EP1087067A1 - Device for dispensing an active substance - Google Patents

Device for dispensing an active substance Download PDF

Info

Publication number
EP1087067A1
EP1087067A1 EP20000100895 EP00100895A EP1087067A1 EP 1087067 A1 EP1087067 A1 EP 1087067A1 EP 20000100895 EP20000100895 EP 20000100895 EP 00100895 A EP00100895 A EP 00100895A EP 1087067 A1 EP1087067 A1 EP 1087067A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
reservoir
chamber
characterized
dispenser according
dispensing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP20000100895
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1087067B1 (en
Inventor
Johannes Dr. Dettinger
Matthias Dipl.-Ing. Fritz
Edgar Dipl.-Ing. Jaeschke
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BUCK-Chemie GmbH
Original Assignee
BUCK-Chemie GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19945598 priority Critical
Priority to DE1999145598 priority patent/DE19945598B4/en
Application filed by BUCK-Chemie GmbH filed Critical BUCK-Chemie GmbH
Publication of EP1087067A1 publication Critical patent/EP1087067A1/en
Application granted granted Critical
Publication of EP1087067B1 publication Critical patent/EP1087067B1/en
Application status is Not-in-force legal-status Critical
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03DWATER-CLOSETS OR URINALS WITH FLUSHING DEVICES; FLUSHING VALVES THEREFOR
    • E03D9/00Sanitary or other accessories for lavatories ; Devices for cleaning or disinfecting the toilet room or the toilet bowl; Devices for eliminating smells
    • E03D9/02Devices adding a disinfecting, deodorising, or cleaning agent to the water while flushing
    • E03D9/03Devices adding a disinfecting, deodorising, or cleaning agent to the water while flushing consisting of a separate container with an outlet through which the agent is introduced into the flushing water, e.g. by suction ; Devices for agents in direct contact with flushing water
    • E03D9/032Devices connected to or dispensing into the bowl

Abstract

The dispenser has an entry point (10) for the rinsing water and a supply container (12) for a cleaning medium supplied to a dispensing chamber (18) provided with a delivery opening (20) which acts as part of a dispensing siphon (22). The supply chamber is sealed relative to the rinsing water and can be divided into individual chambers for different cleaning mediums.

Description

Die Erfindung betrifft die Abgabevorrichtung für die Abgabe mindestens eines Wirkstoffes, insbesondere in Form einer Reinigungsflüssigkeit oder eines Reinigungsgels, in ein Toilettenbecken mit einer Eintrittsstelle für das Spülwasser und mit einem Vorratsbehälter für den Wirkstoff, der für die Abgabe desselben mindestens eine Durchtrittsstelle aufweist, die den Wirkstoff an eine Abgabekammer mit einer Austrittsstelle weitergibt. The invention relates to the dispensing device for dispensing at least one active substance, in particular in the form of a cleaning liquid or a cleaning gel, in a toilet bowl having an entry point for the flushing water and comprising a reservoir for the active ingredient, the same for the delivery of at least one passage, which the drug passes on to a delivery chamber with an exit point.

Eine gattungsgemäße Abgabevorrichtung ist durch die EP 0 828 902 B1 bekannt. A generic delivery device is known from EP 0828902 B1. Bei der bekannten Doppelkammerlösung tritt das Toilettenspülwasser sowohl über die Nachfüllöffnung für den Wirkstoff in den Vorratsbehälter ein als auch über die Austrittsstelle in Form von Austrittsschlitzen in die Abgabekammer, die über weitere Längsschlitze als jeweilige Durchtrittsstellen fluidführend mit dem Vorratsbehälter in Verbindung steht. In the known dual-chamber solution, the toilet flushing occurs both on the refill of the active substance into the reservoir a and above the exit point in the form of discharge slots in the discharge chamber, which is connected via further longitudinal slots as respective the passages to conduct fluid to the reservoir in connection. Obwohl man bei der bekannten Lösung einem Versumpfen des Wirkstoffes innerhalb der Abgabevorrichtung begegnen möchte, wird dies aufgrund des möglichen Spülwassereintritts in den Vorratsbehälter nur unzureichend erreicht. Although not wanting to deal with the known solution a boggy of the drug within the delivery device, it is not sufficiently achieved in the reservoir due to the possible Spülwassereintritts. Vielmehr zeigt es sich, daß nach einigen Überspülungsvorgängen eine deutliche Abnahme an waschaktiven Substanzen des Wirkstoffes vorliegt bei gleichzeitiger Gewichtszunahme der bevorrateten Wirkstoffmenge aufgrund der Spülwassereinlagerung in den Wirkstoff, worunter der Fachmann das Versumpfen des Wirkstoffes versteht. Rather, it appears that after some About flushing operations, a significant decrease of washing-active substances of the active substance is present with a simultaneous increase in weight of the stored amount of active ingredient due to the Spülwassereinlagerung in the active ingredient, among which the skilled artisan understands the boggy of the active ingredient.

Aufgrund dieser Versumpfungsvorgänge nimmt das Konzentrat an waschaktiven Substanzen ab und mit zunehmender Einsatzdauer gelangen immer weniger wirksame Substanzen des Wirkstoffes in die zu reinigende und zu beduftende Toilettenschüssel. Because of this Versumpfungsvorgänge the concentrate of cleansing substances decreases with increasing duration of use get less and less effective substances of the agent in to be cleaned and beduftende toilet bowl. Im übrigen ist die bekannte Abgabevorrichtung in der Art eines Doppelkegels ausgebildet mit der Folge, daß es innerhalb der Kegelspitzen zu einer Rückstandsablagerung kommt, die einerseits unschön aussieht und andererseits auch die Funktionssicherheit der bekannten Abgabevorrichtung beeinträchtigen kann. Moreover, the known dispensing device is designed in the manner of a double cone, with the result that it comes within the cone points to a residue deposit, on the one hand looks ugly and on the other hand also impair the reliability of the known dispenser.

Ausgehend von diesem Stand der Technik liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, die im Stand der Technik bestehenden Nachteile zu vermeiden und insbesondere eine Abgabevorrichtung zur Verfügung zu stellen, deren eingebrachte Wirkstoffmenge im Vorratsbehälter nicht versumpft, die über die gesamte Gebrauchsdauer mit einer vorgebbaren Wirkstoffmenge eine gleichbleibende Abgabe an Wirkstoffkonzentrat sicherstellt und die frei von unerwünschten Rückständen gehalten werden kann. Starting from this prior art, the invention has for its object to avoid the existing in the prior art disadvantages and in particular to provide a dispensing apparatus, the introduced amount of active ingredient is not swamped in the reservoir, which over the entire duration of use with a predetermined quantity of active ingredient a constant ensures delivery of the active ingredient concentrate and which can be kept free of unwanted residues. Eine dahingehende Aufgabe löst eine Abgabevorrichtung mit den Merkmalen des Anspruches 1. This object is achieved by a dispenser having the features of claim 1.

Dadurch, daß gemäß dem kennzeichnenden Teil des Anspruches 1 der Vorratsbehälter im Betrieb der Abgabevorrichtung gegenüber dem Spülwasser abgeschlossen ausgebildet ist, ist der Spülwasserzutritt in den Vorratsbehälter mit der Wirkstoffmenge verwehrt, so daß ein Versumpfen unter Abnahme der waschaktiven Substanzen od.dgl. Characterized in that the storage container is completed in the operation of the dispenser with respect to the rinsing water according to the characterizing part of claim 1, the Spülwasserzutritt is closed in the reservoir with the amount of active compound such that a boggy with a decrease of the washing substances or the like. unter gleichzeitigem Wassereintrag in den Wirkstoff mit Sicherheit vermieden ist. is avoided with simultaneous water entry in the active compound with security. Vielmehr kann der Wirkstoff unverdünnt über die jeweilige Durchtrittsstelle aus dem Vorratsbehälter in die Abgabekammer gelangen und wird erst dort mit der Spülwassermenge für einen Wirkstoffaustrag über die Austrittsstelle in Berührung gebracht. Rather, the active ingredient may allow undiluted through the relevant passage from the reservoir to the dispensing chamber and is brought only there to the flushing water for a Wirkstoffaustrag above the exit point in contact. Da hierbei des weiteren die Austrittsstelle in der Abgabekammer Teil eines Abgabesiphons ist, ist eine portionsweise definierte Abgabe über die Siphonlösung erreicht und die abgegebene Wirkstoffkonzentration in das Toilettenbecken im wesentlichen gleichbleibend. Here, since the further the exit point in the dispensing chamber is part of a Abgabesiphons, a portionwise defined output over the Siphonlösung is achieved and the given concentration of active ingredient uniformly into the toilet bowl substantially. Da die erfindungsgemäße Abgabevorrichtung ohne komplizierte Behältergeometrien zu verwirklichen ist, bietet diese auch keine räumlichen Möglichkeiten für die unerwünschte Ablagerung von Reinigungsrückständen. Since the delivery device of the invention is to realize without complicated container geometries, this provides no spatial possibilities for the unwanted deposition of cleaning residues. Somit ist die erfindungsgemäße Abgabevorrichtung auch nach längerer Gebrauchs- oder Einsatzdauer in ihrem Aussehen ansehnlich, was bei der Akzeptanz dahingehender Reinigungsvorrichtungen beim Endverbraucher durchaus eine Rolle spielt. Thus, the delivery device according to the invention is handsome in appearance even after prolonged use or duration of use, which certainly plays a role in the acceptance that effect cleaning devices for the end user.

Eine Weiterbildung der erfindungsgemäßen Abgabevorrichtung sieht vor, daß der Vorratsbehälter über mindestens eine Trennwand in mindestens zwei Einzelkammern unterteilt ist, in denen unterschiedliche Wirkstoffe bevorratbar sind. A development of the dispenser of the invention provides that the reservoir is divided over at least one partition into at least two individual chambers in which different agents are bevorratbar. Damit lassen sich gegebenenfalls unterschiedlich wirkende Reinigungsflüssigkeiten oder Reinigungsgelzusammensetzungen zusammen in das Toilettenbecken abgeben. Therefore, if necessary can deliver together in the toilet bowl differently acting cleaning fluids, or Reinigungsgelzusammensetzungen. Somit ist es auch möglich, Medien, die zusammen nicht lagerstabil sind, für eine Abgabe zusammen zu dosieren, beispielsweise bleichend wirkende Stoffe, die chlor- oder sauerstoffhaltig sind, zusammen mit oxidationsempfindlichen Riechstoffen oder Tensiden, so daß für die Wirkstoffabgabe eine Art Baukastenprinzip erreicht ist. Thus, it is also possible to media that together are not stable on storage to dose for delivery together, for example, bleaching acting substances, the chlorine or oxygen containing, together with oxidation-sensitive fragrances, or surfactants, so that achieved a kind of modular system for the release of active ingredient is ,
Des weiteren können bestimmte Desinfektionsmittel bei einem vorgebbaren pH-Wert, der ihrem Wirkoptimum entspricht und die in diesem Bereich nur eine kurze Haltbarkeitsdauer aufweisen, mittels Zugabe einer Pufferlösung in der weiteren abgetrennten Einzelkammer auf den optimalen pH-Wert eingestellt werden. Furthermore, certain disinfectants can at a predetermined pH which corresponds to their effective optimum, and which have only a short shelf life in this area can be adjusted by adding a buffer solution in the further separated individual chamber to the optimum pH.

Bei einer weiteren erfindungsgemäßen Ausführungsform der erfindungsgemäßen Abgabevorrichtung ist vorgesehen, neben dem Vorratsbehälter und außerhalb desselben mindestens eine weitere Aufnahmekammer innerhalb der Abgabevorrichtung vorzusehen, in der ein fester Wirkstoff bevorratbar ist, wobei die Aufnahmekammer eine Zutrittsstelle für das Spülwasser und eine Abgabestelle an den Abgabesiphon aufweist. In a further embodiment of the dispenser according to the invention is intended to provide in addition to the reservoir and outside the same at least one further receiving chamber within the dispensing device, in which a solid active substance is bevorratbar, wherein the receiving chamber has an admission point for the flushing water and a discharge location at the Abgabesiphon. Hierdurch ist die Möglichkeit der Aufnahme einer festen Wirkstoffzubereitung gegeben, beispielsweise in Tablettenform, wobei die feste Wirkstoffzubereitung dann mit der flüssigen oder gelförmigen Wirkstoffzubereitung kombinierbar ist. In this way, the possibility of inclusion of a solid preparation of active compound is given, for example in tablet form, wherein the solid preparation of active compound is then combined with the liquid or gel preparation of active compound. Ferner können herkömmliche hergestellte Toiletten-Duftsteine mit einem flüssigen Duft- oder sog. Schaumbooster aufgewertet werden. Further, conventional toilet prepared Duftsteine ​​foam boosters can be upgraded with a liquid fragrance or so-called.. Bei den konventionellen Toiletten-Duftsteinen ist es nicht möglich, beliebige Mengen an Duftstoff einzuarbeiten, da die Steine ab einer bestimmten Flüssigkeitseintragsmenge weich werden. In conventional toilets fragrance stones, it is not possible to incorporate any amount of perfume, as the stones of a certain liquid feed rate are soft. Durch die angesprochene Ausführungsform der Erfindung ist es möglich, einen Reinigungsblock mit hoher Tensidkonzentration herzustellen und einzusetzen und das Parfüm in beliebig einzustellender Menge über den Vorratsbehälter zu dosieren. By the mentioned embodiment of the invention, it is possible to produce a cleaning block of high surfactant concentration and to insert and dispense the perfume in any amount to be set over the reservoir.

Weitere vorteilhafte Ausführungsformen der erfindungsgemäßen Abgabevorrichtung sind Gegenstand der Unteransprüche. Further advantageous embodiments of the dispenser of the invention are the subject of the dependent claims.

Im folgenden wird die erfindungsgemäße Abgabevorrichtung anhand verschiedener Ausführungsformen nach der Zeichnung näher erläutert. In the following, the dispenser according to the invention is explained in detail with reference to various embodiments in the drawings. Es zeigen in prinzipieller und nicht maßstäblicher Darstellung die It figures are schematic and not to scale

Fig.1 Fig.1
teilweise in Ansicht, teilweise im Längsschnitt eine erste Ausführungsform der Abgabevorrichtung mit geöffnetem Abschlußdeckel; partly in elevation, partly in longitudinal section a first embodiment of the dispenser with open cover plate;
Fig.2 Fig.2
einen Schnitt längs der Linie I ― I in Fig.1; a section along the line I - I in Figure 1;
Fig.3 Figure 3
eine seitliche Ansicht gemäß dem Pfeil II in Fig.1; a side view according to arrow II in Figure 1;
Fig.4 Figure 4
eine Draufsicht auf die Abgabevorrichtung nach der Fig.1; a plan view of the dispensing apparatus of the Fig.1;
Fig.5 Figure 5
verkleinert dargestellt eine perspektivische Ansicht auf die Abgabevorrichtung gemäß den Fig.1 bis 4 mit geöffnetem Abschlußdeckel; on a reduced scale a perspective view of the dispensing device according to Figures 1 to 4 with an open end cap;
Fig.6 Figure 6
eine der Fig.2 entsprechende Schnittdarstellung mit geschlossenem Abschlußdeckel; 2 shows a corresponding sectional view of the closed end cap;
Fig.7 Figure 7
eine der Fig.5 entsprechende perspektivische Ansicht ebenfalls mit geschlossenem Abschlußdeckel: a perspective view corresponding to the Figure 5 also closed end cap:
Fig.8,9,10 Fig.8,9,10
teilweise in Ansicht, teilweise im Längsschnitt eine zweite Ausführungsform der Abgabevorrichtung mit geöffnetem Abschlußdeckel, eine Draufsicht auf dieselbe sowie eine perspektivische Ansicht von oben und partly in elevation, partly in longitudinal section a second embodiment of the dispensing device with an open end cap, a top plan view of the same as well as a perspective view from above and
Fig.11,12,13 Fig.11,12,13
teilweise in Ansicht, teilweise im Längsschnitt eine dritte Ausführungsform der Abgabevorrichtung mit geöffnetem Abschlußdeckel, eine Draufsicht auf dieselbe sowie eine perspektivische Ansicht. partly in elevation, partly in longitudinal section, a third embodiment of the dispenser with open end cap, a top plan view of the same as well as a perspective view.

Die gezeigte Abgabevorrichtung dient der Abgabe eines Wirkstoffes, insbesondere in Form einer Reinigungsflüssigkeit oder eines Reinigungsgels. The dispenser shown is the delivery of an active ingredient, in particular in the form of a cleaning liquid or a cleaning gel. Das Reinigungsgel kann dabei auch einen pastösen Charakter aufweisen. The cleansing can have even a pasty character. Insbesondere besteht der Wirkstoff im wesentlichen aus Tensiden, insbesondere auch aus organischen und/oder anorganischen Säuren und Verdickern und weist gegebenenfalls als Duftstoff ein Parfümöl auf. In particular, the active ingredient consists essentially of surfactants, in particular also organic and / or inorganic acids and thickeners and has optionally as a fragrance, a perfume oil. Die Viskositäten des thixotropen Wirkstoffes, die man auch als Wirkstoffzubereitung bezeichnen kann, liegen zwischen 10 bis 100.000 mPas, vorzugsweise zwischen 100 bis 30.000 mPas, wobei die dahingehenden Werte mit einem Haake-Rotations-Viskosimeter VT500 gemessen sind bei einer Umgebungstemperatur von 20°C und mit dem Meßsystem MV1 bis MV3. The viscosities of the thixotropic agent, which can also be described as a preparation of active compound, are between 10 to 100,000 mPas, preferably between 100 to 30,000 mPas, the pertinent values ​​are measured with a Haake rotational viscometer VT500 at an ambient temperature of 20 ° C and with the measurement system MV1 to MV3.

Mit anderen Meßverfahren und Viskosimetern können sich auch für denselben Wirkstoff hiervon abweichende Viskositätswerte einstellen. In other methods of measurement and viscometers deviating viscosity values ​​can set up for the same drug. Der dahingehende Wirkstoff soll insbesondere unter dem Einfluß des Spülwassers in ein Toilettenbecken für Reinigungszwecke abgegeben werden. The respective active ingredient to be delivered into a toilet bowl for cleaning particularly under the influence of the rinse water. Neben der Reinigung ist auch eine Desinfizierung und Desodorieren des Toilettenbeckens möglich; In addition to cleaning, a disinfecting and deodorizing of the toilet bowl is possible; letzteres insbesondere über die Abgabe eines Duft- oder Riechstoffes, beispielsweise in Form eines in den Wirkstoff eingebrachten Parfümöls od.dgl.. the latter in particular the delivery of a fragrance or fragrance substance, for example in the form of an introduced in the active ingredient perfume oil or the like ..

Die Abgabevorrichtung weist eine als Ganzes mit 10 bezeichnete Eintrittsstelle für das Spülwasser auf, wobei weder das Spülwasser noch die Toilette selbst in der Zeichnung näher dargestellt sind. The dispensing device has a designated as a whole with 10 entry point for the flushing water, wherein either the rinse water or the toilet itself are illustrated in greater detail in the drawing. Die Abgabevorrichtung weist einen kastenförmigen Vorratsbehälter 12 für die Bevorratung des Wirkstoffes auf. The dispenser comprises a box-shaped reservoir 12 for the storage of the active substance. In Blickrichtung auf die Figuren gesehen und sofern die Abgabevorrichtung die dort gezeigte Raumlage einnimmt, weist der Vorratsbehälter 12 für die Abgabe des Wirkstoffes an seiner unteren, horizontal verlaufenden Abschlußwand 14 Durchtrittsstellen 16 für den Durchtritt des bevorrateten Wirkstoffes auf. In the viewing direction to the figures seen and if the dispensing device occupies the space position shown there, the reservoir 12 for the delivery of the active ingredient on its lower, horizontally extending end wall 14 the passages 16 for the passage of the stored drug on. Wie insbesondere die Fig.4 zeigt, sind die Durchtrittsstellen 16 in der Art von Perforationen in Gruppen von Reihen geordnet innerhalb der unteren Abschlußwand 14 des Vorratsbehälters 12 angebracht. In particular Figure 4 shows that the passages 16 in the manner of perforations in groups of rows are arranged within the lower end wall 14 of the reservoir 12 are attached.

Die Durchtrittsstellen 16 dienen dem möglichen Durchtritt des Wirkstoffes für seine Weiterleitung von dem Vorratsbehälter 12 in eine Abgabekammer 18 mit einer als Ganzes mit 20 bezeichneten Austrittsstelle. The exit points 16 are the possible passage of the active substance for its forwarding from the reservoir 12 into a discharge chamber 18 having a designated as a whole with 20 vent. Wie insbesondere die Fig.7 zeigt, ist der Vorratsbehälter 12 im Betrieb der Abgabevorrichtung gegenüber dem Spülwasser abgeschlossen ausgebildet, so daß die aufgenommene Wirkstoffmenge innerhalb des Vorratsbehälters 12 vor Versumpfen geschützt ist. As particularly shows the Figure 7, the reservoir 12 is formed in the complete operation of the dispenser with respect to the flushing water so that the absorbed quantity of active ingredient is protected within the reservoir 12 prior boggy. Die Austrittsstelle 20 in der Abgabekammer 18 ist Teil eines Abgabesiphons 22. Die Austrittsstelle 20 kann insbesondere vor Inbetriebnahme der Abgabevorrichtung, also beispielsweise im Verkauf befindlich, mit einer Abdeckkappe 24 (vgl. Fig.1) versehen sein. The outlet point 20 in the discharge chamber 18 is part of a Abgabesiphons 22. The outlet 20 may in particular before operation of the dispenser, that is located for example in sales, with a cap 24 (see. Fig.1) may be provided.

Der Vorratsbehälter 12 ist mit einem Abschlußdeckel 26 verschließbar, wobei, sofern die Abgabevorrichtung aus einem Kunststoffmaterial, insbesondere in Spritzgußverfahren verarbeitbarem Polypropylen besteht, der Abschlußdeckel 26, wie in den Figuren gezeigt, mit seinem einen Längsrand verschwenkbarer, einstückiger Bestandteil der sonstigen Abgabevorrichtung ist. The reservoir 12 is closed with a cover plate 26, wherein, provided that the delivery device consists of a plastic material, in particular in injection molding processable polypropylene, the cover plate 26, as shown in the figures with its one longitudinal edge a pivotable, one-piece part of the other dispenser. Der freie Durchtrittsquerschnitt der Durchtrittsstellen 16 in der unteren Abschlußwand 14 des Vorratsbehälters 12 ist in Abhängigkeit von der Viskosität des Wirkstoffes derart bemessen, daß in einem zeitlich vorgebbaren Rahmen der Wirkstoff an die Abgabekammer 18 abgebbar und der Spülwassereintritt in den Vorratsbehälter 12 über die Durchtrittsstellen 16 vermieden ist. The free passage cross-section of the passages 16 in the lower end wall 14 of the reservoir 12 is dimensioned depending on the viscosity of the active substance such that releasably and in a chronologically predeterminable context of the agent to the discharge chamber 18 of the Spülwassereintritt avoided in the reservoir 12 via the passages 16 is. Auf diese Art und Weise kann es auch nicht zu einem Versumpfen des Wirkstoffes innerhalb des Vorratsbehälters 12 durch einen ungewollten Spülwassereintritt über die Durchtrittsstellen 16 kommen. In this way it can not come to a boggy of the active substance within the reservoir 12 by an unwanted Spülwassereintritt via the passages 16 also.

Die Abgabekammer 18 umfaßt zumindest teilweise unter Beibehalten eines Abstandes 27 für die Spülwasserführung den Vorratsbehälter 12 mit ihren Seitenwänden 28, wobei in den einander gegenüberliegenden stirnseitigen Seitenwänden 28 jeweils drei schlitzartige Eintrittsstellen 30 für das Toilettenspülwasser vorhanden sind. The delivery chamber 18 comprises at least partially, while maintaining a clearance 27 for the flushing water to the reservoir 12, with its side walls 28 with three slot-like entry points 30 are available for the toilet flush in the opposing end-face side walls 28th Das untere Ende einer jeden untersten genannten Eintrittsstelle 30 definiert eine in der Fig.3 strichliniert dargestellte Füllstandsgrenze 32 für das Spülwasser innerhalb der Abgabekammer 18, wobei die Füllstandsgrenze 32 oberhalb der jeweiligen Durchtrittsstelle 16 des Vorratsbehälters 12 angeordnet ist. The lower end of each lowermost said entry point 30 defines a filling limit in dashed lines shown in Figure 3 for the rinse water 32 within the delivery chamber 18, wherein the level limit 32 is arranged above the respective passage point 16 of the reservoir 12th In Blickrichtung auf die Fig.3 gesehen ist dabei die zuunterst angeordnete Eintrittsstelle der Dreiergruppen an Eintrittsstellen 30 durch den äußerst links dargestellten Schlitz gebildet. the lowermost point of entry disposed of triplets at entry point 30 by the utmost left-shown slit is viewed in the direction looking at Figure 3 is formed.

Zur Bildung des Spülwasser führenden Abstandes 27 zwischen Vorratsbehälter 12 und Abgabekammer 18 sind innerhalb der Abgabekammer 18 Auflage- und Abstützstege 34 gebildet, die mit ihrer dem Vorratsbehälter 12 zugewandten Seite diesen abstützen und innerhalb der Abgabevorrichtung aufnehmen. To form the rinse water leading distance 27 between reservoir 12 and discharge chamber 18 and support webs 18 Pad 34 are formed within the discharge chamber, which support these with its side facing the reservoir 12 facing side and absorb within the dispenser. Dabei ist zur Deckelseite hin ein bündiger oberer Abschluß von Vorratsbehälter 12 und Abgabekammer 18 gebildet, wobei, wie dies insbesondere die Fig.2 zeigt, auf einer Seite der Abgabevorrichtung die Abschlußwände von Vorratsbehälter 12 und Abgabekammer 18 aneinanderliegen. In this case, the lid side a flush top end of reservoir 12 and discharge chamber 18 is formed, as shown in particular shows the Figure 2, adjacent to each other on one side of the dispenser, the end walls of the reservoir 12 and discharge chamber eighteenth Auf diese Art und Weise ist eine lösbare Verbindung des Vorratsbehälters 12 von der eigentlichen Abgabevorrichtung möglich, so daß dieser gegebenenfalls zu Reinigungs- und Nachfüllzwecken auch aus der Abgabevorrichtung, sofern dies notwendig sein sollte, herausnehmbar in dieser angeordnet ist. In this way, a releasable connection of the reservoir 12 from the actual dispensing device is possible, so that the latter, if necessary, cleaning and Nachfüllzwecken also from the dispenser, should this be necessary, is removably disposed therein. Auch wäre es hiermit möglich, Vorratsbehälter mit Wirkstoff als Nachfülleinrichtung unter Austausch des alten Vorratsbehälters 12 immer wieder neu in die Abgabevorrichtung einzusetzen, die ansonsten innerhalb der Toilettenschüssel für einen Permanentbetrieb verbleiben. it would also become possible, always reseat reservoir with active ingredient as refilling with replacement of the old reservoir 12 into the delivery device, which otherwise remain for a permanent operation within the toilet bowl. Über die Auflage- und Abstützstege 34 ist darüber hinaus die Spülwasserführung innerhalb der Abgabevorrichtung definiert und somit der Spülstrom für die Wirkstoffabgabe entsprechend definiert einstellbar. On the bearing and support webs 34, the flushing water is defined within the dispensing device further and thus the purge flow for the release of active ingredient defined according adjustable.

Wie die Figuren des weiteren zeigen, ist in Blickrichtung auf sie gesehen bei dahingehend unterstellter Einbaulage in die Toilettenschüssel unterhalb des Vorratsbehälters 12 mit seinen Durchtrittsstellen 16 und in die Abgabekammer 18 hineinragend der Abgabesiphon 22 mittig innerhalb der Abgabevorrichtung angeordnet, wobei seine Siphonkammer 36 an die abzugebende Menge an Wirkstoff von ihrer Kammergröße her angepaßt ist und mit diametral einander gegenüberliegenden Seitenschlitzen 38 mit dem Inneren der Abgabekammer 18 fluidführend verbunden. As shown in FIGS Furthermore, in the viewing direction on them seen in the effect imputed mounting position in the toilet bowl below the reservoir 12, with its points of passage 16 and into the discharge chamber 18 of the Abgabesiphon so as to project 22 centrally located within the dispenser, with its Siphonkammer 36 to be delivered to the amount of active ingredient from its chamber size to be adapted and to carry fluid connected to diametrically opposed side slots 38 with the interior of the discharge chamber eighteenth Die beiden einander gegenüberliegenden segmentartigen Seitenschlitze 38 schließen dabei bodenseitig mit der Unterseite der unteren Begrenzungswand 40 der Abgabekammer 18 ab. The two opposing segment-like side slots 38 enclose the bottom side with the underside of the lower boundary wall 40 of the discharge chamber 18 from.

Die Austrittsstelle 20 des Abgabesiphons 22 wiederum ist mit einem axialen Abstand unterhalb dieser unteren Begrenzungswand 40 der Abgabekammer 18 an der Abgabevorrichtung angeordnet. The exit point 20 of the Abgabesiphons 22 in turn is arranged with an axial distance below this lower boundary wall 40 of the discharge chamber 18 to the delivery device. Der Abgabesiphon 22 ist vorzugsweise als eigenständiges Kunststoffbauteil ausgebildet und kann in der Art eines Abschlußdeckels mit Teilen 42 der Abgabekammer 18 verklippt werden. The Abgabesiphon 22 is preferably formed as a separate plastic component and may be verklippt 18 in the manner of an end cover with parts 42 of the dispensing chamber. Insbesondere bilden die hierfür angesprochenen Teile 42 eine Art Ringflansch aus, der auf der Unterseite der unteren Begrenzungswand 40 der Abgabekammer 18 vorsteht. In particular, the purpose mentioned parts 42 form a kind of annular flange which protrudes on the underside of the lower boundary wall 40 of the discharge chamber eighteenth Des weiteren ist die Austrittsstelle 20 aus einem Steigrohr 44 gebildet, das für die Wirkung des Abgabesiphons 22 in die Siphonkammer 36 mit seinem einen freien Ende hineinragt und in Blickrichtung auf die Figuren oder die Einbaulage gesehen oberhalb der Seitenschlitze 38 in die Siphonkammer 36 mündet. Furthermore, the exit point 20 is formed of a riser 44, which above the side slots 38 opens protrudes for the effect of the Abgabesiphons 22 in the Siphonkammer 36 with its one free end and seen in the viewing direction of the figures or the mounting position in the Siphonkammer 36th Das andere freie Ende des Steigrohres 44 für die eigentliche Austrittsstelle 20 ragt unterhalb der Teile 42 in die Umgebung. The other free end of the riser pipe 44 for the actual exit point 20 projects below the parts 42 into the environment.

Der Abschlußdeckel 26 weist an seinen einander gegenüberliegenden Abschlußseiten zwei schlitzartige Eintrittsöffnungen 46 auf für das in die Abgabekammer 18 über den Abstand 27 einzuspeisende Spülwasser. The cover plate 26 has at its opposite end-sides, two slit-like inlet openings 46 for the fed into the discharge chamber 18 via the gap 27 rinse water. Ferner weist der Abschlußdeckel 26 auf seiner Oberseite bügelartige Festlegemittel 48 zum Befestigen der Abgabevorrichtung an den Rand einer Toilettenschüssel (nicht dargestellt) auf. Further, the end cover 26 on its top side bracket-like securing means 48 for securing the dispenser to the rim of a toilet bowl (not shown). Hierfür ist der eingerollte Bügel 48 aufzuspreizen und das freie Ende des Festlegemittels 48 übergreift den Rand der Toilettenschüssel. For this, the rolled bar is spread open 48 and the free end of the fixing means 48 engages over the rim of the toilet bowl. Die dahingehende Anordnung ist bei dahingehenden Abgabevorrichtungen üblich und wird daher nicht noch näher beschrieben. That order is common in the pertinent delivery devices and is therefore not described in more detail. Zum Nachfüllen des Vorratsbehälters 12 mit Wirkstoff kann dieser eine Versorgungsöffnung 50 aufweisen, die in der Art eines Schlüsselschloßsystems nur das Nachfüllen aus Nachfüllbehältnissen erlaubt, deren Abgabeöffnung (nicht dargestellt) der Versorgungsöffnung 50 entspricht, mithin also in der Art einer verbreiterten Abgabedüse ausgebildet sind. To refill the reservoir 12 with active ingredient that may have a supply port 50 that only the refilling of Nachfüllbehältnissen allowed in the manner of a key lock system (not shown) of the supply opening corresponds to the discharge port 50, are consequently thus formed in the manner of a widened discharge nozzle. Die Versorgungsöffnung 50 besteht mithin aus einem Öffnungsschlitz, dessen Schlitzseiten 52 zum einen aus dem Abschlußdeckel 26 und zum anderen aus einer Seitenwand 28 der Abgabekammer gebildet sind. The supply opening 50 is therefore of an opening slit whose slit sides are formed on the one 52 of the end cover 26 and the other from a side wall 28 of the discharge chamber. Dabei ist darauf zu achten, daß der Öffnungsschlitz sich außerhalb des Spülstromes befindet. It should be ensured that the opening slot is outside the purge stream.

Zum besseren Verständnis wird die erfindungsgemäße Abgabevorrichtung anhand ihrer Funktion näher erläutert. To better understand the dispensing device according to the invention is illustrated by their function.
Bei der Erstausrüstung der Abgabevorrichtung ist der Vorratsbehälter 12 mit dem Wirkstoff nicht befüllt; In the original equipment of the dispensing device, the reservoir 12 containing the active substance is not filled; könnte aber auch befüllt sein, beispielsweise indem die Abgabevorrichtung mit wasserlöslichen Verpackungsmaterialien, insbesondere in Form von Folie, verschlossen ist. but could be filled for example by the dispensing device is closed with water-soluble packaging materials, in particular in the form of foil. Es ist aber auch an einen Verkauf der Abgabevorrichtung zusammen mit einem Nachfüllbehältnis als Gebinde gedacht mit der Möglichkeit, vor der ersten Inbetriebnahme die Vorratskammer 12 über das Nachfüllbehältnis zu füllen. But it is together with a refill also thought of a sale of the dispenser as a container with the possibility to fill before the first start, the storage chamber 12 via the refill container. Der Abschlußdeckel 26 wird vorzugsweise über eine Klippverbindung geschlossen und das Innere des Vorratsbehälters 12 ist dann spülwasserfrei gegenüber der Umgebung über den Abschlußdeckel 26 verschlossen. The end cover 26 is preferably closed by a clip connection and the interior of the reservoir 12 is then spülwasserfrei sealed from the environment through the end cover 26th In Abhängigkeit von der gewählten Viskosität des Wirkstoffes und dem freien Durchtrittsquerschnitt der Durchtrittsstellen 16 tropft der Wirkstoff aus dem Vorratsbehälter 12 auf den Boden der Abgabekammer 18. Setzt ein Toilettenspülvorgang ein, dringt Spülwasser, wie beschrieben, in die Abgabekammer 18 ein und löst den Wirkstoff an. In function of the selected viscosity of the active substance and the free passage cross-section of the passages 16 of the active substance from the reservoir 12 18 to the bottom of the dispensing chamber Sets dropwise a Toilettenspülvorgang a, penetrates rinsing water, as described, in the dispensing chamber 18 and disengages the active ingredient , Die dahingehende Wirkstoffflüssigkeit wird dann über die Seitenschlitze 38 in die Siphonkammer 36 eingebracht, die sich in der Art eines Siphons füllt, bis die Wirkstofflösung die Oberkante des Steigrohres 44 erreicht mit der Folge, daß die Siphonkammer 36 von der Wirkstofflösung teilweise befreit wird, die dann über das hohle Steigrohr 44 und die Austrittsstelle 20 in die Umgebung, sprich in die Toilettenschüssel zu Reinigungs- und Beduftungszwecken gelangt. The respective active ingredient fluid is then introduced over the side slots 38 in the Siphonkammer 36, which fills in the manner of a siphon until the drug solution reaches the top of the riser tube 44 with the result that the Siphonkammer is freed 36 of the drug solution in part, then passes through the hollow tubing 44 and the vent 20 into the environment, that is in the toilet bowl for cleaning and Beduftungszwecken.

Die Abgabevorrichtung ist derart ausgelegt sein, daß ein Abgabevorgang an Wirkstoff in die Toilettenschüssel erst dann im Sinne eines retardierenden Momentes erfolgt, wenn der Spülvorgang fast abgeschlossen ist und der Toilettenbenutzer dieselbe verlassen hat. The dispensing device is to be designed such that a delivery operation of the active ingredient takes place only in the toilet bowl in the sense of retarding torque when the rinsing process is almost completed and the toilet user has left the same. Nach dem angesprochenen Spülvorgang befüllt sich wiederum die Abgabekammer 18 mit dem Wirkstoff für einen weiteren nachfolgenden Spülvorgang. After rinsing addressed in turn the discharge chamber 18 is filled with the drug for a further subsequent rinsing. Eine Abgabe des Wirkstoffes erfolgt mithin in definierten Portionen gleicher Konzentration über die Austrittsstelle 20. Findet beispielsweise urlaubsbedingt eine längere Benutzung der Toilette nicht statt, so daß es auch nicht zu einem Spülvorgang kommt, füllt sich die Siphonkammer 36 ausschließlich mit dem Wirkstoff ohne Spülwasser mit der Folge, daß der Wirkstoff in reiner Form an die Toilette über die Austrittsstelle 20 abgegeben wird. A release of the drug takes place therefore in defined portions of the same concentration above the exit point 20 finds, for example, to holiday longer using the toilet does not take place so that it does not come to a rinsing process, the Siphonkammer 36 filled exclusively with the agent without rinsing with consequence that the active ingredient in a pure form is delivered to the toilet above the exit point twentieth Dies ist insofern vorteilhaft, als es dann zu einer Beduftung der Toilettenschüssel und des Raumes kommt, um derart unangenehmen Gerüchen, die auch bei Nichtbenutzung einer Toilette entstehen, entgegenwirken zu können. This is advantageous in that it then comes to a fragrancing the toilet bowl and the space in order to counteract such unpleasant odors which arise also when not in use a toilet. Da ein Versumpfen des Wirkstoffes ausgeschlossen ist, werden auch nicht ungewollt innerhalb des Wirkstoffes seine waschaktiven Substanzen durch Wasser ersetzt, was die Wirkstoffkonzentration ansonsten beeinträchtigt. Since a boggy of the drug is excluded, also unexpectedly switched within the agent his cleansing substances by water that would otherwise interfere with the drug concentration. Da die Abgabevorrichtung, wie gezeigt, keine versteckten Ecken und Kanten aufweist und im wesentlichen durchgehend kastenförmig ausgebildet ist, sind auch keine Möglichkeiten für eine ungewollte, unangenehme Rückstandsbildung gegeben. Since the dispensing device as shown, having no hidden corners and edges and substantially continuous box-shaped, and no opportunities for unwanted and unpleasant residue formation are given. In die Abgabekammer 12 kann auch eine Abgabekartusche für den Wirkstoff eingesetzt werden, die, sofern sie verbraucht ist, gegen eine neue Kartusche in Form von Nachfüllbehältnissen austauschbar ist. In the discharge chamber 12 and a dispensing cartridge for the active substance can be used, which, when consumed, can be exchanged for a new cartridge in the form of Nachfüllbehältnissen.

Im folgenden werden noch zwei geänderte Ausführungsformen der vorbeschriebenen Abgabevorrichtung anhand der Fig. 8 bis 10 bzw. 11 bis 13 näher erläutert, wobei für dieselben Bauteile bei den geänderten Ausführungsformen dieselben Bezugszeichen verwendet werden wie bei der vorstehend beschriebenen Ausführungsform einer Abgabevorrichtung. In the following two modified embodiments of the above-described dispenser on the basis of Figs. 8 to 10 and 11, explained in more detail to 13, being used for the same components in the modified embodiments, the same reference numerals as in the above described embodiment of a dispensing device. Die bisher zu den Baukomponenten getroffenen Aussagen gelten mithin auch für die geänderten Ausführungsformen. The statements taken so far to the building components are therefore also for the modified embodiments. Diese werden mithin nur noch insofern erläutert, als sie sich wesentlich von der vorstehend beschriebenen Ausführungsform unterscheiden. These are therefore described only insofar as they differ significantly from the embodiment described above.

Bei der weiteren Ausführungsform nach den Fig.8 bis 10 ist der Vorratsbehälter 12 über eine mittig angeordnete, durchgehende und fluidundurchlässige Trennwand 54 in zwei etwa gleich große Einzelkammern 56 unterteilt, die wiederum nach unten hin in Richtung zum Abgabesiphon 22 zur Bildung der Durchtrittsstellen 16 perforiert sind. In the further embodiment according to Figure 8 to 10 of the reservoir 12 is divided by a centrally disposed, continuous and fluid-tight partition 54 into two approximately equal individual chambers 56, the perforated turn downward in the direction of the Abgabesiphon 22 for forming of the passages 16 are. Damit lassen sich verschieden wirkende Flüssigkeiten oder Reinigungsgels in die gemeinsame Abgabekammer 18 vor dem Abgabesiphon 22 abgeben und derart kombiniert miteinander für einen Reinigungs- und/oder Desinfektionsvorgang innerhalb der Toilettenschüssel einsetzen. Thus different liquids or cleansing gel acting blank 18 before the Write Abgabesiphon 22 and use such combined for a cleaning and / or disinfection process within the toilet bowl into the common discharge chamber. Durch in der Größe unterschiedlich ausgebildete Austrittsöffnungen in Form der Durchtrittsstellen 16 für jede Einzelkammer 56 ist es möglich, ebenso wie durch unterschiedlich gewählte Viskositäten der beiden zu dosierenden Flüssigkeiten oder Reinigungsgels das Verhältnis der Abgabemengen der beiden Wirkstoffzubereitungen zu variieren. By differently formed in size outlet openings in the form of the passages 16 for each single chamber 56, it is possible, as well as by differently selected viscosities of the two liquids to be metered or cleansing gel to vary the ratio of the discharge quantities of the two preparations of active compound. Auch ist es möglich, durch eine Verschiebung der Trennwand 54 in die eine oder andere Richtung von dem Wirkstoff, von dem eine höhere Abgabemenge notwendig ist, mehr zu bevorraten als von der, die weniger dosiert eingesetzt werden soll. It is also possible, by displacement of the partition wall 54 in the one or other direction of the active ingredient, from which a higher discharge amount is necessary to stock more than from that which is to be used less dosed. Neben einer Aufteilung in zwei Einzelkammern 56 gemäß der Darstellung nach den Fig. 8 bis 10 läßt sich auch eine weitergehende Kammeraufteilung (nicht dargestellt) realisieren. Besides a division into two separate chambers 56, as shown in FIGS. 8 to 10 and a further chamber dividing can be realized (not shown). In jedem Fall ist auch bei dieser Ausführungsform jede Einzelkammer 56 insbesondere durch den Abschlußdeckel 26 vor unbeabsichtigtem Eintritt des Spülwassers gesichert. In any case, each individual chamber 56 is secured in particular by the end cover 26 against inadvertent entry of the rinsing water in this embodiment.

Bei der weiteren geänderten Ausführungsform nach den Fig. 11 bis 13 ist neben dem Vorratsbehälter 12 angeordnet und außerhalb desselben innerhalb der Abgabevorrichtung eine weitere Aufnahmekammer 58 vorhanden, in der ein fester Wirkstoff, beispielsweise in Tablettenform, als Reinigungsblock oder als WC-Stein bevorratbar ist. In the further modified embodiment according to FIGS. 11 to 13 is adjacent to the reservoir 12 arranged and provided outside thereof within the dispensing device a further receiving chamber 58, in which a solid active ingredient, for example in tablet form, as a cleaning block or as a toilet block is bevorratbar. Die dahingehende Aufnahmekammer 58 weist dabei eine Zutrittsstelle 60 für das Spülwasser auf sowie eine Abgabestelle 62 für den durch das Spülwasser angelösten Wirkstoff an den Abgabesiphon 22. Aufgrund dieser Anordnung ist es möglich, feste Wirkstoffe mit flüssigen oder mit Reinigungsgels zu kombinieren, wobei bei einer nicht dargestellten Ausführungsform der Vorratsbehälter 12 wiederum in mehrere Einzelkammern unterteilt sein kann. The respective receiving chamber 58 in this case has an access point 60 for the rinsing water as well as a delivery station 62 for the partially dissolved by the flushing water agent to the Abgabesiphon 22. Due to this arrangement, it is possible to combine solid active ingredients with liquid or cleansing gel, and not at a 12 in turn may be divided into several individual chambers embodiment of the reservoir shown. So ist es beispielsweise möglich, eine Tablette mit Natriumdichlorisocyanurat oder halogenierte Hydantoine als bleichende und desinfizierende Komponente mit einer flüssigen Phase mit Duftstoff und Tensid zu mischen. So it is for example possible to mix a tablet containing sodium dichloroisocyanurate or halogenated hydantoins as bleaching and disinfecting component with a liquid phase with perfume and surfactant. Herkömmlich hergestellte Toileten-Duftsteine können derart mit einem flüssigen Duft- oder Schaumbooster aufgewertet werden. Conventionally manufactured Toileten fragrance stones can be so enhanced with a liquid fragrance or foam boosters. Die weitere Aufnahmekammer 58 kann selbst wiederum unterteilt sein (nicht dargestellt) und verschiedene Wirkstoffe in Tablettenform od.dgl. The more accommodating chamber 58 can in turn be subdivided (not shown) and various drugs in tablet form or the like. bevorraten. stockpile. Bei der Ausführungsform nach den Fig.11 bis 13 ist jedenfalls die weitere Aufnahmekammer 58 bodenseitig über einen Trennsteg 64 geteilt. In the embodiment according to Figure 11 to 13, the additional receiving chamber 58 is in any case the bottom side divided by a separating web 64th Das über die Zutrittsstelle 60 einlaufende Spülwasser im Betrieb der Abgabevorrichtung löst den bevorrateten festen Wirkstoff in der weiteren Aufnahmekammer 58 an und über die raumartige Abgabestelle 62 geteilt durch den Trennsteg 64 erfolgt die Abgabe an den Abgabesiphon 22 und über diesen in die Toilettenschüssel. The incoming via the access point 60 flush water during operation of the delivery device releases the stockpiled solid active ingredient in the additional receiving chamber 58 and via the space-like dispensing point 62 divided by the separating web 64 is carried delivery to the Abgabesiphon 22 and via this into the toilet bowl.

Die vorstehend beschriebenen Ausführungsformen machen deutlich, daß sich mit der erfindungsgemäßen Abgabevorrichtung eine Vielzahl von Reinigungs-, Desinfektions- und Beduftungsaufgaben lösen lassen, ohne daß es zu einem nachteiligen Abgabeverhalten, beispielsweise zu einem Versumpfen der Wirkstoffe od.dgl., kommen könnte. The embodiments described above make it clear that can resolve a variety of cleaning, disinfecting and Beduftungsaufgaben with the inventive dispensing device without there could be an adverse release behavior, for example, a boggy or the like of the active substances.,.

Claims (11)

  1. Abgabevorrichtung für die Abgabe mindestens eines Wirkstoffes, insbesondere in Form einer Reinigungsflüssigkeit oder eines Reinigungsgels, in ein Toilettenbecken mit einer Eintrittsstelle (10) für das Spülwasser und mit einem Vorratsbehälter (12) für den Wirkstoff, der für die Abgabe desselben mindestens eine Durchtrittsstelle (16) aufweist, die den Wirkstoff an eine Abgabekammer (18) mit einer Austrittsstelle (20) weitergibt, dadurch gekennzeichnet , daß der Vorratsbehälter (12) im Betrieb der Abgabevorrichtung gegen über dem Spülwasser abgeschlossen ausgebildet ist und daß die Austrittsstelle (20) in der Abgabekammer (18) Teil eines Abgabesiphons (22) ist. Dispensing device for dispensing at least one active substance, in particular in the form of a cleaning liquid or a cleaning gel, in a toilet bowl having an entry point (10) for the flushing water and a storage container (12) for the active substance, the same for the delivery of at least one passage point (16 ) which is the active ingredient (a discharge chamber 18) (with an exit point 20) passes, characterized in that the reservoir (12) is completed in the operation of the dispenser with respect to the rinse water, and that the exit point (20) in the discharge chamber (18) is part of a Abgabesiphons (22).
  2. Abgabevorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Vorratsbehälter (12) über mindestens eine Trennwand (54) in mindestens zwei Einzelkammern (56) unterteilt ist, in denen unterschiedliche Wirkstoffe bevorratbar sind. A dispenser according to claim 1, characterized in that the reservoir (12) via at least one partition (54) into at least two individual chambers (56) is divided, in which different active substances are bevorratbar.
  3. Abgabevorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Vorratsbehälter (12) in der Art eines mit einem Abschlußdeckel (26) verschließbaren Kastens ausgebildet ist, an dessen Unterseite, insbesondere an seiner unteren Abschlußwand (14), eine Vielzahl von Durchtrittsstellen (16) angeordnet ist, deren freier Durchtrittsquerschnitt in Abhängigkeit von der Viskosität des Wirkstoffes derart bemessen ist, daß in einem zeitlich vorgebbaren Rahmen der Wirkstoff an die Abgabekammer (18) abgebbar und der Spülwassereintritt in den Vorratsbehälter (12) über die Durchtrittsstellen (16) vermieden ist. A dispenser according to claim 1 or 2, characterized in that the reservoir (12) in the manner of a closure cover (26) closable box is formed on the underside thereof, particularly at its lower end wall (14), a plurality of the passages (16 ) is arranged, the free passage cross-section is dimensioned as a function of the viscosity of the active substance such that (at the delivery chamber 18) is dispensable and the Spülwassereintritt into the reservoir (12) via the passage points (16) are avoided in a chronologically predeterminable framework of the active ingredient ,
  4. Abgabevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Abgabekammer (18) zumindest teilweise unter Beibehalten eines Abstandes (27) für die Spülwasserführung den Vorratsbehälter (12) mit ihren Seitenwänden (28) umfaßt und daß zumindest in einem Teil dieser Seitenwände (28) Eintrittsstellen (30) für das Spülwasser vorhanden sind. A dispenser according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the delivery chamber (18) at least partially while maintaining a distance (27) for the flushing water comprises the reservoir (12) with its side walls (28) and that at least in a part of these side walls (28) entry points (30) are available for the rinse water.
  5. Abgabevorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß das untere Ende einer jeden unteren Eintrittsstelle (30) unter Definieren einer Füllstandsgrenze (32) für das Spülwasser innerhalb der Abgabekammer (18) oberhalb der jeweiligen Durchtrittsstelle (16) des Vorratsbehälters (12) angeordnet ist. A dispenser according to claim 4, characterized in that the lower end of each lower entry point (30) defining a filling level limit (32) for the flushing water inside the dispensing chamber (18) above the respective transfer area (16) of the reservoir (12) is arranged.
  6. Abgabevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß unterhalb des Vorratsbehälters (12) mit seiner jeweiligen Durchtrittsstelle (16) und in die Abgabekammer (18) hineinragend der Abgabesiphon (22) angeordnet ist, dessen Siphonkammer (36) an die abzugebende Menge an Wirkstoff von ihrer Größe her angepaßt ist. A dispenser according to any one of claims 1 to 5, characterized in that below the storage container (12) with its respective passage point (16) and into the discharge chamber (18) of Abgabesiphon (22) so as to project is arranged, the Siphonkammer (36) to be delivered to the Volume is adjusted to active substance of their size.
  7. Abgabevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Austrittsstelle (20) des Abgabesiphons (22) unterhalb der unteren Begrenzungswand (40) der Abgabekammer (18) angeordnet ist. Dispenser according to one of claims 1 to 6, characterized in that the exit point (20) of the Abgabesiphons (22) below the lower boundary wall (40) of the dispensing chamber (18) is arranged.
  8. Abgabevorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Abschlußdeckel (26) Eintrittsöffnungen (46) für das in die Abgabekammer (18) einzuspeisende Spülwasser aufweist und daß der Abschlußdeckel (26) mit Festlegemitteln (48) zum Befestigen der Abgabevorrichtung an einer Toilettenschüssel versehen ist. Dispenser according to one of claims 3 to 7, characterized in that the cover plate (26) has inlet openings (46) for in the discharge chamber (18) to be fed rinse water, and that the end cover (26) with fixing means (48) for fastening the dispenser to a toilet bowl is provided.
  9. Abgabevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß zum Nachfüllen des Vorratsbehälters (12) mit Wirkstoff dieser eine Versorgungsöffnung (50) aufweist, die in der Art eines Schlüssel-Schloßsystems nur das Nachfüllen aus Nachfüllbehältnissen erlaubt, deren Abgabeöffnung der Versorgungsöffnung (50) entspricht. A dispenser according to any one of claims 1 to 8, characterized in that for refilling the reservoir (12) with active ingredient of a supply opening (50) that only allows the refilling of Nachfüllbehältnissen in the manner of a key and lock system (whose discharge opening of the supply port 50) corresponds.
  10. Abgabevorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Versorgungsöffnung (50) aus einem Öffnungsschlitz gebildet ist, dessen Schlitzseiten (52) zum einen aus dem Abschlußdeckel (26) und zum anderen aus einer Seitenwand (28) der Abgabekammer (18) gebildet sind. A dispenser according to claim 9, characterized in that the supply opening (50) is formed of an opening slit whose slit sides (52) on the one hand from the end cover (26) and on the other hand a side wall (28) of the discharge chamber (18) are formed.
  11. Abgabevorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß neben dem Vorratsbehälter (12) und außerhalb desselben mindestens eine weitere Aufnahmekammer (58) vorhanden ist, in der ein fester Wirkstoff bevorratbar ist und daß die Aufnahmekammer (58) eine Zutrittsstelle (60) für das Spülwasser und eine Abgabestelle (62) an den Abgabesiphon (22) aufweist. A dispenser according to any one of claims 1 to 10, characterized in that next to the reservoir (12) and provided outside thereof at least one further receiving chamber (58), in which a solid active substance is bevorratbar and that the receiving chamber (58) an access point (60 ) for the flushing water and a discharge location (62) to the Abgabesiphon (22).
EP20000100895 1999-09-23 2000-01-18 Device for dispensing an active substance Not-in-force EP1087067B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19945598 1999-09-23
DE1999145598 DE19945598B4 (en) 1999-09-23 1999-09-23 Delivery device for the delivery of an active ingredient

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE20023677U DE20023677U1 (en) 1999-09-23 2000-01-18 Cleaning medium dispenser for washbasin has supply chamber for cleaning medium sealed from rinsing water and communicating with dispensing chamber with siphon delivery opening

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1087067A1 true EP1087067A1 (en) 2001-03-28
EP1087067B1 EP1087067B1 (en) 2005-10-26

Family

ID=7923031

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20000100895 Not-in-force EP1087067B1 (en) 1999-09-23 2000-01-18 Device for dispensing an active substance

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP1087067B1 (en)
AT (1) AT307932T (en)
DE (3) DE19945598B4 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002064898A1 (en) * 2001-02-09 2002-08-22 Jeyes Group Limited Lavatory cleansing devices
WO2003054311A1 (en) * 2001-12-20 2003-07-03 Jeyes Deutschland Gmbh Device for feeding a liquid active ingredient into flushing water
US6662380B1 (en) 2002-08-29 2003-12-16 S.C. Johnson & Son, Inc. Dual action toilet rim mounted toilet bowl cleaner
EP1405956A2 (en) * 2002-10-01 2004-04-07 Skot S.A. Chemical Products Unit for dispensing a liquid into a toilet bowl
WO2004084697A1 (en) * 2003-03-27 2004-10-07 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Device for dispensing at least one water-soluble active substance onto a cleaning brush
WO2004092493A1 (en) * 2003-04-15 2004-10-28 Re.Le.Vi.-S.P.A. Liquid active substance dispenser for w.c. bowl
WO2007010311A1 (en) * 2005-07-15 2007-01-25 Csonka Matyas External located device for feeding liquids
WO2009086948A1 (en) * 2008-01-08 2009-07-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Dispenser device for dispensing at least one active agent fluid into the rinsing water of a toilet bowl and for air freshening the environment

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN106413495A (en) 2014-05-27 2017-02-15 As知识产权控股有限公司 Sanitaryware cleaning system

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4168551A (en) * 1978-04-24 1979-09-25 Globol-Werk Gmbh Toilet flush water colorizer
US4555819A (en) * 1982-08-26 1985-12-03 Reckitt & Colman S.A. Holder for cleaning and/or colorant products intended to be hooked from the edge of a WC bowl
EP0222607A2 (en) * 1985-11-09 1987-05-20 Reckitt And Colman Products Limited Fluid dispenser
EP0878586A2 (en) * 1997-05-15 1998-11-18 Buck-Chemie GmbH & Co. Toilet bowl dispenser
EP0828902B1 (en) 1995-06-01 1999-06-02 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Wc holder for liquid or paste active agent preparations

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2555253A1 (en) * 1983-11-18 1985-05-24 Kamlay Serge Device for dispensing an air-petrol mixture by diffraction, and its use for supplying an internal combustion engine
FR2555216B1 (en) * 1983-11-23 1986-03-28 Oreal product support, including dye, intended to be hung on the rim of a toilet bowl

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4168551A (en) * 1978-04-24 1979-09-25 Globol-Werk Gmbh Toilet flush water colorizer
US4555819A (en) * 1982-08-26 1985-12-03 Reckitt & Colman S.A. Holder for cleaning and/or colorant products intended to be hooked from the edge of a WC bowl
EP0222607A2 (en) * 1985-11-09 1987-05-20 Reckitt And Colman Products Limited Fluid dispenser
EP0828902B1 (en) 1995-06-01 1999-06-02 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Wc holder for liquid or paste active agent preparations
EP0878586A2 (en) * 1997-05-15 1998-11-18 Buck-Chemie GmbH & Co. Toilet bowl dispenser

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002064898A1 (en) * 2001-02-09 2002-08-22 Jeyes Group Limited Lavatory cleansing devices
WO2003054311A1 (en) * 2001-12-20 2003-07-03 Jeyes Deutschland Gmbh Device for feeding a liquid active ingredient into flushing water
US6662380B1 (en) 2002-08-29 2003-12-16 S.C. Johnson & Son, Inc. Dual action toilet rim mounted toilet bowl cleaner
US6854136B2 (en) 2002-08-29 2005-02-15 S. C. Johnson & Son, Inc. Dual action toilet rim mounted toilet bowl cleaner
EP1405956A2 (en) * 2002-10-01 2004-04-07 Skot S.A. Chemical Products Unit for dispensing a liquid into a toilet bowl
EP1405956A3 (en) * 2002-10-01 2004-04-21 Skot S.A. Chemical Products Unit for dispensing a liquid into a toilet bowl
WO2004084697A1 (en) * 2003-03-27 2004-10-07 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Device for dispensing at least one water-soluble active substance onto a cleaning brush
WO2004092493A1 (en) * 2003-04-15 2004-10-28 Re.Le.Vi.-S.P.A. Liquid active substance dispenser for w.c. bowl
WO2007010311A1 (en) * 2005-07-15 2007-01-25 Csonka Matyas External located device for feeding liquids
WO2009086948A1 (en) * 2008-01-08 2009-07-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Dispenser device for dispensing at least one active agent fluid into the rinsing water of a toilet bowl and for air freshening the environment

Also Published As

Publication number Publication date
AT307932T (en) 2005-11-15
DE19945598B4 (en) 2008-03-13
EP1087067B1 (en) 2005-10-26
DE50011426D1 (en) 2005-12-01
DE20023677U1 (en) 2005-06-09
DE19945598A1 (en) 2001-04-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1032471B1 (en) Device for sequential discharge of flowable reagents
DE69825641T2 (en) dishwasher
ES2206080T3 (en) Device for the discharge of active substance fluids into the flushing liquid inside a toilet bowl.
DE60119040T2 (en) Device for packaging and applying a cosmetic product, in particular
DE60111041T3 (en) Refillable dispensers for towels
DE69926134T2 (en) A method for aerosol spraying liquid fragrances
DE60017028T3 (en) Dual function dispenser
CA2634384C (en) Cageless lavatory dispensing device comprising a compressed solid block comprising titanium dioxide
US8051503B2 (en) Dispensing device
US20050014668A1 (en) Containers
DE3225292C2 (en)
DE19628172B4 (en) Dispenser for liquids, in particular liquid soap
EP2335521A1 (en) Brush, in particular a toothbrush
EP1200664B2 (en) Device for receiving and dispensing an active composition in a dosed manner into a washing machine, a linen drier or a dishwasher
DE60110572T2 (en) detergent dispenser
DE602004002966T2 (en) nozzle
DE69434207T2 (en) Device to apply multiple drug gets into the eye, without mixing in
US7234175B2 (en) Lavatory cleansing devices
DE19934593C2 (en) Device for receiving and metered delivery of at least one active composition into a washing machine, a tumble dryer or a dishwasher
CH663154A5 (en) Substitute for smoking were for nasal administration.
EP2430136B1 (en) Spherical toilet cleaner blocks, method for the production thereof, and cleaning holder comprising spherical toilet cleaner blocks
DE60302850T2 (en) Applicator having at least two separately stored products
HU219656B (en) WC basket liquid or paste-form drug compositions and a method and kit for dispensing thereof
DE102009027127B3 (en) Automatic controlled washing machine with a detergent dispensing
DE60015005T2 (en) Cleaning and freshening unit for hanging on the edge of a toilet bowl

Legal Events

Date Code Title Description
AX Request for extension of the european patent to

Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

17P Request for examination filed

Effective date: 20010412

AKX Payment of designation fees

Free format text: AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

17Q First examination report

Effective date: 20040510

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20051026

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20051026

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REF Corresponds to:

Ref document number: 50011426

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20051201

Kind code of ref document: P

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20060118

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20060126

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20060126

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20060126

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20060131

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20060131

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20060131

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20060131

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20060131

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20060206

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20060119

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20060327

NLV1 Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
ET Fr: translation filed
REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

26N No opposition filed

Effective date: 20060727

BERE Be: lapsed

Owner name: BUCK-CHEMIE G.M.B.H. .

Effective date: 20060131

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: IE

Payment date: 20080111

Year of fee payment: 9

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20051026

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: MM4A

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090119

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: FR

Payment date: 20110128

Year of fee payment: 12

Ref country code: IT

Payment date: 20110118

Year of fee payment: 12

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: GB

Payment date: 20110112

Year of fee payment: 12

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20120118

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20120928

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120118

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120118

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20120131

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20130131

Year of fee payment: 14

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 50011426

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 50011426

Country of ref document: DE

Effective date: 20140801

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20140801