further feature of the invention a printer may be provided as the output device. Der Drucker kann verschiedenste Daten, wie zum Beispiel Spielergebnisse, oder Rechnungen ausgeben. The printer can output a variety of data, such as game results or bills.

Vorteilhafterweise ist eine Eingabevorrichtung durch die Anzeigevorrichtung in Form eines ?Touchscreens" gebildet. Durch die Eingabe bzw. Menüführung über den Bildschirm wird keine Tastatur od. dgl. benötigt, welche vor Zerstörung oder Verunreinigung extra geschützt werden müsste. Advantageously, an input device is formed by the display device in the form of a? Touch screen ". Due to the input or menu navigation on the screen keyboard is not od. Like. Required, which would have to be extra protected from destruction or contamination.

Zum Abstellen von Gegenständen, wie zum Beispiel Gläsern oder Aschenbecher od. dgl. können seitlich an der Vorrichtung im wesentlichen horizontale Seitentischs angeordnet werden. od. to prevent objects such as glasses or the like ashtray. can be arranged on the device is substantially horizontal side table laterally. Werden an den Seitentischen die Gläser od. dgl. umgestoßen, können die darin befindlichen Flüssigkeiten keine Schäden an Gerätekomponenten anrichten. Be on the side tables, the glasses od. Like. Overthrown, the liquids contained therein can not cause any damage to device components.

Für vernetzte Anwendungen kann es von Vorteil sein, dass zumindest eine Kamera an der Vorderseite der Vorrichtung angeordnet ist. For networked applications, it may be advantageous that at least one camera on the front of the device is arranged. Dadurch kann das Bild des Benutzers über das Netzwerk, insbesondere das Internet übertragen werden. This causes the image of the user over the network, especially the Internet can be transferred.

Die oben genannten sowie weitere Merkmale der erfindungsgemäßen Vorrichtung werden anhand der beigefügten Abbildungen näher erläutert. The above and other features of the device according to the invention are explained in detail with reference to the accompanying drawings.

Darin zeigen: in which:

  • Fig. 1 eine Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung in teilweise geschnittener Darstellung von vorne, Fig. 1 shows an embodiment of the device according to the invention in a partially sectioned view from the front,
  • Fig. 2 die Vorrichtung gemäß Fig. 1 in Schnittbilddarstellung von der linken Seite, Fig. 2 shows the device of FIG. 1 in cross-sectional image representation of the left hand side,
  • Fig. 3 die Vorrichtung gemäß Fig. 1 in der Ansicht von oben, Fig. 3 shows the apparatus according to Fig. 1 in top view,
  • Fig. 4 eine Rückansicht der Vorrichtung gemäß Fig. 1, Fig. 4 is a rear view of the device according to Fig. 1,
  • Fig. 5 eine perspektivische Ansicht der Vorrichtung gemäß Fig. 1 in teilweise geschnittener Darstellung, Fig. 5 is a perspective view of the device of FIG. 1 in partial cross section,
  • Fig. 6 eine perspektivische Ansicht der oberen Frontabdeckung der Vorrichtung gemäß den Fig. 1 bis 5, Fig. 6 is a perspective view of the upper front cover of the apparatus according to FIGS. 1 to 5,
  • Fig. 7 eine perspektivische Ansicht der unteren Frontabdeckung der Vorrichtung gemäß den Fig. 1 bis 5, Fig. 7 is a perspective view of the lower front cover of the apparatus according to FIGS. 1 to 5,
  • Fig. 8 eine perspektivische Ansicht einer integrierten ausziehbaren Kassa, Fig. 8 is a perspective view of an integrated pull-out spot,
  • Fig. 9a bis 9c die Handauflage in Ansicht von vorne, links und oben, und Figs. 9a to 9c the palm rest in front view, left and above, and
  • Fig. 10 eine gegenüber der Fig. 2 abgeänderte Ausführungsform mit verschwenkter oberer Frontabdeckung. Fig. 10 is a comparison with FIG. 2 modified embodiment with a pivoted upper front cover.
  • Die Figuren 1 bis 5 zeigen verschiedene Ansichten einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung in teilweise geschnittener Darstellung. Figures 1 to 5 show various views of an embodiment of the device according to the invention in a partially sectioned illustration. Die Vorrichtung 1, beispielsweise ein geldbetätigtes Unterhaltungsgerät beinhaltet eine Anzeigevorrichtung 2, beispielsweise in Form eines Bildschirms. The device 1, for example, a money-operated entertainment device includes a display device 2, for example in the form of a screen. Die Vorrichtung 1 besitzt in der Vorderansicht im wesentlichen rechteckige Gestalt. The device 1 has in the front view is substantially rectangular in shape. Die Eingabevorrichtungen, wie ein Kartenleser 3 oder ein Münzeinwurf 4, sind an der Vorderseite der Vorrichtung 1 angeordnet. The input devices such as a card reader 3, or a coin slot 4 are arranged on the front of the apparatus. 1 Als weitere Eingabevorrichtung könnte eine Tastatur, Maus oder ein Joystick od. dgl. vorgesehen sein. As another input device, a keyboard, mouse or joystick could od. Like. Be provided. Um eine Bedienung nur durch ausgewählte Personen zu ermöglichen, kann die Maus beispielsweise mit einem Fingerprintsensor ausgestattet sein, welcher den Fingerabdruck der bedienenden Person überprüft und nur bei Übereinstimmung mit dem Fingerabdruck einer berechtigten Person die Bedienung der Vorrichtung erlaubt. In order to enable an operator only by selected people, the mouse can be equipped for example with a fingerprint sensor, which checks the fingerprint of the operator, and only in accordance with the fingerprint of an authorized person permits the operation of the device. Da derartige Einrichtungen leicht zerstört oder verschmutzt werden können, ist eine Eingabe vorteilhafterweise durch Berührung des Bildschirms 2 in Form eines sogenannten "Touchscreen" vorgesehen. Because such devices can be easily damaged or contaminated, an input advantageously by touching the screen 2 in the form of a so-called provided "touch screen". Im oberen Bereich der Vorrichtung 1 kann eine Lampe 31 angeordnet sein, welche zur Hintergrundbeleuchtung eines Markenzeichens oder einer Information dienen kann. In the upper area of ​​the device 1, a lamp 31 may be arranged, which can be used for background illumination of a trademark or information. Allenfalls vorhandene Ausgabevorrichtungen, wie ein Drucker 5 oder ein Münzauswurf 6 sind ebenfalls an der Vorderseite der Vorrichtung 1 angeordnet. Any existing output devices such as a printer 5, or a coin ejection 6 are also arranged on the front of the apparatus. 1 Erfindungsgemäß ist die Vorderseite der Vorrichtung zumindest teilweise konvex ausgebildet. According to the invention the front of the apparatus is at least partially convex. Dadurch wird einem vor der Vorrichtung 1 stehenden Benutzer ein optimaler Bedienungskomfort und eine optimale Sicht auf den Bildschirm 2 ermöglicht. Characterized a standing before the user device 1, an optimal user comfort and optimum vision allows the screen. 2 Für einen stehenden Benutzer ist der Bildschirm 2 vorzugsweise in einem Winkel von im wesentlichen 45° geneigt angeordnet. For a standing user of the screen 2 is preferably arranged to be inclined substantially 45 ° in an angle of. Vorteilhafterweise ist der Bildschirm 2 um einen gewissen Winkelbereich neigbar angeordnet. Advantageously, the screen 2 is arranged tilted by a certain angle range. Darüber hinaus kann auch eine horizontale Verschwenkbarkeit vorgesehen werden. In addition, a horizontal pivotability may be provided. Durch die konvexe Form des unteren Teils der Vorderseite wird dem Benutzer die nötige Fußfreiheit geboten. The convex shape of the lower part of the front to the user the necessary room for the feet is provided. Im Falle geldbetätigter Vorrichtungen 1 ist auch die Kassa 7 vorteilhafterweise an der Vorderseite angeordnet. In the case of money-operated apparatus 1 is also the spot 7 is advantageously disposed on the front side. Ein Schloss 8 dient zum Ver- und Entriegeln der Kassa 7. Im entriegelten Zustand ist die Kassa 7 gemäß einem weiteren Erfindungsmerkmal über Schienen nach vorne ausziehbar (siehe Fig. 8). A lock 8 is used to lock and unlock the spot 7. In the unlocked state, the spot 7 in accordance with a further feature of the invention over rails forwardly extendable (see Fig. 8). In der Kassa 7 kann ein Banknotenleser (nicht dargestellt) integriert sein. In the spot 7 is a bank note reader (not shown) may be integrated. Zur ergonomischeren Bedienung ist weiters eine Handauflage 9 vorgesehen, welche an ihrer Oberfläche und an ihren Seitenflächen gekrümmt und an der Unterseite flach ausgeführt ist. For ergonomic operation palm rest 9 is further provided which is curved at their surface and at their side surfaces and formed flat on the underside. Zur besseren Stabilität der Vorrichtung 1 kann bodenseitig ein Sockel 10 in ähnlicher Ausführung wie die Handauflage 9 vorgesehen werden. For better stability of the device 1, as the palm rest 9 can be provided on the bottom side a socket 10 in a similar embodiment. Der Sockel 10 kann auch zur Fußauflage für einen stehenden Benutzer verwendet werden. The base 10 may also be used for foot pad for a standing user. Am Boden der Vorrichtung 1 sind vorzugsweise vier höhenverstellbare Füße 11 und zwei Rollen 12 angeordnet. At the bottom of the device 1, four adjustable feet 11 and two rollers 12 are preferably arranged. Zur Ablage können Seitentische 13 vorgesehen sein. For storing page tables can be provided. 13 Vorzugsweise im oberen Bereich der Vorrichtung 1 kann auch eine Kamera zur Erfassung des Benutzers angeordnet sein (nicht dargestellt). Preferably in the upper region of the apparatus 1, a camera for detecting the user may be located (not shown). Dies kann insbesondere für vernetzte Anwendungen, zB über das Internet von Vorteil oder Nutzen sein. This may be especially for networked applications, for example, be on the Internet of advantage or benefit.

    Wie aus der Rückansicht gemäß Fig. 4 ersichtlich, ist die senkrecht verlaufende Rückwand der Vorrichtung 1 mit zwei großen seitlichen, vertikal verlaufenden Fasen 14 ausgestattet. As apparent from the rear view of FIG. 4, the vertically extending rear wall of the device 1 is equipped with two large lateral, vertically extending chamfers fourteenth Durch die Fasen 14 wird einerseits das Verletzungsrisiko durch das Vorhandensein scharfer Kanten andererseits die Gefahr einer Beschädigung der Vorrichtung 1 selbst verringert. By the chamfers 14, the risk of injury the risk of damaging the device 1 itself on the one hand reduced by the presence of sharp edges on the other. Weiters sind an der Rückwand zwei Leisten 15 vorgesehen, welche beispielsweise aus Holz oder Kunststoff ausgeführt werden können und als Stoßstange wirken. Furthermore, two strips 15 are provided on the rear wall, which can be performed, for example, of wood or plastic and act as a bumper. Als oberer Abschluss der Fasen 14 sind Handgriffe 16 bzw. Griffmulden vorgesehen, welche eine einfache Handhabung der Vorrichtung ermöglicht. As the top end of the chamfers 14 handles 16 or recessed grips are provided which enables easy handling of the device. Der Netzanschluss 17 und allfällige Verbindungsanschlüsse für Telefon, Netzwerk, etc., sowie allfällige Öffnungen, wie zum Beispiel eine Lüftungsöffnung 18 sind ebenfalls an der Rückwand angeordnet. The power connector 17 and any connection terminals for telephone, network, etc., and any openings such as a vent 18 are also arranged on the rear wall.

    In Fig. 6 ist eine perspektivische Ansicht einer oberen Frontabdeckung 19 der Vorrichtung 1 gemäß den Figuren 1 bis 5 wiedergegeben. In Fig. 6 is a perspective view of an upper front cover 19 of the device 1 according to Figures 1 to 5 is reproduced. Die obere Frontabdeckung 19 ist sowohl in horizontaler, als auch vertikaler Richtung konvex ausgebildet und enthält eine Ausnehmung 21 für den Bildschirm 2. Zum Abschluss des Bildschirms 2 mit der oberen Frontabdeckung ist ein Rahmen 22 vorgesehen, der vorzugsweise auch allfällige Lautsprechergitter 23 und evtl. auch den Kartenleser 3 enthält. The upper front cover 19 is convex in both the horizontal, and vertical directions, and includes a recess 21 for the screen 2. At the end of the screen 2 with the upper front cover, a frame 22 is provided, which preferably also any speaker grill 23 and possibly also contains the card reader. 3 In der oberen Frontabdeckung 19 ist weiters eine Ausnehmung 24 für den Münzeinwurf 4 eingebaut. In the upper front cover 19 a recess 24 is further incorporated for the coin. 4 Zusätzlich kann eine, allenfalls über die Lampe 31 (siehe Fig. 1) hintergrundbeleuchtete Vertiefung 25 für die Anordnung eines Markenzeichens, Information, Werbung oder der Betriebsanleitung für die Vorrichtung 1. Anstelle der Vertiefung 25 könnte auch eine entsprechende Ausnehmung für einen weiteren Bildschirm vorgesehen werden (nicht dargestellt). Additionally, a, possibly via the lamp 31 (see Fig. 1) backlit recess 25 for the placement of a trademark information, advertising or the operating instructions for the apparatus 1. Instead of the recess 25 could also be a corresponding recess may be provided for a further screen (not shown). Über diesen weiteren Bildschirm könnte Werbung oder Information an den Benutzer übermittelt werden. About this on-screen advertising or information to the user could be transmitted.

    Die in Fig. 7 in perspektivischer Ansicht dargestellte untere Frontabdeckung 20 ist erfindungsgemäß ebenfalls konvex ausgebildet. The illustrated in Fig. 7 is a perspective view of lower front cover 20 is according to the invention also convex. Dadurch wird dem vor der Vorrichtung stehenden oder sitzenden Benutzer die notwendige Fußfreiheit gewährt. Thus, the necessary leg room is granted to the property or in front of the device seated user. Gemäß einer vorteilhaften Ausführungsform der Vorrichtung 1 ist innerhalb der konvex geformten unteren Frontabdeckung eine konkav geformte Vertiefung 26 angeordnet, welche die Fußfreiheit noch weiter erhöht. According to an advantageous embodiment of the device 1 a concave-shaped recess 26 is disposed within the convexly shaped lower front cover, which further increases the leg room. In der Vertiefung 26 ist eine allfällige Ausnehmung 27 für die Kassa 7 vorgesehen. In the recess 26 a possible recess 27 is provided for the spot. 7 Am unteren Abschnitt der Vertiefung 26 ist eine Fußauflage 28 angeordnet, auf der der Benutzer seine Füße auflegen kann. At the lower portion of the recess 26 is a foot rest 28 is arranged, on which the user can rest his feet. In der Fußauflage 28 können ein Drucker 5 oder der Münzauswurf 6 integriert sein. In the footrest 28, a printer 5 or the coin ejection can be integrated. 6 Schließlich zeigt die untere Frontabdeckung 20 noch eine Ausnehmung 29 für den Sockel 10. Die Frontabdeckungen 19, 20 können aus Metall oder Kunststoff hergestellt sein. Finally, the lower front cover 20 also shows a recess 29 for the socket 10. The front covers 19, 20 may be made of metal or plastic. Für ein besseres Erscheinungsbild von der Sicht des Benutzers sind die obere und untere Frontabdeckung 19, 20 seitlich überlappend ausgebildet. the upper and lower front cover 19 are for a better appearance from the perspective of the user, 20 formed laterally overlapping. Die obere und untere Frontabdeckung 19, 20 können natürlich auch einstückig ausgebildet sein. The upper and lower front cover 19, 20 can of course also be integrally formed.

    In Fig. 8 ist eine perspektivische Ansicht einer integrierten ausziehbaren Kassa 7 dargestellt. In FIG. 8 is a perspective view of an integrated pull-out spot 7 is shown. Die Kassa 7 ist mit einem Schloss 8 zur Ver- und Entriegelung ausgestattet. The spot 7 is equipped with a lock 8 for locking and unlocking. Befugtem Personal ist es durch einen entsprechenden Schlüsse möglich, das Schloss 8 zu entriegeln und die Kassa 7 über Schienen 30 in Art einer Lade nach vorne hinauszuziehen und zu entleeren. Authorized personnel, it is possible by an appropriate circuits, to unlock the lock 8 and 7 protract the spot over rails 30 in the manner of a load to the front and to empty.

    Schließlich zeigen die Fig. 9a bis 9c die Handauflage in verschiedenen Ansichten. Finally, Figure 9a show. 9c to the hand rest in different views. Wie bereits weiter oben erwähnt, sind die Oberfläche und die Seitenflächen gekrümmt und die Unterseite flach ausgeführt. As mentioned above, the surface and the side surfaces are curved and the bottom flat running. Dadurch ist das Verletzungsrisiko minimiert und eine sanfte Auflage der Hände gewährleistet. Thus, the risk of injury is minimized, ensuring a smooth circulation of the hands. Durch die gekrümmte Oberfläche wird auch ein Abstellen von Gläsern oder Aschenbechern verhindert und somit eine weitere Verschmutzungsquelle verhindert. By the curved surface, a switching off of glasses and ashtrays is prevented, thus preventing a further source of pollution. Die Handauflage 9 kann mit einer weichen Beschichtung versehen werden. The palm rest 9 can be provided with a soft coating.

    Fig. 10 zeigt eine Schnittbilddarstellung einer Ausführungsform der Vorrichtung mit verschwenkter oberer Frontabdeckung 19, wodurch der Zugang zu den dahinter befindlichen Einrichtungen, wie Anzeigevorrichtung 2, Kartenleser 3, Münzeinwurf 4, Lampe 31 oder Kamera, beispielsweise zu deren Wartung, erleichtert wird. Fig. 10 shows a cross-sectional image representation of an embodiment of the device with pivoted upper front cover 19, whereby the access to the disk inside devices such as display device 2, card reader 3, coin slot 4, lamp 31 or camera, for example for maintenance thereof is facilitated. Im gezeigten Beispiel ist die obere Frontabdeckung 19 mit der Handauflage 9 verbunden und am oberen Rand gelenkig mit dem Rahmen der Vorrichtung verbunden. In the illustrated example, the upper front cover 19 is connected with the palm rest 9 and pivotally connected at the top to the frame of the apparatus.

    Die Abbildungen zeigen nur eine beispielhafte Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung. The figures show only an exemplary embodiment of the inventive device. Verschiedenste Modifikationen, insbesondere für unterschiedliche Anwendungsbereiche sind möglich. Various modifications, in particular for different applications are possible.

    Claims (28)

    1. Vorrichtung (1) zur Unterhaltung, Informationswiedergabe oder Datenverarbeitung mit zumindest einer Anzeigevorrichtung (2) und zumindest einer Eingabevorrichtung (3, 4) und allfälligen Ausgabevorrichtungen (5, 6), dadurch gekennzeichnet, dass die bzw. alle Eingabevorrichtung(en) (3, 4) sowie allfällige Ausgabevorrichtungen (5, 6) ausschließlich an der Vorderseite der Vorrichtung (1) angeordnet sind und dass die Vorderseite zumindest teilweise konvex ausgebildet ist. Device (1) for entertainment, information reproduction or data processing with at least one display device (2) and at least one input device (3, 4) and any output devices (5, 6), characterized in that the or all of the input device (s) (3, 4) as well as possible output devices (5, 6) are arranged exclusively at the front of the apparatus (1) and that the front side is at least partially convex.
    2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die zumindest eine Anzeigevorrichtung (2) an der zumindest teilweise konvex ausgebildeten Vorderseite angeordnet ist. Device according to claim 1, characterized in that the at least one display device (2) is arranged on the at least partially convex front side.
    3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorderseite durch zumindest eine sowohl in vertikaler als auch horizontaler Richtung konvex gekrümmte Frontabdeckung (19, 20) gebildet ist. Device according to claim 1 or 2, characterized in that the front side is formed by at least one convex in both the vertical and horizontal directions curved front cover (19, 20).
    4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die oder jede Frontabdeckung (19, 20) aus Kunststoff hergestellt ist. Device according to claim 3, characterized in that the or each front panel (19, 20) is made of plastic.
    5. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorderseite in ihrem unteren Bereich eine konkave Vertiefung (26) aufweist. Device according to one of claims 1 to 4, characterized in that the front face has a concave recess (26) in its lower region.
    6. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass im unteren Bereich der Vertiefung (26) eine Fußauflage (28) angeordnet ist. Device according to claim 5, characterized in that a footrest (28) is arranged in the lower region of the depression (26).
    7. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Anzeigevorrichtung durch einen Bildschirm (2) gebildet ist, welcher im wesentlichen im Bereich von 70% der Höhe der Vorrichtung (1) angeordnet und mit seiner Achse im wesentlichen um 45° zur Horizontalen geneigt ist. Device according to one of claims 1 to 6, characterized in that at least one display device through a screen (2) is formed which is arranged essentially in the region of 70% of the height of the device (1) and with its axis substantially by 45 ° is inclined to the horizontal.
    8. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Anzeigevorrichtung durch einen Bildschirm (2) gebildet ist, welcher in vertikaler und bzw. oder horizontaler Richtung verschwenkbar angeordnet ist. Device according to one of claims 1 to 6, characterized in that at least one display device through a screen (2) is formed, which is arranged pivotable in the vertical or horizontal direction and respectively.
    9. Vorrichtung nach Anspruch 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Bildschirm (2) von einem Rahmen (22) umgeben ist, in welchem Lautsprechergitter (23) integriert sind. Device according to claim 7 or 8, characterized in that the screen (2) by a frame (22) is surrounded in which speaker grill (23) are integrated.
    10. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass unterhalb der Anzeigevorrichtung (2) eine Handauflage (9) angeordnet ist. Device according to one of claims 1 to 9, characterized in that below the display device (2) a hand support (9) is arranged.
    11. Vorrichtung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Handauflage (9) eine konvex gekrümmte Oberfläche sowie konvex gekrümmte Seitenflächen aufweist. Device according to claim 10, characterized in that the hand support (9) has a convexly curved surface and convex curved side surfaces.
    12. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine die Vorderseite bildende Frontabdeckung (19, 20), allenfalls samt Handauflage (9), verschwenkbar angeordnet ist. Device according to one of claims 3 to 11, characterized in that at least a front cover forming the front (19, 20), possibly together with the hand support (9), is arranged pivotably.
    13. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass an der Vorderseite der Vorrichtung (1) eine Kassa (7) mit einem Schloss (8) angeordnet ist. Device according to one of claims 1 to 12, characterized in that on the front side of the device (1) comprises a spot (7) is located with a lock (8).
    14. Vorrichtung nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Kassa (7) ausziehbar angeordnet ist. Device according to claim 13, characterized in that the spot (7) is arranged extendable.
    15. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung (1) eine im wesentlichen senkrechte Rückwand aufweist, in welcher allfällige Anschlüsse, wie Netzanschlüsse (17), Netzwerkanschlüsse, etc. sowie Öffnungen, wie Lüfteröffnungen (18) vorgesehen sind. Device according to one of claims 1 to 14, characterized in that the device (1) comprises a substantially vertical rear wall in which any connections, such as power connections (17), network connections, etc., as well as openings such as ventilation openings (18) provided are.
    16. Vorrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Rückwand beidseitige, senkrecht verlaufende Fasen (14) aufweist. Apparatus according to claim 15, characterized in that the rear wall on both sides, vertically extending bevels (14).
    17. Vorrichtung nach Anspruch 15 oder 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Rückwand zumindest eine Leiste (15), beispielsweise aus Holz oder Kunststoff, zur Stoßdämpfung aufweist Device according to claim 15 or 16, characterized in that the rear wall has at least one strip (15), for example of wood or plastic, for shock absorption
    18. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 15 bis 17, dadurch gekennzeichnet, dass an der Rückwand Handgriffe (16) oder Griffmulden angeordnet sind. Device according to one of claims 15 to 17, characterized in that on the rear wall handles (16) or recessed grips are arranged.
    19. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass bodenseitig ein Sockel (10) angeordnet ist, der eine konvex gekrümmte Oberfläche sowie konvex gekrümmte Seitenflächen aufweist. Device according to one of claims 1 to 18, characterized in that the bottom side a base (10) is arranged, which has a convex curved surface and convex curved side surfaces.
    20. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 19, dadurch gekennzeichnet, dass bodenseitig mindestens zwei Rollen (12) od. dgl. angeordnet sind. Device are arranged according to at least one of claims 1 to 19, characterized in that the bottom side at least two rollers (12) od. Like..
    21. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass bodenseitig mindestens drei höhenverstellbare Füße (11) angeordnet sind. Device according to one of claims 1 to 20, characterized in that the bottom side at least three height-adjustable feet (11) are arranged.
    22. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 21, dadurch gekennzeichnet, dass allfällige Netzwerkkarten, Modems od. dgl. in der Vorrichtung (1) integriert sind. Device are integrated according to at least one of claims 1 to 21, characterized in that any network cards, modems od. The like. A device (1).
    23. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 22, dadurch gekennzeichnet, dass als Eingabevorrichtung ein Kartenleser (4) vorgesehen ist. Device according to one of claims 1 to 22, characterized in that a card reader (4) is provided as an input device.
    24. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 23, dadurch gekennzeichnet, dass als Eingabevorrichtung ein Münzeinwurf (4) und als Ausgabevorrichtung ein Münzauswurf (6) vorgesehen sind. Device according to one of claims 1 to 23, characterized in that as an input device a coin (4) and a coin ejection (6) are provided as the output device.
    25. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 24, dadurch gekennzeichnet, dass als Ausgabevorrichtung ein Drucker (4) vorgesehen ist. Device according to one of claims 1 to 24, characterized in that as the output device is a printer (4) is provided.
    26. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 25, dadurch gekennzeichnet, dass eine Eingabevorrichtung durch die Anzeigevorrichtung in Form eines "Touchscreens" gebildet ist. Device according to one of claims 1 to 25, characterized in that an input device is formed by the display device in the form of a "touch screen".
    27. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 26, dadurch gekennzeichnet, dass seitlich zumindest ein im wesentlichen horizontaler Seitentisch (13) angeordnet ist. Device according to one of claims 1 to 26, characterized in that the side is arranged at least one substantially horizontal side table (13).
    28. Vorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 27, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Kamera an der Vorderseite der Vorrichtung angeordnet ist. Device according to one of claims 1 to 27, characterized in that at least one camera on the front of the device is arranged.
    EP00890376A 1999-12-22 2000-12-18 Device for use in gaming , information displaying and data processing Withdrawn EP1111571A3 (en)

    Priority Applications (2)

    Application Number Priority Date Filing Date Title
    AT216399 1999-12-22
    AT0216399A AT412432B (en) 1999-12-22 1999-12-22 Device for entertainment, information playback or data processing

    Publications (2)

    Publication Number Publication Date
    EP1111571A2 true EP1111571A2 (en) 2001-06-27
    EP1111571A3 EP1111571A3 (en) 2001-09-05

    Family

    ID=3529102

    Family Applications (1)

    Application Number Title Priority Date Filing Date
    EP00890376A Withdrawn EP1111571A3 (en) 1999-12-22 2000-12-18 Device for use in gaming , information displaying and data processing

    Country Status (2)

    Country Link
    EP (1) EP1111571A3 (en)
    AT (1) AT412432B (en)

    Cited By (2)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    DE102004006869A1 (en) * 2004-02-11 2005-09-01 Telcomatec Gmbh Information terminal used in buildings comprises a display and a calculator unit to call up information relevant to the surroundings
    EP1764543A2 (en) * 2005-09-14 2007-03-21 Funworld AG Information output device

    Citations (5)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    US4440457A (en) * 1981-10-13 1984-04-03 Sega Electronics, Inc. Universal electronic video game cabinet
    EP0546477A1 (en) * 1991-12-07 1993-06-16 Tecmo Kabushiki Kaisha Built-in monitor apparatus
    DE9318505U1 (en) * 1993-12-03 1994-02-10 Heddier Electronic Ges Fuer In Information terminal
    US5663746A (en) * 1995-01-20 1997-09-02 Miller/Zell, Inc. Interactive information kiosk assembly
    WO1999030267A1 (en) * 1997-12-08 1999-06-17 Soltesz John A Self-service kiosk with biometrics verification and/or registration capability

    Family Cites Families (3)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    WO1992002920A1 (en) * 1990-07-28 1992-02-20 Dieter Knoch Customer information terminal for sales areas
    AU3669693A (en) * 1992-02-18 1993-09-03 Advanced Promotion Technologies Individualized promotional programming
    WO1998048664A2 (en) * 1997-04-25 1998-11-05 Schreinerei Karl Hilt Communication column

    Patent Citations (5)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    US4440457A (en) * 1981-10-13 1984-04-03 Sega Electronics, Inc. Universal electronic video game cabinet
    EP0546477A1 (en) * 1991-12-07 1993-06-16 Tecmo Kabushiki Kaisha Built-in monitor apparatus
    DE9318505U1 (en) * 1993-12-03 1994-02-10 Heddier Electronic Ges Fuer In Information terminal
    US5663746A (en) * 1995-01-20 1997-09-02 Miller/Zell, Inc. Interactive information kiosk assembly
    WO1999030267A1 (en) * 1997-12-08 1999-06-17 Soltesz John A Self-service kiosk with biometrics verification and/or registration capability

    Cited By (3)

    * Cited by examiner, † Cited by third party
    Publication number Priority date Publication date Assignee Title
    DE102004006869A1 (en) * 2004-02-11 2005-09-01 Telcomatec Gmbh Information terminal used in buildings comprises a display and a calculator unit to call up information relevant to the surroundings
    EP1764543A2 (en) * 2005-09-14 2007-03-21 Funworld AG Information output device
    EP1764543A3 (en) * 2005-09-14 2008-07-30 Funworld AG Information output device

    Also Published As

    Publication number Publication date
    EP1111571A3 (en) 2001-09-05
    AT412432B (en) 2005-02-25
    ATA216399A (en) 2004-07-15

    Similar Documents

    Publication Publication Date Title
    US6886896B2 (en) Gaming device having a door with a moveable and/or a removable bolster
    DE19806844C2 (en) Portable telephone set
    US5033804A (en) Multimedia workstation
    DE3135343C2 (en)
    DE19700582C2 (en) Table with lifting plate and combination of tables
    EP0576438B2 (en) High-pressure cleaning device
    DE4424138C1 (en) Modular expandable electronic work surface
    DE4113178C1 (en)
    DE3103481C2 (en)
    DE19701138C2 (en) Space-saving workplace equipment
    EP0764558B1 (en) Mounting structure especially for vehicles
    EP1074954A1 (en) Device for positioning a symbol display on a door element of a housing of a coin-actuated gaming machine
    EP0061595B1 (en) Information input and output unit for data processing devices
    EP0286713B1 (en) Device for storing credit or account cards
    EP0714527B1 (en) Electronic device
    DE19963248A1 (en) Waste container and method for its manufacture and assembly
    EP1962251A3 (en) Coin operated game system
    AU711023B2 (en) Workstation
    DE3939654A1 (en) Screen position detector mechanism and those exhibiting portable electronic geraet
    DE4235821A1 (en) Portable personal computer with freely dismountable keyboard - has stepped section in upper side of main body with base surface having projection extending upwards cooperating with through opening in keyboard to prevent sliding when inserted for operating
    EP0813375B1 (en) Covering for a table top
    EP0615883B1 (en) Control panel for vehicles or worktools
    US5860714A (en) Vandal-proof vending machine
    DE19832338C2 (en) computer equipment
    DE10101108A1 (en) Flat screen computer monitor has stand supporting flat screen display provided with projecting section fitting into recess provided by computer

    Legal Events

    Date Code Title Description
    AX Request for extension of the european patent to

    Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI

    AK Designated contracting states:

    Kind code of ref document: A2

    Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

    AX Request for extension of the european patent to

    Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI

    AK Designated contracting states:

    Kind code of ref document: A3

    Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

    17P Request for examination filed

    Effective date: 20011130

    AKX Payment of designation fees

    Free format text: AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

    17Q First examination report

    Effective date: 20050623

    RIN1 Inventor (correction)

    Inventor name: OEHLINGER, JOSEF

    18D Deemed to be withdrawn

    Effective date: 20060624